LABEL56 // 2021-11

Page 1

NOVEMBER 2021 • LIFESTYLE MAGAZIN • WWW.LABEL56.DE

LABEL

56 ISLAND FEUER UND EIS

BEAUTY HAUTPFLEGE IM WINTER

MARTINSGANS TRADITION NEU INTERPRETIERT

AUDI E-TRON GT DYNAMIK, EFFIZIENZ UND ELEGANZ

ANJA KLINGHUBER HAUSÄRZTIN: AUS LIEBE ZU DEN MENSCHEN!


ZU GROSS...

Unsere Aktion im November:

TOMAHAWK-STEAK ca, 1100 Gramm für 2 bis 3 Personen


Koblenz · Deinhardplatz www.buffalosteakhaus.de

...FÜR EINE SEITE


Lassen Sie grünen Ideen Flügel wachsen. Werden Sie Sinnvestor. Setzen Sie Ihr Geld sinnstiftend ein – für Sie und die Generation von morgen. Denn Unternehmen, die auf nachhaltige Ziele setzen, gehört die Zukunft. Entdecken Sie die nachhaltigen Anlagestrategien von Deka Investments.

Investieren schafft Zukunft.

Jetzt in Ihrer Sparkasse oder auf deka.de

1

2

DekaBank Deutsche Girozentrale. Quellen Auszeichnungen: 1 Capital-Heft 03 / 2021 2 www.faz.net/Umweltchampions


LABEL

56

EDITORIAL Liebe Leserinnen und Leser, liebe LABEL 56-Region, wir haben Grund zu feiern, denn mit der aktuellen Edition halten Sie die 80. Ausgabe von LABEL 56 in den Händen. In 2014 erschien das neugegründete Medium erstmalig in Koblenz und Umgebung. Rasant wuchs es zu einer festen, monatlichen Größe mit höchstem Designanspruch. Wir sind stolz, mit LABEL 56 eine ganz besondere Zielgruppe zu erreichen, die uns jeden Monat aufs Neue große Freude bereitet. Ich danke an dieser Stelle meinem hervorragenden Team, den spannenden Cover-Persönlichkeiten, unseren Kunden, aber auch den Leserinnen und Lesern für 80 Ausgaben Treue und Vertrauen. Zum Jubiläum präsentieren wir Ihnen in diesem Monat 100 Seiten pures Lifestyle-Vergnügen mit einem Kandidaten-Spezial aus den letzten 80 Ausgaben. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft und wünschen nun viel Vergnügen mit unserer Jubiläums-Edition. Herzlichst Ihr und Euer

Daniel Koenen Herausgeber 5


LABEL

56

16 Rezepte Maronensuppe Cranberry-Chutney 20 Interview mit Raffaele De Filippo 22 Hautpflege-Tipps für den Winter 32 Dynamik, Effizienz und Eleganz: Der Audi e-tron GT 44 Kneipp-Erlebnis in Rheinland-Pfalz Heilbäder und Kurorte pflegen die Lehre des Wasserdoktors und Pflanzenpfarrers 48 In diesem Winter kommt der Christmas Garden Koblenz endlich auf die Festung Ehrenbreitstein 50 Titelstory: Das Leben als Landärztin 60 Danke für 80 Ausgaben LABEL 56 88 Island 98 Geldanlage in Nullzinszeiten Sinnvestieren schafft Zukunft 6

50

8

Foto: ExQuisine / stock.adobe.com

8 Die Martinsgans Klassische Zubereitung und neue Ideen für Füllung und Beilagen

DAS LEBEN ALS LANDÄRZTIN

DIE MARTINSGANS

DER AUDI E-TRON GT

32


IMPRESSUM HERAUSGEBER und VERLEGER:

LABEL 56 GmbH

Geschäftsführung: Daniel Koenen Amtsgericht Koblenz HRB 24032 Steuernummer 22/653/03546 POSTADRESSE: Görresstraße 2 56068 Koblenz Tel. +49 261 50 04 05 46 Web www.label56.de Email info@label56.de

88

REDAKTION: Daniel Koenen (V.i.S.d.P.) Florian Holleyn Alexandra Klöckner Dr. Ehssan Mozaffari Alexander Scheck redaktion@label56.de

ISLAND

LABEL 56-FOTOS: Kai Müller stock.adobe.com Herstellerfotos unsplash GESTALTUNG: Alexander Scheck grafik@label56.de

HAUTPFLEGETIPPS FÜR DEN WINTER

22

Foto: weyo / stock.adobe.com

DRUCK: DCM Druck Center Meckenheim GmbH Werner-von-Siemens-Str. 13 53340 Meckenheim ANZEIGENVERWALTUNG: Daniel Koenen anzeigen@label56.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 1/2019 VERTRIEB: Lesezirkel Rhein-Mosel Mein LeseZirkel Eigenvertrieb Erscheinungsort: Koblenz und Region / Umland Erscheinungsweise: 11 mal jährlich Druckauflage: 10.000 Exemplare Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung der Autoren wieder und nicht die Meinung der Redaktion. Namentlich gekennzeichnete Beiträge werden allein von dem jeweiligen Autor verantwortet.


LABEL

56

8

ESSEN & TRINKEN

Quelle: www.edeka.de Foto: ricka_kinamoto / stock.adobe.com


ESSEN & TRINKEN

LABEL

56

DIE MARTINS GANS Klassische Zubereitung und neue Ideen für Füllung und Beilagen Die Martinsgans ist ein Bratenklassiker, der in vielen Familien ein kulinarisches Highlight ist. Damit die Haut knusprig und das Fleisch saftig bleiben, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Wir haben die wichtigsten Tipps für Sie, dazu Ideen für innovative Varianten des Geflügels.

9


ANZEIGE

Seit 2007

KÖSTLICHES GEFLÜGEL: GANS-REZEPTE GERNE

PLANEN WIR IHRE

WEIHNACHTSFEIER 2021

Rheinzollstraße 10-12 56068 Koblenz • 0261 133 55 66 info@garteneden-restaurant.de garteneden-restaurant.de

Die wichtigste Zutat für die klassische, im Ofen gebackene Gans ist Zeit: Für die optimale Konsistenz von Haut und Fleisch sollte die Gans etwa drei Stunden bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) in einem Bräter schmoren. Damit die Oberfläche schön knusprig wird, übergießen Sie den Braten alle 30 Minuten mit Flüssigkeit. Bei Gans-Rezepten mit Niedrigtemperatur von ca. 80 Grad verlängert sich die Backzeit auf bis zu neun Stunden!


Foto: MOI / stock.adobe.com

ESSEN & TRINKEN

Möchten Sie diese Methode anwenden, die das Fleisch butterzart macht, lassen Sie die Gans am besten über Nacht auf dem Rost braten – Fettpfanne unterstellen nicht vergessen. Als einfachere und schnellere Variante können Sie Gans-Rezepte für den Backofen auch nur für Teile des Geflügels nutzen. Gänsekeule oder -brust brauchen nur etwa zwei bis zweieinhalb Stunden Garzeit.

ANZEIGE

Wurst, Fleisch und Fisch ein Genuss vom Fachmann!

Wir bieten Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung. Neben unserem Lieferservice als Fleischgroßhandel sind wir in unserem gut sortierten und übersichtlich gestalteten Einzelhandel mit fachkundiger Beratung für unsere Kunden da.

Julian Zimmer Inhaber

Horst Heidger GmbH & Co. KG Ihr Fleischer-Fachgeschäft Gewerbegebiet Arenberg-Immendorf In den Sieben Morgen 33 56077 Arenberg

Tel: 0261 -963330 Fax: 0261-963334 info@horst-heidger.de www.horst-heidger.de

Wir sind für euch da! Unsere Öffnungszeiten: Mo-Do: 06:00 - 15:00 Uhr Fr: 06:00 - 17:00 Uhr Sa: 06:00 - 13:00 Uhr

LABEL

56


LABEL

56

ESSEN & TRINKEN

FEINE FÜLLUNG AUS MARONEN UND ÄPFELN

Das festliche Essen besteht für gewöhnlich aus einem Gänsebraten, der mit Semmelknödeln oder Kartoffelklößen sowie mit Rotkohl angerichtet wird. Die Gans kann aber auch sehr gut mit einer Füllung aus Maronen und Äpfeln verfeinert werden. Damit ihre Haut besonders kross und aromatisch wird, wird das Geflügel während des Backens im Bräter immer wieder mit gesalzenem hellem Bier und Bratfett begossen.

Foto: nikolaydonetsk / stock.adobe.com

Foto: HLPhoto / stock.adobe.com

Dem Martinsgans-Rezept wird alljährlich am 11. November, dem St.-Martinstag sowie zu Weihnachten Beachtung geschenkt. Traditionell schließt sich das Martinsgansessen an den St.-Martinsumzug an – ein Laternenumzug zu Ehren des heiligen St. Martin, der einer Legende zufolge im 4. Jahrhundert nach Christi seinen Mantel mit einem Schwert zerteilt haben soll, um eine Hälfte einem Bettler zu überlassen.

12


ANZEIGE

www.augusta-koblenz.de

MARTINSGANSREZEPTALTERNATIVEN MIT WALNUSS ODER SPECK

Fotos: Kai Myller

Foto: foodinaire / stock.adobe.com

Für eine köstlich gefüllte Martinsgans eignen sich auch noch ganz andere Zutaten. Walnusskerne, Äpfel, Semmelbrösel, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch, Zitronen und Orangen können ebenfalls als Füllung Verwendung finden. Als Beilage dienen Kürbisspalten, die zusammen mit roten Zwiebeln und Apfelspalten mit Gänsefett beträufelt im Ofen gebacken werden. Weiterhin wird die Gans von kleinen Küchlein begleitet, die aus einem Teil der Füllung geformt und in der Pfanne gebraten werden. Bratensoße und Salbeiblätter können dieses Gericht abrunden. Ein Gänsebraten kann hingegen auch mit einer Mischung aus Weißbrotwürfeln, Speck, Zwiebeln, Gänseleber und Eiern gefüllt werden. Während das Geflügel langsam im Bräter ausbäckt, wird es erst mit Rotwein und danach immer wieder mit Bratenfond begossen – der Duft, der sich dabei in der Küche verbreitet, ist einfach unwiderstehlich. Als Gemüsebeilage dienen Champignons und Schalotten. Servieren Sie am besten einen kräftigen Rotwein dazu.

So gut schmeckt unsere Region

Genießen Sie unsere knusprig gebratene ganze Gans auf Vorbestellung. Weihnachtsfeiern bis 60 Personen Herbstspezialitäten • Gänsegerichte

Tel. 0261.914 468 22 Rheinstraße 2a • Eingang Rheinzollstraße • 56068 Koblenz


LABEL

56

ESSEN & TRINKEN

14

Chili ihren unverwechselbaren, orientalischen Geschmack erhalten. Würzen Sie Ihren nächsten Gänsebraten einmal anders und freuen Sie sich mit Ihren Gästen über den außergewöhnlich guten Geschmack des leckeren Geflügels.

Foto: HLPhoto / stock.adobe.com

Dass es nicht immer die klassisch gefüllte Martinsgans sein muss, beweisen andere Variationen von Gans-Rezepten. Backen Sie für Ihren Gäste eine Gans mit exotischer Füllung. Die fruchtige Mischung aus süßlichen Cranberries, einer herrlich frischen Aprikosennote und feinstem Hokkaidokürbis mit Haselnüssen und Äpfeln in Vollkorngries, bietet eine willkommene Abwechslung, die sich mit Apfel-Rotkraut sowohl gut zu den herbst- und winterlichen Festtagen, als auch im Sommer mit einem fruchtig-leichten Wein auf der Terrasse verzehren lässt. Wenn Sie Ihr Gans-Rezept gerne mit aromatischen Gewürzen zubereiten möchten, dann kochen Sie Ihre gebratene Gans orientalisch! Durch den Geschmack von Früchten wie Datteln und Feigen, kombiniert mit Apfel, wird die Füllung dieser Gans mit kräftigen Kardamom-, Minz- und Nelkennoten versehen. Passend dazu reichen Sie gewürzte Kartoffeln, die aus einer Mischung von Süßkartoffeln und festkochenden Kartoffeln gekocht werden und durch Kreuzkümmel, Kurkuma und

Foto: karepa / stock.adobe.com

ORIENTALISCHES UND EXOTISCHES GANS-REZEPT


in Koblenz Görgenstraße 3 ab Anfang Dezember 2021

COMING SOON!

AUS LEIDENSCHAFT ZUM GENUSS

EDELBRENNEREI DIE KUNST DES DESTILLIERENS

Brennerei Hubertus Vallendar GmbH & Co. KG Hauptstr. 11 56829 Kail Tel.: 02672 91 35 52 info@vallendar.de www.vallendar.de


LABEL

56

ESSEN & TRINKEN

Maronensuppe 4 PORTIONEN

el Artik Alle t es bei gib

K'S R I D KA

EDE

Zubereitung ➊ D ie Schalotten schälen und grob schneiden, Knoblauchzehe klein schneiden. Die Maronen grob zerkleinern, die Birnen schälen und würfeln. ➋ Die genannten Zutaten in Rapsöl bei mittlerer Hitze anbraten. 2 EL Maronen entnehmen. Die übrige Masse mit Geflügelfond und 800 ml Wasser ablöschen. ➌ Kurz aufkochen und pürieren. Mit den übrigen Zutaten abschmecken. ➍ Für das Topping die Pilze mit dem Pinsel von Erdresten befreien und in Scheiben schneiden. Zusammen mit den zurückgestellten Maronen in der Pfanne anrösten. ➎ Die Suppe auf vier Tellern oder Schälchen anrichten und mit der gerösteten PilzMaronen-Mischung sowie etwas Petersilie verzieren. ➏ Reichen Sie dazu das Knäckebrot. 16

Quelle: www.edeka.de/rezepte

Zutaten: • Für die Suppe: • 2 Schalotte • 1 Knoblauchzehe • 200 g Champignon • 500 g Esskastanie (Marone), gekocht • 2 Birne • 2 EL GUT&GÜNSTIG Pflanzenöl aus Raps • 400 ml Geflügelfond • 1 Spritzer Apfelessig • Pfeffer • Salz • 50 g Saure Sahne • 1 TL Petersilie Dazu: 4 Scheiben Vollkornknäckebrot


Wir gestalten Ihre Weihnachts­­feier: Bei uns im Restaurant oder bei Ihnen im Betrieb! • Geschlossene Gesellschaften im Restaurant buchbar • Catering bis 500 Gäste

Der „Grieche" • Rheinstraße 2a • 56068 Koblenz • 026197388861 • oe.salim@zgg-gmbh.de Öffnungszeiten: Montag-Samstag 17:00 Uhr - 22:00 Uhr warme Küche Sonntag 12:00 Uhr - 21:00 Uhr durchgehend warme Küche

Mehr Infos auf Instagram:

/dergrieche_koblenz


LABEL

56

ESSEN & TRINKEN

Cranberry-Chutney 5 PORTIONEN

el Artik Alle t es bei gib

'S K R DI EKA

ED

Zubereitung ➊ V on einer Orange Zesten herstellen. Dann beide Orangen filetieren. Dafür oben und unten einen Deckel abschneiden. Mit einem kleinen, scharfen Messer die Schale von oben nach unten in Segmenten abschneiden, zwischen den Trennwänden einschneiden und die Filets auslösen. Den Saft, aus dem an den Häuten verbliebenen Fruchtfleisch, über den Filets ausdrücken. Die Filets klein schneiden. ➋ Orangensaft mit Gelierzucker aufkochen und die frischen, gewaschenen Cranberries zugeben. 5 Minuten köcheln lassen. Orangenstücke, Orangenzesten, Zimt und Zitronensaft zufügen und weitere 5 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln. ➌ Heiß in die 5 vorbereiteten Gläser à 370 ml Inhalt füllen und nach Vorschrift verschließen. 18

Quelle: www.edeka.de/rezepte

Zutaten: • • • • • •

2 Orange, unbehandelt 500 ml EDEKA Bio Orangensaft 500 g Gelierzucker 1:1 500 g Cranberry 1/2 TL Zimt 1/2 Zitrone, Saft auspressen


EDEKA GOERZEN Inhaber Dirk Goerzen Am Metternicher Bahnhof 11 Koblenz-Metternich 02 61 - 29 17 98 - 97 www.edeka-koblenz.de

Montag bis Samstag von 7:30 Uhr – 21:00 Uhr


LABEL

56

INTERVIEW

Raffaele De Filippo im Interview Für viele Männer ist Shopping Zeitverschwendung. Was braucht ein Mann, wenn er einkaufen geht? Zeitverschwendung ist es nur, wenn man(n) das Gefühl hat, nicht richtig beraten zu werden und sich nicht wohlfühlt. Das ist bei uns nicht der Fall. Unsere Herren kommen sehr gerne zu uns, da Sie sich bei uns wohl fühlen und auch die perfekte Beratung lieben. Man(n) muss einen Berater an seiner Seite haben, der seine Bedürfnisse versteht und umsetzt. Außerdem gibt es bei uns auch ein kaltes Bier (lacht).

20

Foto: Kai Myller

Sie haben sich auf Maßkonfektion spezialisiert und führen Ihre eigene exklusive Marke wie auch kleine italienische Manufakturen. Wodurch unterscheidet sich Ihre Auswahl zu der Auswahl anderer Herrenausstatter? Wir sagen ganz bewusst il vero stile italiano – der echte italienische Stil! Wir legen Wert auf die besten Stoffe und beste Verarbeitung und wollen auch nicht vergleichbar sein mit anderen Kollektionen. Wir folgen nicht irgendwelchen “Modetrends“. Mein Team und ich haben unsere eigenen Ideen und ansonsten halten wir es sehr italienisch. Bei den kleinen Manufakturen versuchen wir auf Reisen immer Marken zu finden, die es nicht überall gibt und besonders sind. Unsere Kunden, die mittlerweile auch aus dem Ausland kommen, danken es uns immer wieder und sind begeistert. Fragen Sie mal nach…


INTERVIEW

Ihr Herrenausstatter feierte in diesem Jahr 5 jähriges Bestehen. Nun gibt es große Veränderungen. Auf was dürfen Ihre Kunden gespannt sein? Was die Kollektionen angehen, geben wir weiterhin alles und wollen weiterhin begeistern. Der neue Standort ist um einiges größer. Die DE FILIPPO uomo DNA bleibt selbstverständlich. Den Kunden erwartet ein sehr modernes, stylisches und lichtdurchflutetes Geschäft, gemixt mit Vintage Möbeln – cool und sehr italienisch. Im Frühjahr werden wir auch eine kleine Terrasse für unsere Kunden eröffnen, um dort bei schönem Wetter einen Espresso oder auch Prosecco zu genießen – ganz nach dem Motto "la dolce vita". Wir freuen uns schon wahnsinnig auf unseren Umzug und sind gespannt, was unsere Kunden sagen werden.

Der neue Store ist eine große Investition und eine mutige Entscheidung. Was hat Sie an der neuen Location gereizt? Es ist ganz klar eine 1A Lage mit Sternchen. Da wir ja mittlerweile über die Grenzen hinaus bekannt sind, wäre auch eine andere Lage für uns möglich. Ich bin aber ein Freund von bester Lage. Wer uns

LABEL

56

noch nicht kennt, wird uns nun beim Bummeln durch die Stadt auch entdecken. Momentan ist ja auch ein großer Wandel in unserer schönen Stadt. Herrenausstatter schließen, andere lösen die Herrenabteilung auf oder auch große Unternehmen schließen Standorte. Ist es dann nicht schön zu sehen, dass es auch anders geht…?

Warum haben Sie sich für Koblenz als Standort entschieden? Wie ich schon eben sagte, ist Koblenz eine schöne Stadt. Dazu kommt auch, dass es meine Heimatstadt ist. Bin ja ein “neapolitanischer“ Schängel (lacht). Ich habe mir damals gesagt, dass, wenn ich mich selbständig mache, es auf jeden Fall in Koblenz ist. Ich glaube aber auch, dass ich mit DE FILIPPO uomo auch der Stadt Koblenz gut tue. Viele unserer Kunden, die von weiter weg kommen, genießen nicht nur den Einkauf bei uns, sondern auch die Stadt. Die bleiben gerne auch mal über Nacht in Koblenz. Was bedeutet guter Stil für Sie? Guter Stil bedeutet für mich, respektvoll und dankbar zu sein… und wenn man(n) dann noch DE FILIPPO uomo trägt, ist es perfekt. Grafik: Seyfert Licht+Design GmbH

21


LABEL

56

BEAUTY

HAUTPFLEGETIPPS FÜR DEN WINTER EINE SPEZIELLE FEUCHTIGKEITSVERSORGUNG ZUR HAUTPFLEGE IST GERADE IM WINTER WICHTIG – VOR ALLEM BEI TROCKENER HAUT. ENTSPRECHENDE HAUTPFLEGE-PRODUKTE SPENDEN FEUCHTIGKEIT. IM WINTER KÖNNEN SIE ETWAS FETTHALTIGER SEIN ALS IN DEN SOMMERMONATEN. WICHTIG IST ABER AUCH EINE AUSREICHENDE LUFTFEUCHTIGKEIT IN RÄUMEN, DENN TROCKENE HEIZUNGSLUFT TROCKNET DIE HAUT NOCH STÄRKER AUS.

22

Quelle: www.gesundheit.de Foto: weyo / stock.adobe.com


ANZEIGE

Haben Sie schon Ihren nächsten Onlinetermin gebucht?

Herzlich Willkommen im Pia Bianca Flagship Salon – Ihr Friseur der exklusiven Marke Paul Mitchell. Unser Wohlfühlservice für Sie, steht bei uns an erster Stelle. Unser Team wird ständig in Trends, Technik und Produkten geschult, sodass wir immer am Puls der Zeit arbeiten. Mit unserer Produktlinie Paul Mitchell kreieren wir für Sie Ihre individuelle Behandlung. Paul Mitchell steht für tierversuchsfrei, vegan mit hochwirksamen Inhaltsstoffen, z.B. Awaphui, Cocos, Weizenprotein, Lavendel, Tea Baum und vielem mehr. Lassen Sie sich von uns verwöhnen. Haare sind uns eine Herzensangelegenheit.

Paul Mitchell®: Vegan. Wer vegan lebt, muss nicht auf eine tolle Haarfarbe verzichten.


LABEL

56

BEAUTY

NICHT NUR PROBLEMHAUT BRAUCHT EIN EXTRA AN PFLEGE

Die einzige Haut, die im Winter nicht unbedingt einer Extra-Pflege bedarf, ist fettige Haut. Wer zu Pickeln und Mitessern neigt, schützt seine Haut im Winter am besten mit häufigerem Eincremen, anstatt auf ein fetthaltigeres Produkt umzusteigen. Ansonsten können sich die Hautprobleme verschlimmern.

24

Foto: Antonioguillem / stock.adobe.com

Bei Kälte ist der Körper darauf ausgerichtet, seine Wärme zu speichern – zu diesem Zweck ziehen sich die Blutgefäße zusammen. In Folge wird die Haut weniger durchblutet und stellt bei niedrigen Temperaturen die Fettproduktion ein. Eine spezielle Hautpflege ist deshalb im Winter besonders wichtig.


DR. MARCO SCHMIDER FACHZAHNARZT FÜR KIEFERORTHOPÄDIE Praxis für sichtbare und unsichtbare Zahn- & Profilkorrektur

TERMIN ONLINE

Invisalign® – Die klare Alternative zu herkömmlichen Zahnspangen

Vereinbaren Sie Ihren Termin zur Erstberatung bequem online unter: dr-schmider.de invisalign-koblenz.de

PENTHOUSE IM SCHÄNGEL-CENTER

Clemensstraße 26 | 56068 Koblenz | 0261 914598-0


LABEL

56

BEAUTY

Grundsätzlich kann es durchaus sinnvoll sein, die Hautpflege der Jahreszeit anzupassen. Da Nachtcremes reichhaltiger sind, bzw. mehr Fett enthalten als Tagescremes, kann es bereits ausreichen, die Nachtcreme auch tagsüber zu nutzen. Eine Alternative stellen reichhaltige Kälteschutzcremes dar. So ist die Haut vor dem Austrocknen geschützt. Man sollte auf wässrige Cremes verzichten und auf eine festere Konsistenz achten. Gele, die Lipide beinhalten, sind leicht und trotzdem rückfettend und somit bestens für eine optimale Winterpflege der Haut geeignet.

26

Foto: plprod / stock.adobe.com

PFLEGEPRODUKTE IM WINTER


Exquisit und gewagt, inspiriert von moderner Kunst, Architektur und zeitgenössischem Design.

Koblenz | Schloßstraße 53 | Telefon: 0261 91 56 60 Mo bis Fr 9.30-18.30 Uhr | Sa 10.00-17.00 Uhr wagner-augenoptik.de


LABEL

56

BEAUTY

SKIFAHREN: SONNENSCHUTZ NICHT VERGESSEN

Foto: Antonioguillem / stock.adobe.com

UV-Strahlung im Winter wird nach wie vor häufig unterschätzt. Auch wenn die Weihnachtsferien in den Alpen statt in der Karibik verbracht werden, muss die Haut vor der Sonne geschützt werden. Je höher der Berg, desto aggressiver wirken die Sonnenstrahlen. Außerdem werden sie durch den Schnee zusätzlich reflektiert. Wer sich also zum Skifahren oder Snowboarden in die Berge begibt, sollte in jedem Fall einen Sonnenschutzfaktor 30 verwenden. Um vor dem eisigen Fahrtwind schützen, beinhalten spezielle, auf den Winter ausgerichtete Sonnenschutzcremes, zusätzlich Stoffe.

Neben den Ohren sind die Lippen besonders sonnenempfindlich. Deshalb sollte der Balsam für die Lippen mit zusätzlichem Sonnenschutz oder UV-Filter nicht vergessen werden. Nach einem eisigen Tag auf dem Berg kann auch Infrarotwärme wohltuend sein, denn Infrarotstrahlen kurbeln die Durchblutung an. 28


Echtes Lächeln kommt von Herzen. Es bleibt gesund und schön durch erstklassige Zahnmedizin.

W

ir sind 11 Zahnärztinnen und Zahnärzte in einem über 75 Mitarbeiter/innen großen Team und bieten Ihnen in großzügiger und entspannter Atmosphäre ein breites Spektrum innovativer Zahnmedizin und Zahntechnik. Ob Sie regelmäßig unsere zertifizierte Prophylaxe zur Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch nutzen oder uns aus aktuellem Anlass besuchen, z.B. mit Schmerzen, ob Sie eine komplexe und nachhaltige chirurgische, implantologische und prothetische Sanierung benötigen oder eine kieferorthopädische Behandlung, mit Angst oder voller Selbstvertrauen, gesetzlich oder privat versichert; wir holen Sie dort ab wo Sie mit ihrer Mundgesundheit stehen und bieten Ihnen individuelle Behandlungsoptionen. Wir orientieren uns an Ihren Wünschen und gleichen diese mit dem medizinisch Machbaren ab.

www.zahnklinik-andernach.de

Behandlungen sind in Dämmerschlaf und Vollnarkose möglich. Wir freuen uns Sie kennenzulernen. Ihr Klinikteam

Dr. Markus B. Keiner, Dr. Anja Melina Heiß u. Kollegen Rennweg 68 • 56626 Andernach Mo bis Do 07-20 Uhr, Fr 07-18 Uhr, Sa 09-13 Uhr info@zahnklinik-andernach.de • Tel.: 02632 - 94680


LABEL

56

BEAUTY

PROBLEMHAUT IM WINTER

Foto: Tijana / stock.adobe.com

Im Winter haben es Menschen besonders schwierig, die ohnehin schon zu Problemhaut neigen oder an einer Hautkrankheit, wie etwa Neurodermitis, leiden. Um ein ständiges Jucken und Spannen zu vermeiden, empfehlen sich spezielle Pflege-Cremes mit Panthenol oder Urea. Da Öle für mehr Hautfeuchtigkeit sorgen, eignen sich im Winter besonders Wasser-in-Öl-Emulsionen für das Gesicht. Allerdings sollten Peelings und Gesichtswasser mit Alkohol bis zum Frühjahr im Schrank bleiben. Stattdessen freut sich die Haut über pflegende Feuchtigkeitsmasken.

Auf dicke Schals und Rollkragen reagiert die Haut eher gestresst, weshalb man im Winter auch häufiger den Hals und das Dekolleté eincremen sollte. 30


Cornelia Eberhard Inhaberin

Carsten Hilland Backoffice

Lea Geldermann Naildesignerin

Mandy Piesack Kosmetikerin

Catharina Baulig Kosmetikerin

Aviva Ferrucci-Carrion Kosmetikerin

Quyen Schulz Naildesignerin

Unser umfangreiches Dienstleistungsangebot (und mehr) finden Sie auf unserer Internetseite www.schoenzeit-kosmetikinstitut.de. NEUWIED Langendorfer Straße 155 | 56564 Neuwied | Tel. 0 26 31 . 97 83 83 | info@schönzeit-kosmetikinstitut.de


LABEL

56

AUTO & MOTOR

DYNAMIK, EFFIZIENZ UND ELEGANZ:

DER AUDI E-TRON GT 32

Quelle: www.audi-mediacenter.com


AUTO & MOTOR

LABEL

56

33


LABEL

56

EXTERIEURDESIGN: DYNAMISCHE SKULPTUR MIT PERFEKTEN PROPORTIONEN Der rein elektrisch angetriebene Gran Turismo verleiht der Designsprache von Audi neue Impulse: Er ist eine dynamische Skulptur, die wie aus einem vollen Volumen modelliert auf der Straße steht. Der Audi e-tron GT beweist: Das Packaging eines E-Autos mit seiner großen Batterie und das faszinierende Design eines Gran Turismo mit flacher Silhouette und kraftvollen Proportionen müssen kein Widerspruch sein. Möglich wird dies durch eine Aussparung im Batterie-Pack. Die Passagiere im Fond können ihre Füße in dieser sogenannten Fuß-Garage abstellen und dadurch eine tiefere Sitzposition einnehmen – und das bei großzügiger Kopffreiheit trotz der flachen Dach34


AUTO & MOTOR

linie. Im Zusammenspiel der Radhäuser mit den bis zu 21 Zoll großen Felgen und dem 2,90 Meter langen Radstand sorgt diese Lösung für ideale Proportionen und verleiht dem Hochleistungs-GT außergewöhnliche Präsenz auf der Straße. An der expressiv gestalteten Front des e-tron GT dient der Singleframe mit den Audi-Ringen als klares Erkennungszeichen für den elektrischen Antrieb, denn er ist farblich invertiert: Das Kühlergitter, das das klassische Wabenmuster neu interpretiert, ist erstmals bei Audi in hellem Hecklagrau oder in Wagenfarbe lackiert, eine Maske in dunklem Manhattangrau fasst den Grill und die seitlichen Lufteinlässe ein. Während der Singleframe bei den Modellen mit Verbrennungsmotor vor allem der Kühlung des Aggregats dient, verbirgt er beim e-tron GT einen Großteil der Sensorik. Nur noch in den unteren der sechs Ecken gibt es offene Partien für die Luftzufuhr.

TEAMARBEIT: DESIGN MEETS AERODYNAMIK Aerodynamik ist beim e-tron GT nicht nur Mittel zum Zweck, sondern ein wichtiges Gestaltungsmerkmal. Das Design mit seinem cw-Wert von 0,24 wirkt wie vom Wind geformt – und ist es auch. Es entstand in enger Zusammenarbeit von Designern und Aerodynamikern. Eine große Rolle spielen die Lufteinlässe im unteren Bereich der Front. Die außen gelegenen, aufrechtstehenden Air Curtains leiten die Luft so in die Radhäuser, dass die Strömung eng am Rad und danach an der Flanke anliegt. An einigen der 20- und 21 Zoll-Felgen sind leichte Aero-Blades montiert, die nur 2 bis 3 Millimeter stark sind – diese Abdeckung steigert die aerodynamische Effizienz weiter.

ANZEIGE

Autofahrer Gruppe Koblenz & Umgebung QR-Code scannen und Gruppe beitreten!

hr n me Scho 3.750 als eder li Mitgs der au n! Regio

Bei Fragen rund ums Auto nie wieder im Regen stehen! Hier helfen wir uns gegenseitig bei allen Autofragen!

Gruppe auf Facebook suchen und beitreten: Autofahrer Koblenz/Neuwied/Andernach/Mülheim Kärlich und Umgebung

DEIN KFZ EXPERTE Peter Klein

Tritt jetzt der kostenfreien Gruppe auf Facebook bei und stelle deine Fragen!

LABEL

56


LABEL

56

SCHEINWERFER UND LEUCHTEN Im Außendesign des e-tron GT bilden die Scheinwerfer und Heckleuchten prägende Elemente, die das expressive Exterieurdesign weiter verstärken. Die LED-Lichtsignaturen an Front und Heck sind stark dreidimensional modelliert und unterstreichen den emotionalen Auftritt des e-tron GT. Das Tagfahrlicht bildet die prägnante Lichtsignatur – zusammen mit der charakteristischen blauen Designblende des optionalen Audi Laserlichts, die erstmals bei Audi ins Zentrum des Scheinwerfers rückt. Am Heck überspannt das skulpturale Leuchtenband die gesamte Fahrzeugbreite; es löst sich von einer Linie im Zentrum nach außen dynamisch in immer größere Segmente auf, wodurch es den e-tron GT noch kraftvoller erscheinen lässt.

36


LABEL

56

INTERIEUR: SPORTLICH UND LUXURIÖSKOMFORTABEL Ein Kennzeichen sportlicher Audi-Modelle und insbesondere des e-tron GT ist die starke FahrerFokussierung des Interieurs, die vom „Monoposto“-Gedanken inspiriert ist. Der zentrale Armaturenträger steht leicht nach links geneigt, die stark dreidimensional ausgeformte Instrumententafel wirkt leicht und schlank. Ihr oberer Bereich ist als großer, eleganter Bogen vom Fahrer weggezogen. Das Display des Audi virtual cockpit plus steht frei in diesem Raum, während der MMI touch-Monitor in eine schwarze KlavierlackBlende eingelassen ist, die über der Instrumententafel zu schweben scheint. In ihrem rechten Bereich trägt sie ein gelasertes und hinterleuchtetes „e-tron“-Badge, wenn das Ambiente-Lichtpaket plus (Serie beim RS-Modell) an Bord ist.

ANTRIEB UND REKUPERATION Der rein elektrische Gran Turismo von Audi bietet in beiden Motorisierungen dynamische Fahrleistungen: Der e-tron GT quattro beschleunigt in 4,1 Sekunden von null auf 100 km/h, das RS-Modell in 3,3 Sekunden (jeweils im Boost). Der Topspeed beträgt 245 beziehungsweise 250 km/h (abgeregelt).

ANZEIGE

Wir fahren den Bus mit den Leuten, die das interessiert. Zielgruppengenau. Regional. Effektiv.

Digital Werben mit mediakonzept-regional.de


LABEL

56

Im e-tron GT quattro erzielt der vordere Elektromotor 175 kW (238 PS) Leistung und der hintere 320 kW (435 PS). Beide E-Maschinen halten Reserven für extreme Fahrsituationen bereit, deshalb übertrifft die Summe ihrer Einzelleistungen die Gesamtleistung des Antriebs von 350 kW (476 PS) deutlich. Im Boost per Launch Control stehen für zirka 2,5 Sekunden bis zu 390 kW (530 PS) bereit. Das Gesamtdrehmoment beträgt 630 Nm (im Boost-Modus 640 Nm). Beim RS e-tron GT gibt die E-Maschine an der Vorderachse ebenfalls 175 kW (238 PS) ab, während der Motor im Heck 335 kW (456 PS) leistet. Die Gesamtleistung beträgt 440 kW (598 PS), das Gesamtdrehmoment 830 Nm. Im Boost erhöht sich die Leistung kurzzeitig auf 475 kW (646 PS).

BATTERIE UND THERMOMANAGEMENT Das Lithium-Ionen-Batteriesystem des Audi e-tron GT quattro und des RS e-tron GT sitzt zwischen den Achsen, am tiefsten Punkt des Autos. Damit sorgt es für einen Sportwagen-gemäß tiefen Schwerpunkt und eine Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse, die ganz nah am Idealwert von 50:50 liegt. Bei beiden Modellen kann die Hochvolt-Batterie netto 85 kWh Energie speichern (brutto 93 kWh).

38


WIR SETZEN AUF WACHSTUM.

Versicherungen

Hast du Lust auf einen neuen JOB? Wir garantieren eine gute Aus- und Weiterbildung in einem motivierten Team und guten Verdienstmöglichkeiten.

Regionale Immobilien

Immobilien auf den Balearen Haben Sie schon unseren neuen Image-Film gesehen?

Sie finden uns an zwei Standorten in Koblenz: Rheinstraße 23 und St. Josefstraße 25/Ecke Hohenzollernstraße . 56068 Koblenz Tel. 0261 97 34 93 60 . andrea@a-regnery.de . andrea.regnery@ga.cura.de . www.a-regnery.de


LABEL

56

AUTO & MOTOR

FAHRWERK Das Fahrwerk prägt den stimmigen Gesamtcharakter des Audi e-tron GT quattro und des RS e-tron GT entscheidend mit. Es bildet einen kongenialen Partner für den dynamischen Antrieb – aber es bleibt stets souverän und gelassen, wie hart auch immer es beansprucht wird. Auch hier wird die Gran Turismo-Philosophie perfekt erlebbar. Die Radaufhängungen folgen der sportlichen DoppelquerlenkerBauweise. Fast alle Bauteile, die Lenker und Hilfsrahmen inklusive, sind aus Aluminium geschmiedet oder gegossen. Die elektromechanische Lenkung ist sportlichdirekt übersetzt, ohne spitz zu wirken.

FAHRERASSISTENZSYSTEME Der Audi e-tron GT quattro und der RS e-tron GT starten mit einem großen Angebot an Fahrerassistenzsystemen auf den Markt. Die Sicherheitssysteme Audi pre sense front und Audi pre sense basic sind Serie, das Gleiche gilt für die Spurverlassenswarnung und die Geschwindigkeitsregelanlage. Die optionalen Systeme sind in die Pakete „Tour“, „Stadt“ und „Parken“ aufgeteilt. Das Assistenzpaket plus fasst sie alle zusammen. Ergänzend stehen der Nachtsichtassistent und die Umgebungskameras (auch im Paket „Parken“ erhältlich) zur Wahl. Alle Systeme nutzen das zentrale Fahrerassistenzsteuergerät (zFAS), das mit den Daten der Sensoren permanent ein exaktes Abbild der Fahrzeugumgebung berechnet. 40


DIE JEEP®

PLUG­IN­HYBRID­MODELLE

PLUG­IN­HYBRID­MODELLE NACHHALTIGKEIT MIT DIE JEEP PLUG­IN­HYBRID­MODELLE NACHHALTIGKEIT MIT ABENTEUERGARANTIE. NACHHALTIGKEIT MIT ABENTEUERGARANTIE. ABENTEUERGARANTIE. DIE JEEP®

®

DASDAS VORTEILSPROGRAMM INKLUSIVE 4 JEEP JAHRE JEEP® VORTEILSPROGRAMM INKLUSIVE 4 JAHRE ® 1 1 2 2 GARANTIE UND 2 WARTUNGSPAKET . GARANTIE UND 2JAHRE JAHRE WARTUNGSPAKET . SERIENMÄSSIG BEIM KAUF EINES JEEP 4XE MODELLS MY21. ® SERIENMÄSSIG BEIM KAUFINKLUSIVE EINES JEEP 4XE MODELLS MY21. DAS VORTEILSPROGRAMM 4® JAHRE JEEP ®

GARANTIE1 UND 2 JAHRE WARTUNGSPAKET2. SERIENMÄSSIG BEIM KAUF EINES JEEP® 4XE MODELLS MY21.

Erleben Sie, wie Jeep® den Allradantrieb weiterentwickelt, indem die charakter­ istische Geländefähigkeit der Jeep ® Modelle mit einem leistungsstarken Elektro­ Erleben Sie, Jeep® den indem die charakter­ motorwie kombiniert wird.Allradantrieb Dadurch werden weiterentwickelt, Kraftstoffverbrauch und Emissionen istische Geländefähigkeit der Jeep Modelle mit einem leistungsstarken reduziert bei gleichzeitiger Optimierung der Sicherheit und der Leistungsfähig­ Elektro­ ® keit. Die 4xe Plug­in­Hybrid­Modelle sind der Schlüssel zu einem neuenund Mobili­ motor kombiniert wird. werden Kraftstoffverbrauch Emissionen Erleben Sie, wie Jeep denDadurch Allradantrieb weiterentwickelt, indem die charakter­ tätszeitalter und® eine natürliche Weiterentwicklung der Jeep® Philosophie. reduziert bei gleichzeitiger Optimierung der Sicherheit und der Leistungsfähig­ istische Geländefähigkeit der Jeep Modelle mit einem leistungsstarken Elektro­ ® Entdecken Sie die Jeep® 4xe Plug-in-Hybrid-Modelle – jetzt in unserem Autokeit. Die 4xe Plug­in­Hybrid­Modelle sind der Schlüssel zu einem neuen Mobili­ motor kombiniert wird. Dadurch werden Kraftstoffverbrauch und Emissionen haus. Testen Sie die Zukunft bei einer unverbindlichen Probefahrt.

tätszeitalter eine natürliche Weiterentwicklung derund Jeep Philosophie. reduziert bei und gleichzeitiger Optimierung der Sicherheit der ® Leistungsfähig­ keit. Die 4xe Plug­in­Hybrid­Modelle sind der Schlüssel neuen Mobili­ Entdecken Sie die Jeep Plug-in-Hybrid-Modelle –zujetzt in unserem Auto2 Jahre Fahrzeuggarantie und 2 4xe Jahre gleichwertige Neuwagenanschlussgarantie Maximum Care dereinem FCA Germany AG ohne ® Bedingungen. Kilometerbegrenzung gemäß ihren tätszeitalter und eine natürliche Weiterentwicklung der Jeep Philosophie. haus. Testen Sie die Zukunft bei einer unverbindlichen Probefahrt. ® die vom Hersteller Das Wartungspaket beinhaltet die kostenfreie Durchführung gemäß Plan der programmierten Wartung für vorgesehenen ersten beiden Wartungseingriffe bis zu der gewählten maximalen Gesamtlaufleistung von 30.000 km (Benziner/ 40.000 Jeep km (Diesel) über das Wartungspaket EASY CARE gemäß dessen Bedingungen. EntdeckenHybrid) Sieunddie 4xe Plug-in-Hybrid-Modelle – jetzt in unserem Auto® Beispielfoto dient nur der Veranschaulichung und ist nicht verbindlich. haus. Testen Sie die Zukunft bei einer unverbindlichen Probefahrt. Jeep ist eine eingetragene Marke der FCA US LLC. 1

2

2 Jahre Fahrzeuggarantie und 2 Jahre gleichwertige Neuwagenanschlussgarantie Maximum Care der FCA Germany AG ohne ® Kilometerbegrenzung gemäß ihren Bedingungen. 2 Das Wartungspaket beinhaltet die kostenfreie Durchführung gemäß Plan der programmierten Wartung für die vom Hersteller 1 2vorgesehenen Jahre Fahrzeuggarantie undWartungseingriffe 2 Jahre gleichwertige Maximum Care dervon FCA30.000 Germany ohne ersten beiden bis zuNeuwagenanschlussgarantie der gewählten maximalen Gesamtlaufleistung km AG (Benziner/ Kilometerbegrenzung ihren Bedingungen. Hybrid) und 40.000 kmgemäß (Diesel) über das Wartungspaket EASY CARE gemäß dessen Bedingungen. 2 Das Wartungspaket die kostenfreie und Durchführung gemäßBRAUN Plan derAUTOMOBILE programmierten GMBH Wartung für die vom Hersteller Beispielfoto dient nurbeinhaltet der Veranschaulichung istCHRISTIAN nicht verbindlich. vorgesehenen ersten beiden Wartungseingriffe bis zu der gewählten maximalen Gesamtlaufleistung von 30.000 km (Benziner/ SenderCARE 2 | 56070 Koblenz | Tel: Bedingungen. 0261 - 982 670 Jeep ist und eine40.000 eingetragene Marke der FCA US LLC. Am EASY Hybrid) km (Diesel) über das Wartungspaket gemäß dessen ® Fliehburgstr. 26 | 56856 Zell | Tel: 06542 - 40 01 Beispielfoto dient nur der Veranschaulichung und ist nicht verbindlich. 1

Sitz der Gesellschaft: Koblenz

Jeep® ist eine eingetragene Marke der FCA US LLC.

info@braun-auto.de | www.braun-auto.de


LABEL

56

AUTO & MOTOR

Das wichtigste System im Paket „Tour“ ist der Adaptive Fahrassistent, der den Fahrer in vielen Situationen bei der Längs- und Querführung unterstützt. Wenn der Prädiktive Effizienzassistent (Serie) aktiv ist, verzögert und beschleunigt der Adaptive Fahrassistent den Gran Turismo so, dass er möglichst wenig Energie verbraucht.

INFOTAINMENT UND AUDI CONNECT Elf Antennen, allesamt unsichtbar integriert, verbinden den e-tron GT mit der Außenwelt. Sie empfangen und übertragen Audio-, LTE-, Bluetooth- und GPS-Signale, wodurch der elektrische Gran Turismo auf vielfältige Weise mit der Umwelt und mit seinem Besitzer vernetzt ist. Der Kunde kann viele Funktionen über die kostenlose myAudi App auf seinem Smartphone steuern.

42


BOCK AUF PIZZA, KUCHEN ODER BIER? Sag mir einfach welche(r) Pizza, Bier oder Kuchen dir am besten schmeckt und ich lade dich herzlichst dazu ein. Wir sprechen dann Mal ein wenig darüber, wie wir deine komplexen IT & Marketing Anforderungen managen. Als Gründer der Broll IT & Media GmbH zeige ich dir persönlich, wie wir dein Unternehmen digitalisieren und aufs nächste Level heben, um mehr Neukunden und Mitarbeiter zu finden. Wir begeistern deine Zielgruppe mit starkem Content in sozialen Medien, bauen conversionstarke Webseiten und positionieren dein Unternehmen strategisch mit innovativen IT- & Online-Marketing Maßnahmen im Netz.

HEY, ICH BIN DAVID. Ich finde wir sollten uns endlich kennenlernen!

01746789431 david.broll@broll-it.de broll-it.de/pizza

Broll IT & Media GmbH Am Metternicher Bahnhof 10, 56072 Koblenz


LABEL

56

Kneipp-Erlebnis in Rheinland-Pfalz HEILBÄDER UND KURORTE PFLEGEN DIE LEHRE DES WASSERDOKTORS UND PFLANZENPFARRERS

Im Mittelpunkt der Lehre des Pfarrers Sebastian Kneipp stehen die kalten Wassergüsse. Insgesamt war sein Ansatz allerdings noch weitaus umfassender und geradezu ganzheitlich: Die Immunität auf natürliche Weise stärken, eine ausgewogene Balance im Leben finden und dadurch gesund bleiben – das sind die Ziele seiner Lehre, die auch die Kneipp-Heilbäder und Kneipp-Kurorte in Rheinland-Pfalz und dem Saarland verfolgen. Anlässlich des 200. Geburtstags des Naturheilkundlers ist das „Kneipp-Jahr“ 2021 auch für Gäste in Rheinland-Pfalz erlebbar. 44

Quelle: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH


REGIONALES

Bild: Dominik Ketz / RPT

GESUNDHEITSPROGRAMM AUF FÜNF SÄULEN Sebastian Kneipp (1821 bis 1897) erkrankte in jungen Jahren an Tuberkulose. Die Belastung seiner Krankheit bewegte ihn mit gerade einmal 25 Jahren dazu, sich in Selbstversuchen mit kalten Wassergüssen aus der Donau, Linderung zu verschaffen. Mit seiner Genesung weckte er schließlich seinen eigenen Forschergeist und legte zugleich den Grundstein für die Entwicklung eines ganzheitlichen Gesundheitsprogramms, das auf fünf Säulen basiert: Wasserheilkunde, ausgewogene Ernährung, Bewegung, Pflanzenheilkunde und innere Lebensordnung.

ANZEIGE

LABEL

56


LABEL

56

REGIONALES

Bild: Florian Trykowski / RPT

So erlangte er als Wasserdoktor und Pflanzenpfarrer im Laufe seines Lebens auch durch seine Vortragsreisen internationale Bekanntheit. Seine Lehren machten den Pfarrer aus Wörishofen zugleich zu einem frühen Vertreter des modernen Wohlfühlgedankens. Dieser ganzheitliche Ansatz von Kneipp wurde von der Deutschen UNESCO-Kommission 2015 zum immateriellen Kulturerbe ernannt.

SECHS KNEIPP-HEILBÄDER UND KNEIPP-KURORTE IN RHEINLAND-PFALZ UND IM SAARLAND

Bild: RPT

Ob Kneipp-Becken, Apothekergärten, Lehrpfade oder Bewegungskuren – in Rheinland-Pfalz und im Saarland kann man es dem Wasserdoktor gleich in mehreren Kneipp-Heilbädern nachtun. Mit unterschiedlichen Angeboten machen sie seine Lehren heute für den Gast erlebbar. Sechs KneippHeilbäder und Kneipp-Kurorte gibt es in Rheinland-Pfalz und im Saarland insgesamt. Dazu zählen die Kneipp-Heilbäder Bad Marienberg im Westerwald und Bad Bergzabern in der Pfalz, die KneippKurorte Manderscheid und Daun in der Eifel sowie Weiskirchen und Blieskastel im Saarland.

Weitere Informationen unter www.rlp-tourismus.de/kurorte 46


FOTO: ROTWILD

Te l : + 4 9 2 6 1 9 2 1 9 3 1 9 0 · I n d e r F l o r i n s k a u l 6 · 5 6 2 1 8 M ü l h e i m - K ä r l i c h


LABEL

56

PR

In diesem Winter kommt der

Christmas Garden Koblenz

endlich auf die Festung Ehrenbreitstein UMFANGREICHES COVID-19-HYGIENEKONZEPT FÜR BESINNLICHES OPEN-AIR-ERLEBNIS

D

er Christmas Garden Koblenz feiert nach der letztjährigen Pandemiebedingten Zwangspause endlich seine Premiere auf der Festung Ehrenbreitstein! Es wird das Veranstaltungshighlight in der dunklen Jahreszeit, denn die weltberühmte Festung am Rhein verwandelt sich zum Abend in eine funkelnde Szenerie mit atemberaubenden Lichtspielen, beeindruckend inszenierten Gemäuern und fantasievollen Leuchtfiguren. Vom 18. November 2021 bis zum 09. Januar 2022 lädt der Christmas Garden Koblenz – durchgeführt von der I-Motion GmbH - unter freiem Himmel fast täglich von 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr zum Entdecken und Staunen ein (an den folgenden Tagen ist der Christmas Garden geschlossen: 22./23./29./30. November, 24./31. Dezember 2021). Der Vorverkauf läuft bereits. Karten gibt es auf www.christmas-garden.de und www.myticket.de. Außerdem sind Tickets an der

48

Geschäftsstelle der Seilbahn Koblenz (Rheinstr. 6) und der Tourist-Information Koblenz (Forum Confluentes, Zentralplatz 1) erhältlich. Der Christmas Garden Koblenz entführt auf einem circa zwei Kilometer langen Rundweg durch die beliebte Freifläche auf der Festung Ehrenbreitstein dank zahlreicher glitzernder Illuminationen in eine magische Weihnachtswelt. Millionen von Lichtpunkten und farbenfrohe Lichtinstallationen tauchen die imposante Befestigungsanlage in ein (vor)weihnachtliches Glanzmeer, das es dort so noch nicht zu sehen gab! Die Fahrt mit der Seilbahn über den Rhein mit herrlichem Blick auf das weihnachtlich erleuchtete Koblenz rundet das Lichterlebnis eindrucksvoll ab. Die Gesundheit der Besucher*innen und Mitarbeiter*innen steht für die Veranstaltenden des Christmas Garden Koblenz an oberster Stelle. So wird ein umfangreiches COVID-19-Hygienekonzept erarbeitet, das sicherstellt, dass die entsprechenden behördlich vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Dieses Hygienekonzept wird im Zeitraum bis zur Eröffnung im November kontinuierlich an die aktuellen Entwicklungen angepasst und über sämtliche offizielle Kanäle kommuniziert.


KOBLENZ MIT DER DÄMMERUNG BEGINNT DIE MAGISCHE REISE …

Die günstigsten Tickets und ein schneller Einlass: TICKETS ONLINE KAUFEN!

18. Nov 2021 – 09. Jan 2022 FESTUNG EHRENBREITSTEIN WWW.CHRISTMAS-GARDEN.DE

F Ö R D E R K R E I S

KULTURZENTRUM F E S T U N G

E H R E N B R E I T S T E I N

in der Geschäftsstelle Seilbahn Koblenz (Rheinstr. 6) und in der Tourist-Information Koblenz (Forum Confluentes).


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LEBEN ALS LANDÄRZTIN DAS

50

FOTOS: KAI MÜLLER TEXT: ALEXANDRA KLÖCKNER


LABEL

56

Seit 2014 ist sie die Landärztin in und rund um Bassenheim. Dabei wollte Anja Klinghuber ursprünglich nur dort leben und weiterhin als Internistin in einem Krankenhaus in der Stadt arbeiten. Wie es dennoch dazu kam, dass sie inzwischen eine große Arztpraxis betreibt, voller Motivation und Engagement Beruf und Familie unter einen Hut bekommt und das Landleben liebt? Wir haben die lebensfrohe 43-Jährige besucht.

51


F LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Frau Klinghuber, Ärztemangel auf dem Land ist ein großes Thema. Hatten Sie schon immer vor, Landärztin zu werden? Geplant hatte ich das nicht, es war purer Zufall. Als wir unser Haus in Bassenheim gekauft haben, ist uns zu Ohren gekommen, dass hier im Ort eine Arztpraxis veräußert wird, weil der Besitzer verstorben war. Ich war gerade in Elternzeit mit unserem zweiten Kind und hatte danach vor, als Fachärztin wieder im Krankenhaus zu arbeiten. Doch dann kam mir der Gedanke, dass sich eine eigene Praxis eventuell besser mit dem Familienleben vereinbaren ließe. Nach einigen Überlegungen, habe ich die Praxis gekauft. War das ein einfacher Weg? Der Kauf war einfach, nur die Überlegungen bis dahin waren schwierig. Wir hatten allerdings keine Zeit, lange darüber nachzudenken, was die Entscheidung beschleunigte. Haben Sie den Einzug ins eigene Haus und den in die Praxis parallel bewerkstelligt? Ja, das war ziemlich viel auf einmal. Wir wollten unser neues Haus um- und anbauen. Die Handwerker waren bestellt und die Sache lief bereits, doch die Praxis musste schnellstmöglich übernommen werden, weil der Kassensitz sonst verloren gegangen wäre. Kaum, dass ich die Praxis gekauft habe, zogen wir daher unsere Handwerker vom Haus ab und schickten sie in die Praxis, um dort alles herzurichten.

52


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

Was bedeutet es, dass der Kassensitz verloren gegangen wäre? Der Vorbesitzer hatte einen Kassensitz für Allgemeinmedizin inne. Da er verstarb, war der Kassensitz nicht mehr besetzt und wäre nach einem halben Jahr von der Kassenärztlichen Vereinigung gestrichen worden. Dann hätte es diesen nicht mehr gegeben und er hätte nicht wieder vergeben werden können. Bassenheim wäre somit für längere Zeit ohne Hausarzt geblieben, weil sich hier keiner hätte niederlassen können. Nach dem Tod des Voreigentümers wurde die Situation durch sogenannte Honorarärzte überbrückt, doch diese können keinen Kassensitz erwerben, sondern nur ein Arzt, der sich niederlässt.

Demnach war Ihre Entscheidung ein großer Gewinn für Bassenheim. Das ist sehr positiv angekommen, ja. Es war eine Win-winSituation für beide Seiten. Wir hatten die Möglichkeit, hier gut aufgenommen zu werden und für Bassenheim war es gut, dass ein fester Arzt wieder da war.

53


LABEL

56

Für Sie war das der Schritt in die Selbstständigkeit, also eine neue Lebensphase. Richtig, ich hatte immer im Krankenhaus gearbeitet. Somit war alles komplett neu für mich - sowohl die Tätigkeit in einer Praxis als auch die Selbstständigkeit. Wie haben Sie diese Umstellung erlebt? Das war sehr anstrengend. Zusammen mit meinem Mann habe ich viele Nächte über den Sachen gesessen, hin und her gerechnet und überlegt dabei war mir meine beste Freundin eine große Hilfe. Als Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin wusste sie Bescheid. Ohne sie hätte ich es nicht so gut hinbekommen. 54

Als niedergelassene Ärztin wurden Sie plötzlich zur Unternehmerin. Etwas, das man im Medizin-Studium vermutlich nicht lernt. Genau. Man lernt gar nichts darüber und ist in so einer Situation daher auf Hilfe angewiesen. Ich hatte eine Papier-Praxis übernommen, wollte aber alles von Anfang an digital machen und nicht noch Papier-Akten führen. Das erforderte Invest und Knowhow. Was nehme ich? Womit arbeite ich? Sehr viele Entscheidungen mussten getroffen werden. Brauchten Sie als Unternehmerin eine Vision? Ja, und ich hatte eine. Die Frage war nur: Wie setze ich diese um?


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Hatten Sie Vorbilder oder Berater? Das war größtenteils Learning by Doing. Sehr hilfreich war aber dabei auch das geregelte Einkommen meines Mannes. Ohne diese Sicherheit für die Familie wäre das so nicht möglich gewesen. Zudem habe ich aber auch Kollegen kontaktiert und um Tipps gebeten. Wie darf man sich Ihre Praxis vorstellen? Wir befinden uns zwar in einer ländlichen Gegend, sind aber top modern ausgestattet mit einem neuen Ultraschallgerät, EKG und eigenem Labor. Bestimmte Blutwerte, wie zum Beispiel der für die Prostata-Vorsorge entscheidende PSA-Wert, können innerhalb kurzer Zeit vor Ort bestimmt werden. Ansonsten arbeiten wir zusätzlich mit regionalen Laboren zusammen.

LABEL

56

Sie haben sich von Anfang an digital aufgestellt. Richtig, E-Health lautet das Stichwort. Wir haben seit unseren Anfängen darauf hin gearbeitet und sind durch unsere bisherige praxisinterne Digitalisierung sehr gut darauf vorbereitet. Dazu zählen elektronische Rezepte, Gäste-WLAN sowie über 500 online verfügbare Magazine und Tageszeitungen. Kommt das auch bei den älteren Patienten gut an? Teils, teils. Es gibt sehr fitte über 80-Jährige, die das neueste iPhone haben und sehr zufrieden sind. Die klassische Omi, die kein Handy hat, ist aber auch gut bei uns aufgehoben und bekommt die Print-Variante.

55


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Bedeutet der Ärztemangel auf dem Land, dass man viele Überstunden machen muss, weil der Bedarf so groß ist? Es stimmt, dass es wenige Ärzte für viele Menschen gibt. Doch ich bin von Anfang an mit Zeitmanagement an die Sache herangegangen und habe nicht zugelassen, dass sich Überstunden auftun. Unser Sohn, Emil, war erst ein halbes Jahr alt, als ich die Praxis eröffnet habe. Das heißt, ich musste mich an Zeiten halten - und zwar an die unserer Kinder. Ich habe die Praxis um die Kinder herum gestaltet und meine Arbeitszeiten konsequent durchgesetzt. Wie kamen die neuen Öffnungszeiten an? Für viele war es ungewohnt, weil mein Vorgänger anders gearbeitet hatte, aber mit der Zeit wurde es gut angenommen. Man muss es sich so vorstellen, dass ich in der Anfangszeit mittags eine Pause eingelegt habe, um für unsere Kinder Essen kochen zu können. Mir war wichtig, dass sie etwas Warmes bekommen. Vor allem, als unsere Tochter Emma in die Schule kam und es dort noch kein Mittagessen gab. Die Bedürfnisse der Familie haben sich mit der Zeit verändert und somit auch meine Arbeitszeiten. Inzwischen kommen die Kinder erst am späteren Nachmittag nach Hause. 56

Was sind die Unterschiede zwischen einer Arztpraxis auf dem Land und einer in der Stadt? Da ich nie eine städtische Praxis geführt habe, kann ich das schwer beantworten. Die grundsätzlichen Krankheiten und Beschwerden gibt es überall: Erkältung, Magen-Darm, Rücken. Den Unterschied vermute ich darin, dass auf dem Land die komplette Familie zum Arzt kommt. Ich kenne alle Generationen - von der Oma bis zum Kleinkind. In der Stadt trennt man zwischen Kinderarzt und Hausarzt. Von Vorteil hier im ländlichen Raum für meine Patient:innen ist natürlich auch eine gute Erreichbarkeit mit dem Auto und eine bessere Parksituation als in der Stadt. Sie versorgen also ganze Familien? Ja, rundum. Das bringt große Vorteile für die Patient:innen mit sich und gibt mir auch ein ganz anderes Arbeitsgefühl. Zum Beispiel im Trauerfall ist es gut, die ganze Familie zu kennen. Ich habe einen ziemlich engen Bezug zu meinen Patient:innen und nehme Anteil an dem, was da passiert. Es ist ja sehr wichtig,


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

einen Hausarzt zu haben, dem man vertraut und der zuhört. Ich liebe meine Arbeit. Es ist meine Berufung, anderen zu helfen. Kommen Menschen auch mit psychischen Problemen zu Ihnen? Es heißt, dass ein großer Teil verschiedenster Beschwerden auf die Psyche zurückzuführen sind. Unabhängig davon, ob das stimmt: Ja, der Hausarzt ist auch für die seelischen Sorgen zuständig - und das ist gut so. Welche Themen sind Ihnen als Ärztin besonders wichtig? Ich bin eine Ärztin, die lieber Vorsorge denn Nachsorge betreibt. Es ist wichtig, dass man sich regelmäßig durchchecken lässt. Mit zunehmendem Alter hat man auch eine Verantwortung seinem eigenen Körper gegenüber, das wird oft vergessen! Eine Blutprobe, ein EKG - die einfachen Sachen. Es muss ja nicht immer sofort eine Darmspiegelung sein. Es heißt zwar, ab dem 35. Lebensjahr sollte alle drei Jahre ein Gesundheitscheck gemacht werden, aber das halte ich für zu wenig. Zum einen kann man auch in jungen Jahren schwer erkranken und zum anderen sind bei älteren Patienten drei Jahre eine lange Zeit. Tumorerkrankungen können frühzeitig erkannt werden, wenn man Vorsorge betreibt. Bei Frauen wird viel zu selten die Schilddrüse untersucht, bei Männern lassen sich früh erste Anzeichen für Prostata-Krebs erkennen - es gibt zahlreiche Beispiele für sinnvolle Untersuchungen. Unter anderem ist auch ein HautkrebsScreening in meiner Praxis möglich.

Was ist die größte Herausforderung für Sie? Personalmangel und Zeitmanagement zählen zu den größten Herausforderungen. Gutes Personal ist rar, es herrscht ein Mangel an Arzthelfer:innen. Nicht nur auf dem Land, sondern grundsätzlich. Ich habe großes Glück mit meinem Team, bin aber immer wieder auf der Suche nach Zuwachs. Damit Terminvergaben und alle Abläufe gut funktionieren, haben wir eine ausgebildete Praxismanagerin. Trotzdem ist Terminmanagement täglich eine Herausforderung, weil oft Unvorhergesehenes hinzukommt. Bei mir stehen mal fünf, mal 25 Patient:innen zusätzlich vor der Tür.

Dabei handelt es sich in der Regel um kostenpflichtige Leistungen, richtig? Das stimmt, und es gefällt mir nicht, dass Kassenpatient: innen diese Kosten selbst tragen müssen. Man darf sich das nicht so vorstellen, dass die Ärzt:innen viel daran verdienen würden. Unabhängig davon: Für eine Inspektion des Pkws bezahlt man schnell ordentliche Preise, aber dem eigenen Körper gönnt man die Kontrolluntersuchungen nicht oder überlegt zunächst. 57


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Mitarbeiterführung muss auch ein ganz neues Feld für Sie gewesen sein. Absolut. Das kannte ich gar nicht. Mir war von Anfang an aber wichtig, dass sich alle verstehen und Probleme direkt angesprochen werden, nichts unter den Teppich gekehrt oder hintenrum ausgetragen wird. Wir sind eine familiäre Praxis, in der sich sowohl die Patient:innen als auch meine Mitarbeiter:innen wohlfühlen sollen. Als Team arbeiten wir eng zusammen. Jeden Dienstag lade ich alle zum Mittagessen ein und im Rahmen einer Teamsitzung besprechen wir alles, was uns beschäftigt, aber im Trubel an der Empfangstheke nicht thematisiert werden kann. Es sind aber auch die Kleinigkeiten, die für eine Wohlfühlatmosphäre bei den Patient:innen sorgen: frische Blümchen auf den Tischen zum Beispiel. Mein Personal ist freundlich und kümmert sich.

58


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

Machen Sie auch Hausbesuche? Ja, das machen wir. Seit etwa zwei Jahren habe ich zusätzlich einen angestellten Arzt in der Praxis, der vordergründig das Altenheim betreut und den größten Teil der Hausbesuche übernimmt. Zudem darf ich aus- und weiterbilden, so dass wir immer wieder mal Assistenzärzte haben - und Azubis sowie Famulanten, also Medizinstudenten. All das ist eine Bereicherung für ein Dorf. Sind Sie zufrieden oder bereuen Sie, Landärztin geworden zu sein? Beruflich war es die die beste Entscheidung überhaupt. Lassen sich auf diese Weise Familie und Beruf besser miteinander vereinbaren? Ja, wenn man es gut organisiert und Hilfe hat, ist es kein Thema. Ohne Kinderbetreuung von außen, also Kindergarten und Schule sowie familiäre Unterstützung seitens der Großeltern wäre das alles kaum möglich. Es funktioniert nur, wenn alle mitmachen und auch der Mann hinter einem steht. Inzwischen leben sowohl meine Eltern als auch mein Bruder mit Familie hier in Bassenheim. Das ist es auch, was das Landleben ein Stück weit ausmacht: die Familie ist beieinander, auch wenn man nicht im gleichen Haus wohnt. Sind Sie selbst auf dem Land aufgewachsen? Ja, und mein Mann ebenfalls. Dennoch konnten wir uns nach dem Studium kein Leben auf dem Land vorstellen. Wir fühlten uns in Städten wohl, aber mit den Kindern hat sich das verändert. Für unsere Kinder ist es definitiv das Beste. Mittlerweile hat auch mein Mann die Kliniktätigkeit aufgegeben und sich mit einer eigenen Praxis als Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Limburg niedergelassen.

Ihr Beruf erfordert große Verantwortung. Wie schalten Sie ab und tanken Energie? Durch meine Familie. Natürlich kann ich das, was ich in der Praxis erlebe, nicht einfach abstreifen und dort lassen, sondern bringe diese Gedanken mit nach Hause, aber da sind mein Mann und unsere Kinder, die ihre eigenen Themen haben. Also wird abends über Schule und solche Sachen gesprochen. Ich höre gerne Musik, lese Bücher, mache einmal pro Woche Aqua-Fitness und versuche einigermaßen regelmäßig zu laufen, aber vor allem verbringe ich Zeit mit meiner Familie. Das gibt mir viel.

ALEXANDRA KLÖCKNER Schreib uns Deine Meinung: feedback@label56.de 59


LABEL

56

Danke für „Unser eigener Anspruch an Ideensammlung, Kreation und Umsetzung treibt uns täglich an, Großes zu tun.“ 60


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

O

ft werde ich gefragt: „Was waren eigentlich die wesentlichen Faktoren, die das Unternehmen LABEL 56 GmbH erfolgreich werden ließen?“ Ich muss zugeben, dass ich darüber erst eine Weile nachdenken musste. Natürlich gibt es eine Vielzahl an Faktoren, aber was sind die wesentlichen, wo ist der Kern? Und als ich die Geschichte der LABEL 56 GmbH noch einmal habe Revue passieren lassen, da wusste ich es. Im Wesentlichen sind es drei Dinge, die uns dorthin geführt haben, wo wir heute stehen. Zu Beginn war es der Mut, mit 22 Jahren die Entscheidung zu treffen, mich gegen einen bevorstehenden, sicheren Arbeitsplatz als Angestellter zu entscheiden und auf einem Markt mit vielen etablierten Mitbewerbern neue Dinge zu wagen. Als zweiten Punkt nenne ich hier das Glück, das mir erfreulicherweise so oft Halt gegeben hat. Denn bei allem unternehmerischen Geschick, die tatkräftige Mithilfe von externen Beratern hätte ich nicht missen mögen. Die richtige Entscheidung im richtigen Moment zu treffen, das ist nicht immer nur professionelles Kalkül. Der dritte wichtige Punkt sind die Menschen, die mich begleitet haben und die unser Unternehmen heute noch begleiten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die täglich ihr Bestes geben und einen wichtigen und wesentlichen Anteil am Wachstum der LABEL 56 GmbH haben. Aber natürlich auch die Kunden und CoverKandidaten, die bei LABEL 56 vom ersten Tag im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten standen. Und meine Familie sowie enge Freunde, die mich auf meinem Weg immer mit viel Engagement unterstützt haben. Ihnen allen möchte ich an dieser Stelle aus tiefstem Herzen danken. Ihr und Euer Daniel Koenen

LABEL

56

Vom KaffeeKult zur Kultur-Pilgerstätte. Den kleinen Supermarkt der Eltern mit angrenzendem Konditorei-Betrieb am Rande der Stadt in eine Kleinkunstbühne zu verwandeln, gehörte für Berti Hahn wohl zu den wichtigsten Entscheidungen in seinem Leben. Für den Ausbruch aus dem vorgezeichneten Weg der Familie erntete der gelernte Konditor Anfang der 1980er Jahre so manchen Spott

Ein Mann, ein Haus! Jens J. Ternes sagt von sich selbst: „Ich bin 24-Stunden Architekt mit einem Hang für gute Gestaltung und Funktion. Als Ingenieur bin ich zudem ständig interessiert an Entwicklung, das treibt einen an.“ Grund genug ihn in Koblenz an seinem Schreibtisch zu besuchen. Dabei erzählt der 47-jährige eindrucksvoll von seiner Passion dem Bauen, seinem Hobby der Musik und viele andere Geschichten im Leben. und die ein oder andere hochgezogene Augenbraue. Mehr als 30 Jahre später ist diese Anekdote über die Entstehungsgeschichte des „Café Hahn“ noch immer ein Lächeln wert. Besonders, wenn man sich den Erfolg des Konzepts vor Augen hält. Wir trafen den Macher der Kulturrevolution, von dem eine ganze Region profitierte, an einem sehr persönlichen Ort – seinem Schreibtisch.

Tausche Glamour und Fashion gegen Liebe und Kultur. Entscheiden Sie sich jetzt! Ulli Piel, Intendantin des Mittelrhein Musik Festivals, trifft für ihr Leben gern Entscheidungen. Meistens sind es rückblickend betrachtet genau die richtigen. Eine dieser weitreichenden Entscheidungen brachte die in Karlsruhe geborene 42-Jährige von der Großstadt in die Provinz. Boppard liest sich zwar nicht so chic wie München, aber der Liebe wegen zieht sie an den Mittelrhein und bleibt bis heute. Mittlerweile bespielt sie mit dem Festival eine gesamte Region und wirkt, als hätte sie die unzähligen Möglichkeiten am Mittelrhein mehr als nur lieb gewonnen. 61


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Was für ein Wein!

In Winningen verwurzelt – in der Welt zu Hause Wein ist wieder chic! In unserer Region, in der es unzählige, traditionelle Winzerbetriebe gibt, war das flüssige Gold zum Glück nie so richtig aus der Mode. Matthias Knebel zeigt mit seinem Weingut aus Winningen, wie ein junger Winzer die traditionellen Werte der Familie unaufgeregt und voller Leidenschaft in die weite Welt hinaus tragen kann. Über die Aromen seiner Weine wird nicht nur im heimischen Idyll, sondern von Australien bis in die USA gesprochen. Er selbst bleibt dabei bescheiden und gelassen und lässt einfach seinen ausgezeichneten Wein für ihn sprechen.

I Wanna Sing With Somebody!

Vom Bierwerbesong zur Sängerin mit eigener Gesangsschule

„Ach guck, da ist Leslie Moryson, die Sängerin.“ Dieser Satz ist der Musikerin aus Koblenz, wenn sie privat unterwegs ist, nur allzu bekannt. Nach 20 Jahren im Musikgeschäft hat sie ihre Spuren in der Region Mittelrhein hinterlassen. Wie es sich für eine Bekanntheit gehört, kennt man ihr Gesicht und ihr Schaffen - gerade in ihrer Heimatstadt Koblenz. Dabei ging es ihr selbst nie um den ganzen Glitzer und den schönen Schein auf der Bühne – sie wollte und will ganz schlicht einfach nur singen!

#Social Media Made in Koblenz. Oh, du schöne Facebook-Welt! Wie aufregend es wohl für einen jungen Unternehmer sein muss, Produkte für Social-Media-Plattformen zu entwickeln - denkt man. Facebook und Co. erleben in den letzten Jahren einen regelrechten Höhenflug. Sascha Böhr aus Koblenz trägt mit seiner SocialMedia-Agentur 247GRAD seinen ganz eigenen Teil zu diesen Erfolgen bei. Ganz unaufgeregt und mit einer eigenen Interpretation von Büroleben trägt er mit seinem Team Apps und Softwarelösungen Made in Koblenz in die ganze Welt. Uns gefällt´s!

Freude fürs Volk aus Spaß an der Freud. "Hurra! Endlich wieder Karneval!" "Ohje! Schon wieder Karneval?" Welche Aussage für Sie die passende ist, dürfen Sie getrost selbst entscheiden. Welche Emotion bei dem Unternehmer Franz-Josef Möhlich beim Thema Karneval aufkommt, dürfte wohl fast für sich selbst sprechen. Als Präsident der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK) ist er fast so etwas wie der Chef aller Koblenzer Karnevalsnarren und sollte damit dem Thema recht positiv gegenüber stehen. Er sieht die Bezeichnung "Karnevalist" als Schimpfwort und könnte mit seiner herzlichen Freude selbst den größten Karnevalsmuffel anstecken. Dass er auch ein fast 100 Jahre altes Familienunternehmen leitet, gerät dabei schon fast in den Hintergrund. 62


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

Koblenz, You're my Heart, You're my Soul! Wer an erfolgreiche Unternehmer und bekannte Persönlichkeiten in unserer Stadt denkt, landet ziemlich schnell bei Thomas Anders. An ihm geht nun wirklich kein Weg vorbei! Der Weltstar aus der Region bleibt mit seinem Wohnsitz auch heute noch ganz nah bei seinen Wurzeln in der Eifel. Doch wir sprachen nicht nur über die aufregende Musikbranche, sondern auch über sein ganz persönliches Weihnachtsfest. Bei dieser Gelegenheit entlockten wir dem Sänger, Produzenten und Entertainer eine ganz herzliche Liebeserklärung an die Stadt Koblenz. Ein Ausflug in die 1980er Jahre zum Pop-Duo „Modern Talking“ darf natürlich nicht fehlen - nur das Geheimnis um die berühmte „NORA-Kette“ ließen wir diesmal ganz erfrischend außer acht.

Vom Jungen mit der Pappnase zum Spaß-Versorger für die Region. Gehören Sie auch zu den Menschen die davon träumen, einmal über Nacht in einem Kaufhaus oder in einem Spielzeugwarenladen eingeschlossen zu werden? Heinrich Schlaudt aus Koblenz gehört zu den wenigen Menschen, für die dieser Wunsch seit der frühesten Kindheit generell immer Wirklichkeit ist. Als Unternehmer im Bereich der Fest- und Dekorationsartikel lernte er bereits von den Eltern, was es bedeutet, inmitten von Scherzartikeln, Spielwaren und Kostümen zu leben. Die Freude, die er bei seiner Arbeit hat, teilt der Inhaber von „Festartikel Schlaudt“ mit Menschen in der Region - und das bereits sein ganzen Leben lang.

Die mit der Region tanzt. „Darf ich bitten?!“ Diese Frage wird heute nur noch selten als Aufforderung zum Tanz gestellt. Hilde Volkert, Tanzlehrerin aus Leidenschaft, begleitet diese Frage seit mehr als 53 Jahren. Seitdem sie Anfang der Sechziger Jahre begonnen hat, Menschen das Tanzen zu lehren, begleitet sie unzählige Jugendliche und Paare bei ihren ersten Schritten auf dem glänzenden Parkett der Tanzschule Volkert. Sie selbst avanciert zu einem lebenden Koblenzer Original, zeigt sich davon aber eher unbeeindruckt. Zum Staunen fehlt ihr schlichtweg die Zeit, sie wirbelt nämlich schon wieder übers Parkett.

The Wolf of Beständigkeit. Matthias Nester ist kein waschechter Schängel, seine Wurzeln reichen noch nicht einmal bis in die Nähe des Mittel­rheins. Wie man es als gebürtiger Nürnberger trotzdem auf den Titel des LABEL56 schafft? Ganz einfach: Geld ist der Schlüssel! Nein, nein - nicht was Sie nun vielleicht denken - sich selbst auf den Titel gekauft hat der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Koblenz mitnichten. Für jemanden, der durch seine Organisation so nah dran ist an den Menschen der Region und unzählige soziale Projekte am Mittelrhein fördert, ist es nun aber höchste Zeit, mit seiner Geschichte und seinem Kopf auf dem Cover der Region "Guten Tag" zu sagen. 63


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Den Baum vor lauter Wäldern sehen. Runter vom Sofa und ab in den Wald! Keine Angst, es wird keiner dieser unsäglichen Artikel mit leeren Motivationsphrasen zum aufkeimenden Frühling. Dennoch zieht es uns in dieser Ausgabe nach draußen, nicht nur wegen unseres neusten Cover-Kopfes: David Kossak. Er ist ein Paradebeispiel dafür, dass man in unserer Region nicht unbedingt gesichts- oder namensbekannt sein muss, um tolle Ideen zu verwirklichen. Seine Wirkungsstätten, wie das Freiraumausrüstungsgeschäft „Biwakschachtel“ in Koblenz, oder der Kletterwald in Bendorf-Sayn sagen Ihnen sicher eher etwas?! Mit unserer Geschichte bauen wir dem Freiraumunternehmer einen Parcours zwischen Persönlichkeit und Unternehmen. Gurt anlegen und los geht‘s!

Was für ein Theater! „Aber im Ganzen ist das Theater so tot, als es nur sein kann.“ Zu dieser Aussage kommt der Jahrhundert-Schriftsteller Bertholt Brecht in einer seiner Schriften aus dem Jahr 1926. Für viele Menschen ist diese These sicherlich heute noch ein geflügelter Begriff. „Das Theater ist tot“ unkt es sowieso in regelmäßigen Abständen noch heute durch die Feuilletons der großen Tageszeitungen. Wie lebendig und vor allem erfolgreich das Schauspiel auf der Bühne sein kann, beweist Jahr für Jahr der kleine Eifelort Mayen, mit den sommerlichen Burgfestspielen. Wir sprachen mit dem Gesicht der Festspiele, Intendant Peter Nüesch, kurz vor Beginn der aktuellen Spielzeit über seine Laufbahn als Theatermacher, eigene Inszenierungen und wie ein Schöpflöffel für Käse sein Markenzeichen wurde. Vorhang auf für Peter Nüesch, eine beeindruckende und lebendige Theaterpersönlichkeit.

Ein Hoch auf den Genuss. Sich den feinen, kulinarischen Genüssen hinzugeben, fällt am Mittelrhein gar nicht schwer. Neben Burgenromantik und verspielten Gartenkulissen gibt es vor allem ein riesiges gastronomisches Angebot. Hier ist für wirklich jeden Gusto etwas dabei. Erlesene Weine vor der Haustür, grüne Weiden im Umland für die Produktion von hochwertigem Obst, Gemüse und Fleisch. Aus allen Zutaten ein durchweg kreatives und leckeres Erlebnis zu gestalten, gelingt in Koblenz seit einigen Jahren bei „Gerhards Genussgesellschaft“ besonders gut. Das Restaurant rund um Georg Gerhards überzeugt Kritiker und Einheimische gleichermaßen, vor allem durch eine besondere Komposition aus hochwertigen Gerichten, beeindruckender Location und einem modernen Service mit viel Herz. Zeit für uns, für Genuss und ein lustiges Gespräch mit dem erfolgreichen Gastronomen zusammen zu treffen. Ein Menü in vier Gängen - bon appétit!

64


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

Marie-Theres, die erste die bürgernahe Stadtchefin. Wir lieben diese Stadt und die Menschen, die in ihr leben! Die Schnittmenge unserer Überzeugung trägt uns für die Titel-Geschichte im August zur charismatischen Bürgermeisterin der Stadt Koblenz. Fernab von Pressephrasen und politischen Überzeugungen finden wir im Gespräch die ganz persönliche Linie von Marie-Theres Hammes-Rosenstein. Generelle Versprechungen spielen in der Politik sicherlich eine ganz eigene Rolle. Da unser Autor selbst kein Politiker ist, darf er Ihnen gerne zwei Dinge für die folgende Story versprechen: Der vollständige Name unserer Protagonistin klingt im ersten Moment viel undynamischer als die Person, die sich dahinter verbirgt. Und: Entspannen Sie sich, es wird nicht um politische Grundsatzdiskussionen gehen, sondern einfach nur um ein entspanntes Gespräch und Themen, die wir gemeinsam lieben – unsere Stadt und die Menschen in ihr.

Der fröhliche Extremist. Haakon Herbst hatte Minderwertigkeitskomplexe! Ziemlich provokant, diese Einleitung. Stimmt, soll genau so sein. Denn Provokation als Stilmittel, um Ziele zu erreichen, Menschen aus deren Komfortzonen zu locken und damit einige Erfolge zu verbuchen, dürfte fast niemand so perfekt beherrschen wie Haakon Herbst selbst. Der Vollblut-Hotelier, Unternehmer und Start-Up-Hilfesteller aus Bendorf definiert eigene Maßstäbe und Maxime. Dadurch wird er über die Jahre zu einem gefragten Experten und einer festen Größe einer kompletten Branche. Schmusegespräche und Kuschelkurs haben ihn allerdings auch nicht zu dem gemacht, der er heute ist. Wie er selbst sagt, gehörte der Minderwertigkeitskomplex zum größten Antrieb seines Schaffens. Checken Sie ein und seien Sie Gast unserer Geschichte zwischen Mensch und Management.

Der Mann im Pullunder. „Alle lieben Koblenz!“ Dieser Ausruf und Werbeslogan aus den 1980er Jahren wird seit 2011 eher vom positiven Image der Bundesgartenschau abgelöst und gilt leicht als vergessen. Damit die Devise, unsere Stadt werde von allen geliebt, weiterhin zukunftssicher bleibt, unternimmt die Stadt Koblenz seit Jahrzehnten eine ganze Menge. Ab Oktober 2015 werden mit dem Koblenzer Claus Hoffmann frische Ideen Einzug halten in die bisherigen Strukturen der Stadtvermarktung. Sein besonderes Können als Stratege bewies er bisher als Citymanager der Stadt. Mit seinem Konzept und seiner mitreißenden und begeisterungsfördernden Art, darüber zu sprechen, hat er in uns bereits einige Fans gefunden. Schon jetzt sind wir gespannt auf neue Impulse für unsere wunderschöne Stadt!

65


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Die fabelhaften Welten der Claudia Probst. Oh du fröhliche Karnevalszeit! Kurz bevor Spekulatius und Lebkuchenherzen den Alltag der Vorweihnachtszeit bestimmen, regiert an Rhein und Mosel am 11. November für einen Tag König Karneval und läutet die neue Session ein. Für die November-Story war ganz klar, dass wir bei der Personenauswahl etwas mehr als „nur“ Karneval in petto haben möchten. Mit der Koblenzerin Claudia Probst kann diese Vorgabe gar nicht besser getroffen werden: Neben ihrem Einsatz als 1. Vorsitzende im zweitältesten Karnevalsverein der Stadt kann die sympathische Frohnatur gleich mehrere Erfolgsgeschichten vorweisen. Gute Unterhaltung mit Claudia Probst und den Ereignissen aus ihrem Leben rund um evm, Karneval und Kommunalpolitik.

Im siebten Gitarren-Himmel mit Lulo. Zugegeben, die Begriffe „Latin Swing“ und „Flamenco Guitar“ rufen nicht unbedingt die weihnachtlichsten Gefühle in uns auf, denkt man hierbei eher an sommerliche Temperaturen und pulsierende Rhythmen. Trotzdem spielen die Definitionen in der Titelgeschichte der Weihnachtsausgabe des LABEL56 eine zentrale Rolle. Genauer bedeuten sie gerade für unseren Titelmenschen Lulo Reinhardt die ganze Welt. Seine Geschichten zwischen Tradition, Musik und dem Weg zum Welterfolg passen doch ziemlich gut zum Weihnachtsfest. Kommt die Familie meist eben bei diesem Fest zusammen, blickt zurück und plaudert über die eigenen Ereignisse des letzten Jahres. Hören wir also bei sanften Latino-Klängen eine interessante Geschichte von einem Mitglied einer der bekanntesten Koblenzer Familien.

Zum Feiern in den Keller gehen! Irgendwo auf der Welt gibt es immer einen Teenager mit dem Traum, seinen Lebensunterhalt mit Musik finanzieren zu können. Meist handelt es sich um einen leidenschaftlichen Musiker, der alles daran setzt, mit dem eigenen Garagen-Rock bares Geld zu verdienen - bis ihn die Realität einholt und er erkennen muss, wie schwer es ist, einen hoch dotierten Plattenvertrag zu ergattern. Ralf Prestenbach, Titelkopf der ersten Ausgabe im Jahr 2016, hatte als Teenie den gleichen Traum - und kann heute tatsächlich von Musik leben. Dass er dabei selbst kein Instrument mehr spielt, hängt mit seinem erfolgreichen Musik- und Kulturclub „Circus Maximus“ in Koblenz zusammen. Die Stationen in seinem Leben, bis der fromme Messdiener und ausgebildete Bademeister den Traum verwirklichen kann, sind ungewöhnlich und alles andere als geradlinig. Manege frei für Brot und Spiele.

66


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

Auf einen Plausch mit der Fürstin. Den ersten Besuch in einem Adelshaus nimmt unser Autor sehr ernst. Ausgestattet mit einem fein ausgedachten Fragenkatalog will er die klassischen Stereotypen hinterfragen, die einem als Normalsterblicher bei dem Begriff „Adel“ in den Sinn kommen. Im persönlichen Gespräch wird einiges ganz anders und vieles entspannt normal. Sein Besuch bei Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, geborener Gräfin von Schönborn, räumt nicht nur mit Vorurteilen gegenüber dem Fürstenhaus auf, sondern zeigt einen unverfälschten Blick auf die ganz alltäglichen Herausforderungen, die oft gar nicht adelig anmuten. Zwischen Klischee-Kitsch und der Würdigung gemeinnütziger Leistungen bietet das besondere Gespräch fürstliche Unterhaltung.

Mit Besonderheit in die weite Welt. Von einer kleinen Garagenwerkstatt in Löf an der Mosel hinaus in die weite Welt! Oder anders: Vom Radrennfahrer zum gefeierten Unternehmer und Fahrradkonstrukteur! Besser kann man für eine Gründungsgeschichte kaum titeln. Noch besser ist es für den Autor, wenn beide Geschichten ein und derselben Person zugeschrieben werden können. Beide Schlagzeigen treffen auf Roman Arnold, Gründer von Canyon Bicycles zu. Mittlerweile gehören die Bikes der Marke aus Koblenz zu den beliebtesten weltweit und das nicht nur unter Fahrrad-Enthusiasten. Wie und wo die Erfolgsgeschichte von Roman Arnold begann, und wohin er noch möchte, klären wir am besten mit einer kleinen Radtour durch sein Leben.

Die Vielfalt der Nische. Nische, Substantiv [die] - kleine Erweiterung eines Raumes. Warum die Wortbeschreibung mit unserem aktuellen Titelhelden in Verbindung gebracht werden kann, können Sie auf den folgenden Seiten lesen. Auch wenn Sie das Gesicht von Martin Fuchs vielleicht nicht sofort zuordnen können, durch die Vermarktung verschiedener Nischenprodukte erschafft er seit Mitte der 90er Jahre eine vielfältige Unternehmenslandschaft, direkt vor der Haustür in Koblenz. Mal schicken seine Reiseprodukte spezielle Zielgruppen um die Welt, ein anderes Mal bietet er attraktiven und modernen Wohnraum auf Zeit in Koblenz. Eine Nische ist eben nicht nur die Erweiterung eines Raumes, sondern kann - richtig besetzt - auch im Geschäftsleben einen erfolgreichen Aufstieg ermöglichen.

67


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Das Silicon Valley am Mittelrhein. Computer-Nerds und Programmierer aufgepasst! Für die eigene, vielleicht noch bevorstehende Karriere könnte die Erfolgsgeschichte von Frank Gotthardt eine gute Anregung sein. Wie der Diplominformatiker aus Siegen an den Mittelrhein kam und dabei über die Jahre einen Weltkonzern für medizinische IT-Produkte formte, erläutern wir im Portrait. IT-Nostalgikern verspricht unser Autor sogar einzelne Passagen über Lochkarten und anderen, heute kurios anmutenden Methoden aus den Anfängen der Programmier- und Computer-Szene. Durch das Lesen des Artikels schieben Sie den Inhalt in Ihr Hirn-Laufwerk wie damals eine Floppy Disk in den Computer. Eine Metapher für alle, die überhaupt noch wissen, was eine Floppy Disk ist ...

Altstadtliebe. Findet bei Einheimischen die Koblenzer Altstadt Erwähnung, schwingt meist auch der Name eines ganz besonderen Bewohners mit: Seit vielen Jahrzehnten sind der Name und die Persönlichkeit Manfred Gniffke untrennbar mit den wunderschönen Gassen und Plätzen unserer Altstadt verbunden. Egal ob er als lebendiges Geschichts- und Bilderbuch bei Altstadtführungen Touristengruppen von vergangenen Zeiten erzählt oder an vorderster Front im Stadtrat für die Umsetzung von wichtigen Projekten kämpft - immer bleibt Manfred Gniffke er selbst und vor allem authentisch. Sicher kennen auch Sie mindestens eine der erfrischend komischen Anekdoten, die er mit stolzer Brust und breitem Dialekt zum Besten gibt. Selbst im Gespräch über sein eigenes Leben spart er nicht an bildhaften Geschichten und Erlebnissen.

Ist das Kunst oder kann das weg? Kein anderer Ort in Koblenz verbindet Historie und Moderne so eindrucksvoll wie dieses ganz besondere Museum im Blumenhof neben der Basilika St. Kastor: Das Gebäude des über 800 Jahre alten Deutschherrenordens beherbergt seit Anfang der 90er Jahre große und kleine Meisterwerke zeitgenössicher Kunst. Seit fast 20 Jahren ist Prof. Dr. Beate ReifenscheidRonnisch der leitende Kopf hinter den modernen Ausstellungskonzepten und Hüterin eines Teils der Kunstsammlung des Ehepaar Ludwig, den Namensgebern des Museums. Natürlich darf bei dem Gedankenaustausch zur Kunst und einem Plausch über ihr Leben die Erwähnung des wohl bekanntesten Exponats direkt vor der Tür nicht fehlen: „Daumen hoch“ für die Kunst!

68


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

Feste feiern, wie sie fallen! Der schönste Tag im Leben! Dieses Prädikat wird meist der eigenen Hochzeit samt anschließender Festivität zugeschrieben. Unser Titelkopf Sascha Nini verlebt „den schönsten Tag im Leben“ gleich mehrfach pro Jahr. Im Sommer, der Hochsaison für Hochzeiten, sogar mehrfach pro Woche! Natürlich steht der Unternehmer nicht jedes Mal selbst vor dem Altar, jedoch trägt er mit seinem Team dazu bei, dass es für Brautpaare und Gäste eben der schönste Tag im Leben werden kann. Seit einigen Jahren formt er die in der Region etablierte Marke „Alexander´s Catering“ mit Erfolg neu. Neben gehobenem Party- und Veranstaltungsservice mit all seinen Facetten folgt bald die Eröffnung der ersten eigenen Eventlocation. Am neuen Standort in Urmitz eröffnete gerade eine Weber Grill Academy zu der bald eine Kochakademie hinzu kommt. Hier haben dann BarbecueLiebhaber und Hobbyköche die Chance, einen ihrer schönsten Tage im Leben zu verbringen.

Das Gute im Leben genießen. Die Onlinesuche zum Titelhelden der Oktoberausgabe des LABEL56 befördert eine bunt gefächerte Trefferliste zutage: Chef einer Seniorenresidenz in Koblenz samt angeschlossener Vermittlung von Food-Dienstleistungen und Restaurant in der Altstadt, Fußballförderer und Händler für ein alkoholhaltiges Wellnessgetränk aus Südtirol. Ansatzpunkte für ein persönliches Interview mit Mario Blinn gibt es also mehr als ausreichend. Neben all den genannten Schlagworten erlebt unser Autor fernab von antrainiertem Marketing-Sprech vor allem aber eins: ein ganz besonderes und persönliches Gespräch über Genuss, Lebensqualität und die Wertschätzung des Lebens. Klingt pathetisch? Keine Angst, es wird dank der lockeren Art beider Gesprächpartner vor allem leicht und verträglich.

Vom Bagger zu Beauty. Ins Kloster? Nein. Nicht wirklich. Da arbeitet er nur, der Jürgen Bleul. Im Klostergut Besselich in Urbar steht sein Schreibtisch. Eine wunderschöne Location. Seit über 9 Jahren agiert hier ein Macher im Sinne der Schönheit. Als Distributor und Hersteller von Fremd- und Eigenmarken für den B2B-Sektor der Friseurfachbranche vertreibt er mit seinem „Home of Beauty“/HGA-Cosmetics Beauty-Produkte international an Händler und professionelle Hairstylisten.

69


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

In der Würze liegt die Würze. Streng genommen gehören gleich vier Köpfe auf den Titel dieser festlichen Ausgabe zum Jahresende. Um die Geschichte der erfolgreichen Koblenzer Gewürzmanufaktur „Pfeffersack & Soehne“ zu erzählen, sprechen wir exemplarisch mit Raphael Fritz über sein Leben, vergessen dabei aber natürlich auf keinen Fall die anderen Firmengründer. Welchen Weg die vier Kulinarier bis zur Produktreife und anschließendem Erfolg der Marke zurücklegen, ist genau so interessant wie die weiteren Projekte, die gemeinsam verwirklicht werden.

Vom Wirt, der was wurde. Erdnüsse auf den Boden, jetzt kommt Joe! Name und Erscheinung des ersten Titelhelden für das Jahr 2017 sind weit über die Grenzen der Koblenzer Altstadt hinaus bekannt. Der Wirt mit dem Namen Joe Wilbert ermöglicht mehreren Generationen gastfreundliche Momente und den ein oder anderen kontrollierten Vollrausch, samt Erdnussparty in seiner eigenen Kultkneipe. In unserem Gespräch zeigt sich der sanfte Riese von der Seite des herzlichen Geschichtenerzählers. Zwischen Familienstolz und Wirtshaustradition entlocken wir ihm gar das Geheimnis seines alten Flirtverhaltens aus den 1960er Jahren. Vom Mannschaftscasino einer Kaserne über „Joe´s Winkel“ bis „Alt Coblenz“ - eine Zeitreise mit dem Grandseigneur der Wirtskultur.

Tierisches Glück. Wie viel Wohlfühlfaktor hat ein Hundekörbchen nötig? Könnte man Hunde selbst fragen, gäbe es wohl keine Grenzen beim „Flauschfaktor“. Claudia Weidung-Anders, Gründerin des Hundeshops „HOME & DOGS“, hat mit ihren Lifestyle-Produkten für Hund und Halter in jedem Fall eine Lösung parat. Dabei geht es ihr selbst weniger um Kitsch-Glamour und Glitzer-Tragetaschen, sondern vielmehr um funktionale und hochwertige Artikel mit puristischer Schönheit. Im gleichen Rutsch bietet sie mit einer eigenen Futterlinie die ganz natürliche Ernährung im Schongarverfahren - wohlgemerkt für Hunde. So wird ein fröhlicher Nachmittag in Ihrem Showroom in moderner Landhausoptik zum Plausch über ihre eigene Karriere, Dinge, die man liebt, und große Glücksmomente im Leben.

70


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

Erfolgreiche Lichtblicke. Heute geht Ihnen ein Licht auf! Um ehrlich zu sein, sogar mehrere, denn unser aktueller Titelkopf hat sein Leben der Erleuchtung gewidmet. Weniger in spiritueller Hinsicht als vielmehr geschäftlich erfolgreich – seit über 30 Jahren. Die Beleuchtungs­konzepte von Rüdiger Hau für Unternehmen, die eigenen vier Wände sowie Gärten und besondere Bauwerke, rücken alles ins rechte Licht. Wie genau er zur Lichtgestalt seines eigenen Unternehmens wurde, beleuchten wir in seinem Werdegang. Schalten Sie Ihre Leselampe ein und entspannen Sie bei einem fröhlichen Gespräch.

Gute Arbeit, Barbara! 40 Jahre das Gesicht und die Stimme einer Region zu sein, schafft nur, wer entweder ein berühmter Repräsentant der Region selbst ist, oder, wie im Fall unserer Titelheldin, Leiterin eines SWR-Studios. Mit ihren Berichterstattungen sorgte Barbara Harnischfeger für mediale Präsenz für Koblenz und die umliegende Region. Wie die leidenschaftliche Journalistin überhaupt an den Mittelrhein kam, wie ruhelos sie ihren „Ruhestand“ erlebt und sich dabei für allerlei Karitatives und Kulturelles einsetzt, erfahren wir im Gespräch.

Tiefgründige Schönheit! Laut Volksmund muss, wer schön sein will, leiden. Zudem unkt ein Sprichwort darüber, dass die frisch erlangte Schönheit meist auch noch vergänglich sei. Dennoch sorgt ein eigener Beauty-Industriezweig seit Jahrzehnten für neue Impulse, um das eigene Wunschbild mit Hilfe neuartiger Kosmetik und Prozeduren zu erreichen. Welche Behandlung oder Anwendung die richtige ist, kann meist nur ein Profi erkennen. Im Gespräch mit der erfolgreichen Kosmetikerin Conny Eberhard wird klar, dass es neben oberflächlichen Cremes und Peelings in erster Linie um die Menschen selbst geht. Wie es ihr eigenes Kosmetikinstitut in Neuwied zum drittbesten des Landes geschafft hat, und ob der letzte Ausweg im Kampf gegen Falten immer eine Operation sein muss, verrät sie im gepflegten Interview. Legen Sie die Füße hoch, nehmen Sie eine bequeme Position ein und genießen Sie auf den nächsten Seiten eine ganz persönliche Beauty-Behandlung.

71


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Träume aus Beton und Menschlichkeit Der Traum von den eigenen vier Wänden ist in Deutschland so ausgeprägt wie nie. Der Begriff „Heimat“ ist gar häufig nicht nur untrennbar mit einer Stadt oder einem Landstrich verbunden, sondern bezieht oft die eigene Wohnsituation mit ein - Erinnerungen an das eigene Elternhaus inklusive. Um im Thema zu bleiben, wer passt da für einen Plausch über sein Leben besser, als ein Immobilienmarker mit Herz und Verstand!? Der clevere Kaufmann Joachim Christian Müller begleitet bereits seit den frühen 1980er Jahren Immobilienträume. Dabei produzieren nicht die Häuser selbst, sondern deren Bewohner die besten Erlebnisse. Seine eigene Familien-Geschichte bleibt dabei nicht verborgen. Allein die Phrase „vom Fleischermeister zum Immobilienmakler“ macht sicher neugierig auf mehr.

Die Kraft der Wertung Bereits seit einigen Monaten erscheinen immer neue Informationen zu den Abgas- und Motorenskandale der Automobilindustrie. Aufgedeckt werden die mutmaßlichen Manipulationen meist von findigen Journalisten oder seriösen Sachverständigen und etablierten Prüfunternehmen. Gerade recht passt da unser Besuch bei einem wahren Self-Made-Sachverständigen mit hoher Reputation in unserer Region. Kurt Mengert deckt zwar keine Skandale auf, spricht mit uns aber über seinen interessanten Werdegang. Der Erfolg des 73-Jährigen gipfelt in - für sein Alter eher untypischen - modernen App-Entwicklungen für sein eigenes Unternehmen und dessen Kunden. Prüfplaketten raus für den ewig jung wirkenden Kurt Mengert und seine Geschichte.

Kulissen für den Mittelpunkt des Lebens Früher gestalteten Menschen ihre Gästebäder im eigenen Haus mit edlen Materialien, um Besucher zu beeindrucken. Heute nimmt oft die Küche samt professioneller Ausstattung diesen Platz ein. Allerdings meist auch zu Recht – läuft in der Küche sowieso das volle Leben. Von der Party bis zum Weihnachtsbacken, schöne Erinnerungen der Kindheit sind oft mit dem Kochplatz des Hauses verbunden. Der junge Unternehmer Stefan Steeg etablierte als leidenschaftlicher Designfan und Liebhaber von Möbelkonstruktionen sein eigenes, außergewöhnliches Küchenstudio - denn die passende Kulisse für den Mittelpunkt des Hauses gibt es meist nicht von der Stange.

72


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

„Geboren zu sein ist gut für die Vita“ Jeder kennt sie, die Poesie- oder Freundschaftsalben aus Kindertagen. Dort musste man schon im zarten Alter eine Menge Fragen beantworten. Neben der Frage nach der Lieblingsfarbe (die übrigens laut einer Studie bei den meisten Deutschen die Farbe Blau ist) und dem Lieblingstier wurde man auch immer nach dem Lieblingsberuf gefragt.

Bitte bleiben Sie stehen, es gibt einiges zu sehen! Der Duft von frisch gebackenen Waffeln, heißem Punsch und allerhand weihnachtlichen Leckereien zieht aktuell wie ein betörendes Band durch die Gassen der Stadt. Der Ablauf der Weihnachtsmärkte ist bereits in vollem Gange. Damit überall auf den Plätzen fröhliche Stimmung herrscht und man auch mit einem kleinen Glühwein-Schwips durch die Budengassen schlendern kann, braucht es durchdachte Organisation aus Profihand. So blicken wir in dieser Ausgabe nicht nur hinter die Kulisse von Weihnachtsmärkten, sondern beleuchten gleichzeitig das Leben von Detlef Koenitz, einem der größten privaten Organisatoren von Messen und Ausstellungen bundesweit. Zudem treffen wir mit ihm den Inhaber eines echten Traditionsunternehmens und den Gründungsvater des Koblenzer Messegeländes.

Clemens der III. Clemens Erben wirkt ausgesprochen entspannt als er uns zum Gespräch in seiner Koblenzer Wohnung begrüßt. Vor drei Monaten erst hat die Clemens Erben GmbH ein neues Firmengebäude im Güterverkehrszentrum an der A61 bezogen. Alles lief wie geplant, der 70-Jährige weiß das Familienunternehmen also gut aufgestellt. Das war nicht immer so, im Gegenteil: Die fast 50 Jahre seines Wirkens für die Firma gleichen eher einer Achterbahnfahrt. Aber der Reihe nach.

73


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Julia Kaspers Gespür für Holz Wer nach einem hochwertigen Tisch aus Massivholz sucht, wird bei einer Internetrecherche vermutlich auf eine kleine Tischlerei aus Rhens aufmerksam. Auf der Seite von "holzgespür“ kann er aus zahlreichen Tischmodellen wählen, Länge, Breite und Höhe fast stufenlos bestimmen, die Holzsorte sowie die Oberflächenveredelung festlegen. Selbst verschiedene Hölzer zu kombinieren ist möglich. Ein 3D-Konfigurator zeigt in Echtzeit das Ergebnis. Wer sich für den Kauf entscheidet, erhält wenige Tage später eine persönliche Videobotschaft aus der Werkstatt und darf sich den Baumstamm aussuchen, aus dem sein Tisch gefertigt wird. Ausgedacht hat sich das Julia Kasper. Dabei war es für die Tochter des Rhenser Tischlers Hermann Kasper eigentlich nie ein Thema, in die Firma des Vaters einzutreten.

„Der Gerüstbauer aus Koblenz“ Hoch hinaus und doch geerdet Frank Löhr passt in keine Schublade. Einerseits ein Mann, der kein Problem damit hat, sich auf Baustellen in schwindelerregenden Höhen die Hände schmutzig zu machen. Andererseits Kaufmann und Mensch mit der Leidenschaft für Fahrzeuge. Der Koblenzer Unternehmer hat schon früh zu arbeiten begonnen und weiß, dass man im Leben nichts geschenkt bekommt.

DER NEUE Was bewegt David Langner? Zum vereinbarten Gesprächstermin an einem Samstagnachmittag ist David Langner nicht da. Verspätet er sich nur oder hat er ihn etwa vergessen? Wie sich schnell aufklären lässt, liegt ein Missverständnis vor. Er steht vor der LABEL-56-Redaktion in der Altstadt, wir erwarten ihn in Metternich. Das wird dem derzeitigen Staatssekretär und ab Mai neuen Oberbürgermeister sicher nicht gefallen. Keine guten Vorzeichen für ein Interview. Und reicht die Zeit jetzt überhaupt noch? Zwanzig Minuten später trifft ein freundlich lächelnder und komplett entspannt wirkender David Langner ein. Das könne ja mal passieren. Und keine Sorge, er habe genügend Zeit mitgebracht. Sympathiepunkte sammeln, das kann er, nicht nur im Wahlkampf. Ein Stück Kuchen, ein wenig Smalltalk, dann legen wir los.

74


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

Als Speakerin weltweit gebucht Festgefahrene Lebenswege sind nichts für sie. Susanne Rey ist eine Frau der Veränderungen. Acht Lidl-Filialen hatte sie geleitet und auf eine gesicherte Zukunft geblickt, doch die Sehnsucht nach Freiheit und Selbständigkeit war größer. Jetzt teilt die gebürtige Koblenzerin ihre Erfahrungen aus sieben Jahren Führungsposition mit Menschen auf der ganzen Welt und macht sich einen Namen als kompetente Beraterin.

Eine Klinik für jeden Liebling Glaubt man den stereotypischen Statistiken, so stehen der Hund als Haustier und das eigene Auto ganz oben auf der Beliebtheitsskala der Deutschen. Spöttische Geschichten erzählen gar von Partnerschaften, die an der übermäßigen Liebe zum Fahrzeug zerbrochen sind. So oder so ist die besondere Beziehung zum Automobil wohl eine typisch deutsche Eigenschaft. Damit die jeweiligen Lieblinge bei kleineren und größeren Wehwehchen nicht einfach nur „irgendeine“ Werkstatt aufsuchen müssen, gründet Peter Klein vor zehn Jahren seine eigene Kfz Klinik in Mülheim-Kärlich und versorgt fortan die motorisierten Patienten mit innovativer Technik, Herz und Verstand.

DIE COBLENSER Die Geschichte von Nils Kaesemann und Ralf Schmidt ist fast zu schön, um wahr zu sein. Sie freunden sich schon im Kindergarten an und gründen nach der Lehre 1991 in einer Winninger Garage die Firma NIKA Optics, mit der sie im Brillenglas-Großhandel neue Maßstäbe setzen. 20 Jahre später beschäftigen sie 60 Mitarbeiter, setzen pro Jahr über eine Million Brillengläser ab und verkaufen die Firma schließlich an den französischen Weltmarktführer Essilor. Auch das zweite gemeinsame Unternehmen, die 2012 gegründete Brillenmanufaktur COBLENS Eyewear, ist eine Erfolgsstory. LABEL 56 traf die beiden zum Gespräch in ihrer COBLENS-Firmenzentrale in der Schlossstraße.

75


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Mit Stil, Charme und Maßband Ein Hauch Neapel weht durch die Koblenzer Altstadt. Dort, wo sich schön flanieren lässt, Straßen und Plätze Geschichten erzählen und der Flair angenehme Urlaubsgefühle auslöst, öffnete im Oktober 2016 der Herrenausstatter DE FILIPPO uomo zum ersten Mal seine Türen. Nach 28 Jahren Karriere in der Textilbranche hat sich Raffaele De Filippo einen Traum erfüllt und bietet mit seiner eigenen Kollektion sowie exklusiven italienischen Marken höchste Qualität für stilbewusste Männer und diejenigen, die es noch werden wollen. „Andere verkaufen Anzüge, wir verkaufen Stil“, behauptet er. Doch wer ist dieser Unternehmer, der seinen Hund „Signore Pepe“ (dt. Herr Pfeffer) nennt und das Maßband zu seinem liebsten Werkzeug erklärt hat? Und was hält er von Koblenz? In seinem Geschäft erhielten wir aufschlussreiche Antworten.

Die kreative Welt der echten Amelie Ihre ganze Freizeit hatte Amelie Kohn der selbst gegründeten Plattform „Refugees in Koblenz” gewidmet und gezeigt, dass Kreativität gepaart mit Empathie und gekonnter Kommunikation zu Erfolgen führt. Für ihr soziales Engagement wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Stadt Koblenz. Wir haben mit der jungen Frau über ihren Besuch bei der Bundeskanzlerin gesprochen und sie zu ihrem Wechsel aus der Agenturwelt zum Hauptamt beim Deutschen Roten Kreuz befragt.

Keine Angst vor „Geht nicht“ Der Name Martin Görlitz wird in unserer Region mit Unternehmertum und Ansehen verbunden. Für viele ist er der Mann, der einen bedeutenden Teil der Altstadt gekauft hat. Was er damit vorhat, sorgt seit mehreren Jahren für Spekulationen. Wir wollten wissen, was für ein Mensch Martin Görlitz ist und trafen ihn im Dreikönigenhaus. Im Gespräch über sein Leben erfuhren wir unter anderem, weshalb lebenslanges Lernen für ihn wichtig ist und was er sich vom Projekt Florinsmarkt erhofft.

76


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

Ich bin ein Geschichtenerzähler Benedict Klöckner ist das Koblenzer Gesicht einer neuen Generation weltbekannter Künstler. Kenner der klassischen Musik bezeichnen ihn als Wunderkind, doch der international konzertierende Cellist hat neben seiner Solokarriere noch andere Ziele. 2014 gründete er das Internationale Musikfestival Koblenz, zu dem er jedes Jahr exzellente Klassikstars aus aller Welt einlädt und mit hochkarätigen Konzerten eine Kreativität ermöglicht, die neben den Klassikliebhabern auch einem neuen Publikum offensteht. Wir haben mit ihm über sein aufregendes Leben gesprochen.

Ich liebe es, Talente zu entdecken und zu fördern Sein Name ist eine Marke. “Zähne: Lubberich”, dieser Spruch dürfte den meisten in der Region bekannt sein. Über vier Jahrzehnte erfolgreiches Unternehmertum hat Alois C. Lubberich bereits zu verzeichnen und entwickelt weiterhin neue Ideen. Wir wollten den Mann kennenlernen, dessen Arbeitsweise und Menschlichkeit von vielen bewundert wird. Über seinem Labor im obersten Stockwerk des Gebäudes mitten in Koblenz erzählte er uns gemütlich bei Kaffee und Kuchen von seinem Leben.

Die lebende Legende aus Koblenz International hat er sich durch seine Schnelligkeit und Unerschrockenheit einen Namen gemacht. Die FAZ hat ihn als “Löwe von Koblenz” betitelt, denn Florettfechter Peter Joppich wird im Kampf nie nervös. LABEL 56 möchte den mehrfachen Welt- und Europameister sowie Träger einer Olympischen Medaille als Medienpartner auf seinem Weg zu den Olympischen Spielen 2020 unterstützen. Daher haben wir Peter Joppich im DANY zu einem Gespräch getroffen.

77


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Als Unternehmer aus dem richtigen Holz geschnitzt Holz ist seine Leidenschaft, ein generationenübergreifendes Familienunternehmen seine Vision. Sascha Weber hat sich hohe Ziele gesetzt, strahlt aber dennoch Unbeschwertheit aus und scheint jeden mit seiner guten Laune anstecken zu können. Uns hat der Familienvater nicht nur aus seinem Leben erzählt, sondern auch verraten, warum er denkt, dass sich die Digitalisierung vorteilhaft auf die Handwerksberufe auswirkt.

Vom Stigma zum Statement Geschäftsführerin, Vizepräsidentin der Europäischen Union der Hörakustiker, leidenschaftliche Soroptimistin, Ehefrau und zweifache Mutter - Eva Keil-Becker ist all das in einer Person. Wir trafen die attraktive und engagierte Frau im ersten Stock von BECKER Hörakustik in Koblenz. In ihrem Büro nahmen wir in einer gemütlich eingerichteten Ecke Platz, von der man einen schönen Blick auf die Schlossstraße hat.

Immer anders „Mit dem Wunsch Bootsbauerin zu werden, bin ich mit 20 Jahren, 2 Koffern, keinem Geld und einer Menge Willenskraft nach Hamburg gezogen und habe ein Praktikum auf der Cap San Diego im Maschinenraum begonnen.“ Als ich diesen Satz zum ersten Mal lese, muss ich mir buchstäblich die Augen reiben. Der Rest der drei Seiten, mit denen Julia Berlin mich auf unser Gespräch vorbereitet, klingt nicht minder ungewöhnlich. Voller Neugier klopfe ich am nächsten Tag an Julias Tür in der Koblenzer Kulturfabrik. Und lerne sie noch einmal neu kennen, ganz anders, als ich sie bisher erlebt habe. Eine Frau, die schon immer anders war.

78


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

Von Null auf ... KIAI-Gründer Umut Deniz ist ein Schängel. Als Kind träumte er von beruflicher Freiheit, von Erfolg und Unabhängigkeit. Schon früh begann er zu arbeiten und strebte seinen Vorbildern nach. Inzwischen ist er dort, wo er hinwollte. Uns erzählt der deutsch-türkische Unternehmer von seinem Weg aus Koblenz in die Welt. Zunächst begann alles digital.

„Oldtimer sind ein Lebensgefühl“ Ralph Grieser heißt der Mann, der die Herzen von Oldtimerfreunden höher schlagen lässt. In Mülheim-Kärlich hat der Unternehmer das Depot3 aufgebaut und kümmert sich dort gemeinsam mit seinem Team um die Schätze seiner Kunden. Wir haben ihn in den heiligen Hallen getroffen und uns ins hauseigene Bistro zum Gespräch gesetzt. Dabei hat der 48-Jährige mit uns über Restauration, besondere Fahrzeuge und seine Ehefrau Julia Klöckner gesprochen.

„Mit Neugier, Disziplin und Fleiß habe ich meine Träume verwirklicht.“ Ihr Unternehmen heißt wie sie: Champi. Und was draufsteht, ist auch drin, denn Champi Malangsri hat alles, was ihre Kundinnen und Kunden schätzen, selbst aufgebaut. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend, hilft sie nun aus Überzeugung und Leidenschaft anderen Menschen. Mit uns hat die Thailänderin über ihre Heimat gesprochen und uns verraten, warum sie Deutschland liebt und wie sie es geschafft hat, als junge Frau in einem für sie zunächst fremden Land ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen.

79


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

„Ich bin ein Ästhet“ Dr. Harald Dahm ist passionierter Zahnarzt und praktiziert in der 4. Etage des CIM, Koblenz Metternich, in herausragendem Wohlfühl-Design. „Was wollen Sie denn über mich als Privatmensch schreiben, ich arbeite doch den ganzen Tag?“ war seine erste Reaktion auf unser Interview. Ich hingegen fand das Ergebnis unseres Gesprächs breit gefächert und gespickt mit vielen kleinen Überraschungen. Hinter leidenschaftlich praktizierter Zahnmedizin schlug sich ein bunter Bogen aus Musik, Latte Macchiato, Angeln, Flugangst, Golf, Rhein-Zeitung und einer Schwäche für Süßigkeiten.

Genuss ist seine Leidenschaft und Profession Hubertus Vallendar ist ein weltweit geschätztes Original. Sein Name steht für Qualität, Genuss und Geist. Er modernisierte die Destillerie-Branche und baute sich ein internationales Netzwerk auf, als es noch kein Social Media gab. Sein Geburtsjahr teilt er mit dem Porsche 911. Wie der Sportwagen, für den er brennt, stehen auch er und sein Unternehmen für eine gelungene Komposition aus Fortschritt und Kontinuität. Hubertus Vallendar entwickelt mit Sterneköchen neue Kreationen, bereist die Welt und ist dennoch in seiner Heimat, Pommern an der Mosel, zu Hause. Wir haben den bodenständigen Unternehmer in seinem Betrieb in Kail besucht.

Augustas Männer Ihre Lebenswege könnten kaum unterschiedlicher sein, doch sie kreuzten sich in Koblenz. Gäbe es einen schöneren Ort dafür? Klaus Fleckner und Andreas Remy sind zwei weltoffene Seelen mit Liebe zu Menschen. Sie verbanden Kreativität und Kommunikationsfreude mit ihrer Begeisterung für die Region, indem sie ein Wohnzimmer für Koblenz schufen: das Restaurant Augusta. Nicht nur im Guide Michelin wird das Lokal gelistet. Wir haben sie vor Ort interviewt, während es draußen immer dunkler wurde und uns das behagliche Lampenlicht umhüllte.

80


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

“Gastfreundschaft ist die Kunst, unsere Gäste zum Bleiben und Wohlfühlen zu veranlassen, ohne sie am Aufbruch zu hindern.” Er ist erst 30 Jahre alt und bereits Hoteldirektor des FÄHRHAUS in Koblenz: Eike Gethmann. Wir nehmen Sie nun mit ins wunderschöne Penthouse des Hotels. Denn dort fand unser Treffen mit dem professionellen Gastgeber statt.

"Du kannst nur ein guter Chef sein, wenn Du eine gute Selbstreflektion hast.” Das Medienunternehmen „DIE DEUTSCHE WIRTSCHAFT – Stimme des Mittelstands" hat Hans Jürgen Persy jüngst zu den bedeutenden Führungspersönlichkeiten im „Who is Who der deutschen Familienunternehmen“ ernannt. Als Vorstandsvorsitzender der LöhrGruppe, eine der größten Handelsgruppen der Autoindus­trie, blickt er stolz auf seine 1660 Mitarbeiter an 33 Standorten. Wir trafen den Visionär, der stets „Mensch“ geblieben ist, in dem 2019 errichteten Holdingneubau am Koblenzer Standort.

Zwischen historischen Mauern und modernem Ambiente: Jeder Tag ist anders Gerrit Hoffmann ist Geschäftsführer der Sayntal GmbH & Co KG. Den meisten dürfte jedoch der Name Romantikhotel Villa Sayn mehr sagen. Wir besuchten den 35-jährigen an einem sonnigen Morgen im stilvollen Bistro der Villa Sayn. Üblicherweise findet dort um diese Zeit das Frühstücksbuffet statt, doch in der Corona-Krise musste das ausfallen und wir hatten den ganzen Raum für uns.

81


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Seit 100 Jahren für besseren Geschmack – Gewürze aus Tradition Dr. Andreas Hartkorn führt die Hartkorn Gewürzmühle GmbH in vierter Generation. Dabei studierte der 40-jährige Koblenzer zunächst in München Pharmazie, bevor er sich dazu entschied, ins Familienunternehmen einzusteigen. Wir besuchten ihn im modernen Firmensitz in MülheimKärlich und durften uns ein eigenes Bild vom Traditionsunternehmen machen, das zugleich jung und innovativ ist.

„Ich lebe meine Leidenschaft, lasse sie in die Musik einfließen und dann wird sie für die Hörer zu etwas Eigenem, Individuellem.” Sie ist Musikerin und war Mitglied einer der bekanntesten Bands weltweit: The Kelly Family. Als musikalische Leitung des Familienunternehmens stand sie weniger im Vordergrund, wagte danach aber den Schritt zur Solo-Künstlerin und begeistert zahlreiche Fans mit ihrer Vielseitigkeit. Wir verabredeten uns mit Kathy Kelly in Koblenz. Beim Fotoshooting auf der Festung Ehrenbreit­stein beeindruckte sie mit ihrer Professionalität und beim anschließenden Interview im FÄHRHAUS Koblenz mit ihrer Offenheit. Gute Laune versprühend, locker und authentisch – so haben wir die Vollblutmusikerin erlebt.

25 Jahre in Bewegung ARENZ Mineralölhandel und Transporte, Metall- und Abfalltransporte ist ein Koblenzer Unternehmen mit einem Trio an der Spitze. Winfried, Ingrid und Svenja Arenz leiten gemeinsam das Familienunternehmen. Persönlich. Engagiert. Kundennah. Wir besuchten Familie Arenz in ihren Büros in Koblenz-Metternich. Die Gastfreundschaft, mit der man uns empfing, war überaus herzlich und der Raum erfüllt von aufrichtiger Leidenschaft für ein Lebenswerk. Drei unterschiedliche Charaktere, die ihr Unternehmen lieben und leben. Es ist ein Gespräch über spannende Wirtschaftszweige, Unternehmertum und Nachfolge.

82


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

"Ich habe die Schule geschwänzt, um zu lernen." Als Fünftklässler baute er seinen ersten PC, mit 16 Jahren verdiente er bereits Geld mit Webseitengestaltung und seit seinem 18. Lebensjahr ist er selbstständig. Nun startet der 26-jährige David Broll mit seinem Koblenzer Unternehmen Broll IT & Media durch.

"Erfolg ist eine Sache der Konsequenz." Rainer Linnig war jahrzehntelang erfolgreicher Unternehmer und hat sich unter anderem als Dozent an einer Kölner Akademie und Präsident eines internationalen Arbeitskreises engagiert. Die Kraft, die er früher in sein Berufsleben investierte, setzt der inzwischen 76-Jährige seit 10 Jahren für die KoblenzerBürgerStiftung ein. Wir haben mit ihm über die Stiftung, aber auch über seine Karriere im Marketing und den Wechsel von Unternehmertum in die soziale Tätigkeit gesprochen.

„Ohne mein Team wäre ich gar nichts.” Kaum ein Gewerbe ist so stark durch Corona benachteiligt wie die Gastronomie. Özay Salim (38) schreckt das jedoch nicht ab. Er betreibt drei Restaurants in Boppard, von denen er eins kurz vor dem Lockdown und ein weiteres in der Corona-Zeit eröffnet hat. Nun realisiert er mit dem hippen Restaurant Der GRIECHE in Koblenz seinen langgehegten Traum.

83


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

“Für mich als Friseur und Galerist ist Ästhetik Balsam für die Seele!“ So wie manche Menschen die Musik im Herzen tragen, scheint Oliver Zimmermann von allem Visuellen beseelt zu sein. Und das nicht nur als Rezipient, sondern vor allem als Gestalter. Was er aus diesem Talent in und für seine Heimatstadt Koblenz Erstaunliches treibt, durften wir in einem Rundgang durch seinen Friseursalon Zimmermann und seine Kunsthalle Koblenz vor Ort an der bekannten Adresse gegenüber von Rathaus, Bürgeramt und Schängelbrunnen erleben. Eine ungewöhnliche Kombination aus Mode und Kunst. Als wir Oliver Zimmermann nach einem Zehn-Stunden-Tag gemäß seinem Wunsch auf der Straße vor seinem Friseursalon treffen, strahlt er über beide Ohren.

Beständige Werte, frischer Wind: Ein Familienunternehmen geht in die zweite Generation. Vor über 40 Jahren gründeten Ursula und Alois C. Lubberich das Lubberich Dental-Labor in Koblenz. Seitdem ist Lubberich bundesweit für umfassenden Service rund um Zahntechnik “made in Germany” und optimale Betreuung von Zahnärzten und ihren Patienten bekannt. Nun geht das Familienunternehmen in die zweite Generation über. Der allseits geschätzte, leidenschaftliche Unternehmer Alois C. Lubberich, dem wir 2019 eine Titelstory widmeten, zieht sich zurück und gibt die Geschäftsführung an seine Tochter Christiane Lubberich-Heimer und den langjährigen Mitarbeiter und geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Moser ab. Wir haben die beiden besucht und festgestellt: Das Dental-Labor bleibt in guten Händen. Doch damit Sie sich selbst ein Bild davon machen können, überlassen wir nun Christiane Lubberich-Heimer und Andreas Moser das Wort.

„Ich liebe Versicherungen und Immobilien.“ Attraktiv, klug, erfolgreich: Andrea Regnery hat sich in der Versicherungsbranche einen Namen gemacht und mit Immobilien ein zweites Standbein geschaffen. In einer Branche, die viele skeptisch betrachten, spricht sie von Ehrlichkeit, Empathie und Transparenz. Wir wollten es genauer wissen und haben die erfolgreiche Unternehmerin besucht.

84


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

„Man muss nicht studiert haben, um glücklich und erfolgreich im Beruf zu sein.“ Über einen roten Teppich betritt man den ROTWILD Store in Mülheim-Kärlich. Wie Statuen stehen E-Bikes auf Podesten - übersichtlich und ordentlich. Es ist das Gegenteil eines zugestellten Fahrradladens, aber dennoch kein Museum. Man fühlt sich wohl. Zur Linken befindet sich eine ansehnliche Sesselecke, die an sportliche Autositze erinnert. Blickt man geradeaus, befindet sich dort ein Tresen mit der Kasse und einem freundlich strahlenden Matthias Knigge dahinter. Der 38-Jährige Geschäftsführer wirkt entspannt und aufgeschlossen. Seine gute Laune ist ansteckend und sofort kommt man ins Gespräch. Alles locker, keine Spur von Hochnäsigkeit - und das obwohl sich der zweifache Unternehmer auf das Erreichte eine Menge einbilden könnte. Stattdessen macht er zwei Cappuccino und wir nehmen in den Sesseln Platz. Machen auch Sie es sich gemütlich und lernen den Jungunternehmer, die Radbranche und ROTWILD kennen. Aber Achtung, jederzeit kann Kundschaft kommen, denn kaum dass sich die Öffnungszeit nähert, klingelt das Telefon, Pakete werden geliefert oder abgeholt und der erste Kunde erscheint vor der Tür.

„Bei uns wird der erste Schritt auf dem Zeichenbrett gemacht und auch die letzte Schraube vor Ort fixiert.” Wir trafen uns am Pool. Ein Garten in Koblenz, mittig ein länglicher Pool, daneben zwei Sonnenschirme auf dem Holzdeck und eine schicke Outdoor-Dusche dahinter. Alles perfekt und echt. Denn ich fühlte mich keineswegs wie ein fremder Körper in der Kulisse für ein Hochglanz-Magazin, sondern spürte, dass in diesem Garten tatsächlich gelebt wird. Ich nahm am Tisch auf der Terrasse platz und blickte auf die Outdoor-Küche rechts von mir. Sommernachtpartys und gemütliche Familiennachmittage tauchten vor meinem geistigen Auge auf. Wer all das baut und anderen Urlaub im paradiesischen Zuhause ermöglicht, muss einen auf dicke Hose machen, könnte man meinen. Doch Kim Schmitt machte einen ganz anderen Eindruck. Wie man ihn wahrnimmt? Als unkompliziert, kompetent, kreativ und Menschen zugewandt. Also springen auch Sie mitten ins wohltemperierte Wasser - Verzeihung - Gespräch.

Mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss. Dirk Crecelius hat so viel in Koblenz bewegt, dass man damit mehrere Leben füllen könnte. Kein Wunder, dass er mit zahlreichen Auszeichnungen gekürt wurde. Generationenpreis des Landes Rheinland-Pfalz, Verdienstnadel der Stadt Koblenz, Moddersprochpreis - das sind nur einige von ihnen. 12 Jahre leitete er die Spiel- und Lernstube auf dem Asterstein am Luisenturm, gründete die Sing- und Tanzgruppe Lollypop, inszenierte ein Kindermusical, gründete die AltstadtPänz und hatte mit allem Erfolg. Kaum zu glauben, dass er all das als alleinerziehender Vater von fünf Pflegesöhnen geschafft hat. Doch am besten lernen Sie ihn selbst kennen.

85


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

50 Jahre Global mit Kopf und Herz Es gibt sie, die Hidden Champions unserer Region. Sehr erfolgreiche Unternehmen, deren Name dennoch nicht jedem geläufig ist. Die Global Gruppe, einer der größten Versicherungsmakler des deutschen Mittelstandes mit 12 Standorten und etwa 300 Mitarbeiter*innen wurde 1971 in Koblenz gegründet, agiert inzwischen aber längst international. „Ich bin mehr als 40 Jahre unter dem Radar geflogen“, sagt Norbert Kopf, der fast von Anfang an als Inhaber und Geschäftsführer die Geschicke dieses Unternehmens leitete und es zu dem gemacht hat, was es heute ist: ein überregionales, inhabergeführtes Maklerhaus für den Mittelstand. Höchste Zeit, den Mann kennenzulernen, dem das gelungen ist und ihm auch öffentlich ein Gesicht zu geben, dachten wir und haben Norbert Kopf in den Räumlichkeiten der Global in der Koblenzer Casinostraße besucht.

Das Leben als Landärztin Seit 2014 ist sie die Landärztin in und rund um Bassenheim. Dabei wollte Anja Klinghuber ursprünglich nur dort leben und weiterhin als Internistin in einem Krankenhaus in der Stadt arbeiten. Wie es dennoch dazu kam, dass sie inzwischen eine große Arztpraxis betreibt, voller Motivation und Engagement Beruf und Familie unter einen Hut bekommt und das Landleben liebt? Wir haben die lebensfrohe 43-Jährige besucht.

86


Man muss Mut haben, eine Anzeige so zu drucken. Haben wir auch!

SOFTWAREENTWICKLUNG MADE IN KOBLENZ www.kiai.de


LABEL

56

88

REISEN & HOTSPOTS

Quelle: https://de.visiticeland.com Bild: Shadman Sakib on Unsplash


REISEN & HOTSPOTS

LABEL

56

ISLAND EIN NORDISCHER INSELSTAAT, GEPRÄGT DURCH VULKANE, GLETSCHER, WASSERFÄLLE, THERMALQUELLEN UND LAVAFELDER: EINE DER BEEIN­ DRUCKENDSTEN LANDSCHAFTEN UNSERER ERDE.

DIE REGIONEN ISLANDS Island ist in der Regel in sieben verschiedene geografische Regionen unterteilt, einschließlich des Hauptstadtgebiets von Reykjavík. Jede Region unterscheidet sich geringfügig in Bezug auf Kultur und Landschaft, aber alle sind einzigartig isländisch. 89


LABEL

56

REISEN & HOTSPOTS

NORDISLAND

OSTISLAND Ostisland wartet mit erstaunlichen Landschaftskontrasten auf. Dort gibt es alles, von eindrucksvollen Fjorden über freundliche und friedliche Fischerdörfer und fruchtbare, waldreiche Täler bis hin zu einzigartigen geologischen Phänomenen. All dies wird von beeindruckenden Bergketten und nicht zuletzt vom Gletscher Vatnajökull eingerahmt. Hier gibt es zahlreiche Reit- oder Wandermöglichkeiten - auch in weitläufigen, unbewohnten aber gut kartierten Gebieten. Außerdem spielt der Wintertourismus, beispielsweise Skifahren, eine große Rolle.

90

Bild: redcharlie on Unsplash

Bild: Martin Sanchez on Unsplash

In Nordwest-Island haben die vulkanischen Kräfte ihr Werk weitgehend beendet. Gletscher ließen bei ihrem Rückzug weite Täler zurück, deren sanfte Flußlandschaften einige der besten Lachsgewässer Islands hervorbrachten. Beidseitig des Fjordes Eyjafjörður erheben sich uralte Bergzüge, getrennt durch tiefe Täler. Im äußersten Norden arbeiten die Kräfte des Ozeans beharrlich und legen Felsen und Intrusionen frei – ein Paradies für Bergwanderer. An keinem anderen Ort kommt die Mitternachtssonne so eindrucksvoll zum Vorschein wie im Norden. Hier neigt sich die Sonne erst dem Meeresspiegel zu und steigt anschließend, gebadet in Rot und Gold, erneut auf.


culture of light Alma Hasun and Mads Mikkelsen illuminated by Mito sospeso. Watch the movie on occhio.com

Occhio store by HAU LICHTDESIGN Am Gewerbepark 13 | 56323 Waldesch Tel. +49 2628 7255 101

HAU LICHTDESIGN im Stilhaus Im Metternicher Feld 36 | 56072 Koblenz www.hau-lichtdesign.de


LABEL

56

REISEN & HOTSPOTS

DIE REYKJANES-HALBINSEL Die Halbinsel Reykjanes ist ein geothermisches Wunder. Nirgends auf der Welt offenbart sich die Kluft zwischen der eurasischen und der amerikanischen Kontinentalplatte so deutlich wie auf der Halbinsel Reykjanes und in Þingvellir, wo die riesigen Erdplatten jährlich um rund zwei Zentimeter auseinanderdriften. Doch stets füllt sich die Scharte wieder, weil an ihrem Rand seit der Entstehung der Insel immer wieder Vulkanausbrüche stattfinden. Auf der Halbinsel Reykjanes liegen einige Hochtemperaturgebiete. Zwei davon werden zur Energiegewinnung genutzt. 92

WESTISLAND Westisland ist eine der geologisch vielfältigsten Regionen Islands und bietet eine nahezu vollkommene Auswahl aller Besonderheiten Islands. Die Auswirkungen vulkanischer Aktivität sind auf Snæfellsnes am offensichtlichsten, wo der formschöne und sagenumwobene Vulkankegel Snæfellsjökull an der Spitze der Halbinsel thront. Daher ist es kein Wunder, dass hier ein Nationalpark eingerichtet wurde und die Bewohner daran arbeiten, die ganze Halbinsel als nachhaltige, von Green Globe 21 anerkannte Region, mit dem Schwerpunkt Tourismus zu entwickeln.

Bild: Maurizio De Mattei/ stock.adobe.com

Bild: Andrew Mayovskyy/ stock.adobe.com

Die Westfjorde gehören zu den bestgehüteten Geheimnissen Islands: In der bevölkerungsarmen Region im Nordwesten des Landes ist die unberührte Natur aufgrund der Abgeschiedenheit besonders gut erhalten. Die Westfjorde werden von Reiseführern oft als Spitzenreiseziel bezeichnet, das jeder wahre Entdecker, der etwas auf sich hält, gesehen haben muss. Tradition und Erbe spielen eine große Rolle in der Kultur der Region. Die starke Beziehung zum Meer zeigt sich in der regionalen Küche und die Folklore ist in den Westfjorden genauso lebendig wie anderswo in Island, mit Museen, die der Zauberei und Hexerei gewidmet sind, sowie Monstern und Kreaturen aus dem Meer.

Bild: thomaslusth/ stock.adobe.com

DIE WESTFJORDE


REISEN & HOTSPOTS

LABEL

56

SÜDISLAND Die Südküste Islands bietet an jeder Ecke neue Wunder, von wunderschönen Wasserfällen bis hin zu großen Gletschern. Durch die Golden Circle Route, die Þingvellir, Gullfoss und Geysir verbindet, ist Südisland ein sehr beliebtes Ziel für Besucher, da diese drei Orte seit Jahrhunderten ein Muss für jeden Touristen sind. Weiter östlich entlang der Küste befinden sich der Skógafoss-Wasserfall, die JökulsárlónGletscherlagune, der Vatnajökull-Gletscher und einige andere Naturwunder.

Neben der Natur gibt es diverse Aktivitäten, wie Reiten, Rafting oder Gletscherexkursionen. Weiter östlich wird das Land flacher und zugleich fruchtbarer. Hier klingt Geschichte nach, nicht zuletzt die Saga vom weisen Njáll, eine der bekanntesten Isländersagas. ANZEIGE

ÜBER 100 TITEL BIS ZU 50% GÜNSTIGER INDIVIDUELLE LESEFREUDE – AUCH PRIVAT TITEL JEDERZEIT AUSTAUSCHBAR KOSTENLOSE LIEFERUNG MONATLICH KÜNDBAR

Wir haben für alle die richtige Zeitschrift! Lassen Sie sich von einer kostenlosen Leseprobe überzeugen!


LABEL

56

REISEN & HOTSPOTS

GEOTHERMISCHE BÄDER Die Verwendung von geothermisch warmem oder heißem Wasser ist ein Naturwunder, das eng mit der isländischen Kultur verbunden ist. Das Spa ist eine moderne Erfindung - sich die verschiedenen gesundheitlichen Vorteile des Badens in Thermalbädern zunutze zu machen, ist jedoch eine isländische Tradition, die bis in die Siedlerzeit zurückreicht. Seit geothermische Energie in Island genutzt wird, ist die Tradition des öffentlichen Badens tief in der lokalen Kultur verwurzelt. Einheimische aller Altersgruppen und Metiers besuchen hunderte öffentliche Bäder sowohl für gesundheitliche als auch für soziale Zwecke. So entspannen sie sich dort nach einem langen Tag oder treffen sich mit Freunden. 94

Die Schwimmbadkultur hat sich zweifelsohne etabliert: Allein im Großraum der Hauptstadt gibt es siebzehn öffentliche Schwimmbäder, die sich größtenteils im Freien befinden und teilweise mit Saunen sowie Dampfbädern ausgestattet sind.

Bild: Jeff Sheldon on Unsplash

Die Wanderwege in Island sind ebenso zahlreich wie unterschiedlich, daher kommt man kaum an Streckenübersichten für das ganze Land. Einzelne Pfade kann man in den örtlichen Touristeninformationszentren überall im Land genauestens studieren. Entlang der bekannten Wege sind auch viele Berghütten zu mieten, was es Besuchern ermöglicht, ihre Wanderungen auszudehnen und ihre Ziele ausführlicher zu erkunden. Der Laugavegur-Pfad, der zwischen Landmannalaugar und Þórsmörk verläuft, ist ein bei einheimischen wie ausländischen Besuchern gleichermaßen beliebtes Reiseziel und nach wie vor einer der außergewöhnlichsten Wanderpfade der Welt. Er bietet eine Vielzahl von Landschaften, Berge in verschiedenen Farben, heiße Quellen und Gletscher, Flüsse und Seen. Der Schwierigkeitsgrad des Pfades hängt weitgehend von den Wetterbedingungen ab.

Bild: Loui Photo / stock.adobe.com

WANDERN IN ISLAND


Foto: Tom Bendix

FÜR DEN DEZENTEN URL AUB ZUHAUSE! DA S KÖNNEN WIR!

Foto: Kai Müller

• Poolbau • Gartenplanung • Gartendesign • Natursteinarbeiten • Zaunanlagen • Tiefbau • Pflasterarbeiten • Landschaftsbau • Außenlichtkonzepte

+49 2603 93 13 671

www.schmitt-gartendesign.de

Wiesenweg 13, 56337 Arzbach


LABEL

56

REISEN & HOTSPOTS

Bild: JesusmGarcia/ stock.adobe.com

NORDLICHTER

96

Der Name Aurora borealis leitet sich von der römischen Göttin der Dämmerung, Aurora, und dem griechischen Gott des Nordwinds, Boreas, ab. Das Phänomen wird oft auch einfach als Nordlicht bezeichnet. Die Nordlichter entstehen durch Partikel, die die Sonne bei Sonnenexplosionen in die Atmosphäre entlässt. Wenn diese Partikel auf die Atmosphäre im Magnetfeld der Erde treffen, wird Energie freigesetzt, die dazu führt, dass der Himmel in einer Vielzahl von Farben leuchtet. Die Nordlichter entstehen weit über der Erdoberfläche, wo die Atmosphäre extrem dünn ist, ungefähr auf einer Höhe von 100 bis 250 Kilometer. In klaren Winternächten werden Sightseeing-Ausflüge für dieses spektakuläre – wenn auch launische – Naturphänomen angeboten. Der ideale Ort für Sichtungen variiert. Exkursionsleiter sind darin geschult, die Lichter zu „jagen“ und Orte zu finden, an denen die Bedingungen für Sichtungen in einer bestimmten Nacht am besten sind.


Unsere Kooperation – Ihr Plus RECHTSANWÄLTE

Unsere Mission

tarten Sie mit uns in S die digitale Zukunft Digitalisieren Sie mit uns Ihre Buchführung und Ihre Lohnabrechnung. Mit "Unternehmen Online" von DATEV steht hierfür ein zukunftsfähiges Instrument zur Verfügung. Sie möchten auch Ihre Einkommensteuer­ erklärung digitalisieren? Mit DATEV "Meine Steuern" kein Problem. Scannen Sie Ihre Belege und laden Sie sie hoch. Alles andere erledigen wir.

Fotos: Julia Berlin

Am Anfang jeder Beratung bei HSE Rechtsanwälte steht das Zuhören – des Anwalts, nicht des Mandanten! Wir hören uns Ihr Anliegen an, stellen gezielte Fragen und finden heraus, wie wir Sie unterstützen können. Danach folgen die schnelle Analyse und eine kompetente, zügige und pragmatische Beratung – ohne lange Vorreden. Die Beratung unserer Mandanten erfolgt stets professionell und ergebnisorientiert. Eine Beratung findet immer partnerschaftlich auf Augenhöhe statt.

STEUERBERATER

Rechtsanwalt Stefan Härtel

Rechtsanwalt Dietmar Scherer

Unsere Schwerpunkte

Unser Beratungsangebot

• • • • • • • • •

• Unterstützung bei Existenzgründungen • umfassende Betriebs- und Wirtschaftsberatung • Planung von Liquidationen, Neugründungen und Umwandlungen • Beratung bei Unternehmensnachfolgefragen • Steuerplanung und Strategieentwicklung • Unterstützung bei Finanzgesprächen mit Banken • Abwicklung von Betriebsprüfungen • Beratung zur steuerlich optimalen Rechtsformwahl • steuergutachtliche Tätigkeiten

Recht der erneuerbaren Energien Vertragsrecht Handels- und Gesellschaftsrecht Baurecht Versicherungsrecht Steuerrecht Straf- und Wirtschaftsstrafrecht Arbeitsrecht Verwaltungsrecht

HSE-Rechtsanwälte Härtel + Scherer Partnerschaft mbB Südallee 44 • 56068 Koblenz www.hse-recht.de • 0261-973365-0

Kratzehofweg 6 • 56333 Winningen • 02606-9203-0 Hohenzollernstr. 111 • 56068 Koblenz • 0261-973690-0 www.brostschaefer.de


PR

GELDANLAGE IN NULLZINSZEITEN

Sinnvestieren

schafft Zukunft N

NIEDRIGE ZINSEN, STEIGENDE BÖRSENKURSE. DIE DEUTSCHEN BESCHÄFTIGEN SICH WIEDER MIT AKTIEN UND CO. ABER SINNVOLL SOLL DIE GELDANLAGE SEIN. VOR DIESEM HINTERGRUND STARTET DIE DEKA MIT EINER NEUEN KAMPAGNE. „SINNVESTIEREN“ IST DAS NEUE INVESTIEREN.

ANZEIGE

achhaltigkeit boomt in vielen Lebensbereichen – auch bei der Geldanlage: Immer mehr Menschen haben mit dem Wunsch, ihr Erspartes zu investieren, mehr als eine attraktive Rendite im Blick. Im stark wachsenden Bereich nachhaltiger Geldanlagen finden diese Sinnvestoren bei der Deka eine große Bandbreite verschiedener Anlagemöglichkeiten. So können sie eine positive Zukunft mitgestalten, ohne ihre Renditeziele zu vernachlässigen. Die Sparerinnen und Sparer in Deutschland leben bereits seit Jahren mit niedrigen bis gar keinen Zinsen. Seit der Finanzkrise verfolgt die Europäische Zentralbank (EZB) eine Niedrigzinspolitik. Daher lassen sich mit klassischen Geldanlagen kaum noch nennenswerte Renditen erzielen. Die Realverzinsung - Zins minus Inflationsrate - deutscher Tagesgeldanlagen beträgt derzeit im Schnitt -0,57 Prozent pro Jahr. Der Blick auf die zinspolitischen Entscheidungen der EZB und anderer Zentralbanken verdeutlicht, dass sie auf unabsehbare Zeit an den Niedrigzinsen festhalten werden. Daher sollte das Ziel der Anlegerinnen und Anleger sein, ihr Erspartes dem negativen Realzins zu entziehen. Das heißt: Sinnvoll zu investieren statt Geld unverzinst zu „parken“ und Kaufkraftverlust durch Inflation zu riskieren. Wertpapiere bieten attraktive Alternativen und mehr Sicherheit, als viele Menschen denken – vor allem mit einer breiten Streuung über verschiedene Anlageklassen. Werden auch Sie Sinnvestor: Ihre Sparkassenberaterin/Ihr Sparkassen­berater informiert Sie gerne über die nachhaltigen Geldanlagen der Deka. Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter sparkasse-koblenz.de/kontakt.

©Massimo Cavallo - stock.adobe.com

LABEL

56


GLOBAL GRUPPE BEYOND INSURANCE.

MAXIMALE SICHERHEIT FÜR IHR UNTERNEHMEN. Sie haben sich entschieden, etwas zu unternehmen, wir

Hier eine erste Übersicht über die

haben uns entschieden, Ihnen dafür das Plus an Sicherheit

Benefits für Sie:

zu geben. Denn Sie als Unternehmer sind zahlreichen Risiken

• Eigene Personalkapazitäten

ausgesetzt, die wir gemeinsam mit Ihnen ermitteln und durch ein entsprechendes Versicherungskonzept auf ein Minimum reduzieren können. Wir verfolgen jederzeit den Kerngedanken – fair, partnerschaftlich und unternehmerisch zu handeln – vom Inhaber für Inhaber.

Global Assekuranz Versicherungsmakler GmbH Casinostraße 49 • D-56068 Koblenz • T. +49 261 30383-0 info@global-gruppe.com • www.global-gruppe.com

schonen

• Ihre Vertragsqualität verbessern • Steigerung Ihrer Sicherheit im Schadenfall

• Schnelles Schadenmanagement • Maximale Transparenz


He rre nkonf e ktion • Maßan z üge • M a ß hem d en

Demnä Am P

c h st

lan 1

Maßanzug

Foto: Kai Myller Location: HUF HAUS

Damen/Herren ab 699,00 €

Görgenstr. 3 • 56068 Koblenz • Tel. +49 261.98864350 • www.defilippo-uomo.de Öffnungszeiten: Di. - Fr. 10.00 - 19.00 Uhr • Sa. 10.00 - 18.00 Uhr • Gerne auch nach persönlicher Vereinbarung


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.