165 Stadtnachrichten Kolbermoor

Page 1

S ta d t n a c h r i c h t e n

165. Ausgabe KW 43 26. Oktober 2016

Jahresausstellung der „Kolbermoorer Maler“ 30. Oktober bis 6. November

r

le Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

lbe

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

e www . d Aktuel .

adtnach

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an sämtliche Haushalte verteilt, um alle Bürgerinnen und Bürger zu informieren.

rmoo

Hanni Harzenetter

hten-ko

Penny Seitz

st

Dieter Krelle

Sabine Koschier

ric

r

Nächste

ligen: !!! Allerhei n e , 12 Uhr g r e e w b , o t g k n 28. O Achtu luss: Fr. h c s s n o i Redakt


Breitensport für Erwachsene ab 30:

Anzeige

Sicher & Fit mit Taekwondo Taekwondo hat in Kolbermoor eine lange Tradition. Seit Jahrzehnten trainiert die Abteilung des SV-DJK die faszinierende koreanische Sportart & Kampfkunst. TAE (Fuß-) KWON (Handtechniken) DO (der Weg) heißt: – Training & Kräftigung des gesamtem Körpers – Verbesserung der Koordination – Schnelligkeit & Ausdauer – Selbstschutz – Stärkung des Selbstbewusstseins & der Willenskraft Der Einstieg in unsere Anfänger-Kurse „Sicher & Fit mit Taekwondo – Breitensport für Erwachsene ab 30“ ist jederzeit möglich. Für einen monatlichen Beitrag von 20 € trainieren Sie in Kolbermoor mit ausgebildeten und zertifizierten Übungsleitern sowie ehemaligen Europa- und Weltmeistern. Besuchen Sie uns im Internet (www.taekwondo-kolbermoor.de) oder zu einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining in der Turnhalle der Pauline-Thoma-Hauptschule (Dr.-Max-Hofmann-Str. 7, Kolbermoor). Infos erhalten Sie auch von Mark Fellinger (Tel: 08031 908 57 94).


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 165 · Seite

3

Für die „Mangfallschule“ Kolbermoor: Am Montag, 14. November um 19.30 Uhr:

Bürgerversammlung 2016 Die Bürgerversammlung für 2016 gemäß Artikel 18 der Bayerischen Gemeindeordnung findet am Montag, 14. November 2016 um 19.30 Uhr im Mareissaal, Rosenheimer Straße 8 statt. Alle Kolbermoorer Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Tagesordnung: 1. Bericht des 1. Bürgermeisters, 2. Aussprache, 3. Anträge Ein paar grundsätzliche Dinge zur Bürgerversammlung: – Anträge von Bürgerinnen und Bürgern Kolbermoors, die auf die Tagesordnung der Bürgerversammlung gesetzt werden sollen, müssen mindestens eine Woche vor der Bürgerversammlung schriftlich bei der Stadt eingereicht werden. – Die Tagesordnung darf nur gemeindliche Angelegenheiten zum Gegenstand haben. – Anträge zur Tagesordnung werden bei der Bürgerversammlung vom Antragsteller nochmals mündlich vorgetragen. – Empfehlungen der Bürgerversammlung müssen innerhalb einer Frist von drei Monaten vom Gemeinderat behandelt werden. Stadt Kolbermoor, Peter Kloo, 1. Bürgermeister

Schülerpaten gesucht Für das laufende Schuljahr sucht der AWO Ortsverein Kolbermoor noch Schülerpaten/innen für die Mangfallschule Kolbermoor. Was macht eigentlich eine Schülerpatin bzw. -pate? Nun, er/sie bringt eine Stunde Zeit in der Woche mit und ansonsten viel Empathie und Verständnis für Kinder. Es sind Mädchen und Jungen, die es von Haus aus schwer haben, den Lernstoff zu bewältigen. Es macht Freude, mit ihnen Lesen, Rechnen und andere Fächer zu üben. Zur Auflockerung wird dann auch mal „Stadt–Land-Fluss“ oder ähnliches gespielt. Wichtig ist die Aufmerksamkeit, die man diesen Kindern schenkt. Sie danken für diese „außergewöhnliche Schulstunde“ fast immer mit begeisterter Mitarbeit und einer großen Zuneigung gegenüber dem Paten. Wer Freude am Umgang mit Kindern hat und selbst mental aktiv bleiben möchte, der findet als Schülerpate eine interessante, ehrenamtliche Aufgabe. Unterstützt werden die Freiwilligen durch die Jugendsozialarbeiter der AWO und die Klassenlehrer. Bei Interesse steht Ihnen gerne die AWO Ortsvereins-Vorsitzende Marlene Heinrich unter 08031-93281 oder per Email Marlene. Heinrich1@gmx.de und die Dipl. Sozialpädagogin Christine Wagner unter 08031-8069533 von der Mangfallschule zur Verfügung. Marlene Heinrich

Vernissage am 29. Oktober um 19 Uhr:

Nächster Erscheinungstermin: Mi. 09. November 2016 Achtung, wegen Allerheiligen: Nächster Redaktionsschluss: Fr. 28. Oktober, 12 Uhr!!!

Ab sofort die III. Auflage erhältlich:

Neuer Seniorenwegweiser Nachdem sich viele Daten wie Telefonnummern und Adressen im Laufe der zurückliegenden eineinhalb Jahre geändert haben und auch neue Einrichtungen hinzugekommen sind, war es an der Zeit, dass der Seniorenweg weiser der Stadt Kolbermoor neu aufgelegt wurde. Pünktlich zum Seniorentag am 15. Oktober wurde die 24-seitige Broschüre im Format DIN A4 fertig und der Öffentlichkeit präsentiert. Ab sofort ist der Wegweiser erhältlich im Bürgerhaus „Mangfalltreff“ und im Rathaus am Empfang oder beim Bürgerbüro, beides im Erdgeschoss. Stadtmarketing Kolbermoor

Jahresausstellung Wie jedes Jahr in den Allerheiligenferien präsentiert die Interessengruppe „Kolbermoorer Maler“ ihre Arbeiten einem aufgeschlossenen und kunstinteressierten Publikum. Auch zur bevorstehenden Jahresausstellung unter der Schirmherrschaft von 1. Bürgermeister Peter Kloo werden wieder zahlreiche Gäste erwartet. Die Stadt Kolbermoor stellt dankenswerter Weise erneut die helle und geräumige Aula der Pauline-Thoma-Mittelschule zur Verfügung, wo etwa 100 Exponate ihren Platz finden. Jeder Betrachter kann nach seiner individuellen Lesart in dem breiten Spektrum an Motiven und Stilrichtungen etwas nach seinem Geschmack entdecken. An der Ausstellung beteiligen sich heuer Gerd Brosch, Hanni Harzenetter, Sabine Koschier, Dieter Krelle (Skulpturen), Brigitte Schindler, Penny Seitz, Alois Siepl (Objektinstallationen), Karla Sortier, Hristina Stoikowa, Rolf Strobel, Helene Troffer und Erich Wagner. Zur Vernissage am Samstag, 29. Oktober, um 19 Uhr spielt die Combo der Musikschule Kolbermoor. Dauer der Ausstellung ist von 30. Oktober bis 6. November. Die Öffnungszeiten sind: An Werktagen von 14.00 bis 17.00 Uhr, an Allerheiligen, samstags und sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr. Sabine Koschier


4

Seite · Ausgabe 165

Das Herbst-Winter-Semester hat begonnen:

Jetzt anmelden Vortrag: Bioidentische Hormontherapie Viele chronische Erkrankungen, die auf den ersten Blick nichts mit einem hormonellen Ungleichgewicht zu tun haben scheinen, sprechen oftmals sehr gut auf die Behandlung mit individuell dosierten, körpereigenen Hormonen an. Die Heilpraktikerin Renate Burrichter gibt am 9. November um 19.30 Uhr im Rathaus Kolbermoor einen allgemeinen Einblick in die Welt der Hormone, wie sie wirken und vor allem was sie bewirken. Exkursion: Alte Saline Bad Reichenhall und Museum Klaushäusl in Rottau Dr. Stefan Kattari leitet am 12. November eine Exkursion auf den Spuren des Salzes. In Bad Reichenhall beeindruckt eine interessante Tour durch das weitverzweigte Stollensystem. Das Klaushäusl-Museum zwischen Grassau und Rottau zeigt eine Ausstellung zu ‚Salz und Moor‘ – z.B. die einzige wiederhergestellte Pumpstation der historischen Soleleitung nach Rosenheim. Seminar: Begegnung zwischen Menschen Richard Neumeier leitet am 12. November wieder ein Seminar auf der Fraueninsel im Chiemsee. Diesmal widmet er sich der Bedeutung, den Hintergründen und Gestaltungsmöglichkeiten von Begegnungen zwischen Menschen – nehmen diese doch einen zentralen Raum im Leben ein. Zentrale Fragen sind z.B.: Wie kann ich Begegnungen gestalten? Wie wirken Begegnungen auf Gesundheit oder Krankheit? Wie gehen wir mit Wiederholungsmustern um? Excel-Themenabend SVERWEIS Bei Stefan Wengert am Montag, 7. November, um 18.00 Uhr. Excel-Themenabend Pivot-Tabellen Bei Stefan Wengert am Montag, 14. November, um 18.00 Uhr. Wie schütze ich meinen PC vor Datenverlust? Datenverluste können ärgerlich sein, aber auch große finanzielle Schäden verursachen. Sie lernen in diesem Kurs, wie man Datensicherheit während des laufenden Betriebes sicherstellt und auch, wie man mit einfachen Mitteln und der richtigen Strategie seine Dateien und Programme sichert. Abend-Seminar bei Stefan Wengert, Freitag, 11. November, 18 Uhr. Bilder präsentieren mit Powerpoint – 50+ Wollten Sie schon immer „bessere“ Bildpräsentationen zeigen? Ihren Urlaub, Bilder auf einer Hochzeit oder Geburtstagsfeier, Vortrag beim Vereinsabend .... PowerPoint bietet dazu eine Vielzahl von Darstellungsmöglichkeiten, auch mit Bild- und Textanimationen sowie mit Musik. Kurs bei Sabine Mutschke, ab Dienstag, 15. November, 9.30 Uhr. Online-Marketing: Recht und Datenschutz Erfahren Sie bei Astrid Belz, was man im Internet beachten sollte, um Rechtsverstöße und eventuell kostenintensive Verfahren zu vermeiden. Donnerstag, 3. November, 18 Uhr. Online-Marketing selbstgemacht: Praxisseminar In diesem Seminar bei Astrid Belz lernen Sie: Content und Keywords gestalten, eMails einsetzen, Facebook nutzen, Suchmaschinenoptimierung selbst umsetzen. Samstag, 12. November, von 9.30-16.30 Uhr. Erste Hilfe für Senioren In Zusammenarbeit mit der vhs veranstaltet das Bayerische Rote Kreuz Rosenheim ein Erste-Hilfe-Training speziell für Senioren. Die Themen sind auf Seniorenbedürfnisse abgestimmt, neben grundlegenden Verhaltensweisen in Notfallsituationen, werden vor allem die Themen Bewusstlosigkeit, Kreislaufstillstand und Schlaganfall ausführlich behandelt. Die Reanimation wird auch mit Einbindung eines Defibrillators (AED) demonstriert. 2x Samstag, 12. und 19. November 2016, jeweils 10.00-13.00 Uhr, Rathaus Kolbermoor

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Der bunte Zoo aus Häkeltieren Aus einem Grundkörper werden unter der Anleitung von Stefanie Prunner mit liebevollen Details verschiedene Tiere heraus gearbeitet: Löwe, Elefant, Affe ... ein ganzer Zoo kann so entstehen. Auch ein tolles persönliches Weihnachtsgeschenk. 3 Abende, jeweils montags ab 14. November, 18.30 Uhr. Wellness-Massage für Paare und Freunde Bei Elke Bohm lernen Sie, wie man Verspannungen wegmassiert und Wohlbefinden schafft. Sie lernen aber auch, als Massage-Empfänger locker zu werden, Ausgleich zu finden und unbeschwert zu genießen. Vermittelt werden Kombinationen von ayurvedischer und intuitiver Massage mit Craniosacralen Elementen. Samstag, 5. November, 14- 18 Uhr. vhs Kolbermoor, Rathausplatz 1, Telefon (08031) 98338, Fax 97473, info@vhs-kolbermoor.de Anmeldung jederzeit auch im Internet: Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de

Der Umwelttipp in den Stadtnachrichten:

Hormone in Kosmetika? In der BUND Studie zu hormonell wirksamen Stoffen in Kosmetika wurden mehr als 60.000 Pflege- und Kosmetikprodukte darauf hin ausgewertet, ob sie eben diese Stoffe enthalten oder nicht. Insgesamt wurden die Produkte auf 15 verschiedene Chemikalien untersucht, die von der EU in ihrer Prioritätenliste für hormonell wirksame Stoffe mit der höchsten Priorität belegt worden waren. Für alle diese Stoffe wurde die hormonelle Wirksamkeit in Tierversuchen dokumentiert. Was sind hormonell wirksame Chemikalien? Hormonell wirksame Chemikalien sind Stoffe, die im Körper wie natürliche Hormone wirken. Sie werden mit Gesundheitsproblemen in Verbindung gebracht, die in den vergangenen Jahrzehnten weltweit verstärkt auftreten. Dazu gehören: Rückgang der Spermienqualität, bestimmte hormonbedingte Krebsarten wie Brust-, Prostata- und Hodenkrebs sowie eine verfrühte Pubertät bei Mädchen. Vor allem Föten im Mutterleib, Kleinkinder und Pubertierende sind durch hormonell wirksame Chemikalien gefährdet. Denn diese Stoffe können die gesunde Entwicklung stören. Die wichtigsten Ergebnisse der BUND-Studie im Überblick: – 30 Prozent aller untersuchten Kosmetikprodukte sind hormonell belastet. – Jedes fünfte Produkt enthält mehrere hormonell wirksame Stoffe. – Der Anteil der belasteten Artikel bei den Marktführern L‘Oréal und Beiersdorf (u.a. Nivea) liegt bei 45 bzw. 46 Prozent. – Die größten Unternehmen ohne belastete Produkte sind alva Naturkosmetik, Laverana Naturkosmetik, Logocos Naturkosmetik, Martina Gebhardt Naturkosmetik und Weleda Naturkosmetik. – Der am häufigsten verwendete hormonell wirksame Stoff Methylparaben (ein Konservierungsmittel) ist in nahezu jedem vierten Produkt enthalten. Sie können ganz einfach herausfinden, was in Ihrem Duschgel, Ihrer Sonnencreme und Ihrer Zahnpasta steckt: Unter www.bund. net finden Sie die BUND–ToxFox–App für das iPhone. Diese zeigt direkt und unkompliziert, ob ein Körperpflegeprodukt diese Stoffe enthält. Für andere Smartphones gibt es den ToxFox als Web App. Einfach den Strichcode scannen und Auskunft erhalten. Rot bedeutet, dass die Stoffe enthalten sind. Grün bedeutet, die Kosmetik ist frei von hormonell wirksamen Chemikalien. Zusätzlich kann eine Protestmail an die Hersteller verschickt werden. Else Huber


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

„Anna Keller & The Chicken Trees“:

Ausgabe 165 · Seite

5

Der Schlüssel zum Erfolg:

Von Jazz bis Latin

„Richtig Üben“

Am 29. Oktober gastiert die Grazer Band Band „Anna Keller & The Chicken Trees“ im Bistro „Grammophon“. Beginn ist um 20 Uhr. Das Quintett um die Saxophonistin Anna Keller spielt ein originelles Repertoire, das im Jazz verwurzelt ist, aber auch von Elementen aus Blues, Rock und Latin beeinflusst ist. Mit Tomáš Lukácˇ (SVK) an der Gitarre, Anil Bilgen (TUR) am Klavier, Andreas Liebminger (AUT) am Kontrabass, Balázs Balogh (HUN) und Anna Keller (D) am Altsaxophon ist die Band eine bunt gemischte, internationale Truppe. Reservierungen sind unter 08031-96154 oder info@bistro-grammophon.de erbeten. Stefan Harster

In unserem von Zeitnot geprägten Alltag gilt das Credo: Maximaler Erfolg mit minimalem Zeitaufwand. Üben ist, neben dem Instrumentalunterricht, die wichtigste Grundlage zum Erfolg. Folgende (und noch viele weitere) Fragen werden in dem Vortrag „Richtiges Üben“ von unserem Fachlehrer Gunter Sotier am Donnerstag, 10. November um 18.30 Uhr im Saal der Musikschule, beantwortet. Wie kann ich mit minimalem Aufwand einen maximalen Erfolg erreichen? Was ist Üben denn genau? Was hat Üben mit Zeit zu tun? Wie funktioniert richtiges Lernen und Üben? Wer ist verantwortlich für das Lernen und üben? Dieser einstündige Vortrag ist für Schüler mit Eltern gedacht und bildet für alle Musiklernenden, egal ob jung oder alt, das Fundament zum Erfolg! Musikschule, Günther Obermeier


6

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 165

Veranstaltungskalender Donnerstag, 27. Oktober 19.30 OGV-Vortrag: Faszination Gartenteich 19.30 VHS-Vortrag: Russland und wir 20.00 Stephen Simmons & Band live

Mareissaal Rathaus Kesselhaus

Samstag, 29. Oktober 19.00 Vernissage Jahresausstellung der Kolbermoorer Maler

Pauline-ThomaMittelschule

Montag, 31. Oktober 20.00 Brother Dege & The Brotherhood Of Blues – live

Kesselhaus

Mittwoch, 02. November 19.45 Kolbermoorer Orgelmittwoch 20.00 Ganes – live

Wiederkunft Christi Kesselhaus

Donnerstag, 03. November 20.00 Ganes – live

Kesselhaus

Sonntag, 06. November 11.00 16.00 17.00

Kessel- und Ochsenfleischessen Trachtenheim des Trachtenvereins Immergrün 1. Bundesliga Damen Tischtennis P.-Thoma-Mittelschule SV-DJK Kolbermoor – SV Böblingen Sporthalle Das geistliche Lied im Jahreskreis Wiederkunft Christi

Mittwoch, 09. November 16.00 Bilderbuchkino – Minus Drei wünscht sich ein Haustier

Rathaus – Sitzungssaal

Donnerstag, 10. November 14.00 Tanznachmittag der AWO Mareissaal 16.00 VHS: Firmenführung Steelcase Steelcase Werndl AG 18.00 Richtig üben Stadtsing- und Musikschule

Samstag, 12. November 11.00 17.00 19.00

Einladung ins Universum des Clowns Ev. Gemeindehaus Martinimarkt Wiederkunft Christi Musikalischer Abend Mareissaal mit griechischer Folklore

Montag, 14. November 19.30 Bürgerversammlung

Mareissaal

Backen im Mangfalltreff Bürgerhaus:

Birnenkuchen Beim nächsten Backen im Bürgerhaus steht Birnenkuchen auf dem Programm. Das Backvergnügen findet am Dienstag, 08. November ab 12.30 Uhr statt. Wer mitbacken möchte, meldet sich bitte bei Dagmar Badura Telefon 08031/2319257, da die Anzahl an „Backgehilfen“ begrenzt ist. Anregungen für bayrische traditionelle Backrezepte und Frauen, die (noch) wissen, wie es geht, sind gesucht. Einmal monatlich dienstags sollen Kuchen und andere süße Leckereien auf dem Plan stehen, die im Cafeteria-Betrieb ab 14.30 Uhr bei einer guten Tasse Kaffee oder Tee verspeist werden können. Unkostenbeitrag 2,00 €. Dagmar Badura, Mangfalltreff

MANGFALLTREFF BÜRGERHAUS KOLBERMOOR Von-Bippen-Straße 21/Zugang Ludwigstraße

Angebote ab 26. Oktober 2016 Geselligkeit

Backen: Birnenkuchen Di., 08.11., 12.30 Uhr Anmeldung zum Mitbacken bis 07.11. unter 08031/2319257 Bürgerhauscafé, Spielenachmittag und Büchertauschbörse dienstags, 14.30-17.00 Uhr Sängerrunde Kolbermoor dienstags,19.30-21.00 Uhr, nicht in den Ferien Nadelwerkstatt mittwochs, 14.00-16.00 Uhr Bastelnachmittag für Kinder von 3-12 Jahren Do., 27.10., 15.00 – 17.00 Uhr Frühstück für Senioren Fr., 11.11., 08.00 Uhr Anmeldung bis zum 10.11. unter 08031/2319257

Beratung

Sozialpsychiatrischer Dienst (Caritas) montags, 09.00 – 15.00 Uhr, nicht an Feiertagen donnerstags, 13.00 – 16.00 Uhr Anmeldung unter 08031/20380 Schuldnerberatung (Caritas) Di., 08.11., 08.00-13.00 Uhr Anmeldung unter 08031/203730 Demenzberatung (Nachbarschaftshilfe) mittwochs, 14.00 Uhr Anmeldung unter 08031/93400 Schwangerschafts- und Familienfragen (SkF) Do., 03.11., 09.00-12.00 Uhr Anmeldung unter 08031/31412

Selbsthilfegruppen

Elterncafé – Abenteuer Erziehung (Kinderschutzbund Rosenheim) montags, 09.30-11.00 Uhr, nicht an Feiertagen Angehörige von Borderlineerkrankten Mo., 07.11., 19.00 Uhr Sauerstoffliga Di, 08.11., 14.00 Uhr Treffen der Mitglieder und Interessierten der Talente-Tausch-Börse Kolbermoor Mi., 26.10., 19.00 Uhr

Integration/Migration/Asylarbeit Schmuckgestalten Mo., 31.10., 15.00-17.00 Uhr Deutschkurs für Aussiedler mittwochs u. freitags, 19.00-20.30 Uhr Asylhelferkreis Do., 03.11., 18.00 Uhr Coffee & More: Spielenachmittag für Migranten und Interessierte Sa., 05.11., 15.00 Uhr


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 165 · Seite

7

18,90

Haus für Kinder auf Acker der Familie Grimm:

Viel Spaß bei Kartoffelernte Auch in diesem Jahr durften wir vom Haus für Kinder auf den Kartoffelacker der Familie Grimm in der Aiblinger Au: Wir waren zur Kartoffelernte eingeladen. Nachdem wir uns erst einmal mit einem deftigen Brezen-Frühstück gestärkt hatten, ging das Klauben der Kartoffeln los. Mit kleinen Eimern ausgestattet, machten wir uns auf den Weg zum Acker. Wir hatten viel Spaß und haben viele Kartoffel geerntet, große und kleine, sogar herzförmige Kartoffeln waren dabei. Dabei konnten wir auch Würmer und Käfer beobachten. Im Haus für Kinder sind die Kartoffeln in Körbe sortiert worden. Ein Teil wird am Erntedank-Gottesdienst der Evangelischen Kreuzkirche den Altar schmücken. Die Kinder hatten auch schon viele Vorschläge für Kartoffelgerichte, die wir zubereiten und dann sicher mit viel Appetit verspeisen werden. Auch auf diesem Wege ein großes Dankeschön an die Familie Grimm. Ursula Baier, Elternbeirat Haus für Kinder

Werkstatt/Verkauf Kolbermoor Am Anger 16 · Tel.: 08031 98098 · Fax: 91541 info@fischer-kolbermoor.de www.auto-fischer24.de

Faschingsverein Mangfalltal:

Proben laufen seit Mai Mit dem Ende der Sommerferien fangen die aktiven Tänzer und Tänzerinnen des Faschingsvereins Mangfalltal auch wieder mit dem regelmäßigen Training an. Während die Kinder und Jugendlichen die gesamten Ferien lang eine Trainingspause hatten, trainierte die Erwachsenengarde bis auf eine kurze Unterbrechung regelmäßig. Doch nicht nur die Kinder- und Jugendgarde und die erwachsenen Tänzerinnen und Tänzer sind fleißig. Ganz heimlich und geschützt trainieren auch schon die beiden Prinzenpaare des Faschingsvereines. Der 11.11. kommt schneller als man denkt, das wissen Alle. Dann startet endlich offiziell wieder die närrische Zeit, auf die sich schon seit Mai vorbereitet wird. An dieser Stelle möchte sich die Vorstandschaft bei allen Trainern für ihre Arbeit schon vor der Saison bedanken. Einen großen Dank auch an die Stadt Kolbermoor sowie die Freiwillige Feuerwehr und die VHS für das zur Verfügung stellen der Trainingsräume. Michaela Wechselberger


8

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 165

Die Stadtnachrichten Kolbermoor informieren:

Kinderbetreuung mit familiärem Charakter:

Kurz und bündig

Tagesmütter und -väter

Englisch-Stammtisch in der Stadtbücherei Alle 14 Tage findet in den Räumen der Stadtbücherei ein Englisch-Stammtisch statt. In lockerer Runde wird über verschiedene Themen in englischer Sprache diskutiert. Interessierte sind herzlich willkommen, der Einstieg ist jederzeit möglich. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet jeweils von 19.00 bis 20.30 Uhr statt. Die nächsten Termine sind jeweils Donnerstag, 27. Oktober, 10. und 24. November und 8. Dezember. Stadtbücherei Kolbermoor

Das Kreisjugendamt Rosenheim sucht Tagesmütter und Tagesväter. Die Qualifizierung beginnt im Februar 2017 – Infoabend ist am 17. November 2016. Die Kindertagespflege zeichnet sich durch eine liebevolle, kindgerechte und sehr individuelle Betreuung und Förderung der Tageskinder im Alter von 0 bis 14 Jahren aus, wobei überwiegend Kinder unter drei Jahren betreut werden. Die Kindertagespflege stellt die familienähnlichste Form der Kindertagesbetreuung dar. Besonders hervorzuheben sind hierbei die sanfte Eingewöhnung, kleine Betreuungsgruppen mit konstanter Bezugsperson, der familiäre Charakter, die Einbindung ins alltägliche Familienleben und die meist flexiblen und bedarfsorientierten Betreuungszeiten. Der kleine Betreuungsrahmen ermöglicht es den Tageskindern (und auch den Eltern) eine persönliche Beziehung zur Tagesmutter bzw. zum Tagesvater aufzubauen. Tagesmütter oder Tagesväter haben die Möglichkeit, auf individuelle Bedürfnisse und Vorlieben einzugehen und so das jeweilige Tageskind gezielt sprachlich, körperlich (Motorik) und sozial zu fördern. Kindertagespflegepersonen arbeiten professionell organisiert und bieten eine hochwertige Betreuung und Bildung der Tageskinder. Sie qualifizieren sich durch eine halbjährige Grundausbildung nach den Richtlinien des Bayerischen Kinderbildungsund -betreuungsgesetzes, die in Wochenendblöcken und am Abend stattfindet (die Kosten hierfür können teilweise erstattet werden). Nach einer grundsätzlichen Überprüfung der Räumlichkeiten und der familiären Situation durch das Jugendamt, wird eine befristete Pflegeerlaubnis erteilt, die alle fünf Jahre erneuert werden muss. Zusätzlich gewährleistet jede Kindertagespflegeperson eine kontinuierliche, enge Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt, das zuständig für die Vermittlung der Tagesmütter und -väter im Landkreis Rosenheim ist. Kindertagespflegepersonen erhalten eine laufende Geldleistung vom Jugendamt. Hierfür wird vom Jugendamt von den Eltern ein Kostenbeitrag erhoben, der in etwa dem Kostenbeitrag für einen Krippenplatz entspricht. Regelmäßige Netzwerktreffen dienen dem Erfahrungsaustausch der Kindertagespflegepersonen untereinander und der internen Fortbildung. Tagesmutter/-vater – eine Aufgabe für Sie? Kostenloser Informationsabend am Donnerstag, 17. November, 18.30 bis 21.00 Uhr im Kath. Bildungswerk in Rosenheim. Der nächste Qualifizierungskurs beginnt im März 2017. Interessierte, die Tagesmutter oder Tagesvater werden wollen, erhalten genauere Informationen bei der pädagogischen Fachberatung im Kreisjugendamt. Ines Hübsch

Parken an Allerheiligen Die Stadt Kolbermoor bittet alle Besucher des Alten Friedhofs dringend Haus- und Feuerwehrzufahrten nicht zu blockieren. Auch am Weg zwischen Friedhof und Mangfall ist Parken nicht erlaubt. Das Behindern von Rettungsfahrzeeugen und Rettungseinsätzen kann gegebenenfalls sehr teuer werden. Im Zusammenhang mit Allerheiligen sei deshalb nochmals darauf hingewiesen, dass im Parkhaus Rathaus direkt neben dem Alten Friedhof die erste Stunde Parken kostenlos ist und die zweite Stunde nur 50 Cent kostet. Stadtmarketing Kolbermoor Terminverschiebung bei der Müllabfuhr Aufgrund Allerheiligen, verschiebt sich der Termin der Müllabfuhr im gesamten Stadtgebiet von Kolbermoor um einen Tag: Die Leerung wird deshalb von Mittwoch, 2. auf Donnerstag, 3. November verlegt. Die Tonnen sind wie gewohnt am Abfuhrtag pünktlich ab 6.00 Uhr morgens zur Leerung bereitzustellen. Stadt Kolbermoor

Geburtstage 26.10.-10.11.2016 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich) 27.10. 28.10. 02.11. 02.11. 03.11. 04.11. 05.11. 07.11. 07.11. 08.11. 10.11.

Klos Käthe Daiminger Margit Herold Hilde Tucholski Hedwig Bell John Härtl Johann Vogt Ingeborg Buchner Anna Grigori Michael Oehlke Elli Wolff Rudolf

90. Geburtstag 80. Geburtstag 92. Geburtstag 90. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag 94. Geburtstag 92. Geburtstag 85. Geburtstag 80. Geburtstag 80. Geburtstag

Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 080312968-138 mit zu teilen. Peter Kloo 1. Bürgermeister

Christian Poitsch Kultur- & Stadtmarketing

Montessori-Kindergarten Sonnenschein:

Montessori-Workshop Wir wollen interessierten Erwachsenen vermitteln, wie wir in unserem Haus die wertvolle Montessori Pädagogik leben. In unserer täglichen Arbeit mit den Kindern sehen wir uns als lernende Begleiter. Miteinander erobern wir die Welt der Montessoribereiche, wir begegnen uns auf Augenhöhe und erlangen gemeinsam wertvolle Erkenntnisse und Erfahrungen. Anmeldung bis zum 04. November unter 08031/299640 oder per Email sonnenschein@montessori-kolbermoor.de. Die Teilnehmerzahl ist auf 10-12 Personen begrenzt. Zum Mitbringen: Neugierde und Begeisterung und ein bequemes Sitzkissen. Renate Maier, Montessori-Integrationskindergarten


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Erneutes Doppelkonzert in Kolbermoor:

Ausgabe 165 · Seite

9

3-Tages-Fahrt der afa ins „Weihnachtsland“:

Ganes: Zusatzgastspiel

Adventliches Erzgebirge

Nach den bisherigen 7 sensationellen Gastspielen zaubern die drei Frauen von Ganes zum mittlerweile achten Mal „Ladinischen Sagen“ auf die Bühne des Kolbermoorer Kesselhauses. Am 2. und 3. November präsentieren sie ihre neue CD „an chunta che“ - „Man erzählt, dass…“. Und es geht um Legenden, die man sich schon seit Jahrhunderten erzählt, vielleicht sogar seit Jahrtausenden. Verwurzelt in der kargen Berglandschaft, sprudeln die Geschichten vor Verführung und Magie. Ganes sind tief in diese Welt hineingetaucht. Wie Wassernixen in einen silberglänzenden Bergsee. Sie singen wie Sirenen über das untergegangene, märchenhafte Reich der Fanes, über die Gana Moltina und ihren Pakt mit den Murmeltieren, über die mutige Königstochter Dolasilla und ihre Zwillingsschwester Luyanta. Über Zwerge und Silberpfeile, gefährliche Drachen, böse Zauberer, Adler mit goldenen Krallen, die Kinder der Sonne und die Quelle des Vergessens. Über die Unterwelt der Aurona und wunderschöne blaue Steine. Man spürt das Feuer in den Höhlen lodern, die Stürme in den bleichen Bergen peitschen, den Wind sanft in den Wäldern rauschen. Man sieht die Blitze zucken, fühlt den Zauber der Morgendämmerung und hört die Klagen der traurigen Mondprinzessin. Ganes ziehen einen in diese Welt voll Sehnsucht, voll Melancholie und Fantasie. Mit ihrem dreistimmigen Gesang, den raffinierten, verspielten Melodien verzaubern die Drei. Mal leicht und fröhlich, dann wieder tief, dunkel und geheimnisvoll. Die Musik von Ganes passt perfekt zur Mystik der Dolomitensagen. Ihre Sprache lockt, scherzt, zeichnet Bilder. Das Konzert am 3. November ist ausverkauft, für Mittwoch, 2. November gibt es noch Karten. Karten gibt es im Vorverkauf - für Schüler, Studenten und Rentner zu ermäßigten Preisen – bei allen Vorverkaufsstellen von München Ticket, unter www.vorverkauf.ro und telefonisch bei 08061-7356. Regionalfernsehen Oberbayern

Die 5. Busreise der afa-Kolbermoor zur besinnlichen Einstimmung auf das Christfest geht ins deutsche „Weihnachtsland“. Unter Leitung des Bus-fahrenden Pfarrers Martin Kühn erfolgt die Anreise im modernen Reisebus über Kolbermoor, München und Weiden ins vorweihnachtliche Erzgebirge, nach Annaberg (Besichtigung der Spätgotischen St. Annenkirche und des Weihnachtsmarktes). 2. Tag: Fahrt über Meissen (Porzellanmanufaktur) nach Dresden. Jeweils Zeit zur freien Verfügung für Besichtigungen, Museumsbesuche (Zwinger, Frauenkirche, Grünes Gewölbe). Um 17 Uhr Besuch des Weihnachtsoratoriums in der Dresdner Kreuzkirche. 3. Tag: Fahrt ins Schnitzerdorf Seiffen: Bergkirche, Weihnachtsmarkt, Spielzeugmuseum, Schnitzerwerkstätten. Die Fahrt ist von 9. bis 11. Dezember. Der Preis für 2 Übernachtungen/Halbpension im DZ und die Busfahrten ist 225 Euro, EZ-Zuschlag 45 Euro. Reiserücktrittsversicherung 10 Euro. Die Karte für das Weihnachtsoratorium (Kantaten I-III) kostet 15 Euro. Übernachtung bietet altbewährt die kirchliche Herberge „Hüttstattmühle“ bei Ansprung. Veranstalter ist die Kolbermoorer Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (afa) in der Evangelischen Kirche. Anmeldungen bei Agathe Lehle, Telefon 08031-95464 oder artlehle@gmx.de Agathe Lehle, afa

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127

VERKAUFE Opel Tigra Roadster, blau, Bj. 2005, TÜV neu, mit neuen Winterreifen, VB 3.900 e, Tel. 0151-12065011

SUCHE 3 - 4 - Z i m m e r -Wo h u n g mit Garten in Kolbermoor für älteres Paar, Tel. 0151-12065011


10

Seite · Ausgabe 165

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Elek tr otechnik

B e r i n g e r

Der SV-DJK souverän:

Klarer 6:1-Auswärtssieg Einen klaren Sieg gab es im Auswärtsspiel gegen den TV Busenbach. Allerdings präsentierte sich der TV überhaupt nicht in ehrfürchtiger Haltung, sondern zwang unser Top-Duo Sabine Winter und Kristin Silbereisen zu einer erstklassigen Leistung bei ihrem Sieg (11:9, 11:8, 11:8). Besonders viel Gegenwehr hatte Busenbachs Mannschaftsführerin Jessica Göbel nach einem 0:2-Satzrückstand gegen Sabine Winter parat. Bis zum 8:9 war im fünften Durchgang alles möglich, dann machte Sabine den Sack mit 11:8 zu. Tanja Krämer verpasste nach einem 10:8 im zweiten Abschnitt die vielleicht entscheidende Führung gegen Kristin Silbereisen, die zum 14:12 und insgesamt 3:1-Erfolg rechtzeitig den Kopf aus der Schlinge zog. Die Doppel verliefen zum 1:1 erwartungsgemäß. Balint gewann im hinteren Paarkreuz glatt 3:0 gegen gegen Timina und Sibel Remzi gegen die Jugendnationalspielerin Jenni Wolf 3:2. Den Endstand zum 6:1 besorgte dann Sabine Winter mit einem ungefährdeten 3:1-Sieg gegen Krämer. Das nächste Heimspiel in der Sporthalle der Pauline-ThomaMittelschule ist am Sonntag, 6. November. Dann geht es um 16.00 Uhr gegen den SV Böblingen. Günther Lodes

Elektroinstallationen • E-Check S a t / B K - A n l a g e n • B G VA 3 EP-Videoüberwachung Rauchmelder • KNX/EIB

Frank Beringer Staatl. geprüfter Elektrotechniker

D-83026 Rosenheim Tel. 0 80 31/46 99 264 • Fax 46 99 840 Mobil: 0152 / 56 100 177 info@elektrotechnikberinger.de www.elektrotechnikberinger.de


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R „Kolbermoorer Orgelmittwoch“ im November:

Ausgabe 165 · Seite

11

Mit „Django Unchained“ wurde er zum Superstar:

Elisabeth Freiberger

Brother Dege on stage

Eine junge Nachwuchs- Organistin wird am 2. November um 19.45 Uhr beim „Kolbermoorer Orgelmittwoch“ in der katholischen Pfarrkirche Wiederkunft Christi spielen: Die gebürtige Rosenheimerin Elisabeth Freiberger spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Cesar Franck und Max Reger. Elisabeth Freiberger, Abiturientin des Rosenheimer Ignaz-Günther-Gymnasiums, studiert seit 2012 Lehramt für Grundschulen an der LMU München mit Hauptfach Musik und seit 2015 zusätzlich Kirchenmusik an der Musikhochschule München. Sie erhält Unterricht an der Orgel bei Prof. Harald Feller und Orgelimprovisation bei Wolfgang Hörlin. Außerdem ist sie seit Oktober 2015 als Kirchenmusikerin und Chorleiterin im Pfarrverband Prutting-Vogtareuth tätig. Wie immer ist der Eintritt zum Orgelmittwoch frei. Gerhard Franke

Mit bürgerlichem Namen heißt der Mann Dege Legg, seit seinem Überraschungserfolg auf dem Soundtrack von Quentin Tarantinos Kinohit „Django Unchained“ kennt ihn die Welt unter seinem Künstlernamen Brother Dege. Wenn bei Tarantino die Südstaaten-Villa des Sklavenhalters niederbrennt, erklingt „To Old to Die Young“ von Brother Dege. Jetzt kommt der Bruder aus den Südstaaten der USA mit Band auf Tournee nach Europa. Mit seiner „Brotherhood Of Blues“ gab er im vergangenen Jahr das ausverkaufte Überraschungsgastspiel beim Aiblinger Gitarrenfestival Saitensprünge. Jetzt gelang es, ihn für einen Auftritt bei Live im Kesselhaus Kolbermoor zu gewinnen und zwar am Montag, 31. Oktober um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf - für Schüler, Studenten und Rentner zu ermäßigten Preisen – bei allen Vorverkaufsstellen von München Ticket, unter www.vorverkauf.ro und telefonisch bei 08061-7356. Regionalfernsehen Oberbayern


12

Seite · Ausgabe 165

Der OGV Kolbermoor war in Bamberg und Bayreuth:

Der Weg ist das Ziel

Zu einem 2-Tagesauflug mit dem Hauptziel Landesgartenschau in Bayreuth brachen 32 Mitglieder des Kolbermoorer Obst- und Gartenbauvereins (OGV) auf. Nach Begrüßung und genauen Informationen des Reiseleiters und 2. Vorstands des Vereins, Kurt Möser, waren alle Teilnehmer in gespannter Erwartung. Unser Busfahrer Alfred und ebenso Herr Möser gaben uns reichlich Einblick in die Geschichte der vielen kleinen Orte, die links und rechts unserer Strecke lagen. Bei wunderbarem Sommerwetter ging es in die herrliche fränkische Schweiz, nach Pottenstein, wo ein Besuch der Teufelshöhle geplant war. Erst 1920 entdeckt und nach und nach baulich stabilisiert, konnte sie 1931 zur Besichtigung für die Bevölkerung freigegeben werden. Die Teufelshöhle ist eine Tropfsteinhöhle und es herrschen – ob im oberen Teil oder in den darunter liegenden Etagen – konstante 9 Grad Celsius. Unser nächstes Ziel war das nahe gelegene Gößweinstein. In diesem sauberen, aufgeräumten Ort mit 4.600 Einwohnern, seinen schmucken Gasthöfen und der barocken Basilika, erbaut 1730 bis 1739, ein Meisterwerk von Balthasar Neumann, war für den OGV zum Mittagessen reserviert. Gut gestärkt machten wir uns auf zum Höhepunkt des ersten Tages, der Stadt Bamberg, ein Unesco-Weltkulturerbe. Dort erwarteten uns schon zwei Stadtführerinnen, die uns mit der eindrucksvollen Geschichte Bambergs bekannt machten. Die Schönheit dieses Ortes, sein Flair und dieses besondere Lebensgefühl, das einen sofort erreicht, ließen unsere Gruppe staunen. Nachdem wir uns in unserem modernen und gut ausgestatteten, zentral gelegenen Hotel erfrischt hatten, klang der Tag bei einem gemütlichen Abendessen im „Ambraeusianum“, der einzigen Gasthausbrauerei Bambergs, aus. Am nächsten Morgen stand Bayreuth, das eigentliche Ziel unserer Reise, auf dem Programm. Vormittags nutzten die OGV-ler die Gelegenheit zum Besuch der Eremitage, der markgräflichen Sommerresidenz (erbaut ab 1715). Das Schloss, die außergewöhnliche Grotte und die historische Parkanlage mit seinen Wasserspielen stimmten uns ein auf unser letztes großes Ziel, die Landesgartenschau Bayreuth. Unter dem Motto „Musik für die Augen“ und eingeteilt in 11 große Themenbereiche empfing die LGS uns Kolbermoorer mit einer Komposition aus Farben, Gerüchen und kunstvollen Anlagen. Die gesamte Gartenschau war angeordnet um die Wilhelmineaue. Diese Aue, für den Betrachter als Rückhaltebecken des roten Mains erkennbar, soll nach Beendigung der Gartenschau den Bayreuthern als Freizeitgelände zur Verfügung stehen. Großen Wert legten die Gestalter auf insektenfreundliche Beetbepflanzung mit harmonischer Farbgebung. Kleine Nischen, zum Teil mit raffinierter Wasserführung, luden uns zum Verweilen ein. Es begleitete uns strahlender Sonnenschein und wir gewannen

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R reichlich positive Eindrücke, wären aber für mehr schattenspendende Bäume dankbar gewesen. Rundum zufrieden ob des gelungenen Tages, traten die Gartler dann die Heimreise an. Herr Erich Endter, Vorstandsmitglied beim Gartenbauverein, bedankte sich abschließend bei Kurt Möser im Namen der gesamten Teilnehmer für zwei wunderbare Tage. Zum Schluss verriet Herr Möser noch ein paar Reiseziele für 2017. Sie hörten sich „megainteressant“ an, und wir waren uns einig: „Do fahrn ma wieda mid!“ Erika Schrödl, Schriftführerin OGV

Das geistliche Lied im Jahreskreis:

Begeisterndes Programm

Ein höchst interessantes und sehr wohlklingendes Konzertprogramm hat sich die Stadtsingschule Kolbermoor für ihre Kirchenkonzerte am 25. September und am 6. November vorgenommen und einstudiert. Jenes Konzert Ende September in der Feilnbacher „Herz-Jesu-Kirche“ war von der Zeitungskritik als überwältigend und tief berührend gepriesen worden. Allen beteiligten Ensembles war höchstes Sing-und Spielvergnügen bestätigt worden sowie die Vorfreude auf das Wiederholungskonzert am Sonntag, 6. November in der Kolbermoorer Pfarrkirche „Wiederkunft Christi“, Beginn 17.00 Uhr bei freiem Eintritt. Die Chorleiterin des Singschulchores und das Frauenchores, Heide Hauser, hatte zusammen mit Eduard und Regina Berger das gesamte Programm erstellt, wobei es der Religionspädagogin Regina Berger oblag, die Stationen im Jahreskreis durch äußerst tiefsinnige, aber auch lehrreiche Texte anzumoderieren. Es ist wohl denkbar, dass manche Zuhörer die Abfolge der kirchlichen Festtage noch nie zuvor dermaßen anschaulich vermittelt bekommen hatten. Alle drei Chorformationen der Stadtsingschule Kolbermoor, der große gemischte Chor, der Frauenchor und der Mannergsang unter seinem Leiter Peter Maier haben viele, zum Teil recht anspruchsvolle Kompositionen einstudiert. Im Stil völlig dazu passend erfreuen das Bläserensemble und auch Eduard Bergers Blockflötenquartett mit wundervollen Werken aus drei Jahrhunderten. Musikschule, Günther Obermeier


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 165 · Seite

13

Geld aus Brotverkauf für Myanmar und Libanon:

Pressemitteilung – Infoabend am 7.11.2016, 17 Uhr:

Erntedankfest hilft Kindern

Managementassistent/in

Das Erntedankfest erinnerte eine große Zahl von Gottesdienstbesucher in jedem Alter daran, dass der Dank für die Ernte verbunden ist mit weltweiter Solidarität. Als Gast konnte Pfarrer Stigloher Schwester Mary aus Nigeria begrüßen. Sie erzählte anschaulich und lebendig, wie sie mit den Kindern des Waisenhauses Madonna Angels fröhlich und laut Erntedank feiert. Pastoralreferentin Langer rief zum Kauf von kleinen Broten auf, mit deren Erlös Kinder und Schüler in Myanmar und im Libanon schulisch unterstützt werden. Dank der großzügigen Spende der Minibrote durch den ortsansässigen Bäcker konnten Ministranten, Pfadfinder und KLJB’ler 840 Euro einnehmen und überweisen.

Mit der Musik von vier jungen Ministrantinnen wurden beide Sonntagsgottesdienste so bunt gestaltet wie die herrlich geschmückten Erntealtäre in beiden Kirchen erstrahlten. Mit einer Brotzeit mit Apfelsaft vom Pfarrgarten klang der Festtag in fröhlicher Runde aus. Monika Langer

Sie sind Wiedereinsteiger/-innen oder Quereinsteiger/-innen und möchten Ihre Kenntnisse updaten? Neues dazulernen? Mit der Weiterbildung zur Managementassistent/-in erwerben Sie sich das nötige Know-How dazu! Nach der Weiterbildung zur Managementassistent/-in IHK sind Sie fit um in jedem Bereich eines Unternehmens selbständig und fachkompetent verantwortungsvolle Assistenzaufgaben zu übernehmen. Die Fachgebiete zum Lehrgang umfassen Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Personalwirtschaft und Arbeitsrecht, Marketing, Einkauf, das Office-Paket, professionelles Office- und Projektmanagement sowie Kommunikation und Kompetenz. Interessiert? Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Hechtseestraße 16, Rosenheim zum Infoabend ab 17.00 Uhr. Weitere Auskünfte erteilt Ursula Wagner, Tel.: 08031/2308-410, E-Mail: ursula.wagner@muenchen.ihk.de Ursula Wagner – Studienbetreuerin

Maßnahmen für lebendige Innenstadt gesucht:

Bürgermeinung ist gefragt! Die Stadt Kolbermoor möchte durch Maßnahmen im Rahmen der Städtebauförderung in Bayern, ihre Innenstadt als lebendigen und funktionierenden Wohn-, Einkaufs- und Gewerbestandort erhalten. Hierzu erfolgt die Erarbeitung des ‚Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes‘ (ISEK) Kolbermoor. Zur Bearbeitung des Konzeptes wurden die Planungsbüros AKFU Architekten und Stadtplaner sowie Büro für Standort-, Marktund Regionalanalyse Dr. Heider beauftragt. Mit der Erarbeitung eines ISEK sichert sich die Stadt den Zugang zu Fördergeldern. Für die verschiedenen Programme der Städtebauförderung ist ein ISEK die formale Voraussetzung, die von den Kommunen erarbeitet werden muss, um finanzielle Unterstützung aus dem jeweiligen Förderprogramm zu erhalten. Seit mehreren Monaten wird nun an einer genauen Ist-Analyse über die Stärken und Schwächen der Stadt Kolbermoor gearbeitet. Dabei sind die Belange und Sichtweisen der Bürger von großer Bedeutung und sollen bestmöglich berücksichtigt werden. Mittels einer Onlinebefragung kann die Bürger, aktiv an der zukünftigen Stadtentwicklung in Kolbermoor mitzuwirken. Dabei stehen die Themen Einzelhandel, Innenstadt und Wohnen im Mittelpunkt. Der Zugang zur Befragung ist leicht und unkompliziert online sowohl am PC als auch auf mobilen Endgeräten möglich. Der Zugangslink ist auf der Homepage der Stadt unter unter www.kolbermoor.de/befragung zu finden. Die Umfrage läuft knapp einen Monat, von 24. Oktober bis einschließlich 20. November. Stadtmarketing Kolbermoor


14

Seite · Ausgabe 165

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Apotheken-Notdienst Kolbermoor Gräbergang und Gedenkgottesdienst:

Allerheiligen und Allerseelen Der November naht und damit die Tage, an denen die kath. Stadtkirche der Verstorbenen gedenkt. Am Nachmittag des Allerheiligentages werden die Gräber gesegnet. Die Gräbergänge finden am 1. November um 13.00 Uhr auf dem neuen Friedhof und um 14:00 Uhr auf dem alten Friedhof statt. Das Bläserquartett der Singschule wird auf beiden Friedhöfen spielen. Am Allerseelentag gedenkt die kath. Stadtkirche aller Verstorbenen des vergangenen Jahres. Das Allerseelenamt wird am Mittwoch, 2. November um 18.30 Uhr in Hl. Dreifaltigkeit gefeiert. In diesem Gottesdienst werden die Namen unserer Verstorbenen genannt und ein Licht für sie entzündet. Die musikalische Gestaltung liegt bei den beiden Kirchenchören. Martina Mauder, Pastoralreferentin

Erster Infoabend im Januar Firmtermin 8. Juli:

Firmung 2017 Da bereits jetzt immer mehr Nachfragen zur Firmung 2017 kommen, gibt die kath. Stadtkirche Kolbermoor folgendes bekannt: Eingeladen zur Firmung sind Jugendliche der 8. Jahrgangsstufe und älter. Die Infoabende (beide im Pfarrheim Hl. Dreifaltigkeit, Rainerstraße) finden statt am: 12. Januar 19.30 Uhr für Wiederkunft Christi und am 13. Januar 19.30 Uhr für Hl. Dreifaltigkeit. Die persönliche Anmeldung durch den Firmling ist im Pfarrhaus Hl. Dreifaltigkeit möglich am 26. Januar 16-19 Uhr, 27. Januar 16-19 Uhr und 28. Januar 10-12 Uhr. Wer nicht in Kolbermoor getauft wurde, bringt bitte einen aktuellen Taufschein mit, die Kopie aus dem Stammbuch reicht nicht. Die Firmung ist am 8. Juli um 9.30 Uhr in Wiederkunft Christi für beide Pfarreien. Es erfolgt kein persönliches Anschreiben möglicher Bewerber mehr. Ansprechpartnerinnen: PRin Monika Langer, PRin Martina Mauder, PA i.V. C. Petersen Martina Mauder, Stadtkirche

„Flohmarkt für die Kids“ in Wiederkunft Christi:

Ein voller Erfolg! Im vollbesetzten Pfarrsaal der Kirche Wiederkunft Christi fand wieder der beliebte „Flohmarkt für die Kids“ statt. Mehr als 40 Verkäufer feilschten und trödelten mit den zahlreichen Besuchern der Veranstaltung. Für das leibliche Wohl sorgte der Elternbeirat – unterstützt durch die vielen Kuchenspenden der Elternschaft – mit Kaffee und Kuchen sowie Getränken, Wurstsemmeln und Butterbrezen. Es konnte ein Gesamterlös von mehr als 400,– Euro erwirtschaftet werden, der zu 100 Prozent den Kindern der KiTa zu Gute kommt. Der Elternbeirat freut sich bereits auf zahlreiche Teilnehmer beim nächsten Flohmarkt am 18. März 2017 und dankt allen Unterstützern und Helfern. Der Elternbeirat KiTA Wiederkunft Christi

26.10.2016 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 27.10.2016 Rosen-Apotheke Tel.: 08031/9416969, Happingerstr. 77b, 83026 Rosenheim 28.10.2016 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 29.10.2016 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 30.10.2016 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 31.10.2016 Max-Josef-Apotheke OHG Tel.: 08031/33308, Max-Josefs-Platz 14, 83022 Rosenheim 01.11.2016 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 02.11.2016 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling 03.11.2016 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling 04.11.2016 Optymed-Apotheke im Hertopark Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str. 16, 83059 Kolbermoor 05.11.2016 St. Georg Apotheke Tel.: 08061/3459711, Rosenheimerstraße 5, 83043 Bad Aibling 06.11.2016 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 07.11.2016 Frühlings-Apotheke Tel.: 08061/4597, Münchner Str. 17a, 83043 Bad Aibling 08.11.2016 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 09.11.2016 Optymed-Apotheke im Kaufland Tel.: 08031/42970, Äußere Münchener Str. 100, 83026 Rosenheim 10.11.2016 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor Jeweils von 08.00 bis 08.00 Uhr

Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

IMPRESSUM

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434