__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

EUROPA-AUSGABE

DIE ZEITSCHRIFT, DIE IHR LEBEN AUSBILDET Oktober 2019 / Ausgabe 789

evangelisch www.impactoevangelistico.net

WERK UND

LEHRE

AUSSAGE

INTERNATIONAL

FRAU

DIE GESCHICHTE DER EINFLUSS IVERS LETZTER VON „DOKTOR“ DER MUTTER AUF DIE KINDER GOSNELL KONTAKT

OFFIZIELLE VERÖFFENTLICHUNG

DER WELTWEITEN MISSIONSBEWEGUNG

BILD: JULIO LIMACHI

Zwei unzertrennbare Säulen für Gottes Sache


MISSIONSBEWEGUNG 2 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


LEITARTIKEL

WAHRE ERKENNTNIS Pfarrer José Arturo Soto B., Internationaler Vorsitzende der WMB

„Sondern wie geschrieben steht: "Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben." Uns aber hat es Gott offenbart durch seinen Geist; denn der Geist erforscht alle Dinge, auch die Tiefen der Gottheit.“ (1 Korinther 2,9-10)

Die wahre Erkenntnis der Kirche Christi ist das, was sie von Gott erhalten hat. Die Kirche ist die Empfängerin von allem, was Gott gegossen hat. Es gibt manche, die diese unerschöpfliche Quelle nicht ausnutzen, aber durch den Glauben hat sie ihnen das Herz geöffnet. Paulus sagt zu Timotheus: „Solches schreibe ich dir und hoffe, bald zu dir zu kommen; so ich aber verzöge, daß du wissest, wie du wandeln sollst in dem Hause Gottes, welches ist die Gemeinde des lebendigen Gottes, ein Pfeiler und eine Grundfeste der Wahrheit“ (1 Tim 3,14-15). Die Kirche bringt diese Wahrheit zum Ausdruck und hält sie fest. Deswegen ist sie „ein Pfeiler und eine Grundfeste der Wahrheit“, die zwei Begriffe haben fast dieselbe Bedeutung. Es ist also die Rede von der „Haltung“ der Wahrheit: Eine Wand lässt sich ändern, aber nicht ein Pfeiler. Wenn wir ihn abreißen, wird der gesamte Bau dadurch geschwächt. Alle Pfeiler erfüllen eine Funktion bei der Baustruktur, sie halten das Gebäude fest. Wenn die Kirche ein Pfeiler und eine Grundfeste der Wahrheit ist, so ist sie auch die, die Kenntnis vom Geist hat. Somit hat sie erstens ein großes Privileg und zweitens eine große Verantwortung, nämlich diese Wahrheit weiterhin festzuhalten. Die Kirche ist also ein besonderes Volk, das Gott in diese Welt gestellt hat und hat dauerhafte, ständige, kräftige und wirksame Ziele. Sie ist kein Volk, das sich versteckt, sondern eins, das die Kraft des Heiligen Geistes spüren lässt, der sie führt. Es gibt die Orte, wo der Geist auf ein-

mal weg ist und niemand merkt es. Es könnten Wochen – sogar Monate – vergehen, bis jemand das merkt, wie es der Fall zu den Zeiten Hesekiels in Israel war. Manche sagen, dass die Sprache der Bibel „altertümlich“ und nicht mehr wirksam in diesen Zeiten sei. Man solle die Menschen nicht mehr als Sündiger bezeichnen, denn es klinge beleidigend. Man kann die Sünde heutzutage nicht mehr frontal angreifen, denn alles ist „relativ“. Die Bosheit einer Sache hängt von ihrem Zusammenhang zu einer anderen ab, so könnte Ehebruch gut oder schlecht sein. Weltlich gesehen, wenn es eine gewisse positive Auswirkung auf den Charakter oder die Ruhe eines Menschen hat, ist es gut. Das Gleiche gilt für Abtreibung, diese könnte gut oder schlecht sein, denn alles sei relativ und die Kirche müsse diese strenge, starke Sprache ändern. In seinem Brief an die Korinther schrieb Paulus (1. Kor 2,1-5): „Und ich, liebe Brüder, da ich zu euch kam, kam ich nicht mit hohen Worten oder hoher Weisheit, euch zu verkündigen die göttliche Predigt. Denn ich hielt mich nicht dafür, daß ich etwas wüßte unter euch, als allein Jesum Christum, den Gekreuzigten. “ Er wollte nicht philosophieren, er wollte weder über Platon noch über Aristoteles noch über die Großen der griechischen Philosophie sprechen. Er wollte die einfache Botschaft durch die von der Welt sogenannte „törichte Predigt“ verkündigen (1. Kor 1,21). Was wir machen ist töricht für den, der den Herrn nicht kennt und ihm sein Herz schließt. Für die Kirche ist das aber die Kraft und Weisheit Gottes.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

3


www.impactoevangelistico.net

evangelisch Gründungsdirektor: Pfarrer Luis M. Ortiz OKTOBER 2019 / AUSGABE N° 789 (USPS 012-850) OFFIZIELLE PUBLIKATION VON DER WELTWEITEN MISSIONSBEWEGUNG Die Movimiento Misionero Mundial Inc. (Weltweite Missionsbewegung Inc.) ist eine Non-Profit-Kirche mit der Absicht, neue Kirchen in den Vereinigten Staaten von Amerika zu bauen, neue Gemeinden zu gründen, Gott öffnet neue Türen auf der ganzen Welt. MONATLICHE VERÖFFENTLICHUNG VON Movimiento Misionero Mundial, Inc (Weltweite Missionsbewegung Inc.) San Juan, Puerto Rico Washington, D.C. Briefmarken bezahlt San Johannes, Puerto Rico 00936

POSTMASTER: Bei Adressänderung senden Sie es an Impacto Evangelístico P.O. BOX 363644 San Johannes, Puerto Rico 00936-3644 Telefon (787) 761-8806; 761-8805; 761-8903

MITGLIEDER DES LEITUNGSAUSSCHUSSES DER MWB Pfarrer José Soto Präsident Pfarrer Humberto Henao Vizepräsident Pfarrer Rubén Concepción Sekretär Pfarrer Luis Meza Rechnungsführer Pfarrer Rómulo Vergara Direktor Pfarrer Clemente Vergara Direktor Pfarrer Carlos Guerra Direktor Pfarrer Alberto Ortega Direktor Pfarrer Albert Rivera Direktor MISSIONSWERKE IN: Abu Dhabi Äquatorialguinea Argentinien Aruba Australien Belgien Belize Bolivien Bonaire Brasil Britisch-Guayana Chile Costa Rica Curaçao Dänemark Deutschland Dominikanische Republik Ekuador El Salvador Elfenbeinküste England Finnland Frankreich Französisch-Guayana

Ghana Griechenland Guatemala Haiti Hawaii-Inseln (USA) Honduras Indien Insel Mauritius Insel San Andrés Israel Italien Jamaika Japan Kamerun Kanada Kanaren Inseln (Spanien) Kolumbien Kongo Kuwait Madagaskar Malaysa Martinique Mexiko Mosambique

Myanmar Nepal Neuseeland Nicaragua Niederlande Oman Österreich Panama Paraguay Peru Philippinen Portugal Puerto Rico Rumänien Schweden Schweiz Spanien Sri Lanka Surinam Trinidad und Tobago Uganda Uruguay USA Venezuela

Abgabe von Pflichtexemplaren in der Nationalen Bibliothek Perus Nr. 2011-02530 Christliche Pfingskirche - Weltweite Missionsbewegung Horacio Cachay 388 - La Victoria - Lima 13 - Perú Gedruckt in Quad/Graphics Peru S.A. Segedinski put 72 / 24000 Subotica / Serbian WELTWEITE MISSIONSBEWEGUNG office@rotografika.rs / www.rotografika.rs

4 Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

Die Weltweite Missionsbewegung ist eine religiöse Organisation ohne Erwerbszweck, die ordnungsgemäß in San Juan – Puerto Rico und in der Bundeshauptstadt Washington D.C. registriert ist und mit Sitz in beiden Städten, sowie in jedem Staat der amerikanischen Union und anderen Ländern, in denen wir Missionswerke gegründet haben. Von großer Bedeutung Die Darbringungen und Spenden, sei es bar, Ausstattung, Immobilien oder Vermächtnissen, die zum Nutzen dieses Werkes von der Movimiento Misionero Mundial Inc. sind, können von Steuern abgezogen werden, und zwar aus der Einkommensteuer (Income Tax). Die von der MWB ausgestellte Rechnungen werden vom Internal Revenue Service (IRS) der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika und des Freistaates von Puerto Rico anerkannt. n

Besuchen Sie unsere Webseite Erfahren Sie erbauliche Informationen über das Werk Gottes und bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten. Der personalisierter Zugriff von jedem Ort der Welt aus: www.impactoevangelistico.net n

Wenn Sie mögen Schreiben Sie uns an unsere Postadresse: Movimiento Misionero Mundial, Inc. P.O. Box 363644 San Johannes, P.R. 00936-3644 n

Copyright © 2009 Impacto Evangelisch Movimiento Misionero Mundial, Inc. (Welweite Missionsbewegung, Inc.) Alle Inhalte dieser Publikation und jeder folgenden Ausgabe ist ordnungsgemäß in der Library of Congress, Washington, DC, USA registriert. Alle Rechte sind vorbehalten. Veröffentlichung, Nachdruck, Übersetzung und Vervielfältigung, auch auszugsweise und auf elektronischen Medien, sowie anderweitige Nutzung ist ohne schriftliche Genehmigung des Autors nicht erlaubt. Unter internationalen Copyright-Vereinbarungen ist dies strafbar. n

Lehraussage Die Weltweite Missionsbewegung hält sich an die grundlegenden Lehren der Heiligen Schrift, wie zum Beispiel: • Die Eingebung von der Heiligen n

Schriften: 2 Timotheus 3:15-17; 2 Petrus 1:19-21. • Die Gottheit in der Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist: Matthäus 3:16,17; 17: 1-5; 28:19; Johannes 17: 5, 24, 26; 16:32; 14:16, 23; 18:5, 6; 2 Petrus 1:17,18; Offenbarung 5. • Die Erlösung durch das Glauben an Christus: Lukas 24:47; Johannes 3:16; Römer 10:13; Titus 2:11; 3:5-7. • Die Neue Geburt: Johannes 3:3; 1 Petrus 1:23; 1. Johannes 3:9. • Die Rechtfertigung aus Glauben: Römer 5:1; Titus 3:7. • Die Taufe im Wasser durch die Immersion, sowie Christus befohlen hat: Matthäus 28:19; Epheser 8:36-39. • Die Taufe im Heiligen Geist, nach der Erlösung folgt das Sprechen auf anderen Sprachen gemäß: Lukas 24:49; Epheser 1:4, 8; 2:4. • Die Göttliche Heilung: Jesaja 53:4; Matthäus 8:16, 17; Markus 16:18; Jakobus 5:14, 15. • Die Gabe des Heiligen Geistes: 1 Korinther 12:1-11. • Die Früchte des Heiligen Geistes: Galater 5:22-26. • Die Heiligung: 1 Thessalonicher 4:3; 5:23; Hebräer 12:14; 1 Petrus 1:15, 16; 1 Johannes 2:6. • Das Priestertamt und die Evangelisierung: Markus 16:15-20; Römer 10:15. • Der Kirchenzehnter und Versorgung des Werkes: Genesis 14:20; 28:22; Levitikus 27:30; Numeri 18:21-26; Maleachi 3:7-10; Matthäus 10:10; 23:23. • Der Aufstand der Kirche: Römer 8:23; 1 Korinther 15:51- 52; 1 Thessalonicher 4:16,17. • Die Wiederkunft Christi: Sacharja 14:1-9; Matthäus 24:30, 31; 2 Thessalonicher 1:7; Titus 2:13; Judas 14,15. • Das Jahrtausende Reich: Jesaja 2:1-4; 11:5-10; Sacharja 9:10; Offenbarung 19:20; 20:3-10. • Ein neuer Himmel und eine neue Erde: Jesaja 65:17; 66:22; 2 Petrus 3:13; Offenbarung 21:1.


INHALTSANGABE

26

LITERATUR

Finden Sie uns bei: www.facebook.com/impactoevangelistico

6.- Titelblatt DAS WERK UND DIE LEHRE GOTTES

Manche meinen, dass das Werk Gottes endet und seine Lehre fortbesteht. Das ist eindeutig ein Widerspruch. 14.- Infographie LUIS M. ORTIZ. Luis M. Ortiz, christlicher Diener des Herrn, Lehrer, Journalist, Kommunikator, Schriftsteller und Dichter, war der Mann, den Jesus auswählte, um sein Wort zu verkündigen. 16.- International DER FALL „DR. GOSNELL“. In der Geschichte der Anti-Abtreibungsbewegung gibt es manchmal Momente, die die Menschen die Grausamkeit der Abtreibung und die damit verbundenen Probleme erkennen lassen. 18.- Gesundheit DIE AUSWIRKUNG DER HITZE AUF UNS. Der menschliche Körper ist darauf ausgelegt, eine Temperatur von 37,5°C zu halten. Extreme Hitze oder intensive Kälte verursacht jedoch körperliche Reaktionen, die die meisten Menschen ignorieren. 20.- Aktualität ANGRIFF AUF DAS LEBEN UND DIE FAMILIE. Verschiedene millionenschwere Nichtregierungsorganisationen (NRO) finanzieren unterschiedliche Kommunikations- und Justizmedien Latinoamerikas, um die Arbeit der Pro-Leben- und ProFamilie-Bewegungen zu diskreditieren. 22.- Frau DER EINFLUSS DER MUTTER AUF DIE KINDER. Obwohl die Erziehung der Kinder von beiden Eltern übernommen wird, übt die Frau einen sehr starken Einfluss aus. 24.- Musik IN AUFERSTEHUNGSLEIBERN. Hymne der Komponistin Margaret Clarkson. Das Lied zeigt das Erbarmen, das Jesus mit den Menschen hat, die an sein Wort glauben.

26.- Literatur FRAGEN FORSCHEN FINDEN. EIN

EFFEKTIVES BIBELSTUDIUM. Dieses Buch wurde von William MacDonald und Arthur Farstad geschrieben. Es ist eine praktische Hilfe für das Bibelstudium. 30.- Glaubensheld BASILS REFORMATOR Bis zum Ende seines Lebens lehnte Johannes Oekolampad das Böse und die Sünde ab. Auf der Grundlage der Heiligen Schrift förderte er eine gottgefällige Lehre. 34.- Lebensgeschichte IVERS LETZTER KONTAKT. In den illegalen Drogenhandel verwickelt, genoss er leichtes Geld und ein Leben in Luxus, ohne sich je vorstellen zu können, dass das Wort Gottes in sein Leben kommen würde. 40.- Apologetik DIE PRÄDESTINIERUNG (IV) Dem Menschen, der dazu gebracht wird, zu glauben, dass Gott ihn vorherbestimmt hat, um gerettet zu werden, kümmert sich nicht um die Erlösung; er liebt weiterhin die Welt und die Dinge der Welt. 42.- Interview DAS WERK GEHT VON SIEG ZU SIEG WEITER. Die WMB Kolumbiens setzt ihre Arbeit in Einheit und Gemeinschaft fort. Der Feind will in den sozialen Netzwerken Tricks anwenden, um Konflikte und Konfrontationen zwischen Brüdern zu erzeugen, aber sie liegen falsch. 44.- Andacht DER HEILIGE GEIST UND DIE EVANGELISIERUNG 46.- Andacht DIE WIRKSAMKEIT DER BOTSCHAFT GOTTES 48.- Andacht DIE MENSCHLICHE ERNIEDRIGUNG 50.- Eventos DIE EVANGELISIERUNGSARBEIT, DIE DIE WMB AUF DER GANZEN WELT DURCHFÜHRT 66.- Cartas UNSERE LESER SCHREIBEN UNS

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

5


TITELBLATT

DAS WERK UND DIE LEHRE GOTTES Heutzutage gibt es große Verwirrung bezüglich des Werkes und der Lehre. Manche behaupten, die Lehre zu lieben und sie zu verteidigen, aber meinen, dass das Werk Gottes endet und seine Lehre fortbesteht. Das ist eindeutig ein Widerspruch. Wenn Gott kein Werk zu tun hätte, würde er auch keine Lehre offenbaren. Pfarrer Alberto Ortega

MISIONERO MUNDIAL 6 MOVIMIENTO WELTWEITE MISSIONSBEWEGUNG • Europa • Oceanía • África • Asia 6 América Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


Octubre 2019 / Impacto evangelĂ­stico Oktober 2019 / Impacto evangelisch

7 7


TITELBLATT Werk und Lehre sind zwei unzertrennbare Säulen, auf die sich der Zweck Gottes stützt. Es gibt kein Werk ohne Lehre und keine Lehre ohne Werk. Diejenigen, die schon ein paar Jahre beim Werk Gottes arbeiten, wissen, dass viele dieses Werk und andere die Lehre angegriffen haben. Der erste Angriff auf das Werk Gottes fand im Garten Eden statt. Gott machte eine außergewöhnliche Schöpfung, aus einem Erdenkloß machte er den Menschen und blies ihm Leben ein. „Und Gott der HERR machte den Menschen aus einem Erdenkloß, und blies ihm ein den lebendigen Odem in seine Nase. Und also ward der Mensch eine lebendige Seele.“ Danach setzte er den Menschen inmitten seines Werkes, damit er es bewahrte. (Genesis 2,7) „Und Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, daß er ihn baute und bewahrte.“ (Genesis 2,15) „Und Gott der HERR gebot dem Menschen und sprach: Du sollst essen von allerlei Bäumen im Garten; aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn welches Tages du davon ißt, wirst du des Todes sterben (Genesis 2,16-17)“. Hier ist die erste Doktrin oder Lehre Gottes für den Menschen. WARUM UND WANN ERSCHEINT DIE LEHRE?

Um das Leben und die Kommunion mit Gott, d.h. die Kommunion und das Leben danach zu bewahren. Das Leben des Menschen ist das Werk Gottes, die Fortdauer in diesem gottgegebenen Leben liegt in der Lehre. Wenn wir zu den Wegen Christi kommen, was ist das Erste, was wir empfangen, die Lehre oder das Werk Gottes? Zuerst erhalten wir Gottes Vergebung und Liebe, das ist Gottes Werk. JESUS, DAS WERK GOTTES UND DIE LEHRE

„Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Das ist Gottes Werk, daß ihr an den glaubt, den er gesandt hat.“ (Johannes 6,29) Das ist das Ergon-Argument Gottes: 1. Dies ist das Werk, die Tat, die Aktivität Gottes. 2. Dies ist die Arbeit, die zugeteilte Aufgabe, die Aufgabe Gottes. 3. Dies ist Handwerkskunst, das Ergebnis von Gottes Werk. „Jesus antwortete ihnen: Viel gute Werke habe ich euch erzeigt von meinem Vater; um welches Werk unter ihnen steinigt ihr mich? Die Juden antworteten ihm und sprachen: Um des guten Werks willen steinigen wir dich nicht, sondern um der Gotteslästerung willen und daß du ein Mensch bist und machst dich selbst zu Gott.“ ( Johannes 10,32-33) Hier haben wir den zweiten Fehler: das Werk anzunehmen, aber nicht die Lehre. Jesus hatte viele mächtige Werke gezeigt, an den Kranken, Aussätzigen, Blinden und Stummen. Warum wollten sie ihn steinigen? Wegen einer Lehre, die MISSIONSBEWEGUNG 8 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

besagte, dass er Gott im Menschen offenbart war. „Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und prediget das Evangelium aller Kreatur. Wer da glaubet und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.“ (Markus 16,15-16) „Darum gehet hin und lehret alle Völker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende“ (Matthäus 28,19-20). Amen.


DIE APOSTEL, DAS WERK UND DIE LEHRE

„Da sie aber das hörten, ging’s ihnen durchs Herz, und fragten Petrus und die andern Apostel: Ihr Männer, was sollen wir tun?“ (Apostelgeschichte 2,37) Was hat die Menge bekommen? Das Werk. „Die nun sein Wort gern annahmen, ließen sich taufen; und wurden hinzugetan an dem Tage bei dreitausend Seelen.“ (Apostelgeschichte 2,41) Was kam nach dem Erlösungswerk? Die Lehre. „Sie blieben aber beständig in der Apostel Lehre

und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.“ (Apostelgeschichte 2,42) GOTTES LEHRE

Wir können nicht bei der Erfahrung bleiben, wir müssen zur Lehre übergehen, die diese Erfahrung aufrechterhält und wachsen lässt. Wir erhalten biblische Anweisungen für Neubekehrte, die in die Wasser der Taufe hinabsteigen sollen. Die Verantwortung der Kirche ist es, die Lehre zu leben

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

9


TITELBLATT und zu bewahren. Ebenfalls muss sie das Werk Christi und das Werk rein halten, das Gott unter den Menschen aufrichtet und Kirche genannt wird. GAMALIEL UND DIE KIRCHE

„Da stand aber auf im Rat ein Pharisäer mit Namen Gamaliel, ein Schriftgelehrter, in Ehren gehalten vor allem Volk, und hieß die Apostel ein wenig hinaustun und sprach zu ihnen: Ihr Männer von Israel, nehmet euer selbst wahr an diesen Menschen, was ihr tun sollt. Vor diesen Tagen stand auf Theudas und gab vor, er wäre etwas, und hingen an ihm eine Zahl Männer, bei vierhundert; der ist erschlagen, und alle, die ihm zufielen, sind zerstreut und zunichte geworden. Darnach stand auf Judas aus Galiläa in den Tagen der Schätzung und machte viel Volks abfällig ihm nach; und der ist auch umgekommen, und alle, die ihm zufielen sind zerstreut. Und nun sage ich euch: Lasset ab von diesen Menschen und lasset sie fahren! Ist der Rat oder das Werk aus den Menschen, so wird’s untergehen; ist’s aber aus Gott, so könnet ihr’s nicht dämpfen; auf dass ihr nicht erfunden werdet als die wider Gott streiten wollen.“ (Apostelgeschichte 5,34-39) Gamaliel ist der Erste, der analysiert, ob die Kirche Gottes ein Rat oder ein Werk aus den Menschen ist. Nach seiner Erfahrung hatte er gesehen, wie andere Menschen versucht hatten, etwas zu etablieren, indem sie sagten, das sei von Gott. So gibt er eine genaue Meinung dazu: ist der Rat oder das Werk aus den Menschen, so wird es untergehen, ist es aber aus Gott, so könnte man es nicht dämpfen.

Man kann nicht über das Werk Gottes sprechen und dabei die Lehre verachten, noch kann man über die Lehre Gottes sprechen und dabei das Werk verachten. Beide Säulen halten die Kirche bei der Bekämpfung der Finsternis fest, die sie angreift. JESUS UND DAS WERK GOTTES

„Ich habe dich verklärt auf Erden und vollendet das Werk, das du mir gegeben hast, dass ich es tun sollte.“ (Johannes 17,4) Jesus sagt, dass er das Werk vollendet hatte, das der Vater ihm gab. DER HEILIGE GEIST UND DAS WERK GOTTES

„Da sie aber dem Herrn dienten und fasteten, sprach der heilige Geist: Sondert mir aus Barnabas und Saulus zu dem Werk, dazu ich sie berufen habe.“ (Apostelgeschichte 13,2) Der Heilige Geist spricht vom Werk, deshalb müsste man sehr vorsichtig sein, wenn er das Werk Gottes verachtet. Denn das Werk und die Lehre sind zwei Säulen, die das von Gott offenbarte Ziel festhalten. Man kann nicht über das Werk Gottes sprechen und dabei die Lehre verachten, MISSIONSBEWEGUNG 10 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


„Jesus antwortete ihnen: Viel gute Werke habe ich euch erzeigt von meinem Vater; um welches Werk unter ihnen steinigt FOTO: AFP ihr mich? Die Juden antworteten ihm und sprachen: Um des guten Werks willen steinigen wir dich nicht, sondern um der Gotteslästerung willen und daß du ein Mensch bist und machst dich selbst zu Gott.“ (Johannes 10,32 -33)

Das Himmelreich auf Erden würde sich so wie das Senfkorn zu einem großen Baum entwickeln. Das Himmelreich, das Evangelium und das Werk Gottes wachsen. Anfangs ist es so klein wie ein Senfkorn, doch später steht es da wie ein großer Baum, den alle sehen können. noch kann man über die Lehre Gottes sprechen und dabei das Werk verachten. Beide Säulen halten die Kirche bei der Bekämpfung der Finsternis fest, die sie angreift. DER APOSTEL PAULUS UND DAS WERK GOTTES

„Und da er auf dem Wege war und nahe an Damaskus kam, umleuchtete ihn plötzlich ein Licht vom Himmel; und er fiel auf die Erde und hörte eine Stimme, die sprach zu ihm: Saul, Saul, was verfolgst du mich?“ (Apostelgeschichte 9,3-4) Was hat Paulus zuerst erhalten, das Werk oder die Lehre? Das Werk. Wenn ein Mensch kein Werk Gottes in seinem Herzen hat, wird ihm die Lehre umsonst beigebracht. Die Lehre dringt nicht dorthin ein, wo Gottes Werk nicht ist. „Aber ich achte der keines, ich halte mein Leben auch nicht selbst teuer, auf daß ich vollende meinen Lauf mit Freuden und das Amt, das ich empfangen habe von dem HERRN Jesus, zu bezeugen das Evangelium von der Gnade Gottes.“ (Apostelgeschichte 20,24) Das Amt ist hier gleichbedeutend mit dem Werk. „Und Paulus erschien ein Gesicht bei der Nacht; das war ein Mann aus Mazedonien, der stand und bat ihn und sprach: Komm herüber nach Mazedonien und hilf uns! Als er aber das Gesicht gesehen hatte, da trachteten wir alsobald, zu reisen nach Mazedonien, gewiß, daß uns der HERR dahin berufen hätte, ihnen das Evangelium zu predigen.“ (Apostelgeschichte 16,9-10) Paulus und seine Gefährten begannen das Werk in Mazedonien dank einer Vision, die Paulus gegeben wurde. Paulus hatte weder einen exklusiven Dienst noch eine exklusive Haltung, er war nicht exklusiv, sondern inklusiv, er teilte mit denen, die ihm folgten, und diese nahmen seine Aussage auf und machten sich die Vision zu eigen. Es ist zu erwähnen, dass die Vision nicht die Verherrlichung Paulus war, sondern die Erlösung des mazedonischen Mannes.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

11


PFARRER LUIS M. ORTIZ UND DAS WERK GOTTES

Hat die Weltweite Missionsbewegung nie als ein Konzil oder eine Konfession bezeichnet. Er benutzte immer Ausdrücke wie „DIESES WERK, DIESE SCHLICHTEN BEMÜHUNGEN“. Pfarrer Ortiz sagte nie, dass wir das einzige Werk Gottes, sondern dass wir ein Teil des Werks Gottes auf der Welt sind. Wir hatten das Privileg, die Botschaft zu hören. Uns wurde die Liebe zum Werk dort anerzogen, wo Gott uns gestellt hat. Die Lehre, die wir kennen, ist die, die wir leben und vorstellen. Wir sind direkte Zeuge gewesen und der Heilige Geist hat uns bezeugt, dass dieses Werk das Werk Gottes ist, und er bezeugt es auch weiterhin. Ich habe gesehen, dass der Herr mehrere Türen in Europa aufgemacht hat, und auch in vielen Inseln des indischen Ozeans. Das hat er durch Männer und Frauen getan, die Offenbarungen Gottes über das missionarische Werk erhielten. Das Werk Gottes ist eine Erfahrung, die Lehre eine Offenbarung. Das Werk Gottes im Herzen ist die erste göttliche Handlung, dann unterweist und überzeugt Gott uns durch die Lehre. Abraham hatte zuerst ein Erlebnis mit Gott, danach bekam er die Lehre und die Zurechtweisung Gottes auf seinem Weg. Mose hatte eine göttliche Erfahrung auf dem Sinai, als er mit dem Volk von Ägypten zurückkam. Dort fand die Offenbarung statt. Es gibt manche, die die Erfahrung des Werks Gottes erlebt aber verloren haben, weil sie die Lehre nicht bewahrten. „Denn es ist unmöglich, die, so einmal erleuchtet sind und geschmeckt haben die himmlische Gabe und teilhaftig geworden sind des heiligen Geistes und geschmeckt haben das gütige Wort Gottes und die Kräfte der zukünftigen Welt, wo sie abfallen, wiederum zu erneuern zur Buße, als die sich selbst den Sohn Gottes wiederum kreuzigen und für Spott halten.“ (Hebräer 6,4-6). Wir müssen in der Lehre und im Werk standhaft bleiben. DAS GLEICHNIS VOM SENFKORN

„Ein anderes Gleichnis legte er ihnen vor und sprach: Das Himmelreich ist gleich einem Senfkorn, das ein Mensch nahm und säte es auf seinen Acker; welches ist das kleinste unter allem Samen; wenn er erwächst, so ist es das größte unter dem Kohl und wird ein Baum, daß die Vögel unter dem Himmel kommen und wohnen unter seinen Zweigen.“ (Matthäus 13,31-32) Der Herr Jesus Christus warnte, dass im Laufe der Zeit diese kleine Gruppe von Jüngern, die den Keim der Gemeinde bilden, auf der ganzen Erde sichtbar werden würde. Das Himmelreich auf Erden würde sich so wie das Senfkorn zu einem großen Baum entwickeln. Das Himmelreich, das Evangelium und das Werk Gottes wachsen. Anfangs ist es so klein wie ein Senfkorn, doch später steht es da wie ein großer Baum, den alle sehen können. 1974 rettete uns der Herr in der einzigen Gemeinde der MISSIONSBEWEGUNG 12 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


TITELBLATT Weltweiten Missionsbewegung in Spanien. 1982 reisten meine Frau und ich zum WMB-Kongress in Indiana, die Teilnehmer passten auf 3 Basketballplätze des Heilsarmee-Campus. Das war die Zeit des Senfkorns: Niemand kam zu der WMB wegen dem, was sie sahen. Nur diejenigen, die Gott berührte, kamen zu uns; ihnen war es nämlich egal, wie viele Tausende sich versammelten. Uns war es egal, wie sehr sie uns kritisierten, wir hatten eine Vision, eine Überzeugung; dieses Werk ist von Gott. Die WMB ist zu einem Baum geworden, seine Äste haben sich ausgebreitet, und der Umfang dieser Arbeit kann nicht versteckt werden. Die Vögel sind gekommen, um unter uns zu nisten, sie suchen sich die Zweige aus, wo sie ihre Nester und ihren Nachwuchs ablegen. Aber sie sind nicht und gehören auch nicht zum Baum; zum Baum gehören die Wurzeln, die Zweige, die Blätter, die Früchte und der Same. Die Vögel nisten nur auf dem Baum, sie nutzen ihn, sind aber nicht der Baum. Sie genießen seinen Schutz und Schatten, fressen seine Früchte, und sind doch kein Teil von ihm.

Die Vögel haben viele attraktive farbige Federn, singen und erfreuen das Gehör, tragen aber nicht zu den Zweigen oder Früchten bei. Wenn ihnen der Baum nicht passt, fliegen sie weg. Es ist nicht so, dass ihnen Flügel gewachsen sind, sondern dass sie sie immer hatten, aber der Baum gefiel ihnen. Die Vögel haben viele attraktive farbige Federn, singen und erfreuen das Gehör, tragen aber nicht zu den Zweigen oder Früchten bei. Wenn ihnen der Baum nicht passt, fliegen sie weg. Es ist nicht so, dass ihnen Flügel gewachsen sind, sondern dass sie sie immer hatten, aber der Baum gefiel ihnen. Es kommt auch vor, dass der Besitzer des Baumes, der Herr, von Zeit zu Zeit den Baum schüttelt und sie abschreckt, und die Äste abschneidet, wenn er es für nötig hält. Die Vögel, die zum Baum nicht gehören, suchen sich dann einen anderen Baum aus und fliegen weg. Aber der Baum bleibt, denn vom Baum sind die Wurzeln, Äste, Blätter, Früchte, Schatten, nur die Vögel nicht. Wenn die Vögel im Baum wachsen, stehen sie mit einem Gesang im Gleichklang auf. Die Vögel verlassen den Baum nie schweigend, noch danken sie dem Baum für den Schutz und die Unterstützung, weil sie nicht vom Baum sind, sondern fliegen weg. Aber Früchte, Zweige und Schatten bleiben. Sie tragen Früchte, nehmen den göttlichen Schnitt an, um weiterhin Früchte für Gott und für dieses Werk zu tragen. Was sind Sie, Baum oder Vogel?

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

13


ero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero MundialMovimiento Misionero Mundia Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento M ero Mundial Movimiento Misionero MundialMovimiento Misionero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento M ero MundialMovimiento Misionero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento M Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuerMisionero adipiscing Mundia elit, sed d ero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento dolore magna aliquam erat volutpat.Mundial Ut wisi enim ad minim M ve Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Movimiento suscipit lobortisMundial nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Dui ero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Movimiento Misionero Mundia tate velit esse molestie consequat, velMundial illum dolore eu feugiat nu Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Movimiento M dignissim qui blandit praesent luptatumMisionero zzril delenitMundia augue d ero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Lorem ipsum dolor sit amet, cons ectetuer adipiscing elit, sedM d Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero MundialMovimiento Luis M. Ortiz, christlicher Diener des Herrn, Lehrer, Journalist, Kommunikator, dolore magna aliquam Ut wisi enim adMundia minim ve Schriftsteller und Dichter, war der Mann, den Jesus auswählte, um sein Wort zu erat volutpat. ero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero verkündigen. Unaufhörlich bereiste er die Welt mit einer evangelisierenden Mission. suscipit lobortis nisl utMisionero aliquip ex ea commodo consequat. M Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero MundialMovimiento MundialMovimiento Luis Magin Ortiz Marrero, Gründer der Weltweiten Missionsbewegung, wurde zu ipsum dolor sit amet,Movimiento consectetuerMisionero adipiscing elit, sed d einem derMovimiento wichtigsten Förderer und Verbreiter Wortes Lorem Gottes in den modernen ero Mundial Misionero Mundialdes Movimiento Misionero Mundial Mundia Zeiten des Christentums. dolore magna aliquam erat volutpat.Mundial Ut wisi Movimiento enim ad minimM ve Movimiento Misionero MundialMovimiento Misionero MundialMovimiento Misionero Er konnte klare Predigt mit passender Handlung kombinieren, sich dem Allmächtinislein ut aliquip ex ea commodo consequat. Dui gen vollständig widmen,Misionero seinen Prinzipien standhaft folgensuscipit undMisionero aus lobortis dem Nichts ero Mundial Movimiento Mundial Movimiento Mundial Movimiento Misionero Mundia Werk errichten, das sich heutzutage durch die ganze Welt ausbreitet. tate velit Movimiento esse molestie consequat, illum dolore eu feugiat M nu Movimiento Misionero MundialMovimiento Misionero Mundial MisionerovelMundial Movimiento dignissim qui blandit praesent luptatum Misionero zzril delenitMundia augue d ero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Lorem ipsum dolor sit amet, cons ectetuer adipiscing elit, sedM d SCHLÜSSELMOMENTE SEINES LEBENS: Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim adMundia minim ve 1918: AmMovimiento 26. September Misionero wird der Gründer der Weltweiten Missionsbeweero Mundial Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero gung, Pfarrer Luis M. Ortiz, in Corozal, Puerto Rico, geboren. Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento M 1928: Im Alter von 10 Jahren nimmt er Christus als seinen Herrn und ero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundia Erlöser an und am selben Abend nimmt er den Ruf Gottes wahr. Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento M 1938: Nach seinem Abschluss arbeitet er bei der Zeitschrift „El Mundo“. ero Mundial Movimiento Misionero Misionero MundialMovimiento Misionero Mundia Später würde er diese Arbeit kündigen, Mundial um dem Ruf Movimiento des Herrn nachzugehen. Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento M 1940: Er Movimiento studiert Theologie am „InstitutoMundialMovimiento Bíblico Cisma“ in San ero Mundial Misionero Misionero MundialMovimiento Misionero Mundial Juan, Puerto Rico. Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento M 1943: Pfarrer Ortiz heiratet Schwester Rebecca Hernández Colón, mit ero MundialMovimiento Misionero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial der er zwei Mädchen bekommt: Damaris und Priscila. In diesem Jahr gehen sie auch aufMundial Missionsreise. Movimiento Misionero Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento M ero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento Mundial Movimiento Misionero Mundia 1944: Er reist nach Cuba, wo er 16 Jahre lang unermüdlich arbeitet.Misionero Nach diesem Zeitraum waren 60 Kirchen gegründet und eine wunderschöne Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento M Gruppe von Werkern des Herrn gebildet worden. Bei einer Versammlung in Cuba offenbart ihm Gott sein großes Missionsund Evangelisierungswerk, ero Mundial Movimiento Misionero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundia das er ihm einreichte. Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento M 1959: Das „Instituto Bíblico Elim“ wird in Cuba gegründet. ero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundia 1960:Misionero Pfarrer Ortiz Mundial kehrt nach Puerto Rico auf Befehl des HerrnMundial zurück. Movimiento Movimiento Misionero Movimiento Misionero MundialMovimiento M ero Mundial Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Mundia 1961: Er Movimiento gründet die Zeitschrift "Impacto evangelisch". AmMisionero 26. September Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero MundialMovimiento Misionero MundialMovimiento M 1963: Er gründet die WELTWEITE MISSIONSBEWEGUNG, INC. ero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundia geboren Movimiento Misionero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento M 1995:Misionero Pfarrer Ortiz MundialMovimiento übergibt die Leitung der WMB an Pfarrer Rubén Rosas. ero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundia 1996: Am 25. September vor seinem 78. Geburtstag, verlässt er diese Welt, um Gott im HimmelMundialMovimiento zu treffen. Movimiento Misionero Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento M

LUIS M.

ORTIZ

1918

MISSIONSBEWEGUNG 14 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


alMovimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misl Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero 1996 Mundial Sonderausgabe zum Todestag OFFENBARUNG Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misvon Luis M. Ortiz. Ein Buch für heute l Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial (prophetisch, theologisch, praktisch und Misionero Mundialverständlich) Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero MundialMovimiento Misdiam nonummy nibh euismodMundial tincidunt Movimiento ut laoreet Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial al Movimiento Misionero eniam, quisMundial nostrud exerci tation ullamcorper Misionero Movimiento Misionero MundialMovimiento Misionero MundialMovimiento Misis Movimiento autem vel eumMisionero iriure dolorMundial in hendrerit in vulpu- Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial al Movimiento BIBLISCHE ulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio Misionero MundialMovimiento Misionero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento MisANWEISUNGEN duis dolore te feugait nulla facilisi. al Movimiento Misionero Mundial Movimiento Für NeubekehrteMisionero Mundial Movimiento Misionero Mundial diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet Misionero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Miseniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper al Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Hier ein WICHTIGE PHRASEN DES Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Mispaar seiner GRÜNDERS DER WMB diam nonummy nibh euismodMundial tincidunt ut laoreet al Movimiento Misionero wichtigsten Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Ich sagte zum Herrn: Alles, was ich habe, ist nicht meins, eniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Mischristlichen sondern deins. Mein Leben liegt in deinen Händen bereits is Movimiento autem vel eumMisionero iriure dolor in hendrerit in vulpu- Misionero Mundial seit meiner Kindheit, … Herr… ich bin dir treu gewesen und al Mundial Movimiento Movimiento Misionero MundialAusgaben will dir treu bleiben, bis zum Ende meines Lebens… Hilf mir ulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial bitte, hilf mir weiter… WasMovimiento ich will, ist dir zuMisdienen. EVANGELISCH, duis dolore te feugait nulla facilisi. al Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Dieses MundialMovimiento Misionero MundialWerk ist von Gott. Ich wusste nicht, was Gott geplant APOSTOLISCH diam nonummy nibh euismod tincidunt ut Studie laoreetMundial hatte… mit Freude undMundial DankbarkeitMovimiento können wir sagen, dass Misionero Mundial Movimiento Misionero Movimiento Misionero MisEine über die es Gott ist, der das Werk der Weltweiten Missionsbewegung Apostelgeschichte eniam, quis nostrud exerci tation al Movimiento Misionero MundialMovimiento Misionero MundialMovimiento Mundial errichtet hat, ohne dass wir Misionero es gedacht hätten, und zwar mit dem Ziel, dem Missionswerk und der Evangelisierung den Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misvon Christus zugeteilten Platz zurückzugeben. alMovimiento Misionero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Es gibt keine Aufgabe beim Werk Gottes, die so sehr Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misgehindert, bekämpft, verfolgt und gleichzeitig so wenig anerkannt und belohnt wird, wie die Aufgabe des MissionalMovimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial swerks im Ausland. Seit dem Moment, in dem ein Mensch sagt, dass er sich dazuMundial berufen fühlt, in ein fremdes MisLand zu Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Movimiento gehen, trifft er auf Unverständnis, Hass, Bekämpfung und 1961 Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial l Movimiento Misionero Mundial Movimiento Verfolgung. Erste Ausgabe Impacto Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento MisMich interessiert, dass das Werk Gottes weitergeht, ihr evangelisch. vereinigt bleibt, und keiner Misionero von euch demMundial Unsinn Aufmerkl Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento samkeit schenkt. Achtet nicht auf solche Sachen. Bleibt auf Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Miseurem Weg und geht MundialMovimiento weiter. Bleibt eurem Herrn gehorsam. al Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Alle Jahresmottos, die wir bisher hatten, galten nicht nur für das zutreffende Jahr.MundialMovimiento Sie haben sich in das Wachstum Misionero Mundial Movimiento Misionero MundialMovimiento Misionero Mis-des Werks projiziert, das hundertprozentig Gott und nicht uns al Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial gehört. Misionero MundialMovimiento Misionero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento MisAls ich betete, sprach der Herr zu meiner Seele und sagte mir, dassMovimiento er dieses Werk Misionero errichtet hätte,Mundial nicht nur als ein al Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Werk der Avantgarde, um dorthin zu gehen, wo es andere Misionero MundialMovimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento nicht tun, und neue Gemeinde zu gründen; sondernMisauch als ein Zufluchtsort für sein Volk. alAm Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial 25. September VieleMisionero Menschen, die früher nachMovimiento dem Wort Gottes lebten, Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Mundial Misverachten und verspotten heutzutage jene Lehre. Deswegen al Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial machen sieMovimiento sich auch über Misionero die guten und Mundial heiligen Männer, verstorben über uns, lustig. Trotz der Beleidigung der von der Heiligkeit Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento„Befreiten“ Misionero Mundial Movimiento Misund Sklaven der Finsternis, können wir zur und Segnung unserer Seelen sagen, dass al Movimiento Misionero Mundial Movimiento MisioneroHerrlichkeit MundialGottes Movimiento Misionero Mundialwir standhaft bleiben und die gelernte Lehre bewahren. Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Misionero Mundial Movimiento Mis-

1996

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

15


INTERNATIONAL

DER FALL „DR. GOSNELL“ In der Geschichte der AntiAbtreibungsbewegung gibt es Momente der Erleuchtung und des Sieges, und es gibt auch Momente, die die Menschen die Grausamkeit der Abtreibung und die damit verbundenen Probleme erkennen lassen. Einer dieser Fälle ereignete sich 2011 in einer Klinik in Philadelphia, USA. (*)

Der Fall wurde 2011 bekannt, als Dr. Kermit Gosnell, Inhaber einer Abtreibungsklinik, in Philadelphia festgenommen wurde, nachdem bei einer Razzia zahlreiche Hinweise auf eine Mordserie gefunden wurden, deren Opfer Lebendgeborener waren. Anfangs wurde der Arzt wegen des Mordes an sieben Neugeborenen und Karnamaya Mongar angeklagt, die an einer Überdosierung von Schmerzmitteln starb, die ihr in der letzten Phase der Schwangerschaft verabreicht worden war. Doch die Beweise führten tiefer, da menschliche Überreste an verschiedenen Orten der Klinik gefunden wurden. Die Abtreibungsklinik namens Women´s Medical Society war im wahrsten Sinnen des Wortes eine Metzgerei. Die Zeugenaussagen berichten, dass Gosnell Babys nach der vorzeitigen Geburt mit Scheren ins Rückenmark stach. Er wies seine Mitarbeiter an, das Gleiche zu tun. Mehrere Frauen haben Anklage gegen den Arzt erhoben. Robyn Reid und Davida Johnson erzählten zum Beispiel, dass sie die Klinik besucht hatten, um abzutreiben, doch als sie es sich anders überlegten, wurden sie angegriffen und bis zur Bewusstlosigkeit betäubt. Als sie aufwachten, waren sie nicht mehr schwanger. Nach dem offiziellen Bericht fand die Polizei zahlreiche Babyüberreste, abgetrennte Babyfüße und ganze Körper, die in Gefrierschränke im Keller gelagert wor-

MISSIONSBEWEGUNG 16 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

den waren. Außerdem waren die Wirbelsäulen durchgeschnitten worden. Eine echte Metzgerei. Die Aussage einer Angestellte der Klinik zeigt die makabren Fakten auf. Nach Serena Cross, nahm der Angeklagte heimlich Abtreibungen vor. Es gab mehrere Fälle von Babys, die wie durch ein Wunder überlebten und weinten, aber der Arzt schnitt ihnen mit der Schere durch Nacken und warf sie in einen Mülleimer. Cross berichtete, dass es einen Fall gab, in dem das Baby so groß war, dass seine Füße und Hände aus dem Schuhkarton heraushingen, wo es gelegt worden war. Die Angestellte sagte auch aus, dass es in der Klinik Gläser mit Babyfüßen und anderen Körperteilen gab. Gosnell wurde wegen Mordes ersten Grades, Vers-


chwörung und Verstoßes gegen das Staatsgesetz, das Abtreibungen ab der 24. Schwangerschaftswoche verbietet, angeklagt. Der Arzt und mehrere Mitarbeiter seines Teams, darunter auch seine Frau, wurden 2013 zu einer lebenslangen Haftstrafe ohne die Möglichkeit einer Bewährung verurteilt. Gosnell, damals 72 Jahre alt, wurde als der größte Serienkiller des Landes bekannt. MEDIALES SCHWEIGEN

Trotz der Schwere der Taten fand der Fall Gosnell in den Vereinigten Staaten kaum Beachtung in den Medien. Überraschenderweise haben große Medien wie NBC, CBS oder CNN wenig oder nichts darüber veröffentlicht. Dieses mediales Verhalten widerspricht der Handlung bei anderen ähnlichen Fällen. Man müsste sich nur auf Fälle wie den von Jeffrey Dammer, der 17 Kinder und Männer in Milwaukee und Chicago ermordete, oder den von John W. Gacy, der 33 Kinder und Männer in Chicago vergewaltigte und ermordete, beziehen. Solche Fälle fanden große Aufmerksamkeit, vor allem, weil die Opfer Kinder waren. Alles deutet darauf hin, dass die US-amerikanischen Medien aus irgendeinem geheimen Grund einen Abtreibungsarzt nicht auf das gleiche Niveau mit anderen Mördern stellen wollten. Daher prangerten mehrere Medien und einige ProLeben-Politiker dieses mediale Schweigen an und ergriffen Maßnahmen, um die Einzelheiten des Prozesses und die Zeugenaussagen zu erfahren, die die Ermordung von bis zu hundert Menschen bestätigten. (*) Quelle: Internet.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

17


GESUNDHEIT

DIE AUSWIRKUNG DER HITZE AUF UNS Der menschliche Körper ist darauf ausgelegt, unter allen Umständen eine Temperatur von 37,5°C zu halten. Extreme Hitze oder intensive Kälte verursacht jedoch körperliche Reaktionen, die die meisten Menschen ignorieren. (*) Wenn die Temperatur zu hoch ansteigt, muss der menschliche Körper härter arbeiten, um sie zu senken. Um Wärme freizusetzen, öffnet der Körper dann mehr Blutgefäße in der Nähe der Haut und beginnt zu schwitzen. Wenn der Schweiß verdunstet, steigt der Wärmeverlust der Haut dramatisch an. Das klingt einfach, aber der ganze Prozess ist mit einer großen körperlichen Anstrengung verbunden. Und je höher die Temperatur, desto größer die Anstrengung. Das Öffnen von mehr Blutgefäßen senkt den Blutdruck und zwingt das Herz, härter zu arbeiten und schneller zu pumpen, um Blut in den Körper zu bekommen. Dies kann einige leichte Symptome verursachen, wie z.B. einen Hautausschlag, der Juckreiz oder geschwollene Füße verursacht. Aber wenn der Blutdruck zu tief sinkt, können mehrere Organe das notwendige Blut nicht mehr erhalten und das Risiko eines Herzinfarktes steigt. Gleichzeitig führt das Schwitzen zu einem Verlust von Flüssigkeit und Salzen, wodurch sich deren Balance in unserem Körper verändert. Und dies kann in Verbindung mit dem niedrigen Druck zu einer Hitzeerschöpfung führen, mit Symptomen, die Schwindel, Ohnmacht, Verwirrung, Übelkeit, Krämpfe, Kopfschmerzen, übermäßiges Schwitzen und Schwächegefühl umfassen. Die Betroffenen können sich abkühlen, bevor eine halbe Stunde vergangen ist. Hitzeerschöpfung ist also normalerweise nichts Schlimmes. Im Gegenteil können Opfer eines Hitzschlags aufhören

MISSIONSBEWEGUNG 18 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

WAS TUN? Hier unten sind vier Tipps, um die Auswirkungen der Hitze zu mildern. • Betroffenen ins Kühle bringen. • Mit erhöhten Beinen flach lagern. • Mit viel Wasser oder isotonischen Getränken kühlen. • Haut erfrischen, mit einem Ventilator oder mit feuchten Tüchern. Kühlpackungen in der Nähe von den Achselhöhlen und am Nacken helfen auch.


(*) Mit Internet Zubehör.

zu schwitzen, wenn ihre Körpertemperatur über 40°C gestiegen ist, und Krämpfe oder Bewusstlosigkeit erleiden. WER IST AM MEISTEN GEFÄHRDET?

Gesunde Menschen sollten in der Lage sein, mit einer Hitzewelle umzugehen, aber andere sind einem größeren Risiko ausgesetzt. Das Alter oder einige chronische Erkrankungen, wie z.B. Herzkrankheiten, können die Fähigkeit einiger Menschen, Belastungen zu ertragen, verringern. Typ 1 und 2 Diabetes können auch verursachen, dass der Körper schneller Wasser verliert. Außerdem können

einige Komplikationen durch andere Krankheiten auch die Blutgefäße und die Fähigkeit zu schwitzen verändern. Entscheidend ist auch, dass man erkennt, wenn ihm zu heiß ist, und dass man etwas dagegen tut. Kinder, Babys und Menschen mit Mobilitätsschwierigkeiten sind möglicherweise anfälliger, während Gehirnerkrankungen wie Demenz dazu führen können, dass manche Menschen die Hitze nicht wahrnehmen oder nichts dagegen tun können. Auch Obdachlose sind der Kraft der Sonne stärker ausgesetzt. Und auch die Bewohner der oberen Stockwerke werden mit höheren Temperaturen konfrontiert.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

19


AKTUALITÄT

ANGRIFF AUF DAS LEBEN UND DIE FAMILIE Verschiedene millionenschwere Nichtregierungsorganisationen (NRO) mit internationaler Reichweite finanzieren unterschiedliche Kommunikationsund Justizmedien Latinoamerikas, die bereits ein gemeinsames journalistisches Projekt gestartet haben, um die Arbeit der Pro-Leben- und Pro-FamilieBewegungen zu diskreditieren. Das journalistische Projekt trägt den Namen „Transnacionales de la fe“ (Transnationale des Glaubens) und wird von der Columbia Journalism School mit Sitz in New York geleitet. Sechzehn lateinamerikanische Medien nehmen daran teil. Auf der Webseite des Projekts steht, dass dieses eine erste kollaborative Arbeitsserie sei, „die das Wachstum der evangelischen politischen Macht und ihre fundamentalistische Agenda in Lateinamerika analysiert, die von der Donald Trump-Regierung gefördert wird.“ ADF International, eine christliche Rechtsschutzorganisation, die Leben, Ehe und Religionsfreiheit fördert, ist eine der Organisationen, die von dieser internationalen Kampagne am meisten betroffen sind. Vor einigen Wochen haben einige der zum Projekt gehörenden Medien wie „Mexicanos Contra la Corrupción y la Impunidad“ (Mexikaner gegen Korruption und Straflosigkeit), ein paar Artikel veröffentlicht, die die ADF als Teil einer Lobby darstellen, die das politische Leben des Kontinents durch eine katholisch-evangelische Allianz beeinflussen will. Die Anwältin und leitende Beraterin von ADF International, Neydy Casillas Padrón, warnte, dass „Transnationale des Glaubens“ eine Reihe von Lügen erzählt hat: „Wir haben Grund zu der Annahme, dass dies nur der erste Teil einer ganzen schmutzigen, inszenierten Kampagne ist, die darauf abzielt, die Arbeit unserer Organisation und vieler unserer Verbündeten in Lateinamerika

MISSIONSBEWEGUNG 20 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

zu diskreditieren und irreführend darzustellen. Ein weiteres am Projekt beteiligtes Medium, „El Surtidor de Paraguay“ (Paraguays Zeitungsträger), wirft katholischen und evangelischen Führern in seinem Artikel „Warum wir die Einmischung religiöser Gruppen in den Staat untersuchen“ vor, „eine internationale Agenda zu haben, die die Demokratie gefährdet“, indem sie sie „sich strategisch zusammenschließen, um in Lateinamerika eine Bewegung gegen die reproduktiven Rechte der Frauen, die Gender-Identität und die LGBTI-Menschen zu fördern. So wie diese Medien, haben auch andere Medien des Projekts Berichte in den letzten Tagen veröffentlicht, die von der gleichen Prämisse ausgehen. Diese Medien sind: Agencia Pública (Brasilien), El País (Uruguay), Ciper (Chile), Mexikaner gegen Korruption und Straflosigkeit, La República (Peru), ArmandoInfo (Venezuela), El Tiempo (Kolumbien), La Voz de Guanacaste und Semanario Universidad (Costa Rica), El Faro (El Salvador), Nómada und Plaza Pública (Guatemala), Contra Corrientes (Honduras), Centro Latinoamericano de Investigación Periodística (CLIP) und Univision (USA). Eine journalistische Untersuchung ergab, dass die meisten Medien, die Pro-Leben- und Pro-Familie-Bewegungen beschuldigen, eine Lobby zu bilden, um das politische Leben auf dem Kontinent zu beeinflussen, eine Finanzierung von millionenschweren NRO erhalten oder erhalten haben, die für ihre


Pro-Abtreibungs- und Gender-Ideologie bekannt sind. MILLIONEN-DOLLAR-FINANZIERUNG

Die in New York ansässige Columbia Journalism School, die für das Projekt „Transnationale des Glaubens“ verantwortlich ist, behauptet in ihrer „philanthropischen Spendenpolitik“, dass sie „Geschenke von geeigneten Unternehmen angenommen“ habe, um „Professoren, Stipendien und Forschung zu unterstützen.“ Zwischen 2006 und 2019 finanzierte die Ford Foundation die Columbia University mit 27.863.387 $, um verschiedene Programme zu unterstützen. Im Jahr 2018 finanzierte sie diese Universität auch mit 300.000 $, um das Programm des Ärzte- und Chirurgenkollegs über die LGBT-Gesundheit grundlegend zu unterstützen, und so die Gesundheit und das Wohlbefinden der LGBT-Gemeinschaften durch Forschung, klinische Praxis, Ausbildung und öffentliche Politik zu fördern. Zwischen 2017 und 2018 spendete sie weitere 300.000 $ an die Columbia Journalism Review, die Zeitschrift für professionelle Journalisten an der Columbia Journalism School. BETEILIGTE MEDIEN

Die Agencia Pública (öffentliche Agentur) von Brasilien gibt zu, dass sie durch Zuschüsse von privaten nationalen und internationalen Stiftungen unterstützt wird, darunter die Open

Society Foundations (OSF), die Ford Foundation mit Sitz in New York und die OAK Foundation mit Sitz in Genf. Open Society Foundations, von dem Milliardär George Soros gegründet, ist bekannt dafür, Abtreibungskampagnen zu finanzieren und Gender-Ideologie in der ganzen Welt zu verbreiten. Nach der eigenen Webseite verfügt diese NRO über ein „Frauenrechtsprogramm“, das in soziale Bewegungen investiert, die die Kraft von Frauen, LGBTQI ( Lesbisch, Schwul, Bisexuell, Transsexuell/Transgender, Queer und Intersexuell) und Menschen, die mit ihrem Gender nicht zufrieden sind, fördert. Ziel ist es, eine Stimme und Vermittlung in allen Aspekten ihrer Leben zu haben. „Wir nutzen Zuschüsse und Advocacy, um dominante Genderreden in Frage zu stellen und Strukturen der Diskriminierung entgegenzuwirken“, sagt Open Society Foundations. Die Stiftung Ford, die dieses Medium auch unterstützt, erklärt auf ihrer Webseite, dass „Vielfalt“ einer der wichtigsten „Kerne“ in den Werten ihrer Organisation ist. Daher fördert sie durch „Zuschüsse“ die „verschiedenen Identitäten und Unterschiede“ wie „sexuelle Orientierung“ und „Gender-Identität“. Zwischen 2007 und 2018 hat sie verschiedene Zweigstellen der Abtreibungs-NRO „Catholics for a Free Choice“ (CFC) mit insgesamt 3.680.700 US$ finanziert. Diese Organisation wird von der Kirche nicht anerkannt. Die OAK Foundation fördert auch die „Gleichstellung der Geschlechter“ und die Anerkennung der „Vielfalt“. Mit ihrem Programm „Issues Affecting Women“ will sie „sichere Räume schaffen und aufrechterhalten, in denen feministische Agenden und Perspektiven erweitert und einflussreicher werden können.“ Insgesamt hat die OAK Foundation zwischen 2016 und 2018 mit 2.691.770 $ Programme finanziert, die die Förderung von Abtreibung und „sexuellen und reproduktiven Rechten“ beinhalten. Andererseits finanzierte dieselbe NRO im Jahr 2016 die „Internationale Schwulen- und Lesben-Menschenrechtskommission“ mit 660 Tausend Dollar, um „die Entwicklung der LGBTI-Rechte in der UNO voranzutreiben, diese Gewinne auf nationaler Ebene zu internalisieren, und die integrale Entwicklung der LGBTI-Gruppen in der Karibik voranzutreiben.“

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

21


FRAU

DER EINFLUSS DER MUTTER AUF DIE KINDER

Eliseo Aquino

Obwohl die Erziehung der Kinder von beiden Eltern übernommen wird, übt die Frau durch ihre Rolle als Mutter einen sehr starken Einfluss aus. Wenn ein Kind keine Mutter hat, könnte es Schwierigkeiten bei dem Aufbau von Liebesbindungen zu anderen Menschen haben. Ihm kann es schwer fallen, Liebe zu schenken. Ebenfalls kann er unsicher sein und sich bedürftig zeigen. Bei der Analyse von Fällen von Alkohol- und Drogenkonsum stellt man üblich fest, dass die Mutter fast immer abwesend war. Das Portal „Kindermedizin und Familie“ erwähnt in seinem Artikel „Was gibt die Mutter an ihre Kinder weiter?“: „Durch das Stillen und die direkte Betreuung der Kinder, hat die Mutter eine tiefere körperliche und emotionale Beziehung zu ihnen.“ Außerdem fällt es ihr leichter, mit ihnen zu kommunizieren und persönliche Dinge zu teilen. Deswegen ist die Beziehung zu der Mutter eher ausdrucksstark und dient gleichzeitig als Brücke zum Vater. Im Artikel „Bedeutung der Mutterrolle bei der Kinderentwicklung“ erwähnt die Bildungseinrichtung Amado Nervo drei wichtige Punkte, die jede Mutter kennen soll. ERZIEHUNG

Wie wichtig ist die Mutterrolle bei der Entwicklung der Kinder? Mutter spielen verschiedene Rollen im Leben der Kinder, sie interessieren sich nicht nur für ihre Gesundheit und Sicherheit, sondern sind auch an ihrer Erziehung beteiligt. Es genügt nicht, sie jeden Tag zur Schule zu bringen. Von entscheidender Bedeutung ist es, dass die Mutterfigur im täglichen Ablauf der Erziehung präsent ist, denn sie ist die Person, die in Zweifelsfällen oder bei Schwierigkeiten in der Schule um Rat gefragt wird. Manchmal wird die Schule ein Ersatz für das Zuhause, ein Ort, an den die Kinder gehen, um Wissen zu erwerben und ausgebildet zu werden, doch in Wirklichkeit ist sie nur ein Werkzeug, das die Mutterrolle ergänzt und erweitert – eine Rolle, die nur eine Mutter in den Entwicklungsjahren ihrer Kinder spielen kann. GLÜCK

Ser madre es una tarea multifacética; sin embargo, en muchas ocasiones, las madres se preocupan por ser perfectas, buscando siempre atender a sus hijos, organizar la casa, tener éxito MISSIONSBEWEGUNG 22 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

laboral, mantenerse informadas y saludables, entre otras cosas; pero en ocasiones, todos estos objetivos y esfuerzos para convertirse en madre exitosas, dejan a un lado la preocupación por el bienestar emocional de los hijos. Lo más importante para el desarrollo de un niño es su estabilidad emocional, y el bienestar de la madre se traduce en bienestar de los hijos. A veces la preocupación por educar a los niños y darles lo mejor, hace olvidar a la madre de sus propias verdaderas necesidades y bienestar que es fundamental para atender las necesidades emocionales y afectivas de los niños. Ser madre no es una tarea sencilla, pero ningún niño busca tener a una madre perfecta. Los niños necesitan madres que les atiendan, que puedan demostrarles cariño y que les trasmitan alegría, calma, apoyo y felicidad.


MUTTER-KINDBEZIEHUNG Die Bindung zwischen Mutter und Kind entsteht vom Moment der Schwangerschaft an. Zudem wirkt sie sich nicht nur innerhalb des Familienkreises, sondern auch auf der persönlichen Ebene aus. Diese Beziehung kommt unseren Kindern auf unterschiedliche Weise zugute: • Eine qualitativ hochwertige Mutter-Kind-Beziehung wird sich ein Leben lang in den sozialen Fähigkeiten des Kindes widerspiegeln. • Sie beeinflusst die gute Entwicklung von emotionalen, sozialen und kognitiven Beziehungen. • Eine gute Beziehung zur Mutter erhöht das Selbstvertrauen. • Ständiger Kontakt hilft bei der Entwicklung der Sprachkenntnisse. • Sie verstärkt das Selbstvertrauen und die Identität.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

23


MUSIK

IN

AUFERSTEHUNGSLEIBERN Hymne der kanadischen Komponistin Margaret Clarkson. Das Lied zeigt das Erbarmen, das Jesus mit den Menschen hat, die an sein Wort glauben, und stellt die Auferstehung in fünf harmonischen Strophen dar. „In Resurection Bodies“ (In Auferstehungsleibern), ein emotionaler Beitrag über die Auferstehung, der 1987 veröffentlicht wurde, fasst in fünf Strophen das neue Leben zusammen, die nach dem Ende der Zeiten auf die Gläubigen Gottes wartet. Das Lied wurde von der Autorin Margaret Clarkson geschrieben, die eine ausgezeichnete Dienerin des 20. Jahrhunderts war. Es basiert auf der Heiligen Schrift und zeigt das Erbarmen, das der Erlöser mit den Menschen hat, die seinem Wort vertrauen. Das Gemeindelied bietet eine wertvolle Gelegenheit zu entdecken, wie es sein wird, an der Seite von Jesus Christus zu sein. Alle Verse spielen auf die ewige Existenz an und stellen sie als Hoffnungsquelle für die anwesenden Gläubigen vor. Ebenfalls bezieht sich der Gesang auf die neue Erde, die die Anhänger des Erlösers bewohnen werden. Das Gedicht von Clarkson, die am 8. Juni 1915 in Kanada geboren wurde, ist gleichzeitig eine Hymne, die eine gute Predigt über Männer und Frauen gibt, die Gott durch ihren Glauben an die Frohe Botschaft erlösen wird. Als Ausdruck der evangelischen Theologie bietet sie auch eine geeignete Lyrik, um Christus zu kennen und ihn von ganzem Herzen für seine Frömmigkeit, Gnade und geistliche Versorgung anzubeten. ANGESEHENE DIENERIN

Clarkson, die Grundschullehrerin war, wurde für ihre Treue zum Herrn und ihr großes musikalisches Talent anerkannt. Im Laufe ihres Lebens veröffentlichte sie siebzehn Bücher in sieben Sprachen und schrieb über hundert Gedichte, die die Herrlichkeit Gottes preisen. Ihre Texte, die dank ihrer eisernen kreativen Disziplin entstanden sind, spiegeln ihre Leidenschaft für das Bibelstudium wider. Seit ihrer Kindheit ist die Dichterin eine Anhängerin des Erlösers. Clarkson lernte mit zwölf Jahren Klavier spielen und schrieb bereits in der Schule ihre ersten Gedichte. MISSIONSBEWEGUNG 24 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


IN AUFERSTEHUNGSLEIBERN In Auferstehungsleibern, wie dem von Jesus, werden wir ihm freudig begegnen, in seinem Himmelsreich. Bewundern werden wir, seine große Gnade, die Sünder die Türen öffnet, von seinem Himmelshaus. O Freude der Auferstehung, Sünde und Trauer vorbei! Sein Antlitz erwartet uns, nun werden wir ihm gleich sein. Nach seinem Bild erschaffen, in Christus vollkommen gemacht, in der Auferstehungsruhm teilen wir das Leben, das er gewann. O Auferstehungsleib, befreit von Schmerz und Tod, der Atem Christi siegte für immer über den Fluch! O Herr, lehre uns, in Trübsal deine Wege aufzuspüren, im Glauben zu wandeln und deine Gnade zu erkennen! O Auferstehungsleib, jung, strahlend, lebendig, frei, voller ungeahnten Kräfte… Wie groß deine Freuden sind! Unendlich staunen, entwerfen und erforschen wir dich, dank des Wunders der Auferstehung, das anzubeten ist! Fröhlich singen wir das uns geschenkte Leben, die Hoffnung, die du hältst; die Kraft, durch die wir leben! Führe uns durch alle unruhigen Wege, bis Auferstehungsleiber preisend die Auferstehung sehen! In ihrer Jugend arbeitete sie als Lehrerin im Norden der Provinz Ontario, wo sie das Evangelium Jesu Christi verkündete; danach zog sie in die Stadt Toronto, um dort weiterhin das Wort zu predigen und ihre Arbeit fortzusetzen. Als leidenschaftliche Verfechterin der Bibel, des einzigen Handbuchs für den christlichen Glauben und das christliche Leben, war Schwester Margarete eine raffinierte Gläubige, die durch ihre Kompositionen die Lehre vom Schöpfer verbreitete und zu einer angesehenen Herausgeberin und Beraterin für die Gemeindemusik wurde. Von der Schrift ermutigt, konnte sie ihren Beruf zu einem Missionsfeld machen, wo sie die heilige Botschaft verbreiterte. Am 17. März 2008 verließ Margaret Clarkson im Alter von 92 Jahren diese Welt, um den Herrn zu treffen, dem sie mit Sorgfalt gedient hatte. Vor ihrem Tod bereitete sie ihre eigene Trauerfeier mit den Lesungen, Hymnen und Reden vor, die sie sich zum Abschied wünschte. Das Lied „In Auferstehungsleibern“, das in diesem Artikel besprochen wird, ist eins ihrer wichtigsten Werke aufgrund seiner doktrinellen Botschaft.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

25


LITERATUR

EIN EFFEKTIVES BIBELSTUDIUM Dieses Buch wurde von William MacDonald mit Unterstützung von Dr. Arthur Farstad geschrieben. Es ist eine praktische Hilfe für das Bibelstudium und eignet sich am besten für jene Menschen, die dabei sind, das Wort Gottes zu entdecken. Wenn du ein Buch mit dem Titel »Bibelstudium leicht gemacht« siehst, dann kaufe es nicht! Bibelstu-

dium kann nicht leicht gemacht werden. Es erfordert Disziplin und Ausdauer. Bibelstudium ist absolut eine Sache der Motivation. Wenn wir etwas wirklich tun wollen, finden wir in unserem Leben auch die nötige Zeit dazu. Wenn uns der Wert des Wortes Gottes bewusst ist, dann wollen wir es auch wirklich studieren. Aber um diesen Wert zu erkennen, müssen wir mit den Augen des Glaubens sehen können. Andernfalls wird eine Fußballübertragung oder eine Fernsehsendung interessanter, spannender und fesselnder sein. Glaube befähigt uns, den ewigen Wert der Bibel zu sehen, im Gegensatz zum vorübergehenden, schnell vergessenen Wert eines Sportereignisses. Das Werk wurde als eine praktische Hilfe für das Bibelstudium konzipiert. Es ist für jene Menschen empfehlenswert, die nicht wissen, wie sie das Wort Gottes am besten studieren sollten. Das Buch wurde vom Theologen William MacDonald mit der Unterstützung von Dr. Arthur Farstad verfasst und 1999 auf Englisch veröffentlicht. Es ermutigt die Leser, sich in die grenzenlosen Gewässer der Botschaft Gottes zu wagen. Wenn Christen nicht versuchen würden, jeden Tag möglichst viele Kapitel in der Bibel zu lesen, sondern stattdessen das, was sie lesen, sorgfältiger zu studieren, Parallelstellen zu suchen, den Kontext zu lesen, Schrift mit Schrift zu vergleichen und danach zu streben, wenigstens einen vollständigen Gedanken aus Gottes Botschaft zu ziehen, dann würden sie reichhaltigere Erfahrungen machen, ihr Interesse an der Schrift hätte mehr Frische, sie wären unabhängiger von Menschen und Methoden und hätten größere Freude am Wort des lebendigen Gottes. Davon bin ich immer mehr überzeugt. Oh, das wäre eine praktische Verwirklichung dessen, was Jesus meinte, als er sagte: „Das Wasser, das ich ihm geben werde, wird in WELTWEITE MISSIONSBEWEGUNG MISIONERO MUNDIAL 26 MOVIMIENTO Amerika ••Europa América Europa••Oceanía Ozeanien • África • Afrika • Asia • Asien


Wenn Christen nicht versuchen würden, jeden Tag möglichst viele Kapitel in der Bibel zu lesen, sondern stattdessen das, was sie lesen, sorgfältiger zu studieren, Parallelstellen zu suchen, den Kontext zu lesen, Schrift mit Schrift zu vergleichen und danach zu streben, wenigstens einen vollständigen Gedanken aus Gottes Botschaft zu ziehen, dann würden sie reichhaltigere Erfahrungen machen, ihr Interesse an der Schrift hätte mehr Frische.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

27


LITERATUR ihm eine Quelle Wassers werden, das ins ewige Leben quillt.“ BIBELLEHRE

Im Vorwort des Buchs behauptet Mitautor Farstad: „Für einen Christen soll das Studium des Wortes Gottes eine Wonne sein – zumindest irgendwann in seinem Leben“. Er schreibt auch: „das Bibelstudium im Stadium des trocken gemahlenen, aber nahrhaften Weizens beginnt, aber mit zunehmendem Fortschritt wird zu einem köstlichen Kuchen“. Habe stets einen Bleistift oder Kugelschreiber griffbereit, wenn du die Bibel liest. Selbst wenn es nur deine Stille Zeit ist, solltest du das Lesedatum eintragen, Unterstreichungen vornehmen und Gedanken festhalten. Einige Gläubige benutzen eine Schreibrand-Bibel und fügen auf dem breiten Rand (hoffentlich sauber!) ihre Notizen ein. Andere bevorzugen ein diesem Zweck vorbehaltenes Notizbuch, um dort ihre Gedanken, Fragen, Probleme, Lösungen, Querverweise usw. einzutragen. Wenn du deine Kostbarkeiten nicht aufschreibst, wirst du sie größtenteils wieder vergessen. Wenn du dich im Lauf des Tages mit jemandem darüber austauschst, wird das zusätzlich helfen, die Gedanken in deinem Gedächtnis festzuhalten. Deine Gedanken in Worte zu fassen und hörbar auszusprechen, hilft ebenfalls, sich besser daran erinnern zu können. MacDonald, der im Schoß einer christlichen Familie erzogen wurde, betont im Vorwort seines Handbuchs die aktive biblische Vorbereitung, die die Gläubigen haben sollen. In diesem Sinne erklärt er: „Junge Gläubige sollten versuchen, einen Betreuer zu haben. Das ist eine Person, die sowohl geistlich reif ist als auch die Bibel kennt. Es ist eine enorme Hilfe zum Wachstum in der Gnade und Erkenntnis, wenn man sich mit seinen Fragen und Problemen an solch einen Betreuer wenden kann.“ Wenn es um schwierigere oder gar umstrittene Verse geht, sollten wir mit großer Sorgfalt (nicht Ängstlichkeit!) versuchen, die richtige Bedeutung zu finden. So hört man oft von Leuten, die eine Errettung aus Gnaden durch den Glauben allein ablehnen: »Das ist doch nur eure Auslegung!«, wenn man ihnen einen Vers vorhält, der das eindeutig beweist. Sie sind zu dieser Ansicht gelangt, weil manche religiösen Systeme lehren, die Errettung werde – wenigstens teilweise − durch Werke errungen. Texte wie Epheser 2,8, »Denn aus Gnade seid ihr errettet durch Glauben«, diskutieren sie damit einfach fort. WERTVOLLES BUCH

Farstad, der die Universität Basel und das Dallas Theological Seminary besuchte, war ein Diener Gottes, der sich auf Bibelforschung spezialisierte. Als Förderer des Evangeliums zeichnete er sich als Meister von Glaubensmännern, die unter seinem Einfluss zu Missionaren und Pastoren zu Gottes Ruhm wurden. Farstad, am 7. März 1935 geboren, verkündigte die Heilige Botschaft des Erlösers bis zu seinem Tod am 1. September 1998. MISSIONSBEWEGUNG 28 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


Auch sollten wir uns bewusst sein, dass Gott uns einen historischen Bericht über viele Dinge gibt, die Er nicht gutheißt. Viele der Patriarchen waren Polygamisten. Das wird zwar ehrlich berichtet, Gott hat aber niemals die Vielweiberei gewollt. Er schuf für Adam eine Frau, Eva. So wird noch eine Reihe krasserer Sünden erwähnt; aber nicht, um unsere Leidenschaften anzustacheln, sondern immer in einer Weise, die unseren Abscheu erregt. Ein letzter Punkt: Gehorsam ist das Organ geistlicher Erkenntnis. Je mehr wir dem Wort Gottes gehorchen, umso mehr Schätze wird es vor uns entfalten. MacDonald ist für seine Werke „Kommentar zum AT“ und „Kommentar zum NT“ bekannt, die die Liebe zu der Heiligen Lehre des Herrn fördern. Er schrieb zudem 84 christliche Veröffentlichungen im Laufe seines Lebens. Der am 7. Januar 1917 geborene Autor leitete einen Dienst, der die Botschaft des Sohnes Gottes in den USA, Europa und Asien lehrte. Als hoch angesehener Pastor in der christlichen Welt hörte er nie auf zu lehren, bis er am 25. Dezember 2007 verstarb. Weil wir Menschen sind, vergessen die meisten von uns, was wir nicht aufgeschrieben haben. Und wenn wir älter werden, scheint unsere Vergesslichkeit immer mehr unser Erinnerungsvermögen zu überwiegen. Eine Lösung dieses Problems ist das Festhalten unserer Beobachtungen, Fragen, Gedanken usw. in einem Notizbuch. Wer sich ernsthaft um Gottes Wort bemüht, legt sich vielleicht eine Sammelmappe an für einleuchtende Zitate, hilfreiche Erklärungen von Bibeltexten, Zeitschriftenartikel und andere Informationen, die bei Predigt und Lehre eine Hilfe sein könnten. Normalerweise wird sich diese Sammlung in zwei Kategorien aufteilen: eine, die nach den Büchern der Bibel, und die andere, die nach Inhalten geordnet ist. Ein Werk, das zur Teilnahme an einem ständigen und systematischen Bibelstudium ermutigt. In seinen 12 Kapiteln wird ein großes Spektrum an Themen angesprochen, wie z.B. der Unterschied zwischen Israel und der Gemeinde, die Dispensationen, etc. Diese zeigen wesentliche Prinzipien und wertvolle Details. Der Meinung der Autoren nach ist die Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift nicht ein Ziel an sich; diese muss das Leben der Anhänger Jesu beeinflussen. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung ihrer Kritiker glauben Dispensationalisten nicht an unterschiedliche Evangelien für die verschiedenen Dispensationen. Errettung geschah immer und wird auch immer geschehen aufgrund des Werkes Christi am Kreuz von Golgatha. Im Alten Testament rettete Gott die Menschen durch den Glauben an das, was Er ihnen offenbart hatte. Soviel wir wissen, hatten sie keine Kenntnis von dem stellvertretenden Tod des Erlösers; es lag noch in der Zukunft. Aber Gott wusste davon und rechnete den damals Gläubigen den Wert des Werkes Christi zu. Heute richten wir unseren Glauben auf den Erlöser, der vor zweitausend Jahren für uns starb.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

29


GLAUBENSHELD

BASELS REFORMATOR William Rodríguez

Tag und Nacht, bis zum Ende seines Lebens, lehnte Johannes Oekolampad das Böse und die Sünde ab. Auf der Grundlage der Heiligen Schrift förderte er eine gottgefällige Lehre. Der Teufel versuchte im Laufe der Geschichte, viele Male, ohne Erfolg, das Werk der Gläubigen

Jesu in der Dunkelheit zu begraben. Das war der Fall von Johannes Oekolampad, Basils Reformator. Sein Leben muss jedoch offenbart werden, um die Gläubigen heute zu inspirieren. Eine Übersicht über sein evangelistisches Werk sollte ausreichen, um das gesamte Christentum herauszufordern. Der geistliche Meister von Johannes Calvin war nämlich einer der bekanntesten Gläubigen seiner Zeit. Im Jahr 1482 leuchtete ein großes Licht in Gottes Kirche durch die Geburt eines Babys namens Johannes Oekolampad in der deutschen Stadt Weinsberg. Von klein auf lehrte ihm seine Mutter die Frohe Botschaft und brachte ihn zu den Füßen Jesu. In seiner Jugend ermutigt durch seinen Vater, besuchte er eine Lateinschule in der Stadt Heidelberg, wo er sich auf die Universität vorbereitete und Grammatik, Logik und Rhetorik lernte. Im Alter von siebzehn Jahren begann Johannes seine Hochschulausbildung in Theologie an der Universität Heidelberg, der ältesten in Deutschland und einer der besten der Welt, die damals unter ihren Professoren den Exegeten Jakob Wimpfeling, einen Vorreiter der Reformation, hatte, der den jungen Oekolampad auf den Weg der gesunden Lehre führte. Zwei Jahre später erhielt er seinen Abschluss und setzte seine akademische Ausbildung mit einem Master fort. Nach seiner Zeit in Heidelberg wurde der Theologe von einem Adeligen eingestellt, um seine vier Kinder zu unterrichten. Vier Jahre lang gab er ihnen Sprachunterricht und eine strenge Ausbildung auf der Grundlage der Heiligen Schrift. Dann kehrte der Diener des Herrn 1510 in seine Heimat zurück, wo er mit der UnterstütMISSIONSBEWEGUNG 30 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


Oekolampad war in Griechisch, Latein, Aramäisch, Italienisch, Französisch und Hebräisch gebildet. 1515 wurde er von Erasmus von Rotterdam, einem berühmten niederländischen Theologen, darum gebeten, mit ihm an einer neuen Version des Neuen Testaments in Basel, dem damaligen europäischen Verlagszentrum, zu arbeiten.

zung seines Vaters eine Stelle als Pfarrer erhielt, die es ihm erlaubte, ein evangelistisches Werk zu beginnen, das auf dem wahren christlichen Glauben basierte. EINDRUCKSVOLLER DIENST

Nachdem er sein Amt auf Eis gelegt hatte, weil er seine biblischen Kenntnisse vertiefen wollte, zog der Missionar 1513 an die Universität Tübingen. Dort traf er Philipp Melanchthon, deutschen Reformator, und Johannes Reuchlin, Spezialisten für das Judentum, mit denen er seine Liebe zum Erlöser teilte. Später, 1514, kehrte er nach Heidelberg zurück und lernte Wolfgang Capito, eine weitere wichtige Persönlichkeit der Reformation in Deutschland kennen, der zu einem seiner engsten Freunde wurde. Oekolampad war in Griechisch, Latein, Aramäisch, Italienisch, Französisch und Hebräisch gebildet. 1515 wurde er von Erasmus von Rotterdam, einem berühmten niederländischen Theologen, darum gebeten, mit ihm an einer neuen Version des Neuen Testaments in Basel, dem damaligen europäischen Verlagszentrum, zu arbeiten. Also bewarb er sich an der örtlichen Universität, um gleichzeitig seinen Doktortitel zu erhalten. Außerdem hielt er an dieser Universität eine Reihe von Vorlesungen über die Bibel. Im Dezember 1518 boten ihm die Behörden der deutschen Stadt Augsburg, die durch das Evangelium bewegt war, die Stelle als Prediger des Haupttempels der Stadt. Dort arbeitete er etwa fünfzehn Monate lang. In diesem Zeitraum veröffentlichte er eine Abhandlung, in der er die Bußpraxis des Katholizismus kritisierte, und einen Artikel, der die Gebete für die Toten hart kritisierte. Aus Sorge um die Zukunft des Gottesglaubens zog sich der Schriftgelehrte am 23. April 1520 in ein Kloster in der bayerischen Stadt Altomünster zurück. An diesem Ort, wo er nach dem Wort Gottes lebte und das Alte und Neue Testament eingehend untersuchte, bewegte Christus das Herz des werdenden Reformators und motivier-

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

31


GLAUBENSHELD te ihn dazu, sich von der traditionellen Kirche abzuwenden. In Selbstverbannung aus dem Papsttum verließ er jenen Ort am 23. Januar 1522. GEISTLICHER KAMPF

Seines Hauses, seiner Arbeit, seines Ansehens und sogar seiner Bücher enteignet, hielt sich der Evangelist an die Liebe des Herrn fest, um sich dem geistlichen Kampf, der auf ihn zukam, zu stellen. Der Theologe Kaspar Hedio versteckte ihn einige Monate lang in Mainz. Im November 1522 tauchte er dann wieder in Basel auf, wo er ohne Mittel ankam. Aber mit der Gnade des Herrn wurde er bald zum Pastor einer repräsentativen Gemeinde ernannt. Als Kritiker der Fehler des Katholizismus hielt Oekolampad auch mehrere christliche Vorträge an der Universität Basel. Später, im April 1523, nachdem sich der Stadtrat von Basel zum Nachteil von Papst Hadrian VI. für die Reformation ausgesprochen hatte, ernannte ihn der Stadtrat zum Universitätsprofessor für Theologie und Bibelauslegung. Vom Erlöser erhoben, wurde er zum Bannerträger des Christentums in Basil. Oekolampad förderte die Einführung von gesungenen Psalmen und geistlichen Hymnen im Gottesdienst. 1526 gelangte ihm, Basel zur ersten Stadt in der Schweiz zu machen, die das Evangelium annahm. Von der Kanzel aus entwickelte er auch verschiedene Neuerungen, die sich gegen religiöse Riten richteten, und zensierte Wucher, Bestechung und Korruption, die das Priestersystem verdarben. Auf die gleiche Weise präsentierte er in der Öffentlichkeit solide, auf der Bibel basierende Argumente für die Reformation. Er war einer der ersten, die behaupteten, dass das Wort Gottes die höchste Autorität ist. In seiner täglichen Arbeit besuchte er die Kranken und Bedürftigen, um ihnen seine Hilfe anzubieten. In ähnlicher Weise wurde er zum geistlichen Architekten der Gemeinde der Stadt. Er entwickelte auch ein Projekt zur Förderung der modernen christlichen Erziehung in den Schulen. WERTVOLLER DIENER

Als Teil des Plans Gottes, trug Johannes dazu bei, den Glauben an Jesus Christus durch seine aufschlussreiche und eloquente Predigt zu stärken. Entschieden in seiner Unterwerfung unter den König der Könige, trotz der häufigen Angriffe seiner Feinde, führte er die Gläubigen von Basel an und bemühte sich ständig, die Lehren des Herrn den verlorenen Seelen bekannt zu machen. Oekolampad war von seiner Herde geschätzt und für seinen Beitrag zur Erneuerung der Kirche anerkannt. Opfer einer plötzlichen und tödlichen Krankheit trat er im Alter von 49 Jahren seinem Schöpfer gegenüber. Am Tag vor seinem Tod sprach er, auf seinem Bett liegend MISSIONSBEWEGUNG 32 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

und von seiner Familie umgeben, mit schwacher Stimme Psalm 51 aus, schlug sich auf die Brust und flüsterte mit einem Lächeln: „Es ist genug Licht hier drin.“ In Anbetracht seiner kurzen Lebenszeit ist seine Frömmigkeit und sein produktiver Dienst überraschend, was die Auswirkungen auf basilianischen Boden betrifft. Von Gott geführt, entdeckte er dank einer sorgfältigen und gründlichen Untersuchung der Bibel erbauliche


Wahrheiten, die die Anbetung des Schöpfers unter den Christen stärkten. In dem Wunsch, die Sünder in den Schoß Jesu zu bringen, bemühte er sich stets, das Wort des Allmächtigen zu offenbaren. Als Mann von unermesslichem Glauben glaubte Johannes, dass die ganze Schöpfung dazu bestimmt war, Christus zu preisen. Nach seiner besonderen Vision muss sich die gesamte Menschheit vor dem Herrn

demütigen und auf das Evangelium vertrauen, um die Erlösung zu erreichen. Auf der Grundlage der Heiligen Schrift arbeitete er an der Etablierung einer gottgefälligen Doktrin.Seine entschlossene Haltung, die den katholischen Traditionen entgegenstand, macht ihn zu einem vollständigen Exegeten, der die Menschen dazu motivierte, das Licht Jesu zu erkennen.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

33


LEBENSGESCHICHTE

IVERS LETZTER KONTAKT Mit nur 18 Jahren in den illegalen Drogenhandel verwickelt, genoss er leichtes Geld und ein Leben in Luxus, ohne sich je vorstellen zu können, dass das Wort Gottes durch eine Einladung zu einem christlichen Treffen in sein Leben kommen würde, und er änderte seinen Weg völlig. STEVEN LÓPEZ FOTOS: FAMILIENARCHIV

WELTWEITE MISSIONSBEWEGUNG MISIONERO MUNDIAL 34 MOVIMIENTO Amerika ••Europa América Europa••Oceanía Ozeanien • África • Afrika • Asia • Asien


Iver Ronald Quispe Condori, stimmte zu, an einem christlichen Kongress in der Stadt Sucre, Bolivien, teilzunehmen. Seine eigentliche Absicht war es, einen neuen Markt für sein illegales Geschäft zu eröffnen: den Verkauf von Drogen. Vor seiner Reise nahm er Kontakt zu seinem zukünftigen Partner auf, vereinbarte Tag und Uhrzeit des Treffens, und alles war bereit. Am Morgen des 16. Januar 2012 kam er als Teil der christlichen Delegation, die aus Oruro angereist war, in Sucre an. Wochen zuvor hatte er noch nicht daran gedacht, sich einer solchen Gruppe anzuschließen, aber eine Tante sprach so eindringlich mit ihm, bis er zustimmte. Was sie nicht wusste, war, dass ihr Neffe mit einer zweiten Absicht ging. Seit seiner Ankunft in Sucre suchte er nach Ausreden, um in den christlichen Versammlungen abwesend zusein. Jedoch drängte eine Gruppe von Brüdern ihn derart, dass er schließlich akzeptierte, zu den Kulten zu gehen. Tief im Inneren war er aber mehr an seinen illegalen Geschäften interessiert. VERLASSEN

Von klein auf stand er unter der Obhut seiner beiden älteren Brüder, die ebenfalls mit Alkohol zu tun hatten. Er verbrachte Nächte damit, auf seine Eltern zu warten, die nur selten auftauchten. In diesen Momenten der Einsamkeit stellte er sich viele Fragen und fand keine Antworten. Er musste sie an seiner Seite haben, um ihre Zuneigung zu genießen: Er schaute zum Himmel auf und bat Gott, sie zu bringen, aber alles schien nutzlos. Die alkoholabhängigen Brüder misshandelten ihn täglich und übertrugen ihm sehr schwere Aufgaben für sein Alter. So wuchs er auf, ohne Zuneigung. Ressentiments und Hass auf seine Eltern wurden aus diesem Grund immer deutlicher. Die Abwesenheit der Eltern würde ein fatales Korrelat haben. Auf der Straße lernte er Freunde kennen, die ihn in die Unterwelt des Verbrechens einführten, als er erst 13 Jahre alt war. Auf diese Weise nahm er Kontakt mit Menschen auf, die in wohlhabenden Gegenden mit Waffengewalt raubten. Dann gründete er seine eigene kriminelle Bande mit dem Spitznamen „Die Panther”: Zusammen mit jungen Leuten zwischen 14 und 16 Jahren streifte er durch die Straßen und suchte nach jemandem, den er ausrauben konnte. Und so wurde er zu einem geschickten Verbrecher. DIE WELT DER DROGEN

Einige Zeit später betrat Iver Ronald Quispe Condori die Welt der Drogen. Morgens schlich er in Schulen herum, um unachtsamen Schulkindern Drogen anzubieten, und nachts tauchte er in Kantinen und Bars auf, um seinen Stammkunden die Pakete zu liefern. Die Familie wusste nichts von den illegalen Aktivitäten des Teenagers. Leicht verdientes Geld wurde seine neue Lebenswei-

Octubre Oktober 2019 2019 / Impacto / Impacto evangelístico evangelisch

35


LEBENSGESCHICHTE

se. Es war ihm nicht notwendig, jemanden um etwas zu bitten, und in Abwesenheit seiner Eltern wurden sie durch seine Freunde ersetzt. Er hatte Geld, Erlöse aus dem Verkauf von Drogen und den anderen Lastern. Nach und nach knüpfte er Kontakte zu Anbietern in anderen Bereichen und begann, seinen Markt zu erweitern. Aus den Gramm Drogen, die er verkaufte, wurden Kilos. Im Laufe der Jahre mussten Ivers Eltern, Valeriano Quispe Condori und Fidelia Condori Llampa, geschäftlich nicht mehr reisen und kehrten nach Hause zurück. MISSIONSBEWEGUNG 36 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

Sie gaben ihr Leben Gott in einer christlichen Kirche hin und kehrten zurück, um die verlorene Zeit mit ihren sieben Kindern zu verbringen. Die Anwesenheit der Eltern im Schoße der Familie war Iver Ronald Quispe Condori unangenehm. Er hatte das Gefühl, dass sein Lebensstil und das Wachstum seiner illegalen Geschäfte gestört wurden. Trotzdem verkaufte er weiterhin Drogen heimlich vor der ganzen Familie. Nachts, wenn die Eltern geschlafen haben, schlich er sich aus ihrem Haus und suchte nach Leuten, die ihre


illegalen Waren anbieten wollten, vor allem den großen Kunden, die die Drogen in großen Mengen anforderten. Eines Tages, als er auf den richtigen Moment zur Flucht wartete, hörte er im Zimmer seiner Eltern Flehen, Schreien und Stöhnen. Als er den Raum betrat, sah er seine Mutter überrascht niederknien und betete für ihn. - Herr, sieh meinen Sohn, wie es ihm geht, hilf ihm, mach ihm klar, dass wir ihn lieben und das Beste für sein Leben wollen”, sagte sie.

Die Szene bewegte ihn: Er ging schnell weg und flüchtete in sein Zimmer. Er lag lange dort, nahm dann das Radio und begann, nach Musik zu suchen, um seinen Geist abzulenken. Plötzlich kam er bei einem christlichen Sender an: es war Bethel Radio. Obwohl er sich zunächst ändern wollte, wirkte sich eine Stimme auf sein Wesen aus. Derjenige, der das Wort Gottes durch die Radiowellen verkündete, war Pastor Rodolfo Gonzales Cruz. Die Predigt brach dem jungen Mann das Herz: es war Gott, der ihm die große Chan-

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

37


LEBENSGESCHICHTE ce gab, sein Leben Christus zu übergeben. Er fühlte sich schuldig für die vielen schlechten Dinge, die er in seinen kurzen 18 Jahren getan hatte. RICHTUNGSÄNDERUNG

Iver Ronald Quispe Condori begann, häufig die Predigten des christlichen Radiosenders zu hören; aber abends kehrte er zu seiner illegalen Tätigkeit zurück. Er konnte nicht aufhören, Drogen zu verkaufen. Trotz der Gebete seiner Eltern und der ständigen Predigten, die er im Bethel-Radio hörte, blieb sein Herz hart. Viele Male versuchte er, mit der Droge aufzuhören, aber dann wurde er immer wieder rückfällig. - „Wie soll ich aufhören, wenn ich gut verdient habe und alle meine Bedürfnisse abgedeckt sind“, dachte er. In der Zwischenzeit begannen seine Familienmitglieder, ihr Leben Gott zu übergeben. Die älteren Brüder, die lange Zeit ihre Tage dem Alkohol gewidmet haben, gaben das Laster auf. Auf Drängen seiner Mutter begann Iver, einen christlichen Tempel zu besuchen, um sein Gewissen zu beruhigen. Viele Male hörte er, dass alles Schlechte bezahlt werden würde. Aber er war nicht interessiert. In der Kirche begann er, Freunde zu haben, die nichts über seine Drogenaktivität wussten. Er ging dorthin eher, um Kontakte zu knüpfen, als um Gott zu dienen. Zu dieser Zeit besuchte seine Tante Rosario Minaya die Kirche der weltweiten Missionsbewegung in Oruro. Sie lud ihn zur Nationalkonvention der WMB von Bolivien ein. Er nutzte diese Gelegenheit, um seinen illegalen Markt weiter auszubauen und nahm an, hin zu gehen. LETZTER KONTAKT

Am Abend vom 16. Januar 2012 betrat Iver Ronald Quispe Condori den Tempel und setzte sich in die letzte Bank, mit der Absicht, den Gottesdienst schnell zu verlassen und zu den von ihm geplanten Aktivitäten zu gehen. Er wollte sich nicht in den Kult einmischen, weil sein Denken auf die Transaktion der Droge ausgerichtet war. Doch die Predigt begann seine Aufmerksamkeit zu erregen, denn als der Pastor sprach, erlebte sein Herz und sein Verstand eine noch nie da gewesene Verwandlung. Ohne sich dessen bewusst zu sein, stand er vor dem Altar, seine Augen tränten, seine Stimme krachte und flehte den Schöpfer um Vergebung an. „Herr, du kennst die Absichten meines Herzens und meine Lebensweise; vergib mir, ich möchte dir dienen, bitte hilf mir, meinen Brüdern und Eltern zu vergeben, nimm die Bitterkeit von mir, für die Zeit, in der sie mich verlassen haben”, rief er im Augenblick des Hirtenrufs aus. Er verstand soeben, dass Gott sein Leben in den Griff MISSIONSBEWEGUNG 38 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

Iver Ronald Quispe Condori wurde in seinem Geburtsort Oruro schon in sehr jungen Jahren in die Welt des illegalen Drogenhandels eingeweiht. Seine Eltern, die sich mit dem Handel beschäftigten, reisten von Stadt zu Stadt und vernachlässigten ihn und seine sechs Geschwister. bekam, damit er den schlechten Weg, auf dem er sich befand, verlassen würde. Von diesem Moment an vergaß er völlig den Kontakt, den er in Sucre herstellen wollte, und


verbrachte jeden Tag in den Diensten der Konvention. Der Hass und der Groll gegen seine Familie verschwanden und verwandelten sich in Liebe zu ihnen. Es war nicht leicht für ihn, den Verkauf von Drogen, schlechten Freundschaften und vor allem das leichte Geld aufzugeben. Nur die Kraft Gottes und seine unendliche Barmherzigkeit konnten ihn aus einer verlorenen Welt herausholen. Der Herr sprach zu ihm durch einen Text, der sich auf sein Leben auswirkte: „Der habe ich dich von der Welt Enden her gestärkt und habe dich berufen von ihren Grenzen und sprach zu dir: Du sollst mein Knecht sein; denn ich erwähle dich, und verwerfe dich nicht, fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein

Gott; ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich erhalte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit“. - „Ich danke Gott, dass er mein Leben berücksichtigt hat, ohne etwas zu verdienen, und, dass er jetzt überall, wo ich hingehe, einen Christus gepredigt hat, der den abscheulichsten Sünder ändern kann und Sünden vergibt”, sagt er. Das Leben von Iver Ronald Quispe Condori veränderte sich von diesem Tag an für immer. Sieben Jahre sind vergangen, und er ist nun Schäfer in der Stadt Uyuni. Darüber hinaus unterstützt er die Verkündigung des Wortes Gottes in der Quechua-Sprache.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

39


DIE VORHERBESTIMMUNG (IV) Rev. Luis M. Ortiz

Dem Menschen, der dazu gebracht wird, zu glauben, dass Gott ihn vorherbestimmt hat, um gerettet zu werden, wälzt alle Verantwortung für die Rettung auf Gott ab. Er kümmert sich nicht um die Erlösung, wie Gott uns in Seinem Wort warnt; er liebt weiterhin die Welt und die Dinge der Welt. Wenn Gott die einen zur Erlösung und die anderen zur Verdammnis vorherbestimmt hätte, was würden wir dann mit der Bibel und den überwältigenden biblischen Beweisen gegen die Theorie der Prädestination tun? Der Begriff „Vorherbestimmung“ wird seit der Zeit des heiligen Augustinus missverstanden und falsch angewandt. „Vorherbestimmt” war und ist angeblich jene Person, die nach einem angeblichen Dekret Gottes angeblich und bedingungs-

MISSIONSBEWEGUNG 40 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

los gerettet werden soll. Und nach der Theorie des heiligen Augustinus lässt Gott diejenigen, die nicht vorherbestimmt sind, gerettet zu werden, in ihrer verdienten Verdammnis und Verdammnis im Stich. Nichts könnte weiter von Liebe, Gerechtigkeit, Gottes Weisheit, überwältigenden biblischen Beweisen und persönlicher Erfahrung entfernt sein! Es ist in der Bibel kristallklar, dass mit dem Wort „Vorherbestimmung“ oder „Vorherbestimmt“ nicht unbekehrte


APOLOGETIK Menschen gemeint sind, die zur Erlösung vorherbestimmt sind, sondern alle Christen zusammen, die bereits gerettet sind, die freiwillig Gottes ewigen Plan, uns in Christus zu retten, angenommen haben, und an sie schreiben. „Und wer an ihn glaubt, der soll nicht zu Schanden werden. Euch nun, die ihr glaubet, ist er köstlich; den Ungläubigen aber ist der Stein, den die Bauleute verworfen haben, der zum Eckstein geworden ist, ein Stein des Anstoßens und ein Fels des Ärgernisses; denn sie stoßen sich an dem Wort und glauben nicht daran, wozu sie auch gesetzt sind“ (1 Petris 2:6-8). So wie der Mensch, der an Christus glaubt, von dem Moment an, in dem er Christus freiwillig empfängt, zum Kind Gottes, zum Erben Gottes und zum Miterben mit Christus gemacht wird (Römer 8:17) und wegen seines durch die neue Geburt in Christus verwandelten Lebens ist er von diesem Moment an dazu bestimmt oder vorherbestimmt, größere Segnungen und Belohnungen im Himmel zu empfangen (1. Korinther 2:9), wenn er treu bleibt. Das Gleiche passiert mit demjenigen, der nicht an Christus glaubt, der Christus wegen seines eigenen Ungehorsams freiwillig ablehnt und Christus als einen Stolperstein sieht. In diesem Fall ist es auch dazu bestimmt oder vorherbestimmt, an den Ort zu fallen, der für ihn selbst vorherbestimmt oder vorherbestimmt ist, an den Ort zu fallen, der für die Ungehorsamen, Ungläubigen, Aufsässigen und Sünder vorherbestimmt oder vorherbestimmt ist: der See, der mit Schwefelfeuer brennt (Offenbarung 20:15; 21:8). Dem Menschen, der dazu gebracht wird, zu glauben, dass Gott ihn vorherbestimmt hat, um gerettet zu werden, wälzt alle Verantwortung für die Rettung auf Gott ab. Er kümmert sich nicht um die Erlösung, wie Gott uns in Seinem Wort warnt; er liebt weiterhin die Welt und die Dinge der Welt. Und damit der Mensch ruhig und zuversichtlich in seine vermeintliche Vorherbestimmung ist, wird ihm ein Nebenprodukt der sog. Vorherbestimmung zugeführt, das ihm sagt „Wenn du einmal gerettet bist, bist du immer gerettet“. Und es stellt sich heraus, dass das Mittel schlimmer als die Krankheit ist! In der Heiligen Schrift wird das Heil der Seele mit dem Glanz der Herrlichkeit Gottes in unseren Herzen verglichen; und es wird uns gesagt, dass „ wir aber solchen Schatz in irdischen Gefäßen haben” (2. Korinther 4:6-7). Das Heil der Seele ist so unbezahlbar und ewig, dass der Herr sagte: „Was hülfe es dem Menschen, so er die ganze Welt gewönne und nähme Schaden an seiner Seele?“ (Matthäus 16:26). Aus diesem Grund schreibt der Apostel Paulus Folgendes in APOLOGETIK: „Also, meine Liebsten..., schaffet, daß ihr

selig werdet, mit Furcht und Zittern (Philipper 2:12). Und in Hebräer 2:3 lesen wir: „Wie wollen wir entfliehen, so wir eine solche Seligkeit nicht achten?“ Die Antwort lautet: Es gibt kein Entkommen! All diese Verse zeigen uns, dass die Errettung ein Schatz ist, den Gott in irdischen Gefäße gelegt hat, dass Gott aber auch den Schatz aus dem Gefäß entfernen kann, das zu einem Gefäß der Schande und der Sünde wird. „Sehet zu, liebe Brüder, daß nicht jemand unter euch ein arges, ungläubiges Herz habe, das da abtrete von dem lebendigen Gott... Wer aber beharret bis ans Ende, der wird selig... Wer übertritt... hat keinen Gott [d.h. verliert Gott und die Erretung]” (Hebräer 3:12, 14; Matthäus 24:13; 2 Johannes 1:9). Siehe diese Bibeltexte: Galater 5:1; Philipper 4:1; Kolosser 1:14, 23; 4:12; Hebräer 6:4-6; 10:23-27, 29, 31; 12:28. Geliebte, als Mose Gott bat, die Sünde des Volkes Israel zu vergeben, weil es das goldene Kalb angebetet hat, betete er und sagte: „Ich bitte Dich... Nun vergib ihnen ihre Sünde;

Es ist in der Bibel kristallklar, dass mit dem Wort „Vorherbestimmung“ oder „Vorherbestimmt“ nicht unbekehrte Menschen gemeint sind, die zur Erlösung vorherbestimmt sind, sondern alle Christen zusammen, die bereits gerettet sind, die freiwillig Gottes ewigen Plan, uns in Christus zu retten, angenommen haben, und an sie schreiben. wo nicht, so tilge mich auch aus deinem Buch, das du geschrieben hast“. Und der Herr sagte zu Mose: „Was? Ich will den aus meinem Buch tilgen, der an mir sündigt“ (2 Mose 32:31-33). In der Botschaft an die Kirche in Sardes sagt der Herr: „Wer überwindet soll mit weißen Kleidern angetan werden, und ich werde seinen Namen nicht austilgen aus dem Buch des Lebens“ (Offenbarung 3:5). Und am Ende des heiligen Textes der Bibel sagt der Herr Jesus Christus: „Und so jemand davontut von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott abtun sein Teil von Holz des Lebens und von der heiligen Stadt, davon in diesem Buch geschrieben ist“. (Offenbarung 22:19). Gott schreibt die Namen der Geretteten, der Gläubigen, der Heiligen in das Buch des Lebens; und Gott entfernt auch die Namen derer, die in die Irre gehen, der Ungläubigen, derer, die sich der Sünde zuwenden, aus dem Buch des Lebens (Offenbarung 13,8; 17,8). Sehen Sie, mein Lesefreund? Die Theorie der Vorherbestimmung ist nicht mehr als das, eine bloße Theorie. Und das Nebenprodukt des „einmal gerettet, immer gerettet” ist nicht über einen Trugschluss, eine grausame Täuschung hinausgegangen.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

41


INTERVIEW Es sind 59 Jahre Arbeit in Kolumbien, was ist Ihrer Meinung nach der wichtigste Wert für das Wachstum?

DAS WERK GEHT VON SIEG ZU SIEG WEITER Steven López

Die Weltweite Missionsbewegung Kolumbiens setzt ihre Arbeit in Einheit und Gemeinschaft fort. Der Feind will in den sozialen Netzwerken Tricks anwenden, um Konflikte und Konfrontationen zwischen Brüdern zu erzeugen, aber sie liegen falsch. Die Kirche konsolidiert sich. Pastor Aris Solis Villalobos, Nationaler Aufseher Kolumbiens, ruft dazu auf, die Suche nach der Einheit in jeder Zone oder an jedem Ort, an dem die WMB ist, fortzusetzen. Er warnt auch vor den Gefahren, die von sozialen Netzwerken ausgehen, die versuchen, das Seelenheil zu vereiteln. Herr Pastor, wie ist die Arbeit der WMB in Kolumbien? Wir geben Gott die Ehre, dass die Weltweite Missionsbewegung in Kolumbien siegreich ist und in allen Bereichen, in denen das Werk etabliert ist, zusammenarbeitet. In jedem Ort, den wir besucht haben, haben wir eine sehr positive Reaktion erhalten. Gott führt seine Kirche weiter aus, denn er zeigt uns jeden Tag, dass diese Konfession seine ist und er führt sie in seiner Gnade, Barmherzigkeit und Güte aus. Die Arbeit in Kolumbien ist ein Sieg.

WELTWEITE MISSIONSBEWEGUNG MISIONERO MUNDIAL 42 MOVIMIENTO Amerika ••Europa América Europa••Oceanía Ozeanien • África • Afrika • Asia • Asien

Das Wort Gottes sagt: „Wachstum ist von Gott gegeben”. Ich bin der Meinung, dass der Fortschritt des Werkes das Wort ist, das mit der Salbung des Heiligen Geistes einhergeht. Diese Botschaft des Eifers, der Heiligkeit, die Gott gelegt hat, ein Leben des Zeugnisses für die Welt, dass wir verändert und erneuert worden sind. Das Wort Gottes zieht die bedürftigsten Menschen an. All dies macht Gottes Gegenwart in unserer Mitte. Wie nehmen Sie die Verteidigung der gesunden Lehre auf? Die beste Verteidigung der gesunden Lehre ist, dass sie für sich allein steht, mit einem lebendigen und wirksamen Zeugnis. Unsere Verteidigung als Träger und Nutznießer der gesunden Lehre besteht darin, sie zu leben, sie zu erfüllen, sie in die Praxis umzusetzen und Zeugnis zu geben. Die gesunde Lehre ist keine gesprochene Botschaft, sondern eine gelebte Botschaft. Leider haben wir heute mehrere Menschen gesehen, die „die Verteidigung der gesunden Lehre“ gepredigt haben, die aber sie nicht gelebt haben. Diese Arbeit wird dadurch unterstützt, dass wir die gesunde Lehre predigen und leben sollen. Die Grundlage der gesunden Lehre ist das Wort unseres Erlösers, das im Gläubigen gelebt und erfahren wird. Herr Pastor, welche Herausforderungen nehmen Sie bei der Evangelisierung ganz Kolumbiens an? In Kolumbien gibt es viele weiße Felder. Die Vision des Nationalen Rates ist, dass diese weißen Felder in naher Zukunft fest etablierte und vom Werk anerkannte Kirchen sein werden. Wir werden immer mit der Vision fortfahren, das Evangelium Jesu Christi an Orten zu verbreiten, an denen wir bisher keine Flagge hissen konnten, obwohl es nur wenige sind, weil es in der großen Mehrheit der Städte Gemeinden von uns gibt. Wir sehen Fortschritte, Wachstum und Entwicklung in jedem Bereich. Neue Arbeitszonen werden in jeder Konvention anerkannt. Auch neue Leute in Gottes Dienst. Wie wichtig ist die Einheit des gesamten kolumbianischen Nationalrats? Einigkeit ist wichtig im Nationalen Vorstand. Das Wort Gottes sagt: „Siehe, wie fein und lieblich ist’s, daß Brüder einträchtig beieinander wohnen!“ Wo Einigkeit herrscht, da ist der Sieg; in dieser Einigkeit lernt man, die Last des anderen zu tragen. Einigkeit ist innerhalb des Klerus und des gesegneten Volkes Gottes von größter Bedeutung, besonders in diesen letzten Zeiten. Heute brauchte der Herr uns mehr denn je vereint, um die Botschaft weiterzugeben, bis Christus kommt, um sein Volk zu erheben. Die sozialen Netzwerke spielen heute auch eine wichtige Rolle in der Kirche. Wie können wir die Technologie für das Gute und nicht für das Böse einsetzen? Der Feind kontrolliert seine Gerissenheit, um Gottes


Volk zu schädigen, indem er die Kontrolle übernimmt und die sozialen Netzwerke übernimmt. Wir müssen die Menschen auffordern, sich bewusst zu machen, was wir tun, was wir ihnen Glaubwürdigkeit verleihen müssen und was nicht. Eine weitere Gefahr, die in den Netzwerken wahrgenommen wird, ist, wie unter denselben Christen beleidigt werden oder in Streit geraten. Was würde geschehen, wenn Christus jetzt käme und uns in diesen Situationen vorfände? Wenn Christus die Trompete blasen würde, würden all jene Menschen, die sich über die sozialen Netzwerke beleidigen, mit Christus aufsteigen?, frage ich mich. Wir befinden uns in einem geistlichen Niedergang, in einer geistlichen Blindheit: Hunderte, Tausende oder Millionen erkennen nicht, dass Satan sie täuscht und sie benutzt, um das Zeugnis des Evangeliums Christi zu trüben. Ich denke, es ist an der Zeit, soziale Netzwerke zu nutzen, um nach Seelen zu fischen und zu zeigen, dass Christus der Herr und Retter ist. Wir müssen die Netzwerke nutzen, um der Welt zu sagen, dass es einen Christus gibt, der die Menschen verändern kann. Es ist an der Zeit, sich dessen

bewusst zu werden und zu sagen: „Ich werde mich nicht dazu hergeben, Skandale durch soziale Netzwerke zu bilden, ich werde über Christus predigen”. Eine letzte Botschaft an alle Gläubigen in dieser letzten Zeit Gott bewahrt dieses Werk vor allen Feinden. Wir wissen, dass wir mit dem Willen und der Barmherzigkeit unseres Erlösers voranschreiten werden. Leider gibt es Leute, die nur einfach vorbeigehen. Aber es gibt auch Leute, die auf positive Art und Weise vorbeigehen, indem sie ein Beispiel und eine Inspiration sind. Das Werk Gottes bleibt aber immer. Wir werden damit beginnen, die Würde des Pastorats, des Mannes und der Frau Gottes umzustrukturieren, nicht um sie zu misshandeln, zu beleidigen, sondern um ihnen ihren Platz als Leute des Allmächtigen zu geben, um ihre Arbeit anzuerkennen. Von der kleinsten bis zur größten Kirche gehören wir alle zu Gott. Er ermutigte das gesamte ministerielle Gremium des Werkes, eine Botschaft der Ermutigung und der Stärke. Lassen Sie uns im wunderbaren und mächtigen Namen des Herrn Jesus Christus voranschreiten.

Octubre Oktober 2019 2019 / Impacto / Impacto evangelístico evangelisch

43


ANDACHT „Und mein Wort und meine Predigt war nicht in vernünftigen Reden menschlicher Weisheit, sondern in Beweisung des Geistes und der Kraft“ (1 Korinther 2:4) Pfarrer Luis M. Ortiz

DER HEILIGE GEIST UND DIE EVANGELISIERUNG Eine bekannte amerikanische Zeitschrift veröffentlichte auf der Titelseite einen Artikel mit der Überschrift: „Christentum im Rückgang”. Und die Wahrheit ist, dass wir, wenn wir die Bewegungen der Kirche heute in ihrer Evangelisierungsarbeit in der Welt mit dem Bevölkerungswachstum, mit den Bewegungen und Fortschritten der modernen Wissenschaft und mit der Ausbreitung so vieler ketzerischer Kulte vergleichen, deutlich sehen werden, dass die Kirche nicht mit dem beschleunigten Tempo marschiert, mit dem sich in diesen Tagen des Endes alles bewegt. Wird die Kirche Jesu Christi heute in der Lage sein, sich mit der Eile und Dringlichkeit zu bewegen, die diese Tage des Endes erfordern? Wenn die Kirche der Anfangszeit das könnte, glauben wir, dass die Kirche von heute das kann. Was war am Anfang das Geheimnis des phänomenalen Wachstums der Kirche? Es gibt einen Hauptgrund: Der Heilige Geist. Ja, der Heilige Geist, der durch saubere, demütige, nachgiebige und gehorsame Gefäße wirkt. Die Prediger wurden wirklich durch den Heiligen Geist gesalbt. Wir sehen, wie Petrus mit der Salbung des Heiligen Geistes eine große Predigt am Pfingsttag hielt, und dreitausend Seelen wurden gerettet (Apg. 2,14-41). Wir sehen, wie Petrus und Johannes mit der Kraft des Heiligen Geistes gefüllt einen Lahmen von Geburt an heilen, und fünftausend wurden durch dieses Wunder gerettet (Apg. 3:1-4:4). Wir sehen, wie Petrus mit der Gabe des Heiligen Geistes, dem Wort der Erkenntnis und der Unterscheidung arbeitet und Ananias und Saphira für ihre Täuschung zurechtweist. Als Folge davon wurden die Bekehrten bejaht, die Heuchler gingen fort, und diejenigen, die an den Herrn glaubten, nahmen mehr zu, sowohl Männer als auch Frauen (Apg. 5,135). Wir sehen wieder Petrus unter der Salbung des Heiligen Geistes, der im Haus des Kornelius predigt, und den Heiligen Geist, der herabsteigt, sich bekehrt und die Heiden tauft (Apg. 10:1-48). Wir sehen auch, wie er, erfüllt vom Heiligen Geist, für Dorcas betet, die gestorben war, und wie Gott sie wieder zum Leben erweckt (Apg 9:36-42). Wir sehen auch Diakon Stephanus „voll Glaubens und

MISSIONSBEWEGUNG 44 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

Kräfte, tat Wunder und große Zeichen unter dem Volk“ (Apg. 6,8). Und das Blut des Märtyrers Stephanus war der Same, der den großen Missionar und Seelengewinner, den heiligen Paulus, hervorbrachte. Wir sehen auch einen anderen Diakon, Philippus, der „Christus gepredigt hat”. Und die Menschen, die einstimmig waren, hörten aufmerksam auf die Dinge, die Philippus sagte, hörten und sahen die Zeichen, die er tat. Denn viele, die unreine Geister hatten, kamen mit lauter Stimme heraus, und viele, die gelähmt und lahm waren, wurden geheilt. (Apostelgeschichte 8:5-8). Wir sehen auch Barnabas, einen anderen Prediger, “einen guten Mann, voll des Heiligen Geistes und des Glaubens” (Apg 11,24). Es gibt auch den heiligen Paulus, einen gelehrten Mann, dessen herausragender Dienst und „Predigt nicht in vernünftigen Reden menschlicher Weisheit war, sondern in Beweisung des Geistes und der Kraft“ (1. Kor 2:4) erfolgte. Obwohl Paulus ein großer Gelehrter, ein großer Theologe, ein großer Redner, ein großer Intellektueller war, wusste er, dass er, wenn er eine wahre Bekehrung seiner Zuhörer erreichen wollte, dies nicht durch die Zurschaustellung seiner menschlichen Ressourcen ges-


chehen würde, sondern dadurch, dass er den Heiligen Geist von ihm und seinen Talenten Gebrauch machen ließ. In den frühen Tagen der Kirche waren die Ortsgemeinden Zentren der Evangelisierung und des missionarischen Eifers, in denen das Geheimnis des Heiligen Geistes so real und offensichtlich war, dass in der Kirche in Antiochia, wo Barnabas, Saulus und andere waren, „sie den Herrn dienten und fasteten. So sprach der heilige Geist: Sondert mir aus Barnabas und Saulus zu dem Werk, dazu ich sie berufen habe“ (Apostelgeschichte 13:2-4). Die missionarische Arbeit dieser Ortsgemeinde war so bemerkenswert, dass gerade hier in Antiochien die Jünger „zum ersten Mal Christen” genannt wurden (Apg 11:26). In der frühen Kirche waren die Leiter Männer, die mit dem Heiligen Geist erfüllt waren, in denen die wunderbaren Gaben des Heiligen Geistes am Werk waren. Als Ananias und Saphira sich verschworen, die Kirche und den Pastor Petrus zu täuschen, in diesem Fall mit der Gabe des Wortes der Erkenntnis und der Gabe der Unterscheidung, sagte er zu ihnen: „Warum hat der Satan dein Herz erfüllt, daß du dem heiligen Geist lögest und entwendetest etwas vom Gelde des Ackers?“ (Apostelgeschichte 5:3). Als also die Legalisten Gesetz und Gnade mischen wollten, damit die Christen Gesetz und Sabbat usw. einhalten, sagten die Leiter des ersten christlichen Konzils oder der ersten Versammlung in Jerusalem mit der Gabe des Heiligen Geistes, das Wort der Weisheit in Kraft zu setzen: „Denn es gefällt dem heiligen Geiste und uns, euch keine Beschwerung mehr aufzulegen als nur diese nötigen Stücke“ (Apg. 15,28). Liebe Leser, Wenn die Kirche Jesu Christi in diesen Zeiten mit der Geschwindigkeit voranschreiten soll, die diese gefährlichen Zeiten erfordern, wird es dringend notwendig, dass wir eine mächtige Ausgießung des Heiligen Geistes haben. Es wird notwendig, dass der Heilige Geist in jedem Herzen, in jeder Gemeinde eine glorreiche Wirklichkeit ist. Es ist dringend, dass die glorreiche Wirkung der Kraft des Heiligen Geistes in jedem Leben und in jeder Kirche hervorbricht, damit diese Welt bewegt und in ihren Grundfesten erschüttert wird und sich die Menschenmengen dem Herrn zuwenden. Amen.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

45


ANDACHT „Naeman, der Feldhauptmann des Königs von Syrien, war ein trefflicher Mann vor seinem Herrn und hoch gehalten; denn durch ihn gab Jehova in Syrien. Und er war ein gewaltiger Mann, und aussätzig“ (2 Könige 5:1) Pfarrer José A. Soto

DIE WIRKSAMKEIT DER BOTSCHAFT GOTTES Die Heilige Schrift erzählt uns die Geschichte eines Generals in der syrischen Armee, sein Name war Naaman. Er war ein großer Verehrer und Anhänger von Rimmon, dem Gott des syrischen Volkes, und daher ein Mann, der den wahren Gott brauchte. Die Bibel sagt, dass er von allen hochgeschätzt wurde und, vor allem vom König von Syrien, hatte er hatte eine ehrenvolle Stellung. Er war ein General mit besonderen Eigenschaften: extrem mutig, Militärstratege, Nationalheld, ein vom ganzen Land geliebter Mann, durch ihn hatte Gott Syrien das Heil geschenkt. Dieser General hatte auf dem Schlachtfeld bewiesen, dass er ein Mann des Militärs ist, aber leider war er ein Aussätziger. Lepra ist eine ekelhafte Krankheit, die den Betroffenen irreparabel zerfrisst, bis sie verschwunden ist, den Erkrankten vernichtet, ihn isoliert, an den Rand gedrängt und ihn offensichtlich für jede sinnvolle Funktion unfähig macht. Die Lepra in der Bibel ist ein Symbol der Sünde, der Sünde als tödlicher Schandfleck auf der menschlichen Rasse. Wir werden drei Botschaften erwähnen, die an General Naaman gegeben wurden: • Die erste Nachricht kam von der Sklavin von Naamans Frau, die als Teenager nach Syrien gebracht worden war. Als sie die Gelegenheit dazu hatte, sagte sie zu Naamans Frau: „Ach, daß mein Herr wäre bei dem Propheten zu Samaria! der würde ihn von seinem Aussatz losmachen“ (2 Könige 5,3). Sie hatten noch nie eine solche Botschaft gehört, da sie wussten, dass Lepra damals noch nicht geheilt werden konnte, aber der Sklave erklärte in der festen Überzeugung, dass Naaman von seinem Aus-

MISSIONSBEWEGUNG 46 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


satz geheilt werden würde. Sie hätte schweigen können, wenn sie sich die Umgebung, in der sie lebte, angesehen hätte, aber sie wusste, dass Gott über allen Umständen steht. • Die zweite Botschaft, die er erhielt, kam von seinen eigenen Dienern, denn als Naaman nach Israel kam, erschien Elisa nicht, sondern schickte seinen Diener, um mit ihm zu sprechen. Elisa schickte ihn siebenmal zum Waschen in den Jordan und versicherte ihm, dass er wieder gesund werden würde, dass er rein und von seinem Aussatz geheilt werden würde. Aber der General ging im Zorn, weil der Prophet selbst sich nicht um ihn kümmerte (2 Könige 5:9-12). • In 2. Könige 5:13 hielten ihn seine Knechte auf und sagten: „Mein Vater, wenn der Prophet dir etwas Großes senden würde, würdest du es nicht tun? wie viel mehr, indem er zu dir sagt: ‘Wasch dich, und du wirst rein sein’?“ • Die dritte Botschaft war von Elisas Knecht. In diesem Zusammenhang lesen wir Folgendes: „Gehe hin und wasche dich siebenmal im Jordan, so wird dir dein Fleisch wieder erstattet und rein werden“ (2 Könige 5,10). Gott hat Naamans Ego getroffen. Als er bei Elisa ankam, erwartete er ein bestimmtes Protokoll. Schließlich war er der große General, der Mann, der vor niemandem niederkniete, dem alle anderen ihre Ehrerbietung erweisen mussten. Und nun kommt er bei Elisa an, und derjenige, der herauskommt, ist der Diener. Und er gibt ihm die Botschaft, dass er siebenmal in den Jordan tauchen sollte und sein Fleisch rein sein würde. Das Selbst dieses Generals fühlte sich zerrissen: Er dachte, er sei großartig, er hielt sich für sehr wichtig. Der General wollte gehen, der General verstand Gottes Handeln nicht. Ohne dieses Wunder, das sich in seinem Leben ereignet hat, würde ein Götzendiener wie Naaman nicht in der Bibel und vielleicht in keiner Geschichte aufgetaucht. Dann ging er gehorsam und tauchte siebenmal in den Fluss Jordan. Als er beim siebten Mal herauskam, war das Geschwür weg, es war verschwunden, seine Haut wurde wie die eines Kindes, schön, glatt, gesund. Naaman versteht nach diesem Wunder, dass Gott real ist. Nach dieser großen göttlichen Erfahrung, sagt er zum Propheten: „Möchte deinem Knecht nicht gegeben werden dieser Erde Last, soviel zwei Maultiere tragen? Denn dein Knecht will nicht mehr andern Göttern opfern und Brandopfer tun, sondern Jehova. Nur darin wolle Jehova deinem Knecht gnädig sein: wo ich anbete im Hause Rimmons, wenn Jehova ins Haus Rimmons geht, daselbst anzubeten, und er sich an meine Hand lehnt“ (2 Könige 5:17-18). Der General musste aus Verpflichtung zum syrischen Tempel gehen. Er würde den Gott Rimmon nur als Protokoll anbeten, weil sein Gott von nun an Jehova, der Gott Israels, sein würde. Die Kraft des Evangeliums ist für viele Leben wirksam!

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

47


ANDACHT „Und wie es geschah zu den Zeiten Noahs, so wird’s auch geschehen in den Tagen des Menschensohnes... Desgleichen wie es geschah zu den Zeiten Lots... wenn des Menschen Sohn soll offenbart werden“ (Lukas 17:26-30). Pfarrer Rodolfo González

DIE MENSCHLICHE ERNIEDRIGUNG Jeden Tag ist in den Nationen von neuen Gesetzen die Rede, und diejenigen, die diese Gesetze verkün-

den, sind Menschen, die Korruption, Schmutz, Verderbtheit, Homosexualität usw. im Herzen tragen. Viele Länder billigen das Gesetz über die Homo-Ehe und die Kinderadoption. Wo sind die Menschenrechte?, Wer sind diejenigen, die diese Gruppen ausmachen? Diese Gruppen respektieren weder christliche Prinzipien noch das Wort Gottes. Vielmehr werden Gesetze gegeben, die Hass und Angriff gegen die Kirche Christi und gegen die Leute, die das Heilige Evangelium unseres Herrn Jesus Christus predigen, implizieren und sie mit jahrelanger Gefängnisstrafe bestrafen, weil sie sich gegen Unmoral und sexuelle Korruption ausgesprochen haben. WIE ES ZU NOAHS ZEITEN WAR

Das Wort des Herrn sagt: „Und wie es geschah zu den Zeiten Noahs, so wird’s auch geschehen in den Tagen des Menschensohnes: sie aßen, sie tranken, sie freiten, sie ließen freien bis auf den Tag, da Noah in die Arche ging und die Sintflut kam und brachte sie alle um“ (Lukas 17,26-27). Und als Gott auf den Planeten Erde herabblickte, sah er Noah, seine Frau, seine drei Söhne und seine drei Schwiegertöchter. Sie waren nur acht, aber um ihretwillen bewahrte Gott sie. Dies war der erste Lebensabschnitt Noahs, und „also ward vertilgt alles, was auf dem Erdboden war“ (1 Mose 7:23). Die Flut kam und zerstörte sie alle. Nun sagt Gott zu Noah, dass er die Welt nicht mehr mit Wasser zerstören wird, die nächste Zerstörung wird mit Feuer geschehen (1 Mose 9:11-17). WIE ES IN DEN TAGEN DES LOSES GESCHAH

Sie glauben, dass die Menschen in Sodom und Gomorrha über Nacht korrupt wurden, dass sich das nach und nach einschleicht, dass es nicht in zwei oder fünf Jahren war. Wir kennen andere Kirchen, die vor vierzig Jahren gegründet wurden, und plötzlich haben sie den Wurm der Welt bekommen, und jetzt gibt es sogar perverse MISSIONSBEWEGUNG 48 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

Menschen. Das ist peinlich. Im Buch Judas 1,4 heißt es: „Denn es sind etliche Menschen nebeneingeschlichen, von denen vorzeiten geschrieben ist solches Urteil: Die sind Gottlose, ziehen die Gnade unsers Gottes auf Mutwillen und verleugnen Gott und Jesus Christus, den einigen Herrscher.“ Das Buch Judas sagt, dass es Menschen geben wird, die sich einschleichen werden, diejenigen, die zur ewigen Verdammnis bestimmt sind. Und sie gingen in das evangelische, das protestantische, das katholische und das orthodoxe Seminar, machten ihren Abschluss und wurden Minister. Die Bibel sagt uns, dass Abrahams Neffe Lot seine Zelte verlegte und in Sodom und Gomorra ankam. Er weiß, dass es viele gibt,


die ihre Zelte nach Sodom verlegen und sich dessen nicht bewusst sind, sie ändern ihre Haltung, sie ändern sogar ihre Lehre und merken nicht, dass sie seltsame Dinge in die Kirche lassen. Es gibt Pastoren, die nicht über die Sünde predigen, sie sprechen nicht über die Folgen der Sünde: Pastoren, die nur über Liebe, und Liebe, und Wohlstand und Segen sprechen. Die Menschen feiern und freuen sich, und wie sie diese Dinge mögen. Aber wenn jemand kommt und mit Autorität predigt, erträgt er diese Lehre nicht, er erträgt dieses Wort nicht; aber wer Gott liebt, der wendet sich vom Bösen ab und tut das Richtige. „Desgleichen wie es geschah zu den Zeiten Lots: sie aßen, sie tranken, sie kauften, sie verkauften, sie pflanz-

ten, sie bauten“ (Lukas 17,28). Eine gewaltige Entwicklung, ein gewaltiges Wachstum. Lots Frau hatte sehr gute Beziehungen zu den Menschen, und als die Warnung kam, dass Gott diese Stadt zerstören würde, konnte sie es nicht glauben. Als sie von dem Ort flohen, wurde sie gewarnt, nicht zurückzuschauen; als sie das verließ, was sie am meisten liebte, unter ihnen ihre Eitelkeiten und ihre Freunde, konnte sie nicht mehr zurückschauen und wandte sich dem Blick zu und wurde zu einer Salzsäule. „An dem Tage aber, da Lot aus Sodom ging, da regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und brachte sie alle um. Auf diese Weise wird’s auch gehen an dem Tage, wenn des Menschen Sohn soll offenbart werden. An dem Tage, wer auf dem Dach ist und sein Hausrat in dem Hause, der steige nicht hernieder, ihn zu holen. Desgleichen wer auf dem Felde ist, der wende nicht um nach dem was hinter ihm ist. Gedenket an des Lot Weib!“ (Lukas 17:29-32). Liebe Leser, Verachtet die materiellen Dinge und schätzt die himmlischen Dinge, schätzt das, was vom Herrn kommt, schaut, wo Christus ist, schaut nicht auf die Dinge, die auf der Erde sind, denn diese Dinge sind vergänglich. Bruder, predige deinen Nachbarn, Freunden, Verwandten, wenn sie dich ablehnen, lass sie dich ablehnen, und lass den, der es glauben würde, es glauben, und lass den, der es nicht glauben würde, es nicht glauben. Aber, wenn du den Menschen nicht ihre Sünde und die Gefahr, in der sie sich befinden, erklärst, wird Gott sie von dir fordern. Die Bibel sagt: „Und es wird gepredigt werden das Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zu einem Zeugnis über alle Völker, und dann wird das Ende kommen“ (Matthäus 24:14).

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

49


Ein kurzer Bericht zum Werk der Weltweiten Missionsbewegung, die auf die ganze Welt durchgeführt wird. Die heilige Bibel sagt uns: „Und sie waren täglich und stets beieinander einmütigim Tempel... Der HERR aber tat hinzu täglich, die da selig wurden, zu der Gemeinde.“ (Apostelgeschichte 2:46-47)

WAS IST DIE KIRCHE CHRISTI? Veranstaltung: 28. Nationale Konvention. Datum: Vom 8. bis 11. August. Ort: Madrid, Spanien.

MISSIONSBEWEGUNG 50 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

In einer Atmosphäre voller Glauben und mit der Teilnahme von Gläubigen aus Frankreich, Schweden, Finnland, Dänemark und Portugal feierte die spanische Weltweite Missionsbewegung in den Räumlichkeiten des Hotels Marriott in Madrid ihre 28. Nationale Konvention. Darüber hinaus beteiligten sich an der Veranstaltung weltweit führende Persönlichkeiten des Werkes Gottes. Im Eröffnungsgottesdienst predigte das Wort Gottes Pfarrer José Arturo Soto, internationaler Präsident der Weltweiten Missionsbewegung. Auf der Grundlage von 1 Petrus 2:9 sprach er zum Thema „Was ist die Kirche Christi?“. In seiner Botschaft betonte er, dass die WMB eine von Gott durch die Zeit zertifizierte Gemeinde sei. Darüber hinaus bekräftigte er, dass das einzig Wesentliche Jesus Christus sei.


VERANSTALTUNGEN

Pfarrer Carlos Contreras, verantwortlich für die Weltweite Missionsbewegung Schwedens, trug das Privileg das Evangelium im zweiten Gottesdienst zu predigen. Auf der Basis von 1. Korinther 13:1-13 befasste er sich mit dem Thema „Christus und seine Welt der Liebe“. Auf der Kanzel behauptete der Missionar, dass der Feind sich in der Nähe wie ein brüllender Löwe befinde, auf der Suche von jemandem zu verschlingen. Er fügte hinzu, dass das ganze Evangelium auf Liebe beruht. Im dritten Gottesdienst dieser spirituellen Feier hatte Pfarrer David Echalar, Aufsichtsbeauftragter vom Block B Europas, das Privileg, die frohe Botschaft zu verbreiten. Auf der Grundlage von 1 Thessalonicher 2:1-2 erteilte er den Vortrag „Effektive Führung“. In seiner Präsentation

der heiligen Schriften sagte der ebenfalls nationale Aufseher der WMB Italiens, dass es zu diesem Zeitpunkt an guten Leitern mangele. GOTT RUFT UNS AN

Bruder Moisés Narro, Mitglied der WMB Spaniens, kündigte das Wort des Herrn im vierten Gottesdienst der vom auf spanischem Boden errichteten Werk organisierten Veranstaltung. Unterstützt in Exodus 34:2 verkündete er das Wort unter dem Motto „Schritte, um den Berg Gottes zu erreichen“. In seiner an die Jugend gerichteten Botschaft betonte der Diener, wie wichtig es sei, sich darauf vorzubereiten, zur Gegenwart des Erretters aufzusteigen. Im fünften Gottesdienst verkündete Pfarrer Carlos

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

51


VERANSTALTUNGEN

MISSIONSBEWEGUNG 52 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


Medina, Aufsichtsbeauftragter vom Block A Europas, die gesunde Lehre. Inspiriert durch Hesekiel 48:11-12 erteilte er die biblische Botschaft „Treue, die Fahne einer heiligen Armee“. In seiner Predigt erklärte er, dass Treue in Familien und Ehen sehr wichtig sei. Ebenso betonte er, dass Gott das Herz des Menschen ansieht. Die 28. Nationale Konvention der Weltweiten Missionsbewegung Spaniens kam zu Ende mit einem Missionsgottesdienst, der von Pfarrer Rubén Concepción gehalten wurde. Pfarrer Concepción, internationaler Sekretär der WMB befasste sich mit dem Thema „Gott ruft uns“ auf der Grundlage von Jesaja 48:12-17. Dabei sagte er, dass es auf der Erde ein Volk namens Kirche gibt, das zu dieser Zeit weiterhin Auswirkungen hat. Nach der Teilnahme von Pastor Concepción fand am krönenden Abschluss dieses Gottesdienstes die Feier zur Beförderung von Arbeitern statt. Im Rahmen eines Protokollaktes unter der Leitung von Pastor Soto wurden fünf Laienarbeiter, sowie drei lizenzierte Pastoren und drei ordinierte Minister anerkannt. Auf diese Weise endete die geistliche Feier, die das Volk Christi im Marriott Auditorium in Madrid zusammenbrachte.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

53


MISSIONSBEWEGUNG 54 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


VERANSTALTUNGEN

ACHTUNG MIT DER SPIRITUELLEN ERSCHÖPFUNG Veranstaltung: 9. Nationale Konvention und evangelistischer Marsch. Datum: Am 21. Juli und vom 15. bis 18. August. Ort: Monza, Italien.

In Anwesenheit von Delegationen von Gläubigen aus der Schweiz, Österreich, Griechenland, Israel

und Rumänien und unter dem Motto „Schechina“ hielt die Weltweite Missionsbewegung Italiens ihre 9. Nationale Konvention in den Anlagen vom Candy Arena in Monza vom 15. bis 18. August. Bei der Eröffnung der Veranstaltung predigte Pfarrer Eugenio Masías, Nationale Aufsichtsbehörde der WMB von Ecuador, das Evangelium. In seiner Rede „Ein Pakt mit Gott“, die auf 2 Könige 20:1-6 basierte, betonte er, dass die Kraft des Herrn wesentlich sei, um den entstehenden spirituellen Kämpfen die Stirn zu bieten. Im zweiten Gottesdienst verkündigte Pfarrer Luis Meza Bocanegra, Internationaler Offizier der WMB, die gesunde Lehre des Werkes durch die Rede „Achtung mit der spirituellen Erschöpfung“. Laut der Botschaft, die von Genesis 25:29-30 inspiriert wurde, lehrt uns die Bibel, dass wir uns lieben und respektieren sollten. Pfarrer Carlos Guerra, Internationaler Leiter der Weltweiten Missionsbewegung, predigte das Wort Gottes im dritten Gottesdienst dieser grossen Veranstaltung. Auf Esther 5:9-14 bezogen, erteilte er die Predigt „Sitzend am Königstor“, wobei er bekräftigte, dass die Gegenwart des Höchsten für den Kampf gegen Dämonen und satanische Mächte unerlässlich ist. JESUS LEBT

Im vierten Gottesdienst des geistlichen Festes in Monza, Italien, verkündigte Pfarrer Carlos Medina, Aufsichtsbeauftragter des Blocks A Europas, das Evangelium Christi vor mehr als sechshundert Gläubigen, die sich im Kolosseum Candy Arena verssammelten. Basierend auf Deuteronomium 4:33-40 behandelte er das Thema „Denke von Herzen an siehe, was du tun wirst“. Basierend auf den Bibelstellen Hiob 1:6-12, 1:19-21 und 2: 3-6 verkündete Pastor Masías seine zweite biblische Botschaft im fünften Gottesdienst der Glaubensversammlung der WMB Italiens. In seiner Erklärung der

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

55


MISSIONSBEWEGUNG 56 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


VERANSTALTUNGEN

Heiligen Schrift mit dem Titel „Fürchte dich nicht, Jesus lebt“ betonte er, dass Hiob ein vom Bösen getrennter, gehorsamer und umsichtiger Mann sei. Beim Abschluss der 9. Nationalen Konvention der Weltweiten Missionsbewegung Italiens übernahm Pfarrer Aris Solís, Nationaler Aufsichtsbeauftrager der WMB Kolumbiens, die Verantwortung für die Verbreitung der gesunden Lehre Gottes. Auf Exodus 14:15-16 bezogen sprach der Missionar über das Thema „Ein Befehl Gottes in der Wüste“. Nach der Teilnahme von Pastor Solis fand die Zeremonie der Arbeiterförderung statt, bei der neun Laienprediger, zwölf Lizentiaten und zwei ordinierte Minister anerkannt wurden. Darüber hinaus betete man für Pfarrer Wilson Cruz, der der Gruppe von nationalen Offizieren der WMB Italiens anschloss. Pastor Jimmy Ramírez wurde danach als Nationaler Aufsichtsbeauf-

tragter der WMB in der Schweiz. EVANGELISTISCHER MARSCH

Am 21. Juli, nur einige Tage vor der 9. Nationalen Konvention führte das auf italienischem Boden errichtete Werk mit Unterstützung des Heiligen Geistes und in Beisein einer Gruppe von Gläubigen einen evangelistischen Marsch durch, auf dem das Wort des Herrn und die frohe Botschaft im historischen Zentrum von Monza gepredigt wurden. Im Rahmen der von den örtlichen Behörden genehmigten Veranstaltung wurden zwei Predigten erteilt. Schwester Mileidy Espinoza übermittelte eine Botschaft, die auf Johannes 3:1621 basierte, während Bruder Greydi Ayzana sich mit einem Thema befasste, das sich in Matthäus 24:14 unterstützte. Darüber hinaus unterhielt die Volksmusikgruppe “Shekinah” die Veranstaltung, indem sie Lobgesänge vorführte.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

57


VERANSTALTUNGEN

CHRISTUS VERBINDET UNS Veranstaltung: 29. Nationale Konvention. Datum: 12., 13., 14., 15., 16., 17., 18., 21., 22., 23. und 24. September. Ort: Arequipa, Trujillo und Lima, Peru.

Die 29. Nationale Konvention der Weltweite Missionsbewegung Perus war das vom Herrn

gewählte Szenario für die Erneuerung des Ausschusses der Internationalen Offiziere des Werkes Gottes und die Bildung einer Unterstützungsgruppe für die Führer der WMB. Diese glorreiche Aktivität fand in den Städten Lima, Trujillo und Arequipa statt und brachte eine Vielzahl begeisterter Gläubiger für elf Tage voller Glauben zusammen. Im ersten Gottesdienst des neunten Veranstaltungstages, der im Stadion der Staatlichen Universität San Marcos in Lima unter Anwesenheit von mehr als vierzigtausend Gläubigen abgehalten wurde, gab Pfarrer José Arturo Soto, Internationaler Präsident der WMB, bekannt, dass Pfarrer Luis Meza Bocanegra, Nationale Aufsichtsbehörde der WMB Perus zum neuen Schatzmeister des Internationalen Offizierenrat ernannt wurde. GUTE NACHRICHTEN

In Begleitung der wichtigsten internationalen Führer der Kongregation teilte Pastor Soto dem Volk Christi mit, dass Pfarrer Alberto Ortega, Nationaler Aufsichtsbeauftragter MISSIONSBEWEGUNG 58 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


BEFÖRDERTEN PREDIGER UND DIENER GOTTES In der 29. Nationalen Konvention der WMB von Peru, wurde das Wort Gottes von den Pfarrern

José Arturo Soto, Humberto Henao, Luis Meza Bocánegra, Rubén Concepción, Clemente Vergara, Carlos Medina, David Echalar, Eduardo Masías, Dhankumar Busjit, Gerardo Martínez und Eugenio Masías verkündet. Ebenso ernannte das Werk Gottes in den drei Phasen des geistlichen Festes, das auf peruanischem Gebiet abgehalten wurde, 207 Laienarbeiter, 183 lizenzierte Arbeiter und 83 ordinierte Minister. Auf diese Weise wurde der Fortschritt des Evangeliums auf dem südamerikanischen Kontinent erneut bestätigt, und es war offensichtlich, dass die Herde des Herrn von Tag zu Tag wächst. der Weltweiten Missionsbewegung der Vereinigten Staaten, und Albert Rivera, Nationaler Aufsichtsbeauftragter des in Puerto Rico etablierten Werkes, zu Leitern des Internationalen Offizierenrat der WMB ernannt wurden. Eine weitere gute Nachricht, die Pastor Soto enthüllte, war die Schaffung eines ministeriellen Unterstützungsteams für den Internationalen Offizierenrat des Werkes Gottes. Das Team wurde aus Pfarrer Carlos Medina, Aufseher von Block A Europas, David Echalar, Aufsichtsbehörde von Block B Europas; Gerardo Martínez, Missionsaufseher des südlichen Zone von Südamerika, und Samuel Mejía, Missionsleiter von Asien zusammengesetzt. Der internationale Präsident der WMB fügte hinzu, dass die oben genannte Unterstützungsgruppe, die dazu beitragen wird, das Wort Gottes auf fünf Kontinenten zu predigen, sich aus Pfarrer Mario Lima, Nationalem Aufseher der

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

59


VERANSTALTUNGEN

WMB von Bolivien, sowie von Benito Green, Nationalem Offizier der WMB in den Vereinigten Staaten, Andrés Espejo, Nationaler Offizier der WMB Perus, und Luis Ayala zusammensetzt, der das Evangelium in Afrika verbreitet. Im gleichen Gottesdienst der geistlichen Feier, die unter dem Motto „Christus verbindet uns“ gehalten wurde, ernannte Pfarrer Soto auch Pfarrer Marcos Neyra, der im Presbyterium von Chiclayo pastorale Arbeit leistete, zum neuen Nationalen Aufsichtsbeauftragter der Weltweiten Missionsbewegung von Guatemala. Ebenso wurde Pfarrer Luzardo Perdomo, Missionar kolumbianischer Herkunft, als Nationale Aufsichtsbehörde der Weltweiten Missionsbewegung in Mexiko. GÖTTLICHE MEDIZIN

Die 29. Nationale Konvention fand vom 21. bis 24. September in Lima statt. Im Gottedienst zur Arbeiterbeförderung predigte Pfarrer Humberto Henao, Internationaler Vize-Präsident der WMB das Wort Gottes. Seine war eine der eindrucksvollsten Botschaften des Tages. Sie basierte auf Matthäus 5:13-16 und bezog sich auf das Thema „Göttliche Medizin für eine kranke Gesellschaft“. Dabei stellte er fest, dass „die Kirche das Licht der Welt“ sei. In der peruanische Hauptstadt erteilte Pfarrer Rubén MISSIONSBEWEGUNG 60 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


Concepción, Internationaler Sekretär der WMB, ebenfalls eine weitere kraftvolle Predigt, die sich auf Haggai 1:8 bezog. Er befasste sich mit dem Thema „Den Berg Gottes besteigen, um das Haus wieder aufzubauen“. Er stand auf dem Rednerpult und sagte: „Gott ruft uns niemals zum Scheitern, Gott ruft uns immer zu einem wunderbaren Segen“. In der Stadt Trujillo, wo der zweite Teil der Veranstaltung vom 16. bis 18. September gehalten wurde, trug Pfarrer Luis Meza Bocanegra eine weitere sehr wichtige Rede vor. Es war eine der bedeutendsten Botschaften der von der WMB Perus organisierten Aktivität. Auf der Grundlage von 1. Korinther 11:1719 sprach er über „Die Uneinigkeit“. In seiner Rede erklärte er: „Jede Trennung kommt nicht von Gott. Gott arbeitet zugunsten der Einheit und des Friedens“. Der erste Teil der 29. Nationalen Konvention wurde in Arequipa, bekannt als die Weiße Stadt, vom 12. bis 15. September durchgeführt. Dort erteilte Pastor José Arturo Soto eine der wichtigsten Predigten der überwältigenden Glaubensversammlung. Gestützt auf Matthäus 28:1620 befasste er sich mit dem Thema „Der große Auftrag und seine Universalität“. In seiner Darstellung der Schriften bemerkte er: „Wir müssen das Evangelium predigen, weil wir vom Herrn dazu beauftragt worden sind“.

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

61


MISSIONSBEWEGUNG 62 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


IGLESIAS EN BLOQUE A DE EUROPA ESPAÑA

TENERIFE NORTE: Av. San Miguel de Chimisay, 11 VALDEPEÑAS: Av. de los Estudiantes, 74 u GRAN CANARIAS: Calle Alfredo Calderón, 48 u LANZAROTE: Calle José Pereyra Galviaty, 13 u u

ZONA 1

BARCELONA LA SAGRERA: Calle Costa Rica nº 31 ZONA FRANCA: Plaza de Cristofol, 5 HOSPITALET: Av. Masnou 35, Local 7 SANT JOAN DESPI: C/ Bonavista, 29 RIPOLLET: C/ Virgen de Montserrat, 7 TERRASSA: Calle Príncipe de Viena nº 22. u

ZONA 2

MADRID CIUDAD LINEAL: Calle Sambara, 167 ENTREVIAS: Calle Manuel Laguna, 33 GALAPAGAR: Calle Calvario, 22 u FORCADILLO: u FUENLABRADA: Av. de las Regiones 2, Local 60 u SESEÑA: Calle Lavadero,8 u PARLA: Calle Pablo Casal, 22 u

ZONA 3

VALENCIA: Paseo La Petxina, 65 u ALICANTE: Calle Virgen de Fátima, 8 u ELCHE: Av. Libertad, 7 u PALMA DE MALLORCA: u IBIZA: Calle Fra Vicente Nicolau, 5 u

ZONA 4

ZARAGOZA: DELICIAS: C/ Desidero escosura, 29 TORRERO: C/ Granada, 21-23 u ARNEDO: Av. Logroño, 10 u BUROS: Polígono industrial Pentasa III, nave 93 u SORIA: Calle Marmullete, 1 - bajos 42002 u

ZONA 7

CASTELLÓN: C/ Ricardo Català, 17 REUS: C/ Camí de riudoms, 17 u GIRONA: C/ Montfalgars, 7-9 u MOLLERUSSA: Calle Cervera nº 7 u LLEIDA: C/ Rogers de Lluiria, 66 u u

ZONA 8

SALAMANCA: C/ Pinzones, 10 ÁVILA: Paseo Santo Tomas, 46, bajos 2 u VALDEMORILLO: C/ Eras Cerradas, 3 u SEGOVIA: Av. Vía Roma, 21 u u

PORTUGAL

SÃO DA MADEIRA: Rua Infante Santo, 185 LISBOA: Rua Vale de Santo Antônio, 146-A u ISLA DE MADEIRA: Estr. Regional 226. Entr.24 u u

FRANCIA u u

SUECIA u u

ZONA 5:

OVIEDO: Calle Coronel Boves, 26 SANTANDER: C/ Valderrama, 5 u LA CORUÑA: C/ San Isidoro, 54 u PAMPLONA: Av. de Navarra, 2-4, San Jorge u IRUN: Calle Blas de Lezo, 18, Colón

PARIS: 73 Boulevard de la Boissière 93130 Noisy-Le-Sec GRENOBLE: 51 Rue Thiers 38000

ESTOCOLMO: Hagalndsgatan 9, Solna MALMO: Norregatan 12, 21127

u u

DINAMARCA

SLAGELSE: Verdensmissionsbevægelsen Danmark Bredegade 16, 4200 Slagelse u

ZONA 6

SEVILLA: Calle Fernán Sánchez de Tovar, 4 MARTOS: Av. Europa, 154 u JAÉN: Calle Hermanos Pinzón, 8 u

FINLANDIA

u

u

KERAVA: Asemanaukio, 7

Oktober 2019 / Impacto evangelisch

63


MISSIONSBEWEGUNG 64 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


Oktober 2019 / Impacto evangelisch

65


BRIEFE UNSERER LESER... CARTAS@IMPACTOEVANGELISTICO.NET Heil gebracht hat. Aus Huila, Kolumbien.

ROLANDO DUARTE Gott segne Sie sehr für diese wunderbare Arbeit. Der Herr bleibt auf diese Weise weiterhin ein Segen für viele. Impakt Evangelístisch ist ein Magazin von großer Bedeutung, denn es hat das Leben von Tausenden von Lesern geprägt, und Gott hat dadurch viele Wunder bewirkt. Möge Jesus Christus dem wertvollen Team dieser Zeitschrift weiterhin helfen. Viel Segen. Aus Miami, den Vereinigten Staaten.

LUIS SILVA

ELENA MOLINA Gott segne Sie, liebe Brüder von Impakt Evangelistisch. Gott sei Dank, weil wir jeden Tag sehen dürfen, was Gott in anderen Teilen der Welt wirkt. Ich bin Gott dankbar, dass ich ein Mitglied der Weltweiten Missionsbewegung sein darf. Möge Gott Ihre erbauliche Website segnen. Aus Bogotá, Kolumbien.

MANUEL BASTIDAS Gott segne Sie. Machen Sie weiter so, und möge der Herr Sie weiterhin in der Veröffentlichung dieses Magazins erleuchten. Seitdem ich es gelesen habe, hat es mir gefallen und ich werde es weiterhin erwerben, um die Wunder zu sehen, die Gott in vielen Menschensleben wirkt. Möge der Herr Sie reichlich segnen. Aus Caracas, Venezuela.

GUSTAVO MENDOZA Liebe Brüder, Gott segne dich. Ich bin Gott und Ihnen sehr dankbar für die großartige Arbeit und für Pünktlichkeit, mit der Sie die Zeitschrift an Tausende von Menschen verschicken. Es war sehr hilfreich für mein Leben und ich weiß, dass es auch so für viele Menschen gewesen ist. Vielen Dank, vielen Dank. Aus Texas, den Vereinigten Staaten.

JUAN DELGADO Gott sei Dank, dass ich Teil dieses Glaubensund Opferwerks sein darf, sowie für dieses beeindruckende Magazin, das unser Leben reichlich erbaut. Gott segne diejenigen, die diese wichtige Arbeit leisten, die Tausenden von Menschen das

Liebe Brüder, Gott segne Sie auf besondere Weise. Möge Gott Ihnen weiterhin Weisheit und Gnade für dieses Ministerium schenken, der ein Segen für uns alle darstellt. Ihre Veröffentlichung und die belehrenden Informationen haben viele Menschen dazu aufgefordert, in die Kirche zu gehen. Ich lade die Brüder in Christus ein, diese Zeitschrift in öffentlichen Orten zu verteilen, die von einer grossen Anzahl von Menschen besucht werden. Stellen Sie dieses spirituelle Informationsmittel zur Verfügung. Investieren Sie in das Heil der Seelen und Gott wird Sie belohnen. Möge der Herr ihre geistliche Unterstützung segnen. Aus Lima, Peru.

CELIO ALMIRA BLANCO Liebe Brüder, Gott segne Sie reichlich. Das Magazin ist von großem Segen und spiritueller Hilfe. Wir haben alle Artikel als Familie gelesen, was uns sehr geholfen hat. Das Magazin hat viele unserer Fragen beantwortet. Wir danken dem Herrn und der Weltweiten Missionsbewegung dafür, dass sie die Veröffentlichung von Impakt Evangelistisch möglich machen. Aus Havanna, Kuba.

RICARDO FLORES Voran mit der wunderschönen Botschaft der Erlosung und mit der gesunden Lehre, die das Werk und dieses Magazin des großen Segens immer charakterisieren werden. Möge Gott Sie reichlich segnen. Weiter so in Christus, dem Herrn! Aus Cali, Kolumbien.

ANMERKUNG:

ALEXANDER BETANCUR

Im Text auf Seite 62 unserer vorherigen Ausgabe wurde irrtümlicherweise berichtet, dass der Tempel Claypole am 30. Juni sein 30jähriges Bestehen anstatt sein 28jähriges Bestehen feierte.

Gott segne alle, die in der Zeitschrift Impakt Evangelistisch arbeiten, denn sie sind eine grosse Inspirationsquelle. Liebe Brüder, möge Gott Sie weiterhin segnen. Weiter so! Aus Quito, Ecuador.

Sie können den kostenlosen QR-Code-Reader von diesen Plattformen herunterladen:

AGENDA GLOBALE MUNDIAL 2019 AGENDA 2019 JANUAR ENERO 3-10 CONVENCIÓN 3.-10. VERSAMMLUNG COLOMBIA, IN KOLUMBIEN, (MEDELLÍN) MEDELLÍN 21-24 CONVENCIÓN 21.-24. VERSAMMLUNG NICARAGUA IN NICARAGUA 25-27 25.-27. CONVENCIÓN VERSAMMLUNG PARAGUAY, IN PARAGUAY, (ITAGUÁ) MONTEVIDEO 31-3 31.-3.(Feb) (Feb.) VERSAMMLUNG CONVENCIÓN BOLIVIA, IN BOLIVIEN, (TARIJA) TARIJA FEBRERO FEBRUAR 7-10 7.-10. CONVENCIÓN VERSAMMLUNG BELIZE IN BELIZE (ORANGE (ORANGE WALK).WALK). 21-24 21.-24. CONVENCIÓN VERSAMMLUNG ARGENTINA IN ARGENTINIEN (BUENOS(BUENOS AIRES). AIRES). MARZO MÄRZ 2-5 2.-5. CONVENCIÓN VERSAMMLUNG PANAMÁ IN PANAMA 14-17 14.-17. CONVENCIÓN VERSAMMLUNG HONDURAS IN HONDURAS (SAN PEDRO (SAN PEDRO SULA). 14-17 CONVENCIÓN SULA) AUSTRALIA (MELBOURNE). 14.-17. VERSAMMLUNG IN AUSTRALIEN (MELBOURNE) ABRIL 17-21 CONVENCIÓN GUATEMALA (CIUDAD GUATEMALA). APRIL 17.-21. 25-27 CONVENCIÓN VERSAMMLUNG REPÚBLICA IN GUATEMALA DOMINICANA. (GUATEMALA-STADT) 25.-27. 25-28 CONVENCIÓN VERSAMMLUNG GUYANAS, IN DERSURINAME DOMINIKANISCHEN & MARTINICA, (SURINAME). REPUBLIK 25.-28. 26-28 CONFRATERNIDAD VERSAMMLUNG INPRESBITERIO GUYANAS, SURINAM ESTE ÁFRICA, & CONGO MARTINIQUE, (BRAZZAVILLE). (SURINAM) 26.-28. BRÜDERVERSAMMLUNG DES OSTPRESBYTERIUMS IN MAYO AFRIKA, KONGO (BRAZZAVILLE) 3-5 CONVENCIÓN JAPÓN (TOKYO NARITA). MAI 16-19 CONVENCIÓN SUIZA (GINEBRA). 3.-5. 16-19 CONVENCIÓN VERSAMMLUNG ALEMANIA IN JAPAN & BLOQUE (TOKYO NARITA) C 16.-19. (HAMBURGO). VERSAMMLUNG IN DER SCHWEIZ (GENF) 16.-19. VERSAMMLUNG IN DEUTSCHLAND & BLOCK C JULIO (HAMBURG) 2-6 CONVENCIÓN COSTA RICA. JULI 4-7 CONVENCIÓN BRASIL (MANAOS). 2.-6. 9-12 CONVENCIÓN VERSAMMLUNG ESTADOS IN COSTA UNIDOS, RICA MICHIGAN 4.-7. (GRANDVILLE). VERSAMMLUNG IN BRASILIEN (MANAOS) 9.-12. 12-14 CONFRATERNIDAD VERSAMMLUNG INNUEVA DEN USA, ZELANDA MICHIGAN (WELLINGTON). (GRANDVILLE) 12.-14. 17-20 CONVENCIÓN BRÜDERVERSAMMLUNG PUERTO RICO. IN NEUSEELAND 25-28 CONVENCIÓN (WELLINGTON)MÉXICO. 17.-20. VERSAMMLUNG IN PUERTO RICO. 25.-28. AGOSTO VERSAMMLUNG IN MEXICO 8-11 CONVENCIÓN ESPAÑA & BLOQUE A EUROPA AUGUST (MADRID). 8.-11. 9-11 CONFRATERNIDAD VERSAMMLUNG INBRASIL SPANIEN (SAO & BLOCK PAULO).A EUROPA 13-18 CONVENCIÓN (MADRID). GENERAL & JÓVENES ÁFRICA, 9.-11. GUINEA BRÜDERVERSAMMLUNG ECUATORIAL (BATA). IN BRASILIEN (SAO 15-18 CONVENCIÓN PAULO) ITALIA & BLOQUE B (MONZA). 13.-18. 22-25 CONFRATERNIDAD ALLGEMEINE & JUGENDVERSAMMLUNG PRESBITERIO OESTE ÁFRICA, IN GHANA AFRIKA,(ACCRA). ÄQUATORIALGUINEA (BATA) 15.-18. 22-25 CONVENCIÓN VERSAMMLUNG ECUADOR, IN ITALIEN GUAYAQUIL. & BLOCK B (MONZA) 22.-25. BRÜDERVERSAMMLUNG DES SETIEMBRE WESTPRESBYTERIUMS IN AFRIKA, GHANA (ACCRA) 22.-25. 4-6 CONVENCIÓN VERSAMMLUNG VENEZUELA. IN ECUADOR, GUAYAQUIL 12-15 CONVENCIÓN PERÚ (AREQUIPA). SEPTEMBER 16-18 CONVENCIÓN PERÚ (TRUJILLO). 4.-6. 19-22 CONVENCIÓN VERSAMMLUNG PERÚIN(LIMA). VENEZUELA 12.-15. 25-28 CONVENCIÓN VERSAMMLUNG INDIA. IN PERU (AREQUIPA) 16.-18. 28 DÍA DEVERSAMMLUNG LA OBRA MISIONERA, IN PERU ACTIVIDAD (CHICLAYO) SIMULTÁNEA 19.-22. EN TODOSVERSAMMLUNG LOS PAÍSES. IN PERU (LIMA) 25.-28. VERSAMMLUNG IN INDIEN 28. OCTUBREWELTMISSIONSTAG, SIMULTANE AKTIVITÄTEN IN ALLEN 4-6 LÄNDERN CONFRATERNIDAD CANADÁ. 8-11 CONVENCIÓN NACIONAL DE PASTORES OKTOBER (COLOMBIA). 4.-6. 18-20 CONFRATERNIDAD BRÜDERVERSAMMLUNG MADAGASCAR. IN KANADA 18.-20. 25-27 CONVENCIÓN BRÜDERVERSAMMLUNG ISLA MAURICIO. IN MADAGASKAR 25.-27. 31-3 (NOV)VERSAMMLUNG CONVENCIÓN CHILE IN DER(SANTIAGO). INSEL MAURITIUS 31.-3. (NOV) VERSAMMLUNG IN CHILE (SANTIAGO) NOVIEMBRE NOVEMBER 14-17 CONVENCIÓN EL SALVADOR. 14.-17. 21-24 CONVENCIÓN VERSAMMLUNG URUGUAY IN EL SALVADOR. (MONTEVIDEO) 21.-24. 26-29 CONVENCIÓN VERSAMMLUNG MYANMAR. IN URUGUAY (MONTEVIDEO) 26.-29. VERSAMMLUNG IN MYANMAR.

n Eventos Durchgeführte realizados Veranstaltungen n Eventos Nächstepor Veranstaltungen realizar MISSIONSBEWEGUNG 66 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien


Oktober 2019 / Impacto evangelisch

67


MISSIONSBEWEGUNG 68 WELTWEITE Amerika • Europa • Ozeanien • Afrika • Asien

Profile for Impacto Evangelistico

789_Deutsch