Page 1

Vereins zeitung 22. Ausgabe

2014/2015

Tischtennis

Ski

Damen-Gymnastik

sportclub

Bowling

Beachvolleyball

bayreuth

www.scr-bayreuth.de

2014

info@scr-bayreuth.de


Ăœber Eueren Besuch wĂźrde ich mich sehr freuen. Heiko Naase (Filialleiter Kulmbach und SCR Tischtennisspieler)


Ski

2014 – Berger Alm Saalbach-Hinterglemm-Leogang


Guten Appetit


Ski

Skiausflug Alpin und Langlauf 25

Seh r

Sk

i

au

Ja h

re

3 Tage vom 09.01. bis 11.01.2015 3 Skigebiete im Zillertal

gut

g sflu

Gasthof Hotel Post in Strass

www.gopost.at

Unterbringung in 2-Bettzimmern mit Dusche, WC, Föhn, Radio, TV, Telefon und kostenlosen WLAN. Im Haus befinden sich Sauna, Lift, Skischuhtrockner und Skiraum. Wir fahren am Ankunftstag direkt ins Skigebiet und frühstücken dort im/am Bus.

Im Reisepreis enthalten sind:

❇ 2 Übernachtungen mit Halbpension (Frühstücksbüffet, 4-Gang-Abendmenü) ❇ Reichhaltiges Frühstück am Ankunftstag im oder am Bus ❇ Fahrt im modernen Reisebus (Brotzeit auf der Heimfahrt)

ab Parkplatz Volksfestplatz Friedrich-Ebert-Str. ab Kaltenbach Reisepreis: Maximal 40 Teilnehmer

09.01.15

4:00 Uhr

11.01.15

16:00 Uhr

Mitglieder Nichtmitglieder

180,– € 195,– €

Anmeldung erfolgt durch Zahlung des Reisepreises bis 30.11.2014 auf unser

Die

Konto bei der Volksbank-Raiffeisenbank Bayreuth eG (IBAN: DE55 7739 0000 0005 1301 31). Anmeldungen durch Mitglieder und Stammkunden (ab 4 Teilnahmen) werden vorrangig behandelt, Nichtmitglieder in der Reihenfolge des Eingangs des Reisepreises berücksichtigt.

Auskünfte: Jürgen Albrecht 0921 23252


Tischtennis

Rückblick Saison 2013/2014

Nachdem in der Saison 2012/13 erstmals in der Vereinsgeschichte vier Herrenteams am Mannschaftswettbewerb teilnahmen, konnten aufgrund von Personalmangel in der abgelaufenen Spielzeit nur drei Teams gemeldet werden. Einen sicheren Mittelfeldplatz belegte die 1. Herrenmannschaft (A. Oswald, A. Komissartchyk, M. Rewitzer, T. Gebauer, J. Simonetti, B. Westfechtel, S Busch) in der 3. Bezirksliga Bayreuth/Fichtelgebirge. Anders als in der vorhergehenden Spielzeit konnte man sich schon frühzeitig aus der Abstiegszone befreien und belegte am Ende mit 17:19 Punkten einen guten 6. Platz. Die mannschaftliche Geschlossenheit unserer Truppe und die Tatsache, dass man mit Sergej Busch das häufige Fehlen unseres Spitzenspielers Andreas Oswald gut kompensieren konnte, trugen maßgeblich zu diesem Erfolg bei. Nach etlichen Jahren harten Abstiegskampfes und Platz 4 in der

Vorsaison erwartete wohl niemand, dass die 2. Herrenmannschaft (S. Busch, K. Bock, M. Gonzales, R. Krüll, U. Jakob, B. Vogt) plötzlich um die Meisterschaft in einer insgesamt sehr ausgegli­ chenen 1. Kreisliga Bayreuth/Kulmbach mitspielen würde. Am Ende fehlte nur ein einziges Pünktchen zum Meister TTC Rugendorf IV, doch Platz zwei mit 30:10 Punkten bedeutete die Möglichkeit, am Relegationsspiel zur 3. Bezirksliga teilzunehmen (siehe eigener Bericht). Sämtliche Akteure der Mannschaft erzielten positive Bilanzen. Herausragend Quoten gelangen Sergej Busch im 1. Paarkreuz (30:10 Siege), Martin Gonzales im 2. Paarkreuz (22:5) und Udo Jakob (19:8) im 3. Paarkreuz.

2. Kreisliga-Süd einnahm, reichte es in der abgelaufenen Saison nur zu 9:31 Punkten, was den 10. und vorletzten Tabellenplatz, bedeutete. Dass man am Ende punktgleich mit dem Drittletzten war, im Spielverhältnis nur drei Spiele hinter dem TSV Obernsees III stand und dabei zig Chancen liegen ließ, die fehlenden Zähler in der Rückrunde zu erringen, als man oft knapp und mitunter auch unglücklich verlor, war sehr ärgerlich. So blieb nur der Gang in die 3. Kreisliga und die Hoffnung, den Wiederaufstieg möglichst sofort zu schaffen.

In den „sauren Apfel“ des Abstiegs musste die 3. Herrenmannschaft (S. Bentz, P. Schüll, E. Stanzel, M. Haenlein, G. Bouillon, J. Albrecht, H. Kimmerle, S. Huth) in der Saison 2013/14 beißen. Nachdem man in den Jahren zuvor stets gute Plätze in der vorderen Tabellenhälfte der

Spielort: Albert-Schweitzer-Schule, Äußere Badstr. 30, Halle II Trainingszeiten: Di. 19:30 bis 21:30 Uhr Do. 20:00 bis 21:30 Uhr Fr. 19:30 bis 21:30 Uhr

Wer Spin säht muss sich nicht wundern, wenn er Unterschnitt erntet.

Abteilungsleiter: Peter Schüll Tel. 0921 83076 E-mail: pschuell65@aol.com


Tischtennis

3. Bezirksliga Bayreuth/Fichtelgebirge

1. Herren - 2013/2014 Andras Oswald, Sascha Komissartchyk, Joachim Simonetti, Sergej Busch, Tobias Gebauer und Bernhard Westfechtel (nicht im Bild: Martin Rewitzer) Tabelle


Sie wollen eine möblierte Wohnung vermieten, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Für Vermieter ist unser Service kostenfrei. www.moewo.de ı info@moewo.de ı ✆ 0921 26543


Tischtennis

1. Kreisliga S端d

2. Herren - 2013/2014 Martin Gonzales, Udo Jakob, Bernhard Vogt, Klaus Bock, Sergej Busch und Siggi Bentz (nicht im Bild: Ralf Kr端ll und Hendrik Kimmerle)


SCHADENSFALL-ABWICKLUNG AUS 1 HAND : Sofort- und Sicherungsmaßnahmen

Behördenmanagement Interessenwahrung

Sanierungsplanung und -überwachung

Ausschreibung Kostenkontrolle Abrechnung

PIEWAK & PARTNER GmbH

Projektierung

Probennahme Analytik

Entsorgung

Gutachten Dokumentation

Ingenieurbüro für Hydrogeologie und Umweltschutz

„Hand in Hand für Ihre Sicherheit“: Altlasten · Baugrund · Hydrogeologie Jean-Paul-Straße 30 · 95444 Bayreuth · Telefon 0921 / 50 70 36 - 0 · info@piewak.de


Tischtennis

1. Kreisliga Süd Relegation

2. Herren - 2013/2014 Martin Gonzales, Ralf Krüll, Sergej Busch, Bernhard Vogt, Klaus Bock und Hendrik Kimmerle

Relegationsspiel zur 3. Bezirksliga am 3.5.2014 in Wunsiedel SC Raiffeisen Bayreuth II – TV Röslau 6:9 Eine spannende Auseinandersetzung lieferte sich die 2. Herrenmannschaft im Relegationsspiel zur 3. Bezirksliga Bayreuth/Fichtelgebirge gegen den TV Röslau. Nachdem man in der abgelaufenen Saison einen niemals erwarteten 2. Platz in der Kreisliga I erreicht hatte, ging man – natürlich – als Außenseiter in die Relegation gegen den Achtplatzierten der höheren Liga (Der dritte potentielle Relegationsteilnehmer, der SV Nagel, hatte auf einen Start in der Relegation verzichtet.). Doch schon nach den Eingangsdoppeln war klar: So einfach, wie sich die Mannschaft aus dem Fichtelgebirge das vielleicht vorgestellt hatte, wird das Spiel nicht laufen. Beinahe sensationell gewannen Martin Gonzales und „Ersatz-

mann“ Hendrik Kimmerle gegen das gegnerische Spitzendoppel Ruppel / Weiland, und nachdem Sergej Busch und Klaus Bock ebenfalls mit einem glatten 3:0 gegen Nippa / J. Wunderlich siegten, machte sich zum ersten Mal Verunsicherung im gegnerischen Lager breit. In den anschließenden Einzeln präsentierte sich Sergej Busch in herausragender Form: Gegen die Röslauer Nummer 2, Ruppel, siegte er glatt mit 3:0. Im Spitzenspiel gegen den mit viel Ballgefühl agierenden Nippa änderte er nach 1:2 Satzrückstand seine Taktik, spielte fortan mit weniger Druck und konnte sich so mit 11:8 im Entscheidungssatz durchsetzen. Ebenfalls groß spielte Martin Gonzales an diesem Tag auf: Auch er konnte seine beiden Einzel im mittleren Paarkreuz gewinnen, so dass der

SCR II zwischenzeitlich mit 4: 2 in Führung ging und später zum 6:6 ausglich. Das durchaus mögliche Unentschieden hatte Ralf Krüll auf dem Schläger: Bei eben jenem Stand von 6:6 verlor er denkbar knapp mit 12:14 im Entscheidungssatz gegen Schneider. Das Schlussdoppel wäre sicherlich machbar gewesen, doch dank der Übermacht von Röslau im hinteren Paarkreuz, wo Bernhard Vogt und Hendrik Kimmerle nur einen Satz gewinnen konnten, kam es leider nicht mehr dazu. Dennoch: Ein ganz starker Auftritt der zweiten Mannschaft, deren 2. Platz nach Abschluss der regulären Saison schon ein Riesenerfolg war. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

Spiel so, wie du noch nie gespielt hast: spiel gut!


EINFACH NUR GENIESSEN!

E N SI C HE N BESU UNSERE ! H P C O U A SH INEONL EURONICS XXL Baumann Ludwig-Thoma-Straße 20 95447 Bayreuth T +49 (0) 921 51610 www.euronics-baumann.de

Unsere EURONICS Filiale Hauptstraße 75 91257 Pegnitz T +49 (0) 9241 49490 www.euronics-baumann.de

MONTAG - FREITAG 9.30 - 19.00 Uhr SAMSTAG 9.00 - 16.00 Uhr

MONTAG - FREITAG 9.00 - 19.00 Uhr SAMSTAG 9.00 - 14.00 Uhr

Am Schloßberg

BAYREUTH

Ludwig-Thoma-Str. 20 Hauptstr. 75 Bayreuth Pegnitz Bahnhofstr.

Hauptstr.

Str.

Ga

Nürnberger

lgen

ga

sse

www.euronics-baumann.de


Tischtennis

2. Kreisliga S端d

3. Herren - 2013/2014 Peter Sch端ll, Martin Haenlein, Stephan Huth,, Erich Stanzel, Siggi Bentz und J端rgen Albrecht (nicht im Bild: Gottfried Bouillon und Hendrik Kimmerle)


www.seibatzer-genusshof.de

info@ seibatzer-genusshof.de

bauern käserei

Seibatzer

Genuss hof

Partyservice

seulbitz ... so ein

Käse!

Nutzen Sie unsere reichhaltigen Angebote! www.seibatzer-genusshof.de Seulbitzer Straße 54

95448 Bayreuth

✆ 0921 9800360

Schänke ✆ 0921 9800408


Tischtennis

Vereinsmeisterschaften 2014

Herren Einzel – Aktiv (12 Teilnehmer) Vorrunde Gruppe A

1. Witali Gutbrod 2. Sascha Komissartchyk 3. Klaus Bock 4. Peter Schüll 5. Siegfried Bentz 6. Reinhold Herpich

4:1 13: 3 4:1 14: 6 4:1 12: 7 2:3 7: 9 1:4 4: 12 0:5 2: 15

Die Erstplatzierten: Witali Gutbrod, Sergej Busch und Sascha Komissartchyk

Vorrunde Gruppe B 1. Sergej Busch 2. Bernhard Westfechtel 3. Tobias Gebauer 4. Udo Jakob 5. Jürgen Albrecht 6. Hendrik Kimmerle

Endrunde

1. Sergej Busch 2. Witali Gutbrod 3. Sascha Komissartchyk 4. Klaus Bock 5. Tobias Gebauer 6. Bernhard Westfechtel

5:0 15: 0 3:2 10: 7 3:2 11: 10 3:2 9: 10 1:4 6: 13 0:5 4: 15

Platzierungsrunde 5:0 15: 1 3:2 10: 6 3:2 10: 7 2:3 6: 10 2:3 6: 12 0:5 4: 15

7. Udo Jakob 8. Peter Schüll 9. Siegfried Bentz 10. Jürgen Albrecht 11. Reinhold Herpich 12. Hendrik Kimmerle

Ihr individueller Wintergarten für Dach, Balkon und Terrasse.

Was gibt es schöneres, als im Freien zu sitzen. Geschützt und sicher bei jedem Wind und Wetter. Handwerklich und individuell nach Maß gefertigt. Ihre Oase der Ruhe und Erholung.

ute ch he an. o n e i terial ern S Ford ations-Ma ! m Infor anrufen ch a f n i E

rondogard Wintergartensysteme · 95463 Bindlach · Esbachgraben 5 · Tel. 0 92 08 / 6 57 44 -11 · Fax 0 92 08 / 6 5744 -22

5:0 15: 3 4:1 14: 4 3:2 9: 7 2:3 7: 13 1:4 5: 12 0:5 4: 15


Einzel – Hobby (5 Teilnehmer) jeder gegen jeden, 2 Gewinnsätze

1. Karin Döhler 2. Karl-Heinz Schmidt 3. Anna Pohl 4. Reiner Lutz 5. Anke Elßner

4:0 8: 1 3:1 6: 3 1:3 4: 7 1:3 3: 6 1:3 3: 6

Die Sieger: Anna Pohl, Karin Döhler und Karl-Heinz Schmidt

Herren Doppel – Aktiv (8 Paarungen) jeder gegen jeden, 2 Gewinnsätze

1. Sven Schäfer / Heiko Naase 5:2 2. Sascha Komissartchyk / Martin Haenlein 5:2 3. Martin Rewitzer / Erich Stanzel 4:3 4. Sergej Busch / Siegfried Bentz 4:3 5. Witali Gutbrod / Stephan Huth 3:4 6. Bernhard Westfechtel / Jürgen Albrecht 3:4 7. Klaus Bock / Hendrik Kimmerle 2:5 8. Udo Jakob / Peter Schüll 2:5

11:5 12:8 10:8 10:8 8:10 8:11 8:11 6:12

Die Gewinner von links: Martin Rewitzer, Erich Stanzel, Heiko Naase, Sven Schäfer, Martin Haenlein und Sascha Komissartchyk


Trainingslager 2014

Tischtennis

Danke!

tennis ager Tisch Trainingsl sportclub

bayreuth 14 bis 21.09.20 19.09.2014 eitzer-Turnhalle Albert-Schw

Termin:

Bayerns in nisspieler mt enbarth den Tischten hausen stam herausragen ge, der aus Burg tscher einer der 46-Jähri erem deu enbarth war nten. Der unter and diesem Verein Jürgen Heg enen drei Jahrzeh lebt, war d mit der Bayreuth ang ken und stan lte jahrelang in schon in den verg en brüc Jahr Saar n spie ATSV , war eister. Er und seit vielemeister mit dem Saarbrücken nach Landesm V der ATS le afts okalfina reuth und Mannsch em Wechsel h, FC Bay im Europap . Vor sein auf. ner Bayreut 1992 auch her Meister 2. Bundesliga Süd iga für Stei cher und bayerisc au in der 1. Bundesl r süddeuts Fortuna Pass mehrmalige ug er für den TTC schl Creußen Eine Halle 1) it gseinhe Uhr (Trainin bis 22:0 0 Hallen 20:0 0 Uhr 2) - Zwei 19.09.2014 gseinheit Uhr (Trainin bis 12:0 0 hn) Ablauf: 10:0 0 Uhr ssen (Quetsc Hallen 20.09.2014 3) - Zwei es Mittage nsam mei gseinheit *Ge Uhr (Trainin bis 16:30 Uhr 0 14:3 Therme Lohengrin *Besuch der i Hallen it 4) - Zwe nhe gsei Uhr (Trainin bis 12:0 0 10:0 0 Uhr ssen 21.09.2014 es Mittage *Gemeinsam e) Hall der in Getränke nicht in der heiten plus ebote die Trainingsein sind Ang Person (4 rammpunkte 30 Euro pro hneten Prog e. gekennzeic * hm sind n mit lna alte Die Tei r enth ahmegebüh 9.2014 r: Teiln 15.0 üh geb r bis zum h. ahmegebüh k Bayreut g der Teiln der VR- Ban Überweisun 900 00 bei ng durch 131, BLZ 773 Anmeldu Konto 5130 ng: auf unser

Trainer:

Jürgen Heg

Anmeldu

Ich freue

mich auf

eure Anm

eldungen!

Peter


„Einfach Klasse – wir machen es wieder.“

Gemeinsam trainieren, essen, entspannen und Spaß haben.


Wir danken allen Inserenten f端r ihre Unterst端tzung und bitten unsere Leser diese zu ber端cksichtigen.


Die 12 goldenen Regeln für den Tischtennis-Spieler 1. Sei nie pünktlich am Treffpunkt. Denke an das Glücksgefühl Deiner Kameraden, wenn du, auch verspätet, doch noch eintriffst. 2. Komme bei Heimspielen erst dann in die Halle, wenn die Tische aufgebaut sind, denn Mannschaftsführer und Funktionäre sollten auch etwas tun. 3. Sei kein Modemuffel. Verhindere durch kreative Sportkleidung ein einheitliches Bild der Mannschaft. Uniformen konntest du noch nie leiden. 4. Bestreite den ersten Satz deines Spiels stets im Trainingsanzug. Aufwärmen vor dem Kampf kostet Kraft. Und wer vergeudet diese schon nutzlos. 5. Versuche nie, Aufschläge zu machen, die den Regeln entsprechen. Es sind nur wenige, die korrekte Aufschläge beherrschen. Warum solltest gerade du zu den Auserwählten gehören? 6. Betrachte einen Netzroller als ein von Gott gewolltes, unabwendbares Ereignis. Der Versuch lohnt nicht, ihn noch zu erreichen. Fluche lieber, das beruhigt! 7. Denke immer daran, dass sich unermüdlicher Einsatz nicht auszahlt und dein Team überraschen könnte. Und wer liebt schon Überraschungen? 8. Wenn du spielst, erwarte von deinen Freunden Anteilnahme und Beifall. Ist es zu Ende, ziehe dich sofort zurück. Du brauchst Ruhe. 9. Halte dich vom Schiedsrichteramt zurück. Bei deiner Spielstärke hast du es nicht nötig, Domestikenarbeit zu leisten. 0. Verlasse nach deinem letzten Match sofort die Halle und gehe duschen. 1 Es ist ein erhebendes Gefühl, den anderen beweisen zu können wie unabhängig man ist. 11. Lasse kurz vor dem Wechseltermin verlauten, dass du dich verändern willst. Vielleicht werden die Verantwortlichen (endlich) wach und machen ein Angebot. 12. Geschieht dies nicht, verlasse den Verein. Er hat dich als Mitglied nicht verdient. Es handelt sich um eine Überlieferung des chinesischen Weisen Pong Ping. Übereinstimmungen mit aktiven Spielern sind rein zufällig


Tischtennis

3. Bezirksliga Bayreuth/Fichtelgebirge

1. Herren - Vorrunde 2014/2015 Sascha Komissartchyk, Martin Rewitzer, Witali Gutbrod, Joachim Simonetti, Bernhard Westfechtel, Sergej Busch und Tobias Gebauer (nicht im Bild: Andras Oswald)


Tischtennis

1. Kreisliga

2. Herren - Vorrunde 2014/2015 Klaus Bock, Witali Gutbrod, Udo Jakob, Tobias Gebauer, Bernhard Vogt und Siggi Bentz (nicht im Bild: Ralf Kr端ll)


Tischtennis

3. Kreisliga

3. Herren - Vorrunde 2014/2015 Heiko Naase, Erich Stanzel, Stephan Huth, Martin Haenlein, J端rgen Albrecht und Peter Sch端ll, (nicht im Bild: Gottfried Bouillon, Siggi Bentz und Hendrik Kimmerle)


Tischtennis

4. Kreisliga (4er)

4. Herren - Vorrunde 2014/2015 J端rgen Albrecht, Stephan Huth, Andy Eibel, Peter Sch端ll und Heiko Naase (nicht im Bild: Tobias Albrecht)


2002

2003

2007

2007

2005 Wir trauern um unseren Freund

2008

Hassan Zahiri der am 02.02.2014, im Alter von 69 Jahren, plötzlich und unerwartet verstarb.

2013

Hassan spielte seit 1988 in verschiedenen Vereinen des Tischtennis-Kreises Bayreuth und war hier bis hinauf in die Oberfrankenliga aktiv. Am 22.10.2002 trat er – zusammen mit seinem Sohn Pedram – unserem Verein bei, wo er bis zuseinem Tod eine sportliche Heimat fand. Über Jahre 2012 hinweg war er ein zuverlässiger und erfolgreicher Akteur unserer 1. Herrenmannschaft in der 3. Bezirksliga. Später verstärkte er die 2. Mannschaft, mit der er im Jahr 2010 die Meisterschaft in der 2. Kreisliga-Süd feierte. Als er gesundheitlich bedingt etwas kürzer treten musste, half er in der dritten und vierten Mannschaft aus und war stets zugegen, ob als Trainingspartner, Unterstützer oder auch, wenn nur mal der Schrankschlüssel für die Netze gebraucht wurde. Zuletzt entdeckte er auch das Bowlingspielen als neues Hobby für sich und nahm vier Mal sehr erfolgreich an unseren Vereinsmeisterschaften teil. Wir haben einen vorbildlichen Sportkameraden und tollen Menschen verloren, den wir in bester Erinnerung behalten werden.

2011

2009

2008

2010


Bowling

Rückblick 2013/2014 An der Hausligasaison 2013 / 2014 auf der OK-Bowlinganlage am Bindlacher Berg, nahm der SC Raiffeisen mit einer Mannschaft teil. Die Liga spielte in vier Gruppen eine Qualifikationsrunde mit Hin- und Rückspiel. Die Plätze 1 + 2 jeder Gruppe spielten in der Finalgruppe 1. Platz 3 + 4 in der Finalgruppe 2. Die restlichen Mannschaften in der Finalgruppe 3. Der SC Raiffeisen spielte in die Qualifikation in der Gruppe A und erreichte vierten Platz. Am Saisonende belegte die Mannschaft in der Finalgruppe 2 nach 14 Spieltagen den sechsten Tabellenplatz. Die Siegerehrung mit kaltem Büfett, einem Essen nach Wahl und Getränken, bildeten einen gelungen Abschluss der Hausligasaison. Die Abschlusstabellen folgen auf den nächsten Seiten.

Die besten Ergebnisse der Saison (jeweils ohne Handicap): Hohe Serie: Damen

Lutz Gerda Schulz Marlotte Pohl Anna

749 717 703

Herren

Schmidt Karl-Heinz Albrecht Jürgen Lutz Reiner

822 721 701

Hohes Spiel: Damen

Lutz Gerda Elßner Anke Schulz Marlotte

246 201 200

Herren

Albrecht Jürgen Schmidt Karl-Heinz Lutz Reiner

237 223 202

Spiel- und Training: OK Bowling Bindlacher Berg Ansprechpartner: Reiner Lutz Tel. 09208 3138073 Roland Lutz Tel. 09227 687 E-mail: info@scr-bayreuth.de


Bowling

SC Raiffeisen Saison 2013/2014 Roland Lutz, Jürgen Albrecht, Gerda Lutz, Anke Elßner, Karl-Heinz Schmidt und Reiner Lutz

Qualifikationsrunde Gruppe A

Finalrunde Gruppe 2

Schwerpunkte Sozialrecht Arbeitsrecht Mietrecht Verkehrsrecht Versicherungsrecht

Anschrift Anke Elßner Rechtsanwältin und Fachanwältin für Sozialrecht Ludwigstraße 1 95444 Bayreuth

Kontakt Telefon Telefax E-Mail Web

0921 5085817 0921 5085816 info@kanzlei-elssner.de kanzlei-elssner.de


Generalagentur der R+V Versicherungsgruppe

Stefan Häfner Ihre Ansprechpartner in allen Fragen zur Versicherung.

Vordere DorfstraĂ&#x;e 14 95490 Mistelgau OT Obernsees Tel. 09206 899 Fax. 09206 205 www.haefner.ruv.de team@haefner-versicherungen.de


Bowling

Vereinsmeisterschaften 2013


Damen – Aktiv 1. Anna Pohl 2. Anke Elßner 3. Marlotte Schulz 4. Rosi Hörath 5. Gerda Lutz

735 679 666 645 628

Mit einer sehr guten Leistung von 735 Holz holt sich Anna Pohl verdient den Titel der Vereinsmeisterin.

Marlotte Schulz, Gerda Lutz, Anke Elßner, Rosi Hörath und Anna Pohl

Herren – Hobby 1. Tobias Albrecht 2. Hassan Zahiri 3. Wolfgang Frötschel 4. Udo Jakob 5. Martin Rewitzer 6. Bernhard Westfechtel 7. Igor Komissartchik 8. Reinhold Herpich

Hassan Zahiri, Tobias Albrecht und Wolfgang Frötschel

620 590 521 506 472 458 376 369

Keine Titelverteidigung möglich – Tobias Albrecht gelingt der Sprung auf Platz 1. Er ist der 5. Vereinsmeister seit 2009.

Damen – Hobby 1. Angelika Böhner 2. Anita Manger 3. Karin Döhler 4. Helga Albrecht 5. Kartharina Reimann

342 338 317 307 281

Mit einem hauchdünnen Vorsprung von 4 Holz, sichert sich unsere Abo-Vereinsmeisterin Angelika Böhner erneut den ersten Platz. Anita Manger, Angelika Böhner und Karin Döhler


SC Raiffeisen Saison 2014/2015 V. l. vordere Reihe: Anna Pohl, Gerda Lutz, Marlotte Schulz, Anke Elßner, Joachim Eichmüller, hintere Reihe: Walter Erbe, Reiner Lutz, Karl-Heinz Schmidt und Jürgen Albrecht

Die neue Hausligasaison begann am 29. September. In der ausgelosten Vorrunde wird in vier Gruppen ein Hin- und Rückspiel durchgeführt. Der SC Raiffeisen spielt die Qualifikation in der Gruppe B. Die folgende Hauptrunde besteht

dann aus drei Final-Gruppen. Für die Finalgruppe 1 qualifizieren sich jeweils die 1. und 2., für die Finalgruppe 2, die jeweils 3. und 4. Die verbleibenden Mannschaften spielen in der Finalgruppe 3. Die drei Finalgruppen spielen eine Hin- und

Rückrunde, um die drei Erstplatzierten in den Gruppen zu ermitteln. Die Siegermannschaften der Hausligasaison werden mit Pokalen geehrt.

Qualifikationsrunde Gruppe B

4:6 8:2 6:4 8:2

3147 : 3171 3071 : 2992 3175 : 3114 3216 : 2984


Fraunhoferstraße 17 im Storchennest 95448 Bayreuth 0921 15096660 www.schlaeger-kfz.de info@schlaeger-kfz.de Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

✓ Inspektion ✓ Unfallinstandsetzung ✓ Bremsbelagwechsel ✓ Getriebespülung ✓ Achsvermessung ✓ Reifen ✓ Reifeneinlagerung ✓ Batterien ✓ Felgen ✓ TÜV u. v. m. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Damen-Gymnastik

in die Gestärkt

Saison

sportclub

bayreuth

as rper etw ö K m e d le „ Man soll it die S ee m a d , n e t Gutes bie wohn en.“ u z in r a d Lust hat ill on Church Sir W inst

er, htennisspiel Liebe Tisc / -innen, lingspieler en, liebe Bow aller / -inn en. chvolleyb ive eingelad liebe Bea für Nichtakt ner, part rschaften innen. liebe Ehe insmeiste ison zu beg zu den Vere die Hallensa regelmäßig den Ferien, teilung ist nach , ikab uns nast aden mit die Gym euch einl hten wir Nun möc

Termin: Zeit/Ort:

: Programm

Bitte mitbringen: : Ausklang

17.09.2014 Uhr bis 20:0 0 rgen 19:0 0 Uhr ule St. Geo lle Volkssch Schulturnha r Weg 20 Riedelsberge Bayreuth, tur, ung, kenmuskula ■ Erwärm ch und Rüc g von Bau ■ Stärkun pannung g und Ents ■ Dehnun ner part Ehe bzw. der partnerin atte ■ Die Ehe die Hallenm dtuch für ■ Ein Han Gaststätte

Ich freue

„Gestärkt in die Saison” ... ... war das Motto unserer Gymnastikstunde am 17.September 2014. Eingeladen waren alle Tischtennisspieler, Bowlingspieler / -innen, Beachvolleyballer / -innen und ihre Partner unsere Fitnessstunde zu besuchen. Leider durften wir an diesem Abend nur zwei Akteuere und eine Partnerin begrüßen. Die beiden Tischtennisspieler waren vom Ablauf der Stunde begeistert, die Partnerin ist der Gymnastikgruppe treu geblieben. Im Jahr 2015 findet diese Stunde am 16. September statt. Bitte Termin vormerken und den inneren Schweinehund besiegen. Ich freue mich auf euer Kommen!

Training: Turnhalle Volksschule St. Georgen Trainingszeiten: Mi. 19:00 bis 20:00 Uhr Ansprechpartnerin: Helga Albrecht Tel. 0921 721721 E-mail: info@scr-bayreuth.de

Grüner Bau

mich auf

m

euer Kom

men! Helga

, tes bieten r etwas Gu l dem Körpe “ „Man sol zu wohnen. t hat darin Churchill Seele Lus Sir Wins ton damit die


Radtour G ymnastika bteilung sportclub

Termin:

Abfahrt: Tour:

Anmeldu ng:

bayreuth 10.08.2014 20.09.2014 (Alterna

tive bei schl echtem Wet ter oder 2. Bitte beid Tagesausflu e Termin vormerke g) n!

9:30 Uhr

Stadtbad

Über den Rad Craimoossw weg nach Creußen eihern vorb (Kaf ei nach Peg feepause) radeln wir an den nitz (Mittags Durch die pause). Pegnitzer Inne es entlang des neu gest nstadt, am historis chen Rath alteten Stad aus vorbei, tparks. Evtl. durc geht h ein Eis gest ärkt machen wir uns auf Nach ang den Weg enehmer nach Neu und Forst (Nat haus. ur pur) erre abwechslungsreic her Fahrt ichen wir durch den Neuhaus. Veldensteine Hier können r wir, nach und eine Lust und grandiose Laune, noc Aussicht h die Burg auf unsere schöne Umg Veldenstein besu Insgesam chen t sind wir ebung gen dann ca. ießen. 50 km gera delt. Mit einem der folgend en Züge fahr en wir wie 15:21 Uhr der zurück: , 17:21 Uhr oder 19:2 1 Uhr (Wi e es uns gefä Sollte es wider erw llt.) arte Probleme geben, steh n während der Fah rt oder weg en uns Aut os mit Rad en der Rüc anhänger kfahrt zur Verfügu ng. Verbindliche

Anmeldu

ng bitte bis

zum 18. Juli

Ich freue

mich auf

2014!

eure Anm

eldungen!

Helga

Creußen Craimoosw

eiher Pegnitz Neuhaus

Radtour 2014

Bayreuth - Creußen - Craimoosweiher - Pegnitz - Veldensteiner Forst Neuhaus/Pegnitz - mit der Bahn nach Bayreuth

Herrliches Wetter - schöne Landschaft gutes Essen und Trinken - hervorragende Wege - tolle Stimmung


Beachvolleyball

Beachvolleyball Turnier in Bronn


Spielort: Beachvolleyball-Gelände BTS, Am Mühlgraben Spielzeiten: Voraussichtlich wieder ab Mai Mo. 18:00 bis 20:00 Uhr Mi. 18:00 bis 20:00 Uhr

Ein schöner und sportlicher Tag ging erfolgreich zu ende. Unsere Teams belegten die Plätze 1 und 3.

Ansprechpartner: Peter Schüll Tel. 0921 83076 E-mail: pschuell65@aol.com


Jahresabschlussfeier 2013 im Glenk Saal

F체r Stimmung sorgte das Fr채nkische Kabarett-Duo Babet & Auguste


Unsere Allrounderinnen belegten bei den Vereinsmeisterschaften im Tischtennis und Bowling jeweils vordere Plätze.

Wir freuten uns über 53 Teilnehmer/-innen bei unseren Vereinsmeisterschaften 2013 im Tischtennis und Bowling. www.baeckerei-nitschke.de

✹ Treuekarte ✹ Catering ✹ Backwaren Bernecker Str. 34 95448 Bayreuth 0921 24378

Wilhelmsplatz 9 95444 Bayreuth 0921 1512627

✹ Torten ✹ Tagesspezialitäten


Ihr iter le g e egb

W

„Fit für die Zukunft“ Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Bei der genossenschaftlichen Beratung stehen Sie als Mensch im Mittelpunkt. Gerade jetzt, wo das Familienleben turbulente Zeiten mit sich bringt, begleiten wir Sie als zuverlässiger Partner in die Zukunft. Profitieren Sie von unserer ganz besonderen genossenschaftlichen Beratung - damit für Sie, Ihre Kinder und Ihre Familie optimal vorgesorgt ist.

Vereinszeitung 2014 epaper  
Vereinszeitung 2014 epaper  

Vereinszeitung des SCR Bayreuth 2014.

Advertisement