Page 1

MINT

N EU Mint auch als App erhältlich #6

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Reise durch unser Leben! Die Lebensakademie der Therme Loipersdorf unterstützt bei einer erfüllten Reise durchs Leben.

seite

46

seite

16

seite

2013

34

Ruhe und Erneuerung

Inbegriff mentaler Stärke

Delikatessen aus dem Vulkanland

Ayurveda-Spezial in „mein Schaffelbad“. Erste Klasse!

Im Gespräch mit Skistar Rainer Schönfelder.

Franz Habels Sinnsuche in der Landwirtschaft.


, A R U H

ein

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Verweile, denn es ist so schön... Therme Loipersdorf

UNGES J R Ü F R T H E AT E

ABUOCHER

FRÜHBTION AK

- 1 0% b i s 3 1 .0

8.13

P U B L I KU M

... bei uns in der Region, der wunderbaren

seiner Stutenmilchkosmetik begeistert er

Südoststeiermark!

nicht nur die Damen, sondern auch all jene,

Wir als Therme sind ja zum Glück flexibel

die wissen wollen, woher Produkte kommen

beim Wetter. So sehr wir auch die kalten

und ob sie in Einklang mit der Natur, den

Tage in der Therme genießen, erfreuen wir

Tieren und uns Menschen stehen. Außerdem

uns trotzdem an der Sonne. Vor allem bei ei-

werfen wir noch einen Blick in die Thermen-

nem Mittagessen auf der Terrasse des Markt-

hauptstadt Fürstenfeld. Das Städteporträt

restaurants oder der Liege am Beckenrand.

zeigt, dass diese Stadt vor allem mit ihrem

Sich am regionalen Essen und dem guten

Charme besticht.

Wetter erfreuen kann man aber nicht nur im

Die Titelgeschichte beschäftigt sich ein-

Marktrestaurant, sondern auch in den vielen

gehend mit den Seminaren in der Therme.

umliegenden Buschenschenken der Region.

Neben den bereits etablierten Vortragenden

Und weil wir gerade beim guten Essen sind:

Sasha Walleczek und Felix Gottwald freu-

In dieser Ausgabe von Mint zeigen wir in ei-

en wir uns über zwei weitere Persönlich-

ner Fotostrecke, wie köstlich regionales und

keiten in unserem Team. Mit Yod Udo von

ausgewogenes Essen vor allem auch für un-

Kolitscher können Sie „Aus dem Leben –

sere lieben Kleinen sein kann. Ein bisschen

für das Leben“ lernen, Ganzheitsmediziner

Patzen gehört natürlich dazu ...

Dr. Wolfgang Kölbl führt Sie ein in die Me-

Der Ausflug in die Region bringt uns diesmal

dizin des 3. Jahrtausends. Sie unterstützen

auf den Genussweg der Vulcano Schinken-

den ganzheitlichen Ansatz der Life Balance

manufaktur und zu den Pferden von Kosme-

à la Loipersdorf.

tikhersteller Bernhard Loidl. Bernhard Loidl

Bevor ich es vergesse! Im Gespräch sind wir

heftet sich Natur, Reinheit, Ehrlichkeit und

diesmal mit Rainer Schönfelder. Ein Sport-

außerordentliche Qualität an die Fahnen. Mit

ler und Entertainer, ganz wie er uns gefällt.

Herzlichst, Ihr Wolfgang

Wieser

Viel Vergnügen!

Geschäftsführer Therme Loipersdorf

KARTEN & INFOS

03 16 / 8000

www.nextliberty.com VORWORT

1


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

INHALT: Reise durchs Leben! Mint denkt über die Philosophie vom Loslassen, Erleben und Stärken nach und

seite

lässt den Sommer in der Region hochleben.

16

Rainer Schönfelder

seite

Der Skistar als Inbegriff mentaler Stärke.

24

Family Summer Sommer, Sonne, Sonnenschein für alle Generationen. seite

41

Kleopatras Quelle der Schönheit Stutenmilch – ein Wunder der Natur.

seite

4

Gute Reise zu dir Die Lebensakademie lehrt die Philosophie vom Loslassen, Erleben und Stärken – eine Philosophie fürs Leben.

seite

34

Delikatessen

seite

Sinnsuche in der Landwirtschaft.

46

Ruhe und Erneuerung erster Klasse Mehr Beinfreiheit und mehr Service in „mein Schaffelbad“.

Die MINT-App für iPad und Android ist in den App Stores erhältlich.

14 Lebendige Landschaft

Geheime Plätze der Südoststeiermark.

22 Boxenstopp

Loslassen, Erleben und Stärken mit Robert Pfaller, Nadine Brandl und Hannes Papst.

Ab

JULI seite

28

Yummy

So gut schmeckt Kindern die regionale Küche.

2

INHALT

45 Stanislaus Stilzchen

Reflektiert über das Thermengeschehen.

2013

seite

38

12 Stunden in Fürstenfeld Ein Abstecher in die Thermenmetropole.

Impressum Medieninhaber, Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt: Dr. Andrea Rachbauer, Thermalquelle LoiperSdorf GmbH & Co KG, 8282 Loipersdorf 152, Austria | tel +43 (0) 3382 / 8204 -0 | fax +43 (0) 3382 / 8204 -87 | e-mail marketing@therme.at | www.therme.at Konzeption und Chefredaktion: Nina Prehofer – np@ninaprehofer.com · Redaktion: Melanie Almer, Andrea Rachbauer, Liesa Rath, Nina Prehofer Design: moodley brand identity, www.moodley.at · Fotografie: Marco Rossi (Cover, Seiten 7, 12, 22, 26) | Michael Königshofer (Seite 8, 10, 26, 28-39, 45) Marion Luttenberger (Seite 4) | Tina Herzl (Seiten 14, 40-43, 46, 48) | Shutterstock (Seiten 2, 3, 16, 19) | Bernhard Bergmann (Seite 44) | Bilder von Nadine Brandl und Hannes Papst (Seite 23) wurden beigestellt | Jeff Mangione (Seite 23) | mensch & marke, schönfelder media, Chris Singer (Seiten 16-20) Therme Loipersdorf (Seite 25) | WIFI Steiermark (Seite 21) · Druck: Leykam Druck Gmbh & Co KG

INHALT

3


Das Magazin der Therme Loipersdorf

gute

Reise zu dir Ich packe in meinen Koffer: eine gescheiterte Beziehung, ein tragisches Ereignis, ein paar unerf端llte W端nsche und eine Handvoll verlorener Hoffnungen. Nur wer braucht das schon auf seiner Reise durchs Leben?

Philosophie

5


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Frei sein Seinen Blick nach vorne richten. Dann kann es wieder gut werden.

Die Philosophie vom Loslassen, Erleben und Stärken ist eine Philosophie fürs Leben. Deswegen hat man sich in Loipersdorf zusammengefunden, um mit der Lebensakademie ein Programm zu bieten, das uns hilft, unsere Lebensreise frei und unbeschwert anzutreten.

Felix Gottwald beim LosmlaVidsseeo.n! Hier geht's zu Achtung: Übergepäck!

Ballast abwerfen

Drei Männer, drei verschiedene Ansätze

Da steht man nun vor seinem Koffer. Vollgeramscht

Es ist Zeit den unseligen Koffer auszuräumen. In

mit Dingen, die man eigentlich nicht braucht: Wut

den Seminaren der Lebensakademie in der Therme

über die gescheiterte Beziehung, Ärger über die Fami-

Loipersdorf lernt man das – mit viel Unterstützung

jeder der Vortragenden seinen eigenen Ansatz. Felix

lie, die auch alles immer nur besser weiß, aber nichts

von Felix Gottwald, Wolfgang Kölbl und Yod Udo von

Gottwald hilft über die Stille und Meditation zu sich

tut, Träume aus der Kindheit und Jugend, die plötzlich

Kolitscher.

zu finden, während Wolfgang Kölbl einen dabei un-

so fern erscheinen, als könnte man sie nie erreichen.

Denn die Hoffnung, es alleine zu schaffen, hat man

terstützt, die Sprache der Seele zu verstehen und aus

Was macht man nun damit? Koffer zuklappen und un-

meist am Weg verloren. Mit unterschiedlichen Tech-

dem Herzen zu handeln. Bei Yod Udo von Kolitscher

ters Bett schieben? Schlecht.

niken wird der Koffer Stück für Stück leichter und

gelangt man über den Körper und die Emotionen zu

Denn irgendwann braucht man ihn und er wird von

der Ballast darf getrost verschwinden. Stattdessen

sich. Eines haben sie alle drei gemeinsam: Sie zeigen

selbst nicht leerer. Einen neuen Lebenskoffer kaufen?

bekommt man ein Segel in die Hand, das es einem

Wege und Möglichkeiten auf, wie man seine Reise zu

Jemand soll bitte erklären, wie das geht. Wäre es also

ermöglicht, leicht und unbeschwert durchs Leben zu

sich gestaltet und vor allem auch, wie man das Ziel der

nicht das Beste ihn auszuräumen, um ihn dann mit

segeln.

Reise, das „Bei-sich-sein“ erreicht.

In den Seminaren der Lebensakademie verfolgt

wirklich Wichtigem aufzufüllen? Wäre es nicht viel

6

zu durchbrechen. Neben den „Im-Puls“ und den „ReSource Tagen“ startet die neue Serie „Trans-Form Tage“. Felix unterstützt die Teilnehmer hier mit seiner Co-Trainerin Anna Demel, die inneren Ressourcen auf die eigenen großen Ziele im Leben zu fokussieren und diese zu verwirklichen. Die eigenen Gedanken sind es, die einen daran hindern, die eigenen Träume zu verwirklichen. Bizarr, wenn man darüber nachdenkt, dass man sich selbst im Weg steht. Dabei sollte doch jeder sein eigener größter Förderer und vor allem Fan sein. Denn, „wer soll dir vertrauen, wenn du dir selber nicht vertraust?“ Aber keine Sorge, das eigene Fanplakat darf schon gemalt werden – nach 255.600 Sekunden mit Felix streckt man es gerne in die Höhe.

nützlicher mit Dingen ausgestattet zu sein, die einem

So soll eine Reise sein. Vor allem, wenn sie so wich-

helfen das Leben unbeschwert und befreit zu leben?

tig ist, wie die eigene. Plötzlich gibt es viel Platz für

Natürlich. Das sagt einem auch der Verstand. Doch bis

Abenteuer, Träume und Wünsche. Der Kopf wird frei

es vom Kopf in den Beinen angelangt ist, um loszulau-

und man kann seinen Blick über den Horizont schwei-

„Jetzt ist immer der beste Zeitpunkt.“ Wie Recht er

fen, dauert es dann meist doch noch länger. Vor allem,

fen lassen. Es kann eingepackt werden, was man für

damit hat! Felix Gottwald, Österreichs erfolgreichster

im Schlepptau. Wie heißt es so schön: Wenn einer eine

wenn man mit seinen schlechten Gedanken oder Ge-

seine Reise wirklich braucht: Liebe, Freude, gute Er-

Olympiateilnehmer, lädt ein, sich mit ihm in eine neue

Reise tut, dann soll er was erzählen. Genau. Und wir

fühlen alleine ist.

innerungen und wichtige Erfahrungen zum Beispiel.

Dimension zu begeben und die eigenen Denkgrenzen

wollen nur mehr die guten Geschichten, bitte!

Philosophie

Eine Transformation in 255.600 Sekunden

Loslassen und neu anfangen Koffer ausgepackt, Segel gespannt und gute Ideen

Philosophie

7


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

ich nicht das erreichen, was ich erreichen will? Ich

vorne in der unteren Bauchgegend ein Chakra, das 2.

möchte gerne erfolgreich sein, warum gelingt es mir

Chakra. Von dort aus kann man wahrnehmen, ob ein

nicht? Warum bin ich immer wieder in den gleichen

anderer Mensch offen ist oder nicht. Bei Tieren und

Situationen? Wo ist der Ausweg? Was habe ich im End-

Kindern spürt man das sofort. Nicht umsonst heißt es

effekt von meinem Auto, meinem Haus, meiner neu-

oft „da geht mir das Herz auf“, wenn man einem Kind

en Garage? Wie viele glückliche Momente hatte ich in

in die Augen schaut.

meiner Ehe wirklich?

Sie erinnern sich bestimmt an Lady Diana? Sie hat offen über Bulimie und ihre Ängste gesprochen. Sie hat

Mit welchen Methoden arbeiten Sie?

Das Prinzip

Lebendigkeit

Das Seminar ist ein lebendiger Prozess, der laufend

gedacht, dass das zu ihrem Schaden sein wird. Aber

entsteht. Es gibt kein Skriptum. Zuerst gibt es Nah-

was ist passiert? Kein Staatsmann hatte je so ein Be-

rung für den Kopf und dann gehen wir in die Praxis.

gräbnis wie sie. Containerweise Blumen aus aller Welt

Wir machen zu Beginn viel mit dem Körper, wie Atem-

kamen. Schwäche zu zeigen war ihre große Stärke. So

übungen oder bioenergetische Übungen. Wir überprü-

etwas passiert, wenn das Herz offen ist.

fen, wo jemand gerade steht und holen ihn dort ab. Nur dann kann sich jeder optimal weiterentwickeln. Es ist ein Wechselspiel zwischen Vortrag und Praxis. Woher wussten Sie, dass Sie das können? Das war immer schon irgendwie da. Als Kind wollte ich sogar einmal Pfarrer werden. Das habe ich dann aber doch lieber gelassen. Ich habe immer gerne alles zerlegt, hinein geschaut und hinterfragt – zum Leid-

Yod Udo von Kolitscher spricht mit uns über seine Seminare und seine Sicht auf die Welt

Meine wichtigste Erkenntnis: Der Mensch ist kein Opfer.

wesen meiner Eltern. Ich habe Medizin und Psychologie studiert und bin dann nach Amerika, weil mich das theoretische Studium nicht befriedigt hat. Dort habe ich an „Experimental Groups“ teilgenommen.

Was war Ihre wichtigste Erkenntnis?

Was erwartet mich, wenn ich zum ersten Mal einen

darf man nicht vergessen. Beide Pole stellen gleichbe-

Diese Praxis hat mir gefallen. Mit Adler und Freud

Meine wichtigste Erkenntnis und Entdeckung war,

Vortrag oder ein Seminar bei Ihnen besuche?

rechtigte Kräfte dar. Wir brauchen beide, wenn wir

konnte ich hingegen nicht so viel anfangen. Die Pra-

dass der Mensch kein Opfer ist, nie war und auch nie

unser Leben befriedigend leben wollen. Das vermittle

xis dort war ehrlich, wahr, mehr am Leben. Durch das

sein wird. Wir denken, das Leben ist außerhalb von

ich in den Kursen.

tiefere Ergründen der Lebensprinzipien mittels des

mir und es kommen Dinge auf mich zu, auf die ich kei-

Meine ganze Aufmerksamkeit, mein ganzes Ziel, auch in „meinem“ Leben, ist Lebendigkeit. Lebendigkeit ist etwas, das man nicht so oft bei Menschen fin-

eigenen Körpers habe ich innerhalb von Jahren Fer-

nen Einfluss habe. Wir haben das Gefühl, das Leben

det. Lebendigkeit entsteht, wenn man seine Sicherheit

Das heißt, Sie schreiben ganz klar den Frauen die emo-

tigkeiten erlangt, um anderen zu helfen. Die Menschen

tut uns etwas und es ist Zufall, wenn es einmal gut

verlässt. Wir haben uns während unserer Sozialisie-

tionale Seite und den Männern die rationale Seite zu?

kommen zu mir, weil sie etwas erfahren wollen. Ich

zu mir ist. Als sei irgendwas da draußen, das für uns

rung ein Sicherheitsdenken zugelegt, damit wir nicht

Es geht um die Unterscheidung vom männlichen

gebe die Garantie, dass man aus dem Seminar anders

bestimmt. Die wichtigste Erkenntnis war, dass das

mehr verletzt werden. Zumindest nicht mehr so leicht.

und weiblichen Anteil „in uns.“ Die Frau hat weibli-

rauskommt als man hineingegangen ist. Vorausge-

nicht von außen bestimmt wird, sondern dass wir das

So gewöhnt man sich daran, sein Herz nicht mehr zu

che und männliche Anteile – und der Mann auch. Aber

setzt, man ist offen und will. Im Seminar lernt jeder,

selbst bestimmen. Als ich kapiert habe, dass es meine

zeigen. Wir geben uns verhalten, ziehen uns zurück,

meistens gibt es ein Ungleichgewicht und es ist nur ein

wie er den nächsten Schritt machen kann. Heraus aus

Verantwortung ist, was in meinem Leben passiert, hat

spüren nicht mehr. Denken aber, dass wir spüren. Der

Pol vorhanden. Dann fließt keine Energie. Ohne Ener-

seinen vorgefertigten Konzepten. Man kann und muss

sich alles geändert. Ich bin selbst verantwortlich.

Kopf ist sehr stark geworden – wir sind cool geworden.

giefluss fühlt sich das Leben jedoch tot an. Starr, trä-

es tatsächlich wieder lernen: die Sehnsüchte zu spü-

Doch das ist ein Weg in die falsche Richtung. In den

ge, ausgepumpt, leer. Wenn Energie fließt, fühlen wir

ren. Aufsteigen zu lassen, welche Lebensziele tief in

Kursen führe ich die Menschen wieder in ihre Leben-

uns glücklich. Lebendig, voller Energie, gesund, aben-

einem verborgen sind.

digkeit, in das Fühlen.

teuerlustig, vital. Ich lehre die Menschen, wie sie ihre

Wenn man das einmal erlebt hat, dann verändert sich

liebe dich. Mindestens so bedeutungsvoll sind drei an-

Energie und Lebendigkeit zurückgewinnen können.

sofort etwas. Das ist mein großes Prinzip: Lebendig-

dere Worte: Es macht nichts. Fehler zu machen gehört

keit. Darum geht es mir.

zum Leben dazu. Nicht immer perfekt sein. Es kann

Wie kann ich mir das vorstellen? Alles auf dieser Welt besteht aus zwei Polen. Die meisten Menschen haben sich aber nur für einen Pol

8

sich sozusagen geoutet. Manche haben sich bestimmt

Welche Fragen sollte ich mir stellen, wenn ich zu Ihnen komme?

Es gibt drei wichtige Worte in unserem Leben: Ich

nicht immer alles perfekt laufen. In einer PartnerWie spüren Sie, ob ein Mensch lebendig ist?

entschieden. Für das Rationale, das Männliche. Die

„Wie kann ich meine Beziehung wieder lebendig

Wenn das Herz eines Menschen offen ist, dann

andere Seite fehlt. Das Rezeptive, das Weibliche. Die

gestalten?“ ist eine oft gestellte Frage. Warum kann

spüre ich das. Denn meines ist auch offen. Wir haben

Philosophie

Was können Sie den Lesern jetzt bereits mitgeben?

schaft gibt es Streit, das gehört dazu. Es macht nichts. Wir sind Menschen. Das wäre so ein kleiner Hinweis zum Ausprobieren.

Philosophie

9


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Was ist die Medizin des 3. Jahrtausends?

heißtGANZ

Heil werden,

WERDEN

Konkret zu Ihren Seminaren – worum geht’s?

Die Medizin des 3. Jahrtausends beinhaltet die ba-

Ich habe eine Verbindung aus Medizin und Sys-

sale Medizin, die wir in den vorigen Jahrtausenden

temik, also eine systemische Medizin entwickelt, die

entwickelt haben, und baut auf dieser auf.

in der Sprache der Seele eine zentrale Rolle spielt.

Sie erinnert sich an uralte Quellen, wie zum Beispiel

Ich verwende in einem Seminar die Technik des so-

dass Klang heilend wirkt, dass Wasser heilend wirkt,

genannten Aufstellens, um zu sehen, wie ein Bezie-

dass Ästhetik heilend wirkt. Ich verstehe unter einer

hungsgeflecht aussieht. Eine Person sucht andere aus,

Medizin des 3. Jahrtausends Medizin, die alles zusam-

die geeignet erscheinen, eigene Lebensbereiche „in

men nimmt und das Wesentliche erkennt. Die sagt, es

den Raum zu stellen“, wodurch Verborgenes sichtbar

gibt in Wirklichkeit nur eine Medizin. Wir sind ein

wird. Dies kann alles Mögliche sein: man selbst, die

ganzer Mensch und man betreibt eine Therapie mit

Mutter, der Partner, aber auch der Zorn, das Geld.

dem ganzen Menschen und nicht an Krankheiten. Es

Alle Belange, die für den Teilnehmer wichtig sind. Die

gibt ja auch keine Gesundheiten. Eine Krankheit ist

Stellvertreter spüren aufgrund der Stellung im Raum

das, wo der Gesundheit etwas fehlt. Im Geist und in

ganz genau das Empfinden der Person und wie sie die

der Seele des Menschen.

Welt wahrnimmt. Ihre Reaktionen führen zu Erkenntnis. Dadurch ist es möglich, dass der Mensch sein ei-

Wie sehen Sie den Menschen? Ich sehe den Menschen als eine Einheit. Ich sehe ihn nicht als Körper, als Seele, als Geist, sondern als Gan-

genes Wesen versteht und unbewusste Programme, die ihn hindern, „anschauen“ kann, um sie zu lösen. Dies sind die Fragen des Herzens.

zes. Daher kann ich in einer ganzheitlichen Medizin von den Beschwerden des Körpers darauf schließen,

Sie sprechen von der „Magie des Herzens“?

was der Seele und dem Geist fehlt. Das, was sich im

Dabei beschäftige ich mich vor allem mit dem Be-

Körper ausdrückt, das drückt sich natürlich auch im

wusstsein. Bewusstes Sein heißt, ich erkenne mich

seelischen Empfinden aus und was sich dort ausdrückt

selbst im Umfeld meiner Gefühle und Beziehungen.

natürlich auch im mentalen Verstehen des Menschen.

„Ich bin, der ich bin, und das ist gut so.“ Man kann funktionieren, einfach Programme erfüllen, aber man

Sie bezeichnen sich als Heiler? Ja. Denn ein Heiler kann nicht heilen. Er öffnet den Weg der inneren Heilung, die jeder in sich trägt.

kann sie bewusst wahrnehmen und etwas verändern. Das Bewusstsein des Menschen ist verknüpft mit der Funktion des Herzens und das liebende Herz ist meine Verbindung mit dem Kosmos. Deswegen „Magie des

Ein Heiler aktiviert also die Selbstheilungskräfte im

Herzens“. Oder: Wie lerne ich mithilfe eines geschärf-

Menschen?

ten und verbesserten Bewusstseins, mein Leben so zu

Genau. Das meint auch der Spruch „dein Glaube hat dir geholfen“. Dieser Glaube, erlaubt zu denken,

gestalten, dass es mich in meiner Entwicklung weiterbringt.

dass etwas möglich ist, was ich bis jetzt noch nicht für möglich gehalten habe. Diese Umstimmung im System

Das ist eine der Fragen, auf die ich im Seminar eine

führt zur Heilung. Der Organismus hat eine Krank-

Antwort bekomme – wofür bin ich da?

heit erzeugt, also kann er auch eine Gesundheit erzeugen, mit dem richtigen Auftrag der Seele.

Zum Beispiel. Es kann aber auch eine andere Frage sein, die man auf dem Herzen hat. Oder man hat das Gefühl festzustecken. Man denkt sich vielleicht auch:

Im Gespräch mit Ganzheitsmediziner Dr. Wolfgang Kölbl.

10 Philosophie

Wird man manchmal mit Skepsis betrachtet, wenn man

„Jetzt habe ich schon die sechste Frau geheiratet. Und

ein Feld öffnet, das nicht zur Schulmedizin gehört?

sie sind immer gleich. Am Anfang schauen sie ganz

Natürlich. Am Anfang kommt immer Skepsis, denn

anders aus und dann sind sie wieder, wie die Vorige

wir haben alle unsere Denk- und Glaubensmuster. Auf

war.“ Ich helfe zu erkennen, dass das weniger mit der

der anderen Seite ist diese Skepsis ganz gut, denn sie

Frau als mit einem selbst zu tun hat! Das gilt natür-

führt in neue Bahnen und neue Denkmuster hinein.

lich auch für Männer ... Auch immer wiederkehrende

Dadurch kann man Selbstheilungskräfte aktivieren,

Träume haben eine Funktion. Es sind Botschaften, die

damit der Mensch heil werden kann. Und heil werden,

man bekommt und lernen muss, zu verstehen. Auch

heißt ganz werden.

hier biete ich Unterstützung.

Philosophie

11


MINT #6 2013

Das Seminarprogramm der Lebensakademie DR. KÖLBL Beruf-Berufung-Erfolg: 01. – 02. Juni 2013 Wie Liebe gelingt: 22. – 23. Juni 2013

FELIX GOTTWALD Im-Puls Tage: 07. – 09. Juni 2013 11. – 13. Juni 2013 28. – 30. Juni 2013 05. – 07. Juli 2013 09. – 11. Juli 2013 24. – 26. September 2013 05. – 07. November 2013 06. – 08. Dezember 2013 13. – 15. Dezember 2013 10. – 12. Jänner 2014 Re-Source Tage: 01. – 03. Juli 2013 12. – 14. September 2013 07. – 09. September 2013 Trans-Form Tage: 03. – 06. Oktober 2013

YOD UDO KOLITSCHER Vortrag: Beziehungsdrama oder Liebesabenteuer: 4. Juni 2013, 19:30 – ca. 21:00 Uhr Hotel Weitzer, Grieskai 12 – 16, Graz Master-Key für Beziehungen und andere Abhängigkeiten: 03. – 07. Juli 2013 Sich selbst lieben: 23. – 27. Oktober 2013

12

Philosophie

Vergebung – Der wahre Weg zur Heilung: 21. – 22. September 2013 Was Krankheit uns sagt – Symptome, die Türöffner der Heilung: 19. – 20. Oktober 2013 Der Wechsel – Sinnkrise für Frau und Mann: 16. – 17. November 2013 Geburt und Tod – Sterben und Neubeginn: 30. November – 01. Dezember 2013 Magie des Herzens: Termin folgt in Kürze auf www.therme.at

Ganzheitliche Gesundheit Vorträge mit Dr. Wolfgang Kölbl, 19:30 Seminarraum der Therme Loipersdorf 29. Mai 2013: Vortrag „Vergebung – der wahre Weg zur Heilung“ und Meditation. Was bedeutet Vergebung für die Gesundheit? Wie befreie ich mich von alten Glaubenssätzen und dem TäterOpferspiel? 05. Juni, 26. Juni, 17. Juli, 07. August, 28. August 2013: Klangmeditation nach Dr. Kölbl

12. Juni, 3. Juli, 24. Juli, 14. August, 04. September 2013: Mein Leben – Mein Traum Die geheime Sprache der Seele. Wie sie mein Leben lenkt und sich im Außen zeigt. 19. Juni 2013: Vortrag „Die Befreiung von der Schuld, die krank macht“ und Meditation „Schuld“ – ein Phantom der Oper Mensch zu sein. Von der Kraft der Emotionen. 10. Juli 2013: Vortrag „Was Krankheit uns sagt“ und Meditation Der Körper ist Botschafter der Seele, Krankheitssymptome sind Türöffner zur Heilung. Nur wer die Botschaft der Symptome versteht, kann Heilung erfahren. 31. Juli 2013: Vortrag „Der Wechsel – Sinnkrise und Chance für Frau und Mann“ und Meditation Der Wechsel bei der Frau – und der Mann? Wie meistere ich die Herausforderungen dieses Lebensabschnittes und erkenne die Qualität dieser Zeit? Spiritualität im Alltag hilft mir dabei. 21. August 2013: Vortrag „Geburt und Tod – Sterben und Neubeginn“ und Meditation Von der Depression zur Lebensfreude. Der Frieden liegt im Leben, nicht im Tod. Familienprogramme lösen. Der Weg vom Ego zum Selbst.

Nähere Informationen unter www.therme.at Buchen Sie unter www.therme.at/shop/seminareund-workshops/

Wow*

*Die neue A-Klasse. Der Pulsschlag einer neuen Generation. Jetzt ab Euro 21.950,–.1) Kraftstoffverbrauch (NEFZ) 3,6–6,4 l /100 km, CO2-Emission 92–148 g /km. www.pappas.at/a-klasse Im Leasing ab

Euro 99,– 2)

1) Preis A 180 inkl. NoVA und 20 % MwSt. 2) Kalkulationsbasis: Modell A 180 CDI; Listenpreis Euro 26.700,–; Nutzenleasingangebot von Mercedes-Benz Financial Services Austria GmbH, Laufzeit 36 Monate; Laufleistung 10.000 km p.a.; Restwert garantiert, Euro 7.325,– Vorauszahlung, einmalige, gesetzliche Vertragsgebühr nicht enthalten, zzgl. einmaliger Bearbeitungsgebühr in Höhe von Euro 150,–, sämtliche Werte inkl. NoVA und MwSt. Aktion gültig bis 30.06.2013.

Wittwar Pappas Gruppe. Das Beste erfahren. www.pappas.at

Konrad Wittwar Ges.m.b.H. Autorisierter Mercedes-Benz Vertriebs- und Servicepartner, 8051 Graz, Schippingerstraße 8, Tel. 0316/60 76-0; Zweigbetriebe: Fohnsdorf, Niklasdorf, Weißenbach/Liezen und alle Vertragspartner


MINT #6 2013

Südoststeirische Originale

Zu Besuch in Josef Zotters Schokoladenmanufaktur und Essbarem Tiergarten oder auf einen Schnaps zur Brennerei und Essigmanufaktur Gölles. Wenn Sie die Steinkeramik besuchen, stehen Sie an einem richtigen Kraftort, der fast mystisch ist. Kraft geben außerdem der Baumkreisweg oder wie der Name schon sagt die Kraftwanderung. Die Region hat viel zu bieten!

Sommer in Loipersdorf: Die Nächtigungsbetriebe der Therme Loipersdorf haben fleißig Sommerpakete geschnürt, die Sie über unsere Website unter www.therme.at/sommer buchen können. Geheime Plätze: Entdecken Sie auch unsere kleinen versteckten Wohlfühloasen mit einem lecker gefüllten Picknickkorb! www.therme.at/geheimeplaetze

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Lebendige

Landschaft Über Stock und über Stein, entlang der Hügel und querfeldein: Die hügelige Landschaft der Südoststeiermark hat schon ihren Reiz, vor allem wenn die Sonne rauskommt und man zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Umgebung erkunden kann. Den Rucksack oder den Picknickkorb packen oder noch besser, packen lassen und losziehen, um die Natur zu erkunden. Mit der Decke auf der Wiese niederlassen oder zu einem Ausflug zu den „südoststeirischen Originalen“ aufbrechen.

14 ERLEBEN

Die schönsten Plätze der Therme im Überblick!

ERLEBEN

15


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Inbegriff mentaler

Stärke Erfolgreicher österreichischer Skifahrer, Sänger, Dancing Star. Rainer Schönfelder hat viele Facetten und Talente. Wovon er noch eine gehörige Portion besitzt: Humor! Mint spricht mit ihm über sich als Inbegriff mentaler Stärke und den Umgang mit Rückschlägen, garniert mit kleinen Anekdoten aus seinem Leben.

Im GESPRÄCH MIT NINA PREHOFER

H

err Schönfelder, wie geht’s den Beinen? Danke der Nachfrage. Meinen Beinen geht’s so gut wie schon lange nicht mehr! Und: sie

machen größtenteils, was mein Hirn und mein Rückenmark ihnen ansagt. Was sowohl beim Skifahren als auch beim Tanzen von großem Vorteil ist. Wo liegen Ihre Stärken und Talente? Ich glaub an der Basis, und zwar im Lernen! Ich

kann mir verschiedenste Sachen sehr leicht merken, vor allem ganz komplexe Bewegungsabläufe, was zum Beispiel beim Tanzen kein Nachteil ist. Und sonst? Ich denke, ich habe meine Niederlagen gut in eine grundsätzlich optimistische Lebensbetrachtung umgewandelt. Was treibt Sie an? Die Begeisterung für die Dinge, die ich tue. Das Lebensziel, mich zu entwickeln und mich selbst zu erfahren! Das bringt mich dazu, immer wieder zu probieren. Wer oder was erdet Sie? Gute Frage – ich bin ja doppelter Zwilling im Sternzeichen. Auch nicht einfach. Aber ich würde sagen, meine Partnerin Manuela erdet mich ganz bestimmt. Welche Ideale verfolgen Sie? Wachstum, Individualität, Zielstrebigkeit, Toleranz, Nachhaltigkeit in meinem Handeln – und das al-

Rein in e Tanzschuhediun los geht's! d

les mit Humor. Nie auf den Humor vergessen! Die größte Herausforderung? Von meiner Tochter Samira nicht jetzt schon, wo sie noch ein Baby ist, vollständig um den Finger gewickelt zu werden.

16 ERLEBEN

FOTOS © mensch & marke / SCHÖNFELDER MEDIA / Chris Singer

ERLEBEN

17


MINT #6 2013

Worauf baut Ihr Erfolg? Auf der Fähigkeit, mich für die Dinge, die ich tue, vollständig begeistern zu können. Und auf der Fähig-

Das Magazin der Therme Loipersdorf

D e r V o r t e il von nacktem S k if a h r e n ? M a n s c h w it z t v ie l w e n ig e r .

Was verstehen Sie unter „Loslassen“? Die gesunde innere Distanz zu dem zu finden, womit man sich vor dem Loslassen identifiziert hat.

keit, jedes Mal, wenn ich hinfalle, ganz schnell wieder aufzustehen!

Können Sie sich noch an Ihren ersten Versuch auf Ski erinnern?

Introvertiert oder extrovertiert?

Ich war drei oder vier. Es war kalt, es war Sch…wet-

Das mag für viele vielleicht überraschend klingen,

ter, ich war extrem angfressn, dass mich meine Eltern

aber ich bin beides. Die meisten kennen mich jedoch

mitgenommen haben, und hab gesagt: „Nie wieder!“ So

nur von meiner extrovertierten Seite.

ändern sich die Dinge.

Ihr Lieblingsfoto von Ihnen?

Rainers Anfänge: Rainer war ganz neu im Skigymnasi-

Ich versuche, den täglichen Blick in den Spiegel je-

um Stams. Die Saunen waren nach Buben und Mädchen

weils zu meinem Lieblingsfoto zu erklären. Funktio-

getrennt – das Schwimmbad logischerweise nicht. Es

niert oft, aber nicht immer. Es gibt ja Tausende Fotos

war überhaupt das erste Mal, dass Rainer sich mit den

von mir, aber ein Foto aus meiner Kindheit gehört wohl

größeren Burschen in die Sauna gesetzt hatte. Nicht,

zu meinen Liebsten. Es ist unverkennbar.

dass er die Hitze wirklich vertrug – aber gleich wieder raus aus der Sauna, das ging natürlich beim strengen

Eine kleine Anekdote aus dem Leben des kleinen Schöni:

Kodex der Stamser Hierarchie auch nicht. Also blieb er

1982. Wenige Tage vor Weihnachten. Und Klein-Rainer,

sitzen, bis ihm völlig schwindlig war. Er taumelte mehr

der kernige Bub aus Bleiburg, spielt wie immer drau-

als er ging. Raus, nur raus und sofort ins Wasser. Was

ßen im Schnee – glaubt die Mama. Als sie nachschaut,

ihn aus der Halbohnmacht riss, war das entsetzt-belus-

sieht sie ihn nicht. Sie ruft – er antwortet nicht. Sie

tigte Kreischen der gesamten Stamser Mädchenbeleg-

beginnt sich Sorgen zu machen, wo er steckt. Nach fünf

schaft, die gerade Schwimmunterricht hatte. Stimmt,

Stunden kommt er freudenstrahlend wieder heim. Er

die Badehose. Die hing noch bei der Sauna am Haken ...

Paradiesvo

gel!

schleift ein völlig zerrupftes kleines Fichtenbäumchen hinter sich her und hat ganz wunde Finger. „Jössas

Ihr Umgang mit Druck und psychischer Belastung?

Rainer, wo warst du denn!?", fragt die Mama. „Du

Na ja, ich habe mich mein ganzes bisheriges Leben

hast mir ja vorgelesen, dass das Christkind jetzt in den

darin geübt. Druck verspüre ich nur auf den Skiern

Tagen immer so viel zu tun hat. Und da hab ich mir

beim Schwung. Ansonsten, gegen mentalen Druck, bin

gedacht, ich hol sicherheitshalber selber einen Christ-

ich weitgehend immun geworden. Das bringt der Spit-

baum – nicht, dass wir dann keinen haben." Rainer

zensport so mit sich.

Mein Lieblingsfoto: Der tägliche Blick in den Spiegel.

hatte das Fichtenbäumchen in einer Fünf-StundenAktion eigenhändig ausgerissen.

Wer ist für Sie der Inbegriff von mentaler Stärke? Das klingt vielleicht jetzt blöd, aber nach allem, was

2007 in Wengen haben Sie an einem trainingsfreien

ich schon erlebt habe – ich.

Tag eine Wette eingelöst. Was würden Sie sagen, ist der Vorzug von nacktem Skifahren? Man schwitzt viel weniger.

Der kleine Schöni.

Kennen Sie Selbstzweifel? Wie gehen Sie damit um? Natürlich kenne ich Selbstzweifel. Auch hier gilt, dass der Spitzensport der beste Therapeut ist, um diese

Worauf kommt es im Leben an?

abzulegen.

Darauf, das Leben mit allem, was es bringt, so anzunehmen, wie es sich einem bietet. Darauf, dieses Le-

Wie geht man mit Rückschlägen im Leben um?

ben nach den eigenen Wünschen zu gestalten. Darauf,

Indem man sich immer wieder bewusst macht:

sein Potenzial zu entwickeln. Und darauf, wenn dieses

JETZT, in der Niederlage, werde ich gerade wieder bes-

eine Leben einmal zu Ende ist, zufrieden sein zu kön-

ser. Jede Kniebeuge baut auf diesem Prinzip auf – es ist

nen, weil man unendlich viel Spaß hatte.

das Prinzip des Lebens.

18 ERLEBEN

ERLEBEN

19


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Mit wem fühlen Sie sich sportlich verbunden? Mit allen, die ihren Sport mit Freude und Begeisterung, aber ohne Verbissenheit ausüben. Woher wussten Sie, dass Sie es können? Wissen kann man es nie, aber daran glauben kann man – das habe ich getan, egal, was ich begonnen habe. Nur nicht aufhören, daran zu glauben, das ist wichtig. Mit welcher neuen Herausforderung kann man Sie locken? Da gibt es so viele, die insgesamt nicht in meinem Leben Platz haben werden – außer ich werde 400 Jahre alt. Was ich derzeit aber nicht

Begeistern als Beruf Kindergesundheits-, Seniorenaktiv- oder IndoorGruppentrainer vermitteln Freude an gesunder Bewegung und Ernährung.

einschätzen kann. Wie wichtig sind die richtigen Partner während einer erfolgreichen Sportkarriere? So wichtig, wie man selbst. Man ist nämlich auch, und speziell als Einzelsportler wie etwa als Skifahrer, immer Teamsportler. Dennoch sind nicht alle Spitzensportler auch Teamplayer. Sich als solcher zu sehen, als der, der halt dann hinunterfährt, ist entscheidend dafür, wie sehr einen der Sport als Athlet erfüllt. Lernt man das nicht, wird´s irgendwann hohl. Es braucht im-

Egal, ob beim Kaffeetratsch oder im Online-Bewer-

Grundlehrgang hat die WIFI Gesundheits- und Sport-

einem Buch oder einem Restaurant überzeugt ist, kann

Sportbetrieben reagiert: „Wer Trainings in verschie-

tungsportal: Wenn man von einem Urlaubsdomizil,

man das schwer für sich behalten. So ging es auch Ulli Krenn, die an der WIFI Gesundheits- und Sportaka-

demie den Diplomlehrgang zum Kindergesundheits-

trainer besucht hat. „Ich hatte einfach das Bedürfnis,

Kinder mit meiner Freude an Bewegung und gesunder Ernährung anzustecken“, sagt die Unternehmensbe-

mer viele für den absoluten Erfolg.

raterin. Die Ausbildung an der WIFI Gesundheits- und

In welchem Augenblick würden Sie sagen „Ver-

schreibt Krenn als „perfekte Mischung aus Theorie und

weile doch, du bist so schön"? Wenn ich in der Früh aufstehe und meine kleine Tochter anschaue. Und sie lacht mich an, dass fast zu wenig Platz in ihrem kleinen Gesicht für diesen Smile ist – dann kann ich sagen, „verweile doch, du bist so schön“.

Stammt aus Bleiburg, Kärnten. Gewann als Skifahrer Olympia-, WM-Medaillen und den Slalom-Weltcup. Er veröffentlichte als Sänger mehrere Titel und war damit sogar in den Charts. Außerdem war Rainer Schönfelder Teilnehmer bei „Dancing Stars“ 2013.

20 ERLEBEN

Pilates- und Indoor-Gruppentraining, ist in Hotels und Fitnessstudios ein gefragter Trainer“, erläutert Heinz

Vogel, Leiter des WIFI Süd. Am Ende jedes Lehrganges

steht das WIFI-Diplom, als „etabliertes Qualitätsmerkmal für eine fundierte Ausbildung“, ergänzt Vogel.

Im-puls tage mit Felix Gottwald

Praxis“. Lehrgangsinhalte waren beispielsweise kreati-

Gottwald, zu denen die WIFI Gesundheits- und Sport-

ves Bewegen, Toben, Tanzen mit Musik oder Ernährung von Kindern. Voraussetzung für den 136-stündigen

Diplomlehrgang ist der Grundlehrgang „Gesundheit

und Sport“, in dem Basisinhalte aus Medizin, Sport und

Inhaltlich fundiert sind auch die Workshops mit Felix akademie gemeinsam mit der Therme Loipersdorf

einlädt. Die Im-Puls, Re-Source und Trans-Form Tage

mit Österreichs erfolgreichstem Olympiateilnehmer in Loipersdorf helfen dabei, die eigenen Energiespeicher

Recht am Programm stehen. Nicht nur für die Ausbil-

wieder aufzufüllen und vorhandene Potenziale besser

die Diplomlehrgänge zum Wirbelsäulen- und Beckenbo-

für Gesundheit und Sport zu begeistern, genauso sein

den-, Pilates-, Indoor-Gruppen- und Seniorenaktivtrai-

Rainer Schönfelder:

denen Bereichen anbieten kann, also beispielsweise

Sportakademie am WIFI Süd in Unterpremstätten be-

dung zum Kindergesundheitstrainer, sondern auch für

Vielen Desanpkräcfhü.r das G

akademie auf die Anforderungen von Tourismus- und

ner ist dieser Lehrgang die Eintrittskarte. Mit diesem

zu nutzen. Dies kann das Potenzial, andere Menschen

wie das Potenzial, die ganz persönlichen Herausforderungen im Alltag besser zu meistern.

WIFI Gesundheits- und Sportakademie: WIFI Süd, Unterpremstätten Informationsabende: 26. Juni und 11. September 2013, jeweils um 18 Uhr Neues Kursbuch für 2013/2014 kostenlos erhältlich unter Tel. 0316/602-1234 www.stmk.wifi.at/gesundheit

Heinz Vogel, Teamleiter des WIFI-Gesundheitsbereiches

ANZEIGE

21


MINT #6 2013

Fit in den heiSSen Monaten

Das Magazin der Therme Loipersdorf

ENTSPANNUNGS

BEWEGUNGS

ERNÄHRUNGS

à la Robert Pfaller

à la Nadine Brandl

à la Hannes Papst

Tipps

Was verstehen Sie unter einer „Philosophie vom Loslassen“?

Was sollte man im Sommer unbedingt „synchron“ erleben?

Wenn wir uns ab und zu die Frage stellen, wofür es sich zu leben lohnt, dann lassen wir alleine dadurch schon los von all den Besorgnissen und Anstrengungen, die wir üblicherweise unternehmen, um dieses Leben zu erhalten. Durch das Stellen dieser Grundsatzfrage werden wir weniger anfällig für Paniken betreffend Sicherheit,

Als Freizeitbeschäftigung macht es bestimmt viel Spaß „synchron“ Tandem oder Tretboot zu fahren, für ganz Sportliche sicherlich auch Rudern. Bevor ich mich aber diesen Beschäftigungen widme, werde ich erst noch bei der Weltmeisterschaft in Barcelona synchron durchs Becken schwimmen.

Gesundheit, Sparsamkeit oder Umwelt.

Was bedeutet mentale Stärke aus philosophischer Sicht? Dass wir in der Lage sind, uns über unsere eigenen Prinzipien zu erheben und nicht zu deren Sklaven werden. Das ist auch notwendig, damit sich diese Prinzipien selbst nicht flugs in ihr Gegenteil verwandeln: Wenn wir ständig nur vernünftig sind und uns niemals eine kleine Ausgelassenheit oder Freude gönnen, dann verderben wir uns das Leben – und das wäre doch das aller Unvernünftigste.

Kann man mentale Stärke nutzen, um genussfähiger zu werden?

Boxen stopp

Ja, indem wir sie nämlich einsetzen, um unsere Mäßigung zu mäßigen.

Was macht das Leben lebenswert? Wenn es uns gelingt, etwas Ungutes in etwas Großartiges zu verwandeln: Zeitverschwendung in Muße, Ekeliges in Delikatessen, Unappetitliches in etwas erotisch Sublimes, bizarre Sprache in Poesie.

Robert Pfaller ist österreichischer Philosoph und Ordinarius für Philosophie an der Universität für angewandte Kunst Wien. Zuletzt erschienen: „Zweite Welten. Und andere Lebenselixiere“, S. Fischer Verlag, 2012.

22 BOXENSTOPP

Tipps

Wie erbringt man körperliche Leistung bei hohem Luftmangel? Die körperliche Leistung beim Synchronschwimmen ist, wie bei den meisten anderen Sportarten auch, das Ergebnis von einer ganzen Menge Training. Das Spezielle in dieser Sportart ist die Überwindung, die man aufbringen muss, um den Instinkt des „Luftholens“ zu unterdrücken, um somit den Körper noch besser für die Belastung zu trainieren.

Gibt es eine Einsteigerübung für Synchron-Hobbysportler? Eine grundlegende Übung für alle Einsteiger wäre die klassische „Rückenlage“. Der Körper sollte flach auf der Wasseroberfläche liegen. Damit man dabei nicht absinkt, paddeln die Handflächen unterhalb des Gesäßes (man unterstützt sozusagen den Schwerpunkt) und bewegen sich dabei in Form einer „8“ gleichzeitig nach innen bzw. außen. Was sollte man vor dem Ins-WasserGehen nicht machen? Sein Handy einstecken.

Nadine Brandl ist erfolgreiche österreichische Synchronschwimmerin und OlympiaTeilnehmerin. Sie studiert außerdem Publizistik und Kommunikationswissenschaften in Wien. Mehr auf www.nadinebrandl.com

Tipps

DAS Erfrischungsgetränk bei Ihnen in der Buschenschank im Sommer? Der Heckenperlenfrizzante. Die Heckenperle ist auch bekannt als Uhudler oder Heckenklescher. So heißt das Getränk sogar im Steirischen Weingesetz.

Ihre kulinarische Empfehlung? Eine gute steirische Jause mit regionalen Produkten und dazu unser hausgemachter Wein. Gerne essen unsere Gäste den „Lumpensalat“, einen Wurstsalat mit viel Gemüse.

Warum ist das Steirische Kürbiskernöl Gold wert? Kürbiskerne schmecken nicht nur als Öl oder zum Knabbern gut, sondern enthalten auch sehr viel Vitamin E. Das ist gut zur Vorbeugung gegen Prostataleiden. Aber bei uns sagen auch viele „Viagra für die Frauen“ dazu.

Das Geheimnis an Ihrem Kürbiskernöl? Das Geheimnis an unserem Öl ist natürlich das Rezept, die Röstnote und die Farbe. Unseres ist 100% reines Steirisches Kürbiskernöl g. g. A. zertifiziert und prämiert.

Welche edlen Tropfen kann man bei Ihnen noch genießen? In unserem Familienbetrieb stellen wir außerdem Welschriesling, Chardonnay, Zweigelt, Blauburger und eben die Heckenperle her.

Hannes Papst ist Inhaber und Betreiber der traditionellen Buschenschank und Ölmühle Papst in Loipersdorf bei Fürstenfeld. www.buschenschank.at/papst und www.steirisches-kuerbiskernoel-gga.at

BOXENSTOPP

23


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Fidelius

m m e o r S

Sonne Sonnenschein Der Family Summer 2013 von 1. Juli bis 8. September

- 1 5% Für Fam il mit Kind ien er n

Komm mit ins Abenteuer-Camp ! Besucht uns im Abenteuer-Camp der Therme Loipersdorf, wo niemand erwachsen werden muss. Es gibt viele aufregende Abenteuer zu bestehen und allerhand zu entdecken. An eurer Seite: Huckleberry Finn, Tom Sawyer, Winnetou und Old Shatterhand. Nehmt euch in Acht bei der Überquerung des Wassers mit eurem selbst gebastelten Floß, verfolgt die richtige Spur auf der Schnitzeljagd und lauscht spannenden Geschichten am Lagerfeuer.

Mit dem Floß übers Wasser

Hier ist Teamgeist gefragt – denn beim Bau deines eigenen Floßes wird jede helfende Hand gebraucht. Wichtig ist nicht nur, dass euer Floß durch eine schöne Optik punktet, sondern vor allem, dass es dein gesamtes Team sicher ans andere Ufer bringt. >

Lagerfeuer und eschichten So muss das Leben sein! In Loipersdorf ist der Sommer noch richtig Sommer. Hier erleben nicht nur Kinder die schönsten Abenteuer. Lachen, genießen, Freunde gewinnen – wir schenken allen Generationen schöne Erinnerungen an einen unvergleichlichen Sommer. Mit mehr Höhenflügen, mehr GlücksO tto gefühlen, mehr Bauchkribbeln und noch mehr Lebensfreude à la Loipersdorf!

erdet Ganz wichtige:unWde von die besten Fr idelius! Otto und F

24 ERLEBEN

Eiskreationen und Cocktails mixen

Schleckermäuler aufgepasst! Vanille-, Schoko- & Erdbeereis waren gestern – jetzt mischst du dir selber deine verrückteste Eiskreation des Sommers. Oder du lässt dich in die hohe Kunst des CocktailMixens einweihen und shakest, was das Zeug hält. Das Beste daran: nach getaner Arbeit müssen die kühlen Erfrischungen natürlich von dir verkostet werden. >

Riesenseifenblasen

In der Dunkelheit der Nacht kannst du bei spannenden Geschichten mitfiebern. Lausche genau und wenn es zu aufregend wird, einfach die Hand von deinem Sitznachbar schnappen und ganz fest drücken.

Wolltest du schon immer die größte Seifenblase der Welt blasen? Dann bist du bei uns genau richtig. Wir machen mit dir Riesenseifenblasen. Welchen Durchmesser schaffst du? Wir sind gespannt!

Schnitzeljagd

Otto's Disco

>

Verfolge die richtige Spur und entdecke den Schatz von Loipersdorf. Was wird er wohl sein? Goldmünzen und Edelsteine? Lass dich überraschen! >

>

> Hier hat jeder Spaß, der sich gerne bewegt und ein bisschen Rhythmus im Blut hat. Wir tanzen und tanzen zu coolen Beats und tollen Songs.

Rutschen-Champ

> Auf die Plätze, fertig, los! BadehosenCheck, bevor es mit Speed auf unseren Rutschen abwärts geht! Der Schnellste gewinnt!

Ferien mit den Champions

> Freu dich auf Sportstars, die dir ein paar Nachhilfestunden in ihrer Disziplin geben. Schnuppere in Sportarten wie Beachvolleyball oder Trampolinspringen hinein und lass dir vom Meister persönlich erklären, wie man es richtig macht!

- Daniel Hupfer/Michael Leeb (Beachvolleyball) -  Nadine Brandl (Synchronschwimmen) -  Gerhard Schmidt (Kanu) -  Pia Zottmann (Trampolin) - Veronika Kratochwil (Turmspringen)

Nähere Informationen zum Abenteuer-Camp unter www.therme.at

ERLEBEN

25


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Weltbester Sommerspass

30. Juli, Loipersdorf 6. August, Stein/Unterlamm 13.August, Übersbach

Partnertage

Wenn die Dirndl im Dirndl springen

Rutschen macht glücklich! Es ist erwiesen. Das Rutschen in Loipersdorf macht uns ein Stück glücklicher.

... dann müssen auch die Männer in der Krachledernen ihren Mann stehen.

Ob Carrera, Wirbelwind, Pfitschipfeil oder Panora-

Auch heuer gibt es wieder das „Dirndlspringen“

marutsche – sie alle bringen unseren Körper dazu

als Partnerbewerb mit den Männern der Dirndl.

Endorphine auszuschütten. Ein kleiner Adrena-

Die Damen stürzen sich wie gewohnt wagemutig

linkick, lautes Lachen, gerne auch Schreie. In der

mit dem Dirndl in die Tiefe. Ob Köpfler, Salto Mor-

Rutsche muss niemand seine Emotionen verstecken

tale oder Bombe – wir freuen uns auf spektakuläre

und das macht den Rutschenspaß in Loipersdorf so

Sprünge! Für die Männer heißt es, paddeln, was

unglaublich befreiend.

die Lederhosn hält. Mit stolzer Muskelkraft und einem ausgeprägten Sinn für Balance schafft ihr es im Wandl durch das Acapulcobecken. Mögen die

Der Sommer ! kann beginnen

16. Juli, Fürstenfeld 23. Juli, Jennersdorf

Besten gewinnen! Übrigens: Die feschen Dirndl gibt´s von Trachtenmode Hiebaum vor Ort beim Springen!

Lukullische Genüsse aus der Region Wenn Loipersdorf isst, dann kommt nur das Gschmackigste auf den Teller. Mit unseren befreundeten Gemeinden zaubern wir wieder regionale Schmankerln und verwöhnen alle Gaumen. So wird der Vorplatz der Therme zu einem kulinarischen Himmel. Guten Appetit!

7. Juli Sun Watch Die kostenlose Hautkrebs-Vorsorgeaktion! Von 11 bis 17 Uhr begutachten erfahrene Ärzte den Zustand deiner Haut.

20. und 21. Juli FRida & freD Thema „Architektur“

Lass deiner Fantasie freien Lauf, zerbrich dir den Kopf und zeige Fingerspitzengefühl, wenn du versuchst, möglichst hoch oder weit zu bauen. Mit dem Kindermuseum FRida & freD kannst du Häuser, Brücken und vieles mehr bauen.

10. und 11. August Klettern mit den Naturburschen

Begib dich mit den Naturburschen auf ein besonderes Abenteuer. Bei den abwechslungsreichen Programmpunkten lernst du dir selbst zu vertrauen, mit anderen an einem Strang zu ziehen und mutig ans Ziel zu kommen.

o

t

t

e

r

Schoko-Laden-Theater & Essbarer Tiergarten Schoko naschen & Natur genießen Das Ausflugsziel für Groß und Klein Laut internationalem Schokoladentest zählt Zotter zu den besten Chocolatiers der Welt. Besuchen Sie Zotter und erleben Sie, wie Schokolade entsteht. Über 300 unterschiedliche Schoko-Kostproben warten auf Sie. Sie, Im Essbaren Tiergarten können Sie entspannen in In Genießen was um Sie herum wächst undund lebt. einem der ungewöhnlichsten Restaurants Österreichs speisen. unserem Restaurant sitzen Sie quasi im Gemüsebeet Die ‚Essbar‘ bietet Ihnen Essen direkt von den eigenen Weiden und und um Sie herum laufen Steirerhühner, Hochlandrinder Gärten inmitten der Natur!

und Mangalitzaschweine im Freiland. Wir zaubern für Sie Speisen aus unseren Gärten und Weiden! Idyllisch und konsequent ökologisch, mit 160 Sitzplätzen und schönem Garten. Genießen Sie den Tag bei zotter mit dem Tagesticket für den Essbaren Tiergarten und das Schoko-Laden-Theater. Es gibt auch Einzeltickets für den Essbaren Tiergarten.

17. August Wurlitzer Eure Musikwünsche live aus der Therme

18. August Dirndlspringen

Erfahre er mehr üb unseren k! Fun Par Das aktuelle Programm gibt es auf

26 ERLEBEN

z

INSERAT

FUN PARK

Loipersdorf is(s)t…

www.therme.at

z o t t e r Schokoladen Manufaktur Bergl 56, 8333 Riegersburg Mo – Sa: 9.00 – 19.00 Uhr

www.zotter.at

BLINDTEXT

27


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

So gut schmeckt die regionale Küche im Marktrestaurant der Therme Loipersdorf. Und wer könnte ein härterer Kritiker sein als Kinder?

Hausgemachte Spaghetti-Variationen, Faschiertes von Schirnhofer und Kräuter von Kräuterhexe Renate Gether.

28 STÄRKEN

STÄRKEN 29


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Sina h at geschm ' s eckt

Sogar der Rote-Rüben-Saft schmeckt. Na ja, er ist ja auch mit steirischen Äpfeln gemischt.

30 STÄRKEN

Oma Friedas Blechpizza kommt immer gut an. Dicker Teig nach Omas Rezept, darauf gibt's Schinken von der regionalen Manufaktur Schirnhofer und Käse, der sich richtig schön zieht. STÄRKEN

31


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Alle Produkte des Marktrestaurants der Therme Loipersdorf sind regional und saisonal ausgewählt und werden schonend zubereitet. So garantiert Küchenchef Ewald Pint eine gesunde und ausgewogene Ernährung für alle Generationen.

Ronja fand es köstlich

Eis geht immer. Selbst, wenn man noch so satt ist. Die Erdbeere aus der Steiermark von Bauers Gartenland hat auch gemundet!

32 STÄRKEN

STÄRKEN

33


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

ös

eichisch

e ua

l i tä t

100 %

rr

q

te

DELIKATESSEN

Auf der Suche nach dem Sinn in der Landwirtschaft entdeckte Franz Habel seine Berufung als Bauer und die Herstellung von Produkten, die von den Konsumenten geschätzt werden. Über die Entstehung einer Delikatesse im Steirischen Vulkanland.

A

uersbach, mitten in der hüge-

Auf der Suche nach Sinn und Differen-

ligen Landschaft der Südost-

zierung entstand ein Vorzeigebetrieb mit

steiermark. Blauer Himmel, grü-

einem

Vorzeigeprodukt,

dem

Vulcano

ne Wiesen, eine gut gedeihende Natur.

Schinken, dessen Herstellung man in der

Eine Region, die aus ihrer vermeintli-

Manufaktur in Auersbach auf einem lehr-

chen Schwäche eine Stärke gemacht hat.

reichen Genussweg nachempfinden kann.

Klein-strukturierte Landwirtschaft heißt

Gemeinsam mit seinem Partner, Christian

das Zauberwort, groß erlaubt die Land-

Trierenberg, verfolgt Habel hier das Ziel,

schaft nicht, dafür flexibel und mit hoher

den besten Schinken der Welt zu produzie-

Qualität. Allen voran Franz Habel, der

ren. Vielleicht mit klassischer Musik?

Geschäftsführer der Vulcano Schinkenmanufaktur, der einem klassischen Bauernhof ein neues Gesicht gegeben hat. Seine Berufung jedoch sieht er als Bauer, das Geschäftsführer sein gehört eben einfach

Mozart und die Schweine

dazu. Doch das war nicht immer so.

Trocknung Am Eingang der Vulcanothek befindet sich das Atrium mit den hängenden Schinken.

34 REGION

Aufgewachsen ist Habel genau hier, wo

Beim Rundgang durch die Manufaktur

sich jetzt die Manufaktur befindet, am el-

trifft man natürlich auch auf Schweine.

terlichen Hof. Er wurde auf die Landwirt-

Denn der luftgetrocknete Schinken wird

schaftsschule geschickt, um den Betrieb

klassisch aus der hinteren Körperpartie

einmal zu übernehmen. Mit der tieferen

des Tieres hergestellt. Die Schweine rüs-

Auseinadersetzung mit der Landwirt-

seln fröhlich vor sich hin, sind im Freien

schaft und allem, was sie mit sich bringt,

und suhlen sich. Dabei hören sie Mozart.

quälte ihn immer mehr der Gedanke der

„Wenn diese Musik uns Menschen gut

Sinnhaftigkeit dieser, zumindest in der

tut, warum sollte sie dann nicht auch den

Form, in der sie betrieben wurde. Franz

Schweinen guttun?“, erklärt Franz Habel.

Habel begab sich also auf die Suche nach

Klingt logisch. Neugierig besuchen einen

dem Sinn in der Landwirtschaft und fand

die Schweine, strecken einem ihre Steck-

ihn für sich. „Produkte, die nicht geschätzt

dosen-Nasen entgegen. Borstig fühlen sie

werden, sind sinnlos. Wie mache ich also

sich an, warm und fest. Ein gutes Gefühl

ein Produkt, das die Menschen schätzen

auf der Handfläche. Schweine können,

und auch niemals wegschmeißen würden.

wenn sie nicht geschlachtet werden, bis zu

Es werden viel zu viele Lebensmittel weg-

zehn Jahre alt werden. Zwei herangewach-

geschmissen. Fast 30%! Das muss man sich

sene, besonders prächtige Exemplare sieht

einmal vorstellen! Das würde ja bedeuten,

man im Stall. Sie sind gigantisch, aber

dass fast ein Drittel meiner Schweine im

durchaus freundlich.

Stall umsonst sterben müsste!“

REGION

35


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Die weltbesten luftgetrockneten Schinken Stolz sind sie, die Italiener und Spanier auf ihre weltberühmten luftgetrockneten Schinken, die sie traditionell schon seit Jahrzehnten, die Franzosen sogar schon seit Jahrhunderten herstellen. Obwohl wir Frankreich nicht sofort mit luftgetrocknetem Schinken verbinden, gibt es dort heu-

zwischen 18 und 20 Grad. Am Ende entsteht ein Schinken, mit kleinen weißen, festen Kristallen im Fleisch (ein Zeichen für die lange Reife!), und einem Fettanteil in deutlich weißer Farbe von weicher, zarter Konsistenz. Der Geschmack ist nussig, mild und vielschichtig. Mit dieser sorgfältigen Herstellung hat sich der Vulcano innerhalb kurzer Zeit seinen fixen Platz unter den Schinkengiganten erarbeitet.

te immer noch Regionen, die diese Spezialität herstellen. Neben Bayonner, Serrano, Vulcano Fleischwarenmanufaktur Eggreith 26 A-8330 Auersbach Telefon: +43 3114 2151 E-Mail: mail@vulcano.at Öffnungszeiten in Auersbach: Montag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr www.vulcano.at

Marktrestaurant IN LOIPERSDORF Auch im Marktrestaurant der Therme Loipersdorf sind diese Schätze der Region erhältlich.

Parma und San Daniele Schinken fügt sich der Vulcano aus der Südoststeiermark

Über Dankbarkeit und Wertschätzung

wunderbar in die Reihe der ausgezeichneten Spezialitäten ein. Der Unterschied

Weiter auf dem Genussweg betrachtet

der verschiedenen Produkte liegt bei den

man im Speisekastl, die besten Produk-

Schweinerassen, der Fütterung der Tiere

te aus der Region und in einem Raum,

aber auch bei der Herstellung – also wie

der an eine Steuerzentrale erinnert, ei-

die Schweinekeule getrocknet und verfei-

nen sehr schön gemachten Film über die

nert wird und wie lange sie reift.

Herstellung vom Vulcano Schinken. Der Film zeigt die Produktion und den Reiedles

feprozess bis zum fertigen Vulcano. Am

Schwein aus der Steiermark. Die Tiere

Ende des Weges angelangt befindet man

werden mit Getreide, einer Mischung aus

sich im Verkostungsraum mit Terrasse,

Roggen, Gerste, Weizen

den Blick in Baumkronen gerichtet, in

und ein klein wenig Mais

dem man bei einem Glas Wein oder Saft

gefüttert. So wachsen die

den Vulcano in seinen unterschiedlichen

Schweine langsam, was

Reifestadien verkosten kann. Wenn man

die Qualität des Fleisches

möchte, kann man allerhand verschiede-

positiv beeinflusst. Aufge-

ne Produkte wie geräucherten Schinken,

füttert werden sie auf bis

Rohwurst, Salami, Trüffelfilet und feine

zu 180 kg. Ein wichtiges

Früchte im Speckmantel mit nach Hause

Qualitätskriterium, denn

nehmen. Auch einige hoch qualitative Pro-

üblich sind nur 110 kg.

dukte von anderen Herstellen werden hier

Nach

angeboten.

Das

Vulcano

Das Vulcano Schwein ist ein edles Schwein aus der Steiermark.

Schwein

ist

einer

ein

möglichst

stressfreien Schlachtung

36 REGION

wird der Schinken mit

Franz Habel ist sich bewusst, dass er von

Meersalz und einer Kräu-

seinen Schweinen in zweifacher Hinsicht

termischung bestehend aus Wacholder,

ernährt wird: als Lebensmittel und als

Koriander und Rosmarin verfeinert. Da-

zentrales Produkt des Unternehmens. Er

nach wird er zum Trocknen aufgehängt.

bedankt sich bei ihnen voller Demut, bevor

Im Atrium der Manufaktur sieht man ihn

er sie zum Schlachten schickt und weiß,

baumeln – ein paar 8 Monate, einige 15,

um ihren Wert und ihr Opfer, das sie für

andere 27 und manche sogar 36 Monate.

uns erbringen. Auch das möchte er gerne

Einen frappierenden Unterschied bildet

weitergeben, damit wir uns besinnen und

auch die Temperatur bei der Vulcano reift.

endlich aufhören, unsere so wertvollen

Diese ist nämlich relativ hoch. Sie liegt

Lebensmittel wegzuschmeißen.

REGION

37


MINT #6 2013

1

Das Magazin der Therme Loipersdorf

3

5

4

2

FF

12 Stunden in Fürstenfeld

Auf einen Blick. 1 Thermenkonditorei

FF

Gabi´s Laden Bismarckstraße 6a

Fürstenfeld, eine Stadt, die das Zentrum des Thermenlandes bildet und somit pulsierender Mittelpunkt einer Region ist, die sich sonst das Loslassen zum Ziel gemacht hat. Wer Stadtkultur erleben möchte, ist hier genau richtig.

E

Am Hauptplatz 4 Täglich geöffnet

2 Modehaus Roth

Fürstenfeld, eitrnue mStaddest, die das Zen bildet. Thermenlandes

Hauptplatz 2 www.moderoth.at

3

Museum Pfeilburg Fürstenfeld Klostergasse 18 April bis Oktober Dienstag bis Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet www.museum-pfeilburg.at

inen Tag in Fürstenfeld beginnt man am bes-

fürstlichem Aufwand lebten und im Volk allgemein

und gemütlich. Schnell kommt man mit anderen ins

ten in der Thermenkonditorei am Hauptplatz

nur „die Fürsten“ genannt wurden, standen. Die Lage

Gespräch und kann sich lange bei einem Bier oder

der Stadt. Hier duftet es ab sieben Uhr Früh

dieser Schlösser war außerordentlich günstig; sie stan-

auch einem Gläschen Wein unterhalten. Doch nur

nach frischem Gebäck und köstlichem Kaffee. Wer es

den hoch über der Feistritz, waren vor jeder Über-

nicht treiben lassen! Ein Besuch in der Pfeilburg, dem

schafft an der Vitrine vorbeizugehen, dem sei gesagt,

schwemmung geschützt, boten einen schönen Ausblick

Museum, zahlt sich auf jeden Fall aus. Wer mehr über

er hat etwas versäumt! Die kleinen feinen Pralinen

und konnten auch gegen feindliche Angriffe leicht ver-

die Geschichte wissen möchte, ist im ältesten profa-

sind eine Sünde wert, können aber auch zum Mitneh-

teidigt werden. Die Bewohner hatten unten im Tal un-

nen Gebäude der Stadt genau richtig. In der Pfeilburg

men eingepackt werden. Ist man gestärkt für den Tag,

ter dem Hochwasser und den Einfällen der östlichen

lernt man alles über die Vergangenheit Fürstenfelds

macht man sich vom Hauptplatz aus auf den Weg in

Nachbarn zu leiden. Da boten die sieben Fürsten den

als Tabakstadt und die historische Verteidigung gegen

die Einkaufspassage gegenüber, die der Start einer gut

Talbewohnern die Felder auf der weiten Hochfläche

die Türken.

5 Optik Achatz

besuchten und mit vielen Geschäften ausgestatteten

zur Besiedlung an.

Hauptstraße ist. Kein Ladengeschäft bleibt in Fürs-

So ist auf den Feldern der Fürsten die Stadt Fürstenfeld

tenfeld leer, somit steht dem Einkaufsvergnügen nichts

entstanden, die zum besseren Schutz gegen feindliche

In Fürstenfeld trifft Althergebrachtes auf Modernes, Dörfliches auf Urbanes

6 Braugasthaus Fürstenbräu

im Wege. Ein Sprung in Gabi´s Laden, wo man herrlich

Überfälle noch mit Festungsmauern umgeben wurde.

danach ein Bummel durch die vielen kleinen Bouti-

Die Einwohner zelebrieren eine gemütliche Lebenskunst. Beim Schlendern durch das Zentrum entdeckt

Deko für Wohnung, Haus und Garten shoppen kann,

Nachmittagsgestaltung

man die vielen Brunnen, die zum Charme der Stadt

quen mit Stopp bei Höllerl Moden oder beim Modehaus

Mittags kehrt man entweder ins Fürstenbräu oder

gehören. Das bunte Treiben wird unterstützt durch

Roth. Bald wird es auch einen H&M im Ortskern geben.

die Trattoria della rosa ein. Beide sind zu Mittag wie

die vielen Märkte, die am quadratischen Hauptplatz

am Abend sehr zu empfehlen. Wobei das Fürstenbräu

stattfinden. Wer zum Mittagessen im Fürstenbräu

mit Sicherheit der Treffpunkt der Fürstenfelder ist.

war, macht sich am Abend auf in die Trattoria und

Die Sage um die Entstehung von Fürstenfeld er-

Stets saisonale, schmackhafte Küche mit regionalen

lässt den Tag entspannt und genussvoll Revue pas-

zählt, dass in alter Zeit an der Stelle, wo sich heute

Produkten und ein, im wahrsten Sinne des Wortes,

sieren. Schließlich sind wir immer noch mitten in der

die Stadt erhebt, sieben Schlösser, deren Besitzer mit

ausgezeichnetes Bier dazu. Gute Stimmung, sehr urig

Thermenregion.

Ein Blick in die Vergangenheit

38 REGION

6

Höllerl Moden Dr. Adalbert-Heinrich Straße 3 www.hoellerl-moden.at

4 Trattoria della rosa

Hauptstraße 6 Montag bis Samstag, open end www.trattoria-dellarosa.at

Hauptstraße 23

Neu ab 6. Juli 20 13!

Der Festu ngsrundg ang um Fürstenfe ld macht die Stadt allen Him von melsrichtu ngen aus erleb bar.

Hauptstraße 31 täglich geöffnet www.fuerstenbraeu.at

Der Weltladen Fürstenfeld Hauptstraße 8 www.eza.cc Schuhhaus Totter Hauptstraße 22 www.totter-schuhe.at Genusswirt Gasthof Fröhlich Hauptstraße 11

REGION 39


Das Magazin der Therme Loipersdorf

Kleopatras quelle

der

Schönheit Was haben Kaindorf in der Steiermark und Kleopatra gemeinsam? Das Wissen um das Geheimnis der Schönheit. Wir wollen es lüften und besuchen das Gestüt Loidl, Hüter des Wundermittels der Natur, der wertvollen Stutenmilch, die Schönheit, Jugendlichkeit und Gesundheit bringt.

Klein und fein

W

Familiär und liebevoll –

und mit dem schönsten Ausblick in die Südoststeiermark! Das Klein-und-feinSommerpaket der Privatzimmervermieter. SO ist à la Loipersdorf!

UNSER ANGEBOT:

Buchbar von 29. Mai bis 8. September 2013 auf www.therme.at/klein-fein

• 2 Nächte mit Frühstück • 2 Eintritte in die Lebenstherme & Sauna • 1 Genussgutschein/Thermengastronomie* im Wert von € 10,• Teilnahme am täglichen Sportprogramm der Therme Die Privatzimmervermieter – familiäres Ambiente mit ganz persönlichem Service!

ir stehen am Gestüt von Bernhard

und Schweine. Als ich selbst einmal mit

Loidl und sind äußerst beein-

meiner Haut Probleme hatte, habe ich be-

druckt, um es gelinde zusagen. Es

gonnen, Stutenmilch zu verwenden. Zuerst

ist riesengroß! So viel Grün, so viel Natur

als Trinkkur, dann verarbeitet als Kosme-

und so viel Auslauf für die Pferde. Wir war-

tikartikel in Form von Cremes. Das Ergeb-

ten, bis uns Loidl mit freundlichem Lächeln

nis war überraschend. Mein Hautbild hat

entgegentritt. Bernhard Loidl ist ein herzli-

sich nicht nur verbessert, sondern vollkom-

cher, ein wenig schüchterner Mann, der den

men zum Guten gewendet", erzählt Loidl

Hof, die Tiere und die Stutenmilch zu sei-

voller Begeisterung. Er hatte das Wunder-

ner Lebensaufgabe gemacht hat. „Früher

mittel für sich entdeckt!

hatten wir auch andere Tiere: Kühe, Ziegen Das Gestüt Loidl befindet sich am Eingang

ab

€90

s Pure Enerogdiuekateun. puren PrenmilchDas Stut Sortiment

zum Naturpark Pöllauer Tal birgt riesige saftige Koppeln in vollkommener Ruhe und Idylle. Die Stuten - es sind weit weniger als wir dachten, genau genommen sechs und ein Fohlen - und der Hengst laufen und spielen. Sie haben Winter wie Sommer den Zugang zur freien Natur. Das wirkt sich positiv auf ihre Gesundheit aus. Die Noriker Stuten vom Gestüt Loidl sind kräftig und strotzen nur so vor Gesundheit.

* Dieser Wert-Gutschein ist nur in der Therme gültig und wird dem Gast auf die Eintritts-Chip-Uhr gebucht.

REGION

41


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Fußbalsam

Bringt müde

Füße auf Tra b!

Haarbalsam

Regeneriert und pflegt. Macht stumpfes Haar glänzend!

Stutenmilchseife

Bodylotion

Für die besonder s strapazierte Hau t.

Feuchtigkeit

, Zartheit un d Geschmeidig keit.

Lippenbalsam ll

pen so Samtige Lip ! man küssen

Gesichtsmaske

Teint mit Glatter und reiner Heilerde. Stutenmilch und

Haarshampoo

mit Volles Haar

42 REGION

Dusch- und Cremeba

Belebt den K örper, lässt d

d

ie Haut strah

len.

z.

vollem Glan

REGION 43


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

© www.bernhardbergmann.com

Eine Stute gibt um die fünfundzwanzig

Für die Kosmetik wird die Milch zuerst

Liter Milch pro Tag. Davon bekommt das

zu Pulver verarbeitet. Dann findet sie ih-

Fohlen mindestens zwanzig. Auch wird

ren Weg in Creme, Shampoo, Duschbad,

spät mit dem Melken begonnen, da das

Bodylotion und mehr. So können der Haut

Fohlen richtig aufgepäppelt sein soll. Das

Feuchtigkeit, Schutz, Pflege und Regenera-

Fohlen darf nicht von der Mutter getrennt

tion geschenkt werden. Die pure Energie

werden, denn sonst gibt diese keine Milch

für die Haut mit Fürsorge, Pflege, Liebe zu

mehr. Auf dem Gestüt bekommen die Tie-

den Tieren und der Natur, Erfahrung, Wis-

re nur das beste Futter. Ganz natürlich.

sen und Geduld hergestellt.

Denn nur so geben sie gesunde und nahrhafte Milch. Überhaupt ist Bernhard Loidl ein mehr als tierfreundlicher Landwirt. Er kümmert sich liebevoll und mit einer großen Ruhe um seine Tiere. „Bei einem Pferd muss man immer alles mit Ruhe machen,

Natürlich schön. Schön natürlich. Überhaupt alles schön.

sonst fassen sie kein Vertrauen und man könnte sie nicht melken. Gewalt an Tieren

Beste Tierhaltung, ein wertvoller Rohstoff,

ist sowieso nicht tragbar und nie ein Mit-

schonende Verarbeitung. So entsteht ein

tel“, so Loidl.

wirksames Produkt, das uns Gesundheit und Schönheit bringt. Das wusste auch

Stutenmilch – WeiSSes Wundermittel

44 REGION

schon Kleopatra. Nur eines hat die Stuten-

auch in der Weiterverarbeitung der Milch

milch bei ihr nicht geschafft: sie zu einer

zu Kosmetikprodukten keine Tierversuche

ausgeglichenen und liebevollen Person zu

gemacht werden und auch keine synthe-

machen. Das ist Bernhard Loidl wohl an-

tischen Duftstoffe, Konservierungsstoffe

geboren.

oder Erdölderivate verarbeitet werden. Bei um ein natürliches Produkt.

für uns Menschen zu gewinnen, müssen die

Die Milch der Stuten kommt der menschli-

Stuten selbstverständlich Fohlen bekom-

chen Muttermilch am nächsten, ist fettar-

men. Das können sie einmal pro Jahr. Elf

mer als Kuhmilch und der Körper kann das

Monate sind Stuten trächtig. „Bei uns pas-

enthaltene Kalzium besonders gut aufneh-

siert das alles ganz na-

men. Stutenmilch hilft bei Hauterkran-

türlich. Der Hengst ver-

kungen, wie Akne oder Neurodermitis, bei

bringt die Zeit mit den

Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes,

Stuten auf der Koppel.

der Leber (sehr gut geeignet zur Alkohol-

Den Rest macht die Na-

entwöhnung), Fettstoffwechselstörungen,

tur oder das Triebver-

Lungenerkrankungen oder zur Unterstüt-

halten", erklärt Loidl.

zung von Herz und Kreislauf. Wundermit-

Auch das Fohlen brin-

tel ist hier keine Übertreibung. Bei einer

gen die Stuten alleine

Trinkkur nimmt man täglich einen viertel

auf die Welt, ohne Tier-

Liter Milch über einen Zeitraum von sechs

arzt und ohne menschli-

Wochen zu sich. Erhältlich ist die Milch

che Unterstützung. „Sie

abgepackt in Portionen, tiefgefroren und

wollen das so. Wenn jemand dazukäme,

kann ganz einfach im Wasserbad aufge-

würden sie sich nicht wohlfühlen.“ Meis-

wärmt werden. Geschmacklich erinnert sie

tens passiert das nach Mitternacht. Denn

ein wenig an Kokosnussmilch, da sie durch

so kann das Kleine bei anbrechendem Tag

den geringen Fettanteil eher dünnflüssig

schon mit seiner Mutter mitlaufen.

ist. Sie ist süßlich und sehr bekömmlich.

Therme Loipersdorf

Der Entdecker der heißen Quellen reflektiert über das heutige Thermengeschehen. Immer auf der Suche nach Verbesserung, so sind sie hier bei uns die Menschen. Kein Stein bleibt auf dem anderen, wenn sich einmal ein Südoststeirer etwas einfallen hat lassen. Aber das ist gut so. So zeigt sich das stets strebsame Wesen der Einheimischen. Nun fragen Sie sich bestimmt, wovon der Stani überhaupt spricht? Ich habe natürlich wieder einmal meine Ohren gespitzt und meine Fühler ausgestreckt, denn ich bin ja neugierig. Die Neugierde ist mein ständiger Antrieb. Dazu stehe ich. Obwohl es ja noch keine offizielle Bestätigung gibt, man könnte sogar sagen, es handele sich um ein Gerücht, werde ich Ihnen nichts verschweigen. Das ist nicht meine Aufgabe, die Geheimniskrämerei. Aber zurück zum Thema. Wo wird verbessert? In der Lebenstherme. Genauer gesagt unter der Thermenlagune

der Stutenmilchkosmetik handelt es sich

Um das weiße Wundermittel Stutenmilch

Bei der Stutenmilchkosmetik handelt es sich um ein natürliches Produkt.

So ergibt es sich aus Loidls Natur, dass

Stanislaus Stilzchen

im Saunadorf. Jetzt werden ein paar unter Ihnen sagen: „Na endlich!“ Vor allem für die Liebhaber des gepflegten Schwitzens sind das vorzügliche Nachrichten. Noch kenne ich die Pläne nicht im Detail, aber das Saunadorf neu zu gestalten, hört sich nach einer ziemlichen Aufgabe an. Doch wir erinnern uns an den Fun Park. Viel wurde geredet, mehr noch ist passiert. Wollen wir also hoffen, dass auch hier unsere Erwartungen übertroffen werden. Damit wir uns alle auf das zukünftige, verbesserte Schwitzen in einem neuen Saunadorf freuen können. Wie immer werde ich Sie auf dem Laufenden und Augen und Ohren offen halten! Meine lieben Freunde Für einen Besuch am Gestüt: Bernhard Loidl 8224 Kaindorf 48 bei Hartberg

Für weitere Informationen rund um die Stutenmilch: www.stutenmilch-loidl.at Telefonische Bestellungen unter: +43 664 530 7431

Die Produkte von Stutenmilchkosmetik Loidl sind im Thermenshop erhältlich.

des Aufgusses – wir sehen uns! Euer Stanislaus Stilzchen

Dort, wo sich heute der Parkplatz befindet, stand vor langer Zeit eine hohle Linde. Bei dieser saß oft ein schwarzes Männlein mit glühend roten Augen auf glühenden Kohlen. Um das Männlein herum dampfte und qualmte es. Das war Stanislaus Stilzchen bei seiner Entdeckung. Und was sind deine Wünsche zur neuen Sauna? Wir freuen uns auf deine Meinung an marketing@therme.at

KOLUMNE 45


MINT #6 2013

Das Magazin der Therme Loipersdorf

Körper, Geist und Seele: Ayurveda und die Therme Loipersdorf – Ein gutes Team Loslassen, Erleben, Stärken sind in der Ganzheitlichen Loipersdorf Methode (GLM), wie auch im Ayurveda die zentralen Elemente im Wissen um Gesundheit und Zufriedenheit. Das nicht Anhaften an Erwartungen und Widrigkeiten sowie das Wahren und Vermehren von Kraft zur vollständigen Regeneration kombiniert mit dem Erleben im Jetzt mit allen Sinnen zählt zum Jahrtausende alten Erfahrungs-

Ruhe &

Erneuerung erster

Klasse

Ein typischer Moment in „meinem Schaffelbad“: ausgestreckt auf einer Kuschelliege, viel Beinfreiheit und dabei die Augen schließen und loslassen. Das ist Ruhe und Erneuerung erster Klasse, wie wir sie in „meinem Schaffelbad“ der Therme Loipersdorf praktizieren.

W

enn die Welt sich viel zu schnell dreht und

Schaffelbad“ gibt es viele Möglichkeiten durch die

wir aus dem Schwindelgefühl gar nicht

Ruhe Erneuerung zu erreichen. Die Mitarbeiter hel-

mehr hinauskommen, spätestens dann ist

fen dabei, indem sie einen besonderen Service bie-

es Zeit, sich eine Auszeit zu gönnen. Auszeit bedeu-

ten und einfach für einen da sind. Es sind die vielen

tet, Abstand zu nehmen, um neue Perspektiven zu

Momente des Loslassens: ein reinigendes Bad, eine

gewinnen. Das ist wichtig, damit wir wieder wie

belebende Massage, das Einwickeln ins flauschigs-

geschmiert „laufen“. Erneuerung und Ruhe gehen

te Handtuch oder die perfekte Regeneration in der

Hand in Hand, denn ohne Ruhe kann es nicht zu

dampfenden Sauna. Denn wie heißt es so schön: Der

der gewünschten Erneuerung kommen, die einem

erste Aufguss reinigt den Körper und der zweite die

noch lange Zeit den Alltag erleichtert. In „meinem

Seele.

46 LOSLASSEN

schatz von Ayurveda: gesundes Leben im Rhythmus der Natur, eine entsprechende Ernährung mit einer Küche aus regionalen Lebensmitteln, Gewürzen und Kräutern zum Stärken, die Körperbehandlungen sowie das Thermalwasser als besonderes Element. Ganz

tungsfähigkeit sowie eine Verbesserung der Toleranz gegenüber Schmerzen und Traumata, wenn sie regelmäßig angewendet werden. Dr. Sabine Fuchs, Ayurveda- und Kur-Ärztin in der Therme Loipersdorf: „In unserer heutigen Zeit ist bei den meisten Menschen durch die Lebens- und Arbeitsbedingungen mit überhöhten Anforderungen durch Zeitdruck und Freizeitstress das VATA-Dosha erhöht. Um in Balance zu bleiben, hat unser warmes Thermalwasser eine sehr gute VATA senkende Wirkung. Bei regelmäßiger Anwendung trägt es zur Vorbeugung von Erschöpfungszuständen und Überlastungserkrankungen bei.“ Die ayurvedischen Behandlungen mit medizinierten Ölen basieren auf heimischen Kräutern und sind auf die Konstitution der Behandelten abgestimmt. Sie tragen auf ganzheitliche Weise zur Reinigung, Entspannung und Regeneration bei, verbessern den Schlaf und beugen dem Alterungsprozess vor.

nebenbei ist Ayurveda die älteste noch aktive Medizin einer Hochkultur. Sie entstand in der vedischen Kultur Indiens vor mehr als 5.000 Jahren. Ayurveda sieht den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele und steht dabei im Mittelpunkt.

Rationales Denken und spirituelle Entwicklung

In erster Linie zielen die ayurvedischen Therapien

Für viele Menschen ist es ein grundlegendes Bedürfnis

in Loipersdorf auf Entspannung und Erholung sowie

Körper, Geist und Seele im Einklang zu sehen. Nur

Harmonisierung der drei Doshas ab. Sie leisten damit

mehr wenige verschließen sich dem Nicht-Unmittel-

einen Beitrag zur Vorbeugung; Erkrankungen können

barem mit derzeitigen Methoden wissenschaftlich

sich so weniger leicht manifestieren. Die Therapien

messbaren und bauen rein auf den Verstand. Die Seele

bewirken auch eine Steigerung der Vitalität und Leis-

stellt im Rahmen einer atheistisch geprägten Naturwissenschaft die größten Probleme in der Akzeptanz dar. Im Ayurveda ist das Leben eine Einheit von Körper, Geist und Seele. Ohne die Seele kann es keine

Die wichtigsten Begriffe * Ayurveda: kommt aus dem indischen Sanskrit und

bedeutet „Wissen vom Leben“.

* Doshas: Das sind die den Körper beeinflussenden Fak- toren oder auch Lebensenergien Vata, Pitta und Kapha. Sie verleihen dem Menschen seine individuelle Konstitution.

* Vata: verantwortlich für die Bewegungsabläufe im Körper. * Pitta: für die biochemischen Aktivitäten verantwortlich;

bewusste Existenz von Körper und Geist geben. Die Seele ist unantastbar. Wir sind es gewohnt der Seele Gefühlsqualitäten zuzuordnen, welche im Ayurveda allerdings in den Bereich des Geistes fallen. „Die Einbeziehung der Seele in den Heilungsprozess entspricht durchaus einer modernen Ganzheitsmedizin. Das ist auch uns heute nicht mehr fremd“, so Dr. Fuchs. Einige Aspekte des Ayurveda sind mit dem Untergang der vedischen Kultur verloren gegangen, doch das In-

beeinflusst den Stoffwechsel.

teresse und die Faszination für die älteste Medizin

* Kapha: steht für Stabilität und Fürsorge und ist für alles

der Welt sind weiterhin vorhanden.

Feste im Körper wie Knochen, Nägel und Zähne verantwortlich.

er Eine Beschreibunolggtdauf Behandlungen f Seite. der nächsten LOSLASSEN

47


MINT #6 2013

Ayurveda in „mein Schaffelbad“

Ayurveda Abhyanga Die Ölmassage zur Unterstützung der körperlichen Reinigung Abhyanga ist die Königin der Ölmassagen in Indien. Wenn der Körper mit warmem Öl und einfühlsamen Streichungen massiert wird, tritt eine Tiefenentspannung und Stressreduktion ein. Das Körpergewebe wird durch die Ölmassage straff, geschmeidig und widerstandsfähig gegenüber Belastungen und Bewegung. Außerdem wird die körpereigene Reinigung und Entgiftung angeregt. Die ayurvedische Massage löst Blockaden, stimuliert die Lebensenergie, verbessert die Schlafqualität und verlangsamt den Alterungsprozess.

Ayurveda Mukabhyanga Entspannende, sanfte Gesichtsmassage Die ayurvedische Gesichtsmassage dient hauptsächlich der Entspannung, Beruhigung aber auch der Hautpflege. Stress, Kummer, Unschlüssigkeit und Sorgen werden gelindert und beseitigt. Zusätzlich werden auch Kopf, Brustbereich und Nacken massiert. Neben ihrer verjüngenden und verschönernden Wirkung hat die Gesichtsmassage einen großen Einfluss auf das Seelenleben. Sie schärft die Sinne, stärkt die Sehkraft und kann durch die indirekte Wirkung auf das Gehirn alle übrigen Körperorgane harmonisieren. Sie beruhigt, gleicht aus und erdet.

Tipp von Dr. Sabine Fuchs „Wunderbar ergänzend nach einer AyurvedaBehandlung ist ein Besuch in unserer Steirasulkabine zur Nachschwitz-Behandlung, die zusätzlich reinigend wirkt. Nicht vergessen, Kräutertees oder Wasser zur Auffüllung des Kreislaufsystems zu trinken.“ 48 LOSLASSEN

Ayurveda Shirodhara Harmonisierender Stirnguss Der Stirnguss mit erhitztem Öl ist eine der intensivsten Behandlungen im Ayurveda. Der warme Sesamölstrahl, der über die Stirn fließt, schenkt einen Zustand der tiefen Entspannung und der inneren Stille. In der ayurvedischen Therapie wird er nicht nur zur Entspannung und Stressreduktion eingesetzt, sondern auch als Behandlung bei Kopfschmerzen, Migräne, Schlafstörungen und Nervenleiden. Bringt einen in Fluss mit Gedanken und Gefühlen.

Einblicke in diziein. vedische Med Ayurveda Padabhyanga Ölfußmassage mit regenerierender und belebender Wirkung Die ayurvedische Fußmassage ist in der ayurvedischen Heilkunde sehr angesehen und wird, ähnlich wie die Fußreflexzonenmassage, zur Harmonisierung des Organismus eingesetzt. Außerdem stärkt sie das Immunsystem und die Fußmuskulatur. In der ayurvedischen Tradition wird sie auch gerne bei Schlaflosigkeit, nervösen Zuständen, Stress, Übermüdung, brennenden, müden Fußsohlen oder kalten Füßen angewendet – oder einfach nur, um die Schlafqualität zu verbessern. Sie wirkt kräftigend und stabilisierend. Buchen Sie Ihren Wunschtermin auf www.therme.at/lebenstherme/therapie/wunschtermin/


MINT Magazin 06 - Therme Loipersdorf  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you