Issuu on Google+

Postentgelt bar bezahlt

Printausgabe 29. März 2013

Ausgabe 9

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   1

DIE ZEITUNG FÜR LECH UND ZÜRS 

29. März 2013


Skihütte

the revival presents

3. Lecher

Frhlings fest ...bei der

Herzlich willkommen auf unserer Sonnenterrasse und im neuen Restaurant direkt an der Skiabfahrt nach Lech!

Schneggarei

Sonntag 14. April `13 ab 13:00 Uhr

Nur bei trockener Witterung

Live

af der

Unsere Spezialität: Rösti in verschiedensten Variationen!

Klinarische

Kstlichkeiten Whiskey-Sour von Martin Schneggarei Burger frische Würste vom Grill

SCHNEGGAREI - RESTAURANT - BAR - T. +43 (0) 5583 39888 WWW.SC H N EGGA R E I.AT

artalpine.com

Rock Pirates

Open-Air Bhne

Unser Restaurant ist täglich ab 11.30 Uhr für Sie geöffnet!

SPORTHOTEL CRESTA FAMILIE WEISSENGRUBER 6764 Lech . Oberlech 170 Arlberg . Austria Tel. +43/5583/2328 Fax +43/5583/2328-7 info@cresta.at www.cresta.at

© www.berge.at

powered by Volvo XC 70 www.niederhofer.at


29. März 2013

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   3

Lech Zürs – Winterfinale am Berg Die Wintersaison neigt sich dem Ende entgegen. Noch bleibt genug Zeit, um den beliebten Sonnenskilauf zu genießen. Während im Tal der Frühling längst Einzug gehalten hat und seine duftenden Boten allerorts aus der Erde sprießen, präsentiert sich Lech Zürs immer noch in einem tief verschneiten Winterkleid. Ideale Verhältnisse für gemütliche Skitage unter strahlend blauem Himmel. Und die beste Zeit, um sich auf einer der zahlreichen Restaurant- und Hüttenterrassen von wärmenden Sonnenstrahlen umschmeicheln und mit Köstlichkeiten aus der Küche verwöhnen zu lassen.

Spezielle Veranstaltungen wie das Tanzcafé Arlberg oder das Oberlecher Frühlingsfest locken zudem mit besonderen Unterhaltungsprogrammen, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Der Frühling bedeutet zudem Abschied, wenn auch nur für kurze Dauer. Mit dieser Ausgabe halten Sie die letzte arlberg.at der Wintersaison 2012/2013 in Ihren Händen. Die nächste Ausgabe der arlberg.at gibt es dann im Sommer, am 12. Juli. Wir sehen uns am Berg

Max Wagner

Sonnenskilauf4 Im April lockt Lech Zürs mit günstigen Preisen und musikalischen Schmankerln

Sommertipp: Der Geoweg 

10

„Wanderungen am Meeresboden“

15. Lecher Mountain Trophy Der etwas andere Triathlon

Sommertipp: Der Lechweg

10

13 20

4

Leichtes Weitwandern für Ausdauernde

Wir waren für Sie dabei

22

Pomellato in Lech, Hotel Roggal ehrt Gäste Auszeichnung für arlberg.at-Redakteur

13

20

IMPRESSUM: arlberg.at – die Zeitung für Lech und Zürs; Herausgeber: Russmedia Verlag GmbH. Redaktion: Max Wagner (Tel. 0664 3934597, max.wagner@russmedia.com). ­Fotos: Markus Gmeiner, APA, Reuters, AP, Lech Zürs Tourismus, Ski Arlberg, Dietmar Mathis, Norbert Freudenthaler, Gerhard Eisenschink, Sepp Mallaun, Max Wagner. Layout: Nicol Metzler. Umsetzung: Max Wagner. Anzeigen­beratung: Harald Platzer (Tel. 0676 88005370, ­­harald.platzer@russmedia.com). Die nächste Ausgabe erscheint am 12. Juli 2013.


4   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

29. März 2013

Für Genießer und Musikfreunde: Après-  Der April hat es in sich. Zumindest für jene, die bereit sind, das Leben zu genießen. In Lech Zürs am Arlberg. Sonnenskifahrer sind GenussSkifahrer. Für sie ist der Sonnenskilauf das Highlight der Saison. Aufgrund der Höhenlage zwischen 1300 und 2800 Metern Seehöhe bietet Lech Zürs am Arlberg garantierte Schneesicherheit bis weit ins Frühjahr hinein. Darüber hinaus sorgen zahlreiche Veranstaltungen auch abseits der Skipisten für genussvolle Momente. Warme Tage, coole Preise Wer kennt sie nicht, die angenehmen Skitage im Frühling mit blauem Himmel, Pulverschnee in den Nordhängen, feinstem Firn in den Südhängen und wärmenden Sonnenstrahlen. Damit die Wintersportfans diese Tage voll auskosten können, öffnen die 79 Lifte und Seilbahnen in Lech Zürs am Arlberg bereits um 8.30 Uhr. Sie bieten dabei vom 6. bis 19. April 2013 ermäßigte Karten zum Sonnenski-Wochentarif und vom 20. bis 21. April 2013 zum Schneekristalltarif an. Weitere attraktive Pauschalangebote laden zusätzlich ein, die 279 Kilometer markierten Skiabfahrten und 180 km hochalpinen Tiefschneeabfahrten bis ins Tal auch im Frühjahr noch zu genießen. Sonnenterrassen als Mittagsziel Beim Sonnenskifahren muss es nicht immer schnell und rasant zugehen. Im Mittelpunkt steht die Balance zwischen sportlicher Aktivität – solange der Schnee die richtige Konsistenz hat – und den mittäglichen Pausen auf den großen Sonnenterrassen. Hier genießen die Frühjahrs­ skifahrer das traumhafte Panorama und die moderne alpine­ Feinschmecker­küche. Unterhaltung im Tanzcafé Arlberg Nach einem so perfekten Skitag bietet Lech Zürs allen NostalgieFans vom 1. bis 21. April 2013 mit dem Musikfestival zum Sonnen-

Der April lockt den Sonnenskiläufer nicht nur mit warmen Temperaturen, sondern auch mit toller Unterhaltung in Form von Livekonzerten 


29. März 2013

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   5

 Ski-Zeit am Arlberg

OSTER ( HASEN ) FEST C IC SI US M MU E E V L LIIV E

TH E

PET

S

PF CHO

FEA

T.

BOY

S

J.W.

openair party powered by Volvo XC 70 www.niederhofer.at

schneebars / grill / music

Ostersonntag, 31. März 2013

ab 13:00 Uhr

Sonnenterrasse beim Schlegelkopf Wenn es regnet oder schneit: Verschoben auf Ostermontag

am Berg, auf Sonnenterrassen und im gemütlichen Ambiente der Hotels und Bars.

skilauf „Tanzcafé Arlberg“ Après-Ski im Stil der guten alten Zeit. Jazz-, Soul-, Rock’n’Rollund Swing-Bands spielen live am Rüfi­platz, am Berg, auf Sonnenterrassen und im gemütlichen Ambiente der Hotels und Bars. Die Konzerte beginnen jeweils zur besten Après-Ski-Zeit am Nachmittag und sind die ideale Ergänzung zu den sportlichen und kulinarischen Genüssen in Lech Zürs. Das große Eröffnungs-Highlight der Veranstaltungsreihe ist das Konzert der Echo Gewinner 2011 „The Baseballs“ am Ostermontag, den 1. April 2013. Weitere teilnehmende Bands sind u. a. Coshiva, Trio Macchiato, Valerie, Etta Scollo und die Gang Guys.

Erlebnisurlaub für die Sinne

Information Tanzcafé Arlberg Das detaillierte Programm finden Sie unter www.tanzcafe-arlberg.at Spezialangebote Während der nostalgischen Skiwochen offerieren Hotels und Pensionen attraktive Pauschalangebote. Mehr dazu unter www.lechzuers.at/sonnenskilauf oder direkt bei der Lech Zürs Tourismus GmbH.

D a s s ch ö n s t e P l ä t zc h e n ist für Sie reserviert! Th e m o s t beautiful spot has been reserved for you!

RESTAURANT SELBSTBEDIENUNGSRESTAURANT Fam. Michael  Barbara Beiser A-6764 Lech am Arlberg T +43 5583 230 60 oder 230 70 F +43 5583 230 740 www.hotel-salome.at lech@hotel-salome.at


6   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

29. März 2013

PrivateBanking-Team der Raiffeisenbank Lech am Arlberg: Günter Smodic, Johannes Nenning, Melanie Huber, Vorstand Georg Gundolf.

Private Banking in Lech? Ja, gerade in Lech. Wir sind nicht Frankfurt, London oder Zürich. Wir sind Lech am Arlberg. Und das ist gut so. Denn wir messen uns an der Zufriedenheit unserer Kunden. Wir arbeiten fernab jeder Großstadthektik in einem Ort auf 1450 Meter Seehöhe. In Lech am Arlberg. Vielleicht ist das auch unser größter Vorteil. Wir nehmen uns Zeit: Zeit für Sie, Zeit für uns selbst. Mit der Entwicklung Lechs zu einer bedeutenden Tourismusdestination in Europa ist auch

die Raiffeisenbank Lech zu dem gewachsen, was sie heute ist: eine der ersten Adressen für PrivateBanking – und bereits als beste Österreichische Bank für Vermögensmanagement ausgezeichnet. Bergfreundschaften entstehen Viele unserer Kunden sind langjährige Stammgäste in Lech oder Zürs. Seit vielen Jahren ver­ trauen sie uns ihr Geld an. Unsere PrivateBanking-Berater kennen ihre Bedürfnisse und ihre Situation genau. Und aus so mancher Geschäftsbeziehung ist inzwischen eine wahre Bergfreundschaft entstanden.

Unser Team steht für Kompetenz und Kontinuität, für Achtsamkeit und Respekt. Werte werden hoch gehalten und aktiv gelebt. Sie werden in der Raiffeisenbank Lech Einzigartiges erleben. Georg Gundolf Vorstand PrivateBanking

Wir hören zu, analysieren und verstehen. Kompetente Beratung ist der wichtigste Teil unserer Arbeit. Das klingt einfach und selbstverständlich. Ist es eigentlich auch. Allerdings verstehen wir Beratung nicht als Präsentation fertiger Ergebnisse, sondern als offenes Gespräch. Wir hören zu, analysieren und verstehen. Wir denken nach und erarbeiten dann maßgeschneiderte Lösungen, die so einzigartig und individuell sind wie unsere Kunden. Wir nehmen uns Zeit. Wir haben uns vorgenommen, alle Kundinnen und Kunden gleich zu behandeln, egal ob Groß- oder Kleinbetrieb, Privatoder Geschäftskunde. Diskretion ist uns dabei ein zentrales Anliegen und unsere Vereinbarungen halten wir strikt ein. Wir streben langfristige Partnerschaften an. Vertrauen, Kontinuität und Sicherheit. Jede Bergtour beginnt mit dem ersten Schritt. Gemeinsam haben wir den Blick auf den Gipfel gerichtet. Die Route ist ausgewählt und bleibt unser Geheimnis. Denn es ist unser Weg. Wir

können uns auf einander verlassen. Bergfreundschaft entsteht. So sehen wir auch unser Pri­ vateBanking. Vertrauen wächst auf dem gemeinsamen Weg. Mit Achtsamkeit, Respekt und Verantwortung behalten wir unser Ziel im Auge. Werte sind uns wichtig und wir gehen sehr sorgsam damit um. Unsere Werte stecken auch in der Genossenschaftsidee, die heute moderner ist denn je. Als Genossenschaftsbank sind wir eigenständig und dennoch Teil eines großen Ganzen. Das schafft Sicherheit. Auf gute Gespräche. „Das echte Gespräch bedeutet: aus dem Ich heraustreten und an die Tür des Du klopfen.“ (Albert Camus, frz. Dramatiker, 1913–1960.) Vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Wir nehmen uns gerne Zeit und freuen uns auf echte und gute Gespräche. ANZEIGE

Kontakt PrivateBanking Raiffeisenbank Lech am Arlberg Dorf 90 6764 Lech am Arlberg Tel. +43 (0)5583 2626 www.lechbank.com privatebanking@lechbank.com


NICHTS IST INSPIRIERENDER ALS EIN WEISSES BLATT PAPIER.

PROJECTMANAGEMENT PLANNING

DEVELOPMENT

CONSTRUCTION REAL ESTATE AGENCY

Egal, welche Ideen oder Pläne Sie in Lech haben: Als Ansprechpartner für Immobilienprojekte unterstützen wir Sie bei der Realisierung oder bieten Ihnen Möglichkeiten, in Immobilien zu investieren.

DORNBIRNŽ/ŽLECHŽ/ŽWIEN Mag. Reinhard Wolf office@kehlerpark.at +43 (0)664 3823608


8   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

29. März 2013

Das Oberlecher Frühlingsfest ist ein Publikumsmagnet und zählt zu den beliebtesten Veranstaltungen am Ende einer langen und schneereichen Skisaison.Foto: LZTG

Spitze: Oberlecher Frühlingsfest Zum Abschluss der Ski­ saison wird traditionell das Oberlecher Frühlingsfest gefeiert.

Das dreitägige Programm beginnt am Freitag, 19. April in der Kriegeralpe mit der Band „Das Tauernecho“. Am Abend sorgen die „Party-Tiger“ in der Burg Bar

für Stimmung. Am Samstag, 20. April geht das Fest ab 13 Uhr mit „Marc Pircher und der Freddy Pfister Band“ weiter. Das Highlight am Abend stellt ein grosses

Klangfeuerwerk dar. Der krönende Abschluss ist dann der Auftritt der Kultband „The Monroes“ am Sonntag, 21. April vor der Burg in Oberlech.

Event: Sister Resort Party Feiern Sie mit Lech und seinen Partnerorten ein kulinarisches Fest. Das Partnerschaftsfest „Sister Resort Party“ am 13. April 2013 ist der Höhepunkt des alljährlichen Treffens der Lecher Partnerorte, an dem auch die Vertreter aus Beaver Creek in Kanada, Hakuba Happo in Japan und Kampen auf Sylt teilnehmen. Im Mittelpunkt stehen die kulinarischen Spezialitäten aus drei Kontinenten begleitet von Jazzmusik von Tony Gulizia, Joey Gulizia und Roger Neumann. Im Verlauf des Abends wird der Siegerwinzer des neuen Lecher Festweines bekanntgegeben.

Jazz vom Feinsten präsentieren an diesem kulinarischen Abend Tony Gulizia und Band.

Foto: Lech Zürs Tourismus GmbH


29. März 2013

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   9

Offene Veranstaltung für alle: Verkostung des Lecher Festweines Verkostung des Lecher Festweines für Amateure und Profis im Hotel Berghof. Wollten auch Sie schon immer wissen, wie der Lecher Festwein ausgewählt wird? In der langjährigen Geschichte des Lecher­Festweines können Sie mitentscheiden, welcher Wein im Jahre 2013 zum „Lecher Festwein“ erkoren wird. Hiermit laden wir Sie herzlich zur Verkostung ein. Bewerten Sie gemeinsam mit der Fachjury zirka acht Rotweine und acht Weißweine aus dem Wein­ viertel in Niederösterreich. Ebenso darf die exklusive Special Edition zum Lecher Festwein von Gerhard Markowitsch aus Zweigelt und Merlot probiert werden.

Lech Zürs-Kalender 2014 Der beliebte Landschaftskalender geht in seine 18. Auflage. Kaum ist das Jahr 2013 zu seiner vollen Blüte erwacht, steht auch schon das Jahr 2014 zum Verkauf. Zumindest als Kalender. In seiner 18. Auflage begeistert der Lech Zürs Kalender erneut mit traumhaften Landschaftsfotografien aus Lech und Zürs am Arlberg. Der Meister des eingefangenen Bildes ist, wie auch schon in den vergangenen Jahren, der Oberlecher Georg Schnell. Als „Verehrer“ der Na-

tur findet er immer wieder einen einzigartigen Augenblick, in der er die Landschaft als eine perfekte Komposition aus Licht, Farben und Formen in Bildern fest hält. Der Kalender im Format 49 x 34 cm besteht aus einem Deckblatt sowie zwölf Monatsblättern und ist in zahlreichen Hotels und Pensionen sowie bei der Lech Zürs Tourismus GmbH zu haben. Ein ideales Mitbringsel als Erinnerung an einen schönen Urlaub oder auch als Geschenk für jene, die zu Hause bleiben mussten.

Info Verkostung Lecher Festwein Freitag, 12. April 2013, 15 Uhr Reservierungen: Hotel Der Berghof +43 (0)5583 2635, info@derberghof.at

Abkommen mit Rossignol Rossignol unterzeichnet ein strategisches Partnerschaftsabkommen mit Best of the Alps. Seit der Gründung im Jahr 1907 steht Rossignol für Authentizität und Spitzenleistungen. Diese Werte teilt das Traditionsunternehmen mit den Mitgliedern der Vereinigung „Best of the Alps“, einem Zusammenschluss der zwölf namhaftesten Wintersportorten in den Alpen. Das gemeinsame Ziel, Wintersportfans unvergessliche Er-

Tourismusdirektor Hermann Fercher (l.) und Markus Zaversnik von Rossignol.

lebnisse zu bereiten, bildet die Grundlage für ein strategisches Partnerschaftsabkommen, das Rossignol nun mit Best of the Alps unterzeichnet hat. Die Partnerschaft ist zunächst für drei Jahre abgeschlossen. In diesem Rahmen sollen verschiedene Events in den prestigeträchtigen Orten veranstaltet werden. Zum Auftakt des Abkommens bietet Rossignol in der Saison 2013/2014 zudem eine limitierte Best of the Alps-Kollektion. Best of the Alps ist ein Zusammenschluss von zwölf traditionsreichen Urlaubszielen in den französischen, österreichischen, italienischen, schweizerischen und deutschen Alpen: Neben Garmisch-Partenkirchen, St. Anton am Arlberg und Lech Zürs am Arlberg zählen zu den Mitgliedern der Vereinigung auch Chamonix Mont-Blanc, Cortina d´Ampezzo, Davos, Grindelwald, Kitzbühel, Megève, Seefeld, St. Moritz und Zermatt. Die berühmten Wintersportdestinationen empfangen zusammen jährlich über zehn Millionen Besucher aus mehr als 60 verschiedenen Ländern.

Im sagenhaften Schneereich der alten Walsersiedlung Bürstegg.

Trollblumen verneigen sich vor dem stolzen Omeshorn.

Fotos: georg schnell

Wettergegerbte „Schüna“ in der malerischen Kulturlandschaft am Schöneberg.


10   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

29. März 2013

Geoweg: Reise auf dem Meeresgrund Im Winter unter Schnee begraben, offenbart sich der Geoweg Rüfikopf im Sommer als geologisches Paradies. „Steinerne Zeugen“ auf dem Weg durch Jahrmillionen Wenn wir auf dem Rüfikopf stehen, überblicken wir nicht nur eine der schönsten Regionen der Alpen, sondern thronen auch auf einem sagenhaften Zeugen der Erdgeschichte. Gewaltige tektonische Kräfte, faszinierende geologische Prozesse und weitreichende klimatische Einflüsse schufen und prägten über Hunderte von Jahrmillionen hinweg diesen Berg. Nautiliden in Stein Sein Gestein erzählt vom Werden und Vergehen ganzer Kontinente und Meere, seine Sedimente bergen wertvollste Relikte, seine Gestalt kündet vom Entstehen der Alpen genauso wie von prägender Formung durch mächtige Gletscher. Was lange Zeit ein Buch mit sieben Siegeln und für unsere Vorfahren bizarre Erscheinungen in Fels und Stein, enträtselte die Wissenschaft und förderte Erkenntnisse über längst vergangene Epochen un-

serer Erde zutage. So eröffnet uns heute eine facettenreiche Palette an geologischen Phänomenen spannende Einblicke in den Ursprung und Aufbau des Berges, in die Entfaltung der Landschaft, in den Reichtum versunkener Lebenswelten. Was nun die Gegend von Lech, lag einst in Äquatornähe. Wo heute alpines Gelände, tummelten sich in Vorzeiten Muscheln und urzeitliche Tintenfische. Was einst unter tiefblauem Wasser ruhte, erhob sich zum imposanten Gipfel, der eine massige Eisfläche überragte. So lädt der Geologische Rundweg zu einer fantastischen Zeitreise – entlang „steinerner Zeugen“ auf dem Weg durch die Jahrmillionen. Entdecken Sie die Geheimnisse einer Welt, die uns andere Zeitdimensionen erschließen lässt! Alpiner „Steingarten“ Durchwandern Sie einen grandiosen alpinen „Steingarten“, in dem prachtvolle Blumen und Kräuter bezaubernde Kontraste zum vielgestaltigen Fels bilden und in den sich der Monzabonsee wie ein funkelnder Diamant bettet! Bestaunen Sie unvergängliche Juwelen, geologische Kostbarkeiten – gemeißelt in Stein und Zeit!

Der geologische Wanderweg mit seinen steinernen Zeugen fasziniert Alt und Jung.

Der Geoweg wurde mit dem österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet.  Fotos: Georg Schnell

Info Geoweg Rüfikopf Der Geoweg Rüfikopf ist ein Projekt der Rüfikopfbahn AG. Die Rundwanderung nimmt zirka zwei Stunden in Anspruch und steht jedem Interessierten zur freien Verfügung. Eine ausführliche Begleitbroschüre gibt es bei der Lech Zürs Tourismus. Wer sich näher mit der Materie befassen möchte, kann eine geführte Wanderung mit Georg Schnell buchen. Einstieg Bei der Bergstation der Rüfikopfbahn. Einkehrmöglichkeit bietet das Panoramarestaurant Rüfikopf Geführte Wanderungen Georg Schnell, Tel. +43 (0) 5583 2617

Traumhafte Kulisse: Der Monzabonsee mit Rüfispitze. Der Geoweg ist ein Projekt der Rüfikopfbahn AG.

Weitere Informationen Lecher Sommerbahnen Tel. 0043 (0) 5583 2332 Lech Zürs Tourismus GmbH Tel. 0043 (0) 5583 2161 www.lech-zuers.at


montanaoberlech.at H OT E L - C H A L E T R E S TA U R A N T O

OB

CH

5-

' . # 5 H 0 51 QH # 5' ± 

RL

EC H

L • AR

BE

RG

KU L IN A R ISCH B ER GE E R L E BE N

60 26 3/ 58 79 5 0 0 /3 1-720 sT 83 seit Zür 55 /229 , 0 e d sT 83 Mo 55 Zür rt & T0 e, Spo Ser vic lech & ber Ski otel O .at gh r u ers B lezu t d n e .a bra zuers le r t@ spo raend w.b ww

3 19

gablgrafik.com

-

E

E RL

BE

****SUPERIOR HOTEL & CHALET MONTANA OBERLECH . Mobil +43 (0) 664 / 34 44 254 Tel. +43 (0) 5583 / 2460-0 . www.montanaoberlech.at

MRI DIAGNOSTIC AM ARLBERG

ÄRZTEHAUS LECH · ANGER 137 · 6764 LECH D R . E L M A R B E I S E R · + 4 3 [ 0 ] 5 5 8 3 2 0 3 2 · W W W. A L P I N I K U M . E U DR. REINHARD MUXEL · +43 [0] 5583 3300 0 · WWW.LECHDOKTOR.AT

W W W . A E RZ TE H A US - L E C H . A T

Präzise Diagnose von Sportverletzungen, modernste Untersuchungen ohne Strahlenbelastung Precise diagnosis of sports injuries Latest examination techniques without radiation exposure +43(0)5583 397 33 · LECH · ANGER 137 W W W. M R I A R L B E R G . AT


12   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

29. März 2013

Terminkalender WINTer 2012/2013 Sonntag, 31. 3. 2013

Der Osterhase kommt nach Zürs

Montag, 1. 4., bis Sonntag, 21. 4. 2013 Tanzcafé Arlberg Lech Zürs

Mittwoch, 10., bis Samstag, 13. 4. 2013 Energieforum Lech

Freitag, 12. 4. 2013 Festweinverkostung Hotel Der Berghof Lech

Samstag, 13. 4. 2013 Montag, 1. 4. 2013

„Missa in C KV 220 – Spatzenmesse“ von Wolfgang Amadé Mozart mit der Chor- und Orchester­ gemeinschaft St.  Nikolaus Lech 17.15 Uhr, Neue Kirche Lech Konzert „The Baseballs“

Sister Resort Party Postgarage Lech

Freitag, 19., bis Sonntag, 21. 4. 2013

18. Oberlecher Frühlingsfest Burgplateau Oberlech

Samstag, 20. 4. 2013

15. Lecher Mountain Trophy

Mercedes-Benz 220 S Coupe, Bj. 1958, 4 Zylinder, 106 PS. Zu sehen in der Raiba.

Gottesdienste in der Karwoche und zu Ostern 2013

Highlights der nächsten Wochen

Lech am Arlberg (www.pfarre-lech.at)

Donnerstag, 21. März 2013 Die Sprache der Klänge Vortrag im Museum Huber-Hus um 20 Uhr. Geräusche beeinflussen unser tägliches Leben. Ob Klänge als wohltuend oder als Lärm wahrgenommen werden, hängt meist von unserem persönlichen „Empfinden“ ab. Der Vortrag versucht sich dem Thema über unterschiedliche Wahrnehmungsmuster zu nähern und die Frage zu beantworten, was uns Klänge sagen können.

Samstag, 23. 3. 2013

VA zum Palmsonntag 17.15 Uhr Bußfeier mit Eucharistiefeier (Neue  Kirche­)

PalmSonntag, 24. 3. 2013

9.30 Uhr Palmsegnung im Freien, anschließend­Einzug in die Kirche und Eucharistie­feier (Neue Kirche) 17.15 Uhr Eucharistiefeier mit Palmsegnung (Neue Kirche)

GrünDonnerstag, 28. 3. 2013 Feier vom letzten Abendmahl 20 Uhr Eucharistiefeier (Neue Kirche)

KarFreitag, 29. 3. 2013

Feier vom Leiden und Sterben Christi 15 Uhr Kinderkreuzwegandacht (Neue Kirche) 20 Uhr Karfreitagsliturgie (Neue Kirche)

KarSamstag, 30. 3. 2013

Feier der Osternacht 21.30 Uhr Osternachtfeier mit Segnung der Osterkerze, Taufwasserweihe (Neue Kirche)

OsterSonntag, 31. 3. 2013

9.30 Uhr Festgottesdienst (Neue Kirche) 17.15 Uhr Festgottesdienst (Neue Kirche)

OsterMontag, 1. 4. 2013

9.30 Uhr Messfeier (Alte Kirche) 17.15 Uhr Festgottesdienst (Neue Kirche), mitgestaltet von der Kirchenmusik Lech.

Zürs PalmSonntag, 24. 3. 2013 17.15 Messfeier mit Palmsegnung

GrünDonnerstag, 28. 3. 2013 17.15 Uhr Feier vom letzten Abendmahl

Karfreitag, 29. 3. 2013 17.15 Uhr Karfreitagsliturgie

KarSamstag, 30. 3. 2013 21.30 Osternachtfeier

OsterSonntag, 31. 3. 2013 17.15 Festgottesdienst

Montag, 1. 4., bis Sonntag, 21. 4. 2013 Tanzcafé Arlberg „Die nostalgischen Wochen in Lech Zürs am Arlberg“ – AprèsSki wie damals – lassen sie ihren Skitag mit Stil ausklingen. Jazz, Soul & Acoustic Musik laden zum verweilen und genießen ein. In ganz Lech Zürs (z. B. in Hotels

Gottesdienstzeiten im Winter 2012/2013

Vorschau Sommer 2013

Gottesdienste in Lech: Samstag: 17.15 Uhr, Neue Kirche Sonntag: 9.30 Uhr, Alte Kirche 17.15 Uhr, Neue Kirche Mittwoch: 17.15 Uhr, Alte Kirche

Church Services in Lech: Saturday: 5.15 pm, New Church Sunday: 9.30 am, Old Church 5.15 pm, New Church Wednesday: 5.15 pm, Old Church

Rosenkranz am Mittwoch um 14.30 Uhr, Neue Kirche

Rosary prayer every Wednesday at 4.30 pm, New Church

Meditation am Donnerstag um 18 Uhr im Meditationsraum, Obergeschoss Neue Kirche

Meditation every Thursday at 6.00 pm, 2nd floor, New Church

Gottesdienste in Zürs: Sonn- und Feiertag um 17.15 Uhr

Church Service in Zürs Sundays and Holidays at 5.15 pm

19. 5. 2013 25. 6.–26. 9. 2013 27.–30. 6. 2013 13. 7. 2013 14.–20. 7. 2013 26.–28. 7. 2013 3. 8. 2013 4. 8.–9. 8. 2013 10. 8. 2013 7.–10. 8. 2013 11. 8. 2013 17. 8. 2013 25. 8. 2013 25.–29. 9. 2013

und im Zentrum von Lech) finden über drei Wochen hinweg diverse musikalische Veranstaltungen statt. Das Highlight am Saisonende. Samstag, 13. April 2013 Sister Resort Party Das Partnerschaftsfest „Sister Resort Party“ am 13. April 2013 ist der Höhepunkt des alljährlichen Treffens der Lecher Partnerorte, an dem auch die Vertreter aus Beaver Creek in Kanada, Hakuba Happo in Japan und Kampen auf Sylt teilnehmen. Im Mittelpunkt stehen die kulinarischen Spezialitäten aus drei Kontinenten begleitet von Jazzmusik von Tony Gulizia, Joey Gulizia und Roger Neumann. Im Verlauf des Abends wird der Siegerwinzer des neuen Lecher Festweines bekanntgegeben.

Pfingstpokalturnier – Lech Zürs meets Golfclub Sylt – Sylt „Wer oder was ist ein Walser?“ (Sonderausstellung im Museum Huber-Hus) Kontakt: Arlberg Classic Car Rally (ACCR) Lech Zürs Tourismus, Dorffest – Rüfiplatz Lech Dorf 2 20. Lecher Malwoche A-6764 Lech am Arlberg 63. Arlberger Musikfest Tel. +43 (0)5583 2161-0 Musikantentag – Lech Fax: +43 (0)5583 3155 11. Fußballferien info@lech-zuers.at 7. Lecher Bildhauertage www.lech-zuers.at 2. Lech Classic Music Festival Fest am Berg – Bergstation Rüfikopf 11. Lecher Höhenhalbmarathon – Start: Rüfiplatz 2. Transvorarlberg Marathon – sport.park.lech 17. Lecher Philosophicum – Neue Kirche Lech

*Änderungen vorbehalten


29. März 2013

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   13

Die Mountain Trophy zählt nicht nur zum Abschluss-Highlight der Wintersaison, sondern zeigt auch auf, dass Sportler in Lech auch im Sommer auf ihre Kosten kommen.

Anders: 15. Lecher Mountain Trophy

Radfahren, Bergsteigen, Laufen. Dieser Triathlon ist anders. Darum auch so beliebt. Die Lecher Mountain Trophy geht in die 15. Runde.

Das Abschluss-Highlight der Wintersaison ist die legendäre „Lecher Mountain Trophy“, die dieses Jahr am 20. April 2013 bereits zum 15. Mal stattfindet. Die klassischen Triathlon- Disziplinen werden den alpinen Gegebenheiten angepasst: Zuerst wird die 5,3 km lange Strecke zwischen Lech und Zürs auf dem Mountainbike oder Rennrad bezwungen. Für den Aufstieg auf

das in 2.438 Seehöhe gelegene Madlochjoch kann jeder Teilnehmer seine Sportart selbst wählen. Ob Tourenski, Schneeschuhe, Telemark, Langlaufski oder einfach per pedes – keine Wintersportart wird ausgeschlossen. Nach der Abfahrt nach Zug führt eine 5,2 km lange Laufstrecke ins Ziel nach Lech, wo die Triathleten bis spät in die Nacht gefeiert werden.

Information 15. Lecher Mountain Trophy Weitere Details zu dieser Veranstaltung unter www.lech-zuers.at oder direkt in einer Informationsstelle der Lech Zürs Tourismus GmbH


14   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

29. März 2013

Eine erholsame Wanderung, umgeben von einem fantastischen Panorama, verspricht der präparierte Sonnen-Höhenweg „Gaisbühel“.

Sonnenwandern auf dem Höhenweg Einen wanderbaren Geheimtipp stellt der Sonnen-Höhenweg „Gaisbühel“ in Oberlech dar.

Der Winterwanderweg Gaisbühel ist als Rundwanderweg über ein sonniges Plateau angelegt, vier Kilometer lang und bequem begehbar. Neben jahreszeitlich herkömmlicher Winterkleidung wird dem Wanderer lediglich gutes Schuhwerk empfohlen.

Erholung garantiert Gehen, verweilen und dabei die Sonne genießen. In Mitten einer unberührten und stillen Naturlandschaft führt der Wanderweg über den Aussichtspunkt „Tannegg“ direkt an der Talstation der Weibermahdbahn vorbei. Weiter geht es zur 200 Jahre alten Gaisbühlalpe, wo sich ein Blick durch das Fenster in die alte Stube lohnt. Eine Bank vor der Alpe, aber auch Bänke entlang des Weges laden ein zum Verweilen, zum Genießen der Aussicht und

um Kraft sowie Lebensfreude zu tanken. Wer die Landschaft in all seiner Beschaulichkeit in Ruhe erleben möchte, sollte Sonnencreme, ein wärmendes Getränk und einen kräftigende Brotzeit im Rucksack mitführen. Einstiegspunkte Erreichbar ist der Höhenweg „Gaisbühel“ mit dem Orts Bus Oberlech, Linie 4, der jede halbe Stunde fährt und mit dem Sessellift „Schlosskopf“. Von der Bergstation sind es dann noch fünf

Minuten bis zum Einstieg in den Wanderweg. Alternativ kommt man auch mit der Oberlech Bergbahn zum Sonnen-Höhenweg. Der Einstieg liegt von der Bergstation ca. 15 Gehminuten entfernt.

Informationen Sonnen-Höhenweg Oberlech Lech Zürs Tourismus, Dorf 2, A-6764 Lech am Arlberg Tel. +43 (0)5583 2161-0 info@lech-zuers.at, www.lech-zuers.at

Gourmetreihe LöffelWeise „LöffelWeise Arlberg“ – hier treffen genussfreudige Gaumen auf leidenschaftliche Köche. Die einzigartige Gourmetreihe lädt zu einer kulinarischen Reise rund um den Arlberg ein. Von dezember bis April verwöhnen Küchenchefs von elf Hauben Restaurants in Lech Zürs Feinschmecker und Genießer mit ausgesuchten kulinarischen Besonderheiten.

Alle aktuellen Löffelweise-Events auf einen Blick 4.4. Fux Restaurant+Bar Coche-Dury, Roulot & Co. +43 5583 2992, fux@fux-mi.net 9.4. Hotel Gasthof Post Das große Dutzend: Bruno di Rocca +43 5583 2206, info@postlech.com

„LöffelWeise“ Detailinformationen und Gutscheine unter www.lech-zuers.at/loeffelweise. Buchungen direkt bei den teilnehmenden Hotels bzw. Restaurants oder bei der Lech Zürs Tourismus GmbH unter Tel. +43 (0)5583 2161-0


29. März 2013

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   15

WOHIN IN LECH 1 Almhof Schneider Restaurant im Almhof, Wunderkammer, American Bar „Klausur“, Kaminhalle, Terrasse, 95 von 100 Punkten, À-la-carte-Guide, www.almhof.at 3 Rud-Alpe Mitten im Skigebiet, Après-Ski, Di. und Do. abends Haubenküche, Tel. 41825

WERBUNG 4 Fux ★ Restaurant + Bar + Kultur, euro-asiatische Küche mit Sushi-Spezialitäten, Steakhouse, Tel. 2992

7 Krone, Romantikhotel ★ Panoramarestaurant, Kronenstube, Eisbar, K. Club, täglich ab 22 Uhr 8 Skihütte Schneggarei Après-Ski, Restaurant, Pizza, Bar und Eisbar, Tel. 39888, info@schneggarei.com

6 Café Fritz – Konditorei, Restaurant à la carte, Sonnenterrasse, Tel. 2650

10 Hotel Tannberger Hof ★ Restaurant, Martins-Stüberl, Eisbar Tannberg-Bar, Après-Ski mit Livemusik, Tel. 2202-0 11 Omesberg Hotel-Restaurant, Tel. 2212

9 Hotel Schmelzhof Gitti’s Esszimmer, mittags à la carte, abends Fondue/Menü, Tel. 37500

★ Nightlife

Haubenlokal

23

3

SP GA PZ 34 22

P

1

30

S

8

28

4

7

26 29

20

21

10 i 25

6

32 27

31

9

Foto: Markus Gmeiner

11

24

Ärzte/Apotheke 20 Dr. Rhomberg (FA für Unfallchirurgie/Sporttraumatologie)

Kinderbekleidung und Kinderspielsachen 25 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-63

Skiservice/Verleih 28 Strolz Rent a Ski im Kaufhaus Filomena, Tel. 2361-179

32 Hypo Landesbank Vorarlberg

Modebekleidung 25 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-47

29 Skiservice Strolz, Tel. 2361-21

34 Volksbank

26 Sportalp, Tel. 2110

21 MRI diagnostik am arlberg

Lebensmittel 27 SPAR-Supermarkt Filomena

24 B. ART Boutique

21 Dr. Schwärzler (FA für Frauenheilkunde)

Geschenke 25 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-43

23 Private Unfallklinik Dr. Rhomberg + MRT-Institut

27 SPAR-Supermarkt Filomena

Trachtenmode 25 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-27

Schuhe 25 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-52

Sportartikel 25 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-50

Schuhreparaturen 25 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-52

26 Sportalp, Tel. 2110

21 Dr. Muxel (Allgemeinmedizin und Hausapotheke) 21 Dr. Beiser (Allgemeinmedizin und Hausapotheke)

24 Physiosport Burgi Muxel, Ambulatorium für Physikalische Therapie KG, Tel. +43 664 1229923

Banken 30 Raiffeisenbank Lech 31 Sparkasse Lech

22 c.r.a.f.t. Store Lech, Tel. 30827

26 Sportalp, Tel. 2110 Sportbekleidung 25 Sporthaus Strolz, Tel. 2361-46 26 Sportalp, Tel. 2110

i GA PZ P S SP

Information Gemeindeamt Polizei Postamt Skischule sport.park.lech


16   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

29. März 2013

Frühlingssonne im charmanten Zug Zug ist klein, aber fein. Eine Oase der Ruhe, ein Zentrum der Gastlichkeit. Zug ist ein Ortsteil von Lech, zirka drei Kilometer vom Zentrum entfernt. Eingebettet in die wunderbare Landschaft des Zugertals steht das „Dorf im Dorf“ pure Winterromantik. Über einen Spazierweg, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Pferdeschlitten auch ohne Auto zu erreichen, ist Zug ein gern besuchter Ort für Langläufer, Wanderer, Skifahrer und Kulinarik-Freunde. Bewegung in unberührter Natur Schön gespurte Langlaufloipen, die sich ins verkehrsfreie hintere Zugertal ziehen, gemütliche Spazierwege und ein gebahnter Höhenwanderweg Richtung Älpele mit Einkehrmöglichkeit stehen für unvergessliche Impressionen in klarer, sauberer Luft und unberührter Natur. Skifahrer und Wanderer nutzen die Zuger Bergbahn um

ins Lecher Skigebiet oder zur Balm­alm zu gelangen. Alles, was das Herz begehrt. Zug bietet seinen Gästen eine hervorragende Infrastruktur. Geschäft, Full-Service Skiverleih, Beautyfarm, Hotels und Pensionen in unterschiedlichen Preisklassen sowie zahlreiche gemütliche Einkehrmöglichkeiten stehen dem Gast zur Verfügung. Im kulinarischen Segment präsentiert sich das kleine Dorf im Dorf als kleines Schlaraffenland. Busverbindungen bis spät in die Nacht und die Möglichkeit, den Abend mit einer romantischen Kutschenfahrt zurück ins Hotel abzuschließen, unterstützen das allzeit sorgenfreie Urlaubsgefühl.

Informationen Mehr Informationen über Zug bekommt man direkt bei der Lech Zürs Tourismus GmbH Tel. +43 (0)5583 2161, www.lech-zuers.at

Das naturbelassene Zugertal ist bekannt für seine gut gespurten Langlaufloipen.


29. März 2013

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   17

WOHIN IN OBERLECH

WERBUNG

1 Bergkristall Hotel, Restaurant, SPA-Chalet, Sonnenterrasse, Tel. 2678

3 Burg-Hotel Burgtreff, Lechtalerstubn, Tel. 2291

6 Sonnenburg Restaurant, Hotel, Eisbar, Schüna (Crèperie), Tel. 2147

2 Goldener Berg Hotel, Hauben-Restaurant Johannesstübli, Eisbar, Sonnenterrasse, Berggrill, Alpin Spa, Alter-Goldener-Berg-Stüberl, nachmittags Après-Ski mit Livemusik, Tel. 2205

4 Salome, Hotel große Sonnenterrasse, Tel. 2306

7 Burg Vital Resort Hotel, Griggeler Stuba, Tel. 3140

5 Sporthotel Cresta Sonnenterrasse, Tel. 2328

8 Friendly Brändle im Burghotel, Tel. 2291-720

9 Montana Hotel Restaurant à la carte, beheizte Sonnenterrasse, jeden Mittwoch ab 17 Uhr Ski-ClubArlberg-Stammtisch, Tel. 2460

Haubenlokal mit Auto erreichbar

4

2

1 8

3

7 6 Foto: Markus Gmeiner

9 5

WOHIN IN ZUG

2 Alphorn Gasthof, gut bürgerliche Küche, gemütliche Atmosphäre, Dienstag Ruhetag, Tel. 2750

3 ’s Achtele Weinrestaurant, ab 17 Uhr geöffnet, Sonntag Ruhetag, Tel. 3937

autofreier Winterwanderweg, Reservierung ab 19 Uhr, Montag Ruhetag, Tel. 3388 oder 0664 6456474

5 Gasthof Rote Wand jedesmal ein Genuss, Fondue, Tel. 3435 6 Hartenfels Hotel, Café-Restaurant, Tel. 3581

4 Klösterle Restaurant, Dienstag Ruhetag, Tel. 3190

7 Gasthaus Älpele täglich 11–17.30 Uhr,

4

3 km

8

8 Auerhahn, Gasthof bodenständige Küche, Fondue, tgl. geöffnet 11.30 bis 15 Uhr, 18 bis 23 Uhr, Tel. 2754

7

6 2

5

1

3

Foto: Markus Gmeiner

1 Allerlei-Krämerei Vinothek, Genussraum, Tel. 0664 5398274

WERBUNG


18   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

29. März 2013

Die Tafeln sollen Off-Pist-Fahrer einerseits informieren, andererseits auch für die Gefahren sensibilisieren, die im freien Skiraum bestehen.

Foto: lztg lisa fail

Check your Risk für mehr Sicherheit

Lawineninfo-Tafeln für mehr Sicherheit im freien, ungesicherten Skiraum.

Das Tiefschneegebiet rund um Lech Zürs am Arlberg, mit 180 km hochalpinen Tiefschneeabfahrten und Schneesicherheit von Anfang Dezember bis Ende April, bietet ideale Voraussetzungen für die Extraportion Powder und endloses Off-Pist Vergnügen. Off-Pist Fahren setzt jedoch auch immer risiko- und verantwortungsbewusstes Verhalten voraus. Unter dem Motto „Check your Risk“ bieten neue Lawineninfo-Tafeln in Lech Zürs am Arlberg einen Überblick über die wichtigsten Informationen für ein sicheres Vergnügen im freien, ungesicherten Skiraum. Immer mehr Wintersportfans zieht es weg von den Pisten rein ins unberührte Gelände. Sie genießen beim Geländefahren und Freeriden den Mix aus sportlicher Herausforderung, Naturgenuss und das Gefühl von grenzenloser Freiheit. Abseits der Piste zu fahren birgt aber neben dem besonderen

Kick auch vielfältige Risiken. Die Verantwortung für die Information und Aufklärung der Off-Pist Fahrer über die Gefahren wird in Lech Zürs am Arlberg sehr ernst genommen. Unter dem Motto „Check your Risk“ entwickelten die Bergbahnbetreiber in Lech und Zürs gemeinsam mit Skiführern und Bergrettern vor Ort neue Lawineninformations-Tafeln, welche an vier Standorten im Skigebiet aufgestellt wurden – an den Tal- bzw. Bergstationen der Kriegerhorn-, Hasensprung-, Rüfikopf- und Seekopfbahn. Lawineninfo-Tafeln „Check your Risk“ im Skigebiet Die Informationstafeln sollen vor allem das Bewusstsein für die Eigenverantwortung der Off-Pist Fahrer schärfen, denn im freien Skiraum – zum Beispiel auf einer Variantenabfahrt abseits der markierten Pisten und Skirouten – sind die Wintersportler nicht gegen alpine Gefahren (z.B. Lawinen) gesichert. Deshalb finden sich auf den Tafeln auch Hinweise, wie das Risiko eines Lawinenabgangs

mit möglicher Verschüttung minimiert werden kann und Empfehlungen zum Verhalten im freien Gelände. Neben der Übersichtsgrafik der 5 Stufen der europäischen Lawinengefahrenskala werden auch alle Details, die zur „unverzichtbaren Ausrüstung“ gehören aufgezeigt: Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS), Sonde, Schaufel, Rucksack, Handy, Airbag – und die Direkt-Nummer zur Pistenrettung, weil im Notfall jede Sekunde zählt. Der aktuelle Lawinenlagebericht mit Informationen zur Lawinen-Gefahrenstufe, Beurteilung der Lawinengefahr, Schneedeckenaufbau und Wetterentwicklung wird zudem täglich bei allen Tafeln ausgehängt. Zusätzlich erhalten Freerider Hinweise wie und wo Sie diese Informationen auch aus dem Internet, in Form von Tonbandansagen oder durch Lawinen-Apps abfragen können. Sicherheit steht an erster Stelle Die schon bestehenden LVSCheckpoints, an denen Skifahrer Ihre LVS-Geräte auf Funktions-

fähigkeit testen können, wurden in die Lawineninfo-Tafeln eingebaut. Zudem wurden im Skigebiet aktuell auch die beiden bestehenden LVS-Trainingssuchfelder optimiert und ein drittes neues Feld eingerichtet. Standorte der neuen und überarbeiteten Übungsgelände für die LVS-Suche sind beim Hinterwieslift in Lech, oberhalb des Übungsliftes in Oberlech und beim Kinderland Trittkopf in Zürs. Ein weiterer zentraler Baustein für die eigene Sicherheit im freien Skiraum ist die Einbindung eines Skiguides. Unter den mehr als 800 Schneesportlehrern und Guides am Arlberg, die zu den besten ihres Faches gehören, sind viele erstklassige Freerider und auch ehemalige Profis. Sie kennen nicht nur die besten Routen je nach Schnee- und Wettersituation, sie haben auch jederzeit und für alle Könnens Stufen nützliche Tipps für die Verbesserung des eigenen OffPiste-Verhaltens. Denn die Sicherheit steht bei allem Enthusiasmus für den Powder in Lech Zürs immer an erster Stelle.


29. März 2013

arlberg.at • Die Zeitung fßr Lech und Zßrs   19

Sudoku-Rätsel







 





 







 





LĂśsung auf Seite 23

 



 

 

Ärzte/Doctors Allgemein/General Dr. Elmar Beiser, +43 (0)5583 2032 Dr. Reinhard Muxel, 3300 Dr. Christof Murr, 4242 Unfallchirurgie/Emergany Surgery Dr. Rhomberg, 2234 Zahn, Mund, Kiefer/Dentist Dr. Irene Scherfler, +43 (0)5446 2070 Dr. Christian Rumler, +43 (0) 5582 211 Babysitter/Googie’s Babysitting Agentur +43 (0) 699 11262626 / 30972 www.babysitting-lech.at DVD-Verleih/DVD-rent Moviepoint 24 in der Ambrosiuspassage, Mo–Sa 11–12 und 16–19 Uhr, Sonn- und Feiertage geschlossen in the Ambrosius passage, Mon–Sat 11–noon and 4–7 pm, closed Sun/public holidays Fundamt/Lost & found office Bßrgerservice beim Postamt Lech, 2213-13 und Zßrs, 2245; Administrative



office by Lech Post Office, 2213-13 and Zßrs, 2245 Museum Allmeinde Commongrounds, 3500 www.allmeinde.org Huber Hus, 2213-36 Kästle Mountain Museum Lech Walsermuseum, 2935 Ski Club Arlberg Shop Mo–Fr, 15.30–18.30 Uhr Mon–Fri, 3.30–6.30 pm Taxi Taxizentrale Lech, 2501, 24h-Service Taxi Zßrs, Hotel Enzian, 3110 Unfallmeldungen/Accidents reports Notruf/Emergency, 144 Polizei Lech/Police, 2203 / +43 (0) 59 133 81051 Pistenrettung Lech/Ski Rescue Service, 2855; Zßrs: 2283 Wetterbericht/Weather Report www.lech-zuers.at

WOHIN IN ZĂœRS

WERBUNG

1 Arzt/Apotheke Dr. Christoph Murr, Tel. 4242 2 „Die Ente von ZĂźrs“ Ă–sterr. kleinstes HaubenRestaurant im Hotel Albona Nova, Tel. 2341, Reservierung erbeten 3 Sporthotel Enzian Squash-Badminton-Court, Sonnenterrasse, Enzianstube, ZirbenstĂźble, Tel. 2242-0, Taxi ZĂźrs, Tel. 3110

4 Hotel EdelweiĂ&#x; Ă€-la-carte-Restaurant Chesa Lounge-Bar ZĂźrserl, Tel. 2662 5 Flexenhäusl Am Flexenpass, Tel. 4143

8

7

8 Thurnher’s Milchbar Spez. Abendevents auf Anfrage täglich 8–19 Uhr, Tel. 419708

12 Sporthaus Strolz Verleih, Ski-Service, Sport & Mode

10 Gästekindergarten Polizei

Haubenlokal E Eislaufplatz i Information

i 1

6

12

11

3

E

9

4

âž?

5 (ca. 1 km)

11 Friendly Brändle Ski-Service, Verleih, Verkauf, Tel. 3079

9 Friendly Brändle Sport und Mode, Tel. 2660

6 Little Dream Im Thurnher’s Alpenhof, Schmuck und Accsessoirs, Tel. 2191

2

7 Thurnher’s Shop Wohn- und Modeaccessoirs, täglich 11–19 Uhr, Tel. 4197012

10

Foto: Markus Gmeiner



Lech Zßrs A–Z


20   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

29. März 2013

Sommer-Wandertipp: Der Lechweg –  Der Lechweg, ein Tipp für Freunde ausgedehnter Wanderungen. Leichtes Weitwandern durch eine Alpenregion, die gleichzeitig eine der letzten Wildflusslandschaften Europas ist: Der „Lechweg – von der Quelle bis zum Fall“ erschließt seit der Wandersaison 2012 erstmals eine alpine Kulisse für leichtes Weitwandern. Gleichzeitig ist er der erste grenzüberschreitende Weitwanderweg, der nach gemeinsamen Qualitätskriterien der Europäischen Wandervereinigung (EWV) zertifiziert ist. Auf rund 125 Kilometern führt der Lechweg vom Formarinsee in der Nähe von Lech am Arlberg über Warth hinein in die Naturparkregion Lechtal-Reutte bis hin zum Lechfall in Füssen im Allgäu. Damit verbindet er drei Regionen und zwei Länder mit ihren jeweiligen Traditionen und Geschichten. Ein Weg voller Geschichten Der Weg gestaltet sich wie der Lech selbst: mal ursprünglich und natürlich, dann wild und doch wieder sanft und voller sagenhafter Geschichten, die es zu entdecken gilt. Er beginnt am Formarinsee im österreichischen Vorarlberg und begleitet zunächst den Formarinbach, der sich mit dem Spullerbach zum jungen Lech vereint. Über Lech am Arlberg, 2004 zum „schönsten Dorf Europas“ gekürt, geht es weiter zum Walserdorf Warth mit Vorarlbergs höchstgelegener Sennerei und Metzgerei „Wälder Metzge“. Nach Lechleiten führt der Panoramaweg hinein ins Lechtal nach Steeg. Am Lech entlang geht es nach Holzgau. Hier zieren Lüftlmalereien aus dem Spätbarock manche Häuserfassade. Abenteuer Hängebrücke Die wohl spektakulärste und längste Hängebrücke Österreichs überspannt die Höhenbachtalschlucht. Sie ist 200 Meter lang, 110 Meter hoch und etwa einen Meter breit. Für nicht ganz schwindelfreie Wanderer gibt es einen Alternativweg

Eine Infobroschüre zum Lechweg mit allen „Lechweg Partnerbetrieben“ für Einkehr, Übernachtung, Beratung, kann bei der Lech Zürs T

nach Elbigenalp, dem Heimatort der „Geierwally“ Anna StainerKnittel. Bei Häselgehr geht es vorbei am sagenumwobenen Doser-Wasserfall in die Gegend zwischen Elmen und Martinau. Sie ist bekannt für ihre Flora und Fauna mit wildwachsenden Or-

chideen sowie Schmetterlingen. Am Lech entlang führt der Weg nach Stanzach und weiter durch natürliche Flussauen. Dem weiten Bett des Lechs mit seinen Schotterbänken folgt der Weg nach Höfen. Von dort geht es durch die Pflacher Au mit ihrer

einzigartigen Vogelvielfalt über die Grenze nach Deutschland in Richtung Alpsee. Hier öffnet sich ein herrlicher Blick auf die Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein. Über den Kalvarienberg geht es zum Lechfall in Füssen, dem Ende des Weges.


29. März 2013

arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs   21

von der Quelle bis nach Füssen

Der Lechweg, das Buch Der Lechweg – Erster Fernwanderweg mit Europa-Zertifikat

 Tourismus GmbH angefordert oder direkt bei den Partnerbetrieben bezogen werden.

Foto: Georg schnell / gerhard Eisenschink

Die Autorin Christel Blankenstein ist den Weg in voller Länge­gegangen und hat neben genauen Wegbeschreibungen in beiden Richtungen viel Sehensund Wissenswertes zusammengetragen. Ferner gibt sie Hin­ weise auf ebenfalls leichte ExtraTouren, da man die Etappen auch sehr gut von einem Standquartier aus absolvieren kann. Alle nötigen Angaben wie Übernachtungsverzeichnis, Anreise, Ausrüstung etc. finden sich ebenfalls in dem schön bebil­derten Buch. Christel Blankenstein war über 10 Jahre lang als Reise- und Freizeitjournalistin für einen privaten Radiosender in Augsburg tätig und arbeitet heute als freie Autorin. Am liebsten ist sie in der Natur – vorzugsweise in den Bergen – unterwegs. Bislang sind 19 Bücher und andere­ Werke­ erschienen.

Gemütlich in acht Tagen Je nach Kondition und Weit­ wandererfahrung kann der Weg individuell in sechs bis acht Etappen begangen werden. Rafting- und Canyoning-Unternehmen bieten auch die Möglichkeit, einzelne Abschnitte direkt

auf dem Lech zurückzulegen. Nach eigenen Qualitätskriterien zertifizierte Wandergastgeber in Lech und entlang der Strecke sorgen für den Komfort vor und nach der Tagesetappe und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Die Orte entlang des Lechwegs

sind durch den Öffentlichen Personennahverkehr oder einen Shuttle­service erschlossen. Das Gepäck kann bequem von Etappenziel zu Etappenziel transportiert werden. Die Anreise ist sowohl­mit dem Auto als auch mit Bahn und Postbus möglich.

Info zum Buch Der Lechweg Von der Quelle bis nach Füssen 128 Seiten, eine Übersichtskarte, neun Routenkarten sowie Höhenprofile zur gesamten Strecke Verlag Berg & Tal, € 14,90 ISBN 978-3-939499-37-4


22   arlberg.at • Die Zeitung für Lech und Zürs

29. März 2013

Pomellato sandte schmucke Frühlingsgrüße aus Mailand

V.l. Theodor Patrick, Christine de Rouvre, Oliver Paetzke.

V.l. Roger Jaquat mit Evi und Ulf Markowski.

V.l. Heidi Kuttner, Sven Frey, Sabine Lindbichler.

Pomellato bei Huber Watches Jewellery in Lech am Arlberg.

nen Freitag zum italienischen Cocktail in das Alpeneldorado der Reichen und Schönen. Die neuen Pomellato Kollektionen wurden von Francesca Sonaglio präsentiert, die extra für den Event von Pomellato aus Mailand anreiste. Gesehen wurden u.a. zahlreiche internationale Gäste sowie

Frauen lieben Pomellato. Es gibt derzeit wohl keinen anderen Schmuckhersteller weltweit, der die Damen so begeistert – und Männer dazu verführt, eben jene glücklich zu machen. Einer, der

diesen Trend schon früh erkannte, war Norman J. Huber, CEO von Huber Watches Jewellery in Vaduz und Lech am Arlberg. Seit 20 Jahren verbindet Pomellato und Huber die Liebe und Leidenschaft für außergewöhnlichen und wertvollen Schmuck. Huber Watches Jewellery und Pomellato luden am vergange-

Dr. Richard Kempf mit Marlies Kos.

Ruth und Werner Friesenecker.

Susanne und Michael Gaudl.

Fotos: Andre Maurice

Christine de Rouvre aus München, Oliver Paetzke, Heidi Kuttner, Sven Frey, Sabine Lindbichler, Birgit Eberharter, Julia Fitz, Huber Geschäftsführer Roger Jacquat, Dir. Hotel Arlberg Alexander Dick, Petra Pfefferkorn-Walser, Huber Vaduz Geschäftsführerin Corinne Schochs, Ruth und Werner Friesenecker.


29. März 2013

arlberg.at • Die Zeitung fßr Lech und Zßrs   23

Gästeehrung im Hotel Roggal

Die langjährigen Gäste Familie Helga und Heinz Tichy aus Wien haben die verdiente Ehrung fßr 35 Jahre im Hotel Roggal bei der Familie Markus und Karoline Walch erhalten. Mit unter den Gratulanten war Bßrgermeister Ludwig Muxel. Nun haben sie sich entschlossen, Lech auch im Sommer kennen zu lernen. 

NONOS ehren arlberg.at-Redakteur Max Wagner Die stets offene TĂźr der arlberg.at-Redaktion fĂźr Kunst und Kultur wurde mit einer NONOS belohnt. Genauso spontan, kreativ und unkonventionell wie sie selbst, haben die KĂźnstlerinnen und Geschwister Mercedes und Franziska Welte spontan be-

schlossen, Max Wagner als verantwortlichen Redakteur der arlberg.at fĂźr seine stets offene und auch fĂśrdernde Kulturberichterstattung eine NONOS zu Ăźberreichen. Viel Zeit zum Feiern blieb nicht, denn die erotischen Figuren der international anerkannten NONOS aus Vorarlberg sind be-

gehrt. Gerade zurßck aus Wien, wo sie in der Hofburg ausstellten, werden sie fßr den April von Ferrari-Händler Gohm nach Stuttgart geholt. Die offizielle ErÜffnung fßr Ferraristi ist am 18. April, einen Tag der offenen Tßr gibt es drei Tage später am Sonntag. Mehr Infos zu den NONOS unter www.nonos.at

Skischul-Infos Skischule Lech Tel. +43 (0) 5583 2355 www.skischule-lech.at Alpincenter Lech Tel. +43 (0) 5583 39880 www.alpincenter-lech.at Skischule Oberlech Tel. +43 (0) 5583 2007 www.skischule-oberlech.at Skischule EXKLUSIV Tel. +43 (0) 664 5408544 www.skischule-exklusiv.com Skischule ZĂźrs Tel.+43 (0) 5583 2611 www.skischule-zuers.at Schneesportschule Wiesele-ZĂźrs Tel. +43 (0) 650 5406605 www.schneesportschule-wiesele-zuers.com

Sudoku-Rätsel-AuflÜsung

Die KĂźnstlerinnen Mercedes und Franziska Welte Ăźberreichen arlberg.at-Redakteur Max Wagner eine NONOS.



































































































































































LÜsung des Sudoku-Rätsels von Seite 19.


Bergfreundschaft.

Das PrivateBanking Team der Raiffeisenbank Lech auf dem Mehlsack (2.652 m):

Wussten Sie schon, dass die Raiffeisenbank Lech zu den Top-Adressen für Private Banking im deutschsprachigen Raum zählt und bereits als „beste österreichische Bank im Vermögensmanagement“ ausgezeichnet wurde? Unsere Private Banking Berater begleiten ihre Kunden über viele Jahre und kennen ihre Situation und ihre Bedürfnisse genau. Kontinuität und Vertrauen sind die Basis für Erfolg. Bergfreundschaften entstehen.

Tel. +43 (0) 55 83 26 26 . www.lechbank.com


arlbergzeitung,ausgabe 9, kw13