Page 1


Schriftenwerkstatt Charlotte Rivers

Haupt GESTALTEN


Zur Autorin: Nach ihrer Ausbildung am London Institute (heute University of the Arts London), arbeitete Charlotte Rivers für das Magazin Graphics International (heute Grafik). Seitdem sind zahlreiche ihrer Arbeiten in internationalen Designzeitschriften wie

Computer Arts Projects, Print und Cent erschienen.

charlotterivers.com twitter.com/lottielovesblog Lottie Loves {Design & Lifestyle Blog} charlotterivers.blogspot.com

Danksagung: Ich möchte allen Designern/innen danken, die für dieses Buch Zeit aufgewendet und dafür sogar speziell Designs geschaffen haben, insbesondere aber denen, die die Tutorien gestaltet haben. Ohne eure Hilfe und eure Beiträge wäre dieses Buch nicht möglich gewesen. Mein Dank geht auch an das Team bei RotoVision für die kontinuierliche redaktionelle Unterstützung. Dieses Buch ist für Mum und für Daniel.

Copyright © 2011 RotoVision SA, Hove, Vereinigtes Königreich Die englische Originalausgabe erschien 2011 unter dem Titel

Handmade Type Workshop Aus dem Englischen übersetzt von Martina Simonis, Baden-Baden Umschlag: Daniela Vacas, Bern

Satz der deutschsprachigen Ausgabe: Ute Conin, Köln Redaktion der deutschsprachigen Ausgabe: Klaus Kramp, Köln Printed in China

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.dnb.de abrufbar.

ISBN: 978-3-258-60100-7 Wünschen Sie regelmäßig Informationen über unsere neuen Titel zum Gestalten? Alle Rechte vorbehalten.

Möchten Sie uns zu einem Buch ein Feedback geben? Haben Sie Anregungen für

Copyright © 2014 der deutschsprachigen Ausgabe Haupt Bern

unser Programm? Dann besuchen Sie uns im Internet auf www.haupt.ch. Dort finden

Jede Art der Vervielfältigung ohne Genehmigung des Verlages ist unzulässig.

Sie aktuelle Informationen zu unseren Neuerscheinungen und können unseren

www.haupt.ch

Newsletter abonnieren.


Schriftenwerkstatt Fonts und Schriften von Hand entwerfen

Charlotte Rivers

Haupt Verlag


Inhalt

6

Einleitung

Schriftschöpfung

Kapitel 1: Illustration und Freihandzeichnung PROFILE und TUTORIEN Hansje van Halem Lisa Congdon Natsuki Otani Walrus & Eggman Yoshi Tajima Charlotte Lord Sneaky Raccoon Galerie

Kapitel 3: Digital gezeichnete Schriften 12 16 20 24 28 32 36 40

Kapitel 2: Papierschnitt, Druck- und Sticktechniken PROFILE und TUTORIEN Smart Emma Evelin Kasikov James Hancock Tyrone Ohia MrYen Mathilde Nivet Amy Borrell Galerie

48 52 56 60 62 66 70 74

PROFILE und TUTORIEN Natasha Mileshina Honey Design James Lunn Studio Dtam-TM Jason Grube Galerie

82 86 90 94 98 102

Kapitel 4: 3D-Schriften und Schriftinstallationen PROFILE und TUTORIEN Amandine Alessandra Vladimir Koncˇar Me Studio FromKeetra Bank Galerie

108 112 116 120 124 126

Kapitel 5: Gefunden oder fotografiert PROFILE Lisa Rienermann Karin von Ompteda Galerie

136 138 139


2

Fonterstellung

Kapitel 6: Vorbereitung

Kapitel 7: Durchführung

Die Anatomie der Schrift Von der Schrift zum Font

146 148

TUTORIEN Buchstaben aus Fotografien extrahieren Umwandeln in Schwarzweiß Umwandeln in Vektorgrafiken

150 152 154

PROFILE und TUTORIEN Arbeiten mit FontLab und Fontographer Praline Shawn Hazen Corey Holmes

Glossar Kontaktdaten Index

158 166 167 170

172 173 175


Einleitung

7 Schaufenstergestaltung Mathilde Nivet, Paris, Frankreich ORIGAMI JEWELLERY Handgefertigte 3D-Buchstaben

Schrift ist überall, sie führt, lehrt und leitet uns, sie ist der Ausgangspunkt jeder Kommunikation. Schriftgestaltung ist daher ein äußerst wichtiges Element des Grafikdesigns, ein inspirierendes, spannendes und unglaublich vielseitiges Teilgebiet, dessen Komplexität beständig Innovationen hervorbringt. Mit der Einführung des Computers, besonders des Mac in den 1980er-Jahren, verlagerte sich Schriftgestaltung immer mehr in den digitalen Bereich. In den letzten Jahren kann man aber feststellen, dass handgefertigte Schriften und Schriftzüge wieder stark im Kommen sind. Ähnlich wie in anderen Designgebieten erlebt die Ästhetik des Handgefertigten einen regelrechten Boom unter Designern, Illustratoren und Schriftbegeisterten aller Couleur. Das bedeutet nicht, dass die Arbeit am Computer völlig wegfällt – ab einem gewissen Zeitpunkt der Entwicklung kommt der Computer fast immer zur Anwendung, allerdings fungiert er dann nur als reines Werkzeug innerhalb des Designprozesses.

Während Schriftgestaltung früher traditionell Sache professioneller Schriftgestalter war, findet man heute alle Arten von Kreativen, die unbelastet von den Begrenzungen gängiger Vorstellungen mit Schrift experimentieren. Die Anzahl der Gestaltungsmethoden und Medien, die bei diesem Prozess verwendet werden, ist praktisch grenzenlos. Sie reichen von mit Bleistift gezeichneten, gestrickten, genähten oder gestickten Buchstaben über Lichtinstallationen bis hin zu Schriften aus Zahncreme. Es ist diese Flexibilität, Schrift zu interpretieren und manchmal auch die klassischen Regeln zu brechen, die die Faszination von Schriftdesign ausmacht.


[6/7]

In zahlreichen Abbildungen präsentiert dieses Buch Beispiele neuen Schriftdesigns, die inspirieren, anspornen und die Kreativität wecken sollen. Darüber hinaus enthält es praktische Tipps zum Erstellen von Schrift und Schriftzügen. Im ersten Teil werden unterschiedliche Techniken der Schriftgestaltung vorgestellt, wie mit der Hand oder dem Digitalstift gezeichnete und gedruckte oder gestickte Typen, aber auch die 3DGestaltung und Schrift-Installationen sowie gefundene und fotografierte Schriften werden behandelt. Der zweite Teil zeigt, wie handgefertigte Schriften in digitale Fonts umgewandelt werden. All diese Beispiele illustrieren, dass die typografische Gestaltung eines Auftrags, der in irgendeiner Form Wörter oder Buchstaben beinhaltet, weit über das hinausgehen kann, was Mac oder Online-Schriftbörsen bieten können. Egal, ob es sich um Schriftenillustrationen, gefundene und fotografierte Schriften oder Schriftinstallationen handelt, die Möglichkeiten der Schriftgestaltung sind mannigfaltig. Der Entwurf einer originellen, außergewöhnlichen Schrift für ein ganz bestimmtes Projekt bietet die einmalige Gelegenheit, einen einzigartigen Font zu kreieren, der zudem für immer mit seinem Schöpfer verbunden sein wird.

1 Buchstabendekoration, Mathilde Nivet, Paris, Frankreich N Das N entsteht als Negativraum innerhalb einer aus ausgeschnittenen Blumen gelegten Fläche.

7 Illustration, Alina Günter, Zürich, Schweiz NOTFALLS OHNE AUFTRAGGEBER Handgezeichnet mit Tinte auf Papier.

Einleitung


Schriftschรถpfung


Kapitel 1: Illustration und Freihandzeichnung Frei Hand gezeichnete Schriften oder Schriftzüge sind wieder in. Ihre Präsenz in den Printmedien steigt seit Jahren und die Zahl der Grafiker, die Schriftschöpfung als Designmittel nutzen, wächst kontinuierlich. Sie haben erkannt, dass Schriftschöpfung wie kaum ein anderes Stilmittel die Möglichkeit bietet, sich individuell in ein Projekt einzubringen und die eigene Kreativität unter Beweis zu stellen. Es gibt unzählige unterschiedliche Varianten der zeichnerischen Schriftgestaltung. Alphabete können mit Bleistift, Tinte, PermanentMarker oder Aquarellfarben gezeichnet werden, um nur einige zu nennen. Manche Grafiker, wie die niederländische Designerin Hansje van Halem, deren Schrift Doily auf den Seiten 14–15 vorgestellt wird, lieben aufwändig gestaltete, durchkomponierte Buchstaben. Andere, wie Lisa Congdon, deren Schrift Swirl auf den Seiten 18–19 beschrieben wird, bevorzugen eine freie, ungezwungene Formgestaltung. Unabhängig davon, welche Variante die auf den folgenden Seiten vorgestellten Designer gewählt haben, sie alle beeindrucken durch ihre Expressivität und Individualität.


PROFIL Hansje van Halem Amsterdam, Niederlande

H

ansje van Halem arbeitet vor allem im Printbereich (Bücher, Broschüren, Einladungskarten) und gestaltet Ausstellungsplakate. Zu ihren Kunden gehört unter anderem die niederländische Post, für die sie eine Briefmarkenserie entwarf. Außerdem betreibt Van Halem eine Galerie namens Schrank8, die nichts anderes ist als eine Schrankvitrine aus den 1930er-Jahren, die in ihrem Wohnzimmer zu Hause steht. Alle zwei Monate wird die Vitrine mit Arbeiten eines anderen Grafikdesigners bestückt, begleitend dazu gibt es eine Vernissage und eine Präsentation der jeweiligen Ausstellung auf ihrem Blog. In der verbleibenden Zeit entwirft Van Halem Buchstaben, die nicht selten zu kompletten Alphabeten heranreifen. Papier, antiquarische Bücher, ein Blick aus dem Flugzeug beim Überfliegen einer Gebirgslandschaft, Bücher zu Themen wie Textilien und Kunsthandwerk, die Bleistiftzeichnung einer Lauchstange, die aufsteigenden Blasen in einer Flasche Coca Cola, Einpackpapier für Wurst, Büromaterialien und vieles mehr – ihre Inspirationsquellen sind so bunt wie das Leben selbst.

1 Einladung zur Vernissage HOME GALLERY SCHRANK8 PRESENTS BART DE BAETS Die hier benutzte Typo Marker Dot wurde mit einem Filzstift kreiert.

7 Entstehung von Marker Dot Verschiedene Buchstaben Hier kann man gut erkennen, wie die Buchstaben sich von einer einfachen Grundlinie hin zu einem komplexen Gebilde entwickeln.


[12/13]

„Jahrelang habe ich meine Schriften ausschließlich in Illustrator gezeichnet, weil ich Schriftgestaltung als rein digitales Handwerk verstanden habe“, erklärt Van Halem. „Aber irgendwann fühlte ich mich gelangweilt durch die Einschränkungen beim Zeichnen am Computer und habe begonnen, Schriften mit Fineliner auf Papier zu zeichnen. Das war zwar enorm befreiend, aber manchmal vermisse ich die Schärfe der Linienführung in Illustrator.“ Und sie führt weiter aus: „Ich liebe Grafikdesign, weil ich die Reproduktion liebe... Das Beste aber beim Zeichnen von Buchstaben und bei der Kreation eines Alphabets ist, dass sie einem gehören. Für mich bedeutet das, dass sie exklusiv sind.“

1 Einladung zur Vernissage JOB WOUTERS Auf diesem Ausstellungsplakat wurde als einziges grafisches Element Van Halems Schrift Hook benutzt.

7 Illustration HALF HALF

Van Halems Schrift Hook wurde mit Fineliner gezeichnet.

SCHRIFTSCHÖPFUNG Illustration und Freihandzeichnung


TUTORIUM Hansje van Halem Amsterdam, Niederlande

7 MATHIEU,

ALEXANDRA, DAVID, KATELYN, ROSANNA, JON

Hansje van Halems Schrift Doily entstand während der Arbeit an einem Plakat zum 30-jährigen Jubiläum der Galerie W139 in Amsterdam. Die Idee zu dieser Schrift fand sie in einem Buch über Brüsseler Spitzen. „Ich habe gar nicht erst versucht, die Spitzen zu kopieren. Ich habe nicht einmal Recherchen über dieses Handwerk durchgeführt“, erzählt Van Halem.

„Also nahm ich einfach einen 0,3 mm dünnen Fineliner und fing an, Muster rund um die vorher auf Papier gezeichneten Buchstabenskelette zu zeichnen. Ziel dabei war, möglichst viele unterschiedliche Varianten zu kreieren, um zu vermeiden, dass ein und derselbe Buchstabe zweimal in einem Text auftaucht.“ Die Buchstabensammlung wächst auch heute noch weiter.

MATERIAL • Bleistift • Fineliner • Radiergummi


[14/15]

Schritt 1

Schritt 2

Ziehen Sie zwei parallele Linien, die als Hilfslinien für die Buchstabenhöhe dienen. Zeichnen Sie nun mit Bleistift Buchstabenskelette zwischen die Linien.

Für diesen Schritt benötigen Sie einen Fineliner, damit sich der Strich von den mit Bleistift gezeichneten Buchstaben abhebt.

Schritt 3

Schritt 4

Wählen Sie ein beliebiges Muster – Kreise, verschlungene Linien, was auch immer Ihnen gefällt. Zeichnen Sie nun dieses Muster dünn rund um Ihr Buchstabenskelett. Radieren Sie dann die mit Bleistift gezeichnete Buchstabenskizze aus; Sie haben jetzt nur noch die mit Fineliner gezeichnete Grundform vor sich auf dem Papier.

Verzieren Sie den Buchstaben nach Wunsch mit weiteren Mustern.

Schritt 5 Wenn Sie mit Ihrem ersten Buchstaben fertig und mit dem Resultat zufrieden sind, gehen Sie die nächsten Buchstaben an. Scheuen Sie sich nicht, verschiedene Buchstabenformen durch variierende Muster zu unterscheiden! P und K haben zum Beispiel völlig unterschiedliche Ober- und Unterlängen und eignen sich daher für jeweils andere Muster. Und große Binnenräume wie beim Buchstaben O rufen geradezu nach einer aufwändigen Mustergestaltung.

SCHRIFTSCHÖPFUNG Illustration und Freihandzeichnung


PROFIL Lisa Congdon San Francisco, USA

D

ie in San Francisco lebende Künstlerin und Illustratorin Lisa Congdon hat ihr Hobby zum Beruf gemacht. Von klein auf hat Congdon Dinge von Hand hergestellt. Sie ist reine Autodidaktin, arbeitet fast ausschließlich von Hand und benutzt Gouache, Bleistift und Tinte. Trotzdem verwendet auch sie die Digitaltechnik zum Scannen und zur Überarbeitung ihrer handgezeichneten Elemente am Mac. Congdon experimentiert gerne mit unterschiedlichen Drucktechniken, etwa dem Siebdruck oder dem Druck mit Gocco-Druckern. Inspirationen findet die Illustratorin vor allem in antiquarischen Schriften, der Natur und Farben. Diese Vorlieben zeigen sich deutlich in ihren Illustrationen und Schriftschöpfungen. „Ich entwerfe einfach unglaublich gerne Schriften“, erzählt sie. „Es gibt einige Dinge, die wir durch Kunst und Design mitteilen können, für das, was sich nicht über Bilder transportieren lässt, brauchen wir das geschriebene Wort... Für mich ist es sehr befriedigend, wenn ich das geschriebene Wort schön aussehen lassen kann, indem ich eine schöne Schrift in meine Kunst integriere. Wenn ich eine neue Schrift entwerfe, greife ich mir zunächst mein Moleskine-Notizbuch und einen Tintenroller und fertige Skizzen an. Meist dauert es einige Tage, bis ich mit dem Resultat zufrieden bin.“ Congdon entwirft Arbeiten für eine Reihe sehr unterschiedlicher Kunden, zu denen unter anderen der unabhängige Verlag Chronicle Books, die Mode- und Lifestyle-Kette Urban Outfitters und der Papierwarenhersteller Madison Park Greetings gehören. Darüber hinaus betreibt sie zusammen mit der Designerin und Kuratorin Rena Tom in San Francisco eine designorientierte Galerie mit Laden namens Rare Device.

1 Schriftbeispiel Alphabet Congdon wollte eine Schrift mit klarem Handschrift-Charakter entwerfen, die sich deutlich von den perfekten Digitalschriften abheben sollte.


[16/17]

153 Schriftbeispiel und Illustrationen Alphabet / BLOOM Congdon schuf diesen Font gezielt zur Weiterverwendung in ihren eigenen Arbeiten und Illustrationen. Auch er entstand über mehrere Tage hinweg in Form von Tintenroller-Skizzen.

7 Logo

5 Illustration

PHOTOGRAPHY

Dieser Font wurde für Noisy Dog Studio entworfen, ein Fotoatelier für Tierporträts an der Pazifikküste im Nordwesten der USA.

NOISY DOG STUDIO: MODERN PET ART +

Der Kunde wünschte sich ein Logo mit frechen, dabei aber schlichten von Hand gezeichneten Buchstaben. Das Resultat war diese witzige, für Lisa Congdon charakteristische Mischung aus handgezeichneten Klein- und Großbuchstaben.

Alphabet

SCHRIFTSCHÖPFUNG Illustration und Freihandzeichnung


TUTORIUM Lisa Congdon San Francisco, USA

7 IT’S ALWAYS WORTH IT.

MATERIAL • Bleistift • schwarze Tusche • feiner Tuschpinsel • Tuschezeichner • Radiergummi

Auch die Schrift Swirl war als Ergänzung zu Congdons eigenen Arbeiten entstanden. Congdons Grundidee war, eine Schrift zu schöpfen, die traditionelle Blockbuchstaben mit wild wirbelnden Elementen zu einem harmonischen Ganzen verbinden sollte. Wie immer wurde die Schrift über

mehrere Tage hinweg in Form von Tuscheskizzen in Congdons Skizzenbuch entwickelt. Erst wenn die Designerin die zugrundeliegende Idee herausgearbeitet und zu einer Schrift geformt hat, von der sie überzeugt ist, macht sie sich an die Ausarbeitung der Endversion.

Schritt 1

Schritt 2

Zeichnen Sie mit Bleistift dünne Hilfslinien für die verschiedenen Höhen Ihrer Buchstaben. Tragen Sie dann mit Bleistift die Grundformen der Buchstaben ein.

Ebenfalls mit Bleistift werden die „Swirls“, die schwungvollen Wirbel, an eine beliebige Anzahl von Buchstaben angefügt. Welche und wie viele Buchstaben Sie verzieren, bleibt Ihnen überlassen. Da es hier um die freie Form geht, gibt es kein Richtig oder Falsch.


[18/19]

Schritt 3

Schritt 4

Malen Sie mit Tusche und einem feinen Tuschpinsel die Grundformen der Buchstaben aus. Das Ausmalen der Wirbel mit Pinsel oder Tuschezeichner erfolgt später.

Lassen Sie die Tusche vollständig trocknen, damit nichts verschmiert.

Schritt 5

Schritt 6

Zeichnen Sie mit einem Tuschezeichner (oder mit Tusche und Pinsel, wenn Sie geübt sind) die Wirbel nach, wobei Sie einige Linien kräftiger, andere feiner ausführen.

Lassen Sie alles gut trocknen und radieren Sie dann die Bleistiftstriche weg.

Schritt 7 Wenn Sie mit einem Wort begonnen haben, dann können Sie weiter fortfahren, um ein komplettes Alphabet zu schaffen.

SCHRIFTSCHÖPFUNG Illustration und Freihandzeichnung


PROFIL Natsuki Otani Tokio, Japan / London, Vereinigtes Königreich

N

atsuki Otani ist in Tokio geboren und aufgewachsen, lebt aber seit einigen Jahren in England. „Diese Erfahrung hat mich geprägt. Ich habe einen ganz anderen, weiteren Blick auf die Dinge bekommen und wurde mit einem Reichtum an visuellen Werkzeugen beschenkt, wie ich es vorher nie für möglich gehalten hätte“, erläutert Otani. Sie arbeitet vorwiegend mit Tinte auf Papier, viele ihrer Arbeiten sind in kräftigen, leuchtenden Farben gehalten. Ihre Inspirationen findet sie vor allem in der Musik, aber auch in gewöhnlichen Alltagserlebnissen. Ihre Schriften kreiert sie meist von Hand, „aus dem Herzen heraus“. „Für mich besteht die Tätigkeit eines Designers im Wesentlichen darin, den Menschen das Leben zu verschönern. Es macht mich stolz, wenn ich das Gefühl habe, dass mir eine Arbeit besonders gut gelungen ist oder ich Leute zum Lächeln bringen konnte“, erklärt Otani. „An Schriftgestaltung und der Verwendung von Schrift mag ich besonders die Direktheit und Eindeutigkeit der Kommunikation. Im Gegensatz zur Illustration, die Botschaften über Bilder transportiert, funktioniert Sprache direkt.“ Obwohl Otani noch am Anfang ihrer Karriere steht, hat sie bereits eine Reihe verschiedener Auftragsarbeiten ausgeführt, meist für Zeitschriften und Musiker.

1 Illustration I’M SO HAPPY TODAY Diese Schrift wurde kreiert, so Otani, „um jemanden für einen Moment zum Lächeln zu bringen.“


[20/21]

1 Blogtitel ILLUSTRATION RALLY Da die Leserschaft dieses Blogs vor allem aus Illustratoren besteht, wollte sie eine Schrift kreieren, die locker, positiv und leicht wirkt.

3 Grußkarte

THIS MEDICINE WON’T

HELP YOU.

Die Schrift für diesen Grußkartentext wurde mit Tinte und Aquarellfarben auf Aquarellpapier gezeichnet.

SCHRIFTSCHÖPFUNG Illustration und Freihandzeichnung


[172/173]

Kontaktdaten Daniel Abbott www.axelburger.com

Thomas Forsyth www.thomasforsyth.com

Alex Jahn / USE USE www.useuse.de

Airside airside.co.uk

Jason Grube www. jasongrube.com

Ruiter Janssen www.ruiterjanssen.nl

Amandine Alessandra www.amandinealessandra.com

James Gulliver Hancock www. jamesgulliverhancock.com

Evelin Kasikov www.evelinkasikov.com

Atelier 152 www.a152.nl

Alina Günter www.alinaguenter.ch

Sarah King (Evening Tweed) www.sarahaking.com

BANK www.bankassociates.de

Hand Made Font www.handmadefont.com

Vladimir Koncˇar www.koncar.info

Raphaël Bastide www.raphaelbastide.com

Handverk www.madebyhandverk.no

Andrew Lister www.andrew-lister.co.uk

André Beato www.andrebeato.com

Hansje van Halem www.hansje.net

Charlotte Lord www.charlottelord.co.uk

Ian Bilbey www.ianbilbey.com

Sebastian Haslauer www.hasimachtsachen.com

James Lunn www.nnul.co.uk

Fanny Bostrom www.fannyb.com

Adam Hayes www.mrahayes.co.uk

Me Studio www.mestudio.info

Yulia Brodskaya www.artyulia.com

Shawn Hazen www.hazencreative.com

Natasha Mileshina www.bubbo-tubbo.com

Erik Buckham www.palaceworks.com

Paul Heys / Dtam-TM info@dtam.co.uk

Milkxhake www.milkxhake.org

Andrew Byrom www.andrewbyrom.com

August Heffner www.augustheffner.com

MrYen / www.mr-yen.com

Cake With Giants www.cakewithgiants.com

Jessica Hische jessicahische.com

Jason Munn / The Small Stakes thesmallstakes.com

Lisa Congdon www.lisacongdon.com

Hjärta Smärta www.hjartasmarta.se

Al Murphy www.al-murphy.com

Keetra Dean Dixon / FromKeetra www.fromkeetra.com

Cory Holms www.coreyholms.com

Ed Nacional ednacional.com/2009

Karina Eibatova www.be.net/eikaDopludo/frame/all

Honey Design www.honeydesign.com

Mathilde Nivet www.mathildenivet.com

Enormous Champion www.enormouschampion.com

Troy Hyde www.troyhyde.co.uk

Mia Nolting www.mianolting.com

Christina Föllmer www.christinafoellmer.de

Inventory Studio www.inventorystudio.co.uk

Tyrone Ohia www.tyroneohia.com/

Jessie Ford www. jessieford.co.uk

Karin von Ompteda quantitativetype.com

Glossar / Kontaktdaten


Natsuki Otani www.natsukiotani.co.uk

Daryl Tanghe www.dtanghe.com

Pentagram www.pentagram.com

Toben tottcom.au

Pepper & Cinnamon www.pepper-cinnamon.net

Underline www.underlinestudio.com

Plenty www.Plenty.tv

Unfolded unfolded.ch

Praline www.designbypraline.com

Alex Varanese www.alexvaranese.com

Ben Prescott www.benjaminprescott.co.uk

Walrus & Eggman www.walrusandeggman.com

Alex Purdy www.graphdrome.com

Stuart Whitton www.stuartwhitton.co.uk

Radio Graphics www.radiographics. jp

Working Format www.workingformat.com

Abba Richman www.abbarichman.com

J. Zachary Keenan www. j-zachary.com

Lisa Rienermann www.lisarienermann.com

Andrea Zeman www.andreazeman.com

Rinzen www.rinzen.com Alex Robbins www.alexrobbins.co.uk Chris Rubino / Studio 18 Hundred www.studio18hundred.com Richard Scott www.richardmalcolmscott.co.uk Smart Emma www.smartemma.co.uk Sneaky Raccoon www.sneakyraccoon.com Stay Nice www.staynice.nl Alice Stevenson www.alicestevenson.com Erik Tabuchi www.erictabuchi.fr


[174/175]

Index Afisha 82 Agacˇevi´c, Gorjan 112 Akademische Forschung 138 Alessandra, Amandine 107-111 Anatomie der Schrift 146-147 Ankerpunkt-hinzufügen-Werkzeug 151, 155 Ankerpunkt-löschen-Werkzeug 155 Apple 167 Art Directors Club Young Gun 120 Art nouveau 28 Atlantic Records 86 Auflösung 168 Avec 159, 166 Bank 124-125 Bauhaus 34 BBC 36 Betriebssysteme 146 Bézier-Kontrollpunkte 158 Bézierkurven 88 Bissinger, Sebastian 124 Bit-Kanal-Einstellung 152 Bitmap 149, 154, 162-163 Black Dog Publishing 32 Blogs 25, 49, 70, 72 Boer, Laure 124 Bohnen-Schrift 114-115 Booooooom 84 Borrell, Amy 70-73 Brighton University 90 British Council 166

Cake With Giants 71 Cannes, Filmfestspiele 90 Central St Martins College of Art and Design 166 Centre Pompidou 166 Chapman, Jonathan 62-63 Chronicle Books 16, 167 Citroën 66 Comcast 86 Computer 6, 12-13, 25, 48, 70, 72, 84, 90, 108, 117, 145, 148 Congdon, Lisa 11, 16-19 Copyright 161, 169 Cranbrook Academy of Arts 120 Creative Suite 82 Crnogorac, Ozren 112 Daegu International Poster Exhibition 96 Dateiformate 88, 115, 151, 153-154, 162

Design for Mankind 84 Diary Type 112, 114 Digital erstellte Schriften 81-105, 138, 149 Direktauswahl-Werkzeug 155 Dixon, Keetra Dean 120, 122 Doily 11, 14-15 Dots per inch (dpi) 154, 168 Dreidimensionale Schriften 54-55, 107-133, 138 Drucktechniken 47-79 Dutronic, Jacques 68 Dwell 167 El Lissitzky 83 ELLE 82 Emerson, Ralph Waldo 64 Erstellen eines neuen Fonts 159-160 Erzeugen von Font-Dateien 165 Etsy 82-83 Everett, Lucy 70, 72 Five Minutes Ltd. 112 Fontdefinition 148 Fontdesign 6-7 Fonterstellung 142-155, 157-171 Font-Info 161, 169 Fontkoffer 147 FontLab 145, 148-149, 157-165 Fontographer 145, 148-149, 157-165 Formerstellungs-Werkzeug 93 Fotografische Alphabete 135-141, 149-151 Free Encouragement Project 84 FreeHand 25-27 Friends of Type 86 FromKeetra 120-123 Galerie 40-45, 74-79, 102-105, 126-133, 140-141 Galerie Probeda 166 Galerie W139 14 Gefundene Schriften 135-141 Geometrie 83 Glätten 151 Glaser, Milton 118 Gómez, Iván 24 Graustufenbilder 147 Graustufenmodus 153, 162 Grube, Jason 98-101 Grundlinie 160

Haeckel, Ernst 30 Hallmark Channel 90 Hamada, Jeff 84 Hancock, James 56-59 Handgezeichnete Schriften 11-45, 149, 168 Hazan Editions 66, 68 Hazen, Shawn 167-169 Helena 92 Hello 50-51 Helvetica 50 Heys, Paul 94, 96 Hische, Jessica 86 Hit the Slopes 60 Holms, Corey 170-171 Honey Design 86-89 Huddersfield University 94

If You Could CollaborateAusstellung 159 iFontmaker 88 Illustrator 13, 25, 35, 64, 84-86, 92, 98, 115, 125, 148-149, 152, 154, 158, 163, 165, 168-169 I’m a Design Whore 86 iMac 48 InDesign 54, 115 iPad 81, 88 Junior Mackenzie 24 K-Linie 160 Kalligrafie 82 Kasilov, Evelin 52-55 Kerning 147, 164-165, 171 Kidrobot 36 Klebepads 69 Kleinbuchstaben 162, 164, 169, 172 Koncˇar, Vladimir 107, 112-115 Konstruktivismus 83 Kontaktdaten 173-174 Kontur-Bedienfeld 92 Konturen 147 Kroatisches Kulturministerium 112

LAB 121 Le Monde 66 Leigh Lights 92 Lesbarkeit 93, 138, 146 Ligaturen 148, 171 Linux 146 Loechner, Erin 84 London College of Communication 108

Kontaktdaten / Index


London Design Museum 166 Looking Closer 118 Lord, Charlotte 32-35 Los Reactivos 26 Lunn, James 90-93 Mac 6-7, 16, 63, 82, 94, 98, 146-147, 158 Madison Park Greetings 16 Magnadoodle 48 Maryland Institute College of Art 121 Me Studio 116-119 Memorandom 90 MetaDesign 167 Metrik 147, 164, 165, 172 Metropolitan Museum of Art 82 Miele, Rina 86, 88 Mileshina, Natasha 82-85 Minuskel 93, 160, 164, 169, 172 Modernismus 52 Modifizieren 80, 96-97, 168-169 Molasses Tree 100 Mondrian, Piet 34 MrYen 47, 62-65 Mullin, Anna 36, 38 Museum of Contemporary Art 112 Musik 20, 24-26, 28-29, 56-57, 68, 71, 94 Muster 147 Nachzeichnen-Funktion 154 NBC Universal 90 Niederländische Post 12 Niederländisches Nationalballett Nike 36 Nivet, Mathilde 66-69 Normal Norman 60

116

Ohia, Tyrone 60-61 OpenType 146 Orthodox 24 Otani, Natsuki 20-23 P-Linie 160 Papierschnitt 47, 62-69 Paul, Alejandro 86 PC 146 Petit Bateau 66 Pfad-verschieben-Werkzeug 97 Philips, Michelle 90 Photoshop 25-27, 31, 39, 57, 69, 73, 86, 115, 123, 149-150, 152-154, 162, 168 Plattformübergreifende Formate 146-147

Point Black Collective 32 PostScript 147 Praline 159, 166 Print 36, 38 Probeda-Galerie 166 Punktgröße 146 Punkt-umwandeln-Werkzeug 151 Pyper, Martin 116-118

Radio 28 Rapid Prototyping 138 Rare Device 16 Raster 52-54, 84-85, 91, 108, 115 RGB-Farbe 48, 152-153 Richman, Abba 135, 140 Rienermann, Lisa 135-137 Rockwell Group 121 Rogers Stirk Harbour & Partners (RSHP) 159 Rojas, Silvia 24 Royal College of Art 138 Rubbermaid 86 San Francisco Museum of Modern Art (SFMOMA) 120 Satzzeichen 148-149, 168 Sawdust 36 Schablone 59, 64, 110, 111 Schrank8 12 Schriftart 148, 172 Schriftformate 146-147 Schrift-Illustrationen 11-45 Schrift-Installationen 107-133 Schwarzweißbild 151-152, 162, 168 Sehbehinderung 138 Sky Scraper 60 Smart Emma 47-51 Sneaky Racoon 36-39 Spencer, Herbert 32 Sticktechniken 47-79 Studio Dtam-TM 94-97 Studio Revolution 107 Swatch 121 Swirl 11, 18-19 Taipei Fine Arts Museum 166 Tajima, Yoshi 28-31 Tanguy, David 166 Taste 82 Tate Modern 166 The Model Shop 159 The Pencil Factory 58 The Penrose Annual 32

Timberland 66 Tom, Rena 16 Tontrennung 153 Trade Gothic 118 Trademark records Triangle 84-85 TrueType 146 TypeTool 168-169 Typographica 32

161

Umbro 86 Unicode 146 Universal Networks 90 Urban Outfitters 16 Van Halem, Hansje 11-15 Vektoren 98, 101, 148-149, 152-155, 168 Versalhöhe 115, 146, 160, 162, 163 Von Ompteda, Karin

138-139

Walrus & Eggman 24-27 Waterpik 86 We Make Words 70-72 We Play Music 34 Weight 161 Wide Load 60 Windows 146, 158 Wisconsin University 98 X-Höhe

160, 169

Zagreber Brauerei 112 Zeichenfläche 85 Zeichstift-Werkzeug 85, 92, 94, 102, 150, 158 Zoom-Werkzeug 150


Rivers, Schriftenwerkstatt  

"Leseprobe aus folgendem Buch, erschienen beim Haupt Verlag: Charlotte Rivers «Schriftenwerkstatt: Fonts und Schriften von Hand entwerfen»,...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you