Page 1

Saison 2013 / 2014

Im Untergrund Wege zur Seidenstrasse

Foto: Stadtmuseum Aarau / zeitgeist

Kammermusik im « Aufschluss Meyerstollen » Aarau

www.argoviaphil.ch


Foto: Carlos Crespo

SEidENSTRASSE Das argovia philharmonic taucht mit den Kammerkonzerten «Wege zur Seidenstrasse» ab in das Stollensys­ tem tief unter dem Bahnhof Aarau. Der «Aufschluss Meyerstollen», ein im Herbst 2010 eröffneter Aus­ stellungsraum und Zugang zu den Stollen, bildet den Ausgangspunkt einer thematischen Reise entlang der Seidenstrasse, die mit dem 5. Symphoniekonzert im Mai 2014 ihren Höhepunkt und Abschluss fin­ det. Die drei Kammerkonzerte führen musikalisch von Europa durch den Kaukasus bis nach China. Im einzig­ artigen Ambiente des «Aufschluss Meyerstollen» vermischen sich die vielen Legenden und Gerüchte rund um die reiche und mächtige Familie Meyer und ihre Stollen mit Musik entlang der Seidenstrasse. Mitglieder des argovia philharmonics haben für die Konzerte im Untergrund des

Bahnhofs Aarau drei Programme zusammengestellt, die einen faszi­ nierenden und abwechslungsreichen Einblick in das Musikschaffen auch von weniger bekannten Komponisten wie Ravi Shankar oder Chou Wenig­ Chung gibt. Das letzte der drei Kon­ zerte führt unter dem Titel «Pfade zur Seidenstrasse» unmittelbar an das 5. Symphoniekonzert «Seiden­ strasse» heran, dies unter anderem mit der Bearbeitung von Ravels «Shéhérazade» für Flöte und Sopran, welche in der Originalfassung dann im Symphoniekonzert gespielt wird. Aber auch mit weiteren thematisch passenden Werken, welche durch ihre musikalisch unterschiedlich umgesetzten Vorstellungen des fernen Ostens faszinieren. «Wege zur Seidenstrasse» – in den Untergrund abtauchen und eine neue ferne Welt entdecken.


1. Konzer t – WEGE ZUR SEIDENSTR ASSE

FROM HAdES TOWARd THE SE A MiriAM terrAgni Flöte frAnceSco negrini Klarinette HArAlD StAMPA Gitarre Werke von: Igor Stravinsky, Christoph W. Gluck, Joseph Kreutzer, Antonio Bazzini, Francisco Tárrega, Toru Takemitsu und Tony Aubin SO

27. Oktober 2013 17.00 Uhr

Aarau «Aufschluss Meyerstollen»

2. Konzer t – WEGE ZUR SEIDENSTR ASSE

zWiSCHEN ORiENT UNd Ok zidENT – TRAdiTiON UNd AVANTgARdE BArBArA StoeSSel-gMÜr Flöte frAnceSco negrini Klarinette JuDitH BucHMAnn Oboe DAniel KÜHne Fagott Werke von: John Cage, Henry Cowell, Giacinto Scelsi, Toshi Nagata, Jean Françaix FR 11. April 2014 19.30 Uhr

Aarau «Aufschluss Meyerstollen»

3. Konzer t – WEGE ZUR SEIDENSTR ASSE

pFAdE zUR SEidENSTRASSE MiriAM terrAgni Flöte frAnceSco negrini Klarinette leA KnecHt Harfe AMeliA Scicolone Sopran Werke von: W. A. Mozart Maurice Ravel, Jacques Ibert, Ravi Shankar, Chou Wen-Chung, Ralph Vaughan Williams FR 02. Mai 2014 19.30 Uhr Programmänderungen vorbehalten.

Aarau «Aufschluss Meyerstollen»


Der Chef empfiehlt

5. Symphoniekonzert SEIDENSTRASSE Ein Inter view mit Douglas Bostock

argovia philharmonic Douglas Bostock Leitung Stella Doufexis Mezzosopran Ikuma Dan «The Silk Road Suite» für Orchester Maurice Ravel «Shéhérazade» für Sopran und Orchester Alexander Borodin «Eine Steppenskizze aus Mittelasien» Ferruccio Busoni «Turandot» Orchestersuite op. 41

Wie kam das Programm «Seidenstrasse» zustande? Es gibt immer wieder Werke, welche ich mit dem Orchester spielen möch­ te, wo ich aber nicht auf Anhieb einen Weg finde, wie diese sinnvoll in ein Konzertprogramm integriert werden können. Ein solches Werk ist «Silk Road» von Ikuma Dan – früher eine der meistgespielten japanischen Kompositionen ausserhalb Japans überhaupt: ein sehr spannendes Werk in einer äusserst abwechslungs­ reichen, reizvollen Klangsprache, vielleicht mit der Musik Prokofjews vergleichbar. Und so wurde «Silk

Road» der virtuose Auftakt zu einer spannenden Reise entlang der Seidenstrasse. Haben Sie eine besondere Affinität zur Seidenstrasse? Auch wenn ich bisher leider noch nicht die Gelegenheit hatte, die Seidenstrasse zu bereisen, so übt ihre Geschichte, vor allem aber ihre Bedeutung als Mittel zum Austausch nicht nur von Waren, sondern vor ­allem von Kulturen und damit natürlich auch von Religionen, eine ungeheure Faszination auf mich aus.


Mit «Turandot» steht ein Name im Programm, der jedem Musikkenner bekannt ist. Es handelt sich hier aber nicht um Puccinis bekannte Oper. Was ist das Besondere an Busonis «Turandot»? Richtig! Wir spielen eine fantastische Orchestersuite von Ferruccio Busoni, einem bedeutenden italienischen Komponisten und Zeitgenossen von Mahler und Strauss, der ab 1894 in Berlin lebte und lehrte. Auch wenn sein Name jedem Musiker und Musikkenner ein Begriff ist, so ist seine Musik doch erstaunlich wenig bekannt. Die «Turandot-Suite» basiert, wie auch Puccinis Oper, auf einem Schauspiel von Carlo Gozzi. Sie entführt den Zuhörer in eine zau­ berhafte chinesische Fabelwelt: von einer «Hinrichtung» beim «Stadttor» über ein «Frauengemach» und einen «Nächtlichen Walzer» bis zu einem «Trauermarsch» und einem «Finale alla turca», um nur einige Sätze aus der Suite zu nennen. Eine exotische orientalische Klangwelt!

FR 09. Mai 2014 19.30 Uhr SO 11. Mai 2014 17.00 Uhr DI 13. Mai 2014 19.30 Uhr

Die Suite ist von vielen Dirigenten und Orchestern aufgenommen worden und manchmal in den ­grossen Konzertsälen zu hören, in der Schweiz jedoch ist sie schon eine Rarität. Eine wunderbare Auf­ gabe für das argovia philharmonic und bestimmt eine tolle Entdeckung für unser Publikum. Was erwartet den Zuhörer sonst noch im 5. Symphoniekonzert der Saison 13 / 14? In Ravels «Shéhérazade» hören wir die bezaubernde Mezzosopranistin Stella Dufexis. Das französische Repertoire ist eine ihrer grossen Vorlieben, und Ravels «Shéhérazade» mit seinen drei schillernden Liedern passt mit seinem Inhalt – den Erzäh­ lungen aus «Tausendundeiner Nacht» – natürlich bestens zum Thema des Konzertes. Und auf dem Weg von Venedig nach China, entlang der Seidenstrasse, muss der Reisende auch die Wüstengegenden Mittelasi­ ens passieren – da dürfen Alexander Borodins «Steppenskizzen aus Mittelasien» natürlich nicht fehlen!

Baden Trafo Suhr Bärenmatte Suhr Bärenmatte

Vorverkauf: www.argoviaphil.ch/tickets


Foto: Donovan Wyrsch

AUFSCH LUSS MEY ERSTOLLEN Mit dem «Aufschluss Meyerstollen» präsentiert das Stadtmuseum Aarau einen Ort, der einen Einblick und einen Einstieg in das faszinierende frühindustrielle Baudenkmal «Meyer­ stollen» bietet. Tief unter dem neuen Bahnhof Aarau können Besucher­ innen und Besucher über einen Steg trockenen Fusses die alten Stollen auf einem kurzen, aber eindrück­ lichen Teilstück in natura kennen lernen und gefahrlos besichtigen. Dazu vermittelt die Ausstellung einen Einblick in verschiedene Aspekte

dieses Bauwerks, in die Technik, in die Geologie, wie auch in die Ideen und Biografien ihrer Erbauer. Der Eingang zum Aufschluss Meyerstollen befindet sich im Bahnhof Aarau gegenüber dem Bahnreisezentrum im 1. UG. Informationen zum Aufschluss finden Sie unter www.aufschlussmeyerstollen.ch


Tick ets Preise Vollpreis Kinder und Jugendliche

CHF 25.– CHF 10.–

Vorverkaufstellen Drucken Sie Ihr Ticket zu Hause aus. Online-Reservation unter www.argoviaphil.ch argovia philharmonic, Entfelderstrasse 9, 5000 Aarau, +41 62 834 70 00 aarau info, Schlossplatz 1, 5000 Aarau Telefon +41 62 834 10 34, mail@aarauinfo.ch Foto: Donovan Wyrsch


Zusammenspiel Die perfekte Partnerschaft: argovia philharmonic und Aargauische Kantonalbank.

Harmonie ist, wenn zwei unterschiedliche Elemente sich zu einem Ganzen ergänzen. Genau so verhält es sich auch bei der Partnerschaft des argovia philharmonic und der Aargauischen Kantonalbank. Wir freuen uns ausserordentlich, dass die Aargauische Kantonalbank Hauptsponsorin des argovia philharmonic ist. Die AKB engagiert sich in ihrem Kultursponsoring bereits seit einigen Jahren im Bereich klassische Musik. Durch die Partnerschaft mit dem argovia philharmonic ist für uns eine Vision zur Realität geworden. Wir engagieren uns, weil uns gemeinsame Werte wie Leidenschaft, Perfektion und Professionalität verbinden – und wir darüber hinaus unseren Kundinnen und Kunden unvergessliche Konzerterlebnisse bieten können. akb.ch


Seidenstrasse argovia philharmonic  

Auf ungewohnten Wegen zum 5. Symphoniekonzert "Seidenstrasse". Das argovia philharmonic mit drei aussergewöhnlichen Kammermusikkonzerten tie...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you