Saison 2021/22 Ausgabe 9 (FC Aarau – FC Winterthur, 3. Dezember 2021, HEIMSPIEL)

Page 1

Ausgabe Nr. 9 Saison 2021/22

HEIMSPIEL

Leading Partner

FC AARAU FC WINTERTHUR Freitag, 3. Dezember 2021, 20.30 Uhr

Premium Partner

RZ_gpard_Banner.indd 2

16.01.15 16:38

1


. h c a D m e n i e Alles unter

ie Folgen S

uns!

www.facebook.com/wynecenter

www.wynecenter.ch


Aktuell

Kräftemessen mit dem Leader

COVER: ALLEN NJIE (FOTO: SARAH RÖLLI)

SARAH RÖLLI

Die Challenge-League-Saison 2021/22 entwickelt sich zur spannendsten Meisterschaft seit Einführung der Zehnerliga. Der FC Aarau ist zurzeit mit 22 Punkten auf Platz 6 zu finden – mit vier Zählern Rückstand auf die Tabellenspitze und einem ebenso grossen ­ (oder kleinen) Vorsprung auf Rang 9. Dass sich die zweithöchste Spielklasse so ausgeglichen wie noch nie zuvor präsentiert, liegt auch daran, dass es (noch) keiner Mannschaft gelungen ist, sich mit einer längeren Siegesserie von der Konkurrenz abzusetzen; stattdessen gilt das Motto «Jeder schlägt jeden». Momentan liegt der heutige Gast aus Winterthur mit dem punktgleichen FC Vaduz (jeweils 26 Zähler) auf den begehrten Aufstiegsrängen, doch dies kann sich schon an diesem Spieltag wieder ändern. In der Theorie gibt es fünf verschiedene Vereine, welche nach der aktuellen Runde an der Tabellenspitze stehen könnten. Noch nie hatte der Spitzenreiter nach 15 Runden weniger Punkte auf dem Konto. Gleichzeitig war die Differenz zu Rang 9 noch nie so gering. Einziger Leidtragender ist der SC Kriens, dessen Rückstand auf die neunköpfige Spitzengruppe schon rekordverdächtig gross ist. Aktuell fehlen dem Tabellenletzten bereits 12 Zähler auf das rettende Ufer – erst zweimal ist es einer Challenge-LeagueEquipe gelungen, diese Hypothek im Laufe der Saison «wettzumachen», aber auch nur weil Locarno (2012/13) und Biel (2014/15) von Lizenzentzügen der Konkurrenz profitierten.

Unentschieden trotz klarem Chancenplus in Wil.

Zurück zur Gegenwart: Auch die Aarauer Auftritte sind in ihrer Inkonstanz als Spiegelbild der gesamten Meisterschaft zu betrachten. Auf den geduldig erkämpften Heimsieg gegen den kompakten Aufsteiger Yverdon Sport FC (1:0) folgte ein indiskutabler Auftritt in Schaffhausen (0:2), wofür sich die Schützlinge von Cheftrainer Stephan Keller am letzten Wochenende zu rehabilitieren versuchten. Dies gelang beim Auswärtsspiel in Wil sowohl in spielerischer als auch kämpferischer Hinsicht, doch das Endergebnis (2:2) war nach zweimaliger Führung in der Fremde enttäuschend. Umso mehr braucht es heute Abend einen weiteren Heimsieg, um den Rückstand auf die Spitzenränge aus eigener Kraft zu verringern. Im ersten Direktduell dieser Saison trennten sich Aarau und Winterthur mit einem torlosen Remis. Patrick Haller Saisonmatchball

dieci Challenge League – 16. Runde FC Aarau – FC Winterthur FC Stade Lausanne Ouchy – NE Xamax Yverdon Sport FC – FC Schaffhausen SC Kriens – FC Vaduz FC Thun – FC Wil

Fr, 03.12. 20:30 Fr, 03.12. 20:30 Fr, 03.12. 20:30 Sa, 04.12. 18:00 Sa, 04.12. 18:00

Für Sie bleiben wir am Ball!

3


med&motion – der offizielle Medical Partner des FC Aarau Der FC Aarau hat mit med&motion den idealen Partner für Physiotherapie / Sportphysiotherapie und Training gefunden! Modernste Trainingsmethoden und ganzheitliche Betreuung garantieren für einen Mehrwert, der einzigartig ist. Deine Vorteile: • Termin innerhalb von 48 bis 72 Stunden • Physiotherapie // Sportphysiotherapie • Fitness Center (max. 250 Jahres Abos) Besuch die Webseite www.medandmotion.ch oder die Spezialisten direkt vor Ort.

Zusammen sind wir stark

med&motion I Buchserstrasse 3 I 5000 Aarau aarau@medandmotion.ch I www.medandmotion.ch I Tel.: +41 (0)62 559 91 99

FITNESS UND GESUNDHEIT FÜR ALLE Erlebe deine ganz persönlichen Fitness-, Gesundheits- und Wellnessmomente. Migros Fitnessclub Aarau, Rohrerstrasse 78

fitnessclub.ch

fzb_ficlu_stao_Inserat_FC Aarau_07_2021_128x44_def.indd 1

Büromöbel Neu- & Occasion | Alle Marken neu oder “wie neu” 062 849 95 00 | info@mcofficeshop.ch

26.07.21 13:40


Letztes Heimspiel

FOTOS: SARAH RÖLLI

Erlösung dank Tor vom Elfmeterpunkt

Marco Aratore bestritt am 26. Oktober im Cup gegen Lausanne sein 100. Pflichtspiel im Dress des FC Aarau. Dafür wurde er vor dem Match gegen Yverdon von FCA-Präsident Philipp Bonorand und Sportchef Sandro Burki geehrt.

6. November 2021, dieci Challenge League, 13. Runde: FC Aarau – Yverdon Sport FC 1:0 (0:0) Brügglifeld. – 2940 Zuschauer. – SR: Gianforte. – Tor: 55. Spadanuda (Handspenalty) 1:0. – FC Aarau: Enzler; Giger, Thaler, Bergsma, Kronig; Njie (74. Bunjaku), Jäckle; Balaj (65. Almeida), Schneider, Spadanuda (89. Schwegler); Rrudhani (88. Aratore). – Yverdon Sport FC: Salvi; Blum (78. Ombala), Malula (86. Hautier), Haj­ rovic, Gétaz; Eberhard (62. Kabacalman), Zock (62. Lusuena), Silva, Ninte; Vladi (62. Eleouet); Beleck.

5


Neues Zuhause!

Wir freuen uns, dass wir für den FC Aarau das neue Stadion planen und realisieren dürfen. Wir wünschen dem Team und den Fans tolle Spiele und eine erfolgreiche Saison!

HRS Real Estate AG hrs.ch


FC Aarau – FC Winterthur

Kaderlisten der beiden Teams FC Aarau Nr.

1 Simon Enzler

FC Winterthur Position

Jhrg.

Nr.

1 Raphael Spiegel 3 Tobias Schättin 4 Gabriel Isik 5 Roy Gelmi 6 Marin Cavar 7 Gezim Pepsi 8 Samir Ramizi 9 Roman Buess 10 Roberto Alves 14 Thibault Corbaz 15 Michael Gonçalves 16 Remo Arnold 17 Samuel Ballet 18 Gianluca Tolino 19 Adrian Gantenbein 20 Florian Baak 21 Kevin Costinha 22 Yannick Pauli 23 Granit Lekaj 24 Sayfallah Ltaief 26 Silvan Kriz 27 Dimitri Volkart 28 Souleymane Diaby 29 Neftali Manzambi 32 Sandro Di Nucci 33 Noah Lovisa 34 Pascal Hammer 35 Arlind Dakaj 36 Jozef Pukaj

TH 1997

2 Marco Thaler

VE 1994

3 Jérôme Thiesson

VE 1987

4 Binjamin Hasani

VE 2003

5 Léon Bergsma

VE 1997

6 Allen Njie

MF 1999

7 Kevin Spadanuda

MF 1997

8 Olivier Jäckle

MF 1993

9 Liridon Balaj

MF 1999

10 Shkelzen Gashi

ST 1988

11 Donat Rrudhani

MF 1999

14 Jan Kronig

VE 2000

17 Gobé Gouano

ST 2000

19 Silvan Schwegler

MF 2003

20 Milot Avdyli

MF 2002

22 Arijan Qollaku

VE 1997

23 Imran Bunjaku

MF 1992

24 Bastien Conus

VE 1998

26 Mickaël Almeida

ST 1999

27 Rafael Zbinden

TH 1995

33 Flavio Caserta

VE 2003

34 Raoul Giger

VE 1997

40 Randy Schneider

MF 2001

66 Devran Senyurt

MF 2004

70 Marco Aratore

MF 1991

Cheftrainer Stephan Keller 1979

Position

Jhrg.

TH 1992 VE 1997 VE 1999 VE 1995 VE 1999 MF 1998 MF 1991 ST 1992 MF 1997 MF 1994 VE 1995 MF 1997 ST 2001 TH 2000 VE 2001 VE 1999 MF 2001 VE 1998 VE 1990 MF 2000 MF 2000 ST 1999 VE 1999 ST 1997 MF 2002 VE 2000 VE 2004 MF 2001 TH 2000

Cheftrainer Ralf Loose 1963

FC Aarau AG, Stadion Brügglifeld, Postfach, 5001 Aarau, Telefon 062 832 14 14, Mail: info@fcaarau.ch – Öffnungszeiten der Geschäftsstelle: Montag–Freitag, 08.30–11.30, 13.30–16.30 Uhr. Matchzeitung HEIMSPIEL, Redaktion: Daniel Angelini, Olivia Hagenbuch, Patrick Haller, Marcel Petermann, Timon Richner, Sarah Rölli – Mail: matchzeitung@fcaarau.ch – Inserate: marcom solutions gmbh, Sandra Wehrli, Telefon 062 823 05 42, Mail: sandra.wehrli@marcom-solutions.ch – Produktion und Versand: Kromer Print AG, Mail: daten@kromerprint.ch – Abo für die Saison 2021/22: Adress­angaben und 20er-Note an Kromer Print AG, Abo FCA-Matchzeitung 2021/22, Postfach 429, 5600 Lenzburg.

7


Mickaël Almeida

FOTOS: SARAH RÖLLI

Tore schiessen und Messi treffen

Mit brillianten Leistungen und Toren am Laufmeter nach seiner Rückkehr ins Brügglifeld schossen auch die Erwartungen an Mickaël Almeida in die Höhe. In der laufenden Saison kam der 22-jährige Stürmer noch nicht richtig auf Touren. Im Gespräch mit HEIMSPIEL gewährt er Einblicke in seine Gefühlswelt. Seit Anfang dieses Jahres ist Almeida zurück im Brügglifeld. Zuerst als Leih-Spieler von Chiasso, seit Saisonbeginn mit einem Mehrjahres-Vertrag beim FC Aarau. In der Rückrunde der Saison 2020/21 erzielte Mickaël zehn Tore – acht in der Meisterschaft, zwei im Schweizer Cup. Aktuell trifft er nicht, und das ärgert ihn. «Mein Job besteht darin, Tore zu schiessen», ist sich Almeida bewusst. Warum es nicht klappt und weshalb Aarau zuletzt nur selten gewann, kann er sich auch nicht so recht erklären. Die Liga sei in dieser Saison besser geworden.

Mickaël Almeidas Karriere lässt sich als etwas «unhandlich» beschreiben. Lange wurde er von Beratern herumgeschoben, mit falschen Versprechungen gelockt und wurde nicht glücklich. Sei es 2017, als er von der Juniorenmannschaft von Olympique Lyon eigentlich nach Neapel sollte und dann im U21-Team von Sion landete, oder 2019, als ein Transfer nach Osteuropa in Aussicht gestellt wurde und er sich stattdessen beim FC Chiasso wiederfand. Dazwischen, in der Saison 2018/19, wurde der portugiesische Stürmer vom FC Sion an den FC Aarau ausgeliehen.

8


Die gegnerischen Teams lägen stärkemässig näher beieinander. «In der Rückrunde konnten wir die Gegner mit unserer Spielweise überraschen. Inzwischen kennen sie uns und unser System, können uns so besser einschätzen und sich entsprechend vorbereiten. Als Beispiel: Letzte Saison musste ich mich im Sturm gegen vier Gegenspieler durchsetzen. Jetzt stehen mir oftmals fünf Mann entgegen. Da ist es klar, dass es schwieriger ist.» Mickaël ist fokussiert, für ihn gibt es nur eines: Tore schiessen. Angst vor Verletzungen habe er keine. Das sei nicht seine Mentalität, Angst zu haben. Er schaue nur nach vorne. Im Training arbeite er hart. Die ganze Mannschaft arbeite viel und intensiv. Er ist sich sicher: «Die harte Arbeit wird sich auszahlen. Wir müssen auf uns als Team, auf unser Können und unsere Arbeit vertrauen.»

Mit ihnen trifft er sich auch gerne mal aus­ serhalb des Brügglifelds. León und Micka – wie er von seinen Kollegen genannt wird – sind Nachbarn. Da bringt der eine dem anderen auch mal etwas vom Einkaufen mit oder man hilft sich aus, wenn mal wieder etwas im Haushalt fehlt. «León und ich sind halt beide fremd hier, das schweisst automatisch zusammen und man unterstützt sich gegenseitig.» Ein weiterer Ausgleich zum Fussball findet Mickaël in der Natur. «Aarau hat eine wunderschöne Umgebung. Ich bin viel im Wald und geniesse die Stille.» Das passt zu ihm. Seine Teamkollegen würden ihn nach eigenen Angaben als «der Ruhige» bezeichnen. «Ich bin eher zurückhaltend und war noch nie so der Clown.» Und Fussball schaut er ­natürlich oft. Der FC Liverpool mit seinem

Nachbarschaft mit Léon Bergsma Er lobt den Zusammenhalt in der Mannschaft. «Wir sind ein Team. Wir gehen gemeinsam bis zum Ende.» Auch nach einem verlorenen Spiel bleibe man respektvoll zu­einander. Natürlich gebe man sich Rückmeldungen zu einzelnen Szenen. Und Mickaël macht klar, was ihm wichtig ist: «Kritik ist gut, aber fundiert und konstruktiv muss sie sein.» Zeitungsberichte oder Online-Kommentare über Spiele oder über seine Leistung liest er nicht. «Diesbezüglich bin ich froh, dass mein Deutsch dafür noch nicht ausreicht. Ich verstehe den Ärger der Fans nach einem verlorenen Spiel ihrer Lieblingsmannschaft, aber die Absender solcher Kommentare sehen die Arbeit nicht, welche die Spieler jeden Tag verrichten und sehen immer nur eine Momentaufnahme. Die Saison ist noch lange nicht fertig.» Im Team hat er vor allem in León Bergsma und Bastien Conus gute Freunde gefunden.

9


SARAH RÖLLI

Mickaël Almeida

schnellen Fussball und der FC Barcelona sind seine Lieblingsvereine. Lionel Messi ist sein Idol. «Ihn einmal zu treffen, das wäre der Wahnsinn!» Sein Heimatland Frankreich vermisst er nicht. Seine Freunde seien sowieso überall auf der Welt verstreut. Er habe hier alles, was er brauche. Oder fast alles. Das Einzige, was ihm so wirklich für ein «Zuhause-Gefühl» fehlt, sind seine Freundin und die Familie. «Zuhause ist, wo die Familie ist.» Sicher einmal pro Monat bekommt er Besuch aus der Heimat. Corona machte gegenseitige Besuche komplizierter und er hofft daher inständig, dass es nicht wieder zu Reise-Einschränkungen kommt. Da erstaunt es nicht, dass sich Mickaël bereits sehr auf Weihnachten freut. Die ­ Augen leuchten auf, als er erzählt, wie er die Feiertage bei seiner Familie in Frankreich

verbringen wird. «Weihnachten ist bei uns immer ein grosses Fest, ganz klassisch mit Verwandtschaft, feinem Essen – oh, es wird so viel Essen geben – und Geschenken.» Was er sich wünscht? «Ich habe nicht so Geschenke-Wünsche. Ich möchte endlich wieder Tore schiessen. Und dann natürlich mit Aarau den Aufstieg in die Super League schaffen.» Und ganz beiläufig beim Verabschieden erzählt Mickaël, dass er heute Nachmittag noch Unterricht habe. Unterricht? Seit eineinhalb Jahren besucht er einen Online-Lehrgang an einer französischen Hochschule. Studienrichtung Recht. Eine solide Ausbildung sei wichtig. Vorsorgen für nach der ­Karriere. Aber für die nächsten Jahre will er Fussballspielen. Fussballspielen und Tore erzielen. Olivia Hagenbuch

10


In Zukunft braucht Ihr Home auch ein Office. Sehen Sie’s als Chance.

Jetzt Hypothekenberatung vereinbaren

credit-suisse.com/hypotheken

Energie gemeinsam erleben. Menschen sind Energie. Mit unseren nationalen und lokalen Partnerschaften zeigen und fördern wir Leistung, Kreativität und Teamgeist. In Sport, bei Natur und Umwelt, in der Forschung, aber auch bei Bildung und Kultur. Voller Energie für Partnerschaft. axpo.com

210420_AXPO_Gelegenheitsinserate_Swiss-Tour-Finale_74x105.indd 1

G E R Ü S T E

A G

5732 Zetzwil Tel. 062 773 26 26 www.pamo.ch 6052 Hergiswil 6340 Baar

21.04.21 10:35

6500 Bellinzona

7503 Samedan

8820 Wädenswil


News für die Schweiz.


FC Winterthur

SARAH RÖLLI

Ein Urgestein mit Aufstiegsträumen

Laufduell zwischen FCW-Verteidiger Adrian Gantenbein und Donat Rrudhani, beobachtet von Thibault Corbaz.

Zuletzt geriet der Erfolgsmotor aber ins ­Stocken: Aus den vier jüngsten Partien resultierten nur noch zwei Punkte – mit dem ­negativen Höhepunkt vor einer Woche, als Winterthur im heimischen Stadion gegen den formstarken FC Schaffhausen mit 2:5 unterging. Das Kader aus der Vorsaison ist weit­ gehend zusammengeblieben: In erster Linie mussten die Routiniers Davide Callà (inzwischen Assistenztrainer), Innocent Emeghara und Andreas Wittwer ersetzt werden. Im Gegenzug wurden punktuelle Verstärkungen mit Thibault Corbaz (NE Xamax), Roy Gelmi (ex-Thun), und Rückkehrer Tobias Schättin (FC Zürich) getätigt. Einen gewichtigen Anteil am aktuellen Höhenflug hat der offensive Dreizack mit Roman Buess (9 Tore), Neftali Manzambi und Samir Ramizi (jeweils 6). Gemeinsam haben sie mehr als 80 Prozent der Winterthurer Saisontore erzielt.

Der FC Winterthur ist der «Dauerbrenner» der Challenge League – seit 1999 spielen die Eulachstädter ununterbrochen in der zweithöchsten Schweizer Spielklasse, damals noch als Nationalliga B bekannt, sodass «Winti» auch in verschiedenen Variationen der ewigen Rangliste zuoberst steht. Eher überraschend ist, dass die Schützlinge von Cheftrainer Ralf Loose auch in der aktuellen Spielzeit von der Tabellenspitze grüssen – vor den meistgenannten Aufstiegs­ aspiranten aus Aarau, Thun und Vaduz. Nun darf in der Eulachstadt vom ersten Aufstieg in die oberste Spielklasse seit 1984 geträumt werden. Damals musste sich der Club – wie schon in der Saison 1982/83 – jedoch direkt wieder in die Zweitklassigkeit verabschieden. Dass der Weg auch in der laufenden Saison für alle Equipen noch lang sein wird, musste zuletzt auch die Loose-Elf erfahren. Nur einmal hatte sich Winterthur an den ersten elf Spieltagen geschlagen geben müssen.

Patrick Haller

13


Kulinarisches

FOTOS: FC AARAU

FC Aarau Brot – gemeinsamer Genuss

Marc Jaisli und Miguel Peralta freuen sich über die Lancierung des FC Aarau Brotes.

Ab sofort ist beim Jaisli-Beck erhältlich das neue FC Aarau Brot erhältlich – für den gemeinsamen Genuss in geselliger Runde. Der Jaisli-Beck und der FC Aarau teilen die gleichen Werte: traditionell und der Region verbunden. Kreationen probieren. Letztendlich entstand ein «Chörnlibrot», reich an Vitaminen, Ballaststoffen und wertvollen Spurenelementen. Das fussballähnliche Brot steht für den gemeinsamen Genuss – sei es zum Frühstück, zum Abendbrot oder zwischendurch. Bereits vor dem Verkaufsstart wurde das ­Gebäck an der Swiss Bakery Trophy 2021 mit Silber ausgezeichnet. Der FC Aarau freut und bedankt sich für die engagierte Zusammenarbeit. En Guete!

Am diesjährigen FCA-Juniorencamp in Aarau kamen Marc Jaisli und Miguel Peralta vom FCA-Marketing zufällig ins Gespräch. Schnell war klar: Es ist nicht nur das instabile Knie, welches die zwei vereint. Es ist auch der Teamgeist, das Flair für gutes Essen und die tiefe Verwurzelung und Verbundenheit mit der ­Region Aarau. Wieso also nicht zusammenspannen und gemeinsam etwas entwickeln? Es folgten Diskussionen über Inhaltsstoffe, Form und Geschmack. Marc Jaisli tüftelte in der Backstube und der FC Aarau durfte immer wieder neue

Olivia Hagenbuch

14


FC Aarau Brot Inhaltsstoffe: Weizenmehl, Roggenmehl, Wasser, Salz, Backhefe, Weizenflocken, Leinsamen, Sesamsamen, Sonnenblumenkerne, getrockneter Roggensauerteig, Malzmehl (Gerste) Verkaufspreis: CHF 4.80, erhältlich beim Jaisli-Beck

Der Familienbetrieb ist in den letzten 60 Jahren stetig gewachsen. Kreativ, engagiert und bekannt als «Bäcker mit Herz». Das Unternehmen ist mit den drei Standorten im Keiserpark Buchs, im Telli Center und im City-Märt Aarau fest in der Region verankert und zeichnet sich durch ein breites Sortiment aus. Diverse Brote, verschiedene Desserts und Patisserie, etliche Torten und Wähen und viele feine Sandwiches werden täglich frisch hergestellt. Da ist für jeden etwas mit dabei!

FCA-Verteidiger Jérôme Thiesson lässt sich das neue Brot schmecken.

15


Junioren-Sponsoring nachhaltig wertvoll. Hopp Aarau!

AUFKLÄRUNGSBOGEN


Mixed Zone

Wir verteilen Geschenke!

Jetzt mitmachen! In unserem grossen Online-Adventskalender werden täglich interessante Gewinne an die FCA-Fans verschenkt – neben verschiedenen Produkten aus unserem Fanartikel-Sortiment sind auch immer wieder einmalige Preise in der Verlosung, welche es so nicht zu kaufen gibt. Alle Gewinne werden von unseren Spielern präsentiert. Die Advents-Türchen sind am jeweiligen Tag immer von 0.00 Uhr bis 23.59 Uhr geöffnet.

Der FCA-Adventskalender wird präsentiert von «Mahler & Co.», dem führenden Onlineshop für den genussvollen, nachhaltigen Lebensund Ernährungsstil. Der FC Aarau freut sich, ein in der Region verankertes Unternehmen, welches sich für Gesundheit und Nachhaltigkeit einsetzt, als Partner für den diesjährigen Online-Adventskalender gewonnen zu haben. Eine Teilnahme am Adventskalender ist selbstverständlich kostenlos – tägliches Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall! Die Preise werden fortlaufend (täglich) ausgelost und alle Gewinner per E-Mail benachrichtigt. Viel Erfolg!

Matchbälle für die heutige Partie

fca.online-weihnachtskalender.ch

Regierungsrat des Kantons Aargau, Dr. Markus Dieth Basler Versicherung AG, Generalagentur Aarau Primus Brandschutz AG, Binningen BL

Stand am Aarauer Weihnachtsmarkt

Hotel Herberge & Pizzeria Albergo, Teufenthal

Der FC Aarau ist am diesjährigen Aarauer Weihnachtsmarkt vom 7. bis 12. Dezember mit einem Stand vor Ort. Der Markt ist jeweils von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Kommt vorbei – es hat bestimmt für jeden passende Geschenkideen!

INSERAT

Mit uns in die Verlängerung

MARCEL PETERMANN

BLUEHEART

Attraktiver FCA-Adventskalender

meinabo.aargauverkehr.ch

17


Unsere Partner in der Saison 2021/22 Leading Partner

Premium Partner

RZ_gpard_Banner.indd 2

Medienpartner

Gold Partner

16.01.15 16:38


Herzlichen Dank für die sehr geschätzte Partnerschaft!

Silber Partner


Mit jedem Einsatz gewinnt aargauersport.ch au

arg A s d n o ortf

Sp

UNTERHALTS- UND SPEZIALREINIGUNG NACH MASS rohrag.ch, 058 717 77 00 Ihr kompetenter Partner K:\H\Heiz Schriften AG\Inserat 85 x 63.plt 07.07.2011 09:31:46 für alle Steuerfragen.

Hauptstrasse 73 • 5032 Aarau Rohr Tel. 062 824 03 55 • Fax 062 824 03 56 www.treuhand-maurer.ch

Maßstab: 1:0.48 Höhe: 20.68 Länge: 128.17 mm


Heizmann Goalgetter Trophy

Ihr Beitrag pro Tor des FC Aarau CHF 20.– www.costalingua.biz

CHF 15.– FCA-Fans Reinach/Berbu

CHF 10.– Philipp Bonorand, Aarau Heidi, Aarau

CHF 8.– ANROB Consulting GmbH, Baden

CHF 5.– Annelise Bruder, Würenlos Carmen Hug-Bettin, Rothrist Kurt Knechtli, Unterentfelden Erik Lauterbach, Suhr Beatrice Meyer, Oberentfelden RedWhiteBlack Fricktal

CHF 4.– Marcel + Marianne Spielmann, Suhr

CHF 3.– Dieter Geitlinger, Gränichen Therese Kammermann Hunzenschwil Marcel Petermann, Aarau Jürg Rohrbach, Rütihof Michael Vock, Rupperswil

CHF 2.–

Mit Ihrer Teilnahme nehmen Sie die Chance wahr, bei der Ver­losung von interessanten Preisen zu den glücklichen ­Gewinnern zu gehören. Bitte füllen Sie im Talon den Betrag ein, den Sie pro Tor des FC Aarau in der Saison 2021/22 (Meisterschaft und Cup) bezahlen möchten. Der Mindestbetrag ist CHF 2.– (nur ganze Franken-Beträge). Alle Teilnehmenden werden während der ganzen Saison in dieser Matchzeitung ­aufgeführt. Die Rechnungsstellung erfolgt nach dem letzten Saisonspiel (Juni 2022). Senden Sie bitte den ausgefüllten Teilnahme­talon an die FCAGeschäfts­stelle (Post/Mail): FC Aarau AG Goalgetter Trophy Postfach 5001 Aarau Mail: info@fcaarau.ch

Zwischenstand: CHF 3770.– Anzahl Tore: Betrag pro Tor:

Teilnahme Heizmann Goalgetter Trophy 2021/22 Ich erkläre mich bereit, folgenden Betrag pro erzieltes Tor des FC Aarau in der Saison 2021/22 (Meisterschaft und Schweizer Cup) zu bezahlen:

CHF

Marin Andrijasevic, Oberentfelden Lars Bachmann, Rothrist

Firma oder Verein

Nicolas Bonvin + Sonja Meyer Muhen

Vorname/Name

Christian Gerber, Winterthur ZH Marc Grütter, Aarau

Strasse/Nr.

Christian Holzer + Dahlia Gygax Hendschiken

PLZ/Ort

Christian Müller, Rombach

E-Mail

Lukas Reinhard, Laufen BL Stoepps, Aarau

29 CHF 130.–

Datum

Unterschrift

Rechnung elektronisch an meine E-Mail-Adresse

21

Rechnung per Post mit Einzahlungsschein

.–


Übersicht

dieci Challenge League 2021/22 Rangliste

Torschützen

1.

Winterthur

15 7 5 3 26 : 17 26

2.

Vaduz

15 8 2 5 25 : 19 26

3.

Schaffhausen

15 6 5 4 28 : 20 23

4.

Thun

15 7 2 6 23 : 20 23

5.

Neuchâtel Xamax

15 7 2 6 25 : 23 23

6.

Aarau

15 6 4 5 21 : 19 22

7.

Stade Lausanne Ouchy 15 6 3 6 21 : 19 21

8.

Wil

15 6 3 6 27 : 26 21

9.

Yverdon Sport

15 5 3 7 17 : 20 18

10. Kriens

15 1 3 11 8 : 38 6

Spielplan FC Aarau in der Hinrunde

Letzte Saison

Aarau – Schaffhausen

2:0 (0:0)

Spadanuda, Balaj

1:2 / 1:0

Thun – Aarau

1:2 (0:1)

Rrudhani, Almeida

1:0 / 1:3

NE Xamax – Aarau

4:2 (0:2)

Aratore, Spadanuda

2:4 / 0:1

Aarau – Stade Lausanne 5:2 (3:0)

Spadanuda (3), Gashi (2)

3:3 / 0:3

Aarau – Vaduz

1:3 (1:1)

Gashi

Yverdon Sport – Aarau

1:1 (0:0)

Bunjaku

Aarau – Wil

2:0 (2:0)

Kronig, Rrudhani

1:3 / 3:0 5:2 / 3:3

Winterthur – Aarau

0:0

Aarau – Kriens

0:0

2:2 / 4:0

Stade Lausanne – Aarau 0:2 (0:2)

Spadanuda, Balaj

1:1 / 1:1

Aarau – Thun

0:2 (0:0)

3:1 / 4:2

Vaduz – Aarau

2:1 (1:0)

Schneider

Aarau – Yverdon Sport

1:0 (0:0) Spadanuda

Schaffhausen – Aarau

2:0 (1:0) –

Wil – Aarau

2:2 (0:1)

Aarau – Winterthur

Fr, 03.12. 20:30 Brügglifeld

3:1 / 0:0

Kriens – Aarau

Fr, 10.12. 20:30 Kleinfeld

1:3 / 0:0

Aarau – NE Xamax

Fr, 17.12. 20:30 Brügglifeld

3:1 / 4:0

1:2 / 3:2

Njie, Spadanuda

3:1 / 7:0

22

1. Buess 2. Spadanuda Prtajin 4. Mafouta Labeau Chihadeh Kone

Winterthur Aarau Schaffhausen NE Xamax Stade Lausanne Thun Yverdon Sport

9 8 8 7 7 7 7

Zuschauer Team (Anzahl Spiele)

Total Ø

1. Winterthur (8) 31 500 2. Neuchâtel Xamax (8) 26 953 3. Aarau (7) 21 985 4. Thun (7) 16 761 5. Kriens (7) 6 491 6. Yverdon Sport (7) 5 924 7. Vaduz (8) 6 141 8. Wil (8) 5 730 9. Schaffhausen (8) 5 684 10. Stade Lausanne (7) 2 861 130 030

3 938 3 369 3 141 2 394 927 846 768 716 711 409 1 734

Skorerliste FC Aarau Spieler

1. Kevin Spadanuda 2. Donat Rrudhani 3. Shkelzen Gashi 4. Marco Aratore 5. Liridon Balaj 6. Mickaël Almeida Jan Kronig 8. Bastien Conus 9. Imran Bunjaku Allen Njie Randy Schneider 12. Raoul Giger Silvan Schwegler

Tore Assists

8 2 3 1 2 1 1 0 1 1 1 0 0

3 5 1 3 0 1 1 2 0 0 0 1 1


Offizieller Ausrüster des FC Aarau

Die Schweizer Marke für Teamsportler

Jetzt profitieren! • Direkt bestellbar ab Lager Schweiz • Optimale Verfügbarkeit • Nachliefergarantie min. 4 Jahre • Jacken und Hosen variabel kombinierbar • Kinder- und Erwachsenengrössen • Eigene Farbzusammenstellung • Hauseigener Druckservice

gpard – exklusiv Vertrieb Schweiz: swiss sportsystem AG Postfach 8, CH-8422 Pfungen T +41 52 305 00 70 mail@swiss-sportsystem.ch www.swiss-sportsystem.ch

Bestellen Sie den aktuellen Katalog

www.gpard.ch

gpard – das Schweizer Markenlabel für Teamsportler


Unternehmernetzwerk, Kameradschaft und Standortförderung im Aargau Ihr Versicherungsbroker:

kompetent & persönlich

www.clarofinanz.ch

3 GUTE GRÜNDE

www.zublerag.ch Kontakt: Stéphane Meyer Lagerhäuser Aarau Postfach 5001 Aarau s.meyer@la-aarau.ch

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

Zubler AG 5001 Aarau Tel. 062 822 77 2