Check.Check.Lehre!

Page 1

Das magazin der Wirtschaftskammer vorarlberg zur Lehre

e r h e L Die

et k a p s e v ti unft k a r t t ein a deine zuk fĂźr s,

w e i v r e t n I n e g a t r o p Re d viele un ipps T

tolle liche berufcen Chan0 in 18berufen lehr

t r a t s m u z s e All ie Lehre in d

2

9 1 0 2 / 8 01 ke c i l b n e Ei erger h c i l n persĂśon vorarlblingen v Lehr


azin der Über Check Check Lehre! Das Mag zur Lehre g ber Wirtschaftskammer Vorarl Wir wollen unsere Leser direkt ansprechen, deshalb verzichten wir in diesem Magazin für Jugendliche auf das „Sie“ und sprechen dich mit „Du“ an. Für eine bessere Lesbarkeit lassen wir die Angabe der weiblichen Form weg. Klar ist, dass wir damit Mädchen und Burschen gleicher­maßen ansprechen. Du hast Fragen oder Anregungen? Hier kannst du uns erreichen: ›› www.facebook.com/wkvlehre/ ›› www.wkv.at/lehre ›› 05522 305-1155 ›› lehre@wkv.at Impressum Medieninhaber: Wirtschaftskammer Vorarlberg, Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch Name des vertretungsbefugten Organs: Dr. Christoph Jenny, Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg Redaktion: Michael Moosbrugger, Simon Groß, Sabine Barbisch Verlag, Gestaltung und Umsetzung: Media Team GmbH, www.media-team.at Druck: www.druckhaus-goessler.com Erscheinungstermin: Oktober 2018 Auflage: 8.000 Stück Fotos: Studio Fasching, Irina Gantze, Markus Gmeiner, Lukas Hämmerle, Marcel Hagen, Klaus Hartinger, Christoph Schöch, Dietmar Walser, Matthias Weissengruber, iStockphoto


Check Check Lehre!

SEITE 3

editorial hallo! Du bist gerade im Übergang zu einem neuen Lebensabschnitt und Meilenstein, an dem du eine wichtige Entscheidung treffen wirst. Wie geht es bei dir in Sachen Ausbildung und Beruf weiter? Du hast die Wahl, denn die Möglichkeiten sind in Vorarlberg riesig: Neben weiterführenden Schulen kannst du direkt ins Berufsleben eintauchen – mit 180 attraktiven Lehrberufen im Land. Wie steht es um Karrierechancen, Weiterbildung und vor allem die Zukunftssicherheit mit deinem

Traumberuf? Sicher hast du schon vieles von deinen Freunden, Mitschülern und Lehrern gehört. Aber auch deine Eltern sind in dieser entscheidenden Phase wichtige Ratgeber und können sich mit Check Check Lehre! hilfreiche Informationen zur Lehre einholen. Uns geht es aber vor allem darum, dass du dich in aller Ruhe mit deinem Thema auseinandersetzen kannst. Du findest viele spannende Tipps, Geschichten und Informationen, die dich Schritt für Schritt von der Orientierungsphase über

die Berufswahl bis hin zur Karriere nach der erfolgreichen Lehrabschlussprüfung begleiten werden. Nutze die folgenden Seiten, damit du die Wahl für deinen Ausbildungsweg und Traumberuf bestens informiert treffen kannst! Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg und Freude auf deinem weiteren Weg! Dein Redaktionsteam


1

CHECKPOINT WAS IST EIGENTLICH EINE LEHRE? Seite 8

2 CHECKPOINT

WELCHER BERUF PASST ZU MIR? Seite 27


WIE FINDE ICH EINE LEHRSTELLE? Seite 39

3 CHECKPOINT

CHECKPOINT

4

WIE BEWERBE ICH MICH FÜR MEINEN TRAUMBERUF? Seite 47

WIE KÖNNEN DICH DEINE ELTERN BEI DER BERUFSENTSCHEIDUNG UNTERSTÜTZEN?

CHECKPOINT

WAS KOMMT NACH DER LEHRE? Seite 65

5

Seite 89

6

CHECKPOINT



pps Ti d un s fo In – e! hr Le k ec Ch k ec Ch für deinen Weg zum Traumjob! rn viel SpaSS mit dem Magazin zur Wir wünschen dir und deinen Elte

Lehre!


Checkpoint 1 Was ist eigentlich eine Lehre? Du fragst dich, ob eine Lehre das Richtige für dich ist? In Check Check Lehre! findest du grundlegende Facts, damit du dir ein möglichst klares Bild von der „dualen Ausbildung“ machen kannst: Du erfährst, was eine Schnupperlehre ist, was berufs­ praktische Tage sind und was es mit der Bezeichnung „dual“ auf sich hat.

Chiara #21 Jahre Ausbildung zur Restaurantfachfrau „Hotel Krone Dornbirn“

#Traumjob #FamiliäreAtmosphäre #Herzlich #InmirfließtGastroblut #FreudeamBeruf #EhrlicheGastfreundschaft #LächelninsGesichtzaubern #tollesTeam #wirhaltenzusammen #SpaßbeiderArbeit #vielseitig #gefragteAusbildung #ichliebemeinenJob


Check Check Lehre!

SEITE 9

Checkpoint 1 school's out — was kommt jetzt? das Österreichische Bildungssystem

Karriere- und Aufstiegschancen bieten und vor allem auch Spaß machen. Das Wichtigste ist aber, dass du eine Ausbildung wählst, in der du mit deinen Interessen, Fähigkeiten und Talenten bestens aufgehoben bist. Erfolg und Karriere kommen dann von selbst!

Kolleg

Fachhochschule

››

››

12 11 10

Allgemein bildende höhere Schule Oberstufe

Berufsbildende höhere Schule

Berufsbildende mittlere Schule

Lehre

18

(Berufsschule)

16

17

15 Polytechnische Schule

9

14

8

6 5 4 3

Volksschule

2

11 10 9 8 7

1 Schulstufe

12

neue Mittelschule

höhere Schule unterstufe

Sonderschule

7

13 Allgemein bildende

6 Kindergarten

Alter

13

››

berufsreifeprüfung/studienberechtigungsprüfung

››

Reife (und Diplom)prüfung (Matura)

››

Pädagogische Hochschule

stattfindet, nämlich im Lehrbetrieb und in der Berufsschule. Die praktischen Fähigkeiten und Kenntnisse für deinen Traumberuf lernst du hauptsächlich in deinem künftigen Ausbildungsbetrieb. Ergänzt wird diese Praxis durch den Unterricht in der Berufsschule. Auf welche Berufsschule du gehen wirst, ist je nach Lehrberuf unterschiedlich – auch ob du ein- bis zweimal in der Woche dort bist oder der Unterricht geblockt erfolgt.

››

universität

››

Die Lehre – „praktisch“ unschlagbar! Die Lehre wird als „duale Ausbildung“ bezeichnet, weil die Ausbildung an zwei Lernorten

››

Spätestens wenn du 14 Jahre alt bist, musst du dich damit auseinandersetzen, wie es nach der Schulpflicht weitergehen wird. Wirst du weiter die Schulbank drücken oder mit einer Lehre gleich ins Berufsleben starten? Welcher Beruf passt überhaupt zu dir? Wie sieht es mit deinen Karrierechancen und deiner Zukunft aus? Hinter solchen Fragen stehen auch wichtige Bedürfnisse: Deine Ausbildung soll zukunftssicher sein, vielfältige


LOGO KOMPAKT

LEHRE IN VORARL BERG

„Ich will einen Beruf mit Perspektiven. Ich will einen sicheren Arbeitsplatz. Ich will mich verwirklichen und das tun, was mir SpaSS macht. Ich will finanziell abgesichert sein und alle Chancen haben. Vielleicht will ich irgendwann auch mal was ganz anderes machen. Darum mache ich eine Lehre. Damit mir alle Türen offenstehen!“ Quelle: sehrgscheit.at


Check Check Lehre!

SEITE 11

Checkpoint 1 Arbeit + Schule = Lehre Eine Lehrausbildung verbindet Schule und Beruf. Als Lehrling arbeitest du in einem Unternehmen und besuchst dabei gleichzeitig die Berufsschule. Du wirst als Profi in deinem Job ausgebildet und verdienst dein erstes Geld.

Die Lehre bringt Abwechslung und viele Vorteile:

Spannender Arbeitsalltag mit Theorie und Praxis In einer Lehre wird es nie langweilig, weil sich Theorie und Praxis abwechseln. Du kannst dein theoretisches Wissen gleich in der Praxis umsetzen und in deinem Lehrbetrieb ausführen – damit weißt du, wofür du lernst.

Profi auf deinem Gebiet Bei deiner Ausbildung erlernst du deinen Beruf von Anfang an. So wirst du Schritt für Schritt zum Profi auf deinem Gebiet. Nach der Lehre hast du außerdem gute berufliche Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Verdiene dein eigenes Geld Als Lehrling verdienst du schon ab dem ersten Lehrjahr dein eigenes Geld. Damit kannst du dir deine Wünsche selbst erfüllen und bist auch viel selbstständiger.

Arbeiten im Team Während deiner Lehrausbildung arbeitest du mit verschiedenen Menschen zusammen – Arbeitskollegen, Ausbilder und Lehrer. Dabei lernst du, im Team zu arbeiten.

Vielzahl an Möglichkeiten Mit einer Lehre stehen dir nach der Ausbildungszeit alle Türen offen. Du kannst die Meisterprüfung oder die Matura machen, dich zum Lehrlingsausbilder weiterbilden, im Ausland arbeiten oder ein Studium beginnen.


Du bist die Zukunft. Lehre bei Doppelmayr Bei Doppelmayr geht es hoch hinaus – eine Karriere beim Weltmarktfßhrer im Seilbahnbau wartet auf dich.

www.lehre-bei-doppelmayr.at



enen beruflichen oder schulischen In der Zeit der Entscheidung zur eig lche Schritte stehen an? Zukunft bist du stark gefordert. We h? Wo sehe ich mich in der Zukunft? Was interessiert und begeistert mic ten. zu den unterschiedlichen Möglichkei gen Fra sich llen ste rn Elte die h Auc tag von nbirn steht dir von Montag bis Donners Im BIFO-Informationszentrum in Dor fügung. Ver zur en Frag für e Terminvereinbarung 13.30 bis 17.00 Uhr ein Berater ohn ein Berater n, Feldkirch oder Bregenz nimmt sich Bei einem Beratungstermin in Dornbir rn. Elte en dein möchtest, gemeinsam mit eine Stunde Zeit für dich. Wenn du r: 05572 31717 oder info@bifo.at unte Vereinbare gleich einen Termin


Check Check Lehre!

SEITE 15

Checkpoint 1 Welcher Weg ist der richtige für mich?

Finde den passenden Weg für dich Du stehst vor der Entscheidung, welche Lehrausbildung oder welche weiterführende Schule passend für dich ist? Das BIFO unterstützt dich in allen Fragen zu (Aus-)Bildung und Beruf! Lehre oder Schule? Die Auswahl an Lehrberufen und weiterführenden Schulen in Vorarlberg ist groß. Du möchtest dich orientieren? Wir helfen dir, einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten zu bekommen. Neben der Wahl der passenden Ausbildung unterstützen wir dich auch bei der Stellensuche und bei Bewerbungen.

Unsere Angebote für dich ›› Kontaktiere uns bei Fragen jederzeit per Mail an info@bifo.at oder telefonisch unter 05572 31717. Außerdem hat das BIFOInformationszentrum in Dornbirn (WIFI-Campus) von Montag bis Donnerstag von 13.30 bis 17.00 Uhr geöffnet. Hier steht dir ein Berater für Fragen zur Verfügung, kostenlos und ohne Terminvereinbarung. ›› Bei einer kostenlosen Bildungsund Berufsberatung besprichst du gemeinsam mit deinem Berater deine Situation und eigene Ideen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Interessen- oder Neigungstests durchzuführen, mit denen wir gemeinsam herausfinden was zu dir passt. Bei Bedarf werden weitere Termine vereinbart.

›› Für alle bis 20 Jahre bieten wir die Potenzialanalyse zum Preis von Euro 69 an (Normalpreis: Euro 220). Mithilfe bewährter Testverfahren werden deine Interessen, Neigungen, Stärken, Begabungen und Persönlichkeitsmerkmale ermittelt. Anschließend werden bei einem Beratungsgespräch die Ergebnisse und die weiteren Schritte und Möglichkeiten besprochen.


BERUFSORIENTIERUNG SCHON GECHECKT? Ich kenne meine Fähigkeiten hier blicke ich voll durch! Eine Lehre ist genau das richtige für mich!

Ich möchte eine Schule besuchen!

Die Uhr tickt, ich muss mich jetzt entscheiden!

Ich kenne das Angebot an Schulen und Lehrberufen. Es ist Zeit herauszufinden, was in dir steckt und welche Berufe zu dir passen!

Auf die Theorie folgt die Praxis! Ich war schon schnuppern.

Wow, es war toll!

Melde dich doch gleich beim BIFO und vereinbare einen Termin! Oh je, nicht aufgeben! Es warten noch etliche Lehrstellen / Schulen auf dich! Beim BIFO berät man dich gerne!

Puh, es hat mir nicht gefallen …

SCHULE

Mach dich schlau darüber, welche Noten du für die Aufnahme benötigst. Entsprechen diese den Anforderungen?

Wenn du jetzt startest, dann hast du noch genug Zeit dich mit deinen Stärken/ Fähigkeiten auseinanderzusetzen. Finde deinen Traumberuf!

LEHRE

Erstelle deine persönlichen Bewerbungsunterlagen. Die Lehrstelle wartet auf dich!

Entwickle einen Plan B. Im BIFO hilft man dir dabei! Entspanne dich bei einer fixen Zusage! Sonst entwickle einen Plan B mit einer/m Berater/in vom BIFO.

Hast du schon mit deiner Familie bzw. deinen Freunden über deine Möglichkeiten gesprochen?

Starte das Abenteuer Berufsorientierung mit einem Termin beim BIFO! Im BIFO bekommst du wertvolle Tipps!

Berufsorientierung, Einzelberatung, Potenzialanalyse

Dann bist du schon mitten in der Berufsorientierung. Beim Beratungstermin im BIFO bekommst du weitere spannende Infos zu Bildung und Beruf.


SEITE 17

ENDLICH VERSTÄNDLICH! Die 85 häufigsten Vorarlberger Lehrberufe im Profil • einfach, übersichtlich, klar • vorarlbergspezifisch • kostenlos

NEU

überarbeitet

Erhältlich unter www.berufsprofile.at

Gefördert von:

EUROPÄISCHE UNION Europäischer Fonds für regionale Entwicklung


Foto: ©Marcel Mayer

ENTDECKE DAS BAUGEFÜHL IN DIR!

Du interessierst dich fürs Bauen? Oder das Arbeiten mit Holz und Metall? Bau dir deine Zukunft mit einer Handwerkerlehre und entdecke jetzt die verschiedenen Lehrberufe bei den Unternehmen der i+R Gruppe! ALLE INFOS UNTER: www.ir-lehre.com


Check Check Lehre!

SEITE 19

Checkpoint 1 Traumberuf zum Kennenlernen – die Schnupperlehre Die Schnupperlehre spielt eine wichtige Rolle im Prozess der Berufsorientierung und bietet dir die Chance, deinen Traumberuf besser kennenzulernen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Schnupperlehre zu machen: Als Schulveranstaltung ›› für Schüler im 8., 9., 10. Schuljahr ›› alle Schüler einer Klasse dürfen gleichzeitig schnuppern ›› die Schüler müssen die Betriebe, die sie kennenlernen möchten, selbst finden ›› sprich am besten mit deiner Lehrperson

Als individuelle Berufsorientierung (während der Unterrichtszeit): ›› für alle Schüler der 8. Schulstufe allgemein bildender sowie berufsbildender mittlerer und höherer Schulen ›› individuell für einzelne Schüler möglich ›› bis zu fünf Tage unterrichtsfrei ›› der Klassenvorstand erteilt die Erlaubnis dazu ›› die Initiative geht von den Eltern aus Als individuelle Berufsorientierung (in den Ferien) ›› für alle Schüler ab der 8. Schulstufe ›› an bis zu 15 Tagen in den Ferien möglich ›› Schüler sind über die Schule unfallversichert ›› die Eltern müssen zustimmen ›› im Betrieb muss eine geeignete Aufsichtsperson sein

Deine Vorteile ›› du bekommst einen einmaligen Einblick in die Arbeitswelt ›› du lernst verschiedene Tätigkeiten und Aufgaben in deinem Traumberuf kennen ›› du bist selbst aktiv und darfst einfache Aufgaben übernehmen Tipps für deine Schnupperlehre ›› nutze die Chance und stelle alle Fragen, die dir unter den Nägeln brennen ›› informiere dich vor Ort – das hilft dir später bei der Auswahl deines Berufs ›› zeig was du kannst: Für ein künftiges Bewerbungsgespräch ist es von Vorteil, wenn du schon bei der Schnupperlehre fleißig und interessiert bist


DEIN LEHRBERUF:

SPENGLER/IN ALTES HANDWERK. MODERNE TECHNIK. GESTALTERISCHES KÖNNEN.

Die Arbeit des Spenglers. Der Schutz der Gebäudehülle vor Niederschlag, Feuchtigkeit, Wärmeverlust oder Sturm zählt zu den primären Aufgaben des Spenglers, dem Spezialisten für Metalldächer, Metallfassaden und Flachdachabdichtungen. Die Kombination: hochwertige Materialien, moderne Fertigungstechniken und handwerkliches Geschick bieten zudem ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten.

Facts zu deiner Lehrausbildung. • 3 Jahre Ausbildung • Besuch der Berufsschule in Bregenz im Blockunterricht • Möglichkeit der Doppellehre Spengler und Dachdecker (4 Jahre) • Mögliche Weiterbildung: Lehre + Matura, Berufsreifeprüfung, Meisterprüfung usw.

Du hast hast noch Gerne beantwortet dir dir diese FrauFrau Martina Franceschini Du noch Fragen Fragenzum zumBeruf? Beruf? Gerne beantwortet diese Manuela Dreier


Dein Alltag als Spenglerlehrling. • • • • • • • •

du du du du du du du du

lernst lernst lernst lernst lernst lernst fertigst führst

ie b e

e tr rb w.

le

w

w

e: eb ri

er findest du i H a

sbildungs Au be t lle

w kv /spe n .at

g

das von Metallen Metallenwie: wie:schneiden, schneiden,biegen, biegen,bohren, bohren, sägen, falzen, löten oder schleifen das Bearbeiten Bearbeiten von sägen, falzen, löten oder schleifen den mit Werkzeugen Werkzeugenwie wieScheren, Scheren,Zangen, Zangen, Hammer den Umgang Umgang mit Hammer, den mit computergesteuerten computergesteuertenBiege BiegeSchneidemaschinen den Umgang Umgang mit undund Schneidemaschinen verschiedenste Balkone, Terrassen Terrassenund undFlachdächer Flachdächer verschiedenstenAbdichtungsarbeiten Abdichtungsarbeiten für für Balkone, Pläne lesen und und Skizzen Skizzenzu zuerstellen erstellen Pläne zu zu lesen selbstständiges Arbeitenund undVerantwortung Verantwortungzuzu übernehmen selbstständiges Arbeiten übernehmen Fassadenteile, Abdeckungen,Kaminverkleidungen Kaminverkleidungen oder Fensterbänke Fassadenteile, Abdeckungen, oder Fensterbänke an an Montagearbeiten undReparaturen Reparaturendurch durch Montagearbeiten und

von der der Wirtschaftskammer unter 05522 / 305-236 oder Franceschini.Martina@wkv.at ri von Wirtschaftskammer unter 05522 / 305-236 oder dreier.manuela@wkv.at



Check Check Lehre!

Checkpoint 1 „i“ – Rückblick auf die Ausbildungsmesse 2017 für dich und deine Eltern

zum Messerundgang 2017

SEITE 23


DEINE E-COMMERCE LEHRE

www.inhaus.eu

Sei ein Newcomer.

Werde Profi im Zukunftsmarkt Online-Handel. Digitales Knowhow ist deine Leidenschaft? Vernetztes Denken sowieso. Mit der E-Commerce-Lehre bist du up to date. Bewirb dich jetzt.

Es dreht sich alles um DICH. Gemeinsam. FĂźr deinen Weg. Inhaus Handels GmbH | Barnabas-Fink-Str. 2 | 6845 Hohenems Ursula Humpeler | Tel.: +43 55 76 77877-338 | lehre@inhaus.eu


Check Check Lehre!

SEITE 25

Katharina, wieso machst du bei den neuen Ausbildungsbotschaftern mit? Ich wurde während meiner Ausbildung gefragt, ob ich nicht Ausbildungsbotschafterin werden möchte. Da ich gerne mit Menschen zusammen arbeite, und das was ich erlebe auch gerne mit meinen Mitmenschen teile, dachte ich mir, dass das genau das Richtige für mich wäre. Freue mich schon sehr, den Schülern meine Ausbildung näherzubringen und ihnen viel davon zu erzählen. Katharina Schaffgotsch, Ausbildungsbotschafterin Medien- und Kommunikationsfachfrau

Checkpoint 1 Schon bald an deiner Schule: Die Ausbildungsbotschafter!

Was bedeutet es, Ausbildungsbotschafter zu sein und wofür seid ihr zuständig? Wir Ausbildungsbotschafter sind Lehrlinge aus den verschiedensten Betrieben im zweiten oder dritten Lehrjahr. Unsere Aufgabe ist es, an verschiedenen Vorarlberger Schulen über unseren Lehrberuf, unseren Berufsschul- und Arbeitsalltag, über Karrieremöglichkeiten und die Ausbildung im Lehrbetrieb zu informieren. Außerdem sind wir dafür zuständig, unsere Erfahrungen an die Schüler weiterzugeben und sie zu motivieren, sich mit der Frage „Was mache ich nach der Schule?“ auseinanderzusetzen.

Wofür machen wir dieses Projekt? Wir finden es einerseits notwendig, Schüler frühzeitig über ihre weiteren beruflichen Möglichkeiten zu informieren. Andererseits spielt der Bewerbermangel für eine duale Ausbildung eine große Rolle. Immer weniger Jugendliche entscheiden sich für eine Lehre. Das hat verschiedene Gründe, oft ist es aber auch die fehlende gute Berufsorientierung. Aus diesem Grund wollen wir etwas ändern und die Schüler rechtzeitig über die Chancen mit einer Lehre in Vorarlberg informieren.

Wir absolvieren im Herbst noch eine Schulung für Ausbildungsbotschafter und gehen dann in die ersten Schulen. Im Frühjahr 2019 starten wir dann vorarlbergweit mit unseren Besuchen und freuen uns schon sehr auf unsere Einsätze als Ausbildungsbotschafter!


Wia kummsch denn du zum Schaffa? 6:09 I honn an eigana Schofför!!! 6:09 Hää – schpinnsch jetzt – wia des? 6:10

I fahr mitm ALPLA-Werksbus. lehre.alpla.com 6:11


Check Check Lehre!

SEITE 27

Checkpoint 2 Welcher beruf passt zu mir? Damit du deinen Traumberuf finden kannst, brauchst du erst einmal einen Überblick zu den 180 in Vorarlberg angebotenen Lehrberufen – dazu findest du hier eine Liste. Wir stellen dir zudem die Online-Plattform „Lehre in Vorarlberg“ vor und Vorarlberger Lehrlinge lassen dich aus erster Hand mit eigenen Postings an ihrem Berufsalltag teilhaben.

Marvin #17 Jahre Kunststofftechniker 1. Lehrjahr „Alpla werke“

Die Lehre zum Kunststofftechniker bei Alpla gefällt mir super – da habe ich mich definitiv richtig entschieden. Ich mag vor allem die Teamarbeit und das familiäre Klima. Die Ausbilder kümmern sich gut um uns Lehrlinge, die sind total nett.


?

?

?

Checkpoint 2 Lehre ja oder nein? Und wenn ja, welche?

?

?

?

Du weißt im Moment nicht, ob du eine Lehre beginnen oder weiter die Schule! besuchen möchtest?

!

!

!

!

Du bist dir sicher, dass eine Lehre für dich genau das Richtige ist – Frage ist nur, welcher Lehrberuf wie die Faust aufs Auge zur dir passt?

!

?

?

?

Du hast dich für einen Lehrberuf entschieden, ! aber noch keinen Lehrbetrieb gefunden?

!

Auf der Online-Plattform www.lehre-vorarlberg.at findest du Antworten auf alle Fragen rund um die Lehre. Also, worauf wartest du noch? Handy in die Hand, Website checken und informiert in die Zukunft starten!

!


Check Check Lehre!

SEITE 29 LOGO KOMPAKT

LEHRE IN VORARL BERG

berg.at Alle Augen auf www.lehre-vorarl test einfach viele Fragen und wärst froh, du könn In deinem Kopf geht’s rund, du hast ankenlesen, Ged t nich en könn n erhalten? Nein, wir und mit nur wenigen Klicks Antworte ;) r Alte em m Jugendlichen in dein aber so wie dir geht es ziemlich jede ›› Auf der Website werden dir Lehrberufe vorgeschlagen, die gut zu dir passen würden. ›› Außerdem bekommst du eine Liste aller Betriebe, die Lehrlinge ausbilden – in der Nähe deines Wohnorts, in deinem Bezirk oder im ganzen Land. ›› Auf einen Klick findest du alle 180 Lehrberufe, die es in Vorarlberg gibt. ›› Zu jedem Lehrberuf bekommst du viele Informationen: Wie lange dauert die Lehre? Welche Berufsschule besuchst du? Was für Interessen und Eigenschaften solltest du für den Lehrberuf mitbringen? Wie viel verdienst du während der Lehre und nach erfolgreichem Abschluss? ›› Termine, Termine, Termine: Damit du immer auf dem neuesten Stand bist, werden auf www.lehre-vorarlberg.at alle wichtigen Termine wie beispielsweise Lehrlingsmessen, Events, BIFO-Nachmittage, Veranstaltungen regionaler Lehrlingsinitiativen, Tage der offenen Tür und viele mehr aufgelistet. ›› Zudem werden dir dort viele Tipps zum Thema Bewerbungen sowie hilfreiche Anleitungen für das passende Bewerbungsschreiben und den Lebenslauf geboten. ›› Die häufigsten Fragen und selbstverständlich die passenden Antworten: Das alles findest du auf dieser Website.


# H E L LWAC H

SEITE 30

DIE HELLSTEN LEUCHTEN SIND BEI UNS GOLDRICHTIG! Stell dich der Herausforderung und mache eine Lehre als Elektroinstallationstechniker/in. Mit über 30 Lehrlingen ist die GRAF-Gruppe einer der größten Lehrlings-Ausbilder Vorarlbergs. Profitiere vom Wissen der über 280 Mitarbeiter und werde Experte in den Bereichen Elektroinstallationen, Elektroanlagen, Steuerungsbau und Maschinenbau. lehre.grafgroup.com

f /elmargrafgmbh

LEHRE BEI

COOL HOT &

Heizung Sanitär Klima

Die Lehre für´s Leben. Nicht für´s Fließband.

Kaum eine Ausbildung ist so umfassend wie die des Installations- und Gebäudetechnikers! Sie dauert vier Jahre und beinhaltet zwei Lehrberufe. Wir sind ein dynamisches und innovatives Team mit tollem Betriebsklima. Unsere künftigen Fachkräfte bilden wir am liebsten selber aus. Interessiert? Dann melde dich bitte und vereinbare einen Termin zum Kennenlernen.

Berchtold Installationen GmbH Bäumlegasse 43a A-6850 Dornbirn office@berchtold-installationen.at Telefon: 05572 / 22773


Steig bei uns ein und komm groß raus.

LEHRSTELLEN:

SEITE 31

Werkzeugbautechnik Elektrotechnik Betriebslogistik Kunststofftechnik Maschinenbautechnik Prozesstechnik

Mach Dir ein Bild von den Möglichkeiten bei Hirschmann Automotive auf unserer Homepage www.hirschmann-lehrlinge.com

Bei uns kannst du viel bewegen. Starte deine Lehre als: • Lackiertechniker/-in • Stahlbau- und Schweißtechniker/-in • Maschinenbautechniker/-in • Elektrotechniker/-in • Konstrukteur/-in • Bürokaufmann/-frau • IT-Techniker/-in • Zerspanungstechniker/-in • Betriebslogistiker/-in

Liebherr-Werk Nenzing GmbH Dr. Hans Liebherr Str. 1 6710 Nenzing/Austria facebook.com/LiebherrKarriere www.liebherr.com

(ab Jänner 2019)


Checkpoint 2 übersicht über alle lehrberufe in Vorarlberg Pflanzen, Tiere, Landwirtschaft Biomasseproduktion und Biomassegewinnung Feldgemüsebau Fischereiwirtschaft Florist/in Forstgarten Forstwirtschaft Garten- und Grünflächengestaltung – Landschaftsgärtnerei Gartenbau Käserei-Molkereiwirtschaft Landwirtschaft Pferdewirtschaft Tierpfleger/in

Umweltschutz Entsorgungs- und Recyclingfachmann/-frau – Abwasser Rauchfangkehrer/in

Nahrungsmittel, Hauswirtschaft Bäcker/in Brau- und Getränketechnik Destillateur/in Fleischverarbeitung Konditor/in (Zuckerbäcker/in) Lebensmitteltechnik Milchtechnologie Verfahrenstechnik in der Getreide­ wirtschaft – Getreidemüller/in

tourismus Gastronomiefachmann/-frau Hotel- und Gastgewerbeassistent/in Hotelkaufmann/-frau Koch/Köchin Reisebüroassistent/in Restaurantfachmann/-frau Systemgastronomiefachmann/-frau

Büro, Rechnungswesen, kaufmännische Grundlagen Bürokaufmann/-frau Finanz- und Rechnungswesenassistenz Großhandelskaufmann/-frau Industriekaufmann/-frau Rechtskanzleiassistent/in

Steuerassistenz Verwaltungsassistent/in

Verkauf, Werbung, Banken Bankkaufmann/-frau Buch- und Medienwirtschaft – Buch- und Musikalienhandel Drogist/in Einzelhandel – Allg. Einzelhandel Einzelhandel – Baustoffhandel Einzelhandel – Einrichtungsberatung Einzelhandel – Eisen- und Hartwaren Einzelhandel – Elektro- und Elektronikberatung Einzelhandel – Feinkostfachhandel Einzelhandel – Gartencenter Einzelhandel – Kraftfahrzeuge und Ersatzteile Einzelhandel – Lebensmittelhandel Einzelhandel – Parfümerie Einzelhandel – Schuhe Einzelhandel – Sportartikel Einzelhandel – Telekommunikation Einzelhandel – Textilhandel Einzelhandel – Uhren- und Juwelenberatung Fleischverkauf Foto- und Multimediakaufmann/-frau

Organisation, Management Betriebsdienstleistungskaufmann/-frau Einkäufer/in Immobilienkaufmann/-frau Personaldienstleistung Sportadministrator/in Versicherungskaufmann/-frau

Informatik, EDV EDV-Kaufmann/-frau Geoinformationstechnik Informationstechnologie – Informatik Informationstechnologie – Technik

Transport, Verkehr, Lager Betriebslogistikkaufmann/-frau Mobilitätsservicekaufmann/-frau Seilbahntechnik Speditionskaufmann/-frau Speditionslogistik

sonstige Dienstleistungen Reinigungstechnik

Holz, Glas, Ton Bootbauer/in Glasbautechnik (Modullehrberuf ) Holztechnik (Modullehrberuf ) Modellbauer/in Tischlerei Tischlereitechnik – Planung Tischlereitechnik – Produktion Zimmerei Zimmereitechnik

Bau Bautechnische/r Zeichner/in Betonfertigungstechnik Bodenleger/in Dachdecker/in Hafner/in Isoliermonteur/in Lackiertechnik Maler/in und Beschichtungstechnik – Funktionsbeschichtungen Maurer/in Ofenbau- und Verlegetechnik Pflasterer/Pflasterin Platten- und Fliesenleger/in Sonnenschutztechnik Steinmetz/in Straßenerhaltungsfachmann/-frau Stuckateur/in und Trockenausbauer/in Tiefbauer/in Vermessungstechnik Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutztechnik

Textil, Bekleidung, Leder Polsterer/Polsterin Schuhmacher/in Tapezierer/in und Dekorateur/in Textilgestaltung – Weberei Textiltechnologie

Druck, Foto, Papier Berufsfotograf/in Buchbinder/in Drucktechnik – Bogenflachdruck Drucktechnik – Digitaldruck Drucktechnik – Rollenrotationsdruck Drucktechnik – Siebdruck Druckvorstufentechnik Papiertechnik


Check Check Lehre!

Elektro, Elektronik, Steuerung, Technische Informatik Elektronik (Modullehrberuf ) Elektrotechnik (HM Anlagen- und Betriebstechnik ) Elektrotechnik (HM Elektro- und Gebäudetechnik) Mechatronik (Modullehrberuf )

Metall Gold- und Silberschmied/in und Juwelier/in Hufschmied/in Installations- und Gebäudetechnik (Modul) Kälteanlagentechnik Karosseriebautechnik Kraftfahrzeugtechnik (HM Motorradtechnik) Kraftfahrzeugtechnik (HM Nutzfahrzeuge) Kraftfahrzeugtechnik (HM PKW) Land- und Baumaschinentechnik – Baumaschinentechnik Land- und Baumaschinentechnik – Landmaschinentechnik Metallbearbeitung Metalltechnik (HM Fahrzeugtechnik) Metalltechnik (HM Maschinenbautechnik) Metalltechnik (HM Metall- und Blechtechnik) Metalltechnik (HM Schmiedetechnik) Metalltechnik (HM Schweißtechnik) Metalltechnik (HM Stahlbautechnik) Metalltechnik (HM Werkzeugbautechnik) Metalltechnik (HM Zerspanungstechnik) Oberflächentechnik – Feuerverzinkung Oberflächentechnik – Galvanik Oberflächentechnik – Mechanische Oberflächentechnik Oberflächentechnik – Pulverbeschichtung Prozesstechnik Spengler/in Uhrmacher/in – Zeitmesstechnik Verpackungstechnik Werkstofftechnik (Modellehrberuf )

SEITE 33

Konstrukteur/in – Metallbautechnik Konstrukteur/in – Stahlbautechnik Konstrukteur/in – Werkzeugbautechnik Technische/r Zeichner/in

Neue Lehrberufe

optik

Bautechnische Assistenz

Augenoptik

Neuer Lehrberuf für Bauabrechnung und Materialdisposition mit Anwendung von Abrechnungssoftware.

Chemie, Kunststoffe Kunststoffformgebung Kunststofftechnik Labortechnik (Modullehrberuf ) Textilchemie Vulkanisierung

Gesundheit Hörgeräteakustiker/in Orthopädieschuhmacher/in Orthopädietechnik – Prothesentechnik Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz Zahnärztliche Fachassistenz Zahntechnik

Schönheit, Körperpflege, Massage Frisör/in und Perückenmacher/in (Stylist/in) Fußpfleger/in Kosmetiker/in Masseur/in

Konstrukteur/in – Installations- und Gebäudetechnik Konstrukteur/in – Maschinenbautechnik

Chemieverfahrenstechnik Neuordnung mit digitalen Kompetenzen wie Big Data-Management, IT-Kompetenzen, Vernetzung von Maschinen und vieles mehr.

E-Commerce-Kaufmann Der neue Lehrberuf ist eine ausgezeichnete Ergänzung zu den bisherigen klassischen dualen Ausbildungswegen im Einzel- und Großhandel. Es wird z.B. der Umgang mit Shopmanagement-Systemen, die Präsentation von Waren im Online-Shop oder die Erstellung bzw. der Versand von Newslettern erlernt.

Glasverfahrenstechnik Einrichtung eines neuen Lehrberufs für die automatisierte Produktion von Hohlglasprodukten sowie Sicherheits- und Isolierglas.

Maskenbildner Manuell-künstlerischer Lehrberuf für Theater-, TV- und Filmunternehmen.

Medienfachmann Neuordnung mit erstmaliger Umsetzung des Modells der Kompetenzorientierung mit vier Schwerpunkten – Webdevelopment und audiovisuelle Medien; Grafik, Print, Publishing und audiovisuelle Medien; Online-Marketing; Agenturdienstleistungen.

Sport, Spiel, Freizeit

Polsterer

Fitnessbetreuung

Einsatz neuer Generationen von Maschinen zur Materialbearbeitung und eingehender Arbeitstechnik.

Kunst, künstlerische Gestaltung Beschriftungsdesign und Werbetechnik Orgelbau

Multimedia, Design, Grafik Medienfachmann/-frau – Mediendesign Medienfachmann/-frau – Medientechnik

Medien, Bühne, Literatur Veranstaltungstechnik

Konstruktion, Technische Organisation

Damit die Lehre auch in Zukunft eine tolle Ausbildung bleibt, werden die Berufsbilder und Ausbildungsinhalte regelmäßig überarbeitet. Hier stellen wir dir neue Lehrberufe vor:

Sprachen, Geisteswissenund Gesellschaftliche Themen Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistenz

Rauchfangkehrer Berücksichtigung neuer Aufgaben wie Umweltschutz, Energieeffizienz, Feinstaub etc.

Tierärztliche Ordinations­assistenz Der neue Lehrberuf, insbesondere im Kleintierbereich macht den Beruf noch attraktiver.

Steinmetz Überarbeitung des Lehrberufs Steinmetz mit neuen Inhalten wie zum Beispiel Grafik­ programme.

Steinmetztechnik Neuer vierjähriger Lehrberuf mit rechnergeschütztem Zeichnen (CAD), Planung und Herstellung von Steinerzeugnissen sowie kaufmännisch-unternehmerische Kompetenz (Kalkulation und Auftragsabwicklung).

Zahntechnik Modernisierung des vierjährigen Lehrberufs als IT-orientierter Beruf zur Berücksichtigung neuer Materialien und digitaler Fertigungstechniken.


zeughaus.design

Bewirb dich online missionzukunft.at


Check Check Lehre!

SEITE 35

Checkpoint 2 postings

Lars #16 Jahre Kunststofftechniker 1. Lehrjahr „Alpla werke”

Sabrina #18 Jahre 3. Lehrjahr Werkzeugbautechnik mit Zusatzmodul Konstruktion „Hirschmann Automotive“

Sabrina #20 Jahre Bankkauffrau „Raiffeisen landesbank”

Lucca Kunststofftechniker 2. Lehrjahr „Faigle Kunststoffe“

Alpla Lehrlinge sind von Anfang an mittendrin. Wir lernen viele Abteilungen kennen und arbeiten selbstständig. Cool finde ich auch, dass wir den gesamten Prozess von der Entwicklung bis zum fertigen Produkt erleben können.

Auch als Frau wird man in einem technischen Beruf akzeptiert und respektiert, das finde ich wirklich cool! Wir sind in der Lage ,dieselbe Leistung abzuliefern, wenn nicht sogar mehr ;) Am besten an meiner Arbeit finde ich die abwechslungsreichen Aufgaben. #frauenpower #allesnurnichtfad #frauenundtechnik #hirschfrau #gogirls

#Raiffeisen #Sumsi „Uf zwoa unvergessliche Joahr!“ – ja das waren sie, meine Lehrjahre. Diese tolle Erfahrung möchte ich nicht missen, keinen Augenblick davon. Und jetzt heißt es: Durchstarten! Meine Lehre hat mir nämlich die Türe zu meinem zukünftigen Job geöffnet.

Kunststofftechniker ist meiner Meinung nach ein Beruf, der Zukunft hat, weshalb ich mich dafür entschieden habe. Jeden Tag warten neue und spannende Herausforderungen. Mit unserem jungen Team bei Faigle ist es so, als würde man mit seinen Freunden und Kollegen bei der Arbeit sein. So macht das Arbeiten gleich noch mehr Spaß. Mittlerweile sind wir ein eingespieltes Team. Des Weiteren gibt es für uns ausgezeichnete Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten, die uns ermöglichen, aufzusteigen und Karriere in diesem faszinierenden Beruf zu machen.


STARTPLATZ MIT ZUKUNFT

AUSZEICHNUNG VORBILDLICHER LEHRBETRIEB 2017 – 2020

Unsere Lehrlinge sind unser Projekt! Wie zum Beispiel jene im Verkauf: Nach dreijähriger Lehre ist man fertig - wenn man will auch mit der Matura! Am besten lernt man, wenn es Spaß macht. Und gerne lernt man, wenn es einen motiviert. Wenn Du das genauso siehst bist Du bei uns richtig. Denn HORNBACH fördert Dich auf Deinem Weg. Deine Aufgaben Beraten, begeistern, verkaufen: Du hilfst unseren Kunden bei ihren Projekten. Kunden im Mittelpunkt: Du entwickelst das richtige Gespür für Menschen und Ihre Projekte. HORNBACH steht für Projekte: Für unsere Kunden reicht nicht nur ein Hammer. Lösungsorientiertes Denken: Du lernst verzwickte Situationen im Sinne der Kunden zu klären.

Deine Persönlichkeit Offen für Neues: Du hast keine Angst davor Aufgaben erstmalig anzugehen. Es zählt der erste Eindruck: Auftreten und Ausdrucksweise sind bei Dir top. Auf Dich kann man bauen: Bei HORNBACH legen wir Wert auf die Gemeinschaft. Du willst den Durchbruch schaffen: Lernbereitschaft und Motivation muss in Dir stecken!

Dein Weg zu HORNBACH Bewirb Dich mit Lebenslauf, Motivationsschreiben & positivem Abschlusszeugnis online unter hornbach.at/lehre. Bei Rückfragen kannst Du Dich an personal-at@hornbach.com, z.H. Frau Sandra Malek, wenden.

Lehre mit Matura in Abendkursen

Lehrlingscamp für einen schnellen Start

Lehrlingsbetreuer

205x280_Lehrlingsinserat_Kurier.indd 2

www.schoeller-wool.com Schoeller GmbH & CoKG, Spinnereistraße 10, 6971 Hard, Tel. +43 5574 609 1153, florinethb@schoeller-wool.com

Snacks

17.01.18 16:26

Österreichs größter Hersteller für LKW-Anhänger, Sattelanhänger und Aufbauten mit Niederlassung in Mäder sucht Dich!

Lehrling MetalltechnikFahrzeugbautechnik (w/m) www.schwarzmueller.com

Willst Du Dich mit der funktionellen und ästhetischen Veränderung von Textilfasern befassen in einem international führenden Unternehmen der Branche? Dann starte bei uns Deine Karriere als Textilchemiker/-in.

EINE LEHRE BEI UNS IST ALLES ANDERE ALS GÄHNEND!

BERNHARD-KLIEN.COM

Prämie für sehr gute Leistungen

Bereit zum Durchstarten?

KOMM IN UNSER TEAM UND BEWIRB DICH JETZT UM EINE LEHRSTELLE ALS

METALLBEARBEITERIN ODER KONSTRUKTEUR/METALLBEARBEITERIN UND TAUCHE EIN IN DIE SPANNENDE WELT DER GEBÄUDEHÜLLEN AUS METALL, GLAS UND HOLZ. WIR FREUEN UNS AUF DEINE BEWERBUNG!

Ges.m.b.H Heinrich Manahl Dorfstraße 17 s 6700 Bludenz-Bing 6100-46 T +43 (0)5552 / / 66 85 1 F +43 (0)5552 office@manahl.at www.manahl.at


© www.fotolia.com

Alles gecheckt? Die AK-Lehrlings- und Jugendberatung hilft weiter Wir beantworten dir deine Fragen rund um die Themen Lehre und Ausbildung. Denn die Lehrlings- und Jugendabteilung der AK Vorarlberg ist deine gesetzliche Interessenvertretung. Wir beraten dich auch bei Fragen zu einem weiteren Lehrabschluss oder deiner beruflichen Laufbahn. Zu folgenden Bereichen kannst du dir Infos holen und dich beraten lassen: q Arbeitszeit & Überstunden q Überprüfung der Lehrlingsentschädigung q Urlaub & Sonderzahlungen q Berufsbilder & Ausbildung im Betrieb q Probleme mit dem Vorgesetzten/Ausbilder q Auflösung von Lehrverträgen q Lehrabschlussprüfung & Behaltepflicht Neben der Beratung in der Arbeiterkammer bieten wir auch Sprechstunden in den aha-Zentren und sogar direkt bei dir in deiner Berufsschule an. Unsere Beratung erfolgt anonym, vertraulich und ist kostenlos. Nur wenn es ausdrücklich von dir gewünscht wird, nehmen wir Kontakt mit deinem Betrieb auf! Lehrlings- und Jugendabteilung der Arbeiterkammer Vorarlberg Widnau 2-4, 6800 Feldkirch, Telefon 050/258-2300, Fax 050/258-2301 info@akbasics.at, www.akbasics.at

Wir sind für dich da: Montag bis Donnerstag, von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr Freitag, von 8 bis 12 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung

Christine Raggl Abteilungsleiterin Christine ist die Leiterin der Lehrlings- und Jugendabteilung und zentrale Ansprechperson für alle lehrlingsund jugendrelevanten Themen. Sie berät Lehrlinge und Jugendliche, ist aber auch interessenspolitisch in verschiedenen Gremien tätig. Birgit Kaufmann Referentin Birgit hilft dir bei allen rechtlichen Fragen rund um die Lehre, Pflichtpraktikum und Ferialjob weiter. Sie bringt ihre über 10-jährige Erfahrung in der Lehrlings- und Jugendabteilung auch bei den von ihr gehaltenen Vorträgen für Schulen mit ein. Tamara Wojtech Referentin Tamara ist neu in unserem Team und besucht vor allem Betriebe, die zum ersten Mal Lehrlinge ausbilden. Daneben informiert sie ebenfalls Lehrlinge und Jugendliche zu Fragen rund um das Lehrverhältnis, Ferialjob oder Pflichtpraktikum. Anna Theresa Breuß Sekretariat Anna Theresa ist im Sekretariat der Lehrlings- und Jugendabteilung tätig. Sie ist die erste Ansprechperson für Lehrlinge und organisiert für die Schulen die Vorträge. Nebenbei bildet Anna Theresa die Lehrlinge in der AK Vorarlberg aus.

Besuch uns online: www.facebook.com/akvorarlberg www.instagram.com/akvorarlberg


I feel the

ENERGY wenn im Kopswerk II die Maschinen laufen! talltechnik Simon Manahl, Lehrling Me

Meine Lehre bei illwerke vkw

HO ALL L DI R E ZU D I N FOS E LEH I N ER R E! lehrl inge . i l l we

Energiezukunft gestalten.

r ke v

kw.a

t


Check Check Lehre!

SEITE 39

Checkpoint 3 Wie finde ich eine Lehrstelle? Du bist von der Lehre überzeugt und willst direkt ins Berufsleben eintauchen: Die folgenden Seiten bieten dir Hilfe bei der Suche nach deiner Lehrstelle. Du findest hier die richtigen Ansprechpartner und die Kontaktdaten zu den Lehrlingsinitiativen in deiner Region.

Tipps zur Lehrstellensuche

Internet Auf der Website www.lehrevorarlberg.at kannst du herausfinden, welche Unternehmen welche Lehrberufe ausbilden und wo sich Ausbildungsbetriebe in deiner Nähe befinden. Hilfreiche Links für deine Suche nach offenen Lehrstellen findest du auch bei der BIFOLehrstellenbörse: www.bifo.at Du kannst dich auch auf den Homepages der Lehrbetriebe, die dir gefallen, informieren. Informationszentren Offene Lehrstellen findest du im BIZ Bregenz, BIZ Feldkirch, BIZ Bludenz oder im BIFO-Informationszentrum Dornbirn.

Betriebe Im Internet findest du lehrlingsausbildende Betriebe – Adressen der Betriebe sind beim BIFO, im BIZ Bregenz, Feldkirch und Bludenz sowie bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer, der Landwirtschaftskammer und bei der Lehrlings- und Jugendabteilung der Arbeiterkammer erhältlich. Zeitungen In Tageszeitungen und Gemeindeblättern veröffentlichen Betriebe ihre offenen Stellen. Institutionen Die Bildungs- und Berufsberater sowie Jugendcoaches des BIFO erarbeiten mit dir gemeinsam eine persönliche Strategie zur Lehrstellensuche.

Umfeld Deine Eltern, Tanten und Onkel, Freunde deiner Familie, Eltern deiner Freunde oder Lehrpersonen wissen oft über offene Lehrstellen Bescheid. Aber auch Klassenkollegen oder Freunde, die bereits eine Lehre machen, sind über freie Lehrstellen in ihrer Firma informiert. Unser Tipp: Lass möglichst viele Personen wissen, dass du auf Lehrstellensuche bist! Hilfe Beim BIFO kannst du dich nach dem Jugendcoaching erkundigen. Ein persönlicher Coach hilft dir bei deiner Suche nach einer Lehrstelle. Alle BIFO-Kontakte findest du unter: www.bifo.at


WIR SIND ALLES, VON

WARMHERZIG

BIS

KOPFÜBER.

Wir Lehrlinge bei dm sind alle verschieden. Aber mit unseren Talenten und Fähigkeiten haben wir ein gemeinsames Ziel: Wir gestalten dm – und das mit Herz und Kopf.


Check Check Lehre!

SEITE 41

Checkpoint 5 postings Chantal #25 Jahre Lehrling Floristin „Rosen Waibel Mäder“

Marcel #17 Jahre Lehrling Mechatroniker „Doppelmayr seilbahnen“

Sarah #22 Jahre Labortechnikerin „Rauch Fruchtsäfte“

Aaron #16 Jahre Zerspanungstechniker „Meusburger Wolfurt“

Der Beruf als Floristin ist sehr vielfältig und kreativ! Man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen. Super finde ich auch, dass man naturverbunden arbeitet und immer wieder neue Pflanzen und Blumen entdeckt. Das Kombinieren der verschiedensten Farben, Formen und Strukturen macht mir immer wieder Freude!

Als Mechatroniker bei der Firma Doppelmayr hat man viel Abwechslung. Letztens war ich noch am Schaltschränke verdrahten und jetzt bin ich gerade dabei, ganze Antriebstationen zusammenzubauen. Ich konnte mich nicht entscheiden, ob ich eine Elektro- oder eine Metallausbildung starte, weshalb ich mich für den Beruf Mechatroniker entschieden habe. Ich kann jetzt schon für mich persönlich sagen, es war die richtige Entscheidung: sowohl der Lehrberuf als auch die Firma.

Genaues Arbeiten, Verantwortung übernehmen und Neues lernen waren mir schon immer sehr wichtig. Im Labor von Rauch Fruchtsäfte kann ich das täglich in einem wertschätzenden Arbeitsumfeld umsetzen. #nofear #mondayiscoming #loveyourjob #chemistry

Als Zerspanungstechniker lernt man vom ersten Tag an den richtigen Umgang mit den Hightech-CNC-Maschinen. So kann ich mein theoretisches Wissen direkt in die Praxis umsetzen und sehe das Ergebnis umgehend am fertigen Produkt. #Meuserblut #Spänefliegen #Stahl #CNC


LOGO KOMPAKT

Checkpoint 3 Lehrlingsinitiativen in den Regionen Vorarlbergs

LEHRE IN VORARL BERG

In Vorarlberg gibt es eine Vielzahl von regionalen Lehrlingsinitiativen, welche sich in den verschiedenen Regionen und Talschaften für die Lehrlingsausbildung stark machen. Hier findest du eine Übersicht über die verschiedenen Initiativen:

a Leiblachtal

B Werkraum Bregenzerwald

C Lehre Hofsteig

D Lehrlingsinitiative Lustenau

E

Hohenemser Lehrlingsbörse

F EXTRIX Lehre am Kumma

G WIGE im Vorderland

H Lehre im Walgau

I Lehre Montafon

Ansprechpartner: Martin Smounig www.leiblachtal-erleben.eu

Ansprechpartnerin: Pia Amann www.werkraum.at

Ansprechpartnerin: Sonja Blumauer www.hofsteig.com

Ansprechpartnerin: Alexandra Ender www.lustenau.at/lehre

Ansprechpartnerin: Theresa Luger www.hohenems.at/lehrlingsboerse

Ansprechpartner: Manfred Böhmwalder www.extrix.at

Ansprechpartner: Wolfgang Huber www.wige-vorderland.at

Ansprechpartnerin: Daniela Gmeiner www.lehre-im-walgau.at

Ansprechpartner: Christian Zver www.lehremontafon.at


Check Check Lehre!

SEITE 43

A

c D e

B

F G H

I


Hast du Meuser Blut?

DANN MELDE DICH ZUM SCHNUPPERN AN!

www.lehre-bei-meusburger.com


Check Check Lehre!

SEITE 45

Checkpoint 3 postings

Sandro #16 Jahre Lehrling Mechatroniker „Künz“

Lisa #18 Jahre Lehrling Industriekauffrau „Hydro Nenzing“

Dario #17 Jahre Installations- und Gebäudetechnik „Hörburger Altach“

DENISE #25 Jahre 1. Lehrjahr Speditionskauffrau „Bischof Transporte“

Als Lehrling der Mechatronik bei der Firma Künz gefallen mir die verschiedenen Abteilungen und meine Selbstständigkeit. Ob im Stahlbau mit Kupferhammer und Schweißgerät, in der Mechanik beim Drehen und Fräsen oder in der Hausmontage mit dem Verkabeln der Schaltplatten und der E-Häuser. Es ist für jeden was dabei.

Das Rotationskonzept bei Hydro ermöglicht es mir, während meiner Lehre drei verschiedene Abteilungen kennenzulernen. Mein drittes Lehrjahr werde ich im Verkaufsinnendienst absolvieren. Ich genieße eine abwechslungsreiche Ausbildung in meinem Traumjob. #HydroNenzing #LehremitProfil #motiviertesTeam #Traumjob

Als Installateur zu arbeiten finde ich super! Ich wollte zur Firma Hörburger, weil sie Installateure ausbilden, ich einen Arbeitsweg von max. 5 Minuten zu Fuß habe und dort super coole Leute arbeiten. Man darf es mir ruhig ansehen, wenn ich von der Baustelle mal dreckig bin. Cool finde ich, wenn ich in der Firma vor anderen Monteuren mein Können beim Vorfertigen beweisen darf. Sobald ich mal nicht weiter weiß, gibt’s immer jemanden, der mich unterstützt und weiterhilft! #zusammenhalt #team #hörburger

Mit 25 Jahren habe ich mich einer neuer Herausforderung gestellt und die Ausbildung zur Speditionskauffrau gestartet. Es ist nicht nur abwechslungs­reich, interessant und spannend, sondern auch ein Beruf mit Zukunft.


Lukas Peter Zumtobel Group, Dornbirn

Antonia Ederer Collini, Hohenems

Nimm deine Zukunft selbst in die Hand

Jetzt informieren: www.technikland.at

Mit einer Lehre im Technikland Vorarlberg ist alles für

V.E.M.

dich drin. Hervorragende AusbilderInnen vermitteln

Die Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie - das sind

technisches Know-how genauso wie die Fähigkeit, im

rund 100 Top-Unternehmen mit über 16 000 Mitarbeiter-

Team zu arbeiten. Dabei wirst du im Familienbetrieb

Innen. Mit Niederlassungen auf allen Kontinenten zählen

ebenso professionell ausgebildet wie im internationalen

die Betriebe der V.E.M. in ihren Branchen zu den inter-

Großunternehmen.

nationalen Marktführern. Pro Jahr stellen sie Produkte im Wert von knapp vier Milliarden Euro her. Davon

Mit einer Lehre im Technikland Vorarlberg entscheidest

werden weit über 90 Prozent in die ganze Welt ex-

du dich für eine spannende und zukunftsorientierte

portiert. Übrigens: Viele der heute sehr erfolgreichen

Ausbildung auf Top-Niveau! Diese hohe Ausbildungs-

ArbeitnehmerInnen in der V.E.M. haben ihre Karriere

qualität ist die Basis für eine erfolgreiche berufliche

mit einer Lehre begonnen.

Zukunft. TechnikerInnen arbeiten in den Betrieben der V.E.M. in interessanten, sehr gut bezahlten Jobs,

www.technikland.at

die Spaß machen.

www.facebook.com/technik.vorarlberg


Check Check Lehre!

SEITE 47

Checkpoint 4 Wie bewerbe ich mich für meinen Traumberuf? Informiere dich auf den folgenden Seiten über den idealen Zeitpunkt für eine Bewerbung, die richtige Zusammenstellung deiner Unterlagen oder die optimale Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch. Außerdem zeigt dir Noreen Bereuter, wie ihr Arbeitsalltag als Lehrling bei Glas Marte in Bregenz aussieht.

Patrick #17 Jahre 2. Lehrjahr Werkzeugbautechnik „Hirschmann Automotive“

Mit meiner Ausbildung habe ich schon viele Fähigkeiten erlernt, die ich auch im Alltag zu Hause super nutzen kann. Das ist echt klasse und vor allem praktisch. Unsere Ausbilder stehen uns immer zur Seite, wenn wir sie brauchen und das Arbeitsumfeld ist locker und kollegial, dadurch macht das Arbeiten Spaß. #beruffürsleben #spassamarbeitsplatz #kumpels


Checkpoint 4 Tipps & Tricks zur Lehrstellensuche

Warum eine gute Vorbereitung die Bewerbung erleichtert BIFO-Beraterin Melanie Bechtold

Melanie, als Expertin beim BIFO, kannst du mir sicher sagen, wie ich am besten eine Lehrstelle finde? Auf verschiedenen Internetplattformen und in den regionalen Zeitungen findet man offene Lehrstellen. Man kann zudem in der Familie und bei Bekannten nachfragen, ob in ihren Betrieben Lehrstellen frei sind. Auch die Jugendcoaches im BIFO können bei der Lehrstellensuche behilflich sein und hilfreiche Tipps geben. Und wann ist der beste Zeitpunkt für die Bewerbung? Lehrstellensuchende sollten ab Jänner die Augen offen halten. Zu diesem Zeitpunkt beginnen die großen Betriebe mit der Suche nach Lehrlingen. Bei den kleineren Betrieben werden die freien Lehrstellen oft erst im Frühling ausgeschrieben.

Brauche ich ein gutes Zeugnis für die Bewerbung? Ein gutes Zeugnis ist immer von Vorteil. Es gibt aber Firmen, denen Fleiß, Motivation und z.B. Organisationstalent wichtiger sind als gute Noten. Wenn man sich beim Schnuppern oder beim Vorstellungsgespräch gut anstellt, dann kann man auch mit nicht so guten Noten die Lehrstelle bekommen. Aus Erfahrung wissen wir aber, dass ein schlechtes Zeugnis bei der ersten Auswahl der Bewerbungsunterlagen oft hinderlich ist. Und was ist, wenn keine Lehrstelle ausgeschrieben ist? Bewerbungen sind auch immer ohne ausgeschriebene Lehrstelle möglich. Es kann sein, dass kurzfristig noch eine Stelle frei wird oder sich der Betrieb entscheidet, zusätzliche Lehrlinge einzustellen. Wichtig ist es,

beim Betrieb nachzufragen, wenn keine Rückmeldung kommt. Was muss ich bei der Bewerbung beachten? Die richtige Anschrift und wenn möglich eine Ansprechperson sind sehr wichtig! Das Foto auf dem Lebenslauf sollte professionell gemacht worden sein. Rechtschreibfehler und unordentliche Unterlagen sind ein absolutes No-Go. Hast du Tipps, wie ich meine Bewerbung hervorheben kann? Die Bewerbungsunterlagen sollten zur Stelle passen, für die man sich bewirbt. Man kann mit Farben arbeiten, Deckblätter gestalten oder Bilder zum Beruf einfügen. Wenn man sich für kreative Berufe bewirbt, kann man auch kleine Werkstücke mitschicken, die man schon gefertigt hat.


Check Check Lehre!

Was darf bei meinen Bewerbungs­ unterlagen nicht fehlen? Auf jeden Fall ein Motivationsschreiben, ein Lebenslauf mit Foto und mindestens ein Zeugnis. Wenn es gewünscht wird, auch zusätzliche Zeugnisse. In den Mittelschulen bekommt man oft eine Leistungsbeschreibung zum Zeugnis, auch diese kann man anfügen. Ein professionelles Foto ist ein Muss, Selfies oder Freizeitfotos sind tabu! Das „aha“ bietet immer wieder die Möglichkeit, kostenlose Bewerbungsfotos erstellen zu lassen. Nutze diese Chance! Termine findest du auf der „aha“-Website. Und wie kann ich mich auf das Bewerbungsgespräch vorbereiten? Wichtig ist es, einige Informationen über den Betrieb zu sammeln und sich zu überlegen, warum man

SEITE 49

gerade in diesem Betrieb die Lehre machen möchte. Ebenso sollte man sich Gründe überlegen, weshalb man den Beruf erlernen möchte und was einem daran gefällt. Im BIFO können wir dich sowohl bei den Bewerbungsunterlagen wie auch beim Vorbereiten und Üben des Vorstellungsgesprächs unterstützen. Was ist, wenn ich nervös bin? Eine gute Vorbereitung ist sehr hilfreich: Wenn man genau weiß, was man will und welche Fragen gestellt werden könnten, nimmt auch die Nervosität ab: Oft hilft es auch, wenn man sich von einem Elternteil, einem Freund oder einer Freundin begleiten lässt. Tiefes Durchatmen hilft, einen klaren Kopf zu bekommen. Was kann ich machen, wenn ich

keine Lehrstelle finde? Es ist sehr wichtig, nicht aufzugeben und dranzubleiben. In jeder Bewerbungsphase kommen Absagen vor. Werden diese zu häufig, kann man bei BIFO-Beratung für Bildung und Beruf kostenlos einen Beratungstermin vereinbaren. Dabei wird die Situation gemeinsam mit einem Berater besprochen und ein möglicher Plan B ausgearbeitet. Danke für das Gespräch, Melanie!


N E T H IC S S U A IT M S B O J

„Jeder fängt mal klein an. Aber hier werd’ ich groß!“

JOBS MIT

LEHRLINGE GESUCHT!

ÖSTERREICH DRIN.

SPAR ist der trendige Nahversorger - und mit 14 verschiedenen Lehrberufen im Ländle eine vielfältige Ausbildungsstelle mit abwechslungsreichen Ausbildungsschwerpunkten. Wer Freude am Kontakt mit Menschen hat und offen für Neues ist, ist bei SPAR genau richtig! Sehr guten Lehrlingen winkt neben Zusatz-Prämien von über 4.500 Euro auch noch der Gratis-B-Führerschein. Und interne Aufstiegsmöglichkeiten nach der Lehre gibt‘s genug!

Besuche uns auf www.spar.at/lehre Dein Gehalt beträgt im ersten Lehrjahr € 650,- brutto pro Monat. Während der drei Jahre Lehrzeit kannst du dir durch Prämien zusätzlich mehr als € 4.500,- dazu verdienen. Sehr guten Lehrlingen winkt nach erfolgreichem Lehrabschluss obendrein der Gratis-B-Führerschein. Gültig für Eigenfilialen der SPAR-AG. Check! Check! Lehre_WKO Vorarlberg_September 2018.indd 1

23.04.18 17:01


Mehr Infos unter: www.rauch.cc/lehre

Mehr als nur ein Saftladen! Mach deine Lehre bei RAUCH

Unser Motto:

Voller Saft voraus. Du wirst zur reifen Frucht ausgebildet und dabei bieten wir dir ein saftiges Erlebnis.

Wir suchen:

Unsere Zusatzleistungen:

- Lebensmitteltechniker/in 3,5 Lj. - Labortechniker/in 3,5 Lj. - Betriebslogistkkaufmann/frau 3 Lj. - Elektrotechniker/in (H3 + H4), 4 Lj. - Metalltechniker/in 3,5 Lj. - Prozesstechniker/in 3,5 Lj

- Pr채mien f체r schulische Leistungen - Auslandaufenthalte - Lehre und Matura - diverse soziale Leistungen - VVV-Maximokarte

dich! n e h c Wir su r eine

f체 Bereit erspektive? P t. mit Lehre irb dich jetz erg Bew orarlb /v sse.at sparka

Dein erster Job Top Ausbildung. Vielseitig. Zukunftsorientiert. Willkommen bei uns. Was z채hlt, sind die Menschen.


Noreen im Portrait

Mein Name ist Noreen Bereuter und ich mache eine Lehre zur Glasbautechnikerin bei der Firma Glas Marte GmbH in Bregenz. Im Traditionsunternehmen Glas Marte, welches 1930 gegründet wurde und heute über 340 Mitarbeiter zählt, bin ich eine von derzeit 17 Lehrlingen, welche diese Ausbildung absolvieren. Neben unserer praktischen Ausbildung im Betrieb gehören pro Lehrjahr auch zehn en Woch geblockte Berufsschule in Kramsach zu unserer abwechslungsreichen Ausbildung. Durch das Rotationsprinzip lernen wir alle Bereiche der Ausbildung kennen. Neben der Kunstverglasung, der Glaserei, der Flachglasveredelung und Schleiferei, dem Zuschnitt, der Isolierglasproduktion, dem Zusammenbau, dem Siebdruck und der VSG-Produktion, gehört ebenso die Montage vor Ort bei den Kunden zu der Ausbildung dazu. Genau diese Abwechslung macht für mich diese Lehre so spannend.

Glasbautechnikerin. die kreative Quelle der Ausbildung zur Die Arbeit in der Kunstverglasung ist en des Druckes Farb die it dam nik, Tech erne enden wir mod Bei diesem Fotodruck auf Glas verw später so brillant und strahlend sind.


Check Check Lehre!

SEITE 53

ettbewerb der Glaser und ich. Ich durfte heuer am Bundeslehrlingsw Unser Lehrlingsausbildner Robert Aichner te. brach nz Brege nach mit ich den ersten Platz teilnehmen. Umso mehr freut es mich, dass

g in der Kunstvergla­ Im traditionellen Teil der Ausbildun Handwerkskunst lle tione tradi die noch wir n s­ung lerne lich bei der tsäch haup mt kom des Bleiverglasens. Dies zum Einsatz. uden Gebä alten von ung urier Resta ich des Handwerks Ich finde es toll, dass wir diesen Bere noch erlernen dürfen. bin, verbringe ich Wenn ich nicht gerade am Arbeiten allplatz. Fußb dem meine Zeit am liebsten auf

Meine Kollegen freuten sich mit mir über meinen ersten Platz. Der Wettbewerb war eine tolle und lehrreiche Erfahrung für mich.


! o r e h t be a frui Als eines der führenden Unternehmen der europäischen Getränkeindustrie bieten wir Dir in einem dynamischen Arbeitsumfeld vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten für Deine sichere Zukunft! Du bist interessiert an Naturwissenschaften, Technik und Lebensmitteln? Wir freuen uns auf Deine Bewerbung über pfanner.com/karriere!

r (m/w) Metalltechnikuned Instandhaltung von hochgekonmplexen ng oduktionsanla • Instandsetzu lllinien und Pr fü Ab , ltechnik, en in ch Mas punkten Metal it den Schwer m f ru be ik hr le hn • Modul rungstec u, Automatisie Maschinenba zeit: 4 Jahre • Ausbildungs

Lebensmitteltechniker

(m/w)

• Verarbeitung von Lebensmitteln • Koordination, Pla nung und Dokumenta tion von Produktionsabläufen • Steuerung von Pro duktionsanlagen • Durchführung vo n Qualitätskontrollen • Ausbildungszeit: 3,5 Jahre

Brau- und Getränketechniker (m/w)

• Herstellung von Getränken (Fruchtsäfte, Eistees, Energy-Drinks, uvm.) • Verarbeitung von Früchten, Beeren und Gemüse • Duale Ausbildung in Zusammenarbeit mit einer Brauerei • Ausbildungszeit: 3 Jahre

Labortechniker

(m/w)

• Sicherung vo n Qualitätsstan dards • Durchführu ng von chemisc hphysikalischen sowie mikrobi Analysen ologischen Un te rsuchungen • Umsetzung von Versuchsre ihen an Rohm Halb- und Fert aterialien, igprodukten • Modullehrbe ruf mit Ausbild ungsschwerpu • Ausbildungs nkt Chemie zeit: 3,5 Jahre

hast

vielleicht

du

bald gemacht!?

www.pfanner.com/karriere


Check Check Lehre!

SEITE 55

Checkpoint 5 postings Mathias #16 Jahre Lehrling Elektroniker „baur“

Jeden Tag etwas anderes – die Vielseitigkeit bei BAUR ist genau das Richtige für mich. Das Durchlaufen verschiedenster Abteilungen macht meinen Alltag spannend und informativ. Meine Arbeitskollegen sind motiviert und immer an meiner Seite, um mir Neues zu zeigen! #Baur #Team

Andjela #16 Jahre Textilchemikerin „schoeller wolle“

Selbstständigkeit, Abwechslung und Konzentration stehen jeden Tag an erster Stelle. Ich habe bei Schoeller die Lehre begonnen, da es mich morgens ermutigt, aufzustehen und den Tag immer anders zu beginnen. Weil ich in allen Bereichen mithelfen darf, finde ich meinen Beruf sehr spannend. #LearningByDoing

Sebastian #16 Jahre Metallbearbeiter „Meusburger Wolfurt“

Das erste Lehrjahr ist vorbei und ich habe bereits viel gelernt. Meine Aufgaben sind sehr abwechslungsreich und ich freue mich schon auf die nächsten Ausbildungsjahre bei Meusburger. #Meuserblut #vollgas #vielseitig

Gil #16 jahre Verpackungstechniker „Flatz“

Als Verpackungstechniker bei der Firma Flatz GmbH habe ich bald mein erstes Lehrjahr abgeschlossen. Ich bin sehr froh, diese Entscheidung so getroffen zu haben, da ich jeden Tag vor neue Herausforderungen gestellt werde und mich sehr wohl im Betrieb fühle. Wenn man Abwechslung haben und gerne neue, coole Leute kennenlernen will, dann ist die Lehre bei uns genau das Richtige. Wenn ich mit der Lehre fertig bin, möchte ich im Betrieb bleiben und mich weiterbilden. Lehrebeiflatz #habedielehre #meintraumberuf #Verpackungstechniker #karriere


#HABEDIELEHRE!

VPACK – STARKE MARKE MIT 20 LEHRBERUFEN Unsere 21 Vpack-Unternehmen beschäftigen über 3.500 MitarbeiterInnen und bieten ca. 200 Lehrstellen in 20 verschiedenen Lehrberufen an. Wir fördern lebenslanges Lernen und die duale Ausbildung in unserer Vpack-Akademie. Die Unternehmen von Vpack • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Alpla Werke Alwin Lehner GmbH & Co.KG Bayer Kartonagen GmbH Buchdruckerei Lustenau GmbH CCL Label GmbH Etiketten CARINI GmbH Flatz GmbH FRIES Kunststofftechnik GmbH Giko Verpackungen GmbH Glatz Klischee GmbH Fidel Gmeiner GmbH & Co. KG Logett GmbH Mayr Record Scan Druck GmbH Müroll Ges.m.b.H Offsetdruckerei Schwarzach GmbH pratopac GmbH RATTPACK® Rondo Ganahl AG SCHEYER Verpackungstechnik GmbH Schweiger Laser-Schnitte GmbH & Co Thurnher Druckerei GmbH Erhard Wolff GmbH

Die Lehrberufe von Vpack • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Verpackungstechniker/in Prozesstechniker/in Drucktechniker/in Elektrotechniker/in Metalltechniker/in Papiertechniker/in Industriekaufmann/-frau Druckvorstufentechniker/in Kunststoffformgeber/in Kunststofftechniker/in Bürokaufmann/-frau Chemielabortechniker/in Zerspanungstechniker/in Konstrukteur/in Betriebslogistikkaufmann/-frau IT-Techniker/in Medienfachmann/-frau Medientechniker/in IT-Informatiker/in Buchbinder/in

Verpackung und Druck Vorarlberg www.vpack.at


Check Check Lehre!

SEITE 57

nge-Teilnehmer Jan Erhart

Benjamin und Simon mit dem xcha

Checkpoint 4 Auslandsaufenthalte für Lehrlinge und Absolventen Austauschprogramm für Lehrlinge: xchange

Auch nach der Lehrzeit steht dir die Welt offen – Auslandsaufenthalt für erfolgreiche Lehrlinge

Bist du reiselustig, liebst Abenteuer und willst deine Lehrzeit noch abwechslungsreicher gestalten? Dann ist xchange – das Austauschprogramm für Lehrlinge – das perfekte Angebot für dich. Dabei arbeitest du für einen bestimmten Zeitraum in einem Betrieb im angrenzenden Ausland. Dort lernst du Land und Leute kennen, kannst deine Fremdsprachenkenntnisse verbessern und dich beruflich weiterentwickeln.

Du hast die Lehrabschlussprüfung mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg absolviert und Fernweh? Für erfolgreiche Lehrlinge gibt es ein einzigartiges Angebot: Du kannst einen dreiwöchigen Sprachaufenthalt in einem fremdsprachigen Land im Rahmen eines Gruppenprogramms oder mit finanzieller Unterstützung einen individuellen Sprachkurs im Ausland machen.

Deine Vorteile beim xchangeProgramm: ›› Egal in welcher Branche du arbeitest, xchange ist in allen Lehrberufen möglich ›› Du kannst schon ab dem ersten Lehrjahr teilnehmen ›› Du kannst nach Italien, Deutschland, die Schweiz, Liechtenstein und das Elsass reisen ›› xchange unterstützt dich bei der Suche nach einer Firma im Ausland und hilft dir bei der Organisation deines Aufenthaltes sowie bei der Finanzierung

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg und die Vorarlberger Landesregierung unterstützen das Projekt, weil ›› … es ihnen ein Anliegen ist, dass junge Menschen wie du die Gesellschaft, die Kultur und Wirtschaft eines anderen Landes kennenlernen. ›› … deine Fremdsprachenausbildung damit gefördert wird. ›› … du als erfolgreicher Absolvent einer Lehre in Vorarlberg die Chance bekommen sollst, auch im Ausland persönliche und berufliche Kontakte zu knüpfen.

Interessiert? Die Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Vorarlberg hilft dir gerne weiter: E lehre@wkv.at T 05522-305-1155 W www.wkv.at/lehre

Klingt gut? Dann melde dich unter E lehre@wkv.at T 05522-305-1155 W www.wkv.at/lehre

Statements „Mir hat besonders gut gefallen, neue Kontakte zu knüpfen und die Arbeitsweisen des Austauschlehrlings kennenzulernen.“ Simon Ernst, 4. Lehrjahr bei hartmann – die Tischler e.U. „Ich fand es schön, neue Meinungen einzuholen, um diese mit den eigenen Erfahrungen zu ergänzen und dadurch schneller ans Ziel zu gelangen.“ Benjamin Wanger, 2. Lehrjahr bei hartmann – die Tischler e.U. „Der Austausch hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte neue Leute ebenso wie neue Arbeitsweisen und Arbeitsabläufe kennenlernen, welche mir mit Sicherheit auf meinem weiteren Berufsweg helfen werden. Insbesondere fand ich es sehr schön, gegenseitig Erfahrungen auszutauschen, sowohl bei der Arbeit als auch in der Freizeit. Ich würde den Austausch jederzeit gerne wieder machen.“ Jan Erhart, Austauschlehrling, 2. Lehrjahr bei Firma Moser OHG


ine Lehre: Mehr über dem/ rriere www.oelz.co ka

INFORMIERE DICH JETZT ! _ Mit einer Lehre bei Ölz lernst du, wie perfekte Backwaren gemacht werden, welche Zutaten und Verfahren es dafür braucht und was Qualität bedeutet. Und das wird nicht nur dich begeistern, sondern eben auch deine Freunde. Also: Bewirb dich jetzt für deine Lehre bei Ölz.

... jeder schmeckt, dass Ölz mit Liebe bäckt!

Deine Zukunft ist Richtig Verpackt werde unser neues Lehrlingstalent als

Drucktechniker/in oder Verpackungstechniker/in


ERLEB BERUF E ENTDE E, CK DEINE E TALEN TE!

CHANCENLAND VORARLBERG

DIE CHANCENTAGE 14.–15. NOVEMBER 2018 www.chancenland.at/chancentage

FÜR DIE 8.-9.

BEI 40 ER LBERG VORAR EHMEN N UNTER

SCHULSTUFE

CHANCENTAGE 2018

(c)Weissengruber + Partner für CHANCENLAND VORARLBERG bei Collini

n wegen! o V ? b o J r e n e k c Knochentro mer wieder erstaunlich. isen. Im Arbeiten bei Raiffe

t Menschen, feste Lehre, Kontakt mi nd ha d un e nd ne an sp , die eine Karrierestart wollen. Wir suchen Jugendliche lfältigen und sinnvollen vie en ein g, un ort tw Veran Herausforderung und iffeisenbanken. i den Vorarlberger Ra be n lle ste hr Le ten Wir bie

Bankkauffra

einvorarlberg.at. st auf www.karrier er zu en ck kli le nd uen/-männer im Lä


www.stadtwerke-feldkirch.at

DER PERFEKTE START INS BERUFSLEBEN

Du willst einen Beruf erlernen, der nicht nur Spaß macht, sondern so richtig tolle Möglichkeiten eröffnet? Dann komm in unser Team und mach eine Lehre als Elektrotechniker/-in (Elektro- und Gebäudetechnik, Gebäudeleittechnik) IT-Techniker/-in Betriebslogistikkaufmann/-frau Schick uns deine Bewerbung an die Stadtwerke Feldkirch, Leusbündtweg 49, 6800 Feldkirch Unser Lehrlingsbetreuer Erwin Malin steht für Fragen und Auskünfte gerne zur Verfügung: Tel 05522 3421-2413, erwin.malin@stadtwerke-feldkirch.at STROM

WASSER

STADTBUS

ELEKTROTECHNIK

TELEKOMMUNIKATION


Check Check Lehre!

SEITE 61

Checkpoint 4 postings

Selina #16Jahre Lehrling Maschinenbautechnikerin „Ervo Nüziders“

Fabian #21 Jahre Lehrling Elektrotechniker „Illwerke VKW“

MANUELA #18 JAHRE LEHRLING ELEKTROTECHNIKERIN „liebherr Nenzing“

Manuel #22 Jahre Bäcker „Schwanenbäckerei“

Frau und Metall – das passt! Es ist wirklich faszinierend zu sehen, wie aus einem Stück Metall ein Teil für eine Maschine wird. Dazu muss man wissen, wie man Metall richtig bearbeitet: Drehen, Fräsen bis hin zum Programmieren einer CNC-Maschine.

I feel the Energy, wenn ich schwierige Aufgaben bekomme, die mithilfe meiner Kollegen lösbar sind. So bleibt die Arbeit interessant. #E-Mobilität #coolesTeam #illwerkevkw #drittesLehrjahr

In meinem nicht frauentypischen Beruf werde ich trotzdem akzeptiert und lerne viele interessante Sachen kennen. Meine Ausbildner sind freundlich, fachlich auf dem besten Stand und helfen mir, wann immer ich Hilfe benötige. Mit der Firma Liebherr und dem Beruf als Elektrotechnikerin habe ich die richtige Wahl getroffen. #Liebherrianer #Liebherrkarriere

Die Entscheidung für eine Bäckerlehre war für mich eindeutig die Richtige. Neue Dinge ausprobieren zu können, kreativ zu sein und in traditioneller Handarbeit Produkte herzustellen, sind die Dinge, welche mich tagtäglich motivieren. #frischbacha #schwanenbäckerei


STARKES TEAM Melde s: ei un dich b tsch ud Ber 0 a r t l a W 74 6208105523 /

Starker Job für clevere Typen! Lehre – mit Kraft im Team.

Wilhelm+Mayer Bau GmbH Dr.-A.-Heinzle-Str. 38, 6840 Götzis Telefon 05523 62081 lehrlinge@wilhelm-mayer.at www.wilhelm-mayer.at


Check Check Lehre!

SEITE 63

Checkpoint 4 Postings

Desiré #16 Jahre Einzelhandelskauffrau „Spar“

Noah #19 jahre und Silas # 18 jahre Lebensmitteltechniker „Rauch Fruchtsäfte“

Mein Lehrberuf ist sehr vielfältig. Mir gefällt, was ich mache und in unserem Team an Mitarbeitern, mit denen ich täglich zusammenarbeite, noch mehr. SPAR ist ein echt guter Ausbildner, der viele Aufstiegsmöglichkeiten bietet. Würde ich nochmal eine Lehrstelle suchen, würde ich wieder SPAR wählen. #secondfamily # Lehre #SPAR #Spaß #TEAM #MeineLehrebeiSPAR

Als #Lebensmitteltechniker bei #RauchFruchtsäfte lernt man nicht nur den Umgang und die Herstellung von Lebensmitteln kennen, sondern arbeitet mit einem super Team. #AlladAmBuckla #work #Lehre

Sandra 2. Lehrjahr Verpackungstechnikerin „Flatz“

Der Grund, wieso ich mich für die Lehre als Verpackungstechnikerin entschieden habe, ist die Vielseitigkeit an diesem Beruf. Man lernt alles über die neuesten Maschinen und die Herstellung verschiedenster Schachtelformen. Viele verstehen unter „Verpackungstechnik“ nur das Verpacken von Dingen. #not true Man lernt nicht nur das Bedienen von Maschinen, sondern auch das Entwickeln und Designen von Verpackungen. Mit Druck und Farbe haben wir auch viel zu tun. Auf die Lehrlingsausbildung bei der Firma Flatz ist Verlass und ich bin mir sicher, dass ich noch sehr viel dazulernen werde. #allatambuggla #lehrebeiflatz

Maximilian #19 Jahre Lehrling Elektrotechniker „Schelling Anlagenbau“

Langweilig wird es hier nie. Jeder Tag ist spannend und interessant, da Abwechslung und große Vielfalt garantiert sind. Auch die Lehrzeit verging wie im Flug, weil das Arbeitsklima und die Arbeitskollegen bei Schelling Anlagenbau sehr angenehm sind. Bei Problemen jeglicher Art gibt es immer große Unterstützung von allen Seiten.


Nicole - Lehrling bei Lercher:

Felix - Lehrling bei Lercher:

beim high-speed-cutting arbeiten wir mit drehzahlen -

doppelt so schnell wie in der

formel 1“

Mit über 130 Mitarbeitern und 8.000 m2 Betriebsfläche ist Lercher der führende Werkzeugbauer der Region. Vor allem, weil mit den erzeugten Formen aus Stahl auch gleich die entsprechenden Kunststoffprodukte produziert werden - eine Etage höher. In Millionenauflage: Gehäuse für medizinische Geräte, Stecker und Lenk-Komponenten für Autos, Beschlägeteile für Küchen, Rollen für Intralogistik und Maschinen. Dafür braucht es Technologie, die z.B. einen Fräser mit 42.000 Umdrehungen pro Minute durch gehärteten Stahl treibt. (Der Drehzahlmesser eines Formel 1 Boliden zeigt maximal 18.000 U/min an.) Und es braucht Dich. Komm schnuppern in eine berufliche Hightech-Welt mit Zukunft. Wir bilden in den Berufen Werkzeugbautechnik und Kunststofftechnik die Profis von morgen aus.

Lercher Werkzeugbau GmbH Treietstraße 1, 6833 Klaus Tel. +43 5523 624170 lehre@lercher.at www.lehreohneleere.at

re h e L hne o ere. Le

KOMM ZU SOLA UND WERDE TEIL UNSERES ERFOLGREICHEN TEAMS! Alle Infos zur Lehre auf: www.sola.at/at-de/ueber-sola/lehre-bei-sola

werkzeugbau kunststoffspritzguss

KELN WIR ENTWIC R ITE BILDUNG WE

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

SOLA-Messwerkzeuge GmbH, Unteres Tobel 25, A-6840 Götzis, Telefon +43 (0)5523 53380-0, Telefax +43 (0)5523 53385, E-mail: sola@sola.at, www.sola.at


Check Check Lehre!

SEITE 65

Checkpoint 5 Was kommt nach der Lehre? Du beendest deine Lehre mit der Lehrabschlussprüfung, wodurch dir viele Türen offenstehen: Du kannst in deinem Ausbildungsbetrieb Karriere machen, dich weiterbilden, einen Auslandsaufenthalt machen sowie dich für Matura oder Studium entscheiden. Deine Wahl!

Raphael #16 Jahre 2. Lehrjahr Werkzeugbautechnik „Hirschmann Automotive“

Wir bekommen hier wirklich viel geboten: Workshops, Trainings und vieles mehr. Die persönliche Weiterentwicklung wird stark gefördert, wodurch mir auch nach dem Lehrabschluss viele Türen offenstehen werden. Am besten ist allerdings das Baden in der Mittagspause im Baggersee direkt vor der Tür. #ausbildungmitzukunft #worklifebalance #ziele


Du stehst nicht auf dem Schlauch? Dann starte deine Lehre als Installations- und Gebäudetechniker/in! Als Installateur bist du immer und überall gefragt, denn du sorgst für Wasser und Wärme die Grundbedürfnisse von uns allen. Und das ist noch lange nicht alles!

Jetzt Schnuppertermin sichern: www.dorfinstallateur.at

In Götzis, Feldkirch, Bludenz, Damüls, Wolfurt, Sennwald (CH).

Lehre ist Zukunft. Gewerbe und Handwerk ist der wichtigste Impulsgeber unserer Wirtschaft. Gewerbe und Handwerk steht für die zukunftsorientierte Ausbildung junger Menschen: Gewerbe und Handwerk sind mehr als 3.200 Lehrlinge in Vorarlberg. Das bedeutet: 3.200 offene Türen zu einer Berufslaufbahn mit hervorragenden Verdienstmöglichkeiten. 3.200 Perspektiven für die Zukunft.

www.gewerbe-handwerk.com www.facebook.com/VorarlbergerHandwerk


Check Check Lehre!

SEITE 67

Checkpoint 5 Die Lehrabschlussprüfung (LAP) – nicht verpflichtend und trotzdem fast „ein Muss“

Was ist die Lehrabschlussprüfung? Die Lehrabschlussprüfung kann am Ende der Lehre freiwillig abgelegt werden. Eine bestandene Lehrabschlussprüfung bietet dir aber wichtige Vorteile: ›› Berechtigung zum Führen eines Berufstitels, wie zum Beispiel Augenoptiker oder Großhandelskaufmann ›› Höhere Entlohnung am Arbeitsmarkt ›› Grundlage für die Weiterbildung ›› Berufsschutz in späteren Jahren Wann findet die Prüfung statt? Frühestens zehn Wochen vor dem Ende der Lehrzeit.

Wie kann ich mich zur LAP anmelden? Die Anmeldung ist frühestens sechs Monate vor dem Ende der Lehrzeit möglich. Sie erfolgt vom Lehrling bei der Lehrlingsstelle der Wirtschafts­ kammer Vorarlberg. Was wird geprüft? Grundsätzlich gilt: Wer alle erforderlichen Lehrjahre mit Erfolg absolviert hat, braucht auch vor der Abschlussprüfung keine Angst zu haben. Die Lehrabschlussprüfung selbst gliedert sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil. Sie wird von Berufsexperten abgenommen. Das Fachgespräch findet meist in einem der

Vorarlberger WIFI-Standorte statt und dauert etwa 30 Minuten. Und wie geht es nach der LAP weiter? Wenn du die Lehrabschlussprüfung bestanden hast, bekommst du gleich dein Prüfungszeugnis ausgestellt. Damit endet deine Lehre offiziell und dir stehen viele Türen für eine weitere berufliche Karriere offen. Wichtig: Zuerst solltest du deinen erfolg­ reichen Lehrabschluss richtig feiern!


deine

Aus-

bildung

in

einem

Lehre

im

Walgau

Betrieb

;-))

he

Die „Lehre im Walgau“ • • • • • •

Die zentrale Plattform für die Ausbildung in der Walgau Region 75 engagierte Mitgliedsbetriebe aus vielen Bereichen 76 interessante Lehrberufe Viele spannende Kurse und Veranstaltungen Tolle Weiterbildungsmöglichkeiten Homepage mit Schnuppertool, offenen Lehrstellen und Profilen von Unternehmen und Berufen

Übrigens: am 9. & 10. November 2018 ist wieder Lehrlingsmesse in der Tennishalle in Nenzing schau vorbei und mach mit!

Follow

us!

Alle Infos unter www.lehre-im-walgau.at Finde genau die Lehre, die zu dir passt!

meine Chance – eine Lehre.

„Bei uns läuft fast alles in Teamwork. Für meine Fragen ist hier immer jemand da.“

HANNAH, 18 JAHRE STARTE BEI BAYWA

BAU & GARTENMARKT

TOP FÜR´N JOB AUSBILDUNG UND PER SPEKTIVEN BEI

BAY WA

AUSBILDUNGSDAUER 3 Jahre

Erwartungen an unsere Auszubildenden:

VORAUSSETZUNG 9. Pflichtschuljahre

Bitte vergiss nicht deinen Berufswunsch anzugeben und begründe deine Entscheidung.

MITZUBRINGEN - Kundenorientiertes Denken - Kommunikationsfähigkeit - Organisationsgeschick

Weitere Informationen zu allen aktuellen Ausbildungsberufen findest du unter:

PLUSPUNKT

Die BayWa Bau & Gartenmärkte bieten ein umfangreiches Sortiment von: Garten, Freizeit, Basteln, Spielwaren, Hand- und Heimwerken, Wohnen, Haushalt und Bekleidung, Forst- und Landwirtschaft, Kleintierbedarf und vieles mehr. Servicestärke und qualifizierte Beratung – dafür stehen die MitarbeiterInnen in den BayWa Bau & Gartenmärkten. Attraktive, großflächige Verkaufseinrichtungen schaffen mit ihrer Sortimentsvielfalt ein Einkaufserlebnis für die ganze Familie. Wechselnde saisonale Schwerpunktthemen und zahlreiche Events bringen Abwechslung für die KundInnen und für das Team vor Ort. Hier ist Sachverstand und auch besonderer Einsatz gefragt.

- Denken in Zusammenhängen - Sorgfältige Arbeitsweise

AUSBILDUNGSSTANDORTE Lauterach Rankweil Bludenz AUSBILDUNGSCHANCEN: Einzelhandelskaufmann/frau Bürokaufmann/frau

Wo und wie du dich bewerben kannst? Sende deine Unterlagen an: BayWa Vorarlberg Handels GmbH z. Hd. Herbert Leite Scheibenstraße 2 6923 Lauterach 05574/700 60 - 200 herbert.leite@baywa.at

WWW.BAYWA.AT


Genussbotschafterin

LEHRLING E gesucht

Ich check’s!

Meine Lehre. Mein Ländle. Mein Markt. Prämien bis zu

€ 6.200,-

Ready

Lebensmittelexpertin

Bei Sutterlüty checkst du während einer spannenden Einzelhandelslehre was alles in dir steckt. Als erfolgreiches Vorarlberger Familienunternehmen bieten wir dir eine abwechslungsreiche Ausbildung auf höchstem Niveau und einen sicheren Arbeitsplatz mit hervorragenden Perspektiven für deine Zukunft. Bewirb dich jetzt auf www.sutterluety.at oder auf www.laendlelehre.at

for future

RE H E L NEUE E C R E M RAU M O C E MANN/-F KAUF


Vielfalt macht Spaß. in e r e b Stö über en! ell t s r h e 700 L

my Lehre

www.mylehre.at

Lern die Freude am Lernen kennen. WERKMEISTERSCHULE

BERUFSREIFEPRÜFUNG

▪ Vorkurs: Kunststofftechnik Start: Mai 2020

▪ Mathematik Start: Februar 2019

▪ Vorkurs: Bio- und Lebensmitteltechnologie Start: Mai 2020

▪ Englisch Start: Februar 2019

▪ Angewandte Informatik Start: September 2018 Start: September 2019

▪ Vorkurs: Maschinenbau und Betriebstechnik Start: April 2019

▪ Deutsch Start: Februar 2019

▪ Medieninformatik Start: September 2018 Start: September 2019

FACHAKADEMIEN

▪ Wirtschaftsinformatik Start: Februar 2019 Informationen und persönliche Beratung Info-Center, WIFI Dornbirn, T 05572 3894-425, E info@vlbg.wifi.at

WIFI. Wissen Ist Für Immer. | wifi.at/vlbg


Check Check Lehre!

SEITE 71

Checkpoint 5 Mach mehr aus deiner Lehre! Aufstiegsmöglichkeiten mit der Lehre Meister- und Befähigungsprüfung Werde ein Profi ›› Mit WIFI-Kursen in zwei bis fünf Modulen zur höchsten Qualifikation ›› Besteht aus Ausbilder- und Unternehmerprüfung Unternehmerprüfung Werde dein eigener Chef ›› Lerne beim UnternehmerTraining des WIFI alles, was für das Unternehmertum wichtig ist: Kommunikation, Marketing, Organisation, Unternehmensrecht, Rechnungswesen und Personalmanagement ›› Starte mit der Unternehmerprüfung in die Selbstständigkeit

klassische Universitäts-Laufbahn Wissenschaftliche Ausbildung

karriere mit Lehre Vom Lehrling zur Fachkraft, zur TopFachkraft, zum Meister

Lehre und Matura

Berufsreifeprüfung Mach die Matura nach der Lehre ›› Nutze das Angebot an Vorbereitungskursen beim WIFI, BFI oder VHS ›› Absolviere die vier Teilprüfungen in Deutsch, Mathematik, einer lebenden Fremdsprache und einem Fachbereich ›› Damit hast du eine tolle Zusatzausbildung mit Höherqualifizierung und bist zum Studium an einer Fachhochschule oder Universität berechtigt Zusatzprüfung Mach einen zweiten Lehrabschluss ›› Nach der bestandenen Lehrabschlussprüfung kannst du eine Zusatzprüfung in verwandten Lehrberufen absolvieren. Zum Beispiel: Bäcker – Konditor, Metalltechnik – Sanitär-/Klimatechnik etc.

Pflichtschule

››

höhere Schule

Pflichtschule + 1 Jahr Poly

››

Lehre

Pflichtschule + 1 Jahr Poly

››

Lehre und Matura Zwei Abschlüsse in einer Ausbildung ›› Mit dem Angebot „Lehre und Matura“ kannst du dich kostenfrei auf die Berufsreifeprüfung vorbereiten ›› Ab dem zweiten Lehrjahr beginnt die vierjährige Vorbereitung ›› So kannst du innerhalb von fünf Jahren die Lehrabschlussprüfung und die Matura absolvieren Kontakt für weitere Informationen Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Vorarlberg lehre@wkv.at 05522 305 1155 www.wkv.at/lehre

››

Matura

››

evtl. Abschluss als Meister, Fachwirt, Werkmeister, Berufsreifeprüfung, etc.

››

Matura Berufsreifeprüfung

››

Mehrjährige Praxis

Lehre auch mit MaturaVorbereitung

››

››

akademische Ausbildungen an Universität und Fachhochschule

akademische Ausbildung im Wifi gemeinsam mit Universität und Fachhochschule

akademische Ausbildungen an Universität, Fachhochschule und WIFI


SEITE 72

P

!. t z t e ack j ne Z u k u n f t a n

de

i

Mit einer Lehre bei Flatz.

www.flatz.com

Verpackungstechniker/In

Druckvorstufentechniker/In

Prozesstechniker/In

Metalltechniker/In (MBT)

IT-Techniker/In

Bürokaufmann/-frau

Elektrotechniker/In

Betriebslogistikkaufmann/-frau

Mechatroniker/In

Lehre mit Profil bei Hydro Nenzing! Norsk Hydro steht für zwei Dinge: Aluminium und Innovation. Aluminium passt sich jedem Bedarf an - so ist es auch unser Ziel, für Jeden die richtige Lösung zu finden. Verleihe Deiner Zukunft Profil und mach Deine Ausbildung beim Weltmarktführer für Aluminiumlösungen. Wir haben noch viel vor - dazu brauchen wir dich als

Maschinenbautechniker/-in & Industriekaufmann/-frau Interesse? Dann melde dich bei uns!

18

2018

Hydro Extrusion Nenzing GmbH Austraße 16 / 6710 Nenzing Tel: +43 5525 601 - 0 personal.nenzing@hydro.com www.hydro.at

Melde dich zum Schnuppertag bei uns... Wir freuen uns auf dich!

Hydro Nenzing ist ein Ausbildungsbetrieb der Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie. Das monatliche Lehrlingsentgelt beträgt im ersten Lehrjahr € 619,36 brutto (KV 2017).


Check Check Lehre!

SEITE 73

Checkpoint 5 Mit Lehre und Matura doppelt ausgebildet Wenn du eine praxisorientierte Fachausbildung mit einer breiten Allgemeinbildung verbinden möchtest, ist das Ausbildungsmodell „Lehre und Matura“ die perfekte Wahl für dich! So kannst du Lehrlingsentschädigung, Fachausbildung, Berufserfahrung und Aufstiegschancen kombinieren und schaffst damit die perfekte Ausgangslage für vielfältige Karrierewege.

Die wichtigsten Infos zum Ausbildungsmodell Lehre und Matura: ›› Die Lehrzeit muss drei Jahre betragen ›› Der Start erfolgt im zweiten Lehrjahr mit einem zusätzlichen Nachmittag an einer frei wählbaren Berufsschule in Vorarlberg ›› Als Lehrling ist dieses Ausbildungs­ modell kostenfrei für dich

Olivia #20 Jahre Bankkauffrau „Raiffeisen landesbank Bregenz“

›› Der Ausstieg ist ohne Auswirkungen auf deine Lehrausbildung jederzeit möglich ›› Nach der Lehrzeit geht es mit Abendunterricht weiter – bis zum fünften Jahr nach Lehrbeginn Interessiert? Dann melde dich für weitere Detailauskünfte bei der WKV Lehrlingsstelle unter 05522-3051155 oder lehre@wkv.at

Das #Bankleben hat viele Seiten. Die Vielfältigkeit in den Abteilungen macht jeden Tag zu einer spannenden Reise. Mir gefällt besonders der tägliche Kontakt zu den Menschen. Ein #LIKE für die wertvollen Erfahrungen, die ich hier sammeln darf.


SON IN I T A ALL IKER/ T S N N LS I ETECH A ‘ UD EHR nau !“ e g A L GEBÄ NER? D isch i Ding e: UN WAG s e m M „D rtag ppe 9 27 BEI u n 0 ch

6 8 nd S 2 62 92 en u • 0555 626 0 g n u 2 b 5 m r ewe bh.co • 055 m m s, B Info agnerg bh.co w gm r e @ n ld wag rtho n.be lusser@ a i t s . chri laudia rc ode

Mit Power zu Ê Elektronik-Lehrlinge (m/w) Ê Industriekaufleute (m/w)

Wir freuen uns auf deine Bewerbung: jobs@baur.at Detaillierte Informationen zu den Jobbeschreibungen findest du auf

www.karriere.baur.at/jobs

WKO_190_122_2018.indd 1

BAUR GmbH Raiffeisenstraße 8 6832 Sulz T 05522 4941 0

18

2018

10.07.2018 10:04:43


MÖCHTEST DU DEN KRAN ZUM ROLLEN BRINGEN?

DANN KOMM ZU UNS ALS: MECHATRONIKER (M/W) METALLTECHNIKER - STAHLBAU-/ SCHWEISSTECHNIKER (M/W) KONSTRUKTEUR (M/W) METALLTECHNIKER - ZERSPANUNGSTECHNIKER (M/W) BETRIEBSLOGISTIKKAUFFRAU /-MANN

Lehre, die macht. Für die Macher von morgen.

Bewirb Dich als Mechatroniker- oder Zerspanungstechniker-Lehrling auf unserer Homepage oder bei Christian Paul, Tel.: 05523/62333-426, E-Mail: christian.paul@amanngirrbach.com.

LEHRLINGSINFOABEND

Schnuppertermine sind auf Anfrage möglich.

Bei unserem Lehrlingsinfoabend zeigen wir dir, deiner Familie und deinen Freunden, was eine Lehre bei uns ausmacht. Den Termin findest du demnächst auf unserer Homepage: www.lehrebeikuenz.com

Komm vorbei und schau es dir an!

GRATIS FÜHRERSCHEIN BEI LEHRABSCHLUSS MIT AUSZEICHNUNG

WIR FREUEN UNS AUF DICH! Künz GmbH 6971 Hard-Austria | T +43 5574 6883 0 www.lehrebeikuenz.com | lehre@kuenz.com

www.amanngirrbach.com/lehrediemacht


&

Installations- und Gebäudetechniker/-in

Entgeltliche Einschaltung des Landes Vorarlberg

Metallbau- und Blechtechniker/-in

Lehre = Zukunft

Die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sind in der Lehrausbildung ein verlässlicher und wichtiger Partner. 4200 von 7200 Lehrlingen werden von den kleinen und mittleren Unternehmen ausgebildet, um dann mit besten beruflichen Chancen durchzustarten und mitzuhelfen, die Zukunft des Wirtschaftstandortes zu sichern. www.vorarlberg.at/wirtschaft


Check Check Lehre!

SEITE 77

Checkpoint 5 postings

Matthias #16 Jahre Installations- und Gebäudetechnik „Hörburger Altach“

Ich freue mich jeden Morgen auf die Arbeit. Im Moment sind das ganze Team und ich bei einer Industriebaustelle. Wir gehen jeden Morgen unseren Ablauf durch und bestimmen, was erledigt werden muss. Ich finde es cool, dass wir alle einheitliche Arbeitsbekleidung haben. Wir sind immer hart am Arbeiten, wobei der Spaß aber auch nicht zu kurz kommt. #allezusammen #spassbeiderarbeit #hörburger

Anna #17 Jahre Lehrling Metalltechnikerin „Illwerke VKW“

Meine lehre@illwerkevkw ist der erste Step in eine erfolgreiche Karriere. Die spannende Ausbildung, lässigen Ausbilder und ein spitzen Arbeitsklima machen die Lehre zu etwas Besonderem. #feeltheenergy, #meintraumberuf #karrieremitlehre

Daniel #21 Jahre lehrling Elektrotechniker „liebherr nenzing“

Das vierte Lehrjahr bei der Firma Liebherr ist fast geschafft. Bald bin ich kein Lehrling mehr und kann das Wissen nun in meinem Beruf als Monteur auf der ganzen Welt umsetzen und somit mein Hobby Reisen mit dem Beruf verbinden.

Felix #22 Jahre Lehrling Elektrotechniker „Doppelmayr Seilbahnen“

Mein Beruf als Elektrotechniker ist sehr vielseitig. Vom Schaltschrankbau über die Instandhaltung von Maschinen bis hin zum Aufbau und Installationen von Anlagen ist alles dabei. Bei Fragen und Problemen wird man immer vom ganzen Team unterstützt. So macht das Arbeiten Spaß! Nach der Lehre würde ich gerne bei Doppelmayr bleiben und bei der Montage von Seilbahnen mithelfen.



Check Check Lehre!

SEITE 79

Checkpoint 5 Vom Elektriker und Installateur zum Fleischexperten – „Der Jogi“

Der Bezauer Johannes Bischof startete mit einer Lehre zum Elektriker ins Berufsleben und setzte noch eine zweite Lehre als Installateur drauf. Bekanntheit erlangte er aber als „DER JOGI“ mit seinen besonderen Fleischdelikatessen. Im Gespräch mit Check Check Lehre! schildert er seine bisherige Laufbahn und zeigt dir, dass eine Lehre viele Wege ermöglicht. JOGI, du hast dich als Jugendlicher zu einer Lehre als Elektriker entschieden – wie bist du darauf gekommen? Die HTL-Rankweil habe ich nach zwei Jahren und mäßigem Erfolg abgebrochen und dann eine Lehrstelle in einem jungen innovativen Betrieb bekommen. In so jungen Jahren fehlt einem oft die Orientierung, man weiß nicht, wohin man will. Ich habe ein tolles Handwerk erlernt und das ist rückblickend das Beste, das mir passieren konnte.

Lehre zum Installateur gemacht. Wie bist du auf Fleischdelikatessen gekommen? Ich finde, man sollte versuchen, seine Leidenschaften zu leben, und im optimalen Fall sogar zum Beruf zu machen. Ich bin ein kreativer Mensch und versuche, das in meiner Selbstständigkeit umzusetzen. Helfen dir deine Lehrausbildungen bei der Selbstständigkeit? Als Handwerker greife ich täglich auf das zurück, was ich in der Lehre gelernt habe. Eine Lehre bedeutet ja nicht nur Fachwissen zu sammeln, sondern man lernt auch effizient zu arbeiten und Geplantes umzusetzen. Auf Instagram und auf deiner Homepage lieferst du immer aktuelle Eindrücke aus deinem bunten Treiben – was steht bei dir künftig noch an? Ich habe tausend Ideen, die umgesetzt werden müssen. Bei mir bleibt es sicher spannend.

Woran erinnerst du dich in deiner Lehrzeit gerne zurück? An sehr viele tolle Menschen, die mich nicht nur fachlich, sondern auch menschlich geprägt haben. Außerdem genoss ich die Unabhängigkeit, die ich durch mein selbst verdientes Geld hatte.

Welche Ratschläge kannst du Jugendlichen zur Berufswahl mitgeben? Eine Lehre kann ich allen Jugendlichen empfehlen. Das Wichtige ist, dass man das Angefangene auch durchzieht und abschließt.

Eigentlich bist du gelernter Elektriker und hast auch noch eine

Vielen Dank für das Gespräch, JOGI!


DU WILLST ALS LEHRLING DEN DURCHBLICK BEHALTEN? ... DANN BIST DU BEI UNS GENAU RICHTIG! Bei MERSEN in Hittisau bilden wir DICH aus zum: • Metalltechniker/ -in (Zerspanungstechnik) • Bürokaufmann/-frau • Betriebslogistikkaufmann/ -frau Melde dich jetzt für deinen persönlichen Schnuppertag und gewinnen Einblick in deinen zukünftigen Beruf.

MERSEN Österreich Hittisau Ges.m.b.H. 6952 Hittisau, Brand 389 | 05513/4113-45 personal.hittisau@mersen.com | www.mersen.at

MIT SUPER AUSBLICK

STARTE DURCH BEI ERVO! als MASCHINENBAUTECHNIKER/IN Mac

he K a mit u rriere ns!

www.ervo.at/lehre facebook.com/ervo.at 05552/67537-675


ZEIG WAS DU KANNST: DEINE LEHRE BEI BERTSCH Mit deinem Potential, deinen Fähigkeiten und deiner Motivation bist du bei uns genau richtig!

KONSTRUKTEUR/IN STAHLBAUTECHNIK METALLTECHNIKER/IN STAHLBAUTECHNIK & SCHWEISSTECHNIK Be part of BERTSCHenergy – mit spannenden Perspektiven in einem vielseitigen Aufgabengebiet und attraktiver Bezahlung. Lehre bei einem außergewöhnlichen Unternehmen, führend im internationalen Kraftwerksbau. Mehr unter bertsch.at

BER_18-290_Bertsch_Lehrlingskampagne_Inserat_WKO-Check_190x122,5mm_P.indd 1

BEI SCHELLING BAUEN WIR HIGHTECH-SÄGEANLAGEN FÜR KUNDEN AUF DER GANZEN WELT. Für mich als Lehrling bedeutet das spannende Aufgaben, ein tolles Team und erstklassige Chancen. Also: Bewirb dich und mach auch eine Lehre bei uns. DENN BISCH O BALD AN SCHELLING.

29.08.18 14:37

Jana Hammerer Lehre Elektronik / Anlagen- und Betriebstechnik

Kilian Gächter Lehre Metalltechnik / Maschinenbautechniker

MIR SIND SCHELLING. UND DU? www.ibinanschelling.com #schellinganlagenbau


Ideen, die bestehen. Rhomberg Bau

Lehre bei Rhomberg – Maurer & Tiefbauer Bei uns erwartet Dich eine abwechslungsreiche Ausbildung, in der Du vom ersten Tag an voll ins Unternehmen eingebunden wirst. Unsere Poliere auf der Baustelle zeigen dir worauf es ankommt. Gleichzeitig verbringst Du viel Zeit im Freien und weißt zum Feierabend ganz genau was Du jeden Tag geleistet hast. Ob als Maurer/in oder Tiefbauer/In. Bau das Fundament für Deine eigene Zukunft - Mit deiner Lehre bei Rhomberg Bau legst Du den Grundstein dafür. https://www.rhomberg.com/de/karriere/lehre

Wir verschaffen ihren ideen ausdruck. Prospekte, Magazine, Kataloge, Broschüren, Bücher, u.v.m. Offset und Digital

druckhaus Gössler Gmbh • A-6850 Dornbirn, Schwefel 102 • +43 5572 20 45 54 • office@druckhaus-goessler.com • www.druckhaus-goessler.com


HOFER-Lehre

#IchHabsDrauf

Einzelhandel Lehre mit MehrWert im wechslung erleben mehr Mรถglichkeiten & Ab

ng individuelle Fรถrderuma chen Talent zeigen & Karriere

Teamwork leben

hen

zusammen mehr erreic

mehr zutrauen

schnell(er)wachsen

Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb 2008 - 2019

Vorbehaltlich Satz- und Druckfehler.

Lehrling_92_5x250_RIE_2206_V2.indd 1

29/06/18 10:16


EBEN NOCH LEHRLING, .. PLOTZLICH YOUTUBE STAR?

180

VERS

AUF

CHIED

ENE

FE BERUG. AT R H E L LBER

.LEHR WWW

A E−V O R

R

Alle Augen auf deine Zukunft gerichtet: Zum Beispiel mit einer Lehre zum Mediendesigner oder IT-Techniker. Damit hast du die Technik fest im Griff, mit der du die Clips drehst, die alle sehen wollen. Und nach deiner YouTube-Karriere startest du mit deinem absolvierten Lehrberuf nochmals voll durch. Egal, welches Talent du hast oder wofür du dich interessierst – deine Wunschkarriere beginnt auf www.lehre-vorarlberg.at Lehre in Vorarlberg – eine gemeinsame Initiative von


Check Check Lehre!

SEITE 85

Checkpoint 5 postings

Mathias #21 Jahre Lehrling Lebensmitteltechnik „ölz meisterbäcker“

Albane #18 Jahre Einzelhandelskauffrau Schwerpunkt Lebensmittel „Sutterlüty ländlemarkt“

Tobias #26 Jahre Textilchemiker „schoeller wolle“

Aylin KunststofftechnikerIn 3. Lehrjahr „faigle Kunststoffe“

Selbstständiges Arbeiten ist als #Lebens­ mitteltechniker ein Muss. Darum mag ich meinen Job beim #oelzmeisterbaecker auch so gerne. Die super Atmosphäre und die gute Zusammenarbeit im #Team helfen mir zusätzlich, mich stetig weiterzuentwickeln. Bei Herausforderungen stehen mir meine Arbeitskollegen und Ausbildner immer unterstützend zur Seite. #gergmachtguatgmacht #spaß #teamwork

An meinem Beruf mag ich, dass ich jeden Tag mit Kunden zu tun habe und dabei etwas Neues lernen kann. Meine Lehre ist sehr vielseitig. Ganz besonders viel Spaß macht mir das Arbeiten im Team, da wir einen sehr harmonischen und respektvollen Umgang miteinander haben. #Einzelhandelskauffrau #Sutterlüty #Lebensmittel #Teamwork

An meinem Lehrberuf gefällt mir das Arbeiten und Experimentieren mit verschiedenen Chemikalien und Farbstoffen. Zudem motiviert es mich, an unterschiedlichen Arbeitsplätzen wie im Labor oder in der Produktion zu sein. So bekomme ich einen genauen Überblick über alle Abläufe und kann immer wieder etwas Neues dazulernen. Spaß bei der Arbeit ist für mich zudem sehr wichtig. Die Berufsschule macht mir auch großen Spaß und gute Noten motivieren mich noch mehr. #Schoeller #Textilchemie #Lehrberuf

Der Fertigungsprozess von unseren Kunststoffteilen ist recht kompliziert, dennoch sehr interessant. Ob Mann oder Frau, die Lehre ist für beide Geschlechter richtig cool und es gibt tolle Weiterbildungs­ möglichkeiten nach der Lehre. Bei faigle ist es sehr familiär: Kommt ein Lehrling nicht weiter, wird gleich geholfen, was unsere Firma so besonders macht.


WIE GEHT´S WEITER? Bei den BIFO-Nachmittagen bekommst du praxisnahe Infos zu Lehre und Beruf.

JETZT BUCHEN

Plattform für Back-Künstler und all jene, die es noch werden wollen.

Termine und Anmeldung unter www.bifo.at

frischbacha.at

Deine Lehre, deine Karriere! Sport, Lifestyle, Action! Mach auch du deine Leidenschaft zum Beruf! Uns taugt, was wir tun. Dir auch? Dann bewirb dich jetzt. Vielleicht bist du schon bald Teil unseres Hervis Teams.

Deine Benefits: Dein Gehalt: 650 € | 870 € | 1.210 €

Modernste Ausbildung

Gratis Führerschein

Lehre und Matura

Jetzt durchstarten: jobs.hervis.com


Check Check Lehre!

SEITE 87

Checkpoint 5 postings

Martin #21 Jahre Lehrling Mechatroniker „künz“

In meinem Lehrberuf bekomme ich eine vielseitige Ausbildung, bei der man am Abend immer sieht, was man alles geschafft hat. Zudem gibt’s bei uns in der Firma Künz die Möglichkeit, später auf Montage in die ganze Welt zu gehen. #Künz #Mechatronik #Teamwork

Rika #18 Jahre Lehrling Industriekauffrau „Hydro Nenzing“

Kundenbetreuung und -service sowie interne und externe Abklärungen gehören zu meinem Alltagsgeschäft, in dem ich schon sehr selbstständig arbeiten kann. Die Vielfalt der Tätigkeiten sowie der Rückhalt des Teams motivieren mich immer wieder aufs Neue. #TeamHydroNenzing #ImmerBesser #selbstständigarbeiten #immerwiederwasNeues

DOMINIK #21 Jahre 1. Lehrjahr IT-Techniker „Bischof Transporte feldkirch“

Da ich schon eine Ausbildung abgeschlossen habe, war ich sehr gespannt, was mich so alles erwartet. Schon an meinem ersten Arbeitstag merkte ich, dass ich in ein tolles und sehr gut vorbereitetes Team aufgenommen wurde. Das Arbeitsklima ist sehr angenehm und ich konnte schon nach kurzer Zeit selbstständig kleinere Arbeiten durchführen. Ebenso lerne ich von Tag zu Tag sehr viel neue und interessante Sachen über den Lehrberuf des IT Technikers. Freue mich noch sehr auf den Rest meiner Lehrzeit.

André #18 Jahre Lehrling Maschinenbautechniker „Ervo Nüziders“

Jeder von uns hat ein Handy mit einem Speicherchip. Ich bin dabei, wenn man Bauteile für Maschinen erzeugt, die genau diese Speicher produzieren. Es ist richtig aufregend und macht Spaß. Das Bearbeiten von Metall, das ist meins!


e D I M H C S

Deine

Zukunft

mit einer Lehre zur/zum

MaschinenbauTechnikerIn MechatronikerIn

Vereinbare gleich einen Schnuppertag bei uns. Wir freuen uns auf Dich.

Ausbildungsbetrieb seit 30 Jahren SCHMID Anlagenbau GmbH | Rรถmerstraร e 84 | 6811 Gรถfis | Tel +43 5522 72814 | office@schmidgroup.at | www.schmidgroup.at Check_Lehre 190x122,5.indd 1

23.05.18 15:41

Bau dir deine Zukunft. VOM LEHRLING ZUM BAULEITER. BEWIRB DICH JETZT! jaegerbau.com

ELEKTROTECHNIKER (M/W)

TIEFBAUER (M/W)

MAURER (M/W)

SCHALUNGSBAUER (M/W)


Check Check Lehre!

SEITE 89

Checkpoint 6 Wie können dich deine Eltern bei der Berufsentscheidung unterstützen? Deine Eltern kennen dich am längsten und besten. Sie haben selbst jede Menge Erfahrungen während ihrer Ausbildung und im Berufsleben gesammelt und können dir gute Ratschläge geben. Hier erfahren deine Eltern, wie sie dich bei deiner Entscheidung bestmöglich unterstützen können.

Philipp #20 Jahre Textilchemiker „schoeller wolle“

Ich bin #Textilchemiker durch und durch. Das Erstellen neuer Farben, Artikel und Verfahren bringt jeden Tag neue Herausforderungen, die ich mit meinen Kollegen im #Schoeller#Labor gerne angehe. Am meisten Spaß habe ich bei der Mitgestaltung der neuen Kollektionsfarben für die kommenden Jahre.


LOGO KOMPAKT

Checkpoint 6 Die Lehre: Eine abwechslungsreiche Ausbildung mit vielen Möglichkeiten

Eine Lehrlingsausbildung bietet Jugendlichen ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Die Ausbildung ist sehr praxisnah und immer am Puls der Zeit. Wir haben die Besonderheiten und Vorteile der dualen Ausbildung zusammengefasst: ›› Die Lehre ist eine Ausbildung mit langer Tradition, die praktisches und theoretisches Wissen einzigartig miteinander verbindet. ›› In Vorarlberg kann man in rund 180 Berufen eine Lehre machen. Bei so vielen Möglichkeiten gibt es für jeden eine Ausbildung, die seinen Talenten und Interessen entspricht. ›› Die ausbildenden Unternehmen stehen täglich im Wettbewerb, um erfolgreich zu sein. Dadurch ist auch die Lehrausbildung stets auf dem neuesten Stand. ›› Durch die Zusammenarbeit mit den Arbeitskollegen und den Kontakt zu Kunden wird die soziale Kompetenz von Lehrlingen von Anfang an gefördert. ›› Das eigene Einkommen bringt den Jugendlichen mehr Unabhängigkeit. ›› Es gibt zahlreiche zertifizierte „Ausgezeichnete Lehrbetriebe“ in Vorarlberg, die sich in der Lehrlingsausbildung besonders engagieren. ›› Lehrabsolventen sind gefragte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt. ›› Mit einer erfolgreich absolvierten Lehre stehen viele Karriere- und Entwicklungschancen offen.

LEHRE IN VORARL BERG


Check Check Lehre!

SEITE 91

Checkpoint 6 Die Lehre in Vorarlberg ist immer ein Gewinn

Hans Peter Metzler Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg

„Für junge Menschen ist das Wichtigste, sich individuell entwickeln zu können. Bei 180 Lehrberufen, die in Vorarlberg erlernt werden können, wird für jedes Talent der passende Beruf angeboten. Die duale Ausbildung ist die Basis für ein gutes Leben: Unseren Jugendlichen werden beste Karrierechancen geboten, die Unternehmen können im internationalen Wettbewerb mit qualifizierten Fachkräften punkten und damit wird der gesamte Lebensund Wirtschaftsraum Vorarlberg aufgewertet.“

Christoph Jenny Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg

„Die konstant hohe Lehrlingsquote in Vorarlberg hat mit einem der größten Vorteile der Lehre gegenüber dem Schulsystem zu tun – der Flexibilität. Die Lehre ist deutlich dynamischer, weil sie sich an den Bedürfnissen der Arbeitswelt orientiert und den Lehrlingen den optimalen Mix an praktischen Fertigkeiten, fachtheoretischem Wissen und wichtigen Schlüsselqualifikationen vermittelt und so auch langfristig eine erfolgreiche Karriere verspricht.“

Markus Wallner Landeshauptmann Vorarlberg

„Wir verdanken es der hervorragenden Lehrlingsausbildung, dass Vorarlberg zu einer der Regionen mit der niedrigsten Jugendarbeitslosigkeit in Europa zählt. Die Lehre ist in jedem Fall keine Sackgasse, sondern ein Türöffner für Job und Karriere! Gerade in Zeiten, in denen gut ausgebildete Fachkräfte gesucht werden, bringt die duale Ausbildung eine hohe Jobsicherheit mit sich. Zudem gibt es viele Möglichkeiten und Chancen zur Weiterbildung.“

Andreas Pichler Geschäftsführer des BIFO – Beratung für Bildung und Beruf

„Die Zeit der ersten Berufsorientierung ist hektisch. Zwischen Notenstress, Erwartungen von zu Hause, Freizeitaktivitäten, Sport und neuen Freunden sollte man sich auch noch mit seiner eigenen Zukunft auseinandersetzen. Sich selbst kennenlernen, die Berufswelt begreifen und viele gute Entscheidungen treffen. Da kann der Fokus entgleiten. Gerade jetzt lohnt es sich aber, sich Zeit zu nehmen, sich beraten zu lassen und in der Fülle an Informationen die für die eigene Berufswahl Wichtigen herauszufiltern. Der Lohn dafür? Die Aussicht auf einen Beruf, der zu einem passt, zufrieden macht und Freude bereitet.“


Checkpoint 6 Die Lehre: vorarlbergs ausbilder erklären, …

Remo Klinger „Ediths“

LOGO KOMPAKT

Hier erklären Vorarlbergs Ausbilder, warum die Lehre eine fundierte und interessante Ausbildung mit besten Zukunftschancen ist: Die duale Ausbildung verbindet das Beste aus Theorie und Praxis. Durch diese sinnvolle Verzahnung werden die Fachkräfte von morgen mit dem nötigen Rüstzeug für ihre berufliche Zukunft ausgestattet.

Christina Eberle „Glanzstück“

Michaela Tessadri „Gebrüder Weiss“ Personalentwicklung und Lehrlingsverantwortliche

LEHRE IN VORARL BERG

Udo Messner „Doppelmayr Seilbahnen“ Lehrlingsausbildung/ Ausbildungsleiter

Kathrin Bohlen „Sutterlüty“ Leitung Human Resources


Check Check Lehre!

SEITE 93

… Warum Jugendliche in der Lehre gut aufgehoben sind.

… Wie Sie die Zukunftschancen von Lehrlingen bzw. Lehrabsolventen einschätzen.

Eine Lehre bietet gleich mehrere Vorteile: Zum einen können die Jugendlichen in einem echten Arbeitsumfeld und mit stetiger Unterstützung ihres Ausbilders einen Beruf in der Praxis erlernen. Zum anderen erhalten sie in der Berufsschule das nötige theoretische Rüstzeug, um in diesem Beruf erfolgreich zu sein. Im Vergleich zu anderen Ausbildungsformen verdienen die Jugendlichen dabei auch schon ihr erstes Geld und werden damit für ihre Leistungen entlohnt.

Das Zusammenspiel aus Theorie und Praxis schult das vernetzte Denken der Jugendlichen und bereitet sie perfekt auf den Arbeitsalltag vor. Mit dieser Kombination aus Ausbildung und Arbeitserfahrung können selbst Studienabgänger oft nicht aufwarten. In meinen Augen haben Lehrabsolventen daher ausgezeichnete Zukunftschancen, denn Fachkräfte sind schließlich immer gefragt.

Ich finde die Lehre eine perfekte Ausbildung für junge Menschen. Der Mix aus Schule und Arbeiten ist super. Im Lehrbetrieb lernen sie viel Praktisches und in der Schule das Fachliche. Natürlich ist auch der Kontakt mit anderen Jugendlichen sehr wichtig.

Die Zukunftschancen von Lehrlingen schätze ich sehr gut ein. Wer eine Lehre absolviert hat, schafft es, mehrere Dinge unter einen Hut zu bringen – und das ist oft im Leben hilfreich!

Es ist die abwechslungsreiche Kombination aus praktischem und theoretischem Lernen. Das in der Berufsschule vermittelte theoretische Wissen dann im Betrieb erfolgreich in der Praxis umzusetzen, ist immer wieder spannend für junge Menschen. Bestens geschulte und erfahrene Ausbilder begleiten und unterstützen unsere Lehrlinge während ihrer Ausbildung. Die Lehrlinge werden gefördert, aber auch gefordert, damit sie während der Lehrzeit ihre Fähigkeiten voll entwickeln können.

Die Zukunftschancen sind in der Transport- und Logistikbranche ausgezeichnet. Fachkräfte sind schwer zu finden, daher setzt Gebrüder Weiss schon seit Jahren auf eine solide und zukunftsorientierte Lehrlingsausbildung. Nach erfolgreich absolvierter Lehre gibt es die vielfältigsten Möglichkeiten, sich in der „orangen Welt“ weiterzuentwickeln.

In der Lehre werden die Jugendlichen vom Schüler schrittweise zum selbstständigen, professionellen Facharbeiter ausgebildet. Neben der fachlichen Kompetenz lernen sie den verantwortungsvollen Umgang mit eigenem Geld, Arbeitskollegen und den ihnen gestellten Aufgaben.

Das Berufsangebot und die Chancen für gut ausgebildete Lehrabsolventen sind seit Jahren hervorragend. Fachkräfte sind immer gefragt, außerdem gibt bei uns viele Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln oder weiterzubilden.

Eine Lehre ist der perfekte Start in das Berufsleben. Die duale Ausbildung bietet eine stimmige Verknüpfung von Theorie und Praxis und ermöglicht einen guten Übergang vom bisherigen Schulleben in die Arbeitswelt. Die Lehrlinge lernen zielgerichtet alle Grundlagen und Feinheiten, die es für den jeweiligen Beruf braucht, und sind mit Abschluss der Lehrzeit attraktive Mitarbeiter für viele Unternehmen.

Bereits die derzeitige Situation am Arbeitsmarkt zeigt, wie begehrt die Vorarlberger Lehrabsolventen sind. Und dies wird in den nächsten Jahren durch den voranschreitenden Fachkräftemangel sicher noch zunehmen. Wer seine Lehrzeit nutzt, um sich ein gutes Grundwissen anzueignen und bereit ist, lebenslang zu lernen und offen auf Neues zuzugehen, wird sicherlich immer sehr gute Job-Chancen haben.


starte deine lehre #checkchecklehre METALLtechnikerIn ELEKTROte chnikerIn BEWIRB DICH JETZT! Forstner Maschinenbau GmbH Studa 9 • 6800 Feldkirch lehre@forstnercoil.at

www.forstnercoil.at


Check Check Lehre!

SEITE 95

Checkpoint 6 Eltern sind wichtige Ratgeber Die Lehrlingsausbildung, das sogenannte duale System, steht für eine optimale Kombination von Arbeit und Schule. Den Jugendlichen wird der richtige Mix aus viel Praxis und der notwendigen Theorie geboten. Eine Lehre ist eine Ausbildung mit einer langen Tradition, alle 180 Lehrberufe werden aber laufend reformiert. Dabei entstehen auch ganz neue Berufsfelder, in denen moderne Technologien und Methoden fix in den Ausbildungsplänen vorgesehen sind – mehr dazu finden Sie auf den Seiten 32 und 33. Wege zur Matura, zur Fachhochschule bzw. Universität oder in die Selbstständigkeit stehen nach der Lehre weit offen.

Eltern sind wichtige Ratgeber für ihre Kinder, wenn es um die Entscheidung geht, wie es nach der Pflichtschule weitergehen soll. Einige Tipps helfen dabei: ›› In der Phase der Entscheidung für eine Ausbildung oder einen bestimmten Beruf ist es wichtig, folgende Fragen zu thematisieren: Wo liegen deine Stärken und Begabungen? Was machst du richtig gerne? Wo hast du noch Entwicklungspotenzial? ›› Fragen Sie nach den Berufswünschen Ihres Kindes und sprechen Sie offen darüber

Pascal #18 Jahre Lehrling Elektrotechniker „Doppelmayr seilbahnen“

›› Wichtig ist, die Berufswünsche ernst zu nehmen und Berufe nicht abzuwerten ›› Geben Sie einen Einblick in Ihre Berufstätigkeit und erzählen Sie von Ihren Erfahrungen und Ihrer Arbeit ›› Ermutigen Sie Ihr Kind, auch andere Erwachsene zu fragen, welchen Beruf sie ausüben und was das Tolle an ihrer Arbeit ist ›› Nutzen Sie die vielfältigen Informationsangebote, die zum Thema Berufsorientierung angeboten werden, zum Beispiel die Plattform www.lehre-vorarlberg.at oder die Lehrlingsinitiativen in den Vorarlberger Regionen (Seite 42 und 43)

Bei Doppelmayr werden wir Lehrlinge schon im ersten Lehrjahr in die Produktion eingebunden. Durch die vielen verschiedenen Abteilungen erlernt man alles, was man als Elektrotechniker benötigt. Ich bin bei Doppelmayr, da ich einen Beruf wollte, der vielseitig, spannend und herausfordernd ist – und das bietet die Welt der Seilbahnen definitiv.


DU bringst was andere brauchen. Als stetig wachsender Spezialist im Bereich Lebensmittellogistik suchen wir genau DICH! Starte Deine berufliche Laufbahn als BerufskraftfahrerIn.

Noch keinen Wunschberuf?

LEHRE ALS BERUFSKRAFTFAHRER/IN

Dann komm in die BerufsInfoZentren (BIZ) des AMS. Wir informieren dich über coole Berufe sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

SpEdITIoNSKAUFmANN/FRAU IT TEcHNIKER/IN

Gehöre Du zu den Ersten in Vorarlberg! „Ein Job mit Zukunft“

Das gibt es nur bei Bischof Transporte! Ausbildung 3 Jahre! Führerscheine werden alle bezahlt! Weiters bilden wir folgende Lehrberufe aus:

Informiere Dich noch heute – wir freuen uns auf Deinen Anruf! Bischof Transport GmbH Elke Böhler MSc, Breite Lache 1, 6800 Feldkirch Tel 05522 76777-942, elke.boehler@bischof-transporte.com

www.ams.at/biz

Du interessierst dich für LKW und modernste Technologie und Elektronik und bist handwerklich geschickt? Du bist überzeugt von deinem Können und gehst Dinge mit Leidenschaft an? Manche nennen dich Auto-Freak und du bist stolz darauf? Dann ist die Nutzfahrzeuge Haubner GmbH – Vertriebspartner der MAN Truck & Bus deine Chance eine großartige Karriere in der Nutzfahrzeug-Branche zu starten. Erhalte die einzigartige Möglichkeit von top-ausgebildeten Fachkräften zu lernen und mit der Marke MAN zu arbeiten. Neben der klassischen Lehre bieten wir auch Spezial-Programme und Karrieremöglichkeiten für deine Weiterbildung, um dich zu den Besten der Branche zu entwickeln. Wir unterstützen dich bei deinem Weg nach oben.

Nutzfahrzeuge Haubner GmbH Dornbirner Straße 21, 6890 Lustenau, Tel +43(0)5577 82193 Galinastraße 12, 6820 Frastanz, Tel +43(0)5522 52916 office@nfz.haubner.at

LehrLing für OberfLächentechniker M/W Wir sind ein mittelständisches Unternehmen und Familienbetrieb in der 4. Generation. Unser Hauptgeschäftsgebiet ist die Veredelung von Oberflächen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen Lehrling für Oberflächentechnik. Die Lehrzeit beträgt 3,5 Jahre. Die Berufsschule befindet sich in Ferlach und wird in Blöcken absolviert. VOraussetzung Wenn Dich Mathematik und Chemie interessieren und Du gut logisch denken kannst, könnte Dir dieser Lehrberuf Spaß machen. Das abgeschlossene 9. Schuljahr ist Voraussetzung. aufgaben Als OberflächentechnikerIn hast Du mit Metallen, Chemie und Elektrizität zu tun und erhältst eine umfangreiche Ausbildung in Anlagentechnik und technologischen Verfahren. Du lernst die Veredelung von Metall- und Kunststoffoberflächen mit Silber, Gold, Kupfer, Zink, Zinn, etc. kennen und alle damit zusammenhängenden Arbeitsbereiche. Nach dem Lehrabschluss kannst Du Dich in verschiedenen Bereichen spezialisieren: Galvanik, Pulverbeschichtung, Feuerverzinkung und Emailierung und mechanische Oberflächentechnik. Wir bieten ein angenehmes Betriebsklima in einem jungen Team, einen sicheren Arbeitsplatz und Gehalt laut Kollektivvertrag. interessiert? Melde Dich bei Walter Erhart. BEISER GmbH.&Co.KG, A 6840 Götzis, Kommingerstraße127, T 05523 62335, erhartw@beiser.at


DAS WKV KRAFTPAKET DER LEHRLINGSSTELLE WIR BERATEN BEI ALLEN FRAGEN RUND UMS THEMA LEHRLINGSAUSBILDUNG.

Das WKO-Servicepaket ist randvoll mit Know-how, Unterstützung und Beratung und bietet den direkten Draht zu Fachleuten, die Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Von A wie Ausbildung bis Z wie Zukunftschancen. W wkv.at/service


WELCHES TALENT HAT IHR KIND?

180

C VERS

AUF

HIEDE

NE

E ERUFAT B R H . LE BERG

.LEHR WWW

E−V O R

A RL

Egal, welches Talent Ihr Kind hat oder wofür es sich interessiert: Bei 180 verschiedenen Lehrberufen in Vorarlberg finden Sie gemeinsam die passende Ausbildung. Stellen Sie die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft Ihres Kindes, auf www.lehre-vorarlberg.at Lehre in Vorarlberg – eine gemeinsame Initiative von


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.