Page 1

Il Coretto dei Pinguini aus Volterra Konzert am 10. Dezember in der Kirche zu den zwölf Aposteln

Ausgabe 109

Dezember 2016 3. Dezember 2016

ANZEIGE Jean-Paul-Str. 1 | 95615 Marktredwitz | 09231 / 99 99 99 info@luisen.de | www.luisen.de

Wir sind: OPEL-Haupthändler

der

WUNSIEDLER Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

Mehrmarkenwerkstatt VW, AUDI, BMW, FORD, FIAT ....

Ebike und AIDA - Agentur

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH IN MARKTREDWITZ!

IHRE JULIA KÖNIG


INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS

3

26

ab

Neues aus dem Rathaus

28

Brunnenfest ist nun Kulturerbe

32

SWW Wunsiedel: Glasfaser macht's

Luisenburg-Festspiele 2017

IMPRESSUM

Herausgeber:

Stadt Wunsiedel,Marktplatz 6,95632 Wunsiedel, Tel.: 09232 602-0, E-Mail: derwunsiedler@wunsiedel.de Verantwortlich für den Inhalt: Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck Anzeigen (verantw.) Druck- und Werbezentrum Selb, Reiner Zörntlein Druck: KB Medien GmbH & Co. KG, Wunsiedel Erscheinungsweise: In der Regel am ersten Samstag im Monat Titelfoto: Il Coretto dei Pinguini aus Volterra.

IMPRESSUM

IHRE ANSPRECHPARTNER:

Das nächste

Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

Amtlicher Teil:

Inge Schuster

erscheint am 7. Januar 2017.

Redaktion:

Dieter Czerner

Anzeigen- und Redaktionsschluss: 27. Dezember 2016

Anzeigen:

Tommaso Ciccarelli

E-Mail: derwunsiedler@wunsiedel.de Tel.: 09232 602-105 E-Mail: redaktion@derwunsiedler.de Tel.: 09232 1685 E-Mail: derwunsiedler@t-online.de Tel.: 09287 2163 oder 0163 8292705 Fax: 09287 3116

Lieferung sofort

Auslagestellen

elektr. Pflegebetten

S1,3202/-1./

HOF – SELB – NAILA Alles für die Krankenpflege zu Hause Haus- und Klinikbesuche Lieferant aller Krankenkassen 0 92 81 /30 30 Fax 0 92 81 / 16975 www.sperschneider-hof.de Modernster Prothesenbau, Kinderorthopädie, Sensomotorische + Orthopädische Einlagen (auch) Sicherheitsschuhe, Inkontinenz- u. Lymphologversorgungen, Brustprothetik, Bandagen, Kompressionsstrümpfe, Narbenkompression, Bequemschuhe, Miederwaren, Treppenlifter etc...

Hilfsmittelberatung durch Wohnraumbegehung.

☛LIEFERUNG KOSTENLOS!

Erfolgreich werben im

„Der Wunsiedler“ 2

Der Wunsiedler

FLIESEN POLLAK GmbH

Verlegung von Naturstein, Mosaik, Wand-, und Bodenfliesen vom Fachmann

Ralf Pollak Waldstraße 26 95632 Wunsiedel Tel. 09232/4923 Fax. 09232/917328 Mail. fliesenpollak@t-online.de

Der WUNSIEDLER liegt wegen der großen Nachfrage in begrenzter Stückzahl und etwas zeitversetzt ebenfalls aus in Bad Alexandersbad: Haus des Gastes Nagel: Sparkasse, Edeka, Apotheke Röslau: Bäckerei Küspert, Sparkasse Sichersreuth: Gasthof-Pension Reinl Tröstau: Sparkasse, Neukauf Thiersheim: Sparkasse, VR-Bank, Edeka Weißenstadt: Kulturamt, Kur-Hotel am See, VR-Bank Wunsiedel: E-Center Enders

Dezember 2016


Amtliche Mitteilungen

Editorial Liebe Wunsiedlerinnen, liebe Wunsiedler, liebe Gäste in unserer Stadt, der Winter hat uns in diesen Tagen mit den ersten richtigen Frosttagen nun doch deutliche Vorboten geschickt. Zusammen mit der aufgezogenen Weihnachtsbeleuchtung in der Stadt sowie den Christbäumen ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Adventszeit angebrochen ist und Weihnachten quasi vor der Tür steht. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Dorfgemeinschaften, die ihre Christbäume in Eigenleistung aufstellen und herzlichen Dank an die ideenreichen Frauen in der Stadt, die die beiden Advents- bzw. Weihnachtsmärkte am Bahnhof und im Museumshof veranstalten. Pünktlich zu Weihnachten darf sich auch unsere Stadtkasse freuen – 3,3 Mio. Euro an Stabilisierungshilfen für die Stadt Wunsiedel ist ein deutliches Zeichen dafür, dass der Freistaat Bayern anerkennt, dass wir in der Vergangenheit viel Investitionskredite aufnehmen mussten, bei deren Rückzahlung er uns nun tatkräftig unterstützt. Vor ein paar Wochen konnten Sie in der Zeitung lesen, dass es für den Landkreis Wunsiedel zusammen mit weiteren fünf Landkreisen Sondermittel für die Stadtsanierung geben soll. Auslöser dafür ist u.a. die unablässige Forderung vonseiten der Wirtschaft, dass alles dafür getan werden muss, um einerseits unsere Städte in den Landkreisen Hof und Wunsiedel attraktiv zu halten und andererseits gute Wohnungen zu schaffen. Wir werden dazu einige Projekte zur Förderung durch den Freistaat Bayern – die in unserem Landkreis grundsätzlich 90 % betragen soll – anmelden. Wegen der Konsolidierung gab es ja in dieser Thematik sehr strikte Zurückhaltung; ich hoffe, dass mit diesen Sondermitteln auch dieser Stillstand beendet wird. In Sachen Wohnungsbereitstellung haben wir in Wunsiedel ja mit dem neuen Wohnblock im Hofgässchen bereits einen guten Anfang gesetzt; diese Wohnungen waren übrigens bereits drei Monate nach der Fertigstellung bezogen. Mit dem Neubau des Wohn- und Geschäftshauses „Kronprinz“ steht bereits das nächste Projekt mit rund zehn mitten in der Stadt neu zu bauenden Wohnungen plus einigen Büros vor der Tür. Die Baugenehmigung erwarten wir in diesen Tagen; dann können kurzfristig die ersten Arbeiten beginnen – es ist alles vorbereitet. Interessenten für Wohnungen, Büros oder Praxen melden sich bitte bei Herrn Heidel (Tel.: 09232/602-143). Im Rückblick auf das Jahr 2016 bleibt festzustellen, dass wir nicht nur mit unseren Wohnungsbauprojekten gut vorangekommen sind, sondern dass wir z.B. mit der Erneuerung von mehreren Straßen in der

der

WUNSIEDLER Amtsblatt der Stadt Wunsiedel

Unser Medienberater für Ihre Anzeigen- und Prospektwerbung:

Tommaso Ciccarelli Telefon 09287/2163

Mobil: 0163/8292705 E-Mail: derwunsiedler@t-online.de

Mühlwegsiedlung in Holenbrunn sowie der offiziellen Übergabe des neugestalteten ehemaligen Retsch-Areals und aller neu gebauten Hochwasserschutzanlagen wesentliche Meilensteine für eine gute Entwicklung Wunsiedels setzen konnten. Auch die Energiewende in Wunsiedel kam mit dem Neubau der WEA Wildenberg gut voran, was uns mit dem Gewinn des „Stadtwerks Awards 2016“ durch die SWW Wunsiedel GmbH, die dafür ausgezeichnet wurde, dass sie in Wunsiedel quasi die Blaupause der dezentralen Energiewende für Deutschland geschaffen hat. Ein großartiger Erfolg für die Bürgerschaft Wunsiedels ist die Eintragung des Wunsiedler Brunnenfestes in das Bayer. Verzeichnis des immateriellen Weltkulturerbes. Dafür ganz herzlichen Dank an alle, die sich dabei jährlich engagieren – und das sind Hunderte! Danke auch für das hervorragende bürgerschaftliche Engagement in unseren Ortsteilen sowie bei der Betreuung der Flüchtlinge und beim Kampf gegen den Rechtsextremismus; dies ist alles stark vorzeigbar und bei weitem nicht überall üblich. Deshalb wird es heuer bei der Weihnachtssitzung auch wieder insgesamt sieben Ehrungen für bürgerschaftliches Engagement in den unterschiedlichsten Bereichen unserer Stadt geben. Freuen wir uns über einen guten Vorverkaufsstart der LuisenburgFestspiele und wünschen wir unserem erfolgreichen Intendanten Michael Lerchenberg eine grandiose Abschiedssaison 2017. Denken Sie an Ihre Karten! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen eine schöne Adventszeit und verbleibe mit den besten Grüßen aus dem Wunsiedler Rathaus Ihr

Karl-Willi Beck

Festspielstadt Wunsiedel Neuverpachtung des

Kiosks am Bahnhof

(direkt am Bahnhofspark und Busbahnhof in Wunsiedel)

Gemütlicher Kiosk mit kleiner Stehbewirtung im Innenbereich und Sitzbewirtung im Außenbereich langfristig zu verpachten. Direkte Nähe zum 2015 eröffneten Bahnhofspark und dem Busbahnhof in Wunsiedel (Hauptbuslinien). Nähere Informationen: WUN Immobilien KU, Marktplatz 6, 95632 Wunsiedel, Tel.: 09232-602-137, Fax: 09232-602-7-142, info@wun-immo.de schriftliche Interessensbekundungen bitten wir bis 20. Dezember 2016 direkt an die Stadt Wunsiedel, Marktplatz 6, 95632 Wunsiedel zu richten. Festspielstadt Wunsiedel Karl-Willi Beck Erster Bürgermeister

Dezember 2016

Der Wunsiedler

3


Amtliche Mitteilungen

Amtliche Bekanntmachung Satzung über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen im eigenen Wirkungskreis der Stadt Wunsiedel (Kostensatzung) vom 18.11.2016 Aufgrund des Art. 20 des Kostengesetzes (KG) vom 20.02.1998 (GVBl. S. 43), zuletzt geändert durch Verordnung vom 22.07.2014 (GVBl. S. 286) und des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22.08.1998 (GVBl. S. 796), zuletzt geändert durch Gesetz vom 22.12.2015 (GVBl. S. 458), erlässt die Stadt Wunsiedel folgende Satzung:

Tarif- Tarifgruppe Nr.

§3 Diese Satzung tritt am 01.01.2017 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Satzung über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen im eigenen Wirkungskreis der Stadt Wunsiedel (Kostensatzung) vom 5.10.2001 außer Kraft. Wunsiedel, 18.11.2016 gez. Karl-Willi Beck Erster Bürgermeister

Gebühr EURO

0 Allgemeine Verwaltung 00 Allgemeine Amtshandlungen Vorschriften der Tarifgruppen 01-08 des Kostenverzeichnisses gehen den Vorschriften der Tarifgruppe 00 vor. 000 001

§1 Die Stadt Wunsiedel erhebt für Tätigkeiten im eigenen Wirkungskreis, die sie in Ausübung hoheitlicher Gewalt vornimmt (Amtshandlungen), Kosten (Gebühren und Auslagen). §2 Die Höhe der Gebühren bemisst sich nach dem Kostenverzeichnis (Kommunales Kostenverzeichnis - KommKVz), das Anlage zu dieser Satzung ist. Für Amtshandlungen, die nicht im Kostenverzeichnis enthalten sind, wird eine Gebühr erhoben, die nach dem Kostenverzeichnis bewerteten vergleichbaren Amtshandlungen zu bemessen ist. Fehlt eine vergleichbare Amtshandlung, so wird eine Gebühr von fünf bis fünfundzwanzigtausend Euro erhoben. Unberührt bleiben Gebührenregelungen, die schon in anderen Satzungen oder in Verordnungen getroffen sind.

Gegenstand

Anordnungen für den Einzelfall Beglaubigungen: Beglaubigungen und Abschriften, Fotokopien u. dgl. von eigenen, dem eigenen Wirkungskreis zuzurechnenden Urkunden 1. wenn die zu beglaubigenden Abschriften, Fotokopien und dgl. nicht von der Gemeinde selbst hergestellt sind 2. wenn die zu beglaubigenden Abschriften, Fotokopien und dgl. von der Gemeinde selbst hergestellt sind

002

003

004

Bescheinigungen: 1. Erteilung einer Bescheinigung über steuerlich absetzbare Spenden 2. Erteilung einer sonstigen Bescheinigung Einsicht in Akten u. amtliche Bücher: Einsicht in Akten und Bücher, soweit diese nicht in einem gebührenpflichtigen Verfahren gewährt wird. Die Gebühr erhöht sich um die Hälfte, wenn seit dem Abschluss der Akten oder Bücher mehr als zehn Jahre vergangen sind. Gebührenfrei ist die Einsicht in Rechtsvorschriften, Flächennutzungspläne und ähnliche für die Unterrichtung der Öffentlichkeit bestimmte Schriftstücke oder Pläne Fristverlängerungen: 1. Verlängerungen einer Frist, deren Ablauf einen neuen Antrag auf Erteilung einer gebührenpflichtigen Genehmigung, Erlaubnis oder Bewilligung erforderlich machen würde. 2. Fristverlängerung in anderen Fällen

15 bis 600 €

0,75 € je angefangene Seite bis zu der für die Erteilung des Originals vorgesehenen Gebühr, mind. 5 € 5 € im Einzelfall Werden mehrere Abschriften, Fotokopien u. dgl. gleichzeitig beglaubigt, kann die Gebühr pro Beglaubigung auf die Hälfte ermäßigt werden kostenfrei (vgl. Bek. vom 02.08.2000, AllMBL S. 571) 5 bis 75 € 0,75 € je Akt oder Buch, mindestens 5 €

10 bis 25 % der für die Genehmigung,, Erlaubnis od. Bewilligung vorgesehenen Gebühr, mind. 5 €.

5 bis 60 €

Der Beteiligungsbericht der Festspielstadt Wunsiedel für das Jahr 2015 liegt zur Einsichtnahme, während der Öffnungszeiten, in der Kämmerei aus.

4

Der Wunsiedler

Dezember 2016


Amtliche Mitteilungen

Amtliche Bekanntmachung 005

006

Zweitschriften: Erteilung einer Zweitschrift

Niederschriften:

10 bis 50 % der für die Erstschrift vorgesehenen Gebühr, mind. 15 €. Ist die Erteilung der Erstschrift gebührenfrei, beträgt die Gebühr 0,50 € je angefangene Seite, mindestens aber 15 €. 7,50 bis 75 € für jede angefangene Stunde

Besondere Amtshandlungen 02 Hauptverwaltung 020 Kommunalgesetze 1. Genehmigung zur Führung kommunaler 10 bis 2.500 €, soweit nicht kosWappen und Fahnen (Art. 4 Abs. 3 GO, tenfrei Art. 3 Abs. 3 LKrO, Art. 3 Abs 3 BezO) 2. Amtshandlungen bei der Durchfühkostenfrei in Analogie zu Art. 3 rung von Bürgerbegehren und Bür- Nr. 12 KG Abs. 1 gerentscheiden (Art. 18a GO, Art. 12 a LKrO) 021 Amtshandlungen im Vollstreckungsverfahren 1. Androhung von Zwangsmitteln 12,50 bis 150 € (Art. 36 VwZVG), soweit sie nicht mit dem Verwaltungsakt verbunden ist, durch den die Handlung, Duldung oder Unterlassung aufgegeben wird 2. Anwendung der Zwangsmittel Ersatz50 bis 2.500 € vornahme (Art. 32, 35 VwZVG) oder unmittelbarer Zwang (Art. 34, 35 VwZVG) 3. Pfändungsbeschluss gemäß Art. 26 1 Pfändungsgebühr nach § 339 Abs. 5 VwZVG Abs. 3 Abgabenordnung (AO 1977) 4. Entscheidung über unzulässige oder unbegründete Einwendungen gegen die Vollstreckung, die den zu vollstreckenden Anspruch betreffen (Art. 21 VwZVG) 4.0 bei Geldansprüchen 50 % der Pfändungsgebühr nach § 339 Abs. 3 AO 1977, mind. 10 € 4.1 sonst 12,50 bis 200 € 03 Finanzverwaltung 030 Mitteilungen von Besteuerungsgrundlagen 031 Anmahnung rückständiger Beträge 5 bis 150 € 1 Öffentliche Sicherheit und Ordnung 11 Erlaubnisse, Ausnahmebewilligungen (insbesondere im Vollzug des LStVG, des BayImSchG und der aufgrund dieser Gesetze ergangenen Verordnungen) 110 Erteilung einer Erlaubnis oder Aus15 bis 1.250 € nahmebewilligung 111 Nachträgliche Auflagen, Zurücknahme 15 bis 600 € oder Widerruf einer Erlaubnis oder Ausnahmebewilligung

12 Feuerbeschau 120 Feuerbeschau (§ 3 Abs. 2 der Verordnung über die Feuerbeschau-FBV) 1. wenn keine oder nur geringfügige Mängel festgestellt werden 2. wenn erhebliche Mängel festgestellt werden 121 Übertragung der Durchführung der Feuerbeschau auf Betriebe und sonstige Einrichtungen, für die nach Art. 15 BayFwG Werkfeuerwehren bestehen (§ 3 Abs. 4 FBV) 122 Anordnung zur Beseitigung von Mängeln (§ 6 FBV) 6 Bau- u. Wohnungswesen, Verkehr 61 Vollzug des Baugesetzbuches (BauBG) 610 Ausübung des Vorkaufsrechts (§ 28 Abs. 2 Satz 1, §§ 24 ff. BauGB) 611 Herabsetzung des Verkaufspreises auf den Verkehrswert (§ 28 Abs 3 BauGB) 612 Gebote nach §§ 176 bis 179 BauGB 613

Erteilung einer Genehmigung nach §§ 172 ff. BauGB im Vollzug einer Erhaltungssatzung 614 Versagung einer Genehmigung nach §§ 172 ff. BauGB 615 Bestätigung der Gemeinde, dass das Bauvorhaben nicht im Gebiet einer Erhaltungssatzung liegt 616 Erteilung einer Genehmigung nach § 19 Abs. 3 BauGB 617 Erteilung eines Zeugnisses gemäß § 20 Abs. 2 Satz 1 BauGB 62 Zweckentfremdung von Wohnraum 620 Genehmigung nach Art. 3 des Gesetzes über die Zweckentfremdung von Wohnraum 621 Anordnung der Beseitigung von Missständen (Art. 3,4,10 Abs. 5 Satz 3 WoAufG) 63 Vollzug des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes (BayStrWG) 630 Erlaubnis für Sondernutzungen an gemeindlichen Straßen, Wegen und Plätzen (Art. 18, 19 und 22 a BayStrWG) 631 Anordnung nach Art. 18 a Abs. 1 Satz 1 BayStrWG 632 Ersatzvornahme nach Art. 18 a Abs. 1 Satz 2 BayStrWG 633 Bescheid über die Umlegung des Aufwands aus der Baulast für öffentliche Feldund Waldwege auf die Beteiligten (Art. 54 Abs. 3 Satz 1, Abs. 4 Satz 2 BayStrWG)

kostenfrei nach Art. 3 Abs. 1 Nr. 2 KG 15 bis 1.000 € kostenfrei nach Art. 3 Abs. 1 Nr. 2 KG

15 bis 1.000 €

kostenfrei nach Art. 3 Abs. 1 Nr. 2 KG kostenfrei nach Art. 3 Abs. 1 Nr. 2 KG kostenfrei nach Art. 3 Abs. 1 Nr. 2 KG 15 bis 1.000 € kostenfrei kostenfrei nach Art. 3 Abs. 1 Nr. 3 KG 20 bis 40 € 15 bis 40 € 50 bis 2.500 € 200 bis 2500 €

10 bis 150 €

10 bis 600 € 50 bis 2.500 € kostenfrei nach Art. 3 Abs. 1 Nr. 2 KG

WIETASCH + PARTNER

Es gibt Situationen im Leben, da ist es gut, wenn man sich auf seine Partner verlassen kann! Wir stehen für Ihr Recht! Rechtsanwälte Jürgen Golly und Christian Schödel Kanzlei Am Bahnhof – 95632 Wunsiedel – Tel. 09232 99 10 10 – Fax 09232 99 10 20 Zweigstelle Hauptstr. 17 – 95493 Bischofsgrün – Tel. 09276 926 99 26 – Fax 09276 910 65 WWW.GOLLY-SCHOEDEL.DE

Dezember 2016

Der Wunsiedler

5


Amtliche Mitteilungen

Amtliche Bekanntmachung 634 67

7 70

73

75

76

8

Neuerteilung einer Hausnummer (Art. 52 Abs. 2 BayStrWG) Straßenreinigungs- u. Sicherungsverordnung 670 Befreiung von in der Verordnung festgelegten Verboten 671 Befreiung oder sonstige angemessene Regelung wegen unbilliger Härte Öffentliche Einrichtungen, Wirtschaftsförderung Allgemeine Amtshandlungen 700 Befreiung vom Anschluss- und/oder Benutzungszwang 701 Erlaubnis- oder Ausnahmebewilligung aufgrund einer Satzung 702 Nachträgliche Auflagen, Rücknahme bzw. Widerruf einer Erlaubnis oder Ausnahmebewilligung nach Tarif-Nr. 701 703 Anordnung zur Erfüllung einer satzungsmäßigen Verpflichtung Besondere Amtshandlungen Marktwesen (§ 69 GewO) 730 Zuweisung, Ausnahmebewilligung 731 Nachträgliche Auflagen, Zurücknahme einer Zuweisung oder Ausnahmebewilligung Bestattungswesen (Friedhof) 750 Genehmigung zur Vornahme gewerblicher Arbeiten im Friedhof 751 Genehmigung zum Befahren des Friedhofs mit Fahrzeugen 752 Genehmigung zur Errichtung eines Grabmals, einer Einfriedung und sonstiger baulicher Anlagen und Genehmigung von Änderungen solcher Anlagen 753 Genehmigung aufgrund einer Gemeindeverordnung 754 Einzelanordnung aufgrund einer Gemeindeverordnung Sonstige öffentliche Einrichtungen (einschl. Abwasserbeseitigung) 760 Genehmigung der Benutzung von Einschüttstellen 81 Wasserversorgung 810 Anordnung der Wassersperre

Aus dem Stadtrat 30 bis 150 €

40. Stadtratssitzung vom 17.11.2016

10 bis 375 €

Im öffentlichen Teil der o. g. Stadtratssitzung wurden folgende Beschlüsse gefasst:

10 bis 75 €

10 bis 400 € 10 bis 1.250 € 10 bis 600 € 10 bis 600 €

10 bis 150 € 10 bis 150 €

10 bis 600 € 10 bis 150 € 10 bis 150 €

10 bis 1.250 € 10 bis 600 €

10 bis 200 € 10 bis 150 €

Vollzug des Gesetzes über die kommunale Zusammenarbeit (KommZG); Zweckvereinbarung zwischen der Stadt Wunsiedel und der Großen Kreisstadt Selb vom 08.08.2016 zur Übertragung der Aufgaben einer Volkshochschule von der Stadt Wunsiedel auf die Großen Kreisstadt Selb; Mitteilung über den Beginn der Tätigkeiten Die Stadt Wunsiedel und die Große Kreisstadt Selb haben eine Zweckvereinbarung über die Übertragung der Aufgaben einer Volkshochschule von der Stadt Wunsiedel auf die Große Kreisstadt Selb abgeschlossen. Das Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge hat diese Zweckvereinbarung mit Schreiben vom 16.11.2016, Nr. 20-3023-4, gemäß Art. 12 Abs. 2, 26 Abs. 1, Art. 52 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 KommZG, Art. 117 Abs. 1 und Art. 110 Satz 1 GO, rechtsaufsichtlich genehmigt. Die Zweckvereinbarung und die Genehmigung wurden gemäß Art. 13 Abs. 1 Satz 1 KommZG im Kreisamtsblatt des Landkreises Wunsiedel (Ausgabe 24/2016) am 1.12.2016 amtlich bekannt gemacht. Zudem hängt die Zweckvereinbarung im Wunsiedler Rathaus vom 1.12. bis 30.12.2016 an der Amtstafel aus. Die Tätigkeit beginnt zum 1. Januar 2017.

6

Der Wunsiedler

Das Erschließungsgebiet für den Breitbandausbau im Bayerischen Förderverfahren in der Stadt Wunsiedel wird entsprechend dem im beiliegenden Lageplan eingezeichneten Gebiet festgelegt. (Lageplan siehe unten) Der Lageplan ist somit Bestandteil des Beschlusses und der Niederschrift. Die Stadt Wunsiedel steigt in das Auswahlverfahren ein und plant eine freihändige Vergabe mit vorgeschaltetem öffentlichem Teilnahmewettbewerb (Empfehlung des Bayerischen Breitbandzentrums und damit gängige Praxis). Nach Abschluss des Auswahlverfahrens wird vom Büro Reuther eine Vergabeempfehlung erarbeitet, d. h. der konkreten Auftragserteilung geht noch ein weiterer Stadtratsbeschluss voraus. Zu diesem Zeitpunkt wird dann auch klar sein, mit welchen Kosten wir uns an der Wirtschaftlichkeitslücke beteiligen müssen, mit welcher Förderung wir rechnen können und es wird zur Sicherung der Finanzierung auch die entsprechende Einzelkreditgenehmigung der Rechtsaufsichtsbehörde zur Finanzierung des Eigenanteils der Stadt vorliegen bzw. beantragt sein. Abstimmungsergebnis: 17:0

Amtliche Bekanntmachung

Wunsiedel, 01.12.2016 Stadt Wunsiedel Karl-Willi Beck, Erster Bürgermeister

Breitbanderschließung bisher unterversorgter Gebiete im Stadtgebiet; Einstieg ins Auswahlverfahren für bestimmte Ortsteile im Osten der Stadt

Erlass einer Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen im eigenen Wirkungskreis der Gemeinden mit Änderung des Kommunalen Kostenverzeichnisses (KommKVz)

Der Stadtrat beschließt die Satzung wie auf Seite 4 bekanntgegeben. Abstimmungsergebnis: 18:0

Veranlagung von Straßenausbaubeiträgen im Bereich der Stadt Wunsiedel; Grundsatzentscheidung zur Möglichkeit entweder sog. wiederkehrende Beiträge einzuführen oder es bei der jetzigen Satzungsregelung der einmaligen Beiträge von den direkt begünstigten Grundstückseigentümern zu belassen

Der Stadtrat beschließt, im Hinblick auf die gegebenen juristischen Bedenken und auch wegen der noch nicht vorhandenen bayerischen Rechtsprechung hinsichtlich der wiederkehrenden Beiträge, es bei der bisherigen Regelung (Einmalbeiträge) zu belassen. Abstimmungsergebnis: 18:0

Bauleitplanung der Stadt Wunsiedel

Der Stadtrat beschließt die Einleitung eines Verfahrens zur Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Wunsiedel und Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Glasfabrik Lamberts“ auf den Fl.-Nrn. 316, 321, 325, 325/2, 326, 330, 330/2, 331, 332, 365, 371, 372, 372/2, 372/3 der Gemarkung Holenbrunn im Parallelverfahren gem. § 8 Abs. 3 BauGB. Der Stadtratsbeschluss vom 23.06.2016 ist somit hinfällig. Abstimmungsergebnis: 13:4

Dezember 2016


Amtliche Mitteilungen

Aus dem Stadtrat

Tekturantrag der Graf von Thun und Hohenstein Veit Vermögensverwaltungs KG

Zum Tekturantrag der Graf von Thun und Hohenstein Veit Vermögensverwaltungs KG zum Neubau von 20 Fertiggaragen auf dem Grundstück eines ehemaligen Einkaufsmarktes Fl.-Nr. 1452 der Gemarkung Wunsiedel, Dr.-Friedrich-Hess-Str. 42 wird das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Für die Abweichung von der Festsetzung des Gebiets als Lebensmittel-Selbstbedienungsladen wird eine Befreiung vom Bebauungsplan „Östlich der Bibersbacher Straße, beiderseits der Dr.-FriedrichHess-Straße“ erteilt.

STEUERBERATER

ANDREAS SCHWARZ Maximilianstraße 31, 95632 Wunsiedel Telefon: 0 92 32 - 91 0 50 / Fax: 0 92 32 - 91 0 52 info@stb-andreas-schwarz.de

Abstimmungsergebnis: 13:5

Beteiligungsbericht der Stadt Wunsiedel 2015

Der Stadtrat billigt den Beteiligungsbericht der Stadt Wunsiedel für das Jahr 2015 in der vorliegenden Fassung. Abstimmungsergebnis: 15:3

Fachbetrieb für Dächer - Fassaden - Abdichtungen Dr.-Hans-Bunte-Str. 4 - Maximilianstr. 8 - 95632 Wunsiedel Telefon (0 92 32) 23 76 - Telefax (0 92 32) 78 01

Dezember 2016

Der Wunsiedler

7


Amtliche Mitteilungen

Aus dem Stadtrat 40. Sitzung des Stadtrates vom 17.11.2016 In der o.g. Stadtratssitzung wurden folgende Bekanntgaben des Bürgermeisters zum Handeln aus erteilten Ermächtigungen und Bekanntgaben von Beschlüssen aus nichtöffentlichen Sitzungen für deren Geheimhaltung die Gründe weggefallen sind, bekannt gegeben:

Bekanntgaben des Bürgermeisters zum Handeln aus erteilten Ermächtigungen

Es liegen keine erteilten Ermächtigungen zur Veröffentlichung vor.

das Bauvorhaben „Generalsanierung der Jean-Paul-Schule, Grundund Mittelschule mit Dreifachturnhalle“ an die Fa. WPO Objekt- und Fachraumeinrichtungen GmbH, Josef-Henle-Straße 9 D, 89257 Illertissen als dem wirtschaftlichsten Bieter zum Angebotspreis von brutto 23.908,58 € zu erteilen. Der Auftrag wurde am 24.10.2016 an die Fa. WPO Objekt- und Fachraumeinrichtungen GmbH, Illertissen über 23.908,58 € brutto vergeben.

Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlichen Sitzungen

Generalsanierung Jean-Paul-Schule Der Großbaumaßnahmenausschuss hat beschlossen, für das Bauvorhaben „Generalsanierung der Jean-Paul-Schule, Grund- und Mittelschule mit Dreifachturnhalle“ das Nachtragsangebot Nr. 01 vom 37. Stadtratssitzung (Sondersitzung) vom 14.09.2016 01.08.2016 für das Gewerk JPS 78 „Malerarbeiten Altbau BA 1.2“ der Fa. Heinrich Schmid GmbH & Co.KG, Dorotheenstr. 25, 08058 ZukunftsEnergie Fichtelgebirge GmbH Der Stadtrat hat dem Ersten Bürgermeister als Vertreter der Stadt Zwickau über gesamt brutto 6.408,75 € zu genehmigen. Wunsiedel in der Gesellschafterversammlung empfohlen, den Jah- Die Auftragssumme für das Gewerk JPS 78 „Malerarbeiten Altbau BA resabschluss 2015 der ZukunftsEnergie Fichtelgebirge GmbH, sowie 1.2“ beläuft sich einschl. dieses Nachtrags Nr. 01 auf nunmehr brutto die Ergebnisverwendung wie folgt zu beschließen: 47.574,30 €. Der Nachtragsauftrag wurde am 18.10.2016 an die Fa. Heinrich Bilanzsumme per 31.12.2015 Schmid GmbH & Co.KG, Zwickau über 6.408,75 € brutto vergeben. Aktiva: 27.442.528,33 € Passiva: 27.442.528,33 € Jahresfehlbetrag: 22.927,04 € 39. Stadtratssitzung vom 20.10.2016 Die Gesellschafterversammlung billigt den von der Geschäftsführung aufgestellten Jahresabschluss. Sie billigt den Lagebericht der Ge- Verwaltung der Immobilien der Stadt Wunsiedel schäftsführung und schließt sich dem Ergebnisverwendungsvor- Der Stadtrat hat beschlossen, mit dem WUN Immobilien KU das beschlag an, den laufenden Verlust in Höhe von 22.927,04 € auf neue stehende Vertragsverhältnis zur Verwaltung der Anwesen: Rechnung vorzutragen. Marktplatz 1 Die Gesellschafterversammlung nimmt den Prüfungsbericht der Wirt- Marktplatz 5 schaftsprüfungsgesellschaft Bauer GmbH, Wunsiedel, zustimmend Marktplatz 7 Marktplatz 8 zur Kenntnis. Alte Ratsgasse 4 Alter Markt 4 ZukunftsEnergie Fichtelgebirge GmbH Der Stadtrat hat dem Ersten Bürgermeister als Vertreter der Stadt Am Bahnhof, 5 - Teil des ehemaligen Bahnhofsgebäudes Wunsiedel in der Gesellschafterversammlung empfohlen, folgende Kiosk mit öffentlichen Toiletten neben dem ehemaligen Bahnhof Beschlüsse zu fassen: Ludwigstraße 80 Die Gesellschafterversammlung erteilt dem Aufsichtsrat Herrn Ersten Luisenburg 1 – Theatergastronomie Bürgermeister Karl-Willi Beck Entlastung für das Geschäftsjahr 2015. Luisenburg 5 – Gastronomie/Hotel, Bergcafe Waldlust Die Gesellschafterversammlung erteilt dem Aufsichtsrat Herrn Ersten Jean-Paul-Straße 5 – Fichtelgebirgshalle, Tourist-Info, Bibliothek Bürgermeister Stefan Göcking Entlastung für das Geschäftsjahr 2015. Jean Paul Straße 1 u. 3 Hotelrestaurant Wunsiedler Hof Die Gesellschafterversammlung erteilt dem Aufsichtsrat Herrn Ersten ab 01.01.2017 durch einen neuen Vertrag fortzusetzen. Bürgermeister Thomas Schwarz Entlastung für das Geschäftsjahr Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die monatliche Vergütung beträgt 2.053,50 € zuzüglich der gesetzlichen Mehrwert2015. Die Gesellschafterversammlung erteilt dem Aufsichtsrat Herrn Man- steuer (derzeit brutto 2.443,67 €) und wird zunächst fest für 2 Jahre verfred Söllner Entlastung für das Geschäftsjahr 2015. einbart. Danach gilt die vereinbarte Preisanpassungsklausel. Bei Neuvermietungen und Tätigkeiten, die über die normalen VerwalSitzung des Großbaumaßnahmenausschusses vom 17.10.2016 tungstätigkeiten hinausgehen, können zusätzliche Kosten anfallen. Sofern Gebäude durch Verkauf herausfallen, wird der Vertrag zeitnah Generalsanierung Jean-Paul-Schule Der Großbaumaßnahmenausschuss hat beschlossen, den Auftrag für angepasst. das Gewerk JPS 80 „Lose Möblierung BA 1.2 - Altbau“ für das Bauvorhaben „Generalsanierung der Jean-Paul-Schule, Grund- und Mit- Luisenburg-Festspiele; telschule mit Dreifachturnhalle“ an die Firma VS Vereinigte Spezial- Änderungen der Preisgestaltung für die Luisenburg-Festspiele möbelfabriken GmbH & Co. KG, Hochhäuser Str. 8, 97941 Tauber- der Saison 2017 (einschl. Parkgebühren) bischofsheim als dem wirtschaftlichsten Bieter zum Angebotspreis Der Stadtrat hat auf Empfehlung des Hauptausschusses folgenden von brutto 49.789,54 € zu erteilen.Der Auftrag wurde am 28.10.2016 Beschluss gefasst: an die Fa. VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken GmbH & Co. KG, Tau- Eine allgemeine Preiserhöhung für die Saison 2017 findet nicht statt. Preise der LuisenburgXtra können bei Bedarf bis auf 28 € / ermäßigt berbischofsheim über 49.789,54 € brutto vergeben. 21 € produktionsbezogen angepasst werden. Der Top-Zuschlag für Aufführungen am Freitag- & Samstag-Abend Generalsanierung Jean-Paul-Schule Der Großbaumaßnahmenausschuss hat beschlossen, den Auftrag für wird auf 4 € / CATS auf 6 € festgesetzt. das Gewerk JPS 93 „Werkraum-Spezialmöbel BA 1.2 - Altbau“ für Die allgemeine Bearbeitungsgebühr für Kartenbestellungen wird auf 4

8

Der Wunsiedler

Dezember 2016


Mitglieder des Gala SINFONIE ORCHESTER Prag präsentieren unvergessliche Melodien der Strauß Familie

Die große Johann Strauß Gala

Zusammen mit bekannten Solisten, dem JOHANN STRAUß BALLETT, das Ganze unterhaltsam moderiert, werden die unsterblichen Operetten als ein Rausch farbenprächtiger Kostüme, erstklassiger Stimmen und mitreißender Melodien aufgeführt! Zum Repertoire gehören Titel wie der „Kaiser Walzer“, „Komm in die Gondel“, „Brüderlein und Schwesterlein“, „An der schönen blauen Donau“ und der „Radetzky-Marsch“. Freitag, den 6.1.17 in der Fichtelgebirgshalle Wunsiedel Karten: 19 €, 24 €, 28 €, 32 € gibt es in den Touristinformationen in Wunsiedel und Marktredwitz, im Ticket-Shop der Frankenpost Hof und in allen weiteren bekannten www.eventim.de Vorverkaufsstellen

Aktion zugunsten unserer Sportjugend

INFO

in Zusammenarbeit mit dem:

ASV Wunsiedel

Wir Wünschen ein gesegnetes

Weihnachtsfest

und einerfolgreiches neues Jahr

Dezember 2016

führt eine Sportwerbefirma in den nächsten Wochen eine Aktion zugunsten der Sportjugend durch, bei der Ihnen alle gängigen Unterhaltungshefte und Magazine, die Sie sich evtl. jetzt schon kaufen, zum Bestellen angeboten werden. Als Gegenwert bekommt unser Verein für jeden erreichten Nettopunkt qualitativ hochwertige Adidas-Sportartikel (Trikots, Hosen, Stutzen, Bälle usw.) Als Verantwortliche Sportjugend haben wir uns von der Seriosität der Aktion überzeugt und diese durch Unterschrift und Stempel bestätigt. Die Akquisiteure, die Herren Pfeiffer und Zollner, führen diese Bestätigung mit sich. Für die tatkräftige Unterstützung bedankt sich die Sportjugend bei all ihren Freunden und Gönnern im Voraus ganz herzlich!

Der Wunsiedler

9


Amtliche Mitteilungen

Aus dem Stadtrat € pro Auftrag festgesetzt. Die Parkgebühren für PKW an Aufführungstagen der Festspiele (ab Generalprobe 1. Hauptstück) beträgt für PKW 3 € - ansonsten wie bisher 2 €.

Aus dem Rathaus Deshalb müssen sich alle Bürgerinnen und Bürger die sich betroffen fühlen, darauf einstellen, im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens, dass Anfang 2017 beginnen soll, ihre Einwände selbst und gesondert vorzubringen. Wir werden sowohl im Wunsiedler als auch auf unserer Homepage ständig zu dieser Thematik den aktuellen Sachstand darstellen. Weitere Informationen finden Sie unter www.wunsiedel.de/Rathaus/Elektrifizierung. Wünschen Sie regelmäßig Informationen per E-Mail, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an frank.werner@wunsiedel.de weiter oder melden Sie sich unter Tel. 09232/602-177.

Konversion des ehemaligen Retschgeländes Der Stadtrat hat beschlossen, für das Bauvorhaben „Konversion des ehem. Retschgeländes“ zum Gewerk „Rückbau der ehem. Porzellanfabrik Retsch – BA 02C – Weiterführung und Abschluss“ das Nachtragsangebots Nr. 18 vom 30.09.2016 der Fa. Erd- und Tiefbau GmbH Ebersbach, Talsperrenstr. 4, 08606 Oelsnitz über 29.550,51 € brutto zu genehmigen. Die Auftragssumme für dieses Gewerk beläuft sich einschl. dieses Aus dem Einwohnermeldeamt Nachtrags Nr. 18 auf nunmehr brutto 811.259,90 €. Der Nachtragsauftrag wurde am 21.10.2016 an die Fa. Erd- und Tief- 7 Geburten im Oktober bau GmbH Ebersbach, Oelsnitz über 29.550,51 € brutto vergeben. 14.10.2016 Olbrisch, Marlon Eltern: Michael und Katharina Olbrisch, Bibersbacher Str. 19 Sitzung des Kulturausschusses vom 26.10.2016 Bei sechs Geburten wurde der Veröffentlichung nicht zugestimmt

Luisenburg-Festspiele 2017 18 Sterbefälle im Oktober Der Kulturausschuss hat folgende Produktionen der LuisenburgXtra 01.10.2016 Ernstberger, Anneliese geb. Herrmann, für die Spielzeit 2017 genehmigt: „Der varreckte Hof“, „Der Wahn“ Schlesierstraße 12 und „Pfarrer, Pfaffen und Pastoren“. 02.10.2016 Garcia Abellan, Gertraud geb. Ey, Konrad-Adenauer-Ring 24 Luisenburg-Festspiele 2017 02.10.2016 Mayer, Karl, Am Luxbach 22 Der Kulturausschuss hat folgende Konzerte für die Spielzeit 2017 ge- 03.10.2016 Ennisch, Christine geb. Angerer, Egerstraße 20 nehmigt: „Opern auf Bairisch“, „Mnozil-Brass“, „Erste Allgemeine Ver- 03.10.2016 Werner, Marie, Bibersbacher Str. 1 unsicherung“ und „Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten“. 06.10.2016 Koch, Elfriede geb. Schärdel, Am Bocksberg 6 06.10.2016 Schößel, Erwin Christof, Bibersbacher Straße 1 Sitzung des Hauptausschusses vom 08.11.2016 08.10.2016 Königsberger, Ralf Rainer, Breitenbrunner Weg 2 08.10.2016 Kudelka, Heinz, Friedensstraße 8 Annahme von Spenden, Schenkungen und ähnlichen 11.10.2016 Bartl, Berta geb. Andiel, Döbereinerstraße 13 Zuwendungen für kommunale/gemeinnützige Zwecke 12.10.2016 Stamm, Sophie geb. Wunschel, Der Hauptausschuss hat die Annahme der Spenden, Schenkungen Bibersbacher Straße 1 und ähnlichen Zuwendungen für kommunale/gemeinnützige Zwecke 13.10.2016 Hofmann, Irmgard geb. Berger, Heimstättenweg 8 in Höhe von 20,00 Euro (Feuerschutzabgabe) beschlossen. 13.10.2016 Stadler, Frieda Babette geb. Reichel, Schwarze Allee 29 14.10.2016 Nußstein, Gertrud Klara Else, Thomas, Bibersbacher Straße 1 Aus dem Rathaus 21.10.2016 Gebhardt, Thomas Horst, Stemmasgrün 9 21.10.2016 Hahn, Thomas, Hornschuchstraße 69 Informationen zur geplanten Elektrifizierung der 22.10.2016 Hans Bernhard, Bibersbacher Straße 1 Bahnstrecke Hof – Marktredwitz 31.10.2016 Wolfrum, Ludwig, Siebensternweg 5 Am 17.11.2016 fand im Lang-Bräu-Saal in Holenbrunn eine Informationsveranstaltung zur geplanten Elektrifizierung der Bahnstrecke Hof 4 Eheschließungen im Oktober – Marktredwitz statt. Im voll besetzten Lang-Bräu-Saal stellten Ver- 01.10.2016 Christoph und Milena Hecht, geb. Schob, Albrecht-Dürer-Str. 1 B treter der DB Netz AG das Vorhaben vor. Herr Thomas Kraus vom Forum Bahnlärm Güterkorridor Naabtal 21 schilderte die Ängste und Be- 14.10.2016 Nicole und Ringo Sporer, geb. Göde, Friedensstraße 18 denken der an der Bahnstrecke betroffenen Anwohner. Danach wurde heftig, aber sachlich vor allem über Lärmschutzmaßnahmen dis- 29.10.2016 Dres. Rafael und Christina Krick Calderon, geb. Schubert, Obere Burghalde 63, Leonberg kutiert. Die DB Netz AG ist aktuell der Meinung, dass aufgrund der gegebe- Bei einer Eheschließung wurde der Veröffentlichung nicht zugenen Gesetzeslage keine Lärmschutzmaßnahmen durchzuführen sind, stimmt. da es sich bei der Elektrifizierung um keinen erheblichen, baulichen Eingriff handelt. Inwieweit dies tatsächlich zutrifft, werden wir zusammen SCHÄRFDIENST mit einem Fachanwalt versuchen zu klären. Soweit Ergebnisse dazu vorliegen, werden Sie allen Bürgern über unsere Homepage zugängSEBASTIAN BAIER lich gemacht. Wir werden weiter versuchen, sämtliche Bundestagsabgeordneten IHR DIENSTLEISTER FÜR DAS SCHÄRFEN VON zu einem Termin einzuladen, denn so wie wir die Dinge sehen, wäre SCHNEIDWAREN die klarste Lösung, wenn es eine Änderung der gesetzlichen GrundWildenbergstraße 34 lagen für den Lärmschutz in Fällen der nachträglichen Elektrifizierung 95632 Wunsiedel gäbe. Dazu gibt es auch schon Aussagen des Parlaments, aber noch Tel.: 09232 / 915 6060 keine konkreten Festlegungen der Bundesregierung. Mobil: 0170 / 437 8275 facebook.com/SDSBaier

10

Der Wunsiedler

Dezember 2016


Gesunder Start ins E-Zeitalter Besonders in dieser Zeit besinnen wir uns auf unsere Werte, auf Gesundheit und ein bewusstes Leben. Wir sind stolz auf eine zeitgemäße und umweltorientierte Produktpalette, stets Ihre Gesundheit und den Umweltschutz im Auge. Neue Technologien versprechen nicht nur ein neues Fahrerlebnis, sondern auch eine gesündere Zukunft für uns und unsere Kinder.

Renault ZOE

Bis zu 400 km Reichweite*

Testen Sie unsere zukunftsweisenden Fahrzeuge, energieeffizient und alltagstauglich,- für eine bessere Umwelt. Jetzt NEU, unsere E-Ladesäule am Wittke-Pavillon in der Luisenburgstraße! Bequem zugänglich und unkompliziert! Brechen Sie mit uns auf, in eine neue Zeit. Wir wünschen angenehme und ruhige Stunden, warme Weihnachtsfeiertage mit lieben Menschen und ein gesundes neues Jahr, für Sie und alle, die Ihnen am Herzen liegen. Wir bedanken uns bei unserem Team anerkennend für das Engagement und den Einsatz in diesem ereignisreichen Jahr. Unser Dank gilt aber auch unseren Kunden für das langjährige Vertrauen, welches uns immer herzlich entgegen gebracht wird. Ihr Autohaus A. Wittke mit Team

Der 100 % elektrische Renault ZOE. Renault ZOE Life ab

17.850,– €

**

zzgl. Batteriemiete ab

49,– €***

mtl.

• Neue Batterie Z.E. 40 mit bis zu 400 km Reichweite nach NEFZ • Nach bereits 40 Minuten Ladezeit 120 km Fahrspaß • Jetzt auch als BOSEEdition erhältlich • Entweder mit Batteriemiete oder Batteriekauf erhältlich • Batteriemietvertrag ohne Kilometerbegrenzung Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. AUTOHAUS A. WITTKE GMBH & CO. KG Renault Vertragspartner Marktredwitzer Str. 44, 95632 Wunsiedel Tel. 09232-99500, Fax 09232-995030 *Nach NEFZ homologierte Reichweite mit der Z.E. 40 Batterie (41 kW/ h). Faktoren wie Fahrweise, Geschwindigkeit, Topografie, Zuladung, Außentemperatur und Nutzungsgrad elektrischer Verbraucher haben Einfluss auf die tatsächliche Reichweite. **Angebotspreis für einen Renault ZOE Life ZOE R400 inklusive 5.000,– € Elektrobonus, ohne Antriebsbatterie. Der Elektrobonus enthält 2.000,– € staatlichen Umweltbonus sowie 3.000,– € Renault Elektrobonus gemäß den Förderrichtlinien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum Absatz von elektrisch betriebenen Fahrzeugen. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionsangeboten von Renault. Gültig für Privatkunden mit Kaufvertragsdatum ab dem 18.05.2016 bis zum 31.12.2016. ***Zzgl. eines monatlichen Mietzinses von 49,– € bei einer Jahresfahrleistung von 5000 km mit der Z.E. 40 Batterie mit 41 kW/h. Fahrzeug wird nur verkauft bei gleichzeitigem Abschluss eines Mietvertrags für die Antriebsbatterie mit der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S. A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Der monatliche Mietzins deckt die Bereitstellungskosten für die Batterie sowie die Renault Z.E. Assistance ab. Abb. zeigt Renault ZOE Intens mit Sonderausstattung.

Dezember 2016

Der Wunsiedler

11


Kurz berichtet

Aus den Partnerstädten

Das Bürgerforum informiert „Frankens fetzigste Feiermeile“*) – die 17. Kneipennacht 2016 Da war wieder mächtig was los in Wunsiedel, anlässlich der Kneipennacht am 5. November. Zwar deutlich weniger Besucher im Vergleich zu den Vorjahren – es lag eindeutig am Wetter, wenngleich der Regen pünktlich zum Event innehielt –, doch Feierlaune, Begeisterung und Remmidemmi wie eh und je. Insgesamt dreizehn Kneipen hatten wieder zur längsten Nacht in der Festspielstadt eingeladen. In zwölf Lokalen war Livemusik unterschiedlichster Richtung geboten, sämtliche Musiker gaben wieder ihr Letztes. Absolutes Highlight auf alle Fälle der Auftritt der Groove-Formation „Orangeshakes“ aus dem Frankenwald. Nicht nur in, auch vor etlichen Lokalen gab es dank der Wetterbesserung gut gelauntes Beisammensein, so etwa vor dem wieder in Betrieb genommenen Neucherl, dem Zoiglmoos, bei Zboros oder der Ewigen Baustelle. Im Rückblick betrachtet lässt sich mit Fug und Recht feststellen: „Dies war wieder eine rundum gelungene Kneipennacht ohne irgendwelche unangenehmen Randerscheinungen, alles verlief friedlich“, so der Hauptorganisator Mister Kneipennacht Rainer Rahn, „und das ist schließlich das Wichtigste“. Kontakt: Rainer Rahn, wein.rainer@gmx.de *) lt. Florian Miedl, Titelzeile Frankenpost 05.11.2016

Einladung in die Partnerstadt Schwarzenberg Der Weihnachtsmarkt in Schwarzenberg ist immer einen Besuch wert. Ein Highlight ist sicherlich die Große Bergparade am Samstag, 10. Dezember, um 17 Uhr. Nähere Informationen finden Sie unter www.schwarzenberg.de.

Verschiedenes Besuch aus Volterra Auf Einladung des Deutsch-Italienischen Partnerschaftskomitees haben Marco Buselli, Bürgermeister der Stadt Volterra, und Eleonora Lopiano, die Vorsitzende des dortigen Partnerschaftskomitees, die Festspielstadt Wunsiedel besucht. Auf dem Plan standen eine Stadtrundfahrt, eine Stadtführung mit dem Nachtwächter und ein Arbeits- Im „Sechsämter-Probierstübchen“ 2016. gespräch im Rathaus. Wir freuen uns schon auf Wiedersehen, vielleicht zum nächsten Brunnenfest. Inge Schuster

Im Bild von links: Pasquale Marrama, Prof. Dr. Matthias Popp, Eleonora Lopiano, Susanne Sommer, Marco Buselli, Karl-Willi Beck. „Beim Bernhard“ 2016.

12

Der Wunsiedler

Dezember 2016


Wir wünchen allen Kunden, Freunden und Bekannten ein besinnliches Weihnachtsfest und eine guten Start ins neue Jahr

Hönickator Heller Doppelbock Jetzt wieder erhältlich!

Ludwig Schuhe

Wunsiedel, Turnerheimweg 3 · Selbitz, Feldstraße 37 Schwarzenbach/Saale, Kirchenlamitzer Straße 18

Wir wünschen unseren Kunden Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr

Hofer Straße 31 · Wunsiedel Telefon 09232/2044

Jederzeit Hilfsbereit

1

Hausmeisterservice Firma Bedzinska Tel. 09232/2912 Mobile 01624248951

DAS MEISTVERKAUFTE ELEKTROAUTO DER WELT – GÜNSTIG WIE NIE. NICHT REDEN. MACHEN.

Ludwig-Hacker-Platz 16 | Wunsiedel | Tel.: 09232 915642 0 | www.bauerwpg.de

NISSAN LEAF VISIA

80 kW (109 PS)

• meistverkauftes Elektrofahrzeug der Welt

zzgl. Batteriemiete3

SICHERN SIE SICH JETZT € 5.000,– ELEKTROBONUS4

Pf e

Karola Zemsch

nde H ä

e nd

ge

Tel.: 0 92 32/91 580 77 Mobil: 01 75/360 38 14

Ihr ambulanter Pflegedienst

Kemnather Str. 2a – 95709 Tröstau – E-Mail: karola1963@gmx.de

Pflege ist Vertrauenssache Wir sind immer für Sie da, wenn es um Körperpflege, medizinische Behandlungen, Betreuung oder die spezielle Versorgung bei Wunden aller Art geht. Unser exzellent qualifiziertes Fachpersonal ist ständig auf dem neuesten Stand und versorgt alle Patienten intensiv und fürsorglich. Wir bieten Ihnen außerdem Unterstützung bei allen Formalitäten mit den Krankenkassen speziell bei Demenzkranken an. Zu unserem Service gehören auch Besorgungen, Begleitungen und Hilfe im Alltag.

Dezember 2016

¹Stromverbrauch (kWh/100 km): kombiniert 16,5–15,0; CO2 -Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse: A+. Null CO2 -Emissionen bei Gebrauch (bei Verwendung von Energie aus regenerativen Quellen). Verschleißteile nicht inbegriffen. Abb. zeigt Sonderausstattung. 2Angebotspreis inkl. 5.000,– € Elektrobonus. Das Fahrzeug wird nur verkauft bei gleichzeitigem Abschluss eines Mietvertrags für die Antriebsbatterie mit der NISSAN Bank. 3Zzgl. eines monatlichen Mietzinses von 79,– € bei einer Jahresfahrleistung von 12.500 km und 36 Monaten Laufzeit. Ein Angebot der NISSAN BANK, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A., Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. 4Gültig ab Inkrafttreten der staatlichen Förderung für E-Autos für Privatkunden und ausgewählte Gewerbekunden. Die Kaufprämie enthält 2.000,– € staatliche Förderung sowie 3.000,– € NISSAN Elektrobonus. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionsangeboten von NISSAN.

Der Wunsiedler

13


Mit Freude das Richtige schenken! • Der Wunsiedler Wertgutschein ist das ideale Geschenk. • Er kann bei nahezu allen Wunsiedler Geschäften eingelöst werden. • Der Beschenkte hat die freie Wahl. • Die Stückelung in 10,-Euro-Scheine bietet die Gelegenheit vom kleinen bis zum großen Geschenk. Wert 10 Eu Wert 10 Eu

ro

ro

ka

aufsstadt

ischen Eink

rer sympath

in unse ufe lokal –

ER

WUNSIEDL

s Herzens Heiterkeit de der ie w ßt ie schl Blüten le al g Frühlin n auf. des Innere Jean Paul

ER

WUNSIEDL entwertet

ausgestellt

Verkaufsstellen: Touristinfo, Jean-Paul-Str. 5, Wunsiedel Sparkasse Hochfranken, Karl-Sand-Str. 6, Wunsiedel Buchhandlung Kohler, Maximilianstr. 37, Wunsiedel Das Gewerbeforum Wunsiedel ist die Interessengemeinschaft ortsansässiger Unternehmen und Dienstleister. Das Forum versteht sich als Sprachrohr und Vertreter gemeinschaftlicher Ziele und Interessen aller teilnehmenden Betriebe.

www.gewerbeforum-wunsiedel.de

Jean Paul

Stuben Pizzeria Ristorante

Werden auch Sie Mitglied im Gewerbeforum!

14

Der Wunsiedler

Dezember 2016


WICHTIGES IN KÜRZE TERMINE UND INFORMATIONEN AUS DER STADT WUNSIEDEL

der

WUNSIEDLER

Ab Februar 2017:

Tagespflege für Kinder zwischen 0 und 3 Jahren startet neu Ab 1. Februar ist es so weit. Die Großtagespflegestelle im Wunsiedler Mehrgenerationenhaus an der Breiten Straße zur Betreuung von Kleinkindern öffnet wieder ihre Pforten. Schon jetzt können sich interessierte Eltern, die ihr Kind von einer Tagesmutter betreuen lassen wollen, während sie in Voll- oder Teilzeit arbeiten, für einen Platz anmelden. Neuer Träger und Ansprechpartner ist das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) mit Sitz in Franken. Die EJF hat viele Erfahrungen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit und wird für Wunsiedel in der Kleinkindbetreuung ein Gewinn. fm/red

Unser Medienberater für Ihre Anzeigen- und Prospektwerbung:

Tommaso Ciccarelli Telefon 09287/2163

INFO: Anfragen an EJF, Franken 24, 95163 Weißenstadt, Tel. 09253 954574-0 oder per E-Mail an: lange.anja@ejf.de. Sie ist Verbundleiterin Bayern/Thüringen. Weiteres unter www.ejf.de

Mobil: 0163/8292705 E-Mail: derwunsiedler@t-online.de

Montag, 9. Januar 2017

Dienstag, 13. Dezember, um 19 Uhr

Neujahrsempfang

Weihnachtskonzert

Wir laden herzlich ein zum Neujahrsempfang der Festspielstadt Wunsiedel am Montag, 9. Januar 2017, um 19:00 Uhr in der Fichtelgebirgshalle.

Das Weihnachtskonzert der Städtischen Sing- und Musikschule findet am Dienstag, 13. Dezember, um 19 Uhr in der Fichtelgebirgshalle statt.

 Inh. Lydia Lipka Am Bahnhof/Sechsämterlandstraße Vorbestellungen unter 0175/6052970 Öffnungszeiten Mo. bis Freitag von 9–18 Uhr Jetzt in den kalten Monaten mit beheitzer Winterhütte. Genießen Sie Glühwein, Kinderpunsch und verschiedene Teesorten Die Geschenkidee - ein Gutschein vom Bratwursthaisl Wir machen Urlaub vom 24.12.2016 bis 08.01.2017

Die Wurst- und Fleischwaren kommen von der Metzgerei

Unsere Bratwürste werden auf Holzkohle gegrillt.

Anzeigenwerbung – Erfolgswerbung

Dezember 2016

Wir wünschen allen Kunden,   Freunden und Bekannten ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr

 

Angelas Frisuren -Trend

Sechsämterlandstraße 19 95632 Wunsiedel Telefon (0 92 32) 28 89

Der Wunsiedler

15


VERANSTALTUNGEN DEZEMBER 2016 AUSSTELLUNGEN bis 12.03.17, Dienstag bis Sonntag

10-17 Uhr: „Das grüne Dach Europas“, Fotoausstellung – Fichtelgebirgsmuseum, Wunsiedel

ab 19.12.16 – 26.02.17, Di. bis So.

10-17 Uhr: „Die Große Welt im Kleinen – Puppenstuben und Kaufläden aus vergangener Zeit“, eine Sammlung von Landtagsvizepräsidentin Inge Aures und ihrer Schwester Liane Weber – Fichtelgebirgsmuseum, Wunsiedel

VERANSTALTUNGEN 03.12.16, Samstag

19 Uhr: Abschlussball der Tanzschule Strömsdörfer – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

06.12.16, Dienstag

14.30 Uhr: Selbsthilfegruppe „Tumorkranker“ – Räume AOK, Wunsiedel 16-17 Uhr: „Fit for Kids“, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17-18.30 Uhr: Mutter- /Vater- /Kinderturnen, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 18.30-19.30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 19.15-20.15 Uhr: „50 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe“, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 20-21 Uhr: Zumba-Fitness, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 20 Uhr: Bildervortrag von Robert Schicker, Fotoclub Wunsiedel – Café Goder, Wunsiedel

07.12.16, Mittwoch

16-20 Uhr: Blutspendetermin - Jean-Paul-Mittelschule, Wunsiedel

08.12.16, Donnerstag

20-22 Uhr: Badminton Hobbygruppe, TV Wunsiedel – Realschul-Sporthalle, Wunsiedel

09.12.16, Freitag

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel ab 18 Uhr: Training der Schachfreunde Fichtelgebirge – Kinder und Erwachsene sind herzlich willkommen – Wunsiedler Hof, Wunsiedel 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel 20 Uhr: Weihnachtsfeier, Fichtelgebirgsverein – Lyzeum, Wunsiedel

16

Der Wunsiedler

10.12.16, Samstag

19.15 Uhr: Konzert „Il Pinguini“ aus Volterra Kath. Pfarrkirche zu den 12 Aposteln, Wunsiedel

11.12.16, Sonntag

10- 20 Uhr: Museumsweihnacht mit Streichelzoo, geöffneten Schauwerkstätten, Leckereien im Museumscafé, romantischen Klängen, uvw. – Fichtelgebirgsmuseum 12 Uhr: Eröffnung der Museumsweihnacht mit dem Wunsiedler Posaunenchor 12.30 Uhr: Weihnachtliche Klänge mit Andy Fadel und Gitarrenbegleitung 14 Uhr: Shanty Chor aus Weißenstadt 14-16 Uhr: Bastelaktionen für Kinder 14.30 Uhr: „Puppenweihnacht“, Weihnachtsgeschichte von Else Ury gelesen von Yvonne Müller mit musikalischer Begleitung der Städt. Singund Musikschule Wunsiedel 15 Uhr: Führung durch die Puppenstubenausstellung von Inge Aures und ihrer Schwester Liane Weber, die „Große Welt im Kleinen“, geführt von Frau Nitzschke vom Museum

TIPP: Sonntag, 18. Dezember, 18 Uhr

19 Uhr: Weihnachtskonzert der Städt. Sing- und Musikschule – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 19.15-20.15 Uhr: „50 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe“, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 20-21 Uhr: Zumba-Fitness, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel

15.12.16, Donnerstag

20-22 Uhr: Badminton Hobbygruppe, TV Wunsiedel – Realschul-Sporthalle, Wunsiedel

16.12.16, Freitag

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel ab 18 Uhr: Training der Schachfreunde Fichtelgebirge – Kinder und Erwachsene sind herzlich willkommen – Wunsiedler Hof, Wunsiedel 19 Uhr: Abschlussball der Tanzschule Strömsdörfer – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel

17.12.16, Samstag

20 Uhr: Familienabend, Fotoclub Wunsiedel – Café Goder, Wunsiedel

18.12.16, Sonntag

18 Uhr: Adventskonzert, Bayer. Weihnacht mit dem Nachwuchschor der Regensburger Domspatzen, 4. ABO – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

20.12.16, Dienstag

15.30 Uhr: „Der Apfent – eine kleine Weihnachtsgeschichte“, von Toni Lauerer gelesen von Dr. Sabine Zehentmeier-Lang, Leiterin des Museums mit musikalischer Begleitung der Städt. Sing- und Musikschule Wunsiedel 16 Uhr: Stadtführung mit dem Wunsiedler Nachtwächter – Start: vor dem Museum 17 Uhr: Wunsiedler Gospelchor unter der Leitung von Reinhold Schelter

16-17 Uhr: „Fit for Kids“, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17-18.30 Uhr: Mutter- /Vater- /Kinderturnen, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 18.30-19.30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 19.15-20.15 Uhr: „50 Plus Gymnastik mit Sturzprophylaxe“, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 20-21 Uhr: Zumba-Fitness, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel

13.12.16, Dienstag

21.12.16, Mittwoch

Bayerische Weihnacht mit dem Nachwuchschor der Regensburger Domspatzen

Adventskonzert, Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

16-17 Uhr: „Fit for Kids“, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17-18 Uhr: Kinderturnen Drei- bis Fünfjährige, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17-18.30 Uhr: Mutter- /Vater- /Kinderturnen, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 17-20 Uhr: Geräteturnen, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 18-19 Uhr: Kinderturnen Sechs- bis Achtjährige, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel 18.30-19.30 Uhr: Step-Aerobic and more, TV Wunsiedel – Städt. Turnhalle, Wunsiedel

14.30 Uhr: Lichtabend des Hausfrauenbundes – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 19.30 Uhr: Weihnachtskonzert LuisenburgGymnasium Wunsiedel – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 20 Uhr: Stammtisch der Siedler- und Eigenheimergemeinschaft Wunsiedel e.V. – Gasthof Goldener Löwe, Wunsiedel

22.12.16, Donnerstag

20-22 Uhr: Badminton Hobbygruppe, TV Wunsiedel – Realschul-Sporthalle, Wunsiedel

Dezember 2016


WINTERGARTENBAU • FENSTER • TÜREN

Wir stellenSIE ein –AUF WECHSELN unkompliziert und schnell DIE SONNENSEITE!

- Kundenberater für Verkauf Gebiet Oberfranken (m/w) - Facharbeiter Wintergartenbau für Produktion (m/w) - Selbständiger Kundendienstmonteur (m/w) - Technischer Zeichner

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen, egal welches Fabrikat Sie fahren Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten eine besinnliche Adventszeit www.lang-und-mohr.de

für 3-D-Planung und Arbeitsvorbereitung (m/w)

Bewerbungen per Mail an b.fuetterer@banrucker.de oder telefonisch unter 09682/183590

Egerstraße 95 95632 Wunsiedel Tel. Werkstatt: 09232/2380 Tel. Verkauf: 09232/7596

KuBA Kunststoff Banrucker GmbH Mühlgasse 20 • 92681 Erbendorf • Tel.: 09682 / 183590 info@banrucker.de • www.banrucker.de

wegen Geschäftsaufgabe

alle Artikel 50 % reduziert außer auf frisch angefertigte Ware

Tel. 09232 / 6176 Handy 0177 / 6122926

Floristin + Gärtnerin Ursula Klose Wunsiedel

Dipl.-Ing.(FH) Stefan Weiß Vordorfermühle 41 95709 Tröstau www.ibewert.de

Tel.: 09232-881360 Fax. 09232-881316 info@ibewert.de

Energieberatung, Energieausweis, Energiepass für Wohngebäude, Nichtwohngebäude, KMU´s Immobilienbewertung, Wertermittlung Blower-Door-Test, Thermografie Schäden an Gebäuden

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr Xnseren werten Kunden, Treunden und Bekannten wünschen wir ein

",.#-) %-3#!/'#1)"-)1 &!2 -3! +($'*(3'#-) &!2 -,".(+,-3'#-) !-&-) 0/#,

KIESSLING TRANSPORTE 6iess3in1 Inh. Michael Kiessling e. K.

=7<;:8985/ 6e2n?Aher ;Ar?0e 4@ LWPW, NW OTaM WN PW, TelefonTelefon Z LW NW ZO WN LQ SS RW

Guck mal

hair!

Frisurenstüberl Thomys

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017. Ludwig-Hacker-Platz 7 • 95632 Wunsiedel • Tel.: 09232/8161

Dezember 2016

Der Wunsiedler

17


23.12.16, Freitag

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel ab 18 Uhr: Training der Schachfreunde Fichtelgebirge – Kinder und Erwachsene sind herzlich willkommen – Wunsiedler Hof, Wunsiedel 19-22 Uhr: Clubabend, Modellbahnwelt Sechsämterland – Sechsämterlandstr. 40, Wunsiedel

26.12.16, Montag – 2. Weihnachtsfeiertag 15 Uhr: Weihnachten in den Bergen mit den Ladinern, Nicol Stuffer und Johannes Niggl – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

27.12.16, Dienstag

14-18 Uhr: Monatstreffen der Arbeiterwohlfahrt, Ortsverband Wunsiedel – SWW, Wunsiedel

31.12.16, Samstag

20 Uhr: Großer Silvesterball – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel 21 Uhr: Festliches Silvesterkonzert – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel

VORSCHAU JANUAR 01.01.17, Sonntag

19 Uhr: Neujahrskonzert der Hofer Symphoniker: Träume und Wünsche mit dem Dirigenten und Moderator Johannes Klumpp, 5. ABO – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

GOTTESDIENSTE

10.30 Uhr: Heilige Messe, mitgestaltet vom Katharinenchor – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 03.12.16, Samstag 18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Pfarrkirche zu den 10.30 Uhr: Wortgottesdienst für Kinder von 3-6 Zwölf Aposteln, Wunsiedel Jahren – Pfarrheim St. Wolfgang, Wunsiedel 18 Uhr: Beichtgelegenheit in polnischer Sprache, anschl. Heilige Messe in polnischer Spra04.12.16, Sonntag – 2. Advent che – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, HoWunsiedel lenbrunn 8.30 Uhr: Frühgottesdienst – Spitalkirche St. Marien, Wunsiedel 13.12.16, Dienstag 10 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl – Spitalkir- 19 Uhr: Bußgottesdienst – Kath. Pfarrkirche zu che St. Marien, Wunsiedel den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 10.30 Uhr: Familienmesse, mitgestaltet von Singkreis und Familiengottesdienst-Team – Kath. 14.12.16, Mittwoch Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 19 Uhr: Taizé-Andacht – Spitalkirche St. Marien, 18 Uhr: Weihnachtsoratorium von J.S. Bach – Wunsiedel Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel

06.12.16, Dienstag

15 Uhr: Bibelstunde – Holenbrunn 15 Uhr: Bibelstunde – Gemeindehaus, Wunsiedel

07.12.16, Mittwoch

19 Uhr: Wochengottesdienst anschl. Mitarbeiteradvent – Spitalkirche St. Marien, Wunsiedel

TIPP: Sonntag, 1. Januar, 19 Uhr

15.30 Uhr: Traummelodien der Operette – eine festliche Operettengala – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

07.01.17, Samstag

MARKT jeden Mittwoch und Samstag

8-13 Uhr: Wochenmarkt - Marktplatz, Wunsiedel

TIPPS FÜR SENIOREN

Neujahrskonzert der Hofer Symphoniker

Träume und Wünsche mit dem Dirigenten und Moderator Johannes Klumpp, 5. ABO – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

09.12.16, Freitag

10.12.16, Samstag

16 Uhr: Seniorentanz – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel

15.12.16, Donnerstag

11.12.16, Sonntag – 3. Advent

16 Uhr: Seniorentanz – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel

12.12.16, Montag

14.30 Uhr: Evangelischer Begegnungskreis – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel

21.12.16, Mittwoch

14.30 Uhr: Lichtlabend des Hausfrauenbundes – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

18

Der Wunsiedler

17.12.16, Samstag

14.30 Uhr: Behindertenclub – Kath. Pfarrheim St. Wolfgang, Wunsiedel 18 Uhr: Vorabendmesse – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Holenbrunn 10.30 Uhr: Heilige Messe, mitgestaltet vom Katharinenchor – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 14 Uhr: Gottesdienst zur Verabschiedung von Dekan Buchta mit Regionalbischöfin Frau Dr. Greiner, anschl. Empfang im Gemeindehaus – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel

21.12.16, Mittwoch

19.30 Uhr: Taizégebet, gestaltet vom Katharinenchor – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

6.15 Uhr: Frühschicht – Kath. Pfarrkirche zu den 23.12.16, Freitag Zwölf Aposteln, Wunsiedel 6.15 Uhr: Frühschicht – Kath. Pfarrkirche zu den 15.30 Uhr: Heilige Messe – St. Elisabeth, Wunsiedel Zwölf Aposteln, Wunsiedel

15 Uhr: Ordination Vikar Sebastian Stief anschl. Empfang im Evang. Gemeindehaus – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 18 Uhr: Heilige Messe – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 19 Uhr: Konzert des Chores „Il Pinguine“ aus Volterra – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

05.12.16, Montag

6.15 Uhr: Frühschicht – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 16.30 Uhr: Senfkorn – Evang. Gemeindehaus, Wunsiedel

18.12.16, Sonntag – 4. Advent

06.01.17, Freitag

10 Uhr: Gästewanderung – Zollbrücke, Wunsiedel 15 Uhr: Komödie am Altstadtmarkt – Braunschweig präsentiert: Kindertheater BAMBI – Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

16.12.16, Freitag

8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Holenbrunn 10.30 Uhr: Gottesdienst anschl. Brot-für-die-WeltEssen im Gemeindeshaus – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 10.15 Uhr: Gottesdienst – Martin-Luther-Gedächtniskirche, Holenbrunn

24.12.16, Samstag - Heiligabend

14.30 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst – St. Elisabeth, Wunsiedel 15 Uhr: Familiengottesdienst – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 16 Uhr: Vorweihnachtlicher Gottesdienst mit Krippenspiel für Kinder – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 17 Uhr: Christvesper mit der Kantorei – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 17 Uhr: Christvesper – Martin-Luther-Gedächtniskirche, Holenbrunn 22 Uhr: Christmette mit dem Gospelchor – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 22.30 Uhr: Christmette – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

Dezember 2016


25.12.16, Sonntag – 1. Weihnachtsfeiertag Jeden Dienstag

10-11.30 Uhr: Kochen mit praktischem 10 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl – StadtkirDeutschtraining, Kurs für Flüchtlinge und Asylche St. Veit, Wunsiedel bewerber 10.15 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl – MartinLuther-Gedächtniskirche, Holenbrunn 10.30 Uhr: Weihnachtsmesse – Kath. Pfarrkirche Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 8.30-11 Uhr: Deutschkurs für Flüchtlinge und zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel Asylbewerber 17 Uhr: Vesper – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

Jeden 1. Mittwoch im Monat

26.12.16, Montag – 2. Weihnachtsfeiertag ab 16 Uhr: Trauercafé in Kooperation mit dem 8.30 Uhr: Heilige Messe – Christkönigkirche, Holenbrunn 10 Uhr: Gottesdienst – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 10.30 Uhr: Heilige Messe – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

31.12.16, Donnerstag

15.30 Uhr: Jahresschlussgottesdienst – MartinLuther-Gedächtniskirche, Holenbrunn 17 Uhr: Jahresschlussgottesdienst – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 17 Uhr: feierlicher Jahresabschluss – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel 21 Uhr: Festliches Silvesterkonzert – Stadtkirche St. Veit, Wunsiedel 23.40 Uhr: Besinnung zum Jahreswechsel – Kath. Pfarrkirche zu den Zwölf Aposteln, Wunsiedel

MEHRGENERATIONENHAUS Mehrgenerationenhaus, Breite Str. 4-6, Tel. (09232) 602107 oder 8819747 Montag, Dienstag, Mittwoch 10-13 Uhr Donnerstag 9.30-13 Uhr Freitag 9.30-12 Uhr Alle Gruppen zusätzlich und nach Vereinbarung

Jeden Montag

14-17 Uhr: Betreuung von demenzerkrankten Menschen im „Montagsclub“ mit Anmeldung über EDE-Dienst der Diakonie Selb-Wunsiedel ,. Tel. 09287/994040 ab 17 Uhr: Seniorengymnastikgruppe

Seit

1964

Hospizverein

Jeden 2. Mittwoch im Monat

15-17 Uhr: Gesprächskreis für pflegende Angehörige in Kooperation mit der Diakonie

donnerstags und freitags

ab 9:30 Uhr Eltern-Kind-Treff (Krabbelgruppe)

Jeden Freitag

ab 9.30 Uhr: Nähtreff – lernen wie man Änderungen selbst erledigen kann

21.12.16, Mittwoch

14.30 – 16 Uhr: DIANA-Café Der Café-Bereich bietet die Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden oder einer Gruppe zu frühstücken, z.B. Karten zu spielen oder sich einfach nur zu treffen.

ÖFFNUNGSZEITEN

Fichtelgebirgsmuseum Dienstag – Sonntag

Tel. (09232) 2032 10 – 17 Uhr

Kleiderkammer – Koppetentorstr. 13 Donnerstag 14.30 – 17 Uhr Falls Donnerstag ein Feiertag ist, ist am Mittwoch geöffnet - Fragen Tel. (09232) 9155940 Museumscafé Mittwoch – Sonntag

10 – 18 Uhr

Fichtelgebirgsverein – Wanderberatung Theresienstr. 2 Tel. (09232) 700755 Montag – Donnerstag 10 – 16 Uhr Freitag & Samstag geschlossen Hallenbad Montag Dienstag Mittwoch – Freitag Samstag Sonntag

18 – 20 Uhr 18 – 21 Uhr 18 – 20 Uhr geschlossen 8 – 17 Uhr

Jugendzentrum Tel. 0170/5692010 Dienstag 17 – 21 Uhr Mittwoch & Donnerstag 17 – 21 Uhr Freitag & Samstag 18 – 24 Uhr Sonntag, Montag und an Feiertagen geschlossen Birkenholz-Sauna im Freibad Tel. (09232) 887402 Damen Donnerstag 14 – 21 Uhr Herren Freitag 14 – 21 Uhr Gemischte Sauna Samstag 10 – 18 Uhr

Stadtbibliothek in der Fichtelgebirgshalle Babystübchen Tel. (09232) 602-167 Samstag 9 – 12 Uhr Dienstag 10 – 15 Uhr Verleih gegen Kaution, Kemnather Str. 3 Mittwoch 13 – 17 Uhr 13 – 19 Uhr Deutsches Naturstein-Archiv Tel. (09232) 1038 Donnerstag & Freitag Montag – Donnerstag 8 – 16 Uhr Tourist-Information in der Fichtelgebirgshalle Zugang nur mit vorheriger Anmeldung möglich! Information, Beratung, etc. Tel. (09232) 602-162 Montag – Freitag 8 – 16 Uhr Eine-Welt-Laden 10 – 12 Uhr Mittwoch 16.30 – 18 Uhr Samstag Freitag 15 – 18 Uhr Samstag 9 – 12 Uhr Anmeldeschluss für Ihre nächsten

Veranstaltungen 16. Dezember 2016

Wir wünschen unseren Kunden eine besinnliche Weihnachtszeit und ein glückliches, gesundes neues Jahr

Funk-Mietauto Evelyn Joppe · Koppetentorstraße 2 · 95632 Wunsiedel Tel. 0 92 32/20 68 Dezember 2016

Der Wunsiedler

19


Kurz berichtet

Da war noch ...

Grenzüberschreitende Bergrettung Berg- und Höhenretter der Tschechischen Berufsfeuerwehr „Kalovarsky Kraj“ aus Eger und Einsatzkräfte der Bergwacht Wunsiedel trafen sich zu einer ersten gemeinsamen Übung auf der Luisenburg. Ziel war das gegenseitige Kennenlernen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei Unfällen in unwegsamem Gelände und bei Rettungen aus Höhen und Tiefen zu erörtern. Die Aufgabe war, eine im Steinbruch abgestürzte Person aus etwa 15 Meter Tiefe zu retten. Sofort war klar, dass es sowohl hinsichtlich einzusetzender Rettungsmitteln als auch beim taktischen Vorgehen völlige Übereinstimmung gab. Dadurch war eine fast wortlose Zusammenarbeit möglich. Fehlende Sprachkenntnisse auf beiden Seiten stellten also kein Problem dar – absolute Könner eben. HMB/red

Neues Leben im „Neucherl“ Die schon fast legendäre Kneipe direkt am Wunsiedler Markplatz hat nach rund sieben Jahren Leerstand und in renovierten Räumen wieder geöffnet. Endlich, werden nicht wenige Wunsiedler sagen – vor allem die im gesetztere Alter. Benjamin Jehne und Angelika Pöschl aus Berlin sind die neuen Wirtsleute und haben das Ambiente ihres Lokals ihren Wünschen angepasst. Angelika Pöschl ist die Festspielstadt nicht fremd. Der Vater der gebürtigen Hoferin betreibt in Wunsiedel seit einiger Zeit ein Geschäft. Zweiter BürgermeisSie freuten sich über den Neustart: Richard Hopf von der Langbräu, Manfred Söllner, Angela Schwarz ter Manfred Söllner gratulierte dem Wirtspaar vom Kommunalunternehmen WUN Immobilien, Angela Pöschl, Benjamin Jehne und Jürgen Hopf, im Namen der Stadt zur Wiedereröffnung mit ebenfalls von der Langbräu Schönbrunn (v. l.). Foto: Hannes Bessermann einem Geschenk. red

Neue Wirtin im Kösseinehaus Das Kösseinehaus in 939 Meter Höhe ist ein über die Region hinaus bekanntes Ausflugsziel, das auf 13 Wanderwegen aus allen Himmelsrichtungen erreicht werden. Regina Rothenberger aus Nagel-Wurmloh hat nach dem Pächterwechsel die Bewirtschaftung des Unterkunftshauses des Fichtelgebirgsvereins (FGV) übernommen; unterstützt wird sie von ihrer Partnerin Claudia Stingl. Die Wirtin ist kein Neuling auf dem Berghaus, war sie doch bereits bei ihrem Vorgänger dort beschäftigt. Das Haus ist bis Ende März 2017 täglich geöffnet. Ruhetage sind im Winterhalbjahr jeweils der Montag und der Dienstag. Bei einer kleinen Feier überbrachten FGVGeschäftsführer Jörg Hacker sowie der Wunsiedler Bürgermeister Karl Willi Beck die besten Wünsche. Regina Rothenberger will in den Sommermonaten vor allem für ältere Gäste wieder einen Buszubringer einsetzen. Weitere Informationen unter www.kösseine- Erster Bürgermeister Karl Willi Beck, FGV-Geschäftsführer Jörg Hacker und FGV-Referent Dietmar haus.de. dh/red Herrmann (hi. v. l.) begrüßten die Wirtin Regina Rothenberger und ihre Partnerin Claudia Stingl (v.l.).

20

Der Wunsiedler

Dezember 2016


Eine starke Gemeinschaft. Für die Region. Mit Energie und Vielfalt bewegen wir unsere Region. Wir machen unsere Bürgerinnen und Bürger mit innovativen Ideen undTechniken unabhängiger vom Weltmarkt. Technologie und Innovation sind die Garanten für eine energiereiche Zukunft.

Strom Wasser Wärme Bäder www.s-w-w.com Erdgas natürlich effizient. Heizen, Kochen, Fahren www.gasversorgung-wunsiedel.de

Ihr regionaler Ansprechpartner für Elektroinstallation, Schaltanlagenbau, Telekommunikation. www.wun-elektro.de Biomasseheizkraftwerk mit Pelletierung. Biowärme für die Region. www.wun-bioenergie.de Werksverkauf freitags von 13 – 17 Uhr Lieferung loser Pellets, Tel. (09232) 887-700

bioenergie.

Die ZEF ist ein Zusammenschluss von vier kommunalen Unternehmen und beschäftigt sich mit der Planung und Realisierung von zukunftsorientierten Energieprojekten, wie z. B. Windkraft. www.z-e-f.info Ihr überregionaler Ansprechpartner im Projektgeschäft für Elektroinstallation, Schaltanlagenbau,Telekommunikation www.birke-gmbh.de

el n Wechs ! zt Sie j e t

Frisch. Grün. Regional. FichtelgebirgsStrom ist ein regionales Produkt in Zusammenarbeit der SWW Wunsiedel GmbH und der ZukunftsEnergie Fichtelgebirge GmbH.

www.fichtelgebirgsstrom.de

Dezember 2016

Der Wunsiedler

21


Es weihnachtet in Wunsiedel ... Wunsiedler

Museumsweemihbenr 20a16cht Sonntag, 11. Dez Wunsiedel 10 - 20 Uhr Fichtelgebirgsmuseum

ng mit dem 12 Uhr feierliche Eröffnu hor enc aun Pos er edl Wunsi achtlichen Leckereien Museumscafé mit weihn dem Gospelchor, Besinnliche Klänge mit r, uvm. Andy Fadel, Shanty Cho der Region Kunsthandwerker aus Groß und Klein Aktionsprogramm für Schafen und Ziegen Kleiner Streichelzoo mit inen“- Puppenstuben „Die Große Welt im Kle ne Weber von Inge Aures und Lia geöffnet: Schauwerkstätten sind d erwarten Sie! mie Sch und r eße ngi Töpfer, Zin

Vorweihnachtliche Gefühle stellen sich beim Weihnachtsmarkt im Wunsiedler Ortsteil Schönbrunn sozusagen von selbst ein. Traditionell findet der Markt am dritten Advent statt.

Eintritt frei! 10 - 20 Uhr

www.fichtelgebirgsuseum.de von: Mit freundlicher Unterstützung Melanie Wehner-Engel Karin Hille ipfling-artdesign

Erstmals lädt Lydia Lipka, die an der Ecke Sechsämterlandstraße/Am Bahnhof das „Wunsiedler Bratwursthaisl“ betreibt, zu besinnlichen Stunden in der Vorweihnachtszeit ein. Auf der Freifläche direkt hinter ihrem Stand erwartet die Gäste ein buntes Programm. Am Samstag, 10. Dezember, liest Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck dort eine Weihnachtsgeschichte.

22

Der Wunsiedler

Mit dem Bürgerbus nach Göpfersgrün: Hinfahrt: 16 Uhr, Rückfahrten: 18.15 Uhr, 19 Uhr, 20.30 Uhr und 22 Uhr. Haltestellen (jeweils im 5-Minuten-Takt): Wunsiedel Luitpoldplatz, Holenbrunn Dorfteich, Sinatengrün, Bernstein, Göpfersgrün und umgekehrt.

Dezember 2016


Weihnachtsgeschenk gesucht?

Literatur zur Geschichte unserer Stadt Wunsiedel

D

W

enn Sie ein Fan der Luisenburg-Festspiele sind, dann haben Sie heuer keine Mühe ein passendes Geschenk zu finden. Der neue Bildband „Theaterwunder Luisenburg“ liegt in der Tourist-Info bereit. Dazu noch Festspielkarten und Sie können sicher sein, dass Ihr Geschenk großen Anklang findet.

M

öchten Sie Ihren Lieben, Freunden oder Geschäftspartnern die Schönheit und Individualität von Wunsiedel zeigen? Dann empfehlen wir Ihnen den Bildband der Festspielstadt Wunsiedel. Er wirkt durch seine Fotos, die teils einzigartige Situationen und herrliche Landschaftsaufnahmen zeigen.

ie Stadt Wunsiedel hat bisher drei Bände zur Geschichte der Stadt Wunsiedel veröffentlicht: 1983: Band III 1810 – 1932 1987: Band I 1163 – 1560 1989: Band IIa 1560 – 1630 In diesem Jahr erschien Band II/2, 1632 – 1810, von Altlandrat Dr. Peter Seißer. Der Band II/2 schließt die Lücke der von Elisabeth Jäger verfassten drei Bände der Stadtgeschichte für die Zeit von 1163 bis 1932. Ein einmaliges Erlebnis in diese vergangenen Zeiten abzutauchen. Höhen und Tiefen einer Stadt mitzuerleben, Triumphe und Schicksalsschläge einzelner Wunsiedler Bürgerinnen und Bürger zu entdecken, Ablichtungen ganzer Epochen unserer Geschichte wie sie sich im lokalen Raum abspielten zu vergleichen.Alle Bände können in den Buchhandlungen oder bei der Stadtverwaltung Wunsiedel bezogen werden. Ein Geschenk, wo man wirklich nichts verkehrt machen kann. Wolfgang Daum

Oberfränkischer Heimatkalender 2017 R ÄN OBERF

K I S CH

ER

ENDER4,90 €* L A K T HEIMA

mit Gedichten, Kurzgeschichten und Illustrationen aus unserer Region.

2017 KGRAF

N MAR

IERT VO

LIZENZ

238.

Oberfränkischer Heimatkalender

DER

ALEXAN

ANG JAHRG

Ab sofort in unseren Geschäftsstellen Bayreuth, Opernstraße 7 Pegnitz, Hauptstraße 20 Bischofsgrün, Hauptstraße 11 und im Buchhandel erhältlich.

Telefonisch bestellen unter 0921 294-294 * zzgl. 1,80 € Versandkosten

Dezember 2016

Der Wunsiedler

23


Weihnachtsbaumaktion 2016 im Stadtwald an der Luisenburg-Pflanzgartenhütte Der Forstbetrieb des Kommunalunternehmen WUN Infrastruktur KU bietet am 17. Dezember die Möglichkeit, Fichten, Tannen und Kiefern aus dem Stadtwald zu holen. Es werden auch Nordmanntannen und Blaufichten ab Pflanzgartenhütte angeboten. Von 9 bis 12 Uhr bietet sich die Gelegenheit, im Stadtwald auf der Luisenburg einen Christbaum selbst zu fällen oder sich einen bereits geschlagenen Baum auszusuchen. Mitarbeiter des Forstbetriebs haben vorgearbeitet und werden viele abgesägte Weihnachtsbäume zur Auswahl aufstellen. Unter Einweisung und Aufsicht kann aber auch in ausgewählten Jungbeständen der Christbaum selbst gesucht werden. Dazu werden sie in die vorgesehenen Revierteile weitergeschickt. Es werden nur Fichten und Kiefern per Selbsteinschlag abgegeben. Wer seinen Baum selbst schlagen will, sollte somit eine Säge und Stricke zum Zusammenbinden mitbringen. Das Forstpersonal vertraut auf das disziplinierte Verhalten bei dieser Aktion. Das heißt, die selbst abgesägten Bäume sind in jedem Fall mitzunehmen. Das WUN Infrastruktur KU freut sich auf Ihren Besuch und wünscht viel Spaß beim Christbaum suchen!

„Die große Welt im Kleinen – Puppenstuben und Kaufläden aus vergangener Zeit“ In der Ausstellung zeigt das Wunsiedler Fichtelgebirgsmuseum noch bis einschließlich 26. Februar 2017 Puppenstuben und Kaufläden aus der Sammlung von Landtagsvizepräsidentin Inge Aures und ihrer Schwester Liane Weber. Über Jahrzehnte haben sie mit viel Liebe zum Detail und dem Blick auf historische Authentizität eine imposante Sammlung zusammengetragen. Die Weihnachts- und Winterzeit ist genau richtig für eine solche Schau. Einst waren sie Spielzeug von Mädchen: Puppenstuben und Kaufläden, liebevoll mit detailgetreuen Möbeln und sonstigen Einrichtungsgegenständen ausgestattet, die geschickte Handwerker und Künstler geschaffen haben. Nicht viele dieser heute aus vielerlei Hinsicht wertvollen Exponate sind erhalten geblieben. Die Sammlerinnen haben sich seit vielen Jahren der Bewahrung dieses einzigartigen Spielzeugs verschrieben, das sie auch immer wieder gerne der Öffentlichkeit zeigen; Kostbarkeiten nicht nur für kleine Hände. FGM/red

Neue DVD des Fotoclubs: „Wunsiedel im Wandel der Zeit“

Sie präsentieren das beeindruckende Ergebnis vieler Stunden Arbeit: Fritz Rupprecht und Georg Regner vom Fotoclub, Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck, Robert Schicker, Vorsitzender des Clubs, und Wolfgang Kohler von der gleichnamigen Buchhandlung (v. l.).

24

Der Wunsiedler

Sozusagen als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk stellte der Fotoclub Wunsiedel im Rathaus der Festspielstadt sein neues, beeindruckendes Werk dem Rathauschef vor. Auf einer DVD mit über 250 Bildern und einer Spieldauer von etwa 35 Minuten haben Mitglieder des Clubs alte Ansichten der Stadt dem heutigen Aussehen gegenübergestellt. Teils sei dies gelungen, meinte Vorsitzender Rudolf Schicker, in seiner beruflichen Zeit der sogenannte Baubürgermeister Wunsiedels. Es wäre nicht immer möglich gewesen, die Objekte aus den gleichen Blickwinkeln zu fotografieren, die damals der Fotograf gewählt hatte. Äußere Umstände wie Bepflanzungen oder Bebauungen hätten das Vorhaben in Einzelfällen nicht stimmig gemacht. Ein Fazit des Vorstandes: Wunsiedel ist im Laufe der Jahre grüner geworden. Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck nahm dies gern zur Kenntnis, wusste selbst noch Einzelheiten vom damaligen Leben in der Stadt. „Der Fotoclub ist ein wichtiger Mosaikstein im Vereinsleben“, sagte er. Die mit beinahe tragender Musik untermalte DVD passt sicher als geschmackvolles Geschenk auf den weihnachtlichen Gabentisch. Zu erwerben ist sie bei der Buchhandlung Kohler. dc

Dezember 2016


Musikentertainment Mischik: Professionalität ist alles Dienstleister in Wunsiedel: René Mischik ist seit rund 16 Jahren in diesem Geschäft erfolgreich nebenberuflich selbstständig. Er ist auch Inhaber einer eigenen Musikagentur Seine Tätigkeit erfordert ein gehöriges Maß an Einfühlungsvermögen bei der Musikauswahl. Tanzendes Publikum empfindet er als persönliches Lob für seine Musik, die alle Generationen anspricht mit seinem Musikrepertoire, das über 50.000 Musiktitel umfasst.

D

Vorlieben einbringen. Die meisten Kunden vertrauen ihm aber, was er „auflegt“. Nein, einen festen Ablauf, eine Art Standard bei den Musikstücken gäbe es nicht. Mischik passt sich und die Musik intuitiv dem jeweiligen Publikum an – und liegt immer richtig. Soll man es Empathie, Einfühlungsvermögen, inneres Gefühl nennen? Sicher gehört auch das dazu. René Mischik hat noch mehr Talente. Beim jährlichen Fichtelgebirgsmarathon „beschallt“ er, so sein Ausdruck, die Veranstaltung, kommentiert und moderiert sie. Er kommt also herum. Der Entertainer, nennen wir ihn einmal so, ist bei einer überregionalen Musikagentur „gelistet“, die ihn für diverse Auftritte, die in etwa sechs Stunden dauern, engagiert. Anderseits betreibt er selbst eine Agentur mit drei bis vier Mitarbeitern und den gleichen Zielen. Ein echter Profi also. Ist er ein sogenannter AlleinunRené Mischik terhalter, wollte der WUNSIEDLER wissen. Dabei kann der Veranstalter oder Auf- „Auf diese Frage habe ich gewartet“, lächelt traggeber sicher auch seine persönlichen Mischik. Und er hat gleich die passende Ant-

er heute 47-Jährige zog 1991 in die Festspielstadt Schwarzenberg, die Partnerstadt Wunsiedels, war damals sein Zuhause. Das mit dem Daheimbleiben ist für René Mischik gar nicht so einfach. Er „legt“ seine Musik in halb Deutschland auf, wie er sagt: Bayern, Thüringen, Sachsen. Er kennt sich in Nürnberg genauso gut aus, wie in München und weit darüber hinaus. Was denn sein „exotischster“ Ort gewesen sei, war der WUNSIEDLER neugierig. René Mischik denkt nach, lächelt: „Eine Hochzeit mit 150 Personen auf der SonnenAlm in Aschau im Chiemgau. „Ich brauchte allein drei Gondeln der Kampenwandseilbahn um mein Equipment dort rauf zu bringen.“ Hochzeits-DJ nennt er sich auch. ´

„Ich will einen Schwerpunkt in diesen Bereich setzen“.

Simon Beinrucker

Th.-Heuss-Str. 19 – 95632 Wunsiedel – Tel. 09232 / 91 98 40 Mob. 0176 / 410 601 90

Auch im Winter sind wir für Sie da!!! Wir übernehmen Ihren Winterdienst!

Wildenbergstraße 28, 95632 Wunsiedel Tel. 09232/5148 Mobil: 0151/24207540 Öffnungszeiten: Dienstag–Freitag 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr Samstag 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr Wir wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr

Dezember 2016

wort parat: „Keyboard spielen und dazu singen, das ist nicht mein Metier.“ Das sollen Andere machen.“ Eines muss der etwaige Interessent also wissen: Die Musik kommt – etwas platt gesagt – aus der Konserve. Aber er sei auch kein Discjockey, der in einem Club Platten auflegt. Ihn treibe einfach die Vielfalt der Musik in diese Leidenschaft. Sein Repertoire ist breit gefächert. Die 60er, die 70er, die 80er Jahre. Ja, natürlich auch. Die Musik der aktuellen Charts ist eine Selbstverständlichkeit. Auch bei kirchlichen Trauungen hat der „DJ“ schon aufgelegt. Klassische Musik sei aber eher weniger sein Fach. Allerdings habe er auch Kontakte zu Künstlern, die eine kirchliche Trauung anlassentsprechend musikalisch begleiten können. Kurz gesagt: Musikentertainment Mischik ist eine mobile (Video-) Diskothek mit Musik aus der Konserve und seinen eigenem Equipment. dc INFO Tel. 09232/919728, Internet: www.mischik.de

Wir wünschen eieitneund ein sz besinnliche Adveeint achtfest hn W schönes Bäckerei & Konditorei Bauer Koppetentorstr. 14 95632 Wunsiedel Tel. 09232/2379

n Bleibe ! Sie FIT Wir wünschen unseren Patienten, Freunden und Bekannten ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir sind Partner von: Tempur-orth. Matratzen & Kissen – Jako Sportbekleidung – LR Health & Beauty & Aloe Vera

Der Wunsiedler

25


Die „Macher“ und die Festspielstadt können mächtig stolz sein.

Brunnenfest ist nun Kulturerbe Das ständige Bemühen der Stadt trug Früchte. Das Brunnenfest ist Teil des Landesverzeichnisses des immateriellen Kulturerbes. Ein engagiertes Team mit Melanie Wehner-Engel und Wolfgang Daum an der Spitze hat trotz einiger Unkenrufe das lang erstrebte Ziel erreicht.

S

tadträtin Johanne Arzberger gab den Anstoß. Der bayerische Kultusminister Ludwig Spaenle überreichte beim Festakt im Kaisersaal der Münchner Residenz die entsprechende Urkunde. Selbst im Wunsiedler Stadtrat gab es in der Vergangenheit Zweifler, denen die Anstrengungen der Verwaltung nicht genügend erschienen. Die Realität hat sie eingeholt: Die Festspielstadt steht jetzt mit ihrem jährlichen traditionellen Brunnenfest in der Liste des immateriellen Kulturerbes. In jedem Jahr zieht das Fest Tausende Besucher in seinen Bann. Viel wird geboten rund um die 30 Brunnen, die die Stadt schmücken und geschmückt werden. Zahlreiche Brunnengemeinschaften halten das Brauchtum „in der Zeit“, bringen

sich und ihre Vorstellungen ein, sind beim Schmücken der Wasserspender kreativ, finden immer aktuelle Bezüge zu Themen, die gerade im Jahr „en Vogue“ sind – gelebte Kultur also. Damit sollten die Kriterien der UNESCO für die Aufnahme in das „Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes“ eigentlich erfüllt sein. Dennoch war es noch ein langer, trotz allem ein erfolgreicher Weg bis dorthin. Die UNESCO hat dieses Verzeichnis 2003 eingeführt. „Überall auf der Welt sollen überliefertes Wissen und Können sowie Alltagskulturen als immaterielles Kulturerbe erhalten und gefördert werden. Im Zentrum stehen lebendige Traditionen, die einer Gemeinschaft ein Gefühl der Identität und der Kontinuität vermitteln“, heißt

es dazu auf der Homepage des bayerischen Kultusministeriums. Damit steht die Festspielstadt mit der „bedeutenden Tradition“ des Brunnenfestes in einer Linie mit beispielsweise dem Reinheitsgebot für das bayerische Bier oder den Passionsfestspielen in Oberammergau. dc/StV Als immaterielles Kulturerbe werden kulturelle Ausdrucksformen bezeichnet, die unmittelbar von menschlichem Wissen und Können getragen, von Generation zu Generation weitervermittelt und stetig neu geschaffen und verändert werden, daher im Gegensatz zu unbeweglichen Bauten und beweglichen Gegenständen.Quelle: Wikipedia

Magisches Fichtelgebirge 2017 – Neuer Kalender von Katrin Horn Einen ungewöhnlichen Blick auf das Fichtelgebirge verfolgt Katrin Horn schon seit Jahren. In zahlreichen Ausstellungen in der Region hat sie das mit ihren frischen und farbenfrohen, sowie ausdrucksstarken Fotografien auf Leinwand, und Künstler-Postkarten, die sie digital verfremdet und geradezu malerisch gestaltet hat, bewiesen. Nun wurde das Ganze umgesetzt in Form eines Fichtelgebirgskalenders, der in den Tourist-Informationen des Landkreises Wunsiedel und über den Buchhandel erhältlich ist. Katrin Horn

26

Der Wunsiedler

Dezember 2016


Paten pflegen den Bahnhofspark

D

er Park am ehemaligen Bahnhof der Festspielstadt hat sich seit seiner Gründung vor etwas mehr als einem Jahr zu einem wahren Publikumsrenner entwickelt – zurecht. Die Fläche von etwa 21.000 Quadratmetern braucht als einer der Blickfänge in Wunsiedel natürlich entsprechende Pflege und Betreuung. „Noch sechs Waggons können relativ frei gestaltetet werden“, so Hubert Steinberger, Prokurist des KU WUN Immobilien. Deswegen haben Stadt und das Kommunalunternehmen WUN Infrastruktur auf die Suche nach engagierten Mitbürgern gemacht, die sich des großen Areals annehmen (Der Wunsiedler 10/2016). Der Aufruf zum Mitmachen wurde ein toller Erfolg. Über 20 Damen und Herren kamen zur „Gründungsversammlung“ im Café Game. Ihr gemeinsames Bestreben ist es, das Gelände weitestgehend im heutigen Zustand zu erhalten und für Reinlichkeit und Pflege zu sorgen. Hubert Steinberger erklärte in lockerer Runde um welche Arbeiten es sich künftig handeln wird. Weitere Helfer seien jederzeit willkommen, meinte er. In seinem Grußwort bedankte sich Erster Bürgermeister Karl-Willi Beck bei den Bürgern für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Die Stadt werde sich natürlich nicht ihrer Verantwortung entziehen. red

Dr. Rainer Brandt übernimmt Zahnarztpraxis

E

inen Generationswechsel gab es bei der Zahnarztpraxis Dr. Carl Pohl im Ärztehaus an der Bibersbacher Straße 2 in Wunsiedel. Der bei seinen Patienten beliebte Arzt übergab die Praxis in die Hände seines Nachfolgers. Dr. Rainer Brandt war zuvor als angestellter Zahnarzt 12 Jahre in einer Praxis in Marktredwitz – seiner Heimatstadt – beschäftigt, bevor er bereits am 1. Oktober dieses Jahres die Nachfolge von Dr. Pohl antrat und sich damit selbstständig machte. Zahlreiche Gratulanten fanden sich bei der offiziellen Übergabe ein. Pfarrerin Susanne Böhringer und Pfarrer Günter Vogl sprachen den kirchlichen Segen. Manfred Söllner überbrachte als Zweiter Bürgermeister die besten Wünsche der Festspielstadt und überreichte das Stadtwappen. Im Bild (v.l.): Dr. Rainer Brandt, seine Partnerin Simone Rieß, Manfred Söllner, Karin Pohl und Ehemann Dr. Carl Pohl.

Küspert

info@rollo-raab.de • www.rollo-raab.de

Bäckerei – Konditorei Röslau · O 0 92 38 / 2 73

Filiale: Wunsiedel - neben Rathaus

" Wir wünschen

Ausstellung der Modellbahnwelt Sechsämterland

#

Ihnen allen ein # frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch # ins neue Jahr # #

Jetzt markilux

Designmarkisen zu Winterpreisen Der Sommer kommt bestimmt. Gestalten Sie JETZT Ihr persönliches Draußen… zum Winterpreis!

In eigener handwerklicher Butterqualität hergestellt. baeckerei@kuespert.de www.kuespert.de

49 Jahre

Fenster • Rollladen • Haustüren Sanierungssysteme Sonnen- & Insektenschutz

„Lassen Sie ihre Blicke über zwei wunderschön gestaltete Anlagen schweifen. Eine große Verlosung mit wertvollen Gewinnen wird es auch wieder geben.“ Die Modellbahnwelt im Maßstab 1:87 können Interessierte am Freitag, 6. Januar 2017, ab 19 Uhr in den Clubräumen in der Sechsämterlandstraße in Wunsiedel erleben. „Sie werden begeistert sein“, so die Modellbauer. rs/red

Dezember 2016

95692 Konnersreuth Gesteinerstr. 59 09632/923100 • 0171-8149547

Anzeigenwerbung – Erfolgswerbung Der Wunsiedler

27


Im Schaltzentrum: Peter Schraml (l.) und Uwe Kammerer.

Glasfaser macht‘s Schnelles Internet – Erfolgsgeschichte der SWW Wunsiedel: Noch immer warten Internet-Nutzer in einigen Kommunen Bayerns auf einen Anschluss an das schnelle Netz. In der Festspielstadt ist das Warten schon Geschichte. Jeder im Stadtgebiet, der sie haben will, bekommt sie, die Anbindung – Telefonie eingeschlossen.

G

lasfaserkabel machen es möglich. Innerhalb von nur etwa vier Jahren ist es der SWW Wunsiedel GmbH gelungen, das Stadtgebiet damit zu versorgen. „Wir haben Synergieeffekte genutzt“, erklärt Markus Kausler, Leiter der ITAbteilung bei der SWW. Was er damit meint, ist schnell erklärt: Überall dort, wo durch Tiefbauarbeiten die Straße „geöffnet“ werden musste, war eine durch die SWW beauftragte Firma zur Stelle und legte die Rohre für die Glasfaserleitung mit in den Boden. Die SWW führte dann sämtliche notwendige Hintergrundarbeiten, wie zum Beispiel die Anschlüsse durch. Uwe Kammerer ist einer dieser Monteure. Der gelernte Elektromonteur ist seit 1999 bei der SWW beschäftigt, wurde dort ausgebildet und – was in der heutigen Zeit absolute Priorität haben sollte – bestmöglich gefördert. Heute ist er Fachmann im Bereich Anschlusstechnik und das „Gesicht zum Kunden“, wie es Markus Kaus-

„Der Kunde unterschreibt einen Portierungsauftrag. Das war’s.“ Uwe Kammerer

28

Der Wunsiedler

ler ausdrückt. Kammerer bringt seine Vorstellung auf den Punkt: „Jede Wohnung in Wunsiedel soll einen Glasfaseranschluss erhalten.“ Oft werde er gefragt, wie man denn in das Netz von WUNconnect bei der SWW wechseln könne. „Der Kunde unterschreibt einen Portierungsauftrag. Das war’s“, so Uwe Kammerer. In der Tat, weiß der Verfasser aus eigener Erfahrung. Peter Schraml, Geschäftsinhaber der Firma Ladenburger-Optik in Wunsiedel, zeigt sich nach dem Wechsel zur SWW sehr zufrieden und bezeichnet den Umstieg als „sinnvolle Alternative“. Er konnte seine Telefonnummer und sogar seine E-Mail-Adresse behalten. Änderungsmitteilungen an Geschäftskunden waren somit unnötig. Mit der nunmehr deutlich besseren Anbindung kann er jetzt seine Bestellungen schneller direkt abwickeln. Und mehr: „Wir können die Schleifmaschine zur Herstellung der Brillengläser nun direkt programmieren“, erklärt er. Via Internet funktioniere das schnell und zuverlässig. Ein weiteres Beispiel. Der Augendrehpunkt wird in seiner Firma dreidimensional per Computer vermessen. Dieser muss täglich durch ein Update auf dem neuesten Stand gehalten werden. Dieses dauerte früher etwa drei Stunden, jetzt nur noch fünf Minuten. Den Wechsel zur SWW kann er nur empfehlen.

Laienhaft ausgedrückt kann jeder Haushalt, dessen Telefonvorwahl mit 09232 beginnt, das schnelle Netz von WUNconnect nutzen. Nur zur Klarstellung: Die Glasfaser wird (noch) nicht direkt zum Router, also zu einer Art häuslichen Vermittlung, geführt. Die sogenannte „letzte Meile“, der Übergang von Glasfaser in das Gebäude, erfolgt über die Anbindung mittels Kupferkabel. Dennoch sind Bandbreiten bis zu 200

„Ohne schnelles Internet müssen Firmen auf vieles verzichten; die Kunden auch.“ Peter Schraml Mbits/s möglich. Und das zu einem durchaus konkurrenzfähigen Preis. Die weitsichtige und damit auch zukunftsfähige Firmenphilosophie der SWW Wunsiedel GmbH trägt also Früchte. Datenübertragung im Giga-Bereich scheint machbar. Es gibt schon viele überzeugte Kunden, so WUNconnect. dc INFO: Näheres unter Tel. 0800/ 7994968 oder unter www.s-w-w.com.

Dezember 2016


Wellness

Palais

Kosmetik | Massagen | Bäder | by Liane Phillips

Der Garant für Ihre gelungene Weihnachtsfeier! Feinste Leckerbissen aus Küche und Metzgerei! Ihr RUX-Team freut sich auf Ihre Bestellung. Wir beraten Sie gerne

Besonderheiten zu den Festtagen WAGYU-Rind (besondere Steakzuschnitte) von Saalfrank Furthammer WILD vom Katharinenberg

Sie finden bei uns

Drehstühle

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2017

Geschenkgutscheine zu Weihnachten sind immer eine gute Idee Inh. Liane Phillips I Maximilianstr. 39 I Wunsiedel I Tel 09232 / 8819440 www.palais-wellness.de I info@palais-wellness.de

$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$ $ Unseren verehrten Kunden sowie allen Freunden und Bekannten wünschen wir $ $ ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches und $ $ $ erfolgreiches neues Jahr! $ $ WÄSCHEREI RICHTER $ $ • Wäscherei • Heißmangel • Gastronomieservice • Annahmestelle für chemische Reinigung $ $ Inh. Marion Richter • Dr.-Heinrich-Hohenner-Str. 6 $ $ 95632 Wunsiedel • Tel.+Fax 09232/6579 $ $ Annahmen in Arzberg, Marktredwitz, Weißenstadt $$$$$$$$$$$$$$$$$$$$

bereits ab

89,00 €

in verschiedenen Ausführungen

Freundlich – Kompetent – Zuverlässig Wunsiedel – Schillerstraße 26 Marktredwitz – Manzenberg 9

Hofer Straße 4, 95632 Wunsiedel, Tel. 09232/8860

Schreinerei Wunschel Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes

neues Jahr. Wir bedanken uns für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen Wintergärten • Sonnenschutz • Fußböden Fenster • Türen • Decken B AY E R N Balkone • Treppen Innenausausbau Büro Werkstatt Bernstein 31 Hauptstraße 35 95632 Wunsiedel 95186 Höchstädt Telefon: 09232/919612 Fax: 09232/919613 Handy: 0175/3610361 E-Mail: holger_wunschel@web.de SCHREINEREI HANDWERK

BESTATTUNGSINSTITUT KÖRZDÖRFER Erd- und Feuerbestattung IHRE HILFE IM TRAUERFALL Dr. Schmidt-Str. 23 95632 Wunsiedel Tel. 09232/4206 Handy 0171/3614417

Mühllohweg 4 95632 Furthammer Tel. 09232/2385 Fax 09232/7495

Großes Sarglager – Sterbewäsche – Sargausstattungen – Überführungen

Ristorante – Pizzeria

La Calabrisella

Frische Auswahl aller Baumsorten und -größen zu günstigen Preisen

lossen 24.12. und 25.12. gesch am 26.12. geöffnet Für Silvester wird um Reservierung gebeten geöffnet Neujahr ab 17.00 Uhr

Tel. 0923

2/6137

Ludwigstraße 49, 95632 Wunsiedel, Inh.: Gregorio Schirinzi, Tel. 09232/6137

Öffnungszeiten: Dienstag–Sonntag: 11–14 Uhr, 17–1 Uhr, Montag Ruhetag

Dezember 2016

Der Wunsiedler

29


Neujahrskonzert der Hofer Symphoniker

B

eim Neujahrskonzert der Hofer Symphoniker am Sonntag, 1. Januar 2017 um 19 Uhr in der Fichtelgebirgshalle Wunsiedel verspricht das Konzertmotto „Wünsche und Träume“ eine musikalische Phantasiereise durch alle Sehnsüchte und hoffnungsfrohen Erwartungen, die mit dem Jahreswechsel verbunden sind. Johannes Klumpp wird in bewährter Weise durchs Programm führen und sicher ein paar Wünsche und Träume erfüllen können. Die Besucher können sich auf einen exklusiven Konzertabend mit den Hofer Symphonikern freuen und wunderbare Musik wie Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“, Franz Lehárs Walzer „Gold und Silber“, Engelbert Humperdincks „Abendsegen“ und viele andere beliebte Werke genießen. FGH/red INFO: Karten sind erhältlich bei der Tourist-Info Wunsiedel, Tel. 09232/ 602162, bei der Tourist-Info Marktredwitz, Tel. 09231/501128, bei allen bekannten Geschäftsstellen der Frankenpost, per E-Mail an vera.braun@wunsiedel.de und an der Abendkasse.

„Die große Johann Strauß-Gala“

B

ereits zum vierten Mal präsentieren Mitglieder des GALA Sinfonie Orchesters Prag in der Wunsiedler Fichtelgebirgshalle einen Querschnitt aus der Vielzahl der Operetten und Werke des großen Komponisten. In einem festlichen Konzert zum neuen Jahr hat das Ensemble aus der Fülle der bekanntesten Operetten die schönsten Stücke ausgewählt und zu einem Ganzen gefügt. Zum Repertoire gehören Titel wie der „Kaiser Walzer“, „Wer uns getraut“, „Komm in die Gondel“, ,„Ich bin die Christel von der Post“, „Brüderlein und Schwesterlein“, „An der schönen blauen Donau“, die „TritschTratsch Polka“ und selbstverständlich der „Radetzky-Marsch“. „Sowohl das Orchester, das Johann-Strauß-Ballett, als auch die Solisten werden mit Leidenschaft und Perfektion das Publikum von Beginn an verzau-

bern und lassen es mit ihren farbenprächtigen Kostümen in die bunte Welt der Wiener Operette eintauchen. Ein Moderator wird das Ganze unterhaltsam umrahmen“, so der Veranstalter. red INFO: Das Konzert beginnt am Freitag, 6. Januar 2017, um 15.30 Uhr. Einlass ist bereits um 15 Uhr. Eintrittskarten sind erhältlich bei der Touristinfo Wunsiedel, Tel. 09232/602162, in der Touristinfo Marktredwitz, Tel. 09231/ 501128, im Ticket-Shop der Frankenpost in Hof, Tel. 09281/816191 und in allen weiteren an das CTS EventimSystem angeschlossenen Vorverkaufsstellen, wo die Tickets online selbst ausgedruckt werden können. (www.eventim.de)

Wenn Breitenbrunner nach Breitenbrunn reisen… Anfang November machten sich die Dorfgemeinschaft Breitenbrunn und weitere landwirtschaftlich Interessierte aus den umliegenden Dörfern auf den langen Weg nach Breitenbrunn in die Oberpfalz. Dort wurden sie von Herrn Stefan Schmid ( Bild Rechts ) zur Führung über seinen Familienbetrieb herzlich begrüßt. Nach einer umfangreichen Einführung die sowohl über betriebswirtschaftliche Aspekte wie auch landwirtschaftliche Fakten informierte, durften die Breitenbrunner den imposanten und modernen Betrieb besichtigen. Im Nachgang der Führung konnte der tägliche Melkvorgang aus exponierter Position besichtigt werden und offene Fragen wurden beantwortet. Auf der Heimreise legte die Reisegruppe einen Stopp ein und ließen den Tag bei Zoigl und Brotzeit Revue passieren.

30

Der Wunsiedler

Dezember 2016


Bildungsprogramm Wald 2017 für Waldbesitzer

A

Wunsiedler Tourist-Info ist Spitze

V

oll des Lobes ist der Deutsche Tourismusverband (DTV) auf die Tourist-Information Wunsiedel und hat sie offiziell mit der „i-Marke“ ausgezeichnet. Nur Angebote mit sehr guter Beratungsqualität und zusätzliche Dienstleistungen für die Gäste erhalten laut DTV dieses Prädikat. 15 Mindestkriterien erfüllt. Infrastruktur, Ausschilderung der Zufahrtswege, qualifiziertes Personal und Weiterbildung von Mitarbeitern wurden unter die Lupe genommen. Ein

sogenannter Qualitätscheck mit genau 40 zu erfüllenden Kriterien stand anschließend auf der Prüfliste. Zuständig für die Anmeldung zur Zertifizierung war Melanie Wehner-Engel. Die Leiterin des Tourismusmarketings lobte vor allem Mitarbeiterin Heike Scholz, die beim Besuch der Prüfer mit ihrer Kompetenz glänzen konnte. Beim Qualitätscheck erreichte die Tourist-Information 81 Prozent, zwei Punkte über dem Landesdurchschnitt. StV/red

b dem 12. Januar 2017 findet am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Münchberg zum siebten Mal das Bildungsprogramm Wald statt. Alle Waldbesitzer aus den Landkreisen Hof und Wunsiedel sind herzlich eingeladen. An sechs Kursabenden, alle 14 Tage am Donnerstag von 20 bis 22 Uhr, informieren Förster über alle wichtigen Themen für eine gute Waldbewirtschaftung. Zur Vertiefung des Kursinhaltes finden im Anschluss an die Theorie noch drei Praxistage im Wald im März, April oder Mai 2017 statt, i. d. R. samstags (von 9 bis 13 Uhr) oder an einem Freitagnachmittag. Alle Interessenten werden gebeten, baldmöglichst das vorgefertigte Anmeldeformular an die Forstverwaltung Pfaffensteig 5, 95138 Bad Steben zu senden. Die Anmeldungen werden nach dem Eingangsdatum berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt. aelf/red INFO: Formular und weitere Informationen unter www.aelf-mn.bayern.de/ bildung/forstwirtschaft/100974 oder Tel. 09288/92545-0. Das Amt schickt Ihnen die Unterlagen gerne zu.

Höfer Textilwaren Geschenkideen zu Weihnachten

für Damen, Herren, Kinder Schlafanzüge, Nachthemden, Hausanzüge, Garnituren, Slips, Unterhemden, Skiwäsche, Bademäntel

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 9 – 12 Uhr und 14.30 – 17 Uhr, Schulstr. 14, 95632 Wunsiedel, Tel. 09232/2175

Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr

Die Unfallversicherung mit Spareffekt. Ein Unfall kann plötzlich das ganze Leben auf den Kopf stellen. Dann ist es gut, wenn man vorgesorgt hat. Und wenn nichts passiert? Meine Lösung: Mit der Allianz UBR sind Sie abgesichert und bekommen die Beiträge zurück, auch wenn nichts passiert!

Generalvertretung Dannert Inh.Ute Dennerlein Allianz Generalvertretung Heidestr.5 95709 Tröstau dennerlein.troestau@allianz.de http://vertretung.allianz.de/ dennerlein.troestau Tel. 0 92 32.24 06 Fax 0 92 32.68 63

Dezember 2016

Der Wunsiedler

31


LUISENBURG AKTUELL Das Festspiel-Programm 2017 begeistert Nach 14 Jahren beendet Michael Lerchenberg seine Intendanz. Bei der Vorstellung des Programms gab es auch leise Worte. Dennoch war die Vorfreude auf die kommende Saison nahezu greifbar. Seit dem Vorverkaufsstart am 22. November sind bereits über 40.000 Karten verkauft.

I

n den Eingangsworten zur Pressekonferenz schwang bei Karl-Willi Beck, Erster Bürgermeister der Festspielstadt, neben Begeisterung auch etwas Wehmut mit. Freude und Bewunderung über den Spielplan, Betrübnis über den Abschied des Erfolgsintendanten. Zuneigung war zu spüren. „Ich freue mich auf die kommende Saison“, sagte er. „14 Jahre mit Michael Lerchenberg und 16 Jahre als Wunsiedler Bürgermeister.“ Bevor der Intendant auf die einzelnen Stücke einging, dankte er „seinem“ Publikum, das ihn in seiner Zeit zu Tausenden begleitet habe, für die Treue und das Interesse. Er brachte seine Erkenntnisse der letzten Tagung der zehn Intendanten der größten Freilichtbühnen Deutschlands ein. Demnach steht die Luisenburg unangefochten an der Spitze Gab es im Jahr 2004 „Ronja Räubertochter“ als Uraufführung, wird es nun „Heidi“ sein, das nun erstmals auf der Felsenbühne als Familienstück inszeniert wird. Die „Pfingstorgel“ bezeichnete Lerchenberg als „hervorragendes Stück für die Luisenburg“. Schauspieler, die ihre Instrumente live und auch noch hervorragende spielen, finde man nur selten. Die Moritat über Selbstgerechtigkeit und Geiz der Bauern ist ein Volks- und zugleich Schelmenstück mit Blick auf die Geschehnisse in einem bayrischen Dorf. „CATS“ wurde nach eindeutigem Zuschauervotum,

„Wenn ich aufhöre, dann mit diesem Stück.“ Michael Lerchenberg so Lerchenberg, erneut in das Programm aufgenommen. Die Vorstellungen waren in diesem Jahr nahezu restlos ausverkauft. Die Besetzung hat sich etwas geändert. So wird Sophie Berner die „Grizabella“ geben. Der Theatermacher Michael Lerchenberg verabschiedet sich mit dem Stück „Der Theatermacher“ von seinem Publikum auf der „Burg“. Eine Satire und viel mehr.

32

Der Wunsiedler

Michael Lerchenberg, Karl-Willi Beck und Luisenburg-Verwaltungsleiter Harald Benz (v. l.) bei der Vorstellung des Spielplans. Neben diesen Eigenproduktionen wird der Hof des Fichtelgebirgsmuseum – ebenfalls schon traditioneller Schauplatz mancher vielleicht auch skurriler, auch so gewollter Darbietungen. „Der varreckte Hof“ mit dem Untertitel „Gesänge in einer sterbenden Sprache“ von Georg Ringsgwandl könnte in dieses Metier passen. Mit Blick auf die wieder aufflammende Diskussion über Dialekt in manchen Schulfächern aktueller denn je. Rein zufällig dazu und augenscheinlich entsprechend, entwickelt „Dr. Wahn“ aus Erkenntnissen Albert Einsteins die All-umfassende Theorie der Welt. 90 Minuten naturwissenschaftlicher-philosophischer Wahnsinn. „Nicht jeder, der im Glauben leuchtet, ist mit Erkenntnistau befeuchtet“: Erkenntnisse von Ludwig Thoma. Als Reminiszenz zu dessen 150. Geburtstag liest Michael Lerchenberg aus „Pfarrer, Pfaffen und Pastoren“. Mit „Opern auf bairisch“ erwartet nicht nur die Zuhörer ein Schmankerl rund um Wagner und Mozart – zum Schmunzeln freilich. Mit dabei bei diesem Gastspiel sind unter anderem auch Mitglieder des Münchner Staatsorchesters. Schon 2014 erjubelten sich

„Die kommende Saison wird eine Harmonie mit unterschiedlichen Schwerpunkten.“ Michael Lerchenberg die Wunsiedler von den Musik-Clowns auf der Felsenbühne Zugabe um Zugabe: „Mnozil Brass“. Eine Premiere kann das Publikum beim Auftritt der Austria-Rocker „EAV“ miterleben. Die österreichische Erste Allgemeine Verunsicherung schrieb mit „Küss die Hand, schöne Frau“ einen Teil Musikgeschichte. Seit jeher runden Oper und Operette das Festspielprogramm ab. Diesmal sind es die „Die Csárdásfürstin“, ein Gastspiel der Operettenbühne Wien und „Die Zauberflöte“, dargeboten von der Landesbühne Sachsen. Es werden große Darbietungen sein, schließt sich der Verfasser der Meinung des Intendanten an. dc INFO: Mehr im Internet unter www.luisenburg-aktuell.de

Dezember 2016


Wir wünschen Frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr! All unseren Kunden, Freunden und Geschäftspartnern Vielen Dank für Ihre Treue und das uns entgegengebrachte Vertrauen sowie die gute Zusammenarbeit!

Friseur-Salon

Dagmar Gmeiner Maximilianstraße 24 · 95632 Wunsiedel Tel. 09232 9153638

Wir wünschen unserer Kundschaft ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr

Mühlgasse 20 / 92681 Erbendorf Tel.: (09682) 18 35 90 Fax: 18 35 910 info@banrucker.de

www.banrucker.de

Erfolgreich werben im

„Der Wunsiedler“

Susanne Bloching

Der letzte Weg in guten Händen

Hausbesuche – med. Fußpflege und Naturkosmetik Maniküre – dauerhafte Haarreduzierung basische Hautcreme Aloe Vera Naturkosmetikartikel verschiedenster Art

NEU: Spezielle Pflegeserie mit Arganöl für empfindliche bis zu Neurodermitis neigender Haut

Geschenkgutscheine für Weihnachten

Bestattung "Pietät" Wunsiedel

Sonnenstraße 8, 95632 Wunsiedel, Tel. 09232/700499 Mobil 01 74 / 87 27 95 3

Tag & Nacht 09232-9154426

Das ideale Weihnachtsgeschenk – Karten für Veranstaltungen in der Fichtelgebirgshalle Sonntag, 1. Januar 2017, 19.00 Uhr Neujahrskonzert der Hofer Symphoniker Träume und Wünsche Dirigent und Moderator: Johannes Klumpp

Dr.- Schmidt-Str. 28 gegenüber Praxis Fuchs

Wir haben sie, die glänzenden Geschenkideen zu Weihnachten !

Tank - Gutscheine

Samstag, 7. Januar 2017, 15.00 Uhr Theater am Altstadtmarkt Braunschweig: Kindertheater BAMBI Samstag, 11. Februar 2017, 20.00 Uhr The 12 Tenors – 10 Jahre Jubiläumstour Sonntag, 19. März 2017, 17.00 Uhr Hans-Jürgen Schatz liest Erich Kästner

Wasch-Gutscheine

Freitag, 24. März 2017, 20.00 Uhr Die Well-Brüder aus´m Biermoos Kartenvorverkauf: Tourist-Information Wunsiedel, Telefon 09232/602-162 sowie alle Geschäftsstellen der Frankenpost

Dezember 2016

Kemnather Str.78, 95632 Wunsiedel Tel. 09232/99510

Hier wird Ihr Auto verwöhnt ! Der Wunsiedler

33


WUNSIEDEL MACHT SCHULE MAX-JOHANN STURM ERREICHT ZWEITE RUNDE DER PHYSIKOLYMPIADE Auch in diesem Jahr nimmt wieder ein Schüler des Luisenburg-Gymnasiums am Auswahlverfahren für die „Internationale Physik-Olympiade“ (IPHO) teil. Nur wenige Schüler trauen sich die Teilnahme an diesem selektiven Wettbewerb zu, da bereits in der ersten Runde komplexe Aufgaben gelöst werden müssen, die erheblich über gängigem Schulniveau liegen. Das erfüllte Max-Johann Sturm aus der 12. Klasse des Lugy mit Bravour, sodass er sich für die zweite Runde qualifizierte und mit einer Urkunde ausgezeichnet wurde. Derzeit sitzt Max-Johann über den Aufgaben der zweiten Qualifikationsstufe, für die er umfassende physikalische Aufgabenstellungen mit experimentellen Teilen als Hausaufgabe bearbeiten muss. Das Lugy drückt ihm die Daumen, auch diese Hürde zu meistern. Schulleiter OStD Zembsch und Betreuungslehrer OStR Hellerl gratulieren dem jungen Wissenschaftler stellvertretend für das Luisenburg-Gymnasium zu seinem Erfolg und wünschen ihm viel Glück für das Erreichen der nächsten Runde.

GESUNDHEITSWOCHE 2016 IN DER GRUNDSCHULE Im November fand wieder die „Gesundheitswoche“ an unserer Grundschule statt“. In allen Klassen wurde in Theorie und Praxis erarbeitet, wie eine gesunde Ernährung zur Gesundheit und Entwicklung der Kinder beiträgt. Die Kinder lernten – für die jeweilige Jahrgangsstufe unterrichtlich passend aufbereitet – wie der Körper die Nahrungsstoffe verwertet, erfuhren wie die Ernährungspyramide aufgebaut ist und dass man trotz aller Vorsicht doch ab und zu ein bisschen Süßes essen darf. Dann ging es in die Praxis: Obstsalat wurde angerichtet, Butter wurde selbst gemacht, ein gesundes Frühstück zubereitet und schließlich alles mit Genuss gegessen. Die Kinder wurden von Ernährungs-Profis ausgebildet und unterstützt. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Herrn Enders und sein hervorragendes Team.

LEHRER DER WIRTSCHAFTSSCHULE DRÜCKEN DIE SCHULBANK Bereits seit Jahren findet an der Staatlichen Wirtschaftsschule Wunsiedel am unterrichtsfreien Buß- und Bettag der „Pädagogische Tag“ statt. An dieser Veranstaltung nahmen 2016 alle Lehrkräfte teil und tauschten sich außerhalb des Unterrichtsalltags über pädagogische Themen aus. Ein „Pädagogischer Tag“ kann Ausgangspunkt für Schulentwicklungsprozesse sein, die der Planung weiterer Schritte dienen. Die Lehrkräfte der „Kaffeemühle“ informierten sich z. B. über Schulrecht, die neue Abschlussprüfung, den LehrplanPLUS und den Unterricht in der Berufsintegrationsklasse.

HOCHFRANKENSTUNDE AN DER REALSCHULE Da das Thema „Berufswahl“ für die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe eine zentrale Rolle einnimmt, bildete die „Hochfrankenstunde“ am 5. Oktober den Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen rund um die Berufsfindung. Dazu begrüßte Schulleiter Oliver Meier neben Dr. Hans-Peter Friedrich (Vorsitzender der Wirtschaftsregion Hochfranken), Dr. Jochen Rausch (Geschäftsleitung und Projektmanagement) Vertreter hiesiger Firmen, nämlich Bernd Birke (Birke Elektroanlagen) und Rolf Brilla (Geschäftsleiter von Procomp) an der Sigmund-Wann-Realschule. Aus erster Hand erfuhren die Jugendlichen, welche Bedeutung die Wirtschaftsregion Hochfranken habe und welche beruflichen Perspektiven ihnen in Heimatnähe geboten würden. Zudem verdeutlichten die geladenen Gäste, wie wichtig es sei, Eigeninitiative zu zeigen und über Praktika erste Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu bekommen.

GANZTAGESKLASSEN BESUCHEN DEN WILDPARK MEHLMEISEL Die Klassen 5aG und 6aG der Jean-Paul-Mittelschule Wunsiedel besuchten den Wildpark am Waldhaus in Mehlmeisel. Den Schülerinnen und Schülern boten sich auf ihrer Exkursion viele Gelegenheiten, ihre Kenntnisse über die abwechslungsreiche Pflanzenwelt des Fichtelgebirges zu vertiefen, etwa beim selbstständigen Bestimmen der Baumarten anhand einzelner Zweige. Herr Schmiedinger von der Umweltstation „Lernort Natur-Kultur Fichtelgebirge“ führte die Klassen durch den Wald und veranschaulichte hierbei einige wichtige ökologische Zusammenhänge. Nach einem kurzen Besuch der Waldhaus-Umweltbildungsstätte begaben sich die Kinder auf eine Entdeckungsreise durch die heimische Tierwelt. Die Führung durch den Wildpark offenbarte zum Teil erstaunliche Fakten über Dachs, Marder und Co. Besonders das „Wildschweinbad“ und die Fütterung der Luchse hinterließen bleibenden Eindruck bei den Mittelschülern. Den gelungenen Abschluss des Ausflugs bildete ein Abstecher ins Streichelgehege.

34

Der Wunsiedler

Dezember 2016


3 Jahre Garantie2 3 Jahre Mobilservice europaweit

Preisvorteil bis zu

3 Inspektionen2 3 Jahre

3

inkl. automatischer Unfallhilfe und Fahrzeugdiagnose

4.250,– €1

Abb. zeigen Sonderausstattungen.

FÜR VIELE OPEL MODELLE

AUCH MIT ANDEREN MOTOREN SOFORT VERFÜGBAR! Fahren Sie mit der OPEL FLAT jetzt 3 Jahre sorgenfrei – und freuen Sie sich beim Kauf über bis zu 4.250,– € Preisvorteil.¹ Mit der OPEL FLAT profitieren Sie von fl3 Jahren Garantie² fl3 Inspektionen² fl3 Jahren Mobilservice fl3 Jahren Opel OnStar³

UNSERE LEASINGANGEBOTE¹ INKLUSIVE PREISVORTEIL MIT OPEL FLAT

für den Opel Corsa Selection, 3-Türer, 1.2, 51 kW (70 PS) Manuelles 5-GangGetriebeCool- und Soundpaket, Preisvorteil: 3.950,– €¹

Monatsrate

89,– €

Leasingangebot: einmalige Leasingsonderzahlung: 0,– €, voraussichtlicher Gesamtbetrag*: 3.204,– €, Laufzeit: 36 Monate, mtl. Leasingraten: 89,– €, Gesamtkreditbetrag (Anschaffungspreis): 12.830,– €, effektiver Jahreszins: 1,99 %, Sollzinssatz p. a., gebunden für die gesamte Laufzeit: 1,99 %, Laufleistung (km/Jahr): 10.000, Überführungskosten: 795,– €.

für den Opel ADAM JAM, 1.2 , 51 kW (70 PS) Manuelles 5Gang-GetriebeKlima, Radio CD, Preisvorteil: 3.600,– €¹

Monatsrate

129,– €

Leasingangebot: einmalige Leasingsonderzahlung: 0,– €, voraussichtlicher Gesamtbetrag*: 4.644,– €, Laufzeit: 36 Monate, mtl. Leasingraten: 129,– €, Gesamtkreditbetrag (Anschaffungspreis): 14.445,– €, effektiver Jahreszins: 1,99 %, Sollzinssatz p. a., gebunden für die gesamte Laufzeit: 1,99 %, Laufleistung (km/Jahr): 10.000, Überführungskosten: 795,– €.

für den Opel Astra 5-Türer, Selection, 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo ecoFLEX, 77 kW (105 PS) Start/Stop Manuelles 5Gang-GetriebeKlima, Radio 3.0 BT, Preisvorteil: 4.250,– €¹ Monatsrate

99,– €

Leasingangebot: einmalige Leasingsonderzahlung: 2.500,– €, voraussichtlicher Gesamtbetrag*: 6.064,– €, Laufzeit: 36 Monate, mtl. Leasingraten: 99,– €, Gesamtkreditbetrag (Anschaffungspreis): 18.685,– €, effektiver Jahreszins: 1,99 %, Sollzinssatz p. a., gebunden für die gesamte Laufzeit: 1,99 %, Laufleistung (km/Jahr): 10.000, Überführungskosten: 795,– €.

* Summe aus Leasingsonderzahlung und monatlichen Leasingraten sowie gesonderter Abrechnung von Mehr- und Minderkilometern nach Vertragsende (Freigrenze 2.500 km). Händler-Überführungskosten sind nicht enthalten und müssen an Luisenburg Garage GmbH separat entrichtet werden.

¹ Angebot für Privatkunden und kleine Gewerbe bis zu einer Flottengröße von 25 Fahrzeugen. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatten oder Aktionen. Preisvorteil für den Corsa Selection, 3Türer mit OPEL FLATCool- und Soundpaket. Preisvorteil für den ADAM JAM mit OPEL FLATKlima, Radio CD. Preisvorteil für den Astra 5-Türer, Selection mit OPEL FLATKlima, Radio 3.0 BT. Alle Preisvorteile gegenüber dem jeweils vergleichbar ausgestatteten Basismodell mit Opel FlexCare (zzgl. 795,–€ Überführungskosten). ADAM: Preisvorteil gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten ADAM Jam mit Opel FlexCare (zzgl. 795,–€ Überführungskosten). ² 2 Jahre Herstellergarantie + 1 Jahr Anschlussgarantie gemäß Bedingungen. 3 Inspektionen in 3 Jahren gemäß Opel Serviceplan. ³ Inkl. WLAN-Hotspot-Nutzung ab Erstzulassung für 3 Monate bzw. 3 GB verbrauchtes Datenvolumen (je nachdem, was zuerst eintritt). Der WLAN Hotspot erfordert einen Vertrag mit dem mit OnStar kooperierenden Netzbetreiber zu dessen Geschäftsbedingungen. Im Anschluss an die kostenlose Testphase wird die Nutzung kostenpflichtig.

Ein Angebot der Opel Leasing GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die Luisenburg Garage GmbH als ungebundener Vermittler tätig ist. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,7-6,6; außerorts: 4,6-4,5; kombiniert: 5,4-5,3; CO2Emission, kombiniert: 126-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,2-7,1; außerorts: 4,3-4,2; kombiniert: 5,3; CO2Emission, kombiniert: 125-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,4; außerorts: 4,0-3,9; kombiniert: 4,5-4,4; CO2-Emission, kombiniert: 104-102 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse A

„Zusammenkommen ist ein Beginn. Zusammenbleiben ist ein Fortschritt. Zusammenarbeiten ein Erfolg.“ Henry Ford

In diesem Sinne bedanken wir uns sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen im vergangenen Jahr und freuen uns auf die anstehenden Aufgaben und Herausforderungen, die wir zusammen meistern werden. Wir wünschen allen Kunden und Freunden ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Stunden, Zeit zur Entspannung sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017. Dezember 2016

Der Wunsiedler

35


Wunsiedler Dezember 2016