Page 1

FACH SCHRIFTEN VERLAG

August/September 2019 € 3,50

Althaus modernisieren 8/9 2019

Österreich € 3,90; Schweiz sfr 6,30; BeNeLux € 4,20; Italien € 4,80; Slowakei € 4,80

Althaus

modernisieren

Dachfenster

Schöne Aussichten

Energie sparen Dach dämmen Heizung erneuern

Badtrends

Wohlfühl-Oase fürs Zuhause

EXTRA ARCHITEKTUR +OFEN PLANEN I GESTALTEN I EINRICHTEN

AUSGEZEICHNETE ÖFEN

Design-Preis Ofenflamme

01_Titel_Vers_B_NEU_AB_Architektur_Oefen_2019.indd 1

HAUS & HEIZKAMIN Umbau mit Feuer

ERSTKLASSIGE MODELLE Präsentation der Besten

13.06.19 11:35

Beeindruckende Umbau-Beispiele

Attraktiver wohnen


VERLOREN IM DSCHUNGEL VON ETIKETTEN? DIE NF ZERTIFIZIERTEN WÄRMEPUMPEN - DIE ZERTIFIZIERTE SICHERHEIT ZU DEN BESTEN KOSTEN. Die Etiketten, Logos oder «Certificate of Excellence» fehlen nicht, aber nicht alle sind gleich. Die zertifizierten „European Heat Pump“-Wärmepumpen garantieren Ihnen ein Maß an energetischer Effizienz gemäß den europäischen Vorschriften. Dank der von Eurovent Certita Certification ausgestellten Zertifizierung «European Heat Pump» von Drittanbietern können Sie sicher sein, dass die von Ihrem Installateur empfohlene Wärmepumpe Ihre Erwartungen erfüllt. Die Leistung der von uns zertifizierten Wärmepumpen wird nach dem gleichen Protokoll bewertet. Die Tests werden unter genau den gleichen Bedingungen durchgeführt und die Fabrikprüfungen erfüllen die gleichen Anforderungen an Kompetenz, Unparteilichkeit und Unabhängigkeit. Mit mehr als 7000 in Europa zertifizierten Wärmepumpen bietet Ihnen die Marke «European Heat Pump» die größte Auswahl. Treffen Sie eine fundierte Entscheidung. Informieren Sie sich, indem Sie unsere Website besuchen, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und vergleichen Sie. Shutterstock ©Stokkete

www.eurovent-certification.com


E D ITO RIA L

Liebe Leserin, lieber Leser

H

and aufs Herz: Woran denken Sie zuerst, wenn Sie den Begriff „Energiewende“ hören? Sollten Sie an Elektrizität denken, sind Sie nicht allein. Bei einer Umfrage nannten immerhin 50 Prozent dieses Stichwort. Jeweils nur ein Viertel gab als Thema entweder Verkehr (25 Prozent) oder Wärme/Heizung (23 Prozent) an. Das ist das Ergebnis einer im Februar von Kantar Emnid im Auftrag des Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) durchgeführten repräsentativen Umfrage unter 1000 Immobilienbesitzern. „Für die Sektoren Wärme und Heizung existiert noch enormer Nachholbedarf in der öffentlichen Wahrnehmung ihrer Einsparpotenziale an Energie und CO2“, sagt Helmut Bramann, Hauptgeschäftsführer des ZVSHK. Schließlich werde gut ein Drittel der in Deutschland verbrauchten Endenergie für Heizung und Warmwasserbereitung aufgewandt. Ein weiteres Ergebnis: Während 65 Prozent die von der Politik beschlossene Energiewende grundsätzlich befürworten, stufen 68 Prozent der Immobilienbesitzer die politische Umsetzung als eher nicht gut bis gar nicht gut ein. Nur knapp jeder Dritte zeigt sich damit zufrieden. „Die Beweggründe der Hausbesitzer für eine Heizungsmodernisierung decken sich mit den Zielsetzungen der Energiewende. Nur sind Anspruch und Wirklichkeit einfach noch zu weit voneinander entfernt. Der Klimaschutz im Wärmemarkt braucht wirkungsvolle Impulse, wie etwa die im Koalitionsvertrag vorgesehene steuerliche Abschreibung auf energetische Sanierungsmaßnahmen“, betont der Branchenkenner. Einen wirklichen Trend zu einer Wärmewende lassen die Umfrageergebnisse auch nicht erkennen. Für die Heizungsmodernisierung entscheiden sich nur 16 Prozent. „In Anbetracht des nach wie vor großen Anteils an technisch veralteten Heizungen im Markt ist diese Quote sehr gering“, sagt Helmut Bramann. Wenn Sie Ihre alte Heizung im Keller auf Vordermann bringen möchten: Unser Experte Jürgen Wendnagel analysiert für Sie ab Seite 40, welchen Nutzen Ihnen eine Wärmepumpe bieten kann.

Mein Ratgeber rund ums Dach 64 Seiten kompaktes Wissen für alle Bauherren und Renovierer.

GRATIS

> Wohngesund für hohe Lebensqualität > Ökologisch sinnvolle Dämmung > Dämmstark: Warm im Winter, kühl im Sommer > Effiziente Heizkostenersparnis > KfW-bezuschusst

Und jetzt viel Freude beim Lesen unseres Magazins!

Kurt Jeni, Chefredakteur

> Dauerhafte Dachsicherheit

Ratgeber jetzt gratis anfordern unter: www.ratgeberdach.de


I N H A LT ALTHAUS M ODE RNISIERE N

6

22

06

30

22

68

74

4 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Bungalow

R AT G E B E R

16

Titelhaus

74

R EPORTAGEN

16

Kroatien

Loft

Industrieloft Das dreiteilige Gebäude stammt aus dem 19. Jahrhundert. Die ehemalige Werkstatt im Mittelstück verwandelte der Architekt in eine Wohnung. Umbau Die denkmalgeschützte Hamburger Villa präsentiert sich nach dem Umbau als modernes Effizienzhaus. Traumhaus Musterbeispiel für eine behutsame Sanierung und Erweiterung: ein charakterstarkes Ferienhaus auf einer kroatischen Halbinsel. Aufstockung Raffinierte Lösung – aber alles im Rahmen des Bebauungsplans. Kettenbungalow Aus einem kleinteiligen, eher dunklen Wohnhaus ist ein heller, einladender Altersruhesitz entstanden.

68

Aufstockung

Dachfenster & mehr Das Lebensgefühl unter der Schräge ist für viele Menschen einzigartig – und mit viel Tageslicht noch besser. 36 Dachdämmung Experten behaupten, dass eine gute Dachdämmung bis zu dreißig Prozent Energie einsparen kann. 40 Wärmepumpe Die Umweltwärme hat ein gutes Image. Unser Fachautor erläutert, welche Aspekte zu beachten sind.


30

Dachfenster

40

Wärmepumpe

48

36

Bad-Trends

Dachdämmung

PRO D UKT E UN D S E R VI C E

46

48

52

54

56

66

Flüssiggas Kein Erdgasanschluss vorhanden? Dann bietet sich eine Versorgung mit Flüssiggas an. Bad-Trends Einrichtungsfachleute und namhafte Trendforscher sehen eine Entwicklung hin zur individuellen Gestaltung. Farbe im Bad Einheits-Weiß war gestern, es darf wieder Farbe ins Bad. Bad und Gesundheit Umfragen zeigen, dass das Bad auch zur Gesundheitsvorsorge dient. Barrierefreiheit im Bad Ein Bad ohne Stolperfallen dient Jung und Alt gleichermaßen. Wertvolle Tipps. Ferienimmobilien Alles Wichtige über den Hauskauf in Griechenland.

56 Bad & Gesundheit

Leser-Service im Internet

Editorial

Unter folgendem Link finden Sie diese

12

Aktuell Neues & Interessantes

Verlag in Printversion oder als ePaper:

58

Schaufenster Erlesene Produkte

Sie suchen darüber hinaus noch weitere

82

Vorschau

83

Adressen/Impressum

3

und weitere Zeitschriften aus unserem www.fachschriften-verlag.de/zeitschriften Informationen zu Produkten, Herstellern und Anzeigen? Dann geht das ganz schnell: Sämtliche Internet- und E-MailAdressen im Online-Heft sind verlinkt. Einfach draufklicken. Zusätzliche und hochwertige Renovierthemen zum Nachlesen erhalten Sie auf

66

unserer Homepage www.renovieren.de

Immobilien im Ausland

renovieren.de

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 5


REPO RTA GE U MBAU

Leben im Industrieloft 6 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019


R E P O RTA G E UMNU T Z U N G

vorher

Eine Schlosserei bildete das Mittelstßck des dreiteiligen Gebäudes aus dem 19. Jahrhundert. Im Zuge der Ensemble-Neugestaltung verwandelte Architekt Matthias Mecklenburg die Werkstatt in einen sehenswerten Loft. 8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 7


REPO RTA GE U MNUT Z UNG

Die runden TorbĂśgen wurden begradigt und mit dreifach verglasten Aluminiumfenstern ausgestattet. An der RĂźckwand der ehemaligen Werkhalle sind noch Fragmente eines Hochregals abzulesen. Hier befindet sich heute eine Empore.

8 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Bauphase


Klare Zonierung – raumteilendes Regal zwischen Küche und erhöhtem Loungebereich, Feuerstelle mit Verklinkerung und Funkenschutz aus Schiefer.

Die Kochinsel verfügt auch über einen Teppan-Yaki-Grill. Der Dunstabzug ist professionelles Gastronomiezubehör. Wandfliesen: Bisazza-Mosaik.

B

ackstein ist ein Lieblings-Baumaterial des Hamburger Architekten Matthias Mecklenburg. Deshalb entwirft sein Büro gerne Häuser mit Fassaden aus diesem witterungsbeständigen, robusten, authentischen und für den hohen Norden so prägenden Produkt. Auch als eine Bauherrenfamilie auf ihn zukam – inspiriert von seinen Referenzen –, war er gleich angetan von dem Ensemble, das sie unter kundiger Feder-

führung modernisieren wollten. Es handelte sich um ein dreiteiliges Gebäude mit attraktiven Fronten aus besagtem Stein, den Kern bildete eine ehemalige Schlosserei mit markantem – indes nicht bauzeitlichem – Vestibül als Eingang. Matthias Mecklenburg definierte für die künftige Nutzung drei Bereiche. Einen pri-

vaten, mit Eltern-, und Kinderschlafzimmer, Masterbad sowie als Gäste- oder Arbeitszimmer belegbaren Nebenräumen. ▲ 8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 9


REPO RTA GE U MNUT Z UNG

In der einstigen Werkstatt sollte ein offener Grundriss entstehen, „mit Funktionsbereichen, die fließend ineinander übergehen, und wo alles stattfinden kann, was mit Wohnen zu tun hat“. Der dritte Bereich widmet sich weiterhin dem Thema Wellness, Highlight ist hier ein bereits vorhandenes Schwimmbad. Mit edlen Materialien und schönen Detaillösungen schuf der Architekt ein überaus wertiges Ambiente. Besonders beeindruckend: die durchdachte Zonierung

Der Architekt entwarf alle Einbaumöbel. Die Kleiderschränke links und rechts sind aus lackiertem MDF gefertigt. Edel: die mit Nussbaumfurnier hinterlegten Griffmulden.

Ausgeklügeltes Lichtkonzept: Downlights in der Decke und den Nischen, hinterleuchteter Spiegel, LEDs unterm Hängeschrank und in der RaindanceDusche von Hansgrohe (Foto ganz oben).

10 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019


In der Reportage gezeigte Bereiche

HWR

BAD

SCHLAFEN

WOHNEN/ ESSEN

ARBEITEN

KIND

GARDEROBE

VORRAT

KOCHEN

WELLNESS

SCHWIMMBAD

ERDGESCHOSS

und Wohnlichkeit des Mittelbaus. Ob offene, mit allen Schikanen ausgestattete Küche oder die fast archaisch anmutende, elegant-reduziert und mit Schiefer gestaltete Feuerstelle: Hier gibt es einiges zu sehen. Toll auch die Empore – der Unterbau beherbergt Speisekammer und Kühlschrank, oben (auf dem Foto siehe erste Doppelseite fehlen noch die Drahtseile der Absturzsicherung) sorgen Beamer und motorische Projektionsleinwand für ein Kinoerlebnis der besonderen Art. I

Sehen, wer klingelt. Geht einfacher mit Gira. Ein gutes und sicheres Gefühl ist es, zu wissen, wer vor der Tür steht, bevor man sie öffnet. Der Blick auf eine elegante Türsprechanlage wie die Gira Wohnungsstation Video AP 7 ist wesentlich komfortabler als aus dem Fenster zu schauen. Jetzt einfach nachrüsten.

FA KT E N Baujahr: Wohnfläche ehem. Schlosserei:

ca. 1900 112 m2

Bauweise: Zweischaliges Mauerwerk (Kalksandstein, Mineralwolle, Klinker), neuer Estrich mit Trittschalldämmung und Fußbodenheizung, Decke mineralwollegedämmt

Architekt: Matthias Mecklenburg 22769 Hamburg Telefon 040/43182602 www.architektmecklenburg.de

Fotos: Dominik Reipka; Text: Bernhard Müller

Heizung: Luft-Wärmepumpe

Hier informieren: www.gira.de/tks


A K T UELL

HILFE IM ALLTAG Die smarte Bad-Variante von heute wird – zumindest gedanklich – schon sehr sicher geplant. Bewegungsmelder, die das Raumlicht allein schon einschalten, wenn man sich dem Bad zunächst nur nähert, sorgen für rechtzeitige Orientierung im Dunkeln. Koppelt man sie an eine Zentrale, die ihre Einsätze aufzeichnet, dann können Familienangehörige, Freunde oder der Pflegedienst sofort Unregelmäßigkeiten erkennen, wenn die Alltagsroutinen Foto: Gira/Sensotec

einer älteren Person sich durch Krankheit plötzlich verändern oder gar durch einen Sturz wegfallen. www.gira.de

DAS ZAUBERWORT DER STUNDE heißt auch im Badezimmer Digitalisierung. Vieles ist machbar, einiges wurde schon umgesetzt, manches muss noch auf den Einsatz warten. Einige Foto: VDS/shutterstock-Georgejmclittle-Onsuda

Anmerkungen dazu, in welche Richtung die technische Entwicklung geht, welchen Nutzen sie speziell älteren Menschen bringt und was das für die fachgerechte Planung bedeutet.

TENDENZ 1: APP- UND SPRACHSTEUERUNG ERLEICHTERN DEN ALLTAG Während sich smarte Sanitärprodukte fürs Bad in der Vergangenheit ausbedienen ließen, stehen nun zusätzlich digitale Steuermöglichkeiten mittels Sprachbefehl in den Startlöchern. Schon heute reichen einige Worte ans Smartphone oder Tablet, um Wassermengen in angenehmer Temperatur in einem Becken oder in der Wanne zu dosieren.

TENDENZ 2: ABRUFBARKEIT KOMPLEXER SITUATIONEN ERHÄLT SELBSTSTÄNDIGKEIT Über digitale Bedienkonzepte lassen sich im Badezimmer jedoch längst nicht nur Wasserfluss und Temperatur an Waschtisch und Wanne regeln. Es können zudem Programme hinterlegt werden, die per Fingertipp beispielsweise sogenannte „Situationen“, also immer wiederkehrende und miteinander verbundene Vorgänge abrufen.

TENDENZ 3: AMBIENT ASSISTED LIVING (AAL) BIETET SICHERHEIT UND UNTERSTÜTZT Und in der Tat entdecken aktuell gerade ältere Menschen, dass interaktiv gesteuerte Systeme ihnen dabei helfen können, möglichst lange selbstbestimmt im eigenen Zuhause zu leben. Ein Badezimmer mit integriertem Notruf, personifiziertem, höhenverstellbarem Dusch-WC und Memory-Funktionen am Spiegel würden dazu zweifelsohne einen wertvollen Beitrag leisten. 12 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Quelle: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)

schließlich via App oder anderen interaktiven Oberflächen per Fingertipp


Fotos: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/shutterstock

AM 21. SEPTEMBER WARTEN DIE BADPROFIS AUF SIE Ein Badezimmer mit Strahlkraft einrichten, das wie eine Wellness-Oase wirkt? Das ist eine Aufgabe ganz nach dem Geschmack der Sanitärprofis in den bundesweiten Badausstellungen. Dabei zeigen sie, dass Design- und Technikwelt unbedingt zusammengehören. Und sie helfen, genau die Interieur-Lösungen zu finden, die langfristig zu Glück und Gesundheit beitragen. Zum Beispiel am „Tag des Bades

Stilsicher Besuch empfangen.

2019“. Der bundesweite Aktionstag findet zum 15. Mal statt. In diesem Jahr lädt er erstmals mit zwei Motiven beziehungsweise Slogans zum Besuch ein. Am 21. September gibt es die „Bunte Mischung“ und „Alles fürs Wohlgefühl“ live in den Ausstellungen der Sanitärprofis. Die beiden Plakate signalisieren Ihnen

Selbstverständlich lohnt sich ein Besuch der Schauräume auch zu jedem anderen Termin. Tipp: Nutzen Sie die Badprofi-Suche unter www.gutesbad.de nach Postleitzahlen und Entfernung.

Adressen Seite 83

kompetente Ansprechpartner.

Geht einfacher mit Gira. Guter Stil wird auch durch Details geprägt. Wie an der modularen Türsprechanlage Gira System 106. Sie bietet alle Funktionen, die Sie benötigen – vom Klingelschild bis zur Kamera. Alles in einheitlichem und ausgezeichnetem Design. Nicht mehr und nicht weniger. Finden Sie jetzt Ihre passende Außenstation. Hier konfigurieren: www.gira.de/tks-konfigurator


A K T UELL

Mit den LED-Leuchten theLeda D von Theben stehen Hausbewohner nie im Dunkeln. Bei Bedarf schaltet sich das Licht in Sekundenschnelle von selbst ein. Praktisch ist das automatische Licht auch, wenn man gerade volle Einkaufstüten in den Händen hat und den Lichtschalter ohnehin nicht betätigen könnte. Neben dem Schutz vor Fehltritten erhöhen Lichtquellen rund ums

Foto: epr/theben

LEUCHTEN ERHÖHEN SICHERHEIT

Haus aber auch die Einbruchsicherheit. Die theLeda D-Familie wurde mit dem German Design Award 2019 ausgezeichnet. www.theleda.com

SONNENSCHUTZ AM BILDSCHIRM SUCHEN Die extrem heißen Sommertage haben wieder die Bedeutung des Sonnenschutzes für ein wohltemperiertes, gesundes Lösung für die nächsten Jahre bietet Renson mit dem ScreenSelector einen zeitgemäßen Online-Bildschirm-Konfigurator für Fachleute und Hausbesitzer. www.renson.eu

Foto: epr/renson

Wohnklima unterstrichen. Bei der Suche nach einer besseren

Alte Häuser haben Schönheitsfehler und Mängel. Viele Käufer merken das erst nach dem Einzug und fragen sich dann: Muss das nicht noch der Verkäufer in Ordnung bringen? Nein, meint dazu der Verband Privater Bauherren (VPB), nicht wenn im Kaufvertrag die Gewährleistungsansprüche wirksam ausgeschlossen wurden. Formulierungen wie „gekauft wie besehen“ deuten darauf hin. Eine Gewährleistung für etwaige Mängel gibt es dann nicht. Juristen haben dazu einen flotten Spruch: „Augen auf: Kauf ist Kauf!“ Auf offensichtliche Mängel wie feuchte Wände

14 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

beispielsweise muss der Verkäufer nicht hinweisen, sie sind ja zu sehen. Allerdings muss der Eigentümer Fragen ehrlich beantworten und er darf ihm bekannte – erhebliche – Mängel im Vorfeld auch nicht verschweigen, sondern muss sie ungefragt offenbaren. Erhebliche Mängel sind so gravierend, dass sie den Käufer vom Kauf abhalten könnten. Dazu zählen beispielsweise Asbest im Haus oder Befall mit echtem Hausschwamm. Das setzt aber natürlich voraus, dass der Verkäufer selbst die Probleme kennt. Mancher, der ein ererbtes Haus verkauft, hat keine Ahnung,

was sich darin verbirgt. Verschweigt der Käufer wider besseres Wissen schwerwiegende Probleme, handelt er arglistig, und kann sich dann nicht auf einen Gewährleistungsausschluss berufen. Der Käufer kann dann die Beseitigung der Mängel vom Verkäufer verlangen. Im Extremfall kann der Käufer den Hauskauf rückabwickeln. Das ist allerdings ein mühsamer Weg, kostet Zeit und endet häufig vor Gericht. Käufer sollten sich daher bei der Besichtigung der Immobilie vom unabhängigen Bausachverständigen begleiten lassen. Unter www.vpb.de gibt's weitere Infos.

Adressen Seite 83

BESTANDSBAUTEN WERDEN GEKAUFT WIE BESEHEN


BEDIENEN SIE SICH IM ONLINESHOP Im Onlineshop, der über www.fachschriften-verlag.de/shop-startseite zu erreichen ist, haben Sie die Möglichkeit, alle Magazine unseres Verlags inklusive zahlreicher Sonderausgaben zu Themen wie Bad, Küche oder Öfen online zu bestellen – in gedruckter Form oder als E-Paper. Wer sich für ein Abonnement entschließt, findet dort verschiedene Varianten.

ANBAUEN MIT GLAS Jetzt an den Verkaufsstellen: der 132-Seiten-Ratgeber „Wintergärten“,

SH 2019|01

€ 6,80

Fas zin atio

Österreich € 7,50 | Schweiz

mit großem

Ratgebertei

l vom

den der Fachschriften-Verlag in Zusammenarbeit

einer Fülle erstklassiger Beispiel-Reportagen. Auch dem Trendthema „Sommergärten“ wird das reich bebilderte Magazin gerecht – das Portfolio reicht

Sommergärten

mit dem Wintergarten Fachverband, Rosenheim, herausgebracht hat. Das Special beeindruckt mit

sfr 13,60 | BeNeLu

x € 7,90 | Italien

n und Info rma tion

€ 8,80 | Spanien

€ 8,80 | Portuga

l € 8,80 | Frankre

ich € 8,80 | Sloweni

en € 8,80 | Slowake

i € 8,80

WINTER GARTEN Beh eizt e und unb ehe izte

Gla san bau ten

in Per fek tion

vom Garten-Pavillon bis zur stylishen Terrassenüberdachung. Was einen fundierten Ratgeber ausmacht: Alle Technikbereiche werden für den Laien verständlich und trotzdem mit hilfreicher inhaltlicher Tiefe vorgestellt. Für 6,80 Euro an Ihrem Kiosk. Oder, zuzüglich Versandkosten, unter 08031/8099845 oder per Mail info@ wintergarten-fachverband.de zu bestellen.

Sommergärten 30 Sei ten

Tür öffnen ohne Schlüssel. Geht einfacher mit Gira.

FEINER BADHEIZKÖRPER Der HTT-Badheizkörper ist einseitig offen mit aufgesetzten, horizontalen Flachrohren und zwei vertikalen VierkantSammelrohren in gerader Ausführung. Die symmetrische Rohraufteilung macht den HTT drehbar, er kann rechts oder

Foto: Studioraum

links offen installiert werden. Befestigung fix auf der Rückseite der Sammelrohre. Lieferbar in vier verschiedenen Höhen, auf Wunsch auch in RAL-Sonderfarben. www.christesen.gmbh

Nie mehr den Schlüssel suchen. Die sichere und schlüssellose Zutrittssteuerung funktioniert mit Ihrem einzigartigen Fingerabdruck oder per Zahlencode. Jetzt einfach wechseln und mehr Komfort genießen. Hier informieren: www.gira.de/tks


REPO RTA GE U MBAU

Originalgetreu modern 16 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019


vorher

Das Erdgeschoss der denkmalgeschützten Hamburger Villa diente viele Jahre als Arztpraxis. Die neuen Besitzer wollten das Gebäude wieder ausschließlich fürs Wohnen nutzen und ließen es außerdem zum KfW-Effizienzhaus ertüchtigen.

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 17


REPO RTA GE U MBAU

Harmonische Farbgebung, sauber aufgearbeitete und gefinishte Fl채chen: Zutaten f체r ein wahres Wohlf체hlambiente.

18

Elegant: Die Spindeltreppe f체hrt anstelle einer nicht aus der Bauzeit stammenden Treppe in den Spitzboden.


Im Entree sorgt schmuckes Feinsteinzeug als Bodenbelag für einen stilechten Auftakt, die zuvor verlegten Fliesen waren nicht mehr original. Ein Durchbruch verbindet jetzt Küche und Esszimmer, der vorgelagerte Wintergarten wurde abgerissen.

Der modene Heizkamin mit seinen beiden fotogen bestückten Holzablagen fügt sich ganz selbstverständlich in das Konzept ein. Nach der Sanierung wieder ein optisches Schmankerl: das Fischgrät-Eicheparkett.

Lange Jahre war unter der Dachschräge eine Küche angeordnet, heute nutzt ein funktionelles Bad mit bodengleicher Dusche die Raumsituation ideal.

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 19


REPO RTA GE U MBAU

Eine Balkontür ersetzt das Esszimmerfenster, die Dachgaube wurde vergrößert.

Die neuen Besitzer wollten das Gebäude wieder als reines Wohnhaus nutzen. Vor allem die Arztpraxis im Erdgeschoss musste entsprechend umgestaltet werden. Dort wurden nachträglich eingezogene Trennwände abgebrochen, die spätere Küche und Esszimmer per Durchbruch verbunden und die kleine Speisekammer der Küche zugeschlagen. Das Wohnzimmer erhielt einen Kamin. Nach Entfernen der allesamt nicht mehr originalen Teppichböden und Wandverkleidungen kamen schöne Dielenböden und alte Putzoberflächen zum Vorschein. Im Obergeschoss ließen die Auftraggeber die Küche in ein Bad umbauen, das sich über eine Türöffnung direkt vom Schlafzimmer aus begehen lässt. Im Rahmen des Förderprogramms „KfW-Effizienzhaus Denkmal“ ertüchtigten die Planer sowohl die Gebäudehülle

20 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Von der flachen Holzterrasse aus lässt sich der wunderbar eingewachsene Garten intensiv genießen.

als auch die Heizungsanlage. Ein Wärmedämmverbundsystem verkleidet die Fassadenflächen, die keine Stuckelemente aufweisen, also die Giebelwände und die Gebäuderückseite. Fassadengliederung und farbliche Absetzung blieben dabei unverändert. Da der Vorbesitzer die straßenseitigen Fenster bereits ausgetauscht hatte, mussten nur die verbliebenen einfachverglasten Fenster erneuert werden; sie orientieren sich in Sprossenteilung und Materialität (Holz) an den Vorlagen aus der Bauzeit. Obligatorisch waren neue Dachflächenfenster. Für einen Gewinn an Wohnqualität sorgt auch die überarbeitete Rückfassade. Den wenige Jahrzehnte alten Wintergarten ersetzt eine flache Holzterrasse. Erschlossen wird sie über eine breite Tür, die durch Abriss einer Fensterbrüstung entstand. Die vergrößerte Gaube optimiert die Situation unterm Dach.  I

FAK TEN Wohnfläche:

ca. 200 m2

Bauweise: massiv, Dämmung der Gebäudeseiten, der Rückseite, und der Kellerdecke von unten, neue Fenster Heizung: Heizkörper, Gas-Brennwerttherme, Solarthermie Architekt: eins:eins Architekten Hillenkamp & Roselius 20259 Hamburg Telefon 040/1898340-00 www.einszueins.eu

Fotos: Tobias Habermenn; Text: Bernhard Müller

D

as schmucke Kleinod steht in einem Hamburger Stadtteil und ist als schutzwürdiges Kulturdenkmal erfasst. Der ursprüngliche Architekt war Fritz Höger, Namensgeber eines internationalen Architekturpreises und eigentlich für großvolumige Backsteinbauten wie das berühmte Hamburger Chilehaus bekannt. Doch er entwarf ebenso eindrucksvolle Privathäuser, meist expressiv und mit Backsteinfassaden, aber auch – wie dieses wohlproportionierte Beispiel – mit Putzfassaden und eher traditioneller Silhouette.


’’

EFFIZIENT, LEISE UND BESTENS DURCHDACHT. IHRE NEUE WOLF CHA-MONOBLOCK WÄRMEPUMPE.

* Schalldruckpegel im reduzierten Nachtbetrieb (in 3 Meter Entfernung, frei aufgestellt).

‘‘

-

Dank modernster Technik so leise wie der Flug einer Eule (35dB*) Sichert Ihnen niedrige Betriebskosten und staatliche Fördergelder Heizt und kühlt Ihre Raumluft über die Fußbodenheizung Das natürliche Kältemittel R290 ist absolut umweltfreundlich Von überall per WOLF Smartset App und zuhause mit PC und Alexa steuerbar EEBUS- und SmartGrid-Ready: Nutzen Sie den Strom Ihrer Fotovoltaikanlage Prämiert für High Quality, bestes Design, Bedienkomfort und Funktionalität Mehr Infos für Sie: www.wolf.eu/cha-waermepumpe


REPO RTA GE FERIENDOMIZ IL

Mediterranes Juwel 22 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019


vorher

Die Villa Triptih auf der kroatischen Insel Hvar ist ein Musterbeispiel für eine behutsame Sanierung und Erweiterung unter Beibehaltung des ursprünglichen Charakters der Immobilie. Der deutsche Eigentümer hat mit Leidenschaft und Hingabe einen Hochkaräter geschaffen. Wer hier mit der Familie seine Ferien verbringt, kann sich auf ein außergewöhnliches Urlaubserlebnis freuen. 8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 23


REPO RTA GE FERIENDOMIZ IL

Der halbrund geformte Infinity-Pool ist mit modernster Technik ausgestattet. Indirekte Beleuchtung setzt den Bereich nachts gekonnt in Szene.

Eine breite Treppenanlage, die nachts beleuchtet ist, fĂźhrt hoch zu Villa und Pool.

Malerische Lage: Von der Villa Triptih sind es nur wenige Meter bis zum Kieselsteinstrand, der unterhalb des Gebäudes liegt.

24 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019


Ein absolutes Highlight der Ferienimmobilie ist der Infinity-Pool, der eine optische Verbindung zur Adria herstellt.

Wo frühstückt man lieber als auf dieser schönen Terrasse direkt neben dem Schwimmbad? 8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 25


REPO RTA GE FERIENDOMIZ IL

Die modern gestaltete und ausgestattete Küche der Villa bietet Platz für zwei bis drei Familien.

Gemütlicher Treffpunkt für alle Bewohner ist das Wohnzimmer. Der Kamin sorgt an kalten Tagen für wohlige Wärme. Schön: Die Verkleidung der Wände mit regionaltypischem Naturstein.

26 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019


Hochwertiges Bad: Die frei stehende Wanne bietet ein majestätisches Badevergnügen. Die großzügige Dusche garantiert viel Bewegungsfreiheit und ist bodeneben ausgeführt.

Beim Saunieren hat man durch das markante Rosettenfenster einen schönen Blick auf das Meer und den Baumbestand am Ufer.

In der Umbauphase wurde das 1960 errichtete Sommerhaus von 60 auf ins­ gesamt 280 Quadratmeter Wohnfläche erweitert. Verantwortlich für den Entwurf zeichnet der renommierte Architekt Oskar Fleischer.

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 27


REPO RTA GE FERIENDOMIZ IL

Der perfekte Ort zum Relaxen: In den Abendstunden lassen sich Pool und Terrasse stimmungsvoll beleuchten. Urwüchsige mediterrane Pinien und Zypressen umfassen das idyllische Feriendomizil.

D

as Ferienhaus liegt auf der Insel Hvar in der Adria, am Ortsrand des mittelalterlichen Fischerdorfes Vrboska. 1960 als massives Steinhaus erbaut, diente es als Sommersitz des kroatischen Historikers und Schriftstellers Miroslav Brandt, der in Jugoslawien auch wegen seiner kritischen Einstellung zum Kommunismus Bekanntheit erlangte. 1996 ging das Objekt in den Besitz eines Deutschen über, der es erweiterte. „Ich bin ein Bewunderer von Altbauten und Traditionen. Deshalb beharrte ich darauf, so viel wie möglich vom ursprünglichen Gebäude und dem mediterranen Garten zu erhalten“, erzählt der kunstsinnige Eigentümer. In dem renommierten Architekten Oskar Fleischer fand der Immobilienbesitzer nach fast achtjähriger Suche einen kreativen und sensiblen Planer, mit dem er das Projekt anpackte. So entschloss man sich, das alte Haus sorgfältig zu „zerlegen“. Das heißt:

28 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Alle bestehenden Natursteine an der Fassade wurden nummeriert, gereinigt und abgetragen. Danach haben die Handwerker die neuen Räume mit Beton gegossen und Mineralwolle gedämmt. Die alten Natursteine wurden dann wieder als Fassadenverkleidung am Gebäude angebracht. Zur Auflockerung der Gebäudehülle wurden einige Flächen mit weißem Putz gestaltet. Auch weitere regionale Stilelemente ließ der Bauherr einfließen. Wahrzeichen der Gemeinde Vrboska ist die auf einer Anhöhe gelegene mittelalterliche Festungskirche Zur Heiligen Maria. Das Sakralgebäude gleicht einem Schiffskörper. Das Heck ist rundlich mit einem gewaltigen Turm, der Bug spitz. Die Villa Triptih greift diese Formen auf. Der halbrunde Pool nimmt das Heck auf und die Südwestkante der Villa thront bugartig über der aufsteigenden Treppe. Das Rosettenfenster am Hauptportal der Festungskirche findet


Traumhafte Kulisse: Der große Infinity-Pool scheint nahtlos ins Meer überzugehen. Von hier aus haben die Feriengäste einen entspannten Ausblick auf die Adria und das gegenüberliegende Ufer.

biet „Ager“ bekannt, wo griechische Siedler bereits 400 vor Christus die ersten Weinberge anlegten. Auch diese Traditionslinie greift der Villenbesitzer in seiner Liegenschaft auf: Aufgrund der langjährigen Weinbauhistorie der Insel und der hier kultivierten weltbekannten Weinrebe Bogdanusa stattete der Bauherr seine Villa mit einem großen Weinkeller für seine Feriengäste aus.  I Die Villa Triptih ist der ehemalige Sommersitz des kroatischen Historikers und Schriftstellers Miroslav Brandt (1914–2002), der hier etliche seiner Werke verfasst hat, unter anderem den Roman „Triptih“.

FAK TEN Projekt: Sanierung und Erweiterung der Villa Triptih zu einem exklusiven Ferienhaus auf der Insel Hvar an der dalmatinischkroati­schen Küste Wohnfläche: 

280 m2

Raumprogramm: 4 Schlafzimmer, 5 Bäder, Küche, Esszimmer, Wohnzimmer, Waschküche, Galerie, Leseecke und ein Weinkeller Ausstattung: Zwei großzügige Terrassen, exklusiver Infinity-Pool und Finnische Sauna jeweils mit Meerblick, großer Außengrill Weitere Informationen, Buchung und Preise: www.villatriptih.com

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 29

Fotos: Vedran Rafael Janic

sich in der Villa Triptih in der Sauna wieder. Und die Räume der Villa schmücken Ölbilder des Kunstmalers Otto Birg (1926–2015), die er auf der Insel Hvar gemalt hat. Birg war ein Meisterschüler des Expressionisten Erich Heckel, der seinerseits 1905 Mitbegründer der berühmten Künstlergruppe „Die Brücke“ war. Die Insel Hvar ist unter anderem durch das UNESCO-geschützte Weinanbauge-


RAT G EBER D A C HFENSTER

Dem Himmel viel näher Dachfenster bringen mehr Tageslicht und frische Luft in die Dachgeschosswohnung. Mit Fenstern, die den Austritt ins Freie ermöglichen, entstehen sogar Dachbalkone. Und seitlich wegschiebbare Dachfenster

Wer frühstückt morgens nicht gerne auf dem sonnigen Balkon? Ein Balkon an der Dachschräge schafft zusätzliche hochwertige Wohnfläche. Nutzer erschließen den Dachbalkon durch Fenster- und Türelemente, die sich öffnen und aufklappen lassen. Velux

30 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Fotos: Velux

holen die Natur in den Wohnraum.


Wenn ein Dachbalkon nicht realisierbar ist, ist das Dachaustrittsfenster eine schöne Alternative, um mehr von der Umgebung zu sehen. Beim Modell „Cabrio“ handelt es sich um ein zweiflügeliges Dachfenster: Das Oberteil wird mit einem 45-Grad-Klapp-Schwing­ flügel geöffnet, während sich das Unterteil bis zur Senkrechten ausstellen lässt. Velux

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 31


RAT G EBER D A C HFENSTER

Dank der großen Glasfläche des Flachdachfensters „DXW“ wird die darunterliegende Küche einerseits mit viel Licht durchflutet. Auf der anderen Seite wären ohne den Einbau des begehbaren Dachflächenfensters große Bereiche dieser Dachterrasse nicht nutzbar gewesen. Das belastbare Flachdachfenster hat den Designpreis „Iconic Awards 2018“ erhalten. Fakro

Sache für Profis: Fachmännisch eingebaut und an die Dachhaut angeschlossen, macht das Flachdachfenster dem Hausbesitzer Freude, denn das Bauelement sorgt für mehr Licht im Flur. Zum Öffnen und Schließen sowie für den Einbruchschutz ist das Fenster über spezielle Kontakte mit einem Bus-System verbunden. Fakro 32 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019


VORHER NACHHER

Mehr Fenster. Mehr Licht. Mehr Leben. Mit VELUX Dachfenstern verbessern Sie Ihre Lebensqualität. Sofort erscheint Ihr Raum viel freundlicher. Durch den gewonnenen Ausblick wirkt er größer. Und das Plus an Tageslicht und frischer Luft steigert die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer ganzen Familie. Entdecken Sie Ihre vielfältigen Möglichkeiten: Mehr auf velux.de/inspiration

Fotos: René Schmidt

Traumhafter XXL-Ausblick mit maritimer Frischluft im Ferienappartement „Meerblick“ in Wremen an der Nordsee: Möglicht macht dies ein 3,06 x 2,56 Meter großes und innovatives Dachschiebefenster. Hier ist das Fenster in geöffnetem Zustand zu sehen. Mithilfe von Griffen wird das zweiflügelige Element bei Bedarf auf- und zugeschoben. Lideko


RAT G EBER D A C HFENSTER

Im Sommer können sich Dachräume extrem aufheizen, wenn die Konstruk­ tion schlecht gedämmt ist und die Dachflächenfenster über keinen Sonnenschutz verfügen. Außen oder innen liegende Sonnenschutzprodukte wie Rollos oder Rollläden reduzieren den Hitzeeintrag und sorgen zudem für Blickschutz. Und beim Lüften gilt: Am besten nachts querlüften, wenn es kühler ist als tagsüber. Velux

34 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Adressen Seite 83

Deutlich mehr Licht in den Dachraum bringen Fensterelemente, die zusätzlich im Bereich des Kniestocks eingebaut werden. Das Fassadenanschlussfenster „Designo“, ein Kombinationselement für Wohndachfenster, macht es möglich. Mit seiner großen Fläche sorgt das Bauelement nicht nur für mehr Helligkeit im Dachgeschoss, sondern schafft zudem gestalterische Spielräume. Auch im Sitzen ist freie Sicht nach draußen garantiert. Roto


Die Loggia der Dachgeschosswohnung war über die Jahre undicht geworden und musste saniert werden. Der Wohnungseigentümer entschied sich für den Einbau eines hochwertigen Dachschiebefensters, um seinen Lieblingsplatz vor der Witterung zu schützen (Fotos rechts). Der Vorteil: Bei Bedarf schiebt er die beiden Fensterelemente einfach zur Seite und sitzt dann wieder im Freien. Lideko

W I E W E I T W O L L E N S I E A L S B AU H E R R G E H E N:

Dachsanierung oder Fenstertausch? Neues Lebensgefühl unterm Dach – vielfältig zu realisieren mit unseren Dachfenstern mit riesigen Standardmaßen bis zu 2,06 m Länge, Mehrfenster-Kombinationen oder Balkonfenstern. Wenn es besonders schnell und sauber erledigt sein soll, können Sie mit unseren Austauschfenstern die Mehrzahl alter Fenster fast aller Fensterhersteller tauschen – die Innenverkleidung bleibt erhalten. Details auf unserer Homepage und in der speziellen Sanierungs-Broschüre. Auch für alle Wünsche dazwischen gibt es das passende Fenster im großen FAKRO-Produktprogramm. Für einfaches Handling mit fachgerechten Dachanschlüssen und hervorragenden U-Werten. Und wenn es noch individueller sein soll, fertigen wir exakt nach Ihren Wünschen.

SO INDIVIDUELL WIE IHRE PLANUNG www.fakro.de

2920-14_Althaus-modernisieren-10-11_187x79-rz.indd 1

31.05.19 10:59

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 35


RAT G EBER D A C HDÄMM UNG

Bauphysikalisch sinnvoll ist die Aufsparrendämmung, weil die Dämmelemente auf den Dachbalken liegen und somit die Konstruktion wärmebrückenfrei überdecken. Puren

Heizkosten senken! Klimaschutz ist das Gebot der Stunde. Doch Worten müssen Taten folgen. Am besten beginnt man im eigenen Haus – mit einer Steildachdämmung. Die Investition schont die Umwelt, steigert den Gebäudewert und reduziert langfristig die Heizkosten.

B Wird das Dach zusätzlich genutzt, zum Beispiel wie hier durch eine Terrasse, benötigen Hausbesitzer eine dauerhaft druckfeste und widerstandsfähige Dämmung. PolyurethanHartschaum erfüllt dieses Kriterium. Ist das nicht der Fall, wird die Dämmschicht im Laufe der Zeit durch die Beanspruchung immer mehr zusammengedrückt. IVPU

36 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

is zu 30 Prozent Heizkostenersparnis und deutlich mehr Wohnkomfort sind drin, wenn Hausbesitzer ihr Dach nach heutigen Standards dämmen (siehe Interview auf Seite 38). Für die Dachdämmung werden in erster Linie Materialien wie Polystyrol-Hartschaum, Polyurethan-Hartschaum, Mineralwolle oder Holzfaserdämmstoff eingesetzt. Den optimalen Dämmstoff gibt es nicht. Jeder Wärmedämmstoff hat spezifische Eigenschaften im Hinblick auf winterlichen und sommerlichen Wärmeschutz, das Brandverhalten,


OPTIMAL SANIERT: STEILDACHDÄMMUNG MIT KFW-FÖRDERUNG Das Dach dieser Bestandsimmobilie war sanierungsbedürftig. Obwohl die Dachbalken 160 Millimeter dick sind, wurden sie seinerzeit nur mit einer 80 Millimeter dicken Dämmschicht zwischen den Balken versehen – viel zu wenig nach heutigen Standards. Die Hausbesitzer entschieden sich für eine Lösung mit Hand und Fuß, die die Heizkosten künftig spürbar senkt: eine Kombination aus neuer Zwischen- und Aufsparrendämmung. Die alte Dämmung zwischen den Sparren wurde entfernt und durch eine neue 160 Millimeter dicke Zwischensparrendämmung ersetzt. Auf den Sparren verlegten die Handwerker zuerst die Dampfbremse „BauderTex“ und anschließend 80 Millimeter starke Wärmedämmelemente aus Polyurethan-Hartschaum von Bauder. Der Effekt: Das Dach verfügt heute über einen U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) von nur noch 0,14 und erfüllt damit die KfW-Zuschuss­ kriterien. Das bedeutet für die Hausbesitzer: Ein besseres Dach mit geringeren Heizwärmeverlusten, reduzierten Heizkosten und mehr Lebensqualität durch den hervorragenden winterlichen und sommerlichen Wärmeschutz – bei gestiegenem Immobilienwert. Ganz links: Die Steildachdämmung des alten Hauses entsprach nicht mehr den heutigen Standards.

Fotos: Bauder

Links: Eine Kombination aus neuer Zwischensparren- und Aufsparrendämmung mit Dampfbremse sorgt für einen zeitgemäßen Wärmeschutz. Vorteil: Das Dach verzeichnet fast keine Wärmeverluste mehr und die Hausbesitzer sparen dadurch enorm bei den Heizkosten.

ACH, DU DICKES DACH! MIT PU-DÄMMUNG WÄRE DAS NICHT PASSIERT.

Für eine gute Dämmung braucht es keine dicken Dächer. Wo jeder Quadratmeter kostbar ist, zeigen PU-Dämmsysteme ihre Stärken: hohe Dämmleistung, geringe Dämmstoffdicke und ein angenehmes Wohngefühl. Staatlich gefördert wird das Ganze auch noch. Clever, oder? Erfahren Sie mehr unter www.daemmt-besser.de


RAT G EBER D A C HDÄMM UNG

Steht bei einem Flachdachbungalow eine Dachsanierung an, lohnt sich eine Wärmedämmung mit Gefälle, die das Wasser zum Rand des Daches hin ab­ leitet. Linzmeier Mineralwolle ist sowohl auf als auch zwischen den Sparren der Klassiker bei der Steildachdämmung. Sie ist nicht brennbar und auch gut schalldämmend. FMI

den Schallschutz, die Ökologie und das Recycling. Dämmstoffe werden in Deutschland in Wärmeleitfähigkeitsstufen (WLS) eingeordnet. Diese drücken den Dämmwert des Materials aus. Will heißen: Je kleiner die Zahl, desto besser die Dämmleistung. Beispiel: Ein Dämmstoff der WLS 023 dämmt bei gleicher Materialstärke deutlich besser als ein Dämmstoff der WLS 042. Mit anderen Worten: Um dies auszugleichen, muss ein Dämmstoff in der WLS 042 logischerweise deutlich dicker sein. Die WLS ist also ein wichtiges Aus-

Für die Dachdämmung gibt es verschiedene Dämmstoffe. Hier haben die Handwerker mit Holzfaser­ dämmstoff die Dachkonstruktion gedämmt. vdnr

„BIS ZU 30 PROZENT SPAREN“ Wie viel Heizkosten kann man denn durch eine Dachdämmung sparen? Die Dachdämmung ist eine der effektivsten Dämmmaßnahmen überhaupt. Abhängig vom jeweiligen Nutzer­verhalten und Gebäude können Hausbesitzer bei einer fachgerechten Dämmung, zum Beispiel mit Mineralwolle, jährlich bis zu 30 Prozent Heizkosten sparen. Normalerweise werden Schrägdächer beim Dachausbau mittels einer Zwischensparrendämmung, gegebenenfalls in Kombination mit einer Untersparrendämmung, gedämmt. Eine weitere Variante ist die Aufsparrendämmung. Noch mehr Heizkosten sparen Sie, wenn Sie die Aufsparren- mit einer Zwischensparrendämmung kombinieren, die von oben unter Verwendung einer variablen Dampfbremse durchgeführt wird. So erreicht man schnell einen Standard, der für Effizienzhäuser üblich ist. Lassen Sie sich dazu am besten durch einen Fachhandwerksbetrieb oder Energieberater beraten. Was müssen Immobilienbesitzer bei der Steil- oder Flachdachdämmung besonders beachten? Ob das Steildach von innen oder von außen gedämmt wird, hängt vom Zustand der Dacheindeckung und davon ab, ob das Dachgeschoss bewohnt ist oder nicht. Muss die Dacheindeckung ohnehin erneuert werden, ist die Dachdämmung von außen meist wirtschaftlicher. Bei einer intakten Dacheindeckung empfiehlt sich die Dachdämmung von innen, also die Zwischen- und/oder Untersparrendämmung. Beachten Sie dabei die Mindest-U-Werte, die die Dämmung gemäß Energieeinsparverordnung erreichen muss. Wichtig bei der Dachdämmung ist zudem die Anbringung einer raumseitigen luftdichten Dampfsperre beziehungsweise Dampf-

38 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

wahlkriterium, denn von ihr und der Dämmstoffdicke hängt ab, ob der für das geneigte Dach in der Energieeinsparverordnung (EnEV) vorgegebene Mindest-U-Wert von

Dr. Thomas Tenzler, Geschäftsführer des FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V., erklärt im Interview, warum eine Dachdämmung sinnvoll ist

bremse, damit keine Feuchtigkeit in das Bauteil eindringen kann. Die Flachdachdämmung sollte immer durch einen Fachmann erfolgen, da an Abdichtung und Dämmstoff aufgrund von Witterung und starken, jahreszeitbedingten Temperaturschwankungen höhere Anforderungen gestellt werden. Hinzu kommen Nässe, Sogkräfte vom Wind sowie Belastungen im Zuge der Montage und regelmäßigen Wartung, weshalb die Dämmplatten begehbar und druckfest sein müssen. Wie bewerten Sie den Stand der Energiewende im Gebäude­ bestand? Was ist in den nächsten Jahren noch zu tun? Bis zum Jahr 2050 soll der Gebäudebestand klimaneutral sein. Dabei fallen hier heute immer noch rund 40 Prozent des Endenergieverbrauchs und etwa ein Drittel des CO2-Ausstoßes an. In den nächsten Jahren ist also noch viel zu tun, wenn die Bundesregierung ihr selbst gestecktes Klimaziel erreichen will. Dieses Vorhaben gelingt nur, wenn bis 2050 der Energiebedarf im Gebäudebestand mindestens halbiert und der dann verbleibende Energiebedarf weitestgehend durch erneuerbare Energien gedeckt wird. Dazu wird es notwendig sein, dass der Gebäudebestand im Durchschnitt einen Energiebedarf aufweist, der in etwa dem heutigen Effizienzhaus­standard KfW 55 entspricht. Um die CO2-Einsparziele im Gebäudebereich zu erreichen, müssen alle Energieeffizienzpotenziale optimal zusammen­wirken. Das heißt: Damit die im Haus installierte moderne Technik, zum Beispiel Wärmepumpen, effektiv arbeiten kann, sollte zunächst die Gebäudehülle optimal gedämmt sein.


Eine effiziente Lösung für die Dachdämmung ist „Steico Flex 036“. Die flexible Dämmmatte wird aus frischem Nadelholz gefertigt, zertifiziert nach den strengen Ökostandards von FSC und PEFC. Die feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften der Holzfaser leisten einen wichtigen Beitrag für ein wohngesundes Raumklima. Dämmstoffe von Steico sind diffusionsoffen. Die Dämmmatten sind besonders stabil und klemmfähig. Sie haften sicher in den Gefachen zwischen den Dachsparren. Steico

Fotos: Steico

0,24 W/(m2k) erreicht wird. Der U-Wert ist auch bekannt als der Wärmedurchgangskoeffizient. Er gibt den Wärmestrom durch ein Bauteil abhängig vom Temperaturgefälle zwischen war­mer und kalter Seite in der Einheit W/(m2K) an. Das heißt: Je niedriger der U-Wert, desto geringer der Wärmedurchgang durch das Dämmmaterial, desto besser die Wärmedämmwirkung. Zum Vergleich: Wer beabsichtigt, KfW-Förderung zu beantragen, muss wissen: Erst wenn die Dachkonstruktion nachweislich einen U-Wert von 0,14 W/(m2K) erreicht, wird sie öffentlich gefördert. Dieser von der KfW gesetzte Wert ist anspruchsvoller als der EnEV-Standard 0,24 – ohne Dämm-Fleiß kein Preis. Adressen Seite 83 I 

ZWISCHEN UND UNTER DEN DACHBALKEN

Fotos: Isover

Dachflächen heizen sich im Sommer bis zu 70 Grad Celsius auf (Grafik ganz oben). Eine effiziente Wärmedämmung schützt dann vor allzu viel Hitzeeintrag. Dachfenster sollten am besten von außen verschattet werden, weil durch das Fensterglas viel Wärme in den Dachraum eindringt. Wichtig: Immer nachts lüften, wenn es draußen schön kühl ist (Grafik oben). Puren

Viele Dachstühle älterer Häuser sind gar nicht oder nur schlecht gedämmt. Hier hilft eine einfache Maßnahme, um Energie zu sparen: die Zwischensparrendämmung (Foto rechts). Der Wärmedämmstoff, hier Mineralwolle von Isover, wird auf Maß zugeschnitten und zwischen die Balken geklemmt. Perfektioniert wird eine Zwischensparrendämmung durch eine zusätzliche Dämmschicht unter den Dachbalken. Vorteil: Die Dachbalken wirken nicht mehr als Wärmebrücke. Dazu müssen an den Sparren Latten angebracht werden. Der Wärmedämmstoff wird zwischen die Latten geklemmt.

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 39


RAT G EBER WÄ R M E P UM P E

In energetisch sanierten Altbauten mit niedrigem Wärmebedarf und niedrigen Systemtemperaturen arbeiten Wärmepumpen am effizientesten. Vaillant

Umweltenergie clever zum Heizen nutzen Weniger CO 2-Ausstoß durch den Einsatz erneuerbarer Energien: Die öffentliche Klimadiskussion hat nun auch den Heizungskeller erreicht. Deshalb dürften sich künftig zunehmend mehr Althausbesitzer überlegen, ihren betagten Öl- oder Gaskessel durch eine Elektro-Wärmepumpe zu ersetzen. Wir erläutern, worauf man achten muss, damit es später nicht zum Energiekostenschock kommt.

N

icht nur bei den Europawahlen hinterließen die unzähligen Medienberichte zum Thema „Klimaschutz“ deutliche Spuren: Schon im Februar 2019 sprachen sich bei einer vom Bundesverband Solarwirtschaft beauftragten Umfrage zwei Drittel der

40 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Deutschen dafür aus, dass bei einer Heizungsmodernisierung das neue Wärmesystem zumindest anteilig aus erneuerbaren Energien gespeist werden soll – sofern das technisch zumutbar ist. Hoch im Kurs steht im Neubaubereich aktuell die ElektroWärmepumpe, welche die bislang


Optisch variabel gestaltbare Außengeräte von Luft-Wärmepumpen ermöglichen auch eine unauffällige Einbindung in die Umgebung, was mit Blick auf die Nachbarn psychologische Vorteile haben kann. Dimplex/GDTS

Generell

nutzen

Wärmepumpen

zum Heizen die kostenlose und über-

all verfügbare Umweltwärme vor allem von Außenluft, Erdreich und Grundwasser. Doch das Temperaturniveau dieser regenerativen Wärmequellen ist vor allem während der Heizperiode relativ niedrig. Um nun für Heizzwecke geeignete Tem-

Luft-Wärmepumpe Monoblock innen

peraturen, von 35 bis 55 Grad Celsius, zu erreichen, benötigt die Wärmepumpe zusätzliche Energie – meist in Form von Strom. Dabei gilt die erste Effizienz-Grundregel: Je höher die Wärmequellentemperatur ist, umso effizienter und kostengünstiger wird das Heizen mit der Wärmepumpe. Aufgrund der ganzjährig relativ konstanten Quellentemperaturen haben erd- und wassergekoppelte Modelle einen generellen Effizienzvorteil gegenüber Luft/Wasser-Wärmepumpen. Allerdings ist die Erschließung der Wärmequellen Erdreich und Grundwasser technisch aufwendiger, teurer.

Luft-Wärmepumpe Monoblock außen

1

Zudem sind Erdsonden- oder Brunnenbohrungen genehmigungspflichtig und nicht überall problemlos umsetzbar oder zulässig. Vor allem aus diesen beiden Gründen werden bevorzugt Luft/Wasser-

Modelle nachgefragt: Im Jahr 2018 lag ihr Anteil bei 72 Prozent von den insgesamt 84 000 verkauften Heizwärmepumpen. Die Platzierung der Geräte ist variabel: Bei der Innenaufstellung steht das komplette Aggregat im Gebäude. Vorteilhaft hierbei sind vor allem die Frostfreiheit, die kurzen Leitungswege und es gibt keine Geräuschbelästigung der Nachbarn. Allerdings sind größere

Luft-Wärmepumpe Split Aufstellung

1a

Grafiken: www.waermepumpe.de

führende Erdgasheizung eingeholt hat. Doch lohnt sich dieses System auch für den Althausbesitzer? Die Antwort lautet: Es kommt darauf an. Denn die Wärmepumpe ist derzeit noch keine generell wirtschaftliche Heiztechniklösung für Bestandsgebäude. Woran liegt das?

1

1 / Monoblock-Wärmepumpe (WP) innen 1 / Monoblock-WP außen 1a / 1b Split-WP Außen- / Innengerät 2 / Pufferspeicher 3 / Trinkwarmwasserspeicher 4 / Radiator 5 / Flächenheizung 6 / Warmwasserleitung 7 / Luft-Ansaug-/und Abluftschacht

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 41


RAT G EBER WÄ R M E P UM P E

Erdreich-Wärmepumpen (l.), hier mit Pufferspeicher (r.), weisen eine höhere Effizienz als Außenluft-Modelle auf. Allerdings ist die Erschließung der Wärmequelle aufwendiger und teurer. Brötje

Wanddurchbrüche für die Außenund Abluftführung notwendig. Alternativ lassen sich Luft/WasserWärmepumpen platzsparend außerhalb des Gebäudes aufstellen. Zur Wahl stehen hier entweder die Monoblock-Variante, bei der das gesamte Aggregat im Freien steht, oder die Split-Variante, welche aus einer Innen- und Außeneinheit be-

Eine innen aufgestellte Luft/Wasser-Wärmepumpe ist vor allem bei einer dichten Bebauung günstig, weil Schallemissionen im Freien vermieden werden. Notwendig sind jedoch zwei Außenwanddurchbrüche. Kermi

steht. In beiden Fällen sind lediglich Wanddurchführungen mit kleinem Durchmesser erforderlich. Bei der Außenaufstellung gilt es unbedingt, die zulässigen Schallemissionsgrenzwerte der „Technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm“ (TA-Lärm) einzuhalten. Die zweite Effizienz-Grundregel lautet: Je niedriger die Vorlauftem-

peratur des Heizsystems, umso effizienter wird der Wärmepumpenbetrieb. Die wichtigste Bewertungskennzahl dafür ist die Jahresarbeitszahl ( JAZ): Sie bezeichnet über ein Jahr hinweg das Verhältnis zwischen der erzeugten Wärmemenge und der eingesetzten Strommenge, inklusive der Hilfsenergie zum Beispiel für Regelung und eine optio-

BUC H T IP P S Z U R WÄ R M E P U M PEN- PR AX IS Die beiden folgenden Fachbücher sind aufgrund ihres Praxisbezugs auch für Hausbesitzer empfehlenswert, die sich in die Thematik einarbeiten wollen: Wärmepumpen Fehler vermeiden bei Planung, Installation und Betrieb Jürgen Bonin, 2., überarb. Aufl. 2018, 154 S., 52 Euro ISBN 978-3-410-28561-8, www.beuth.de Im Mittelpunkt dieses Ratgebers stehen die Analyse von typischen Planungs- und Installationsfehlern bei Wärmepumpenanlagen. Einleitend werden zusätzlich die technischen und physikalischen Hintergründe zur Funktion von Wärmepumpen anschaulich erläutert. Basierend auf seiner langjährigen Praxis-Erfahrung durchleuchtet der Autor dann, wie sich Problemursachen und Fehlerquellen systematisch analysieren und identifizieren lassen. Effizienter Betrieb von Wärmepumpenanlagen Planungsfehler vermeiden – Probleme analysieren – Arbeitszahlen optimieren Hans-Jürgen Seifert, 2019, 212 S., 38 Euro ISBN 978-3-8007-4414-5, www.vde-verlag.de Aus Sicht eines Wärmepumpengutachters stellt der Autor die wichtigsten Grundsätze für eine fehlerfreie Planung und Installation sowie für den störungsfreien Betrieb dar: von der Wahl der passenden Wärmepumpenart und deren Auslegung, über die Nutzung der richtigen Hydraulik bis zur optimalen Programmierung des Wärmepumpenreglers. Ergänzend gibt es viele Praxisbeispiele sowie Checklisten, die unter anderem bei der Fehlersuche und bei der Effizienzoptimierung helfen.

42 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019


Abgestimmt auf die im Freien aufgestellte Wärmepumpe steht im Inneren des sanierten Altbaus ein Wärmepumpencenter mit Warmwasserspeicher und allen zum Heiz- und Kühl-Betrieb nötigen Bauteilen. Daneben steht hier noch ein zentrales Wohnungslüftungsgerät. Wolf

nale Elektrozusatzheizung. Um eine möglichst hohe JAZ zu erreichen, sollten die Heizwasservorlauftemperaturen möglichst niedrig sein. Deshalb sind Flächenheizsysteme, die Vorlauftemperaturen bis etwa 45 Grad Celsius benötigen, generell vorteilhaft. In Verbindung mit Heizkörpern sollten 50 bis 55 Grad Celsius möglichst nicht überschritten werden, weil die Stromkosten sonst gravierend ansteigen könnten. Denn jede Erhöhung der Heizwas-

Luft/Wasser-Wärmepumpen in Monoblock-Ausführung stehen platzsparend komplett im Freien. Günstig bei dichter Bebauung sind Modelle mit niedrigen Schallemissionen. Remko

ser-Vorlauftemperatur um 5 Grad verursacht einen Anstieg des Energieverbrauchs um bis zu etwa 12,5 Prozent. Ob sich das Gebäude und das vorhandene Heizsystem für die güns-

tigen Vorlauftemperaturen eignen, ermittelt der Fachhandwerker im Rahmen einer Heizlastberechnung. Eventuell ergibt sich daraus auch die Notwendigkeit, größere Heizflächen einzubauen oder zusätzliche energetische Sanierungsmaß-

t anfordern Jetzt Angebo en.de! auf amgrünst Die BRÖTJE Wärmepumpen Emissionsfreies Heizen mit optimalem Komfort – die neuen Wärmepumpen von BRÖTJE vereinen die besten Eigenschaften moderner Heiztechnik aus umweltfreundlichen Energien.

nahmen an der Gebäudehülle einzuleiten, wie der Einbau neuer Fenster oder von Dämmmaßnahmen. Effizienzkritisch einzustufen sind des Weiteren hohe Warmwasserverbräuche sowie wasserhygienische Vorgaben (Legionellen-Prävention), weil hier eventuell über längere Phasen hohe Vorlauftemperaturen erforderlich sein können. Wie groß die Effizienzunterschiede von Wärmepumpen im Altbau sein können, zeigt zum Beispiel


RAT G EBER WÄ R M E P UM P E

das aktuelle Forschungsprojekt „WPsmart im Bestand“, welches unterschiedlich sanierte Einfamilienhäuser (Baujahre: 1950 bis 1995) untersucht. Basierend auf 15 ausgewerteten Anlagendaten erreichten die Luft/Wasser-Wärmepumpen eine mittlere Jahresarbeitszahl ( JAZ) von 3,1 bei einer Bandbreite von 2,5 bis 3,4. In einem auf Neubaustandard sanierten Gebäude kam die Wärmepumpe sogar auf eine JAZ von 4,1. Bei 12 untersuchten Erdreich-Wärmepumpen lag die mittlere JAZ bei 3,7 bei einer sehr großen Bandbreite von 3,2 bis 4,8. Diese Effizienz-Resultate verdeutlichen, wie sensibel Wärmepumpen

auf die individuellen Bedingungen reagieren. In Altbauten, die Vorlauftemperaturen von deutlich über 55 Grad benötigen, kann sich alternativ zur reinen Öl- oder Gasheizung auch der Einsatz eines Hybridsystems anbieten: Typisch sind Kombinationen von Luft/Wasser-Wärmepumpenmodul mit einem neuen oder vorhandenen Gas- oder Öl-

Bei einer Hybridlösung wird meist eine Luft/Wasser-Wärmepumpe (hier: Split-Bauweise) mit einem Brennwertgerät (hier: Heizöl) und einem Speicher kombiniert. Viessmann

Brennwertheizgerät oder auch mit einem Holzpelletkessel. Entscheidend für die Effizienz so eines Hybridsystems ist das richtige Energiemanagement. Der Systemregler muss dafür sorgen, dass die Wärmepumpeneinheit immer dann aktiv ist, wenn das Heizen mit Strom günstiger ist, als mit dem zweiten Energieträger. Eventuell könnte es künftig – abhängig von Angebot und Nachfrage – auch im Tagesverlauf variable Strompreistarife geben. Zum Stromsparen trägt auch die eigene Photovoltaikanlage bei, sofern die Wärmepumpe und deren Regelgerät für die Einspeisung des

Solarstroms geeignet sind. Diese Variante wird auch deshalb zunehmend beliebter, weil sie den Althausbesitzer generell unabhängiger vom Stromnetz und der StrompreisEntwicklung macht. Hausbesitzer, die ihre Wärmepumpen-Stromkosten an eiskalten Tagen verringern wollen, können einen wasserführenden Holz- oder PelletOfen im Wohnraum installieren lassen, der den Großteil seiner Wärme ins Zentralheizsystem abgibt. Der im Ofen integrierte Wärmetauscher wird dazu an einen genügend großen Pufferspeicher im Heizraum angeschlossen.

Wer sich als Heizungsmodernisierer für eine Elektro-Wärmepumpe entscheidet, profitiert von hohen Zuschüssen aus dem staatlichen BAFA-Marktanreizprogramm für das Heizen mit erneuerbaren Energien. BAFA-Basisförderung Die pauschalen Basisförderungen im Standard-Eigenheimbereich betragen: ■ bei Luft/Wasser-Wärmepumpen: 1300 Euro oder 1500 Euro (leistungsgeregelt/monovalent) ■ bei Sole/Wasser-Wärmepumpen (erdgekoppelte Systeme): 4000 Euro oder 4500 Euro (mit Erdsonden) Fördervoraussetzung ist eine Jahresarbeitszahl (JAZ) von mindestens 3,5. Übrigens: Besonders effiziente Wärmepumpen werden im Rahmen der Innovationsförderung noch höher gefördert. BAFA-Zusatzförderungen ■ Ersetzt die Wärmepumpe einen besonders ineffizienten Öl- oder Gaskessel, wird der Basisförderbetrag um einen Zusatzbonus von 20 Prozent aufgestockt. Für die hierfür verpflichtende Heizungsoptimierung gibt es pauschal 600 Euro. ■ Ergänzend sind noch Zusatzförderbausteine möglich, wie ein Lastmanagementbonus von 500 Euro. ■ Mit den genannten Aufstockungen lassen sich die Fördersummen zum Beispiel für eine leistungsgeregelte Luft/Wasser-Wärmepumpe auf 2900 Euro und für eine Erdsonden-Wärmepumpenanlage auf 6500 Euro erhöhen. Wichtig: Die Förderung muss vor dem Vertragsschluss mit dem Installateur online beim BAFA beantragt werden. Weitere Infos und Förderdetails: www.bafa.de Zusatz-Tipp: Unter www.warmepumpe.de gibt es viele hilfreiche Förder- und Technik-Tipps und Broschüren sowie Online-Rechner.

44 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Foto: fotolia.de; alfexe

UNBE D IN GT F Ö R D E R G E L D E R N UTZEN!


Fazit: Um später eine gepfefferte Stromkostenrechnung zu vermeiden,

muss deshalb zunächst immer eine professionelle Beratung und grundlegende Analyse durch einen auf Wärmepumpentechnik geschulten Heizungshandwerker erfolgen. Und im Zweifelsfall ist eine Wirtschaftlichkeitsberechnung zu empfehlen. Fällt dann die Entscheidung zu

Gunsten einer Wärmepumpe, sind eine sorgfältige Planung und Produktauswahl sowie eine fachgerechte Montage und Inbetriebnahme unverzichtbar – inklusive geeigneter Verbrauchsmesseinrichtung und eines hydraulischen Abgleichs. Um Bedien- und Nutzungsfehler zu vermeiden, sollten sich die Althausbewohner unbedingt vom Fach-

Die Heizsysteme werden immer digitaler: Die Bewohner können aus der Ferne auf die Einstellungen zugreifen und auch die Stromverbräuche zeitnah auswerten und kontrollieren. Bosch

mann in die wichtigsten Bedien- und Nutzungsmöglichkeiten einweisen lassen. Tipp: Wer ungewöhnlich hohe Stromverbräuche, verursacht durch Störungen, falsche Einstellungen oder Fehlfunktionen, rasch aufspüren möchte, sollte sich für eine intelligente Regelungstechnik mit App-Anbindung entscheiden. Adressen Seite 83 I 

bis zu

40 %* Das neue RATHSCHECK SCHIEFERSYSTEM

preiswerter!

powered by Nulok

Schiefer neu gedacht. Modern und preiswert wie nie. *Im Vergleich zu einer herkömmlichen Rechteck-Doppeldeckung inkl. Vollschalung.

Weitere Infos: www.schieferneugedacht.de

Text: Dipl.-Ing. Jürgen Wendnagel

Mit Blick auf Energieeffizienz ist eine sorgfältige Inbetriebnahme des Wärmepumpensystems erforderlich. Der Fachhandwerker sollte den Hausbesitzer zudem in die Anlagenbedienung einweisen. Mitsubishi Electric


RAT G EBER FLÜSSIGGAS

Eine moderne Alternative Zunehmend mehr Althausbesitzer würden gerne ihren alten Ölkessel oder ein unkomfortables Holzheizsystem durch eine moderne Gasheizung ersetzen. Doch was tun, wenn kein Erdgasanschluss verfügbar ist? Dann bietet sich die Flüssiggasversorgung als Problemlösung an.

Der im Boden liegende Flüssiggasbehälter schränkt die Optik und die oberirdische Grundstücksnutzung kaum ein. Nur der runde Domschachtdeckel ist zu sehen. Progas

G

erade in ländlichen Regionen gibt es noch viele alte Heizöl- und Holz-Zentralheizungen, bei denen ein Austausch ansteht – sei es aufgrund eines schlechten Kesselzustands, hoher Verbrauchswerte oder wegen mangelndem Komfort. Althausbesitzer, die über einen Energieträgerwech-

46 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

sel nachdenken, wissen nicht, dass sie auch ohne Erdgasanschluss Gas zum Heizen nutzen können. Flüssiggas, das viele Menschen vom Grillen kennen, macht es möglich. Vorteilhaft ist zum einen, dass dem Modernisierer ein breites, energieeffizientes und komfortabel zu bedienendes Gas-Brennwertgeräte-

angebot zur Verfügung steht, welches auch preislich günstige und platzsparende Modelle umfasst. Hinzu kommt, dass in Natur- und Wasserschutzgebieten sowie in überschwemmungsgefährdeten Regionen der Flüssiggaseinsatz im Vergleich zum Heizöl in der Regel unkomplizierter ist. Hinzu kommt,


Bei ausreichend großen Grundstücken lassen sich Flüssiggasbehälter problemlos und kostengünstig oberirdisch aufstellen. Westfalen AG

dass sich Flüssiggas in relativ kleinen und leichten Tanks bevorraten lässt, weil es über eine große Energiedichte verfügt. Denn Flüssiggas besteht aus Propan, Butan oder deren Gemische, welche sich bereits unter geringem Druck verflüssigen. Dadurch ist es möglich, relativ große Energiemengen in ober- oder unterirdischen Tanks zu lagern. Bei der Auswahl des optimalen La-

Die oberirdische Platzierung eines

für Heizung, Warmwasserbereitung und Kochen. Berücksichtigt werden dabei vor allem der Dämmstandard des Gebäudes, die beheizte Fläche, die Zahl der Hausbewohner und deren Heiz- und Warmwasserverbrauchs-Gewohnheiten. Wichtig:

Althausbesitzer

sollten

vorab sorgfältig abwägen, ob sie den

Flüssiggasbehälter kaufen oder mieten wollen (siehe Kasten). Und sie müssen die in Frage kommenden Lieferanten sowie deren Preise und Konditionen sorgfältig vergleichen. Wer dies berücksichtigt, kann mit Flüssiggas langfristig relativ kostengünstig heizen.  Adressen Seite 83 I

Text: Dipl.-Ing. Jürgen Wendnagel

gerorts im Eigenheimbereich sind vor allem die Beschaffenheit des Grundstücks, bestimmte Vorschriften und sogenannte Schutzzonen zu berücksichtigen. Zudem muss der Flüssiggasbehälter für den Befüllvorgang gut zu erreichen sein. Erste Wahl bei kleinen Grundstücken oder bei voll genutzter Gartenoberfläche sind unterirdisch gelagerte Behälter. Hierzu wird zunächst eine Grube ausgebaggert, anschließend der Tank mit einem Kranwagen hineingesetzt und die Verfüllung oben mit einer bepflanzbaren Erdschicht abgeschlossen. Nach der Montage ist nur noch der sogenannte Domschacht zu sehen, der sich öffnen lässt und Zugang zu allen wichtigen Armaturen bietet.

Ein unterirdischer Flüssiggastank wird in die vorher passend ausgehobene Erdgrube gehievt. Nachdem die Gasleitung zum Gebäude installiert ist, wird die Grube verfüllt. Progas

Tanks ist einfacher und kostengüns-

tiger, weil die Erdarbeiten entfallen. Die Behälter stehen auf einem befestigten Untergrund und haben meist einen weißen oder hellgrünen, reflektierenden Anstrich als Schutz vor zu starker Aufheizung. Wichtig ist, dass das Grundstück genügend groß ist. Meist wird ein sichtgeschützter Aufstellort hinter größeren Büschen und Hecken oder hinter Garagen gewählt. Die passende Behältergröße ermitteln Flüssiggasexperten anhand des bisherigen Jahresverbrauchs oder des künftigen Jahresbedarfs

GAS-TANK MIETEN ODER KAUFEN? Beim Mietmodell muss sich der Althausbesitzer bei den Planungs- und Montagearbeiten um wenig oder nichts kümmern – je nach gewählter Vertragsart. Fullservice-Pakete decken zudem alle vorgeschriebenen Wartungen, Prüfungen und eventuelle Reparaturkosten ab. Auch das regelmäßige Aufstocken des Flüssiggasvorrats durch den gewählten Lieferanten ist Vertragsbestandteil. Die Abrechnung erfolgt nach Verbrauch. Hinzu kommen noch ein monatlicher Grundpreis sowie (zum Teil) eine einmalige Anschlusskostenpauschale. Die Vertragsdauer beträgt normalerweise zwei Jahre. Wichtig: Der Abtransport eines gekündigten Miettanks ist meist kostenpflichtig (Infos zum Beispiel unter www.test.de). Althausbesitzer, die ihren Tank selbst kaufen, können ihren Flüssiggaslieferanten frei wählen und den Brennstoff – im Vergleich zum Mietmodell – oft auch günstiger einkaufen (Preisvergleiche nutzen, zum Beispiel unter www.brennstoffboerse.de und www.energieverbraucher.de). Allerdings müssen sie auch die Kosten für Montage, Reparatur, Wartung und Prüfungen selbst tragen (Infos zum Beispiel unter www.fluessiggas1.de).

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 47


Duschträume Von oben oder doch lieber erst ab Schulterpartie, damit Haare und Kopf trocken bleiben? Die aktuellen Duschentwürfe denken an alles. Dafür fließt das Wasser sogar aus einer kleinen Ablage. Natürlich gehört eine Deckenbrause zum Programm. Natürlich ist sie kreisrund. Und natürlich spendet sie diesen Regen, von dem man sich wünscht, dass er niemals enden möge. Hansgrohe/„Rainfinity“

Schöner baden Wie werden wir in Zukunft unser Bad nutzen? Diese Frage beschäftigt nicht nur Einrichtungsexperten und Trendforscher, sondern auch uns selbst. Kein Wunder, denn Duschgewohnheiten und Baderituale zählen zu den persönlichsten Angelegenheiten im Leben. Entsprechend individuell entwickelt sich die Badgestaltung. Ein Streifzug durch die Neuheiten der ISH, der weltweit größten Messe fürs moderne Bad.

48 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Hansgrohe

RAT G EBER BA DT RENDS


Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Kludi

Filigran „Thinness“ nennt sich ein aktueller Trend, der auf schlanke Silhouetten setzt. Angesichts der zahlreichen Waschtische mit dünnwandiger Keramik können sich auch Armaturen einem Update nicht widersetzen. Da machen Klassiker keine Ausnahme. Nichts wirkt hier überladen oder überflüssig, dennoch verspürt man Behaglichkeit. Kludi/„Zenta SL“

Rundungen Die Anbieter setzen auf den Kreis, weil er dem Ambiente gewissen

Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Bette

Schwung bringt, gleichzeitig dem Raum jedoch ein Gefühl der Ausgeglichenheit gibt. Da darf eine runde Wanne nicht fehlen. Bette/„Bette Pond Silhouette“

Laut der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) wird bei der Badgestaltung mehr denn je experimentiert. Eine positive Einstellung zur Zukunft sowie eine Fülle an Farben prägen das Interieur. Kluge Kombinationen aus Wohlfühlfaktor und Technik finden sich in den präsentierten Produkten wieder. Gemusterte Fliesen und bisweilen knallige Dekorationen gehören zum lebensbejahenden Ausstattungsstil. Energiegeladenes Gelb, warmes Rosa, lebendiges Korallenorange sowie Grün und Blau in allen verfügbaren natürlichen Nuancen ziehen allenthalben die Blicke auf sich und verbreiten nicht nur an Wänden, sondern auch auf Möbeln, Armaturen und Accessoires gute Laune.

FÜR WOHLFÜHL-PHILOSOPHEN Daneben sind aus dem modernen Bad Naturstein und Holz nicht mehr wegzudenken. Mit innovativen Wasseranwendungen verbinden sie sich zu einnehmenden Kompositionen, die das Bad in einen Wohlfühlort verwandeln. Weil der Mensch wieder gerne mehr Zeit darin verbringen möchte, will die Ausstattung so gewählt werden, dass man sich sogar eine therapeutische Wirkung vom Aufenthalt versprechen kann. Moderne Bäder leisten nämlich hervorragende Dienste beim Innehalten, Mit-sich-philosophieren und Stress abbauen.

TOP IN SCHWARZ Sehr augenfällig ist der Trend zur dunklen Gestaltung. Ein Phänomen, das man schon von der Küche kennt. Ob Schwarz den weißen Bädern, die seit vielen Jahren ungebrochen die Beliebtheitsskala anführen, den Rang ablaufen wird? Fest steht, dass die dunklen Materialien einen hochwertigen und eleganten Eindruck hinterlassen und gut mit anderen Farben kombinierbar sind. Der Trend beschränkt sich nicht nur auf Fliesen oder Möbeloberflächen. Neben Ausstattungsarmaturen präsentieren sich auch Duschflächen, Waschtische und Badewannen in avantgardistischem Schwarz oder Anthrazit, teils auch zweifarbig.

FEINER FINISH-CHIC Passende und sehr exquisite Farbtupfer zum dramatischen Schwarz-Look sind glänzende oder matte Oberflächen in jedem erdenklichen Finish, sei es für die Armatur oder die Rinnenabdeckung in der bodengleichen Dusche. Wer Wert auf Außergewöhnliches und Edles legt, darf sich mehr denn je auf gebürstete und polierte Metalltöne wie Rosé- und Rotgold, Messing, Kupfer, Goldoptik oder aber Platin freuen. Auch ein Hauch von Lässigkeit macht so eine Stilwelt

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 49


RAT G EBER BA DT RENDS

in „Dark“ aus. Da gehört schwarzes Stahlrohr unbedingt dazu. Aktuell trägt es Möbelwaschtische und Badewannen, rahmt das Spiegelbild und gibt Duschabtrennungen ein sichtbares Profil. Daneben haben es aber ebenso Leisetreter ins Bad geschafft. Natürlichkeit liegt eben ganz vorne und somit sanfte Sand- oder aber zeitlose Cognactöne.

LIEBLING LICHT Ob helle oder dunkle Badwelten: Sie alle lieben und brauchen ausgeklügelte Beleuchtungskonzepte zum Beispiel mit indirekten Lichtquellen für gemütliche Akzente. Genauso wichtig ist ausreichendes Tageslicht für die Pflege am Waschtisch. Hierfür wurde schon in den letzten Jahren mit der Weiterentwicklung des Spiegelschrankes als Lichtquelle für alle Tageszeiten und Gefühlszustände der Grundstein gelegt. Mit mobilen, überall platzierbaren Dimmern, per App oder über Gesten kann man smarte Beleuchtung sogar von der Wanne aus im ganzen Bad beliebig variieren. Da machen selbst die Lichtbänder an Möbeln keine Ausnahme.

BLICK FREI Wer sich für die Designtrends beim Mobiliar interessiert, der trifft auf Korpusse in harmonischen, organischen Formen mit weichen Kanten und abgerundeten Ecken. Zudem setzen die Anbieter auf runde Silhouetten. Neu auf dem Trend-Radar sind, so VDS-Geschäftsführer Jens J. Wischmann, transparente Möbelstücke in allen möglichen Ausführungen. Der klare Look erlaubt zwar keine Unordnung, hat aber trotzdem eine gute Chance, sich aufgrund seiner „Coolness“ dauerhaft festzusetzen. Passend zum Industrial Style findet man zudem viele gerade Linien.

Kontrastprogramm Gefällige Korpusse in harmonischen, organischen Formen mit weichen Kanten und abgerundeten Ecken zählen zu Designers Lieblingen. Zweifarbigkeit ist Trumpf bei Waschtisch und Badewanne. Dunkles Anthrazit wird dabei mit viel Weiß gekontert. Dazu passen helles Holz und sandfarbene Schränke. Schick. Duravit/„Happy D 2 plus“

Auf der Suche nach Entspannung wird konsumiert und Luxus nicht gescheut, wenngleich es dabei immer darum geht, es sich mit Blick auf die Gesundheit gut gehen zu lassen und in Achtsamkeit zu üben. Da darf die runde Badewanne nicht fehlen; als Hingucker, aber auch als besonders großes Komfortkriterium und zum Abtauchen ohne Ecken und Kanten. Sinnlicher Hochgenuss ist ebenfalls bei den Duschen angesagt. Deckenbrausen, unter denen man, aus Raum und Zeit entrückt, im niemals enden mögenden Regen stehen kann, sind aus dem Bad nicht mehr wegzudenken. Manchmal verzaubern sie mit Licht und Duft und sehen aus wie ein Mond. Zudem düst das Wasser überall aus der Wand – neuerdings sogar aus einer praktischen Ablage.

50 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Duravit

RUNDER ZAUBER


Stilwelt in „Dark“ Sehr augenfällig ist laut Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) der Trend zur dunkleren Badgestaltung. Dabei kombiniert man schwarze Sanitärelemente mit exquisiten Metalltönen. Diese Rinnendusche etwa hat eine Blende in glänzen­dem Gold. Dazu Wände in Cognacfarbe. Gab es alles schon einmal, aber lange nicht so schön. Kaldewei/„Nexsys“

Happy hour Die Möbel-Griffleisten glänzen mit einer dimmbaren Beleuchtung – ein Effekt, der den Schränken und dem gesamten Raum eine heimelige Atmosphäre verleiht. Schwarze Spiegelrahmen und Duschwandprofile passen zu den kräftigen Wandfarben aus dem Rotspektrum. Frisch. Villeroy & Boch/„Collaro“

Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Villeroy & Boch

nimmt die Dominanz im Raum. Zudem stört nicht eine einzige winzige Schraube die Optik. Dafür spülen die neuen Modelle sichtbar sauber und obendrein leise. Zur leichten Reinigung lässt sich der Deckel mit einem Handgriff abnehmen. Nachjustieren nach dem Einbau ist ebenfalls möglich. Mehr geht nicht. Geberit/„ONE WC“

Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Geberit

Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Kaldewei

Durchdacht Die schmale Form des WCs

SCHÖN MASSVOLL

„SlimLine“ Schlankheitskuren gelten auch für Dusch-

Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Keuco

armaturen. Masse und Maße werden reduziert, wo es geht. Am Ende reicht ein kleines Modul für Thermostat, Absperrventil und Schlauchanschluss. Vorne wird die Wassermenge geregelt und hinten die Temperatur eingestellt. Bleibt viel Raum an der Wand zur freien Verfügung. Raffiniert. Keuco/„IXMO solo Thermostat“

Für Aufsehen trotz oder gerade wegen ihrer minimalistischen Form sorgen nach wie vor Armaturen aus Designerhand. Ausgangspunkt dabei ist eine universelle Optik, die auf funktionaler wie auch ästhetischer Ebene langlebig sein soll. Dafür verordnen die kreativen Köpfe Schlankheitskuren und reduzieren Masse und Maße, wo es geht. Dank innovativer Technik gelingt es sogar, Thermostat, Absperrventil und Schlauchanschluss lediglich in einem kleinen Modul einzubauen. Die Bedienung so einer Duscharmatur ist einfach und erschließt sich intuitiv.

STILLES WASSER Gleichermaßen sind schmale Silhouetten beim (Dusch-)WC gefragt, um ihm die Dominanz im Raum zu nehmen. Außen verschwinden alle Schrauben. Innen setzt man auf spülrandlose Konstruktion, Asymmetrie sowie einen nunmehr spiralförmigen Wasserstrom. Der soll für eine besonders gründliche Ausspülung sorgen und obendrein leise sein. Überdies gibt es Modelle, bei denen nach dem Einbau immer noch eine Nachjustierung von bis zu vier Zentimetern möglich ist. Damit lässt sich später bei Bedarf das WC erhöht anbringen.

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 51


RAT G EBER BA DT RENDS

Neuer „Goldrausch“ im Bad? Zumindest zieht die „luxuriöse“ Farbe unter anderem auf der Oberfläche von Armaturen, Accessoires und Waschschalen verstärkt in moderne Bäder ein. Das prognostizieren die Trendexperten von „Pop up my Bathroom“ – und räumen noch 11 weiteren Farbalternativen gute Chancen ein.

ES D A RF W IE D E R FA R B I G S E I N ... Wer seinen ganz persönlichen Stil auch bei der Badgestaltung und Badeinrichtung ausleben will, kann sich über fehlende Alternativen wirklich nicht beklagen. Ein besonders vielfältiges Beispiel: Einheits-Weiß war gestern, Bäder von heute und morgen wagen wieder mehr Farbe. Zwölf aktuelle Farbtrends im Kurzportrait. 1 Grau: Modefarbe ohne Verfallsdatum Grau gilt mittlerweile als das neue Weiß im Badezimmer. Kein Wunder, denn die „Nicht-Farbe“ ist ein wahres Kombi-Talent, das mit seinen zahlreichen Nuancen nicht nur mit vielen Farbtönen bestens harmoniert, sondern auch gut zu sämtlichen Stilrichtungen von ultramodern bis wohnlich passt. 2 Braun: Natürlich und behaglich Der Wunsch nach mehr Wohnlichkeit im Bad wächst kontinuierlich, und parallel dazu rücken warme Farben, Oberflächen und Materialien in den Fokus. Damit erleben die neuen Brauntöne eine Renaissance. Sie überzeugen vor allem mit einer großen Vielfalt und der Kombinierbarkeit mit natürlichen, behaglichen Werkstoffen wie Holz.

52 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Illustration: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Björn Steinmetzler

i

3 Gold: Optisches Highlight Den buchstäblichen Hauch von Luxus bringen vor allem Gold, aber auch Messing, Platin und Kupfer ins Bad. Bisher überwiegend bei Armaturen und Accessoires vertreten, erfasst der aktuelle „Goldrausch“ nun auch die Beschichtung von Waschschalen oder edlen Wandtapeten. 4 Schwarz: Cool und individuell Eine „Un-Farbe“ erobert das moderne Lifestyle-Bad: Machte Schwarz bisher meist als markanter Kontra-Punkt zum allgegenwärtigen Weiß Furore, sorgt es jetzt gleich bei mehreren Komponenten für den edel-eleganten und zugleich coolen Look. 5 Buntheit: Volle Farbkraft voraus Intensive Farben wie Rot, Gelb, Grün und Blau sind traditionell besonders bei Kindern beliebt und daher schon länger zum Beispiel in Familienbädern etabliert. Nun ziehen sie in knalligen Kombinationen verstärkt auch ins Lifestyle-Bad ein – quasi als bewusstes Statement gegen triste Aussichten und für mehr Optimismus im Leben. 6 Farbharmonie: Atmosphäre pur Wer es nicht ganz so poppig mag, setzt auf die Zusammenstellung


miteinander harmonierender Farbtöne. Besonders gut gelingt das mit unterschiedlichen Kombinationen. Benachbarte Farben wie Blau und Grün sind dazu ebenso geeignet wie als „kalt“ beziehungsweise „warm“ geltende Farben – also etwa Blau und Violett auf der einen und Orange, Gelb und Rot auf der anderen Seite. 7 Ton-in-Ton: Eintracht trotz Vielfalt Natürlich müssen auch Bäder, deren Farbkonzept auf einem Grundton basiert, nicht langweilig sein. Im Gegenteil: Bei der Ton-in-Ton-Strategie ist zwar eine Farbe bei der Gestaltung federführend, doch zeigt sie sich durch viele Abstufungen und Nuancen sowie bei unterschiedlichen Materialien überaus flexibel und variabel. 8 Grüne Oase: Breite Palette Die Sehnsucht nach einer natürlichen Umgebung lässt sich im Bad leicht mit Grüntönen und vielen Pflanzen erfüllen. Das Farbspektrum reicht dabei von extravagantem Dunkelgrün für besondere Solitärobjekte als Hingucker bis zu hellem Maigrün für das fröhliche Familienbad. 9 Pastelltöne: Frische-Kick für jeden Tag Zarte Farben wie Mint, Rosa oder Hellblau wirken freundlich und setzen belebende Akzente im Bad. Häufig sind sie als Außenanstrich bei Badewannen und Waschtischen anzutreffen.

Weitere Infos zu Farbtrends im Bad unter www.pop-up-my-bathroom.de und www.gutesbad.de

haben im Bad auch künftig keine Chance. Diese Prognose beruht schon auf den mit einer Badrenovierung verbundenen hohen Investitionen. Aber mit der klar erkennbaren Entwicklung zum wohnlichen LifestyleRaum nimmt der Mut zur Farbe im Bad zweifellos zu – und das ist gut so.“

knallt es – in Rot oder Grün oder Blau. In jedem Fall in kräftigen Tönen. Neu auf dem Trend-Radar sind laut der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) auch transparente Möbelstücke in allen möglichen Ausführungen. Klarer Look für freien Blick. Kombiniert man beides, erhält man einen „Hotspot“. Burgbad/„rgb“

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 53

Adressen Seite 83

Understatement wird zum Fremdwort im Bad Jetzt

Jens J. Wischmann, Geschäftsführer Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft

Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Burgbad

11 Blau: Badkarriere für Europas Liebling Von Türkis bis Ultramarin: Blau und seine diversen Varianten erinnern an die Weite des Himmels, signalisieren das Element „Wasser“ und stehen für Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Dornbracht

12 Weiß: Konstanter Trendsetter 45 Prozent der Deutschen schwören laut einer vom forsa-Institut im Auftrag der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft realisierten Studie im Bad nach wie vor auf Weiß. Vor allem bei langlebigen Sanitärprodukten wie Waschtischen, Bade- und Duschwannen erfreut sich der für Reinheit und Hygiene stehende, zeitlose und zudem universell kombinierbare Basiston weiter großer Beliebtheit. Zusammen mit farbigen Accessoires, Möbeln und Fliesen sowie einer kontrastreichen Wandgestaltung widerlegt die „Un-Farbe“ eindrucksvoll das Klischee, langweilig zu sein.

„Schnelllebige, rein modische Farbtrends

10 Greige: Überall zu Hause Hinter der neuen Wortschöpfung „Greige“ verbirgt sich eine vielseitige und damit universell einsetzbare Mischung aus Grau und Beige, die laut Experten aus dem aktuellen architektonischen Farbkanon kaum noch wegzudenken ist. Der moderne, neutrale Grundton passt zum verspielten Vintage-Look ebenso wie zum minimalistischen Industrial Style.

Auffallend Die minimalistische Armatur in energie-geladenem Gelb bildet gemeinsam mit Bast, foliertem Glas und indirekter Beleuchtung einen Gegenpol zum nüchternen Betonwaschtisch. So setzt man im modernen Bad Akzente. Extravagant. Dornbracht/„Meta Refinement“

Entspannung. Freunde der europäischen Lieblingsfarbe Nummer eins können nun auch bei der Badgestaltung in einer breiten Palette frischer, moderner Blautöne schwelgen.


RAT G EBER BA D UND GE SUNDHEIT

Zufriedene Badbotschafterin: Nach Meinung von Franziska van Almsick bestätigt die aktuelle forsa-Studie, dass die Bedeutung des Bades als Rückzugsort für die Bevölkerung weiter zunimmt. Das gilt nicht zuletzt mit Blick auf die für jeden Einzelnen immer wichtigere private Gesundheitsvorsorge, so die populäre deutsche Schwimm-Ikone.

Länger fit bleiben Die weit verbreitete Auffassung, dass Männer erheblich weniger für die Gesundheitsvorsorge tun als Frauen, entspricht nicht mehr der Realität. Dieses Fazit lässt sich

D

as forsa-Institut recherchierte im Auftrag der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) bei der Bevölkerung ab 18 Jahre Einstellungen und Praxis beim Thema „Bad und Gesundheit“. Häusliche Wasseranwendungen als gesundheitsfördernde Maßnahmen machten im Vergleich zur letzten Studie von 2014 den größten Sprung nach vorne. Ihre Beliebtheitsquote stieg danach in fünf Jahren von 14 auf 20 Prozent. Besonders das weibliche Geschlecht (27 Prozent) ist für die Bereiche Körpermassagen, Wechselduschen und Wassertreten aufgeschlossen.

54 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Die Frage, ob den Deutschen die Nutzung ihres eigenen Badezimmers zur Gesundheitsprävention in den Sinn kommt, brachte in mehrfacher Hinsicht „bemerkenswerte Resultate“. Dazu gehört primär die insgesamt auf 43 Prozent (nach 39 Prozent) gewachsene „Ja“-Fraktion. In der Altersgruppe „60 plus“ zieht inzwischen sogar fast jeder zweite Bundesbürger das heimische Bad als Alternative in Erwägung, wenn es darum geht, sich aktiv um Gesundheit und Fitness zu kümmern. Die markanteste Veränderung registrierte forsa jedoch bei Männern. Glaubten 2014 erst 34 Prozent von

ihnen, dass sie im Bad Gutes für ihre Gesundheit tun können, kletterte der Wert in der neuen Studie stark auf jetzt 42 Prozent. Er bewegt sich damit auf dem für Frauen ermittelten „Ja“-Niveau, das mit 43 Prozent (nach 44 Prozent) stabil blieb. Abschließend baten die Interviewer um Auskunft darüber, für welche konkreten Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge im Bad sich die Bundesbürger entscheiden würden. Auf der Basis von Mehrfachnennungen rangierten hier – wie bereits 2014 – entspannende Bäder nach einer körperlichen Anstrengung und die Wechselduschen ganz

Fotos: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)

jedenfalls aus einer neuen repräsentativen Studie ziehen.


oben im Klassement. Dahinter lagen mit Sauna, Whirlwanne und Dampfdusche oder Dampfbad spezielle Ausstattungslösungen. Für ein Drittel der Bevölkerung kommen im Bad Fitnessübungen in Frage. Das erstmals im Maßnahmenkatalog enthaltene Dusch-WC erreichte auf Anhieb 21 Prozent. Auch in diesem Teil der Studie waren Männer laut VDS meist „voll auf Augenhöhe“ mit Frauen. Lediglich bei Wechselduschen und Wassertreten sei das noch nicht der Fall. Auf besonders große Zustimmung stoße das Bad als „Gesundheitscenter“ im Übrigen tendenziell in Haushalten mit drei Personen und mehr beziehungsweise einem monatlichen Nettoeinkommen von über 3000 Euro. Beide Gruppen wiesen vor allem bei Entspannungsbädern, Saunen, Whirlwannen und Dampfduschen beziehungsweise Dampfbädern signifikant überdurchschnittliche Werte auf. Adressen Seite 83 I 

„Unser Bemühen, die Menschen von den wohltuenden und heilenden Wirkungen des Elementes Wasser zu überzeugen, trägt erkennbar Früchte. Es gilt daher, den von der aktuellen Untersuchung gerade im Zeitvergleich als richtig ausgewiesenen Kompetenzund Kommunikationsweg konsequent fortzusetzen.“

Jens J. Wischmann, Geschäftsführer Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)

Gesundheitsvorsorge zu Hause: Was die Deutschen im Bad nutzen würden

Gesundheitsvorsorge und Fitnesstraining im eigenen Bad: Für die Deutschen ein Thema?

Entspannungsbäder und Wechselduschen stehen bei den Bundesbürgern ab 18 Jahre unverändert besonders hoch im Kurs, wenn ihnen das eigene Bad auch zur Gesundheitsvorsorge dienen würde. Bei den meisten dafür geeigneten Möglichkeiten waren Männer „voll auf Augenhöhe“ mit Frauen, fand eine neue forsa-Repräsentativstudie für die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) heraus.

Grafik: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) Quelle: forsa, Stand: 3/2019

IN ENGER ER WAHL

Grafik: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) Mehrfachnennungen möglich. Quelle: forsa, Stand: 3/2019

FÜRS E IGE N E W O H L

Fast jeder zweite Bundesbürger ab 18 Jahre kann sich laut der aktuellen forsa-Erhebung inzwischen vorstellen, das eigene Bad für Gesundheitsvorsorge und Fitnesstraining zu nutzen. Ein weiteres markantes Resultat der auf Initiative der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) durchgeführten Studie: Männer sind dafür heute genauso aufgeschlossen wie Frauen. 2014 konnte davon noch keine Rede sein.


RAT G EBER BA R RIERE FRE IES BAD

Komfortabel & sicher Dass ein modernes Bad auf der Wunschliste der Deutschen ganz oben steht, liegt nicht nur am steigenden Bedarf nach Komfort und Sicherheit. Es hängt auch oder gerade

Fotos: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Hewi

mit der zusätzlich gebotenen Barrierefreiheit zusammen.

Grenzenloser Genuss: Flexibilität verbunden mit Komfort und Sicherheit spielt im Baddesign eine immer entscheidendere Rolle. Hinzu kommt der Wunsch danach, sich auch bei eingeschränkten körperlichen Funktionen selbstständig pflegen und bewegen zu können. Barrierefreie Bäder werden daher immer öfter realisiert.

56 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019


spezifische Informationen lässt sich dieser Bereich des 40-Seiters ebenfalls selektiv nutzen; etwa, wenn nur die Wanne gegen eine Dusche getauscht werden soll. Ziel der Broschüre ist es zudem, ein konkretes systematisches Vorgehen beim barrierefreien Bad(um)bau zu ermöglichen. Daher bietet sie Hintergrundwissen und zahlreiche Hinweise zur finanziellen Entlastung. Darüber hinaus nennt sie bundesweite Informationsstellen und gibt Bauherren, Modernisierern und Renovierern mit dem Kapitel „Fünf Schritte zu einem passgenauen Bad“ einen Leitfaden an die Hand. „Bisher gab es einen Mangel an bedarfsgerechten Ratgebern, deren Aufbau und Inhalte sowohl die Laien- als auch die Profiseite unterstützen. Diese Lücke möchten wir schließen“, so Referentin Daniela Heinemann. Darüber hinaus wurde das Glossar „Stichwort Barrierefreies Bad“ aktualisiert und erweitert. Zudem lassen sich auf

der Homepage noch mehr Begriffe und Hinweise recherchieren. Das Update des Glossars schließt die Online-Anwendung nämlich nicht nur mit ein, sondern baut sie um weitere 50 auf dann insgesamt 150 Stichworte aus. Die ausschließlich im Netz hinterlegten, zusätzlichen Themen sind im Index der Printversion aufgeführt und heben sich zur besseren Übersicht farblich ab. Die neuen Stichworte reichen etwa von „Arbeitsplatz Bad“ und „Intuitive Nutzung“ über „Raumzuschnittsveränderungen“, „Schutzziele“ sowie „Smartes Bad“ bis hin zu „Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen“ und „Zwei-Sinne-Prinzip“. Die Aktualisierung zeigt nicht nur die veränderten Zuschuss-Modalitäten durch die Förderbank KfW. Die demografische Entwicklung erforderte auch die Präzisierung von Begrifflichkeiten und Definitionen. Adressen Seite 83 I 

Ansprechend und übersichtlich erklärt die gedruckte Ausgabe des Glossars „Stichwort Barrierefreies Bad“ 50 wichtige Begriffe rund um den Bau von altersgerechten bzw. barrierefreien Bädern.

Die Broschüre „Das moderne Bad: Komfortabel. Sicher. Barrierefrei.“ ermöglicht ein konkretes systematisches Vorgehen beim barrierefreien Bad(um)bau. Daher bietet der Ratgeber der Aktion Barrierefreies Bad wichtiges Hintergrundwissen und zahlreiche Hinweise zur finanziellen Entlastung. Er nennt Informationsstellen und gibt Bauherren, Modernisierern und Renovierern einen Leitfaden an die Hand. Beide Broschüren stehen auf dem Serviceportal www.aktion-barrierefreies-bad.de/publikationen/ zum Download bereit. Alternativ können Einzelexemplare kostenlos bei der VDS-Geschäftsstelle, Rheinweg 24, 53113 Bonn, Telefon 0228/2079756, Fax 0228/923999-33 oder per E-Mail info@aktionbarrierefreies-bad.de, bestellt werden.

Quelle und Fotos: ABB/Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)

A

llein schon eine bodengleiche Dusche und ein erhöhtes Platzangebot vor und zwischen den Einrichtungsobjekten tragen zu mehr Mobilität und damit verbesserter Lebensqualität bei. Wer frühzeitig schwellenlos und großzügig plant, der erhält sich, laut Aktion Barrierefreies Bad in allen Lebenslagen ein hohes Maß an Selbstständigkeit. Wie eine vorausschauende Badplanung funktionieren kann, das erklärt die von der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) und dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) geförderte firmen- und produktunabhängige Aufklärungskampagne jetzt auch in einem Ratgeber. „Das moderne Bad: Komfortabel. Sicher. Barrierefrei.“, so der Titel, vermittelt kompaktes Basiswissen zu den besonderen Anforderungen für die uneingeschränkte Nutzung. Die Planungshilfe führt dabei die Vorgaben der DIN 18040-2 fürs Bad sehr detailliert sowie mit wertvollen Tipps und Checklisten auf. Durch die Aufteilung in allgemeine und


SCH A U FEN STER P RODUK T E

Robuste Wandverkleidung Mit „Vipanel“ präsentieren die Roth Werke ein neues Wandverkleidungssystem. Es eignet sich für Modernisierungen, für Teilsanierungen im Bad aber auch für den Neubau. Die Aluminiumverbundplatten mit modernen Dekordrucken können eine Dusche, Flächen rund um eine Badewanne oder ein ganzes Bad fugenlos auskleiden. Je nach Design erscheint die Oberfläche verschieden strukturiert und ist von echten Materialien kaum zu unterscheiden. Ihre hochwertige Oberflächenveredelung macht sie sehr widerstandsfähig. www.roth-werke.de

Prestigeträchtiger Spiegelschrank Der Lichtspiegelschrank „Prestige 2“ von Emco löst die Platzprobleme im Bad. Er verbindet das bekannte, edle Design in Form eines umlaufenden Lichtbands mit funktionaler Ausstattung und einer intelligenten Aufteilung im Schrankinneren. Ausstattungsmerkmale sind die hochwertigen Glaseinlegeböden, die sich durch dezente Träger stufenlos positionieren lassen, sowie die Scharniere mit integrierter Soft-Close-Funktion für ein sanftes Schließen der Türen. www.emco-bath.com

Badwärmer mit LED-Licht Ein multifunktionales Designobjekt fürs Bad: Das Modell „Plawa Spa Soft“ von Bemm ist ein Badwärmer mit planer Front und drei Öffnungen zur Handtuchablage. Das Objekt ist abgestimmt auf das Badewannen. Die Heizkörper können optional mit LED-Hinterleuchtung als Orientierungslicht oder stimmungsvolle Beleuchtung ausgestattet werden. www.bemm.info

58 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Adressen Seite 83

organische und runde Design von Waschtischen und


Design vom Feinsten Die WC-Betätigungsplatte „Visign for More 204“ des Markenherstellers Viega ist ein designmäßiges Meisterstück. Zwei minimalistisch schmale Stege, mit denen die Wasserspülung ausgelöst wird, prägen das Erscheinungsbild. Eine dezente LED-Hinterleuchtung sorgt für

Moderne Badkeramik mit Esprit

Orientierung in der Nacht. www.viega.de

Auf das Wesentliche reduziert und doch in der Ästhetik kaum zu übertreffen: sinnlich geschwungene, organische Formen, schlank und hochfunktional. Aus dieser Reduktion auf pure Eleganz ist eine Badezimmer-Designlinie „Essence“ von Grohe entstanden. Die Waschtische und Waschschalen der Kollektion bestechen durch ihre natürliche, zarte Linienführung. Mit nur 17 Millimetern Randstärke überzeugen sie durch ihr besonders schlankes und flaches Design. www.grohe.de

IHR STIL, IHR BAD Entdecken Sie ein neues Konzept, basierend auf drei Designlinien, Round, Soft und Square. Wählen Sie das Design, das Sie am besten definiert oder kombinieren Sie einfach alle drei. Das Ergebnis wird immer harmonisch und schön sein. Das ist die Magie von Inspira. Weitere Informationen finden Sie in der aktuellen Inspira Broschüre. Fordern Sie diese kostenlos an unter: info.roca@de.roca.net www.de.roca.com


EXPERTEN-RAT FÜR SIE

SC HAUF ENSTE R P R O DUK T E

Nutzen Sie für alle Fragen rund um die Immobilie das bundesweite Beraternetz des BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V. in Berlin. Telefon: 030/4849078-55, Fax: 030/4849078-99, Mail: info@bakaberlin.de www.bakaberlin.de www.idi-al.de

Goldene Zeiten Gold steht derzeit wieder hoch im Kurs, auch bei Armaturen. Exklusive PVD-Oberflächen, hier in der Variante Gold hell gebürs-

Zu welchen Fragen finden Sie welche Berater?

tet, verleihen jedem Bad neuen

 llgemeine Fragen: A Architekten als erfahrene Altbau-Experten Spezialthemen: Energieberatung Bauphysik Bauchemie Solartechnik Förderung & Finanzierung Schall- und Wärmeschutz Brandschutz Tragwerksplanung Gebäudetechnik Gebäudediagnose idi-al: www.idi-al.de Literatur & Information: www.baka-shop.de

www.vola.de

Service im Detail: Ersteinschätzung von Immobilien (bei Kauf- oder Sanierungsabsicht), Beratung, Begutachtung, Betreuung durch altbauerfahrene Architekten, Ingenieure, Sachverständige. Informationen über neue Baugesetze und Verordnungen, Förderprogramme, Neues aus der Bauforschung. Basisinformationen zu Produkten und Bausystemen.

Ferienimmobilien Martin Schneider, Autor der Dossiers „Zufrieden leben in Frankreich“, „Frankreich Wegweiser“ und „Europa Wegweiser“, lebt seit vielen Jahren in Frankreich und beantwortet gern Ihre Fragen. Rufen Sie ihn an unter Telefon 0033/296/240390 oder senden Sie ein Fax an die gleiche Nummer, E-Mail an schneider@coin-sl.com. Mehr Informationen finden Sie auch unter www.coin-sl.com

60 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Glanz und exklusiven Touch.

Jenseits des Alltäglichen Eintauchen, entspannen und träumen: Mit ihren organisch geschwungenen Kurven und weichen, fließenden Linien verleiht die Kollektion „Beyond“ Badräumen eine wohnliche Note und harmonische Atmosphäre. Die frei stehende Badewanne aus dieser Serie besteht aus Mineralgussmaterial, das sich sympathisch auf der Haut anfühlt und zudem widerstandsfähig und pflegeleicht ist. www.de.roca.com

Einheitliche Optik Die Wandverkleidung „Kinewall Pietra“ mit Struktur­optik lässt Duschwanne und Paneel als einheitliche Optik erscheinen und ist eine gute Kombination zur „Kinesurf

Platzhalter

Pietra“ am Boden. Die strukturierte Oberfläche erhöht

Der Dusch-Butler von HSK

dabei die Rutschsicherheit der Nutzer und das Material

schafft Ordnung. Alles liegt

„Biocryl“ sorgt laut Hersteller SFA Sanibroy für angenehme

gut sichtbar und griffbereit

Haptik. www.kinedo-bad.de

in den Körben. Die Serien „Atelier“ und „Premium“ bieten optional noch Haken, an denen Glaswischer oder Duschutensilien aufgehängt werden können. www.hsk.de


Schicke Dampfbäder fürs Bad Dampfbäder sind gut für die Gesundheit. Alle Funktionen wie Infrarot, Sole, Farblicht- oder Aromatherapie sowie Nebeldüsen sind in einer Kabine möglich und über die integrierten Bedienfelder steuerbar. Bei der Generatorleistung kann zwischen 3,2, 4 und 6 Kilowatt gewählt werden. www.repabad.com

Einrichtung für das Gästebad Mit den platzsparenden „X-Line“-Waschtischanwendungen lassen sich auch kleine Bäder und Gästebäder stilvoll sowie mit genügend Stauraum einrichten. Das Adressen Seite 83

kleinformatige Waschtischensemble aus Keramikwaschtisch, hochwertigem Waschtischunterbau und hohem LED-Lichtspiegel bildet eine ästhetische Einheit für kleine Räume. www.keuco.com

P R OM O T I O N

Verschönerungstipps für Bäder – Vinylboden fachmännisch auf Fliesen verlegen

Individuelle Bodenbeläge für mehr Wohnkomfort Fliesenböden in Bädern sind nicht immer

Verlegeunterlage ganz besonders wichtig. Die

bindungssystem werden die einzelnen Bahnen

schön. Sie fachmännisch abzudecken ist aber

SELITBLOC-Unterlagen beispielsweise wurden

ineinander verzahnt und fixiert. Das Abkleben

kein Problem, wenn man dabei auf die Wahl

speziell für die Anforderungen dieser Boden-

bei einer feuchtigkeitsgerechten Verlegung ist

der richtigen Verlegeunterlage achtet. Diese

beläge entwickelt. Der druckstabile Schaum

jetzt ein Kinderspiel. Bei Bedarf lassen sich Bo-

schützt nicht nur den Fußboden zuverlässig,

schützt den Boden vor Beschädigungen und

den und Unterlage auch rückstandsfrei wieder

sondern verbessert auch den Wohnkomfort.

verhindert in der 1,5-mm-Stärke, dass sich die

entfernen. Die SELITBLOC-Serie ist als derzeit

Moderne Vinyl- und Designbodenbeläge las-

Fugen später im flexiblen Boden abzeichnen.

einzige Verlegeunterlage für Vinyl- und De­

sen sich ganz einfach auf Fliesen verlegen. Da

Darüber hinaus können sie auch schlechte

sign­böden auf dem Markt vom TÜV Rheinland

sie in der Regel jedoch dünner und flexibler als

Trittschalleigenschaften massiv verbessern. Sie

geprüft und zertifiziert. Die Produkte sind in

zum Beispiel Laminat und die Klickverbindung

werden zwischen Fliesen und Vinylböden

allen namhaften Baumärkten erhältlich.

empfindlicher sind, ist die Wahl der richtigen

schwimmend verlegt. Mit dem easy click-Ver-

Ausführliche Infos gibt es auf www.selit.de

Bodenbelag Verlegeunterlage Unterboden

Ein gut funktionierendes Bodensystem besteht immer aus Untergrund, Verlegeunterlage und Bodenbelag. Alle drei Elemente müssen optimal aufeinander abgestimmt sein.

SELIT Dämmtechnik GmbH Selitstraße 2 55234 Erbes-Büdesheim Telefon 06731/9670-0 info@selit.de www.selit.de


SCH A U FEN STER P RODUK T E

Wie echter Naturstein Dekton wird aus einer raffinierten Mischung aus Glas, Quarz und Porzellan hergestellt und weist eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen UV-Strahlen, Kratzer, Verschmutzungen und Hitzeeinwirkung auf. Das Material ist langlebig, leicht zu reinigen und vielseitig einsetzbar: als Fußboden, Fassaden- und Wandverkleidung, Arbeitsplatten, Treppen und vieles mehr. Die „Stonika Collection“ mit vier Farbfamilien lässt sich von den aufregendsten Natursteinen inspirieren – und bietet strahlenden Glanz und Foto: epr/Cosentino

noch nie dagewesene Langlebigkeit. Bild links: Die Variante „Arga“ spielt mit der kultigen Textur und sanften Wärme des Taj-Mahal-Quarzit. www.cosentino.com

Tür und Wand sind eins Das Innentür-Modell „modulWERK 3.1“ ist komplett in der Wand integriert. Sowohl Türblatt als auch Zarge sind wandbündig und bilden mit dieser eine Ebene. Die Besonderheit der Tür: Dank ausgeklügelter Technologie kann sie auch nachträglich eingebaut werden – beispielsweise bei einer Renovierung. Bislang mussten dafür nämlich die vorhandenen Öffnungen verbreitert werden. Das ist jetzt nicht mehr nötig, spart Foto: epr/Vitadoor

Arbeitszeit und Kosten. www.vitadoor.de

Olivenholz garantiert Flair und Charme Mit seiner warmen Ausstrahlung und natürlichen Optik bringt Oliven-

62 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

eine mediterrane Stimmung ins Zuhause. Doch auch aus praktischer Sicht überzeugt das Material: Die Oberfläche ist sehr strapazierfähig und bietet bei der richtigen Pflege für mindestens 30 Jahre zuverlässigen Halt, sodass sich die Investition ein Leben lang auszahlt. www.olivenholz-parkett.de

Adressen Seite 83

Foto: epr/Olivenholzparkett

holzparkett über viele Jahre ein unvergleichliches Wohngefühl und


Schieferfassade Die Grafik zeigt es: Schiefer als Abschluss eines Wärmedämmverbundsystems, das gibt es jetzt beim Qualitätsanbieter Rathscheck. Denn so mancher Bauherr war bisher vergeblich auf der Suche nach einer ästhetischen Natursteinbekleidung auf brandsicherer Mineralwolledämmung. Das Foto links daneben illustriert eine Foto: Rathscheck

vorgehängte Fassade mit preiswerter horizontaler Deckung. www.schieferneugedacht.de

Reine Privatsache Bei Wohnhäusern liegen großzügige Fensterfronten voll im Trend: Sie ermöglichen die freie Sicht nach draußen in die Natur und sorgen für helle, lichtdurchflutete Innenräume. Problem: Wo man als Bewohner hinausschauen kann, können andere hineinschauen. Diese RollladenLamellen aus Aluminium lassen Tageslicht in die Wohnräume und sind zugleich ein optimaler Sichtschutz.

Foto: epr/Schanz

www.schanz.de

Effizient und energiesparend Mit der „ConFloor“-Entkopplungsmatte kann die Fußbodenheizung Foto: epr/Joco

ohne Estrich verlegt werden. Das ermöglicht einen extrem dünnen Bodenaufbau, spart Zeit und Kosten beim Einbau. Im Bild: Integrierte Aluminium-Wärmeleitbleche ermöglichen eine gleichmäßige und vollflächige Wärmeverteilung. www.joco.de

Zutritt per App steuern „blueCompact“ lässt sich als eine der ersten Zutrittslösungen bequem per App über das Smartphone oder Tablet steuern. Über die App behält man so die SchließFoto: epr/Winkhaus

ereignisse im Blick, während ein Tutorial alle wichtigen Schritte und Funktionen erklärt. Denn einzig die Hausbewohner bestimmen, wer ein gern gesehener Gast ist und wer nicht. www.winkhaus.de

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 63


SCH A U FEN STER P RODUK T E

Intelligente Helfer im Alltag Großen Einfluss auf Komfort und Sicherheit in den eigenen vier Wänden hat die Elektroinstallation. „Gira Assistance“ zum Beispiel bietet zukunftssichere und intelligente Lösungen der Gebäudetechnik. Das System vereint zukunftssichere Lösungen der Elektroinstallation für Menschen, die zu Hause einen hohen Anspruch an Komfort, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit haben – von der Steckdose mit Kindersicherung bis hin zur komplexen Gebäudeautomation. Die Ausstattung lässt sich auch immer wieder an die jeweiligen Lebensumstände anpassen. Die vorhandene Elektroinstallation in bestehenden Gebäuden kann mittels Funktechnik schnell, sauber und kostengünstig modernisiert werden. Ohne Schmutz, Lärm und großen Aufwand lässt sich so ein breites Spektrum an modernsten Steuerungsmöglichkeiten installieren: vom Keller bis zum Dach – auch gewerkeübergreifend. Damit ist ein Funksystem die richtige Lösung für jede Renovierung. www.gira.de/assistance

Für mehr Orientierung in dunklen Räumen und Fluren sorgt die LED-Steckdose. Sie wirft einen dezenten Lichtkorridor nach unten und bietet dadurch eine indirekte Orientierungsbeleuchtung am Boden, ohne zu blenden.

Fotos: Gira

Eine automatische Lichtsteuerung über einen Automatikschalter sorgt im Handumdrehen für mehr Sicherheit im Innen- und Außenbereich. Denn wer auf halber Treppe plötzlich im Dunkeln steht, lebt gefährlich – in jedem Alter.

64 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Adressen Seite 83

Der Rauchwarnmelder „Dual/VdS“ sorgt für doppelte Sicherheit. Mit zwei Erkennungsverfahren bemerkt er sowohl Rauch- als auch Hitzeentwicklung im Raum und warnt, bevor es gefährlich wird. Sind alle installierten Rauchwarnmelder per Funk oder Kabel vernetzt, alarmiert zum Beispiel auch das Gerät im Schlafzimmer, wenn es im Treppenhaus brennt.


renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren

>

News

>

Ratgeber

>

Baureportagen

>

Produktvorstellungen

>

Videos

PACK SELBST

fotolia.deŠJenkoAtaman

MIT AN !


RAT G EBER IMMOBILIENK AUF IN GRIE C HE NL AND

Sommerzeit – Reisezeit ans Wasser und zu alten Kulturen Eine Reise in die Sonne: Die Griechenlandkrise hat Milliarden gekostet und so manchen Deutschen beim Thema Urlaub in diesem schönen Land verunsichert. Das scheint aber vorbei zu sein, denn im vergangenen Jahr stieg die Anzahl der Reisebuchungen bereits wieder um 42 Prozent an.

66 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

GRIECHENLAND Traumhafte Inseln, antike Städte und atemberaubende Landschaften: Griechenland ist Jahr für Jahr das Urlaubsziel für Millionen von Touristen. Viele träumen davon, in Griechenland sesshaft zu werden oder sich eine Ferienimmobilie zuzulegen. Aufgrund der Finanzkrise sind die Preise für griechische Immobilien in den letzten Jahren massiv, teils bis zu 50 Prozent, gesunken, was den Traum vom Ferienhaus verlockend macht. Wie kauft man ein Haus in Griechenland? Auf dem griechischen Immobilienmarkt übersteigt das Angebot die Nachfrage bei Weitem. Tausende Immobilien warten auf einen Käufer, wobei nicht wenige Häuser bauliche Probleme aufweisen. Deshalb sollten Sie das anvisierte Haus am Meer, die Villa auf Chalkidike und der Peloponnes oder die Maisonette-Wohnung in Athen einer genauen Begutachtung unterziehen, bevor Sie zum Kauf schreiten. Ein Bauingenieur kann Ihnen beispielsweise Auskunft über die bauliche Substanz geben und auf mögliche


Risiken hinweisen. Grundsätzlich sollten Sie beim Immobilienkauf in Griechenland immer auf fachkundigen Beistand vor Ort setzen – mit einem Anwalt, der bestens mit dem herrschenden Immobilienrecht vertraut ist und die Tücken des Immobilienmarktes vor Ort kennt. Als EU-Bürger benötigen Sie für den Kauf von Immobilien in Griechenland einige Unterlagen, die wir hier aufführen.

Bauen, Kaufen, Modernisieren – aber sicher – durch Beratung im Verband Privater Bauherren

bei Kauf bei Umbau und Sanierung vor Vertragsunterzeichnung und Abnahme

Notwendige Dokumente Griechische Steuernummer, Personalausweis/Pass, Bescheinigung über die Vertretungsgebühr der Anwälte („parastasi“), Nachweis vom zuständigen Finanzamt hinsichtlich bezahlter Grunderwerbssteuer.

kompetent, unabhängig, bundesweit, persönlich kostenloses Informationsmaterial unter www.vpb.de oder Tel: 01805 / 248248 (14 ct/min. aus dem deutschen Festnetz)

Steuerpflicht Nach Erwerb einer Immobilie muss jedes Jahr eine Steuererklärung abgegeben werden, was einen ortsansässigen Steuerberater erfordert.

Gutgläubig erworben Bitte diesen Punkt unbedingt von einem Experten genau erklären lassen. Nur so viel dazu: Das Abstraktionsprinzip (in Deutschland werden Kaufvertrag und Übereignung zum Beispiel des Hauses rechtlich getrennt) gibt es in Griechenland nicht, sodass bei einer Nichtigkeit des Kaufvertrages nicht „gutgläubig“ erworben werden kann. Das Grundbuch Ein weiterer Unterschied ist, dass in Griechenland das Grundbuch keinen „öffentlichen Glauben“ besitzt. Erst wenn nach Überprüfung des Grundbuches durch den Käufer oder einen griechischen Anwalt der Besitz des Grundstückes über einen Zeitraum von 20 Jahren belegt ist, gelten die Eigentumsverhältnisse als bestimmt. Das Grundbuch in Griechenland ist bislang namensgeführt (als Personenregister), und gerade nicht katastermäßig nach Flurstücken/Lage der Immobilie. Damit lässt sich aus dem Grundbuch eines konkreten Bezirkes oder einer bestimmten Gemeinde nur ersehen, über welchen Immobilienbesitz eine Person in diesem bestimmten Bezirk verfügt, mithin welche notariellen Rechtsgeschäfte diese Person in diesem Bezirk in Bezug auf dort gelegene Grundstücke getätigt hat. Ein Anwalt ist keine Pflicht, aber dringend empfohlen: Seit 2014 ist im griechischen Recht kein Anwaltszwang mehr vorgesehen. Dennoch ist die Beauftragung eines Rechtsanwalts besonders für die Käuferseite immer empfehlenswert, da der Rechtsanwalt die Grundbuchrecherche durchführt und den Vertrag vorbereitet. Mehr Infos: www.justlanded.com/deutsch/Griechenland/ Landesfuehrer/Immobilien

Foto Aufmacher: www.adobe stock,refresh (PIX); Text: Martin Schneider (www.coin-sl.com)

Pflichten des Notars Es gibt im Gegensatz zum deutschen Recht keine umfassende Überpüfungs- und Hinweispflicht des Notars. Er hat lediglich beurkundende Funktion und kann demnach auch nicht in Haftung genommen werden.

Foto: www.das-bad.de

Foto: Delphimages, Fotolia.com

Noch einige Besonderheiten Legalisierung von Schwarzbauten: Seit 2012 existiert ein Legalisierungsgesetz. Der Verkäufer muss nachweisen, dass ihm Haus und Boden gehören und dass die zu verkaufende Fläche mit jener übereinstimmt, die im Grundbuch eingetragen ist. Wer illegal gebaut hat, muss ein Bußgeld bezahlen. Ein Weiterverkauf dieser Liegenschaft ist nicht vor Bezahlen der fälligen Buße möglich.

schwimmbad.de Schwimmbad, Sauna, Whirlpools und Dampfbäder

Bäder-Trends 2019!

Bestell-Hotline: DIE NEUEN BÄDER 2019 zum Preis von 4,80 Euro zzgl. Versand Telefon 0711/5206-306 oder unter www.fachschriften-verlag.de/sonderausgaben

190522_AZ_E_DNB_91x121_2019.indd 1

23.05.19 12:39

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 67


REPO RTA GE A UFST OCK UNG

Nach oben war Platz

Eigentlich ließ der Bebauungsplan nur zweigeschossige Häuser mit Satteldach zu. Doch der Architekt Bruno Blesch fand eine raffinierte Lösung, die ein vollwertiges drittes Geschoss ermöglichte.

68 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019


vorher Mit Trick 17 die Hanglange ausgereizt: Nicht ein First in Hausmitte, sondern die straßenseitige Traufe des Schmetterlingsdachs bildet jetzt die höchste Kante des Gebäudes.

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 69


REPO RTA GE A UFST OCK UNG

Rechts: Das Entree zum dar端berliegenden neuen Geschoss, mit Stahlwand und raumhoher Glast端r. Ganz rechts: Die gefaltete Stahltreppe ist zwischen Balkon und Wohnzimmer angeordnet. Unten: Die nach S端dwesten orientierte, dreifach verglaste PfostenRiegelkonstruktion sorgt f端r Ausblicke und passiven Energieeintrag.


Rechts: Die Einheit aus Kochinsel und Kaminschacht dient als Raumteiler. Ein liegendes Fensterformat und die Tür zum Balkon spenden dem Essplatz Tageslicht. Mitte: Auch der Spülen- und Vorbereitungsbereich der einzeiligen Küche wird von einem schmalen Fensterband ausgeleuchtet. Unten rechts: Der Verzicht auf eine Fußbodenheizung ermöglichte den Einbau von zweieinhalb Zentimeter dicken Massivholzdielen aus Eiche.

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 71


REPO RTA GE A UFST OCK UNG

Durch Öffnen der großen Hebeschiebetür wird auch das Wohnzimmer zum Freisitz. Für Regenschutz sorgt eine transparente Plexiglaswelle.

Der vorgefertigte Holzrahmenbau wurde von der Straße aus mit einem Kran eingeschwenkt.

D

ie Eltern der Bauherrin hatten das Zweifamilienhaus bereits vor einiger Zeit als Gebrauchtimmobilie erworben und modernisiert. Als die Tochter und deren Lebenspartner nach einer größeren Wohnung suchten, wurde die Möglichkeit eines Anbaus geprüft. Hierfür hätte allerdings ein erheblicher Teil des Gartens überbaut werden müssen. Der Boxberger Architekt Bruno Blesch schlug deshalb eine Aufstockung in Holzbauweise vor. Sein Entwurf nutzt die Hanglage raffiniert. So entstand ein vollwertiges drittes Geschoss, in dem sich das gewünschte Raumprogramm ohne Abstriche unterbringen ließ. Nach Abriss des alten Dachstuhls und der beiden Giebelwände des Bestands

Bauphase

72 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

konnte die freigelegte Obergeschossdecke für die Montage der neuen Architekturkomponenten präpariert werden. Fassade und Dach wurden anschließend als vorgefertigte Holzrahmenelemente per Kran eingeschwenkt, vor Ort mit Holzweichfaserplatten beplankt und mit Zellulose ausgeflockt. Schichtstoffplatten auf Unterkonstruktion bilden die hinterlüftete Außenhaut. Das Dach wurde mit anthrazitgrauen Sinuswellen-Profilblechen gedeckt. Die nach Südwesten teils über Eck in die Dachgeschossfassade eingesetzten, großflächigen Verglasungen holen viel Tageslicht in die Wohnung und bieten umgekehrt Aussicht über den Ort hinweg auf die sanft hügelige Landschaft. Außen liegende, automa-


tisch steuerbare Jalousien sorgen für Sonnenschutz. Die anderen Fenster sind mit Raffstoresystemen in vorgesetzten Kästen ausgestattet. Edelstahlbolzen als Abstandshalter verhindern Kältebrücken. Richtung hinterer Garten dockt ein zweiter, vom Esszimmer aus begehbarer Balkon an das Gebäude an. Durch Verlegen des Entrees ins Obergeschoss gibt es keine optischen Barrieren.

Dank der Ganzglasbrüstung fällt der Blick bereits beim Begehen der gefalteten Stahltreppe tief in den Raum. Sie ist an mehreren Punkten mit Flachstählen in die gemauerte Wand eingelassen und punktuell mit der vertikal eingezogenen, bis ins Obergeschoss reichenden Stahlplattenwand verschweißt – das verhindert effektiv Schwingungen. Die Rückseite der Stahlwand dient als Garderobe. Oben angekommen, steht man gleich mitten im Raum. Wohnzimmer, Küche und Esszimmer gehen fließend ineinander über. Effektiv unterstrichen wird die Wirkung durch die großflächig verlegten, zweieinhalb Zentimeter dicken und geölten Massivholzdielen. Das Holz hierfür stammt aus der Region, eine Sägerei verarbeitet es zu diesem tollen Produkt. I

Die Brüstung des Balkons im darunterliegenden Geschoss soll ebenfalls mit den anthrazitfarbenen Fassadenplatten verkleidet werden.

ANSICHT SÜD-OST

FAK TEN

ABBRUCH BAD

VORRAT

NEU

SCHLAFEN

ABSTELL.

KIND

FLUR

GARDEROBE

Heizung: Holzpelletheizung, Heizkörper

KIND

TERRASSE

DACHGESCHOSS

WOHNEN, ESSEN, KOCHEN

Bauweise: massiv (Bestand); DG: vorgefertigte Holzrahmenelemente, Verkleidung: HPL-Platten (Trespa), verglaste Flächen: PfostenRiegelkonstruktion, Fenster: Holz-Alu

Architekt: überbau architektur Bruno Blesch 97944 Boxberg/Baden Telefon 07930/990487 www.ueber-bau.de

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 73

Fotos und Text: bernhardmuellerfoto.de

Baujahr:1958 Wohnfläche (DG): 161 m2


REPO RTA GE MODERNISIE RUNG

74 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019


Licht-Komposition Nach dem Eigentümerwechsel haben die neuen Besitzer den 1974 gebauten Kettenbungalow grundlegend modernisiert. Aus einem kleinteiligen und dunklen Wohnhaus ist ein heller und einladender Altersruhesitz geworden. Neue Flachdachfenster und bodentiefe Glaselemente zum Garten hin sorgen für lichtdurchflutete Räume mit hohem Wohnwert.

Der große Wohnbereich wird durch das zusätzliche Tageslicht der zwei neuen Velux-Flachdachfenster, die versetzt im Ess- und Wohnbereich platziert sind, deutlich freundlicher und angenehmer. 8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 75


REPO RTA GE MODERNISIE RUNG

Mittagessen mit Blick in den Himmel: Mit den Flachdachfenstern im Rauminneren des Bungalows erstrahlt auch der Essbereich in der Tiefe des Raum in hellem Licht.

76 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019


vorher

Der Wohnbereich war zuvor mit Trennwänden durchzogen und wirkte auch mangels ausreichendem Licht sehr klein und dunkel.

Beeindruckende Veränderung: Der 70er-Jahre-Stil ist nicht mehr zu sehen. Stattdessen wirken die Räumlichkeiten modern, hell und offen.

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 77


REPO RTA GE MODERNISIE RUNG

Das in den 70er-Jahren gebaute Badezimmer war deutlich kleiner sowie mit einer Holzdecke und nur einer Lichtkuppel ausgestattet. Durch das Entfernen einer Innenwand wurde mehr Fläche für das Bad gewonnen. In dem Zuge wurde nicht nur die alte Lichtkuppel ausgetauscht, sondern zudem ein weiteres Oberlicht installiert. Jetzt sorgen die beiden Flachdachfenster für ein Plus an Tageslicht im Bad.

vorher

Im Bad entschieden sich die neuen Hauseigentümer für ein zusätzliches Flachdachfenster. Dadurch profitieren sie nicht nur von mehr Tageslicht, sondern können nach dem Duschen das Bad auch sehr effektiv und schnell lüften.

78 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Das gebogene Flachdachfenster mit Konvex-Glas von Velux sorgt für einfaches Ablaufen von Regenwasser. Durch das nur leicht gebogene Glas integrieren sie sich deutlich harmonischer in die Dachfläche als herkömmliche Lichtkuppeln.


V

vorher

Der zuvor dunkle und enge Flur wird durch Flachdachfenster mit Tageslicht versorgt und wirkt dadurch wesentlich größer und einladender.

on dem dunklen 70er-Jahre-Flair haben die neuen Eigentümer nichts mehr übrig gelassen. Das Entfernen einiger Wände sowie die Integration neuer Velux-Flachdachfenster verwandeln den vormals teils verwinkelten und dunklen Kettenbungalow in einen lichtdurchfluteten Wohnraum auf einer Ebene. Die bewusste Entscheidung für Weiß und Hellgrau als dominierende Farben in der Inneneinrichtung trägt zu einem modernen Ambiente bei. Damit bietet das neue Heim eine barrierearme Bleibe, in der sich das Ehepaar bis ins hohe Alter wohlfühlen kann, da die Räume jetzt den Ansprüchen der neuen Bewohner entsprechen. Bei der Suche nach einer neuen Wohnung war Ehepaar Hermann wichtig, ein ebenerdiges Haus zu finden, welches die Ansprüche an einen angemessenen Altersruhesitz erfüllt – für sich selbst sowie für den Dackel Bruno. Zuvor lebten sie in einer zweigeschossigen PenthouseDachgeschosswohnung ohne Fahrstuhl. Die vielen Treppen machten Bruno aufgrund seines fortschreitenden Alters sehr zu schaffen und so entschied sich das Ehepaar für ein Einfamilienhaus im Kettenbungalow-Stil in Boostedt bei Neumünster. „Wenn wir ehrlich sind, war es uns perspektivisch natürlich auch wichtig, keine Treppen mehr steigen zu müssen. Wir werden ja auch nicht jünger und das sollte schon unser letztes Haus sein“, erklärt Kerstin Hermann. Insgesamt verfügt der Bungalow über eine Wohnfläche von 112 Quadratmetern auf einem 570 Quadratmeter großen Grundstück. Ein Architekt hatte den Kettenbungalow Mitte der 70er-Jahre für sich selbst gebaut

Durch Abreißen der Wände im Mitteltrakt verfügt der Bungalow nun über eine zum Wohn-Essbereich geöffnete Küche in weißem Design.

und zu diesem Zeitpunkt mit der individuellen Gestaltung den Zeitgeist getroffen. Doch was damals noch modern war, trifft heute weder aktuelle Wohntrends, noch entsprach es den Vorstellungen des Ehepaares Hermann von einem Traumhaus. Der Grundriss des Kettenbunga8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 79


REPO RTA GE MODERNISIE RUNG

lows war den Hermanns zu kleinteilig und einige Bereiche schlicht zu dunkel. Damit der Bungalow den Ansprüchen der Hermanns entsprechen würde, standen also umfassende Modernisierungsarbeiten an. Dank herausgerissener Wände beeindruckt der Kettenbungalow durch einen deutlich offeneren Grundriss. Er wirkt zudem mit seiner modernen hellen Farbgestaltung und Einrichtung, die sich durch das ganze Haus zieht, deutlich freundlicher. Aufgrund der zwei komplett geschlossenen Außenwände und der nur in der Küche für Fenster geöffneten vorderen Hausfront, war es besonders wichtig, zusätzliches Licht in die Tiefe des Raumes zu holen.

Glas integrieren sich die Fenster sehr harmonisch in die Dachfläche. Das Regenwasser läuft trotzdem problemlos von der Scheibenoberfläche ab. Dank der Konstruktion mit waagerecht im Aufsetzkranz integrierter Isolierglasscheibe und außen liegender leicht gewölbter Glasscheibe punkten die Flachdachfenster auch mit einer hervorragenden Wärmedämmung. Auch im Sommer bleibt das Raumklima des Bungalows übrigens angenehm, da alle der insgesamt fünf Flachdachfenster mit Hitzeschutz-Markisen ausgestattet sind. Die Markise befindet sich zwischen der Isolierglasscheibe und dem Konvex-Glas. Zu dunkel? Nein, denn dank des transparenten Netzstoffes fällt trotzdem noch ausreichend Tageslicht von oben in den Raum. I

Dies ist heute dank moderner Oberlichter mit hervorragender Wärmedämmung ohne Einbußen bei der Energieeffizienz eines Hauses möglich. Bereits in den 1990erJahren erhielt das Flachdach des Hauses eine neue Dachhaut und in diesem Zuge auch drei Lichtkuppeln. Diese wurden bei der Sanierung gegen Flachdachfenster ausgetauscht, von denen zudem auch noch je ein zusätzliches im Bad und Wohn-/Essraum installiert wurde. Sie wählten bewusst die Variante KonvexGlas. Durch das nur dezent gebogene

ALT ABBRUCH SCHLAFEN

ESSEN

WINDGARD. FANG

SCHLAFEN

FLUR ABST.

KOCHEN WC

80 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Projekt: Sanierung und Modernisierung eines Bungalows Wohnfläche: 112 m² Bauweise: massiv Grundstücksgröße: 570 m²

BAD

NEU

Dachfenster: 2 x Flachdachfenster Konvex-Glas, 60 x 90 cm, 2 x Flachdachfenster Konvex-Glas, 80 x 80 cm, 1 x Flachdachfenster Konvex-Glas, 80 x 80 cm, elektrisch Zubehör: 5 x Hitzeschutz-Markisen, solarbetrieben, alle Produkte von Velux Hersteller: Velux Deutschland Gazellenkamp 168 22527 Hamburg Telefon 040/547070 www.velux.de

Fotos: Velux, privat

WOHNEN

ERDGESCHOSS

FAK TEN

Heiztechnik: Gasheizung mit Brennwerttechnik

GERÄTE

HWR

Zwei Fassadenseiten des Bungalows sind komplett fensterlos und auch die Front mit dem Eingangsbereich ist nach außen hin eher abgeschirmt und nur für die Belichtung der Küche geöffnet.


L E S E R S E RV I C E

FASZINATION ZUHAUSE! HEADLINE Smarthomes TITELTHEMA Bautrends

REPORTAGE DACHAUSBAU

WEGWEISER FÜR

ZukunftsHÄUSER

Das Farbkonzept der Fassaden korrespondiert mit seinen warmen Grautönen und dem dunklen Rot der vorstehenden Elemente mit den anderen Häusern in der unmittelbaren Umgebung.

Text: Susanne Neutzling

Wie wollen wir wohnen? Die Antworten sind so unterschiedlich wie die Menschen, die man fragt. Trotzdem gibt es Themen, die viele bewegen: Wohngesundheit und bezahlbare Familienhäuser, aber auch intelligent vernetzte Haus- und Sicherheitstechnik stehen bei Bau-Interessenten hoch im Kurs. Aus Sicht der Architekten sind EnergieEffizienz und nachhaltiges Bauen die Trend-Themen für 2017 – das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Bau-Info-Consult. Wir zeigen auf den folgenden Seiten fünf Häuser, die diese Aspekte beispielhaft umsetzen.

In einer typischen Tübinger Häuserzeile wurden Petra Herrig und Ulrich Conzelmann

Pure Lebensqualität

fündig: Sie verwandelten ein verwahrlostes, altes und verschachteltes Gebäude in eine wahre Wohnperle.

Pool

6 ALTHAUS MODERNISIEREN 2/3 2017

SchluSSpunkt 2/3 2017 ALTHAUS MODERNISIEREN 7

40 Hausbau

1/2 - 2017

Feine adressen

ES GIBT VIELE GRÜNDE ... … von einem eigenen Zuhause zu träumen. Und viele Ideen, wie die Träume Realität wer-

Wenn die außergewöhnliche Gestaltungsqualität eines der führenden Innenarchitektur-Büros und die handwerkliche und technische Perfektion ausgesuchter Partner zusammentreffen, dann entstehen Ergebnisse wie dieses – Vorhang auf für ein Wellnessrefugium der Extraklasse. Fotos: SSF.Pools by KLAFS · Text: Peter Lang

den können. Die Magazine des FachschriftenVerlags bringen Traum und Raum zusammen und unterstützen Sie dabei, Ihre Visionen zu verwirklichen: mit Häusern, lebendigen Wohnszenen und authentischen Baufamilien, die ihre sympathischen Geschichten erzählen. 146 schwimmbad + sauna 11/12-2015

EXKLUSIV: Häuser mit Daten, Fakten, Grundrissen

.

bauen 08/09-2019

ARCHITEKTUR. ÖKOLOGIE. TECHNIK.

08/09-2019

August/September 2019 € 3,50 A 3,90 € • CH 6,90 sfr • Benelux 4,20 € • I/E/P (cont) 4,80 € • SLO/SK 4,80 € • GR 5,40 € • FIN 5,50 € • S 49,00 skr

08/09 bauen.

FACH SCHRIFTEN VERLAG

11/12-2015 schwimmbad + sauna 147

.

Familienhäuser

40 Seiten

EXTRA

EKTUR ARCHIT N & ÖFE

MASSIV BAUEN

HÄUSER, & MATERIALIEN

.

EXTRA: Architektur & Öfen

HERSTELLER

Bad & Wellness Die besten Zutaten fürs private Spa

Massiv bauen

.

Roomservice Profitipps für mehr Stauraum im Haus

.

Profitipps Stauraum

Lichtplanung Highlights für Ihr Zuhause

.

Bad & Wellness

.

Wohnungslüftung

Automatisch frische Luft Lüftungssysteme im Vergleich

Lichtplanung

.

Happy Homes Schöne Häuser für glückliche Familien

001_Titel_AB_HH.indd 1

FACH SCHRIFTEN VERLAG

Österreich € 3,90; Schweiz sfr 6,30; BeNeLux € 4,20; Italien € 4,80; Slowakei € 4,80

Althaus modernisieren 8/9 2019

Althaus modernisieren 8/9 2019

26.06.19 10:24

SIEBEN HEFTE, SIEBEN STYLES:

August/September 2019 € 3,50

Althaus

modernisieren

30 Seiten Umbau-Reportagen

Dachfenster

profertighaus für die schnelle Information mit aktuellen Hausbeispielen und Bewertungen.

Schöne Aussichten

Energie sparen

Heizen mit Wärmepumpen

Dach dämmen Heizung erneuern

Die besten Bad-Ideen Dachfenster

Badtrends

Hausbau bietet große Bildstrecken, seriöse Hinter-

EXTRA

grundinformationen und Hausvergleiche. bauen.

Wohlfühl-Oase fürs Zuhause

ARCHITEKTUR +OFEN PLANEN I GESTALTEN I EINRICHTEN

Dämmung für die Schräge

AUSGEZEICHNETE ÖFEN

Design-Preis Ofenflamme

HAUS & HEIZKAMIN Umbau mit Feuer

zeigt Architekturtrends, moderne Haustechnik und

ERSTKLASSIGE MODELLE Präsentation der Besten

01_Titel_Vers_B_NEU_AB_Architektur_Oefen_2019.indd 1

13.06.19 11:35

Beeindruckende Umbau-Beispiele

Alternative Flüssiggas

Öko-Tipps. EffizienzHäuser präsentiert zukunfts-

Attraktiver wohnen 01_D_Titel_A2_Höger_2019.indd 1

27.06.19 13:11

fähige Energiesparhäuser und nachhaltige Bauweisen. Schwimmbad+Sauna für die Gestaltung von privaten Pool- und Wellnessanlagen.

Immer aktuell erhältlich bei Ihrem Zeitschriftenhändler oder direkt unter www.fachschriften-verlag.de/Zeitschriften

Althaus modernisieren als Ideengeber für die Sanierung und Erweiterung der gebrauchten Immobilie. Bauen & Renovieren ist bei Renovierungen hautnah dabei und zeigt viele Arbeitsabläufe im Detail. 8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 81


V O RSCHA U OK T OBE R/NOV E MBE R 2 0 1 9

Sichern Sie sich die nächsten 2 Ausgaben zum Minipreis von 6 Euro frei Haus! Einfach anrufen unter Tel. +49 (0)7225/916190 mit Angabe der Kennziffer VS2019

Dass alte Häuser Unikate sind, werden auch wieder die Reportagen zeigen, die wir für Sie ausgesucht haben. Und was Architekten und Hausbesitzer aus einem oft unscheinbaren Bestandsgebäude zaubern, erstaunt uns jedes Mal aufs Neue – wie der Umbau, den wir oben im Bild zeigen.

Zwei Themen, die wir präsentieren werden, auf einem Bild: Hauseingang und Garagentor mit Antrieb.

Fenster helfen beim Energiesparen und nehmen viel Einfluss auf ein behagliches Raumklima.

Tondachziegel, Dachsteine, Schiefer und Metall: für jedes Dach die richtige Lösung.

Die nächste Ausgabe erscheint am 21. September 2019. 82 ALTHAUS MODERNISIEREN 8/9 2019

Thermische Solaranlagen sind aus dem Blickfeld geraten. Unser Experte verdeutlicht den Nutzen.


ADR E S S E N A LT HA US M O D E R N I S I E R E N I M P R ESSU M

Althaus modernisieren Fachschriften-Verlag GmbH & Co.KG, Höhenstraße 17, 70736 Fellbach Telefon (0711) 5206-1, Redaktion -211 Telefax Redaktion (0711) 5206-300 E-Mail: info@fachschriften.de www.fachschriften-verlag.de

Aktion Barrierefreies Bad – GFS Gesellschaft zur Förderung der Sanitärwirtschaft, 53113 Bonn, Tel. (0228) 2079756, Fax 92399933, www.aktion-barrierefreies-bad.de BAFA – Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, 65760 Eschborn, Tel. (06196) 908-0, Fax 908-800, www.bafa.de

Hansgrohe, 77761 Schiltach, Tel. (07836) 51-0, Fax 51-1141, www.hansgrohe.de

Schanz, 72226 Simmersfeld, Tel. (0800) 9005055, Fax (07484) 9291-36, www.schanz.de

Hewi – Heinrich Wilke, 34454 Bad Arolsen, Tel. (05691) 82-0, Fax 82-319, www.hewi.de

Selit, 55234 Erbes-Büdesheim, Tel. (06731) 9670-0, Fax 9670-570, www.selit.com

HSK Duschkabinenbau, 59939 Olsberg, Tel. (02962) 97903-0, Fax 6570, www.hsk.de

SFA Sanibroy, 63128 Dietzenbach, Tel. (0800) 8227820, Fax (06074) 30928-90, www.kinedo-bad.de

VERLAGSLEITUNG: Tilmann Münch, Christian Schikora CHEFREDAKTION: Kurt Jeni (verantwortlich) REDAKTION: André Schneider, Ute Schwammberger (Assistenz), E-Mail: althaus@fachschriften.de www.renovieren.de ZEICHNUNGEN: Susanne Kronenberg LAYOUT: Dolde Werbeagentur GmbH, Stuttgart, Isabel Lipke, Ulrike Schuck HERSTELLUNG: Anja Groth (Ltg.) ANZEIGEN: Wolfgang Loges (Anzeigenleiter), Claudia Pastor, E-Mail: loges@fachschriften.de DRUCK: Vogel Druck und Medienservice GmbH, 97204 Höchberg VERTRIEB: PARTNER Medienservices GmbH, Julius-Hölder-Str. 47, 70597 Stuttgart ABONNEMENT-SERVICE: Abonnement-Service „Althaus modernisieren“, Medienplatz 1, 76571 Gaggenau, Telefon (07225) 916190, Telefax (07225) 916177, E-Mail: abo@fachschriften.de PREIS: Einzelheft 3,50 Euro (inkl. MwSt.). Direktbestellung im Verlag zuzüglich Versandkosten. Jahresabopreis (6 Hefte) 21,00 Euro inkl. Porto und MwSt. Ausland 28,80 Euro. Mindestbezugszeitraum 1 Jahr. BANKKONTO: HypoVereinsbank IBAN: DE72 670 201 900 025 059 506 BIC: HYVEDEMM489 EG Ust.-Id.Nr.: DE 147 321 116

Bauder, 70499 Stuttgart, Tel. (0711) 8807-0, Fax 8807-300, www.bauder.de

Die veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung in fremde Sprachen, sind vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion in irgendeiner Form – durch Fotokopie, Mikrofilm oder andere Verfahren – sowie Speicherung und Wiedergabe durch Datenverarbeitungsanlagen, auch auszugsweise, sind nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Das Führen der Zeitschrift im Lesezirkel sowie der Export und Vertrieb im Ausland ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Artikel, die mit Autoren-Namen gezeichnet sind, stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar.

Dimplex, 95326 Kulmbach, Tel. (09221) 709-0, Fax 709-339, www.gdts.one

Olivenholzparkett, 50672 Köln, Tel. (0221) 4696455, Fax 4696457, www.olivenholz-parkett.de

Dornbracht, 58640 Iserlohn, Tel. (02371) 433-0, Fax 433-129, www.dornbracht.com

Progas, 44141 Dortmund, Tel. (0231) 5498-0, Fax 5498-161, www.progas.de

Duravit, 78132 Hornberg, Tel. (07833) 70-0, Fax 70-289, www.duravit.de

Puren, 88662 Überlingen, Tel. (07551) 80990, Fax 809920, www.puren.com

Emco, 49811 Lingen, Tel. (0591) 9140-0, Fax 9140-811, www.emco-bath.com

Rathscheck, 56727 Mayen-Katzenberg, Tel. (02651) 955-0, Fax 955-100, www.schieferneugedacht.de

Kontrolle der Auflagenhöhe erfolgt duch die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW) ISSN-Nummer 0943-061x Im Fachschriften-Verlag erscheinen: Hausbau, bauen., Schwimmbad+Sauna, Bauen & Renovieren, profertighaus, Kamine & Kachelöfen, küche+architektur, ARCHITEKTUR+KÜCHE, Exklusive Traumbäder, DIE NEUEN BÄDER, EffizienzHäuser, ARCHITEKTUR+ÖFEN, HausTräume, Das intelligente Haus BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V., Berlin

Bemm, 31180 Emmerke bei Hildesheim, Tel. (05121) 9300-0, Fax 9300-84, www.bemm.info

Isover, 67005 Ludwigshafen, Tel. (0621) 501-200, Fax 501-201, www.isover.de

Steico, 85622 Feldkirchen, Tel. (089) 991551-0, Fax 991551-99, www.steico.com

Bette, 33129 Delbrück, Tel. (05250) 511-0, Fax 511-130, www.bette.de

IVPU – Industrieverband PolyurethanHartschaum, 70191 Stuttgart, Tel. (0711) 291716, Fax 294902, www.daemmt-besser.de

Bisazza, 10623 Berlin, Tel. (030) 310195-50, Fax 310195-51, www.bisazza.com

Joco, 77731 Willstätt, Tel. (07852) 93369-30, Fax 93369-39, www.joco.de

Bosch Thermotechnik, 35576 Wetzlar, Tel. (06441) 418-0, Fax 418-610, www.bosch-einfach-heizen.de

Kaldewei, 59229 Ahlen, Tel. (02382) 785-0, Fax 785-200, www.kaldewei.de

Vaillant, 42859 Remscheid, Tel. (02191) 18-0, Fax 18-2810, www.vaillant.de

Kermi, 94447 Plattling, Tel. (09931) 501-0, Fax 3075, www.kermi.de Keuco, 58675 Hemer, Tel. (02372) 904-0, Fax 904-236, www.keuco.com

vdnr – Verband Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen, 42287 Wuppertal, Tel. (0202) 7697273-6, Fax 7697273-7, www.holzfaser.org

KfW Bankengruppe, 60325 Frankfurt, Tel. (0800) 5399002, Fax 069/7431-2944, www.kfw.de

Velux, 22527 Hamburg, Tel. (040) 54707-0, Fax 54707-723, www.velux.de

Kludi, 58706 Menden, Tel. (02373) 904-0, Fax 904-304, www.kludi.com

Verband Privater Bauherren (VPB), 10115 Berlin, Tel. (030) 278901-0, Fax 278901-11, www.vpb.de

Brötje, 26180 Rastede, Tel. (04402) 80-0, Fax 080-583, www.broetje.de Bundesverband Solarwirtschaft (BSW), 10719 Berlin, Tel. (030) 2977788-0, Fax 2977788-99, www.solarwirtschaft.de Burgbad, 57392 Schmallenberg, Tel. (02974) 9617-0, Fax 9617-277, www.burgbad.de www.rc40.de BWP – Bundesverband Wärmepumpe, 10827 Berlin, Tel. (030) 208799711, Fax 208799712, www.waermepumpe.de Christesen, 22844 Norderstedt, Tel. (040) 53532450, Fax 53532451, www.christesen.gmbh Cosentino, 83627 Warngau, Tel. (08024) 90228-0, Fax 90228-29, www.cosentino.com

Eurovent, 75009 Paris, Frankreich, Tel. (0033) 1/75447171, www.eurovent-certita-certification.com Fakro, 30175 Hannover, Tel. (0511) 260967-0, Fax 260967-16, www.fakro.de FMI – Fachverband Mineralwolleindustrie, 10117 Berlin, Tel. (030) 27594452, Fax 28041956, www.der-daemmstoff.de forsa, 10317 Berlin, Tel. 030/62882-0, Fax 62882-400, www.forsa.de Geberit, 88630 Pfullendorf, Tel. (07552) 934-01, Fax 934-300, www.geberit.de

Lideko – Amelingmeyer, 49076 Osnabrück, Tel. (0541) 9106712, Fax 127540, www.lideko.de Linzmeier, 88499 Riedlingen, Tel. (07371) 1806-0, Fax 1806-96, www.Linzmeier.de Mitsubishi Electric, 40880 Ratingen, Tel. (02102) 486-0, Fax 486-1120, www.ecodan.de

Remko, 32791 Lage, Tel. (05232) 606-0, Fax 606-260, www.remko.de Renson, 8790 Waregem, Belgien, Tel. (0032) 56/62-7111, Fax 56/602851, www.renson.de Repabad, 73240 Wendlingen, Tel. (07024) 9411-0, Fax 9411-30, www.repabad.com Roca, 56424 Staudt, Tel. (02602) 9361-0, Fax 9361-22, www.de.roca.com

Gira, 42477 Radevormwald, Tel. (02195) 602-0, Fax 602-191, www.gira.de

Roth Werke, 35232 DautphetalBuchenau, Tel. (06466) 922-0, Fax 922-100, www.roth-werke.de

Grohe, 32457 Porta Westfalica, Tel. (0571) 3989-333, Fax 3989-999, www.grohe.de

Roto, 97980 Bad Mergentheim, Tel. (07931) 5490-0, Fax 5490-50, www.roto-dachfenster.de

Theben, 72401 Haigerloch, Tel. (07474) 692-0, Fax 692-150, www.theleda.com Trespa, 6002 SM Weert, Niederlande, Tel. (0031) 495/458358, Fax 495/458570, www.trespa.com

Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS), 53113 Bonn, Tel. (0228) 923999-30, Fax 923999-33, www.gutesbad.de Viega, 57439 Attendorn, Tel. (02722) 61-0, Fax 61-1415, www.viega.de Viessmann, 35108 Allendorf/Eder, Tel. (06452) 70-0, Fax 70-2780, www.viessmann.de Villeroy & Boch, 66693 Mettlach, Tel. (06864) 81-0, Fax 81-1484, www.villeroy-boch.com Vitadoor, 48703 Stadtlohn, Tel. (02563) 9300-0, Fax 9300-64, www.vitadoor.de Vola, 80336 München, Tel. (089) 599959-0, Fax 599959-90, www.vola.de Westfalen AG, 48155 Münster, Tel. (0251) 695-0, Fax 695-194, www.westfalengas.de Winkhaus, 48291 Telgte, Tel. (02504) 921-0, Fax 921-340, www.winkhaus.com Wintergarten Fachverband, 83024 Rosenheim, Tel. (08031) 8099845, Fax 43864, www.wintergarten-fachverband.de Wolf, 84048 Mainburg, Tel. (08751) 74-0, Fax 74-1600, www.wolf.eu Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima (ZVSHK), 53757 St. Augustin, Tel. (02241) 9299-0, Fax 21351, www.wasserwaermeluft.de

8/9 2019 ALTHAUS MODERNISIEREN 83


Wärme

Lüftung

Neue Energien

In eine saubere Zukunft.

Wärmepumpen von Vaillant. Ein neuer Grad an Komfort. Wärmepumpen von Vaillant bieten mehr als nur angenehme Raum- und Wassertemperaturen. Sie sorgen für minimale Energiekosten, schonen durch intelligente Vernetzung nachhaltig die Umwelt und werden umfangreich gefördert – damit Sie sich ganz entspannt auf das Wesentliche konzentrieren können: Ihre Familie, sich selbst und Ihr Zuhause. Erleben auch Sie diesen neuen Grad an Komfort. Mehr dazu erfahren Sie unter vaillant.de

Profile for Fachschriften Verlag

Althaus modernisieren 8/9-2019  

Althaus modernisieren 8/9-2019