Issuu on Google+

112


Das wird meine Lieblingstasche

Hier wurde eine Cargojeans mit vielen Nahtdetails und Taschen wiederverwertet. Der Grundschnitt besteht wie bei der Jungstasche von Seite 106 ebenfalls aus nur drei Teilen. Die abgerundete Klappe wurde mit einem Blümchenschrägband eingefasst. Perfekt dazu passt das selbst genähte runde Herzwappen. Die Schnittteile dieser kleinen Klappentasche entstehen aus den aufgeschnittenen Hosen­ beinen einer Jeans. Je mehr Nähte und Taschen die Jeans hat, umso besser ! Bei dem Modell auf dem Foto haben z. B. die Seitenteile kleine Knopftaschen, die schon an der Jeans vorhanden waren und einfach mit ausgeschnitten wurden.

Größe 24 x 22 x 5 cm (Höhe x Breite x Tiefe) Material • 1 große Cargojeans

Nahtzugaben

• kleine abgetrennte Tasche

In den Maßen ist 0,5 cm Nahtzugabe enthalten. Alle

• beidseitig aufbügelbare Vlieseinlage

Kanten werden unversäubert verarbeitet.

• Schrägband 90 cm • Stoffreste für die Applikation

Nähanleitung

• für den Riemen: Stoffstück 130 cm lang, 10 cm breit

1. Hosenbeine gerade und möglichst weit oben von der

• farblich passendes, dickes Nähgarn

Hose abschneiden und entlang der Innen- oder Außen-

• starke Nähnadel mit großem Nadelöhr (Stärke 100/16)

beinnaht der Länge nach aufschneiden. Achten Sie

darauf, dabei die einfache Naht zu wählen, damit die

Schnittteile

schönere Doppelnaht erhalten bleibt, die man später

• Taschenkorpus mit Klappe (Zeichnung a)

auf der Tasche sieht.

2 x (je 1 x für außen und innen) • Seitenteile (Zeichnung b) 4 x (je 2 x für außen und innen)

2. Aus den Hosenbeinen die äußeren Schnittteile ausschneiden. Achten Sie beim Zusammenstellen darauf,

• 1 kleine abgetrennte Tasche

wo später die typischen Jeanshosenelemente platziert

• fertiger Taschenriemen (kann auch aus Jeans ausge-

werden sollen – hier z.B. ist die Seitennaht mit

schnitten und evtl. aus 2 Stücken zusammengesetzt

kleiner Tasche ein schöner Hingucker auf der Klappe.

werden).

Die restlichen Schnittteile zuschneiden.


114 3. Alle Schnittteile (je ein Innen- und ein Außenstück gegeneinander) mit der Vlieseinlage links auf links zu einem Taschenkorpus und zwei Seitenteilen zusammenbügeln. Dazu die Vlieseinlage rundum 0,5 cm kleiner als die Schnittvorlagen zuschneiden und aufbügeln. Papier von Vlieseinlage abziehen, äußere

22 cm

Schnittteile links auf links mit den inneren Schnittteilen zusammenlegen und sorgfältig aufeinander­ bügeln.

abrunden

taschenklappe

22 cm

4. Die oberen Kanten der Seitenteile und die Innenkante der Tasche 0,5 cm vom Rand absteppen. Zusätz­ liche Taschen nach Belieben aufsteppen. Die Seitenteile links auf links (d.h. mit den Innenstoffseiten gegeneinander) an den Taschenkorpus heften

taschentiefe

5 cm

und 0,5 cm von der Kante entfernt feststeppen. Dabei immer bis genau in die Ecke steppen, dann die Nähmaschinennadel im Stoff stecken lassen und das Nähmaschinenfüßchen heben. Stoffstücke um 90° wenden und weiter bis in die nächste Ecke steppen, wo sich der Vorgang

80 cm

rückwärtiges taschenteil

24 cm

wiederholt. Im gleichen Arbeitsgang die komplette Taschenklappe rundum mit 0,5 cm Abstand zur Kante absteppen. 5. Fassen Sie die Taschenklappe mit Schrägband ein. Dazu das Schrägband der Länge nach aufklappen und

taschenboden

5 cm

Kante an Kante auf die Innenseite der Klappe heften. Klappen Sie an Anfang und Ende das Schrägband jeweils ca. 1 cm nach innen ein. Das Schrägband 1 mm rechts von der ersten Umbruchkante feststeppen. Den Streifen

Zeichnung a

vorderes taschenteil

über die Kante auf die Außenseite der Taschenklappe 24 cm

klappen und die Umbruchkante nach innen einschlagen. Den Streifen so festheften, dass die erste Naht überdeckt ist. Das Schrägband nun knappkantig von rechts festnähen. Anfang und Ende knappkantig quer zur Naht feststeppen.


115 6. Das Herzwappen aus Stoffresten (hilfreich auch hier: Vlieseinlage auf die Rückseiten aufbügeln) zusammenstellen, aufeinanderbügeln und aufeinandersteppen (Zeichnung c). Wappen auf die Taschenklappe bügeln und aufsteppen. 7. Für den Taschenriemen bügeln Sie die langen Seiten des Stoffstreifens 1 cm auf links um. Streifen der Länge nach zusammenklappen (rechte Seite außen), bügeln und beide Kanten knappkantig absteppen. Der Riemen kann zusätzlich noch mit 2–3 weiteren Längsnähten abgesteppt werden. Ein kleines Stück Schrägband als Zierde auf dem Riemen feststeppen. 8. Die Enden der Riemen an die Seitenteile heften und mit einem Quadrat und Diagonalnähten feststeppen.

unversäuberte kanten rundung taschenklappe

lässig aufsteppen

5 cm

zickzackstich

seitenteil herzwappen

Zeichnung c

Zeichnung b

24 cm


Projekt aus Lieblingsjeans