Page 1

MANUELA SIMILI COIFFURE . LA BIOSTHETIQUE®

P.P. 2540 Grenchen

20. Juni 2013 | Nr. 25 | 74. Jahrgang

WIR HEISSEN SIE HERZLICH WILLKOMMEN! MANUELA SIMILI . ROBERT ROGER VAN DER SANDT FEDERICA MASI . DEBORA TIMPANO BETTLACHSTRASSE 7 . 2540 GRENCHEN . 032 652 70 20

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Saison-Ausverkauf bei

10–50% Rabatt

mit vom 20. Juni bis 7. Juli 2013

City-Garage Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75

Marktstrasse 3, 2540 Grenchen

Gewerbe in Bettlach

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Uhrencup Grenchen Heute stehen die Grasshoppers im Blickpunkt, die dritte Mannschaft des Turniers.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

h B e t tl a c

Diese Woche im

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Solothurnstrasse 71 | 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 12 www.reist-storen.ch | info@reist-storen.ch Rollladen | Sonnenstoren | Lamellenstoren Fensterläden | Garagentore | Insektenschutz Innenbeschattungen

● ●

Ihr Fachmann für Sonnen- und Wetterschutz

Einwohner: 4850 Höhe über Meer: 489 m Fläche: 12,2 km

LENGNAU www.lengnau.ch

WOCHENTHEMA

Die «Freiluft»-Zeichner HITZEWELLE Noch vor wenigen Tagen fragten wir uns: Gibt es überhaupt einmal Sommer? Und jetzt ist die erste Hitzewelle bereits an uns vorübergezogen. Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat sich umgesehen.

Der Monolith lebt Impressionen von der Expo 02 in Murten Bilder von Toni Bieli, Grenchen 21. Juni bis 11. Oktober 2013 Vernissage: Freitag, 21. Juni, 17.00 Uhr Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 7.30 bis 12.00 und 13.30 bis 17.30 Uhr

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

U

rs Reist von der Signalisationsgruppe der Stadtpolizei Grenchen steht der Schweiss ins Gesicht geschrieben. Er und sein Kollege Frédéric Farine montieren das Hinweisschild zum Velodrome Suisse, das am kommenden Freitag eröffnet wird. Heiss sei es schon, sagt Reist, «aber der Sommer ist mir immer noch viel lieber als der Winter». Natürlich meint Stapo-Mitarbeiter Urs Reist den Sommer, wie wir ihn in den letzten Tagen erlebt hatten.

Kreative Schüler in Bettlach Nächster «Tatort»: Schulhaus Büelen in Bettlach. Da sitzt eine Schar Schülerinnen und Schüler im Schatten und sind konzentriert am Zeichnen. Es sind Schüler der Sekundarklasse E2. Lehrer Markus Flury erklärt: «Wir haben gelernt ein Gebäude mit zwei Fluchtpunkten zu zeichnen. Die daraus erworbenen

Diese Woche im

Galerie Urs Leimer Immobilien AG Bahnhofstr. 1, 2540 Grenchen

PRO TICINO Sekundarschullehrer Markus Flury hat die Zeichenstunde nach draussen verlegt. Die Schüler freuts - so macht Schule noch mehr Spass. Kenntnisse wenden die Schüler nun in der Praxis an.» Sie seien ihm schon länger in den Ohren gelegen, einmal in der freien Natur zeichnen zu können. «Die letzten Sommertage waren dafür natürlich prädestiniert», so Flury. Kreativität scheint im Bettlacher Büelen-Schulhaus sowieso gross geschrieben. Ein paar Schritte von den Zeichnungsartisten entfernt, entdeckt der Betrachter einen speziell gepflasterten Weg. Viereckige Abdrucke aus

Gips offenbaren Handflächen von austretenden Schülern der dritten Oberstufe. Auf jedem Abdruck ist der Name des Schülers festgehalten. Seit 2012 hinterlassen so die austretenden Oberstufenschüler buchstäblich ihre Spuren im Schulhaus Büelen. Im Innenteil dieser Ausgabe geht es dann dorthin, wo man sich bei einer Hitzewelle am liebsten verzieht: in die Badi.

SEZIONE GRENCHEN

Freitag /Venerdi, 28. 6. 2013, 18.00–24.00 Uhr Samstag /Sabato, 29. 6. 2013, 11.00–19.00 Uhr

Beim Lindenpark (Nähe Bahnhof Nord)

«

LA

R

VER

A T A T TE »

I S O «D –

IE

CH

TE

Divertimento musicale

(anche Sabato pomeriggio) con: – Franco, canto / tastiera – la corale «Pro Ticino», Grenchen

– Grande Tombola

SAMSTAG / SABATO 11.00–14.00 /17.00–19.00

– Specialità Ticinesi

– DURCHGEHEND RISOTTO – RISOTTO A ORARIO CONTINUATO

Herzlich willkommen / Invito cordiale PRO TICINO GRENCHEN


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 20. Juni 2013 | Nr. 25

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.80 / mm farbig CHF 1.20 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Joseph Weibel und Sabine Schmid, ständige MitarbeiterInnen: Sandra von Ballmoos, Stefan Kaiser Tel. 032 652 66 65 oder 079 607 24 61 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 21 879 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 25 | Donnerstag, 20. Juni 2013

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Axonya GmbH, Marktstrasse 11 2540 Grenchen Bauvorhaben: Fassadenisolation Bauplatz: Dahlienweg 15 / GB-Nr. 3489 Planverfasser: Gesuchstellerin Einsprachefrist: 4. 7. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Navaratnam Jeyachandran Chelvakumar Gunaveerasingam Solothurnstrasse 50 + 65, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Neubau Doppeleinfamilienhaus Bauplatz: Langhagstrasse 3 B+C / GB-Nr. 9686 Planverfasser: Thuva Finanz+Immobilien GmbH Gmündenstrasse 6, 3457 Wasen Einsprachefrist: 4. 7. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 20. Juni 2013

Baudirektion Grenchen

Amtliche Publikation Die Sprechstunde des Stadtpräsidenten findet statt am Montag, 24. Juni 2013, 17.00 –19.00 Uhr, im Hôtel-de-Ville, Bahnhofstrasse 23, Sitzungszimmer im 1. Stock. Stadtkanzlei Grenchen

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 23. Juni 2013 10.00 Uhr Gottesdienst. Vikarin Doris Lehmann. Markuskirche Bettlach Sonntag, 23. Juni 2013 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl und Konfirmation von Frau Esther Wagner. Pfarrer Roland Stach. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 22. Juni 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 23. Juni 10.00 Uhr Eucharistiefeier mitgestaltet vom Cäcilienverein. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. Dienstag, 25. Juni 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Ökum. Friedensgebet in der Josefskapelle. Mittwoch, 26. Juni 19.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 27. Juni 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 28. Juni 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 23. Juni 10.00 Uhr Mar-Thoma-Gottesdienst mit Pfr. Joseph Daniel. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 23. Juni 9.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahlsfeier und Kinderprogramm. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 23. Juni 10.00 Uhr Gottesdienst.

Sonntag, 23. Juni 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Sarah, das Medium, sagt Ihnen Ihre Zukunft vorher und hilft in allen Lebenslagen. Infos unter: 079 949 54 38 / www.esoclub.com

3


LENGNAU

Die Gemeinde in Zahlen: Einwohner: 4679 HÜhe: 445 Meter ßber Meer Fläche: 7,3 km 2

www.lengnau.ch

Gemeinde-News – Juni 2013 Feuerbrandkontrolle der Hausgärten in der Gemeinde Lengnau Der Feuerbrand ist eine sehr gefährliche, meldepflichtige Bakterienkrankheit. Er ist fßr Mensch und Tier ungefährlich, kann aber bei starkem Befall einen Baum in einigen Wochen abtÜten. Wir bitten die BevÜlkerung, ihre Gärten von Juni bis Ende September 2013 regelmässig zu kontrollieren. Im Juli und August 2013 sind ebenfalls die Feuerbrandkontrolleure der Einwohnergemeinde Lengnau, Herr Fritz Alchenberger und Herr Ulrich Scholl, auf dem Gemeindegebiet von Lengnau unterwegs. Sie kontrollieren ca. 10 % der Hausgärten, Hochstamm-Feldobstgärten, Hecken und Waldränder auf allenfalls vorhandenen Feuerbrandbefall. In ihrer Funktion als Feuerbrandkontrolleure sind sie befugt, Ihre Privatgrundstßcke zu

betreten. Sie werden entsprechende Ausweise auf sich tragen. Wir bitten um Verständnis. Die Ăœbertragung erfolgt durch Schleim, den kranke Pflanzen ausscheiden. Befallen werden ausschliesslich Kernobstbäume (Ă„pfel, Birnen und Quitten) und einige Zier- und Wildpflanzen (alle Arten von Cotoneaster, Feuerdorn, Feuerbusch, Felsenbirne, Stranvaesia, Weissdorn, Vogelbeere, Mehlbeere). Es gibt keine direkten Bekämpfungsmassnahmen gegen den Feuerbrand. Das Antibiotikum Streptomycin darf nur mit Bewilligung und gezielt in Obstbaubetrieben in Niederstammanlagen eingesetzt werden. Symptome von Feuerbrand sind: Blätter verfärben sich vom Stiel her braun, Triebe sind U-fĂśrmig abgebogen, Blätter werden nesterweise braun und

ledrig. Falls Sie einen Feuerbrandverdacht haben: Absterbende Zweige und Pflanzenteile bitte nicht berßhren – es besteht grosse Verschleppungsgefahr –, sondern unverzßglich der Gemeindeverwaltung Lengnau, Präsidialabteilung, Dorfplatz 1, 2543 Lengnau, Tel. 032 654 71 01, melden. Ein Feuerbrandkontrolleur der Einwohnergemeinde Lengnau wird bei Ihnen vorbeikommen und die nÜtigen Massnahmen einleiten. Bei der Gemeindeverwaltung Lengnau, Präsidialabteilung, ist das Merkblatt Feuerbrand im Hausgarten kostenlos erhältlich. Das Merkblatt und weitere Informationen finden Sie auch unter www.lengnau.ch oder www.feuerbrand.ch. Weitere wichtige Informationen fßr den Kanton Bern sind auch zu finden unter www.be.ch/feuerbrand.

Der Hundesalon Ihres Vertrauens! SchĂśnheit fĂźr alle Rassen

Hundesalon Therese Zbinden Nelkenweg 4 • 2543 Lengnau Telefon 032 652 15 89 oder 032 652 08 66 Termin nach Absprache

be wer e G

Lengnau HEUTE MIT: Bucher 2-Rad Sport

C OIFFEUR P APILLON J ACQUELINE G LAUS



Kurzhaarschnitte Cooler Schnitt Ă la Miss Schweiz? 2013 

Das grĂśsste 2-Rad-Center der Region Bekleidung und ZubehĂśr Nerbenstrasse/BĂźrenstrasse Telefon 032 652 48 65

Peter Bucher und Daniela Vallant

Die Firma Bucher 2-Rad Sport besteht seit 1956, sie ist mehr als 50 Jahre im 2-Radbereich tätig. Namhafte Firmen wie Piaggio und Yamaha gehĂśren seit Ăźber 40 Jahren zum Sortiment. Kindervelos, Roller und Motorräder bis 1900 cm sind ein grosser Bestandteil des Angebotes. Auf 1560 m2 finden Sie zusätzlich die passende Kleidung, z. B. Stiefel, Jacken, Helme und ZubehĂśr rund ums Bike, Roller oder Motorrad. Der kompetente Werkstattservice rundet das Bild ab. Ăœber Ihren Besuch freuen sich Peter Bucher und Team

Hunde- und Katzenshop ZubehĂśr grĂśsste Auswahl in der Region

Meh drinn – meh druff – meh Qualität! 6DQGZLFKHVDOOHU$UWYRQ9HJLELV5RDVWEHHI &DQDSpVWlJOLFKIULVFK]XEHUHLWHW²QLFKWJHOLHUW (L7KRQ6HOOHULH6SDUJHO5RDVWEHHI7DWDU/DFKVHWF *HQLHVVHQ6LHIULVFK]XEHUHLWHWH)UXFKWVlIWH%LUFKHUP HVOL QDFK,KUHQ: QVFKHQ

$SpURSODWWHQ&DQDSpJHVFKQLWWHQ 'XUFKJHKHQGJH|IIQHW 0R²'R²8KU)U²8KU V’KHWVRODQJVKHW

H. R. Spahr, Badmattstrasse 3, 2543 Lengnau 032 653 40 21, 078 759 04 72

Zollgasse 10 2543 Lengnau Tel. 032 652 20 25 www.stutz-lengnau.ch

Unser Sortiment: Halsbänder und Leinen geochten, Unisoft und Nylonband einfarbig und Muster fßr den Hundesport: Boudin, Bringsel, Apport, Spurenleinen, Motivationshilfen usw. Gschtelltli – Geschirre in div. Ausfßhrungen Telefon 032 653 15 04 www.swiss-lein.ch

Ob im frechen Kurzhaarfrisuren Garcon-Stil oder sind der Trend 2013 als runder Bob 

Ichberate berateSie Siegern gern Ich 

NERBENSTRASSE 1 2543 LENGNAU TELEFON 032 652 02 83

Achtung, neue Öffnungszeiten! Sehr geschätzte Kundinnen und Kunden Ab Montag, 3. Juni 2013, hat der DVD-Shop bis auf Weiteres wie folgt geÜffnet:

Montag bis Donnerstag 18.00 – 21.00 Uhr Freitag 18.00 – 22.00 Uhr Samstag 15.00 – 22.00 Uhr Sonntag 15.00 – 21.00 Uhr Fßr Sie haben wir diverse interessante Aktionen und Preisreduktionen! Wir hoffen, Sie auch im Sommer begrßssen zu dßrfen. Besten Dank fßr Ihre Kenntnisnahme und Ihr Verständnis. Freundliche Grßsse und eine schÜne Sommerzeit.

Verleih und Verkauf


Grenchen

Nr. 25 | Donnerstag, 20. Juni 2013

5

In der Badi gibt es immer etwas zu tun GRENCHEN «Tatort» Gartenbad Grenchen. Noch vor einigen Tagen war es eine Stätte gähnender Leere, am letzten Sonntag kratzten die Besucher des Gartenbads bereits an der Rekordmarke von 3000 bis 3500 Eintritten an einem Tag. Das gibt Arbeit für die Badi-Mitarbeitenden. Die gibt es auch an ruhigen Tagen. Manchmal noch viel mehr.

Saison hofft Joss, dass man auf die üblichen 80'000 bis 100'000 Eintritte komme. Im Mai seien es gerade mal 2'000 gewesen. Ist die Zielvorgabe

noch realistisch? Die ganz starken Tage, so zeige die Statistik der letzten Jahre, kämen meist nach den Sommerferien, sagt Paul Markus Joss.

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILDER)

N

atürlich muss die Frage kommen: Was macht der Skijournalist im Sommer, oder eben der Bademeister an Schlechtwettertagen? Viel mehr als man denkt. Bademeister Paul Markus Joss erinnert an den heftigen Sturm vor genau einer Woche. «Sie können sich vorstellen, was da alles im Wasser und auf dem Gelände lag.» Nein. Vorstellen kann ich mir das nicht. Aber klar ist hingegen, dass Bademeister nicht nur ein Schönwetterberuf ist. Mindestens so viel Arbeit wie an schönen Tagen, oder noch mehr, gibt es nach Gewittern oder Sturmwinden. Paul Markus Joss bleiben die zwei Fronten vor zwei Jahren unvergessen. «Anderntags hatten wir den Rindenplatz vom benachbarten Fussballfeld in unserer Anlage.» Die grossen Matten der Turneranlage gegenüber lagen vor dem Eingang des Gartenbads. So etwas habe er in seiner ganzen Karriere noch nie erlebt, sagt Joss, der seine achte Saison in Angriff genommen hat. Er wuchs im freiburgischen Kerzers auf, zog später nach Pieterlen um und lebt seit gut fünf Jahren in Grenchen.

Die ganz starken Tage kommen noch Vier vollamtliche und eine Person in Teilzeit arbeiten als Bademeister im Grenchner Gartenbad. Dazu kom-

NEWS

Paul Markus Joss ist Bademeister im Grenchner Gartenbad und sein Job ist keineswegs nur ein Schönwetterjob, denn auch bei schlechtem Wetter oder nach heftigen Gewittern gibt es viel zu tun. ●

Wochenthema

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ●

● ●

Fish and Chips

Ihnen käme eine Abkühlung in der Badi sehr gelegen: Urs Reist und Frédéric Farine von der Signalisationsgruppe der Stadtpolizei Grenchen montieren an der prallen Sonne das Hinweisschild zum Velodrome Suisse, das am Freitag eröffnet wird.

So richtig losgegangen ist die Saison auch für die Badi-Restauration. Denise Jaeggi vom «Back-Caffee» in Grenchen: «Wir hatten am vergangenen Sonntag elf Mitarbeitende im Einsatz». Auch Jaeggi weiss, «wir müssen noch einiges aufholen in dieser Saison.» Für die Gerantin ist es bereits die dritte Saison. Dank den Filialen, die das «Back-Caffee» in Grenchen führt, kann der Einsatz je nach Witterung sehr flexibel gestaltet werden. «Das ist ein klarer Vorteil», sagt Denise Jaeggi. Was sind die kulinarischen Heuler in der Badi. Jaeggi schmunzelt: «Das hat sich schon früh abgezeichnet: Pommes, Fish and Chips (wie in England). Und natürlich das Soft-Ice. Es ist ein Muss.»

men zwei Aushilfen und drei Damen an der Kasse. An Spitzentagen mit bis zu 3500 Gästen geht die Post ab. Auch für die Bademeister. Der Dienst beginnt für zwei Mitarbeitende bereits um 7 Uhr, damit alles hergerichtet ist, wenn die Gäste eintreffen. Die «eisernen» Sportschwimmer kommen auch bei garstigen Witterungsverhältnissen. «Arbeit gibt es immer», sagt Paul Markus Joss. Dieses Jahr komme noch hinzu, dass die Vegetation rund einem Monat im Rückstand sei. Ausserdem findet er, dass die Windstärken in den letzten Jahren stark zugenommen hätten. «Das bestätigen auch alteingesessene Grenchner». Bis Ende

Bademeister Joss hofft, dass man auch dieses Jahr auf die üblichen 80'000 bis 100'000 Eintritte kommt.

Hektische Wochen für GC

NEWS

GRENCHEN Am 6. und 9. Juli treten die Grasshoppers am Uhrencup in Grenchen an, einmal gegen die serbische Mannschaft Roter Stern Belgrad und einmal gegen Fortuna Düsseldorf. Es ist ihre dritte Teilnahme am traditionsreichen Grenchner Fussballturnier. GRENCHEN

In den Topf geschaut Den Grenchner Wirten wird weiter in den Kochtopf geschaut. Letzten Freitag wurde die Aktion des Gewerbeverbands Grenchen (GVG) fortgesetzt. Roland Rüetschli von der «Tennischugele» stellte auf dem Markt sein Rezept vor. Dieses liegt in der «Tennischugele» auf und ist auch für einen Monat auf der Menükarte.

GRENCHEN

Kunst für die Familie Am kommenden Sonntagmorgen lädt das Kunsthaus Grenchen alle herzlich ein, in Ruhe eine Führung durch die aktuelle Ausstellung von Jean Mauboulès zu geniessen und Kinder, Enkel oder Gottikinder bei Annatina Graf einen vergnügten, kreativen Kinderworkshop erleben zu lassen. Die Ausstellung findet anlässlich des 70. Geburtstags von Mauboulès statt, der seit 1973 im Kanton Solothurn lebt und arbeitet und bereits in frühen Jahren eine unverkennbare, abstrakte Bildsprache entwickelt hat, die er bis heute konstant weiterverfolgt. Termin: Sonntag, 23. Juni, 11.15 Uhr im Kunsthaus Grenchen

GRENCHEN

N

ormalerweise ist die Zeit nach Saisonende der Moment, in dem die fiebrige Schweizer Fussballwelt ein bisschen zur Ruhe kommt. Die Grasshoppers, die am 6. und 9. Juli am Uhrencup in Grenchen antreten, füllten die nachrichtenlose Zeit mit Schlagzeilen. Zuerst wechselte GC-Trainer Uli Forte Knall auf Fall zu den Young Boys nach Bern. Letzte Woche gab GC dafür bekannt, dass Johan Vonlanthen nach seinen Irrwegen durch Kolumbien nächste Saison für den Schweizer Rekordmeister aufläuft. Mit der Bekanntgabe, dass Michael Skibbe nächste Saison GC trainieren wird, komplettierten die Zürcher den News-Hattrick. In diesem Stil soll es nicht weitergehen. In den nächsten Wochen will sich GC ohne Nebengeräusche auf die neue Saison vorbereiten. Kurz bevor es losgeht, treffen die Zürcher am Uhrencup auf Fortuna Düsseldorf und Roter Stern Belgrad. Die Spiele gegen die beiden europäischen Teams werden für GC auch gleich ein guter Testlauf für die Champions League-Qualifikation sein. Ende Juli und Anfangs August spielen die Zürcher um den

Erfolgreiche Sportler

Michael Skibbe ist neuer Cheftrainer von GC. (Bild: zVg.)

Einzug in die Königsklasse. Der letzte Auftritt von GC in Europa liegt schon sieben Jahre zurück. Damals schieden die Zürcher in der Uefacup-Gruppenphase aus. Noch länger zurück liegte die letzte Teilnahme am Uhrencup. Zehn Jahre ist es her seit GC im Stadion Brühl um die Trophäe kämpfte. Das erste Mal beehrte GC den Uhrencup 1986 als die Grasshoppers ihren 100. Geburtstag feierten. Damals reichte es aber noch nicht zum Titel. Ihren einzigen Triumph am Uhrencup holte GC im Jahr 2001. mgt

● ●

UHRENCUP SPIELPLAN

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

Freitag, 5. Juli, 19.30 Uhr FC Basel - Fortuna Düsseldorf Samstag, 6. Juli, 19.30 Uhr Grasshopper Club Zürich - Roter Stern Belgrad Montag, 8.Juli, 19.30 Uhr FC Basel - Roter Stern Belgrad Dienstag, 9. Juli, 19.30 Uhr Grasshopper Club Zürich - Fortuna Düsseldorf

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Am letzten Wochenende fand in Bern die traditionell ausgerichtete Ippon Shobu Karateschweizermeisterschaft statt. Bei dieser Meisterschaft wird nach dem alten System gekämpft, bei dem die Sportler nur an den Händen Schutzhandschuhe tragen und der Kampf, bei einem perfekt gesetzten Treffer, gleich vorbei sein kann. Die traditionellen Werte des Karate (streben nach Vervollkommnung und Perfektion) kommen hier stärker zum Tragen als im System Shobu. Vier Athleten des Nippon Karate Grenchen kämpften in den jeweiligen Kategorien um den begehrten Titel. Dabei gelang Keith Mader nach einem packenden Finale der Sieg in der Kategorie Knaben bis 14 Jahre. Er sicherte sich damit zum ersten Mal den Titel als Schweizermeister Ippon Shobu. In der Kategorie Damen 18+ erkämpfte sich Laura De Pasquale gekonnt den 3. Rang. Auch der Trainer des Vereins nahm an der Meisterschaft teil und belegte bei den Herren 18+ den 3. Rang. Der NKG (Nippon Karate Grenchen) verabschiedet sich somit mit einem hervorragenden Resultat in die Sommerpause. (Foto von links nach rechts: Laura De Pasquale, Keith Mader, Marco Luca) mgt


Einwohner: E HÜhe ßber Meer: H Fläche:

h c a l t t e B ren Sonnensto hutz c s n Insek te n ensterlade Rolladen, Ftoren L amellens gsanlagen n Beschattu n und Reparaturegen ta n o Neum tungen de Beschat Freistehen kisen ar nm Terrasse me A mpelschir e G ro ss schirm

2544 Bettlach ¡ Tel. 079 252 89 57

4850 489 m 12,2 km

Umbauen und Sanieren alles aus einer Hand

Dorfgeschichte Die Gemeinde Bettlach kann auf eine sehr bewegte Dorfgeschichte zurĂźckblicken. Die faszinierende SĂźdhanglage wurde bereits im Altertum erkannt, soll doch Paetilius, ein rĂśmischer Kriegsveteran, auf dem Schuttkegel des Wandfluhbergsturzes sein Landgut Paetiliacum erhalten haben, worauf der Name Bettlach zurĂźckgefĂźhrt wird. Weitere interessante AuszĂźge aus der Geschichte der Gemeinde Bettlach kĂśnnen Sie auf der Website www.bettlach.ch einsehen.

Innenrenovationen von ProďŹ s

2544 Bettlach • Telefon 032 645 21 02 • www.sansoni.ch

*DUDJH6FKQLGHU*PE+ ,KUHNRPSHWHQWH6X]XNL9HUWUHWXQJ PLWODQJMlKULJHU(UIDKUXQJLQ%HWWODFK RGHU ZZZJDUDJHVFKQLGHUFK

6FKDXHQ6LHYRUEHLZLUKDEHQGLHJHVDPWH 6HUJLR&HOODQR)DPLOLHYRQ6X]XNL]XVDPPHQ =XP%HLVSLHOGHQDNWXHOOHQ*UDQG9LWDUD $XWRPDW*HUQHEHUDWHQZLU6LHLP9HUNDXI 6HUYLFHRGHUDXFKEHL:HUNVWDWWIUDJHQ

...auch fßr aufwändige Restaurationen Ihr Ansprechspartner Donauer Franziska Bielstrasse 56 ¡ 2544 Bettlach Telefon 032 645 42 24 Natel 079 425 32 89

DORFSTRASSE 18 2544 BETTLACH TEL. 032 644 31 31 FAX 032 644 31 39

Von links: Philipp Bänninger, Aravinthan Vigneswaran, Yves Hofmann, Jean-Pierre Bänninger, Jacqueline Bänninger, Bruno Wßthrich

Schreinerei und Bestattungen Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch


Büren / Seeland

Nr. 25 | Donnerstag, 20. Juni 2013

7

Gemeinde mit viel Potenzial RÜTI BEI BÜREN Welchen Einfluss hatten die Wetterkapriolen in der ersten Jahreshälfte auf das Wachstum der Pflanzen? Der Landwirt Peter Hugi aus Rüti erklärt, dass neben einem verzögerten Pflanzenwachstum witterungsbedingt auch Schädlinge profitiert haben und dafür Nützlinge benachteiligt waren, was bereits absehbar zu geringen Erträgen führen wird.

und fruchtet. Handkehrum haben wichtige Nützlinge gelitten. Weil es oft kühl und regnerisch war, flogen die Bienen nicht weit aus, und viele Obst- und Gemüsepflanzen wurden nur ungenügend bestäubt. In seiner Hofstatt verdeutlicht Peter Hugi die Lage: Die Zwetschgen- und Kirschbäume tragen kaum Früchte, und die Birn- und Apfelbäume werfen heuer voraussichtlich nur etwa einen Drittel oder die Hälfte der Erträge eines guten Jahrs ab. Die Imker von Rüti haben die Landwirte Anfang dieser Woche mit einem Flugblatt auf das Problem aufmerksam gemacht und gaben ihnen Empfehlungen ab. Offenbar reduzierte sich der Bienenbestand auch,, weil viele Bienen es in der Kühle und Nässe nicht mehr zurück in den heimischen Stock schafften.

STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

D

er Grenchner Stadt-Anzeiger traf Peter Hugi am Montag vor seinem Hof im Unterdorf von Rüti bei Büren. Hier standen die Pfingstrosen in ihrer schönster Pracht und gaben ein lebendiges Beispiel für die verzögerte Entwicklung der Pflanzen in diesem Jahr ab: Pfingsten war vor drei Wochen, und erst jetzt haben sich die weissen und lila Blüten voll entfaltet. Und wie gehen die Nutzpflanzen in unseren Breiten mit den Wetterkapriolen in diesem Jahr um? Gab es bereits grosse Schäden, oder sind Ernteeinbrüche absehbar? «Ich hatte noch keine grossen Schäden», erklärte Peter Hugi, «die sonnigen Tage haben die Situation jetzt auch etwas gekehrt, und die Photosynthese hat noch einmal einen Schub erhalten.» Dadurch sind zartgrüne Pflänzchen nun schön dunkelgrün geworden, und man habe der Saat fast beim gesteigerten Wachstum zuschauen können.

Lehmiger Boden, gute Lage

Die blühenden Pfingstrosen vor dem Haus von Landwirt Peter Hugi liefern einen Hinweis, wie verspätet sich die Vegetation im launischen Jahr 2013 entwickelt hat. Sonne um den längsten Tag Gerade um den 21. Juni, dem längsten Tag im Jahr, sei viel Sonne wichtig, damit die Pflanzen im Endspurt noch in die Höhe wachsen können. Denn wenn die Tage wieder kürzer werden,, stellen die meisten Pflanzen ihr Höhenwachstum ein, und die Sonnen-

energie fliesst fortan vor allem in die Zuckerproduktion und die Reifung der Früchte. Damit Früchte aber überhaupt entstehen und wachsen können, mussten die Blüten vorher bestäubt worden sein. Und hier erst zeigen sich die negativen Folgen des launischen Wetters.

Wenige Bienen, viele Schnecken «In den letzten Monaten herrschte fast durchwegs dasselbe Wetter: Es war oft bedeckt und kühl», sagte Peter Hugi. Ein richtiges Schneckenwetter also, entsprechend haben sich die schleimigen Gesellen vermehrt und sich über alles hergemacht, was grünt

Ausser dem Wetter und den Bestäubern haben auch die Bodenbeschaffenheit und die Lage erheblichen Einfluss auf das Pflanzenwachstum. Hugis Äcker liegen zwischen jenen in der Witi, wo wegen der gestauten Nässe derzeit viel Frucht ersäuft und verdirbt, und jenen am Hang gegen den Bucheggberg. Hier ist die Erde sehr lehmig und speichert die Feuchtigkeit gut. Im ausgesprochenen Trockenjahr 2003 war dies ein grosser Vorteil, weil nicht künstlich bewässert werden musste. Im Winter vor einem Jahr hingegen blieb der Schnee im Seeland nicht so lange liegen wie etwa im Bucheggberg. Dadurch fehlte dem Boden die isolierende Schicht und der Frost ging tief. Dadurch gingen nicht nur Saatpflanzen kaputt, sondern auch viele Hummeln, die dann im Frühling ebenfalls als wichtige Bestäuber fehlten.

Stellenmarkt


9

Menschen

Nr. 25 | Donnerstag, 20. Juni 2013

«Uhregrübler» und andere Höhenflüge GRENCHEN Seit es die Grenchner Freilichtspiele gibt, ist Doris Durrer als Organisatorische Leiterin stets an der Seite von Regisseurin Iris Minder. Minder nennt Durrer ihren siamesischen Zwilling. Sie ergänzen sich perfekt. Ausser Theater mag Doris Durrer Tauchen mit Haien, Arbeiten in Frauenteams und nach Hause kommen. Ein Porträt.

de an unseren Familien und an unseren Freunden hier in der Heimat», sagt Doris Durrer. Während dieser Reisen haben sie die Schweiz schätzen gelernt, sagt die 45-Jährige. «Heute habe ich keine Mühe mehr, nach Hause zu kommen.» Nach Hause kommt sie weiss Gott oft. Von Tauchgängen mit Haien in Südafrika, von den Küsten Norwegens oder aus Havanna, wo sie übrigens empfiehlt, im Gartenrestaurant des Hotel Nacional de Cuba einen Mojito zu trinken und auf das Meer hinaus zu schauen. In der Zwischenzeit, weil man auch als Reisebüroleiterin nicht nach Lust und Laune nach Havanna reisen kann, macht Doris Durrer es sich manchmal beim Aarebrüggli gemütlich. Dort trifft sich die Grenchner Tauchgruppe Aquarius. Als Tauchlehrerin führt sie die Schüler und Klubmitglieder auch unter Wasser zu den Schönheiten dieser Erde.

«

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT, BILD)

Als ich vor zehn Jahren bei den ersten Freilichtspielen mit Iris Minder damals im Parktheater sass, vor den leeren Rängen, das Bühnenbild noch im Aufbau, da dachten wir: Was machen wir hier bloss», sagt Doris Durrer. Unbeschwert seien sie drauflos gegangen. Und es wurde ein Erfolg. Genau so rasch sind nun die zehn Jahre Freilichtspiele Grenchen vorübergegangen. Zum Jubiläum zeigen sie bis am 13. Juli auf dem Freilichtspielplatz hinter dem Backcafé das Singspiel «Uhregrübler». «Ich freue mich, und es macht mich sehr stolz, bereits das Jubiläum zu feiern», sagt Doris Durrer. Für «Uhregrübler» hat Doris Durrer einen einzigen Wunsch: Wetterglück. Alles andere kommt gut, ist sie überzeugt.

Wie man Organisatorische Leiterin von Freilichtspielen wird Ihre Zusammenarbeit mit Iris Minder begann irgendwann einmal, vor weit mehr als zehn Jahren, zwei Tage nach einer Sitzung des Gewerbeverbandes Grenchen. Doris Durrer führte damals in Grenchen ein Reisebüro. «Wenn man im Gewerbeverband ist, dann geht man auch an die Sitzungen, dachte ich mir. Da war auch Frau Minder, alle kannten sie, natürlich. Zwei Tage nach der Sitzung bekam

NEWS

SPIELPLAN UND TICKETS

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

Donnerstag, 20. Juni 2013 Freitag, 21. Juni 2013 Samstag, 22. Juni 2013 Mittwoch, 26. Juni 2013 Donnerstag, 27. Juni 2013 Freitag, 28. Juni 2013 Samstag, 29. Juni 2013 Mittwoch, 3. Juli 2013 Donnerstag, 4. Juli 2013 Sonntag, 7. Juli 2013 Donnerstag, 11. Juli 2013 Freitag, 12. Juli 2013 Samstag, 13. Juli 2013

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Ein kleines bisschen haben die Freilichtspiele Grenchen Einzug gehalten bei Doris Durrer im Reisebüro Travelhouse in Solothurn.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

ich im Büro Besuch von besagter Frau Minder. Sie sei auf der Suche nach einer Präsidentin für Grenchen Tourismus.» Gefragt, getan. Doris Durrer wurde Präsidentin. Ein andermal zeigte Iris Minder ihr die Idee der Freilichtspiele, inklusive Funktionen und Ämter, die es zu besetzen galt, um ein solches Schauspiel aufzuführen. Organisatorische Leitung stand da. «Ich fragte nur, was sie denn darunter verstehe. Sie gab keine Antwort, sondern meinte, das kannst du, das ist was für dich.» Ab diesem Zeitpunkt, im Jahr 2002, hatte Doris Durrer ihre Funktion und gibt sie bis heute nicht mehr her. In dieser Funktion

habe sie ihren Platz gefunden. Organisieren könne sie. «Manchmal, wenn ich an Proben dabei bin, denke ich, das ist aber Chaos pur. Am Schluss sagt Iris zu den Schauspielern, das war super. Da merke ich, dass wir komplett anders ticken.» Iris Minder sei der totale Bauchmensch, sie selbst der Kopfmensch. So ergänzen sie sich ideal. «Überhaupt, es ist einfach genial, mit Frauen zusammenzuarbeiten. Sei es im sechsköpfigen Frauen-OK der Freilichtspiele oder im Büro von Travelhouse Solothurn», sagt Doris Durrer. Sie leitet die Filiale von Travelhouse Solothurn und hat dort vier Frauen angestellt.

Wer weggeht, kommt gern nach Hause

● ● ● ● ●

Schon als Kind wollte Doris Durrer einmal ein Reisebüro führen. In ihren frühen Zwanzigern stillte sie anderthalb Jahre lang ihren Reisedurst in Asien. Ihr Partner Karl Amsler arbeitete damals für einen Industriebetrieb im Ausland. Doris Durrer begleitete ihn, wohin immer sie konnte: nach Taiwan, Singapur, Indien, China, Malaysia, Korea... Die Arbeiten als «Handlanger» an der Seite ihres Partners zeigten ihr, wie es in andern Ländern wirklich ist. «Auswandern? Das kam für uns nie in Frage. Im Ausland etwas Neues aufzubauen ist sehr schwierig. Ausserdem hängen wir bei-

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Vorverkauf: Stadt-Apotheke Grenchen, Centralstrasse 14, 2540 Grenchen Telefon 032 654 11 11 Infos zu Spielort, Anfahrt, Theatermenüs, Mitwirkenden und Sponsoren auf www.freilichtspiele-grenchen.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Die neue Serie im Grenchner Stadt-Anzeiger: GRENCHEN - SO SCHÖN

NEWS

13 Mal ... mit Blanchette Knuchel Grenchen - so schön! Unter diesem Titel publizieren wir alle zwei Wochen 13 Antworten einer Grenchnerin oder von einem Grenchner. Zufriedene Grenchnerinnen und Grenchner verraten ihre schönsten Ausgeh- und Freizeittipps. Hier gehe ich immer wieder gerne hin Einkaufen in Grenchen, im Wald spazieren oder an der Aare Velo fahren.

GRENCHEN

BGU Betriebsergebnis An der ordentlichen Generalversammlung der BGU Busbetrieb Grenchen und Umgebung AG vom 18. Juni konnte Verwaltungsratspräsident Peter Vogt ein positives Betriebsergebnis für das vergangene Jahr präsentieren. «Nach dem erfolgten grossen Ausbauschritt des Grenchner Busnetzes liegt der Schwerpunkt in den nächsten Jahren bei der Konsolidierung des Busangebots», betont Vogt. Dennoch werden einzelne Optimierungsschritte in Erwägung gezogen. «Bereits heute werden Angebotsanpassungen und -ausbauten geprüft. Ziel ist es, diese ab Fahrplanwechsel im Dezember 2013 umzusetzen», bestätigt Geschäftsführer Hans-Rudolf Zumstein. Die Fusion der Tarifverbunde LIBERO/ZigZag ist auf guten Wegen und soll im Dezember 2014 umgesetzt werden. Sie erfordert die Anschaffung neuer, mit dem Tarifsystem LIBERO kompatibler, Billettausgabegeräte. Unter der Federführung des Amts für Verkehr und Tiefbau des Kantons Solothurn beschäftigt sich BGU zusätzlich mit dem Projekt Leit- und Fahrgastinformationssystem Grenchen-Solothurn, das bis spätestens im Dezember 2015 realisiert werden soll.

KANTON SOLOTHURN

Mein kulturelles Highlight Ein Konzert von Canta Gaudio. Ein Theaterabend in der Schopfbühne oder im Freilichtspiel. Warum ich meine Wohngegend ganz besonders liebe Weil es schön ist am Jurasüdfuss mit der Aare und den Jurahöhen. Diese Natur und die Landschaft bieten zudem vielseitige Sportmöglichkeiten. Mein besonderer Wellness-Tipp Im Winter ein paar Längen schwimmen im Hallenbad und im Sommer mit dem Rad unterwegs sein. ●

Hier jogge, spaziere oder fahre ich mit dem Velo Beidseits der Aare, am Waldrand oder durch unsere Nachbarsdörfer bis Solothurn oder nach Biel an den See.

Vom Flughafen Grenchen würde ich am liebsten nach ..... fliegen Am liebsten wäre mir wieder einmal eine Ballonfahrt.

Mein Kraftort Das Chappeli.

● ●

ZUR PERSON

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Blanchette Knuchel-Schwab wird im November 70 und ist seit 1964 mit Kurt Knuchel verheiratet. Sie haben zwei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder. Blanchette Knuchel führte von 1969 bis 2005 ihr Geschäft Elektro Knuchel AG in Grenchen. Sie arbeitet noch bis Ende Jahr im Vorstand des Gewerbeverbands Grenchen und ist bei der Bürgergemeinde in der Einbürgerungskommission und im Wahlbüro verpflichtet. www.knuchel-ag.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Mit der Bahn fahre ich regelmässig Ich nutze die direkten Verbindungen an eine Messe oder eine Ausstellung und fahre immer dorthin, wo sich die Fahrt mit dem Auto nicht auszahlt.

habe in jeder Gemeinde Verwandte oder Bekannte.

An unserem Hausberg mag ich am meisten Die Stille beim Wandern und die Einkehr zu einem Imbiss.

Roki-Betreuung

Hier lasse ich mich kulinarisch am liebsten verwöhnen Da wo es gemütlich und gut ist.

Meine Lieblingsnachbargemeinde Wir haben drei Gemeinden als Nachbarn, alle sind liebenswert. Und ich

Der FC Grenchen ist für mich Der FC gehört zu Grenchen Grenchen liebe ich weil... Die Stadt seit 1953 also seit genau 60 Jahren meine Heimat ist. Weil ich hier mit allen Vor- und Nachteilen gut und gerne lebe. Bearbeitung: Joseph Weibel

● ●

Ferienzeiten bedeuten für Eltern häufig Stress: die Urlaubszeiten der Grosseltern, der Kita oder der Tagesmutter decken sich nicht mit denjenigen der Familie. Wie kann diese Betreuungslücke überbrückt werden? In solchen Situationen springen die erfahrenen Betreuerinnen von der «Kinderbetreuung zu Hause RoKi» des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) Kanton Solothurn ein. Die Kinderbetreuung RoKi kann auch dann angefordert werden, wenn kurzfristig bedingt durch Krankheit des Kindes oder der Eltern, ein Betreuungsengpass entsteht. Die Tarife sind sozial abgestuft und werden aufgrund des monatlichen Nettoeinkommens des Haushaltes sowie der Familiengrösse berechnet. www.srk-solothurn.ch

GRENCHEN

Velodrome-Eröffnung Das Velodrome Suisse wird offiziell für die Öffentlichkeit eröffnet - der Tag der offenen Tür bietet die Möglichkeit, das Velodrome zu erkunden und verschiedenste Radsportarten kennenzulernen. Tag der offenen Tür, Velodrome Suisse, 23. Juni, ab 11 Uhr


10

Immobilien

Donnerstag, 20. Juni 2013 | Nr. 25

VERMIETEN Die Stiftung für Wohnungsbau vermietet in Grenchen, Gespermoosstrasse 19 invalidengerechte

3-Zimmer-Wohnung Treppenlift Küche, WC/Dusche, Wohnzimmer, Balkon, 2 Schlafzimmer, Kellerabteil Mietzins Fr. 1000.– plus a conto HNK Fr. 200.– inkl. Autoabstellplatz Anfragen an Verwaltung: Stampfli Ernst, Tel. 062 961 56 54

GRENCHEN

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger, sonniger Lage, grosse

Zu vermieten schöne

möbl. 1½-Zi.-Wohnung

3½-Zi.-Maisonette-Whg.

Miete Fr. 750.– inkl. NK ab sofort oder nach Vereinbarung 875510 Telefon 032 652 68 07

MZ inkl. NK Fr. 1050.– Telefon 079 423 49 49*

LENGNAU. Am Simon-Gfeller-Weg 8 per sofort oder nach Übereinkunft

GARAGE Miete Fr. 95.– TREUHAND GERBER + CO. AG 3360 Herzogenbuchsee Tel. 062 956 66 16

Bettlach, Drosselweg

4½-Zi.-Whg., 1000.– / 170.– NK 2½-Zi.-Whg., 660.– / 110.– NK EG, hell, ruhig, Parkett/Laminat, grosser Balkon. Tel. 032 645 22 62 oder 079 400 25 00 www.nickandreas.ch/bettlach.htm IT

Weissensteinstrasse 4 in Grenchen Wir vermieten ab sofort oder nach Vereinbarung kleine, aber feine

Bettlach, Bischmattstrasse

3-Zimmer-Wohnungen und 3½-Zimmer-Wohnung

2½-Zi.-Dach-Whg., 980.– / 150.– NK moderne Küche und modernes Bad, Geschirrspüler, hell, ruhig, Laminat, eigene Waschküche. Tel. 032 645 22 62 oder 079 400 25 00 www.nickandreas.ch/bettlach_2.htm

mit Laminatböden und grossem Balkon 1. Monat gratis Mietzins Fr. 960.– / Fr. 1100.– inkl. NK Interessenten melden sich unter Tel. 032 530 51 42 (Frau Valdix) oder Tel. 032 655 10 00 (Frau Bieri)

Grenchen, Bettlachstrasse

Praxis/Büro, 1200.– / 150.– NK 95 m², vier grosse Räume, Fr. 150.–/m², drei Nasszellen, gute Lage, Parkplatzmöglichkeiten. Tel. 032 645 22 62 oder 079 400 25 00 www.nickandreas.ch/grenchen.htm

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Südlage, Grenzweg 5, ab sofort oder nach Übereinkunft

3-Zimmer-Wohnung mit Balkon Miete ab Fr. 750.– plus NK/BK Telefon 032 637 21 21 (Bürozeit) oder 079 800 45 04

GRENCHEN In Grenchen an ruhiger, aber guter Verkehrslage zu vermieten: Exklusive, persönlich ausgestattete, renovierte

4½-Zimmer-Wohnung Fr. 1210.–/Mt. plus Fr. 190.– NK-Akonto Ein Zimmer durch Wandöffnung grosszügig mit Wohnzimmer verbunden (grosses Wohn-/Esszimmer). Oberste Wohnung mit optimaler Besonnung. Unverbindliche Auskunft und Besichtigungstermine erhalten Sie unter Tel. 032 677 01 26 Petra Marti Immo GmbH

IS-H PRE

An der Girardstrasse 15 verkaufen wir

eine 3½-Zimmer-Eigentumswohnung im EG VP Fr. 460’000.– 107 m2 NWF, Gartensitzplatz

zwei 4½-ZimmerEigentumswohnungen im 2. und 3. OG VP Fr. 570’000.– / Fr. 580’000.– 125 m2 NWF, zwei Balkone à 13 m2 sowie

eine 6½-ZimmerAttikawohnung VP Fr. 1’150’000.– Ausbau kann noch gewählt werden! 226 m2 NWF, Terrasse 80 m2 Einstellhallenplatz Fr. 32’000.– Die Wohnungen liegen an sehr zentraler Lage und verfügen über eine top ausgestattete Küche (Steamer, Wärmeschublade), Bodenheizung, Parkettböden in allen Zimmern ausser Nasszellen, Badezimmer mit Badewanne und sep. WC mit Dusche, topmoderne Elektroinstallationen (KNX BusSystem). Verlangen Sie unsere detaillierte Verkaufsdokumentation. Sie werden begeistert sein.

Bahnhofstrasse 1 Telefon 032 653 86 66 2540 Grenchen Natel 079 218 39 49 www.immoleimer.ch info@immoleimer.ch


Immobilien

Nr. 25 | Donnerstag, 20. Juni 2013

VERKAUFEN 5½-Zi.-Doppel-EFH an kinderfreundlicher Lage Grundstückfläche: 600 m² Wohnfläche: 120 m² VP: Fr. 475 000.– Info unter: 079 488 53 00 Krebs Immobilien Schweiz

GRENCHEN Am Hofweg 35a verkaufen wir ein

3-Familien-Haus VP Fr. 690 000.– Die charmante Liegenschaft mit 1× 2½-Zimmer-Whg. und 2× 3½-Zimmer-Whg. liegt an erhöhter und ruhiger Lage abseits des Strassenverkehrs. Vollvermietet, Bruttorendite ca. 5,68% Verlangen Sie unsere detaillierte Verkaufsdokumentation!

871 314

Zu verkaufen in 4542 Luterbach

Natel 079 218 39 49 Telefon 032 653 86 66

11


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 20. Juni 2013 | Nr. 25 len Bühnenbild. Mit viel Humor, Tempo, aber auch Nachdenklichem bringt Iris Minder als Autorin und Regisseurin erneut ein sehr aktuelles und spannendes Thema auf die Freilichtspielbühne. Vier Grenchner Profimusiker komponieren die Lieder und treten als die Band Les Rubis bei den Spielen selber auf.

«Uhregrübler», die Handlung In Geranienburg geht alles seinen gemächlichen Gang. Man lebt zyklisch nach den Regeln der Natur und dem eigenen Lebensrhythmus. Der Ammann will jedoch das Dorf fördern, will es zu Wohlstand und Wachstum bringen. Da erscheinen zwei Figuren Till und Tim, die den Leuten Zeit resp. Zeitmessung verkaufen. Die Uhrenindustrie fasst Fuss im Dorf und zwei Zeitbegriffe stehen sich nun gegenüber: zyklische wie bisher und linear als neue Erfahrung der modernen Zeit. Menschen verändern sich, Beziehungen verändern sich.

Foto: ZVG

10 Jahre Freilichtspiele Grenchen: «Uhregrübler»

Theatergenuss und Ohrenschmaus pur: Ein Schauspiel, das man sich nicht entgehen lassen darf! «Uhregrübler», 13. Juni – 13. Juli Freilichtspielplatz Eichholz, Grenchen

Dieses Jahr feiern die Freilichtspiele Grenchen ihren 10. Geburtstag. Das Jubiläumsstück verspricht viel Sinnenreiches, Emotionales und Zauberhaftes, umhüllt von wunderschönen Melodien, Licht und einem kunstvol-

Vorverkauf: Stadtapotheke Grenchen, Centralstrasse 14, 032 654 11 11 www.freilichtspiele-grenchen.ch

Einfach gesund bleiben durch eine tägliche «Ration» Bewegung

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 20. JUNI 18.30: Abendvorstellung des interkulturellen Musik-Workshops von Zweitklässlern mit der Musikgruppe Ssassa. www.granges-melanges.ch Schulhaus IV (Aula), Schulstrasse 35. 20.30: 10 Jahre Freilichtspiele Grenchen: «Uhregrübler». Ein Singspiel. www.freilichtspiele-grenchen.ch Freilichtspielplatz Eichholz. Vorverkauf: Stadtapotheke, 032 654 11 11

FREITAG, 21. JUNI 8.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz. 20.30: 10 Jahre Freilichtspiele Grenchen: «Uhregrübler». Ein Singspiel. Text, Regie: Iris Minder. www.freilichtspiele-grenchen.ch Freilichtspielplatz Eichholz. Vorverkauf: Stadtapotheke, 032 654 11 11

SAMSTAG, 22. JUNI 9.00: Ausrotten von Neophyten durch den Vogel- und Naturschutz Grenchen VNSG. Treffpunkt: 9 Uhr Strausak Staad. Mitnehmen: Gummistiefel, Arbeitshandschuhe. Auch Nichtmitglieder können mit anpacken. www.vnsg.ch Restaurant Staad, Staadstrasse 214.

20.30: 10 Jahre Freilichtspiele Grenchen: «Uhregrübler». Ein Singspiel. Text, Regie: Iris Minder. Musik: Les Rubis. Abendkasse ab 20 Uhr. www.freilichtspiele-grenchen.ch Freilichtspielplatz Eichholz. Vorverkauf: Stadtapotheke, 032 654 11 11

SONNTAG, 23. JUNI 9.00–18.00: Schülerfussballturnier des FC Wacker Grenchen. www.fcwackergrenchen.net Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Str. 30. 11.00–16.00: Tag der offenen Tür. 11.00: Eröffnung, Stadtmusik Grenchen. 11.20: Moderation, Ansprachen von Boris Banga (Stadtpräsident Grenchen) und Andy Rihs (Unternehmer, Besitzer BMC). Showblocks am Nachmittag, Verpflegungsstände. Velodrome Suisse, Neumattstrasse 25. 11.15: «Jean Mauboulès – compilation». Führung mit Eva Inversini. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53. 11.15–12.30: «Gioconda». Mit Annatina Graf (Kunstvermittlerin). Workshop für Kinder ab 5 Jahren, parallel zur Führung. Kunsthaus Grenchen.

DIENSTAG, 25. JUNI 8.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz. 13.30: Velotour der Pro Senectute. An der Aare nach Büren und mit Umwegen nach Biel. Anmeldungen (Telefon/SMS/ E-Mail) bis 2 Tage vor der Radtour bei Leiter Marcel Csatlos, 032 653 31 38, 078 839 84 94, m.csatlos@bluewin.ch. Bei zweifelhaftem Wetter gibt er ab 10 Uhr Auskunft über die Durchführung. Distanz: 30 km. Mitnehmen: kleiner Imbiss. Hyperspace Bikes, Bielstrasse 19.

Warum nicht mit dem Velo (allenfalls kombiniert mit öV) oder zu Fuss zur Arbeit gehen? Alle, die oft mit dem Velo zur Arbeit fahren oder die es im Juni noch 2 Wochen ausprobieren wollen: Jetzt noch schnell anmelden! 50 000 Menschen machen schweizweit schon mit. Die Aktion «Bike to Work» ist in Grenchen besonders attraktiv durch eine zusätzliche Verlosung und den Veloapéro im Herbst. In Grenchen können alle mitmachen, die bei einem Gewerbebetrieb arbeiten oder bei irgendeiner Institution (Heime, öffentliche Verwaltung etc.).

Foto: ZVG. Suchwort «bike» (Frist Ende Juni); für Fragen/Interessierte ohne radelnde Kollegen: stadtkanzlei@grenchen.ch, www.biketowork.ch

Näheres zur Aktion und Anmeldung in Grenchen: www.grenchen.ch,

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

17.00–22.00: 40. Firmenfussballturnier des FC Wacker Grenchen. Tombola, Festwirtschaft, Gourmet-Stube und mehr. www.fcwackergrenchen.net Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Str. 30.

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Scherben – Knochen – Münzen. Die Römer an der Jurastrasse in Grenchen». Bis 22. September. Werke von Max Brunner. Bis 23. Juni. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte. www.museumgrenchen.ch Mi/Fr–So 14–17 Uhr

18.00–20.00: Minigolf mit der SP Grenchen und Amtei Solothurn-Lebern. Minigolf-Anlage beim Parktheater, Lindenstrasse 39.

MITTWOCH, 26. JUNI

Galerie Urs Leimer Immobilien AG, Bahnhofstrasse: «Der Monolith lebt». Bilder von Toni Bieli. Von 21. Juni bis 11. Oktober. Mo–Fr 7.30–12/13.30–17.30 Uhr Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Jean Mauboulès – compilation». Bis 29. September. Werkgruppen aus den vergangenen 40 Jahren im Dialog mit jüngst entstandenen Arbeiten. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Werke von Tonyl. Bis 15. September. Während den Schalteröffnungszeiten

17.00–22.00: 40. Firmenfussballturnier des FC Wacker Grenchen. Tombola, Festwirtschaft, Gourmet-Stube und mehr. www.fcwackergrenchen.net Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Str. 30. ●

9.00–18.00: Schülerfussballturnier des FC Wacker Grenchen. www.fcwackergrenchen.net Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Str. 30. 13.30–16.00: Offene Kapelle. Für Besichtigungen ausserhalb der Öffnungszeiten: 032 653 10 49. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse. 14.00–14.30: «Sonnenmusik zum längsten Tag». Lisa Stearns spielt auf einer barocken Harfe Melodien, freudvolle Tänze aus Irland, England und Schweden. Eintritt frei, Kollekte. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse.

MONTAG, 24. JUNI 17.00–22.00: 40. Firmenfussballturnier des FC Wacker Grenchen. Grosse Tombola, Festwirtschaft, Gourmet-Stube und mehr. www.fcwackergrenchen.net Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Str. 30.

17.30–19.00: Stadtführung. Auf der kostenlosen Stadtführung erfahren Neuzuzüger und Neuzuzügerinnen viel Wissenswertes über die Technologieund Wohnstadt im Grünen. Anmeldung erwünscht: 032 644 32 11; info@grenchentourismus.ch. Infostelle Grenchen Tourismus (BGU-Büro), Kirchstrasse 10.

> EINSENDUNGEN

● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

VOLKSHOCHSCHULE REGION GRENCHEN

DEMNÄCHST

20.30: 10 Jahre Freilichtspiele Grenchen: «Uhregrübler». Ein Singspiel. Text, Regie: Iris Minder. Musik: Les Rubis. Abendkasse ab 20 Uhr. www.freilichtspiele-grenchen.ch Freilichtspielplatz Eichholz. Vorverkauf: Stadtapotheke, 032 654 11 11

● ●

17.00: Albert Knechtle (Orgel) und Rosmarie Bäumler (Querflöte) lassen Musikstücke aus dem Barock und der Romantik erklingen. Eintritt frei, Kollekte. St. Eusebiuskirche, Lindenstrasse 16.

Kurse nach Mass: Die VHS Region Grenchen ist die geeignete Partnerin für individuellen Unterricht. Im Bereich Sprachen oder Computer bieten wir Kurse an, die ganz auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden zugeschnitten sind. Ob im Einzelunterricht oder in TeamSchulungen – wir begleiten alle kompetent und mit viel Engagement ans gewünschte Ziel. Eine unverbindliche Offerte und weitere Informationen erhalten Sie über: info@vhs-grenchen.ch oder 032 653 04 24, Mo–Fr 8–12 Uhr.

20130620 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 25/2013