__MAIN_TEXT__

Page 1

ADELBYER KIRCHENBOTE

DEZ 20 – FEB 21 • Abschied von Thielko Stadtland • Adelby im Advent • Forum Tarup


KONTAKT PASTORINNEN & PASTOREN Silke Nicoline Hansen Brahmstr. 13 Tel. 0461 - 6741544 sn.hansen@kirche-adelby-engelsby.de Friederike Magaard Neuer Weg 74 Tel.: 0461 - 40711186 Mobil: 0170 2628038 f.magaard@kirche-adelby-engelsby.de Thielko Stadtland (bis Anfang 2021) Taruper Hauptstr. 3 Tel.: 0461 - 62269 t.stadtland@kirche-adelby-engelsby.de Vikarin Kristina Fiedler Tel.: 0163 - 2859574 k.fiedler@kirche-adelby-engelsby.de ORGANIST & KANTOR Sven Rösch Tel.: 0461 - 5058162 sven.roesch@kirche-adelby.de KINDER- UND JUGENDARBEIT K. Schroer, Regio.-Jugendwartin Tel.: 0461 - 66353779 schroer.jugendwerk@kirche-slfl.de Katharina Schlack, Diakonin Kontakt über das Gemeindebüro

2

GEMEINDEBÜRO Kathrin Glauning Richard-Wagner-Straße 51 24943 Flensburg Tel.: 0461 - 62231 Fax: 0461 - 679079 buero@kirche-adelby.de Sprechstunden: Mo., Di., Do. 10:00 - 12:00 Uhr Mi. 14:30 - 16:00 Uhr FRIEDHOFSVERWALTUNG Frauke Kath-Schuster Richard-Wagner Straße 51 Tel.: 0461 - 61129 Fax: 0461 - 679079 www.friedhof-adelby.de buero@friedhof-adelby.de Sprechstunden: Mo., Mi., Fr. 10:00 - 12:00 Uhr Di., Do. 14:30 - 16:00 Uhr www.kirche-adelby.de

jeweils unter kirchengemeindeadelby


INHALT Kontakt Impressum Geistliches Wort: Hirtengedanken Abschied Thielko Stadtland Silke Nicoline Hansen Pfarrsprengel Bezirksaufteilung Adventskalender in Adelby Weihnachten in Adelby Weihnachten in Gemeinschaft Workshop Spiritualität leben Konzerte Weihnachten am Küchentisch Konfirmationen Forum Tarup Theologische Runde Kirchturm mit Bauzaun Jugendhaus Tarup Koop. Krippe „Villa Winzig“ Kirche mit Kindern Brot für die Welt Beerdigungen und Trauungen Dabei Sein Gottesdienste

Seite 02 Seite 03 Seite 04 Seite 06 Seite 10 Seite 12 Seite 15 Seite 16 Seite 19 Seite 20 Seite 21 Seite 22 Seite 24 Seite 26 Seite 28 Seite 30 Seite 31 Seite 32 Seite 35 Seite 37 Seite 39 Seite 41 Seite 42 Seite 44

IMPRESSUM Redaktion: Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit Herausgeber: Kirchengemeinderat der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Adelby Layout: Susanne Eger-Jannsen, Grafikdesign, sujannsen@t-online.de Druck: Druckerei Ernst H. Nielsen, Behmstraße 5, 24941 Flensburg Auflage 3.500 Stck, die nächste Ausgabe erscheint am 01.03.2021

3


HIRTENGEDANKEN Geistliches Wort von Friederike Magaard

Liebe Gemeinde! So ähnlich wie vorne auf dem Titel-Bild habe ich sie mir auch vorgestellt, die Hirten. Vielleicht ein kleines bisschen rauer: mit zerzaustem Bart, und nützlicher Kleidung, die warm hält und mit der man nicht so leicht hängen bleibt im Gestrüpp. Vielleicht sogar mit ein bisschen Blut am Ärmel, von einem verletzten Schaf oder einem abgewehrten Wolf. Mit Gesichtern, denen man die langen kalten Nächte bei Wind und Wetter draußen auf dem Feld ansieht. Die Gesichter der Hirtenfiguren von unserer Adelbyer Krippe sind rot von der Kälte. Aber so richtig wild sehen sie nicht aus. Eher andächtig, staunend, ruhig, in sich gekehrt. Ihr Kopf ist gesenkt. Gerade ist nichts wichtig, außer hier zu sein, im Stall an der Krippe. Nichts kann sie ablenken von dem, was sie betrachten. In der Weihnachtsgeschichte sind die Hirten die allerersten, denen das Wunder dieser Nacht begegnet. Über ihnen geht in der Finsternis leuchtend hell der Himmel auf. Engelschöre singen für sie wundersam-rätselhafte Worte. Sie machen sich eilends auf und werden zu den ersten staunenden Besuchern an der Krippe. Und ich glaube: wir alle tragen etwas von diesen Hirten in uns. Wir kennen die rauen Nächte des Lebens. Wir wissen, wie es ist, wenn es um uns dunkel wird. Wir haben wohl alle schon auf den kalten weiten Feldern des Lebens wie vor Bethlehem

4


ausgeharrt, in der finsteren und ungewissen Nacht. Aber das heißt ja auch für uns: In dieser einen Nacht wird Gott nichts davon abhalten, es auch bei uns Weihnachten werden zu lassen. Denn er wird auch für uns den Himmel aufgehen lassen. Und auch für uns werden die Engel singen und rufen: „Fürchtet euch nicht, denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus der Herr.“ Eine gesegnete Adventszeit und fröhliche Weihnachten wünsche ich uns allen, uns Hirtinnen und Hirten auf dem Weg zum Stall.

Ihre Friederike Magaard

5


ABSCHIED THIELKO STADTLAND Von Thielko Stadtland

Liebe Gemeinde! Erst vor kurzem wurde ich bei einem Besuch wieder gefragt: „Ach Sie sind unser neuer Pastor“? Auf meine Antwort, dass ich nun auch nicht mehr so ganz neu wäre, kam zurück: „Aber höchstens zwei Jahre sind Sie hier, oder?“ Diese Dialoge habe ich häufiger erlebt und ich habe sie immer als Kompliment empfunden. Denn „neu“ stand auch immer ein wenig für frisch, jung, interessant. Ein ältere Kollege sagte mir schon vor Jahren: „Man bleibt so lange der Neue, bis man der Alte ist.“ Ich war sehr gerne der „Neue“ in Adelby. Der Start war Ende August 2009. Jetzt geht es Richtung Elmshorn, voraussichtlich Anfang 2021. So werde ich bald der „Alte“ sein. Da kommt Wehmut auf nach 11 ½ Jahren voller immer viel intensiver Erlebnisse.

Ich habe Vertrauen gespürt und war sehr gerne vor Ort.

Was bleiben wird von dem, was mit mir nach Adelby gekommen ist, werden Sie vor Ort merken. In meinem Herzen – da bin ich mir sicher – da bleibt eine Menge. Es sind vor allem die vielen schönen und lebendigen Gottesdienste, die ich erleben durfte. Es war mir immer eine Freude. Und auf viele Experimente haben Sie sich eingelassen. Jugendgottesdienste, Bibliolog, es wurde sogar getanzt. Genauso denke ich an die vielen Besuche bei Ihnen und bei den Familien, die ich bei besonderen Stationen begleiten durfte. Inzwischen tauchen ja bereits die kleinen Täuflinge im Konfer wieder auf. Ich habe immer viel Vertrauen gespürt und war sehr gerne vor Ort.

6


Mit zwei Kirchengemeinderäten habe ich zusammenarbeiten dürfen und danke für die intensive Zeit. Noch viel mehr weitere Ehrenamtliche sind zu nennen. Ein besonderes Glück waren die neun großen Herbstfahrten mit den Kindern und Jugendlichen aus der Gemeinde - lange in guter Kooperation mit dem Jugendhaus Tarup. Was haben wir für intensive Glaubensmomente miteinander geteilt und auch fürchterlichen Quatsch gemacht. So manches Mal habe ich nach der Rückkehr den Atem angehalten und mit Anrufen von Eltern gerechnet, z. B. als fast alle Kinder mit bleibend bunten Haaren aus dem Bus stiegen. Angerufen hat nie jemand. Für dieses Vertrauen danke ich sehr. Eine Kirchengemeinde begreife ich ein Stück weit als Bewegung. Menschen kommen, gehen, übernehmen Verantwortung und bringen sich ein. So gab es immer wieder neue Blüten. Nicht zuletzt ist die Gemeinde mit einer umfangreichen musikalischen Arbeit gesegnet. Vielleicht war es auch manchmal unorganisiert und chaotisch. Ich habe es so gemocht und bin froh, dass sich so viele Menschen auf die lebendige Dynamik des Glaubens eingelassen haben. Auch andere Kooperationen haben sich immer weiter entwickelt, wie z. B. mit dem Holländerhof und mit der dänischen Gemeinde Sct. Hans, die gemeinsamen Gottesdienste waren Highlights. Zuletzt wurde es mehr Verwaltung, auch weil ich seit 2017 den Vorsitz der Gemeinde innehatte. Nach dem Umbau des Büros haben wir alle gemeinsam den Bau einer wundervollen Orgel

7


Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel Sparen Sie bis zu 480 EURO im Jahr! Weitere Informationen in einem persönlichen Gespräch mit unseren geschulten Mitarbeiter*innen oder auf www.schuett-jahn.de/pflegehilfsmittel

Heideland Süd 7 • 24976 Handewitt/Weding • Tel.: 0461 / 493 493 • Fax: 0461 / 493 492 0 und in Husum, Harrislee, Flensburg-Twedter Plack • www.schuett-jahn.de

Dauergrabpflege Vertrauen durch Sicherheit

Trögelsbyer Weg 3 24943 Flensburg Tel.: 0461 - 62245 friedhofsgaertnerei.andresen@t-online.de

8


ermöglicht. Dass dies in 5 Jahren umzusetzen war, freut mich zutiefst. Aufgaben rund um unseren Friedhof haben mich beschäftigt und ich freue mich, dass sich viele Menschen offenbar hier wohl fühlen. Zuletzt ging es verstärkt um die Regionalisierung und den Pfarrsprengel. Diesen Prozess unterstütze ich ausdrücklich. Ich habe mir immer eine stärkere Zusammenarbeit in größeren Zusammenhängen gewünscht. Natürlich ist nicht alles gelungen. Sie alle wissen, dass ich mir für die Taruper eine Verbesserung der Einkaufssituation gewünscht habe. Und auch der geplante KiTa-Anbau stockt. Wenn viele Institutionen zu beteiligen sind, dann sind die Prozesse oft mühsam und langsam. Das auszuhalten ... habe ich ist mitunter schwer.

mich als Propst mit Dienstsitz in Elmshorn beworben

Nun werde ich „der Alte“. Dies habe ich selbst entschieden, weil ich nach 11 ½ Jahren in Adelby noch einmal einen neuen Anreiz suchen wollte. Im Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf habe ich mich als Propst mit Dienstsitz in Elmshorn beworben und bin von der Synode am 12.09. gewählt worden. Nun kommen also ganz neue Aufgaben auf mich zu und ich habe den Eindruck, noch einmal neu lernen zu dürfen. Darauf freue mich und fühle mich durch die gute Zeit in Adelby gut gerüstet. Ihnen allen alles Gute und Gottes Segen. Ihr Pastor Thielko Stadtland

Föhr 2013

9


SILKE NICOLINE HANSEN Neue Pastorin in Adelby

Liebe Gemeinde, „schon“ seit dem 01. September bin ich neben Friederike Magaard und Thielko Stadtland die Dritte in unserem neugebildeten Pfarrsprengel-Team. Einigen von Ihnen bin ich seither schon begegnet. Aber natürlich bei weitem nicht allen. Deshalb nutze ich den Kirchenboten gerne, um mich Ihnen vorzustellen. Ich bin 54 Jahre alt, verwitwet und habe zwei erwachsene Kinder. In Flensburg geboren, wuchs ich in der Nähe von Steinbergkirche auf. Mich hat als Jugendliche die freie und kreative Jugendarbeit in der Ev. Landvolkshochschule Koppelsberg geprägt. So entstand der Wunsch, in der Kirche zu arbeiten. Ich habe in Heidelberg, Sydney und Hamburg studiert und dabei ganz unterschiedliche Zugänge zu theologischem Denken erhalten. Nach meinem Vikariat in Schönberg (Probstei) begann ich auf meiner ersten Pfarrstelle beim Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt mit dem Schwerpunkt Seelsorge und Beratung. In dieser Zeit zogen mein Mann und ich nach Süderschmedeby. Wir übernahmen den Resthof von meinen Schwiegereltern und die alljährliche Organisation des Norddeutschen

10


Kunsthandwerkermarktes zu Pfingsten. 2002 wurde ich Pastorin in der Kirchengemeinde Oeversee-Jarplund, einer Gemeinde mit zwei verschiedenen Zentren (der alten St. Georg Kirche in Oeversee und der modernen Dietrich Bonhoeffer Kirche in Jarplund) und einem entsprechend großen Potential für vielfältige Gemeindearbeit. Nach acht Jahren wechselte ich dann zur Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) an der Campelle auf dem Flensburger Hochschulcampus. Eine ESG will junge Menschen in der besonderen Lebensphase des Studiums begleiten, unterstützen und beraten. Mir hat diese Arbeit sehr viel bedeutet und sie hat mich geprägt. Trotzdem war ich in diesem Jahr wieder bereit für einen Wechsel. Das Gemeindepfarramt Adelby-Engelsby hat mich gereizt, weil beide Gemeinden mit ihren vielfältigen Gruppen und Räumen eine Fülle von Möglichkeiten für fruchtbare Gemeindearbeit bieten. Es ist anspruchsvoll, sich in zwei Gemeinden gleichzeitig einzuarbeiten und ich weiß, dass das auch Zeit benötigt. Gleichzeitig hat manches gerade eine ziemliche Dynamik. Im Oktober wurde ich als Nachfolgerin von Pastor Stadtland zur Vorsitzenden der Kirchengemeinderats gewählt, und bin dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und darauf, Ihnen hier in der Gemeinde zu begegnen. Ihre Silke Nicoline Hansen

Fotonachweis: Ute Boeters

11


BEZIRK 1 FRIEDERIKE MAGAARD - Adelbylund - Tarup Süd-Ost - Hochfeld

BEZIRK 2 SILKE NICOLINE HANSEN - Tarup-Süd (Südlich der Taruper Hauptstr.) - Sünderup (inkl. der Richard-Wagner-Str. )

BEZIRK 3 THIELKO STADTLAND - Tarup-Nord (Nördlich der Taruper Hauptstr.) - Klein-Tarup (östlich der Bahnlinie) - Tastrup - alle Zugemeindeten aus anderen Gemeinden Wie Sie „Ihre“ PastorIn erreichen können, finden Sie in diesem Kirchenboten auf Seite 2

12


BEZIRKSAUFTEILUNG PFARRSPRENGEL Von Thielko Stadtland

Seit dem 01. September 2020 hat die Kirchengemeinde Adelby einen Pfarrsprengel mit der Kirchengemeinde Engelsby gebildet. Für die beiden Gemeinden bedeutet das zunächst nicht viel, denn sie bleiben eigenständig, mit jeweils eigenen Kirchengemeinderäten, Haushalten und entsprechenden Entscheidungskompetenzen. Für das pastorale Team aber bedeutet es eine Menge. Denn ab sofort gibt es nicht mehr den einen Pastor für Adelby, sondern nun kümmern wir uns zu dritt gleichermaßen um beide Gemeinden und arbeiten im Team. Das hat viele Vorteile: Gemeinsam machen viele Projekte und Aufgaben einfach mehr Freude und die Arbeit kann auf mehrere Schultern verteilt werden. Wenn drei für alles zuständig sind, dann weiß keiner mehr so recht Bescheid, könnte man meinen. So soll es aber nicht sein. Gerade in Fragen von Seelsorge und Lebensbegleitung wollen wir für Sie verlässliche AnsprechpartnerInnen sein. Gleichzeitig ist aber nun etwas Neues entstanden und so haben wir auch bewusst die Zuordnung neu vorgenommen. Beide Gemeinden haben wir in jeweils drei „Seelsorge-Bezirke“ aufgeteilt und jeweils einer/m von uns einen Bezirk zugeordnet. So wissen Sie, wer für Sie zuständig ist. Aber natürlich sollen das keine starren Grenzen sein. Wir wollen ja zusammen wachsen.

13


14


ADVENTSKALENDER IN ADELBY Von Friederike Magaard

ADELBY im Advent

Advent – eine Zeit des Wartens, der Gemütlichkeit und der Weihnachtsvorfreude. Auch wenn manches in diesem Advent wohl nicht so stattfinden kann wie sonst, wollen wir gerne adventliche Stimmung teilen und Weihnachtsvorfreude spüren. Daher hängt im Schaukasten am Gemeindehaus in Adelby ab dem 01. Dezember ein Adventskalenderfenster, das täglich neu bestückt wird. Mal mit einem adventlichen Gedanken, mal mit einem Lieblings-Rezept, mal mit einer adventlichen Idee, … Gestaltet wird er von verschiedenen Menschen aus Adelby und Engelsby. Machen Sie gerne immer wieder mal einen Spaziergang dort vorbei und lassen Sie sich überraschen und in adventliche Stimmung bringen! Und wenn man mal ein Türchen verpasst hat? Oder man zuhause eine Erkältung auskurieren muss? Dann schauen Sie einfach im Internet vorbei, da gibt es den Kalender auch digital: http://kirche-adelby-engelsby.de/adventskalender/. Viel adventliche Freude dabei!

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in der Corona-Pandemie muss der Adelbyer Adventskalender in seiner bisherigen gewohnten Form ausfallen. (Neu: siehe Beitrag oben)

15


WEIHNACHTEN IN ADELBY Von Thielko Stadtland

„Weihnachten in Adelby“ das bedeutet seit Jahren gut besuchte, stimmungsvolle Gottesdienste in unserer Adelbyer Kirche. An Heiligabend sind insgesamt ca. 1.400 Menschen gekommen. Natürlich ist uns klar, dass das aktuelle Hygienekonzept (Stand: 22.10.2020) nur 50 Besucher/innen in der Kirche in einem Gottesdienst zulässt. So planen wir 24.12.2020 | 23.00 Uhr am Heiligen Abend lediglich um 23.00 Uhr Christmette mit Anmeldung einen klassischen Gottesdienst mit jeweils max. 50 Personen 50 Menschen in der Kirche. Vorab gibt es am 23.12. zwei Gottesdienste „Wie soll ich dich empfangen“. Für diese Gottesdienste bitten wir um Anmeldung im Gemeindebüro (Seite 02), damit niemand vergebens kommt. Damit aber alle zu uns nach Adelby kommen können und es auch ein Krippenspiel geben soll, haben wir uns etwas Besonderes überlegt. Wir alle kommen als Hirten und spielen mit, wer mag darf sich auch gerne kostümieren. Denn so ist die Geschichte ja damals in die Welt gekommen: „Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde. […] Und sie kamen eilend und fanden beide, Maria und Josef, dazu das Kind in der Krippe liegen. Da sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, welches zu ihnen von diesem Kinde gesagt war.“ Schafe hüten (oder das Fest und sich zuhause vorbereiten), sich herbeirufen lassen und dann herantreten an die Krippe. Einen Moment spüren, was uns geschenkt ist: das Kind in der Krippe, ganz nah. Dann gesegnet in die Welt gehen und allen erzählen, was geschehen ist.

16


Alle, die im Zeitraum von 14.30 -17.30 Uhr nach Adelby kommen, können mitspielen und miterleben, was sich an Weihnachten ereignet hat. Die Stationen arbeiten wir noch aus. Wer Lust hat an einer Station eine zeitlang mitzuwirken, meldet sich bei Pastor Stadtland. 24.12.2020 | 14.30 - 17.30 Uhr „Wir kommen als Hirten“ Draußen auf dem Felde (Parkplatz) geht es los Weihnachten in Bewegung mit Gesang und Musik mit unserem Bläserchor und der Weihnachtgeschichte. Und dann Ohren und Herzen auf laut: Ist das ein Engel? Der himmlische Chor, ein wärmendes Hirtenfeuer und Licht, das in die Dunkelheit hinein leuchtet. Dann hinein in den Stall (Kirche), betört von Hirtenmusik, anbetend vor der Krippe und als Gesegnete hinaus in die Nacht. So wird es Weihnachten für alle. Weihnachtsgottesdienste 2020: Wir bitten Sie um vorherige Anmeldung im Kirchenbüro oder per Email (s. Seite 2)

HINWEIS: Alle Ankündigungen stehen unter dem Vorbehalt, dass die Termine aufgrund der dann aktuellen Coronasituation und den damit verbundenen Regelungen stattfinden dürfen. Um sicher zu gehen, ob der Gottesdienst oder die Gruppe, die Sie besuchen wollen, tatsächlich stattfindet, bitten wir Sie, sich über unsere Aushänge, die Homepage www.kirche-adelby.de oder die Tagespresse zu informieren. Herzlichen Dank! Das Redaktionsteam.

17


Neubau und Sanierung · Carport · Innenausbau

Fenster, Türen · Dachfenster · Wintergärten · Holzterrassen Holzzäune, Tore · Dachstühle · Dachsanierung · Holzrahmenbau Am Koppelberg 15 · 24943 Klein-Tastrup · Tel.: 0461 - 318 77 88 Mobil: 0162 - 237 12 35 · Fax: 0461 - 318 77 87 E-Mail: info@zimmerei-loeper.de · www.zimmerei-loeper.de

18


WEIHNACHTEN IN GEMEINSCHAFT 24.12.2020 | 18:00 Uhr St. Jürgen | Gemeindehaus

Auch in diesem besonderen Jahr laden der Kirchenkreis und Flensburger Kirchengemeinden dazu ein „Weihnachten in Gemeinschaft“ zu feiern. Am Heilig Abend findet im Gemeindehaus St. Jürgen in der Jürgensgaarder Str. 1 von 18.00 bis 21.00 Uhr die Feier für alle diejenigen statt, die den Heiligen Abend nicht allein verbringen möchten. Unter Coronabedingungen können für sechzig Gäste die Tische gedeckt werden. Die zur Zeit erforderlichen 1,50 m Abstände werden dabei eingehalten. Nach dem Festmenü wird es ein kleines weihnachtliches Programm geben. Wegen der besonderen Situation in diesem Jahr ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Wir bitten daher um Anmeldung bis zum 15. Dezember 2020 im Sekretariat der

Pröpstin Rahlf. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Bitte kommen Sie mit Schutzmaske.

ANMELDUNG Bis zum 15.12.2020 im Sekretariat von Pröpstin Rahlf bei Frau Hansen-Rathmann: Tel. 0461/18 29 45 05 oder per E-Mail unter hansen-rathmann.verwaltung@kirche-slfl.de BUS-FAHRPLAN Es wird ein Bus zur Verfügung gestellt: HS Hafermarkt 10/11 Ri. Plack 17:20 Uhr HS Adelby Kirche Ri. Engelsby 17:30 Uhr HS Brahmsstr. Ri. Stadt 17:32 Uhr Rückfahrt 21:00 Uhr Legende: HS - Haltestelle Ri - Richtung

19


WORKSHOP: EIN TAG ZUM KRAFT SCHÖPFEN Von Silke Nicoline Hansen und Britta Jordan

Workshop: Leben - nicht gelebt werden / Ein Tag zum Kraft schöpfen. So ist der Meditationsworkshop mit Pastorin Magda Hellstern-Hummel (Referentin für Spiritualität und geistliches Leben in der Nordkirche) überschrieben. Gemeinsam gehen wir diesen Fragen nach: „Wie kann ich bewusster leben?“ „Was hilft mir, zu mir zu kommen, wenn alles zu viel zu werden droht?“ „Wie kann ich „König / Königin“ meines Lebens werden?“ Es gibt Anregungen, Aufmerksamkeits-, Wahrnehmungsund Stilleübungen und den Austausch darüber. Es ist ein Tag zur Einführung in

die Meditation, der sowohl für „Geübte“ als auch „Ungeübte“ gleichermaßen geeignet ist. Der Workshop findet am Samstag den 13. Februar 2021 von 10:00 – 16:00 Uhr im Gemeindezentrum Engelsby statt. Der große Gemeindesaal bietet die nötige Bewegungsfreiheit. Die Teilnahmezahl ist begrenzt. Bei Interesse nehme ich schon jetzt gerne Anmeldungen entgegen. Silke Nicoline Hansen, 0461/6741544, sn.hansen@ kirche-adelby-engelsby.de

Friedhof Adelby: Von guten Mächten wunderbar geborgen Ihr kirchlicher Friedhof im Osten Flensburgs: Wir informieren Sie gerne über die vielfältigen Grabformen und Themenfelder – auch ohne eigene Pflege – und beraten Sie über die Vorsorge. Richard-Wagner Straße 51 buero@friedhof-adelby.de

20

Telefon: 0461 - 61129 www.friedhof-adelby.de


SPIRITUALITÄT LEBEN Von Silke Nicoline Hansen und Britta Jordan

Stille Zeit im Advent – Nur durch ein Ja... In den Wochen vor dem Weihnachtsfest laden Pastorin Silke Nicoline Hansen und Britta Jordan (Arbeitsstelle Spiritualität im Kirchenkreis) zu einem gemeinsamen Weg durch die Adventszeit ein. Gemeinsam wollen wir uns Zeit nehmen, die Stille suchen, inmitten aller Unruhe. Leitfaden dabei ist die Lebensgeschichte von Maria, der Mutter Jesu. Wir treffen uns jeden Dienstagabend im Advent (01.|08.|15.|22. Dezember) für eineinhalb Stunden von 18:30 – 20:00 Uhr im Gemeindezentrum Engelsby. Dort gibt es einen thematischen Impuls, eine Zeit der Stille, eine Austauschrunde und eine Stärkung für die kommenden Tage. Zwischen den Treffen, so ist es gedacht, nimmt sich

ADELBY im Advent

jeder und jede täglich zu Hause eine Zeit der Stille, vielleicht 10 Minuten, vielleicht auch 30, ganz so, wie es passt und gelingt. Anregungen für diese Zeiten gibt das Heft „Nur durch ein Ja - Unterwegs mit Maria “, das für alle Teilnehmenden bestellt wird (Kosten 13,- €). In diesem Heft finden sich Gedankenanstöße, Bilder, Fragen und Übungen für jeden Tag. Die wöchentlichen Treffen im Gemeindezentrum Engelsby (Brahmsstr. 13) finden unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln statt. Bitte eine Decke, warme Socken und evtl. Gebetsbänkchen und Getränk mitbringen. Die Teilnahmezahl ist begrenzt. Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis 22. November bei Britta Jordan: 04642 911157 oder jordan.spiritualitaet@kirche-slfl.de.

21


ZEITRAUM 12/2020 BIS 02/2021

KONZERTE IN ADELBY 05.12.2020 um 19.00 Uhr

EASTHAM & KRAMER

SPECIAL CHRISTMAS CONCERT !

US A Paul Eastham und Kramer (Frank Rühmann) gastierten schon mehrmals ERin der Adelbyer Kirche und treten nun erstmalig mit D einem Christmas-Concert am 5. Dezember um 19:00 EalsI Special L Uhr Duo zusammen auf. Herzlich willkommen zu diesem T LL ganz besonderen LIVE-Abend!

Wir freuen uns sehr über Spenden, der Eintritt ist frei.

ADELBY im Advent

05.02.2021 um 19.00 Uhr

OLD TIME JAZZTRIO SCHWUNG- RHYTHMUS- FREUDE Ein abwechslungsreiches Programm aus mehreren Elementen des Jazz wird uns zum Klatschen, Mitwippen, vielleicht auch Mitsingen oder Summen so fröhlich stimmen, dass wir beschwingt und mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause gehen werden! Wir freuen uns auf die drei bekannten Musiker und auf Sie! Auf Eintritt verzichten wir, Spenden sind immer gern gesehen!

22 22


Weitere Informationen unter www.kirche-adelby.de

Aufgrund der heute noch unsicheren Corona Lage bitten wir Sie, sich zu gegebener Zeit zu informieren, ob die Konzerte stattfinden. Die Konzerte sind auf max. 50 Personen begrenzt. Alle Besucher der Veranstaltungen bitten wir um Einhaltung der Hygienebestimmungen!

23 23


WEIHNACHTEN AM KÜCHENTISCH Von Kristina Fiedler

... oder auf dem Sofa oder sonstwo? Weihnachten findet statt. Nicht nur in der Kirche, sondern überall. Auch zu Hause. Das hier ist ein Vorschlag für ein Stückchen Besinnlichkeit. Man kann dieses Stück Weihnachten leise lesen oder vorlesen und gemeinsam feiern. Dafür braucht man: - - - - -

mindestens eine Person diese Doppelseite eine Bibel (Buch oder z. B. auf www.die-bibel.de) eine Kerze Weihnachtsmusik (CD, Playlist,…) oder was man zum Singen braucht

Zünde die Kerze an und bringe deine Gedanken vor Gott. So wie deine Kerze brennt, brennt sie heute an vielen Orten. Wir sind miteinander verbunden. Weihnachtslied hören oder singen (Vorschlag: Hört der Engel helle Lieder, Gesangbuch Nr. 54) Die Weihnachtsgeschichte aus der Bibel lesen (Lk 2, 1-20) Gedanken zum Heiligen Abend Hart ist die Realität. Kalt und pieksend wie Stroh auf zarter Neugeborenenhaut. Und mitten hinein ein Engel: „Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.“

24


Unverschämt funkelt dieser Satz. Das Harte kann weich werden, das Große kann klein anfangen. Der Sternenglanz leuchtet durch die Dunkelangst zur Freude hin. Trotzdem und gerade deshalb. Wie durch Tränen wird durch den Glanzzauber alles weichgezeichnet für den Moment. Und dann setzt Gott sich neben dich in den Stall deines Lebens. Eine warme Hand stärkt dir den Rücken. Gott ist sich für nichts zu schade. Auch nicht für deinen Küchentisch oder die Parkbank. Gott kommt, braucht keine Planungsbehaglichkeit. Gott kommt und strahlt. Gebet (laut oder leise, zaghaft oder fordernd – Gott hört zu.) Gott, du kommst in unsere Welt. Zu uns. Egal wie die Zeiten sind – du kommst. Mitten in der Nacht. Schutzlos und zart. In einem kleinen Kind. Du willst uns nahe sein,dich von uns finden lassen heute – und jeden Tag. Danke, guter Gott. Amen. Segen (Wer mag, kann dazu die Hände zu einer Schale formen – geöffnet, um Segen zu empfangen.) Gott segne und behüte uns. Gott lasse sein Licht in unser Leben leuchten. Gott mache unsere Herzen weich und offen. Gott schenke uns Hoffnung und Liebe – jetzt und jeden neuen Tag. Amen. Weihnachtslied hören oder singen (Vorschlag: Oh du fröhliche, Gesangbuch Nr. 44) Lass die Kerze gern noch ein wenig brennen. Sie begleitet dich an diesem Heiligen Abend.

25


KONFIRMATIONEN 2020 IN ADELBY

Konfirmationen Pastor Thielko Stadtland:

Am 19.09.2020 wurden konfirmiert:

26.09.2020 wurden konfirmiert:

Lia Clemens, Joke Stadtland, Marieke Meyer, Line Christiansen

Lewe PrĂźmm, Laurenz Gude, Jette Hansen, Anne-Mette Grape, Merve RĂśnnau

27.09.2020 wurden konfirmiert:

Am 03.10.2020 wurden konfirmiert:

Lukas Wiegand, Sarah Junk, Colin Carstesen, Rico Kusmaul

Fabienne Sellmer, Kevin Langenberg, Fabian Schlicht, Elisabeth Reuter

26


Am 03.10.2020 wurden konfirmiert:

Am 04.10.2020 wurden konfirmiert:

Johanna Porath, Sebastian Krüger, Lilia Boderius

Johannes Clausen, Luise Wilkens, Mika Farrensteiner, Nina März

Konfirmationen Pastor Jörg Jeske:

Am 24.10.2020:

Am 24.10.2020:

Am 24.10.2020:

Merle Jakobeit

Sieke Noeske

Annemieke Regge

Konfirmation Pastor Thielko Stadtland:

Am 31.10.2020: Nele Sameith

27


NEUIGKEITEN AUS UNSEREM TARUP Von Hubert Ambrosius

Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Tarup, Sünderup, Hochfeld, Neu-Tarup und Wohnpark Tarup! Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Wir vom Forum Tarup konnten trotz der CoronaMaßnahmen einige Projekte in Tarup anstoßen und mit einigen interessierten Taruper/innen durchführen. So gab es im Frühling einige Aktionen auf unseren Taruper Streuobstwiesen: Bei gutem Wetter und reichlich Sonnenschein trafen sich einige naturverbundene Taruper/ innen und unser Landschaftsgärtner Gunnar Appel auf den Streuobstwiesen. Gunnar zeigte uns in zwei Stunden wie man aus einem Obstbaum, der seit Jahren nicht geschnitten wurde, einen Baum zaubert, der wie ein ordentlich gepflegter Obstbaum aussieht. Durch diesen Kurzhaarschnitt erhielt er seine Form und konnte nun wieder reichlich Blüten und mit Hilfe unserer Taruper Insekten reichlich Früchte ausbilden. Dieses Obstbaumprojekt war möglich, weil wir vom TBZ Flensburg die Obstbaumflächen am Vogelbeeren Weg zur Verfügung gestellt bekamen. Das Unterstützungsbüro „Wir im Quartier“ der Stadtverwaltung Flensburg hat uns für diese Aktion wieder einmal Geld

28

für das Werkzeug zum Beschneiden und Ernten der Bäume bewilligt. Wir haben davon Obstpflücker, Körbe und Baumscheren angeschafft, die uns nun für weitere Aktionen zur Verfügung stehen werden. Vielen Dank dafür an alle Beteiligten. Jetzt im Herbst haben wir dann einen Erntetermin bekannt gegeben und haben bei strahlendem Wetter mit groß und klein die ersten reifen Früchte geerntet. Und wirklich unsere Bäume, denen wir im Frühjahr den professionellen Schnitt verpasst hatten, hatten viele leckere Früchte angesetzt, die von vielen Taruper/innen nun geerntet werden konnten. Wir freuen uns über diese nachhaltige Aktion, bei der das Obst nun genutzt wird. Apfelbaum „Geheimrat Dr. Oldenburg“: Außerdem gab es im Oktober die Einweihung der Naturnahen Spielfläche, für die das Forum Tarup einen Apfelbaum mit besonderem Titel gespendet und gepflanzt hat. Wir hoffen, dass unser „Geheimrat Dr. Oldenburg“ nächstes Jahr genauso viele Früchte tragen wird, wie unsere etwas unbekannteren Streuobstwiesenbewohner. Vielen Dank an Uli Ragotzky für die schönen Bilder der Einweihung und auch herzlichen Dank


TERMINE

TREFFEN FORUM TARUP Jeden ersten Dienstag im Monat um 19.00 Uhr, Tarup Hus

an unseren Webmaster Dieter Röhling, der sich seit Bestehen des Taruper Forums um unsere Internetinformationen kümmert. Spaziergang mit Vierbeinern: Ein weiteres Projekt, welches in Planung ist, wendet sich an die Taruper Vierbeiner und Ihre Besitzer/innen. Geplant ist ein regelmäßiger Spaziergang mit unseren angeleinten Vierbeinern durch unser schönes Tarup. Es soll auf den Taruper Spazierrunden für alle Hundebesitzer/innen bei entspannten Schnacks möglich werden, uns näher kennenzulernen. So werden sicherlich die Begegnungen unserer Vierbeiner in Tarup entspannter und es können vielleicht sogar neue Freundschaften geschlossen werden. Die geplanten Spaziertermine mit entsprechenden Routen werden im Forum Tarup auf der Internetseite bekannt gegeben. Die Spaziergänge können dann auch gemeinsam mit allen Beteiligten geplant werden, damit auch alle dabei sein können, die möchten. Dabei können wir uns die neuen Taruper Wohngebiete anschauen und die Hundefreilauffläche nutzen. Wir hoffen, dass unsere Spaziergänge, auch wenn sich Corona wieder verstärkt ausbreitet, mit Abstand und viel frischer Luft weiterhin erlaubt sein werden. Natürlich sind auch

Bitte informieren Sie sich auf unserer Website: www.forum-tarup.de Spaziergänger ohne Vierbeiner herzlich willkommen auf unseren Touren. Treffen Forum Tarup: Es ist uns wichtig ein Angebot zu schaffen, welches trotz der Corona-Maßnahmen zu einem kommunikativen Austausch unter den Menschen Tarups beitragen kann. Um unseren Stadtteil noch attraktiver zu gestalten und gemeinsam weitere innovative Ideen für unser Tarup zu entwickeln, treffen wir uns jeden ersten Dienstag im Monat in Tarup Hus Taruper Hauptstraße 53 um 19.00 Uhr und freuen uns über rege Beteiligung. So verbleiben wir für dieses Jahr und wünschen Ihnen trotz der schwierigen Zeiten eine besinnliche und ruhige Vorweihnachtszeit. Bleiben Sie gesund und munter und freuen sich aufs nächste Jahr 2021. Es grüßt Sie ganz herzlich das Forum- Tarup Team, Hubert Ambrosius

29


THEOLOGISCHE RUNDE Von Friederike Magaard

Gemeinsam lesen, fragen und diskutieren – Was macht Zachäus da auf dem Baum? Zu wem würde Jesus heute nach Hause gehen? Mit welchem Gedanken kann ich nichts anfangen? Und warum liegt mir der eine Vers so am Herzen? Jeden Dienstag trifft sich die Theologische Runde: Ein Bibeltext – Eine Stunde Zeit – Ein offenes Gespräch mit Raum zum Fragen, Suchen und Antworten ausprobieren. Jede und jeder ist willkommen und kann seine oder ihre Perspektive und Glaubensvorstellungen einbringen. Das Thema ist in der Regel der Predigttext für den nächsten Sonntag und ein Pastor oder eine Pastorin aus dem Team diskutiert mit. Wer mag, kann sich vom Bibeltext also durch die Woche begleiten lassen und dann im Gottesdienst sehen, was daraus in der Predigt entstanden ist. Sind Sie neugierig geworden? Dann kommen Sie gerne dazu -wir würden uns freuen! Wir treffen uns im Gemeindezentrum Engelsby, jede Woche dienstags von 18.00 -19.00 Uhr. Mitbringen braucht man nichts (nur einen Mundschutz für den Weg zum Sitzplatz). Und: Aufgrund der aktuellen Situation, melden Sie sich am besten vorher im Gemeindebüro an (Frau Sütterlin, Tel.: 0461 – 65705). So erfahren Sie, ob die Gruppe gerade wie geplant stattfindet.

30


KIRCHTURM MIT BAUZAUN Von Thielko Stadtland

„Unser Kirchturm kommt in die Jahre.“ Nach der erfolgreichen Glockensanierung sind nun – ganz unabhängig davon – Schäden deutlich geworden. Nachdem sich ein Maueranker gelöst hat, mussten wir aus Sicherheitsgründen den Kirchturm absperren. Eine erste Inaugenscheinnahme machte deutlich, dass es erhebliche Schäden mit Rost an den Mauerankern gibt und dass auch die alten Eichenbalken kritisch angeschaut werden müssen. Daher haben wir einen Bausachverständigen mit einer Begutachtung beauftragt. Dies ist durchaus aufwändig und war nur mit einem Hubsteiger möglich. Auf das Gutachten warten wir zur Zeit, um dann einen Sanierungsund Finanzierungsplan aufstellen zu können. Wir hoffen auf Ihr Verständnis für die Absperrung und setzen alles daran, die Sanierung zügig anzugehen.

31


NEUES AUS DEM JUGENDHAUS TARUP Von Ann-Christin Lassen

Im Jugendhaus Tarup ist der Alltag mit Hygiene- und Abstandsregeln sowie einer beschränkten Teilnehmerzahl von 13 Kindern und Jugendlichen eingekehrt. Seit dem 11.05.2020 haben wir wieder zu unseren gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Ein kleiner Rückblick: Die erste Zeit durften wir das Haus für fünf Kinder und Jugendliche öffnen, aber die Frage war: Was wollen wir machen, Was können wir machen ?!?! Schnell entstand die Idee, Angebote weitestgehend draußen zu gestalten. So wurde als erstes das lang ersehnte Trampolin eingebuddelt. Da die Anzahl von fünf Kindern und Jugendlichen, die im Haus betreut werden durften, den Anteil der Kinder und Jugendlichen im Stadtteil nicht abdeckt, konnten sich Familien Spiele ausleihen, an einer Märchenrallye oder dem Wiesenabenteuer teilnehmen. Kurz vor den Sommerferien wurde die Besucherzahl für die Häuser der offenen Kinder- und Jugendarbeit auf 13 Kinder und Jugendliche erweitert. In den Sommerferien spielten wir die verschiedensten

32

Olympiaden. Über Instagram fand eine Umfrage für weitere Angebote in den Ferien statt, dementsprechend bauten wir selber Bahnen um Fußballgolf zu spielen, fuhren aufs Pflückfeld und übernachteten mit Abstand in Zelten. In der Zeit zwischen den Sommerferien und den Herbstferien, bauten wir auf der naturnahen Spielfläche in Tarup ein Insektenhotel in Kooperation mit dem Naturwissenschaftlichen Museum in Flensburg und dem Umwelt Bildungszentrum Flensburg. Zudem wurde an der frischen Luft vor dem Jugendhaus Tarup fleißig Apfelsaft und Apfelmus gekocht oder Pommes selber gemacht. In den Herbstferien wurden über dem Feuer die verschiedensten Suppen gekocht, ebenso stellten wir für die Woche unsere Brühe oder die Kokosmilch selber her. Es wurde unter dem Pavillon an unterschiedlichen Tischen gemeinsam gegessen. Der neue Küchenschrank wurde abgeschliffen und neu gestrichen und Fahrräder wurden auf Vordermann gebracht. Natürlich gab es auch Zeit zum BMX fahren, chillen und Trampolin springen.


Trotz der bestehenden Corona-Regeln leiden unsere Kreativität und Freizeitangebote nicht und wir konnten gemeinsam neue Erfahrungen in den Bereichen Kochen, Handwerk und sportliche Aktivitäten sammeln.

(Betreuung von 8:00 – 17:00 Uhr / mit Mittagessen) anbieten, vielleicht unter dem Motto #DankernvorOrt. Das Ferienangebot findet zur gewohnten Schloss Dankern Zeit nach Ostern statt, vom 06.04.- 09.04.2021. Der Teilnehmerbetrag wird bei ca. 40 Euro liegen.

Ein Blick auf 2021: Wie die Hygiene- und Abstandsregeln, die Besucherzahlen oder die Reise-Warnungen für 2021 aussehen werden, wissen wir nicht. Infolge dessen haben wir uns entschieden Ostern 2021 nicht nach Schloss Dankern zu fahren. Wir möchten jedoch im Jugendhaus ein ganztägiges Ferienangebot

Weiterhin haben wir unsere Türen für euch geöffnet und möchten so viele Angebote wie möglich draußen stattfinden lassen. Damit ihr immer auf dem aktuellen Stand des Jugendhaus Tarup seid, folgt uns einfach auf Instagram @jugendhaustarup oder auf Facebook @Jugendhaus Tarup. Marina, Ann-Christin & Team

OSTERN 2021: vom 06.04.- 09.04.2021 | Ganztägiges Ferienangebot vor Ort UNSERE ÖFFNUN GSZEITEN: Montag bis Freitag 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr (ab 8 Jahren. Zur Zeit nur eingeschränkt möglich. Bitte ruft vorher an.) KO N TA K T: Jugendhaus Tarup Ringstraße 4, 24943 Flensburg 0461 - 8070388 E-Mail: jugendhaustarup@t-online.de

33


34


NEUIGKEITEN KRIPPE VILLA WINZIG Von Gabi Dubberstein

Neuigkeiten aus der Koop: „Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da ...“ Unsere Krippenkinder entdecken und erleben den Herbst auf ihre ganz eigene Weise. Die Veränderungen in der Natur bleiben auch ihnen nicht verborgen. Mit allen Sinnen erfahren sie, was im Herbst passiert. Es wurden Blätter gesammelt, gepresst und als Fensterdekoration an die Scheiben geklebt. Scheint die Sonne darauf, erstrahlen sie in ihren wunderschönen Farben und machen den Raum bunter. Auch Kastanien, Eicheln und Äpfel wurden von den Spaziergängen mitgebracht. Neugierig entdeckten die Kinder die verschiedensten Früchte und immer wieder werden Mais, Kastanien mit und ohne Schale, Kürbis und anderes mit allen Sinnen erkundet. Geschichten über den Herbst wurden mit Hilfe des Kamishibai erzählt und auf der

Erzählschiene dargestellt. Auch ein Krabbelgottesdienst zum Erntedank fand in der „Villa Winzig“ statt. Unser „Pastor Theo“, eine große Handpuppe mit Talar, die jeden Freitag mit unseren Kindern einen kleinen Gottesdienst feiert, erklärte und erzählte den Kindern, warum wir Erntedank feiern. Gemeinsam sangen wir das „Danke“-Lied und am Ende gab es für alle ein ganz besonderes Frühstück. Natürlich gab und gibt es noch viele andere Aktionen, die den Kindern den Herbst nahebringen. Dazu gehört das Backen von Kürbisbrötchen ebenso wie das Mahlen von Getreide und das Singen fröhlicher Herbstlieder. Am Martinstag ist ein kleines Lichterfest am Morgen geplant. Wir freuen uns über Sonnenschein und Regen, über Wind und Nebel und natürlich auch über Lichterketten und Gemütlichkeit gemeinsam mit den Kindern.

35


Steinmetzbetrieb André Lawerenz Persönliche und individuelle Beratung zu fairen Preisen

Grabsteine und Graniteinfassungen · Laternen & Figuren aus Granit & Bronze individuelle Beschriftungen von Urnen & Grabanlagen · Grabpflege Auf Wunsch Komplettanlage der Grabstätte inkl. Bepflanzung

04631 - 22 26 · ihr@steinspezi.de · www.steinspezi.de Birklück 1 · 24999 Wees

36


KIRCHE MIT KINDERN

MONTAGSGRUPPE Wann die Montagsgruppe wieder stattfinden kann, entnehmen Sie bitte der Website der Kirchengemeinde: www.kirche-adelby.de

EINLADUNG ZUM KINDERGOTTESDIENST In der Regel findet jeden 3. Sonntag im Monat in Adelby parallel zum Gottesdienst der Kindergottesdienst statt. Wir treffen uns im Gemeindehaus und hören dort eine Geschichte, beten, basteln und spielen miteinander. Ein engagiertes Team freut sich auf alle Kinder, die schon zuhören können! Folgendes ist zu beachten:

Wie bei allen Veranstaltungen gelten auch für den Kindergottesdienst die Abstands- und Hygieneregeln.

Zusätzlich benötigen wir eine schriftliche Anmeldung (die auch vor Ort unterschrieben werden kann). Da auch das Gemeindehaus nur für eine begrenzte Zahl an Teilnehmer/innen zugelassen ist, möchte ich Sie bitten, Ihr Kind vorher telefonisch oder per Mail bei mir anzumelden.

Sie erreichen mich unter: Tel.: 0461 – 66353779 oder schroer.jugendwerk@kirche-slfl.de.

Die Termine bis Februar 2021: 20.12. 2020 / 17.01. / 21.02.2021 jeweils ab 10:00 Uhr Wir freuen uns auf Ihre Kinder! Kerstin Schroer und Team

37


38


BROT FÜR DIE WELT Spendenbitte

Unser aller Leben hat sich durch die Corona-Pandemie sehr verändert - für manche mit großen Belastungen und Sorgen. Dies gilt besonders für die Menschen in den armen Ländern dieser Welt. Aber das Leben geht weiter, es muss weitergehen - wie auch die Arbeit von Brot für die Helfen Sie den Welt. Unsere lokalen Partner sind zuverlässig da Menschen in diesen für Erwachsene und Kinder die hungern, keinen besonderen Zeiten. Zugang zu Wasser, Gesundheitsversorgung oder Bildung haben. Auch für diejenigen, die unter schweren Menschenrechtsverletzungen leiden. Gemeinsam suchen sie und wir Wege, diese schweren Lebensbedingungen zu verbessern und die Not zu lindern. Um diese Arbeit fortführen zu können, bitten wir Sie um Ihre Spende. Helfen Sie den Menschen in diesen besonderen Zeiten!

Foto: Christof Krackhardt

Spendenkonto: IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00 Sie können auch online spenden: www.brot-fuer-die-welt.de/spende

39


· Vertrauen und Verlässlichkeit · Menschlichkeit · Qualität und Sicherheit · Geborgenheit

Mürwiker Str. 132 · 24943 Flensburg Tel. 0461 314440 · www.stryi.de

40

Empfohlen durch die Verbraucherinitiative Aeternitas e.V. qualifizierte und geprüfte Bestatter.


BEERDIGUNGEN UND TAUFEN Die Kirchengemeinde Adelby trauert um Käthe Czernetzki Peter Engewald Lisbeth Fischer Im Internet nicht verfügbar Anneliese Helmke Uwe Matthiesen Finn Wernsdörfer

... und freut sich über die Taufen von Karina Hagge Thea Malin Hinrichsen Jan Rasmus Hoop Im Internet nicht verfügbar Lilian Gerding Mats Ole Leple Mattis Richtsen Ben Otis Roth Christopher Thieme

41


DABEI SEIN MUSIK

KINDERCHOR Sven Rösch, Montag 15.00 – 15.45 Uhr (bis 3. Klasse) Montag 15.45 – 16.30 Uhr (ab 4. Klasse)

ADELBYER KANTOREI Sven Rösch, Mittwoch 19.30 – 21.00 Uhr in der Kirche

N

POSAUNENCHOR

E F F

Mittwoch 16.00 Uhr Probe für Anfänger, J. Wischmeyer Mittwoch 17.00 Uhr Jungbläsergruppe, J. Wischmeyer Mittwoch 18.30 Uhr Posaunenchor Probe, R. Wunderlich, J. Wischmeyer, M. Seemann

E

GOSPELCHOR „SONG OF JOY“ Christoph Kalies, Montag 20.00 – 21.30 Uhr

KOMMUNIKATION & GESELLIGKEIT

EN

IES

E R T

D

L L A Anja u. Thielko Stadtland, 3. Donnerstag imF Monat, 19.30 – 21.00 Uhr T N BESUCHSDIENST E Kontakt über das Gemeindebüro, ITTel. 0461 – 62231 E Z FRAUENFRÜHSTÜCK Sabine Rave-Walter, Tel.R 0461 - 65445, ZU SENIORENKREIS TRAUERGRUPPE FÜR JUNGE ERWACHSENE

Kontakt über Dagmar Fischer, Tel. 0461 – 6741188 jeden 2. Donnerstag im Monat 15.00 – 17.00 Uhr Spielenachmittag jeden letzten Donnerstag im Monat 15.00 – 17.00 Uhr Nachmittag mit Themen

YOGA Kontakt und Anmeldung über Susanne Radloff, Tel. 0461 - 9993 4039 (ab 19.00 Uhr) radloff100@gmail.com

42


KINDER & JUGEND

EV. KRIPPE VILLA WINZIG (1 – 3 JAHRE) Gabi Dubberstein, Richard-Wagner-Straße 53, Tel. 0461 – 67421417, Fax. 0461 – 67421419 E-Mail: krippe-villawinzig@evkitawerk.de

KINDERGOTTESDIENST (3 – 11 JAHRE) Kerstin Schroer und Team Kindergottesdienst in der Regel jeden 3. Sonntag parallel zum Gottesdienst

MONTAGSGRUPPE (8 – 12 JAHRE) (Entfällt zur Zeit aufgrund der Coronapandemie) Jugendwartin Kerstin Schroer und Team, Montag 16.30 – 18.00 Uhr Tel.: 0461 - 66353779 oder E-Mail: schroer.jugendwerk@kirche-slfl.de

KONFIRMANDENGRUPPE (9 – 14 JAHRE) Anmeldung im Kirchenbüro

PFADFINDER (8 – 16 JAHRE) Finja Glische, Mittwoch von 16.00 – 17.30 Uhr, Treffpunkt im Winter: Gemeindezentrum Engelsby Treffpunkt im Sommer: Jugendhütte Adelby gegenüber der KTS

JUGENDHAUS TARUP ... IN KOOPERATION MIT UNS Verein für naturnahes Spielen in Tarup und Umgebung e.V., Ringstraße 2a, Tel. 0461 – 807038

SPENDENKONTO DER KIRCHENGEMEINDE Ev.- Luth. Kirchenkreis SL - FL IBAN: DE49 2175 0000 0000 0688 88 Verwendungszweck: Adelby + Spendenzweck

... WEITERE UNTERSTÜTZUNG

HAUS DER DIAKONIE, Johanniskirchhof 19 Beratungszentrum für Paar-, Familienu. Lebensberatung: Kurvermittlung: Soziale- u. Schuldnerberatung: Diakonisches SuchtHilfeZentrum Flensburg: Telefonseelsorge:

Tel. 0461 – 4808326 Tel. 0461 – 4808310 Tel. 0461 – 4808309 Tel. 0461 – 141940 / www.suchthilfe-fl.de Tel. 0800 1110111 (kostenlos)

Soweit nicht anders angegeben, finden alle Angebote im Gemeindehaus statt

43


GOTTESDIENSTE ST. JOHANNIS IN ADELBY

Wir bitten die Besucher unserer Got tesdienste u m E in h al tu n g d er Hygienebestim mungen

GOTTESDIENSTE NOVEMBER 2020 29.11. 10.00 Uhr 29.11. 14.00 Uhr

Vikarin Kristina Fiedler Regio-Gottesdienst zur Einführung Pn. Silke Nicoline Hansen

GOTTESDIENSTE DEZEMBER 2020 06.12. 10.00 Uhr 13.12. 18.00 Uhr 20.12. 10.00 Uhr 23.12. 10.00 + 15.00 Uhr 24.12. 13.30 Uhr 24.12. 14.30 -17.30 Uhr 24.12. 23.00 Uhr 25.12. 11.00 Uhr 26.12. 11.00 Uhr 27.12. 11.00 Uhr 31.12. 17.00 Uhr

Pn. Silke Nicoline Hansen u. Vikarin Kristina Fiedler (Konfirmandengottesdienst mit Taufen) Dänisch-Deutscher Gottesdienst, P. Finn E. Petersen & P. Thielko Stadtland Gottesdienst mit Krippenspiel des Holländerhofs (geplant), P. Thielko Stadtland (mit Anmeldung) P. Thielko Stadtland (mit Anmeldung) Dänischer Gottesdienst vor der Kirche, P. Finn E. Petersen „Wir kommen als Hirten“ Weihnachten in Bewegung in und rund um die Adelbyer Kirche Christmette, Pn. Silke Nicoline Hansen und Vikarin Kristina Fiedler (mit Anmeldung) Prädikantin Dagmar Demski, Regional in Adelby (m. A.) Pn. Silke Nicoline Hansen und Vikarin Kristina Fiedler, Regional in Engelsby (mit Anmeldung ab 10.12. T.: 65705) P. Thielko Stadtland, Regional in Adelby Pn. Friederike Magaard

GOTTESDIENSTE JANUAR 2021 03.01. 10.01. 17.01. 24.01. 31.01.

11.00 Uhr 18.00 Uhr 10.00 Uhr 10.00 Uhr 10.00 Uhr

P. Thielko Stadtland, Regional in Engelsby Pn. Friederike Magaard Pröpstin Lehmann-Stäcker Prädikantin Dagmar Demski P. Thielko Stadtland

GOTTESDIENSTE FEBRUAR 2021 07.02. 14.02. 21.02. 28.02.

10.00 Uhr 18.00 Uhr 10.00 Uhr 10.00 Uhr

Pn. Friederike Magaard Pn. Silke Nicoline Hansen P. Thielko Stadtland Pn. Friederike Magaard

Profile for Daniel Steinhoff

Adelbyer kirchenbote Dezember - Februar  

Adelbyer kirchenbote Dezember - Februar  

Advertisement