Page 1


Wir sagen

DANKE!

Das Bildungsprojekt f79 ist seit

Bald geht es in die dritte Runde!

Nur mit Hilfe von Förderern der

2009 am Start. Mittlerweile beteiligen

Mit dem Schuljahr 2011/2012 wird

öffentlichen Hand und der Privatwirt-

sich mehr als 320 Schulen und 70

das Schülermagazin auch im Land-

schaft, Stiftungen, dem Land Baden-

Jugendeinrichtungen aus Freiburg,

kreis Lörrach vertreten sein. Somit

Württemberg und der EU kann

dem Umland und der Region Ortenau

sind dann alle Schulen aller Schul-

diese Projektarbeit umgesetzt werden.

an verschiedenen Bildungs-, Berufs-

arten und ein Großteil der Jugend-

Dafür möchten wir uns auch im

und Medienangeboten beim f79

einrichtungen in Südbaden an

Namen aller Schülerinnen und Schüler

Schülermagazin.

das Projekt angebunden.

bedanken.

Wir suchen weitere Kooperationspartner. Interessiert? Infos unter bildungssponsoring@f79.de

www.f79.de


Erste Stunde

Impressum

Von Schulanfängen und Dingen, die wirklich betroffen machen

f79 // Das Schülermagazin für Freiburg und Region Redaktionsbüro // Lörracher Straße 5a // 79100 Freiburg fon // Redaktion 0761-285 22 22 fon // Anzeigen 0761-292 70 60 fax 0761-292 70 61 E-Mail info@f79.de Website www.f79.de

des Jahres? Hand aufs Herz, wer freut sich nicht

Herausgeber // chilli Freiburg GmbH

wenigstens ein ganz klein bisschen, nach den

Trägerverein // Kinderstadt Freiburg e. V.

Sommerferien die jetzt sechs Wochen älteren

Geschäftsführerin (ViSdP) & Projektleitung // Michaela Moser // moser@f79.de

Gesichter wiederzusehen?

Redaktion // Felix Holm // redaktion@f79.de

Schuljahresbeginn – der schrecklichste Tag

Die f79 Redaktion freut sich jedenfalls

Redaktionsvolontär // Daniel Weber // weber@f79.de

immer über altbekannte Gesichter – Hallo Felix,

Azubis // Johanna Klausmann / Marlene Schick

Svenja, Rocío, Jenny und Moriz! Diese Schülerre-

Koordination Schulen // Erika Weisser // weisser@f79.de

porter haben so viel Spaß an der journalistischen

Pressearbeit // Alexandra Huber // presse@f79.de

Arbeit gefunden, dass sie neben zahlreichen

Publizistischer Berater // Lars Bargmann

Redaktions-Neulingen an der Produktion dieser

Schülerredaktion dieser Ausgabe // David Kleindienst, Minusch Afonso, Leon Hanser, Nadja Dilger, Sabrina Kreutz, Stefanie Brehm, Felix Pacholleck, Moriz Moser, Svenja Lampe, Jenny Groemminger, Marjan Spiegelhalter, Anna Reinelt, Rocío Bargon Sanchez

neunten f79-Ausgabe mitgearbeitet haben. Ein

der Welt passieren Dinge, die lesenswert sind:

tolles Team war hier am Werk und hat Span-

Wir eröffnen unser Heft dieses Mal mit einem Bei-

nendes für euch gestrickt.

trag, der betroffen macht. Es ist die Geschichte

Mit dieser Ausgabe dürfen wir auch

Foto // Felix Holm

Doch auch an diesem Ende

von einem Neu-Freiburger Mädchen, das in Ba-

Gastautor // Alessa Sumfleth

einige Leser als Neuzugänge begrüßen: Das

yern aufgewachsen ist. „Und“, könntet ihr sagen,

Fotos // Felix Holm, Daniel Weber, Schülerredakteure

f79-Verbreitungsgebiet hat sich nach Süden

„ist das etwas Besonderes?“ Schon, wenn man

Bildagenturen // fotolia, istockphoto, ddp, pixelio, photocase, jugendfotos

hin ausgedehnt, sodass jetzt Schüler aus

weiß, dass die Autorin Minusch schwarz ist und

über 320 Schulen Spaß an unseren – und

ihre eigene Geschichte von ihrer Konfrontation

Grafik & Layout // Claudia Fakler, Andreas Aschenbrenner, Johanna Klausmann

vielleicht auch bald ihren eigenen – Storys

mit dem alltäglichen und manchmal kaum be-

haben können.

merkten Rassismus erzählt. Es ist jedenfalls eine

Lektorat // Beate Vogt Anzeigenberatung // Alexandra Huber // presse@f79.de Christel Edelmann // marketing@f79.de Iris Baumann // media@f79.de Uwe Bernhardt // bernhardt@f79.de

Spaß hatten auch sieben Schüler vom Freiburger Wentzinger Gymnasium kurz vor den Sommerferien. Im Rahmen der schulischen

Story, die unter die Haut geht und zum Nachdenken über das eigene Verhalten anregt. Aber wir haben auch leichtere Kost im

Projekttage haben sie beim dort angebotenen

Blatt: Etwa einen matschigen Erlebnisbericht

Druckunterlagen // anzeigen@f79.de

Zeitungsprojekt mitgemacht und mit Hilfe von

vom Southside-Festival, einen Nintendo-Game-

Druck & Belichtung // Freiburger Druck GmbH & Co. KG

f79-Redaktionsleiter Felix Holm und f79-Grafiker

Check, eine Geschichte über die Fortsetzungen

Andreas Aschenbrenner an gerade einmal drei

von Harry Potter in der Netzwelt und vieles mehr.

Tagen eine „witzige, einmalige, neue, themen-

Und dann haben wir sogar noch drei Promis

reiche Zeitung“ – oder eben einfach eine WENTZ

an Bord: Einen Sänger, einen Koch und einen

– erstellt. Wahnsinn! Uns hat’s Spaß gemacht

Berufsjugendlichen – wer das genau ist? Einfach

Auflage // 50.000 Exemplare Auslagestellen // an 320 HS, RS, Gymnasien, berufl. Schulen in Südbaden: Von Freiburg bis Weil a.R., von Rheinfelden bis Waldshut, Breisgau-Hochschwarzwald, von Emmendingen bis in die Ortenau. Alle Agenturen für Arbeit (FR, LÖ, OG), allen BZ-Geschäftsstellen sowie über 70 Jugendeinrichtungen in Freiburg und Region.

– als Schülerzeitung sind wir nämlich gerne auch

umblättern und selber rausfinden!

Druckunterlagenschluss für Nr. 10 // 1. November 2011. Es gilt die Preisliste Nr. 2.

selber mal wieder in der Schule!

Viel Spaß beim Lesen wünschen

f79 ist Mitglied der

sich unsere Autorin Svenja gerade aufhält: am

f79 wird gefördert // vom Land Baden-Württemberg und dem Europäischen Sozialfonds

Noch lieber wären wir vielleicht da, wo südlichen Zipfel Südamerikas. Warum? Weil da

Michaela Moser, Felix Holm und das gesamte

jetzt langsam der Frühling beginnt und nicht

f79-Team!

wie hier der Herbst vor der Tür steht. Da wir hier aber auch genug zu tun haben, lässt Svenja uns „KommLern!“ und „Jugendbegleiter“ sind Projekte der Jugendstiftung Baden-Württemberg

einfach per Blog an ihrer Reise teilhaben und berichtet in regelmäßigen Abständen auf www.f79.de über das Schülerleben am Ende der Welt. Schaut mal rein, es lohnt sich!

f79 ist Mitglied der

3

f79 // 09.11


inhaltsangabe

ach: Hauptf Mensch“ „Nur ein

ch gut d das ist au schwarz – un t is ch er us in M inen das ab schen sche en M e ch an nso. M zumindest kö tehen – oder er d nicht zu vers it der an en Mädchen m em d it m e Auf nen si t umgehen. endwie nich rHautfarbe irg e ihr, welch E bis 11 lest 8 n e it e S den mit e bis heute ie 21-Jährig fahrungen d t ammel hat. assismus ges R a em Th dem

Pauseng espräch Harry P ot ter geh

: h c s u

iel s Z aben e l l o h ío izv t als re d Roc sen. l e We chsen enja un en las e u v a md le Erw sich. S r scha e e e r vi ch ter e F – was on hin agebü n T d ei ch n Auslan üler s in ihre i t 5 ch ar eiten im che S und 1 t n r S d arb ma n 14 De en un haben Seite b , en Le en eh auf d s an f79 s da

a t us

a r e

4

Sc

l ü h

f79 // 09.11

t weiter Von wegen letzter Teil: Auf den S erfahrt ihr, eiten 48 u wie es mit nd 49 H a rry Potter w könnte. Im eitergehen Internet gib t es nämlic Fans, die s h zahlreich chon fleißig e an verschie Fortsetzun densten gen der R oman-Serie schreiben …


pro

mi-

Inhalt f79//09.11

eck

e

Seite 6-7 // Klassenfoto Wir sind f79! Die Blattmacher dieser Ausgabe

Foto: © Matthias Arni Ingimarsson

Seite 8-11 // Hauptfach Rassismus // Aufwachsen mit einer anderen Hautfarbe

Seite 12-13 // Pausengespräch Southside-Festival 2011 // Matsch, Matsch

Seite 14-15 // Schüleraustausch Frankreich & Chile // f79-Reporterinnen weltweit unterwegs

Seite 16-18 // GMK Jung & engagiert // U20-Politiker aus Freiburg und Berlin An dieser Stelle begrüßen prominente Mitbürger unsere f79-Leser mit

Seite 20-23 // Jobstarter

Erinnerungen und Anekdoten aus ihrer Schulzeit. In dieser Ausgabe

Interviews mit Simon Gosejohann und Andreas Schweiger

hat sich der Musiker Johannes Strate, bekannt als Sänger und Gitarrist von Revolverheld, den Fragen von f79-Mitarbeiter Felix Pacholleck

Seite 25 // Lehrer vs. Schüler

gestellt. Strate veröffentlicht am 30. September sein erstes Soloal-

Fiese Fragen // Was war der peinlichste Moment?

bum „Die Zeichen stehen auf Sturm“, auf dem er seine musikalisch ruhigere, akustische Seite präsentiert.

Seite 26-29 // Test Gammler oder Vielflieger // Welcher Ferientyp bist Du?

Name // Johannes Strate Alter // 31

Seite 30-38 // Berufe vorgestellt

Beruf // Musiker

Was willst du werden? // f79 trifft Azubis am Arbeitsplatz

Schule // Gymnasium Loger Straße Schulabschluss // 1999

Seite 39-44 // BZ-Special

Notenschnitt // 2,9

Jugend & Beruf // Rund ums Thema Job und Ausbildung f79 // Was fällt dir als Erstes ein, wenn du an deine Schulzeit zurück-

Seite 46 // Deutschstunde

denkst?

Bücher vorgestellt // „27“ // „Messi“ // „Weggesperrt“

Strate // Das war eine nette, entspannte Zeit! Wenig Verantwortung, wenig Arbeit und viele Freunde. Und die Kursfahrten! Mit

Seite 47 // Computerraum

dem Französisch-Leistungskurs nach Paris, das war tierisch. Der

Gamecheck // „Mario-Sport-Mix“ & „Pilotwings Resort“

Italienisch-Austausch nach Bologna war auch super, ich hatte eine Austauschschülerin.

Seite 48-49 // Medienraum

f79 // Musik und Schule – ging das unter einen Hut?

Harry macht weiter // Internetfortsetzung von Potter-Story

Strate // Als ich 15 war, habe ich in einer Schulband gespielt. Musik und Schule, das ging perfekt, man hat sich in der Pause gesehen und

Seite 50-53 // Freistunde

konnte über die Band quatschen, und nachmittags hatte man Zeit zu

Der f79-Kalender // Wo geht was?

proben. Wir hatten später nach dem Abitur sogar einen Plattenvertrag. Im Studium hat sich das leider verlaufen. Wir haben immer noch Kon-

Seite 54 // Denksport

takt, ich bin Patenonkel von Nicos Sohn, dem damaligen Bassisten.

Kopfnuss // Buntstabensudoku mit tollen Gewinnen

Unser damaliger Gitarrist spielt heute bei „Die Fotos“ und begleitet mich auch auf meinem Soloalbum und auf der kommenden Tour.

Dein Thema nicht dabei?

f79 // Was sollte jeder Schüler einmal in seiner Schulkarriere gemacht

Werde selbst f79-Reporter! // Kontakt: redaktion@f79.de

haben? Strate // Gute Frage! Möglichkeit a) ist auf dem Schulklo knutschen, b) eine Schulband gründen plus Konzert an der Schule, c) Physik oder Chemie eine 6 schreiben, d) einen besten Freund fürs Leben kennenlernen. Bei mir trifft alles zu. Zum kompletten Interview gehts über den QR-Code.


Klassenfoto

Die Red David Kleindienst Schule // Paula-Fürst-Werkrealschule, Freiburg, Klasse 8 alter // 14 Jahre Beitrag // Lehrer vs. Schüler, Buch-Rezi Über Mich // „No risk, no fun!“

nser Leon Ha um, -Gymnasi // Goethe Schule 0 1 0 2 i ingen, Ab Emmend 0 Jahre 2 // er Alt litiker Junge Po // y Beitrag pple a da a n „A // h Über mic “ y! a w a e doctor keeps th

Felix Pacholleck

fonso Minusch Al le, x-Weber-Schu Schule // Ma 1 Freiburg, BK hre Alter // 21 Ja ezi ismus, Buch-R Beitrag // Rass e away tak m de let er „Nev Über Mich // stroy.“ de ll wi motivation your joy or your (Gentleman)

Austauschschüler h20:

Alessa Sumfleth

6

f79 // 09.11

Schule // Immanuel-Kant-Gymnasium, Hamburg, Klasse 9 Alter // 14 Jahre Beitrag // Broadcast Yourself Über mich // „Das Leben ist so, wie man es sieht“

Schule // Kreisgymnasium Hochschwarzwald, Neustadt, Abi 2011 Alter // 19 Jahre Beitrag // Promi-Ecke Über mich // „I am the lizard king – I can do anything!“

SAbrina Kreutz Schule // Kolleg St. Sebastian, Stegen, Klasse 10 ALter // 15 Jahre Beitrag // Test Über mich // „Klein, aber oho.“

Rocío Bar gon-Sánch ez Schule // Fr eie Waldorfs chule, Freiburg-Wie hre, Klasse 11 Alter // 16 Jahre Beitrag // Schüleraus tausch Über mich // „Lebe jede n Tag, als wäre es der letzte!“


Klassenfoto

: e b a g s u a r e s e i d daktion

Stefani e

Brehm

Schule // Goethe G ymnasium Freiburg, , Abi 2010 Alter // 20 Jahre Beitrag // Harry Potte r, Berufe vo Über mic rgestellt h // „Die Ve rnünftigen durch, die halten Leidenscha ftlichen lebe n.“

Jenny Groemminger Schule // Hansjakob-Realschule, Freiburg, Realschulabschluss 2011 Alter // 16 Jahre Beitrag // Buch-Rezi Über mich // „Nach jedem Regen kommt die Sonne.“

Marjan Spiegelhalter

Moriz Moser Schule // Rotteck-Gymnasium, Freiburg, Klasse 9 Alter // 14 Jahre BeitrAg // Sudoku Über mich // „Es gibt keinen Fahrstuhl zum Glück, man muss die Treppe nehmen.“

Dilger Nadja

Schule // Kepler-Gymnasium, Freiburg, Klasse 10 Alter // 15 Jahre Beitrag // Gamecheck Über mich // „Das eizing Wtchigie ist, dsas der erste und der lettze Btasbhcue am rtgihcein Pltaz snid. Der Rset kann toatl decaindnurher sein, und man kann es iemmr ncoh onhe Plroembe lesen.“

len, ula Schu // St. Urs Schule 12 , Klasse Freiburg re h Ja 9 1 Alter // de Tat!“ // Southsi eine gute Beitrag eden Tag „J // h ic Über m

Anna R einelt Svenja Lampe Schule // Staudinger Gesamtschule, Freiburg, Klasse 10 Alter // 16 Jahre BeitrAg // Schüleraustausch Über mich // „Wenn ich drei Wünsche frei hätte, würde ich mir immer Sommer, keine Nazis und eine Chance für jeden wünschen!“

Schule // Freie Waldorf Freiburg schule, , Klasse 9 Alter // 15 Jahre Beitrag // Game check Über m ich // „A lle Kinde nur nich r heißen t Günthe Peter, r, der he ißt Klaus .“

7

f79 // 09.11


Hauptfach Ein achtjähriges schwarzes Mädchen wird vom Sportunterricht für ein Fotoshooting befreit. Sie soll eine Deutsche Mark direkt an die Linse des Apparates halten und „neutral“ in die Kamera gucken. Vier Jahre später dient die Kleine als Werbegesicht für eine Hilfsorganisation – obwohl sie nie Hilfe benötigt hat. Es ist das erste Mal, dass sich das Kind im eigenen Geburtsland fremd fühlt. Bei diesem Mädchen handelt es sich um mich, Minusch Afonso. Vor 21 Jahren sind meine Eltern von Angola nach Bayern gezogen. Inzwischen lebe ich mit meiner Mutter und meinen Geschwistern in Freiburg. Auch wenn ich mein ganzes Leben in Deutschland gelebt habe, fühle ich mich als Angolanerin. Wahrscheinlich, weil ich nie das Gefühl bekommen habe, hier wirklich dazuzugehören.

Nur ein Mensch

Wie ein Mädchen mit angolanischen Wurzeln in Deutschland aufwächst

8

Me

Wie ein Mädchen mit angolanischen f79 // 09.11


Hauptfach Im bayrischen Städtchen Dinkelsbühl, wo ich bis zur dritten Klasse gewohnt habe, war Rassismus täglich am Start. Sei es im Kindergarten, beim Bäcker, bei dem wir unsere Brötchen holten, oder eben in der Schule. Leute zeigten mit dem Finger auf uns oder scheuten sich nicht, negative Bemerkung wie „Ihhh Schwarz“ oder „Guck mal, das sind ja Afrikaner“ mitzuteilen. „Habt ihr schon einmal etwas von Rassismus gehört?“ Diese Frage hat meine Geschichtslehrerin beim Thema Kolonialismus neulich erst in den Raum geworfen. Als sei Rassismus ein Mythos, ein Märchen, das sich irgendjemand ausgedacht hat. Keiner gab darauf eine Antwort, Woran das lag, kann ich nicht sagen. Ob es Unwissenheit ist oder das Thema Rassismus als Tabu gilt? Ich selbst habe nicht geantwortet, weil ich die Frage lächerlich fand. Rassismus war immer da und ist immer noch da! uu

Text // Minusch Afonso Fotos // jugendfotos.de, aboutpixel.de – Christoph Ruhland, Felix Holm

ensch 9

uu

Wurzeln in Deutschland aufwächst f79 // 09.11


ensch

t angolanis Hauptfach

n Mädchen mit ango

„Sei nicht traurig, es ist ja nicht böse gemeint.“

Bevor ich in den Kindergarten gekommen bin, gab es für mich nur

f79 // 09.11

teilweise nicht einmal kannte, auszudenken. „Sei

meine Eltern und meinen älteren

nicht traurig, es ist ja nicht böse gemeint.“ Ein

Bruder. Wir lebten in einem Asylwohn-

Verbot für solche Beschimpfungen haben sie

heim, und da dort ebenfalls nur Schwarze

hingegen nicht ausgesprochen. Wandertage und

gelebt haben, sagte mir der Unterschied zwischen

Schulausflüge waren eine Qual. Das berühmte

„Schwarz“ und „Weiß“ zunächst nichts. Im

Händchenhalten war angesagt, viele wollten mich,

Kindergarten angekommen, musste ich feststellen,

aus Angst „schmutzig“ zu werden, nicht anfassen.

dass „etwas nicht mit mir stimmte“. Fragen wie:

„Dann lauf eben allein“, bekam ich von einer

„Wieso bist du hier weiß und da braun?“ oder

Lehrkraft zu hören. Während ich da so einsam

„Warum hast du keinen Pony und krauses Haar?“

schlenderte, hörte ich das Getuschel der Mädchen,

gehörten zum Tagesprogramm. Als Dreijährige

die vor mir liefen: Wie froh sie doch seien, dass sie

können einem Fragen, die einen selbst betreffen,

sich haben und mich nicht an die Hand nehmen

auf die man aber keine Antwort weiß, ganz schön

müssen. Auf dem Heimweg von der Schule wurde

zu schaffen machen. Nach einigen Monaten

ich dann oft von Kindergartenkindern beschimpft.

gewöhnten sich die anderen Kinder an mich, mir

Sie bezeichneten mich als „Hundescheiße“ und

fiel ein Stein vom Herzen. Mein Bruder, der vor mir

alles Widerliche, was braun ist und ihnen einfiel.

schon den Kindergarten besuchte, war bereits von

Ihre Betreuerinnen hatten – wenn sie mal was

den anderen akzeptiert. Ich musste sie erst noch

sagten – immer denselben Satz parat: „Nein, ihr

überzeugen, dass auch ich „nur“ ein Mensch bin.

dürft nur so was wie Schokolade sagen, weil die

Ähnliche Situationen, gibt es bis heute

noch. Viele weiße Deutsche sind mir gegenüber

schmeckt gut.“ Als ob das viel besser wäre. „Neger“ – ein Wort das gerne verwendet

schlicht unsicher – manche sind sich dessen

und in Deutschland bei vielen nach wie vor

bewusst, andere nicht. Wenn etwa eine weiße Deut-

nicht als schlimmer Ausdruck angesehen

sche mit einer Schwarzen befreundet ist, fällt es ihr

wird. Bei gewöhnlichen Sätzen schleicht es sich

oft schwer, weitere Dunkelhäutige als „Menschen“

gerne ein: ,,Boa, seit meinen Urlaub bin ich

anzunehmen. Konkret: Wenn ich Freunde zu mir

schwarz wie ein Neger!“ „Hol doch deine Sachen

nach Hause einlade und diese feststellen, dass

selber, bin ich denn dein Neger?“ Nicht umsonst

es „mehr von mir“ gibt, merke ich an der Häufigkeit

wurden Begriffe wie „Negerkuss“ oder „Mohren-

weiterer Besuche, ob sie mit anderen Schwarzen

kopf“ verbannt. Mohr ist eine seit dem Mittelalter

zurechtkommen oder sie ganz einfach mit

verwendete Bezeichnung für Menschen mit

der Situation überfordert sind. Sätze

dunkler Hautfarbe und wurde genau wie Neger

wie „Gehen wir morgen zu mir?“ oder

in Zeiten der Sklaverei verwendet – also in Zeiten,

die Erkenntnis, dass ich öfter bei ihr

die offensichtlich vorbei sind. Es ist ungefähr so,

bin als sie bei mir, geben mir die

als würde man alle Deutsche nach wie vor als

indirekte Bestätigung.

10

sinnlose Ausreden für diese Kinder, die ich

Die Grundschule

„Nazis“ bezeichnen. Neger und Mohr sind Begriffe, die definitiv einen rassistischen Nachklang

war für mich

beinhalten. Sollte sich also ein Schwarzer aufregen,

anfangs ein reiner

wenn die sogenannte ,,N-Bombe“ geworfen wird,

Ort der Demütigung. Schüler, die mich als

ist das kein Wunder, oder? Nach jahrelangen Ausgelachtwerden

„Neger“ beschimpften und

wegen neuer afrikanischer Frisuren aller Art, die mir

Lehrer, die nichts Besseres

meine Mutter in den Ferien machte, stellte ich nach

zu tun hatten, als sich

unserem Umzug in einen anderen Landkreis fest,


schen Wur Hauptfach

olanischen Wurzeln in Meinung bin ich auch. Noah Sow ist eine in Deutschland lebende Musikerin und Produzentin. Ihr Buch „Deutschland Schwarz Weiß – der

Botschaft von rechts: Auch in Freiburg gibt es Idioten, die weder von Zusammenleben noch von Grammatik eine Ahnung haben.

alltägliche Rassismus“ entdeckte ich zufällig bei einem Büchereibesuch. In dem Buch schildert sie verschiedene alltägliche rassistische Begegnungen. Obendrein macht sie deutlich, dass Rassismus

dass viele dort meine Haartracht sehr cool fanden

wechselten viele meiner Schulkameraden auf

noch existiert und wie man ihn bekämpfen kann.

und überaus glücklich waren, ein schwarzes

Gymnasien oder Realschulen; es war für mich sehr

Wenn mich heute einer mit dem N-Wort bezeichnet,

Mädchen in ihrer Klasse zu haben. Plötzlich

schwer, neuen Anschluss zu finden. Als ich nach

spreche ich ihn darauf an. Die Welt wird moderner,

gehörte ich sogar zu einer Spicegirlscoverband.

wenigen Wochen eine vermeintliche „Beste

Barack Obama ist US-Präsident und Sara Nuru ist

Freundin“ fand, musste ich feststellen, dass sie

„Germanys next Topmodel“.

„Jede Form von Rassismus ist Gewalt!“ In der neuen Stadt Gunzenhausen war und

böse Absichten hatte. Sie hetzte die ganze Klasse auf mich. Die Schüler spielten verrückt, sie riefen

meinen Erlebnissen in der Schulzeit nicht

Sätze wie „Ausländer raus!“ und beschimpften

mehr. Ich habe gelernt, mit diesen Situationen

mich grundlos. Ich fühlte mich so allein.

umzugehen. Ich lebe seit September nicht mehr

Meine Klassenlehrerin erkrankte zu dieser

einer etwas aufgeklärteren Stadt. Auch das macht

ergab sich nicht die Möglichkeit, ihr von den

mein Leben in dieser Hinsicht einfacher. Deutsch-

Anfeindungen zu erzählen. Ein Vertretungslehrer

land ist ein schönes Land, und durch „Multikulti“

wurde hellhörig und benachrichtigte sofort meine

ist es etwas ganz Besonderes. Ich bin gerne hier.

Lehrerin. Erst meinte sie, ich solle versuchen, mit meinen Problemen selbst klarzukommen, letztendlich entschied sie sich aber für einen Schulpsychologen. Dieser sprach zur ganzen

Black Music bei den jungen Leuten sehr beliebt,

Klasse und versuchte Lösungen für das

weswegen ich dort von Gleichaltrigen nie eine

schlechte Klassenklima zu finden. So schnell wie

rassistische Äußerung hörte. Wohl aber während

die plötzlichen Anfeindungen meiner Klassenka-

meiner Ausbildung und im sechsten Schuljahr.

meraden da waren, waren sie auch wieder weg.

Dass mich Arbeitskollegen fragten, ob wir zu

Bis heute kann ich mir nicht erklären, warum

Hause Rhinozerosse oder Zebras essen, darüber

meine Schulkollegen sich damals anfangs gegen

konnte ich ja fast noch lachen. Sätze wie: „Ich

mich gewendet haben. Solche und ähnliche Erlebnisse hat auch

einfach ignoriert. Aber manche Patienten trieben

eine Freundin von mir in Nordrhein-Westfalen

es dann doch sehr weit: Sie machten mir deutlich,

gemacht. Genau wie ich fühlt auch sie sich nicht

dass sie nicht von mir behandelt werden wollten

deutsch, sondern jamaikanisch. Auch in ihrem

oder ich ihnen besser gesagt ein Dorn im Auge

Leben gab es Momente, in denen sie sich nicht

war. Ältere Patienten löcherten mich, ob ich ein

dazugehörig gefühlt hat. Auf die Frage, wie sie mit

Flüchtling bin, mutmaßten, dass ich keine

den Problemen zurechtkommt, sagt sie, dass es

Zulassungspapiere habe und erklärten, dass in

sie eigentlich nicht stört. Weder ich noch sie sind

Deutschland jemand wie US-Präsident Barack

jemals aus rassistischen Gründen körperlich

Obama niemals eine Chance gehabt hätte.

angegriffen worden – worüber wir sehr froh sind.

Im sechsten Schuljahr kamen neue Schüler vom Nachbardorf in meine Klasse, zu dieser Zeit

auf dem bayrischen Land, sondern in Freiburg,

Zeit, und aufgrund unzähliger Vertretungslehrer

ist die „Schwarze Kultur“ durch Basketball und

muss mal nen Neger abseilen!“ habe ich meistens

Traurig machen mich solche Sachen seit

Trotzdem: „Jede Form von Rassismus ist Gewalt“, sagt auch die Buchautorin Noah Sow, und der

11

f79 // 09.11


pausengespräch

e d i s h t u o @S

t i e z h Matsc -Tage l a v i t s e F Ein

lger, Fotos // Nadja Di Fotolia.com er Stefanie Leuk

buch

usen ob Eck. ha eu N in al iv st Fe de si th ou S Das aus verÜber 80 Bands und Künstler en an sc hiedenen Musikrichtungen tret en auf. ühn drei Tagen auf insgesamt vier B wieder ent Auc h in diesem Jahr hat das Ev zogen. Der ge mehr als 50.000 Besuc her an– ebenfalls zu Regen war - wie im Vorjahr in eine de G ast und verwandelte das Gelän terin Nadja or einzige Schla mmstadt. f79-Rep h geführt. uc Dilger war dabei und hat Tageb

Donnerstag

Mittags um zwölf kommen wir zu viert im vollge-

packten Auto auf dem ehemaligen Militärflughafen in

„Southside City“ an. Nach mehreren Stunden Warterei am Eingang haben wir unser Eintritts-Bändchen am

Arm und es kann losgehen. Jetzt heißt es: Campingplatz finden, die Sachen vom Auto hinschleppen und das Zelt aufbauen. Die Stimmung bleibt trotz Nieselregen gut. Es

12 f79 // 09.11

herrscht ein Gemeinschaftsgefühl: Zusammen Stühle tragen, Lieder grölen und sich über jeden freuen, der dieselben Bands mag oder sonst irgendeine Gemeinsamkeit aufweist. Der Abend endet im Partyzelt,

wo sich die neuen Bewohner der frisch errichteten Festivalstadt treffen.

Yihaaa: Bei den „Trash-Monkeys“ heißt es Bierdosen werfen – und zwar auf den, der besser tanzt! Die leeren Dosen sammelt das Team von „Viva Con Aqua“ ein, um mit dem Pfand Dritte-Welt-Länder mit Trinkwasser zu versorgen.


PAUSENGESPRÄCH

Freitag Die Konzerte starten.

„Die Sonne, wooouh“ ertönt es aus al-

len Ecken des Campingplatzes am Mittag. Auf dem Grill brutzeln ein paar Würstchen und die Nachbarn klimpern ein wenig auf der Gitarre. Abends um sechs gehen wir zum ersten Mal vor die Hauptbühne und schauen uns „Flogging Molly“ und „The Hives“ an. Doch das Wetter will nicht so richtig mitspielen und das Ganze endet im Regenschauer.

Geplagt von Nässe und Kälte flüchten wir zur Zeltbühne, wo

„Lykke Li“ auftritt, später in einem anderen Zelt sehen wir die ElektroCombo „Frittenbude“, die mit ihren Electronic-Beats die Masse total zum Ausflippen bringt. Um 0.30 Uhr starten wir zu „Clueso“ und versuchen unter Platschregen noch etwas von seiner

überragenden

Performance mitzubekommen. Gegen drei Uhr nachts falle ich mit

Clueso‘s Song „Herz“ im Ohr erschöpft ins Zelt.

Samstag

Achtung, Preissturz: Wer Plakate für seine Idole vergessen hat, kann sich hier kostengünstig welche besorgen.

Noch ein wenig verschlafen und mitgenommen vom Vorabend zwänge ich mich morgens um halb elf aus dem

Schlafsack heraus. Den Reißverschluss des Zeltes auf, Hand hinausstrecken, Regen. Also fische ich mit der einen Hand die Gummistiefel aus dem Matsch und versuche mit der anderen im Zeltwirrwar eine Regenjacke zu finden. Bereit für den nächsten

Tag à la Woodstock. Um halb vier geht es zur

französisch singenden Reggae-Band „Irie Révoltés“. Irie sorgen für ordentliche Stimmung und nehmen viel Kontakt mit dem Publikum auf. Später sehe ich mir noch „Acarde Fire“, „The

tanze anschließend bis in die frühen Morgenstunden im Partyzelt – wo sonst

Kills“ und „Trentemoeller“ an und

Raus aus dem Zelt – rein in den Matsch: Wenn Schuhe und Hose voller Matsch sind, ist auch der Rest egal! Spaß haben, den Tag genießen bei dem Regen? und hoffen, dass das Duschzelt irgendwann freie Duschen hat …

Sonntag

„Die nächsten Bands spielen gleich!“ „Ich bleib noch am Zelt.“ „Aber du wolltest diese Bands doch sehen?“ „Ja,

schon. Aber ist jetzt egal.“ Das Campingfeeling rückt in den

Vordergrund. Später begeben wir uns aber doch noch zu den Bühnen. Neben „Friendly Fires“, „Sublime With Rome“ oder „Two Door Cinema Club“ genießen wir ein paar schöne

musikalische Stun-

den ohne Regenschirm. Zwischendurch wird das Campinglager

aufgeräumt und das Auto vollgeladen. Mit dem letzten Act „Incubus“ findet das Southside schließlich einen gebührenden und trockenen Abschluss. Incubus-Front-Sänger Brandon Boyd zieht mit seiner Stimme alle in seinen Bann, und bei dem Song „Drive“ wird mein Herz Regen, Sturm und Sonnenschein: Über vier Tage hinweg

Das Bühnenbild ist beeindruckend und der Sound perfekt. Um drei Uhr nachts ist dann Heimfahrt angesagt! ganz schwach.

Montag

musste man sich was das Wetter anging auf alles gefasst machen. Mülltüten flogen umher, Pavillons sausten davon und Stühle wurden nass.

t h c u ! s e b r e d ie w d ir w e id Souths auf. ppe mit einem Lächeln ittag wache ich trotz Gri chm Na en geg ann Irgendw

13 f79 // 09.11


Schüleraustausch

Abschied mit flaueM MAgen f79-Autorinnen Svenja und Rocío über den Start in einen Schüleraustausch

Schüleraustausch – für viele bleibt das

Abschied aus der alten Welt

Das Warten am Flughafen

lebenslang nur ein magisches Wort. Nicht so für die beiden f79-Reporterinnen Rocío Bargon-Sánchez und Svenja Lampe. Rocío

Svenja schrieb im Juli 2011 // In meinen

Svenja schrieb im August 2011 // Die

letzten sieben Tagen in Freiburg gab es noch

ganze Prozedur lief wie ein Film vor meinen

hat sich im Rahmen ihres dreimonatigen

einiges zu erledigen, ich wollte alles unbedingt

Augen ab. Ich war irgendwo im Niemandsland

Austauschs über die Grenze nach Frank-

nochmal sehen. Alles nochmal tun. Mit dem

zwischen noch da und noch nicht weg, ich

reich begeben und dort festgestellt, dass

Fahrrad durch die Straßen fetzen, durch die

bewegte mich im Nebel. Zwischen Lachen und

wenige Kilometer Entfernung doch große

KaJo laufen, auf den Schlossberg gehen und

Weinen. Dieses Gefühl ist schwer zu beschrei-

kulturelle Unterschiede ausmachen kön-

das nächtliche Freiburg sehen, in jeder

ben. Es war so emotional und wog wie ein

nen. Svenja hingegen ist gleich ganz ans

erdenklichen Kneipe sitzen, alle Freunde

Bleigewicht auf meinen Schultern. Noch hatte ich

Ende der Welt gereist, genauer gesagt nach

nochmal sehen – und nochmal sehen und

meine Liebsten (fast) alle um mich geschart, und

Süd-Chile. Von dort aus berichtet sie derzeit

nochmal sehen – und mich von allen verab-

doch waren sie nur da, um mich zu verabschie-

schieden. Ich werde Freiburg vermissen, denn

den. In meinem Kopf war immer noch verankert,

ihre Erfahrungen in Südamerika. In dieser

das ist einfach eine so tolle Stadt, doch noch

das sei ja nur ein Tagestrip und ich würde gleich

Ausgabe veröffentlichen wir Ausschnitte aus

viel mehr freue ich mich momentan auf Punta

wieder mit den anderen ins Auto steigen. Dass

den ersten Seiten ihrer Reisetagebücher,

Arenas. Ich habe Bilder gesehen, da sind alle

der Moment des Abschieds jetzt endlich

die zeigen, dass so ein Schüleraustausch

Häuser total bunt, ein bisschen wie in Norwe-

gekommen war, hatte ich immer noch nicht

gen, und die Landschaft da unten soll traumhaft

begriffen. Einchecken. Verabschieden. Sicher-

sein. Meine Gastschwester hat geschrieben,

heitskontrolle. Weg. Einfach weg, jetzt war ich

dass ihre – und dann auch meine – Klasse sich

alleine mit meinem Handgepäck und einem

schon auf mich freut und mir ein Bild von allen

flauen Gefühl im Magen. Doch ich war nicht

geschickt. Die sehen total nett aus. Ich werde

alleine. Um mich herum war eine ganze Schar

dort allerdings auffallen wie ein bunter Hund:

von Gleichgesinnten, alles ebenfalls Schüler mit

Nicht nur, dass ich Europäerin bin, ich bin auch

demselben Bauchgefühl wie ich, deshalb war

noch der einzige Blondschopf.

alles nicht so schlimm.

in losen Abständen auf www.f79.de über

auch mit ganz schön viel Mut verbunden ist.

Text & Fotos // Svenja Lampe & Rocío Bargon-Sanchez

Paris

Die Stunden vor dem Start Rocío schrieb im Januar 2011 // Nur noch eine Stunde und dann soll es

in einem fremden Zimmer auf und muss mich erst einmal orientieren, um zu wissen wo ich bin.

schon losgehen? Mir kommt

Aus der Küche nebenan höre ich schon angeregtes französisches Geplapper und das

unwirklich vor, drei Monate in

f79 // 09.11

Rocío schrieb im Januar 2011 // Ich wache

das Ganze noch ziemlich einer fremden Stadt ohne Freunde,

14

Der erste Morgen im neuen Land

Klirren von Geschirr. Mir wird wieder ein bisschen flau im Magen. Heute ist mein erster Schultag.

Familie und Bekannte. Ein laues

Ich verdränge dieses Gefühl und stehe auf – um

Gefühl macht sich in der Magenge-

gleich darauf mit einem freundlichen „Bonjour“

gend breit, woher kommt denn jetzt

empfangen zu werden.

plötzlich diese Angst? Komisch, eigentlich freue ich mich, aber diese Ungewissheit, ob die Gastklasse einen akzeptiert und gut aufnimmt, bleibt. Das muss wohl jeder durchmachen.

INFO Wer mehr Fernweh-Lektüre will: Checkt Svenjas Blog auf www.f79.de in der Rubrik „Leute & leben“!


Sch端leraustausch

Santiago de Chile

15 f79 // 09.11


gemeinschaftskunde

Politikverdrossen? Politikverschossen! Vom Kampf junger Politiker gegen mangelndes Interesse und Stammtischparolen

Freiburg, einer Organisation des Freiburger

Facebook, Lady Gaga, Politik. Eines der

Vincenz Wissler ist 17 Jahre alt und be-

drei Wörter scheint nicht in die Reihe zu

sucht die Walter-Eucken-Schule in Freiburg. Im

CDU Kreisverbands. Den Vorwurf, ein Einzelner

kommenden Jahr möchte er eine Lehre zum

könne sowieso nichts ändern, kann sie verste-

Bankkaufmann beginnen. Ein ganz norma-

hen, aber nicht teilen. Wer sich über „die Politik“

Junge Menschen schalten Nachrichten vor

ler Jugendlicher also, wäre da nicht Vincenz’

beschwert, muss sich in ihren Augen auch für

Drittgenannte nicht gerade hoch im Kurs. der Wettervorhersage meist gar nicht ein,

Engagement bei der Jugendorganisation der

Verbesserung einsetzen: „Nur wer sich enga-

bei der Tageszeitung ist eigentlich nur der

FDP, den Jungen Liberalen (Julis). Angenervt

giert, darf kritisieren.“

Sportteil relevant. Dennoch äußern laut der

von abgedroschenen Stammtischparolen und

Kritisiert wird immer viel. Atompolitik, Eu-

aktuellen Shell-Jugendstudie von 2010 rund

ständigem Gemotze über die bestehenden Ver-

rokrise und Streitthemen wie Stuttgart 21 haben

ein Drittel der 15- bis 17-Jährigen Interesse

hältnisse, entschied er sich schon mit 14 Jahren,

die Politik viel Vertrauen gekostet. Engagieren

selbst aktiv zu werden und auf die Interessen

– und sich so womöglich die Finger verbren-

seiner Generation aufmerksam zu machen.

nen – wollen sich da die wenigsten. Das merkt

an Politik. f79-Autor Leon Hanser hat sich auf die Suche nach Freiburgs U20-Politikern begeben und ist gleich dreifach fündig

Auch für die ebenfalls 17-jährige Julia

auch Julia oft: „Engagement kommt bei jungen

Söhne ist der Wunsch, die Zukunft ihres Landes

Menschen nicht gut an. Es wirkt uncool.“ Auch

Gespräch mit dem jüngsten Mitglied des

mitzugestalten, Grund für ihre Mitarbeit bei den

Vincenz stößt in seiner Klasse nur selten auf

Deutschen Bundestags in Berlin geführt.

Jungen Sozialisten (Jusos), der Jugendabtei-

Zustimmung, umso häufiger aber auf Unver-

Alle haben einen guten Grund, warum

lung der SPD: „Man kann sich fragen: Will ich

ständnis. Hat er doch mal Klassenkameraden

geworden. Quasi nebenbei hat er noch ein

später Studiengebühren bezahlen, oder nicht?

bei einem Gespräch zum Thema am Haken,

Anzugträgern rumhängen – sie wollen

Ist einem die Umsetzung der Antwort wichtig,

stimmen die zwar manchmal zu, schalten ihre

ihre Zukunft selbst mitbestimmen.

sollte man sich dafür einsetzen.“ Sie weiß um

Ohren aber leider schnell auf Durchzug. „Viele

den Vorteil, Ziele gemeinsam im Rahmen einer

zeigen Verständnis, aber keinen Wunsch nach

Organisation zu verfolgen: „In der Gruppe kann

Tiefgang“, vermutet der FDPler.

sie gerne mit den scheinbar langweiligen

Text // Leon Hanser Fotos // Leon Hanser, ddp, Jugendfotos, fotolia

man viel mehr erreichen als alleine.“ Dem stimmt auch Johanna Liebl zu. Die 18-Jährige ist Vorsitzende der Schülerunion

16 f79 // 09.11

Für Julia ist die Sache klar: „Es geht um unsere Zukunft.“ Deshalb engagiert sich die 17-Jährige bei den Freiburger Jusos.

Und genau da liegt das Problem. Der Zugang zur Politik fällt den meisten Jugendlichen schwer. Sieht man sich Interviews mit Spitzen-

t t

passen. Bei Deutschlands Jugend steht das

Mitarbeit statt Stammtischparolen: Vincenz ist 17 und sitzt im Vorstand der Julis Freiburg.


gemeinschaftskunde

17

f79 // 09.11


gemeinschaftskunde

politikern im Fernsehen an oder verfolgt eine Debatte im Bundestag, „fliegen einem Wörter um die Ohren, die kein Mensch versteht“, meint Vincenz. Frustriert wendet man sich lieber wieder dem Fußballverein oder MTV zu. Dass eine eigene politische Meinung wichtig ist, bekräftigen alle drei Jungpolitiker. Politisches Engagement fängt dort an, wo sich Menschen über Themen informieren und sich selbst ein Bild machen. Für Johanna ist die Sache klar: „Wir müssen den Jugendlichen wieder zeigen, dass dieses Engagement keine vergeudete Zeit ist.“ Für Florian Bernschneider war sein poli-

Florian Bernschneiders politische Karriere startete in der SMV seiner ehemaligen Schule. Vom Schüler zum Bundestagesabgeordneten in nur drei Jahren: Das geht!

Bedürfnisse aufmerksam zu machen – wenn sie jemand nutzen würde. „Ich bekomme fast

tisches Engagement bei der FDP ganz sicher

nur Nachrichten von Menschen jenseits der 60.

keine vergeudete Zeit. 2009 wurde er mit gerade

Wenn niemand unter 20 sich meldet, braucht

einmal 22 Jahren für seine Heimatstadt Braun-

man sich nicht zu wundern, wenn die eigenen

schweig in den Deutschen Bundestag gewählt

Interessen nicht berücksichtigt werden“, erzählt

und ist seither dessen jüngstes Mitglied. Warum

der Bundestagsabgeordnete ernüchtert.

hat er sich für die Politik entschieden? „Die politischen Entscheidungen, die man heute trifft,

Fest steht: ob in der Schule, im Gemeinderat, oder in der Hauptstadt; es braucht junge Menschen, die für sich und ihre Generation

tag ist Der Bundes dtreff kein Jugen

einstehen. Auch wenn mehr Einsatz auch manchmal schmerzliche Einschnitte bedeutet. Unter anderem weil ihr Engagement für die Julis so viel Zeit frisst, musste Julia erst vor Kurzem aus ihrem Handball-Verein austreten. Vincenz

werden für künftige Generationen – also auch

sagt des Öfteren mal einen Geburtstag ab,

für mich – zum Grundstein.“ Seine politische

wenn eine Sitzung der Julis ruft. Und auch Jo-

Laufbahn begann der heute 24-Jährige in der

hanna weiß nicht, ob sie ihre Mitarbeit für immer

SMV seiner damaligen Schule, ein Start, den er

aufrechthalten kann. Dennoch bereut keiner der

auch anderen engagierten Nachwuchspolitikern

drei die Entscheidung, politisch aktiv zu sein.

empfiehlt: „Für einen ersten Schritt in Richtung

Und auch bei Florian macht der Spaß an seiner

politischer Aktivität halte ich das für eine gute

Arbeit die Tatsache, dass er fast keine Zeit

Variante.“ Der Sprung von der Schulbank ins

mehr für Hobbys hat, mehr als wett. „Außerdem

Parlament gelang ihm nach seinem Abitur 2006

bleibt manchmal trotzdem noch Zeit, mit meinen

in nur drei Jahren. Mit einem Durchschnittsalter

Kumpels um die Häuser zu ziehen.“ Na dann:

von fast 50 Jahren ist der Deutsche Bundes-

auf nach Berlin!

tag nicht gerade ein Jugendtreff. Wie wurde er angeschaut, als er das erste Mal Platz nahm?

Kontakt:

„Natürlich bin ich anfangs komisch beäugt

julis-freiburg.de

worden. Aber am Ende des Tages zählt meine

jusos-freiburg.de

Stimme genauso viel wie die eines 50-jährigen

junge-union-freiburg.de

Abgeordneten. Außerdem machen wir Jungen unsere Arbeit gut – das verschafft Respekt.“ Dass leider wenige seiner Altersgenossen damals und heute seine Begeisterung

18 f79 // 09.11

teilen, muss der Abgeordnete oft erfahren. In seinem Wahlkreisbüro können sich Bürger direkt an ihn als ihren Repräsentanten im Parlament wenden. Eigentlich eine klasse Möglichkeit für Jugendliche, auf eigene Probleme und


Jobstarter

Mit

t n e m e g a g n E & t Herzblu über die Kochausbildung, r ge ei hw Sc di An h oc hk se Fern e Heimat unbegabte Köche und sein

Was Alfred Biolek und Johann Lafer für die Ü40-Generation sind, ist Koch Andreas Schweiger für deren Kinder. Der 35-Jährige

f79 // Laut Vorurteil bedeutet Arbeit in der Gastro

können, die das nicht gelernt haben. Es hängt nicht

Stress und Arbeit am Wochenende – warum ist der

unbedingt damit zusammen, ob jemand eine

Schritt in diese Welt für dich dennoch logisch?

Ausbildung hat, sondern mit wie viel Herzblut und

Andi // Grundsätzlich muss einem ein Beruf Spaß

Engagement er an die Sache rangeht. In unserer

Fernsehsendung „Die Kochprofis – Einsatz

machen. Wenn ich nur sechs Stunden irgendwo

Sendung haben wir da zumeist die Negativfälle. Ich

ist vor allem durch sein Mitwirken bei der am Herd“ bekannt. Dort hilft er Restaurant-

arbeite, dafür aber unglücklich mit dem Job bin, ist

sag’s mal so: Bloß, weil ich gerne Auto fahre, muss

inhabern, die mit ihrem Betrieb Schiffbruch

das doch schlechter, als wenn ich irgendwo zwölf

ich ja nicht gleich eine KFZ-Werkstatt eröffnen.

erlitten haben, wieder ins Fahrwasser der

Stunden an etwas arbeite, das mich ausfüllt. Und

Gastronomie zu kommen. Jetzt unterstützt der

ich sehe das nicht unbedingt als Vorteil, wenn man

Koch die Kampagne „Sei Gastro-logisch!“ der

am Wochenende nicht arbeitet. Ich habe da doch

Agentur für Arbeit. Am 12. November kommt

lieber auch mal montags frei, wenn Schwimmbad,

er ins VIP-Zelt des Freiburger Badenova-Stadi-

Skilift oder die Stadt nicht total überfüllt sind.

ons, um junge Menschen davon zu überzeugen, sich in der Gastronomie ausbilden zu lassen. Im Vorfeld hat paar Fragen

Andi dem f79 ein beantwortet.

f79 // Was sind sonst Gründe, die für eine Ausbildung in der Gastronomie sprechen? Andi // Also, erstmal ist Koch ein wahnsinnig kreativer Beruf mit unglaublich vielen Möglichkeiten. Du kannst als Koch in jedem Land der Welt arbeiten – und Arbeit findest du immer. Arbeitslose Köche gibt es nicht, nur welche ohne Lust. Die Lehre mag zwar hart sein, aber das härtet auch fürs Leben ab. Man lernt hier, sich gut zu organisieren und mit Menschen umzugehen. Daher sind Leute aus der Gastronomie auch in anderen Berufsbereichen sehr beliebt.

Text // Felix Holm Fotos // Stephan Braun, www.braunphotography.de

f79 // Apropos „andere Länder“: Du hast mal für eine Zeit in London gearbeitet – eine gute

f79 // Was verbindest du mit Freiburg?

Erfahrung?

Andi // Privat ist das auch meine Heimat – ich

Andi // Also, wer sprachlich weiterkommen

komme ja aus dem Schwarzwald. Beruflich

möchte, dem kann ich das unbedingt empfehlen.

gesehen ist Freiburg sowie Baden-Württemberg

Aber ob man als Koch für die Ausbildung ein Land

allgemein eine Hochburg für gehobene Gastrono-

verlassen möchte, das über so eine hohe Qualität

mie. Wenn man irgendwo gut lernen kann, dann ja

in der Gastronomie verfügt, wage ich mal zu

wohl hier!

bezweifeln. Nach der Ausbildung kann das aber auch eine sehr gute Erfahrung sein.

20 f79 // 09.11

f79 // Vielen Dank für das Interview.

f79 // In der RTL-Serie „Die Kochprofis“ triffst du ja eher auf unausgebildete Leute am Herd – war auch

INFO

das ein Beweggrund für dich, die Kampagne der Agentur für Arbeit zu unterstützen?

„Sei Gastro-logisch!“

Andi // Nein, das würde ich so nicht sehen. In

Berufsmesse am 12. November

unserem Restaurant geben wir auch Kochkurse.

Im VIP-Zelt beim Badenova-Stadion in Freiburg

Da erlebe ich immer wieder, wie gut Köche sein

Beginn: ab 10 Uhr; Eintritt frei!


Jobstarter

Mehr als nur Beamte präsentiert Stadtverwaltung Freiburg ngsmöglichkeiten ihre zahlreichen Ausbildu

Wer bei „Stadtverwaltung + Beruf“ nur an

Am 6. Oktober lädt die Stadtverwaltung Freiburg zum „Tag der Ausbildung“ auf dem

Verwaltungsbeamte denkt, denkt definitiv zu kurz.

Rathausplatz ein. Zwischen 10 und 16 Uhr

Die unterschiedlichen Abteilungen und Dienststel-

werden sich dann Jugendliche und junge

len der Stadt verlangen ihren zukünftigen

Erwachsene darüber informieren können,

Mitarbeitern nämlich ein weitaus differenzierteres

welche Karrierechancen ihnen die Stadt so bietet. Über 30 Berufe werden von den jeweiligen Ausbildern und Azubis an diesem Tag abwechslungsreich präsentiert. Insbe-

Anforderungsprofil ab. So benötigen etwa das Haupt- und Personalamt und die Abteilung Gebäudemanagement auch Köche, das Forstamt Tierpfleger, das Amt für Kinder, Jugend und Familie

Für die Stadtverwaltung dient der Tag aber

sondere das Handwerk hat in der Vergan-

Erzieher und das Garten- und Tiefbauamt – logi-

nicht nur der Präsentation der eigenen Vielfalt,

genheit durch kreative Auftritte überzeugt.

scherweise – Gärtner. Zudem sucht das Theater

sondern vor allem auch dazu, tatsächlich neue

Bühnenmaler, Herrenschneider und Maskenbildner

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen.

und die städtischen Museen bilden Tischler aus.

„Manche bringen ihre Bewerbung sogar schon

Man kann sich also denken, dass es am „Tag der Ausbildung“ rund geht auf dem Text // Felix Holm Fotos // Stadt Freiburg

Rathausplatz. In den vergangenen Jahren

Wer sich für einen speziellen Ausbildungsgang interessiert, der kann sich im

de für Kurzweil unter den Besuchern: Da

Netz auf www.freiburg.de unter dem Stichpunkt

wurden Brände gelöscht, Jung und Alt durften

„Ausbildung & Stellen“ informieren. Dort stehen

der Berthold-Schwarz-Brunnen hatte sich kurzerhand in eine „Stadtgarten-Außenstelle“ mit Ausruhbänkchen verwandelt.

INFO arten r alle Schul ldung – Fü bi us A r de Tag is 16 Uhr ober, 10 b urg am 6. Okt tz in Freib la athausp auf dem R e g.d ww.freibur Im Netz: w

ufe llte Ber luss //

Haupt- und Personalamt, dass die Aktion wirkt.

sorgten insbesondere zahlreiche Mitmachstän-

sich üben im Pflastersteine verlegen und

Vorgeste

direkt mit“, das zeigt, so Christina Michaux vom

ulabsch Hauptsch Berufe mit nmaler ne alerin/Büh • Bühnenm ngstechnik ltu ta ns ra t für Ve • Fachkraf /Gärtner iger • Gärtnerin ebäuderein reinigerin/G de er id ne • Gebäu ch rens neiderin/Her munikation om • Herrensch ok ür B für /Kaufmann • Kauffrau h oc K r • Köchin/ askenbildne ildnerin/ M • Maskenb r ge erin/Tierpfle • Tierpfleg in r/ re ah ftf schaft • Berufskra d Abfallwirt Kreislauf- un r fü t af kr • Fach

bereits alle Informationen zu den Ausbildungsberufen 2012. Also wie wär’s: Wer einen abwechslungsreichen Ausbildungsplatz mit qualifizierten Ausbildern sucht, der sollte einfach mal reinschauen!

bitur hulreife/A chhochsc Fa it m e uf Ber ss // ienabschlu Arts) oder Stud (Bachelor of irt lw in/Sozia Arts) of r • Sozialwirt lo he t (Bac atiker anagemen haftsinform • Public M ikerin/Wirtsc at rm fo in fts volontär • Wirtscha /Redaktions nsvolontärin • Redaktio

ul- oder Hauptsch Berufe mit // abschluss Realschul ichner ze erin/Bau für Medien• Bauzeichn ngestellter ha ac /F lte el st ge an ch • Fa e ationsdienst und Inform irt Infos zu in/Forstw Jahr • Forstwirt auer nb ße es Soziales tra /S auerin • Freiwillig sches Jahr gi • Straßenb lo ko ik Ö es tur und Polit echniker /Tischler • Freiwillig Jahr in Kul messungst • Tischlerin es er al /V zi in so er e ik ngstechn • Freiwillig gsjahr) • Vermessu ster ges Bildun in/Brandmei emeinnützi er (G st ei t) m ns nd ie • Bra nischer D uerwehrtech und (Mittlerer fe r für Landke ni ha kerin/Mec • Mechani inentechnik Baumasch fmann au/Bürokau • Bürokauffr // abschluss Realschul Berufe mit /Erzieher skaufmann • Erzieherin eranstaltung skauffrau/V ng ltu ta ns • Vera tellte/ sfachanges • Verwaltung tellter es sfachang Verwaltung

21 f79 // 09.11


Jobstarter

k r e w d n a Ohne H

s t h c i n t f u lä

e e Auf der Baustell t Handwerksberuf ch rs fo er nn ha jo se TV-Star Simon Go

f79 // Hallo Simon, in den Spots der Kampagne

f79 // Wie viel handwerkliches Geschick wird

stellst du dich ja durchaus gewollt etwas

denn eigentlich für eine Fernsehshow benötigt?

ungeschickt an. Hat der private Simon denn

Simon // Viel. Jede Kulisse besteht aus

auch zwei linke Hände?

handwerklicher Arbeit, ohne Handwerker gäbe es

mer gab der Comedian und Moderator Simon

Simon // Ich bin privat zumindest nicht so selbst-

keine Lichttechnik in den Studios. Es gäbe ja

Gosejohann selbst den Part des Unwis-

überschätzend wie in den Spots. Das ist ja häufig

nicht mal ein Studio. Auch die Maskenbildner

senden. Als „linke Hand des Handwerks“

Auf Pro Sieben veräppelt er in seiner Show Comedy Street auf offener Straße Passanten und lässt sie mit verdutztem Blick stehen. Für die aktuelle Kampagne der Handwerkskam-

der Ursprung allen Übels. Ich weiß auf jeden Fall,

sind auf ihre Art Handwerker. Außerdem muss

besuchte der 35-jährige Berufsjugendliche in

wo meine Grenzen liegen und wann es an der

man bei der Arbeit fürs Fernsehen gut foltern

einer Filmreihe fünf verschiedene handwerk-

Zeit ist, die Handwerker anzurufen.

können, falls man so einen nervigen Kollegen wie mich ab und zu bestrafen muss.

liche Betriebe und ließ sich den Arbeitsalltag von Bäckern, Elektronikern, Mechanikern und

f79 // Das Handwerk hat ja unter Jugendlichen

Fotografen zeigen. Das f79 hat ihm dazu ein

nicht unbedingt den besten Ruf. Warum ist das

f79 // Wir leben ja in einer Zeit, in der scheinbar

deiner Meinung nach so?

alle Jugendlichen durch irgendeine Castingshow

Simon // Wenn sich alles nur noch um Events,

zum Superstar werden wollen. Was hältst du von

Stars und Superlative wie Superreiche oder

diesem Zeitgeist?

Vollassis dreht, bleibt der Mittelstand, was seine

Simon // Vielleicht ist es gar nicht so verkehrt, so

Aufmerksamkeit angeht, auf der Strecke.

eine Riesen-Enttäuschung bereits in jungen

Besonders, wenn er wie das Handwerk unge-

Jahren zu erleben. Da kriegt man seinen Kopf

rechtfertigterweise an einem etwas angestaubten

richtig gewaschen. Also: alle ab zum Casting.

paar Fragen gestellt.

Text // Daniel Weber Fotos // zdh – Butzmann

Image leidet. Und das wollen wir mit dieser Kampagne gerne ändern, indem wir zeigen,

f79 // Viele Jugendliche wissen nach der Schule

dass ohne die vielen modernen Handwerksbe-

oftmals nicht so recht, wie es jetzt weitergehen

triebe einfach nichts läuft.

soll. Wenn du ihnen einen Tipp geben könntest, welcher wäre das?

f79 // Bäcker, Elektroniker, Feinwerkmechaniker.

Simon // Aller Anfang ist schwer, so ist das nun

Du hast ja beim Dreh Einblicke in viele hand-

mal. Allein die Umstellung auf den Arbeitsalltag

werkliche Berufe bekommen. Welcher hat dich

fand ich damals schon grausam. Heutzutage

am meisten überrascht?

finde ich einen freien Nachmittag aber eher

Simon // Ich kann keinen herausheben, da gibt

komisch.

es überall viel zu entdecken. Nicht nur in den

Wer seinen Traum verwirklichen will, wird einfach

über 130 verschiedenen Berufen, die das

22 f79 // 09.11

nicht um die vielen Hürden des Lebens herum-

Handwerk bietet, sondern auch in den

kommen. Die gehören dazu. Eine Ausbildung im

völlig unterschiedlichen Betrieben. Davon

Handwerk ist auf jeden Fall eine klasse Möglich-

kann viel abhängen.

keit, ins Berufsleben zu starten.

f79 // Du hast eine Lehre als Industriekaufmann gemacht. Wie kamst du dann zum Fernsehen? Simon // Durch ein Praktikum, das ich bei Viva

Info

gemacht habe. Damals haben noch viele

Alle Episoden von „Simon – die linke Hand

hundert Leute dort gearbeitet. Heute sind es

des Handwerks“ gibt es im Internet unter

vielleicht noch zehn.

www.handwerk.de


Jobstarter

Die QR-Codes f체hren euch direkt zu den Filmen mit Simons Erlebnissen im Handwerk B채cker

Elektroniker

Feinmechaniker

Fotograf

Orthop채diemechaniker

23 f79 // 09.11


Lehrer VS. Schüler

1 // Was ist für Sie/Dich guter Sportunterricht? 2 // Was ist Ihr/Dein Lieblingsspruch?

Christoph Cording, 35 Lehrer an der Paula-Fürst-Werkrealschule 1 // Wenn die Schüler vielfältige Bewegungserfahrungen sammeln können und dazu motiviert werden, lebenslang Sport zu treiben. 2 // Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

3 // Was war Ihr/Dein peinlichster Moment in der Schule? 4 // Wer ist Ihr/Dein Vorbild? 5 // Was ist Ihre/Deine Lieblings FuSSballmannschaft?

5 // AC Milan 6 // Familie, Frau, Sohn, Gesundheit 7 // Jemand, der motiviert mitmacht, Interesse zeigt und sich auf Neues einlässt. 8 // Ferris macht blau 9 // Fußballprofi 10 // Mit einer Futsal Mannschaft der Schule haben wir bei einem Turnier den dritten Platz belegt, und die Mannschaft hat sich auf und neben dem Platz sehr fair verhalten. 11 // Ich würde versuchen, den Schülern mehr Möglichkeiten zu bieten sich sportlich zu betätigen, etwa durch AGs oder Kooperationen mit Sportvereinen.

1 // Wenn man Fußball spielt.

6 // Was ist für Sie/Dich das Wichtigste im Leben? 7 // Was ist für Sie/Dich ein guter Schüler/Lehrer?

3 // Beim Joggen den Fuß zu brechen. 4 // Mein Vater

Jerome Schwaferts , 14 Schüler An Der Paula-Fürst-Werkrealschule

2 // Was ist dein Problem? I’m not the King. 3 // Als meine Hose gerissen ist.

8 // Was ist Ihr/Dein Lieblingsfilm? 9 // Wenn Sie/Du heute kein Lehrer/Schüler wären/wärst, was wäre die alternative? 10 // Was war für Sie/Dich der schönste Moment? 11 // Was würden/würdest Sie/Du an der Schule verändern?

4 // Raùl 5 // FC Schalke 04 6 // Freunde, Familie 7 // Einer der locker, witzig und nett ist.

8 // Saw VII 9 // Fußballprofi 10 // Wenn ich meine Freunde treffe.

11 // Weniger Unterricht und früher aus.


Test

r e d o r e l m m a G r e r e i Wegfe u? typ bist d n e i r e F r e Welch

ind ns e i r er rfe nt d i me e m h So sch noc Die , da ress h m t ru dic ls ade chu r wird . r S e g kst n ea er e u den k b n A der da n. sd Ge fer , al ich n s h e n hlic wie liegt i hol reic ler ein mnis, , t s ner läs nel hei dei g sch as Ge ren n e i aus zu D olt inim n Nut h m r r e e l t de ess ktiv ima hol e Str x f f n a e de azu er m der .D mt, n W i m . le ißt, ko ien nel we eit h Z Fer u c d n s en ss den frei t so , da st, g t i ich der i t n b Zei u nö ess pd eie ber r y . f t Str a n es ne zen erie ist dei nut F r h u e d ic lch ögl nst we utz kan ie m Kre e w o s a v i n ri kt s.d nur Sab dfoto effe / / o n t s uge Tex o Fot

s //

1. W a e s hilft dir, rsten d Date ich vor de abzul i a) Im enken nem Intern ? et sur b)

Mu fen sik hö ren c) In s Son nenst d) W udio g orkou ehen t e) T elefon ieren

A B E C D

j

rt“:

in O 2. „Me

platz er Skate

e oder d porthall S ie D a) er in Zimm b) Me ann r Ballerm c) De t uen-Spo ser Cliq ien d) Un üdostas dwo in S n e g Ir e)

C A B D E

3. D u p fährst in d ackst en Ur d la W as da eine Tasch ub und rf auf e. keine a) K usche n Fall lsocke fehle ich n

26 f79 // 09.11

und G n? will m esicht ich au b) M s c m h a m sk ein Ha al ent spann e – Konta ndy! Ich m en kö uss u kt mit nnen. nb meine c) M n Freu edingt in ein Bo nden nushe d) M bleibe ft von eine T n. der Flu u ggese meine rnschuhe. ll s chaft Ich ha n Train b kein e) M ingsp en Bo lan zu ein ho ck, u t nterbr und S testes Part echen ykleid chmin . , Kond ke. ome

A D E C B


Test

4. Du m usst morg en ein wic und h htiges Re ast noch ferat abg nicht ang eben efangen. a) Ich d enke

einfach nic ht dran un b) In Re d warte m kordzeit s al ab. chaffe ich Unglaublic es. h, wie ma n unter Dru c) Joah ck arbeite . Mh. Ich g n kann. laube ich bin morge d) Nur n n krank. icht stress en lassen und dann . Erst mal geht‘s an entspanne die Arbeit. n, e) Freun de fragen , ob sie vo rbeikomm en und mir helfen.

5. I a)

ch

Cha

ide

E C B A D

ntifi

zie

re m b) hee ich Pipp n mit i La c) n … g s Joe t r u mpf y Ke d) B l l y Dem D Com Charak te p das utersp r aus m C ie ich e) gera l oder d einem Indi d e mB e le ana se. uch Jon , es rly S

A

E

nd …

rmäppchen si

Fede 6. In deinem

bei mir. habe ich immer Pickelstift. Das d un ler ea nc a) Lipgloss, Co rben Stifte, in allen Fa b) Ausreichend esser be. itzer, Taschenm Sp , tift eis Bl geschrieben ha c) al im Unterricht m ich die , en Zettelch d) Jede Menge eme im Winter bello und eine Cr La ein r Nu e)

rne?

t hättest du ge

higkei 7. Welche Fä

B C E D A

A

. ortieren können B mich gerne telep e rd wü h Ic en. a) r machen könn ba ht sic D un e . rn en mich ge fhalten könn b) Ich würde ten gleichzeitig au Or n re re eh m C ich gerne an c) Ich würde m k. E ar st er rne üb d) Ich wäre ge . en nn kö gerne fliegen e) Ich würde

27 f79 // 09.11


Test

Der Spor

ulj

is ahr

t vo

r

– bei

dei

i Fer

ne

te ers och

h eine

kt ena

ilm dF

ion

rein

un

B an, ose h n. g ctio gin A g ! . o Y e 8 J h ART se, sac upt PAA . Hau a n h H e o ) c r d a n. na bü eun me Ab eise it Fr wim m h sR b) c n h i S ic Ab der em no c) reff e t t a h Ic Sk rn, d) lette K e)

Da

ch sS

9. Dein org e Stufe muss anisier en – wa die Schulparty s organ a) Die isierst d Security u?

b) De n DJ c) Die Chill-Ou t-Area d) De n Shuttle -Service e) De n Arbeit splan

C B A E D

. S c Wi hau e w in a) ür dei Ke b) de ne ine st n n Su Pla du Kle sis n, I c J ihn ide c) Kle hu a nd cke idu be rsc Z n we ng d) me eb sc hra i i i e A s n hr Fü tn eF nL bte eib k. r je i a c reu ilun ras ht Sa d en n e) s g e ch de H ow en ? en Wet :T ta ose S ic sc

f79 // 09.11

B A E D C

10

tyli

28

?

h!

tive

C Du gehst Joggen, W andern, Klettern. Im Winter fäh rst du Ski und Snow board, im Sommer g du Biken, ehst Schwimm en, Beach Volleyballs pielen ode r Skaten. W du Sport m enn achst, bis t du in de inem Element, das entsp annt dich bringt dic und h auf and ere Geda nken. Denkst du . Grundsä tzlich gibt es gegen Fitn ess- und B ewegungs kies wie d junich ja nich ts einzuwe nden. Aber sch au doch a uch mal b eim „Gammle r“ und be im „Wegfe ierer“ (die ande ren Typen auf der Se hier) vorb ite ei – Feiern und Entsp nen sind n anämlich au ch wichtig . „Nur in einem g esunden Körper wo auch ein g hnt esunder G eist“ – da auch and s gilt ersherum : Immer n ur den Body quälen un d der Rüb e nie einen and eren Anre iz bieten, frei zu we um rden, ist a uch nicht gesund. U nd, ob sic h zwangh an den Tr aft ainingspla n halten a Dauer wir uf klich ents pannend wirkt, ist auch fr aglich …

te us rai hti ch . g n s a rlag en nd e w ings ge -u ere as rne nd n L da . A b än de ei un lltag s rn dv s iele ache n

au

A D C E

B


Test

Der „Ich

-Bin-Wir-T

yp “

Auswert

ung

D Deine Fre Der Weg unde sind feierer a lle s fü d mler ich. Wenn r du den ga B B e i je der Party Der Vielf nzen Tag A Um dich in bist du am ihnen verb mit lieger den Ferie S D ri n ta u g n rt kannst Nä en kannst, . perfekt zu entspann E Ferien od chte durc ist alles in en und Kra Butter. Am er Urlaub htanzen, ft für das a lie n b d ? s e F te re ü n r motiviere dich würdest d Schuljahr neue besteht d n und füh u zu zu tanken Ferienbeg a kein Un lst dich , ist es fü terschied dabei ein inn direkt r dich optimal, n . fa E b c n e h nur woh tspannun i ihnen ichts zu tu einziehen g kann be l. Nutze d . Was ihr n. Wenn d F e ri ie i e d n ir z n e ur dann zus it, um feie einfach zu einsetzen u amrn zu geh men mac , wenn du Hause sit en, ht? Eigen zt, Zeit für tanze dir dich ein p hast, mal tl d d h ic e aar ic u h in ndert Kilo h e Sorgen egal, ein Buch solange m meter entf weg und liest, eine h a a n b e n rn S u p t r a v z n ß on usammen schaust o Film Freiburg u wie nie. W der vor de Das ist so ist. nd Umge ann sons m PC gam t hast bung befi du die Mö lange voll melst, reg nglichkeit, in Ordnun d e s t. Schwarz auch mal enerierst wie du kein g, wald, We richtig du schne auszusch e Angst vo in b e rg ll und intensiv. A lafen? Alle und Bagg e rm Alleins ber: Was hast. Has ein erseen sin rdings ha machst du t du dir sc deine Ents t d für dich denn jeden Na h S p o y a n n n onyme fü einmal nungsme chmittag, Gedanke r Alltag un thode wenn du n darübe auch zwe d erzeuge aus r gemach der Schu i s H c a h k n o e n erste Str n . t, ob Zum eine le heimko e s n ic h essanzeic t n Dinge gib mmst? Bis is d a t s d a G h eld: Wer a e t, die dich n da nicht a t du . U nd genau bends im auch uch schon alleine re das ist da Club auf izen? Ist e die ganze die Pauke s Problem mit „Abhä s nicht etw N Z h e a a it tü u t, : rl ich ist es w b e n ngen“ be la a ö n s ti g g w t e m oanders in ili eist g, immer schäftigt? a u c h K ohle. Wer te das zu ma re sollten Fe Und s s a n t, Reisen bild aber in de chen, rien nicht was eben et, klar ist n Ferien auch mal arbeitet, k die andere das Wette Abwechslu ann nicht im Süden n g e r ra d e machen? ng vom A a b u e s s s s c e h r und der la lltag biete fe A K n u a . ß n e n r s Breisgau t e du dich a r hat eine n? Du solltest dir lie g t a uch nicht n Job, de uch noch allein in den Fe am Meer. r erst rien auf k am Nach e beschä Aber wenn einen Fall zu vie mittag be ftigen? Nu du es nic g l vornehm ht schaffs die Ferien tz in n t – z u r en, so vie t, auch in zeit und te Maximieru klar, dafür l ist dieser Um ng des Fe ste das bist du ein unbeding iervergnü gebung z t einmal a gens ist also ein fach nich u entspan Typ. Aber t der us. Das G w e nen, ird dich d g u te O schau do rg a u e n dem ein te a r n S is tr a e ti s o s ch mal, o n B u d e e m e n ru s s o o fs d s le e c b sich bens erfo r anderen hneller mit deinem wieder ein rderlich. U Alleingang holen. Da Alltagshob nd zum ande s heißt nic ist, dass by nicht a etwas „Be m d re ht, u a c a n ss du nich h n sich zum ist da noc sonderes einen noc t wegfahre h das “ verbind h mehr au „Z u n -V s ie o lls len Feier-Loc t. Aber f seine Fre lässt. We es heißt, d h“: Wer n nn du auf unde freuen ka ass du nic ur hart Bücher s nn und, d Party mac ht fluchta tehst, geh doch ass man h d rtig t, a s Land ve dem geht sich mal zu ein danach a rlassen m irgendwan er Lesung uf jeden F d e r u n G s s ru t, n s d verloren , bist du eher d obald all noch m es sich e er Filmtyp rgibt. Wa . Damit s zu erzähle ehr , organisie rum in die ind wir schon wie n hat – un r doch mal ne la F s d d erne c e s h r o noch weifen, w bei Punkt nge DVD mehr Grü o das Gu Nummer -Nacht fü nde hat, w eins: Has te lie r g e t ieder eine t du nen k paar Kum nah? Wäre in so leinen (na tolle Zeit zusa pels. Und doch sch mmen zu türlich nicht zu a ihr Zocke ade, wen verbringe n d r: Auch wen n s e tr n du e Ort, wo de ngenden n! n das in In ) Job, has in Lebens du auch in ternet-Ze m t itt e lp liegt, nich iten ein wenig unkt den Ferie t erträgst. n immer überholt s wieder FE Und wer cheint – tr jetzt antworten IERabend euch doc efft mag: „Sp – das heiß h mal zur nicht ums äter ziehe Lan-Party t ja onst so! eh woand ! ich Zusamme ershin!“, d n gamme em sei ge lt es sich Woanders sagt: nämlich im gibt es au mer noch ch Alltag am … Schönste n, und ge teilte Entspann ung ist do ppelte Entspann ung – gara ntiert! Der Gam

29 f79 // 09.11


Berufe vorgestellt

Von & für

Kopf bis FuSS Handwerksberufe im Gesundheitsbereich

Handwerker sind übrigens nicht nur breitschultrige Arbeiter, die mit ihren

HÖRGERÄTEAKUSTIKER

Händen schwer anpacken müssen. Im Handwerk geht es in vielen

Ausbildung: 3 Jahre mit Zwischen-

Bereichen auch um Genauigkeit und Fingerspitzengefühl gepaart mit

& Gesellenprüfung

einem guten Auge. In den vier hier vorgestellten Berufen ist das etwa der Fall. Hier heißt es nämlich: Handwerk von Kopf bis Fuß – für Kopf bis Fuß.

Ohr sein für die Bedürfnisse der Kunden, das ist im wahrsten Sinne des Wortes die Aufgabe des Hörgeräteakustikers. Durch hochsensible

AUGENOPTIKER

Elektronik und ausgefeilte Messmethoden gelingt

Ausbildung: 3 Jahre mit Zwischen-

es ihm, Schäden an dem empfindlichen Sinnesorgan Ohr auszugleichen und

& Gesellenprüfung

somit zur Gesundheit des Kunden beizutragen. Er passt Hörsysteme

Den richtigen Durchblick haben viele Menschen

elektroakustisch und individuell an. Beim Herstellen von Ohrpassstücken ist

nur mit Brille. Damit dem auch so bleibt, gibt es den

handwerkliches Geschick gefragt. Einzelstücke werden passgenau

Augenoptiker. Der kümmert sich in zweierlei

hergestellt, denn die Form und der exakte Sitz am Ohr sind entscheidend.

Hinsicht ums Auge. Im Vordergrund steht natürlich die richtige Sehschärfe. Er sucht für den Kunden das Glas mit dem perfekten

ZAHNTECHNIKER

Schliff zur Korrektur seiner Sehschwäche oder eben die entsprechende Kontaktlin-

Ausbildung: 3,5 Jahre mit Zwischen-

se. Und damit der Kunde nicht nur gut sieht, sondern auch gut aussieht, kennt sich der Augenoptiker auch mit den Trends der Brillenmode aus.

& Gesellenprüfung Der Zahn der Zeit nagt am menschlichen

t A n zeige

Gebiss. Auf gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln muss dank des Zahntechnikers dennoch niemand verzichten. Er fertigt den individuellen Ersatz für fehlende oder kranke Zähne der Patienten an, indem er eng mit den Zahnärzten zusammenarbeitet. Ihre Informationen bilden die nötigen Arbeitsgrundlagen für Zahntechniker. Die Anfertigung von Zahnersatz bedarf zahlreicher Arbeitsgänge und fordert neben präziser Arbeit sowohl naturwissenschaftliche Kenntnisse als auch gestalterische Fähigkeiten gepaart mit medizinisch-technischem Wissen, das in der Ausbildung gelehrt wird.

ORTHOPÄDIESCHUHMACHER Ausbildung: 3,5 Jahre mit Zwischen& Gesellenprüfung Damit sich auch gehbehinderte Menschen in ihrer Haut und in ihren Schuhen wohlfühlen, gibt es den Orthopädieschuhmacher. Ihm gelingt, mit viel handwerklichem Geschick, das Ergebnis seiner Arbeit zum Wohl der Kunden möglichst unsichtbar zu machen. Die orthopädischen Hilfsmittel werden meistens aus den Materialien Leder und Kunststoff und immer in enger Zusammenarbeit mit Fachärzten hergestellt. Zu den Produkten zählen Einlagen, Innenschuhe, Bandagen und Beinverlängerungsprothesen, um nur einige Beispiele zu nennen. Während der Ausbildung werden anatomische Kenntnisse und handwerkliche Fertigkeiten in Einklang gebracht. www.hwk-freiburg.de oder www.handwerk.de

Text // f79; Fotos // Handwerkskammer, Agentur für Arbeit


Sei GASTRO – logisch!

www.sei-GASTRO-logisch.de

Fotoquelle: rtl ii

SA 12.11.2011 Ab 10.00 Uhr

AlS StArgASt mit dAbei: Andi SchweiGeR » RTL II, Die Kochprofis ................................................................................................ Lerne Arbeitgeber kennen! Präsentiere dich beim Speed – dating mit Arbeitgebern! erstelle deine eigene Bewerber- Sed card! ................................................................................................ in der SüdweStbAnk- loUnge im bAdenovA StAdion FreibUrg


Berufe Vorgestellt

h“ c i m n e d i e n e b s l „Meine Kumpe nologen „Druck“ ch te en di Me m zu ildung cht eine Ausb Marco Zaretzke ma

f79 // Herzlichen Glückwunsch zum Ausbildungs-

tung tragen durfte. Weniger spannend war jetzt

platz Marco, wie fühlst du dich?

das Sortieren der Druckplatten.

seine Ausbildung als Medientechnologe im

Marco // Naja, ein wenig nervös bin ich schon.

f79 // Wie haben denn Freunde und Bekannte

Bereich Druck begonnen. Am 1. September

Es ist halt ein großer Schritt in die Arbeitswelt.

reagiert, als du erzählt hast, dass du eine

Aber ich freue mich auch schon darauf, nach der

Ausbildung zum Medientechnologen machst?

Arbeit täglich nach Hause zu kommen und zu

Marco // Meine Freundin hatte anfangs erst mal

Wenn ihr dieses Heft in den Händen haltet, hat Marco Zaretzke aus Freiburg bereits

startete der 17-Jährige bei der Freiburger Druck GmbH & Co. KG ins Berufsleben.

wissen: „Ich habe heute etwas hergestellt.“ Das

ein paar Bedenken wegen der Schichtarbeit, aber

Redaktionsleiter Felix Holm zum Gespräch

Gefühl mag ich einfach.

dann hat sie sich auch mit mir gefreut, dass ich

und berichtete über seine Erwartungen an

Wenige Wochen zuvor traf er sich mit f79-

f79 // Und was erwartet dich jetzt in den

einen Platz bekommen habe. Und ein paar von

die Arbeit, wie er zu dem Beruf kam und

kommenden drei Jahren?

meinen Kumpels, die auch etwas in der Richtung

was er mit seinem ersten Gehalt vorhat.

Marco // Ich lerne Druckmaschinen zu bedienen

machen, beneiden mich sogar um die Stelle bei

und zu reinigen und kleine Wartungsarbeiten

der Freiburger Druck. Die machen nämlich bei

durchzuführen. Am Ende weiß ich dann ganz

kleineren Betrieben eine Ausbildung …

genau, wie Zeitungen hergestellt werden.

f79 // Und warum ist das bei einem relativ

f79 // Wie bist du denn auf das Unternehmen

großen Unternehmen besser?

gekommen?

Marco // Alleine die Räumlichkeiten hier sind viel

Marco // Naja, das ist schließlich die be-

schöner. Es gibt Parkettboden und die Räume

kannteste Druckerei im Umkreis. Ich habe hier

sind hell. Aber auch die Möglichkeit, hier mit

ein dreiwöchiges Praktikum gemacht und dabei

diesen riesigen und top-modernen Maschinen zu

gemerkt, dass hier nette Leute in einem guten

arbeiten, ist natürlich reizvoll.

Team zusammenarbeiten.

f79 // Und was machst du mit deinem ersten

f79 // Was hat dir in dem Praktikum am meisten

Gehalt, wenn es auf dem Konto ist?

Spaß gemacht – und was weniger?

Marco // Ich werde das sparen. Schließlich

Marco // Auch wenn es sich vielleicht komisch

möchte ich bald den Führerschein machen.

anhört: Die Maschine zu putzen hat Spaß gemacht,

f79 // Danke für das Gespräch und viel Erfolg bei

das war die erste Aufgabe, bei der ich Verantwor-

der Ausbildung!

Text & Foto // Felix Holm

C M Y K

INFO Medien

Ausbild

techno

ungsda

32 f79 // 09.11

loge D ruck

uer // 3

Ausbild Jahre ungsve rgütung 885,79 € // 834,6 im 2. Le 6 € im 1 hrjahr, 9 . Lehrjah Voraus 36,92 € r, setzung im 3. Le // h rjahr: G u te r Haupts Bewerb chulabs un chluss ab sofo g für Ausbild ungssta rt an // r t 2 0 1 2 Freiburg er Druck GmbH & Persona Co. KG labteilun g Lörrach er Str. 3 79115 F reiburg Im Netz // www.f reiburge r-druck.d e


Berufe Vorgestellt

Drei Jahre auf Achse Angehende Bachelor im Studiengang „Rentenversicherung“ müssen flexibel sein

Nein, so stellt man sich keine typische

Welche Voraussetzungen man für einen

Leute nicht erfüllen können“, erklärt sie, „da kann

solchen Job mitbringen muss? „Flexibilität,

ich dann zwar nichts dafür, aber dennoch muss

Schramberg hat bis September im Rahmen

soziale Kompetenz und Kommunikations- und

ich das den Leuten dann vermitteln.“ So hört sie

ihrer Ausbildung zum Bachelor of Arts im

Teamfähigkeit“, listet Anja zielsicher und ohne

auch enttäuschten oder erbosten Versicherungs-

Studiengang Rentenversicherung Station

lange nachzudenken auf – ihr scheinen alle

nehmern geduldig zu und hilft ihnen, nach

drei Komponenten in die Wiege gelegt zu sein.

Alternativen zu suchen. Anjas ruhige und

Beamtin vor: Anja Caramanico aus Hardt bei

bei der Deutschen Rentenversicherung

sachliche Art hat Erfolg: „Angeschnauzt worden

Baden-Württemberg in Freiburg gemacht.

bin ich noch nie.“

Bei dieser Behörde berät die 21-Jährige Bürger rund ums Thema Rente. Aber auch Aktenführung, Betriebsprüfungen oder die Beurteilung von Gutachten gehören zu dem abwechslungsreichen Berufsbild. Text & Foto // Felix Holm

Flexibilität Im Rahmen ihrer Ausbildung bei der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg ist Anja bereits gut herumgekommen:

Kommunikations- und Teamfähigkeit Während der Ausbildung ist immer ein

Ihre Laufbahn hat in Ludwigsburg begonnen,

Ausbilder in Anjas Nähe: „Ich bin dankbar,

wo sie ein Jahr lang die Hochschule für

dass ich diese Hilfe habe. Ich kann ja noch

Verwaltung und Finanzen besucht hat. Neben

nicht alles können und unser Thema ist schon

Grundlagenkenntnissen in den Bereichen

sehr komplex – da lernt man auch nach der

Renten und Verwaltung hat sie hier auch Kurse

Ausbildung noch weiter.“ Wer da nicht mit

in Psychologie und Soziologie besucht. „Dort

seinen Mitarbeitern kommuniziert, ist auf dem

haben wir etwa gelernt, wie man mit den

Holzweg. Wer es aber macht, wird schnell

Versicherten richtig umgeht“, erklärt sie. Im

feststellen, dass auch Beamte alles andere als

dritten Semester kam sie beim Ausbildungsre-

langweilig sind: „Die Arbeitsatmosphäre hier in

ferat in Karlsruhe erstmals mit der Praxis ihres

Freiburg war super – alle sind sehr jung und

Berufs in Kontakt. Dort wurde sie ins Renten-

wir teilen viele Interessen. Da haben wir auch

versicherungsprogramm eingelernt und erhielt

oft nach der Arbeit noch Dinge zusammen

eine Einführung im Bereich Aktenführung. Ihr

unternommen.“

viertes Semester hat sie in Freiburg verbracht: „Ich wollte rumkommen, wieder etwas Neues sehen – und mein Freund wohnt und arbeitet auch hier.“ Und seit September ist sie wieder in

INFO

Ludwigsburg zum Vertiefungsstudium. Im

34 f79 // 09.11

Oktober 2012 will sie dann ihre Bachelorarbeit

Bachelor of Arts im Studiengang

einreichen. „Ich finde dieses Herumkommen

„Rentenversicherung“

gut: So wird man schnell selbstständig und

Bei Fragen steht als Ansprechpartnerin

gewinnt viel Selbstvertrauen.“

Regina Mayer gerne zur Verfügung. Telefon // 0761/20707 - 404 E-Mail // regina.mayer@drv-bw.de

Soziale Kompetenz

Auf der Seite

„Wir sind ein moderner Dienstleistungsträger“,

www.deutsche-rentenversicherung-bw.de

betont Anja – und modern heißt vor allem

findet ihr alle Informationen zu den

kundenorientert. „Es kommt auch ab und zu vor,

Ausbildungsberufen der DRV.

dass ein Beratungsgespräch unbefriedigend

Bewerbungen für 2012 werden bis zum

verläuft, etwa wenn wir die Erwartungen der

15. Oktober 2011 angenommen.


Neue Perspektiven entdecken DIE ANGESAGTESTEN TIPPS, TERMINE & PARTYS! abo r e p p u n h Sc n 3 Ausgabe sten* gratis teAzubis & Studis *nur f端r S

ch端ler,

was sonst? www.chilli-online.de


Berufe vorgestellt

Im Auftrag der Gesundheit Ausbildung hinter den Kulissen der Uniklinik: Logistik, Chemie und EDV

Wer an Klinik denkt, dem fallen sicherlich

Peter Pfeiffer (27) aus Laufen macht eine

Ausbildungsdauer: Drei Jahre

Ausbildung zum Chemielaborant:

Voraussetzung: guter Hauptschulabschluss

Hinter den Kulissen der Uniklinik verbergen

„Vor meiner Ausbildung hatte ich ein Studium in

Weiteres: Der Klinik-Shop ist ein Angebot für

sich allerdings noch andere interessante Be-

Geschichte und Politik angefangen. Durch eine

Klinikbeschäftigte. Dort gibt es unter anderem

rufe – und Ausbildungsplätze. Nicht umsonst

Berufsberatung kam ich ins Labor der Kinderklinik.

Hygieneartikel für den Eigengebrauch. Der

Chemie hat mir schon in der Schule viel Spaß

Klinikshop wird eigenständig durch die Azubis

gemacht und daher freut es mich umso mehr, nun

betrieben und geleitet.

als Erstes Ärzte und Krankenschwestern ein.

ist das Universitätsklinikum Freiburg mit etwa 9200 Beschäftigten Südbadens größter Arbeitgeber. f79-Autorin Stefanie Brehm hat exemplarisch drei solcher Berufszweige aufgestöbert und die Azubis in diesen Bereichen aus Erfahrung sprechen lassen. Text & Fotos // Stefanie Brehm

damit zu arbeiten. Ich analysiere hier im Labor körpereigene Flüssigkeiten wie etwa Urin, damit Ärzte sich ein besseres Bild über vorliegende

Nadine Rohde (20) aus Freiburg macht

Krankheiten machen können. Man könnte also

eine Ausbildung zur Fachangestellten für

sagen, dass von meiner Arbeit auch Schicksale

Medien- und Informationsdienste, Fachrich-

abhängen – was in meinen Augen bedeutender

tung Medizinische Dokumentation:

ist, als etwa Gesichtscremes in einem Kosmetik-

„Zunächst hatte ich keine genauen Vorstellungen,

unternehmen herzustellen. Wenn man wie ich mit

wie meine Ausbildung in der Dokumentation

gefährlichen Chemikalien hantiert, muss man eine

aussehen würde. Heute arbeite ich meistens

ruhige Hand haben und präzise arbeiten.“

am Computer, mir gefällt das sehr gut – aber es muss einem auch wirklich liegen. Mit Hilfe des PCs

Ausbildungsdauer: Dreieinhalb Jahre

erstelle ich Statistiken oder kodiere Krankheiten.

Voraussetzung: Mittlere Reife, Hochschulreife

Damit erleichtere ich die Kommunikation zwischen

ist von Vorteil

Klinik und Krankenkasse. Nicht selten muss ich bei

Weiteres: In besonderen Fällen ist die Verkür-

der Überprüfung der Kodierung etwas abändern,

zung der Ausbildungsdauer bis auf 2,5 Jahre

dabei trage ich viel Verantwortung für die Richtigkeit

möglich.

der Daten. Fünfmal im Jahr muss ich die Arbeit im Büro gegen die Berufsschule eintauschen. Zudem erfahre ich in speziellen Schulungen, wie man

Philipp Herbstritt (18) aus Whyl macht eine

Daten richtig schützt, und dort lerne ich auch den

Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik:

Umgang mit Verarbeitungsprogrammen. Nach der

„Direkt im Anschluss an die Hauptschule habe

Ausbildung kann ich in Bibliotheken, Stadtarchiven

ich die Ausbildung im Zentrallager der Uniklinik

oder eben für Kliniken tätig sein.“

angefangen. Damit im Haushalt der Uniklinik nichts knapp wird, sortieren, lagern und verschicken wir hier alle möglichen Materialien – das reicht von Bleistiften über Toilettenpapier bis hin zu Spritzen oder Schläuchen. Vor allem die anspruchsvollen Aufgaben wie die Warenannahme,

36 f79 // 09.11

bei der man sehr sorgfältig und konzentriert sein muss, machen mir Spaß. Aber auch an unserem Azubi-Projekt „Klinik-Shop“ nehme ich gerne teil und helfe zeitweise im Verkauf. Ich genieße es,

Ausbildungsdauer: Drei Jahre

selbstständig zu arbeiten, bei Fragen steht mir

Voraussetzung: Mittlere Reife

aber immer jemand zur Seite. Außerdem kann

Weiteres: Die Berufsschule befindet sich in Calw,

ich mit einem guten Abschluss sogar die mittlere

nahe Stuttgart. Es gibt ein Wohnheim, in dem die

Reife erreichen.“

meisten Schüler zeitweise unterkommen.


Berufe vorgestellt

l h ü f Ge s e t u g n „Ei “ ernst genommen zu werden Studium nsenmeier über ihr Duales Li x li Fe d un er am Kr o rc Ma t und Logistik (DHBW)^ BWL – Spedition, Transpor

f79 // Warum habt ihr euch für Transport und

Fremdsprachen spricht, aber vor allem die Per-

Logistik entschieden?

sönlichkeit zählt: Man muss Sozialkompetenz und

Marco // Durch einen Seminarkurs in der

Teamfähigkeit besitzen.

Oberstufe habe ich mein Interesse für Logistik

Marco // Außerdem sollte man Interesse an der

entdeckt. Die Branche ist vielseitig und zukunfts-

Lösung von Problemen haben. Jeden Tag gehen

trächtig, gute Voraussetzungen also.

wir wachsam an unsere Projekte heran und sind

Felix // Das war mir von vornherein auch wichtig.

darauf bedacht, die Abläufe vor Ort immer weiter

Im Laufe des Studiums hat mir vor allem die Viel-

zu optimieren.

seitigkeit wertvolle Erfahrung, etwa im Personalwe-

f79 // Und wie geht‘s nach dem Studium weiter?

sen, eingebracht. Die Arbeit wird auch aufgrund

Felix // Ich habe zwar gerade meine Bachelor-

der vielen Verantwortungsbereiche, die man

Arbeit abgeschlossen, aber gleich im Anschluss

kennenlernt, nie eintönig, das gefällt mir sehr.

werde ich den Master dranhängen. kd-pc ist ein

Sitz im südbadischen Kirchhofen gehört

f79 // Welche Funktion habt ihr im Unternehmen?

mittelständisches Unternehmen, in dem es zwar

zur Karl Dischinger-Gruppe und steht für

Die kd-projekt-consulting GmbH (kd-pc) mit

Felix // Unsere Aufgabe ist es, die Abläufe bei kd-

nicht notwendig ist, den Master zu haben, aber so

Logistikberatung sowie die Umsetzung von

pc ständig zu optimieren. Das setzt voraus, dass

kann ich hier noch mehr lernen. Ich werde künftig

komplexen Logistikprojekten. Am Standort

wir mit jedem Arbeitsschritt vor Ort vertraut sind.

als Projektassistent den Projektleiter unterstützen

Neuenburg betreibt kd-pc den kompletten

Was nicht heißen soll, dass wir auch selbst mit

und noch dieses Jahr aktiv in zwei Projekten

dem Gabelstapler herumfahren müssen. Aber wir

mitwirken.

kennen uns eben sehr gut aus.

Marco // Darüber mache ich mir noch keine Ge-

wird die Lagerverwaltung der Roh- und

Marco // Genau, unsere Arbeit reicht von der

danken. Ich möchte hier auch so viel wie möglich

Fertigwaren sowie die Produktionsver-

täglichen Kontrolle der Wareneingänge sowie

lernen, aber ich stehe ja noch ganz am Anfang.

Warenein- und ausgang für mehrere dort produzierende Automobilzulieferer. Zudem

und entsorgung übernommen. Um dies

Materialfluss oder Bestandszählung bis hin zu ei-

auch in Zukunft so optimal wie möglich zu

genen Projekten, über die wir auch Hausarbeiten

gestalten, kümmert sich das Unternehmen

schreiben müssen.

aktiv um den Zuwachs an Entwicklern von

Felix // Ja, wir arbeiten viel mit eigenen Projekten.

individuellen Logistiklösungen. Als Partner im dualen Studiengang „BWL – Spedition, Transport und Logistik DHBW“ betreut kd-pc Studierende in ihrer praktischen Ausbildungsphase. f79 hat die 22-jährigen Marco Kramer und Felix Linsenmeier, beide Studenten des Fachs, getroffen. Einer von ihnen erlebt sein erstes Jahr in der Firma, der an-

Wir werden dann theoretisch vor ein Problem gestellt und müssen uns damit auseinandersetzen. Obwohl das zu den strategischen Aufgaben gehört, braucht man dabei viel Kreativität. f79 // Habt ihr ein Beispiel für so ein Projekt? Marco // Die Produktion der Automobilteile muss immer möglichst effizient ablaufen. Also habe ich mich damit beschäftigt, wie man mit Hilfe

dere hat gerade seine Bachelor-Arbeit abge-

eines Routenzuges die Produktionsversorgung

schlossen. Im Gespräch erzählen sie, wie ihr

verbessert. Man fand meine Vorschläge so gut,

Beitrag zur Verbesserung des Unternehmens

dass wir hier gleich das Lager dementsprechend

aussieht, wieso Sozialkompetenz wichtiger ist als ein Ass in Mathe zu sein, und was ein Zug in einer Lagerhalle zu suchen hat.

umgeräumt und die Routen nach meinem Plan geändert haben. Es ist ein gutes Gefühl, im Unternehmen ernst genommen zu werden. f79 // Welche Eigenschaften braucht man, um in der Branche erfolgreich zu sein? Felix // Organisationstalent und Durchsetzungs-

Text // Stefanie Brehm Foto // Felix Holm

vermögen stehen an erster Stelle. Es ist hilfreich, wenn man gut in Mathe und BWL ist oder viele

INFO Anspre chpartn er in Ausbild ungsfra gen be Florian H i der kd ofmann -pc // Tel. // 0 7631 / 71 232 E-Mail // florian hofman n@kd-p Im Netz c.de // www.k d-pc.de

37 f79 // 09.11


Berufe vorgestellt

„Interkulturell & abwechslungsreich“ Vanessa Zindler über die Ausbildung als Kauffrau für Spedition & Logistikdienstleistung

f79 // Wie bist du darauf gekommen, eine

Abschluss dürfen sich die Azubis „Logistikassis-

Ausbildung als Kauffrau für Spedition und

tenten“ nennen. Die Ausbildung ist interkulturell und

Logistikdienstleistung zu beginnen?

sehr abwechslungsreich – beides hat meinen

Vanessa Zindler // Ich fand Länder, Leute und

Entschluss für Dachser bekräftigt.

deren Eigenheiten schon immer spannend und

f79 // Du wirst also einen Teil der Ausbildung im

wollte daher einen Beruf erlernen, bei dem ich mein

Ausland absolvieren?

Interesse für fremde Kulturen mit meiner Vorliebe

Vanessa Zindler // Ich habe vor, nächstes Jahr

für die Zusammenarbeit mit Menschen verbinden

ein Semester in Frankreich zu verbringen.

Vanessa Zindler ist 21 Jahre alt und ab-

konnte. Als Kauffrau für Spedition und Logistik-

f79 // Wem würdest du die Ausbildung weiter-

solviert bei der Dachser-Niederlassung

dienstleistung habe ich dazu die Möglichkeit.

empfehlen?

f79 // Warum hast du dich für Dachser entschie-

Vanessa Zindler // Allen jungen Leuten, die sich

Freiburg eine dreijährige Ausbildung

den?

wie ich für fremde Länder und Menschen interes-

dienstleitstung mit der Zusatzqualifikati-

Vanessa Zindler // Dachser hat einen sehr guten

sieren und Spaß daran haben, im Team Lösungen

on „Logistikmanagement“. Dem f79 hat

Ruf und bietet bei der Ausbildung die Zusatzquali-

für Probleme zu erarbeiten. Zudem allen, die

sie dazu ein paar Fragen beantwortet.

fikation „Logistikmanagement“ an. Diese beinhaltet

sprachgewandt und tolerant sind. Bei diesem Beruf

neben Sprachstunden an der Berufsschule einen

ist es wichtig, Verständnis für andere Kulturen

dreimonatigen Auslandsaufenthalt. Nach dem

aufzubringen.

zur Kauffrau für Spedition und Logistik-

Foto // Dachser, Text // f79

t A nzei g E


Jugend & Beruf

Erster Kontakt mit der Berufswelt Hauptschüler bekommen in einem Projekt Tipps und Tricks für ihre Bewerbung

Stufen zum Erfolg. So lautet das Projekt,

Die Erkenntnisse präsentierten die

das die Wirtschaftsjunioren Freiburg seit

insgesamt 300 teilnehmenden Schülerinnen und

inzwischen sechs Jahren an Hauptschulen

Schüler aus zehn Hauptschulen Mitte Juli bei

in der Umgebung anbieten. Darin bringen

der Abschlussveranstaltung im Freiburger

Mitglieder des Unternehmernehmerverbands

Cinemaxx. Die Achtklässler führten auf der

bei Klassenbesuchen Hauptschülern bei, auf

Kinobühne vor der großen Leinwand Rollen-

was sie bei einer Bewerbung achten müs-

spiele auf, sangen und tanzten oder führten

sen. Wie präsentiert und verkauft man sich

Power Point-Präsentationen und kurze selbst

in einem Vorstellungsgespräch am besten?

gedrehte Filme vor. In fiktiven Vorstellungsge-

Projektleiter Mario Cristiano und Matthias Kirch aus

sprächen wurde dabei gezeigt, wie man sich

der Geschäftsleitung des Europa Parks ihre Teil-

richtig verhält – freundlich, interessiert, vorbereitet

nehmerzertifikate überreicht, die sie später ihren

Text & Fotos // Daniel Weber

INFO www.wj-freiburg.de

Zum Ende bekamen die Schüler von

– und wie eben nicht. Im Zentrum des Projekts

Bewerbungen beilegen können. „Wir konzentrieren

stand damit auch die Verbesserung der Schnitt-

uns in diesem Projekt auf die Hauptschüler, da

stelle zwischen Wirtschaft und Schule. Viele

gerade sie Hilfe bei der Bewerbung gebrauchen

Schüler kamen durch „Stufen zum Erfolg“ zum

können“, sagte Mario Cristiano hernach und fügte

ersten Mal in Kontakt mit der zukünftigen

hinzu, dass er und seine Kollegen „begeistert

Berufswelt.

waren, wie die Schüler hier aufgeblüht sind“. t AnzeigE


Jugend & Beruf

Je früher, desto besser Ausbildungsvergütung kassiert, schon stellt sich die Frage des Sparens Das erste Einkommen ist schmal. Die wenigsten Azubis wollen daher ihren Verdienst für Sparpläne hergeben. Das könnte aber ein Fehler sein, denn Sparen lohnt sich. Schließlich können auch aus kleinen Beträgen am Ende große Summen werden. Den Ausbildungsvertrag in der Hand, das erste Geld auf dem Konto: Der Start in den Beruf ist für die meisten Azubis schon aufregend genug. Altersvorsorge und Versicherungen sind dabei oft das Letzte, woran junge Leute zu Beginn ihrer Ausbildung denken. Insbesondere, da die Einkünfte am Anfang eher gering sind. Experten empfehlen aber, bei dem Aufbau der Altersvorsorge keine Zeit zu vergeuden: „Grundsätzlich gilt, je früher, desto besser“, erklärt Annabel Oelmann von der Verbraucherzentrale NRW. Es lohne sich auch, mit kleinen Beiträgen anzufangen. Mit Vermögenswirksamen Leistungen (VL) zum Beispiel: „VL sind Zahlungen, die der Arbeitgeber zusätzlich zum Lohn zahlt“, erklärt Stefanie Kühn, unabhängige Finanzberaterin. Ob der Arbeitgeber diese zahlt oder nicht, ist meist im Tarif- oder Arbeitsvertrag geregelt. Allerdings muss der Chef seine Angestellten nicht darauf hinweisen, dass er VL zahlt, und so verschenken viele Angestellte aus Unwissenheit bares Geld. Kühn rät: „Fragen Sie nach.“ Zusätzlich kann es staatliche Förderung geben: Wer weniger als 17.900 Euro im Jahr verdient, kann nicht nur die Arbeitnehmersparzulage, sondern auch die Wohnungsbauprämie bekommen. Finanzberaterin Constanze Hintze hält auch einen Riestervertrag für lohnenswert, denn der Mindestsparbetrag liege bei nur vier Prozent des Monatseinkommens. Das Fundament eines jeden Sparplans sind allerdings geordnete Finanzverhältnisse. Bevor Berufsanfänger sich Gedanken um Riesterverträge oder Versicherungen machen, sollten sie daher zunächst Schulden ab- und eine Reserve aufbauen, betont Oelmann. Als Reserve bezeichnet die Finanzexpertin einen Grundstock an Kapital von drei Monatsgehältern. Ist diese Basis geschaffen, sei der nächste Schritt die Existenzsicherung, sagt Kühn. Eine Haftpflicht- und eine Berufsunfähigkeitsversicherung seien die ersten Bausteine. Auszubildende sind, sofern die Eltern eine Haftpflichtversicherung haben, über diese mitversichert. „Ansonsten sollten sie umgehend eine abschließen.“ Schritt drei nach der Grundabsicherung ist der eigentliche Vermögensaufbau. „Fangen Sie klein an“, empfiehlt Hintze. Es komme gar nicht darauf an, gleich im ersten Ausbildungsjahr große Summen zurückzulegen, sondern sich daran zu gewöhnen, einen Teil des Einkommens zu sparen. „Die Sparraten wachsen dann mit dem Einkommen und den eigenen Möglichkeiten.“

Text // Nadia-Maria Chaar (dpa) Foto // Claudia Hautumm, pixelio.de


Jugend & Beruf

Praktika geschätzt Berufsorientierung fällt jungen Frauen leichter

Junge Frauen wissen danach früher, was sie werden wollen – und sie haben auch genauere Vorstellungen davon, fanden die Wissenschaftler heraus. Junge Männer seien unentschlossener bei der Berufswahl. Entsprechend häufiger falle die Entscheidung für einen Ausbildungsplatz durch Zufall. Für beide Geschlechter ist ein passender Beruf, der gleichzeitig Spaß macht, ein wichtiges Kriterium. Die späteren Verdienstmöglichkeiten nannten 40 Prozent der Männer, aber nur 33 Prozent der Frauen „sehr wichtig“ für ihre Entscheidungsfindung. Häufig lassen sich Jugendliche beraten. Für 60 Prozent von ihnen sind dann Vater oder Mutter die Als Informationsquelle bei der Berufswahl

ersten Ansprechpartner in

ist ein Betriebspraktikum besonders hilf-

Sachen Berufsorientierung. Ihren

reich. Dieser Ansicht sind drei Viertel der

Einfluss betrachten sie durchaus

deutschen Jugendlichen, wie eine Befragung

positiv als Unterstützung und

ergeben hat.

Rückendeckung. Für fast jeden

Fast zwei Drittel nannten allgemein das Internet,

dritten Jugendlichen (32 Prozent)

spezielle Webseiten zur Berufsorientierung nur

spielten Freunde eine wichtige Rolle

knapp jeder Fünfte. Dagegen gab etwa die

bei der Berufswahl.

Hälfte an, sich durch Betriebsbesichtigungen ein Bild verschafft zu haben, teilt das Bundesinstitut für Berufsbildung (Bibb) mit. t A n zeige

Text // dpa Foto // fotolia.com, ddp


Jugend & Beruf

„Matching-Problem bleibt“ Angebot & Nachfrage müssen zusammenkommen Die Krise ist vorbei, der Konjunkturmotor brummt wieder. Das dürfte in diesem Jahr vielen Schulabgängern bei der Suche nach einer Lehrstelle zugutekommen. „Wir gehen davon aus, dass sich die Lage auf dem Ausbildungsmarkt weiter entspannen wird“, sagt Andreas Pieper vom Bundesinstitut für Berufsbildung (Bibb). „Das Angebot an Lehrstellen wird voraussichtlich wachsen und die Zahl der Bewerber weiter sinken.“ Jugendlichen kommt nicht nur die wirtschaftliche, sondern auch die demografische Entwicklung zugute. Sie sei gerade im Osten „dramatisch“: „Die Zahl der Schulabgänger hat sich dort in den letzten zehn Jahren halbiert“, sagt Pieper. „Die werden inzwischen von den Unternehmen regelrecht umworben.“ Mangelware sind geeignete Anwärter auf einen Ausbildungsplatz etwa im Handwerk: „Wir haben eine deutliche Bewerberlücke“, sagt Alexander Legowski vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). Mehr als 7000 Lehrstellen seien im vergangenen Jahr im Handwerk unbesetzt geblieben – viele davon im Osten des Landes. Solche Zustände gibt es aber längst nicht überall. Denn bei den Aussichten auf eine Lehrstelle gibt es große regionale Unterschiede. „Das Matching-Problem bleibt“, sagt Pieper. Gemeint ist: Angebot und Nachfrage passen nicht immer zusammen. Und nicht jeder Bewerber findet dadurch etwas Passendes vor seiner Haustür und in seinem Wunschberuf. Jugendliche sollten sich daher überregional nach einer Lehrstelle umschauen, rät Markus Kiss vom Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK). So könne es sich für

Text // Daniel Weber Fotos // zdh – Butzmann

Bewerber aus dem Westen oder Süden Deutschlands lohnen, einen Umzug in den Osten in Betracht zu ziehen. Müssen Jugendliche für die Lehre umziehen, könnten sie dafür eine finanzielle Unterstützung bei der Arbeitsagentur beantragen, erklärt Kiss. So gibt es eine Beihilfe für Lehrlinge, die nicht bei ihren Eltern wohnen können, weil der Ausbildungsbetrieb zu weit weg ist. Jugendliche sollten bei der Berufswahl außerdem über den eigenen Tellerrand schauen, rät Pieper. Denn ein Problem sei, dass viele Jugendliche in dieselben Berufe drängen. Dabei gebe es oft naheliegende Alternativen zum Traumberuf, sagt Kiss. Schließlich gebe es rund 350 Ausbildungsberufe. Jugendliche sollten sich daher beraten lassen, welche davon mit ihrem Wunschberuf verwandt sind. Auch zum Umzug bereit? Jugendliche sollten sich auch überregional nach Lehrstellen umschauen!

Text // Tobias Schormann (tmn) Foto // fotolia.com


Jugend & Beruf

Facettenreicher Beruf in der Gesundheitsbranche PTAs arbeiten in den Bereichen Chemie, Medizin und Technik Arzneimittel ermöglichen ein gesünderes und längeres Leben. Und sie eröffnen Berufschancen. Für einen Pharmazeutisch-technischen Assistenten (PTA) etwa stehen sie im Mittelpunkt seiner Tätigkeit. Er führt Proben und Bestandskontrollen von Arzneimitteln durch und steht den Patienten und Kunden beratend zur Seite. Viele PTAs arbeiten in Apotheken, in der pharmazeutisch-chemischen Industrie sowie in staatlichen Untersuchungsämtern. Voraussetzung für die Ausbildung ist ein mittlerer Schulabschluss. Nach zwei Jahren auf der Berufsschule können die angehenden PTAs das Erlernte, wie Chemie- und Botaniktheorie oder Arzneimittelkunde, während einer sechsmonatigen Ausbildung in einer Apotheke anwenden - und dürfen sich schließlich staatlich geprüfter Pharmazeutisch-technischer Assistent oder auch Assistentin nennen. Und nach dem Abschluss? Die laufende Arzneimittelforschung erfordert ständige Weiterbildung, viele PTAs spezialisieren sich daher im Lauf ihres Berufslebens auf Fachgebiete wie Homöopathie, Ernährung oder Dermopharmazie.

Info www.clevere-zukunft.de Text // Stefanie Brehm Foto // Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk

t A n z ei g e


Jugend & Beruf

Holzmechaniker/in Ein Beruf zwei Fachrichtungen: Bauelemente & Holzpackmittel oder Möbel & Innenausbau Die Arbeit eines Holzmechanikers ist verwandt mit der eines Tischlers. Der große Unterschied ist aber: Der eine ist ein Industriearbeiter, der andere ein Handwerker. Holzmechaniker stellen in der Regel Serienanfertigungen her. Das können Möbel aller Art, Fenster, Türen, Leisten, Rahmen oder Teile von Fertighäusern sein. Auch Kunststoffe, Metalle und Glas verarbeiten diese Fachleute. „Die Chancen, einen Ausbildungsplatz als Holzmechaniker zu bekommen, sind außerordentlich gut“, sagt Jan Kurth vom Hauptverband der Deutschen Holzindustrie und Kunststoffe verarbeitenden Industrie (HDH). Der Beruf ist bislang bei Jugendlichen weniger gefragt – was auch daran liegt, dass ihn nicht jeder kennt. „Würden noch mehr Schulabgänger wissen, dass die Inhalte denen des Schreiners oder Tischlers sehr ähnlich sind, würde er vermutlich noch besser angenommen als bisher“, meint er. Jobs für sie gibt es auch im Holzkonstruktionsbau sowie in Säge-, Hobel- und Holzimprägnierwerken. Die Facharbeiter oder Facharbeiterinnen können ebenfalls im Holzfachhandel oder in Baumärkten im Holzzuschnitt tätig sein. Ausgebildet wird in zwei Fachrichtungen, erläutert Jorg-Günther Grunwald vom Bundesinstitut für Berufsbildung (Bibb). Der eine Teil der Azubis spezialisiert sich auf Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen. Der andere auf Möbelbau und Innenausbau. Die Lehre im Betrieb und in der Berufsschule dauert drei Jahre, die Spezialisierung erfolgt in den letzten zwölf Monaten vor der Abschlussprüfung. Derzeit werden nach Angaben von Kurth pro Jahr rund 1000 neue Azubis eingestellt. Der Frauenanteil sei gering – er liege bei etwa 15 Prozent. In der Regel wird ein Hauptschulabschluss vorausgesetzt. Wichtig ist außerdem Spaß am praktischen Arbeiten mit Holz und am Bedienen, Pflegen und Warten von Maschinen, wie die Bundesagentur für Arbeit erläutert. Und Bewerber bräuchten räumliches Vorstellungsvermögen, eine gute Beobachtungsgabe, handwerkliches Geschick und technisches Verständnis. Der Umgang mit computergesteuerten Anlagen gehört zum Berufsalltag. „Gutes mathematisches Verständnis kann nicht schaden“, ergänzt Kurth. Denn ein Holzmechaniker muss Werkstücke vermessen und Materialkosten kalkulieren. Ein Praktikum sei keine Voraussetzung für einen Ausbildungsplatz, aber empfehlenswert. So könnten Bewerber rechtzeitig feststellen, ob die Arbeit mit Holz ihnen liegt. In der Berufsschule lernen angehende Holzmechaniker die verschiedenen Holzarten und ihre Eigenschaften kennen. Sie befassen sich mit Arbeits- und Umweltschutz und müssen Oberflächen beschichten. Und sie entwerfen und fertigen kleine Möbel und Bauelemente an. Holzmechanikern stehen nach der Facharbeiterprüfung mehrere Berufswege offen. Sie können zum Beispiel einen Meister machen oder sich zum staatlich geprüften Techniker weiterbilden. Weitere Fortbildungen gibt es etwa zum Gestalter im Bereich der Holztechnik. Text // Heinz Grimm (dpa), Foto // HDH – dpa


parallelklasse

Broadcast yourself Sich selbst ausstrahlen – so lautet das Motto der bekanntesten Internet-Videoplattform der Welt

Hetzjagd auf Leben und Tod, spektaku-

„Hey, was geht? Ich bin Simon Desue! Und

mit Beauty, Fashion und allem, was sonst noch

läres Slacklining, Musik, verrückte

das hier ist ein kurzes Video über ...“ Vom etwas

dazugehört. Hier zählen „EbruZa“ und „xKareni-

Moderatoren, Comedy – es gibt nichts,

aus der Reihe fallenden Schüler zum YouTu-

na“ zu den ganz Großen. Ihre „Aufgabe“ ist es,

was es auf YouTube nicht gibt, ob lehr-

be-Star: Simon Desue aus Hamburg hat es

sich alle paar Tage vor die Kamera zu setzen

reich, interessant oder absolut sinnfrei.

geschafft und alle Rekorde gebrochen. Seit zwei

und über Kosmetik und Modedinge zu quat-

Die Kollegen von h20, dem Pendant zu

Jahren dreht er regelmäßig Comedy-Videos.

schen. Das Ganze könnte man in etwa mit einem

In nur acht Monaten erreichte er 100.000 Abon-

Beautymagazin vergleichen. (Tipp: Eine eigene

Videoportal der Welt recherchiert und

nenten. Mittlerweile hat der 20-Jährige fast

Meinung bilden: www.youtube.de/xKarenina)

sich durch zahlreiche Clips geklickt.

250.000 Subscriber*. Den Durchbruch schaffte

f79 in Hamburg, haben zum populärsten

Text // Alessa Sumfleth / Foto // YouTube

ies YouTube für Dumm

n ist kostenlos und Abonnent // Abonniere ckt, bekommt wer auf „Abonnieren“ drü Kanals direkt auf das neueste Video des e. die Startseite von YouTub “ = abonnieren Sub // von „to subscribe rechtlich geCopyright-Content // schützte Inhalte

schriftlichen Komposten // (engl.) einen ntlichen mentar im Internet veröffe n Absichten hte Hater // Wer mit schlec leidigungen unter destruktive Kritik und Be die Videos schreibt.

Seit dem 15. Februar 2005 ist es möglich,

er mit seinem Video „SchülerVZ ist sinnlos“, das

sich kostenlos Videos auf YouTube anzusehen

mehr als 3,5 Millionen Mal angeklickt wurde.

und selbst welche hochzuladen. Worum es in

Noch bekannter und noch beliebter ist Albert

den Videos geht, ist dem „Produzenten“ selbst

Bruhn (aka albertoson). Er gehört zur Gang

überlassen, wobei er sich allerdings an einige

Hamburger Hänger, die von mehreren YouTu-

Regeln halten muss. Beispielsweise ist das

bern aus Hamburg gegründet wurde. Er wird

Hochladen von rassistischen oder diskriminie-

auch Alberto der Beatboxer genannt, denn er

renden Clips nicht gestattet. Seit einiger Zeit

begann seine Karriere (im Gegensatz zu Simon

wird ebenfalls extrem verstärkt darauf geachtet,

Desue) nicht mit Comedy, sondern mit Beat-

dass die Videos wirklich hundert Prozent frei

box. Sein Talent spiegelt sich ebenfalls in den

von „Copyright-Content“* sind, was bedeutet,

hohen Abonnenten*- und Klickzahlen wider.

dass der Inhalt eine komplette Eigenproduktion

Selbstverständlich hat Deutschland noch viele

sein muss. Auch das Unterlegen mit Copyright-

andere „YouTube-Stars“ zu bieten. Zum Beispiel

geschützter Musik ist nur noch begrenzt möglich.

HerrTutorial, Chengloew, iBlali oder YTITTY. Wer

Trotz der weltweiten Popularität YouTubes – oder

sich die anschauen möchte, geht einfach auf

auch gerade deswegen – ist diese Internetseite

www.youtube.com/channels und klickt sich ein

in einigen Ländern ganz oder teilweise gesperrt!

bisschen durch ;)

Unter anderem in China, Pakistan, Iran und auch

Nächstes Beispiel: Joko und Klaas. Dass

in der Türkei, da dort angeblich das Andenken

die beiden „17 Meter“ moderieren, ist mittlerwei-

an den Staatsgründer Atatürk beleidigt wurde.

le wohl weitgehend bekannt. Sie führten auch

Die beiden erfolgreichsten YouTuber der

durch die vierte Staffel der YouTube-Talent-

Welt wohnen (natürlich) in den USA. Die Come-

Show „Secret Talents“. Zu gewinnen gab es

dy-Videos von RayWilliamJohnson und nigahiga

eine abgestimmte Talentförderung im Wert von

werden manchmal bis zu 7 Millionen Mal ange-

10.000 €. Mitmachen konnte jeder –

klickt, weil sie lässig und witzig sind. Trotz des

und „einfach nur“ ein Video mit

Konkurrenzkampfes bleiben die beiden immer

dem eigenen „geheimen Talent“

fair. Leider ist das nicht immer so auf YouTube.

einschicken. Gewonnen haben

Zunehmend verstecken sich Zuschauer hinter

2011 Benni und Josua mit ihrem

ihrer „Anonymität im Internet“ und posten* fiese

spektakulären „Slacklining“. Wer

Kommentare, die wirklich unter die Gürtellinie

sie sehen möchte, gibt einfach

gehen. Solche Leute werden dann ganz einfach

„Elephantslackliner“ bei YouTube ein ;) „Den Bronzer trage ich etwas unter den Wangenknochen auf ...“, erzählt „funnypilgrim“ („Beautyguru“). Das, was hier irgendwie tussihaft und sinnlos erscheint, ist eine wichtige Sparte YouTubes. Die Gurus. Sie beschäftigen sich

„Hater“* genannt.

45 f79 // 09.11


Computerraum

eHolbbny Dstaudd nser i

wered by Nintendo po – k ec ch me Ga 9Der f7

Mit der Gamescom ist in Köln vor wenigen Wochen Deutschlands größte Spielemesse über die Bühne gegangen. Auch das f79 widmet sich auf dieser Seite dem Hobby des Daddelns. Die f79-Gamechecker Anna Reinelt und Marijan Spiegelhalter haben zwei Spiele aus dem Hause Nintendo für die Spielkonsolen Wii und 3DS getestet.

Text // Anna Reinelt, Marijan Spiegelhalter Foto // Evan-Amos

1 // Mario Sport-Mix

2 // Pilotwings Resort

Sport // Nintendo Wii

Simulation // Nintendo 3D-DS

Spielspaß definitiv vorhanden Basketball, Volleyball, Völkerball und

46 f79 // 09.11

Abwechslungsreich & andauernd In Pilotwings Resort muss der Spieler mit

Hockey. Im Einzel- und Mehrspielermodus für

verschiedenen Fluggeräten wie etwa Düsenjet,

bis zu vier Personen. Darum geht es beim Mario

Gleitschirm oder einem Jetpack eine Insel erkunden

Sport-Mix auf der Nintendo Wii. Die Bewegung

und dort verschiedene Aufgaben bewältigen. Die

steht wie bei allen Wii-Games natürlich im

sind ganz verschieden gestaltet, vom Abfliegen

Vordergrund. Aus zwölf Charakteren mit

eines bestimmten Kurses über das Abschießen von

individuellen Stärken kann der Spieler zu Beginn

Zielscheiben bis zum Löschen eines Feuers. Nach

wählen. Die Steuerung wird in kurzen Tutorials

der Erfüllung einer Aufgabe werden immer wieder

zwar gut erklärt, es benötigt jedoch etwas

neue Herausforderungen freigeschaltet. Bis man

Übung, um sie richtig zu beherrschen – mehrere

von der Kategorie Anfänger zur Schwierigkeitsstufe

Funktionen werden mit einer Taste ausgeführt.

Gold gelangt, ist einiges an Zeitaufwand gefragt.

Durch die verschiedenen Spielfelder mit

Die Steuerung des Spiels ist dabei gut gestaltet und

jeweiligen Besonderheiten und den individuellen

einfach zu erlernen. Grafisch setzt das Spiel keine

Stärken der Figuren in den einzelnen Disziplinen

neuen Maßstäbe, ist aber allemal nett anzusehen.

gibt es zwar einiges auszuprobieren, und vor

Der eingebaute 3D-Modus ist dabei zwar sehr gut

allem im Mehrspielermodus kommt so schnell

gestaltet, strengt aber die Augen nach kurzer Zeit

keine Langeweile auf, doch es sind eben nur

sehr an – hier hilft es, den 3D-Regler auf die Mitte zu

vier sportliche Disziplinen – beim Namen

stellen. Alles in allem ist Pilotwings Resort ein nett

Sport-Mix könnte man sich mehr erhoffen. Am

gemachtes, abwechslungsreiches Flugspiel, das

Spielspaß ändert das jedoch nichts. Der ist

durch den ansteigenden Schwierigkeitsgrad einen

definitiv vorhanden.

lang andauernden Spielspaß garantiert.


27

Messi

Kim Frank

Luca Caioli

rororo

Die Werkstatt, 2010

256 Seiten, Softcover 12,99 EUR

248 Seiten, Broschiert 14.90 EUR

Sterben wie ein Rockstar?

Deutschstunde

„Der Floh“

Das Buch „27“ von Kim Frank, dem ehemaligen Sänger und Frontmann

„Ein Junge wird zur Legende“ von Luca Caioli erzählt von der Karriere

der Band „Echt“, handelt vom 18-jährigen Mika. Durch Zufall wird er bei einem

eines argentinischen Fußballers, der 1987 in Rosario geboren wurde, und

Praktikum in einem Tonstudio entdeckt. Dort lernt er seine drei zukünftigen

der zurzeit mit seinen 23 Jahren als der beste Fußballer der Welt gilt. Die

Bandkollegen kennen und durchlebt mit ihnen als Band „Fears“ den typischen

Rede ist natürlich von Lionel Messi.

Popstaralltag: Sie führen ein Leben zwischen Sex, Drugs und Rock ‘n‘ Roll. Zu Anfang spielt sich Mikas Leben in seinem Elternhaus ab, welches er

Als Messi 13 Jahre alt war, wechselte er in die Jugendakademie des FC Barcelona. Er hatte Wachstumsstörungen und wurde deshalb nicht von

selten verlässt. Doch während seiner Tourneen mit unzähligen Übernachtungen

anderen Vereinen genommen, weil es für diese zu teuer war, die Behandlung

in Hotels wird für ihn „Zuhause“ bald ein Fremdwort oder wie er selbst beschreibt:

zu zahlen. Dem FC Barcelona war es das Risiko wert. So holten sie ihn im

„Ein Ort irgendwo in mir, den ich nicht mehr finden kann.“ In Mika entwickelt sich

Jahr 2000 weg von seinem Heimat- und auch heute noch Lieblings-Verein

mehr und mehr eine seltsame Angst, die Angst vor dem Eintritt in den Klub 27.

„Newell´s Old Boys“ aus Argentinien nach Spanien. Inzwischen ist Lionel

In diesem Club befinden sich ehemalige Musikgrößen wie Kurt Cobain, Jimi

Messi längst Profi und auf 100 Millionen Euro Ablöse festgeschrieben.

Hendrix, Janis Joplin und jetzt ja auch Amy Winehouse, die alle im Alter von 27

Autor Luca Caioli spricht mit vielen, die Messi trainiert oder ihn als

Jahren gestorben sind.

Mitspieler erlebt haben. Er spricht in dem Buch auch mit Messis Mutter und

„27“ ist ein sehr interessantes Buch, das den Leser in die ausgefal-

Freunden von früher. Sogar der Präsident von Barca-Erzfeind Real Madrid

lene Welt des Musikbusiness entführt. Der Roman bietet gute Unterhaltung,

lobt ihn. Der Leser lernt das Leben des Weltfußballers kennen und erfährt,

schöne Momente, aber auch traurige Augenblicke.

wie Lionel Messi in seiner Kindheit war. Ein Muss für alle Fußballfans.

Rezension // Minusch Afonso

Rezension // David Kleindienst A nzeige q

Weggesperrt Grit Poppe Dressler, 2009 330 Seiten, Hardcover 9,95 EUR

„Für Frieden und Sozialismus – seid bereit!“ Anja lebt in der DDR und wird in einen Jugendwerkhof eingewiesen – so nannte man dort Kinder- und Jugendheime für Schwererziehbare. Bald stellt sie fest, dass ein „Ich“ dort gar nicht existiert. Gequält von den Demütigungen, der Einsamkeit sowie der Frage nach dem „Warum?“, beginnt ihr Kampf um Freiheit. Auf 336 Seiten spiegelt die Autorin Grit Poppe eine bisher unbekannte Seite der deutschen Geschichte wider. Zum 20-jährigen Jubiläum des Mauerfalls hat sie ein wichtiges Thema aufgegriffen und erinnert daran, dass auch Jugendliche in der DDR unterdrückt und verfolgt wurden. Spannend und zugleich schockierend wird detailliert über die Methode der absoluten Einordnung ins Kollektiv berichtet. Der entstandene Jugendroman ist eine reelle und berührende Geschichte gegen das Vergessen. Durch den sehr bildlichen und metaphorischen Schreibstil sowie eine sachte Herangehensweise an ein düsteres Kapitel kann das mehrfach ausgezeichnete Buch bereits 14-Jährigen empfohlen werden. Rezension // Jenny Groemminger


medien

Harry Potters unendliche Geschichte Die Abenteuer rund um den Zauberschüler werden von Fans im Internet weitergeschrieben

sehr rührend, wie passionierte Fans etwa das

Joanne K. Rowling geht im Oktober mit

Die Vielzahl dieser Fan-Websites und der

ihrem neuen Projekt „Pottermore“ online.

dort niedergeschriebenen Fiktionen ist beacht-

Ausscheiden von wichtigen Charakteren in ihren

Dabei handelt es sich in erster Linie um

lich, der Umfang der Texte enorm. Nicht selten

Erzählungen verarbeiten. Denn wo im Original

eine interaktive Plattform, auf der die Fans

reichen die Fantasien über viele Kapitel hinweg.

nicht jedes Ereignis abgeschlossen zu Ende

dazu aufgerufen sind, die Geschichte nach

Den größten Schreibstoff bietet dabei das Ende

erzählt wird, setzen die Autoren von Fan-Fictions

dem siebten und letzten Band weiterzuspin-

des siebten Potter-Bandes: Der Epilog, bei dem

ein und dringen damit bis in die verborgensten

nen. Die Autorin selbst will den Lesern im

sich die Charaktere 19 Jahre nach dem Gesche-

Gefilde des Potter-Universums vor.

Gegenzug auf der Seite bisher unveröffentlichte Details der Geschichte preisgeben. Und es gibt natürlich einen kommerziellen

henen auf dem mysteriösen Gleis 9 ¾ wieder-

Ein besonderes Beispiel dafür, wie intensiv sich Fans mit dem Werk

treffen.

beschäftigen, ist die

Eine Fortspinnung knüpft an genau dieser

Hintergrund: Die Internetpräsenz soll auch

Stelle an: Harry warnt Draco Melfoy noch am

Fiktion „Tote Katzen

dem Vertrieb von Hörbüchern und E-Books

Gleis, dass das Ministerium ihn beschuldigt,

schwimmen besser“

eine Todesarmee zu rekrutieren. Melfoy glaubt

in Romanlänge, die im

ihm nicht und kehrt trotz der Warnung zum

Internet zum Download

Freunde in selbst ausgedachte Abenteuer

Melfoy-Anwesen zurück. Kurz darauf wird er dort

bereitsteht. Der Verfasser

schicken, ist jedoch nicht neu: Schon seit

festgenommen. Harry will ihm helfen und seine

mit dem Namen „Voldy“

etwa fünf Jahren gibt es im Internet neben

Unschuld beweisen. Als schließlich Dracos Frau

schreibt als Vorwort: „Dieses halbgare Etwas,

ebenfalls in die Gewalt des Ministeriums gerät,

das Rowling da vorgesetzt hat, scheint meine

nimmt Draco die Hilfe an.

Fantasie angeregt zu haben.“ Sein umfang-

dienen. Die Idee, dass die Leser der sagenhaften Roman-Reihe Harry und seine

Fanclubs auch sogenannte Fan-FictionSeiten. Sie bieten den kreativen Potter-Jüngern Platz für ihre eigenen Versionen oder Fortsetzungen der Abenteuer von Hogwarts. Text // Stefanie Brehm Fotos // Manuela-Maria Rieke – Jugendfotos, ddp

Eine andere interessante Fiktion ist die, in

reiches Werk setzt daher weit früher an und

der die Beerdigung von Fred Weasley erzählt

befasst sich vor allem mit der Vorgeschichte des

wird. Bei der großen Schlacht von Hogwarts in

Severus Snape.

Band Sieben fällt Rons älterer Bruder Voldemorts

Einige andere Autoren lassen Ginnys und

Todessern zum Opfer. In der Fan-Fortsetzung

Harrys gemeinsamen Sohn Albus in die Fuß-

wird detailliert erzählt, wie Familie und Freunde

stapfen seines Vaters treten und konfrontieren

an der Trauer-Prozession teilnehmen. Es ist

ihn mit neuen dunklen Bedrohungen. Außerdem wünschen sich viele Hermine nicht einfach als Rons Ehefrau und Mutter von zwei Kindern, sondern als Schulleiterin der Zauberschule. Andere wiederum sehen Harry auch künftig als zentrale Figur: Er könnte ebenfalls Leiter von Hogwarts

48 f79 // 09.11

werden oder als Auror beim Zaubereiministerium die Welt vor bösen Mächten bewahren. Ist also sämtliche Potter-Literatur bereits verschlungen und alle Kinofilme gleich mehrere Male geschaut worden, bietet die Fan-FictionWelt das, wonach es den Zauberschülern unter uns dürstet: Noch mehr Abenteuer, Gefahren und Magie.


medien Das mysteriรถse Gleis Neun Dreiviertel am Londoner Hauptbahnhof: Wer hier einsteigen will, muss sich trauen, durch die Wand zu gehen. Harry Potter und Co. haben es jahrelang gewagt.

49 f79 // 09.11


FREISTUNDE

Wo geht was? Foto // fotolia

Montag, 12.09.2011

Donnerstag, 15.09.2011

Events

Events

Baden Messe 2011

Dinner im Dunkeln

mit vielen Sonderschauen, bis 18.9. tgl. 10-18 Uhr, am 16.9. bis 20 Uhr Messe Freiburg H 10 Uhr Info: www.baden-messe.de

Dienstag, 13.09.2011

Music

Wo ist Knut? Hör- und Fühlkrimi mit den Mordsdamen Gasthaus Zähringer Burg, Reutebachgasse 19 H 19 Uhr Info: www.mordsdamen.de

Music Bruno Mars

Samstag, 17.09.2011

Music

Tim Bendzko

Backgammon-Turnier 5. Turnier zum Südbaden-Cup roccafé, Denzlingen H 12 Uhr Info: www.roccafe.de

beim SWR3 New Pop Festival 2011 Theater, Baden-Baden H 19 Uhr Info: www.swr3.de

Theater

Party

Aufführung des Projekttheaters Galli Theater, Haslacher Straße 15 H 20 Uhr Info: www.galli.de

Wax Your Legs Vol. 13

Popeye‘s R‘n‘R Beat – DJs Johnny Bravo & Sonoflono Sud, Basel H 22 Uhr Info: www.sud.ch

Wüstenkönigin

Dienstag, 20.09.2011

Music

Triot

beim SWR3 New Pop Festival 2011 Festspielhaus, Baden-Baden H 19 Uhr Info: www.swr3.de

Modern Jazz live bei ‚Jazz ohne Stress‘, Eintritt frei

Freitag, 16.09.2011

Funky Jazz live bei ‚Jazz ohne Stress‘, Eintritt frei Waldsee, Freiburg H 21.30 Uhr Info: www.waldsee-freiburg.de

Caro Emerald

Freitag, 23.09.2011

Waldsee, Freiburg H 21.30 Uhr Info: www.waldsee-freiburg.de

Mittwoch, 14.09.2011

Ausstellungen Together in Electric Dreams Abwesende Anwesenheit, Ausstellung bis 18.9., Mi-So Haus f. elektronische Künste, Basel H 13 Uhr Info: www.haus-ek.org

Insidious

Music

beim SWR3 New Pop Festival 2011 Festspielhaus, Baden-Baden H 18 Uhr Info: www.swr3.de

Events Horror Nights starring Marc Terenzi

Shut Up and Bop!-Festival

jeden Freitag bis Sonntag, bis 6.11., auch am 3.10./31.10./1.11. Europapark, Rust H 20 Uhr Info: www.europapark.de

8 Bands aus 6 Ländern, heute: B. Goode Boys/The B-Shakers/Piccadilly Bullfrogs/Swamp Ratz Waldsee, Freiburg H 19 Uhr Info: www.shutup-and-bop.de

Party

Rumer

beim SWR3 New Pop Festival 2011 Theater, Baden-Baden H 21.30 Uhr Info: www.swr3.de

Theater

Students College Clubbing

Party

Dance Classics, House, R‘n‘B

Tape Five

präsentieren ihre Impro-Show ‚Die 5-te Dimension‘ Kammertheater im E-Werk, Freiburg H 20.30 Uhr Info: www.mauerbrecher.de

Party

Club Schneerot, Am Münsterplatz H 23 Uhr Info: www.schneerot.de

ElectroSwing-Band aus Essen, danach: DJs Bob Rock & Mirk Oh Sud, Basel H 22 Uhr Info: www.sud.ch

O(h)rbital

50 f79 // 09.11

fine selected electronic music Jazzhaus, Freiburg H 23 Uhr Info: www.jazzhaus.de

Theater Wortfront

Die Mauerbrecher

Job Last-Minute-Lehrstellenbörse im BiZ Für alle, die für 2011 noch eine Ausbildung suchen Berufsinformationszentrum, Ulrichstr. 38, 72764 Reutlingen H 8.30 Uhr Info: www.arbeitsagentur.de

Sonntag, 18.09.2011

Events Druckvorführung

Popkonzert & Theaterabend in einem

Schüler des Hans-Thoma-Gymnasiums demonstrieren, wie eine Radierung entsteht

Stadthalle, Bonndorf H 20.30 Uhr

Museum am Burghof, Lörrach H 11 Uhr

Info: www.folktreff-bonndorf.de

Info: www.museum-am-burghof.de

queer:beatz a gay party for the queer generation by DJ LaBreeze Jazzhaus, Freiburg H 23 Uhr Info: www.jazzhaus.de

Job Mannheims 6. Nacht der Ausbildung Der kostenlose Shuttlebus-Service bringt euch zu den 13 Ausbildungswerkstätten 68163 Mannheim, H 18 bis 23 Uhr Info: ausbildung@JohnDeere.com

Samstag, 24.09.2011

Events Oktoberfest O‘zapft is! – an diesem und den kommenden beiden Wochenenden Europapark, Rust H 9 Uhr Info: www.europapark.de


FREISTUNDE

Gruselerlebnis de luxe

Fünf Jahre „Horror Nights“ im Europapark Vom 23. September bis 6. Foto // Europa Park November übernehmen abends die Untoten das Regiment im Europa-Park. Immer freitags bis sonntags ab 20 Uhr tasten sich zähnefletschende Zombies durch die Dämmerung. „Wem schon Kakerlaken einen Ekelschauer über den Rücken laufen lassen und grauenvolle Alpträume von besessenen Seelen schlaflose Nächte bereiten, der hat noch nie dem blanken Horror ins Gesicht gesehen!“, verspricht der Europapark den Besuchern dieser Attraktion ein Gruselfeeling de luxe. Die „Horror Nights starring Marc Terenzi“ sind auf einer Anlage außerhalb des eigentlichen Parks untergebracht. Dort durchlaufen die Zuschauer verschiedene Szenarien und lassen sich von lebenden Toten einen ordentlichen Schrecken einjagen. Immer freitags und samstags entführt zudem ein spektakuläres Rockmusical auf dem Eis in eine Welt des Grauens. „Horror on Ice Part II“ erzählt die Geschichte eines Vampirs auf seiner spannungsgeladenen Suche nach der Liebe. Der Eintritt kostet 15 Euro im Vorverkauf, für 5 Euro zusätzlich kann man zudem hinterher im „Vampire’s Club“ noch so richtig abfeiern.

TIPP: Auf der letzten Heftseite könnt ihr 3x2 Tickets für die „Horror Nights starring Marc Terenzi“ gewinnen! Der Papst in Freiburg

So ziemlich überall in Freiburg H 14 Uhr Info: www.papst-in-freiburg.de

Dienstag, 04.10.2011

Theater

12. Emmendinger Lesenacht

Punk Rock

Sonntag, 25.09.2011

Mittwoch, 05.10.2011

Leselust trifft Hörgenuss Schlosskeller, Emmendingen H 20 Uhr Info: www.schlosskeller-emmendingen.de

Theater Mann stress mich nich‘

brandneue Einblicke in eine sehr lebendige Frauen-WG Galli Theater, Haslacher Straße 15 H 20 Uhr Info: www.galli.de

Dienstag, 27.09.2011

Party

Sexion D‘Assaut

Paris Va Bien-Tour – HipHop aus Frankreich Jazzhaus, Freiburg H 20 Uhr Info: www.jazzhaus.de

Donnerstag, 29.09.2011

Party Rap History Special: Diamond D (DITC) All 45s DJ Set support: DJs Dimes & Johny Holiday (Basel) Kaserne Basel H 21.30 Uhr Info: www.kaserne-basel.ch

Freitag, 30.09.2011

Events Lovebomb

Psychedelic Folk Rock Songsters mit Schroeder/Bella Nugent/The Cherrychords/Sascha Bendiks Waldsee, Freiburg H 21 Uhr Info: www.waldsee-freiburg.de

Chaos-Theater Oropax Mit ihrer Show ‚Im Rahmen des Unmöglichen‘ Kultur&Bürgerhaus, Denzlingen H 20 Uhr Info: www.oropax.de

Junges Theater Basel Theater im Marienbad, Freiburg H 19 Uhr Info: www.theater.marienbad.org

Students College Clubbing

Dance Classics, House, R‘n‘B Club Schneerot, Am Münsterplatz H 23 Uhr Info: www.schneerot.de

Theater Punk Rock

Junges Theater Basel Theater im Marienbad, Freiburg H 19 Uhr Info: www.theater.marienbad.org

Freitag, 07.10.2011

Theater

Hi Dad! Hilfe. Endlich Papa. das neue Kultstück von Esther Schweins E-Werk, Freiburg H 20 Uhr Info: www.ewerk-freiburg.de

Theater Saitensprünge Unplugged Rock-Pop-Songs bei der 14. Wodan Woche Wodan Halle, Leo-Wohleb-Straße 4 H 20.30 Uhr Info: www.wodan-halle-freiburg.de

Party Brit-Sounds

Brit-Pop, Rock, Elektro feat. DJ Randy roccafé, Denzlingen H 22 Uhr Info: www.roccafe.de

Sonntag, 09.10.2011 Geheimwitzvoll ...!!? Zauberkunst & Comedy mit Michael Parléz Alemannische Bühne, Gerberau 15 H 19 Uhr Info: www.alemannische-buehne.de


FREISTUNDE

Montag, 10.10.2011

Musik Casper

Der Druck steigt-Tour 2011 Jazzhaus, Freiburg H 20 Uhr Info: www.koko.de

Job Jobstartbörse Endingen Abendveranstaltung Stadthalle, Endingen H 19 Uhr Info: www.arbeitsagentur.de

Dienstag, 11.10.2011

Job

Sonntag, 16.10.2011

Music Kakkmaddafakka Aktuelles Album der abgedrehten Norweger: Hest Waldsee, Freiburg H 20 Uhr Info: www.koko.de

Mittwoch, 19.10.2011

Music Beatsteaks support: The Death Set Zäpfle Club, Rothaus Arena Freiburg H 20 Uhr Info: www.koko.de

Jobstartbörse Endingen

Job

Abendveranstaltung Stadthalle, Endingen H 9 Uhr Info: www.arbeitsagentur.de

Info-Veranstalung: Coole Jobs

Donnerstag, 13.10.2011

Job

Französische Berufsberatung Grenzen überschreiten für Bildung und Studium Agentur für Arbeit Freiburg, Lehener Str. 77 H 9 Uhr Info: freiburg.biz@arbeitsagentur.de

Freitag, 14.10.2011

Events Herbstmess bis 24.10. täglich ab 14 Uhr Messegelände, Freiburg H 14 Uhr Info: www.freiburgermess.freiburg.de

Vorträge über die Ausbildungsberufe Medien und IT, Agentur für Arbeit Freiburg, Lehener Str. 77 H 14:30 Uhr Info: freiburg.biz@arbeitsagentur.de

Freitag, 21.10.2011

Job

Mittwoch, 26.10.2011

Montag, 31.10.2011

Job

Theater

Jobstartbörse Müllheim

Mannheimer Kulturknall & Ludger K.

Bürgerhaus, Müllheim H 8 Uhr Info: www.arbeitsagentur.de

Donnerstag, 27.10.2011

Job Jobstartbörse Emmendingen Abendveranstalung

BADzille – Kleinkunst im Kurhaus Kurhaus Baden-Baden H 20 Uhr Info: www.badenbadenevents.de

HAIR mit dem Original Westend-Ensemble – in englischer Sprache Konzerthaus, Freiburg H 20 Uhr Info: www.koko.de

Jobstartbörse Waldkirch

GHSE, Emmendingen H 19-21 Uhr

Stadthalle, Waldkirch H 9 Uhr Info: www.arbeitsagentur.de

Info: www.arbeitsagentur.de

Freitag, 25.11.2011

Freitag, 28.10.2011

Music

Job

DJ BoBo – Dancing Las Vegas

Samstag, 22.10.2011

Job Jobstartbörse Titisee-Neustadt Hans-Thoma-Schule, Titisee-Neustadt H 9 Uhr Info: www.arbeitsagentur.de

Jobstartbörse Emmendingen

Weltpremiere der Show zum 20-jährigen Bühnenjubiläum

GHSE, Emmendingen H 8 Uhr

Europa Park Arena, Rust H 20 Uhr

Info: www.arbeitsagentur.de

Info: www.djbobo.de


DENKSPORT

Buntstabensudoku

von Moriz Moser

So geht’s: Löse das komplette Sudoku. Zähle die jeweils gleichfarbig hinterlegten Zahlen zusammen. Die Summe ergibt den Buchstaben des Alphabets, der in das dazugehörige Kästchen unten gehört. Lies das Lösungswort. Fertig. (Zum Beispiel: Zahlen in roten Kästchen: 5+7+5 = 17 = ‚Q’)

, Und das gibt s zu gewinnen: 3 x 2 Karten für die „Horror Nights starring Marc Terenzi“ am 24.09.2011 im Europa-Park Rust

3 x 1 „Werkzeugkoffer 2.0“-Tasche von der Handwerkskammer 2 x 1 Spiel für Nintendo 3DS oder Nintendo Wii von nintendo Schicke deine Lösung per E-Mail an: gewinnspiel@f79.de Nicht vergessen: Name, Adresse und das Alter angeben. Einsendeschluss: 15. November 2011 Jeder Mitspieler kann nur einmal bei diesem Gewinnspiel teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Lösungswort:

Die Gewinner der letzten Ausgabe: Anne-Kathrin Isele; Bonndorf / Rebecca Gasper; Oberrimsingen / Nicole Schmiederer; Lautenbach / Daniela Kunzweiler; Neuenburg / Jonas Schmitz; Emmendingen / Bea Riebesehl; Lörrach / Clara Eichner; Freiburg / Anna Hage; Riegel t A nzeig E


Profile for chilli Freiburg GmbH

f79_09_11  

f79 - das Schuelermagazin fuer Freiburg und die Region

f79_09_11  

f79 - das Schuelermagazin fuer Freiburg und die Region

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded