__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

spatz

31. Jahrgang | Nr. 2/2020 | Mai / Juni | www.derspatz.de | kostenlos

der

Sie könne n ein Balkon Kraftwerk gewinnen !

Magazin für Ökologie und Gesundheit

Gesundes Frühstück Allergiker-Produkte Naturkosmetik Grillen

Solar-Energie


BIO-Lieferdienst für München & Regensburg

b i o . e i n fa c h . g ü n st i g . Preisvorteil durch Gebindeverkauf Lieferung frei Haus - über 10.000 Produkte aus kbA

Telefon 089 - 30002448 www.biologisch-einkaufen.de

BIO REGIONAL Die Initiative für eine starke Region

ESSENER - BROT – das Original seit über 20 Jahren – Das lebendige Vollkornbrot gebacken nach einem Rezept der Essener (Essäer) Alle Bestandteile aus kontr. biologischem Anbau: Roggen, Dinkel, Hafer, Hirse, Leinsaat, Sesam, Sonnenblumenkerne, Honig, Meersalz. Diese und andere Brotsorten der Bäckerei Stangl aus Nußdorf / Inn führen fast alle Naturkostläden und einige Reformhäuser in und um München.

Vertrieb, Versand, Info: HORST KROEGER Tel. 08039 - 408770, Fax: - 4079308, Handy 0151 - 56088952 Unterkatzbach Nr. 3, 83561 Ramerberg info@essener-brot.com, www.essener-brot.com

www.bioregional.de

Die Turteltaube www.lbv.de/vogel-des-jahres 2

Vogel des Jahres 2020

Foto: Rosl Rössner

Finden Sie BioRegionale Erzeuger, Produkte und Einkaufsmöglichkeiten auf

der Spatz 2|2020


EDITORIAL Liebe Leserin, lieber Leser, vieles ist anders in diesen Corona-Zeiten. Auch der Spatz musste einige Federn lassen und erscheint deshalb später als geplant. Für viele von uns hat sich das Leben sehr verändert. Langsam normalisiert sich alles wieder, und wir finden zurück zu unserem Alltag. Aber diese Krise ist auch ein große Chance Dinge wahrzunehmen, die wir bislang noch so ernst genommen haben. Wir hatten einen milden Winter, aber dass die Durchschnittstemperaturen von Januar und Februar um 4°C höher waren, wurde nicht kommuniziert. Die Folgen für unsere Umwelt und die damit einhergehenden Risiken für unsere Versorgung mit Wasser und Nahrungsmitteln waren kein Thema. Der BUND Naturschutz hat darauf hingewiesen, dass die Covid-19-Pandemie eine Folge der Zerstörung von natürlichen Lebensräumen und unkontrollierten Wildtiermärkten ist. Dazu trägt auch die Landwirtschaft in Bayern und Europa mit massiven Futterimporten und industrieller Fleischproduktion bei. Wenn wir konsequent Bio-Produkte aus der Region kaufen, stärken wir die heimische Landwirtschaft, die Erzeuger und Verarbeiten und sind unabhängiger von Importen. So können wir in unserem Alltag dazu beitragen, das Artensterben, die Erosion der Böden, die Vernichtung der Ökosysteme und den Klimawandel aufzuhalten. Das fängt schon beim Frühstück an (siehe Seite 4 -11). Das Brot vom Bäcker der mit Getreide aus der Region backt oder das Frühstücksei von einem Erzeuger in der Nähe, von dem Sie wissen, dass die Hühner keine Legemaschinen sind, gibt uns ein gutes Gefühl für den ganzen Tag. Wer an Lebensmittelunverträglichkeiten leidet, muss sich nicht in Verzicht üben. Es gibt eine Vielfalt an Alternativen, die kein Mangelgefühl aufkommen lassen (siehe Seite 12 - 13). Jetzt, da das Grillen wieder zum Alltagsvergnügen gehört, kann man auch zu Alternativen zum Fleisch, wie Käse oder Gemüse greifen (siehe Seite 14 - 17). Ein sehr wichtiges Thema ist unser Energieverbrauch. Den Klimawandel aufzuhalten, der zur Zeit etwas aus dem Blickfeld verschwunden ist, betrifft jeden. Denn wir alle verbrauchen sehr viel Energie. Wenn viele Menschen sich konsequent auf Erneuerbare Energien umstellen, können wir einen Beitrag dazu leisten, den Klimawandel zu stoppen. Energie, die von der Sonne kommt, kann sich jeder leisten. Viele Anbieter finden Sie auf den Seiten 28 - 35. Die Sonne hat aber auch ihre Schattenseite – den Sonnenbrand. Mit sinnvoll ausgewählten Produkten und achtsamem Verhalten kommen Sie schadlos durch diese schöne Jahreszeit. Dazu stellen wir Ihnen auch noch passende Kosmetik-Produkte vor (Seite 38-41). Nutzen wir diesen Corona-Einschnitt in unser Leben dazu, alles dafür zu tun, dass unsere Erde für alle Lebewesen darauf lebenswert bleibt. Viel Kraft, gut durch die Krise zu kommen und den Sommer genießen zu können, wünschen Ihnen der Spatz und Gudrun Wasner-Meyer Hinweis: Bitte beachten Sie, dass der Spatz ein Werbe-Magazin ist, d.h. auch alle Textbeiträge, die an eine Anzeige angeschlossen sind, sind als Werbung zu sehen. Die Artikel von Claudia Mattuschat, Elisabeth Schütze, Stephan Wild, Andrea Reiche, Katrin Speer sind redaktionelle Beiträge. der Spatz sucht neue Auslegestellen! Bitte rufen Sie an, wenn Sie den Spatz auslegen möchten oder eine Auslegestelle kennen. Tel. 089 - 74 14 1154 www.derspatz.de: Hier können Sie im Spatz online blättern und finden aktuelle Meldungen, Kleinanzeigen und Termine. Titelbild: stock.adobe.com – Jürgen Fälchle

der Spatz 2|2020

3

Inhalt ERNÄHRUNG Gesundes Frühstück macht fit ....................... 4 25 Jahre Landkrone...................................................6 Ei-volution – zurück zum Leben..........................7 Ruschin – gesunde Brotaufstriche.....................8 Reines Zellulosepapier............................................8 TAGWERK – Honig aufs Brot.................................9 Schubert – gutes Getreide – gutes Brot....... 10 Sanchon – Bio-Lebensmittelhandwerker..... 11 Wenn Lebensmittel krank machen..............12 Start in die Grillsaison....................................14 ÖMA – Käse auf den Grill ................................... 15 Kochen mit Michaele Baur.............................16 Grillen mit Pestos und Chutneys..................... 17 NERO Grillkohle....................................................... 17 Kaffee aus der Kapsel............................................ 18 Sorge um krisensichere Ernährung................ 18 Die neuen VIVANI-Schokoladen....................... 19 UMWELT Ab jetzt retten Kinder die Welt......................... 20 Genussrechte zeichnen und gewinnen........ 21 Weltspatzentag....................................................... 22 Öko-Stellenmärkte gegen die Krise................ 23 Mein Wildbienen-Buch........................................ 24 Bienen und Bauern retten.................................. 24 Weltbienentag......................................................... 25 Umwelt-Nachrichten............................................ 26 Buch-Tipp: Wohlstand neu denken................ 27 ENERGIE Mittel zum Ziel – der green new Deal..........28 Stromkosten abschaffen..................................... 29 Power2People rettet Solaranlagen................. 30 Erleben wir 2020 den Solarboom.................... 31 Vorfahrt für minimale Energiekosten........... 32 Angriff auf die Lunge............................................ 33 4hundred – fairster Stromanbieter................ 34 SenerTec – grüne Energie erzeugen............... 35 BAUEN und WOHNEN IBN – Top Fernschule 2020................................. 36 HAGA – Wände gestalten................................... 37 KOSMETIK Naturkosmetik im Frühjahr/Sommer..........38 Waschbär – Alternativen im Bad..................... 39 Bioturm – feste Shampoos................................ 40 Myrto – pflanzlicher Sonnenschutz............... 40 Treibholz – französische Duftseifen............... 41 GESUNDHEIT Hygiene in Zeiten von Corona........................... 42 Homöopathie wirkt............................................... 42 Gefährliche Blutsauger........................................ 43 INFO-SEITEN Veranstaltungskalender, Agrar-TV.................. 45 Kleinanzeigen, Impressum................................. 46 DELPHIN – Nasser Staub fliegt nicht............ 47


ERNÄHRUNG Anzeigen

Gesundes Frühstück macht fit

Perfekter Start in den Tag Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettelmann: Gilt der Spruch aus Großmutters Zeiten noch? Ja, sagen Forscher der Universität Lübeck. Denn in der ersten Hälfte des Tages werden Kalorien weitaus besser vom Körper verbrannt. Süß, herzhaft, kalt oder warm ist dabei eine Frage des persönlichen Geschmacks. Gesunde Ideen gibt es für alle Frühstückstypen. // Claudia Mattuschat Wer das Frühstück weglässt, mittags einen Salat isst und abends eine große Hauptmahlzeit darf keine großen Diäterfolge erwarten. Vielmehr sollte die Reihenfolge genau andersherum sein, wenn es nach den aktuellen Erkenntnissen der Universität Lübeck geht. Ein Team von Ernährungswissenschaftlern hat erst im Februar eine Studie veröffentlicht, die belegen soll, dass nicht allein die Zahl der Kalorien für eine Gewichtsabnahme entscheidend ist. Wichtig sei vielmehr, dass diese Kalorien vorwiegend in der ersten Tageshälfte aufgenommen werden. Genetisch bedingt laufe der Stoffwechsel nämlich in dieser Zeit auf Hochtouren, während er sich zu späterer Stunde verlangsame. Bekomme der Körper morgens zu wenig Zufuhr, sei das Verlangen nach Süßem den Tag über höher. Außerdem würden sowohl der Glukose- als auch der Insulinspiegel nach einem üppigen Abendessen stärker ansteigen als nach einem ebenso üppigen Frühstück. Und das wiederum bedeutet, dass die Fettverbrennung erst einmal eine Ruhepause macht. So mancher schüttelt allerdings an dieser Stelle verwirrt den Kopf: Gab es nicht gerade erst Untersuchungen, die im Interesse der dauerhaft schlanken Linie einen Verzicht aufs Frühstück nahelegten?

auch das Bundeszentrum für Ernährung BZfE für das Frühstück stark. Wer „nüchtern“ aus dem Haus geht, so die Meinung der dortigen Experten, ist nämlich nicht nur in der Schule, sondern auch im Büro weniger leistungsfähig. Noch schlechter ist es jedoch, zwischen Daheim und Lern- oder Arbeitsort einen schnellen Stopp beim Bäcker einzulegen, um das Versäumte mit einem zuckertriefenden Teilchen wieder wettzumachen. Das nämlich lässt den Blutzuckerspiegel rasant in die Höhe schnellen, um ihn nach kürzester Zeit umso tiefer fallen zu lassen. Und damit ist Heißhunger und unnötiger Kalorienaufnahme für den Rest des Tages tatsächlich Tür und Tor geöffnet.

Volle Power statt leere Kalorien Die Frage ist also nicht so sehr, wann wir frühstücken. Sondern es geht mehr darum, was wir frühstücken. Eine Antwort darauf hat ihren Ursprung in Schottland, wo man sich traditionell mit Porridge fit für den Tag macht. Der warme Brei aus Haferflocken lässt sich mit Milch und Wasser ebenso zubereiten wie mit Pflanzendrinks und hält über lange Zeit satt. Anders als Weißmehlprodukte und die meisten FrühstücksCerealien liefert das vollwertige Getreide nämlich Energie durch komplexe Kohlenhydrate, die den Blutzucker für eine ganze Weile auf konstanter Höhe halten. Eine besondere Rolle spielt dabei der lösliche Ballaststoff Beta-Glucan, der noch dazu positive Wirkung auf Darmflora und Cholesterinspiegel haben soll. Gleichzeitig gelten Haferflocken als Vitamin B und Eisenlieferanten, sie sind glutenfrei und werden damit auch von sensitiven Menschen gut vertragen. Nun ist es nicht jedermanns Sache, morgens am Herd zu stehen und Flocken zum Brei zu köcheln. Deshalb erfreuen sich Overnight Oats immer größerer Beliebtheit. Haferflocken werden dazu mit Milch, Fruchtsaft, Joghurt oder veganen Alternativen eingeweicht und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Was früher als Bircher Müsli bekannt war, hat nun einen trendigen Namen und kommt in neuer Vielfalt daher. Tatsächlich gibt es eine ganze Website, die sich nur dem Frühstücksbrei widmet und auf overnight-oats.de hunderte von leckeren Ideen bietet – auch für Porridge.

Spitzenstars für jeden Morgen Haferflocken, Beeren und Nüsse gehören zu den gesündesten Frühstückszutaten. Foto: stock.adobe.com – Anna Shepulova

Frühstück zwischen Hü und Hott Tatsächlich wird über die erste Mahlzeit des Tages ein ernährungswissenschaftliches Tauziehen veranstaltet, das für den Laien schwer zu verstehen ist. Frühstück? Spätstück? Ausfallen lassen? Die richtige Antwort darauf hängt vermutlich vom jeweiligen Typus ab. Während die einen ohne Müsli, Brot oder mehr kaum in Schwung kommen, sind andere zur frühen Morgenstunde im wahrsten Sinne noch nicht aufnahmebereit. Das gilt auch für viele Jugendliche, die sich von Lerchen zu Eulen entwickelt haben: Vor der Schule bekommen sie kaum einen Bissen herunter, leiden dann aber während der Schulstunden unter mangelnder Konzentration. Deshalb macht sich

In vielen dieser Rezepte leisten Beeren den Haferflocken allerbeste Gesellschaft. Ob Erd-, Blau-, Stachel-, Jostaoder Himbeeren ist Geschmackssache: So oder so stecken die kleinen Früchtchen voller Vitamine, schützen die Zellen mit ihren Antioxidantien und schlagen dabei kaum zu Buche in der Kalorienbilanz. Zum Saisonstart darf man also wieder ohne schlechtes Gewissen zugreifen und tut dabei seiner Gesundheit obendrein noch etwas Gutes. Viele schwören beim Frühstück auch auf Chiasamen, die in Smoothies, als Pudding oder

4

der Spatz 2|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

Backzutat inzwischen in aller Munde sind. Dagegen führt ein heimisches, ziemlich ähnliches Superfood zu Unrecht ein Schattendasein: Gemeint sind Leinsamen, die am besten in geschroteter Form das Müsli, den Joghurt oder das Frühstücksbrot bereichern. Dabei sättigen sie nicht nur angenehm, sondern sie regulieren auch noch auf sanfte Art die Verdauung. Zudem sind sie reich an essenziellen Fettsäuren, die das Herz-, Kreislauf- und Nervensystem gesund erhalten. Walnüsse haben denselben Nutzen und punkten noch dazu – wie Mandeln, Cashew-, Hasel- oder Paranüsse – mit Vitamin B, Vitamin E und Mineralstoffen, allen voran Magnesium. Darüber hinaus decken sie den Proteinbedarf auf pflanzliche Weise und leisten damit ähnlich gute Dienste wie Quark, Joghurt oder Hüttenkäse.

Comeback für das Frühstücksei Auch das Frühstücksei, das lange als Cholesterinbombe in Verruf war, kann sich wieder sehen lassen. Gekocht, pochiert, als Omelette, Rühr- oder Spiegelei liefert es reichlich Eiweiß und ist perfekt für alle, die am liebsten herzhaft in den Tag starten. Beim Kauf auf ökologische Freilandhaltung zu achten sollte heute selbstverständlich sein. Wer aber auch den männlichen Küken eine Lebenschance geben möchte, wählt Eier von Bruderhahninitiativen oder Bio-Bauern, die Zweinutzungshühner auf ihren Höfen halten. Bei ersteren wird die Aufzucht der fleischarmen Hähne über den Mehrpreis der Eier kompensiert. Bei zweiteren handelt es sich um Rassen, die Fleisch und Eier gleichermaßen liefern – wie in früheren Zeiten, als noch keine Hochleistungshühner auf marktkonforme Lege- oder Mastqualitäten gezüchtet wurden. Auch Veganer werden beim Duft eines perfekt zubereiteten Rühreis schwach. Allerdings ersetzen sie das tierische Produkt durch Tofu, Avocado oder besser noch Kichererbsenmehl, das mit Wasser, einem Spritzer Zitrone, etwas Backpulver und Hefeflocken zum bratfertigen Teig angerührt wird. Ein Löffelchen Kurkuma sorgt darin für die gelbe Farbe, Kala Namak für den richtigen Geschmack. Bei dieser Zutat handelt es sich um ayurvedisches Schwarzsalz, das durch seinen hohen Anteil an Schwefelwasserstoff dem Geruch gekochter Eier ähnelt. Durch diese besondere Eigenschaft hat es von Indien seinen Weg in Europas vegane Küchen gefunden. Ob Original oder Fälschung: Hier wie dort sorgt selbstgemachtes Schnittlauchöl für die frühlingshafte Krönung. Aus frisch geschnittenen Halmen, Traubenkernöl, etwas Salz und Zitronensaft kommt es in Nullkommanichts aus dem Mixer auf den Frühstückstisch. l

Immer mehr Bio-Eier kommen aus Bruderhahn-Initiativen. Foto: stock.adobe.com – Hetizia

der Spatz 2|2020

5


ERNÄHRUNG Anzeigen

25 Jahre Landkrone – 25 Jahre Leidenschaft für die Herstellung von Bio Margarine Im Oktober 2020 feiert das Familienunternehmen Landkrone Naturkost und Naturwaren GmbH sein 25-jähriges Bestehen. Zu einer Zeit, als „Bio” noch gar nicht „in” war, produzierte Landkrone die erste Bio-Margarine Deutschlands und legte so den Grundstein für eine erfolgreiche Firmengeschichte. Heute steht das Familienunternehmen für innovative vegetarische und vegane Produkte für anspruchsvolle und ernährungsbewusste Genießer. Aus der Natur geboren Zwar feiert Landkrone dieses Jahr sein 25-jähriges Jubiläum, die Geschichte beginnt aber schon viel früher. Schon Ende der 80er Jahre hat Brigitte Pfestorf-Fauser (geboren 1927) eine eigene Bio-Produktlinie im familieneigenen Unternehmen Fauser Landsieg, St. Ingbert, initiiert. Brigitte Pfestorf-Fauser kam auf dem Land zur Welt und wuchs sehr naturverbunden in einer bäuerlichen Familie auf, die sich nicht nur selbst versorgte, sondern ihren Lebensunterhalt mit der Herstellung von vegetarischen Lebensmitteln bestritt. Schon damals lernte sie die Vorzüge eines naturverbundenen Lebens kennen. Ende der 80er Jahre kam „der Ruf” nach „Bio“ auf. Sie erinnerte sich an die Zeit ihres eigenen Bio-Bauernlebens mit vollwertigen, naturbelassenen und schmackhaften Bio- Lebensmitteln und initiierte kurzerhand eine unternehmenseigene Bio-Produktlinie. 1987 wurde der erste Landkrone Artikel, die Landkrone Edel, eine Margarine mit 60 Prozent schonend gepresstem, nicht raffiniertem Sonnenblumenöl hergestellt. Drei Jahre später konnte diese mit Sonnenblumenöl aus kontrolliert biologischem Anbau produziert werden, denn endlich stand genügend Öl in

gleichbleibender Bio-Qualität zur Verfügung. Das war für die Naturkostbranche revolutionär. Kurze Zeit später konnte dann die erste Bio Margarine mit 95 Prozent Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau hergestellt werden. 1995 wurde aus der Firma Fauser Landsieg die Landkrone Naturkost und Naturwaren GmbH. Heute wird das Unternehmen von Hermann Pfestorf in dritter Generation geführt. Bio am Puls der Zeit Die Landkrone Produkte werden getreu dem Motto “Bewusst leben – wertvoll ernähren” produziert. Das Kernsegment des Unternehmens bestimmen nach wie vor die Bio-PflanzenMargarinen, -Fette und -Öle. Darunter unter anderem spezielle Bio Back-Margarinen, Back- und Trennfette für Großverbraucher sowie vegane, palmölfreie Margarinen – wie die Bio Vegane Margarine, die Bio Veganer Streich mit Cashew und Meersalz oder die Bio Chia-Kokos. Die Produktpalette wurde in den letzten Jahren kontinuierlich erweitert. So bereichern zunehmend vegane und vegetarische Feinkostprodukte wie Bio Salate und süße Brotaufstriche das Sortiment im Naturkostfachhandel. Alle Produkte bestehen zu 100 Prozent aus ökologischen Zutaten. Die Landkrone Produkte sind bundesweit im Naturkostfachhandel und in Bio Supermärkten sowie im eigenen Online-Shop unter www.landkrone.de erhältlich.

Rezept: Frühstückszopf mit Macadamia-Schokofüllung Abwechslungsreicher Streichgenuss seit 25 Jahren!

2Dank5e füJr aIhrhe Trereue! www.landkrone.de

DE-ÖKO-013

Für jeden Geschmack das richtige Produkt. Pur, auf Brot, zum Kochen und Backen.

Zutaten für den Hefeteig: 500 g Mehl, 250 ml Mandel- oder anderer Pflanzen-Drink, 100 g Landkrone Bio Vegane Margarine, 100 g Rohrohrzucker 40 g gehackte Haselnüsse, 1/2 Hefewürfel, 1 Pck. Bourbonvanillezucker, Messerspitze Zitronenabrieb, Prise Salz, Prise Zimt Für die Füllung und das Topping: 200 g Landkrone Bio Macadamia-Schoko-Creme 1 EL Hagelzucker, 1 EL Mandel- oder anderer Pflanzen-Drink Zubereitung: Den Pflanzen-Drink zusammen mit der Margarine erwärmen, bis sich letztere vollständig aufgelöst hat. Sobald die Flüssigkeit nur noch lauwarm ist, die Hefe darin verquirlen und mit dem Mehl, Zucker, dem Vanillezucker, der Prise Zimt und Salz und einer Messerspitze Zitronenabrieb vermischen. Zu einem geschmeidigen Teig kneten und abgedeckt für etwa 45-60 Min. an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen des Hefeteigs mindestens verdoppelt hat. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen und längs in drei Teile schneiden. Diese nun jeweils mit einem Drittel der Schokocreme bestreichen und einem Drittel der gehackten Haselnüsse füllen, dabei einen kleinen Rand frei lassen. Die Teigstränge umklappen und festdrücken. Auf einem Stück Backpapier den Zopf flechten und im Anschluss auf das Backblech legen. Für 20 Min. ruhen lassen. Danach mit PflanzenDrink bepinseln und Hagelzucker und Haselnüssen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 35-40 Min. goldbraun backen. Rezept von Vanessa Schrader@knustundkooken.de Mehr Rezepte unter www.landkrone.de

6

der Spatz 2|2020


biohennen_motivZNH_180x128.pdf

1

27.02.20

ERNÄHRUNG

17:33

Anzeigen

Kukenvielfalt ist Lebensvielfalt! C

M

Y

CM

g v o m ur s pr ün

lichen

Zw e inutz u ng s huh n

MY

CY

CMY

K

Unseren Film + alle Infos dazu

• Erhaltung alter Nutztierrassen • keine Hochleistungshühner • Hähne leben nach dem Schlupf weiter

„Bio für unsere Zukunft“ Seit 1996 engagieren wir uns für den Erhalt unserer traditionellen, ökologischen Landwirtschaft – für die Bauernfamilien, für gesunde Böden und artgerechte Tierhaltung.

www.DieBiohennen.de

Ei-volution – zurück zum Leben Die filmische Kurzdokumentation über sieben mutige Öko-Visionäre, die begonnen haben, die konzerngesteuerte Geflügelwelt zu „evolutionieren“ wurde im April 2020 für das Cosmic Cine Filmfestival nominiert. Sie sind mutig, voller Ideen und gestalten heute die Zukunft. Eine junge Agraringenieurin, die Vorständin der Biohennen AG, ein Kükenzüchter-Papa, zwei Biobauern und ein BiogeflügelZüchter-Pärchen geben dem Ei die Symbolik des Lebens zurück. Jährlich werden alleine in Deutschland 40 Millionen männliche Küken getötet, trotz Tierschutzgesetz §1. Viele setzen auf die sogenannte Früh-Selektion zur Geschlechtererkennung. Mit dieser Methode werden statt den männlichen Küken, männliche Eier am 9. Brut-Tag ausselektiert, die ebenfalls „entsorgt“ werden müssen. Der Zeitpunkt des Schmerzempfindens eines Tierembryonen ist noch umstritten, Tierschützer behaupten nach 3 bis 7 Tagen, Wissenschaftler nach 11 Tagen. Das ist für die Filmprotagonisten keine Alternative. Zudem bleibt damit das Thema der Ausbeutung von Hochleistungs-Legehennen mit ihrer Anfälligkeit für Krankheiten und ihren kurzen Lebenszeiten weiterhin bestehen. Lichtblick bietet hier die ökologische Tierzucht, die sich wieder alter Hühnerrassen annimmt und mit dem sogenannten „Zweinutzungshuhn“ für einen nötigen Systemwechsel

der Spatz 2|2020

7

in der Geflügelhaltung sorgt. Eine Rasse, die sowohl Eier als auch Fleisch in brauchbaren Mengen produziert, gesundheitlich resistenter ist und mit einheimischem, für sie verträglichem Futtermittel versorgt werden kann. Sojaimporte aus dem Ausland werden überflüssig. Die Idee des Zweinutzungshuhnes als ganzheitliche Lösung schafft eine artgerechte Lebensperspektive für Hennen und Hähne und zugleich eine umsetzbare Alternative, die den Lebensunterhalt der Bio-Bauern sichern kann – jenseits von Hochleistungstieren und Geflügelzuchtkonzernen. Notwendig dazu ist die Aufklärung zu diesem Thema und das Mitwirken bewusster Verbraucher. Der bereits zum besten Kurzfilm nominierte Beitrag „Ei-volution“ von Filmemacher Tilo Wondollek zeigt auf berührende Weise das Engagement dieser Gruppe, die sich dieses Thema zur Lebensaufgabe gemacht hat. Der Film setzt nicht auf abschreckende Bilder sondern macht jedem Einzelnen Mut, seinen Beitrag in dieser Welt zu leisten. Link: https://youtu.be/uIdVXDblkA8


ERNÄHRUNG Anzeigen

Gesunde und schmackhafte Brotaufstriche Süß und pikant auf Basis von Miso – einer traditionell fermentierten Paste bestehend aus Sojabohnen und einer Getreideart. Miso ist eines der wichtigsten Lebensmittel in der vegetarischen Ernährung, da es alle essentiellen Aminosäuren in einem optimalen Verhältnis enthält. Die starken Enzym-und Fermentationsaktivitäten machen es zu einem natürlichen Heilmittel. Beispiel süßer Brotaufstrich: – Ruschin Makrobiotik Shiro Misopaste – Ruschin Makrobiotik Mandelmus – Ruschin Makrobioik Reismalzextrakt – ein wenig Wasser – ein wenig Ruschin Makrobiotik Sojasauce – 1 Prise Meersalz Beispiel herzhafter Brotauftrich: Wahlweise Ruschin Makrobiotik Mugi Miso, Genmai Miso oder Hatcho Miso – Ruschin Makrobiotik Ume Paste – Ruschin Makrobiotik Tahin – 1 Prise Meersalz – ein wenig Wasser Mit den genannten Zutaten kann sich jede/jeder seine persönliche Geschmackskreation erstellen. Somit wird Ihr Frühstück bzw. Abendbrot genussvoll und vollwertig bereichert. Mehr Informationen: www.ruschin-makrobiotik.eu

Reine Zellulose Völlig naturrein Chemikalienfrei Kompostierbar Lebensmittelecht Hitzebeständig (220°C) Atmungsaktiv Geruchsneutral Ohne Beschichtung Ohne Lackierung Ohne Imprägnierung Ideal zum Erhitzen von ToGo-Snacks Auch zum Einfrieren trockener Speisen

Reines Zellulosepapier ersetzt alle Folien Aus dem kompostierbaren 1 für 4-Papier von Compostella gibt es jetzt auch Tüten und Tütchen für die vielfältigsten Anwendungen. Ob belegtes Brötchen, Kuchen oder Brote – alles bleibt appetitlich knusprig und fettet nicht durch. Der besondere Clou: sämtliche 1 für 4-Tüten können sowohl im Backofen als auch im Tiefkühler eingesetzt werden. Im Backofen halten sie beim Erhitzen von Speisen den Garraum sauber, und im Tiefkühler dienen sie bequem zum Einfrieren von trockenen Speisen. 1 für 4-Tüten und -tütchen sind mehrfach verwendbar und können nach ihrem Gebrauch ohne weiteres im Gartenkompost entsorgt werden. Dort zerfallen sie innerhalb weniger Tage in ihre Ausgangsmaterialien und bilden auf diese Weise den Humus für neues Wachstum. Die Tüten sind erhältlich in Naturkostläden, Biosupermärkten und Reformhäusern. Falls nicht vorrätig, einfach bei der Geschäftsführung bestellen. Nähere infos unter www.compostella-online.de Foto: Studio Schad, Wetzlar

COMPOSTELLA 1 für 4 - Papiertüten

COMPOSTELLA www.compostella-online.de

8

der Spatz 2|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

Pfister Öko-Sprossenbrot Außen resche Kruste, innen Sprossenpower

Bayerischer Brotgenuss in Öko-Qualität • Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft • ohne künstliche und chemische Zusatzstoffe • aus reinem Natursauerteig • mit kräftiger Kruste Ein Genuss bis zum letzten Scherzl

TIPP :

Sie Nutzen n e r e s n u shop Online

kernig & nussig

www.hofpfisterei.de Ludwig Stocker Hofpfisterei GmbH | Kreittmayrstraße 5 | 80335 München

TAGWERK unsere Bio Nachbarn

Das süße Leben – der Honig auf dem Brot Der Demeter-Imker Andreas Bock versucht von den Bienen inspiriert, Ökologie und Ökonomie zu verbinden. Deshalb ist das Schwarmimkern für ihn der richtige Weg. Damit leben seine Völker natürliche Kreisläufe. Und als Imker macht es Andreas Bock genauso: seine Lebensstruktur orientiert sich am Lebensrhythmus seiner Völker. Bienen mit wesensgemäßer Haltung Das erklärt Andreas Bock so: „Meine Arbeit als DemeterImker richtet sich nach dem natürlichen Leben der Bienen. Der Bienenorganismus wird als Gesamtes gesehen und nicht willkürlich in neue Einheiten geteilt und zerlegt. Die Bienen vermehren sich aus dem natürlichen Schwarmtrieb. Künstliche Königinnenzucht und instrumentelle Besamung wird abgelehnt. Und so ist es der schönste Moment überhaupt für Andreas Bock, wenn ein Schwarm auszieht. Dann zeigt sich ihm die unbändige Natur, die sich mit großer Energie zunächst Raum verschafft, um gut eineinhalb Stunden später als Traube ein Konzentrat, einen lebenden Organismus aus zahlreichen einzelnen Bienen zu bilden. Regionale Bienen Andreas Bock hat Stadtbienen. Nicht dass es sich dabei um eine neue Züchtung handeln würde. Aber ein Teil seiner Völker lebt in München. Die Stemmerwiese in Sendling ist ihr

der Spatz 2|2020

9

Zuhause. Von dort aus fliegen sie die Blüten der Landeshauptstadt an und sammeln fleißig Nektar. Zusätzlich stehen seine Bienenkästen aktuell im Tölzer und im Wittelsbacher Land (nördlich Augsburg). Die Bienen bauen ihre Waben im Brutraum ausschließlich mit eigenem Wachs (Naturwabenbau). Die Bienenbehausung ist eine Einheit. Trenngitter gibt es nicht. Der Honig wird nach dem Schleudern, noch vor der natürlichen Kristallisation, ohne Erwärmung cremig gerührt und in Gläser abgefüllt. „Mein Schwerpunkt liegt auf der Gesundheit der Bienen. Gesunde Bienen geben guten ausgereiften Honig.“ Und das schmeckt man! Nicht umsonst nennt Andreas Bock seine Honige ‚Das süße Leben‘ Erhältlich in den TAGWERK Bio Märkten, dem ausgesuchten Bio Fachhandel und bei den Bio Lieferdiensten. www.tagwerk.net DE-ÖKO-006


ERNÄHRUNG Anzeigen

Gutes Getreide – gutes Brot Getreideanbau prägt seit Jahrhunderten die Landschaft um Augsburg und München. Ortsnamen wie „Dinkelscherben“ zeugen davon. So hat sich über Jahrhunderte eine vielfältige Kuturlandschaft entwickelt. Doch leider gefährdet die industrielle Landwirtschaft heute mit Einsatz von Pestiziden, Überdüngung und Flurbereinigung den Artenreichtum und schädigt Grundwasser und Böden. Die Guten haben es nicht immer leicht Kontrollierter Bio-Anbau dagegen ist im Einklang mit der Natur und sichert den Erhalt der natürlichen Vielfalt. In einem Bio-Feld werden Sie zum Beispiel immer auch ein paar Kamillen- oder Mohnblüten finden – Nahrung für Nützlinge wie Bienen und Schmetterlinge. Diese Form der Landwirtschaft ist aber viel aufwendiger. Es braucht mehr Arbeit, intelligente Saattechniken, wechselnde Fruchtfolgen. Zudem können sich kleinere Landwirtschaftsbetriebe immer schwerer behaupten. Gefördert werden vor allem große Betriebe. Wetterbedingte Schwankungen in der Erntemenge und dadurch stark schwankende Preise machen es Bio-Bauern oft schwer. Das alles betrifft natürlich auch uns. Als Bäckerei brauchen wir schließlich zuverlässig jeden Tag gute Rohstoffe – denn ohne Mehl kann auch der beste Bäcker nicht backen. Faire Verträge geben Sicherheit Deshalb machen wir Anbauer-Kontrakte. Mit einem Verbund aus 9 Bioland-Bauern, die alle nicht weiter als 80 km entfernt sind und mit unserer Mühle, der Meyermühle. Wir garantieren unseren Bauern einen festen Preis und eine Abnahmemenge. Joachim Marquardt ist einer der Bauern, mit denen wir so eng zusammen arbeiten. Er bewirtschaftet mit seiner Frau einen Bioland-Hof in Friedberg und einen in Haunswies, hält Hühner und baut neben Kartoffeln jetzt auch Dinkel für uns an.

Die Dinkelfelder düngt Marquart mit dem Dung seiner Hühner. Dadurch entwickelt der Dinkel ausreichend Klebereiweiß – ein wichtiger Faktor für die Backstabilität. So ist Dinkel Teil des Kreislaufes auf dem Hof und ein weiteres Standbein. Uropa Leopold aus Schlesien wird zum „Augschburger“ Im Jahr 1935 hatte Leopold Schubert in seiner Heimat Schlesien mit seiner Frau Gertrud Cora und geliehenem Geld seiner Eltern eine Bäckerei mit Gasthof eröffnet. Der Bäckermeister floh 1949 aus russischer Kriegsgefangenschaft nach Bayern, holte seine Frau und die Kinder Heinz und Adelheid nach und eröffnete 1955 den ersten Laden in Augsburg-Göggingen. Als sich 1968 die Chance eröffnete, am hochmodernen neuen 12-Apostel-Platz eine Bäckerei mit Café und größerer Backstube zu eröffnen, griff der Neuschwabe im Alter von 60 Jahren sofort zu. Seit dieser Zeit ist unsere Familie Augsburg und der Region von Herzen verbunden. Wir Schuberts sind Bäcker in 3. Generation. Im Lauf dieser langen Zeit haben sich eine Menge Erfahrung und viele verschiedene Rezepte angesammelt. Davon wollen wir Sie mit unserer Generationen-Linie ein bisschen kosten lassen. Zu unserem kernigen Opa-Heinz-Brot kommt mit dem Uropa-Leopold-Brot nun ein regionaler, handwerklich anspruchsvoller Klassiker dazu, den wir nach einem alten Rezept von unserem Uropa zu einem demeter-Brot weiterentwickelt haben.

Die Kürbisbauern

Gemeinsam regional

n’s jetzt Unsere Kürbiskerne habe uns. zu nicht mehr so weit

Die Anbaugemeinschaft von derzeit neun Bioland-Betrieben alle aus dem Landkreis Aichach hat sich dem Kürbiskernanbau verschrieben. Ein paar Jahre hat es gedauert, bis der steirische Ölkürbis „Beppo“ unter den strengen Ökorichtlinien des BiolandVerbandes ertragreich angebaut werden konnte. Die Kürbiskerne kommen hauptsächlich in unser Kürbiskern Vollkornbrot. Die Kürbiskerne sind deutlich anders als die Kürbiskerne, die wir davor eingesetzt haben. Sie sind größer und dunkelgrün und haben einen wunderbaren, intensiven Geschmack. Die Zusammenarbeit mit den Kürbiskernbauern ist ein weiterer Bestandteil unseres Ziels regionale Wertschöpfungsketten aufzubauen. So haben wir schon seit vielen Jahren feste Kontrakte, immer drei Jahre im Voraus, mit über 12 Landwirten aus der Region. Dies hilft den Landwirten um langfristig planen zu können. Wir arbeiten auch eng mit der Donath Mühle aus Bad Wörishofen und regionalen Bauern zusammen. Mehr Informationen: www.baeckerei-schubert.de

Aichacher Land von einer Denn sie kommen aus dem -Anbaugemeinschaft . and Biol eten neu gegründ denn der sensible Kürbis it, chke Keine Selbstverständli die Kerne auch noch ganz Dass e. wächst nicht überall so gern , freut uns umso mehr. sind knackig besonders aromatisch und

Dafür sind sie jetzt teurer.

für uns der Kern der Sache. Qualität und Regionalität sind urch etwas mehr und auch dad et Unser Kürbiskern-Brot kost Gewinns. Doch so fördern res unse wir verzichten auf einen Teil für ler Wer tschöpfungsketten loka au Aufb den en mm wir zusa r gesunden, artenreichen eine lt Erha den und ern unsere Bau sburg. Kulturlandschaft rund um Aug

Lohnt sich doch, oder?

10

der Spatz 2|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

Die Bio-Lebensmittelhandwerker von Sanchon Wir sorgen für Abwechslung auf dem Brot, machen Ihren Kochtopf zur asiatischen Straßenküche und sorgen dafür, dass es würzig zugeht. Zuhause sind wir in Steinheim und in den Küchen der Welt. Unsere Wurzeln liegen in der Begegnung eines Bio-Ladners mit zwei weltenbummelnden Köchen. Wir machen Essen so, wie gutes Essen gemacht wird: Mit Liebe, Ruhe, Sachverstand und viel Handarbeit. Bei uns kommt das in den Topf, was man auch zuhause in der Küche verwenden würde, sei es in Thailand oder Italien. Weil wir wissen, dass Sie nicht immer Zeit zum Kochen haben, nehmen wir Ihnen Arbeit ab. Dann haben Sie mehr Muße, es sich beim Essen gut gehen zu lassen. Sanchon setzt konsequent auf Bio. Gutes Essen passt nämlich einfach nicht zusammen mit Spritzmitteln auf dem Acker oder Experimentieren an Pflanzengenen. Bei uns in Steinheim trifft deutsches Gemüse auf indisches Curry. Genauso arbeiten wir zusammen: Offen für die bunte Vielfalt der Welt. Das „mit“ ist uns wichtig: Mit guten Zutaten, mit Geschmack und mit Sorgfalt. Dann ergibt sich das „ohne“ eigentlich von selbst. Übrigens: Sanchon ist schon immer vegetarisch, oft auch vegan.

Grillsaucen von Sanchon – so schmeckt der Sommer. Ob klassisch, mexikanisch oder exotisch – die Grillsaucen von Sanchon sind der ideale Begleiter für jede Art von Gebratenem. Welche Sauce ist Ihr Favorit?

Erfahren Sie mehr unter www.sanchon.de

Don Quijotes Knappe Sancho Pansa und sein Esel sind unsere Lieblingshelden: Bodenständig und praktisch, Freunde des guten Essens, mit beiden Füßen auf der Erde. Nach ihrem Vorbild verteidigen wir die Ehre echter Tafelfreuden. Brotaufstriche von Sanchon Frischer, fein abgerundeter Geschmack und streichzarte Konsistenz zeichnen unsere veganen und vegetarischen Klassiker aus. Auf Basis von Gemüse oder Cashewkernen, verfeinert mit aromatischen Gewürzen, sind die Aufstriche pur, als Dip oder zu einer mediterranen Vorspeisenplatte einfach ein Genuss. Mehr Informationen: www.sanchon.de

So isst die Welt.

der Spatz 2|2020

11


ERNÄHRUNG Anzeigen

Start in die Grillsaison Das „Angrillen“ haben viele aufgrund des schönen Wetters schon hinter sich. Doch richtig gemütlich wird es erst, wenn man in lauen Nächten noch lange draußen sitzen kann. Angenehm gesättigt, mit einem Glas Wein in der Hand und in fröhlicher Runde. // Elisabeth Schütze Nach dem herrlichen Frühlingswetter hoffen nun alle Grillfreunde auf einen tollen Sommer, damit der Grill oft angeheizt werden kann. Doch das Grillen ist nicht immer und überall gestattet, denn manchem Nachbar stinkt der Qualm gewaltig. Und da es keine einheitliche Rechtsprechung gibt, ist hier Rücksichtnahme das Zauberwort. Manchmal hilft es schon, statt des archaischen Kohlefeuers mit einem Elektro- oder Gasgrill zu bruzzeln oder die Nachbarn gleich mit einzuladen.

Foto: stock.adobe.com Photographee.eu

Damit sind wir auch schon bei einem wichtigen Aspekt: Kohle ist nicht gleich Kohle. In jeder dritten angebotenen Grillkohle findet sich, laut einer Untersuchung der Stiftung Warentest im Mai 2019, Tropenholz. Das ist viel Holz bei einem Ca.-Verbrauch von 240 Tsd. Tonnen Holzkohle allein in Deutschland. Für den Verbraucher ist das nicht erkennbar, denn die Hersteller müssen es nicht deklarieren. Selbst in „tropenholzfrei“ ausgezeichneter Kohle haben die Tester Tropenholz gefunden. Auf der sicheren Seite ist man mit Holzkohle aus heimischem Holz mit Biosiegel wie zum Beispiel der Grillkohle von NERO. Eine weitere ökologische Alternative ist Mais. Der ist nicht nur lecker auf dem Grill, sondern sorgt auch für die richtige Hitze darunter. Die nach der Ernte leeren Kolben eignen sich dafür hervorragend. Nach Angaben der Hersteller (www.kolbenglut. com) gibt es beim Abtropfen von Fett auch keine Flammen in der Glut, ebenso wenig wie Funkenflug. Wie das ökologische „Drunter“ sollte auch das „Darüber“ sorgfältig ausgewählt werden. Das Garen auf dem offenen Feuer ist noch ein Relikt aus frühen Zeiten, in denen der Mann unter Einsatz seines Lebens das Mamut jagte – vielleicht auch ein Grund, warum meist Männer am Grill stehen. Auch heute steht Grillen für ein großes Stück Fleisch auf dem Rost und Würstchen für die Kinder. Wer auf Fleisch nicht verzichten möchte, sollte bei der Auswahl die gleiche Sorgfalt walten lassen, wie beim Kauf des Sonntagsbratens: biologische Fleischerzeugung mit Achtung vor dem Tier. Aber es gibt ja auch viele, ebenso schmackhafte, Alternativen. In erster Linie greifen

viele zu Fleischalternativen aus Pflanzen, die zwischenzeitlich in jedem Supermarkt angeboten werden. Der Trend zu vegetarischer bzw. veganer Ernährung hat hier viele Hersteller auf den Markt gerufen, deren Produkte hochverarbeitet sind und oft zu viel Zucker, Salz oder Fett enthalten. Beim Steak oder Burger aus dem Pflanzenreich also bitte genau auf die Nährwertkennzeichnung achten. Besser ist es, Pflanzen direkt auf den Grill zu geben. Mit einer BBQ-Grillschale aus Edelstahl gelingt sogar zarter Spargel. Äußerst lecker sind marinierte Zucchini- oder Auberginenscheiben. Immer mehr Freunde findet auch der Grillkäse. Ob griechisch aus Schaf- und Ziegenmilch, oder Halloumi Grillkäse, eine jahrhundertealte Käsespezialität von der Insel Zypern, der meistens aus einer Mischung von Kuh-, Ziegen- und Schafmilch hergestellt wird. Wer edel grillen möchte, legt Fisch auf. Ein heimischer Süßwasserfisch mit Kräuterfüllung und dezentem Raucharoma vom Grillfeuer ist eine Delikatesse. Damit der Fisch auf dem Rost nicht zerbricht ist ein so genannter „Fischgriller“ ein wichtiges Zubehör. Genauso wie ein Grillbesteck, damit die Verletzungsgefahr durch den heißen Rost gebannt wird. Übrigens Verletzungsgefahr. Grillen auf Kohle ist eine heiße Angelegenheit und Grillgeräte oft nicht übermäßig standfest. Daher ist es sehr wichtig, dass man die Kurzen immer im Auge behält. Besonders wenn mit der restlichen Glut noch das bei Kindern sehr beliebte Röstbrot gebraten wird. Apropos restliche Glut. Selbst wenn ein Grillfeuer erloschen aussieht, können noch lange kleine Glutnester vorhanden sein und im ungünstigen Fall mit Wind und Funkenflug Schaden anrichten. Am besten sind Grillgeräte mit Deckel. Darin lässt man die Kohle mindestens 24 Stunden ausglühen bevor man die Asche in der Mülltonne entsorgt. Wer einen offenen Grill hat, sollte großzügig mit Sand löschen. l

Ökoland-Bratwürste aus bestem Bio-Schweinefleisch. Die feine Rezeptur aus Gewürzen und Kräutern sorgt für den hervorragenden Geschmack, ohne Zusatzstoffe. www.oekoland.de

12

der Spatz 2|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

Wer grillt denn nur Fleisch? Käse auf den Grill! Einige haben sich bereits gewagt – mit den ersten schönen Frühlingstagen roch man schon erste Grillfeuer in den Gärten. Klassisches Grillgut und Grillrezepte gibt es reichlich, wir sind jedoch stets auf der Suche nach Alternativen rund um das Thema Käse grillen. Deshalb haben wir uns abwechslungsreiche und einfache Rezepte ausgedacht und diese in unserem ÖMA Rezeptheft „KäseGrillVergnügen“ zusammengefasst. Neben bekannten Käse-Grill-Rezepten wie dem allseits beliebten, gegrillten Feta beinhaltet es auch pfiffige Ideen für selbstgemachte Dips zum Grillgut, feine Häppchen als Entrée für die Gäste oder diesen würzig-fruchtigen HalloumiGrillspieß, der ruck-zuck zubereitet ist: Würzig-fruchtiger Halloumi-Grillspieß Zutaten: 400g Halloumi (= 2 Packungen) 1 kleine Ananas (alternativ aus dem Glas) Für die Marinade: 3 EL Olivenöl 2 EL Tomatenmark

Saft einer 1/2 Limette 1 TL flüssiger Honig (oder Agavendicksaft) 2 EL Paprikapulver Chiliflocken nach Belieben Salz und Pfeffer Zubereitung: Eine Marinade aus den jeweiligen Zutaten zusammenrühren. Die Zutaten für die Grillspieße in ca. 2-3 cm große Würfel bzw. Stücke schneiden und abwechselnd aufstecken. Mit der Marinade einstreichen und rund 1 Stunde durchziehen lassen. Anschließend jede Seite mindestens 3 Minuten grillen und heiß servieren. C

Kräuter-frischer Halloumi-Grillspieß Zutaten: 400g Halloumi (= 2 Packungen) 1/2 Fenchel 1 Birne (alternativ Obst der Saison) 1 Paprika 1 rote Zwiebel Für die Marinade: jeweils 1 TL Kräuter (z.B. Majoran, Thymian, Salbei, Rosmarin) 2 EL Olivenöl 1 TL flüssiger Honig (oder Agavendicksaft) 1 TL Frucht-Senf (z.B. Mango-Balsamico Senf von Byodo) 2 Zehen Knoblauch

5-6 Pfefferkörner (schwarz oder rot) Salz Zubereitung: siehe Rezept oben Tipp: Der kräuter-frische Halloumi-Spieß gelingt am besten am Rand des Grills. Da dieser nicht so heiß ist, haben die Zutaten mehr Zeit zum Garen – wir empfehlen rund 20 Minuten Grillzeit. Der AnanasSpieß darf auch gerne mit mehr Hitze gegrillt werden, dadurch karamellisiert die Süße des Obstes und ergibt mit der Marinade einen würzig-fruchtigen Geschmack. M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Wir wünschen gelungene Grillabende sowie ein heißes Käse-Schlemmen!

der Spatz 2|2020

13


ERNÄHRUNG Anzeigen

Kochen mit Michaela Baur

Immunstärkendes Gemüsecurry mit Kokosmilch 200 g Zuckerschoten waschen und die Enden abschneiden. 1 Chinakohl und 1 Paprikaschote waschen, putzen und in Streifen schneiden. 400 g Möhren schälen und in Scheiben schneiden. 200 g Shiitake-Pilze putzen und in Streifen schneiden. 2 Knoblauchzehen schälen und fein schneiden. Ingwer schälen und reiben. Zuerst die Karotten und die Zuckerschoten in Kokosöl (ersatzweise Rapsöl) anbraten. Nach etwa 5-10 Minuten die Paprika und die Pilze dazugeben und nochmal ca. 5 Minuten braten, dann den Knoblauch und den Ingwer dazugeben und kurz mitbraten. Mit 200 ml Kokosmilch aufgießen und etwas einkochen lassen. Mit Sojasauce Limettensaft Salz und Chilipulver abschmecken. Dazu passt Basmatireis, den man auch mit Sesam servieren kann. Eine kompakte Zusammenfassung aus dem Ernährungskompass von Bas Kast gibt es jetzt kostenlos zum Download inklusive 10 immunstärkende Rezepte von Michaela Baur aus dem Kochbuch zum Ernährungskompass. Download unter randomhouse.de „Der Ernährungskompass“ oder direkt bei Michaela Baur (info@michaelabaur.de) Das Kochvideo zum Rezept finden Sie bei instagram: michaelabaur_official oder bei Youtube ebenfalls unter Randomhouse https://youtu.be/56umu82xgmM Das Kochbuch können Sie versandkostenfrei bei Michaela Baur (info@michaelabaur.de) für 22 € bestellen.

Der Ernährungskompass – Das Kochbuch Dieses Kochbuch ist auf Wunsch vieler Leser nach Rezepten zum sehr erfolgreichen Buch „Der Ernährungskompass“ entstanden. In einer tollen und inspirierende Zusammenarbeit mit Bas Kast, dem Autor des Ernährungskompass, ist ein wunderschönes Buch entstanden, das meinen Anspruch an Genuss mit dem Anspruch von Bas Kast an gesundes Essen vereint. In seinem Buch hat er sämtliche aktuellen Ernährungsstudien durchforstet und die Ergebnisse gut verständlich zusammengefasst. Gesund und fit bis ins hohe Alter mit Hilfe von frischem genussvollem Essen, das ist das Credo. Daraus sind 111 Rezepte für gesunden Genuss für Morgens, Mittags und Abends entstanden. Inklusive Kompass-Pyramide, Kompass-Ampel und die 10 goldenen Regeln aus dem Ernährungskompass. DER ERNÄHRUNGSKOMPASS - DAS KOCHBUCH, in Zusammenarbeit mit Michaela Baur durchgehend farbig bebildert, ISBN: 978-3-641-24265-7, 22,00 Euro , C. Bertelsmann Verlag

MICHAELA BAUR – Autorin – Bio-Catering – Teamkochen – www.michaelabaur.de 14

der Spatz 2|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

Ein ganz besonderer Genuss!

Grillen mit Kräuterpestos und Chutneys Zu einem gelungenen Grillevent gehören einfach gute Dips oder Saucen. Mit Kräuterpestos und Chutneys aus erlesenen Bio-Zutaten lassen sich Fleisch, Gemüse oder Fisch wunderbar unkompliziert vorab einlegen und würzen – also einfach als Marinade benutzen. Man hat aber auch mit Kräuterpestos und vor allem auch mit Chutneys sofort einen herzhaften Dipp zu Gegrilltem. Diese Produkte aus regionalen Zutaten, die Pestos aus frischen Kräutern und die Chutneys aus frischem Obst und Gemüse aus dem Allgäu, machen das Grillen einfach und vielfältig! Mit verschiedenen Geschmacksvarianten ist für jeden Geschmack und für jedes Grillgut etwas dabei. Zu dunklem Fleisch passt Bärlauchpesto, Giersch-Kresse Pesto, oder Tomate-Basilikum Pesto. Tannenspitzenpesto passt gut zu Wildfleisch. Zu Fisch und Garnelen ist das BasilikumZitronenmelisse Pesto und das Petersilie-Thymian Pesto ein schmackhafter Begleiter. Für Gemüse eignet sich ebenso das Basilikum-Zitronenmelisse Pesto, wie auch alle anderen grünen Pestos, wie z.B. das Brennnessel-Rucola Pesto. Die Chutneys mit ihrer fruchtigen Würze können das Gegrillte köstlich verfeinern und machen Ihr Grillevent schnell und unkompliziert zu etwas Besonderem, z.B. ein paar Teelöffel Apfel-Meerrettich Chutney zu Fisch, oder das süß-saure BirnePaprika Chutney zu Putenfleisch oder Garnelen. Bier-Zwiebel Chutney passt zu Steak vom Schwein oder einer Wurst. Für dunkles Fleisch können Johannisbeer-Minze Chutney oder auch Tomate-Pflaume Chutney ein willkommener Begleiter sein. Zu Gemüse können geschmacklich alle Chutneys kombiniert werden. Das besondere Extra für einen gelungenen Grillabend!

10% sparen - Gutscheincode: Spatz2020* Grillen mit Genuss!

Einfach mit Bio-Chutneys und Bio-Kräuterpestos aus dem Allgäu www.sellgmachts.com

*gültig nur im Onlineshop bis 30.06.2020

10% Nachlass für Spatz-Leser bei der Bestellung mit dem Gutschein-Code: „Spatz2020“ Onlineshop: www.sellgmachts.com

Mit NERO nachhaltig in die Grillsaison 2020 Bio-zertifizierte Grillkohle aus heimischen Hölzern und garantiert ohne Tropenholz Die Grillkohle aus Naturland-zertifizierten heimischen Wäldern des Bayerischen Start-Ups NERO GmbH ist wieder im Handel verfügbar. Alnatura, Denn‘s, Rewe, OBI, Hagebau, Bauhaus und viele weitere Handelspartner führen die weltweit einzige Holzkohle mit Bio-Siegel bereits: Sie wird in einem innovativen umweltfreundlichen Verkohlungsverfahren unter Gewinnung von Ökostrom hergestellt, das eine besonders hohe Qualität sicherstellt. Die weltweit erste von Naturland zertifizierte Bio-Grillkohle überzeugt durch ihre garantiert unbedenkliche Quelle, eine klimaneutrale Produktion und unschlagbar kurze Transportwege. So können Grillmeister den Sommer reinen Gewissens genießen. Passende Bio-Grillsaucen und -gewürze sowie umweltfreundliche Grillanzünder liefert NERO ebenfalls. NERO setzt zu 100 Prozent auf heimisches Hartholz – meist Buche und Eiche – aus den Stadtwäldern Saarbrücken, Templin sowie Wäldern in der Champagne. Diese Wälder werden nachhaltig bewirtschaftet. Für die Grillkohle nutzt NERO ausschließlich Resthölzer, die für die Produktion von Möbeln nicht geeignet sind. Mit seiner Bio-Grillkohle setzt das junge Unternehmen ein deutliches Zeichen gegen den illegalen Raubbau an Regenwäldern in Südamerika und Afrika. Zu häufig finden Tropenhölzer dank unzureichender Kontrollen und Etikettenschwindel ihren Weg auf deutsche Grills: Über 14 Millionen Quadratmeter Regenwald verschwinden dafür jedes Jahr unwiederbringlich.

der Spatz 2|2020

15

Aaron Armah, Mitgründer und kaufmännischer Geschäftsführer der NERO GmbH erklärt: „Bei Fleisch und Gemüse achten viele Menschen darauf, dass sie Umwelt und Tiere nicht unnötig belasten. Die wenigsten wissen aber, dass für ihre Grillkohle jahrhundertealte Mahagoni- und Teak-Wälder gerodet werden: Stiftung Warentest fand im Mai 2019 in jeder dritten Grillkohle Tropenholz. Im Bestfall aber stammt die Kohle üblicherweise aus Wäldern, in denen Kahlschläge stattfinden und die mit Pestiziden behandelt werden; mit fatalen Folgen für Erdreich und Tiere. Auch die Industrie-Label FSC oder PEFC geben bei Kohle aus Nicht-EULändern keine Sicherheit. Hier muss sich dringend etwas ändern.“ NERO Grillkohle trägt jetzt die ClimatePartner-Zertifizierung „Klimaneutral“ und kompensiert die CO2 Emissionen mit einem Waldschutzprojekt in Portel, Brasilien. Neben Bio-Märkten wie Basic oder Vollcorner ist die Premium-Kohle in weiteren kleineren Lebensmittel- und Baumarktketten erhältlich. Weitere Infos: www.nero-grillen.de


ERNÄHRUNG Anzeigen

Wenn Lebensmittel krank machen Die Zahl der Menschen mit Lebensmittelallergien hat sich in den vergangenen zehn Jahren nach Expertenangaben verdoppelt. Nach Einschätzung des Deutschen Allergie- und Asthmabundes (DAAB) gibt es hierzulande rund sechs Millionen Allergiker. Allein 2,1 Millionen Kinder und Jugendliche sind von Heuschnupfen, Asthma oder Neurodermitis betroffen. Eine weitere Gruppe stellen die Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeit. Geschätzt ist davon jeder vierte Deutsche betroffen. // Elisabeth Schütze Bei einer Lebensmittelallergie reagiert das Immunsystem des Betroffenen auf alltägliche Lebensmittel mit einer überschießenden Abwehrreaktion. Der Körper bildet Abwehrstoffe (Antikörper – meistens IgE = Immunglobulin E) gegen bestimmte, in einem Lebensmittel enthaltenen Stoffe (Allergene). Auslöser der allergischen Reaktion ist also nicht das Lebensmittel als Ganzes, sondern in den meisten Fällen ein bestimmtes Protein (Eiweiß). Bei einer „Pseudoallergie“, also Unverträglichkeit, sind die Symptome zwar mit einer Allergie vergleichbar, aber anders als bei einer echten Allergie werden vom Immunsystem keine Antikörper gebildet. Sie werden als „pseudo“ bezeichnet, da sie allergische Reaktionen nachahmen. Für den Betroffenen macht das keinen großen Unterschied. Die Beschwerden einer nicht-allergischen Lebensmittelunverträglichkeit gleichen denen einer echten Allergie und reichen von Juckreiz, Schnupfen, Magen-Darm- und Kreislaufproblemen über Nesselsucht, Neurodermitis-Schüben, Schleimhautschwellungen bis hin zu Asthmabeschwerden.

Das tägliche Brot Gluten ist für die Backeigenschaft von Getreide von Wichtigkeit. Moderne Getreidezüchtungen verfügen über einen hohen Anteil Klebereiweiß. Das erleichtert die Arbeit in Großbäckereien, die am laufenden Band produzieren, aber mindert für viele Menschen die Verträglichkeit von Backwaren. Je nach Ausprägung der Glutenunverträglichkeit bringen schon Alternativen aus alten Getreidesorten und eine lange Teigführung, wie sie in handwerklichen Bäckereien noch üblich ist, Besserung. Wer an Zöliakie, einer Autoimmunkrankheit, leidet, dem hilft das nicht. Dennoch muss der Betroffene weder auf das Müsli zum Frühstück noch auf die Scheibe Brot am Abend oder Nudelgerichte verzichten. Der Biofachhandel bietet viele gluten-

freie Varianten in allen Bereichen an. Der Produktionsprozess für glutenfreie Lebensmittel ist aufwendig und kontrollintensiv, denn die mit dem Symbol der Deutschen Zöliakie Gesellschaft e.V. ausgezeichneten Produkte dürfen maximal 20 Milligramm des Eiweißes pro Kilogramm enthalten. Darüber hinaus müssen Rohstoffe getrennt gelagert werden und die Verarbeitung erfolgt auf gesonderten Anlagen. Erst wenn alle Produktionsschritte diesen Anforderungen gerecht werden, darf das Label der durchgestrichenen Getreideähre verwendet werden. Verarbeitet werden für die glutenfreien Produkte überwiegend Mais, Reis, Buchweizen, Lupine und Hirse. Für Bioprodukte stammen die Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau. Ein wichtiger Aspekt beim Einkauf, denn der Trend zu glutenfreier Ernährung treibt im konventionellen Bereich oft ungesunde Blüten. Stark verarbeitete Zutaten, teils synthetisch hergestellt, manchmal in Gemeinschaft mit Gentechnik, und als Topping Aromen, Emulgatoren, Fette, Zucker und Konservierungsstoffe. Lecker! Generell ist glutenfreie Ernährung nicht gesünder. Nur wer an Zöliakie leidet, ist darauf angewiesen.

Obst und Gemüse sind gesund Leider nicht für alle. Wer an einer Fruktoseintoleranz leidet bekommt auf die gesunden Nahrungsmittel böse Bauchschmerzen. Bei der Fruktoseintoleranz handelt es sich um eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, bei der Fruchtzucker (Fruktose) nur eingeschränkt oder überhaupt nicht vertragen wird. Fruktose befindet sich nicht nur in Obst und Gemüse, sondern in vielen Lebensmitteln wie beispielsweise in Säften, Honig, Müslimischungen, Alkohol und Süßigkeiten. Die LebensmittelInformationsverordnung (LMIV) regelt zwar genau, welche Angaben die Nährwerttabelle auflistet, wieviel Fruchtzucker im einzelnen Produkt enthalten ist, erfährt der Betroffene trotzdem auf verpackter Ware nicht. Nach wie vor reicht es den www.werz.bio

Erdmandel Zungen: Glutenfreier Keks mit Erdmandeln für NussAllergiker, mit Reissirup gesüßt

Braunhirse Flakes: Die glutenfreie und vollwertige Knusperalternative in der Müslischüssel

Vollkorn Hirse gepufft: der ungesüßte Frühstücksspaß als Basis für vollwertiges Müsli

16

Braunhirse Toastbrot: Glutenfreie und fructosearme Toastalternative aus Reis-Sauerteig und Braunhirse

der Spatz 2|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

Gesamtgehalt an Zucker anzugeben. Für fruktoseintolerante Menschen bleibt nur die sprichwörtliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen: Mittels eines Ernährungstagebuchs ausprobieren und aussortieren. Wer die Hauptverursacher der Magen-DarmProbleme einmal isoliert hat, kann ein relativ beschwerdefreies Leben führen.

Die Milch macht‘s Menschen mit Laktoseintoleranz macht die Milch Beschwerden, denn ihnen fehlt ein Enzym, das für die Verwertung von Milchzucker erforderlich ist. Die häufigsten Symptome bei Glutenfreie Pizza Margherita: Knusprig vorgebackener Vollkorn-Pizzaboden, belegt mit einer köstlich Laktoseintoleranz sind Blähungen, fruchtigen Tomatensauce und laktosefreiem Mozzarella. Lower Carb Pizza: Ein kohlenhydratreduzierter Pizzaboden auf Basis von Blumenkohl. Frei von Gluten, Bauchkrämpfe und Durchfall. Im Laktose und Soja ermöglicht er nicht nur Allergikern und Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten deutschsprachigen Raum Europas sind einen sorgenfreien Genuss. www.bio-inside.de/de/produkte/pizza-convenience/ rund 15 % der erwachsenen Bevölkerung laktoseintolerant. Grund: Nach dem Kleinkinderalter wird Fußabdruck, selbst wenn die Mandeln aus europäischem Anbau die Produktion des Enzyms Laktase weniger oder sogar komplett stammen. Noch ein Exot unter den Drinks ist die Hanf-„Milch“, eingestellt. Ohne die Mitarbeit dieses Enzyms können Milch- wird allerdings schon als sogenanntes „Superfood“ gehandelt. produkte jedoch nicht verstoffwechselt werden und bereiten Welcher Milch-Alternative man den Vorzug gibt, entscheidet im Verdauungstrakt Beschwerden. Laktoseintoleranz wie auch letztendlich der Geschmack. die Glutenunverträglichkeit schränken zwischenzeitlich aufgrund vieler alternativer Nahrungsmittel die Lebensqualität Auf den Bauch hören Lebensmittelintoleranzen beschränken sich nicht nur auf kaum noch ein. Auf ein Label „laktosefrei“ kann man sich allerdings nicht verlassen, da es sich um eine freiwillige Kenn- die drei vorgenannten Kategorien. Wer vom sonntäglichen zeichnung handelt, die in der Form und den Kriterien nicht Schweinebraten Bauchschmerzen bekommt, hat nicht immer einheitlich geregelt ist, und daher auch nicht kontrolliert wird. zu viel gegessen. Er verträgt vielleicht das Fleisch eines turboAm besten hält man sich an vegane „Milch“produkte, die von gemästeten Schweins nicht. Der Versuch, den Braten mit einer Joghurt bis Käse angeboten werden, lecker schmecken und, da alten Landrasse wie dem Schwäbisch Hällischen Schwein zu pflanzlich, sicher laktosefrei sind. Besonders die milchähnlichen probieren, vermeidet vielleicht den Bauchschmerz. MagendrüPflanzendrinks erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. An- cken von fließbandmäßig hergestellten weißen Brötchen lässt gefangen mit dem Soja-Drink. Für Herstellung dieses Milcher- sich vermeiden, wenn man auf handwerkliche hergestellte satzes werden Sojabohnen aus europäischem, gentechnikfrei- Produkte von Biobäcker zurückgreift. Und die ursprüngliche em Anbau verarbeitet, oder, wie bei Produkten des Hofguts A2-Milch, die von einigen Bauern ab Hof angeboten wird, wird Storzeln, Bio-Sojabohnen vom Bodensee. Auch Hafer-, Dinkel- auch oft von laktoseintoleranten Menschen vertragen. Um den Lebensmittelunverträglichkeiten entgegen zu oder Buchweizen-Drinks stammen aus heimischer Erzeugung. Allerdings fällt bei einer Gluten- oder Sojaunverträglichkeit wirken, ist eine Umkehr zu natürlichen, wenig verarbeiteten diese Milch-Alternative wieder aus. Viele greifen dann zum Lebensmitteln ratsam. Und wenn dann doch einmal etwas Mandel-Drink. Eine schmackhafte Alternative mit einem, auf- Unverträgliches dabei ist, dann haben wir in unserem Garten grund des Wasserverbrauchs, nicht so tollen ökologischen Eden viele Alternativen. l

www.hammermuehle-shop.de/

www.bauckhof.de/produkte Falafelmischungen sind vielseitig zu verwenden und überzeugen durch ihre einfache Zubereitung.

der Spatz 2|2020

Bio-Pizzateig Backmischung, guter Geschmack, kein Gluten – garantiert durch das hauseigene Mühlenlabor.

17

Bio Hafer-Früchte-Porridge mit einem hohen Ballaststoffanteil, Datteln, Aprikosen und Sultaninen.

Bio Hafer-Schoko-Crunchy mit wertvollem Kakao und knackigen, dunklen und weißen Schokostückchen.


ERNÄHRUNG Anzeigen

Bestes Aroma nachhaltig verpackt:

Kaffee aus der Kapsel der Zukunft Kaffee aus der Kapsel bietet einzigartigen Kaffeegeschmack und Entspannung auf Knopfdruck. Mit Bonga Red Mountain wird diese Zeit auch aus ökologischer Sicht zum Wohlfühlmoment. Original Food, ein Pionier für kompostierbare Kaffeekapseln, stellt nun eine verbesserte Kaffeekapsel mit Aromaschutz und deutlich reduzierter Verpackungsmenge vor. Ausgehend vom Ursprung des Wildkaffees in Äthiopien bis zum end of life der Produkte steht Original Food zur Verantwortung, Ressourcen zu schützen. So stellt der WildkaffeeSpezialist eine noch nachhaltigere Kaffeekapsel für das Nespresso®*System vor. Bei der Weiterentwicklung der Kapseln ist der Aromaschutz nun direkt in die Kapsel integriert, was eine Gewichtseinsparung von 15 % und eine Verpackungsreduktion von 40% ermöglicht. Ohne Zertifizierung keine Kompostierbarkeit! Die Bonga Red Mountain-Kapseln tragen das OK compost- und das Seedling-Zeichen. Diese Nachweise garantieren die industrielle Kompostierbarkeit

der Kapseln. Nach DIN EN 13432 sind nach 12 Wochen mehr als 90% des Materials in CO² und Wasser umgewandelt. Dabei werden alle Komponenten, wie z.B. Lebensmittelfarben, von unabhängigen Dritten geprüft. Der Kompostierungsnachweis attestiert immer auch Umweltverträglichkeit und die Abwesenheit schädlicher Folgen für das Pflanzenwachstum. Die Kapseln sind erhältlich in den Varianten Decaffeinato, Light Roast, Lungo, Espresso und Ristretto. ORIGINAL FOOD GmbH www.originalfood.de *Nespresso® ist eine Marke im Besitz Dritter ohne Verbindung zu Original Food GmbH

Sorge um krisensichere Ernährung schweißt zusammen „Ist unsere Ernährung in Krisenzeiten gesichert?“, fragen sich derzeit viele Verbraucherinnen und Verbraucher zu Recht. Wie anfällig globale Lieferstrukturen sind, wird gerade immer deutlicher und wirkt wie Wasser auf die Mühlen der Regionalbewegung in Deutschland. Die Corona-Pandemie zeigt, wie verletzlich die arbeitsteilige Weltwirtschaft ist. Die Schwächen der globalen Handelsstrukturen werden nicht nur im Medizinbereich schmerzlich sichtbar. Auch an den globalen Nahrungsmittelmärkten geht es turbulent zu. Einige Länder verhängen Exportstopps oder versuchen große Mengen Reis, Weizen und andere Grundnahrungsmittel aufzukaufen und einzulagern. Die Akteure der Regionalbewegung, der Ernährungswende und der bäuerlichen Landwirtschaft plädieren daher für konkrete Maßnahmen hin zu einer Regionalisierung in der Ernährungswirtschaft. Wie extrem der deutsche Markt von Im- und Exporten abhängt, zeigen die Zahlen des Statistischen Bundesamtes: Insgesamt hat sich der weltweite Warenexport in den letzten 40 Jahren verzehnfacht. Etwa ein Viertel aller in Deutschland erzeugten landwirtschaftlichen Produkte gehen in den Export. Eine bemerkenswerte Situation ergibt sich hier vor allem in der Milchindustrie. Während der Absatz im Lebensmittelhandel enormen Zuwachs erfährt, verlieren die großen Molkereien und Milchviehbetriebe in der aktuellen Krise ihren internationalen Absatzmarkt und somit ihre Wirtschaftlichkeit, die auf diesen Großstrukturen basiert. Aus Sicht der Regionalbewegung sind jedoch dezentrale Strukturen in der Nahrungsmittelgrundversorgung und in der Lebensmittelverarbeitung elementare Stabilitätsfaktoren nicht nur in Krisenzeiten. Die politisch forcierte Exportorientierung und das Zerschlagen des regionalen Marktes zeigt hier deutlich das Marktversagen. Dahingegen werden laut Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) rund zwei Drittel des in Deutschland verzehrten Gemüses importiert. Auch hier verlässt man sich auf den internationalen Markt ohne eine systematische Entwicklungsstrategie regionaler Strukturen mit regionaler Wertschöpfung vor Ort

voranzutreiben. Eine Versorgung überwiegend aus regionalen Wirtschaftskreisläufen könnte Regionen in Krisensituationen resilienter machen und durch lokale Wertschöpfung auch Kleinst-, kleine und mittlere Wirtschaftsbetriebe vor Ort stärken. Daher drängen der Bundesverband der Regionalbewegung e.V., die Marktschwärmer Deutschland, die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V, das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft e.V. und Ernährungsräte gemeinsam auf eine Regionalisierung und damit De-Globalisierung in der Ernährungswirtschaft. Bund und Länder sind hier gefragt, Regionalisierungsstrategien zu entwickeln. Die jetzt zu ergreifende Chance ist es, den Aufbau von regionalen Nahversorgerstrukturen systematisch zu unterstützen. Der Erhalt und Aufbau regionaler Wirtschaftskreisläufe für eine hohe Wertschöpfung in den Regionen und Unabhängigkeit von globalen Handelsstrukturen sind Voraussetzung für eine zukunftsträchtige und krisenfeste Daseinsvorsorge – eine Pflichtaufgabe für Kommunen, für deren Rahmenbedingungen Bund und Länder sorgen müssen. Weitere Informationen: www.regionalbewegung.de www.marktschwaermer.de www.abl-ev.de www.solidarische-landwirtschaft.org www.ernaehrungsrat-koeln.de www.ernaehrungsrat-frankfurt.de

18

der Spatz 2|2020


ERNÄHRUNG Anzeigen

Die neuen VIVANI „High End“-Schokoladen Das Jahr 2020 – für die Macher der VIVANI-Schokoladen ein Jahr der besonderen Kontraste. Auf der einen Seite steht die wohl dunkelste Kakaosorte, die der Biohandel je zu bieten hatte, auf der anderen eine himmlisch cremige weiße Schokolade mit der Trendzutat der Stunde: Hanf. Mit ihren künstlerischen VIVANI Schokoladen ist die EcoFinia GmbH seit 20 Jahren fest im Biohandel verankert und stellt traditionsgemäß jedes Jahr im Februar ihre neuesten Kreationen vor. Auch im Jubiläumsjahr steht hierbei Genuss vor Extravaganz. VIVANI will Sorten schaffen, die einzigartig sind – eben Schokoladen, die ihre Zielgruppe begeistern. Wie unterschiedlich diese Zielgruppen sein können, wird an den diesjährigen Neuheiten ganz besonders deutlich. Die neuen Sorten im Detail: »Edel Bitter 100% Cacao + Nibs« Wer nach der VIVANI Sorte „Feine Bitter 99%“ dachte, dunkler geht es nicht mehr, wird 2020 eines Besseren belehrt. Die neue Sorte „Edel Bitter 100+“ ist das Nonplusultra für Kakaoliebhaber. 100% dominikanischer Edelkakao, 5% crunchige Kakao Nibs, kein zugesetzter Zucker. Und trotzdem angenehm cremig, mit einem für diesen „Härtegrad“ unglaublich feinen Schmelz. »Weiße Hanf Caramel« Zarte weiße Schokolade mit karamellisierter Hanfsaat, echter Bourbon Vanille und feinem Fleur de Sel. Diese Schokolade macht im positiven Sinne süchtig, ohne dass Skeptiker Bedenken haben müssen. Die krokantartige Hanfsaat sorgt für einen tollen Knuspereffekt. Echte Bourbon Vanille und eine feine Prise Fleur de Sel bieten raffinierte geschmackliche Nebenschauplätze. Hanfsamen – Das neue Superfood? Hanfsamen sind entgegen erster Vermutungen tatsächlich kein Rauschmittel, sondern vielmehr kleine Energiekügelchen, mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen. Sie enthalten weder THC noch CBD und sind bedenkenlos genießbar. Vom Geschmack her sind sie leicht nussig und daher – in karamellisierter Form – eine tolle Alternative zu herkömmlichem Krokant. Was Positives in ihnen steckt, verrät z.B. das Nachhaltigkeitsportal utopia.de. Zwei neue Riegelsorten erweitern veganes Angebot In diesem Jahr kommen gleich zwei neue (vegane) Sorten hinzu, sodass nunmehr neun verschiedene Riegelsorten im Biohandel zu finden sind – insgesamt sechs davon mit veganen Rezepturen. »Crunchy Coconut« – Dieser Schokoriegel mit Kokosmus und lecker gerösteten Kokoschips ist der perfekte vegane Begleiter für unterwegs. Super zart, super cremig.

EXTREME IM GENUSS

ME H CAC R AO GEH TN ICH T

VEGAN

MIT LLIAME R KA E T N SIER MEN S F A HAN

»Dark & Creamy« – Ein cremig-zarter Snack für Liebhaber dunkler Schokolade. Gefertigt aus dominikanischem Edelkakao und dank einer feinen Dosis Olivenöl besonders sahnig.

NEU IM HANDEL der Spatz 2|2020

19

V IVA NI. D E


UMWELT Anzeige

Gemeinschaftsprojekt von Dudenverlag, VfL Wolfsburg und memo AG

Ab jetzt retten Kinder die Welt! Am 9. März stellten der Duden-Verlag, der VfL Wolfsburg und die memo AG ihr gemeinsames Projekt im GrünWeißen Klassenzimmer, dem außerschulischen Lernort in der VfL-FußballWelt, vor: Ein Sonderheft aus der Duden-Reihe „Weltenfänger“ mit dem Titel „Ab jetzt rette ich die Welt! Kinder übernehmen Verantwortung“. Das kostenlos erhältliche, 40-seitige Heft erklärt Kindern ab acht Jahren, wie sie ihren Alltag nachhaltiger gestalten können und bietet dazu leicht umsetzbare Anregungen. Inhaltlich orientiert sich das Heft an den 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), die die Vereinten Nationen verabschiedet haben, um weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Anhand von Beispielen aus dem Alltag des VfL Wolfsburg und der memo AG – wie Wasser- und Energiesparen, nachhaltige Mobilität oder Gleichberechtigung und Vielfalt – erfahren Kinder wie jeder von uns die Welt ein kleines Stück zum Besseren verändern kann. Der Dudenverlag und die memo AG sind „Gemeinsam bewegen“-Partner des VfL Wolfsburg. Die Initiative „Gemeinsam bewegen“ umfasst das gesamte gesellschaftliche Engagement des Bundesligavereins außerhalb des Platzes. Besonders am Herzen liegt den drei Partnern dabei das Thema Bildung, für das sie sich nun ganz im Sinne von Ziel 17, „Partnerschaften zur Erreichung der Ziele“, zusammen getan haben. „Bildung ist der Schlüssel zur Entwicklung einer nachhaltigen Gesellschaft.“ erklärt Lothar Hartmann, Leiter Nachhaltigkeitsmanagement der memo AG. „Wir müssen Kinder auf die Welt von morgen vorberei-

Mikroben als Superhelden:

ten, indem wir ihnen die bestehenden Probleme einfach und verständlich aufzeigen, ihnen zeitgleich aber auch vermitteln, welche Lösungen es bereits heute gibt.“ Das Format Weltenfänger des Dudenverlags liefert für das Sonderheft die ideale Plattform, denn die Spiele, Videos und Bücher laden Kinder im Vor- und Grundschulalter zum Entdecken, Gestalten und Selbermachen ein und unterstützen sie dabei, ihre Stärken zu erkennen und ihre Talente zu entfalten. Das Heft wurde auf 100 % Recyclingpapier mit Blauem Engel klimaneutral in Deutschland produziert und ist mit dem Blauen Engel für Druckerzeugnisse ausgezeichnet. Erhältlich ist es in gedruckter Version in den Onlineshops www.memolife.de sowie www.memo.de und ist dort auch alternativ als kostenlose Downloadversion verfügbar. Dudenverlag – Das Portfolio des Dudenverlags umfasst gedruckte und digitale Nachschlagewerke, Lernhilfen, Ratgeber, Sachbücher, Infotainment und digitale Services rund um die deutsche Sprache. VfL Wolfsburg – Der Fußball-Bundesligist ist sich seiner unternehmerischen Verantwortung für Mensch und Umwelt bewusst und gehört zu den First Movern innerhalb der Bundesliga-Branche, was soziales Engagement angeht. memo AG – Als Versandhändler verkauft die memo AG ihr Sortiment über Onlineshops, Kataloge und Werbemedien. Mit Bürobedarf und -möbeln, Werbeartikeln sowie Alltagsprodukten für die Schule und zu Hause werden Unternehmen und Organisationen, aber auch private Endverbraucher gleichermaßen angesprochen.

Was die Winzlinge alles können

Sie sind zwar superklein, aber dennoch superwichtig; Mikroben und Bakterien. Was können sie alles? Und warum sind sie so bedeutsam? Das erklärt die Titelgeschichte der neuen Ausgabe von „forscher – Das Magazin für Neugierige“. Ab sofort erhältlich: kostenfrei als Einzelausgabe, in Klassensätzen und im Abo. Mit kreativen Illustrationen und altersgerechter Sprache lernen die Kinder und Jugendlichen die Superkräfte einzelner Mikroben sowie weitere faszinierende Phänomene aus der Tier- und Pflanzenwelt kennen. Das Heft wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung herausgegeben und weckt mit seiner Themenvielfalt die Neugier der jungen Leserinnen und Leser für unterschiedliche Wissenschaftsbereiche. Die Inhalte des Magazins sind angelehnt an das Wissenschaftsjahr 2020, in dem es dieses Mal um Bioökonomie geht. So erzählt ein Bodenforscher im Interview, warum wir unsere Böden schützen müssen. Außerdem zeigt eine Infografik, wie ein Bioreaktor funktioniert.

Auch Forschungsfragen jenseits der Bioökonomie werden beleuchtet: Was hat es mit einer rätselhaften Tiermumie auf sich, die im sibirischen Eis gefunden wurde? Mit dem Artikel „Virus auf Weltreise“ greift forscher zudem das Thema auf, das derzeit die ganze Welt beschäftigt. Mit der Optikseite wird in dieser Ausgabe eine neue Rubrik eingeführt. Die Doppelseite, die sich auch als Mini-Poster eignet, zeigt einzigartige, bildstarke Natur- und Tierfotos und erklärt die Hintergründe dazu. Eine weitere Premiere im neuen Heft: die Rückseite zum Ausmalen. Hier können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen und der Zeitschrift eine ganz persönliche Note verleihen. Zum Mitmachen und Mitdenken rufen auch die beliebten Rätsel-Seiten sowie die Rubrik „Selber machen“ mit einer Bastelanleitung auf. Die Ausgabe ist kostenfrei erhältlich unter forscher-online.de/ bestellen, telefonisch unter 030 - 182722721 oder via E-Mail an vertrieb@forscher-online.de. Weitere Infos: wissenschaftsjahr.de und forscher-online.de

20

der Spatz 2|2020


UMWELT Anzeige

Genussrechte zeichnen – gemeinsam gewinnen

Gemeinsam in eine nachhaltige Zukunft investieren.

Was wäre, wenn Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter das Unternehmenswachstum finanzieren würden und nicht die Bank? Was wäre, wenn bei diesem Geschäft beide Seiten gewinnen? Was, wenn Sie Partner würden und die Welt verändern? Bis zu 6% Rendite sind möglich bei dieser nachhaltigen Form der Geldanlage in Genussrechte. Sie bietet Anlegern darüber hinaus weit mehr als nur die Möglichkeit, das eigene Kapital zu vermehren: mit Genussrechten gehen Anleger eine Art Wachstums-Partnerschaft mit einem Unternehmen ein.

Sich an ökologischen und nachhaltigen Firmen beteiligen Aus den ökologischen und sozialen Branchen entscheiden sich immer mehr Unternehmen dafür, gemeinsam mit ihren Kunden zu wachsen und Genussrechte herauszugeben. Indem Anleger diese zeichnen, unterstützen sie ein Unternehmen, dem sie vertrauen – und gestalten vor Ort Zukunft mit. Genussrechte bergen viele Chancen: Zum einen bestechen sie durch den Vorteil, dass Anleger oftmals das Unternehmen, in das sie investieren, kennen und allein deswegen schon die Stabilität des Vorhabens, für das Kapital benötigt wird, einschätzen können. Zum anderen sind Genussrechte erfolgsbeteiligt, somit wird es seitens des Unternehmers als Eigenkapital behandelt.

Transparente Angebote für Anleger Beteiligungen durch Genussrechte sind Risikokapital, bei dem man schlimmsten Falls auch seine Einlage verlieren kann. Aus diesem Grund ist es ratsam, das Risiko des Ausfalls einer Investition mithilfe kompetenter Berater zu minimieren. Sie überprüfen die Substanz und wirtschaftliche Perspektive eines Genussrechts-Projektes im Vorfeld und können somit die Wirtschaftlichkeit des Vorhabens einschätzen. In diesem Zusammenhang ist einer der erfahrensten Experten in Deutschland die Gernot Meyer Unternehmensberatungs-GmbH. Sie hat in den vergangenen 15 Jahren über 150 Genussrechts-Projekte erfolgreich betreut und veröffentlicht geprüfte Projekte auf ihrer Webseite genussrechte.org. Dort finden Anleger und Unternehmer eine Übersicht aktueller Genussrechts-Beteiligungen und umfassende Informationen zum Thema Genussrechte. Ziel dieser Anlageform ist es, dass beide Seiten, Emittenten und Anleger, gewinnen und gemeinsam die Welt verändern können. Gernot Meyer Unternehmensberatungsges.mbH Telefon: 08856 - 93 48 01, info@genussrechte.org

der Spatz 2|2020

21

gemeinsam in Zukunft investieren www.genussrechte.org

bis zu 6% Naturalverzinsung


UMWELT Anzeige

Am 20. März war Weltspatzentag:

Immer weniger Spatzen pfeifen von den Dächern Wenn die Tage länger und die Sonnenstrahlen kräftiger werden, kommt wieder Leben in die Vogelwelt. Überall piepsen, zwitschern und pfeifen die Vögel um die Wette. Das muntere Schwätzen der Haussperlinge begleitet uns das ganze Jahr über und stellt damit eine Ausnahme in der Vogelwelt dar. Für viele ist der Spatz ein „Allerweltsvogel“ und seine hält der LBV eine kostenlose Broschüre bereit, die erklärt, wie Gegenwart wird, vielleicht auch wegen seiner ganzjährigen man Haus und Garten spatzengerecht gestalten kann. Die Anwesenheit, als Selbstverständlichkeit hingenommen. Doch Broschüre kann man anfordern unter spatz@lbv.de oder 089 das fröhliche Tschilpen der Spatzen, das einst an jeder Ecke 20027084. zu hören war, ist in den letzten Jahren mehr und mehr ver- Vielfältiges Tschilpen stummt. Denn es gibt immer weniger Platz für den Spatz. „Den So monoton manch einem das Tschilpen der Spatzen Haussperlingen fehlt es vor allem an geeigneten Nistplätzen erscheinen mag: „Für jeden Gemütszustand haben Spatzen an Gebäuden und an Hecken unterschiedliche Tonfolgen, so oder Wandbegrünungen als wie auch wir je nach Situation Unterschlupf“, sagt LBV-Geeine andere Tonlage anschlabäudebrüterexpertin Corinna gen“, sagt Corinna Lieberth. Lieberth. Der LBV will deshalb Obwohl der Spatzengesang besonders darauf aufmerkdas ganze Jahr über zu hören sam machen, wie jeder etwas ist, tschilpen auch sie im Frühfür die Rettung der Spatzen jahr am ausdauerndsten und tun kann. intensivsten. Denn jetzt geht Das Verstummen der es um so wichtige SpatzentheHaussperlinge hat verschiemen wie das Demonstrieren dene Ursachen, wie Corinna eines Nistplatzes und das Lieberth weiß: „Der Verlust Finden einer Partnerin. Dazu von Brutplätzen durch Saniekommt der Austausch mit rungen oder Neubauten, die der Gemeinschaft beim geden Spatzen keinen Untermeinsamen „Singen“ an den schlupf mehr bieten, wirkt sich Ruheplätzen und später die negativ auf die Populationen Kommunikation mit den Jungaus. Dazu gehört auch das Foto: Haussperling - Ralph Sturm, www.LBV.de tieren. Aber auch die Warnung Verschwinden von Hecken vor Fressfeinden, oder der und dichten Wandbegrünungen, die den geselligen Vögeln als Ausdruck von Verärgerung und Angst gehört ins GesangsreVersteck dienen.“ Zusätzlich ist auch die Nahrungsverfügbarkeit pertoire der Spatzen. wichtig. Erwachsene Spatzen ernähren sich hauptsächlich von Warum gibt es den Weltspatzentag? Pflanzensamen, Körnern und Getreide, doch für die JungenaufSeit 2010 macht der von der indischen Naturschutzzucht sind Insekten unverzichtbar. Insekten entwickeln sich vor organisation „Nature Forever Society“ ins Leben gerufene allem auf Grünflächen, auf denen man der Natur ihren Lauf Weltspatzentag jährlich am 20. März auf den Rückgang der lässt und Wildpflanzen ungehindert wachsen können – und Spatzen aufmerksam. Und diese Aufmerksamkeit ist mehr als die sind zunehmend Mangelware. berechtigt – seit 2016 steht der Haussperling in Bayern auf der Wer dem Spatz etwas Gutes tun möchte, kann neben Vorwarnstufe der Roten Liste. dem Anbringen von Nistkästen am Haus auch viel im eigenen Das LBV-Projekt „Der Spatz als Botschafter der Stadtnatur“ Garten bewirken. Corinna Lieberth empfiehlt, eine dichte Seit 2016 setzt sich der LBV mit dem vom Bayerischen NaHecke oder eine blütenreiche turschutzfonds geförderten Wiese mit einheimischen Projekt „Der Spatz als BotWildpflanzen anzulegen. Auch schafter der Stadtnatur“ für über eine Vogeltränke und den Schutz der Haussperlinge einen Staubbadeplatz freuen und anderer Gebäudebrüter sich die geselligen Vögel. „Und wie Mauersegler, Rauchschon ist eine kleine Spatzenschwalben, Mehlschwalben, Oase entstanden und damit Turmfalken und Dohlen ein. die Voraussetzung für ein Neben kostenloser Beratung ganzjähriges Spatzenkonzert zur Aufwertung städtischer geschaffen. Und natürlich Lebensräume für Wildvögel nutzen auch viele andere Vobietet der LBV auch eine gelarten solche Lebensräume Wanderausstellung zu Gebäuund erfreuen uns mit ihrem debrütern an. Gesang – zumindest jetzt im Weitere Infos: LBV-Projekt Frühjahr.“ „Der Spatz als Botschafter der Für Spatzenfreunde und Stadtnatur“, Corinna Lieberth solche, die es werden wollen, corinna.lieberth@lbv.de Foto: Haussperling - Oliver Wittig, www.LBV.de

22

der Spatz 2|2020


UMWELT

Stellen suchen und inserieren … Anzeige

Großhandel

Erntehilfe

Marketing

Saisonarbeit

Viehzucht

Gartenarbeit

Landwirtschaft Vertrieb

Einzelhandel

Kostenlos inserieren auf www.oeko-stellenmarkt.de bis zum 31. August!

Öko-Stellenmärkte gegen die Krise Durch allmähliche Lockerungen wirkt die Pandemie in einigen Bereichen unseres Lebens zwar nicht mehr so bedrohlich. Doch die Bio-Landwirtschaft und die nachrangigen Wertschöpfungsketten werden die Auswirkungen der Reisebeschränkungen und den damit verbundenen Erntehelfer-Mangel noch lange zu spüren bekommen. Um die Produktionsketten aufrecht zu erhalten, werden händeringend Arbeitskräfte im deutschsprachigen Raum gesucht. Schnell sind Jobplattformen entstanden, die Landwirtschaft und Erntehelfer zusammenzubringen. Landwirtschaftlichen Betrieben in Deutschland fehlen noch immer viele Erntehelfer – und das trotz der Sonderregelung, die es osteuropäischen Feldarbeitern ermöglicht, entgegen des ersten Verbots, nun doch einreisen zu dürfen. Damit aber noch nicht genug, denn Saisonarbeiter fehlen auch in den nachrangigen Wertschöpfungsketten, der Verarbeitung und dem Handel. Daher inserieren Erzeuger, Verarbeiter und Händler ihre offenen Stellen vermehrt auf Stellenmärkten. Angestoßen vom Erntehelfer-Mangel wurden in den letzten Wochen einige Initiativen gestartet, um Landwirtschaft und freiwillige Helfer zusammenzuführen.

der Spatz 2|2020

23

Um nur einige zu nennen:

• oeko-stellenmarkt.de • daslandhilft.de • karrero.com/hilfe-gesucht • saisonarbeit-in-deutschland.de • land-arbeit.com  Auch potenzielle Arbeiter bieten über diese Portale vermehrt ihre Hilfe an. Viele interessierte Menschen wollen ein Zeichen für die ökologische Landwirtschaft setzen und vor allem Öko-Betriebe tatkräftig unterstützen. Pünktlich zum Tag der Arbeit ist am 1. Mai eine neue Jobbörse online gegangen: oekostellenmarkt.de. Hier können Öko-Betriebe Stellenangebote für Saisonarbeiter veröffentlichen. Zusätzlich zu den vielen Suchkriterien, kann nach Verbandszugehörigkeit (Bioland, Naturland, Demeter und Biokreis) gefiltert werden. Dieser Stellenmarkt stellt zudem auch eine Plattform für Stellen aus anderen Tätigkeitsbereichen dar, z.B. im Einzelhandel, in der Viehzucht oder in der Verwaltung.


UMWELT Anzeige

Die abenteuerliche Reise der kleinen Wildbiene Mia

Mein Wildbienen-Buch Die kleine Wildbiene Mia besucht ihre Cousine Melli in der großen Stadt. Sie erlebt, wie Honigbienen dort Nahrung finden. Gleichzeitig erkennt Mia aber auch, welche Gefahren in der Stadt lauern. Vom Heimweh geplagt, macht sie sich zusammen mit Melli auf den Rückweg. Auf dem Land zeigt Mia ihrer Cousine, wie vielfältig Wildbienen leben. Aber auch hier herrscht keine heile Welt … Im Anschluss an die Geschichte vermittelt die Autorin spannende Details über die Lebensweise der Wildbienen. Diese lockert sie durch Spiel- und Bastelideen auf. Wie man den Wildbienen auch schon mit kleinen Dingen helfen kann, zeigt sie mit einfachen Bauanleitungen für unterschiedliche Nisthilfen. Zur Autorin: Anke Simon ist Dipl.-Forstwirtin und zertifizierte Waldpädagogin. Sie leitet die BUND NaturschutzKindergruppe seit deren Gründung im Jahr 2005. Dabei vermittelt sie Kindern im Alter von 6 bis 11 Jahren den erforderlichen Schutz von Natur und Umwelt und fördert den verantwortungsvollen Umgang mit der heimischen Pflanzen- und Tierwelt. Für ihr langjähriges, ehrenamtliches Engagement wurde Anke Simon 2018 vom Bayerischen Umweltministerium mit der Auszeichnung „Grüner Engel“ geehrt.

Blüten für

© Otto Hahn, hahn-film.de; kostenlose Freianzeige

die Wildbienen!

Wildbienen brauchen unsere Hilfe – jetzt Fördermitglied werden! Deutsche Umwelthilfe e.V. | Fritz-Reichle-Ring 4 Tel. 07732 9995-0 | info@duh.de | l.duh.de/foerdern

Zur Illustratorin: Claudia Botz ist freischaffende Künstlerin mit einem sehr vielfältigen Repertoire. Eigene Bilder, naturalistisch oder abstrakt, fantasievolle Wandbilder für Kinder- und Erwachsenenzimmer, Auftragsmalerei, Rekonstruktion historischer Dekorationsmalerei im Denkmalschutz – in allen ihren Arbeiten spiegelt sich ihre positive, fröhliche Einstellung zum Leben und die Liebe zur Kunst wieder. Sie lebt und arbeitet in München und folgt dort ihrem Lebensmotto: „Hauptsache Farbe!“. Mehr Infos unter claudia-botz.de/mein_wildbienenbuch/ Anke Simon war es wichtig dass die Darstellungen der Bienen nahe an der Realität sind. Prof. Dr. Hubert Weigert, Vorsitzender Bund Naturschutz Deutschland, hat das Vorwort zum Buch geschrieben. Er weist dabei auf die 561 verschiedenen Wildbienenarten in Deutschland hin. Vorlese- und Sachbuch in einem inkl. Würfelspiel im Umschlag. Anke Simon, Claudia Botz, Mein Wildbienen-Buch, 56 Seiten, 20 Aquarelle, 23 Farbfotos und Illus, Paperback Format 29,7 x 21,0 cm, 12,- €, ISBN: 978-3-95786-226-6 auf FSC®-zertifiziertem Papier gedruckt Wißner-Verlag, Augsburg, www.wissner.com

Die Deutsche Umwelthilfe unterstützt die Europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten!“ Während auf den Äckern und Feldern Europas die Insekten und Vögel immer seltener werden, geht die Anzahl der Bäuerinnen und Bauern in alarmierender Geschwindigkeit immer weiter zurück. Das aktuelle Modell intensiver Landwirtschaft sorgt zwar für prall gefüllte Supermarktregale und Lebensmittel zu niedrigen Preisen, ist aber gleichzeitig verantwortlich für einen Rückgang der Artenvielfalt im ländlichen Raum. Die Deutsche Umwelthilfe kritisiert das aktuelle System, das die Landwirt*innen zu einer immer stärkeren Intensivierung zwingt und Gewinne nur noch zulässt, wenn Tiere, Böden und Umwelt maximal genutzt werden. Das führt zum Einbruch der Artenvielfalt und zum Verschwinden kleiner Höfe. Monokulturen führen zu Humusabbau und einer Landschaft, die zum Klimaschutz nicht mehr beitragen kann. Wir fordern eine Form der Landwirtschaft, die ohne Chemikalien wertvolle Lebensmittel produziert und natürliche Ressourcen bewahrt. Sie muss für ein gutes Auskommen der Landwirt*innen sorgen. Dazu gehört auch ein Umdenken bei den Konsument*innen. Daher sind wir Teil der Europäischen Bürgerinitiative “Bienen und Bauern retten”. Das gemeinsame Ziel: EU-weit eine Million Unterschriften zu sammeln und so den Menschen eine Stimme geben, die sich eine Agrarwende wünschen, von der alle profitieren: Unsere Umwelt, Landwirt*innen und Verbraucher*innen. Mehr Informationen: www.duh.de/bienen-und-bauern/

24

der Spatz 2|2020


UMWELT Anzeige

Weltbienentag am 20. Mai

Landwirte und Imker agieren Hand in Hand Bienen profitieren von grasenden Kühen und einer naturnahen Landwirtschaft Molkerei Berchtesgadener Land unterstützt Artenschutzprojekte der UNESCO Biosphärenregion. Die Bienenpopulation nimmt dramatisch ab, es gibt dringenden Handlungsbedarf. Die Molkerei Berchtesgadener Land ist sich der Bedeutung der Biene für Biodiversität und Ernährungssicherheit bewusst und setzt sich deshalb für eine naturnahe Landwirtschaft ein, um so die Nahrungsgrundlage für Bienen und andere Insekten zu erhalten. Wichtig dabei: eine enge Zusammenarbeit zwischen Landwirten und Imkern. Dass Weidehaltung besonders tiergerecht und umweltfreundlich ist, ist bekannt. Doch dass auch Bienen davon profitieren, wissen nur wenige: Grasende Kühe sind wichtige Landschaftspfleger. Sie fördern das Aufkommen von Kräutern und Blühpflanzen und schaffen so die Nahrungsgrundlage für Bienen und andere Insekten. Diese wiederrum sind elementar für Biodiversität und Ernährungssicherheit. Ein Zusammenhang, den die Molkerei Berchtesgadener Land mit ihren 1.700 Landwirten stets im Blick hat. „Wie viele Landwirte hier in der Region zwischen Zugspitze und Watzmann haben auch wir neben der Milchviehhaltung noch einen Obstanger. Dieser bietet gerade im Frühjahr zur Blüte ein vielfältiges Futterangebot für Bienen und Hummeln. Im Umkehrschluss brauchen wir natürlich die kleinen Helfer zur Bestäubung, um überhaupt Obst ernten zu können. In Zeiten von Meldungen über den drastischen Rückgang von Bienen und Insektenpopulationen haben wir überlegt, wie wir Bienen und Insekten noch besser helfen könnten. Daraus ergab sich, dass wir in Zusammenarbeit mit einem Imker neben unseren Milchkühen auch Bienenstöcke auf unserem Betrieb aufgestellt haben“, erzählt Landwirt Johannes Schwabenbauer. Eine Beobachtung, die zahlreiche Studien belegen: Die Bienenpopulation nimmt dramatisch ab. Es gibt dringenden Handlungsbedarf, Bienen zu schützen und ihre Futterquellen zu erhalten – darauf macht unter anderem der seit 2018 jährlich stattfindende Weltbienentag am 20. Mai aufmerksam. Naturnahe Landwirtschaft und Weidehaltung können einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, erklärt Schwabenbauer: „Kühe sorgen auf vielfältige Weise für artenreiche Weiden. Ein Beispiel: Dort, wo Kuhfladen auf der Weide sind, grasen die

Kühe eine gewisse Zeit nicht. So wachsen an diesen Stellen Gräser und Kräuter. Auf diese Weise können an verschiedenen Stellen über den Sommer verteilt Gräser und Kräuter zur Blüte zu kommen. Außerdem fördert der Kot der Wiederkäuer die Bodenfruchtbarkeit und das Bodenleben. Ein gesunder Boden ist die Basis, um überhaupt einem vielfältigen Gräser- und Kräuterbestand die Grundlage zum Wachsen zu geben.“ Wichtig ist zudem das richtige Mähen, d.h. im Idealfall ohne Mähaufbereiter und zu einer Tageszeit geringer Bienenaktivität. Es wird deutlich: Nur durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Landwirten und Imkern kann die biologische Vielfalt erhalten und gefördert werden. Inzwischen haben rund 50 Landwirte der Molkerei Berchtesgadener Land eigene Bienenvölker, viel mehr noch arbeiten – wie auch Johannes Schwabenbauer – mit den Imkern in der Region zusammen. Biologische Vielfalt – eine wertvolle Ressource, die es zu erhalten gilt Die Molkerei Berchtesgadener Land ist sich der Bedeutung der Biodiversität bewusst und setzt sich deshalb aktiv für ihren Erhalt ein: Zum einen direkt durch die Unterstützung von Artenschutzprojekten der UNESCO Biosphärenregion Berchtesgadener Land sowie durch das Anwendungsverbot von Totalherbiziden wie Glyphosat auf Grünland und Ackerbauflächen; zum anderen indirekt durch den fairen Milchpreis. Dieser ermöglicht es den Landwirten, die Höfe traditionell weiter zu bewirtschaften. Die in der Bergregion typische, naturnahe Wirtschaftsweise fördert den Erhalt der biologischen Vielfalt, die insbesondere auf den Bergwiesen und Almen erlebbar ist. Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG www.molkerei-bgl.de

Naturnahe Landwirtschaft und Weidehaltung können einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der Bienen leisten. Bildquelle: Molkerei Berchtesgadener Land / Schwabenbauer

der Spatz 2|2020

25


UMWELT Anzeige

Umwelt-Nachrichten: Umweltministerien und EU- Parlamentsinitiative fordern grünen Wiederaufbau Der sogenannte „Green Deal“ der EU-Kommission sollte im Mittelpunkt der wirtschaftlichen Aufbaustrategien nach der Coronavirus-Krise stehen, fordern die Umweltministerien von 13 EUStaaten in einem gemeinsamen Aufruf. Das EU-Parlament zog am Montag mit einer ähnlichen Initiative nach. Die „Green Recovery Alliance“ wurde auf Initiative des französischen liberalen Europa-Abgeordneten Pascal Canfin (Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt und öffentliche Gesundheit im EU-Parlaments) ins Leben gerufen. Zusätzlich zu 79 Europaabgeordneten aus dem gesamten politischen Spektrum bringt die Allianz auch zivilgesellschaftliche und privatwirtschaftliche Akteure zusammen, darunter 37 CEOs, 28 Wirtschaftsverbände, den Europäischen Gewerkschaftsbund, sieben NGOs und sechs ThinkTanks. Die Unterzeichnenden erklären, sie verpflichteten sich zur Unterstützung von „Transformationsplänen“ nach der Pandemie. Diese Zukunftspläne sollten den Kampf gegen den Klimawandel und gegen den Verlust der Biodiversität in den Mittelpunkt der europäischen Wirtschaftspolitik stellen. Quelle: Euractiv.de

Immer mehr Menschen arbeiten im Umweltschutz Gut 2,8 Millionen Menschen waren im Jahr 2017 in Deutschland im Umweltschutz tätig. Das zeigt der aktuelle Bericht „Beschäftigung und Umweltschutz“ des Umweltbundesamtes (UBA). Die Bedeutung des Umweltschutzes für den Arbeitsmarkt ist in den letzten Jahren weiter gestiegen: 2010 arbeiteten noch 5,9 Prozent aller Beschäftigten für den Umweltschutz, 2017 waren es bereits 6,4 Prozent (von insgesamt rund 44,3 Millionen Erwerbstätigen). Besonders dynamisch wuchsen die umweltorientierten Dienstleistungen: zwischen 2016 und 2017 um ganze 2,9 Prozent (zum Vergleich: Der allgemeine Zuwachs der Erwerbstätigkeit lag in diesem Zeitraum bei 1,3 Prozent). Mit 1,5 Millionen Beschäftigten bzw. 56 Prozent aller Arbeitsplätze im Umweltschutz entfiel auf die umweltorientierten Dienstleistungen 2017 der größte Teil der Umweltschutz-

beschäftigung. In den Bereich gehören beispielsweise das Energie- und Gebäudemanagement, der Handel mit Ökoprodukten, die Vermarktung von Strom aus erneuerbaren Quellen, der ökologische Landbau oder auch umweltorientierte Finanzdienstleistungen wie die Finanzanlage unter ökologisch-ethischen Gesichtspunkten. Quelle: Umweltbundesamt

Gentechnik für das Klima Mit dem Slogan „Genome Editing gegen den Klimawandel“ setzen sich verschiedene Akteure nicht nur für den Einsatz der neuen Gentechnikverfahren, sondern auch für deren weitgehende Deregulierung ein. Entsprechende Pflanzen und Tiere müssten dann nicht mehr verbindlich in Zulassungsverfahren auf ihre Risiken geprüft werden. Zur Begründung wird im deutschsprachigen Raum dabei auch immer wieder auf einen umfassenden Bericht des Weltklimarates (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) zu Klimawandel, Landnutzung und Landwirtschaft verwiesen. Eine aktuelle Analyse von Testbiotech zeigt nun, dass einzelne WissenschaftlerInnen, aber auch Fachverbände, PolitikerInnen und einzelne Medien diesen Bericht des Weltklimarates zum Teil missbräuchlich verzerren und falsch wiedergeben. Quelle: Testbiotech.org

Wald im Trockenstress: Schlechterer Kronen zustand, mehr tote Bäume Die Jahre 2018 und 2019 haben gezeigt, dass der Klimawandel endgültig und für alle sichtbar im deutschen Wald angekommen ist. Die anhaltende Dürre in den Vegetationszeiten hat verbreitet zum vorzeitigen Abfallen der Blätter geführt. Bei der Fichte begünstigte sie die weitere Massenvermehrung von Borkenkäfern .Noch nie seit Beginn der Erhebungen im Jahr 1984 war der Anteil der Bäume ohne Kronenverlichtung so gering wie 2019. Der Anteil mit deutlichen Kronenverlichtungen war mit 36 Prozent besonders hoch. Verstärkt wurde ein Absterben von Bäumen beobachtet. Jedes Jahr im Juli/August begutachten Inventurteams der Bundesländer auf einem 16 x 16 km Stichprobennetz rund 10.000 Bäume. Anhand von Musterab-

zusammengestellt von Andrea Reiche bildungen schätzen sie dabei die sogenannte Kronenverlichtung, also das Maß der Abweichung von einem voll belaubten/benadelten gesunden Baum, in 5-Prozent-Stufen ab. Die Daten werden am Thünen-Institut ausgewertet und ergeben ein bundesweit repräsentatives Bild für die wichtigsten Baumarten. Die Ergebnisse der Waldzustandserhebung 2019 sind jetzt in einer Broschüre des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) zusammengefasst worden. Quelle: Thünen Institut

Buchtipp: Claudia Kemfert: Mondays for future „Fridays for Future“ ist der Inbegriff einer globalen Klimaschutz-Bewegung. Aus einer Aktion der schwedischen Schülerin Greta Thunberg hat sich in kurzer Zeit eine weltweite Bewegung entwickelt. Klimaschutz steht ganz oben auf der Agenda, egal ob in Wirtschaft oder Wissenschaft, in Ministerien oder Medien. Statt konstruktiver Lösungen gibt es immer aggressivere Diskussionen. Das bringt uns nicht weiter. Jetzt heißt es loslegen – und die renommierte Wissenschaftlerin und Bestsellerautorin Claudia Kemfert erklärt wie. In rund 120 Fragen und Antworten erläutert die erfahrene Autorin Fakten und Zusammenhänge der Klimadebatte und greift von Klimaskepsis bis Ökodiktatur, von CO2-Steuer bis Emissionshandel alle Facetten der Debatte auf. Ergänzend zeigen über 50 Handlungsempfehlungen, wie und wo Unternehmer, Politiker und Bürger den Wandel konkret umsetzen können. Claudia Kemfert leitet seit 2004 die Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und ist Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit. Die mehrfach ausgezeichnete Spitzenforscherin war unter anderem Beraterin des ehemaligen EU-Präsidenten José Manuel Barroso. Claudia Kemfert wurde 2016 in den Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) berufen und ist seit diesem Jahr auch Mitglied im Präsidium der deutschen Gesellschaft des Club of Rome. Quelle: Murmann Verlag

Weitere aktuellen Meldungen im Internet unter www.derspatz.de 26

der Spatz 2|2020


UMWELT Anzeige

Das Praxisbuch zu Bewässerung ohne Gift Sie statt PVC-Gartenschläuchen lieber „Einfach plastikfrei leben“ Nutzen Trinkwasserschläuche. Charlotte Schüler präsentiert in ihrem zweiten Buch mehr als 40 bebilderte Anleitungen für plastikfreie Produkte. Denn die nachhaltigsten Alternativen zu den verpackten Angeboten aus Supermarkt und Drogerie kann jeder ganz einfach selbst zu Hause herstellen.

Ihre vielseitigen DIYs decken alle Bereiche des Lebens ab und helfen dabei, den eigenen Alltag Schritt für Schritt plastikfreier zu gestalten. Ob Make-up, Shampoo, Bodylotion, Waschmittel oder Einkaufstasche: Die Autorin zeigt, wie sich ihre Ideen und Rezepte mühelos in die Tat umsetzen lassen. Mit zusätzlichen Infokästen, praktischen Tipps sowie Checklisten aus den Bereichen Bad, Haushalt, Lebensmittel und Unterwegs hilft die Autorin ihren Lesern den Überblick zu behalten und ihre Ziele noch besser zu erreichen. Nachhaltigkeit steht auch bei der Produktion des Buchs im Mittelpunkt. Das umweltfreundliche Apfelpapier wird aus Resten gewonnen, die bei der Saftherstellung entstehen. Charlotte Schüler, Do it yourself! #Einfach plastikfrei leben: Selbstgemacht statt gekauft Die besten DIYs für Einsteiger und Fortgeschrittene für ein Leben ohne Plastik Paperback, Klappenbroschur, 176 S., ca. 50 Abb., 5 Illustrationen, € 18,00 ISBN: 978-3-517-09865-4 Südwest Verlag München

BUCH-Tipp:

Wenn im Sommer kein Regen fällt, müssen Gärtner/ innen mit dem Gartenschlauch nachhelfen. Meist bestehen Schläuche aus PVC, dessen Schadstoffe durch Wärme und Licht gelöst werden. Wenn man das Gemüsebeet gießt, gelangen die Gifte nicht nur in die Umwelt, sondern auch in die Nahrung. Wir raten daher, auf Gartenschläuche mit PVC zu verzichten und stattdessen PVC-freie Gartenschläuche zu nutzen. Die Zeitschrift Öko-Test hat in herkömmlichen PVCSchläuchen mehrere Schadstoffe nachgewiesen. Die Schläuche enthielten unter anderem zinnorganische Verbindungen und Weichmacher. Die sogenannten Phthalate stehen im Verdacht, hormonell auf den Menschen zu wirken. Stabilisatoren aus zinnorganischen Verbindungen beeinträchtigen das Immunsystem des Menschen. Darüber hinaus wurden auch Schwermetalle wie das nervengiftige Blei gefunden. Besonders belastet ist bei hohen Temperaturen im Schlauch abgestandenes Wasser. Es ist nicht zum Gießen geeignet. Außerdem sollten Sie Gartenschlauch-Wasser grundsätzlich weder zum Trinken noch zum Duschen nutzen. Gartenschläuche ohne PVC PVC-freie Gartenschläuche sind im Garten- oder Baufachhandel schwer zu finden. Man kann sie meist nur am deutlich höheren Gewicht erkennen. Im Internet werden Gartenschläuche aus dem ökologischen Ersatzmaterial Ethylen-PropylenDien-Kautschuk (kurz EPDM) oder Gummi angeboten. Wenn Sie sicher gehen wollen, wählen Sie einen Trinkwasserschlauch. Er ist zwar deutlich teurer, erfüllt aber die Vorgaben der Gesundheitsämter. www.bund.net/bund-tipps/detail-tipps/tip/bewaesserungohne-gift/

Wohlstand ohne Wachstum

Wohlstand neu denken »Es ist schwer, einen Klassiker zu verbessern, aber Jackson hat es geschafft!«, so der renommierte US-Ökonom Herman E. Daly über Tim Jacksons Standardwerk »Wohlstand ohne Wachstum«. Mit der komplett überarbeiteten und stark erweiterten Fortsetzung aktualisiert der Autor seine brillante Kritik des vorherrschenden Wirtschaftssystems. »Unsere gesamte Wirtschaftsordnung baut auf ewigem Wachstum auf, aber nun brauchen wir einen anderen Motor«, lautete die kurze wie brisante Diagnose des britischen Ökonomen Tim Jackson. Das war 2010, kurz nach dem Scheitern des Kopenhagener Klimagipfels. »Prosperity without Growth«, wie das Buch im englischen Original hieß, avancierte schnell zum Bestseller und machte Jackson weltweit zu einem der bekanntestenWachstumskritiker. Mit seiner vollständig überarbeiteten Neuausgabe hat Tim Jackson eindrucksvoll nachgelegt: komplett aktualisiert, um internationale Aspekte und neue Erkenntnisse insbesondere zu einer Wirtschaft von morgen und einer Postwachstumsökonomie für das 21. Jahrhundert erweitert, hat er »eine verständliche und doch gelehrte Synthese aus moralischer Vision und Wirtschaftswissen« (H. Daly) verfasst. Jacksons Ziel war es immer, nicht nur die Probleme zu diagnostizieren, sondern die Dimensioneneiner neuen Wirtschaftswissenschaft abzustecken. Seine Vorschläge klarer zu gestalten und zuerweitern war die wichtigste Veränderung

der Spatz 2|2020

27

in dieser zweiten Auflage. Sie zeigt einmal mehr, worum es bei einem guten Leben auf einem endlichen Planeten wirklich geht – nämlich umLebensqualität, Gemeinschaft, Widerstandsfähigkeit und Sinn. Tim Jackson ist Professor für Sustainable Development am Centre for Environmental Strategy an der University of Surrey und amtierte von 2010 bis 2014 als Direktor der Sustainable Lifestyles Research Group. Jackson gilt international als einer der renommiertesten Befürworter einer neuen Wirtschaftsordnung. Tim Jackson, Wohlstand ohne Wachstum – das Update Grundlagen für eine zukunftsfähige Wirtschaft 368 Seiten, Softcover, ISBN 978-3-86581-840-9, 20,00 €, auch als E-Book erhältlich oekom Verlag GmbH, www.oekom.de


ENERGIE Anzeigen

Das Mittel zum Ziel ist der Green New Deal

Durch die Corona-Krise ist die erfolgreiche Klimabewegung medial und politisch in den Hintergrund gerückt. Zu drängend waren in den vergangenen Monaten kritische Fragen rund um den Gesundheits- und Arbeitsplatzschutz. Doch die Stimmen mehren sich, wonach die Billionen schweren Hilfsprogramme der EU und der Bundesregierung zum Aufbau einer klimaneutralen Wirtschaft genutzt werden sollen. // Stephan Wild Stünden wir nicht inmitten der Corona-Pandemie, und damit auch in der größten Rezession seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges, wäre der April ein guter Monat für den Klimaschutz gewesen: So unterzeichneten zum Beispiel knapp 40 CEOs namhafter Unternehmen wie Ikea, E.ON und Renault sowie zahlreiche Vertreter von Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften mit vielen führenden Politikern einen Appell des französischen Europa-Abgeordneten Pascal Canfin, indem sie einen „Grünen Wiederaufbau“ forderten. Das Ziel: Die europäische Wirtschaft mit Hilfe grüner Technologien und Initiativen wieder fit zu machen. Das heißt insbesondere an den vereinbarten Klimaschutzzielen festzuhalten und auch zentrale Klimaschutzprojekte abzusichern, die jetzt in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Das ist wichtig, zumal viele Unternehmen ihre Planungen auf die geltenden und zu erwartenden Klimaschutzziele ausgerichtet haben. Ihnen nach dem Aufbruch in die Transformation die Orientierung zu nehmen wäre zum jetzigen Zeitpunkt fatal. So verhält es sich auch mit dem Green New Deal, den sich die EU Anfang dieses Jahres auf die Fahne geschrieben hat: Die darin enthaltenen und geplanten Klimaziele sind nur erreichbar, wenn die jetzt kommenden Konjunkturpakete explizit auf die anstehenden Veränderungen zugeschnitten sind – und wo es um Zukunftsfähigkeit sowie innovationspolitische Zukunftsprojekte geht. Gelder für fossile Rettungsschirme sollten daher weitestgehend vermieden werden, weil wir sie uns als Gesellschaft schlicht und ergreifend nicht mehr leisten können.

Stillstand ist keine Lösung Diese Erkenntnis scheint in der Gesellschaft und Politik angekommen zu sein. Bereits vor der Krise hat die Bundesregierung schon entsprechende Anreizprogramme angeschoben, deren Potenzial aber noch nicht ausgeschöpft ist. Gleichzeitig dürfen staatliche Ausgaben nur mit entsprechender Sinnhaftigkeit getätigt werden. Es ist also zu prüfen, wie sich zum Beispiel die Fachkräftesituation in den einzelnen Branchen entwickelt oder wie hoch die Kaufbereitschaft bei Elektroautos ist. Außerdem ist genau hinzuschauen, welche Faktoren schon vor der Krise klimafreundliche Investitionen verhindert haben. Zudem ist der Gesetzgeber weiter gefordert, weil auch die Beschleunigung von Verfahren und die Vereinfachung regulativer Rahmen effiziente konjunkturelle Mittel darstellen. Nicht zuletzt im Bundeswirtschaftsministerium herrschte hier unter Minister Altmaier in den vergangenen Jahren ein zu großer Reformstau, der viele in den Nachhaltigkeitsbranchen zur Verzweiflung trieb. Zu nennen sind dabei insbesondere die Abstandsregelungen von Windrädern, die weitestgehend un-

definierte Wasserstoffstrategie oder der die künstliche Deckelung von Solarkapazitäten im Land. Wie schnell sich die Wirtschaft erholen wird bleibt abzuwarten. Umso wichtiger ist es, dass Ressourcen schnell abgerufen werden können – auch wenn entsprechendes Personal in den Behörden fehlt. Hier sind speziell die Kommunen beim Aufbau smarter Strukturen gefragt, weil Wärmewende, Verkehrswende oder Energiewende genau dort organisiert werden. Auch nachhaltige Stadtentwicklung oder Kreislaufwirtschaft sind alles Themen, die Arbeitsplätze schaffen und lokal vor Ort entschieden werden.

Zukunft made in Niederbayern Als vor Ort in Bayern verwurzeltes Unternehmen aus der Nachhaltigkeitsbranche, gilt z.B. der Innovationsführer bei Stromspeichern mit intelligentem Energiemanagement FENECON GmbH aus Deggendorf. Auch dort sieht man aktuell einen Rückgang der Auslieferungen, weil zum einen Lieferverzögerungen aus China noch wirken und zum anderen Installationen im europäischen Ausland eingeschränkt sind. Allerdings steigt der Auftragseingang wohl weiterhin an und die Gründe dafür liegen an den Erlebnissen aus der aktuellen Krise: „Die Unabhängigkeit steht noch höher im Kurs, jetzt auch mit nochmal deutlich gestiegenem Anteil an notstromfähigen Systemen und manche Kunden geben offen an, dass sie mit der Anlage bewusst in Sachwerte investieren. Es steht nicht mehr der billigste Preis pro Kilowattstunde oder eine Marketing-Marke im Mittelpunkt, sondern technisch hochwertige Anlagen mit hoher Leistung und häufig auch hoher Kapazität und großem Funktionsumfang“, erklärt FENECON-Geschäftsführer Franz-Josef Feilmeier. „Wir gehen davon aus, dass die Konjunkturprogramme zum Restart nach der Krise stark am Green Deal, der Elektromobilität und einer Absatzsteigerung der Autohersteller, sowie Investitionen in Infrastruktur und Netzsicherheit ausgerichtet werden. Da hierbei Speicher häufig eine zentrale Rolle spielen, erwarten wir einen spürbaren Anstieg der Nachfrage auch in den Gewerbe- und Netzspeichersegmenten ab etwa dem vierten Quartal. Damit werden wir zwar eine gewisse Delle im Bereich der Photovoltaik in Deutschland und Europa sehen, allgemein für Speicher gesprochen sehen wir den Wachstumspfad aber grundsätzlich dynamisch weiterlaufen“. Bereits im Februar hatte das Unternehmen eine Fertigung für Container- und Großspeicher im niederbayerischen Künzing eröffnet. Dort wurden vorerst fünf neue Arbeitsplätze geschaffen, bei steigender Auftragslage sind laut Unternehmen 10 bis 15 neue Arbeitsplätze geplant. Es bleibt zu hoffen, dass die Förderung von grünen Technologien zur Fortführung dieser Erfolgsgeschichte beiträgt. l

28

der Spatz 2|2020


ENERGIE Anzeigen

Stromkosten abschaffen Mit Photovoltaik, Stromspeicher und Stromcloud den eigenen umweltfreundlichen Solarstrom herstellen, speichern und effektiv nutzen. Die Strompreise steigen in Deutschland Jahr für Jahr. Zwischenzeitig zahlt man als privater Stromverbraucher über 30 Cent für die Kilowattstunde. Ein typischer Haushalt mit einem Gesamtjahresverbrauch von 4.500 Kilowattstunden zahlt damit rund 1.350 Euro jährlich an den Stromkonzern – Tendenz weiter steigend. Strom kann man aber als Hausbesitzer mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach sehr viel günstiger selbst herstellen. Einmal installiert liefern diese Anlagen ihren Besitzern Jahrzehnte lang günstige und vor allem saubere Energie. Das eigene Solarkraftwerk funktioniert ganz einfach und völlig eigenständig. Die Module auf dem Dach wandeln die Sonnenenergie in elektrische Energie um. Sind elektrische Geräte im Haus angeschaltet, dann werden diese ganz automatisch mit Solarstrom betrieben. Produziert die Photovoltaikanlage mehr Strom als man aktuell benötigt, wird der Strom im Speicher für die sonnenarmen Stunden oder für die Nacht gespeichert. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass man überschüssigen Solarstrom auf ein Stromkonto, die sogenannte Stromcloud, für die Wintermonate einlagert. Das bedeutet, dass man bei ausreichend großer Dachfläche die gesamte benötigte elektrische Energie selbst herstellt und verbraucht und damit nahezu keine Stromkosten mehr hat. Eine nur 30 Quadratmeter große Photovoltaikanlage reicht aus um die Menge von 4.500 Kilowattstunden über das Jahr zu produzieren. Beratung vom Fachmann in Ihrer Nähe Enerix ist eine auf Photovoltaik und Stromspeicher spezialisierte Fachbetriebskette mit mehreren Standorten in Bayern. Die TÜV-Rheinland qualifizierten Fachberater für dezentrale Energiesysteme liefern Hausbesitzern eine umfangreiche Beratung und schlüsselfertige Anlagen. enerix Ostallgäu / BY Oberland, Eckhard Seibold, Am Büchele 2, 86928 Hofstetten, Tel. 08196 850 98 18 enerix München-Süd, Robert Fröber, Agnes-Pockels-Bogen 1, 80992 München, Tel. 089 54 80 36 31 enerix Memmingen, Roman Choreny, In der Neuen Welt 8, 87700 Memmingen, Tel. 08331 989 4048 enerix Rosenheim, Philipp Hujber, Klepperstr. 19, 83026 Rosenheim, Tel. 0152 26 47 78 25 enerix München-Ost, Jürgen Kastner, Agnes-Pockels-Bogen 1, 80992 München, Tel. 089 46 22 22 42 enerix Aichach-Friedberg, Christofer Csernik, Kabisstr. 4, 86570 Inchenhofen, Tel. 08257 781 30 26 Weitere Infos unter www.enerix.de

Kostenfreier Leitfaden für Photovoltaik und Stromspeicher

Der Leitfaden „Schritt für Schritt zur eigenen Photovoltaikanlage“ richtet sich an Hausbesitzer, Bauherren und Gewerbebetriebe, die eine Photovoltaikanlage mit oder ohne Stromspeicher für den Eigenverbrauch planen. Der umfangreich illustrierte Ratgeber enthält auf 44 Seiten zahlreiche Beispiele, Musterberechnungen, Checklisten, Tipps, und eine Anleitung in acht Schritten, wie man sein Hausdach als Energiequelle nutzt. Die Broschüre erleichtert Hausbesitzern den Einstieg in die solare Eigenversorgung und zeigt die vielen Möglichkeiten des eigenen Solarkraftwerks auf, wie viel Geld man langfristig einspart und welchen Nutzen die Verwendung von Solarstrom für die Umwelt hat. Strom selber herstellen, speichern und verbrauchen wird zudem vom Staat und von den Bundesländern mit verschiedenen Programmen und Möglichkeiten gefördert. Fordern Sie Ihr Exemplar ganz einfach an!

PV+Speicher Leitfaden PDF-Version kostenlos auf www.enerix.de anfordern

www.enerix.de der Spatz 2|2020

29


ENERGIE Anzeigen

Power2People rettet kleine Solaranlagen

Solaranlagen abschalten? Nicht mit uns! Das Münchner Energie- und Verkehrswendeunternehmen Green City hat mit Power2People einen neuen Kundentarif geschaffen, um speziell kleinen Solaranlagen den Weiterbetrieb ab Ende 2020 zu ermöglichen. Denn für Tausende Solaranlagen, die im Jahr 2000 oder früher in Betrieb gingen, beginnt Ende des Jahres eine neue Zeitrechnung: Für sie entfällt nach zwanzig Jahren die Förderung aus dem EEG. Die Zeit läuft den Weiterbetrieb dieser Solaranlagen Für alle Solarstromerzeuger, die wei- zu sichern. Dazu kauft Green City Power ter ins Netz einspeisen wollen, bedeutet direkt bei den Betreibern von kleineren das, zum Stichtag 31. Dezember 2020 Photovoltaik-Anlagen Solarstrom ein und ihre kleinen Solaranlagen laut Gesetz auf- lässt diesen dann in den Öko-Strommix wändig mit neuer Zählertechnik um- bzw. des neuen Community-Tarifs einfließen. aufzurüsten. Das dürfte für viele zu umDas Ziel: 2021 soll der Ökostrommix ständlich und vor allem unrentabel sein. von „Green City Power2People“ zu 20 „In Anbetracht der Klimakrise sind die Prozent aus Solarenergie aus geretteten Vorschriften, um Solaranlagen weiter Photovoltaik-Anlagen bestehen. betreiben zu können, kontraproduktiv“, erklärt Michael Renninger, Geschäftsführer der Green City Power GmbH.„Wir brauchen hier rasch eine politische Lösung, wie günstiger und klimafreundlicher Solarstrom von Kleinanlagen auch weiterhin ins öffentliche Netz eingespeist werden kann!“ Energiemix mit Symbolkraft Genau hierfür bietet Green City eine Lösung an. Im neuen Community-Tarif „Green City Power2People“ trägt jeder Stromkunde dazu bei, Solar-Dachanlage, Green City AG, Zirkus-Krone-Straße 10, München

BUCH-TIPP:

Win-Win für Betreiber und Abnehmer Die Lösung bietet Vorteile für beide Seiten: Betreiber solarer Kleinanlagen können so auch nach Förderende weiter ihren grünen Strom ins Netz einspeisen und die Stromkunden sorgen, indem sie den Solarstrom abnehmen, für den weiteren Erhalt der Solaranlagen. „So schließen wir den Kreis zwischen Anbietern und Abnehmern,“ erläutert Michael Renninger, „Mit dem Tarif können wir eine starke Solar-Gemeinschaft bilden, zahlreiche AnHallo Pauli, lagen gemeinsam vor dem Aus retten und kommt die neue Verteilerl denhier Betreibern über Du bekommst wieder 3800 E das Jahr 2020 hinaus = 152 Bündel. Sicherheit bieten.“ Hier spiegelt sich auch der Die Spatzen Grundsatz, nachsollen demam Donner angeliefert werden. der Tarif aufgelegt wurFürs Verteilen vielen Dank! de, wieder: Was einer allein nicht schafft, Grüße das Liebe schaffen viele zuGudrun sammen. Alle Einzelheiten des neuen Tarifes unter: www.power2people. de oder ag.greencity. Foto: Ralf Luethy de/post-eeg

Unser grünes München

Der nachhaltige Cityguide Grün unterwegs in und um München – unverpackt-Läden, Repair-Cafés und Lastenräder zum Leihen – nachhaltige Angebote machen Städte bunt und lebenswert. Der neue Cityguide »Unser grünes München« zeigt,dass auch die Stadt an der Isar längst alles zu bieten hat, was man für ein klimafreundliches Leben braucht. Der Stadtführer lädt dazu ein, auf Entdeckungsreise zu gehen und das »grüne München« abseits der klassischen Sehenswürdigkeiten mit all seinen alternativen Ecken und nachhaltige Läden, Cafés und Restaurants neu kennenzulernen: Vom selbst angebauten Gemüse aus versteckten Gärten mitten in der Stadt über faire Mode bis hin zum Bio-Wirtshaus, in dem »vegan« kein Fremdwort ist. Neben zahlreichen Tipps für einen nachhaltigen Alltag werden grüne Initiativen und Projektevorgestellt, die zum Mitmachen anregen – über Foodsharing bis

zum Energie-Stammtisch. Interviews mit engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern geben außerdem spannende Einblicke in die Münchner Nachhaltigkeitsszene. In diesem Stadtführer lernen Sie die Stadt an der Isar von einer neuen Seite kennen. Alexandra Achenbach ist eigentlich promovierte Biologin. Ihre Leidenschaft gilt aber der Nachhaltigkeit. Auf ihrem Blog livelifegreen gibt die zweifache Mutter viele grüne Tipps für den Alltag und rund um ihre Heimatstadt München – natürlich auch für und mit Kindern.

30

Alexandra Achenbach, Unser grünes München – Der nachhaltige Cityguide, 176 S., ISBN 978-3-96238-173-8, 15 €, oekom e.V., oekom.de

der Spatz 2|2020


liste. Expl.

rstag

ENERGIE Anzeigen

Erleben wir 2020 den Solarboom 2.0 ? Ob schwarz, rot, grün oder gelb, in Sachen Solarenergie kennt die Sympathie keine parteipolitischen Grenzen. Trotzdem lässt die Abschaffung des EEG-Solardeckels auf sich warten. „Die Verzögerungstaktik der großen Koalition gefährdet den Klimaschutz“, ist Reinhard Bege, Geschäftsführer der Alpha Solar- und Heizsysteme GmbH, überzeugt. „Es sind die Bürger, die die Energiewende vorantreiben – nicht die Politik.“

der Spatz 2|2020

Ökostrom preiswert an und sichern eine fünfjährige Preisgarantie. Damit unsere Kunden darüber hinaus auch noch Strom sparen können, bieten wir unseren Green Power Ökostromtarif in Verbindung mit einer verbilligten Mini-Solaranlage für 299 Euro an. Mit dieser kleinen Anlage erzeugt man Strom für 5 Cent pro KWh. Auf der Homepage gibt es einen Tarifrechner, der jedem Interessierten die Ersparnis berechnet. Mit wenigen Mausklicks kann man den Antrag stellen

und um alles andere kümmern wir uns: Von der Kündigung beim alten Anbieter bis zur reibungslosen Umstellung. Unsere Mini-PV-Anlage ist geprüft und entspricht der VDE-Norm. Die Anmeldung beim Netzbetreiber erledigen wir ebenfalls. Ökologie und soziale Gerechtigkeit sind der einzige Weg, nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt zu erhalten. Video im BR-Fernsehen: www.alpha-solar.info/info/referenzen-3300002.html

Balkonkraftwerke ab 329,00 €! Strom für 5 Cent selbst erzeugen Ökostrom mit 5 Jahren Preisgarantie

Hallbergmoos · www.alpha-solar.info E-Mail: verkauf@alpha-solar.info · Telefon 08 11/29 99 32-80

Sie können ein Balkonkraftwerk gewinnen! Senden Sie bis 1. Juli 2020 eine Postkarte mit dem Kennwort „der Spatz - Gewinnspiel“ an: Alpha Solar- & Heizungstechnik GmbH, Lilienthalstraße 29, 85399 Hallbergmoos Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahme über Gewinnspieldienste ist nicht erlaubt. Die Barauszahlung des Gewinnwertes ist ausgeschlossen. Der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

Ja, ich möchte ein Balkonkraftwerk gewinnen! Name: ___________________________________________________ Straße, Nr.:________________________________________________

In den letzten zehn Jahren hat sich zum Thema Nachhaltigkeit viel getan. Auch wenn wir heute noch nicht von einer nachhaltig denkenden und handelnden Gesellschaft reden können, hat längst ein Umdenken eingesetzt. Die Menschen wünschen sich ein gesundes, faires, ethisch-soziales und nachhaltiges Leben und Arbeiten. Laut Bundesnetzagentur und BSWSolar ist mit Stand 02/2020 das kumulierte PV-Meldevolumen 2019 in Deutschland auf 3,94 Gigawatt gestiegen. Gegenüber dem Vorjahr mit einem Meldevolumen von 2,96 GW ist dies ein Anstieg um 33 Prozent. Die Energiewende ist so präsent wie nie zuvor und bewegt die Massen. Die Aktionen von Greta Thunberg und die aktuellen Diskussionen über Klimawandel und Erderwärmung haben große Teile der Bevölkerung sensibilisiert. Die Nachfrage nach grünem Strom und nach Lösungen, sich mit eigenerzeugtem regenerativem Strom selbst zu versorgen, ist gewachsen und wächst weiter. Wir konnten den Absatz unserer kleinen Balkonkraftwerke im letzten Jahr stark erhöhen! Aber auch die Nachfrage nach PhotovoltaikDachanlagen hat zugenommen. Mit ein Grund für die große Nachfrage sind sicher auch die ständig steigenden Kosten für den Netzstrom und die inzwischen sehr günstigen Preise für Solaranlagen und Speicher. Ein Balkonkraftwerk ist eine MiniSolaranlage, die den Strom für den Haushalt direkt über die Steckdose liefert. Der produzierte Strom kann also unmittelbar selbst genutzt werden. Man braucht kein Dach mehr, um solaren Strom zu erzeugen. Ein Balkon reicht aus, um die Mini Solaranlage zu betreiben. Und wenn man als Mieter einmal umzieht, dann zieht das Balkonkraftwerk einfach mit um. Neben den Techniken der Solarwärme und den Holz-/Pelletheizungen, bieten wir auch die sogenannten Direktverdampfer-Wärmepumpen an. Mit diesen besonders im Winter effektiven Wärmepumpen möchten wir dazu beitragen, ein extrem günstiges und langlebiges Heizsystem in Deutschland zu etablieren. Kontinuierlich steigende Strompreise und die ewige Debatte um einen Anbieterwechsel, haben uns auf die Idee gebracht. Wir bieten 100-prozentigen

PLZ, Ort : __________________________________________________ Telefon: ___________________ E-Mail:__________________________

31


ENERGIE Anzeigen

Vorfahrt für minimale bis null Energiekosten Sonnenhaus-Energietechnik durch stark verbesserte Förderkonditionen des BAFA und der KfW nun noch attraktiver. Mehrkosten für Klima schonende Sonnenhaus-Technik werden teilweise komplett gefördert. Minimale Energiekosten für Heizung, Warmwasser, Haushaltsstrom und Elektromobilität, dazu noch ein hoher Energieautarkiegrad und niedrigste CO2-Emissionen: All dies bieten Wohngebäude mit Sonnenhaus-Konzept. Die regenerative Energietechnik erfährt jetzt eine noch deutlich bessere Förderung. Durch die seit dem 1. Januar 2020 geltenden BAFAZuschüsse sowie höhere Tilgungs- und Investitionszuschüsse der KfW-Bankengruppe seit dem 24. Januar 2020 zahlen sich die Mehrkosten für die Klima schonenden Anlagen jetzt noch schneller zurück, wenn sie nicht sogar komplett gefördert werden. In Sonnenhäusern decken große Solarthermie- und Photovoltaik-Anlagen bei der gängigen Anlagenauslegung zwischen 50 und 70 Prozent des Energiebedarfs solar. Zwar wurde in den überarbeiteten Richtlinien des Marktanreizprogramms (MAP) des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

(BAFA) die Innovationsförderung für Sonnenhaus-Heizungen ersetzt. „Die neue prozentuale Förderung ist für Bauherren aber mindestens genauso attraktiv“, betont Georg Dasch, 1. Vorsitzender des Sonnenhaus-Institut e.V. Für die große Solarthermie-Anlage auf einem Sonnenhaus („Solaraktivhaus“ in der BAFA-Richtlinie) erstattet das BAFA 30 Prozent der förderfähigen Kosten. Für Wärmepumpen, die in Kombination mit einer Photovoltaikanlage solarstromgeregelt in Sonnenhäusern zum Einsatz kommen, beträgt der Fördersatz 35 Prozent. Mit diesen Sätzen werden die Mehrkosten für die Anlagentechnik nach Berechnungen des Sonnenhaus-Instituts zu 80 bis 100 Prozent abgedeckt. Neue KfW-Förderung ist seit dem 24. Januar in Kraft In dem Programm „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ (153) hat die KfW die Tilgungs- und Investitionszuschüsse sowie den Kreditbetrag deutlich erhöht. Die neuen Förderkriterien traten am 24. Januar 2020 in Kraft. Der maximale zinsgünstige Kreditbetrag steigt um 20.000 Euro auf insgesamt 120.000 Euro für ein KfW-Effizienzhaus 55, 40 und 40 Plus. Die Tilgungszuschüsse wurden jeweils um 10 Prozentpunkte erhöht. Beim KfW-Effizienzhaus 55 gewährt die KfW nun einen Tilgungszuschuss von 15 Prozent auf einen Kreditbetrag von maximal 120.000 Euro. Das sind 18.000 Euro je Wohneinheit. Dazu kann noch ein Zuschuss für die Baubegleitung von 50 Prozent bis maximal 4.000 Euro beantragt werden. „Bei einem Einfamilienhaus sind das circa 2.500 Euro, die dann nochmals zu den 18.000 Euro dazu kommen“, sagt Rainer Körner, 2. Vorsitzender des Sonnenhaus-Instituts. „Wir empfehlen allerdings, gleich auf KfW-Standard 40 oder 40 Plus zu gehen. Mit der Sonnenhaus-Technik sind die besseren Standards leicht zu erreichen und die Förderung ist nochmals deutlich lukrativer.“ Für ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus werden 25 Prozent Bei Sonnenhäusern erzeugen große Solarthermie- und Photovoltaikanlagen Energie für Wärme, Strom und Mobilität. Mit der stark verbesserten Förderung der KfW von maximal 120.000 Euro Kreditbetrag erlassen. und des BAFA wird die Bauweise, die CO2 und Energiekosten einspart, unterstützt. Das entspricht einem Tilgungszuschuss von bis zu 30.000 Euro je Wohneinheit. Fotos: Sonnenhaus-Institut / Petra Höglmeier, oben Sonnenhaus-Institut / Markus Aichhorn, unten Über Details der neuen Förderkonditionen für Neubau und Sanierung informieren die Fachleute des Sonnenhaus-Instituts. Sie helfen auch bei der Antragstellung. Kontaktdaten und Informationen über das Sonnenhaus-Bau- und Energiekonzept: www.sonnenhaus-institut.de Sonnenhaus-Institut e.V. www.facebook.com/sonnenhaus.institut www.twitter.com/SHInstitut Weitere Informationen: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) – Heizen mit Erneuerbaren Energien: www.bafa.de/DE/Energie/Heizen Förderübersicht BAFA (Tabelle): www.bafa.de/SharedDocs/Download/DE/Energie Wichtige Änderungen im Überblick: www.kfw.de/inlandsfoerderung/EBS-2020/ KfW und Merkblatt zum Programm „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ (153): www.kfw.de

32

der Spatz 2|2020


ENERGIE Anzeigen

Angriff auf die Lunge (Corona-)Viren und Legionellen – noch gefährlicher im Team

AQUA-MANUFAKTUR

Erkrankungen auf Grund von Viren (Influenza oder Coronaviren) können einen noch schwerwiegenderen Verlauf nehmen, wenn zusätzlich noch eine bakterielle Infektion hinzukommt. Fachsprachlich spricht man dann von einer Superinfektion. Virenerkrankungen auf Grund von Influenza oder dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 können den Organismus so sehr belasten, dass die verbleibende Immunabwehr nicht ausreicht, krankheitserregende Bakterien abzuwehren. Eine Bakteriengattung, die hier besonders gefährlich ist, sind die Legionellen, denn auch sie greifen die Lunge an und können schwere Lungenentzündungen auslösen. Auf das fatale Zusammenwirken von Legionellen und virenbedingten Lungenkrankheiten wurde bereits 2011 in einer Studie der Fakultät für Medizin und Chirurgie der Universitätsklinik Neapel hingewiesen. In dieser Studie wurden schwere Krankheitsverläufe bei Legionelleninfektionen in Kombination mit dem Subtyp des H1N1-Virus von 2009 beschrieben. Doch wie kann man sich vor einer Infektion mit Legionellen schützen? Legionellen sind Bakterien, die in der Natur in jedem Wasser vorkommen, auch in unserem Trinkwasser – dort aber meist nur in sehr geringen, unbedenklichen Konzentrationen. Außerdem werden Legionellen erst dann gefährlich, wenn Sie zusammen mit zerstäubtem Wasser – hauptsächlich beim Duschen - eingeatmet werden. Deshalb sollten – gerade in der jetzigen Zeit – folgende Maßnahmen umgesetzt werden, um die Legionellengefahr so gering wie möglich zu halten: Die Mindesttemperatur im zirkulierenden Warmwassersystem sollte mind. 55°C betragen. Brauseschläuche und Duschbrausen sollten regelmäßig ( jährlich) erneuert werden, da die darin entstehenden Biofilme einen idealen Lebensraum für Legionellen darstellen. Alternativ können antibakterielle Duschbrausen (Metallbrausen) und antibakterielle Brauseschläuche eingesetzt werden. Duschbrausen sollten keine scharfen Strahlen und keinen hohen Zerstäubungsgrad aufweisen (auf geringe Sprühnebelbildung achten). Ein Hersteller, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Produkte zu entwickeln, die der Legionellengefahr entgegenwirken, ist die WOLF Aqua-Manufaktur im bayerischen Waging am See. Dort werden die Duschbrausen aus antibakteriellem Kupfer gefertigt und der Sprühnebel (Aerosolbildung) ist durch die spezielle Wasserblasen-Technologie um 80% geringer als bei herkömmlichen Brausen. Da der Wasserverbrauch dieser „BUBBLE-RAIN“ Brausen nur 6 l/min beträgt, wurden sie mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Der von WOLF einwickelte „FlexClean“ Hygiene-Brauseschlauch weist eine um 95% reduzierte Biofilmbildung auf – getestet vom Hygieneinstitut der Universitätsklinik Bonn. Ein „Komplettpaket für gesundes Duschen“ ist beim Hersteller erhältlich. Spatz-Leser erhalten auf die Produkte von WOLF einen Sonderrabatt von 15% bis zum 31.7.2020 (Rabattcode = Spatz20). Weitere Informationen und Rabatt einlösen unter. www.wolf-aqua-manufaktur.de oder beim Hersteller: WOLF Aqua-Manufaktur GmbH Martinstraße 2, 83329 Waging am See, Tel. 08681 - 479 39 0

der Spatz 2|2020

33

KOMPLETTPAKET FÜR GESUNDES DUSCHEN (BUBBLE-RAIN XL-Duschbrause + FlexClean Brauseschlauch) 137 EUR abzügl. Spatz-Leser Rabatt

15 % Spatz-Leser Rabatt

auf alle Artikel – bis zum 31.07.2020

Rabattcode Tel & Internet: Spatz20

Tel: 08681 479390 www.duschbrause.de 83329 Waging

BUCH-TIPP: Mein Herz schlägt grün 10 Tipps für ein nachhaltiges Zuhause Für viele von uns, ist es im Moment das Beste, einfach zu Hause zu bleiben. Und weil wir dort nun deutlich mehr Zeit verbringen als sonst, hat die Autorin Louisa Dellert ihre 10 wichtigsten Tipps für ein nachhaltiges Zuhause zusammengestellt – vom plastiksparenden Einkauf bis hin zum Energiesparen bei Elektrogeräten. Mit dem Aufsteller ist es ganz leicht, sich auf den eigenen Weg zu mehr Nachhaltigkeit zu machen. Woche für Woche gibt Louisa Anregungen für den Alltag - verständlich, anschaulich und kompakt. Über die Autorin: Louisa Dellert ist Influencerin und zählt mit 344.000 Followern auf Instagram zu den erfolgreichsten in Deutschland. 2015 hat sie sich mit Fit Trio selbstständig gemacht. Im September 2017 war sie im TV-Format Fitness Diaries zu sehen. Ihre Themen sind Nachhaltigkeit, Laufen und Selbstliebe. Sie betreibt den Zero Waste Online Shop Naturalou. Louisa Dellert, Mein Herz schlägt grün – Tischaufsteller, Woche für Woche durchs Jahr mit Louisa Dellert, Spiralbindung ISBN: 978-3-8312-0538-7 12,99 €, Komplett-Media www.komplett-media.de


ENERGIE Anzeigen

4hundred ist fairster Ökostromanbieter Deutschlands In Deutschland gibt es aktuell mehr als 1.100 Stromanbieter für Privathaushalte. Verbraucher können im Schnitt aus 156 Anbietern wählen. Doch welches Angebot ist wirklich fair? Nicht nur im Sinne von günstigen Preisen, sondern auch in Bezug auf kurze Vertragsbindungen, Preisstabilität und eine ökologische Ausrichtung. Das hat das Verbraucherportal Verivox im Auftrag von FOCUS-MONEY (Ausgabe Nr. 49, 27. November 2019) getestet und den digitalen Ökostrom- und Gasanbieter 4hundred aus München aus 6.000 Tarifmodellen als fairsten Ökostromanbieter Deutschlands mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Das Ranking erfolgte anhand folgender Fairness-Faktoren: Preis, Ökostrom, Ökostrom-Siegel, Art und Dauer der Preisgarantie. Verivox berücksichtigte bei seiner Analyse ausschließlich Tarife, deren Kündigungsfrist bei maximal einem Monat liegt und die eine Preisgarantie von bis zu zwölf Monaten und mehr bieten. Die Anbieter müssen außerdem überregional agieren und Kunden in mindestens der Hälfte aller Postleitzahlengebiete in Deutschland beliefern. 4hundred punktete in allen Bereichen und setzte sich mit seinem rundum fairen Angebot gegen die Mitbewerber durch. 4hundred-Gründerin Ilona Ludewig freut sich sehr über die Auszeichnung und sieht ihre Geschäftsidee „Simple honest energy” damit bestätigt. Seit dem Start von 4hundred vor drei Jahren möchte das Unternehmen zeigen, dass fair und nachhaltig auch in der Energiebranche geht. „Wir sehen es in unserer Verantwortung, dem Verbraucher die Entscheidung für Ökostrom noch leichter zu machen. Grüner Strom ist heutzutage im Markt kein Alleinstellungsmerkmal mehr. Deshalb geht es bei 4hundred um viel mehr: Es geht um Transparenz. Wir bieten unseren Kunden nicht nur saubere Energie, sondern auch langfristig faire Preise. Zudem können sie jederzeit nachprüfen, wie sich der Tarif zusammensetzt und wofür genau bezahlt

wird”, so Ludewig. Bei 4hundred gibt es nur einen Tarif. Kein Kunde zahlt mehr als die direkten Energiekosten und fixen Netzkosten plus den 4hundred Anteil von 8,00 je Strom und Gas im Monat. „Wer sich bei uns anmeldet, kann sich darauf verlassen, dass das so bleibt. Und zwar immer, egal, wie lange er von uns beliefert wird. Wir sind langfristig günstig für alle, statt billig für manche”, erklärt die Gründerin. 4hundreds Vision: Transparenz nicht nur im eigenen Unternehmen, sondern im gesamten Energiemarkt voranzutreiben. Dass das Startup auf nicht verbrauchtes Guthaben vier Prozent Zinsbelohnung gutschreibt, ist ein zusätzlicher Vorteil und eine echte Innovation in der Branche. Über 4hundred 4hundred wurde 2017 als erster deutscher volldigitaler Ökostrom- und Gasanbieter von Ilona Ludewig und Andrew Mack gegründet mit dem Ziel, Energie für alle Verbraucher ein gutes Stück einfacher und ehrlicher zu machen. Mit einer Community als Herzstück und Preisen, die dauerhaft günstig sind, steht bei 4hundred die Customer Experience im Mittelpunkt. Verbraucht der Kunde weniger Energie als gedacht, erhält er eine Zinsbelohnung, die einem effektiven Jahreszins von vier Prozent auf das positive Guthaben entspricht, daher auch der Name 4hundred. 4hundred.com

Nachhaltigkeit in der Familie – Mit Resteessen das Klima retten? Die Weltmeere sind voll mit Plastikmüll, die Co2-Emissionen belasten die Umwelt, die herkömmlichen Energiequellen gehen zur Neige und bedrohen das ökologische Gleichgewicht. Der Klimawandel ist aktuell eines der wichtigsten Themen weltweit und beschäftigt spätestens seit der „Fridays for Future“Bewegung nicht nur Erwachsene. Immer mehr Kinder und Jugendliche interessieren sich verstärkt für ihre Umwelt, wollen bei gesellschaftlichen Fragen mitreden und die eigene Zukunft mitgestalten. Wie man das Thema Nachhaltigkeit in den Familienalltag integrieren und Kinder frühzeitig sensibilisieren kann, verrät Ilona Ludewig, Gründerin des Ökostrom-Startups 4hundred. „Ich finde es wichtig, seinen Kindern von klein auf ein nachhaltiges Bewusstsein vorzuleben und mit gutem Beispiel voranzugehen”, so Ludewig. Die 46-Jährige engagiert sich seit Jahren für den Klimaschutz. Sie liebt Grün. Nicht nur die Farbe, sondern auch das, was die Gesellschaft mit ihr assoziiert. „Eine nachhaltige Lebensweise kann mit ganz simplen Dingen beginnen: weniger Auto fahren, regionale Produkte einkaufen, natürliche Reinigungsmittel verwenden, Verpackungsmüll ver-

meiden, auf den Energieverbrauch achten, zu klein gewordene Sachen an andere weitergeben und ‚neue’ Secondhand kaufen. Meine Kinder (8 und 10 Jahre alt, Anm. d. R.) sprechen uns auch immer häufiger proaktiv an, hinterfragen die Sinnhaftigkeit manch einer Verpackung und sagen ihren Freunden, dass Strohhalme nicht nur überflüssig, sondern wirklich gefährlich für die Tierwelt sind. Ich freue mich, dass die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz auch in der Schule offensichtlich gut platziert werden.” Laut Umweltbundesamt wirft jeder Bundesbürger pro Jahr durchschnittlich rund 80 kg Lebensmittel im Wert von rund 230 Euro weg. Solche Zahlen machen Ilona Ludewig nachdenklich. „Wir leben heute in einer Wegwerfgesellschaft. Dem wirke ich aktiv entgegen. Wir kaufen sehr bewusst ein und überlegen erst, was wir noch im Kühl- oder Gefrierschrank haben. Vom Brot frieren wir ein, was wir nicht verbrauchen. Eine andere Möglichkeit ist das Resteessen: Aus verderblichen Lebensmitteln, die nicht aufgebraucht wurden, wird am Wochenende ein kreatives Gericht gezaubert. Das spart nicht nur Ressourcen, sondern tut auch was fürs gute Gewissen und macht den Kindern Spaß.”

34

der Spatz 2|2020


ENERGIE Anzeigen

Ob Kommune, Unternehmen oder Privathaushalt

Autark und CO2-reduziert grüne Energie erzeugen Eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahre wird es sein, den CO2-Ausstoß radikal zu reduzieren. Ziel ist eine Energiewende mit erneuerbaren Energien bei gleichzeitiger Versorgungssicherheit. Für eine sichere und zugleich effiziente und nachhaltige Versorgung sorgt eine Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage (KWK-Anlage). Erneuerbare Energien, wie Sonnen- und Windenergie, erzeugen abhängig von der Tageszeit und vom Wetter Strom. Das führt zu Schwankungen im Stromnetz. Eine umweltfreundliche Lösung ergänzend zu den erneuerbaren Energien bietet der unterfränkische Hersteller „SenerTec“: Seit 1996 produziert und vertreibt SenerTec das Mini-Blockheizkraftwerk (BHKW) „Dachs“. Der Dachs erzeugt wie eine herkömmliche Heizung Wärme und Warmwasser. Was ihn so besonders macht: Er erzeugt darüber hinaus umweltfreundlichen Strom, direkt am Ort des Verbrauchs. Hagen Fuhl, Leiter Public Affairs bei SenerTec, erklärt: „Der Dachs ist der Partner der erneuerbaren Energien. Er liefert dann die Energie, wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint und zwar genau dort, wo diese auch benötigt wird.“ Wie gut diese Form der umweltfreundlichen Energieerzeugung tatsächlich funktioniert, stellt der Dachs täglich in mehr als 37.000 Einfamilienhäusern, Schulen, Werkstätten, Kirchen, Hotels, Kommunen und Mehrfamilienhäusern unter Beweis.

Die Produktion jeder einzelnen Dachs Anlage wird in Teilbereichen per Hand perfektioniert und individuell überwacht. Die einzelnen Elemente und Funktionen durchlaufen vielfältige Testverfahren, um die Qualität und Zuverlässigkeit der gesamten Anlage sicherzustellen. Quelle: SenerTec

Grüne Zukunft Entwickelt wurde der Dachs für den Betrieb mit Erd-, Flüssiggas und Heizöl. Inzwischen ist er grün geworden: Der Brennstoff Heizöl mit hohem CO2-Ausstoß wurde immer mehr zugunsten von CO2-ärmeren Brennstoffen Erdgas und Flüssiggas verdrängt. Komplett CO2-neutral kann der Dachs mit Bio-Erdgas betrieben werden. Schon heute lässt sich mit dem Dachs der CO2-Ausstoß um mehr als 30 Prozent reduzieren und auch die Energiekosten sinken um bis zu 50 Prozent. Doch der Dachs soll in Zukunft noch umweltfreundlicher, noch effizienter und noch „grüner“ werden: Schon bald soll es einen Dachs geben, der mit Wasserstoff arbeitet. Er befindet sich bereits seit einigen Jahren im Testbetrieb, sodass die Energieerzeugung der Zukunft immer näher in die Gegenwart rückt.

Das Dachs System ist simpel und genial: Ein Motor treibt einen Hochleistungs-Generator an, der Strom produziert. Die dabei entstehende Wärme wird zum Heizen der Immobilie genutzt. Quelle: SenerTec

Einfach beim Heizen Strom erzeugen Bei einem BHKW wie dem Dachs wird der Brennstoff nicht einfach verbrannt, sondern es wird Wärme und Strom daraus erzeugt. Das ist die Basis für die herausragende Energieeffizienz. Brennstoffzellen und gasbetriebene BHKWs erzeugen wesentlich weniger Feinstaub als Heizanlagen mit Biomasse. Im Vergleich zur getrennten Erzeugung von Strom und Wärme in Deutschland ist der CO2-Ausstoß deutlich geringer. Und das bei einem um etwa 30 Prozent niedrigeren Brennstoffeinsatz (abhängig vom Typ). Da der Dachs wie eine stromerzeugende Heizung funktioniert und den Strom einfach beim Heizen im Keller produziert, fallen lange Strom-Transportwege und damit eins der großen Probleme der alternativen Energieerzeugung weg. Und weil der Dachs so umweltfreundlich ist, sind die Brennstoffe für den Dachs sogar von der Energiesteuer und der selbst erzeugte Strom zudem von der Stromsteuer befreit. Die Vision von SenerTec: Wenn wir alle zusammen unseren eigenen Strom produzieren, kann die Energiewende gelingen.

Dachs Besitzer haben nicht nur die Energieversorgung ihrer Immobilie gelöst: Mit einem Dachs haben sie sogar die eigene grüne E-Tankstelle im Haus und „tanken“ in Zukunft quasi Strom aus Ihrer Heizung. Quelle: SenerTec

SenerTec Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH, Carl-Zeiss-Str.18, 97424 Schweinfurt, www.senertec.de der Spatz 2|2020

35


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

GESUNDES BAUEN UND WOHNEN AUS- UND WEITERBILDUNG

Fernlehrgang Baubiologie IBN – seit 1977 Weiterbildungen Baubiologische Messtechnik, Baubiologische Raumgestaltung, Baubiologische Energieberatung INFORMATIONSPORTAL

Aktuelle und unabhängige Beiträge rund um das gesunde Bauen, Sanieren und Wohnen baubiologie-magazin.de WEITERE ANGEBOTE

Baubiologische Beratungstellen IBN, Produkte und Dienstleister in Ihrer Region baubiologie-verzeichnis.de Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN Unabhängige private GmbH Erlenaustraße 24 | 83022 Rosenheim | Deutschland

baubiologie.de +49-(0)8031-353920

BUCH-TIPP:

Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit

Das IBN erhält Auszeichnung als „Top Fernschule 2020“ Das Rosenheimer Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN erhielt erneut den „Top Fernschule Award“ von FernstudiumCheck und wurde somit das zweite Jahr in Folge für das Angebot des Fernlehrgang Baubiologie IBN zu einer der beliebtesten Fernschulen gekürt. FernstudiumCheck – Deutschlands größtes Bewertungsportal für Fernlernen – prämiert mit den jährlichen Awards die beliebtesten Fern(hoch)schulen. Als Basis für die Verleihung der Awards 2020 dienen über 9.200 auf FernstudiumCheck veröffentlichte Erfahrungsberichte aus dem Kalenderjahr 2019. Das Ranking beruht auf der Sternebewertung sowie der Weiterempfehlungsrate. Auf die Bewertung mit durchschnittlich 4,5 Sternen und 98 % Weiterempfehlungsrate ist das IBN sehr stolz. Zusätzlich erhielt der Fernlehrgang Baubiologie IBN auch die Auszeichnung „Top Studieninhalte 2020“. Der staatlich zugelassene Fernlehrgang Baubiologie IBN ermöglicht seit 1977 die Qualifikation zur Baubiologin IBN bzw. zum Baubiologen IBN. Zwei Begleitseminare mit drei bzw. vier Tagen ergänzen den Fernunterricht. Mit diesem Angebot ermöglicht das Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN nicht nur Baufachleuten, sondern auch Teilnehmern aus Heilberufen eine ganzheitliche und praxisbezogene Weiterbildungsmöglichkeit um die Kompetenz rund um das gesunde und nachhaltige Bauen und Wohnen zu verbessern. Weitere Infos zum Fernlehrgang finden Sie unter fernlehrgang.baubiologie.de

The Green Life

Der Wohn-Guide für ein nachhaltiges Leben Nachhaltig, natürlich und plastikfrei – das ist der neue grüne Lebensstil. In diesem Band zeigt die Wohnexpertin Marion Hellweg, wie man sich mit einfachen Mitteln ein schönes und stilvolles Zuhause schaffen kann, das ganz im Einklang mit der Natur steht. In inspirierenden Wohnbeispielen werden zahlreiche umweltbewusste und zukunftsorientierte Einrichtungs- und Deko-Ideen vorgestellt. Dazu enthüllen internationale Designer motivierende Konzepte für einen achtsamen Umgang mit der Umwelt, bewussten Konsum, Recycling- und Upcycling- Ansätze und die Reduzierung von Plastikmüll. Ein ausführlicher Serviceteil mit praktischen Tipps und vielen Adressen von Herstellern nachhaltiger Produkte und Online-Shops rundet diesen unverzichtbaren Guide ab. Marion Hellweg verantwortet als Chefredakteurin das Wohnund Lifestyle-Magazin Living & More und hat sich als erfolgreiche Buchautorin in den Bereichen Wohnen, Architektur und Lifestyle etabliert. Marion Hellweg, The Green Life 224 S., 200 Farbabb., Pappband, 16,5 x 23,5 cm, € 26,00 ISBN 978-3-7913-8641-6

Große Freude im IBN über die Awards „Top Fernschule 2020“ und „Top Studieninhalte 2020“ Foto: IBN

Das Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN wurde 1983 gegründet. Zu den Kernkompetenzen des Instituts gehören die Ausbildung von Baubiolog*innen IBN mit dem staatlich anerkannten Fernlehrgang Baubiologie IBN sowie Weiterbildungen und Qualifikationsmöglichkeiten für Baubiologische Messtechniker*innen, Raumgestalter*innen und Gebäude-Energieberater*innen IBN.

Natürlich von Schlafsysteme für Ihren gesunden Schlaf

Gesunder Schlaf ist näher als Sie denken: www.

.at

 08861-26 95 VÖLK www.pronatura-voelk.de

86956 Schongau

Tel. 089 - 448 34 08 www.birnbaumblau.de 36

der Spatz 2|2020


BAUEN & WOHNEN Anzeigen

Naturkalk für wohngesunde, erfrischende Wandgestaltung

Wände gestalten statt nur streichen Ob puristisch kühl, erdig warm oder himmlisch leicht – reine ökologische Naturkalkfarben und Naturkalkputze mit ihren sinnlich-haptischen Oberflächen und dem sanften Farbenspiel schaffen eine belebende, wohngesunde Atmosphäre. Gestalten statt nur streichen. Mit Schweizer Naturkalk Feinputz wird aus Farbe Design und aus Räumen werden Raumerlebnisse. So wird jeder Raum zum attraktiven Blickfang und zur erfrischenden Wohlfühl-Atmosphäre. Denn Schweizer Naturkalk ermöglicht nicht nur außergewöhnliche Wandgestaltungen, er reinigt auch die Raumluft, reguliert die Luftfeuchtigkeit und schützt vor Schimmel. Schweizer Naturkalk ist eine Hommage an die italienische Wandgestaltungskunst von der Antike über die Renaissance bis zur heutigen Zeit. Wohngesunder Kalkfeinputz, italienische Marmortechniken, Effektzugaben, attraktives Oberflächenfinish mit Wachs oder Seife, eine extra-breite Farbtonauswahl. Kurz: individuelle, ökologische Wandgestaltungen nach Lust und Laune. Der heute oft verwendete Industriekalk kommt in keiner Weise an die wunderbaren Möglichkeiten von Naturkalk heran. Schweizer Naturkalk Feinputz verbindet sich vollständig mit allen mineralischen Untergründen und ergibt eine schöne, matte, natürliche Wandoberfläche. Von puristisch bis fantasievoll – dank einer breiten Farbpalette mit über 200 Farben, unzähligen Zusätzen wie Glimmer oder Basalt und vielen Oberflächentechniken ist die Gestaltungsvielfalt mit Calkosit enorm. Wird der Calkosit Kalkfeinputz geseift und verpresst, entsteht eine äußerst feine, glatte Oberfläche mit changierendem Matt-Glanz-Effekt. Mit dem Strukturbesen behandelt, erhält die Oberfläche hingegen eine raue, lebendige Rillung. Calkosit ist in verschiedenen Körnungen erhältlich, natürliche Zugaben wie Glimmer, farbige Sande, reine Erd- und Eisenoxidpigmente lassen unzählige Gestaltungsmöglichkeiten zu. Natürliche Farbpigmente ermöglichen sowohl kräftige als auch sanfte Einfärbungen des Putzes.

Durch extrem hohe pHWerte und den absoluten Reinheitsgrad beugt Schweizer Naturkalk auf natürliche Art optimal Schimmel vor. Er reinigt die Raumluft und sorgt für eine behagliche Feuchteregulierung. Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie die Wünsche. Besonders gefragt sind zurzeit Kalkglättetechniken mit dem Charme von antikem Marmor in mattem Seidenglanz, die bereits seit der Antike als die allerfeinsten Wandgestaltungstechniken gelten. Schweizer Naturkalk wird ganz anders produziert als Industriekalk. Biokalkfarben und Biokalkputze werden nach alter Schweizer Handwerkstradition aus Sumpfkalk hergestellt. Die Technik des “Sumpfens” von Kalk wurde schon vor tausenden Jahren in China und Ägypten entwickelt. Diese Technik hat in der Geschichte der Baukultur eine herausragende Rolle gespielt. Erst im Industriezeitalter wurde diese Technik zunehmend verdrängt. Es gibt jedoch Ausnahmen: Bereits seit 1953 produziert der kleine Schweizer Ökohersteller HAGA Naturbaustoffe in echter Bio-Qualität. Naturkalk ganz ohne künstlichen Zuschlagstoff und mit extrem langer Reifezeit. Vor allem das macht den großen Unterschied bei Biokalkfarbe und Biokalkputz aus. Schweizer Naturkalk wurde vom Fraunhofer Institut für Bauphysik (IBP) auf Reinheit geprüft und zertifiziert. Weitere Informationen: www.haganatur.de Foto: HAGA

Mit Naturkalk gegen Schimmel Wie Sie Wohnschimmel einfach vermeiden können Weitere Infos erhalten Sie bei folgenden Fachpartnern: Gesundbaumarkt GmbH NaturBauHaus

Naturbau Ammersee

Preysingstrasse 15 81667 München Tel.: 089 481049

Perlacher Str. 12, Rgb. 81539 München Tel.: 089 69759090

www.gesundbaumarkt.de

www.naturbaumarkt.de

LebensArt GbR

Naturbauzentrum G. Veit Werkstatt holz & farbe

Gewerbegebiet 4 82399 Raisting Tel.: 08807 9491209

Naturalis Wolfgang Schrag Gasstr. 8 83278 Traunstein Tel.: 0861 15652

Gütter Naturbaustoffe Rosenheimerstr. 18 83512 Wasserburg Tel.: 08071 1303

www.naturbauammersee.de

www.naturalistraunstein.de

www.guetternaturbaustoffe.de

Autax Naturbau- Farben Perlfischerweg 1 94034 Passau Tel.: 0851 37939011

Egginger

natürlich bauen und wohnen

Erdinger Str. 45 85356 Freising Tel.: 08161 887137 www.lebensartfreising.de

der Spatz 2|2020

Schrobenhausener Str. 17 Urbanstr. 2 86554 Pöttmes 93059 Regensburg Tel.: 08253 1021 Tel.: 0941 41686 www.naturbauzentrum.de

37

www.haganatur.de

www.werkstattholzundfarbe.de

www.autaxnaturbau-farben.de

Naturbaustoffe GmbH

Steinhiebl 2 94094 Malching Tel.: 08533 918980 www.eggingernaturbaustoffe.de


KOSMETIK Anzeigen

Naturkosmetik im Frühjahr/Sommer

Im Trend: „No Make-up“ Make-up Look Kick off in den Frühling! Das heißt Frühjahrsputz, Sonnenschutz und Schönheitspflege für Haut und Haar von Kopf bis Fuß. Nachhaltigkeit und Natürlichkeit liegen in der Naturkosmetik weiter im Trend. Achten Sie beim Einkauf auf die Siegel zertifizierter Hersteller wie u.a. BDIH, NATRUE, Ecocert, Demeter und auf die Veganblume! // Katrin Speer Wer im Sommer schön und gepflegt sein will, muss nur drei Schritte tun: Reinigen, pflegen und verschönern – am besten mit Produkten zertifizierter Naturkosmetikhersteller. Die Basis für einen strahlend schönen Teint könnte zum Beispiel die neue feuchtigkeitsspendende D.I.Y. Detox Powder Peel-off Maske mit Bio-Extrakten von i+m Naturkosmetik Berlin sein. Der hohe Vitamin C-Gehalt der Bio-Goji Beere wirkt antioxidativ und schützt vor freien Radikalen. BioKurkuma fördert die Zellerneuerung und wirkt entzündungshemmend. Die Maske verströmt einen dezenten Granatapfelduft – so schön wie der Frühling! Auch ein Blick auf andere Produkte von i+m ist lohnenswert. Der mehrfach zertifizierte, fair, organic und vegan produzierende Hersteller ist seit 40 Jahren am Markt und wurde 2019 und 2020 als nachhaltigstes Kosmetikunternehmen mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Für die ganzheitliche Schönheitspflege bietet sich ein Körperpeeling wie das Exfoliating Body Scrub von Birkenstock Natural Skin Care an. Hochwertige Pflanzenöle, Korkeichenextrakt, Vulkanerde und Cranberrysamen lassen die Haut frisch und geschmeidig erscheinen. Das reichhaltige Nourishing Leg and Foot Oil mit Korkeichenextrakt und Holundersamenöl pflegt Beine und Füße. Die Produkte sind nach BDIH COSMOS NATURAL Standard zertifiziert.

Naturkosmetik mit Kaffeearoma Kosmetik mit Kaffeeduft? Die Pflegeserie Coffea Arabica mit Bio-Kaffeebohnenöl, Bio-Kaffee-Extrakt und natürlichem Koffein von CMD Naturkosmetik hat ein dezentes Kaffeearoma und gibt Haut und Haar einen aktivierenden, regenerierenden Koffeinkick. Die Handcreme, Körpermilch und das 2 in 1 Shampoo/Duschgel sind 100 Prozent vegan und not only for men! BIOTURM Naturkosmetik mit großer Auswahl speziell bei Hautproblemen hat eine neue parfümfreie Basispflege im Programm: die CBDSalbe. Entzündungshemmendes Cannabidol

pflegt die Haut und sorgt für ein geschmeidiges Hautgefühl. Hanföl fördert mit seinem hohen Anteil an Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren die Regeneration der Haut und wirkt hautberuhigend. Ein Lacto-Intensiv Wirkkomplex normalisiert zudem Natürlich schönes Make-up Foto: cosmondial den Säureschutzmantel. Die Produkte von BIOTURM entsprechen den strengen Regeln der Zertifizierungsstandards von BDIH, COSMOS Natural, ICEA und Nature Thanx.

„No Make-up“ Make-up Look „Weniger ist mehr“ heißt es jetzt in der dekorativen Naturkosmetik. Beauty-Trend im Frühling/Sommer 2020 ist der „No Make-up“ Make-up Look. Cosmondial (Marken benecos und GRN) hat Schmink-Tipps zusammengestellt. Die Produkte von benecos (außer den Nagellacken) tragen das BDIH- bzw. das COSMOS ORGANIC Siegel. GRN ist zu 100 Prozent nach COSMOS ORGANIC Standard zertifiziert. Für den Teint gilt: Die Haut sollte auf keinen Fall stark überdeckt werden. Empfehlenswert sind ein Concealer in Verbindung mit einem losen Puder oder eine leichte Foundation (zum Beispiel benecos Natural BB Cream). Ein schimmernder Bronzer (GRN Bronzing powder cocoa powder) oder ein frisches rosafarbenes Rouge zaubern einen schönen Sommerteint. Mascara unterstreicht den Augenaufschlag. Lidschatten in Rosa- und Lilatönen bringen einen Hauch Farbe auf die Lider. Die Lippen werden mit Lipgloss oder farbenfrohen Lippenstiften mit leichtem Schimmer – in Pink-, Rotoder Rosatönen – betont. Der nach Demeter-Standards zertifizierte Dekorativ-Kosmetikhersteller Lakshmi hat beispielsweise vegane Lippglosse in den neuen Farben Soft-Peach, Granat-Pink und Glowing im Programm.

Pflanzlicher Sonnenschutzfilter Bleibt noch das wichtige Thema Sonnenschutz. Zu viel Sonnenlicht greift Haut und Haare an. Schutz und Pflege beugen vorzeitiger Hautalterung und Hautkrebs vor. Chemische und mineralische Sonnenschutzfilter sind unter Gesundheitsaspekten umstritten. myrto naturalcosmetics hat deshalb einen pflanzlichen Sonnenschutz ohne potentiell gesundheitsgefährdende Nebenwirkungen entwickelt.

38

der Spatz 2|2020


KOSMETIK Anzeigen

Das Sunshine Day Oil, das sich besonders für sensible und barrieregeschwächte Haut eignet, enthält weder Duftstoffe, Nanopartikel, UVFilter, Emulgatoren oder Palmöl. Hauptbestandteil ist wertvolles Avellana-Öl aus den Samen der chilenischen Haselnuss. Studien zufolge hat es einen LSF 10. Für ausgiebige Sonnenbäder oder Outdoor-Aktivitäten ist ein zusätzlicher mineralischer Sonnenschutz – möglichst ohne Nanopartikel und Titanoxid – zu empfehlen. Laut Herstellerangaben entsprechen alle Rohstoffe ausnahmslos den gängigen Naturkosmetik-Zertifizierungen und darüber hinaus. Die Biokosmetik ist vegan und PETA-gelistet.

Auch das Haar braucht im Sommer zusätzliche Pflege. Die Haarmaske Intensiv Repair von i+m Naturkosmetik Berlin ist eine Wohltat für sehr trockenes, sonnenstrapaziertes Haar. Naturbelassene Bio-Wirköle aus Hanfsamen und Sacha Inchi (Inca Öl) kräftigen es bis in die Spitzen, machen es geschmeidig und seidig glänzend – mit Anti-FrizzEffekt, ohne Mikroplastik, Paraffine oder Silikone.

Im Trend: Refill-Systeme

After Sun Lotion aus Bio Aloe Vera Gel Sonnengebräunte Haut braucht eine Extraportion Feuchtigkeit! Die vegane After Sun Lotion von CMD Naturkosmetik enthält Bio-Aloe Vera und deutsches Bio-Sanddornöl. So bleibt die schöne Sommerbräune länger erhalten. Speick SUN After Sun Lotion (COSMOS NATURAL-zertifiziert und vegan) ist eine intensive Feuchtigkeitspflege aus 80 Prozent Bio-Aloe Vera Gel. Bei Sonnenbrand hilft das Protective Moisturizer Fluid mit Ectoin, Aloe Vera und Hyaluron von myrto naturalcosmetics.

An Bedeutung gewinnen nachhaltige Verpackungen. Haarseifen oder festes Shampoo (z.B. vegan, seifenfrei und ph-neutral als Feststücke in Graskarton von bioturm, ) sowie Rasierseifen (z.B. die Limited Edition Rasierseife mit Erdmandelöl der Marke FINigrana Naturkosmetik von Treibholz – vegan, nach BDIH und IHTK zertifiziert ) helfen Plastik zu vermeiden. Papier statt Plastik heißt es jetzt bei den Verpackungen von Lidschattenpaletten, Puder oder Lippenstiften. Ein weiterer Eco-Trend sind Refill Lösungen – wie die my beauty it-pieces Refill Palette von benecos oder die dekorativen Mehrweg-Glasflaschen mit veganem, nach NatrueStandards zertifiziertem Duschgel des Start-ups takuna. l

Alternativen für weniger Müll im Bad ... bei Waschbär, weil auch Shampoo, Bodylotion, Zahnseide oder Zahnbürste die Hausmüllberge stetig wachsen lassen. Nachhaltige Alternativen fürs Badezimmer, die weniger Müll verursachen als herkömmliche Produkte, bietet Waschbär in einem umfangreichen Beauty- und Wellness- Sortiment an. Eine große Auswahl an Naturkosmetik und weiteren Produkten für die Körperpflege gibt es unter waschbaer.de Im Trend: Festes Shampoo und Haarseife Festes Shampoo hat ähnliche Eigenschaften wie herkömmliche Produkte aus der Flasche, nur dass ihm Wasser entzogen wurde. Haarseifen hingegen werden hergestellt, indem Fette und Öle mit Lauge verseift werden. Beides ist aber deutlich umweltfreundlicher verpackt als herkömmliche Shampoos und darüber hinaus ergiebiger. Waschbär bietet verschiedene Sorten zur Auswahl: zum Beispiel das Feste Shampoo Vanille-Kokos von Lamazuna. Neu im Sortiment: Pflegebutter Ganz neu im Waschbär-Sortiment ist die feste Bodylotion Pflegebutter Zitrus aus Zutaten, wie Bio-Kakao und -Sheabutter, die tief in die Haut eindringt und sie mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. Die nachhaltige Alternative zur herkömmlichen Bodylotion aus der Plastikflasche schmilzt auf der Haut und lässt sich leicht verteilen. Sie duftet mild nach Zitrone, ist vegan und kann als Badezusatz oder Massageöl verwendet werden.

der Spatz 2|2020

39

Natürliche Gesichtsreinigung Der Konjac Schwamm Rote Tonerde von Kongy besteht zu 100 Prozent aus der Konjacwurzel, die von Natur aus reich an Feuchtigkeit ist. Er eignet sich durch seine einzigartige, feine Netzstruktur hervorragend zur Hautreinigung mit leichtem Peeling-Effekt. Wer Gesicht und Dekolleté mit einer wiederverwendbaren und waschbaren Alternative reinigen möchte, kann die Abschminkpads im 10er Set von Waschbär nutzen, aus Bio-Baumwolle gefertigt und GOTS zertifiziert. Sie sollten aus hygienischen Gründen nur einmal verwendet und anschließend bei 40-60 Grad gewaschen werden. Für ein nachhaltiges Lächeln Die nachhaltige Holz-Zahnbürste, mittelhart von KostKamm wird aus schnell wachsendem Buchenholz, mit Schweineborsten in Deutschland hergestellt. Beim Set Zahnseide besteht die Zahnseide aus echter Seide, getränkt mit 100 Prozent Bienenwachs. Sie wird in einem Glasflakon mit Abschneider angeboten.


KOSMETIK Anzeigen

Feste Shampoos

Nachhaltigkeit und Umweltschutz wird bei BIOTURM groß geschrieben: so ist das Unternehmen seit 2019 als klimaneutrales Unternehmen zertifiziert. Auch die neuen seifenfreien Waschstücke und festen Shampoos sind klimaneutral produziert und plastikfrei verpackt.

BIOTURM NATURKOSMETIK

Die Produkte werden in einer Faltschachtel aus Graskarton geliefert. Für alle, die einen Beitrag zur Vermeidung von Plastikmüll leisten möchten, sind sie daher eine hervorragende Alternative zu flüssigen Shampoos und Reinigungsprodukten. Die voluminöse Schaumbildung und die Ergiebigkeit sind vom ersten Moment an überzeugend. Besonders wichtig: ein Nachspülen mit saurer Rinse ist hier im Gegensatz zu handelsüblichen Haarseifen nicht notwendig. Milde Reinigungssubstanzen reinigen das Haar schonend und sorgen für eine verbesserte Kämmbarkeit. Bisher sind die veganen Shampoostücke in drei Sorten erhältlich. Auch für empfindlichere Haut gibt es zwei feste Waschstücke mit dem bekannten Lacto-Intensiv Wirkkomplex zur Pflege der Haut: das Seifenfreie Waschstück sensitiv und das Seifenfreie Waschstück 2 in 1 für die gleichzeitige Reinigung von Haut und Haaren. Das Familienunternehmen aus dem Westerwald ist bekannt für seine Problemlöser und Spezialprodukte, die bei kleinen und größeren Hautproblemen helfen können – einfach DER Spezialist für wirksame zertifizierte Naturkosmetik mit großer Auswahl. Weitere ausführliche Infos über das komplette Sortiment sowie über Philosophie, Qualitätsgarantie und Geschichte des Unternehmens gibt es unter www.bioturm.de.

P flanzlicher Sonnenschutz – weniger ist mehr Sommerliche Temperaturen und unendlich viel Sonne bereits im Frühjahr: Meteorologen sprechen bereits von einem Jahrtausendsommer. Nicht nur beim Sonnenbaden ist vernünftiger Sonnenschutz ein Muss, um vorzeitiger Hautalterung und Hautkrebs vorzubeugen. UV-Sonnenschutzfilter – chemisch versus mineralisch Eine bessere Wahl sind mineralische Sonnenschutzfilter. Sie sind photostabil, d.h. die reflektierenden Partikel bleiben auf der Haut und können somit nicht sensiblisieren. Als mineralische Sonnenschutzfilter werden Zinkoxid und Titandioxid eingesetzt. Allerdings behindern die reflektierenden Partikel die körpereigene Bildung von Vitamin D. Daher solltest Du sie nicht im Dauergebrauch anwenden. Sonnencreme mit mineralischen Filtern lässt sich schlechter auf der Haut verteilen und hinterlässt oftmals einen unschönen Weißeleffekt. Warum pflanzlicher Sonnenschutz eine gute Wahl ist Vor dem Hintergrund bisheriger kritisch diskutierter Sonnenschutzfilter bietet myrto mit dem Sunshine Day Oil einen rein pflanzlichen Sonnenschutz ohne potentiell gesundheitsschädigende Nebenwirkungen. Das Sunshine Day Oil ist besonders empfehlenswert für sensible und barrieregeschwächte Haut. Es kommt ohne Duftstoffe, Nanopartikel, problematische UVFilter, Emulgatoren oder Palmöl aus. Die ölige Textur hinterlässt dennoch kein fettendes Hautgefühl, sondern wird schnell und vollständig von der Haut aufgenommen. Der Hauptbestandteil, das wertvolle chilenische Avellanaöl, hat Studien zufolge einen

www.myrto-naturalcosmetics.de LSF 10 und absorbiert schädigende ultraviolette und infrarote Strahlung. Dieser Lichtschutz wird verstärkt durch antioxidativ hochwirksame Pflanzenenextrakte. Sie aktivieren die hauteigenen Abwehrkraft gegen freie Radikale. Für ausgedehnte Sonnenbäder oder Outdoor-Aktivitäten bei intensiver Sonnenstrahlung empfehlen wir als Basis das Sunshine Day Oil, dann zusätzlich mit einem stärkeren LSF durch mineralischen Sonnenschutz darüber. Achte darauf, dass möglichst weder Nanopartikel noch Titandioxid in der Sonnencreme enthalten sind. Wenn es doch einmal zu einem Sonnenbrand gekommen ist, unterstütze Deine gerötete, gereizte Haut. Das myrto Protective Moisturizer Fluid hilft Deiner Haut mit DNS-zellschützendem Ectoin, hydratisiertendem Aloe Vera und spendet intensiv Feuchtigkeit mit hochdosiertem Hyaluron. Weitere Informationen: www.myrto-naturalcosmetics.de

40

der Spatz 2|2020


KOSMETIK

0%

Savon du Midi ist eingetragene Marke der Treibholz Bio & Naturwaren GmbH

E

ÖL

• SEI

10

Olivenseife • Karitéseife • Rasierseife

Klassische und inspirierende Düfte aus dem Süden.

NBAS FE

• IS

Feine Seifen aus der Provence

®

@savondumidi

@savon_du_midi

Anzeigen

BIO

-

Französische Duftseifen mit höchster Zertifizierung Verveine, Lavande, Rose Douce... Die Duftseifen der französischen Marke Savon du Midi aus dem Hause der Treibholz Bio- und Naturwaren GmbH bringen einen Hauch Provence ins Badezimmer. Neunzehn verschiedene Duftnoten stehen allein bei den Karitéseifen zur Wahl. Außerdem gehören Arganseife, Blütenseife (mit feinen Blütenteilen), Rasierseife, Olivenseife und Seifen in Tierform zum Sortiment. Bei der Herstellung werden im Verseifungsprozess ausVor rund 40 Jahren hat Bernhard Bauer, „Bionier“ der ersten schließlich pflanzliche Öle in hochwertiger Bio-Qualität ver- Stunde, sein Unternehmen in Düsseldorf gegründet und dann wendet. Die veganen Seifen werden vorwiegend handwerklich 1994 nach Korschenbroich verlegt. Mit dem Neubau einer produziert und von Hand banderoliert. CO2-neutralen Betriebsstätte in moderner Holzbauweise, die Der größte Teil der Karitéseifen, darunter die Bestseller im Einklang mit der ökologisch-nachhaltigen FirmenphilosoLemongrass und Lavendel, phie steht und 2019 als die Rasierseifen Mistral und neuer Firmensitz bezogen Garçon und die Olivenseifen werden konnte (s. Foto), wurden vom BDIH mit der ging ein lang gehegter höchsten NaturkosmetikWunsch in Erfüllung. Der Zertifizierung ausgezeichBaustoff Holz speichert net. Sie dürfen jetzt das das klima-relevante KohSiegel COSMOS ORGANIC lendioxidgas. Geheizt wird tragen. „Im Laufe des Jahres mit Erdwärme. Energiewerden weitere Zertifizieüberschüsse aus der Sorungen folgen“, sagt Bernlaranlage werden ins Netz hard Bauer, Gründer und Geeingespeist. Unternehmer schäftsführer der Treibholz Bauer hat schon die nächsGmbH. Im Unternehmen ten ökologischen Ideen sind die Eigenmarke FINigim Sinn. rana Naturkosmetik sowie seit Februar 2019 Savon du Weitere Informationen: Midi als Neuzugang unter Geschäftsführer und Mitarbeiter der Treibholz GmbH trotzen der Corona-Krise. www.savon-du-midi.de einem Dach vereint. www.treibholz.de Foto: Treibholz Bio und Naturwaren GmbH / Anja Bergmann

der Spatz 2|2020

41


GESUNDHEIT & WELLNESS Anzeigen

Hygiene in Zeiten von Corona Eine Handreichung zur Vorbeugung von Prof. Michaela Axt-Gadermann Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann, Ärztin und Professorin für Gesundheitsförderung an der Hochschule Coburg und Bestsellerautorin mehrerer Gesundheitsratgeber (u.a. „Schlank mit Darm“-Reihe, „Power für die Schilddrüse“, „Natürlich! Schöne Haut“ ) hat einen kostenlosen e-book -Ratgeber zum Thema „Hygiene in Zeiten von Corona“ im Südwest Verlag veröffentlicht. Die aktuelle Corona Krise zeigt eindrucksvoll, wie sich ein Virus innerhalb kürzester Zeit auf der ganzen Welt ausbreiten kann, wie rasend schnell aus einer lokal begrenzten Epidemie eine weltweite Pandemie entstehen kann und welch drastische Folgen das für eine Gesellschaft haben kann. Den Virus können wir so schnell nicht stoppen. Wohl aber können wir durch verantwortungsvolles Verhalten – sei es Social Distancing oder einfach öfters und gründlicher die Hände waschen – und eine gute Krisenvorsorge seine Ausbreitungsgeschwindigkeit verringern. Diese Handreichung klärt darüber auf, was jeder von uns tun kann, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren und der Viruserkrankung den Kampf anzusagen. Gesundheitsexpertin Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann klärt hier über die wichtigsten Hygieneregeln im Zusammenhang mit Corona auf. Wissenschaftlich fundiert, leicht verständlich und umfassend. „Zur Panik besteht kein Grund, aber Umsicht ist geboten.“ Die Handreichung liefert neben Fakten rund um die Infektionsgefahr zahlreiche einfach umzusetzende Tipps und Infos, wie sich das Infektionsrisiko minimieren lässt und die Abwehrkräfte gestärkt werden können. Das gratis e-pub ist als PDF verfügbar: https://www.randomhouse.de/content/download/speziell/ suedwest/Hygiene_in_Zeiten_von_Corona.pdf

Aus dem Inhalt: • Wie lange überleben Viren auf Oberflächen? • Was muss ich im Haushalt beachten? • Welche Symptome sind typisch für eine Corona-Erkrankung und wie kann ich mich vor Ansteckung schützen? • Können Medikamente den Verlauf einer Corona-Infektion beeinflussen? • Wie geht richtiges Händedesinfizieren? Achtung, Seifenfehler! Die Autorin Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann ist Ärztin und Professorin für Gesundheitsförderung an der Hochschule Coburg. Dort erforscht sie unter anderem die vielfältigen Zusammenhänge zwischen Darmbakterien und Gesundheit. 2018 hat sie das lizensierte Online-Ernährungscoaching „Gesund mit Darm“ entwickelt, das von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst wird. Hygiene in Zeiten von Corona eBook epub, gratis, ISBN: 978-3-641-27071-1 Verlagsgruppe Random House GmbH / Südwest Verlag

Studie beweist: Homöopathie wirkt! Eine Schweizer Forschungsgruppe (Institute of Complementary Medicine KIKOM, University of Bern) hat bewiesen, dass Homöopathie wirkt. Das Ergebnis dieser Forschungsgruppe wurde nun in einem anschaulichen und leicht verständlichen Video erklärt, um das Thema allen Zielgruppen, vor allem Eltern und Kindern, zugänglich zu machen. Das Video zum Experiment wurde im Januar veröffentlicht. Die Schweizer Forschergruppe der Universität Bern (Institute of Complementary Medicine KIKOM, University of Bern) unter der Leitung von Tim Jäger (Dipl. Umweltwissenschaftler Grundlagenforschung Homöopathie) und Dr. Stephan Baumgartner (Physiker und Dozent der KIKOM) testete in einer wissenschaftlichen Studie an Wasserlinsen die Wirkung von homöopathischen Heilmitteln, um den Placebo-Effekt zu widerlegen. Die kleinen Wasserpflanzen, die extrem empfindlich auf Verunreinigungen reagieren, wurden zunächst mit Arsen vergiftet. Im Anschluss teilten die Forscher die geschwächten Linsen in zwei Versuchsgruppen auf: Eine Gruppe wurde mit homöopathisch potenziertem, also verdünntem Arsen behandelt, die andere Gruppe lediglich mit Wasser. Die Auswertung der Studie zeigte deutlich, dass die Wasserlinsen, die homöopathisch behandelt wurden, sich messbar besser erholten, als die Linsen, die nur Wasser erhalten hatten. Das Video des Homeopathy Research Institute (HRI) Das Homeopathy Research Institute ist eine international tätige Stiftung, die qualitativ hochwertige wissenschaftliche Forschung im Bereich der Homöopathie fördert. Um dem

Verbraucher die Wirksamkeit von Homöopathie deutlich zu machen und für Umweltschutz zu sensibilisieren, hat das HRI am 9. Januar ein Video veröffentlicht, in dem die oben beschriebene Studie verständlich und anschaulich erklärt wird. Die nächste Krankheit kann man also wirkungsvoll mit homöopathischen Mitteln bekämpfen und damit gleichzeitig der Umwelt Gutes tun. “Effects of Homeopathic Arsenicum Album, Nosode, and Gibberellic Acid Preparations on the Growth Rate of ArsenicImpaired Duckweed (Lemna gibba L.)” Tim Jäger, Claudia Scherr, Meinhard Simon, Peter Heusser and Stephan Baumgartner Official: www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21057725 Shortcut: bit.ly/homeopathy-works Link zum Video Deutsch: www.youtube.com/watch?v=c7M-qcP_pDY&feature=youtu.be Link zum Video Englisch: www.youtube.com/watch?v=nIDRFeaPFYg&feature=youtu.be

42

der Spatz 2|2020


GESUNDHEIT & WELLNESS Anzeigen

Gefährliche Blutsauger Der Frühling ist da – und mit ihm die Zecken in Wald und Garten. Die Experten geben Zeckenalarm. Aus gutem Grund: „Zeckenbisse“ können sogar Lähmungen, Gelenkentzündungen und schwere Nervenschäden verursachen. Lesen Sie, wie Sie sich schützen können. Jeder fünfte der vier Millionen deutschen Schmerzpatienten hat nach Ansicht von Medizinern sein Leiden einem vor Jahren unbemerkten oder verharmlosten Zeckenstich zu verdanken. Es kann Jahre nach der Infektion zu Gelenksentzündungen, zu Immunschäden, Blutarmut, Muskelentzündungen, Harnsäurestörungen, ja sogar zu einer Form von Leukämie kommen. Die Krankheit ist in ihrer Erscheinungsform der Multiplen Sklerose sehr ähnlich. Alle reden vom Impfen gegen Zeckenkrankheiten, dabei ist gegen die schlimmste Krankheit, die unsere heimischen Blutsauger übertragen, gar keine Impfung möglich. Impfen lässt sich nur gegen die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), eine infektiöse Gehirnhautentzündung. Die noch gefährlichere Lyme-Borreliose kommt allerdings 50 bis 100 Mal häufiger vor. Im Bereich des Bodensees sind beispielsweise fast 60 Prozent aller Zecken zugleich Träger der Erreger von Borreliose. Ansonsten überträgt jede dritte bis fünfte Zecke die Infektion. Natürlich ist auch die FSME durchaus nicht harmlos. Wer in gefährdeten Gebieten lebt oder in solche reist, tut jedenfalls gut daran, sich impfen zu lassen. Die Gehirnhautentzündung FSME ruft anfangs Symptome einer Grippe hervor, es können aber auch schwere Komplikationen wie Nervenschäden, Gehirnentzündung und Rückenmarksentzündungen auftreten. Einmal ausgebrochen, ist gegen die Virus-Infektion FSME medikamentös nichts zu machen. Anders bei der Lyme-Borreliose, deren Erreger wegen ihrer Heimtücke und Gefährlichkeit auch als "Bakterium des 21. Jahrhunderts" und wegen der Ähnlichkeit des Krankheitsverlaufs als "Syphilis aus dem Wald" bezeichnet wurde. Gegen bakterielle Infektionen helfen Antibiotika sie müssen aber rechtzeitig eingesetzt werden, damit es nicht zu gravierenden Spätfolgen kommt. Wenn innerhalb von zwei Wochen nach einem Zeckenstich grippeähnliche Beschwerden auftreten, begleitet von hohem

der Spatz 2|2020

Fieber (bis 39,5° C) und Gelenk- oder Muskelschmerzen, sollte jedenfalls ein Arzt aufgesucht werden. In etwa der Hälfte aller Fälle bleibt sogar das typische Anzeichen einer Borreliose aus, nämlich eine ausgedehnte Rotfärbung um die Einstichstelle (erythema migrans). Die beste Waffe gegen alle die von Zecken übertragenen Krankheiten ist immer noch die Verhütung, damit es erst gar nicht zu einer Infektion kommt. Dabei ist es hilfreich, etwas über die Entwicklung der Blutsauger aus dem Reich der Spinnen zu wissen. Die Zecke, auch Holzbock genannt, entwickelt sich als Larve aus den Eiern, die das Weibchen im Waldlaub ablegt. Die nur einen halben Millimeter großen Jungen sind bereits aktive Blutsauger: Allerdings erwischen sie meist nur Kleinnager wie Mäuse und Ratten, die als Zwischenwirt für die FSME-Erreger dienen. Ob auch Borrelien auf diesem Wege übertragen werden, ist noch nicht geklärt. Im zweiten Stadium, als ein Millimeter große Nymphen, suchen sich die Jungzecken erneut einen Wirt, den sie beim Blutsaugen mit dem

Foto: obx-medizindirekt

Erreger infizieren, falls er es nicht schon ist. Aus der Nymphe entsteht die erwachsene Zecke. Allerdings kursieren eine Menge Märchen über dieses Tier. Es lässt sich weder von Bäumen auf den Menschen herunterfallen, noch hat es ein Schraubgewinde am Saugrüssel. Zecken lauern im Gras oder Gebüsch bis in Höhen von etwa einem Meter. Erst wenn ihnen ein Tier oder Mensch so nahe kommt, dass sie die Ausdünstungen der warmen Haut wittern, lassen sie sich fallen. Sie stechen mit ihrem hornigen Blutsäbel,

43

der Dutzende von Widerhaken trägt, meist nicht sofort zu. Oft krabbeln sie bis zu eineinhalb Stunden auf dem Körper, um die schmackhafteste Einstichstelle zu finden. Sie lieben besonders gut durchblutete Hautpartien: Kopfhaut, Ohren, Hals, Arm- und Kniebeugen, Leisten, Hände und Füße. Die Krabbelzeit sollte jedenfalls genutzt werden, um nach einem Waldspaziergang den Körper nach den Tierchen abzusuchen, noch bevor sie sich in die Haut gebohrt haben. Ärzte empfehlen neuerdings die bekannten Fusselrollen, die sowohl krabbelnde Zecken, als auch die nur millimetergroßen Nymphen mit ihrem Klebstoff packen und entfernen. Ansonsten gilt: – Meiden Sie Unterholz, Gebüsch und hohes Gras im Wald. – Tragen Sie festes Schuhwerk, lange Hosen und Kniestrümpfe. – An unbedeckten Körperstellen können Insekten-Repellents Zecken abschrecken. So kriegen Sie die Zecke weg: – Bitte nicht mit Alleskleber oder Öl beträufeln, sonst bleibt dem Insekt die Luft weg. Eine Zecke, die keine Luft mehr kriegt, würgt aber ihre Verdauungssäfte in die Wunde und gerade darin sind die gefährlichen Krankheitserreger enthalten. – Aus dem gleichen Grunde sind auch nur schmale Pinzetten oder Zeckenzangen, die das Tier direkt an der Einstichstelle auf der Haut packen, ratsam. Wird nämlich Druck auf den Zeckenkörper ausgeübt, ergießen sich die Erreger aus dem Leib des Blutsaugers in die Wunde. – Manche Ärzte raten, im Zweifelsfall die Zecke mit einer scharfen Schere abzuschneiden. Der schwarze Punkt, der in der Haut zurückbleibt, ist nicht der Kopf, denn Zecken haben keinen Kopf. Es handelt sich um das Stechwerkzeug, das von der Haut mit der Zeit abgestoßen wird. – Sobald sich nach einem Zeckenstich eine kreisförmige Rötung zeigt oder grippeähnliche Beschwerden auftreten, sofort zum Arzt! Da Symptome oft mit Verzögerung auftreten, sollte jeder Zeckeneinstich mindestens vier Wochen beobachtet werden. www.obx-medizindirekt.de ,Regensburg


RSF LOGO DE R1 17/12/19

RÉFÉRENCES COULEUR : NOIR

C=0 M=94 J=64 N=0

MANCHMAL LÄSST SICH DIE WAHRHEIT KAUM IN WORTE FASSEN.

Fotos für die Pressefreiheit 2020 Unabhängiger Fotojournalismus und unabhängige Berichterstattung sind von fundamentaler Bedeutung für unsere Freiheit. Reporter ohne Grenzen setzt sich für Informationsfreiheit ein, hilft verfolgten Journalistinnen und Journalisten, übernimmt Anwaltskosten und ersetzt zestörte Ausrüstung. Helfen Sie uns zu helfen und bestellen Sie das neue Fotobuch: reporter-ohne-grenzen.de/shop Sara verlor bei der Explosion einer Mörsergranate ein Bein. Die brasilianische Fotografin Alice Martins ist regelmäßig in Syrien unterwegs und kämpft mit eindrucksvollen Reportagebildern gegen das Vergessen. ©Alice Martins

44

der Spatz 2|2020


Veranstaltungen: Aufgrund der Corona-Krise fallen sehr viele Veranstaltungen aus. Hier ist eine kleine Auswahl des ÖBZ mit der MVHS. Mehr Infos unter www.oebz.de. Bitte vergewissern Sie sich, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet. Ökologisches Bildungszentrum ÖBZ Englschalkinger Straße 166, 81927 München ÖBZ: 089 - 93 94 89 - 60, MVHS: 089 - 93 94 89 - 61 ---------------------------------------------------------------------------------7.6., 10 bis 17 Uhr: Natürliche Pflegeprodukte – Sommerkosmetik selbst gemacht. Im Sommer braucht unsere Haut eine spezielle Pflege. Diese mit Kräutern und Blüten aus der Küche selbst herzustellen ist einfach und macht Spaß. Wir fertigen unter anderem eine wohltuende Creme aus verschiedenen Blüten, dazu ein passendes Gesichtswasser, ein Peeling für die Füße mit Minze, ein duftendes Deo, ein Reinigungsöl sowie eine Kräuterpackung für das Gesicht. Die Rezepte sind einfach aber raffiniert, können zu Hause variiert werden und enthalten nur unbedenkliche und leicht erhältliche Zutaten. Sie erhalten ein ausführliches Skript sowie die sechs hergestellen Pflegeprodukte mit der Verpackung. MVHS, Sonntagsseminar, Dozentin: Alexandra Alt Kosten: € 45.- zuzüglich € 18.- Materialgeld Verfügbare Plätze: 10 Anmeldung bei der MVHS erforderlich. ---------------------------------------------------------------------------------20.6., 14 bis 17 Uhr: Wilde Pflanzenwelt am Hachinger Bach Jetzt ist Hochsaison für die Wildkräuter an Waldrändern und auf Wiesen. Es ist jedoch gar nicht mehr so einfach, sie in einer gepflegten Stadt wie München zu finden. Dabei sind Wildkräuter wahre Überlebenskünstler. Viele von ihnen sind schmackhaft und manche haben sogar heilende Wirkung. In Berg am Laim, wo der Hachinger Bach versickert, begeben wir uns auf die Suche nach ihnen. Jetzt zu dieser Jahreszeit ist Hochsaison zum Wachsen für die Wildkräuter draußen auf den Waldrändern und Wiesen. In Berg am Laim am Hachinger Bach können wir sie noch finden. Bei starkem Regen oder Sturm fällt die Führung aus. Veranstalter: Landesbund für Vogelschutz, Exkursion Dozentin: Dr. Eva Schneider Treffpunkt: U5-Haltestelle Michaelibad, Ausgang St.-MichaelStraße Ost. Information: Telefon 089 - 271 90 52 Kosten: Erwachsene € 8.- / LBV-Mitglieder € 5.- / Kinder kostenfrei. Keine Anmeldung erforderlich. ---------------------------------------------------------------------------------9.7., 17 bis 18 Uhr: Das Praterkraftwerk – Ökostrom aus dem Herzen Münchens. Wenn man von der Maximiliansbrücke über die Isar blickt, gibt es keinen Hinweis darauf, dass hier im jüngsten aller Isar-Kraftwerke grüner Strom für etwa 4000 Haushalte produziert wird. Das hochmoderne unterirdische Wasserkraftwerk mit 2,5 MW Leistung ging 2010 ans Netz. Bei der Besichtigung des Kraftwerkhauses und der Turbine unter der Isar erfahren Sie die Entstehungsgeschichte und Besonderheiten dieses Wasserkraftwerks. Teilnahme nur für Personen ab 16 Jahren möglich. Veranstalter: MVHS, Führung Dozent: Martin Betzold Treffpunkt: Praterkraftwerk Maximiliansbrücke Kosten: € 9.-, verfügbare Plätze: 25 Anmeldung bei der MVHS erforderlich Weitere Hinweise: Bitte an festes Schuhwerk ohne Absatz und wetterfeste Kleidung denken.

der Spatz 2|2020

45

TV-Tipps für Juni zusammengestellt von Dipl. Ing. Agrar (FH) Peter Boley. Weitere Informationen unter www.AGRAR-TVNews.de Datum Sendezeit

Sender

Thema

02. 06. 23:00-23:30 ZDF Wie viel Grün braucht der Planet? 02. 06. 23:25-23:59 Arte Armes Huhn - armer Mensch Vom Frühstücksei zur Wirtschaftsflucht 03. 06. 18:30-19:20 Arte Ein Traum von Baum 03. 06. 21:00-21:45 WDR Die Tricks der Gartenindustrie 03. 06. 21:00-21:45 3SAT Fleisch um jeden Preis 03. 06. 22:00-22:45 BR Mehr Bio für Bayern - eine Chance 04. 06. 21:00-21:45 Alpha Die Ernährung von morgen 04. 06. 21:45-22:15 Alpha Essen und Gewohnheiten 05. 06. 16:55-17:20 Arte Xenius: Streuobstwiesen 06. 06. 18:15-19:00 SWR Frau Henses Hühner 06. 06. 21:45-22:40 Arte Unser Hirn ist, was es isst 06. 06. 22:40-23:35 Arte Linsen: Rezept gegen Hunger 08. 06. 21:00-21:45 RBB Alles Käse! Auf der Milchstraße 08. 06. 22:00-22:45 NDR Dürre im Norden 08. 06. 23:45-23:59 3SAT 37°: Bauernhof statt Altersheim 09. 06. 18:15-18:45 NDR NaturNah: Erntezeit 10. 06. 17:00-17:30 Arte Vanille – Teurer als Silber 10. 06. 19:40-20:15 Arte Gutes Essen, gute Arbeit 10. 06. 21:00-21:45 WDR Die Tricks mit billigem Fleisch 11. 06. 21:00-21:50 Alpha Die Ernährung von morgen 11. 06. 21:50-22:15 Alpha Nachhaltige Landwirtschaft 13. 06. 17:40-17:45 Alpha Der ökologische Fußabdruck 13. 06. 18:15-19:00 SWR Spargelspitzen – Stangengold 14. 06. 16:50-17:00 Alpha Die Kartoffel 14. 06. 19:30-20:15 Arte Indiens Kurkuma - Heilsam 14. 06. 21:00-21:45 HR Landleben außergewöhnlich! 15. 06. 16:55-17:20 Arte Xenius: Ernte trotz Corona 15. 06. 22:00-22:45 NDR Klima und Corona – Was bleibt von Fridays for Future? 15. 06. 22:10-22:40 3SAT Essen für die Mülltonne? 17. 06. 22:00-22:45 BR Das Geschäft mit kranken Pferden 18. 06. 21:50-22:15 Alpha Essen der Zukunft - lecker? 20. 06. 16:00-16:30 ARD So wirkt Ernährung auf unseren Körper 20. 06. 18:15-18:45 SWR Früchte der Versuchung Erdbeeren erobern die Welt 22. 06. 22:00-22:45 NDR Invasion der Plagen 23. 06. 10:30-11:15 SWR Von den Wurzeln des Geschmacks - Alte Sorten im Südwesten 23. 06. 20:15-22:00 Arte Vorsicht Gentechnik? 23. 06. 21:00-21:45 RBB Astrid Frohloff sucht smarte Bauern und faires Essen 23. 06. 21:00-21:45 Alpha Unsere Erdbeeren 24. 06. 15:25-16:15 3SAT Der Bauer und das liebe Vieh 25. 06. 22:15-23:15 Alpha Lust auf Fleisch! Wie viel dürfen wir essen? 28. 06. 19:10-19:40 3SAT Superfoods: Magie oder Marketing?


Kleinanzeigen:

IMPRESSUM Verlag G. Wasner-Meyer Inhaber: Gudrun Wasner-Meyer

ERNÄHRUNG

AUSBILDUNG

Theodor-Fischer-Straße 85, 80999 München Tel.: 089 - 74 14 11 54, Fax: 089 - 74 14 11 55

Lebensmittel in Rohkostqualität, Qualität aus dem Ursprung,100% Bio, unbehandelt, nicht erhitzt, köstlich. Frische Datteln, handgepresstes Kokosöl, Rohkakao-Nibs mit Yaconsirup, Dattelsirup. Weißes Mandelmus in Rohkostqualität: Basisch, einmaliger Geschmack, unvergleichlich köstlich. Ab 31 € pro kg. Dickcremig, wenig Ölabsatz. Unsere Kunden sagen: Das Beste! Außerdem: Cashewmus, Sesammus, Erdnussmus, Nüsse u. Zedernprodukte. ingvi Deutschland UG(h.) & Co.KG Bodmanstr. 13, 87439 Kempten m.koch@ingvi.de, www.ingvi.de Tel. 0831- 59 18 81 74 ---------------------------------------------www.tigernuss.de hier erfahren Sie alles über Erdmandeln / Tigernüsse / Chufas. info@fitmacher-aus-der-natur.de Tel. 07504 - 970 99 10

Rhythmikunterricht für Kinder Bewegung = Musik = Bewegung Fortlaufende Jahreskurse für Kinder ab 3 Jahren und Eltern. Info und Anmeldung: Institut Rhythmikon, Tel.: 089 - 52314210 www.rhythmikon.de

info@derspatz.de, www.derspatz.de

VERSCHIEDENES MEHR ALS SICH WOHL FÜHLEN ... PAPPELFLAUMDECKEN VON

GESUNDHEIT 500 Fasten-Wanderungen - überall. Woche ab 300,- €. Tel/F. 063147 472. www.fastenzentrale.de ---------------------------------------------Allergien Test und Therapie Sind Sie gut vorbereitet für die kommende Pollen-Saison? P. Donnert, Heilpraktikerin, BICOM®Bioresonanz-Therapeutin 089-33983937 u. 0176-29759040 www.vital-praxis-mobil.de ---------------------------------------------Fastenwandern im Bayerischen Wald – ganzheitlich entsäuern und wohlfühlen. Weitere Termine, Infos und Anmeldung unter www.fastenzentrumkirstein.de. Kontakt unter info@fastenzentrumkirstein.de ----------------------------------------------

(089) 4483408 WWW.BIRNBAUMBLAU.DE Ein Farbkonzept für Ihre Räume Verbringen Sie einen wunderschönen Tag und lernen Sie, wie Sie ein Farbkonzept für Räume zum richtig wohlfühlen professionel gestalten. Workshop in München. Info: farbseminare.de/farbkonzept/ 089-7901344, vorm. 10 - 13.00 Uhr

Redaktion und Anzeigen: Gudrun Wasner-Meyer (verantwortlich), Adresse s. Verlag Auflage: 40.000 Druck: ADV SCHODER Augsburger Druck- u. Verlagshaus GmbH Papier: 100 % Recycling-Papier Titelbild: stock.adobe.com – Jürgen Fälchle Illustrationen: Frieder Vogel Fotos: Adobe Stock, falls nicht anders angegeben Redaktionelle Beiträge: Claudia Mattuschat, Elisabeth Schütze, Stephan Wild, Katrin Speer, Andrea Reiche

„Der Spatz” ist ein unabhängiges Verbraucher-Magazin für Bayern und erscheint 5 mal im Jahr. Er ist kostenlos erhältlich in Naturkostläden, Reformhäusern, Naturbau- und Naturwarenläden, Naturheilpraxen, Therapie-Zentren, Restaurants und Cafés, Bio-Hotels, Buchläden u.a. geeigneten Plätzen. Anzeigen: Für gewerbliche Anzeigen fordern Sie bitte die Anzeigen-Preisliste an. Erscheinungstag für Nr. 3/2020 ist der 9. Juli, Anzeigenschluss ist am 30. Juni. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wider und nicht unbedingt die der Redaktion. Für den Inhalt der Anzeigen und Artikel sind die Auftraggeber oder Autoren verantwortlich. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der Redaktion.

Kleinanzeige bestellen Senden Sie Ihren Text an info@derspatz.de Eine Zeile hat 30 Zeichen und kostet 5,00 € inkl. Mwst. Belegexemplar: 2,00 € Geben Sie die gewünschte Rubrik an. Überweisen Sie den Betrag im Voraus auf das Konto: Verlag G. Wasner-Meyer IBAN: DE 42 7015 0000 0028 2723 91 BIC: SSKMDEMM oder geben Sie uns eine Einzugsermächtigung. Kleinanzeigenschluss für Nr. 3/2020 ist am 3. Juli. Ihre Kleinanzeige erscheint auch auf www.derspatz.de

Abonnement-Bestellung

kostenloses Faltblatt anfordern unter www.lbv.de/nistkasten

Foto: Dr. Olaf Broders

Wer baut mir ein Haus?

Senden Sie Ihre Adresse an info@derspatz.de. Das Abonnement für 5 Ausgaben im Jahr kostet 10,00 €, das Auslands-Abonnement 20,00 €. Überweisen Sie den Betrag im Voraus (siehe oben) oder geben Sie uns eine Einzugsermächtigung. Das Abonnement ist nach einem Jahr zu Ende und wird nicht automatisch verlängert. Sie erhalten rechtzeitig eine Erinnerung, so dass Sie entscheiden können, ob es weiterlaufen soll.

Verteiler werden Wenn Sie “Spatzen” in Ihrem Umfeld verteilen möchten, senden wir sie ab 25 Exemplaren gratis zu. Senden Sie eine Anfrage an info@derspatz.de oder rufen Sie an.

46

der Spatz 2|2020


Nasser Staub kann nicht fliegen Im August 1988 las ich eine kleine Anzeige über ein neuartiges Luftwasch-System und folgte dem Drang, das auch noch zu prüfen. Vom Allgäu bis nach Reutlingen – 130 km – ich war gespannt, was da angeboten wird. „Nasser Staub kann nicht fliegen“, das brannte sich in mein Hirn ein und ich kaufte das damals sauteure und nicht gerade schöne Gerät. Zuhause angekommen, baute ich es zusammen. Die Überraschung war groß, die Wirkung ebenso. Wasser einfüllen, einschalten und wie gewohnt einfach saugen, dabei wurde der ganze Staub und Schmutz eingesaugt, im Wasser gebunden und unser Sohn konnte zum ersten Mal ohne die gewohnten Probleme im Zimmer verbleiben. Der Staub und damit die Allergie war ganz einfach weg! Erst glaubten wir, das sei Einbildung und der Staub mit seinen Problemen würde gleich wieder da sein, aber dem war nicht so. Wir freuten uns über die anhaltend saubere Luft in unserem Häuschen. Wir freuten uns und empfahlen es unseren Bekannten und Freunden. Viele meiner Freunde kauften sich auch solch ein Gerät und waren ebenso begeistert von dem System. Das Gerät wurde in USA hergestellt und die Firma suchte Vertriebsleute hier in old Germany. Von dem System und

Delphin-Grassinger_230x148 09.11.2017 15:54 Seite 1

der Wirkung überzeugt, konnten wir ein erfolgreiches Vertriebsbüro mit sehr zufriedenen Kunden aufbauen. Das alles ging gut, bis der Hersteller in das bis dahin filterlose Gerät einen teuren Hepa-Filter einbaute. Der Filter

wurde schmutzig, feucht und verstopfte sehr schnell, so dass ein großer Vorteil des Systems nicht mehr gegeben war. Unsere Kunden wurden mehr und mehr unzufrieden und fragten, warum das ganze aus USA kommen muss. Ist denn kein Unternehmen in Deutschland in der Lage, so etwas zu fertigen? Unternehmer war ich schon immer, und warum sollte solch eine grundsätzlich gute Idee nicht noch besser ausgeführt werden? Nasser Staub kann nicht fliegen! Ich glaube das war es, was mich antrieb. Viel Erfahrung und Kunden-Ideen in ein neues Gerät zu bringen, das reizte mich. So entstand 1993 der DELPHIN „Made in Germany“. Viel Grundlagenforschung, wie und warum sich der Staub am besten mit Wasser verbindet, führten zu dem heute bekannten filterlosen DELPHIN Gerät mit bestem Ergebnis und 10 Jahren Motor Garantie. Nun liegt es an Ihnen, ob auch Sie diesen Vorteil für sich nutzen möchten. Gerne folgen wir Ihrem Terminvorschlag, Ihr Anruf oder Email genügt. H. Grassinger Umwelttechnik GmbH

Wasserwirbel gegen gefährlichen Hausstaub Beseitigen Sie ganz einfach Schmutz, Staub, Milben und Allergene in einem Arbeitsgang: Nur zwei Liter Wasser einfüllen, saugen, ausschütten, fertig! Sie werden von unserem patentierten DELPHIN begeistert sein: • spürbar mehr Lebensqualität • keine teuren Staubbeutel mehr nötig • kein unangenehmer Staubsaugergeruch • stets konstante Saugkraft • 10 Jahre Motorgarantie • einfache Bedienbarkeit made im Allgäu seit 1993!

»Weitersagen! Der DELPHIN ist wirklich super gut.«

Fordern Sie jetzt kostenlos weitere Informationen an oder vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin mit uns. Wir freuen uns auf Ihren Anruf! DELPHIN Zentrale Deutschland-Österreich H. Grassinger GmbH | Reute 15 | 88260 Argenbühl-Eglofs Tel.: 07566-940950 | zentrale@delphin.net Öffnungszeiten: Mo-Fr 8:30-12:30 Uhr und 13:30-18:30 Uhr

der Spatz 2|2020

47

Weitere Informationen auch auf www.delphin-info.de


(c) Beltra / Greenpeace

Einzelfall? Nein. Das arktische Eis schmilzt infolge der Erderwärmung immer schneller. Diesen einzigartigen Lebensraum müssen wir schützen. Und das ist nur einer von vielen Gründen, warum wir Ihre Unterstützung als Fördermitglied brauchen. Jetzt mitmachen s unter www.greenpeace.de / arktis

48

der Spatz 2|2020

Profile for Der Spatz

der Spatz Nr. 2 / 2020  

Gesundes Frühstück, Allergiker-Produkte, Naturkosmetik, Grillen

der Spatz Nr. 2 / 2020  

Gesundes Frühstück, Allergiker-Produkte, Naturkosmetik, Grillen

Profile for derspatz
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded