Page 50

MUTIG & AKTIV

Körperlicher Aktivität und Bewegung bei einer Krebserkrankung Wie Sie den Mut finden, trotz einer Krebsdiagnose den Weg zum Sport (neu) zu entdecken von Daniela Völker und Miriam Jungkind

N

achdem Krebspatienten jahrzehntelang zur körperlichen Schonung geraten wurde, um die Anstrengungen der Therapie zu verkraften, wird körperliche Aktivität, Bewegung und Sport heutzutage umso mehr befürwortet. Dies betrifft nicht nur die Phase nach einer ambulanten oder stationären Rehabilitationsmaßnahme, sondern bereits die Zeit vor und während der Krebstherapie. Das Ziel von körperlicher Aktivität ist hier, den Verlauf und möglicherweise auch den Erfolg positiv zu beeinflussen. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen mittlerweile, dass Bewegung und Sport nicht nur die allgemeine körperliche Leistungsfähigkeit verbessert, sondern auch die Nebenwirkungen der Chemo- oder Strahlentherapie, wie beispielsweise das Erschöpfungssyndrom

50 RC Premium 2/2018

(Fatigue), verringern und die Verträglichkeit positiv beeinflussen können. Bewegung und Sport reduzieren nicht nur den Muskelabbau, der durch die langen Liegephasen während der Therapie verursacht wird, sondern sie kräftigen auch das Herz-Kreislauf-System sowie das Immunsystem und können die Psyche positiv bestärken. Außerdem steigt durch körperliche Aktivität die Lebensqualität und die Patienten fühlen sich sowohl körperlich als auch psychisch fitter und vitaler. Darüber hinaus kann Sport auch nachweislich das Auftreten einer Osteoporose verringern beziehungsweise zum Erhalt der Knochensubstanz beitragen.

prozess unterstützen. Sport wird hierbei natürlich nicht im Sinne von „sich bis zur völligen Erschöpfung verausgaben“ verstanden, sondern vielmehr als Gesundheitssport, bei dem man wieder das Vertrauen in den eigenen Körper und somit auch wieder mehr Selbstvertrauen gewinnt. Jeder empfindet die Diagnose Krebs natürlich auf unterschiedliche Weise und geht anders mit dieser schwierigen Situation um. Jeder Patient hat sein eigenes Krankheitsbild. Aber jeder kann durch Sport neuen Lebensmut und neue Lebensfreude gewinnen, eventuelle Depressionen verbannen und möglicherweise den Behandlungserfolg verbessern.

Bewegung, körperliche Aktivität und Sport können somit die medizinische Versorgung ergänzen und den Heilungs-

Daher ermutigen auch immer mehr Ärzte ihre Patienten zur körperlichen Aktivität und klären über deren positive

Profile for GSM mbH

RC Premium 2/2018  

www.racket-center.de

RC Premium 2/2018  

www.racket-center.de

Profile for gsm_mbh
Advertisement