Page 1

Podologie-Praxis Daniela Bürgy 2540 Grenchen Tel. 032 653 35 82

P.P. 2540 Grenchen

24. April 2014 | Nr. 17 | 74. Jahrgang

ERÖFFNUNG AN NEUEM STANDORT Rainstrasse 19 (neben Coiffure Chic) Am Freitag, 2. Mai, von 14 bis 16 Uhr sind Sie herzlich zu einem Eröffnungs-Apéro eingeladen. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihr Fachmann für Sonnen- und Wetterschutz

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Solothurnstrasse 71 | 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 12 www.reist-storen.ch | info@reist-storen.ch Rollladen | Sonnenstoren | Lamellenstoren Fensterläden | Garagentore | Insektenschutz Innenbeschattungen

City-Garage Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75 ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

Eiertütschete des Gewerbeverbands Ein fröhlicher Anlass für Gross und Klein bei bestem Frühlingswetter

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Rasenunterhalt

Wieder im Restaurant Feldschlösschen in Grenchen

«Lassen Sie Ihren Rasen vom Profi pflegen, z. B. mit unserem Pflegeabo».

Am 25. + 26. April 2014 Freitag- und Samstagabend Ab 18.30 bis 21.30 Uhr, Buffet Wir freuen uns auf Ihren Besuch Familie S. und B. Yigit Reservation erwünscht Tel./Fax: 032 652 20 33 Montag Ruhetag

WOCHENTHEMA

Das erste Mal zur Kommunion ERSTKOMMUNION ist ein Fest der katholischen Kirche, bei dem die Kinder zum ersten Mal die heilige Kommunion empfangen. SABINE SCHMID (TEXT)

D

ie Erstkommunion gehört nebst der Taufe und der Firmung zu jenen Sakramenten, die den jungen Menschen in die Gemeinschaft der Kirche eingliedern. Der Zeitpunkt, wann die erste Kommunion empfangen werden solle, darüber war man sich lange uneinig. Augustinus (354 bis 430 n. Chr.) forderte seinerzeit, dass Säuglingen sofort nach der Taufe die Kommunion gereicht werden müsse, damit sie im Fall eines plötzlichen Todes gerettet sind. Diese Auffassung hat die Praxis bis ins Frühmittelalter weitgehend bestimmt. Spätere Kirchenoberhäupter vertraten die Meinung, eine Säuglingskommunion sei nicht notwendig. Viel wichtiger sei die Fähigkeit des Kindes, seine Vernunft gebrauchen zu können. Es müsse wissen, wann es eine Sünde begangen habe. Das nämlich ist die Voraussetzung für die Beichte, und die wiederum ist indirekt eine Voraussetzung, wenn man die heilige Kommunion emp-

Neu: MFK-Vortest

Am kommenden Weissen Sonntag findet in der Eusebiuskirche Grenchen die Erstkommunion statt. (Bild: zVg.) fangen will. Vor der ersten Kommunion gehen die Kinder nämlich auch zum ersten Mal zur Beichte oder - wie dies in Grenchen der Fall ist - sie nehmen an einer Versöhnungsfeier teil, an der das Gewissen erforscht wird. Und so waren Kinder ab dem 13. Jahrhundert siebenjährig, als sie zum ersten Mal die Kommunion empfin-

gen, in der Neuzeit gar erst 12- oder 14-jährig. In der Schweiz sind die Kinder heute in der Regel in der dritten Klasse, wenn sie das erste Mal kommunizieren, also neun- bis zehnjährig. So auch in Grenchen, wo die Erstkommunikanten am kommenden Sonntag zum ersten Mal die Hostie empfangen dürfen.


2

Veranstaltungen/Diverse

Donnerstag, 24. April 2014 | Nr. 17

GRENCHNER VELOBÖRSE am Samstag, 26. April 2014 Marktplatz Grenchen Sie bringen Ihr altes Velo, Kinderfahrrad, Dreirad, Trottinett oder den von Ihnen nicht mehr gebrauchten Veloanhänger zum VCS-Stand auf dem Marktplatz und der VCS verkauft diese fßr Sie. Annahme: 8.15 bis 11.00 Uhr Verkauf: 9.15 bis 13.00 Uhr

Regionalgruppe Grenchen in Zusammenarbeit mit der PRO VELO Grenchen

'TNGDGP5KGCNU4CKHHGKUGP/KVINKGF FCU &TGK5GGP.CPFOKVFGO5EJKHH 2TQHKVKGTGP5KGCNU4CKHHGKUGP/KVINKGF XQP4CDCVVCWHGKPG6CIGUMCTVGFGT $KGNGTUGG5EJKHHHCJTVUIGUGNNUEJCHVQFGTXQO5RG\KCNRTGKUHĂ˜TGKPG$KGNGTUGG4WPFHCJTV +PHQTOKGTGP5KGUKEJCPWPUGTGP5EJCNVGTPQFGTWPVGTYYYTCKHHGKUGPEJYCPFHNWG

&KGUG8GTIĂ˜PUVKIWPIGPIGNVGPCWUUEJNKGUUNKEJHĂ˜T/KVINKGFGTFGT HQNIGPFGP4CKHHGKUGPDCPMGPOKVGKPGT/CGUVTQQFGT82C[-CTVG 4CKHHGKUGPDCPM9CPFHNWG 4CKHHGKUGPDCPM5GGNCPF 4CKHHGKUGPDCPM)TCWJQN\

4CKHHGKUGPDCPM$KGNGTUGG $CPSWG4CKHHGKUGPFG%JCUUGTCN $CPSWG4CKHHGKUGP*CWVG$KTUG

Wir machen den Weg frei

Einladung zum Ăśffentlichen Vortrag IMPRESSUM

Das Dach muss dicht sein! Mit Hauptmann Bernhard Kocher, F/A-18-Pilot

amtlicher Anzeiger fßr die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Bßren a. A., Rßti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wÜchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsfßhrerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzßglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 035 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG

Samstag, 26. April 2014, 16.00 Uhr Flugschule Grenchen, Flughafen Grenchen Auf Ihre Teilnahme freuen sich der Militärverein Grenchen UOV Grenchen, Offiziersgesellschaft Grenchen, EHRENGARDE.


Amtliche / Kirche

Nr. 17 | Donnerstag, 24. April 2014

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Advaltech, Teuscher Kunststoff-Technik AG Niklaus-Wengi-Str. 38, 2540 Grenchen Bauvorhaben Kältemaschine im Freien Bauplatz Niklaus-Wengi-Str. 38 / GB-Nr. 1490 Planverfasser NBG Ingenieure AG, Biberiststrasse 14H, 4500 Solothurn Einsprachefrist 8. 5. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Stadt Grenchen, vertr. durch Baudirektion Dammstrasse 14, 2540 Grenchen Bauvorhaben Neubau Kindergarten (alt: Laden, neu: Bar) Bauplatz Lingerizstrasse 41 / GB-Nr. 6268 Planverfasser Baudirektion Grenchen, Dammstrasse 14 2540 Grenchen Einsprachefrist 8. 5. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Siegrist Andrea + Christoph, Dahlienweg 8 2540 Grenchen Bauvorhaben Gerätehaus + Parkplatz Bauplatz Dahlienweg 8 / GB-Nr. 5645 Planverfasser Rennhard Gartenbau AG, Bismarck 4581 Küttigkofen Einsprachefrist 8. 5. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 24. 4. 2014

BAUDIREKTION GRENCHEN

Amtliche Publikation Verkehrsmassnahmen Gestützt auf Artikel 3 des Bundesgesetzes über den Strassenverkehr (SVG), Art. 107 und § 10/1 der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr vom 3. März 1978, wurden in Grenchen folgende Verkehrsmassnahmen beschlossen: Parkieren mit Parkscheibe (4.18) mit Zusatz «Max. 10 Stunden, von Montag bis Freitag 8.00–18.00 Uhr». • Bereich Schwimmbad und Bocciahalle, alle Parkplätze (entlang Neumatt- und Flughafenstrasse). Fahrverbot für Motorwagen und Motorräder (2.13) mit Zusatz «Zubringerdienst gestattet» • Staadstrasse, von der Liegenschaft 203 (östlicher Verbindungsweg zur Reiherstrasse) bis zur Einmündung in die Reiherstrasse. Gegen diesen Beschluss kann innert 10 Tagen seit der Veröffentlichung beim Departement Bau und Justiz, Amt für Verkehr und Tiefbau, Rötihof, Werkhofstrasse 65, 4509 Solothurn, Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerde soll einen Antrag und eine Begründung enthalten. Innert derselben Frist ist bei der Staatskasse in Solothurn (PC-Nr. 45-1-4) mit dem Vermerk «Verkehrsmassnahmen» eine Kaution von Fr. 500.– zu hinterlegen. Grenchen, 24. 4. 2014

POLIZEI STADT GRENCHEN

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 27. April 2014 10.00 Uhr Konfirmation der Kantonsschulklasse zum Thema «Freiheit und Verantwortung», Johannes 8, 1–10. Mitwirkung der Konfirmanden/-innen und Musiker. Pfarrer Donald Hasler. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. Dienstag, 29. April 2014 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der St.-Josephs-Kapelle, Tunnelstrasse. Markuskirche Bettlach Sonntag, 27. April 2014 10.00 Uhr Gottesdienst. Pfarrer Marcel Horni. Freitag, 25. April 2014 16.00 Uhr Fiire mit de Chliine. Pfarrer Roland Stach, Katja Reinhard und Priska Schnyder. 16.00 Uhr Stars und Stärnli. Im KGH Markus. Marianne Brunner, Monika Borel und Sibylle Studer. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 26. April 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Weisser Sonntag, 27. April 10.00 Uhr Feierliche Erstkommunion. Wir feiern gemeinsam mit unseren italienischen und spanischen Mitchristen. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache fällt aus. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache fällt aus. Dienstag, 29. April 9.00 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. 19.00 Uhr Ökum. Friedensgebet in der St.-Josefs-Kapelle. Mittwoch, 30. April 19.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 1. Mai 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Abendlob in der Kapelle. Herz-Jesu-Freitag, 2. Mai 8.00 Uhr Eucharestiefeier. Anschliessend Anbetung und eucharistischer Segen. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Am Sonntag, 27. April, findet kein Gottesdienst statt. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 27. April 9.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahlsfeier und Kinderprogramm. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 27. April 19.00 Uhr Gottesdienst.

Hammer-Preise! Continental-Sommer 195/55R15’’ 85V, 185/65R14’’ 86T 15’’ Fr. 80.–, 14’’ Fr. 60.– inkl. Montage usw. Tel. 032 682 85 85**

3


4

Diverses

Donnerstag, 24. April 2014 | Nr. 17


Grenchen

Nr. 17 | Donnerstag, 24. April 2014

5

«Kommunion erklären, ist die Herausforderung» GRENCHEN Bei der Kommunion werden Hostien gereicht, die während der Wandlung in den Leib Christi verwandelt werden. Das zu verstehen und Kindern zu erklären, ist nicht ganz einfach.

Die Erstkommunion ist ein wichtiger Tag im Leben der jungen Schülerinnen und Schüler, entsprechend intensiv wurden sie im Vorfeld auf das Fest vorbereitet. «Weil der Religionsunterricht in der Schule ökumenisch ausgerichtet ist, konnte diese nur in beschränktem Rahmen innerhalb der Schulzeit stattfinden», erklärt Willauer. Es gibt aber vier konfessionelle Nach-

mittage, an denen sich die einzelnen Glaubensgemeinschaften separat treffen. Drei dieser Nachmittage haben bereits stattgefunden und standen ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die Erstkommunion. Ein vierter Nachmittag findet im Juni statt, «dann werden wir mit den Erstkommunikanten einen schönen Ausflug machen.» Nebst diesen Nachmittagen gab es einen Gottesdienst sowie einen Blockkurs mit anschliessender Versöhnungsfeier, die der Gewissensforschung diente. «Weil die Schülerinnen und Schüler erst in der vierten Klasse zur Beichte gehen.» Im Januar fand ausserdem eine Tauferneuerung statt, «es ist ein bewusstes Erinnern an die Taufe, die Taufkerze wurde entzündet und das Taufversprechen erneuert». Ausserdem stand Ende März ein Intensivtag auf dem Programm. Nach dem sonntäglichen Gottesdienst versammelten sich die Kinder mit ihren Eltern im Kirchgemeindehaus, um gemeinsam ihre Kreuze zu verzieren, die sie an der Erstkommunion um den Hals tragen. Die Kinder erhielten neun Perlen, die sie auf ihr Kreuz kleben sollten, dazu Leim und Zahnstocher. Letztere, um die Finger nicht mit Leim zu bekleckern. Zwischendurch gingen die Kinder in den Nebenraum, wo Mass genommen wurde, um ihnen später das passende weisse Kleid auszuhändigen, das sie am Weissen Sonntag tragen werden. Der Weisse Sonntag ist übrigens der Sonntag nach Ostern und seit dem Pontifikat Papst Pius X (1835 bis 1914) traditionsgemäss jener Tag an dem die Erstkommunion meistens gefeiert wird. Der Ursprung der Bezeichnung Weisser Sonntag ist ungewiss. Es wird mit den weissen Taufgewändern in Verbindung gebracht, die früher die in der Osternacht getauften Kinder bis zu jenem Sonntag nach Ostern getragen haben.

NEWS

NEWS

SABINE SCHMID (TEXT, BILD)

W

er zum ersten Mal zur Kommunion geht, müsse wissen, wann er einen Fehler, eine Sünde begangen habe. Diese Sünden beichtet man nämlich während des Beichtgesprächs dem Pfarrer und bittet Gott um Vergebung. Die Beichte ist indirekt auch eine Voraussetzung, um zur Kommunion zugelassen zu werden und war ausschlaggebend dafür, dass man das Alter von Erstkommunikanten einst auf das Kindesalter - heute neun bis zehn Jahre - festlegt hat. Erstkommunikanten müssen aber nicht nur fähig sein, Fehler zu erkennen, sondern auch verstehen, was Kommunion überhaupt bedeutet. «Und das ist alles andere als einfach», sagt Matthias Willauer, Patoralassistent in Ausbildung in der katholischen Kirche Grenchen. «Die Kommunion ist ja auch für uns Erwachsene nur schwierig fassbar, und sie den Kindern zu erklären die ganz grosse Herausforderung in der Vorbereitungszeit auf die Erstkommunion.»

Brot und Wein verwandeln «Kommunion» kommt vom lateinischen «communio» und bedeutet «Gemeinschaft». Bei der Kommunion verteilen der Pfarrer und seine Assistenten oder Helfer den Kirchgängern Hostien. Das sind runde Oblate aus Weizenmehl und Wasser. Sie symbolisieren den Leib Christus. Der Wein repräsentiert das Blut Jesus. Der Empfang des Weins bleibt in der heute gängigen Kirchenpraxis aber meistens

NEWS

Am Intensivtag Ende März haben die Erstkommunikanten mit der Unterstützung ihrer Eltern ihre Holzkreuze mit Perlen verziert. Matthias Willauer, Patoralassistent in Ausbildung in der katholischen Kirche Grenchen (inks), hat nicht nur diesen Tag geleitet, sondern war während des ganzen Schuljahrs dafür verantwortlich, die Kinder auf die Erstkommunion vorzubereiten. dem Pfarrer und seinen Gehilfen vorbehalten. Während der Wandlung, die der Brotverteilung voraus geht, verwandelt der Pfarrer Wein und Brot in das Blut und Fleisch von Jesus Christus. Dies gelingt ihm durch das Aussprechen der Einsetzungsworte und mit der Kraft des Heiligen Geistes. Äusserlich bleibt das Wesen von Brot und Wein zwar erhalten, von der Substanz her wird es aber etwas ganz anderes, nämlich der Leib und das Blut von Jesus Christus. Diese Verwandlung Kindern im Alter von neun bis zehn Jahren zu erklären, das ist in der Tat nicht ganz ein-

fach. Doch Matthias Willauer und seiner Assistentin ist das mit Hilfe von Bildern sehr gut gelungen. «Wir gehen auf verschiedene Arten und Weisen an das Thema heran», erklärt

Intensive Vorbereitung ●

Wochenthema

● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Am 1. Mai ist das Chappeli erstmals wieder geöffnet und anschliessend jeden Samstag von 13.30 bis 16 Uhr. Am Samstag, 3. Mai, von 14 bis 14.45 Uhr, findet ein spezieller Anlass statt: «Maria von Magdala», eine Pantomime mit der Grenchner Künstlerin Tabea Wullimann nach Texten von Lukas 8.1-3 sowie Johannes 20.1-2 und 20,11 14b -18. Eintritt frei, Kollekte.

GRENCHEN

KURSDATEN

● ● ● ● ● ● ●

Vögel im Siedlungsraum kennenlernen. (Bild: zVg.)

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

30. April, 19.30 Uhr Theorie Gärten und Parks 3. Mai, 7.00 Uhr Morgenexkursion im Wald 7. Mai, 19.30 Uhr Theorie Siedlungsraum 9. bis 11. Mai «Stunde der Gartenvögel» Kurskosten Fr. 25.- (inkl. Dokumentation und CD mit Stimmen). Auskunft und Anmeldung bis heute 24. April oliver.gardi@vnsg.ch oder 076 460 51 16.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Neue Stadt-Webseite Seit Anfang Woche erscheint die Webseite der Stadt Grenchen in neuem Kleid. Ausserdem findet eine Überprüfung des Inhalts statt. Bei Angaben zu Vereinen oder Veranstaltungen bittet die Stadt die Verantwortlichen, Änderungen jeweils weiterzuleiten, damit tote Links sowie falsche Angaben vermieden werden können. Weiter ausgebaut werden die Dienste für Veranstalter von Anlässen in Grenchen. Mit einem Eintrag auf dem Online-Veranstaltungskalender (Link «Anlässe») können Veranstaltungen kostenlos erfasst und im Veranstaltungskalender des Grenchner Stadt-Anzeigers publiziert werden (ohne Publikationsgarantie).

Ein mannigfaltiges Zwitschern hebt uns im Frühling oft sanft aus unseren Träumen. Tagsüber können wir die gefiederten Tiere in den Gärten und Parks beobachten. Doch was sind das für Vögel, die mit ihrem farbenprächtigen Federkleid tagein tagaus von Ast zu Ast hüpfen, im Gebüsch nisten, nach Würmern und Insekten suchen und uns mit ihrem vielgestaltigen Gesang erfreuen? Der Vogel- und Naturschutz Grenchen (VNSG) hilft Neugierigen dabei, Antworten zu finden. Im April und Mai führt der Verein einen

● ●

Eröffnung Chappeli

Willauer. «Eine Erklärung ist die, dass uns beim Essen der Hostie Jesus ganz, ganz nahe kommt.» Und die Katechetin Daniela Varrin hat den Kindern die Wandlung am Beispiel eines Luftbal-

GRENCHEN

Wer zwitschert im Garten? GRENCHEN Vom 9. bis 11. Mai findet in der ganzen Schweiz die «Stunde der Gartenvögel» statt. Die Bevölkerung wird dabei aufgerufen, während einer Stunde Vögel im Park oder Garten zu beobachten und zu melden. Nicht nur, aber auch, als Vorbereitung darauf, bietet der Vogelund Naturschutz Grenchen (VNSG) einen Kurs an.

lons erklärt. «Wie Jesus in der Hostie unsichtbar gegenwärtig ist, so ist die unsichtbare Luft in einem Ballon gegenwärtig.»

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

BETTLACH

Lager zu Hause

Tag der offenen Tür

Von Montag, 14. bis Donnerstag 17. April fand im Zwinglihaus Grenchen das Frühlingslager der ref. Kirchgemeinde Grenchen Bettlach statt. Ein Lager zu Hause, währenddem sich ein aufgestelltes Leiterteam und 31 Kinder mit dem Thema WUNDER beschäftigten. WUNDER - gibt es die überhaupt noch, war die Frage. An vier Tagen hörten die Kinder (Kindergarten bis 3. Klasse) Geschichten zu diesem Thema, malten, bastelten, spielten und sangen viele Lieder. Gemeinsam kam man dabei vielen Wundern auf die Spur man muss nur lernen, sie zu erkennen! An drei Tagen wurden die Kinder und Erwachsenen vom Küchenteam mit feinen Mittagessen und «Zvieris» verwöhnt. Und am Mittwoch gab es ein tolles «Zmorge» mit selbst gebackenem Zopf. Die Lagerwoche fand einen wunderbaren Abschluss im Gottesdienst in der Osternacht in Bettlach. Jedes Kind durfte ein persönliches Wunder nennen. Da waren viele Wunder der Schöpfung dabei; von der Mücke bis zur Milchstrasse. Natürlich durften die Kinder auch die Lieder vortragen, die sie zuvor fleissig geübt hatten und dafür auch viel Applaus ernten. Bild: Am Osternachts-Gottesdienst mit den wunderschönen T-Shirts! mgt

Am Samstag, 26. April von 14 bis 16 Uhr führt die Spielgruppe Pingu im Stellihof, Bettlach einen Einschreibetag und Tag der offenen Tür der Spielgruppe & Waldspielgruppe Bettlach durch. Es ist eine gute Gelegenheit, die Krabbelgruppen-, Spielgruppen- und Waldspielgruppen-Leiterinnen kennen zu lernen und zu erfahren, was der Familienverein sonst noch zu bieten hat! Für das Wohl der grossen und kleinen Besucher ist gesorgt. Weitere Informationen auf www.familienverein-bettlach.ch.

● ●

GRENCHEN - BETTLACH

Kurs durch, der Wissen über die Vögel im Siedlungsraum vermittelt. «Es braucht keine Vorkenntnisse für einen Kursbesuch», betont Heidi Ammann vom VNSG. Die Teilnehmenden lernen die am häufigsten vorkommenden Vogelarten kennen. Gleichzeitig zeige der Kurs auf, wie Gartenbesitzer mit einfachen Massnahmen etwas für die Natur in ihrer direkten Umgebung tun können. Zwei Theorieabenden folgt jeweils ein praktischer Teil, wo das Gelernte in der Natur direkt erlebt wird. Die Exkursionen werden von erfahrenen Feldornithologen begleitet. Die Kurse informieren aber nicht nur, sondern rüsten die Teilnehmenden auch mit Wissen aus, damit sie an der «Stunde der Gartenvögel», einer Aktion des SVS/BirdLife Schweiz teilnehmen können. Vom 9. bis 11. Mai ist die Bevölkerung in der ganzen Schweiz aufgerufen, die während einer Stunde im Garten oder in einem Park beobachteten Vögel zu notieren und zu melden. mgt

GRENCHEN

Fasnachtsmotto 2015 Die Grenchner Fasnächtler suchen das Fasnachtsmotto für 2015. Gesucht werden originelle, coole, einzigartige Sprüchli für die kommende Fasnacht. Am 28. Mai tun sich alle Entscheidungsträger der Grenchner Zünfte und Guggen zusammen, um aus den eingesendeten Vorschlägen in einer stundenlangen Prozedur das treffendste auszumarchen. Mottovorschläge können sofort via www.fasnacht-grenchen.ch oder als EMail übermittelt werden. Einsendeschluss: 27. Mai 2014!


Gr enchen Üs he C hu e ts n W d or so präsentiert sich die Boutique Olivia, Mode für die Frau seit sie im t: August 2012 unter der Führung von Carmen Leimer steht. Das Sortiment ist für die Frau ab 30 Jahre bis 90+ abgestimmt.

Erfrischend neu und einzigartig in der Region:

Qualität ist uns wichtig. Der grösste Teil unserer Kollektion wird in Deutschland und im restlichen Europa entworfen und – ganz wichtig – auch hergestellt. Von den Grössen 36 –50 werden Sie bei uns modisch eingekleidet und kompetent beraten. Unsere Hosen der Marken Zerres, Ascari, Stehmann und neu auch NYDJ aus New York, garantieren perfekten Sitz und Tragkomfort. Kleider, Shirts, Pullis und Jacken von Scooter, Thomas Rabe, Maxima und neu Seidel, runden das Sortiment ab. Kollektionen von Amma Rachel und Sepia sorgen für italienisches Flair. Unser Hit ist die Ladies Night: Ab zwei Personen steht Ihnen nach Ladenschluss unser Team und unser Geschäft privat zur Verfügung. Fühlen Sie sich wohl in einer entspannten Atmosphäre, geniessen Sie eine kleine Erfrischung und profitieren Sie von Spezial-Rabatten. Buchen Sie einen schönen und aufregenden Abend mit Freundinnen oder Ihrem Partner. Wir freuen uns, Sie auch in Zukunft bei uns begrüssen zu dürfen.

Ihr Olivia Team

Streckeisen gehören der Vergangenheit an! Mit dem KERATIN SMOOTHING TREATMENT bleibt Ihr Haar dauerhaft glatt. vorher

nachher

Damen- und Herren Coiffeur Nail Studio Bettlachstrasse 140 2540 Grenchen Telefon 032 652 29 00

Öffnungszeiten 7 Tage/24 Stunden Mit Power und Elan durchs neue Jahr. Starten Sie jetzt mit einem Jahresabo für nur Fr. 590.–

Lena Maeder und Brigitte Allemann

Blumenatelier Brigitte Allemann Bahnhofstrasse 41 2540 Grenchen Tel. 032 652 31 12

Mütter soll man nicht nur am Muttertag verwöhnen, aber es ist eine gute Gelegenheit. Am 11. Mai ist Muttertag. Unsere Geschäfte sind offen von 8.00 – 12.00 Uhr. Kommen Sie vorbei oder lassen Sie die Blumen bereits am Samstag liefern. Wir nehmen Ihre Bestellung gerne jederzeit entgegen.

Bachtelenstrasse 6 2540 Grenchen Tel. 032 653 36 30

Dorfstrasse 13 4512 Bellach Tel. 032 618 33 11 www.blumen-epp.ch

Marktplatz 16 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 21


7

Büren / Seeland

Nr. 17 | Donnerstag, 24. April 2014

«Es braucht Beweglichkeit und technisches Gespür» ●

LENGNAU Das OK von «lengnau.bewegt» hat viele Aktivitäten organisiert, um die Leute aus dem Dorf vom 2. bis 10. Mai in Bewegung zu bringen. Um quasi noch die Letzten hinter dem Ofen hervorzuschrecken, wurde Christian Stucki aufgeboten. Der erfolgreiche Schwinger hat hier seine sportlerischen Wurzeln und wird an zwei Anlässen zugegen sein.

Wer wird das Duell gewinnen? Dänk Lengnau! Eindeutig und mit 500 Stunden Vorsprung (lacht).

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

«lengnau.bewegt» bietet der Dorfbevölkerung an 48 Anlässen über sieben Tage verteilt die Gelegenheit, möglichst viele Bewegungsminuten zu sammeln. Neben Aktivitäten wie Walken, Joggen, Wandern, Rad fahren diversen Ballspielen, Unihockey, Schwimmen oder eben Schwingen steht auch Ausgefallenes auf dem Programm. Etwa ein Kinderwagen-Rundgang, wo sich Eltern auch besser kennen lernen können, eine Fackelwanderung, der Friday-NightSkate von Lengnau nach Büren und zurück oder begleitete Aktivitäten mit der Bewohnerschaft des Altersheims Sägematt, damit auch die Senioren aktiviert und am Dorfgeschehen Teil haben. Erstmals gibt es einen Schülerwettbewerb. Ein Rundflug ab dem Flughafen Grenchen gewinnt, wer am meisten Begleitpersonen zur Teilnahme bewegt. Diverse Vereins-Beizli, Unterhaltung mit der Schülerband «Turn the Beat on» sowie das Schlussfest mit Rangverkündigung am 10. Mai, ab 18.30 Uhr mit Musikgesellschaft und Jodlerklub runden den Anlass ab. Ausführliche Infos folgen auf lengnau.ch.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Was raten Sie den Leuten, um fit zu bleiben? Man muss keinen Spitzensport treiben aber sollte sich täglich etwa eine halbe Stunde bewegen. Statt in den Fitnessraum ist es aber besser, raus in die Natur zu gehen. Das entspannt Körper und Geist und man kann gut abschalten. Man sollte auch ganz normal essen. Ich persönlich habe lieber ein gutes Stück Fleisch als einen aufbauenden Shake.

VERKAUFEN

VERKAUFEN

Welche Funktion haben Sie am Gemeindeduell? Ich werde am Dienstag, 6. Mai, das Schwingtraining mit Christian Lanz (Präsident SK Lengnau, Anm. d. Red.) leiten, und am Mittwoch dem Jungschwingerleiter Serge Wälti beim Training über die Schultern schauen. Wir sind ein relativ kleiner Verband und in Lengnau hat es derzeit keine aktiven Schwinger. «lengnau.bewegt» ist eine gute Reklame für den Sport und eine gute Gelegenheit, uns zu präsentieren. Ich hoffe auf eine grosse Beteiligung.

zum Gespräch. Stucki ist eine imposante Figur: 1 Meter 98 gross und rund 140 Kilogramm schwer. Grenchner Stadt-Anzeiger: Herr Stucki, Sie sind in Diessbach aufgewachsen und leben heute in Lyss. Welchen Bezug haben Sie zu Lengnau? Christian Stucki: Die Schwingklubs von Büren und Lengnau haben bereits vor ihrer Fusion 2010 zum SKUS zusammen trainiert, und ich komme seit meinen Anfängen als 7-Jähriger immer wieder hierher. Der Kontakt ist heute nicht mehr so eng, aber ich habe noch viele Kollegen aus der Juniorenzeit.

Einer, der sich und andere in den letzten Jahren ebenfalls viel bewegt hat, ist Christian Stucki. Der 29-Jährige ist erfolgreicher Schwinger und technischer Leiter des Schwingklubs Unteres Seeland (SKUS). Mit dem Lengnauer Schwinger Christian Lanz wird er bei «lengnau.bewegt» an den Anlässen der Schwinger und Jungschwinger am 6. und 7. Mai vor Ort sein. Der Stadt-Anzeiger traf sich mit dem mehrfachen Kranzsieger (bisher 86 Kränze, davon 27 Kranzfestsiege) sowie OK-Chef Kurt Renfer-Meuwly und Urs Lanz (Vizepräsident SKUS)

Imposantes Aushängeschild

LENGNAU BEWEGT

Ihr Body Mass Index weist sie als stark Übergewichtigen aus, der ärztliche Betreuung benötigt. Sind Sie für «schweiz.bewegt» das passende Aushängeschild? (richtet sich auf) Ich habe viel Muskelmasse! Und wenn Sie finden, ich sei nicht flink genug, dann kommen Sie doch einmal zu mir ins Training (lacht). Nein, ich finde, der BMI lässt sich bei Schwingern nicht anwenden. Ich war nie ein Megerlimuck und kann meine Masse gut bewegen und damit umgehen. Ein erfolgreicher Schwinger braucht auch ein gutes technisches Gespür.

Hoffen auf eine bewegte Woche (vlnr): Urs Lanz, SKUS-Delegierter im erweiterten OK «lengnau.bewegt», Schwinger Christian Stucki, technischer Leiter im SKUS, und OK-Chef und Präsident der Lengnauer Ortsvereinigung Kurt Renfer-Meuwly.

V

In letzter Zeit trafen Sie in Schlussgängen oft auf den Schwingerkönig Matthias Sempach. Wie ist Ihr Verhältnis zu ihm? Sehr gut. Letztes Wochenende hatten mich seine Eltern eingeladen und er kam auch vorbei. Seit unserer Jungschwingerzeit hatten wir schon viele Schlussgänge zusammen, auch zwei drei Mal an einem Eidgenössischen. Wir sind Freunde von klein auf.

Wie sieht Ihr eigener Wettkampfplan aus? Ich habe mir bei der Arbeit eine Schienbeinverletzung zugezogen und hoffe, dass die gut verheilt. Im Mai haben wir im Kanton Bern an jedem Wochenende eine Schwingete, angefangen mit dem Mittelländischen am 3. Mai in der PostFinance-Arena. Mein wichtigster Wettkampf wird aber am 7. September die Kilchberg Schwinget sein, die ich 2008 gewann, und wo ich heuer den Titel verteidige.

STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

om 2. bis 10. Mai kommt wieder Bewegung in die Schweiz: Im Rahmen der nationalen Aktion «schweiz.bewegt» treten 165 Gemeinden zum Duell an, um in diversen Aktivitäten möglichst viele Bewegungsminuten zu sammeln. Die Gemeinde Lengnau beteiligt sich seit Jahren mit einem abwechslungsreichen Programm und duellierte sich bisher oft mit Pieterlen. Heuer knöpfen sie sich das solothurnische Niedergösgen vor.


Auto /Motormarkt Grenchner Stadt-Anzeiger

Die Jura-Garage Peter ist ein familiärer Betrieb Bei uns fühlen Sie sich wie zu Hause. Wir nehmen uns Zeit für Sie und beraten Sie gerne. Wir beraten Sie vom Kauf über Service und Pflege bis hin zum Verkauf Ihres Fahrzeuges und stehen Ihnen auch nach dem Kauf jederzeit freundlich und kompetent zur Verfügung. Zurzeit beschäftigen wir 4 Mitarbeiter/-innen und 1 Lehrling. Sie stehen Ihnen jederzeit mit fachlicher Erfahrung und Ausbildung zur Verfügung

Grosse Occasion-Aktion 1 Jahr Garantie und gratis Service, Lagerwagen zu Nettopreisen und ab 3.9% Leasing-Aktion.

Wir pfl egen Ihr Fahrzeug so gut, als ob es unser eigenes wäre. Wir tragen Verantwortung unseren Kunden gegenüber, deshalb stellen wir strenge Qualitätsansprüche an uns und garantieren somit hohe Ausführungsqualität. Unsere Fachkompetenz wird durch stetige Weiterbildung gewährleistet.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook – Viatte-Straub AG

Jürg Peter, Geschäftsführer. Sein Leitsatz: Zufriedene Kunden sind die beste Referenz.

Jura Garage Peter

VOLVO C30 1.6D Momentum

Jurastrasse 15, 3294 Büren an der Aare Tel. 032 351 11 28, Fax 032 351 46 23 juragaragepeter@bluewin.ch

ford.ch

Occasion, Limousine, 7. 2008, 77 700 km, Schaltgetriebe manuell, 109 PS, Diesel, silber mét. CHF 14 900.–

AUDI A3 2.0 TDI Ambiente qu

AMAG Automobil- und Motoren AG VW-Nutzfahrzeugcenter Leuzigenstrasse 2, 2540 Grenchen Tel. 032 654 82 82 info.grenchen@amag.ch www.grenchen.amag.ch

Bielstrasse 85–89 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22 www.auto-vogelsang.ch

VW AMAROK, Pick-Up 2.0 TDI Inv.-Setzung 10. 2013, 9900 km, 163 PS, 6-Gang, 2-Plätzer Fr. 29 900.–

BMW Z4 sDrive23 i Cabriolet 3. 2011, 40 100 km, beige mét, 204 PS Neupreis Fr. 65 940.– Preis Fr. 31 800.–

Ford Fiesta 1.4 16V Trend Inv.-Setzung 6. 2009, 58 000 km, 96 PS, moondustsilver Fr. 9800.–

Ford Kuga 2.0TDCi Titanium 4WD Inv.-Setzung 10. 2011, 46 000 km, 163 PS schwarz, Diesel Fr. 31 800.–

Ford KA 1.25 Trend Inv.-Setzung 1. 2012, 54 655 km, 69 PS, weiss Fr. 8900.–

Ford Mondeo 2.0 TDCi Carving Inv.-Setzung 6. 2009, 43 000 km, 130 PS thunder Fr. 15 800.–

Ford Tourneo Conn 230L Trend Inv.-Setzung 11. 2009, 75 500 km, 90 PS, dunkelgrau, Diesel Fr. 15 890.–

Peugeot 308 SW 1.6 16V T Sport Inv.-Setzung 7. 2008, 73 200 km, 140 PS grau Fr. 10 950.–

111% FORD

Occasion, Limousine, 4. 2013, 16 800 km, Schaltgetriebe manuell, 150 PS, Diesel, weiss CHF 37 900.–

VOLVO XC60 D4 AWD Summum R Neu, 10 km, Automat sequentiell, 163 PS, 2400 ccm, Diesel, schwarz mét. CHF 71 600.–

VOLVO XC90 D5 AWD Family Ed. Neu, 10 km, Automat sequentiell, 200 PS, 2400 ccm, Diesel, schwarz CHF 63 500.–

VOLVO V50 1.6D Occasion, Kombi, 8. 2009, 106 000 km, Schaltgetriebe manuell, 109 PS, Diesel, schwarz CHF 13 900.–

100% TECHNOLOGIE PLUS 11% GRATIS WUNSCHAUSSTATTUNG

VW Polo Cross, 1.2 TSI Inv.-Setzung 9. 2011, 36 500 km, 105 PS, 6-Gang Fr. 17 900.–

BMW M 135 i Limousine 9. 2013, 13 800 km, schwarz mét., 320 PS Neupreis Fr. 65 050.– Preis Fr. 47 800.–

VW Scirocco DSG, 2.0 TSI I 9. 2009, 63 000 km, 200 PS Fr. 22 400.–

MINI Mini Cooper S Kleinwagen 2. 2009, 59 700 km, rot, 175 PS Neupreis Fr. 40 730.– Preis Fr. 17 300.–

2014 0.4. Bis 3 lich von * tz z u s ä 500.e Fr. 1 hprämi ausc ren! t n i E tie profi

FORD FIESTA

VOLVO V40 T2 Momentum R Design Neu, 10 km, Schaltgetriebe manuell, 200 PS, 1596 ccm, Benzin, weiss CHF 49 990.–

VOLVO V70 D4 AWD Family Ed.

EcoBoost Motor

Serienausstattung (Auszug): Klimaautomatik, LED-Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, Ambientebeleuchtung, Audiosystem 1 (Radio/CD, MP3, USB und AUX), Armlehne vorne, 15"-Leichtmetallfelgen

Neu, 10 km, Automat sequentiell, 163 PS, 2400 ccm, Diesel, schwarz CHF 57 900.–

Gratis-Wunschausstattung Fr. 2496.-*

Seat EXEO ST, 2.0 TDI, Style Inv.-Setzung 12. 2010, 48 000 km, 143 PS, 6-Gang Fr. 17 400.–

MINI Mini Cabrio One Ray 2 Cabriolet 7. 2013, 7000 km, blau mét., 98 PS Neupreis Fr. 31 060.– Preis Fr. 21 800.–

Auto Voegeli AG Solothurnstrasse 129, 2540 Grenchen, Tel. 032 652 11 66, info@autovoegeliag.ch, www.autovoegeliag.ch

ford.ch

VOLVO XC60 D5 AWD Summum Neu, 10 km, Automat sequentiell, 215 PS, 2400 ccm, Diesel, grau CHF 68 990.–


9

Menschen

Nr. 17 | Donnerstag, 24. April 2014 Im Streiflicht: GVG-Eiertütschete auf dem Marktplatz

Aufgepepptes österliches Dankeschön

D

ie Eiertütschete mit kleinem Apéro des Grenchner Gewerbeverbands am Gründonnerstag hat Tradition, um sich bei den Kunden des Grenchner Gewerbes zu bedanken. Heuer wurde der Anlass aber ein bisschen aufgepeppt: Unter dem österlich dekorierten Stadtdach gab es Glittertatoos, Schminkecke und Osterhasenschleuder für die Kids und sogar Frau Osterhase, Kater und Bär machten ihre Aufwartung. Dabei war das Wetter Spektakel genug und lockte eine Menge Leute an den Gemüsemarkt, der gleichzeitig stattfand.

Für Sie unterwegs Stefan Kaiser

Fabelhafte GVG-ler (vlnr): Frau Osterhase, Herr Bär, Franziska Helfer (Admin), Heinz Westreicher (Präsident), Markus Arnold (Vize), Richard Enzler (Dienstleistungsbetriebe), Edith Mettler (Events), Erich Dubach (Marktvertreter, bisher) und Silvia Grünenfelder (Marktvertreterin, neu).

Eier tütschen - auch für Kinder ein Spass: Therese Enzler mit Jan und Livio (Grenchen).

Kamen aus dem Nachbardorf auf einen Sprung vorbei: Ursula und Ciril Kammermann (Bettlach).

Fröhliche Männerrunde: Martin Joss (Luterbach), Markus Kauer (Biberist) und Max Gloor (Staad).

Genossen den schönen Osterauftakt bei sonnigem Frühlingswetter: Adelheid und Oswald Flükiger (Grenchen).

Anita und Erwin Kälin mit Franziska Helfer und Irène und Fritz Hauser (alle Grenchen).

Erfreuen sich am gelungenen Anlass: Susanne, David und Heinz Westreicher (Grenchen).

Keiner zu klein, ein Eiertütscher zu sein: Brigitte Affolter mit Lena und Luana (Bettlach).

Rudi Wallerbosch - ein Leben für den Pferdesport ●

GRENCHEN Mit dem Reitsportzentrum Kronwall in Grenchen hat Rudolf Wallerbosch eine Institution geschaffen, die auch der gesamten Bevölkerung offen steht.

men. Auf dieser Basis konnte er aufbauen. Mit Anlässen und Aktivitäten gewann er nicht nur neue Kundinnen und Kunden hinzu, sondern etablierte die Institution auch in der breiten Bevölkerung. «Wir arbeiteten von Anfang an recht erfolgreich», blickt Rudi Wallerbosch zurück. Mit den IslandPferdetagen, dem Schwingfest, dem Sylvester-Springen und dem Sommerturnier lancierte er Anlässe, die heute kaum mehr wegzudenken sind.

PETER J. AEBI (TEXT)

M

it 22 kam der diplomierte Reitlehrer aus Holland in die Schweiz und machte sich bereits ein Jahr später in Bettlach selbstständig. Er übernahm die kleine Reithalle mit Stallungen beim St. Urs und Victor. Obwohl schon ausgebildet, machte Rudi Wallerbosch auch in der Schweiz das Meisterdiplom, um selber Lehrlinge ausbilden zu können. Doch dann kam der Zeitpunkt, als das Hotel-Projekt Gestalt annahm und er sich nach etwas Neuem umsehen musste. In Grenchen wurde er fündig.

Skepsis am Anfang Im Gemeinderat herrschte zuerst viel Skepsis, ob das neue Projekt wirtschaftlich tragbar sei. Aber man genehmigte es. Rudi Wallerbosch und sein Team arbeiteten von Anfang an erfolgreich und etablierten das Reitsportzentrum Kronwall zu einer festen Grösse. Morgen wird Rudi Wallerbosch für seine Verdienste auch für die breite Öffentlichkeit - geehrt. Eine tiefe Befriedigung für den Holländer, der inzwischen (fast) perfekt Schweizerdeutsch spricht.

Umfassende Angebote

Rudi Wallerbosch: «Ich konnte meine Leidenschaft zum Beruf machen.» (Bild: zVg.)

Anfängerkurse für Jung und Alt, die Durchführung der klassischen Reiterbrevets, Dressurunterricht für Fortgeschrittene, Springunterricht vom Anfänger bis zu höheren Stufen sowie

Vom Kleinbetrieb zum professionellen Reitstall «Der Wechsel vom eher kleinen Betrieb in Bettlach zur grosszügigen, sehr professionell ausgerichteten Anlage in Grenchen war schon eine rechte Umstellung», gesteht Rudi Wallerbosch. Gleich geblieben sind der Sieben-Tag-Betrieb sowie die unregelmässigen Arbeitszeiten oft bis abends spät. «Unterricht ist natürlich eher in den Abendstunden. Danach müssen auch noch die Pferde versorgt werden. Aber für uns ist der Beruf gleichzeitig Hobby - oder umgekehrt. Daher haben wir das stets mit grosser Freude gemacht.» Seine Kundschaft aus Bettlach konnte er in die Uhrenstadt mitneh-

Rudolf Wallerbosch hat das Reitsportzentrum Kronwall weit über die Region bekannt gemacht und wird an der morgigen Sportlerehrung dafür verdankt. (Bild: zVg.)

SPORTLEREHRUNG 2014

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Die Sportlerehrung findet morgen, Freitag, um 19 Uhr im Velodrome Suisse statt und ist öffentlich. Die Stadt Grenchen würdigt verdiente Sportlerinnen und Sportler aus verschiedenen Sparten und Disziplinen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

die Turnierbegleitung und das Coaching gehören zu den umfassenden Dienstleistungen von Kronwall. Hier werden auch Pensionspferde gepflegt, Reit- und Turnierpferde ausgebildet.

Neue Aufgabe im Wallis Der 54-Jährige wollte immer selbstständig werden. Mit viel persönlichem Einsatz konnte er Kronwall zum Erfolg führen. Im vergangenen Jahr hat er die Zukunft geregelt. Seine Tochter Simone und ihr Partner Reto Schafroth - beide auch mit dem Meisterdiplom ausgestattet - haben den Betrieb übernommen. Er selber hat sich seit 2010 Schritt für Schritt etwas Neues in Crans-Montana aufgebaut, zusammen mit einem Team von Partnern, Bereitern und Lehrlingen. «Ich bin sehr glücklich, dass Kronwall innerhalb der Familie bleibt und sich weiter entwickeln kann», meint Rudi Wallerbosch. Und auch mit seiner neuen Aufgabe im Unterwallis ist er mehr als nur zufrieden. www.kronwall.ch


10

Immobilien/Stellen

Donnerstag, 24. April 2014 | Nr. 17

VERMIETEN

Zu vermieten in Grenchen per sofort

1. Monatsmiete gratis!!!

3-Zimmer-Wohnung

Pieterlen, Solothurnerstrasse 5/7 Wir vermieten per 1. Juli 2014 oder nach Vereinbarung eine schöne, helle

mit schöner Wohnküche, renoviert, Gartensitzplatz und Cheminée zur Mitbenutzung. Bushaltestelle vor dem Haus. MZ Fr. 1100.– inkl. NK, PP möglich Telefon 032 645 36 73

4½-Zimmer-Wohnung Fr. 1140.– exkl. HK/NK-Akonto (Haus 5) Laminat im Wohnzimmer, Korridor und in den Schlafzimmern, NEUE Küche, renoviertes Bad/WC, Keller. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

STELLENMARKT

Grenchen Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung schöne

2-Zimmer-Wohnung Miete inkl. NK Fr. 830.– sowie

3-Zimmer-Dachwohnung Miete inkl. NK Fr. 1100.– Telefon 079 423 49 49*

Zu vermieten in Grenchen, Archstr. 26 ab sofort

2½-Zimmer-Wohnung MZ Fr. 700.– + NK Fr. 180.– ab 1. Juni 2014

3½-Zimmer-Wohnung Ab 1. Mai 2014 an der Kirchstrasse in Grenchen gemütliche 3-Zi.-Dachwohnung in Zwei-Familien-Haus. Ideal für Alleinstehende Mitbenutzung: Gartensitzplatz mit Grill Mietzins inkl. NK Fr. 1160.– Autoabstellplatz Fr. 40.– 032 652 82 54, Di. bis Fr. 13–18 Uhr

MZ Fr. 880.– + NK Fr. 200.– Natel 078 871 81 82

Grenchen Zu vermieten per 1. Mai 2014 an der Kirchstrasse 51 in der Nähe von Schule, Bahnhof, Zentrum, sehr schöne und helle

3-Zimmer-Wohnung frisch renoviert. Miete Fr. 1040.– inkl. NK. Es gäbe die Möglichkeit, die Hauswartung zu übernehmen. Sind Sie interessiert, dann melden Sie sich bei: AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

BETTLACH – Buchenweg 2 Zu vermieten an bevorzugter, ruhiger Wohnlage per sofort bzw. nach Vereinbarung

3½-ZI.-WOHNUNG mit Balkon, viel Grünfläche ums Haus. Mietzins Fr. 1020.– und NK Fr. 210.– Auskunft unter Telefon 032 645 10 71 (Fam. Brüngger, abends) www.grevit.ch

3-Zimmer-Wohnung im Zentrum von Grenchen MZ Fr. 745.– inkl. NK Telefon 079 250 39 40

Grenchen Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung

Ladenlokal Bielstrasse 29. Miete inkl. NK Fr. 500.– Telefon 079 423 49 49*

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger, sonniger, zentraler Lage, zuoberst in einem 6-Fam.-Haus, an der Steinachstrasse 6 auf den 1. Juni 2014

4½-Zi.-Wohnung mit Balkon 95 m², sep. WC, mit neuem Bad und neuer Küche. MZ Fr. 1028.– (+ HK/NK). Telefon 032 614 13 41


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 24. April 2014 | Nr. 17

Bild: Stadt Grenchen. Gestalten Sie den Grenchner Facebook-Auftritt mit Fotos oder Geheimtipps über Grenchen mit. Alle können mitmachen!

«Grenchen – üsi Stadt» Treffpunkt der Grenchner Internetgemeinde

Melden Sie Ihren Anlass! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

Seit zwei Wochen ist die Stadt Grenchen mit ihrem Auftritt «Grenchen – üsi Stadt» auf der bekannten Internetplattform Facebook vertreten. Ziel der Facebook-Präsenz ist es, in Text, Bild und Ton über Grenchen in all seinen Facetten zu berichten, z. B. über Veranstaltungen, Ereignisse, Historisches oder die Ideen und Erfolge engagierter Grenchnerinnen und Grenchner. Die Seite ist über den Direktlink www.facebook.com/stadtgrenchen erreichbar oder über die Facebook-Suche auffindbar. Voraussetzung zur Nutzung der Seite ist ein eigenes Facebook-Profil, welches kostenlos auf www.facebook.com erstellt werden kann. Einmal auf der Seite reicht ein Klick auf «Gefällt mir», um stets mit den neuesten Beiträgen versorgt zu werden. Der Facebook-Auftritt ist eine Ergänzung zur offiziellen Webseite der Stadt Grenchen www.grenchen.ch, die seit dieser Woche ebenfalls in neuem Kleid erscheint. Die Startseite wurde neu gruppiert, die Schrift vergrössert und mehr Weissraum geschaffen, um die Leserlichkeit der Seite zu erhöhen. Mit dem Einsatz von breitformatigen Bildern werden markante Grenchner Sehenswürdigkeiten wie der Grenchenberg, der Flughafen, das Zentrum, das Schwimmbad oder die Aare stärker als bisher zur Geltung gebracht. Neu sind auch drei Hinweis-Buttons auf der Startseite vorhanden, die es ermöglichen, direkt auf spezielle Seiten zu verweisen, wie zum Beispiel auf den Facebook-Auftritt «Grenchen – üsi Stadt». Reinschauen lohnt sich! www.facebook.com/stadtgrenchen www.grenchen.ch

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DEMNÄCHST

DONNERSTAG, 24. APRIL

SAMSTAG, 26. APRIL

DIENSTAG, 29. APRIL

NICHT MEHR 20?!

19.00 Uhr: «Das definierte Nichts. Architektur der Schule von Solothurn». Vortrag von Jürg Graser (Architekt und Buchautor). Mit der Schule von Solothurn ist eine architektonische Stilrichtung gemeint, welche die Nachkriegsbauwerke der Region berühmt gemacht hat. Kultur-Historisches Museum.

8.15–13.00 Uhr: Velobörse. Kauf und Verkauf von gebrauchten und neuen Velos, Trottinets, Dreirädern etc. Annahme: 8.15–11.00 Uhr. Verkauf: 9.15–13.00 Uhr. Marktplatz.

15.30 Uhr: «Meine Veggie-Küche». Der Grenchner Rolf Caviezel präsentiert sein neues Buch. Eine Auswahl der über 100 Rezepte kann vor Ort degustiert werden. Restaurant Station 1.

10.00–14.00 Uhr: Indoorcycling. Unter Anleitung von Instruktoren. Org.: 4-Training Fitness. Velodrome Suisse, Neumattstrasse 25.

MITTWOCH, 30. APRIL

Ab 28. April, 18.30–21.00: Ein Styling-Kurs für Frauen, die ihre individuelle Persönlichkeit durch Makeup, Kleidung, Frisur und Accessoires positiv hervorheben möchten. Anmeldung: VHS Grenchen, info@vhs-grenchen.ch oder 032 653 04 24. Schulhaus IV, Schulstrasse 35.

19.30 Uhr: Generalversammlung der CVP-Grenchen. Flughafen Grenchen, Flughafenstrasse 117. 20.00 Uhr: «Pension Schöller». Lustspiel. Schopfbühne, Schützengasse 4.

20.00 Uhr: «Pension Schöller». Lustspiel. Schopfbühne, Schützengasse 4. 20.00 Uhr: Edelmais: «Gymi5 – Klassezämekunft». Comedy. Parktheater, Lindenstrasse 41. 20.30–23.30 Uhr: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

20.30 Uhr: «11. Generalversammlung von Granges Melanges». Nach der GV bringt Dianne Schlommer dem Publikum ihre Heimat Ruanda in einem Vortrag näher. Zum Abschluss wird ein Apéro mit Spezialitäten aus Ruanda offeriert. Eintritt frei. Lindenhaus.

SONNTAG, 27. APRIL

DONNERSTAG, 1. MAI

5.00 Uhr: Exkursion und Naturbeobachtung. Fahrt mit dem Pw oder Kleinbus zum Gurnigel. Frühstück nach der Exkursion. Bahnhof Nord.

8.00–11.00 Uhr:: Die Musikschule Grenchen lädt zur Instrumentenvorführung der Primarschulstufe ein. Aula Schulhaus IV, Schulstrasse 35.

15.00–16.00 Uhr: «Pssst! Zuhören! Alte Grenchenner Geschichten». Familienführung. «Gschwindli» erzählt alte Grenchner Geschichte und entführt in die gute alte Zeit. Für Gross und Klein ab 6 Jahren. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

19.30–20.30 Uhr: Offenes Singen mit internationalen Volksliedern. Leitung: Daniel Beriger. Eintritt frei. Heilpädagogische Sonderschule, Breitengasse 11.

FREITAG, 25. APRIL 19.00 Uhr: Sportlerehrung der Stadt Grenchen. Velodrome Suisse.

19.30 Uhr: «Theorieabend zu Schwarzspecht, Kleiber, Zaunkönig und Co.». Auffrischen der Artenkenntnisse. Teil 1: Vögel im Wald. Vorbereitung auf die «Stunde der Gartenvögel» vom 9. bis 11. Mai. Holzerhütte, Grubenweg.

20.00 Uhr: «Pension Schöller». Lustspiel. Schopfbühne, Schützengasse 4. 21.30 Uhr: Konzert von Boris Pilleri und Jammin. Rock, Blues und Funk. Mit Boris Pilleri (Stimme, Gitarre), Martin Kissling (Schlagzeug), Marcel Suk (Bass) und Claude Barbotte (Hammond). Musigbar, Bielstrasse 7.

FREITAG, 2. MAI 17.00 Uhr: «Pension Schöller». Lustspiel. Schopfbühne, Schützengasse 4.

9.30–11.00 Uhr: Interkulturelles Sprachcafé. Restaurant am Girardplatz, Girardstrasse 19.

MONTAG, 28. APRIL

Boris Pilleri rockt zusammen mit Jammin in der Musigbar. (Bild: ZVG)

8.30–10.00 Uhr: Kreatives Tanzen und Bewegen. Org.: Pro Senectute Fachstelle Grenchen. Restaurant am Girardplatz (Fitnessraum), Girardstrasse 19.

16.30 Uhr: Werke von Toni Bieli. Vernissage. Arbeiten in Mischtechnik aus den Jahren 2008 bis 2014. Bis 12. September. Galerie Urs Leimer Immobilien AG, Bahnhofstrasse 1.

AUTOBIOGRAFISCHES SCHREIBEN Ab 7. Mai, 18.00–20.00 Uhr: Schreiben Sie Erlebnisse aus Ihrem Leben auf, um Familie und Freunden

Einblick in frühere Zeiten geben zu können. Rechtschreibung, Grammatik und Stil spielen in diesem Kurs keine Rolle. Anmeldung: VHS Grenchen, info@vhs-grenchen.ch oder 032 653 04 24. VHS Grenchen, Jurastrasse 5.

50ER-JAHRE-PARTY 18. Mai, 10.00–17.00 Uhr: Am Internationalen Museumstag wird der Lifestyle der 50er-Jahre zurück nach Grenchen gebracht. Dazu gehören Spiele und Unterhaltung für Gross und Klein sowie kulinarische Köstlichkeiten der 50er-Jahre. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Der Zukunft ein Fundament». Im Rahmen des 30-Jahr-Jubiläums. Bis 18. Mai. Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Gastauftritt: Büren an der Aare». Mit Objekten zur Geschichte der Bürener Wallfahrt und der Fasnacht, dem «Büre Nöijohr». Bis 30. Juli. «Moderne Architektur im Kanton Solothurn 1940–1980». Bis 14. September. Die kantonale Denkmalpflege inventarisierte die schützenswerten

Bauten aus der Zeit von 1940 bis 1980 im Kanton Solothurn. Die Ausstellung fragt nach Besonderheiten dieser Architektur im historischen Kontext und erinnert an führende Architekten dieser Jahre. Mi/Fr–So 14–17 Uhr Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: «Let‘s Money». Der Künstler Pino Simili spielt in seinen Collagen mit Farben und Formen und interpretiert Schlagzeilen aus Medien und Presse. Mo–Mi/Fr 8.30–12/13.30–17 Uhr, Do 8.30–12/13.30–18 Uhr

20140424 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 17/2014

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you