Page 36

Im Interview

36

„Die Leitung der Kindernothilfe ist natürlich eine Herzensangelegenheit, zuvorderst jedoch eine vielfältig herausfordernde Managementaufgabe“ Dr. Jürgen Thiesbonenkamp, Vorsitzender des Vorstands der Kindernothilfe e.V., im persönlichen Gespräch

D

ie Manfred Lautenschläger-Stiftung errichtete mit Hilfe der Kindernothilfe und der Ethiopian Kale Heywet Church in den Jahren 2005 bis 2010 über 80 Lernzentren in Äthiopien und sorgte darüber hinaus durch den Bau von Brunnen für eine ausreichende Wasserversorgung in diesen kargen Distrikten. Weit über 16.000 Kinder und 4.000 Erwachsene profitieren direkt von diesem Projekt.

Daher kennen sich Dr. h. c. Manfred Lautenschläger und Dr. Jürgen Thiesbonenkamp seit bald 10 Jahren, in denen zahlreiche interessante Begegnungen stattgefunden haben - so wie an diesem Mittwoch in Wiesloch, beim Abschiedsbesuch des scheidenden Vorstandsvorsitzenden der renommierten Hilfsorganisation. Just an diesem Morgen erreichte die Duisburger Zentrale ein Fax mit der Nachricht, dass die Lernzentren zu Grundschulen aufgewertet wurden. Diese gute Nachricht ist ein weiterer Beleg für den Erfolg, der sich gerade in diesem Projekt in seiner Nachhaltigkeit zeigt. Sie ist gleichzeitig ein Beleg dafür, dass der langjährige Austausch zwischen dem Theologen und leidenschaftlichen Entwicklungshelfer mit dem Juristen und Herzblutunternehmer zu einer wunderbaren Synergie geführt hat, die im Ergebnis vielen Menschen nachhaltig zugute kommt. Unter dem starken Eindruck der sympathischen Begegnung dieser beiden Persönlichkeiten entstand das folgende Interview bei einem gemeinsamen Mittagessen im Racket Center Nußloch.

36

www.kindernothilfe.de

Dr. Jürgen Thiesbonenkamp I Foto: Jakob Studnar (© Kindernothilfe)

Gerade bei dem Gespräch mit Herrn Dr. Lautenschläger hatte ich das Gefühl, dass diese Begegnung ein besonderer Moment für Sie beide war. Vielleicht wird bei einem nächsten Termin schon Ihre Nachfolgerin am Tisch sitzen und berichten. THIESBONENKAMP: Im Alltag ist mir das gar nicht so gegenwärtig. Derzeit bin ich noch voll in operativen Aktivitäten gebunden, aber tatsächlich schließe ich mein berufliches Leben schon in zwei Monaten ab. Das wurde mir heute sehr bewusst, weil wir - Herr Lautenschläger

und ich - einen gemeinsamen Weg durch eine ganze Dekade gegangen sind. Dieser Weg endet nun, gleichwohl ich mich ihm über diese Zeit und die Projekte hinaus verbunden fühle. Er hat so viel Interesse gezeigt, auch an Details, war immer gut informiert, brachte wertvolle Ideen und Erfahrungen mit ein - das ist eher ungewöhnlich und daher für mich eine äußerst inspirierende und bereichernde Zeit. Es schwingt ein wenig Wehmut in Ihrer Stimme. Wenn Sie nach 11 Jahren den Vorstandsvorsitz einer solch renommier-

Profile for GSM mbH

RC Premium II/2014  

Das Hausmagzin des Racket Center Nußloch www.racket-center.de

RC Premium II/2014  

Das Hausmagzin des Racket Center Nußloch www.racket-center.de

Profile for gsm_mbh
Advertisement