__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

S ta d t n a c h r i c h t e n

124. Ausgabe KW 46 12. November 2014

Feierlichkeiten am 1. Adventswochenende:

Stadtkirche wird Realität Seit dem Jahr 2008 laufen Überlegungen und Planungen für den katholischen Pfarrverband in Kolbermoor. Nun ist es soweit: Am Sonntag, den 30. November wird der Pfarrverband „Stadtkirche Kolbermoor“ feierlich errichtet. Zum Pfarrverband gehören die beiden katholischen Pfarreien Wiederkunft Christi und Hl. Dreifaltigkeit. Das Seelsorgsteam hat in den letzten beiden Jahren zusammen mit den beiden Kirchenverwaltungen und den Pfarrgemeinderäten die Menschen in Kolbermoor auf dieses Ereignis vorbereitet. Zur Gründung der Stadtkirche wurde folgendes Programm auf die Beine gestellt: Am Samstag, den 29. November findet um 17 Uhr ein großes Chorkonzert in Wiederkunft Christi statt. Die beiden Kolbermoorer Chöre singen zusammen mit dem Chor aus Rain am Lech Werke aus verschiedenen Epochen. Am Sonntag, den 30. November, stellt sich um 9.45 Uhr der Kirchenzug auf, um 10 Uhr beginnt der Festgottesdienst mit Weihbischof Wolfgang Bischof in Hl. Dreifaltigkeit. Anschließend an den Festgottesdienst lädt der Stadtkirchenrat zum Stehempfang in den Pfarrsaal ein. Der Festtag findet seinen Abschluss mit einer feierlichen Vesper um 18.30 Uhr, ebenfalls in Hl. Dreifaltigkeit. Bitte beachten Sie, dass an diesem Festwochenende nur um 10 Uhr in Hl. Dreifaltigkeit der Festgottesdienst als Eucharistiefeier gefeiert wird. Alle anderen Messen entfallen. M. Mauder, Pastoralreferentin

Achtung! Geänderte Termine im Dezember: Redaktionsschluß Mo. 8. Dezember 2014 – Erscheinungstermin Mi. 17. Dezember 2014

lbe

adtnach

rmoo

r

le Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

st

ric

hten-ko

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

e www . d Aktuel .

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an sämtliche Haushalte verteilt, um alle Bürgerinnen und Bürger zu informieren.


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Ausgabe 124 · Seite

3

Am Montag, den 17. November:

Der Umwelttipp in den Stadtnachrichten:

Bürgerversammlung 2014

Tipps für den Lampenkauf

Die Bürgerversammlung für das Jahr 2014 gemäß Artikel 18 der Bayerischen Gemeindeordnung findet am Montag, den 17. November 2014 um 19.30 Uhr im Mareissaal, Rosenheimer Straße 8 statt. Alle Kolbermoorer Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Nach dem Bericht und dem Rückblick des 1. Bürgermeisters ist Gelegenheit für Fragen und Anregungen. Stadt Kolbermoor, Stadtmarketing

Jetzt beginnt schön langsam wieder die dunkle Jahreszeit. Deshalb ist ein Blick auf das große Lampenangebot lohnend. Mittlerweile befindet sich in den Regalen der Lampengeschäfte und Baumärkte eine riesige Anzahl verschiedener Lampentypen. Diese Vielfalt führt bei Verbrauchern oftmals zu Verwirrung. Im Folgenden sind daher einige Punkte aufgeführt, auf die Sie beim Lampenkauf achten sollten. Qualität: Stiftung Warentest hat festgestellt, dass die Qualität von Energiespar- und LED-Lampen sehr variiert. Billigprodukte besitzen oft eine nur sehr geringe Lebensdauer. Da lohnt es sich, ein wenig mehr Geld auszugeben und eine Markenlampe zu kaufen. Z.B. kostet eine hochwertige Energiesparlampe durchschnittlich um die 10 Euro. Orientierung bieten Ihnen die Markenübersicht auf ecotopten.de oder die Testurteile der Stiftung Warentest auf test.de. EU-Label: Das EU-Label ist eine gute Entscheidungshilfe beim Lampenkauf. Es teilt Lampen in Effizienzklassen von A bis G ein, wobei A für besonders stromsparende und G für besonders stromverbrauchende Lampen steht. Leuchtdioden (LEDs) und Energiesparlampen erreichen meist die höchste Energieeffizienzklasse A. Effiziente Halogenlampen findet man in Klasse C, während Glühlampen aufgrund ihrer geringen Energieeffizienz bestenfalls die Klasse D erreichen. Stromaufnahme: Die Stromaufnahme, also Leistung, einer Lampe wird in Watt (W) angegeben. Dieser Wert ist auf der Verpackung und auf dem EU-Label zu finden. Die Wattzahl hat nichts mit der Helligkeit der Lampe zu tun. Lichtstrom: Der Lichtstrom wird in Lumen (lm) gemessen und gibt an, wie hell eine Lampe brennt. Je höher der Lumenwert ist, desto heller scheint die Lampe. Z.B. bringt eine 40-Watt-Glühbirne etwa 400 lm – ebenso wie eine Energiesparlampe mit nur 7 W. Der Lumenwert muss stets auf der Lampenverpackung angegeben sein. Farbspektrum, -temperatur und -treue: Glühbirnen leuchten weit stärker im rotgelben Farbbereich, als im blaugrünen. Dieses Licht ähnelt dem Licht bei tief stehender Sonne. Daher erscheinen Glühlampen oft als warm und angenehm. Energiespar- und LEDLampen haben kein kontinuierliches Spektrum, d.h. der jeweilige Lichtcharakter hängt vom Mischverhältnis der verwendeten Leuchtstoffe ab. Die Farbtemperatur, angegeben in Kelvin (K), ist hier als Unterscheidungsmerkmal auf der Verpackung aufgedruckt. Die Bandbreite der Wirkung des Lichts reicht von warmweiß (<3.300 K) bis tageslichtweiß (>5.500 K). Je höher der Wert, desto mehr Blautöne enthält das Licht, desto kälter wirkt es. Glühbirnen haben eine Farbtemperatur von 2.700 K, Halogenlampen liegen zwischen 2.600 und 3.200 K, Energiesparlampen haben zwischen 2.700 und 8.000 K und LED-Lampen können zwischen ca. 2.700 und 10.000 K liegen. Die Farbtemperatur ist oftmals in einer Ziffernfolge auf der Verpackung versteckt, wie z.B. bei „840“, wobei die 40 für 4.000 K steht und die 8 ein Wert für die Farbwiedergabe ist. Lampen können trotz gleicher Farbtemperatur Farben unterschiedlich wiedergeben. Der FarbwiedergabeIndex gibt an, wie natürlich Farben im Kunstlicht wirken. Dieser Index ist am Lampensockel aufgedruckt. Z.B. steht bei der Ziffer „827“ die 8 für eine Farbtreue von 80 Punkten. Dimmer: Dimmbare Energiesparlampen haben auf der Verpackung „dimmable“ stehen. Allerdings ist ein Phasenanschnittsoder ein Phasenabschnittsdimmer erforderlich. Nur Sparlampen mit dem Aufdruck „DorS“ (dimming or switching) lassen sich auch mit konventionellen Glühlampen-Drehdimmern regulieren. Quecksilber: Energiesparlampen enthalten geringe Mengen Quecksilber. Der Gehalt ist gesetzlich auf fünf Milligramm begrenzt und muss auf der Verpackung angegeben sein. Qualitätslampen enthalten meist weniger als zwei Milligramm Quecksilber. Im Vergleich enthält ein Fieberthermometer mit Quecksilbersäule bis zu 1.000 Milligramm des giftigen Schwermetalls. Else Huber

Sonntag, 16. November 2014:

Aufruf zum Volkstrauertag Wie alljährlich beteiligt sich das Vereinsortskartell am Sonntag, den 16. November an der Gestaltung des Volkstrauertages. Ich bedanke mich dafür und bitte die örtlichen Vereine, sich zahlreich mit ihren Fahnen zum Gedenken an die Gefallenen und Verstorbenen einzufinden. Besonders herzlich lade ich die Bevölkerung unserer Stadt und vor allem die Angehörigen der Gefallenen und Toten ein, an der Feierstunde am Ehrenhain um 10.00 Uhr teilzunehmen. Die Vereine stellen sich um 8.40 Uhr am Gasthaus Stadlerbräu zum Kirchenzug auf. Um 9.00 Uhr ist der Gottesdienst in der katholischen Stadtpfarrkirche „Hl. Dreifaltigkeit“ mit anschließendem Marsch zum Ehrenhain und Kranzniederlegung. Stadt Kolbermoor, Peter Kloo, Erster Bürgermeister Ortskartell

Ausbau Untere und Obere Mangfallstraße:

Info-Veranstaltung Die Sofortmaßnahmen zum Hochwasserschutz nach der Hochwasserkatastrophe vom vergangenen Jahr sind im Stadtgebiet von Kolbermoor mittlerweile fast komplett abgeschlossen. Damit kann nun auch der Ausbau der Unteren und Oberen Mangfallstraße angepackt werden. Die Planung umfasst den Bereich von der Zugspitzstraße im Westen bis zur Brünnsteinstraße im Osten. Die Bauarbeiten werden jedoch in einzelnen Bauabschnitten erfolgen. Mit der Planung wurde das Büro RoPlan beauftragt. Die Stadt Kolbermoor möchte nun in einer Info-Veranstaltung den vom Ausbau direkt betroffenen Anliegern, aber auch der gesamten Kolbermoorer Bürgerschaft, die ersten Planungsüberlegungen detailliert präsentieren. Dies wird in einer eigenen Info-Veranstaltung am Montag, den 24. November, um 19.30 Uhr im Mareissaal geschehen. Neben dem verantwortlichen Planer, der auch die Entwürfe vorstellt, werden auch Vertreter der Bauabteilung und der Bürgermeister anwesend sein für Fragen und Anregungen. Die Verkleidung der Spundwände kann erst nach Fertigstellung der Straße in Angriff genommen werden. Hier steht natürlich die Frage der Gestaltung im Vordergrund. Die Stadt Kolbermoor will hierzu die Bürger ebenfalls aktiv mit einbinden und wird Anfang Februar eine eigene Veranstaltung anbieten. Stadt Kolbermoor, Bauamt/Stadtmarketing


4

Seite · Ausgabe 124

Info-Veranstaltung der afa Kolbermoor:

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R Patenprojekt „Jugend in Arbeit“:

Lohnt sich Mülltrennung?

Paten gesucht

Die „afa“ in der Evangelischen Kirche Kolbermoor lädt zu einer öffentlichen Veranstaltung ein zum Thema: „Mülltrennen lohnt sich für wen?“ – Was geschieht mit unserem Wertstoff-Müll? Die Deutschen sind Weltmeister im Mülltrennen: Flaschen in den Glascontainer, Zeitungen zum Altpapier, Apfelbutzen in die Biotonne: Aber bringt die getrennte Entsorgung überhaupt etwas? Wird am Ende nicht doch alles zusammengekippt? Vor zwanzig Jahren wurde das sogenannte Duale System in Deutschland eingeführt. Verpackungen mit dem „Grünen Punkt“ sollten Müllberge reduzieren und mehr Rohstoffe recyceln. Ist dies gelungen? Auf der afa-Veranstaltung wird das Konzept zur Abfallwirtschaft vom Landkreis Rosenheim vorgestellt und Erläuterungen zum Dualen System gegeben. Auch diese Fragen werden angesprochen und diskutiert: – Ist Mülltrennung in der jetzigen Form überhaupt ökologisch und ökonomisch sinnvoll? – Wo landet unser Abfall und wer verdient am so genannten „Recycling“? – Kommt es vor, dass unser vorsortierter Grüner-Punkt-Müll in der Müllverbrennungsanlage landet? Referent des Abends ist Thomas Kellner, Landratsamt Rosenheim, Abfallberatung für Haushalte und Gewerbe. Die Veranstaltung ist am Freitag, den 14. November um 19,30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus, Mitterharter Straße 3. Agathe Lehle

Das Ehrenamtsprojekt „Jugend in Arbeit“ gibt es seit 2007 im Landkreis Rosenheim. Träger des Projektes ist die Aktion für das Leben e.V. beim Landratsamt Rosenheim. Finanziert wird das Ehrenamtsprojekt vom Landratsamt Rosenheim, der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter des Landkreises Rosenheim. Mit der Umsetzung des Projektes ist die Junge Arbeit Rosenheim beauftragt. Aktuell haben wir über 170 ehrenamtliche Bürger in unserem Projekt, die Jugendliche der Mittelschulen unseres Landkreises Rosenheim im Rahmen der Berufsvorbereitung begleiten. Die Paten unterstützen die Jugendlichen beim Lernen, helfen bei der Praktikums- und Ausbildungsstellensuche und sind Ansprechpartner für die Jugendlichen. Sie reden mit den Jugendlichen über ihre Chancen und Möglichkeiten. Wir suchen aktuell engagierte Bürger der Stadt Kolbermoor, die sich vorstellen können, eine/n Jugendliche/n zu begleiten. Meist treffen sich die Paten mit ihrem Patenkind 1x wöchentlich und beide entscheiden, wie die Patenschaft gestaltet wird. Das Projekt ist von beiden Seiten freiwillig und kostenfrei. Wir arbeiten hier ganz eng mit der Pauline-Thoma-Mittelschule Kolbermoor zusammen. Wir suchen für dieses Schuljahr einige neue Paten, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Die Jugendlichen sind dankbar für jede Unterstützung – oft fehlt es den Eltern aus beruflichen Gründen an Zeit immer Ansprechpartner zu sein. Viele Eltern sind sehr dankbar, wenn ein Dritter von außen Unterstützung anbietet. Für Alleinerziehende ist es oft nicht leicht alles unter einen Hut zu bringen. Kerstin Stock

Christkindlmarkt heuer an 4 Wochenenden:

Adventszauber genießen Auch heuer will der Kolbermoorer Christkindlmarkt am Platz vor dem Alten Rathaus die Besucher mit seinem Charme verzaubern. Erstmals findet der Christkindlmarkt aufgrund seines Erfolges im vergangenen Jahr an allen vier Adventswochenenden statt und präsentiert sich mit Flair, einem bunten Rahmenprogramm und abwechslungsreichen Attraktionen.

Gemeinsamer Schulabschluss der Paten und Jugendlichen

Jetzt schon auf die Adventszeit einstimmen:

Wenn die Fieranten ihre Besonderheiten zur Advents- und Weihnachtszeit zeigen wie zum Beispiel handgefertigte Kunstwerke, Geschenke und kulinarische Köstlichkeiten steigt die Vorfreude auf die besinnliche Zeit und lässt nicht nur die Kinderaugen leuchten. Der Kolbermoorer Christkindlmarkt am Platz vor dem Alten Rathaus wird am 28. November 2014, 18 Uhr durch Bürgermeister Peter Kloo und Jürgen Ganns, Vorsitzender des Gewerbeverbandes, feierlich eröffnet und ist an den vier Adventswochenenden jeweils zu folgenden Zeiten geöffnet: Freitag 17:00 – 20:30 Uhr, Samstag 14:00 – 20:30 Uhr, Sonntag, 11:00 – 20:00 Uhr, der Eintritt ist frei. Info: Gewerbeverband Kolbermoor, Ganghoferstrasse 57, 83059 Kolbermoor, Telefon (08031) 9080974, www.gvkolbermoor.de, info@gvkolbermoor.de. Manuela Mack, GVK

Bücherstüberl feiert Das Bücherstüberl wird sechs Jahre alt. Das feiern wir am Freitag, den 21. November ab 14.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen oder auch mit einem Glas Sekt. Bei der Gelegenheit können sich die Besucher schon auf die Adventszeit einstimmen lassen. Viele verschiedene Bücher zum Thema Weihnachten für große und kleine Leser. Für selbst gebastelte Geschenke helfen Ratgeber zu Seidenmalerei, Moosgummi, Salzteig, Trockenblumen und Vieles mehr: Von der Weihnachtstischdecke über Engel, Kerzen und Kugeln bleiben keine Wünsche offen. Der Eingang des Bücherstüberls ist zwischen Pfarrhof und Kirche gegenüber Eisdiele Rialto. Regina Rackl


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 124 · Seite

5

SV-DJK Tischtennis erlebte furiose Woche:

Aufregende Tage

Die Frauengemeinschaft Kolbermoor bietet an:

Krippenfahrt 2015 Am Montag, den 5. Januar 2015 unternimmt die Frauengemeinschaft Kolbermoor die traditionelle Krippenfahrt. Heuer bleiben wir in der Region und besuchen am Vormittag das Christkindlmuseum in Siegsdorf. Wir werden dort in zwei Gruppen geführt. Anschließend ist in einem Gasthof in Siegsdorf das Mittagessen organisiert. Am frühen Nachmittag fahren wir nach Gstadt und besteigen das Schiff zur Fraueninsel. Dort erhalten wir von Sr. Katharina eine Krippenführung. Die „Große Barockkrippe“ von Frauenwörth gilt als eine der ältesten Krippen im süddeutschen Raum, und ist sicher eine Besichtigung und einen Ausflug wert. Es gibt dann noch die Möglichkeit zu einer Kaffeeeinkehr oder einfach die Fraueninsel zu genießen, bevor wir etwa um 17.00 Uhr die Heimreise antreten. Es sind auch Nichtmitglieder und Interessierte herzlich willkommen. Auskunft und Anmeldung bei Marianne Mayer, 08031-29843 oder per Email mayer.mm@web.de. Marianne Mayer

„Die geistige Wendung in der Musik“:

Musik und Vortrag Am Sonntag, den 23. November werden Schüler im Saal der Musikschule in einer Matinee ab 10.30 Uhr Musik aus der Zeit um 1914 darbieten. Hören Sie mit eigenen Ohren die Entwicklungen, Ablösungen, Umbrüche und die Koexistenz verschiedener Stile und Richtungen, die drängende Entwicklung zur „Moderne“, wie im Rückblick die Umsturzzeit als Epoche klassifiziert wird. Erläuterungen zur Zeit des I. Weltkrieges und ihrer Musik gibt Frau Dr. Bettina Scherbaum. Der Eintritt ist frei. Günther Obermeier

Heimat- und Industrie-Museum Kolbermoor Öffnungszeiten: Samstag & Sonntag 14:00 bis 17:00 Uhr In den Ferien geschlossen!

Dramatische und aufregende Tage haben die Kolbermoorer Tischtennis-Damen und ihre Betreuer hinter sich: 1.Akt: SV-DJK Kolbermoor landet Kantersieg: SV Böblingen – Kolbermoor 0:6 Sabine Winter gehörte dabei wieder einmal das Privileg Extraklasse, denn die Nummer zwei aus Kolbermoor behauptete sich in fünf Sätzen gegen die beste Spielerin der Saison 2013/2014 Qianhong Gotsch. Ein 4:0 zur Pause übertraf die kühnsten Erwartungen unserer Mannschaft, doch wir hatten bei der SV Böblingen in den engen Momenten einfach die richtige Antwort parat. In den Doppeln verbuchten wir jeweils ein 3:1, das uns Sicherheit brachte.In diese erfreulichen Fußstapfen trat auch Tan-Monfardini, die gegen die Japanerin jedoch erst nach einem 11:8 im fünften Abschnitt aufatmen durfte. Im unteren Paarkreuz setzten wir unseren Siegeszug fort. Mädchen-Europameisterin Chantal Mantz gewann 3:0 gegen Julia Kaim und auch Bernadette Balint siegte gegen Schuh sicher mit 3:1. Kommentar des Betreuers der Heimmannschaft, Ingo Gotsch: In der Höhe hätten wir unsere Niederlage natürlich nicht vermutet, aber Kolbermoor ist in dieser Aufstellung schon stark. 2. Akt: Sensationeller Auftritt gegen den Meister und Champions-League-Sieger: SV-DJK Kolbermoor – ttc Berlin eastside 3:6 Mit einer Super-Leistung unserer Mannschaft, die durchaus in Augenhöhe dem Meister Paroli bot. 228 Zuschauer bildeten eine fabelhafte Kulisse, die ein echtes Spitzenspiel erlebten. Die Vorgabe, sich möglichst teuer zu verkaufen, wussten wir hervorragend umzusetzen und wäre da nicht ein 0:2 in den Doppeln gewesen, wer weiß. Shan Xiona besticht gegen Sabine Winter und siegte nach tollen Ballwechseln souverän mit 3:1. Unterstützt von den vielen Fans schickte sich Tan-Monfardini, unsere Nummer eins, mit einer 2:0 Satzführung an, Pota den Schneid abzukaufen, zumal der dritte Abschnitt zum 6:3 ähnlich positiv begann. Doch die Ungarin erwachte aus ihrem Dornröschenschlaf und packte den Ausgleich. Im fünften Durchgang zog die gebürtige Chinesin ihr Spiel nach einem 6:2 diesmal konsequent durch und gewann mit 11:6. Bernadette Balint konnte den Solja-Express nicht aufhalten und verlor klar mit 1:3 zum Zwischenstand 1:4. Im unteren Paarkreuz sorgte Chantal Mantz dann für die faustdicke Überrachung und erkämpfte sich gegen Kristin Silbereisen im fünften Satz ein umjubeltes 11:8. Dieser unerwartete Erfolg schürte auch bei Monfardini die Leidenschaft, die sich mit einem knappen 13:11 eine Führung aufgebaut hatte. Aber Shan rettete sich doch noch, nach einem dramatischen Satzverlauf mit einem 13:11 in den Entscheidungssatz und mit einem 11:8 markierte die Penholderspielerin das 5:3. Am Nebentisch hatte sich Winter mit einem 3:1 gegen Pota behauptet. Beim Duell der Mädchen-Europameisterinnen von 2013 und 2014 entwickelte sich der erste Satz zu einem Vergleich auf Augenhöhe und endete nach zwei abgewehrten Satzbällen mit 12:14 für Solja. Danach nahm die Überlegenheit der Linkshänderin zu und sie vereinnahmte den verdienten Siegpunkt nach mehr als drei Stunden Spieldauer. Kommentar unserer Betreuerin Nicole Hollo-Vaughan: Unsere Spielerinnen haben wirklich gut gekämpft, und die Stimmung war ebenso gut. Wir sind sehr zufrieden, da gegen Berlin in Bestbesetzung nicht mit einem Punktgewinn zu rechnen war. Zwischenspiel: Große Anerkennung für Zsolt Hollo Bei der Wahl zum Tischtennistrainer des Jahres 2013/2014 heißt der Gewinner erneut Jörg Roßkopf. Der Nationaltrainer ist damit zum vierten Mal in Serie zum „Trainer des Jahres“ gewählt worden. Unser Cheftrainer Zsolt Hollo, Trainer der Jugend-Europameisterin Chantal Mantz, konnte punktgleich mit dem Mitbewerber


6

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 124

Geburtstage 12.11.-26.11.2014 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich) Sönke Geil, (Trainerteam Baden Württemberg) den zweiten Rang belegen. Die Jury, aus Vertretern der Medien und den Trainern der Bundesligen, anerkennt die besonderen Leistungen im Jugendbereich und in der ersten Bundesliga der Damen. Der SV-DJK Kolbermoor wird inzwischen deutschlandweit als Topadresse in der Jugendarbeit wahrgenommen, was vor allem an unserem Trainerteam mit Zsolt Hollo liegt. Seine kontinuierliche Arbeit wird durch diese Auszeichnung belohnt. Wir gratulieren und freuen uns mit ihm. III. Akt: Wenling Tan-Monfardini zieht den Kopf noch aus der Schlinge: TuS Bad Driburg – SV DJK Kolbermoor 3:6 In den Doppeln trennte man sich erwartungsgemäß 1:1. Ihre beste Saisonleistung rief die Driburgerin Todorovic gegen unsere Nummer eins Tan-Monfardini beim 7:11, 14:12, 11:9, 17:19, 3:11 ab. Tan-Wenling behielt die Nerven, obwohl sie im vierten Satz, nach sechs Matchbällen für Todorovic, schon etwas am Haken der Bad Driburgerin hing. Den fünften Satz gestaltete sie aber dann souverän mit 11:3 für sich. Wir warteten gespannt auf die Partie unserer favorisierten Sabine Winter gegen die 17-jährige Mädchennationalspielerin Nina Mittelham. Nach einem 11:5 für Winter trumpfte Mittelham mit einem 20:18 auf, doch danach beherrschte die Nummer 52 in der Welt ihre jüngere Konkurrentin zum 11:6, 11:1 eindeutig. Für Jubel im hinteren Paarkreuz sorgten dann Sarah de Nutte mit einem 3:1 gegen Bernadette Balint und Shamini Kumaresan mit einem klaren 3:0 gegen Chantal Mantz zum Zwischenstand von 3:3. Tan-Monfardini warf dann ihre Routine beim 3:0 gegen Mittelham in die Waagschale, und auch Sabine Winter ließ beim 3:1 gegen Todorovic nichts anbrennen, so dass das Unentschieden bereits gesichert war. Hinten überraschte Balint mit einer ausgezeichneten Vorstellung beim 3:0 gegen Kumaresan. Damit war der Rücken für Chanti frei, die gegen de Nutte beim 8:11, 11:8, 11:6, 9:9 eine kampfbetonte Partie lieferte. Obwohl sie den vierten Satz noch mit 10:12 abgab, packte sie mit einem 11:9 im Entscheidungssatz den Sieg, sodass der Punkt von Bernadette nicht mehr zählte. Endstand 6:3 für den SV-DJK Kolbermoor. Günther Lodes Zsolt Hollo mit ‚seiner‘ Europameisterin Chantal Mantz nach dem Sieg bei der Europameisterschaft in Riva am Gardasee

Erscheinungstermin Dezember: Mi. 17. Dezember 2014 Erscheinungstermin Januar: Mi. 28. Januar 2015

13.11. 15.11. 16.11. 16.11. 17.11. 17.11. 17.11. 19.11. 20.11. 21.11. 21.11. 22.11. 23.11. 21.11. 22.11.

Wohlrab Heinz Brantner Ingeburg Jägerbauer Elfriede Walkmann Anna Dotzauer Maria Haschler Henriette Schöps Hildegard Litzlfelder Hans-Dieter Rinas Margarethe Adelaide Maria Rohkst Paul Köhler Franz Eder Felizitas

80. 90. 80. 91. 80. 90. 91. 80. 92. 91. 90. 91. 85.

Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag Geburtstag

Hochzeits-Jubiläen Srdinko Vera und Iwan Goldene Hochzeit Hafner Maria und Josef Diamantene Hochzeit

Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 080312968-138 mit zu teilen. Peter Kloo Christian Poitsch 1. Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

Elternaktion im Kindergarten „Sonnenschein“:

Hecke & Burgelemente Alle packten mit an: Kinder, Eltern und das KiGa-Team trafen sich, um den Garten des Kindergarten „Sonnenschein“ zu verschönern und für den Winter vorzubereiten. Das KindergartenTeam hatte in der Vorbereitung des „Gartentags“ die schöne Idee entwickelt, den Zaun und damit den gesamten Garten zu „verkleiden“: Selbstgemachte Burgelemente aus Holz und Buchenhecken im Wechsel sollten als Sichtschutz fungieren. Die hierfür benötigten Buchenhecken und der Rindenmulch wurde von Toom Baumarkt in Kolbermoor gespendet und pünktlich zum Start der Gartenaktion geliefert. Vielen herzlichen Dank! Gemeinsames Arbeiten im Garten mit guten Gesprächen, dem dank Elternbeirat sehr leckeren Mittagessen und das tolle Ergebnis des Gartentages haben alle Eltern, Kinder und das Team des Kindergartens „Sonnenschein“ zusammen wachsen lassen. Wir freuen uns über diese gelungene Aktion. Judith Dunst


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 124 · Seite

7

Pressemitteilung der Grünen Liste Kolbermoor:

Thema: Spinnereiwald Kolbermoor braucht dringend bezahlbaren Wohnraum und keine Luxus-Penthäuser, wie teilweise im Spinnergelände geplant. Kolbermoor braucht auch im Innenstadtbereich Wald- und Grünflächen zur Erholung und Freizeitgestaltung seiner Bürgerinnen und Bürger. Denn nachweislich zählt Kolbermoor bereits jetzt zu den am dichtesten besiedelten Gemeinden im ganzen Landkreis Rosenheim. Dies waren zentrale Aussagen einer öffentlichen Veranstaltung zum Thema „Bebauung im Spinnereiwald“, zu der die Grünen Kolbermoor in den Stadlerbräu geladen hatten. Das Interesse war groß und die Diskussionen spannend. Die Ortsvorsitzenden Ralf Exler und Else Huber begrüßten neben der ganzen grünen Stadtratsfraktion und Vertretern des Bund Naturschutz zahlreiche interessierte Besucher, auch aus den Reihen der CSU. Katharina Meidinger, die den Bund Naturschutz vertrat, eröffnete die Veranstaltung mit einem kurzen Rückblick. Sie erinnerte an den Bürgerentscheid im Jahr 2005, in dem der Bund Naturschutz gemeinsam mit einer Bürgerinitiative um den Erhalt des Spinnereiwaldes gekämpft hatte. Damals hatte die Familie Werndl alles getan, um ein Baurecht im Spinnereiwald zu erhalten und dabei öffentlich versprochen, „nur bereits bebaute Flächen wieder zu bebauen und den Baumbestand im Spinnereiwald zu erhalten.“. Trotz dieses Versprechens schuf im Dezember 2011 die Firma Quest mit einer illegalen Abholzaktion von mindestens 50 Jahrzehnte alten Laubbäumen die Grundlage für die jetzt geplante, massive Bebauung des Spinnereiwaldes. Andrea Rosner, Stadträtin der Grünen in Kolbermoor und stellvertretende Landrätin ging auf die Abstimmung im Stadtrat vor kurzem ein, wo nach einer kontrovers geführten Diskussion der Vorentwurf des Bebauungsplanes mit einer knappen Mehrheit von 11 zu 10 Stimmen beschlossen wurde. Den Stadträten sei dabei zur Einarbeitung in die Pläne nur eine Woche Zeit zur Verfügung gestanden. Dies sei für ein derart massives Bauvorhaben mit rund 160 Wohnungen, Straßenverlegung, Ausgleichsflächen, Lärmgutachten und Infrastrukturmaßnahmen einfach zu wenig gewesen. Stadträtin Caroline Schwägerl bezeichnete die Planung von insgesamt neun Wohnblöcken (fünf- bis sechsgeschossig) als entschieden zu hoch verdichtet. Denn aus den Plänen wäre kaum zu erkennen, dass jedes der geplanten 9 Häuser die Größe des Kolbermoorer Rathauses und teilweise noch mehr umfassen würde. Somit handele es sich nicht mehr um eine „sanfte, punktuelle Bebauung“, wie seinerzeit von der Firma Quest im Bürgerentscheid versprochen. Stadtrat Georg Kustermann störte sich vor allem daran, dass im bisherigen Verfahren, wie sonst bei anderen Bauvorhaben üblich, Korrekturwünsche und Anregungen aus dem Stadtrat vom Bauträger praktisch nicht in die Planung eingearbeitet worden seien. Kritisch gesehen würden von der Grünen Liste neben der Geschosshöhe beispielsweise auch der Baukörper westlich vom Spinnereiweiher, die Berechnung der Ausgleichsflächen oder das Übergehen der Kolbermoorer Baumschutzverordnung. Intensiv diskutiert wurde bei der Veranstaltung auch über Fußund Radwegeverbindungen. Dabei bezeichnete es Kustermann als wichtig, dass öffentliche Wege rund um die Uhr geöffnet seien und nicht abgesperrt würden, wie dies beispielsweise beim Fuß- und Radweg südlich des Kesselhauses der Fall sei. Der Ortsvereinsvorsitzende der Grünen, Ralf Exler kündigte weitere Informations-Veranstaltungen zu dem Bebauungsplan an. Näheres werde auf der Webseite der Grünen und im MangfallBoten rechtzeitig bekannt gegeben. Agathe Lehle/Georg Kustermann

Afa Kolbermoor besuchte Moschee:

Von Gläubigkeit beeindruckt Eine authentische Vermittlung der Religion des Islams erfuhr eine Gruppe der Kolbermoorer Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (afa) in der Evangelischen Kirche, welche die DiTiP-Moschee in Rosenheim besuchte.

Die Jugendleiterin der Moschee Serpil Köse führte durch die Moschee, sprach zur Rolle der Frau im Islam, erklärte den weitläufigen Gebetsraum mit Predigt- und Vortragskanzel und die Wichtigkeit des wöchentlichen Freitagsgebets, zu dem sich regelmäßig bis zu 500 Gläubige träfen. Vorstand Cetin Fidan zeigte dann verschiedene Gebetsrituale, dazu erklang der Gebetsruf von Imam Muhsin Ovali. Die Anwesenden waren von diesen Demonstrationen der Gläubigkeit tief beeindruckt und bedankten sich mit einem herzlichen Vergelt’s Gott. Agathe Lehle

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127 Im Haus für Kinder am 15. November:

Flohmarkt rund ums Kind Auch in diesem Herbst findet am 15. November 2014 im Haus für Kinder in der Bodenseestraße 22 in Kolbermoor wieder ein Flohmarkt statt. Von 9.00 bis 12.00 Uhr können alle Interessierte auf Schnäppchenjagd gehen. Für das leibliche Wohl ist im Cafeteria-Verkauf gesorgt. Anmeldung für private Verkäufer ist unter folgender Email möglich: hausfuerkinder-flohmarkt@gmx.de. Die Standgebühr beträgt 8 Euro pro Biertisch. Tische werden gestellt. Aufbau ab 7.30 Uhr. Dr. Sven Ulowetz für den Elternbeirat


8

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 124

V e r a n s ta lt u n g s k a l e n d e r Montag, 24.11.

Donnerstag, 13.11. 14.00 AWO-Klubnachmittag mit Tanz 19.30 Sardinien – Insel des Lichts – Multivisionsvortrag

Mareissaal Rathaus Sitzungssaal

19.30 Ausbau Untere und Obere

Freitag, 14.11.

Mittwoch, 26.11.

19.30 afa: Mülltrennen lohnt sich für wen? Ev. Gemeindehaus

18.00 Stadtratssitzung

Samstag, 15.11.

Freitag, 28.11.

09.00 Flohmarkt Rund ums Kind Kindertagesstätte „Haus für Kinder“ (Krippe, Kindergarten,Hort) 17.00 Martinsfeier Zwergerlhaus Vereinsheim Dt. Familienverband 19.00 Jugend rockt Jugendtreff Kolbermoor 20.00 Lerne lachen ohne zu weinen Stadtsing- und Texte und Lieder von Kurt Tucholsky Musikschule

Donnerstag, 20.11.

Rathaus – Sitzungssaal

17.00 Christkindlmarkt des GVK

Platz vor dem Alten Rathaus

Samstag, 29.11. 14.00 Christkindlmarkt

Stadtsing- und Musikschule

14.00 Christkindlmarkt des GVK

Platz vor dem Alten Rathaus

15.00 Weihnachtskarten basteln

Vereinsheim

10.30 Gemeinsames Kochen Mangfalltreff Bürgerhaus 19.30 vhs: Vortrag „Das Deutsche Reich Rathaus in den Jahren 1900 – 1913“ Sitzungssaal

Sonntag, 23.11. 10.30 Die geistige Wendung in der Musik

Stadtsing- und Musikschule

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 17. November, 9 Uhr!!!

Mareissaal

Mangfallstraße – Anliegerversammlung und Bürgerinfo

Dt. Familienverband

Sonntag, 30.11. 10.00 Christkindlmarkt

Stadtsing- und Musikschule

10.00 Feierlicher Gottesdienst

Stadtpfarrkirche

Hl. Dreifaltigkeit

zur Gründung der Stadtkirche

11.00 Christkindlmarkt des GVK

Platz vor dem Alten Rathaus

Nächster Erscheinungstermin: Mi. 26. November 2014

Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor · Von-Bippen-Str. 21/Zugang Ludwigstraße Veranstaltungsprogramm ab 12. November 2014 Tag

Uhrzeit

Raum

Veranstalter

regelmäßige Angebote (nicht in den Schulferien) dienstags 19.30-21.00 Gruppenraum Ursula Wisuschil donnerstags ab 19.30 Gruppenraum Schachklub ganzjährige regelmäßige Angebote (nicht an Feiertagen) montags 08.00-13.00 Beratungsbüro Caritas dienstags 10.00-12.00 Cafeteria Heidi Andrä dienstags 15.00-17.00 Cafeteria Mangfalltreff mittwochs ab 14.00 Gruppenraum Nachbarschaftshilfe weitere Angebote Di, 18.11. 09.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Di, 18.11. 19.00 Cafeteria Barbara Seemüller Mi, 19.11. 13.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Do, 20.11. 09.00-12.00 Beratungsbüro Sozialdienst kath. Frauen Sa, 22.11. ab 15.00 Cafeteria Heidi Andrä So, 23.11. 14.00-18.00 Gruppenraum Belinda Geis Di, 25.11. 09.00-11.00 Beratungsbüro Silvia Thunig Di, 25.11. ab 18.00 Cafeteria Mangfalltreff Mi, 26.11. 13.00-17.00 Beratungsbüro Caritas

Thema Sängerrunde Kolbermoor Schachspiel Sozialpsychiatrischer Dienst Anmeldung unter 08031/20380 Deutschkurs für Migranten Seniorencafé und Büchertauschbörse Demenzberatung Anmeldung erbeten unter 08031/93400 Schuldnerberatung Anmeldung unter 08061/35040 Selbsthilfegruppe: „Trauernde Erwachsene“ Neuanmeldungen unter 08051/967503 Beratung und um die Pflege zu Hause Schwangerschafts- und Familienfragen Anmeldung unter 08031/31412 Coffee & More: Spielenachmittag für Migranten und Interessierte freies Aufstellen nach Olaf Jacobsen Beratung der Deutschen Rentenversicherung (Anträge, Fomulare) Weihnachtsfeier der Teilnehmer und Interessierten der Talente-Tausch-Börse Beratung für pflegende Angehörige Anmeldung unter 08061/35040


Stadtnachrichten K O L B E R M O O R SV-DJK bedankt sich bei seinen Helfern:

Ausgabe 124 · Seite

9

„Lerne lachen ohne zu weinen“:

Übungsleiter Danke

Tucholsky-Abend

Es hat schon Tradition, dass der SV-DJK Kolbermoor sich bei seinen Übungsleitern mit einer Feierstunde, dem „Übungsleiter- und Helfer-Danke“ bedankt. In der voll besetzten Osteria am Huberberg feierte deswegen auch heuer der SV-DJK seine Übungsleiter und Helfer. Vorstandssprecher Gerhard Duschl dankte den 93 lizensierten Übungsleitern und etwa 100 Helfern, die Tag für Tag ehrenamtlich den Trainingsbetrieb meistern. Mit 3.100 Mitgliedern, davon 1.206 Kinder und Jugendlichen ist dies eine große Aufgabe, die sie mit Freude und Motivation bewerkstelligen. Die Ausbildung von Übungsleitern liegt dem SV-DJK Kolbermoor sehr am Herzen, sie umfasst eine etwa dreiwöchige Ausbildung mit Prüfung zum Abschluss. Weitere Aufbauausbildungen können dieser Ausbildung folgen und werden beim SV-DJK mit 33 Zusatzausbildungen von Übungsleitern großgeschrieben wie zum Beispiel im präventiven Bereich. Als aktive Übungsleiterin wurde Margret Hofbauer verabschiedet, sie war seit 1988 Übungsleiterin im Verein insbesondere in der Damengymnastik, außerdem leitete sie viele Jahre die Abteilung Turnen und Fitness. Vorstandssprecher Gerhard Duschl bedankte sich für ihre engagierte und langjährige Arbeit im Verein.

Kurt Tucholsky ist unbestritten einer der bedeutendsten Satiriker deutscher Sprache. Er sparte nicht mit Kritik, Tadel und Spott und zeigte sich erstaunlich weitsichtig in Bezug auf die damalige politische Entwicklung in Deutschland und Europa. Mutig und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen setzte er sich für Gerechtigkeit und Demokratie ein. Viele seiner Texte und Vertonungen haben in ihrer Brisanz nicht an Aktualität verloren. Auch die Liebe mit all ihren Schattierungen zeichnete der Lyriker und Satiriker auf frappierende Weise sehr detailgenau, stimmig und zeitlos. Ironisch, drastisch, frech oder leise, melancholisch und gefühlvoll porträtieren die Schauspielerin Sanni Sabine Grillenbeck und der Pianist Corbinian Meier mit ihrem Chanson-Programm den beeindruckenden Schriftsteller Kurt Tucholsky. Dazu laden sie am Samstag, den 15. November um 20.00 Uhr in den Saal der Musikschule. Der Eintritt ist frei, Spenden sind sehr willkommen. Weitere Infos unter www.musikschule-kolbermoor.de. Günther Obermeier

Viktor Galfinger wurde im Kreis der Übungsleiter ebenfalls geehrt. Ihm gelang es in Kopenhagen den Weltmeistertitel im Zweikampf Gewichtheben zu holen. Mit 115 kg im Reißen und 145 kg im Stoßen kam er ganz oben auf das Siegerpodest. Karin Maier, SV-DJK

IMPRESSUM

„Jugend rockt“ im neuen Jugendtreff:

Puzzle & Beuteschema live Am Samstag, dem 15. November wird ab 19.00 Uhr im neuen Jugendtreff neben der Pauline-Thoma-Mittelschule mit den Bands der Musikschule richtig ‚abgerockt‘.

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor.

Bereits seit sechs Jahren besteht die Band „Beuteschema“ an der Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor. Seit Anfang des Schuljahres 2013/14 sind sie mit neuer Besetzung unterwegs. Die Jugendlichen zwischen 17 und 25 Jahren proben einmal wöchentlich unter Anleitung von Christian Matz. Das erarbeitete Repertoire umfasst eigene Songs und rockige Coverversionen in neuem Stil.

Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434

Den Anfang des Konzertabends macht die inzwischen durch zahlreiche Auftritte und das Bürgerfest gut eingeführte Band „Puzzle“, die sich ebenfalls mit Eigenkompositionen und modernen Pophits präsentiert. Neue und alte Fans sind dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt beträgt 3 #. Günther Obermeier


10

Seite · Ausgabe 124

Kirchen Katholische Pfarrei Heiligste Dreifaltigkeit Rainerstraße 6, 83059 Kolbermoor Telefon 08031400710, Fax: 080314007126 eMail: hl-dreifaltigkeit.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarrer Maurus D. Scheurenbrand, Diakon Michael Wagner, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe, Pastoralassistent i.V. Josef Weiher Öffnungszeiten des Büros: Montag–Donnerstag 08.30-11.30 Uhr, Mittwoch 15.30-17.30 Uhr Unsere Gottesdienste: Sonntag 08.40 Uhr Beichtgelegenheit 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst 18.30 Uhr Abendmesse Dienstag 09.00 Uhr Messe Donnerstag 18.30 Uhr Abendmesse, anschl. Aussetzung und Anbetung bis 19.25 Uhr Freitag 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag–Samstag 17.45 Uhr Rosenkranzgebet Montag 20.00 Uhr Gebets- und Bibelkreis im Jugendheim Donnerstag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe Pfarrsaal Freitag 15.30 Uhr Bücherei/Bücherstüberl Sonntag 10.00 Uhr Bücherei/Bücherstüberl —————————————————————————————————————— Katholische Pfarrei Wiederkunft Christi Heubergstraße 36, 83059 Kolbermoor Telefon: 08031230940, Fax: 080312309420 email: wiederkunft-christi.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarradministrator Maurus D. Scheurenbrand, Diakon Michael Wagner, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe, Pastoralassistent i.V. Josef Weiher Öffnungszeiten des Büros: Dienstag–Freitag 09.00-12.00 Uhr, Dienstag 14.00–17.00 Uhr Unsere Gottesdienste Samstag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Vorabendmesse Sonntag 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst Montag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Abendmesse Regelmäßige Termine: Montag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe in der Bücherei Mittwoch 15.45 Uhr Kinderchorprobe in der Bücherei für 1.-3. Klasse 16.30 Uhr Kinderchorprobe in der Bücherei für 4.-6. Klasse —————————————————————————————————————— Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Kreuzkirche, Carl-Jordan-Straße 5 · 83059 Kolbermoor Tel. (08031) 91205 · Fax (08031) 299953 E-Mail: kreuzkirche.kolbermoor@t-online.de www.kolbermoor-evangelisch.de Gottesdienst – Sonntag, 10.00 Uhr in der Kreuzkirche jeden 1. Sonntag im Monat mit Abendmahl —————————————————————————————————————— Jehovas Zeugen Kolbermoor Spitzsteinstraße 2 · 83059 Kolbermoor Versammlungszeiten: Jeden Donnerstag 19.00 Uhr: Versammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft Jeden Samstag 18.00 Uhr: Biblischer Vortrag und Wachtturmstudium

Stadtnachrichten K O L B E R M O O R

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 12.11.2014 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 13.11.2014 Aesculap-Apotheke Tel.: 08031/18980, Salinstr. 11, 83022 Rosenheim 14.11.2014 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 15.11.2014 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 16.11.2014 Heilig-Geist-Apotheke OHG Tel.: 08031/13377, Heilig-Geist-Str. 14, 83022 Rosenheim 17.11.2014 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 18.11.2014 Adler-Apotheke Tel.: 08031/12987, Münchener Str. 9 A, 83022 Rosenheim 19.11.2014 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 20.11.2014 Optymed-Apotheke im Hertopark Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str.16, 83059 Kolbermoor 21.11.2014 Rosen-Apotheke Tel.: 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 22.11.2014 Rathaus-Apotheke OHG Tel.: 08031/34362, Rathausstr. 14/16, 83022 Rosenheim 23.11.2014 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 24.11.2014 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 25.11.2014 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 26.11.2014 Prinzregenten-Apotheke Tel.: 08031/32733, Prinzregentenstr. 41, 83022 Rosenheim 27.11.2014 Rosen-Apotheke Tel.: 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling Jeweils von 08:00 bis 08:00 Uhr

Öffnungszeiten Rathaus Kolbermoor Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 2968-100, Fax (08031) 2968-143 info@stadt-kolbermoor.de, www.kolbermoor.de Bürgerbüro: Montag – Freitag 07.30 – 12.30 Montag – Mittwoch 14.00 – 16.00 Donnerstag 14.00 – 18.00 Verwaltung: nur nach Terminvereinbarung Stadtbücherei: Dienstag 10.00 – 13.00 Mittwoch – Freitag 14.00 – 18.30 1. Samstag im Monat 10.00 – 13.00 vhs Montag – Mittwoch 09.00 – 12.30 Geschäftsstelle: Donnerstag 14.00 – 18.00

Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

Stadt Kolbermoor Wasserwerk: Montag – Donnerstag: 07.00 – 12.00 & 12.30 – 16.00 Uhr Freitag: 07. 00 – 12.00 Uhr Telefon: (08031) 35496-14 · Mobil 0172-8247118 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Störungsdienst/Notruf: 0173-8644444 Wasserhärte: 21° Grad Dt. Härte · Härtebereich: hart Städtischer Bauhof: Telefon: (08031) 35496-0 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Öffnungszeiten Wertstoffhof: Montag und Freitag: 09.00 - 12.00 und 13.00 – 18.00 Uhr Mittwoch: 13.00 – 18.00 Uhr Samstag: 09.00 – 13.00 Uhr Dienstag und Donnerstag geschlossen Telefon: (08031) 35496-18 Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Kursbeginn im November Das Deutsche Reich in den Jahren 1900 - 1913: Ein Koloss auf tönernen Füßen? Der Jurist und Politologe Rolf Gajewski untersucht Entwicklungen, die entscheidend waren für die Katastrophen der beiden Weltkriege, aber auch prägenden Einfluss hatten für Staat und Gesellschaft unserer Zeit. In dem Referat wird die politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Situation des Deutschen Reiches nach der Wende zum 20. Jahrhundert betrachtet. Gleichzeitig wird diskutiert, wie bestimmte staatliche und gesellschaftliche Entwicklungen - „systemimmanente Fehler“ - mit ursächlich waren für die darauffolgenden Katastrophen. Bezüge zu heutigen weltpolitischen Ereignissen verdeutlichen die immer noch aktuelle Relevanz des Themas. Vortrag, Donnerstag, 20. November, 19.30 Uhr, Abendkasse. Internet für Einsteiger Der Kurs richtet sich an alle, die bisher noch keine Erfahrungen mit dem Internet gesammelt haben. Anschaulich und leicht verständlich erklärt Sabine Mutschke, wie es funktioniert und wie man einen Einstieg ohne Risiko findet. Themen: Informationen Suchen und Finden, Buchen von Flugreisen oder Hotel, Video und Musik herunterladen, Einkaufen und Preise vergleichen, eMail schreiben und empfangen. 4x ab Donnerstag, 20. November, 9.30 Uhr. Hilfe, ich habe einen neuen PC! – für Fortgeschrittene Ralf Kobisch hilft an zwei Abenden, den Windows 8/8.1 - PC einzurichten und zu optimieren. Der Kurs beinhaltet neben Empfehlungen für Grundausstattung und online-Aktivitäten sinnvolle Ergänzungen wie Einrichtung von Backup und Datensicherung. Ab Donnerstag, 20. November, jeweils 19 bis 21 Uhr. Fotobuch erstellen Während dieses Workshops erstellen die Teilnehmer von ihren schönsten Bildern und Erinnerungen ein Fotobuch - ein ideales Weihnachtsgeschenk. Sabine Mutschke zeigt auch Tipps und Tricks, wie man mit einfachen, aber wirkungsvollen Effekten ein optimales Ergebnis erzielen kann und das Fotobuch zu etwas Einzigartigem wird. Die Teilnehmer arbeiten direkt mit den eigenen Bildern. Samstag, 22. November, 10 – 15 Uhr. Android-Smartphone: Erweiterte Anwendungen Dieser Kurs bei Dieter Fuchs zeigt Ihnen, wie Sie z.B. Adressen, SMS oder Kalender effektiv verwalten und wie Sie sich vor deren Verlust oder Missbrauch schützen. Weitere Themen: Sichern, Synchronisieren, Importieren und Backup, Auswahl der geeigneten Datensicherungsinstrumente. Mittwoch, 26. November, 18.00 - 21.00 Uhr. Arbeiten mit Speckstein – für Einsteiger Speckstein ist ein weiches Gestein, das sich mit einfachen Werkzeugen gut bearbeiten lässt. Auch Ungeübte haben unter Anleitung relativ schnell Erfolg beim Gestalten von kreativen Dekorationen, kleineren Gebrauchsgegenständen oder einfacher Skulpturen. Zwei Nachmittage ab Mittwoch, 26. November, je 18.30 – 20.30 Uhr bei Hildegund Bode in ihrer Ideenwerkstatt im Heideweg 9, Kolbermoor. Anmeldung über die vhs Kolbermoor. Chronische Schmerzen: Hilfe zur Selbsthilfe Dieser Kurs bietet Informationen und praktische Übungen, die helfen, ein kleines, tägliches Übungsprogramm zu entwickeln, um den Gesundheitszustand zu stabilisieren und chronische Schmerzen zu lindern. Wirksam werden die Übungen dann, wenn sie daheim eigenständig weitergeführt werden. Der Kurs ersetzt keine ärztliche Diagnose oder Therapie, sondern ist als Ergänzung gedacht. Die Kursleiterin Simone Conen ist Physiotherapeutin und FeldenkraisPädagogin. Samstag, 22. November, 15.00 - 18.00 Uhr. Gesunde Ernährung von Anfang an – Informationsveranstaltung für Eltern von Babys und Kleinkindern Die Lebensmittelindustrie gibt jungen Eltern heute das Gefühl, dass

Ausgabe 124 · Seite

11

Gläschen und Fertigprodukte für Babys sicher, gesund und praktisch sind. Doch wer würde sich selbst monatelang nur von Konservendosen und Tütensuppen ernähren? Natürlich wissen wir alle, dass frisches Obst, Gemüse und Vollkorngetreide viel gesünder sind. In welcher Form ist es aber für Ihren kleinen Schatz geeignet? Erfahren Sie in Theorie und Praxis, wie einfach, alltagstauglich und zudem kostengünstig gesunde Ernährung für Babys und Kleinkinder sein kann. Die Dozentin Sindy Korn ist ganzheitliche Ernährungsberaterin und selbst Mutter von drei Kindern. Samstag, 15. November, 9.30 - 12.30 Uhr. Entspannung für den Rücken mit Feldenkrais Viele von uns leiden an Verspannungen, die sich besonders im Nacken-, Schulter- und unterem Rückenbereich bemerkbar machen. Die von Moshe Feldenkrais entwickelte Methode lehrt durch kleine angenehme Bewegungen, eigene Bewegungsmuster zu erkennen und unser Körperbewusstsein zu erweitern. Dadurch lassen sich Verspannungen, Schmerz und Bewegungseinschränkungen lösen und Fehlhaltungen beseitigen. Es starten Kurse bei der Physiotherapeutin und Feldenkrais-Pädagogin Simone Conen am Mittwoch, 26. November, jeweils für 8 Treffen ab 9.45 Uhr, 11.00 Uhr und jetzt NEU auch um 19.30 Uhr. vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, Fax 97473, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de

Bankkunde aus Kolbermoor:

Gewinn Audi A3 Cabrio Ganz besonderes Glück hatte ein Bankkunde der Volksbank Raiffeisenbank in Kolbermoor. Fünf Euro hat Dr. Piergiorgio Cauzzi für ein Gewinnsparlos der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken angelegt und war bei der letzten landesweiten Sonderauslosung einer der Glücklichen, die einen Audi A 3 Cabrio im Wert von über 40.000 Euro gewonnen haben. Wolfgang Klinghuber, Geschäftsführer in Kolbermoor, gratulierte dem Gewinner zu seinem Hauptpreis auf vier Rädern und äußerte die Bitte und den Wunsch „Fahren Sie vorsichtig – und viel Glück auch weiterhin!“ Beim VR Gewinnsparverein Bayern eV kann jeder Bankkunde mit einem Gewinnsparlos für fünf Euro monatlich an den Auslosungen teilnehmen. Es winken Geldgewinne in Höhe von monatlich 3 Euro bis 10.000 Euro und bei den monatlichen Sonderauslosungen sportliche Autos und Reisen. Zudem besteht ein wichtiger Zweck des Gewinnsparens in der Unterstützung gemeinnütziger und karitativer Einrichtungen in der Region. In Bayern sind dies jährlich rund 12 Millionen Euro.

Feierliche Schlüsselübergabe im Audi-Forum in Ingolstadt mit Frank Pfützenreuther, Kundenberater der Volksbank Raiffeisenbank in Kolbermoor und Wolfgang Klinghuber, Geschäftsführer der Volksbank Raiffeisenbank in Kolbermoor, Dr. Piergiorgio Cauzzi und Christa Cauzzi (von links).


raten e b r i W ne. Sie ger Sie Rufen ! uns an

Profile for Hans Peter

124 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

124 Stadtnachrichten Kolbermoor  

Nachrichten aus der Stadt Kolbermoor - präsentiert und gedruckt von der Druckerei Kainz aus Kolbermoor, dem Dienstleister für Drucksachen, D...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded