Page 10

10 | ui Wald & Lernen

Die Waldkinder Spielerisch die Natur erleben

Im Waldkindergarten »Frischluft« sind die Kinder ständig an der frischen Luft, im wahrsten Sinne des Wortes. 15 Kinder zwischen drei und sechs Jahren verbringen seit September 2016 einen Großteil ihrer Zeit in der Natur und lernen den Wald spielerisch kennen – er ist ihr Lebens- und Schutzraum. Wir haben im Schacheter Wald beim Königssee Einrichtungsleiterin Rahel Zimmermann besucht und uns über ihre Arbeit mit den Kindern im Wald unterhalten.

Hallo Rahel, wie kann man sich einen klassischen Kindergarten-

Was ist Dir und deiner Mitarbeiterin Bettina Belien besonders

tag im Wald vorstellen?

wichtig?

Unser Halbtagesbetrieb läuft von 8 bis 13 Uhr. In dieser Zeit sind

Die gesunde, naturbezogene und bodenständige Erziehung,

die Kinder an der frischen Luft und ständig in Bewegung. Sie

das ist und bleibt das A & O in der kindlichen Entwicklung bezie-

klettern auf Bäume hoch, bauen sich mit Ästen Lager, basteln mit

hungsweise beim Heranwachsen. Das »Freispiel« nimmt eine

Natursachen. Wenn der Vormittag gelaufen ist, legen die Kids

zentrale Bedeutung ein. Kinder dürfen Kinder sein. Der Drang

zuhause meist einen Mittagsschlaf ein, so klatschmüde sind sie

zum Spiel wird aufgegriffen, die Kinder können ihre Kreativität

(Rahel lacht).

ausleben, es geht um das Verwirklichen von eigenen Ideen, und zwar in der freien Natur. Wir wollen schon bei den ganz Kleinen

Was ist, wenn das Wetter nicht mitspielt?

das Bewusstsein für den Umgang mit der Natur schärfen. Ein

Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung.

sorgfältiger Umgang mit der Natur ist uns einfach wichtig. Wer in

Unser Ansatz ist, dass die Kinder draußen spielen. Und für den

einem Waldkindergarten war, wird später sicher nicht seinen Müll

Fall der Fälle haben wir ein Tipi und einen Bauwagen, in dem wir

in den Wald schmeißen.

es uns gemütlich machen können. Wenn ein harter Winter mit zweistelligen Minusgraden daherkommt, wird der Schweden-

Hast du ein gutes Argument parat, weshalb der eigene Nach-

ofen eingeheizt. Das passiert freilich auch mal nach einer Stunde

wuchs ausgerechnet einen Waldkindergarten besuchen soll?

Schneeballschlacht.

Mehrere Studien haben belegt, dass Kinder, die viel draußen spielen, in der Schule eine hohe Konzentrationsfähigkeit aufweisen.

Welche »Kleiderordnung« herrscht im Wald?

Das gemeinschaftliche Spiel in der Natur ist die beste Vorbereitung

Rahel lacht. Die Kleinen sind bestens ausgerüstet mit Matsch-

auf die Schule. Es wird immer wichtiger werden, sich zu bewegen

Hosen und Jack-Wolfskin-Outwear. Wir frieren nicht, und das

und in der Natur was zu machen. Das fängt schon im Kindesalter

»Zwiebelprinzip« hat sich einfach bewährt. Wir kleiden uns – ab-

an. Denken wir nur an die Smartphones, Laptops, PCs und und

hängig von der Jahreszeit – in mehreren Schichten.

und. Da braucht es schon frühzeitig einen ausgleichenden Pol.

ui 148 / 06.17  
ui 148 / 06.17  
Advertisement