Page 1

Ausgabe Nr. 4 Saison 2016/17

HEIMSPIEL

Co-Hauptsponsor:

Match-Präsentator:

FC AARAU FC LE MONT LS

Samstag, 10. September 2016, 19.00 Uhr Premiumsponsoren und Ausrüster:

1


Die KĂźche, um sich mit einem Teller Spaghetti optimal auf das Spiel vorzubereiten!

Veriset KĂźchen AG

|

Oberfeld 8

|

CH-6037 Root

|

www.veriset.ch


Aktuell

Reaktion auf erste Niederlage gefordert SARAH RÖLLI

Fünf Spiele, elf Punkte – so erfolgreich war der FC Aarau nicht einmal in der Aufstiegssaison (2012/13) in der zweithöchsten Spielklasse gestartet. Die Aarauer schienen sich an die Fersen des ungeschlagenen Tabellenführers FC Zürich zu heften, doch der erste Rückschlag folgte direkt vor der Länderspielpause – 1:4 gegen Neuchâtel Xamax. Als einziger FCA-Torschütze konnte sich Sébastien Wüthrich, langjähriger Stammspieler bei den Neuenburgern, vom Elfmeterpunkt auszeichnen. In der Tabelle fiel Aarau auf den dritten Rang zurück, sodass das heutige Heimspiel gegen den Aussenseiter FC Le Mont-surLausanne wegweisend ist, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Die Bilanz gegen Le Mont kann sich zweifellos sehen lassen: In der letzten Saison siegte der FCA in allen drei Heimspielen in der Meisterschaft bzw. im Schweizer Cup, und auch auswärts in Baulmes musste sich die Brügglifeld-Elf nicht geschlagen geben. In den beiden Duellen der Rückrunde erzielte Innenverteidiger Stéphane Besle seine bislang einzigen Treffer im FCA-Trikot. Der Fran-

Rot-Sperre abgesessen: Stéphane Besle.

zose steht im heutigen Spiel nach seiner abgesessenen Sperre wieder zur Verfügung; stattdessen muss Cheftrainer Marco Schällibaum auf Torhüter Lorenzo Bucchi verzichten, der das letzte Gastspiel in Neuenburg nach einer Unsportlichkeit vorzeitig mit einer roten Karte beendete und in der Folge für zwei Pflichtspiele gesperrt worden ist. Ausserdem wird Daniele Romano nach einem Meniskuseingriff im rechten Knie für drei weitere Monate pausieren müssen. In der aktuellen Länderspielpause kamen zwei junge Eigengewächse aus dem Aarauer Fanionteam zu Einsätzen in Schweizer Nachwuchsauswahlen: In der U-19-Equipe stand Mats Hammerich beim Freundschaftsspiel gegen die Slowakei (1:0) in der Startformation. Im nächsttieferen Jahrgang (U-18) blieb Keeper Lars Hunn gegen die Altersgenossen aus Frankreich (2:0) ohne Gegentreffer.

Matchtag-Präsentator Der FC Aarau bedankt sich herzlich bei der sportfreundlichen Firma WH Baumontagen, Basel und Zofingen. WH Baumontagen unterstützt den FCA in den Heimspielen gegen Le Mont LS und FC Zürich sowie auswärts gegen Neuchâtel Xamax FCS, FC Wohlen und Servette FC. Sie erhält dafür einen attraktiven Werbeplatz auf dem FCA-Trikot.

Patrick Haller

INSERAT

3


Ihr kompetenter Partner für alle Steuerfragen.

rb Bewi dich ! jetzt

Lehrstellen 2017

als Elektroinstallateur/In EFZ Wir möchten die Zukunft mit dir gestalten! ibaarau.ch/lehrstellen

IBAarau AG Mirjam Caruso, Lernendenbetreuerin Obere Vorstadt 37 · CH-5000 Aarau Telefon +41 62 835 04 30 mirjam.caruso@ibaarau.ch

Hauptstrasse 73 s 5032 Aarau Rohr Tel. 062 824 03 55 s Fax 062 824 03 56 www.treuhand-maurer.ch


Letztes Heimspiel

FOTOS: SARAH RÖLLI

Dreier festigt besten Aarauer Ligastart

20. August 2016, Brack.ch Challenge League, 5. Runde: FC Aarau – FC Schaffhausen 3:2 (1:0) Brügglifeld. – 3018 Zuschauer. – SR: Klossner. – Tore: 23. Tréand 1:0. 55. Wüthrich 2:0. 68. Ciarrocchi 3:0. 76. Demhasaj 3:1. 84. Frontino (Foulpenalty) 3:2. – FC Aarau: Bucchi; Peralta, Besle, Thaler, Thrier; Wüthrich (78. Josipovic), Burki, Perrier, Tréand (92. Martignoni); Ciarrocchi, Rossini (84. Garat). – FC Schaffhausen: Grasseler; Gonçalves, Neitzke, Mevlja, Menezes (67. Vilela); Bunjaku, Facchinetti; Tranquilli, Frontino, Gül (67. Rossi); Demhasaj. – Platzverweis: Besle (83.). INSERAT

MTD Schweiz AG ‡ Allmendstrasse 14a ‡ 5612 Villmergen Tel. 056 618 46 00 ‡ Fax: 056 618 46 09 ‡ info@mtdschweiz.ch ‡www.cubcadet.ch

5


Mehr Auto fürs Geld www.kia.ch

Picanto 1.2 CVVT bietet gegenüber Modell Trend eine

Mehrausstattung

Grosse Klasse in Stil und Qualität – ein wahrer Champion!

von CHF

3’450.– + CHF 1‘550.Prämie

Kia Picanto Der Picanto Swiss Champion mit sensationeller Mehrausstattung: Navigationssystem mit Rückfahrkamera, automatische Klimaanlage, Parksensoren hinten, Tempomat, Privacy Verglasung, Geschwindigkeitsbegrenzer, 14" Swiss Champion Leichtmetall-Felgen etc. Picanto 1.2 L CVVT Swiss Champion man. 85 PS ab CHF 14’950.–

JAHRE

3,9

Abgebildetes Modell: Kia Picanto 1.2 L CVVT Swiss Champion man. CHF 14’950.–, 4,6 l/100 km, 106 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie C, Kia Picanto 1.2 L CVVT Swiss Champion aut. CHF 16’250.–, 5,6 l/100 km, 130 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie F. Durchschnitt aller in der Schweiz verkauften Neuwagen: 139 g CO2/km (unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.). Rechnungsbeispiel 3,9%-Leasing: Picanto 1.2 L CVVT Swiss Champion man., Listenpreis CHF 14’950.–, Leasingrate CHF 167.60, Leasingzins 3,9%, eff. Leasingzins 3,97%, Laufzeit 48 Monate, 10’000 km/Jahr, Sonderzahlung 15% (nicht obligatorisch), Kaution 5% vom Finanzierungsbetrag (mind. CHF 1’000.–), obligatorische Vollkasko nicht inbegriffen. Leasingpartner ist die MultiLease AG. Eine Leasingvergabe wird nicht gewährt, wenn sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt.

Emil Frey AG, Autocenter Safenwil Emil-Frey-Strasse, 5745 Safenwil, 062 788 88 88, www.emil-frey.ch/safenwil


)& AarauɋȂɋ)& Le 0ontsurLausanne

Kaderliste der beiden Teams FC Aarau

FC Le Mont-sur-Lausanne

Ʉ1

Lorenzo Bucchi (TH)

Ʉ1

Zivko Kostadinovic (TH)

Ʉ2

Marco Thaler

Ʉ3

Daniel Titie

Ʉ6

Sandro Burki

Ʉ4

Fabian Stoller

Ʉ7

Daniele Romano

Ʉ5

Lucas

Ʉ8

Pascal Thrier

Ʉ7

Andelko Savic

Ʉ9

Alessandro Ciarrocchi

Ʉ8

Hervé Epitaux

10

Sébastien Wüthrich

Ʉ9

Patrick Bengondo

11

Zoran Josipovic

10

Santiago Feuillassier

13

Bruno Martignoni

14

Steve Lawson

16

Olivier Jäckle

15

Bertrand Ndzomo

17

Geoffrey Tréand

17

David Marazzi

19

Juan Pablo Garat

18

Marc Roux (TH)

21

Mats Hammerich

19

Helios Sessolo

23

Stéphane Besle

20

Sergio Cortelezzi

26

Michaël Perrier

21

François Marque

27

Ulisse Pelloni (TH)

22

Fabio Carvalho

28

Miguel Peralta

23

Ridge Mobulu

31

Denis Markaj

24

Fabrizio Zambrella

47

Patrick Rossini

27

Jetmir Krasniqi

99

Lars Hunn (TH)

28

Ibrahim Tall

Trainer

Marco Schällibaum

www.fcaarau.ch

www.facebook.com/fcaarau

29

Luis Pimenta

30

Anthony Mossi (TH)

Trainer

John Dragani

Saisonmatchbälle

Tonerpark SCHWEIZ

www.tonerpark.ch

info@puch-teile.ch

www.aareclean.ch

Interessiert an einer (Saison-) Matchballspende? Roger Keusch (Marketing FC Aarau) berät Sie gerne. Telefon 062 832 14 14, Mail: geschaeftsstelle@fcaarauag.ch

7


Lorenzo Bucchi

SARAH RÖLLI

Kosmopolit mit Händchen und Köpfchen

Seit Beginn der laufenden Saison steht beim FC Aarau Lorenzo Bucchi zwischen den Pfosten. Der routinierte Torhüter, der die heutige Partie von der Tribüne aus verfolgen muss, erzählt im Gespräch mit der HEIMSPIEL-Redaktorin von seiner Verbundenheit mit der Heimatstadt Rom und verrät, warum es gar nicht so einfach ist, in Luzern Single zu sein. Rom, die «ewige Stadt», erbaut auf sieben Hügeln: Die Hauptstadt Italiens prägt eine lange und bewegte Geschichte. Sie ist Heimat des Trevi-Brunnens, der Spanischen Treppe, des Kolosseums, des Vatikans. Sie steht für Italianità, knatternde Vespas und launige Abende in Strassenlokalen. Rom, das ist aber auch das «Derby della Capitale» zwischen Lazio und der AS Roma. Mitten in dieser lebhaften Metropole wurde am 21.b Novemberb 1983 Lorenzo Bucchi geboren, als Sohn einer Französin und eines Italieners. Apropos «Italiener»: Diesen sagt man gern nach, etwas mehr Temperament zu habenɋ...

«Du sprichst sicher auf meine rote Karte gegen Xamax an», so Bucchi. «Ja, ich bin ein heissblütiger Typ. Aber auf dem Platz verhalte ich mich grundsätzlich fair.» Das beweist auch ein Blick in die Statistik – Bucchis letzte rote Karte datiert aus dem Jahr 2007, und zu einer Unsportlichkeit hat er sich bisher noch nie hinreissen lassen. «In den ersten Nächten habe ich kaum geschlafen. Die Sache ist mir dermassen eingefahren, dass mir so etwas ganz sicher nie mehr passieren wird. Bei der Mannschaft und beim Verein habe ich bereits um Entschuldigung gebeten, und ich hoffe, dass mir auch die Fans verzeihen.»

8


Dafür extrem zuverlässig und pünktlich – und alles funktioniert reibungslos. Darauf dürft Ihr echt stolz sein!» Das ist in Italien – und speziell in Rom – ganz anders: «Hier muss man sich einen ganzen Tag frei nehmen, um irgendwelchen behördlichen Papierkram zu erledigen.» – Das erinnert schwer an «Asterix erobert Rom». Im Zeichentrickfilm werden Asterix und Obelix in einer kafkaesken Odyssee von Abteilung zu Abteilung eines römischen Verwaltungsgebäudes geschickt, um an den ominösen «Passierschein A38» zu kommen. «Ja, genau so muss man sich das vorstellen», lacht Lorenzo Bucchi. «Erschwerend kommt hinzu, dass die Mafia natürlich auch in Rom ihre Hände im Spiel hat. Das ändert sich hoffentlich mit der im BIANCA BRAUN

Die Fussballerträume platzten fast Zurück nach Rom: Bucchi liebt seine Heimatstadt sehr und ist stolz darauf, ein «echter Römer», sprich «einer aus der Innenstadt», zu sein. «Hier aufzuwachsen, war einfach wunderbar!», schwärmt der Italiener, «es gibt unzählige Möglichkeiten, die Freizeit zu verbringen. Und das Meer ist nah. Langweilig war es mir jedenfalls nie.» Zur Freizeitgestaltung des jungen Lorenzo gehörte auch der Sport – auch wenn dieser in der Familie nie ein grosses Thema war. «Papa Rodolfo weiss vermutlich noch immer nicht genau, was ein Offside ist», verrät Bucchi. Als Bub versuchte er sich in Tennis, Basketball und Rugby. Doch in Italien ist das Spiel mit dem runden Leder eine Religionɋ... Da ist es fast logisch, dass sich die Jungs früher oder später König Fussball zuwenden. Die Träume des kleinen Lorenzo schienen schon früh zu platzen: «Schon bald fiel auf, dass ich als Fussballer eher bescheiden talentiert war, und so steckte man mich ins Tor. Meine Mutter scherzt oft, dass es logisch war, mich zum Goalie zu machen. Sie sagt, ich hätte schon als Kind das zweifelhafte Talent gehabt, schnell zu Boden zu gehen. Meine Hosen jedenfalls waren fast immer dreckig oder kaputt.» «Passierschein A38» Mutter Sylvie sollte Recht behalten: Im Tor hat Lorenzo definitiv das richtige Händchen. Im Alter von 15 Jahren verliess er Rom in Richtung Modena, um seine Fussballerkarriere so richtig zu lancieren. Diese führte ihn 2005 zur AC Bellinzona, wo er vier Saisons voller Höhepunkte erlebte. An die Schweiz musste sich Lorenzo erst gewöhnen: «Die Uhren ticken hier halt einfach anders. Die Schweizer sind zwar etwas zurückhaltend und nicht so lebenslustig wie die Italiener.

9


s i b g a T n e d e ! J n e f u a nk

i e r h U 20.00

Öffnung

szeiten

OY ¶<    Y 4V¶.00 Uhr 8.00 – 20 Sa

NEU

www.wynecenter.ch


Lorenzo Bucchi

ZVG

Juni neu gewählten Bürgermeisterin Virginia Raggi, die den Verwaltungsapparat fit machen und von der Korruption befreien will.» Der surfende «Professore» Man merkt, der Aarau-Goalie ist politisch interessiert. 2015 hat er seinen Bachelor in Politikwissenschaften und internationalen Beziehungen abgeschlossen. «Weil ich die Ausbildung berufsbegleitend und nicht vor Ort in Rom absolviert habe, dauerte es bis zum Abschluss nicht die üblichen vier, sondern insgesamt zehn Jahre. Kein Wunder, hielten mich einige Kommilitonen anlässlich der Prüfungen für einen Professore», erinnert sich Bucchi schmunzelnd. Internationale Beziehungen pflegt Bucchi auch privat: «Wir sind eine sehr kosmopolitische Familie. Meine Mutter stammt aus Frankreich, ist aber in Saudi Arabien geboren. Meine Schwester kam in London zur Welt und reist heute als Mitarbeiterin einer bekannten Luxusmarke von Weltstadt zu Weltstadt. Dadurch bin auch ich ein Globetrotter geworden. Bei mir allerdings steht bei der Wahl des Reiseziels ein guter Surfspot im Vordergrund. Ich brauche nur Wellen und ein Brett, dann bin ich glücklich.» Dann plant der Aarauer Schlussmann also eine zweite Karriere als Politiker, Diplomat oder Surflehrer? Er winkt ab. «Nein, um dem Fussball ganz den Rücken zu kehren, liebe ich ihn zu sehr. Ich kann mir aber gut vorstellen, als Funktionär tätig zu werden. Die nötige Grundlage habe ich mir mit dem Studium ja geschaffen, und in diesen Kreisen ist Diplomatie ja auch gefragt.» Bucchi hat sich aber auch direkt «in der Branche» weitergebildet. Er besitzt das UEFA-B-Diplom und das Diplom «Torhütertrainer SFV Niveau 2». Damit darf er als Trainer von U-10 bis U-18 sowie in der 1. Liga tätig sein. Vor allem die

Arbeit mit Kindern macht dem Italiener Spass: «Ich liebe es, kleinen Talenten zu helfen, sich zu entwickeln. In diesem Alter sind sie noch formbar. Und Mannschaftssportarten wie Fussball sind eine echte Lebensschule! Man lernt, Autoritäten zu respektieren, sich in den Dienst des Teams zu stellen und mit fünfzehn, vielleicht zwanzig anderen Kindern auszukommen.» Seine Fähigkeiten als Trainer hat Bucchi schon mehrfach unter Beweis gestellt: Während seiner Zeit beim FC Luzern hat er drei Jahre lang als U-14- und U-17-Goalietrainer gearbeitet. Das Singleleben hatte er sich anders vorgestellt Luzern brachte Lorenzo Bucchi aber nicht nur erste Erfahrungen als Trainer, sondern auch die grosse Liebe – und zwar völlig unerwartet. «Gerade erst angekommen, hatte ich mir fest vorgenommen, erst mal eine Weile das Singleleben zu geniessen. Doch schon im allerersten Ausgang in Luzern bin ich Raquel begegnet.» Die heute 35-jährige Spanierin ist 0atchbälle I¾r Gie heutige 3artie

Ulrich Bürgi, Grossrat FDP, Aarau Peter Flockhart, Schottland Andre Rotzetter, Grossrat CVP, Buchs Wolfgang Schibler, Grossrat SVP, Buchs

11


ZVG

Lorenzo Bucchi

in der Leuchtenstadt aufgewachsen und hat Lorenzos Herz im Nu erobert. Mittlerweile sind die beiden stolze Eltern des vier Monate alten Sergio Gael. Der Name des gemeinsamen Nachwuchses «funktioniert» in Italien, Spanien und auch Frankreich und trägt so den Wurzeln seiner beiden Familien Rechnung. Weniger kompromissbereit ist Papa Lorenzo, wenn es um die «fussballtechnische Erziehung» sei-

nes Sohnes geht: «Ganz klar: Unser Sohn wird Roma-Fan. Sollte Raquel ihm jemals ein Trikot einer spanischen Mannschaft schenken, wird es sofort entsorgt.» Da spricht ein wahrer Roma-Tifoso. «Ja, ich gebe zu, ich bin ein ziemlich vergifteter Fan.» Ein Aarau-Shirt darf Sergio aber natürlich tragen: «Der FCA ist ja auch nicht gerade ein direkter Gegner der AS Roma», lacht Bucchi. Bianca Braun

INSERAT

BDO WÜNSCHT DEM FC AARAU VIEL ERFOLG

Kontaktieren Sie unsere Experten: BDO AG Entfelderstrasse 1 5001 Aarau Tel. 062 834 91 91 www.bdo.ch

Prüfung · Treuhand · Steuern · Beratung

12


Tonerpark SCHWEIZ

Telefon 031 930 88 00 www.tonerpark.ch  

Höchstleistungen

suisse plan  



BAU Rohr AG Reinigungen, 5212 Hausen AG Tel. 056 460 60 40, www.rohrag.ch

RAUM

UMWELT

suisseplan Ingenieure AG - suisseplan.ch 

Aarau

Luzern

Wohlen

Zürich

Mit jedem Einsatz gewinnt aargauersport.ch u

arga A s d n Sportfo


Jetzt im

Bäre n!

Pilzsaison im Aargau 24. August bis 25. September 2016

Empfehlung: hte Hausgemac lim m Eierschwä terrine auf Mascarpone arpaccio denc Gurken-Ran ***** nes Schweira Rosa geb te der ecote unter zer Rindsentr ce, Portweinsau Pilzkruste mit eln argauer Trüff Risotto mit A ik mosa und Gemüse ***** e mit m Quark ouss n Heidelbeere

Der Ort

Genuss www.baeren-koelliken.ch für puren

Gasthaus

Bären Kölliken

Hauptstrasse 14, CH-5742, Kölliken, Tel. 062 723 36 36, Fax 062 723 63 63 E-Mail: baeren@baeren-koelliken.ch, www.baeren-koelliken.ch


)& Le 0ontsurLausanne

Grosser Umbruch nach dem Absturz SARAH RÖLLI

Der FC Le Mont-sur-Lausanne hat sich im Hinblick auf die aktuelle Saison in der Brack.ch Challenge League zu einem radikalen Schnitt im Kader entschlossen. Insgesamt mussten 18 Akteure gehen, nachdem sich die Waadtländer in der vergangenen Rückrunde nur neun Punkte gesichert hatten – also einen Zähler weniger als der FC Biel/Bienne, der den Spielbetrieb nach dem Lizenzentzug durch die Swiss Football League bereits im April einstellen musste. Zu den Abgängen gehörten auch die vier Ex-FCA-Spieler Sehar Fejzulahi, Daniel Gygax, Orhan Mustafi und Mike Richard, welche sich allesamt in tiefere Ligen zu orientieren hatten. Auf dem Trainerposten wurde John Dragani – vor zwei Jahren schon als Assistenztrainer beim Verein tätig – als Nachfolger von Claude Gross, welcher sich voll auf seine Arbeit als Technischer Direktor konzentrieren möchte, verpflichtet. Auch bei den 17 Zuzügen finden sich mehrere Akteure mit einer Vergangenheit auf dem Brügglifeld: So wird die clubinterne Torschützenliste von Patrick Bengondo und Ridge Mobulu (jeweils zwei Tore) angeführt, und auch David Marazzi und Fabian Stoller liefen schon im FCA-Trikot auf. Die Westschweizer sind unbeständig in die neue Spielzeit gestartet: Einerseits gab

Spielt heute gegen seinen Ex-Verein: Ridge Mobulu.

es bereits zwei Auswärtssiege in Chiasso und Schaffhausen (jeweils 2:1), andererseits musste sich Le Mont als erste Equipe vom Aufsteiger Servette bezwingen lassen. Im «Exil» in Baulmes sind die Schützlinge von John Dragani in dieser Saison noch immer sieglos. Patrick Haller

INSERAT

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

3 GUTE GRÜNDE

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

www.zublerag.ch 15

Zubler AG 5001 Aarau Tel. 062 822 77 22


Helvetia Schweizer Cup

Doppelte Premiere gegen FC Breitenrain MIKE PETERMANN

Am kommenden Wochenende steht die zweite Runde im Helvetia Schweizer Cup 2016/17 auf dem Programm. Dabei misst sich die Auswahl von Marco Schällibaum mit dem FC Breitenrain (Promotion League). Die Stadtberner Ăźberstanden die Startrunde dank einem Ăźberraschenden 3:1-Heimsieg Ăźber den Challenge-League-Vertreter Servette FC. In der Meisterschaft tut sich Breitenrain wesentlich schwerer: Nach zwei Siegen aus den ersten drei Partien â&#x20AC;&#x201C; jeweils auf dem heimischen Kunstrasen gegen KĂśniz (1:0) und Bavois (3:1) â&#x20AC;&#x201C; gab es zuletzt drei Niederlagen in Folge, weswegen sich die Equipe von Cheftrainer Gian Luca Privitelli momentan im hinteren Teil der Rangliste wiederfindet. Am Ende der letzten Spielzeit hatte sich Breitenrain auf dem achten Rang in der dritt-

Fussball-Idylle im Berner Breitenrain-Quartier.

hĂśchsten Spielklasse wiedergefunden. Im aktuellen Berner Kader finden sich bekannte Namen mit mehrjähriger Erfahrung im Spitzenfussball wie Ramon Egli, Anto Franjic, Sandro Galli und Raphael Kehrli, welche mehrheitlich bei Profi-Clubs aus dem Kanton Bern spielten. Aus Aarauer Sicht ist das Cup-Gastspiel in der Bundesstadt eine doppelte Premiere: Zum ersten Mal misst sich der FC Aarau mit dem Berner Quartierclub, welcher sich erst im Jahre 1994 durch einen Zusammenschluss der beiden Vereine FC Minerva und FC Zähringia grĂźndete. Ausserdem handelt es sich um das erste Pokalspiel mit Aarauer Beteiligung in der Neuzeit, welches an einem Freitagabend stattfindet. Der Anpfiff erfolgt um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz Spitalacker. Ă&#x153;brigens: Letztmals verlor Aarau im Schweizer Cup gegen einen unterklassigen Gegner vor sieben Jahren beim damaligen Challenge-League-Vertreter FC Biel/Bienne mit 2:3 nach Verlängerung.

'ie 1/16)inals vom 16.Č&#x201A;1. September 2016

FC KĂśniz (PL) â&#x20AC;&#x201C; FC Lausanne-Sport (SL) FC Breitenrain (PL) â&#x20AC;&#x201C; FC Aarau (ChL) FC Chiasso (ChL) â&#x20AC;&#x201C; FC Wohlen (ChL) FC Stade-Lausanne-Ouchy (1.) â&#x20AC;&#x201C; FC Winterthur (ChL) SC Binningen (2. Int.) â&#x20AC;&#x201C; SC BrĂźhl (PL) FC Gunzwil (2.) â&#x20AC;&#x201C; FC Lugano (SL) AS Calcio Kreuzlingen (2.) â&#x20AC;&#x201C; FC Tuggen (PL) FC Azzurri 90 LS (1.) â&#x20AC;&#x201C; SC Kriens (PL) FC Ticino (2. Int.) â&#x20AC;&#x201C; FC Luzern (SL) FC Seuzach (1.) â&#x20AC;&#x201C; Grasshopper Club ZĂźrich (SL) FC Le Mont (ChL) â&#x20AC;&#x201C; FC St. Gallen (SL) FC Iliria (2. Int.) â&#x20AC;&#x201C; FC Schaffhausen (ChL) FC Bazenheid (2.) â&#x20AC;&#x201C; BSC Young Boys (SL) Zug 94 (1.) â&#x20AC;&#x201C; FC Basel (SL) AC Bellinzona (1.) â&#x20AC;&#x201C; FC ZĂźrich (ChL) Neuchâtel Xamax FCS (ChL) â&#x20AC;&#x201C; FC Sion (SL)

16.09. 16.09. 17.09. 17.09. 17.09. 17.09. 17.09. 17.09. 17.09. 17.09. 17.09. 18.09. 18.09. 18.09. 18.09. 18.09.

Patrick Haller

INSERAT

17


Heizmann Spieler-Patronat

Patronat für Ihren Lieblingsspieler FC Aarau Verein 1902, Aarau Heiri + Els Hediger, Muhen Kurt Knechtli, Unterentfelden Christian Müller, Rombach 1 Lorenzo Bucchi

2 Marco Thaler Nina Jordi, Buchs Fabian Schmid, Aarau Rohr Adrian Windisch, Aarau Rohr

7 Daniele Romano

All-Tec AG, Uitikon Waldegg ZH

nbD-sign Bütikofer, Unterentfelden

9 Alessandro Ciarrocchi

11 Zoran Josipovic

2

Pascal Lienhard, Suhr Marcel + Marianne Spielmann, Suhr

13 Bruno Martignoni Rufer Catering Metzg, Schlossrued

17 Geoffrey Tréand

2

Bruno Blattner, Seuzach ZH Werner Windlin, Suhr

Renate + Matthias Basler, Beinwil am See Nils Bentele, Menziken

Bianca Braun + Roland Maurer, Biberstein FC Aarau Verein 1902, Aarau GLB Music, Aarau Kurt Knechtli, Unterentfelden 16 Olivier Jäckle

6 Sandro Burki

8 Pascal Thrier

10 Sébastien Wüthrich

Dominique de Maddalena, Buchs Carmen Hug, Würenlos Wolfgang Schibler, Buchs

4

Bach Mode, Gränichen Renate + Matthias Basler, Beinwil am See Antoinette Peter, Beinwil am See

19 Juan Pablo Garat


rlosung Ende Saison Ve n Preisen te an von interess ehmenden unter allen Teiln FC Aarau Verein 1902, Aarau

21 Mats Hammerich

Uschi Karrer, Rombach

23 Stéphane Besle

26 Michaël Perrier KellermüllerPartner AG, Suhr

27 Ulisse Pelloni

28 Miguel Peralta

31 Denis Markaj

Barbara + Heinz Suter, Aarau

Spieler-Patronat für die Saison 2016/17: Fr. 200.− Bitte senden Sie den ausgefüllten Teilnahmetalon an: FC Aarau AG «Spieler-Patronat» Stadion Brügglifeld Postfach 2738 5001 Aarau oder per Mail: geschaeftsstelle@fcaarau.ch

99 Lars Hunn

TEILNAHMETALON

47 Patrick Rossini

ProCloud AG, Lenzburg

TR Marco Schällibaum

Ich übernehme das Patronat für:

Rechnung elektronisch an meine E-Mail-Adresse Rechnung per Post mit Einzahlungsschein

Spieler

Firma oder Verein Vorname

Name

Strasse/Nr. Ort Unterschrift

Postleitzahl E-Mail Datum


FeldschlĂśsschen verbindet Generationen

FELDSCHLĂ&#x2013;SSCHEN VERBINDET DIE SCHWEIZ

6 Tage Top-Beratung. Parkplätze vor der Tßre.

5HLVHQ6LHQDFK :LHQ%HUOLQ3DULVHWF



    

Verschiedene Städtereisen inkl. Hotelßbernachtung 

Kompetente Beratung und Verkauf bei AAR bus+bahn

Ihr persĂśnlicher Gesundheitscoach. Andreas Schifferle | Tramstrasse 101 5034 Suhr | Telefon 062 822 70 70

Der Fairness-Partner in Ihrer Nähe

Treuhand Revision Steuern Recht Unternehmens- und Gemeindeberatung

thv AG Aarau Rheinfelden www.thv.ch


0i[eG =one

SARAH RÖLLI

Vorverkauf FC Aarau − FC Zürich Diese Kandidatinnen und Kandidaten für die Grossratswahlen (23. Oktober 2016) wünschen Ihnen ein schönes Spiel:

2 Maja Riniker

Jeanine Glarner

Liste 4

Sichern Sie sich Ihr Ticket für das nächste Heimspiel am Sonntag, 25. September 2016, um 15.00 Uhr, wenn der aktuelle Tabellenführer FC Zürich im Stadion Brügglifeld zu Gast ist. Auf diesen Wegen können Tickets bezogen werden: • Online kaufen und zu Hause ausdrucken mit print@home • An allen bekannten Vorverkaufsstellen von Ticketcorner • Am Schalter der Geschäftsstelle im Stadion Brügglifeld INSERAT

Zämme stark für den Fussball 2 x auf jede Liste

ANDRE ROTZETTER wieder in den Grossen Rat

INSERAT

PF ER DEREN N EN Sonntag, 11. September www.aarauturf.ch

G E R Ü S T E

A G

5732 Zetzwil Tel. 062 773 26 26 www.pamo.ch 6052 Hergiswil 6340 Baar

6500 Bellinzona

7503 Samedan

8820 Wädenswil

FC Aarau AG, Stadion Brügglifeld, Postfach 2738, 5001 Aarau, Tel. 062 832 14 14, Fax 062 832 14 24, E-Mail: geschaeftsstelle@fcaarau.ch – Öffnungszeiten der Geschäftsstelle: Mo– Fr, 08.30 –11.30 und 13.30–16.30 Uhr – Matchzeitung HEIMSPIEL, Redaktion: Daniel Angelini, Bianca Braun, Remo Conoci, Patrick Haller, Marcel Petermann, Timon Richner, Sarah Rölli – Inserate: marcom solutions gmbh, Sandra Wehrli, Aarenaustrasse 20, 5000 Aarau, Tel. 062 823 05 42, Mail: sandra.wehrli@ marcom-solutions.ch – Produktion und Versand: Kromer Print AG, Unterer Haldenweg 12, 5600 Lenzburg, Mail: print@kromer.ch

Schachen Aarau AARGAUISCHER RENNVEREIN

21


5esultateÉ&#x2039;É&#x2039;5anglisten

Brack.ch Challenge League Rangliste

7orschžtzen

1. ZĂźrich

6

5

1

0

13 : 2

16

2. Neuchâtel Xamax FCS

6

4

1

1

10 : 5

13

3. Aarau

6

3

2

1

9: 8

11

4. Schaffhausen

6

3

0

3

10 : 10

9

5. Wil

6

2

2

2

8: 6

8

6. Winterthur

6

2

1

3

4: 6

7

7. Le Mont-sur-Lausanne

6

2

1

3

6 : 10

7

8. Chiasso

6

1

2

3

7: 9

5

9. Wohlen

6

1

1

4

5 : 10

4

10. Servette

6

1

1

4

4 : 10

4

1. WĂźthrich Sadiku 3. Mujic Karlen Demhasaj Frontino Rodriguez 8. Ciarrocchi Bengondo Mobulu Sessolo Teixeira Akin Vonlanthen Schultz Buff

Aarau ZĂźrich Chiasso NE Xamax FCS Schaffhausen Schaffhausen ZĂźrich Aarau Le Mont LS Le Mont LS Le Mont LS NE Xamax FCS Wil Wil Wohlen ZĂźrich

4 4 3 3 3 3 3 2 2 2 2 2 2 2 2 2

=uschauer Spielplan )C Aarau in Ger HinrunGe

Vorjahr

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Chiasso

1:1 (0:0)

Rossini

1:1

Winterthur â&#x20AC;&#x201C; Aarau

1:2 (1:1)

Ciarrocchi, WĂźthrich

1:1

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Servette

2:0 (1:0)

Thaler, WĂźthrich

Wil â&#x20AC;&#x201C; Aarau

0:0

â&#x20AC;&#x201C;

0:0

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Schaffhausen

3:2 (1:0)

TrĂŠand, WĂźthrich, Ciarrocchi

2:0

NE Xamax FCS â&#x20AC;&#x201C; Aarau

4:1 (3:1)

WĂźthrich

2:0

â&#x20AC;&#x201C;

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Le Mont LS

Sa, 10.09. 19:00

BrĂźgglifeld

2:1

Wohlen â&#x20AC;&#x201C; Aarau

Mi, 21.09. 19:45

Niedermatten

0:0

Aarau â&#x20AC;&#x201C; ZĂźrich

So, 25.09. 15:00

BrĂźgglifeld

â&#x20AC;&#x201C;

Servette â&#x20AC;&#x201C; Aarau

So, 02.10. 15:00

Stade de Genève

â&#x20AC;&#x201C;

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Wil

So, 16.10. 15:00

BrĂźgglifeld

1:1

Chiasso â&#x20AC;&#x201C; Aarau

Sa, 22.10. 17:45

Comunale

1:1

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Winterthur

So, 30.10. 15:00

BrĂźgglifeld

1:2

ZĂźrich â&#x20AC;&#x201C; Aarau

So, 06.11. 15:00

Letzigrund

â&#x20AC;&#x201C;

Schaffhausen â&#x20AC;&#x201C; Aarau

Mo, 21.11. 19:45

Breite

1:0

Aarau â&#x20AC;&#x201C; NE Xamax FCS

Sa, 26.11. 17:45

BrĂźgglifeld

2:1

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Wohlen

So, 04.12. 15:00

BrĂźgglifeld

1:1

Le Mont LS â&#x20AC;&#x201C; Aarau

So, 11.12. 15:00

Sous-Ville, Baulmes

0:0

22

Team (Anzahl Spiele)

1. ZĂźrich (3) 2. Aarau (3) 3. NE Xamax FCS (3) 4. Winterthur (3) 5. Wil (3) 6. Schaffhausen (3) 7. Servette (3) 8. Wohlen (3) 9. Le Mont LS (3) 10. Chiasso (3)

Total

Ă&#x2DC;

33 576 11 192 10 762 3 587 10 592 3 531 8 200 2 733 7 070 2 357 6 862 2 287 5 382 1 794 2 757 919 2 500 833 2 105 702 89 806 2 994

Skorerliste FC Aarau Spieler

1. SÊbastien Wßthrich 2. Alessandro Ciarrocchi 3. Patrick Rossini 4. Marco Thaler Geoffrey TrÊand 6. Olivier Jäckle Zoran Josipovic Miguel Peralta Pascal Thrier T=Tore, A=Assists

T

A

4 2 1 1 1 0 0 0 0

2 0 1 0 0 1 1 1 1


Bringt Farbe ins Spiel.

Autospritzwerk Carrosseriespenglereiâ&#x20AC;&#x192; Beschriftungsatelier Malerunternehmen Maurer AG | Bresteneggstrasse 1 | 5033 Buchs/Aarau Tel. 062 837 57 37 | www.maurer-ag.ch


Unternehmernetzwerk, Kameradschaft und Standortförderung im Aargau

Ihr Versicherungsbroker:

kompetent & persönlich

www.clarofinanz.ch

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

Kontakt Stéphane Meyer Lagerhäuser Aarau Postfach 5001 Aarau s.meyer@la-aarau.ch

Profile for FC Aarau

Saison 2016/17 Ausgabe 4 (FC Aarau - FC Le Mont LS, 10. September 2016, HEIMSPIEL)  

Saison 2016/17 Ausgabe 4 (FC Aarau - FC Le Mont LS, 10. September 2016, HEIMSPIEL)  

Profile for fcaarau
Advertisement