Wahr - Corona-Pandemie - Sonderausgabe 03 - 06/2020

Page 1

DIE JETZIGE PANDEMIE BEENDEN!

Zukünftigen Pandemien vorbeugen!

Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19, die durch das Corona virus verursachte Viruserkrankung, bestimmen seit Wochen die Nachrichten. Entsprechend groß sind die Sorgen und Ängste in der Bevölkerung. Doch als wären die Einschränkungen im Alltagsleben nicht genug, sorgt ein Umstand derzeit für noch mehr Verdruss: Weder die sogenannten „Experten“ noch die Politiker, die sie beraten, geben die entscheidenden – und potenziell lebensret tenden – Ratschläge zur Gesundheit: Eine optimale Zufuhr von Vitaminen und anderen lebenswichtigen Mikronährstoffen ist für jeden Menschen eine ent scheidende Maßnahme zur Stärkung seines Immunsystems – und damit zum Schutz vor einer Erkrankung.

Wie wir uns vor einer Infektion schützen können In den meisten Fällen verursacht eine Coronavirusinfektion nur leichte Grippesympto me, wie Husten, Niesen, Halsschmerzen und leichtes Fieber. Bei der älteren Generation und Menschen mit geschwächtem Immunsystem infolge anderer Erkrankungen kann COVID-19 jedoch zu schweren Atemwegskomplikationen führen, die mitunter lebensbe drohlich sind.

Wie bei der Grippe ist der wichtigste Übertragungsweg die sogenannte Tröpf cheninfektion, bei der die Coronaviren von Infizierten durch Husten oder Niesen in die Luft abgegeben und anschließend eingeatmet werden.

Um uns vor dem Coronavirus und ande ren Viren effektiv zu schützen, sind wir momentan voll und ganz auf unser Im munsystem angewiesen. Denn alle der zeit zur Verfügung stehenden Behand lungen dienen ausschließlich dazu, mit den Symptomen einer Viruserkrankung fertig zu werden – zur Bekämpfung des Virus sind sie nicht in der Lage.

Information für Patienten und Hausärzte!

WICHTIGE GESUNDHEITSINFORMATIONEN Sonderausgabe 3 - 06/2020 +++ Wichtige
+++

Geht es um die Unterstützung unseres Immunsystems, ist unsere Nahrung der erste Ansatzpunkt. Der Zusammenhang zwischen Ernährung, Infektionen und Im munsystem ist gut erforscht. Ein Man gel an Mikronährstoffen kann z. B. das Wachstum von Viren fördern und ihre Verbreitung im Körper beschleunigen. Mikronährstoffe werden für die optimale Funktion des Immunsystems benötigt, darunter die Produktion von weißen Blut körperchen, Antikörpern und die optima le Funktion des Thymus und anderer Drü sen, die Einfluss auf die Abwehrfunktion des Immunsystems haben. Die tägliche Aufnahme eines möglichst breiten Spek trums an Mikronährstoffen ist somit eine grundlegende und sinnvolle Maßnahme zur Unterstützung des Immunsystems.

Möglichkeit zur natürlichen Eindäm mung von Virusinfektionen wissen schaftlich bewiesen

Bereits 1992 veröffentlichte Dr. Rath zu sammen mit dem Nobelpreisträger Prof. Dr. Linus Pauling eine wissenschaftli che Arbeit (https://drrathresearch.org/ publications/leading-publications/166solution-to-the-puzzle-of-human-evolution), in der die Bedeutung von Vitamin C und Lysin bei der Hemmung von Krankheits prozessen, die insbesondere bei Viruser krankungen und Krebs auftreten, hervor

gehoben wurde. Es wurde erklärt, dass virusinfizierte Zellen – wie Krebszellen – das sie umgebende Bindegewebe (z. B. Kollagen) mithilfe von spezifischen Enzymen wie eine biologische Schere durchschneiden, um sich im gesamten Gewebe auszubreiten. Bestimmte Mikro nährstoffe sind in der Lage, diese Enzy me zu blockieren und damit die Ausbrei tung des Virus im Körper zu hemmen. Die Kombination von Vitamin C und Lysin ist aus folgendem Grund besonders vor teilhaft: Während Lysin hilft, den krank heitsbedingten Abbau des Bindegewe bes einzudämmen, stimuliert Vitamin C die Neuproduktion dieses „Stabilitätsge webes“.

Neben Vitamin C und Lysin haben sich viele weitere Naturstoffe bei der Hemmung der Virusvermehrung und -verbreitung als wirksam erwiesen. Zu diesen Substanzen gehören Extrakte aus grünem Tee, Prolin, N-Acetyl-Cystein, Selen und andere Mikronährstoffe. Die Dr.-Rath-Forschung hat dies dokumentiert. So führte unser Forschungsinstitut während früherer Vogelgrippe- und Influenza-Epidemien zahlreiche Studien zur Wirksamkeit bestimmter Mikronährstoffe gegen einzelne Virustypen durch (StudienAbstracts unter https://drrathresearch. org/publications/infectious-disease).

Untersuchungen mit menschlichen Grippeviren haben etwa ergeben, dass eine Kombination spezifischer Mikronährstoffe ihre Vermehrung um bis zu 82 % hemmt. Die Infektion neuer Zellen konnte in Versuchen um 70 % reduziert werden. Auch hier wurde deutlich, dass Mikronährstoffe eine wichtige Rolle beim Schutz des Bindegewebes einnehmen. Besonders erstaunlich ist die Tatsache, dass die Kombination von Mikronährstoffen vor, während und sogar nach der Infektion mit einem Grippevirus wirksam waren.

Die Studien unseres Instituts ergaben zudem, dass gezielt kombinierte Mikronährstoffe eine deutlich höhere Wirksamkeit gegen das H5N1-Virus (Vogelgrippevirus) besitzen als Tamiflu® und andere antivirale Medikamente. So waren die Mikronährstoffe nicht nur im Hinblick auf die antivirale Fähigkeit überlegen, ihre zellschützenden Wirkungen hielten im Vergleich zu den Medikamenten auch länger an – und zwar, ohne jegliche Nebenwirkungen zu verursachen.

Im Kampf gegen das Coronavirus wäre die Berücksichtigung dieser Ergebnisse ein sinnvoller und wichtiger Ansatz, um nicht noch mehr Menschen leben aufs Spiel zu setzen.

2 Wahr –
Gesundheit ist Vertrauenssache
Eine vitaminreiche Ernährung ist die wichtigste Maßnahme zur Stärkung des Immunsystems.
Information für Patienten und Hausärzte!
Foto:
Wichtige

FRAGEN UND ANTWORTEN

Ist der Virus gefährlich?

Ja, aber nur für Menschen mit ge schwächtem Immunsystem. Neben der Beachtung allgemeiner Hygieneschritte ist die Stärkung des eigenen Immunsys tems die mit Abstand wichtigste Maßnah me zur Vorbeugung einer Virusinfektion.

Knochenmark unseres Körpers kommt daher eine besondere Bedeutung bei der Abwehr von Infekten jeglicher Art zu –insbesondere auch von viralen Infektions krankheiten.

 Unter all diesen Mikronährstoffen kommt Vitamin C eine besondere Be deutung zu, da sein Durchschnittsbedarf für optimale Gesundheit unter allen Vit aminen am höchsten ist und daher eine chronische Unterversorgung mit diesem Vitamin besonders schwerwiegende ge sundheitliche Folgen hat.

Die Abwehrkraft unseres Körpers, das Immunsystem, wird vor allem durch die Funktionsfähigkeit der weißen Blutkörper chen (Leukozyten) bestimmt. Der Bildung neuer, funktionsfähiger Leukozyten im

 Die wichtigsten Stimulatoren für die Produktion und Funktion der Immunzellen unseres Körpers finden wir in der Nahrung – es sind die Vitamine A, C, D, E, B2, B6, und B12, Folsäure, Eisen, Selen und Zink. Auch zahlreiche weitere Naturstoffe, zum Beispiel die Extrakte des grünen Tees, Kurkumin und andere Pflanzeninhalts stoffe, sind wissenschaftlich gesicherte Wege der Stärkung des Immunsystems.

 Dieses Wissen ist in den Lehrbüchern der Biologie und Biochemie umfassend dokumentiert. In keinem Gerichtssaal der Welt wird ein Beklagter – ob Politiker oder sogenannter Experte – Recht bekommen, der dieses Wissen bestreitet.

3 Wahr – Gesundheit ist Vertrauenssache
Was kann ich tun, um mein Immunsystem zu stärken?
In den nachfolgenden Fragen und Ant worten nehmen wir Bezug auf das, was die Menschen in diesen Tagen bewegt.
Corona-Pandemie
Foto: Die Wissenschaftler des Dr. Rath Forschungsinstituts führen Studien zur Wirksamkeit von Mikronährstoffen bei zahlreichen Gesundheitsproblemen durch, darunter auch Viruserkrankungen.

 Da unsere moderne Nahrung durch Pasteurisierung, Transport, Lagerung und Kochen einen Großteil des Vitamingehalts eingebüßt hat, ist es sinnvoll, die tägliche Nahrung durch Pulver oder Tabletten zu ergänzen, in denen diese Naturstoffe an gereichert sind. Geschieht dies nicht, ent wickelt der menschliche Körper fast im mer eine Immunschwäche und ist damit für Viren und andere Krankheitserreger besonders anfällig.

 Dieser wissenschaftlich gesicherte Zu sammenhang zwischen Vitaminmangel, der Schwächung des Immunsystems und der Anfälligkeit für Infektionen – auch der gegenwärtigen Pandemie – ist hier gra fisch zusammengefasst:

(https://www.unicef.org/media/files/ davos_micronutrient.pdf), mit der erschre ckenden Tatsache, dass bereits damals weltweit über 2 Milliarden Menschen an einer chronischen Unterversorgung an Mi kronährstoffen, insbesondere Vitaminen und Mineralstoffen, litten. Inzwischen hat sich die weltweite Versorgung mit Mikro nährstoffen etwas verbessert, aber immer noch erreicht mehr als die Hälfte der Welt bevölkerung heute nicht einmal eine Mini malversorgung.

 Um dem Eindringen von Viren und ande ren Krankheitserregern in unseren Körper vorzubeugen und diese Erreger erfolgreich zu bekämpfen, hat unser Körper einen deutlich höheren Verbrauch an Mikronähr stoffen als unter normalen Umständen. Dies bedeutet, dass in Zeiten einer Epide mie fast alle Menschen in der betroffenen Region an einem relativen Mikronährstoff mangel leiden, auch wenn sie eine gewisse Basisversorgung durch frisches Obst und Gemüse erhalten.

die meisten anderen Lebewesen Vitamin C, was wie gesagt besonders wichtig ist, selbst in ihrem Körper herstellen. Sie sind also nicht auf eine ausreichende Zufuhr in ihrer täglichen Nahrung angewiesen, wenn es zum Beispiel um die Abwehr gegen Viren und andere Krankheitserreger geht. Was den Virus betrifft, der die derzeitige Pande mie verursacht, so wissen wir, dass er im Körper von Tieren nachgewiesen werden kann, dort jedoch keine schwerwiegende Erkrankung hervorruft oder gar zum Tod führt. Eine zwangsläufige Folge dieses Phä nomens ist, dass die Forscher weltweit hän deringend nach einem Tiermodell suchen, dass überhaupt anfällig für eine ernsthafte Erkrankung mit dem derzeitigen Virus ist

 Auch die Tatsache, dass der Virus in einem Tiger des New Yorker Zoos nachge wiesen wurde, der aber wohlauf ist, bestä tigt dieses Phänomen.

 Nein.

 Fast alle Menschen der Erde leiden an einer chronischen Unterversorgung durch Mikronährstoffe, eine Tatsache, die zur Entstehung einer Pandemie – also einer weltweiten Ausbreitung einer Infektions krankheit – entscheidend beiträgt.

 Bereits vor 20 Jahren veröffentlichte das UN-Kinderhilfswerk UNESCO eine Statistik im Rahmen der VMD-Initiative

 Da fast nirgendwo auf der Welt die Bevöl kerung über die Bedeutung einer solchen –erhöhten – Zufuhr von Mikronährstoffen zur Abwehr von Infektionskrankheiten in formiert ist, ist der Ausbruch einer Pande mie – also einer Epidemie im Weltmaßstab – fast zwangsläufig.

 Zusammenfassend: Die wichtigste Erklärung für die derzeitige Pandemie ist eine weltweite Unterversorgung an Mikronährstoffen, die ein geschwächtes Immunsystem der Menschen weltweit zur Folge hat – und damit eine Infektan fälligkeit im Weltmaßstab bedingt.

Warum erkranken Tiere nicht an dem Pandemie-Virus?

 Im Unterschied zu uns Menschen können

Gesundheit ist Vertrauenssache

 Uns Menschen ging im Laufe der Ent wicklungsgeschichte die Fähigkeit verlo ren, Zucker-(Glukose-)Moleküle in Vitamin C umzuwandeln. Bekommen wir dieses Vitamin über einen längeren Zeitraum nicht in ausreichender Menge in unserer Nahrung zugeführt, hat dies schwerwie gende gesundheitliche Folgen. Viren und andere Krankheitserreger können dann fast ungehindert in einen solchen ge schwächten Körper eindringen und sich dort ausbreiten.

 Dies erklärt, warum es Meldungen über infizierte Tiere gibt, die Krankheit selbst jedoch auf uns Menschen beschränkt ist –und unter uns zur Pandemie werden konnte.

Warum sind ältere Menschen besonders gefährdet?

 Eine in der derzeitigen Pandemie überall beobachtete Tatsache ist, dass sich insbe

4 Wahr –
Gibt es ein Arzneimittel, das das Immunsystem im Kampf gegen Viren stärkt?
Wie viele Menschen weltweit leiden unter Vitaminmangel?
Information für Patienten und Hausärzte!
Anfälligkeit für Infektion ImmunSchwäche VitaminMangel Wichtige

sondere ältere Menschen infizieren. Dafür gibt es eine eindeutige wissenschaftliche Erklärung: die Fähigkeit des menschlichen Verdauungssystems, die Mikronährstoffe aus der regulären Nahrung aufzunehmen (zu absorbieren), nimmt mit zunehmen dem Alter deutlich ab.

 Dies bedeutet, selbst wenn die tägliche Nahrung eine gewisse Menge an Mikro nährstoffen enthält, tritt nur eine unzurei chende Menge davon vom Speisebrei des Darms über die Zell-Grenzschicht (Epithel zellen) in unser Blut über.

dere durch die Anreicherung mit frischem Obst und Gemüse bzw. durch eine regel mäßige Nahrungsergänzung. Ohne diese Maßnahmen werden Millionen alter Men schen fast schutzlos auch zukünftigen Epidemien ausgeliefert sein. Wo immer möglich, sollten Altenheime einen eigenen Obst- und Gemüsegarten anlegen, um die Selbstversorgung der Bewohner mit vit aminreicher Nahrung zu verbessern und gleichzeitig ein abwechslungsreiches Be tätigungsfeld zu schaffen.

Warum sind Menschen, die Großstädten wie New York le ben, besonders gefährdet?

 Enthält nun selbst die tägliche Nahrung zu wenig Mikronährstoffe, kommt es zu ei ner schweren Unterversorgung und einer besonders hohen Anfälligkeit für Infekti onskrankheiten.

 Dies erklärt auch die hohen Todesfall zahlen in Altenheimen. In vielen dieser Hei me ist die Verpflegung extrem arm an fri schem Obst und Gemüse und daher auch völlig unzureichend für eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen.

 Das sogenannte „Altenheim-Phänomen“ in der derzeitigen Pandemie hat also eine logische und wissenschaftlich gesicherte Erklärung. Es ist nicht das Alter alleine, was diese erhöhten Sterbeziffern erklärt, sondern eine Kombination des Alters mit einer völlig unzureichenden Versorgung durch Mikronährstoffe im regulären Essen der Heimbewohner.

 Eine der bleibenden Lehren aus der ge genwärtigen Pandemie ist die Erkenntnis, dass die Ernährung in Altenheimen zwin gend verbessert werden muss, insbeson

 Eine weitere Beobachtung in der gegen wärtigen Epidemie ist die erhöhte Sterbe rate in Großstädten und Ballungszentren, wie zum Beispiel New York City. Hierfür gibt es eine weitere Erklärung, die unmit telbar mit der Unterversorgung durch Mi kronährstoffe zusammenhängt. Während die Landbevölkerung noch eher Zugang zu frischem Obst und Gemüse hat, besteht die Ernährung der Menschen in Großstäd ten fast ausschließlich aus industriell ver arbeiteten Lebensmitteln. Pasteurisieren, Verarbeitung in Dosen und andere Formen der industriellen Lebensmittelverarbeitung zerstören zwangsläufig einen Großteil der in der Nahrung ursprünglich vorhandenen Vitamine und anderen Mikronährstoffe.

 Dies bedeutet zwangsläufig, dass ein Großteil der in Ballungszentren lebenden Menschen an einer chronischen Mangel versorgung durch Mikronährstoffe leidet. In Zeiten einer Gefährdung durch be stimmte Viren oder andere Krankheitser reger ist das Immunsystem von Millionen Menschen derart kompromittiert, dass sie ohne effektive Gegenwehr diesen Infekti onskrankheiten ausgesetzt sind.

Warum sind Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck und Diabetes besonders gefährdet?

 Aus den Statistiken der Pandemie in Itali en geht hervor, dass über 99 % der verstor benen Patienten (Faz.net am 20.03.2020) an einer Vorerkrankung litten, insbesondere Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einschließ lich Bluthochdruck und Diabetes.

 Es ist eine wissenschaftliche Tatsache, dass die meisten Volkskrankheiten von heute, einschließlich Herz-Kreislauf-Erkran kungen, Krebs und viele andere chronische Krankheiten, mit einer unzureichenden Ver sorgung an Mikronährstoffen verbunden sind. Zu diesen Zusammenhängen gibt es inzwischen über 100.000 wissenschaftliche Studien, die über die großen medizinischen Onlinebibliotheken wie „www.pubmed.gov“ abgerufen werden können.

 Viele dieser Volkskrankheiten haben eine genetische Grundlage, d.h., sie treten gehäuft innerhalb von Familien auf. Eine solche genetische Grundlage muss nicht zwangsläufig zum Ausbruch einer Krank heit führen. Diese Auslöser, auch Träger genannt, wurden in den letzten Jahrzehn ten umfassend erforscht. Heute steht fest, dass ein chronischer Mangel an bestimm ten Mikronährstoffen – vor allem durch eine vitaminarme Ernährung über Jahre – den Schritt von einer genetischen Veranlagung hin zum Ausbruch einer Krankheit entschei dend beeinflusst. Zum Beispiel:

• Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Un ter diesem Begriff verstehen wir vor allem die sogenannte Arterienverkal kung, auch Atherosklerose genannt, die die Hauptursache für Herzinfarkt und Schlaganfall ist. Seit den Aufzeichnun gen des Seefahrerzeitalters wissen wir,

Wahr – Gesundheit ist Vertrauenssache

5
Warum sind ältere Menschen, die im Altenheim leben, beson ders gefährdet?
Corona-Pandemie

dass ein Mangel an frischem Obst und Gemüse dazu führt, dass die Blutgefäße des menschlichen Körpers allmählich undicht werden. Bevor es zum SkorbutTod durch eine völlige Erschöpfung der Vitamin-C-Reserven und dem damit einhergehenden Verbluten kommt, ver sucht der Körper gegenzusteuern. Er versucht die undichten Stellen durch Ablagerungen zu reparieren – ähnlich der Abdichtung eines Risses im Haus mit Mörtel. Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie in Dr. Raths Buch „Warum kennen Tiere keinen Herzinfarkt – aber wir Menschen“

• Bluthochdruck. Zahlreiche wissen schaftliche Studien haben festgestellt, dass Patienten, die an der Bluthoch druckkrankheit leiden, gleichzeitig ei nen zum Teil erheblichen Mangel an Mikronährstoffen im Blut aufweisen. Darüber hinaus sind die Mechanismen weitgehend aufgeklärt, auf welche Weise Vitaminmangel zu einer Abnah me der Elastizität der Arterienwände führt – und damit zu einem Anstieg oft beider Blutdruckwerte. Weitere Einzel heiten finden Sie im Kapitel „Bluthoch druck“ des oben genannten Buches.

• Diabetes. Auch der Zusammenhang zwischen dem Auftreten des soge nannten Erwachsenen-Diabetes (Dia betes Typ II) und Mikronährstoffman gel ist wissenschaftlich gesichert. Die fast immer im Zusammenhang mit der Diabeteskrankheit auftretende Immunschwäche ist für jedermann nachvollziehbar. Unter anderem führt die „Überzuckerung“ der Körperzellen zu deren Funktionseinschränkungen bzw. -unfähigkeit. Auf diese Weise verlieren gerade auch die für die Kör perabwehr verantwortlichen weißen Blutkörperchen ihre Fähigkeit zur

wirksamen Immunabwehr. Auch die ser Zusammenhang wird im Kapitel „Diabetes“ des oben genannten Bu ches näher erläutert.

Warum waren in der gegen wärtigen Pandemie bestimmte Länder wie Italien, Spanien und Iran besonders früh betroffen?

 Auch dieses Phänomen lässt sich auf eine weit verbreitete Mangelversorgung an Mikronährstoffen in breiten Bevölkerungs schichten dieser Länder erklären. All diese Länder haben eines gemeinsam: Sie waren in den vergangenen Jahrzehnten durch ökonomische Krisen (Italien und Spanien) bzw. durch internationale Sanktionen (Iran) ökonomisch besonders betroffen.

 Überall, wo lang andauernde wirtschaft liche Krisen auftreten, machen sich diese vor allem auch im Bereich der Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln be merkbar, insbesondere bei der Verfügbar keit von frischem Obst und Gemüse.

 Was die Durchschnittsbewohner dieser Länder betrifft, so müssen diese täglich entscheiden, wofür sie das wenige Geld ausgeben, das ihnen noch zur Verfügung steht. Im Zweifelsfall werden sie sich für industriell verarbeitete Nahrungsmittel ent scheiden, da diese meist deutlich günstiger sind und den Hunger der Familien stillen. Dass Mikronährstoffmangel im Körper keinerlei Alarmzeichen gibt – bis zum Aus bruch einer Krankheit selbst –, das wissen die meisten Menschen nicht, weil es ihnen niemand gesagt hat.

Warum verbreitet sich die Pandemie auch in den USA?

 Nach der Entwicklung von sogenann ten Virus-Massentests kündigte die USRegierung eine flächendeckende Testung

der Bevölkerung auf den Pandemie-Virus an. Die dadurch zwangsläufig rasch zu nehmende Zahl der Infizierten wird von einigen „Experten“ und entsprechenden Medien dazu missbraucht, die USA als „Epizentrum“ der Pandemie zu porträtie ren. Tatsache ist: wo mehr getestet wird, steigt auch die Zahl der positiv getesteten Menschen.

 Um auch die Zahl der Pandemie-Opfer „nach oben zu korrigieren“, unterscheiden diese sogenannten Experten auch nicht mehr zwischen einer an der Viruserkran kung verstorbenen Person und einer aus Altersgründen verstorbenen Person, bei der der Virustest positiv ausfiel.

 Dass ein Großteil der ärmeren Bevölke rungsschichten in den USA keine ausrei chende Krankenversorgung hat, trägt zu dieser Entwicklung natürlich ebenso bei, wie der weitverbreitete Konsum von Fast Food und anderen Formen einer vitamin armen, ungesunden Ernährung.

 Das Gesundheitswesen in den meisten Ländern der Erde ist kein natürlich gewach sener gesellschaftlicher Bereich. Es wurde im Laufe des vergangenen Jahrhunderts konzipiert, konstruiert und wird bis heute kontrolliert durch die Pharmaindustrie.

 Als Investment-Branche mit einem Jahres-Umsatz von heute über 1000 Milliarden Dollar ist das Hauptziel dieses Industriezweigs nicht die Gesundheit der Menschen, sondern der Aktienkurs der Konzerne.

 Der Ertrag dieser Branche – der soge nannte „Return on Investment, ROI“ – er

Gesundheit ist Vertrauenssache

6 Wahr –
Warum erfahren wir, die Be völkerung, kaum etwas über diese lebenswichtigen Zusammenhänge?
Information für Patienten und Hausärzte!
Wichtige

gibt sich aus den Lizenzgebühren paten tierbarer synthetischer Präparate. Diese Tatsache begründet auch die Bezeich nung der „Patent-Medizin“.

 Das Überleben dieser künstlich ge schaffenen Investmentbranche „PatentMedizin“ hängt davon ab, wie wirksam sie unliebsame Konkurrenz durch wirk same – aber eben nicht patentierbare –Naturheilverfahren ausschaltet.

 Ein Großteil der von dieser Branche eingenommenen Milliardenbeträge wird deshalb von ihr für Lobbyarbeit vor allem im Bereich Politik, Medien und Medizin (sogenannte „Experten“) ausgeben – mit dem Ziel, die lebenswichtigen Informa tionen der Vitaminforschung den Men schen vorzuenthalten.

Aber mein Hausarzt oder die Ärzte im Krankenhaus können dieses Wissen doch nicht einfach ignorieren?

 Der über Jahrzehnte andauernde Ein fluss der „Patent-Medizin“ auf die Hoch schulen in fast allen Ländern hat dazu geführt, dass die Ärzte während ihrer Ausbildung fast nichts über die Gesund heitsbedeutung von Vitaminen und ande ren Mikronährstoffen erlernen konnten.

 Dementsprechend konnten sie dieses Wissen in ihrer – oft jahrzehntelangen –Berufstätigkeit nur selten oder gar nicht bei ihren Patienten anwenden.

Hat die Patent-Medizin wirk same und nebenwirkungs freie Arzneimittel zur Kon trolle der gegenwärtigen Pandemie?

 Nein.

 Dennoch erfolgt keine Empfehlung für Vitamin C oder andere wissenschaftlich getestete Naturheilverfahren durch die Patent-Medizin, da diese – wie oben er läutert – mit den Geschäftsinteressen dieser Investmentbranche nicht verein bar sind.

 Stattdessen werden nunmehr mit schweren Nebenwirkungen behaftete, patentierte Substanzen an Menschen getestet, in der Hoffnung, dass die Zahl der an den Nebenwirkungen dieser toxi schen Präparate Versterbenden die Zahl der an der Viruspandemie verstorbenen Menschen nicht überschreitet.

 Derzeit werden von der Patent-Medizin folgende Präparate in Kliniken der ganzen Welt auf ihren Einsatz gegen die derzeiti ge Pandemie getestet, unter anderem:

• Chloroquin, ein Mittel des BAYERKonzerns, das vor Jahrzehnten ge gen Malaria entwickelt wurde. Dieses Präparat ist mit schweren und nicht selten tödlichen Nebenwirkungen verbunden, vor allem dem plötzlichen Herztod.

• Remdesivir, ein Patent-Präparat des Gilead-Konzerns, das zur Bekämp fung des Ebola-Virus entwickelt wur de (und dort versagte). Die Einnahme des Präparats ist mit Darmblutungen und anderen schweren Nebenwirkun gen verbunden.

• Favipiravir, ein patentiertes Prä parat des japanischen FujifilmKonzerns. Diese Substanz hat schwerwiegenden Missbildungen als potentielle Nebenwirkungen und wurde unter anderem im Wall Street Journal mit dem berüchtigten Contergan in Verbindung gebracht.

 Die Patienten, die sich vor Erkrankung durch die Pandemie schützen wollen, ha ben also im Rahmen der Patent-Medizin die Wahl zwischen Herzstillstand, dem Zusammenbruch des Immunsystems oder der Geburt missgebildeter Kinder.

Die derzeitige Pandemie erlaubt es je dem gesunden Menschenverstand, das wahre Gesicht dieser Investmentbran che zu erkennen, die den Profit über das Leben stellt.

 Jeder Politiker, jeder Journalist und jeder Arzt, der diesen Interessen weiter hin die Stange hält, wird sich eines Tages verantworten müssen – für den billigend in Kauf genommenen Tod von Tausen den Menschen und den Ruin ganzer Wirt schaftszweige und Volkswirtschaften.

Zusammenfassung:

Das Verschweigen der in über 100.000 Studien bestätigten Gesundheitsbe deutung von Vitaminen zur Stärkung des Immunsystems ist kein Kavaliersdelikt – es gefährdet die Gesundheit und das Leben von Millionen Menschen.

Das systematische Verleugnen dieser lebensrettenden Gesundheitsinformationen – wie es derzeit sogenannte „Experten“ und auf Notstandsgesetze erpichte Politiker betreiben – ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

(Die Fragen und Antworten finden Sie zum Teilen und Weiterleiten auch online unter https://www.dr-rath-foundation. org/2020/04/fragen-und-antworten-zurgegenwaertigen-pandemie/?lang=de)

7
Corona-Pandemie Wahr – Gesundheit ist Vertrauenssache

Zeit für wirksame Maßnahmen!

Beenden wir den Verlust zigtausender Arbeitsplätze und Insolvenzen!

Das gesicherte Wissen über die lebenswichtige Bedeutung von Mikronährstoffen und die zunehmenden Kenntnisse der Menschen darüber werden das PharmaBetrugsgeschäft zu Fall bringen. Wohl wissend, dass dieser Kollaps immer näher rückt, sieht sich dieses Kartell veranlasst, seinem Niedergang durch Einführung von Zwangsmaßnahmen entgegenzuwirken.

Seit Jahrzehnten betreiben Pharma-Lobbyisten beträchtliche Netzwerke, um eine direkte Steuerung der Regierungspolitik in ihrem Interesse zu erreichen. Direkte Kontakte mit den zuständigen Politikern sind bis heute die Norma lität, erhalten sie doch Informationen aus erster Hand. An der Erarbeitung von Gesetzesvorlagen sind sie beteiligt bzw. schreiben diese sogar der Politik vor. Transparenz gibt es nicht. Schon gar keine öffentliche Kontrolle. Dafür gibt es geheime Sitzungen von Pharma-Lobbyisten mit EU-Politikern. Daran nehmen beständig auch Vertreter der Pharma-Riesen Pfizer, Johnson & John son, Roche, Bayer oder Shire teil. Angesichts des Auslaufens vieler Patente hat die Pharmaindustrie ein erhebliches Interesse daran, die Laufzeiten der sogenannten Blockbuster zu verlängern. Das verspricht weitere MilliardenEinnahmen. Es ist hinreichend bekannt, dass die Regierungspolitik in Berlin von über 5.000 Lobbyisten beeinflusst wird, die der EU sogar von 30.000.

Ein Schwerpunkt dabei ist die fortwähren de Verschleierung und sogar Bekämpfung von wissenschaftlichen Erkenntnissen, Veröffentlichungen, Studienergebnissen der Naturheilmedizin, insbesondere der ursächlichen gesundheitlichen Wirkung von Mikronährstoffen auf der Zellebene. Warum? Diese lebenswichtigen, natürli chen Mikronährstoffe in unserer Nahrung und in den Nahrungsergänzungen sind nicht patentfähig und können so keine Milliarden-Profite für das Pharmakartell bringen. Arzneimittel ohne ursächliche

8 Wahr – Gesundheit ist Vertrauenssache
Foto: Ein abwehrstarkes Immunsystem und ein stabiles Bindegewebe sind entscheidende Faktoren bei der wirksamen Bekämpfung der CoronaPandemie.
Wichtige Information für Patienten und Hausärzte!

Bekämpfung einer Krankheit mitsamt ih ren Nebenwirkungen versprechen jedoch horrende Gewinne. Ist es nicht höchst seltsam, dass Virologen, Mediziner und Politiker seit Jahrzehnten die Forschungs arbeiten von vielen Wissenschaftlern, die die maßgebliche gesundheitliche Bedeu tung von Vitaminen nachgewiesen haben, bis heute vehement ausblenden?

Mittlerweile gibt es mehr als 100.000 Studien, die die fundamentale Gesund heitsbedeutung von Mikronährstoffen dokumentieren. Längst findet sich das Wissen in Lehrbüchern der Biologie und Biochemie wieder. Die Notwendigkeit einer optimalen Versorgung mit Vita minen und anderen lebenswichtigen Mikronährstoffen zur Stärkung unserer Immunabwehr ist wissenschaftlich un bestritten. Erkenntnisse, die tausenden derzeit schwer erkrankten Corona-Pati enten das Leben retten könnten, würden sie nur angewandt. Was also ist zu halten von nützlichen „Experten“, hemdsärme lig agierenden Politikern und sonstigen selbsternannten „Krisenmanagern“, die vorgeben, alles, was jetzt zu tun sei, stehe unter dem Primat der Gesundheit der Menschen? Dieses Verschweigen und Verleumden ist Methode seit vielen Jahren. Das Pharma-Investment-Kartell möchte nun direkt am Regierungstisch sitzen, das Geschäft mit der Krankheit auf Dauer festzurren und somit absolute Macht über die Menschheit erzielen.

Das gesicherte Wissen über die lebens wichtige Bedeutung von Vitaminen und weiteren Mikronährstoffen sowie die zu nehmenden Kenntnisse der Menschen darüber werden das Pharma-Betrugs geschäft zu Fall bringen. Wohl wissend, dass dieser Kollaps immer näher rückt, sieht sich dieses Kartell veranlasst, sei nem Niedergang durch Einführung von

Zwangsmaßnahmen entgegenzuwirken. Schon lange wartet es auf günstige Ge legenheiten zur Zementierung und Erwei terung seiner globalen Macht über die Menschen. Die gegenwärtige Pandemie kommt da gerade recht. Durch Schaf fung von Hysterie und Angst in allen Bereichen unserer Gesellschaft lassen sich nun Fakten schaffen, um nicht nur weitere massive wirtschaftliche Vortei le aus der anhaltenden Krise zu ziehen, sondern ein weiteres Mal zu versuchen, Naturheilverfahren zu verbieten. So trat am 27.03.2020 ein im Eiltempo beschlos senes „Gesetz zum Schutz der Bevölke rung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ in Kraft. Darin gibt es verschiedene Verordnungsermächti gungen. Gut versteckt hinter sicherlich auch richtigen, notwendigen Maßnah men zeigt sich jedoch, dass immer mehr Grundrechte der Bürger eingeschränkt, ja ausgeschaltet wurden und werden. Bei Verstößen der Bürger steht ein umfang reicher und gestaffelter Bußgeldkatalog bereit, ergänzt durch weitere polizeiliche Maßnahmen.

Das sogenannte neue Infektionsschutz gesetz ermächtigt z. B. den Bundesge sundheitsminister, sofern der Bundestag eine epidemische Lage von nationaler Tragweite festgestellt hat, zu besonderen Maßnahmen, die u.a. auch die Einschrän kung bzw. Aufhebung von freiheitlichen Grundrechten umfassen, so die Ver sammlungsfreiheit, die Freizügigkeit und das Recht auf körperliche Unversehrt heit. Gleichen Berichten zufolge soll nun auch die Bundeswehr im Windschatten der Coronakrise einen womöglich länger andauernden Inlandseinsatz vorbereiten. Demnach sollen 15.000 Militärs voll ein satzbereit sein, um u.a. logistische Auf gaben zu übernehmen, auch mögliche polizeiliche Tätigkeiten. Dies alles geht

mit Forderungen einher, die grundgesetz lichen Bestimmungen für Interventionen im Inland zu lockern. Parallel dazu sollen auch neue Befehlsstrukturen im Inland geschaffen werden. Selbst der Einsatz spezifischer militärischer Waffen in be sonderen Ausnahmefällen sei zulässig.

Die Wissenschaft bestätigt eindeutig die vielfältigen gesundheitlichen Vortei le von Vitamin C, der Aminosäure Lysin, Polyphenolen des grünen Tees und an deren Mikronährstoffen, insbesondere in synergistischer Kombination, bei der na türlichen Kontrolle von Virusinfektionen. Hochdosierte Vitamin-C-Therapien ste hen kurz davor, sich zu etablieren. Genau deshalb laufen Pharmafirmen Sturm.

In seinem offenen Brief an die Men schen und Regierungen der Welt vom 21.03.2020 schreibt Dr. Rath sehr mah nend: „Die bewusste Vernachlässigung und Unterlassung der wissenschaftlich dokumentierten gesundheitlichen Nut zen von Vitaminen durch irgendwelche Politiker – klein und groß – in der gegen wärtigen Krise ist ein Verbrechen. Diese natürlichen Gesundheitsoptionen sind für Millionen Menschen leicht zugänglich –und sie sind für sie potenziell lebensret tend. Kein Politiker kommt ab sofort mehr mit dem Argument ‚Ich wusste das nicht‘ durch.“

Der Beitrag wurde zuvor im Rahmen des gesundheitspolitischen News letters der Dr. Rath GesundheitsAllianz veröffentlicht und für die Wahr geringfügig gekürzt. Um den vollständigen Artikel zu lesen, rufen Sie bitte die folgende KampagnenSeite auf: https://www.dr-rath-health-alliance. org/de/kampagne/

9
Wahr – Gesundheit ist Vertrauenssache Corona-Pandemie

Dr. Raths Offener Brief an die Menschen und Regierungen der

WAS TUN, JETZT!

Den ganzen Brief finden Sie unter www.dr-rath-foundation.org/2020-03-lets-stop-the-virus-lets-end-the-hysteria/?lang=de

Was Sie jetzt tun sollten Es besteht Anlass, die gegenwärtige Pandemie ernst zu nehmen, um Maßnahmen zu ihrer Eindämmung zu ergreifen. Aber es gibt keinen Anlass für eine Hysterie oder für eine weltweite psychologische Lähmung, die in erster Linie den Unternehmensinte ressen dient, die diese Pandemie vorantreiben.

Der Offene Brief enthält wirksame, sichere und erschwingliche Empfehlungen, um die Immunabwehr zu stärken. Diese Ratschlä ge sind jedoch nicht nur auf die aktuelle Pandemie beschränkt, sondern umfassen ein breites Spektrum an Gesundheitsproble men. Vitamine und andere lebenswichtige Mikronährstoffe tragen wirksam dazu bei, auch anderen Krankheiten vorzubeugen, darunter Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Für die Menschen und die Regierungen der Welt bietet die gegenwärtige Krise daher eine einzigartige Gelegenheit, sich mit den raschen Fortschritten in diesem Bereich der medizinischen Wissenschaft vertraut zu machen und einen Riesenschritt vorwärts zu machen in Richtung eines globalen Gesundheitssystems, das sich auf die Prävention und Beseitigung von Krankheiten konzentriert.

10 Wahr – Gesundheit ist Vertrauenssache
Welt endet mit nachstehendem Aufruf.
Foto: Gartenbauprojekte, egal ob in Kindergärten, Schulen oder Seniorenheimen, können maßgeblich zur Gesundheit beitragen. Wichtige
Information für Patienten und Hausärzte!

Ich fordere hiermit auf:

1. Die Menschen überall auf der Welt

Befolgen Sie keine Anweisungen von Politikern oder sogenannten „Experten“, die die Gesundheitsbedeutung von Vitaminen und anderen Mikronährstoffen verschweigen!

Nachstehend sind zusätzliche Empfehlungen:

Kurzfristig:

 Machen Sie – idealerweise frisches – Obst und Gemüse, das reich an Vitaminen und essentiellen Amino säuren ist, zu einem Hauptbestandteil Ihres täglichen Speiseplans. Wenn Sie die Möglichkeit dazu haben, können Sie in Ihrem Garten Obst und Gemüse selbst anbauen.

Bekämpfen Sie Isolation, Angst und Lähmung, indem Sie den Offenen Brief sorgfältig lesen und die darin enthaltenen Links aufrufen.

 Machen Sie sich mit dem aktuellen Wissen über die Vorteile von Mikronährstoffen aus der weltweit größ ten Online-Bibliothek „www.pubmed.gov“ vertraut. Wenn Sie nach den folgenden Schlüsselwörtern su chen, werden Sie überrascht sein, welches Wissen heute verfügbar ist:

• „Vitamin and infection“ 7.700 wissenschaftliche Publikationen

• „Vitamin and cardiovascular“ 26.000 wissenschaftliche Publikationen

• „Vitamin and cancer“ 55.000 wissenschaftliche Publikationen

• „Polyphenols and infection“ 14.000 wissenschaftliche Publikationen

• „Polyphenols and cardiovascular“ 18.000 wissenschaftliche Publikationen

• „Polyphenols and cancer“ 30.000 wissenschaftliche Publikationen

 Sie können Online-Übersetzungsprogramme verwenden, um die verfügbaren Zusammenfassungen (Abs tracts) dieser Studien in Ihre eigene Sprache zu übersetzen. Selbst wenn die Texte wissenschaftlich sind, werden Sie überrascht sein, wie viel Sie verstehen können.

Nachdem Sie diese Fülle an Informationen über natürliche Gesundheit durchstöbert haben, möchte ich Sie ermutigen, den Fernseher einzuschalten und die Nachrichten zu sehen oder eine Zeitung zu lesen. Sie werden aller Wahrscheinlichkeit nach nichts über die Tausenden von Studien hören, die die gesundheit lichen Vorteile von Vitaminen dokumentieren. So werden Sie die von den Medien errichtete „Mauer des Schweigens“ selbst erkennen.

Sprechen Sie mit allen, die Sie kennen, über die gesundheitlichen Vorteile von Vitaminen bei der Be kämpfung von Infektionen und anderen Krankheiten – in Ihrer Familie, Ihrer Gemeinde, Ihrer Kirche, Ihrem Sportverein usw.

Senden Sie den Link zum Offenen Brief und die Fakten, die Sie daraus erfahren haben, per E-Mail an alle, die Sie kennen.

Drucken Sie den Brief aus und schicken Sie Kopien davon per Post an Personen, die, wie Sie, ebenfalls an diesen wichtigen Informationen interessiert sein könnten.

Kaum ein politischer Entscheidungsträger – von der lokalen bis zur nationalen Ebene – verfügt über diese Informationen. Schicken Sie den Brief also auch an Ihren Bürgermeister und die politischen Vertreter Ihrer Gemeinde. Rufen Sie sie dann telefonisch an und vergewissern Sie sich, dass sie die Informationen gelesen haben. Sie sollten sie auch bitten, diese Informationen an die höheren Regierungsebenen weiterzuleiten.

11
Wahr – Gesundheit ist Vertrauenssache Corona-Pandemie

Mittelfristig:

Sorgen Sie vor allem dafür, dass Sie Ihr Immunsystem – und das Ihrer Familie – verbessern, indem Sie ei nen „Familiengesundheitsplan“ auf der Grundlage einer gesunden Ernährung entwickeln. Auf diese Weise wird die gegenwärtige Krise zu einer lebensverändernden positiven Erfahrung.

Bilden Sie eine Gruppe von Gleichgesinnten in Ihrer Nachbarschaft, bei der Arbeit oder in Ihrer Gemeinde. 

Lassen Sie sich nicht über die notwendige Zeit hinaus isolieren. 

Sorgen Sie dafür, dass die natürliche, präventive Gesundheit zu einem festen Bestandteil der Politik in Ihrer Gemeinde wird. 

Integrieren Sie die Geschichte des Pharma-„Investment-Geschäfts mit der Krankheit“ – und dessen Moti ve, die aktuelle Pandemie für ihre Zwecke zu missbrauchen – dauerhaft in die Lehrpläne von Schulen und Hochschulen. Auf diese Weise werden wir sicherstellen, dass künftige Generationen gegen jeden Versuch eines solchen Missbrauchs „immunisiert“ werden. Nutzen Sie die Informationen, die Sie in dem Offenen Brief erhalten haben.

Initiieren Sie Schulprogramme zur Ernährungs- und Gesundheitserziehung. Legen Sie Schulgärten an, mit deren Hilfe Kinder den engen Zusammenhang zwischen vitaminreicher Ernährung und Gesundheit verstehen können.

Helfen Sie mit, Gartenprojekte in örtlichen Seniorenheimen ins Leben zu rufen. Ältere Menschen in diesen Einrichtungen sind besonders von der gegenwärtigen Krise betroffen. Stellen Sie in der Gemeinde insge samt sicher, dass vitaminreiche Pflanzen, Sträucher und Bäume gepflanzt werden und dass entsprechen de Gesundheitsinformationen bereitgestellt werden.

Langfristig:

 Werden Sie Architekt eines neuen, präventiven Gesundheitssystems.

 Helfen Sie mit, Infektionskrankheiten, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und andere Gesundheitspro bleme, unter denen die Menschen heute weltweit millionenfach leiden, deutlich zu reduzieren.

2. Lokale Regierungen

 Informieren Sie sich über die Bedeutung einer vitaminreichen Ernährung und Nahrungsergänzung, um das Immunsystem der Menschen in Ihrer Gemeinde zu verbessern.

 Nutzen Sie lokale Ernährungsberater in Ihrer Gemeinde, die eine gute Informationsquelle sind. Sehen Sie sich die umfas sende Liste von Studien an, die auf der Website unseres Forschungsinstituts und anderen Online-Quellen, die unabhängig von Unternehmensinteressen sind, zur Verfügung steht.

 Starten Sie lokale Programme, um den Menschen Ihrer Gemeinde, die am meisten von der Pandemie betroffen sind, kos tenlose Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung zu stellen – insbesondere Kindern in den Kindergärten und Schulen Ihrer Gemeinde und älteren Menschen, die zu Hause oder in Seniorenheimen leben.

 Unterstützen Sie regionale Unternehmen sowie öffentliche und private Organisationen und Institutionen, indem Sie die Verteilung von Nahrungsergänzungsmitteln an ihre Mitarbeiter subventionieren.

Gesundheit ist Vertrauenssache

12 Wahr –
Wichtige Information für Patienten und Hausärzte!

3. Nationale Regierungen

 Lassen Sie sich nicht von „Experten“ beeindrucken oder unter Druck setzen, die direkt oder indirekt mit dem PharmaInvestitionsgeschäft in Verbindung stehen.

 Beziehen Sie Wissenschaftler und Ärzte, die auf dem Gebiet der Mikronährstoffforschung tätig sind, in Ihre politischen Entschei dungen ein.

 Führen Sie die Ernährungserziehung und präventive Gesundheitsbildung in den Lehrplan von Bildungseinrichtungen ein, von der Grund- bis hin zur Hochschule.

 Beginnen Sie mit der Massenproduktion von Vitaminen und anderen essentiellen Mikronährstoffen unter nationaler Kontrolle, um diese wichtigen Nährstoffe zu niedrigen Kosten bereitzustellen und die Abhängigkeit von ausländischen Herstellern zu verringern.

 Weisen Sie die öffentlichen Universitäten in Ihrem Land an, Fakultäten für präventive und ernährungsbezogene Gesundheit ein zurichten.

 Gründen Sie unabhängige nationale Forschungsinstitute, die sich den Gesundheitsbedürfnissen der Menschen in Ihrem Land verpflichten und deren Schwerpunkt die Gesundheitsvorsorge ist – nicht die anhaltende Abhängigkeit vom Pharma-Investment geschäft, das in erster Linie den Aktionären verpflichtet ist.

4. Regierungen von Entwicklungsländern

 Machen Sie sich mit dem überwältigenden Wissen über den umfassenden gesundheitlichen Nutzen von vitaminreichem Obst und Gemüse vertraut, das in tropischen und subtropischen Regionen reichlich wächst.

 Initiieren und fördern Sie den Gartenbau mit vitaminreichen Pflanzen in den Schulen und Gemeinden Ihres Landes. Gestatten Sie die Bereitstellung oder kostenlose Übertragung von ungenutztem Land für das Anlegen von großen Gemeinschaftsgärten.

 Verbreiten Sie das Wissen über vitaminreiche Ernährung und verstärken Sie den Kampf gegen die häufigsten Gesund heitsprobleme in Ihrem Land, sowohl online als auch offline. Ermutigen Sie die Menschen auf dem Land und in der Stadt, kreative Formen eines „gesunden Gartenbaus“ zu entwickeln.

 Lassen Sie nicht zu, dass ausländische Politiker das gegenwärtige globale Klima der Angst missbrauchen, um Ihre Regie rung zum Abschluss von Abkommen zu drängen, die hinter dem Versprechen eines „freien Handels“ die Einfuhr patentierter synthetischer Arzneimittel in die ärmsten Länder erzwingen sollen.

 Schützen Sie Ihr Land vor der Ausbreitung des Pharmakolonialismus im Windschatten der aktuellen Pandemie.

13
Wahr – Gesundheit ist Vertrauenssache Corona-Pandemie
Foto: Schüler in Uganda erhalten durch Unterstützung der Dr. Rath Health Foundation lebenswichtiges Wissen über die Bedeutung einer vitaminreichen Ernährung.

5. Eine Allianz für natürliche Gesundheit

Millionen von Menschen weltweit wissen schon jetzt über die wichtige Rolle natürlicher Heilverfahren zum Schutz der Ge sundheit. In der gegenwärtigen Situation wird dieses wertvolle Wissen im direkten Vergleich mit synthetischen AntivirusMedikamenten leider als minderwertiger angesehen und von den Pharma-Interessen in den Hintergrund gedrängt. Ich ermutige Sie, für das Wissen einzutreten, das Sie bereits haben oder aus diesem Brief gewonnen haben. Die wissenschaft lichen Fakten sind klar: Vitamin C und andere essentielle Nährstoffe können die Vermehrung und Verbreitung vieler Viren wirksam blockieren – ohne die toxischen Nebenwirkungen, die Arzneimitteln zugeschrieben werden.

Lassen Sie die Lobbyisten des Pharma-Investment-Geschäfts in Politik, Medien und Medizin nicht die einzige Stimme in der aktuellen Gesundheitskrise sein. Erheben auch Sie Ihre Stimme!

6. Mediziner

Bedauerlicherweise lehren medizinische Fakultäten auf der ganzen Welt zwar „Pharmakologie“, doch werden zukünftige Ärzte nur sehr selten über die gesundheitlichen Vorteile von Vitaminen unterrichtet. Auch das ist kein Zufall: Es geschieht unter dem Einfluss der Pharmaindustrie, die nur daran interessiert ist, Ärzte für die Vermarktung synthetischer und paten tierter Medikamente auszubilden. In vielen Ländern ist die finanzielle Unterstützung durch Arzneimittelfirmen ein offizielles Kriterium für die Ernennung von Abteilungsleitern an medizinischen Fakultäten.

 So wissen viele Ärzte seit Generationen nur wenig über die tiefgreifenden gesundheitlichen Vorteile von Mikronährstoffen. Dies ist in der gegenwärtigen Krise besonders nachteilig. Hinzu kommt, dass auch die Ärzte angesichts der Pandemie –und der fehlenden wirksamen Behandlungsmöglichkeiten – gelähmt sind und sich zum Teil weigern, Patienten in Not zu behandeln. Dies verschlimmert den psychologischen Zustand der Angst in den Gemeinden nur noch weiter.

Im Interesse der Gesundheit der Menschen in Ihrer Gemeinde fordere ich Sie auf, sich mit den weitreichenden gesundheit lichen Vorteilen von Vitaminen bei der Stärkung des Immunsystems und bei der Bekämpfung von Virusinfektionen vertraut zu machen. Ich empfehle Ihnen, besonders die Berichte aus den Krankenhäusern zu studieren, in denen die intravenöse Verabreichung hoher Dosen Vitamin C zur Genesung schwerkranker Patienten beitrug, die von der Pandemie betroffen waren.

 Ich ermutige Sie, bei der aktuellen Pandemie wissenschaftlich fundierte natürliche Ansätze zu nutzen. Helfen Sie mit, das Immunsystem Ihrer Patienten präventiv zu stärken und behandeln Sie sie gegebenenfalls mit Vitamin-Infusionen.

 Nehmen Sie in Ihrer Gemeinde eine Vorreiterrolle ein, indem Sie helfen, die vorherrschende Angst und Handlungsunfähig keit zu bekämpfen. Vermitteln Sie Ihren Patienten die wissenschaftlichen Fakten über die lebenswichtige Rolle von Mikro nährstoffen und erklären Sie ihnen, wie sie ihre Abwehrkraft stärken und Viruserkrankungen bekämpfen können.

 Bleiben Sie über die Website unseres Forschungsinstituts auf dem Laufenden, um sicherzustellen, dass Sie regelmäßig über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Vitaminforschung erfahren.

7. Wissenschaftler

 Da die Beweise für den Nutzen von Mikronährstoffen für die Gesundheit bereits jetzt überwältigend sind, sollten sich ver antwortungsbewusste Wissenschaftler darauf konzentrieren, dieses Wissen zu erweitern und es der Menschheit im Kampf gegen weit verbreitete Krankheiten zur Verfügung zu stellen.

Der Kampf zur Verringerung – und eines Tages vielleicht sogar zur Beseitigung – weit verbreiteter Krankheiten ist die nächste große Herausforderung, die die ganze Menschheit vereinen wird.

Scheuen Sie sich nicht vor den ersten Einwänden einiger Ihrer Kollegen: Mit etwa 100.000 wissenschaftlichen Studien, die den gesundheitlichen Nutzen von Vitaminen dokumentieren, sind die Schritte in Richtung einer präventiven Gesundheits versorgung bereits unumkehrbar geworden.

– Gesundheit ist Vertrauenssache

14 Wahr
Wichtige Information für Patienten und Hausärzte!

Natürliche Gesundheit wird zum Menschenrecht

Einige meiner Leser haben den Inhalt des Offenen Briefes vielleicht mit einer gewissen Ungläubigkeit verfolgt. Kann es wirklich sein, dass inmitten unserer Gesellschaften eine mächtige globale Industrie entstanden ist, die auf solch unethischen Prinzipien beruht und nun – da die Weltgemeinschaft sich von ihnen abwendet – versucht, ihren Einfluss auf die Menschheit zu zementie ren, indem sie Notstandsgesetze einführt und psychologische Kriegsführung ermöglicht?

Für all diese Leser mag die folgende historische Analogie hilfreich sein: Im 16. Jahrhundert war der Fortschritt an einem Punkt angelangt, an dem die Menschheit die Neuzeit eingeläutet hatte. Die mittelalterlichen Mächte bestanden jedoch dar auf, ihre feudalen Privilegien aufrechtzuerhalten. Im darauffolgenden Dreißigjährigen Krieg zogen diese mittelalterlichen Mächte Europas den gesamten Kontinent mit in den Abgrund. Vergeblich – das Aufkommen der Neuzeit war nicht aufzuhal ten. Diese historische Analogie habe ich bereits vor 17 Jahren, am 9. März 2003, mit den Lesern der New York Times geteilt: https://www.dr-rath-foundation.org/2003/03/we-are-no-longer-willing-to-sacrifice-health-and-peace/?lang=de

Heute wird die Ware des globalen Öl- und Pharma-Investmentgeschäfts – im Interesse der Menschen auf der ganzen Welt – sys tematisch durch überlegene und sicherere Technologien ersetzt. Dieser bevorstehende Untergang der globalen Billionen-DollarInvestmentunternehmen stellt eine existenzielle Bedrohung für die Beteiligten dar. Bei dem Versuch, ihren eigenen Untergang hi nauszuzögern, sind sie offenbar bereit, die gesamte Menschheit mit in den Abgrund zu ziehen, die Existenz unzähliger Menschen und Unternehmen zu ruinieren, die Menschenrechte zu beschneiden und die Demokratie abzuschaffen.

Die aktuelle Pandemie ist ein entscheidender Moment in der Geschichte der Menschheit. Im 16. Jahrhundert hatten die Men schen in Europa keine Chance, die Zerstörung ihres Kontinents zu verhindern – weil es keinen Präzedenzfall in der Geschichte gab, aus dem sie die nötigen Lehren ziehen konnten. Heute ist die Situation anders: Mit den Ereignissen vor 400 Jahren gibt es eine solche historische Parallele – wir können handeln und dies verhindern!

Mit Hilfe der Informationen im Offenen Brief haben die Menschen und Regierungen der Welt die Möglichkeit – und die Verantwor tung –, die Demokratie zu schützen und diese Krise in einen der größten Fortschritte in der Geschichte der Menschheit zu ver wandeln: Der Ausgangspunkt für eine globale Bewegung mit dem Ziel, die menschliche Gesundheit aus einer jahrhundertelangen Gefangenschaft durch Sonderinteressen zu befreien – und der nachfolgenden Generation eine gesündere Welt zu überlassen.

15
Natürliche Gesundheit wird jetzt ein Menschenrecht!
Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit!
Dr. Matthias Rath
Wahr – Gesundheit ist Vertrauenssache
Corona-Pandemie
Das Wissen über den gesundheitlichen Nutzen einer vitaminreichen Ernährung wird die Menschheit in die Lage versetzen, sich von vielen Volkskrankheiten zu befreien – und der nachfolgenden Generation eine gesündere Welt in die Hände zu geben.

Gesundheit und Frieden –statt Krankheit und Krieg!

Die Errichtung einer Pharma-Diktatur im Windschatten der Pandemie ist gescheitert!

Das milliardenschwere Pharma-„Investmentgeschäft mit der Krankheit“ ist als Betrug entlarvt – und damit mit einer Demokratie unvereinbar geworden. Zur Rettung dieses todgeweihten milliardenschweren Betrugsgeschäftes wollten die politischen Handlanger des Pharma-Kartells mal eben das demokratische Deutschland in eine Pharma-Diktatur umwandeln.

Mit Notstandsgesetzen, geheimen Aufzeichnungen der Bewegungsprofile von Millionen Bürgern und – sollten diese je wagen, Widerstand gegen die Diktatur der Pharma-Interessen zu leisten – mit dem Einsatz der Bundeswehr im Inneren, sollte im Windschatten der gegenwärtigen Pandemie eine Diktatur von Wirt schaftsinteressen errichtet werden.

Die Rädelsführer dieser Pläne in Bund und Land – einschließlich des Ex-Pharmalobbyisten und derzeitigen Gesundheitsministers – sind mit aggressiver Rhetorik und noch aggressiverer Einschränkung fundamentaler Bürgerrechte dabei, sich zu „Mini-Diktatoren“ aufzuschwingen.

Doch der Plan schlug fehl. Die Menschen Deutschlands und darüber hinaus ver weigern derzeit millionenfach den Pharma-Lobbyisten in Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik die Gefolgschaft.

Nachdem das Ziel der Errichtung einer Pharma-Diktatur im Windschatten der Pandemie durch die Veröffentlichung dieser Pläne – unter anderem durch Dr. Raths Offenen Brief – nicht mehr möglich ist, machen sich die Handlanger des milliardenschweren Pharma-Betrugsgeschäfts bereits daran, die Krise wei ter zu eskalieren.

Jetzt soll der heiße Krieg vorbereitet werden, vor allem eine militärische Ausei nandersetzung mit China. Vorwand ist der Ausbruch der Pandemie in diesem Land und ein aus willkürlichen, milliardenschweren Forderungen konstruierter Konflikt.

Verwegenes Ziel dieser ganz realen Kriegsplanung ist es, über das dann zwangs läufig ausgerufene Kriegsrecht doch noch die Errichtung einer Pharma-Diktatur zu erreichen – und damit die zwangsweise Fortsetzung des skrupellosen Ge schäfts mit der Krankheit auf Generationen hinaus.

Doch nun, da auch diese Pläne ans Tageslicht gekommen sind, können sie nicht mehr umgesetzt werden.

In dieser Phase kommt auf unsere Gesundheits-Allianz die wichtige Aufgabe zu, das Geschäft mit der Krankheit abzulösen durch den Aufbau einer auf Krankheitsvorbeugung ausgerichte ten Gesundheitsversorgung.

16 Wahr –
Gesundheit ist Vertrauenssache
Leere Betten! Glaubwürdigkeit verloren! Pandemie-Update! Verzockt durch Arroganz der Macht! Leere Pressekonferenzen! Wichtige Information für Patienten und Hausärzte!

Russische Behörde veröffentlicht Ernährungsempfehlung für Menschen in Corona-Quarantäne

Die russische Behörde für Ernährung und Verbraucherschutz hat am 14. April 2020 eine Ernährungsempfeh lung veröffentlicht für alle Menschen, die sich zu Hause in Quarantäne befinden. Neben den üblichen Emp fehlungen, sich ausgewogen und abwechslungsreich zu ernähren, ist ausdrücklich die Ergänzung der Er

nährung mit Vitaminen und MineralKomplexen angeraten. Eine solche vernünftige Empfehlung von der Deut schen Gesellschaft für Ernährung oder dem Robert Koch Institut und von den Regierungsbehörden in allen Ländern wäre absolut hilfreich für all die Menschen, die momentan unfrei willig zu Hause bleiben müssen.

Quelle:

COVID-19

Prinzipien für die Ernährung von Personen in häuslicher Quarantäne

Im Laufe des Tages Nahrungsergänzungen (Vitamine und Mineralien als Ergänzung der Ernährung)

Empfehlung

- Brot (Vollkorn oder mit Kleie) und andere Produkte auf Getreidebasis

- Milchprodukte (fettarm)

- Fettarmes Fleisch und Geflügel: 2 x pro Woche

- Frisches Obst und Gemüse: etwa 400 g pro Tag

- Pflanzenöle

- Eier (3-4 x pro Woche)

- Angereicherte und spezialisierte Lebensmittel

- Nahrungsergänzungen (Vitamine und Mineral-Komplexe zur De ckung des täglichen Bedarfs)

- mindestens 2 Liter Wasser pro Tag

Frühstück Brei, Omelett, Quarkspeise, Auflauf, Käsekuchen, gekoch te Eier, Quark. Darüber hinaus frisches Obst und Gemüse. Getränke: Tee, Kaffee, Kakao.

Zur Nacht Kefir oder Joghurt.

Abendessen

Ein Gericht aus Fleisch, Geflügel oder Fisch mit einer Beilage.

Mittagessen

Die erste warme Mahlzeit: Fleisch, Geflügel oder Fisch mit einer Beilage und frischem Gemüse. Getränke: Saft, Kompott, Kisel.

Nachmittags

Frisches Obst, getrocknete Früchte. Getränke: Hage buttentee, Kompott, Gelee.

Link zum Originaltext: https://www.rospotrebnadzor.ru/about/info/news/news_details.php?ELEMENT_ID=14235

17
Föderaler Dienst für die Überwachung des Schutzes der Kundenrechte und des menschli chen Wohlergehens. Link zum Originaltext: https://www.rospotrebnadzor.ru/ about/info/news/news_details. php?ELEMENT_ID=14235
Zweites Frühstück Nüsse, Obst, Käse. Getränke: Saft.
Wahr – Gesundheit ist Vertrauenssache Corona-Pandemie

Vitamin C

Vitamin C ist das wohl bekannteste aller Vitamine – und das nicht umsonst: Kaum ein anderes Vitamin erfüllt so viele unterschiedliche Funktionen im Körper. Welche das sind und wie das „Allrounder“-Vitamin seine Berühmtheit erlangte, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Die Geschichte von Vitamin C

Vitamin C hat einen langen geschichtlichen Werdegang. Weltweit bekannt wurde es durch die Seefahrerkrankheit Skorbut, an der zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert unzählige Seeleute erkrankten. Auf monatelangen Reisen litten die Schiffsbesatzungen unter Erschöp fung, Zahnfleischbluten, Zahnausfall und Muskelschwund; Hunderttausende Matrosen star ben einen qualvollen Tod.

Das große Sterben auf den Schiffen heizte erste systematische Untersuchungen zur Todes ursache an. Mitte des 18. Jahrhunderts entdeckte der schottische Schiffsarzt James Lind schließlich eine Behandlungsmethode gegen die gefürchtete Krankheit: Zitronensaft und Sauerkraut. Neben dem bislang üblichen Pökelfleisch und Schiffszwieback kamen fortan auch Zitrusfrüchte und Fässer mit Sauerkraut an Bord – mit der Folge, dass die Royal Navy bei langen Seefahrten keine Männer mehr durch Skorbut verlor. Doch dass diese lebensret tende Maßnahme auf das in den Lebensmitteln enthaltene Vitamin C zurückzuführen war, wusste man damals noch nicht.

Erst im frühen 20. Jahrhundert konnte ein Mangel an Vitamin C als Ursache für Skorbut eindeutig definiert werden. Der ungarische Arzt Dr. Albert Szent-Györgyi identifizierte Vitamin C als das biologische Molekül, das Skorbut vorbeugen und heilen kann. 1937 erhielt er für seine Arbeiten den Nobelpreis.

Vitamin C: Grundlegend für ein neues wissenschaftliches Konzept Zahlreiche Wissenschaftler widmeten sich seither der weiteren Erforschung von Vitamin C. Sie erkannten die immense Be deutung dieses Mikronährstoffs für die Gesundheit. Darunter der zweifache No belpreisträger Dr. Linus Pauling und dessen letzter enger Mitarbeiter Dr. Matthias Rath. Vor über drei Jahrzehnten entdeckte Dr. Rath, dass es eine Verbindung zwischen

18 Wahr –
Gesundheit ist Vertrauenssache
Die Geschichte des „Allrounder“-Vitamins und seine immense Bedeutung für unsere Gesundheit
Foto: Skorbut-Killer Vitamin C: Die Seeleute im 18. Jahrhundert schwörten auf die heilsame Wirkung von Zitrusfrüchten. Heute wissen wir, dass Vitamin-C-reiche Nahrung noch viele weitere Vorteile für unsere Gesundheit bietet.
Wichtige Information für Patienten und Hausärzte!

der Vitamin-C-Mangelkrankheit und heuti gen Herzkrankheiten geben muss.

Mit der Entdeckung der Vitamin-C-/Herz infarkt-Verbindung hat Dr. Rath ein bahn brechendes neues Konzept vorgestellt, welches besagt, dass die Herz-KreislaufErkrankung eine Frühform des Skorbuts ist: Chronischer Vitamin-C-Mangel führt zu einer verminderten Produktion des wich tigsten Bindegewebebestandteils Kollagen und – als Folge davon – zu einer Schwä chung und Instabilität der Arterienwände. Gleichzeitig kommt es zu einer Ablagerung von Lipoprotein(a) – kurz Lp(a) – in den Gefäßwänden. Dieser Vorgang ist ein Repa raturmechanismus des Körpers, um – bei einer Erschöpfung der Vitamin-C-Reserven (Skorbut) – den drohenden Tod durch Ver bluten zu verhindern. Hält der Zustand einer chronischen Vitamin-C-Unterversorgung über Jahre oder Jahrzehnte an, setzt sich dieser Reparaturvorgang so lange fort, bis es schlussendlich zum vollständigen Ver schluss der Arterie – und somit zu Herzin farkt und Schlaganfall – kommt. Vitamin C fördert die Bildung von Kollagen, das für die natürliche Stabilität der Arterienwände sorgt und somit die Notwendigkeit der Ab lagerung von Reparaturmolekülen wie Lp(a) in den Blutgefäßwänden überflüssig macht. (Weitere Informationen unter: https:// www.dr-rath-foundation.org/wp-content/ uploads/2018/07/Why_Animals_D_1109_ chapter_02.pdf)

Die Fähigkeit von Vitamin C, geschwäch tes Bindegewebe zu stabilisieren, kommt auch bei der Unterdrückung der Krebs ausbreitung zum Tragen. Die Produktion kollagenauflösender Enzyme und die damit einhergehende Zerstörung des Bindege webes sind entscheidende Schritte, die die Ausbreitung von Krebs im Körper möglich machen. Als lebenswichtiger Mikronähr stoff für die Produktion von Kollagen trägt Vitamin C dazu bei, dass Tumore von einem

dichten Kollagenmantel umschlossen sind, wodurch Krebszellen sich kaum noch in an grenzendes Gewebe ausbreiten können.

Vitamin C ist außerdem in der Lage, Krebszellen selektiv abzutöten. Der ent scheidende Vorgang dabei ist der „Selbst mord“ (Apoptose) von Krebszellen, der von Vitamin C eingeleitet werden kann. Auch bei der Krebsvorbeugung kommt Vitamin C eine entscheidende Funktion zu: Als starker Radikalfänger schützt es die Zellen vor oxidativem Stress, einem Risikofaktor für die Entstehung von Krebs. (Weitere Informationen unter: https://www. dr-rath-foundation.org/2018/08/victoryover-cancer/#language-2)

Zahlreiche Studien des Dr. Rath For schungsinstituts haben die Wirksamkeit von Vitamin C bei Krebs bewiesen. Doch während Vitamin C zweifelsfrei zu den wichtigsten Vitaminen gehört, kommen in der Zellular-Medizin-Forschung viele weite re Mikronährstoffe zum Einsatz, um einen möglichst hohen Nutzen für die Gesund heit zu erzielen. Dieses Synergie-Prinzip ist ein grundlegendes Merkmal der am Dr. Rath Forschungsinstitut entwickelten Gesundheitsprogramme.

Unentbehrlich für die Gesundheit

Die frühen Entdeckungen Dr. Raths und anderer Forscher auf dem Gebiet der Vit aminforschung haben im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte unzählige Studien mit Mik ronährstoffen nach sich gezogen. Aufgrund dieser Forschungen wissen wir, wie vielsei tig der Nutzen von Vitamin C für die Gesund heit ist: Neben seinem wichtigen Beitrag zur Bildung von Bindegewebe ist es bekannt für seine hohen antioxidativen und im munstärkenden Eigenschaften. Vitamin C sorgt darüber hinaus für eine schnelle Wundheilung und beugt zahlreichen chroni schen Erkrankungen vor.

Eine weitere Schlüsselfunktion von Vit amin C umfasst seine Rolle als Kofaktor für bestimmte biologische Enzyme, die für eine bessere Verstoffwechslung von Cholesterin, Triglyceriden und anderen Risikofaktoren für Herzkrankheiten benö tigt werden. Vitamin C fungiert auch als Energiemolekül, das der Neuaufladung von Energieträgern innerhalb der Zellen dient. Es ist ferner wichtig für die Produktion von Carnitin, einem Molekül, das Fettsäuren zur Energiegewinnung in die Mitochondrien transportiert. Benötigt wird Vitamin C auch, um Vitamin E, Glutathion und andere Zell schutzmoleküle zu regenerieren. Vitamin C erhöht die Calcium-Aufnahme im Körper und übt wichtige Schutzfunktionen aus. So neutralisiert es verschiedene Giftstoffe und schützt gesunde Zellen vor den Nebenwir kungen von Pharma-Medikamenten und vor anderen schädlichen Einflüssen.

Sein geschichtlicher Siegeszug, aber auch die zahllosen Forschungsergeb nisse zu diesem „Allroundtalent“ lassen nur einen Schluss zu: Vitamin C trägt maßgeblich und umfassend zum Schutz unserer Gesundheit bei. Erfolgt seine Zufuhr in Kombination mit weiteren wich tigen Mikronährstoffen, kann seine Wirk samkeit sogar noch erhöht werden.

Wahr – Gesundheit ist Vertrauenssache

19
Corona-Pandemie
Foto: Der zweifache Nobelpreisträger Dr. Linus Pauling (links) und dessen letzter enger Mitarbeiter Dr. Rath leisteten Pionierarbeit bei der Erforschung von Vitamin C.

Stark gegen Viren

Mit Blick auf die Coronavirus-Hysterie ist auch die Rolle von Vit amin C bei einer Virusinfektion hervorzuheben. Vitamin C kann auf vielfältige Weise zur Bekämpfung von Virusinfektionen bei tragen:

• Verlangsamung oder Blockierung des Eindringens und der Verbreitung von Viren im Körper

• Verbesserung der Immunfunktion und der Widerstandsfähig keit gegen Virusinfektionen

• Hemmung der Virusvermehrung in infizierten Zellen

• Induzieren von Selbstmord (Apoptose) virusinfizierter Zellen

Diese antiviralen Mechanismen von Vitamin C wurden in einer Vielzahl von Viren, die den Menschen befallen, wissenschaft lich nachgewiesen, z. B.:

• Grippe-Virus

• Herpes-Virus

• Polio-Virus

• menschliches Immunschwäche-Virus (HIV)

Vitamin C hat sich auch als wirksam gegen das Virus erwiesen, das die aktuelle globale Pandemie verursacht. Mediziner der Xi’an Jiaotong Universität in China haben über die erfolgreiche Behandlung mit Vitamin C bei Coronavirus-Patienten berichtet. In einer Pressemitteilung beschreibt das Ärzteteam, wie Patien ten, die unter starker Lungenentzündung (ein potentiell lebens bedrohender Zustand, der durch das Coronavirus verursacht wird) litten, sich nach einer Hochdosisbehandlung mit Vitamin C erholten. Das Ärzteteam empfiehlt, dass schwer kranke Pati enten und Neugeborene mit Lungenentzündung so schnell wie möglich nach Einlieferung in das Krankenhaus eine Vitamin-CBehandlung erhalten sollen.

(Weiteres unter: https://www.dr-rath-foundation.org/ 2020/03/ chinese-medical-team-report-successful-treatment-of-corona virus-patients-with-high-dose-vitamin-c/?lang=de)

Sehen Sie sich auch Dr. Raths Video-Vortrag an Die jetzige Pandemie beenden! Zukünftigen Pandemien vorbeugen!

Deutsch: www.youtube.com/watch?v=0aFWjMGMeXs Englisch: www.youtube.com/watch?v=wIdX0N-c1eQ

Dr. Matthias Rath spricht zur Bedeutung von Vitaminen im Kampf gegen Viruserkrankungen. Erfahren Sie, was ein Virus ist, wie eine Virusinfektion entsteht und welche entscheidende Rolle Mikronährstoffe bei der Kontrolle viraler Infektionen spie len. Untermauert durch Beweise aus dem Dr. Rath Forschungs institut gibt Dr. Rath Tipps zur natürlichen Stärkung Ihres Immunsystems und zur Vorbeugung zukünftiger Pandemien.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

3. Auflage 2021

© 2020 Dr. Rath Health Foundation Alle Rechte vorbehalten. Herausgeber Dr. Rath Health Foundation. Sie können diese Information gerne zu privaten Zwecken vervielfältigen und an Freunde weitergeben, vorausgesetzt der Inhalt bleibt dabei unverändert.

Wichtige Information für Patienten
Hausärzte!
und
Dr. Rath Health Foundation Tesla 1 6422 RG Heerlen Niederlande info@dr-rath-foundation.org www.dr-rath-foundation.org
Wahr - Gesundheit ist Vertrauenssache Sonderausgabe 3 - 06/2020
#1847/02-130820/DACH
Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.