Page 1

Exclusiv

Steiermark

MA GA ZIN

€ 4,80

EVA POLESCHINKSI

Handwerk zwischen Stickerei, Feentraum und internationalem Jetset Handcraftsmanship amidst embroidery, fairytale dreams, and the international jet set

PLÁCIDO DOMINGO

Weltstar, Multitalent, König der Oper International star, all-rounder, king of opera

HERBERT BAUER Von Schladming nach Südkorea From Schladming to South Korea

steiermark-exclusiv.com austria-exclusive.com


EDITORIAL

Liebe Leser,

Dear readers,

viel zu schön, um nur kurz zu bleiben: Facettenreich wie kaum ein anderes Bundesland zeigt sich die Steiermark im Sommer in ihrem buntesten Kleid. Von imposanten Bergkulissen zu sanften Weinrieden, von Kulturgenuss und lebendiger Szene in den Städten bis zu wohlig warmem Thermalwasser und glasklaren Seen hat die „grüne Mark“ ein unfassbar breites Portfolio zu bieten.

Far too beautiful for just a brief visit: Dressed in the colors of summer, Styria is more diverse than almost any other province in Austria. From its imposing mountain scenery to the tranquility of the vineyards, from the cultural delights and vibrant urban scene to the comforting warm thermal waters and crystal clear lakes, the “green Mark” offers an inconceivably broad spectrum of summer pleasures.

Wagen Sie beispielsweise den Aufstieg auf die Planai, den Hausberg der Schladminger, und erkunden Sie die zahlreichen Freizeitaktivitäten bei traumhafter Aussicht. Ein „Schladminger Urgestein“ ist Maler und Grafiker Herbert Bauer, dessen Schaffen wir Ihnen näherbringen wollen.

Venture the ascent to the Planai, the local mountain of Schladming, and explore the countless leisure activities while enjoying a fantastic view. Painter and graphic artist Herbert Bauer is a veritable Schladming institution whose oeuvre we are happy to introduce to you in this issue.

Weiter geht es in die Oststeiermark – nach Hartberg, der Heimatstadt der international bekannten Designerin Eva Poleschinski, die von der Steiermark aus die ganze Welt erobert hat.

The journey continues to Eastern Styria – to Hartberg, the home town of internationally renowned designer Eva Poleschinski, who conquered the whole world from right here in Styria.

Warum musikalischer Hochgenuss bald ganz Graz zum Klingen bringen wird und was Startenor Placido Domingo nach Graz verschlägt, lesen Sie auf den folgenden Seiten.

And if you take a look inside, you’ll also discover why a worldclass music performance will soon be resounding throughout Graz and just what it is that brings star tenor Placido Domingo to Graz.

Karin Dirninger


„G o l d en Genera tion “

DIE NEUE MOTHWURF KOLLEKTION

ZUM EINEN DIENTEN DIE GOLDENEN ZWANZIGERJAHRE ALS INSPIRATIONQUELLE FÜR DIE KOLLEKTION UND UND SIE ZEIGT NEBEN OPULENZ AUCH EINE „ NEUE SACHLICHKEIT“, DIE TRADITION UND ALLTAGSTAUGLICHKEIT WIDERSPIEGELN. ZUM ANDEREN WIRD GEZEIGT, DASS DAS MOTHWURF DESIGN VIELE ALTERSGRUPPEN VON „YOUNG TO AGED“ GUT KLEIDET.

S

o wie Coco Chanel bereits meinte, dass das Alter lediglich eine Zahl ist gibt auch Mothwurf den Modellen der Kollektion keine Altersbegrenzung: „Das Alter hat keinerlei Bedeutung. Man kann mit zwanzig hinreißend sein, mit vierzig charmant und den Rest seiner Tage n unwiderstehlich.“

Golden Generation

The new Mothwurf collection The Golden Twenties served as the source of inspiration for this collection which – alongside its opulence – also demonstrates a “New Objectivity” that reflects tradition and its suitability for everyday contexts. At the same time, the collection demonstrates how well Mothwurf design can be worn by a diverse spectrum of age groups from “young to mature.” Just as Coco Chanel once said that age is just a number, Mothurf sets no age limit on the models for this collection: “Age has no significance. You can be gorgeous at twenty, charming at forty, and irren sistible for the rest of your days.”


Photomelanie /Sazlburger Festspiele Greg Gorman

Inhalt | Content

„Viele unterschätzen das Werkzeug Kleidung“ • “Many people underestimate the tool that fashion can be” Eva Poleschinksi | „Die Oper lebt“ • “Opera lives” Placido Domingo | „Farben - Formen und die Zeichnung“ sind die großen Leidenschaften von Herbert Bauer • “Colors – forms and drawings” are Herbert Bauer’s great passion Herbert Bauer | „Wir haben keine Speisekarte“ • “We don‘t have a menu” Gerhard Fuchs | Der Mensch im Mittelpunkt • Just like you Mercedes-Benz A-Klasse | Ein Sommer für Gipfelstürmer und Genießer • A summer for summiteers and bon vivants

Gery Wolf

ikarus.cc

Hoch hinaus auf der Planai

Cover Bild: Eva Poleschinski. Marlene Rahmann, Haare & Make up: Corinne Falkenheiner, Schmuck: Schullin Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: R. u. K. Dirninger, Redaktion: Karin Dirninger, Anzeigen R. Dirninger, Grafik: Patricio Handl, Druck: Berger, Horn Verlagsanschrift: Dirninger & Dirninger Handels-, Verlags- u. WerbegesmbH Emil Kralikg. 3 1050 Wien. Tel.: +43 1 5452811, ATU UID 29917702. www.dirninger.com, dirninger@dirninger.com


Oliver Rathschueler

D

as perfekte Kleid kann aus einer Frau eine Prinzessin machen“, so die Vision von Eva Poleschinski. Schon früh war sie sich sicher, den Beruf Modedesignerin einschlagen zu wollen. „Für mich gab es nie einen Plan B“, so die Steirerin. Aufgewachsen in Hartberg folgten BWL- und Jus-Studium in Graz bevor sie die Modeausbildung in München startete und internationale Erfahrungen sammelte. Zurück in Österreich verschlug es sie nach Wien, „dann hat sich alles sehr schnell gefügt“. Mit 23 Jahren gründete sie ihr Label.

Eine Einladung zur New York Fashion Week war der Startschuss für die Bilderbuchkarriere, die rasant nach oben zeigt. Ihre Kleider sind aus Vogue, Elle oder Madame nicht mehr wegzudenken, auf den Laufstegen in New York, in Paris, Tokyo und Zagreb sind sie Fixstarter. Was Poleschinski zum Musthave macht? Insider sagen, es ist der außergewöhnliche Sinn für Materialmix, Individualität und Extravaganz, die femininen Noten mit einem klassischen Schnitt treffen auf Materialien und Muster, die auf den ersten Blick nicht plausibel sind. „Perfektion und beste Verarbeitung“, meint die Designerin selbst. Die Faszination macht auch vor Prominenten nicht Halt, so hat beispielsweise Topmodel Barbara Maier voller Stolz eines ihrer Kleider bei den Golden Globe Awards ausgeführt. „Es ist natürlich wichtig, dass Prominente meine Mode tragen. Aber ich freue mich sehr, wenn ich selber verkaufe und merke, dass meine Kunden eine Freude haben, die Sachen gerne anziehen und vor allem wiederkommen.“ Besonders gefragt sind die Tüllröcke, die einerseits mit High Heels elegant, aber auch mit einem Tanktop und Sneakers oder Boots ganz „easy“ getragen werden können. Obwohl in den größten Städten zu Hause, verehrt sie ihre Heimatstadt Hartberg über alles: „Ich liebes es, zu Hause aufzuwachen und im Garten bei Vogelgezwitscher zu frühstücken.“ Kein Wunder, dass sie für ihre Couturemodenschau im September 2018 die Stadtpfarrkirche Hartberg auserkoren hat. „Ich stelle auch eine neue Linie, welche ich mit einem österreichischen Textilunternehmen für den Hochzeitsbereich entwickelt habe, n vor“, freut sich Poleschinski.

„VIELE UNTERSCHÄTZEN DAS WERKZEUG KLEIDUNG“

HANDWE RK Z WIS C HE N S T IC KE R E I , FE E NT RAUM & INT E RNAT IO NA LE M JE TS E T


EVA POLESCHINSKI


Eva Poleschinski Handcraftsmanship amidst embroidery, fairytale dreams, and the international jet set

Marlene Rahmann

“MANY PEOPLE UNDERESTIMATE THE TOOL THAT FASHION CAN BE”


Oliver Rathschueler

Photomelanie

T

he perfect dress can turn a woman into a princess,” explains Eva Poleschinski of her vision. From an early age, she was certain that she wanted to become a fashion designer. “There was never a Plan B for me,” says the Styrian native. Raised in Hartberg, she studied business administration and law in Graz before embarking on her fashion training in Munich and gaining international experience. Back in Austria, she moved to Vienna, “and then it all came together very quickly.” She launched her own label at the age of 23. An invitation to the prestigious New York Fashion Week was the kick-off for her storybook career, which is rapidly on the rise. It is impossible to imagine Vogue, Elle, or Madame without her designs, which are permanent fixtures on the catwalks in New York, Paris, Tokyo, and Zagreb. What makes Poleschinski a musthave? Insiders say it is her exceptional sense for the right mix of materials, individuality, and extravagance, in which feminine

notes with a classic cut meet materials and patterns that at first glance don’t seem plausible. The designer herself defines it as “perfection and the finest workmanship.” Celebrities are also fascinated by Poleschinski’s work – top model Barbara Maier, for example, proudly wore one of her dresses to the Golden Globe Awards. “Of course it’s important that celebrities wear my fashion. But I am more than happy to sell it myself and to be able to see that my customers enjoy wearing my clothes and, most importantly, that they return.” The tulle skirts are in particular demand and can be worn elegantly with high heels or with a tank top and sneakers or boots for a more easy-going vibe. Although at home in the major cities, she adores her hometown of Hartberg above all else. “I just love waking up at home and having breakfast in the garden with the sound of the birds chirpn ing in the background.”


Exquisite Papierwaren und gehobene Schreibkultur in der Grazer Altstadt

SCHEDIWY DAS PAPIERFACHGESCHÄFT

I

m umfangreichen Portfolio der Schreibkultur, mit Drucksachen, Geschenkartikel, Büro- und Schulbedarf, sind die weltweit renommiertesten Hersteller von Schreib- und Zeichengeräten ebenso vertreten wie kreative Schöpfer von Nischenprodukten. Ein besonderes Highlight entsteht, wenn Künstler und Werkzeug geradezu eine Symbiose eingehen und Synergien zwischen Mode, Kunst und Design geschaffen werden. Dieser seltene Glücksfall ereignete sich aufgrund der langjährigen Verbindung des kreativen Exzentrikers Karl Lagerfeld mit dem Traditionshaus Faber-Castell, die mit einer atemberaubenden Brautrobe für Mary Faber-Castell 1987 begann. „Schon in meiner Kindheit war Faber-Castell eine bekannte Marke, die sich durch ihre hervorragende Qualität auszeichnete. Das Unternehmen macht seinem Ruf auch heute die Ehre - die Mal- und Zeichenstifte sind unübertroffen", so Lagerfeld.

In der exklusiven „Karlbox“ in tiefem Schwarz, ein Meisterstück der Handwerkskunst, dessen Design an einen chinesischen Hochzeitsschrank erinnert, befinden sich 350 Mal- und Zeicheninstrumente – wie etwa Albrecht Dürer und Polychromos Künstlerfarbstifte, hochpigmentierte Pitt Artist Pen Tuschestifte und Castell 9000 Bleistifte. Eine feine Abstufung in allen Farbtönen und eine beeindruckende Nuancierung wird ermöglicht. Dieses wertvolle, zeitlose Etui ist nur in ausgewählten Verkaufsstellen erhältlich. Es wird mit einem Echtheitszertifikat von Faber-Castell und Karl Lagerfeld in limitierter Auflage von 2500 Exemplaren n ausgeliefert. 

Exquisite paper products and luxury writing utensils in the heart of Graz’s Old Town

Schediwy - Your Specialty Paper Store

Founded in 1938 by Erich Schediwy, in its seventy-year history, this exquisite shop for stationery and paper products has become an institution. High-quality prints, intaglio printing, and copper plate printing – along with exclusive stationery products and writing utensils – have made Schediwy the first choice for paper products. After expanding the sales area, the managing directors Christian and Michael Wachmann continue to consistently pursue the path of optimal customer-minded service and a quick and flexible response to all customer needs. Schediwy offers a wide selection of products from the world's most renowned manufacturers of writing and drawing utensils, as well as creative and innovative niche products in the areas of writing instruments, printed articles, gift items, office and school supplies. A special highlight emerges when artists and their tools enter into creative symbiosis and produce synergies between fashion, art, and design. This rare event was the result of the long-standing relationship between the creative eccentric Karl Lagerfeld and the long-established Faber-Castell company, a relationship that began when Lagerfeld designed a stunning bridal gown for Mary Faber-Castell in 1987. "Even in my childhood, Faber-Castell was a wellknown brand that set itself apart through excellent quality. The company still makes its mark today – its paint and pencil products are second to none," says Lagerfeld. In the exclusive deep-black "Karlbox", a masterpiece of craftsmanship with a design reminiscent of a Chinese wedding cabinet, there are 350 painting and drawing instruments – such as Albrecht Dürer and Polychromos artists' color pencils, highly pigmented Pitt Artist Pen ink pens, and Castell 9000 pencils. These high-quality writing instruments enable a fine gradation in all impressively nuanced shades. The valuable and beautifully timeless case is only available in selected sales outlets. It is delivered with a certificate of authenticity from Faber-Castell and Karl Lagerfeld in a limited edition of 2500 copies.  n


„DIE OPER LEBT“

E

in Hauch von Staatsoper, Metropolitan Opera und Mailänder Scala weht bald durch die Murstadt Gemeinsam mit der weltberühmten Sopransitin Ana Maria Martinez wird der „Tenorissimo“ unter der Dirigentschaft von Eugene Kohn eine erlesene Auswahl aus seinem umfangreichen Repertoire zum Besten geben und am 12. Juni 2019 das Freigelände der Grazer Messe in eine Opernbühne verwandeln. Während andere in seinem Alter meist ihren wohlverdienten Ruhestand genießen, strahlt sein stimmlicher Glanz ungebrochen. Der 77-jährige Spanier verblüfft regelmäßig mit Energie und Dramatik und sucht stetig nach neuen Herausforderungen. Domingo gilt als einer der vielseitigsten Tenöre und hat bisher 148 Rollen in 3.900 Auftritten gesungen - manchmal sogar zwei Opern an einem Tag. Als Sohn der Zarzuelasänger Pepita Embil und Plácido Domingo Ferrer in Mexiko aufgewachsen, begann er seine musikalische Laufbahn zuerst als Dirigent und debütierte schließlich mit unglaublichem Gesangspotenzial 1959 als Borsa in Rigoletto und als Alfredo in der Traviata in Monterrey.

NACH LUCIANO PAVAROTTI UND JOSE CARRERAS GIBT DER DRITTE DER DREI WELTBERÜHMTEN TENÖRE, PLACIDO DOMINGO, EIN MIT SPANNUNG ERWARTETES KONZERT IN GRAZ UND SEIN DEBÜT IN DER „GRÜNEN MARK“.

Im Fokus seines überaus breiten Repertoires steht das italienische und französische Fach mit Opern von Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini, Georges Bizet, Jules Massenet, Ruggero Leoncavallo. Als Paraderolle gilt der „Otello“ in der gleichnamigen Oper von Verdi. „Mit 34 Jahren im September 1975 war ich damals ziemlich jung für diese Partie, die meisten Tenöre singen sie etwas später“, gibt sich Domingo über den Durchbruch an der Staatsoper in Hamburg bescheiden. Der Erfolg war so unfassbar, dass der „Otello“ sogar von Franco Zeffirelli mit ihm verfilmt wurde. Er konnte sich auch als Wagner-Sänger profilieren und begeisterte als Lohengrin, Siegmund und Parsifal. Lediglich ein einziges Mal während seiner Tenorkarriere wagte er sich an eine Bariton-Partie, den Figaro in Rossinis „Il barbiere di Siviglia“ unter Claudio Abbado. Mittlerweile fischt er sehr wohl im

WELTSTAR, MULTITALENT, KÖNIG DER OPER


Salzburger Festspiele / Darío Acosta

PLÁCIDO DOMINGO Salzburger Festspiele / Darío Acosta


Christian Michelides

Il trovatore, Anna Netrebko and Plácido Domingo, direction and stage design: Alvis Hermanis, Salzburg Festival 2014

Baritonteich nach Rollen, denn „das Alter macht sich bei mir zumindest insofern bemerkbar, als es meine Stimme ein Fach tiefer legte.“

nach dem großen Erdbeben in Mexiko-Stadt, bei dem er auch Familienangehörige verloren hat, ein Kinderdorf für die Waisen des Erdbebens.

Neben den viel gespielten Standardwerken brillierte er auch in Raritäten wie Verdis „Stiffelio“, Meyerbeers „Prophète“ oder Massenets „Hérodiade“. Als musikalischer Leiter hat er abseits unterschiedlicher Opern auch die Strauß-Operette „Die Fledermaus“ dirigiert. Der Weltstar setzt sich auch nachhaltig für die Wiederaufführung wenig bekannter Werke ein, in denen er auch selbst auftritt und ist außerdem für seine vielfältigen Wohltätigkeitsveranstaltungen und -aktionen bekannt. So gründete er

Bravorufe, Beifallswogen und Blumen gibt es regelmäßig für die weltweit beliebteste gefragteste und renommierteste Musikerpersönlichkeit unserer Zeit. „Ich bin sehr glücklich, wenn die Menschen in Scharen zu Konzerten kommen, um mich zu hören. Doch zugleich hoffe ich auch, dazu anzuregen, sich künftig auch weitere Konzerte oder Opernaufführungen mit anderen Künstlern anzuhören. Denn Künstler kommen und gehen, doch n großartige Musik bleibt. Die Oper lebt“, so Domingo.


Salzburger Festspiele / Marco Borrelli


“OPERA LIVES“ I NTE R N A TION A L S T A R , A LL-R OU N DER , KIN G OF OPERA

PLÁCIDO DO M I N G O

A

hint of the Vienna State Opera, the Metropolitan Opera, and Milan’s Scala will soon sweep through the city on the Mur. Together with world-famous soprano Ana Maria Martinez, the “Tenorissimo” will perform an exquisite selection from his extensive repertoire on June 12, 2019 under the direction of Eugene Kohn, transforming the open-air grounds of the Graz Fairgrounds into an opera stage.

tremendous that Franco Zeffirelli even made a film of Otello with Domingo in the starring role. He was also able to establish himself as a Wagner singer and thrilled opera-goers as Lohengrin, Siegmund, and Parsifal. Only once during his tenor career did he venture a baritone part, Figaro in Rossini’s Il barbiere di Siviglia under Claudio Abbado. Nowadays he is more likely to try his hand at baritone roles, since, as he puts it, “my age is making itself felt, at least to the extent that my voice has lowered an octave,”

While other people his age usually enjoy their well-deserved retirement, his vocal brilliance shines unabated. The 77-year-old Spaniard regularly stuns audiences with his energy and dramatic style and is constantly on the lookout for new challenges. Domingo is considered one of the most versatile tenors of all time and has performed 148 roles in 3,900 performances – at times even performing two operas in a single day. Son of zarzuela singers Pepita Embil and Plácido Domingo Ferrer, he began his musical career as a conductor and made his debut in 1959 demonstrating incredible vocal potential as Borsa in Rigoletto and as Alfredo in LaTraviata in Monterrey.

In addition to his many standard works, he has also excelled in rarities such as Verdi’s Stiffelio, Meyerbeer’s Prophète and Massenet’s Hérodiade. As musical director he has also conducted the Strauss operetta Die Fledermaus along with various operas.The world-famous star is also strongly committed to the revival of little-known works in which he himself performs and is also known for his many charity events and initiatives. After the devastating earthquake in Mexico City, in which he also lost family members, he founded an orphanage for the young victims of the earthquake.

His wide-ranging repertoire focuses on works in Italian and French, including operas by Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini, Georges Bizet, Jules Massenet, Ruggero Leoncavallo, and the role of Otello in Verdi’s eponymous opera. “In September of 1975, when I was 34, I was relatively young for this role, most tenors sing it a little later,” Domingo muses modestly about his breakthrough at the Hamburg State Opera. His success was so

Flowers, thundering applause, and shouts of bravo are a regular occurrence for the world’s most popular and renowned musical personality of our time. “I’m really happy when people come in droves to concerts to hear me. But at the same time I hope to encourage people to listen to more concerts or opera performances with other artists in the future. Because artists come and go, but great music remains. The opera lives,” proclaims Domingo. n


„W I R HA BEN KEINE SP E I S E KART E “

GERHARD FUCHS

OB „50 BEST CHEFS“, GAULT-MILLAU ODER FALSTAFF: GERHARD FUCHS GEHÖRT ZU DEN GROSSEN ABRÄUMERN – UND DAS SEIT ÜBER 15 JAHREN.

D

er Gourmetguide Gault-Millau hat Gerhard Fuchs wiederholt mit drei Hauben ausgezeichnet, den Falstaff-Landessieg in der Steiermark holte er sich mit seiner „Weinbank“ in Ehrenhausen und beim Pendant zur weltberühmten San-Pellegrino-Liste, dem „50 Best Chefs“, erkochte sich Fuchs kürzlich Platz 20. „Ich freue mich sehr über diese Bewertungen, aber im Endeffekt ist es wichtiger, dass die Gäste zufrieden sind“, so Fuchs. „Ich habe immer versucht, drei Schritte weiter und unverwechselbar zu sein“, beschreibt der Wahlsteirer sein Erfolgsrezept, dem er seit Jahren treu bleibt. Spätestens in der „Saziani Stuben“ in Straden fiel der gebürtige Welser der Feinschmecker-Community auf, den ersten Michelin-Stern holte er für den „Kreuzwirt am Pössnitzberg“ in Leutschach. Seit Oktober 2014 kocht Fuchs im eigenen Lokal „Die Weinbank“ in Ehrenhausen und machte diese zum Mekka des außergewöhnlichen Geschmacks.“ Im Fine-Dine-Restaurant bieten wir am Teller Provinzialität auf höchstem Niveau und begleiten mit Exquisitem im Glas“, so der Kreative. Auf eine Speisekarte wird konsequent verzichtet. „Wir fragen ‚Wie viel Hunger habt Ihr und wovor graust Euch und wovor glaubt Euer Arzt, dass Euch grausen sollte‘. Und das ist dann eigentlich Information genug für uns“, erklärt der Spitzenkoch. Denn Speisekarte und Menüs werden durch die frischen Produkte der Lieferanten vorgegeben, die täglich zum Restaurant kommen. „Das schreiben wir dann nicht groß auf, n sondern kochen einfach.“ 

“We don’t have a menu.” Gerhard Fuchs is among the big winners – whether it’s the listing of the “50 Best Chefs”, Gault Millau, or Falstaff – and he has been on top for over 15 years.

T

he gourmet guide Gault Millau has repeatedly awarded Gerhard Fuchs three toques; he won the Falstaff regional victory in Styria with his restaurant, Weinbank, in Ehrenhausen, and recently took 20th place in the “50 Best Chefs” competition, the counterpoint to the world-famous San Pellegrino list. “I am thrilled with these awards, but in the end the most important thing is that my guests are satisfied,” says Fuchs. “I have always tried to be three steps ahead as well as to be distinctively unique,” the Styrian describes his recipe for success, to which he has remained true for years. By the time he was manning the stove in the Saziani Stuben in Straden, the Wels native had caught the attention of the gourmet community, going on to score the first Michelin star for the Kreuzwirt am Pössnitzberg in Leutschach. Since October 2014 Fuchs has been cooking up culinary magic in his own restaurant, Die Weinbank, in Ehrenhausen, and has turned it into a Mecca of exceptional taste. “In our fine dining establishment, we serve provinciality at the highest level, paired with exquisite wines,” says the creative chef. He has rigorously refrained from having a menu. “We simply ask our guests, ‘How hungry are you, what are the foods you detest, and which foods does your doctor say you should detest?’ And that’s actually enough information for us,” explains the top chef. Because the dishes and the menu are determined by the fresh ingredients from the suppliers who deliver to the restaurant every day. “We don’t need to make a big deal of n writing it all down, we just cook.” 


Christian Jungwirth


DER MENSCH IM MITTELPUNKT

MERCEDES-BENZ A-KLASSE DIE NEUE AUFLAGE DER MERCEDES-BENZ A-KLASSE IST SO DYNAMISCH UND KOMFORTABEL WIE NOCH NIE. ZAHLREICHE FAHRASSISTENZ- UND SICHERHEITSSYSTEME, DIE BIS DATO DER LUXUSKLASSE VORBEHALTEN WAREN, FINDEN SICH JETZT AUCH IN DER NEUEN AUFLAGE DES KOMPAKTKLASSIKERS.

N

och puristischer und noch prägnanter – die Flächen der neuen A-Klasse folgen der sinnlichen Klarheit der Designphilosophie von Mercedes-Benz. Mit der sogenannten Shark Nose bewegt sich die A-Klasse dynamisch gegen den Strom. Der steil stehende Kühlergrill und die heruntergezogene Motorhaube werden von zwei Highlight gesäumt: optionalen, abgeflachten MULTIBEAM-LED-Scheinwerfern. Dadurch liegt die neue A-Klasse optisch noch tiefer auf der Straße und lässt unsere Fahrerherzen höherschlagen. Auch bei den Abmessungen hat sich die kompakte MercedesBenz A-Klasse nach oben orientiert. Sie ist über 110 mm länger sowie 225 mm breiter und kommt so auf 29 Liter mehr Volumen als ihr Vorgänger. Multikontursitze, Wide-Screen-Optik und Wrap-around-Effekt – das Interieur der A-Klasse überzeugt mit einem völlig neuen Aussehen. Mit zwei hochauflösenden Displays haben Sie alles

Wichtige im Blick: Geschwindigkeit, Navigationshinweise und Tempolimits. Die Bedienung ist dank Touchpad am Lenkrad supereinfach. Wer einmal in dem Fahrzeug sitzt, möchte es so schnell nicht mehr verlassen. Die hochwertigen Materialien des Innenraums sorgen für ein Wohlgefühl der Extraklasse. Zahlreiche Details wie Zierelemente oder Massagesitze tragen ihr Übriges dazu bei. Fließende Übergänge zwischen Mittelkonsole, Türverkleidungen und Instrumententafel sorgen für den angenehmen Wrap-around-Effekt. Ein absolutes Highlight: die indirekte Ambientebeleuchtung. Das neue Interface der A-Klasse lässt sich vollkommen nach den Vorlieben des Fahrers individualisieren – der Mensch steht im Mittelpunkt. www.pappas.at

n


Just like you.

The Mercedes-Benz A-Class The open four-seater with a classic fabric soft top combines puristic, sensual design with geneThe new generation of the Mercedes-Benz A-Class is more dynamic and comfortable than ever before. A number of driver assistance and safety systems that were previously the preserve of the luxury class are now also included in the new edition of this compact classic.

P

urist and even more streamlined – the surface-accentuating design of the new A-Class is the next step in the Mercedes-Benz design philosophy of Sensual Purity. With its stylish shark-nose front end, the A-Class is swimming dynamically against the current. The low hood and the striking radiator grill whose silhouette opens out towards the base are framed by two highlights: optional flat MULTIBEAM LED headlamps. This makes the new A-Class appear to skim the road with its low center of gravity, making the heart of every driver skip a beat. The dimensions of the compact Mercedes-Benz A-Class have also been optimized. More than 110 mm longer and 225 mm wider, the new edition also has 29 liters more engine capacity than its predecessor. Multicontour seats, wide-screen display, and wrap-around effect – the interior of the A-Class boasts a completely redefined look. Two high-resolution displays keep all the important information right in view: speed, navigational information, and tempo limits. The touchpad on the steering wheel makes it extremely easy to operate. Once you sit in this vehicle, you won’t want to get out of it any time soon. The high-quality interior materials guarantee a luxurious feeling of well-being, and a multitude of details such as decorative elements and massage seats also add to the emotionally appealing allure. Seamless transitions between the center console, the door panels, and the instrument panel emphasize continuity and create a pleasing wraparound effect. And one of the most luxurious highlights: indirect ambient lighting. The new interface of the A-Class can be fully customized to suit the driver’s preferences – quite simply, it is just like you.


G A N Z K L A R , B E R G E U N D SEEN – EIN GEN U SS!

AUSSEERLAND - SALZKAMMERGUT Tom Lamm | ikarus.cc

WER EINMAL KOMMT, KOMMT IMMER WIEDER – SO HALTEN ES DIE VIELEN GÄSTE, WELCHE DIE ANZIEHUNGSKRAFT DIESER 5-STERNE-LANDSCHAFT SPÜREN, HIER ABSCHALTEN UND KRAFT TANKEN.

E

in Sommerurlaub ist natürlich immer mit dem Begriff „Wandern“ verbunden. Rund um die vielen Seen der Region warten Spazierwege auf denen man wunderbar abschalten kann. Nach einer erfolgreichen Gipfelwanderung im Toten Gebirge oder einer Radtour durch die Region bieten die Seen eine erfrischende Abkühlung.

die Alpenrosenblüte sehr viel später als in anderen Bergregionen. Oft sind die Alpenrosen noch Ende Juli in voller Blüte. Aber auch die Steinnelken, Thymian, Nieswurz, Anemonen und viele andere bunte Blüten verzieren die Almwiesen. Die üppige Flora im Kalkgebirge und die vielen Bergseen inmitten einer grandiosen Bergwelt lassen diese Wanderung unvergesslich erleben.

6-SEEN-WANDERUNG

GENUSS-WANDERN

Ein Hochgefühl für Seele und Geist ist die 6-Seen Wanderung auf der Tauplitzalm. Mühelos erreicht man mit dem Sessellift das größte Seenhochplateau Mitteleuropas, die Tauplitzalm in 1.650 Meter Seehöhe.

Ab Ortseingang Grundlsee erwandert man den Höhenweg der Nordseite des Grundlsees. Ab dem Ortsteil Gößl folgt man dem Geo-Trail zu den Karstquellen des Stimitzbaches und über die Ranftlmühle weiter bis zum romantischen Toplitzsee.

Eine gemütliche Blumenwanderung zu Bergseen und Hütten in einem der schönsten Almgebiete Europas.

Eine Variante zum Toplitzsee ist der „Toplitzparcours“ entlang des renaturierten Toplitzbaches, mit künstlerisch gestalteten Stationen bereichert. Die Überfahrt über den Toplitzsee zeigt eindrucksvolle Wasserfälle.

Mit der modernen Sesselbahn schwebt man von Tauplitz auf das schöne Hochplateau der gleichnamigen Alm und wandert in 1.650 m Seehöhe auf gut markierten Wegen – Grimming und Sturzhahn immer im Auge! Auf Grund der Höhenlage und der besonders schneereichen Winter beginnt auf der Tauplitz Alm

Der Kammersee und der Ursprung der Traun sind ein reizvolles Erlebnis. Hohe Felswände, uralte Ahornbäume und bemooste n Felsbrocken schaffen eine ganz besondere Atmosphäre.


Lakes and Mountains: A pure pleasure

Ausseerland - Salzkammergut

Come here once, and you’ll come back again and again. This is the experience of many of the guests who are attracted to this amazing place. They come here, they relax, and they recharge their batteries.

A

summer holiday often involves outdoor activities. Enjoy walking the relaxing trails around the many lakes in the region; hiking to a summit in the Tote Gebirge mountains; or taking a bike ride through the region. And then afterwards take a refreshing dip in one of the lakes.

often still in full bloom at the end of June. Pinks, thyme, hellebore, anemones and many other colourful flowers decorate the meadows. The rich plant life, limestone mountains and the many mountain lakes in this terrific area make the hike an unforgettable experience.

The 6 Lakes Hike delights the soul and spirit. The quad chairlift from Tauplitz provides a comfortable ride up to the Tauplitzalm to the largest lake plateau in Central Europe. The Tauplitzalm is situated at 1,650 m above sea level.

PLEASURE HIKING Start from the village of Grundlsee and hike along the high path on the northern bank of Lake Grundlsee. From Gößl follow the Geo-Trail to the karst springs of Stimitzbach Brook and past Ranftlmühle mill to romantic Lake Toplitzsee.

6-LAKES HIKE ON THE TAUPLITZALM PLATEAU It’s an easy hike, through the flowers, to the mountain lakes and huts in one of the most beautiful high meadow areas in Europe. Take the modern chairlift from Tauplitz up to the high plateau of the same name and hike at 1,650m along well marked routes, with the Grimming and Sturzhahn as a backdrop. As a result of the altitude and the snow-rich winters, the Alpine roses here bloom much later than in other mountain areas. They are

Another option to get to Lake Toplitzsee is the “Toplitz Course” along the re-natured Toplitzbach Brook which features artistically designed stations. The boat ride across Lake Toplitzsee takes you past impressive waterfalls. Lake Kammersee and the source of the River Traun are a delightful experience. High rock faces, ancient maple trees and n moss-covered rock boulders create a special ambience.


Nationalpark Gesäuse / Andreas Hollinger

VIELFALT UND ABWECHSLUNG IM „GRÜNEN HERZ ÖSTERREICHS“

ST EIER M A R K WEIN, ERHOLUNG, KULTUR UND BERGVERGNÜGEN: ES FÄLLT NICHT SCHWER, DIE VIELFÄLTIGEN URLAUBS- UND GENUSSMÖGLICHKEITEN IM GRÜNEN HERZ ÖSTERREICHS AUFZUSPÜREN.

S

tartet man im Thermenland sind gleich sechs Orte mit sprudelnden Quellen um das Wohlbefinden, Schönheit und Gesundheit der Gäste bemüht. Die hügelige Landschaft führt aber auch unausweichlich zu Wein und Golf. Schilcher, Welschriesling und Gelber Muskateller verführen den Genießer leicht zu einer Ausfahrt auf der Steirischen Weinstraße. Aber aufgepasst, es gibt derer gleich acht an der Zahl, von der oststeirischen Römerweinstraße bis zur Sausaler Weinstraße zieht sich der weite Bogen. Aber auch die vielseitige Golfwelt der Grünen Mark beginnt bereits bei der einzigartigen Friedensreich Hundertwasser Thermenwelt in Bad Blumau. Von der Golfschaukel Lafnitztal bis zum Styrian Mountain Golfclub spannt sich ein Reigen harmonisch in die Natur eingefügter Golfplätze. Das Panorama der 28 Courses der Steiermark wechselt von den sanften Hügelketten des Wein- und Thermenlandes und den eher ebenen Lagen des Murtales über die erfrischende Almenwelt bis zu den gigantischen Bergstöcken von Dachstein und Grimming. Für kulinarisches Einfühlungsvermögen sorgt die sprichwörtliche Freundlichkeit der steirischen Gastgeber – nicht nur in den Golfclubs. Auch Buschenschank und Haubenrestaurants sind reichlich damit gesegnet. Die grüne Mark ist aber auch als Kulturland vielfältig, sowohl der Tradition verpflichtet als auch stets innovativ. Der Facettenreichtum wird in Festen und Veranstaltungen wie dem Aufsteirern, dem Narzissenfest, Styriarte und dem steirischen Herbst deutlich sichtbar. Auch die Museen und Sammlungen des Kulturlandes setzen n das ganze Jahr über Höhepunkte.


Diversity and variety in the „Green heart of Austria“ Wine, recreation, culture and refreshing mountain scenery: Discovering the countless opportunities for recreational enjoyment is easy in the green heart of Austria.

Steiermark Tourismus / ikarus.cc

Styria

Nationalpark Gesäuse / Stefan Leitner Steiermark Tourismus / ikarus.cc

The “Green Mark“ of Styria is also home to diverse cultural attractions, both traditional and cutting edge, featured in numerous festivals and events such as the Aufsteirern, the Daffodil Festival, Styriarte and the Steirischer Herbst Festival. The museums and art collections in this diverse cultural region offer highlights the whole n year through.

Nationalpark Gesäuse / Andreas Hollinger

S

tyria’s thermal spa region is a good place to start, with six locations featuring bubbling springs to enhance every visitor’s well-being, beauty and health. The hilly landscape inevitably leads to two of Styria’s other main attractions, wine and golf. Schilcher, Riesling and Muscat easily seduce every wine connoisseur to take an exit on the Styrian Wine Route. But brace yourself - there are a total of eight tempting exits on this road, which broadly spans from the eastern Styrian Roman wine route to the Sausal wine route. The versatile golf scene in the “Green Mark“ begins with the unique Friedensreich Hundertwasser thermal spa in Bad Blumau. From the golf resort and complex in Lafnitztal to the Styrian Mountain Golf Club, there are nearly endless options for enjoying a course nestled harmoniously into this fantastic scenery. The panorama of the 28 Styrian courses varies from the rolling hills of the wine and spa region and the plateaulike setting of the Mur valley to refreshing pastures and the gigantic mountain ranges of Dachstein and Grimming. The worldfamous friendliness of the Styrian gastronomy offers an array of culinary delight both at the golf club restaurants and in many others, from the characteristic roadside vineyard taverns („Buschenschank“) to Styria’s gourmet restaurants.


VON SCHLADMING NACH SÜDKOREA

HERBERT BAUER „FARBEN - FORMEN UND DIE ZEICHNUNG“ SIND DIE GROSSEN LEIDENSCHAFTEN VON HERBERT BAUER.

D

er Maler und Grafiker aus Schladming reüssierte erst kürzlich in Gunsan. Geprägt vom Surrealismus und inspiriert durch Salvador Dalí, verarbeitete Herbert Bauer bereits in den 1970er Jahren einen traumhaftunwirklichen Gedanken. Seine persönliche Handschrift konnte er unter dem Eindruck der Natur der heimischen Landschaften entwickeln. Sichtbar wird dies in Form seiner Grafitstiftzeichnungen. In den vergangenen Jahren hat er ein großes Faible für die Tempera-Malerei entwickelt. In seinen umfangreichen Arbeiten zeigt er die meditative Seite von Friedensreich Hundertwasser auf. „Moderne Mandala“ eröffnen dem Betrachter Blicke ins „Innere“. Sein Ouevre wird auch in einer unermüdlichen Ausstellungstätigkeit sichtbar – Biennale Florenz, Japan und Südkorea sind nur einige seiner Stationen. Erst kürzlich hat er an der 36. ASROPA International Art in Gunsan, Südkorea, teilgenommen. Aber auch Zeichnungen haben einen hohen Stellenwert im Schaffen des Künstlers. Besonders die reizvollen Landschaften seiner Heimat im Ennstal zeichnet er gerne. Er studierte in Graz bei Prof. F. Rogler Malerei, bei Prof. R. Kriesche Akt und bei Prof. O. Brunner dekorative Gestaltung. “Das Urtümliche hat es mir angetan, das Unwiederbringliche, das Einzigartige“, so der Träger des Goldenen Ehrenzeichens des Landes Steiermark. www.herbertbauer.at

n

Herbert Bauer im Gespräch mit Autor Peter Gruber


From Schladming to South Korea

Herbert Bauer

“Colors – forms and drawings” are Herbert Bauer’s great passion

T

he painter and graphic artist hailing from Schladming recently enjoyed major success in Gunsan.

Influenced by Surrealism and inspired by Salvador Dalí, Herbert Bauer had already incorporated dreamlike unreal thought into his work back in the 1970s. Shaped by the nature of his native landscapes, he developed his own signature style. This style becomes most discernible in his graphite pencil drawings. In recent years, he has also acquired a deep fondness for tempera painting. In his voluminous works, Bauer evinces the meditative side of Friedensreich Hundertwasser. “Modern mandalas” afford the viewer a glimpse into the “interior.” His oeuvre also comes to light in his tireless exhibition work – the Florence Biennale, Japan, and

South Korea are just a few of the many venues in which his work has been exhibited. He recently participated in the 36th ASROPA International Art Exhibition in Gunsan, South Korea. But drawings also play an important role in the artist’s work. He particularly enjoys drawing the charming landscapes of his homeland in the Enns Valley. He studied painting in Graz under Prof. F. Rogler, nudes under Prof. R. Kriesche, and decorative design under Prof. O. Brunner. “I was taken with the primal, the irretrievable, the unique,” says Bauer, who has been awarded the Styrian Order of Honour. www.herbertbauer.at

n


EIN SOMMER FÜR GIPFELSTÜRMER UND GENIESSER

HOCH HINAUS AUF DER PLANAI Gery Wolf

ZEIT ZUM DURCHATMEN, GENIESSEN UND ENERGIE AUFTANKEN. OB PLANAI, DACHSTEIN ODER HOCHWURZEN – AUF ALLEN DREI BERGEN WARTET EIN SOMMER MIT HÖCHSTEM ERHOLUNGSFAKTOR.

Die „Treppe ins Nichts“ – eines der Highlights am Dachsteingletscher.

D

er Planai-Sommer verspricht Sport, Spiel und Spaß für alle Altersklassen. Wer hoch hinaus möchte, kann die Planai bei atemberaubenden Bergtouren, gemütlichen Wanderungen oder sportlichen Mountainbiketouren erkunden.

Bikepark Schladming – ein Eldorado für Downhill-Biker: Von der Bergstation bis ins Tal gelangt man über insgesamt 12 km Trails in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Das Alpreif Bikecenter Schladming im Zielbereich versorgt Biker mit allem was sie brauchen und steht auch als Guidingpoint mit Rat und Tat zur Seite.

Spielerisch zu entdecken gibt es die Planai im „Hopsiland“ – dem höchstgelegenen Spielplatz der Steiermark. Ausgehend von der Planai Bergstation auf 1.825 m Seehöhe wurde das Hopsiland als 1,5 km langer, kinderwagentauglicher Rundweg angelegt. Er bietet viele tolle Spielstationen für kleine und große Entdecker. Entlang der Route und somit auf Hopsis Spuren warten Schaukeln, Rutschen, Kletterelemente, eine Kugelbahn und sogar eine eigene „Wasserwelt“.

Rennfeeling pur gibt es auch im Tal im Kart-Race Schladming, der ersten E-GoKart-Bahn der Steiermark. Die 330 Meter lange Bahn in der Tiefgarage des Planet Planai bietet rasanten Fahrspaß für alle, die Geschwindigkeit lieben.

VIELFÄLTIGE HOCHWURZEN In komfortabler 10er-Kabinenbahn mit Panoramafenstern und traumhafter Aussicht geht es auf den Gipfel. Die Hochwurzen


ikarus.cc/Tom Lamm Martina Draper

ikarus.cc

Wandern inmitten der Landschaft der Schladminger Bergwelt.

Die Kugelbahn im Planai Hopsiland sorgt für spannende Augenblicke.

wartet als wunderbarer Ausgangspunkt für Wandertouren in den Schladminger Bergen. Flott ins Tal geht es auf der Hochwurzen mit einzigartigem Fahrspaß: mit dem Mountain Go-Kart. Auf der sieben Kilometer langen Forststraße geht es mit dem dreirädrigen Funsportgerät talwärts. Geeignet ist dieser Freizeitspaß für die ganze Familie.

HOCHGEFÜHLE AM DACHSTEIN Nach einer Fahrt von sechs Minuten befindet man sich in einer völlig anderen Welt – am höchsten Berg der Steiermark, dem Dachstein. In einem Naturparadies, fernab des Alltags, umgeben von den schroffen Felsen des Dachsteinmassivs mit einem Ausblick über die Berggipfel Österreichs. Schon die Auffahrt mit

Hüttenkulinarik

der traumhaften Aussicht aus der Panoramagondel mit RundumVerglasung ist ein Erlebnis. Freiluft-Feeling am Balkon auf einer Gondel! Für unvergessliche Erinnerungen sorgen die Dachstein Hängebrücke - die höchstgelegene Hängebrücke Österreichs - mit einem gewaltigen Ausblick über die Alpen und die „Treppe ins Nichts“ mit einem gigantischen Tiefblick von 400 Metern auf den Wandfuß des Dachstein-Massivs. Der Eispalast entführt die Gäste in eine mystische Welt aus Eis und Schnee und zeigt bekannte europäische Sehenswürdigkeiten wie den Eiffelturm und viele mehr.


A summer for summiteers and bon vivants

Fly high on the Planai ikarus.cc/Tom Lamm

Time to exhale, enjoy, and recharge your batteries. Whether we’re talking about Planai, Dachstein, or Hochwurzen – all three mountains offer the ultimate summer of rejuvenation.

S

ummer on Planai is a season of sports, sun, and fun and games for all ages. If you want to climb to new heights, explore the Planai region during breathtaking mountain tours, leisurely hikes, or sporty mountain bike tours. Or discover the Planai peak in a playful way at Hopsiland – the highest playground in Styria. Starting from the Planai mountain station at 1,825 m above sea level, Hopsiland is laid out as a 1.5 kmlong circular trail that is suitable for strollers and offers plenty of exciting play areas for discoverers both big an small. Following in Hopsi’s footsteps along the route, you’ll find swings, slides, climbing facilities, a marble run, and even a separate “water world”. Bikepark Schladming – an Eldorado for downhill bikers: A total of 12 km of paths with various levels of challenge lead from the top station down to the valley. The Alpreif Bike Center Schladming at the finish-line offers bikers everything they need and also serves as a guiding point, providing advice and assistance. Unadulterated racing excitement can also be found in the KartRace Schladming, the first E-go-cart track in Styria. The 330-meter long track in the underground car park of Planet Planai offers fast-paced driving thrills for everyone who loves speed.

NEVER A DULL MOMENT ON HOCHWURZEN Reach the summit in a comfortable 10-person gondola with panoramic windows and fantastic views. Hochwurzen is the perfect

A quick descent down the Hochwurzen with Mountain GoKarts.

point of departure for hiking tours or mountain biking in the Schladming mountains. Speed down into the Hochwurzen valley and experience oneof-a-kind racing fun on the Mountain Go-Kart. The seven-kilometer-long forest road takes you downhill on a three-wheeled sporting adventure. This is great recreational excitement for the whole family.

LET YOUR SPIRITS RISE ON THE DACHSTEIN After a six-minute drive you’ll enter a completely different world – on Styria’s highest mountain, the Dachstein. Find yourself in a natural paradise, away from the hustle and bustle of everyday life, surrounded by the craggy rocks of the Dachstein Massif with a view over the majestic mountain peaks of Austria. The ascent is an experience in and of itself with a fantastic view through the all-round windows of the panorama gondola. Outdoor feeling on the gondola balcony! The Dachstein Suspension Bridge – Austria’s highest suspension bridge – provides unforgettable memories with an impressive view over the Alps along with the “Stairway to Nothingness,” featuring a spectacular view 400 meters downwards over the rugged rocks down to the foot of the Dachstein Massif. The Ice Palace takes guests into a mystical world of ice and snow and presents famous European sights such as the Eiffel Tower and n many other attractions. 


ALOIS GÖLLES - KULINARY MASTER IM STEIRISCHEN VULKANLAND Alois Gölles - Culinary master in the Styrian volcanic region of Vulkanland ZU BESUCH BEI EINEM DER GRÜNDERVÄTER DES KULINARIKTOURISMUS IM STEIRISCHEN VULKANLAND: ALOIS GÖLLES, PIONIER FÜR EDLEN BRAND UND FEINEN ESSIG.

Visiting one of the founders of culinary tourism in the Styrian Vulkanland - Alois Gölles, pioneer of exquisite brandy and fine vinegar.

Die Ankunft am Hofe Gölles - Wow – wer hätte das erwartet? Arriving at the Gölles courtyard – Wow! – who could have expected this?

Die passende Unterkunft für den Kulinarikurlaub bietet das Genusshotel Riegersburg ... Genusshotel Riegersburg offers the ideal accommodation for your culinary holiday ...

Rein in die Manufaktur, in den größten Essigfasskeller Österreichs. Right into the manufactory – and into the largest vinegar cellar in Austria

... mit regionaler Kulinarik wie zum Beispiel das köstliche Steak vom heimischen Starzenberg Dry Aged Beef …featuring regional culinary specialties, like a delicious steak made from local Starzenberg aged beef

Im Whiskeylager von Gölles: 442 Fässer teilen ihren köstlichen Inhalt mit den Engeln. Gölles whiskey storehouse: 442 barrels share their delicious contents with the angels.

MANUFAKTUR GÖLLES

GENUSSHOTEL RIEGERSBURG

Stang 52 8333 Riegersburg www.goelles.at

Starzenberg 144 8333 Riegersburg www.genusshotel-riegersburg.at


GIGANTISCHE PREMIERE VON

ERWIN SABATHI

WEINGUT ERWIN SABATHI Pössnitz 48, 8463 Leutschach a.d.W. +43 3454 265, www.sabathi.com

NACH DER AUSZEICHNUNG „FALSTAFF WINZER DES JAHRES 2016“, 20/20 GABRIEL PUNKTE NUN DIE NÄCHSTE SENSATION: 100/100 FINETASTING UND 100 A LA CARTE PUNKTE.

DIE HERKUNFT UNSERES WEINES DURCH DAS WIRKEN DER NATUR ...

CHARDONNAY RIED PÖSSNITZBERGER KAPELLE 2015

Alle Weine handverlesen ... Allein durch die sehr steilen Hanglagen ist nur eine manuelle Lese möglich. Ein für uns viel wichtigeres Argument ist die Qualität. Wir setzen ganz bewusst auf die Lese per Hand.

„Dieser Austria-Chardonnay-Summit erinnert mich stark an den Bienvenue-BatârdMontrachet von Carillon. Er hat schon bald das Zeug zu einem möglichen Jahrhundertwein.“ (René Gabriel, 19/20 Punkte)

Alle Weingärten nach biologischen Richtlinien bewirtschaftet ... Im Einklang mit der Natur, unter Berücksichtigung der Ökologie, in Bedacht auf den Umweltschutz. Alle Weine ausschließlich mit Naturhefen vergoren ... Die Vinifikation mit Naturhefen gewährleistet individuelle, vom Terroir geprägte Weine und ist einer unserer Schritte um die Herkunft am Geschmack erkennbar zu machen. Bereits seit 1650 gibt es in der Familie Sabathi eine Tradition für Weinbau. Heute liegt das Familienweingut in den Händen von Erwin uns seiner Frau Patrizia. Wesentliche Schlüsselpositionen dieses Traditionsbetriebes werden mit seinen beiden jüngeren Brüdern innerhalb der Familie abgedeckt. Die wichtigsten Rebsorten bei Erwin Sabathi sind Sauvignon Blanc und Chardonnay, diese Weine von Erwin Sabathi genießen international höchsten Stellenwert. Das Herzstück seiner Weingärten ist der Pössnitzberg. Seine Sauvignon Blancs und Chardonnays der Ried Pössnitzberg (Große STK Ried) stehen gemeinsam mit den ganz großen Weißweinen der Welt auf einer Stufe, auf der ganz obersten.

„Seidig und elegant bei maximaler Intensität. Die enorme Konzentration lässt einen auch wieder los. Ruhiges, harmonisches Finale.“ (Till Ehrlich, FINE Das Weinmagazin, 99/100 Punkte)

SAUVIGNON BLANC RIED PÖSSNITZBERGER KAPELLE 2015 „Ein önologisches Violinenkonzert für die ganz große Oper. Das war ein bewegender Schluck einer neuen Austria-Ikone!“ (René Gabriel, 20/20 Punkte, als zweiter Sauvignon Blanc weltweit) „Hinreißender Trinkfluss. Man spürt die Konzentration nicht, so fein ist sie verwoben. Im langen Finale dicht, tief, harmonisch. Kein lauter Wein. Potential für dreißig Jahre.“ (Till Ehrlich, FINE Das Weinmagazin, n 100/100 Punkte)


AUTO F AHREN IM P A RAD I E S

DIE ENNSTAL-CLASSIC MIT DEN AUTOS VON EINST AUF DEN STRASSEN VON HEUTE: DAS IST DIE ENNSTAL-CLASSIC DIE EINEN HÖHENFLUG ANGETRETEN HAT, WIE ER BEI DER ERSTEN AUSGABE IM JAHRE 1993 MIT 35 AUTOS NICHT ABZUSEHEN WAR. SEIT DER PREMIERE IST GRÖBMING IM ENNSTAL DIE „RADNABE“ UM DIE SICH ALLES DREHT.

W

alter Röhrl war der erste Sieger und was in seinem „Windschatten“ ins Ennstal kam waren Weltstars wie Sir Stirling Moss, Sir Jackie Stewart, Niki Lauda, Sebastian Vettel, Rowan Atkinson, Patrick Dempsey und Brian Johnson. Die Ennstal-Classic löst für die Teilnehmer ein Rückfahrticket in die Jugend, sie steht für pures Autofahren auf den schönsten Alpenstraßen Österreichs mit elitären Autos in einer durch Leidenschaft geprägten Atmosphäre von Gleichgesinnten.  n

Driving in the last paradise!

The Ennstal-Classic

With the cars of yore on the streets of today: that is the Ennstal-Classic. The event has experienced a high that could not have been foreseen when the first edition in 1993 took place with 35 cars. Gröbming in the Styrian Ennstal has become the centre of the classic car world. Walter Röhrl was the first winner and in his slipstream world stars like Sir Stirling Moss, Sir Jackie Stewart, Niki Lauda, Sebastian Vettel, Rowan Atkinson, Patrick Dempsey and Brian Johnson have visited Gröbming. The Ennstal-Classic is a ticket back to the youth for its participants; it stands for pure driving on the most beautiful Alp roads in Austria with outstanding cars in an atmosphere embossed by the passion for driving.  n


Steiermark Exclusiv Sommer/Herbst 2018  
Steiermark Exclusiv Sommer/Herbst 2018