Page 1

WÖCHENTLICHE GRATISZEITUNG Zeitung für Darmstadt

3. Jahrgang · Nummer 11 Auflage 95.000

www.darmstaedter-tagblatt.de

Donnerstag, 12. März 2015

SACHSENCAR SACHSENCAR

DU MUSST KÄMPFEN

AUTOVERMIETUNG AUTOVERMIETUNG z. B. Ford Fiesta

Streiten: Die Nordostumgehung wieder in der Diskussion.

Seite 2

Staunen: Christian Klischats Blick auf Darmstadt.

Punkten: Auch gegen Berlin wollen die Lilien punkten.

Seite 3

z. B.abFord Fiesta 29 €/ Fiesta Tag z. B. Ford ab 29 € / Nutzen Sie unserTag günstiges ab € /oder Tag WochenNutzenMonatsangebot Sie29 unser günstiges Nutzen Sie7unser günstiges Wochenoder Monatsangebot Beispiel: Tage ab 159 € Wundern: Wochen- incl. oder Monatsangebot 1111 km Beispiel: 28 Tage ab 359 € Knorz auf der Suche Beispiel: Eine Brücke zwischen Sport 7 Tage abincl. 1592222 € incl. km1111 km nach dem Weg. und krebskranken Kindern. 7 Tage ab 159 € incl. 1111 km Transporter ab 35 € 28 Tage ab 359 € incl. 2222 km Die Aktion von 28 Tage abGriesheim, 359 incl. 2222 ab€35 € und aufkm Jonathan Heimes und Seite 6 Transporter Wilhelm-Leuschner Transporter ab 35 €Str. und270 auf Andrea Petkovic. Anfrage Ecke Nordring Anfrage Mehr Informationen: www. Telefonsachsencar.de 0 61 55 - 62 0 49 www. sachsencar.de www.tectennis.de/dumusst/ www.sachsencar.de Griesheim, Wilhelm-Leuschner Str. 270

Radeln: Lokalmatadoren bei Mountainbike-Rallye.

Seite 5

Seite 5

Leitplanken statt Spielwiese Politik

Ecke Nordring Griesheim, Wilhelm-Leuschner Str. 270 Ecke06155-62049 Nordring Telefon Telefon 06155-62049

Strategie 2020 für die Stadtwirtschaft – Vorgaben für Ökonomie und gesellschaftliche Verantwortung

Von Frank W. Methlow Oberbürgermeister und Stadtkonzern haben eine neue Strategie für die Unternehmen und Unternehmensbeteiligungen der Stadt Darmstadt vorgelegt. Das erstmals in den Grundzügen öffentliche Papier formuliert klare, messbare Zielerwartungen und wurde mit den Unternehmen abgestimmt. Die stadteigenen Unternehmen und Unternehmensbeteiligungen unter dem Dach der Heag Holding AG (Holding) sollen wieder stärker zur Konsolidierung des städtischen Haushaltes beitragen. Die jetzt präsentierte Stadtwirtschaftsstrategie 2020 sieht künftige Haushaltsbeiträge der Holding von jährlich rund sechs Millionen Euro vor. Formuliert wurden in dem Papier neben den einzelnen Gewinnerwartungen aber auch ökologische und soziale Ziele. Oberbürgermeister Jochen Partsch (Bündnis 90/ Die Grünen): „Die Stadtwirtschaft muss leistungsfähig aber gleichzeitig sozial und nachhaltig sein.“

Von Spielwiesen trennen Holding-Vorstand KlausMichael Ahrend betonte, dass diese Ziele mit jedem einzelnen Unterneh-

Die Lincoln Siedlung ist teilweise wieder bewohnt.

men ausgehandelt wurden, bei dem die Stadt via Holding mindestens 50 Prozent halte. Damit seien diese Ziele für diese Unternehmen „Leitplanken“, an denen sie sich zu orientieren hätten. Für die anderen städtischen Beteiligungsunternehmen hätte das Papier den Charakter einer Empfehlung. Partsch machte aber keinen Hehl daraus, dass die Unternehmensspitzen der Mehr-

Foto: Arthur Schönbein

heitsbeteiligungen mit Konsequenzen zu rechnen hätten, würden die jetzt gemeinsam formulierten Ziele nicht erreicht werden. Auch werde man sich weiterhin von „Spielwiesen“ trennen und sich im Sinne der Darmstädter Bürger regional und inhaltlich auf das Kerngeschäft der Daseinsvorsorge konzentrieren. Beispielhaft wurde der Wohnungsbestand in der Part-

Eberstädter Frühlingsmesse

nerstadt Freiberg genannt, der zugunsten von Wohnungsbau in Darmstadt verkauft werden soll. Neues Engagement und neue Beteiligungen der Holding schloss Partsch dabei nicht aus, solange sie zur Verwirklichung der formulierten Ziele beitrügen. Aktuelles Beispiel dafür ist die Sportstätten GmbH, der die Verantwortung für das Böllenfall­ tor-Stadion übertragen wur-

de und für die sich gerade die Aspiranten für die künftige Geschäftsführung vorgestellt haben. Die Heag-Holding mit ihren rund 100 Beteiligungen ist ein klassischer Mischkonzern, bei dem dauerhaft (und gewollt) defizitäre Unternehmen von den gewinnstarken Unternehmen finanziert werden. Für den defizitären Bereich war und bleibt die Heag-mobilo (Mobilo). Bestes Beispiel: öffentlicher Personennahverkehr taugt nichts für Gewinne. Die Bauverein AG und bis vor kurzem auch der Energieversorger Heag Südhessische Energie AG (HSE) repräsentieren hingegen die „Goldesel“. Nach dem Gewinneinbruch bei der HSE soll dort wieder mittel- und langfristig ein Bilanzgewinn von knapp 20 Millionen Euro erwirtschaftet werden. Nach Einschätzung von Insidern das wohl anspruchsvollste Ziel des neuen Strategiepapiers. Neu gegenüber dem Vorgängerpapier von 2009 ist im aktuellen Strategiepapier die starke Betonung der gesellschaftlichen Verantwortung dieser Unternehmen. Es gehe im Papier auch und wesentlich um „gesellschaftspolitische Aspekte“, betonte Partsch.

W W W W WW täglich online und jeden Donnerstag im Briefkasten. Besuchen Sie: www.darmstaedter-tagblatt.de

> Fortsetzung auf Seite 2

NEUERÖFFNUNG 12.03.2015

© Ralf-Hellriegel-Verlag

VERKAUFSAUSSTELLUNG

BUS- UND REISEUNTERNEHMEN

Abano Terme Kururlaub 12. bis 24. April 13 Tage, € 927; Fahrt im Reisebus, Vollpension, schönes Hotel 64739 Höchst | Otto-Hahn-Str. 7 | Tel. 0 61 63 - 93 400 www.huebbe-reisen.de | Abfahrt ab Darmstadt/Hbf

22. März, 11.00 - 18.00 Uhr

Aktuelle Kundengesuche zum Kauf und Miete:

Ernst-Ludwig-Saal · Schwanenstraße · Marktplatz

MODENSCHAUEN · TANZVORFÜHRUNGEN KINDERPROGRAMM · LIVE MUSIK FÜR IHR LEIBLICHES WOHL IST GESORGT Eine Initiative des Gewerbeverein Eberstadt e.V. · Unterstützt vom LOKALANZEIGER Zeitung für Eberstadt

→ → Ihre Ansprechperson Gunther Gehlhaar Menschen verstehen Wünsche erkennen Lösungen finden GUNTHER GEHLHAAR IMMOBILIEN

www.gehlhaar-immobilien.de

2-4 Zimmer- Wohnungen für seniorengerechtes Wohnen Häuser und Wohnungen für kleine und große Familien Grundstücke für Neubauvorhaben

EnergieWert-Experte® ✓ Wertgutachten

✆ 0 61 50 591 99 - 0 ✆ 01 60 909 583 06

ie Energ eis w Aus 9 9 ,ab €

✂ LUDWIGSPLATZ 3 · 64283 DARMSTADT

GUTSCHEIN

10

€*

*Bei Ihrem Einkauf in unserem Store erhalten Sie gegen Abgabe dieses Gutscheins bis zum 21.03.2015 ab einem Einkaufswert von 79,99 € einen Rabatt von 10 €. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir pro Kundin nur einen Gutschein einlösen. Nicht mit anderen Aktionen bzw. Gutscheinen kombinierbar.


.de

DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 2

Leitplanken statt Spielwiese Politik

Strategie 2020 für die Stadtwirtschaft – Vorgaben für Ökonomie und gesellschaftliche Verantwortung

> Fortsetzung von Seite 1

Auch die seien verbindlich in den Zielen und Erwartungen für die einzelnen Unternehmen beschrieben. Partsch: „Dabei geht es zum Beispiel um die Schaffung und den Erhalt von Arbeitsplätzen und die Vermeidung von betriebsbedingten Kündigungen.“ Weiter nannte Partsch die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen, den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit. Eine besondere Bedeutung für Darmstadt habe nach wie vor das Thema Wohnungsbau. So sei mit dem Bauverein die Schaffung von jährlich 100 Sozialwohnungen verabredet und im Strategiepapier festgehalten worden. Bei anderer Gelegenheit hatte Partsch jüngst betont, dass das Darmstädter Wohnungspro-

blem inzwischen nicht mehr alleine sondern nur in Zusammenarbeit mit den Umlandgemeinden zu lösen sei. Mit aktuell 17 und mittelfristig anvisierten 21 Millionen Euro Bilanzgewinn, bleibt der Bauverein trotzdem zusammen mit der HSE stärkstes Pferd im Darmstädter Stall.

Klinikum übertrifft gesteckte Ziele Hilfsbedürftig sind und bleiben neben der Mobilo vor allem das Wissenschafts- und Kongresszen­ trum. Dessen Defizit soll allerdings von derzeit 6,5 Millionen auf 4,9 Millionen verringert werden. Ihr aktuelles Minus halten dürfen die Eigenbetriebe Bäder und Kulturinstitute. Eine Sonderrolle nimmt das Klinikum ein, weil die Stadt dort direkt

Vorstände der HEAG-Holding: Klaus-Michael Ahrend (links) und Markus Hoschek. Archiv-Foto: Arthur Schönbein

beteiligt ist. Eine Sonderrolle auch, was die gesteckten Ziele anbetrifft. Das aktuell eingeplante Minus von rund

neun Millionen soll bis 2018 in ein Plus von rund sechs Millionen Euro verwandelt werden. Tatsächlich hat das

Klinikum schon 2014 seine gesteckten Ziele deutlich übertroffen. Neu am Strategiepapier der Stadtwirtschaft 2020 ist auch die Beteiligung der Öffentlichkeit. Waren bisher die Unternehmensdaten, die Ziele und ihr Weg dorthin als geheim eingestuft, besteht die Strategie 2020 aus einem öffentlichen und einem nichtöffentlichen Teil. Im öffentlichen Teil sind laut Partsch die allgemeinen Ziele und Erwartungen an die Unternehmen dargestellt. Wenn beides im Mai von der Stadtverordnetenversammlung abgesegnet sein wird, soll der öffentliche Teil für jedermann, etwa über das Internet, zur Verfügung stehen. Das gleiche gilt für ein geplantes „Produkthandbuch“, in dem jeder Bürger sich über die Angebote der Stadtwirtschaft informieren kann.

Jubiläumsfest wird zum Kunstwerk Zwei Ausstellungen und drei Tage Kunst rund ums Museum Künstlerkolonie

Ausstellung Von Martin Krauß 25 Jahre Museum Künstlerkolonie feiert Darmstadt mit zwei großen Ausstellungen und einem besonderen Fest Anfang Mai.

Es soll etwas ganz Besonderes werden. Doch davon ist Anfang März bei der Vorstellung des Jubiläumsprogramms des Museums Künstlerkolonie noch wenig zu sehen. Seit Ende Februar wird das Gebäude an der Mathildenhöhe saniert, sogar eine Woche vom 9. März bis 14. März geschlossen, da der Eingangsbereich in Schuss gebracht werden soll. Die Fassaden des Museums sind derzeit durch ein Baugerüst bedeckt. „Es wird einen neuen Anstrich geben,

aber keine Umgestaltung der Farbe“, berichtet Phi­ lipp Gutbrod, der stellvertretende Direktor des Instituts Mathildenhöhe. Doch spätestens Ende April soll das Museum wieder in altem Glanz erstrahlen. Die Außenfassade ist dann umfassend saniert, die Innenräume ebenfalls und die komplette Beleuchtungsanlage auf energiesparende LED-Leuchtmittel umgerüstet. Das Jubiläum „25 Jahre Künstlerkolonie“ kann kommen. 1990 wurde das Museum eröffnet. Ein Vierteljahrhundert später wird es um Weltentwürfe gehen. „Das schließt auch Tanz mit ein“, sagt Gutbrod. Auf den Tag genau 25 Jahre nach der Einweihung des Museums wird die neue Dauerpräsentation am 5.

Mai eröffnet werden. Das Jubiläum wird mit der umfassenden Neupräsentation „Weltentwürfe – Die Künstlerkolonie Darmstadt 1899 – 1914“ gefeiert. Sie folgt chronologisch den vier großen Ausstellungen, auf denen die Mitglieder der Künstlerkolonie in den Jahren 1901, 1904, 1908 und 1914 ihre Werke gezeigt haben. Es werden unter anderem Kunstwerke von Peter Behrens, Hans Christiansen und Joseph Maria Olbrich zu sehen sein. Neben einem zweisprachigen Audioguide, in Deutsch und Englisch, soll es auch eine Web-App für Smartphones als Museumsführer geben. Bereits seit Februar ist die Mathildenhöhe auch im sozialen Netzwerk Instagram vertreten und zeigt

dort Bilder von Darmstadts Wahrzeichen. Vom 8. bis 10. Mai lädt das Institut Mathildenhöhe dann zu einem bunten Jubiläumsfest unter dem Motto „Seine Welt zeige der Künstler“ ein. Gutbrod will das Jubiläum mit zahlreichen Vorträgen, Konzerten und Performances feiern, die in Beziehung zur Mathildenhöhe stehen. Auch ein gemeinsames Picknick auf der Mathildenhöhe steht zum Abschluss der Feier auf dem Programm. Der Höhepunkt des Festes soll aber künstlerischer Natur sein. „Wir planen ein elektronisches Illuminationsfest“, verrät Gutbrod. Drei Tage lang soll die Südseite des Museums Künstlerkolonie von 20.30 Uhr bis 22.30 Uhr farbig angestrahlt

Verkehr

Bürgermeister der Umlandkommunen bringen Nord-Ost-Umgehung ins Gespräch

Von Martin Krauß

Darmstädter Alleingang steigen. Die Bürgermeister des Landkreises akzeptierten laut FAZ auf einer Dienstversammlung jedoch ausdrücklich, die Einführung einer Umweltzone in Darmstadt. Die Lkw nun aber aus der Stadt auszusperren sei der falsche Weg.

Der Darmstädter Luftreinhalteplan schmeckt nicht allen. Die Landkreis-Bürgermeister befürchten durch das geplante Lastwagen-Durchfahrverbot massive wirtschaftliche Einbußen.

Darmstadts Umweltdezernentin Cornelia Zuschke (parteilos) muss 2015 handeln. Eine Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts, welches 2013 das Land Hessen dazu verurteilte in Darmstadt für bessere Luft zu sorgen, macht Druck auf die Politik. Doch das Darmstädter Vorhaben Umweltzone und dastag deneiner 29.01. zu noch eines ganztägigen Lkw-Durchfahrtsverbots für große Bereiche Darmstadts tbeef Nur 9,50auf € Widerstand beim stößt braten, mit Zwiebeln, Landkreis Darmstadt-Diebutter dazu Bratkartoffeln burg.

mpsteak

n wie Gott in Frankreich äglich ab 6:00 Landrat

Klaus Peter Schellhaas (SPD) nannte das mackes, Otto-Röhm-Str. 72 r Speiseplan imVorhaben, Internet das im Februar 3502 www.schmackes.de bereits von den Stadtverordneten in Darmstadt verabschiedet worden ist, gegen-

Dies sei nur akzeptabel, wenn eine geeignete Alternative vorhanden sei. Sie regen an, zumindest einen Korridor in Darmstadt für die Durchfahrt der Lastwagen in den Landkreis offen zu halten. Die Bürgerinitiative „Darmstadt Ohne Nord- O s t-Umgehu ng “ (ONO) befürchtet, dass die Kritik des Landkreises „negative Auswirkungen auf den Fortgang der Abplanungsverfahren“ zur Nord-Ost-Umgehung haben könnte. Doch es scheint rechtlich eher schwierig zu sein, gegen Darmstadts neuen Luftreinhalteplan Altes Schalthaus vorzugehen. Zuständig ist die Waldkoloniedas Umweltministerium in Wiesbaden. Wirtschaft Die Nord-Ost-Umgehung Di.- Fr. 17 – 23:00 sollte es Pendlern aus dem gut esse, trinke Landkreis erleichtern, östlich an der Innenstadt vorschwätze Schoppenstunde bei zu fahren. Die Pläne hatten 2009 bei einem Bürger­ 17-19:00 Uhr entscheid, der jedoch das Viel Spaß in Quorum verfehlte, keine schönstem Ambiente Mehrheit gefunden. Grüaußerdem suchen wir ne und CDU wollen im Laufür Saalveranstaltungen fe der Legislaturperiode die Aushilfkräfte Planung daher endgültig abTel. Da.-39 29 600 www.darmstadt-schalthaus.de wickeln.

12.3.

Stau auf der Fahr nach Darmstadt. 

über der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) ein „In f rast r u k t u r-Hem m n is für den Landkreis“. Die Bürgermeister der umliegenden Gemeinden bringen in ihrer Stellungnahme zum Darmstädter Luftreinhalteplan sogar die Nord-Ost-Umgehung als Alternative zum Lkw-Fahrverbot ins Spiel. Die Angst ist groß. In einem Brief sprechen die Bürgermeister Karl Hartmann (SPD, Reinheim), Carsten

Foto: Arthur Schönbein

Helfmann (CDU, Eppertshausen) und Christel Sprößler (SPD, Roßdorf) von massiven Einschränkungen für die Unternehmen in diesen Orten. Weil es für Lastwagen keine geeignete Möglichkeit gebe, Darmstadt zu umfahren, „würde sich der Fahrweg zum Beispiel von Roßdorf nach Weiterstadt vervierfachen“. Auch die Verkehrsbelastung in den Gemeinden rund um Darmstadt werde durch den

Das stand vor 100 Jahren in dieser Zeitung Zusammengetragen von Georgeta Iftode

Ein Postkuriosum. Uns liegt eine Ansichtskarte vor, die ausweislich des Poststempels am 9.5.1907 in Heidelberg aufgegeben worden ist. Zu der Reise von etwa 61 Kilometern hat die Karte nahezu 8 Jahre gebraucht, denn ein neben dem Aufgabenstempel abgedrückter Ankunftsstempel zeigt das Datum 3.3.15. Die Grüße von der Schloßbeleuchtung in Heidelberg werden ja den Empfänger auch heute noch erfreuen. Interessant ist es, daß die Karte ein größere Seßhaftigkeit bewiesen hat als der Empfänger, der ohne Rücksicht auf die unterwegs befindliche Karte seine Wohnung gewechselt hat und so war denn der „Adressat in dem angegebenen Hause unbekannt“, wie auf der Karte steht. * Berlin, 11. März. Zu der Jungfernrede des Reichsschatzsekretärs Dr. Helfferich sagt der Berliner Lokalanzeiger: Mit begreiflicher Spannung sah man dem Auftreten des neuen Staatssekretärs entgegen. Er gehört zweifelslos zu denen, die etwas zu sagen haben. Er beherrscht seinen Stoff und besitzt die Gabe des Humors, der auch in ernsten Stunden seine Berechtigung hat. […].

Top

Flop

werden. Ein DJ wird die muVon Stephan Köhnlein sikalische Untermalung dazu liefern. Ab September ist dann die zweite Ausstellung im Jubiläumsjahr zu sehen. „Gre Die Tage werden länger, die Sonne kräftiger, die ersten Knospen sprießen – der Frühling ist gor Schneider ist ein Künstendlich im Anmarsch. Für die Meteorologen, ler, der sich immer wieder die in ganzen Monaten rechnen, hat er schon mit Häusern und Geschichte begonnen – und die Chancen, dass das Wetter auseinandersetzt“, sagt Gutauch bis zum kalendarischen Frühlingsanfang brod. so bleibt, stehen gut. Schneider gehört zu den am meisten diskutierten Aufgetaut Künstlern der Gegenwart. Die Planungen zu seinem Auch in Darmstadt soll es künftig wieder an einigen Gymnasien Abitur nach neun Jahren ge2011 erstmals realisierten ben. G8 war ein Riesen-Flop. Aber dass man „Sterberaum“ waren umdie allgemeine Hochschulreife jetzt in der gleistritten. Ebenso seine Kaachen Stadt je nach Schule mal in acht und mal ba („Cube Venice“) für den in neun Jahren erreichen kann, ist auch alles Markusplatz bei der Biennaandere als glücklich. le 2005. Schneider hat 2014 den Wilhelm-Loth-Preis er Unausgereift halten. Seine Werke werden bis ins Frühjahr 2016 auf der Mathildenhöhe zu sehen Mathildenhöhe: Sechs Bewerber im Rennen sein. um Nachfolge von Ralf Beil

Darmstadt provoziert Kreis mit Lkw-Sperre

p

n Sie h bei

12. März 2015

Seit dem Wechsel von Ralf Beil nach Wolfsburg ist die Stelle des Direktors des städtischen Kulturinstituts Mathildenhöhe vakant. „Bis UliStelle Diehl spätestens im Sommer werden wir die wieder besetzt haben“, sagte Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne). 0171 443Wann 24genau 82 ein neuer Direktor die Arbeit aufnehme, hänge davon ab, wann diese Ulrich.Diehl@udvm.de Person verfügbar sei. diese Au „Die Bewerbungsgespräche finden am 17. undAnzeige, 18. März statt“,nächste erklärte Partsch. Er zeigte sich zuversichtlich, dass die Findungskommisbitte wie besprochen, Seit sion sich auf einen Bewerber einigen werde. „Insgesamt sind sechs von Blattmitte, innen Personen in der engeren Auswahl. Es sind drei Frauen und drei Män- nach letzt war da Top + Flop ner“, sagte Partsch. Diese seien nun zu den Gesprächen kommt eingeladen. immer Dabei habeDonnerstag keine Quote eine Rolle gespielt, sondern ausschließlich die Qualität der Bewerber. Diese kämen aus ganz Deutschland. Hat sich die Kommission auf einen Nachfolger geeinigt, werde dieser dann dem Magistrat als neuer Direktor vorgeschlagen.  mk

Herausgeber: Klaus-Jürgen Hoffie, Helmut Markwort, Horst Vatter

IMPRESSUM Verlag: Marktplatz Medien GmbH&Co KG Geschäftsführer: Ulrich Diehl

Druck: Mannheimer Morgen Großdruckerei und Verlag GmbH, Dudenstraße 12 – 26, 68167 Mannheim

Marktplatz 3 64283 Darmstadt

Chef vom Dienst: Wolfgang Bassenauer (wb) V.i.S.d.P.

Redaktion Darmstadt: Sandra Russo (Grafix Medien) (verantwortlich) Bildredaktion, Layout: Arthur Schönbein (City-pix Ltd.)

Redaktion: Sabine Beil (bei), Anke Breitmaier (ab), Frank Horneff (ff), Georgeta Iftode (geta), Susanne Király (kir), Phil Heni Klüh (phil), Stephan Köhnlein (ko), Martin Krauß (mk), Frank W. Methlow (mw), Ingo Krimalkin Lohse (Comic), Walter Schwebel (wsw).

Anzeigengestaltung: Yannicka Russo (Grafix Medien) Kontakt Redaktion: Telefon: (0 61 51) 493 08 14 redaktion@darmstaedter-tagblatt.de Anzeigen und Sonderveröffentlichungen: Ulrich Diehl (verantwortlich) Marktplatz 3, 64283 Darmstadt Telefon 0 61 51 – 49 30 812 info@marktplatz-medien.de Vertrieb: 0 61 51 – 49 30 834

Neu-Eröffnu Di. 10.02.20

Altes Schalth die Waldkolon Wirtschaf

Personenbezogene Daten werden im Rahmen der Geschäftsbeziehung gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Das Urheberrecht von Gestaltung, Satz und Ausführung von Texten und Anzeigen liegt beim Verlag und darf nicht ohne Zustimmung verwendet oder kopiert werden. Für den Inhalt von Leserbriefen wird jegliche Haftung ausgeschlossen, Kürzungen bleiben vorbehalten.

Di.- Fr. 17 – 23 Esse, Trinke Schwätze Erscheinungsweise wöchentlich, Schoppenstun 95.000 Exemplare 17-18:00 Uh Viel Spaß in

schönstem Ambie

Tel. Da.-39 29 600

www.darmstadt-schalth


DARMSTÄDTER TAGBLATT

12. März 2015

High

Five

Endlich, der Frühling kommt! Auch bei uns im la pelu zieht er mit neuen Trends und frischen Farben ein. Lust auf Veränderung? Auf eine unverbindliche Beratung im Salon la pelu freuen sich PAULA und LUCA, Aileen, Stephie, Maurice

Unsere Expertise: Erfahrung seit 1950. • Die Familie: Wir sind jetzt fast täglich zusammen, das hatte ich so noch nie im Leben... und wenn noch Noah, mein größter Sohn, dabei ist, mein absolutes Highlight. • Das Staatstheater: Da vergeht kaum ein Tag – bei aller Arbeit – ohne Schmunzeln, Philosophieren oder poltrigem Lachen. • Der Sternenhimmel: ... unbeschreiblich ... (hier wesentlich besser zu genießen als in Berlin-Mitte). • Die Streuobstwiesen in Eberstadt: Zwischen Eseln, Kühen, Pferden, Ziegen oder Enten genüßlich gemeinsam schlendern und über Gott und die Welt plaudern.

Mietverwaltung

Eigentumsverwaltung

Die HEAG Wohnbau GmbH übernimmt alle Aufgaben zur rentablen Vermietung Ihrer Immobilie. Die Maxime hierbei: Handeln in Ihrem Interesse und zwar jederzeit. Bei uns erwarten Sie kaufmännische Verwaltung auf Basis fundierter Marktkenntnisse, qualifizierte Mieterbetreuung und technische Verwaltung. Unser Kundenservice bietet exzellente Erreichbarkeit – 24-Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr – im Notfall auch am Wochenende. Eine leistungsstarke IT sorgt für zuverlässige und schnelle Reportings, Bilanzerstellung und die Gewinn- und Verlustrechnung nach neuesten Standards. Unsere straffe Ablauforganisation gewährleistet ein effizientes Rechnungs- und Mahnwesen.

Wenn es gilt, die Wünsche aller Miteigentümer in Übereinstimmung zu bringen ist eine wohnungswirtschaftliche Expertise von besonderem Wert. Denn ein professioneller Blick auf die Dinge hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Neben der selbstverständlichen Erfüllung der im WEG festgeschriebenen Aufgaben verstehen wir unter einer umfassenden Betreuung auch die Bereitstellung technischer Kompetenz und das Angebot der zusätzlichen Verwaltung Ihrer Mietwohnung zu fairen Bedingungen. Unser Anspruch ist es, den Wert Ihres Immobilienvermögens langfristig zu erhalten, während Sie sich in allen Angelegenheiten um Ihre Immobilien auf uns verlassen können.

Bad Nauheimer Straße 4 | 64289 Darmstadt Tel. 0 61 51 28 15 -755 | www.heagwohnbau.de

• Die Pizzeria Delfino: Bisher mein Highlight in Darmstadt an italienischer Kochkunst, gemütlich und super-lecker. Christian Klischat ist seit der Spielzeit 2014|15 festes Ensemblemitglied am Staatstheater Darmstadt. Derzeit ist er in „Madame Bovary“ zu sehen und ganz aktuell als Jupiter in Jacques Offenbachs Operette „Orpheus in der Unterwelt“. Außerdem wird er am 4. und 5. April Judas in seinem gleichnamigen One-Man-Stück spielen.

Welche fünf Dinge machen für Sie Darmstadt aus? Das „Darmstädter Tagblatt“ möchte Ihre Favoriten kennenlernen und in der Rubrik „High Five“ veröffentlichen. Ganz gleich, ob es sich um einen Ort, ein Restaurant oder einen Verein handelt, einen Menschen, einen Gegenstand, ein Ereignis oder eine Mischung aus alldem – wichtig ist nur der Darmstadt-Bezug. Wir brauchen Ihren Namen, Ihr Alter und Ihren Beruf und dazu ein Foto von Ihnen. Wir freuen uns auf Ihre Darmstädter „High Five“! redaktion@darmstaedter-tagblatt.de, Stichwort „High Five“

Drei Darmstädter Gymnasien kehren zu G9 zurück Das Thema kam einer Randnotiz im Schulausschuss am Mittwochabend (4.3.2015) gleich. Dennoch bedeutet es das Ende einer Zeit, in der es in Darmstadt für Eltern nicht die Wahl gab zwischen dem Abitur nach acht Jahren (G8) oder nach neun Jahren (G9). „Es gibt zwei Anträge für das Schuljahr 2015/2016. Diese beiden Anträge habe ich auch unterschrieben“, berichtete Schuldezernent Rafael Reißer (CDU). Damit können die Justus-Liebig-Schule (Lio) und das Ludwigs-Georgs-Gymnasium (LGG) zum Abitur nach neun Jahren zurückkehren. „Für das Schuljahr 2016/17 liegt eine Rückmeldung vor, dass die Viktoriaschule zu G9 wechseln will, aber es liegt noch kein Antrag vor“, erklärte Reißer. Er machte im Schulausschuss jedoch deutlich: „Es wird keine Rückkehr zum alten G9 sein, sondern eher ein modifiziertes G9.“ Die künftigen G9-Gymnasien werden nicht einfach das alte Konzept wieder hervorholen. Die anderen Gymnasien in Darmstadt, darunter die Eleonorenschule (Elo) und die Lichtenbergschule, wollen das G8-Angebot in Darmstadt weiterhin anbieten. Sie bleiben bei der verkürzten Schulzeit im Gymnasium.  mk

Yvonne Mielatz, links (HLMD) und Agnes Allig (DA Marketing).

Erfolgreicher Auftritt von Darmstadt Marketing auf der ITB Berlin – Hessisches Landesmuseum wirbt in der Culture Lounge für „Expanding Worlds“: Darmstadt Marketing vermeldet einen erfolg-

Ein Unternehmen der bauverein AG Darmstadt

reichen Auftritt auf der ITB Tourismus(Internationale börse) gemeinsam mit dem Hessischen Landesmuseum in Berlin. Ein Schwerpunkt der Darmstädter Tourismus-Werbung war die Broschüre „Darmstädter Weg“, die Programmvorschläge für Reisegruppen und Führungen enthält. Der Spannungsbogen reicht dabei vom Jugendstil auf der Mathildenhöhe, über die Residenzgeschichte der Hessen-Darmstädter Großherzöge, bis hin zum Sitz von ESOC und EUMETSAT, die ebenfalls besucht werden können. Beson-

deres Highlight in diesem Jahr ist das Datterich-Festival vom 4. bis 14. Juni. Auch das Institut Mathildenhöhe ist zurzeit in Berlin präsent: Ein Modell der Mathildenhöhe ist Teil der aktuellen Sonderausstellung „Hans Christiansen. Die Wiederentdeckung eines Jugendstilkünstlers“, die noch bis 24. Mai im Bröhan-Museum (Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus) zu sehen ist. 639 284 Übernachtungen konnte die Stadt im vergangenen Jahr verzeichnen – mit einer Steigerung von 7,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.  DT

Neukunden erhalten 5 € Begrüßungsrabatt

Friseursalon la pelu Ludwigplatz 6 (3.OG) 64283 Darmstadt Tel. : 0 61 51 - 60 11 87 3 www.la-pelu.de

Mit Krombacher zu den Lilien

Gemeinsam mit Krombacher verlost das Darmstädter Tagblatt zu jedem Heimspiel der Lilien 2 x 2 Sitzplatzkarten auf der Entega Tribüne! Schicken Sie eine Mail bis spätestens Donnerstag, 12 Uhr vor dem nächsten Heimspiel mit Ihren vollständigen Kontaktdaten und Ihrer Telefonnummer an lilien@darmstaedter-tagblatt.de. Im Betreff muss der Name der Gastmannschaft stehen. Mit ein bisschen Glück können Sie unseren Lilien dann beim nächsten Heimspiel zujubeln! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, wir losen aus allen Einsendungen aus.

Neues Programm der Volkshochschule 120 Seiten stark ist das Programmheft für das aktuelle Frühjahrssemester 2015 der Volkshochschule der Stadt Darmstadt: Es umfasst mehr als 680 Kurse, Vorträge und Workshops, eingeordnet in die Fachbereiche Gesellschaft, Beruf, Sprachen, Gesundheit und Kultur. Mit diesem neuen Programm präsentiert die städtische Bildungseinrichtung wieder ein vielfältiges Angebot für alle – unabhängig von Herkunft, Bildungsvoraussetzung, Weltanschauung und Nationalität. Das neue Programmheft der vhs fürs Frühjahr 2015 ist kostenlos erhältlich im Bürgerinformationszentrum am Luisenplatz, im Justus-Liebig-Haus und in allen Buchhandlungen.

■■Alle Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung gibt es unter www.darmstadt.de/vhs.

Jetzt soll Vernunft Schule machen Bildung

Städtischer Schulausschuss diskutiert über Berufsschulentwicklungsplan

Von Martin Krauß Darmstadt hat über Jahre seine Berufsschulen vernachlässigt. Die Gebäude müssen saniert werden. Nach dem Aufschrei über ein Planspiel soll nun sachlich diskutiert werden.

Sie kamen, um den Experten zu hören, doch der war nicht da. Uwe Faßhauer von der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd wird erst bei der Schulausschusssitzung am 22. April anwesend sein. Dennoch diskutierten die Stadtverordneten und Besucher im Magistratssaal rund zwei Stunden über die Berufsschulen in Darmstadt. „Es wäre nicht möglich gewesen, einen Schulausschuss ohne dieses Thema zu machen“, sagte Darmstadts Bürgermeister und Schuldezernent Rafael Reißer (CDU) zu Beginn. Er wolle nicht inhaltlich in die Besichtigung der Fürstengruft Diskussion einsteigen, sondern Verfahrensschritte beDie Darmstädter Landgrafen und Großherzöge haben in Darmstadt sprechen. Doch daraus wurnicht nur regiert. Sie hatten auch ein spannendes Privatleben mit de nichts. besonderen Hobbys und Leidenschaften. An vier Samstagen in dieDas Faßhauer-Papier hatte sem Jahr führt die Historikerin Susanne Király wieder auf den Spuin den vergangenen Wochen ren der Regenten durch Darmstadt. Höhepunkt der zweistündigen in Darmstadt, insbesondeTour ist die Besichtigung der Fürstengruft in der Stadtkirche, wo die re bei der Schulgemeinde Landgrafen von Hessen-Darmstadt beigesetzt sind. Die Termine der Alice-Eleonoren-Schuder Führung „Vom Schloss zur Fürstengruft – Leben, Liebe und Leid le (AES) für viel Protest geim Fürstenhaus Hessen-Darmstadt“ sind am kommenden Samstag sorgt. Der Bildungswis(14.), dem 25. April, dem 18. Juli und dem 24. Oktober, jeweils um 11 senschaftler empfiehlt, die Uhr. Treffpunkt ist der Darmstadt-Shop am Luisenplatz. Karten kön- Schule komplett in einen nen zum Preis von sieben Euro (ermäßigt fünf Euro) im Vorverkauf Neubau nach Dieburg zu erworben werden, entweder direkt im Darmstadt-Shop am Luisenverlagern. platz oder online über die Seite www.darmstadt-tourismus.de DT Da die Stadt das Dokument bisher nicht veröffentlicht hat, entschloss sich die Fraktion Uffbasse dies auf ihrer Webseite zu tun. „Was ist Meinung von Faßhau-

Regional: Kultur, Sport, Unterhaltung

Seite 3

Alice-Eleonorenschule, Außenstelle Martinstraße.

er und was ist Protokoll der Sitzungen?“, fragte dann auch Georg Hang (Uffbasse) den Schuldezernenten. Eine Antwort darauf, ob das Papier nun mehr Gutachten oder eher Bericht über die Diskussionen zwischen Politikern, Schulleitern und Vertretern des Schulamtes ist, bekam er am Mittwoch von Reißer nicht. Hangs Parteikollege Jürgen Barth (Uffbasse) fragte mit Blick auf die AES zudem, wie die Idee entstehen könne, „eine funktionierende Schule an die Landrat-Gruber-Schule nach Dieburg zu verlegen“. Diese sei im Bereich der sozialen Berufe doch schwächer aufgestellt als die AES. „Normalerweise würde man die schwächelnde Schule zu der starken verlegen“, sagte Barth. Reißer hielt dagegen: „Die Alice-Eleonoren-Schule war bei den Gesprächen mit den

Schulleitern immer anwesend.“ Die Empfehlung für eine Verlagerung der AES nach Dieburg sei aus der Frage heraus entstanden, wie der Schule am schnellsten geholfen werden könne. Sie ist derzeit auf drei Standorte verteilt.

Soziale Berufe in Darmstadt halten Die Antwort: „Indem wir einen Neubau mit einem anderen Standort ermöglichen. Die Situation hätte sich innerhalb von drei Jahren erheblich verbessert“, so der Schuldezernent. Man müsse darüber reden dürfen, welche Chancen und Möglichkeiten bestehen. Nun habe sich die Koalition aber dazu entschieden, „dass wir die sozialen Berufe in Darmstadt halten wollen“. Eben diese Entscheidung bringt nun eine neue Sach-

°Foto: Arthur Schönbein

lichkeit in die Diskussion. „Die Emotionalität hat sich gewandelt, weil wir jetzt Gehör finden“, sagte Alexander Deppert, Lehrer an der AES. Die stellvertretende Schulleiterin, Gudula Billepp, ergänzte: „Wir wollen am Berufsschulentwicklungsplan konstruktiv mitarbeiten“. Fragen zum Faßhauer-Papier blieben jedoch. Parteiübergreifend unterstützten die Stadtverordneten Reißers Vorhaben, einen gemeinsamen Schulentwicklungsplan für die Berufsschulen in der Stadt und im Landkreis zu entwickeln. Zu klären sei aber, wie die Berufsschulen künftig finanziert werden. „Die Frage, ob sich der Landkreis stärker finanziell beteiligen kann, bleibt“, sagte Leif Blum (FDP). Reißer will nun erst einmal seinen formalen Fehler korrigieren. Er hatte Faß-

hauers „Bericht der fachlichen Begleitung“ im Februar ohne Magistratsvorlage an die Stadtverordneten verschickt. Ende März werde der Magistrat nun ein Beteiligungsverfahren zum Berufsschulentwicklungsplan beschließen, kündigte er an. Als Anhang dieser Magis­ tratsvorlage kann dann die Stadt das Papier veröffentlichen. Anschließend gebe es vier Wochen Zeit, in denen unter anderem die betroffenen Schulen, Parteien, der Stadtschülerrat, die Arbeitsagentur, die IHK und auch Mitglieder der Schulkommission und die benachbarten Schulträger schriftlich Kritik äußern und Anregungen einreichen können. Das werde dann nochmal im Schulausschuss beraten, bevor es dann in die Stadtverordnetenversammlung gehe und schließlich gebündelt ans Kultusministerium. Hanno Benz (SPD) regte an, „die Präsentation des Gutachtens in einem gemeinsamen Ausschuss mit dem Landkreis durchzuführen“. Ein Vorschlag, der von Reißer und auch Ralph von Kymmel, dem Leiter des Staatlichen Schulamtes für Darmstadt-Dieburg und Darmstadt, begrüßt wurde. „Wir brauchen eine gleiche Informationsbasis“, forderte von Kymmel zudem. In der Debatte seien bisher von den unterschiedlichen Beteiligten falsche Schülerzahlen genannt worden. Die Diskussion im überfüllten Magistratssaal habe aber gezeigt, dass ein hohes Interesse an dem Thema bestehe.


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 4

12. März 2015

Rund ums Haus Anzeigen Sonderveröffentlichung

Entega unterstützt Vereine und Institutionen

Heppenheimer Straße 4 68623 Lampertheim-Hüttenfeld Tel. 06256 / 14 25, Fax 06256 / 14 85

Darmstadt und der Region

Stahlbalkone · Carports

 (0 60 71) 9 88 10

Zäune • Gitter • Tore

aht und 1 300 000 m Dr Tore d 1800 Türen un r! immer am Lage

● Komplette Draht-, Aluu. Stahlmattenzäune ● Tür- und Toranlagen ● freitragende Schiebetore ● Ranksysteme ● fertige Hundezwinger ● Mobil-Bauzäune ● sämtliche Zaunpfosten ● sämtliche Drahtgeflechte

www.draht-weissbaecker.de

V. S.-Stahlmattenzaun

● Alu-Zäune ● Alu-Tore u. -Türen ● Alu-Balkongeländer ● Schranken ● Drehkreuze ● Torantriebe ● Montagen

Maschenweite 50/200 mm, 0,83 m hoch € 14.80 Knotengeflecht € 57.90 50-m-Rolle, 1,50 m hoch, verzinkt Drahtgeflechtfabrik und Drahtzaunbau Verwaltung: Steinstraße 46–48, 64807 Dieburg Betrieb: Darmstädter Straße 2–10 Telefon: (0 60 71) 9 88 10, Fax 51 61

ALU

Telefon 0 62 09 / 79 73 79 Mobil 0174 / 9 71 95 60 www.veinal-rheinmain.de

BetriebskostenBuchhaltung Abrechnungen Schreibarbeiten Mietverwaltung WEG-Verwaltung Lohn- & GehaltsAbrechnung Hausmeister-Service Gerhart-Hauptmann-Str. 24 Karl-Marx-Straße 11 64589 Stockstadt am Rhein

Telefon: 06158 - 8 78 38-0 www.hausverwaltung-pichl.de www.bueroservice-pichl.de

Stellenmarkt Nebenverdienst durch Produktinfo‘s von Firmen auf Ihrem PKW. Mtl. 50 - 450 €, ohne Steuerkarte. Fa. Rausch  05874-98642817 o. 01525-3745249

Burger King in Darmstadt sucht

MITARBEITER

mit guten Deutschkenntnissen. Teilzeit 30, 20 und Aushilfe

Tel. 0 61 51 / 9 06 98 61

Sie werden gesucht!

Die Verbundenheit von Entega mit Darmstadt und der Region ist aber darüber hinaus auch im Breitensport schon lange eine Selbstverständlichkeit. Entega will seine Verantwortung für den Klimaschutz in die Vereine tragen und mit ihnen gemeinsam für eine nachhaltige CO2-Reduktion aktiv werden. Mit dem Programm „Vision 2020“ hat das Unternehmen vor fünf Jahren die Grundlage geschaffen, den bewussten Umgang mit Energie zu fördern, zu trainieren und zu honorieren. Neben dem Bezug zertifizierten Ökostroms sind die aktuell 72 Partnervereine aus der Region gehalten, einmal jährlich einen online-basierten kleinen öko-

DSW Bad

Foto: entega

logischen Fußabdruck abzugeben, dessen Ergebnisse gesondert vergütet werden, sofern sie positiv für die Umwelt und das Klima ausfallen. Besonderen Raum nimmt die Zusammenarbeit mit dem SV Darmstadt 98 ein. Die Lilien zählen zu den traditions- und erfolgreichsten Vereinen Südhessens. Entega unterstützt den SV 98 seit vielen Jahren dabei, in der Region mitreißenden Fußball zu spielen. Der SV 98 ist aktiv ins Projekt der Entega Kindersportclubs, die das Unternehmen bei acht großen Mehrsparten-Sportvereinen gegründet hat, eingebunden: Zum Beispiel mit Trainingseinheiten der „Lilien“ für die jungen Nachwuchskicker in den acht Entega Kindersportclubs und einem einwöchigen Fußballcamp am Böllenfalltor in den Sommerferien für

50 Kinder. Entega unterstützt darüber hinaus zahlreiche weitere Vereine bei der Ausrichtung von Kinderläufen, Schwimmveranstaltungen, Schnupperkletterkurse oder Jugendfußballturnieren. Darüber hinaus hat Entega seit 2010 rund 120 Jugendfußballteams mit kostenfreien Trikotsätzen ausgestattet. Sie alle haben einmal im Jahr die Gelegenheit, im MerckSta­dion am Böllenfalltor mit den Profis des SV Darmstadt 98 aufzulaufen und sich im Anschluss zusammen mit Eltern und Betreuern ein Spiel der „Lilien“ anzuschauen. Insgesamt profitieren so alljährlich rund 120 Sportvereine von dem Engagement, viele davon auch aus den Darmstädter Stadtteilen, was in dieser Breite und nachhaltigen Ausrichtung einmalig für die Region Rhein-Main-Neckar ist.  oh

Die Oberbank in Darmstadt Die Regionalbank ist mit ihrem Filialnetz in Bayern, Österreich, Tschechien, Ungarn und der Slowakei mit etwa zweitausen Mitarbeitern tätig. Dank der vielen Tochterunternehmen, Beteiligungen und Kooperationspartner aus der Bauspar-, Versicherungs- und Leasingbranche kann vor Ort jederzeit auf ein großes Netzwerk von Spezialisten zurückgegriffen werden. Damit ist gewährleistet, dass die Oberbank ein komplettes Allfinanzangebot unterbreiten kann, ohne die Nähe und den direkten Kontakt zu den Kunden zu vernachlässigen. „Als Vollbank decken wir alle Bereiche ab“, so Ralf Meier, Leiter der neuen Filiale in Darmstadt. „Wir haben keinen Großaktionär und sind dadurch unabhängig. Diese Unabhängigkeit sowie Stabilität und Solidität kennzeichnen seit mehr als 140 Jahren die Oberbank.“ Um in jeder Hinsicht durch Qualität zu überzeugen, hat die Oberbank auch in Darmstadt

ein fachkundiges Team zusammengestellt: Leiter Ralf Meier ist vorwiegend für die Betreuung der Firmenkunden und Freiberufler verantwortlich, denen besonderes Knowhow bei Betriebsmittel- und Investitionsfinanzierungen, sowie im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr angeboten wird. Den Privatkunden stehen Sandra Mühlum und Mathias Lutz beratend zur Seite. Bis Ende März wird das Team noch mit einem Firmenkundenberater und einem Leasing-Spezialisten verstärkt. Das Team bietet den Kunden alle Bankleistungen – zugeschnitten auf die persönlichen Bedürfnisse: von Spareinlagen über Wertpapieranlagen bis zu individuellen Vorsorgevarianten und anspruchsvollen Finanzierungen – und natürlich das pasoh sende Kontomodell. 

■■Oberbank Darmstadt,

–ANZEIGE–

Feuchte Mauern ade

GB GmbH bietet Gebäudesanierung aus erster Hand

Groß-Umstadt. Es ist ein Albtraum für jeden Haus- und Wohnungsbesitzer Feuchtigkeit im Mauerwerk, die zu Setzrissen und Schimmelbefall führen kann. Besonders ältere Gebäude sind davon häufig betroffen. In seiner langjährigen Berufserfahrung hat Richard Bierbaum schon einige extreme Fälle erlebt. Er ist auf die Trokkenlegung von Gebäuden spezialisiert und weiß, welche Probleme Feuchtigkeit im Haus nach sich ziehen kann. „Viele Menschen wundern sich darüber, dass sie oft krank sind und unter Kopfschmerzen leiden. Schimmelbefall in der Wohnung kann die Ursache sein“. Nach einer kostenlosen Analyse führt die Firma GB GmbH - BSS mit hochwertig-

ung

nier

Sa mel-

iert rtifiz e z TÜV m

Schi

sten und gesundheitlich unbedenklichen Materialien und modernster Technik die Mauertrockenlegung und Schimmelsanierung durch. „Es ist heute nicht mehr nötig, ein Haus von außen aufzugraben“, sagt Bierbaum. Die aufwändigen Außenarbeiten werden durch Bohrungen im Mauerwerk ersetzt, durch die mittels Hochdruck das Mauerwerk mit einem speziellen Gel oder Harz abgedichtet wird. Seinen Kunden bietet das Unternehmen 10 Jahre Gewährleistung. Auch die Vermietung von Bautrocknern gehört zum Angebot der GB GmbH - BSS - Bautenschutz-Systeme, Richer Straße. 48 in Groß-Umstadt pr

Telefon 0 60 78 / 9 67 94 95

Stellenmarkt Steupenplatz 12

Nachhaltigkeit bedeutet neben einem verantwortungsbewussten unternehmerischen Handeln auch ein hohes Maß an sozialem Engagement. Deshalb unterstützt Entega im Bereich Sponsoring langfristig und gezielt viele Projekte in Darmstadt und Südhessen – insgesamt jedes Jahr rund 400 Einzelmaßnahmen in den Bereichen Sport, Kultur, Bildung und Soziales.

Treppen · Geländer Tore · Zäune · Elektroantriebe Edelstahlgeländer · Überdachungen

DA-9577343

Wirtschaft

www.treppenwolf.de

Wir suchen Modelle für Gesichtsbehandlungen und Fußpflege

zu Sonderpreisen für unsere Schüler- Vor-und Nachmittags, unter fachlicher Aufsicht

Kosmetikschule Jäger in Darmstadt

Riedstadt

Neckarstraße 12 –16, Tel.: 06151 / 39 165-0

Ab dem 01.09.2015 bilden wir wieder für den Beruf einer/eines

Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement

Stellenmarkt Anzeigen fallen ins Auge

Täglich Spargel schlemmen

aus.

Ausführliche Stellenausschreibungen finden Sie im Karriereportal auf www.vitos-riedstadt.de

Römerstraße 20, 64560 Riedstadt

E-Mail: aviation@obm-pm.de Tel. 040/226227825

Cnc-Fräserei in Riedstadt/ Goddelau sucht ab sofort handwerklich erfahrene Aushilfe auf 450,-Euro Basis für folgende Tätigkeiten: • Maschinenbestückung • Verpackung • Bohren/Sägen

Burger King in Pfungstadt sucht

MITARBEITER

mit guten Deutschkenntnissen

Frau Ortlepp, 06157/9861040

Textildruckerei sucht ab sofort befristet auf 4 Monate

Produktionshelfer in der Spätschicht.

Arbeitszeit Mo. bis Do. von 17 bis 22 Uhr Bewerbung bitte per Mail an: bewerbung@hi5.de Hi5 GmbH Stockstädter Straße 15 D-64560 Riedstadt-Goddelau

Wir freuen uns auf ihren Anruf:

06158 / 609 4766

Ich koste nur 59,40 Euro + Mwst. Interesse? Tel.: 0 61 51 / 49 308 - 34

Wir suchen freundliche

Ausbildung zum Fahrlehrer

in Voll- und Teilzeit oder auf 450 €-Basis, vom 16. April bis

Jetzt anmelden:

Wir suchen deutschsprachige

Info anfordern unter  07 21 - 78 45 03 www.fahrlehrerschule.de

auf 450 €-Basis, ab sofort.

Förderung durch Agentur für Arbeit usw. möglich

Reinigungskräfte

Bitte melden Sie sich unter 06155/83900 oder per Mail an S.Falk@spargelfestival.de

Vitos Riedstadt gemeinnützige GmbH Personalabteilung Postfach 1362, 64550 Riedstadt

Fragen beantwortet Ihnen gerne der Kaumännische Direktor, Herr Rinecker Tel.06158 183 220

www.spargelfestival.de Weiterstadt, direkt an der B42

Suche Opas alten Kleiderschrank, Vertigo, Kommode, alten Sandstein, Militaria, Münzen, Schmuck, Herrenarmbanduhren auch defekt.  0157-37143083

FLOH- & TRÖDELMÄRKTE

28. Juni 2015.

Kursbeginn 04.05.2015

Kleinanzeigen

Sa., 14. 3.15, Darmstadt, von 8.00 – 14.00 Uhr (Jeden Samstag) Schenck-Technologiepark Weiss: 0 61 95 / 90 10 42 www.weiss-maerkte.de

Servicekräfte

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 28.03.2015, bevorzugt online über unser Karriereportal auf www.vitos-riedstadt.de, an:

Steuern?

Lassen Sie uns das machen Deutschlands größten Lohnsteuerhilfeverein. Für Arbeitnehmer und Rentner im Rahmen der gesetzl. Befugnis nach §4 Nr.11 StBerG. Einfach Mitglied werden: VLH - Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V., Beratungstelle: Christina Bassenauer, Trinkbornstr. 21, 64291 Darmstadt,  0 61 50 / 99 07 14, christina.bassenauer@vlh.de

Immobilien Ein Mensch, beruflich ausgebucht, bei uns ein neues Haus jetzt sucht. Bis € 500.000 Kaufpreis, ab Baujahr 1985 gepflegt ohne Mängel, in Darmstadt und im 20-km Umkreis. Garage oder Carport wäre angenehm. Sie möchten umgehend verkaufen? Rufen Sie gleich RAINER BAUM in BAUM ImmobilienTEAM 0 61 51 - 42 52 02 an.

LKW-Fahrer CE (m/w) mit Hänger- und Ladekranerfahrung in Vollzeit und zur Aushilfe für den Nah- und Fernverkehr Frankfurt gesucht. Bewerbung unter frankfurt@sst.de bzw. telefonisch unter 06152 187750.


➔ TIPP DES TAGES DARMSTÄDTER TAGBLATT

12. März 2015

Seite 5

Die „Eisernen“ kommen mit Ritter Keule Lilien

Jetzt an der Spitze festbeißen!

Kultverein Union Berlin gastiert am Darmstädter Böllenfalltor • Bäder aus Rohrreinigung einer Hand

Von Stephan Köhnlein Derzeit steht Union Berlin im Tabellenniemandsland. Doch mit dem Remis gegen Lilien-Aufstiegskonkurrent Kaiserslautern zeigte das Team, dass es Spitzenteams Paroli bieten kann. Im Vergleich zum kommenden Gegner 1. FC Union Berlin (Freitag, 18.30 Uhr im Merck-Stadion am Böllenfalltor) wirkt die Geschichte der Lilien nahezu beschaulich. 1906 als FC Olympia Oberschöneweide gegründet, spielte man unter zahlreichen verschiedenen Namen, etwa BTuFC Helgoland 1897 oder in der DDRZeit als SC Motor Berlin. Erst Anfang 1966 wurde der Verein unter dem heutigen Namen 1. FC Union Berlin neu gegründet. Größe sportlicher Erfolg war die deutsche Vizemeisterschaft im Jahr 1923, der DDR-Pokalsieg 1968 sowie das Erreichen des DFB-Pokalfinales 2001 und die damit verbundene Teilnahme am UEFA-Pokal im Jahr darauf. Nach der Wiedervereinigung kämpfte Union mit riesigen finanziellen Problemen. Im Februar 1997 schien der Verein endgültig zu Grunde gewirtschaftet zu sein – der Konkurs

• Abwasserrohre mit der als ausgesprochen fried Rohrreinigung Videokamera prüfen fertig. Ausgesprochen kre• Abwasserrohre mit der ativ zeigte sich der Verein Gasleitungssanierung Videokamera prüfen beim Stadion-Bau. Um etwa ohne Schmutz und Wände  Gasleitungssanierung das Stammkapital der Staaufstemmen ohne Schmutz und dionbetreibergesellschaft • Wartung und Einbau von Wände aufstemmen für eine neue Haupttribüne Gasheizungsanlagen  Wartung und Einbau von zu erhöhen, wurde den Mit• Bäder aus einer Hand SPORTZENTRUM ORPHEUM DARMSTADT 1976 e.V. Gasheizungsanlagen gliedern und Sponsoren die • Sanitär-Heizung DT  Sanitär-Heizung Medienverkauf von maximal jeZeichnung Kleinreperaturen Herrn Bock Kleinreparaturen weils zehn sogenannten Al• Beratung, Planung 12-Nov-13  Beratung, Planung te-Försterei-Aktien ermögSanitär und Heizung Sanitär und Heizung licht. So kam nicht nur eiFliesenarbeiten Auftrag Ernst-Ludwig-Straße 12 • 64283 Darmstadt • Fliesenarbeiten ne ordentliche Summe im • Elektroarbeiten Tel. 0 61 51 - 26 341 • Fax 0 61 51 - 25 605 Millionenbereich zustande,  Elektroarbeiten Hallo, Herr Bock E-Mail: info@modehaus-roemer.de sondern auch die Mitgliebitte Anzeige in ca. 137 x 45 mm (oder größer) - 3-spaltig zum 21-Nov-13 schalten. derzahl stieg Preis: in netto dieser Zeit www.modehaus-roemer.de = 115,00 Riedeselstraße 54 rasant. 64283 Darmstadt KEGELN ! Eine schöne Freizeitgestaltung Möchten Sie kommt einmal zusammen mit Freunden Nach Darmstadt Jérôme Gondorf trifft beim FSV Frankfurt. Foto: Claus Krentscher 0 61 51 / 4 82 97 für insgesamt 8,- € die StundeTel. kegeln, dann besuchen Sie unsere moderne Kegelanlage Union nun als Tabellen-12. Fax 0 61 51 / 4 83 64 mit guter Küche und gepflegten Getränken. Freie Bahnen von 17:00 - 20:00 u. 20:00 - 23:00 Mobil 0171 / 69 34 320 schien unabwendbar. Mit se und trugen damals blaue – mit einem komfortablen willig-sanitaer@t-online.de täglich online und jeden Donnerstag im Briefkasten. großen Rettet-Union-Aktio- Spielkleidung, was ihnen PolsterKeglerklause von zehn Punkten im Sportzentrum Orpheum e. V. Besuchen Sie: www.darmstaedter-tagblatt.de www.willig-sanitaer.de Alfred-Messel-Weg 7 - 64237 Darmstadt nen gelang es jedoch – ähn- den Spitznamen „Schlos- aufTel. einen Abstiegsrang; die Anfragen: ab 16:00 Uhr unter 06151-76266 oder 735571 lich wie rund ein Jahrzehnt serjungs“ bescherte. Der Aufstiegsplätze liegen jespäter den Lilien – das fi- bis heute bekannte Anfeue- doch mit elf Punkten DisKegeln! eine schöne freitzeitgestaltung nanzielle Aus abzuwenden. rungsruf „Eisern Union“ soll tanz auch nicht mehr in reMfg. - Günter Brust Möchten Sie einmal zusammen mit Freunden für insgesamt 8,- € die Stunde 2001 bis 2004 spielte man erstmals in einem Spiel ge- alistischer Nähe. Zuletzt er- Geschäftsführer kegeln, dann besuchen Sie unsere moderne Kegelanlage mit guter Küche und in der Zweiten Bundesliga. gen Hertha BSC erklungen kämpften sich die „Eisergepflegten Getränken. Freie Bahnen von 17:00 - 20:00 und 20:00 - 23:00 Uhr. Dann folgte innerhalb von sein, als die Partie zuguns- nen“ gegen den favorisierzwei Spielzeiten der Absturz ten der Hertha zu kippen ten 1. FC Kaiserslautern ein Im Sportzentrum betreut auch der Keglerverein Darmstadt weibliche und männliche Sportler, die sich mit dem Kegelsport in die Viertklassigkeit. Seit drohte. Die gleichnamige 0:0, wofür sie sich vor allem angefreundet haben. Wer sich dort sportlich betätigen möchte, sollte einmal kostenlos „schnuppern“. 2009 ist man wieder zweit- Vereinshymne wurde 1998 bei ihrem Keeper MohaKeglerKlause im sportzentrum orpheum e. V. klassig – belegte in den ver- von Punk-Oma Nina Hagen med Amsif bedanken durfAlfred-Messel-Weg 7 - 64237 Darmstadt · Tel. Anfragen: ab 16:00 Uhr unter 0 61 51 - 7 62 66 gangenen drei Spielzeiten eingesungen. ten. Amsif war vor der Saijeweils einen einstelligen Maskottchen des Kult- son auch mit den Lilien in Tabellenplatz. vereins, der im Stadion Al- Verbindung gebracht worDer Spitzname „die Eiser- te Försterei spielt, ist seit 15 den. Im Hinspiel gab es ein nen“ stammt aus den 20er Jahren Ritter Keule. 2007 1:1 in Berlin. Marcel Heller Jahren, als sich der Verein nahm Union einen Pas- hatte die Lilien mit einem der finanzstarken Konkur- sus in die Hausordnung sehenswerten Volleyschuss renz anderer Berliner Verei- auf, in dem das grundsätz- in Führung gebracht. Doch ne erwehren musste. Unions liche Recht aller auf Nicht- dem eingewechselten ChrisSpieler stammten überwie- diskriminierung bekräf- topher Quiring gelang noch gend aus der Arbeiterklas- tigt wurde. Die Fans gelten der Ausgleich. zuzügl. MwSt.

Im Sportzentrum betreut auch der Keglerverein Darmstadt weibl. u. männl. Sportler, die sich mit dem Kegelsport angefreundet haben. Wer sich dort sportlich betätigen möchte, sollte einmal kostenlos "schnuppern". Tel: 06151-99 29 809

W W W W WW

Eine Lilien-Familie!

Tour de France der Mountainbiker Sport

Darmstädter nimmt an Cape Epic in Südafrika teil

Von Phil Henri Klüh 739 Streckenkilometer und 16 000 Höhenmeter in acht Tagen, heiße Temperaturen in der afrikanischen Sonne und extreme Bedingungen, die Radmaterial und Fahrer an ihre Grenzen bringen. Das Cape Epic gilt nicht umsonst als das härteste Mountainbikerennen der Welt und wird oft auch als die Tour de France der Mountainbiker bezeichnet. Am Start ist auch ein Darmstädter. Alles, was Rang und Namen hat, auch die bekannte deutsche Radrennfahrerin und mehrmalige Cyclocross Weltmeisterin Hanka Kupfernagel, geht am kommenden Sonntag (15.) beim Auftaktprolog an den Start. Neben den vielen Profis sind auch zwei leidenschaftliche Amateurfahrer aus Südhessen dabei. Der Darmstädter Guido Pflauaus (46) und der Heppenheimer Markus Lutz (40) haben es über das Losverfahren in das Teilnehmerfeld geschafft und gehen beim prestigeträchtigen Rennen, das im Austragungsland Südafrika live im Fernsehen übertragen wird, gemeinsam an den Start. ,,Das Cape Epic ist das Highlight überhaupt. Es ist eine große Herausforderung“, sagt Pflauaus, der bereits 2010 am Rennen teilnehmen konnte und von einer einmaligen Erfahrung spricht. Der Fahrzeugpolsterer aus Darmstadt fährt bereits seit 25 Jahren Mountainbike und hat an vielen internationalen Rennen teilgenommen, doch die acht Tage am Westkap in Südafrika seien mit nichts anderem zu ver-

Guido Pflauaus und Markus Lutz.

gleichen. „Du fühlst dich da wie ein Profi“, sagt Partner Lutz und erzählt, dass neben den Matratzen und Zelten zum Übernachten am jeweiligen Ankunftsort auch Essen, Verpflegung, Gepäcktransport und medizinische Abteilung vom Veranstalter gestellt werden und zudem ein Wäscheservice für die nach jeder Etappe sichtlich gebrauchte Kleidung angeboten wird. „Wenn der Sand auf der Strecke besonders trocken ist, siehst du nach der Etappe aus, als wärst du paniert worden“, sagt Pflauaus schmunzelnd. Von Staub und Dreck bleiben auch die Räder nicht verschont, die nach jeder Etappe vom Fahrer selbst gepflegt und gereinigt werden. Doch viel schlimmer für Rad und Material sind die vielen Steine und Dornen, die sich auf den materialfressenden Streckenabschnitten befinden. Jeweils zehn Radschläuche, zwei Sätze Bremsbeläge, zwei paar Ketten und einen Satz

Foto: Arthur Schönbein

Mäntel haben Pflauaus und Lutz dabei, zudem füllen sie die Schläuche mit Pannenmilch, um Löcher zu vermeiden. Aber nicht nur das Material wird auf eine harte Probe gestellt, auch die Fahrer müssen topfit sein, um das anspruchsvolle Streckenprofil und die vielen Höhenmeter in der enormen Hitze zu meistern. ,,Sowas machst du auch nicht jedes Jahr“, erklärt Lutz und freut sich einerseits auf den Wettkampf, spricht andererseits aber auch die intensive Vorbereitung und den Stress im Vorfeld des Rennens an. „Wir trainieren seit einem halben Jahr, seit November richtig ernsthaft. Natürlich ist da auch viel allgemeine Athletik und Krafttraining im Studio dabei, man braucht einen gut trainierten Oberkörper. Und ansonsten sind wir mit dem Rad auf der Straße, wir müssen bei Wind und Wetter raus.“ Der Temperaturwechsel vom deutschen Winter in die afrika-

nische Sonne, wo es am Mittag bis zu 30 Grad heiß werden kann, ist für Pflauaus ein klarer Nachteil für die Europäer: ,,Wir kommen von der Kälte in die Hitze, da werden die Einheimischen schon klar bevorzugt“. Doch trotzdem wollen die beiden ehrgeizigen Südhessen, die wie die Profis mit Carbon-Rädern an den Start gehen, die vielen Profiteams ein bisschen ärgern und stecken sich durchaus hohe Ziele: „Die Top 100 sind mein Wunsch“, sagt Pflauaus, was bei mehr als 600 Teilnehmerduos schon eine klasse Leistung wäre. „Wir wollen von Beginn an Vollgas geben“ sagt Lutz und meint damit vor allem den Auftaktprolog, bei dem man sich durch eine gute Platzierung im Feld nach vorne arbeiten und so eine bessere Startposition für die erste richtige Etappe sichern kann. „Aber wir brauchen auch hinten noch die Körner. Ab Etappe fünf wird es ernst“ warnt Pflauaus davor, das Rennen zu schnell anzugehen. Egal, wie es letztendlich ausgeht, allein die Teilnahme am Cape Epic, das hauptsächlich mit Profis besetzt ist und lediglich mit Amateuren aufgefüllt wird, ist schon ein großer Erfolg für die beiden Freunde, die sich auch schon auf die Zeit nach dem Rennen freuen. „Dann können wir endlich mal wieder richtig einen trinken gehen“, erzählt Pflauaus. „Und ein Kochkäs‘-Schnitzel essen“, fügt Lutz lachend hinzu. Verdient hätten es sich die beiden nach harten Monaten der Vorbereitung.

Jetzt Mitglied der Familie werden! • ermäßigte Eintrittskarten und Vorkaufsrecht • Gutscheinheft für Fanshop und Partner Für nur 60,– € im Jahr Fan- und Fördermitglied werden und Tradition mitgestalten

www.sv98.de/mitgliedschaft 13845_SV98_Plakat_Mitglieder_V05.indd 1

28.01.2015 13:34:09

Gesucht: Teilnehmer

für die Gleitsichtstudie

von Mister Spex

50 Kunden pro Monat können jetzt unsere Gleitsichtbrillen mit einem bis zu 40 % erweiterten Sehbereich** testen.

Gleitsichtbrille für nur

239€*

Komplette Premium-Gleitsichtbrille zum Vorteilspreis von nur 239€* inklusive Sehtest und Gleitsichtglas-Beratung für Ihre Brille direkt bei unserem Partneroptiker in Ihrer Nähe 100%-Zufriedenheits-Garantie***

Jetzt zur Gleitsichtstudie anmelden: Servicenummer: 0800 678 4537 Kostenlose Mo.-Fr. 8-20 Uhr * Im Preis enthalten: Brillenfassung aus der Mister Spex Collection, superentspiegelte Kunststoffgläser mit erweitertem Sehbereich (Brechungsindex 1,5) inkl. Extrahärtung und Clean-Coat. Limitiert auf 50 Teilnehmer pro Monat je Geschäft bis 30.6.2015. Angebot nicht mit anderen Aktionen/Rabatten kombinierbar. Eine kommerzielle Veröffentlichung des Angebots ist nicht gestattet. ** Im Vergleich zu konventionellen Gleitsichtgläsern. *** Zweimaliges Umtauschrecht innerhalb von 6 Monaten und Differenzpreiserstattung Ein Angebot der Mister Spex GmbH, Greifswalder Straße 156, 10409 Berlin.

Hier finden Sie Ihren Mister Spex Partneroptiker: Augenoptik Formhals Elisabethenstraße 16 64283 Darmstadt

gleitsicht@misterspex.de www.misterspex.de/gleitsichtstudie


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 6

12. März 2015

„Something Completely Different. Plakate!“

vom 16.03. bis 20.03.2015 Gelbwurst hausgemacht, mit und ohne Bärlauch 0,82 € /100g 1,29 € /100g

Winzerschinken, leicht geräuchert und gegrillt

Käseknacker hausgemacht, mit Gouda und grober Einlage 0,85 € /100g

0,75 € /100g

Schweinebraten mager, aus eigener Schlachtung

Angebotskracher am Mi. 18. und Do. 19. März 2 Schwenksteaks, 2 Grillbratwürste oder 2 Feuerli-Griller

statt 7,90 € nur 5,50 €

11:00 bis 14:00 Uhr (auch zum Mitnehmen) Montag 16.03. bis Freitag 20.03. Montag Gebr. Fleischklopse mit Zwiebelsoße und Salzkartoffeln mit Salat Spaghetti mit Tomatenkräutersoße Dienstag Puten-Pilzrahm-Geschnetzeltes mit Spätzle u. Salat Gefüllte Zucchini mit Kräuterreis und Weißweinsoße und Salat Mittwoch Zigeunerschnitzel mit Pommes und Salat Kaiserschmarrn mit Vanillesoße oder Apfelmus Donnerstag Kasseler Nacken mit Bratenjus, Grünkohl und Kartoffeln Vegetarische Minestrone mit knusprigem Ciabatta Freitag Seelachsfilet mit Remouladensoße und Kartoffelsalat Grüne Soße mit gekochtem Ei und Salzkartoffeln

Das Jazzinstitut Darmstadt öffnet sein Plakatarchiv und zeigt in „Something Completely Different“ Beispiele, was Werbeleuten und Musikern zum Thema Jazz im Laufe der vergangenen sechs Jahrzehnte alles eingefallen ist. Überraschende Entwürfe, witzige Gestaltungen und viel Kurioses geben einen ersten undogmatischen Blick auf diese spezielle Alltagskultur. Die Ausstellung präsentiert nichtalltägliche, besondere Werbeträger im Original.  DT

■■Jazzinstitut, Bessunger Str., 88d die Ausstellung geht noch bis 29. Mai, Öffnungszeiten: Mo., Di. und Do. 10 bis 17 Uhr, Fr. 10 bis 14 Uhr

5,50 € 4,80 € 5,80 € 5,20 € 5,80 € 4,90 € 5,80 € 4,50 € 5,00 € 4,20 €

Filiale: Heimstättenweg 81a Hauptgeschäft: Schleifweg 47 64295 Darmstadt 64331 Weiterstadt Tel. 06151-311504 Tel. 06150-2205 Öffnungszeiten: Mo-Fr 7:15-18:00 Uhr, Sa 07:30-12:30 Uhr

Ohne viele Worte

Wir suchen

exam. Pflegefachkraft/ exam. Altenpflegefachkraft Bewerbungsunterlagen an info@seniorenhaus-am-park-riedstadt.de Friedrich-Hartung-Str. 3 - 64560 Riedstadt Tel.: 06158/9180-0 - Fax: 06158/9180-555 Seniorenhaus am Park z. Hd. Frau Heil

Liebe in Zeiten des Internets Vor einigen Wochen war ja mal wieder Valentinstag. Der Tag der Liebenden, der Floristen und Juweliere. Und für all diejenigen, die zuhause noch kein „Valentine“ sitzen haben, fiel dieser bedeutungsschwangere Tag diesmal dankenswerter Weise mit Fasching zusammen. Frei nach dem Motto „was nicht ist, kann ja noch werden“, was allerdings nicht ganz gefahrlos ist. In Köln beispielsweise platzen die Wartezimmer derzeit wegen der Grippewelle aus allen Nähten, wie mir eine Bekannte gestern erzählte. Wobei noch nicht abschließend geklärt sei, ob die post-karnevalistische Virenverbreitung von der unkontrollierten Knutscherei während der tollen Tage käme oder doch eher von den nur übersichtlich sorgfältig gespülten Kölschgläsern. Wie auch immer: Fasching ist ja nun wirklich kein Garant für lebenslanges Glück zu zweit. Aber wer an seinem Beziehungsstatus aktiv etwas ändern möchte, der kann das auch von zuhause aus tun. Digital, versteht sich. Dating-Portale, Online-Partnervermittlungen und Single-Börsen. Sie wissen

Digitale Plaudereien von Elisabeth Heinemann

schon. Da, wo sich getarnt durch die Anonymität des „vor dem Bildschirm Sitzens“ Helene Fischer mit Til Schweiger verabredet und im Café um die Ecke zwei Stunden später dann Angela Merkel auf Sigmar Gabriel trifft. Aber so im Großen und Ganzen ist die digital unterstützte Partnersuche nur eine folgerichtige Erweiterung unserer Jahrtausende alten, auf Fortpflanzung ausgerichteten Anbahnungsstrategien. Wir bestellen ja schließlich auch Schuhe online. Da ist der Weg zur Online-Partnersuche nun wirklich nicht mehr weit. Solche Portale sind aber im Grunde ein alter Hut. Richtig hipp wird die Suche nach dem anderen – oder auch gleichen – Geschlecht heutzutage erst, wenn man ein mobiles Kennenlernspiel daraus macht. Zum Beispiel mit Tinder. Was zu meiner Zeit im Sandkasten noch mit „Ich heiße Elisabeth, willst Du mit mir spielen?“ funktionierte, erfolgt heute per Smartphone-App und beherztem Wischen. Jawohl, mit Wischen. Jetzt bekommt man die Flirtwilligen seiner Umgebung nämlich frei Haus aufs mobile

Endgerät geladen und kann selbige dann per Wischer nach links entweder ad acta legen oder per Wischer nach rechts als interessant in die engere Wahl nehmen. Sie kennen das: die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen. Und wenn der oder die Auserwählte uns ebenfalls nach rechts gewischt hat, dann führt Tinder die Paarungs-, äh... Treffwilligen GPS-gesteuert zusammen. Ab da wird’s wieder analog. Es sei denn die beiden brauchen das nächstgelegene Hotelzimmer. Das findet man am besten online per App. Bemerkenswert sind bei Tinder übrigens auch die „Werbebotschaften“, die das eigene Konterfei noch attraktiver machen und das Wischverhalten z.B. des weiblichen Geschlechts positiv beeinflussen sollen: „Ich bin ein gut gebauter, sexuell talentierter Mann, der nach einer verheirateten Frau sucht, die ihren Mann eifersüchtig machen möchte, um wertvollere Geschenke von ihm zu bekommen.“ Nächstes Jahr ist wieder Valentinstag. Und Tinder ist kostenlos im App-Store erhältlich. Nur mal so am Rande.

Fußboden-Sonderverkauf! Bild: terHürne

Bild: HARO

Fußboden-Sonderverkauf – nur noch bis 14.03.2015 sparen

vorher 16,95

vorher 41,95

TOP PREIS!

Laminat Tritty 75 Eiche hell

TOP PREIS!

Parkett Buche hell

7,99

Landhausdiele (2-Stab), Top-Connect, Nutzungsklasse 31, Maße: 7 x 193 x 1.282 mm

19,99

Schiffsboden (3-Stab), ausdrucksstark mattlackiert, Nutzschicht ca. 2,5 mm, Maße: 11 x 200 x 2.390 mm

€/m2

i Nur Di & M

ehör!*

20% auf Zub

Größte Auswahl Deutschlands |

Bild: hks

Bild: Parador

€/m2

vorher 31,99

TOP PREIS!

Vinyl Basic 30 Eiche

Landhausdiele (1-Stab), gebürstete Struktur, Nutzungsklasse 31, Maße: 9,4 x 216 x 1.207 mm

Markenqualität

vorher 49,99

|

28,99

|

Montageservice

*Gültig nur bis 14.03.2015 beim Kauf von mind. 20 m2 Bodenbelag! Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Farbdarstellung unverbindlich

Obertshausen HolzLand Becker GmbH & Co. KG Albrecht-Dürer-Straße 25 63179 Obertshausen Telefon 0 61 04/95 04- 0 info@holzlandbecker.de

Weiterstadt Mo - Fr 8.00 - 19.00 Uhr Sa 8.30 - 18.00 Uhr So* 13.00 - 17.00 Uhr *Sonntag Schautag, keine Beratung/Verkauf

HolzLand Becker GmbH & Co. KG Gutenbergstr. 20 (gegenüber Loop 5) 64331 Weiterstadt Telefon 0 61 51/78 53 87-0 weiterstadt@holzlandbecker.de

Unser Sortiment Mo - Fr 8.00 - 20.00 Uhr Sa 10.00 - 20.00 Uhr In Weiterstadt: Böden vorrätig. Weitere Produkte innerhalb 48 Std. lieferbar!

34,99

Landhausdiele, Nut u. Feder, weiß-geölt, Systemlängen: 600-1.200 mm, Maße: 16 x 120 x 1.220 mm

€/m2

Profi-Beratung

TOP PREIS!

Massivholzdiele Eiche markant

• Traumböden • Wohnen im Garten • Wand & Decke • Holzbau & Platten • Türen • Express-Schreinerei • Möbelsysteme auf Maß

www.holzlandbecker.de

€/m2

|

Lieferservice

Ausgabe 11 vom 12.03.2015