__MAIN_TEXT__

Page 1

FACH SCHRIFTEN VERLAG

Ofenarten Alles eine Typfrage

01l 2019 E 7,80

Österreich E 8,60; Schweiz sfr 15,20; BeNeLux E 9,00; Italien E 10,00; Portugal E 10,00; Slowenien E 10,00; Slowakei E 10,00

Gaskamin: Shootingstar

Ratgeber mit 200 Öfen der besten Hersteller

Reportagen Wohnen mit Feuer Ofen-Vielfalt Aus 200 Modellen wählen Kachelwelt Keramik im Trend Schornstein Abgasweg nach außen

www.ofenwelten.de

Design-Preis Ofenflamme

Die Besten


JETZT AKTIONSANGEBOT ANFORDERN unter www.kingfire.de

OFEN + SCHORNSTEIN = EINS

Schiedel KINGFIRE® GRANDE S

So schön kann ein Raumwunder sein! Maximaler Feuergenuss auf kleinstem Raum – jetzt auch dreiseitig Platzsparend und kostengünstig dank direkt aufgesetztem Schornstein In jede Wohnsituation integrierbar – ideal als Raumteiler Raumluftunabhängig – für den gleichzeitigen Betrieb mit Lüftungsanlagen zugelassen

Weitere KINGFIRE® Modelle, Infos, Bilder und Filme unter www.kingfire.de Folgen Sie uns!


EDITORIAL

MIT GUTEM

GEWISSEN

Wer mit dem regenerativen und CO2-neutralen Energieträger Holz heizt oder künftig heizen will, sieht sich immer wieder konfrontiert mit kritischen Fragen zu Umweltverträglichkeit und Emissionen, zu Verboten und zur richtigen Handhabung im Praxisbetrieb. Auch manche Beiträge in den Medien befeuern die Diskussion auf unsachliche Weise und verunsichern Sie als Verbraucher. Viele fragen sich: „Macht Heizen mit Holz noch Spaß oder eher ein schlechtes Gewissen?“ Muss man etwa fürchten, von Nachbarn, im Freundes- und Bekanntenkreis als Umweltsünder abgestempelt zu werden? Um es vorweg zu nehmen: Soziale Ächtung muss keiner befürchten, der einen modernen Kachelofen, Heizkamin, Kamin oder Kaminofen vorschriftsmäßig mit dem richtigen Holz befeuert. Die heutigen Geräte erfüllen alle die strengen gesetzlichen EmissionsGrenzwerte, die in der verschärften zweiten Stufe der ersten Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes (1. BImSchV) festgelegt sind. Das Umweltbundesamt hat in einer Neuberechnung der Gesamtemissionen der Holzfeuerungsanlagen (Emissionsberichte bis 2015) jetzt auch die positiven Effekte durch moderne, saubere Neuanlagen und durch stillgelegte Altanlagen berücksichtigt. Zuvor wurden die Emissionsbilanzen des veralteten Anlagenbestands von 2005 abgeschätzt, was höhere Emissionen ergab. Nun zeigt sich: die Novelle der 1. BImSchV, die 2010 und 2015 die Staubgrenzwerte für Festbrennstofffeuerungen in zwei Stufen erheblich verschärft hat, wirkt sich ganz konkret aus. Von 2010 bis 2015 sanken die Feinstaubemissionen aus Holzfeuerungen insgesamt um rund ein Drittel. Ihr Rückgang war deutlich stärker als bei anderen Feinstaub-Quellen wie Straßenverkehr, Industrie, Energie und Landwirtschaft. Um es klar zu sagen: Heizen mit Holz ist nachhaltig, entlastet die Umwelt durch Einsparung von Kohlendioxid und fossilen Brennstoffen. Die heutige Generation an Festbrennstofffeuerstätten ist hinsichtlich ihrer Emissionen stark optimiert, mit moderner Verbrennungstechnik ausgestattet. Die Geräte emittieren sieben- bis zehnfach geringere Staubmengen als noch in den 70er-Jahren, haben hohe Wirkungsgrade und erfüllen die inzwischen verschärften Anforderungen. Moderne, emissionsarme Feuerstätten, die nach dem 1. Januar 2015 eingebaut wurden, dürfen deshalb auch bei Feinstaubalarm betrieben werden. Man kann die behagliche Zukunftswärme also guten Gewissens genießen. Wer eine Neuanschaffung oder einen Austausch seiner bestehenden Holzfeuerstätte plant, ist bei einem Ofen- und Luftheizungsbauer auf der sicheren Seite.

DAS FEUER

Hinweis: Ab Seite 38 dieser Ausgabe finden Sie eine spannende Reportage über den Austausch eines veralteten Heizeinsatzes in einen traditionellen Kachelofen.

Foto: Rekord

GENIESSEN

Michael Hieckmann

Michael Hieckmann, Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft (AdK)

Kamine & Kachelöfen

3


INHALT

DESIGN-PREIS OFENFLAMME 2019

142

Ausgezeichnete Öfen von kreativen Ofenkünstlern

Inhalt REPORTAGEN Ofenbau in Kroatien Heizkamin mit Mehrfachfunktion

32

Modernisierung Neue Technik inside

38

Zwei Öfen in Venedig Wohlbefinden vorprogrammiert

44

OFENWELTEN Vielseitig und individuell Für jeden Geschmack der richtige Ofen

10

DESIGN

PLANUNG MIT CAD

Vorab schon sehen, wie es hinterher aussieht

Wohnwelten Öfen im Umfeld von Urban Jungle, Skandi Look und Industrial Style 136

66

Design-Preis Ofenflamme 2019 Ausgezeichnete handwerkliche Kunst der Ofen- und Luftheizungsbauer 142

Titelfoto: Kalfire

4

Kamine & Kachelöfen


MODERNISIERUNG

Neue Heiztechnik in traditionellem Gewand

38 OFENWELTEN

Feurige Auftritte in Hülle & Fülle

10

EXTRA

Ofenbauer in Ihrer Nähe

BASISWISSEN

IM FOKUS

Ofenarten Welcher Ofentyp sind Sie?

50

Brennstoffe Futter für die Öfen 

54

Schornstein Unverzichtbar für die Feuerstelle

60

Was ist beim Kauf einer Feuerstätte zu beachten? Interview mit Daniel Jung

28

Moderne Holzöfen können emissionsarm betrieben werden Interview mit Tim Froitzheim

64

Ofenbauer Robert Mülleneisen Ein Handwerk, für das er brennt

102 104

Planen mit CAD Rückkehr des offenen Feuers in die Küche

66

Gaskamine Wärme auf Knopfdruck

Gütezeichen Geprüfte Qualität beim Ofenbau

70

SCHAUFENSTER

Ofenkacheln Traditionelles Material mit Zukunft 74 Herde & Backöfen Kochen drinnen und draußen Ofenplaner im Porträt Von der einfachen Handskizze zum fertigen Ofen

BRENNSTOFFE

82

Namhafte Hersteller aus der Branche präsentieren ihre Produkte 108

SERVICE & INFOS Magazin6

96

Holz, Pellets, Gas & Co.

Marktübersicht: Wer liefert was?

158

Adressen und Impressum

162

54

KACHELKUNST

Jeder Ofen individuell gestaltet

74

Kamine & Kachelöfen

5


MAGAZIN

Mit Holz betriebene Feuerstätten sind in Deutschland sehr beliebt, es gibt rund 10 bis 11 Millionen davon, in jedem 4. Haushalt steht ein Kamin- oder Kachelofen. Als CO2-neutrales Heizsystem leisten moderne Kachelöfen, Heizkamine, Kamine oder Kaminöfen, die den neuesten Umweltstandards entsprechen, einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz. Denn der erneuerbare Energieträger Holz reduziert CO2-Emissionen und spart fossile Brennstoffe. Dank moderner Verbrennungstechnik arbeiten moderne Geräte effizienter mit höheren Wirkungsgraden und verbrauchen weniger Brennholz. Um die Umwelt zu entlasten, schreibt der Gesetzgeber vor, alte Holzfeuerstätten, die nicht mehr den aktuellen Grenzwerten und Wirkungsgraden entsprechen, in mehrstufigen Übergangs-Fristen auszutauschen, nachzurüsten oder stillzulegen. Seit 1. Januar 2015 gilt für neue und bestehende Einzelraumfeuerstätten die zweite Stufe der 1. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) – mit verschärften Emissions-Grenzwerten (Staub, Kohlenmonoxid) und Mindestwirkungsgraden. Im Rahmen der mehrstufigen Übergangsregelung endet die nächste Austauschfrist bereits zum 31.12.2020. Ein wichtiges Datum für Ofenbesitzer. Bis zu diesem Termin müssen Öfen (Datum auf dem Typschild: Baujahr von 1.1.1985 bis 31.12.1994), die vor dem 1. Januar 1995 in Betrieb genommen wurden, ausgetauscht oder nachgerüstet werden, um die Grenzwerte einzuhalten. Über die Online-Datenbank des HKI (Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e. V.) cert.hki-online.de/geraete kann man sich informieren, ob die eigene häusliche Feuerstätte für feste Brennstoffe die gesetzlichen Emissions- und Wirkungsgrad-Anforderungen einhält und den Anforderungen der 1. BImSchV entspricht.

ADK-INFOBUCH „KACHELOFENWELT“ Dieses Buch macht Lust auf einen handwerklichen Ofen und zeigt die große Bandbreite an Möglichkeiten bei modernen Kachelöfen, Heizkaminen, Kamin- und Pelletöfen – bis hin zu gasbefeuerten Öfen. Weiterhin erfahren Sie Wichtiges über die Technik und das Design von Öfen und verschaffen sich einen herstellerneutralen Überblick. Kostenlos zu bestellen bei der AdK – Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V., Gelderner Straße 128, 47623 Kevelaer, info@kachelofenwelt.de. Sie können es aber auch kostenlos downloaden unter www.kachelofenwelt.de

Indem der Verbraucher regional geschlagenes Brennholz kauft, hilft er auch beim notwendigen Umbau der Wälder – von Monokulturen aus Fichten und Kiefern hin zu artenreichen Mischwäldern. Denn diese Investition kostet Geld. Für alle Waldbesitzer – ganz gleich ob privat oder kommunal – ist der Holzverkauf eine wichtige Einnahmequelle. Somit kommen die Nutzung und der Verkauf von Brennholz direkt dem Umbau der Wälder zugute. Holz, das an die Sägewerke geht, ist von höherer Qualität. Hier werden nur gut gewachsene Stämme verarbeitet. Brennholz ist im Regelfall entweder Kronenholz oder Stammholz, das qualitativ schlechter gewachsen ist und daher für andere Verwendungen nicht geeignet ist.

6

Kamine & Kachelöfen

Foto: Ruslan Ivantsov, adobestock.com

REGIONALES BRENNHOLZ HILFT DEM UMBAU DER WÄLDER

Foto: HKI

NEU GEGEN ALT: JETZT OFEN TAUSCHEN UND UMWELT ENTLASTEN


Fantasie ohne Grenzen. Mein Zuhause. Mein Feuer. Mein Spartherm. -

Putz 0ptik

Regal eingelassen

Unsere Premium-Produkte vereinen Technik und Design: • Hoch transparente Glaskeramik umhüllt das Feuer • Imposantes Flammenspiel setzt innenarchitektonische Akzente • Minimalistische Formensprache dank unsichtbarem Griff • Innovative Feuerungstechnik für vollendeten Feuergenuss

Weitere Produkte unserer Leidenschaft finden Sie unter: www.spartherm.com


MAGAZIN

KLIMASCHUTZ UND KAMINOFEN: MIT HEIMISCHEN HOLZFEUER EIN ZEICHEN SETZEN

Foto: HKI

Sparsam, effizient und umweltgerecht. Mit diesen drei Worten lässt sich die Nutzung einer modernen Holzfeuerung beschreiben. Wer zum Beispiel ein Drittel seiner Wärmeenergie mit Holz erzeugt, um die Zentralheizung zu entlasten, spart pro Jahr mehrere Hundert Liter Heizöl oder eine entsprechende Menge an Gas ein – und reduziert dabei den Ausstoß von Kohlendioxid deutlich. Die Rechnung geht so: Ein Liter Heizöl verursacht bei seiner Verbrennung 3,15 Kilogramm CO2. Zum Beheizen eines Wohnhauses mit normaler Dämmung und einer Grundfläche von 120 Quadratmetern benötigt man jährlich rund 1800 Liter Öl. Ofenbesitzer, die ein Drittel davon durch das Heizen mit Holz ersetzen, sparen also rund 600 Liter und vermeiden so knapp 1900 Kilogramm des zur Erderwärmung beitragenden Kohlendioxids. Das ist stattlich, denn im Durchschnitt verursacht jeder Bundesbürger rund 9000 Kilogramm pro Jahr und kann bereits mit dieser einen Maßnahme die eigene CO2-Bilanz spürbar senken.

RICHTIG HEIZEN MIT HOLZ UND BRIKETTS Wenn Sie wissen wollen, wie mit Holz und Briketts richtig geheizt wird, so ist Ihnen der Rekord-Teufel Luke und seine Menschenfreundin Lucie behilflich. Auf der Seite www.brikett-rekord.com sind anschauliche Filme zum Thema zu sehen. Hier zeigt Luke, wie die Regelung beim Anheizen bedient werden muss und wie Holz und Briketts gestapelt werden, um ein richtig effektives Feuer zu erhalten. Ein weiterer Film zeigt, wie der Ofen beschaffen ist, in dem man Briketts verbrennen darf.

NACHFRAGE UND PREIS BEI BRENNHOLZ SEIT JAHREN KONSTANT

Foto: HKI

Der Preis für Holz am Polter, das heißt bei eigener Abholung am Waldweg, ist seit Jahren konstant und liegt im Bundesdurchschnitt bei 40 Euro für den Raummeter. Zu diesem Ergebnis kommt die Umfrage des HKI – Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchengeräte e.V., der die Hersteller moderner Feuerstätten vertritt. Die Umfrage wird seit 2013 alljährlich durchgeführt. Hierbei werden bundesweit 30 staatliche Forstämter zur Einschätzung der Versorgungslage und Preissituation von Brennholz befragt. Der ermittelte Durchschnittspreis von 40 Euro für den Raummeter ist seit sechs Jahren weitgehend konstant, wobei es immer wieder zu leichten Schwankungen kommt. Nachfrage und Preis ziehen insbesondere nach kalten Wintern oder bei steigenden Heizöl- und Gaspreisen regional leicht an, bewegen sich aber auf lange Sicht bei zirka 40 Euro. So berichteten in diesem Frühjahr rund ein Drittel der befragten Forstwirte von einer leicht zunehmenden Nachfrage, wobei ausreichend Brennholz vorhanden ist und alle Ofenbesitzer bedient werden können. Bundesweit schwankt der reguläre Preis für Holz zur Selbstabholung aus dem Wald zwischen 35 und 45 Euro pro Raummeter. Dieses entspricht in etwa einem Preis für den Festmeter zwischen 50 und 65 Euro. Bei einem Preisvergleich ist immer auf die Maßeinheit zu achten. Die Holzmenge von einem Raummeter entspricht 0,7 Festmetern.

8

Kamine & Kachelöfen


Infinity Plus Line Heizen mit Feuer ist ein Genuss: mit Holz und Pellet. Innovative Technik, handgefertigte Majolikakeramik, eine Kollektion von erlesenem Design. BRENNSTOFFWECHSEL Sie können wählen, ob Sie mit Holz oder Pellet heizen wollen, und können ohne Betriebsunterbrechung von einem zum anderen Brennstoff umschalten. PROGRAMMIERUNG Praktisch ist, dass der programmierbare Pelletbetrieb automatisch auf den Betrieb mit Holz umschalten kann, wenn Scheite in den großen Feuerraum gelegt werden.

Gruppo Piazzetta S.p.A. - Italien - piazzetta.com zentrale@gruppopiazzetta.de - +49 (0) 7132 380980


Foto: Spartherm, Modell Arte U-90h

OFENWELTEN

10

Kamine & Kachelรถfen


VIELSEITIGE OFENKUNST Wer sich einen Ofen kauft, steht vor der Frage: Darf es der smarte Kaminofen sein? Vielleicht auch der Heizkamin, der den Blick aufs Feuer freigibt oder aber der Kachelofen, der an Individualität nicht zu übertreffen ist. Streifen Sie mit uns durch die Welt der Öfen!

Kamine & Kachelöfen

11


OFENWELTEN

12

Kamine & Kachelรถfen


Formensprache der Extraklasse

„Bergen“ ist ein neues Modell aus der „Panoramic“-Serie mit spektakulärer Wirkung, das dank seiner gehobenen Performance eine optimale, umweltschonende Verbrennung mit reduzierten Emissionen gewährleistet. Dieser Kamin ist ein Beispiel für ein perfektes Zusammenspiel aus Feuertechnologie, einzigartigem Design und traditioneller, handgemachter Majolikakeramik. Außerdem bietet er eine 360-Grad-Feuersicht mit versenkbaren Glasscheiben. Der konische Rauchfang aus hochwertigem Stahl und der Feuertisch aus großflächiger Majolikakeramik in besonderer Form, setzen Akzente. Die farbliche Gestaltung kann aus der großen Farbpalette der Piazzetta-Glasuren gewählt und so jedem Ambiente angepasst werden. www.ofenwelten.de/piazzetta

Kamin mit Speicher holt das Beste aus dem Feuer

„Fina Plus“ eignet sich optimal für moderne Wohnräume mit reduziertem Heizbedarf. Vom Durchsichttunnel bis zur Eckversion, vom kompakten Grundofen bis zum traditionellen Kachelofen mit dem Heizkamineinsatz aus hochwertigem Guss lassen sich alle Gestaltungswünsche realisieren. Ist wenig Platz zur Verfügung, ist er mit Speicheraufsatz ideal. Denn dank der geringen Einbautiefe des Kamineinsatzes und dem Aufsetzen der Speicherflächen bleibt die Ofenanlage besonders schlank im Aufbau. Und während über die große Sichtscheibe schnell wohlige Temperaturen herrschen, hält der gussummantelte Schamottekern mit seinen 160 Kilogramm auch noch nach Erlöschen des Feuers im Innern die Wärme. Noch mehr Speicherkraft bietet der Kamineinsatz in Kombination mit sogenannten keramischen Nachheizflächen. www.ofenwelten.de/leda

Kamine & Kachelöfen

13


OFENWELTEN

Gaskamin in exklusivem Design

Wer einen Kamin sucht, der mit herausragendem Design punktet und zudem variabel einsetzbar ist, wird vom „Maestro 75XTU Eco Wave“ begeistert sein. Seine Stärken beweist er zum Beispiel als Raumteiler, weil er von drei Seiten freie Sicht aufs Feuer gewährt. Aber auch in Ecken, wie man sie aus L-förmigen Wohnzimmern kennt, macht er eine gute Figur. Der Gas-Kamin lässt sich bequem mit der standardmäßig gelieferten Fernbedienung steuern. Wer für diese Funktion sein Tablet oder Smartphone einsetzen möchte, erhält ein Kommunikationsmodul, das die WLAN-Verbindung herstellt. www.ofenwelten.de/spartherm www.ofenwelten.de/dru

Dem Feuer ins Auge schauen

Wenn Augen der Spiegel der Seele sind, offenbart ein Blick in den Gaskamin „Lensfocus“ das innerste Wesen der Behaglichkeit selbst. Der äußerst reduzierte Wandkamin „schaut“ mit einem 84 Zentimeter durchmessenden gewölbtem Glas-Bullauge in den Raum und nimmt Blickkontakt auf mit seinem Gegenüber. Der Kamin wird bequem per Fernbedienung ein- und ausgeschaltet. Ein Luxus, den gerade häufge Nutzer zu schätzen wissen, wie natürlich auch die Tatsache, dass es keine Asche zu entsorgen gibt. www.ofenwelten.de/focus

Flammenspiel auf drei Seiten

Ein Heizkamin mit dreifacher Wirkung: Mit dem „Club Tre“ präsentiert sich ein eleganter Raumteiler in U-Form, der den Blick auf die Flammen von drei Seiten freigibt. Damit reagiert der Hersteller auf die Entwicklung hin zu großen, offenen Räumen, in denen die einzelnen Wohnbereiche fließend ineinander übergehen. Wie alle Modelle der Heizkamin-Reihe verbindet sich beim „Club Tre“ Extravaganz mit Behaglichkeit. www.ofenwelten.de/oranier

14

Kamine & Kachelöfen


Pellets oder Scheitholz?

Den alten Zwiespalt „Scheitholz oder Pellets?“ hat der innovative Ofenhersteller Rika clever gelöst: Die Kombiöfen aus der österreichischen Ideenschmiede können beides und außerdem sogar vollautomatisch den gewünschten Brennstoff wählen. Somit verbindet der „Paro“ den Komfort eines Pelletofens mit dem Erlebnis des klassischen Kaminfeuers. www.ofenwelten.de/rika

Kamine & Kachelöfen

15


OFENWELTEN

16

Kamine & Kachelรถfen


Retro-Ofen aus Gusseisen: Ein feuriger Freund auf vier Füßen

Ein Freund, auf den man sich absolut verlassen kann? Der einem nichts als Warmherzigkeit entgegenbringt? Der einem schmeichelt und dabei auch noch gut aussieht? Wer träumt nicht davon. Die Antwort liefert der ostfriesische Hersteller Leda. Mit dem Kaminofen „Allegra“ hat er einen Wärmespender entwickelt, der alle Eigenschaften vereint, die man sich von einem guten Freund wünscht. Schon das Äußere punktet: Klein und kompakt konstruiert, findet der frei stehende Kaminofen in jeder Wohnstube seinen Platz. Und durch seinen eleganten Retro-Look in schwarzem Gusseisen ist er ein echter Hingucker. Besonders charmant: Der Ofen steht auf vier Füßen und ist damit ein bodenständiger Geselle. www.ofenwelten.de/leda

Drehung zum Betrachter

Klein im Format und feurig im Design. Die Öfen der „Rota“-Serie stehen für behaglichen Perspektivwechsel. Wenn gewünscht, lassen sie sich mit einem Dreh-Tableau zusätzlich bestücken. Damit fasziniert das Feuerspiel links oder rechts, ganz wie es der Betrachter drehen möchte. Zusätzlich entscheidet jeder selbst, welche Abdeckplatte den Ofen schmücken soll, da diese in vielen Farben und Materialien lieferbar ist. Noch mehr intensive Einblicke schenkt nur „Rota Tre 2.0“ mit seinen drei Panoramascheiben. Übrigens: Das Dreh-Tableau passt auch unter viele andere runde Kaminöfen. www.ofenwelten.de/oranier

Unikate von Meisterhand

Gutes Ofen-Design zeigt Eigenständigkeit und bringt Form und Funktion nachhaltig in Einklang. Insbesondere Kachelöfen sind Unikate, die in echter, traditioneller Handarbeit vom Kachelofenbauer gesetzt und deshalb hoch geschätzt werden. Naturmaterialien aus Deutschland, wie zum Beispiel Schamottesteine und die Keramik für die Ofenkacheln, machen den Kachelofen so einzigartig. Glasierte Ofenkacheln sind dauerhaft schön und leicht zu reinigen. Die Ofenkeramik wird in speziellen Manufakturen in einem aufwendigen Prozess hergestellt und ist in großer Design- und Variantenvielfalt für jeden Einrichtungsstil verfügbar. www.ofenwelten.de/gutbrod

Kamine & Kachelöfen

17


OFENWELTEN

Ofen und Schornstein als Einheit

Wärme spüren und Feuer erleben – so lautet der Wunsch von immer mehr Hausbesitzern. Das hat man bei Schiedel früh erkannt und erweitert deshalb die Produktpalette seiner einzigartigen platzsparenden Ofenlösungen stets um neue Modellvarianten. Der Bauherr hat damit aktuell die Wahl zwischen fünf Kingfire-Varianten: dem geradlinig gestalteten Modell „Lineare S“ mit durchgehender Glasfront, der abgerundeten Variante „Rondo S“, der klassischen Ausführung „Classico S“ und dem neuen dreiseitigen Modell „Grande S“. Darüber hinaus bietet der „Aqua S“ einen Wasserwärmetauscher zur zusätzlichen Unterstützung des Heizsystems. Alle Scheitholz-Ofenmodule der Produktreihe beeindrucken durch ihre platzsparende, kostengünstige Bauweise sowie hohen Bedienkomfort und ausgezeichnete Abgaswerte. Kompakt, mit einer Aufstellfläche von maximal 55 x 60 Zentimetern sind Kaminofen und Schornstein in einem Komplettbauteil vereint. Das Außenmaß in den darüberliegenden Geschossen beträgt sogar nur noch 36 x 50 Zentimeter. Durch das moderne Design und die verwendeten Materialien lässt sich der „Kingfire“ in jede Wohnsituation integrieren. Ob mitten im Raum als Raumteiler, in einer Wand eingebaut, als Eckverbau oder platzsparend im Treppenaufgang. Die Ofensysteme schaffen individuelle Lösungen für anspruchsvolle und kreative Raumarchitektur. www.ofenwelten.de/schiedel

18

Kamine & Kachelöfen


Sauber und umweltschonend

Eine saubere und umweltschonende Verbrennung wird immer wichtiger. Um diesem Stellenwert Rechnung zu tragen hat Camina & Schmid die Luftführung der bewährten „Ekko U“-Modelle dahingehend optimiert. Die Modelle zeichnen sich unter anderem durch mehrere synchron arbeitende Luftschieber aus, die für gleichmäßige Luftverteilung in der Brennkammer sorgen. Die Bedienung erfolgt dabei wie gewohnt über einen Stellhebel. Ergänzt wird die optimierte Luftführung durch eine Prallplatte aus Vermiculite, welche für eine bessere Haltbarkeit in einem massiven Stahlrahmen liegt. All das sorgt für einen stabilen Abbrand und saubere Scheiben, selbst bei schwankendem Schornsteindruck. www.ofenwelten.de/camina

Einzigartiges Design

Moderne und essenzielle Linien, die dem Feuer die Rolle des Hauptdarstellers im Wohnraum überlassen, so präsentiert sich der Scheitholzofen „Elsa“. „Elsa“ ist ein Sinnbild traditioneller Ästhetik: Die rechteckige, vertrauenserweckende Form, die starken Beine aus Gusseisen und die wertvolle Keramikverkleidung, die das Gefühl von Wärme und Komfort vermittelt. Im Bewusstsein, dass der Zauber des Holzes mit hoher Technologie und höchsten Leistungen vereinbar ist, wurde bei „Elsa“ gleichermaßen auf Schönheit, Effizienz und Zuverlässigkeit gesetzt. www.ofenwelten.de/palazzetti

Kamine & Kachelöfen

19


OFENWELTEN

20

Kamine & Kachelรถfen


Um die Ecke geplant

Die Eckkamine von Austroflamm inszenieren das Feuer gleichzeitig an mehreren Positionen im Raum. Ein moderner Front-Kamineinsatz, wie der „38x38x57K“ benötigt neben Designideen auch enorme Entwicklungsarbeit im Bereich der Verbrennungstechnik. Ein wesentliches Beispiel dafür ist die Feuerraumauskleidung: Bei allen AustroflammKamineinsätzen bestehen diese Teile aus Keramott. Das Material zeichnet sich durch ein besonderes Verhältnis zwischen Wärmedämmung und Wärmeleitung aus, wodurch schneller hohe Brennraumtemperaturen erreicht werden. Erst dadurch wird eine „saubere“ und schadstoffarme Verbrennung mit dem Kamineinsatz möglich. Dabei ist das Material hochhitzebeständig bis zirka 1200 Grad Celisus. Zudem kann sich der Feuerraum des Heizeinsatzes dadurch auch „freibrennen“, die Auskleidung nimmt Ruß weniger an als vergleichbare Materialien und bleibt schön hell. Unterstützt wird dieser Effekt auch durch die Oberflächenstruktur von Keramott. www.ofenwelten.de/austroflamm

Dänen-Style

Der „900er“ kommt aus Dänemark und ist ein moderner Kaminofen. Als komfortables Feature verfügt dieser Ofen über einen großen 5-LiterAscheeimer, der das Leeren zu einer Seltenheit macht sowie einem 3-teiligen Kaminbesteck, welches in der Tür unterhalb der Brennkammer integriert ist. Heta, Lemvig/Dänemark

Tanzende Flammen

Ohne Schornsteinanschluss kommen Ethanol-Feuerstellen aus. Sie verursachen weder Ruß noch Rauch und die Verbrennung des flüssigen Brennstoffs erfolgt rückstandsfrei und nahezu geruchlos. Für das gewisse Extra sorgt die Fernbedienung: Mit ihr lässt sich der Brenner bequem ein- und ausschalten. Neben Standard-Modellen bietet Spartherm auch Sonderanfertigungen an: Freischwebend oder integriert in ein Regal- oder Sideboard-System, als solitäres Kaminmöbel in klassischem Dekor. Oder in der XXL-Version für ganz besondere Ansprüche. Auf diese Weise lassen sich Räume mit solch einem Kamin sichtbar und fühlbar veredeln. www.ofenwelten.de/spartherm

Ein echter Blickfang

Die runde Stahlverkleidung des „Logastyle Pulsus“-Kaminofens ist in Schwarz, Silber, Grau oder Ecru erhältlich und die flache Glasscheibe gibt den Blick auf die Flammen frei. Auch im täglichen Gebrauch überzeugt der Kaminofen: Die Intensität des Feuers lässt sich mit dem Verbrennungsluftschieber und dank klarer Symbolik besonders komfortabel steuern. Mit einer Nennwärmeleistung von 6 Kilowatt erzielt der Kaminofen die zweitbeste Effizienzklasse A+. Grund dafür ist unter anderem der Feuerraum aus Schamotte, denn das feuerfeste Material speichert die Wärme. Optional lässt sich der „Logastyle Pulsus“ auch mit Speichersteinen ausstatten. www.ofenwelten.de/buderus

Kamine & Kachelöfen

21


OFENWELTEN

Ohne Gas, Holz und Schornstein

„e-MatriX“, so heißt die neue Ofenserie aus dem Hause Faber. Das Besondere daran, sie wird weder mit Gas oder Holz beheizt, sondern ausschließlich mit Wasser. Der „e-MatriX“ ist für all diejenigen gedacht, die sich eine Feuerstelle da wünschen, wo es sonst nicht möglich wäre. www.ofenwelten.de/faber

Fantasievolle Unikate

Abseits vom Mainstream präsentieren sich die Öfen von Inderwies-Keramik. Sie bezaubern durch schwingende, fantasievolle und spritzige Ofen-Designs. Die Feuerstellen sind hocheffizient, erzeugen gesunde Strahlungswärme und speichern diese auch noch nach vielen Stunden. www.ofenwelten.de/inderwies

Speicherofen mit Wärmeabgabe über neun Stunden „Conte plus“ ist ein echter Speicherofen nach der Speicherofennorm DIN EN 15250 geprüft. Er kann einmalig mit 8 Kilogramm Holz bestückt werden und erreicht damit eine Wärmeabgabe von über 9 Stunden Dauer. Durch die besondere Führung der heißen Abgase und die damit verbundene längere Verweildauer im Ofen hat er einen Wirkungsgrad von über 80 Prozent und ist für Energiesparhäuser und raumluftunabhängigen Betrieb geprüft. www.ofenwelten.de/cera

22

Kamine & Kachelöfen


Specksteinöfen Karelia Kollektion

KOLI GRAFIA 21

Das Gefühl nordischer Wärme Wir haben uns immer schon um das Feuer versammelt, es hat uns Wärme und Sicherheit gegeben und uns bei der Essenszubereitung unterstützt. Das ist auch heute noch so. Ein eigener Ofen ist eine ökologische Wahl, die die Selbstversorgung ermöglicht. Ein Ofen bedeutet inmitten des hektischen Alltags Ruhe und Wärme.

RAITA NOBILE 15

www.tulikivi.de

SARAMO GRAFIA 18

Tulikivi Oyj, Joensuuntie 1226B FI-83900 Juuka, Finnland Tel. 0800/0000 717 • www.tulikivi.de • tulikivi@tulikivi.fi


OFENWELTEN

Elegantes Design

„Marlena“, ein Holzofen aus Gusseisen mit hohem thermischen Wirkungsgrad, ist ein Produkt mit elegantem Design und runden Linien, das nicht auf hohe Leistungen und niedrige Emissionen verzichtet. Der Ofen ist mit einer großen Feuerstelle aus Nordiker-Gusseisen und einer großen Feuertür aus Gusseisen mit gewölbtem Glas für eine perfekte Sicht auf das Feuer ausgestattet. www.ofenwelten.de/lanordica-extraflame

Durch und durch eine runde Sache

„Rondotherm/Titan“ ist ein vielseitiger Speicherofen, der mit technischer Finesse und beeindruckender Gestalt überzeugt. Er ist der Speicherofen mit der „zweiten Außenhaut“. Er überzeugt mit einem Zwischenraum, durch den Konvektionsluft strömt, die erwärmt im oberen Bereich des Ofens austritt. Primär- und Sekundärluft sind durch einen einzigen Luftschieber bequem regelbar. www.ofenwelten.de/cera

24

Kamine & Kachelöfen


Ein Ofen aus Speckstein

Ein Raumteiler, der Haus und Herz erwärmt: Beim Heizkamin „Lamu“ kann das Flammenspiel von zwei Seiten aus betrachtet werden. Die Oberflächenvariante „Grafia“ besticht durch eine Specksteinoberfläche, der mit dem Wasserstrahlschnittverfahren eine glitzernde, schroffe Struktur verliehen wurde. www.ofenwelten.de/tulikivi

Bis zu drei Stunden Wärme mit einer Holzauflage

In einem herkömmlichen Kaminofen verbrennt eine Holzauflage von 3,2 Kilo – das sind drei Scheite – normalerweise innerhalb von 45 Minuten. Nicht so bei den Kaminöfen von Drooff, die mit der elektronischen Abbrandsteuerung „fire+“ ausgestattet sind. Diese Steuerung justiert ganz automatisch den Luftschieber je nach Holzmenge, Abbrandphase und Schornsteinzug und verdoppelt bei normaler Leistungsstufe die Abbrandzeit auf eineinhalb Stunden und bei geringer Leistungsstufe – der Fachmann spricht von „Schwachlast“ – sogar auf ganze drei Stunden. Und selbst dann ist noch so viel Glut vorhanden, dass nachgelegte Holzscheite von alleine aufs Neue entfachen. www.ofenwelten.de/drooff

Kamine & Kachelöfen

25


OFENWELTEN

Pelletofen im Querformat

Pelletofen „Ron“ funktioniert ohne Strom, dafür mit Gravitation. Das querformatige Design, ermöglicht eine besonders breite Pelletflamme. Das Seitenteil des Ofens ist mit Keramik verkleidet, die in vier Farben erhältlich ist. www.ofenwelten.de/ austroflamm

Raumplastik aus Keramik

Diese beheizbare Raumplastik mit handgefertigter Keramik besteht aus einem Heizkamin mit Nachheizfläche und Hinterfeuerung, bei dem der Treppenaufgang zur Galerie integriert ist. Der Aufgang ist mit einem geschwungenen Keramik-Handlauf ausgestattet. Die geschwungene Brüstung der Galerie ist ebenfalls mit Keramik eingekleidet. Thomas Kunkel, Bogen

Für jede Wohnsituation eine elegante Lösung Die Kaminanlage „Linea“ passt sich individuell an die Räumlichkeit an, da sie mit zweiteiliger Schiebetür sowohl in einer linksseitigen als auch rechtsseitigen Ausführung erhältlich ist. Die Farbauswahl für die Stahlverkleidung reicht dabei von Schwarz, Grau, Champagner bis zu Weiß. Ein weiterer Vorteil: Der Rauchrohranschluss ist optional hinten, oben oder seitlich und wird damit jeder baulichen Situation vor Ort gerecht. www.ofenwelten.de/cera

26

Kamine & Kachelöfen


DER KOMFORT VON GAS MIT DER OPTIK EINES HOLZFEUERS

Dafür haben wir zum Beispiel Eco Wave entwickelt. Über Ihr Tablet oder Smartphone steuern Sie den Verbrauch und gestalten die Modulation des Feuers in Intensität und Zeit, nach Ihren Wünschen.

DRU Maestro 75XTU Eco Wave

WWW.DRUFIRE.DE


INTERVIEW

Daniel Jung, Referent Politik und Wirtschaft beim HKI.

Was ist beim Kauf einer Zurzeit werden jährlich etwa 300 000 Holzfeuerungen verkauft. Nach Branchenschätzungen sind mehr als 75 Prozent dieser Pellet-, Kamin- und Kachelöfen Ersatzgeräte für veraltete Anlagen. Bei der Modernisierung oder Anschaffung gibt es einiges zu beachten. Unsere Redaktion hat daher mit dem Referenten für moderne Feuerstätten beim HKI,

Kamine & Kachelöfen: Die Anschaffung einer modernen Feuerstätte ist eine Investition in die Zukunft. Wo kann sich der Verbraucher am besten über Öfen informieren? Daniel Jung: In Deutschland bieten rund 50 Hersteller über 1000 unterschiedliche Geräte und Varianten an. Es lohnt also, einen Blick auf die zahlreichen Internetauftritte der Hersteller zu werfen. Hier werden die Ofentypen und die vielen Modelle ausführlich vorgestellt. Zudem werden Geräte in großer Auswahl in Kaminstudios der Ofen- und Luftheizungsbauer und auch in Baumärkten angeboten. Da kann man die Öfen live erleben. Kamine & Kachelöfen: Muss ich den Schornsteinfeger informieren, wenn ich mir eine Feuerstätte anschaffen will? Daniel Jung: Ja, unbedingt, er ist der erste Ansprechpartner. Er kann sagen, ob ein vorhandener Schornstein für den Anschluss einer Feuerstätte geeignet ist, oder ob er saniert beziehungsweise erneuert werden 28

Kamine & Kachelöfen

muss. Er weiß auch ganz genau darüber Bescheid, ob eine vorhandene Holzfeuerung veraltet ist und aufgrund der aktuellen Gesetzeslage bis zum Jahr 2020 oder 2024 ausgetauscht oder nachgerüstet werden muss. Kamine & Kachelöfen: Was ist bei der Wahl der neuen Feuerstätte zu beachten oder entscheidet allein die Optik? Daniel Jung: Beim Kauf sollte bewusst ein Ofen gewählt werden, der nicht nur zum Wohnstil passt, sondern auch die richtige Heizleistung für die vorhandene Raumgröße hat. Hierfür ist der Ofen- und Luftheizungsbauer vor Ort der ideale Ansprechpartner. Er berechnet anhand bestimmter Parameter wie Raumgröße und Dämmstandard die optimale Heizleistung des Ofens. Ohne fachliche Beratung werden oft falsch dimensionierte Geräte gekauft, die den Raum überheizen oder nicht genügend Wärmeleistung erbringen. Und dann ist der Kunde nicht glücklich mit seinem Ofen.

Hintergrundgrafik: Designed by FreePik

Industrieverband Haus, Heiz- und Küchentechnik e. V. Daniel Jung gesprochen.


Feuerstätte zu beachten? Kamine & Kachelöfen: In Deutschland wird mittlerweile in jedem dritten Neubau eine Wärmepumpe zum Heizen verwendet. Lohnt sich hier die Kombination mit einem Kaminfeuer? Daniel Jung: Ja, absolut. Am besten ist in diesem Fall ein wasserführender Holz- oder Pelletofen. Die wasserführende Holzfeuerung speist in den gleichen Warm-Heizkreislauf wie die Wärmepumpe ein und kann im Winter die Kosten niedrig halten. Während in den Sommermonaten und in der Übergangszeit die Wärmepumpe die Versorgung übernimmt, kann in der kalten Jahreszeit das Kaminfeuer einen Teil des Wärmebedarfs decken und dabei die Heizungsanlage merklich entlasten. So lässt sich ein Einfamilienhaus das ganze Jahr über mit regenerativen Energien wirtschaftlich beheizen. Kamine & Kachelöfen: Und nach dem Kauf – wer baut die neue Feuerstelle ein? Daniel Jung: Der Einbau beziehungsweise die Installation einer Feuerstätte gehört zu den anspruchsvollen Arbeiten und erfordert einiges an Fachkenntnissen. Daher sollte eine Feuerstätte nur von einem Fachbetrieb installiert werden. Denn dort werden die Anleitungen der Hersteller zum Einbau und auch die Bestimmungen zum Brandschutz auf das genaueste beachtet. Auch ist in den Fachbetrieben stetige Weiterbildung Usus. So bleibt man dort technisch immer auf dem neuesten Stand. Ist die Feuerstätte dann an den Schornstein angeschlossen, überprüft der zuständige Schornsteinfeger die gesamte Anlage. Ist alles in Ordnung, erteilt dieser die offizielle Betriebserlaubnis.

Ob Austausch oder Neuinstallation – der Fachmann ist der richtige Ansprechpartner. Buderus

Kamine & Kachelöfen

29


INTERVIEW

Kamine & Kachelöfen: Öfen belasten die Umwelt, ein Thema, das ja immer wieder – pünktlich zur Heizperiode – durch die Medien geht. Ist da etwas dran, oder was muss beachtet werden? Daniel Jung: Überall wo geheizt wird, entstehen unweigerlich Emissionen. Hierbei sollte man aber die Relationen beachten: Seit 1995 sind die PM10-Feinstaub-Emissionen in Deutschland erheblich – um rund 40 Prozent – zurückgegangen, die PM2,5-Emissionen sogar um rund 50 Prozent. Aktuell stammen mehr als ein Drittel der PM10-Emissionen aus Produktionsprozessen und Schüttgutumschlägen, gut 20 Prozent aus dem Verkehrssektor und rund 15 Prozent aus der Landwirtschaft. Die Haushalte – einschließlich Holzfeuerstätten – machen nach Angaben des Umweltbundesamtes weniger als 10 Prozent der PM10-Emissionen aus. Bei den PM2,5-Emissionen tragen Holzfeuerstätten etwa 15 Prozent zum Gesamtaufkommen bei, mit fallender Tendenz. Dem gegenüber stehen die positiven Umwelteffekte einer modernen und nahezu CO2-neutralen Heiztechnik. Über 70 Prozent der Wärme aus erneuerbaren Energien in Deutschland werden nachhaltig mit Holz erzeugt! Kamine & Kachelöfen: Mit der Novelle der Ersten Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV) im Jahr 2010 wurden bereits fast zwei Millionen veraltete Holzfeuerstätten modernisiert. Hatte dies Auswirkungen auf die Emissionen? Daniel Jung: Die Emissionen der rund elf Millionen Feuerstätten in Deutschland sind seitdem deutlich und zwar um rund ein Drittel gesunken. Eine positive Bilanz, die die Emissionsberichterstattung des Umweltbundesamtes (UBA) belegt. Moderne Holzöfen verursachen um den Faktor 10 weniger Emissionen als alte Anlagen aus den 1980er- und 1990erJahren. Da weitere vier Millionen Öfen bis zum Jahr 2024 von der Verordnung betroffen sind, ist auch in den nächsten Jahren ein steter Rückgang der Emissionen aus Holzfeuerungen zu erwarten.

WAS SIND PM10 UND PM2,5? PM ist die Abkürzung des englischen Begriffs für Feinstaub (particulate matter). Feinstaub ist so klein, dass er in der Luft schwebt und sich nicht am Boden absetzt. Die Zahlen 10 und 2,5 stehen für unterschiedliche Größenkategorien. 10 beziehungsweise 2,5 sind alle Partikel mit einem aerodynamischen Durchmesser kleiner 10 Mikrometer (µm) beziehungsweise kleiner 2,5 µm. Feinstaub kann unterschiedliche chemische Zusammensetzungen haben und aus vielen verschiedenen Quellen stammen. Der Feinstaubanteil wird in Masse (µg) pro Luftvolumen (m³) angegeben. Die EU erlaubt eine Überschreitung des Tagesmittelwerts von 50 µg/m³ an maximal 35 Tagen im Kalenderjahr.

30

Kamine & Kachelöfen

Kamine & Kachelöfen: Design-Ofen oder Baumarktmodell? Wie wird geprüft, ob die neuen Öfen den geltenden Normen entsprechen? Daniel Jung: Grundsätzlich wird jedes häusliche Festbrennstoffgerät, das neu auf den Markt kommt, einer Typprüfung unterzogen, die auf europäischen EN-Normen für Festbrennstoffgeräte basiert. Und zwar unabhängig davon, ob es sich um ein preisgünstiges Gerät aus dem Baumarkt oder ein DesignModell aus dem Kaminstudio handelt. Die Geräteprüfung ist gesetzlich klar geregelt und erfolgt stets herstellerneutral in einer unabhängigen und staatlich benannten deutschen oder europäischen Prüfstelle. Gemessen werden unter anderem die Emissionen von Kohlendioxid, Kohlenmonoxid, Stickoxiden, Kohlenwasserstoffen und Partikeln. Des Weiteren wird der Wirkungsgrad der Feuerstätte bestimmt. Das primäre Ziel einer Typprüfung ist es, die Eigenschaften einer Feuerstätte – deren Sicherheit und Energieeffizienz sowie eine schadstoffarme Verbrennung – unter definierten und stets gleichbleibenden Bedingungen zu ermitteln. Dabei spielen die Reproduzierbarkeit und Eindeutigkeit der Prüfmethoden eine entscheidende Rolle. Kamine & Kachelöfen: Kann der Bauherr auch etwas tun, um unnötige Emissionen zu vermeiden? Daniel Jung: Für den emissionsarmen Betrieb einer Feuerstätte ist auch das Heizverhalten des Ofenbesitzers von entscheidender Bedeutung. Durch sachkundiges Heizen kann er dazu beitragen, unnötige Emissionen zu vermeiden. Dies beginnt schon bei der Wahl des Brennmaterials. Neben Holz- und gegebenenfalls Braunkohlenbriketts dürfen ausschließlich trockene, unbehandelte Holzscheite eingesetzt werden. Frisch geschlagenes und gespaltenes Brennholz wird am besten getrocknet, indem man es an einem vor Witterung geschützten, aber luftigen Ort lagert. Da ist allerdings ein Lagerplatz nötig. Erst bei einer Restfeuchte des Holzes von unter 25 Prozent, kann es umweltgerecht zum Heizen eingesetzt werden. Die Holzfeuchte lässt sich mit einem entsprechenden Messgerät aus dem Fachhandel oder Baumarkt einfach überprüfen. Eine falsch eingestellte Verbrennungsluft-Zufuhr ist einer der häufigsten Bedienungsfehler. Während zu wenig Luft zu einer unvollständigen Verbrennung führt, kann zu viel Luft die Temperatur im Feuerraum extrem erhöhen. Beides reduziert den Wirkungsgrad der Feuerstätte und führt zu erhöhten Emissionen. Die jeweils richtige Einstellung ist in der Bedienungsanleitung zu finden. Kamine & Kachelöfen: Herr Jung, wir danken Ihnen für dieses Gespräch.  ❙


er Feuauf Knopfdruck.

„Das ist unsere Zeit.“ Einschalten, abschalten. Entspannte Atmosphäre mit der neuen Generation Gaskamine. Kein Schleppen, kein Ruß, kein Schmutz. Einfacher geht‘s nicht. Entdecken Sie unsere Vielfalt unter: www.camina-schmid.de/gaskamin

Camina & Schmid Feuerdesign und Technik GmbH & Co. KG Gewerbepark 18 · 49143 Bissendorf · Tel. +49 5402-70 10 10 · www.camina-schmid.de · info@camina-schmid.de


REPORTAGE

Hier wird nicht nur geheizt, sondern auch gekocht.

32

Kamine & Kachelรถfen


Ofenbau in Kroatien Ein Ehepaar aus Graz baute in einem Olivenhain auf der Insel Rava ein Ferienhaus. Vom Haus aus führt ein 150 Meter langer märchenhafter Weg hinunter zum Meer und einer kleinen Bucht, die drei bis vier Booten einen sicheren Hafen bietet. Zum Glück fehlte nur noch ein Ofen im Haus und da kam Jürgen Rajh aus Graz ins Spiel, der zeitgemäße Öfen baut.

Idyllisch gelegen: Das Feriendomizil, das einen Grundofen mit Herd beinhaltet.

Kamine & Kachelöfen

33


REPORTAGE

Der Ofen fügt sich zurückhaltend in die Architektur ein.

Foto: Benjamin Ivancic

^^

34

Jürgen Rajh, Ofenbauer

Die von mir beanspruchte Fläche für den Ofen gab ich eins zu eins als Sitzfläche, beziehungsweise Kochfeld zurück.

Kamine & Kachelöfen


G

ut geschützt zwischen der Insel Ugljan und der Insel Dugi Otok liegt die idyllische Insel Rava, die für Ruhe und Erholung steht. Auf der grünen mit Olivenbäumen und Weinbergen bebauten Insel im Archipel von Zadar leben nur knapp 120 Einheimische. Das es wenig Infrastruktur und keine Hotels auf der Insel gibt war ein Auswahlkriterium der Bauherren. Eine Terrasse nach Osten ist auf die Yogapassion der Bauherrin zugeschnitten, lädt zur Meditation ein und bietet der Gongleidenschaft des Hausherren Raum. Die Terrasse nach Westen bildet mit einem massiven Holztisch, den Duschen und einer Outdoor-Küche den profanen Alltag ab. Das Haus hat einen relativ kleinen Grundriss, ist aber mit Keller dreigeschossig. Jeder Platz ist sinnvoll genutzt, sogar der Ofen kann als Sitzbank genutzt werden. Ofenbauer Jürgen Rajh wurde spät zur Planung hinzugezogen. Der Tischler, der hier die gesamte Organisation der Inneneinrichtung übernommen hat, ist ein enger Freund des Bauherren und hat ihn empfohlen. Durch den späten Einstieg in die Planung waren der Ort des Kamins und seine Dimension bereits gegeben. Nach dem ersten klärenden Gespräch wurde der Wunsch nach einem Heizkamin zugunsten des Grundofens und der Kochmöglichkeit auf-

gegeben. Von der warmen Ofenbank aufs Meer zu schauen und die Reminiszenz an alte Zeiten (Omas Braten im Rohr) und eine krisenresistente ausfallssichere Feuerstelle wogen stärker als die repräsentative zur Schaustellung des Feuers. Jürgen Rajh wählte eine liegende Form anstelle des Hochformats und begnügte sich mit einer relativ kleinen Grundfläche. „Generell versuche ich mit dem mir zur Verfügung gestellten Platz sorgsam umzugehen, die kleine Gesamtgrundfläche des Hauses macht dies aber unumgänglich“, so Jürgen Rajh. Schon seit den 90er-Jahren verzichtet er auf den unbeheizten Sockel bei seinen Öfen, die klassische Gliederung mit Simsen habe er gleichzeitig aufgegeben, daraus entstanden die als „Heizkisten“ titulierten Öfen, die trotz großer Oberflächen sich immer zurückhaltend in die Architektur einfügen. Der Herd sorgt mit schneller Wärme für den ersten Energieschub im Haus. Mit einer Umschaltklappe versehen wird die Wärme später im Grundofen als Speicher abgelegt. Der Grundofen besteht aus einem langen L-förmigen bankhohen Sockel aus Beton. Das Rauchrohr (aus Rohstahl) wächst aus dem Sockel heraus. Der Herd in Form einer Kiste (ebenso Rohstahl – das warmgewalzte Blech mit changierenden Blau- bis Schwarztönen, ist so verarbeitet das keine Schweißnähte oder auch nur Verfärbungen durchs

Die Terrasse bietet einen tollen Blick auf das Meer.

Kamine & Kachelöfen

35


REPORTAGE

In den vorhandenen überdimensionierten Schornstein wurde ein passender mit kleinerem Querschnitt eingezogen.

Schweißen zu sehen sind) ruht am Ende des Sockels und kragt über diesen hinaus. Rohstahl, mit seiner lebendigen und leicht zu pflegenden Oberfläche, setzt Jürgen Rajh immer wieder als Material ein. Als sogenanntes ehrliches Material sieht es der Hausherr in Übereinstimmung zum Gesamtkonzept des Hauses. Farblich passt es zur dunklen aus Mooreiche gefertigten Küche. Das 4000 Jahre alte Holz stammt aus dem Schwemmgebiet der Save und hat somit einen örtlichen Bezug, es wurde wie im gesamten Haus als Massivholz verarbeitet. ❙ DATEN & FAKTEN Architektin Rujana Bergam Markovic´ Cvijete Zuzoric 1 HR 10000 Zagreb Kroatien Telefon 00385/91/2534499 www.arhitektri.hr Ofenbauer Jürgen Rajh Kapellenstraße 34 8020 Graz Österreich Telefon 0043/699/10035737 rajh@kachelofen.net www.kachelofen.net

Fotos: Dario Odak

Hier lässt es sich gut leben. Die vorgelagerte Terrasse dient diversen Freizeitaktivitäten.

36

Kamine & Kachelöfen


www.erlus.com/kda

Lässt Ihrer Gestaltung freien Raum:

Der keramische Deckenanschluss von ERLUS Mit dem keramischen Deckenanschluss KDA können Sie Ihren Kamin- oder Kachelofen frei im Raum platzieren. Planern und Bauherren eröffnet das völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten. Die Feuerstätte wird einfach von unten durch die Geschossdecke am Schornstein angeschlossen. Weitere Informationen erhalten Sie hier: info@erlus.com, T +49 8773-18171


REPORTAGE

Neue Technik inside D Für Familie Kieren spielt der 25 Jahre alte Kachelofen mit seiner außergewöhnlichen Keramik eine große Rolle, wenn es um Wärme und ums Wohlfühlen geht. Um den Ofen auch weiterhin umweltfreundlich betreiben zu können, haben die Hausbesitzer einen Experten mit der Sanierung beauftragt. 38

Kamine & Kachelöfen

ie Hausbesitzer Ingrid und Wolfgang Kieren stellen klar: „Wer einen Kachelofen umweltfreundlich betreibt, spart auch eine Menge Brennstoff.“ Denn der hohe Holzverbrauch war der erste Impuls, um sich mit der Sanierung der Ofen-Heiztechnik auseinanderzusetzen. Und zu der Zeit lief in Rheinland-Pfalz auch noch das 1000-ÖfenFörderprogramm. Wolfgang Kieren ging das Vorhaben professionell an. Er ließ sich drei Angebote auf den Tisch legen, um die Leistungen der jeweiligen Ofenbauer vergleichen zu können. Seine Entscheidung für Günter Meurers Firma Ofenfreund war schnell klar: „Die anderen Mitbewerber konnten uns keine Garantie dafür geben, dass sie unseren Ofen so modernisieren, wie


In diesem Haus der Familie Kieren in Bad Kreuznach übernimmt der Kachelofen einen großen Teil der Wärmeversorgung. Da er zentral zwischen Ess- und Wohnzimmer liegt, kommt dem kompletten Erdgeschoss die angenehme Strahlungswärme zugute. Und wenn's richtig mollig warm werden soll, bietet die Ofen-Sitzbank den geeigneten Rückzugsort.

wir das wollten, nämlich dass die Kachelhülle nahezu unbeschädigt bleibt. Und es wäre auch noch meine Aufgabe gewesen, die neuen Kacheln zu besorgen.“

AUF NUMMER SICHER GEHEN Da zwei große Kacheln zu entfernen waren, hat Günter Meurer zur Sicherheit den Kontakt mit Rembserhof gesucht, dem Anbieter der Keramikware. Hier erhielt er die Zusage, dass bei Bedarf Ersatz geliefert werden kann. Es ging aber zum Glück nichts in die Brüche. Mit großer Sorgfalt und viel handwerklichem Geschick erneuerten die Ofenbauer das Innenleben der Holzfeuerstätte. Der moderne Heizeinsatz ist dabei das Herzstück, er ermöglicht eine effiziente

Die Hausbesitzer hatten in den letzten 25 Jahren gute Erfahrungen mit dem Brunner-Heizeinsatz des Kachelofens gemacht. Deshalb wollten sie wieder ein modernes Modell des Herstellers einbauen lassen. Der „HKD 2.2“, gerade Scheibe, schwarzer Anbaurahmen, passt mit seinen Abmessungen genau in den vorgegebenen Raum.

Kamine & Kachelöfen

39


REPORTAGE

Als Mittelpunkt des Hauses heizt der Kachelofen mit seiner formschönen Ofenbank etwa 200 Quadratmeter Wohnfläche. Durch eine Wendeltreppe gelangt auch viel warme Luft in das obere Stockwerk.

Günter Meurer, Ofenbauer

Mit einem modernen Heizeinsatz werden alte Kachelöfen und Kamine wieder zu zukunftsfähigen Holzfeuerstätten. Und das zum Nutzen für die Umwelt, aber auch für den Geldbeutel.

40

Kamine & Kachelöfen


Der Ofen hat ein klassisches Design, das typisch ist für den Westerwald. Die vielen Motivkacheln haben für die Hausbesitzer auch eine persönliche Bedeutung.

BEHUTSAM MIT NEUER TECHNIK AUSGESTATTET Der wichtigste Wunsch der Hausbesitzer: Die Motivkacheln des Ofens durften durch den Einbau der modernen Technik nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Das war nicht so ganz einfach, deshalb hat der Ofenbauer Günter Meurer vorgesorgt und sich mit Rembserhof Keramik in Verbindung gesetzt. Im Notfall hätte die Firma Kacheln nachproduziert – und das nach 25 Jahren. „Zum Glück ist nichts passiert, die Keramik blieb heil“, so Meurer. Neben dem Einbau eines neuen Heizeinsatzes gab es allerdings noch weiteren Sanierungsbedarf. Die Profis haben einige Schamottesteine ausgebessert, in der Abgasführung die Rauchrohre ersetzt und die Übergänge zum keramischen Zug erneuert. Richtig gutes Handwerk war gefragt. Links und kleines Foto rechts: Vorsichtig haben die Ofenbauer zwei Kacheln entfernt, um Zugriff auf die Abgasführung zu erhalten. Rauchrohre und die Übergänge zum keramischen Zug galt es zu erneuern. Ganz rechts: Perfekt, die beiden Frontkacheln sitzen wieder an ihrem Platz.

und gleichzeitig umweltfreundliche Verbrennung. Da die Kierens mit dem bisherigen Heizeinsatz und dem schönen großen Sichtfenster lange Jahre zufrieden waren, drängte sich das neueste Modell des Herstellers als Ersatz von selbst auf. Erst beim Öffnen der Anlage war erkennbar, dass einige Schamottesteine erneuert beziehungsweise ausgebessert werden mussten. „In der Abgasführung haben wir die Rauchrohre ersetzt und die Übergänge zum keramischen Zug erneuert. Wir haben praktisch den Ofen von innen auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Es war natürlich eine Überraschungskiste, weil wir ja nicht gewusst haben, was uns erwartet. Über diesen Aspekt haben wir auch offen mit den Hausbesitzern gesprochen“, so Günter Meurer.

Was hat sich für die Hausbesitzer geändert? Beim neuen Heizeinsatz gibt es Regelungsmöglichkeiten, die auch genutzt werden, um den Holzverbrauch zu reduzieren. Bei den Kierens erlischt im Winter das Ofen-Feuer nie so ganz. „Ich bestücke den Kachelofen am Abend nochmals, dann hat der morgens noch Glut und dann lege ich das nächste wieder auf – besser gesagt meine Frau. Denn ich gehe spät ins Bett und meine Frau steht früh auf “, so Wolfgang Kieren zur perfekten Arbeitsteilung. In der Übergangszeit wird die Feuerstelle nur nach Bedarf betrieben. An strengen Wintertagen, wenn es draußen an die Frostgrenze geht, kommt dagegen die Fußbodenheizung dazu. Ein Gasbrennwertgerät sorgt auch fürs warme Wasser im Haus.

Kamine & Kachelöfen

41


REPORTAGE

DATEN & FAKTEN Heizeinsatz „HKD 2.2“ von Brunner Keramik Rembserhof Keramik Achim Gelhard Forsthaus Rembserhof 56235 Ransbach-Baumbach Telefon 02623/2648 Telefax 02623/4712 info@rembserhof.de www.rembserhof.de Ofenbauer Günter Meurer Ofenfreund/Kachelofen- und Luftheizungsbau-Meisterbetrieb Alzeyer Straße 36 55543 Bad Kreuznach Telefon 0671/898989-0 Telefax 0671/898989-4 info@ofenfreund.de www.ofenfreund.de

Fotos: Steffen Henkel

Eine Frage, die sich bei Ofenbesitzern immer stellt: Wo kaufen Sie das Holz? Die Antwort bringt Wolfgang Kieren schnell auf den Punkt: „Wenn ich das Holz beim Brennstoffhändler kaufen muss, dann zahle ich je nach Holzart und Angebotszeitraum um die 90 Euro für den Raummeter, deswegen nehme ich das selbst in die Hand. Wir sind eine Gruppe von fünf Leuten, die zusammen in den Wald geht, um Holz zu machen. Dadurch, dass wir zu fünft sind, verfügen wir auch über entsprechendes Equipment.“ Wolfgang Kieren versucht, immer einen Vorrat von um die 30 Raummeter Holz auf Lager zu haben. Das genügt inzwischen, um fast zwei Jahre damit auszukommen. In Öl umgerechnet entspricht das so um die 5000 Liter, auch hier hängt das von der Holzart ab. „Wir sind sehr froh, dass wir unseren Ofen mit der neuen Technik und den wertvollen Kacheln erhalten konnten, denn er fügt sich perfekt in unser Wohnumfeld ein, passt wunderbar zu unseren Möbeln“, so das zufriedene Fazit von Ingrid und Wolfgang Kieren. ❙

Wolfgang Kieren macht sein Holz selbst und lagert es im Schnitt drei Jahre lang – nach Holzart und Jahrgang sortiert –, bis es den nötigen Trocknungsgrad erreicht hat. Mit dem neuen Heizeinsatz und der rundum sanierten Technik benötigt er pro Jahr nur noch etwa 16 Raummeter Holz, früher waren es auch schon mal bis zu 28 Raummeter.

MEHR TRANSPARENZ BEI EMISSIONEN VON EINZELRAUMFEUERSTÄTTEN In Zusammenarbeit mit dem HKI, Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. hat der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks – Zentralinnungsverband (ZIV) – in Anlehnung an das bereits weithin bekannte Energielabel eine Ofenampel zum Emissionsverhalten von Einzelraumfeuerstätten entwickelt. Durch farbliche Abstufungen von Grün bis Rot soll diese Kennzeichnung die bereits vor Ort durchgeführten Emissionseinstufungen der Einzelraumfeuerstätten gemäß der 1. Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes (1. BImSchV) für den Verbraucher transparenter machen. Sie als Ofeninteressent möchten wissen, ob eine häusliche Feuerstätte für feste Brennstoffe bestimmte Emissionsgrenzen einhält? Dann gehen Sie einfach unter http://cert.hki-online.de ins Internet. Dort finden Sie eine immer wieder aktualisierte Datenbank.

42

Kamine & Kachelöfen


REKORD-Briketts sind die ideale Ergänzung zu Holz. Sie haben eine deutlich längere Brenndauer und spenden eine gleichmäßige behagliche Wärme. Achten Sie beim Kauf Ihrer Feuerstätte auf Rost und Aschekasten und die Eignung für beide Brennstoffe. Für mehr Komfort und Flexibilität.

Holz und Briketts einfach online bestellen shop.brikett-rekord.com

T T A B A R 15%

tellung s e B e t s r auf die e

74XJ

e: CF d o c n i e h c Guts


REPORTAGE

Eine der beiden Feuerstätten in der italienischen Villa: Für den Kamin „Plasma 115“ liegen die Holzscheite stets griffbereit.

44

Kamine & Kachelöfen


AUF DER SUCHE NACH

WOHLBEFINDEN Eine Villa im amerikanischen Stil, das wünschte sich der Bauherr dieser im Hinterland von Venedig gebauten Villa. Und zum Wohlbefinden gehörten für ihn ein Pool und zwei holzbeheizte Kamine, die zu jeder Jahreszeit für die perfekte Stimmung zu Hause sorgen.

A

ls er sich entschieden hat, die Villa zu kaufen, befand sich der Unternehmer Massimo Scatto an einem tief greifenden beruflichen und persönlichen Wendepunkt. Er hatte etliche Jahre als Vertriebsleiter eines großen Unternehmens gearbeitet und ein Leben geführt, in dem er ständig auf Reisen war und sich nur flüchtig und nur an den Wochenenden zu Hause aufhielt. Nun war der Zeitpunkt gekommen, eine eigene Firma zu gründen, mit wenigen Mitarbeitern und der Bequemlichkeit eines Büros, das nur zehn Minuten vom neuen Haus entfernt ist. Dieses Haus, das sich in einem Wohnviertel im Hinterland Venedigs befindet, präsentiert sich weiß und hell – mit großen Fensterfronten und einer bewusst einfachen Struktur. Das Gebäude erinnert an die Architektur des renommierten amerikanischen Architekten Richard Meier. Zum Zeitpunkt des Kaufs stand die äußere Hülle. Bei der Gestaltung von Garten und Innenbereichen hatte der Eigentümer ein Hauptziel im Auge: Er wollte eine Oase der Entspannung und des Wohlbefindens schaffen, wo er sich zu jeder Jahreszeit wie im Urlaub fühlen würde. In dem etwa 1000 Quadratmeter großen Außenbereich ist ein 12 x 4 Meter großer Pool untergebracht. Für diesen musste der Hausbesitzer zwar einen Teil des Gartens opfern, das Schwimmbecken wird aber im Sommer von allen Familienmitgliedern genutzt. Die 300 Quadratmeter Wohnfläche verteilen sich auf drei Ebenen. Im Souterrain, das der Erholung und Freizeit dient, sind eine gemütliche Fernsehecke, ein zusätzlicher Essbereich, ein Gästezimmer und eine Garage untergebracht. Das Erdgeschoss, eine großzügige offene Fläche von zirka 110 Quadratmetern, dient zum Kochen, Essen, Wohnen. Die erste Etage, in die man über eine Treppe aus Stahl und Glas gelangt, wird als Schlafbereich genutzt.

Kamine & Kachelöfen

45


REPORTAGE

Harmonisch integriert zeigt sich der „Plasma 115“ zwischen Ess- und Wohnbereich im Erdgeschoss.

Durch die Verkleidung des Kaminblocks ergaben sich auch Ablageflächen für Geschirr und Accessoires.

46

Kamine & Kachelöfen


Wichtig: Der natürliche Lichteinfall spielte bei der Planung eine große Rolle, er trägt heute in der Tat stark zum Charakter der Räumlichkeiten bei. Im Erdgeschoss und im ersten Stock öffnen sich große Fenster zum Pool hin und verbinden dadurch Innenund Außenbereich. Im Souterrain befindet sich ein Atrium, dank dem das ansonsten sehr dunkle Untergeschoss mit natürlichem Licht erhellt wird. Das Design der Innenbereiche, das der Eigentümer selbst bestimmte, bietet eine Mischung aus Schlichtheit und Raffinesse, die sich aus einer perfekten Balance der verwendeten Materialien (überwiegend Metall, Holz und Glas) ergibt. Eine besonders wichtige Rolle bei der Schaffung der passenden Atmosphäre kam den Kaminen zu, auf die der Hausbesitzer sehr großen Wert legte. Die zwei Kamine, die beide aus der Kollektion „Plasma“ von MCZ stammen, wurden in den Bereichen des Hauses aufgestellt, in denen das Zusammensein im Mittelpunkt steht: Im Souterrain schafft das dreiseitige Kaminmodell „Plasma „95T“ eine elegante Trennung zwischen dem zusätzlich gewünschten Ess- und Entspannungsbereich. Das Feuer ist von jedem Punkt des Zimmers aus sichtbar und verleiht so dem gesamten Raum Persönlichkeit. Protagonist des gesamten Erdgeschosses ist der große Kamin „Plasma 115“, der auf Basis natürlicher Konvektion funktioniert. Bei der aus feuerfestem Gipskarton bestehenden Verkleidung boten sich auf der rechten Seite Nischen mit Abstellmöglichkeiten an. Auf der Vorderseite, seitlich vom Kamin, liefert ein mit Metall verkleideter Holzbehälter zusätzlichen Nutzen. Dadurch entsteht ein vertikaler Schnitt, der die Gleichmäßigkeit der Vorderansicht unterbricht und durch die hier gelagerten Holzscheite eine warme Farbe hineinbringt. ❙

„Plasma 95T“: Der dreiseitig einsehbare Heizkamin befindet sich im Souterrain zwischen Ess- und Entspannungsbereich.

DATEN & FAKTEN

Fotos: MCZ Group

Architekt Centro Direzionale „La Vela”, Viale Ancona 24, 30172 Mestre Venezia, Italien, Telefon 0039/041/5319698, www.driussoassociati.com Haustechnik Zanella SNC di Zanella Fiorello & C. Via Volpago Sud 48, 31050 Ponzano V.to (TV), Italien, Telefon 0039/0422/440010 www.zanellapavimenti.com Maßnahmen: Fußbodenheizung, Fußbodenkühlung, verbunden mit einem System für Entfeuchtung und Luftumwälzung. Brennwertkessel mit Wärmepumpe. Wärmepumpe zur Kühlung, Photovoltaikanlage Hersteller Kamin „Plasma 95T“ und „Plasma 115“: MCZ Group, Planung: Paola Cesaro, Projektberaterin der MCZ Group, Via La Croce 8, 33074 Vigonovo di Fontanafredda (PN), Italien, Telefon 0039/0434/599599, www.mcz.it/de

Kamine & Kachelöfen

47


RATGEBER

48

Kamine & Kachelรถfen


Foto: peshkova, adobestock.com

FRAGEN ÜBER FRAGEN Vor dem Kauf eines Ofens ergeben sich viele Fragen für die kommenden Eigentümer. Und wer sich bei der Suche nach Antworten nur auf das Internet verlässt, wird so manches Mal eher frustriert zurückbleiben. Deswegen haben wir für Sie in unserem Ratgeber-Teil die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Mit diesem Basiswissen können Sie gemeinsam mit dem Ofenbauer Ihres Vertrauens die Detailplanung starten.

Kamine & Kachelöfen

49


OFENARTEN

Welcher Ofentyp sind Sie? Ein kluger Ofenkauf ist längst nicht nur eine Geld- und Geschmacksfrage. Die höchst unterschiedliche Technik – vom Kachelofen bis zum Heizkamin – definiert maßgeblich den Charakter der Feuerstätte im Betrieb. Es gilt deshalb, für jeden Standort und angepasst an die individuellen Bedürfnisse der Bewohner die beste Ofenart zu finden. Ein Überblick.

Rundum wohlfühlen: Für jeden Wärmewunsch gibt es die passende häusliche Feuerstätte. Es lohnt sich, mit dem Ofenbauer über die gewünschten Merkmale und Besonderheiten zu sprechen. Leda

50

Kamine & Kachelöfen


Dieser Natursteinkamin ist mit einer Eck-Kaminkassette vom selben Hersteller ausgestattet. Camina & Schmid

Für offene Kamine ist nur noch ein gelegentlicher Betrieb erlaubt. Durch Nachrüstung mit einer Kaminkassette kann er hingegen wieder regelmäßig genutzt werden. Kleining

>OFFENER

KAMIN

Der offene Kamin war lange ein Statussymbol in gut situierten Villenvierteln und auf alten Schlössern. Heute spielen offene Kamine in Deutschland nur in historischen Gebäuden noch eine Rolle. Als Neubauten sind sie auch kaum noch gefragt, nicht zuletzt wegen der Zulassungsbeschränkungen durch die novellierte 1. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV), die für „Offene Kamine“ nur noch einen gelegentlichen Betrieb vorsieht. Der größte Nachteil eines offenen Kamins ist sein geringer Wirkungsgrad von nur rund 20 bis 30 Prozent, der damit zusammenhängt, dass der Feuerraum zum Wohnraum hin offen ist und sich die Verbrennungsluft nicht regeln lässt. Das bedeutet, dass 70 bis 80 Prozent der im Brennstoff enthaltenen Energie einfach so durch den Schornstein verschwinden. Außerdem verursachen offene Kamine beim Abbrand wegen niedriger Verbrennungstemperaturen und eines hohen Luftüberschusses viele Schadstoffe. Doch auch für einen vorhandenen offenen Kamin gibt es Möglichkeiten, ihn zu erhalten und regelmäßig zu nutzen. Durch eine Kaminkassette zum nachträglichen Einbau kann einerseits der Wirkungsgrad des Kamins maßgeblich verbessert werden und andererseits die Sicherheit erhöht werden, denn die Scheibe der Kaminkassette verhindert Funkenflug in den Raum und verringert das mögliche Rückströmen von Rauchgasen bei ungünstigen Zugbedingungen im Schornstein.

Das dreiseitig rahmenlos verglaste Modell „w90-47s“ ist ein typischer Heizkamin. Kalfire

Kamine mit Heizeinsatz/Warmlufteinsatz bieten über eine große Sichtscheibe denselben besonders großzügigen Feuerblick wie ein offener Kamin. Da die Scheibe allerdings für einen geschlossenen Feuerraum sorgt, lässt sich bei einem Heizkamin die Luftzufuhr genau regeln. Der Wirkungsgrad steigt auf teils deutlich über 80 Prozent. Über die große

>HEIZKAMIN/

WARMLUFTKAMIN

Sichtscheibe wird in kurzer Zeit viel Wärme abgegeben. Über Warmluft-Ausströmöffnungen in der Ofenhülle kann der Aufstellraum (und mit entsprechenden Luftkanälen auch angrenzende Räume) mit Konvektionswärme versorgt werden. Deshalb ist der Heizkamin ein „Sprinter“ unter den Feuerstätten und ideal für das schnelle Feuer am Feierabend, nicht jedoch für Menschen, die von ihrem Ofen über einen langen Zeitraum kontinuierliche, sanfte Wärme wünschen. Die sind mit einem Speicherofen besser bedient.

Heizkamine lassen sich individuell verkleiden, ganz wie der Kunde es möchte. Hier zu sehen: Der Einsatz „Varia-2Rh-4S“. Spartherm


OFENARTEN

>KACHELOFEN/GRUNDOFEN

Kachelofen im Landhausstil mit gemütlicher Sitzbank. Gutbrod

Für ein schnelles Aufheizen des Wohnraumes bietet dieser Säulenofen die zuschaltbare schnelle Warmluft mit hoher Leistungsabgabe über ein nicht sichtbares Deckengitter im Ofenabschluss. Seyffarth Keramik

Grundöfen (oft auch Speicheröfen genannt) sind handwerklich gemauerte – „gesetzte“ – Feuerstätten, die sich vor allem durch ihre hohe Masse auszeichnen. Mit der können sie viel Wärme im Material (zum Beispiel Schamotte, Lehm oder Feuerbeton) speichern. Grundöfen bieten ein enormes Wohlgefühl, denn sie strahlen über viele Stunden hinweg gleichmäßige milde Wärme ab. Außerdem sind sie komfortabel, denn sie müssen nur ein bis zwei Mal täglich kräftig beheizt werden, um den Speicher „aufzuladen“. Viele der klassischen Kachelöfen sind als Grundöfen ausgeführt. Die äußere Verkleidung von Kachelöfen besteht aus Ofenkacheln, Kachelsteinen oder inzwischen vermehrt aus verputzten Oberflächen. Die Kacheln sind hitzefest, wärmespeichernd und in vielen Formen und Farben erhältlich. Dadurch ist die Gestaltung für jeden Wohnraum passend möglich. Die Wärmespeicherung, die ein Kachelofen erzielt, kann bis zu zwölf Stunden betragen. Grundöfen benötigen eine etwas längere Anlaufzeit, sind dann aber eine echte Strahlungsheizung. Sie stellen eine sehr sparsame Form der Holzfeuerstätten dar, denn sie benötigen ver-

gleichsweise wenig Heizmaterial. Wenn gewisse bauliche Voraussetzungen erfüllt sind (Niedrigstenergiehäuser, die kaum noch Wärmebedarf haben), können moderne Kachelofensysteme sogar die Zentralheizung ersetzen und ein ganzes Einfamilienhaus mit gesunder Strahlungswärme versorgen. Grundöfen sind allerdings nichts für Menschen, die am Feierabend auf die Schnelle ein kuscheliges Feuer genießen möchten.

Mit dem kräftig-roten „Fold 2 Korpus“ ist dieser SpeicherKachelofen ein starkes Bekenntnis zur Keramik. Kaufmann (Design Kai Linke)

>KAMINOFEN

>KOMBIOFEN Kombiöfen sind optisch zunächst kaum von Grundöfen und Warmluftöfen zu unterscheiden – kein Wunder, schließlich vereinen sie die Merkmale von Speicheröfen (lang anhaltende Wärmeabgabe über massive Speicherelemente wie ein keramisches Zugsystem) mit denen von Warmluftöfen. Der Großteil der erzeugten Heizwärme ist Konvektionswärme. Über zusätzliche Luftkanäle lässt sich diese Wärme im ganzen Haus verteilen. Eine Kombination mit dem Speicherofenprinzip ist möglich, indem man zusätzlich Speicherelemente (zum Beispiel aus Schamotte) installiert oder die Abgase durch nachgeschaltete keramische Züge führt, die ebenfalls Wärme speichern. Man spricht dann von einem Kombiofen. 52

Kamine & Kachelöfen

Kaminofen „Colona“ ist mit einem 290-kg-SchamotteSpeicherkern ausgestattet, das bedeutet bis zu zehn Stunden wohltuende, milde Strahlungswärme. Leda

Klein, aber oho: Kaminofen „Q-Tee“ mit Holzablage in den Sockelelementen. Attika

Kaminöfen haben einen hohen Marktanteil bei Holzfeuerstätten. Das liegt auch am günstigen Preis, denn sie können durch industrielle Produktion als Mengenartikel hergestellt werden. Sie sind flexibel aufstellbar und als Zusatzheizung beliebt. Durch ihre große Sichtscheibe gewähren sie einen guten Blick aufs Feuer. Sie werden häufig aus Stahlblech, manchmal auch mit einem Korpus aus Gusseisen gefertigt, Einkleidungen aus Specksteinen und anderen Natursteinarten haben mehr dekorativen als funktionalen Charakter. Allerdings gibt es auch Kaminöfen mit Speicherelementen, Backfach oder Wassertechnik, die einen Zusatznutzen bieten. Bei Kaminöfen gibt es nicht nur größere Preis-, sondern auch Qualitätsunterschiede. Von billiger Baumarktware, sollte man Abstand nehmen. Über Ofenstudios vertriebene Marken-Kaminöfen bieten Gewähr für ausgereifte Konstruktion, lange Haltbarkeit, eine gute Funktion sowie im Bedarfsfall auch eine auf Jahre gesicherte Ersatzteilversorgung und den dafür gewünschten Service.


>PELLETÖFEN Der kleine Kaminofen „Rocket“ ist mit zwei Energieträgern – Pellets oder Holzbriketts – zu beheizen. Austroflamm

Die abgerundete Form, vernickelte Ausführungen und die Abdeckplatte aus Gusseisen schenken Pelletofen „Marianne“ eine ganz besondere Anziehungskraft. Palazzetti

Pelletöfen bieten hohen Bedienkomfort und besondere Sauberkeit im Betrieb. Sie arbeiten mit einem normierten, regenerativen Brennstoff, der sich sauber als Sackware transportieren und lagern lässt, bei größeren Geräten lohnt auch die Anlage eines Pelletlagers, das per Tankwagen beliefert werden kann. Pelletöfen sind auf unterschiedliche Weise in der Leistung und im Flammenbild elektronisch regelbar, sie lassen sich meist auch über das Smartphone aus der Ferne oder zeitgesteuert in Betrieb setzen. Beim Betrieb fällt nur wenig Asche an, die alle paar Tage bis Wochen entleert werden muss. Pelletfeuerstätten gibt es für Einzelräume in allen Bauformen, als individuelle Kamine ebenso wie als Kaminöfen zur freien Positionierung im Aufstellraum. War eine Pelletflamme früher häufig rauschend, klein, gelblich-weiß und nervös flackernd, so wurde seitens der Hersteller in den letzten Jahren ein immenser Aufwand betrieben, um ein dem Holzfeuer vergleichbares Flammenbild zu bieten, und dies funktioniert mittlerweile mit ruhigen, gelblich-rötlichen langen Flammen sehr überzeugend.

>FEUERSTÄTTEN

MIT WASSERTECHNIK Man sieht es ihm nicht an, aber der Kaminofen „Delta W“ ist ein wasserführendes Gerät, das die Zentralheizung unterstützt. Leda

Ein technischer Leckerbissen ist der wasserführende „Hektos“. Er bietet durch Holzvergasertechnik höchste Effizienz. Oranier

Sehr viele Feuerstätten sind mittlerweile unabhängig von der Bauart und dem genutzten Brennstoff auch mit Wassertechnik erhältlich. Damit kann dann über einen Pufferspeicher das Brauchwasser mit erwärmt und auch die Zentralheizung unterstützt werden. Achten Sie bei den Leistungsdaten darauf, welcher Anteil an Wärme ins Wasser geht und welcher für den Aufstellraum zur Verfügung steht. Durch die ans Wasser abgegebene Wärme kann eine mögliche Überheizung des Aufstellraumes vermieden werden – ein gar nicht so seltenes Problem bei kleinen Zimmergrößen und optimal Wärme gedämmten Neubauten. Wasserführende Feuerstätten sind wegen der zusätzlichen Technik in der Anschaffung etwas teurer und erfordern einen höheren Installationsaufwand. Der lohnt sich aber. Denn sie sind – was die Ausnutzung der Wärme angeht – effektive Heizgeräte. Kamine & Kachelöfen

53


SCHEITHOLZ , GAS, PELLETS & CO.

Energielieferanten Scheitholz steht bei den Brennstoffen für Öfen und Kamine immer noch auf Platz eins der Beliebtheitsskala, mittlerweile gibt es allerdings jede Menge interessanter Alternativen. Nachfolgend ein Überblick der Brennstoffe, der auch die Vorzüge und Nachteile der einzelnen Energieträger benennt.

Foto: Archiv

Foto: Rekord

Foto: Archiv

AdobeStock, metamorworks

AdobeStock, Dmitry Naumov

AdobeStock, Martin Capek

Foto: DEPi

54

Kamine & Kachelöfen


W

er an Kamine und Kachelöfen denkt, der hat das Flackern der Flammen vor Augen, hört das Knistern, riecht vielleicht ein dezentes Buchenaroma, und er spürt die wohltuende und angenehme Strahlungswärme des Holzfeuers – so eine Feuerstelle spricht eben alle Sinne an. Doch der Klassiker Holz unter den Brennstoffen hat starke Konkurrenz bekommen: Heute lässt sich die angenehme Wärme aus einem Ofen mit fast jedem Energieträger herbeizaubern – sogar mit Strom. Und wer sich aus der Vielfalt der nachfolgend beschriebenen Energiearten immer noch nicht für eine bestimmte entscheiden kann, dem bietet sich bei einigen Öfen und Kaminen sogar die Möglichkeit an, zwei verschiedene Energielieferanten in ein und derselben Anlage zu nutzen – beispielsweise Scheitholz oder Holzpellets, Scheitholz oder Strom, und neuerdings sogar wahlweise Scheitholz oder Gas.

SCHEITHOLZ Trotz seiner Konkurrenz durch „jüngere“ Brennstoffe wie Holzpellets oder Gas ist das bei der Verbrennung klimaneutrale Scheitholz nach wie vor das beliebteste und auch das preisgünstigste Brennmaterial für Öfen und Kamine. Es hat ein schönes, natürliches Flammenbild. Scheitholz kann eine sehr gute Ökobilanz aufweisen, wenn es – wie in Deutschland – aus nachhaltiger, regionaler Waldbewirtschaftung stammt. Brennholz ist praktisch überall verfügbar, und es eignen sich auch Holzqualitäten aus Windbruch oder astreiches Holz, das für „höherwertige“ Zwecke wie zum Beispiel die Möbelproduktion oder als Bauholz nicht nutzbar ist. Für den klimarelevanten Kohlendioxidausstoß macht es übrigens keinen Unterschied, ob man das Holz verbrennt oder es im Wald verrotten lässt – es wird in beiden Fällen die gleiche Menge davon freigesetzt. Scheitholz benötigt vor der Verwendung nur wenig Bearbeitung (auf Länge sägen und spalten). Manch einer sieht im Holzhacken auch einen Ausgleichssport und spart sich so das Fitness-Studio, andere kaufen ihr Holz ofenfertig im Baumarkt oder lassen es sich anliefern. Frisch geschlagenes Holz ist deutlich günstiger als einsatzfertig abgelagertes, aber man braucht dann auch viel mehr Platz auf dem Grundstück, denn das Holz muss zirka zwei Jahre wettergeschützt durchtrocknen, bis die Restfeuchte unter 20 Prozent liegt. Erst dann ist Scheitholz einsatzfähig. Darüber hinaus wird der Preis auch durch verschiedene Holzqualitäten bestimmt: Hochwertiges Buchen- oder Eichenholz ist teurer als beispielsweise Nadel- oder Birkenholz, das zwar schnell und heiß, aber längst nicht so lange brennt. Letztere Holzarten eignen sich dafür gut zum Anfeuern.

ENTSCHEIDUNGSHILFE SCHEITHOLZ: + Schönes Flammenbild, „klassischer“ Kaminbrennstoff + Preisgünstig + Gute Ökobilanz: Bei nachhaltiger Forstwirtschaft (wie in Deutschland vorgeschrieben), klimaneutraler nachwachsender Energieträger, geringe Verarbeitungstiefe + Riesige Geräteauswahl – Kein genormtes Brennmaterial, Anwender muss selbst für optimale Verwendbarkeit (Sägen, Hacken, Trocknen) sorgen oder entsprechend mehr bezahlen – Größerer Platzbedarf für die Vorratshaltung – Rindenkrümel und Asche sind bei der Ofenreinigung kaum vollständig zu vermeiden, ein Aschesauger reduziert den Schmutzanfall im Haus

HOLZBRIKETTS Holzbriketts sind eine gute Alternative zu Scheitholz, wenn es auf eine allmähliche Wärmeabgabe und eine längere Gluthaltung ankommt, beispielsweise wenn das Feuer im Ofen auch während vorübergehender Abwesenheit nicht gleich verlöschen soll. Die meisten Nutzer verwenden Holzbriketts deshalb auch nur gelegentlich in ihrem Holzofen oder Kamin, wenn es eben auf lange Gluthaltung ankommt. Holzbriketts werden aus unbehandelten Säge- und Hobelspänen sowie Sägemehl hergestellt. Zum Teil unter Zugabe von Stärke (beispielsweise durch Stearin oder Melasse) als Bindemittel werden sie unter hohem Druck gepresst. Holzbriketts weisen je nach Herstellungsart und Rohstoffbasis große Qualitätsunterschiede auf. In Deutschland dürfen nur Holzbriketts verfeuert werden, die der deutschen Norm DIN 51731 beziehungsweise der europäischen Norm EN 14961-3 entsprechen. Zertifizierungssysteme wie FSC und

Scheitholz ist immer noch der Klassiker unter den Ofenbrennstoffen, benötigt allerdings auch viel Lagerfläche auf dem Grundstück, wenn der Ofen intensiv genutzt werden soll.

Holzbriketts gibt es in verschiedenen Ausführungen und Formaten, alle bestehen aus recyceltem Pressholz. DEPI

Dieser Scheitholz-Kamin mit Natursteineinfassung von Camina & Schmid überzeugt mit seinerm Flammenspiel.

Kamine & Kachelöfen

55


SCHEITHOLZ , GAS, PELLETS & CO.

Der Kaminofen „Logastyle Pulsus“ von Buderus ist für Holz und Braunkohlenbriketts zugelassen.

PEFC bieten mehr Gewissheit, dass der Rohstoff aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. Holzbriketts lassen sich prinzipiell in allen Holzfeuerstätten einsetzen. An das Flammenbild darf man keine hohen Erwartungen stellen – meist bleibt es bei nur geringer Flammenausbildung und heller Glut. Wie Holzpellets verbrennen Holzbriketts in der Regel sehr rückstandsarm und mit geringem Ascheanfall.

sehr lange an. Dann machen sie wegen ihrer lang anhaltenden, gleichmäßigen Wärmeabgabe eine wirklich gute Figur. Ideal sind Braunkohlenbriketts als ergänzender Brennstoff zu Holz, wenn beispielsweise ein Ofen über Nacht nicht erlöschen soll. Ofeninteressenten sollten sich deshalb bei der Auswahl ihrer Feuerstätte nach der Verwendungsmöglichkeit von Braunkohle erkundigen.

ENTSCHEIDUNGSHILFE HOLZBRIKETTS: + Natürliches Recyclingmaterial + Längere Brenndauer als übliches Scheitholz + Wenig Ascheanfall + Platzsparend lagerfähig – Nicht so preiswert wie Scheitholz – Kein herausragend schönes Flammenbild

ENTSCHEIDUNGSHILFE BRAUNKOHLENBRIKETTS: + Sehr lange, gleichmäßige Wärmeabgabe und Gluthaltung + Hohe Energiedichte + Platzsparende Lagerung + Heimische Verfügbarkeit – Kein „schönes“ Flammenbild – Öfen und Kamine müssen für Braukohlenbriketts zugelassen sein (Herstellerfreigabe)

„Mr. Wu“ heißt ein speziell für Holzbriketts entwickelter Kaminofen von Austroflamm.

HOLZPELLETS

BRAUNKOHLENBRIKETTS

Die Braunkohlenvorräte hierzulande reichen noch mehrere Hundert Jahre. Braunkohlenbriketts der Marke „Rekord“ werden in den ostdeutschen Kohlerevieren gefördert. Sie eignen sich gut für lange Gluthaltung in dafür zugelassenen Holzfeuerstätten.

56

Kamine & Kachelöfen

Braunkohlenprodukte haben in der Öffentlichkeit einen angekratzten Ruf. Über die Kritik, beispielsweise am im Brennstoff enthaltenen Schwefel, werden die positiven Aspekte des heimisch verfügbaren Energieträgers oft übersehen. Außerdem liegt die Braunkohle aus den deutschen Revieren in der Lausitz (Rekord Brikett) und im Rheinischen Revier (Union) mit ihrem Schwefelgehalt deutlich unter dem gesetzlichen Grenzwert von 1,0 Prozent. Das heißt, sie verbrennt sehr sauber und geruchsarm. Braunkohle ist darüber hinaus ein Energieträger mit (im Gegensatz zu Öl und Gas) noch sehr langer Verfügbarkeit, auch wenn jetzt ein Ende der Förderung in Aussicht steht. Die bekannten inländischen Vorkommen würden bei heutigem Abbautempo noch für mehrere Hundert Jahre ausreichen. Für die Verwendung von Braunkohlenbriketts in Holzöfen und Kaminen muss das Gerät eine Herstellerfreigabe haben. Braunkohlenbriketts sind – mehr noch als die zuvor erwähnten Holzbriketts – hervorragend zur Überbrückung längerer Nachlegepausen geeignet, denn die Glutphase hält

Holzpellets sind eine komfortable Alternative zu Scheitholz und bei der Verbrennung ebenfalls klimaneutral. Holz hacken entfällt ebenso wie die Notwendigkeit des Trocknens, denn Pellets werden in normierter Qualität zur sofortigen Verwendung gehandelt. Man muss lediglich darauf achten, dass sie auch im Haus trocken gelagert werden. Pellets werden sackweise verkauft oder – für größere Heizungsanlagen mit gesondertem Lagerraum – mit dem Tankwagen geliefert. Das Holz, das ohne Zugabe von Chemikalien unter hohem Druck zu den kleinen zylindrischen Presslingen verbacken wird, stammt als Verschnitt- und Abfallholz aus Tischlereien und der holzverarbeitenden Industrie. Es ist also ein Recyclingprodukt. Die meisten Pelletfeuerstätten verfügen über eine Regelungsautomatik. Der Nutzer muss die Pellets bloß einfüllen, den Brennerbetrieb per Knopfdruck starten und gelegentlich den Aschebehälter leeren. Normalerweise werden Pellets durch die Steuerung immer nur in kleinen Mengen in den Brennraum gegeben, wodurch ein helles, aber auch kleines Feuer entsteht. Vor allem bei Pellet-Kaminöfen mit größerer Sichtscheibe haben einige Hersteller inzwischen viel Mühe darauf verwendet, Brennverfahren zu entwickeln, bei denen das Flammenbild an ein klassisches Scheitholzfeuer erinnert – mit Erfolg, wie man in Ofenausstellungen an funktionsfähig angeschlossenen Öfen sehen kann; mittlerweile sind auch einige geräuschlos arbeitende „Naturzug“Pelletkaminöfen erhältlich und auch Geräte, die völlig stromlos arbeiten oder über eine eingebaute Notstromversorgung bei Netzausfall verfügen.


ENTSCHEIDUNGSHILFE HOLZPELLETS: + Regenerativer, klimaneutraler Recyclingbrennstoff + Wasserführende Pelletöfen können förderfähig sein (BAFA-Effizienz- oder Kombinationsbonus) + Genormte Brennstoffqualität gewährleistet besonders sauberen Abbrand + Saubere Lagerung und Handhabung + Komfortabler, im Regelfall elektronisch gesteuerter Betrieb + Seltener Reinigungsbedarf des Aschefachs – In vielen Feuerstätten kein herausragend schönes Flammenbild – Mit wenigen Ausnahmen benötigen Pelletöfen Strom, und sie sind auch nicht immer geräuschfrei (zum Beispiel Pellet-Fördereinheit, Gebläse)

Gaskamine sind in der Länge (fast) beliebig skalierbar – hier eine Maßanfertigung von Dru.

ERD- UND FLÜSSIGGAS

Pellets sind ein genormter Brennstoff aus gepresstem Abfallholz. Pelletöfen sind sauber und komfortabel zu handhaben. Ökofen Dank seiner geringen Tiefe und 7,5 kW Wärmeleistung ist Pelletofen „Ray“ von MCZ besonders für kleine Aufstellräume geeignet.

Sie möchten gern ein offenes Feuer genießen, haben aber keine Lust aufs Holzhacken oder keinen Lagerplatz dafür? Dann wäre ein gasbetriebener Kamin vielleicht das Richtige für Sie. Da brauchen Sie auf lodernde Flammen und die behagliche Strahlungswärme nicht zu verzichten. Durch geschickte Flammenführung um das keramische „Holzmaterial“ im Brennraum herum verwandelt sich die ursprünglich blaue Gasflamme nach kurzer Aufheizzeit ins Gelborange, wie beim klassischen Holzfeuer. Asche fällt nicht an – Gaskamine sind mithin ein ausgesprochen sauberes und pflegeleichtes Vergnügen. Was aber tun, wenn es keinen Gasanschluss gibt – in einem abgelegenen Wochenendhaus zum Beispiel? Kein Problem: Viele Gaskamine und -öfen lassen sich auch mit Flüssiggas aus einer Gasflasche oder einem Gastank betreiben. Zudem können sie per Zeitschaltuhr oder Fernbedienung eingeschaltet werden – ein Komfortmerkmal, das bei Holzkaminen wohl bis auf Weiteres nicht realisierbar sein wird.

Die Grenzen im Flammenbild zwischen Holz- und Gaskaminen verschwimmen immer mehr – auch dank dem „Natural Spark Generator“ von Kalfire, der sogar Funkenflug schafft.

ENTSCHEIDUNGSHILFE ERD- UND FLÜSSIGGAS: + Sehr sauberer Abbrand + Hoher Bedienkomfort + Gastechnik gestattet außergewöhnliche Ofenplanungen + Bei guter Konstruktion sehr „holzartiges“ Flammenbild – Abhängigkeit von fossilem Brennstoff – Höhere Anlagenkosten Achten Sie beim Pelletkauf auf das ENplus-Qualitätssiegel.

„Mo Duo“ von Austroflamm: Dieses Kombigerät lässt sich mit Pellets oder Scheitholz beheizen und kombiniert so das Beste aus beiden Welten: Den Komfort eines automatischen Pelletfeuers mit Thermostatautomatik oder Timerprogrammierung und das unvergleichliche Flammenbild von knisterndem Scheitholz.

Patentierte Innovation: Spartherm bietet Kombi-Kamine, die wahlweise mit Scheitholz oder Gas betrieben werden können.

Raffinierte GasBrennertechnologie zeichnet den „Corna“Gas aus Guss von Leda aus.

Kamine & Kachelöfen

57


SCHEITHOLZ , GAS, PELLETS & CO.

BIOETHANOL Bioethanolkamine sind per Definition keine Heiz­ geräte, sondern Deko-Feuerstellen – natürlich produzieren sie trotzdem Wärme. Sie dürfen ohne Schornstein, aber nur bei gleichzeitiger guter Raumbelüftung verwendet werden, denn die Flammen zehren Luftsauerstoff. Gute Ethanolkamine namhafter Hersteller erfüllen hohe Sicherheitsstandards. Forschung und Entwicklung betriebssicherer Anlagen sind aufwendig und führen zu einem hohen Anschaffungspreis. So viel sollte Ihnen Ihre Sicherheit allerdings wert sein. ❙ ENTSCHEIDUNGSHILFE BIOETHANOL: + Sehr sauberer, rußfreier Abbrand + Außergewöhnliche Ofentypen möglich + Kein Schornstein erforderlich – Offiziell keine „Heizquelle“ – Hoher Brennstoffpreis Neben rein elektrisch betriebenen Speicheröfen und teilelektrisch beheizten konventionellen Kachelöfen gibt es auch Elektrokamine wie das Modell „Radiance“ von Contura, das man zunächst auch für einen modernen Gaskamin halten könnte.

ELEKTRO-SPEICHERÖFEN UND -KAMINE

Der „e-MatriX“ von Faber bestricht durch ein Elektrofeuer, das dem eines Holzfeuers in nichts nachsteht.

Sie haben keinen Schornstein im Haus oder leben in einer städtischen Mietwohnung und dürfen dort keinen Einzelraumofen installieren, wünschen aber trotzdem die wohlige Strahlungswärme eines Speicherofens? Kein Problem. Elektroöfen machen’s möglich. Und das sogar auf Wunsch als handwerklich gesetzte Hafneröfen. In der Bedienung sind sie ebenso komfortabel wie Gaskamine, nur dass sie auch ohne Schornstein auskommen. Einfach einschalten, und die Wärme ist da. Neben Speicherkachelöfen, die ausschließlich mit Strom arbeiten, können auch herkömmliche Holz-Kachelöfen mit einer elektrischen Heizmöglichkeit ausgestattet werden. Sie können auch dann Wärme spenden, wenn man gerade keine Zeit zum Feuermachen hat. Und wenn der Strom dann noch aus regenerativer Erzeugung stammt, tun Sie auch der Umwelt einen Gefallen.

Der Bioethanolkamin „Aspect SPlan-13-BE2“ mit 2 Powerflame-Brennern von Kamin-Design bietet eine dreiseitige Feuersicht mit einer Feuerbreite von 60 Zentimetern.

ENTSCHEIDUNGSHILFE ELEKTROÖFEN: + Ofenwärme auf Knopfdruck + Integration in Kachelofenanlagen möglich – Hohe Energiekosten – Es brennt kein „richtiges“ Feuer

58

Kamine & Kachelöfen

Bioethanolkamin meets Design: Hängende Ausführung des „Aeris“ von Cocoon.


Medlinger StraĂ&#x;e 7 | 89423 Gundelfingen Telefon 09073 99 75 00 | Telefax 09073 20 30 www.gutbrod-keramik.de


SCHORNSTEIN

Unverzichtbarer Helfer

Der Schornstein ist die Basis und der Garant für zukunftssicheres, flexibles und individuelles heizen, wenn es bei der Wärmeerzeugung auch um einen hohen Wohlfühlfaktor geht.

D

Foto: ZIV

er Traum von einer zusätzlichen, behaglichen Wärmequelle in den eigenen vier Wänden ist allgegenwärtig. Oft fehlt jedoch im Haus der passende Schornstein, wenn es darum geht, einen Kamin oder Kachelofen zu betreiben. Deshalb ist es gut und günstig, wenn beim Bau des Hauses großzügig – sprich zwei- oder dreizügige Schornsteine geplant und ausgeführt werden. Als optimal gilt die Kombination aus drei Komponenten in einem vorgefertigten System-Bauteil: Ein Schornsteinzug für die Zentralheizung, einer für den offenen Kamin oder Kachelofen und eine Versorgungsleitung für die Solaranlage. Umwelt und Geldbeutel lassen sich so in mehrfacher Hinsicht schonen. Speziell in der Übergangsphase zwischen den kalten und den warmen Jahreszeiten entlastet ein behagliches Holzfeuer die Zentralheizung merklich. Etwa 30 bis 50 Prozent der Brennstoffe (Öl, Gas oder Strom), die sonst zur zentralen Beheizung nötig sind, können in dieser Zeit eingespart werden. Fällt die Heizung einmal ganz aus, erweist sich der Kamin oder Kachelofen als Retter in der Not. Welche Energieträger in Zukunft am kostengünstigsten sind, kann heute niemand absehen. Aber wer diesbezüglich Unabhängigkeit schätzt, hält sich mit einem Schornstein auch langfristig alle Freiheiten für die Art der Wärmeerzeugung offen. Denn um den Energieträger wechseln zu können, benötigt das Haus einen Schornstein, der hohe Anforderungen erfüllt. Dabei sind eine tauwasserfreie Konstruktion, eine korrosionsbeständige Bauart und Brandsicherheit die wichtigsten Kriterien.

60

Kamine & Kachelöfen

„Airjekt top“ wurde entwickelt, um Kaminöfen, Kachelöfen und Heizeinsätze mit einem effektiven und wartungsarmen Partikelabscheider auszustatten. Er wird nämlich ganz einfach auf die Schornsteinmündung installiert. Kutzner + Weber


EDELSTAHL UND KERAMIK Je nach Gebäude und Architektur, Neubau oder Sanierung, werden Schornsteine unterschiedlich konzipiert, gebaut oder installiert. In der Regel verwendet man zwei Materialien, die bei der Fertigung der Abgasanlage und der Zubehörteile zum Einsatz kommen: Edelstahl und Keramik. Edelstahlsysteme werden wegen ihrer flexibleren Anwendbarkeit vor allem bei der Gebäudesanierung verwendet. Während Edelstahl vor allem mit einer besonders glatten Oberfläche punktet, die das Risiko sich festsetzender Rußablagerungen deutlich minimiert, hat Keramik als Baustoff für Schornsteinrohre den Vorteil, dass sie sich im Winter weniger stark abkühlt und damit die Zugleistung des Schornsteins nicht maßgeblich reduziert. Keramikschornsteinsysteme kommen hauptsächlich in Neubauten zum Einsatz. Moderne Universalschornsteine mit keramischen Innenrohren bieten ein breites Spektrum von Anschlussmöglichkeiten. Dabei sorgen sie nicht nur für die sichere Abführung der beim Verbrennungsprozess entstehenden Abgase – sie führen gleichzeitig auch die benötigte Verbrennungsluft über den Schornstein (LAS-System) der Feuerstätte zu. Das Angebot an Materialien zeigt es: Auch wer keinen Schornstein hat, braucht nicht auf seinen Kachelofen zu verzichten. Oft löst ein Abgassystem aus Edelstahl das Problem. An Metall-Schornsteine

Platz für kreative Ofenträume: Völlig neue Gestaltungs- und Einsatzmöglichkeiten bietet der keramische Deckenanschluss KDA. Mit diesem optionalen Bauteil kann jetzt der Ofenbauer die Feuerstätte frei im Raum platzieren und direkt von unten durch die Geschossdecke an den Schornstein anschließen. Erlus

Mit dem Schornstein-Vollsystem „Triva Eco“ (ganz rechts) lässt sich jedes Heizkonzept einfach und effizient umsetzen und bindet neben einer Zentralheizung stets auch einen Kamin- oder Kachelofen sowie die Solarthermie mit ein. Erlus

61


SCHORNSTEIN

kann jeder Wärmeerzeuger angeschlossen werden, der mit festen Brennstoffen betrieben wird. Die für den Einsatzzweck erforderlichen doppelwandigen Elementsysteme sind so konstruiert, dass sie sich schnell und problemlos montieren lassen. EdelstahlSchornsteine können in allen RAL-Farben oberflächenbehandelt werden, eine Besonderheit sind kupferfarbene Schornsteine, diese dunkeln mit der Zeit nach und sehen somit wie „echt“ aus. Verkupferte Schornsteine, die im Gebäude montiert sind, glänzen bei entsprechender Behandlung auch nach vielen Jahren noch. Die Edelstahl-Abgassysteme lassen sich in jedes Gebäude, sogar in denkmalgeschützte Objekte integrieren. Sprechen Sie mit dem Bezirksschornsteinfegermeister, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Beratungen umfassen auch Tipps und Hinweise zur Energieeinsparung und bieten kosten- und umweltbewusste Alternativen zu den Brennstoffen. Fachbetriebe des Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerks stehen bei Fragen mit umfassenden Informationen zur Verfügung. ❙ Oben: Der „Kingfire Lineare S“ überzeugt mit seiner schlanken Ofentür aus vollflächigem Spezialglas. Rechts: Die Grafik verdeutlicht, wie die vielfach preisgekrönte Systemlösung aus Ofen und Schornstein funktioniert. Diese Alles-in-einem-Ausführung lässt sich kostengünstig, platzsparend und individuell im Design umsetzen. Schiedel

Mit „Future X Style“ steht ein feuchteunempfindliches Abgassystem aus Edelstahl zur Verfügung, das sich für den universellen Einsatz eignet. Die Abgasleitung punktet durch ihre einfache Montage auf der Baustelle. Schräder

DREI GRÜNDE FÜR EINEN SCHORNSTEIN Ein Schornstein

„Kerastar“: Das dreischalige Edelstahlsystem mit keramischem Profilinnenrohr und durchgehender Wärmedämmung in Elementbauweise eignet sich besonders für den Anschluss an Kaminoder Kachelöfen. Schiedel

62

Kamine & Kachelöfen

• sichert als Komponente im Heizungssystem die Wärmeversorgung – langfristig und zuverlässig. • schafft im Hinblick auf Energie-Engpässe und Preispolitik der Energiekonzerne ein großes Stück Unabhängigkeit. • erzeugt ein Wohnklima, in dem sich die Bewohner wohl und behaglich fühlen.


LINEA KLC

LINEA KLC

LINEA KLR

LINEA KLR

TITAN RONDOTHERMRONDOTHERM TITAN

LINEA KL 1

LINEA KL 1 630 plus SANTOS 630 plus SANTOS

FEUER ZUM LEBEN MACHEN FEUER ZUM LEBEN MACHEN Kaminöfen Kaminanlagen Kaminöfen und und Kaminanlagen

Fordern Sie jetztneuen unseren neuenan! Katalog an! Fordern Sie jetzt unseren Katalog CERAby DESIGN Tasch GmbH | Am langen28 Graben | 52353 Düren | www.cera.de CERA DESIGN Britta by vonBritta Taschvon GmbH | Am langen Graben | 5235328Düren | www.cera.de


INTERVIEW

Moderne Holzöfen emissionsarm   

Wer mit Holz heizt, sollte generell auf eine möglichst emissionsarme Verbrennung achten. Weil das Umweltbundesamt (UBA) insbesondere in den Jahren von 2010 bis 2015 immer wieder auf die hohen Emissionen aus Holzbrand hingewiesen hat, hält sich bis heute in vielen Medien das Gerücht, Holzöfen seien für die hohe Feinstaubbelastung maßgeblich verantwortlich. Dabei hat das Umweltbundesamt selbst schon im Jahr 2017 die Emissionen aus Holzfeuerungen rückwirkend um rund ein Drittel nach unten korrigiert. Wir haben den Experten Tim Froitzheim vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) gebeten, Fakten zu nennen und Klarheit in die Diskussion zu bringen.

Tim Froitzheim, Referent Ofen- und Luftheizungsbau, Erneuerbare Energien beim Zentralverband Sanitär Heizung Klima.

Kamine & Kachelöfen: Herr Froitzheim, der Rundumschlag vieler Medien gegen Holzöfen geht weiter. Es wird oft behauptet, dass Öfen eine der Hauptquellen für Feinstaub sind. Können Sie das bestätigen? Tim Froitzheim: Nein, das war und ist ein Gerücht. Es ist allerdings erstaunlich, wie sich selbst in unserem digitalen Informationszeitalter solche falsche Behauptungen im öffentlichen Bewusstsein halten. Der Hinweis auf die wirklichen Fakten hat es verdammt schwer; zudem die Veröffentlichungen aus dem Umweltbundesamt und verschiedenen Umweltorganisationen, die immer wieder auf die Belastungen aufmerksam machen und eine Reduktion fordern. Wer bekommt da schon mit, dass schon vor Jahren die Emissionswerte stillschweigend um rund 25 Prozent nach unten korrigiert wurden? Kamine & Kachelöfen: Es wird auch häufig darüber berichtet, dass Öfen mehr Feinstaub ausstoßen als Autos. Was sagen Sie dazu? Tim Froitzheim: Diese Aussage bezieht sich auf das Jahr 2010. Sie war damals eine der Hauptmeldungen im Jahresbericht des UBA und hat sehr stark zur Mei-

64

Kamine & Kachelöfen

nungsmache gegen Holzfeuerungen beigetragen. In der Aussage wird sehr geschickt mit Zahlen jongliert, weil die Holzemissionen in diesem Winter wegen der vielen Frosttage verhältnismäßig hoch waren. Gleichzeitig hat man nicht die gesamten Emissionen aus dem Straßenverkehr als Vergleichswert hergenommen, sondern ausschließlich die motorischen Emissionen. Mit anderen Worten, Reifen-, Straßen- und Bremsenabrieb hat man abgezogen, obwohl diese rund 60 Prozent der Emissionen im Straßenverkehr ausmachen. Dieser hohe Anteil würde selbst bei einer kompletten Umrüstung auf E-Autos nicht kleiner werden, weil E-Autos ebenso Reifen- und Bremsenabrieb erzeugen. Kamine & Kachelöfen: Forscher warnen vor den Kleinstpartikeln, die auch bei der Holzverbrennung entstehen. Wie sehen Sie diesen Aspekt? Tim Froitzheim: Das ist ein sehr ernstzunehmender Aspekt. Je kleiner die Partikel sind, desto tiefer dringen diese in die Atemwege ein und desto gefährlicher wird es für den Organismus. Da sind sich die Forscher einig. Viele Wechselwirkungen sind jedoch noch unbekannt, ebenso wie die Dosierung und die Dauer, der man ausgesetzt ist. Im Prinzip steht die Forschung hier noch am Anfang. Wir müssen folglich rational mit den Fakten umgehen, die wir sicher kennen.


können betrieben werden

Kamine & Kachelöfen: Worauf sollte jemand achten, der sich eine häusliche Feuerstätte anschaffen möchte? Tim Froitzheim: Die Feuerstätte sollte zu den eigenen Bedürfnissen und der Wohnsituation passen, das heißt, es sollte gut überlegt sein, wie oft und lange man die Feuerstätte nutzt, welchen Beitrag diese zur Beheizung leisten soll. Eine große Scheibe ist beispielsweise nur sinnvoll, wenn ich auch einen großen Aufstellraum mit großen Wärmeverlusten habe. Im kleinen gut gedämmten Wohnzimmer ist nur wenig Wärmeleistung nötig. Der Ofenbauer ist hier der richtige Ansprechpartner, denn das Fachhandwerk bietet deutlich mehr Möglichkeiten, als einen Kaminofen aus einem Katalog auszuwählen. Kamine & Kachelöfen: Wer eine veraltete Feuerstätte besitzt, muss nachrüsten, das ist bereits festgelegt. Gibt es eigentlich bereits Filter oder andere Möglichkeiten, um emissionsarm mit Holz heizen zu können? Tim Froitzheim: Die Nachrüstung ist oft ein Thema, weil der Gesetzgeber auch für bestehende Anlagen Grenzwerte fordert. Allerdings erfüllen gerade einmal 25 Prozent der Bestandsanlagen die aktuellen Grenzwerte der zweiten Stufe der ersten Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV). Nach

der Verordnung müssen zum Beispiel Öfen, die vor 1995 errichtet wurden ab 2021 die Grenzwerte der 1. BImSchV einhalten. Ein 30 Jahre altes Gerät mit einem Filter nachzurüsten, um es emissionstechnisch auf den neusten Stand zu bringen, ist aus meiner Sicht aber wenig sinnvoll. Wer würde schon ernsthaft sein Auto aus den 90ern mit neuer Abgastechnik ausrüsten, um es auf EURO 6 zu bekommen? Und so ist es beim Ofen auch. Geräte, die seit 25 Jahren und mehr regelmäßig betrieben werden, sind technisch erschöpft. Hier ist es auf jeden Fall ratsam, einen Austausch vorzunehmen, zumal auch im Bereich der Feuerungstechnik in all den Jahren große Fortschritte gemacht wurden. Kamine & Kachelöfen: Beim Heizen mit Scheitholz gibt es den Faktor Mensch, der Fehler machen kann. Worauf ist zu achten, dass die Verbrennung von Holz möglichst emissionsarm abläuft? Tim Froitzheim: Der schwerwiegendste Fehler wird häufig nicht während der Verbrennung, sondern bereits bei der Vorbereitung gemacht, nämlich bei der Auswahl des Brennstoffs. Es versteht sich doch eigentlich von selbst, dass trockenes Holz nun mal besser brennt, als nasses. Aber neben der Holzfeuchte ist es auch wichtig, dass das Holz unbehandelt und gut gespalten ist. Denn nur, wenn die Holzscheite dünn genug gespalten und auf Länge des Feuerraums zugeschnitten sind, lässt sich eine saubere Verbrennung erreichen. Außerdem sollte immer für ausreichend kleines Anzündholz gesorgt werden, damit die Flammen schnell groß werden und die Feuerstätte zügig auf Temperatur kommt. Wenn am Ende nur noch feine weiße Asche übrig bleibt, ist es ein guter Hinweis, dass man alles richtig gemacht hat. Ach ja, und die Einstellung der Verbrennungsluft nicht vergessen. Wer anfeuern möchte, sollte immer auf maximale Verbrennungsluft achten. Erst beim Ausbrand, wenn die Flammen kleiner werden, sollte die Luft zurückgenommen werden. Mein persönliches Fazit: Wer verantwortungsvoll mit dem Ofen oder Kamin umgeht, kann sich entspannt zurücklegen und die wohlige Wärme des Feuers genießen! ❙

Flammenfotos: Alexander Potapov, adobestock.com

Das heißt: Unnötige und leicht vermeidbare Luftbelastungen sollten natürlich unterbunden werden. Andererseits helfen Überreaktionen, wie Verbote und extrem scharfe Grenzwerte für Holzfeuerungen, dabei nicht weiter, da die Vorteile von Wohnraumfeuerungen mit Holz gegenüber dem Risiko der Luftbelastung deutlich überwiegen. Holzfeuerungen sind wegen ihrer Gemütlichkeit beliebt und weit verbreitet. Moderne Holzfeuerstätten sind effizient und sauber. Der Brennstoff ist regional verfügbar, ökologisch und erneuerbar. Die Emissionen aus privaten Kleinfeuerungen werden meist überschätzt, weil zwischen Großanlagen und anderem Holzbrand nicht differenziert wird. Viele Kleinfeuerungsanlagen erhöhen die regionale Wertschöpfungskette. Über die vielen Vorteile von Holz als Brennstoff ließe sich leicht ein eigener Artikel verfassen.

Kamine & Kachelöfen

65


PLANUNG & AUSFÜHRUNG

Wenn der Sommer vorbei ist und die Abende zu kalt werden, um im Freien dem Grillvergnügen nachzugehen, vermissen viele Menschen den unverwechselbaren Geschmack von Steaks, die über knisterndem Feuer auf dem Rost zubereitet worden sind, vom saftigen Braten am Drehspieß oder vom geräucherten Fisch, der durch das Holzfeuer eine ganz besondere Geschmacksintensität erhält. So entstand ein neuer Trend, eine Küche mit offenem Holzfeuer, Holzbackofen und Holzherd.

Rückkehr des offenen Die durchdachte Anordnung von offenem Holzfeuer und Holzbackofen ist hier gut sichtbar. Es ist genügend Platz für die Vorbereitung der Speisen, bei der man auch einfach mal verträumt in die Flammen schauen kann. Der holzbefeuerte Backofen, in dem wir Brot backen können, wie es der ein oder andere noch bei der Großmutter erlebt hat, ist natürlich auch für Pizza, Flammkuchen und vieles mehr bestens geeignet. Er schafft ein mediterranes Lebensgefühl in den eigenen vier Wänden.

66

Kamine & Kachelöfen


Ein weiteres Glanzstück dieser gelungenen Kombination aus Stahl und Glas, edlen Natursteinen und feinsten Hölzern ist der traditionelle Holzherd mit großer Stahlkochfläche und einem Backrohr. Wer dieses Multitalent in seiner Küche hat, möchte es schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen.

Moderne Küche mit offenem Holzfeuer, Holzbackofen und Holzherd. Alle Elemente, die man sich wünschen kann, inklusive einer großen Theke, modernen Schränken mit viel Stauraum und sogar einem Wein-Kühlschrank ist in der Ausstellung von art-of-fire zu bewundern.

Feuers

D

iese Sehnsucht nach offenem Feuer ist ganz tief in uns Menschen verwurzelt. Seit über einer Million Jahre wird offenes Feuer von uns Menschen genutzt. Es war in den Anfängen der Menschheit der Mittelpunkt des Lagers, spendete Wärme und Licht, schützte uns vor wilden Tieren und lästigen Insekten. Feuer tötete Keime ab und machte das Fleisch haltbar. Noch im Mittelalter war die offene Herdstelle meist auch die einzige Wärmequelle im Haus, um die sich alle scharten. So ist es nicht verwunderlich, dass auch heute das offene Feuer uns Menschen anzieht, wir uns mit Familie und mit Freunden gerne um das Holzfeuer versammeln. Alle, die dieses Gefühl von Wärme und Geborgenheit auch in der kalten Jahreszeit gemeinsam genießen möchten, folgen dem Trend der letzten Jahre und entscheiden sich für eine neue Küche

Gaby und Jürgen Feuerherm, das Planungsteam von Alebana.

mit offenem Holzfeuer, Holzbackofen und Holzherd oder lassen sich Teile davon in ihre bestehende Küche integrieren. Die von den Experten des Unternehmens art-offire in Mülheim an der Ruhr konzipierte Küche lässt keine Wünsche offen. Sie soll den interessierten Besuchern zeigen, was alles möglich ist und ist sogar für einen Küchenprofi eine gute Wahl. Damit man die tollen Möglichkeiten einer solchen Küche selbst erleben und ausprobieren kann, bietet art-of-fire unter dem Motto „Kitchens Inn“ immer wieder Kochevents an, bei denen Spitzenköche den Teilnehmern zeigen, wie man in diesem Gourmetambiente köstliche Speisen zubereitet und anschließend gemeinsam genießt. Diese Events kann man auf der Website buchen und sich vorab Tickets sichern (www.artoffire-designforum.de).

Kamine & Kachelöfen

67


PLANUNG & AUSFÜHRUNG Bei der Ausarbeitung der Kundenwünsche in der Planungsphase, bei der natürlich auch alle Gegebenheiten vor Ort Berücksichtigung finden, um die technische Realisierung des Vorhabens zu gewährleisten, werden die Experten von art-of-fire von professionellen Planern unterstützt, die auch die Ideen für die Küche in eine detaillierte Planung und fotorealistische Darstellung umgesetzt haben.

Besonders die Liebe zum Detail sorgt immer wieder für überraschte und erfreute Gesichter, wenn schon in der fotorealistischen Darstellung das erste Brot fertig gebacken ist und der Rotwein als Begleiter zum guten Essen bereitsteht. Auch dann, wenn in den fotorealistischen Darstellungen Objekte aus der Wohnung der Kunden wirklichkeitsgetreu zu sehen sind oder der Blick aus dem Fenster der Kunden den Hintergrund vor Ort zeigt. Möglich wird dies, wenn der Berater des Fachbetriebes beim Besuch der Kunden in ihrer Wohnung ein paar Fotos macht und damit das Ambiente von den Profis in der Planung nachempfunden werden kann.

68

Kamine & Kachelöfen

Natürlich bietet nicht jede Küche so viel Raum, dass man einen Platz für alle gezeigten Bausteine zur Verfügung hat. Daher steht bei art-of-fire das ausführliche Beratungsgespräch am Anfang, wo man zusammen mit dem Fachmann die verschiedenen Möglichkeiten ausloten kann, um für die eigene Küche das optimale Ergebnis zu erzielen. Vor der Entscheidung sehen alle Kunden ihre Traumküche mit fotorealistischen Darstellungen in einem speziell dafür eingerichteten Präsentationsraum, sodass sie genau wissen, wie es nach der Realisierung in den eigenen vier Wänden aussehen wird. Dies geschah in diesem Fall durch die CAD-Spezialisten von Alebana. Durch die langjährige Erfahrung

des Teams, verbunden mit dem technischen Knowhow im Innenausbaubereich und der CAD-Anwendung, sind sie für viele Fachbetriebe eine ideale Ergänzung und arbeiten mit den Experten vor Ort eng zusammen. Durch die Kommunikation per Telefon, Mail und Internet spielt die Entfernung keine Rolle und Fachbetriebe des Innenausbaus aus ganz Deutschland nutzen diese schnelle und zuverlässige Dienstleistung des professionellen Planungsteams. Gaby und Jürgen Feuerherm, die beide in technischen Berufen ausgebildet wurden und daher schon immer den engen Kontakt zum Handwerk hatten, haben schon früh ihr Interesse an der kreativen Gestaltung von Räumen entdeckt und im Jahr 2002 ein Planungsbüro gegründet, welches als Dienstleister für Fachbetriebe im Innenausbau arbeitet. Sie haben seit dieser Zeit schon viele Kachelofenanlagen und Heizkamine geplant, sind aber auch in anderen Bereichen wie Bad- und Möbelplanungen ein zuverlässiger Partner des Handwerks. Durch ihre Kreativität und ihr Fachwissen können sie die Vorgaben der Fachbetriebe und die Wünsche der Kunden perfekt umsetzen. Bei der Fertigung und Montage legt art-of-fire besonderen Wert auf höchste Qualität und arbeitet für den Bereich der zur Küche gehörenden Möbelteile mit renommierten Tischlereien zusammen, die alle Elemente mit modernster Technik anfertigen. So können die Kunden sicher sein, dass ihr Projekt Traumküche vom ersten Beratungsgespräch bis zur Einweihung mit einem geselligen Kochevent für Familie und Freunde zu einem bereichernden Erlebnis wird. ❙


Verona Messegelände

19/22 Februar 2020

Die wichtigste internationale Ausstellung für Anlagen und Geräte für die Wärme- und Energieproduktion mit Holzbrennstoffen

800 Aussteller aus 40 Ländern 8 Messehallen, 130.000 m2 Ausstellungsfläche 71.777 Besucher aus 70 Ländern Öfen, Kaminöfen und Heizkessel mit Holz, Pellet, Gas und Bioethanol

www.progettofuoco.com

INFO: PIEMMETI Promozione Manifestazioni Tecniche spa I 35129 Padova • Via San Marco, 11/C Tel. +39 049.8753730 • Fax +39 049.8756113 info@piemmetispa.com


GASKAMINE

Holzfeueroptik zusammen mit dem hohen Bedienkomfort eines Gaskamins. Der „Ekko G U 100“ bietet darüber hinaus von drei Seiten einen freien Blick aufs Feuer.

Wohlfühlwärme auf Knopfdruck Gaskamine präsentieren sich heute auf einem hohen technischen und gestalterischen

G

Niveau – mit einem Flammenbild, das dem eines Holzfeuers entspricht. askamine verbinden hohen Bedienkomfort mit Traumambiente auf Knopfdruck. Die Grundlage dafür ist eine perfekte Abstimmung zwischen den Anlagenkomponenten. Dazu zählen Feuerraum, Brenner-/Gasregeleinheit, Steuerung, Luft-Abgas-System und die notwendigen Sicherheitseinrichtungen. Vorteile des Gaskamins für den Anwender: Bedienerfreundlichkeit und die Authentizität des Flammenbildes. Für die Erzeugung des Flammenbildes bieten Hersteller unterschiedliche technische Ansätze an. Der Flachbrenner ist beispielsweise eine kostengünstige Lösung, bei der die Keramikholzscheite nicht zum Flammenbild beitragen, sondern in der Regel lose als

70

Kamine & Kachelöfen

Dekoration eingelegt werden. Das Flammenbild ist bei einer derartigen Anordnung niedrig, statisch und ohne Gluteffekt. Mit einem um 45 Grad angewinkelten Flachbrenner dagegen ist es höher und besitzt mehr Dynamik, denn die Flammen werden durch die Keramikholzscheite geleitet.

ÜBERZEUGENDE OPTIK Mit der Technologie, einzelne Brennerdüsen direkt in die Keramikholzscheite einzubringen, erscheinen die Flammen realitätsgetreu im ganzen Feuerraum, fast wie ein Holzfeuer. Das Glutbett wird mit spezieller LED-Technik simuliert und sorgt für noch mehr Dimension im Feuerraum. Die Brennertechnik er-


ABGASANLAGE EINE WICHTIGE KOMPONENTE Auf die Qualität des Flammenbildes und den Wirkungsgrad der Anlage hat die Abgasführung einen erheblichen Einfluss. Eine ideal geplante Abgasanlage verhindert verrußte Scheiben, schlechtes Zündverhalten oder transparente Flammen. Zudem ermöglicht sie ein hohes Maß an Flexibilität bei der Wahl des Aufstell-Standortes des Gaskamins. Dabei ist ein optimal geplanter Abgasweg mit den baulichen Gegebenheiten und gesetzlichen Vorschriften vor Ort in Einklang zu bringen. Die große Auswahl der Luftabgaselemente ermöglicht eine hohe Anpassungsfähigkeit an die baulichen Gegebenheiten vor Ort.

DIE TECHNIK BEGEISTERT Mit Gaskaminen lassen sich die Abgastemperaturen von herkömmlichen etwa 500 Grad Celsius auf rund 300 Grad Celsius senken. Somit wird weniger ungenutzte Wärme der Atmosphäre zugeführt. Außerdem kann die komplette Technik, wie der Gasregelblock und die Elektronik, unter der Bodenplatte des Gerätes platziert werden. Die klassische TechnikBox wird durch eine Serviceplatte ersetzt. Damit ergibt sich die Möglichkeit, alle notwendigen Komponenten einfach zu montieren, zu reparieren, und zu prüfen. Auch ganze Baugruppen können leicht ausgetauscht werden.

Noch mehr Komfort und eine Energieersparnis von bis zu 40 Prozent bieten neue, zum Beispiel von Camina & Schmid entwickelte Brenner. Die Technik sorgt auch für eine leise Zündung. Die Modulation der Ventile wird über die Fernbedienung gesteuert und bietet dem Anwender unterschiedliche authentische Flammenbilder.

WARTUNG UND SERVICE

Die intuitive DisplayFernbedienung steuert das dynamische Flammenbild und regelt die Temperatur. Zudem dient sie als Informationsquelle für Service und Wartung.

Wie die Heizungsanlagen sind auch Gasanlagen regelmäßig zu prüfen. Der Betreiber hat seine Anlage jährlich zu warten und instand zu halten. Diese Dienstleistung bieten ortsansässige Ofensetzer, GasWasser-Installateur-Betriebe sowie bundesweit tätige herstellerunabhängige Serviceunternehmen speziell für Gaskamine an. Die Wartung umfasst alle Tätigkeiten, die die Funktionen und Sicherheit des Gerätes gewährleisten: Der Brenner und das Brennverhalten werden im Heizbetrieb geprüft sowie die Dichtigkeit des Gerätes mit allen sicherheitsrelevanten Bauteilen untersucht. Zusatzleistungen wie etwa die komplette Reinigung des Gerätes und der Scheiben können je nach Unternehmen ebenfalls beauftragt werden.

FAZIT Die modernen Gaskamine setzen Maßstäbe. Durch die neuen Technologien sind die sauberen Anlagen zudem effizienter und nachhaltiger, sie können wirtschaftlicher betrieben werden. Mit steigendem Bedienerkomfort entsteht ein „Traumambiente auf Knopfdruck“. Verbunden mit den vielfältigen architektonischen Gestaltungsmöglichkeiten qualifizieren sich Gaskamine verstärkt für den Einsatz in Einfamilienhäusern und Lofts. In Hotels, Gastronomie- und Geschäftsgebäuden sind sie bereits seit einiger Zeit regelmäßig anzutreffen, fast schon fest etabliert.  ❙

Quelle und Fotos: Camina & Schmid

laubt unterschiedliche Flammenbilder, wobei eines der Programme für eine dynamische Flammenkurve mit niedrigem Energieverbrauch vorgesehen ist. Die Keramik-Holzscheite werden durch werksseitig vormontierte Passhülsen justiert. Damit wird die korrekte Platzierung sichergestellt. Eingearbeitete Wolframfäden leuchten bei Berührung mit den Gasflammen auf und simulieren so den optischen Effekt glühender Scheite. Mit den Funktionen einer Funkfernbedienung lassen sich die Gaskamine intuitiv steuern. So lässt sich das Flammenbild nach Wunsch manuell oder automatisch variieren. Zeitprogramme und Thermostatfunktionen werden hinterlegt, und die LEDAmbiente-Beleuchtung lässt sich zuschalten. Auch Informationen über Raumtemperatur und Flammenhöhe können angezeigt werden. Bei Störungen und Fehlern erfolgt eine Rückmeldung vom Gerät an die Fernbedienungseinheit. Der Kundenservice übernimmt dann die Wartung. Ob eher klassisch oder modern, Gaskamine bieten architektonisch und bautechnisch zahlreiche Möglichkeiten. Sie lassen sich auch dort einsetzen, wo die Installation einer Holzfeuerung, etwa aus Emissionsschutzgründen, nicht möglich ist. Die Kamine emittieren keinen Feinstaub und sind von eventuellen Umweltauflagen wie Verbrennungsverboten nicht betroffen. Mit Wirkungsgraden von rund 82 Prozent können die Geräte sparsam betrieben werden.

Zweiseitiger Einblick über Eck: Mehr Flexibilität und Gestaltungsfreiraum je nach Wohnsituation gewähren die Ekko-Modelle, zum Beispiel der „Ekko G L 45“.


GASKAMINE

1

2

72

3


4

6

Modell-Vielfalt 1 Der beeindruckende „Méijifocus“ zieht die

Blicke auf sich. www.ofenwelten.de/focus 2 Der „Maestro 75 Tunnel Eco Wave“ ist ein fast transparenter Gaskamin, der von beiden Seiten sichtbar ist. Dadurch gibt er einen spektakulären Raumteiler für ein Ess- und ein Wohnzimmer, eine Küche oder sogar einen Wintergarten ab. Der „DRU“-Kamin verfügt über schwarze Seitenwände und den sogenannten „Dynamic Flame Burner“. www.ofenwelten.de/spartherm 3 Erst auf den zweiten Blick erkennt man bei dem „DRU“-Kamin die Sichtscheiben aus entspiegeltem Glas, wodurch der eindrucksvolle Charakter eines offenen Feuers entsteht. www.ofenwelten.de/spartherm 4 Der „Carismo“ verleiht dem Wohnbereich eine Ausstrahlung von zeitloser Moderne und Exklusivität. www.ofenwelten.de/leda 5 Gas-Komfort im Kompaktformat bietet der schlichte Kaminofen „Mosel“ mit „Piezo“Zündung. www.ofenwelten.de/oranier 6 Kaminofen „Viva L Gas“: in drei Höhen und in sechs verschiedenen Farben erhältlich. www.ofenwelten.de/attika 7 Gas-Kamine lassen sich, wie hier zu sehen, auch in architektonisch anspruchsvolle Innenraumkonzepte problemlos integrieren. www.ofenwelten.de/kalfire

5

7

Kamine & Kachelöfen

73


KACHELKUNST

Rund gestaltet mit floralem Design präsentiert sich dieser Kachelofen von Gutbrod.

Ofenkacheln – ein traditionelles Material Vor ein paar Jahren gab es im handwerklichen Ofenbau einen Trend zu Putzoberflächen. Mit ihnen lassen sich großzügige glatte Korpusse gestalten, und sie sind zunächst auch billiger. Doch mit ihrer Pflegeleichtigkeit, einer tollen Haptik und Optik kann die hochwertige Keramik punkten. Auch dank neuer Formate und spannender Oberflächengestaltungen gibt es deshalb seit einiger Zeit einen Gegentrend – zurück zur Kachel!

74

Kamine & Kachelöfen

E

s hat seine Gründe, weshalb viele Ofenbaumeister nach wie vor Kacheln als bevorzugtes Material zur Einkleidung der von ihnen geschaffenen Feuerstätten wählen. Farbe, Form, Struktur und Material der Ofen-Außenhaut bestimmen maßgeblich den Eindruck, die Raumwirkung eines Ofens. Durch tolle neue Oberflächengestaltungen hat die Ofenkeramik auch bei Design-Liebhabern mit ausgeprägtem Stilempfinden in letzter Zeit wieder echtes Begeisterungspotenzial entfalten und verlorenes Terrain zurückgewinnen können. Neben optischen Kriterien und einer praktisch unbegrenzten Haltbarkeit hat eine Ofenhülle aus Keramik aber auch technische Vorzüge zu bieten, denn es ist ein perfektes Material zur Wärmespeicherung und allmählichen Abgabe an den Raum. Von ihrer Dauerhaftigkeit und Pflegeleichtigkeit her ist Ofenkeramik


Rendering: pbb Planungsbüro Beier GmbH

Klassisch anmutend wirkt dieser Ofen von Gutbrod mit grauer Kachelverkleidung und Ofentisch.

Rendering: pbb Planungsbüro Beier GmbH

Bei diesem Ofenmodell von Seyffarth gehen Kacheln und Putz eine gelungene Paarung ein.

Foto: Robert Maybach

mit Zukunft

Gerade für besonders aufwendige Stil­öfen hat sich Angermayer als eine der ersten Adressen etabliert.

jedem anderen Material weit überlegen. Spätestens wenn die (anfangs meist strahlend weiße) Putzfassade eines neuen Ofens oder Kamins nach wenigen Jahren speckig, fleckig oder scheckig geworden ist und nach einem Renovierungs-Anstrich verlangt, ist auch der Preisvorteil gegenüber einer Keramik-Einkleidung meist aufgezehrt. Letztere ist – bis auf gelegentliches Überwischen mit einem feuchten Tuch ein Ofenleben lang völlig „wartungsfrei“. Seit die ersten Keramik-Hersteller vor einigen Jahren mit Großformatkacheln neue zeitgemäße Gestaltungsmöglichkeiten schufen, spielt auch die Struktur der Kacheloberflächen wieder eine zunehmende Rolle. Neben schmalen, parallel verlaufenden Pfeiffen sind Schraffurmuster, eine lamellenartige Optik, Winkel oder sogar Mulden (zum Beispiel in Anlehnung an eine „Benzinkanister“-Optik) erhältlich.

Kamine & Kachelöfen

75


KACHELKUNST

Kacheln können auch rund geformt werden, wie dieser Ofen von Zehendner mit „Ergotherm-Bank“ zeigt.

Die Kombination aus dem Kachelformat, der Struktur und der Farbe bestimmen die optische Wirkung einer Feuerstätte. Sommerhuber

Im Wechselspiel von Licht und Schatten bilden solche Reliefs einen faszinierenden Anblick. Im industriellen Herstellungsprozess sind hier natürlich nur regelmäßig wiederkehrende Strukturen darstellbar, während klassische Hand- oder Freiform-Keramiker individuell für jeden Auftrag unabhängig vom Volumen zusammenhängende Muster gestalten können. Das „Sahnehäubchen“ auf der Keramik ist allerdings die Farbgebung – sie wird meist durch Glasuren erzielt. Wie der Name schon ahnen lässt, handelt es sich bei der Glasur um einen glasartigen Überzug, der den ansonsten offenporigen Ton mit einer seidenmatten bis glänzenden Schicht versiegelt. Und tatsächlich sind auch die Basisbestandteile von Glasuren dieselben, die auch bei der Glasherstellung zum Einsatz kommen: Quarzsande (Silizium) – mit Zusätzen zur Farbgebung. Um ihre selbst komponierten Glasurzusammensetzungen machen die meisten Keramiker ein Geheimnis wie Coca Cola um die Rezeptur des braunen Erfrischungsgetränks. 76

Kamine & Kachelöfen


Besonders spannend sind gelungene Verbindungen von Tradition und Moderne – wie bei diesem Ofen von Angermayer mit Brunner-Heizeinsatz.

Rendering: pbb Planungsbüro Beier GmbH

Grundöfen gibt es in verschiedenen Dimensionierungen mit oder ohne Sichtscheibe. Bei diesem Säulenkachelofen „Stilo Flora“ von Seyffarth Keramik verbirgt sie sich hinter den klassisch wirkenden Klapptüren.

Klassisch gestaltet und doch sehr modern präsentiert sich dieser Kas­settenofen von Gutbrod.

Kamine & Kachelöfen

77


KACHELKUNST

„Fumetto“ nennt Gutbrod seine Kleinkachelöfen. Dieser hier ist drehbar und hat eine aufregende Glasur in rot-kristall, Platin matt sowie in schwarz-kristall.

Keramische Ofenkacheln vereinen lebendige Ausstrahlung mit samtiger Haptik. Seyffarth Keramik

Keramik-Innovationen von Kaufmann im Knitterpapier-Look.

Auf schöne Glasuren sind sie ebenso stolz wie ein Koch auf seine Sauce, und tatsächlich gehört viel Erfahrung dazu, diese zu „komponieren“. Das beginnt schon damit, dass die Glasuren oder Fritten im Rohzustand völlig anders aussehen als nach dem Brennen. Meist sind sie weißlich bis ziemlich blass farbig, wobei auch diese Farbigkeit keinen Anhalt für die endgültige Farbe liefert. Mitunter entscheiden Details wie die genaue Höhe der Brenntemperatur oder die Sauerstoffzufuhr zum Brenngut für unterschiedliche Farbschläge. Ofenkacheln werden üblicherweise bei niedrigen Brenntemperaturen von um die 1050 Grad gebrannt. Nicht nur in der Industrie ist es inzwischen üblich, Fertigglasuren für die Keramik einzukaufen, auch kleinere Keramikbetriebe tun dies für größere Serien, unter anderem um bei größeren Chargen Farbsicherheit zu erzielen. 78

Kamine & Kachelöfen


Foto: Martin Henze

„Druidenküche“: Mit Feinwaage und Taschenrechner komponieren erfahrene Keramiker ihre eigenen Glasuren. Die Rezeptur bleibt ihr Geheimnis.

Die aufwendige Handbemalung von Keramik „adelt“ nicht nur historische Kachelöfen. Gutbrod

Sehen und Fühlen: Moderne Ofenkeramik bietet optische und haptische Erlebnisse. Foto ganz links: Sommerhuber Foto links: Kaufmann.

HISTORIE DER OFENKACHELN Keramik ist seit vielen Jahrhunderten ein beliebtes Material für die Einkleidung von Öfen. Die erste Ofenkeramik kam im 13. Jahrhundert zur Zeit der Gotik zum Einsatz. Sie hatte anfangs allein aufgrund der handwerklichen Herstellung keine besonders ebenmäßige Oberfläche. Doch neben den unbeabsichtigten Unregelmäßigkeiten der Oberflächen wurden diese schon früh ganz bewusst ausgeformt, zum Beispiel zu „Schüsseln“, die übrigens in der Anfangszeit oft quadratisch und nicht nur rund geformt waren. Diese Schüsseln wurden nicht nur aus optischen, sondern auch aus technischen Gründen einmodelliert, denn man konnte damit auf einfache Weise eine Vergrößerung der Wärme abstrahlenden Oberfläche erreichen. Schon bei den ersten Kachelöfen war eine Oberflächenveredelung durch Glasuren üblich. Noch üppiger wurde die Gestaltungsvielfalt im 16. Jahrhundert während der Renaissance, als florale

und geometrische Muster als Verzierungen in Mode kamen – ein Trend, der im Barock (1620 bis 1730) noch erheblich zunahm. Hier gab es reliefartige und auch gegenständliche Darstellungen sowie Malereien auf (oft weißen) Glasuren. Dass Kachelöfen damals nicht nur unentbehrliches Nutzmobiliar (als Heizung) im Haus waren, machten im Rokoko (ungefähr 1730 bis 1770/80) aufwendig und mit teuren Materialien gestaltete Kachelöfen deutlich. Wer etwas auf sich hielt und die nötigen Mittel hatte, gönnte sich gerne eine opulente Goldverzierung der (meist weiß glasierten) Kacheln oder eine dezente farbliche Gestaltung der Glasur. Es folgte bis zirka 1850 die Phase des Klassizismus, die den Ofenoberflächen klassisch strenge Dekore mit Anklängen an die griechische Antike bescherte. In diese Stilepoche fallen auch der Empire (1795 bis 1815) sowie der Biedermeier-Stil. In der sogenannten Gründerzeit (1850 bis 1900, kunstge-

schichtlich auch als Historismus bezeichnet) begann die Industrialisierung, die auch die Keramikherstellung umfasste. Erstmals konnten Kacheln in großer Stückzahl maschinell einheitlich gepresst werden. Parallel dazu ist allerdings auch das Handformen von Ofenkeramik bis heute eine übliche Technik geblieben. An die Gründerzeit schloss sich der Jugendstil an, eine Epoche, die bis ungefähr 1920 auch die Gestaltung von Kachelöfen stark beeinflusste und die sich durch reiche Verzierungen der Kacheloberflächen mit floralen Motiven, geschwungenen Ranken oder stilisierten Tieren auszeichnete. Die letzte große Stilepoche ist die Moderne, maßgeblich definiert durch die reduzierte, auf geometrischen Formen aufbauende Gestaltung, deren Einfluss vor allem durch das Bauhaus geprägt wurde. Typische Elemente der Bauhaus-Formgebung finden sich auch heute noch bei „modern“ gestalteten Kachelöfen wieder.

Kamine & Kachelöfen

79


KACHELKUNST

Glasuren werden auf unterschiedliche Art und Weise aufgebracht: Tauchen oder Schütten ist ebenso möglich, wie der Auftrag mit der Spritzpistole, der für eine sehr gleichmäßige Oberfläche sorgt. Gutbrod

Mit strenger „Bügelfalte“ in trendigem Pastellgrün. Kaufmann

Ausgeprägtes Relief in Zopf-Wellenform: Diese sichert der modern gestalteten Keramik von Zehendner besondere Aufmerksamkeit.

„Um der Kachel wieder den Stellenwert zu geben, der ihr gebührt“, fertigt Zehendner aufwendige, trendgerechte Strukturkeramiken wie das Muster „Lagoon“, hier in der Romano-Glasurfarbe Grigio.

Besondere Präzision ist bei Flächen­ motiven gefragt, die über mehrere Kacheln hinweg gestaltet sind. Leutschacher

„Format“: mondrianesk in Schwarz. Kaufmann

Eine Alternative zu farbigen Glasuren ist die Farbgebung der Keramik durch Engobieren. Engoben sind nichts anderes als farblich abgemischte Tonschlämme. Engoben glasieren demzufolge auch nicht. Sie werden vor dem Schrühbrand aufgetragen und erhalten der Keramik ihre Offenporigkeit. Engobierte Keramik kann im Anschluss allerdings ebenfalls glasiert werden. Sowohl die Glasuren als auch Engoben werden durch Schütten, Tauchen oder Spritzen aufgetragen, je nachdem, welche Wirkung die Oberfläche am Ende haben soll. Besonders aufwendig sind natürlich als Handmalerei aufgetragene Glasuren oder Blattgoldauflagen. Außer den neuen Formaten der Ofenkeramik (Großformatkacheln) sind es vor allem die Strukturgebung und völlig neu entwickelte Glasuren (teils mit erstaunlichen Farbeffekten), die für ein zeitgemäßes Erscheinungsbild sorgen und der guten alten Ofenkeramik immer wieder eine neue Zukunft bescheren. ❙ 80

Kamine & Kachelöfen


Kälte raus. Wärme rein. Finden Sie Ihren Ofen auf ofenwelten.de > News > Ofendatenbank mit über 600 Ofenmodellen

fotolia.de ©iko

> Ratgeber

Die Zeitschrift Kamine & Kachelöfen, plus das Extra ”Branchenbuch der Ofenbauer“, gibt’s für 7,80 € (zzgl. Versand) zu bestellen unter Tel. 0711 / 5206 - 306 oder unter www.fachschriften-verlag.de/sonderausgaben


EU

Sommergärten

mit großem Ratgeberteil vom

WINTER GARTEN

nd Wetter. mal an jede er sicheren

Inhalt

n te r ä g r e m m So 92 ab Se ite

Inhalt

Fa sz in at

Um

au ch un d ei nt bl ät te rn

Wel t de r en in di e

io n ...

piele Tolle Beis

fo rm at ... un d In

io n

vom Profitipps en Fachverband Wintergart nik Planung ion & Tech Konstrukt ng tu Ausgestal

s 91 ite n 38 bi au f de n Se

bauten

te Glasan

heiz für unbe

16.04.2019 10:19:14

m e Spektru Das ganz ktonischen der archite n ite Möglichke ktiven tra in acht at en ch Hausbesu

Gläserne fürs ganze Jahr me h o e in W nräu chbetrieb Fa Kompetente ite 12 3 Se Ihrer Nähe n zur Checkliste shilfe Se ite 12 9 ng Entscheidu Impressum

Bestell-Hotline

Sei te 129

4

Das Sonderheft WINTERGÄRTEN zum Preis von 6,80 Euro zzgl. Versand erhältlich unter > Telefon 0711/5206-306 oder unter > www.fachschriften-verlag.de/sonderausgaben

en fte Lösung Beispielha bis stylish, sch von klassi bis groß von klein

I I I I I I I I I I I

PLANUNG KONSTRUKTION VERGLASUNG SOLARKRAFT HEIZUNG LÜFTUNG BESCHATTUNG BELEUCHTUNG PFLANZEN SICHERE VERTRÄGE CHECKLISTEN

5


DER RICHTIGE OFEN FÜR SIE

LASSEN SIE SICH VON UNSEREM WÄRMEBESTSELLER INSPIRIEREN. WAS PASST AM BESTEN ZU IHNEN: KACHELOFEN, HEIZKAMIN ODER KAMINOFEN? FINDEN SIE DEN PASSENDEN KACHELOFENBAUER IN IHRER NÄHE. ALLE ADRESSEN HIER ODER AUF:

WWW.KACHELOFENWELT.DE


HIER GIBT’S QUALITÄT VOM FACHMANN:

PLZ O Volker Pietzsch Kachelofen- und Kaminbau Rennersdorfer Hauptstr. 1 01156 Dresden Tel. 0351/4521608 Fax 0351/45409598 info@kachelofenpietzsch.de www.kachelofenpietzsch.de Jens Lehmann Hauptstr. 39 03226 Vetschau OT Missen Tel. 035436/4350 Fax 035436/4350 jens-lehmann@t-online.de www.ofenlehmann.de Kaminbau Leipzig GmbH & Co. KG Salzstr. 11 04158 Leipzig Tel. 0341/6007905 Fax 0341/6007907 info@kaminbau-leipzig.de www.kaminbau-leipzig.de Parnow Kamin- & Ofenbau Herr Wolfgang Parnow Lindenthaler Hauptstr. 124 04158 Leipzig Tel. 0341/467700 Fax 0341/4677051 info@parnow-kamine.de www.parnow-kamine.de Gerald Klemm Ofen- und Kaminbau Elsterwerdaer Str. 7 04932 Hirschfeld Tel. 035343/221 Fax 035343/61552 info@ofenbau-klemm.de www.ofenbau-klemm.de Schulz Kaminbau Herr Reiner Schulz Lindenstr. 7 04936 Schlieben Tel. 03536/180302 Fax 03536/180120 info@schulz-kamine-fliesen.de www.kaminbauer-schulz.de Kamin Schulze Inh. Peter Schulze Hauptstr. 48 06295 Lutherstadt Eisleben Tel. 03475/716115 Fax 03475/715754 service@kamin-schulze.de www.kamin-schulze.de

PLZ 2 Arndt Fiedler Grüne Str. 30 06493 Ballenstedt Tel. 039483/8556 Fax 039483/83501 ofenbau-fiedler@t-online.de www.ofenbau-fiedler.de Marcel Burkhardt Ofenbau Saalstr. 1 07356 Bad Lobenstein Tel. 036651/2236 Fax 036651/385655 info@ofen-burkhardt.de www.ofen-burkhardt.de das Kaminhaus GmbH & Co. KG Herr Jens Bramburger Zum Tännig 4 07356 Bad Lobenstein Tel. 036651/33148 Fax 036651/31442 info@das-kaminhaus.com www.das-kaminhaus.com Heinrich Frühauf Inh. Andreas Frühauf Am Schafberge 1a 07570 Weida Tel. 036603/43401 Fax 036603/46148 h.fruehauf@t-online.de www.kamine-fruehauf.de Tönnies Kautzsch Am Bahnhof 23 09465 Sehmatal-Neudorf Tel. 037342/8297 Fax 037342/16163 kautzsch-neudorf@t-online.de www.kautzsch-neudorf.de

PLZ 1 Masuch GmbH Herr Eric Paßow Jahnstr. 4 10967 Berlin Tel. 030/6936595 Fax 030/6941451 info@masuch-kamine.de www.masuch-kamine.de Öfen und Kamine André Westphal Wassersportallee 21 12527 Berlin Tel. 030/6743265 Fax 030/67820007 awestphal@arcor.de www.ofenbau-westphal.de

Hans Joachim Klose Ofenfachgeschäft Im Hagen 4 14532 Kleinmachnow Tel. 033203/79827 Fax 033203/79826 ofenbau.klose@gmx.de www.ofenbau-klose.de

Buller-Ofen Heizen mit Holz und Sonne GmbH Christian-Herbst-Str. 5 21339 Lüneburg Tel. 04131/390021 Fax 04131/390022 info@buller-ofen.de www.buller-ofen.de

HHK Hamburger Kamine GmbH Herr Julius Stern Alsterkrugchaussee 202a 22297 Hamburg Tel. 040/4802877 Fax 040/4802881 info@hamburger-kamine.de www.hamburger-kamine.de

Ofen- und Kaminbau Plaue Inh. Lothar Dobler Gottfried-Krüger-Str. 4 14770 Brandenburg an der Havel Tel. 03381/402403 Fax 03381/403313 lothardobler@t-online.de www.ofen-kaminbau-plaue.de

Rainer von Thienen Schornsteinfegermeister und Energieberater Beim Imkerhause 2 21397 Barendorf Tel. 04137/6489490 Fax 04137/6489491 info@kaminofen-lueneburg.de www.kaminofen-lueneburg.de

Bischof & Spahl Inh. Klaus Bischof Hospitalstr. 3 22767 Hamburg Tel. 040/382580 Fax 040/387839 bischofspahl@t-online.de www.kachelkunst.de

Tobias Schaldach GmbH Kachelofen- und Kaminbau Ebelstr. 37 14959 Trebbin Tel. 033731/15720 Fax 033731/15722 tobias.schaldach@ der-rote-hahn.de www.kachelofen-schaldach.de Helmut Tscherning Feuerungs- und Schornsteintechnik Seestr. 21 15378 Hennickendorf Tel. 0179/2331942 Fax 033434/151047 helmut-tscherning@gmx.de Jens Cordes Ziegelweg 4 17213 Penkow Tel. 039932/14888 Fax 039932/83165 ofenbau-cordes@web.de www.ofenbau-cordes.de Thorsten Bobeth Kamin- und Kachelofenbau Rudower Str. 41 17235 Neustrelitz Tel. 03981/205848 Fax 03981/238983 info@ofenbau-bobeth.de www.ofenbau-bobeth.de Roland Krause Meisterbetrieb für Kachelöfen und Kamine Dorfstr. 38 17291 Gramzow OT Ploßen Tel. 039861/71072 Fax 039861/71074 ofenbau-rkrause@t-online.de www.kachelofenbau-krause.de

Firma Lothar Spitzke Inh. Marco Spitzke e. K. Zum Reiherhorst 13 21435 Stelle Tel. 04174/2903 Fax 04174/3634 info@spitzke-ofen.de www.spitzke-ofen.de Meder Ofen- und Kaminbau Herr Ronny Hoffmann Lüneburger Straße 7 21680 Stade Tel. 04141/7885571 info@ofenbau-meder.de www.ofenbau-meder.de Keller’s Kaminhof Havighorst Herr Björn Keller e. K. Krähenberg 1 22113 Oststeinbek Tel. 040/7396090 Fax 040/7388081 info@kaminhof.com www.kaminhof.com Vereinigte Ofen- und Kaminwerkstätten AG Röthbargweg 2 (bei der Braaker Mühle 1) 22145 Braak Tel. 040/67595160 Fax 040/67595166 info@vok-ag.de www.vok-ag.de ZANDER Ofenbau Inh. Thomas Flindt Berner Heerweg 261 22159 Hamburg Tel. 040/6548664 Fax 040/64421134 info@zander-ofenbau.de www.zander-ofenbau.de

Holst Ofenbau Inh. Olaf Renken Eschelsweg 5 22767 Hamburg Tel. 040/314739 Fax 040/312519 holst-ofenbau@t-online.de Dieter Brose Langenhorner Chaussee 691a 22848 Norderstedt Tel. 040/5294766 Fax 040/5261504 info@kachelofen-und-kamin.de www.kachelofen-und-kamin.de Adolf Rohlf & Söhne Herr Volker Albers Hamburger Str. 9 23795 Bad Segeberg Tel. 04551/2290 Fax 04551/4303 info@rohlf-kamine.de www.rohlf-kamine.de Pult GmbH Kachelöfen & Kamine Inh. Florian Pult Gudower Weg 2 a 23879 Mölln Tel. 04542/2212 Fax 04542/83323 info@kachelofen-moelln.de www.kachelofen-moelln.de Raimund Meincke Ofenbau Herr Raimund Meincke Kastanienallee 10 23899 Gudow-Kehrsen Tel. 0152 27390724 ofenbau-rm@t-online.de


Schmedtje GmbH Birkenweg 19 25596 Wacken Tel. 04827/3067 Fax 04827/851 info@schmedtje.com www.schmedtje.com Block Kaminbau UG Frau Barbara Schmidt Am Patentbusch 8 26125 Oldenburg Tel. 0441/32526 Fax 0441/32030 ehm@kaminbau-block.de www.kaminbau-block.de Schwenker Kaminofen- & Ofenbau Herr Dennis Schwenker Friesenstr. 2 26655 Westerstede Tel. 04488/859990 info@schwenker-kamine.de www.schwenker-kamine.de M & M Design Kamin- und Ofenbau Herr Thomas Mann Schnuckenstall 2 27283 Verden Tel. 04236/943160 mann-wriezen@web.de www.kamin-mann.de Ofen Lührs Herr Frank Lührs Bahnhofstr. 52 27324 Eystrup Tel. 04254/8684 Fax 04254/444034 luehrs.frank@web.de www.ofen-luehrs.de Nordfeuer Kunstkeramische Werkstätte für Kamin- und Kachelofenbau GmbH Alter Weg 22–24 27478 Cuxhaven Tel. 04722/326 Fax 04722/327 nordfeuer.cux@t-online.de www.nordfeuer.de Zeitzmann Kachelofen- und Kaminstudio Inh. Sven-Lothar Zeitzmann Vogelberg 32 29227 Celle Tel. 05141/85676 Fax 05141/85680 info@zeitzmann.de www.zeitzmann.de

Alfred Haenel GbR Poststr. 1 29683 Bad Fallingbostel Tel. 05163/383 Fax 05163/2048 haenel-kachelofenbau@ t-online.de www.haenel-kachelofenbau.de

PLZ 3 Kamin-Diele GmbH Ottostr. 11 30827 Garbsen OT Berenbostel Tel. 05131/55454 Fax 05131/52901 bernd.schueler@kamin-diele.de www.kamin-diele.de Ofen Baule Kachelofen- und Kaminbau Neustädter Markt 8 31134 Hildesheim Tel. 05121/32096 Fax 05121/36734 info@ofen-baule.de www.ofen-baule.de Ofenhof Schaumburg GmbH Herr Frank Nocon Bückeburger Str. 23 31707 Bad Eilsen Tel. 05722/8908890 Fax 05722/8908891 info@ofenhof-schaumburg.de www.ofenhof-schaumburg.de Kamin & Kachelofenbau AKM GmbH Buchenweg 3 31715 Meerbeck Tel. 05721/97950 Fax 05721/979585 info@masche-bau.de www.akm-oefen.de Werner Bartsch Forellenweg 1 31749 Auetal Tel. 05752/813 Fax 05752/1613 bartsch-auetal@t-online.de www.bartsch-kachelofenbau.de Schönwälder’s Feuerzauber Weberstraße 26 32758 Detmold-Pivitsheide Tel. 05232/6915077 Fax 05232/6915076 info@feuerzauber.net www.feuerzauber.net

Holtz & Sohn Kachelofen- und Kaminbau An der Bahn 8 29303 Bergen Tel. 05051/3481 Fax 05051/6362 goetz-holtz@t-online.de www.kachelofen-holtz.de

Jungmann Inh. H. Jungmann Barbruch 12 33129 Delbrück-Boke Tel. 05250/7546 Fax 05250/53850 info@kachelofen-jungmann.de www.kachelofen-jungmann.de

Dirk Schwarzburg Mühlenstr. 6 29386 Hankensbüttel Tel. 05832/1781 Fax 05832/6311 dirk.schwarzburg@t-online.de www.kamine-schwarzburg.de

Kamin-Deele Hilt Inhaber Jens Günter Hilt Schwalbenweg 31 33129 Delbrück Tel. 05250/6188 Fax 05250/6457 kamin-deele-hilt@t-online.de www.kamin-deele-hilt.de

Thomas Buchwald Bahnhofstr. 26 29468 Bergen/Dumme Tel. 05845/208 Fax 05845/1287 info@buchwald-kamine.de www.buchwald-kamine.de Edgar und Andre Thorey GbR Seilerstr. 4–6 29614 Soltau Tel. 05191/2369 Fax 05191/17969 info@thorey.de www.thorey.de

Peitz Kachelofen Kaminbau Heitwinkel 21 33129 Delbrück Tel. 05250/708588 Fax 05250/708592 info@peitz-kaminbau.de www.peitz-kaminbau.de R. Gruber Kachelöfen & Kamine Flensburger Str. 15 33605 Bielefeld Tel. 0521/22750 Fax 0521/22788 rolf.gruber@web.de

Exeler Kachelofenbau Münsterstr. 77 33775 Versmold Tel. 05423/204790 Fax 02583/300895 kacheloefen-exeler@t-online.de www.kachelofenbau-exeler.de

Hilpert GmbH & Co. KG Nobelstr. 4 36041 Fulda Tel. 0661/928080 Fax 0661/9280870 info@hilpert.eu www.hilpert.eu

Lange Kamin- und Kachelofenbau GmbH Im Holzkamp 60 33818 Leopoldshöhe Tel. 05202/81793 Fax 05202/83794 kachelofenlange@t-online.de www.kachelofen-lange.de

feuer & design GmbH Öfen + Kamine aus Meisterhand Leimbacher Str. 58 36433 Bad Salzungen Tel. 03695/858833 Fax 03695/8588345 info@feuer-und-design.de www.feuer-und-design.de

Lazar GmbH Frankfurter Str. 102a 34121 Kassel Tel. 0561/284510 Fax 0561/21162 info@lazar-gmbh.de www.lazar-gmbh.de

Günter Wittmann Hansastr. 78 37671 Höxter Tel. 05271/8018 Fax 05271/38124 wittmann-kachelofenbau@ teleos-web.de

W. Tischler Kaminbau Herr Martin Tischler Leipziger Str. 17 34292 Ahnatal Tel. 0560/97558 Fax 0560/9804725 ofen.tischler@gmx.de

Heynen Feuerfest GmbH Salzdahlumer Str. 130 38302 Wolfenbüttel Tel. 05331/90800 Fax 05331/908010 info@heynen-feuerfest.de www.heynen-feuerfest.de

Dreyer Baumarkt GmbH Auefeld 4 34346 Hann. Münden Tel. 05541/9840-0 Fax 05541/9840-25 w.koenig@hagebau-dreyer.de www.hagebau-dreyer.de

Heiko Hutopp Kachelöfen Kamine Fliesen Gardelegener Str. 35 g 38486 Klötze Tel. 03909/2812 Fax 03909/510516 hutopp@t-online.de www.kamine-hutopp.de

Roland Brauner Oberer Graben 16 34369 Hofgeismar Tel. 05671/6330 Fax 05671/6426 brauner.roland@t-online.de www.brauner-roland.de Willnat Ofenbau Herr Frank Willnat Hundsdorfer Str. 4 34537 Bad Wildungen Tel. 05621/91498 Fax 05621/91357 ofenbauer@willnat.de www.ofenbau-willnat.de K-O-S Herr Dipl.-Ing. E. Heuser Moischter Str. 10 35043 Marburg-Cappel Tel. 06421/47185 Fax 06421/51433 info@kos-kamine.de www.kos-kamine.de Peter Schindler Kachelofenbau Bellersheimer Str. 74 35410 Hungen-Trais-Horloff Tel. 06402/504612 Fax 06402/504613 kachelofenbau-schindler@ t-online.de www.kachelofenbau-schindler.de Jörg Gangnus Kachelofenbau Geisenhöll 4 35614 Asslar Tel. 06441/2102860 Fax 06441/2100648 j-gangnus@t-online.de www.kachelofenbau-gangnus.de Autenrieth Kachelofenbau Lindenstr. 15 36037 Fulda Tel. 0661/77070 Fax 0661/77079 info@autenrieth-kachelofen.de www.autenrieth-kachelofen.de

Kerstens Kamine Herr Philipp Kerstens Gifhorner Str. 3 38551 Ausbüttel Tel. 05374/955050 info@kerstens-kamine.de www.kerstens-kamine.de mmKamine Michael Strosik Herr Michael Strosik Große Diesdorfer Str. 66b 39110 Magdeburg Tel. 0391/5571813 Fax 0391/5571814 m.strosik@mmkamine.de www.mmkamine.de

PLZ 4 ACU. GmbH Geschäftsführer Herr Uwe Gobien Klosterstr. 73–75 40211 Düsseldorf Tel. 0171 5336910 gobien.acu@t-online.de www.gobien-acu.de Christoph Lüpken Ofenbau GmbH Humboldtstr. 95 40237 Düsseldorf Tel. 0211/6887735 Fax 0211/6887850 luepken@flammart.de www.flammart.de Mera-Haustechnik GmbH Münsterstr. 36 40476 Düsseldorf Tel. 0211/480338 Fax 0211/444375 mera-haustechnik@t-online.de www.mera-haustechnik.de Paprotny Feuerstellen GmbH Inhaber Christoph Betait Am Hagelkreuz 4 41469 Neuss Tel. 02137/9528950 Fax 02137/95289558 info@paprotny-feuerstellen.com www.paprotny-feuerstellen.com

gold-fire Kachelofenbau GmbH & Co. KG Geschäftsführer Hermann-Josef Flesch Graf-Gerhard-Str. 38 41849 Wassenberg Tel. 02432/2216 Fax 02432/9590222 info@gold-fire.de www.gold-fire.de Riesenberg oHG Kachelofen- und Kaminstudio Wittensteinstr. 163–165 42285 Wuppertal Tel. 0202/81081 Fax 0202/81997 info@kamine-riesenberg.de www.kamine-riesenberg.de Oliver Krause Kaiserstr. 34 42781 Haan Tel. 02129/3468933 Fax 02129/3475092 ofentraum@t-online.de www.ofentraum-online.de KIWERA KachelofenSchornsteinbau GmbH An der Zechenbahn 4 45731 Waltrop Tel. 02309/921477 Fax 02309/921476 info@kiwera.de www.kiwera.de Das Kaminhaus Grewing Herr Werner Grewing Kapellenweg 111 46514 Schermbeck Tel. 02853/1614 Fax 02853/4497 mail@kaminhaus-grewing.com www.kaminhaus-grewing.com Metzner GmbH Kaminbau Grafschafter Str. 23 47495 Rheinberg Tel. 02843/2981 Fax 02843/16278 info@kaminbau-metzner.com www.kaminbau-metzner.com Binn Kachelofen- und Kaminbau Inh. Michael Hieckmann Gelderner Str. 128 47623 Kevelaer Tel. 02832/4317 Fax 02832/3927 binn@binn-kamine.de www.binn-kamine.de Timmermanns Kamine & Natursteine Inhaber Ingo Timmermanns Industriering Ost 67 47906 Kempen Tel. 02152/519038 Fax 02152/519110 info@timmermanns-kamine.de www.timmermanns-kamine.de Richter GmbH Kamin-Kachelofen Design Tempelsweg 5 47918 Tönisvorst Tel. 02151/790044 Fax 02151/795561 info@kamine-richter.de www.kamine-richter.de Bodo Meck Bunte Str. 26 48496 Hopsten Tel. 05458/985666 Fax 05458/985667 info@ofen-meck.de www.ofen-meck.de WESTFEUER GmbH & Co. KG Dieselstr. 7 48653 Coesfeld Tel. 02541/84180 Fax 02541/841899 info@westfeuer.de www.westfeuer.de


Wellmann Kachelöfen Kamine Fliesen Eschweg 2 49134 Wallenhorst Tel. 05407/3489230 Fax 05407/818148 martin.wellmann@osnanet.de www.martinwellmann.de Ofenbau Widner Herr Nikolaus Widner Kamphausstr. 9 49324 Melle Tel. 05422/9231925 Fax 05422/9231926 n.widner@web.de www.widnerofenbau.de Krüger Heizsysteme GmbH Maschstr. 90 49356 Diepholz Tel. 05441/7227 Fax 05441/6742 info@krueger-heizsysteme.de www.moderneheizsysteme.de Kachel + Kamin Anten GmbH Fladderweg 1 49393 Lohne Tel. 04442/9260-0 Fax 04442/6260-50 info@kachelundkamin.de www.kachelundkamin.de Kaminhaus-Lindemann GmbH An den Teichen 18 49393 Lohne Tel. 04443/5048826 Fax 04443/5048827 kaminhaus-lindemann@web.de

PLZ 5 Reichel-Heizung GmbH Orrer Str. 42 50259 Pulheim Tel. 02238/6025 Fax 02238/7985 info@kamine-reichel.de www.kamine-reichel.de Engel GmbH & Co. KG Hafenstr. 3–5 51371 Leverkusen Tel. 02173/9445-0 Fax 02173/9445-45 info@kaminbau-engel.de www.kaminbau-engel.de K. Breidenbach Kachelofen- u. Kaminbau GmbH Cliev 2 51515 Kürten-Herweg Tel. 02207/9676-0 Fax 02207/9676-50 info@k-breidenbach.de www.k-breidenbach.de Kamin & Ofen – Specksteinofenhaus Ofenhandelsges. mbH Herr Holger Compes Trierer Str. 214 52156 Monschau Tel. 02472/9702497 Fax 02472/9702496 info@kaminundofen.com www.kaminundofen.com Das Ofenhaus Kachelofen- und Kaminbaugesellschaft mbH Bundesstr. 124 52159 Roetgen Tel. 02471/921100 Fax 02471/921145 info@das-ofenhaus.de www.das-ofenhaus.de Wilms Ofen Kamin- und Kachelofenbau GmbH Hofer Str. 30 52538 Gangelt-Hastenrath Tel. 02454/1224 Fax 02454/937836 info@ofen-wilms.de www.ofen-wilms.de

Koppitsch u. Sohn Wolfstr. 18 53111 Bonn Tel. 0228/634502 Fax 0228/692436 info@derkachelofenbauer.de www.derkachelofenbauer.de H+S Kamin-Bau-Service GmbH Hochkreuzallee 92 53175 Bonn-Friesdorf Tel. 0228/317646 Fax 0228/319114 thomas.voss@hs-kaminbau.de www.hs-kaminbau.de GESCHO Kaminbau GmbH + Co. KG Schützenstr. 11 53343 Wachtberg-Adendorf Tel. 02225/2599 Fax 02225/12648 gescho@gescho-kaminbau.de www.gescho-kaminbau.de Bauer Kamine GmbH Notscheider Str. 5 53560 Vettelschoß Tel. 02645/99211 Fax 02645/99210 info@der-kaminbauer.de Ruth Lettenbauer Talsperrenstr. 39 53881 Euskirchen-Kirchheim Tel. 02255/953311 Fax 02255/953313 ruth-lettenbauer@web.de www.kamine-lettenbauer.de ACU. GmbH Geschäftsführer Herr Uwe Gobien Glaadter Str. 9 54854 Jünkerath Tel. 0171 5336910 gobien.acu@t-online.de www.gobien-acu.de Ofenbau Lamberz Inh. Michael Falkowski Untergasse 8 55270 Ober-Olm Tel. 06136/87007 Fax 06136/87017 mlamberz@web.de www.kachelofenbau-lamberz.de Ofenfreund Inh. Günter Meurer Alzeyer Str. 36 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671/8989890 Fax 0671/8989894 info@ofenfreund.de www.ofenfreund.de Hinke Kachelofen-Zentrum GmbH Gewerberpark/ Auf dem Hahnenberg 56218 Mülheim-Kärlich Tel. 02630/4050 Fax 02630/4060 info@kachelofenzentrum-hinke.de www.kachelofenzentrum-hinke.de Rembserhof-Kachelöfen Herr Achim Gelhard Forsthaus Rembserhof 56235 Ransbach-Baumbach Tel. 02623/2648 Fax 02623/4712 info@rembserhof.de www.rembserhof.de Meinolf Schumacher Kamin- und Kachelofendesign Freiheitstr. 18 57392 Schmallenberg-Bödefeld Tel. 02977/389 Fax 02977/709217 meinolf.schumacher@t-online.de www.ofenbau-schumacher.de

Filla GbR Alois und David Filla Holzener Str. 62 58708 Menden Tel. 02373/63095 Fax 02373/600111 info@kachelofen-filla.de www.kachelofen-filla.de

Benninghaus GmbH Kachelofenbau Schlierbacher Str. 9 64823 Groß-Umstadt Tel. 06078/8105 Fax 06078/72375 info@benninghaus.de www.benninghaus.de

Lorenz Kachelofen- und Kaminbau GmbH Johann-Brücker-Str. 8 71101 Schönaich Tel. 07031/228585 Fax 07031/228598 lorenz@der-kreative.de www.der-kreative.de

Erich Melis Heerener Str. 62 59174 Kamen Tel. 02307/40342 Fax 02307/43315 kachelofenbau-melis@web.de

Barfuss Ofenbau GmbH & Co. KG Neuer Weg 37 65552 Limburg-Eschhofen Tel. 06431/72224 Fax 06431/74132 feuer@barfuss-ofenbau.de www.franz-barfuss.de

Freund GmbH Individuelle Kachelöfen, Kamine Maybachstraße 6 71254 Ditzingen Tel. 07156/951283 Fax 07156/951685 info@kamin-freund.de www.kamin-freund.de

Neuer Kaminwelt Wilhelm-Haas-Str. 2 59348 Lüdinghausen Tel. 02591/507757 Fax 02591/507758 info@kaminwelt.com www.kaminwelt.com Alex Kamine Herr Alexander Wirachowski Elfser Weg 16a 59494 Soest Tel. 02921/9819488 info@alex-kamine.de www.alex-kamine.de Olsberger Baustoffe Ph. Evers GmbH & Co. KG In der Ramecke 2 59939 Olsberg Tel. 02962/9768-0 Fax 02962/9768-50 peter.evers@olsberger-baustoff.de www.evers-baustoffe.com

PLZ 6 Arthur Gebauer Kachelofen und Kaminbau Schmidtstr. 18 61169 Friedberg Tel. 06031/5255 Fax 06031/718580 www.kachelkunst.de Thomas Schwarzkopf Kamin-Kachelofenbau Paul-Ehrlich-Str. 11d 63322 Rödermark Tel. 06074/881106 Fax 06074/881108 info@kaminbau-schwarzkopf.de www.kaminbau-schwarzkopf.de Alfons Bergmann Kachelofendesign Bahnhofstr. 35 63500 Seligenstadt Tel. 06182/21988 Fax 06182/20338 info@ kachelofendesign-bergmann.de www. kachelofendesign-bergmann.de

Ronald Kunkel Illinger Str. 73 a 66265 Heusweiler Tel. 06806/77177 Fax 06806/12707 kunkel-heusweiler@t-online.de Theisinger Kaminbau GmbH & Co. KG Industriestr. 21 66981 Münchweiler Tel. 06395/1672 Fax 06395/8020 info@theisinger-kamine.de www.theisinger-kamine.de ICKAS Kachelofenbau Inh. Dirk Augstein e.K. Martha-Saalfeld-Str. 1 67071 Ludwigshafen Tel. 0621/564007 Fax 0621/569767 dirk.augstein@t-online.de www.ickas-kachelofenbau.de B+K Kamin- und Wohnstudio GmbH Herr Karl Josef Feth Merkurstr. 7 67663 Kaiserslautern Tel. 0631/91591 Fax 0631/56748 info@feuer-design.de www.feuer-design.de

PLZ 7 Aichele Kachelofenbau Oberdorfstr. 30 70567 Stuttgart Tel. 0711/710419 Fax 0711/7170867 info@aichele-ofenbau.de www.aichele-ofenbau.de Robert Lorenz GmbH – Kachelöfen & Heizkamine Schmerstr. 11 70734 Fellbach Tel. 0711/581323 Fax 0711/5782204 info@lorenz-kachelofenbau.de www.lorenz-kachelofenbau.de

Dieter Hofmann Kachelofen- und Kaminbau Im Heegholz 42 63517 Rodenbach Tel. 06184/53436 Fax 06184/55928 kreativ-kamine@t-online.de www.kreativ-kamine.de

VON AU Kachelofen- und Kaminbau Goethestr. 37 70825 Korntal-Münchingen Tel. 07150/82012 Fax 07150/82014 garcia.greno@vonau.biz www.vonau.biz

Christoph Heim Kachelofenund Luftheizungsbau Etterweg 5 63928 Eichenbühl Tel. 09371/69456 Fax 09371/947403 info@heim-kachelofen.de www.heim-kachelofen.de

Lenhardt GmbH Der Ofenbaumeister seit 1935 Affstätter Tal 5 71083 Herrenberg Tel. 07032/6566 Fax 07032/22049 info@ofenmeister.de www.ofenmeister.de

Justus Liebig GmbH Königsberger Str. 2c 64354 Rheinheim Tel. 06162/93380 Fax 06162/933822 info@fliesen-liebig.de www.fliesen-liebig.de

Rainer Dieterle Kachelofenbau Tübinger Str. 9 71088 Holzgerlingen Tel. 07031/609514 Fax 07031/601103 dieterle@dieterle-kachelofen.de www.dieterle-kachelofen.de

Brombacher Keramik Werkstätte für Kachelöfen u. Architekturkeramik Münklinger Str. 52/1 71263 Weil der Stadt Tel. 07033/13592 Fax 07033/32851 info@brombacher-keramik.de www.brombacher-keramik.de Mergenthaler GmbH Bärenstr. 3 71634 Ludwigsburg Tel. 07141/923920 Fax 07141/902513 info@mergenthaler-lb.de www.mergenthaler-lb.de Eberhard Conradt Marienburger Str. 24 71665 Vaihingen Tel. 07042/98794 Fax 07042/959383 kachelofen-conradt@web.de www.ofenbau-conradt.de Hermann Ofenbau Marktstr. 27 71672 Marbach Tel. 07144/6128 Fax 07144/17160 info@ofen-hermann.de www.ofen-hermann.de Erich Otto Reutter Heizungsbau GmbH Inh. Roland Reutter Am Bahnhof 4 72218 Wildberg Tel. 07054/5202 Fax 07054/8834 info@reutter-heizungsbau.de www.reutter-heizungsbau.de Günter Silbernagl Inh. Sascha Silbernagl Hechinger Str. 11/1 72336 Balingen Tel. 07433/908980 Fax 07433/9089816 silbernagl@ silbernagl-ofenbau.de www.silbernagl-ofenbau.de Thomas Angleitner Zinkenstr. 2 72379 Hechingen Tel. 07471/14925 Fax 07471/4661 info@ofen-angleitner.de www.ofen-angleitner.de Hans Silbernagl Sonnenstr. 101 72458 Albstadt Tel. 07431/2888 Fax 07431/500633 info@feuerundform-silbernagl.de www.feuerundform-silbernagl.de Vöhringer’s Ofenwelt GmbH Dottinger Str. 36/1 72525 Münsingen Tel. 07381/930996 Fax 07381/930997 info@voehringers-ofenwelt.de www.voehringers-ofenwelt.de


Norbert Arnold GmbH Josefstr. 3 72534 Hayingen Tel. 07386/231 Fax 07386/1266 info@ofen-arnold.de www.ofen-arnold.de

Mergl Kachelofenbau GmbH Helmutstr. 11 75175 Pforzheim Tel. 07231/313221 Fax 07231/105518 info@mergl.de www.mergl.de

Thomas Stark Ortsstr. 23 78224 Singen, Hausen an der Aach Tel. 07731/8229137 Fax 07731/8229136 info@stark-kachelofen.de

Ernst Kachelofenbau Inh. Stefan Ernst Reutlinger Str. 8 72555 Metzingen Tel. 07123/14298 Fax 07123/20865 info@ernstofenbau.de www.ernstofenbau.de

Ofen Fischer GmbH & Co. KG Karlsruher Str. 24a 75179 Pforzheim Tel. 07231/313717 Fax 07231/105814 info@ofenfischer.com www.ofenfischer.com

Alfons Zepf Jahnstr. 5 78589 Dürbheim Tel. 07424/6519 Fax 07424/601576 ofenbau-zepf@t-online.de

LEISTRA Kachelofen und Kamine GmbH Stuifenstr. 2 72555 Metzingen Tel. 07123/42051 Fax 07123/42695 info@leistra.de www.leistra.de Willi Stooss Kachelöfen und Fliesen Dietrich-Bonhoeffer-Str. 23 72829 EngstingenGewerbepark Haid Tel. 07129/932793 Fax 07129/932795 info@ofen-stooss.de www.ofen-stooss.de Thiel GmbH Kachelofen-Heizung-Sanitär Lindenstr. 3 73265 Dettingen/Teck Tel. 07021/53046 Fax 07021/83106 info@derthiel.de www.kachelofen-thiel.de Schebesta GmbH Kachelofenbau Schmale Str. 8 73431 Aalen Tel. 07361/33596 Fax 07361/35167 ofenbau@schebesta.com www.schebesta.com Scharpf GmbH Hauptstr. 43 73773 Aichwald-Schanbach Tel. 0711/364012 Fax 0711/363877 scharpf-ofenbau@t-online.de www.scharpf-ofenbau.de Schweikert GmbH Haigernstr. 24 74223 Flein Tel. 07131/582100 Fax 07131/5821050 info@schweikert-online.de www.schweikert-online.de Tabler Kachelöfen GmbH Hauptstr. 71 74354 Besigheim Tel. 07143/33230 Fax 07143/60216 info@tabler-kacheloefen.de www.tabler-kacheloefen.de Ewald Bartenbach Schmalzberg 9 – Gewerbegebiet Rauher Stich 74388 Talheim Tel. 07133/960145 info@der-kachelofenbauer.com www.der-kachelofenbauer.com BOHN GmbH Kachelöfen – Fliesen Daimlerstr. 6 74405 Gaildorf Tel. 07971/6446 Fax 07971/3914 info@ofen-bohn.de www.ofen-bohn.de

Ofen Weiß GmbH Stuttgarter Str. 90 75365 Calw Tel. 07051/92700 Fax 07051/927010 info@ofen-weiss.de www.ofen-weiss.de Karl Hieber Inh. Petra Hieber Kanalstr. 40 75417 Mühlacker Tel. 07041/861294 Fax 07041/861295 info@karl-hieber.de www.karl-hieber.de Aichinger Ofenwelt GbR Daimlerstr. 3 76676 Graben-Neudorf Tel. 07255/7122-0 Fax 07255/7122-22 info@ofenwelt.de www.ofenwelt.de Bögner Ofenbau Inh. Florian Bögner Dorfwiesen 29 77716 Hofstetten Tel. 07832/4358 Fax 07832/67441 info@boegner-ofenbau.de www.boegner-ofenbau.de Fässler Inh. Uwe Winter Ellenrieder Str. 8 77743 Neuried-Ichenheim Tel. 07807/959544 Fax 07807/959545 winter-uwe-birgit@t-online.de www.ofenbau-faessler.de Süd-West-Kachelofenbau GmbH Von-Drais-Str. 61 77855 Achern Tel. 07841/62630 Fax 07841/626364 gaertner.wolfgang@ sued-west-kachelofenbau.de www. sued-west-kachelofenbau.de Benjamin Fischer Kachelofen Heizung Sanitär Untere Widigstr. 15 77876 Kappelrodeck Tel. 07842/98853 Fax 07842/3298 info@bschmaelzle.de www.bschmaelzle.de Kindle OHG Kachelofenbau und Keramik Weingartenstr. 73 77933 Lahr-Sulz Tel. 07821/23704 Fax 07821/271378 kindle@t-online.de www.kindle-kachelofenbau.de Albiker Kachelofenbau OHG Spittelbronner Weg 42 78056 Villingen-Schwenningen Tel. 07720/35483 Fax 07720/33087 info@albiker.de www.albiker.de

Ralf Schätzle Creativ-Ofenbau GmbH Frau Birgit Schätzle Ingeborg-KrummerSchroth-Str. 23 79106 Freiburg Tel. 0761/2144747 Fax 0761/2144746 info@ofenbau.com www.ofenbau.com Cybulla GmbH Kachelöfen, Heizkamine, Kaminöfen, Fliesen Buchholzer Str. 3 79183 Waldkirch Tel. 07681/4015-0 Fax 07681/4015-40 info@cybulla.de www.cybulla.de Rudolf Wöhrlin Markgrafenstr. 52 79211 Denzlingen Tel. 07666/882838 Fax 07666/882855 rudolf.woehrlin@t-online.de www.woehrlin.de Erich Wöhrlin Ofenbau Herr Erich Wöhrlin Otto-Hahn-Str. 9 79211 Denzlingen Tel. 07666/3593 Fax 07666/5268 erichwoehrlin@aol.com www.ofenbau-woehrlin.de Lothar Schwär Kachelofenbau Talstr. 25 79254 Oberried Tel. 07661/2359 Fax 07661/62625 info@schwaer-kachelofenbau.de www.schwaer-kachelofenbau.de Die Ofenmacherei Herr Frank Gehring – Ofenbaumeister Kirchberg 4a 79297 Oberwinden Tel. 07682/8444 Fax 07682/7183 info@die-ofenmacherei.de www.die-ofenmacherei.de Maurer GmbH Maria-Sand-Str. 19 79336 Herbolzheim Tel. 07643/216 Fax 07643/4425 info@maurer-kachelofenbau.de www.maurer-kachelofenbau.de Arno-Keramik GmbH Mittlerer Weg 30 79424 Auggen Tel. 07631/17600 Fax 07631/176022 info@arno-keramik.com www.arno-keramik.com Markgräfler Ofenbau GmbH Gewerbering 15 79426 Buggingen Tel. 07631/174112 Fax 07631/174113 info@markgraefler-ofenbau.de www.markgraefler-ofenbau.de

Philipp Feuerträume GmbH Neue Str. 35 79689 Maulburg Tel. 07622/61627 Fax 07622/2177 g.philipp@ philipp-feuertraeume.de www.philipp-feuertraeume.de Erhard Nußbaumer Gemütliche Wärme Alois-Eckertweg 11 79774 Albbruck-Buch Tel. 07753/979600 Fax 07753/979601 info@ofen-nussbaumer.de www.ofen-nussbaumer.de Welte Öfen GmbH Höchst 16 79871 Eisenbach Tel. 07657/1070 Fax 07657/1686 mwelte2409@aol.com www.welte-oefen.de Kaiser Ofenbau und Ofenstudio Gewerbegebiet-Gässle 5 79872 Bernau-Unterlehen Tel. 07675/1462 Fax 07675/1285 ofenbau.kaiser@t-online.de www.ofenbau-wolfgangkaiser.de

PLZ 8 Roman Dreesbach Kachelofenbau Muggenthaler Str. 2 82152 Krailling Tel. 089/8958205 Fax 089/41156817 info@kachelofenonline.de www.kachelofenonline.de Adi Krämer GmbH Feuerwerkstatt Beethovenstr. 2 82194 Gröbenzell Tel. 08142/469294 Fax 08142/505650 post@feuerwerkstatt.de Ofen Förg GBR Herr Florian Förg Gewerbering 10b 82544 Egling Tel. 08176/999380 Fax 08176/999382 ofenfoerg@t-online.de www.ofenfoerg.de Hafnerhof Kachelofenbau GmbH Herr Holger Prems Äußere Salzburger Str. 194 83071 Stephanskirchen/ Waldering Tel. 08036/4200 Fax 08036/4465 info@hafnerhof-kachelofenbau.de www.hafnerhof-kachelofenbau.de Ralf Helmich Ofenbau Mauthauser Str. 43 83451 Piding Tel. 08651/66505 Fax 08651/66550 info@kachelofenbau.com www.kachelofenbau.com Schweigstetter u. Weber Inh. Christian Weber Salzsenderzeile 11 83512 Wasserburg Tel. 08071/8669 Fax 08071/50669 schweigstetter@t-online.de www. kachelofen-schweigstetter.de

Lorenz Ettenreich GmbH Münchner Str. 157 83703 Gmund Tel. 08022/74559 Fax 08022/76150 info@fliesen-ettenreich.de www.fliesen-ettenreich.de Merx Kachelöfen – Fliesen GmbH Hauptstr. 7a 84453 Mühldorf Tel. 08631/7324 Fax 08631/14861 info@merx-online.de www.merx-online.de Robert Wimösterer Lohmühlsiedlung 49 84453 Mühldorf Tel. 08631/12396 Fax 08631/15643 ofenbau-wimoesterer@web.de www.ofenbau-wimoesterer.de Schmid vivendi Herr Michael Schmid Bauernstr. 26 86368 Gersthofen Tel. 0821/499055 Fax 0821/492046 info@schmidvivendi.de www.schmidvivendi.de Muckle SHK GmbH Dammstr. 3 86424 Dinkelscherben Tel. 08292/901681 Fax 08292/901682 mail@muckle-shk.de www.muckle-shk.de H. Meyer & Söhne Zirgesheimer Str. 41 86609 Donauwörth Tel. 0906/3015 Fax 0906/21796 meyer-soehne-donauwoerth@ t-online.de www. meyer-soehne-donauwoerth.de Ofen Ziegler Am Eichet 2 86633 Neuburg/Do.-Rödenhof Tel. 08431/49900 Fax 08431/49909 info@ofen-ziegler.de www.ofen-ziegler.de Meyer Kachelofenbau Wemdinger Str. 4 86653 Monheim Tel. 09091/1819 Fax 09091/3911 info@kachelofenbau-meyer.de www.kachelofenbau-meyer.de Josef Kimmerling Georgistr. 8 86666 Burgheim Tel. 08432/563 Fax 08432/8639 fliesen-kacheloefen-kimmerling@ gmx.de Otto Gschwend GmbH Poststr. 26 87439 Kempten Tel. 0831/522860 Fax 0831/5228620 info@ofen-gschwend.de www.ofen-gschwend.de Kachelofenbau Schwarz Alexander Schwarz Hirschdorfer Str. 19 87493 Lauben Tel. 08374/5864093 info@kachelofenbau-schwarz.de www.kachelofenbau-schwarz.de Klaus Zettler GmbH Pfarrstr. 5 87561 Oberstdorf Tel. 08322/98360 Fax 08322/1593 info@ofen-zettler.de www.ofen-zettler.de


Weiß & Söhne Prielweg 5 87737 Boos Tel. 08335/362 Fax 08335/1523 stefan.weiss@ weiss-kacheloefen.de www.weiss-kacheloefen.de Josef Simon GmbH Kachelofenbau Bachstr. 26 87739 Breitenbrunn Tel. 08263/3019901 Fax 08263/3019902 info@ofenbau-simon.de www.kachelofen-simon.de Bernhard Martin Bachstr. 25 88069 Tettnang Tel. 07542/6986 Fax 07542/54163 info@martin-oefen.de www.martin-oefen.de Kölle GmbH Kachelofenbau Ravensburger Str. 2 88214 Ravensburg Tel. 0751/6525010 Fax 0751/6525012 r.koelle@t-online.de www.r-koelle.de Xeller GmbH Viehmarktstr. 4/Listweg 6 88400 Biberach Tel. 07351/9061 Fax 07351/72893 info@xeller.de www.xeller.de Renz&Gerner GmbH Ofenbau + Ofenfachgeschäft Bahnhofstr. 17 88427 Bad Schussenried Tel. 07583/2355 Fax 07583/4730 renz@ofenbau-renz-gerner.de www.ofenbau-renz-gerner.de Karl Spengler GmbH Rosengasse 9 89073 Ulm Tel. 0731/64668 Fax 0731/6022762 www.ofenbau-und-kaminöfen.de Bernhard Mahler Hauptstr. 27 89143 Blaubeuren Tel. 07344/6319 Fax 07344/921336 ofenbau-mahler@t-online.de www.ofenbau-mahler.de Gross GmbH Beurer Steig 45 89150 Laichingen Tel. 07333/96320 Fax 07333/963225 info@gross-gmbh.de www.gross-gmbh.de k-ew Kachelofen-Erlebniswelt GmbH Germanenstr. 12 89250 Senden Tel. 07307/8007-0 Fax 07307/800711 info@k-ew.de www.k-ew.de Kachelofenbau Anton Leis GmbH Donnersbergstr. 1 89407 Dillingen Tel. 09074/2629 Fax 09074/2820 info@kachelofenbau-leis.de www.kachelofenbau-leis.de

Joas GmbH & Co. KG Heizungs- und Klimatechnik Steinheimer Str. 27–29 89518 Heidenheim Tel. 07321/98340 Fax 07321/983444 info@joas-haustechnik.de www.joas-haustechnik.de

PLZ 9 Rudi Osswald Kachelöfen und Kamine Hügelauweg 10 90579 Langenzenn Tel. 09102/1009 Fax 09102/2821 ofen-rudi@t-online.de www.osswald-ofenbau.de Gerhard Gießmann Lukasgasse 8 91207 Lauf Tel. 09123/2491 Fax 09123/2411 info@giessmann-lauf.de www.giessmann-lauf.de Kachelofen Ackermann Inh. Georg Ackermann Haid 28A 91352 Hallerndorf Tel. 09195/994506 Fax 09195/994507 info@kachelofen-ackermann.de www.kachelofen-ackermann.de Werner Dörfer Am Kuhwasen 5 91472 Ipsheim Tel. 09846/314 Fax 09846/978695 info@kachelofenbau-doerfer.de www.kachelofenbau-doerfer.de Fliesen-Haag Kachelofenbau Industriestr. 5 91626 Schopfloch Tel. 09857/292 Fax 09857/1888 info@fliesen-haag.com www.fliesen-haag.com Johannes Hilpert In der Au 11 92726 Waidhaus Tel. 09652/301 Fax 09652/540 kacheloefen.hilpert@t-online.de www.hilpert-ofenbau.de Peter Straßberger Friedrich-Niedermayer-Str. 44 93049 Regensburg Tel. 0941/22241 Fax 0941/29274 peter.strassberger@t-online.de www. strassberger-kacheloefen.de Eckardt Fliesen u. Kachelöfen Inh. Robert Roth An den Mühlenwiesen 4 95032 Hof Tel. 09281/84997 Fax 09281/85265 info@eckardt-kachelofen.de www.eckardt-kachelofen.de Dötschel Kachelofenbau Inh. Michael Wening e.K. Carl-Maria-von-Weber-Str. 7 95448 Bayreuth Tel. 0921/22377 Fax 0921/12082 info@doetschel.de www.doetschel.de HWL – Ofensetzerei GmbH Badumstr. 7a 96231 Staffelstein Tel. 09573/4817 Fax 09573/1328 info@hwl-ofensetzerei.de www.hwl-ofensetzerei.de

Ernst Hempfling e. K. Inh. Andreas Schade Jahnstr. 3 96364 Marktrodach Tel. 09261/4531 Fax 09261/52987 info@ernst-hempfling.de www.ernst-hempfling.de Schömig Ofenbau Inh. Roland Schömig Hauptstr. 43 97204 Höchberg Tel. 0931/409959 Fax 0931/400077 info@schoemig-ofenbau.de www.schoemig-ofenbau.de RSKreativ Herr Reinhold Scholl Hauptstr. 22 97247 Obereisenheim Tel. 09386/1494 info@rskreativ.de www.rskreativ.de Gerhard Meisel Eltmanner Str. 15 97483 Eschenbach Tel. 09522/6509 Fax 09522/707510 info@meisel-kachelofen.de www.meisel-kachelofen.de Ofen Floth Priorstr. 1 97616 Bad Neustadt Tel. 09771/97900 Fax 09771/991483 info@ofen-floth.de www.ofen-floth.de Goßmann Kachelofenbau GmbH Spessartstr. 68/Lohrer Str. 6 97833 Frammersbach Tel. 09355/975111 Fax 09355/975112 info@ofen-gossmann.de www.ofen-gossmann.de Günther Desch GmbH Kachelöfen Heizkamine Wandheizungen Wiesenfurt 24 97833 Frammersbach Tel. 09355/7701 Fax 09355/4501 info@de-ko.de www.de-ko.de Micha Wendt Kachelöfen-Kamine-Fliesen Oehrenstöckerstr. 12 98693 Ilmenau Tel. 03677/840838 Fax 03677/844644 info@micha-wendt.de www.micha-wendt.de Felix Böhm & Söhne GmbH Heydaer Str. 4 98704 Wolfsberg OT Bücheloh Tel. 03677/841002 Fax 03677/204801 info@feuershop.de www.feuershop.de


KOMPETENTE BERATUNG IN TECHNIK UND DESIGN Ein Kachelofen, Heizkamin oder Kaminofen ist eine HightechAnlage und ein Stück persönliches Wohn-Design. Das System lässt sich vom Kachelofenbauer genau auf Ihre Wünsche zuschneiden. Als „Meister des Feuers“ ist er mit Rat und Tat für Sie da: von der Auswahl über die Planung und Errichtung der Anlage bis zur Wartung und Pflege. Gerne zeigt er Ihnen die unterschiedlichen Ofen- und Kachelvarianten in seiner Ausstellung und erarbeitet eine Lösung, die Ihren Vorstellungen voll und ganz entspricht. Mit einem qualifizierten Meisterbetrieb sind Sie auf der sicheren Seite.

F R A G E N S I E E I N FA C H D E N FA C H M A N N IN IHRER NÄHE


Die ganze Welt der Kachelöfen, Heizkamine und Kaminöfen in einem Buch – jetzt gratis anfordern!

WWW.KACHELOFENWELT.DE

08/2019

Auf unserer Website finden Sie alles, was Sie über Kachelöfen, Heizkamine und Kaminöfen wissen sollten:


RECHTSFRAGEN MESSEN NEUHEITEN

DESIGN TECHNIK

K&L-Magazin – Fachzeitschrift für den Ofen- und Luftheizungsbau

Jetzt auch als E-Paper für iOS, Android und Amazon !

KOSTENLOS FÜR K&L-ABONNENTEN

Informieren Sie sich unter

www.kl-magazin.de


HERDE, BACKÖFEN, OUTDOORKÜCHEN

Die perfekte Lösung für schmale Budgets und schmalen Platz – der „HA 40.6-A2“ von Haas + Sohn. Praktische Details wie die Kohle-Dauerbrand-Funktion für bis zu 12 Stunden durchgehende Wärme sowie eine einfache, aber solide Konstruktion machen die „HA“-Baureihe zu echten Klassikern.

Vor Jahrhunderten war die holzbefeuerte Kochstelle das wärmende und kommunikative Zentrum eines jeden Hauses. In Zeiten, wo „Hyggelig“ und „Cocooning“ – also das gemütliche Wohnen – einen Gegenpol zum hektischen Alltag bieten, erfahren

Freien, wo exklusive Gartenküchen neben Kaminen und Grills ein junges Segment darstellen.

Foto: Kaufmann

auch Holzherde eine Renaissance. Übrigens auch im

Kochvergnügen drinnen und draußen

K

ochen und backen mit richtigem Feuer mag in der heutigen Zeit etwas anachronistisch wirken, dabei gibt es eine wachsende Klientel, die genau diese ursprüngliche Art der Speisenzubereitung besonders schätzt. Auch ist der Fortschritt an den Herden nicht spurlos vorübergegangen, denn die Hersteller forschen und entwickeln ihre Produkte ständig weiter, unter anderem im Hinblick auf Effizienz und Emissionsreduzierung. Und auch optisch hat sich viel getan. Waren Herde früher reine zweckgebundene Arbeitsgeräte, die man in der Küche versteckte, so haben heute beispielsweise eine ganze Reihe von ihnen ein großes Sichtfenster, das das fas-

82

Kamine & Kachelöfen

zinierende Spiel der Flammen zeigt. Moderne Herde brauchen sich also nicht länger nur in der Küche zu verstecken. Neben den Herdöfen im traditionellen Email-Look gibt es auch solche, die mit ihrer außergewöhnlichen und hochmodernen Optik ein Fall für besonders stilbewusste Menschen sind. Heutzutage steht eine Vielfalt an Formen, Farben, Materialien und Einsatzmöglichkeiten zur Auswahl. Die Palette reicht von emaillierten oder gusseisernen Nostalgie-Herdöfen mit einer Optik wie vor sechzig Jahren (als ihre Vorgänger reihenweise vom Schrotthändler abgeholt wurden) bis zum designprämierten Lifestyle-Herd. Einige Holzherde lassen sich


Der frei stehende Holzherd „Family 3,5“ von La Nordica-Extraflame, zeichnet sich durch eine hohe Leistung von 7 Kilowatt und geringe Größe aus. Das 28-Liter-Backfach mit Tür und Doppelverglasung und Platte mit Ringen aus geschliffenem Gusseisen sind ideale Verbündete für einfaches und effektives Kochen. „Rustico-90 2.02“ von Justus mit einer Nennwärmeleistung von 7 Kilowatt ist optional mit einer Specksteinverkleidung erhältlich. Darüber hinaus ist er in Schwarz, Bordeauxrot, Grün und Creme lieferbar.

Kochen und sogar backen geht hervorragend mit den entsprechenden Modulen, mit denen sich ein Ofen aus der Firetube-Manufaktur auf vielfältigste Weise konfigurieren lässt.

für die tägliche schnelle Küche mit elektrischen Glaskeramik- oder Gas-Kochfeldern kombinieren, sodass der gewohnte Komfort nicht auf der Strecke bleibt. Dennoch bieten Holzherde ganz besondere Möglichkeiten der Zubereitung von Speisen, wie zum Beispiel das schonende „Simmern“ über mehrere Stunden hinweg. In Herden mit integriertem Backofen bekommen nicht nur Brot und Pizzen, sondern auch Gebäck und Bratäpfel ein einzigartiges Aroma. Ein angenehmer Begleiteffekt eines Herdofens ist die gemütliche Strahlungswärme, die diese Feuerstelle auch als vollwertige Heizquelle beliebt macht. Frei stehende Modelle können deshalb ebenso im Wohnzimmer als Kaminofen „mit Mehrwert“ zum Einsatz kommen. Besonders bietet sich dies bei offenen Wohnkonzepten an. Auch Wassertechnik, die im Herdofenbau ebenfalls eine lange Tradition hat, ist ein Aspekt, der in Zeiten steigender Energiepreise und knapper werdender Ressourcen für viele Ofenkunden eine neue Bedeutung bekommt. Dabei sollte berücksichtigt werden, ob bei einem Holzherd mehr Wert auf die Kochfunktion oder auf die Raumheizung gelegt wird.

„Bella“ ist ein wasserführender Pellet-Herdofen von Palazzetti. Er ist vollautomatisch programmierbar und besitzt ein digitales Touch-Display, das eine individuelle Einstellung erlaubt. Der Herd ist aus Guss­eisen gefertigt, der Backofen besteht aus Edelstahl und besitzt eine Glastür mit elektronischem Thermometer zur einfachen und sicheren Überwachung der Temperatur.

In dieser Insellösung rückt der Heizherd „Ökoalpin 90“ von Pertinger wieder dorthin, wo er hingehört: ins Zentrum des Hauses.

Bei einigen Modellen lässt sich die Wärmeverteilung über eine eingebaute Umlenkklappe regeln. Selbst dann, wenn ein Holzherd nicht in Betrieb ist, stellt er einen Blickfang dar. Er kann – wie jede Einzelraumfeuerstätte – ein zentrales gestalterisches Element der Inneneinrichtung sein. Vielleicht ist also ein Holzherd eine interessante Alternative zum einfachen Kamin- oder Kachelofen.

„ML Rustik“ von Rizzoli ist ein vielseitiger Holzherd mit großräumiger Sicht aufs Feuer, professionellem Maxi-Backofen und hochwertiger handgefertigter Keramik- oder Serpentinsteinverkleidung der Seitenwände.

Kamine & Kachelöfen

83


HERDE, BACKÖFEN, OUTDOORKÜCHEN

Mit dem gusseisernen „Troll“ von Leda kann man braten, grillen und räuchern.

Die Freiluftküchen von Neugebauer sind durch ihre hochwertige Materialwahl (unter anderem Seealuminium) dauerhaft im Freien aufstellbar und brauchen keinen Schutz.

Die Seitenwände der „Küche in der Box“ von Martin Häringer lassen sich öffnen und schließen – einfach „plug & play“.

Gartenkamin „Surprise“ von Rüegg, der einen geschlossenen Feuerraum mit Grillfunktion bietet.

KOCHSTELLEN IM FREIEN Ebenso schön wie eine holzbeheizte Kochstelle im Haus sind feurige Koch-, Grill- und Backstellen im Garten. Hier reicht die Bandbreite vom archaischen Lagerfeuer (gegebenenfalls in einem Feuerkorb oder einer Feuerschale), an dem man ein Stockbrot oder Backkartoffeln garen kann, über Gartengrills und Kamine, in denen sich das Feuer schon etwas gezähmter (und dafür rauchärmer) entfalten kann, bis zur luxuriösen Gartenküche, die oft denselben Funktionsumfang wie die Küche im Haus aufweist: Von der Küchenspüle in der Arbeitsfläche über Steckdosen für Mixer & Co. bis zu Schubfächern und Regalen als Stauraum lässt sich alles realisieren. Die Krönung einer solchen Gartenküche ist natürlich ebenfalls ein integrierter holzbefeuerter Backofen oder Grill, an dem man spektakuläres „Eventcooking“ mit seinen Gästen betreiben kann. Billig können gute Küchen nicht sein. Da sie über viele Jahre der Witterung ausgesetzt sind, sind sie ihren hohen Preis aber wert, wenn sie Regen, Schnee und erbarmungslose Sommersonne überstehen. Bei Outdoorküchen gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede. Gerade auf die-

84

Kamine & Kachelöfen


Hochwertiger HolzbackofenBausatz „Juhe“, der hier im Umfeld historischer Bausubstanz ein stimmiges Bild macht. Juhe

Von Kaufmann Grillkitchen ist hier das Modell „L3“, (Design: Miro Pistek) zu sehen, das für Kochfreunde im Freien keine Wünsche übrig lässt.

Der „Big Green Egg“ von Lohberger ist in verschiedenen Größen und Ausstattungen erhältlich.

sem anspruchsvollen Gebiet sollte man von Baumarktangeboten absehen, die bestenfalls ein Basisniveau erreichen. Es gibt Ofenbaubetriebe, die sich auch mit dem Aufbau von Freiluftküchen gut auskennen. Sie zu beauftragen, ist sicher eine gute Entscheidung. Dasselbe gilt für Backöfen im Garten. Der Backofenbau hat sich als eigene Sparte im Ofenbau etabliert. Die Anbieter von Backöfen stoßen in ein Trendthema, denn gesundheitsbewusste Kunden gehen immer öfter vom mit Schnelltreibmitteln produzierten Fabrikbrot ab und backen ihr Brot mit einer von ihnen selbst gewählten Zusammensetzung auf traditionelle Weise selbst. Natürlich eignen sich die Backöfen auch für Flammkuchen und Pizzen, die auf diese Weise ein unnachahmliches Aroma erhalten. Ja, selbst Grillen und Räuchern funktioniert mit entsprechend ausgerüsteten Modellen. Der grundsätzliche Vorzug bei der Verwendung eines vorgefertigten Ofenbausatzes ist die Gewähr eines ausgereiften und perfekt funktionierenden Produkts, denn Backofenbau ist ein Ofenbaubereich für sich, und hier ist es nicht einfach mit dem Zusammenfügen einiger Schamotteplatten im Freien getan. ❙

Mediterranes Flair verströmt die außergewöhnlich gestaltete Outdoorküche „Sumatra“ von Palazzetti.

Kamine & Kachelöfen

85


OFENPLANER IM PORTRÄT

3

Rund um den individuellen Ofenbau haben sich eine ganze Reihe von Dienstleistern etabliert, die besonders außergewöhnliche Feuerstellen entwerfen und einfache Handskizzen in atemberaubende Visualisierungen verwandeln. Die können dann als unmittelbare Grundlage für eine Umsetzung in der Realität dienen. Kamine & Kachelöfen stellt drei von ihnen vor.

Mal: Von der Idee

I

n der Regel wird Ihr Ofenbauer nicht nur den Ofen bauen, sondern auch mit Ihnen zusammen entwerfen – dafür ist er ausgebildet. Eine anschließende Umsetzung von freihändig erstellten Skizzen am Computer ist heute Standard – nicht nur, um vor dem Bau mit einer branchenspezifischen CADSoftware (CAD = Computer Aided Design) eine fotorealistische Abbildung Ihres Ofens präsentieren zu können, sondern auch, um daraus Materiallisten für die Bestellung der benötigten Baustoffe und Ofenkomponenten zu erstellen. Manche Ofenbauer, deren Schwerpunkt mehr auf dem Handwerklichen liegt, lassen diesen Teil der Arbeit von Profis wie Gaby und Jürgen Feuerherm erledigen. Wer es exklusiver wünscht, kann Ofendesignerinnen wie Carmen Bonora oder Brigitta Gumpold beauftragen. Beide sind international tätig, und sind auf die besonders harmonische Einbindung von Kaminen und Öfen ins häusliche Umfeld spezialisiert, wobei dies nicht nur Wohnräume, sondern auch Hotellobbys sein können, und auf Wunsch entwickeln sie auch außergewöhnliche Einrichtungsideen um die Feuerstätte herum. Ein schlichter kubischer Kachelofen mit soft gerundeten Ecken. Die Keramik ist ein Eigenentwurf.

Ofen mit Krone und Großflächenkeramik an der Ofenbank von Kaufmann und Brunner-Einsatz.

96

Kamine & Kachelöfen

STOVEART, BRIGITTA GUMPOLD Wenn Brigitta Gumpold von ihren Ofenprojekten spricht, spürt man die Leidenschaft für individuelles Wärmedesign, die in ihr brennt. Dabei kam sie nach eigenen Worten ursprünglich „wie die Jungfrau zum Kinde“ mit diesem Bereich in Berührung. Angefangen hatte es vor 25 Jahren, als die gebürtige Salzburgerin einen Job als Zeichnerin in einer bayrischen Ofenbaufirma annahm: „Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und einige Zeit als Angestellte gearbeitet. In dieser Zeit habe ich mich intensiv in die Materie eingearbeitet. Mit 25 Jahren habe ich mich dann in mehreren Etappen selbstständig gemacht, auch, um meine Entwürfe direkt mit den Kunden entwickeln und umsetzen zu können“, sagt Brigitta Gumpold. „Seit dem Jahr 2000 entwickle ich außerdem das Produktdesign von Kaminöfen und Fertig-Kaminanlagen für internationale Unternehmen der Branche mit, unter anderem für die norwegische Firma Nordpeis, mit ihrer polnischen Tochtergesellschaft Nordstar sowie die Firma Haas + Sohn in Österreich.“


zum fertigen Ofen

Eigenentwurf der Keramik für einen Säulenofen mit Krone und Großflächenkeramik sowie mit angegliedertem Zugsystem und kleiner Sitzbank, den Einsatz lieferte Ortner.

Ein Säulenofen mit selbst entwickelter Großflächenkeramik und Einsatz von Ortner.

Elf Jahre lebte und arbeitete Brigitta Gumpold in England, Anfang 2019 ist sie wieder nach Deutschland gezogen, auch, weil ihre Auftraggeber eben doch überwiegend auf dem Kontinent sind. „Mehr und mehr arbeite ich an besonders exklusiven Projekten in Zusammenarbeit mit Ofensetzern, Architekten und Endkunden vor Ort. Das heißt, ich verbringe die Zeit, die nötig ist, in der Nähe zum Auftraggeber, und wir planen gemeinsam die Anlage, bis alle beteiligten Parteien mit dem Ergebnis zufrieden sind. Bei diesen Projekten bediene ich hauptsächlich ein hochpreisiges, exklusives Segment. Der Kunde ͵buchtʹ mich sozusagen auf Zeit beziehungsweise nach Tagessatz“, so Brigitta Gumpold. „Darüber hinaus hat meine Arbeit im Bereich Produktdesign zugenommen, und auch dazu ist eine engere, persönliche Betreuung der Projekte vor Ort nötig.“

BRIGITTA GUMPOLD Ihre Kunden bezieht Brigitta Gumpold in den Gestaltungsprozess mit ein. Sie möchte sie mit ihren Ideen ermuntern, auch mutige und außergewöhnliche Kombinationen zu wagen, die man so vorher vielleicht noch nicht gesehen hat – immer unter der Prämisse einer tadellosen Funktionalität und der Berücksichtigung der Fachregeln natürlich. „Jeder von uns ist ein Unikat, und so sollte auch jeder Ofen, jeder Wohnungsstil ein Spiegelbild unserer Individualität sein“, erklärt sie. „Mit meinen Ideen möchte ich aufzeigen, welche Vielfalt in uns allen steckt, dazu auffordern, dass wir mutig genug sein sollten, diese Vielfalt zu leben und aufhören sollten, uns mit Dingen zu umgeben, die ihren Weg in unser Leben nur zufällig gefunden haben oder weil sie gerade ͵inʹ sind. Meine oberste Priorität ist, dass das Endprodukt stimmig ist, auch wenn der Gestaltungsprozess dadurch etwas länger dauert. Das Feedback meiner Kunden bestätigt mir, dass genau diese Herangehensweise von ihnen geschätzt wird beziehungsweise dass dies einer der Hauptgründe ist, warum man mir den Auftrag anvertraut hat. Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass man meinen Namen damit verbindet, dass man bei mir Ofenkunst bekommt, die, wenn vom Kunden gewünscht, die Grenzen des Üblichen sprengen kann. Herz und Seele müssen dabei sein. Ich arbeite ungern in starren Korsetts. Für mich geht es im handwerklichen Ofenbau darum, die Vielfalt der Möglichkeiten zu zeigen und nicht darum, eine 08/15-Planung zu erstellen.“

Kamine & Kachelöfen

97


OFENPLANER IM PORTRÄT

In Betrieb: die fertig erstellte Ofenanlage.

„Größten Wert lege ich auf eine gute Beziehung zu meinen Kunden, ͵Klasse statt Masseʹ ist mir wichtig – und dass ich dadurch in der schönen Position bin, mit all meinen aktuellen Kunden ein sehr herzliches Arbeitsverhältnis zu haben“, so Brigitta Gumpold. „Oberste Priorität bei jeder Planung ist für mich, dass der Kunde von mir ein Ergebnis bekommt, das meinen Arbeitsplatz nicht verlässt, bevor ich damit nicht zu hundert Prozent zufrieden bin. Das beginnt beim Design des Ofens und endet oftmals bei so kleinen Details wie dem Schatteneinfall des Sonnenlichtes in der fertigen Perspektive.“ Ein Credo von Brigitta Gumpolds Arbeit ist, mehr Wärme und Behaglichkeit in die Wohnräume zu zaubern. „Leidenschaftlich setze ich mich dafür ein, dass der ͵Kachelʹ-Ofen wieder seinen Weg zurück in unsere Wohnkultur findet. Es erfüllt mich mit großer Freude, ungewöhnliche Öfen zu entwerfen und diese mit den passenden Möbelstücken und Accessoires in wunderschöne und stimmige Wohnwelten zu verwandeln“, sagt Gumpold. „Neue Wege gehen, gerne auch Altes mit Neuem zu verschmelzen, ein Wohngefühl erzeugen, in dem man spürt, dass hier etwas Besonderes geschaffen wurde und das meine Kunden in ihrer Einzigartigkeit widerspiegelt. In unserer hektischen Zeit, in der es kaum noch eine Ecke ohne Smartphone oder Social Media gibt, brauchen wir dringend einen Gegen-

pol! Mein Anliegen ist es deshalb, für meine Kunden aus ihren Wohnräumen einen Wohlfühl-Platz für ihre Seele zu machen – einen Ort, an dem die Seele jeden Tag Urlaub machen kann. Ein Ort, der Harmonie und Lebensfreude ausstrahlt, auf den sie sich freuen, wenn sie nach Hause kommen.“

ALEBANA, GABY UND JÜRGEN FEUERHERM Wenn Gaby und Jürgen Feuerherm mit ihrem Büro Alebana tätig werden, gibt es immer auch schon einen Entwurf, eine Skizze. Ihre Auftraggeber sind in der Regel Ofenbaubetriebe, aber auch Innenarchitekten, die die Umsetzung eines Entwurfs in ein CAD-Programm „outsourcen“. Dabei sind die beiden über die vielen Jahre ihrer Planungstätigkeit selbst tief in die Materie des Ofenbaus eingetaucht und wissen auch, was technisch möglich ist und was nicht. Sie wissen, dass ein Ofen, ein Kamin eine hoch emotionale Sache ist. „Wer das Spiel der Flammen in einem Heizkamin oder Kachelofen und die Geräusche des knisternden Feuers schon einmal erlebt hat, in dem erwacht der Wunsch, diese wohlige Wärme auch in den eigenen vier Wänden immer wieder zu spüren“, sagt Jürgen Feuerherm. „Seit Urzeiten vermittelt uns Menschen das Feuer ein Gefühl von Geborgenheit. Die lang anhaltende Wärme, die der nachwachsende Brennstoff Holz uns in einem Speicherofen beschert, lässt sich noch am nächsten Morgen auf der Sitzbank einer Ofenanlage genießen.“

Damit die Baufamilie sich schon im Vorfeld genau vorstellen kann, wir ihr Kachelofen einmal aussehen wird, fertigt das Planungsbüro Alebana dazu auch eine fotorealistische Perspektivansicht an, die nicht nur die Ofenanlage, sondern auch die bereits in der Wohnung vorhandenen Objekte zeigt und so für ein schönes Ambiente sorgt.

98

Kamine & Kachelöfen


GABY UND JÜRGEN FEUERHERM

Handskizze des Ofenbauers für die neue Ofenanlage: Ein bemaßter Grundriss und eine bemaßte Frontansicht sind die Grundlagen für die Bestellung der benötigten Bauteile und für den Aufbau der Anlage vor Ort.

Wenn Baufamilien sich entschließen, diesen Wunsch zu verwirklichen, ist der Fachbetrieb aus dem Ofenbau der richtige Ansprechpartner. Dort erhalten sie alle wichtigen Informationen, um die zu ihnen passende Ofenanlage zu besprechen. Bei einem Neubau sollten Interessenten rechtzeitig zum Fachbetrieb gehen, damit die Baupläne mit der gewünschten Ofenanlage abgestimmt werden können, auch was die Abgasführung betrifft. Wenn die Ofenanlage in eine bestehende Wohnung oder in ein Haus integriert werden soll, wird sich der Ofenbauer die Situation vor Ort anschauen und die Wünsche der Baufamilie aufnehmen. Danach geht es an die Planung des Heizkamins oder des Kachelofens. Wie die meisten von uns in der heutigen, schnelllebigen Zeit haben auch die Ofenbauer sehr viele verschiedene Aufgaben zu bewältigen. Daher lassen viele Ofenbaubetriebe die Anlagen immer öfter von spezialisierten Planungsbüros nach ihren Vorgaben und den Wünschen der Kunden planen. Das hat den Vorteil, dass sich der Ofenbauer auf andere, wichtige Aufgaben und natürlich nicht zuletzt auf sein Handwerk konzentrieren kann, denn dieser Beruf ist durch die vielfältigen Anforderungen sehr anspruchsvoll. Der Fachplaner erhält eine Skizze, und die Anlage wird dann am Telefon besprochen. Durch die eingespielte Zusammenarbeit wissen Fachplaner wie Feuerherms genau, wie sie die Vorgaben und Wünsche umsetzen müssen, damit es ein schöner Heizkamin oder eine einzigartige Kachelofenanlage wird. Jürgen

oder Gaby Feuerherm machen bei dem Telefonat entsprechende Anmerkungen auf der erhaltenen Skizze. Ihr Planungsbüro liefert nicht nur fotorealistische Darstellungen der Anlage, die der Baufamilie schon genau zeigen, wie es einmal bei ihnen im Wohnzimmer aussehen wird, sondern die Fachplaner beachten auch die technischen Anforderungen, damit die Anlage so gebaut werden kann. Die hier gezeigte Ofenanlage wurde von der Firma Ickas Kachelofenbau konzipiert und nach den Plänen von Alebana aufgebaut. Der Ofenbaubetrieb, der vom Ofenbaumeister Dirk Augstein geführt wird, ist im Rhein-Neckar-Raum und darüber hinaus für seine gute Beratung und Qualität bekannt. Wie gut die Planung auch in diesem Fall in die Realität umgesetzt wurde, zeigt das runde Foto der fertigen Ofenanlage. Der Einsatz von Kacheln bei einer Ofenanlage wird nach wie vor von vielen Menschen wegen seiner Vorteile sehr geschätzt. Kacheln haben eine sehr gute Wärmespeicherkapazität, sie nehmen beim Verbrennen des Holzes die Wärme auf und geben sie über mehrere Stunden, selbst nachdem das Feuer längst erloschen ist, an den Raum ab. Dazu dienen auch sogenannte keramische Züge, die die Wärme aus den Rauchgasen abnehmen und ebenfalls allmählich wieder abgeben. In der gezeigten Anlage verlaufen diese Züge auch unter der Sitzbank und sorgen dafür, dass die Sitzbank auch am nächsten Morgen noch gemütlich warm ist. Außer dem Wohlgefühl der Ofenwärme können Nutzer einer modernen Ofen- oder Kamin-

Beide arbeiten schon seit 2002 für Ofenbaubetriebe und haben in dieser Zeit schon viele Kachelofenanlagen oder Heizkamine geplant. Durch ihr Fachwissen im Ofenbau und im Bereich CAD können sie die Vorgaben des Ofenbauers und die Wünsche des Kunden perfekt umsetzen. Dabei ist auch ihre Kreativität oft gefragt, wenn das Haus erst noch gebaut wird, nur ein Bauplan vorliegt, aber trotzdem ein schönes Ambiente gezeigt werden soll. Immer wieder kommt es vor, dass den Bauherren die Vorschläge so gut gefallen, dass bei der Einrichtung des Wohnzimmers diese Ideen auch genau so verwirklicht werden. Da die beiden Fachplaner in ihrer CADSoftware über Datenbanken vieler Hersteller verfügen, können sie zum Beispiel dem Ofenbauer auch sagen, welche Fliesen in der Darstellung verwendet wurden, damit sich die Kunden die Suche danach ersparen. Durch die Kommunikation mit dem Ofenbauer per Telefon und Mail spielt die Entfernung keine Rolle – Ofenbaubetriebe aus ganz Deutschland nutzen diese schnelle und zuverlässige Dienstleistung der beiden Ofenplaner.

Kamine & Kachelöfen

99


OFENPLANER IM PORTRÄT

anlage das gute Gefühl haben, mit der Holzenergie einen klimaneutralen Energieträger zu nutzen, der obendrein sauber verbrennt. Das ist auch ein Verdienst der heutigen Ofentechnik. Damit sind moderne Ofenanlagen, die mit Holz beheizt werden, weitaus umweltfreundlicher als fossile Brennstoffe. Umweltbewusstsein und ein behagliches Zuhause, in dem wir uns sicher und geborgen fühlen, können auf diese Weise perfekt miteinander harmonieren.

FIRESIDEART, CARMEN BONORA Auch Ofendesignerin Carmen Bonora, die ursprünglich aus Südtirol stammt und seit zwei Jahren in Spanien lebt, hat ihre Kundschaft auf dem ganzen europäischen Kontinent. Wie Brigitta Gumpold und das Ehepaar Feuerherm kommt sie über die emotionale Komponente auf ihren Beruf zu sprechen: „Ich finde gerade jetzt in Zeiten, in denen wir so schwer zur Rast kommen, ist ein Ofen beziehungsweise ein Feuer dieses wärmende und meditative Element, das uns beim Betrachten in den Moment zurückholt. Das ist mir sehr wichtig und, wie man gerade merkt, auch sehr gefragt.“ Carmen Bonora ist eine Querdenkerin und hat schon 2005 mit dem Entwurf des „BücherOfens“ für Thun AG ihre Kreativität bewiesen, in dem sie Rundsimse vertikal und Kacheln mit Innen- und Außenradius eingesetzt hat, konnte sie einen voll verkachelten Bücher-Ofen gestalten, der seitdem des öfteren reproduziert beziehungsweise kopiert wurde. Auch heute noch ist sie sehr aufgeschlossen und frei in ihren Kreationen. Wenn man ein neues, außergewöhnliches Ofendesign haben möchte, das heiztechnisch und praktisch Sinn ergibt, ist man bei ihr genau richtig. Denn die technische Seite, die dem Ofen einen „Diamonds+Flames“: Dieses extravabestimmten Charakter bei der Wärmeabgabe vergante Kamindesign leiht, ist grundlegend: Möchte man einen Heizwurde für ein kamin, einen Speicherofen, Kaminofen, einen holzMessemodell der Firma Spartherm mit Metalleinkleidung umgesetzt.

Öfter packt Carmen Bonora bei ihren Projekten auch selbst an.

CARMEN BONORA „Für mich ist ein Ofen ein wichtiger Bestandteil in jeder Wohnumgebung. Es gibt für die verschiedenen Wohnsituationen, Heiz- und Funktionsbedürfnisse unterschiedlich geeignete Ofensysteme, die an die benötigte Wärmeleistung und stilgerecht ans Ambiente angepasst werden können. Bei der Gestaltung des Ofens oder Kamins versuche ich zunächst herauszubekommen, ob der Kunde den Stil des Ofens an den Architekturstil seines Hauses anlehnen, sich am generellen Interior-Design orientieren oder ihn an bestimmte Einrichtungsgegenstände anpassen möchte.“ Dafür sieht Carmen Bonora viele Möglichkeiten, sei es bei der Formgebung, der Materialauswahl, den Farben oder dem Stil. Soll es eher traditionell sein, klassisch, modern, retro oder minimalistisch? Auch bei den Oberflächen nutzt Carmen Bonora die ganze Bandbreite an Materialien, von Naturstein über Metall, Keramik, Beton oder Lehm. Die Grundform eines Ofens kann linear ausgeführt werden, organisch, rund oder mit Schrägen.

100

Kamine & Kachelöfen


Junge Designtradition wiederbelebt: Geradlinig-reduzierte Formensprache mit gedeckten Grautönen in der Designsprache der 1960er.

befeuerten Herd oder eine Kombination? Diese Dinge klärt Carmen Bonora mit dem Kunden und auch in Zusammenarbeit mit dem Ofensetzer/Hafner und gegebenenfalls weiteren Beteiligten. Bei ihren Entwürfen berücksichtigt sie auch die Raumaufteilung. Ist es ein Open-Space, in dem Wohn- und Essraum in einem Ambiente zusammenläuft, werden die Bereiche oft mit einem Ofen als Raumteiler unterbrochen. Durch die unterschiedlichen U- und Durchsicht-Heizeinsätze, aber auch den zertifizierten Feuerräumen mit Tunnelsichtscheiben oder Ecktüren kann man somit einen Heizkamin, aber auch einen Speicherofen zentral positionieren und dadurch aus beiden Bereichen die Flammen erleben und die Wärme optimal nutzen. Besonders attraktiv kann auch eine „OfenLounge“ sein: „Was gibt es Angenehmeres an einem kalten Wintertag als sich an den warmen Grundofen anzulehnen oder sogar darauf zu legen?“, sagt Carmen Bonora, „in Südtirol nennen wir es Ofenbrücke, diesen Aufbau aus Holz auf dem Ofen – ursprünglich waren es Bauernöfen. Zurzeit ist dieser Trend wieder aktuell, in einer etwas schlichteren geraderen Form. Aber ebenso sind großzügige Bänke, breite Liegen neben dem Ofen sehr gefragt. Auch diese Elemente kann man an das jeweilige Ambiente und den Einrichtungsstil anpassen.“ Trends – nicht kurzlebige Moden – zu erkennen und diese sinnvoll umzusetzen, dies ist ein besonderes Anliegen von Carmen Bonora. Bei ihren Entwürfen spielen die Themen Nachhaltigkeit, Energie-Autarkie

und Funktionalität eine besondere Rolle. Auch für den Außenbereich entwickelt Carmen Bonora spannende Lösungen. „Viele Menschen halten sich extrem lange in geschlossenen Räumen auf, verbringen die meiste Zeit vor dem Bildschirm“, hat Bonora festgestellt. Ihr Rezept: „Ich finde Feuerstellen, Heizkamine für den Außenbereich – BBQ, Feuerschalen einfach genial, damit kann man die Outdoor-Saison und somit den wohltuenden Kontakt mit der Natur verlängern, sich in den Flammen verlieren und zentrieren und genüsslich kochen und essen. Weitere Tipps in Bezug auf die jeweilige Wohnsituation beziehungsweise das Ambiente gebe ich sehr gerne“, unterstreicht Carmen Bonora. „Ich schätze Dinge, die ästhetisch, praktisch und funktional Bestand haben und meine Kunden erfreuen – im Idealfall über viele Jahrzehnte hinweg.“ ❙

Entwurf mit Ofenbrücke und -bank, viel Fläche zum Anschmiegen und Genießen.

Nicht nur für Literaturfreunde: Ein Kachelofen, zwei Bücher – eine ausgefallene Messekreation. Dieses für die Firma Thun entwickelte Modell wurde mittlerweile mehrfach reproduziert.

Skizze mit SparthermKamineinsatz „Arte U-50“ als Raumteiler mit Holzlege.

Kamine & Kachelöfen

101


PORTRÄT

Ein cooler Job, für den er brennt Robert Mülleneisen schmiss sein Studium, um eine Ausbildung zum Ofen- und Luftheizungsbauer zu machen. Inzwischen gehört er in seinem ehemaligen Ausbildungsbetrieb zur Geschäftsführung. Er kann sich keinen anderen Beruf vorstellen, in dem er so viele unterschiedliche Arbeiten erledigt.

Robert Mülleneisen ist glücklich in seinem Beruf.

102

Kamine & Kachelöfen


L

ieber Kopf und Körper einsetzen und am Ende des Tages sehen, was du geschafft hast. So stellte sich Robert Mülleneisen seinen künftigen Beruf vor. Doch alles schön der Reihe nach. Zunächst hatte er einige Zeit am Schreibtisch verbracht und bereitete sich auf das Abitur vor. Da war die Arbeit mit Besen und Kehrblech im Hof des Kaminbauers eine willkommene Abwechslung und besserte zudem das Taschengeld auf. Zwischendurch durfte er die Monteure auf die Baustelle begleiten – das sind meist die Wohnzimmer der Kunden, die einen Kachelofen einbauen lassen möchten. Was Robert Mülleneisen zu dem Zeitpunkt nie in den Sinn gekommen ist: Nur wenige Jahre später würde er selbst zur Geschäftsführung des Ofen- und Luftheizungsbauers gehören, nachdem er dort seine Ausbildung und seinen Meister erfolgreich absolviert hatte.

NICHT NUR SCHREIBTISCHARBEIT Schon als Kind beobachtete der kleine Robert stundenlang beim Umbau des elterlichen Hauses den Elektriker, der bunte Kabel Stück für Stück in der Wand verschwinden ließ und anschließend den Strom aus Steckdosen zauberte. Modelleisenbahn und Töpfern sowie ein kreatives Auge für Farben, Formen und unterschiedliche Materialien, wie sie in der Architektur und Mode zu finden sind, waren möglicherweise wichtige Grundlagen für seine berufliche Zukunft in diesem Handwerk. Daran dachte bei den Mülleneisens niemand und schon gar nicht Sohn Robert. Abitur und dann studieren – das ist in seiner Familie völlig normal. Und so schrieb sich Robert Mülleneisen nach bestandener Abiturprüfung an der Uni Köln für Mikrobiologie ein. Die praktische Arbeit im Labor bereitete ihm zunächst viel Spaß. Doch stundenlang im Hörsaal zu sitzen und anschließend am Schreibtisch erinnerte ihn an die Zeit vor dem Abitur, als er lernte und nach Abwechslung suchte. So kam es, dass er sich bei Kaminbau Engel mit dem größten Kaminstudio im Rheinland beworb und seinen Weg als Ofen- und Luftheizungsbauer einschlug. Seit diesem Jahr gehört er mit gerade mal 26 Jahren zur Geschäftsführung des Familienunternehmens und genießt das volle Vertrauen gegenüber Geschäftskollegen, Mitarbeitern und Kunden. „Für mich ist dieser Beruf immer wieder faszinierend und vielseitig“, sagt er aus voller Überzeugung. „Hier geht es nicht nur darum, mal eben einen Ofen zu installieren. Wir verbauen ein Stück Lebensgefühl, kombiniert mit Tradition und modernster Technik. So ein Kaminfeuer weckt nicht nur den Urinstinkt und ein großes Stück Emotion bei unseren Kunden, wenn der Ofen zum ersten Mal brennt. Auch ich freue mich, dass ich etwas Neues geschaffen habe. Es macht Freude, ist dabei nachhaltig und belastet die Umwelt nicht so sehr wie andere Heizformen.“

„Kaum ein anderes Handwerk verbindet so viele parallele Tätigkeitsfelder miteinander wie die des Ofen- und Luftheizungsbauers.“ 

Robert Mülleneisen

LIFESTYLE UND LEBENSGEFÜHL Sein Tag beginnt um 7 Uhr und startet mit einer Besprechung über den nächsten Auftrag beim Kunden und dem Verladen des Materials. Die Baustelle, das Wohn- oder Esszimmer des Kunden, wird zwischen 4 Tagen und gut 2 Wochen der neue Arbeitsplatz sein, nachdem eine ausführliche Beratung, Angebotserstellung und Freigabe erfolgt sind. Denn auch Beratung und der Verkauf gehören zum Geschäft eines kompetenten Ofen- und Luftheizungsbauers. „In dem Job darf es auch mal schmutzig und staubig werden bei der Montage“, beschreibt Robert Mülleneisen seine Arbeit. „Das ist bei Architekten oder Landschaftsgärtnern auch nicht anders. Nur – am Ende haben wir hochwertiges Lifestyle in das Wohn- oder Esszimmer verbaut.“ Je nach Begebenheit und Ausstattung des Raumes, wird dem Kunden ein für den Raum passender Ofen oder eine Kaminanlage vorgeschlagen. Dazu werden Skizzen gefertigt, die Räumlichkeiten und das nötige Heizvolumen vermessen. „Du lernst in deiner Ausbildung, auf Herstellerschulungen und Messen alles rund um Ofen- und Heizungsbau, Installation und moderner Technik, Design, Beratung und Verkauf “, so Robert Mülleneisen. Besonders ist der professionelle Umgang und das Verbauen von Keramik gefragt. Jedoch auch Mauersteine, Schamotte, Eisen, Rohre, Bleche etc., gehören dazu und man erweitert seinen Blick zu Gas und Wasser. „Du arbeitest im Team oder auch mal alleine – je nach Umfang des Auftrages“, sagt Robert Mülleneisen und ergänzt: „Am besten ist es, reinschnuppern, ohne große Erwartungen kommen, ein Praktikum machen oder in den Ferien jobben und sich dann entscheiden. Was das Azubigehalt angeht, ist es wie in anderen Handwerksberufen leider nicht so üppig – doch danach stehen die Chancen ganz gut. Das selbstständige, vielseitige Arbeiten entschädigt so manches und erst recht der Heizkamin oder Kachelofen, der am Ende des Tages brennt und das Gefühl von Entspannung und Loslassen in dir entfacht.“ ❙

Kamine & Kachelöfen

103


GÜTEZEICHEN

Beim Ofenbau lässt sich jeder noch so ausgefallene Wunsch ermöglichen. Hier wurden zwei Aquarien links und rechts neben die Feuerstelle gesetzt. Der Ofen wurde geplant und ausgeführt von Marcus Breuer.

RAL-geprüfte Güte RAL-Gütezeichen stehen für eine hohe Qualität eines Produkts oder einer Dienstleistung und erleichtern Verbrauchern und dem betrieblichen Einkauf die Suche nach dem passenden Angebot. Die drei Gütezeichen für Ofen- und Kaminbauer können Unternehmen, die den strikten Prüfungsprozess erfolgreich durchlaufen, über die Gütegemeinschaft Kachelofen e. V. erhalten.

R

AL-Gütezeichen kennzeichnen Produkte und Dienstleistungen, die Unternehmen nach hohen, genau festgelegten Qualitätskriterien herstellen beziehungsweise anbieten. Als unabhängige Organisation legt RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. (RAL: Abkürzung für Reichs-Ausschuss für Lieferbedingungen) für jede Produkt- und Leistungsgruppe die Anforderungen für das jeweilige Gütezeichen in einem Anerkennungsverfahren fest. Dabei bezieht es Hersteller und Anbieter, Handel und Verbraucher,

Die Macher der Gütegemeinschaft bei der Arbeit: Oliver Kahle, Lorenz Seibold, Klaus Leichtenschlag, Dirk Augstein, Johann Semmelmann, Michael Falger, Marcus Breuer und Manuela Bletzer. (v. l. n. r.).

104

Kamine & Kachelöfen

Prüfinstitute und Behörden ein. Die produkt- und leistungsspezifischen Qualitätskriterien umfassen alle Aspekte, die für die Nutzung wichtig und sinnvoll sind. RAL veröffentlicht die Kriterien und macht sie jedermann zugänglich. Gütezeichen werden durch Gütegemeinschaften, die von RAL anerkannt sind, an Hersteller und Dienstleister verliehen. Diese müssen in einer ersten Prüfung nachweisen, dass sie die jeweiligen Güteund Prüfbestimmungen erfüllen. Sie sind danach zur stetigen Einhaltung der Bestimmungen verpflichtet und werden zudem regelmäßig von einer neutralen Stelle überprüft. Derzeit existieren rund 160 RAL-Gütezeichen, die viele 1000 Produkte kennzeichnen oder von Leistungsanbietern genutzt werden. Ganz gleich ob Verbraucher ein Eigenheim bauen oder Betriebe Dienstleistungen beauftragen: Mit den RAL-Gütezeichen können Kunden darauf vertrauen, dass sie hohe Qualität zu einem angemessenen Preis, kompetente Beratung und eine sorgfältige Ausführung aller Leistungen erhalten. Das bedeutet: RAL-Gütezeichen erleichtern Verbrauchern und dem betrieblichen Einkauf die Suche


Anzeige

MITGLIEDER DER GÜTEGEMEINSCHAFT KACHELOFEN Marcus Breuer

Schiefbahner Straße 25 41748 Viersen 02162-26077 www.kacheloefen-breuer.de info@kacheloefen-breuer.de

H.-G. Fahrenkrug

Eichenbergskamp 14 24149 Kiel 0431-201515 www.fahrenkrug-kamine.de cf@fahrenkrug-kamine.de

Michael Falger

Schweinfurter Straße 23 97241 Opferbaum 09384-1703 www.ofen-falger.de info@ofen-falger.de

Martin Frank Ofenbau Pfaffenpfad 1 97440 Werneck 09722-946966 www.ofenstudiofrank.de info@ofenstudiofrank.de

Freundt und Gampe GmbH Bernhardstraße 8 63755 Alzenau 06023-5453 www.freundtundgampe.de webmaster@freundtundgampe.de

Geyer GmbH

Hauptstraße 28 85095 Denkendorf 08466-413 www.kachelofenbau-geyer.de info@kachelofenbau-geyer.de

Heitele Ofenbau Weilerstraße 21 88499 Riedlingen 07371-2422 www.ofen-heitele.de info@ofen-heitele.de

Stephan Hock Kachelofenbau

Martinstraße 14 63856 Bessenbach 06095-993090 www.ofenbau-hock.de hock.ofenbau@t-online.de

Robert ICKAS Kachelofenbau

Inh. Dirk Augstein e. K. Martha-Saalfeld-Straße 1 67071 Ludwigshafen 0621-564007 www.ickas-kachelofenbau.de dirk.augstein@t-online.de

Kachelofenbau Jungk GmbH

Altebergstraße 26 36341 Lauterbach 06641-3040 www.kachelofenbau-jungk.de info@kachelofenbau-jungk.de

Oliver Kahle

Oberbornstraße 11 61381 Friedrichsdorf 06172-138312 www.ofenbau-kahle.com o.kahle@t-online.de

Kachelofenbau Lamberz Untergasse 8 55270 Ober-Olm 06136-87007 www.kachelofenbaulamberz.de info@kachelofenbaulamberz.de

Kachelofenbau Anton Leis GmbH

Donnersbergstraße 1 89407 Dillingen-Kicklingen 09074-2629 www.kachelofenbau-leis.de info@kachelofenbau-leis.de

Bernhardt Martin

Schweikert GmbH

Maurer Kachelofenbau GmbH

Ofen Seibold GmbH

Bachstraße 25 88069 Tettnang 07542-6986 www.martin-oefen.de info@martin-oefen.de

Maria-Sand-Straße 19 79336 Herbolzheim 07643-216 www.maurer-kachelofenbau.de info@maurer-kachelofenbau.de

MERA-Haustechnik GmbH Münsterstraße 36 40476 Düsseldorf 0211-480338 www.mera-haustechnik.de mera-haustechnik@t-online.de

Marmor Merz GmbH Inh. Klaus Leichtenschlag Im Aller 5 97816 Lohr 09352-9004 www.merz-lohr.de info@merz-lohr.de

Reichel-Heizung GmbH Orrer Straße 42 50259 Pulheim 02238-9353034 www.kamine-reichel.de info@kamine-reichel.de

Reiser-Star e.K. Ofenbau Hauptstraße 55 74865 Neckarzimmern 06261-5055 www.reiser-ofenbau.de info@reiser-ofenbau.de

Kurt Schmedtje GmbH Birkenweg 19 25596 Wacken 04827-3067 www.schmedtje.com info@schmedtje.com

Haigernstraße 24 74223 Flein 07131-582100 www.schweikert-online.de info@schweikert-online.de Turniergraben 20 73525 Schwäbisch Gmünd 07171-66592 www.ofen-seibold.de ofen-seibold@t-online.de

Johann Semmelmann Hauptstraße 1 93194 Walderbach 09464-1446 www.semmelmann.de info@semmelmann.de

Martin Tischler

Leipziger Straße 17 34292 Ahnatal 05609-7558 ofen.tischler@gmx.de

Weimer GmbH

Schwärzlocher Straße 2–4 72070 Tübingen 07071-41653 www.ofenbau-weimer.de info@ofenbau-weimer.de

Sven-Lothar Zeitzmann Vogelberg 32 29227 Celle 05141-85676 www.zeitzmann.de info@zeitzmann.de

Ofen Ziegler

Inh. Hubert Ziegler Am Eichet 2 86633 Neuburg-Rödenhof 08431-49900 www.ofen-ziegler.de info@ofen-ziegler.de

Geschäftsstelle der Gütegemeinschaft Kachelofen: GGK:

Martha-Saalfeld-Straße 1, 67071 Ludwigshafen, Telefon 0621-67184315, www.gzko.de, info@gzko.de

Kamine & Kachelöfen

105


GÜTEZEICHEN

Gütezeichen handwerklicher Kachelofen, offener Kamin (Heizkamin), Aufbau von Kaminöfen (industriell gefertigte Einzelfeuerstätten).

nach zuverlässig hochwertigen Produkten und Leistungen. Gütezeichen gibt es im Baubereich ebenso wie im Dienstleistungssektor oder in der Land- und Ernährungswirtschaft. Mehr als 9000 Unternehmen nutzen dieses Kennzeichnungssystem, um besonders hohe Qualität anbieten zu können. Das zeigt die Vielfalt der RAL-Gütezeichen. Der Gütegemeinschaft Kachelofen e. V. gehören aktuell 27 Fachbetriebe aus ganz Deutschland an, die von 28 Fördermitgliedern aus Industrie und Handel unterstützt werden. Die Mitglieder verstehen sich als Kachelofenbauer aus Tradition und Leidenschaft und sehen ihre Aufgabe darin, ihren Kunden Öfen und Kaminanlagen von langer Lebensdauer und Heizmöbel mit Qualitätssiegel im besten Sinne des Wortes zu erstellen. Sie garantieren individuelle Planung und Gestaltung, höchste technische Innovation und größtmögliches handwerkliches Können. Unter dem Dach der RAL-Organisation ist dies für die Mitglieder der Gütegemeinschaft Auszeichnung und Verpflichtung zugleich. Die Gütegemeinschaft vergibt drei Gütezeichen: „Handwerklicher Kachelofen“, „Offener Kamin“ und „Aufbau von Kaminöfen“ (hier handelt es sich um industriell gefertigte Einzelfeuerstätten, die vom Ofenbauer fachgerecht aufgebaut und angeschlossen werden). An diesen Gütezeichen erkennen die Verbraucher, was sie von einem Fachunternehmen, das eines oder mehrere dieser Gütezeichen tragen darf, erwarten dürfen. Nachfolgend listen wir diese Kriterien im Einzelnen auf: • Eine individuelle Feuerstätte nach Ihren Vorstellungen • Sparsamer und sicherer Betrieb Ihres Kachelofens/ Heizkamins durch modernste Abbrandtechnologie • Fachliche Einweisung in Bedienung und Funktion der Feuerstätte • Betriebssicherheit über Jahre • Sicherheit bei Änderungen von Vorschriften • Ein Mehr an Service ohne Mehrkosten für RALStandards • Kompetente, fachliche Beratung und Planung • Kreative Gestaltung der Feuerstätte • Technisches Fachwissen für die Ausführung aller technischen Berechnungen • Verwendung nachhaltiger Materialien

„Das Gütezeichen steht für Qualität und Transparenz in Beratung, Planung, Ausführung und Service.“ Marcus Breuer, Ofen- und Kaminbaumeister, Vorsitzender der Gütegemeinschaft Kachelofen e. V. und Inhaber von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer (www.kacheloefen-breuer.de) aus Viersen.

106

Kamine & Kachelöfen

•  Handwerklich korrekte und saubere Umsetzung vor Ort •  Einhaltung der Service- und Garantiebestimmungen • Archivierung aller technischen Dokumente. Genauso wie die Kunden von hoher Sicherheit durch die Beauftragung von RAL-geprüften Betrieben profitieren, können Unternehmen sich dadurch viel stärker im Wettbewerb positionieren und die Akquise von Kunden – auch im gewerblichen Bereich – verstärken. Angesichts eines wachsenden Angebots aus dem In- und Ausland fällt es vielen Anbietern schwer, sich von der Konkurrenz abzuheben. Mit dem RAL-Gütezeichen machen sie auf den ersten Blick deutlich, dass ihnen höchste Qualität und fairer Umgang mit ihren Kunden am Herzen liegt – in vielen Märkten ein wertvoller Wettbewerbsvorteil. Zu den nachgewiesenen Vorteilen gehören: • Nachweisbare Qualität, kontrolliert durch unabhängige Prüfer • Stärkung des eigenen Betriebes durch das RALGütezeichen • Werbekostenzuschuss bei Verwendung des RALGütezeichens • Die RAL als starker, anerkannter Partner im Hintergrund • Verkaufsförderung und Wettbewerbsvorteil • Überregionales Netzwerk mit anderen Kollegen • Rücksprache mit unabhängigen Sachverständigen • Kennzeichnung für qualitativ hochwertige Öfen • Abhebung von den Mitbewerbern • Höhere Reputation bei Kunden durch freiwillige Qualitätsprüfungen. Zugleich ist der Erhalt eines RAL-Gütezeichens aber kein Selbstläufer. RAL-Gütezeichen kennzeichnen die Qualität von Waren oder Leistungen und geben damit neutrale, verlässliche Informationen, auf die sich Verbraucher und Wirtschaft verlassen können. Damit diese Gütezeichen als Garantieausweis funktionieren können, sind sie im RAL-Gütezeichen-System zusammengefasst. RAL-Gütezeichen sind objektive Ausweise der Gütesicherung und finden nur für Produkte und Leistungen Verwendung, die bestimmte Eigenschaften aufweisen. Träger der Kennzeichnung sind RAL-Gütegemeinschaften, die Gütebedingungen aufstellen und deren Erfüllung überwachen, während RAL für die Ordnung im Gütezeichenwesen sorgt, indem es beispielsweise Gütegemeinschaften und Gütezeichen anerkennt und die Kennzeichnungen bekanntmacht. Das bedeutet: Die Gütezeichen für Ofen- und Kaminbauer können nur über die Gütegemeinschaft Kachelofen e. V. beantragt werden. Im Fokus steht, dass interessierte Unternehmen eine nachhaltige Qualität und Transparenz in Beratung, Planung, Ausführung und Service nachweisen, um die Ansprüche der Kunden und des Gewerks auf Topniveau zu erfüllen. ❙


Fireplaces &Heating Salon THE 16th INTERNATIONAL EXHIBITION

67.03 1.485 mm

12–15 March 2020 ORGANIZER

tel/fax +7 495 730 5591 weg@weg.ru

SUPPORT

FIREPLACES & HEATING


FEUER-DESIGN Feuerspiele in unterschiedlichen Design-Formaten verpackt. Nachfolgend präsentieren namhafte Hersteller ihre Öfen. Sie zeichnen sich aus durch individuelle Kombinationen umweltfreundlicher Heiztechnik mit vielfältigen Formen, Farben und Materialien und decken die ganze Bandbreite an Ofen-Design von traditionell und klassisch bis modern und minimalistisch ab. Lassen Sie sich überraschen!

108

Kamine & Kachelöfen

Foto: Fisher Photostudio, adobestock.com

HERSTELLER UND IHRE PRODUKTE


Promotion

H E R ST E L L E R

SCHERER DESIGN Individuelle Einzelstücke Als Einzelstücke und Kleinserien kommen die Design-Kachelöfen aus der Werkstatt von Otto Scherer. Dabei handelt es sich um Grundöfen, die mit wenig Holz (2 bis 2,5 Kilogramm) warm werden und bis zu 10 Stunden lang die Wärme abstrahlen.

Scherer design, Otto Scherer, Stadlerstraße 2, 86932 Pürgen, Telefon 08196/998796, info@scherer-design.eu, www.scherer-design.eu, www.ofenwelten.de/scherer Kamine & Kachelöfen

109


„FINA go“: Grundofenset in acht Farben für den schnellen Aufbau.

LEDA Feuerstätten aus Qualitätsguss: Nordischer Weitblick sorgt für Komfort auf allen Ebenen Treffen Leidenschaft und Know-how aufeinander, dann entsteht Qualität. In der Gießerei von Leda passiert dies Tag für Tag – seit 1873. Nahe der Ems entwickelt und produziert der Traditionshersteller eine große Auswahl an Kaminöfen, Kamin- und Heizeinsätzen aus hochwertigem Gusseisen. Handwerk im klassischen Stil gehört genauso dazu wie computergesteuerte Präzision. Von außen massiv und robust, im Innern ausgestattet mit modernster Verbrennungstechnik bieten die Feuerstätten aus der ostfriesischen Manufaktur reichlich Komfort und eine lange Lebensdauer. Die Vorteile eines Grundofens vereint mit der ansprechenden Optik einer modernen Kaminanlage, damit punktet der neue „FINA go“. Konzipiert als Komplettset kann er in kürzester Zeit vom Fachmann wandbündig errichtet werden. Das ist nicht nur bequem, sondern auch eine immense Zeitersparnis gegenüber einem traditionellen Grundofen, der in tagelanger Handarbeit gesetzt werden muss. Der zweischalige Aufsatz aus Guss und Schamotte sorgt für viel Speicher110

Kamine & Kachelöfen

leistung, wobei die Kraft des Feuers eine milde Strahlungswärme über Stunden erzeugt. Erhältlich als klassisch flache Version, als Durchsichtgerät und als Eckmodell kann das Grundofenset mit Keramik in acht Farbvarianten verkleidet werden, die sich durch eine besonders kratzfeste Oberfläche auszeichnen, UV-beständig und leicht zu reinigen sind. Heutzutage gehören eine energiesparende Bauweise und kleine Wohnungen zum Standard. Hier sind Öfen mit einer geringen Heizleistung die Lösung. Wie zum Beispiel der runde „PEPPA“. Dieser schlanke Kaminofen aus Qualitätsguss verfügt über eine Heizleistung von 4 und 6 Kilowatt, wobei er für beide Stufen geprüft und zertifiziert ist. Die doppelte Prüfung sorgt dafür, dass der Ofen sowohl mit kleiner als auch großer Holzauflage stets umweltgerecht heizt. Dabei unterstützen zwei Zubehörsets den Betreiber beim klimaschonenden Abbrand. So zeigt die elektronische Heizhilfe via dezenter LED-Leuchten an, ob Holz nachgelegt oder die Luftzufuhr geregelt


Promotion

Beim „PEPPA“ verschmelzen Technik und Design zur runden Sache. Links im Bild in Dunkelgrün, rechts in Petrolblau.

„CORNA Gas“ mit ruhigem und tiefem Flammenbild.

Auswahl leicht gemacht: Die Ofen-App ist eine praktische Hilfe

werden muss. Während der zusätzlich eingebaute Katalysator die Emissionen weiter mindert. Und damit sich der „PEPPA“ in jedes Ambiente einschmiegt, ist er nicht nur in klassischem Mattschwarz erhältlich, sondern auch glänzend emailliert in den Farben Weiß, Petrolblau, Dunkelgrün und Blauschwarz. Wer sich für ein gasbetriebenes Gerät entscheidet, holt sich urbanen Komfort ins Haus. Einmal vom Fachmann angeschlossen, gelangt der Brennstoff bequem per Erd- oder Flüssiggasleitung direkt in den Feuerraum, wo er sauber und fast rückstandslos verbrennt. Das spart Platz für Brennholz und wertvolle Zeit für das Wesentliche: Den Genuss des Feuers. Genau dafür hat Leda den gusseisernen „CORNA Gas“ entwickelt. Dank der innovativen Technik – die Brennerdüsen sind direkt im keramischen Scheitholz integriert – ergibt sich ein besonders ruhiges und tiefes Flammenbild, das einen sofort in seinen Bann zieht. Wahlweise mattschwarz lackiert oder glänzend weiß emailliert bietet er zudem mit seiner quadratischen Grundform

ein Design, das sich mit Leichtigkeit jedem vorhandenen oder gewünschten Wohnstil anpasst. Eine Idee, wie der Kaminofen aus Qualitätsguss später in den eigenen vier Wänden aussieht, liefert die kostenlose Leda-Ofen-App für iOS und Android. Maßstabsgetreu und in 3-D wird über die Kamera an Smartphone oder Tablet der zukünftige Wärmespender an die gewünschte Stelle projiziert. Selbst Feuer im Brennraum und Glasschutzplatten für den Boden können hinzugefügt werden. Wenn alles gefällt, nur noch ein Foto machen und schon lassen sich die Bilder versenden, ausdrucken und vergleichen. So kann jeder schnell und einfach sehen, welcher Kaminofen ins Zuhause und zum eigenen Geschmack passt. Leda Werk GmbH & Co. KG, Groninger Straße 10, 26789 Leer, Telefon 0491/6099-0, info@www.leda.de, www.leda.de, www.ofenwelten.de/leda Kamine & Kachelöfen

111


Um die Ecke geplant: Der „Premium V-2L-68h“.

Feuergenuss von drei Seiten bietet der „Premium A-U-50h“.

„Senso fashion“.

Breitbandfeuer bietet der „Sento“.

S PA RT H E R M Ein Feuerwerk an exklusiven Ofenmodellen Wer sein Haus nach seinen eigenen Vorstellungen entwirft, moderne Innenarchitektur und fortschrittliche Technik miteinander kombiniert und bei der Einrichtung keine Kompromisse eingeht, wünscht sich auch eine Kaminanlage, die Maßstäbe setzt. Die „PremiumEdition“-Brennzellen sind solche High-End-Produkte. Auch die Auswahl an Kaminöfen ist so groß, dass Endverbraucher bei der Entscheidung oft überfordert sind und sich die Geräte in den eigenen vier Wänden nicht vorstellen können. Damit die Wahl nicht zur Qual wird, können Planer und Verkäufer in Zukunft die AR-App von Spartherm einsetzen und so das Feuer für den Kunden „live“ in ihrem Wohnzimmer erleben. Hierzu werden digitale Bilddaten mit der realen Welt optisch verknüpft. Das bedeutet: Das ausgesuchte Modell wird virtuell in den bestehenden Wohnraum eingefügt und kann gedreht, geöffnet und frei gestaltet werden. 112

Kamine & Kachelöfen

So zum Beispiel der trendige Kaminofen „Piko Frame“, der das Feuer in modulare Quader aus Stahlrohren integriert, wobei zahlreiche Anbauelemente eine Wohnlandschaft aus Regalfächern, Sideboards, Holzlager sowie Sitzflächen schaffen. Die insgesamt kubistische „Piko“-Serie wurde um das Modell „Piko S steel“ erweitert, das sich mit durchgehend präzisen Kanten und Ecken in einer massiven 6 Millimeter starken Verkleidung aus Stahl präsentiert. Ebenso trendig ist der zylindrische „Passo XS style“, der mit den neuen Farben Türkis und Lichtgrau auf eine junge Käuferschicht abzielt. Die kreisrunde Form mit ihrem abgerundeten Übergang von der Seitenverkleidung zur Topplatte sowie Sockel und Griff aus Holz, lassen den farbig-frischen Ofen optisch weich im skandinavischen Look erscheinen.


Promotion

„Piko Frame“ – Kaminofen im Baukastensystem.

Gaskamin „Passo Eco Wave“ umschmeichelt das Feuer.

„Passo XS style“ mit Holzapplikationen.

„Passo XS tripod“ in extravaganter Form.

Die Serie „Senso“ bedient durch die ovale Grundform klassische Gewohnheiten, bricht diese jedoch durch Verkleidungen aus weißem Kalkstein oder Beton wieder auf. Der „Sento“ interpretiert ein klassisches, hochwertiges Erscheinungsbild auf moderne Weise: Ein eleganter Stahlmantel mit gerundeten Kanten fasst den dunklen Feuerraum ein. Die leicht nach vorne gebogene Tür des großvolumigen Brennraums bietet ein Mehr an Feuer, während die Rundungen des Korpus dem Auge schmeicheln. Und damit nichts den Blick ablenkt, sind die Bedienelemente versenkt und somit fast unsichtbar. Es sind über 70 Farb- und Materialkombinationen wählbar. Wer gerne mit Gas heizen möchte, ist mit den Gaskaminen von DRU bestens bedient. Ob topmodern gehalten oder in klassischem Stil, bei Öfen mit Gasausführung gibt es keine Grenzen bei der Gestaltung.

Stilvoll gehalten: Gaskamin „DRU Maestro 60-3 Eco Wave“.

Alle sind mit dem „EcoWave“-System ausgestattet. Dieses System stellt sicher, dass die Leistung des Brenners unter Beibehaltung eines schönen Feuerbildes leicht reduziert werden kann. Sie brauchen also den Gaskamin nicht aus oder auf einen niedrigen Wert stellen, um sicherzustellen, dass es im Raum nicht zu heiß wird. Der Gaskamin hat eine geschlossene Verbrennung. Der für die Verbrennung erforderliche Sauerstoff wird nicht aus dem Raum entnommen, in dem sich der Ofen befindet, sondern durch den Kamin von außen aufgenommen.

Spartherm Feuerungstechnik, Maschweg 38, 49324 Melle, Telefon 05422/9441-0, info@spartherm.com, www.spartherm.com, www.ofenwelten.de/spartherm Kamine & Kachelöfen

113


Der „O-BLOKS“ verkörpert die Formensprache der weltberühmten Kunstschule.

Die Auskleidung des Feuerraums besteht aus weißer Schamotte und unterstreicht das edle Gesamtbild.

ORANIER Klare Linien im schwarzen Gewand: Hommage an das Bauhaus-Jahr 2019 In diesem Jahr blickt die Welt auf das 1919 gegründete Bauhaus – die weltberühmte, von Walter Gropius ins Leben gerufene Kunstschule. Bis heute prägt sie unser Verständnis von Form und Funktion auf allen Gebieten des Designs und der Architektur. Sie war die Avantgarde der Klassischen Moderne. Die Oranier Heiztechnik GmbH, die ebenfalls auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblickt, fühlt sich diesem Anspruch seit jeher verpflichtet. In den 1920er-Jahren familiär mit Walter Gropius verbunden, hat dieser nicht nur Teile des damaligen Firmengeländes konzipiert. Der deutsche Architekt hat auch eigens den nach ihm benannten „Gropius-Ofen“ entworfen. Und bis heute setzt das Unternehmen die Prinzipien des Bauhaus-Stils im Bereich der Produktgestaltung um. Ein aktuelles Beispiel ist der Kaminofen „O-BLOKS“. Bei diesem Heizgerät besticht die schlichte Eleganz aus schwarzem Stahl. Das moderne Design bildet den Rahmen und erlaubt durch die über Eck gebogene Glastür einen imposanten Blick auf das flackernde Flammenspiel. 114

Kamine & Kachelöfen

Technisch top: Viele Raffinessen für bequemes Heizen Mit der „OrKa-Control“ lässt sich die Verbrennungsluft bequem regulieren. Die elektronische Steuerung und die fortschrittliche Technik sorgen für einen optimalen Abbrand bei maximaler Brennstoffausnutzung, sodass dieser Kaminofen der Energie-Effizienz A+ zugeordnet ist. Beim Schließen der Tür schnappt ein Riegel durch Federkraft zu und hält diese sicher verschlossen. Denn mit dem Snap-Lock-System verfügt der Ofen über eine selbstverriegelnde Verschluss-Mechanik mit Zweifach-Arretierung. Sehr praktisch ist auch die geräumige Schublade als Stauraum für den Brennholz-Nachschub. Und für eine zeitverzögerte Wärmeabgabe kann der „O-BLOKS“ je nach Wunsch mit einem, zwei oder drei einzelnen Stahlelementen inklusive Wärmespeicher (W+) aufgerüstet werden. Jedes dieser sogenannten „E-BLOK“-Elemente verfügt über 60 Kilogramm Speichermasse aus Spezialschamotte. Diese nimmt die überschüssige Hitze auf und gibt die wohltuende Strahlungswärme – nachdem die Flammen erloschen sind – bis zu 12 Stunden an den Wohnraum ab.


Promotion

Über 80 Varianten in Farbe, Verkleidung mit Keramik oder Naturstein und Ausstattung lassen beim „Polar Neo“ keine Wünsche offen.

Das Sondermodell „Polar Neo Vantage“, serienmäßig mit Speicherstein „W+“ und vormontierter Holzlegefachtür, bietet besonderen Mehrwert.

„Polar Neo“-Serie wächst weiter – über 80 Varianten für jeden Geschmack Vor nunmehr 20 Jahren hat Oranier erstmals die Kaminofenserie „Polar“ vorgestellt, die rasch zum Trendsetter avancierte. Wegweisend war bereits damals die elliptische Grundform. Dadurch entstand ein ebenso flacher wie breiter Brennraum – mit Platz für bis zu 40 Zentimeter langen Holzscheite. Zudem verfügt der KaminofenKlassiker über ein extra großes Sichtfenster. Am äußeren Erscheinungsbild hat sich seither wenig geändert. In technischer Hinsicht jedoch gelang dem Hersteller mit dem „Polar Neo“ so etwas wie „die Quadratur der Ellipse“. Belege dafür sind: Die Verbrennungsluftautomatik mit modulierter Luftzufuhr, die die jeweilige Phase des Abbrandes optimiert und dazu eine Feinjustierung, die ergonomisch leicht auf Höhe des Warmhaltefachs an der Rückseite des Kaminofens zu bedienen ist. Eine, dank hydraulischer Türautomatik, selbstschließende, verwindungssteife Gusstür inklusive Edelstahlstangengriff mit patentierter Verschlusstechnik sorgt für ein angenehmes, ergonomisches Handling. Lieferbar ist der Ofen in drei unterschiedlichen Leistungsklassen, wahlweise 5, 6,5 oder 8 Kilowatt.

Sondermodell mit Mehrwert Neu in der „Polar Neo“-Serie ist das Aktionsmodell „Vantage“, das serienmäßig Vorteile bietet. Bereits ab Werk ist er mit dem zirka 41 Kilogramm schweren Speicherstein „W+“ ausgestattet. Dieser nimmt die Wärme des Feuers auf und gibt diese bis zu 12 Stunden nach Erlöschen des Feuers an den Raum ab. Einen weiteren Mehrwert bietet die vormontierte Holzlegefachtür. Durch die geschlossene Oberfläche gewinnt der Kaminofen an Eleganz und optischer Harmonie. Für Puristen ist der „Vantage“ in der schlichten Stahl-Schwarz-Ausführung erhältlich. Natursteinliebhaber kommen mit der Specksteinoder Kalkstein-Cream-Seitenverkleidung auf ihre Kosten. Wie bei allen Modellen der „Polar Neo“-Familie ist die Erweiterung mit der elektronischen Abbrandregelung „OrKa“-Control möglich. Oranier Heiztechnik GmbH, Oranier Straße 1, 35708 Haiger, Telefon 02771/2630-160, Telefax 02771/2630-349, info-heiztechnik@oranier.com, www.oranier.com, www.ofenwelten.de/oranier Kamine & Kachelöfen

115


„Ekko G U 67“, individuelle Bauweise.

Das Flammenspiel eines Gaskamins gleicht dem einer Holzfeuerung.

CAMINA & SCHMID Feuer – Tradition neu erleben! Gaskamine, einfach einschalten und abschalten Feuer ist schon lange ein fester Bestandteil des menschlichen Lebens. Früher, in erster Hinsicht nutzerorientiert, wusste man schon immer den geselligen Platz vor den lodernden Flammen zu schätzen. Das Holzfeuer, knisternd und knackend, die Wärme und Gemütlichkeit, die es ausstrahlt, da wird einem schnell warm ums Herz. Aber ein Gaskamin? Wer jetzt denkt, da ist es aus mit der Gemütlichkeit, der irrt sich gewaltig. Die hier abgebildeten Feuerstätten sind alle mit einem Gaskamin ausgestattet. Hätten Sie den Unterschied zum Holz116

Kamine & Kachelöfen

feuer erkannt? Ein beeindruckendes Flammenbild, welches maximale Bequemlichkeit mit sich bringt: kein Ruß, kein Schleppen von Holz, kein Schmutz, eine komfortable Bedienung per Knopfdruck, eine überlegene Sicherheitskontrolle und eine energiesparende Verbrennungstechnik. Feuer dient nicht nur als Wärmequelle, es wird auch zum Mittelpunkt in Ihrem Zuhause. Gaskamine ermöglichen ein Höchstmaß an Gestaltungsmöglichkeiten und Individualisierungen, sodass sie


Promotion

Speicherstein-Anlage „S13 G“, Oberflächenveredelung: Sichtbetonoptik.

„Lina G 100“, individuelle Bauweise.

Das Flammenbild und die Keramik-Holzscheite überzeugen durch hohe Authentizität und wirken besonders realistisch.

sich perfekt in die unterschiedlichsten Wohnraumsituationen integrieren lassen. Kommen wir zur Technik – wie kommt das beeindruckende Flammenbild zustande? In den Keramik-Holzscheiten sind insgesamt fünf Brennerdüsen verbaut. Diese lassen sich über zwei getrennt voneinander steuerbare Brennergruppen regeln. So kann die Flamme und auch die Wärmezufuhr nach Wünschen des Betreibers reguliert werden. Die eingearbeiteten Wolframfäden in den Holzscheiten

leuchten durch den Kontakt mit der Flamme auf und erzeugen einen täuschend echten Gluteffekt. Mit der LED-Ambiente-Beleuchtung wird für ein Bett aus glühenden Kohlen gesorgt. Ein Alleinstellungsmerkmal: Denn diese kann separat, ohne Feuer angestellt werden. Camina & Schmid, Gewerbepark 18, 49143 Bissendorf, Telefon 05402/701010, info@camina-schmid.de, www.camina-schmid.de, www.ofenwelten.de/camina Kamine & Kachelöfen

117


Dort, wo Einbaukamine mit Gas und Holz nicht möglich sind, bietet der „e-MatriX“-Kamin eine einzigartige Alternative.

FA B E R „e-MatriX“: der Dekokamin für Neubau oder Renovierung Ein neues Haus oder ein umfangreicher Umbau. Genau der richtige Zeitpunkt, um Ihre schönsten Wohnwünsche umzusetzen. Und anschließend jahrelang sorglos genießen zu können. Faber bringt mit „e-MatriX“ eine einzigartige Serie von „fullsize“-Einbaukaminen auf den Markt. Diese Serie verwöhnt mit einem wunderschönen Feuererlebnis; allerdings ohne Gas, Holz oder einen Schornstein. Eine Entwicklung, die ein Kaminfeuer überall dort ermöglicht, wo dies normalerweise nicht geht, und damit die Grenzen der Kaminherstellung verschiebt. Aber auch für Menschen, die sehr bewusste Entscheidungen treffen wollen. Der Brennstoff ist nämlich außergewöhnlich und dennoch vertraut: es ist Wasser! Der „e-MatriX“ ist mit einem einzigen Ziel gebaut worden – um den sorglosen Genuss eines wunderschönen Feuers zu ermöglichen. Verblüffendes Feuer aus Wasser Das verblüffende Feuer des „e-MatriX“ entsteht aus einem raffinierten Zusammenspiel aus aufgewirbeltem Kaltwassernebel und einer speziellen (LED-)Beleuchtung. Dies ergibt ein abwechslungsreiches Flammenbild, das aus dem sanft glühenden Aschebett zwischen den Holzscheiten hindurch bis ganz nach oben im Kamin 118

Kamine & Kachelöfen

aufsteigt. Selbst das Knistern des Holzes fehlt nicht. Immer wieder anders, interessant, überzeugend, genauso, wie man es von einem echten Kaminfeuer erwartet. Allerdings ohne die traditionellen Einschränkungen; stattdessen mit einer Vielzahl inspirierender neuer „zukunftsfähiger“ Bauarten. Dank der guten Isolierung benötigen immer mehr Wohnhäuser heutzutage nur noch wenig Wärme, wobei das Raumklima über fortschrittliche Systeme gesteuert wird. Holzkamine sind aufgrund der neuen Rechtsvorschriften oft nicht möglich oder auch unerwünscht. Die einzigartigen Eigenschaften des „e-MatriX“ passen perfekt zu diesen Entwicklungen, sodass er sich hervorragend für hochwertige Neubau- und Renovierungsprojekte eignet. Beispielsweise hat der Kamin keinerlei Einfluss auf die vorhandenen Heiz- und Klimasysteme, egal wie oft oder wie lange der Kamin eingeschaltet wird. Ein weiterer wichtiger Vorteil: man ist nicht etwa von einer Gaszufuhr abhängig. Daher gelten die Rechtsvorschriften für die Nutzung von Gas- oder Holzkaminen beim „e-MatriX“ nicht. Zudem ist der Einbau einfacher als bei normalen Einbaukaminen, da die Wärmeisolierung sowie der Bau oder Umbau eines Rauchkanals hierbei entfallen. Lediglich eine (ultradünne) flexible Wasserleitung,


Promotion

Die von Glen Dimplex entwickelte „e-MatriX-Burner“-Technik verwandelt Wasser zu Feuer.

Die MatriX-Modellserie ist bekannt für Energieeffizienz, Sicherheit und einem einmaligen Flammenbild.

Der „e-MatriX“ ist für Kinder und selbst Haustiere ungefährlich, da sich sein Glas nicht aufheizt.

die mühelos vom Fachmann zu installieren ist, und eine ganz normale Steckdose sind ausreichend. Ohne die (optionale) Wärmefunktion ist der Energieverbrauch vergleichbar mit einer normalen Zimmerbeleuchtung. Der (Leitungs-) Wasserverbrauch beschränkt sich auf höchstens ein paar Liter am Tag. Die regelmäßige Wartung erfolgt durch den Faber-Kaminspezialisten. Jede Menge Platz für ein inspirierendes, neues Design Dank des einfachen Einbaus ohne Gas bedeutet die Entscheidung für einen „e-MatriX“ außerdem die Wahl für bahnbrechende Ideen und Entwürfe. Schließlich kann auch ein großer Kamin an Stellen geplant werden, wo dies bisher vielleicht zu komplex, kostspielig oder unerwünscht war! Charakteristisch für alle Modelle ist das rahmenlose Design, das zu fast jedem Interieur passt und freien Blick auf die Flammen ermöglicht. Und die Liebe zum Detail und zur sorgfältigen Verarbeitung. Der „e-MatriX“ ist in immer mehr Einbauformaten und -Varianten erhältlich, mit interessanten Durchsichtmodellen und Raumteilern, die frei im Raum aufgestellt werden können. So ist er vielfältig, je nach Kundenwunsch zu gestalten.

Der „e-MatriX“ sorgt für ein angenehmes, gesundes Raumklima Dank des wärmefreien Flammenbilds kann der Kamin das ganze Jahr hindurch genossen werden. Und wird manchmal doch Wärme gewünscht? In diesem Fall kann der „e-MatriX“ optional mit einem kleinen geräuscharmen Heizelement ausgestattet werden. Dadurch kann die angenehme Wärme durch das Glas gespürt werden. Eine Erfahrung, die das Erlebnis ganz wunderbar abrundet. Außerdem lässt sich der „e-MatriX“ über die mitgelieferte Fernbedienung jederzeit mühelos steuern. Der „e-MatriX“ geht sogar noch einen Schritt weiter. Der reine Wassernebel, aus dem das Flammenbild besteht, erhöht nämlich die Luftfeuchtigkeit und trägt dadurch zu einem gesunden Raumklima bei. Außerdem ist die Berührung des Kamins ungefährlich, da das Glasfenster nicht warm wird. Feuer inspiriert und vermittelt Wohlbefinden. Glen Dimplex Consumer Appliances Europe, Postfach 219, 8440 AE Heerenveen, Niederlande, Telefon 0031/513/656500, info@faber-fires.eu, www.faber-fires.eu, www.ofenwelten.de/faber Kamine & Kachelöfen

119


„Marianne“ wird von Stahl und Spiegelglas umrahmt. Dies gibt dem Feuer eine ganz besondere Note.

PA L A Z Z ET T I Traditionsunternehmen mit Hightech-Öfen 1954 gründet der junge Lelio Palazzetti seine Firma für die Verarbeitung von Spezialzement für den Innenausbau. Später, im Jahr 1960, erweiterte die Firma Palazzetti ihr Tätigkeitsfeld auf die Verarbeitung von Marmor. Die ersten handwerklich gefertigten Kamine gab es im Jahr 1970, aber erst Ende 1973 begann die Produktion der ersten vorgefertigten Kamine aus feuerfestem Material. Schnell erweiterte das Unternehmen seinen Markt sowohl in Italien als auch im Ausland – vor allem in Österreich und Deutschland. Palazzetti hat sich stets durch Innovationsfähigkeit ausgezeichnet, die Produkte charakterisiert, welche weitgehend als absolute Neuheiten auf den Markt gebracht wurden: die vorgefertigten Gartengrillkamine aus feuerfestem Material; die Feuerstellen, welche das ganze Haus mit Wasser (Termopalex) oder mit Warmluft (Ventilpalex) beheizen; die Nachverbrennung zur Reduzierung von schädlichen Emissionen; die Pelletöfen Ecofire; dazu die mit Scheitholz und Pellet befeuerten Hybrid-Feuerstellen (Multifire); anschließend die integrierten Systeme zur Rauchgasreinigung (O2Ring); die raumluftunabhängigen Scheitholz- und Pelletöfen und die erste App der Branche, welche die Fernkommunikation mit den Öfen ermöglicht. 120

Kamine & Kachelöfen

Im Bereich der Kamine sowie Scheitholz- und Pelletöfen ist das Unternehmen führend in Italien und unter den Ersten in Europa. Seine Produkte werden weltweit in 25 Länder vertrieben. Die Produkte wurden mit diversen internationalen Anerkennungen ausgezeichnet – darunter Red Dot Award, Design Plus Award, ADI Design und Good Design. Drei der innovativen Produkte möchten wir hier vorstellen: Da ist einmal „Anna“: Ein raumluftunabhängiger Pelletofen mit Luftheizungssystem und Verkleidung aus abgerundeter Keramik mit Glastür. „Anna“ kann mit dem „Air Pro System 2“ in der Version 9 Kilowatt oder „Air Pro System 3“ in der Version 12 Kilowatt ausgerüstet werden. Dieses System sieht den Einsatz von 2 oder 3 verschiedenen Gebläsen vor. Ein Radialgebläse und ein oder zwei Zentrifugalgebläse für die Kanalisierung der Luft in einen oder mehrere Räume, wodurch eine optimale Performance garantiert wird. Bei „Elsa“ handelt es sich um einen innovativen Scheitholzofen, bei dem Tradition und Technologie aufeinandertreffen und zu einem zeitlosen, zuverlässigen und hochleistungsfähigen Ofen verschmelzen. Die rechteckige, vertrauenserweckende Form, die starken Beine


Promotion

„Anna“ mit seiner sanft angerundeten Form bietet ein behagliches Feuerbild. Wahlweise in der Farbe Rot (links) oder der Farbe Creme (rechts).

Dank eines möglichen Luftkanalanschlusses kann „Elsa“ mehrere Räume beheizen: Dieses System erlaubt die Verteilung der Wärme über eine Strecke von bis zu 20 Laufmetern.

aus Gusseisen und die wertvolle Keramikverkleidung vermitteln das Gefühl von Wärme und Komfort. Das harmonische Aussehen von „Elsa“ wird durch ein hoch technologisches Herz ergänzt, das dem Holz eine völlig neue Dimension schenkt: Der im Inneren untergebrachte Einsatz „Ecopalex 66 T Glass“ zeichnet sich durch innovative technologische und funktionelle Merkmale aus. Ein spezielles automatisches Ventil erhöht den Schornsteinabzug beim Öffnen der Tür, um einen eventuellen Rauchaustritt in den Raum zu verhindern. Beim Schließen der Tür wird der Abzug wieder verringert, was zu einer Optimierung der Leistungsfähigkeit der Feuerstätte führt. Der Einsatz wurde mit Thermofix ummantelt. Dieser helle Feuerbeton mit hohen Leistungen optimiert die Abstrahlung, verbessert die Verbrennung und hebt die Leuchtkraft der Flamme hervor. „Marianne“, ein luftgeführter Pelletofen, macht das Feuer dank seiner Struktur zum absoluten Hauptdarsteller, wobei die doppelte Glasscheibe den Zauber noch verstärkt. Um die Leuchtkraft der Flamme hervorzuheben, wird die Feuerstätte von Stahl und Spiegelglas umrahmt, ein Detail, das die Schönheit von „Marianne“ auch im

abgeschalteten Zustand bewahrt. Hinzu kommt die abgerundete Form, die charakteristischen vernickelten Ausführungen und die Abdeckplatte aus Gusseisen, die „Marianne“ eine ganz besondere Anziehungskraft schenken. „Marianne“ ist vollständig raumluftunabhängig und führt die Verbrennungsluft direkt von außen zu. Dieses Merkmal trägt zum allgemeinen Wohnkomfort des Raums bei und macht den Ofen für eine Installation in Passiv- oder Niedrigenergiehäusern geeignet. Ein weiterer technischer Pluspunkt ist die Vorbereitung für einen oberen koaxialen Rauchausgang „Upper smoke technology“. Diese Lösung verbessert die Leistung und verringert den Verbrauch, da die Verbrennungsluft bereits vorgewärmt in den Feuerraum gelangt. Der Ofen ist außerdem für den Einsatz der „Connection Box“ vorgesehen, eine Vorrichtung, die eine Steuerung aller Funktionen über ein Smartphone mit der Palazzetti-App erlaubt. Gruppo Palazzetti, Via Roveredo 103, 33080 Porcia (PN), Italien, Telefon 0039/0434/922922, www.palazzetti.de, www.ofenwelten.de/palazzetti Kamine & Kachelöfen

121


Mit der Einführung von „Rika Voice“ setzt Rika neue Maßstäbe in der Entwicklung innovativer Technologien.

RIKA Weltweit erste sprachbasierte Steuerung für Rika Öfen Die Vernetzung der Technik in verschiedenen Lebensbereichen ist ein globaler Trend. Der Wunsch nach mehr Komfort und Energieeffizienz sowie ein steigendes Umweltbewusstsein in der Gesellschaft treiben die digitale Vernetzung im Bereich Smart Home voran. Aus der Ferne steuerbare Geräte erleichtern in Häusern und Wohnungen die Bedienbarkeit und sorgen beispielsweise auch für eine effizientere Nutzung von Wärmequellen. Als Innovationsführer hat Rika diese Entwicklung aufgegriffen und schafft mit „Rika Voice“ die erste sprachbasierte Steuerung für Rika Öfen. Leidenschaft für Feuer „Unser Anspruch an Innovation, Design und Qualität sowie die kontinuierliche Forschung und Weiterentwicklung unserer Öfen hat uns zum führenden Anbieter hochwertiger Kaminöfen und zum Marktführer für Pelletöfen im deutschsprachigen Raum gemacht“, bestätigt der Rika-Geschäftsführer Karl Riener. Seit über 60 Jahren liefert das Familienunternehmen Qualität und setzt neue Maßstäbe in der Entwicklung. Rika Öfen sind nicht nur nachhaltig und effizient, sondern lassen sich jetzt auch smart und komfortabel per Spracheingabe steuern. Mit „Rika Voice“ sind die Öfen ganz einfach zu bedienen. Der kostenlose Sprachservice „Rika Voice“ ist im Amazon Skill Store aktivierbar. Die Sprachorder reguliert dann in Verbindung mit dem 122

Kamine & Kachelöfen

„Rika Firenet“ Modul den Betrieb von Pellet- oder Kombiöfen: jederzeit und von überall aus lässt sich der Ofen ein- und ausschalten, der Ofen-Modus wechseln oder die gewünschte Temperatur und Heizleistung einstellen. Alles, was man tun muss, ist, Alexa dazu aufzufordern. Ofen goes online Die mobile, standortunabhängige Steuerung der Hausgeräte von jedem PC und Mobilgerät mit Internetzugang ist ein eindeutiger Vorteil der Smart Home Technologie. Mit dem „Firenet“ Modul wird diese Technik für Öfen erlebbar. Egal von wo und egal wann: mit „Firenet“ ist die Ofensteuerung und -regulierung ganz einfach. Über den digitalen Zugang zum Webbrowser sind alle Funktionen verfügbar – und alles arbeitet auf höchster Sicherheitsstufe unabhängig von Betriebssystemen oder einer App. Digitalisierung 2.0 Das „Firenet“ Modul ist als kostengünstiges Zubehör erhältlich und mit allen Rika Modellen mit Touch Display kompatibel. Nach der Registrierung eines Benutzerkontos auf der Rika Webseite wird der Ofen mit dem jeweiligen Heim-WLAN verbunden. Die Steuerung von Pellet- und Kombiöfen ist anschließend an jedem PC mit Internetzugang sowie mobilen Endgeräten möglich.


Promotion

Die Panoramascheibe des Designkamins „Symbia“ bietet einen optimalen Blick auf das Feuer.

Designkamine für individuelle Gestaltungsfreiheit Dem aktuellen Trend in der Innenarchitektur hin zu einer schlichten, geradlinigen Formsprache entspricht Rika mit der Erweiterung der bestehenden Ofenkategorien um die der Designkamine. Die Abstimmung von Kamin, Einrichtung und Stil gelingt mit den Designkaminen wie mit keinen anderen – ob markanter Blickfang in beispielsweise Speckstein oder verputzt und in Wandfarbe gestrichen, der individuellen Gestaltung sind hier keine Grenzen gesetzt. Das Besondere: Panorama-Sichtscheibe ohne Rußablagerungen Die Designkamine sind prinzipiell in zwei Varianten erhältlich: mit Einsicht von vorne oder Eckeinsicht, also mit einer gebogenen Sichtscheibe. Die klare Sicht auf das Flammenspiel ohne Rußablagerungen am Glas führt auf eine gleichmäßige, optimierte Scheibenluft-Verteilung entlang der gesamten Scheibenbreite und die hohen Brennraumtemperaturen zurück. Die immense Größe der Scheiben offenbart einen außergewöhnlichen Blick auf das Feuer. Die Vorteile: umwelt-, wartungs- und nutzerfreundlich. Die Designkamine verursachen aufgrund ihrer Beschaffenheit und innovativen Technologie die geringsten Emissionen im Bereich der frei stehenden Kamine. Die leichte Zugänglichkeit zu sämtlichen Komponenten machen ihn besonders wartungsfreundlich. Die Regelung der Luftzufuhr erfolgt mit einem Handgriff per Schieberegler. „Ambia“, mit Speckstein verkleidet, präsentiert sich als markanter Blickfang.

Rika Innovative Ofentechnik GmbH, Müllerviertel 20, AT-4563 Micheldorf, Telefon 0043/7582/686-0, Telefax 0043/7582/686-43, verkauf@rika.at, www.rika.de, www.ofenwelten.de/rika Kamine & Kachelöfen

123


Promotion

Der „TRIVA KOMBI“ bietet ein Maximum an Flexibilität dank einer druckdichten Abgasleitung und eines ebenfalls konzentrischen LAF-Schornsteins, welche die angeschlossene Gasoder Öl-Brennwertheizung sowie den Kaminofen mit Frischluft versorgen.

Copyright: Ofendesign Rogmans, Gangkofen

Dank eines modernen Schornsteinsystems sichert eine Holzfeuerstätte nicht nur das Grundbedürfnis Wärme, sondern bietet darüber hinaus ein positives Wohn- und Lebensgefühl.

Das Lüftungssystem „Via Vento S“ sorgt für frische Luft, ein angenehmes Raumklima und hilft dabei, Energie zu sparen.

E R LU S Wohlfühlklima mit modernen Schornstein- und Lüftungssystemen Holz ist unter den erneuerbaren Energien im Wärmemarkt die klare Nummer eins, vor Geothermie und Solarthermie. Wer den Brennstoff Holz einsetzen möchte, benötigt einen Schornstein – am besten einen, der auf Dauer ein flexibles Heizen mit verschiedenen Brennstoffarten erlaubt. Als Holzfeuerstätte kommt entweder eine klassische Scheitholzfeuer- oder eine Pelletfeuerstätte zum Tragen. Während Pelletfeuerstätten bereits mit weniger Brennstoff und geringer Leistung betrieben werden können, benötigen Scheitholzfeuerstätten größere Brennstoffmengen und mehr Leistung. Mit einer Wassertasche kann ein Teil der Wärme in Warmwasser umgewandelt und die erzeugte Energie an anderer Stelle genutzt werden. Auch eine Speicherfeuerstätte ist interessant, da sie die Energie zum großen Teil speichert und verzögert wieder abgibt. Optimaler Energiemix mit LAF-Schornsteinsystem Egal für welche Feuerstätte man sich entscheidet, man benötigt das passende Schornsteinsystem. Feuerstätten sind eine ideale Wärmekomponente im modernen Haus. Dennoch bleiben Öl und Gas zuverlässige Brennstoffe, auch wenn sie aus Kosten- und Umweltgründen nur noch einen Teil der benötigten Wärme liefern sollten. Hinzu kommt noch die Solarenergie als regenerative Energiequelle. Wer alle Heizmöglichkeiten nutzen möchte, ist mit dem „TRIVA KOMBI“ bestens bedient. Denn dieses Schornsteinsystem kombiniert eine druckdichte Abgasleitung für die Zentralheizung mit einem LAFPremiumschornsteinzug für einen raumluftunabhängigen Kaminofen. Zudem verfügt es über einen Installationsschacht für die An124

Kamine & Kachelöfen

bindung einer Solaranlage. Die Verbrennungsluft wird über einen speziell konstruierten Schornsteinkopf und einen konzentrischen Schornsteinringspalt zur Feuerstätte geführt. Der permanent freie Leerschacht kann im Vergleich zu konventionellen Systemen als Installationsschacht für eine Solaranlage genutzt werden. Durch die Verwendung einer Überdruckabgasleitung mit einem Durchmesser von 8 Zentimetern erlaubt der „TRIVA KOMBI“ auch den Einsatz moderner Gas- sowie Öl-Brennwerttechnik. Damit garantiert er dem Bauherrn eine weitestgehende Unabhängigkeit von einem bestimmten Energieträger und gewährleistet den optimalen, individuellen Energiemix. Mit seiner Baugröße von nur 38 x 62 Zentimetern ist der „TRIVA KOMBI“ ein wahres Raumsparwunder. „Via Vento S“: Komfortlüftung für Einfamilienhäuser Ist der Luftvolumenstrom über Infiltration, also Undichtigkeiten der Gebäudehülle nicht ausreichend, werden lüftungstechnische Maßnahmen notwendig. Das Lüftungsnetzwerk „Via Vento S“ leitet in Einfamilienhäusern Zu- und Abluft durch alle Geschosse und führt Gerüche und überschüssige Luftfeuchtigkeit ab, was die Schimmelbildung verhindert. Bei immer dichteren Gebäudehüllen schafft das System ein angenehmes Raumklima, sorgt für frische Luft und hilft gleichzeitig, Energie einzusparen. Erlus AG, Hauptstraße 106, 84088 Neufahrn/NB, Telefon 08773/18-0, info@erlus.com, www.erlus.com, www.ofenwelten.de/erlus


Promotion

In seiner Formensprache inspiriert von „Der kleine Prinz“: Der „Boafocus“ – ein leistungsstarker Gaskamin, der mithilfe einer Fernbedienung einfach zu steuern ist.

Die anspruchsvolle Kunst des Einfachen: Der „Slimfocus“ mit Fuß ist als Gaskamin oder Holzkamin erhältlich.

Der „Lensfocus“ offenbart einen Blick in das innerste Wesen der Behaglichkeit.

FO C U S Geschlossene Gaskamine – einfach sauberhaft Den Kamin stets neu erfinden: Die südfranzösische DesignSchmiede Focus macht Kaminöfen immer leistungsstärker und umweltfreundlicher und kombiniert dabei Komfort mit unverwechselbarer Ästhetik. Das gilt auch für geschlossene Gaskamine. „Slimfocus“ bietet einen feurigen Minimalismus. Der superschlanke Kaminofen besitzt in der Gas-Variante einen feststehenden Fuß und wurde mit dem „German Design Award Gold“ ausgezeichnet. Inspiriert von dem Klassiker „Der kleine Prinz“ von Antoine de SaintExupéry verknüpft der Gaskamin „Boafocus“ eine klare Gestaltungslinie mit emissionsarmer Technik. Dafür erhielt der Focus-Kamin den internationalen Designpreis „Iconic Award“. Der „Lensfocus“ ist

auf die ursprünglichste geometrische Figur, den Kreis, reduziert und offenbart einen Blick in das innerste Wesen der Behaglichkeit. Der puristische Wandkamin kann auch über Eck eingebaut werden. Ein Klick und ein Feuer sorgt für Behaglichkeit – den Luxus wissen nicht nur häufige Nutzer zu schätzen. Dank des raumluftunabhängigen Betriebs eignen sich alle drei Modelle auch für Niedrigenergieoder Passivhäuser.

Focus Kamine, www.focus-kamin-design.de, www.ofenwelten.de/focus Kamine & Kachelöfen

125


Promotion

Ab in die Ecke! Heizkamin „Kelo“ ist optimal für die Aufstellung in einer Raumecke geeignet. Der Griff seiner L-förmigen Tür befindet sich wahlweise auf der rechten oder linken Seite.

Optischer Blickfang und Wärmewunder: Modell „Lako“ bietet eine von drei Seiten aus einsehbare Feuerstelle und die Speckstein-Ummantelung sorgt für lang anhaltende Wärmeabgabe.

Modell „Juva“ wirkt durch sein puristisches Design zeitgemäß und verbindet die Vorteile klassischer Feuerstätten mit modernster Technologie zu einem besonderen Kaminerlebnis.

TULIKIVI Feuer frei für mehr Gemütlichkeit Werden Heizamine mit Speckstein kombiniert, wie bei der „Pielinen“Serie von Tulikivi, unterscheiden sie sich in einem ganz wesentlichen Punkt von herkömmlichen Heizkaminen: der Dauer der Wärmeabgabe. Ihre Speckstein-Ummantelung sorgt dafür, dass beispielsweise nach sechs Stunden Befeuerung noch weitere zirka sechs bis acht Stunden angenehme Strahlungswärme abgegeben wird. Ganz neu im Programm sind die drei Modelle „Juva“, „Kelo“ und „Lako“, die dank ihres besonderen Designs nicht nur funktional, sondern auch optisch auf ganzer Linie überzeugen. „Juva“ beispielsweise verfügt über einen großzügigen, sich in drei Richtungen präsentierenden Feuerraum und ist damit perfekt als Raumteiler geeignet. Denn wo man sich auch im Raum aufhält, der Blick auf das Flammenspiel ist unverstellt. Eine weitere Besonderheit: Die Glastür zum Feuerraum öffnet 126

Kamine & Kachelöfen

sich nicht nach außen, sondern lässt sich einfach nach oben schieben. „Kelo“ ist ein kompaktes Wärmewunder, der Griff seiner L-förmigen Tür befindet sich wahlweise auf der rechten oder linken Seite. Er macht sowohl an der Wand als auch in der Ecke eine gute Figur und ist mit rund 540 Kilogramm das Leichtgewicht unter den neuen Modellen. „Lako“ ähnelt vom Design dem Heizkamin „Juva“, ist aber durch die geringeren Maße kompakter und somit auch für kleinere Räume geeignet.

Tulikivi Oyj, Joensuuntie 1226, 83900 Juuka, Finnland, Telefon 00358/0/207636-0, info@tulikivi.fi, www.tulikivi.com, www.ofenwelten.de/tulikivi


Promotion

„KL1“

„FARO“

„PREGO“

CERA DESIGN Individuelle und effiziente Speicheröfen Die eigenen vier Wände, der eigene Stil, der persönliche Kaminofen! Die einzigartige Kamintechnik von Cera Design verbindet effiziente Leistung mit edlem Design und schafft so ein Refugium vor der Hektik und Schnelligkeit des Lebens. „FARO“ Beim „FARO“ handelt es sich um einen zeitlos schönen Kaminofen, der die Herzen von Feuerliebhabern erwärmt. Mit seiner rahmenlos aufgesetzten 180-Grad-Glasscheibe ermöglicht er eine großzügige Aussicht auf die tanzenden Flammen. Mit den optionalen Anbauelementen wie etwa einem Drehteller, um „FARO“ bis zu 60 Grad nach links oder rechts zu verstellen, fügt er sich in jedes Ambiente ein und wird zum perfekten Wohnerlebnis. „KL1“ Der „KL1“ aus der brandneuen Kaminanlagenreihe „LINEA“ mit 3-Seiten-Glas und hochschiebbarer Feuerraumtür begeistert mit Variabilität: Dieser Kaminbausatz kann einerseits im puristischen

und ultramodernen Betondesign – individuell farblich gestaltet – eingesetzt werden oder als „KL1000“ mit kompakter Stahlverkleidung. Hier ist ein schneller und einfacher Auf- und Abbau möglich. Der Rauchrohr-Anschluss kann sowohl nach hinten als auch nach oben erfolgen und der Feuerraum ist mit weißer Thermotte ausgekleidet. „PREGO“ So schön kann Feuer sein. Der „PREGO“ bietet bei einem Durchmesser von nur 46 Zentimetern durch die 180-Grad-Glasscheibe maximale Feuereinsicht auf kleinstem Raum. Darüber hinaus braucht er nur fünf Zentimeter Wandabstand und kann optional mit einem Drehteller sowie dem effizienten Wärmespeicher „Powerstone“ ausgerüstet werden. Cera Design by Britta von Tasch GmbH, Am langen Graben 28, 52353 Düren, Tel. 02421/121790, info@cera.de, www.cera.de, www.ofenwelten.de/cera Kamine & Kachelöfen

127


Promotion Rendering: pbb Planungsbüro Beier GmbH Rendering: pbb Planungsbüro Beier GmbH

Rendering: pbb Planungsbüro Beier GmbH

G U T B R O D O F E N K AC H E L N Keramik – unsere brennende Leidenschaft Seit 1869 wird in Gundelfingen nach handwerklicher Tradition edle Ofenkeramik sorgfältig von Hand gefertigt. Seit mehr als 150 Jahren hatte Gutbrod Keramik Gelegenheit, Gutes zu bewahren und Neues weiterzuentwickeln. Geblieben ist der natürliche Rohstoff Ton. Bis heute ist er in seiner Wirkung und Wärmeeffizienz unerreicht und sorgt für ein gesundes Raumklima. Wie viel Herz, Leidenschaft und handwerkliches Können in jeder einzelnen Kachel steckt, das sieht man ihr an. Kachelöfen sind Ausdruck eines persönlichen Lebensgefühls und so individuell wie die Menschen, die sich in seiner Wärme heimisch und geborgen fühlen. Nicht nur die Konstruktion des Ofenkorpus, sondern auch die Glasuren und Dekore der Gutbrod-Ofenkeramik bieten unzählige Möglichkeiten, seiner Persönlichkeit Ausdruck zu 128

Kamine & Kachelöfen

verleihen. Handwerkliche Keramiktradition – moderne Heizeinsätze und innovative Technik vereinen heute die Keramik für Kachelöfen und Kamine mit dem gesamten Heizungssystem Ihres Hauses – wenn Sie das möchten. Eines aber ist seit jeher geblieben: Die Faszination des Feuers zieht uns Menschen in seinen Bann. Mit Gutbrod-Ofenkeramiken findet diese Tradition bis heute ihre vielleicht schönste Form. Unseren umfangreichen Katalog erhalten Sie kostenlos beim Kachelofenbauer oder direkt bei Gutbrod Keramik. Gutbrod Keramik GmbH, Medlinger Straße 7, 89423 Gundelfingen, Telefon 09073/997500, verkauf@gutbrod-keramik.de, www.gutbrod-keramik.de, www.ofenwelten.de/gutbrod


Promotion

Eine klassische Schönheit: „Ivy“ mit seitlicher Anbaubox.

Diese unheimlich hohe Pelletflamme gibt’s sogar ohne Strom: „Izzy“.

Sorgt mit Pellets oder Holzbriketts für wohlige Wärme: „Rocket“.

AU ST R O F L A M M Ein Feuerwerk an Ideen Öfen spenden gemütliche Wärme – das ist schon seit vielen Jahrhunderten so. Aber jetzt können sie noch mehr! Mit verschiedenen Anbauteilen wird ein richtiges Möbelstück daraus, das sich speziell nach Kundenwunsch zusammenstellen lässt. Werden Sie kreativ mit den neuen Modellen „Ivy“ und „Lux“, aber auch mit „Dexter“ oder „Slim“. Austroflamm ist bekannt für seine vielen Innovationen. Dazu zählen jetzt auch die Multi-Brennstoff-Öfen „Bobby“ und „Rocket“: sie lassen sich mit Pellets oder Holzbriketts beheizen und sorgen so für mehr Unabhängigkeit und Flexibilität. Und cooles Design bringen sie selbstverständlich mit.

Auch bei Pelletöfen ist Austroflamm einen Schritt weitergegangen: Üblicherweise funktionieren diese nur mit Strom. Fällt die Versorgung etwa durch Sturm- oder Schneeschäden aus, dann muss auch der Pelletofen Pause machen. Nicht so jedoch mit den Modellen „Ron“ und „Izzy“, die allein auf dem Schwerkraftprinzip aufbauen und ganz ohne Strom auskommen. Austroflamm GmbH, Austroflamm-Platz 1, 4631 Krenglbach, Österreich, Telefon 0180/3252929, Telefax 0180/3252930, info@austroflamm.com, www.austroflamm.com, www.ofenwelten.de/austroflamm Kamine & Kachelöfen

129


Promotion

„Classico-Pfeife“ in schmelzweiß.

S E Y F FA R T H K E R A M I K Speicheröfen Klassisch in schmelzweiß Der Säulenofen ist ein innovativer Speicherofen von Seyffarth Keramik. Hochwertig von Hand gefertigte Ofenkacheln bieten für jeden Wohnstil den passenden Auftritt. Die hocheffiziente kompakte Grundofenfeuerung, speichert die schnell freigesetzte Energie des Feuers in 2,25 Meter langen Schamotteheizgaszügen und gibt sie als milde Strahlungswärme über die Ofenkachel viele Stunden lang an den Wohnraum wieder ab. Für ein schnelles Aufheizen des Raumes bietet der Seyffarth-Säulenofen die zuschaltbare schnelle Warmluft mit hoher Leistungsabgabe über ein Deckengitter im Ofenabschluss. Die optionale elektronische Abbrand-Steuerung sorgt für einen hohen Wirkungsgrad, sparsamen Holzverbrauch und umweltgerechtes, kostensparendes Heizen. Seyffarth-Säulenöfen sind mit dem DIBt-Zertifikat ausgezeichnet. Somit dürfen sie bei raumluftunabhängigem Betrieb in Verbindung mit einer Lüftungsanlage betrieben werden. Die Säulenöfen erfüllen das Energielabel A+. Weitere Ofenvarianten und die Glasuren-Vielfalt finden Sie auf den unten aufgeführten Internetseiten. Seyffarth Keramik GmbH, Marktplatz 11–17, 95473 Creußen, Telefon 09270/206, Telefax 09270/687, info@seyffarth-keramik.de, www.seyffarth-keramik.de, www.ofenwelten.de/seyffarth 130

Kamine & Kachelöfen

„Stilo-Flora“ in schmelzweiß.


Promotion

Die bündig abschließende Tür kann wahlweise verkleidet werden.

Kellerlos glücklich mit dem „Absolut“-DesignFertigfuß.

Der „Absolut“-DesignFertigfuß, ausgezeichnet mit dem PLUS X AWARD für „Innovation, High Quality, Design und Funktionalität“.

SCHIEDEL Die erste Schornsteinfußlösung für Wohnräume Mit dem „Absolut“-Design-Fertigfuß unterstreicht Schiedel als europäischer Marktführer für Schornstein- und Abgassysteme erneut die Bedeutung des Schornsteins im modernen Hausbau. Neben einem Plus an Sicherheit und Flexibilität wird damit sowohl dem Wunsch nach mehr Design als auch dem Trend zum kellerlosen Bauen Rechnung getragen. Denn der „Absolut“-Wohnraum-Fertigfuß mit nahezu unsichtbarer Designtür anstelle der sonst üblichen Putztür ist absolut einzigartig und praxisgerecht. Dies bestätigt auch der verliehene PLUS X AWARD für „Innovation, High Quality, Design und Funktionalität“. Die bündig abschließende Tür ist für das bauseitige Verkleiden, zum Beispiel Verputzen, vorbereitet. So integriert sich das – natürlich Blower-Door-dichte – Bauteil auf fast unsichtbare Weise harmonisch in das Wohnumfeld und erfüllt erstmals den Wunsch vieler Architekten und Bauherren nach einer für Wohnräume ansprechenden Schornsteintür-Optik. Die für den einwandfreien Betrieb von Kamin- oder Kachelofen notwendige Verbrennungsluftzufuhr kann im Sockelbereich des Schorn-

steins problemlos von allen Seiten durchgeführt werden. Weitere Themen wie ein intelligentes Kondensatmanagement und eine einfache Revisionierbarkeit für den Schornsteinfeger wurden praxisgerecht gelöst und in das neue Bauteil integriert. Der neue Design-Fertigfuß wird ergänzend zum „Absolut“-Standard-Lieferprogramm angeboten. Er ist für die „Absolut“-Typen einzügig und einzügig mit Thermo-Luftzug für die Durchmesser 12 bis 20 Zentimeter lieferbar. Der Schiedel „Absolut“-Design-Fertigfuß im Überblick: • Putz-/Revisions- und Kondensattür entfallen • Designtür wird bauseits eingeputzt und integriert sich (fast) unsichtbar in das Wohnumfeld • Verdeckter Kondensatablauf

Schiedel GmbH & Co. KG, Lerchenstraße 9, 80995 München, Telefon 089/35409-0, Telefax 089/3515777, info@schiedel.de, www.schiedel.de, www.ofenwelten.de/schiedel Kamine & Kachelöfen

131


Promotion

Typisch Kalfire: großzügige, rahmenlose Ganzglasscheiben.

Nur bei Kalfire ist es möglich, dass das Feuer eines Gaskamins um Echtfunken bereichert wird, die in unregelmäßigen Abständen aus den tanzenden Flammen aufsteigen.

Der dreiseitig verglaste Holzkamin „W53/50R“ verbindet Wohnund Essbereich. Foto: Jan Borgmann

KALFIRE Treffpunkt Feuerstelle Der niederländische Hersteller Kalfire fällt immer dann besonders auf, wenn es bei Holz- oder Gaskaminen um innovative Technik und perfektes Finish in der Fertigung geht. Saubere Verbrennung bei einem Energieeffizienzindex der Kategorie A oder sogar A+, solide Verarbeitung und benutzerfreundliche Bedienelemente sorgen dafür, dass die Freude am Kaminfeuer anhält. Kalfire möchte jedoch mehr. Die eigentliche Idee besteht darin, Menschen dank nachhaltiger Produkte zusammenzubringen: „Heute ist es ein wahrer Luxus, Zeit mit den Seinigen zu verbringen. Ein Kaminfeuer birgt das Potential, Menschen zu vereinen und dem Alltagsstress zu entkommen.“ So definiert Geschäftsführer Beijko van Melick das Leitmotiv seiner Firma. 132

Kamine & Kachelöfen

Ein gutes Beispiel hierfür ist der neue Roomdivider „W53/50R“. Seine rahmenlose dreiseitige Ganzglasscheibe bietet einen großzügigen Einblick auf die tanzenden Flammen. Eine Scheibe von dieser Größe, deren Ästhetik durch keine technischen Elemente gemindert wird, ist typisch für Kalfire-Kamine. Denn auch heute beruht die Magie des Feuers auf dem Bedürfnis nach Licht, Wärme und Geborgenheit. Die Kamine von Kalfire sind eine Einladung, gemeinsam die Kraft des Urfeuers neu zu erleben.

Kalfire, info@kalfire.com, www.kalfire.com, www.ofenwelten.de/kalfire


Promotion

Die Entwicklung klimaneutraler Kaminöfen genügt Drooff nicht. Eine positive Klima-Bilanz ist das Ziel. Aus diesem Grund pflanzt Drooff seit Jahren für jeden verkauften Kaminofen einen Baum. Viele Tausend Bäume sind so schon zusammengekommen. Jeder Baum produziert unglaubliche Mengen Sauerstoff und nimmt pro Tag so viel CO2 auf, wie ein Kleinwagen auf 150 Kilometer verursacht. Und er filtert pro Jahr fünfhundert Mal mehr Staub aus der Luft als ein Drooff-Kaminofen verursacht.

Die meisten Modelle von Drooff sind mit der elektronischen Abbrandsteuerung „fire+“ erhältlich. Diese macht nicht nur die Bedienung kinderleicht, sondern sie verdoppelt auch die Abbrandzeit. So reduziert sich die eingesetzte Holzmenge insgesamt um 50 Prozent. Sie sparen bares Geld und schonen die Umwelt.

DROOFF Das Familienfeuer für unsere Zukunft Seit Jahrtausenden ist das Feuer Mittelpunkt der Familie. Wer Feuer machen konnte, garantierte seinen Liebsten Sicherheit und Wärme. Das Feuer ist seit jeher von unschätzbarem Wert für die Entwicklung und den Fortbestand der Menschheit. Noch heute gilt: Wer Feuer macht, bietet seiner Familie Gemütlichkeit, Geborgenheit und unnachahmlich wohlige Wärme. Wer Feuer macht, bietet seiner Familie einen Rückzugsort aus der digitalen, hektischen Welt und das einzigartige Gefühl von Zuhause. Wer Feuer macht, heizt natürlich und schont das Klima. Dieser Tradition folgend entwickelt und baut Drooff Kaminöfen für Familien. Für die Mitte Ihres Eigenheims. Für die Zukunft Ihrer Kinder. Besonders nachhaltig. Besonders sauber. Absolut klimaneutral.

Ab sofort zusätzlich mit Katalysator erhältlich: Der „Varese 3“. Die spezielle Schwammkeramik mit hochtemperaturstabiler Edelmetall-Beschichtung ist über der Brennkammer positioniert und verbessert die hervorragenden Emissionswerte noch mal um bis zu 56 Prozent. Der Katalysator ist pflege- und wartungsfrei und verbessert sogar noch Flammenbild und Abbrandverhalten.

Drooff Kaminöfen GmbH & Co. KG, Keffelker Straße 40, 59929 Brilon, Telefon 01805/827373, info@drooff-kaminofen.de, www.drooff-kaminofen.de www.ofenwelten.de/drooff Kamine & Kachelöfen

133


Promotion

Konfigurieren Sie Ihren „Si“. Hier in Natur mit Topplatte und Sockel „Stil“.

„swissfirecube UKA 56/50/56“: Das neue, kompakte ­Zwischenformat des einzigartigen Schwarzstahlofens eignet sich perfekt als Raumtrenner.

Beton liegt im Trend. Der neue Kaminofen „Egual“ ist in drei Farbtönen erhältlich.

Der elegante „Tao“ steht in Speckstein oder Keramik und in drei Ausführungen zur Wahl.

G A N Z B AU K E R A M I K Wirkungsvoll und modern wohnen und heizen Mit „swissfirecube“-Kaminen präsentiert Ganz Baukeramik AG echte Handwerksarbeit – entwickelt, gestaltet und produziert in heimischer Manufaktur. Die Kamine verbinden Design und Technik sowie hochwertigste Verbrennungsqualität. Das Design des „swissfirecube“ ist puristisch und formschön. Die einzigartige Materialbeschaffenheit und die Verarbeitung im Detail machen jeden „swissfirecube“ zum Unikat – hergestellt mit Leidenschaft zu Feuer und Stahl. Jede Stahlplatte wird im Werk handverlesen und einer umfangreichen Kontrolle unterzogen. Nur so kann die hohe Qualität gewährleistet werden. Alle „swissfirecubes“ in Schwarzmetall werden aus einer einzigen Platte hergestellt. Somit ist der Farbverlauf wie aus einem Guss. Unterstrichen wird dies durch die Passgenauigkeit der Kantenveredelung. Hier wird nichts dem Zufall überlassen – das Ausrichten und Kontrollieren ist Chefsache. Die Kollektion überzeugt durch das geradlinige Design, welches das Feuer perfekt in Szene setzt. „swissfirecube“ bietet innovative Lösungen für die Gestaltung Ihrer Wohlfühloase, abgestimmt auf das moderne Wohnen. 134

Kamine & Kachelöfen

In der breiten Produktpalette an Kaminöfen aus der Werkstatt der schweizerischen Firma Ganz Baukeramik AG, finden sich nebst den klassischen Stahlöfen auch Modelle aus Keramik und Beton. Die Keramik wird ebenfalls in der hauseigenen Manufaktur hergestellt, was eine Anpassung an den jeweils gefragten Stil schnell und effizient möglich macht. Die Mitarbeiter der Ganz Baukeramik wollen aber mehr – sie wollen neue Trends schaffen und arbeiten so kontinuierlich an neuen Formen und Farben. Dabei sind dank modernster Feuerungstechnik tiefe Emissionswerte und optimale Energieeffizienz aller Öfen garantiert. Hohe Qualität, Funktionalität und Bedienungskomfort sind weitere Merkmale der Kaminöfen von Ganz. Ganz Baukeramik AG, Dorfstraße 101, 8424 Embrach, Schweiz, Telefon 0041/44/8664444, Telefax 0041/44/8664422, www.ganz-baukeramik.ch, www.swissfirecube.ch, www.ofenwelten.de/ganz


Promotion

Eine Anschaffung fürs Leben, auf die man nie mehr verzichten möchte.

Traumhaft: Auf dem Ofen zu sitzen und zu schmökern.

Zauberhafte Stunden mit dem Kamin.

INDERWIES Lebendige Vielfalt Suchen Sie Ihren ganz persönlichen Ofen in schwingender, fantasievoller und spritziger Form, dann sind Sie bei Inderwies richtig. Schon beim ersten Planungsgespräch werden die Wünsche und Vorstellungen des Kunden berücksichtigt und er kann so aktiv bei der Formgebung mitwirken. Bei der riesigen Auswahl an Glasurfarben und verschiedenen Oberflächen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Keramik zu jedem Ofen entsteht in reiner Handarbeit aus hochwertigen und natürlichen Rohstoffen. Nach einer Vielzahl von Arbeitsschritten erhält die Ofenkeramik im Feuer ihr endgültiges Aussehen und die Fähigkeit Wärme lang anhaltend zu speichern. In traditioneller Handarbeit wird der individuelle Ofen Stein für Stein betriebsbereit in der Wohnung erstellt. Nach einer Einweisung und einem ersten Probeheizen kann er dann ein Leben lang der wärmende Mittelpunkt des Hauses sein. Inderwies-Keramik, Winkelstraße 2, 63773 Goldbach, Telefon 06021/570299, info@inderwies-keramik.de, www.inderwies-keramik.de, www.ofenwelten.de/inderwies Kamine & Kachelöfen

135


WOHNTRENDS

Urban-Jungle-Feeling in den eigenen vier Wänden.

Urban Jungle 136

Kamine & Kachelöfen


E

ine moderne, aber eher unruhige Wohnraumgestaltung trifft auf ein edles oder sachliches Dunkelgrün. Feine Ornamente runden diese Eleganz ab. Eine ordentliche Produktion natürliches Grün in Pflanzenmöbeln und Töpfen lässt den Großstadt-Dschungel im Styling vollends erblühen und steht für eine ebenso trendige wie achtsame Lebensphilosophie. Möbel, Fußböden und Pflanzkörbe sind in den Naturmaterialien Holz ausgeführt. Die Regale aus Metall verstärken den definierten Charakter, für den der Begriff Urban Jungle steht. Die häusliche Holzfeuerstätte darf im heimischen Dschungel natürlich auch nicht fehlen: Hier ist der Kaminofen „Piko S steel“ in weißer Ausführung auf einem Betonpodest platziert, der die Dschungelatmosphäre auf das Kräftigste befeuert. Der dreigeteilte Korpus besteht aus Rechtecken und Würfeln.  ❙

PRODUKTE UND HERSTELLER

Wandfarbe PPG Coatings Deutschland GmbH Regalsystem „tRack“ Kesseböhmer GmbH Tapete „Bananenstaude“ Marburger Tapetenfabrik J. B. Schaefer GmbH & Co. KG Pflanzenmöbel Schwenker Im- & Export

Adressen: Seite 162 Planung, Realisierung und Fotos: www.studioraum.net

Kaminofen „Piko S steel“ in Weiß, Spartherm Feuerungstechnik GmbH

Kamine, Kachelöfen oder Kaminöfen müssen in Einrichtungswelten passen, die sich heute zum Beispiel Skandi Look und Industrial Style nennen – oder eben Urban Jungle, ein Stil, den wir auf dieser Doppelseite vorstellen. Der „Piko S steel“ ist äußerst massiv verpackt: die Stahlplatten des Verkleidungsmantels vermitteln Wertbeständigkeit.

Kamine & Kachelöfen

137


WOHNTRENDS

Skandi Look Das Anforderungsprofil an den Kaminofen war hier klar definiert: Er darf sich nicht nur harmonisch in den vorgegebenen Skandi Look des Wohnbereichs integrieren, sondern muss den gewünschten Stil mit seinem Auftritt prägen. Wenn Sie sich auch für die anderen Wohntrends interessieren: Zu unserer Dreier-Serie gehören noch der Industrial Style und Urban Jungle.

D

ie eigenen vier Wände werden durch helle Farben und ausgewählte Accessoires zum skandinavischen Wohntraum. Das Material Holz spielt eine wichtige Rolle und steht für Naturverbundenheit und Wohlfühlgarantie. Dieser Wohnstil schafft es, klare Linien und Gemütlichkeit perfekt zu vereinen und ist dementsprechend beliebt. Besonders geschätzt wird er für sein helles Erscheinungsbild. Das ist nicht überraschend, denn wenn es im Winter dunkel und kalt ist, braucht es jeden Lichtblick im Inneren. Dezente Designstücke, wie in unserem Beispiel zu sehen, sind an den Wänden oder als Einrichtungsgegenstände zu finden. Der Skandi Look wirkt unaufgeregt und entspannend. Er eignet sich für Menschen, die es zu Hause aufgeräumt und clean, aber keinesfalls kühl mögen. Fürs feurige Szenario sorgt der weiße Kaminofen „Passo XS style“. Die Form mit ihrem schönen Übergang von der Seitenverkleidung zur Topplatte sowie Sockel und Griff aus Holz lassen den Ofen optisch weich im skandinavischen Look erscheinen.  ❙

PRODUKTE UND HERSTELLER Kaminofen „Passo XS style“ Spartherm Feuerungstechnik GmbH

138

Kamine & Kachelöfen

Die große, gerundete Scheibe bietet einen tollen Blick auf das Feuer.


Adressen: Seite 162 Planung, Realisierung und Fotos: www.studioraum.net

Skandinavisch wohnen bedeutet: ruhig, aber nicht langweilig.

Kamine & Kachelรถfen

139


WOHNTRENDS

Werkstattgegenstände und neues Industriedesign kennzeichnen den Industrial Style.

140

Kamine & KachelĂśfen


Liebevoll gestaltet: Der Griff zum Öffnen des Feuerraums in Keramik und Edelstahl.

Industrial Style Urban Jungle, Skandi Look und Industrial Style, das sind unsere Wohnwelten, in denen drei Öfen ihr Zuhause gefunden haben. Welcher Trend für Sie der richtige ist, das müssen Sie entscheiden, nachdem wir Ihnen die einzelnen Wohnwelten vorgestellt haben. Lassen Sie sich nun vom Industrial Style überraschen.

PRODUKTE UND HERSTELLER Kaminofen „Si Keramik 154“ Ganz Baukeramik AG Tapete Marburger Tapetenfabrik J. B. Schaefer GmbH & Co. KG Adressen: Seite 162 Planung, Realisierung und Fotos: www.studioraum.net

G

eradlinig, aber eher kühl: das kennzeichnet den Industrial Style. Hier wird aus einer ehemaligen Fabrik ein stylishes Loft. Die Architektur gibt mit Backstein und Sprossenfenstern den Charakter vor und die Einrichtung zieht im passenden Look mit. Patina, Bauholz und ein gewisses Vintage-Flair sind hierbei gewünschte Ecken und Kanten. Authentisch und behaglich ist ein Mix aus wenigen alten Teilen, zu denen auch die Holztür gehört, die wirklich einmal in einer Werkstatt zum Einsatz kam, und neuen Stücken. Leuchten, Hocker und Deko-Stücke ergänzen das Ensemble. Bei der Gestaltung sind funktionale und ästhetische Gesichtspunkte zu berücksichtigen, wobei allerdings eine starke, manchmal sogar ausschließliche Ausrichtung auf Zweck und Funktion vorherrscht. Dazu passend der Kaminofen „Si Keramik 154“, in schlichtem Weiß gehalten und mit traditioneller Keramik versehen. Er passt dank seiner puristischen Form harmonisch zum Industrial Style.  ❙

Boden Brillux GmbH & Co. KG Wandhalterung für Fahrrad Parax UG Fahrrad Urwahn Engineering GmbH Pflanzenmöbel Schwenker Im- & Export Schalter Thomas Hoof

Kamine & Kachelöfen

141


OU A F ES N Z EWI EC LHTNE UN N G

DESIGN-PREIS

OFENFLAMME

2019

Alle zwei Jahre wird auf der ISH, Internationale Messe für Sanitär, Heizung, Lüftung, der Design-Preis Ofenflamme vergeben. Er ist europaweit ausgeschrieben und prämiert herausragende Leistungen bei handwerklich erstellten Einzelfeuerstätten. Auslober sind der Fachschriften-Verlag und der

Foto: Gutbrod Keramik

Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK). Daneben

142

Kamine & Kachelöfen

unterstützen die Vereinigung europäischer Kachelofenbauerverbände (VEUKO) und die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft (AdK) den Design-Preis.


Strahlende Gesichter beim Gruppenbild (v. l. n. r.): Michael Hieckmann (AdK), Norbert Müller (Gutbrod Keramik), Kurt Jeni (Fachschriften-Verlag), Andreas Pöhl, Ludek Hradil, Frank Gehring, Jürgen Henrichs, Franco Schiechtl, Stephanie Schäflein-Hörner, Tino Kanetzki, David Muhl, Frank A. Reinhardt (Designer), Stefan Ernst, Michael Hilpert (Präsident ZVSHK), Heike Stoll, Thomas Schiffert (Österreichischer Kachelofenverband). Auf dem Foto fehlen Christian Manser und Matthias Scheffold. Die goldenen Ofenflammen hat die Firma Gutbrod Keramik in Gundelfingen entworfen und produziert.

Wir stellen die Gewinner und weitere Preisträger vor. Die Würdigung übernahm Frank A. Reinhardt, Designer und Trendforscher. Die Ofenflammen entwarf die Firma Gutbrod Keramik. „Die enorme Anzahl an Ofenbauern, die sich am Design-Preis beteiligten, bestärkt uns darin, die hohe handwerkliche Kunst beim Bau von Kaminen und Kachelöfen auszuzeichnen“, betonten Kurt Jeni, Chefredakteur der Zeitschrift Kamine & Kachelöfen und ZVSHKPräsident Michael Hilpert bei der Preisübergabe. Denn gerade im handwerklichen Ofenbau komme es nicht allein auf die Heizfunktion an. Vielmehr gehe es darum, die Feuerstätte in die Wohnsituation einfließen zu lassen, damit sie dort mehr sein könne als nur ein Ofen, der Wärme abgebe.

Kamine & Kachelöfen

143


Ofenflamme 2019 Design-Preis by Kamine & Kachelöfen ZVSHK VEUKO AdK

1

2

1 Jürgen Henrichs experimentiert gerne mit Materialien – bereits seit 2010 verwendete er auch Beton im Ofenbau. 2 Bevorzugt schlichte Formen: Eckkamin mit kubistischem Betonkorpus. 3 Diesen Gaskamin mit Dreiseitensicht und Großformatkeramik ließ Henrichs „schweben“.

HEIZKAMIN Jürgen Henrichs www.henrichs-ofenbau.de AUSZEICHNUNG Design-Preis Ofenflamme

4 Den kleinen Speicherofen „Henri“ für geringen Wärmebedarf im Niedrigenergiehaus gibt es ebenfalls in verschiedenen Ausführungen, auch mit selbst gefertigter Keramik. 5 Kaum zu glauben, aber diesen ungewöhnlichen Kamin baute Henrichs schon 1995. 6 Ofen mit handgefertigten Kacheln in mutiger Farbgebung – datiert in die 1990er-Jahre zurück.

SO BEWERTETE DIE „OFENFLAMME“-JURY HENRICHS' KREATION Der minimalistische Bauhausstil liegt im Trend. Dieses Beispiel eines Kamins zeigt die nahezu perfekte Symbiose von Architektur und Kamin, der hier zum integralen Bestandteil der Innenraum-Gestaltung wurde.

Für diese Kaminkunst erhielt Jürgen Henrichs den Design-Preis „Ofenflamme“.

144

Kamine & Kachelöfen


3

4

5

6

BESCHREIBUNG DES PRÄMIERTEN KAMINS

Firma Brunner in Eggenfelden in den Bereichen Formenlehre und

In diesem Jahr feiert das Bauhaus sein 100-jähriges Bestehen.

klassische Gestaltungsmerkmale. „Bedauerlicherweise wird die-

Seine Prinzipien und Gestaltungslehren sind nach wie vor bei

sem Thema in der Ausbildung zum Kachelofen- und Luftheizungs-

vielen Bauherren beliebt. Da ein Ofen integraler Bestandteil der

bauer zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt“, so Henrichs. Doch

Architektur ist, spiegelt die häusliche Feuerstätte oft auch die

die Form ist nicht alles, auch die Technik muss überzeugen. Des-

Gestaltungselemente des Hauses wider. Der Bauhausstil dieses

halb bevorzugt Henrichs die effizienten Speichergrundöfen mit

Hauses ist geradlinig, exakt und sehr reduziert. Der bewusst

ihrer allmählichen, lang anhaltenden Wärmeabgabe.

darauf abgestimmte minimalistische Kamin ist ein Speicherkamin

In den 1990er- bis 2000er-Jahren entwarf und fertigte Jürgen

mit Eckfeuerstelle. Die vom Fachmann auf Maß gefertigte Guss-

Henrichs viele individuelle Öfen mit handgemachter Keramik. In

schamotteverkleidung in Betonoptik liegt voll im Trend des zur

den Folgejahren wandelte sich das Gesicht der Ofenarchitektur.

Zeit aktuellen Interior Designs. Stimmig: Der Heizkamin wurde

Und so entwickelte Henrichs stetig neue Formensprachen und

strategisch günstig in den Schnittpunkt zweier ineinander über-

nutzte beim Ofenbau alternative Materialien wie zum Beispiel

gehender Räume platziert. Die beiden Stufen sind vom Ofenbauer

Rohstahl, Großformatkeramik oder Beton. Ein roter Faden zieht

als Herausforderung angenommen und geschickt in die Gesamt-

sich jedoch durch die drei Jahrzehnte kreativen Ofendesigns hin-

anlage integriert worden. Der feine Holzfußboden wird von einem

durch: „Ich war stets bestrebt, die eher konventionelle Ofenbau-

Funkenschutz aus Rohstahl unterbrochen.

weise, also das Aneinanderreihen von Körpern, zu vermeiden und der durchdachten Architektur Vorrang zu geben – mit nachvoll-

ÜBER DEN PREISTRÄGER

ziehbaren Planungen und einfachen Formen. So viel wie nötig

Als ausgelernter Keramikergeselle wechselte Jürgen Henrichs

und so wenig wie möglich, ist meine Devise“, so das Statement

Ende der 80er-Jahre zu Peter Lechner, Lechnerhof, in Witten a. d.

von Henrichs. Seine Ofenentwürfe sollen über Jahre hinweg

Ruhr. Hier kam er erstmals in Kontakt mit dem Handwerk Ofen-

Bestand haben, zeitlos modern, aber eben nicht modisch sein.

bau. Beim Künstler Lechner lernte Henrichs individuell gestaltete

Mit Hinblick auf die neuen geringen Wärmebedarfsanforderungen

Kachelöfen und Kamine zu fertigen und aufzubauen.

von Niedrigenergiehäusern entwarf Henrichs selbst einen kleinen

Nach dem Besuch der Keramikerschule in Höhr-Grenzhausen und

Speicherofen. Dieser Speicherofen ist als eigenes Label „Henri“-

dem Meisterabschluss im Jahr 1990 gründete Jürgen Henrichs

Grundofen in verschiedenen Ausführungen erhältlich und mit

seinen eigenen Handwerksbetrieb, Henrichs Baukeramik. Und

einer geprüften und zugelassenen Brennkammer ausgestattet.

1998 erfolgte dann die Eintragung in die Handwerksrolle als

Der Speichergrundofen ist eine sinnvolle Alternative zu den her-

Kachelofen- und Luftheizungsbauer.

kömmlichen Konvektionsöfen.

Zeitweise beschäftigte Henrichs zwei Keramikergesellen, einen Ofen- und Luftheizungsbauergesellen und einen Auszubildenden. Zwischenzeitlich schulte Jürgen Henrichs zahlreiche Kollegen im Rahmen einer Seminarreihe „Gestaltung im Ofenbau“ bei der

Kamine & Kachelöfen

145


Ofenflamme 2019 Design-Preis by Kamine & Kachelöfen ZVSHK VEUKO AdK

SO BEWERTETE DIE „OFENFLAMME“JURY HRADILS KREATION Die Jury möchte mit der Auszeichnung eines klassischen Landhauskachelofens in Flaschengrün ein Zeichen setzen. Steht dieser Entwurf doch für die lange Tradition von wärmenden Feuerstätten, die man in unseren Wohnzimmern finden kann und die so beliebt sind. Und vor diesem Kachelofen würden es sich nicht nur die Hausbesitzer mit Kaffee und Apfelstrudel bequem machen – dieser authentische Ofen vermittelt Gemütlichkeit pur.

Der mit der „Ofenflamme“ prämierte Kachelofen fügt sich harmonisch in die Architektur des typischen Böhmerwald-Landhauses ein.

KACHELOFEN Luděk Hradil www.hestia.cz

1

AUSZEICHNUNG Design-Preis Ofenflamme

1 Der hochwertige GussHeizeinsatz von Leda bietet obendrein eine gute Feuersicht.

2

2 Auch die Luftgitter wurden passend zum Ofenkorpus in grüner Keramik ausgeführt. 3 Die Oberseite des Ofens wurde ebenfalls mit pflegeleichter Keramik eingekleidet und bildet auch von der seitlich verlaufenden Treppe aus gesehen einen überzeugenden Abschluss des Ofens.

146

Kamine & Kachelöfen

3


BESCHREIBUNG DES PRÄMIERTEN KACHELOFENS

großen Höhe und der erforderlichen Heizleistung sorgt der

Wohnen auf dem Land geht zwar nicht immer, aber oft mit

Fünf-Meter-Zug für thermische Trägheit.

einer traditionellen Bau- und Lebensart einher. Ein moder-

Während der technische Teil schnell gelöst war, gestalteten

ner Kamin passt dann meist nicht in die Architektur. Eine

wir die äußere Hülle. Der Entwurf wurde durch die Tatsache

sehr authentische Lösung ist dieser Landhauskachelofen

erleichtert, dass der Bauherr bereits die übrige Innenein-

mit Kacheln in traditionellem Flaschengrün – passend zu

richtung geklärt hatte, einschließlich der dominanten Holz-

Decke, Boden und Treppe aus Fichte und zu den weißen

treppe in der Nähe des Ofens. Trotz der kleinen Fenster, die

Wänden. Der Feuerraum („Brinell H3“ von Leda) ist mit

typisch für die Böhmerwald-Gebäude sind, sind die Räume

einem systematischen keramischen Zug ausgestattet. Der

hell und luftig, sodass die Wahl auf einen ebenfalls freund-

Ofen wärmt durch seine Strahlungswärme nach dem schon

lich wirkenden traditionellen Kachelofen fiel. Die Kombina-

aus Römerzeiten bekannten und bewährten Hypokausten-

tion aus grüner Glasurkeramik und weißen Putzoberflächen

prinzip auch den Raum im oberen Stock. Eine Hypokauste

fügt sich perfekt in das Interieur ein, einschließlich der

ist eine Flächenheizung, die durch zirkulierende Luft im

angrenzenden Küche, deren reines Design die gleichen Far-

Inneren aufgeheizt wird und angenehme Strahlungswärme

ben verwendet. Für die Ofenverkleidung wurde eine Serie

an den Raum abgibt.

von glatten und gerillten Kacheln ausgewählt – geliefert von einem renommierten, traditionellen Böhmerwald-

DER PREISTRÄGER ÜBER DIE ENTSTEHUNG DES OFENS

Fliesenhersteller. Der verputzte Ofenkorpus wird von drei

Öfen waren schon immer das Herzstück jeder Wohnung.

schwebend dekorierten Kacheln der gleichen Serie ergänzt,

Wenn wir einen Kamin oder Ofen entwerfen, müssen wir

die als Luftgitter dienen.

genau hinhören, wie Kunden ihren Ofen nutzen möchten

Der Weg zur Zufriedenheit ist manchmal einfach, manch-

und welche geschmacklichen Vorstellungen sie haben.

mal aber auch dornig. In diesem Fall wurden insgesamt sie-

Manchmal müssen die Wünsche den physikalischen Geset-

ben Vorschläge unterbreitet, bevor alle Beteiligten voll-

zen und auch den Vorschriften angepasst werden, aber wir

ständig zufrieden waren. Neun Monate nach dem ersten

haben ein gemeinsames Ziel: Der Ofen oder der Kamin

Kundengespräch konnte der Bauherr ein Streichholz zün-

muss mit dem Innenraum als Ganzes in Resonanz stehen.

den und sein erstes Feuer entfachen. Das Endergebnis war

Manchmal entwirft ein Architekt ein Konzept, aber oft

in jeder Hinsicht die Mühe wert. Als wir nach einer Weile in

hängt die resultierende Form des Ofens oder Kamins nur

das Häuschen im Böhmerwald zurückkehrten und den Ofen

von unserem gegenseitigen Verständnis und einer gelun-

im fertigen Innenraum sahen, gefiel uns das Ergebnis so

genen Abstimmung ab.

gut, dass wir uns beim Wettbewerb „Design-Preis Ofen-

Dem Entwurf für unseren prämierten Ofen gingen mehrere

flamme 2019“ für dieses Projekt anmeldeten.

Treffen mit dem Kunden voraus. Eine der ersten Fest-

Wir legen großen Wert darauf, dass jeder Ofen oder Kamin

legungen lautete: „Wir wollen einen Ofen, der sich nach

perfekt zum Interieur passt, trotzdem müssen aber auch

dem Anheizen schnell aufheizt, lange die Wärme hält und

Ideen und Wünsche der Bauherren bei den Gesprächen den

den Dachboden mit beheizt. Außerdem soll er mit dem

nötigen Raum erhalten. Unsere Öfen sind sehr individuell

Inneren und Äußeren des Häuschens im Herzen des Böh-

gestaltet. Ein Ofen muss nicht nur praktisch sein, sondern er

merwalds harmonieren.“ Wir entschieden uns für den

muss zudem optisch gefallen. Dafür braucht es sowohl Sinn

hochwertigen Gusseisen-Heizeinsatz „Leda Brinell“ mit

für Details als auch für die Gesamtkomposition. In diesem

Vollschamotte-Auskleidung. Der Gusseiseneinsatz sorgt für

Projekt kam alles so zusammen, wie es sein sollte.

die schnelle Aufheizung des Ofens und dient gleichzeitig als Wärmequelle für die Beheizung der als Hypokauste ausgeführten Fliesenwand im Obergeschoss. Aufgrund der

Kamine & Kachelöfen

147


Ofenflamme 2019 Design-Preis by Kamine & Kachelöfen ZVSHK VEUKO AdK

BESCHREIBUNG DES PRÄMIERTEN OFENS

So entstehen Öfen, die durch Qualität und

Dieser in die Mitte des Raums gesetzte

klare Formen auffallen – gemütlich und

Speicherofen ist beides: Ein Solitär, der den

modern zugleich!“

Raum dominiert und gleichzeitig integraler

Als Hafnermeister und Ofensetzer aus Lei-

Bestandteil der Architektur. Der schwebende

denschaft ist es vor allem eines, das

Ofen mit Keramikrückenlehne ist präsent

Schiechtl antreibt: Ein jahrtausendealtes

und integriert zugleich. Die Integration des

Handwerk täglich mit individuellen Ideen

Ofens in eine Liegelandschaft betont nicht

neu zu befeuern und für seine Kunden

nur die Wohnlichkeit, sondern ist mit der

Ofenanlagen zu entwickeln, die neben

erwärmten Rückenlehne höchst einladend.

wohliger Wärme auch stilistisch Akzente

Die Keramik nimmt sich optisch und bau-

setzen. „Ich möchte Öfen bauen, die sich

lich zurück, deren Vorteile als Liegefläche

von der Masse abheben“, so Schiechtl,

werden jedoch voll genutzt.

„neben einem soliden Handwerk und dem

Ein cleveres Layout bringt den Ofen in die

bedingungslosen Bekenntnis zu bester

Mitte des Raumes und damit zu einem ver-

Qualität erhalten Kunden bei uns einen

besserten Wirkungsgrad. Die geometrische

Ofen nach Maß, der sich perfekt in ihre

Grundform der optisch sehr schlichten

Räumlichkeiten einfügt und ihren Vorstel-

Ofenhülle findet sich in vielen Ausstat-

lungen und Wünschen vollauf gerecht

tungselementen des Hauses wieder. Die

wird. Wer sich von uns beraten lässt, legt

über Eck eingesetzte Glasscheibe wirkt

den Grundstein für eine Wärmequelle, an

sehr modern und passt zur großen Glas-

der er oder sie sich lange erfreuen wird.“

front des Raums. Die glatt gespachtelte

So unterschiedlich wie die Wünsche von

Oberfläche reduziert den Ofen auf seine

Franco Schiechtls Kunden, so verschieden

kubische Form – und der recht voluminöse

sind auch seine Lösungen. Er gibt den Vor-

Ofen scheint regelrecht zu schweben.

stellungen seiner Auftraggeber viel Raum

1

SPEICHEROFEN Franco Schiechtl www.hafnerei-tyrol.at

AUSZEICHNUNG Design-Preis Ofenflamme

und realisiert deren Ofenanlage als absoluÜBER DEN PREISTRÄGER

tes Unikat. „Bevor wir beim Bau eines

„Ich bin ein Feuermacher. Das scheint auf

Ofens in die heiße Phase eintreten, legen

SO BEWERTETE DIE „OFENFLAMME“-

den ersten Blick simpel, dahinter steckt

wir allerdings viel Wert auf eine durch-

JURY SCHIECHTLS KREATION

aber große Handwerkskunst“, sagt Franco

dachte Planung, denn der beste Entwurf

Kann man das Volumen eines so

Schiechtl, Inhaber des Ofenbaubetriebs

nützt nichts, wenn der Ofen nicht auch

großen Ofens fast schwerelos gestal-

Hafnerei Tyrol in Jerzens, „ich habe mich

technisch perfekt geplant ist“, erklärt

ten? Ja, man kann. Mit der Platzierung

auf qualitätvolle und puristische Öfen spe-

Schiechtl, „dabei orientieren wir uns neben

des Ofens in der Raummitte besteht

zialisiert und schaffe moderne Feuerstel-

den Gegebenheiten vor Ort vor allem an

die wichtigste Aufgabe für den Ofen-

len. Am Anfang eines jeden Ofenprojekts

den persönlichen Ansprüchen des Kunden.

bauer darin, den „Fremdkörper“ in

steht immer die Vision: Wie soll der

Dadurch entsteht eine Ofenanlage, die sich

den bestehenden Raum zu integrie-

Wunschofen aussehen? Die individuellen

nahtlos in deren Eigenheim integriert und

ren. Das Ensemble ist ein eindrucks-

Wünsche der Kunden sind für mich immer

die viele Jahre für komfortable Gemütlich-

volles Gesamtpaket in Sachen Gemüt-

der Ausgangspunkt. Ich kombiniere sie mit

keit in den vier Wänden sorgen wird. Dafür

lichkeit, Architektur und optimiertem

meinem eigenen Stil.

legen wir die Hand ins Feuer.“

Wirkungsgrad.

148

Kamine & Kachelöfen


2

3

1 Aus dieser Perspektive wird der „schwebende“ Eindruck des prämierten Ofens noch besser erkennbar.

4

3 + 4 „Schwebende“ Ofenanlagen gibt es bei Franco Schiechtl häufiger.

2 Franco Schiechtl bevorzugt allgemein schlichte Formen bei seinen Entwürfen.

Mit diesem Ofen überzeugte Franco Schiechtl die Ofenflamme-Jury.

Kamine & Kachelöfen

149


Ofenflamme 2019 Design-Preis by Kamine & Kachelöfen ZVSHK VEUKO AdK

1 Mit Herz und Sachverstand dabei: Das Team des Familienbetriebs Hörner Gesunde Wärme, Stephanie SchäfleinHörner mit ihrem Sohn in der Mitte. 2 + 3 In der Ausstellung von Hörner Gesunde Wärme wird das Spektrum des Heizens mit Holz und Gas gut erlebbar. 4 Stephanie SchäfleinHörner und ihr Vater Anton Hörner, die gemeinsam im Familienbetrieb arbeiten.

HEIZHERD IM KÜCHENBLOCK Stephanie Schäflein-Hörner www.hoerner-gesunde-waerme.de AUSZEICHNUNG Design-Preis Ofenflamme

SO BEWERTETE DIE „OFENFLAMME“-JURY SCHÄFLEIN-HÖRNERS KREATION Der innovative Heizherd greift den Trend zur wohnlichen Küche auf; die Kombination von Küchenblock und Ofen hat funktionale, heiztechnische und kommunikative Vorteile. Die geniale Idee ist die Blaupause für viele neue Küchen, wo der Bauherr viel Nutzen und aktuelles Interior-Design erwartet. Kopieren erwünscht!

Eine tolle Idee mit ungewöhnlicher Umsetzung: Der mit der Ofenflamme prämierte Herdofen bildet einen kommunikativen und wärmenden Hotspot in der Küche.

150

Kamine & Kachelöfen

1


2

3

4

BESCHREIBUNG DES PRÄMIERTEN HEIZHERDS

gründers von Hörner Gesunde Wärme, Anton Hörner,

Die Integration eines holzbefeuerten Herdes in einen

absolvierte ein Architekturstudium, das sie 2014 als

Küchenblock ist die einfache Grundidee dieses Ent-

Bachelor of Engineering abschloss.

wurfs. Wenn der Platz in der Küche vorhanden ist,

Anschließend wechselte sie in die Ofenbau-Firma, die

schafft ein Küchenblock nicht nur eine zusätzliche Ar-

ihr Vater Anton Hörner 1989 zunächst als Einmannbe-

beitsfläche, sondern fördert auch die Kommunikation –

trieb in Greußenheim bei Würzburg gründete und die

ein Top-Trend in der Küchengestaltung. Und da auch

aktuell außer Stephanie Schäflein-Hörner drei Gesellen,

die Wärmequelle idealerweise in der Raummitte steht,

Anton Hörners Frau und eine weitere Bürokraft beschäf-

ergibt sich als gemeinsamer Nenner ein Küchenblock

tigt. Stephanies Aufgaben sind die Kundenberatung so-

mit integriertem Heizherd. Durch die zusätzliche Funk-

wie Planung und Verkauf von individuellen Kachelöfen,

tion eines rückseitig angebrachten Backfachs entsteht

Kaminen und Kaminöfen. Bei einem dieser Aufträge

etwas ganz Neues. Der moderne Küchenherd ist mit

kam auch der mit dem Design-Preis prämierte Herdofen

einem Brunner-Herdkessel als Alleinheizung und

heraus, über den Stephanie Schäflein-Hörner noch er-

einem Speicher (Forstner) ausgestattet. Die Verklei-

gänzend anmerkt, dass es ja „kein Bausatz“, sondern

dung ist aus regional gewonnenem Muschelkalk ge-

ein völlig frei gestalteter Ofen sei und er demnach auch

fertigt, die große Arbeitsplatte besteht aus Rohstahl

gut mit Abwandlungen umsetzbar gewesen wäre.

mit integriertem Gaskochfeld. Der Ofen ist somit nicht

Die Vorgespräche mit den Kunden finden unter ande-

nur wärmetechnisch der Mittelpunkt des sanierten Ein-

rem in der großen Ausstellung von Hörner Gesunde

familienhauses, sondern auch kommunikativer Mittel-

Wärme statt, die einen guten Überblick über das ge-

punkt der ganzen Familie. Neben dem ergonomischen

samte Angebots- und Dienstleistungsspektrum bietet,

Kochen lädt der Feuerraum auch zu längerem Verwei-

das auch Kamin- und Schornsteinsanierungen umfasst.

len auf den vorderseits beigestellten Hockern ein.

Für das gute Betriebsklima des Familienunternehmens spricht sicherlich auch die lange Betriebszugehörigkeit

ÜBER DIE PREISTRÄGERIN

der drei Gesellen, die bereits seit fünf, 20 und sogar

Architekten sagt man ja gemeinhin ein besonderes

25 Jahren hier beschäftigt sind.

Gespür für gelungene Gestaltung nach, und so ist ein

Spezialitäten von Hörner Gesunde Wärme sind mo-

Design-Preis für den als Kücheninsel ausgebildeten

derne, designorientierte Speicheröfen für gesunde

Heizherd von Stephanie Schäflein-Hörner ein die Regel

Wärme, Gaskamine mit dem gewissen Etwas und Out-

bestätigendes Beispiel, denn die Tochter des Firmen-

doorküchen.

Kamine & Kachelöfen

151


Ofenflamme 2019 Design-Preis by Kamine & Kachelöfen ZVSHK VEUKO AdK

Sinn für Tradition oder „Upcycling“ der gehobenen Art: Das mit der Ofenflamme prämierte Kunstwerk entstand unter Verwendung historischer Kacheln.

KACHELOFEN Frank Gehring www.die-ofenmacherei.de AUSZEICHNUNG Sonderpreis Historischer Kachelofen Design-Preis Ofenflamme

SO BEWERTETE DIE „OFENFLAMME“-JURY GEHRINGS KREATION Die historische Kachelware aus dem Jahr 1789 ist viel zu schade, um nicht mehr genutzt zu werden. Die Bauherren zollten alter Kachelofenbautradition Respekt und schufen in Kombination mit moderner Ofentechnik einen interessanten, trendigen StilMix. Möge der Ofen den Hausbesitzern noch mindestens weitere Hundert Jahre Wärme spenden und Freude bringen!

1 Seitlich und auf der Hinterseite des Gewinnerofens lädt eine umlaufende Bank zum gemütlichen Sitzen ein. 2 Herzstück des Kachelofens ist ein hochwertiger Heizeinsatz der Firma Brunner mit verglaster Grundofentür. 3 Im schönen Winden im Elztal befindet sich die Ausstellung der „Ofenmacherei“ von Frank Gehring mit elf Anlagen (davon acht in Betrieb) und einem Brotbackofen im Außenbereich.

152

Kamine & Kachelöfen

4 + 5 Die Ausstellung der „Ofenmacherei“ bildet die ganze Bandbreite des Ofenbaus ab – vom kompakten Sommerhuber-Vollspeicherkachelofen bis zum Gaskamin und berücksichtigt alle Stilrichtungen – von historisch bis puristischmodern. Keramik ist dabei immer mit im Spiel – hier beim Feuertisch und der Auskleidung des Holzfachs.


1

2

3

BESCHREIBUNG DES PRÄMIERTEN OFENS

Der Erfolg der ersten Jahre rechtfertigte

Es muss nicht immer das neueste Kleid

1991/1992 den Neubau des Ausstellungs-

sein: Vintage ist auch beim Ofenbau ein

gebäudes mit unterkellertem Lager. Und

cooler Stil. Kachelware aus dem Jahr 1789

so eröffnete Gehring im Oktober 1992 sein

aus Simonswald (Schwarzwald) ist die

Studio und veranstaltete ein erstes Mal

Grundausstattung und äußere Hülle für

Kachelofentage, die in der Region eben-

den neuen Grundofen eines Einfamilien-

falls sehr gut angenommen wurden. Seit-

hauses. Beim sogenannten „Upcycling“

her ging es in gesundem Tempo stetig

werden im Allgemeinen Abfallprodukte

weiter aufwärts für „Die Ofenmacherei“.

oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neu-

Mit zum aktuellen Team der Firma gehört

wertige Produkte umgewandelt und zu

der Kachelofenbaumeister Steffen Sill-

etwas Wertvollerem zusammengesetzt.

mann. Frank Gehring selbst ist quasi rund

Hier ist die alte Kachelware in Verbindung

um die Uhr aktiv – auch auf der Baustelle,

mit moderner Ofentechnologie zu etwas

daneben im Büro und Verkauf. Und das

Neuem zusammengesetzt worden.

auch abends und an den Wochenenden.

Ein Grundkachelofen, ein Anbaurahmen,

Frank Gehrings Sohn Sebastian war noch

eine elektronische Abbrandsteuerung und

bis vor Kurzem auf der Meisterschule in

Ofensteine aus Sandstein bilden die Basis

Stuttgart, und Gehrings Frau Petra führt

für einen Ofen auf dem technisch neues-

Kundengespräche am Telefon und macht

ten Stand. Ergebnis: Die Kachelware aus

die Buchhaltung.

dem historischen Bestand und moderne

Frank Gehrings Vorliebe ist es, alte Grund-

Bauelemente wie die freitragende Ofen-

kachelöfen (wie auch den preisgekrönten

bank ergeben einen interessanten Stil-Mix

Ofen) wieder tipptopp neu aufzusetzen

zwischen Alt und Neu. Eine integrierte

und zu restaurieren. Kachelöfen werden

Holzlege aus Stahl macht das Ensemble zu

von Gehring, wie der Name schon sagt,

einem multifunktionalen Ofen mit Mehr-

grundsätzlich mit Kacheln gebaut – dazu

wert und historischem Charme.

zählen auch Kachelkamine, Kachelherde, Kleinspeicheröfen und Küchenherde. „Bei

4

ÜBER DEN PREISTRÄGER

uns ist Keramik immer dabei – fast aus-

Am 1. März 1989 gründete Frank Gehring

schließlich von Sommerhuber. Unsere An-

seine Ofenbaufirma als Einmannbetrieb.

lagen liegen im Preissegment zwischen

Das Geschäft lief von Anfang an gut, so-

20 000 und 80 000 Euro“, so Gehring.

dass Gehring bald Verstärkung brauchte.

Reine Putzöfen, aber auch Specksteinöfen

Und da lief es dann innerhalb der Familie

und Kaminöfen bietet seine in Winden im

andersherum, als es allgemein üblich ist:

süddeutschen Elztal beheimatete Firma

Im Januar 1990 stellte nämlich Frank

„Die Ofenmacherei“ bewusst nicht an.

Gehring seinen Vater als Kachelofenbaugesellen ein, im September 1990 kam der erste Lehrling dazu.

5

Kamine & Kachelöfen

153


Ofenflamme 2019 Design-Preis by Kamine & Kachelöfen ZVSHK VEUKO AdK

BESCHREIBUNG DES PRÄMIERTEN OFENS

gegründet und gehört zu den ältesten Hafnerbetrieben

Organisches Design steht sowohl für eine Stilrichtung als

Südtirols. Mit der tatkräftigen Unterstützung seiner Frau

auch für einen Gestaltungsgrundsatz beziehungsweise ein

Elfriede konnte Toni auch die schwere Anfangszeit meistern

Konstruktionsprinzip. Klassische Kennzeichen: kraftvolle

und einen Betrieb schaffen, in dem Respekt voreinander,

Wölbungen und dynamische Rundungen. Typischerweise

Kameradschaftsgeist und Verlässlichkeit an erster Stelle

werden amorphe, natürlich anmutende und die Natur

stehen. Heute arbeitet die Firma schon in dritter Genera-

symbolisierende Formen verwendet, um einen wohltuend

tion im Hafnergewerbe. Andreas Pöhl hat den Beruf von

natürlichen Eindruck zu erzielen. Wie bei diesem opulenten

seinem Vater Toni erlernt und gibt seine Kenntnisse jetzt

Ofen aus Südtirol: Der halbrunde, sehr große Raum wurde

an seine beiden Kinder Jakob und Jasmin weiter. Jakob ist

ganzheitlich gestaltet – die Sitzrunde und der Ofen bilden

bereits Geselle und Jasmin befindet sich voller Überzeu-

eine Einheit. Die mit altbewährter Kalkputztechnik gestal-

gung zum Beruf aktuell im zweiten Lehrjahr. Andreas Pöhl

tete Anlage greift die runden Linien der Architektur auf.

und sein Team haben den Leitspruch „Qualität über alles“,

Passend zum geschwungenen Rund des Ofens und seiner

den Toni Pöhl immer gelebt hat, übernommen und erwei-

organischen Gestaltung ist Holz als Wand- und Bodenbelag

tert; mit der gelebten Philosophie „Qualität und Ästhetik“

das bestimmende Material.

hat Andreas Pöhl mit seiner Mannschaft weit über die

Der Speicherofen ist mit zwei seitlich in den Ofenkorpus

Landesgrenzen hinaus einen guten Ruf erworben und tolle

einschiebbaren Glaskeramikflächen ausgestattet. Eine

Referenzobjekte geschaffen.

technische Herausforderung, die in Zusammenarbeit mit

Im Ofenbau-Meisterbetrieb am schönen Ritten entstehen

einem Metallbauer bewerkstelligt werden konnte. Der

Ofenskulpturen in liebevoller Handarbeit unter Berücksich-

Brennraum besteht aus einem Schamotte-Gewölbefeuer-

tigung von modernster Technik und jahrzehntelanger

raum und ist mit nachgeschalteten keramischen Rauchgas-

Erfahrung. So können die Kunden sicher sein, dass Andreas

zügen sowie einer automatischen Abbrand-Regelung mit

Pöhl und sein motiviertes und qualifiziertes Team Unikate

Temperatursensor ausgestattet.

für sie schaffen werden, unvergleichlich und einzigartig.

Die Anlage wurde in einem Dorf in Südtirol auf 1600 Meter

Als Ofenbaumanufaktur baut Hafnermeister Andreas Pöhl

Höhe errichtet. Dort wo sich ein sechsmonatiger Winter

voll und ganz auf sein Team, das er direkt anspricht: „Eure

mit weiteren sechs Monaten herrlicher Bergfrische die

Kompetenz, eure Zuverlässigkeit und die Qualität eurer

Hand geben. Der begeisterte Ofenbesitzer heizt die Anlage

Arbeit – das ist es, was unsere Firma ausmacht und unsere

in der Regel einmal am Tag mit einer Holzmenge von 12–

Kunden überzeugt“, sagt er. So sind Qualität und Bestän-

15 Kilogramm ein. Die Wärme entfaltet sich mit dieser ein-

digkeit die Markenzeichen der Traditions-Hafnerei in der

maligen Holzauflage bis zu 20 Stunden lang. Bei Tiefstwer-

Rittner Handwerkerzone geworden – und deuten in eine

ten von bis zu minus 20 Grad im Winter wird auch zweimal

glänzende Zukunft: Der einheimische und nachwachsende

am Tag eingeheizt. Man stelle sich das Gefühl vor, an den

Brennstoff Holz steigert mit seiner einzigartigen, ange-

warmen Ofen angelehnt, das Knistern des vor sich hin

nehmen Strahlungswärme nicht nur den Wohnkomfort

brennenden Holzes in den Ohren, dem Schneesturm vor

in den eigenen vier Wänden. Er ist auch die CO2-neutrale,

dem Panoramafenster zuzusehen.

gesundheitsfördernde und dauerhaft sparsame Alternative zu allen fossilen Brennstoffen.

ÜBER DEN PREISTRÄGER Seit Jahrhunderten wird im Alpenraum das Heizen mit Holz perfektioniert und verfeinert. Die ältesten erhaltenen Prunköfen in Schlössern und Burgen sind über 400 Jahre alt. Die Pöhl Ofenmanufaktur wurde 1962 von Toni Pöhl

154

Kamine & Kachelöfen


SO BEWERTETE DIE „OFENFLAMME“-JURY PÖHLS KREATION Es ist gar nicht so einfach, einen solchen Raum mit einem Ofen zu bespielen. Geradezu filmreif ist hier

SPEICHEROFEN Andreas Pöhl www.calore-estetico.com

das Ergebnis: eine spektakuläre Aussicht auf Garten und Speicherofen. Und auch die Integration von Sitzlandschaft und Ofenanlage ist nicht nur großzügig

AUSZEICHNUNG Sonderpreis Design-Preis Ofenflamme

und futuristisch, sondern auch noch geschmackvoll. Dank optimierter Zonierung wirkt der große Raum dennoch gemütlich. Eine Oscar-reife Leistung!

1 1 Andreas Pöhl betont im Gespräch, dass sein Familienbetrieb nur als Team funktioniere – deshalb gibt es hier ein Gruppenbild. 2 + 3 Diese extravagante Kaminanlage wurde bei einem Kunden in Meran gebaut. Sie dient als Raumteiler, und die Oberseite kann auch als Stehtisch genutzt werden.

2

3

Kamine & Kachelöfen

155


Ofenflamme 2019 Design-Preis by Kamine & Kachelöfen ZVSHK VEUKO AdK

EIN HEIZKAMIN WIE EIN BILD Dieser Kamin scheint fast schwerelos zu schweben: Die aufwendige Kamin- und Sideboard-Konstruktion hängt an 35 Schwerlastdübeln in der Betonwand und in der Betondecke. Die Trennwand zur Küche ist die Projektionsfläche für den Kamin und rückt den Ofen geschickt in die Mitte des Raumes. Die moderne Optik des Ofens wird durch die minimalistische Stahl- und Holzkonstruktion unterstützt. Die verlängerte Bank aus massiven Eichenholzbalken macht das Ensemble interessant und harmoniert zugleich mit dem Holzfußboden. Der Ofen mit seiner Über-Eck-Glasfront, der Kaminzug mit angesetzter Bank und vor allem die Wand werden zur Projektionsfläche: ein Bild von einem Kamin!

KAMIN

SELECTION David Muhl Freudenberg www.rueggstudio-freudenberg.de

LEHMOFEN – MIT ECKVERGLASUNG UND LIEGERAUM Strategisch günstig in der Mitte von Ess- und Wohnzimmer platziert, erzielt der innovative Grundofen einen hohen Wärme-Wirkungsgrad. Verbaut wurde eine Grundofenfeuerung mit trendiger Eckverglasung. Der Speicherofen aus Stampflehm verfügt über eine beheizte Liegebank, die vom Wohnzimmer auf den ersten Blick nicht einsehbar ist. Die Liegebank ist mit einer weichen Unterlage, einer ansprechenden Wand- und Deckengestaltung sowie zahlreichen Kissen ausgestattet und ist nicht nur an kalten Wintertagen ein Ausstattungs-Highlight im Interior-Design des Hauses. SPEICHEROFEN SELECTION Tino Kanetzki Heimenkirch www.kanetzki-ofenbau.de

TERRASSEN-GRUNDOFEN AUS LEHM WIRD ZUM RAUMMÖBEL Das moderne Reetdachhaus in Holzplattenbauweise inspirierte Heike Stoll zur Planung eines wirklich außergewöhnlichen Ofens: Die Bauherren wünschten sich einen Ofen, der sich in die Architektur einfügt und mit mehreren Ebenen Platz für die ganze Familie bietet. Das Wohnzimmer ist bis unter den First neun Meter hoch geöffnet: Platz genug für einen Speicherofen, der die unterschiedlichen Nutzungszonen verbindet und zum Raummöbel wird. Der Brennraum ist mit einer SPEICHEROFEN

SELECTION Gudde Kamin- und Kachelofenbau Weyhe www.gudde.de Ofenplanung und Entwurf: Heike Stoll

Feuerungstür ausgestattet. Der in matten Beigetönen lehmverputzte Grundofen passt sich perfekt in das Gesamtbild ein, wobei die leicht abgerundeten Ecken den Ofen von den bestehenden Architekturelementen abheben.


KAMIN, TREPPE UND SITZBANK ALS ARCHITEKTONISCHE EINHEIT Die Einbeziehung eines Speicherkamins in die Architektur und die Verbindung mit wichtigen Funktionen des Hauses, wie hier der Treppe in die erste Etage, macht die Anlage zu etwas Besonderem. Kamin, Sitzbank und Treppe wurden hier in Modulbauweise zusammengesetzt und durch ein einheitliches Oberflächenfinish zu einer Einheit verschmolzen. Der Kamin besteht aus einem Kamineinsatz (Spartherm, Modell „Varia 2R-80h“), und die Sitzbank wird separat, mit der Technik einer Fußbodenheizung, auf Wohlfühltemperatur gebracht. Das komplette Ensemble in Betonoptik wirkt sehr modern, kommt ganz ohne Accessoires, Griffe oder Handläufe aus und passt zum schlichten Neubau.

KAMIN KAMIN

SELECTION Stefan Ernst Metzingen www.ernstofenbau.de

SELECTION Matthias Scheffold Baustetten-Laupheim www.scheffold-oefen.de

KAMINSITUATION MIT KUSCHEL-FAKTOR Diese kombinierte Kamin-Kesselanlage mit einem Heizkamin wurde um eine hochwertige Schreinerarbeit ergänzt: Die harmonisch integrierte Sitzbank geht mit dem Ofen eine geniale Symbiose ein. Individuell auf die bestehenden Raumverhältnisse angepasst, entsteht eine Kaminsituation mit höchstem Kuschel-Faktor. Der Panoramakamin ist Blickfang und Wärmequelle. Passende Kissen machen die Sitzbank aus Eiche zur bequemen Sitzund Liegefläche. Zusätzlich gehört zu dem Ensemble eine Strahlungswand im Wohnzimmer sowie ein Backfach im hinterliegenden Esszimmer, die über einen Einsatz vom Keller beheizt werden und zudem als Ganzhausheizung in Kombination mit einem Wärmespeicher fungieren.

KACHELOFEN WIRD ZUM ECHTEN PROTAGONISTEN IM GROSSEN RAUM Wenn man im Winter einen richtig großen Raum warm bekommen muss, ist auch beim Ofen vor allem eines angesagt: Größe. Dieser Kachelofen, ausgestattet mit Großformat-Keramik, steht in der Mitte eines schweizerischen Einfamilienhauses und wärmt vor allem gleichmäßig und anhaltend. Das schwarze Ofenrohr fungiert hierbei als bewusstes Gestaltungselement und passt in die rot-schwarze Optik der technischen Elemente. Ein Sockel dient nicht nur der Aufnahme des Ofens, sondern auch als Sitzbank und Regal. Das komplette Ensemble gliedert dabei den Raum in zwei Zonen, ohne den Wirkungsgrad des Ofens zu reduzieren.

KACHELOFEN SELECTION Christian Manser Appenzell, Schweiz www.diemansers.ch Kamine & Kachelöfen

157


WER LIEFERT WAS?/ANSCHRIFTEN

Transportable Öfen

Heizeinsätze für Öfen und Herde

Verkleidungen

Attika, Brunnmatt 16, 6330 Cham, Schweiz, Telefon 0041/41/7848080, www.attika.ch

Austroflamm, Austroflamm-Platz 1, 4631 Krenglbach, Österreich, Telefon 0180/3252929, www.austroflamm.com

Max Blank, Klaus-Blank-Str.1, 91747 Westheim, Telefon 09082/1001, www.maxblank.com

Bullerjan, Neuwarmbüchener Str. 2, 30916 Isernhagen, Telefon 05136/9775-0, www.bullerjan.com

Cera Design, Am Langen Graben 28, 52353 Düren, Telefon 02421/12179-0, www.cera.de

158

Kamine & Kachelöfen

QR-Code

Elektrisch

Gas

Öl

Pellets

Kohle

Holz

Mit Wassertechnik

Aus Stahl

Aus Gusseisen

Aus Schamotte

Aus Beton/feuerfest

Naturstein/Speckstein

Camina & Schmid, Gewerbepark 18, 49143 Bissendorf, Telefon 05402/7010-10, www.camina-schmid.de CB stone-tec, Behaimweg 2, 87781 Ungerhausen, Telefon 08393/9469-0, www.vaio-fire.de, www.monolith-fire.de, www.cb-stone-tec.de

Spezialputz

Brula, Weidacher Str. 17, 87471 Durach, Telefon 0831/56407-0, www.brula.de Buderus – Bosch Thermotechnik GmbH, Sophienstr. 30–32, 35576 Wetzlar, Telefon 06441/418-0, www.buderus.de, www.buderus-kaminofen.de

Ofenkacheln/Keramik

Mit Wassertechnik

Fertigkamine

Pelletöfen

Kaminöfen

Firma


Transportable Öfen

Heizeinsätze für Öfen und Herde

Verkleidungen

Drooff, Keffelker Str. 40, 59929 Brilon, Telefon 01805/827373, www.drooff-kaminofen.de

Faber – Glen Dimplex Consumer Appliances Europe, Postfach 219, 8440 AE Heerenveen, Niederlande, Telefon 0031/513/656500, www.faber-fires.eu

Ganz, Dorfstr. 101, 8424 Embrach, Schweiz, Telefon 0041/44/8664444, www.ganz-baukeramik.ch

Hagos, Industriestr. 62, 70565 Stuttgart, Telefon 0711/78805-0, www.hagos.de

Greithwald Herde, Via Enrico Fermi 11, 39100 Bozen, Italien, Telefon 0039/0471/507878, www.greithwald.it Gutbrod, Medlinger Str. 7, 89423 Gundelfingen, Telefon 09073/997500, www.gutbrod-keramik.de

QR-Code

Öl

Pellets

Kohle

Holz

Mit Wassertechnik

Focus Kamine, www.focus-kamin-design.de

Inderwies, Winkelstr. 2, 63773 Goldbach, Telefon 06021/570299, www.inderwies-keramik.de

Aus Stahl

Aus Gusseisen

Aus Schamotte

Aus Beton/feuerfest

Naturstein/Speckstein

Spezialputz

Ofenkacheln/Keramik

Mit Wassertechnik

Fertigkamine ✗

Elektrisch

Gas

Contura/Nibe, Skulptörvägen 10, 28523 Markaryd, Schweden, Telefon 0046/433/75100, www.contura.eu

Pelletöfen

Kaminöfen

Firma

Kamine & Kachelöfen

159


WER LIEFERT WAS?/ANSCHRIFTEN

Transportable Öfen

Glaskeramik

Heizeinsätze für Öfen und Herde

Verkleidungen

JS Lasertechnik, Industriestr. 29, 39576 Stendal, Telefon 03931/5892760, www.bjoern-holzofen.de

Kalfire, www.kalfire.com La Nordica-Extraflame, Via Summano 66/a, 36030 Montecchio Precalcino, Italien, Telefon 0039/0445/804000, www.lanordica-extraflame.com

Leda, Groninger Str. 10, 26789 Leer, Telefon 0491/6099-0, www.leda.de

NunnaUuni Oy, Joensuuntie 1344 C, 83940 Nunnanlahti, Finnland, Telefon 00358/207/508207, www.nunnauuni.com

Oranier, Oranier Str. 1, 35708 Haiger, Telefon 02771/2630-160, www.oranier.com

Palazzetti, Via Roveredo 103, 33080 Porcia (PN), Italien, Telefon 0039/0434/922922, www.palazzetti.de

Piazzetta, Via Montello 22, 31011 Casella d'Aslo, Italien, Telefon 0039/0423/5271, Telefon 07132/380980, www.piazzetta.com

160

Kamine & Kachelöfen

QR-Code

Ofenscheiben

Elektrisch

Gas

Öl

Pellets

Kohle

Holz

Mit Wassertechnik

Ortner, Hürmer Str. 36, 3382 Loosdorf, Österreich, Telefon 0043/2754/2707, www.ortner-cc.at

Aus Stahl

Aus Gusseisen

Aus Schamotte

Aus Beton/feuerfest

Naturstein/Speckstein

Spezialputz

Ofenkacheln/Keramik

Mit Wassertechnik

Fertigkamine

Pelletöfen

Kaminöfen

Firma


Transportable Öfen

Glaskeramik

Heizeinsätze für Öfen und Herde

Verkleidungen

QR-Code

Ofenscheiben

Elektrisch

Gas

Öl

Pellets

Kohle

Holz

Mit Wassertechnik

Aus Stahl

Aus Gusseisen

Aus Schamotte

Scherer design, Stadlerstr. 2, 86932 Pürgen, Telefon 08196/998796, www.scherer-design.eu

Aus Beton/feuerfest

Naturstein/Speckstein

Rüegg Cheminée, Studbachstr. 7, 8340 Hinwil, Schweiz, Telefon 0041/44/9385858, www.ruegg-cheminee.com

Spezialputz

Ofenkacheln/Keramik

Mit Wassertechnik

Pelletöfen

Rika, Müllerviertel 20, 4563 Micheldorf, Österreich, Telefon 0043/7582/686-0, www.rika.de

Fertigkamine

Kaminöfen

Firma

Schott, Hattenbergstr. 10, 55122 Mainz, Telefon 06131/66-0, www.schott.com

Abb.: PURO-STRUKTURA in con

Seyffarth, Marktplatz 11–17, 95473 Creußen, Telefon 09270/206, www.seyffarth-keramik.de

Spartherm, Maschweg 38, 49324 Melle, Telefon 05422/9441-0, www.spartherm.com

The Flame, Schalserstr. 41, 6200 Jenbach, Österreich, Telefon 0043/5244/62592, www.theflame.at

Tonwerk/Tiba, Hauptstr. 147, 4416 Bubendorf, Schweiz, Telefon 0041/61/9351710, www.tonwerk-ag.com, www.tiba.ch

Tulikivi Oyj, Joensuuntie 1226, 83900 Juuka, Finnland, Telefon 00358/0/207636-0, www.tulikivi.com

Marktplatz 11-17 · 9547 ✗

Kamine & Kachelöfen

161


ANSCHRIFTEN

AdK – Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft, 47623 Kevelaer, Tel. (02832) 9748044, Fax 3927, www.kachelofenwelt.de

Frank Gehring – Die Ofenmacherei, 79297 Winden im Elztal, Tel. (07682) 8444, www.die-ofenmacherei.de

Alebana, 66386 St. Ingbert, Tel. (06894) 381320, Fax 381357, www.alebana.de

Gudde Kamin- und Kachelofenbau, 28844 Weyhe, Tel. (0421) 808058, www.gudde.de

Andreas Pöhl, 39054 Klobenstein/Ritten, Italien, Tel. (0039) 0471/358158, www.calore-estetico.com

Gütegemeinschaft Kachelofen (GGK), 67071 Ludwigshafen-Oggersheim, Tel. (0621) 67184315, Fax 67184320, www.gzko.de

Angermayer, 4906 Eberschwang, Österreich, Tel. (0043) 7753/2049, Fax 7753/2048, www.angermayer.at

Haas + Sohn, 5412 Puch, Österreich, Tel. (0043) 662/44955-0, Fax 662/44955-210, www.haassohn.com

Art of Fire – Designforum, 45479 Mülheim a. d. Ruhr, Tel. (0208) 43968780, Fax 3055593, www.artoffire-designforum.de

Heta A/S, 7620 Lemvig, Dänemark, Tel. (0045) 96630/600, Fax 96630/616, www.heta.dk HKI – Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik, 60528 Frankfurt/M., Tel. (069) 256268-0, Fax 256268-100, www.ratgeber-ofen.de

Brillux, 48163 Münster, Tel. (0251) 7188-0, Fax 7188-439, www.brillux.de Brunner, 84307 Eggenfelden, Tel. (08721) 771-0, Fax 771-100, www.brunner.de Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks – Zentralinnungsverband (ZIV), 53757 Sankt Augustin, Tel. (02241) 3407-0, Fax 3407-10, www.schornsteinfeger.de Christian Manser – Die Mansers, 9050 Appenzell, Schweiz, Tel. 0041/71/7873977, www.diemansers.ch

Juhe, 67378 Zeiskam, Tel. (06347) 919518, www.juhe-ofen.de

Dru, 49324 Melle, Tel. (05422) 9441-0, Fax 9441-14 www.drufire.com

Kesseböhmer, 49152 Bad Essen, Tel. (05742) 46-0, Fax 46-110, www.kesseboehmer.de

Erlus, 84088 Neufahrn, Tel. (08773) 18-0, Fax 18-140, www.erlus.com

Kleining, 48599 Gronau, Tel. (02562) 9354-0, Fax 9354-23, www.kleining.com

Forstner, 6971 Hard, Österreich, Tel. (0043) 5574/84211, Fax 5574/84211-4, www.speichertechnik.com Franco Schiechtl – Hafnerei Tyrol, 6474 Jerzens, Österreich, Tel. (0043) 664/1813665, www.hafnerei-tyrol.at

MCZ, 33074 Vigonovo di Fontanafredda (PN), Italien, Tel. (0039) 0434/599599, Fax 0434/599598, www.mcz.it/de Neugebauer, 48356 Nordwalde, Tel. (02573) 3712, www.ofensetzerei.de Ökofen, 86866 Mickhausen, Tel. (08204) 2980-0, Fax 2980-190, www.oekofen.de

Jürgen Henrichs, 54492 Zeltingen-Rachtig, Tel. (06532) 3514, Fax 5117, www.henrichs-ofenbau.de

Kaufmann, 95111 Rehau, Tel. (09283) 89806-0, Fax 89806-66, www.kaufmann-keramik.de, www.kaufmann-grillkitchen.de

Firetube, 09481 Eiterlein, Tel. (037349) 13934-0, Fax 13934-9, www.firetube.de

Matthias Scheffold, 88471 Baustetten, Tel. (07392) 1211, Fax 7883, www.scheffold-oefen.de

Parax UG, 10247 Berlin, Tel. (0151) 14095054, www.parax.de

DEPI – Deutsches Pelletinstitut, 10117 Berlin, Tel. (030) 6881599-55, Fax 6881599-77, www.depi.de

FireSideArt – www.firesideart.org

Martin Häringer, 83512 Wasserburg, Tel. (08071) 93355, Fax 93366, www.dieoutdoorkueche.de

Ickas, 67071 Ludwigshafen, Tel. (0621) 564007, Fax 569767, www.ickas-kachelofenbau.de

Kamin-Design, 85049 Ingolstadt, Tel. (08424) 885562, Fax 885584, www.kamin-design.com

David Muhl, 57258 Freudenberg, Tel. (02734) 4795516, www.rueggstudio-freudenberg.de

Marburger, 35274 Kirchhain, Tel. (06422) 81-0, Fax 81-223, www.marburg.com

Ofenfreund Meurer, 55543 Bad Kreuznach, Tel. (0671) 898989-0, Fax 898989-4, www.ofenfreund.de

Justus, 35708 Haiger, Tel. (02771) 2630-200, Fax 2630-209, www.justus.de

Cocoon – www.cocoonfires.com

Ludek Hradil – Hestia Kamna & Krby, 32300 Pilsen, Tschechien, www.hestia.cz

Kutzner + Weber, 82216 Maisach, Tel. (08141) 957-0, Fax 957-500, www.kutzner-weber.de Leutschacher, 85567 Grafing, Tel. (08092) 4516, Fax 31867, www.leutschacher.de Lohberger, 5231 Schalchen, Österreich, Tel. (0043) 7742/5211-0, Fax 7742/5211-110, www.biggreenegg.eu

Pertinger, 39040 Vahm, Italien, Tel. (0039) 0472/849525, Fax 0472/849680, www.pertinger.com PPG Coatings, 44805 Bochum, Tel. (0234) 869-0, Fax 869-358, www.sigmacoatings.de

Schräder, 59174 Kamen, Tel. (02307) 97300-0, Fax 97300-55, www.schraeder.com Schwenker Im- & Export, 49191 Belm, Tel. (05468) 9383999, www.s-imex.de Sommerhuber, 4400 Steyr, Österreich, Tel. (0043) 7252/893-0, Fax 7252/893-210, www.sommerhuber.com Stefan Ernst, 72555 Metzingen, Tel. (07123) 14298, Fax 20865, www.ernstofenbau.de Stephanie Schäflein-Hörner – Hörner gesunde Wärme, 97259 Greußenheim, Tel. (09369) 2107, Fax 2131, www.hoerner-gesunde-waerme.de Stoveart, 83435 Bad Reichenhall, Tel. (08651) 9989829, www.stoveart.me Thomas Hoof, 45731 Waltrop, Tel. (02309) 951-100, Fax 951-150, www.produktgesellschaft.de Thomas Kunkel Kachelofenkunst, 94327 Bogen, Tel. (09422) 5633, Fax 2291, www.kachelofen-kunst.de Thun, 39100 Bozen BZ, Italien, Tel. (0039) 047/10550290, Fax 047/1050291, www.thun.com Tino Kanetzki, 88178 Heimenkirch, Tel. (08381) 83860, Fax 940426, www.kanetzki-ofenbau.de

Rajh Kachelöfen, 8020 Graz, Österreich, Tel. (0043) 699/10035737, www.kachelofen.net

Umweltbundesamt, 06844 Dessau-Roßlau, Tel. (0340) 2103-2416, Fax 2103-2285, www.umweltbundesamt.de

Rekord – Lausitz Energie Bergbau (LEAG), 03130 Spremberg, Tel. (03564) 694341, Fax 692004, www.brikett-rekord.com

Union – Rheinbraun Brennstoff, 50226 Frechen, Tel. (0221) 480-0, Fax 480-1429, www.union-original.com

Rembserhof, 56235 Ransbach-Baumbach, Tel. (02623) 2648, Fax 02623/4712, www.rembserhof.de

Urwahn, 39124 Magdeburg, Tel. (0391) 24308260, www.urwahnbikes.com

Rizzoli Holzherde, 39040 Truden (BZ), Italien, Tel. (0039) 0471/887551, Fax 0471/887552, www.rizzolicucine.it

VEUKO, 1220 Wien, Österreich, Tel. (0043) 1/2565885-0, Fax 1/2565885-20, www.veuko.com

Robert Mülleneisen – Kaminbau Engel, 51371 Leverkusen, Tel. (02173) 9445-34, Fax 9445-45, www.kaminbau-engel.de

Zehendner, 95643 Tirschenreuth, Tel. (09631) 7026-0, Fax 7026-80, www.zehendner.de

Rüegg, 8340 Hinwil, Schweiz, Tel. (0041) 44/9385858, Fax 79/5945963, www.ruegg-cheminee.com

ZVSHK – Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima, 53757 St. Augustin, Tel. (02241) 9299-0, Fax 02241/21351, www.wasserwaermeluft.de

Schiedel, 80995 München, Tel. (089) 35409-0, Fax 3515777, www.schiedel.de

IMPRESSUM VERLAGSANSCHRIFT: Fachschriften-Verlag GmbH & Co. KG Höhenstraße 17 70736 Fellbach Telefon (0711) 5206-1 Telefax (0711) 5206-300 E-Mail: info@fachschriften.de Internet: www.renovieren.de, www.ofenwelten.de VERLAGSLEITUNG: Tilmann Münch, Christian Schikora CHEFREDAKTION: Kurt Jeni (verantwortlich), Jutta Lorenz

162

Kamine & Kachelöfen

REDAKTION: Ute Schwammberger (Assistenz, Schlusskorrektur), Martin Henze (freier Autor) ANZEIGEN: Marc Kurowski (Anzeigenverkaufsleitung), kurowski@fachschriften.de, Angelika Michailidou (Disposition), michailidou@fachschriften.de GESTALTUNG: Dolde Werbeagentur, Stuttgart, Suzanne Tempes, Jochen Otte HERSTELLUNG: Anja Groth (Ltg.) DRUCK: PVA, 76829 Landau

VERTRIEB: Partner Medienservices GmbH Julius-Hölder-Straße 47 70597 Stuttgart Preis: Einzelheft 7,80 Euro, bei Direktbestellung im Verlag 7,80 Euro zuzüglich Versandkosten. BANKKONTO: HypoVereinsbank IBAN: DE 72 670 201 900 025 059 506 BIC: HYVEDEMM489 EG Ust.-Id.Nr.: DE 147 321 116 Der Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit unserer Genehmigung gestattet. Artikel, die mit Namen oder Signet des

Verfassers gezeichnet sind, stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen. ISBN 978-3-945604-60-01 Im Fachschriften-Verlag erscheinen außerdem: Althaus modernisieren, bauen., Bauen & Renovieren, DIE NEUEN BÄDER, Exklusive TRAUMBÄDER, küche+architektur, Hausbau, ARCHITEKTUR+ÖFEN, pro fertighaus, EffizienzHäuser, Schwimmbad+Sauna, HausTräume ARCHITEKTUR+KÜCHE, Das intelligente Haus


Scheitholzherd Modell Rosa Maiolica Farbe Bordeaux

MGA GROUP.it


Kaminöfen Logastyle

Wärme, die begeistert. Kaminöfen von Buderus überzeugen nicht nur durch ihr modernes Design, sondern ebenfalls mit ihren durchdachten Funktionen. Die wassergeführten sowie mehrfach ausgezeichneten Kaminöfen Logastyle Convexus und Lucrum heizen die Umgebung, unterstützen die Heizung und erwärmen zudem das Trinkwasser. Auch die luftgeführten Kaminöfen Logastyle Columna, Figura und Versura begeistern mit ihren Features. Dank der nachrüstbaren Speichersteine können sie noch mehrere Stunden Wärme abgeben, nachdem das Feuer aus ist. Alle Kaminöfen lassen sich durch die digitale Verbrennungsregelung Logamatic TCA200 automatisch regeln. So wird der gesamte Abbrandprozess automatisch geregelt und ist besonders effizient. www.buderus-kaminofen.de


FACH SCHRIFTEN VERLAG

EIN SERVICE DER ZEITSCHRIFT

AUSGABE 2019/2020

BRANCHENBUCH der

OFENBAUER 180 he:

In Ihrer Nä

EN S S E R D A TO P iebe r t e b h c a F ter kompeten

Kachelofen

Heizkamin

Kaminofen

Auch online zum Profi

Alle Adressen plus erweiterte Suchfunktionen auf

Branchenbuch

1


Of

n e

e u a b

n i r

e r Ih

e h ä N r


Zukunftssichere nachhaltige Wärme vom Fachmann

H

eutige moderne Kachelöfen, Heizkamine, Kamine und Kaminöfen sind mit effizienter Feuerungstechnik ausgestattet und erreichen hohe Wirkung, gerade bei minimierten Emissionen. Sie werden vom Ofen- und Luftheizungsbauer individuell auf Ihren gewünschten Wärmekomfort abgestimmt und können auch mit anderen regenerativen Wärmeerzeugern oder herkömmlichen Heizsystemen vernetzt werden. IMPRESSUM Fachschriften-Verlag GmbH & Co. KG 70731 Fellbach www.fachschriften-verlag.de www.ofenwelten.de Redaktion: Jutta Lorenz, Kurt Jeni (verantwortlich), Ute Schwammberger (Assistenz)

Gerade für Niedrigenergiehäuser kann eine Holzfeuerung mit Wassertechnik in Kombination mit Solarthermie besonders effizient sein. Wer mit einer zukunftssicheren Holzfeuerstätte modernen Wärmekomfort und aktiven Klimaschutz verbinden möchte, sollte auf die Kompetenz eines Ofen- und Luftheizungsbauers vertrauen. Er bringt Technik, Design, Umweltschutz und Komfort und Ihre persönlichen Wünsche optimal in Einklang. Anzeigen: Marc Kurowski (Anzeigenverkaufsleitung), Angelika Michailidou Kontakt für Ofenbauer: branchenbuch@fachschriften.de Fotos: Titel, großes Foto und Editorial: Kaminbau Deele; kleine Fotos: Gutbrod, Spartherm, Austroflamm (von oben nach unten).


PLZ

00000

10000

20000

30000

Ein Ofen aus Meisterhand nach Ihren Wünschen individuell und dreidimensional geplant.

ROTER HAHN Dresden GmbH Overbeckstr. 39 Telefon (0351) 8470275 Fax 8470276 www.roter-hahn-dresden.de kontakt@roter-hahn-dresden.de

GGP Kaminund Fliesenstudio GmbH Wittstocker Str. 5 Telefon (030) 3938397 Fax 81475047 www.ggp-kaminstudio.de Planung KonstruKtion Bau ggp-kaminstudio@gmx.de Kachelöfen Heizkamine Kachelofenservice

10553 Berlin

Innungsfachbetrieb der Kachelofen- und Luftheizungsbauer-Meister

K KÖ HK SÖ E

02788 Hirschfelde

H HE O

Ofenbau Berthold Collasch Görlitzer Str. 25 Telefon (035843) 25980 www.collasch.de

W

Günter Gersdorf Wolfgang Guhl Reinhard Pomaska

Z

Mitglied Markengemeinschaft Roter Hahn eG

Steffen Marko Roter-Hahn-Studio Mühlenweg 10 B Telefon (035771) 5620 www.markoofen.de Steffen.Marko@t-online.de K KÖ HK SÖ P

09114 Chemnitz

G

H HE O

H HE O

Lohse Kamine - Öfen - Fliesen Inh. Andreas Wache Annaberger Str. 347 Telefon (0371) 510297 Fax 5212563 www.kamine-lohse.de info@kamine-lohse.de

Ofenbaumeister Johannes Förster Walter-Klippel-Str. 120 Telefon (0371) 73498 Fax 73402 www.ofenbaumeister-foerster.de info@ofenbaumeister-foerster.de K KÖ HK SÖ P

10437 Berlin

G

Woitha GmbH Kamine & Kachelöfen Gleimstr. 13 Telefon (030) 4482333 Fax 4482331 www.woitha.de info@woitha.de

4

KÖ Kaminöfen

HK Heizkamine

Branchenbuch

H HE O

K KÖ HK SÖ P

S

SÖ Speicheröfen

16348 Wandlitz OT Basdorf

B EK Z

P Pelletöfen

G

E

21397 Barendorf

G

W MH S

B EK Z

– Beratung – 3-D-Planung – Verkauf – Service

E

G

E

H HE O

W MH S

H HE O

W

Z

G

H HE O

Rainer von Thienen Beim Imkerhause 2 Telefon (04131) 248750 www.kaminofen-lueneburg.de info@kaminofen-lueneburg.de

E Ethanolöfen

H Herde

S EK Z

Buller-Ofen ist ein familiärer Handwerksund Handelsbetrieb seit über 30 Jahren. Mit Sitz und Ausstellung in Lüneburg sowie seit 2015 mit einem Showroom in Hamburg Hammerbrook. Wir planen und bauen indiv., handwerkliche Ofen- u. Kaminanlangen für Holzbrand und Gas.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

G Gaskamine

H HE O

Buller-Ofen GmbH Christian-Herbst-Str. 5 Telefon (04131) 390021 Fax 390022 www.buller-ofen.de info@buller-ofen.de

21339 Lüneburg

K KÖ HK SÖ P

SÖ Specksteinöfen

W MH S EK

Kamin & Ofenbau Torsten Schulz Prenzlauer Str. 117 Telefon (033397) 62226 Fax 62228 www.kamine-schulz.de kaminbau.schulz@t-online.de K KÖ HK SÖ P

Z

Die Firma Woitha-Feuerstättenmanu­ faktur ist ein Meisterbetrieb mit Familientradition und Beratung steht bei uns an erster Stelle. Über die 3 Komponenten der Feuerungsanlage (Kamineinsatz, Fassade, Schornstein) und qualitativ hochwertige Materialien gelangen wir gemeinsam zu Ihrem Wunschkamin.

Z

Individuelle und modulare Öfen und Kamine, Herde, Grills und Holzback­ öfen vom Meisterbetrieb mit Familien­ tradition.

Carsten Kossert Handwerksmeister Ofen- und Kaminbau Bahnhofstr. 15a Telefon (033434) 71680 Fax 71680 K KÖ HK SÖ P

Wir planen mit CAD-Software und bauen für Sie individuelle Kamine, Kachelöfen, Keramische Wärmebänke und Wärmeliegen.

W

15378 Hennickendorf

Z

W MH S

S

„Wärme mit Gefühl“

H HE O

Andreas Krappe Ofen- und Kaminbau Prenzlauer Promenade 178 Telefon (030) 4723619 Fax 47303264 www.traumkamin.de info@traumkamin.de

13189 Berlin

W

W MH S

G

W

Zeitschrift „Kamine & Kachelöfen“ jetzt online kaufen! Verfügbar über www.fachschriftenverlag.de/sonderausgaben

Z

- individuell gefertigte Kachelöfen und Heizkamine - Verkauf von Kaminöfen und Zubehör - Reparatur und Ersatzteilbestellung

H HE O

K KÖ HK SÖ G HE S

K Kachelöfen

B

Das Kaminstudio Schlenkrich in Chemnitz erfüllt mit viel handwerklichem Geschick den Traum vom eigenen Kamin. Das Familienunternehmen kann auf eine über 100jährige Tradition im Kamin- und Ofenbau zurückblicken.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

09127 Chemnitz

S

Individuelle Planung von Kaminen und Öfen von rustikal bis Bauhaus.

Ofenbau Schlenkrich Kaminstudio Chemnitz Zwickauer Str. 303 Telefon (0371) 8206046 Fax 8206035 www.kamin-schlenkrich.de info@kamin-schlenkrich.de K KÖ HK SÖ SÖ G

09125 Chemnitz

H HE W

Masuch GmbH Kamin- u. Ofenbau Inh. Erik Paßow Jahnstr. 4 Telefon (030) 6936595 Fax 6941451 www.masuch-kamine.de info@masuch-kamine.de

10967 Berlin

Ofenbau Steffen Marko – Ihr Partner vom ersten gemeinsamen Gespräch bis zur Fertigstellung Ihres persönlichen Ofentraumes. Mitglied Markengemeinschaft Roter Hahn eG

Mathias Kositza Kachelofenbau Wittgensdorfer Str. 56 Telefon (0371) 3350420 Fax 3350420 www.kamine-kositza.de info@kamine-kositza.de K KÖ HK SÖ P

09116 Chemnitz

G

Fachgeschäft für Öfen • Zentrale Ölversorgung Heizungs-, Lüftungs- und Klima-Technik

K KÖ HK SÖ P SÖfür HaseGKaminöfen E H HE O PremiumFachhändler

K KÖ HK SÖ P

03130 Jämlitz

50000

Kamin-Studio S.K.Ö. GmbH Kachelöfen-, Kamine-, Kaminöfen-, Schornsteine-Meisterbetrieb Linienstr. 20 a Ecke Reyerhütterstr. Telefon 02161 460031 Fax 460034 www.kaminstudio-skoe.de kaminstudio@aol.com

Lenhardt GmbH Affstätter Tal 5 71083 Herrenberg Tel. 07032 65 68 Fax 07032 220 49 www.ofenmeister.de info@ofenmeister.de

01139 Dresden

40000

W MH S EK Z

Fachberatung, Planung, Verkauf u. Einbau von schönen Kaminöfen, Kachelöfen, Grundöfen, Kaminanlagen, Gaskaminen, Kaminkassetten u. Schornsteinen im Großraum Lüneburg, Winsen, Hamburg, Wendland u. Uelzen. Qualität aus Germany u. Dänemark Wartung, Instandsetzung und Ersatzteillieferung H HE O

HE Heizeinsätze

W MH S EK Z

O Ofenkeramik

W Wassertechnik


60000

21442 Toppenstedt

70000

80000

„MERTENS“ Ofentechnik GmbH Am Gänsekamp 12 Telefon (04173) 5993928 www.mertens-ofen.de info@mertens-ofen.de

K KÖ HK SÖ P SÖ G

22113 Oststeinbek/ Havighorst

22846 Norderstedt

E

H HE O

W MH S

E

E

H HE O

H HE O

27243 Colnrade

W MH S

B

29227 Celle

Weitere Ausstellung: Buchenweg 26, 25479 Ellerau, Tel.: 04106/7978552, Fax: 04106/7978553 H HE O

W MH S

29303 Bergen

W

S EK Z

29345 Unterlüß

E

G

H HE O

H HE O

H HE O

Ofen-Kasimir Rosenstr. 1 Telefon (04331) 22309 Fax 21511 www.ofen-kasimir.de buero@ofen-kasimir.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

26121 Oldenburg

26835 Hesel

H HE O

W MH S

Besuchen Sie unsere große Ausstellung mit vielen schönen und hochwertigen Kaminofen-Objekten. Hier bekommen Sie eine faire und fachlich kompetente Beratung zu Ihrer Feuerstättenplanung.

KÖ HK SÖ SÖ G

Z

H HE O

Das Kaminstudio Gerhard Rabe Müdener Str. 8 b Telefon (05827) 7238 www.das-kaminstudio.eu info@schornsteinkopf.de

Computer-Zeichnung in 3D. Auf Wunsch virtueller Rundgang möglich. Individuelle Planung.

W

Alles aus einer Hand von einem Handwerksbetrieb. Unsere Leistungen sind Kachelöfen, (wasserführend) Schornsteine, Solar, Herde, Pelletöfen, Edelstahlschornsteine, Grundöfen Kamine, Schornsteinsanierung.

FlammenMagie GmbH, Frank Müller Ihr Fachmann für gemütliche Wärme Wittinger Str. 22 a Telefon (05836) 329 Fax 979931 www.FlammenMagie.de info@FlammenMagie.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

29614 Soltau

gegründet 1834

Meisterbetrieb

Edgar u. Andre Thorey GbR Seilerstr. 4-6 Telefon (05191) 2369 Fax 17969 www.thorey.de info@thorey.de

Z

W MH S

B

Z

Kachelöfen und Kamine aus Meisterhand. Von der Planung und Gestaltung über das Auswählen der optimalen Heiztechnik für Ihre Bedürfnisse bis hin zum handwerklichen Aufbau sind wir Ihr kompetenter Partner.

H HE O

W MH S

Z

Meisterbetrieb seit über 180 Jahren, gegründet 1834. Ofen- und Kaminbau, Heizungen, PV + Solaranlagen. Alles aus einer Hand.

Solaranlagen · Heizungen · Kachelöfen

H HE S

Heseler Kaminstudio Plagge-Popken GmbH An der Fabrik 9 Telefon (04950) 937877 Fax 937879 www.heseler-kaminstudio.com info@heseler-kaminstudio.com

S Schornsteine

29378 Radenbeck

Z

KAMINLAND D. S. Kaminbau GmbH Ofener Str. 50a Telefon (0441) 361382-0 Fax 361382-19 www.kaminland-oldenburg.de info@kaminland-oldenburg.de

K KÖ HK SÖ P SÖ G

MH Modulares Heizsystem

Seit 1950 Ihr Ofenbau-Meisterbetrieb in der Mitte Schleswig-Holsteins. Wir bauen Öfen und Kamine aller Art. Wasserführende Kamine, individuelle Grundöfen und norwegische Specksteinöfen sind unsere Spezialität.

B EK Z

W MH S EK Z

W MH S

K KÖ HK SÖ P SÖ H HE O

24768 Rendsburg

W MH S

Mitglied Markengemeinschaft Roter Hahn eG Familiengeführter Meisterbetrieb für Ofen- und Schornsteinbau. Ihr Partner rund ums Feuer – seit über 40 Jahren.

Holtz & Sohn Kachelofen- und Kaminbau Inh. Götz-Dietrich Holtz An der Bahn 8 Telefon (05051) 3481 Fax 6362 www.kachelofen-holtz.de goetz-holtz@t-online.de K KÖ HK SÖ P

Alle wichtigen Infos zu den verschiedenen Brennstoffen finden Sie Online.

Seit 1981 ist Das Ofenhaus Colnrade die erste Adresse für Kaminöfen. Über 30 Hersteller werden auf über 1000 m² Ausstellungsfläche präsentiert. Der Meisterbetrieb steht für alle Ofenkonzepte: In der Ofenmanufaktur entstehen individuelle Traumöfen nach Maß.

Zeitzmann Kachelofen- und Kaminstudio Vogelberg 32 Telefon (05141) 85676 Fax 85680 www.zeitzmann.de info@zeitzmann.de K KÖ HK SÖ G

B EK Z

I TA L I E N

M & M Design Kamin- und Ofenbau Schnuckenstall 2 Telefon (04236) 943160 www.kaminstudio-verden.de info@kaminstudio-verden.de K KÖ HK SÖ P

Z

Meisterstücke aus Meisterhand!

Das Ofenhaus Colnrade Dorfstr. 21+16 Telefon (04434) 555 Fax 948412 www.ofenhaus.de info@ofenhaus.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

27283 Verden

Bargteheider Ofenzentrum Lise-Meitner-Str. 3 Telefon (04532) 204280 Fax 204283 www.bargteheider-ofenzentrum.de info@bargteheider-ofenzentrum.de K KÖ HK SÖ G

ÖSTERREICH

B EK Z

Wir leben Feuer!

Dieter Brose Erlebniswelt Kachelofen & Kamin Ulzburger Str. 358 A Telefon (040) 5294766 Fax 5261504 www.kachelofen-und-kamin.de info@kachelofen-und-kamin.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

22941 Bargteheide

„Wärme zum Wohlfühlen“ durch handwerklich gefertigte Kachelöfen, stimmungsvolle Kaminanlagen, TULIKIVI-SPECKSTEINÖFEN, hocheffiziente Öfen mit Wasserführung, raumluftunabhängige Speicheröfen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Keller‘s Kaminhof Havighorst Krähenberg 1 Telefon (040) 739609-0 Fax 7388081 www.kaminhof.com info@kaminhof.com K KÖ HK SÖ P SÖ G

90000

K KÖ HK SÖ P

Ofenbau-Meisterbetrieb 600 qm Groß-Ausstellung, europaweiter Versand. – Kostenlose Lieferung ab 75,00 Euro – 0%-Finanzierungen

E

B Brennstoffe

H HE O

W

S EK Z

EK Elektrokamine

30827 Garbsen

G

Kamin Diele GmbH Ottostr. 11 Telefon (05131) 55454 Fax 52901 www.kamin-diele.de info@kamin-diele.de K KÖ HK SÖ P

G

H HE O

W MH S

Z

Meisterbetrieb seit über 30 Jahren. Ihr kompetenter Partner im individuellen Kamin- und Kachelofenbau. Reinigung, Wartung und Reparatur bestehender Feuerungsanlagen.

H HE O

W

S EK Z

Z Zubehör

Branchenbuch

5


renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren

>

News

>

Ratgeber

>

Baureportagen

>

Produktvorstellungen

>

Videos

PACK SELBST

fotolia.deŠJenkoAtaman

MIT AN !


PLZ

00000

30926 Seelze

10000

20000

Unser preisgekrönter Kleinspeicherofen mit Natursteinoberfläche harmoniert mit jeder Umgebung. Den Ofen gibt es in 5 Varianten: Typ 01 besticht durch seinen geringen Platzbedarf – Typ 03 durch seine Ofenbank.

Niermann GmbH Auf dem Rade 4 Telefon (05137) 92209 Fax 822281 www.niermann-ofenbau.de info@niermann-ofenbau.de

30000

35794 Mengerskirchen

Union-Bau Frankfurt GmbH Ofenstudio Mengerskirchen Obere Bergstr. 2 a Telefon (06476) 4190110 Fax 4190111 www.KABE.de info@KABE.de

K KÖ HK SÖ G

31134 Hildesheim

H HE O

G

K HK SÖ G

35043 Marburg-Cappel

W MH S

B

H HE O

W

Kamin-Ofen-Scheune Dipl.-Ing. E. Heuser Moischter Str. 10 Telefon (06421) 47185 Fax 51433 www.kos-kamine.de info@kos-kamine.de E

E

Peter Schindler Kachelofenbau Bellersheimer Str. 74 Telefon (06402) 504612 Fax 504613 www.kachelofenbau-schindler.de Kachelofenbau-Schindler@t-online.de

KÖ Kaminöfen

MH Modulares Heizsystem

HK Heizkamine

S Schornsteine

G

H HE O

H HE O

W MH S

SÖ Speicheröfen

B Brennstoffe

G

E

H HE O

K KÖ HK SÖ P

38551 Ausbüttel

®

W MH S

W

S

40476 Düsseldorf

EK Elektrokamine

G Gaskamine

In unseren Ausstellungen in Bad Salzungen und Eisenach finden Sie eine riesen Auswahl an Vorführmodellen. Unser Team bietet Ihnen von der Beratung über die realistische 3-dimensionale Planung bis hin zur Realisierung Ihres „Feuerobjekts“ einen kompetenten u. umfassenden Service. W MH S

B

Z

G HE O

W

S

Kerstens Kamine GmbH & Co. KG Gifhorner Str. 3 Telefon (05374) 95505-0 www.kerstens-kamine.de info@kerstens-kamine.de

Bau

E

Mera-Haustechnik GmbH Kachelofen- und Kaminbau Münsterstr. 36 Telefon (0211) 480338 Fax 444375 www.mera-haustechnik.de mera-haustechnik@t-online.de K KÖ HK SÖ G

SÖ Specksteinöfen

Z

Schornsteine - Kamine - Öfen. Individuelle Planung + Beratung, Einbau + Fachhandel. Alles aus einer Hand.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

Z

P Pelletöfen

Planung

Z

W MH S

H HE O

HEYNEN FEUERFEST GmbH Salzdahlumer Str. 130 Telefon (05331) 9080-0 Fax 9080-10 www.heynen-feuerfest.de info@heynen-feuerfest.de

38302 Wolfenbüttel

Z

Kachelöfen und Heizkamine individuell geplant aus Meisterhand. Vereidigter u. öffentlich bestellter Sachverständiger.

H HE O

Perfektes Design in allen Stilrichtungen durch das umfangreiche Ofenkachelnund Formteilesortiment aus eigener Manufaktur. Bäder- und Thermen­ spezialist für private und gewerbliche Projekte. RÜEGG-Kaminstudio.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

Fachhandel

K Kachelöfen

Z

H HE W EK Z

feuer & design GmbH Öfen & Kamine aus Meisterhand Leimbacher Str. 58 Telefon (03695) 85883-3 Fax 85883-45 www.feuer-und-design.de info@feuer-und-design.de

36433 Bad Salzungen

S

Große Ausstellung mit ca. 80-100 Modellen, 30 Jahre Kaminofen Fachbetrieb, Handwerksbetrieb für Kachelofen- u. Kaminbau, Innungsmitglied.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

K KÖ HK SÖ P

B

Autenrieth Kachelofenbau ist ein innovatives Unternehmen, dass sich den Anforderungen der heutigen Zeit stellt. Wir sind ein Familienunternehmen in sechster Generation Kachelöfen und Heizkamine.

Hilpert GmbH & Co.KG Karrystr. 23 Telefon (0661) 928080 Fax 9280870 www.hilpert.eu info@hilpert.eu

36041 Fulda

K HK SÖ P

Große Ausstellung mit ca. 80-100 Modellen, 30 Jahre Kaminofen Fachbetrieb, Handwerksbetrieb für Kachelofen- u. Kaminbau, Innungsmitglied.

Kachel-Ofen-Systeme Marburger Str. 240 Telefon (0641) 71970 Fax 73826 www.kos-kamine.de info@kos-kamine.de

35410 Hungen

E

S

Alle wichtigen Infos zu den verschiedenen Brennstoffen finden Sie Online.

Z

Kachelofenbau seit 1953. Mitglied in der Gütegemeinschaft Vereidigter Gutachter.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

35369 Giessen

K KÖ HK SÖ G

Individueller Kachelofen- und Kaminbau, Wassertechnik, Schornsteinanlagen, Kaminöfen, Holzbriketts, Hardbriks.

H HE O

Martin Tischler Kachelöfen + Kaminbau Leipziger Str. 17 Telefon (05609) 7558 Fax 804725 ofen.tischler@gmx.de

34292 Ahnatal

Z

W

W MH

Individuelle Kachelofenbau GmbH Thomas Luther Adenauer Str. 78 Telefon (05255) 931558 Mobil (0172) 7845206 faszinationfeuer@t-online.de K KÖ HK SÖ P

W MH S

H HE O

Autenrieth Kachelofenbau Lindenstr. 15 Telefon (0661) 77070 Fax 77079 www.autenrieth-kachelofen.de info@autenrieth-kachelofen.de

36037 Fulda

Wärme in ihrer schönsten Form!

Ofen-Baule Kachelofen- und Kaminbau Neustädter Markt 8 Telefon (05121) 32096 Fax 36734 www.ofen-baule.de info@ofen-baule.de K KÖ HK SÖ G

33184 Altenbeken

Mitglied Markengemeinschaft Roter Hahn eG Familiengeführter Meisterbetrieb für Ofen- und Schornsteinbau. Ihr Partner rund ums Feuer - seit über 40 Jahren.

Zeitzmann Kachelofen- und Kaminstudio Göttinger Str. 31 Telefon (05101) 12456 Fax 1764 www.zeitzmann.de info@zeitzmann.de

50000

Planung, Aufbau und Anschluss an den Schornstein – bei uns ist die Leistung komplett.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

K HK SÖ H HE W

30982 Pattensen

40000

E Ethanolöfen

H Herde

E

H HE O

B EK Z

Mera Haustechnik seit über 60 Jahren in Düsseldorf mit kleiner gemütlicher Ausstellung in den eigenen Räumen. Öffnungszeiten von Mo-Fr 7.30 - 17 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung. Ihre Ansprechpartner Ralf Hermanns o. Thomas Stupp.

H HE O

HE Heizeinsätze

W MH S

W

S

B EK Z

O Ofenkeramik

W Wassertechnik

Z Zubehör

Branchenbuch

7


PLZ

00000

41065 Mönchengladbach

PLZ

H HE O

45739 Oer-Erkenschwick

S EK Z

H HE O

Riesenberg Kaminstudio Pasing Kachelofen& Kaminstudio Händelstr. 2 Wittensteinstr. 163-165 Telefon (0234) 592542 TelefonFax(0202) 81081 590386 Fax (0202) 81997 www.kaminstudio-pasing.de www.kamine-riesenberg.de info@kaminstudio-pasing.de info@kamine-riesenberg.de E

20000

W MH S

B

Z

Ihr Platz am Kaminfeuer - für Sie gemacht! Ob Gas- oder Holzkamin, Speicher- oder Kaminofen: Claus Riesenberg und sein Team bauen Ihre Traum-Feuerstätte. Gerne beraten wir Sie in unserer Ausstellung. H HE O

W

40000

30000 47228 uisburg47669 D Wachtendonk Rheinhausen

Kaminstudio Pasing Händelstr. 2 Telefon (0234) 592542 Fax 590386 www.kaminstudio-pasing.de info@kaminstudio-pasing.de

Kostenlose Kataloganforderung aller namhafter Hersteller gibt's Online

G

E HE O

Kamin- und Kachelofenbau, exklusive Kaminöfen, Speicheröfen, Gaskamine, Schornsteine & Sanierungen, Stilkamine, Umgestaltung bestehender offener Kamine auch mit Heissluftkassetten, Kaminzubehör, 40 Jahre eingetragener Handwerksbetrieb.

Kachel + Kamin Kaminöfen Kilders Reiner Schepers Holtheyder Str. 15 GmbH Essenberger Str.919406 1 Telefon (02836) Telefon (02065) 61066 Fax 919409 Fax 61065 www.kaminofen-kilders.de www.kachel-kamin-gmbh.de info@kaminofen-kilders.de kamine-schepers@arcor.de E

H HE O

W MH S

B

Z

Meisterbetriebimim Kaminund Meisterbetrieb Kaminund Kachelofenbau. Kachelofenbau. 750 m² Ausstellungsfläche und ca. 150 Ausstellungsmodelle, viele auch in Funktion.

Wärme&&Design DesignGmbH GmbH Wärme HausUhlenkotten Uhlenkotten4a 4a Haus Telefon(0251) (0251)922333 922333 Telefon Fax922331 922331 Fax www.waerme-u-design.de www.waerme-u-design.de info@waerme-u-design.de info@waerme-u-design.de

48159 48159 Münster Münster

S EK Z

W

Zeitschrift „Kamine & Kachelöfen“ jetzt online kaufen! Verfügbar über www.fachschriften40000 50000 60000 verlag.de/sonderausgaben

K KÖ HK SÖ P SÖ G

S EK Z

50000

Studio DUIS e.K. Karlstr. 16 Telefon (02368) 98760 www.duis.de kamine@duis.de www.spanien-kamine.de www.mallorca-kamine.de K KÖ HK SÖ P

10000

K KÖ HK SÖ P SÖ G

K KÖ HK SÖ P SÖ G

44805 Bochum

W

30000

Über 45 Jahre Meisterbetrieb. Mitglied der RAL-Gütegemeinschaft Kachelofen e.V.

Kachelöfen Breuer Marcus Breuer Schiefbahner Str. 25 Telefon (02162) 26077 Fax 351441 www.kacheloefen-breuer.de info@kacheloefen-breuer.de

00000

4228544805 Wuppertal Bochum

20000

Planung, Beratung, Verkauf, Kamin-Studio S.K.Ö. GmbH Kachelöfen-, Kamine-, Kaminöfen, Montage, Service. Schornsteine - Meisterbetrieb Linienstr. 20a/Ecke Reyerhütterstr. Tel. (02161) 460031, Fax 460034 www.kaminstudio-skoe.de kaminstudio@aol.com K KÖ HK SÖ G

41748 Viersen

10000

KK KÖ KÖ HK HK SÖ SÖ P P SÖSÖ G G E E H HHEHEO OW WS SZ Z

45219 Essen-Kettwig

Besuchenaller Sie eine der schönsten Flammenspiel GmbH Kostenlose Kataloganforderung Ausstellungen im Ruhrgebiet. Hauptstr. 101-105 Telefon (02054) 935493 namhafter Hersteller gibt's Online. Fax 935492

BodoMeck Meck Bodo Kachelofen-und undKaminbau Kaminbau KachelofenBunteStr. Str.26 26 Bunte Telefon(05458) (05458)985666 985666 Telefon Fax985667 985667 Fax www.ofen-meck.de www.ofen-meck.de info@ofen-meck.de info@ofen-meck.de

48496 48496 Hopsten

www.flammenspiel.de info@flammenspiel.de

K KÖ HK SÖ P SÖ G

4521945239 Essen-Kettwig Essen-Werden

Flammenspiel WerkstattGmbH für Kamine, Öfen u. Hauptstr. 101-105 ArchitekturKeramik TelefonGudrun (02054) 935493 Quincke Heckstr. 79 Fax 935492 Telefon (0201) 493924 www.flammenspiel.de Fax 495238 info@flammenspiel.de

E HE W

Für ein Germanen-Kino schlägt jedes Herz. Wir verknüpfen Ihren Traum vom Feuer mit einer spannenden Gestaltung und der neuesten Technik.

S

KIWERA KIWERA WESTWEST GmbHGmbH Schornsteinbauu. Isolierung Schornsteinbauu. Isolierung der Zechenbahn An derAnZechenbahn 4 4 (02309) TelefonTelefon (02309) 29072907 Fax 921476 Fax 921476 www.kiwera.de www.kiwera.de info@kiwera.de info@kiwera.de

8

K KÖ HK SÖ P

G HE O W

P Pelletöfen

S

aus Feuer und Ton!

Z

www.martinwellmann.de www.martinwellmann.de martin.wellmann@osnanet.de martin.wellmann@osnanet.de

Beratung - Planung - Ausführung

49324 Bawinkel Melle 49844

Ofenbau-Meisterbetrieb

Ofen Schulte GmbH Siegbert Nowatzke Kachelöfen & Str. Kamine Osterbrocker 17 Ochsenweg 9 Telefon (05963) 283 Telefon (05422) 44659 Fax 1519 Fax 41710 www.ofenschulte.de www.nowatzke.de info@ofenschulte.de kontakt@nowatzke.de

Als Ofenbau-Meisterbetrieb mit über 35 Jahren Handwerks-Erfahrung laden wir Sie ein in die Welt der Kamine und Öfen. Besuchen Sie eine der größten Ausstellungen im Nord-Westen Deutschlands. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

KK KÖ KÖ HK HK SÖ SÖ P P GSÖ E G H E HE H O HEW O S WZ MH S EK Z

Z

49688 Köln Lastrup 50858 (Marsdorf)

Sartorius GmbH Lenz & Dörrenberg Molberger Str. KG 4 GmbH & Co. Telefon (04472) 1324/25 Max-Planck-Str. 28 Fax 1358(02234) 1851-0 Telefon www.sartorius-kamine.de Fax 1851-17 info@sartorius-kamine.de www.ld-koeln.de info@ld-koeln.de

Für jeden Wohnstil und jedes Ambiente Schornsteine – Kamine – Öfen den richtigen Ofen oder Kamin zu planen ist unser großes Anliegen. Wir nehmen uns Zeit für eine individuelle Beratung, technisch einwandfreie Planung und termingerechte Umsetzung.

KK KÖ KÖ HK HK SÖP PSÖSÖG G E E HE H WHE S O BW Z Z

KÖ SÖ HK SÖ P SÖ H HE K KÖK HK P SÖ G G H HE O OW W MHMHS S

Duis e.K. SÖ Speicheröfen HKStudio Heizkamine Karlstr. 16 Telefon (02368) 98760 Fax 57416 www.duis.de B r a n c h e n b u c h kamine@duis.de

Kachelofen- und Kaminbau Fliesenverlegung Träume

MartinWellmann Wellmann Martin Kachelöfen- -Kamine Kamine- -Fliesen Fliesen Kachelöfen Eschweg22 Eschweg Telefon Telefon(05407) (05407)3489230 3489230 Mobil Mobil(0173) (0173)2116709 2116709 Fax Fax818148 818148

KK KÖ KÖ HK HK SÖ SÖ P P SÖSÖ G G E E H HHEHEO OW WZ Z

Ausstellung: NeueNeue großegroße Ausstellung – separate Pelletofenausstellung – separate Pelletofenausstellung – separate Gasaustellung – separate Gasaustellung

45739 Oer-Erkenschwick K Kachelöfen KÖ Kaminöfen

49134 49134 Wallenhorst

Z

www.heizobjekte.de Werkstatt für Kamine, Besuchen Sie unseren Showroom. Wir Jupi-GmbH Öfen u. ArchitekturKeramik arbeiten in ganz Nordrhein-Westfalen. Kachelofenund Luftheizungsbauinfo@heizobjekte.de Gudrun Quincke 36 Wir haben uns auf Bellfires Gaskamine Centrumstr. Für ein Germanen-Kino schlägt jedes Heckstr. 79 (0201) 550006 spezialisiert – Ausbildungsbetrieb. Telefon Herz. Wir verknüpfen Ihren Traum vom TelefonFax (0201) 493924 550400 www.jupi-gmbh.de Feuer mit einer spannenden GestalFax 495238 info@jupi-gmbh.de tung und der neuesten Technik. KÖ PHK GP HG HE O W MH S K HKK SÖ

4573145731 WaltropWaltrop

KK KÖ KÖ HK HK SÖ SÖ P P SÖSÖ G G H H HEHEO OW WS SZ Z

Z

Besuchen Sie eine der schönsten www.heizobjekte.de Ausstellungen im Ruhrgebiet. info@heizobjekte.de

HK SÖ SÖ PP SÖ G GH HE O W K KÖK HK E HE W

4523945307 Essen-Werden Essen

S

UnsereÖfen Öfensind sind Unikate - meisterUnsere Unikate - meisterlichauf aufihrihrräumliches räumliches Umfeld und lich Umfeld und denden Wärmebedarfzugeschnitten zugeschnitten und Wärmebedarf und vonvon Handgesetzt. gesetzt. Hand

SÖ Specksteinöfen

– Kamine –WÖfen Köln (Marsdorf) Lenz &HDörrenberg G 50858 E Ethanolöfen O Ofenkeramik Gaskamine Herde HE Heizeinsätze Schornsteine Wassertechnik GmbH & Co. KG Max-Planck-Str. 28 Telefon (02234) 1851-0 Fax 1851-17 www.ld-koeln.de info@ld-koeln.de K KÖ HK P SÖ G

E HE W

S

Z


60000

51371 Leverkusen

70000

80000

Kaminbau Engel GmbH & Co.KG Hafenstr. 3 - 5 Telefon (02173) 9445-0 Fax 9445-45 www.kaminbau-engel.de info@kaminbau-engel.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

E

90000

ÖSTERREICH

I TA L I E N

Öffnungszeiten: Mo - Fr 8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr Sa 9 - 13 Uhr Vereinbaren Sie doch bitte gleich einen Beratungstermin!

H HE O

W MH S

B

Z

Tel. 02173/94450 52156 Monschau

Kamin & Ofen SpecksteinOfenhaus Ofenhandelsgesellschaft mbH Trierer Str. 214 Telefon (02472) 9702497 www.kaminundofen.com info@kaminundofen.com

52159 Roetgen

Das Ofenhaus Kachelofen- und Kaminbaugesellschaft mbH Bundesstr. 124 Telefon (02471) 921100 Fax 921145 www.das-ofenhaus.de info@das-ofenhaus.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

52538 Gangelt-Hastenrath

Mo.- Fr. 14 - 18 Uhr | Sa. 10 - 14 Uhr | Jeder 1. & 3. So. 14 - 17 Uhr

02454 1224 - www.ofen-wilms.de - Hoferstr. 30 - 52538 Gangelt

E

Z

W MH S

Z

W MH S EK Z

H HE O

E

B Brennstoffe

W MH S

Dieter Brose

Meisterbetrieb - Innungsmitglied Wir bieten Ihnen das ganze Programm!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 22848 Norderstedt Langenhorner Chaussee 691 a (Ecke Segeberger Chaussee) Tel. (040) 5294766 · Fax (040) 5261504

www.kachelofen-und-kamin.de

Z

Unsere Firma besteht in der zweiten Generation. In unserer Ausstellung werden Grund- und Speicheröfen in Betrieb gezeigt (Heizungsunterstützung). Beratung nach telefonischer Terminabsprache, auch Samstag-Nachmittag und am späten Abend.

H HE O

Kachelofen-Zentrum-Hinke Auf dem Hahnenberg Telefon (02630) 4050 Fax 4060 www.kachelofenzentrum-hinke.de info@kachelofenzentrum-hinke.de

S Schornsteine

B

Naturgesunde Strahlungswärme vom Kalkbrennerhof.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

MH Modulares Heizsystem

H HE O

H HE O

F.P. Schmelzer Kachelofenund Luftheizungsbau GmbH Am Finther Wald (Gebäude 5801) Telefon (06131) 471405 Fax 479662 www.kachelofen-schmelzer.com info@kachelofen-schmelzer.com G

W MH S

Unser Spezialgebiet sind Grundöfen und wasserführende Kamine und Öfen = Strahlungsöfen bis zu 8 Heizgeräte in Funktion. Großausstellung. Heizkamine, Speicheröfen.

BON-A-THERM Hochstr. 13 Telefon (06565) 9574-0 Fax 9574-20 www.bon-a-therm.de info@bon-a-therm.de

K KÖ HK SÖ P

56218 Mülheim-Kärlich

E

EnergieCenter Wittrock Kaminstudio Wittrock Pi-Park / Ottostr. 33 a Telefon (0651) 840730 Fax 8407329 www.kaminwittrock.com info@kaminwittrock.de

K KÖ HK SÖ P SÖ G

55126 Mainz

H HE O

Ofen-Wilms – ein feuriges Erlebnis auf 350 m² Kreativausstellung mit 100 Öfen, teilweise in Funktion. Noch der weiteste Weg lohnt sich. Design und Funktionalität im Einklang mit der Natur.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

54657 Gindorf

E

Ofen-Wilms GmbH Kamin- und Kachelofenbau Hofer Str. 30 Telefon (02454) 1224 Fax 937836 www.ofen-wilms.de info@ofen-wilms.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

54294 Trier-Euren

Fliesen + Naturstein Napoleon Grills

W

B

Z

Wir sind ein Familienbetrieb und verfügen über langjährige Erfahrung im Kachelofenbau. Zudem sind wir Direkthändler nahezu aller deutschen und europäischen Kaminofenhersteller.

H HE O

W

S

EK Elektrokamine

Z

www.renovieren.de

Z Zubehör

Branchenbuch

9


PLZ

00000

56235 Ransbach-Baumbach

10000

Wir planen und bauen Ihren Traumofen nach höchsten technischen Ansprüchen, neuen gesetzlichen Bestimmungen und individueller Gestaltung.

Rembserhof - Kachelöfen Achim Gelhard Forsthaus Rembserhof Telefon (02623) 2648 Fax 4712 www.rembserhof.de info@rembserhof.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

56410 Montabaur

E

H HE O

W MH S

E

H HE O

63165 Mühlheim bei Offenbach am Main

63517 Rodenbach

H HE O

W

K KÖ HK SÖ P

59348 Lüdinghausen

G

H HE O

W

Kaminwelt Neuer ist ein anerkannter Meisterbetrieb für Kamin- und Kachelofenbau. Neben individuell nach Ihren Wünschen geplanten Kaminen und Kachelöfen, erhalten Sie auch jedes Zubehör für Ihren Wunschkamin. H HE O

63928 Eichenbühl

64354 Reinheim

Kamin & Sauna Neuer Burgstr. 16 Telefon (02593) 1630 Fax 7149 www.kamin-und-sauna.de info@kamin-und-sauna.de

Union-Bau Frankfurt GmbH Kaminstudio Neu-Anspach Langgasse 2 Telefon (06081) 7049 www.kabe.de info@kabe.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

K Kachelöfen

10

KÖ Kaminöfen

HK Heizkamine

Branchenbuch

B

Z

Sachverständige Meister in der 4. Generation. Beratung, Entwurf, Planung, handwerkliche Ausführung. Maßanfertigung in eigenen Werkstätten. Metallverklei­dungen von Kaminen in allen Stilrichtungen. Stilkamine nach Maß. E

H HE O

W MH S

B

Z

Seit 1971 ihr kompetenter Partner im Rhein-Main-Gebiet in Sachen Ofenbau + Schornsteinbau. Auch bei Gas- und Pelletöfen sind wir Spezialisten. Große Hausausstellung mit Öfen in Betrieb. Fordern Sie uns auf! Ihr Kaminbau-Team. E

Christoph Heim Etterweg 5 Telefon (09371) 69456 Fax 947403 www.heim-kachelofen.de info@heim-kachelofen.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

W MH S EK Z

Feuer & Form Das Ofenhaus in Soest Dipl.-Ing. Thomas Demski Am Hilgenhaus 7 Telefon (02921) 342220 Fax 342221 Mobil 0172/5687846 www.ofenhaus-soest.de

61267 Neu-Anspach

S

H HE O

W MH S

B

Z

S

64823 Groß-Umstadt

H HE O

SÖ Speicheröfen

W

S

B

P Pelletöfen

65549 Limburg

SÖ Specksteinöfen

G Gaskamine

E Ethanolöfen

H Herde

W MH S

B

Z

Ofenbau, traditionell und innovativ. Als Familienfachbetrieb in 4. Generation stehen wir Ihnen meisterlich und erfahren zur Seite. Wir bringen die "Freude am Feuer" in Ihr Zuhause. E

H HE O

W

S

Z

Ofenbau aus Leidenschaft.

E

Weber & Flick GmbH Feuerhaus Limburg Diezer Str. 29 a Telefon (06431) 288286 Fax 288733 www.kachelofen-kamine.de feuerhaus@kachelofen-kamine.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

Z

H HE O

Benninghaus GmbH Kachelofenbau Schlierbacherstr. 9 Telefon (06078) 8105 Fax 72375 www.benninghaus.de info@benninghaus.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

Planung, Aufbau und Anschluss an den Schornstein – bei uns ist die Leistung komplett.

Die Fa. Heim in Eichenbühl erstellt Planungen und baut hochwertige Kachelöfen und Kamine nach Ihren Wünschen. Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um Kachelöfen, Kamine, Speicheröfen und Herde im Raum Miltenberg geht.

Justus Liebig GmbH Königsberger Str. 2 c Telefon (06162) 93380 Fax 933822 www.ofen-liebig.de info@fliesen-liebig.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

59494 Soest

W

Kostenlose Kataloganforderung aller namhafter Hersteller gibt's Online.

Kaminwelt Neuer Wilhelm-Haas-Str. 2 Telefon (02591) 507757 Fax 507758 www.kaminwelt.com info@kaminwelt.com K KÖ HK SÖ P

59387 Ascheberg

G

H HE O

Dieter Hofmann Kreativ-Meisterbetrieb Im Heegholz 42 Telefon (06184) 53436 Fax 55928 www.kreativ-kamine.de kreativ-kamine@t-online.de

K KÖ HK SÖ P SÖ G

S

50000

Komplettleistung inkl. aller Schornsteinarbeiten. Seit 2015 verfügen wir über eine neugestaltete Ausstellung von über 400 m², die als die modernste Deutschlands gilt.

Kaminbau GmbH Schornsteine, Kamin- und Kachelöfen Hainstr. 12 Telefon (06183) 2011 Fax 1565 www.kaminbau-gmbh.de info@kaminbau-gmbh.de

Ofenbau Hellwig Mörikestr. 19 Telefon (02373) 964159 Mobil (0170) 2361231 Fax 964172 www.ofenbau-hellwig.de info@ofenbau-hellwig.de

58708 Menden

Union-Bau Frankfurt GmbH Kamine & Öfen, Schornsteinbau und -sanierung Lämmerspieler Str. 106 Telefon (06108) 910160 www.KABE.de Info@KABE.de

K KÖ HK SÖ P SÖ G

63526 Erlensee

E

40000

K KÖ HK SÖ P SÖ G

W MH

Birkelbach Kamin- und Kachelofentechnik Melbacher Str. 11 Telefon (02753) 508444 Fax 508438 www.ofenbau-birkelbach.de ofenbaumeister@aol.com K KÖ HK SÖ P SÖ G

30000

B EK Z

Quetlich Feuerkultur - Design und Funktionalität in bester Verbindung. Wir planen und realisieren Ihren ganz persönlichen Traumofen. Unser Spektrum: Individuelle Ofensysteme, Kaminöfen, puristische Stahlöfen, Designöfen, Kamine, Speicheröfen und Gaskamine.

Quetlich Feuerkultur GmbH Hohe Str. 1 Telefon (02602) 90090 Fax 90996 www.quetlich.de info@quetlich.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

57339 Erndtebrück

20000

E

HE Heizeinsätze

H HE O

W MH S

Z

Meisterbetrieb seit 1980, Innungsmitglied, Kompetente Beratung und Ausführung, zuverlässige Meisterarbeit und handwerkliches Können. Wir arbeiten mit Ehrlichkeit und Fachkompetenz und bieten zuverlässigen Kundendienst. H HE O

W MH S EK Z

O Ofenkeramik

W Wassertechnik


60000

70000

66620 Nonnweiler

80000

Pathen & Sohn, Damian Pathen Im alten Bahnhof, Eisenbahnstr. 3 Telefon (06873) 1636 Mobil (0173) 6740080 Fax 1619 www.pathen.de pathen@t-online.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

K KÖ HK SÖ P SÖ G

67071 Ludwigshafen

K HK SÖ G

67269 Grünstadt

E

H HE O

H HE O

67657 Kaiserslautern

G

E

®

Fachhandel

Z

W MH S

Planung

Bau

www.Kerstens-Kamine.de

Z

W MH S

Z

Das kompetente Kamin- und Kachelofenstudio in der Pfalz. Als bundesweit bisher einzigster Ofenbaumeister ausgezeichnet mit der Anerkennung zum Qualitätsmeister des deutschen Handwerks. H HE O

Schwab - exclusive Feuerstellen - TONATOO® Mainzer Str. 116 Telefon (0631) 3105682 Fax (06303) 806521 www.schwab-kachelofenbau.de info@schwab-kachelofenbau.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

I TA L I E N

Über 90 Jahre im Dienst des Kunden 4. Generation Meisterbetrieb Besuchen Sie unsere Ausstellung mit 11 Anlagen in Funktion. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ein Kaffee erwartet Sie bereits.

Stephan Kohl Kamin- und Kachelofenstudio Carl-Zeiss-Str. 9 Telefon (06359) 960438 Fax 960142 www.kohl-kamine.de info@kohl-kamine.de K KÖ HK SÖ P

W MH S

Über 40 J. der Speckstein-Pionier. Individuelle Kamin-Kachel-SpecksteinWarmluft u. Kombi- & Grund-ÖFEN auch mit Warm-Wasser-Technik, sowie hochwertige Kamin-Öfen & Backöfen zeigen wir auf 600 m² Ausstellungsfläche über 100 Exponate. Montage weltweit!

Robert ICKAS Kachelofenbau Inh. Dirk Augstein e.K. Martha-Saalfeld-Str. 1 Telefon (0621) 564007 Fax 569767 www.ickas-kachelofenbau.de dirk.augstein@t-online.de

ÖSTERREICH

Über 40 J. der Speckstein-Pionier. Individuelle Kamin-Kachel-SpecksteinWarmluft u. Kombi- & Grund-ÖFEN auch mit Warm-Wasser-Technik, sowie hochwertige Kamin-Öfen & Backöfen zeigen wir auf 600 m² Ausstellungsfläche über 100 Exponate. Montage weltweit!

H HE O

Pathen & Sohn, Damian Pathen Gerberstr. 48 a Telefon (06831) 85543 Mobil (0173) 6740080 Fax 880934 www.pathen.de pathen@t-online.de

66740 Saarlouis

90000

E

W MH S

B EK Z

Wir realisieren prämierte DesignKamin­anlagen wie z.B. TONATOO® Quu-Fire. Ausgezeichnet mit dem German-Design-Award 2018 sowie dem Bayrischen Staatspreis 2018. Mehr dazu unter www.tonatoo.de oder E-Mail tonatoo@tonatoo.de. H HE O

W

S EK Z

Alle wichtigen Infos zu den verschiedenen Brennstoffen finden Sie Online.

67663 Kaiserslautern

b+k Kamin- und Wohnstudio GmbH Merkurstr. 7 Telefon (0631) 91591 Fax 56748 www.kaminbaustudio.de info@kaminbaustudio.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

70567 Stuttgart-Möhringen

H HE O

Aichele Kachelöfen & Kamine Oberdorfstr. 30 Telefon (0711) 710419 Fax 7170867 www.aichele-ofenbau.de info@aichele-ofenbau.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

MH Modulares Heizsystem

Der kreative Meisterbetrieb für Ihr ganz persönliches Feuererlebnis am Kachelofen, Kamin oder Kaminofen mit Scheitholz, Pellet oder heizungsunterstützend. Begeistern Sie sich für Ihre effiziente Wohlfühlwärme!

S Schornsteine

W MH S

Z

Kachelofenbau, Heizkamine, Kaminöfen, Herde, Zimmeröfen, Reparatur- und Wartungsdienst. Heizeinsätze: Holz, Öl, Gas, Kohle.

E

B Brennstoffe

H HE O

W MH S

EK Elektrokamine

Z

Z Zubehör

Branchenbuch

11


ZUKUNFT ZUHAUSE .

bauen 10/11-2019 Villen & Landhäuser

TRA

EX ui.de baughtig sten

.

Die wic dressen www-A herren für Bau

Heimkommen - Wohlfühlen - im Zuhause sein!

EXKLUSIV: Häuser mit Daten, Fakten, Grundrissen

ARCHITEKTUR. ÖKOLOGIE. TECHNIK.

10/11-2019

Oktober/November 2019 € 3,50 A 3,90 € • CH 6,90 sfr • Benelux 4,20 € • I/E/P (cont) 4,80 € • SLO/SK 4,80 € • GR 5,40 € • FIN 5,50 € • S 49,00 skr

10/11 bauen.

FACH SCHRIFTEN VERLAG

EXTRA: baugui.de

Sie wollen bauen? Modernisieren? Oder sich einen privaten Haus-Traum erfüllen? Wir helfen Ihnen mit Zeitschriften zu den Themen Hausbau und Renovieren!

Moderne Villen & Landhäuser

Domizil mit Stil

.

Prima fürs Klima Heizen mit der Wärmepumpe

Massivholzhäuser

.

Roomservice Profitipps für Ihr perfektes Schlafzimmer

Profitipps Schlafzimmer

Aufgetischt Die besten Zutaten für Ihre neue Küche

. Küchentrends

. Wärmepumpe

. Schallschutz

. Flächenheizung

Holzhäuser

.

natürlich. klimaschonend. schön.

001_Titel_AB_HH_rot.indd 1

28.08.19 11:38

FACH SCHRIFTEN VERLAG

9/10-2019 € 5,50 · sfr 9,00 Österreich € 5,90 BeNeLux € 6,60 Slowakei € 7,70

Lesen Sie unsere Zeitschriften als Einzelheft oder im Abonnement - Print oder digital - direkt unter:

POOL | WELLNESS | OUTSIDE | NATURPOOL

www.fachschriften-verlag.de/zeitschriften WHIRLPOOL UND IHRE WOH S LTUENDE WIRKUNG

WIE SIE IHREN POOL AUF TEMPERATUR BRINGEN 001_Titelseite_09-10-2019_NEUNEU.indd 1

06.08.19 12:17


Robert Lorenz GmbH Kachelöfen & Heizkamine Schmerstr. 11 Telefon (0711) 581323 Fax 5782204 www.lorenz-kachelofenbau.de info@lorenz-kachelofenbau.de K KÖ HK SÖ P

70736 Fellbach-Schmiden

G

E

Lorenz Kachelofenbau schafft Feuer(t)räume und realisiert Ihren Traumkamin. Bei uns erhalten Sie exklusive Wohnraumfeuerungen, fachkundige Beratung, individuelle Planung Ihrer Kaminanlage, maßgeschneiderte Lösungen sowie ausgezeichnete Handwerksqualität.

G

SCHRAGE FEUERWELT, die inspirierende Welt rund ums Thema Feuer, Kamine und Schornstein. Meisterbetrieb mit Ausstellung. JC Bordelet.Faszination Feuer erleben!

S

Thomas Lorenz Kachelofen- und Kaminbau GmbH Poststr. 53 Telefon (07031) 228585 Fax 228598 www.der-kreative.de lorenz@der-kreative.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

71083 Herrenberg

Heizkamine · Kachelöfen · Kaminöfen · Schornsteine · Gartenkamine · Warmwasseröfen Sonderanfertigungen · Kompetente Beratung Große Ausstellung · Zubehör

E

E

W MH S

H HE O

W MH S

JAHR

19

63 - 2

Manfred Bieger Kachelofenbau · Meisterbetrieb Herdleäcker 6 • 72501 Gammertingen Telefon (0 75 74) 9 11 70

www.der-kachelofen.de

H HE O

W MH S

B

Z

Fauser Ofenmanufaktur Froschgasse 3 Telefon (07071) 23194 Fax 27909 www.fauser-ofenmanufaktur.de info@fauser-ofenmanufaktur.de H HE O

Burkhardt GmbH Gärtnerstr. 11 Telefon (07441) 2039 Fax 83462 www.burkhardt-ofen.de info@burkhardt-ofen.de

W

S EK Z

Außergewöhnliche OfenWärme von BURKHARDT.

H HE O

Kachelofenbau Manfred Bieger Herdleäcker 6 Telefon (07574) 91170 Fax 91172 www.der-kachelofen.de info@der-kachelofen.de

W

S

Z

Kontrollierte Be- und Entlüftungs­ systeme mit Wärmerückgewinnung.

G r o s s e K a M i n o f e n au s s t e l lu n G

K KÖ HK SÖ P SÖ G

Z

„Willkommen bei Ihrem kreativen Meisterbetrieb mit der wahrscheinlich schönsten Kaminausstellung im Raum Stuttgart.”

S

K KÖ HK SÖ P SÖ G

E

Norbert Arnold GmbH Josefstr. 3 Telefon (07386) 231 Fax 1266 www.ofen-arnold.de info@ofen-arnold.de

72534 Hayingen

B EK Z

H HE O

W MH S

B

Z

Feuer, Wärme und Gemütlichkeit im eigenen Heim nehmen dem Alltag die Hektik und bieten Entspannung und Lebensqualität in hohem Maße. Gerne erfüllen wir Ihnen diesen Traum mit einem Kachelofen, Heizkamin oder Kaminofen von ARNOLD.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

E

H HE O

W MH S

Z

Kostenlose Kataloganforderung aller namhafter Hersteller gibt's Online.

Lenhardt der Ofenbaumeister seit 1935. 360 m² Ausstellung mit verschiedenen Musteröfen.

Lenhardt GmbH, Kachelöfen Heizkamine - Kaminöfen Affstätter Tal 5 Telefon (07032) 6568 Fax 22049 www.ofenmeister.de info@ofenmeister.de K KÖ HK SÖ SÖ G

H HE O

72250 Freudenstadt

72501 Gammertingen

Wir planen und montieren. Kachelöfen, offene Kamine, Kamin­ öfen, Schornsteine, Heizung-Sanitär, Kundendienst. E

W

K KÖ HK SÖ SÖ G

E

K KÖ HK SÖ P SÖ G

71032 Böblingen

72070 Tübingen

Z

www.vonau.biz garcia.greno@vonau.biz

VON AU Mario Garcia-Greno Kachelofen- und Luftheizungs­ bauermeister Göthestr. 37 Telefon (07150) 82012 Mobil (0173) 6649123 Fax 82014

Kaminofenstudio und Speicherofenbau. Eigene Fertigung von Werkstücken in Naturstein. Fenstersimse - Treppen Abdeckungen. Handel Keramik-Natursteinfliesen.

Natursteinplus GmbH & Co.KG Gewerbegebiet Ziegelei Ziegeleiweg 16 Telefon (07144) 2798 Fax 29657 www.natursteinplus.de info@natursteinplus.de

71711 Murr

Ofenmanufaktur seit 1885

E HE W

ÖSTERREICH

KÖ HK SÖ SÖ O

Zeitschrift „Kamine & Kachelöfen“ jetzt online kaufen! Verfügbar über www.fachschriftenverlag.de/sonderausgaben 70825 Korntal-Münchingen

90000

H HE O EK Z

Schrage Kaminbau GmbH Gutenbergstr. 32 Telefon (0711) 519535 Fax 5174478 www.schrage-feuerwelt.de info@schrage-feuerwelt.de K KÖ HK SÖ P

80000

50

70734 Fellbach

70000

3

60000

01

PLZ

B EK Z

Lenhardt GmbH Affstätter Tal 5 · 71083 Herrenberg Tel. 07032 65 68 · Fax 07032 220 49 www.ofenmeister.de · info@ofenmeister.de

71384 WeinstadtBeutelsbach

K KÖ HK SÖ P

71634 Ludwigsburg

KÖ Kaminöfen

MH Modulares Heizsystem

G

HK Heizkamine

S Schornsteine

G

72555 Metzingen

25 Jahre Erfahrung und Qualität Rüegg Studio Ludwigsburg

E

H HE O

SÖ Speicheröfen

B Brennstoffe

W MH S

P Pelletöfen

EK Elektrokamine

Ernst Kachelofenbau Stefan Ernst Reutlinger Str. 8 Telefon (07123) 14298 Fax 20865 www.ernstofenbau.de info@ernstofenbau.de

Das Heizen mit Holz ist unsere Profession und Leidenschaft. Seit über 63 Jahren. Wir verfügen über das ständig aktualisierte Fachwissen für optimal und langfristig funktionierende Ergebnisse. Jede Anlage wird dabei zum meisterlichen Unikat.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

H HE W MH Z

Mergenthaler GmbH Meisterbetrieb Bärenstr. 3 Telefon (07141) 923920 Fax 902513 www.mergenthaler-lb.de info@mergenthaler-lb.de K KÖ HK SÖ P

K Kachelöfen

Wasser, Wärme und Behaglichkeit gibt’s bei uns zu jeder Zeit.

Dobler Heiztechnik GmbH Stuttgarter Str. 38 Telefon (07151) 68007 Fax 660160 www.dobler-heiztechnik.de

74196 Neuenstadt

Markus Hettich Kachelofenbau Im Götzenkreuz 8 Telefon (07139) 3570 Fax 1333 www.markus-hettich.de markus-hettich@t-online.de K KÖ HK SÖ P

Z

SÖ Specksteinöfen

G Gaskamine

E

E Ethanolöfen

H Herde

G

H HE O

W MH S EK Z

Privat u. Gerichtsgutachten

E

H HE O

HE Heizeinsätze

W MH S

O Ofenkeramik

B

Z

W Wassertechnik

Z Zubehör

Branchenbuch

13


PLZ

00000

10000

Rüegg-Studio Talheim Der Ofenbauer Ewald Bartenbach Schmalzberg 9 Telefon (07133) 960145 www.der-kachelofenbauer.com info@der-kachelofenbauer.com

74388 Talheim

K KÖ HK SÖ P

G

20000

78532 Tuttlingen

Kamine & Öfen

H HE O

W MH S

Bohn KachelofenFliesen GmbH Daimlerstr. 6 Telefon (07971) 6446 Fax 3914 www.ofen-bohn.de info@ofen-bohn.de

Ihr zuverlässiger Partner bei Kachelöfen, Pelletofen, Heizkaminen, Kaminöfen, Herde und Backöfen seit 175 Jahren.

K KÖ HK SÖ HK SÖ G H P SÖ W GZ

75365 Calw

H HE O

W

S

76676 Graben-Neudorf

77815 Bühl

H HE O

Anselment GmbH & Co.KG Kachelofen und Kaminstudio Steinfeldweg 11 Telefon (07223) 98310 Fax 983199 www.kachelofen-anselment.de info@kachelofen-anselment.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

H HE O

S.K.Ö. GmbH Kamine-, Kaminöfen-, -Meisterbetrieb a Ecke Reyerhütterstr. 1 460031

K KÖ HK SÖ P SÖ G

B

W MH S EK Z

Rudolf Wöhrlin baut für Sie fein ab-­ gestimmte und individuell entworfene Kachelöfen und Kamine in bester Qualität, ebenso hochwertige und exklusive Kaminöfen. Öffnungszeiten Ausstellung: Mo-Fr: 9.00 –12.00 Uhr, Sa: 10.00-13.00 Uhr. H HE O

W MH S

Z

Ofenbaumeister

Z

Große Ofen-Datenbank mit über 700 Modellen der wichtigesten Hersteller auf

79426 Buggingen

W MH S EK Z

W MH S

W

Unsere Öffnungszeiten für Sie: Dienstag - Freitag 10 - 19 Uhr Samstag 10 - 16 Uhr und nach Vereinbarung. Montag geschlossen.

H HE O

Die Ofenmacherei - Frank Gehring Kirchberg 4a Telefon (07682) 8444 www.die-ofenmacherei.de info@die-ofenmacherei.de

H

W

Z

Eine Feuerstätte aus unserem Hause entspricht erster Güteklasse an Material und Handwerksleistung. Wir sind immer auf dem neuesten Stand der Technik und stehen für fachlich einwandfreie Arbeit.

H HE O

E

50000

Kachelöfen-Warmluftöfen, Grundöfen, Heizkamine, Tulikivi-Specksteinöfen

Rudolf Wöhrlin Markgrafenstr. 52 Telefon (07666) 882838 Fax 882855 www.woehrlin.de rudolf.woehrlin@t-online.de

K HK SÖ G

S

W MH S

G

K KÖ HK SÖ P SÖ G

Kaminstudio Anselment, Meisterbetrieb seit 1901 in Bühl. Außergewöhnliche Ausstellung auf über 500 m2 mit verschiedenen Musteröfen und Accessoires. Wir planen und bauen Öfen mit ausgebildeten Ofenbauern. Kundendienst und Wartung der Anlagen.

Süd-West-Kachelofenbau GmbH Von-Drais-Str. 61 Telefon (07841) 6263-0 Fax 6263-64 www.sued-west-kachelofenbau.de info@sued-west-kachelofenbau.de

77855 Achern

79211 Denzlingen

Sämtliche Ofen- und Kaminformen haben wir für Sie im Programm, ebenso eigene Kreationen und individuelle Sonderanfertigungen. Wir arbeiten nur mit eigenem, geschultem Personal.

Aichinger-Ofenwelt GbR Daimlerstr. 3 Telefon (07255) 71220 Fax 712222 www.ofenwelt.de info@ofenwelt.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

K KÖ HK SÖ P

79297 Winden im Elztal

H HE W

Steyer Ofenbau Möhringer Str. 74 Telefon (07461) 76672 Fax 14630 www.kachelofenbau-steyer.de ofenbau.steyer@t-online.de

Schätzle Ofenbau Ingeborg-Krummer-Schroth-Str. 23 Telefon (0761) 2144747 Fax 2144746 www.ofenbau.com info@ofenbau.com

79106 Freiburg

Z

Ofen Weiss GmbH Stuttgarter Str. 90 Telefon (07051) 9270-0 Fax 9270-10 www.ofenweiss.de info@ofenweiss.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

40000

K KÖ HK SÖ SÖ H HE O

Z

Zeitschrift „Kamine & Kachelöfen“ jetzt online kaufen! Verfügbar über www.fachschriftenverlag.de/sonderausgaben 74405 Gaildorf-Unterrot

30000

K KÖ HK SÖ P

79689 Maulburg

G

H HE O

W MH S

Philipp Feuerträume GmbH Neue Str. 35 Telefon (07622) 61627 Fax 2177 www.philipp-feuertraeume.de info@philipp-feuertraeume.de K KÖ HK SÖ P

Z

Mitglied Markengemeinschaft Roter Hahn eG

Markgräfler Ofenbau GmbH Gewerbering 15 Telefon (07631) 174112 Fax 174113 www.markgraefler-ofenbau.de markgraefler@der-rote-hahn.de

G

H HE O

W

S

Z

udio-skoe.de @aol.com

78532 Tuttlingen

feuer & design Ofenbau Hilzinger Gänsäcker 60 Telefon (07462) 94910 Fax 949120 www.hilzinger-ofenbau.de info@hilzinger-ofenbau.de

Planung • KonstruKtion • Bau Kachelöfen • Heizkamine • Kachelofenservice Fachgeschäft für Öfen • Zentrale Ölversorgung Heizungs-, Lüftungs- und Klima-Technik PremiumFachhändler für Hase Kaminöfen

K Kachelöfen

14

KÖ Kaminöfen

K KÖ HK SÖ P SÖ G

HK Heizkamine

Branchenbuch

Große Auswahl an hochwertigen Kaminöfen namhafter Hersteller. Planung – Konstruktion – Bau moderner Kachelöfen und Kamine.

H HE O

SÖ Speicheröfen

W

B

79871 Eisenbach

K KÖ HK SÖ P SÖ G

Z

P Pelletöfen

Welte Öfen GmbH Kachelöfen, Kamine, Speicheröfen, Kamin­öfen, Herde Höchst 15-16 Telefon (07657) 1070 Fax 1686

SÖ Specksteinöfen

G Gaskamine

E Ethanolöfen

H Herde

service@welte-oefen.de www.welte-oefen.de

H HE O

HE Heizeinsätze

W MH S

O Ofenkeramik

W Wassertechnik


60000

80337 München

70000

90000

Heizkamine – Gaskamine – Kachelöfen – Grundöfen – Warmluftöfen Austausch, Wartung, Planung & Beratung.

WACHTER - Öfen & Kamine Kapuzinerstr. 31 Telefon (089) 52031094 Mobil (0177) 4400363 Fax 52031095 www.ofen-wachter.de info@ofen-wachter.de K KÖ HK SÖ G

82319 Starnberg

80000

H HE O

W

ÖSTERREICH

86483 Balzhausen

S

Vom Kachelofen bis Pelletsheizung und mehr...

Günter Reitz Kachelöfen - Heizsysteme Hauptstr. 22 Telefon (08281) 4423 Fax 4426 reitz.kachelofen@gmx.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

Bentlage Kamine Petersbrunner Str. 1a Telefon (08151) 739900 www.bentlage.de info@bentlage.de

86807 Buchloe

87439 Kempten-Allgäu

K KÖ HK SÖ P SÖ G

85072 Wintershof bei Eichstätt

– Professionelle Ofenberatung – Individuelle und kreative Ofenplanung und -gestaltung – Solides handwerkliches Können seit Generationen – Hochwertige Produkte zum fairen Preis

Soutschek Ofenfeuer Meisterbetrieb & Fachhandel Am Baumgarten 1 Telefon (08035) 968300 Fax 968301 www.ofenfeuer.de info@ofenfeuer.de E

H HE O

W MH S

B EK Z

Elegant, modern oder einfach gemütlich? Wir bieten individuell kreative und schöne Ofenlösungen und nichts nur „von der Stange“. Ob Neubau, Renovierung oder Umbau. Wir sind Ihr zuverlässiger Partner!

Koeber GmbH & Co.KG Hohes Kreuz 22 Telefon (08421) 97980 Fax 979850 www.fliesen-koeber.de info@fliesen-koeber.de

88214 Ravensburg/ Weissenau

Hähnlehofstraße 61 88250 Weingarten Telefon 0751 41254

H HE O

S

B

Z

W MH S

Z

Wir sind ein Meisterbetrieb des Ofenbaus mit über 100-jähriger Erfahrung und bauen: Kachelöfen, Grundöfen, Heizkamine, Herde + Backöfen, Wellnessanlagen, Wartung + Service (Reparaturen - auch von antiken Öfen)

Otto Gschwend GmbH Design & Wärme Poststr. 26 Telefon (0831) 52286-0 Fax 52286-20 www.ofen-gschwend.de info@ofen-gschwend.de E

Rainer Kölle GmbH Kachelofen- und Luftheizungsbau Ravensburger Str. 2 Telefon (0751) 6525010 Mobil (0170) 7348748 Fax 6525012 K KÖ HK SÖ P SÖ G

88250 Weingarten

W

Individuelle Planung + Beratung. CAD unterstütze Visualisierung. Ausstellung mit vielen Ofensystemen im Betrieb. Vor Ort Ofen Umrüstungsberatung. Keramische Gestaltung für Bad + Wohnen. facebook.com/hafenmairbuchloe

K KÖ HK SÖ P SÖ G

83064 Raubling

H HE O

Hafenmair GmbH Fliesen und Kachelöfen Bachstr. 13a Telefon (08241) 2100 Fax 6035 www.hafenmair.de info@hafenmair.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

Alle wichtigen Infos zu den verschiedenen Brennstoffen finden Sie Online.

I TA L I E N

E

H HE O

W MH S

Z

www.r-koelle.de r.koelle@t-online.de Spezialist für Speicheröfen und Pelletöfen sowie Heizkamine und Haustechnik. H HE O

W

S

Z

Heizkamine, Rüegg-Studio, Kaminöfen, Kachelofenbau, Pelletsheizanlagen, Solaranlagen und Kachelofenrestaurierung.

Ofenbau Scholl Kachel- und Kaminöfen Hähnlehofstr. 61 Telefon (0751) 41254 Fax 551982 www.ofenbau-scholl.de info@ofenbau-scholl.de

info@ofenbau-scholl.de www.ofenbau-scholl.de

K KÖ HK SÖ P SÖ H HE O

86368 Gersthofen

Michael Schmid Kachelofenbau, Wellness + Thermenanlagen Bauernstr. 26 Telefon (0821) 499055 Fax 492046 www.schmidvivendi.de info@schmidvivendi.de K KÖ HK SÖ P

86391 Stadtbergen

G

E

MH Modulares Heizsystem

S Schornsteine

G

Wohnkultur der besonderen Art ist unsere Leidenschaft. Dabei konzentrieren wir uns auf 2 Elemente: FEUER - als Quell des Behagens WASSER - als Elixier des Lebens Diese Urkräfte so nutzen, dass sie Ihnen dienlich sind, ist unser Metier.

88427 Bad Schussenried

E

H HE O

W

S

S EK Z

Ofenbau + Ofenfachgeschäft www.ofenbau-renz-gerner.de

E

H HE O

W MH Z

E

H HE O

W

Z

Manfred Reischmann Nußdorfer Str. 55 Telefon (07551) 4197 Fax 1710 www.ofenbau-reischmann.de info@ofenbau-reischmann.de K KÖ HK SÖ G

Z

EK Elektrokamine

88662 Überlingen

W

Jens Heitele Ofenbau Weilerstr. 21 Telefon (07371) 2422 Fax 10356 www.ofen-heitele.de info@ofen-heitele.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

Z

- Kaminöfen für Holz oder Pellets - Kachelherde - Bad- und Kaminsanierung - Heizkamine - Kachelgrundofen

H HE O

B Brennstoffe

W MH S

88499 Riedlingen

H HE O

Renz & Gerner GmbH Bahnhofstr. 17 Telefon (07583) 2355 Fax 4730 renz@ofenbau-renz-gerner.de

K KÖ HK SÖ P SÖ G

Kachelöfen und Kamine vom Ofenbaumeister persönlich erstellt.

Muckle SHK GmbH Sanitär, Heizung, Kachelofenbau Dammstr. 3 Telefon (08292) 901681 Fax 901682 www.muckle-shk.de mail@muckle-shk.de K KÖ HK SÖ P

K KÖ HK SÖ P SÖ G

Z

H HE W

Christian Bader Kachelofenbaumeister Frühlingstr. 28 Telefon (0821) 158549 Fax 311275 www.kachelofen-bader.de ch@kachelofen-bader.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

86424 Dinkelscherben

W

E

H HE O

W EK Z

Z Zubehör

Branchenbuch

15


Foto: ©Soloviova Liudmyla / stock.adobe.com

work #relax balance FACH SCHR VERLAIFTEN G

3/4 -2019

€ 5,50 · sfr 9,00 Österreich € 5,90 BeNeLux € 6,60 Slowakei € 7,70

POOL | WEL

Auch Als M AgA z i n P ol �räuom oder e e pA p e r

LNESS | OUT

SIDE | NATURP

WASSERSCH W am Pool sorg AL L + Co.

Attraktionen

HEISSE ANGE

Was Sie über

unter: fachschriften-verlag.de/ zeitschriften/ 001_Tite

lseite_03

en für Abwechs

lung

LEGENHEIT

die Sauna wiss

en müssen

-04-2019

.indd 1

04.02.19

14:16

OOL


PLZ

70000

89073 Ulm

80000

Karl Spengler GmbH Kachel- und Kaminöfen Heizkamine, Pelletsöfen Rosengasse 9 Telefon (0731) 64668 Fax 6022762 www.ofenbau-und-kaminöfen.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

Meisterbetrieb: Schöne, große Ausstellung mitten in Ulm. Fachkundige Beratung, eigene Mitarbeiter einschließlich Kundendienst. Öffnungszeiten: Di. 10-12 Uhr und 14-18 Uhr, Do. 14-18 Uhr, Fr. 10-12 Uhr und 14-18 Uhr, Sa. 10-13 Uhr. Weitere Infos unter: www.ofenbau-und-kaminöfen.de E

Trucksäß GmbH Herrenkellergasse 5 Telefon (0731) 610516 Fax 69784 www.trucksaess.de info@trucksaess.de

89073 Ulm

KÖ HK SÖ P SÖ W

89233 Neu-Ulm/Pfuhl

von klassisch bis modern…

S

K KÖ HK SÖ P

89257 Illertissen

OFEN RENZ GMBH

S

90579 Langenzenn/ Laubendorf

H HE O

Ofen Renz GmbH Kachelöfen - Kaminöfen Beim Bahnwärter 2 Telefon (07303) 3405 www.ofen-renz.de info@ofen-renz.de

W

E

H HE O

S

H HE O

91352 Hallerndorf

Union-Bau Frankfurt GmbH Kamine & Öfen, Schornsteinbau und -sanierung Neunhofer Hauptstr. 75 Telefon (0911) 93683-0 Fax 93683-33 www.KABE.de, Info.nbg@KABE.de

K KÖ HK SÖ P

W MH Z

K KÖ HK SÖ P SÖ G

K Kachelöfen

KÖ Kaminöfen

MH Modulares Heizsystem

HK Heizkamine

S Schornsteine

Planung, Aufbau und Anschluss an den Schornstein – bei uns ist die Leistung komplett.

H HE O

SÖ Speicheröfen

B Brennstoffe

W

S

B

P Pelletöfen

91472 Ipsheim

EK Elektrokamine

92224 Amberg

H HE O

G

Z

W MH S EK Z

G

G Gaskamine

H Herde

Z

Comfort-Luftheizungen

W

S

www.kachelofen-ackermann.de info@kachelofen-ackermann.de Seit 30 Jahren Ihr Experte rund ums Feuer.

H HE O

W

S

Z

Unser Meisterbetrieb – Ihr zuverlässiger Partner seit 1986. Wir beraten Sie gerne bei der Planung Ihres Ofens und bauen diesen fachmännisch ein. Profitieren Sie von über 25 Jahren Erfahrung im Kachelofenbau.

H HE O

Ofen Götz „alles rund um’s Feuer“ Regensburger Str. 27 Telefon (09621) 88816 Fax 88823 www.ofen-goetz.de info@ofen-goetz.de

E Ethanolöfen

B

www.giessmann-lauf.de info@giessmann-lauf.de

Werner Dörfer Kachelofenbau & Fliesen Am Kuhwasen 5 Telefon (09846) 314 Fax 978695 www.kachelofenbau-doerfer.de kachelofenbau-doerfer@freenet.de E

W MH S

H HE O

K KÖ HK SÖ P SÖ G

Z

SÖ Specksteinöfen

B

Feuerstätten für Niedrigenergieund Passivhäuser.

Ofenbau Ackermann GmbH & Co. KG Haid 28a Telefon (09195) 994506 Mobil (0172) 7130807 Fax 994507

K KÖ HK SÖ P

90427 Nürnberg-Neunhof

H HE O

Kachelofenbau-Massar Hans-Würflein-Siedlung 3 Telefon (0170) 8090290 www.kachelofenbau-massar.de info@kachelofenbau-massar.de

K KÖ HK SÖ P

Wir erklären, wie die unterschiedlichen Ofentechniken funktionieren.

W MH S

Kachelöfen, Kamine, Kaminöfen, Schornsteinbau, Fliesenarbeiten

Gerhard Gießmann Meisterbetrieb im Fliesenlegerund Kachelofenhandwerk Lukasgasse 8 Telefon (09123) 2491 Fax 2411

91207 Lauf

Z

Kachelöfen, offene Kamine, Kaminöfen, Lüftung, Heizung, Solar, Bad, Klima, 500 m² Ausstellung, 365 Tage Notdienst.

Karl Joas GmbH & Co. KG Steinheimer Str. 27-29 Telefon (07321) 9834-0 Fax 9834-44 www.joas-haustechnik.de info@joas-haustechnik.de

90619 Trautskirchen

K KÖ HK SÖ P

W

H HE O

Zeitschrift „Kamine & Kachelöfen“ jetzt online kaufen! Verfügbar über www.fachschriftenverlag.de/sonderausgaben

S

Kachel- und Kaminöfen – Wir erfüllen Träume! Rüegg-Studio

E

Rudi Osswald Kachelöfen & Kamine Hügelauweg 10 Telefon (09102) 1009 Fax 2821 www.osswald-ofenbau.de ofen-rudi@t-online.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

Großausstellung mit über 100 Modellen. Die Ofenplanung erfolgt mittels CAD maßstabsgetreu. Unsere fest angestellten Facharbeiter gewährleisten höchste Qualität. Wir beraten Sie gerne

K KÖ HK SÖ P SÖ G

Kommen Sie vorbei und „begreifen“ Sie im wahrsten Sinne des Wortes Ihren Wunschofen in unserer Großausstellung! Gerne Planen wir Ihren Ofen fotorealistisch. Als Meisterbetrieb erhalten Sie den kompletten Service rund um den Ofenbau.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

Z

Z

G

I TA L I E N

Ofen Götz „alles rund um’s Feuer“ Finkenbrunn 34 Telefon (0911) 4468780 Fax 4466199 www.ofen-goetz.de nuernberg@ofen-goetz.de

90469 Nürnberg

Seit 1979 Ihr Ofenspezialist. Gusseiserne Öfen, historisch & neu. Moderne Kamin- und Speicheröfen. Außergewöhnliche Ausstellung - ein Mekka für Ofenfans & Ofenliebhaber! Deutsches Eisenofenmuseum.

K KÖ HK SÖ P SÖ G

89518 Heidenheim

W

ÖSTERREICH

Z

k-ew GmbH Kachelofen-Erlebniswelt Germanenstr. 12 Telefon (07307) 8007-0 Fax 8007-11 www.k-ew.de info@k-ew.de

89250 Senden

H HE O

Seit 40 Jahren „Feuerkultur aus Ulm“

Fa. Märchenofen Ofenhaus Neu-Ulm Stauffenbergstr. 5 Telefon (0731) 713792 Fax 714103 www.maerchenofen.de info@maerchenofen.de KÖ SÖ SÖ H

90000

W

S

B

Z

Kommen Sie vorbei und „begreifen“ Sie im wahrsten Sinne des Wortes Ihren Traumofen!

E

HE Heizeinsätze

H HE O

W MH S

O Ofenkeramik

B

Z

W Wassertechnik

Z Zubehör

Branchenbuch

17


PLZ

70000

92507 Nabburg

80000

90000

Werkstätten für Ofenbau Rittmeyer + Partner GmbH Oskar-von-Miller-Str. 3 Telefon (09433) 338 Fax 8578 www.w-f-o.de info@w-f-o.de

97236 Randersacker

K KÖ HK SÖ P SÖ G

93059 Regensburg

H HE O

95448 Bayreuth

H

E

G

H HE O

W MH S

B

K KÖ HK SÖ P

Z

99817 Eisenach

G

E

– Kachelöfen für Scheitholz und Holzpellets, auch mit Wassertechnik – Heizkamine und Kachelherde – Austausch von Heizeinsätzen (im Zuge der novellierten Bundes­ immissionsschutzverordnung) – Hochwertige Kaminöfen

Ernst Hempfling Inh. Andreas Schade e.K. Jahnstr. 3 Telefon (09261) 4531 Mobil (0049) 160/7880818 Fax 52987

W MH B

H HE O

W MH S

B EK Z

H HE O

W

S

B EK Z

In unseren Ausstellungen in Bad Salzungen und Eisenach finden Sie eine riesen Auswahl an Vorführmodellen. Unser Team bietet Ihnen von der Beratung über die realistische 3-dimensionale Planung bis hin zur Realisierung Ihres „Feuerobjekts“ einen kompetenten u. umfassenden Service.

H HE O

W MH S

B

Z

Zeitschrift „Kamine & Kachelöfen“ jetzt online kaufen! Verfügbar über www.fachschriftenverlag.de/sonderausgaben

Z

www.ernst-hempfling.de info@ernst-hempfling.de

E

feuer & design GmbH Öfen & Kamine aus Meisterhand Altstadtstr. 33 Telefon (03691) 724344 Fax 724345 www.feuer-und-design.de info@feuer-und-design.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

H HE O

WÄRME WÜNSCHE WERDEN WAHR Familienbetrieb mit Erfahrung, handwerklichem Geschick, Gefühl für Design und Ästhetik. Wir planen mit Ihnen Ihren Traumofen. 3-D Ansichten, Aufbau, Wartung, Fachkräfte

Ofen-Manufaktur Hess UG Würzburger Str. 29 Telefon (0931) 708848 Fax 709845 www.ofenmanufaktur-hess.com info@ofenmanufaktur-hess.de

Borgmann Kamin-Kachelofenbau Trommsdorffstr. 16 Telefon (0361) 5624465 Fax 5624466 www.borgmann-erfurt.de post@borgmann-erfurt.de

99084 Erfurt

W

E

I TA L I E N

K KÖ HK SÖ P SÖ G

Z

Ich entwerfe und fertige Ihren ganz persönlichen Kachelofen, der perfekt auf Ihre Ansprüche und die technischen sowie räumlichen Anforderungen zugeschnitten ist. Lassen Sie sich von der Gestaltungs- u. Ideenvielfalt und der erstklassigen Qualität unseres Angebots überzeugen.

Kachelofenbau Dötschel Inhaber Michael Wening e.K. Carl-Maria-von-Weber-Str. 7 Telefon (0921) 22377 Fax 12082 www.doetschel.de Wärme, Wohnen, Wohlfühlen K KÖ HK SÖ P

96364 Marktrodach

O

S

Kommen Sie vorbei und „begreifen“ Sie im wahrsten Sinne des Wortes Ihren Traumofen!

Thomas Kunkel Kachelofendesign und -bau Stadtplatz 53 a Telefon (09422) 5633 Fax 2291 www.kachelofen-kunst.de kachelofen_bog@yahoo.de K HK SÖ G

W

www.ofen-goetz.de geschaeftsleitung@ofen-goetz.de

Ofen Götz „alles rund um’s Feuer“ Nußbergerstr. 6 Ecke Frankenstr. Telefon (0941) 448211 Fax 448243 K KÖ HK SÖ P SÖ G

94327 Bogen

ÖSTERREICH

99976 Struth-Rodeberg

Manfred Köthe Kachelofen- u. Kaminbau Mühlhäuser Weg 3 Telefon (036026) 90270 Fax 90574 Mobil 0171/5135569 K KÖ HK SÖ P SÖ G

www.kaminbau-koethe.de info@kaminbau-koethe.de

E

H HE O

W

S

B

Z

ÖSTERREICH 97199 Ochsenfurt

Moderne Bau-Technik Tückelhäuser Str. 47 Telefon (09331) 2383 Fax 2402 www.bermich.de info@bermich.de

Meisterbetrieb

K KÖ HK SÖ P SÖ G

97204 Höchberg

E

Schömig Ofenbau Kachelöfen und Kamine vom Meisterbetrieb Hauptstr. 43 Telefon (0931) 409959 Fax 400077 www.schoemig-ofenbau.de info@schoemig-ofenbau.de K KÖ HK SÖ P SÖ G

H HE O

1020 Wien

W MH S

B EK Z

Schömig Ofenbau ist ein seit 1964 bestehender Meisterbetrieb in Familienhand mit Sitz in Höchberg bei Würzburg. Wir planen Ihren Traumofen individuell mit modernster CAD-Technik und bauen ihn mit eigenem Fachpersonal fachgerecht und sorgfältig ein. W MH S

Gregor Gschlenk Heizkamine, Kachelöfen, Fliesen und Feinsteinzeug Haidgasse 15 Telefon (0043) 1/3327182 Fax 3327182-4

E

H HE O

B

- Spezialist für Holzbrandöfen von Hase, Drooff und Spartherm - Gaskaminöfen von Hase (ZETA) - Schornsteinanlagen - Gasgrills von GrandHall, Crossray und Le Maître - Zubehör von Grate Goods, Grill Gates und Camp Chef Z

www.gschlenk.at office@gschlenk.at Besuchen Sie uns auch in unserem Online-Shop auf unserer Website und unserem Rüegg-Flagship Store.

K KÖ HK SÖ SÖ HE O

6820 Frastanz

Gort Rudolf GmbH Feldkircherstr. 10 Telefon (0043) 5522/51726 Fax 517267 www.gort.at rudolf@gort.at K KÖ HK SÖ P SÖ G

Z

Offene Kamine, Kachelöfen, Herde, Kaminöfen, Restauration.

E

H HE O

W MH S

Z

ITALIEN Feuerhaus Kalina Maidbronner Straße 3 Telefon (0931) 27049836 Fax 27049837 www.feuerhaus-kalina.de info@feuerhaus-kalina.de

97222 Rimpar

KÖ SÖ SÖ G

K Kachelöfen

KÖ Kaminöfen

MH Modulares Heizsystem

18

O

HK Heizkamine

S Schornsteine

Branchenbuch

W

S

SÖ Speicheröfen

B Brennstoffe

P Pelletöfen

EK Elektrokamine

SÖ Specksteinöfen Z Zubehör

33080 Porcia (PN)

PALAZZETTI LELIO S.P.A. Via Roveredo 103 Telefon (0039) 0434/922922 www.palazzetti.it comm.int@palazzetti.it

KÖ HK P

G Gaskamine

E Ethanolöfen

H HE

H Herde

HE Heizeinsätze

O Ofenkeramik

W Wassertechnik


„Wenigstens

Foto: shutterstock, Elnur

mein Haus hört auf mich“

www.das-intelligente-haus.de Das Onlineportal rund um Smarthome und vernetztes Entertainment: Produkte, Ratgeber, Reportagen und ein Das bundesweites Verzeichnis für Smarthome-Experten, Showrooms und intelligente Musterhäuser. Magazin für cleveres Wohnen E N T E RTA I N M E N T •

S I C H E R H E I T • E N E R G I E S PA R E N

E N T E RTA I N M E N T •

S I C H E R H E I T • E N E R G I E S PA R E N

intelligente Haus Das

intelligente Haus Das


Moderne Gestaltung

Feuer-Design vom Fachmann Gutes Design ist kein Luxus, es prägt die moderne Lebenswelt und hat bei Kaufentscheidungen einen zunehmend höheren Stellenwert. Einer Studie von Adobe zufolge („State of Create“) finden 74 Prozent der Deutschen, dass gutes Design derzeit wichtiger ist als noch vor fünf Jahren. Es spielt eine maßgebliche Rolle bei elektronischen Geräten, Fahrzeugen, in der Architektur bis hin zur Gestaltung des privaten Wohnumfelds – zum Beispiel mit einer echten Design-Holzfeuerstätte. 1

2

1 Zeitloser, liebevoll gearbeiteter Kachelofen von Gutbrod. 2 Elegant passt sich der Ofen „Rom“ von Cera in die vorhandene Wohnraumsituation ein. 3 Vielfalt statt Eintönigkeit, Individualität statt Konformismus bietet der „Sento“ aus dem Hause Spartherm.

D

ie Ansprüche an modernes Wohnen sind ge-

handwerklichen Leistungen verliehen wurde. Un-

stiegen, frei nach dem Slogan „Wohnst du

ter den Gewinnern ist zum Beispiel ein Ofen in Bau-

noch, oder lebst du schon?“. Man möchte

haus-Tradition, geradlinig, exakt und sehr reduziert:

sich zu Hause frei entfalten und den individuellen

Ein minimalistischer Kaminblock als Speicherkamin

Rückzugsort so gestalten, dass er eine besondere

mit Eckfeuerstelle, der in den Schnittpunkt zweier in-

Wohlfühl-Atmosphäre und Wärme ausstrahlt. Ein gut

einanderlaufender Räume platziert wurde. Als inte-

designtes „Wärmemöbel“ wie ein Kachelofen, Heiz-

graler Bestandteil der Architektur spiegelt der Ofen

kamin oder Kaminofen trägt deutlich zur Steigerung

die Gestaltungselemente des Hauses wider. Prämiert

der Wohn- und Lebensqualität bei. Die Faszination

wurde aber auch ein Landhaus-Kachelofen mit Ka-

des echten Feuers steht bei zeitgemäßer Architek-

cheln in traditionellem Flaschengrün, ein authen-

tur wieder ganz bewusst im Mittelpunkt. Wärme-

tischer Ofen, der in der langen Tradition wärmender

Design wird zum einladenden Ruhepol im beschleu-

Feuerstätten für Gemütlichkeit steht (den ausführ-

nigten Alltag.

lichen Beitrag finden Sie in der Zeitschrift Kamine & Kachelöfen 2019, ab Seite 142).

Ästhetisch und funktional

20

Branchenbuch

Moderne Feuerstätten werden regelmäßig für ihr

Unikate von Meisterhand – Craft Design

Design ausgezeichnet, beispielsweise mit dem „red-

Gutes Ofen-Design zeigt Eigenständigkeit und bringt

dot design award“ oder dem Design-Preis Ofen-

Form und Funktion nachhaltig in Einklang. Mit Ma-

flamme, der 2019 auf der Internationalen Messe

terialien, wie zum Beispiel mit hochwertiger Ofen-

für Sanitär, Heizung, Klima an europäische Ofen-

keramik, gibt es dem Feuer-Schauspiel einen at-

und Kaminbauer für ihre herausragenden kreativen

traktiven Rahmen und ermöglicht eine einzigartige


4 Heizeinsatz „Sera“ von Leda bietet Feuer in seiner schönsten Form. 5 Ofen modern gestaltet mit orangefarbenen Kacheln, die Akzente setzen. Seyffarth 5

4

3 6

ästhetische Raumgestaltung. Ob die Feuerstätte herausragendes eigenständiges Highlight oder integraler Bestandteil der Wohnlandschaft sein soll, lässt sich durch die Kombination umweltfreundlicher Heiztechnik mit vielfältigen Formen, Farben, Materialien und Designs erreichen. Insbesondere Kachel-

6 Zwei Herzen aus Feuer & Flamme bietet der Ofen „Mylos“ von Oranier.

öfen sind Unikate, die in traditioneller Handarbeit vom Kachelofenbauer gesetzt werden. Naturmateristeine und die Keramik für die Ofenkacheln, machen

Ofen nur vom Fachmann

den Kachelofen so einzigartig. Glasierte Ofenka-

Für moderne Wohnkonzepte mit energiesparender

cheln sind dauerhaft schön und dank ihrer glatten

Bauweise gibt es in Größe und Heizleistung bedarfs-

Oberfläche leicht zu reinigen. Die Ofenkeramik wird

gerecht abgestimmte Holzfeuerungen. Ihre umwelt-

in speziellen Manufakturen in einem aufwendigen

freundliche Hightech-Feuerungstechnik, die den

Prozess hergestellt und ist in großer Design- und

neuesten gesetzlichen Anforderungen entspricht,

Variantenvielfalt für jeden Einrichtungsstil verfügbar.

lässt sich auch mit konventionellen und regenera-

Das Besondere an echter Ofenkeramik: sie ist ein

tiven Energieerzeugern kombinieren. Damit alles

hervorragender natürlicher Wärmespeicher und gibt

optimal auf die Bedürfnisse und Anforderungen der

die gespeicherte Wärmeenergie gleichmäßig über

Nutzer zugeschnitten ist, sollte man einen Ofen- und

viele Stunden ab, überwiegend als milde, langwel-

Luftheizungsbauer mit der Planung, Ausführung und

lige Strahlungswärme.

Installation beauftragen.

Quelle: www.kachelofenwelt.de

alien aus Deutschland, wie zum Beispiel Schamotte-

Branchenbuch

21


Tipps und Hinweise

Immer top informiert Mit www.ofenwelten.de stellt der Fachschriften-Verlag wohl eine der heißesten Seiten, die im Internet zu finden sind. Das liegt schon allein an der Vielzahl der feurigen Öfen namhafter Hersteller, die es dort zu sehen gibt.

Der Fachschriften-Verlag hat die bewährte Ofen-Datenbank der Website „ofenwelten.de“ mit drei Suchkriterien ausgestattet, die schnelles Finden des gewünschten Ofens garantieren. Wer sich noch für keinen der über 30 gelisteten PremiumHersteller entschieden hat, kann das Produkt näher definieren oder die „Suche nach Ofendesign“ aktivieren. Die beliebte Einteilung: traditionell, klassisch, modern.

W

er sich für eine häusliche Feuerstätte, also zum Beispiel für

den. Sie interessiert welcher Fachbetrieb die Produkte eines bestimm-

einen Kachelofen, Heizkamin, Kamin-/Pelletofen oder Holz-

ten Herstellers im Sortiment hat? Auch kein Problem. Denn durch die

herd interessiert, findet unter www.ofenwelten.de eine

Auswahl eines Herstellers in der Schnellsuche wird eine Liste mit den

wunderbare Produktshow, aber auch alle nötigen handfesten Informa-

Fachbetrieben angezeigt, die Produkte des gewünschten Herstellers im

tionen rund um die heißen Öfen. Und wer dann sofort nach dem rich-

Sortiment haben. Eine Karten-Applikation macht die Suche nach den

tigen Ofenbauer suchen möchte, kann unter der Rubrik „Infoservice“

Ofenbauern ebenfalls möglich. Weitere Rubriken informieren über die

ein umfangreiches Branchenverzeichnis gerne nutzen. Hier sind über

unterschiedlichen Ofenarten und klären darüber auf, welcher Ofen für

180 Fachbetriebe aus Deutschland und dem Ausland aufgeführt. Die

Sie der richtige ist. Bei „Technik“ geht es inhaltlich auch um die Ofen-

Fachbetriebe sind mit Anschrift, Kurztext sowie ihrem individuell ange-

planung und unter „Bauarten“ lernen Sie alle technischen Unterschiede

botenen Leistungsspektrum gelistet. Über eine komfortable Suchfunk-

kennen und erfahren, wie die Öfen zu betreiben sind. „Aktuell“ bietet

tion kann der User, nach Postleitzahlen sortiert, die Ofenbauer in seiner

alles über Fördergelder, Gesetze und Normen, Rechte und Pflichten des

Nähe finden. Auch nach dem jeweiligen Angebot kann gesucht wer-

Schornsteinfegers und vieles mehr.

22

Branchenbuch


bautipps.de

Adobe stock.com, Izabela Magier

Mein Fertighaus- und Massivhaus-Portal

ALLES RICHTIG GEMACHT ! Finden Sie Ihr Traumhaus auf bautipps.de >

News rund ums Bauen

>

Hausdatenbank. Ăœber 1.500 Häuser mit Bildern und Grundrissen

>

Bau-Ratgeber

>

Finanzierungs- und Tilgungsrechner


fotolia.de ©iko

Europas größtes Ofenmagazin

Kälte raus. Wärme rein. Über 200 Ofenmodelle warten auf Sie! ❯ Die Zeitschrift Kamine & Kachelöfen“ mit ● ”

über 200 Ofenmodellen. 164 Seiten inkl. Extra Branchenbuch der Ofenbauer“. ”

❯ Für 7,80 € bei Ihrem Zeitschriftenhändler erhältlich ●

oder per Tel: 0711/ 5206-306 oder online unter fachschriften-verlag.de/sonderausgaben (zzgl. Versand).

ofenwelten.de

Profile for Fachschriften Verlag

Kamine & Kachelöfen 2019  

Kamine & Kachelöfen 2019