__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

104. Ausgabe KW 04 22. Januar 2014

S ta d t n a c h r i c h t e n Gute Witterung begünstigt Baufortschritt:

Hochwasserschutzmaßnahmen an der Mangfallstraße

schritt ist allerdings von der Witterung abhängt. Nach Beendigungen der Arbeiten an der Unteren Mangfallstraße geht es mit Bohrpfählen und Spundwänden weiter an der Oberen Mangfallstraße zwischen Brückenstraße und Freibad. AN der Oberen Mangfallstraße kann es zwischenzeitlich auch zu Teilund Vollsperrungen kommen, da die Telekomleitungen verlegt werden müssen. Diese Arbeiten sollen noch im Januar abgeschlossen sein. Wir werden Sie hier in den Stadtnachrichten in den kommenden Wochen über die weiteren Sperrungen und ihre Dauer auf dem Laufenden halten. Foto & Text: Stadtmarketing

r

rmoo

lbe

adtnach

www.stadtnachrichten-kolbermoor.de

le Ausgabe ab sofort au ch im Internet als epaper!

st

Die Stadtnachrichten als Mitteilungsblatt der Stadt Kolbermoor werden an sämtliche Haushalte verteilt, um alle Bürgerinnen und Bürger zu informieren.

e www . d Aktuel .

hten-ko

ric

Aufgrund der guten Witterungsbedingungen kommen die Arbeiten des Wasserwirtschaftsamtes zum Hochwasserschutz in der Kolbermoorer Innenstadt sehr zügig voran. Die Spundwände am „Schwarzen Weg“ sind alle gesetzt, ebenfalls an der Unteren Mangfallstraße östlich der Carl-Jordan-Straße. Mitte Januar haben nun die Arbeiten an der Unteren Mangfallstraße zwischen den beiden Mangfallbrücken begonnen. Da hier neben dem Einrammen von Spundwänden (8 bis 11 Meter Länge) in Teilbereichen auch Bohrpfähle gesetzt werden müssen, ist sehr schweres Gerät vor Ort im Einsatz und deshalb bis auf Weiteres die Straße zwischen den beiden Brücken für den Durchgangsverkehr total gesperrt. Die Dauer der Sperrung ist bis Anfang Februar geplant. Der Baufort-


Anzeige


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Neue Infoserie Ihrer Stadt (Folge 01):

Sicher in der Katastrophe

Ausgabe 104 · Seite

3

Die Stadt Kolbermoor sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

1 Omnibusfahrer/in bzw. eine Fachkraft im Fahrbetrieb

für die Personenbeförderung im Schichtbetrieb im innerörtlichen Linienverkehr sowie für die Vor- bzw. Schulkindbeförderung in Vollzeit oder auch Teilzeit, zunächst befristet bis 31.08.2016

Eine verheerende Hochwasserkatastrophe hat im Frühsommer 2013 ganze Landstriche in Nord-, Ost- und Süddeutschland heimgesucht. Ortschaften verschwanden bis zu den Dächern der Häuser in den Fluten, zehntausende Einsatzkräfte und Freiwillige kämpften gegen das Wasser. Dörfer und Stadtteile mussten evakuiert werden. Auch viele Bürger unserer Stadt Kolbermoor mussten diese schmerzvolle Erfahrung machen. Katastrophen gehören leider zum Leben. Fast täglich können wir über Katastrophen und größere Schadensereignisse in den Medien lesen und nehmen die Bilder von Zerstörung und Leid wahr. Dabei gibt es nicht nur die großen Katastrophen, die ganze Landstriche für lange Zeit betreffen. Ein örtlicher Starkregen, ein schwerer Sturm, in der Folge ein Stromausfall oder ein Hausbrand, können für den Einzelnen oder eine Familie eine ganz persönliche Katastrophe auslösen, die es zu bewältigen gilt. Hochentwickelte Wirtschaftsstandorte, über Jahre hinweg ausgereifte Infrastrukturen und hohe Sicherheitsstandards durch Polizei, Rettungsdienste und Feuerwehren lassen das Bewusstsein für die Grundversorgung (Notfallversorgung) mehr und mehr ins Hintertreffen geraten. Neben dem aktiven Schutz, sei es der aktuell schnell voranschreitende Hochwasserschutz an der Mangfall, den baulichen Vorschriften zum Brandschutz oder der Feuerwehren und Rettungsdiensten, ist auch der Bürger selbst in der Eigenverantwortung. Vor allem dann, wenn es um die eigene Grundversorgung geht. Im Rahmen einer Infoserie in den Stadtnachrichten wird die Stadt Kolbermoor unter dem Motto „Sicher sein in der Katastrophe“ praktische Hinweise zu verschiedenen sicherheitsrelevanten Themen aufbereiten. Damit soll den Bürgerinnen und Bürgern Kolbermoors die Möglichkeit gegeben werden, ihren individuellen passiven Schutz zu verbessern. Nehmen Sie sich also in den nächsten Ausgaben jeweils ein paar Minuten Zeit, die Hinweise zu lesen und über Ihre persönliche Notfallplanung nachzudenken. Bei der Stadt Kolbermoor für den Brand- und Katastrophenschutz zuständig ist Richard Schrank, der auch Auskünfte zum Thema erteilt. Infos und Terminvereinbarung unter 08031-2967-163. Stadt Kolbermoor, Richard Schrank

Ihr Profil: abgeschlossene Ausbildung als Berufskraftfahrer oder Berufskraftfahrerin bzw. als Fachkraft im Fahrbetrieb. Erfahrung in den Bereichen Linien- und Schülerverkehr, Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV), Fahrzeugführung, Verkauf von Fahrausweisen, zeitliche Verfügbarkeit zwischen 6 Uhr und 19 Uhr, auch samstags. Führerscheinklasse D, Personenbeförderungsschein gfs. Nachweis der Grundqualifikation nach BKrFQG. Die Tätigkeit der ausgeschriebenen Stellen umfasst insbesondere den vertrauensvollen Umgang mit Schul- und Kindergartenkindern unserer Stadt. Aus diesem Grund wird um Beigabe eines erweiterten Führungszeugnisses gemäß §§ 30a, 31 Bundeszentralregistergesetz (BZRG) gebeten. Von Ihnen wird daher neben Ortskunde oder der Bereitschaft, diese kurzfristig und eigeninitiativ zu erwerben, insbesondere der freundliche Umgang mit unseren kleinen und großen Kunden erwartet. Voraussetzung ist daher, dass Sie die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrschen. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TVöD. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis spätestens Donnerstag, den 30.01.2014 erbeten an die Stadt Kolbermoor, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, Telefon 08031/2968-126 oder per e-mail an hauptamt@kolbermoor.de.

Mit Sonderfahrten des Stadtbusses:

Senioren-Bürgerversammlung Am Samstag, den 15. Februar wird um 15.15 Uhr im Mareissaal eine Seniorenbürgerversammlung stattfinden. Um den interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Teilnahme zu erleichtern, bietet die Stadt Kolbermoor zusätzliche Fahrten mit dem Stadtbus an. Die entsprechenden Fahrzeiten werden wir Ihnen in der nächsten Ausgabe der Stadtnachrichten bekanntgeben. In Bezug auf den derzeit gültigen Fahrplan des Stadtbusses machen wir darauf aufmerksam, dass im Laufe des Februars 2014 Fahrplanänderungen vorgenommen werden. Bitte beachten Sie hierzu unsere weiteren Veröffentlichungen. Stadt Kolbermoor, Hauptamt

Aktuelles zur Kommunalwahl am 16.03.14 (2):

Bekanntmachungen Am 24. Januar 2014 werden die Bekanntmachungen der eingereichten Wahlvorschläge für die Wahl des Ersten Bürgermeisters und des Stadtrats auf der Homepage der Stadt Kolbermoor veröffentlicht. Der öffentliche Aushang erfolgt an den Anschlagtafeln im Rathaus. Über die Gültigkeit der eingereichten Wahlvorschläge entscheidet dann der Wahlausschuss in seiner Sitzung am 04. Februar 2014. Stadt Kolbermoor, Der Wahlleiter


4

Seite · Ausgabe 104

Pfarrbücherei Wiederkunft Christi schließt:

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Blutspendeaktion im Landkreis:

Ende nach 43 Jahren

Blut spenden – Leben retten

Die Pfarrbücherei Wiederkunft Christi schließt Ende Januar. Der reguläre Betrieb findet bis dahin nach wie vor an den Donnerstagen von 16 bis 18 Uhr statt. Pfarrer Klaas eröffnete im Mai 1971 die durch ihn gegründete Bücherei im damaligen Altenclub, heute Pfarrer-Klaas-Stüberl. Nachdem der Raum nicht mehr ausreichte, erfolgte 1982 ein Umzug in den Mehrzweckraum der Pfarrei neben dem Kinderhort. Im gesamten südlichen Teil der Stadt wurde die Bücherei gut angenommen. Durch ständige Überarbeitung und Aktualisierung des Buchbestandes wurde ein attraktives Angebot erreicht. Über Einkäufe beim St. Michaelsbund und auch beim örtlichen Buchhandel erweiterte sich der Erstbestand von etwa 1.500 Büchern auf über 4.000 Medien. Die räumlichen Grenzen wurden Anfang der 90er Jahre erreicht. Danach war eine Erhöhung der Medienzahl nicht mehr möglich. Dennoch ging man mit der Zeit und nahm auch Kassetten und CDs in das Angebot auf. Das anfangs aus nur zwei Personen bestehende Team von ehrenamtlichen Mitarbeitern vergrößerte sich im Lauf der Zeit und hatte in den besten Jahren 10 Mitarbeiter. Heute sind noch 8 Personen im wechselnden Rhythmus für die Arbeiten in der Bücherei tätig. Nach der Vergrößerung und Neueinrichtung der Stadtbücherei ergab sich bedauerlicherweise ein Rückgang der Besucherzahlen. Dies war zwar erwartet worden, aber da der Umfang nicht vorhersehbar war, wurde noch das ganze letzte Jahr abgewartet, wie sich die Ausleihe letztlich entwickeln würde. Die Nachfrage stabilisierte sich leider nicht, sondern ging weiterhin zurück. Somit beschloss das Büchereiteam aufgrund der mangelnden Besucher nach fast 43 Jahren schweren Herzens die Schließung der Bücherei. Der Buchbestand wurde inzwischen durchforstet und vieles dem Flohmarkt zugeführt. Die Bilderbücher für die Kleinsten sind bereits an die Kindergärten der Pfarreien verteilt. Die christliche Literatur und Bücher zur allgemeinen Lebensberatung erhielt die auf diesem Gebiet spezialisierte Bücherei im Bücherstüberl der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit. Die restlichen Medien werden nun verkauft. Zum Angebot kommen etwa 3.000 Medien aus dem Büchereibestand sowie noch mehrere hundert Bücher aus den Flohmarktresten. Darunter enthalten sind Romane unterschiedlichster Literaturrichtungen, Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher aus verschiedenen Wissensbereichen, Kassetten und CDs, Comics sind ebenso dabei wie Kochbücher, Heimatromane oder die „Was ist Was Reihe“ für Kinder. Die Preise liegen in der Regel zwischen 50 Cent und zwei Euro, bei neueren Medien richten sie sich nach dem Anschaffungspreis und sind daher etwas höher. Die Bücherei befindet sich zwischen Kirche und Kinderhort. Sie ist in der letzten Januarwoche täglich von Montag, den 27. bis Freitag, den 31. Januar von 15 bis 17 Uhr und am Samstag, den 1. Februar von 9 bis 12 Uhr für den Ausverkauf geöffnet. Es ist also viel Zeit für Bücherfreunde und Leseratten zum Stöbern um etwas Passendes zu finden. Die Einnahmen sind für die Finanzierung von anfallenden Aufgaben in der Pfarrei vorgesehen. Werner Mark

Der Blutspendedienst München bittet, wieder an das Blutspenden zu denken. Erfahrungsgemäß sinkt die Spenderzahl während der Winterzeit. Die Bevölkerung ist aufgerufen, mitzuhelfen die Blutreserven für die Krankenhäuser wieder aufzufüllen. Nehmen Sie sich Zeit und kommen Sie am Donnerstag, den 6. Februar in der Zeit von 15.30 – 19.45 Uhr in die Turnhalle der AdolfRasp-Grundschule an der Breitensteinstraße zum Blutspenden. Voraussetzungen, um zur Blutspende zugelassen zu werden: – Alter zwischen 18 und 68 Jahren – Erstspender bis 60 Jahre – körperliches Wohlbefinden – Körpergewicht mindestens 50 kg – Spendepause von mindestens 8 Wochen – Höchstzahl an Spenden innerhalb von 12 Monaten: Männer maximal 6 mal – Frauen maximal 4 mal – amtlichen Lichtbildausweis mitbringen. Weitere Informationen zur Blutspende finden Sie unter www.blutspendedienst-muenchen.de oder unter 0800-5757557 (kostenlos, täglich von 09.00-13.00 Uhr). Blutspendedienst München

Nächster Redaktionsschluss: Mo. 27. Januar, 9 Uhr!!! Nächster Erscheinungstermin: Mi. 05. Februar 2014 Kolbermoorerin für ihr Engagement geehrt:

„Gut, dass es sie gibt!“ Im Auftrag des Bayerischen Ministerpräsidenten überreichte Landrat Josef Neiderhell Heide von Raußendorff aus Kolbermoor das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern. Zudem erhielt sie die goldene Ehrenamtskarte. Heide von Raußendorff gehört zu den Frauen, die den Kinderschutzbund Rosenheim mit aufbauten. 1990 war sie die erste Mitarbeiterin im Mütter-Väter-Zentrum. Seit 1993 berät sie am Kinder- und Jugendtelefon. 2003 und 2004 stand sie den jungen Zusehern des Fernsehkanals KIKA als e-mail-Beraterin zur Verfügung. Nach einer Schulung zur Elternkursleiterin engagiert sich Heide von Raußendorff seit 2006 nach dem Konzept „Starke Eltern – Starke Kinder“. 2008 übernahm sie dann noch das Amt der 2. Vorsitzenden. In dieser Funktion setzt sie sich als Lobbyistin für den Kinderschutz ein, wobei ihre Liebe ganz besonders den behinderten Kindern gilt. Mit Hinweis auf den Geburtstag von Papst Franziskus am Tag der Ehrung meinte Neiderhell, er habe sich die Hilfe für Schwächere auf seine Fahne geschrieben. Das zeige, wer anderen helfe, sei auf dem richtigen Weg. Geehrt werde „das für andere da sein“, so der Landrat. Für die Stadt Kolbermoor gratulierte Bürgermeister Peter Kloo. Landratsamt Rosenheim, Pressestelle


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 104 · Seite

5

Über 8.000 € für Kinder in aller Welt gesammelt: Der Umwelttipp in den Stadtnachrichten:

Kaminofen richtig anheizen Feuer ohne Rauch – die richtige Anfeuermethode ist eine einfache und sehr wirksame Möglichkeit, den Schadstoffausstoß an Abgasen deutlich zu senken. Dabei wird das eingeschichtete Holz von oben mit einem Anfeuermodul entzündet und brennt schrittweise von oben nach unten ab, wie bei einer Kerze. Im Gegensatz zum Anfeuern von unten verläuft die Verbrennung über den ganzen Abbrand langsamer und kontrollierter. Die entstehenden Gase strömen durch die heiße Flamme und brennen nahezu vollständig aus. Diese Methode eignet sich für alle Holzfeuerungen mit oberem Abgasausgang im Feuerraum. So wird es gemacht: Für das Anfeuermodul benötigen Sie vier trockene Scheite aus Tannenholz mit einer Länge von ca. 20 cm und einem Querschnitt von etwa 3x3 cm sowie eine Anzündhilfe, wie etwa wachsgetränkte Holzwolle. Die Scheite werden über Kreuz aufeinandergestapelt und die Anzündhilfe unten in der Lücke platziert. Ein Feuerzeug genügt, um das Feuer zu entfachen. Frischluftzufuhr und Kaminklappe sollten Sie während des Anzündens und des ganzen Abbrandes offen lassen. Auf der Internetseite von FairFeuern (www.fairfeuern.ch) können Sie sich das Verfahren als Film anschauen. Auf der gleichen Seite finden Sie auch alles Wissenswerte dazu auf einem Informationsblatt im PDF-Format. Irmi Vorwerk

Fleißige Sternsinger Insgesamt waren im Kolbermoorer Stadtgebiet, in der Aiblinger Au und in Schlarbhofen elf Sternsingergruppen von beiden Pfarreien unterwegs.

Die jüngeren Sternsinger wurden dabei von Eltern begleitet. In den Wohnungen und Häusern wurden sie freudig erwartet und gut aufgenommen. Mit ihrem Gesang, dem Segensspruch und der Kreideanschrift brachten die jungen Leute den Menschen einen freundlichen Neujahrsgruß und Segenswünsche. So konnten die Sternsinger mit ihrem unermüdlichen Einsatz eine große Summe sammeln, die in voller Höhe an Hilfsprojekte für Kinder vor allem in Afrika weitergeleitet wird. Sechs Sternsingergruppen bekamen in Hl. Dreifaltigkeit 4.780 € zusammen, fünf Gruppen sammelten in Wiederkunft Christi 3.485 €. Die Sternsinger wurden im Festgottesdienst am Dreikönigstag in Wiederkunft Christi würdig empfangen. Pfarrer Maurus Scheurenbrand dankte den Kindern und ihren Begleitern für ihren Einsatz. Die fröhliche Schar stellte sich bei strahlender Sonne der Fotografin zum Gruppenbild. Die Kinder freuen sich schon wieder auf die Sternsingeraktion im kommenden Jahr und wünschen sich kräftige Verstärkung durch neue Sternsinger. Monika Langer, Zukünftige Stadtkirche Kolbermoor


6

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 104

Kandidatenkür der Parteifreien:

„Gesunder Mix“ Geburtstage 22.01.-06.02.2014 (Gratulationen zum 80., 85. und 90. Geburtstag und dann jährlich) 23.01.

Gruber Susanne

90. Geburtstag

23.01.

Ried Friedrich

94. Geburtstag

24.01.

Schmid Franziska

91. Geburtstag

25.01.

Stigloher Johann

80. Geburtstag

27.01.

Mayer Anna

80. Geburtstag

27.01.

Steppberger Christel

94. Geburtstag

31.01.

Woborschil Katharina

91. Geburtstag

02.02.

Schübel Luise

90. Geburtstag

Jubilare, die keine Veröffentlichung an dieser Stelle in den Stadtnachrichten Kolbermoor wünschen, bitten wir, dies im Rathaus unter der Telefonnummer 080312968-138 mit zu teilen. Peter Kloo Christian Poitsch 1. Bürgermeister Kultur- & Stadtmarketing

schreinerei marschner fertigt in form und funktion karolinenhöhe 5 · 83059 kolbermoor

w w w. h o l z t e c h n i k e r. n e t S (0 80 31) 9 80 73 · (0174) 5238753 Ehrenamtskarten für BRK-Helferinnen und Helfer:

Dank für ihr Engagement Die 23 ehrenamtlichen Helferinnen des Rotkreuz-Kleiderladens Kolbermoor erhielten als Dank für ihr Engagement aus den Händen von Bürgermeister Peter Kloo die Ehrenamtskarte des Landkreises. Diese Karte ermöglicht Bayern weit Vergünstigungen bei Eintrittpreisen und Einkäufen. Kloo zeigte sich von den zahlreichen ehrenamtlich geleisteten Stunden und verkauften Kleidungsstücken und Haushaltswaren beeindruckt und „versüßte“ die Feier mit einem Kolbermoorer Wappen aus Schokolade für jeden. Susanne Haidacher, Öffentlichkeitsarbeit Bayerisches Rotes Kreuz, Kreisverband Rosenheim

Das Foto zeigt Bürgermeister Peter Kloo (rechts stehend) und Martin Schmidt (links stehend), Kreisgeschäftsführer des Roten Kreuzes mit den ehrenamtlichen Helferinnen.

Bei der Nominierungsveranstaltung der Parteifreien für die Stadtratswahl ging der neue Vereinsvorsitzende, Gerhard Schlarb, zunächst noch einmal auf den Beweggrund zur Namensänderung im Herbst ein weg vom irreführenden Namen für die Partei der „Freien Wähler“, die sich unter Hubert Aiwanger ja auch in der Landes- und Europapolitik betätigt. Wörtlich meinte er: „Wir sind zu 100 Prozent kommunal, also nur auf der Gemeinde- und Landkreisebene tätig; dort, wo Beschlüsse durch kein Parteiprogramm eingeengt werden dürfen, sondern sachbezogen den klaren Menschenverstand erfordern!“ Überraschend verlief dann die Kandidatenpositionierung in Blockwahl, die das „jüngste“ Neumitglied des Vereins, der ehemalige Stadtrat Herbert Ernst, als Wahlleiter routiniert durchführte. Vorab jedoch stellten sich die Bewerber - vom Ersatzmann bis zum Spitzenkandidaten der Liste - in umgekehrter Reihung persönlich vor. Hierbei begründeten abschließend die amtierenden Stadträte Dieter Kannengießer, Kerim Bacak, Josef Hartinger, Günter Schirmer und Alfred Thunig ihre erneute Bereitschaft zu kandidieren. Listenerster und stellvertretender Landrat, Dieter Kannengießer, freute sich resümierend über das ausgewogene Bewerberfeld: „Auch wenn wir berufsbedingt ohne Bürgermeisterkandidat im Frühjahr antreten, so verfügen wir Parteifreien doch über einen gesunden Mix aus Erfahrung und Begeisterungsfähigkeit in diesem Ehrenamt. Zudem repräsentieren wir mit dem breit gefächerten Berufsspektrum unserer Bewerber bestens die Kolbermoorer Bevölkerung.“ Kannengießer schloss mit dem Wunsch: „Diese Kandidatenliste sollte doch eine hohe Akzeptanz in der heimischen Wählerschaft finden!“ Parteifreie Wählervereinigung Kolbermoor, Günter Schirmer Landratskandidat der Parteifreien/ÜWG Josef Baumann gratuliert dem Listenführer Dieter Kannengießer zur Kolbermoorer Stadtratsliste.

Die Kandidatenliste „Parteifreie Kolbermoor“: 1. Dieter Kannengießer, Verwaltungsfachwirt, 2. Günter Schirmer, Konrektor i. R., 3. Stefan Reischl, Einzelhandelskaufmann, 4. Kerim Bacak, Juwelier, 5. Josef Hartinger, selbstständiger Elektromeister, 6. Matthias Otto, Steuerberater, 7. Peter Kreipl, Wohnbauunternehmer, 8. Steffi Schaffer, zahnmedizinische Assistentin, 9. Wolfgang Oswald, Tiefbauunternehmer, 10. Christian Keidel, selbstständiger Automobilkaufmann, 11. Gerhard Schlarb, selbstständiger Kaufmann, 12. Caroline Rohmann, Bürokauffrau, 13. Nikolaus Kannengießer, Heimleiter, 14. Angelika Oberauer, selbstständige Buchhalterin, 15. Sylvia Rothmayer, Steuerfachangestellte, 16. Michael Dümmling, Diplom-Betriebswirt (FH), 17. Fred Elsberger, Verkaufsberater, 18. Christian Sedlmayr, selbstständiger Heizungsbaumeister, 19. Peter Weis, Bankkaufmann, 20. Manfred Werner, selbstständiger Gastronom, 21. Stefan Eder, Elektromeister, 22. Klaus Brummer, selbstständiger Schlossermeister, 23. Fritz Hartinger, selbstständiger Elektromeister, 24. Alfred Thunig, Abteilungsleiter.


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Lesung, Erste Hilfe und Kommunalwahl:

afa-Programm im Februar Die „afa” informiert über die kommenden Veranstaltungen. Alle Interessierten sind willkommen – gleich welcher Konfession. Sämtliche, hier aufgeführten Veranstaltungen finden im Pfarrsaal der Pfarrei Heilig Dreifaltigkeit, Rainerstrasse 6 statt. Die „afa” bedankt sich vor allem bei Herrn Stadtpfarrer Scheurenbrand für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Ab März 2014 wird die „afa” – wie gewohnt – wieder im evangelischen Gemeindehaus ihre Veranstaltungen durchführen. Freitag, den 7. 2., 19.30 Uhr „Und keiner hört mein Schreien” Lesung und Gespräch mit Helga Mösle, Autorin des gleichnamigen Buches. Sie schildert in ihrem Buch die extremen Folgen einer ärztlichen Fehlbehandlung und den Weg ihrer Heilung. Ein Buch, das Mut macht! Gemeinschaftsveranstaltung von „afa” und der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) Kolbermoor. Samstag, den 15. Februar von 10 – 12 Uhr „Erste Hilfe – Wiederholung und Auffrischung” wird mit Veronika Mayer angeboten. Frau Mayer ist Ausbildungsleiterin im Trainingszentrum für Erste Hilfe und Notfallmedizin in Raubling. Auf dieser Informationsveranstaltung wird besonders auf folgende Situationen eingegangen und die entsprechenden Handlungsanweisungen dargelegt: Erkennen von Notfallsituationen wie Schlaganfall, Herzinfarkt, Lungenembolie, Krampfanfall, sonstige Bewusstseinsstörungen, Asthmaanfall, sonstige Atemstörungen. Teilnehmerbeitrag: 5 Euro. Informationen bei Ingrid Herberholz, Tel. 08031-95976. 21. Februar, 19.30 Uhr „Spitzenkandidaten zur Kommunalwahl in Kolbermoor stellen sich vor – Visionen für ein lebenswertes Kolbermoor” RednerInnen: Dagmar Levin (SPD), Sebastian Daxeder (CSU), Georg Kustermann (Grüne), Dieter Kannengießer (Parteifreie Kolbermoor). Gastredner: Bürgermeister Peter Kloo, mit einem Kurzreferat zum Thema: „Künftiges Energiekonzept der Stadt Kolbermoor”. afa, Agathe Lehle

Im Rahmen eines thematischen Stadtrundgangs:

SPD stellt Kandidaten vor Am Sonntag, den 26. Januar stellt der SPD Ortsverein Kolbermoor seine Kandidaten für die Stadtratswahl im Rahmen eines Stadtrundgangs der Öffentlichkeit vor. An verschiedenen Stationen präsentieren sich die 24 potentiellen Stadträte mit Bürgermeister Peter Kloo zu den jeweiligen Themen wie Stadtentwicklung, Verkehr, Soziales, Bildung und Betreuung, Energie und Umwelt usw. und stellen sich den Fragen der Bürger. Treffpunkt und Start ist um 10.30 Uhr am Bahnhof. Damit Interessierte auch später dazu kommen können, gibt es weitere Treffpunkte um 11.00 Uhr an der Brücke der Freundschaft in der Brückenstraße und um 11.30 Uhr vor dem neuen Rathaus. Abschluss des Rundgangs ist am Bergmannplatz, wo für heiße Getränke gesorgt ist. SPD Kolbermoor, Dagmar Levin

Schüler geben Kostproben ihres Könnens:

Matinee in der Musikschule Am Sonntag, den 26. Januar findet um 10.30 Uhr im Saal der Musikschule im alten Rathaus eine Matinee mit ausgewählten Schülern statt. Verschiedene Instrumentalisten spielen Kostproben aus ihrem Repertoire. Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne entgegengenommen. Musikschule

Ausgabe 104 · Seite

7

Die Bauverwaltung informiert:

Bekanntmachung Satzungsbeschluss für die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2 „Alte und neue Siedlung im Bereich des Grundstücks Fl.Nr.749/53 Gem. Kolbermoor“: I. Der Bauausschuss der Stadt Kolbermoor hat am 10.12.2013 die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2 „Alte und neue Siedlung“ im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 749/53 Gem. Kolbermoor, Ganghoferstr. 55a als Satzung beschlossen. Dieser Bebauungsplan bedurfte keiner Genehmigung, da er aus dem rechtsverbindlichen Flächennutzungsplan entwickelt wurde. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. II. Jedermann kann die Änderung des Bebauungsplans in der Fassung vom 01.10.2013 ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus Kolbermoor, 83059 Kolbermoor, Rathausplatz 1, Zimmer 210, II. Stock einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. III. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsnachfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrensund Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Stadt geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Des Weiteren wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 des Baugesetzbuches über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen hingewiesen. Stadt Kolbermoor, Dezember 2013 Peter Kloo, 1. Bürgermeister

Siedlungsverein e.V. Kolbermoor:

Generalversammlung Die Generalversammlung des Siedlungsverein e.V. Kolbermoor findet am Sonntag, den 26. Januar um 14 Uhr, im Mareissaal statt. Auf der Tagesordnung stehen Berichte der Vorstandschaft, Grußworte unseres Bürgermeisters, Wünsche, Anträge und Ehrungen. Vom Eigenheimerverband Bayern e.V. kommt Herr Markus Eppenich (Mitglied des Landesvorstandes) und spricht über Aktuelles aus dem Verbandsgeschehen. Des Weiteren findet ein Vortrag zum Thema „Vorbeugen schafft Sicherheit“ statt. Referent ist Kriminaloberkommissar Wolfgang Moritz (Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Rosenheim). Der Zugang zum Mareissaal ist barrierefrei. Rudolf Eder

Bund Naturschutz Orstgruppe Kolbermoor:

Monatliche Treffen Der Bund Naturschutz trifft sich jeden 1. Dienstag im Monat um 20 Uhr im Bürgertreff, Carl-Jordan-Str. 6 B (Ausnahmen werden in der Tagespresse bekannt gegeben oder sind unter Telefon 94251 zu erfragen). Das nächste Treffen ist am 4. Februar. Gertrud Helbich


8

Seite · Ausgabe 104

Hauptthema beim Bund Naturschutz Kolbermoor:

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Kolbermoorer Orgelmittwoch im Februar:

Freihandelsabkommen

„Da Pfarrer und da Organist“

Die Information über das Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) stand im Mittelpunkt des letzten Treffens der BundNaturschutz-Ortsgruppe Kolbermoor. Gertrud Helbich berichtete dazu ausführlich. Derzeit liefen undemokratisch und heimlich hinter verschlossenen Türen Verhandlungen zu diesem europäisch-amerikanischen Handelsabkommen. Vorgetäuscht würden dabei mehr Wirtschaftswachstum, mehr Arbeitsplätze, steigende Löhne, mehr Wohlstand und Marktfreiheit für Unternehmen. Um das zu erreichen, sollten durch das TTIP Regulierungsstandards, Umweltauflagen (z.B. bei Fracking), Zölle und Bankenregeln abgeschafft werden. Die Antreiber dahinter seien verständlicherweise die großen Energie-Unternehmen und Konzerne, wie Monsanto, BASF, Deutsche Bank usw. Und es solle schnell gehen und das Abkommen bereits im Oktober 2014 stehen. Helbich weiter: „Europaweit wurde soeben erst mit viel bürgerlichem Widerstand die Privatisierung des Trinkwassers verhindert, und jetzt kommt diese Bedrohung erneut durch das Transatlantische Freihandelsabkommen auf uns zu. Das Abkommen ermöglicht ausländischen Konzernen gegen den Staat zu klagen, falls geplante Gewinne ausbleiben, weil beispielsweise gesetzliche Regelungen zu Gesundheits- oder Umweltschutz unternehmerische Freiheiten einschränken. Besonders prekär und undemokratisch ist, dass die Verhandlungen geheim vor einem mit Anwälten bestückten Schiedsgericht ablaufen sollen und so nicht der staatlichen Justiz unterstünden. Die dort ausgehandelten hohen Entschädigungssummen müssten aus dem von Steuern finanzierten Staatshaushalt aufgebracht werden.“ Als ein Beispiel nannte Helbich, dass jeder deutsche Steuerzahler dann dafür zahlen müsste, wenn bei uns keine mit Chlor behandelten Hühner von amerikanischen Firmen verkauft werden dürften. Bei der anschließenden Diskussion waren sich alle Anwesenden einig, dass noch viel zu wenig über den Inhalt und die Auswirkung des geplanten Freihandelsabkommens bekannt sei. Weitere Informationen unter www.umweltinstitut.org/stop-ttip Getrud Helbich, Bund Naturschutz Kolbermoor

Mit einer Besonderheit wartet der „Kolbermoorer Orgelmittwoch“ beim Februar-Termin am 5.2. um 19.45 Uhr auf: Erstmals wird dieser Abend mit zwei Organisten bestritten und zwar spielen Pfarrer Maurus Scheurenbrand und Dekanatsmusikpfleger Gerhard Franke gemeinsam dieses Konzert. Dabei wird Pfarrer Scheurenbrand den Kolbermoorern erstmals seine bisher eher unbekannte musikalische Seite präsentieren. Maurus Scheurenbrand erhielt ersten Orgelunterricht bei KMD Dora Engel an der Kirchenmusikschule Esslingen. Nach dem Eintritt in das Benediktiner-Kloster Weingarten (mit der weltberühmten Gabler-Orgel von 1750) wurde er vom damaligen Basilikaorganist Heinrich Hamm in Orgel und Klavier unterrichtet. Weitere Studien folgten bei Prof. Wijnand van de Pol (Professor am Konservatorium Perugia) und Prof. Heribert Metzger an der Musikhochschule „Mozarteum“ in Salzburg. Maurus Scheurenbrand besuchte zahlreiche Meisterkurse bei unterschiedlichen Professoren (z.B. Luigi Tagliavini, Harald Vogel, Karl Maureen, Klemens Schnorr, Nikolaus Harnoncourt oder Michael Radulescu). Durch das Orgelspiel an der großen Gablerorgel und jahrelange Vertretungen des Basilikaorganisten, aber auch durch  vier Jahre dauerndes Studium in Rom und Perugia, legte Pfarrer Scheurenbrand besonders Augenmerk  auf historische Spielpraxis und Orgelspiel auf historischen Orgeln. Gerhard Franke, der ebenfalls am „Mozarteum“ sein Orgelstudium absolvierte, wird zusammen mit Maurus Scheurenbrand Orgelwerke des Barock von Bach, Buxtehude, Knecht, Frescobaldi und anderen zum Besten geben. Der Eintritt zum Orgelmittwoch ist frei. Gerhard Franke

Musikalischer Leckerbissen in der Musikschule:

Hochkarätige Matinee Ein besonderer Leckerbissen für Liebhaber von Kammermusik war die Matinee mit Christos Kanettis an der Geige und Rolf Plagge am Klavier. Virtuos und auch feinfühlig dargeboten wurden Werke von W. A. Mozart, J. Brahms und I. Strawinsky. Die beiden Künstler sind Preisträger vieler internationaler Wettbewerbe und wirken als Dozenten am Landeskonservatorium Innsbruck und am Mozarteum in Salzburg. Fernseh-, Rundfunk- und CD-Aufnahmen komplettieren ihr großes musikalisches Schaffen. Mit viel Applaus konnten die begeisterten Zuhörer den beiden großartigen Musikern das Versprechen abringen, bald wieder nach Kolbermoor zu kommen. Günther Obermeier

St. Franziskus 2014 Ein Ort, an dem Sie betreut, gepflegt und versorgt werden. Ein Ort, an dem Sie in Würde Ihren Lebensabend verbringen.


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Zwei Filme im Mareissaal:

Ausgabe 104 · Seite

9

Weitere Mosaikbänke und Abfallkörbe fertig:

Island und Norwegen

Kooperationsprojekt 2013

Island könnte man kurzerhand als rau, wetterumtost und kaum besiedelt oder auch ursprünglich, faszinierend und dramatisch, beschreiben. Doch in diesem einzigartigen Land steckt viel, viel mehr und es lohnt sich genauer hinzusehen, denn dieses geologische Lavaspektakel inmitten des Nordatlantiks bietet reichlich von dem, was im dicht besiedelten, urbanisierten Zentraleuropa kaum mehr erkennbar bzw. möglich ist. Ein Besuch Islands ist, wie eine Reise in eine längst vergangene Zeit. Hier erlebt man wilde, ungezügelte Natur, mächtige, jahrtausende alte Gletscher stehen im krassen Gegensatz zu brodelnd und zischend an die Erdoberfläche drängenden heißen Quellen. Der 90 Minuten Full-HD Film wurde über ein halbes Jahr produziert und vermittelt einen umfassenden Eindruck über dieses grandiose Land. Weiterführende Informationen sowie Trailer unter: www.islandderfilm.de. Norwegen – ein Land der Superlative. Über 2.500 km lang, hinweg durch unterschiedlichste, extremste Klimazonen, nicht enden wollende Sonne im Sommer und in der Winterzeit eingetaucht in das undurchdringliche Schwarz der finsteren Nacht. Eine Landschaftsstruktur geprägt durch urzeitliche Gletscherströme, deren epochale Hinterlassenschaften sich heute in unzähligen türkisfarbenen Fjorden widerspiegeln. Über 25.000 km Küstenlinie, 5 Millionen Einwohner und immer wieder scheinbar grenzenlose Natur. Kurzum – das perfekte Reiseparadies. Weiterführende Informationen zu dieser Produktion unter www.norwegen-derfilm.de. Nicole Scharl, MGS-Promotion

Die „Möblierung“ Kolbermoors mit Mosaikbänken und geschmiedeten Abfallkörben wird fortgesetzt. Weitere Standorte sind der Rathausvorplatz (mittlerweile dort aufgebaut) und die Spinnerei-Insel. Das Kooperationsprojekt, finanziert von der Stadt Kolbermoor, wird getragen von den beiden Schmiedemeistern Johann Reif und Michael Ertlmeier, dem Kunsttherapeuten Michael Zuber, den Schülern der Praxisklasse der Pauline-Thoma-Mittelschule, den Vorschulkindern des Momo-Kindergartens und der Betreuungsgruppe für Menschen mit demenziellen Erkrankungen der Nachbarschaftshilfe Kolbermoor. Die Organisation liegt in den Händen von Martina Protze, Quartiermanagerin Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor. Vielseitigkeit zeichnet das Kooperationsprojekt aus. Von der Vermittlung handwerklicher Fertigkeiten und Schlüsselqualifikationen bis hin zur Entdeckung und Förderung der eigenen Kreativität wird auch die Kontaktfähigkeit, auch generationsübergreifend, genutzt. Martina Protze

IMPRESSUM

Alt und Jung beim kreativen Mosaikelegen unter Anleitung von Kunsttherapeut Michael Zuber (links)

Schönheit und Gefährdung des ewigen Eises:

„Chasing Ice” Der aktuelle Film zu Schönheit und Gefährdung des Eisschildes unserer Erde. James Balog ist leidenschaftlicher Fotograf, fasziniert von der Schönheit der Materie Eis. Und so hat er sich zu einem Langzeitprojekt entschlossen. Er platzierte mehrere Kameras an verschiedenen Orten in der Welt wie Island, Alaska

Stadtnachrichten Kolbermoor

Verantwortlicher Herausgeber: Stadt Kolbermoor · 1. Bürgermeister Peter Kloo Rathausplatz 1 · 83059 Kolbermoor · Tel. (08031) 2968-100 Redaktionsleitung: Stadtmarketing Kolbermoor, Christian Poitsch eMail: redaktion@stadtnachrichten-kolbermoor.de Berichte/Texte geben inhaltlich die Meinung des jeweiligen Autors/ Verfassers wieder, nicht die der Redaktionsleitung oder des Heraus­ gebers. Für unverlangt eingereichte Artikel, Manuskripte oder Fotos wird keine Haftung übernommen. Redaktion/Herausgeber behalten sich grundsätzlich die Veröffentlichung und/oder Kürzung von Artikeln vor. Anzeigen-Redaktion · Gestaltung und Druck: Kainz Werbe GmbH · Dismas-Reheis-Straße 4 · 83059 Kolbermoor Tel. 08031 30453-0 · Fax 08031 30453-29 Anzeigenvertrieb: Kainz Werbe GmbH, Tel. 08031 304530 eMail: werbung@stadtnachrichten-kolbermoor.de Verantwortlich für den Anzeigeninhalt ist der jeweilige Auftraggeber. Für den Inhalt der Berichte/Texte/Inserate wird keine Haftung übernommen. Die Wiedergabe von Textteilen, Fotos oder Inseraten – auch auszugsweise – ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Auflage · Verteilung · Erscheinung: 8.500 Stück, kostenlos an sämtliche Haushalte, erscheint alle 14 Tage. Verteilung durch: MODO Werbung GmbH · Fraunhoferstraße 6 83059 Kolbermoor, Tel. 08031 3532080 • Fax 3542434

oder Montana und beobachtete riesige Gletscherformationen, die seit Urzeiten vorhanden sind. Der Film unter der Regie von Jeff Orlowski begleitet den engagierten Fotokünstler bei seinem Projekt mit allen Hürden und Problemen. Dazwischen immer wieder Aufnahmen des „ewigen“ Eises, mit seiner gleichzeitigen Fragilität und Erhabenheit. Nach diesen Bildern kann man nicht mehr am Klimawandel zweifeln. Mehrfach preisgekrönt. Donnerstag, 06. Februar, 19.00 Uhr, Rathaus Kolbermoor vhs Kolbermoor


10

Seite · Ausgabe 104

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Neues Programmheft Frisch kommt das neuen Programmheft der vhs im Mangfalltal daher, das ab sofort im Rathaus, in den Banken und in vielen Geschäften aufliegt. Frühlingshaftes Grün, ein weißes Bett, das Motto „morgen“: Das vhsProgramm im neuen Semester steht im Zeichen des Aufbruchs, der Phantasie, der Zukunft … viel ist möglich, am Beginn eines Jahres, am Morgen eines jeden neuen Tages, in der Vorfreude auf den Frühling. Bleiben Sie gesund und tun Sie etwas für die Beweglichkeit, die Kräftigung, die Ausdauer, die Figur Ihres Körpers – Wählen Sie aus unseren Kursen für alle Altersstufen und Vorlieben. Beschäftigen Sie sich mit einer Fremdsprache, erweitern Sie Ihren Horizont, lernen Sie andere Kulturen kennen – Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Kroatisch können Sie direkt vor Ort in Kolbermoor erlernen. Mit den entsprechenden Vorkenntnissen können Sie in jeden Kurs einsteigen – fragen Sie nach einer kostenlosen Schnupperstunde. Nutzen Sie die Möglichkeiten, die Computer bieten, das Leben zu erleichtern! Haben Sie teil an unserer kulturellen Vielfalt, nutzen Sie die Vorträge und – neu – die Exkursionen der vhs Kolbermoor. Wir „ent“führen Sie nach München oder zur aktuellen Landesausstellung „Ludwig der Kaiser“ nach Regensburg. Oder Sie unternehmen einen gedanklichen Streifzug entlang der Mangfall, durch die Bairische Sprache oder in das weite Feld der Philosophie – stöbern Sie im Vortragsangebot und in den Themen des neuen „Studium Generale“. Wagen Sie zu träumen und wählen Sie beschwingt aus dem Angebot, das das Leben – und die vhs Kolbermoor – für Sie bereit halten! Demnächst startende Kurse: Effiziente Büro-Organisation Ein professionell organisierter Arbeitsplatz bringt jeden Tag mind. 30 Minuten Zeitersparnis, schont die Nerven und erhöht die Qualität Ihrer Arbeit. Das Seminar liefert ein individuelles Konzept für Ihre Arbeitsplatz-Situation. Themen dieses Seminars bei der Organisationsberaterin Petra Mehne sind: Grundprinzipien der BüroOrganisation, Stärken-Schwächen-Analyse, Planung des Tagesablaufs, Zeitmanagement, Organisations-Mittel, Ablagesysteme, Kopiervorlagen/Checklisten, Kommunikation. Ihre Petra Mehne „Wir arbeiten sowieso jeden Tag. Machen wir es uns doch so angenehm und einfach wie möglich.“ übernehmen sicher auch Sie gerne! Mittwoch, 05.02., 19.00-21.30 Uhr und Samstag, 08.02., 10.0017.00 Uhr Umstieg auf Outlook 2010 Steigen Sie möglichst reibungslos von einer früheren Version auf Outlook 2010 um. Erfahren Sie, wo sich die zum Ausführen alltäglicher Aufgaben erforderlichen Befehle wie Lesen und Senden von E-Mail-Nachrichten, das Drucken, das Planen von Terminen und Besprechungen im Kalender sowie das Verwenden von Kontakten befinden. Außerdem erfahren Sie, welche Neuerungen Outlook bringt und wie Sie diese gewinnbringend einsetzen! 2x mittwochs, ab 29.01., 18.30-20.30 Uhr Anmeldung im Bürgerbüro im Rathaus persönlich und unter (08031) 2968-100 Mo–Fr von 7.30 bis 12.30 Uhr, Mo–Mi von 14 bis 16 Uhr und Do von 14 bis 18 Uhr. vhs Kolbermoor Anmeldung jederzeit auch per Internet, eMail, Fax und Anrufbeantworter. Stöbern Sie unter www.vhs-kolbermoor.de!!

Ein Jahr neue Stadtbücherei Kolbermoor:

Eine Erfolgsgeschichte Die neue Kolbermoorer Stadtbücherei hat nun das erste Jahr hinter sich gebracht. Anlass genug für eine erste Bilanz. Und die kann sich wirklich sehen lassen: In 48 Wochen wurden an die 100.000 Medien ausgeliehen

Der Wunsch, eine Bücherei gezielt für Kinder, Jugendliche und Familien zu etablieren, ist in Erfüllung gegangen: 43 Prozent der Leser sind Kinder und Jugendliche. Auch der Zuspruch bei Lesungen, Sprachstammtischen, Kinderprogrammen, Filmvorführungen erfüllt die Erwartungen. In konkreten Zahlen drückt sich diese Erfolgsgeschichte so aus: Aktuell umfasst der Bestand insgesamt 17.760 Medien. Gesamtausleihen im Jahr 2013: 93.796; stärkster Monat war der August mit 9.516 Ausleihen. Am meisten ausgeliehen haben die 10-20jährigen, gefolgt von den 40-50jährigen. Neue Leser sind 1.687, davon 965 Erwachsene und 720 Kinder- und Jugendliche. Die Ausleih-Hitliste der Kolbermoorer Stadtbücherei: Buch: Dora Heldt „Ausgeliebt“, Jugendbuch: Cassandra Clare „Chroniken der Unterwelt“, Kinderbuch: Gareth Jones „Power Ninjas – Flucht aus der Eishölle“, Zeitschriften: „Lisa Kochen & Backen“, Hörbuch Erwachsene: „Die Säulen der Erde“, Hörbuch Jugend: „Im Reich des goldenen Drachen“, Hörbuch Kinder: Enid Blyton „Hanni und Nanni“, Musik-CD: The Beatles, Sachbuch: „Fit ohne Geräte für Frauen“, Reiseführer Gardasee und aus dem Bereich Handarbeiten „Die Patentmütze“ Unsere Öffnungszeiten: Dienstag: 10.00 – 13.00 Uhr, Mittwoch: 14.00 – 18.30 Uhr Donnerstag: 14.00 – 18.30 Uhr, Freitag: 14.00 – 18.30 Uhr und jeden 1. Samstag im Monat von 10.00 – 13.00 Uhr Foto: Stadtmarketing, Monika Rothmayer Text: Stadtbücherei, Gudrun Holzhauser Stadtmarketing, Christian Poitsch

KAUFE Antikes Glas, Porzellan, Volkskunst, Postkarten, altes Geld, Uhren, Radios, Bronze- und Holzfiguren, Bilder – zahle bar, Tel. 0171-5223127

SUCHE Masseur privat 15 Euro per sofort, Tel. 08031 2341706 Etzi


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Ausgabe 104 · Seite

11

Zum Start ins neue Jahr Angebote beim SV-DJK:

Walking und Nordic-Walking

Sparkassen-Mitarbeiterin initiiert Unterstützung:

Stiftung Zukunft fördert „ETI“ Dank der Unterstützung einer Sparkassenmitarbeiterin kann die Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor ein neues Unterrichtsfach anbieten: Im Kurs „ETI – Elektronische Tasteninstrumente/Neue Medien“ lernen Kinder ab der 2. Klasse mit Hilfe von Keyboards und Musiksoft- bzw. -hardware Songwriting, das Produzieren von Hörspielen oder Filmmusik, Sounddesign und Ensemblespiel.

Sparkassenmitarbeiterin Alexandra Frank, selbst aktive Musikerin im Akkordeonorchester Kolbermoor, erfuhr von den Plänen der Musikschule und reichte im Rahmen des SparkassenmitarbeiterWettbewerbs der Sparkassenstiftungen einen Fördervorschlag ein. Das moderne Angebot überzeugte Martin Schwegler, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftungen, sofort: „Das Fach wird nur an wenigen Hochschulen in Deutschland angeboten. Der vorbereitende Kurs an der Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor ist Richtung weisend und bayernweit einzigartig.“ Die Sparkassenstiftung Zukunft für den Landkreis Rosenheim förderte das Projekt, das den 3. Preis im Sparkassenmitarbeiter-Wettbewerb gewann, mit einem Zuschuss in Höhe von 1.500 Euro für die Anschaffung vom PC, Beamer und Leinwand. Als Dankeschön gaben die jungen Kursteilnehmer und Lehrer Gunter Sotier (links), Musikschulleiter Günther Obermeier (2. von links), Martin Schwegler und Alexandra Frank eine Kostprobe ihres selbst komponierten Dance-Stücks. Linda Achatz, Öffentlichkeitsarbeit Sparkassenstiftungen Zukunft

Haben Sie sich auch vorgenommen, in diesem Jahr mehr für Ihre Gesundheit zu tun? Setzten Sie Ihre Vorhaben in die Tat um: Walken Sie ab sofort mit uns. Walking (flottes Gehen) ist eine sanfte Ausdauersportart, durch die jeder optimale Fitness sowie körperliches und seelisches Wohlbefinden erreichen kann; ganz gleich ob alt oder jung, ob durchtrainiert oder untrainiert. Auch und gerade für Übergewichtige verbindet diese Sportart viele Vorteile ohne großes Risiko: Gelenke, Sehnen und Bänder werden geschont, während Herz, Kreislauf, Atmung und Muskulatur optimal trainiert werden. Der Bewegungsablauf ist leicht erlernbar und zudem ein Gelenk schonender Einstieg in die sportliche Betätigung. Überdies lässt sich die Belastungsintensität dem jeweiligen Leistungsvermögen anpassen. Beim Nordic-Walking werden zusätzlich Stöcke eingesetzt. Hierdurch ergeben sich weitere positive Wirkungen, vor allem auf den Oberkörper und die Arme. Darüber hinaus ist die Stocktechnik eine gute Koordinationsschulung für Arme und Beine. Durch die zusätzliche Entlastung von Gelenken und Sehnen beim Stockeinsatz ist Nordic-Walking auch als Wiedereinstieg nach Verletzungen gut geeignet. Da fast alle Muskeln aktiv werden, fördert es die Fettverbrennung und steigert die Allgemeinkondition. Selbstverständlich gehören auch Dehn- und Kräftigungsübungen zur Trainingsstunde. Die regelmäßige Teilnahme wird von vielen Krankenkassen mit Bonuspunkten belohnt. Wählen Sie unter folgenden Terminen aus: Montag, 8.00 Uhr, Treffpunkt Freibad Kolbermoor (Susanne Breitner, Tel. 354730) Mittwoch, 8.00 Uhr, Treffpunkt Zugspitzstraße, Aufgang Mangfalldamm (M. Hofbauer, Tel. 92976). SV-DJK, Margret Hofbauer


12

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Seite · Ausgabe 104

V e r a n s ta lt u n g s k a l e n d e r Sonntag, 26. Januar

Mittwoch, 05. Februar

09.00 Vorstellungsgottesdienst der Erstkommunionkinder 10.30 Vorstellungsgottesdienst der Erstkommunionkinder 10.30 Vorstellung der SPD-Kandidaten mit Stadtrundgang

Hl. Dreifaltigkeit Wiederkunft Christi Start Bahnhof

19.00 vhs: Geschäftsführer von n-tv zu Gast Rathaus 19.45 Kolbermoorer Orgelmittwoch Wiederkunft Christi

Freitag, 07. Februar 19.30 Und keiner hört mein Schreien – Vortrag Hl. Dreifaltigkeit

Donnerstag, 13. Februar

Montag, 27. Januar 18.00 Full HD-Reisefilm Norwegen 20.00 Full-HD Reisefilm Island

Mareissaal Mareissaal

Sonntag, 02. Februar 15.00 JHV Kaninchenzuchtverein B121 Kolbermoor e.V.

Seiderer in Lohholz

20.00 Sons Of Bill – rfo live im Kesselhaus

Kesselhaus

Samstag, 15. Februar 09.00 Erste-Hilfe-Training zur Auffrischung 15.15 Senioren-Bürgerversammlung

Evangelisches Gemeindehaus Mareissaal

Mangfalltreff Bürgerhaus Kolbermoor · Von-Bippen-Str. 21/Zugang Ludwigstraße Veranstaltungsprogramm ab 22. Januar 2014 Tag

Uhrzeit

Raum

Veranstalter

regelmäßige Angebote (nicht in den Schulferien) dienstags 20.00-21.00 Gruppenraum Ursula Wisuschil donnerstags ab 19.30 Gruppenraum Schachklub ganzjährige regelmäßige Angebote (nicht an Feiertagen) montags 08.00-13.00 Beratungsbüro Caritas dienstags 15.00-17.00 Cafeteria Mangfalltreff mittwochs 09.00-13.00 Gruppenraum Nachbarschaftshilfe 12.00 Cafeteria Nachbarschaftshilfe weitere Angebote Di, 28.01. 09.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Di, 28.01. 19.00 Cafeteria Mangfalltreff Mi, 29.01. 13.00-16.00 Beratungsbüro Caritas Fr, 31.01. 16.00-18.00 Cafeteria Antje Eisenhut Mo, 03.02. 19.00 Gruppenraum Belinda Geis Di, 04.02. 19.00 Cafeteria Barbara Seemüller

Thema Sängerrunde Kolbermoor Schachspiel Sozialpsychiatrischer Dienst Anmeldung unter 08031/20380 Seniorencafé und Büchertauschbörse Betreuungsgruppe für Menschen mit demenziellen Erkrankungen Mittagstisch für Senioren Schuldnerberatung Anmeldung unter 08061/35040 Treffen der Teilnehmer und Interessierte der Talente-Tauschbörse Kolbermoor Beratung rund um die Pflege zu Hause offener Familientreff Selbsthilfegruppe: „Angehörige von Borderlineerkrankten“ Selbsthilfegruppe: „Trauernde Erwachsene“


Stadtnachrichten K O L B ER M O O R Sparkasse verabschiedet Günther Lodes:

Ausgabe 104 · Seite

13

Elternabend und Tag der offenen Tür:

Stabwechsel vollzogen

Montessori-Pädagogik

Nach 46 Jahren bei der Sparkasse verabschiedete sich Günther Lodes zum Jahreswechsel in den Ruhestand. Lodes war 36 Jahre stellvertretender Leiter beziehungsweise Leiter der Geschäftsstelle Kolbermoor-Brückenstraße. Dabei baute er den jungen Standort erfolgreich aus, betreute über Jahrzehnte private und gewerbliche Sparkassenkunden vor Ort und bildete zahlreiche Mitarbeiter aus, die heute zum Teil selbst eine Geschäftsstelle der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling leiten. Rudolf Inninger, seit 2008 Geschäftsstellenleiter der Nachbarstandorts in der Bahnhofstraße, führt nun beide Geschäftsstellen in Kolbermoor im Verbund. Leiter des Sparkassenteams in der Brückenstraße ist Denis Brick, der mehrere Jahre als Berater in der Bahnhofstraße tätig war. „Bei Rudolf Inninger weiß ich die Geschäftsstelle in besten Händen. Denis Brick ist ein erfahrener und kompetenter Berater, der sich mit den Gegebenheiten vor Ort auskennt. Ich wünsche mir, dass unsere Kunden ihm weiterhin so großes Vertrauen entgegenbringen, wie sie es mir entgegengebracht haben“, so Lodes über seine Nachfolge. Denis Brick ist seit elf Jahren bei der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling beschäftigt. Der Sparkassenbetriebswirt ist seit 2006 Ansprechpartner für Sparkassenkunden in Kolbermoor. „Ich freue mich darauf, das starke und gewachsene Team in der Brückenstraße zu leiten und die sehr gute, vertrauensvolle Arbeit von Günther Lodes fortzuführen“, so Brick über seine neue Aufgabe. Günther Lodes wird sich im Ruhestand weiterhin seiner Aufgabe als Leiter der Abteilung Tischtennis des SV-DJK Kolbermoor widmen und seinen Hobbys, der Musik und dem Reisen, mehr Zeit einräumen. Der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling bleibt er weiterhin als freier Vermittler verbunden. Linda Achatz, Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Öffentlichkeitsarbeit

„Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.“ so lautet der Leitspruch von Maria Montessori. Die Grundgedanken von Maria Montessori sind das Leitbild unserer Einrichtung. Die Erfahrung, bedingungslos geliebt zu werden (nicht durch das, was man TUT), ist maßgeblich für das Selbstvertrauen und dient als Voraussetzung für die positive Entwicklung zu einer starken, zuversichtlichen Persönlichkeit, zu einem wertvollen ICH. Integration verstehen wir als wichtigstes Element im gemeinsamen Leben. Bei Entwicklungsverzögerungen, erhöhtem Förderbedarf im emotionalen und sozialen Bereich, Beeinträchtigungen im sprachlichen sowie im physischen Bereich sind bei uns die Rahmenbedingungen optimal. Derzeit werden 19 Kinder, davon 4 Integrationskinder, liebevoll und intensiv von 4 Pädagoginnen betreut, die aufgrund des sehr guten Personalschlüssels Zeit für jedes einzelne Kind und dessen Bedürfnisse finden. In unserer Einrichtung ist der Fachdienst gleichzeitig Gruppenpädagogin. Dadurch ermöglichen wir den Kindern eine bestmögliche Förderung, sowohl im Gruppenalltag als auch in den wöchentlichen Förderstunden. Durch die Kooperation mit externen Fachdiensten (Ergotherapie/Logopädie) entsteht eine wertvolle interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Integrationsarbeit. „Der Weg, auf dem die Schwachen sich stärken, ist der gleiche auf dem die Starken sich vervollkommnen“ (Maria Montessori). Öffentlicher Elternabend zum Thema „Montessori Pädagogik – was verbirgt sich dahinter?“ am Donnerstag, den 30. Januar um 19.00 Uhr (bei Interesse bitte über unsere Kontaktadresse anmelden). Tag der offenen Tür am Samstag, den 15. Februar 14.00 Uhr – 17.00 Uhr. Kontakt: sonnenschein@montessori-kolbermoor.de, Telefon 08031/299640. M. Lüers, Montessori Kindergarten

Stabübergabe: Günther Lodes (links) verabschiedet sich in den Ruhestand. Er übergibt sein Team in der Kolbermoorer Brückenstraße an Denis Brick. Leiter beider Geschäftsstellen in Kolbermoor ist nun der bisherige Leiter des Standorts in der Bahnhofstraße, Rudolf Inninger (rechts).

„Erfolgreich in die Zukunft“

Infoabende für Landwirte:

Der Kreisverband der Volks- und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim veranstaltet für die Landwirte und Interessierten zwei Infoabend zum Thema „Erfolgreich in die Zukunft – was brauchen Sie dazu?“. Referent ist Benno Steiner, Geschäftsführer der bbv-LandSiedlung und Unternehmensberater führender Agrarunternehmen. Er kennt die Bedürfnisse und Probleme von selbständigen Unternehmern und ihren Familien. Die Vorträge sind am Montag, den 3. Februar in Rosenheim, Gasthaus Höhensteiger und am Montag, den 10. Februar im Trachtenheim Hittenkirchen. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG, Geschäftsstelle Kolbermoor

Wellnesspunkt ® r Ih Steigern Sie Ihr Wohlbefinden Wellnesspunkt Kolbermoor Simone Krause

Wendelsteinstr. 18C, 83059 Kolbermoor · Tel. 08031/9018182 Seit Januar 2004 in Kolbermoor für Ihr Wohlbefinden.

Kosmetikstudio, Pediküre, Naildesign, Maniküre, Haarentfernung, Massagen u.v.m.

10-jähriges Firmenjubiläum 2014 Wir danken allen Kunden für Ihre Treue und Vertrauen.


14

Seite · Ausgabe 104

Kirchen Katholische Pfarrei Heilige Dreifaltigkeit Rainerstraße 6, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 400710, Telefax: (08031) 4007126 eMail: hl-dreifaltigkeit.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarrer Maurus D. Scheurenbrand, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe Öffnungszeiten des Büros: Dienstag – Donnerstag 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Unsere Gottesdienste: Sonntag 08.40 Uhr Beichtgelegenheit Sonntag 09.00 Uhr Pfarrgottesdienst Sonntag 18.30 Uhr Abendmesse Dienstag 09.00 Uhr Messe Donnerstag 18.30 Uhr Abendmesse, anschl. Aussetzung und Anbetung bis 19.25 Uhr Freitag 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag – Samstag jeweils 17.45 Uhr Rosenkranzgebet Montag 20.00 Uhr Gebets- und Bibelkreis im Jugendheim Donnerstag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe Pfarrsaal Freitag 15.30 Uhr Bücherei /Bücherstüberl Sonntag 10.00 Uhr Bücherei /Bücherstüberl —————————————————————————————————————— Katholische Pfarrei Wiederkunft Christi Heubergstraße 36, 83059 Kolbermoor Telefon: (08031) 230940, Fax: (08031) 2309420 email: wiederkunft-christi.kolbermoor@ebmuc.de Seelsorgeteam: Pfarradministrator Maurus D. Scheurenbrand, Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralreferentin Martina Mauder, Pfarrer i.R. Josef Stigloher zur Seelsorgsmithilfe Öffnungszeiten des Büros: Dienstag–Freitag 09.00 Uhr–12.00, Donnerstag zusätzlich 14.00–17.00 Uhr Unsere Gottesdienste Samstag 07.30 Uhr Laudes 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Vorabendmesse Sonntag 07.30 Uhr Laudes 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst Montag 18.00 Uhr Rosenkranz 18.30 Uhr Abendmesse Mittwoch 09.00 Uhr Messe Regelmäßige Termine: Montag 19.30 Uhr Kirchenchorprobe in der Bücherei EKP Clubraum Dienstag 09.00 – 11.00 Uhr, 15.30 Uhr Mittwoch 15.00 Uhr Kinderchorprobe Donnerstag 16.00 – 18.00 Uhr Bücherei —————————————————————————————————————— Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Kreuzkirche, Carl-Jordan-Straße 5 · 83059 Kolbermoor Tel. (08031) 91205 · Fax (08031) 299953 E-Mail: kreuzkirche.kolbermoor@t-online.de www.kolbermoor-evangelisch.de Gottesdienst – Sonntag, 10.00 Uhr in der Kreuzkirche jeden 1. Sonntag im Monat mit Abendmahl —————————————————————————————————————— Jehovas Zeugen Kolbermoor Spitzsteinstraße 2 · 83059 Kolbermoor Versammlungszeiten: Jeden Donnerstag 19.00 Uhr: Versammlungsbibelstudium, Theokratische Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft Jeden Samstag 18.00 Uhr: Biblischer Vortrag und Wachtturmstudium

Stadtnachrichten K O L B ER M O O R

Öffnungszeiten Rathaus Kolbermoor Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor Telefon (08031) 2968-100, Fax (08031) 2968-143 info@stadt-kolbermoor.de, www.kolbermoor.de Bürgerbüro: Montag – Freitag 07.30 – 12.30 Montag – Mittwoch 14.00 – 16.00 Donnerstag 14.00 – 18.00 Verwaltung: nur nach Terminvereinbarung Stadtbücherei: Dienstag 10.00 – 13.00 Mittwoch – Freitag 14.00 – 18.30 1. Samstag im Monat 10.00 – 13.00 vhs: Montag – Mittwoch 09.00 – 12.30 Geschäftsstelle: Donnerstag 14.00 – 18.00 Stadt Kolbermoor Wasserwerk: Montag – Donnerstag: 07.00 – 12.00 & 12.30 - 16.00 Freitag: 07.00 - 12.00 Telefon: (08031) 35496-14 · Mobil 0172-8247118 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Störungsdienst/Notruf: 0173-8644444 Wasserhärte: 20° Grad Dt. Härte · Härtebereich: hart Städtischer Bauhof: Telefon: (08031) 35496-0 Geigelsteinstraße 8 · 83059 Kolbermoor Öffnungszeiten Wertstoffhof: Montag und Freitag: 09.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Mittwoch: 13.00 - 18.00 Samstag: 09.00 - 13.00 Dienstag und Donnerstag geschlossen Telefon: (08031) 35496-18 Störungsdienst der Stadt: 0173-8644444

Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

Uhr Uhr

Uhr Uhr Uhr

Apotheken-Notdienst Kolbermoor 22.01.2014 Marien-Apotheke Tel.: 08061/1770, Marienplatz 9, 83043 Bad Aibling 23.01.2014 Aesculap-Apotheke Tel.: 08031/18980, Salinstr. 11, 83022 Rosenheim 24.01.2014 Optymed-Apotheke im Kaufland Tel.: 08031/42970, Äußere Münchener Str. 100, 83026 Rosenheim 25.01.2014 Optymed-Apotheke im Hertopark Tel.: 08031/4095250, Carl-Jordan-Str. 16, 83059 Kolbermoor 26.01.2014 Rosen-Apotheke Tel.: 08061/7258, Rosenheimer Str. 4, 83043 Bad Aibling 28.01.2014 Mangfall-Apotheke Tel.: 08031/93232, Bahnhofstr. 3, 83059 Kolbermoor 29.01.2014 Linden-Apotheke Tel.: 08061/1066, Lindenstr. 4, 83043 Bad Aibling 30.01.2014 Wendelstein-Apotheke Tel.: 08031/91236, Rosenheimer Str. 16, 83059 Kolbermoor 31.01.2014 Karolinen-Apotheke Tel.: 08031/5307, Karolinenplatz 10, 83109 Großkarolinenfeld 01.02.2014 Sebastian-Apotheke Tel.: 08061/7908, Kirchzeile 6, 83043 Bad Aibling 02.02.2014 Optymed-Apotheke an der alten Spinnerei 8 Tel.: 08031/409520, 83059 Kolbermoor 03.02.2014 Rosen-Apotheke Tel.: 08031/9416969, Happingerstr. 77b, 83026 Rosenheim 04.02.2014 Engel-Apotheke OHG Tel.: 08031/35940, Münchener Str. 29, 83022 Rosenheim 05.02.2014 Lessing-Apotheke Tel.: 08031/86605, Lessingstr. 71, 83024 Rosenheim 06.02.2014 Kur-Apotheke Tel.: 08061/2304, Bahnhofstr. 8, 83043 Bad Aibling Jeweils von 08:00 bis 08:00 Uhr


Anzeige


Ellmosen 33 Servicebüro: Marienplatz 3 83043 Bad Aibling

Telefon 08061-7257 www.hollinger-bus.de

Unsere Reisen und Ausflüge 2014 im Überblick Donnerstag, 06.02.

Eisrevue „Ice Age Live – ein mammutiges Abenteuer“ in München

Samstag, 22.02.

Nachmittagsvorstellung „Circus Krone“ in München

Samstag, 22.03.

Nachmittagsvorstellung „Circus Krone“ in München

08.04. – 15.04.

Flugreise „Madeira – Insel des ewigen Frühlings“

Samstag, 12.04.

„Schiff ahoi!“ – Schlemmerfahrt auf dem Inn ab Schärding

24.04. – 27.04.

Frühlingserwachen – unsere Überraschungsreise

Sonntag, 04.05.

Märchenschloss Neuschwanstein mit Wieskirche

10.05. – 11.05.

Muttertag in Marienbad - architektonische Schatzkammer Böhmens

Sonntag, 11.05.

Muttertag am „Schwäbischen Meer“ in Lindau am Bodensee

Sonntag, 18.05.

Weltkulturerbe Regensburg mit Stadtführung

Samstag, 31.05.

Zauberhaftes Salzkammergut–Loser Panoramastraße, Traunsee & Co.

16.06. – 21.06.

Hauptstädte Skandinaviens – Stockholm, Oslo, Kopenhagen

Samstag, 28.06.

Alpenrosenblüte in den „Hohen Tauern“

Samstag, 12.07.

Krimmler Wasserfälle – Mitteleuropas höchste Wasserfälle

Samstag, 19.07.

Das Sarntal – im Herzen Südtirols

Samstag, 09.08.

Tirols schönster Naturpark – das Lechtal

Sonntag, 24.08.

Fuggerstadt Augsburg mit Stadtführung

05.09. – 07.09.

Fulda und die Rhön

Samstag, 06.09.

Pustertaler Höhenstraße – Drei Zinnen – Misurinasee

Sonntag, 21.09.

Märchenschloss Neuschwanstein mit Wieskirche

Samstag, 27.09.

Unsere Überraschungs-Tagesfahrt

07.10. – 09.10.

Törggelen in Südtirol an der Weinstraße

Samstag, 11.10.

Herbst in Südtirol – Vintschgau, Meran, Jaufenpass

17.10. – 19.10.

Herbstzauber – unsere Überraschungsreise

Sa.-So. im Nov.

Kulturstadt an der Donau – Linz mit Möglichkeit zum Besuch der Oper

06.11. – 13.11.

Flugreise „Israel – Schmelztiegel der Kulturen“

Samstag, 15.11.

Nürnberg mit Stadtrundfahrt und Besuch bei Lebkuchen Schmidt

Samstag, 22.11.

Romantischer Weihnachtsmarkt auf „Schloss Tüssling“

Freitag, 28.11.

Musikalischer Advent im Freilichtmuseum „Glentleiten“

05.12. – 07.12.

Adventsreise zum Bodensee – mit „Hafenweihnacht in Lindau“

Sonntag, 07.12.

Mozartstadt Salzburg mit Christkindlmarkt

Samstag, 13.12.

Christkindlmarkt „St. Wolfgang im Salzkammergut“

Sonntag, 14.12.

Hauptstadt der Alpen – Innsbruck mit Christkindlmarkt

bieten wir Zusätzlich ntag g und Son ta s m a S n e jed n zweiten sowie jede ch nd Mittwo u g ta s n ie D ne Halb- & verschiede an. gesfahrten a lt te r ie iv Dre

F o r d e r n S i e do c h g l e i c h d i e a u sf ü h r l i c h e n B e s c h r e i b u n g e n a n !

isen. en und -re g ü fl s u a s erein en“! nach den V „herzlich Willkomm h c u a ie S r Fragen gliede d Nichtmit in s ls a m ft O

Wir freuen uns auf Sie! Ihr Hollinger-Busreiseteam

– Kleine Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Es gelten unsere AGB –

Profile for Hans Peter

104 Stadnachrichten Kolbermoor  

Stadnachrichten Kolbermoor - Ausgabe 104 für Januar 2014. Informationen und Wissenswertes aus Kolbermoor

104 Stadnachrichten Kolbermoor  

Stadnachrichten Kolbermoor - Ausgabe 104 für Januar 2014. Informationen und Wissenswertes aus Kolbermoor

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded