Page 1

Klicken Sie sich jetzt in Ihre Region.

P.P. 2540 Grenchen

13. Februar 2014 | Nr. 07 | 74. Jahrgang

www.grenchnerstadtanzeiger.ch

Blumenwerkstatt Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65 2544 Bettlach Schönes für Haus & Garten

Das kreative Blumengeschäft in Bettlach Blumenwerkstatt Jacqueline Calame Erlimoosstrasse 5 Tel. 032 645 10 55 Am Valentinstag, 14. Februar 2014, durchgehend von 9.00 bis 18.30 Uhr geöffnet. ●

● ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ●

Diese Woche im

● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Freitag ist Markttag - auch wenn es Katzen hagelt. Die Marktfahrer in Grenchen sind wetterfest ...

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Automarkt

● ●

ANKAUF VON ALTGOLD / SILBER (Alter Schmuck, Besteck etc.) Fairer Preis!

Trockenbau Selzach

Innenrenovationen . . . fragen Sie nach unseren Winterkonditionen!

Tägliche Preisanpassung Sofortige Auszahlung in bar

WOCHENTHEMA

Positiver Blick

Goldschmied Oliver Leuenberger Bettlachstrasse 3 2540 Grenchen • Tel. 032 652 45 44

SILVIA SPYCHER ist gut vier Monate im Amt. Am 1. Oktober 2013 hat sie das Gemeindepräsidium von Selzach übernommen. Zwischenzeitlich findet sich die sympathische Frau mit ihrem politischen Arbeitsalltag ganz gut zurecht.

Neu:

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

MFK-Vortest

I

hr Büro hat Silvia Spycher, anders als ihr langjähriger Vorgänger Viktor Stüdeli, im ersten Stock im Selzacher Verwaltungsgebäude eingerichtet. Damit habe sie sich in der ersten Zeit ein bisschen «abschotten» und so ungestörter in ihre Arbeit einleben können. Erleichternd kommt hinzu, dass Silvia Spycher auf ein bewährtes und langjähriges Team zählen kann. «So macht die Arbeit natürlich noch mehr Freude.» Nicht zuletzt deshalb hat sie auch eine feste wöchentliche Kaffeerunde eingeführt. Jeden Montagmorgen treffen sich die Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung um neun Uhr zum Wochenauftakt-Kaffee. Die Chefin spendiert dabei das Gebäck. Auf die gut vier Monate Amtszeit schaut sie vorwiegend mit positiven Gefühlen zurück. Besonders erfreu-

SPIELEND SUDOKU GEWINNEN Seit gut vier Monaten im Amt: Silvia Spycher, Gemeindepräsidentin von Selzach. Sie hat die Nachfolge von Viktor Stüdeli angetreten. lich sei ihre erste Gemeindeversammlung gewesen. Einerseits wurde der Erweiterung des Sportplatzareals zugestimmt, andererseits konnte Silvia Spycher eine Steuer-

senkung von 115 auf 110 Prozent beantragen. «Ausserdem hat mir mein Vorgänger keine Altlasten hinterlassen», sagt die neue Gemeindepräsidentin von Selzach.

In dieser Ausgabe finden Sie die Rätselseite


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 13. Februar 2014 | Nr. 07

Sonntag, 16. Februar 2014, 20.00 Uhr

Motown Eine musikalische Begegnung PARKTHEATER GRENCHEN

Musik von: The Jackson 5, Diana Ross & The Supremes, Marvin Gaye, The Temptations, Four Tops, Smokey Robinson & The Miracles, Stevie Wonder, Gladys Knight, Michael Jackson, Lionel Richie u. a. Freuen Sie sich auf Welt-Hits wie: Never Can Say Goodbye, Please Mr. Postman, Baby Love, Dancing In The Street u. v. a. www.landgraf.de

www.parktheater-grenchen.ch

Ticketverkauf: Ticketino.com, Tel. 0900 441 441 (Fr. 1.–/Min. Festnetz) oder an jeder Poststelle Preise: Fr. 35.– bis Fr. 40.–


Amtliche / Kirche

Nr. 07 | Donnerstag, 13. Februar 2014

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Selkic Petar, Bettlachstrasse 86 2540 Grenchen Bauvorhaben Dachflächenfenster Bauplatz Bettlachstrasse 86 / GB-Nr. 4324 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 27. 2. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Frei Remo + Karin, Witmattstrasse 20A 2540 Grenchen Bauvorhaben Sitzplatzüberdachung + Sichtschutzwände Bauplatz Witmattstrasse 20A / GB-Nr. 6961 Planverfasser Schneider AG, Gartenbau-Architektur Schützengasse 64, 2540 Grenchen Einsprachefrist 27. 2. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Kronwall-Horses GmbH Archstrasse 51, 2540 Grenchen Bauvorhaben Erweiterung Reitplatz AusnahmeGeringfügige Abweichung des gesuch rechtsgültigen Gestaltungsplanes Bauplatz Archstrasse 51 / GB-Nr. 7305 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 27. 2. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Kala Nedzmi, Luggwegstrasse 19 8048 Zürich Bauvorhaben Fassadenisolation Bauplatz Centralstrasse 93 + 95 GB-Nr. 2525 + 6118 Planverfasser ABI Group Baugrund + Umwelt Schaffhauserstrasse 272, 8057 Zürich Einsprachefrist 27. 2. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Kreuter Dino + Evelyne, Witmattstrasse 18, 2540 Grenchen Bauvorhaben Sitzplatzüberdachung Bauplatz Witmattstrasse 18 / GB-Nr. 6961 Planverfasser Schneider AG, Gartenbau-Architektur, Schützengasse 64, 2540 Grenchen Einsprachefrist 27. 2. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Genossenschaft VSRT-BBZ, NiklausWengi-Str. 25, 2540 Grenchen Bauvorhaben Nutzungsänderung (alt: Schulzimmer, neu: Internatszimmer) Bauplatz Niklaus-Wengi-Str. 25 / GB-Nr. 8467 Planverfasser von Känel Heinz, Bauführungen GmbH Ruchackerweg 13, 4612 Wangen b. Olten Einsprachefrist 27. 2. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 13. 2. 2014

BAUDIREKTION GRENCHEN

3

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 16. Februar 2014 10.00 Uhr Gottesdienst. Pfarrer Marcel Horni Markuskirche Bettlach Sonntag, 16. Februar 2014 10.00 Uhr Gottesdienst. Pfarrer Roland Stach RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 15. Februar 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 16. Februar 10.00 Uhr Eucharistiefeier. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 19.00 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 18. Februar 9.00 Uhr Morgenlob in der Josefskapelle. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Mittwoch, 19. Februar 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 20. Februar 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Freitag, 21. Februar 8.00 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 16. Februar 9.30 Uhr mit Prn. Sarah Böhm. Anschliessend gibt es ein Fondue im Pavillon. Anmeldung bei Frau Hammer, ab 18.00 Uhr, Tel. 032 653 00 13. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 16. Februar 9.30 Uhr Gottesdienst. Dienstag, 18. Februar 20.00 Uhr Gottesdienst. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 16. Februar 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinderprogramm.

IMPRESSUM Sonntag, 16. Februar 10.00 Uhr Brunch-Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Schreiben Sie uns...

Fasten Sie gerne?

F

ür eine Reportage zum Thema Fasten im Grenchner Stadt-Anzeiger suchen wir eine Person aus Grenchen und Umgebung, die bereits Erfahrung hat mit Fastentagen oder Fastenwochen. Bitte melden Sie sich bis 17. Februar: redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch oder Telefon 032 652 66 65. Vielen Dank.

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Joseph Weibel und Sabine Schmid, ständige MitarbeiterInnen: Sandra von Ballmoos, Stefan Kaiser Tel. 032 652 66 65 oder 079 607 24 61 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 035 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Auto /Motormarkt Grenchner Stadt-Anzeiger

Sonderkonditionen beim Tanken. Exklusiv für AMAG-Kunden. Migrol-Tankstellen bei über 30 AMAG-Betrieben Über 30 AMAG-Tankstellen in allen Teilen der Schweiz tragen das MigrolZeichen. Alle Standorte sind modern ausgerüstet und bieten rund um die Uhr Benzin und Diesel zu Migrol-Preisen – für Privatkunden inklusive CumulusPunkten.

So profitieren Sie Die AMAG Migrolcard mit Sonderkonditionen ist ein Zusatzvorteil exklusiv für AMAG-Kunden. Prospektmaterial mit der detaillierten Beschreibung der Sonderkonditionen und den allgemeinen Leistungen der AMAG-Migrolcard finden Sie direkt bei uns. Wir geben Ihnen gerne Auskunft.

Sonderkonditionen, exklusiv für AMAG-Kunden Von der Zusammenarbeit AMAG-Migrol können AMAG-Privat- und Firmenkunden jetzt zusätzlich profitieren: Die AMAG Migrolcard bietet Ihnen exklusiv sehr interessante Sonderkonditionen, gültig an allen AMAG-MigrolTankstellen und auf dem gesamten Migrol-Tankstellennetz.

Grosse Occasion-Aktion auf Ausgewählten Fahrzeugen Rabatt Fr. 1‘000.– Lagerwagen zu Nettopreisen und 3.9% Leasing-Aktion.

AMAG Automobil- und Motoren AG VW-Nutzfahrzeugcenter Leuzigenstrasse 2, 2540 Grenchen Tel. 032 654 82 82 info.grenchen@amag.ch www.grenchen.amag.ch

Bielstrasse 85–89 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22 www.auto-vogelsang.ch

VW AMAROK Canyon,2.0 TDI, Inv.-Setzung 10. 2013, 8900 km, 180 PS, Automat Fr. 48 800.–

MINI Mini Cabrio Cooper Cabriolet 7. 2008, 57 700 km, silber mét, 115 PS Neupreis Fr. 37 330.– Preis Fr. 16 800.–

VOLVO V70 2.4 Momentum

VW Touran Highline, 1.9TDi Inv.-Setzung 5. 2007, 90 000 km, 105 PS 5-Plätzer Fr. 15 900.–

BMW X5 xDrive 40d SUV/Geländewagen 1. 2012, 62 500 km, schwarz mét., 306 PS Neupreis Fr. 112 060.– Preis Fr. 64 800.–

VOLVO C30 1.8 FlexiF.

VW T5 California Comfortline, Travel, TDI 10. 2013, 9900 km, 140 PS, 4-Plätzer, Camper, Küche, Standheizung, Xenon. Fr. 52 900.–

BMW 525d xDrive Limousine 8. 2013, 10 300 km, schwarz mét., 218 PS Neupreis Fr. 84 650.– Preis Fr. 55 500.–

VOLVO V50 2.4 Momentum

VW T5 Multivan TSI, Comf. Match, DSG Inv.-Setzung 7. 2013, 9900 km, 240 PS 7-Plätzer Fr. 54 900.–

BMW 116d Limousine 11. 2012, 58 300 km, silber mét., 216 PS Neupreis Fr. 38 380.– Preis Fr. 20 800.–

VOLVO V50 1.6D

Besuchen Sie uns auch auf Facebook – Viatte-Straub AG

Occasion, Kombi, 11. 2004, 153 590 km,Schaltgetriebe manuell, 140 PS, Benzin, silber mét. CHF 9800.–

ford.ch

Jura Garage Peter Jurastrasse 15 3294 Büren an der Aare Tel. 032 351 11 28, Fax 032 351 46 23 juragaragepeter@bluewin.ch

Ueberland-Garage M. Meyer AG

Occasion, Limousine, 10. 2007, 79 800 km, Schaltgetriebe manuell, 125 PS, Bioethanol, silber CHF 9900.–

Bielstrasse 21, 2545 Selzach Tel. 032 641 13 69, Fax 032 641 30 47 www.ueberland-garage.mehrmarken.net Ford Transit Cust 250L1Level 2 Neuwagen, Diesel, 100 PS, weiss Fr. 21 900.–

Occasion, Kombi, 6. 2006, 109 100 km, Automat sequentiell, 140 PS, Benzin, silber CHF 11 900.–

Toyota Yaris 1,3 Sportfahrwerk 1. Hand, 1. 2008, 52 000 km, 8-fachBereifung, Alufelgen Fr. 10 900.– Ford Tourneo Conn 230L Trend 11. 2009, 75 500 km, Diesel, Schaltgetriebe, 90 PS, dunkelgrau Fr. 15 890.–

Occasion, Kombi, 10. 2007, 108 600 km, Schaltgetriebe manuell, 109 PS, Diesel, schwarz CHF 13 800.–

Nissan X-Trail 2.5 Automat 1. Hand, 8. 2006, 55 000 km, 8-fachBereifung Fr. 14 500.– VOLVO V50 1.6D

Ford Kuga 2.0TDCi Carving 4WD 3. 2011, 41 000 km, Diesel, Schaltgetriebe, 140 PS, schwarz Fr. 24 900.–

Occasion, Kombi, 8. 2009, 106 000 km, Schaltgetriebe manuell, 109 PS, Diesel, schwarz CHF 13 900.–

BMW 525 Touring 1. Hand, 11. 2005, 190 000 km, Fr. 12 500.– VOLVO C30 1.6D Momentum

Ford Focus 2.0 SCTi ST-2 3. 2013, 700 km, Schaltgetriebe, 250 PS frozen white Fr. 34 350.–

Occasion, Limousine, 7. 2008, 77 700 km, Schaltgetriebe manuell, 109 PS, Diesel, silber mét. CHF 14 900.–

Renault Espace 2.0 T 1. Hand, 2. 2008, 95 000 km, 8-fachBereifung Fr. 13 900.– VOLVO V50 T5 AWD Summum

Ford Focus 1.0 SCTi Winner Neuwagen, Schaltgetriebe, 125 PS, lunar sky Fr. 24 450.–

Occasion, Kombi, 3. 2007, 132 700 km, Automat sequentiell, 220 PS, Benzin, grau CHF 15 900.–

Toyota Avensis 2.0 Sol Automat 1. Hand, 6. 2004, 105 000 km, 8-fachBereifung Fr. 12 500.– Ford Fiesta 1.4 16V Titanium 10. 2009, 42 500 km, Schaltgetriebe, 96 PS, hot magenta Fr. 11 800.–

VOLVO S80 D5 Momentum Occasion, Limousine, 7. 2008, 147 670 km, Schaltgetriebe manuell, 185 PS, Diesel, silber mét. CHF 16 800.–


5

Grenchen / Selzach

Nr. 07 | Donnerstag, 13. Februar 2014

«Selzacher sind aufgeschlossen und freundlich» SELZACH hat knapp 3200 Einwohner, einen Ausländeranteil von 13,8 Prozent. Mit 3,20 Franken für Wasser und Abwasser hat die Gemeinde einen der tiefsten Kubikmetertarife landauf, landab - und natürliche Personen bezahlen neu 110 Prozent Steuern. Da fällt Leben und Wohnen noch viel leichter. Rundum wohl in Selzach fühlt sich auch die gebürtige Wasserämterin und neue Gemeindepräsidentin Silvia Spycher.

und die Witi. In unserem Dorf lässt sich der tägliche Bedarf problemlos abdecken, und der Ort ist auch verkehrstechnisch bestens erschlossen.» Ausserdem verfüge Selzach über sehr gute und moderne Schulen, freundliche und aufgeschlossene Einwohner. Dass das heimische Gewerbe berücksichtigt wird, weiss Silvia Spycher aus eigener Erfahrung. Sie führt die Administration in ihrem Familienbetrieb. Mittlerweile hat sie den Arbeitsrhythmus gefunden. Sie arbeitet an Wochentagen am Vormittag in der Gemeindeverwaltung und am Nachmittag gewöhnlich im Betrieb. Dazu kommen natürlich Sitzungen tagsüber und vor allem auch abends. Es sei nicht immer einfach, alles unter einen Hut zu bringen.

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

S

elzach hat einen schönen Dorfkern, die Leberberger Gemeinde ist aber auch ganz schön zersiedelt. Vielleicht macht dieser Umstand das Dorf gerade so sympathisch. 1997 zog Silvia Spycher mit ihrem Mann nach Selzach, wo das Paar ein Jahr später eine Schmiede und Schlosserei übernahm. Ein Familienbetrieb in fünfter Generation. Für die aus Halten gebürtige Frau war der Umzug an den Jurasüdfuss kein Kulturschock. Im Gegenteil. «Ich habe mich hier schnell heimisch gefühlt. Man wünscht sich hier auf der Strasse am Morgen noch einen guten Tag.»

Konstruktive Zusammenarbeit Die Selzacher scheinen die sympathische Frau in ihr Herz geschlossen zu haben. Jeder zweite Wähler, der im September in Selzach an die Urne ging, entschied sich für die FDP-Gemeinderätin Silvia Spycher und ermöglichte ihr so einen klaren Wahlerfolg. An der ersten Gemeinderatssitzung habe sie diese Dominanz kurz zu spüren bekommen, sagt sie. Sie wollte als Mitglied des Zweckverbands des Schulkreises Be-Lo-Se das

Legislaturziele stehen an

Eine Sache der Organisation: Silvia Spycher ist Gemeindepräsidentin und Geschäftsfrau aber auch Hausfrau und Mutter, die leidenschaftlich gerne kocht. Und nicht immer ist es einfach, alles unter einen Hut zu bringen. Präsidium übernehmen. Es kam anders. Die CVP und SP wollten die neue Gemeindepräsidentin nicht mehr im Vorstand haben; mit der Begründung, dass die FDP an der Gemeindespitze genügend vertreten sei. «Zwischenzeitlich erlebe ich aber im Gemeinderat eine überaus konstruktive Zusammenarbeit», blickt Spycher auf die kurze Disharmonie zurück.

Neue Wohnungen für Selzach Nun blickt die engagierte Frau sowieso nur noch vorwärts. Auf politischer Ebene steht schliesslich noch das eine und andere an. Sie freut sich auf die neue Mehrfamilienhausüber-

bauung, die nächstes Jahr zu 56 Mietwohnungen führt. An solchen mangelt es der Leberberger Gemeinde. Selzach verfüge zwar noch über Land●

Wochenthema

● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

reserven, aber diese seien nicht alle verfügbar. Bei der bevorstehenden Ortsplanung müsse man diesen Umstand mitberücksichtigen, sagt Spycher. Dabei seien Auszonungen nicht auszuschliessen. Auch Industrieland kann die Gemeinde noch anbieten. Auch dank den zum Teil international

«Einfach einzigartig» Wer möchte nicht in einer solchen Gemeinde leben. Wie würde die Gemeindepräsidentin Fremden ihren Wohnort schmackhaft machen? «Selzach ist eine ländliche Gemeinde mit einem einzigartigen Naherholungsgebiet. Alles ist da. Der Jura, die Aare

Doris Kunstmann in town

4 Fragen an Daniel Wisard (alias DJ Horse), Oberpläuschler

Plausch zum Fasnachtsauftakt

GRENCHEN Man kennt sie aus Derrick, Tatort oder der beliebten Kinderserie Nesthäckchen aus den 80er Jahren. Doris Kunstmann. In Kürze steht sie im Grenchner Parktheater auf der Bühne.

GRENCHEN Der Plausch ist seit Jahrzehnten Zeichen zum Fasnachtsauftakt. Fünf Tage vor der Chesslete geht er am Samstagabend, 22. Februar über die Bühne des Parktheaters. Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat sich mit dem Oberpläuschler Daniel «Wisi» Wisard unterhalten.

Sie ist ein bekanntes Gesicht im deutschen Fernsehen und überzeugt auch auf der Bühne - am 3. März zum Beispiel im Parktheater Grenchen. Vor allem ihre tiefe, sanfte Stimme fasziniert. Im Grenchner Parktheater brilliert sie als Penelope Keeling im Stück «Die Muschelsucher», das nach einem Roman von Rosamunde Pilcher für die Bühne geschrieben wurde.

D

aniel Wisard, die Premiere als Oberpläuschler letztes Jahr ist Ihnen gelungen. Was gibt es Neues am Plausch 2014? Daniel Wisard: Der Programmablauf im letzten Jahr hat sich weitgehend bewährt. Das gilt auch für viele bisherige Elemente. Was heisst das konkret. Was erwartet die Besucher in knapp anderthalb Wochen im «Park»? Ein tolles Bühnenbild zum diesjährigen Fasnachtsmotto gestaltet von Marco Leo Leuenberger. 15 Nummern, eine Mischung von Schnitzelbänken, Sketches, Guggemusik, Tanznummern und Moderationseinlagen. Das Plausch-Team hat zudem wieder einen Film gedreht, der in drei Teilen während der Vorstellung abgespielt wird. Die Froschzunft stellt bewährterweise wieder das Plauschorchester. Besonders erfreulich ist, dass bis auf die Amedisli-Zunft, sämtliche Zünfte auf der Bühne vertreten sein werden. Nach der Vorstellung - sie dauert von 20 Uhr bis ca 23.30 Uhr -

tätigen Unternehmen ist Selzach gut aufgestellt und kann auf einen gesunden Finanzhaushalt blicken. Dass die Gemeinde deshalb auf 2014 erneut die Steuern senken kann, sei aber nicht nur ein Verdienst dieser zusätzlichen Steuereinnahmen, sondern auch ein umsichtiger Umgang mit den Finanzen, sagt Silvia Spycher.

Zum Stück «Die Muschelsucher» Penelope Keeling blickt nach einem Herzinfarkt auf ihr Leben zurück: Die grosse Liebe, gefallen im Krieg, Verlust des geliebten Vaters, eine unglückliche Ehe, die sie den drei Kindern zuliebe erduldet, bis der Mann sie verlässt. Jetzt lebt Penelope alleine in einem grossen Haus, ihre Kinder

Oberpläuschler Daniel Wisard: «Die Besucher dürfen sich freuen.» gibt es zudem noch eine After-Showparty mit DJ und Guggemusiken.

● ● ● ●

● ●

Die Muschelsucher Nach einem Roman von Rosamunde Pilcher. Montag, 3. März, 20 Uhr im Parktheater Grenchen Ticketverkauf Ticketino.com - Telefon 0900 441 441 (Fr. 1.--/Min. Festnetz) oder an jeder Poststelle / Preise: 35 bis 40 Franken

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Der Vorverkauf für den Plausch von Samstag, 22. Februar, findet punktgenau eine Woche früher, also übermorgen Samstag statt. Der Vorverkauf beginnt ab 11 Uhr mit dem traditionellen Risottoessen vor dem Restaurant Baracoa. Ab 12 Uhr sei dann garantiert ein «Gschtungg» vor der Ticketausgabe, warnen die Organisatoren. Tickets gibt es bereits ab 10 Franken (Balkon).

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

● ●

TICKETVORVERKAUF

sind erwachsen und führen ihr eigenes Leben. Nancy, immer bedacht auf ihren Status in der Gesellschaft, würde ihrer Mutter gerne vorschreiben, wie sie ihr Leben führen soll. Noel ist nur an seinem Vorteil interessiert, ständig in Geldsorgen und unzufrieden mit der finanziellen Unterstützung von seiner Mutter. Olivia springt von einer Beziehung in die nächste, steht ihrer Mutter allerdings näher als die anderen beiden. Die Verhältnisse zwischen den Familienmitgliedern spitzen sich zu, als eines der Gemälde von Penelopes Vater Lawrence Stern versteigert werden soll - der geschätzte Wert ist enorm. Und Penelope ist ebenfalls in Besitz einer echten Rarität: «Die Muschelsucher». gss

Gibt es einen besonderen Höhepunkt am Plausch 2014? Was heisst hier besonderer Höhepunkt? Der Plausch ist der Höhepunkt. Und die Besucher dürfen sich auf etwas freuen, das kann ich versprechen! jwg

Wer bildet das aktuelle Plauschteam? Es besteht aus elf Personen von verschiedenen Zünften. Wir verstehen uns gut und jeder hat seine Aufgabe im Griff.

Schliesslich ist da noch eine fünfköpfige Familie. Sie selber hat eine Tochter und einen Sohn (15 und 20 Jahre). Bei der Familie lebt noch der 25-jährige Sohn ihrer verstorbenen Schwester. Sie alle schätzen die Kochkunst der Frau im Haus. Silvia Spycher kocht leidenschaftlich gerne. Querbeet, sozusagen. Sie findet auf Reisen immer wieder ein Kochbuch und neue Rezepte aus aller Welt. Daneben hat Spycher ihre Leidenschaft aus der Jugendzeit wieder entdeckt: das Reiten, das sie seit gut zwei Jahren wieder intensiv betreibt. In der Agenda steht in ein paar Wochen ein Seminar mit der Legislative und Exekutive an. Die Legislaturziele sollen gemeinsam festgelegt werden. Ausserdem wird das Leitbild für die räumliche Entwicklung der Gemeinde zum Thema werden. Und Silvia Spycher freut sich auch für den FC Selzach, der in zwei Etappen zu einem neuen Fussballfeld und der Erweiterung des Klubhauses kommt. Langweilig wird es der wichtigsten Selzacherin in ihrem neuen Amt ganz bestimmt nicht.

Doris Kunstmann steht am 3. März im Parktheater Grenchen auf der Bühne. (Bild: zVg.)


spielend

SUDOKU gewinnen k i n o

Gewinnen Sie 1 Gutschein à Fr. 25.– Metzgerei Guex, Grenchen + 2 Kinotickets

r e x

1 Gutschein à Fr. 25.– von Flugschule Grenchen + 2 Kinotickets

letztes Spiel Die Gewinner

GRENCHNER PIZZA-KEBAB-HAUS

Die Lösung

KURIER Jeden Mittwoch

Pizza für Fr. 10.– (ohne Kurier) Solothurnstrasse 58, 2540 Grenchen 7 TAGE GEÖFFNET – Telefon 032 645 10 83 Wir freuen uns, Sie begrüssen zu dürfen Zuber Mario, Grenchen 1 Gutschein à Fr. 25.– Ristorante Crescendo, Grenchen + 2 Kinotickets

Sudoku vom 16. Januar 2014

So funktionierts Alle Zahlen von 1 bis 9 sind in jeder waagrechten Zeile und in jeder senkrechten Spalte je einmal unterzubringen. Auch jedes kleine 3 × 3 -Käs tchenquadrat darf nur je einmal die Zahlen 1 bis 9 enthalten. Viel Vergnügen!

Käsespezialitäten

Neue Chance

n

Weibel Jacqueline, Bettlach 1 Gutschein à Fr. 25.– ParaMediForm, Büren a. A. + 2 Kinotickets

Lassen Sie sich am 14. Februar 2014 zum Valentinstag kulinarisch verwöhnen. Gerne nehmen wir Ihre Reservation entgegen.

3 Sorten Fondue fix – fertig 2er Portionen Fondue Hausmischung

Solothurnstrasse 139 · 2540 Grenchen Telefon 032 645 35 40 · restaurante@pomodoro-grenchen.ch

Oberbipper Raclettekäse 5 Sorten

www.pomodoro-grenchen.ch

Kur- und Wellnessferien in Abano/Montegrotto 05. – 12. April 2014 Leistungen:

Cucina Italiana

ristorante crescendo***** Herzlich willkommen zum Crescendo-Erlebnis... täglich 3 Mittags-Menüs oder Business-Lunch abends À la Carte oder Pizza & Pasta Bahnhofstrasse 33-35 | Grenchen | Tel. 032 652 54 55

Einsendeschluss: Mittwoch, 5. März 2014 (Poststempel). Coupon bitte einsenden an: Grenchner Stadt-Anzeiger, MonatsSudoku, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen (Absender nicht vergessen). Die Preisgewinner werden direkt benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Name:

Vorname:

Strasse:

Tel./Natel:

PLZ:

Ort:

P Parkplatz hinter dem Haus!

Winter 2014 Welcome-BON: Bringen Sie diesen Bon bei Ihrem nächsten Besuch (abends) mit. Wir offerieren Ihnen gerne – pro Person – ein Apéro! … zur Feier des Tages.

• Fahrt im Luxuscar (Car bleibt nicht vor Ort) • 7 Übernachtungen im 4-Sternehotel Ariston Molino inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet, 4-Gang-Menü-Wahl und Salatbuffet • 1× Bademantel und 1× Badetuch zur Spa-Benutzung • freie Benützung der Innen- und Aussenthermalschwimmbäder • Fitnessraum • Betreuung vor Ort • exkl. Massagen, Kosmetik- und Kurbehandlungen Preis pro Person Fr. 845.–


8

Stellenmarkt

Donnerstag, 13. Februar 2014 | Nr. 07

Wir haben per August 2014 eine freie

Lehrstelle als Dentalassistentin Du bringst mit: Sekundarschule erwünscht Freundlichkeit, Ehrlichkeit und Teamfähigkeit, Ehrgeiz, sorgfältiges Arbeiten und sauberes Äusseres Wir bieten dir: Eine 3-jährige Ausbildung Interessante Arbeit mit Patienten Selbstständiges Arbeiten! Ein junges, aufgestelltes Team in einer modernen Praxis Bildung in beruflicher Praxis: 4 Tage pro Woche abwechslungsreiche Arbeit in unserer Praxis Betreuung durch Zahnärztin und Dentalassistentin Schulische Bildung: 1 Tag in der Woche an der Berufsschule in Bern

Wir sind ein KMU-Betrieb im Bereich Heizungsund Sanitärinstallationen und suchen per sofort oder nach Vereinbarung einen selbstständigen

Heizungsmonteur Ihr Profil: – Abgeschlossene Ausbildung als Heizungsmonteur mit einigen Jahren Berufserfahrung – sehr gute Kenntnisse im Schweissen – Korrekter Umgang mit Kunden und Mitarbeitenden – Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit

Bei Fragen steht dir unser Herr Theodor Brogle gerne zur Verfügung. Haben wir dein Interesse geweckt?

Wir bieten: – Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit – Angenehmes Arbeitsklima in motiviertem Team – Den Anforderungen entsprechendes Gehalt und die üblichen Sozialleistungen

Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Yur-Chung Brogle-Kim Unterdorfstrasse 6 3296 Arch 032 679 04 40

Gerne erwarten wir Ihre schriftliche Bewerbung z. Hd. Herrn P. Schneider.


Menschen

Nr. 07 | Donnerstag, 13. Februar 2014

9

Grenchner Wochenmarkt

Freitag ist Markttag - auch bei Regen

G

renchen, Freitag, 7. Februar, strömender Regen... kein Wetter für Schönwettermarktgänger. Doch die treue Kundschaft, die lässt sich auch von Hudelwetter nicht von ihrer Einkaufsrunde auf dem Grenchner Marktplatz abbringen. Und die Marktfahrer selber? Die sind sich allerhand Wetterkapriolen ja gewohnt und rüsten sich mit Ofen oder weiteren Schutzvorrichtungen gegen Wind, Kälte und Nässe. Ein bisschen Regen aber kann ihnen rein gar nichts anhaben. Die Temperaturen sind ja mild, da gebe es Schlimmeres...

Für Sie unterwegs Sabine Schmid

Sie kommen jede Woche auf den Markt, im Sommer sogar zweimal und tätigen hier ihren gesamten Wocheneinkauf: Ursula und Marcel Schenker aus Grenchen.

Regenwetter - für die treuen Kunden kein Grund dem Grenchner Wochenmarkt fernzubleiben.

Elmar Weber aus Aarwangen macht das Wetter nichts aus. «Es ist ja mild und die die treuen Kunden kommen trotzdem.»

Auch Karin Boss bestätigt: «Dank treuen Kunden sind Markttage wie diese weit weniger trostlos, als sie scheinen.»

Antipasti macht Lust auf Sonne. Antonio Siragusa bedauert das Wetter: «Ohne Regen verkaufen wir natürlich viel besser.»

Martin Gläser aus Lüterswil. «Die Stammkunden kommen trotzdem, auch bei Regen muss eingekauft und gekocht werden.»

Lisbeth Hürzeler aus Niedergösgen: «Der Markt sollte ganztägig sein. Dann könnte man auf besseres Wetter hoffen.»

Elisabeth Arn aus Lengnau trägt aus gesundheitlichen Gründen eine Brille: «Der Regen ist nicht schlimm, arger wird es, wenn es stürmt.»

Bus fahren ist «in» GRENCHEN Die BGU fährt jetzt auch mit einem XXLBus auf Erdgas ab und vergrössert damit seine umweltfreundliche Personentransportflotte auf neun Busse. Grund für die Aufstockung ist ein Kapazitätsengpass, vor allem auf drei Linien.

Delémont, Aigle, Clarens und Biel. Ausserdem in Bern, Olten und Basel. Ostwärts findet man nur noch in Glarus und Vaduz Erdgasbusse. «Der Einsatz hängt immer auch von der Energieversorgung in einer Region ab, «sagt Carli Decurtins von der SWG. Die SWG ist ein klassischer Erdgasversorger. Deshalb ist mehr als jedes dritte Fahrzeug der BGU mit Erdgas betrieben. Sie leistet damit auch einen wertvollen Beitrag an die Umwelt. Gasbetriebene Fahrzeuge verursachen bis zu 25 Prozent weniger Kohlendioxid, bis zu 60 Prozent weniger Stickoxide und bis zu 75 Prozent weniger Kohlenwasserstoffe. Beeindruckend, wenn man bedenkt, dass die BGU jährlich knapp 300 Tonnen Gas verbrauchen.

JOSEPH WEIBEL (TEXT)

B

us fahren ist «in». Jedenfalls in der Region Grenchen. Die Busbetriebe Grenchen und Umgebung (BGU) haben zwischen 2003 und 2013 70 Prozent mehr Personen befördert. In Zahlen sind das über 760'000 Personen mehr (2003: 1,095 Mio., 2013: 1,858 Mio.). 2009 wurde zudem noch ein Netzausbau von 30 Prozent vorgenommen. Mit der zunehmenden Personendichte wird es in den normal 12 Meter langen Bussen natürlich immer enger. Vor allem auf den Linien 24 und 25 (Monbijou/Däderiz-Bettlach Post) sowie auf der Linie 21 (LingerizGummenweg) herrscht konstant eine Überbelastung. Ein neuer Niederflur-Gelenkbus, der 50 Prozent länger ist und 18 Meter misst, soll nun Abhilfe schaffen. Zudem wird auch dieser Bus mit umweltfreundlicherem Erdgas betrieben.

NEWS

Günstiger als Benzin Der neue Niederflur-Gelenkbus der BGU bietet mehr Platz und ist dank Erdgasbetrieb umweltschonend unterwegs. (Bild: zVg.) Beeindruckende Masse Die Masse sind beeindruckend: 18 Meter lang, 2,55 Meter breit, 3,39 Meter hoch. Platz haben 140 Passagiere. Der Bus ist klimatisiert, hat einen verbesserten Wendekreis und ausserdem Platz für zwei Rollstühle. Eine Tankfüllung reicht für einen Tagesbedarf von 300 bis 400 Kilometern. Gigantisch ist auch der Preis des Gelenkbusses. Der XXL-Personentransporter kostet rund eine halbe Million Fran-

ken. «In zwölf Jahren, so BGU-Chef Hansruedi Zumstein, «ist der Bus abgeschrieben.» Er hat dann knapp eine Million Kilometer «auf dem Buckel» (80'000 km pro Jahr).

Viel weniger Schadstoffausstoss Erdgasbusse werden heute schweizweit in verschiedenen Regionen eingesetzt. Auffallend ist dabei die Dichte im Westen. Neben Grenchen fahren Erdgasbusse in Lausanne, Neuchâtel,

Erdgas ist als Treibstoff 30 bis 40 Prozent günstiger als Benzin. Im Vergleich zum Superbenzin kostet die gleiche Fördermenge mit Gas pro Liter 1,17 Franken, beim Diesel beträgt der Preis 1,30 Franken. Im Personenwagenverkehr hat sich das Erdgasauto noch nicht durchgesetzt. Carli Decurtins von der SWG: «Die Autoindustrie lanciert laufend neue Fahrzeugtypen mit einem Erdgasmotor. Zwischenzeitlich gibt es in der Schweiz auch bereits 140 Erdgas-Tankstellen, in Grenchen ist eine in der Landi». Auch die Anzahl der Erdgas-Tankstellen nimmt fortlaufend zu und das Angebot wird immer besser.

GRENCHEN

Kulturpreis 2014 Der Kulturpreis der Stadt und Region Grenchen 2014 geht an Valentino Ragni. Er war Direktor der Musikschule und des Konservatoriums «Edgar Willems» in Delémont und von 1991 bis 2001 Leiter der Musikschule Grenchen. Valentino Ragni ist Pianist, Musikpädagoge und Komponist. Sein besonderes Engagement für die musikalische Früherziehung findet gesamtschweizerisch hohe Anerkennung. Er erhielt den ersten schweizerischen Kompositionspreis des SMPV (Schweizerischer Musik-pädagogischer Verband). Neben unzähligen Tätigkeiten im Dienste der Musik trat Ragni öfters auch solistisch als Pianist auf. Über fünfzig Instrumental- und Vokalwerke, von denen mehrere ausgezeichnet wurden, hat er im Laufe der Jahre komponiert. 2003 wurde Ragni vom Kanton Solothurn für sein Schaffen mit dem «Preis für Musik» ausgezeichnet. Sein grosses Wissen gibt der Preisträger seit 1986 den Kindern des Sonderpädagogischen Zentrums Bachtelen in Form von Klavierunterricht weiter. mgt


10

Immobilien

Donnerstag, 13. Februar 2014 | Nr. 07

VERMIETEN Grenchen Zu vermieten per 1. April 2014 schöne

2-Zimmer-Wohnung Miete inkl. NK Fr. 830.– sowie

Ladenlokal Bielstrasse 29, Miete inkl. NK Fr. 550.– Telefon 079 423 49 49*

Grenchen Zu vermieten per sofort an der Kirchstrasse 51, in der Nähe von Schule, Bahnhof, Zentrum, sehr schöne und helle

3-Zimmer-Wohnung Mietzins Fr. 1040.– inkl. NK. AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

Grenchen Zu vermieten per 1. April schöne

3-Zi.-Dachwohnung Miete inkl. NK Fr. 1050.–. Telefon 079 423 49 49* Zu vermieten in Grenchen per sofort

3-Zimmer-Wohnung

mit schöner Wohnküche, renoviert, Gartensitzplatz und Cheminée zur Mitbenutzung. Bushaltestelle vor dem Haus. MZ Fr. 1100.– inkl. NK, PP möglich Telefon 032 645 36 73 Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Südlage, Grenzweg 5, ab sofort oder nach Übereinkunft

3-Zimmer-Wohnung mit Balkon Miete ab Fr. 750.– plus NK/BK Telefon 032 637 21 21 (Bürozeit) oder 079 800 45 04

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger, sonniger, zentraler Lage, zuoberst in einem 6-Fam.-Haus, an der Steinachstrasse 6 auf den 1. Juni 2014

4½-Zi.-Wohnung mit Balkon 95 m², sep. WC, mit neuem Bad und neuer Küche. MZ Fr. 1028.– (+ HK/NK). Telefon 032 614 13 41

Zu mieten gesucht in Grenchen

Einstellhallenplatz oder Einzelgarage Tel. 076 561 84 03

VERKAUFEN


Büren / Seeland

Nr. 07 | Donnerstag, 13. Februar 2014

11

Grosses Kino für die Kleinen LENGNAU Einmal im Monat an einem Freitag steht im Begegnungszentrum Mühle Kino für Kinder ab der ersten Klasse auf dem Programm. Altersgerechte Filme und eine Popcorn-Pause garantieren ein echtes Kinoerlebnis.

von Liselotte Köles und Anja Schulze, die reformierte und die katholische Katechetin des Dorfes. Oben auf der Galerie werden letzte Einstellungen am Video-Beamer vorgenommen, und als der beliebte Trickfilm «Ich einfach unverbesserlich» auf der Leinwand flimmert, sitzen fast drei Dutzend Kinder in den Stuhlreihen und warten gespannt, was passiert.

STEFAN KAISER (TEXT, BILDER)

Mit Popcorn und altersgerecht

E

s ist Freitag, kurz vor 14 Uhr. Das schön renovierte Begegnungszentrum Mühle in Lengnau füllt sich allmählich mit Leben: Kinder jagen sich durch die Gänge und immer wieder tauchen weitere Eltern auf und geben ihre Kinder für ein paar Stunden in die Obhut

Abgesehen von einer Pause im Sommer findet im Begegnungszentrum Mühle einmal im Monat an einem Freitag ein solches Kinderkino statt. «Die Filme, die wir aussuchen, sollen einerseits unterhaltsam sein, aber auch inhaltlich etwas bieten», erklärt Liselotte Köles das Ziel des Kinonachmittags für Kinder ab der ersten

Das Kinderkino im Begegnungszentrum Mühle in Lengnau ist bei den Kindern sehr beliebt.

Mit Popcorn in der Pause garantieren die Katechetinnen Liselotte Köles und Anja Schulze ein echtes Kinoerlebnis.

22035

Klasse. Und obwohl die Kinder zu Hause bestimmt mehr sehen dürften, achteten die Katechetinnen darauf, nur altersgerechte Filme zu zeigen, sprich: ohne Gewalt und mit einer Alterslimite ab 0 Jahren. Die Eltern wären auch willkommen, sich die Filme anzuschauen, was jedoch kaum vorkomme. «Wir sind auch immer mindestens zu zweit anwesend, damit jemand verfügbar ist, falls einem Kind unwohl wird», versichert Liselotte Köles.

Kurz vor der Pause haben die beiden dann noch einmal alle Hände voll zu tun und bereiten in der Mikrowelle Popcorn zu und machen Sirup an. Das garantiert ein echtes Kinoerlebnis, und im Schulzimmer der reformierten Katechetin neben dem Saal kann auch gespielt und rumgetollt werden. Der Anlass diene auch dazu, die Kirche ohne religiöse Botschaften in der Freizeit zu öffnen, erklären die Katechetinnen. Denn: In der Gemeinschaft zusammen etwas Schönes zu

erleben, habe im weitesten Sinn auch einen religiösen Charakter.

Nächste Termine Das Kinderkino richtet sich an Primarschulkinder von Lengnau, Pieterlen und Meinisberg. Es ist freiwillig und kostenlos. Als nächste Filme stehen am 14. März «Nils Holgersson» und am 4. April «Ronja Räubertochter» auf dem Programm. Die Filme beginnen um 14 Uhr und der Filmnachmittag geht um 16.30 Uhr zu Ende.


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 13. Februar 2014 | Nr. 07

Illustration: Leo. Ausschnitt der Titelseite der «Gosche 2014».

Gut gelaunt mit der «Gosche 2014» Ab heute braust der «offizielle Orkan» der Faschingszunft wieder durch Grenchen. Die «Gränchner Gosche» erscheint zum 67. Mal und ganz Grenchen wird sicherlich wieder nach diesem fasnächtlichen unzensurierten Intelligenzplatt lechzen um festzustellen, über wen und was diesmal gelacht werden darf. Das vergangene Jahr bot ja da den Goschenschreibern einiges an Stoff. Der ganz persönlich gefärbte und auf Persönlichkeiten gezielte Jahresrückblick ist zu einem 5-Liber erhältlich, an den Kiosken, in Geschäften, im Buchhandel oder direkt bei den Goschenverkäufern, die heute Abend und morgen Freitag am Märit unterwegs sind. Im gelben Blatt ist zu erfahren, wer in diesem Jahr den «Prix Göschi», die wichtigste Auszeichnung von Grenchen, erhält, wer da die Stadt – oder den FCG – dominiert oder wie es im Usland, in Solothurn, so zu und her geht. Über Chlütter, Stutz und Finanzen, natürlich über die Stadtpolitik, über Wirtschaften, eine Matchwurscht und disi, die und dä wird räsoniert. Und natürlich gibt es auch Tipps zur Witerbüudig. Das Spektrum ist breit. Die Gosche beweist einmal mehr, Grenchen hat viel zu bieten – auch Kurioses oder wie ist sonst ein Fasnachtsmotto wie «Jo waa» zu erklären? Die «Grenchner Gosche» ist der ideale Lesestoff zur Vorbereitung auf die närrischen Tage.

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

DIE NEUSTE KOLLEKTION IST DA!

FRÜHLING 2014

-BOUTIQUE EINFACH COOL! FASHION PUR! trendig • jung • verspielt • elegant • sportlich www.kakadu.ch

IN GRENCHEN IST WAS LOS

FREITAG, 14. FEBRUAR 18.30 Uhr: Geführte Schneeschuhwanderung auf dem Grenchenberg. Anmeldung: info@grenchentourismus.ch, 032 644 32 11. Ab Holzerhütte.

SAMSTAG, 15. FEBRUAR 17.30 Uhr: Geführte Schneeschuhwanderung auf dem Grenchenberg. Anmeldung: info@grenchentourismus.ch, 032 644 32 11. Ab Holzerhütte. 20.30–23.30 Uhr: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. Midnight bietet den Jugendlichen zur Ausgangszeit am Samstagabend einen sportlichen, gut erreichbaren und kostenlosen Freiraum an, der von allen genutzt werden kann. Nebst dem Sport gibt es Musik, einen Töggelikasten und einen Kiosk. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

und erzählt von der Entstehung, den Höhen und Tiefen der Plattenfirma, dem Leben Berry Gordys, seiner Stars und den Entstehungsgeschichten der Hits. Die USA der 1960er: Berry Gordy und Martin Luther King haben einen Traum. Der eine träumt von einer schwarzen Musikfabrik, die einen Hit nach dem anderen produziert, der andere vom Ende der Diskriminierung der Schwarzen. Während es Martin Luther King gelingt die Bürgerrechtsbewegung voran zu bringen, gründet Gordy, ein ehemaliger Boxer und Fabrikarbeiter, mit gerade einmal 800 geliehenen Dollars in Detroit das Plattenlabel Motown. Parktheater, Lindenstrasse 41.

MONTAG, 17. FEBRUAR 8.30–10.00 Uhr: Kreatives Tanzen und Bewegen. Restaurant am Girardplatz (Fitnessraum), Girardstrasse 19.

MITTWOCH, 19. FEBRUAR 19.00–21.30 Uhr: Nachtskifahren. Nur bei entsprechender Witterung. Aktuelle Informationen zur Schnee- und Pistensituation unter www.grenchentourismus.ch. Untergrenchenberg.

FREITAG, 21. FEBRUAR Ab 19.00 Uhr: «BMC 24h Track Race». BMC und Velodrome Suisse präsentieren das erste 24-Stunden Rennen auf der neuen 250m-Rennbahn in Grenchen. Ein Jedermann-Rennen als 4-er oder 5-er Relay-Team. Velodrome Suisse,Neumattstrasse 25.

SAMSTAG, 22. FEBRUAR SONNTAG, 16. FEBRUAR 20.00 Uhr: «Motown – Die Legende». Das Crossover-Konzert gestattet einen Blick hinter die Kulissen der Hit-Fabrik

«Motown – Die Legende» im Parktheater.(Bild: Dietrich Dettmann)

15.45 Uhr: Geführte Schneeschuhwanderung auf dem Grenchenberg. Anmeldung: info@grenchentourismus.ch, 032 644 32 11. Ab Holzerhütte.

DEMNÄCHST

SOIRÉE MAGIC 1. März, 20.00–22.00 Uhr: Zauberei und Comedy mit Bert Rex. Aula, Schulhaus IV, Schulstrasse 35.

CHINDAKTIV 2. März, 09.30–11.30 Uhr: «Indoorspielplatz» für Kinder zwischen 0 und 6 Jahren. Doppelturnhalle Zentrum

STADTFÜHRUNG HALDENSCHULHAUS 9. März, 15.00–16.30 Uhr: .Erfahren Sie mehr über die Planungs- und Bauzeit, aktuelle Herausforderungen und den architektonischen Wert dieses einzigartigen Bauwerks. Schulhaus Halden.

Bis 19.00 Uhr: «BMC 24h Track Race». BMC und Velodrome Suisse präsentieren das erste 24-Stunden Rennen auf der neuen 250m-Rennbahn in Grenchen. Ein Jedermann-Rennen als 4-er oder 5-er Relay-Team. Velodrome Suisse, Neumattstrasse 25. 20.00 Uhr: Grenchner Fasnachtsplausch. Lustige Sketche, Tanznummern, Schnitzelbänke, diverse Guggen. Parktheater Grenchen, Lindenstrasse 41. 20.30–23.30 Uhr: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. Midnight bietet den Jugendlichen zur Ausgangszeit am Samstagabend einen sportlichen, gut erreichbaren und kostenlosen Freiraum an, der von allen genutzt werden kann. Angeboten werden Basketball, Fussball, Unihockey, Badminton und Volleyball. Auch Tanz, Hip-Hop, Breakdance werden geübt. Das Angebot ergibt sich aus dem Wunsch der Jugendlichen. Nebst dem Sport gibt es Musik, einen Töggelikasten und einen Kiosk. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11.

SONNTAG, 23. FEBRUAR 11.15 Uhr: Eröffnungsmatinee zum Gastauftritt der Gemeinde Büren. «Mit welchem Trick die Bürener zu ihrer Fasnacht kamen». Vernissage der Ausstellung «Gastauftritt». Markus Schär und Monika Bruder referieren unterhaltsam über die Geschichte der Bürener Fasnacht.. Kultur-Historisches Museum,, Absyte 3.

MONTAG, 24. FEBRUAR 8.30–10.00 Uhr: Kreatives Tanzen und Bewegen. Org.: Pro Senectute Fachstelle Grenchen. Restaurant am Girardplatz (Fitnessraum), Girardstr. 19.

DIENSTAG, 25. FEBRUAR 17.00–19.00 Uhr: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates. Parktheater.

MITTWOCH, 26. FEBRUAR 19.00–21.30 Uhr: Nachtskifahren. Nur bei entsprechender Witterung. Informationen unter www.grenchentourismus.ch. Untergrenchenberg.

AUSTELLUNGEN / MUSEEN Galerie Urs Leimer Immobilien AG, Bahnhofstrasse: Bilderausstellung von Toni Bieli. Arbeiten 1976 bis 1986, Konkrete Kunst und geometrischer Siebdruck. Bis 28. März. Mo–Fr 7.30–12/13.30–17.30 Uhr

schen Volk. Gleichzeitig sollen die Werke auch als stiller Protest gegen die widersprüchlichen Lebensbedingungen in Kuba gedacht sein. Mo/Di/Mi/Fr 8.30–12/13.30–17 Uhr, Do 8.30–12/13.30–18 Uhr

Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Max Obrecht: «Luz Cubana – Kubanisches Licht». Bis 7. März. Max Obrecht huldigt mit seinen Werken dem kubani-

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Moderne Architektur im Kanton Solothurn 1940–1980». Bis 14. September. Die kantonale Denkmalpflege inventari

sierte die schützenswerten Bauten aus der Zeit von 1940 bis 1980 im Kanton Solothurn. Auf dieser Grundlage stellen das Historische Museum Olten und das Kultur-Historische Museum Grenchen Beispiele der neuen Architektur vor. Die zeitgleich stattfindenden Ausstellungen fragen nach Besonderheiten dieser Architektur im historischen Kontext und erinnern an führende Architekten dieser Jahre. Mi/Fr–So 14–17 Uhr

20140213 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 07/2014

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you