Page 35

Die Antihormontherapie beruht auf der Erkenntnis, dass das Wachstum von Eierstocktumoren durch Hormone begünstigt werden kann. Eine Antihormontherapie kann die Bildung von Hormonen bzw. die Wirkung von Hormonen unterdrücken und somit das Wachstum von Krebszellen bremsen. Die Antihormontherapie ist nicht zu verwechseln mit der Hormonersatztherapie (siehe S. 25), die den Hormonspiegel erhöht.

Komplementärmedizin Viele an Krebs erkrankte Menschen nutzen neben der schulmedizinischen Therapie auch Methoden der Komplementärmedizin. Komplementär bedeutet ergänzend – diese Methoden werden ergänzend zur schulmedizinischen Behandlung eingesetzt. Manche dieser Verfahren können helfen, während und nach einer Krebstherapie das allgemeine Wohlbefinden und die Lebensqualität zu verbessern. Sie können die körpereigene Abwehr (das Immunsystem) unterstützen und so zur allgemeinen Stärkung beitragen. Gegen den Tumor selbst sind sie in der Regel wirkungslos. Einige dieser Methoden werden manchmal auch alternativ, d. h.

anstelle der schulmedizinischen Krebstherapie angewandt. Davon rät die Krebsliga ab. In der Broschüre «Alternativ? Komplementär?» (siehe S. 44) erfahren Sie mehr darüber. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder mit jemand anderem aus Ihrem Behandlungsteam, wenn Sie ein komplementärmedizinisches Verfahren in Anspruch nehmen möchten oder bereits anwenden. Im persönlichen Gespräch lässt sich herausfinden, ob und welche Methode für Sie hilfreich sein kann, ohne dass sie die Wirkung der ärztlich empfohlenen Krebstherapie gefährdet. Nehmen Sie keine komplementärmedizinischen Präparate ein, ohne Ihren Arzt vorher darüber zu informieren. Auch bei scheinbar harmlosen Produkten kann es vorkommen, dass sich diese mit Ihrer Krebstherapie nicht vertragen, d. h. aus bestimmten Gründen nicht anwendbar bzw. kontraindiziert sind. Mehr über … … Therapien mit Tumormedikamenten und was Sie gegen unerwünschte Wirkungen tun können, erfahren Sie in der Broschüre «Medikamentöse Tumortherapien» (siehe S. 44).

Eierstockkrebs

35

Profile for Krebsliga Schweiz

Eierstockkrebs  

Ovarialtumoren

Eierstockkrebs  

Ovarialtumoren

Profile for krebsliga