Page 1

WÖCHENTLICHE GRATISZEITUNG Zeitung für Darmstadt

Gefeiert: 20 Jahre Aktivspielplatz im Herrngarten.

Seite 2

3. Jahrgang · Nummer 24 Auflage 95.000

Geplant: Ein ICE-Tunnel zum Hauptbahnhof?

Gespendet: Zonta Club unterstützt das Frauenhaus.

www.darmstaedter-tagblatt.de

Gespannt: Wer kommt, wer geht, bei den Lilien?

Seite 3

Seite 4

Gelungen: Der Datterich mit frischem Wind.

Seite 6

Donnerstag, 11. Juni 2015

Gesagt: Diskussionen beim Wirtschaftsgipfel in Seeheim.

Seite 5

Geführt: Spannender Besuch im Schlossmuseum.

Seite 5

Seite 6

Seniorenvertretung: Wahl im September Gesellschaft

Irritation um Beteiligung – auch ein Jugendparlament?

In Darmstadt wird es künftig eine Interessenvertretung für ältere Menschen geben. Das Gremium wird am 18. September per Briefwahl erstmals gewählt. Nachwuchspolitiker fordern jetzt auch ein Jugendparlament. Alle Darmstädter Einwohner, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, können sich an dieser Wahl beteiligen. Ziel und Aufgabe dieses „Beirats“ (so heißt die Vertretung in anderen hessischen Städten und Landkreisen) ist es, die Interessen der älteren Generation gegenüber der Stadt und öffentlich zu vertreten. Das können die Übermittlung von Bedürfnissen und das Einbringen von Ideen und Vorschlägen bei der Planung von Maßnahmen der Altenhilfe sein. Außerdem hat die aus 19 Senioren bestehende Interessenvertretung ein Vorschlagsrecht bei allen Angelegenheiten älterer Menschen. Gewählt wird über Listenwahl aus den Wahlvorschlägen der Parteien oder der anderen Wählergruppen, die sich zur Wahl stellen. Und hier kommt ein lebendiges Element ins Spiel. Da sich im Vorfeld der Magistratsentscheidung ein politisches Tauziehen auch von überparteilichen Gruppen ergeben hat, werden

Darmstadts Stadtregierung und die Stadverordneten bei der Arbeit. Archivfoto: Arthur Schönbein

auch die Stadtteile, kirchliche und gewerkschaftliche Gruppen sowie die Akademie 55plus eigene Listen einbringen, um die an ihrer Basis festgestellten Interessen und bestehenden Ziele authentisch zu vertreten. Dem Darmstädter Tagblatt liegen unterschiedliche Beschreibungen des Prozesses bis zur Verabschiedung des Magistratsbeschlusses vor, den Darmstadts Sozialde-

zernentin Barbara Akdeniz (Grüne) als „entscheidende Stärkung der Teilhabemöglichkeiten“ für Ältere kommentiert. Ganz ohne Kritiker ist die Wahl jedoch nicht. Die CDU-nahe Senioren-Union hat als einzige der beteiligten Gruppen Einwände zum Wahlverfahren: Die Wahl (im September) sei zu früh angesetzt und hätte mit der Kommunalwahl

im März 2016 verknüpft werden können. Außerdem kritisiert die Senioren-Union eine doppelte Vertretung der Älteren mit einer Behinderung durch die in der Altenhilfe zusammengefassten Verbände. Eine öffentliche Erwiderung der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus folgte prompt: „Keine Änderung des Wahlverfahrens und keine Zeitverzögerung bei der Umsetzung“, fordern

die älteren Sozialdemokraten. Ob der Magistrat das geplante Verfahren noch einmal ändert, bleibt abzuwarten. Zudem hat das Verfahren auch bei den jüngeren, kommunalpolitisch interessierten Darmstädtern für Bewegung gesorgt: Die Junge Union fordert jetzt, dass auch ein Jugendparlament in Darmstadt eingerichtet wird. „In einem Jugendbeirat, wie es sie bereits Land auf Land ab gibt, hätten diejenigen eine Chance sich einzubringen, die bei der Kommunalwahl keine Stimme haben“, findet Paul Georg Wandrey, Chef der jungen Christdemokraten. Der aktuelle Altersschnitt des Darmstädter Stadtparlaments liegt nach Angaben der Jungen Union bei über 50 Jahren, da sei es „schon aberwitzig, dass nun ein Gremium eingerichtet wird, das Personen vertreten soll, die bereits ausreichend vertreten sind“, kritisiert der CDU-Nachwuchs. wsw/mk/ff

Info

Darmstadts Sozialdezernentin, Stadträtin Barbara Akdeniz, informiert am Donnerstag (11.), über die Wahl einer Interessenvertretung für ältere Menschen um 16.30 Uhr im Justus-Liebig-Haus, Große Bachgasse 2.

Standpunkte Walter Schwebel (78), ist das älteste Redaktionsmitglied beim Darmstädter Tagblatt. Er war Leiter der Volkshochschule in Darmstadt und ist Mitbegründer des Darmstädter Lauftreffs.

Martin Krauß (25), ist das zweitjüngste Redaktionsmitglied. Er studiert Medienentwicklung an der Hochschule Darmstadt und ist Mitglied des Kirchenvorstandes der evangelischen Kirche in Messel.

Pro zu Seniorenvertretung

Contra zu Seniorenvertretung

Der Staat verpflichtet sich in Grundgesetz, Art.1, zum Schutz seiner Bürger. Es ist ein Zeichen humanitären Denkens und Handelns, wenn körperlich, geistig oder wirtschaftlich Geschwächten eine besondere Möglichkeit zur Hilfe eingeräumt wird. Ältere Menschen geraten, wenn sie ihren Dienst an der Gesellschaft geleistet haben (nicht immer) in eine Phase der Hilflosigkeit und Abhängigkeit. Die Interessenvertretung für ältere Menschen der Wissenschaftsstadt Darmstadt dient deren vielfältige Unterstützung. Gleichermaßen sind Menschen mit Behinderungen jeden Alters mit zu bedenken. Konkret obliegt dieser Interessenvertretung, speziell dafür einzutreten, dass älteren Menschen eine weitestgehende „barrierefreie“ Teilhabe an sozialen und kulturellen Veranstaltungen ermöglicht wird und achtsam gegen Vereinsamung agiert. Zur Förderung der Mobilität kämpft die Vertretung um einen Preisnachlass im öffentlichen Nahverkehr. Wer gesund und weniger als sechzig Jahre alt ist, verliert mangels persönlicher Erfahrung jede Berechtigung, gegen diese Interessenvertretung zu sprechen.

Täglich Spargel schlemmen von 11 bis 20 Uhr

Special Weekend Ramon Chormann

Sa. 13.6. Wiesnfest ab 16 Uhr mit bayr. Schmankerln, Hau den Lukas, Bierfahrrad-Rennen ... u. Männer der Berge Beginn 18 Uhr, Einlass 16 Uhr Eintritt 8 ,- €, incl. 1 Maß Bier

Wer sagt, dass eine familienfreundliche Stadt nur eine kinderfreundliche Stadt sein muss? Barrierefreiheit hat nichts mit dem Alter zu tun. Respekt im Umgang miteinander auch nicht.

mit Ramon Chormann Programm: „Ich saa´s jo nur“ Beginn 19 Uhr, Einlass 18 Uhr Eintritt 20,- €, incl. 1 Glas Sekt

Vorverkauf an den Kassen, in allen Hamm-Filialen und bei:

www.spargelfestival.de

Einmal in der Woche im Briefkasten.

Täglich aktuell unter

www.darmstaedter-tagblatt.de Terrassendielen-Sonderverkauf

vorher 4,99

TOP PREIS! WPC-Terrassendiele Compact Hohlkammerprofil, Farbe: Ebony, Maße: 20,5 x 120 mm, Länge: 400 cm

Darmstadt installiert eine Seniorenvertretung. Das ist merkwürdig. Deutschland wird stetig älter, damit auch die Wähler der politischen Parteien. Die werden einen Teufel tun, die Interessen der Mehrheit ihrer Wähler zu missachten. Eine Seniorenvertretung ist Mist. Sie wird nicht gebraucht. Eher müssten die Interessen der jungen Erwachsenen stärker berücksichtigt werden. Umso mehr, wenn in Südhessen nun schon Spielplätze verkauft werden, um Bauplätze zu schaffen. Senioren verdienen ohne Frage Anerkennung. Anerkennung verdienen aber auch junge Erwachsene, denn sie sind es, die die Renten der Alten erwirtschaften. Wer eine Interessensvertretung für eine Generation installiert, baut Mauern auf. Es kann Jahrzehnte dauern, bis diese eingerissen werden. Daher: Spart euch die Mauer. Fangt gar nicht erst an, Generationen gegeneinander auszuspielen. Reicht uns die Hand!

So. 14.6. Comedy

3,49

€/lfm

vorher 10,99

TOP PREIS! Terrassendiele Thermo-Esche beidseitig fein genutet, Maße: 20 x 132 mm, Längen: 150/160 cm

8,99

€/lfm

Größte Auswahl Deutschlands | Markenqualität | Profi-Beratung | Montage - & Lieferservice Obertshausen HolzLand Becker GmbH & Co. KG Albrecht-Dürer-Straße 25 63179 Obertshausen Tel. 0 61 04/95 04-0 info@holzlandbecker.de

www.holzlandbecker.de

Weiterstadt HolzLand Becker GmbH & Co. KG Gutenbergstr. 20 (gegenüber Loop 5) 64331 Weiterstadt Tel. 0 61 51/78 53 87-0 weiterstadt@holzlandbecker.de


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 2

11. Juni 2015

Oase im Stadttrubel Zwanzig Jahre Aktivspielplatz Herrngarten mit vielen Angeboten

Freizeit Mit dem Fahrrad-Familien-Fest starten jetzt die Feiern zum zwanzigjährigen Bestehen des „Fördervereins Aktivspielplatz e.V.“ Ein guter Zeitpunkt, einen Blick auf den gemeinnützigen Verein, sowie dessen Angebote und Ideen im Herrngarten zu werfen. Als „Spieloase mitten im Stadttrubel“ wurde der Aktivspielplatz (ASP) bereits in den siebziger Jahren im nördlichen Teil des Herrngartens auf einer Fläche von mehr als siebentausend Quadratmetern unter der Trägerschaft der Stadt Darmstadt gegründet. Das schon zu Beginn recht fortschrittliche Projekt stand allerdings 1995 kurz vor dem Aus. Um das zu verhindern, riefen einige engagierte Eltern damals den „Förderverein Aktivspielplatz e.V.“ (FAS) ins Leben, um das für viele Kinder wichtige Angebot zu retten. Mit Erfolg: Seitdem sieht sich der FAS vor allem in der Verantwortung, die Arbeit der drei Mitarbeiter des Aktivspielplatzes zu unterstützen, sowie das neue FAS-Gebäude außerhalb der regulären Öffnungszeiten mit Leben zu Nachbarschaftscafé öffnet Am kommenden Dienstag (16.) startet um 15 Uhr in Eberstadt das erste ehrenamtlich geführte Nachbarschaftscafé in der Geibel’schen Schmiede, Oberstraße 20. Das Café ist jeden dritten Dienstag im Monat geöffnet. Ältere Menschen und wer sonst das Gespräch sucht, ist dort willkommen. Das Angebot des sich als Kommunikations- und Serviceeinrichtung verstehenden Cafés sieht aufbauende Gespräche, Pflegeunterstützung (Einkaufen, Behördengänge, Arztbesuche) sowie gelegentliche kulturelle Angbote vor. Die Einrichtung ging aus dem Runden Tisch der städtischen Altenhilfe hervor. wsw

Das stand vor 100 Jahren in dieser Zeitung Zusammengetragen von Georgeta Iftode

Der Aktivspielplatz im Herrngarten.

füllen. Elisabeth Birkner, Vize-Vorsitzende des Vereins, ist dabei vor allem von dem „harmonischen Miteinander“ zwischen den sieben aktiven Mitgliedern des FAS begeistert und betont, die Arbeit im Förderverein sei „deutlich mehr Spaß als Arbeit“. In enger Kooperation zwischen dem FAS und den Mitarbeitern des Aktivspielplatzes wird seitdem ver-

sucht, vor allem für benachteiligte Kinder einen Ort zu schaffen, an dem sie spielen und Spaß haben, aber auch „wichtige Hilfestellungen in allen Lebenslagen“, wie Elisabeth Birkner es formuliert, erhalten können. So bietet der Aktivspielplatz täglich die Möglichkeit, Sportgeräte auszuleihen oder auch unter Aufsicht einen Einblick in die Welt der Com-

Foto: Arthur Schönbein

puter und des Internets zu erhalten. Ein Angebot, was teilweise von bis zu fünfzig Kindern und Jugendlichen wahrgenommen wird. Außerdem erhalten Interessierte während der schulfreien Zeit im Rahmen von Ferienspielen wichtige Tipps und Anregungen in Sachen Ernährung und Gesundheit. Mit verschiedenen Angeboten, wie etwa der „Just For

Fun“-Straßenfestivaleröffnung, trägt der Förderverein darüber hinaus seinen Teil zum kulturellen Leben Darmstadts bei. Und auch in Zukunft hofft Birkner „vielleicht mit dem einen oder anderen Unterstützer mehr, umzusetzen, was angesagt ist, „um somit den Kindern Legasthenie-Zentrum öffnet Türen weiter ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können. Das Legasthenie-Zentrum Darmstadt lädt für kommenden Samstag mast (13.) von 11 bis 15 Uhr in die Vereinsräume, Rheinstraße 3 (Innen-

HSE bietet Flüchtlingen Ausbildungsplätze an Integration Die HSE gibt Flüchtlingen eine Chance auf eine Ausbildung im Unternehmen. Damit will der städtische Konzern den jungen Flüchtlingen die Möglichkeit geben einen ersten Schritt ins Berufsleben zu machen. Fünf junge Menschen aus Krisenregionen beginnen ab 1. September für ein Jahr ein Programm, dass sie auf die dreijährige Berufsausbildung bei der HSE vorbereiten soll. „Wir bieten den

Start ins Berufsleben durch Jahrespraktikum Flüchtlingen über mindestens vier Jahre eine berufliche Perspektive und damit die besten Chancen, sich nicht nur in unserer Arbeitswelt zurechtzufinden, sondern sich auch in unserer Gesellschaft nachhaltig zu integrieren“, sagte die Vorstandsvorsitzende der HSE, Marie-Luise Wolff-Hertwig. Bisher wurden durch das Jobcenter zwei junge Männer aus Pakistan und einer aus Afghanistan vermittelt und ausgewählt. Zwei weite-

Zum Unfall im Städt. Schlachthof. Das bereits gemeldete schwere Unglück in den Kühlräumen unseres Schlachthofs hätte sehr leicht weit größeren Umfang annehmen können. Mehrere Personen entgingen dem Tod, den der dort bedienstete frühere Metzgermeister Philipp Keller erlitt, nur mit knaper Not. Seitens der Staatsanwaltschaft ist zur Feststellung des Sachverhalts und zur Prüfung der Fragen irgendwelcher strafbaren Fahrlässigkeit das Verfahren eingeleitet worden. Man hätte in dem erwähnten Kühlraum städtische Dauerware in großer Menge aufgestapelt und hierfür neben den vorhandenen eisernen Gerüsten noch solche aus Holz angebracht, die anscheinend nicht genug befestigt worden waren. Während nun K. im Beisein des Schlachhofdirektors, des Verwalters u. a. (zwecks Kontrolle der Vorräte durch die Stadtverordneten Aßmuth und Stemmer) den Drahtgeflechtverschluß eines Gerüstes entfernte, gab der Stützbalken nach, das Gerüst schlug um, und der Balken traf den K. tödlich; auch wurden, wie in der ersten Meldung erwähnt, mehrere andere, darunter Direktor Dr. Barth, recht erheblich verletzt. Die Leichenschau ergab, daß bei K. verschiedene Rippenbrüche und sonstige innere Veletzungen vorlagen. Der Verunglückte hinterläßt Familie und stand noch im kräftigen Mannersalter.

re Plätze sollen noch im Juni besetzt werden. Als Jahrespraktikanten durchlaufen die fünf jungen Flüchtlinge mit den Auszubildenden zum Anlagenmechaniker Sanitär, Heizung und Klima gemeinsam das erste Lehrjahr. „Von dieser Initiative können alle profitieren: Die jungen Flüchtlinge, denen wir eine Perspektive bieten. Wir als Unternehmen, weil wir auf begabte und engagierte Auszubildende angewiesen sind. Und auch unse-

stadt) zum „Tag der offenen Tür“ ein. Legasthenie ist eine andauernde Störung im Erlernen des Lesens oder Schreibens. Das Legasthenie-Zentrum e.V. existiert in Darmstadt seit dreißig Jahren und macht sich die Legasthenie-Diagnostik und außerschulische Förderung von Legasthenikern zur Aufgabe. Im Legasthenie-Zentrum arbeiten fünf Lerntherapeutinnen, die alle eine pädagogische oder psychologische, akademische Laufbahn haben und sich als Lerntherapeutinnen aus- und weitergebildet haben. Sie bieten Legasthenie-Therapien in Einzelförderung oder in Kleingruppen mit maximal drei Schülern an. Zwei Kurzvorträge bietet das Programm am Samstag: Um 11 Uhr „Legasthenie – Kein broplem“ und um 13 Uhr „Legasthenie und Englisch – Its not so isi“. DT

■■Mehr im Internet www.lzda.de

Top

Dr. Marie-Luise Wolff-Hertwig  Foto: HSE

re anderen Auszubildenden, die Menschen mit ganz anderem Lebenshintergrund und Erfahrungen kennenmk lernen.“ 

Flop

Von Arthur Schönbein 25 Millionen Euro investiert die Agaplesion-Klinik Elisabethenstift in den Ausbau der Intensivstation und des Seniorenzentrums. Nach den Investitionen am städtischen Klinikum, am Alice- und Marienhospital in Vergangenheit und Gegenwart geht es weiter voran am Klinik-Standort Darmstadt.

Keine oberirdische Trasse für den ICE Verkehr

Hauptbahnhof soll über Tunnel an Neubaustrecke angebunden werden

Von Martin Krauß

des Hauptbahnhofs in den vergangenen Wochen Streit. Die Stadt Pfungstadt wehrte sich dagegen, dass diese Querspange über ihr Stadtgebiet führt. Nun gab es eine Einigung: Die Süd-Spange soll möglichst noch auf dem Darmstädter Stadtgebiet verlaufen. Somit werde der ICE-Halt in Darmstadt verkürzt und die Anbindung wirtschaftlicher. Das Bundesverkehrsministerium habe sich bereits offen für diesen Ansatz gezeigt, teilte die Stadt Darmstadt mit.

Bis die ICE-Neubaustrecke kommt, werden noch mindestens zehn Jahre vergehen. Stadt, Landkreise und das Land Hessen haben sich nun deutlich für eine Anbindung Darmstadts an das ICE-Netz ausgesprochen und einen Tunnel vorgeschlagen. Die Schienenstrecken entlang des Rheins gehören zu den am stärksten befahrenen Strecken Europas. Zugleich stellen sie einen Engpass im Schienennetz der Deutschen Bahn dar. Geht es nach dem hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) und Vertretern der südhessischen Kommunen und Landkreise, soll eine geplante Neubaustrecke künftig nicht nur für Entlastung am Rhein sorgen. In einer gemeinsamen Stellungnahme zu einer Korridorstudie des Bundesverkehrsministeriums sprechen sich die Politiker klar für eine Anbindung Darmstadts an die neue Trasse aus. Dane-

Darmstadt setzt auf Tunnel-Lösung

Ein ICE am Darmstädter Hauptbahnhof.  Foto: Arthur Schönbein

ben soll auf der Strecke entlang der Autobahnen 5 und 67 nachts der Güterverkehr rollen, um die Anliegerkommunen vom Bahnlärm zu entlasten. Wäh-

rend über die Nordanbindung der neuen Strecke an den Darmstädter Hauptbahnhof bereits eine Einigung erzielt wurde, gab es bei der Anbindung südlich

„Wo die Strecke verläuft, wird nach einem Raumordnungs- beziehungsweise Planfeststellungsverfahren entschieden. Jedenfalls nicht im Gewerbegebiet der ehemaligen Kelley-Barracks und nicht an der Heimstättensiedlung“, betont die Darmstädter Planungs- und Verkehrsdezernentin, Stadträtin Cornelia Zuschke (parteilos). Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grü-

ne) stellte darüber hinaus klar, dass es keine oberirdische Trasse durch ein Gewerbe- oder Siedlungsgebiet geben wird. Vielmehr setzt Darmstadt auf eine Tunnellösung. Eine Bürgerversammlung soll „zeitnah“ zu diesem Thema folgen. „Mit der Aufstellung des Bundesverkehrswegeplans 2015 bis 2030 befindet man sich noch in einer sehr frühen Planungsphase“, sagte Partsch. Die gemeinsame Stellungnahme zwischen Stadt, Region und Land eröffne jedoch bereits jetzt einen realistischen Ansatz für die Direktanbindung des Darmstädter Hauptbahnhofes an die Neubaustrecke. Zugleich gebe es dadurch auf den vorhandenen Strecken Platz für bessere ÖPNV-Verbindungen. „Damit kann die Region gut leben“, kommentierte auch Klaus Peter Schellhaas (SPD), Landrat des Kreises Darmstadt-Dieburg, die neue Lösung. Er zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Gespräche zwischen Stadt, Region und Land.

Gesunde Perspektiven Zu Kopfe gestiegen ist Manchem vermutlich die Hitze

des vergangenen Wochenendes. Was etwa am Darmstädter Oberwaldhaus an Vandalismus festgestellt werden musste, ist ein Unding. Sogar Tische und Bänke wurden am Steinbrücker Teich angezündet.

Freiluft-Vandalen

Herausgeber: Klaus-Jürgen Hoffie, Helmut Markwort, Horst Vatter

IMPRESSUM Verlag: Marktplatz Medien GmbH&Co KG Geschäftsführer: Ulrich Diehl

Druck: Mannheimer Morgen Großdruckerei und Verlag GmbH, Dudenstraße 12 – 26, 68167 Mannheim

Marktplatz 3 64283 Darmstadt

Chef vom Dienst: Wolfgang Bassenauer (wb) V.i.S.d.P.

Redaktion Darmstadt: Sandra Russo (sar, Grafix Medien) (verantwortlich) Bildredaktion, Layout: Arthur Schönbein (City-pix Ltd.)

Redaktion: Sabine Beil (bei), Anke Breitmaier (ab), Frank Horneff (ff), Georgeta Iftode (geta), Susanne Király (kir), Phil Henri Klüh (phil), Stephan Köhnlein (ko), Martin Krauß (mk), Frank W. Methlow (mw), Ingo Krimalkin Lohse (Comic), Walter Schwebel (wsw), Max Strobel (mast), Linda Tonn (ton)

Anzeigengestaltung: Yannicka Russo (Grafix Medien) Kontakt Redaktion: Telefon: (0 61 51) 493 08 14 redaktion@darmstaedter-tagblatt.de Anzeigen und Sonderveröffentlichungen: Ulrich Diehl (verantwortlich) Marktplatz 3, 64283 Darmstadt Telefon 0 61 51 – 49 30 812 info@marktplatz-medien.de Vertrieb: 0 61 51 – 49 30 834

Personenbezogene Daten werden im Rahmen der Geschäftsbeziehung gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Das Urheberrecht von Gestaltung, Satz und Ausführung von Texten und Anzeigen liegt beim Verlag und darf nicht ohne Zustimmung verwendet oder kopiert werden. Für den Inhalt von Leserbriefen wird jegliche Haftung ausgeschlossen, Kürzungen bleiben vorbehalten.

Erscheinungsweise wöchentlich, 95.000 Exemplare


DARMSTÄDTER TAGBLATT

11. Juni 2015

Seite 3

Malen gegen das Trauma Gesellschaft

Spende für Kunstwerkstatt im Frauenhaus

Von Linda Tonn In einer Kunstwerkstatt können die Bewohnerinnen des Frauenhauses Darmstadt kreativ ihre Gefühle verarbeiten. Das Angebot entstand durch eine Zusammenarbeit mit dem Zonta Club Darmstadt, der das Frauenhaus seitdem mit jährlichen Spenden unterstützt. Auf einer schmalen Leinwand schlängelt sich ein dunkler Weg vorbei an aufgeklebten Steinen und Scherben. Er windet sich durch Flächen aus kräftigem Rot, Grün und Gelb bis zum oberen Bildrand. Auf kleinen Zetteln stehen Begriffe, wie „Licht“, „Gesundheit“ und „Freude“. Das ausdrucksstarke Gemälde ist eines der Bilder, die in der Kunstwerkstatt des Frauenhauses entstehen. „Die Worte sind Energiebegriffe“, erklärt Christine Degel vom Trägerverein des Frauenhauses. Seit Mai 2010 besteht das kreative Angebot, bei dem die Bewohnerinnen angeleitet von einer Kunsttherapeutin aus Paletten und Pinseln großflächige Bilder entstehen lassen. Es gehe nicht darum, künstlerisch hochwertige Werke entstehen zu lassen, erklärt Frauenhaus-Leiterin Christine Omasreiter das Projekt. Durch Farben, Ton oder Collagematerial sollen die Frauen einen kreativen Ausdruck für ihre Gefühle finden und

Unsere Expertise: Erfahrung seit 1950.

v.l.: Christine Omasreiter (Leiterin Frauenhaus), Karin-Ute Schüllermann (Präsidentin des Zonta Clubs), Marina Bredt (Vize-Präsidentin des Zonta Clubs), Christine Degel (Trägerverein Frauenhaus) Foto: Arthur Schönbein

sie so sichtbar werden lassen. In wiederkehrenden Motiven wie Regenbögen, Bäumen oder Wegen verarbeiten die Bewohnerinnen ihre ganz persönlichen Geschichten. Jede könne das erzählen, was sie bewege. „Durch das Malen findet jede Frau ihre eigene Sprache“, fasst die Leiterin zusammen. „Auch diejenigen, die die deutsche Sprache nicht beherrschen.“ Nach anfänglichen Hemmungen höre sie nicht selten den Ausspruch „ich kann ja doch malen“, beschreibt Omasreiter die Resonanz auf das kreative Angebot. Dementsprechend stolz präsentieren viele der Frauen ihre Kunstwerke auf internen Ausstellungen. Möglich geworden ist die seit 2010 existierende Kunst-

werkstatt durch eine Zusammenarbeit des Frauenhauses mit dem Zonta Club Darmstadt, der durch verschiedene Projekte Frauen stärkt und ihren Status in der Gesellschaft verbessert und fördert. Um Spenden für das kunsttherapeutische Angebot zu sammeln, lädt der Club jährlich anlässlich des Weltfrauentages zu einem Kino-Benefiz-Abend ein. „Wir zeigen leichte und lustige Filme, meistens Komödien“, erzählt Club-Präsidentin Karin-Ute Schüllermann. In gemütlicher Atmosphäre im gut besuchten Kino bei einem Glas Sekt und einer Brezel kamen in diesem Jahr 3500 Euro zusammen, die die Vertreterinnen des Clubs dem Frauenhaus überreichen konnten. Trotz öffentlicher Zuschüsse sei das Frauenhaus

auf solche Spenden angewiesen, schildert Omasreiter: „Nur so können wir Projekte, Gruppenarbeiten oder Kurse finanzieren.“ Neben der Einzelfallhilfe seien es Angebote wie die Kunstwerkstatt, die den Frauen helfen würden, ihre Erlebnisse zu bewältigen und neue Kraft zu sammeln.

Info Frauenhäuser sind Zufluchtsorte für Frauen und ihre Kinder, die von häuslicher Gewalt betroffen oder bedroht sind. Im Frauenhaus Darmstadt finden zehn bis 12 Frauen Unterkunft, Schutz und professionelle Hilfe. Zudem bietet eine Beratungsstelle schnelle Unterstützung bei individuellen Probleme und Fragen.

Warten auf die Neuzugänge Lilien

Rätselraten um den Bundesliga-Kader des SV 98

Von Stephan Köhnlein Während die anderen Teams einen Neuzugang nach dem anderen bekanntgeben, herrscht beim SV Darmstadt 98 weitgehend Funkstille – zumindest nach außen. Es ist das gleiche Bild wie in den vergangenen zwei Sommern. Wer Fachpresse, Internetportale oder einschlägige Fanforen durchsucht, findet dieser Tagen reichlich wenig zum Kader des SV Darmstadt 98 in der kommenden Spielzeit. Von den Stammspielern sind Hanno Behrens (Nürnberg) und Romain Brégerie (Ingolstadt) weg, ein paar andere stehen auf der Kippe. Selbst bei der Frage, ob die laufenden Verträge des Personals alle auch für die Bundesliga gelten, hält sich der Verein bedeckt. Während die Fans wieder einmal zunehmend nervös werden, demonstriert man beim Verein die gewohnte Gelassenheit. Präsident Rüdiger Fritsch verwies darauf, dass das erste Spiel ja erst Anfang August im DFB-Pokal sei. „Man braucht sich keine Sorgen machen, wir werden auf jeden Fall elf Leute auf den Platz bringen, sagte er dem Hessischen Rundfunk. Seit Dirk Schuster Trainer in Darmstadt ist, sah die Situation jeden Sommer ähnlich aus. 2013 blieb man erst weit nach Saisonende wegen des Lizenzentzugs für Kickers Offenbach in der Liga, im Vorjahr schaffte man erst

Mietverwaltung

Eigentumsverwaltung

Die HEAG Wohnbau GmbH übernimmt alle Aufgaben zur rentablen Vermietung Ihrer Immobilie. Die Maxime hierbei: Handeln in Ihrem Interesse und zwar jederzeit. Bei uns erwarten Sie kaufmännische Verwaltung auf Basis fundierter Marktkenntnisse, qualifizierte Mieterbetreuung und technische Verwaltung. Unser Kundenservice bietet exzellente Erreichbarkeit – 24-Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr – im Notfall auch am Wochenende. Eine leistungsstarke IT sorgt für zuverlässige und schnelle Reportings, Bilanzerstellung und die Gewinn- und Verlustrechnung nach neuesten Standards. Unsere straffe Ablauforganisation gewährleistet ein effizientes Rechnungs- und Mahnwesen.

Wenn es gilt, die Wünsche aller Miteigentümer in Übereinstimmung zu bringen ist eine wohnungswirtschaftliche Expertise von besonderem Wert. Denn ein professioneller Blick auf die Dinge hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Neben der selbstverständlichen Erfüllung der im WEG festgeschriebenen Aufgaben verstehen wir unter einer umfassenden Betreuung auch die Bereitstellung technischer Kompetenz und das Angebot der zusätzlichen Verwaltung Ihrer Mietwohnung zu fairen Bedingungen. Unser Anspruch ist es, den Wert Ihres Immobilienvermögens langfristig zu erhalten, während Sie sich in allen Angelegenheiten um Ihre Immobilien auf uns verlassen können.

Bad Nauheimer Straße 4 | 64289 Darmstadt Tel. 0 61 51 28 15 -755 | www.heagwohnbau.de

Ein Unternehmen der bauverein AG Darmstadt

Feuer am Güterbahnhof Brandschutz

Brennende Eisenbahnschwellen

Ein Stapel brennender alter Eisenbahnschwellen hat die Darmstädter Feuerwehr in dieser Woche in Atem gehalten. Meterhohe Flammen lodern am Güterbahnhof in den Himmel. Um 16.46 Uhr gehen am Montag (8.6.) rund 20 Notrufe bei der Leitstelle ein. Im Bahnhof brennt es. Eine starke Rauchentwicklung beeinträchtigt die Sicht in der Gegend, der Qualm zieht unter anderem in die Bahnhofshalle des nahe ge- Großeinsatz am Güterbahnhof. legenen Hauptbahnhofs. Einsatzkräfte Schaum beiRund 20 Kubikmeter alter gemischt. Mit einem TelesBahnschwellen, die Teerab- koplader sind schließlich lagerungen aufwiesen, sind die Balken der Eisenbahnin Brand geraten. Das hat zu schwellen auseinandergezoWochenbeginn für die große gen worden, um diese komRauchwolke am Darmstäd- plett löschen zu können. ter Güterbahnhof gesorgt. Zeitgleich haben sechs FeuNeben der Darmstäderwehrleute den Holzsta- ter Berufsfeuerwehr sind pel unter schwerem Atem- auch die Freiwillige Feuerschutz abgelöscht. Mehr als wehr Darmstadt-Innenstadt 30 Feuerwehrleute waren und Darmstadt-Arheilgen im Einsatz. Damit das Was- alarmiert worden. Die Freiser besser in die alten Holz- willige Feuerwehr aus der balken eindringt, haben die Innenstadt unterstützte bei

Foto: Feuerwehr Darmstadt

der Brandbekämpfung und bei der Wasserversorgung. In unmittelbarer Nähe des Brandherdes steht nur ein sehr kleiner Hydrant zur Verfügung. Daher haben die Einsatzkräfte zwei Wasserleitungen zur naheliegenden Bismarckstraße aufgebaut. Die Kollegen aus Arheilgen besetzten derweil die Wache der Berufsfeuerwehr. Die Ursache des Brandes war zum Redaktionsschluss mk noch ungeklärt.

Hanno Behrens (Nürnberg) und Romain Brégerie (Ingolstadt) verlassen den SV Darmstadt 98 (von links) Foto: Arthur Schönbein

in der Relegation den überraschenden Aufstieg, diesmal fiel die Entscheidung erst am letzten Spieltag. All das ermöglicht keine langfristigen Planungen, gerade bei einem Verein mit knappen Budget wie den Lilien. Jedes Mal dauerte es Wochen, bis der Kader Gestalt annahm. Und doch schaffte es das Trainerteam um Schuster gemeinsam mit Fritsch und dem inoffiziellen Manager Tom Eilers

in den vergangenen Jahren immer, eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen. Andere Vereine melden nach Tagen oder Wochen der Spekulationen in den Medien den Vollzug oder das Scheitern eines Wechsels. Bei den Lilien dringt da nichts nach außen – weil eben nur ein sehr kleiner Kreis an der Kaderplanung beteiligt ist. Und trotzdem gibt es Unterschiede zu dem Vorjah-

ren. Denn charakterlich und finanziell passende Spieler, die das Team in der Bundesliga voranbringen, sind weit schwerer zu finden als für die 2. oder 3. Liga. Und auch die Strategie, keine Ablösesummen zu bezahlen, wird sich nur schwer durchhalten lassen. Denn mittlerweile ist deutlich mehr Geld da als in den Jahren zuvor. Schließlich spielt der SV Darmstadt 98 ja nun in der höchsten deutschen Fußball-Klasse.

Brauer-Festival: Das Fest war nach Darstellung der Ausrichter ein voller Erfolg.. Mehr als 5000 Besucher haben bei schönem Wetter ausgelassen gefeiert – in allen drei Brauereien. Das Musikprogramm war vielfältig: von bayrischer Musik über Mallorca Hits (Peter Wackel) und „local heros“ wie Boppin‘B und

der Boomgang die auch auf dem Schloßgrabenfest zu den Hauptacts zählten. 1200 Erinnerungsseidl wurden an alle Gäste herausgegeben, die alle drei Brauereien besucht haben – was durch einen Shuttle Bus möglich war. DT/Fotos: cv


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 4

11. Juni 2015

Rund ums Haus Anzeigen Sonderveröffentlichung

Tag der Elektromobilität

HAUSTÜREN • FENSTER MARKISEN • INNENTÜREN VORDÄCHER U.V.M.

Planung Wellnessbereiche Fliesen-, Platten-, u. Mosaikverlegung Senioren - Bäder Bodenbeläge Balkon- und Terrassensanierung Verfugungen Reparaturen

Firma Telefon 0 61 51 - 46 37 5 www.leuschner-fenster-tueren.de

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, 9.30 -12 & 13 -18 Uhr Mi ab 16 Uhr & Fr 9.30 -18 Uhr Pfützenstr. 73 64347 Griesheim Tel. 06155/3991 Fax 2873 fliesen-karch@gmx.de www.fliesen-karch.de

Ute Hohlmann Malermeisterin UG Rostocker Str. 23, 64372 Ober-Ramstadt info@maler-hohlmann.de www.maler-hohlmann.de

Energie

–ANZEIGE–

Feuchte Mauern ade

GB GmbH bietet Gebäudesanierung aus erster Hand

Weltgrößte E-Mobil-Rallye am Karolinenplatz

Die Elektromobilität gilt als einer der zentralen Zukunftstrends. Was tut sich zu diesem Thema in Darmstadt und Südhessen? Wer hierzu mehr erfahren möchte, kann sich am Dienstag (16.) beim „Tag der Elektromobilität“ am Karolinenplatz informieren. Veranstaltet wird der Informationstag unter dem Motto „Tag der Elektromobilität – Wir sind DAbei“ von der Wissenschaftsstadt Darmstadt, der ENTE-

GA, dem Netzwerk Elektromobilität, der Hochschule Darmstadt, der IHK Darmstadt und der Handwerkskammer FrankfurtRhein-Main. Insgesamt dreizehn Aussteller zeigen zwischen 8 Uhr und 17 Uhr wie weit Darmstadt und Südhessen bei der Umsetzung dieses Zukunftstrends sind. Zu sehen sind sowohl alltagstaugliche Serienfahrzeuge als auch innovative Zukunftsentwürfe. An diesem Tag kommt auch die größte Elektrofahrzeug-Ral-

lye der Welt, die WAVE World Advanced Vehicle Expedition, nach Darmstadt. 90 Teams aus zehn Ländern fahren in acht Tagen die 2 500 Kilometer lange Strecke von Plauen über Berlin durch ganz Deutschland nach Italien und in die Schweiz. Vom hochmodernen Tesla bis hin zum umgebauten E-Trabant wird fast alles vertreten sein. Auch ein Darmstädter Team nimmt an der Rallye teil: der Tesla der Fraunhofer LBF-Forschungsflotte. oh

Wir sind Ihr kompetenter Partner rund um Farbe, Lack, Lasur und Putz.

Unsere besonderen Stärken sind Kreativität, Kundenorientierung sowie ein vielseitiges Leistungsspektrum.

 (0 60 71) 9 88 10

Zäune • Gitter • Tore

aht und 1 300 000 m Dr Tore d 1800 Türen un r! immer am Lage

● Komplette Draht-, Aluu. Stahlmattenzäune ● Tür- und Toranlagen ● freitragende Schiebetore ● Ranksysteme ● fertige Hundezwinger ● Mobil-Bauzäune ● sämtliche Zaunpfosten ● sämtliche Drahtgeflechte

www.draht-weissbaecker.de

V. S.-Stahlmattenzaun

● Alu-Zäune ● Alu-Tore u. -Türen ● Alu-Balkongeländer ● Schranken ● Drehkreuze ● Torantriebe ● Montagen

ALU

ab

Telefon: 06158 - 8 78 38-0 www.hausverwaltung-pichl.de www.bueroservice-pichl.de WAVE - World Advanced Vehicle Expedition

Foto: Entega

Branchengrößen diskutieren beim Wirtschaftsgipfel in Seeheim

Während die großen der Weltpolitik beim G7-Gipfel in Elmau diskutieren, trafen sich am vergangenen Wochenende Vertreter aus Politik, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft in Seeheim-Jugenheim, um über Veränderungen in der Gesellschaft und der Wirtschaft zu diskutieren.

Caparol Universallasur „Die Beste“

„Weiterleben“

„Die Kronjuwelen im Notizbuch aufbewahren“

Was bringt die Zukunft für die deutsche Wirtschaft? In mehreren Diskussionsveranstaltungen versuchten die Teilnehmer des Gipfels, sich dieser Frage zu nähern. So etwa auch bei dem Thema „IT und Datenschutz“. Braucht Deutschland eine eigene Cloud als Datensicherung? Die Darmstädter Bundestagsabgeordnete Brigitte Zypries (SPD) warb für diese Idee. Sie verwies auf das Projekt Trusted Cloud, das das Wirtschaftsministerium gerade für den Mittelstand vorantreibe.

Telefon 0 60 78 / 9 67 94 95

lasur 25,95 € z l o H t o b e Ang

BetriebskostenBuchhaltung Abrechnungen Schreibarbeiten Mietverwaltung WEG-Verwaltung Lohn- & GehaltsAbrechnung Hausmeister-Service

Dialog

sten und gesundheitlich unbedenklichen Materialien und modernster Technik die Mauertrockenlegung und Schimmelsanierung durch. „Es ist heute nicht mehr nötig, ein Haus von außen aufzugraben“, sagt Bierbaum. Die aufwändigen Außenarbeiten werden durch Bohrungen im Mauerwerk ersetzt, durch die mittels Hochdruck das Mauerwerk mit einem speziellen Gel oder Harz abgedichtet wird. Seinen Kunden bietet das Unternehmen 10 Jahre Gewährleistung. Auch die Vermietung von Bautrocknern gehört zum Angebot der GB GmbH - BSS - Bautenschutz-Systeme, Richer Straße. 48 in Groß-Umstadt pr

Fachmarkt für Raumgestaltung Zusestraße 9 64347 Griesheim Tel. 06155-797961

Maschenweite 50/200 mm, 0,83 m hoch € 14.80 Knotengeflecht € 57.90 50-m-Rolle, 1,50 m hoch, verzinkt Drahtgeflechtfabrik und Drahtzaunbau Verwaltung: Steinstraße 46–48, 64807 Dieburg Betrieb: Darmstädter Straße 2–10 Telefon: (0 60 71) 9 88 10, Fax 51 61

Gerhart-Hauptmann-Str. 24 Karl-Marx-Straße 11 64589 Stockstadt am Rhein

Groß-Umstadt. Es ist ein Albtraum für jeden Haus- und Wohnungsbesitzer Feuchtigkeit im Mauerwerk, die zu Setzrissen und Schimmelbefall führen kann. Besonders ältere Gebäude sind davon häufig betroffen. In seiner langjährigen Berufserfahrung hat Richard Bierbaum schon einige extreme Fälle erlebt. Er ist auf die Trokkenlegung von Gebäuden spezialisiert und weiß, welche Probleme Feuchtigkeit im Haus nach sich ziehen kann. „Viele Menschen wundern sich darüber, dass sie oft krank sind und unter Kopfschmerzen leiden. Schimmelbefall in der Wohnung kann die Ursache sein“. Nach einer kostenlosen Analyse führt die Firma GB GmbH - BSS mit hochwertig-

g

erun

Sani

rt Sch ifizie t r e z TÜV elimm

Gesundheit

Beratung und Krebsnachsorge

Infolge der ständig effizienter werdenden medizinischen Therapien leben Krebspatienten immer länger. Gleichzeitig steigt die Zahl der onkologischen Erkrankungen, am häufigsten Brustkrebs. Daher gibt es bereits seit 2008 eine psychosoziale Krebsberatungsstelle für Darmstadt und den Landkreis Darmstadt-Dieburg. „Weiterleben e.V. “ in der Kiesstraße 14. Annette Kümmel (ProSieben Sat.1 Media AG), Tagblatt-Mit-Herausgeber Helmut Markwort, Gregor Gysi (Fraktonsvorsitzender DIE LINKE), v. l. Foto: Wirtschaftsgipfel

er, in einem Notizbuch im Safe aufzubewahren. Auch „der Kunde“ steht im Interesse der Datensammler. Die Lufthansa wolle nicht mehr so viel wie möglich über Kunden sammeln, so Harald Deprosse, Manager bei Miles & More, dem Vielfliegerprogramm der Fluggesellschaft, sondern nur noch die Gerade der Mittelstand relevanten Informationen sei von Wirtschaftsspiona- sollen gesammelt werden. ge ausländischer Dienste Macht und Medien besonders bedroht. Hierauf wies VerfassungsschutzpräKritische Töne fand Helsident Hans Georg Maaßen hin, der in seinem Haus ei- mut Markwort, Mitherausne IT-Infrastruktur ohne di- geber des Darmstädter Tagrekte Zugänge zum Internet blatts, beim Thema „Macht hat. Die „Kronjuwelen“ riet und Medien“: Die qualitati-

ven Medien gingen zurück. Die Zeit zum Recherchieren würde immer geringer, und durch die Konzentration im Zeitungswesen die Nachrichtenauswahl einseitiger. Zur Demokratie gehöre ein umfassend informierter Bürger, jedoch hätten heute Talkshows im Fernsehen eine größere Wirkung als Parlamentsdebatten.

tung des Nutzers an. Auch Gregor Gysi (Die Linke) reklamierte den Anspruch auf Medienvielfalt und Bildungsauftrag: „Wenn Sat.1 ein kleines Stückchen mehr arte machen würde“, wäre er zufrieden. Die Wirtschaftsgipfel-Reihe wurde 2005 in Berlin ins Leben gerufen und findet sei 2009 einmal jährlich statt. Ziel ist es, Unternehmen „Ein Stückchen und Politik eine konstruktive und kreative Diskussiarte bei SAT1“ onsplattform zu bieten. Annette Kümmel von DT/mk Pro7/SAT1 legte dagegen Wert auf die vorhandene Medienvielfalt, es komme ■■Weitere Informationen unter immer auf die Verantworwww.wirtschaftsgipfel.com

Obwohl bereits unterschiedliche Träger Kurse und Betreuung zur Krebsnachsorge anbieten, bleiben viele Menschen unversorgt. So sind es oft die Zugangsschwellen von Migrantinnen und Menschen, die ohne Gesprächspartner leben und Angehörige von Erkrankten, die eine Erweiterung des Beratungsangebots notwendig machen. Das Beratungsangebot des Vereins „Weiterleben e.V.“ umfasst Einzelberatungen, die das familiäre wie das soziale Umfeld einbeziehen und in das Berufsleben hineinwirken. Bei Krebserkrankungen ist das gesamte Lebenssystem betroffen, so dass auch Angehörige und Menschen aus dem sozialen Umfeld die Beratung in Anspruch nehmen können.

Die Darmstädter Beratungsstelle in der Kiesstraße 14 ist dreimal wöchentlich und nach Absprache besetzt. Zwei Selbsthilfegruppen treffen sich monatlich; außerdem organisiert der Verein „Weiterleben e.V.“ zwei Walking-/Nordic Walking-Gruppen für krebskranke Menschen, die einer sehr sensiblen Betreuung bedürfen, weil Patienten parallel zur Strahlen- oder Chemotherapie daran teilnehmen. Derzeit sucht der Verein eine türkische Lauftreffbetreuerin auf Honorarbasis. Weiterhin bietet der Verein Vorträge von Experten zum Thema Früherkennung von Brustkrebs an. Der Verein hat eine eigene Informationsbroschüre in türkischer Sprache heraus-

Foto: Arthur Schönbein

gebracht. Flugblätter und ein Flyer sorgen für das Bekannter-werden. Eine fachliche Zusammenarbeit besteht zu den Frauenbeauftragten in der Stadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie mit moslemischen Gemeinden. Die Leitung der Vereinsarbeit liegt in Händen von drei Psychologinnen, einer Ärztin und einer Familientherapeutin, die alle ehrenamtlich arbeiten. In Kooperation mit dem ASC Darmstadt gibt es am 10. Oktober einen Benefizwsw lauf. 

Info Kontakt: Cornelia Hinrichsen, Mitglied des Vorstands, Telefon 06151-926140 bzw. www.weiterleben.org


DARMSTÄDTER TAGBLATT

11. Juni 2015

Seite 5

Datterich mit sichtbarer Leidenschaft Theater

Krankenkasse prangert Behandlungsfehler an

Neuinszenierung der Hessischen Spielgemeinschaft mit Überraschungen

Von Anke Breitmaier Zum 200. Geburtstag von Ernst Elias Niebergall bringt die Hessische Spielgemeinschaft im neunzigsten Jahr ihres Bestehens eine Neuinszenierung des Datterich auf die Bühne des Staatstheaters. Eine Inszenierung, die es in sich hat – und viele Überraschungen bietet. Der Datterich ist darmstädterisch durch und durch – die Lokalposse von 1841 gilt als Abbild der Darmstädter Eigenart. Auch vielen „Eingeplackten“ (hessische Bezeichnung für „Zugezogene“) ist der Name ein Begriff, lange bevor sie wissen, dass es sich um eine Lokalposse handelt. Die Neuinszenierung des Mundartklassikers ist eine Herausforderung für alle, die der Darmstädterei nicht mächtig sind. Aber selbst wenn manches im Dia­lektrauschen und wegen der teils schlechten Akustik im Kleinen Haus des Staatstheaters untergeht, fällt es leicht, dem turbulenten Treiben zu folgen.

Pleite und trinkfreudig Die Geschichte darf am Woog als bekannt vorausgesetzt werden: Der Datterich (Mathias Znidarec), ein trinkfreudiger Taugenichts, ist mal wieder pleite und umschmeichelt auf der Suche nach einem neuen Spender den leichtgläubigen Schmidt (Thomas Hechler), mit dem er seine Cousine verkuppeln will. Natürlich klappt der Coup nicht, es soll zum Duell kommen, am Ende gibt es eine Hochzeit – ohne den Datterich, dem im

Mehr als 350 Verdachtsfälle in Hessen

Medizin

Diagnose: Behandlungsfehler. Wer zum Arzt geht, hofft richtig behandelt zu werden. Doch die Dunkelziffer der Patienten, bei denen Ärzte gepfuscht haben, ist laut Techniker Krankenkasse hoch. Wie gut sind unsere Ärzte? 347 hessische Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK) haben im Jahr 2014 einen Verdacht auf einen Behandlungsfehler gemeldet. Bundesweit hat die TK 3929 vermutete Behandlungsfehler ihrer Versicherten registriert, teilte die Krankenkasse mit. Mehr als die Hälfte der Vorwürfe beziehe sich dabei auf Fehler bei Operationen oder es sei eine falsche Diagnose gestellt worden. Die Verdachtsfälle betrafen am häufigsten Chirurgen in der Allgemeinchirurgie (669 Fälle), Zahnärzte (469) sowie orthopädisch tätige Chirurgen (401). Die Techniker Krankenkasse vermutet zusätzlich

Datterich (Mathias Znardic) und Schmidt (Thomas Hechler). Szene aus der aktuellen Datterich-Inszenierung am Staatstheater Darmstadt. Foto: Alex Gieß

Laufe des Stückes übel mitgespielt wird. Eine zweistöckige Drehbühne mit Kneipenszene, darüber der beleuchtete Schriftzug „Krone“, ein Tresen mit Barhockern und ein paar Tische mit Belegschaft – das Bühnenbild ist eine Augenweide. Der 1983 in Darmstadt geborene Mathias Znidarec beeindruckt dabei mit seiner Darstellung von Niebergalls Titelhelden, einem Außenseiter, der aneckt und doch zum städtischen Kosmos gehört. Daneben sind es auch die Details, die in David Gieselmanns Inszenierung begeistern: Die beiden alten Polizisten etwa, die in amerikanischer Cop-Manier Streife gehen (Fokke Kappelhoff/ Karl-Heinz Sauter), die wartende Braut im wallenden

Kleid, der Nerd, der technische Geräte bedient, oder die vier lässigen Musikanten von den Darmstädter Besidos, die hervorragend aufspielen und die Handlung musikalisch begleiten und kommentieren. Das Ensemble wirft sich die Dialogbälle leicht zu: Die doppelte Lisette (Ute Sauter/ Nicola Schössler) oder die Familie Dummbach (Reiner Maurer, Sandra Russo, Jana Gieß). Besonders stark sind die Schauspieler, wenn

sie mit Mimik und Gestik eine Szene am anderen Bühnenende untermalen und so eine großartige Atmosphäre schaffen. Der Schwank ist aus genau dem Stoff, aus dem das Volkstheater ist. Aber der Datterich ist besonders eigen und stoffelig – die Hessische Spielgemeinschaft macht daraus mit sichtbarer Leidenschaft einen ulkigen Reigen. Und der ist sehr vergnüglich, gerade auch für „Eingeplackte“.

Ein schönes Dinner zu zweit genießen und dabei neue Restaurants oder altbewährte besuchen, lässt den Alltagsstress vergessen. Im griechischen, italienischen, japanischen, spanischen, afrikanischen oder deutschen Restaurant lassen sich so ein paar Stunden „Kurzurlaub“ genießen. Mit dem Gutscheinbuch wird es günstig! In den meisten Fällen spendiert das Restaurant das preiswertere Hauptgericht. Für Region Darmstadt und Umgebung gibt es 70 Restaurant-Gutscheine unterschiedlicher Kategorie. Dazu gibt es vier Theatergutscheine und fünfzehn Einkaufs- und Wellnessgutscheine. Das Buch gibt es in Buchhandlungen für 18,95 Euro.

Weitere Aufführungstermine der Datterich-Neuinszenierung am Staatstheater Darmstadt gibt es im Internet unter www.staatstheater-darmstadt.de Das Datterich-Festival geht am kommenden Wochenende mit einer Vielzahl an Veranstaltungen zu Ende. Mehr im Internet unter www.datterich-festival.de

Stellenan zeigen im Darmstäd ter Tagbl att

Neben der beruflichen Qualifikation setzen wir voraus, dass Bewerber/innen der römisch-katholischen Kirche angehören und sich mit deren Zielen und Aufgaben identifizieren. Die Regelung des Beschäftigungsverhältnisses erfolgt nach der Arbeitsvertragsordnung (AVO) des Bistums Mainz in Verbindung mit dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD, EG 1). Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Weitere Auskünfte: Pfarrer Markus W. Konrad, Tel. 0 62 58/33 74, pfarrer@maria-magdalena-gernsheim.de Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 25. Juni 2015 an: Kath. Kirchengemeinde St. Maria Magdalena Verwaltungsrat, Magdalenenstr. 52, 64579 Gernsheim

Ausbildung zum Fahrlehrer Jetzt anmelden:

Info anfordern unter  07 21 - 78 45 03 www.fahrlehrerschule.de

:

nntag: Wahl-So dung en Entschei in Hess d und im Bun

tation Centrals rm Leuchttu erer See in schw

eß: e est, Dipp Herbstm , Bratwur Popkorn Fahrspaß. und markt

ng: dell Bewegu lsportmo Ein Schu Schule. macht

schs Drombu in Diese en sich Fans treff t. Darmstad

Seite 16

Seite 6

Seite 12

Seite 2

Akt

Seite 11

Die D

Eine

rmstadt

g für Da

tun neue Zei

Akt uel

nn ent M iinn te iiM

re s Ih e Au bot t ! nge tAD le A rms uel n DA tur At sA

eil!

m

Aktu

m Ihre Aus bote t! Ange stAD elle DArm turn Mehr iM iM (8")

20,3

1280

Quad-Core-Prozessor 1,6 GHz

x

Speiinterner 16 GB cher (erweiterbar)

leD

140 cm

(55"

)

Dual-Core

Prozessor

Integrierter

austauschbare 8800/10 koPFhörer Sound, Frequenzbereich shl leIChtbügel verzerrungsfreien zusammenklappbar, bieten flach 0557 126

700 Hertz

Empfindlichkeit

hl Ahl AuswAhl AuswA Ausw MArkt

cm

n5100 WhIte tAsChe tAblet-sChutZ

durch microSD™8.0 16gb zu 64 GB 5 Megapixel note um bis Play™, gAlAXYPC Quad-Core(erweiterbarüber Google 1,6 GHz tAblet16 GB Speicher Apps Leistungsstarker und zahlreiche Display, Frontkamera, (8") Touchscreen 4.1 Betriebssystem Megapixel 20,3 cm Android™ und 1,3 Steckplatz), mit Autofokus 5163 RückkameraArt.Nr.: 169 Prozessor,

Ambilight

Lautsprechertreiber des Kopfhörers, Art. Nr.. 40 mm 107dB. Individualisierung

800

Pixel

UMTS/3G Auch mit für € 444,-

m

Hz, große monItor bis 25.000 r sounD von 6 600 koPFhörer l mDr-ZX Frequenzbereich alität, leIChtbügel Klangqualität, und klare Bässe Stil passt. tiefe zu Ihrem 26/ 28 25/ Treibereinheit,die 0823/ Farbauswahl 152 Art. Nr.:

zur persönlichen Hz, Cover 24.000 15 bis

DVB-T/C/S Perfect

Motion

Ihr Aus bote t! Ange stAD elle DArm turn

bis zu 20S./Min.

Tuner

Aktu

Rate

Energie-

A++

drucken

em

Energie-Effizienz

Effizienzklasse

u e A bot nge rms A le A uel urn D s At

WLAN sCX-3405 lAserDruCker 6393 Integriertes Nr.: 152

1.000

SAMSUNG-Geräten möglich mit weiteren Vernetzung Smartphones..) (z.B. Tablets,

GB

Art.

S/W-Multifunktionsgerät.

zusammen entwickelt k den DurchschleifTragekommIXr ohen gleichermaßen, Ein leIChtbügel dualen In-line-Fernbedieden Musikliebhaber Ohrmu rehbar, durch DJs und gepolsterte Bauweise, teilen, um bis zu professionelle und robuste einfach sind 4 ganz neu begeistert leichte Ihre Musik Sie Der MixR Guetta, die Hörmuscheln können 3.5 mm-Audiokabel, mit David sowie steckverbinderTransportcase, 11 07/ inklusive 03/ fort, und Mikrofonkabel 9601/ nungs169 Art. Nr.:

Je

heIt neu Streit ist DIe n. Der t vertiefe ere Zeitung Uns hier nich dem Tagblatt, lossen. städter abgesch erber auf Wettbew Kein Mono- heißt jetzt Darm tzt dem Darmllt ial keinen zule en. Editor r in es semarkt geb r – ver- ein Titel, der . Mir gefä rs gehörte und Lese tbewerbe Pres nde de rinnen n beso ter Echo mag Wet ! Aber gera Lese nde städ st e Grü poli Lieb tig vielen erweise t, falt wich er aus ter ständlich ist Viel haft Darmstad Darmstäd NeuigMedien für die Gesellsc gut. weil das ZeitunSie eine okrait, bei halten Erstens, der ältesten Bürger, die Dem Neuigke für die stadt soeben älteste eine ch für d, eine rn Darm die dritt zum beschäfschließli Tagblatt der Han sAtu t war, igkeiten n eine und hien keit in der Wel Sie ersc mit Neu Ihne tie. gen gen tschland. s als Wodie sich t. Wir schenken Ende vori in Deu , übrigen Darmstad tigt: Wir e hatte Gruppe ersten Mal 1738 ung für he Darm Die Sach en. Eine enng. neue Zeit traditionsreic onn Lezum Medienm - chenzeitu es beg das l an die wieder Luft haben he Jahr Darmstädter der Tite Tagblatt Sie jede Woc schönes die en weil ter von ein Zeit s, städ nen Zweiten wollten unserer schen fing an, eckt, um t schö t noch en. Sie en aus ben erw heinmal Darmstad in der Stad zu bau nbein %%% rmation mit Nac stadt, die r Wo- für schloss ur Schö % % %% Echo aus , als es mit Info versorgen, für Darm , mit eine % %% Foto: Arth erinnert gab: das zu latt chichten Wir Zeitung erschien, zu Von ungen rStadt % % %% das Tagb de at lten. ws. und Ges zwei Zeit Kunstwe % %% llee und im Mon ng umgesta Intervie e efeilte richten % %% den die der Holzhofa aße. Leider wur Politik, zeitu e, ausg ach sein kwort gen und %% % fen wur %%% Tag dan Reporta aus Kultur und schaft chen amüsant Rheinstr 248 Jahren und Helmut Mar ert zu Tref n faus der n ich am ich deprimi % % %% t auch Wirt nach Treffen kreter. in der berichte ke. Wen henscha % %% die Stad r* * Tagblatt aschine las, hing gnisse n Mac % %% hatte t. Um gen. 18  U h Pläne kon ge- das n, unseriöse ommen. Strack. Ich %% % über Erei Veranstaltun o n  9erkunde ren, Finessen ner Schreibm solche % gen Laumich 3 v kt rad 1 sie 0 r %% üble dem mei Mar % dass um mir efalProdem Fahr e zu finanzie g über und übe len Sie auf m be r 2 g hatten 6 vom %% % r Trost, t  bi s nende elte, war r mit Frühzeiti mich an dem ich ten 198 ein geringe t eing 2.  Se pte uf  mi allschuh handlun Wir wol Manage über span Wisund grüb ohl en nich . b is  2 eines mir Fußb für die Buch s ver ka er halten t, ob ich wolle. Obw Es ist nur ortlichen in Millioschriften Formulierung rg Hensel ist v o m  20 ich n fenden ngen in dies len Sie frag sofort  Ak ti on s.  ilder verantw n und Zeit Geo - fuhr beteilige e, war ich * Ers pa rni en Vorb wa g en - die ügereie Bücher ekt orga waren. n Haft Wir wol schen jekt Sen Betr tisch hab app Entwicklu len ger perf rige dt. in en n Schl La tun und nalis rjäh tssta . kickte talgie gut zu ner jour a- weg nschafte mit Men senschaf e zu meh worden sind aus. Ich Straßenman als, als mei Aus Nos lte ich mitm Stadt, ,  machen n. nenhöh gen .   u  a dieser rteilt dabei. gen liebe z a jekt wol in Dam rten vertraut geb veru hrw an n. uw ität fen rfü Konkurungspro cksalen tellen, wer schon be- nisie bei den Lilie timental 2 0 0  Ne z der ich stra m Zeit und Schi vors  u nd  Vo der ich auch henund en trot ich mich Ü b er  tern eine chen bei eine urtsstadt, wo n Ihnen miteinan schrieb dem freue Woc der gecht ! Wir hab s un g en en Thea wollen m am Schüler, Drittens ich 1956 nach zu la s at  re i modell. Außerhalb rständ- in meiner Geb tische Laufbah n tion viel gelacht. So und klein latt, nah berichte nalistiTag es r  Vo rrstatteten Serien großen lt und selbstve en. renzsitua nalis und ers, weil Situatio ne jour und fürs Tagb ine wahr und f. e  deichbar len das rein mpelt ausge ne jour . n sond am LGG mei e. Die kein Verkau ola ng Wir wol - mei ntär Rolle spie den Sportve gefachsi e Term vergle gang und ltungen ur en hatt leider in viele in Beratu N u r s bleiben. über einem Darmstäd n als Volo Tagblatt end r Veransta rsen Aus : Abit begonn nis gegenngszeiten keine wie lich auch len uns im soll es e dive Laufbah Erspar ten auch te übe n in die- war ähnlich und erst meishen Öffnu und sein en Städ seinen sche Redakteur beim ieb viesetzlic Wir wol das Lebe ich am hädigen Sie schr deutsch ur Echo mit t besc ES GmbH latt auf h habe später e. Ich n, weil Reanderen beherrschte Redakte m GOER ter Tagb konzentriere ben nich t verdrängen. Sprachlic dachte: begonnen hab unter dem Aneinem ag gnisse Ich war Autozentru straße 12 gter t ”, von Verl Erei Es kt. nich n t rnt iner . Ein rzeu ssen er Eisen 35 10 Mar tige ser Stad .de 42 - 4 08 n es bess il le Lokalglo udonym „He und ten gele städter Echo bei der rech bin ein übe en und ber die wich kasus aus vie- Medien den Die Tel. 0 61 er n* Ich uesselsheim ter solle aus . Darm Apr iKau sich übe Zeitung tionspse in Hesse www.hyundai-r der spät wir im können die Darmstäd er wen dem Rath ei und des n und im eine na- hänger von r dak Hensel, hatten . rrichten te aus in Syrie von imm Poliz ner unse ritiker Georg Kaum Ich werden berichte llen unte dass sie von der he übe len Onli u- haben. Theaterk n. Ich wurde. gelesen len Que klage, ienbranc und unseren dem Theater, rnationa Min Prozesse dem FAZ als schen hmtheit seine ReDie Darm die Med Bei inte nen Sie im en nenden rmiert ale Berü ger Men r als keine. tlicht, h alle en! dungen Projekt info kön von span ne Stadt. Neb veröffen meh die tion szeniete noc er hab Titel Medien esten Mel Lieber Sperrte mei n es bess ich auch ich habe heu über Sellner-In Im Netz geplanten die neu -Verlage oft sein städter solle hatte en kann lgre ionen ten-Takt Welt suchen. die Echo erb. chenke nasium Zeitung lke erfo und don Va- zens en und vers elplan”, Wettbew schossen rend viele ich Gym schule Bäu Echo „Spi ge nem aus aller ührl ihr erst rung Buch h dem Wäh ausf Tag mit mei Tanz jede Men len wir ihn l der diges , den ich feuer. Jeden iften latt. Nac t, ging „Me gibt es in Heimspie te zweibän Theaterführer neben Zeitschr das Tagb stadt wol absolvier über die instraße jedem e und durf In Darm nerstags saß ich der Rhe rmstadt lwollend chteten, die ter zu Fuß zu der best lltor und n! chmal das in b, am und woh ndären s” beri Böllenfa e. Man neue herstelle hing. „Da Kellerclu . Der Motto, innen e eine -Bellheim aktion 98er am unter dem lege Statist kenn Hensel im gabe beg Mei- dien Printkris im Kino e uchrg der Red t voran”. als er Aus t Geo en in der wollten, vers zu- zwei Jahr olf Sellner nämr mit ihm Wel Mit dies rmations- und en ten abe schrieb Rud in der er- mitt Darmstad Info , unseren Gustav ung wag waren eater le- liebs e Theatermann Stadt zu wir, die dieser en Zeit Echo-Gruppe l zu verhinken. Es Landesth t begann eine groß elfalt in zu dieser erst Filmkriti dem n am Dor te die en Tite nungsvi ssen Weg pielen. haft mit ter lich auch geplant seltsame erni st Der mits ndsc mit Gün überweitern. war mit Hind eitung näch Obwohl wir ge Freu benslan en Schauspieler e ärungen agsl W AHL dern. en Erkl Ausgab weil die Verl Ö B EL lokale unsere stattlich , will ich das großartig DESM Echo auf liebs- eide zung gespickt, BUN den städter nderset ht wur . Am Auseina des Darm izt reagierte im rasc Zeitung e Ereignis der Pläne gere sie unsere t sollt en Darmstad ten hätt ickt: In Keim erst Anrufe, oder für kristallklare WeIss 85 mit Bluetooth7000Wt koPFhörer 6584/ shb nutzbar 167 3.0, Art. Nr.: und Geräuschreduzierung leIChtbügel Echo- Bluetooth Sound. erweiterte unterstützt für kräftigen Klangqualität, Kopfbügel, ige Klangqu Neodym-Treiber Erstklassige anpassbare anpassba 40mm individuell Kabelverbindung,

der Unter anwendbar Dusche

Bluetooth 3,5mm

en

32 GB

Inklusive

Hitzeschutz

3D-Brillen

Setpreis

sDhC mICro 32gb sPeICherkArte 172 4656 Art. Nr.:

NFC-fähige Akku-

oder

LED-Anzeige rer Reinigung, Edelstahlfolie, einfache es-st Scherfolie, Bartdichtesensor, nAss-/troCken-rAsIe bogenförmige Li-Ionen-Akku, mit 3-Kopf-Schersystem, Ladezeit, Linearmotor 1 Stunde

Kraftvoller für Restkapazität, 6730 wasserdicht. 171 Art. Nr.:

programmierte

Verbindung 18 167 lAutsPreCher 60 Art. Nr.: Musikgenuss, Kaffeespezialitäten DA-F unterzwei für kabellosen Metallgehäuse. kAbelloser zwischen Akkuleistung hochwertiges Bohnensorten Wahl 12 Stunden Bis zu Ausgangsleistung, schiedlichen 20 Watt

Je

Mix-

erkennen den Stylingprozess die Sensorenauf für 3x sanfteres Sekunde, sensoCAre 20-mal pro gibt Rückmeldungen Keramikplatten st 780 angepasst, NanoGlide das Haar wird AArglätter hAArglätter analysiert Temperatur des Stylinggerätes, -Technologie und die SensoCare-Technologie Personalisierung Platten. t die Feuchtigkeitsgehalt und ermöglicht als herkömmliche Gleiten : 173 2318 Art. Nr.: NFC, oder

und

Setpreis

in cm

Abmessungen 3D-Konvertierung, 168 0673 2D- zu Art. Nr.: CI+ Schacht,3D Brillen. 3x USB, vier passive inkl. 4x HDMI, 63 Watt, 200 Hertz DVB-T/C/S, in Betrieb PMR, k/12 700 Hz 6158 0,1 Watt, DVBFull HD, Stand-by 55 PFl Integrierter Tuner leD-tVPixel Bildauflösung, laut Hersteller T/C/S 1.920x1.080 Stromverbrauch

per Bluetooth 8336

Der

Zerkleinerer, Schneebesen mit Bluetooth, Inkl. lAutsPreCher 30 sbt Musik-Streaming inkl. Karabiner. Messbecher,

gIlt

kAbelloser kabelloses bei Anrufen, 5261orange Geschwindigkeits169 Speed“ Musikwiedergabe, Mu schwarz, Freisprechfunktion „Smart fürStufenlose 8460 8 Stunden 166 Mikrofon bla Bis zu blau, regulierung 1013 integriertes 169 Art. Nr.:

123,5x72,1x3,3, Bildschirmdiagonale, BxHxT 140 cm Standfuß) (ohne zu für bis

anschließbar, Einstellungen tA t rechts l stA 1,8 bArIs bArIstA individuelle links oder F 730-102 Milchsystem programmierbar, Kaffeespezialitäten, kAFFeeVollAutomAt cm für 18 Bohnenbehälter, dreistufig 20,5 2 Funktion Brühtemperatur One Touch speicherbar, Bedienung, 4 Personen und slide touch 7192 Wassertank. 171 Art. Nr.:

keIne

stufenlose Spritzschutz, die Leistung, höher desto Einschaltsperre,Klick. sAuCe einem 735 mit nur mQ der Tastendruck, Einhandbedienung, Zubehörs stAbmIXer je stärker Speed: komfortable Smart Watt, 750 des spülmaschinengeeigneten Geschwindigkeitsanpassung, Austausch

ClAss10

eDge CruZer 32gb usb-stICk 144 5617 RDS Tuner, Art. Nr.: WLAN, USB, True HD. Geräte, überragendesund Dolby ht-F 5530heImkInoAnlAge für ein angeschlossenen DTS-HD blu-rAY 3D Sound Plus inklusive alle über HDMI 167 8323 für Watt und HD-Tonformaten Art. Nr.: von mit 1000 Fernbedienung einzige ARC und HDMI-Ausgang. 5.1-System Unterstützung Sie eine mit nutzen Klangerlebnis. Anynet+ HDMI-Eingang Equalizer, Digitaleingang, Optischer

Netzbetrieb

den

Mikrofon

Wir bilden aus

4 passive

SensoCare AUX-Eingang Ultimativer durch & Geräte Für Bluetooth-

Hautirritationen Weniger Bartdichtesensor durch

Audioeingang

Integriertes

25 k

E-Mail: aviation@obm-pm.de Tel. 040/226227825

ebo le Ang Akt

e Ihr us e A Dt! bot nge rmstA A le A uel urn D s At

Akt

wöc 95.0 hentlic 0 h erre 0 Lese iche r n!

mItnAhm

egArAnt

nur,

1tb sIlVer Alu 2s 88,stor.e schwarz d 1,5 TB für € FestPlAtte silber, -42 € 46,- und eXterne für 1408039 Art.Nr.: 500 GB Variante Auch als

*Alle Preise zzgl. MwSt.

0 30 8 dien.de 9 4 51 - -me 0 61 ktplatz ben ar ser ha m es bes n e @ ll o s info armstädter Numm

gang,

1. Jahr

leD

117cm

(46")

VorrAt

reICht.

solAnge

Ie. Angebot

Energie-

Energie-Effizienz

A+

Effizienzklasse

zwei 3DInklusive Brillen Shutter

Active

einfacher 173 9519 Art. Nr.:

Edelstahlfront Großes

für

Abb. ähnlich

LCD-Touch-Display

USB, SCART, 2x HDMI, 0728 AWXZg Anschlüsse: Nr.: 171 F 6100 Art. ue 46 Pixel FullHD, leD-tV 1.920 x 1.080 (BxHxT): 107x62x5. mit in cm Standfuß Bildschirmdiagonale ohne 117cm Abmessungen CI+ Schacht,

Kaffeespe-

16 verschiedene auf Knopfdruck zialitäten

Bedienung Klartextdisplay komfortable Getränketemperatur einstellbar individuell

Macchiato Latte Knopfdruck auf Cappuccino,mehr und vieles

variable

vieles

Shot KafAromaDouble 8 wählbare De Heizsystem, Keramikmahlwerk, 80359 Aromakompromiss, tes innovatives ohne durch hochwertiges kAFFeeVollAutomAt Aroma Personen, Bitterstoffgehalt zu 6 maximales für bis mit reduziertem Pumpendruck, Getränkemenü Kaffee 19 bar Reinigungsprogramm. persönliches extrastarker automatisches festärken, 2959 Milchschäumer, 173 Art. Nr.:

Ausbildung, Fortbildung und ständige Weiterbildung

auf Knopfdruck, Kaffeestärke mehr einstellbare Bohnenbehälter,

und hD 8966/01 Teewasser oder Espresso, austauschbarer kAFFeeVollAutomAt Kaffee Kaffee, Milchkaraffe, Macchiato, von regulärem integrierte Latte Zubereitung ppuccino, Cappuccino, für die und Temperatur, Espresso,stellung und Entkalkungsprogramm. Druckeinstellung Tassenfüllmenge (6-stufig), ches Reinigungs73 8999 automatisches 173 Art. Nr.:

e  Spartag GOERES

e zeig m n a r e 0m ustwieder 6 Wir bieten auch Mheute x altig Eu oIEI*EIE DIE p s IEIEErD 2 S 2 Ausbildungsplätze 0 N N 6LELWEÄNHCSLHENDSNSHKCKLHEEEN NKENEKE , 7 H 3 Ä 2WWÄHGETESESNCGHEWEÄ GESCHN zum Anlagenmechaniker(in) 1 3. 00

0  €

Das ist seit Firmengründung unser beständiges Leitmotiv und zugleich das Geheimnis des Erfolgs. **

*

)

fte Hyundai . * meistverkau 2004-2012 Services NW-EH Management Quelle: Schmitt GmbH Hellwig )

Wir suchen: Elektriker, Heizungs-/Lüftungsbauer, Sanitärinstallateure m/w für Darmstadt und Umgebung, Bensheim, Kreis Groß-Gerau. Rufen Sie uns an! 0 61 51 - 17 34 0 oder senden uns Ihre Unterlagen an Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustrasse 27, 64283 Darmstadt. www.goebig-personal.de, info@goebig-personal.de

IE

SIE D

GS BER STENN

E IEN RESTEONDM ER IÄ R M N… ODEB E N

ÄNNP FNVO… E ESTOEDEDSEIERDIEÄNMM R SIE ZE… IE PSIPUnternehmen U IT AO GmbH LEN CHENBKDEB V K EEÄ O R Ihre Bewerbung bitte K ENPIHan: … M N LO IF T EZ S SIE IESie WÄHN GEsenden U H EN R N ÄE BO C P A V S N W P S E K E E E GN U F I V Musterstraße 1 Z N NE ST E NNK RIN E E E I E M D E I E T T I B S F D L I 3 M Z O D R Ä HNE EA ÄMUNsieh…e Seite …P BEIT K R BPA PESC IHEN VO S SPM fos WISEÄ SPE Bewerbung@unternehmen.de ENG ZEN K NKEE SN EUK KAN FE DIE 23456 Musterstadt FreVInO ITZ eite I IEE SPIIT SL N M N itWeU3 e 3 E K K eA N E E S H E I L e B M it T E h L CHH EN S sie ehe Se EIHE ESH ÄHÄ BC Ä M B InBteforeEsInIM BC WW fos si GESÄ GE N ES ENW MIEG ENINPEURNF VOWeNiteWreei… BEST TEPN TZIEM PIM ESZEN SRTÄEVNON … SÄ A DE BUN

B SMÖ

ELWA

HL

DIE

immer, , Schlafz , Jugend er, Küchen yzimmer mm nde, fzi he, Bab …! endhla Wohnwä ScTisc ,hle, öbel, ratzenJug

Stü Mat r, er,en ch Pols,termKü el und zimme isezimm möbby mer nd Spee, BadBa ! - ,e, mer HNET hn 3 wä zim afitezim EZEIC nd hlSeWo AUSG er, tzen …! geTis Sc el, mch ,öb ICE IST Jule, he ,üh ensie tra R SERV zim St cherm UNSE os r,Scer hlafun d MandKü Inf , Po me,m relst imzim deite el er, Juge en ezby öbm Ba nwänWesche !dmzim Sp,eis Küch Baby , me ET! r, … Ti ände , Woh le, nw en EICHN Ba el tz rasche, üh AUSGEZ atzim …! ermöbmer, St E IST , Wohd M le, Ti atratzen SERVIC ! Polst zimer öbelel, un üh ätigt SER m St UN istAesS best SE dmöb mer el und M A K L T! Polst Speise T R Jetzt R E X ICHNE öb er, Ba sezim S DE EZE T! SHAU zimmSpeimer, Badm UNG AUSG ICHNE ICHT EINR ICE IST SGEZE zim DAS IST AU R SERV gt! Jetzt

ite 3

he Se

os sie

re Inf

immer, , Schlafz , Jugend Küchenyzimmer nde, he, Bab …! Wohnwä öbel, Stühle, Tisc ratzen Polstermimmer, el und Mat Speisez , Badmöb ! HNET zimmer EZEIC ICE IST R SERV gt! UNSEist es bestäti

AUSG

Lager- und Produk tionshilfskräfte (m/w) finden sofort Arbeit bei aktiva personalservice GmbH Karlstr. 34, 64283 Darmstadt, Tel.: 0 61 51 / 85 07 240

Nebenverdienst durch Produktinfo‘s von Firmen auf Ihrem PKW. Mtl. 50 - 450 €, ohne Steuerkarte. Fa. Rausch  0 58 74 - 98 64 28 17 oder 0 15 23 - 41 54 98 7

Wöchentlich: 95.000 Exemplare

gt!

bestäti

bestäti VICE UNSE SER t! ist es Jetzt UNSER bestätig es

131110

Jetzt

Jetzt

BSPITBEKAUF P R R Ä K… P EVIMON ON … BEIM TZEN ZENUB SPISPITK AKAFUF V 131110

Anzeigenannahme 0 61 51 - 49 308 34

ist es

131110

Weite

EINR DAS

ICHT

UNG

SHAU

S

EXTR DER

AKLA

SSE

131110

131110

DAS

EI

HTU NRIC

NGS

HAU

R S DE

EXTR

ist

AKL

ASSE

SSE SE S KLA T R AT R A K L A R EX X S D ES D E R E HAU U NGSNGSHA HTU U N R I CI N R I C H T I E DAS DAS E

Kleinanzeigen

BEIBMEIM

Five

13 ber 20 Septem

. stag, 19 Donner

G

92.000

Zeitu

Kursbeginn 01.09.2015

Förderung durch Agentur für Arbeit usw. möglich

ZEITUN

: Auflage

Haushaltsauflösung: Sa. (13.) 9 bis 12 Uhr, Liebigstr. 28 (EG rechts) in DA: Teppiche, Holzklappstühle, Geschirr, selbstgebaute Anrichte mit Spülbecken, Kaffeemaschine und vieles mehr.

Das Lachen eines Kindes ist wie ein Stuck vom Himmel :

Wir suchen: Staplerfahrer, Lagerarbeiter, Kommissionierer m/w für den Raum Darmstadt, Ober-Ramstadt, Büttelborn, Reinheim, teilw. 2 + 3-Schicht-Betrieb. Rufen Sie uns an! 0 61 51 - 17 34 0 oder senden uns Ihre Unterlagen an Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustrasse 27, 64283 Darmstadt. www.goebig-personal.de info@goebig-personal.de

GRATIS

er, 1

stadt,

Darm ng für

Aufgaben: Vorbereitung und Nachbereitung von zahlreichen verschiedenen Gottesdiensten (z.B. Taufen, Trauungen, Pilgergottesdiensten) und weiteren Feierlichkeiten in Wallfahrtskapelle und Pilgerhalle. Sorge um die Wallfahrtsstätte. Ansprechpartner vor Ort für Wallfahrtsgruppen. Koordination von ehrenamtlichen Aushilfsküstern und weiteren ehrenamtlichen Diensten in Absprache mit verantwortlichen Pfarrern. Persönliches Profil: Integre, zuverlässige und umsichtige Persönlichkeit. Kommunikative Begabung im Kontakt zu Wallfahrtsgruppen, Gläubigen und im Kontakt zu Pfarrern und Verwaltungsrat. Grundlegendes handwerkliches Geschick. Bereitschaft zu Diensten an Wochenenden und Feiertagen und zu flexibler Gestaltung der Arbeitszeiten entsprechend der Bedürfnisse der Besucher der Wallfahrtsstätte.

LICHE

Abgabe

für die Wallfahrtsstätte Maria Einsiedel, Gernsheim.

NT WÖCHE

bis 21.09.2013. vorbehalten vom 19.09.Änderungen gültig und technische

Sie werden gesucht!

Angebote Irrtümer Dekoration. ohne Mengen. Alle Angebote haushaltsüblichen nur in

(Teilzeit, 20 Wochenstunden)

Das Darmstädter Tagblatt verlost fünf Gutscheinbücher. Schreiben Sie uns eine Mail bis 17. Juni mit Ihren vollständigen Kontaktdaten (damit wir Ihnen das Buch auch zusenden können) mit dem Stichwort „Gutscheinbuch“ an gewinnen@darmstaedter-tagblatt.de. Wir DT wünschen viel Glück!

High

Stellenmarkt eine Küsterin / einen Küster

zu den gemeldeten Fällen eine hohe Dunkelziffer. „Viele Patienten sind, weil ihnen medizinisches Fachwissen fehlt, schlichtweg nicht in der Lage, einen Behandlungsfehler zu erkennen. Oder sie bringen nicht die Kraft und Geduld auf, ihrem Verdacht entschieden nachzugehen“, erläutert Christian Soltau, Experte für Medizinrecht bei der Krankenkasse. Ob es sich bei den Verdachtsfällen um tatsächliche Behandlungsfehler handelt, das ist laut Krankenkasse in der Regel nur in einem zeitaufwändigen, kom-

Gutscheinbuch gewinnen

Mehr zum Datterich

Die Kath. Kirchengemeinde St. Maria Magdalena Gernsheim sucht zum 1. September 2015

Operateure im Einsatz.  Foto: Pixabay

plexen und oft auch schwierigen Verfahren herauszufinden. Alleine von der Anforderung aller notwendigen medizinischen Unterlagen bis zum Erstellen eines erforderlichen Gutachtens können mehrere Monate verstreichen. Die Techniker Krankenkasse geht daher davon aus, dass die tatsächlich gemeldeten Zahlen lediglich die Spitze des Eisbergs darstellen. „Es ist eine Verpflichtung und Herausforderung für alle Beteiligten, die im Gesundheitswesen arbeiten, Behandlungsfehler zu vermeiden. Jeder einzelne Fehler ist einer zu viel“, sagt Barbara Voß, Leiterin der TK-Landesvertretung in Hessen. Da die moderne Medizin immer komplexer und leistungsfähiger werde, bestehe jedoch das Risiko immer neuer Fehlerquellen. Die Krankenkasse fordert daher, die Sicherheitskultur im Gesundheitswesen weimk ter auszubauen. 

Steuern?

Lassen Sie uns das machen Deutschlands größten Lohnsteuerhilfeverein. Für Arbeitnehmer und Rentner im Rahmen der gesetzl. Befugnis nach §4 Nr.11 StBerG. Einfach Mitglied werden: VLH - Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V., Beratungstelle: Christina Bassenauer, Trinkbornstr. 21, 64291 Darmstadt,  0 61 50 / 99 07 14, christina.bassenauer@vlh.de

FLOH- & TRÖDELMÄRKTE Sa., 13.6.15, Darmstadt, von 8.00 – 14.00 Uhr (Jeden Samstag) Schenck-Technologiepark Weiss: 0 61 95 / 90 10 42 www.weiss-maerkte.de

www.krebskranke-kinder-darmstadt.de

Spendenkonto: Sparkasse Darmstadt

DE17 5085 0150 0006 0022 00

• Der große Woog mit dem DSW 1912 • Die TU ehemals TH mit dem Hochschulstadion • Die reizvolle Umgebung von Darmstadt • Die Mathildenhöhe mit den langjährigen Freunden und der Familie • Das Heinerfest als vielfältigstes Innenstadtfest in Deutschland Hans-Joachim „Little“ Klein (72), Heinerfest-Präsident

Welche fünf Dinge machen für Sie Darmstadt aus? Lieber Darmstädterinnen und Darmstädter, das „Darmstädter Tagblatt“ möchte Ihre fünf persönlichen Favoriten kennenlernen und in der Rubrik „High Five“ veröffentlichen. Ganz gleich, ob es sich um einen Ort, ein Restaurant oder einen Verein handelt, einen Menschen, einen Gegenstand, ein Ereignis oder eine Mischung aus allem – wichtig ist nur der Darmstadt-Bezug. Wir brauchen Ihren Namen, Ihr Alter und Ihren Beruf und dazu ein Foto von Ihnen. Wir freuen uns auf Ihre Darmstädter „High Five“! redaktion@darmstaedter-tagblatt.de, Stichwort „High Five“


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 6

11. Juni 2015

Nach Drahse? Ehr wie net!

Unsere Angebote vom 15.06. bis 20.06.2015 Frische Bratwurst mit und ohne Paprika

Gekochter Schinken

0,82 pro 100g

Hausmacher Wurstsalat mit feinen Gurkenstreifen

aus eigener Herstellung

1,19 pro 100g

0,82 pro 100g

Schweinkamm

0,82 pro 100g

ohne Knochen, aus eigener Schlachtung

Angebotskracher am Mittwoch und Donnerstag 2 Rindswürste, 2 Frankfurter & 500g Nudelsalat

6,50 statt 9,40

Mittagstisch 11 – 14 Uhr (auch zum Mitnehmen)

Montag, 15. Juni

Hähnchenbrust überbacken mit Tomate & Mozzarella, Pestonudeln & Ruccolasalat Zucchini-Champignonpfanne mit Vollkornbratling & Karottensalat

5,80 5,00

Dienstag, 16. Juni

Hausmacher Bratwurst mit Salzkartoffeln & Kohlrabigemüse Tortellini mit Rahmchampignon & Tomatensalat

5,20 5,00

Schnitzel mit Schweizer Soße, Pommes & Beilagensalat Gemüsestrudel mit Kräuterquark & Rote Beete Salat

5,80 5,00

Schweinefiletmedaillons mit Rahmchampignons, Bratkartoffeln & geschwenktem Kaisergemüse Kaiserschmarrn mit Apfelmus oder Vanillesoße

6,80 4,90

Backfisch mit Kartoffelsalat & Remouladensoße Omelette mit Gemüsefüllung, Salzkartoffeln & Soße

5,00 4,90

Mittwoch, 17. Juni

Donnerstag, 18. Juni Freitag, 19. Juni

Hauptsitz Weiterstadt: Schleifweg 47, 64331 Weiterstadt, Telefon: 06150 - 2205 Filiale Darmstadt: Heimstättenweg 81a, 64295 Darmstadt, Telefon: 06151 - 311504 info@metzgerei-marienhof.de | Online-Catering auf: www.metzgerei-marienhof.de Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 07:15 - 18:00 Uhr, Samstag: 07:30 - 12:30 Uhr

Das derzeit in Darmstadt laufende Datterich-Festival (4. bis 14. Juni) führt zum Abschluss vor die Tore der Stadt, nach Traisa (Drahse). Dort hat der Förderverein „Darmstädter Heiner e.V.“ gemeinsam mit Traisaer Vereinen und Sponsoren aus der örtlichen Wirtschaft am Samstag (13.) und Sonntag (14.) ein Unterhaltungsprogramm organisiert. Schauplätze sind der Datterich-Platz in Traisa (samstags ab 17 Uhr, sonntags ab 13 Uhr) und das Hofgut Dippelshof (sonntags ab 14 Uhr). Am Sonntag startet außerdem um 11.30 Uhr eine Wanderung nach Traisa vom Parkplatz Merck-Stadion am Böllenfalltor aus und um 12.30 Uhr eine Radtour nach Traisa ab dem Jugendstilbad. Der Eintritt ist frei.  DT

Kinderchor-Konzert in der Orangerie

MELDUNG

Fünf Streicher für die Beatles

Abstimmungsphase zum Bürgerhaushalt

Die evangelische Südostgemeinde lädt für Freitag (19.) ab 19 Uhr in das Christopherushaus der Südostgemeinde, Herdweg 122 zu einem Musikabend mit dem Beatles-Streichquintett ein. Zu hören ist das Beatles-Album „Help“.DT

■■Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Rund zweieinhalb Monate hatten die Darmstädter Zeit, auf der Plattform www. da-bei.darmstadt.de ihre Vorschläge zum Bürgerhaushalt 2015 zu platzieren. Seit dem 1. Juni kann man für die eingereichten rund 200 Vorschläge zum Bürgerhaushalt stimmen. Eingegangen sind vor allem Vorschläge in den Bereichen Verkehr und ÖPNV, Innere Verwaltung und Natur- und Landschaftspflege. Die Abstimmung ist für registrierte Nutzer unter www.da-bei.darmstadt.de möglich.

Die Abstimmungsphase läuft noch bis Montag (15.) Alle bestbewerteten Vorschläge werden von der Verwaltung geprüft und an die politischen Entscheidungsträger weitergegeben. Die Beratung beginnt im September. Im Januar erscheint ein Rechenschaftsbericht mit allen Beteiligungsergebnissen. Die Vorlagen und die Ergebnisse können auf der Internetplattform unter www.da-bei.darmstadt.de mitverDT folgt werden.

Von Angesicht zu Angesicht

Das Schlossmuseum Darmstadt lädt für kommenden Sonntag (14.) um 15 Uhr, zu der Themenführung „Von Angesicht zu Angesicht. Porträtmalerei im Wandel“ ein. Nirgends ist die Zwiesprache mit der Kunst für den Betrachter so unmittelbar wie bei einem guten Porträt, das die Persönlichkeit des Dargestellten, seine Stellung in der Gesellschaft sowie dessen soziale und politische Geisteshaltung wiedergibt. Was Bildnisse darüber hinaus noch verraten, welche Funktionen sie erfüllten und welchen Moden sie Konzertkarten gibt es unter unterworfen waren, ist bei dieinfo@singen-macht-klasse.de sem Rundgang durch die Räume für 15 Euro (Erwachsene) oder des Darmstädter Schlossmusefünf Euro (Kinder). ums zu erfahren. Der Eintritt kostet 5 Euro  DT

Zum ersten Kinderchor-Konzert lädt der Lions Club Mathildenhöhe und sein Jugendverband, die Leos, für Samstag (13.) um 14 Uhr in die Orangerie, Bessunger Straße 44, ein. Unter der musikalischen Leitung von Martin Lukas Meister, international tätiger Opern- und Konzertdirigent und früherer Generalmusikdirektor am Staatstheater Darmstadt, werden sich zwölf Darmstädter Grundschulen an dem Konzert beteiligen.DT

■■

ZEIGEN SIE CHARAKTER UND ERHALTEN SIE BIS ZU 4.500 € EINTAUSCHPRÄMIE.

peugeot.de

DIE PEUGEOT MODELLE 108, 208 und 2008.

OPTIONAL:

Peugeot 108 Active VTi 68

Peugeot 208 Active Pure Tech 82

Peugeot 2008 Active Pure Tech 82

1,0 ltr. VTi 50 kW (68 PS), 5-trg. 6 Airbags, ABS, BC, Servolenkung, Klimaanlage, el. FH, Zentralverriegelung, Audioanlage inkl. Bluetooth-Freisprecheinrichtung u.v.m.

1,2 ltr. 60 kW (82 PS), 3-trg. 6 Airbags, ABS, RSP, BC, Servo, Klimaanlage, el. FH, ZV, Audioanlage inkl. Touchscreen u. Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Tempomat u.v.m.

1,2 ltr. 60 kW (82 PS), 5-trg. 6 Airbags, ABS, RSP, BC, Servo, Klimaanlage, el. FH, ZV, Audioanlage inkl. Touchscreen u. Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Tempomat u.v.m.

Monatsrate (inkl. Eintauschprämie ) 1

UVP (Fahrzeugpreis) Eintauschprämie 1 Anzahlung (= LNK) Effektiver Jahreszins 3 Laufzeit (10.000 km/Jahr) Sie zahlen insgesamt 2

5 Jahre Werksgarantie 4

99,00 € 12.350,00 € 2.600,00 € 690,00 € 3,18 % 48 Monate 5.442,00 €

inkl.

Monatsrate (inkl. Eintauschprämie ) 1

UVP (Fahrzeugpreis) Eintauschprämie 1 Anzahlung (= LNK) Effektiver Jahreszins 3 Laufzeit (10.000 km/Jahr) Sie zahlen insgesamt 2

5 Jahre Werksgarantie 4

99,00 € 15.940,00 € 4.500,00 € 690,00 € 2,27 % 48 Monate 5.442,00 €

inkl.

Monatsrate (inkl. Eintauschprämie ) 1

UVP (Fahrzeugpreis) Eintauschprämie 1 Anzahlung (= LNK) Effektiver Jahreszins 3 Laufzeit (10.000 km/Jahr) Sie zahlen insgesamt 2

5 Jahre Werksgarantie 4

159,00 € 18.390 € 3.500,00 € 690,00 € 3,36 % 48 Monate 8.322,00 €

VERGSSICHERUN 5 FLAT AB

19,90 € MONATL .

inkl.

Ein Leasing-Angebot der Brass Carlease GmbH & Co. KG, Würzburger Straße 1, 63739 Aschaffenburg, für die das Autohaus Brass als ungebundener Vertreter tätig ist. Auch andere Motorisierungen und Ausstattungen sind lieferbar. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Abbildungen zeigen Sonderausstattung. 1 Eintauschprämie: Angebot ist gültig bei Inzahlungnahme eines Gebrauchtwagens, der mind. 6 Monate ununterbrochen auf den Kunden zugelassen ist. 2 UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers inkl. 690,00 € Liefernebenkosten (LNK) für Überführung und Aufbereitung. 3Effektiver Jahreszins = Sollzinssatz (gebunden) p. a. 4 Sie erhalten 5 Jahre Werksgarantie bis 80.000 km 5 Versicherungsleistungen gemäß den näheren Bedingungen der Allianz Versicherungs-AG. KFZ-Haftpflichtversicherung, Vollkaskoversicherung mit 500,- € SB, Teilkaskoversicherung mit 150,- € SB inkl. Versicherungssteuer für Privatkunden; Mindestalter des jüngsten Fahrers 24 Jahre, mind. SF2. Laufzeit max. 24 Monate / ab dem 3. Jahr gilt der individuelle Versicherungsbeitrag. Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,0–5,0; außerorts 4,3–3,6; kombiniert 4,9–4,1; CO2 Emission in g/km: kombiniert 114–95; gem. RL 80/1268/EWG; Effizienzklasse B

PEUGEOT VERTRAGSPARTNER

Automobilverkaufsgesellschaft BRASS GmbH & Co. KG www.brass-gruppe.de

Darmstadt Michelstadt Pfungstadt Groß-Umstadt

Pallaswiesenstraße 66 Hulster Straße 3 Eberstädter Straße 194 Hans-Böckler-Str. 25 – 27

Tel. 0 61 51 . 35 27-0 Tel. 0 60 61 . 95 95-0 Tel. 0 61 57 . 80 07-0 Tel. 0 60 78 . 93 43-0

Ausgabe 24 vom 11.06.2015  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you