LABEL56 // 2017-10

Page 1

OKTOBER 2017 • LIFESTYLE MAGAZIN • WWW.LABEL56.DE

LABEL

56 ERFOLGSSTORY

KULISSEN FÜR DEN MITTELPUNKT DES LEBENS

TECHNIK

DIE ZUKUNFT IST HIER – IPHONE X

AUTOMOBIL OPEL GRANDLAND X – DER STICHT AUS DER MASSE HERAUS

REISEN

LETTLAND – DIE PERLE DER BALTISCHEN STAATEN

LEBEN & DESIGN DER NEUE MINIMALISMUS

STEFAN

STEEG

INTERIOR DESIGNER AUS KOBLENZ


EMMA & KARL c o n c e p t

s t o r e

koblenz

MODNECH BRnaUrische undien

Foto: Julia Berlin

e kuli ecker 7 L e r a tragb 1. 10. 201 am 2 Uhr* 10

donnerstag bis samstag 11:00 - 18:00 görresstraße 2 56068 koblenz

*

Limitierte Plätze. Anmeldung unter daniel@emmaundkarl.de

www.emmaundkarl.de


LABEL

56

Editorial Liebe Leserinnen und Leser, liebe LABEL56-Region, die Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen, die Blätter an den Bäumen verfärben sich – kein Zweifel, der Herbst ist da. Für viele ist der Herbst die Jahreszeit der Melancholie: Der herrlich warme Sommer ist vorbei, der dunkle und kalte Winter steht vor der Tür. Doch der Herbst hat auch jede Menge schöne Seiten, nicht zuletzt das wunderbare Naturschauspiel. Aber auch Vorsicht: Besonders in den kalten Monaten wird der Körper vor eine große Herausforderung gestellt. Der wiederkehrende Temperaturwechsel als auch die Gefahr der Tröpfcheninfektion schwächen auf Dauer. In unserem Thema „Fit und Gesund durch den Herbst“ erfahrt ihr ein paar brauchbare Tipps, um den Körper vorzubereiten. Nachdem auf der imm cologne bereits 2015 die „German Gemütlichkeit“ ausgerufen wurde und unsere vier Wände damit auch offiziell wieder gemütlich sein dürfen, ohne uncool zu sein, sehen Trendforscher eine neue Gemütlichkeits-Variante aus Skandinavien im Kommen – und die könnte tatsächlich das Zeug zum Klassiker haben. Mehr zu dem neuen Minimalismus beim Wohnen findet ihr ab Seite 28 . "Seit über einem Jahrzehnt war es unser Bestreben ein iPhone zu kreieren, das zur Gänze ein Display ist. iPhone X ist die Verwirklichung dieser Vision", sagt Jony Ive, Chief Design Officer von Apple. Mehr als nur ein Mobiltelefon? Schaut auf Seite 64.

Unter dem Motto „7 in 17“ bringt Opel bis Ende des Jahres insgesamt sieben Modelle auf den Markt – eine Schlüsselrolle nimmt dabei der neue Opel Grandland X ein. Das athletisch-abenteuerlustige SUV ist wie gemacht für den aktiven Lifestyle von heute: Es besticht mit unwiderstehlichem Offroad-Charme, bietet eine erhöhte Sitzposition mit guter Rundumsicht, einen leichten Ein- und Ausstieg sowie viel Platz für bis zu fünf Passagiere und Gepäck. Unsere Reise führt diesen Monat nach Lettland, die Perle der baltischen Staaten. Bereits seit Jahrhunderten ist Lettland der Scheideweg zwischen West und Ost, zwischen Süd und Nord gewesen. Lettland ist deswegen ein multikulturelles Land, in dem die Traditionen all dieser Länder zusammengeflossen sind und ein einzigartiges Milieu bilden, das man nirgendwo anders auf der Welt findet. Genießt nun einen bevorstehenden goldenen Herbst mit den schönsten Begegnungen im Leben. Ihr und Euer

Daniel Koenen Herausgeber

3


LABEL

56

L E B

6 5

3 / Editorial 4 / Inhaltsverzeichnis 6 / Die Riesenbeere namens Kürbis 15 / Kürbis-Pizza Rezeptvorschlag

DIE RIESENBEERE NAMENS KÜRBIS

6

IT SPORT FIT M UND GESUND DURCH DEN HERBST

© zeremskimilan / fotolia.de

20 EYECATCHER OPEL GRANDLAND X

52

18 / Kürbis-ZucchiniTörtchen Rezeptvorschlag 20 / Mit Sport fit und gesund durch den Herbst 28 / Der neue Minimalismus beim Wohnen 36 / Eco statt EGO 4

photocrew / fotolia.de

LA

KULISSEN FÜR DEN MITTELPUNKT DES LEBENS

42


IMPRESSUM

38 / Künstlerportraits von Julia Berlin Violetta Maria Richard

HERAUSGEBER und VERLEGER:

LABEL 56 GmbH

40 / Teil 2 der Serie: Kettlebelltraining

Geschäftsführung: Daniel Koenen Amtsgericht Koblenz HRB 24032 Steuernummer 22/653/03546

42 / Kulissen für den Mittelpunkt des Lebens

POSTADRESSE: Görresstraße 2 56068 Koblenz Tel. 0 261 - 87 67 09 73 Web www.label56.de Email info@label56.de

52 / Eyecatcher Opel Grandland X Der sticht aus der Masse heraus

REDAKTION: Daniel Koenen (V.i.S.d.P.) redaktion@label56.de Maximilian Fuchs Daniel Meyer LABEL56-FOTOS: Julia Berlin, fotolia.com, pixabay.com und Herstellerfotos

REISEN

70 58 / IAA 2017 Zukunst erleben 64 / Die Zukunft ist hier: iPhone X 70 / Lettland Nimm Dir die Zeit! 80 / After Work- Party Jen-X 82 / Herstellerverzeichnis

GESTALTUNG: Alexander Scheck grafik@label56.de DRUCK: DCM Druck Center Meckenheim GmbH Werner-von-Siemens-Str. 13 53340 Meckenheim ANZEIGENVERWALTUNG: Daniel Koenen anzeigen@label56.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 1/2017 VERTRIEB: Rheinischer Lesezirkel Lesezirkel Rhein-Mosel Eigenvertrieb Erscheinungsort: Koblenz und Region / Umland Erscheinungsweise: 11 mal jährlich Druckauflage: 11.000 Exemplare Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung der Autoren wieder und nicht die Meinung der Redaktion. Namentlich gekennzeichnete Beiträge werden allein von dem jeweiligen Autor verantwortet.


LABEL

56

ESSEN & TRINKEN

DIE

RIESENBEERE NAMENS

KÜRBIS

6


Foto: photocrew / fotolia.de

ESSEN & TRINKEN

56

LABEL

7


LABEL

56

W ESSEN & TRINKEN

Foto: juefraphoto / fotolia.de

usstet Ihr, dass die größte Beere der Erde nicht nur vielseitig einsatzbereit ist, sondern unglaublich lecker und für vielen Menschen als Sinnbild für den Herbst

8

gilt? Spätestens im Oktober sieht man den Kürbis überall; im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt und sogar als Dekoration vor Haustüren und in Gärten. Ihren Höhepunkt als Dekoobjekt haben sie an Halloween, wenn die großen Speisekürbisse mit Fratzen, oder kleinen Szenerien manchen Balkon oder Haustüre schmücken.

Es gibt unzählige Sorten, und doch kommt der Kürbis meist nur im Herbst wirklich aus seinem Schattendasein heraus. Von Ursprung stammt der Kürbis aus Lateinamerika, der „herkömmliche Kürbis“ aus Mexiko, der „Riesenkürbis“ aus Peru. Er zählt zu den ältesten Kulturpflanzen und blickt auf mehrere tausend Jahre zurück. Wo früher nur der meist ölhaltige Samen von Interesse war, schätzt man heute hingegen die gesamte Frucht. Sie überzeugt mit einem hohen Anteil an Calcium, Kalium, Magnesium, Kieselsäure, Phytosterinen (Pflanzenhormon), sekundärer Pflanzenstoffe und ihren Vitaminen (v.a. A, C und E). Zudem enthält der Kürbis fast 90% Wasser, ist fast fettfrei und hat sehr wenig Kalorien. Letzteres gilt nicht für die Kerne und Öle, diese haben viele Kalorien, trotzdem sind sie sehr gesund und helfen gegen Herz- und Gefäßkrankheiten. Die Kerne können roh oder geröstet verzehrt werden, man findet sie in Broten, auf Brötchen oder in Salaten, ähnlich wie Croutons. Sie sind ebenfalls reich an Vitamin E, enthalten neben hochwertigen Fetten und Zink ebenfalls Phytosterinen (gut bei zu hohem Cholesterin). Kürbiskerne werden zu dem zu wertvollem Kürbiskernöl verarbeitet, dass eine unverwechselbare grünliche Farbe aufweist. Es ist nussig im Geschmack und enthält große Mengen wertvoller ungesättigter Fettsäuren. Kürbiskernöl passt ausgezeichnet zu Salaten und sollte zudem nicht zu stark erhitzt werden. In Deutschland gehört der Anbau von Kürbissen in sogenannte Nischenkulturen, in Europa sind die Hauptanbaugebiete im Süden


O b e r We r t h

« Koblen

GEBURTSTAGSFEIERN, HOCHZEITEN, WEIHNACHTSFEIERN

TC Oberwerth

z

ehem. Königsbacher Brauerei

d» Boppar

RESTAURANT PARTYSERVICE VERANSTALTUNGEN & CATERING

Rhein

Es besteht die Möglichkeiten unsere Räumlichkeiten privat zu mieten und unsere individuellen Buffetkreationen zu probieren.

A N D E R K Ö N I G S B AC H 2 0 • 5 6 0 7 5 K O B L E N Z • T E L . : 0 2 6 1 9 2 1 7 9 8 5 5 ÖFFNUNGSZEITEN: MO-FR. 12:00 - 22:00 UHR S A M S TAG U N D S O N N TAG I S T R U H E TAG ( A U S S E R B E I F E S T L I C H K E I T E N )


LABEL

56

ESSEN & TRINKEN

Foto: Studio Barcelona / fotolia.de

Spanien und Italien, aber auch Ungarn und Rumänien. Hauptanbaugebiete des Kürbisses weltweit sind Nord-, Mittel-, und Südamerika sowie Japan und Australien.

10

Heute gibt es mehr als hundert unterschiedliche Arten und tausend unterschiedliche Sorten. Diese unterteilt man hauptsächlich in Speise-, Ölund Zierkürbisse. Der Speisekürbis wird in der Küche zu leckeren Suppen oder anderen Gerichten, der Ölkürbis wird aufgrund seiner Samen angebaut und diese werden zu dem so geschätzten Kürbiskernöl weiterverarbeitet, oder als Arzneimittel bei Harnleiden, Blasen- und Prostataproblemen eingesetzt. Die Zierkürbisse sollten aufgrund einer hohen Menge des Inhaltsstoffes Cucurbitacin auch nur zur Zierde verwendet werden. Der Inhaltsstoff Cucurbitacin ist giftig und vom Geschmack her sehr bitter, er verursacht Übelkeit und Durchfall und somit sind diese Kür-

bisse nicht für den Verzehr bestimmt. Der bittere Geschmack verliert sich auch nicht beim Kochen, wird aber vielleicht durch Gewürze überdeckt. Eine Kostprobe vorher ist ratsam, wenn man sich nicht sicher ist. Vorsicht beim Anbau im Garten: Speisekürbisse können das Cucurbitacin von benachbarten Zierkürbissen aufnehmen und so kann es im Garten auch in Speisekürbisse gelangen. Es gibt auch Zierkürbisse, die man mittlerweile essen kann und Kürbisse, die jung noch verzehrt werden können, gereift aber schon zuviel Cucurbitacin gebildet haben. Aber lasst Euch den Reiz nicht nehmen, bitte keine Panik vor Kürbissen: Fragt den Verkäufer auf dem Markt genauer und probiert ein Stück vor dem Kochen. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal neben Form, Größe, Farbe und Geschmack ist die Schale. Hokkaido-Kürbisse und z.B. auch die Zucchini haben eine weiche


ESSEN & TRINKEN

Schale (die mitgegessen werden kann) und sollten daher nach der Ernte bald verzehrt werden. Gewöhnliche Kürbisse oder der Riesenkürbis können hingegen über den Winter hin gelagert werden, am besten hängend im Netz. KÜRBIS - DER RICHTIGE EINKAUF UND LAGERUNG Während man die Zucchini (Kürbisgewächs) das ganze Jahr über bekommt (heimisch von Juni bis Oktober) gibt es jetzt, zwischen September und Oktober, die besten und frischesten Kürbisse im ganzen Jahr. Das Angebot wird von Jahr zu Jahr größer und abwechslungsreicher. Sowohl in der Werbung als auch bei der Preisauszeichnung dürfen dem Kürbis keine Klassen zugewiesen werden, denn für den Kürbis gelten keine Mindestanforderungen. Kleinere Exemplare von Kürbissen sind oft geschmacksintensiver und nicht so fasrig. Ein wichtiges Einkaufskriterium bei Kürbissen ist die Haut. Diese sollte, fest,

LABEL

56

frisch und unbeschädigt sein und er muss sich gemessen an seiner Größe schwerer anfühlen als er aussieht, ansonsten sind zu viele Kerne und zuwenig Fruchtfleisch darin enthalten. Beim "Anklopfen" sollte der Kürbis sich hohl anhören, dann ist er richtig durchgereift; ein verholzter Stiel ist ebenfalls ein sehr gutes Zeichen für Frische. Fehlt der Stiel wird man beim Öffnen der Frucht geruchlich nicht viel Freude haben, ohne Stiel fault der Kürbis innen sehr schnell, oder er trocknet aus. Kürbisse mit Druckstellen neigen auch zum schnellen Faulen. Fragen Sie nach Speisekürbissen. Jeder Kürbis kann als Zierobjekt genommen werden, aber nicht jeder Zierkürbis als Speise verzehrt. Vorsichtiger sollte man hier vor allem beim Privatverkauf sein, bei dem die Herkunft und Zucht nicht eindeutig belegt werden kann, denn ein Speisekürbis kann Bitterstoffe des Zierkürbis aufnehmen, wenn diese zu nah beieinander gezüchtet werden. Ausge-

Fotos: Julia Berlin

ANZEIGE

Münzstraße 3 • 56068 Koblenz • Jetzt reservieren: Telefon 0261-97379371 • Email: gast@chiaro-restaurant.de www.chiaro-restaurant.de


LABEL

ESSEN & TRINKEN

Foto: © panor156 / fotolia.de

Foto: © © karepa / fotolia.de

56

12

zeichnet werden Kürbisse mit Namen, Herkunftsland und Grundpreis. Teilstücke von Kürbissen eingepackt in Klarsichtfolie sollten nur gekauft werden, wenn diese vor dem Augen des Käufers frisch abgeschnitten wurden. Hat man den richtigen Kürbis ausgesucht und möchte man ihn nicht sofort zu Hause zubereiten, sollte man ihn im Keller in einem Netz hängend aufbewahren. Der Stiel sollte, wenn möglich, dranbleiben. Diese "Aufhäng"-Methode sorgt dafür, dass der Kürbis frei von Druckstellen und zudem trocken bleibt. Kürbisse mit dementsprechend dicker Schale bleiben so monatelang haltbar. Im Gegensatz zu ganzen Kürbissen sollten Kürbisstücke luftdicht verpackt in den Kühlschrank (halten ca. 2-3 Tage), Fruchtfleisch sollte eingefroren werden. Auf jeden

Fall gilt: Winterkürbisse eignen sich aufgrund ihrer dicken Schale besser für die monatelange Lagerung, Sommerkürbisse sollten bald verzehrt werden.

KURZFAKTEN: WANN GENAU HABEN KÜRBISSE SAISON? •

Ein Kürbis mag es heiß und sonnig. Die Kürbisse pflanzt man ab Ende April bis Mitte Mai an; ab Juni ist es dann wiederum zu spät. Kürbisse, die dann angepflanzt werden, werden nichts mehr. Die Kürbiszeit beginnt ab frühestens Ende Juli mit dem Ende des Spätsommers. Die Kürbis-Saison hat ihren Höhepunkt in den


KULINARIS C H G EN I E SSE N , F Ü RST L I CH E N TS PA N N E N .

Frische, saisonale Küche der Sinne! Kulinarische Highlights Der Sommer neigt sich dem Ende und der goldene Herbst naht. Genießen Sie auch in der kalten Jahreszeit unsere saisonalen Köstlichkeiten. Ab dem 01. Oktober bieten wir Ihnen wie gewohnt, neben unserer regulären Karte, regionale Wildspezialitäten an. Ab dem 01. November gibt es wieder unsere Themenkarte „Alles rund um die Gans“. Ganze Gänse gerne nach Vorbestellung …auch für zu Hause.

Ihre Weihnachtsfeier

Neben dem normalen Restaurantbesuch bieten wir unseren Gästen selbstverständlich auch die Möglichkeit, ihre Weihnachtsfeiern in unserem Haus zu veranstalten. Mit unserem historischen Weinkeller, unserem Gourmet-Restaurant „Dr. Brosius“, sowie unserem Bankettsaal „La Toscana“ bieten wir Ihnen und Ihren Gästen die verschiedensten Möglichkeiten für Ihre Feierlichkeiten. Individuell abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse sorgen wir dafür, dass Ihre Feier zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Reservierungen sind zwingend erforderlich und werden gerne unter Tel.: 02622-94490 entgegengenommen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Immer aktuell informiert unter www.villasayn.de

KOBLENZ-OLPER-STRASSE 111 • 56170 BENDORF • TEL. 02622-94490


LABEL

56

ESSEN & TRINKEN

Foto: © fotoatelier.hamburg / fotolia.de

14

• • •

Herbst-Monaten September und Oktober und geht bis zum Frost. In Deutschland bauen zahlreiche Bundesländer erfolgreich Speisekürbisse, Ölkürbisse und Zierkürbisse an. Achtet man

auf Deutschland als Herkunftsland, geht der Kürbis also als regionale Frucht aus Freilandanbau durch. Reifetest: Klopfe gegen den Kürbis – klingt er hohl, ist er reif. Ab Juli kann man erste Kürbisse finden. Es handelt sich dabei meist um

Zucchini-ähnliche Sommerkürbisse. Ab August sind auch erste Wintersorten reif, etwa die Sorte „Custard White“ – das sind die weißen „UFO-Kürbisse“. Im September haben zum Beispiel die bekannten, orangeroten und sehr nussigen Hokkaido-Kürbisse Saison, deren Schale man nach dem Kochen mitessen kann. Auch die Muskatkürbisse (ähnlich geformt und ähnlich groß, aber gerippter und selten orange, oft grün oder braun) haben ihre Zeit im September. • Mitte September beginnt die Zeit der beliebten Birnen- oder Butternut-Kürbisse (helle Birnenform). Der Butternut gehört zur Gruppe der Moschuskürbisse und bietet eine hohe Ausbeute an Fruchtfleisch. • Mitte November endet die Kürbiszeit langsam. Frost ist ein natürlicher Feind der Frucht, die oft im Freiland wächst. • Bis zum Winterende kannst du deine persönliche Kürbis-Saison strecken, weil Kürbisse bei sorgfältiger Lagerung (unbeschädigt, nicht zu feucht, dunkel) lange haltbar sind. • Ab April, Mai und Juni sind Kürbisse dann aber nicht mehr saisonal zu haben, weil sie weder geerntet werden noch die Lagerung gut überstanden haben. • Im Mai ist die Kürbiszeit definitiv vorbei – doch die Pflanzzeit beginnt. Natürlich bietet auch der Bio-Handel sie an, für sie gilt im Wesentlichen das gleiche. Utopia empfiehlt Bio-Kürbisse, weil der damit einhergehende ökologische Landbau umweltfreundlicher ist.


ESSEN & TRINKEN

KÜRBIS-PIZZA 56

EL B A L

PUNTG E Z REEMPFEHL

Quelle: Dr.Oetker

FÜR DAS BACKBLECH: Backpapier HEFETEIG: 500 g Dinkelmehl (Type 630) 1 Pck. Dr. Oetker Trockenbackhefe 1 TL Zucker 2 gestr. TL Salz 350 ml warmes Wasser 3 EL Kürbiskernöl 1 EL gehackter Rosmarin BELAG: 500 g Kürbis, z. B. Hokkaido oder Muskat 2 Zwiebeln 1 rote Chilischote 50 g Walnüsse 1 Be. Dr. Oetker Crème fraîche Classic (250g) Salz frisch gemahlener Pfeffer 100 g gewürfelter roher Schinken gehackter Rosmarin 100 g geriebener Käse, z. B. Ziegenkäse

LABEL

56

ZUBEREITUNG Hefeteig: Mehl und Hefe sorgfältig in einer Rührschüssel vermischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. 2 Backpapierstücke in Blechgröße zurechtschneiden. Backofen mit dem Backblech vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 250°C Heißluft: etwa 230°C Belag: Kürbis in Spalten schneiden, schälen (Hokkaido-Kürbis braucht nicht geschält zu werden), Kerne entfernen und Fruchtfleisch grob raspeln. Zwiebeln abziehen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Chilischote putzen und in feine Streifen schneiden. Hinweis: Da die Chilischoten sehr scharf sind, ziehen Sie bei der Verarbeitung der Schoten am besten Gummihandschuhe an. Walnüsse grob hacken. Crème fraîche mit Salz und Pfeffer würzen. Teig auf gut bemehlter Arbeitsfläche nochmal kurz durchkneten, halbieren und jeweils in Backblechgröße ausrollen. Jedes Teigstück auf ein Stück Backpapier legen. Evtl. noch etwas ausrollen, wenn sich der Teig zusammengezogen hat. Beide Teigstücke mit je einer Hälfte Crème fraîche bestreichen. Danach Kürbis, Zwiebeln, Chili, Walnüsse, Schinken, Rosmarin und Käse jeweils zur Hälfte auf einer Pizza verteilen. Die Pizzen etwa 20 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Eine Pizza auf das vorgeheizte Backblech ziehen und backen. Einschub: unteres Drittel Backzeit: etwa 13 Min. Die Pizza auf ein Brett ziehen und die zweite Pizza genauso backen. 15


LABEL

56

ESSEN & TRINKEN

7 DINGE,

DIE KAUM EINER WEISS

1. 2. 3. 4. 5.

Foto: © Natalia Klenova / fotolia.de

6.

16

7.

eltweit gibt es über 850 Sorten. W Kürbisse sind kein Gemüse, sondern Beerenfrüchte (Tomaten übrigens auch nicht). Sie werden daher zuweilen auch „Panzerbeeren“ genannt. F ür den Anbau von Speisekürbissen werden in Deutschland 3.485 Hektar Land eingesetzt, geerntet werden jährlich über 68.000 Tonnen (Stand 2015). rsprünglich wurden wohl nur die U Samen der Kürbisse gegessen, in Österreich gelten sie heute noch als Spezialität. Sie kommen allerdings zum Teil aus China. er Kürbis ist verwandt mit der D Zucchini – eigentlich sind Zucchini ebenfalls Kürbisse. ürbisse enthalten eigentlich BitterK stoffe, die für den Menschen ungesund sind, aber aus ihnen herausgezüchtet wurden. Wenn Kürbisgerichte bitter schmecken, sollte man sie nicht verzehren. ürbisgewächse werden gerne auf K enorme Größen gezüchtet – einer der schwersten wog 1,2 Tonnen. Gezüchtet hat ihn der Belgier Mathias Willemijns. ie harthäutigen Früchte sind sehr D lange haltbar – fast sechs Monate lang. Feuchtigkeitsbedingter Schimmel ist ihr schlimmster Feind.


Fotos: Kai Myller

T R A D I T I O N

S E I T

1 9 2 8

I N

3 .

G E N E R A T I O N !

BESTE AUSWAHL AUS MEISTERBÄCKERHAND IM HERZEN DER SÜDSTADT DIE

Wir suchen Verkäufer (m/w) in Teil- und Vollzeit.

BÄCKEREI SASCHA KAMP

Hohenzollernstraße 80 • 56068 Koblenz • Tel. 0261 35707 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 5:30 Uhr bis 19:00 Uhr • Samstag 5:30 Uhr bis 16:00 Uhr Sonntag 7:30 Uhr bis 12:00 Uhr


LABEL

56

ESSEN & TRINKEN

KÜRBIS-ZUCCHINI-TÖRTCHEN 56

EL LAB

PUNTG E Z REEMPFEHL ZUBEREITUNG Füllung: Kürbis und Zucchini waschen, Kürbis entkernen und beides in kleine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Gemüse hinzufügen, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 5 Min. dünsten. Crème légère und Gustin verrühren und unter das Gemüse rühren. Muffinform fetten. Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 180°C Heißluft: etwa 160°C

Quelle: Dr.Oetker

FÜR DIE MUFFINFORM (12ER): etwas Fett

18

FÜLLUNG: etwa 300 g Hokkaido-Kürbis etwa 300 g Zucchini 2 EL Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl, Salz frisch gemahlener Pfeffer 1 Be. Dr. Oetker Crème légère Gartenkräuter (125 g) 1 gestr. EL Dr. Oetker Gustin Feine Speisestärke HEFETEIG: 350 g Weizenmehl 1 Pck. Dr. Oetker Trockenbackhefe 1 TL Salz 1 TL Zucker 150 ml warmes Wasser 2 EL Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl

Hefeteig: Mehl mit der Hefe in einer Rührschüssel sorgfältig vermischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche in 12 gleich große Portionen teilen. Teigstücke zu Kugeln formen und auf der Arbeitsfläche zu Talern (Ø etwa 10 cm) flach drücken. Teig sofort in die Muffinmulden legen und am Rand leicht andrücken. Füllung darauf verteilen. Muffinform auf dem Rost in den Backofen schieben. Einschub: Mitte Backzeit: etwa 25 Min. Muffins aus der Form nehmen und warm servieren.


Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Frei nach dem Motto: Es wird Zeit, dass Ihr Mann oder Ihre Frau endlich kochen lernt? Sie wollen Ihre bestehenden Kochkünste noch verfeinern? Sie haben gerade erst Ihr Interesse an kulinarischen Feinheiten entdeckt? Oder wollen Sie mit Ihren Freunden einfach einen unterhaltsamen Abend verbringen, tolle Rezeptideen und ein geschmackliches Erlebnis mit nach Hause nehmen?

UNSERE KOCHTERMINE IM OKTOBER: 05.10.2017 Beginn: 17.00 Uhr

Verfeinern Sie Ihre Kochkünste 19.10.2017

Beginn: 17.00 Uhr

Kochkurs für absolute Kocheinsteiger 26.10.2017 Beginn: 17.00 Uhr

Schauen… schmecken… genießen… staunen… Weitere Termine finden Sie unter www.diekueche-steeg.de/eventskochkurse

EVENTLOCATION GESUCHT ? Fotos: Julia Berlin

Sie suchen eine schöne Eventlocation? Ein Kochkurs in unserer Kochschule bietet sich natürlich auch optimal als Firmenveranstaltung, Jubiläumsfeier, Weihnachtsfeier, Geburtstagsfeier, etc. an. Was gibt es Schöneres, als in geselliger Runde über einem feinen Glas Wein und mit herrlichen Rezepten einen genussvollen Abend zu verbringen?

Im Metternicher Feld 36 • 56072 Koblenz • Telefon: 0261-9216482-0 • Fax: 0261-9216482-29 E-Mail: info@diekueche-steeg.de • Web: www.diekueche-steeg.de

Küch e l s nur a r h e M

n. . .


LABEL

56

FIT & GESUND

Mit Sport fit und gesund

20


FIT & GESUND

LABEL

56

Foto: © zeremskimilan / fotolia.de

durch den Herbst

21


LABEL

56

FIT & GESUND

Foto: Peter Atkins / fotolia.de

B 22

esonders in den kalten Monaten wird der Körper vor eine große Herausforderung gestellt. Der wiederkehrende Temperaturwechsel (beheizte Wohn- und Arbeitsräume, Kälte im Freien) als auch die Gefahr der Tröpfchenansteckung schwächen auf Dauer. Wir Menschen sind in dieser Zeit besonders Anfällig für Infekte. Erkältung und Grippe haben ein leichtes Spiel. Damit man auch die kalte Jahreszeit gesund übersteht, sollte auf eine ausreichende Ernährung und genügend Schlaf geachtet werden - und besonders wichtig ist es, regelmäßig Sport zu treiben. Empfehlenswert sind all die Sportarten, die dreimal öchentlich für jeweils mindestens 30 Minuten ausgeübt werden. Positiv fallen Outdoor

Sportarten auf, denn durch die Bewegung im Freien werden Kreislauf und Durchblutung erst so richtig angeregt. Die verbesserte Durchblutung sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der körpereigenen Abwehrstoffe, wodurch das Immunsystem aktiviert wird und effektiver auf eindringende Krankheitskeime reagieren kann. Erkältungen haben somit deutlich schlechtere Karten.

WELCHE VORSICHTSMASSNAHMEN SIND ZU BEACHTEN? DIE RICHTIGE SPORTBEKLEIDUNG Viele Sporttreibende begehen den markanten Fehler, beim Outdoor Sport zu leicht oder zu stark bekleidet zu sein. Eine alte Faustregel be-


Her re n ko n fekti o n • Maßan zü g e • Maß h e m d e n

n Sie Erlebe ive exklus meine tion Kollek ür o t f fe f und S ter in t/W Herbs 7. 201

Mode ist ein Teil meiner Kultur. So wie das italienische Essen ist sie sehr gut und im Grunde auch ganz einfach. Oft reichen drei Zutaten aus; aber die müssen richtig zusammengestellt werden und von bester Qualität sein. Raffaele De Filippo

Görgenstr. 3 • 56068 Koblenz • Tel. +49 261.98864350 • www.defilippo-uomo.de Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10.00 - 19.00 Uhr • Sa. 10.00 - 18.00 Uhr • Gerne auch nach persönlicher Vereinbarung


LABEL

56

FIT & GESUND

Halsbereich. Um die Atemluft anzuwärmen, kann ein leichtes Tuch vor den Mund gebunden werden; das schont die empfindlichen Bronchien. AUFWÄRMPHASE Den Körper ausreichend aufzuwärmen ist unbedingt ratsam. Beim Joggen hat es sich bewährt, die ersten 10 bis 15 Minuten ausschließlich zu gehen bzw. langsam zu laufen, ehe man in den sonst üblichen Laufrhythmus verfällt. Nach dem Training müssen die beanspruchten Muskeln unbedingt gedehnt und entlastet

Foto: © nd3000 / fotolia.de

sagt: Friert man ein wenig zu Beginn des Trainings, so ist man richtig angezogen. Besonders wichtig ist dabei, welche Kleidung ausgewählt wird: Um eine Erkältung zu umgehen, sollte das Gewand unbedingt atmungsaktiv sein ("Funktionskleidung"), damit ein Abtransport des Körperschweißes garantiert wird. Unbedingt an eine ausreichende Kopfbedeckung denken, da der menschliche Körper besonders viel Wärme über den Kopfbereich verliert. Die Ohren sind im Herbst/Winter geradezu prädestiniert für Entzündungen und sollten entsprechend geschützt werden, gleiches gilt für den

24


LABEL

56

Foto: © oneinchpunch / fotolia.de

FIT & GESUND

werden. Idealerweise geschieht dies in warmer Umgebungstemperatur, damit der Körper im Freien nicht allzu stark auskühlt.

aufs Neue zu motivieren fällt schwer - damit es aber dennoch gelingt, haben sich besonders die folgenden drei Strategien bewährt:

DER INNERE SCHWEINEHUND – UND WIE MAN IHN ÜBERLISTET

1.

Regen, Kälte, Schnee und Dunkelheit: Diesiges Herbstwetter lädt ganz besonders dazu ein, sämtliche guten Vorsätze über den Haufen zu werfen und (der Klassiker!) "mit dem Sportprogramm morgen anzufangen". Sich immer wieder

Gemeinsames Trainieren. Sich mit anderen Menschen zum Sport verabreden hilft auf verschiedenen Ebenen. Ein großer Faktor ist dabei die Motivation: Mit einer guten Freundin oder dem Arbeitskollegen joggen zu gehen ist viel unterhaltsamer, als würde man alleine unterwegs sein. Darüber hinaus schaffen die gemeinsamen Sporttermine Verbindlichkeit; anderen 25


LABEL

56

FIT & GESUND

Foto: © georgerudy / fotolia.de

abzusagen, besonders wenn es kurzfristig passiert, ist mit einem unangenehmen Gefühl verbunden. In vielen Fällen ist es wesentlich einfacher, die 30 Minuten Walking über sich ergehen zu lassen, als erneut händeringend nach einer Ausrede zu suchen.

26

2.

Der Trick mit der Belohnung. Ein einfache, aber wirkungsvolle Strategie: Für eine bestimmte Anzahl absolvierter Sporteinheiten gönnt man sich eine kleine Belohnung, die einem besonders am Herzen liegt. Das kann ein ausgiebiges Wellnessritual sein, die Bestellung eines neu-

en Buchs oder eine bestimmte DVD, die man ohnehin schon lange kaufen wollte.

3.

Die positiven Auswirkungen des Sports vorstellen. Wie würde man aussehen, wenn man das geplante Sportprogramm konsequent durchzieht? Welche Veränderungen würde der Körper aufzeigen? Um wie viel trainierter, schlanker, fitter würde man dadurch? Das bewusste Vorstellen der positiven Auswirkungen, die ein Sportprogramm mit sich bringt, wirkt enorm motivierend. Dabei ist es umso effektiver, je konkreter man all diese Veränderungen benennen kann.


Welcher Typ bist Du?

#SuitOnDemand

Create your individually styled and sized suit! MIC SARTORIAL – die Marke für Individualisten

www.MicSartorial.com www.Suit-on-demand.com www.MicSartorial.com/Outlet Tel.: 0261 - 94 29 22 99 • Outlet1@MicSartorial.com


LABEL

56

LEBEN & DESIGN

Der neue

Minimalismus beim Wohnen

Aufgeräumte Optik mit viel Geschmack Der neue Minimalismus beim Wohnen wird durch viele Skandinavische Möbel-Labels geprägt.

Foto: Muuto

www.muuto.com

Nachdem auf der imm cologne 2015 die „German Gemütlichkeit“ ausgerufen wurde und unsere vier Wände damit auch offiziell wieder gemütlich sein dürfen, ohne uncool zu sein, sehen Trendforscher eine neue Gemütlichkeits-Variante aus Skandinavien im Kommen – und die könnte tatsächlich das Zeug zum Klassiker haben. 28

Was macht das skandinavische Interior Design für viele derzeit so unglaublich attraktiv? Sind die sich regelmäßig in Köln versammelnden Möbelmarken von Dänemark bis Finnland einfach so überzeugend, oder ist es doch eher der durch Lässigkeit und frische Farben Optimismus verströmende „nordische Stil“, der Vorstellungen


ANZEIGE

von einem einfachen Leben zwischen Birken und Bullerbü weckt? Wir tauschen begeistert unser in harten Work-Life-Balance-Verhandlungen erarbeitetes Hochglanz-Ambiente gegen Massivholzmöbel und Filzpantoffel, die digital gesteuerte Illumination gegen schlichte Kerzenständer, hängen vertikale Gärten in unsere Fenster und dekorieren eine schlichte Wolldecke auf unserer Designer-Couch. Nun kann die Entspannung kommen. Tatsächlich sind es vor allem die skandinavischen Aussteller auf der imm cologne, die einen ganz eigenen, neuen Stil vorleben und entsprechende Produkte anbieten. Traditionelles wird frech interpretiert, zu den ehemals so typischen bunten Dessins aus Primärfarben gesellen sich edle Grautöne und gedeckte Pastellfarben, und schon ist die lässige Mischung aus urbanem und rustikalem, schickem und minimalistisch schlichtem Design fertig.

Auf der Suche nach Logom – der genau richtigen Mitte: so kommt optische Ruhe in eine Wohnung. Foto: Woud

SCHWIMMBAD WHIRLPOOL SAUNA DAMPFBAD ÜBER GEGEN LENZ B O K IKEA

Besuchen Sie unsere großen In- und Outdoor Ausstellungen sowie den Riviera-Poolpark!

www.woud.dk

Skandinavisches Design ist in diesen Tagen so angesagt wie nie zuvor, und es sind neue Trendmarken aus dem Einrichtungsbereich, die für neuen Schwung sorgen. Die jungen Marken konnten sich innerhalb kürzester Zeit zu Kultmarken entwickeln. Allen voran die Marken Muuto, &Tradition, Frost, Softline oder Woud aus Dänemark. Und auch das kultige Möbel-Label mit der Aufforderung „PLEASE WAIT to be SEATED“ ist schon kein wirklicher Insider-Tipp mehr. Aus Schweden bringen Design House Stockholm und String nordische Schlichtheit ins Heim und aus Finnland steuern Artek Möbelklassiker und Woodnotes Textilien bei.

Fritz P. Massar GmbH An der Römervilla 12 56070 Koblenz Tel. 0261- 8 89 05-0 www.massar.de


LABEL

56

LEBEN & DESIGN

Nicht zu viel und nicht zu wenig

Interior Design im Stil des „neuen Minimalismus“ profitiert von einer geübten gestalterischen Hand. Foto: &Tradition www.andtradition.com

lassen und um Ordnung – aber ohne das Praktische, das Alltägliche zu vernachlässigen. Oft verbergen sich hinter den klaren Linien und der Einfachheit des Designs bei genauer Betrachtung eine Vielzahl von Design-Details, die die Produkte der neuen Trend-Labels so besonders machen. AUFGERÄUMTE OPTIK MIT VIEL GESCHMACK Doch wie realisiert man nun einen minimalistischen Einrichtungsstil? Nach welchen Kriterien geht man vor? Hier stehen individuelle Bedürfnisse der Bewohner im Vordergrund. Wo brauche ich besonders viel Klarheit und wo weniger? Die einen bevorzugen zum Beispiel eine aufgeräumte Optik im Bad, andere im Schlafzimmer. Im Wohnzimmer kann ein minimalistisches Interior Design schnell kühl und repräsentativ statt warm und einladend wirken, wenn man die falschen Materialien wählt. Und da heute ja eigentlich nicht nur alles erlaubt ist, sondern ein Mix & Match geradezu als Inbegriff von Kennerschaft und Trendbewusstsein gilt, kann man diesem

AUF DER SUCHE NACH LOGOM – DER GENAU RICHTIGEN MITTE Der neue Stil ist schlicht und arbeitet mit minimalistischen Formen, ohne kühl zu sein, und ist dekorativ, ohne sich im Detail zu verlieren. Diese ausgewogene moderne Mischung braucht den richtigen Rahmen. Ideal sind Möbel, die mit der Architektur eine Linie bilden und nicht so sehr als Volumen hervorspringen. Sie bringen optische Ruhe in eine Wohnung. Ihre Funktion ist es in erster Linie, nicht aufzufallen und alle Funktionen vorzuhalten, die benötigt werden – in erster Linie also Stauraum zu bieten oder Stellplatz zu sein, sei es für Musikanlage, Blumen, Laptop oder was man sonst so braucht. Dann kommen ausgesuchte Möbel und Objekte wie etwa ein besonders schöner Schrank, ein Bild, ein Sessel oder eine skulpturale Leuchte auch sehr gut zur Geltung. Es geht also um Reduzierung, ums Weg30

Regale und Stauraum bringen Ruhe in die Gestaltung der Wohnung und bieten zudem Platz für das Styling mit wenigen, aber wichtigen Accessoires. Foto: String www.string.se


TRADITION SEIT

1947

Entdecken Sie in unserer Ausstellung

Möbel-Highlights für Ihr Zuhause Fotos: Julia Berlin

– wir beraten Sie gerne!

Farben ∙ Tapeten ∙ Bodenbeläge ∙ Parkett ∙ Gardinen ∙ Sonnenschutz ∙ Türen ∙ Wohnraumberatung ∙ Möbel SCHMITT RAUMDESIGN Farben Schmitt GmbH Im Metternicher Feld 36 56072 Koblenz-Metternich

Web: www.farben-schmitt.de E-Mail: info@farben-schmitt.de Telefon: 0261-983 982-0 Telefax: 0261-859 69

Montag-Freitag: 7:00 - 19:00 Uhr Samstag: 8:30 - 16:00 Uhr Raumausstattung: ab 09:00 Uhr Termine nach Absprache


LABEL

56

LEBEN & DESIGN

Eindruck leicht mit einem Hauch Anachronismus entgegenwirken. Schlicht und gemustert, modern und Flohmarkt gehen heute sehr gut zusammen. Doch solche Akzente sollten äußerst

Schlichtheit Aus Schweden bringt das Einrichtungs-Label Design House Stockholm nordische Schlichtheit ins Heim. Foto: Design House Stockholm www.designhousestockholm.com

sparsam gesetzt werden. Und dies macht den „neuen Minimalismus“ aus. Die Schweden haben für dieses Lebensgefühl ein passendes Wort im Sprachgebrauch. Logom (gesprochen “Lahgomm”) bedeutet bildlich übersetzt „genau die richtige Menge“. Auf die Einrichtung von Häusern und Räumen übertragen gilt es die perfekte Mitte zweier Gegensätze zu treffen. Jedoch nicht nur im Interior Design, sondern auch in Bezug auf die selbst definierte Lebensweise. „Wir merken es an unseren Kindern, welche Herausforderung der Alltag an uns stellt. Die sind doch meist erst nach einiger Zeit am Abend überhaupt fähig, abzuschalten und die Ruhe als wohltuend wahrzunehmen. Wir brauchen reizarme Räume, um das moderne, informationsgeladene Leben zu bewältigen. Und für viele Menschen ist ihr Zuhause dieser Raum. Ein ästhetisch ausgewogenes, geordnetes Umfeld, das nicht ständig danach schreit, aufgeräumt, geputzt oder abgearbeitet zu werden, hilft dabei. Geschlossener Stauraum und klare Linien sind dafür ideal“ so der Kölner Design-Journalist und Trendforscher Frank A. Reinhardt. 32

MINIMALISMUS UND WOHNLICHKEIT MÜSSEN KEIN WIDERSPRUCH SEIN Dass Minimalismus und Wohnlichkeit sich überhaupt nicht widersprechen müssen, zeigen schon traditionelle Wohnstile etwa aus dem skandinavischen oder auch japanischen Kulturkreis. Es kommt auf die Kombination von klaren Linien mit wärmeren Tönen, wohnlichen Materialien wie Holz und Textilien an. Auch weich gerundete Volumen sind im Minimalismus durchaus „erlaubt“, wenn man das überhaupt so sagen will. Wer sagt denn, dass ein minimalistisch gestalteter Tisch nur kantige Ecken und Beine haben darf? Minimalistisch heißt ja eigentlich nur, dass eine Form nichts Überflüssiges aufweisen sollte, und vielleicht noch, dass dabei eine möglichst minimale Materialstärke erreicht wird, wodurch im Idealfall Klarheit und Leichtigkeit erzielt wird.

Traditionelle Wohnstile Dass Minimalismus und Wohnlichkeit sich nicht widersprechen müssen, zeigen schon traditionelle Wohnstile etwa aus dem skandinavischen oder auch japanischen Kulturkreis. Foto: Muuto www.muuto.com


Occhio LED: Energieeffizienzklasse A+

occhio.de /mito

HAU LICHTDESIGN Am Gewerbepark 13, 56323 Waldesch Tel 02628 7255101, www.hau-lichtdesign.de


LABEL

56

LEBEN & DESIGN

Wer dabei mit Holz und warmen Farbentönen arbeitet – und es gibt auch warme Weiß- und Grautöne – und den Eindruck der Leichtigkeit nicht gleich mit Tonnen von „unnötiger“ Deko zunichtemacht, sondern sich auf einige wenige Dinge beschränkt, die dann auch besonders gut zur Geltung kommen, kann sich sehr wohl minimalistisch und gemütlich einrichten. Das Licht tut dann ein Übriges. Hier kann man heute wun-

Design-Details Oft verbergen sich hinter den klaren Linien und der Einfachheit des Designs bei genauer Betrachtung eine Vielzahl von Design-Details, die die Produkte aus dem Norden, wie hier zum Beispiel von Artek, so besonders machen. Foto: Artek www.artek.fi

EinrichtungsCollage Die Wohnung wird zur Einrichtungs-Collage: Schlicht und gemustert, modern und Flohmarkt gehen heute sehr gut zusammen. Foto: Woodnotes www.woodnotes.fi

Einrichtungs-Collage Traditionelles wird frech interpretiert, zu den ehemals so typischen bunten Dessins aus Primärfarben gesellen sich edle Grautöne und gedeckte Pastellfarben, und schon ist die lässige Mischung aus urbanem und rustikalem, schickem und minimalistisch schlichtem Design fertig. Foto: PLEASE WAIT to be SEATED www.pleasewaittobeseated.dk

derbar mit verdeckten, hinter Leisten oder in Decken integrierten Lichtquellen arbeiten. Eine in warmen Tönen gestrichene Wand, die indirekt mit dimmbaren Spots beleuchtet wird, schlägt mühelos jede konventionelle Leuchte in punkto Gemütlichkeit. Wer aber ein solches perfekt wohnlich gestaltetes Stück minimalistischen Interior Designs nicht mit seinem eigenen persönlichen Stil lebendig zu füllen weiß, wird niemals Gemütlichkeit erzeugen. 34


V.l.n.r.: Johannes Müller, Janina Berlin, Ingrid Müller-Trinn, J.C. Müller, Linda Knoch, Christiane Kamp-Schäfer und Inkasso-Hilde

CHARMANTE 4 ZKB-ETW IM HERZEN DER SÜDLICHEN VORSTADT

Fotos: Julia Berlin

REPRÄSENTATIVES, HOCHWERTIGES EFH IN BELIEBTER ANLIEGERSTR. VON HÖHR-GRENZHAUSEN

Bj: 1982, Wfl.205m², 5Zimmer, Grundstück: 845m², Solaranlage, 3Bäder, Garage, E-pass wird erstellt

Kaufpreis: 468.000 €

Käuferprovision: 3,57% inkl. 19% MwSt

4 Zimmer, 2.OG, Wohnfläche:140m², Gastherme, Balkon, Denkmalschutz

Kaufpreis: 429.000 €

Käuferprovision: 4,76% inkl. 19% MwSt.

WEITERE INFORMATIONEN UND OBJEKTE FINDEN SIE AUF: JCM-IMMOBILIEN.DE

Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienmakler, Verwalter und Sachverständiger

Ihr Familienbetrieb seit 1982 J.C. Müller Immobilien OHG Nordallee 22 • 56112 Lahnstein Telefon: 0 26 21 922 927 • Telefax: 0 26 21 922 928 E-Mail: info@jcm-immobilien.de • Info: www.jcm-immobilien.de


LABEL

56

PR

Eco

statt

EGO Umweltministerin Ulrike Höfken eröffnet E-Tankstelle und verleiht Klimaschutzplakette an Architekt Jens J. Ternes. „Derzeit wird sehr viel über E-Mobilität geredet – wir sind da glücklicherweise schon ein paar Schritte weiter“, freut sich der Koblenzer Architekt Jens J. Ternes. Nach verschiedenen Ausbaustufen verfügt sein im Koblenzer Stadtteil Moselweiß beheimatetes und als Bürogebäude genutztes ECO-Effizienzhaus jetzt auch über zusätzliche Ressourcen für E-Mobilität. Die werden nun durch die Installation einer E-Mobil-Tankstelle für das Unternehmen, aber auch für Kunden und Bürger nutzbar gemacht. Ternes: „Die Grundidee vom energieautonomen Gebäude stand Pate für die Entwicklung des ECO – Effizienzhauses, das bereits heute zu mehr als 70 % energieautark arbeitet. Durch die Verwendung von Ökostrom ist es 100 % klimaneutral und CO2-frei. Basis ist ein energieeffizientes Niedrigenergiehaus mit Passivhaustechnik. Photovoltaik und Windkraft liefern Strom zum Heizen, versorgen die Gebäudetechnik und ermögli36

chen zusätzliche Energie für E-Mobilität.“ Die E-Tankstelle wird in das Ladeinfrastrukturnetz der Stadt Koblenz integriert werden, so dass sie von jedem für die Betankung seines E-Mobils genutzt werden kann. Für die Eröffnung der „Tanke“ erhielt Ternes nun prominente Unterstützung: Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken gab zusammen mit dem Koblenzer Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, EVM-Vorstandsmitglied Bernd Wieczoreck und Ternes selbst den Startschuss. An diesem Eröffnungstag stand bei „Ternes architekten“ unter dem Motto „ECO statt EGO“ auch sonst alles im Zeichen der E-Mobilität und der Energieeffizienz. So wurde dem Unternehmen durch die Energieagentur Rheinland-Pfalz und die Ministerin die Klimaschutzplakette des Landes verliehen. Nicht die erste „einschlägige“ Auszeichnung für Ternes. Sein Architekturbüro hat bereits zweimal die „Klimaschutzhausnummer“

VERTRAUEN | BAUEN | ZIELE ERREICHEN Erleben Sie Architektur am Puls der Zeit


LABEL

der Stadt Koblenz erhalten. Außerdem wurde die Siegerehrung des von Ternes ausgelobten Malwettbewerbs „Mein Traumhaus“ des Kindergartens und der Grundschule Moselweiß vorgenommen. Die Gewinnerkinder wurden mit neuen Malstiften, Urkunden und Büchergutscheinen ausgestattet. Abgerundet wurde die Hausmesse, die den Rahmen für die Eröffnung bot, durch Vorträge des Lehrstuhlinhabers für Regenerative Energietechnik der Hochschule Koblenz, Prof. Dr.-Ing. Johannes Stolz. Der Wissenschaftler referierte über Energieeffizienz, Elektromobilität und die nächsten wichtigen Schritte zu ihrer Etablierung sowie die Arbeit der Hochschule Koblenz auf diesem Gebiet. Das Gebäude mit seinen energieeffizienten Einrichtungen konnte den ganzen Tag über besichtigt und Elektromobilität vom Segway über E-Bikes bis zum E-Sportwagen erlebt werden. Und dies galt nicht nur für prominente Gäste: „Wir wollten nicht nur geladenen Gästen unser Haus, unsere Arbeit und unsere Ideen näherbringen. Daher haben wir uns sehr gefreut, so viele Bürgerinnen und Bürger begrüßen zu können, die bei uns Energieeffizienz und Elektromobilität ganz praktisch und hautnah erlebt haben!“, stellt Architekt Jens Ternes zufrieden fest.

56

37


LABEL

56

KUNST

Künstlerportraits VON JULIA BERLIN

Violetta Maria Richard www.violetta-richard.de

Fotos: Julia Berlin

1. Was ist für Dich ein Künstler? Ein Künstler ist jemand der auf der Suche nach Wahrheit ist, der Geheimnisse erspürt, der angstfrei an seine Aufgaben herangeht, der forscht und nicht aufgibt, bis er am Ziel ist. Dieses Ziel ist sehr subjektiv und augenscheinlich nicht erreichbar, daher ist man immer getrieben. Es werden ständig neue Fragen in den Raum geworfen, die gilt es zu lösen, sei es auf der Leinwand selbst oder bei der Arbeit an Projekten. Kreativität ist in diesem Fall ein Bedürfnis jedoch in meinen Augen noch keine Kunst – das wird es erst, wenn es bewegt.

38

2. Was machst Du? Ich arbeite als freischaffende Künstlerin, bin Malerin, nutze aber auch je nach Fragestellungen andere Medien. Die Malerei voranzutreiben heißt sich das Handwerk ständig zu erarbeiten. Meist erkenne ich wo eine Arbeit hin will. Meine Arbeiten sind ruhig, entziehen sich der Reiz­ überflutung, ziehen ihre Kraft aus dem Nichtvorhandenen, bewegen


LABEL

56

sich zeitenlos zwischen Fläche und Raum, Abstraktion und Gegenständlichkeit. Immer wieder entstehen begleitend oder als eigenständiges Werk lyrische Texte. 3. Was ist Deine Intension? Mein Focus liegt auf dem Raum in seinen vielschichtigen Bedeutungen. An sich war ja schon alles da und doch wollen die Dinge immer wieder aufs Neue betrachtet werden. Bekanntlich ist unsere Wahrnehmung begrenzt, der Blick fängt nur einen Teil ein, wandert umher, will um Ecken denken, fokussiert, lässt los und verliert sich an den Rändern. Mit diesen Gedanken beschäftige ich mich und transportiere sie in die Öffentlichkeit. Mich interessiert es, zwischen den Zeilen zu lesen und Räume zu öffnen – und dies nicht nur in der Kunst. 4. Woher nimmst Du Deine Ideen? Die Welt ist voll davon. Man muss hinschauen, zuhören und immer wieder seine eigene Position bedingungslos überprüfen. Dies ist auch während des künstlerischen Prozesses allgegenwärtig. Jedem Input folgt nicht immer sofort ein Output. Man sammelt ununterbrochen. Das Zweifeln ist ein guter Begleiter, der die Ideen auf den Punkt bringt. 5. Wo setzt Du sie um? Im Atelier und in Räumen, die sich mir zu Ausstellungen bieten. Jede Ausstellungssituation erfordert ihre eigene Herangehensweise.

Wo seht ihr Künstler und welche möchtet ihr gerne im LABEL56 Portrait sehen? JULIA BERLIN • KULTURFABRIK • MAYER-ALBERTI-STRASSE 11 • 56070 KOBLENZ WWW.JULIABERLIN.COM • LICHTBILDER@JULIABERLIN.COM

39


LABEL

56

FITNESS

TEIL 2 DER SERIE:

Kettlebelltraining Seit dem 19. Jahrhundert ist diese Trainingsvariante auch unter dem Namen Kugelhantel etabliert. Eine beliebte Trainingseinheit, die nicht nur einst durch den bekannten Zirkusathleten Georg Hackenschmidt an Bekanntheit gewonnen hat. In den letzten Jahren wurde das Kettlebelltraining aufgrund der Vielseitigkeit wieder neu entdeckt und gewinnt immer weiter an Popularität. Es gibt sogar einen Wettkampfsport, der in den Disziplinen Reißen, Stoßen und Langer Zyklus ausgetragen wird. Geeignet ist diese Trainingsmethode grundsätzlich für jedermann, sowohl für Frauen als auch für Männer. Durch die Ganzkörperübungen wird der gesamte Körper bean-

Der 1966 geborene Sportlehrer und Sporttherapeut ist seit 2005 als selbstständiger zertifizierter Personaltrainer in Koblenz tätig. Von 2012 bis 2016 unterstützte der lizenzierte Functional-Trainer das DTM-Team von Reinhold Motorsport beim Fitness- und Athletiktraining und war als Sporttherapeut im Rehazentrum Orthomed von Borussia Dortmund im Einsatz, wo er die Fußballspieler nach Verletzungen wieder fit machte. Zudem trainierte er bis 1998 mit deutschen Athleten auf dem Olympiastützpunkt Westfalen.

sprucht. Im Gegensatz zu den Fitnessgeräten im Fitnessstudio, wo Muskeln überwiegend isoliert trainiert werden, sprechen die mehrgelenkigen Übungen viele Muskelgruppen an. Neben der Verbesserung des gesamten Bewegungsapparates wird auch die Stabilität der Wirbelsäule und 40

des Schultergürtels intensiv gefördert. Studien besagen, dass auch das Herz-Kreislauf-System verbessert wird. Die Trainingseinheiten dauern nicht lange an, weil viele Muskeln gleichzeitig beansprucht und eine große Anzahl an Kalorien verbrannt werden. Als Sportler kann ich auch Ausdauer und Kraft trainieren, ohne dabei mein Körpergewicht zu steigern. Es können aber auch Muskeln aufgebaut und Fett abgebaut werden. Das Kettlebelltraining unterteilt sich in 3 Kategorien: ballistische Übungen wie der Swing, Ganzkörperübungen wie der Turkish Get-up und das Juggling, bei dem die Kettlebells während der Übung die Hand verlassen und wieder aufgefangen werden. Die ballistischen Übungen dienen zur Verbesserung des Stoffwechsel- und Herz-Kreislauf-System. Die Ganzkörperübungen dienen der Verbesserung der Beweglichkeit und zur Verbesserung der Kraft im ganzen Körper. Im Gegensatz zu den ballistischen Übungen werden die Übungen langsam und konzentriert ausgeführt. Abschließend kann man sagen, dass Kettlebelltraining hilft, funktionelle Kraft im ganzen Körper aufzubauen, die man bei vielen Bewegungen im Alltag, Beruf und Sport benötigt.

Rübenacher Str. 117a • Koblenz-Metternich www.moeller-personaltraining.de


RÜCKENSCHMERZEN?! DAS WAR EINMAL ... IN 20 MINUTEN WOCHENTLICH. Sportwissenschaftler Janus Horn und sein Team sind bereit für Deinen Start.

DEINE PERSÖNLICHE

EINHEIT AB 15 EUR SICHERE DIR EIN KOSTENLOSES PROBETRAINING.

Fast Forms Koblenz • Inhaber Janus Horn Bahnhofplatz 7 • 56068 Koblenz • Telefon: 0261 20377131 koblenz@fast-forms.de • www.fast-forms.de


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

KULISSEN FÜR DEN MITTELPUNKT DES LEBENS Früher gestalteten Menschen ihre Gästebäder im eigenen Haus mit edlen Materialien, um Besucher zu beeindrucken. Heute nimmt oft die Küche samt professioneller Ausstattung diesen Platz ein. Allerdings meist auch zu Recht – läuft in der Küche sowieso das volle Leben. Von der Party bis zum Weihnachtsbacken, schöne Erinnerungen der Kindheit sind oft mit dem Kochplatz des Hauses verbunden. Der junge Unternehmer Stefan Steeg etablierte als leidenschaftlicher Designfan und Liebhaber von Möbelkonstruktionen sein eigenes, außergewöhnliches Küchenstudio - denn die passende Kulisse für den Mittelpunkt des Hauses gibt es meist nicht von der Stange.

TEXT: DANIEL MEYER FOTOS: JULIA BERLIN 42


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

LABEL

56

43


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Spätestens in der ersten eigenen Wohnung erkennt man, welch existenziellen Stellenwert die Küche für ein funktionierendes Sozialleben und die Zwischenmenschlichkeit einnimmt. Selbst, wer für Gäste Knabbereien und Getränke fein säuberlich im Wohnzimmer drapiert, muss schnell einsehen, es hilft nichts: In der Küche finden wahlweise die besten Partys oder der Austausch des neusten Klatsch und Tratsch statt. Seit ambitionierte Hobbyköche den Wunsch entwickeln, hochkarätige Menüs der Sterneküche mit allerhand professionellen Hilfsmitteln nach-

44

zukochen, ist es sowieso zuträglicher für einen entspannten Abend, gleich in der Küche einen Plausch mit den eigenen Gästen zu halten. Oder gleich ein offenes Küchenkonzept im Haus zu integrieren. Bei den ausgedehnten Vorbereitungsund Kochzeiten sieht man die Gastgeber sonst meist den ganzen Abend nicht mehr. Passend zum Thema sitze ich für mein Interview mit Stefan Steeg im Mittelpunkt seines Unternehmens, umgeben von stylischen und modernen Küchenaufbauten. Mit viel Fleiß und Ehrgeiz hat der junge Unternehmer in Koblenz eine reale Traumwelt für Küchenliebhaber geschaffen. Vor der Karriere müssen jedoch, wie immer, einige Weichen gestellt werden. Stefan Steeg kommt an einem Sonntag im September in Mayen zur Welt. Seine Eltern und sein zwei Jahre älterer Bruder freuen sich im Jahr 1986 über das neue Sonntagskind in der Familie. Steegs Kindheit im Eifelort Kottenheim verbringt er wie die meisten Halbwüchsigen vom Land mit großen und kleinen Abenteuern in der Natur. Nach der Grundschule wechselt er auf die weiterführende Realschule, erst in Mayen und später, bedingt durch einen Wohnungswechsel der Eltern, in Polch. Bereits in jungen Jahren entdeckt er die Freude am Fußballspiel und ist fortan in Vereinen in der Region aktiv. Als zentraler Mittelfeldspieler gilt er als Schaltstelle zwischen Abwehr und Angriff. Häufig wird der Spielmacher von seinen Vereinskollegen zum Kapitän der Mannschaft ernannt. Sein Talent und seine Ambitionen bringen Stefan Steeg sogar für eine Saison zum Traditionsverein TuS Koblenz. Fortan spielt er Turniere im Großraum rund um Koblenz. Bis heute ist er leidenschaftlicher Fußballfan vom Verein Borussia Mönchengladbach, seine eigene Laufbahn wird jedoch wie so


LABEL

56

häufig in der Pubertät durch das aufkeimende Interesse an anderen Angelegenheiten beendet. Schon lange interessiert er sich für Architektur und moderne Designs. In einigen Urlauben mit der Familie entdeckt er fortschrittliche Möbel- und Hausentwürfe. Neben dem kindlichen Wunsch, als Pilot zu arbeiten, blickt er nun eher in Richtung Architekt. Mit einem soliden Abschluss der mittleren Reife in der Tasche beginnt er mit 16 Jahren eine Ausbildung zum Bürokaufmann. Bei einem Saunahersteller in Polch startet er ins Berufsleben. Aufgaben wie Büroorganisation, Buchführung und Auftragsbearbeitungen gehören während der Ausbildung von Bürokaufleuten eigentlich zur Tagesordnung. Im Ausbildungsbetrieb von Stefan Steeg kommen jedoch spezifische Anforderungen hinzu, so verbringt er einen Großteil seiner Arbeitszeit am Zeichentisch und wird eher wie ein Bauzeichner ausgebildet.

Seinem Berufsideal Architekt kommt diese Tätigkeit ziemlich nah. Dennoch weichen die theoretischen Inhalte der Berufsschule komplett von der Praxis ab. Immerhin soll er ja eigentlich zum Bürokaufmann ausgebildet werden. Für ihn kommt die Horizonterweitung gerade recht, so erlernt er wichtige Grundlagen sowie ein Gespür für Zahlen und Wirtschaftlichkeit und erlangt zudem Kenntnisse im kreativen Bereich des Bauzeichners. Eine Form der Hybridausbildung, die so in keinem Lehrbuch zu finden ist. Nach dem Abschluss seiner Ausbildung bleibt er dem Betrieb noch für einige Monate treu. Sein Vater, Außendienstmitarbeiter für Küchengeräte der Firma MIELE, spielt bei seinem weiteren beruflichen Weg eine entscheidende Rolle: Zu den Kunden des Vaters zählt ein Großhandel für Hausgeräte mit angeschlossenem Küchenstudio. Bei einem Routinebesuch wird ganz beiläufig 45


LABEL

56

über eine offene Stelle in der Verwaltung gesprochen - vielleicht könne der Kundenbetreuer die Augen und Ohren nach motiviertem Personal offen halten. Da sein Sohn auf die vakante Stelle zu passen scheint, gibt er die Information direkt an den eigenen Sprössling weiter. Nach erfolgreicher Bewerbung tritt Stefan Steeg seine neue Stelle im Team eines Koblenzer Familien-Unternehmens an. Zuerst übernimmt er die Sachbearbeitung und das Backoffice der Küchenabteilung des Hauses, Montageplanungen und die kaufmännische Abwicklung folgt. Er arbeitet sich schnell in die Materie ein und wird gar nach drei Monaten schon vereinzelt zum Ansprechpartner für Kunden, falls die eigentlichen Verkäufer gerade in Gesprächen oder bei Kunden vor Ort sind - obwohl es nicht unbedingt zu seinen Aufgaben 46

gehört. Steeg erlernt den Umgang mit der Küchenplanungs-Software autodidaktisch und entwickelt Freude an der Beratung und Planung von Küchen für Kunden. Neben den eher trockenen Aufgaben in der Verwaltung sieht er den Job an der Front als Chance, seine Kreativität und sein Planungsgeschick auszuleben. Er bietet einen umfassenden Service und scheut den Vergleich mit seinen etablierten Kollegen im Verkauf nicht. Schon bald kann er für das Unternehmen erfolgreiche Verkaufszahlen vorweisen. Den direkten Wettbewerb im Team sieht er als Ansporn, um immer besser zu werden. Den Antrieb dieser vergleichenden Situation kennt er noch gut aus dem Fußball, zudem empfindet er aufrichtige Freude an seinem Schaffen. Sein Talent und der wachsende Erfolg bei Kunden bleibt auch seinen


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Chefs nicht verborgen. Nachdem sein Abteilungsleiter, mit dem es auch menschlich gut passt, in den Ruhestand übergeht, übernimmt Steeg mit Mitte 20 den Posten seines Mentors. Über die Jahre vermittelt ihm sein Vorgesetzter das notwendige Wissen und gibt ihm sinnbildliche Werkzeuge für den Job an die Hand. Um die kaufmännischen Kenntnisse auf eine noch bessere Basis zu stellen, absolviert er an der VWA Koblenz ein Studium zum Betriebswirt. Der wachsende Erfolg lässt ihn weiter nach oben streben. Als sein Arbeitgeber im Zuge einer Umstrukturierung des Unternehmens die Küchensparte in eine eigene Gesellschaft ausgliedern möchte, soll Steeg den Posten als neuer Geschäftsführer bekleiden, allerdings kommt es final nie zur Umsetzung des Vorhabens – nun beginnen bei Steeg die ersten Gedankenspiele zu einer möglichen Selbstständigkeit. Nach mehr als sieben Jahren im Betrieb stehen für ihn die Zeichen auf Veränderung. Bereits seit einiger Zeit entwickelt er eigene Ideen für Möbelstücke oder gar ein eigenes Küchenstudio. In unserem Gespräch wird deutlich, dass gerade solche Situationen seinen beruflichen Weg bestimmen. Immer dann, wenn er seine bereits bekannte Komfortzone im Job verlässt, wächst er mit neuen Aufgaben und transferiert das neue Wissen, um sich breiter aufzustellen. Dabei entspricht es wohl einfach seinem ehrgeizigen Naturell, sich nicht einfach auf den gewonnenen Erkenntnissen auszuruhen und nach „Schema F“ vorzugehen. Durch die Kombination aus Kalkulation und Kreativität gewinnt er großen Gefallen an der Küchenbranche und entdeckt für sich die Chance, althergebrachte Grenzen einzureißen und neue Dimensionen in seinem ersten eigenen Küchenstudio zu etablieren. Dabei spielt eine eher zufällige Begegnung auf einer Veranstaltung im Winter 2013 mit einem etablierten Unternehmer aus Koblenz eine tragende Rolle. Joachim Schmitt, Gründer und Geschäftsführer des gleichnamigen Traditionsunternehmens für Farben, Lacke und Tapeten, plant zu dieser Zeit einen Neubau der eigenen Firma. Der Experte für Raumdesign schafft ein modernes Zentrum, um weitere Unternehmen aus der Region mit

LABEL

56

artverwandten Leistungen in einem sogenannten „Stilhaus Koblenz“ zu vereinen. Das einfache Credo: Kunden, die ihre eigenen vier Wände renovieren, haben sicher auch Bedarf an weiteren Dienstleistern mit hochwertigen Produkten wie Bodenbelägen, Lichtdesign oder Kaminen für mehr Gemütlichkeit. Ein Unternehmen befruchtet im Zusammenschluss das andere. Das Thema Küche passt hervorragend in das Konzept der Kompetenzbündelung. Aus einem lockeren Gespräch zwischen Stefan Steeg und Joachim Schmitt wird schnell ein konkretes Angebot. Eine Fläche im Obergeschoss des Neubaus, allerdings ohne Fenster, könnte für Steeg der Schritt in die Selbstständigkeit sein. Sehr strategisch kalkuliert Steeg seine Zukunft und durchdenkt binnen weniger Tage mehrere Szenarien. Er kommt schnell zu dem Schluss, dass die angebotene Fläche nicht zu seinen Plänen passt. Seine Offen-

47


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

heit lässt den Bauherren Schmitt die Baupläne seines Stilhauses für die Bedürfnisse des jungen Unternehmensgründers anpassen: Für die Verwirklichung seiner Firmengründung erhält Steeg 260 Quadratmeter im Erdgeschoss des Gebäudes samt großer Fensterfront zur Schaffung eines lichtdurchfluteten Showrooms. Während der Bauzeit schafft Steeg alle Voraussetzungen, um fortan mit seinen eigenen Ideen durchzustarten. Sein etabliertes Netzwerk lässt ihn weiterhin mit bekannten und hochwertigen Marken zusammenarbeiten. Den Service, den Kunden bisher bereits an seiner Arbeit schätzen, hebt er mit

48

dem eigenen Küchenstudio auf eine neue Stufe. Im April 2015 glückt für Stefan Steeg DIE KÜCHE der Start. Die moderne Ausstellungsfläche besticht nicht nur durch eine stylische Auswahl der Materialien und einem cleveren Arrangement der einzelnen Musterküchen, sondern zeigt auch Gestaltungsoptionen in außergewöhnlicher Kombination. So individuell wie das Leben der jeweiligen Kunden ist auch die Abwicklung bei einer Beratung. Dabei brechen Stefan Steeg und sein Team auch mal mit alten Strukturen und Normen. So wird die eigene Traumküche meist in zwei Stufen geplant: Im ersten Termin werden Wünsche und Vorstellungen abgesprochen. Im Anschluss erarbeitet das Team eine Kalkulation samt visueller Präsentation eigenständig. Im zweiten Termin vor Ort wird dann Stück für Stück über das Design gesprochen. Vorbei also die Zeiten, in denen man als Kunde vor einem Küchenberater sitzt und ihm beim Klicken mit der Maus innerhalb der Planungssoftware zuschaut. Zeitersparnis und sicherlich individuellere Ergebnisse sind beim neuen Konzept für beide Seiten von Vorteil. Außerdem wird auch das Thema sogenannter leerer Rabatte im Team von DIE KÜCHE beseitigt. Kennen Kunden doch sonst nach der ersten Planung oft das Szenario, einen schauderhaft hohen Preis für die soeben geplante Küche mitgeteilt zu bekommen. Durch wenige Klicks und natürlich nur durch guten Willen des Beraters schrumpft der Preis exklusiv für Sie um ein Vielfaches. Aufatmen beim Kunden und direkt ein besseres Gefühl beim Gedanken an den Geldbeutel. Zum Schluss noch ein kleines Schmankerl in Form von Extra-Rabatten und schon ist die Küche bestellt. Stefan Steeg und sein Team von DIE KÜCHE rufen direkt eigene Regeln für das Spiel auf. Kunden erfahren direkt den Endpreis inklusive aller möglichen Reduzierungen und Spielräumen. Keine Tricks, kein Schönrechnen von Leis-


LABEL

56

tungen und eine neugewonnene Transparenz beim Kauf. Ein zufriedenstellender Neukauf einer mitunter preisintensiven Küche beginnt eben direkt bei Ansprache und der Beratung der Kunden. Gerade die jüngere Zielgruppe mit modernem Geschmack gewinnt man heute eher mit Ehrlichkeit und unkompliziertem Service als mit schwindeligen Fake-Rabatten. In den ersten Monaten seiner Neugründung setzt Steeg in erster Linie auf das Marketinginstrument Social Media. Über Facebook verbreitet er visuell ansprechende Informationen und generiert so ein wichtiges Stammpublikum. Bis heute ist die Plattform der wichtigste Marketingkanal des Unternehmens. Zudem sind die eigenen Kunden so sehr von seiner Leistung überzeugt, dass ein Großteil den Weg über Weiterempfehlungen zu ihm findet. Auch dem Standort im fort-

schrittlichen „Stilhaus“ muss ein gewisser Tribut gezollt werden. Bereits im ersten Geschäftsjahr übertrifft er die Planzahlen um mehr als 100 Prozent. Schon bald werden aus 2,5 Mitarbeitern insgesamt 13 Arbeitnehmer - Tendenz bis heute steigend. Hierbei spielt auch der Umgang mit der Montage der Küchen in den Häusern und Wohnungen der Kunden eine große Rolle. Neben wenigen Subunternehmern setzt Steeg überwiegend auf eigene Mitarbeiter, die die Philosophie des Unternehmens bis zur letzten Verschraubung direkt vor Ort transportieren. Im Laufe der Entwicklung seines Geschäfts erkennt der smarte Unternehmer Steeg die Wirkung von attraktiven Zusatzgeschäften. So sind Möbelstücke für Badezimmer dem Aufbau von Küchenmöbeln recht ähnlich, warum also für Kunden nicht mehr aus einer Hand anbieten. 49


LABEL

56

56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Dabei spielt sein Händchen für moderne Designs und die Freude am Gestalten sicher eine weitere Rolle, warum er weiter an dem Portfolio seines Unternehmens feilt. Auch wenn Küchen Kernthema der Marke bleiben, ist es sicher nicht unclever, mit einem befreundeten Schreiner passende Esstische zu fertigen. Denn nach dem fröhlichen Zubereiten von Speisen müssen Freunde und Familie ja irgendwo versammelt sein. Die Tische aus seiner Designfeder kombinieren strukturvolle und kräftige Hölzer mit der Transparenz und Fragilität von Glas. Ich bin sowieso ein großer Fan von Küchengestaltungen und kann mich seit Beginn des Interviews an all den schönen Dingen kaum satt sehen. Auch die Tische treffen meinen persönlichen Geschmack. Gedanklich darf man das eigene Zuhause ja mehrmals pro Jahr neu einrichten. Ein weiterer Coup ist die Erweiterung seines Küchenstudios um eine Kochschule auf einer weiteren Etage. Direkt über der Küchenausstellung vermarktet er die traumhafte Veranstaltungsflächen. Das Interieur wird durch kräftige und ausdrucksstarke Materialien bestimmt. Neben großen Esstischen der eigenen Kollektion bilden zwei große Kochinseln samt modernster Technik das Zentrum der Halle. Ein von der Decke herabgelassener Kamin bildet den Mittelpunkt einer Sitzecke im Stil eines Bergchalets. Einladende Gemütlichkeit selbst für Küchenmuffel. Die Kochschule wird entweder für eigene Koch-Seminare zum Thema Genuss vermarktet oder beherbergt Unternehmen und andere Veranstalter wie Köche oder Restaurants. Selbst stilvolle Junggesellenabschiede kochen sich manchmal durch allerhand Leckereien. Im Gespräch erzählt Stefan Steeg völlig strukturiert und klar von dem Weg in die Selbstständigkeit. Dabei überrascht es ihn am Ende des Interviews gar selbst, wie mühelos er seinen Weg zeichnen kann. Immerhin macht er sich nicht jeden Tag Gedanken zu seiner eigenen Geschichte, was ihn für mich sehr authentisch und sympathisch zu gleich erscheinen lässt. Er wirkt selbstbewusst ohne eine Spur von Überheblichkeit oder gar Arroganz. Plant man mit Steeg eine Kü50

che, erhält man ein sicheres Gefühl ohne abgehalfterte Floskeln. Nach einem Gespräch mit ihm überdauert das positive Prädikat „Netter Typ“. Es bereitet Freude, seinem Enthusiasmus auch für noch kommende Dinge zu folgen. So hält bereits in wenigen Wochen die Virtual-Reality-Brille Einzug in den Beratungsprozess. Kunden können so die neue Küche direkt im eigenen Zuhause via


56ER UND IHR SCHREIBTISCH

Simulation erleben. Zudem soll auch das Thema des eigenen, individuellen Möbelbaus für Badezimmer, Garderoben, Wohnwänden und Ankleidezimmer weiter ausgebaut werden. In Zukunft könnte gar eine zusätzliche Ausstellungsfläche oder Gebäude alle Leistungen des jungen Unternehmens vereinen. An vielen Punkten im Gespräch erkenne ich, dass Steeg zu der Sorte „Machen statt Quatschen“ gehört. Gerade für sein Alter eine positive Eigenschaft. Wenn er Potenzial in einer eigenen Idee sieht, wie in der des Möbeldesigns, prüft er die Voraussetzungen, nimmt solide Partner mit ins Boot und setzt seine Idee um. Keine Spur von „Wir sprechen in zwanzig Meetings darüber und machen es am Ende doch nicht“. Das ist der Vorteil seiner Unternehmensgröße und ein klassisches Sinnbild für den gesund wachsenden Mittelstand, der die Geschäftswelt Deutschlands antreibt. Wir sind im gleichen Alter und wahren dennoch eine höfliche und respektvolle Distanz füreinander. Er sagt von sich selbst, er vertrete manchmal eher konservative Werte für sein Unternehmen, ohne dabei verstaubt zu sein. Schaut man sich in seiner Ausstellungsfläche um, merkt man direkt, dass hier mitnichten verstaubte Ideen zuhause sind. So wickelt er jedoch seine Geschäfte gerne seriös per klassischer E-Mail und Post ab, trotz vielzähliger sozialer Medien und Chat-Messenger auf dem Smartphone. Er scheut wahrlich keine Herausforderung und besitzt eine gesunde Neugier

LABEL

56

fürs Geschäft. Er wirkt offen und alles andere als ein verträumter Idealist. Bei aller Freude, die ihm seine Existenz bedeutet, lernt er gerade in den letzten zwei Jahren auch schwierigere Seiten der Selbstständigkeit kennen. So geben ihm seine Wochenstunden und die kundenfreundlichen Öffnungszeiten nicht immer die Möglichkeit, so oft bei seiner 15 Monate alten Tochter Sophia zu sein, wie er es sich vielleicht wünscht. Bei der Geburt seiner Tochter erlebt er gar eine besonders schwere Herausforderung um Beruf und Privatleben zu meistern. Seine Tochter kommt mit einem zarten Gewicht von 1.277 Gramm und drei Monate zu früh zur Welt. Sieben lange Wochen müssen Mutter und Tochter im Krankenhaus verweilen, gerade dann als das Geschäft von Stefan Steeg richtig an Fahrt gewinnt. Jeder Freiraum wird für seine Tochter Sophia genutzt - sicher ein schwerer Spagat zwischen Professionalität im Job und einer emotionalen Achterbahn im Privatleben. Kraft findet er seit über 12 Jahren gemeinsam mit seiner Partnerin Christina, die ihm den Rücken freihält. Dabei bildet sie eine zuverlässige Konstante, die auch Entscheidungen der Firma begleitet. Seit diesem Jahr vertiefen die beiden Ihre Verbindung mit dem Fundament der Ehe. Er hat bei der Erzählung keinen weinerlichen oder klagenden Ton, dennoch wirkt er nachdenklich. Auch wenn seine kleine, mittlerweile vollständig genesene Tochter vielleicht aktuell manchmal auf ihren Vater verzichten muss, sie wird sich mit ihrer Familie und Freunden im Leben noch oft in ganz wunderbaren Küchen aufhalten. Vielleicht hat die sogar ihr Vater geplant, denn nirgendwo sonst spielt das Leben so fröhlich wie im herzlichsten Raum des Hauses.

SCHREIB UNS DEINE MEINUNG: FEEDBACK@ LABEL56.DE 51


LABEL

56

AUTO & MOTOR

Eyecatcher OPEL GRANDLAND X: Der sticht aus der Masse heraus

52

Quelle: www.media.opel.de


AUTO & MOTOR

SPORTLICHROBUST: Besticht mit dynamischen Linien und knackigen Proportionen

COOL UND PRAKTISCH: Attraktives Styling trifft auf hohe Funktionalität

LABEL

56

NEUER HERAUSFORDERER: Außen selbstbewusstes SUV, innen überaus komfortabel

53


LABEL

56

AUTO & MOTOR

Unter dem Motto „7 in 17“ bringt Opel bis Ende des Jahres insgesamt sieben Modelle auf den Markt – eine Schlüsselrolle nimmt dabei der neue Opel Grandland X ein. Das athletisch-abenteuerlustige SUV ist wie gemacht für den aktiven Lifestyle von heute: Es besticht mit unwiderstehlichem Offroad-Charme, bietet eine erhöhte Sitzposition mit guter Rundumsicht, einen leichten Ein- und Ausstieg sowie viel Platz für bis zu fünf Passagiere und Gepäck. Dazu kombiniert der New­comer einen rauen Charakter mit elegantem Styling; der Innenraum ist ebenso komfortabel wie funktional. Der Opel Grandland X ist der neue Herausforderer im heiß umkämpften Markt der kompakten Sport Utility Vehicles, kurz: SUV. Und die Designer haben ihm mit seinem Styling eine außergewöhnliche Persönlichkeit verpasst, getreu der Opel-Designphilosophie, wonach deutsche Präzision auf skulpturale Formgebung trifft. Damit sticht er aus der Masse heraus und wird zum absoluten Eyecatcher im Wettbewerbsumfeld. 54

Unser Ziel war es, den Grandland X gleichermaßen robust wie dynamisch zu gestalten. Harmonische, skulpturale Flächen sollten mit scharf geschnittenen Linien verschmelzen, Style und Funktionalität ausgewogen miteinander harmonieren“, sagt Opel-Designchef Mark Adams. „Mit sorgfältig gestalteten Oberflächen und Schnittstellen und der durchgängigen Verwendung qualitativ hochwertiger Materialien wollten wir zugleich erreichen, dass der Grandland X eine Eleganz und Haptik ausstrahlt, wie man sie aus höheren Fahrzeugklassen erwartet.“ DER MACHT WAS HER: KRAFTVOLLER AUFTRITT MIT ELEGANTER LINIE Um die Sportlichkeit zu betonen, zogen die Designer die vom zentralen Opel-Blitz ausgehenden Chromflügel sanft nach außen zu den schlanken Scheinwerfern mit LED-Doppelschwingen-Motiv. Das streckt die Fahrzeugfront in die Breite und verleiht dem Grandland X einen festen Stand. Der kraftvolle Charakter zeigt sich auch


AUTO & MOTOR

in der Motorhaube mit Opel-typischer Bügelfalte in der Mitte und in den bis zu 19 Zoll großen Rädern. „Am Heck geben die schnittigen C-Säulen, das optisch ‚schwebende‘ Dach und schlanke, bis in die gewölbte Heckklappe fließende LED-Rückleuchten dem Grandland X das im SUV-Segment unverzichtbare dynamisch-sportliche Erscheinungsbild“, führt Mark Adams aus. Ein weiteres entscheidendes SUV-Merkmal ist der robuste Auftritt. Dieser findet sich insbesondere im unteren Fahrzeugbereich wieder – in einer rau anmutenden Schutzverkleidung an der Front, um die muskulös modellierten Radhäuser, im Seitenverlauf und am Heck. Die präzise gearbeiteten Chromakzente im Stoßfänger unterstreichen den breiten Stand und die hohe Qualitätsanmutung. In der Seitenansicht legten die Designer ebenfalls Wert auf eine besonders ausgewogene, dynamische und zugleich funktionale Gestaltung. Typisches Grandland X-Merkmal ist hier

LABEL

56

die zum Heck hin abfallende Dachlinie mit visuell „durchbrochener“ C-Säule. Dazu kommt eine von vorne nach hinten verlaufende kraftvolle und nach innen gerichtete Wölbung in den Türen unterhalb der neu interpretierten, angedeuteten Opel-Sichel. Dies schärft das athletische Profil des Grandland X und hebt den oberen Karosseriebereich optisch an. Die Dachreling betont die SUV-Charakteristik weiter. KLAR, INTUITIV, HOCHWERTIG: DAS INTERIEUR DES OPEL GRANDLAND X „Das Interieur des Grandland X spiegelt die Harmonie aus Style und Funktionalität wider“, sagt Mark Adams. „Ein leichter Einstieg selbst für größere Passagiere und die gute Sicht aufgrund der erhöhten Sitzposition sind typisch für ein SUV. Fahrer und Beifahrer genießen in den auf Wunsch erhältlichen AGR-Sitzen die Extraportion Komfort.“ Dazu kommen, wie bei Opel gewohnt, ein klar gegliedertes und übersichtlich

55


LABEL

56

AUTO & MOTOR

gestaltetes Infotainment-System mit wenigen Bedienknöpfen. „Um beste Übersichtlichkeit zu gewährleisten, sitzt der Bildschirm für das Infotainment-System hoch in der Instrumententafel. Die dazugehörigen Dekorelemente unterstützen eine einfache und sichere Bedienung“, erklärt der Designchef. Unterhalb des Displays weist die Mittelkonsole von oben nach unten in drei Reihen angeordnete Kontrollzentren für Infotainment, Heizung und Klimatisierung und Chassis-Funktionen wie die Traktionskontrolle auf. Von hoher Funktionalität zeugt auch der weitere Verlauf der Mittelkonsole zwischen den Vordersitzen. Hier gibt es viel Platz für Becherhalter und kleinere Gegenstände. Unter der praktischen Armlehne befindet sich zusätzlicher Stauraum sowie die optionale „Wireless Charging“-Vorrichtung zum induktiven Aufladen kompatibler Smartphones. „Wir haben für 56

den Grandland X ein überaus stylishes und ergonomisches Cockpit entworfen. Mit fein gearbeiteten und haptisch angenehmen Dekoren und Materialien in den Oberflächen von Instrumententafel und Mittelkonsole verströmt das Interieur so eine qualitativ sehr hochwertige Anmutung“, fasst Mark Adams zusammen. Schon kurz nach der Weltpremiere auf der diesjährigen Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt kommt der Opel Grandland X in der boomenden SUV-Klasse auf den Markt. In den vergangenen zehn Jahren hat sich der SUV- und Crossover-Anteil an allen verkauften Neuwagen in Europa von sieben auf 20 Prozent gesteigert. Mark Adams: „Wir sind uns sicher, dass der gleichermaßen praktisch-robuste wie dynamische und elegante Opel Grandland X genau den Geschmack unserer Kunden trifft und zu weiterem Wachstum im kompakten SUV/CUV-Segment beitragen wird.“


Abb. zeigt Sonderausstattungen.

JETZT BESTELLBAR

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

JETZT BESTELLBAR

GRANDLAND GRANDLAND –– DER NEUE OPEL. DER NEUESUV SUVVON VON OPEL. Der neue Grandland ist ein echterHingucker. Hingucker. Mit Mit seinen Konturen undund innovativen Der neue Grandland X istX ein echter seinenklaren klaren Konturen innovativen Assistenzsystemen: Assistenzsystemen: Adaptives Fahrlicht mit LED-Technologie¹, Ergonomiesitze¹, Adaptives Fahrlicht mit LED-Technologie¹, Ergonomiesitze¹, sensorgesteuerte Heckklappe¹ und 360-Grad-Kamera¹. sensorgesteuerte Heckklappe¹ und 360-Grad-Kamera¹. Jetzt Probe fahren!

Jetzt Probe fahren!

UNSER BARPREISANGEBOT

UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Grandland X, Selection, 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW (130 PS) Start/Stop

Manuelles 6-Gang-Getriebe für den Opel Grandland X, Selection, 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW (130 PS) Start/Stop Manuelles 6-Gang-Getriebe

schon ab

20.900,– €

schon ab Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,4; außerorts: 4,9; kombiniert:20.900,– 5,4; CO -Emission, kombiniert: 124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B

2

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,4; außerorts: 4,9; kombiniert: 5,4; CO2-Emission, ¹ Optional bzw. in höheren Ausstattungslinien verfügbar. kombiniert: 124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B ¹ Optional bzw. in höheren Ausstattungslinien verfügbar.


LABEL

56

AUTO & MOTOR

ZUKUNFT ERLEBEN 14. bis 24. September 2017, Frankfurt am Main

58

Quelle: www.iaa.de/presse


AUTO & MOTOR

AUSZÜGE DER REDE VON

MATTHIAS WISSMANN,

LABEL

56

sagt, über 5 Millionen Diesel-Pkw in Deutschland nachzurüsten. Das Ziel ist, die Stickoxidemissionen dieser Fahrzeuge im Durchschnitt um 25 bis 30 Prozent zu reduzieren.

PRÄSIDENT DES VERBANDES DER AUTOMOBIL­ INDUSTRIE (VDA):

Sie sehen: Die junge Generation stellt kluge Fragen. Nicht alle können wir heute schon im Detail beantworten. Klar ist aber eines: Morgen wird die Mobilität noch individueller, noch persönlicher sein. Freiheit, Identität, Emotion – all das wird auch morgen noch gefragt sein.

Mit der Umstiegsprämie setzen viele Automobilhersteller ein zusätzliches Zeichen, um den Fahrzeugbestand in Deutschland zu erneuern. Die Flottenerneuerung forcieren und die modernsten Euro-6-Fahrzeuge auf die Straße bringen – so kann der technologische Fortschritt einen sofortigen und effektiven Beitrag für eine

Digitalisierung, alternative Antriebe, Elektromobilität, neue Mobilitätskonzepte – wir befinden uns inmitten eines rasanten Wettlaufs. Ein Wettlauf der Innovationen, der auf dieser IAA greifbar wurde. Zukunft erleben“! Das ist das passende Leitmotiv. Ob Hersteller oder Zulieferer, ob Automobil-, IT- oder Tech-Branche, ob etabliert oder Start-up, diese IAA ließ die traditionellen Branchengrenzen hinter sich. 228 WELTPREMIEREN. 64 EUROPAPREMIEREN. 32 DEUTSCHLANDPREMIEREN. Selbstverständlich ist es auch unsere Aufgabe, die urbane Luftqualität weiter zu verbessern. So haben die deutschen Pkw-Hersteller zuge-

bessere Luftqualität und für den Klimaschutz leisten. Diese Strategien sind weit innovativer als pauschale Fahrverbote. Wichtig ist, die Debatte rational, sachlich und differenziert zu führen. 59


LABEL

56

AUTO & MOTOR

anspruchsvollen europäischen Immissionsvorschriften erzielen. Erstmals werden 2017 an den deutschen Straßen die Vorgaben zur stündlichen Höchstgrenze eingehalten. Auch das belegt die gute Entwicklung.

Für uns ist klar: Der moderne Diesel gehört zu einem zukunftsfähigen und nachhaltigen Antriebsmix dazu. Die neueste Technologie zeigt, dass die Schadstoff-Grenzwerte – sowohl auf dem Prüfstand als auch auf der Straße – eingehalten werden. Zudem verbraucht der Diesel bis zu 25 Prozent weniger Kraftstoff und hat wesentlich bessere CO2-Werte als ein vergleichbarer Benziner. Gerade im Fernverkehr ist der Diesel auch längerfristig nicht ersetzbar. Die Luft in den deutschen Städten ist heute sauberer denn je und weit besser als in vielen Ländern der Welt. Die Emissionen des Straßenverkehrs sind bei uns derzeit 70 Prozent niedriger als zu Beginn der 1990er Jahre – obwohl das Verkehrsaufkommen zugleich erheblich gestiegen ist. Das ist ein großer Erfolg. Entsprechend messbar sind auch die Fortschritte, die wir mit Blick auf die extrem

60

Übrig bleibt lediglich der durchschnittliche NO2-Grenzwert, der an einzelnen Messstellen überschritten wird. Hier aber wirft ein Vergleich Fragen auf: Während auf der Straße nur 40 Mikrogramm erlaubt sind, gilt für Büroräume ein Richtwert von 60 Mikrogramm. Und für Gewerbe und Industrie gilt sogar ein Arbeitsplatzgrenzwert von 950 Mikrogramm. Kann man eigentlich von einem sinnvollen Regulierungskonzept sprechen, wenn das Immissionsniveau in Innenräumen zum Teil

viel höher ist und gesetzlich sogar viel höher sein darf? Rechtfertigt dieser Sachverhalt tatsächlich, mit Fahrverboten in Eigentum und Mobilität einzugreifen? Auch die amerikanische Umweltbehörde EPA, die nicht als industriefreundlich gilt, schlägt für die Straße einen moderaten Grenzwert von 100 Mikrogramm vor. Demnach gäbe es in Deutschland keine relevante Überschreitung. Zu den faszinierenden Zukunftsoptionen gehört es, den Verbrenner eines Tages mit klimaneutralen Kraftstoffen zu betreiben. E-Fuels werden auf Basis regenerativer Energiequellen, wie Sonne oder Wind, produziert. Sie binden bei ihrer Produktion in etwa die CO2-Menge, die bei ihrer Verbrennung freigesetzt wird.


AUTO & MOTOR

LABEL

56

hängt werden. Deshalb laufen in den Betrieben bereits gewaltige Umbruchprozesse. Angesichts dieser Dimension des Wandels ist es umso wichtiger, den technologischen Transformationsprozess politisch klug zu flankieren. In Europa sind Hersteller und Zulieferer längst über die Landesgrenzen hinweg untrennbar miteinander verflochten.

Aktuell widmet sich die Deutsche Energie-Agentur dena diesem Thema in einer Studie. Die Ergebnisse werden in Kürze vorliegen. Bereits jetzt zeigt sich: E-Fuels können einen wichtigen Beitrag leisten zu einem langfristig klimaneutralen Verkehr. Auch den Erdgasantrieb dürfen wir an dieser Stelle nicht vergessen – eine Verbrennungstechnologie, die auch von Umweltorganisationen gelobt wird. Unter dem Strich heißt das: Die Potenziale der Verbrennungsmotoren sind weiterhin enorm. Wer sie ungenutzt lassen will, der stellt Ideologie über umwelt- und klimapolitische Belange! Klar ist: Ob groß oder klein, ob Hersteller oder Zulieferer – jedes einzelne Unternehmen dieser Industrie hat den Anspruch, den enormen Wandel mitzugestalten. Deshalb gibt es aktuell kein Geschäftsmodell, das nicht hinterfragt wird. Niemand verharrt im Status quo. Keiner will abge-

Für uns ist „Technologieoffenheit“ ein zentrales Stichwort. Bei aller Begeisterung für die Elektromobilität – mit regulatorischen Einbahnstraßen sollten wir sehr vorsichtig sein. Für die Unternehmen ist die Elektromobilität der wesentliche Schwerpunkt ihrer F&E-Investitionen. Rund 40

Milliarden Euro wird allein die deutsche Automobilindustrie bis 2020 für die Elektromobilität aufwenden. Im gleichen Zeitraum werden die deutANZEIGE

Neu & G eb rau c h t fah r z eu ge L eas i n g & Fi n an z i er u n g Wu n s c h fah r z eu ge

AB SOFORT GEÖFFNET FÜR ALLE!

GEWERBEPARK MÜLHEIM-KÄRLICH

G e b r ü d e r- Pa u ke n - S t ra ße 2 0 A FON: 02630 - 96 36 69-5 www. d e in - fa h r z e u g m a r k t . d e


LABEL

56

AUTO & MOTOR

nale Städte sind aber noch weiter vorn. Oslo und Amsterdam kommen jeweils auf deutlich über 2, in San Francisco sind es knapp 4 Ladepunkte je 1.000 Einwohner.

schen Automobilhersteller ihr Modellangebot an E-Autos mehr als verdreifachen – von derzeit 30 Modellen auf knapp 100.

Kurzum: Wir haben noch jede Menge Arbeit vor uns. Keine Emissionen: Das ist unser visionäres Ziel für die mobile Zukunft. Unfallfreiheit ist ein weiteres. Der Weg dorthin führt über die Digitalisierung. Ihre Chancen und Potenziale vollständig zu nutzen – das erfordert neue Kooperationen über Branchengrenzen hinweg. Auto-, IT- und Tech-Firmen: Wir können viel voneinander lernen. Wir können unser Know-how verschmelzen, um die besten Lösungen für die Kunden zu entwickeln. Dieser Ansatz ist keine graue Theorie,

Auch die Brennstoffzelle hat große Sprünge gemacht, sie ist ebenfalls ein Baustein für die Mobilität von morgen. Klar ist aber auch: Ohne eine funktionsfähige Infrastruktur wird die Elektromobilität den Durchbruch in den Massenmarkt nicht schaffen können. Hieran müssen wir in Deutschland und in Europa entschlossen weiter arbeiten. Ein Blick auf die Anzahl der Ladepunkte pro 1.000 Einwohner macht die Herausforderung klar: Hier liegt Frankfurt mit einem Wert von weniger als 0,1 im deutschlandweiten Mittelfeld. Berlin oder Hamburg liegen bei über 0,2. Andere internatio-

sondern gelebte Praxis – auch das beweist diese IAA. Ein besonders eindrucksvolles Zeichen hierfür ist Ihre Anwesenheit: Dass sich große IT- und Tech-Firmen hier präsentieren, unterstreicht die Ausrichtung der IAA. Über 250 Unternehmen und Organisationen sind auf der New Mobility World vertreten. Auch zahlreiche innovative Start-ups sind dabei – sie treten beim Startup-Wettbewerb NMW Lab17 gegeneinander an. Disruptiv, innovativ und dialogbereit – das sind die Tugenden, die ein erfolgreicher Mobilitätsdienstleister mitbringen muss. Die Digitalisierung auf die Straße zu bringen, erfordert aber nicht zuletzt auch neue politische Leitplanken.

62


Mit Creditreform an meiner Seite mache ich einfach bessere Geschäfte. Creditreform Koblenz | www.koblenz.creditreform.de


LABEL

56

TECHNIK

Die Zukunft ist hier:

iPhone X

VOLLGEPACKT MIT INNOVATIVEN FEATURES WIE SUPER RETINA DISPLAY, TRUEDEPTH KAMERASYSTEM, FACE ID UND A11 BIONIC CHIP MIT NEURALER ARCHITEKTUR.

64

Quelle: www.apple.com


TECHNIK

Apple hat das iPhone X vorgestellt, die Zukunft des Smartphones, in einem atemberaubenden Vollglas-Design mit wunderschönem 5,8" Super Retina Display, A11 Bionic Chip, kabellosem Laden und einer verbesserten rückseitigen Kamera mit dualer optischer Bildstabilisierung. iPhone X bietet Kunden eine innovative und sichere neue Möglichkeit das Gerät mittels Face ID zu entsperren, sich zu authentifizieren und zu bezahlen, was durch die neue TrueDepth Kamera ermöglicht wird. iPhone X wird ab Freitag, 27. Oktober in mehr als 55 Ländern zum Vorbestellen und ab Freitag, 3. November in Geschäften erhältlich sein. "Seit über einem Jahrzehnt war es unser Bestreben ein iPhone zu kreieren, das zur Gänze ein Display ist. iPhone X ist die Verwirklichung dieser Vision", sagt Jony Ive, Chief Design Officer von Apple. Mit Einführung des iPhone vor zehn Jahren haben wir das Mobiltelefon mit Multi-Touch revolutioniert.

LABEL

56

iPhone X läutet eine neue Ära für iPhone ein — eine, in der das Gerät im Erlebnis aufgeht." "iPhone X ist die Zukunft des Smartphones. Es ist vollgepackt mit unglaublichen neuen Technologien, darunter dem innovativen TrueDepth Kamerasystem, dem wunderschönen Super Retina Display und dem superschnellen A11 Bionic Chip mit neuraler Architektur", sagt Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. iPhone X ermöglicht packende neue Nutzererfahrungen — vom Entsperren des iPhone mit Face ID über das Spielen beeindruckender AR-Spiele bis hin zum Teilen von Animoji in Nachrichten — es ist der Beginn der nächsten zehn Jahre iPhone. iPhone X bringt ein revolutionäres Design mit einem atemberaubenden Komplettbildschirm-Display, das präzise der Krümmung des Geräts folgt, klar bis hin zu den elegant abgerundeten Ecken. Die voll65


LABEL

56

TECHNIK

ständig gläserne Vorder- und Rückseite des iPhone besteht aus dem widerstandsfähigsten Glas, das jemals in einem Smartphone Verwendung fand. iPhone X ist in Silber oder Space Grau erhältlich und wird von einem hochglanzpolierten Band aus Edelstahl in chirurgischer Qualität umhüllt und verstärkt. Ein siebenschichtiges Farbverfahren ermöglicht präzise Farbtöne sowie Opazität auf der Glasoberfläche und eine reflektierende optische Ebene verstärkt die intensiven Farben und macht das Design ebenso elegant wie langlebig, während Spritzwasser und Staubschutz erhalten bleiben. BEMERKENSWERTES SUPER RETINA DISPLAY Das wunderschöne 5,8" Super Retina Display2 ist das erste OLED-Panel, das den Anforderungen des iPhone gerecht wird, mit atemberaubenden Farben, echten Schwarzwerten, einem Kontrastverhältnis von einer Million zu eins und breiter Farbunterstützung mit der besten systemweiten Farbverwaltung in einem Smartphone. Das HDR-Dis-

66

play unterstützt Dolby Vision und HDR10, was im Zusammenspiel Foto- und Videoinhalte noch beeindruckender aussehen lässt. Das Hinzufügen von True Tone passt den Weißabgleich des Displays dynamisch an das Umgebungslicht an und sorgt so für ein natürlicheres, papierähnliches Betrachtungserlebnis. iOS 11 wurde überarbeitet, um die Vorteile des Super Retina Display voll auszuschöpfen und ersetzt die Hometaste durch schnelle und flüssige Gesten, sodass Kunden auf iPhone X intuitiv und natürlich navigieren können. Einfach von unten nach oben streichen, um von überall aus zum Home-Bildschirm zu gelangen. FACE ID, EIN LEISTUNGSFÄHIGES UND SICHERES AUTHENTIFIZIERUNG-SYSTEM Face ID revolutioniert die Authentifizierung auf iPhone X mit einem hochmodernen TrueDepth Kamerasystem, das aus einem Punktprojektor, einer Infrarotkamera und einem Infrarotbeleuchter besteht und vom A11 Bionic angetrieben wird, um ein Gesicht präzise zu kartographieren und zu erkennen. Diese fortschrittlichen Technologien der Tiefenmessung arbeiten zusammen, um das iPhone auf sichere Art und Weise zu entsperren, Apple Pay zu aktivieren, Zugriff auf sichere Anwendungen und viele weitere neue Funktionen zu erhalten. Face ID projiziert mehr als 30.000 unsichtbare IR-Punkte. Das IR-Bild und das Punktmuster werden durch neuronale Netze geschoben, um ein mathema-


Unsere Mission Am Anfang jeder Beratung bei HSE Rechtsanwälte steht das Zuhören – des Anwalts, nicht des Mandanten! Wir hören uns Ihr Anliegen an, stellen gezielte Fragen und finden heraus, wie wir Sie unterstützen können. Danach folgen die schnelle Analyse und eine kompetente, zügige und pragmatische Beratung – ohne lange Vorreden. Die Beratung unserer Mandanten erfolgt stets professionell und ergebnisorientiert. Eine Beratung findet immer partnerschaftlich auf Augenhöhe statt.

Verantwortung Vertrauen Verlässlichkeit Gemeinsam mit unserem qualifizierten Mitarbeiterteam bieten wir Ihnen ein umfassendes Leistungs­angebot:

• • • Rechtsanwalt Stefan Härtel

Rechtsanwalt Dietmar Scherer

Unsere Schwerpunkte • • • • • • • • •

Recht der erneuerbaren Energien Vertragsrecht Handels- und Gesellschaftsrecht Baurecht Versicherungsrecht Steuerrecht Straf- und Wirtschaftsstrafrecht Arbeitsrecht Verwaltungsrecht

• • • • •

Erstellung Ihrer Steuererklärungen im privaten sowie im unternehmerischen Bereich Monats- und Jahresabschlüsse Lohnbuchhaltung Vertretung in Steuerrechts­ Steuerberater Michael Brost verfahren Betriebswirtschaftliche Beratung Existenzgründerberatung Erarbeitung einer optimalen Steuergestaltung Mitwirkung und Unterstützung bei Betriebsprüfungen Vermögensplanung

Bei juristischen Fragestellungen stehen Ihnen unsere Kooperationspartner mit Rat und Tat zur Seite.

Fotos: Julia Berlin

Steuerberater Partnerschaft mbB

HSE-Rechtsanwälte Härtel + Scherer Partnerschaft mbB Südallee 44 • 56068 Koblenz www.hse-recht.de • 0261-973365-0

Kratzehofweg 6

kanzlei.brost 56333 Winningen Telefon 02606 9203-0 Steuerberater Partnerschaft mbB Telefax 02606 9203-25 Kratzehofweg 6 • 56333 Winningen www.kanzlei.brost.de • 02606-9203-0


LABEL

56

TECHNIK

tisches Modell des Gesichts des Anwenders zu erstellen und die Daten an die Secure Enclave zu senden, um eine Übereinstimmung zu bestätigen, während maschinelles Lernen körperliche Veränderungen des Erscheinungsbilds im Laufe der Zeit nachempfindet. Alle gespeicherten Gesichtsinformationen werden durch die Secure Enclave geschützt, um die Daten extrem sicher zu halten und die gesamte Verarbeitung erfolgt auf dem Gerät und nicht in der Cloud, um die Privatsphäre der Anwender zu wahren. Face ID entsperrt iPhone X nur dann, wenn es der Nutzer ansieht, während umfassend trainierte neuronale Netzwerke dahingehend entwickelt wurden, einer Manipulation durch Fotos oder Masken vorzubeugen. NEU ENTWICKELTE VORDERSEITIGE UND RÜCKSEITIGE KAMERAS MIT PORTRÄTLICHT Die neue 7 Megapixel TrueDepth Kamera, die Face ID ermöglicht, verfügt über eine breite Farberfassung, automatische Bildstabilisierung sowie präzise Belichtungssteuerung

68

und bringt Porträtmodus auf die vorderseitige Kamera für atemberaubende Selfies mit Tiefenschärfe-Effekt. iPhone X verfügt außerdem über ein neu entwickeltes rückseitiges 12 Megapixel Dual-Kamerasystem mit dualer optischer Bildstabilisierung. Die ƒ/1,8 Blende an der Kamera mit Weitwinkelobjektiv verbindet sich mit einer verbesserten ƒ/2,4 Blende an der Kamera mit Teleobjektiv für bessere Fotos und Videos. Ein neuer Farbfilter, tiefere Pixel und ein verbesserter, von Apple entwickelter Bildsignalprozessor ermöglichen fortschrittliche Pixelverarbeitung, breite Farberfassung, schnelleren Autofokus bei schlechten Lichtverhältnissen und bessere HDR-Fotos. Ein neuer 4fach-LED True Tone Blitz bringt eine doppelt so hohe Gleichmäßigkeit der Lichtverteilung und beinhaltet Slow Sync, was in einer gleichmäßigeren Ausleuchtung von Hintergründen und Vordergründen resultiert. Die Kameras des iPhone X sind auf das ultimative AR-Erlebnis fein abgestimmt. Jede Kamera ist individuell kalibriert, mit neuen Gyro- und Beschleunigungssensoren für präzises Motion Tracking. Die A11 Bionic CPU erledigt World Tracking, Szenenerkennung


TECHNIK

und die GPU ermöglicht unglaubliche Grafik mit 60 fps, während der Bildsignalprozessor eine Echtzeitschätzung der Beleuchtung vornimmt. Mit ARKit können iOS-Entwickler die Vorteile der TrueDepth Kamera und der rückseitigen Kameras nutzen, um Spiele und Apps zu erschaffen, die fantastisch immersive und packende Erlebnisse bieten, die weit über den Bildschirm hinausreichen. Die neue Kamera liefert außerdem die höchste Qualität der Videoaufzeichnung, die jemals in einem Smartphone erreicht wurde, mit einer besseren Videostabilisierung, 4K Videoaufnahmen mit bis zu 60 fps und Zeitlupenvideo in 1080p mit bis zu 240 fps. Der von Apple entwickelte Video-Encoder bietet Echtzeitbild- und Bewegungsanalyse für optimale Videoqualität. Porträtmodus mit Porträtlicht sowohl bei der vorderseitigen als auch den rückseitigen Kameras bringt dramatische Studiobeleuchtungseffekte auf das iPhone und versetzt Kunden in die Lage beeindruckende Porträts mit einem leichten Effekt der Tiefenschärfe in fünf verschiedenen Beleuchtungsstilen aufzunehmen. Mit iOS 11 unterstützt iPhone X HEIF und HEVC für bis zu doppelt so starke Komprimierung und Speicherung von bis zu zweimal so vielen Fotos und Videos.

LABEL

56

bellosen Ladematten von Belkin und mophie, erhältlich über apple.com/de und in den Apple Stores. Apple gibt eine erste Vorschau auf AirPower, ein von Apple entwickeltes kabelloses Ladezubehör, das ab 2018 erhältlich sein wird und einen großzügigen aktiven Ladebereich bietet, mit dem Anwender von iPhone 8, iPhone 8 Plus oder iPhone X gleichzeitig bis zu drei Geräte aufladen können, darunter Apple Watch Series 3 und ein neues optionales kabelloses Ladecase für AirPods.

ENTWICKELT FÜR EINE KABELLOSE ZUKUNFT Das gläserne Design der Rückseite ermöglicht eine erstklassige kabellose Ladelösung. Kabelloses Laden funktioniert mit den etablierten Qi Zubehörprodukten, darunter zwei neuen ka69


LABEL

56

70

REISEN & HOTSPOTS


REISEN & HOTSPOTS

LABEL

56

6

EL5

ENG S I E R PFEHLU LAB EM

LETTLAND Nimm Dir die Zeit! DIE PERLE DER BALTISCHEN STAATEN – LETTLAND IST EINE DER EU-MITGLIEDSSTAATEN UND LIEGT IM NORDEN EUROPAS – AN DER OSTSEEKÜSTE.

Quelle: www.latvia.travel.eu

71


LABEL

56

REISEN & HOTSPOTS

Bereits seit Jahrhunderten ist Lettland der Scheideweg zwischen West und Ost, zwischen Süd und Nord gewesen. Lettland ist deswegen ein multikulturelles Land, in dem die Traditionen all dieser Länder zusammengeflossen sind und ein einzigartiges Milieu bilden, das man nirgendwo anders auf der Welt findet. In Lettland fühlen Sie sich wohl und finden etwas Interessantes, sowohl die Reisenden aus Westeuropa, als auch aus den orientalischen Ländern. Ähnlich wie andere europäische Länder kann auch Lettland ein umfassendes kulturhistorisches Erbe vorstellen, aber Lettland hat das Eigene - das Einzigartige und das Eigentümliche Erbe. Durch aufmerksame Beobachtung und Erholung ohne Hektik werden Sie die Dinge entdecken, die 72

ihr Herz vor Begeisterung höher schlagen lassen. Die Menschen in Lettland sind gastfreundlich, lebensfreudig und freundschaftlich. SCHLOSS RUNDALE Die herausragendste Perle der lettischen Architektur, Schloss Rundale lädt ein, sich Zeit zu nehmen und die prachtvollen Innenausstattungen aus dem 18. Jahrhundert zu genießen, berauscht von dem angenehmen Duft des Rosengartens zu sein, das Auge auf die in Regenbogenfarben schimmernde Fontäne zu verweilen und sich in den sorgenlosen Alltag des Herzogtums Kurland einfühlen zu lassen. Das von dem legendären russischen Hofarchitekten Bartolomeo Francesko Rastrelli erbaute Schloss des Herzogs


ANZEIGE

Ernst Johann von Biron, den Favoriten der russischen Königin Anna Joanovna, ist eines der hervorragendsten Architekturdenkmäler der Barock- und Rokokoepoche in Lettland. Schätzen Sie das eindrucksvolle Schlossäußere, die prachtvolle Innenausstattung und den barocken Rosengarten ein, in dem die größte Rosenkollektion in Lettland zu sehen ist. Dort finden oft hochwertige Konzerte und Kunstveranstaltungen statt. Bei der Besichtigung der Räume und Ausstellungen sowie auch beim Kennenlernen der Entstehungsgeschichte des Schlosses und Parks, werden Sie hier einen ganzen Tag verbringen. 15 km entfernt liegt die Burg von Bauska mit mittelalterlichen Burgruinen und Expositionen der altertümlichen Bekleidungen und nur in einem Katzensprung entfernt - liegt auch das majestätische Schloss Mezotne - das schönste Beispiel klassizistischer Architektur in Lettland.

Unsere Zeitschriften können Sie auch

privat beziehen.

ALTSTADT VON RIGA Das Herz von Riga ist seine Altstadt - Vecriga. Bei jedem Schritt durch die Gassen entdecken Sie eine Seite der 800-Jahre-Geschichte des Bestehens der Stadt. Sie ist klein genug, um sich zu Hause zu fühlen, aber gleichzeitig groß genug, um für die bewahrten Geschichtserinnerungen und

Kostenlose Probeliefeurng & Info, auch Privat das UNESCO Welterbe zu schwärmen. Nehmen Sie sich die Zeit und lernen Sie sie kennen! Die Altstadt Vecriga ist das historische und geografische Zentrum Rigas, gelegen am rechten Ufer der Daugava. Sie umfasst das verhältnismäßig kleine innere Gebiet der Befestigungsanlagen aus

Telefon 02224/6820 Fax 02224/70423 Email: Stehle@Lese-Service.de

Mieten ist über 50% preiswerter als Kaufen – und das Ganze ohne Vertrag.


LABEL

56

REISEN & HOTSPOTS

dem 13.-18. Jahrhundert mit den einzigartigen mittelalterlichen Architekturdenkmälern, Wohngebäudekomplexen und sakralen Gebäuden, die auf überraschende Weise zwei Weltkriege überstanden haben. Die altertümliche Aura der Altstadt lässt sich in den engen mit Kopfstein gepflasterten Gassen und Plätzen genießen. Im Zentrum von Riga bleiben nicht unbemerkt die ausdrucksvollen Gebäude mit Jugendstilfassaden - die hier viel öfter als an einem anderen beliebigen Ort in Europa zu finden sind. In Pārdaugava (deutsch: Überdüna), am linken Ufer des Flusses Daugava (deutsch: Düna) ist die einzigartige Holzarchitektur aus dem 19. Jahrhundert erhalten. Ganz am Stadtrande ist das Ethnographische Freilichtmuseum gelegen, eines der ältesten in Europa, mit altlettischen Bauernhäusern in Blockbauweise. BASILIKA VON AGLONA In Latgale (deutsch: Lettgallen) gibt es nicht nur Hunderte von malerischen Seen, sondern auch 74

eine große Vielfalt an Gotteshäusern verschiedener Konfessionen, darunter auch eines der berühmtesten Wallfahrtszielen der Welt - Basilika von Aglona - wo sich jedes Jahr Tausende von Gläubigen versammeln. Die besondere Aura der Kirche und die prachtvolle Innenausstattung lässt die täglichen Sorgen und Hektik für eine Weile vergessen und darüber nachdenken, was im Leben das Wichtigste ist. Bereits am Ende des 17. Jahrhunderts hat der Dominikanerorden dort ein Kloster gegründet und die erste Holzkirche erbaut. Als die im Jahr 1699 errichtete Kirche durch einen Brand vernichtet wurde, entstanden von 1768 bis 1780 an derselben Stelle das Klostergebäude aus Stein und das jetzige Gotteshaus. In der Basilika ist eine umfangreiche Sammlung von Gemälden, Skulpturen und künstlerischen Werken zu betrachten. An den religiösen Feier-


Der schönste Platz in Koblenz? Das eigene Zuhause!

R

KOBLENZ Ausgewählte Immobilien Wohnund Ferienimmobilien

Wir haben uns mit der Porta Mondial Koblenz auf besondere Immobilien aus der Region spezialisiert. Egal ob zum Kauf, Verkauf oder Vermietung. Unsere ausgesuchten Objekte sollen Sie begeistern: Stilvoll in Qualität und Ausstattung, abgestimmt auf Ihr Budget. Auch im Urlaub möchten Sie sich zuhause fühlen? Ob Familienurlaub, Urlaub mit Freunden oder Genuss zu zweit – bei Porta Holiday, dem Spezialisten für Ferienvermietung finden Sie Ihr ideales Urlaubsdomizil: Von der großzügigen Finca über das Strandhaus am Meer bis hin zum idyllischen Ferienhaus auf Mallorca.

Immobilien & Meer

Exklusive Immobilien an Nord- & Ostsee und auf Mallorca entdecken

Urlaub wie im eigenen Ferienhaus

R

Holiday in dream Houses · Urlaub in Traumhäusern

Urlaub in Traumhäusern

KOBLENZ Ausgewählte Immobilien Wohnund Ferienimmobilien

Porta Mondial Koblenz & Cura Versicherungsagentur Andrea Regnery Fon: 0261 - 97 34 93-60 | Koblenz: St.-Josef-Straße 25 | Montabaur: Weserstraße 1 Mehr Info und Immobilien auf portamondial.de/koblenz

Die passenden Versicherungsprodukte liefern wir bei Bedarf gerne mit.


LABEL

56

tagen wird auch das berühmte Gnadenbild "Unsere Liebe Frau von Aglona", dem Heilkraft zugeschrieben wird, aufgedeckt. Im Jahr 1993 wurde der Wallfahrtsort von dem Römischen Papst Johannes Paul II besucht. Die Neigung zur Harmonie von Latgallen werden Sie auch in den Töpferwerkstätten von Tonbeherrschern in der Nähe von Rezekne, bei Erholung ohne Hast und Eile an einem der vielen Seen und beim Kosten der Spezialitäten der gastfreundlichen Letgallen empfinden. KURORTSTADT JURMALA Jurmala ist nicht nur der populärste Küstenkurort Lettlands, sondern auch der größte in den baltischen Staaten. Jurmala mit seinen weißen Sandstränden, gesunder Luft der umliegenden 76

Kiefernwälder, SPA-Zentren und Heilanstalten, hilft Ihnen, Ihre Kräfte wiederherstellen und das Leben in seiner ganzen Herrlichkeit zu genießen. Besuchen Sie Jurmala - eines der hervorragendsten Reiseziele Europas! Die Kurortstadt liegt nur 23 km von der Hauptstadt Riga entfernt. Der Sandstrand, der sich auf fast 26 km erstreckt, ist mit weißem Quarzsand bedeckt und an mehreren Stellen weht die "Blaue Flagge", die ein Zeichen für Qualität und Sicherheit ist und darauf verweist, dass der Strand einer Reihe bestimmter Anforderungen entspricht (auch für behinderte Badegäste). Die Heilstätten und die SPA-Zentren des Kurortes Jurmala bieten das ganze Jahr durch ein breites Spektrum an verschiedensten SPA-Programmen


REISEN & HOTSPOTS

und Kurbehandlungen unter Anwendung von Mineralwasser und Torfschlamm. Die Stadt ist stolz auf ihre einzigartige Holz- und Jugendstilarchitektur aus dem 19. Jhr. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, so wie auch auf die Naturschätze des Nationalparks Kemeri. Jurmala ist ein großartiger Erholungsort für die ganze Familie - hier gibt es viele Vergnügungseinrichtungen, Spielplätze für die Kinder und den größten Wasserpark Nordeuropas. NATIONALPARK GAUJA -LIGATNE

LABEL

56

sein, die Arbeiterbaracken der Papierfabrik Ligatne und die aus einem Baumstamm nach der alten Einbaum- Technik gefertigten Skulpturen im Einbaum-Park Vienkoci (Vienkoču parks) zu besichtigen. KULDIGA Kuldiga ist zu allen Zeiten von Dichtern besungen und von Malern bewundert worden. Die roten Ziegeldächer und die ruhige Atmosphäre der charmanten Kleinstadt Kurlands (Kurzeme) laden ohne Hektik durch die ruhigen Gassen zu gehen, Rad zu fahren oder das Open-Air-Kino zu besuchen. Besuchen Sie Kuldiga - eines der hervorragendsten Reiseziele Europas! Die historische Bebauung von Kuldiga, der ehemaligen Hauptstadt des Herzogtums Kurland, sowie auch die Natur, bilden ein einheitliches Ensemble, das

Das malerische Urstromtal von Gauja hat seit mehreren Jahrhunderten schon immer die Reisenden aus der ganzen Welt gelockt. Hier können Sie nicht nur den Charme der ursprünglichen Natur erleben, sondern auch in die geheimnisvolle Welt des Mittelalters zurückkehren oder die Vielfalt an Möglichkeiten zur aktiven ANZEIGE Erholung das ganze Jahr durch genießen. Besuchen Sie Ligatne eines der hervorragendsten ReiseFreiraum ziele Europas! Kletterwälder Der Nationalpark enthält mehr als 500 Kultur- und Geschichtsdenkmäler – Schlossberge, Steinburgen, Kirchen, Landgutshäuser, Wind- und Wassermühlen sowie auch sonstige Archäologie-, ArchiAlle tektur- und Kunstdenkmäler. Das Kletter wälde r Hauptziel der Touristen sind die in den Herbstferie Städte Sigulda und Cesis. Doch n täglich dies ist bei Weitem nicht alles. von 10 - 18 U hr geöf fnet! Echte Naturliebhaber sollten die Naturpfade in Ligatne nicht verpassen, wo diverse Wildtiere anzutreffen und in der Umgebung 333 Sandsteinhöhlen zu sehen sind. Kletterwald Sayn und Hennef Aber für die Fans des Militärerbes 31. Oktober 2016, 18 - 1 Uhr wird der Besuch eines geheimen unterirdischen Bunkers in Ligatne, Im Ganzkörperkostüm der für die Rettung der Regierung nur 10 Euro p.P. zahlen! im Falle eines Atomkrieges vorgesehen war, zu einem unvergesslichen Erlebnis. Für die Kenner des www.freiraum-erlebnis.de | 0 26 22 – 9 86 92 60  Altertums wird es interessant zu

HALLOWEEN-KLETTERN

77


LABEL

56

REISEN & HOTSPOTS

kaum irgendwo sonst in Europa zu finden ist. Das im 17.-18. Jahrhundert gegründete Zentrum von Kuldiga beherberget nach wie vor die alten Holzhäuser, die kleine und schmale Gassen bilden. Die Haussockel der Altstadthäuser bilden das Ufer für einen kleinen Fluss - die Aleksupite. Die malerische Backsteinbrücke in Kuldiga ist eine der längsten Brücken dieser Art in Europa. Die Stadt ist auch durch die breiteste Stromschnelle - Ventas rumba (249 m) berühmt. Im Frühling und im Herbst lässt sich an der Stromschnelle eine interessante Erscheinung beobachten: um zu ihren Laichplätzen zu gelangen, versuchen die Fische die Stromschnelle durch Springen zu überwinden. Kann sein, dass ihre schönsten Lettlandfotos gerade aus Kuldīga stammen! MUSEUMSRESERVAT ATS TURAIDA - SIGULDA Nach der Sprache der alten Bewohner Lettlands - Liven bedeutet das Wort "Turaida" "Gottes78

garten". Wenn man von einem Luftballon oder von dem gegenüberliegenden Ufer der Gauja aus, an einem späten Herbstnachmittag, herüberschaut, erhebt sich die Burg Turaida (Turaidas pils) über grüne Baumkronen wie ein aus rotem Backstein gebautes, mächtiges Schiff. Genießen Sie diese einzigartige, unbeschreibliche Pracht, die von Mensch und Natur geschaffen worden ist. Jeder Besucher des Museumsreservats Turaida kann beim Rundgang an der Burgmauer entlang die Geschichte und Kultur Baltikums ab dem 11. Jahrhundert kennen lernen. Der Volksliederberg (Dainu kalns) des Museums ist ein Skulpturengarten, der der lettischen Folklore gewidmet ist. Die Kirche zu Turaida ist eine der ältesten Holzkirchen in Lettland. Auf dem Gebiet des Museumsreservats sind mehrere Naturpfade angelegt. Diese begehend kann man seltene Pflanzen kennen lernen, Sandsteinaufschlüsse, Burgmauern und –türme aus ungewöhnlicher Perspektive betrachten. Ganz daneben, im Urstromtal von Gauja, hat die Stadt Sigulda ihren Platz gefunden - eine der schönsten Städte Lettlands, die jedermann mit atemberaubenden Landschaften, adrenalingefüllten Aktivitäten sowie im Sommer, als auch im Winter mit hervorragenden Musikveranstaltungen überrascht - beste Erholung für die ganze Familie.


Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, wird nun vom Staat unterstützt. Bis zu 40 % Ersparnis bringt der Steuervorteil bei der Entgeldumwandlung zusammen mit dem Arbeitgeber. Auch ein E-Bike oder Pedelec kann als Dienstrad geleased werden! Radpendeln zahlt sich also aus: Sprechen Sie uns an oder besuchen Sie http://www.fahrrad-xxl.de/jobrad

GRÖSSTE E-BIKE-MARKENAUSWAHL IN RHEINLANd-PfALz !

Über 15.000 fahrräder und E-Bikes von mehr als 40 Marken

fahrrad XXL franz GmbH Sitz: Industriestraße 18 – 20 56218 Mülheim-Kärlich Tel. 0261 133686-0

Umfangreiches Sortiment an Bekleidung, zubehör und fitnessartikeln

fahrrad XXL franz GmbH Hohenfelder Straße 5 56068 Koblenz Tel. 0261 91505-0

Kompetente fachberatung

fahrrad XXL franz GmbH Am Mombacher Kreisel 2 55120 Mainz Tel. 06131 62229-0

www.fahrrad-xxl.de

Teststrecken und Testgeräte

Professionelle Werkstatt sowie umfangreiches Serviceangebot


LABEL

56

VERANSTALTUNGEN

After Work- Party Jen-X DONNERSTAG, 9. NOVEMBER 2017, EINLASS 18 UHR, BEGINN: 19 UHR

osung@

:V

Pa

rty

• E MA I L

AN

80

zu überzeugen wissen, ohne dabei die Wurzeln der Originaltitel zu verleugnen. Das Beste von heute kombiniert mit den Sounds von morgen.: All das ist Jen-X!

t e r Wor : Af k-

erl

2x2

FF

la

Mit ihrem neuen Projekt feiert Jennifer . d e • BET l56 RE Palm, die Frontfrau von Wallstreet & be SUNG O L R E Sidewalk, bereits im Mai Premiere V bei uns im Café Hahn: Und zwar mit TEN vollem Erfolg! Wir gehen in Rund 2!! SKAR RITT EINT : Jen-X interpretiert Musik neu und HLUSS NDESC 7 1 EINSE 0 2 hüllt sie in ein noch nie dagewe2. 11. senes modernes Elektro-Gewand. Das Ergebnis: Ein Set an einzigartigen Songs, die neu arrangiert spritzig und frisch

Eintritt: VVK: 10,00 Euro zzgl. VVK Entgelte / AK: 13,00 Euro


Das geht ab

im Oktober!

len z-G üls / war z: Caf é Hah n in Kob Ver ans talt ung sor te: schEhr enb reit ste in, Kob len z g gra u: auf der Fes tun

So. 01.10. – 10:30 Uhr Frühstücksshow

Garden of Delight

AUSVERKAUFT

Ulf & Eric Wakenius

So. 01.10. – Autohaus Scherhag präsentiert:

Di. 17.10.

Markus Barth, Mirja Regensburg, Johannes Flöck

Mi. 18.10.

Comedy Club

Götz Widmann

Mo. 02.10.

Do. 19.10.

Di. 03.10. – 10:30 Uhr Frühstücksshow

Bosstime Solo Di. 03.10.

Kabarettbundesliga – Sebastian Hahn vs. Murzarella

Molly (ex Lynyrd Skynyrd), Bluesnight Skinny Blueside, Smokin‘ Parrots Mi. 04.10. Heinrich del Core „Ganz arg wichtig”

Fr. 20.10.

Do. 05.10.

So. 22.10.

Martin Sierp „Zum Anbeissen“

AUSVERKAUFT

Gerd Dudenhöffer „Déjà Vu“

Bosstime – Bruce Springsteen Tribute

AUSVERKAUFT

Still Collins Cavewoman

Johannes Flöck „Verlängerte Haltbarkeit“

Di. 24.10. – Jazzclub Koblenz e.V. präsentiert:

Sa. 07.10. – Festung Ehrenbreitstein, Casino

Mi. 25.10.

Sa. 07.10.

Lulo Reinhart, Calum Graham, Marek Pasieczny & Michael Capdelaine

Dieter Ilg Trio

Dire Strats – Dire Straits Tribute

Nacht der Gitarren

Fr. 27.10. PREMIERE

Roberto Capitoni

So. 08.10. – 10:30 Uhr Frühstücksshow

The Peteles – Beatles Tribute

„Italiener schlafen nackt – manchmal auch in Socken“

So. 08.10.

Sa. 28.10. – Festung Ehrenbreitstein, Kuppelsaal

Zumba & Castillo Cubano

Di. 10. u. Mi. 11.10.

Sa. 28.10. – LAG Rock & Pop e.V. präsentiert:

Best of Poetry Slam

Café Hahn im Takt

Ladies Night – GANZ ODER GAR NICHT

Do. 12.10.

Bender & Schillinger, OH Sleep & Lona Misa

Suchtpotential „Eskalatiooon” AUSVERKA

So. 29.10. – 10:30 Uhr Frühstücksshow

Fr. 13.10.

John Fogerty Coveration – CCR Revival

So. 29.10.

Sa. 14.10. Festung Ehrenbreitstein, Kuppelsaal

Rockbuster Finale 2017

Mo. 30.10.

Sa. 14. und So. 15.10.

Simon & Garfunkel Revival Band

Di. 31.10. – 10:30 Uhr Frühstücksshow

So. 15.10. Festung Ehrenbreitstein, Kuppelsaal

Di. 31.10. – Zappa Halloween:

DIVVA – EP-Release Party

UFT

Moderation Dirk Zimmer (von Willi & Ernst)

Hole Full of Love – A Tribute to 70’s AC/DC

Sa. 21.10.

Fr. 06.10.

Krimidinner „Mörderische Auslese“ AUSVERKAUFT

GA!

Mo. 16.10. – Jazzclub Koblenz e.V. präsentiert:

Swing & More

AUSVERKAUFT

Sven Hieronymus „Das Beste vom Rocker“ Bukahara

Mike Reinhardt Quartett

Frank Out! – Frank Zappa Tribute


LABEL

56

Herstellerverzeichnis Autohaus Fröhlich

www.fröhlich-mobile.de

Kfz Klinik Klein

www.kfz-klinik-klein.de

Café Hahn

www.cafehahn.de

Kletterwald Sayn

www.kletterwald-sayn.de

Chiaro Restaurant

www.chiaro-restaurant.de

Latvia Tourismus

www.latvia.travel.eu

Creditreform

www.koblenz.creditreform.de

Massar www.massar.de

Cura Versicherung

www.cura.de

Mic Sartorial

www.micsartorial.com

De Filippo

www.defilippo-uomo.de

Möller Personaltraining

www.moeller-personaltraining.de

Dr Oetker

www.oetker.de

Occhio www.occhio.de

Emma & Karl

www.emmaundkarl.de

Porta Mondial

www.portamondial.de/koblenz

Fahrrad XXL Franz

www.fahrrad-xxl.de

Rheinischer Lesezirkel

www.lese-service.de

Farben Schmitt

www.farben-schmitt.de

Rotwild Outlet Store

www.rotwild-outletstore.de

Fast Forms Koblenz

www.fast-forms.de

Rüdiger Hau

www.licht-hau.de

Google www.google.de

Schönzeit

www.schönzeit-kosmetikinstitut.de

HSE Rechtsanwälte

www.hse-recht.de

SinnLeffers www.sinnleffers.de

IAA Frankfurt

www.iaa.de

Stefan Steeg

www.diekueche-steeg.de

JC Müller Immobilien

www.jcm-immobilien.de

Ternes Architekten

www.ternesarchitekten.de

Julia Berlin

www.juliaberlin.de

Villa Sayn

www.villasayn.de

Kanzlei Brost

www.kanzlei.brost.de

Violetta Maria Richard

www.violetta-richard.de

ANZEIGE

ÜBER 100 TITEL BIS ZU 50% GÜNSTIGER INDIVIDUELLE LESEFREUDE – AUCH PRIVAT TITEL JEDERZEIT AUSTAUSCHBAR KOSTENLOSE LIEFERUNG MONATLICH KÜNDBAR

Wir haben für alle die richtige Zeitschrift! Lassen Sie sich von einer kostenlosen Leseprobe überzeugen!



Fotos: Julia Berlin


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.