Page 1


Shufu To Seikatsu Sha

N채hen im japanischen Stil

Haupt

GESTALTEN


Die japanische Originalausgabe erschien 2008 unter dem Titel SEWING NATURIRA „NATURIRA“ TASTE NO TEZUKURI FUKU bei Shufu To Seikatsu Sha, Tokio, Japan Die bearbeitete englische Ausgabe erschien 2011 unter dem Titel „Simple Modern Sewing“ bei Interweave Press LLC, Loveland, USA German language licensed by World Book Media, LLC USA via Timo Associates, Inc. Tokyo, Japan Copyright © 2008 Shufu To Seikatsu Sha

Aus dem Englischen übersetzt von Lina Feske, D-Berlin Satz der deutschsprachigen Ausgabe: Verlag die Werkstatt, D-Göttingen Redaktion der deutschsprachigen Ausgabe: der springende punkt, D-Berlin Umschlaggestaltung: Copyright © Liz Quan, Interweave Press Printed in China

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. ISBN: 978-3-258-60061-1 Alle Rechte vorbehalten. Copyright © 2012 für die deutschsprachige Ausgabe by Haupt Berne Jede Art der Vervielfältigung ohne Genehmigung des Verlages ist unzulässig. www.haupt.ch

Wünschen Sie regelmäßig Informationen über unsere neuen Titel zum Gestalten? Möchten Sie uns zu einem Buch ein Feedback geben? Haben Sie Anregungen für unser Programm? Dann besuchen Sie uns im Internet auf www.haupt.ch. Dort finden Sie aktuelle Informationen zu unseren Neuerscheinungen und können unseren Newsletter abonnieren.


Shufu To Seikatsu Sha

Nähen im japanischen Stil 8 Grundschnitte für 25 Kleidungsstücke

Haupt Verlag Bern · Stuttgar t · Wien


Schnit t 7

Schnit t 5

Schnit t 3

Schnit t 4

Inhalt Einleitung 6

I. Projek te Schnit t 1. . ....................................... 8

Schnit t 4. . ..................................... 24

a Wickelkleid mit Dreiviertelärmeln 10 b Babydoll-Tunika mit geraden Armabschlüssen 12 c Babydoll-Tunika mit Flügelärmeln 13

a Lange Hose b Halblange Hose c Petticoathose

26 27 28

Schnit t 5. . ..................................... 30 Schnit t 2. . ..................................... 14 a Bluse mit kurzen Raglanärmeln b Geknöpfte Tunika c Rüschenjacke

17 18 19

a Einfacher Sattelrock b Rock mit Kellerfalte c Wickelrock

32 32 33

Schnit t 6. . ..................................... 34 Schnit t 3. . ..................................... 20 a U-Boot-Kleid b U-Boot-Kleid mit Schlitz c Kleid mit Gürtelzug

22 22 23

a b c d

Einfacher A-Linien-Rock Schräg geschnittener Rock Faltenrock mit Gummizug Langer Turnürenrock

36 37 37 38


Schnit t 2

Schnit t 1

Schnit t 8

Schnit t 6

Schnit t 7. . ..................................... 40 a Ärmellose Rüschenbluse b Bluse mit Puffärmeln c Bluse mit Fledermausärmeln

42 43 43

II. Grundsätzliches zum Nähen . . ........................ 50 III. Stof fzuschnit t und Gestaltung ................. 60

Schnit t 8. . ..................................... 44 a Langarmhemd mit Mandarinkragen 46 b Tunika mit Gürtel 46 c Hemdmantel mit Taschen 47

Stichwortverzeichnis 127


2c. Rüschenjacke

1b. Babydoll-Tunika mit geraden Armabschlüssen

7c. Bluse mit Fledermausärmeln

Einleitung Bestimmt kennen Sie das: Letztlich greift man doch immer zu den bequemsten Sachen, die der Kleiderschrank zu bieten hat. Jetzt stellen Sie sich vor, Sie könnten den ganzen Schrank mit bequemen Lieblingsstücken füllen! Viele haben Spaß am Nähen, finden aber keine passenden Schnitte oder wissen nicht, wie sie mit ihnen umgehen sollen. Mit diesem Buch sind Sie in der Lage, 25 neue Kleidungsstücke zu nähen, obwohl Sie nur 8 Grundschnitte verwenden. Alle Schnitte sind in Originalgröße enthalten und weisen exakte Stoffbruch- und Schnittlinien auf. Schnitte für die meisten Modelle liegen in den Größen Extraklein (XS), Klein (S), Mittel (M) und Groß (L) vor. Schnitt 8 gibt es für die Größen S, M und L.

6   Nähen im japanischen stil


Mit dem richtigen Schnitt ist es ganz leicht, das perfekte Kleidungsstück zu nähen. Haben Sie einmal Ihr Lieblingsstück gefunden, dann können Sie ein und dasselbe Modell mit verschiedenen Stoffen herstellen und passend zu Ihrer Stimmung und Ihrem Stil immer wieder einen neuen Look kreieren. Wenn Sie mit einem Schnitt vertraut sind, können Sie kreativ damit umgehen und die modischen Details noch verfeinern – vielleicht einen großen Schriftzug hinzufügen oder mit andersfarbigem Nähgarn für spannende Effekte sorgen. Sie werden in diesem Buch viele Modelle entdecken, die die besten Chancen haben, zu neuen, bequemen Lieblingsstücken in Ihrem Kleiderschrank zu avancieren. Anhand der Fotos bekommen Sie Ideen, wie sich Ihre neuen Outfits kombinieren und mit Accessoires ergänzen lassen.

Einleitung  7


Schni t t 1

Wickelmodelle

8   Nähen im japanischen stil


Dieses top-aktuelle Modell wird wie ein Kimono gewickelt. Es sieht kompliziert aus, ist aber ganz einfach herzustellen. Es gibt weder Knöpfe noch Reißverschlüsse, deshalb eignet es sich hervorragend für Nähanfänger. Die lange Variante kann als Kleid oder über Hosen bzw. Leggings getragen werden. Außerdem können Sie mit diesem Schnitt zwei verschiedene Tuniken herstellen. Die Vorder- und Rückenteile sind dieselben wie beim Kleid.

Drei Kleidungsstücke – ein Schnitt

1a.

1b.

1c.

Wickelkleid mit Dreiviertelärmeln

Babydoll-Tunika mit geraden Armabschlüssen

Babydoll-Tunika mit Flügelärmeln

Oberteil hinten

Oberteil vorne

Oberteil hinten

Oberteil vorne

Oberteil hinten

Oberteil vorne

Ärmel Schößchen vorne/hinten

Schößchen vorne/hinten

Ärmel

Rock vorne/hinten

Für dieses Kleid benötigen wir den ganzen Schnittmusterbogen; dazu gehören die Vorder- und Rückenteile des Oberteils, die dreiviertellangen Ärmel und der lange Rock. Der Rock wird eingekräuselt. Empfohlener Stoff: Leinen ★ Nähanleitung siehe Seite 62

Wenn Sie den Rockschnitt durch die kürzeren Schnittteile für das Schößchen ersetzen, entsteht eine kurze, sexy Bluse mit einem schößchenartigen Volant, der von der Taille ausgeht. Für die Ärmelblenden werden einfach nur Stoffstreifen geschnitten und an den Armausschnitten angesetzt.

Diese Wickelbluse wird genauso gearbeitet wie die vorige (1b), bekommt jedoch Flügelärmel. Die Ärmel an allen drei Modellen sind austauschbar. Sie können beispielsweise das Kleid mit Flügelärmeln arbeiten und die Blusen mit Dreiviertelärmeln. Experimentieren Sie, bis Sie Ihr Lieblingsmodell gefunden haben.

Empfohlener Stoff: Wollgaze ★ Nähanleitung siehe Seite 65

Empfohlener Stoff: leichte Baumwolle ★ Nähanleitung siehe Seite 68

Schnitt 1: Wickelmodelle   9


1a

Wickelkleid mit Dreiviertelärmeln Wählen Sie einen unifarbenen oder längs gestreiften Stoff für dieses Design und Sie erhalten eine abwechslungsreiche Ergänzung Ihrer Garderobe. Kombinieren Sie das Kleid mit einem kurzärmligen Body oder T-Shirt. Das Oberteil liegt nicht eng an, also passt sogar ein langärmliger Feinstrickpulli darunter. Oder Sie tragen nur das Kleid. Der Ausschnitt wirkt attraktiv, lässt aber nicht zu tief blicken. (Die Nähanleitung finden Sie auf Seite 62.)

10   Nähen im japanischen stil


Styling und Model: Nami Kagiyama

Wickeln Sie das Kleid um Ihren Körper und verschließen Sie es mit den Bindebändern – außen am Kleid und innen. So sitzt es bequem.

In geschlossenem Zustand wirkt das Kleid sehr feminin, offen getragen dagegen ganz lässig. Dazu passen Overalls oder Hosen und T-Shirts. Probieren Sie auch die Kombination mit kurzer Bluse und Rock.

Schnitt 1: Wickelmodelle   11


1b

Babydoll-Tunika mit geraden Armabschlüssen Die Ärmel dieser Bluse bestehen aus Stoffstreifen und werden wie bei einem kurzen Kimonoärmel in das Armloch eingefügt. Um einen lässigen Look zu erzielen, die Ärmelkanten und den Saum einfach nur abschneiden, sodass der Stoff ausfransen kann. Der Wollstoff in unserem Beispiel ist warm und leicht zugleich: perfekt zum Drüberziehen im Herbst und Winter. (Die Nähanleitung finden Sie auf Seite 65.)

12   Nähen im japanischen stil

Das lockere Gewebe der Wollgaze franst schnell aus. Steppen Sie mit kurzer Stichlänge die Schnittkanten an Ärmeln und Saum ab, damit sich der Stoff nicht vollständig auflöst.


1c

Babydoll-Tunika mit Flügelärmeln Allein das Hinzufügen kleiner Flügelärmel lässt eine reizende Variante entstehen. Wählen Sie einen leichten Stoff, der sich ohne Komplikationen kräuseln lässt – insbesondere, wenn Sie noch Nähanfänger sind. Soll die Bluse aus einem gemusterten Stoff sein, halten Sie den Stoff beim Kauf gegen Ihr Gesicht – so sehen Sie, ob Farbe und Muster zu Ihnen passen.

Flügelärmel sind sehr kurze Ärmel, die gerade über die Armkugel hinausreichen. Die Nahtzugaben an Halsund Armausschnitten sind ordentlich mit Schrägband paspeliert.

(Die Nähanleitung finden Sie auf Seite 68.)

Schnitt 1: Wickelmodelle   13


Schni t t 2

Raglanoberteile

14   Nähen im japanischen stil


Raglanärmel sind einfach zu nähen und sorgen für Tragekomfort. Die Naht des Ärmels verläuft diagonal vom Ausschnitt zur Seitennaht. Dadurch entsteht ein weites Armloch. Dieser Ärmel eignet sich besonders für lässige Kleidung und Oberteile, die Sie über etwas anderem tragen möchten. Experimentieren Sie mit unterschiedlichen Stoffen für unterschiedliche Stile. Wenn Sie Nähanfänger sind, sollten Sie mit Schnitt 2a beginnen. Die Rüsche am Ausschnitt ergibt sich ganz einfach durch Gummibänder, die in die Halsblende eingezogen werden.

Drei Kleidungsstücke – ein Schnitt

2a.

2b

2c

Bluse mit kurzen Raglanärmeln

Geknöpfte Tunika

Rüschenjacke

Rückenteil

Vorderteil Halsblende

Ärmel

Den Ärmel von Schnitt 2 wie gezeigt falten und beim Stoffzuschnitt den verkürzten Schnitt verwenden. Am Halsausschnitt die Halsblende anfügen und Gummiband in die Tunnel einziehen. Empfohlener Stoff: Baumwoll-­ Leinen-Gemisch, kariert ★ Nähanleitung siehe Seite 71

Rückenteil Rückenteil

Vorderteil

Vorderteil Blende hinten

Ärmel

Für dieses Modell verlängern Sie Vorder- und Rückenteil von Schnitt 2 um 12 cm. Für die Ärmel den Schnitt für lange Ärmel verwenden. Hier gibt es am Hals keinen Gummizug. Halsausschnitt und Ärmelbündchen sind eingekräuselt und mit schräg geschnittenen Stoffstreifen eingefasst. Empfohlener Stoff: Leinen ★ Nähanleitung siehe Seite 74

Blende vorne

Ärmel

Für die vordere Öffnung dieser Jacke wird das Vorderteil inklusive Nahtzugaben in der Mitte der Länge nach aufgeschnitten. Verwenden Sie für die Ärmel den Schnitt für lange Ärmel wie für die geknöpfte Tunika (2b). Empfohlener Stoff: Flanell oder Leinen ★ Nähanleitung siehe Seite 77

Schnitt 2: Raglanoberteile   15


Drei Varianten zu Schnitt 2a Spielen Sie mit verschiedenen Stilen, indem Sie andere Stoffqualitäten, Farben oder Muster wählen.

Weiches Doppelgewebe, unterschiedlich kariert (Wollgaze)

Locker gewebter Karostoff (Baumwoll-Leinen-­ Mischung)

Liberty-Blümchenstoff


Die Blümchenbluse kommt erst richtig zur Geltung, wenn sie allein getragen wird – kombiniert lediglich mit einfachen Teilen wie einem ausgestellten Jeansrock. Große Karos wirken ausdrucksstark. Allein schon ein Hervorblitzen unter der Straßenkleidung zieht Blicke auf sich und sorgt für die besondere Note. Einen lässigen Look erzielen Sie, wenn Sie die kurzen Raglanblusen mit Hosen oder Trägerkleidern und Ankleboots oder Schaftstiefeln kombinieren. Die lange Ausführung (Schnitt 2b, Seite 18) wirkt toll in Kombination mit der Strickjacke des Freundes, einer Männerweste oder einem übergroßen Jackett. Die Jacke (Schnitt 2c, Seite 19) passt gut zu einem gerade geschnittenen Kleid. Die hübsche Rüschenkante wird betont, wenn Sie sie in Kontrast zu einem Kleid mit klassisch strengem Kragen setzen.

Styling und Model: Rie Kawakami

2a

Bluse mit kurzen Raglanärmeln Diese einfache Bluse nähen Sie locker an einem halben Tag! Wenn Sie Vorder- und Rückenteil zusammengenäht haben, sind Sie schon fast fertig. Arbeiten Sie das Gummiband in die Halsblende ein und verteilen Sie die Kräuselungen so, wie es Ihnen gefällt. Egal welchen Stoff Sie wählen – kariert, uni oder geblümt –, Sie werden diese Bluse lieben! (Die Nähanleitung finden Sie auf Seite 71.)

Eine tolle Designvariante bietet Karostoff mit zwei verschiedenen Musterseiten, hier richtig in Szene gesetzt am Vorderteil.

Für eine Bluse mit Puffärmeln brauchen Sie nur Gummibänder in die Ärmelbündchen einzufügen. Der hier gezeigte Liberty-Blümchenstoff ist hauchzart. Damit lassen sich ohne Weiteres feine Kräuselungen erzeugen. Die Halsblende wird der Länge nach dreigeteilt und gesteppt: So erhält man Tunnel für das Gummiband, das jedoch nur in den mittleren und unteren Tunnel eingezogen wird. Wenn dann die Halsblende an das Kleidungsstück genäht ist, erzeugt der obere Tunnel ohne Gummiband die gerüschte Abschlusskante.

Schnitt 2: Raglanoberteile   17


2b

Geknöpfte Tunika Diese Tunika wird mit Sicherheit eines Ihrer Lieblingsstücke. Sie ist bequem, vielseitig und hat eine Länge, die jeder Figur schmeichelt. Das hier präsentierte Stück ist aus Naturleinen gearbeitet, das den einfachen, natürlichen Stil unterstreicht. Statt den Halsausschnitt und die Ärmelbündchen mit Gummiband zu raffen, halten Sie den Stoff ein. Dann werden die Kanten mit einer aus einem Schrägband hergestellten Paspel eingefasst. Diese Technik erfordert etwas mehr Zeit als der Gummizug, führt aber zu einem makellosen, professionellen Ergebnis. (Die Nähanleitung finden Sie auf Seite 74.)

18   Nähen im japanischen stil

Nähen Sie zwei Knöpfe an den Halsverschluss, dann können Sie – je nachdem, was Sie darunter tragen – zwischen engerem und weiterem Sitz wählen. Zum Einhalten der Ärmelbündchen parallel zur Schnittkante an den Ärmelenden zwei Nähte arbeiten. Dann die Fäden gleichmäßig anziehen.


Die Jacken mit den großen Rüschen passen hervorragend zu einfachen Hemdblusenkleidern.

Die Designerinnen Mami Tanno und Asami Mishiro

2c

Rüschenjacke Allein durch das Aufschneiden des Oberteils an der vorderen Mitte lässt es sich in einen Mantel oder eine Jacke verwandeln. Anschließend werden nur noch die Blenden am Hals und an den Vorderteilen gerafft. Die weiten ­Armöffnungen der Raglanärmel erlauben es, dass Sie mehrere Schichten Kleidung daruntertragen und immer noch die Arme frei bewegen können. (Die Nähanleitung finden Sie auf Seite 77.)

Das Verschlussband zieht sich von vorne auf einer Seite durch die Verschluss- und Halsblende zur anderen Seite. Sie können mit einer Blende in abgesetzter Farbe oder mit Muster für einen weiteren Blickfang sorgen. Der andere Stoff wird sichtbar, wenn die Blenden gerafft sind.

Schnitt 2: Raglanoberteile   19


Stichwortverzeichnis Accessoires 28, 39, 125–126 Bandmaß 52–53 Belege 55 Blusen ärmellose Rüschenbluse 40, 41, 42, 110–112; Bluse mit Fledermausärmeln 41, 43, 115–116 Bügeln 57 Diagonal-/Schrägschnitt 55 Durchziehnadel 52–53, 64, 76 Fadenlauf 54, 55 Fixiergewichte 52–53 Größen 6, 59 Haargummis 39, 125–126 Hemden Hemdmantel mit Taschen 45, 47, 121–124; Langarmhemd mit Mandarinkragen 45, 46, 117–120; Tunika mit Gürtel 45, 46, 117–120 Hilfsmittel 52–53 Hosen mit Gummizug halblange Hose 25, 27, 89–90; lange Hose 24, 25, 26, 49, 86–88; Petticoathose 25, 28, 91–92 Keileinsatz 35, 38, 107–109 Kleider Kleid mit Gürtelzug 21, 23, 83–85; U-Boot-Kleid 20, 21, 22, 80–82; U-Boot-Kleid mit Schlitz 21, 22, 80–82; Wickelkleid mit Dreiviertelärmeln 8, 9, 10–11, 62–64 Kräuseln 28, 76 Lineal 52–53, 55 Markierungen übertragen 56 Nähbegriffe 55 Nähte französische Naht 58; Kappnaht 58; Nahttrenner 53; umgeschlagene Steppkante 58; Verstärkungsnaht 55 Nahttrenner 52–53

Nahtzugaben an Schnitten 59; anzeichnen 53, 54, 55; bügeln 56, 57; mit der Overlock versäubern 56; mit Zickzackstich versäubern 56; versäubern 56 Oberteile Babydoll-Tunika mit Flügelärmeln 9, 13, 68–70; Babydoll-Tunika mit geraden Armabschlüssen 9, 12, 65–67; Bluse mit kurzen Raglanärmeln 14, 15, 17, 71–73; Bluse mit Puffärmeln 41, 43, 113–114; geknöpfte Tunika 15, 18, 74–76; kurze Blusen 40–43; Raglanoberteile 14–19 Passermarken 55 Reißverschluss unsichtbar einnähen 95 Röcke ausgestellte Röcke 34–39; einfacher A-LinienRock 34, 35, 36, 48, 102–104; einfacher Sattelrock 30, 31, 32, 93–95; Faltenrock mit Gummizug 35, 37, 105–106; Rock mit Kellerfalte 31, 32, 96–98; Sattelröcke 30–34; schräg geschnittener Rock 35, 37, 102–104; Turnürenrock 35, 38, 107–109; Wickelrock 31, 33, 99–101 Rüschenjacke 15, 19, 77–79 Säume bügeln 57; hohl annähen 57; Säume 57; Saummaß 53; verlängern 54 Saummaß 52–53 Schals 29 Scheren 52–53, 56 Schlitze 55, 75 Schneiderahle 52–53, 56 Schneiderkreide 52–53 Schnitte, Umgang mit 54–56, 59 Schnitte verlängern 54, 55 Stecknadeln 52–53 Stoffbruch 55 Stoff vorwaschen 59 Taschentücher 39 Wickelmodelle 8–13

Stichwortverzeichnis  127


Profile for Haupt Verlag

Shufu To Seikatsu Sha, Nähen  

"Leseprobe aus folgendem Buch, erschienen beim Haupt Verlag: Shufu To Seikatsu Sha «Nähen im japanischen Stil: 8 Grundschnitte für 25 Kleidu...

Shufu To Seikatsu Sha, Nähen  

"Leseprobe aus folgendem Buch, erschienen beim Haupt Verlag: Shufu To Seikatsu Sha «Nähen im japanischen Stil: 8 Grundschnitte für 25 Kleidu...

Profile for haupt