Page 1

RoadNews

for new roads

SUPER 2100-3i // Der erste Praxiseinsatz für die neue »Strich 3«-Generation SUPER 800 // Im Einsatz in Italien für die Boccia-Weltmeisterschaft SUPER 2100-2 // Topfebener Unterbau für internationalen Schiffsverkehr

Das Anwendermagazin der Joseph Vögele AG

Experten diskutieren über Kompakte Asphaltbefestigungen

Top-Thema: Die Zukunft baut auf VÖGELE InLine Pave®.

Ausgabe 25


Editorial

Die Zukunft im Straßenbau // VÖGELE InLine Pave® offiziell vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung als Bauweise zugelassen. Der zunehmende Auto- und Frachtverkehr belastet das

Aber auch dem wachsenden Anspruch in Sachen Nach-

Straßennetz enorm. Deshalb steigen die Anforderungen

haltigkeit und Arbeitskomfort wird VÖGELE gerecht.

an den Straßenbau hinsichtlich Qualität und Langlebigkeit

Die neue »Strich 3«-Generation reduziert durch eine

immer weiter. Aber auch der wirtschaftliche Aspekt spielt

innovative Motorentechnologie und durch das neue

dabei eine große Rolle.

EcoPlus-Paket die Umweltemissionen bei noch höherer Leistungsstärke. Dazu kommen das weiter optimierte

Deshalb hat VÖGELE das InLine Pave ® -Verfahren auf die

ErgoPlus ® -Bedienkonzept, der neue PaveDock-Assistant

Straße gebracht. Durch den »Heiß auf Heiß«-Einbau wird

für konstantes, ruckfreies Beschicken und die AutoSet-

in einem Schritt die perfekte Verzahnung von Deck- und

Funktion für sicheres Umsetzen auf Knopfdruck. Ein

Binderschicht erzielt und damit eine deutlich höhere

Baustellenbericht aus der Praxis zeigt Ihnen die vielfältigen

Haltbarkeit des Straßenbelages erreicht. Diese Technik des

Vorteile der neuen »Strich 3«-Generation auf.

Kompakten Asphalteinbaus hat in vielen Praxiseinsätzen überzeugt und ist nun durch das Bundesministerium für

Spannende Lektüre wünscht

Verkehr, Bau und Stadtentwicklung als offizielle Bauweise in Deutschland zugelassen.

2

Ihr Roland Schug


Inhalt // RoadNews 25

Inhalt

Top-Thema................................................................................................................................................................................ FGSV-Kolloquium // InLine Pave® – fest im deutschen Regelwerk verankert · Teil 1: FGSV-Kolloquium

10

· Teil 2: Experteninterviews 14 · Teil 3: Kompakte Asphaltbefestigungen ausschreiben 20 · Teil 4: VÖGELE InLine Pave® – bei Planung, Bau und Nutzung die bessere Lösung 24

Technologie.............................................................................................................................................................................. Sensorsysteme für VÖGELE Nivellierautomatik NIVELTRONIC Plus® // Ebenheit durch Lasertechnik

43

Praxis-Reports ........................................................................................................................................................................ NEU!

Erfolgreiche Feuertaufe // SUPER 2100-3i begeistert auf spanischer Autobahnbaustelle

4

Höchste Präzision für den »Überflieger« // SUPER 1600-2 baut lärmarme Deckschicht für neue Brücke

32

VÖGELE legt den Grundstein für einen spannenden Wettkampf // Mit dem SUPER 800 gelingt ein weltmeisterlicher Belag

36

VÖGELE Maschinentechnik und Nivelliertechnologie meistern große Aufgabe // SUPER 2100-2 baut 1,35 Millionen Quadratmeter topfebenen Belag

40

Tipps & Tricks ........................................................................................................................................................................ Befüllen von Gräben oder Kanälen // Verschmälerung für kleinste Einbaubreiten

in der Heftmitte

Impressum RoadNews for new roads – Das Anwendermagazin der JOSEPH VÖGELE AG | Anschrift der Redaktion: Joseph-Vögele-Str. 1, 67075 Ludwigshafen, Telefon +49 (0) 621 8105 – 392, Telefax +49 (0) 621 8105 – 469, E‑Mail roadnews@voegele.info, Internet www.voegele.info Redaktion: Roland Schug, Anja Sehr, Martin Hilken | Übersetzung: Maria Weckesser | Agentur: bilekjaeger, Stuttgart | Der Nachdruck von Artikeln ist mit schriftlicher Genehmigung erlaubt. Für unverlangte Einsendungen aller Art wird keine Haftung übernommen. Warenzeichen beziehungsweise eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber und als solche zu beachten.

3


Praxis-Report

NEU!

Das einhellige Credo der LKW-Fahrer:

„Die klaren Signale der beiden Ampeln am Fertiger sind schon von weitem gut sichtbar und leisten eine wertvolle Hilfe beim Beschicken.“ 4


Fahrbahnerweiterung mit SUPER 2100-3i

Erfolgreiche Feuertaufe für die neue »Strich 3«-Generation

Neuer SUPER 2100-3i begeistert auf spanischer Autobahnbaustelle.

5


Praxis-Report

Die Autobahn C-25 nördlich von Barcelona ist für die

Spanien // Barcelona

Verkehrssituation der katalanischen Region von großer Bedeutung. Deshalb musste die Erweiterung der Handelsroute von einer auf zwei Fahrspuren je Fahrtrichtung in Frankreich

möglichst kurzer Zeit bewerkstelligt werden. Genau der richtige Einsatz für den brandneuen Fertiger SUPER 2100-3i von VÖGELE, der einen effizienten Ablauf von Straßenbau-

Madrid Portugal

maßnahmen garantiert. Barcelona

Spanien

Für die Erweiterung der C-25 musste die Fahrbahn komplett neu aufgebaut werden – mit Trag-, Binder- und Deckschicht. Mittelmeer

Atlantik

Die zwei Spuren jeder Fahrtrichtung sollten dabei nahtlos über eine Gesamtbreite von bis zu 11,5 m gebaut werden. Für einen Streckenabschnitt von 30 km der insgesamt 150 km langen Baumaßnahme setzte die ausführende Firma Grupo Sorigué auf den neuen SUPER 2100-3i, den kraftvollsten

Zu dieser Baumaßnahme

Straßenfertiger der aktuellen »Strich 3«-Generation von

finden Sie auch ein Video im Internet:

VÖGELE. Auch dabei: die neue starre Bohle SB 250 TP1. Dank

www.voegele.info

ihrer maximalen Einbaubreite von 13 m und ihrer sehr hohen

> Aktuelles & Presse > Mediathek

Verdichtungswerte erfüllte sie alle Voraussetzungen für diesen Einsatz. Hochmoderne Antriebstechnik für Großbaustellen

Baustellendaten Ausbau der C-25 nahe Barcelona, Spanien

Ausgestattet mit modernster Motorentechnik – dem leistungsstarken und sparsamen CUMMINS Dieselmotor – ist der neue

Gesamtlänge der Baumaßnahme:

150 km

Fertiger für eine Baustelle dieser Größenordnung wie geschaffen.

Breite der Baumaßnahme:

bis zu 11,5 m

Er erfüllt die strengen Abgasrichtlinien, die in Spanien genau wie in den übrigen EU-/EFTA-Staaten sowie der USA, Japan und Kanada gelten. Gekennzeichnet ist dies durch das

Einbaudaten Einbaubreite:

8–11,5 m

Einbaudicke: Tragschicht: 11 cm

Binderschicht:

7 cm

Deckschicht:

3 cm

»i« für Intelligent Emission Control im Namen des neuen VÖGELE SUPER 2100-3i. Ebenso wichtig für die Baumaßnahme in dieser oft sehr warmen Region waren der groß dimensionierte Mehrfeldkühler sowie die exzellente Luftdurchführung. Sie gewährleisten eine

Einbaumaterial Tragschicht: Asphaltbeton

perfekte Kühlung von Motorkühlwasser, Hydrauliköl und

Ladeluft und damit einen reibungslosen Baufortschritt in jeder

AC 22 Base 15/25 (SI 20-AM)

Binderschicht: Asphaltbeton

Klimazone der Welt. Diese neue Antriebstechnik hat auch die

AC 22 Bin 15/25 (S 20-AM)

Einbaumannschaft voll und ganz überzeugt: „Die Maschine ist

Deckschicht:

Lärmmindernde Dünnschicht

sehr leistungsstark und leise. Eindeutig der beste Fertiger auf

BBTM 11 B (PBM 45/80-65)

dem Markt“, so der Fertigerfahrer Josep Maria Ribes.

Maschineneinsatz SUPER 2100-3i mit starrer Bohle SB 250 TP1 WIRTGEN Kaltfräse W 200

Mehr Leistung, weniger Verbrauch Die Umweltfreundlichkeit der neuen »Strich 3«-Generation geht weit über die in den Abgasrichtlinien geforderten Werte hinaus. Das innovative EcoPlus-Paket ermöglicht eine Kraftstoffersparnis von über 20 % und senkt die Schall-

6


Fahrbahnerweiterung mit SUPER 2100-3i

Girona Vilovi d’Onyar Sant Pere Sallavinera Cervera

01 // Auf dem 30 km langen Bauabschnitt zwischen Cervera und Sant Pere Sallavinera wurden 171.000 t Mischgut verarbeitet. 02 // Die neue »Strich 3«-Generation von VÖGELE bietet Prozesssicherheit und Einbauqualität auf allerhöchstem Niveau.

Blanes

Sabadell

Mataró

Barcelona 01 //

„Das neue ErgoPlus®-Bedienkonzept ist wirklich spitze – damit war die Steuerung des Fertigers noch einfacher und sicherer als bisher.“ Josep Maria Ribes, Fertigerfahrer Grupo Sorigué

02 //

7


Praxis-Report

01 //

emissionen signifikant. Das bringt gleichzeitig einen

Perfekte Materialversorgung im gesamten Bauzeitraum

enormen wirtschaftlichen Vorteil aufgrund sinkender Betriebskosten mit sich, wie das zuständige Bauunternehmen

Insgesamt wurden auf den 30 km ab Cervera 171.000 t

Grupo Sorigué bestätigen konnte. Erreicht wird dies durch

Mischgut verarbeitet. Das optimale Materialtransportsystem

ein schaltbares Pumpenverteilergetriebe, das bei Stillstand

mit ansteigenden Kratzerbändern verhinderte die Entmischung

des Fertigers alle Hydraulikpumpen für »Fahren«, »Fördern«

des Materials und reduzierte den Verschleiß der Aggregate

und »Verdichten« automatisch abschaltet. Dazu kommen

und Lager. Der proportional geregelte Mischguttransport

der energieoptimierte Tamperantrieb, ein geregelter Hydraulik-

gewährleistete die exakt dosierte Mischgutvorlage und sorgte

Temperaturkreis für das schnelle Erreichen der optimalen

somit für ein hervorragendes Ergebnis. Eine entscheidende

Betriebstemperatur und ein drehzahl-geregelter Lüfter.

Rolle spielten an dieser Stelle auch die Verteilerschnecken mit einem Flügeldurchmesser von 480 mm, denn diese

Prozesssichere Beschickung mit PaveDock-Assistant

garantieren die optimale Mischgutvorlage bei großen Einbaumengen.

Auch bei der Materialbevorratung und dem Materialtransport zeigte der SUPER 2100-3i auf der C-25 seine ganze Klasse.

Neues ErgoPlus® -Bedienkonzept für sicheres Arbeiten

Der Großfertiger ist auf Einbauleistungen von bis zu 1.100 t/h ausgelegt. Der neue PaveDock-Assistant erleichtert dabei

Wichtig für die hohe Einbauqualität war die sichere und

die Kommunikation zwischen Fertiger- und LKW-Fahrer

komfortable Bedienung des neuen Fertigers. Im SUPER 2100-3i

erheblich und ermöglicht eine besonders sichere und stoßfreie

wurde das weltweit beste und modernste Bedienkonzept

Übergabe des Mischguts. Dafür sind rechts und links zwei

ErgoPlus® noch weiter optimiert. Ein echtes Highlight für die

Signalampeln am Dach des Fertigers befestigt. Mit ihrer Hilfe

Fertigerfahrer war das neue Display: „Das vierfarbige Display

kann der Fertigerfahrer unmissverständlich anzeigen, welche

war auch bei den wechselnden Lichtverhältnissen auf der

Aktionen der Fahrer des Mischgut-LKW durchführen soll:

Baustelle immer hervorragend lesbar“, so ein begeisterter

andocken, stoppen, abkippen oder wegfahren. Ein weiterer

Mitarbeiter des Bauunternehmens Grupo Sorigué. Dank einer

entscheidender Faktor für die hohe Einbauqualität auf dieser

seitlichen Verkleidung ist der Fahrer jetzt zudem vor Regen

Baustelle war das Zusammenspiel von PaveDock mit dem

und Wind geschützt.

optional verfügbaren federnd gelagerten Abdruckbalken. Die Kombination beider Systeme maximierte die Prozess-

AutoSet für einfaches Umsetzen

sicherheit bei der Mischgutübergabe und sorgte für einen effizienten Arbeitsablauf.

Mit der neuen AutoSet-Funktion wurde der Einbaumannschaft zudem das Umsetzen von einem Baustellenabschnitt zum

8


Fahrbahnerweiterung mit SUPER 2100-3i

01 // Der nahtlose Einbau beider Fahrbahnen erfolgte in einer Gesamtbreite von bis zu 11,5 m. 02 // Dank AutoSet konnte der neue SUPER 2100-3i mit nur einem Knopfdruck schnell und sicher auf das Umsetzen vorbereitet werden. 03 // Einfache und intuitive Steuerung der Bohle über die Außenbedienstände.

nächsten extrem vereinfacht: Mit nur einem Knopfdruck auf die Execute-Taste werden Einbaubohle, Verteilerschnecke, hydraulische Frontklappe, Kratzerbänder und die Raupenvorabstreifer in Transportposition gebracht. Nach dem Umsetzen wird auf erneuten Tastendruck wieder alles in die zuvor gespeicherte Arbeitsposition gebracht. So ging beim Wechsel zwischen Einbau und Transport keine Einstellung verloren, was eine enorme Zeitersparnis bedeutete. Problemloser Einbau und perfekte Qualität Das Fazit des Bauunternehmens zum Ablauf der Einbau-

02 //

maßnahme ist durchweg positiv: Insgesamt gewährleisten die fortschrittliche Maschinentechnik und die einfache, intuitive Bedienung des SUPER 2100-3i einen problemlosen Einbau in höchster Qualität – bei exakt eingehaltenem Zeitplan:

„Mit dem SUPER 2100-3i war der Einbau des Asphaltes in 11,5 m Breite noch einfacher als der Bau eines Radweges.“ So lautete die positive Rückmeldung an Toni Solé vom spanischen VÖGELE Vertriebspartner EMSA Maquinaria y Proyectos, S.L. Somit ist die C-25 im Nordosten Spaniens seit September 2012 nach nur einem Jahr Bauzeit vierspurig befahrbar.

03 //

9


Top-Thema

FGSV-Kolloquium „Kompakte Asphaltbefestigungen”

Kompakte Asphaltbefestigungen

Teil 1 // FGSV-Kolloquium Kompakte Asphaltbefestigungen überzeugen

InLine Pave® – fest im deutschen Regelwerk verankert. Zwei Asphaltschichten mit zwei Fertigern höchst effizient und hochwertig in einem Arbeitsgang herstellen. Das ist InLine Pave® von VÖGELE. Nach einer intensiven Test- und Analysephase wurde dieses Verfahren von den deutschen Behörden Anfang 2012 offiziell als Bauweise zugelassen. Aus diesem Anlass veranstaltete die deutsche FGSV (Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen) ein Kolloquium, bei dem die Kompakten Asphaltbefestigungen von allen Seiten beleuchtet wurden. RoadNews war dabei und berichtet über die hochkarätig besetzte Veranstaltung.

10


FGSV-Kolloquium zum Thema Kompakte Asphaltbefestigungen

Deutschlands Straßennetz wird, bedingt durch die Bevölkerungs-

TEIL 1

Qualitätsschub durch Kompakte Asphaltbefestigungen

dichte, die Entwicklung des Transportwesens und die Lage im Zentrum Europas, stark frequentiert. Neben einer steigenden

Die vielen Vorträge verdeutlichten: Es gibt zahlreiche technische

Anzahl an LKW ist auch ein Trend zu höheren Achslasten

Vorteile der Kompakten Asphaltbefestigungen. Einer der

zu verzeichnen. Zudem fahren auf europäischen Straßen

wichtigsten Aspekte ist die Langlebigkeit. Sie entsteht durch

immer öfter auch Transporte mit einem Gesamtgewicht

die besonders stabile Verbindung zwischen Binder- und Deck-

von 60 t und mehr. Um angesichts dieser Aussichten das

schicht, die nicht nur verklebt, sondern auch miteinander

Straßennetz auf die künftigen Belastungen vorzubereiten,

verzahnt sind. Dadurch werden Schubspannungen besser als

wirtschaftlich zu bauen und zu erhalten, sind neue Technologien

bei jeder anderen Bauweise aus der Asphaltdeckschicht abge-

gefragt. Das InLine Pave ® -Verfahren von VÖGELE ist eine

leitet. Das entlastet die Asphaltdeckschicht mechanisch, sodass

solche Lösung. Es überzeugt nicht nur technisch, sondern auch

ihre Gebrauchseigenschaften spürbar länger erhalten bleiben.

wirtschaftlich und wurde Anfang 2012 als Regelbauweise in das deutsche Regelwerk aufgenommen. Damit erhielt es den

Dittmar Marquordt von der Landesstraßenbaubehörde

»Ritterschlag« – ein treffendes Bild, das Dipl.-Ing. Rupert

Sachsen-Anhalt beschrieb in seinem Vortrag den Effekt

Schmerbeck von der Autobahndirektion Südbayern im Rahmen

folgendermaßen:

des FGSV-Kolloquiums zeichnete. Es ist Ziel der FGSV, das Straßen- und Verkehrswesen durch das Zusammenwirken von Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung weiterzuentwickeln. Interdisziplinär besetzte Fachgremien erarbeiten die erforderlichen Unterlagen für

„Die Kompakten Asphaltbefestigungen bedeuten einen Qualitätsschub: Wir haben praktisch keine Spurrinnen mehr.“

das Technische Regelwerk und informieren abschließend die Fachwelt, unter anderem bei Vortragsveranstaltungen wie dem

Er muss es wissen, denn sein Bundesland hat sich aktiv an der

Kolloquium in Kassel, über die neuesten Entwicklungen.

Entwicklung beteiligt, viele Projekte ausgeschrieben und begleitet.

11


Top-Thema

01 //

Bis heute sind in seinem Verantwortungsbereich weit über

Bereich und die Fahrbahn hat bis heute die enormen Belas-

eine Million Quadratmeter mit Kompakten Asphaltbefestigungen

tungen unbeschadet aufgenommen.“ Er kam wie viele andere

gebaut worden.

Vortragende zu dem Schluss: „Das Konzept der modifizierten Schichtdicken funktioniert.“

Dünnere Deckschichten möglich Anwendung in allen Bauklassen erfolgreich Kompakte Asphaltbefestigungen bieten auch Vorteile beim Fahrbahnaufbau, denn die Schichtdicken können

Die Fachleute waren sich auch darüber einig, dass Kompakte

verändert werden hin zu dünneren Deckschichten. Dadurch

Asphaltbefestigungen nicht nur für Autobahnen und Schnell-

eingesparte Mittel investieren die Straßenbauer zum Beispiel

straßen der höchsten Bauklasse SV, sondern auch für die

in hellere, griffigere Baustoffe, wie einige Redner ausführten.

meisten anderen Straßen wirtschaftlich sind. Bislang wurden

Die Erfahrungen zeigen, dass eine Kompakte Asphaltbefestigung

Kombinationen von Binder- und Deckschicht, aber auch Trag-

mit einer zwei Zentimeter dünneren Deckschicht auf einer

und Deckschicht für Straßen der Bauklassen I bis IV erfolgreich

zwei Zentimeter dickeren Binderschicht auch langfristig hervor-

eingebaut. Auf kleineren kommunalen Straßen der unteren Bau-

ragende Ergebnisse liefert.

klassen und auf Industrieflächen wird die Technologie derzeit erprobt. Die vorliegenden Ergebnisse sind Erfolg versprechend.

Dipl.-Ing. Marquordt berichtete von einem typischen Beispiel: einer Landstraße nahe der Hauptstadt von Sachsen-Anhalt,

Ideal für Neubau und Sanierung

Magdeburg, auf der viele LKW die mautpflichtige Autobahn A 2 umgehen. „Die L 52 ist in diesem Bereich hoch belastet. Trotz

Kompakte Asphaltbefestigungen eignen sich für den Neubau und

des Asphalteinbaus bei kritischer Witterung im Herbst liegen

die Sanierung. Bei der Sanierung »herkömmlicher« Fahrbahn-

Hohlraumgehalt und Verdichtungsgrad exakt im vorgegebenen

aufbauten besteht der neue Aufbau statt aus acht Zentimeter

12


FGSV-Kolloquium zum Thema Kompakte Asphaltbefestigungen

TEIL 1

Binder- und vier Zentimeter Deckschicht aus einer zehn Zentimeter dicken Binderschicht unter einer zwei Zentimeter dicken Deckschicht. Die drei wichtigsten Vorteile: Wertvolles Deckschichtmaterial wird eingespart, man verbessert den

Anlage 1 zum ARS 02/2012

Schichtenverbund und damit die Tragfähigkeit, und der Einbau beider Schichten erfolgt zeitsparend in einem Arbeitsgang.

Ergänzung der Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Verkehrsflächenbefestigung aus Asphalt, Ausgabe 2007 (ZTV Asphalt-StB 07)

Optimiertes Baustellenmanagement Die positiven Erfahrungen sowie die Vielzahl der Anwendungsmöglichkeiten überzeugten die Kolloquiums-Teilnehmer von der Leistungsfähigkeit der Kompakten Asphaltbefestigungen.

Im Abschnitt 3.1 „Allgemeines“

Unter ihnen war auch Dipl.-Ing. Friedhelm Vogt von der

ist der 15. Absatz wie folgt zu ergänzen:

Niedersächsischen Landesbehörde für Straßen und Verkehr.

Beim Herstellen von Kompakten Asphaltbefestigungen „heiß auf heiß“ ist die untere heiße Schicht nicht zu befahren (Variante 1) oder der Einbau erfolgt mit zwei gestaffelt fahrenden Straßenfertigern mit hoher Vorverdichtung der unteren Schicht durch die Einbaubohle und automatischer Abstandskontrolle (Variante 2). Die Vorverdichtung der unteren Schicht muss so hoch sein, dass keine nennenswerten Eindrücke des Fahrwerkes des zweiten Straßenfertigers auftreten.

Er ist im Baumanagement tätig und kennt die Bauweise bereits:

„Ich sehe wirtschaftliche sowie bautechnische Vorteile, die für Kompakte Asphaltbefestigungen sprechen. Wir profitieren vom schnellen Einbau und den damit verbundenen kürzeren Bauzeiten beziehungsweise geringeren Verkehrsbeeinträchtigungen.“

02 //

Aber auch die Ausnutzung des großen Wärmepotenzials, das den Einbau bei niedrigeren Außentemperaturen ermöglicht, ist für ihn als Auftraggeber ein Vorteil: „Das erhöht die Flexibilität, ohne dass man Qualitätseinbußen hinnehmen muss.“ Weltweit Potenzial Rund um den Globus sind die Betreiber der Straßen interessiert an tragfähigen, langlebigen und damit nachhaltigen Fahrbahnkonstruktionen. Deshalb trafen die »Pioniere der Kompakten Asphaltbefestigung« in vielen Ländern mit der neuen Bauweise auf offene Ohren, wie einige Referenten berichteten. Die Ergebnisse,

03 //

zum Beispiel aus Holland, Dänemark, der Schweiz und Litauen, lassen keinen Zweifel: Die Bauweise hat Zukunft, denn bislang überzeugte die Technologie jeden Auftraggeber.

01 // Die Teilnehmer nutzten das Kolloquium für einen intensiven Meinungsaustausch. 02 // Der »Ritterschlag« schwarz auf weiß: Die Kompakten Asphaltbefestigungen wurden 2012 vom Bundesverkehrsministerium offiziell als Bauweise anerkannt. 03 // Interessiert folgte das Fachpublikum den Vorträgen der hochkarätigen Redner.

13


Top-Thema

Kompakte Asphaltbefestigungen

Teil 2 // Interviews

Experten im Gespräch

Kompakte Asphaltbefestigungen haben Zukunft. Kompakte Asphaltbefestigungen zahlen sich aus für Planer, Betreiber, Baufirmen und Verkehrsteilnehmer. Darüber herrscht Einigkeit unter den Straßenbau-Experten. RoadNews sprach am Rande des FGSV-Kolloquiums mit vier Experten aus ganz unterschiedlichen Bereichen des Straßenbaus über die Möglichkeiten, die Vorteile und die Zukunft der Bauweise.

14


FGSV-Kolloquium zum Thema Kompakte Asphaltbefestigungen

TEIL 2

Auf Seite 16

Auf Seite 17

Interview mit Dipl.-Ing. Volker Schäfer

Interview mit Dipl.-Ing. Rudi Bull-Wasser

„Die wirtschaftliche Bauweise mit mindestens 20 Jahren Nutzungszeit.“

„Ressourcen schonen – Langzeithaltbarkeit verbessern.“

Auf Seite 18

Auf Seite 19

Interview mit Dipl.-Ing. Rupert Schmerbeck

Interview mit Dipl.-Ing. Helmut Renze

„Ich erwarte eine deutliche Verlängerung der Haltbarkeit von Straßen.“

„Effizient bauen, lange nutzen, wenig sanieren.“

15


Top-Thema

Kompakte Asphaltbefestigungen

„Die wirtschaftliche Bauweise mit mindestens 20 Jahren Nutzungszeit.“

RoadNews:  Herr Schäfer, Sie haben den Arbeitskreis »Kompakte Asphalt-

RoadNews:   Wozu braucht man Kompakte Asphaltbefestigungen?

befestigungen« geleitet. Seit wann beschäftigen Sie sich mit diesem Thema?

Dipl.-Ing. Volker Schäfer, Schäfer Consult,

Schäfer:   Ganz einfach: Unsere Straßen

Brake, Deutschland

werden immer stärker beansprucht. Schäfer:   S eit Mitte der 1990er Jahre

Da sind zum Beispiel die »Just in time«-

Öffentlich bestellter und vereidigter

kreist die Idee in den Köpfen der Straßen-

Verkehre in Industrie und Handel, die

Sachverständiger für Asphaltbauweisen

bauer. Seit dieser Zeit habe auch ich mich

für immer mehr Transporte sorgen. Der

im Verkehrswegebau und Dozent beim

mit dem Thema befasst.

Straßenraum wächst nicht, gleichzeitig

Weiterbildungsstudium Asphalttechnik

steigt aber die Auslastung der Fahrzeuge,

(ab 2013 an der TU München).

Im Jahre 2006 rief die FGSV einen

und damit steigen auch die tatsächlichen

eigenen Arbeitskreis ins Leben, den ich

Achslasten. Kurz: Unsere Straßen müssen

geleitet habe. Es war unsere Aufgabe,

immer häufiger immer schwerere Lasten

die Einbauweise zu definieren und die

aufnehmen.

Integration in das deutsche Technische Regelwerk zu begleiten.

RoadNews:   Sind Kompakte Asphaltbefestigungen nur sinnvoll für hoch

Dabei steigt die Beanspruchung der

belastete Straßen?

Fahrbahnen mit den Achslasten überRoadNews:   Dieser Arbeitskreis wurde Anfang 2012 geschlossen. Warum?

proportional, genauer mit der vierten

Schäfer:   N ein, ganz und gar nicht.

Potenz. Ein Beispiel: Eine Überfahrt mit

Kompakte Asphaltbefestigungen eignen

10 t Achslast entspricht etwa 160.000

sich auch für gering belastete Straßen.

Schäfer:   Aufgrund der guten Erfahrun-

PKW-Achsen mit 0,5 t, eine Überfahrt

Hier werden dann eben die Asphalt-

gen und der technischen Möglichkeiten

mit 12 t Achslast entspricht der doppelten

tragschicht und die Asphaltdeckschicht

hat die Bauweise Eingang in das deutsche

Beanspruchung, bei 13 t Achslast ist es

kompakt hergestellt.

Regelwerk gefunden und ist durchgängig

die dreifache Last usw.

beschrieben. Es liegen alle Werkzeuge vor, um Kompakte Asphaltbefestigungen

Also brauchen wir Straßenaufbauten,

auszuschreiben und abzurechnen. Unser

die langfristig tragfähig sind. Kompakte

Auftrag ist damit erfüllt. Jetzt liegt es an

Asphaltbefestigungen erfüllen genau

den Behörden und der Bauwirtschaft,

diesen Zweck. Und sie haben eine

dieses Verfahren auszuschreiben, anzu-

Nutzungszeit von mindestens 20 Jahren.

bieten und entsprechend einzubauen.

16


FGSV-Kolloquium zum Thema Kompakte Asphaltbefestigungen

TEIL 2

Eine nachhaltige Technologie für unser stark beanspruchtes Straßennetz

„Ressourcen schonen – Langzeithaltbarkeit verbessern.“

RoadNews:  Her r Bull-Wasser, Sie

RoadNews:   W ie hat Ihre Behörde

betrachten als Vertreter der BASt das

dazu beigetragen, diese Technologie

Dipl.-Ing. Rudi Bull-Wasser,

Thema der Kompakten Asphaltbefesti-

voranzutreiben und in das Regelwerk

Leitender Regierungsdirektor

gungen aus staatlicher Sicht. Welche

einzubinden?

bei der BASt (Bundesanstalt für

Erwartungen hat der Bund an diese innovative Bauweise?

Straßenwesen), Bull-Wasser:   Bund und Länder haben

Bergisch Gladbach, Deutschland

diese Technologie konsequent gefördert, Bull-Wasser:   Wir sorgen dafür, dass

die BASt hat dafür in Zusammenarbeit

Leiter des Referats Asphaltbauweisen

die Menschen in unserem Land eine

mit den Ländern passende Teststrecken

in der BASt, seit über 20 Jahren aktiv

optimale Infrastruktur für gewerbliche

ausgewählt und dort den Einbau und die

in vielen nationalen und internationa-

und private Zwecke vorfinden und

Entwicklung der Asphaltbeläge wissen-

len Arbeitskreisen zur Weiter-

nutzen können. Als »Besitzer« der Auto-

schaftlich begleitet. Parallel haben wir in

entwicklung der Straßenbautechnik.

bahnen haben wir darum ein Interesse

verschiedenen Gremien die formalen Rand-

an langlebigen Fahrbahnbelägen, die

bedingungen geschaffen, um künftig

einen sicheren und störungsfreien

mehr Straßen in dieser Bauweise zu bauen.

Verkehr ermöglichen.

RoadNews:  Welche Rolle spielen die RoadNews:   Was war dabei die größte

Ein anderer wichtiger Aspekt ist die

Maschinenhersteller bei der Entwicklung?

Herausforderung?

Schonung der Ressourcen. Das ist poli-

Bull-Wasser:  Wir brauchen innova-

tisches Ziel in Deutschland. Mit den

Bull-Wasser:   Als Behörde wollen wir

tionsfreudige Unternehmen, die neue

Kompakten Asphaltbefestigungen sind

Innovation fördern, können aber aufgrund

Technologien entwickeln und mit viel

wir auf dem richtigen Weg, denn sie sind

knapper Kassen nicht jede Technologie

Eigeninitiative das Thema vorantreiben.

ressourcenschonend. Außerdem bieten

beliebig unterstützen. In dieser Situation

Dazu gehören neben einem guten Technik-

sie wegen des optimalen Schichten-

ist es essenziell, die viel versprechenden

team mit Innovationswillen insbesondere

verbundes eine verbesserte Dauerhalt-

Ideen zu identifizieren und deren Ent-

Mut, Weitsicht und Ausdauer, um auch

barkeit und sind damit nachhaltig.

wicklung weiter zu verfolgen. Das ist die

Durststrecken bei der Produktentwicklung

größte Herausforderung. Denn erkennt

zu überstehen. Hier hat VÖGELE als Her-

man die guten Ideen nicht, entgehen uns

steller viel zur Entwicklung der Bauweise

große Chancen.

beigetragen.

17


Top-Thema

Prognosen zur Lebensdauer der Straßen

„Ich erwarte eine deutliche Verlängerung der Haltbarkeit von Straßen.“

RoadNews:  Herr Schmerbeck, Sie sind

Schichten. Davon versprechen wir uns

verantwortlich für den Betrieb auf den

eine bessere Verdichtung und wiederum

Dipl.-Ing. Rupert Schmerbeck,

Autobahnen in Südbayern. Welche

eine längere Lebensdauer.

Sachgebietsleiter Autobahndirektion

Erwartungen haben Sie an die Kompakten Asphaltbefestigungen?

Südbayern, München, Deutschland RoadNews:   Wie sind Ihre Erwartungen bezüglich der Erhaltungsmaßnahmen?

Schmerbeck:   Unsere Erwartungen

heiten verantwortlich für Oberbau,

sind sehr konkret. Da ist zum Beispiel die

Schmerbeck:   Insgesamt rechnen wir

Einbauzeit. Sie kann mit dem Verfahren

mit erheblich längeren Erhaltungs-

signifikant verkürzt werden. Das ist für

inter vallen, einerseits wegen des

uns als Verantwortliche für den Betrieb

Schichtenverbundes und andererseits

besonders wichtig, denn wir wollen jede

wegen der guten Verdichtung. Darüber

Verkehrsbeeinträchtigung, die zum Stau

hinaus werden sich bei der Sanierung die

führen kann, so gering wie möglich

Kosten in Grenzen halten, weil nur eine

halten oder ganz vermeiden.

sehr dünne Deckschicht gefräst und neu eingebaut werden muss.

Des Weiteren haben wir große Erwartungen an die Standfestigkeit. Manche

RoadNews:   Für welche Art von Bau-

Prognosen sprechen von einer Ver-

maßnahmen eignet sich das Verfahren

dopplung der Haltbarkeit – das ist noch

Ihrer Meinung nach?

nicht bewiesen, aber auch noch nicht widerlegt … und durchaus im Bereich

Schmerbeck:   Ich halte die Kompakten

des Möglichen.

Asphaltbefestigungen für eine gute Lösung bei Neu- und Ausbaumaßnahmen

Definitiv besser als beim konventionellen

sowie bei großen Deckenerneuerungen.

Einbau ist die Verzahnung der Schichten

Ich hoffe, demnächst mehr Projekte mit

miteinander. Und wir wissen, dass durch

dieser Bauweise in Bayern zu haben.

die dickeren Pakete beim Einbau eine

Wir werden den Baufirmen keine Steine

bessere Wärmeverteilung im Asphalt-

in den Weg legen und begrüßen auch

paket besteht. Das Paket kühlt erheblich

Nebenangebote.

langsamer ab als separat hergestellte

18

In der Abteilung für Zentrale AngelegenErhaltungsmanagement, Straßendatenbank, Bau- und Geotechnik.


FGSV-Kolloquium zum Thema Kompakte Asphaltbefestigungen

TEIL 2

Die Einbausaison verlängern

„Effizient bauen, lange nutzen, wenig sanieren.“

RoadNews:  Herr Renze, wo sehen Sie

Wichtig zu erwähnen: Alle Auftraggeber

die Zukunft der Kompakten Asphalt-

waren bis dato höchst zufrieden mit der

Dipl.-Ing. Helmut Renze,

befestigungen?

Qualität des Asphaltbelages.

Geschäftsführer Technik Johann Bunte Bauunternehmung

Renze:  Wir sehen den Durchbruch bei PPP-Projekten (PPP = Public Private

RoadNews:   Sie schwören auf die Haltbarkeit. Warum?

GmbH & Co. KG, Papenburg, Deutschland

Partnership). Die Bauweise ist durch die hohe Qualität der Fahrbahnen extrem

Renze:   Die hohe Verdichtung und der

wirtschaftlich, besonders auf lange Sicht.

daraus resultierende geringere Hohl-

gelernt und ist seit seinem Studium in

Leider spiegeln die aktuellen öffentli-

raumgehalt der fertigen Schicht bieten

der Bauwirtschaft tätig.

chen Ausschreibungen diese Erkenntnis

beste Voraussetzungen für eine hervor-

noch nicht wider.

ragende Alterungsbeständigkeit des

Er hat den Bau von der Pike auf

Materials. Darüber hinaus werden die Aber wir als Bauunternehmung ver-

Schubkräfte über die Verzahnung der

Asphaltbefestigungen können wir in der

trauen auf die Leistungsfähigkeit dieser

Deck- mit der Binderschicht optimal in

Übergangszeit erheblich flexibler agieren

Bauweise. Erstens, weil sie Straßen mit

die unteren Schichten weitergeleitet. Ein

als bisher. Das kommt den Behörden

hoher Qualität hervorbringt. Zweitens

Punkt, der nach heutigem Wissensstand

entgegen, deren Budgets oft erst im

ermöglicht sie eine deutliche Zeit-

deutlich zur Langzeitstabilität des Fahr-

Laufe des Jahres fest stehen, so dass sich

ersparnis von bis zu 50 % beim Einbau.

bahnaufbaus beiträgt.

einige Projekte in die kälteren Monate

Beides zusammen stellt einen erheblichen Gewinn für alle Projektpartner dar.

verschieben. Dazu passt, dass auf den Strecken aus Kompa kten

A spha ltbefest ig u ngen

RoadNews:   Was sind wichtige Voraussetzungen für den erfolgreichen Einbau?

RoadNews:  Ihr Unternehmen hat

praktisch keine Spurrinnen entstehen,

schon zahlreiche Kompakte Asphalt-

auch nach Jahren nicht. Das sorgt für

befestigungen hergestellt. Wie sind Ihre

hohe Wirtschaftlichkeit und mehr

Erfahrungen?

Verkehrssicherheit.

Renze:   Man sollte die Baulose nicht zu klein wählen. Für uns beginnt die Wirtschaftlichkeit bei 40.000 m 2 .

Renze:   Sehr gut. Wir begrüßen außer-

RoadNews:   G ibt es noch weitere

Außerdem empfehle ich, bei Sanierungen

ordentlich, dass diese Methode jetzt fest

Vorteile für Sie als Asphalteinbauer?

einen ebenen Untergrund durch 3D-

im deutschen Regelwerk verankert ist.

Profilfräsen der Asphaltschichten zu Renze:   W ir erleben eine Verlänge-

schaffen.

rung der Einbausaison, denn wegen der Wärmekapazität der Kompakten

19


Top-Thema

Kompakte Asphaltbefestigungen

Teil 3 // Ausschreibung

Kompakte Asphaltbefestigungen ausschreiben: So einfach geht’s. Viele Fachleute kennen mittlerweile die Vorteile der Kompakten Asphaltbefestigungen. Aber wie schreibt man eine Baumaßnahme mit dieser Bauweise richtig und vollständig aus? RoadNews hat die drängendsten Fragen und Antworten zusammengetragen.

20


FGSV-Kolloquium zum Thema Kompakte Asphaltbefestigungen

TEIL 3

Frage 1:

Frage 4:

Woran liegt es, dass Kompakte Asphaltbefestigungen

Sind darüber hinaus noch weitere vertragliche Dinge

noch nicht so oft ausgeschrieben werden?

zu beachten?

Die Bauweise ist erst seit Kurzem im Regelwerk verankert,

Ja, ein wichtiges Detail: Wenn man in Deutschland

deshalb liegen noch nicht viele Erfahrungen vor hinsichtlich

Kompakte Asphaltbefestigungen ausschreiben möchte, müssen

der richtigen Formulierungen, der Wahl der Baustoffe oder

die ZTV Asphalt-StB im Bauvertrag und in der Baubeschreibung

auch bezüglich der Vollständigkeit des Ausschreibungstextes.

rechtswirksam vereinbart sein.

Frage 2:

Frage 5:

Gibt es schon Muster-Ausschreibungstexte,

Wie können Baufirmen Kompakte Asphaltbefestigungen

an denen man sich orientieren kann?

anbieten, obwohl ein Projekt in konventioneller Bauweise ausgeschrieben ist?

Ja, es gibt bereits Beispiele für die Ausschreibung aller Arbeiten rund um die Bauweise. Der DAV (Deutscher Asphalt Verband,

Sie können ein Nebenangebot abgeben – darüber freuen sich

Bonn) hat entsprechende Texte erarbeitet. Sie lassen sich aus

viele ausschreibende Stellen. Für solche Nebenangebote können

dem Standard-Leistungskatalog für Asphaltarbeiten einfach

die Baufirmen auf die Textbausteine des DAV zurückgreifen

an die jeweiligen Projektanforderungen anpassen.

(siehe Beispiele auf Seite 22 und 23).

Diese Muster-Ausschreibungstexte für Kompakte Asphalt-

Frage 6:

befestigungen und vieles mehr findet man im Leitfaden

Wo erhält man weiterführende Hinweise zur Bauweise?

»Ausschreiben von Asphaltarbeiten, Stand 2010« vom Deutschen Asphaltverband (www.asphalt.de). Eine über-

Viele hilfreiche Hinweise finden sich im »Merkblatt für den Bau

arbeitete Ausgabe mit den aktuellen Texten zu Kompakten

Kompakter Asphaltbefestigungen (M KA), Ausgabe 2011« der

Asphaltbefestigungen ist für Januar 2013 geplant.

deutschen Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV). Das Merkblatt kann man über die Website des

Frage 3:

FGSV-Verlages (www.fgsv-verlag.de) bestellen.

Für welche Belastungsklassen (bisher: Bauklassen) liegen Mustertexte vor?

Frage 7: Kompakte Asphaltbefestigungen wurden vorrangig

Es gibt Mustertexte für verschiedene Arten von Straßen.

in Deutschland entwickelt und erprobt. Wie lässt sich

Beispiel A (siehe Seite 22) zeigt ein Muster für hoch belastete

die Bauweise in anderen Ländern realisieren?

Straßen der Belastungsklassen BK100 bis BK10 gemäß den RStO 12 (bisher: Bauklassen SV, I und II gemäß den RStO 01).

Die Übertragung auf das Regelwerk anderer Staaten stellt

Beispiel B (siehe Seite 23) zeigt ein Muster für Stadtstraßen

kein grundsätzliches Problem dar. Für Länder mit ähnlichem

der Belastungsklasse BK3.2 gemäß den RStO 12 (bisher:

Klima wie in Deutschland können die meisten Details über-

Bauklasse III gemäß den RStO 01).

nommen werden, selbstverständlich unter Berücksichtigung der regional verfügbaren Baustoffe. In anderen Regionen er-

Die Unterschiede liegen insbesondere in der Schichtdicke

geben sich aus den klimatischen Verhältnissen entsprechende

und der Wahl der Gesteinskörnung.

bautechnische Anforderungen an Gestein und Bindemittel, die in den Ausschreibungstexten angepasst werden müssen.

21


Top-Thema

Mustertexte für das Leistungsverzeichnis Beispiel A für hoch belastete Straßen Belastungsklassen BK100 bis BK10 gemäß den RStO 12 (bisher: Bauklassen SV, I und II gemäß den RStO 01) 1.1) ... m2 Asphaltbinder aus AC 22 B S herstellen

1.2) ... m2 Asphaltdeckschicht aus SMA 8 S herstellen

• Asphaltbinderschicht aus Asphaltbinder

• Asphaltdeckschicht aus Splittmastixasphalt

AC 22 B S herstellen

SMA 8 S herstellen

• In Verkehrsflächen der Belastungsklasse BK100

• In Verkehrsflächen der Belastungsklasse BK100

(bisher: Bauklasse SV)

(bisher: Bauklasse SV)

• Einbaudicke = 10 cm

• Einbaudicke = 2 cm

• Bindemittel = 10/40-65 A

• Bindemittel = 25/55-55 A

• Grobe Gesteinskörnung = Kategorie C 100/0 • Untere Schicht einer Kompakten Asphaltbefestigung

• Grobe Gesteinskörnung = Kategorie C 100/0 • Fremdfüller = Kalksteinfüller Kategorie CC 70

»heiß auf heiß«

• Obere Schicht einer Kompakten Asphaltbefestigung »heiß auf heiß«

Aufbau

Schichtdicke

Asphaltart

Asphaltsorte

Bindemittel

Asphaltdeckschicht

2 cm

Splittmastixasphalt

SMA 8 S

25/55-55 A

Asphaltbinderschicht

10 cm

Asphaltbinder

AC 22 B S

10/40-65 A

18 cm

Asphalttragschichtmischgut

AC 32 T S

50/70

Haftbrücke

Asphalttragschicht

22


FGSV-Kolloquium zum Thema Kompakte Asphaltbefestigungen

TEIL 3

Der Deutsche Asphaltverband e.V. (www.asphalt.de) stellt in seinem Leitfaden »Ausschreiben von Asphaltarbeiten« viele Ausschreibungstexte bereit. Eine aktualisierte Ausgabe mit neuen Mustertexten zu Kompakten Asphaltbefestigungen erscheint im Januar 2013.

Beispiel B für Stadtstraßen Belastungsklasse BK3.2 gemäß den RStO 12 (bisher: Bauklasse III gemäß den RStO 01) 2.1) ... m2 Asphaltbinder aus AC 16 B S herstellen

2.2) ... m2 Asphaltdeckschicht aus SMA 8 S herstellen

• Asphaltbinderschicht aus Asphaltbinder

• Asphaltdeckschicht aus Splittmastixasphalt

AC 16 B S herstellen

SMA 8 S herstellen

• In Verkehrsflächen der Belastungsklasse BK3.2

• In Verkehrsflächen der Belastungsklasse BK3.2

(bisher: Bauklasse III)

(bisher: Bauklasse III)

• Einbaudicke = 8 cm

• Einbaudicke = 2 cm

• Bindemittel = 25/55-55 A

• Bindemittel = 25/55-55 A

• Grobe Gesteinskörnung = Kategorie C 100/0 • Untere Schicht einer Kompakten Asphaltbefestigung

• Grobe Gesteinskörnung = Kategorie C 100/0 • Fremdfüller = Kalksteinfüller Kategorie CC 70

»heiß auf heiß«

• Obere Schicht einer Kompakten Asphaltbefestigung »heiß auf heiß«

Aufbau

Schichtdicke

Asphaltart

Asphaltsorte

Bindemittel

Asphaltdeckschicht

2 cm

Splittmastixasphalt

SMA 8 S

25/55-55 A

Asphaltbinderschicht

8 cm

Asphaltbinder

AC 16 B S

25/55-55 A

10 cm

Asphalttragschichtmischgut

AC 32 T S

50/70

Haftbrücke

Asphalttragschicht

23


Top-Thema

InLine Pave® : bei Planung, Bau und Nutzung einfach die bessere Lösung

Jeder Prozessschritt ein Gewinn. Der Neubau und die Instandhaltung von Straßen sind komplexe Prozesse. Planer, Auftraggeber und Auftragnehmer müssen dabei immer wieder abwägen zwischen technisch Machbarem, den Kosten, den Umwelteinflüssen und der Qualität. Die Wahl der Bauweise beeinflusst dabei das Tempo des Baufortschritts, die Wirtschaftlichkeit des Projektes, die Gebrauchseigenschaften der Straße und nicht zuletzt die Nachhaltigkeit. Dipl.-Ing. Lars Keller hat schon zahlreiche Projekte mit InLine Pave ® von VÖGELE realisiert. Er berichtete RoadNews über seine Erfahrungen beim Bauprozess aus Sicht eines Bauunternehmers, der die Qualität seiner Arbeit ebenso wie deren Wirtschaftlichkeit im Blick hat.

Kompakte Asphaltbefestigungen

Teil 4 // InLine Pave®

Bohrkerne aus einer InLine Pave®-Asphaltdecke: Die zwei Zentimeter dünne Deckschicht ist perfekt mit der zehn Zentimeter dicken Binderschicht verzahnt.

24


Tipps & Tricks aus der Anwendungstechnik

19

RoadNews 25

Verschmälerungen für kleinste Einbaubreiten. Für Einbaubreiten, die kleiner als die Grundbreite der Bohlen AB 200, AB 340, AB 500 und AB 600 sein sollen, bietet VÖGELE Verschmälerungen an. Diese werden am Seitenschieber montiert. Was bei der Anwendung von Verschmälerungen zu beachten ist, vermittelt Ihnen diese Ausgabe der »Tipps und Tricks«.

An dieser Stelle gibt André Felchner, Leiter Anwendungstechnik der JOSEPH VÖGELE AG, regelmäßig Tipps für den Einbau. Er kennt die Aufgaben aus der Straßenbaupraxis wie auch die SUPER Fertiger aus dem Effeff und gibt sein Wissen auch in VÖGELE Seminaren und Schulungen an Einbauteams aus aller Welt weiter.

Einbaubreite kleiner Bohlenbreite. Was tun? Beim Befüllen von Gräben oder Kanälen für Gas-, Wasser- oder Telekommunikationsanlagen ist die gewünschte Einbaubreite oft geringer als die Bohlen-Grundbreite. Wer dann in Handarbeit den Einbau vornimmt, riskiert einen Qualitätsverlust, der sich oft in einer deutlich raueren Oberfläche zeigt. Die bessere Option: Verschmälerungen für die Bohlen AB 200, AB 340, AB 500 und AB 600. Diese garantieren eine gleichbleibend hohe Belagsqualität bei deutlich geringerem Zeitaufwand.


Tipps & Tricks aus der Anwendungstechnik

19

RoadNews 25

Funktion und Montage von Verschmälerungssystemen Das VÖGELE Verschmälerungssystem verkleinert den Raum für das zu verarbeitende Mischgut vor der Grundbohle. Bevor Sie mit der Montage beginnen, müssen Sie Folgendes beachten:

1

-

Sichern Sie den Fertiger gegen das Wegrollen. Stellen Sie dazu den Fahrzeughauptschalter auf »0« und setzen Sie die Maschine außer Betrieb.

2

Ziehen Sie den Zündschlüssel.

3

Setzen Sie aus Sicherheitsgründen die Bohle auf Holzklötzen ab.

4

Montage der Verschmälerung:

Verschmälerungssystem

Verschmälerungssystem

für AB 200

für AB 340, AB 500 und AB 600

2 3

2

1

1

Die Verschmälerung (1) wird mit Befestigungs-

Die Verschmälerung (1) wird mit Befestigungs-

schrauben am Seitenschieber (2) montiert.

schrauben am Seitenschieber (2) montiert. Je nach

Die Breite kann stufenlos verändert werden.

gewünschter Einbaustärke und Walzmaß werden die geeigneten Nahteisen (3) an den Verschmälerungen befestigt. So kann die Einbaubreite stufenlos variiert werden.

Die Verschmälerungen

Die Verschmälerungen

bilden eine Art Trichter,

haben eine definierte

der den Raum vor der

Breite, um die sich die

Grundbohle verringert.

Einbaubreite verringert.


Tipps & Tricks aus der Anwendungstechnik

19

RoadNews 25

Einbau mit Verschmälerungssystemen Beim Einbau von Belägen mit Verschmälerungen ist etwas Erfahrung nötig. Mit unseren Tipps gelingt Ihnen dies spielend und in sehr guter Qualität.

Tipp 1

Richtiges Nahteisen für korrekte Einbauhöhe

Beim Einsatz der Verschmälerungssysteme für die Bohlen AB 500 und AB 600 kann bei den Nahteisen zwischen einer Stärke von 5 mm und 10 mm gewählt werden. Diese ist abhängig vom Walzmaß und von dem verwendeten Material. Bei der Verschmälerung für die AB 340 stehen Nahteisen mit 10 mm Stärke zur Verfügung.

Verschmälerung der AB 500 mit Nahteisen in 10 mm Stärke.

Tipp 2

Nivellierautomatik auch mit Verschmälerungsoption nutzbar

Mit dem VÖGELE Verschmälerungssystem schwimmt die Bohle genau wie beim Einbau ohne Verschmälerung. Das bedeutet, dass Sie die Dicke der jeweiligen Schicht wie gewohnt stufenlos über den Nivellierzylinder anpassen und über die Nivellierautomatik steuern können – also mit NIVELTRONIC Plus® bei den Ausziehbohlen AB 340, AB 500 und AB 600 sowie NIVELTRONIC® und Single Channel (SC) bei der Ausziehbohle AB 200. Damit sind auch bei der Arbeit mit der Verschmälerungsoption exakte Einbauergebnisse und erstklassige Verdichtungswerte garantiert. Die Nivellierautomatik kann mit berührungslos akustischen Sensoren (hier: Ultraschall-Multi-Sensor) oder mit mechanischen Höhensensoren eingesetzt werden.


Tipps & Tricks aus der Anwendungstechnik

19

RoadNews 25

Auf einen Blick ... … sehen Sie hier alle Bohlen mit Verschmälerungsoption und die passenden Fertiger.

Bohle

AB 200

AB 340

AB 500

AB 600

Passend für

SUPER 700

SUPER 1100-2

SUPER 1600-2

SUPER 1600-2

SUPER 800

SUPER 1103-2

SUPER 1603-2

SUPER 1603-2

SUPER 1300-2

SUPER 1800-2

SUPER 1800-2

SUPER 1303-2

SUPER 1803-2

SUPER 1803-2

SUPER 1900-2

SUPER 1900-2

SUPER 2100-2

SUPER 2100-2

SUPER 3000-2

SUPER 3000-2

Einbaubreite

1,1– 0,5 m

1,85– 0,75 m

2,55 – 2,0 m

3,0 –2,5 m

von Bedienpult

vom Bedienpult

bei Montage

bei Montage

stufenlos

stufenlos

stufenlos

stufenlos

10 mm

5 mm oder 10 mm

5 mm oder 10 mm

Verschmälerung (siehe auch Abb. unten) Einstellung Einbaubreite Verstellung Einbaubreite Stärke Nahteisen

AB 200

AB 340

0,5 m

0,75 m

1,1 m

1,85 m

AB 500

AB 600

2,0 m

2,5 m

2,55 m

3,0 m


FGSV-Kolloquium zum Thema Kompakte Asphaltbefestigungen

TEIL 4

„Eine Bauweise – unbegrenzte Möglichkeiten.“

RoadNews:   H err Keller, Sie kennen

Keller:  Insbesondere der einfache

Kompakte Asphaltbefestigungen aus der

Transport der seriennahen Maschinen.

Praxis und haben zahlreiche Projekte

Das ist ein großer Pluspunkt. Die

Dipl.-Ing. Lars Keller,

geplant und realisiert. Wie denken

Transporthöhe beträgt 3,10 m, die

Geschäftsführer F. Winkler KG,

Sie anhand Ihrer Erfahrungen über

Transportbreite 3 m – das sind Standard-

Bremen, Deutschland

InLine Pave ® ?

abmessungen, mit denen sich die

Keller:   Von den verschiedenen tech-

Maschinen wie jeder andere Fertiger

Dipl.-Ing. Lars Keller ist Leiter des

transportieren lassen.

Arbeitsausschusses 7.4 »Bautechnologie«

nischen Lösungen zum Bau Kompakter

der FGSV. Er berichtet hier von seinen

Asphaltbefestigungen ist InLine Pave ®

Ein weiterer Aspekt, der nicht zu unter-

praktischen Erfahrungen beim Bau

mit Abstand die beste Methode. Sie bietet

schätzen ist, sind die kurzen Rüstzeiten

Kompakter Asphaltbefestigungen.

organisatorische, wirtschaftliche und

auf der Baustelle. Das erleichtert die

technische Vorteile.

Planung der InLine Pave® -Einsätze.

RoadNews:   Als Unternehmer müssen Sie wirtschaftlich arbeiten. Wo sehen Sie den wichtigsten wirtschaftlichen Vorteil von InLine Pave®? Keller:   Es ist die gute Auslastung der Maschinen, denn mit InLine Pave ® Fertigern von VÖGELE kann jeder Bauunternehmer auch herkömmlich arbeiten. Das heißt, wer in diese Technik investiert, legt sich nicht auf den Bau Kompakter Asphaltbefestigungen fest. Das ist sehr wichtig. RoadNews:   Wenn Sie an die Planung und Organisation der InLine Pave ® Projekte denken, welche Eigenschaften des VÖGELE Verfahrens sind da für Sie von Bedeutung? Der SUPER 2100-2 IP überzeugt auch beim Transport mit einer Transporthöhe von 3,10 m und einer Transportbreite von 3 m.

25


Top-Thema

RoadNews:   Kommen wir nun zum Einbau. Wo sehen Sie die wesentlichen technischen Vorteile? Keller:  Das ist ganz klar die Hochverdichtung. Dank der extrem guten Vorverdichtung der unteren Lage muss diese nicht durch die Deckschicht verdichtet werden. Das minimiert die Gefahr der Durchmischung der Deckschicht mit der unteren Lage. Zusätzlich verringert sich durch das geringe Walzmaß die Gefahr von Unebenheiten signifikant. RoadNews:   Sie sagen, die untere Schicht, und das ist ja bei den meisten Anwendungen die Binderschicht, sei hervorragend verdichtet. Haben Sie Messungen durchgeführt? Keller:  Ja. Wir haben hinter der Hochverdichtungsbohle AB 600 TP2 Plus durchgehend Verdichtungsgrade von 97 bis 99 % ermittelt. Die Ergebnisse zeigten auch, dass die sehr hohe Vorverdichtung über der gesamten Schichtdicke erreicht wird. Das funktioniert unter anderem deshalb so gut, weil die Hochverdichtung in der Binderschicht erfolgt, die einen relativ geringen Bindemittelgehalt aufweist. Die vergleichsweise dünne Deckschicht mit mehr Bitumen wird danach mit dem Fertiger vorverdichtet und mit Walzen endverdichtet. RoadNews:   Apropos Walzen: Mit wie vielen und mit welchen Walzen verdichten Sie die Asphaltschichten abschließend? Keller:   Man benötigt nur wenige Walzen, denn es geht ja vor allem um die Endverdichtung der dünnen Deckschicht. Sehr gute Ergebnisse erzielt man mit Oszillationswalzen von Hamm. Sie verdichten dynamisch und sind selbst auf dünnen Belägen hocheffizient, ohne das Material zu verschieben. Bei Sanierungsprojekten oder beim Einbau »heiß an kalt« kommt noch ein weiterer Vorteil dazu: An den Nähten zur bestehenden Asphaltdecke vermeidet die Oszillation eine Beschädigung der kalten Fahrbahn. So erzeugt man immer hohe Qualität und schont bei der Sanierung die Bestandsflächen.

01 //

RoadNews:   Beim Stichwor t »Qualität« denkt man unweigerlich auch an die Ebenheit. Sie beeinflusst die Gebrauchseigenschaften und die Nachhaltigkeit einer Fahrbahn. Was können Sie zur Ebenheit der Asphaltdecken beim InLine Pave® sagen? Keller:   Nur Gutes. Jeder der beiden Fertiger erreicht durch die Selbstnivellierung eine exzellente Ebenheit. Kleine Unebenheiten der Tragschicht werden vom Binderschichtfertiger schon weitgehend ausnivelliert, der Deckschichtfertiger erledigt den Rest. 02 //

26


FGSV-Kolloquium zum Thema Kompakte Asphaltbefestigungen

TEIL 4

01 // Die Ausziehbohle AB 600 TP2 Plus erzielt Verdichtungsgrade von rund 98 % in der Binderschicht. 02 // Ideale Verdichtung eines InLine PaveŽ-Belages mit HAMM Oszillationswalzen. Hier eine HD+ 140 VO mit einer maximalen Arbeitsbreite von 2,3 m. 03 // Ermittlung des Verdichtungsgrades der Deckschicht unmittelbar hinter der Einbaubohle AB 500 TV.

03 //

27


Top-Thema

28


FGSV-Kolloquium zum Thema Kompakte Asphaltbefestigungen

TEIL 4

Wirtschaftlicher und nachhaltiger »Heiß auf Heiß«-Einbau mit zwei VÖGELE Fertigern und dem PowerFeeder MT 3000-2 Offset.

29


Top-Thema

Und das alles ohne Zutun der Bediener. Von einer fünf Zenti-

RoadNews:   Haben sich bei so vielen Projekten Besonder-

meter hohen Unebenheit unter der Binderschicht sind

heiten herauskristallisiert, die beim Einbau mit dem

auf der Deckschicht nur noch zwei Millimeter messbar –

InLine Pave® -Einbauzug zu beachten sind?

also ideale Voraussetzungen für perfekt ebene Fahrbahnen. Das hat sich bisher in allen Projekten gezeigt.

Keller:   Nein. Eher Möglichkeiten, die besonders zu erwähnen sind, wie das Überbauen auf Brückenbauwerken. Die lassen

RoadNews:   Das klingt, als hätten Sie schon verschiedene

sich mit InLine Pave® wunderbar in den Prozess integrieren:

Mischgüter mit InLine Pave® eingebaut. Welche Art von Projekten

Der Binderschichtfertiger setzt einfach vor der Brücke aus,

haben Sie schon mit dieser Bauweise realisiert?

während der Deckschichtfertiger weiterarbeitet. Der Binderschichtfertiger setzt hinter der Brücke wie beim konventionellen

Keller:   Es waren Projekte verschiedener Größe und Straßen

Einbau wieder an. Das geht nur mit InLine Pave®.

unterschiedlicher Bauklassen. Dabei wurden Binder- und Deckschicht kombiniert, aber auch Deckschichten mit Trag-

RoadNews:   Z uletzt noch eine Frage zur Bedienung.

schichten. Und sogar ZWOPA, der zweilagige offenporige

Die VÖGELE Bedienphilosophie ist ja bekannt für ihre

Asphalt, wurde schon mit InLine Pave® gebaut.

Benutzerfreundlichkeit. Trifft das auch auf die InLine Pave ® Maschinen zu?

Meine Erfahrung: Das Verfahren funktioniert auf Autobahnen, Bundes-, Kreis- und Stadtstraßen, wenn sie eine gewisse

Keller:  Ja, voll und ganz. Die Bedienung der Fertiger

Mindestgröße aufweisen. Aus meiner Sicht ist diese Technologie

unterscheidet sich nur wenig vom herkömmlichen Einbau.

ab einer Losgröße von 10.000 m2 wirtschaftlich.

Umfangreiche Schulungen der Bedienmannschaft sind nicht nötig. Damit rechnet sich InLine Pave® durchaus auch für kleine Firmen. Mit einem cleveren Team und gut organisierter Logistik wartet hier viel Potenzial darauf, ausgeschöpft zu werden.

01 //

30


FGSV-Kolloquium zum Thema Kompakte Asphaltbefestigungen

TEIL 4

02 //

01 // Innovatives InLine Pave® Einbauverfahren ermöglicht schnellen Straßenneubau – zum Beispiel hier eine Bundesstraße mit 7,50 m Einbaubreite. 02 // Ein weiteres Beispiel: Sanierung einer Autobahn mit ZWOPA (zweilagiger offenporiger Asphalt), 7,50 m breit. 03 // Während der Deckschichtfertiger auf der Brücke Asphalt einbaut, verlassen die anderen beiden InLine Pave®-Maschinen über eine Böschung die Straße und setzen die Einbauarbeiten direkt hinter der Brücke fort. 03 //

04 // Der SUPER 2100-2 IP wird, wie alle anderen VÖGELE Fertiger, über ErgoPlus® -Bedienkonsolen gesteuert.

04 //

31


Praxis-Report

Höchste Präzision für den »Überflieger«

SUPER 1600-2 baut lärmarme Deckschicht für neue Brücke.

32


Deckschichteinbau mit SUPER 1600-2

Die neue Brücke »Überflieger« in Düsseldorf führt den von Süden kommenden Verkehr in das Stadtentwicklungsquartier »MedienHafen«. Die Deckschicht auf diesem Bauwerk fertigte ein SUPER 1600-2 aus lärmoptimiertem Asphalt (LOA).

Deutschland // Düsseldorf Nordsee

Berlin

Niederlande

Polen

Düsseldorf

Belgien

Deutschland

Tschechische Republik

Frankreich

Österreich

Schweiz

Baustellendaten Neubau einer Deckschicht aus lärmminderndem Asphalt auf der Brücke »Überflieger« in Düsseldorf, Deutschland Länge der Baumaßnahme:

265 m

Breite der Baumaßnahme:

6 m

Einbaudaten Einbaubreite:

5,7 m

Einbaudicke:

2,5 cm

Einbaumaterial Deckschicht:

LOA 5 D

Maschineneinsatz SUPER 1600-2 mit Ausziehbohle AB 500 TV

33


Praxis-Report

Die geforderte hohe Ebenheit des »Überfliegers« erfüllte der SUPER 1600-2 mit Leichtigkeit.

Die Umwandlung von Teilen des Düsseldorfer Hafens in ein

war. Asphaltarbeiten auf Brückenbauwerken sind aufgrund der

modernes Büro- und Wohnquartier namens »MedienHafen«

beengten Verhältnisse immer eine Herausforderung. Dazu kamen

soll Unternehmen aus Werbung, Kunst und Medien anlocken.

ein im Vergleich zum herkömmlichen Straßenbau veränderter

Ein wichtiger Bestandteil dieses städtebaulichen Großprojekts

Schichtaufbau sowie die Anforderungen, die das lärmoptimierte

ist das neue Verkehrskonzept, zu dem unter anderem die

Mischgut an den Einbau stellte.

Errichtung einer Brücke mit lärmoptimierter Asphaltdeckschicht gehört: Über diesen sogenannten »Überflieger« werden

Grundlage aus Gussasphalt

die Linksabbieger aus Richtung Süden kreuzungsfrei von der Völklinger Straße in die Plockstraße geführt. Seinen Namen

Als Grundlage für den lärmarmen Belag diente eine Schutz-

verdankt das Bauwerk der eleganten Aufhängung der Fahrbahn

schicht aus Gussasphalt. Zusammen mit der Abdichtung und

an zwei Stahlbögen und der Verkehrsführung hoch über der

dem Betonbauwerk konnte so der Verbund zur Deckschicht

Straßenkreuzung.

hergestellt werden. Zudem war eine Profilierung der Schutzschicht notwendig, denn die starke Kurve, die die Brücke

Besondere Anforderungen an das Mischgut

beschreibt, erforderte einen Einbau in variabler Querneigung. Zusätzlich wurde an einer Seite der Fahrbahn eine etwa 30 cm

Mit den Asphaltarbeiten auf der Brücke wurde die Baufirma

breite Rinne zur Entwässerung gefertigt.

Kemna Bau Andreae GmbH & Co. KG, Abteilung Sonderbau West, beauftragt. Sie setzte für den Einbau der lärmoptimierten

Hohe Ebenheit gefordert

Deckschicht einen SUPER 1600-2 mit Ausziehbohle AB 500 TV von VÖGELE ein – ein hochpräzise arbeitender Fertiger, der

Anschließend erfolgte der Bau der Deckschicht aus lärm-

für die besonderen Bedingungen der Baustelle bestens geeignet

optimiertem Mischgut. Sie wurde von der Ausziehbohle

34


Deckschichteinbau mit SUPER 1600-2

LOA 5 D: Wirkungsweise und Einbau

[1] [2]

Eine Asphaltdeckschicht aus LOA 5 D reduziert die

[3]

Reifen- und Fahrbahngeräusche durch ihre konkave Oberflächentextur (»Plateau mit Schluchten«), ihr dichtes Korngerüst mit geringem Feinanteil und ihren Hohlraumgehalt von weniger als sechs Volumen-Prozent. Der hohe Verformungswiderstand des Materials sorgt dafür, dass die Textur langfristig haltbar und als Lärmschutzmaßnahme

[4]

wirksam ist. LOA 5 D muss als dünne Schicht von 2 bis 2,5 cm Dicke

[ 1 ] Die Rollgeräusche der Reifen entstehen durch 

gebaut werden. Um Temperaturschwankungen während

Entweichen eingeschlossener Luft und kleine

des Einbaus zu vermeiden und eine gleichmäßige Einbauqualität zu gewährleisten, ist der kontinuierliche Betrieb des Fertigers während des Einbaus entscheidend. Auch die hohe Ebenheit, die für Lärmminderungsleistung und

Unebenheiten. [ 2 ] Lärmmindernde 

Deckschichten haben daher die

Struktur eines »Plateaus mit Schluchten« – die Reifen werden weniger verformt.

Haltbarkeit der Schicht wichtig ist, muss vom Fertiger

[3] Hohlräume in der Schicht leiten den Schall ab.

erzielt werden.

[ 4 ] Die Versiegelung schützt die tiefer liegenden 

Schichten. Quelle: Hinweise zur Umsetzung lärmoptimierter Asphaltdeckschichten für den kommunalen Straßenbau, Ruhr Universität Bochum, 2010

AB 500 TV nahtlos in 5,7 m Breite gefertigt, die Schicht-

trieren, eine passgenaue Schicht zu fertigen. Das ist besonders

dicke betrug 2,5 cm. Die Abweichungen in der Ebenheit

wichtig, weil man auf einer Brücke quasi direkt neben dem

durften vier Millimeter auf vier Meter Länge nicht über-

Geländer arbeitet. In diesen engen Verhältnissen war auch die

schreiten. Dies w urde erstens durch die langsame

in ihrer Einbaubreite variable Ausziehbohle ein echter Gewinn,

Einbaugeschwindigkeit von 1,1 m/min erreicht, die einen

da sie extrem schnell und genau reagiert.“

exakten Einbau der Deckschicht inklusive der Anschlüsse ermöglichte. Zweitens kam der Tamper zum Einsatz.

Das Ergebnis: kaum hörbarer Verkehr

Angetrieben von einer Exzenterwelle stampft er das Mischgut unter den Bohlenkörper – hier mit einer Vorverdichtungs-

Lärmoptimierter Asphalt oder »Flüsterasphalt«, wie er

leistung zwischen 50 und 70 %. Die Einstellung wurde dabei

umgangssprachlich auch genannt wird, gewinnt vor allem im

auf die Sollhöhe und die Einbaugeschwindigkeit des Fertigers

Stadtstraßenbau wie hier in Düsseldorf immer mehr an

abgestimmt. So erreichte das hochqualifizierte Einbauteam

Bedeutung. Das betrifft sowohl Neubauprojekte wie auch

von Kemna dank langer Erfahrung und ausgereifter VÖGELE

Sanierungsarbeiten. Das Mischgut schluckt den Schall aller-

Maschinentechnik eine perfekte Ebenheit des Belags.

dings nur, wenn absolut präzise gefertigt wird (siehe Infobox »LOA 5 D: Wirkungsweise und Einbau«).

Einfache Bedienung bewährte sich Besonders die einfache Bedienbarkeit des VÖGELE Fertigers bewährte sich einmal mehr. „Das Bedienkonzept ErgoPlus® ist wirklich ein Pluspunkt“, sagte Bauleiter Thorsten Schäfer. „Die Mannschaft konnte sich voll und ganz darauf konzen-

RoadNews

online

Mehr zu lärmmindernden Deckschichten lesen Sie in der RoadNews Online 21 unter www.roadnews.info

35


Praxis-Report

VĂ–GELE legt den Grundstein fĂźr einen spannenden Wettkampf

Mit dem SUPER 800 gelingt ein weltmeisterlicher Belag. 36


Neuer Belag mit SUPER 800

Boccia-Weltmeisterschaft 2011 Vom 4. bis 9. September 2011 fand im italienischen Feltre die BocciaWeltmeisterschaft statt – für das Land und die Stadt das sportliche Großereignis der letzten Jahre. Gespielt wird Boccia auf einem ebenen und perfekt nivellierten Boden, eingeteilt in vorschriftsmäßigen Bahnen, abgegrenzt durch Umfassungsbretter aus Holz oder anderen nichtmetallischen Materialien. Die Spielidee besteht darin, die eigene Kugel näher an eine sogenannte Setzkugel (Pallino) zu platzieren als die Gegenpartei.

37


Praxis-Report

01 // Auf einer hochfesten Plane aus Geotextil wurde der dreischichtige Belag aufgetragen.

Italien // Feltre Österreich

Schweiz Frankreich

Feltre

Italien Rom

Mittelmeer

01 //

Die Boccia-Weltmeisterschaft 2011 im italienischen Feltre

Baustellendaten

war ein Ereignis, das gemessen an seiner Bedeutung für

Zeitweiser Umbau des Eislaufstadions in ein Boccia-

den Ort nur mit den Olympischen Spielen zu vergleichen

stadion, Feltre, Italien

ist. Umso wichtiger war es, das als Veranstaltungsort vorgesehene Eislaufstadion für die Teilnehmer perfekt vor-

Länge der Baumaßnahme:

60 m

zubereiten – mit einem VÖGELE Fertiger SUPER 800 und

Breite der Baumaßnahme:

30 m

der HAMM Walze HD 8VV.

Einbaubreite:

2 m

Die Anzahl der teilnehmenden Länder und die stringenten

Einbaudicke:

Tragschicht:

5–11 cm

Anforderungen für den Ablauf des Wettkampfereignisses

Binderschicht: 7 cm

erforderten ein überdachtes Gebäude mit hoher Spannweite,

Deckschicht:

das es ermöglichte, mehrere Wettkämpfe zeitgleich stattfinden

Einbaudaten

2 cm

zu lassen. In Feltre kam hierfür nur das Eislaufstadion in Frage. Einbaumaterial

Das bedeutete, dass für einen kurzen Zeitraum kein Eis auf der

Tragschicht: Zementgemisch

Betonplatte liegen sollte, sondern eine zwei Zentimeter dicke

spezielle Sandschicht.

mit 10 % Zementanteil

Binderschicht: Bitumenmischgut Deckschicht:

Spezielle Sandschicht

Maschineneinsatz

38

Innovative Idee für den Einbau des Belags Die Betonplatte ist in ihrer Beschaffenheit und Oberflächen-

SUPER 800 mit Ausziehbohle AB 200 TV

struktur optimal für eine Eisdecke ausgelegt. Für die Sand-

HAMM Walze HD 8VV

die Oberfläche jedoch zu glatt. Die Herausforderung für die

schicht, wie sie für ein Boccia-Spiel vorgeschrieben ist, ist


Neuer Belag mit SUPER 800

Highlights Raupenfertiger SUPER 800

Geringe Spurbreite

Fertigen bis 5 cm

von 1,1 m

an seitliche Begrenzung

 Spurbreite nur 1,1 m  Durchfahrtsbreite nur 1,2 m  Einbaubreiten von 0,5 bis 3,2 m  Einbaukapazität bis zu 250 t/h  Einbaugeschwindigkeit bis zu 60 m/min

1,1 m

 Deutz-Dieselmotor mit 45 kW und ECO-Stufe

5 cm

 Ausziehbohle AB 200 TV mit Tamper und Vibration für hohe Vorverdichtung

 Asymmetrischer Materialaufnahmebehälter

Schmale Durchfahrtsbreite von 1,2 m 1,2 m

beauftragte Baugesellschaft 3B bestand darin, eine Lösung zu

belastung. Überzeugt hat der SUPER 800 dabei vor allem

finden, mit der die Betonplatte nicht verändert oder beschädigt

durch seine beeindruckende Manövrierfähigkeit, die auch in

wurde. Gleichzeitig sollten die für die Boccia-Weltmeisterschaft

Ecken und an den seitlichen Begrenzungen Einbauqualität auf

eingebauten Schichten nach deren Ende mühelos wieder ab-

höchstem Niveau garantierte.

getragen werden können. Die Idee: In einem ersten Schritt wurde die Platte vollständig mit einer hochfesten Plane aus

Nur zwei Tage für die perfekte WM-Vorbereitung

Geotextil abgedeckt. Um diese vor den Wärmeeinflüssen der Binderschicht zu schützen, trug die Einbaumannschaft im

Die im Juli begonnene Arbeit wurde nach zwei Tagen ab-

zweiten Schritt ein Zementgemisch von fünf bis elf Zentimeter

geschlossen. Perfekt in der Zeit und im Ergebnis: Die Oberfläche

Dicke mit zehn Prozent Zementanteil auf die Plane auf.

erfüllte durch ihre absolute Ebenheit problemlos die hohen

Anschließend folgte die Binderschicht, die durch das Material-

Standards einer Boccia-Weltmeisterschaft. Auch dank dem

gemisch aus Bitumen für eine optimale Haftung des Sandes und

SUPER 800 von VÖGELE, der die Arbeiter auf der Baustelle

gleichzeitig für eine zuverlässige Geräuschabsorbierung sorgte.

voll und ganz überzeugt hat. Johnny Bortolussi, Inhaber der Baugesellschaft 3B:

Der SUPER 800 ist der Star der Baustelle Der Einbau der drei Schichten stellte die Einbaumannschaft vor eine weitere Herausforderung: Die Maximalbelastung der Betonplatte durfte 1.500 kg/m 2 nicht übersteigen. Der Transport des Materials wurde daher mit kompakten

„Der SUPER 800 ist ein Profi mit kleinen Abmessungen und steht für Top-Qualität.“

Raupenladern mit Gummifahrwerken gelöst. Für den Einbau mietete die Baugesellschaft 3B den SUPER 800 mit einer Ausziehbohle AB 200 TV an. Mit diesem leichten Fertiger von VÖGELE blieb man deutlich unter der zulässigen Maximal-

RoadNews

online

Mehr zum Multitalent SUPER 800 in der RoadNews Online 22 unter www.roadnews.info

39


Praxis-Report

VÖGELE Technologie garantiert topfebenen Unterbau

SUPER 2100-2 baut starke Basis für internationalen Schiffsverkehr.

Weit über eine Million Quadratmeter Fläche mussten für den neuen EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven im »JadeWeserPort« asphaltiert werden. Das entspricht etwa 50 km Autobahn. Um den enormen Belastungen standzuhalten, die auf die Asphaltbefestigungen einwirken, waren die Qualitätsanforderungen vor allem im Hinblick auf die Ebenheit sehr hoch. Die Fachleute vertrauten dabei auf einen SUPER 2100-2, die Ausziehbohle AB 500 TP1 und die VÖGELE Nivellierautomatik NIVELTRONIC Plus® mit Rotations-Laserempfänger. 40


Asphalteinbau mit SUPER 2100-2

41


Praxis-Report

Deutschland // Wilhelmshaven

Die im internationalen Schiffsverkehr verwendeten Containerschiffe werden immer größer. Transporter der neuesten Generation mit einer Kapazität von mehr als 14.000 TEU

Nordsee

(Twenty-foot Equivalent Unit = Standardcontainer von 20 Fuß

Wilhelmshaven Niederlande

Länge) machen den Bau von Tiefwasserhäfen erforderlich –

Berlin

Polen

der einzige derartige Hafen in Deutschland entsteht derzeit in Wilhelmshaven am »JadeWeserPort«: der EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven. Hier werden Schiffe

Belgien

mit bis zu 430 m Länge und Tiefgängen von bis zu 16,5 m

Deutschland

Tschechische Republik

landen und ihre Ladung löschen können. An der 1.725 m langen Stromkaje, wie die Kaimauer auch genannt wird, können vier Großcontainerschiffe und Feederschiffe mit bis

Frankreich

zu 16 Containerbrücken zeitgleich an einem Terminal abSchweiz

Österreich

gefertigt werden. Nach dem Entladen werden die Container mit Straddle-Carriers weiter transportiert – so wird auf acht Reifen oft ein Gesamtgewicht von bis zu 100 t transportiert. Topfebene Fläche mit VÖGELE Laserempfänger

Baustellendaten Bau eines Containerterminals im JadeWeserPort

Um den enormen Belastungen standzuhalten, mussten die

Wilhelmshaven, Deutschland

Straddle-Carrier-Fahrstraßen extrem hohe Anforderungen an die Ebenheit erfüllen. Das wurde durch einen dichten

Größe der Baumaßnahme:

1,35 Mio.

m2

Schichtenverbund von Trag-, Binder- und Deckschicht aus Asphaltbeton erreicht. Die Container-Stellflächen dagegen wurden so konzipiert, dass sie gewaltige Lasten ohne Nachgeben

Einbaudaten Einbaubreite:

5,2–7,3 m

der Deckschicht tragen können. Das erreichte die Einbaumannschaft durch eine äußerst grobkörnige Deckschicht,

Einbaudicke Straddle-Carrier-Fahrstraßen Asphalttragschicht aus AC 22 T S:

die direkt auf die Tragschicht aufgetragen wurde.

10 cm

Asphaltbinderschicht aus AC 16 D S: 6 cm

Entscheidend für die hohe Einbauqualität war der topfebene

Asphaltdeckschicht aus AC 8 D S:

Unterbau. Die perfekte Ebenheit wurde durch das VÖGELE

3 cm

Nivelliersystems NIVELTRONIC Plus® des SUPER 2100-2 in Einbaudicke Container-Stellflächen (Stapelblöcke) Asphalttragschicht aus AC 22 T S:

10 cm

Asphaltdeckschicht aus AC 22 D S: 7 cm

Verbindung mit dem VÖGELE Laserempfänger erreicht. Dank seiner großen Reichweite von bis zu 200 m ist er gerade beim Bau großflächiger Areale mit einer durchgehend ebenen Fläche Gold wert: Durch den Rotationslaser, der permanent mit dem

Maschineneinsatz SUPER 2100-2 mit Ausziehbohle AB 500 TP1 mit Anbauteilen VB 125 TP1 HAMM Walze DV 8 HAMM Walze DV 90

Empfänger in Kontakt stand, wurden Höhenabweichungen sofort festgestellt und automatisch an das Nivelliersystem weitergegeben. So konnten diese umgehend ausgeglichen und die Vorgaben an die Ebenheit von maximal ± drei Millimetern eingehalten werden. „Auf den Unterbau sind wir besonders stolz, denn darauf war die Fertigung einer glatten, homogenen und geschlossenen Deckschichtfläche wirklich ein Kinderspiel“, so der begeisterte Projektingenieur Kolja Schwandt. (Mehr technische Details zum VÖGELE Laserempfänger finden Sie im Infokasten auf der rechten Seite.)

42


Asphalteinbau mit SUPER 2100-2

Dem Laserempfänger dient die aufgespannte Ebene als Referenz.

Der Rotationslaser erzeugt eine präzise Ebene.

SENSOREN TECHNOLOGIE

Perfekte Ebenheit durch Lasertechnik. Die optischen Sensorsysteme von VÖGELE arbeiten mit

Perfekter Sensor – auch für große Flächen

Laserstrahlen, damit die Messergebnisse nicht durch äußere Einflüsse wie Wind und Luftdichteunterschiede beeinflusst

Der Laserempfänger kann sehr hoch positioniert werden.

werden. Zudem garantieren sie durch ihre große Reichweite

Seine Montagehöhe von bis zu 4,5 m garantiert eine unter-

auch bei extremen Baumaßnahmen topfebene Flächen –

brechungsfreie Messung auch bei kreuzendem Baustellen-

der Abstand zwischen Empfänger und Sender kann, je nach

verkehr. Dadurch eignet er sich besonders für den Bau

gewünschter Toleranz und verwendetem Lasertyp, bis zu

großflächiger Areale mit konstanten Längs- und Quer-

300 m betragen.

neigungen.

Bei der Nivellierung mit dem Laserempfänger wird die Ein-

Problemloser Einsatz verschiedener Sensorsysteme

bauhöhe durch den Empfang von Laserstrahlen ermittelt. Ein Rotationslaser erzeugt mit einem horizontal rotierenden

Für die unterschiedlichsten Anwendungen kann der Laser-

Laserstrahl eine präzise Ebene, die vom Empfänger erfasst

empfänger auch mit allen anderen VÖGELE Sensoren zur

wird und als künstliche Referenz dient.

Steuerung der zweiten Bohlenseite kombiniert werden. Natürlich können auch zwei Laserempfänger eingesetzt

Exakte Nivellierung im Messbereich von 29 cm

werden.

Verlässt der Empfänger die Ebene, wird diese Höhenabweichung ermittelt und an die VÖGELE Nivellierautomatik weitergegeben. Die VÖGELE NIVELTRONIC Plus® steuert dann die Nivellierzylinder auf oder ab, sodass sich die Bohle wieder in der richtigen Position befindet. Dank des großen Messbereichs von ± 14,5 cm kann der Laserempfänger auch bei größeren Abweichungen im Untergrund eingesetzt werden, ohne dass die Höhe des Lasers oder Laserempfängers mechanisch nachgestellt werden muss.

RoadNews

online

Die Serie zur VÖGELE Sensortechnik in den RoadNews Online 16–18 und 20 unter www.roadnews.info

43


Praxis-Report

01 //

Die Vorteile auf einen Blick  Der VÖGELE Laserempfänger ist

hervorragend für den Einbau großflächiger und ebener Areale geeignet.

 Ein Rotationslaser erzeugt dabei eine

künstliche Ebene als Referenz, die durch den Laserempfänger am Fertiger erfasst wird.

 Verändert der Laserempfänger seine Höhe innerhalb der künstlichen Ebene, wird die Höhenabweichung ermittelt und an die VÖGELE NIVELTRONIC Plus® weitergegeben.

VÖGELE Laserempfänger LS-3000 Betriebsspannung: 20 VDC – 30 VDC Stromaufnahme:

ca. 135 mA

Messbereich:

29 cm (± 14,5 cm)

Ausgangssignal:

0,1 V/cm (4 V Referenz)

Interne Auflösung: 0,1 mm Wellenlänge:

> 600 nm – < 1.030 nm

CAN-Schnittstelle: ISO 11898 – 24 V, 125 kbit/sec Arbeitstemperatur: -40 °C – +70 °C Lagertemperatur:

-40 °C – +85 °C

Schutzart:

IP 67

 Der VÖGELE Laserempfänger kann mit

Standard-Rotationslasern verschiedenster Hersteller kombiniert werden, die Laserdioden mit Wellenlängen zwischen 600 und 1.030 nm besitzen.

 Die Montagehöhe bis 4,5 m gewährleistet

103

350

unterbrechungsfreies Messen.

Angaben in mm

44


Asphalteinbau mit SUPER 2100-2

02 //

Bildquelle: JadeWeserPort Realisierungs GmbH & Co. KG

01 // Dank VÖGELE NIVELTRONIC Plus® mit Laserempfänger wurde ein topfebener Unterbau erzielt. Somit wurden die Anforderungen an Haltbarkeit und Belastbarkeit der Deckschicht mühelos erfüllt. 02 // Auf einer Fläche von 1,35 Mio. m2 musste ein Belag eingebaut werden, der die hohen Anforderungen eines Containerhafens erfüllt. 03 // Intuitives Arbeiten an der ErgoPlus® -Bedienkonsole ermöglichte es den Fertigerfahrern, die Baustelle immer im Blick zu behalten. 04 // Der gesamte Belag wurde in perfekter Ebenheit und absolut gleichmäßiger Schichtdicke eingebaut.

03 //

04 //

45


Praxis-Report

Das »Arbeitspferd« SUPER 2100-2 Um die perfekte Ebenheit auf den über eine Million Quadratmeter durchzuhalten, setzte die beauftragte Baufirmen-Arbeitsgemeinschaft Arge CT Wilhelmshaven (Firma L. Freytag, Firma Beton und Monierbau, Firma Georg Koch, Firma Hermann Janssen, Firma Knoll) auf einen SUPER 2100-2 von VÖGELE: „Dieser Fertiger bietet höchste Zuverlässigkeit und erzeugt die gewünschte Homogenität der Oberfläche“, erläuterte Volker Schäfer, Leiter des mehrköpfigen Beraterteams. „Der Fertiger war das Arbeitspferd auf dieser Baustelle.“ Das Maschinenkonzept des Fertigers ist auf Großprojekte dieser Art perfekt zugeschnitten. Auch sämtliche Materialförderungsaggregate sind so ausgelegt, dass sie mühelos große Mengen an Mischgut transportieren können. Die Kratzerbänder und Verteilerschnecken sind mit besonders starken hydraulischen Einzelantrieben ausgestattet. Haltbare Nähte sichern hohe Einbauqualität Die riesige Einbaufläche am EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven war so gut wie quadratisch. Für einen

„Die Ergebnisse der Kontrollprüfungen für Mischgut und Einbauleistung sind perfekt.“

topfebenen Untergrund und einen gezielten Regenwasserablauf musste diese in viele kleine Einzelquadrate aufgeteilt und mit unterschiedlichen Höhen- und Tiefpunkten

Kolja Schwandt, Projektingenieur

versehen werden. Dabei wurde der Rotationslaser immer wie-

Eurogate

der auf den Hochpunkt der »neuen« Längsachse positioniert, und Längs- (Y) und Querprofil (X) wurden den Anforderungen entsprechend eingestellt. So baute der Fertiger eine Bahn nach der anderen. Auf den ersten Blick ein unkomplizierter Einbau, doch „die Anforderungen an die Haltbarkeit der Nähte

Permanente Begleitung der Teams

gingen weit über den normalen Straßenbau hinaus“, erklärte Volker Schäfer. Deshalb wurden diese schon beim Bau der

Der erste Bauabschnitt des Terminals wurde im September 2012

Tragschicht mit polymermodifiziertem Bitumen bespritzt.

eröffnet, der zweite und letzte Teil soll 2013 in Betrieb gehen.

Und auch die Nähte der Deckschicht wurden speziell bearbeitet.

Bis dahin werden die Einbauteams weiterhin permanent von

Die Ergebnisse können sich sehen lassen:

Ingenieuren unterstützt, die sich ausschließlich auf die fachliche

„Es handelt sich um ein Vorzeigeprojekt, ein Referenzprojekt, mit dem neue Qualitätsstandards vor allem im Bereich der Ebenheit definiert wurden.“

46

Begleitung des Projekts konzentrieren. Und das lohnt sich: „Die Ergebnisse der Kontrollprüfungen für Mischgut und Einbauleistung sind perfekt“, sagte Kolja Schwandt von EUROGATE. Und das, obwohl eine auch mit der besten Technik nicht zu beherrschende Herausforderung den Einbau immer wieder zusätzlich erschwerte: das typisch norddeutsche Regenwetter.


Asphalteinbau mit SUPER 2100-2

01 //

01 // Der herausschwenkbare Sitz sorgte nicht nur für besten Überblick, sondern auch für entspanntes Arbeiten. 02 // Die Arbeit des SUPER 2100-2 und der HAMM Walzen ging jederzeit Hand in Hand. 02 //

47


Herrliche Küstenstraße zwischen Felsen und Meer: Chapman’s Peak Drive, Südafrika.

Sie landen direkt auf der Homepage von VÖGELE www.voegele.info. Dort finden Sie einen direkten Link zur RoadNews Online.

Ihre Fragen und Anregungen zum Magazin erreichen uns unter roadnews@voegele.info

RoadNews

online DE 2275234 // 2012

Scannen Sie einfach den QR-Code mit Ihrem Smartphone und

RoadNews, Ausgabe 25  

Das Anwendermagazin der Joseph Vögele AG, Ludwigshafen. Agentur: bilekjaeger, Stuttgart

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you