Page 1

Südfranzösische Lieblinge und Rosés so weit das Auge reicht |Blanc de Blancs de la Jasse Pays d‘Oc IGP 2016 Weisswein, blumig, delikat, frisch. Frankreich Passt zu: Aperitif, Fisch, Meeresfrüchte, Dessert Chardonnay, Viognier, Stahltankausbau 16.50

jetzt

14.80

20.00

|Domaine de la Jasse VdP d‘Oc Vieilles vignes 2015 Rotwein, vollmundig, aromatisch. Frankreich Passt zu: dunklem Fleisch, Wild Cabernet Sauvignon, Merlot. Barriqueausbau 16.50

jetzt

14.80

jetzt

17.50

12.00

jetzt

10.80

14.50

jetzt

11.60

20%

jetzt

13.00

jetzt

11.60

20%

| Les P‘tits Galets Rouge IGP Rocca Maura 2015 Rotwein, fruchtig, würzig, strukturiert. Frankreich Passt zu: Grilladen, Wild, Käse Grenache, Syrah, Marselan, Alicante. Stahltankausbau 12.00

|Rosato del Salento IGT Negroamaro Càntele 2016 Roséwein, beerig, frisch, elegant, finessenreich. Italien Passt zu: Aperitif, Antipasti, Meeresfrüchte Negroamaro, Stahltankausbau

18.00

|Rosé Château l‘Ermitage Costières de Nîmes AOC 2016 Roséwein, frisch, fruchtig, elegant. Frankreich Passt zu: Aperitif, Grilladen, asiatischer Küche Grenache, Syrah, Mourvèdre, Stahltankausbau 14.50

| Les P‘tits Galets Blanc IGP Rocca Maura 2016 Weisswein, fruchtig, spritzig, flott. Frankreich Passt zu: Aperitif, Muscheln, Fisch Chardonnay, Sauvignon blanc, Viognier, Stahltankausbau

jetzt

|Château l‘Ermitage Blanc Costières de Nîmes AOC 2016 Weisswein, fruchtig, würzig, elegant. Frankreich Passt zu: Aperitif, Vorspeisen, Fisch Roussanne, Grenache, Viognier, Stahltankausbau 14.50

|Ch. l‘Ermitage Rouge Sainte Cécile AOC Costières de Nîmes 2013 Rotwein, reiffruchtig, würzig, kraftvoll, lang. Frankreich Passt zu: dunklem Fleisch, Wild, reifem Käse Grenache, Syrah, Mourvèdre, Barriqueausbau 19.50

|Tête de Cuvée VdP d‘Oc Domaine de la Jasse 2014 Rotwein, elegant, würzig,vollmundig. Frankreich Passt zu:dunklem Fleisch, Wild Cabernet Sauvignon. Barriqueausbau

jetzt

10.80

|Angel Rosado Lau Rosa V.T. Mallorca 2016 Roséwein, fruchtig, mittelkräftig. Spanien Passt zu: Apéro, Paella, Fisch, Meeresfrüchte Manto Negro, Merlot. Stahltankausbau 17.00

jetzt

13.60

20%

|Quinta da Sequeira Rosé Douro DOC 2016 Roséwein, fruchtig, frisch, modern. Portugal Passt zu: Apéro, Fisch, Meeresfrüchte Touriga Nacional, Aragonez, Stahltankausbau 17.50

jetzt

15.50

Privatpreise inkl. 7,7% MwSt. in CHF. Aktion gültig im April 2018. Nicht kumulierbar mit anderen Aktionen. Es können minimale Rundungsdifferenzen entstehen. Im Normalfall sind 6 Flaschen im Originalkarton.

Landolt Weine AG | Bederstrasse 77 | 8027 Zürich | 044 283 26 26 | contact@landolt-weine.ch | www.landolt-weine.ch

« Roséweine liegen weltweit im Trend.»


Durch die rosérote Brille Die Tage werden spürbar länger und in der Natur entdeckt man bereits die Vorboten des Frühlings. Zeit für Rosé! In den letzten Jahren ist der Rosékonsum wieder deutlich gestiegen. Als Frühlings- und Sommerwein liegt er voll im Trend. Wir wagen zu behaupten, dass Südfrankreich die Leaderrolle bei den Rosés spielt. Frankreich selbst liebt den Rosé de Provence und ist zugleich sein grösster Abnehmer, er geniesst hier bereits ähnlichen Respekt wie der Champagner. Sie sind kein Frankreich-Fan? Als Alternative bieten wir Ihnen auch Rosés aus anderen Weinregionen an, die mindestens so spannend wie die französischen sind. Den Mythos, dass Roséwein eine Mischung aus Weiss- und Rotwein ist, möchten wir allemal beseitigen. Rosé wird fast immer aus roten Trauben gekeltert. Dabei gibt es im Grunde drei Methoden der Herstellung. Mazerationsmethode: Hier ist entscheidend, wie lange der Most Kontakt mit der Traubenhaut hat. Je länger der Kontakt ist, je mehr Farb- und Gerbstoffe werden aus der Traubenhaut gelöst. Je dunkler die Farbe desto voller und intensiver wird der Geschmack. Abpressmethode: Die blauen Trauben werden wie ein Weisswein gekeltert, das heisst, die Trauben werden sofort abgepresst. Der Saft erhält so nur eine ganz leichte Rosafärbung. In der Schweiz wird dieser Wein als Weisswein betrachtet und als Federweiss bezeichnet. In der Provence nennt man ihn «vin gris».

| Südfrankreich

Saignéemethode: Hier gelangt der Most gemeinsam mit der Traubenhaut in einen Tank, die dort einen Teil ihrer Farbe abgeben. Anschliessend werden nicht die Schalen entfernt, sondern nach wenigen Stunden ein Teil des roséfarbenen Mosts abgelassen und in einem eigenen Tank vinifiziert. Das Ergebnis ist eher dunkler Roséwein.

Südfrankreich ist nicht nur ohne Roséweine unvorstellbar, sondern allgemein ohne Weine. Jährlich reisen tausende Urlauber und Touristen gen Süden, um sich über den Anblick sanfter, grüner Weinberge im Midi zu freuen. Hier arbeitet die extrem intensive Sonne perfekt mit den Reben zusammen. Das Ergebnis sind kräftige Rotweine, fruchtige Rosés und erfrischende Weissweine.

« Entscheidend für Farbe und Geschmack des Rosés ist die Kontaktdauer des Mosts mit der Traubenhaut. » Somit gilt allgemein: die variable Dauer des Schalenkontakts bewirkt ganz unterschiedlich intensive Fruchtaromen. Zudem entstehen Rosés aus verschiedenen Rebsorten, die ihren eigenen Charakter und ihre eigene Färbung mitbringen. Von den mannigfaltigen Anbaugebieten mal ganz abgesehen.

| Rosés aus anderen Ländern

Wem die leichten, hellen und feinen Roséweine aus Südfrankreich zu wenig hergeben, findet spannende Alternativen beispielsweise in Spanien, Italien oder Portugal. | Quinta da Sequeira Die Quinta de Sequeira befindet sich in der erstklassigen Lage im Douro Superiore. Dieses ist bekannt für die hohe Qualität der Trauben. Die Kombination aus einem Schieferboden, einer sehr geringen Niederschlagsmenge und einer grossen Thermik, erbringt es intensive, reiche und konzentrierte Weine. So ist auch der Roséwein der Quinta da Sequeira In der Nase sehr fruchtbetont nach Himbeere und Erdbeere. Am Gaumen sehr weich und rund. Von der Farbe her erinnert er schon fast an einen hellen Rotwein.

Wolfgang Langanger, Bruno le Breton, Marc Landolt | Domaine de la Jasse Vor noch nicht einmal 50 Jahren wuchs auf der Domaine de la Jasse keine einzige Rebe. Bloss ein paar alte Platanen bildeten hier einen schattigen Platz, eine «jasse», die Vieh und Mensch vor der brennenden Sonne schützten. Ein einziger dieser mächtigen Bäume ist übrig geblieben. Er wurde als Logo der Domaine übernommen. Vor einigen Jahren hat der langjährige Oenologe, Bruno le Breton, das Weingut übernommen und leitet es im gewohnten Stil weiter.

« Weinmässig wird Südfrankreich dramatisch an Bedeutung gewinnen. » Marc Landolt

| Château l‘Ermitage Die erste Kellerei entstand um 1800 in einer alten Einsiedelei. Seit mehr als 30 Jahren kultivieren und bereiten Michel und Jérôme Castillon die Weinberge, welche südlich von Nîmes liegen, dem Gebiet zwischen Camargue und dem Mittelmeer. In diesem Gebiet werden die klassischen Rebsorten des Rhônetals angebaut. Für die Rotweine: Syrah, Grenache und Mourvèdre, für die Weissweine: Roussane, Grenache Blanc und Viognier. | Rocca Maura Die kleine Genossenschaftskellerei Vignerons-de-Roquemaure befindet sich einen Steinwurf entfernt der Gemeinde Châteauneuf-du-Pape und der Stadt Avignon. Die AOC Lirac ist eine der besten Lagen in der südlichen Côte du Rhône. Mit rund 700ha Rebfläche ist die AOC Lirac grösser als die Rebfläche des gesamten Kantons Zürich. Die wichtigsten Rebsorten hier sind Grenache, Syrah und Mourvédre.

Das Douro-Tal bringt kräftigen Roséwein hervor | Bodegas Angel Andrés Gelabert, der Gründer und Besitzer der Bodegas Angel, ist gebürtiger Mallorquiner. Seine langen Wanderjahre in Kalifornien und Südafrika liessen in ihm den Entscheid reifen, auf seinem jungen Weingut „mundgerechte“ Weine für den Geschmack seiner Kunden, nicht für den Oenologen zu keltern. Der Erfolg gibt ihm recht. Andrés hat mit seinen Weinen auf der Insel viele Anhänger gefunden – bei Insulanern ebenso wie bei den Touristen. Der Angel Rosado Lau Rosa ist eine spannende Assemblage aus der lokalen Sorte Manto Negro und dem internationalen Merlot. Ein kräftiger Rosé – ideal als Essensbegleiter: | Càntele Unser erster Partner in Apulien, die Familie Càntele, hat eine überaus spannende Geschichte. Der Fassweinhändler Giovanni Càntele brach in den Fünfziger-Jahren seine Zelte im beschaulichen Bergamo ab und startete zusammen mit seiner Familie eine neue Existenz in Apulien. Giovanni Càntele erkannte schon damals das riesige Potenzial Apuliens für die Kelterung von grossen Weinen. Dr. Augusto Càntele, Sohn des Firmengründers und begnadeter Oenologe, gründete zusammen mit seinem Bruder später die Azienda Agricola Càntele. Heute hat die dritte Generation unter der Leitung von Gianni Càntele die Firma in Apulien zum führenden Weinproduzenten gemacht. Genauso wie sein Vater hält Gianni an der Tradition fest, natürliche Weine ohne Restsüsse zu keltern. Auch wenn dies dem kommerziellen Erfolg da und dort schadet – Gianni ist überzeugt, dass genau diese Weine auch in Zukunft gesucht sein werden. Ihr Rosato ist zu 100 % aus der lokalen Traubensorte Negroamaro gekeltert: Kräftig, trocken, lang anhaltend. Alle Promotionsweine finden Sie auf der nächsten Seite →

Landolt Weine Promotion April 2018  

« Roséweine liegen weltweit im Trend.»

Landolt Weine Promotion April 2018  

« Roséweine liegen weltweit im Trend.»

Advertisement