DerBörsianer 7. Ausgabe, Q2 2015

Page 16

MÄRKTE

BÖRSENRADAR

+ 80 PUNKTE [MAXIMUM +100] BENCHMARK NTX (CEE) + 70

INVESTOREN SETZEN AUF STEIGENDE KURSE

ATX (AUT)

+ 60

+ 50

Die Investorenstimmung für den Aktienmarkt in der CEE-Region (NTX-Index) hat sich in den ersten drei Monaten des Jahres stark auf +68,3 Punkte im März 2015 verbessert. Für die nächsten sechs Monate rechnen 73,6 Prozent, also die große

+ 40

Mehrheit der professionellen Investoren, mit steigenden Märkten, 21,1 Prozent gehen von einer Seitwärtsbewegung des NTX aus, und lediglich 5,3 Prozent glauben an Kursverluste. Mit +60 Punkten präsentiert sich die Investorenstimmung auf dem österreichi-

+ 30

schen Aktienmarkt (ATX-Index) ebenso positiv. Nur im Februar waren die Investoren für die Wiener Börse mit +77,4 Punkten noch positiver gestimmt. In den nächsten sechs Monaten sollten die Kurse laut 75 Prozent der befragten Investoren steigen. Während zehn Prozent von einer neutralen Entwicklung ausgehen,

+ 20

glauben immer noch 15 Prozent an ein Absinken der Kurse im nächsten Halbjahr.

+ 10

AKUELLE INVESTORENSTIMMUNG

73,6 % steigen 21,1 % seitwärts 5,3 % fallen

MÄR. 14

APR. 14

40,9

45,5

42,1

45,0

0

75,0 % steigen 10,0 % seitwärts 15,0 % fallen

31,1

NTX (CEE) 40,8

ATX (ÖSTERREICH)

MAI. 14

0

– 10 PUNKTE [MAXIMUM –100]

+57,7

+29

+68,4

+42,1

So viele Punkte beträgt die Investorenstimmung für die Aktienmärkte in der Eurozone aktuell. Damit schneiden aktuell sowohl CEE als auch Österreich besser ab als der Durchschnitt der Eurozone.

Die Türkei scheint bei den Investoren nicht zu ziehen. Wie schon in den beiden Ausgaben zuvor belegt die Türkei (ISE-100) auch diesmal mit einer Punkteanzahl von +29 den letzten Platz im CEE-Vergleich.

Wie vor drei Monaten geht auch diesmal der Topwert an den BET in Rumänien. 68,4 Punkte bedeuten den absoluten Spitzenwert unter den CEE-Ländern. Niemand glaubte dabei an fallende Kurse.

Weniger Beliebtheit im CEE-Vergleich erfreute sich mit 42,1 Punkten der slowakische SAX. Mehr als die Hälfte der Investoren rechnet in den nächsten sechs Monaten mit einer Seitwärts­ bewegung des SAX.

16

DB_16-17_Börsenradar.indd 16

06.04.15 09:15