Page 1

Schulstadt Wunsiedel

Ausgabe 76

Februar 2014

1. Februar 2014

ANZEIGE ... günstige Mietwagen gibt es bei:

der

WUNSIEDLER Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

Reparaturen und Service für alle Fahrzeugmarken.

24-Stunden Unfall-Notruf-Nummer Egal wann, wir helfen Ihnen zu jeder Zeit weiter: +49 (0) 92 32 / 99 79 – 18

autohaus engel gmbh hofer straße 45 . 95632 wunsiedel tel. 0 92 32 / 99 79 - 0 www.autohaus-engel.de kontakt@autohaus-engel.de


INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS

ab

21

3

Neues aus dem Rathaus

23

Großtagespflege im Mehrgenerationenhaus

24

Luisenburg 2014: Große Namen

Serie: Wunsiedels Schulen - Teil 1

IMPRESSUM Herausgeber:

IMPRESSUM

Das nächste

Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

Stadt Wunsiedel,Marktplatz 6,95632 Wunsiedel, Tel.: 09232 602-0, E-Mail: derwunsiedler@wunsiedel.de Verantwortlich für den Inhalt: Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck Anzeigen (verantw.) Druck- und Werbezentrum Selb, Rainer Zörntlein Druck: Beer Druck GmbH, Wunsiedel Erscheinungsweise: In der Regel am ersten Samstag im Monat Titelfoto: Wirtschaftsschule Wunsiedel

IHRE ANSPRECHPARTNER: Amtlicher Teil:

Inge Schuster

erscheint am 1. März 2014.

Redaktion:

Dieter Czerner

Anzeigen- und Redaktionsschluss: 19. Februar 2014

Anzeigen:

Tommaso Ciccarelli

E-Mail: derwunsiedler@wunsiedel.de Tel.: 09232 602-105 E-Mail: redaktion@derwunsiedler.de Tel.: 09232 1685 E-Mail: derwunsiedler@t-online.de oder druckzentrum@aol.com Tel.: 09287 2163 oder 0163 8292705 Fax: 09287 3116

Auslagestellen des Amtsblatts Wunsiedel: Simon Beinrucker

Th. Heuss Str. 19 – 95632 Wunsiedel Tel. 09232 / 91 98 40 mob. 0176 - 410 601 90

Baumschnitt – Gartengestaltung – Pflege – Pflasterarbeiten Arbeiten vom Fachmann zu fairen Preisen.

Der WUNSIEDLER liegt wegen der großen Nachfrage in begrenzter Stückzahl und etwas zeitversetzt ebenfalls aus in Bad Alexandersbad: Sparkasse, Haus des Gastes Nagel: Sparkasse, Edeka-Markt, Apotheke Röslau: Bäckerei Küspert, Sparkasse Tröstau: Sparkasse, Neukauf Thiersheim: Sparkasse, VR-Bank, Edeka-Markt Weißenstadt: Kulturamt, Kur-Hotel am See, VR-Bank Wunsiedel: E-Center Enders

Sch'ffel

Karl-Sand-Straße 2 | Wunsiedel | Tel.: 09232 915642 0 | www.bauerwpg.de

2

Der Wunsiedler

TV, Sat, Telecom, PC, Elektro, Servicewerkstatt 95632 Wunsiedel, Kemnather Strasse 66 Tel. 09232 91226, Fax 09232 91228 E-Mail: ep.schoeffel@freenet.de

Februar 2014


Amtliche Mitteilungen

Editorial Liebe Wunsiedlerinnen, liebe Wunsiedler, liebe Gäste, viele Ereignisse und Diskussionen der letzten Tage und Wochen drehen sich um den Standort Wunsiedel. Wenn es um den Standort Wunsiedel geht, dann geht es immer auch um Wettbewerb der Städte und Gemeinden untereinander. Wo ist der beste Wirtschaftsstandort, wo ist der beste Familienstandort – wo lässt es sich für Familien am besten leben?

profitieren. Zum einen rundet die Großtagespflege der Tagesmuttis das Betreuungsangebot für Kinder jeden Alters insofern ab, als in dieser neuen Einrichtung der ganze Tag (24 Stunden) und auch das Wochenende mit abgedeckt wird.

Ein ganz wichtiges Thema ist aktuell die Hortbetreuung in Wunsiedel. Analog dem Ansteigen der Krippenplätze in der Vergangenheit, steigt der Bedarf nach Hortplätzen ständig. Im Kinderhaus Sternenzelt haben wir deshalb im September 2013 einen Container für 20 Hortkinder aufgestellt, um den aufgetretenen Engpass zu überbrücken. Im Maxi-Kindergarten gibt es für kommenden September einen deutlichen Engpass. Deshalb hat sich der Stadtrat in der Januarsitzung daEin ganz wichtiges Thema für Familien ist die Schulversorgung und die Befür entschieden, dass das Anwesen Ludwigstraße 80, das in unmittreuungsmöglichkeiten für die Kinder (und zwar von der Krippe bis telbarer Nähe des Maxi-Kindergartens befindliche ehemalige Schüzum Hort). Genau zu diesen Bereichen tut sich bei uns einiges. lerheim, zum Hort umgebaut wird. Diese Arbeiten werden spätestens zu Ostern beginnen, damit zum Winter die Räume dort bezugsfertig Nach drei Jahren Bauzeit ist die „Kaffeemühle“ komplett saniert. Der werden. Erneut eine deutliche Stärkung der Familienfreundlichkeit in Landkreis hat sich dazu entschlossen, die Wirtschaftsschule, die ja Wunsiedel. dort untergebracht ist, komplett zu sanieren. Alle dürfen wir schon gespannt sein, was wir am 22.02.2014 zum Tag der offenen Tür alles se- Erfreuliche Signale gibt es auch von einer ganz neuen Schule in Wunsiedel, nämlich der Landesjagdschule, die rd. 10 Jahre hier ansässig hen können. ist. Der Bayer. Landesjagdverband will diese Schule wegen der beGut vorankommen die Arbeiten in unserer Grundschule und in der sonders guten Voraussetzungen hier in Wunsiedel zu einer Jagdakastädt. Dreifachturnhalle. Es freut mich außerordentlich, dass sowohl demie weiterentwickeln. Diese Entwicklung zeigt, dass es absolut richdie Kinder als auch die Lehrer nach wie vor voll des Lobes für die er- tig war, dass wir uns vor rd. 10 Jahren intensiv darum bemüht haben, richtete Containerschule sind. Immerhin wurde damit die Vorausset- dass diese Schule am Standort Wunsiedel entsteht. Und natürlich werzung geleistet, dass die Kinder gleichwertigen Unterricht wie in der den wir diese Weiterentwicklung, die im Wesentlichen am KathariSchule bekommen, was natürlich für die 4. Klassen der Grundschule nenberg stattfinden wird, und somit unseren Hausberg noch weiter besonders wichtig ist, weil es sich mit den Zeugnissen der 4. Klasse aufwerten wird, wieder unterstützen. entscheidet, in welche weiterführende Schule die Kinder gehen können. Liebe Wunsiedler, wollen wir hoffen, dass wir nun noch ein paar schöne Wintertage erleben. Ganz erfreulich ist aber auch, dass sich die Mittelschule in Wunsiedel aufmacht eine besondere Anerkennung als Medienschule zu errei- In diesem Sinne verbleibe ich mit herzlichen Grüßen aus dem Rathaus chen. Im Sommer wird es soweit sein. Vielleicht auch ein Grund mehr, Ihr sich für diese Schule zu entscheiden. Dazu kommt, dass an unserer Mittelschule im September 2014 der neue Zweig 9 + 2 beginnt. In Zusammenarbeit mit der Realschule wird es dann möglich sein, in zwei weiteren Schuljahren nach der 9. Klasse den Abschluss der Mittleren Reife auf Realschulniveau zu erreichen. Wieder ein Stück mehr Flexibilisierung. Wenn im Frühjahr die Baustelle unseres neuen Mehrgenerationen- Karl-Willi Beck hauses in der Breiten Straße abschließt, werden wieder die Familien Erster Bürgermeister

Aus dem Rathaus Kommunalwahlen am 16. März 2014 Folgende amtliche Bekanntmachungen hängen an den Amtstafeln • aus: •

Die Bekanntmachungen über die eingereichten Wahlvorschläge für die Wahl des ersten Bürgermeisters und des Stadtrates sind • vom 24.01. bis 04.02.2014 an den Amtstafeln angeschlagen.

Die Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des ersten Bürgermeisters und des Stadtrates wird spätestens ab dem 18.02. bis 17.03.2014 an den Amtstafeln angeschlagen. Die Bekanntmachung über die Einsicht in die Wählerverzeichnisse und die Erteilung von Wahlscheinen für die Wahl des Stadtrates, Kreistages, ersten Bürgermeisters und Landrats wird spätestens ab den 20.02.2014 an den Amtstafeln angeschlagen.

Die öffentliche Sitzung des Wahlausschusses zur Beschlussfassung über die eingereichten Wahlvorschläge für die Wahl des ersten Bürgermeisters und des Stadtrates findet am 04.02.2014 ab 15.00 Uhr im kleinen Rathaussaal statt. Die Bekanntmachung Wunsiedel, 30.1.2014 Frank Müller, Gemeindewahlleiter und geschäftsleitender Beamter hängt vom 27.01. bis 04.02.2014 an den Amtstafeln aus.

Februar 2014

Der Wunsiedler

3


Amtliche Mitteilungen

Amtliche Bekanntmachung Bauleitplanung der Stadt Wunsiedel; Änderung der Einbeziehungssatzung für die Teilflächen der Grundstücke Fl.Nrn. 827/2, 831 und 832/1 der Gemarkung Schönbrunn und Bekanntgabe zur öffentlichen Auslegung gemäß § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB

Amtliche Bekanntmachung Bauleitplanung der Stadt Wunsiedel; Bekanntmachung des Satzungsbeschluss zur 2. Änderung des Bebauungsplans „Holenbrunn-West“

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 23.01.2014 die 2. Änderung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Holenbrunn-West“ in der Fassung vom 01.10.2013 mit Begründung für das Gebiet zwischen Erlenstraße und Espenstraße, nordwestlich der Bebauungen „Lindenstraße“ Der Stadtrat Wunsiedel hat mit Beschluss vom 18.04.2013 ein Ver- als Satzung nach § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen. fahren zur Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Wunsiedel und die Aufstellung der Einbeziehungssatzung „An der Leithe“ ein- Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ortsüblich begeleitet. Der Einleitungsbeschluss wurde am 04.05.2013 im Amts- kannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan blatt der Stadt Wunsiedel „Der Wunsiedler“ öffentlich bekannt ge- in Kraft. Jedermann kann den Bebauungsplan mit der Begründung und dem Umweltbericht sowie die zusammenfassende Erklärung über macht. Das ergänzende Verfahren für die 1. Änderung der Einbeziehungs- die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öfsatzung mit Einleitungsbeschluss vom 20.06.2013, veröffentlicht am fentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Bebauungsplan be06.07.2013 wurde nach öffentlicher Auslegung vom 11.11.2013 bis rücksichtigt wurden und aus welchen Gründen der Plan nach Abwä12.12.2013 auf Grund von Einwendungen der betroffenen Öffent- gung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Plalichkeit und behördlicher Auflagen mit Beschluss des Stadtrates am nungsmöglichkeiten gewählt wurde, bei der Stadt Wunsiedel, Bauverwaltung, Marktplatz 8, I. Stock, während der allgemeinen Dienst23.01.12014 zurückgenommen. Der geänderte Entwurf der Einbeziehungssatzung vom 23.01.2014 stunden einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen. sieht vor, die derzeit landwirtschaftlich genutzten Teilflächen der Flurstücke 827/2, 831 und 832/1, östlich der Ortsstraße „An der Leithe“ ei- Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von ner einreihigen Bebauung zuzuführen, wie bereits im Einleitungsbe- Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung schluss vom 18.04.2013 vorgesehen. sowie Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Das Vorhaben ist innerhalb der im Zusammenhang bebauten OrtsUnbeachtlich werden demnach: teilen nach § 34 Abs.4 Satz 1 Nr.3 BauGB zulässig. Der Stadtrat beschließt, die öffentliche Auslegung der Änderung der Einbeziehungssatzung für das geplante Baugebiet „An der Leithe“, 1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, der Gemarkung Schönbrunn, sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und betreffender Nachbarn gleichzeitig durchzu2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche führen. Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des BebauungsDer Entwurf der Einbeziehungssatzung liegt nun vom plans und des Flächennutzungsplans und 10.02.2014 bis einschließlich 10.03.2014 bei der Stadt Wunsiedel – Stadtbauamt - im Dienstgebäude Marktplatz 8, I. Stock während der allgemeinen Dienststunden (Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie freitags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr) zur Einsichtnahme gemäß § 13 Abs.2 Satz 1 Nr.2 BauGB öffentlich aus. Von einer Umweltprüfung wird abgesehen (§ 13 Abs.3 Satz 2 BauGB).

3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Stadt Wunsiedel geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll ist dazulegen. Dies gilt entsprechend, wenn Fehler nach §214 Abs. 2 a BauGB beachtlich sind.

Die berührten Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange sowie die betroffenen Nachbarn werden innerhalb der Auslegungsfrist, durch Anschreiben, gesondert um Abgabe einer Stellungnahme gebeten. Während der o. g. Auslegungsfrist können Stellungnahmen bei der Stadt Wunsiedel abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben können. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den § 39 bis 42 BauGB eingetretenen Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von 3 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Wunsiedel, den 23.01.2014

Karl-Willi Beck Erster Bürgermeister

STADT WUNSIEDEL gez. Karl-Willi Beck Erster Bürgermeister

4

Der Wunsiedler

Wunsiedel, 27.01.2014 STADT WUNSIEDEL gez.

Februar 2014


Amtliche Mitteilungen

Amtliche Bekanntmachung Am 2. Februar Lichtessmarkt in Wunsiedel

Aus dem Stadtrat 98. Sitzung des Stadtrats vom 23.01.2014

Am Sonntag, 2. Februar 2014 wird in Wunsiedel der Lichtmessmarkt In der o. g. Stadtrats-Sitzung wurden im öffentlichen Teil folgende Beabgehalten. Das Marktgelände umfasst die Theresienstraße, Burg- schlüsse gefasst: graf-Friedrich-Straße, Breite Straße, den Marktplatz sowie Teile der Ludwigstraße. Doppelhaushalt 2013/2014;

Aufnahme von Kommunalkrediten aus vorliegenden

Die genannten Straßen und Plätze sind an diesem Tag von 6.00 bis Kreditaufnahmeeinzelgenehmigungen 18.00 Uhr für den Straßenverkehr gesperrt. Der Stadtrat beschließt, für die Finanzierung der Anschaffung des Storages NetApp (EDV-Anlage Stadt Wunsiedel) eine Kreditaufnahme Die Ladengeschäfte dürfen aus Anlass des Marktes von 13.00 bis von 23.000 € zu tätigen. 18.00 Uhr offengehalten werden. Der Stadtrat beschließt weiterhin, für die Anschaffung des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges einen Kreditbetrag für das Fahrgestell Im Rathaus wird von 10 bis 16 Uhr ein „Bücherflohmarkt“ zugunsten in Höhe von 109.682 € und für den Aufbau und Beladung einen Kre„Tiere in Not“ abgehalten. ditbetrag in Höhe von 158.846 €, das heißt insgesamt 268.528 €, aufzunehmen. Außerdem wird eine Kinderkarussell oder eine -eisenbahn in der Fußgängerzone am Marktplatz aufgestellt. Abstimmungsergebnis: 22:1 Die Einwohnerschaft der Stadt Wunsiedel und Umgebung wird zum Doppelhaushalt 2013/2014; Besuch des Marktes herzlich eingeladen. Haushaltslose Zeit;

Umgang mit anstehenden Auszahlungen für

Es haben sich ca. 60 Fieranten mit vielfältigem Angebot, wie z. B. Süß- freiwillige Leistungen waren, Kräuter/Gewürze, Wurst/Käse, Textilien, Lederwaren, Kin- Der Stadtrat fasst folgenden Beschluss: derspielsachen, angemeldet. Der Privilegierten Schützengesellschaft Wunsiedel wird der für 2013 in Aussicht gestellte Zuschuss mit einem Betrag von 2.641,80 € festParkplätze stehen den Besuchern in ausreichender Zahl zur Verfü- gesetzt, bewilligt und ausbezahlt. gung. Außer den bekannten öffentlichen Parkplätzen am Busbahn- Gleiches gilt für den Zuschuss an die Luftsportvereinigung Schönhof, in der Sonnenstraße und in der Tiefgarage beim Landratsamt brunn-Wunsiedel e. V. in Höhe von 532,06 € und für die Übernahme Wunsiedel/Fichtelgebirgshalle sowie der neue Parkplatz am ehem. der Platzerbpachten des VfL Wunsiedel in Höhe von 542,99 €, des Schlachthof-Gelände, stellt die backdie Handelsgesellschaft mbH ASV Wunsiedel in Höhe von 51,13 € und des SV Holenbrunn in Höhe beim Diska-Markt in der Rot-Kreuz-Straße, den Gästen und Besu- von 354,41 €, sowie der Vereinsheimförderung für den Modelleisenchern zur Verfügung. bahnclub Wunsiedel in Höhe von 500 €. Wunsiedel, 07.01.2014 Dem Antrag der Evang.-Luth- Kirchengemeinde Wunsiedel auf ZuSTADT WUNSIEDEL schuss für die Kirchenmusik für das Jahr 2012 in Höhe von 1.013 € sowie dem Antrag des BRK zur Förderung seiner Arbeit im Jahr 2013 in gez. Höhe von 1.398 € wird ebenfalls stattgegeben. Karl-Willi Beck Weitere Anträge, welche für das Jahr 2014 ff. an die Stadt Wunsiedel Erster Bürgermeister gerichtet werden, werden bis zur Verabschiedung des Haushalts-

WIETASCH + PARTNER

Es gibt Situationen im Leben, da ist es gut, wenn man sich auf seine Partner verlassen kann! Wir stehen für Ihr Recht! Rechtsanwälte Jürgen Golly und Christian Schödel Kanzlei Am Bahnhof – 95632 Wunsiedel – Tel. 09232 99 10 10 – Fax 09232 99 10 20 Zweigstelle Hauptstr. 17 – 95493 Bischofsgrün – Tel. 09276 926 99 26 – Fax 09276 910 65 WWW.GOLLY-SCHOEDEL.DE

Februar 2014

Der Wunsiedler

5


Amtliche Mitteilungen

Aus dem Stadtrat konsolidierungskonzeptes zurückgestellt. Dies ist in geeigneter Weise b) Änderung und Beschluss der endgültigen Fassung sowie der Einbeziehungssatzung und Bekanntgabe bekanntzumachen und den Antragstellern unverzüglich nach Anzur öffentlichen Auslegung tragseingang mitzuteilen sowie über den Runden Tisch Vereine zu kommunizieren. 1. Der Stadtrat billigt die Anmerkungen der Verwaltung und beschließt die Rückabwicklung der mit Beschluss vom 20.06.2013 festgesetzten Einbeziehungssatzung. Abstimmungsergebnis: 14:9 2. Der Stadtrat beschließt, die Teilflächen der Grundstücke Fl. Nr. 827/2, Fl. Nr. 831 und Fl. Nr. 832/1 der Gemarkung Schönbrunn Förderprogramme der Stadt Wunsiedel; im Wege einer Einbeziehungssatzung nach § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. Sonderprogramm „Familienfreundliches Wunsiedel“ 3 BauGB zu Bauflächen zu erklären. und „Baukindergeld“; 3. Der Stadtrat beschließt, die öffentliche Auslegung der Änderung a) Handhabung der vorliegenden Anträge der Einbeziehungssatzung für das geplante Baugebiet „An der b) Umgang mit den künftigen Anträgen Leithe“, der Gemarkung Schönbrunn, sowie die Beteiligung der Der Stadtrat fasst folgende Beschlüsse: Träger öffentlicher Belange und betreffender Nachbarn gleichzeia) Zur Finanzierung der 16 Anträge aus dem Sonderprogramm „Fatig durchzuführen. milienfreundliches Wunsiedel“ wird auf der Haushaltsstelle 1.6201.9880 ein Betrag von 142.500 € durch Zugriff auf die Haushaltsreste aus dem Jahr 2012 für die Haushaltsstelle 1.3312.9450 Abstimmungsergebnis: 23:0 zur Verfügung gestellt. Zur Finanzierung des Antrages aus dem Förderprogramm „Bau- Bauleitplanung der Stadt Wunsiedel; kindergeld“ wird auf der Haushaltsstelle 1.6201.9881 ein weiterer Satzungsbeschluss zur 2. Änderung des Betrag von 500 € ebenfalls durch Zugriff auf die Haushaltsreste Bebauungsplanes „Holenbrunn-West“ aus dem Jahr 2012 für die Haushaltsstelle 1.3312.9450 zur Ver- Der Stadtrat beschließt die 2. Änderung des Bebauungsplanes „Gefügung gestellt bereitgestellt. werbegebiet Holenbrunn-West“ in der Fassung vom 01.10.2013 mit Die Vollziehung dieser Entscheidung wird solange ausgesetzt, bis Begründung für das Gebiet zwischen Erlenstraße und Espenstraße, von der Regierung von Oberfranken eine klarstellende Antwort auf nordwestlich der Bebauungen „Lindenstraße“ als die von uns verfasste Stellungnahme – die wir am 20.01.2014 Satzung nach § 10 Abs. 1 BauGB. dem Landratsamt Wunsiedel vorgelegt haben- erfolgt. Abstimmungsergebnis: 23:0 b) Das Sonderförderprogramm „Familienfreundliches Wunsiedel“ und das Förderprogramm „Baukindergeld“ werden zunächst Bauleitplanung der Stadt Marktredwitz für das Gebiet mangels zur Verfügung stehender Haushaltsmittel bis auf weite- „Südlich der Brückenstraße“, Gemarkung Lorenzreuth; res ausgesetzt. Dies ist sowohl der Öffentlichkeit als auch evtl. An- Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öftragstellern in geeigneter Weise unverzüglich mitzuteilen. fentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB sowie der Die Verwaltung wird aufgefordert, mit Blick auf unsere demogra- benachbarten Gemeinden gem. § 2 Abs. 2 BauGB fische Entwicklung einerseits und die eingetretenen Erfolge des Die Stadt Wunsiedel erhebt gegen den Bebauungsplanentwurf vom äußerst erfolgreichen Programms andererseits, mit dem Land- 16.12.2013 einschl. Begründung der Stadt Marktredwitz zur Ausratsamt Wunsiedel und der Regierung von Oberfranken über eine weisung eines „Allgemeinen Wohngebiets“ (WA) für das Gebiet „SüdFortsetzung und Institutionalisierung (Pilotfunktion) dieses Pro- lich der Brückenstraße“, Gemarkung Lorenzreuth keine gramms zu sprechen. Einwendungen. Der Stadtrat ist zu gegebener Zeit über die Ergebnisse in Kenntnis zu setzen. Abstimmungsergebnis: 23:0 Abstimmungsergebnis: 17:6

Bauleitplanung der Stadt Wunsiedel; Einbeziehungssatzung „An der Leithe“, Gemarkung Schönbrunn; a) Darstellung der Einwendungen Träger öffentlicher und nachbarschaftlicher Belange mit Abwägungsvorschlag;

Antrag von Herrn Manfred Söllner für die SPD-Fraktion im Stadtrat

Die SPD-Stadtratsfraktion hat beantragt den Punkt „Haushalt 2014; Beauftragung des Bürgermeisters über die Aufstellung eines genehmigungsfähigen Haushalts für das Jahr 2014 auf die Tagesordnung zu nehmen und darüber abzustimmen. Der Antrag fand im Stadtrat keine Mehrheit. Abstimmungsergebnis: 9:14

Carsten Benker

reChtsanwalt Rechtsanwalt Carsten Benker Alte Ratsgasse 5 D-95632 Wunsiedel Tel.: +49 / (0) 92 32/88 08 56 Fax: +49 / (0) 92 32/88 08 95 www.rechtsanwalt-benker.de benker@rechtsanwalt-benker.de

6

Der Wunsiedler

Februar 2014


Amtliche Mitteilungen

Aus dem Stadtrat 98. Sitzung des Stadtrates vom 23.01.2014

Aus dem Stadtrat Sitzung des Bauausschusses vom 09.01.2014

In der o. g. Bauausschuss-Sitzung wurden im öffentlichen Teil folIn der o.g. Stadtratssitzung wurde folgender Beschluss aus nichtöf- gende Beschlüsse gefasst: fentlichen Sitzungen, für dessen Geheimhaltung die Gründe weggefallen sind, bekannt gegeben: Tekturantrag des WUN Immobilien KU zur Sanierung 96. Stadtratssitzung vom 12.12.2013

des Stadthauses Theresienstraße 1 auf dem Grundstück Fl.Nr. 538 der Gemarkung Wunsiedel

Das gemeindliche Einvernehmen zum Tekturantrag des WUN Immobilien KU zu den vorgesehenen Änderungen auf dem Grundstück Fl. Nr. 538 der Gemarkung Wunsiedel, Theresienstraße 1, 95632 WunDer Stadtrat hat beschlossen, den Auftrag für die Leistungen zum Sor- siedel wird erteilt. Ebenso wird die Genehmigung gemäß ten- und belastungsgetrennten Rückbau BA 02 der ehemaligen Por- § 144 Abs. 1 BauGB erteilt. zellanmanufaktur Retsch an die Firma TFI Historische Baustoffe u. Abbruch GmbH, Elsterberger Straße 73, 08491 Netzschkau, als den wirt- Abstimmungsergebnis: 9:0 schaftlichsten Bieter zum Angebotspreis von brutto 914.570,44 € zu erteilen. Weitere Bauanträge;

Konversion des „ehemaligen Retschgeländes“; Auftragsvergabe für die Abbrucharbeiten BA 2

Aus dem Stadtrat Sitzung des Hauptausschusses vom 08.01.2014

Bauantrag der Farbenwerke Wunsiedel GmbH zum Neubau eines Verwaltungsgebäudes „Gebäude 6“ auf dem Grundstück Fl. Nr. 813 der Gemarkung Wunsiedel, Alte Landgerichtsstr. 18, 95632 Wunsiedel

Dem Bauantrag der Farbenwerke Wunsiedel GmbH zum Neubau eiIn der o. g. Hauptausschuss-Sitzung wurde im nichtöffentlichen Teil nes Verwaltungsgebäudes „Gebäude 6“ auf dem Grundstück Fl. Nr. folgender Beschluss für dessen Geheimhaltung die Gründe wegge- 813 der Gemarkung Wunsiedel, Alte Landgerichtsstr. 18, 95632 Wunsiedel, sowie dem Antrag auf Abweichung der Abstandsflächen gem. fallen sind, gefasst: Art. 63 Abs. 1 Satz 1 BayBO wird das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Annahme von Spenden, Schenkungen und ähnlichen

Zuwendungen für kommunale/gemeinnützige Zwecke

Der Hauptausschuss beschließt die Annahme der Spenden, Schen- Abstimmungsergebnis: 9:0 kungen und ähnlichen Zuwendungen für kommunale/gemeinnützige Zwecke in Höhe von 31.500 Euro, die sich wie folgt aufteilen: • Musikschule, Projekt JEKI 1.500,00 € • Stadtkapelle 2.500,00 € • Feuerwehrverein Hauenreuth 750,00 € • Feuerwehrverein Bernstein 750,00 € • Feuerwehrverein Göpfersgrün 750,00 € • Feuerwehrverein Schönbrunn 750,00 € Fachbetrieb für • Feuerwehrverein Holenbrunn 750,00 € Dächer - Fassaden - Abdichtungen • Feuerwehrverein Wunsiedel 1.500,00 € • Feuerwehrverein Hildenbach 750,00 € • Musikschule 2.000,00 € Dr.-Hans-Bunte-Str. 4 - Maximilianstr. 8 - 95632 Wunsiedel • Konzertbetrieb im JUZ Wunsiedel 1.000,00 € Telefon (0 92 32) 23 76 - Telefax (0 92 32) 78 01 • Mehrgenerationenhaus 2.500,00 € • Bürgerforum Wunsiedel 2000plus 1.500,00 € • Projektstelle gegen Rechts im EBZ 6.500,00 € • Stadtsportverband 1.000,00 € STEUERBERATER • Lernort Natur 6.500,00 € • Soziale Einrichtung oder besonders 500,00 € notwendige Einzelhilfen (noch nicht festgelegt)

ANDREAS SCHWARZ

Abstimmungsergebnis: 7:0

Februar 2014

Maximilianstraße 31, 95632 Wunsiedel Telefon: 0 92 32 - 91 0 50 / Fax: 0 92 32 - 91 0 52 info@stb-andreas-schwarz.de

Der Wunsiedler

7


Kurz berichtet

Verschiedenes Neue Führung im Frauenbund Die Mitglieder des katholischen Deutschen Frauenbundes im Zweigverein Wunsiedel wählten bei ihrer Jahreshauptversammlung am 22. Januar 2014 ein neues Führungsteam. Der Verein, zu dem 60 Frauen gehören, engagiert sich nunmehr seit etwa 65 Jahren für die Katholische Pfarrei zu den Zwölf Aposteln. Die neue Vorstandschaft will auch weiterhin Weltgebetstage, Fronleichnamsfeste, Pfarrfeste, Kreuzwegandachten, Maiandachten, Adventsfeiern und Jubiläen tatkräftig mitgestalten und den Frauen interessante Aktivitäten bieten. Der Geistliche Beirat Pfarrer Günter Vogl wünschte dem neuen Team Freude, Kraft und Gottes Segen für die künftigen Aufgaben.

Im Bild von links: Gerda Hoffmann (Beisitzerin), Rosemarie Brodmerkel (2. Vorsitzende), Anita Beilein (Kassenprüferin), Katharina Stadler (1. Vorsitzende), Christine Hiergeist (Schatzmeisterin), Anneliese Schörner (Schriftführerin), Gudrun Pollak (Beisitzerin), Gertraud Pscherer ( Beisitzerin) und Anneliese Schiener ( Beisitzerin).

Fichtelgebirgshalle Hofer Symphoniker am 14. Februar in Wunsiedel Am Valentinstag, Freitag, 14. Februar 2014, um 19.00 Uhr findet in der Fichtelgebirgshalle Wunsiedel ein Symphoniekonzert der besonderen Art statt: Unter der Leitung von Johannes Klumpp präsentieren die Hofer Symphoniker ein Valentinskonzert, in dem das Publikum musikalisch zu den verschiedensten Arten der Liebe entführt wird, in die Welt der Sehnsüchte, Liebesschwüre und Intrigen. Dirigent Johannes Klumpp führt dabei lebendig durchs Programm und moderiert den Abend. Mit Felix Mendelssohn-Bartholdys berühmtem „Hochzeitsmarsch“ aus seiner Bühnenmusik zum „Sommernachtstraum“ beginnt der Konzertabend, ist doch analog das Ziel vieler Liebenden zu Beginn die Hochzeit. Es folgt eine erste Frage der Treue, die musikalisch mit der Ouvertüre zu Ludwig van Beethovens „Fidelio“, inhaltlich also mit der Treue der Leonore beantwortet wird. Ausschnitte aus Georges Bizets „Carmen-Suiten“ zeigen auf, dass Liebe auch gefährlich sein kann. Der zweite Teil des Konzerts wird eröffnet mit der wohl berühmtesten Treueprüfung der Operngeschichte: Es erklingt die Ouvertüre zu Wolfgang Amadeus Mozarts „Così fan tutte“. Es erklingt, außerdem Jacques Offenbachs Ouvertüre zu „Orpheus in der Unterwelt“. Johannes Klumpp, 1980 in Stuttgart geboren, studierte Dirigieren und Viola an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar und besuchte Meisterkurse bei Kurt Masur. 2005 wurde er in die Förderung durch das Dirigentenforum des Deut-

schen Musikrats aufgenommen, sein Weg führte ihn bis in die 3. Förderstufe, seit 2010 ist er Mitglied der Künstlerliste „?aestros von morgen“. Beim Deutschen Dirigentenpreis wurde er 2011 mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Seine Konzerttätigkeiten führten Klumpp vor zahlreiche Orchester, darunter die Düsseldorfer Symphoniker, das Konzerthausorchester Berlin, das Beethoven-Orchester Bonn, das Tiroler Landesorchester Innsbruck, das Stuttgarter Kammerorchester, die Jenaer Philharmonie u.a. Im November 2012 gab Klumpp sein erfolgreiches Debüt bei der Dresdner Philharmonie. Seit der Saison 2013/2014 ist er Chefdirigent des Folkwang-Kammerorchesters. Mit den Hofer Symphonikern konzertierte Johannes Klumpp zuletzt im Dezember 2013 beim 4. Symphoniekonzert in der Hofer Freiheitshalle. Erleben Sie einen romantischen, hoch-emotionalen Abend mit den Hofer Symphonikern und freuen Sie sich auf musikalische Highlights rund um die Liebe. INFO: Karten zu 22 € und 19 € sind erhältlich bei der Tourist-Information/Kulturamt Wunsiedel, Telefon 09232 602163, bei der TouristInformation Marktredwitz, Telefon 09231 501128, bei allen bekannten Geschäftsstellen der Frankenpost und an der Abendkasse.

16. Kurier-Messe

Bauen & Wohnen Bärenhalle Bindlach 15./16. Februar 2014 von 9.30 – 17 Uhr Eintritt nur 2 Euro loser Mit kosten ng uu e tr e rb e Kind

8

Der Wunsiedler

Februar 2014


Amtliche Mitteilungen

Aus dem Einwohnermeldeamt 6 Geburten im November 15.11.2013 Sieber Vincent Arvid Mutter: Anne Sieber, Eschenweg 15 17.11.2013 Heym Xenia Eltern: Heym Alexandra, Koppetentorstr. 2, und Köther Tim, Waffenhammerweg 1 A, Tröstau 27.11.2013 Kaiser Diana Jasmin Eltern: Roland und Carina Kaiser, Wiesenstraße 11 Bei drei Geburten wurde der Veröffentlichung nicht zugestimmt. 5 Geburten im Dezember 01.12.2013 Dukart Nico, Eltern: Viktor und Viktoria Dukart, Theodor-Heuss-Str. 29 02.12.2013 Schuster Edith, Eltern: Roland und Christina Schuster, Friedrich-Meinel-Str. 18 06.12.2013 Totzauer Olivia Muriel, Eltern: Matthias und Patricia, Kemnather Str. 23 07.12.2013 Jerke Jan, Eltern: Sergej und Anna, Hofer Str. 36 Bei einer Geburt wurde der Veröffentlichung nicht zugestimmt. 12 Sterbefälle im November 02.11.2013 Gärtner Ingeborg Katharina geb. Fröber, FriedrichMeinel-Str. 15 10.11.2013 Sawitzki Gertrud Frieda Marta geb. Hildebrand, Bibersbacher Str. 1 11.11.2013 Grumme Manfred Dietmar, Dr.-Fried.-Heß-Str. 35 13.11.2013 Werner Hermann Josef, Bibersbacher Str. 1 16.11.2013 Franz Karolina geb. Purucker, Jahnstr. 10 18.11.2013 Föhlich Günther Walter, Jean-Paul-Str. 12 19.11.2013 Werner Waltraud geb. Müller, Hornschuchstr. 72 A 21.11.2013 Zemsch Magdalena geb. Nadolny, Biengartenweg 17A 22.11.2013 Lippert Berta geb. Bescherer, Bibersbacher Str. 1 22.11.2013 Nürnberger Heinrich Helmut, Egerstr. 53 26.11.2013 Kiefer Margarete, Göringsr. Gässchen 14 30.11.2013 Neuner Heinz Ernst, Ritterstraße 3 13 Sterbefälle im Dezember 01.12.2013 Rebhan Jürgen Hartwig, Konrad-Adenauer-Ring 95 07.12.2013 Kaufhold Norbert, Schillerstraße 27 08.12.2013 Gruber Bernd, Mozartstraße 17 09.12.2013 Rusch Alida geb. Dachtler, Bibersbacher Str. 1 12.12.2013 Treiber Bruno, Konrad-Adenauer-Ring 93 17.12.2013 Schatka Angela geb. Krecichwost, Friedrich-MeinelStr. 26 18.12.2013 Bäumler Otto, Heinrich-Schütz-Str. 10 18.12.2013 Böttger Hermann, Bibersbacher Str. 1 19.12.2013 Feller Irma, Wildenberstraße 11 25.12.2013 Kleinsimon Anna geb. Stöhr, Nordendstraße 25 26.12.2013 Reeg Johann Manfred, Heinrich-Beer-Str. 1 26.12.2013 Schöpf Karl, Brandenburggasse 5 31.12.2013 Nickl Georg, An der Röslau 22 2 Eheschließungen im November 02.11.2013 Fuhrmann Manuel und Tamara geb. Kaden, Johannesstr. 15, Röslau Bei einerEheschließungwurdederVeröffentlichungnicht zugestimmt. 8 Eheschließungen im Dezember 05.12.2013 Reilender Wladimir und Julia geb. Sabelfeld, Konrad-Adenauer-Ring 99 07.12.2013 Baumann Michael und Christine geb. Völkner, Martinsreuther Str. 7, Hof 31.12.2013 Richter Sascha und Nicole geb. Tröger, AlbrechtDürer-Str. 15 Beifünf Eheschließungen wurde der Veröffentlichung nicht zugestimmt.

Februar 2014

Ristorante – Pizzeria

La Calabrisella 2/6137

Tel. 0923

Pizza aus dem Steinofen Ludwigstraße 49, 95632 Wunsiedel, Inh.: Gregorio Schirinzi, Tel. 09232/6137 Öffnungszeiten: Dienstag–Sonntag: 11–14 Uhr, 17–1 Uhr, Montag Ruhetag

Küspert

Bäckerei – Konditorei Röslau · O 0 92 38 / 2 73

Filiale: Wunsiedel neben Rathaus

Hugo - Der Neue Schon probiert? Lecker !

Ganzheitliche Massagepraxis

hand & fuß fuß

Margit Schiffer

in Wunsiedel Albrecht-Dürer-Str. 14 Tel.: 09232-880730 Termine nach Vereinbarung www.hand-fussmassagepraxis.de

Alles aus eigener handwerklicher Herstellung. Beste Butterqualität gibt den besonderen Geschmack! baeckerei@kuespert.de www.kuespert.de

Angelas Frisuren-Trend Sechsämterlandstraße 19 95632 Wunsiedel Telefon (0 92 32) 28 89

Bratwursthaisl Inh. Lydia Lipka

Am Bahnhof/ Sechsämterlandstraße Vorbestellungen unter 0175/6052970 Unsere Wurst- und Fleischwaren kommen von der Metzgerei Kurt Bleiner Unsere Bratwürste werden auf Holzkohle gegrillt

Der Wunsiedler

9


Amtliche Mitteilungen

Aus dem Mehrgenerationenhaus Ferienbetreuung 2014 – Voranmeldungen jetzt

In den meisten Betrieben steht gleich zu Beginn des Jahres die Urlaubsplanung für das ganze Jahr an. Für Familien mit Kindern, die in die Schule gehen, ist das oft ein Drahtseilakt. Das Mehrgenerationenhaus Wunsiedel möchte einen weiteren Beitrag zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf leisten und bietet in diesem Jahr die ganztägige Ferienbetreuung für Kinder von 5 bis 13 Jahren in allen Ferien an. Die Angebote können aber erst ab 5 angemeldeten Kindern pro Woche durchgeführt werden. Damit Sie, aber auch wir, besser planen können, bitten wir bis 15.2.14 um Ihre Voranmeldungen für die folgenden Ferienzeiten: Faschingsferien: Osterferien: Pfingstferien: Sommerferien:

3.3. bis 7.3.14 22. bis 25.4.14 16. bis 20.6.14 4.8. bis 12.9.14 (4.8. bis 8.8. im Lernort Natur-Kultur möglich)

Wir betreuen Ihre Kinder von 6:00 Uhr bis 17:00 Uhr mit Frühstück, frisch gekochtem Mittagessen und Nachmittagsbrotzeit. Täglich unternehmen wir verschiedene Aktionen, um abwechslungsreiche Ferien zu bieten. Dazu gehören das Spielen im Wald ebenso wie Schwimmbad- oder Museumsbesuche, Radtouren, Wanderungen und spielerische Bildungsangebote. Die Kinder werden dabei im Mehrgenerationenhaus vom Alter her nicht getrennt. Alle Angebote führen wir so durch, dass sowohl die Großen als auch die Kleinen zu ihrem Recht kommen. Es ist für die Kinder immer sehr spannend, wenn die Großen den Kleinen bei kleinen Dingen helfen bzw. die Kleinen sich an den Großen orientieren und von ihnen lernen können. Das ist vor allem für Kinder interessant, die ohne Geschwister aufwachsen.

Kurz berichtet

Aus den Partnerstädten Kaffeeklatsch in Mende Unsere Freunde aus der Partnerstadt Mende haben bei ihren Besuchen in Wunsiedel eine deutsche Besonderheit kennen und schätzen gelernt: den Kaffeeklatsch. Sie würden gerne in der Halle des Supermarktes Hyper U diesen typisch deutschen Brauch wieder einmal vorstellen und suchen Wunsiedler, die mit einer Ladung Kuchen im April nach Mende fahren könnten, um diesen dort anzubieten. Der Termin kann noch vereinbart werden, wahrscheinlich in den Osterferien. Wenn Sie Interesse haben, bitte melden Sie sich bei der Deutsch-Französischen Gesellschaft, Richard Beilein, Tel. 09232-1427.

Dipl.-Ing.(FH) Stefan Weiß Vordorfermühle 41 95709 Tröstau www.ibewert.de

Tel.: 09232-881360 Fax. 09232-881316 info@ibewert.de

Energieberatung, Energieausweis, Energiepass für Wohngebäude, Nichtwohngebäude, KMU´s Immobilienbewertung, Wertermittlung Blower-Door-Test, Thermografie Schäden an Gebäuden

Höfer Textilwaren VOM

3.–21. FEBRUAR 2014

Preisnachlass bis zu

50 %

auf unsere Winterware

Öffnungszeiten: Montag-Freitag 9–12 Uhr und 14.30–17 Uhr Schulstraße 14, 95632 Wunsiedel, Tel. 09232/2175

Die Kosten betragen pro Woche (inkl. Verpflegung) ca. 65 € und hängen von den geplanten Aktionen ab. Anmeldungen für einzelne Tage sind möglich. Ein Antrag auf finanzielle Unterstützung kann bei Bedarf beim Jugendamt gestellt werden. Anträge liegen im Mehrgenerationenhaus vor. Bitte melden Sie Ihre Kinder bei Heike Syma telefonisch unter 09232/602 107, per Fax unter 09232/602 186 oder als Mail: mgh@wunsiedel.de an. Fragen Sie gern auch nach bisher nicht angebotenen Zeiten. Heike Syma

noch Bei uns wird en selbst geback

Bäck Bäckerei erei & Kondit Konditorei orei Bauer Koppetentorstr. 14 95632 Wunsiedel Tel. 09232/2379

10

Der Wunsiedler

Winterschlussverkauf vom 27. 1. 2014 bis 8. 2. 2014 2. Februar Marktsonntag geöffnet

MARKENSCHUHE . . . ob groß oder klein - jeder Fuß passt da hinein zu günstigen Preisen - darum wird sich jeder reißen

Lydia Lippert

Ludwigstraße 25, 95632 Wunsiedel

Tel. 09232/600754 u. Tel. 09231/2097 Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

Februar 2014


Eine starke Gemeinschaft. Für die Region.

Mit Energie und Vielfalt bewegen wir unsere Region. Wir machen unsere Bürgerinnen und Bürger mit innovativen Ideen undTechniken unabhängiger vom Weltmarkt. Technologie und Innovation sind die Garanten für eine energiereiche Zukunft

Strom Wasser Wärme Bäder www.s-w-w.com

Erdgas natürlich effizient Heizen, Kochen, Fahren www.gasversorgungwunsiedel.de

Planung, Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen Kraft-Wärme-Kopplung www.wun-solar.de

solar.

Ihr regionaler Ansprechpartner für Elektroinstallation, Schaltanlagenbau, Telekommunikation www.wun-elektro.de Biomassekraftwerk mit Pelletierung Biowärme für die Region www.wun-bioenergie.de

bioenergie.

Ihr überregionaler Ansprechpartner im Projektgeschäft für Elektroinstallation, Schaltanlagenbau, Telekommunikation www.birke-gmbh.de

Februar 2014

Der Wunsiedler

11


Kurz berichtet

WICHTIGES IN KÜRZE TERMINE UND INFORMATIONEN AUS DER STADT WUNSIEDEL Sonntag, 2. Februar, von 10 bis 14 Uhr

Samstag, 22. Februar 2014, 15 Uhr

Tag der offenen Tür im Stadtbauamt

Herzliche Einladung zum Neubürgertag

9 Monate nach Baubeginn zur Sanierung des Anwesens Marktplatz 8 Sie sind neu in Wunsiedel? Sie kennen Wunsiedel von früher und sind konnte das Stadtbauamt vor Weihnachten 2013 die neuen Räumjetzt wieder zugezogen? Für Sie alle ist unser lichkeiten beziehen. Aus diesem Anlass findet zum „Lichtmessmarkt“ am 02.02.2014 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr ein „Tag der offenen Tür“ Neubürgertag am Samstag, 22. Februar 2014 um 15 Uhr zur Besichtigung des sanierten Gebäudes statt. im Versammlungsraum der SWW Wunsiedel GmbH in der Rot-Kreuz-Straße 6 genau das Richtige! Ein Rahmenprogramm und viel Interessantes rund um die Festspielstadt Wunsiedel erwarten Sie. Nutzen Sie die Gelegenheit bei Kaffee und Kuchen direkt mit dem Bürgermeister zu sprechen. Anmeldungen nimmt Frau Renata Bäumler entgegen (Telefon 09232 602-117, Mail renata.baeumler@wunsiedel.de). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Herzliche Einladung zu den Bürgerversammlungen 2014 Montag, 10.02.14

19:00 Uhr

Dienstag, 11.02.14

19:30 Uhr

Mittwoch, 12.02.14

19:30 Uhr

Donnerstag, 13.02.14 19:30 Uhr Montag, 17.02.14

Wunsiedel, Ludwigstr. 26

Erdgeschoss – Büroraum vermietbar ab sofort, 45 m2, Nebenkosten nach tatsächlichem Verbrauch (eigene Zähler), Internetanschluss Information: 0171/6064050 oder 09232 6200 12

Der Wunsiedler

Wunsiedel, Ludwigstr. 24

70 m2 Großraumbüro

auch teilbar, mit Lift – ab sofort frei, Nebenkostenabrechnung nach tatsächlichem Verbrauch (eigene Zähler) Info: 0171/6064050 oder 09232 6200

19:30 Uhr

Wunsiedel Fichtelgebirgshalle Holenbrunn Gaststätte Lang-Bräu Bernstein und Göpfersgrün Gaststätte Grüner Baum Schönbrunn und Furthammer Gaststätte Saalfrank Hildenbach Dorfgemeinschaftshaus

„Alles für‘s Haus“ Beratung-Verkauf-Verarbeitung für Decke, Wand und Boden

Marcus Galimbis Hofer Str. 43 a 95632 Wunsiedel

Tel./Fax: 09232/70313 Mobil: 0170/4835089 Februar 2014


VERANSTALTUNGEN FEBRUAR 2014 AUSSTELLUNGEN 01.02.-11.05.2014, Dienstag-Sonntag

10-17 Uhr: „Mode durch die Geschichte“, Ausstellung des P-Seminars des Luisenburg Gymnasiums Wunsiedel – Fichtelgebirgsmuseum, Wunsiedel

02.02.2014, Sonntag

„Italienische Jugendstil Kronleuchter- und Lüsterausstellung“ - Theresienstr. 11 (im Torbogen), Wunsiedel

bis 11.05.2014, Dienstag-Sonntag

17-18.30 Uhr: Mutter-/Vater-/Kinderturnen, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – SigmundWann Realschule, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18:30-19:30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 19.15-20.15 Uhr: 50 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 20-21 Uhr: Zumba-Gymnastik, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel

10-17 Uhr: „SPLASH“, Fotografien im Dialog mit der Schwerkraft und dem Fortschreiten der Zeit von Antonia und Alexander Feig – Fichtelgebirgsmu- 06.02.14, Donnerstag seum, Wunsiedel 20-21 Uhr: Fitness-Training, Skiclub Wunsiedel – Gymnasium-Turnhalle II, Wunsiedel bis 14.09.14, Dienstag-Sonntag 20-21 Uhr: Erwachsenenschwimmen, Rettungs10-17 Uhr: „Wie die Zeit vergeht – Uhren aus drei schwimmen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, WunJahrhunderten“ – Fichtelgebirgsmuseum, Wunsiedel siedel

VERANSTALTUNGEN

07.02.14, Freitag

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 15-15.30 Uhr: Wassergewöhnung, DLRG Anmel01.02.14, Samstag dung erforderlich – Städt. Schwimmhalle, Wun15 Uhr: Nordic-Walking-Treff – Luisenburg, Wunsiedel siedel 15.30-16 Uhr: Anfängerschwimmen, DLRG, An19 Uhr: „Der Hauptgewinn“, Chiemgauer Volksmeldung erforderlich! – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel theater – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 16-17 Uhr: Schwimmtraining für Abzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Schwimmtraining für Rettungsschwimmabzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 20 Uhr: Humor in Concert mit den Musikakrobaten Gogol & Mäx, Lachen und Staunen über die akrobatische und musikalische Kunstfertigkeit und die schier unbegreifliche Instrumentenvielfalt, 5. ABO – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

Johannes Matthias Michel und Elisabeth Göbel, Musik: Johann Sebastian Bach, Ausführende: Elisabeth Göbel, Orgel und Uwe Göbel, Sprecher – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

09.02.14, Sonntag

13 Uhr: Narrennachwuchssitzung, Tanzsportgarde der Festspielstadt Wunsiedel – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 14 Uhr: Jahreshauptversammlung, BSC Furthammer – Gasthof „Zum Röslautal“, Furthammer

10.02.14, Montag

19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel 19.30 Uhr: Bürgerversammlung der Festspielstadt Wunsiedel – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 19 30 Uhr: Oldtimerstammtisch, Oldtimerfreunde Wunsiedel – Pizzeria Jean-Paul-Stuben, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

11.02.14, Dienstag

20 Uhr: Monatsversammlung, Toyota Team Wunsiedel – Ewige Baustelle, Wunsiedel 20 Uhr: Monatsversammlung, Kaninchenzuchtverein B1027 Fortschritt Wunsiedel – Gasthof „Zum Röslautal“, Furthammer

14.30 Uhr: Energiesparen im Haushalt, Hausfrauenverein Wunsiedel e.V. – SWW, Wunsiedel 17-18.30 Uhr: Mutter-/Vater-/Kinderturnen, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – SigmundWann Realschule, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18:30-19:30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 17-18 Uhr: Training für Rettungsschwimmausbildung, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 19.15-20.15 Uhr: 50 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 20-21 Uhr: Zumba-Gymnastik, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel

02.02.14, Sonntag

13.02.14, Donnerstag

ab 9 Uhr: Faschings Brunch – Meister Bär Hotel, Wunsiedler Hof, Wunsiedel

03.02.14, Montag

19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

04.02.14, Dienstag

14.30 Uhr: Selbsthilfegruppe Tumorkranker – AOK, Wunsiedel 17-18 Uhr: Training für Rettungsschwimmausbildung, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel

Februar 2014

20-21 Uhr: Fitness-Training, Skiclub Wunsiedel – Gymnasium-Turnhalle II, Wunsiedel 20-21 Uhr: Erwachsenenschwimmen, Rettungsschwimmen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wun19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämsiedel terland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Club- 14.02.14, Freitag heim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel 10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 15-15.30 Uhr: Wassergewöhnung, DLRG Anmel08.02.14, Samstag dung erforderlich – Städt. Schwimmhalle, Wun15 Uhr: Nordic-Walking-Treff – Luisenburg, Wunsiedel siedel 15.30-16 Uhr: Anfängerschwimmen, DLRG, An16 Uhr: Orgelkonzert für Kinder „Nach uns die meldung erforderlich! – Städt. Schwimmhalle, Sintflut“ - Die Geschichte der Arche Noah - Text: Wunsiedel

Der Wunsiedler

13


16-17 Uhr: Schwimmtraining für Abzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Schwimmtraining für Rettungsschwimmabzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 19 Uhr: Valentinskonzert der Hofer Symphoniker mit Werken von W.A. Mozart, Johann Strauß u.a., 6. ABO – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

20 Uhr: Stammtisch der Siedler- und Eigenheisiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel mergemeinschaft – Gasthof Goldener Löwe, 19.15-20.15 Uhr: 50 Plus Gymnastik mit SturzWunsiedel prophylaxe, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 20-21 Uhr: Zumba-Gymnastik, TV Wunsiedel – Sig20.02.14, Donnerstag mund-Wann Realschule, Wunsiedel 20-21 Uhr: Fitness-Training, Skiclub Wunsiedel – Gymnasium-Turnhalle II, Wunsiedel 20-21 Uhr: Erwachsenenschwimmen, Rettungs- 26.02.14, Mittwoch schwimmen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wun- 14.30 Uhr: Bewegung macht fit, Hausfrauenverein siedel Wunsiedel e.V. – SWW, Wunsiedel

21.02.14, Freitag

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 15-15.30 Uhr: Wassergewöhnung, DLRG Anmeldung erforderlich – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 15.30-16 Uhr: Anfängerschwimmen, DLRG, Anmeldung erforderlich! – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 16-17 Uhr: Schwimmtraining für Abzeichen, DLRG 19.30 Uhr: Jahreshauptversammlung, Bergwacht – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel Wunsiedel – Berggasthof Waldlust, Luisenburg 17-18 Uhr: Schwimmtraining für Rettungs19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämschwimmabzeichen, DLRG – Städt. Schwimmterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel halle, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Club- 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel terland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel 15.02.14, Samstag Exkursion zur Bibliothek der Deutschen Gesellschaft für Chronometrie, Nürnberg – Anmeldung erbeten 22.02.14, Samstag Fichtelgebirgsmuseum, Wunsiedel 12 Uhr: Kreisverbandsmeisterschaften im 8.30 Uhr: BDS Westernschießen, PSG Wunsiedel – Schwimmen und Rettungsschwimmen, DLRG Schützenhaus, Katharinenberg, Wunsiedel KV-Wunsiedel e.V. – Schwimmhalle, Wunsiedel 14 Uhr: Weinrebenrückschnitt, Kurs, Obst- und 14-16.30 Uhr: „Kennenlernen“, Kinderfeuerwehr – Gartenbauverein – Brunnenanlage, Schönbrunn Gerätehaus, Holenbrunn 14 Uhr: Jahreshauptversammlung, VdK-Ortsver- 15 Uhr: Neubürgerempfang – SWW, Wunsiedel band – Gasthof „Goldener Löwe“, Wunsiedel 15 Uhr: Nordic-Walking-Treff – Luisenburg, Wun15 Uhr: Nordic-Walking-Treff – Luisenburg, Wunsiedel siedel 17 Uhr: Schülerkonzert, Kantorei St. Veit Wunsiedel 20 Uhr: Faschingstanz, BSC Furthammer – Gasthof – Spitalkirche St. Marien, Wunsiedel „Zum Röslautal“, Furthammer 20 Uhr: „Alles muss raus“, Bembers mit neuem Programm – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

17.02.14, Montag

27.02.14, Donnerstag

20-21 Uhr: Fitness-Training, Skiclub Wunsiedel – Gymnasium-Turnhalle II, Wunsiedel 20-21 Uhr: Erwachsenenschwimmen, Rettungsschwimmen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel

28.02.14, Freitag

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel 15-15.30 Uhr: Wassergewöhnung, DLRG Anmeldung erforderlich – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 15.30-16 Uhr: Anfängerschwimmen, DLRG, Anmeldung erforderlich! – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 16-17 Uhr: Schwimmtraining für Abzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Schwimmtraining für Rettungsschwimmabzeichen, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 19 Uhr: Monatsversammlung des MSC Wunsiedel – Gaststätte Ratsstuben, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Clubheim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel

GOTTESDIENSTE 01.02.14, Samstag

18 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche zu 9-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsäm- 23.02.14, Sonntag den Zwölf Aposteln, Wunsiedel terland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel 9 Uhr: Kreistag des Bayer. Fußballverbandes – ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – ClubFichtelgebirgshalle, Wunsiedel 02.02.14, Sonntag heim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel 8.30 Uhr: Gottesdienst – Evang. Gemeindehaus, 24.02.14, Montag Wunsiedel 18.02.14, Dienstag 9-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsäm- 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Ho16 Uhr: „Kasperle und das kleine Gespenst“, Pupterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel lenbrunn pentheater – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel ab 19 Uhr: Arbeitsabend, MEC Wunsiedel – Club- 10 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl – Evang. Ge17-18.30 Uhr: Mutter-/Vater-/Kinderturnen, TV heim, Dr.-August-Tuppert-Str. 24, Wunsiedel meindehaus, Wunsiedel 10.15 Uhr: Gottesdienst – Martin-Luther-GedächtWun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel niskirche, Holenbrunn 17-18 Uhr: Training für Rettungsschwimmaus- 25.02.14, Dienstag bildung, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 14-18 Uhr: Monatstreffen der Arbeiterwohlfahrt, 10.30 Uhr: Heilige Messe mit Segnung der Kerzen – 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – SigKath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Ortsverband Wunsiedel – SWW, Wunsiedel mund-Wann Realschule, Wunsiedel 17-18.30 Uhr: Mutter-/Vater-/Kinderturnen, TV Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV Wun.l – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 17-18 Uhr: Training für Rettungsschwimmaus- 04.02.14, Dienstag 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, bildung, DLRG – Städt. Schwimmhalle, Wunsiedel 15 Uhr: Bibelstunde – Wunsiedel TV Wun. – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – Sigmund18:30-19:30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV WunWann Realschule, Wunsiedel 05.02.14, Mittwoch siedel – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV 19.45 Uhr: Ökumenischer Arbeitskreis – Evang. 19.15-20.15 Uhr: 50 Plus Gymnastik mit SturzWun.l – Sigmund-Wann Realschule, Wunsiedel Gemeindehaus, Wunsiedel prophylaxe, TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Re- 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, alschule, Wunsiedel TV Wunsiedel – Sigmund-Wann Realschule, Wun- 08.02.14, Samstag 20-21 Uhr: Zumba-Gymnastik, TV Wunsiedel – Sigsiedel 14.30 Uhr: Behindertenclub – Kath. Pfarrheim, St. mund-Wann Realschule, Wunsiedel 18:30-19:30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV WunWolfgang, Wunsiedel

14

Der Wunsiedler

Februar 2014


16 Uhr: Orgelkonzert für Kinder „Nach uns die Sint- 10 Uhr: Gottesdienst mit anschl. Kirchenkaffee – MÄRKTE flut“ - Die Geschichte der Arche Noah – Kath. Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche zu 02.02.14, Sonntag 18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel ab 8 Uhr: Lichtmessmarkt – Innenstadt, Wunsiedel den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 14 Uhr: Kinderfasching – Kath. Pfarrheim St. Wolfgang, Wunsiedel Jeden Mittwoch 09.02.14, Sonntag 7-14 Uhr: Wochenmarkt – Marktplatz, Wunsiedel 8.30 Uhr: Frühgottesdienst – Evang. Gemeinde- 26.02.14, Mittwoch haus, Wunsiedel 19 Uhr: Wochengottesdienst – Spitalkirche St. Ma- Jeden Samstag 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Horien, Wunsiedel 7-16 Uhr: Wochenmarkt – Marktplatz, Wunsiedel lenbrunn 10 Uhr: Gottesdienst mit den Konfirmanden – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel MEHRGENERATIONENHAUS ÖFFNUNGSZEITEN 10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel Offener Treff, Mehrgenerationenhaus im Palais Babystübchen Lindenfels, Tel. (09232) 602107 oder 8819747 Samstag 9 – 12 Uhr 11.02.14, Dienstag Verleih gegen Kaution, Kemnather Str. 3 19 Uhr: Ökumenischer Abend – Kath. Pfarrheim St. Frühstück, eine Tasse Kaffee oder Cappuccino? Wolfgang, Wunsiedel Montag, Dienstag, Freitag 9-12 Uhr Birkenholz-Sauna im Freibad Tel. (09232) 887-402 Dienstag und Donnerstag 14-17 Uhr Sauna Damen Donnerstag 14 – 21 Uhr sowie nach Vereinbarung Sauna Herren Freitag 13 – 21 Uhr 12.02.14, Mittwoch Gemischte Sauna Samstag 9 – 17 Uhr 19 Uhr: Wochengottesdienst – Spitalkirche St. Marien, Wunsiedel Jeden Montag 14-17 Uhr: Betreuung von demenzerkrankten Deutsches Naturstein-Archiv Tel. (09232) 1038 8 – 16 Uhr 14.02.14, Freitag Menschen im „Montagsclub“ mit Anmeldung über Montag – Donnerstag 15.30 Uhr: Heilige Messe – St. Elisabeth, Wunsiedel EDE-Dienst der Diakonie Selb-Wunsiedel Tel. Zugang nur mit vorheriger Anmeldung möglich! 15.30 Uhr: Senfkorn – Gemeindehaus, Wunsiedel 09287/994040 Eine-Welt-Laden Mittwoch 16.30 – 18 Uhr 15.02.14, Samstag dienstags nach Absprache Freitag 15 – 18 Uhr 14 Uhr: Dekanatsfrauentag – EBZ, Bad Alexan- und ab April täglich Samstag 9 – 12 Uhr dersbad 9-11 Uhr: Tagesmütter- und Elterntreff 18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu Sie brauchen eine Tagesmutter? Kommen Sie und Tel. (09232) 2032 den Zwölf Aposteln, Wunsiedel lernen Sie Wunsiedels Tagesmütter kennen. Oder Fichtelgebirgsmuseum Dienstag – Sonntag 10 – 17 Uhr möchten Sie selbst gern Tagesmutter werden?

16.02.14, Sonntag

8.30 Uhr: Gottesdienst – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Holenbrunn 10.15 Uhr: Gottesdienst – Martin-Luther-Gedächtniskirche, Holenbrunn 10.30 Uhr: Familienmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 10.30 Uhr: Wortgottesdienst für Kinder von 3-6 Jahren – Kath. Pfarrheim St. Wolfgang, Wunsiedel 10.45 Uhr: Atempause – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel

18.02.14, Dienstag

15 Uhr: Bibelstunde – Wunsiedel

20.02.14, Donnerstag

Fichtelgebirgsverein – Wanderberatung Jeden 2. Mittwoch im Monat Tel. (09232) 700755 15-17 Uhr: Gesprächskreis für pflegende Angehö- Theresienstr. 2, Wunsiedel Montag – Donnerstag 10 – 16 Uhr rige Freitag & Samstag geschlossen

mittwochs in Absprache

Perspektive 50+, Integration von arbeitssuchenden Hallenbad Montag – Freitag 18 – 20 Uhr Menschen über 50 Samstag geschlossen Sonntag 8 – 17 Uhr donnerstags ab 9:30 Uhr Eltern-Kind-Treff (Krabbelgruppe) Jugendzentrum Tel. 0170/5692010 Dienstag 17 – 21 Uhr Jeden 1. Donnerstag im Monat 17 – 21 Uhr 13:30 Uhr: Mehrgenerationenchor – Maxi-Kinder- Mittwoch & Donnerstag Freitag & Samstag 18 – 24 Uhr garten Sonntag, Montag und an Feiertagen geschlossen

Jeden 2. Donnerstag im Monat

15-17 Uhr: Spieletreff für Kinder von 5-10 Jahren 14.30 Uhr: Evang. Begegnungskreis – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel freitags ab 9.30 Uhr: Eltern-Kind-Treff (Krabbelgruppe) 22.02.14, Samstag Anmeldungen für ganztägige Ferienbetreuung in 17 Uhr: Schülerkonzert – Spitalkirche St. Marien, den Faschingsferien bis 15.2.2014 bei Heike Syma: Wunsiedel 09232/602 107 oder Fax: 602-186 oder Mail: 18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Stadtpfarrkirche zu mgh@wunsiedel.de den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 20 Uhr: Pfarrfasching – Kath. Pfarrheim St. Wolf- Ankündigung: 7./8. und 27. März vormittags: Kurse für junge Eltern: Ernährung für Schwangere, Stillende gang, Wunsiedel und Kleinkinder mit Praxisteilen in unserer Küche. Anmeldungen bitte bis 3. März 2014 23.02.14, Sonntag 8.30 Uhr: Frühgottesdienst – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Holenbrunn

Februar 2014

Stadtbibliothek in der Fichtelgebirgshalle Tel. (09232) 602-167 Dienstag 10 – 15 Uhr Mittwoch 13 – 17 Uhr Donnerstag & Freitag 13 – 19 Uhr Tourist-Information in der Fichtelgebirgshalle Information, Beratung, etc. Tel. (09232) 602-162 Montag – Freitag 8 – 16 Uhr Samstag 10 – 12 Uhr Sonn – und Feiertage geschlossen

Anmeldeschluss für Ihre nächsten Veranstaltungen: 14. Februar 2014

Der Wunsiedler

15


Kurz berichtet

Da war noch ...

… der Rathaussturm der Faschingsnarren Es stellt sich beinahe alle Jahr die selbe Frage: Wo sind die Narren, drinnen oder draußen? Zugegeben ist dieses Rätsel der Karnevalszeit geschuldet und rhetorisch faschingsmäßig zu interpretieren. Eine Antwort gab es freilich die letzte Zeit nicht. So stürmten die Faschingsgesellschaften Rot-Weiß Schirnding, die Rawetzer Fastnachtsfreunde, die TSG Wunsiedel und die Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas samt ihrem Prinzenpaar die „Hochburg“ der Festspielstadt, um an die dort gelagerte Geldtruhe samt Schlüssel zu kommen. Der Widerstand des „Burgherrn“ in Gestalt des Ersten Bürgermeisters Karl-Willi Beck brach bald zusammen. Es waren sowieso keine Golddukaten in der Truhe. „Wer ab sofort schimpft und motzt, dem wird mit einer Meckersteuer getrotzt“, meinte er. Also Narrenvolk: Komm nächstes Jahr wieder. Die Truhe wird sich dadurch möglicherweise um einiges gefüllt haben. red

er Tanzeinlage.

n Leonie Müller mit ihr

eche Begeisternd: Tanzmari

… „Schwanensee“ in Holenbrunn Die Natur ist doch der beste Choreograf. Niemand hätte es besser hinbekommen. Es fehlt nur noch Tschaikowskis musikalisches Meisterwerk im Hintergrund und die Illusion von „Schwanensee“ vor der Kulisse des „Schlosses“ im Wunsiedler Ortsteil Holenbrunn wäre perfekt. Sieben Tänzerinnen und Tänzer – so genau konnte es der Verfasser dieses Beitrages nicht unterscheiden – haben sich auf dem Dorfteich niedergelassen, tragen so zu einem Imagegewinn für den Ortsteil bei. Bei der letzten Zählung kurz vor Redaktionsschluss genossen immerhin noch sechs Schwäne die Annehmlichkeiten rund um den Teich – Fütterung durch Anwohner und Besucher inklusive. Übrigens sind auf dem spontanen Schnappschuss noch alle sieben Vögel abgelichtet. Einer versteckt sich schwimmend hinter den „Großen“. dc

… der Besuch der CMT Reisemesse in Stuttgart Hier drehte sich über eine Woche alles rund um Urlaub und Reisen: Zusammen mit der Tourismuszentrale Fichtelgebirge nutzte die Wunsiedler Tourist-Information den neuen Messestand um für die kommende Saison mit ihren Angeboten, von der Festspielpauschale bis hin zum Wandererlebnis im Felsenlabyrinth Luisenburg, zu werben. Die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit konnte vom 11.-19. Januar einen neuen Besucherrekord von 241.000 Gästen verzeichnen. So ist sich auch Frau René de Kock von unserer Touristinfo sicher, dass bald so mancher Feriengast aus Baden-Württemberg begrüßt werden kann. Melanie Wehner-Engel

… das Hüttner- und Köhlertreffen nter diesem Schlagwort fand die Bezirksvorstandssitzung des „Landesverbandes Bayerischer Bergmanns-, Knappenund hüttenmännischer Vereine“ im Regierungsbezirk Oberfranken heuer im Großen Sitzungssaal des Wunsiedler Rathauses statt. Der Vorsitzende des Göpfersgrüner Bergbauvereins Johanneszeche, Wolfgang Müller, konnte zahlreiche Mitglieder des Landesverbandes begrüßen. Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck ließ es sich nicht nehmen, die Delegierten in der Festspielstadt willkommen zu heißen stellte sich mit ihnen zu einem Erinnerungsfoto. dc

16

Der Wunsiedler

Februar 2014


Kurz berichtet

… die Auszeichnung des Kommandanten der FFW Holenbrunn Mit dem Ehrenzeichen in Silber zeichnete Kreisbrandinspektor Gerhard Bergmann den Ersten Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Holenbrunn, zugleich Kreisbrandmeister, Roland Kaiser aus und ehrte ihn damit wegen seiner Verdienste um die Wehren des Landkreises. rk/red

... das Dreikönigssingen im Rathaus „Segen bringen, Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit!“ – so lautete das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2014. Begleitet von Kaplan Thomas-Peter Kopp haben Sternsinger aus Wunsiedel auch das Rathaus der Kreisstadt und Ersten Bürgermeister Karl-Willi Beck besucht und ihren Segen gesprochen. Inge Schuster

der

WUNSIEDLER Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

Unser Medienberater für Ihre Anzeigen- und Prospektwerbung:

Tommaso Ciccarelli Telefon 09287/2163

... der erfolgreiche Lehrgang

Mobil: 0163/8292705 E-Mail: derwunsiedler@t-online.de

Antonio Sauchella hat mit Erfolg einen zweijährigen Lehrgang zum Verwaltungsfachwirt abgeschlossen. Er begann seine Tätigkeit im Jahr 2002 bei der Stadt Wunsiedel als Auszubildender, war einige Zeit im Personalamt tätig und seit 2007 in der Kämmerei. Inge Schuster

Änderungen jeder Art auch Abendmode für Jung und Alt Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag von 14–18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Februar 2014

Der Wunsiedler

17


Schornsteinbrand – so vermeiden Sie ihn In den letzten Jahren, ist es durch die Verteuerung von Öl und Gas, wieder in Mode gekommen, vermehrt Festbrennstoffe, wie Kohle oder Holz, zum Heizen zu verwenden. Unter bestimmten Umständen kann es dabei zu Schornsteinbränden kommen. Oftmals sind die Rauchrohre zu lang und auch unzureichend isoliert. Es kommt dann bei unzureichender Verbrennung dazu, dass sich die feuchten, mit Ruß vermischten Rauchgase in den Rohren und im Schornstein absetzen und dort eine sogenannte Glanzrußschicht bilden. Diese Glanzrußschichten können sich entzünden. Dabei entstehen oftmals Temperaturen von mehr als 1400 Grad Celsius, und es schlagen meterhohe Flammen aus dem Schornstein. Es kann dabei passieren, dass sich der Ruß bis zu seinem siebenfachen Volumen aufbläht und dadurch der Schornsteinquerschnitt sehr stark eingeengt wird, was zu einer schnellen, starken Verqualmung des Gebäudes führen kann. Auch am Schornstein anliegende Bauteile, Möbel oder Gebrauchsutensilien können sich bei widrigen Bedingungen so stark erhitzen, dass ein Feuer in den Wohnräumen ausbricht. Durch die aus dem Schornstein schlagenden Flammen und den bei einem Schornsteinbrand möglichen starken Funkenflug, sind zudem auch angrenzende Gebäude gefährdet.

zuführung der Feuerstätte dicht verschließen. - Brennbare Gegenstände in der Nähe der Feuerstätte wegrü- Möglichst trockenes Brennholz cken. - Feuerlöscher bereithalten verwenden. - Für eine ausreichende Zuführung von Sauerstoff beim VerVersuchen sie bitte niemals den brennungsvorgang sorgen. - Regelmäßige Wartung und Rei- Schornsteinbrand mit Wasser nigung des Schornsteins durch zu löschen. Wasser verdampft und kann dabei sein Voden Schornsteinfeger. - Nicht zu viel Brennholz aufle- lumen bis auf das 1700-fache gen um einen Schwelbrand zu vergrößern. Der dadurch entstehende enorme Druck im verhindern. - Auf den richtigen Querschnitt Schornstein kann zu einer Sprengwirkung führen, die den des Schornsteins achten. Schornstein auseinander reißt. Was tun, wenn es zum Die Feuerwehr bzw. der anweSchornsteinbrand kommt? sende Schornsteinfeger lassen - Feuerwehr benachrichtigen – den Schornstein in der Regel, kontrolliert ausbrennen, wobei der Notruf 112! - Schornsteinfeger verständigen. Schornsteinquerschnitt durch ein hitzebeständiges - Türen und Verbrennungsluft- spezielles Wie kann ich einem Schornsteinbrand vorbeugen?

Kinderfeuerwehr in Holenbrunn Wir, die Freiwillige Feuerwehr Holenbrunn, wollen am Samstag, 22. Februar 2014, um 14 Uhr eine Kinderfeuerwehr gründen. Sollten Sie ein Kind zwischen 6 und 11 Jahren haben, dann kommen Sie einfach zu unserem Informationsabend am Mittwoch, 12.Februar, um 19 Uhr im Gerätehaus der Feuerwehr Holenbrunn vorbei. Sollten Sie keine Zeit zu unserem Informationsabend haben, dann kommen Sie einfach mit Ihrem Kind am 22. Februar bei uns vorbei.

18

Der Wunsiedler

Kehrgerät, durch ableinen, frei gehalten wird. Anschließend muss der Schornstein, die an ihn angeschlossenen Feuerstätten, die anliegenden Räume und die Dachhaut durch Sichtkontrolle und unter dem Einsatz einer Wärmebildkamera auf ihre Feuersicherheit geprüft werden. Ihre Feuerwehr Wunsiedel

INFO Freiwillige Feuerwehr Stadt Wunsiedel, Dr.-Hans-Bunte-Straße 2, 95632 Wunsiedel, Tel.: 09232 9969-0 Fax: 09232 9969-99 Internet: www.feuerwehr-wunsiedel.eu

Hönickator Heller Doppelbock Jetzt wieder erhältlich!

Hofer Straße 31 · Wunsiedel · Telefon 09232/2044 Voranzeige 8. März 2014 Starkbierfest in der Hönicka-Brauerei mit dem Oberpfälzer-Buam Express

Februar 2014


Bleiben Sie FIT Gesundheitsorientiertes Fitnesstraining Medizinische Trainingstherapie Physiotherapie – Krankengymnastik – Massage u.v.m. Wir sind Partner von: Tempur-orth. Matratzen & Kissen – Jako Sportbekleidung – LR Health & Beauty & Aloe Vera

Verkaufsoffener Sonntag

Lichtmessmarkt 2. Februar Großer Sonderverkauf

– Weihnachtsartikel – Auslaufserien – Einzelstücke nahmhafter Hersteller z. B. Hutschenreuther Rosenthal, Villeroy & Boch, Goebel, WMF, THUN

30–60% reduziert

iepold

& Co. GmbH

Gasthaus „Zur Hütte“ Luisenburg 3 · 95632 Wunsiedel · Tel. 09232/9158556 · Fax 09232/9158557

Wir laden Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen ein.

14.02. Valentinstag: Wir bieten Ihnen versch. Menüs für 2. Um Voranmeldung wird gebeten. 22.02. Ü-40 Party mit Cocktails und „DJ Harry“ Beginn:19 Uhr, Eintritt: 6,00 € 01.03. Faschings-Tanztee mit „Happy Scherer“ Beginn: 16 Uhr, Eintritt: 3,00 € Jeden Montag (außer Feiertag) Schnitzeltag – Jedes Schnitzel 8,- € Jeden Freitag Zoigl vom Fass Öffnungszeiten: Täglich ab 11 Uhr – Donnerstag Ruhetag Durchgehend warme Küche bis 21 Uhr Ihre Familie Mulzer

Maximilianstraße 29 · 95632 Wunsiedel Tel. 09232/4010

DIE SPEZIALITÄTEN AUS DEM SECHSÄMTERLAND

IG

WÜRZ

NEU Jetzt p

n!

robiere

TIG

FRUCH

Sechsämter Likör GmbH | Sechsämtergäßchen 2 | 95632 Wunsiedel www.sechsämtertropfen.de

Februar 2014

Gabelmannsplatz 4-6 · 95632 Wunsiedel ·Telefon (09232) 9943-0 Fax (09232) 6709 · info@beerdruck.de · www.beerdruck.de

Der Wunsiedler

19


DIE SENIOREN SEITE TERMINE UND INFORMATIONEN FÜR DIE ÄLTERE GENERATION 2. Februar 2014 um 13:30 Uhr in der Fichtelgebirgshalle

Seniorenfasching mit der Tanzsportgarde der Festspielstadt Wunsiedel (TSG) Bereits zum vierten Mal findet der Seniorenfasching mit der TSG statt. Unterstützt wird der Nachmittag vom „Runden Tisch Senioren und Menschen mit Behinderung“. Diese Faschingsveranstaltung findet immer größeren Anklang. Alle Zuschauer, Großeltern, Bekannte und Familien sind beeindruckt und begeistert von den sportlichen und

akrobatischen Leistungen der Kinder und Jugendlichen. Der Dank und die Anerkennung gehört den Übungsleiterinnen, die seit dem Sommer die Schau- und Gardetänze mit sehr viel Fantasie und Begeisterung einüben, und das auf die Kinder und Jugendlichen übertragen. Das spornt zu Höchstleistungen an.

Herzliche Einladung an alle Senioren der Festspielstadt Wunsiedel. Sie erwartet ein unterhaltsamer Nachmittag voller Überraschungen. Die Mitglieder der TSG sorgen für ein großes Kuchenbuffet. Den Fahrdienst mit dem Bürgerbus übernehmen Frau Ute Maurer und Frau Gertraud Sturm (09232/3965). Gertraud Sturm

Winterdienst Gartenservice Baumfällungen Haushaltshilfe Wohnungsauflösung Kleintransport Holz spalten Häckselarbeiten

Veranstaltungstipps

Schönlinder Weg 11 95632 Wunsiedel Fax 09232/700710

10.02.14, Montag

02.02.14, Sonntag

13.30 Uhr: Bunter Kaffeenachmittag der Tanzsportgarde der Festspielstadt Wunsiedel und dem Runden Tisch Senioren – Fichtelgebirgshalle Wunsiedel

16 Uhr: Seniorentanz – Evang- Gemeindehaus, Wunsiedel

[

18.02.14, Dienstag

14 Uhr: Forsthausmusik, Busbahnhof, weitere Infos Hr. Libon Tel. (09232) 7418

Pizzeria Jean-Paul-Stuben PIZZA EXPRESS 6163

Ludwigstraße 70 • 95632 Wunsiedel Telefon 0 92 32-61 63 Jubiläum 26 Jahre in Wunsiedel pro Jahr 1% Rabatt vom 1. bis 28. Februar 2014

20.02.14, Donnerstag

14.30 Uhr: Evang. Begegnungskreis – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel

24.02.14, Montag

16 Uhr: Seniorentanz – Evang- Gemeindehaus, Wunsiedel

25.02.14, Dienstag

14 Uhr: Seniorennachtmittag – Kantine SWW, Wunsiedel 14.30 Uhr: Seniorengesprächskreis im Betreuten Wohnen am Katharinenberg, Wunsiedel

Vermittlung von Neuwagen Jahres- und Geschäftswagen Autohaus Matthes GmbH Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung

Marktredwitz · Bayreuther Straße 2 · Telefon 09231/800-0

20

Der Wunsiedler

Februar 2014


Großtagespflege im Mehrgenerationenhaus

„Die kleinen Strolche“ können bald einziehen Karl-Willi Beck, Wunsiedels Erster Bürgermeister, und Landrat Dr. Karl Döhler, der deswegen extra einen Termin verschoben hatte, unterzeichneten den Vertrag für die Benutzung eines Teils der Räume im neuen Mehrgenerationenhaus der Festspielstadt in der Breiten Straße. Die Idee entstand einer sogenannten Großtagespflege (GTP) entstand schon im 2008 und konnte mit dem Bau des neuen Mehrgenerationenhauses gleich mit umgesetzt werden. Die Baukosten für die GTP belaufen sich auf etwa 500.000 Euro, die von der Regierung von Oberfranken mit 279.800 Euro bezuschusst werden. Dadurch konnten sieben Räume mit 135 Quadratmetern Nutzfläche im ersten Obergeschoss und 60 Quadratmeter Garten im Hinterhof geschaffen werden. Es stehen zehn bis maximal 16 Plätze zur Verfügung, die hauptsächlich den bis zu Dreijährigen zur Verfügung stehen. Die Betreuung übernehmen Tagesmütter, die für einen „Tagesablauf“ ähnlich wie zu Hause“ sorgen. Es wird auch gemeinschaftlich gefrühstückt und gekocht. Die Öffnungszeiten der

FLIESEN POLLAK GmbH

Landrat Dr. Karl Döhler, Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck, Anja Ennisch, Yannick, Rita Bischke-Vogel vom Verein für Tagesmütter, Beate Voit und die kleine Franziska freuen sich über das künftige erweiterte Angebot. GTP „Die kleinen Strolche“ sind in der Regel Montag bis Freitag von sechs bis 18 Uhr, Nach Vereinbarung sind selbst Übernachtungen und Wochenendbetreuung möglich. „Unser Landkreis ist familienfreundlich. Wir wollen, dass Familien ihr Leben

Verlegung von Naturstein, Mosaik, Wand-, und Bodenfliesen vom Fachmann

hier so individuell gestalten können, wie sie wollen“, so der Landrat. Beck sieht in der Einrichtung im Mehrgenerationenhaus, deren Angebot nicht auf Eltern aus Wunsiedel beschränkt ist, auch einen Standortvorteil im Hinblick auf die weitere Entwicklung der

Festspielstadt, auch auf dem touristischen Bereich. dc INFO: Tagesmütter Anja Ennisch, Tel. 09232/1653 oder Beate Voit, Tel. 09236/242 (s. a. Der WUNSIEDLER 01/2014, Seite 11)

SoftCare 2 Pro die schonende Autowäsche

Ralf Pollak Waldstraße 26 95632 Wunsiedel Tel. 09232/4923 Fax. 09232/917328 Mail. fliesenpollak@t-online.de

FIAT / ALFA / LANCIA Kundendienst - nach Herstellervorgaben Verschleiß - und Unfallreparaturen Prüfarbeiten - Reifen - Klimaservice Preiswert Pr eiswert und schnell bei

Lackschutz mit Repair-Effekt. besser als Wachs

Wunsiedel, Kemnather Str. 78 Egerstraße 95 · 995632 5632 Wunsiedel Werkstatt: 09232/2380 · Verkauf: 09232/7596 · www.lang-und-mohr.de - Vereinbaren Sie einfach einen Termin -

Februar 2014

Telefon: 09232 / 99510

Tanken - Waschen - Pflegen Der Wunsiedler

21


Jeden Monat neu und speziell für Euch! Ausblick 2014

inar Hausratssemin mber

r bis 1. Deze Vom 29. Novembe usräte im NaturHa tagten die neuen reidenberg. Dort wu freundehaus in W hlic e Rechte und Pf den mit ihnen ihr Zud sowohl über ten erarbeitet un auch über die Zu rückliegendes als r se die kutiert. Dank kunf t des JUZ dis ihe tsc konnten en produk tiven Tage sowie ein Zuen ng dende Neueru werden, der auch kunf tsplan erstellt und Veranstaltungen den Rahmen für llt. das JUZ ste Ak tionen rund um

nde Kochabe digten Koch-

Um euch schon m al geschmack für da einen kleinen Vors neue Jahr mit au f den Weg zu gebe n, findet ihr hier no ch einen Überblick üb er die anstehende n Veranstaltungen und Projek te: • Gar tenprojekt (u .a. Zaun, Bepflanz ung) •D Drro og ge en np prrä äv ve en nttio io n •T Ta ag ge esfahrte rten nu un nd d --a au us sfflü lüge •D Diis sc co o--P Pa arrti ties • Mottoabe en nd de e •L Liiv ve e--K Ko on nzze errte te (Hip H Ho op p,, Wunstoc ock k,, Pu Pun nk ke ettc c..)) • un und dv vie ielle es s mehr! r!!!!!

Der Wunsiedler

n, dass Sicher ist euch aufgefalle Wundes be in der letzten Ausga Leilte. feh ite Se ere uns rs siedle bPro en sch hni tec der kam es zu er nicht ableid sie s das so en, lem lb finden gedruckt wurde. Desha h Benoc be sich in dieser Ausga wir euch die , ber zem De von te rich vorentselbstverständlich nicht halten wollen.

Am 26 26.. Dezembe r fand un unsse er traditi verbrachten itio on ne elllle ess Nachtcafé bei warmen sta Getränk attttt.. Jung u nke wieder einm en n un un nd d Alt d ei e in ne em m ge al legendären gem mütlic lich he en n Ambi Abend in (nac bie die passende en nt te e ei nen h) weihnachtlic Umrahmung her Stimmun sorgte die B mit gediegen g. Für an d „No Money er Musik für No Problems“ die richtige S dank t sich b , tim di e m be ung sorgte. D eii a alllle en n Besuch as JUZ-Team he errin innen und Be be essu uc ch he errn n ffü ürr d de en n ssc ch hö ön ne en Abend!

Besucher der Hip Hop28. Dezember die vielen am en oss gen p Ra en Feinst mmer-Line-up auf die Programm mit einem Ha ßes gro ein rde wu für Da Jam. gaben ihr Können zum ren die Wun 956 a’z und wa rt Sta Am t. tell ges Beine eo „Wuntown“ gedreht zum Brunnenfest sein Vid der ffe, Ho ter rürrun Da natü n. Beste d“. Und nat end“. gen Geg einee Ge o „Mein Videeo sein Vid rch sei t durch nn ann ka bek be , ra Era -E GG r ls ihr lls ih l al h nf nfa rch rc be du ebe e hat hat,, allen efalle gef aufg w,, auf crew kscre Corrks lich lich Co , A, A el pp Do sowiiee lten“ sow „Zweeii Welten m „Zw um Alb Albu ebeb am Jam J der n der iderrn Inside den Ins nur den nicht nur die nic unbeder unb , der d, end en Ab n Ein Ei . en ren ar wa w kan kannt !! s! ss! us m den mu werrde oltt we hol derh wieder dingt wie

22

Erklärung

Nachtcafé

a ng e k ü n Die bereits t angelau d se h r g u in s e h d ic n s e ab g g e be n n Diensta e d ie e d J ! n fe köche UZ-Hobby J n e re le l e a s m n u n optitim bilden de d n n u e h re ic h tl E ü i ne n g e m für ein n e . m e h d a n R er Ru kulinarisch Abend in

Hip Hop-Jam

www.juz-wunsiedel.de

Praktikant innen im Einsatz

In den Tage n vom 3. b is 13. Deze hielt das JU mber erZ Unterstütz ung von dre kantinnen. i Prak tiWährend d ieser Zeit h Gelegenhe at ten sie it, in das A rbeitsfeld d Jugendarb e r o ffenen eit zu schn uppern und mit den JU p la nten Z-Besuchern verschiede onen wie e ne Ak tiinen Kocha b e n d u nd Turnier mit ein FIFAeinem Bea mer auf Le Zum Absch inwand. luss gab es am Freitag, zember, ein 13 . Degroßes Absc hlussgrillen che n Da nk . Herzlian unsse erre e Mädels ls!!

Februar 2014


Wolfgang Maria Bauer und Prof. Herbert Kapplmüller

Große Namen auf der „Burg“ Für die Jubiläumsinszenierung von Goethes „Iphigenie auf Tauris“ im Festspielsommer 2014 ist es Luisenburg-Intendant Michael Lerchenberg gelungen, einen der renommiertesten Kostüm- und Bühnenbildner, Prof. Herbert Kapplmüller, zu gewinnen. Der in Linz geborene und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien ausgebildete Bühnen- und Kostümbildner begann seine Karriere, die ihn an berühmtesten

Theater und Opernhäuser Europas führte, am Staatstheater in der Documenta-Stadt Kassel. Für die Wiener Festwochen und für das Wiener Theatermuseum entwarf Kapplmüller Räume abseits des Theaterbetriebes, unterrichtete an der Universität Wien und an der Ernst-Busch-Schule Berlin und leitet seit 1990 die Bühnenbildklasse an der Universität Mozarteum in Salzburg. Ausgezeichnet wurde Prof. Kapplm-

üller mit der Kainz-Medaille und dem Europäischen Kulturpreis 2001. Wolfgang Maria Bauer, ausgezeichnet als „Schauspieler des Jahres“ und mit dem Bayerischen Staatspreis für Schauspiel, und früher Hauptdarsteller in der Serie „Siska“, hat sich mit seiner Inszenierung von Tscheows „Die Möwe“ bereits erfolgreich bei den Luisenburg-Festspielen vor- Prof. Herbert Kapplmüller. Foto: Luisengestellt. mb/red burg-Festspiele/Robert Strasser

Harry Belafonte Story mit Ron Williams : Seine Songs, sein Leben Harry Belafontes Leben wird entlang seiner wundervollen Songs reflektiert. Der musikalische Beitrag umfaßt die weltbekannten Calypso-Hits von Harry Belafonte wie Banana Boat Song, Island in the Sun, Angelina, Mathilda oder We are the world. Ron Williams verkörpert Harry Belafonte und wird all seine Songs interpretieren. In den Jahren 2011 und 2012 brillierte Ron Williams in mehreren Rollen bei den Blues

Brothers im Rahmen der Luisenburg-Festspiele. Mit im Ensemble ist u. a. auch Daniela Kiefer. Das Gastspiel findet am Freitag, 7. März, 20 Uhr, in der Wunsiedler Fichtelgebirgshalle statt. Karten können ab sofort in der Tourist-Information Wunsiedel, Tel. 09232/602163, der Touristinformation Marktredwitz, Tel. 09231/501128 oder beim TicketShop der Frankenpost erworben werden.

01.02. Chiemgaue er Volkstheater 02.02. FaschingsB Brunch MB Hotel 02.02. TSG SeniorrenNachmittag 08.02. BL Nürnberrg-/-Bayern SkyBar 09.02. Nachwuchs ssitzung TSG WUN 12.02. DFB Hambu urg-/-Bayern SkyBar 19.02. CL Arsenal-/-Bayern V Pause 22.02. Bembers VIP

Den Wunsiedler lesen heißt Bescheid wissen Februar 2014

Der Wunsiedler

23


I

Kreisstadt, Festspielstadt,

SCHULSTADT

n einer kleinen Abfolge will der WUNSIEDLER auf die schulischen Vorzüge Wunsiedels hinweisen. Das Bildungsangebot ist für eine Stadt dieser Größenordnung wirklich umfassend – und überlange Wege gibt es nicht. Ein Pfund, mit dem bei weitem nicht alle Städte wuchern können. Die Kooperation der Schulen untereinander setzt Synergiepotential zugunsten der Schülerinnen und Schüler frei – die Schulen ergänzen sich also in ihren Angeboten um jeden Lernenden je nach Neigung und Können die bestmögliche Aus- oder Fortbildung zuteilwerden zu lassen. Von der Grundschule bis zum Gymnasium sind in der Festspielstadt alle schulischen Einrichtungen vertreten. Auch die musische und handwerkliche Ausbildung kommen zum Beispiel in der Städtischen Sing- und Musikschule oder der Fachschule für Steintechnik keinesfalls zu kurz. Gleich im Voraus: Es ist an dieser Stelle nicht möglich, alle Einzelheiten der jeweiligen spezifischen Angebote aufzulisten. Die Artikel sollen das Wesentliche, den Charakter der jeweiligen Schule in den Blickpunkt rücken. Jeder hat andere Ansprüche und Vorstellungen, Deswegen ist der direkte Kontakt mit der jeweiligen Schule die beste aller Möglichkeiten. Die Reihenfolge der Vorstellung der Schulen ist keine Wertung, sondern redaktionell und terminlich bedingt. Fortsetzung folgt. red/dc

Das Luisenburg-Gymnasium In der traditionsreichsten höheren Schule des Fichtelgebirges lernen derzeit 775 Schülerinnen und Schüler. Damit zählt das LuGy zu den Gymnasien mittlerer Größe, sodass einerseits die Überschaubarkeit des Schulbetriebs und eine positive, offene Lernatmosphäre gewährleistet ist, andererseits aber auch ein breit gefächertes, attraktives Angebot ermöglicht wird, gerade auch im Seminar-Bereich der neuen Oberstufe. Die Schule bietet drei Ausbildungsrichtungen: die naturwissenschaftlich-technologische, die sprachliche sowie die wirtschaftswissenschaftliche. Alle Schülerinnen und Schüler können ein differenziertes Programm zur individuellen Förderung nutzen, das auch der Unterstützung besonderer Interessen und Begabungen dient, sei es im naturwissenschaftlichen, im sportlichen oder kreativen Bereich: Teilnahme an Wettbewerben wie

„Jugend forscht“, Schach, Theater und Musicalprojekte, viele Mannschafts- und Individualsportarten – die Schule ist Stützpunktschule für Basketball – und ein umfangreiches musikalisches Zusatzangebot stehen unter anderem zur Auswahl. Die Öffnung der Schulen nach außen gewinnt immer größere Bedeutung. Pflege von Kontakten zu Unternehmen, Hochschulen, Schulen und Lehrkräften in anderen Ländern ist eine zentrale Komponente zeitgemäßer Schulentwicklung. Veranstaltungen wie Gastschul- und Austauschprojekte (z.B. mit Frankreich, England, Australien, den Vereinigten Staaten, Italien oder Tschechien), Vorträge von Autoren, Experten und Personen aus Wirtschaft und Öffentlichkeit geben hierbei entscheidende Impulse. Zum Profil des Luisenburg-Gymnasiums für den Übergang Grundschule-Gymnasium gehören neben ei-

nem pädagogisch fundierten Tutorenprogramm zur Stärkung sozialer Kompetenzen auch systematische Lerntrainings-Angebote. Zudem unterrichtet eine erfahrene Grundschul-Lehrkraft in der 5. Jahrgangsstufe und kann so den Übergang zur neuen Schulart fördernd unterstützen. Traditionsgemäß kooperiert das LuGy in Form von regelmäßigen Kontakten und Lehrerfortbildungsmaßnahmen intensiv mit allen Grundschulen im Einzugsbereich. Alle an einem Übertritt an das LuGy interessierten Eltern und Schüler können sich am Donnerstag, 20. Februar, um 19.30 Uhr in der Aula ausführlich informieren lassen. INFO: Eine gute Gelegenheit, die neue schulische Umgebung noch näher kennen zu lernen, bietet sich am Tag der offenen Tür am Freitag, 2. Mai, ab 15.00 Uhr.

WILLI KIESSLING TRANSPORTE

INH. MICHAEL KIESSLING e. K. Baggerarbeiten, Baustoffe

Kemnather Str. 70, 95632 Wunsiedel Telefon 09232/2362, Fax 917782 24

Der Wunsiedler

Februar 2014


Die Jean-Paul-Grundschule Die Schule ist eine Regelschule mit gegenwärtig 14 Klassen. Über das normale Unterrichtsangebot hinaus wird in zwei Kooperationsklassen der 1. und 2. Jahrgansstufe die Aufnahme von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf ermöglicht. Hier besteht eine enge personelle Zusammenarbeit mit der Erich-Kästner-Schule in Marktredwitz. Seit mehreren Jahren wird an der Schule das Projekt „JeKi“ (Jedem Kind ein Instrument) umgesetzt. Lehrkräfte der Städtischen Sing- und Musikschule bieten für die Jahrgangsstufe 1 Flötenunterricht an. In der 2. Jahrgangsstufe werden den Kindern im so genannten „Instrumentenkarussell“ verschiedene Musikinstrumente vorgestellt. „Klasse2000“, ein Programm zur Gesundheitsförderung der Schülerinnen und Schüler, ergänzt seit vielen Jahren in allen Jahrgangsstufen die Unterrichtsangebote. Vernetzung ist für die Jean-Paul Grundschule ein zentrales Anliegen. Hier spielen die guten Kontakte zum örtlichen Mehrgenerationenhaus eine wichtige Rolle. Bei der Unterstützung unserer Asylantenkinder aus verschiedenen Herkunftsländern steht die Sprachförderung im Mittelpunkt. Regelmäßige Treffen mit den allen örtlichen Kindergärten bilden eine wertvolle Plattform zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Von Zusammenarbeit mit dem Luisenburggymnasium profitieren beide Schulen. Die Verleihung des i.s.i-Sonderpreises „Wertorientierung“ im Jahr 2012 würdigt das Bestreben der bunten Jean-Paul-Grundschule hinsichtlich der Förderung wertschätzenden Umgangs und gegenseitiger Unterstützung.

Die Jean-Paul-Mittelschule Sie ist eine Medienreferenzschule (Qualifizierungsphase) mit topp ausgestatteten Klassenzimmern mit Smartboards, die auch Internetzugang anbietet und gleichzeitig mit dem Medienführerschein Aufklärung über Nutzung und Gefahren des Internets hinweist. In ihrer Praxis-Klasse, die deutschlandweit für Nachhaltigkeit ausgezeichnet ist, werden die Schülerinnen und Schüler auf das spätere Berufsleben eingestimmt und vorbereitet. Mit dem Prädikat „Schule mit Courage“ ausgezeichnet, finden an der Schule vielfältige Aktionen gegen Rassismus statt. Vertiefte Berufsorientierung sowie Berufseinstiegsbegleiter widmen sich den Schülern. Betriebsbesichtigungen, Vorträge externer Partner erweitern das Bildungsangebot. Die Mittelschule ist Sportstützpunkt- und BEOS-Schule in Kooperation mit der Universität Bayreuth. Zur kreativen Schulhausgestaltung gehören unter anderem ein eigener Friseursalon und eine Schreinerwerkstatt. Es wird Buchführung angeboten, Catering-, Foto-, Gitarre- und SchulradioArbeitsgemeinschaften. INFO: Ab dem Schuljahr 2014/2015 kann an der Schule mit dem 9+2 Modell auch der Realschlussabschluss erworben werden.

Ihre Wunschküche erhalten Sie bei uns vernünftig geplant perfekt montiert zum günstigen Preis!

Freundlich – Kompetent – Zuverlässig Wunsiedel – Schillerstraße 26 Marktredwitz – Manzenberg 9

Hofer Straße 4, 95632 Wunsiedel, Tel. 09232/8860

Für den Pflegefall finanzielle Sicherheit. Damit gute Pflege keine Frage des Geldes ist, gibt es jetzt die Pflege-Zusatzversicherung PZTBest. So ergänzen Sie die Grundversorgung der gesetzlichen Pflegeversicherung sinnvoll und haben im Pflegefall einen leistungsstarken Schutz. Über die weiteren wertvollen Serviceund Beratungsleistungen des Testsiegers Allianz informiere ich Sie gerne. Vermittlung durch:

Generalvertretung Dannert-Dennerlein Heidestr.5, D-95709 Tröstau dennerlein.troestau@ allianz.de, www.allianz-dennerlein.de Tel. 0 92 32.24 06

Hoffentlich Allianz.

Februar 2014

Gastronomie & Hotel

Besuchen Sie uns auf der winterlichen Luisenburg. Wir haben durchgehend für Sie geöffnet.

Wählen Sie zwischen Mittagessen, Kaffee und Kuchen oder Abendessen. Familie Söldner & das gesamte Team freuen sich auf Ihr Kommen! Resevierung erbeten unter: Tel. 09232/9155949 E-Mail: info@luisenburg-gastronomie.de Luisenburg I Wunsiedel http://www.luisenburg-gastronomie.de

Der Wunsiedler

25


WunsieDel macht Schule ir sind zurück …“ „W e: ul ch ss ft ha sc Wirt

ergab Anfang Januar üb hler Dö rl Ka . Landrat Dr 3,1 mt sa ge die für ins saral ne ge ro Millionen Eu ule ch ss aft ch nierte Wirts hü Sc d un r an die Lehre nn ga be ht ric ter ler. Der Un in den bereits um 8 Uhr ellverSt . en um neuen Rä r Uwe ite lle hu tretender Sc t eimi ler hü tsc hüler und Mi SMV begrüßten Sc die d ife un hle n Sc an e em rot nn So 30 Meter lange tion: Nachdem die Ak d n un r ere ite nd lle so hu be r Sc ne d der stv. rchschnitten war un du g n, an tte ng ha tei ßt up Ha grü am senden be Hautmann die Anwe huSchulsprecher Felix l gemeinsam ihre Sc Ma ten d Lehrer zum ers un ler rat hü nd La Sc ten rch tra du be ierstunde in einer kleinen Fe rde wu en r rei Uh olf 11 oh alk Um t le. eben und mi lhaus feierlich überg hu Sc s da r hle Dö . Dr gestoßen. Getränken darauf an

Schauspieler besuch te Luisenburg-Gymnasi um Hohen Besuch erhielt en die Schüler der Sc hulspielgruppe des Luisenburg-G ymnasiums. Vom Ho fer Theater kam der Schauspieler Marco Stickel, um ein e Probe der „Physiker“ von Friedric h Dürrenmatt zu besu chen. Weit entfernt von jeglichem Dozieren oder „von ob en herab“Beobachten begegn ete er dabei den begeisterten Schülern einerseits au f Augenhöhe und ande rerseits mit unverkrampfter Autor ität und mitreißender Souveränität. So gelang spielerisch und mühelos eine be eindruckende, sehr informative und äußerst produkti ve Probe, die die Schüler ein große s Stück weiterbrachte . „Mit leuchtenden Augen und off enem Mund“ verabsc hiedeten sie sich nach zwei aufrege nden Stunden ungern von Herrn Stickel, auf dessen nä chsten Besuch sich alle schon ungeduldig freuen. „Die Besucher unserer Au fführung Anfang April können sc hon sehr gespannt un d voller Vorfreude dieser Komö die entgegensehen“, versprechen die Schulspieler ihrem Publikum und bedank en sich auf diesem Weg noch ein mal sehr herzlich bei Herrn Stickel und dem Hofer Thea ter.

Sigmund-Wann-Realschu le: Mark Lukic bester Vorle ser

Mark Lukic heißt der Sie ger des Vorlesewettbew erbs der fünften Klassen an der Sigmund-Wann-Realschu le. Er überzeugte die Jury mit zwei gelungenen Lesebe iträ gen am meisten. Auf den Plä tzen folgten Fabio Greger und Jessica Hänl. Angefeue rt von ihren Klassenkame raden lasen die Teilnehmer lustige und spannende Geschich ten aus ihren Lieblingsbüchern . Bewertet wurden neben der Präsentation des Buche s vor allem die Aussprac he, die Betonung und das Lesete mpo. Bei der Siegerehrung unterstrich Schulleiter Rüdig er Lang den hohen Stellen wert des Lesens an der Sigmu nd-Wann-Realschule. Die beiden Sieger werden die Re alschule nun beim hochfr änkischen Regionalentscheid vertreten.

IZ

Mittelschüler im B nszentrum (BiZ) Das Berufsinformatio it lud die Achtder Agentur für Arbe le Wunsiedel hu klässler der Mittelsc chkeiten der gli ein, sich mit den Mö aut zu martr ve Berufsorientierung n, sich an nte ler chen. Die Schüler line Inforon n Internetarbeitsplätze n Berufen ne de mationen zu verschie wurden tzt stü ter zu verschaffen. Un Stefan ter era sb sie dabei von Beruf seinruf Be n ide be Neumann und den xanAle le, hu Sc r stiegsbegleitern de . itz Se dra Siller und Lars

Neuigkeiten aus der Grundschule Das laufende Schuljahr ist für unsere Grundschülerinnen und Grundschüler in mehrfacher Weise ungewöhnlich. Der Unterricht in unserem „Containerdorf“ ist mittlerweile Alltag, „JeKi“ (Jedem Kind ein Instrument) läuft mit gutem Erfolg weiter und wird immer wieder durch Spenden unterstützt. Herzlichen Dank dafür! Augenblicklich sind wir sehr bemüht, unseren Asylantenkindern zu helfen. Sie wurden gut und herzlich in die jeweilige Klassengemeinschaft aufgenommen. Darüber hinaus bedarf es jedoch einer intensiven und regelmäßigen Sprachförderung und Begleitung. Hier besteht großer Bedarf, sowohl in materieller als auch personeller Hinsicht. Wenn Sie dazu etwas beitragen möchten, bitten wir Sie, sich mit der bunten Jean-Paul-Grundschule in Verbindung zu setzen.

26

Der Wunsiedler

Februar 2014


JUNGWAGEN VON OPEL

MANCHMAL ZAHLT ES SICH AUS, DER ZWEITE ZU SEIN.

Opel inspektiOn

BESSER GLEICH DAS ORIGINAL.

Opel Astra GTC turbo 2013, 103kW (140PS), 8978 km

Opel Corsa OPC EZ 2/13, 141kW(192PS), 9685 km

20.890,– €

19.990,– €

Opel Agila Edition

Opel Astra Sports Tourer Active

EZ 3/13, 69kW (94 PS), 6.350 km

EZ 12/13, 103kW(140PS), 460 km

12.990,– €

22.490,– €

Opel Adam Jam 1.4 EZ 12/13, 64 kW(87 PS), 518 km

EZ 8/07, 66kW(90 PS), Aluflegen.

14.590,– €

6.990,– €

Bei uns erhalten Sie höchste Servicequalität zum günstigen Preis – davon profitieren Sie und Ihr Opel.

UNSER ANGEBOT kleine Inspektion ab

49,– €

1

1 Gilt für mindestens ein Modell. Kleine Inspektion ab 49,– €, zzgl. Material und Zusatz-

arbeiten. Für alle Opel Fahrzeuge drei Jahre und älter. Fragen Sie uns.

Auch in der Luisenburg Garage: Auto Crew - Die Mehrmarkenwerkstatt

Ihre Vorteile: 100-Punkte-Qualitäts-Check 12 Monate Mobilitätsschutz* individuelle Finanzierung

Auch Ihr Audi, VW, Fiat, Alfa Romeo, BMW, ... ist bei unseren geschulten Servicespezialisten in guten Händen.

Unfallinstandsetzung, egal ob kleiner Parkplatzschaden

Opel Corsa 1.4

12 Monate Fahrzeuggarantie* Umtauschrecht bis 8 Tage/500 km*

* Gemäß den Bedingungen des teilnehmenden Opel Partners.

oder schwerer Autobahnunfall wir sind die richtige Adresse.

EBIKE Zentrum Fichtelgebirge

Ab sofort stehen die E Bike Modelle Sport,Zero, Comfort und Race zur Probefahrt bereit. Frühjahrs Sale mit bis zu 25% Preisvorteil auf ausgewählte Modelle.

Luisenburg Garage GmbH Jean-Paul-Str. 1 95615 Marktredwitz Telefon: 09231 / 99 99 99 www.luisen.de

Weniger Energie – mehr Wärme

Mit guter Technik sparsam heizen.

EN Februar 2014

ER

G

IE

T

EC

H

N

IK

G

M

BH

95632 Wunsiedel

Öl-Brennwert-Gussheizkessel Logano plus GB125 Hocheffizient und sehr ergiebig! Das ist der Logano plus GB125. Die Kombination aus hochmoderner Brennwerttechnik und der Energiequelle Öl sorgt für maximale Heizleistung bei minimalem Verbrauch.

Turnerheimweg 5a, Tel. 09232/99460 Wärme ist unser Element

Der Wunsiedler

27


28

Der Wunsiedler

Februar 2014

Wunsiedler februar  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you