__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

01 Titel 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 12:10 Seite 1

Das Magazin

N für Halle und Umgebung

Juli/August 2021

kostenlos

N BAND IM PARK

Fortuna Ehrenfeld

N THEATER IM SCHIFF

WUK

N QUALITÄT IM ESSEN

Kumara Soulfood

N www.halle-frizz.de

N Kultur | Gesellschaft | Politik | Szene | Interview | Film | Veranstaltungen


02 Abellio 0721 HA:Layout 1 23.06.21 13:53 Seite 1


03-06 Boulevard 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 13:51 Seite 3

BOULEVARD  L

Theater, Workshops, Impro-Shows K  

Das diesjährige Schau Rein-Freiluftfestival findet unter dem Motto „Raum nehmen“ statt. Thema: Die Erforschung neuer Räume, neuer Spielstätten und des öffentlichen Raums. Wie können wir gegenwärtig neue Räume schaffen, wo alte neu besetzen? Es gibt diverse Theaterformen, Workshops, Performances und Werkschauen. Zudem werden Monodramen, Impro-Shows oder das szenische Crossover-Projekt „Zwischen Dingen“ präsentiert. Künstlerische Leitung: Karina Paula Kecsek. N Schau Rein-Festival, 2. bis 11. Juli, Rathaus-Innenhof in Dessau-Roßlau, Tickets: anhaltisches-theater.de

Halle gedrohnt

Begehrt und zerbrechlich K   

Die Bildbände „Halle gedrohnt“ (Band I und II) zeigen auf je 130 Seiten außergewöhnliche Blicke – wie die Pauluskirche von oben im Nebel (siehe Foto) – und zeitgeschichtliche Momente Halles, wie beispielsweise der Abriss der Eissporthalle oder des Planetariums, gesehen aus dem Auge einer Drohne. Die Bücher sind das Werk des halleschen Fotografen Steffen Schellhorn, der sich auf die Technik der fliegenden Kameraaugen spezialisiert hat. Erschienen sind die Publikationen in A5 in einem Softcover-Einband und erhältlich über das FRIZZ-Magazin (siehe unten). N „Halle gedrohnt“, (Band I und II) Fotos: Steffen Schellhorn, 130 Seiten, je 25,00 Euro, Bestellung per Mail an: redaktion@halle-frizz.de, Versand: kostenlos per Post

K  

Das Stadtmuseum zeigt eine Sonderausstellung zum Lettiner Porzellan. Der Fokus liegt auf Porzellanprodukten aus den verschiedenen Zeiten des dortigen Werkes. Mit ungefähr 800 Objekten wird eine historische Gesamtschau präsentiert – von der Gründungszeit der Porzellanmanufaktur bis zum VEB Porzellanwerk. Die Schau zeigt mehr als Porzellanteile, sie erzählt von den Menschen. Zudem sind Objekte von Künstlerinnen zu sehen, die heute in Halle Porzellan fertigen. N Porzellan aus Lettin 1858–1990, Stadtmuseum Halle, Infos und Öffnungszeiten: stadtmuseumhalle.de

Jetzt bewerben K  

Spektakulär

N 4. Kunstmesse „Hal Art“, 25. bis 26. September, Händel-Halle, www.halart.de; Video-Anmeldungen an halart@haendelhallebetriebsgesellschaft.de

Bild: Silvio Beck

K 

Die Kunstmesse „Hal Art“ macht es möglich: Künstler aus Halle und Umgebung können sich auch per Video dem Messepublikum präsentieren. Der Clip sollte eine MP4 Datei sein, ein Format von 1280×720 haben und das Zeitvolumen von sechs Minuten nicht überschreiten. Angaben zur Erreichbarkeit sind willkommen. Inhaltlich sollte sich das Video, das dann in einer Lounge gezeigt wird, ausschließlich auf das präsentierte Kunstangebot beziehen. Die Teilnahme ist kostenpflichtig. Bewerbungen sind bis 15. Juli möglich.

Die Geschichte der Menschheit an einem Abend. Ohne Angst vor spektakulären Panoramen, ratlos-taumelnden Sturzflügen durch die Zeiten und mit Mut zu gigantischen Lücken fragt man sich: Wo sind wir in der Menschheitsgeschichte falsch abgebogen? Was ist Sinn, was Glück? Regie: Silvio Beck. Das „Konsortium Luft und Tiefe“ begibt sich nach „Metamorphosen“ und dem „Grundgesetz“ erneut auf eine waghalsige Theaterreise. N Die Geschichte der Menschheit, 27. Juli bis 8. August, Hof des WUK Theater-Quartiers, Tickets: www.schaustelle-halle.de

Juli/August 2021 FRIZZ

3


03-06 Boulevard 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 13:51 Seite 4

BOULEVARD

Editorial Geneigte Leser*, so Sommer, Sonne, Kaktus! Schließlich ist Juli und in wenigen Minuten fällt hier der letzte Buchstabe auf’s Papier. Zeit, sich schon einmal ein wenig auf den Urlaub vorzufreuen. Und traditionell tun wir das bei uns im Hause, indem wir die schönsten Geschichten und Fotos der letzten Reisen noch einmal herumreichen. Unser Praktikant Konrad beispielsweise war auf einem Backpacker Trip in Indonesien. Es gab zwar reichlich Drogen, sagt er. An denen habe es aber ganz sicher nicht gelegen, dass ihm immer wieder zweibeinigen Freunde wie dieser hier begegnet sind, versichert der Herr Praktikant.

Bild: Mario Schneider

Vom Reisen K 

Seine Bilder gerieten ein wenig in den Sog von Corona – nun sind sie wieder zu sehen! Die Fotografien Mario Schneiders (Abb.: „Granada“, 2017), im letzten Jahr im Bild-Text-Band „Tourist“ erschienen, sind seit Juni auf Tournee durch deutsche Bahnhöfe. Vom 16. Juli bis 16. Oktober werden sie im halleschen Hauptbahnhof zu sehen sein. Das Reisen hat sich in den letzten hundert Jahren maßgeblich verändert, damit einher geht auch eine veränderte Wahrnehmung. Alltägliches und das Exotische vermischen sich nahezu unmerklich. Und doch bleibt immer eine Sehnsucht, der man, die nächsten Reisen schon planend, nachgeht wie ehedem. Mario Schneider hat sie in seinen Bildern eingefangen. N Mario Schneider: Tourist, Ausstellung auf dem halleschen Hauptbahnhof, 16.7. bis 16.10., das Buch zur Schau (HC, 28 Euro) erschien im Februar 2020 im Mitteldeutschen Verlag

Das Mädchen K K   Na ja, da wollen wir ihm mal glauben. Obwohl war er nicht schon in der Vergangenheit mit halluzinogene Thesen aufgefallen? Weil er nach der letzten Weihnachtsfeier beispielsweise doch arg betrunken, baten wir ihn, uns per Whatsapp Bescheid zu geben, wenn er zuhause angekommen sei. Das tat er dann auch. Aber irgendetwas war nicht so wie immer. Denn er schrieb: „Ich bin da, aber die Tür nicht.“ Vermutlich war die Tür auch nur in der Kneipe versackt und hatte sich auf dem Nachhauseweg in einer anderen Tür geirrt. Am nächsten Morgen war sie jedenfalls wieder da. Was lernen wir daraus? Vorsicht mit unbekannten Substanzen. Auch im Urlaub. Oder besser gerade da. Sonst geht es Ihnen schon bald wie Rawa, als er neulich an diesem Laternenpfahl vor seinem Haus vorbei lief …

Eröffnet im Juni noch unter digitalen Bedingungen, ist die Ausstellung „Das Mädchen K“ der vielfach geehrten halleschen Künstlerin Franca Bartholomäi, die für ihre Holz- und Scherenschnitte gerühmt wird, bis zum 1. August in den Räumen der Kunststiftung zu sehen. In der Schau beschäftigt sich die Künstlerin, die bei Thomas Rug an der Burg studierte, mit dem wohl bedeutendsten Epos der vietnamesischen Nationalliteratur, das sich mit dem Leid, aber auch der Hoffnung einer jungen Frau an der Epochenschwelle um 1800 befasst und an dessen Ende Hoffnung und Erlösung stehen. Ein Stoff, der für alle Zeit, nachgerade auch für die Gegenwart, steht und der ergreifend von Franca Bartholomäi neu gefasst wird. N Franca Bartholomäi: Das Mädchen K, Ausstellung der Kunststiftung Sachsen-Anhalt und des GoetheInstituts Hanoi, Neuwerk 11, noch bis zum 1.8., Mi–So von 14–18 Uhr, Info: www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de

FRIZZ Juli/August 2021

Anna Mateur tanzt, singt und spontant. Gemeinsam mit ihren „Beuys“ zeigt sie das neue Programm „Kaoshüter“. Der SingerSongwriter Max Prosa (im Bild) präsentiert sein neues Album „Grüße aus der Flut“. Für die beiden Konzerte verlosen wir je 1x2 Freikarten. Wer gewinnen möchte, sende bitte eine Mail (entweder mit dem Stichwort „Anna Mateur“ oder „Max Prosa“) an: redaktion@halle-frizz.de. Die Gewinner werden per Mail informiert. Die Tickets sind dann direkt zur Veranstaltung an der Abendkasse hinterlegt. N Anna Mateur & the Beuys, 3. Juli, 17 Uhr; Max Prosa, 8. August, 17 Uhr, Lochwitz, Hofbühne im Weidengrund, Tickets: www.lochwitz.de

Jetzt anmelden

Chanson, Poesie, Systemkritik und Lagerfeueratmosphäre. Alles zwischen Lebenslust und Liebesballaden. Dazu spielen die Musiker des „project île“ Jazz und Folk, sie schaffen es, die Texte ihres Sängers Felix Meyer zum Tanzen zu bringen. Für ein Lächeln im Gesicht, für eine Melodie auf den Lippen. Der Eulenbergsche Hof in Elben ist mit dem Auto 30 Minuten von Halle entfernt, zwischen Friedeburg und Schwittersdorf gelegen.

Der Firmenlauf kann wieder stattfinden. Und zwar unter besonderen Bedingungen: Die Teilnehmenden werden nicht als Staffel, sondern, wie im Vorjahr, als Vierer-Teams auf der zweieinhalb Kilometer langen Strecke an den Start gehen. So können wieder die Unternehmen, die Chefs, die Mitarbeiter und Azubis auf der Ziegelwiese an den Start gehen und ihren Teamgeist stärken. Anmeldungen sind bis 12. Juli um 12 Uhr möglich.

N Felix Meyer und „project île“, 11. September, Eulenbergscher Hof in Elben, 20 Uhr,

N Hallescher Firmenlauf, 14. Juli, Anmeldung:

Texte, die tanzen

www.elbenkonzerte.de

4

K  

K  

K   

Schöne Ferien! Eike Käubler

Freikarten zu gewinnen

www.hallescher-firmenlauf.de/anmeldung/


03-06 Boulevard 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 13:51 Seite 5

BOULEVARD

Cultoursommer K  

Im Mittelpunkt des Konzertgeschehens zum 15. Cultoursommer stehen Weltmusik-Konzerte. Los geht es am 23. Juli, dann entdeckt Chasan Jalda Rebling, die seit 40 Jahren mit jüdischer Musik und Literatur unterwegs ist, die antike Poesie des „Schir HaSchirim“ völlig neu. Am 29. Juli gibt es um 15 und um 20 Uhr Irish-Folk, die Seldom Sober Company liefert dann eine Mischung aus Konzert, Comedy und Rock’n’Roll. Am 31. Juli spielt die schwedische Folk-Pop-Band „Fjarill“. Am 13. August folgt dann, gespielt von der Band „Marina & The Kats“, moderner Indie-Swing aus Wien. Und am 18. August schließlich wird es feinsten Celtic-Folk geben. Dann gastieren „The Aberlour’s“ (im Bild) im Hof des nt. N Weltmusik-Konzerte beim 15. Cultoursommer, Neues Theater im Hof, immer 20 Uhr, Tickets: www.cultoursommer.de

Filigran und folkig K  

Mit regionalen Musikern präsentiert die Liedermacherin Anna Maria Zinke ihr neues Album „Weiter“. Filigrane Lieder, starke Stimme, folkiger Bluegrass-Sound. Während Zinke die Welt mit Melancholie und Selbstironie in lyrische Lieder packt, verwebt sich das Instrumentarium zu einem eigenen Kosmos. Klänge von Klavier, Banjo oder persischem Hackbrett kreisen wie Planeten in eigener Ordnung. N Anna Maria Zinke beim Trotzburgfest, 15. Juli, Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße 1, 20 Uhr, bandimwandel.de

Am Rand der Welt K  

Das Novelle „Dshamilja“ von Tschingis Aitmatow erzählt von der Liebe im Zweiten Weltkrieg. Die Produktion vom „Theater am Rand“ verbindet nun Aitmatows Dichtkunst mit Thomas Rühmanns Stimme und Tobias Morgensterns Musik. Es geht um eine Zaubernacht im August – am Rand des Krieges, am Rand der Welt, am Rand der Religionen. N Dshamilja, 22. Juli, Hof des neuen theaters, 15 und 20 Uhr, Tickets: www.cultoursommer.de

Juli/August 2021 FRIZZ

5


03-06 Boulevard 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 13:51 Seite 6

BOULEVARD

Karate fürs Hirn K 

Bild: Robert Jentzsch

In einer Welt, die sich gegen den kleinen Mann verschworen hat, braucht es einen kühlen Kopf. Und den hat Uwe Wallisch – Hobbybastler, Kleingärtner, Mensch! Er kämpft für uns! Gemeinsam mit seinem Autor Philipp Schaller gibt der Kabarettist Erik Lehmann Antworten auf Fragen, die erst noch formuliert werden müssen. Das ist politisches Kabarett, das ist Jogging fürs Zwerchfell und Karate fürs Hirn! N Erik Lehmann „Uwe Wallisch – Der Frauenversteher“, 4. August, Hof des neuen theaters,

Bild: AOK

Bild: Robert Schultze

20 Uhr, Tickets: www.cultoursommer.de

Sommer, Sonne, Sonnenschutz

Feinster Bluesrock

K 

K  

Endlich Sonne! Doch wo Licht ist, ist auch Schatten – viele Menschen unterschätzen die Gefahren des Sonnenbadens. Der Lichtschutzfaktor (LSF) der Creme sollte möglichst hoch sein. Für Erwachsene empfehlen Mediziner mindestens Faktor 20, für Kinder mindestens 30. Und Sonnenschutz ist auch im Schatten ratsam. Informieren Sie sich!

Nach wie vor souverän, aber in einer spürbar neuen Qualität, spinnt die Berliner Band „East Blues Experience“ ihren roten Faden zwischen den Genres. Die Combo kann als amerikanischer Kulturimport durchgehen, bekennt sich aber auch mit Coverversionen deutschsprachiger Songs zu ihrer Herkunft.

N AOK gibt Sommertipps, mehr Infos: www.deine-

N East Blues Experience, 31. Juli, Leipziger Anker, Renftstr. 1, 21 Uhr

gesundheitswelt.de

Küss dich! K   

Im Rahmen des „Kulturellen Themenjahres 2021“ gibt es einen Fotowettbewerb. Man kann sich küssend, mit Freund oder Freundin, Eltern oder Großeltern, Haustier oder Lieblingsstofftier, an einer Halophyten-Bank des „Kulturellen Themenjahres“ fotografieren. Die Bänke sind im Stadtraum verteilt, das Foto kann bis 31. Juli auf der Homepage des „Kulturellen Themenjahres“ hochgeladen werden. Das Voting erfolgt bis 15. August über die sozialen Medien. Es winken tolle Preise. N „Küss dich!“, Teilnahmebedingungen: www.themenjahre-halle.de/küssdich

6

FRIZZ Juli/August 2021

Bild: Thomas Ziegler


07 Cultoursommer 0721 HA:Layout 1 24.06.21 11:53 Seite 1


08 Essen Trinken 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 12:15 Seite 8

ESSEN & TRINKEN N 

„Muschelig“ K                    

„Halle ist ein echt muscheliger Platz.“ Anne Bethmann, Jahrgang 1978, muss kurz schmunzeln, sie überlegt: Gibt es das Wort „muschelig“? Und ist es geeignet, eine Stadt zu beschreiben? Wenn man der studierten Künstlerin und heutigen Restaurantbetreiberin ein wenig zuhört, versteht man den Sinn ihrer Aussage. Doch der Reihe nach. Alles begann mit einer Ausreise, 1985 sind Bethmanns Eltern aus der DDR geflohen. Der Vater war und ist Musiker, damals wollte er reisen, die Welt sehen – und nicht von der Stasi bespitzelt werden. Also lernte Bethmann im Alter von sieben Jahren eine neue Heimat kennen. Im Westen der Republik, in Aachen, ging sie fortan zur Schule, später studierte sie in Maastricht Freie Kunst. Eine bis heute prägende Begegnung gab es aber schon in Aachen: Bethmann war noch ein Kind, als sie dort ihren heutigen Mann Thomas Lenzen, Jahrgang 1977, kennenlernte. Heute haben sie zwei Kinder, heute betreiben sie zusammen das „Kumara Soulfood“ in Halle. Bethmann erzählt: „Der Kontakt nach Halle ist nie abgerissen. Immer wenn ich als Kind hier war, fühlte ich meine Wurzeln. Hier waren und sind die Verwandten und Freunde.“ Das war nicht der einzige Grund, warum sie 2004 wieder zurück in die Saalestadt zog. „Ich liebe die alternative Szene in Halle, aus dem noch nicht Fertigen, noch nicht so Geleckten ist viel Kreatives gewachsen“, sagt Bethmann, die vom Sommer-Charme der Saale und von Konzerten im „Objekt5“ schwärmt. Anfangs versuchte sie in Halles Kunst- und Kulturszene Fuß zu fassen und sich etwas aufzubauen. Bethmann, die heute auch YogaUnterricht im Yoga-Atelier Halle gibt, wurde Selbstständige. Sie hat fotografiert, im Atelier gearbeitet und für Zeitungen und Zeitschriften geschrieben. Ihr Mann Thomas Lenzen, ein ausgebildeter Koch,

8

FRIZZ Juli/August 2021

sah aber in seiner damaligen Anstellung keine Zukunftsperspektive. Er ließ sich von Bethmann inspirieren, so versuchte er es dann auch mit eigenen Projekten. Nach fast 20 Jahren war es für ihn damals Zeit für etwas Neues, für etwas ganz Eigenes. 2012 war es dann soweit: Am Steintor-Varieté eröffnete das „Kumara Soulfood“. Lenzen konnte sich am Herd nach Belieben austoben, es gab bunte und ausschließlich biologische Küche. Ein durchschlagender Erfolg, das kleine Restaurant mit zehn Plätzen am Steintor-Varieté hatte schnell viele Freunde. Und größere Räumlichkeiten waren nach gut zweieinhalb Jahren auch bald gefunden.

„Die Philosophie ist einzigartig in Halle“ – Anne Bethmann und Thomas Lenzen haben sich mit dem „Kumara Soulfood“-Restaurant ihren Lebenstraum erfüllt.

„Bei uns gibt es das, was uns auch schmeckt.”

Also eröffnete 2015 das „Kumara-Soulfood organic Restaurant“ mit 26 Sitzplätzen in der AugustBebel-Str. 18. Die Philosophie ist einzigartig in Halle. Bethmann, die heute für die Leitung des Restaurants und für alles Kreative und die Ideenentwicklung zuständig ist, lässt vier Begriffe fallen: „Bei uns geht es um Nachhaltigkeit, Genuss, Kreativität und Authentizität.“ Verarbeitet werden nur biologische Lebensmittel, die aus regionalem oder saisonalem Anbau kommen. Man legt Wert auf nachhaltige Verpackungen, seit 2012 kochen Bethmann und Lenzen nur mit Ökostrom. „Durch unsere konsequente Nachhaltigkeit machen wir zwar weniger Gewinn als andere Gastronomen, aber anders wollen wir es nicht machen“, sagt Bethmann. Die Speisekarte ist ein Potpourri aus langjährigen Erfahrungen. Lenzen kann hier seiner Fantasie und seinen sizilianischen Wurzeln freien Lauf lassen. Bethmann

lacht: „Mein Mann ist mit dem Kochlöffel groß geworden. Er beherrscht sein Handwerk und hat den Anspruch, kontinuierlich gute, feine Qualität abzuliefern. Bei uns gibt es das, was uns auch schmeckt.“ Alle vier bis sechs Wochen wird zusammen mit einem Gastkoch ein Mehrgangmenü ausgerichtet, ab und an spielt eine Band im Restaurant. Bethmann betont noch einen ganz wesentlichen Aspekt: „Nachhaltig versuchen wir auch mit unseren eigenen Ressourcen umzugehen, wir haben uns bewusst für unsere Öffnungszeiten entschieden, um auch Pausen zu haben.“ Also hat man „nur“ von Montag bis Freitag, von 11 bis 15 Uhr, und am Freitagabend von 18 bis 22 Uhr sowie alle vier bis sechs Wochen am Samstag für einen Menüabend geöffnet. Bethmann erklärt: „Thomas war seit 2015 tatsächlich noch nie richtig krank, mit diesen Öff-

nungszeiten haben wir Zeit für uns, für die Kinder und für die Kreativität.“ Eine bezeichnende Szene soll nicht unerwähnt sein: Da gab es diese Hamburger Touristen, denen es offensichtlich gut schmeckte. Also schlugen sie vor, dass es doch auch im Norden Deutschlands ein „Kumara“ geben könnte. Bethmann, im vollen Bewusstsein ihres gefundenen Glückes, antwortete: „Innerhalb Deutschlands wollen wir nicht umziehen. Hier, in Halle, können wir unsere Wünsche umsetzen, hier bin ich verwurzelt.“ Rund ums „Kumara“, mitten in der Saale-Stadt, haben sich Bethmann und Lenzen eigenständig und kreativ verwirklicht. Hört man ihre Geschichte, weiß man endlich, was es bedeutet, einen „muscheligen“ Platz gefunden zu haben. N Kumara Soulfood, aktuelle Öffnungszeiten: www.kumara-soulfood.de


09 Merkur Spielbank 0721 HA:Layout 1 23.06.21 13:48 Seite 1


10 Rock 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 12:22 Seite 10

ROCK N 

„Ich war immer ein politischer Mensch“ K           

Zuerst dies: Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum 70. Geburtstag und zum Klassenerhalt des 1.FC Köln! Der Klassenerhalt war das bedeutsamere Ereignis. Sagen Sie. Zu Ihrem Auftritt in Halle: Im Ankündigungstext für Ihren Dylan-Abend steht, dass Sie ihr „Vorbild mehrmals persönlich getroffen haben“. Lassen Sie uns mal Mäuschen spielen: Wo, wann und wie war das denn? Das erste Mal war es ein Zufall. Wir drehten mit dem Regisseur Wim Wenders unseren BAP-Film „Viel passiert“, der 2002 in die Kinos kam. Und Dylan, der ein sehr guter Freund von Wenders ist, spielte an einem der Drehtage in Köln. Also bin ich mit ihm aufs Konzert gegangen, es ergab sich danach die Möglichkeit einer ungezwungenen Unterhaltung unter sechs Augen. Dort lernte ich Dylan als eine Art Privatgelehrten kennen. Er wollte damals von Wim ganz viel über die deutschen Kaiser wissen. Das konnte Wim nicht alles ad hoc wissen, aber er hat versprochen, ihm zum nächsten Konzert in Berlin die entsprechenden Informationen rauszusuchen. Dylan war sehr geerdet, nicht die Bohne abgehoben. Können Sie aufgrund dieser Begegnungen mediale Dylan-Mythen widerlegen? Er verhält sich gegenüber der Öffentlichkeit sehr verschlossen, weil er ein schüchterner Mensch ist. Wenn ihn jemand nach dem Sinn seiner Textzeilen fragt, pflegt er „It’s all in the song“ zu antworten. Dylan ist wortkarg gegenüber der Öffentlichkeit, deswegen ja auch die Sonnenbrille. So muss er

10

FRIZZ Juli/August 2021

„Hochdeutsch? Wer will schon in einer Amtssprache seine Gefühle ausdrücken?“ BAP-Sänger Wolfgang Niedecken kommt im Juli auf die Rennbahn.

dem Gegenüber nicht in die Augen schauen. Ein Gedankenexperiment: Was wäre passiert, wenn BAP von Anfang an hochdeutsche Texte, ohne Kölschen Dialekt, präsentiert hätte? Ich glaube, das hätte uns dieser prägenden Besonderheit beraubt. Als wir uns damals zum Dialekt bekannten, war das ja ein Alleinstellungsmerkmal. Wir waren die Ersten, die damit überregional Erfolg hatten. Für mich war es immer eine Gefühlsfrage. Ich fühle mich einfach wohler, wenn ich in meiner Muttersprache reimen kann. Hochdeutschen Texten hätte die entscheidende, emotionale Note gefehlt? Hochdeutsch ist eine Amtssprache. Und wer will schon in einer Amtssprache seine Gefühle ausdrücken? Alle, die auf Hochdeutsch singen, haben einen gewissen Dreh, um dieser Amtssprache zu entkommen. Grönemeyer und Lindenberg knödeln und nuscheln ja extra.

„Ich kann keine Songs auf Bestellung schreiben, irgendetwas muss mich angefasst haben.“

Eine Kastenente? Ich kenne nur Janosch Tigerente. Kastenente: So nannte man damals einen Citroën 2 CV-Lieferwagen. Ich hatte also meine Bilder für eine Ausstellung in Westberlin in meiner Kastenente und in Helmstedt ging’s in die Grenzkontrolle. Stundenlanges Warten. Als ich endlich an der Reihe war, sagte mir der Beamte, dass mein Citroën im Fahrzeugschein nicht als PKW, sondern als LKW zu werten ist. Der hätte einfach alles kontrollieren können, aber nein! Also ging es für mich wieder zurück in die LKW-Schlange, wo ich noch einmal zwei Stunden warten musste. Später beim Pinkeln hatte ich dann meine Kastenente extra auf einem LKW-Parkplatz geparkt. Und schwupps kam ein Beamter und fragte mich, warum ich meinen PKW hier parkte. Ihre Reaktion? Ich habe ihm meinen Fahrzeugschein gezeigt und bin wütend Pinkeln gegangen. Wie schauen Sie denn heute von Köln aus auf den Osten?

Erinnern Sie sich noch an Ihre erste einschneidende Begegnung mit der DDR?

Und später?

Seit die Mauer gefallen ist, hatten wir bereits drei Musiker aus dem Osten in der BAP-Besetzung. Eine absolute Bereicherung! Die Kollegen hatten eine ganz andere Ausbildung als wir. Wir alle haben viel von ihnen gelernt. Ich muss aber auch sagen, dass ich mich erst ab 1984 sukzessive über den Alltag in der DDR informiert habe. Damals leider erst, nachdem man unsere DDR-Tour zensieren wollte. Wir hatten damals die Tour am Abend vor dem ersten Auftritt im Palast der Republik abgesagt.

Da gab es Schikane auf der Autobahn. Ich fuhr mit meiner Kastenente …

Einen Niedecken gibt es nicht ohne soziales, antirassistisches und politi-

Das war eine Klassenfahrt nach Berlin, ich war 17 Jahre und kann mich noch genau an dieses schlechte, beklemmende Gefühl erinnern, als wir an der Grenze von so furchterregenden und militärischen Typen kontrolliert wurden. Deren Ausstrahlung war für mich eindeutig: Die hassten uns, die wollten uns nicht.

sches Engagement. Warum ist das so? Ich frage deswegen so seltsam, weil es auch viele Popstars gibt, deren Engagement sich im HerzchenZeigen erschöpft. Ich war immer ein politischer Mensch, meine Generation wurde durch den Vietnam-Krieg politisiert. Das war das erste Mal, dass wir nicht mehr den Papa fragten, wie er irgendwelche politischen Zusammenhänge findet. Diese Politisierung ist geblieben, ich brauche jeden Tag vernünftige Nachrichten. Das ist ja auch mein Material, darüber denke ich nach – dann gärt es, dann formt sich daraus nicht selten ein Song. Ich kann keine Songs auf Bestellung schreiben, irgendetwas muss mich angefasst haben. Das will dann raus. Kriege ich es in eine Form, ist es wie ein gutes reinigendes Gespräch mit dem Psychiater. Warum sollte man am 20. Juli auf die Rennbahn kommen? Ich lese Passagen aus meinem Dylan-Buch und bilde mit meinem langjährigen Freund Mike Herting eine winzige Band, die DylanSongs und zwei, drei BAP-Lieder vorträgt. Die Songs sind dann mal eingekölscht, mal im Original. Es muss fließen und alles zum Buch passen. Wir werden garantiert nicht zweieinhalb Stunden „Verdammt lang her“ singen. Dieser Song. Ist er Fluch und Segen zugleich? Ich bin auf jeden Fall froh, dass dieser Publikumsliebling ein guter Song ist, dass ich ihn immer gerne singe. N Wolfgang Niedecken singt und liest Bob Dylan, 20. Juli, Pferderennbahn Halle, 20 Uhr, Tickets: www.kaenguruh.de


11 Firmenlauf 0721 HA:Layout 1 24.06.21 11:46 Seite 11


12 Theater 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 12:25 Seite 12

THEATER N 

WUK Ahoi! K     

Ein Theater lernt schwimmen: das Team vom WUK-Theater um Tom Wolter, Nicole Tröger, Samuel Mager, Antje Woldt, Gunthard Stephan, Polina Tretyakov und Hannes Hesse (v.l.) inszeniert künftig auch auf dem Wasser. Am 1. Juni diesen Jahres nahm das Leitungsteam und der Vereinsvorstand des WUK-TheaterQuartieres mit der offiziellen Schlüsselübergabe am Anlegeplatz Burg Giebichenstein das Schiff in Besitz. Erworben hat das WUK das ehemalige Fahrgastschiff im Rahmen des Zukunftspaketes „Neustart Kultur“ der Bundesregierung und mithilfe der Förderung #TakePlace des Fonds Darstellende Künste. Mit der Schlüsselübergabe hat eine intensive Umbau- und Sanierungsphase des Schiffes begonnen. Unter der Projektleitung von Gunthard Stephan und der Bauleitung von Polina Tretyakov und Hannes Hesse soll das Schiff zum vollausgestatteten mobilen Probenraum und zur Spielstätte umfunktioniert werden. Als autarker Veranstaltungsort soll der Theaterkahn nach dem Umbau 40 Plätze im Innenraum und 50 Plätze an Deck bieten können. Und im Juli soll er dann auch schon voll bespielbar sein. Im Rahmen des Open-Air-Sommerprogrammes „Sehr kosmische Zeiten“ sind Lesungen, Theaterabende, Konzerte und Begegnungsfor-

12

FRIZZ Juli/August 2021

mate geplant. Als Kooperationsplattform für freie darstellende Künstlerinnen plant das WUK zudem offene Ausschreibungen in die halleschen Szene zur Bespielung und Nutzung des Schiffes. Perspektivisch möchte das Bühnenhaus mit seiner Wasserbühne von Halle in die Welt hinaus. Das Schiff soll das Verhältnis von Theater, Publikum und Ort thematisieren, es entbindet Theater von seiner festen Stätte und geht auf das Publikum zu. Die Saale bietet der mobilen Bühne einen Weg vom städtischen in den überregionalen Raum – dort laden viele Ankerstellen zum Anlegen ein, dort gibt es Kontaktpunkte. Viele Orte Sachsen-Anhalts haben keine eigene Spielstätte für die freien darstellenden Künste. Hier kann das Schiff Begegnungen anbieten. Mit der Saale, Elbe und dem Mittellandkanal als Wasserweg soll die mobile Wasserbühne auch über die Landesgrenzen hinaus produktiv genutzt werden. Schön! N WUK-Theaterschiff, alle Veranstaltungen: www.wuk-theater.de


13 Business 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 12:31 Seite 13

BUSINESS 

 L

Nebenher studieren Sie auch noch. Ich studiere Wirtschaftsingenieurswesen mit der Vertiefung Maschinenbau und bin in eineinhalb Jahren damit fertig. Warum sollte man sowohl dem „Nice“ als auch dem „Juicy“ einen Besuch abstatten?

„Zwei Konzepte, die Halle so noch nicht gesehen hat.“ „Nice“- und „Juicy“-Betreiber Mohammed Fadhel Al-Lami.

„Halle ist für mich Vielfalt“ K                 

Hallo Mohammed, Sie haben 2019 den ziemlich angesagten Döner-Imbiss „Nice“ eröffnet um jetzt mit ihrem neuesten Baby, einem Donutund Bagel-Restaurant in der Reilstraße, nachzulegen. Dabei sind Sie erst 20 Jahre alt! Wie wird man in so jungen Jahren ein erfolgreicher Geschäftsmann? „Nice“ und „Juicy“ sind zwei Konzepte, die Halle so noch nicht gesehen hat. Ich wollte nur etwas frischen Wind in die hiesige Gastroszene bringen. Um jedem etwas anbieten zu können, gehört es als guter Gastgeber dazu, dass man andere Lebensformen und Lebensweisen begrüßt und diese auch in die Speisekarte inkludiert, beispielsweise vegane Donuts. Ich habe mir immer gesagt, ich versuche es und wenn es nicht funktioniert, kann ich immer noch sagen, dass ich es wenigstens versucht habe. Ich habe mir nie von anderen etwas schlecht reden lassen und habe meine Ideen direkt umgesetzt – ohne viel darüber nachzudenken.

Wer keine Lust mehr auf Nullachtfünfzehn-Dönerbuden hat, der muss unbedingt zu „Nice“. Wir haben den Döner neu erfunden und den Kunden gezeigt, wie gesund er eigentlich sein kann. Zu „Juicy“ sollte man, wenn man Lust auf einzigartige vegane Donuts, Bagels und Smoothies hat. Ich kann mir vorstellen, dass Sie die Frage „Wo kommen Sie her?“ schon öfter gehört haben. Ist das so? Ja, die Frage bekomme ich täglich zwei- bis dreimal zu hören … Ich bin es aber gewohnt, habe kein Problem damit. Was antworten Sie für gewöhnlich? Ich bin in Halle geboren, meine Eltern kommen ursprünglich aus dem Irak und wohnen seit knapp 30 Jahren in Halle. Könnten Sie bitte diesen Satz beenden: „Halle ist für mich … Vielfalt. Weil es einfach keine Stadt gibt, die mein Herz so im Gleichklang schlagen lässt wie Halle. Ich denke an die sympathischen und redefreudigen Hallenser, die Gelassenheit und die tolle Atmosphäre vor allem am Reileck. Sehen Sie sich auch noch in den nächsten 20 Jahren in Halle? Definitiv. Ich könnte mir niemals vorstellen, woanders zu wohnen. Halle ist für mich Heimat. Ich habe hier in den letzten Jahren einige wertvolle Kontakte geknüpft und super tolle Menschen kennengelernt. Welche Pläne gibt es für die nächsten Jahre? Das Studium erfolgreich beenden und mich dann auf den Franchise-Aufbau konzentrieren. N „Nice“ und „Juicy“, Öffnungszeiten und News: auf Instagram: @nice_eatery & juicy_halle, www.nice-kebab.de & www.juicy-halle.de

Juli/August 2021 FRIZZ

13


14-24 Terminal 0721 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 24.06.21 13:16 Seite 14

update

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. Juli 2021

K Halle Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Donnerstag

Halle (Saale)

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Zeitkunstgalerie Graffiti, Malerei,

Stencils der Freiraumgalerie - Kollektiv für Raumentwicklung 11:00

Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Zeitkunstgalerie Graffiti, Malerei, Stencils der Freiraumgalerie - Kollektiv für Raumentwicklung 11:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheimnisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

nisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg

Das Theater Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00

Kino Luchskino am Zoo

Ich bin dein Mensch 18:00 Nomadland 20:15

Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg

Das Theater Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00

Kino Ich bin dein Mensch 18:00 Nomadland 20:15

Kinder

Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg

Klassische Sommerserenade 19:00

Yakari - Der Kinofilm 10:00 Die kleine Hexe 16:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Astrolinos im Krokoseum 17:00

Musik Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg

Klassische Sommerserenade 19:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Brohmer’s Blue-

grass Session Band 20:00

Lesung, Talk, Vortrag Volksbühne Kaulenberg

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Kulturinsel Audiowalk „in der Erin-

nerung ist das Meer blau“ 10:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hallescher Dom

Lüül mit Kerstin Kaernbach und Carsten Wegener im Trio 20:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße The Coins 20:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Kulturinsel Audiowalk „in der Erin-

nerung ist das Meer blau“ 10:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Kunsthalle Talstraße

Anna Mateur & The Beuys 17:00

Wörlitzer Schloss und Park

Gartenreichsommer: Tanz am Vulkan 20:00

Der Bergzoo ruft 9:00

Musik

Start auf dem Hallmarkt

Seekonzert mit Streicher und Co 18:00

Altstadtbummel 11:00

4.

Luchskino am Zoo

La Fanfarria del Capitan 20:00 Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg

50 Jahre Ton Steine Scherben 20:30

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Franckesche Stiftungen, Franckes Wohnhaus

Der Stifter und sein Werk 11:00 Start am Stadthaus

Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn 11:00, 13:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 13:30 Start am Hansering 13

Wo Justitia zu Hause ist 14:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 14:00 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

be von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Bühne

Start am Marktschlösschen

Mausoleum im Tierpark Dessau

Sempre libera! 19:30

Männer. Liebe. Triebe. 10:30 Mausoleum im Tierpark Dessau

Musicalgala: Ich hätt’ getanzt heut Nacht 19:30 Rathaus Dessau

Ausstellungen be von Nebra - Neue Horizonte 9:00

14

Schloss „Luisium“ in Dessau

Konzert mit dem Anhaltischen Kammerensemble 10:30 Mausoleum im Tierpark Dessau

Sommernacht der Klassik 19:30

Oranienbaum

Bühne Wörlitzer Schloss und Park

Gartenreichsommer: Tanz am Vulkan 18:00

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Große Ballettgala 19:00

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Schwesterlein 14:30 Ich bin dein Mensch 16:45 Nomadland 19:00

Halbpension mit Leiche

Kino

01 07

Luchskino am Zoo

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Zeitkunstgalerie Graffiti, Malerei,

Stencils der Freiraumgalerie - Kollektiv für Raumentwicklung 11:00

Bühne Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg

Im Land des Lächelns 19:00

Kinder Theaterhaus Anna-Sophia

Die Geschichte der kleinen Frau 10:00 Peißnitzhaus

Thalia Theater präsentiert: Die drei kleinen Schweinchen 10:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Wir gestalten ein Tonstudio -

Luchskino am Zoo

Die kleine Hexe 16:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Kulturinsel Audiowalk „in der Erin-

nerung ist das Meer blau“ 10:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

WUK Theater Quartier

Sommerkino: Vogelfrei - Ein Leben als fliegende Nomaden 21:30

7.

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Das Kunstatelier mit Gestalten, Malen, Zeichnen und anderem 16:00 Luchskino am Zoo

Yakari - Der Kinofilm 16:15

Musik WUK Theater Quartier

Theater

Spezielles Zoo Halle

Ausstellungen Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Ich bin dein Mensch 18:00 Nomadland 20:15

Tribute to Sheep 20:30

Landesmuseum für Vorgeschichte

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und

Kreative Werkstatt für Gestaltung, Henna, Siebdruck, anderes 13:00 Die Lesefee kommt 16:00

Samstag

Halle (Saale)

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

erforschen, experimentieren 14:00

Halle (Saale) Kunstmuseum Moritzburg

Luchskino am Zoo

und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Franckesche Stiftungen, Krokoseum Grünes Labor: Entdecken,

Ausstellungen

Kino

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben

Workshop für Jugendliche 13:00

Montag

Volksbühne Kaulenberg

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Kino

5.

Kunsthalle Talstraße

Bühne

Halle (Saale)

Ausstellungen

Ich bin dein Mensch 18:00 Nomadland 20:15

Das Mädchen K 14:00

Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg

Dienstag

Luchskino am Zoo

Hallesches Salz 10:00

3.

Gartenreichsommer: Tanz am Vulkan 20:00

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Musik

Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Double Feature 20:00

Bühne

Halle (Saale)

Express yourself 20:00

Rathaus Dessau

Wörlitzer Schloss und Park

Freitag

Bühne Rathaus Dessau

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Oranienbaum

2.

Dessau

Stadtmuseum Halle

Dessau

Bühne

Führung auf den roten Turm 14:00

Kunstmuseum Moritzburg

Dessau

Führung auf den roten Turm 17:00

Roter Turm

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Baal 19:30

Roter Turm

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 12:00, 13:00

Ein extravaganter Rausch - Öffentliche Führung 15:30

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Hallescher Dom

Öffentliche Führung 14:00

Hausmannstürme

Ausstellungen

Drachenreiter 13:45

Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße

Sonntagsführung auf dem Giebichenstein 12:00, 14:00

Halle (Saale)

Kinder Luchskino am Zoo

Felsengarten der Kunsthalle Talstraße

Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße

Kunstmuseum Moritzburg

Sonntag

Sommerkino: Rot oder tot 21:30

Musik

Landesmuseum für Vorgeschichte

Führung durch die Ausstellung 10:30

Kino

WUK Theater Quartier

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30

Start am Marktschlösschen

Baal 19:30

6.

Spezielles Zoo Halle

Wörlitzer Schloss und Park

Volksbühne Kaulenberg

Schwesterlein 15:45 Ich bin dein Mensch 18:00 Nomadland 20:15

Musik Felsengarten der Kunsthalle Talstraße

SLIXS - A Cappella zwischen Pop, Jazz, Klassik 16:00, 19:30

Bühne

Große Ballettgala 19:00

Männer. Liebe. Triebe. 10:30 Double Feature 20:00

Lightcap im Sonntagskonzert 15:00

Oranienbaum

Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg

Rathaus Dessau

Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße

Bühne

Ein extravaganter Rausch - Öffentliche Führung 15:30

Rundgang für Nachtschwärmer 20:00

Die Geschichte der kleinen Frau 16:00

Hausbühne im Weidengrund in Lochwitz

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Kunstmuseum Moritzburg

Seelsorge 14:00 Hausmannstürme

Steintor Varieté

Das Mädchen K 14:00

Monsieur Pompadadour 19:00

Luchskino am Zoo

Spezielles

Musik

Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Theaterhaus Anna-Sophia

Musik

Hallesches Salz 10:00 Stencils der Freiraumgalerie - Kollektiv für Raumentwicklung 11:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheimnisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30

Kasper kauft ein Haus 16:00

Lochwitz

Dessau

Bühne

Drachenreiter 12:30 Peißnitzhaus

Zeitkunstgalerie Graffiti, Malerei,

Sommerkino: Der Rausch 21:30

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Yakari - Der Kinofilm 16:15

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Kinder Luchskino am Zoo

Improvisationen im freien Raum 15:00

Stadtmuseum Halle

WUK Theater Quartier

Anna Sperk moderiert Schinkels „Saaletexte“ und Auerswalds „Magdalene Bände“ 19:00

Medienwerkstatt 14:00

Kunstmuseum Moritzburg

Luchskino am Zoo

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 Rap mit Flow 16:00 Luchskino am Zoo

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Das Mädchen K 14:00

Bühne

Spezielles Rathaus Dessau

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheim-

Das Mädchen K 14:00

Bühne

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00

Kunsthalle Talstraße

Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Kunstmuseum Moritzburg

Bild: René Langner

1.

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Der Bergzoo ruft 9:00 Kulturinsel

Graben der Moritzburg Theater Apron verwandelt den Burggraben der Moritzburg in eine süße, kleine Pension voller liebenswerter MörderInnen. Gemeinsam beschließen sie, ihre Ticks in den Griff zu bekommen. Mit dabei: Matthias Rohrschneider (im Bild). Gespielt wird vom 1. Juli bis 28. August, Beginn ist jeweils 19 Uhr. Alle Termine: www.apron.de

Audiowalk „in der Erinnerung ist das Meer blau“ 10:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 17:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Mittwoch

Halle (Saale)

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Find us on ...

FRIZZ Juli 2021

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung


14-24 Terminal 0721 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 24.06.21 13:16 Seite 15

8. | 9. | 10. Juli 2021

Zeitkunstgalerie Graffiti, Malerei,

Zeitkunstgalerie Graffiti, Malerei,

Stencils der Freiraumgalerie - Kollektiv für Raumentwicklung 11:00

Stencils der Freiraumgalerie - Kollektiv für Raumentwicklung 11:00

Kunsthalle Talstraße

Kunsthalle Talstraße Günter

Günter Rössler - Augenblicke 12:00

Rössler - Augenblicke 12:00

Galerie Zaglmaier Familiengeheim-

Galerie Zaglmaier Familiengeheim-

nisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30

nisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30

Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt Das Mädchen K

Das Mädchen K 14:00

14:00

Bühne

Bühne

Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg Das Theater

Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg Das Theater

Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00

Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00 Volksbühne Kaulenberg

Kino

Mit der Träne im Knopfloch 19:30

Luchskino am Zoo

WUK Theater Quartier

Ich bin dein Mensch 18:00 Nomadland 20:15

Punch und Judy spielen Galilei 20:30

Kino

WUK Theater Quartier

Sommerkino: Moonrise Kingdom 21:30

Luchskino am Zoo

Der geheime Garten 16:00 Bad Luck Banging or Loony Porn 18:00 Ich bin dein Mensch 20:15

Kinder Peißnitzhaus

Thalia Theater präsentiert: Die drei kleinen Schweinchen 10:00

Kinder

Franckesche Stiftungen, Haus 33 News TiQer - Wir lassen eine Zei-

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

tung entstehen 13:00 Thalia Theater präsentiert: Die drei kleinen Schweinchen 14:00 Luchskino am Zoo

Drachenreiter 16:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum Matschmelone, Lutschzitro-

ne, Lachkanone - Eine Buchkinderwerkstatt für Sprache und Illustration 16:00

Musik Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Malou 20:00 Steintor Varieté Karl die Große:

Was wenn nicht keiner lacht 20:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Kulturinsel Audiowalk „in der Erin-

nerung ist das Meer blau“ 10:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 17:00

KrokoMobil mit Spielen, experimentieren, Neues entdecken 16:00

Kino

Peißnitzhaus

Musik

Luchskino am Zoo

Der geheime Garten 16:00 Bad Luck Banging or Loony Porn 18:00 Ich bin dein Mensch 20:15

Kinder Theaterhaus Anna-Sophia

Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg

Tango Sommerserenade 19:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße

The Mockingbird Men 20:00

Die Geschichte der kleinen Frau 10:00

Spezielles

Peißnitzhaus

Thalia Theater präsentiert: Die drei kleinen Schweinchen 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Medienwerkstatt 14:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Rap mit Flow 16:00

Musik Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße

Hallescher Dom Seelsorge 0:14 Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Kulturinsel Audiowalk „in der Erin-

nerung ist das Meer blau“ 10:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Scherbe kontra Bass 20:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Kulturinsel Audiowalk „in der Erin-

Roter Turm Führung auf den roten

Turm 17:00 Start am Marktschlösschen

Rundgang für Nachtschwärmer 20:00

nerung ist das Meer blau“ 10:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30

Dessau

Start am Marktschlösschen

Bühne

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Rathaus Dessau

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

8.

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

B-Moved 17:30 20:00

Kino Mausoleum im Tierpark Dessau

Rendezvous mit Stan und Ollie 21:00

Kinder

Dessau

Bühne

Rathaus Dessau Fabulös! Frau

Fuchs’ fantastische Fabelwelt 10:30

Rathaus Dessau

Zwischen Dingen 20:00

Donnerstag

Kinder

Halle (Saale)

Rathaus Dessau Noch ‘nen Hand-

10.

schuh im Rucksack 10:30

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmels-

scheibe von Nebra - Neue Horizonte 9:00

9.

Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Freitag

Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Man-

cherley Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Zeitkunstgalerie Graffiti, Malerei, Stencils der Freiraumgalerie - Kollektiv für Raumentwicklung 11:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheimnisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Das Mädchen K 14:00

Bühne Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg

Das Theater Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00 Volksbühne Kaulenberg

The Kraut - Jennifer Krannich spielt Marlene Dietrich 19:30

Find us on ...

Samstag

Halle (Saale)

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmels-

scheibe von Nebra - Neue Horizonte 10:00

Halle (Saale)

Ausstellungen

Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmels-

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Hei-

scheibe von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Stadtmuseum Halle

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Hei-

Kunstmuseum Moritzburg

len an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00

len an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg Der

Silberschatz der Halloren 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Man-

cherley Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle Hallesches Salz 10:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Man-

cherley Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Zeitkunstgalerie Graffiti, Malerei,

Stencils der Freiraumgalerie - Kollektiv für Raumentwicklung 11:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheim-

nisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung

Das Mädchen K 14:00

Juli 2021 FRIZZ

15


14-24 Terminal 0721 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 24.06.21 13:16 Seite 16

update

11. | 12. | 13. | 14. | 15. Juli 2021

K Halle Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Bühne Peißnitzhaus Kabarett mit den

„Kiebitzensteinern“ 19:00 Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg Das Theater

Stadtmuseum Halle Hallesches

Salz 10:00

Hausmannstürme Hoch hinaus auf

die Hausmannstürme 13:00

Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt Das Mädchen K

14:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00 Volksbühne Kaulenberg

Prinzip Katamaran 19:30

Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

auf dem Giebichenstein 14:00 Roter Turm Führung auf den roten Turm 14:00 Kunstmuseum Moritzburg Ein extravaganter Rausch - Öffentliche Führung 15:30 Peißnitzhaus Führung durch das denkmalgeschützte Peißnitzhaus 17:00

WUK Theater Quartier

Punch und Judy spielen Galilei 20:30

Der geheime Garten 16:00 Bad Luck Banging or Loony Porn 18:00 Ich bin dein Mensch 20:15

Wandelkonzert mit der anhaltischen Philharmonie 14:00

Lochwitz

Friend’n’Fellow 20:00

Hausbühne im Weidengrund in Lochwitz

The 10 String Orchestra 17:00

Bühne

ging or Loony Porn 16:45 Luchskino am Zoo Ich bin dein

Mensch 19:00

Altstadtbummel 13:30

Start auf dem Hallmarkt

Die Moderne in Halle 14:00 Hallescher Dom

Öffentliche Führung 14:00 Kunstmuseum Moritzburg

Kinder Neues Theater Halle, Hof Thalia

Theater präsentiert: Die drei kleinen Schweinchen 15:00 WUK Theater Quartier Götter speisen 15:00 Peißnitzhaus Die verflüxte Zipfelmütze 16:00 Theaterhaus Anna-Sophia Die sieben Geißlein 16:00

Ein extravaganter Rausch - Öffentliche Führung 15:30 Treffpunkt am Parkplatz, Fährstraße 1 Silhouetten der

Nacht 20:30

Dessau

Bühne Rathaus Dessau

Zwischen Dingen 20:00

Kino Mausoleum im Tierpark Dessau

Rendezvous mit Stan und Ollie 21:00

Oranienbaum

Musik Wörlitzer Schloss und Park

Seekonzert mit Bläser und Co 18:00

Musik Felsengarten der Kunsthalle Talstraße Myths of Thistle im

16:00

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Ausstellungen

Mancherley Nutzen und Ergetzung Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Kino

Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Zeitkunstgalerie

Graffiti, Malerei, Stencils der Freiraumgalerie - Kollektiv für Raumentwicklung 11:00

Kino

Luchskino am Zoo

Der geheime Garten 16:00 Bad Luck Banging or Loony Porn 18:00 Ich bin dein Mensch 20:15

Luchskino am Zoo

Spezielles

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Kinder

tour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 lung 10:30 Start am Marktschlösschen Alt-

stadtbummel 11:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

auf dem Giebichenstein 12:00 die Hausmannstürme 12:00

Goldtinktur und Kräutersud - Einblicke in Alchemie und Apotheke 9:00 WUK Theater Quartier

WUK Theater Quartier

Götter speisen 10:00 Theaterhaus Anna-Sophia

Götter speisen 10:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Kreative Werkstatt für Gestaltung,

Henna, Siebdruck, anderes 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum

Die Lesefee kommt 16:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Das Kunstatelier mit Gestalten, Malen, Zeichnen und anderem 16:00

Die sieben Geißlein 10:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Wir gestalten ein Tonstudio -

14.

Grünes Labor: Entdecken, erforschen, experimentieren 14:00 Peißnitzhaus

Thalia Theater präsentiert: The Princess Knight 15:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

16

15. Donnerstag

Halle (Saale) Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00

Hallesches Salz 10:00

Beatles Museum Halle Das Leben

Zeitkunstgalerie Graffiti, Malerei,

Stencils der Freiraumgalerie - Kollektiv für Raumentwicklung 11:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheimnisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Das Mädchen K 14:00

Bühne Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg Das Theater

Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00

Kino Luchskino am Zoo

Der geheime Garten 16:00 Bad Luck Banging or Loony Porn 18:00 Ich bin dein Mensch 20:15 WUK Theater Quartier

Sommerkino: Schwesterlein 21:30

Kinder

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Zeitkunstgalerie Graffiti, Malerei,

Stencils der Freiraumgalerie - Kollektiv für Raumentwicklung 11:00 Kunsthalle Talstraße

Luchskino am Zoo Rico, Oskar und

die Tieferschatten 9:30

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheim-

nisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30

WUK Theater Quartier

Götter speisen 10:00 Peißnitzhaus Thalia Theater prä-

sentiert: The Princess Knight 10:00

15 07

und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Kunstmuseum Moritzburg

Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Das Mädchen K 14:00

Bühne Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg Das Theater

Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00 Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg Das Puppentheater

präsentiert „Die Schule der Frauen“ 20:30 WUK Theater Quartier Punch und

Judy spielen Galilei 20:30

Kino Luchskino am Zoo

Morgen gehört uns 16:15 Ich bin dein Mensch 18:00 Der Spion 20:15

Kinder Luchskino am Zoo Rico, Oskar und

die Tieferschatten 9:30 WUK Theater Quartier

Götter speisen 10:00 Peißnitzhaus Thalia Theater prä-

sentiert: The Princess Knight 10:00 Theaterhaus Anna-Sophia

Die sieben Geißlein 10:00

Theater

Konzert

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Medienwerk-

statt 14:00

Kunstmuseum Moritzburg

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Führung auf den roten Turm 17:00

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm

Stadtmuseum Halle

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Ausstellungen

be von Nebra - Neue Horizonte 10:00

Kunstmuseum Moritzburg

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Start am Marktschlösschen

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Beatles Museum Halle Das Leben

Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Kulturinsel Audiowalk „in der Erin-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg Der Silberschatz der Halloren 10:00

Pina Bettina Rücker und Stefan Schleupner 20:30

und Wirken der „Fab Four“ 10:00

10 07

Ausstellungen

Herje Mine 20:00 WUK Theater Quartier

Halle (Saale)

Ralph Schüller & Band

Halle (Saale)

Musik Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße

Ausstellungen

10.07. Ensemble p&s

Sonntag

ne, Lachkanone - Eine Buchkinderwerkstatt für Sprache und Illustration 16:00

Mittwoch

Workshop für Jugendliche 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum

Franckesche Stiftungen, Krokoseum Matschmelone, Lutschzitro-

nerung ist das Meer blau“ 10:00

Beatles Museum Halle Das Leben

Stadtmuseum Halle

tung entstehen 13:00 sentiert: The Princess Knight 14:00

Start auf dem Hallmarkt

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Kinder

Landesmuseum für Vorgeschichte Führung durch die Ausstel-

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00

mori - Konzert mit den Hallenser Madrigalisten 17:00 Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt Stadt-

Start am Marktschlösschen

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Der geheime Garten 9:00 Ich bin dein Mensch 15:45 Bad Luck Banging or Loony Porn 18:00 Ich bin dein Mensch 20:15

Johanneskirche Halle Memento

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Halle (Saale) Kunstmuseum Moritzburg

Sonntagskonzert 15:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Hanna Rautzenberg

Hausmannstürme Hoch hinaus auf

11.

Montag

Bild:

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

12.

Kino Luchskino am Zoo Bad Luck Ban-

Roter Turm Hausmannstürme

Ausstellungen

und Wirken der „Fab Four“ 10:00

versus Julia - Liebe auf Ableben 19:30

nerung ist das Meer blau“ 10:00 Start auf dem Hallmarkt

Dienstag

Beatles Museum Halle Das Leben

Das aktuelle Peißnitzgespräch 11:30

Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg Casta Diva 19:00 Volksbühne Kaulenberg Romeo

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Kulturinsel Audiowalk „in der Erin-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00

Peißnitzhaus

Spezielles

Spezielles

Halle (Saale)

Musik

Lesung, Talk, Vortrag

Führung auf den roten Turm 14:00

13.

Dieser Raum gehört mir! 12:00 Schloss „Luisium“ in Dessau

trifft Stars von morgen 19:00

Peißnitzhaus Thalia Theater prä-

Das Wohlergehen von Kindern im Blick 18:00

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Rathaus Dessau

Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße

Franckesche Stiftungen, Haus 33 News TiQer - Wir lassen eine Zei-

Hausmannstürme

Spezielles

Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg Die Staatskapelle Halle

Der Stifter und sein Werk 11:00

Führung auf den roten Turm 17:00

Dieser Raum gehört mir! 20:00

Musik

Start am Marktschlösschen

Roter Turm

Sempre libera! 19:30

Kinder

Franckesche Stiftungen, Franckes Wohnhaus

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Rathaus Dessau

Götter speisen 15:00 Peißnitzhaus Kinderliedersommer mit Toni Geiling und dem Wolkenorchester 15:00

Lesung, Talk, Vortrag Franckesche Stiftungen, Freylinghausen-Saal Peter Maffay:

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Mausoleum im Tierpark Dessau

WUK Theater Quartier

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Start am Stadthaus Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn und Altstadtbummel 11:00

Start am Marktschlösschen

Bühne

Luchskino am Zoo

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt

nerung ist das Meer blau“ 10:00

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Dessau

Kino

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Kulturinsel Audiowalk „in der Erin-

Bild: Kai-Michael Gustmann

Kunsthalle Talstraße

WUK-Theater

Volksbühne

Griechische Götter wollen speisen. Ihr Appetit ist groß. Das wissen alle Sterblichen. Sechs antike Gestalten kreisen gemeinsam um das, was war. Es entfaltet sich ein musikalisches und wortgewandtes Spiel über spannende Wettstreite, magische Verwandlungen, gefährlichen Hochmut und wahre Treue.

Mit dem neuen Doppelalbum „Danke.Schade.“ hat Ralph Schüller bewiesen, dass er zur Crème de la Crème der deutschen Liedermacherei gehört. Jetzt kommt er mit massiver Bandverstärkung und mit viel mediterraner Leichtigkeit nach Halle. Beginn: 20.30 Uhr

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Rap mit Flow 16:00

Musik Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße

Anna Maria Zinke und Freunde 20:00 Volksbühne Kaulenberg

Ralph Schüller 20:30

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00

Find us on ...

FRIZZ Juli 2021

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung


14-24 Terminal 0721 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 24.06.21 13:16 Seite 17

16. | 17. | 18. Juli 2021

Kulturinsel Audiowalk „in der Erin-

nerung ist das Meer blau“ 10:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30

17. 18.

Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

16. Freitag

Samstag

Halle (Saale)

Halle (Saale)

Ausstellungen

Ausstellungen

Landesmuseum für Vorgeschichte

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmels-

scheibe von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Hei-

len an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Man-

cherley Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00

Beatles Museum Halle

Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00

Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie Zaglmaier

Familiengeheimnisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Das Mädchen K 14:00

Bühne Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg Das Puppentheater

präsentiert „Die Schule der Frauen“ 20:30 WUK Theater Quartier

Punch und Judy spielen Galilei 20:30

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Morgen gehört uns 16:15 Ich bin dein Mensch 18:00 Der Spion 20:15

Kinder WUK Theater Quartier

Götter speisen 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

KrokoMobil mit Spielen, experimentieren, Neues entdecken 16:00

Musik

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Mancherley Nutzen und Ergetzung Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Das Nachwuchsdings: Arian Hagen & Band 19:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße

len an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Man-

cherley Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Galerie Zaglmaier

Familiengeheimnisse Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Das Mädchen K 14:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Kino Luchskino am Zoo

Heimat Natur 13:00 Der Spion 15:15 Es war da eine Zeit. Erinnerungen an die DDR. 17:00 Ich bin dein Mensch 20:15

Das Mädchen K 14:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Bühne Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg

Das Theater Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00 Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg

Das Puppentheater präsentiert „Die Schule der Frauen“ 20:30 WUK Theater Quartier

Punch und Judy spielen Galilei 20:30

Kino Luchskino am Zoo

Morgen gehört uns 14:00 Heimat Natur 16:00 Ich bin dein Mensch 18:00 Der Spion 20:15

Musik

Kinder Luchskino am Zoo

Time is Now 10:30 WUK Theater Quartier

Götter speisen 11:00, 15:00 Peißnitzhaus Rotkäppchen 16:00 Theaterhaus Anna-Sophia

Kalif Storch 16:00

Musik Felsengarten der Kunsthalle Talstraße Savannah Soul im Sonn-

tagskonzert 15:00 Felsengarten der Kunsthalle Talstraße Manouche Farouche im

Sonntagskonzert 15:00 Felsengarten der Kunsthalle Talstraße Johannes Kirchberg im

Sonntagskonzert 15:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße

The 10 String Orchestra 17:00

Volksbühne Kaulenberg

Falk: Unerhört unterhaltsames Konzert im Hinterhof 19:30

Spezielles

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30

Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Franckesche Stiftungen, Franckes Wohnhaus

Der Stifter und sein Werk 11:00 Start am Stadthaus

Peißnitzhaus

und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Hei-

Kunstmuseum Moritzburg

Kino Luchskino am Zoo

scheibe von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle Das Leben

Stadtmuseum Halle

Zeitkunstgalerie

Graffiti, Malerei, Stencils der Freiraumgalerie - Kollektiv für Raumentwicklung 11:00

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmels-

Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte 10:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Halle (Saale)

Sonntag

Landesmuseum für Vorgeschichte Führung durch die Ausstel-

lung 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

auf dem Giebichenstein 12:00 Hausmannstürme

Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn 11:00, 13:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 13:30

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 12:00, 13:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße

Sonntagsführung auf dem Giebichenstein 14:00

Roter Turm

Canonballs 20:00 Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg

Götz Widmann 20:00

Spezielles

Führung auf den roten Turm 14:00 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00

Roter Turm Führung auf den roten

Turm 14:00 Stadtgottesacker

Camposanto - Die Geheimnisse des Stadtgottesackers 15:00

Hallescher Dom

Öffentliche Führung 14:00

Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Hausmannstürme

Kunstmuseum Moritzburg

Ein extravaganter Rausch - Öffentliche Führung 15:30

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 15:00, 16:00 Kunstmuseum Moritzburg

Ein extravaganter Rausch - Öffentliche Führung 15:30

Dessau

Hallescher Dom

Seelsorge 14:00 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 17:00 Start am Marktschlösschen

Mit Philipp Meckel unterwegs 20:00

Musik

Konzert mit dem Anhaltischen Kammer-ensemble 10:30

Rathaus Dessau

Rathaus Dessau

Brunnenkonzert mit der Anhaltischen Philharmonie Dessau 11:00, 17:00

Brunnenkonzert mit der Anhaltischen Philharmonie Dessau 16:00, 19:30

Oranienbaum

Musik

Musik Wörlitzer Schloss und Park

Brunnenkonzert mit der Anhaltischen Philharmonie Dessau 19:30 Find us on ...

Schloss „Luisium“ in Dessau

Dessau Rathaus Dessau

Musik

Dessau

Seekonzert mit Glanz und Gloria 18:00

Oranienbaum-Wörlitz

Musik Historischer Eichenkranz in Wörlitz Gerold Heitbaum Quintett -

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung

Saxophone Special 15:00

Juli 2021 FRIZZ

17


14-24 Terminal 0721 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 24.06.21 13:16 Seite 18

update

19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. Juli 2021

K Halle Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheim-

Montag

Mittwoch

Halle (Saale)

Halle (Saale)

Ausstellungen

Ausstellungen

Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Kino Luchskino am Zoo

Morgen gehört uns 16:45 Der Spion 18:00 Ich bin dein Mensch 20:15 WUK Theater Quartier

Sommerkino: Ema - Sie spielt mit dem Feuer 21:30

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 Kreative Werkstatt für Gestaltung,

Henna, Siebdruck, anderes 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum Die Lesefee kommt 16:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Das Kunsta-

telier mit Gestalten, Malen, Zeichnen und anderem 16:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 17:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheimnisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Das Mädchen K 14:00

Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Das Mädchen K 14:00

Bühne

Kino Luchskino am Zoo

Der Rausch 18:00, 20:30

Kinder Kalif Storch 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Medienwerkstatt 14:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Rap mit Flow 16:00 Luchskino am Zoo Rico, Oskar und

die Tieferschatten 16:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Bühne

Luchskino am Zoo

20. Dienstag

Halle (Saale)

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle

Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Mancherley Nutzen und Ergetzung Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00

Kino Luchskino am Zoo

Ich bin dein Mensch 15:45 Morgen gehört uns 18:00 Der Spion 20:00

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 Wir gestalten ein Tonstudio -

Workshop für Jugendliche 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum Grünes Labor: Entdecken,

erforschen, experimentieren 14:00

Spezielles Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

18

tung entstehen 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum Matschmelone, Lutschzitro-

Halle (Saale)

Ausstellungen

Lesung, Talk, Vortrag

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 17:00

und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

22.

Kino Luchskino am Zoo

Bühne Volksbühne Kaulenberg

Heine. Wintermärchen. Deutschland. Triptychon. 19:30 Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg

Das Puppentheater präsentiert „Die Schule der Frauen“ 20:30 WUK Theater Quartier RRR - Eine musikalische Performance von Liz Kosack und Dan Peter Sundland 20:30

Der Rausch 18:00, 20:30

Kino

WUK Theater Quartier

Luchskino am Zoo

Sommerkino: Der Wald 21:30

Kinder Luchskino am Zoo Rico, Oskar und

Landretter 16:00 Der Rausch 18:00 Der Rausch 20:30

Kinder

die Tieferschatten 16:00

Musik

Luchskino am Zoo Rico, Oskar und

die Tieferschatten 14:00

Peißnitzhaus

Das Nachwuchsdings: Baobab 19:00 Neues Theater Halle, Hof

Cultour Sommer Concert: Chasan Jalda Rebling - Bati l’gani 20:00

tour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 2

Samstag

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Altstadtbummel 13:30 Roter Turm Führung auf den roten

die Hausmannstürme 12:00, 13:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

auf dem Giebichenstein 14:00 Roter Turm Führung auf den roten

Turm 14:00 Kunstmuseum Moritzburg

Ein extravaganter Rausch - Öffentliche Führung 15:30 Peißnitzhaus Führung durch das

denkmalgeschützte Peißnitzhaus 17:00 WUK Theater Schiff

On the first night we looked at maps 19:00 , 21:30

26. Montag

Turm 14:00 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Hallescher Dom

Öffentliche Führung 14:00 Kunstmuseum Moritzburg Ein

extravaganter Rausch - Öffentliche Führung 15:30 WUK Theater Schiff

On the first night we looked at maps 19:00, 21:30

Wörlitzer Schloss und Park

Seekonzert: Trio zwei Mal anders 18:00

Halle (Saale)

Ausstellungen Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Java Five

25. Halle (Saale)

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 10:00

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Konzert

Das Mädchen K 14:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Hof des neuen theaters Züngelnde Vokalisen, feines Saitenspiel, leichtfüßige Instrumentalimitationen und amüsante Moderationen. Die Begeisterung für den Vocal-Swing der 1930er und 40er Jahre sprießt bei Java Five aus jeder Pore. Beginn: 15 und 20 Uhr. Tickets: www.cultoursommer.de.

Henna, Siebdruck, anderes 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum Die Lesefee kommt 16:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Das Kunstatelier mit Gestalten, Malen, Zeichnen und anderem 16:00 Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm Führung auf den roten

Turm 17:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Kreative Werkstatt für Gestaltung,

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Kunstmuseum Moritzburg

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00

WUK Theater Quartier

Spezielles

Sonntag

Beatles Museum Halle Das Leben

Stadtmuseum Halle Begehrt und

Landretter 16:00 Der Rausch 18:00, 20:30

Kinder

und Wirken der „Fab Four“ 10:00

21 07

Kino Luchskino am Zoo

Sommerkino: In the Mood for Love 21:30

be von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Hallesches Salz 10:00

auf dem Giebichenstein 12:00 Hausmannstürme Hoch hinaus auf

Der Stifter und sein Werk 11:00 Start am Marktschlösschen

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Stadtmuseum Halle

Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

mit der Straßenbahn und Altstadtbummel 11:00

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Altstadtbummel 11:00

Franckesche Stiftungen, Franckes Wohnhaus

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Kunstmuseum Moritzburg

lung 10:30 Start am Marktschlösschen

Start am Stadthaus Stadtrundfahrt

Musik

Halle (Saale)

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

tour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Landesmuseum für Vorgeschichte Führung durch die Ausstel-

Spezielles

Ausstellungen

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt Stadt-

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt Stadt-

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00

Jakob Heymann - Volle Akkus, leere Herzen 20:00

Oranienbaum Halle (Saale)

Donnerstag

Kunstmuseum Moritzburg

Musik Volksbühne Kaulenberg

tour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt Stadt-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben

Hunger - Literarischer Salon 20:30

Das Puppentheater präsentiert „Die Schule der Frauen“ 20:30

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

ne, Lachkanone - Eine Buchkinderwerkstatt für Sprache und Illustration 16:00 WUK Theater Quartier

sentiert (s)ein Sommerspezial 20:00 Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg

Freitag

Sommerkino: Intrige 21:30 Franckesche Stiftungen, Haus 33 News TiQer - Wir lassen eine Zei-

Freilichtbühne auf der Peißnitzinsel Jürgen von der Lippe prä-

23. 24.

Kino

Kinder

Heine. Wintermärchen. Deutschland. Triptychon. 19:30

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Hannes Lingens und Takako Suzuki 20:30

WUK Theater Quartier

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Volksbühne Kaulenberg

Hallescher Dom Seelsorge 14:00

präsentiert „Die Schule der Frauen“ 20:30

nisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30

Kunsthalle Talstraße

Start am Marktschlösschen

WUK Theater Quartier

Hallesches Salz 10:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheim-

Das Mädchen K 14:00

Bühne

Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Stadtmuseum Halle

Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Das Mädchen K 14:00

Theaterhaus Anna-Sophia

Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg Das Puppentheater

Ich bin dein Mensch 15:45 Morgen gehört uns 18:00 Heimat Natur 20:00

Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Faust als Solo 19:30 präsentiert „Die Schule der Frauen“ 20:30

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheimnisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30

Volksbühne Kaulenberg Die Sommerbühne im Hof der Moritzburg Das Puppentheater

Kunstmuseum Moritzburg

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Bild:

19. 21.

nisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30

Stadtmuseum Halle

Kino Luchskino am Zoo

Heimat Natur 12:30 Landretter 14:30 Der Rausch 16:30, 19:00

Kinder Luchskino am Zoo

Rico, Oskar und die Tieferschatten 10:30 Peißnitzhaus

Die Regentrude 16:00

27. Dienstag

Halle (Saale)

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle

Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Find us on ...

FRIZZ Juli 2021

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung


14-24 Terminal 0721 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 24.06.21 13:16 Seite 19

28. | 29. | 30. | 31. Juli 2021

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Man-

cherley Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00

Bühne WUK Theater Quartier

Die Geschichte der Menschheit 20:30

Kino Luchskino am Zoo

Landretter 16:00 Der Rausch 18:00, 20:30

Kinder Theaterhaus Anna-Sophia

Kalif Storch 10:00

Luchskino am Zoo

Kinder

Peter Hase 2 - Ein Hase macht sich vom Acker 16:15

Franckesche Stiftungen, Haus 33 News TiQer - Wir lassen eine Zei-

Musik

tung entstehen 13:00

Lesung, Talk, Vortrag

Neues Theater Halle, Hof

Cultour Sommer Concert: Seldom Sober Company 15:00, 20:00

Volksbühne Kaulenberg

Lesebühne „Kreis mit Berg“ 20:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Start am Marktschlösschen

Hausmannstürme

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Führung auf den roten Turm 17:00

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Wir gestalten ein Tonstudio -

Workshop für Jugendliche 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum Grünes Labor: Entdecken,

erforschen, experimentieren 14:00

Spezielles Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt Stadt-

tour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Peißnitzhaus Offene Kulturrunde am Peißnitzhaus 18:00

29. 30. Freitag

Donnerstag

Halle (Saale)

Halle (Saale)

Ausstellungen

28.

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmels-

scheibe von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Hei-

len an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmels-

scheibe von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Hei-

len an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Stadtmuseum Halle

Mittwoch

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00

Kunstmuseum Moritzburg

Halle (Saale)

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte

Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Mancherley Nutzen und Ergetzung Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Das Mädchen K 14:00

Bühne WUK Theater Quartier

Die Geschichte der Menschheit 20:30

Kino Luchskino am Zoo

Landretter 16:00 Der Rausch 18:00, 20:30

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Man-

cherley Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Mancherley Nutzen und Ergetzung Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00

Hallesches Salz 10:00

Kunsthalle Talstraße

Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Das Mädchen K 14:00

Bühne

Das Mädchen K 14:00

Bühne

Volksbühne Kaulenberg

Heine. Wintermärchen. Deutschland. Triptychon. 19:30

WUK Theater Quartier

Die Geschichte der Menschheit 20:30

Kino

WUK Theater Quartier

Tiere streicheln Menschen 20:00

Kino

Luchskino am Zoo

Himmel über dem Camino - Der Jacobsweg ist Leben 18:15 Der Rausch 20:15

Luchskino am Zoo

Himmel über dem Camino - Der Jacobsweg ist Leben 18:15 Der Rausch 20:15

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 Rap mit Flow 16:00

Kinder Luchskino am Zoo Peter Hase 2 -

Ein Hase macht sich vom Acker 16:15

The Kraut

Musik Peißnitzhaus Insel-Jam-Konzert

Bild: Max Braun

31 07

mit Cisco Pema 19:00

Spezielles Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hallescher Dom Seelsorge 14:00

31. Samstag Theater

Halle (Saale) Volksbühne Jennifer Krannich spielt und singt Marlene Dietrich. Beginn ist 19.30 Uhr. In der Volksbühnen-Reihe „Deutschland.Triptychon“ ist auch Martin Reik als Heinrich Heine und Frank Schilcher als Brechts „Baal“ zu erleben. Drei deutsche Künstler aus unterschiedlichen Epochen. Alle Termine: www.volksbuehne.jonsch.net. Find us on ...

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmels-

scheibe von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle

Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00

Juli 2021 FRIZZ

19


14-24 Terminal 0721 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 24.06.21 13:16 Seite 20

update

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. August 2021

K Halle

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheim-

nisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30 Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Das Mädchen K 14:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Bühne Volksbühne Kaulenberg

The Kraut - Jennifer Krannich spielt Marlene Dietrich 19:30

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Hausmannstürme

Nebra

Ausstellungen Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben Sternensucher

Hallesches Salz 10:00

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00

3.

Das Mädchen K 14:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Bühne WUK Theater Quartier

Die Geschichte der Menschheit 20:30

Kinder

Dienstag

Musik

Halle (Saale)

Felsengarten der Kunsthalle Talstraße Savannah Soul im Sonn-

Ausstellungen

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Landesmuseum für Vorgeschichte Führung durch die Ausstel-

lung 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

auf dem Giebichenstein 12:00 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 12:00, 13:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

auf dem Giebichenstein 14:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 14:00 Kunstmuseum Moritzburg

Ein extravaganter Rausch - Öffentliche Führung 15:30

Nebra

Kinder Ein Hase macht sich vom Acker 13:45

Musik Neues Theater Halle, Hof

Cultour Sommer Concert: Fjarill 20:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start auf dem Hallmarkt

Stadttour mit dem Halle*Hopper zu den schönsten Flecken der Stadt 10:30 Franckesche Stiftungen, Franckes Wohnhaus Der Stifter

und sein Werk 11:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 13:30 Roter Turm Führung auf den roten Turm 14:00

Ausstellungen Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben Sternensucher

von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta-Mission 10:00

Spezielles Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben Sternensucher -

Führung durch die Sonderschau 11:00 Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben

Öffentliche Führung 12:00, 13:00 Wanderung zum Fundort der Himmelsscheibe 14:00

Petersberg

Ausstellungen Museum Petersberg Vintage Paper

Dolls - Anziehpuppen aus Papier 10:00

Spezielles

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle

Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00

Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheimnisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 News TiQer - Wir lassen eine Zei-

tung entstehen 13:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 17:00

Ausstellungen Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben Sternensucher

von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta-Mission 10:00

5.

Workshop für Jugendliche 13:00

Start am Marktschlösschen

Ausstellungen

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00

2.

Ein extravaganter Rausch - Öffentliche Führung 15:30

Oranienbaum

07 08

Halle (Saale)

Ausstellungen

Sonntag

Halle (Saale)

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

20

Die Lesefee kommt 16:00

Spezielles Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Nebra

Ausstellungen Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben

Petersberg

Ausstellungen Museum Petersberg Vintage Paper

der Spur 10:00

Halle (Saale)

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00

6.

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

The Kraut - Jennifer Krannich spielt Marlene Dietrich 19:30 WUK Theater Quartier

Die Geschichte der Menschheit 20:30

Musik Volksbühne Kaulenberg

Sven Panne singt Rio Reiser 19:30 Freilichtbühne auf der Peißnitzinsel

Joris 20:00

Freitag

Spezielles

Halle (Saale)

Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 9:00 Franckesche Stiftungen, Franckes Wohnhaus

Der Stifter und sein Werk 11:00

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Start am Stadthaus

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Start am Marktschlösschen

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Start am Hansering 13

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Hallesches Salz 10:00

Catt entführt in weite Landschaften oder lädt zum Tanz auf Hinterhöfen. Mal gibt es ausufernden BläserLoop- und Stimmen-Arrangements, mal zieht sie fragil am Klavier in ihren Bann. Catt kommt mit dem neuen Album „Why, Why“. Stimme, Bläser, Beats. Beginn: 20 Uhr.

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Bühne

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Hof des neuen theaters

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00

Volksbühne Kaulenberg

Stadtmuseum Halle

Konzert

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Henna, Siebdruck, anderes 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Rap mit Flow 16:00

Kunstmuseum Moritzburg

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 Kreative Werkstatt für Gestaltung,

Samstag

Kinder

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Kunstmuseum Moritzburg

1.

WUK Theater Quartier

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00

Montag

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00 La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

7.

Bühne Heine. Wintermärchen. Deutschland. Triptychon. 19:30

Kunstmuseum Moritzburg

Wörlitzer Schloss und Park

Seekonzert: Es war einmal 18:00

Der Natur auf der Spur 10:00

Volksbühne Kaulenberg

Ausstellungen

Catt

Kunstmuseum Moritzburg

Spezielles Tierpark Petersberg

Günter Rössler - Augenblicke 12:00

Halle (Saale)

Der Bergzoo ruft 9:00

Petersberg

nisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30

Donnerstag

Zoo Halle

Rundgang für Nachtschwärmer 20:00

Galerie Zaglmaier Familiengeheim-

Spezielles

Franckesche Stiftungen, Krokoseum

Führung auf den roten Turm 17:00 Start am Marktschlösschen

Hallesches Salz 10:00

Tierpark Petersberg Der Natur auf

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Wir gestalten ein Tonstudio -

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm

Kunsthalle Talstraße

Dolls - Anziehpuppen aus Papier 10:00

Kinder

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hallescher Dom Seelsorge 14:00 Hausmannstürme

Stadtmuseum Halle

Sternensucher von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta-Mission 10:00

Nebra

Der Natur auf der Spur 10:00

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Hallescher Dom Öffentliche Führung 14:00

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Hausmannstürme

Die Geschichte der Menschheit 20:30

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Kunstmuseum Moritzburg

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Stadtmuseum Halle Begehrt und

WUK Theater Quartier

Hausmannstürme

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Bühne

Spezielles

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Hallesches Salz 10:00

Grünes Labor: Entdecken, erforschen, experimentieren 14:00

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Die Geschichte der Menschheit 20:30

Hallesches Salz 10:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Mancherley Nutzen und Ergetzung Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und

Kunsthalle Talstraße

Tierpark Petersberg

Hausmannstürme

Musik

Halle (Saale) Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Galerie der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Ausstellungen

Stadtmuseum Halle

tagskonzert 15:00

Luchskino am Zoo Peter Hase 2 -

Mittwoch

von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta-Mission 10:00

Peißnitzhaus Rotkäppchen 16:00

Der Rausch 15:45 Himmel über dem Camino - Der Jacobsweg ist Leben 18:15 Der Rausch 20:15

4.

Führung auf den roten Turm 17:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00

Die Geschichte der Menschheit 20:30

Luchskino am Zoo

und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Roter Turm

Kunstmuseum Moritzburg

WUK Theater Quartier

Kino

Beatles Museum Halle Das Leben

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Bild: TranChau

Stadtmuseum Halle Begehrt und

Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00 Galerie Zaglmaier Familiengeheimnisse - Grafiken, Plastiken, Skulpturen von Heinz und Heinrich Beberniß 13:30

Bühne Volksbühne Kaulenberg

Baal 19:30 WUK Theater Quartier

Die Geschichte der Menschheit 20:30

Musik Freilichtbühne auf der Peißnitzinsel

Revolverheld 20:00

Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn 11:00, 13:30 Altstadtbummel 13:30 Wo Justitia zu Hause ist 14:00 Roter Turm Führung auf den roten

Turm 14:00 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Hallescher Dom

Öffentliche Führung 14:00 Kunstmuseum Moritzburg

Ein extravaganter Rausch - Öffentliche Führung 15:30

Nebra

Ausstellungen Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben

Sternensucher von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta-Mission 10:00

Spezielles Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben

Sternensucher - Führung durch die Sonderschau 11:00 Öffentliche Führung 12:00, 13:00

Oranienbaum

Musik Wörlitzer Schloss und Park

Seekonzert mit Rokoko Variationen 18:00

Find us on ...

FRIZZ August 2021

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung


14-24 Terminal 0721 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 24.06.21 13:16 Seite 21

8. | 9. | 10. | 11. August 2021

Petersberg

Spezielles Tierpark Petersberg

Der Natur auf der Spur 10:00

Franckesche Stiftungen, Krokoseum Die Lesefee kommt 16:00

Nebra

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Ausstellungen Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben

Sternensucher von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta-Mission 10:00

Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Kinder

Roter Turm

8.

Führung auf den roten Turm 17:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Halle (Saale)

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmels-

Nebra

Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben Ferienkinder auf

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

La Bohéme: Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Bühne WUK Theater Quartier

Die Geschichte der Menschheit 20:30

Kinder Theaterhaus Anna-Sophia

Rotkäppchen 16:00 Peißnitzhaus

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmels-

lung 10:30 Start am Marktschlösschen

auf dem Giebichenstein 12:00 Hausmannstürme

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

auf dem Giebichenstein 14:00

Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

len an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00

Stadtmuseum Halle Begehrt und

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Man-

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Mancherley Nutzen und Ergetzung Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

cherley Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Kinder

Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00

Theaterhaus Anna-Sophia

Kinder

Rotkäppchen 10:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Wir gestalten ein Tonstudio -

Franckesche Stiftungen, Haus 33

News TiQer Wir lassen eine Zeitung entstehen 13:00

Workshop für Jugendliche 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum

Grünes Labor: Entdecken, erforschen, experimentieren 14:00

Spezielles Zoo Halle

Spezielles Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 12:00, 13:00

Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte 9:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Hei-

Altstadtbummel 11:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

Landesmuseum für Vorgeschichte Beatles Museum Halle

Hallesches Salz 10:00

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Landesmuseum für Vorgeschichte Führung durch die Ausstel-

Halle (Saale)

Ausstellungen

scheibe von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Stadtmuseum Halle

Spezielles

Mittwoch

Halle (Saale)

Musik Sonntagskonzert 15:00

Der Natur auf der Spur 10:00

Dienstag

Das Taschenbuch der Prinzessin 16:00 Felsengarten der Kunsthalle Talstraße Johannes Kirchberg im

Spezielles Tierpark Petersberg

10. 11.

len an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00

Kunstmuseum Moritzburg

Vintage Paper Dolls - Anziehpuppen aus Papier 10:00

den Spuren der Himmelsscheibe 10:00

Stadtmuseum Halle Begehrt und

cherley Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Museum Petersberg

Kinder

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Hei-

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Man-

Petersberg

Ausstellungen

von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta-Mission 10:00

scheibe von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Schönheit und Funktion: Preziosen der Art Nouveau 10:00 Mimen, Blumen, schöne Frauen: Japanische Farbholzschnitte aus der grafischen Sammlung 10:00

Ferienkinder auf den Spuren der Himmelsscheibe 10:00

Ausstellungen Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben Sternensucher

Sonntag

Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben

Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00; 15:00, 16:00

Roter Turm

Führung auf den roten Turm 17:00

Roter Turm

Ein extravaganter Rausch - Öffentliche Führung 15:30 Peißnitzhaus Führung durch das denkmalgeschützte Peißnitzhaus 17:00

Lochwitz

Peter Schmidt & Friends

11

Bild:

Führung auf den roten Turm 14:00 Kunstmuseum Moritzburg

08

Musik Hausbühne im Weidengrund in Lochwitz

Max Prosa: Grüße aus der Flut 17:00

9. Montag

Halle (Saale)

Ausstellungen Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 Kreative Werkstatt für Gestaltung,

Henna, Siebdruck, anderes 13:00

Find us on ...

Konzert Hof des neuen theaters Blues vom Feinsten. Mit Charlie Eitner (Gitarre) und Topo Gioia (Percussion) stehen zwei ausgezeichnete Jazzund Bluesmusiker an der Seite des Altmeisters Peter Schmidt, der mit seiner Band „East Blues Expirience“ schon Jethro Tull oder ZZ Top auf Tour begleitet hat. Beginn: 20 Uhr.

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung

August 2021 FRIZZ

21


14-24 Terminal 0721 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 24.06.21 13:16 Seite 22

update

12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. August 2021

K Halle

Ausstellungen

13.

Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben Sternensucher

von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta-Mission 10:00

Kinder Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben Ferienkinder auf

den Spuren der Himmelsscheibe 10:00

Freitag

Halle (Saale)

Tierpark Petersberg

Der Natur auf der Spur 10:00

Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

grafie von Mario Schneider 0:00 Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

12. Donnerstag

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Günter Rössler - Augenblicke 12:00

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte

Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra - Neue Horizonte 9:00

Bühne

Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Mancherley Nutzen und Ergetzung Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

WUK Theater Schiff

Bogenschiffer - Heute schlag ich zu 20:30

Musik

Spezielles Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Heine. Wintermärchen. Deutschland. Triptychon. 19:30 WUK Theater Schiff

Bogenschiffer - Heute schlag ich zu 20:30

Musik Steintor Varieté

Gospel, Spiritual, Rock 19:30 Freilichtbühne auf der Peißnitzinsel Scooter 20:00

Lesung, Talk, Vortrag Peißnitzhaus

Das aktuelle Peißnitzgespräch 11:30 Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Stadthaus

und sein Werk 11:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 13:30

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Spezielles Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hallescher Dom Seelsorge 14:00 Hausmannstürme

Musik Eulenbergscher Hof

Kaffee-Kuchen-Konzert mit Schnaftl Ufftschik 16:00

Silhouetten der Nacht 20:30

Führung auf den roten Turm 17:00 Start am Marktschlösschen

Rundgang für Nachtschwärmer 20:00

14.

15. Sonntag

Ausstellungen Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

Samstag

grafie von Mario Schneider 0:00

Halle (Saale)

Ausstellungen Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

16.

Ensemble p&s Bild:

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Start am Marathontor des Stadions Stadionführung 17:00

grafie von Mario Schneider 0:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 Kreative Werkstatt für Gestaltung,

Henna, Siebdruck, anderes 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum Die Lesefee kommt 16:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 17:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Dienstag

Halle (Saale)

Ausstellungen grafie von Mario Schneider 0:00 Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

grafie von Mario Schneider 0:00 be von Nebra - Neue Horizonte 9:00

18. Mittwoch

Halle (Saale)

Ausstellungen Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

grafie von Mario Schneider 0:00 Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Mancherley Nutzen und Ergetzung Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

17.

Halle (Saale)

Ausstellungen Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Donnerstag

Hausmannstürme

Ausstellungen

be von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Kunstmuseum Moritzburg

Spezielles

Halle (Saale)

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

erforschen, experimentieren 14:00

Montag

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Workshop für Jugendliche 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum Grünes Labor: Entdecken,

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

Halle (Saale)

19.

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Wir gestalten ein Tonstudio -

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Treffpunkt am Parkplatz, Fährstraße 1

Roter Turm

grafie von Mario Schneider 0:00

13 08

Gerbstedt

Öffentliche Führung 14:00

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Kinder Theaterhaus Anna-Sophia

Die Regentrude 10:00

Hallescher Dom

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Volksbühne Kaulenberg

Hausmannstürme

Cultour Sommer Concert: Marina & The Kats 20:00

Günter Rössler - Augenblicke 12:00

Rotkäppchen 10:00

Bühne

Turm 14:00

Neues Theater Halle, Hof

Kunsthalle Talstraße

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Rap mit Flow 16:00

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Roter Turm Führung auf den roten

Hallesches Salz 10:00

Kinder

Kunsthalle Talstraße

Franckesche Stiftungen, Franckes Wohnhaus Der Stifter

Baal 19:30

Stadtmuseum Halle

Theaterhaus Anna-Sophia

Hallesches Salz 10:00

Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn und Altstadtbummel 11:00

Volksbühne Kaulenberg

Beatles Museum Halle

Stadtmuseum Halle

Spezielles

Kunsthalle Talstraße

Halle (Saale)

Kunstmuseum Moritzburg

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Ausstellungen

Spezielles

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Camposanto - Die Geheimnisse des Stadtgottesackers 15:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Petersberg Vintage Paper Dolls - Anziehpuppen aus Papier 10:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Stadtgottesacker

Der Silberschatz der Halloren 10:00

Ausstellungen Museum Petersberg

be von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00

Kinder Theaterhaus Anna-Sophia

Die Regentrude 10:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Rap mit Flow 16:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00

20.

Bühne Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg

Das Theater Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 News TiQer - Wir lassen eine Zei-

tung entstehen 13:00

Freitag

Musik Neues Theater Halle, Hof

Cultour Sommer Concert: The Aberlour’s 20:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme , 16:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 17:00

Kunstmuseum Moritzburg

Halle (Saale)

Ausstellungen Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

grafie von Mario Schneider 0:00 Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Mancherley Nutzen und Ergetzung Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00

Bühne

Maria Mazzotta

20 08

WUK Theater Schiff

Bogenschiffer - Heute schlag ich zu 20:30

Kinder

Bild: Giulio Rugge Scaled

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Nebra

Theaterhaus Anna-Sophia

Die Regentrude 16:00 Peißnitzhaus Kasper und die blaue

Zauberblume 16:00

Musik Volksbühne Kaulenberg

The Magic Mumble Jumble 20:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Landesmuseum für Vorgeschichte

Führung durch die Ausstellung 10:30

Konzert

Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00

WUK-Theater

Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

Hof des neuen theaters

auf dem Giebichenstein 12:00

Earl Bogenschiffer kennt sein Ziel: der Star über den Sternchen des Schlagers zu werden. In einem liebevollen Biopic folgen wir ihm durch die Anforderungen einer Welt, in der nichts zweideutig bleibt, während er zusammen mit Cary Rosa Gold und Dachs Feuerbach die Abgründe der klassischen Kernfamilie auslotet.

22

Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 12:00, 13:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

auf dem Giebichenstein 14:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 14:00

Maria Mazzotta ist die Stimme des südlichen Italiens. Es gibt traditionelle und neu arrangierte Volkslieder. Das Programm „Amoreamaro“ thematisiert die Liebe, die zarte, die besitzergreifende und die zerstörerische. Beginn: 20 Uhr.

Find us on ...

FRIZZ August 2021

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung


23 Känguruh 0721 HA:Layout 1 24.06.21 11:43 Seite 1


14-24 Terminal 0721 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 24.06.21 13:16 Seite 24

update

21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. August 2021

K Halle Stadtmuseum Halle Begehrt und

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00

Bühne Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg Das Theater

Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00

Musik Peißnitzhaus Insel-Jam-Konzert

mit Alex in Bloom 19:00 Neues Theater Halle, Hof

Cultour Sommer Concert: Maria Mazzotta 20:00

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

be von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00

Spezielles Führung auf den roten Turm 17:00

Kinder Peißnitzhaus

Die sieben Geißlein 16:00

Musik Felsengarten der Kunsthalle Talstraße Sonntagskonzert mit

Chansonesker Blues 15:00

Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

auf dem Giebichenstein 12:00 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 12:00, 13:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

auf dem Giebichenstein 14:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 14:00 Start auf dem Hallmarkt

Ausstellungen

Die Moderne in Halle 14:00 Peißnitzhaus Führung durch das

denkmalgeschützte Peißnitzhaus 17:00

Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

grafie von Mario Schneider 0:00 Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Bühne Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg

Das Theater Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00 Volksbühne Kaulenberg

23. Montag

Halle (Saale)

Ausstellungen Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

grafie von Mario Schneider 0:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 Kreative Werkstatt für Gestaltung,

Kinder Peißnitzhaus Kinderliedersommer

mit den Blindfischen 15:00

Musik Freilichtbühne auf der Peißnitzinsel Clueso 20:00

Spezielles

Franckesche Stiftungen, Krokoseum Die Lesefee kommt 16:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm

Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 9:00 Franckesche Stiftungen, Franckes Wohnhaus

Führung auf den roten Turm 17:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Brothers Boys Band 20:00

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Peißnitzhaus Offene Kulturrunde am Peißnitzhaus 18:00

Seekonzert mit musikalischen Süßigkeiten 18:00

22. Sonntag

Halle (Saale)

Ausstellungen Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

grafie von Mario Schneider 0:00

24

Theaterhaus Anna-Sophia

Der kleine Häwelmann 10:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Rap mit Flow 16:00

Musik Freilichtbühne auf der Peißnitzinsel Element of Crime 20:00 Steintor Varieté The good ol’ Blues

Brothers Boys Band 20:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

25.

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

27.

Halle (Saale)

Ausstellungen Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

Halle (Saale)

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Ausstellungen

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00

Bühne Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg

Das Theater Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 News TiQer - Wir lassen eine Zei-

tung entstehen 13:00

Musik Steintor Varieté The good ol’ Blues

Brothers Boys Band 20:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30

grafie von Mario Schneider 0:00 be von Nebra - Neue Horizonte 9:00

Roter Turm

Führung auf den roten Turm 17:00

Donnerstag

Halle (Saale)

Halle (Saale)

Ausstellungen

Ausstellungen

Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

grafie von Mario Schneider 0:00 be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle

Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Bühne Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg Das Theater

Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00

Kinder Peißnitzhaus

Fledermausführung 19:00

Musik

grafie von Mario Schneider 0:00 Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle

Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle

Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00

Freilichtbühne auf der Peißnitzinsel In Extremo 20:00

Montag

Halle (Saale)

Ausstellungen Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

grafie von Mario Schneider 0:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00

Spezielles Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn und Altstadtbummel 11:00 Franckesche Stiftungen, Franckes Wohnhaus

Der Stifter und sein Werk 11:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 13:30 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 14:00 Hausmannstürme

Öffentliche Führung 14:00

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 Kreative Werkstatt für Gestaltung,

Henna, Siebdruck, anderes 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum Die Lesefee kommt 16:00

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme Hoch hinaus auf

die Hausmannstürme 14:00 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 15:00, 16:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 17:00

Oranienbaum

Franckesche Stiftungen, Haus 33 Sprachstammtisch 17:00

Musik Wörlitzer Schloss und Park

Seekonzert: Divertissement am See 18:00

31.

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Heilen an

Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00

29.

Stadtmuseum Halle Begehrt und

zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg Der

Silberschatz der Halloren 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Sonntag

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 12:00

Bühne Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg

Das Theater Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00

Kinder Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus KrokoMobil

mit Spielen, experimentieren, Neues entdecken 16:00

Musik Freilichtbühne auf der Peißnitzinsel

In Extremo 20:00

Spezielles

24. 26.

30.

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Der Bergzoo ruft 9:00

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Beatles Museum Halle Das Leben

Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Hanna Rautzenberg & Band 17:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Halle Hauptbahnhof Tourist - FotoLandesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Musik Hausbühne im Weidengrund in Lochwitz

Der Silberschatz der Halloren 10:00

Hallescher Dom

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Lochwitz

Kunstmuseum Moritzburg

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Freitag

grafie von Mario Schneider 0:00

Zoo Halle

Dienstag

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Stadthaus

Mittwoch

Führung auf den roten Turm 14:00

Musik

Kinder

Führung auf den roten Turm 14:00

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Hausmannstürme

Franckesche Stiftungen

Wörlitzer Schloss und Park

Das Theater Apron präsentiert „Halbpension mit Leiche“ 19:00

Altstadtbummel 11:00, 13:30

Roter Turm

Oranienbaum

Bühne Die Sommerbühne im Graben der Moritzburg

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Der Stifter und sein Werk 11:00

Die Nacht der Kirchen: Das Salz der Erde 19:00

Günter Rössler - Augenblicke 12:00

erforschen, experimentieren 14:00

Hallesches Salz 10:00

Henna, Siebdruck, anderes 13:00

Baal 19:30

Franckesche Stiftungen, Krokoseum Grünes Labor: Entdecken,

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Landesmuseum für Vorgeschichte

Altstadtbummel 11:00

Halle (Saale)

Workshop für Jugendliche 13:00

Steintor Varieté The good ol’ Blues

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Der kleine Häwelmann 10:00 Franckesche Stiftungen, Haus 33 Wir gestalten ein Tonstudio -

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Führung durch die Ausstellung 10:30

Samstag

Kinder

Stadtmuseum Halle

Theaterhaus Anna-Sophia

Musik

Start am Marktschlösschen

21.

Hallesches Salz 10:00

Stadtmuseum Halle

Freilichtbühne auf der Peißnitzinsel Bosse 20:00 Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Hallescher Dom Seelsorge 14:00 Roter Turm

Stadtmuseum Halle

Roter Turm

Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hallescher Dom

Seelsorge 14:00 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00 Roter Turm

Führung auf den roten Turm 17:00

Ausstellungen Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

grafie von Mario Schneider 0:00

be von Nebra - Neue Horizonte 9:00 Beatles Museum Halle Das Leben

und Wirken der „Fab Four“ 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

be von Nebra - Neue Horizonte 10:00 Beatles Museum Halle Das Leben und Wirken der „Fab Four“ 10:00

Stadtmuseum Halle

Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Stadtmuseum Halle Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus Mancherley

Nutzen und Ergetzung - Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00 Kunsthalle Talstraße

Günter Rössler - Augenblicke 14:00

Kinder Theaterhaus Anna-Sophia

Der kleine Häwelmann 16:00

Musik Felsengarten der Kunsthalle Talstraße Salon Pernod im Sonn-

tagskonzert 15:00

Samstag

grafie von Mario Schneider 0:00 Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Landesmuseum für Vorgeschichte Die Welt der Himmelsschei-

Freilichtbühne auf der Peißnitzinsel Philipp Poisel 20:00

28.

Halle (Saale)

Ausstellungen Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

Halle (Saale)

Start am Marktschlösschen

Rundgang für Nachtschwärmer 20:00

Dienstag

Spezielles Zoo Halle Der Bergzoo ruft 9:00 Landesmuseum für Vorgeschichte Führung durch die Ausstel-

lung 10:30 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00 Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße Sonntagsführung

auf dem Giebichenstein 12:00

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert 10:00 Begehrt und zerbrechlich: Porzellan aus Lettin 10:00 Kunstmuseum Moritzburg

Der Silberschatz der Halloren 10:00 Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus

Mancherley Nutzen und Ergetzung Gärten in den Franckeschen Stiftungen 10:00 Stadtmuseum Halle

Hallesches Salz 10:00

Kinder Franckesche Stiftungen, Haus 33 Wir gestalten ein Tonstudio -

Workshop für Jugendliche 13:00 Franckesche Stiftungen, Krokoseum

Grünes Labor: Entdecken, erforschen, experimentieren 14:00

Spezielles Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 9:00 Start am Marktschlösschen

Altstadtbummel 11:00, 13:30 Hausmannstürme

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 14:00, 15:00, 16:00

Nebra

Ausstellungen Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben

Sternensucher von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta-Mission 10:00

Hausmannstürme

Halle (Saale)

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 12:00, 13:00

Ausstellungen

Oberburg Giebichenstein, Seebener Straße

Halle Hauptbahnhof Tourist - Foto-

Sonntagsführung auf dem Giebichenstein 14:00

grafie von Mario Schneider 0:00

Petersberg

Spezielles Tierpark Petersberg

Der Natur auf der Spur 10:00 Find us on ...

FRIZZ August 2021

Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona-Entwicklung


25 Adressen 0721 HA:Terminal 09_07 HA aktuell.qxp 24.06.21 11:27 Seite 25

ADRESSEN Halle M Galerie „Schön & Gut“ Ludwig-Wucherer-Str. 65 Tel. 0176 92207578

Theater & Bühnen Georg-Friedrich-Händel-Halle Salzgrafenplatz 1, Tel. 47 22 47

Galerie im Volkspark Schleifweg 8a, Tel. 5 23 86 99

Kiebitzensteiner e.V. Palais S, Ankerstraße 3c

Händelhaus Große Nikolaistraße 5, Tel. 50 09 00

Konzerthalle Ulrichskirche Christian-Wolff-Str. 50 Tel. 2 21 30 21 Märchenteppich Figurentheater, Kl. Ulrichstr. 11, Tel.1 35 23 16 THEATER, OPER UND ORCHESTER GMBH HALLE Kasse: Tel. 5110-777 Oper Halle Universitätsring 24, Staatskapelle Halle Universitätsring 24, neues theater halle Große Ulrichstr. 51, Puppentheater Halle Große Ulrichstr. 51 (Eingang Universitätsplatz 2), Thalia Theater Halle Große Ulrichstr. 50 Tel. 5 11 07 77

Historisches Waisenhaus der Franckeschen Stiftung Franckeplatz 1, Haus 1, Tel. 2 12 74 50 Altdeutsche Bauernschänke Zum Groben Gottlieb Gr. Märkerstr.20, Tel. 2 02 88 72, www.grober-gottlieb.de

Szene Palais S Café/Bar/Restaurant Ankerstraße 3c, Tel. 9 77 26 51 Peißnitzhaus Peißnitzinsel 4, Tel. 2 39 46 66

schillerBühne Halle e.V. Spielstätteim Club 188 (ehemals Kino 188), Böllberger Weg 188, Tel. 38 80 474, www.schillerbuehne-halle.de

Urania 70 - Kulturhaus Moritzburgring 1, Tel. 688 88 88

Kinos CINEMAXX Halle Charlottenstr. 8, Tickets Tel. (040) 80 80 69 69 Luchs - Kino am Zoo Seebener Straße 172, Tel. 5 23 86 31, www.luchskino.de

Volksbühne Kaulenberg Kaulenberg 1, Tel. 0160 95 83 79 48, volksbuehne.jonsch.net

Puschkino Kardinal-Albrecht-Str. 6, Tel. 2 04 05 68 www.puschkino.de

the light cinema Neustadt Centrum Halle, Neustädter Passage 17, Tel. 2 09 39 87 ZAZIE Kino Bar Kleine Ulrichstr. 22, Tel. 7 79 28 05, www.kino-zazie.de

Sport & Fitness WUK Theaterquartier Holzplatz 7a, 06110 Halle, Tel. 0345 - 68 28 72 77, www.wuk-theater.de

Stiftung Moritzburg Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt Friedemann-Bach-Platz 5, Tel. 2 12 59-0

Senioren-Kreativ-Verein e.V. Böllb. Weg 189, Tel. 2 98 40 91

AIDS-Hilfe Halle / S.A. Süd e.V. Leipziger Str. 32, Tel. 582 12 70, Beratung: 1 94 11 www.halle.aidshilfe.de amnesty international Tel. 5 32 16 10 Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle e.V. Große Klausstr. 11, Tel. 20 02 74 6

AWO-Begegnungsstelle "Dornröschen" Halloren Str. 31a, Tel. 8 05 99 82 Bauchgefühl Hebammenpraxis, Geburtshaus Hansering 9, Tel. 4 70 06 07 www.bauchgefuehl-halle.de

Hallesches Brauhaus Gr. Nikolaistr. 2, Tel. 21 25 70 Kaffeeschuppen Kl. Ulrichstraße 11, T. 2 08 08 03

Museen & Galerien Archäologisches Museum Universitätsplatz 12

Tierschutz Halle e.V. Birkhahnweg 34, Tel. 2 02 41 01 unicef - Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen Kuhgasse 5, Tel. 6 82 59 87 Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt Oleariusstraße 6b, Halle, Tel. 2 92 78 00; Bitterfeld, Tel. (0 34 93) 4 13 83; Dessau, Tel. (0340) 21 28 90

Sonstiges

Behinderten-Beratung der Stadt Halle Niemeyerstr. 1, Tel. 2 21 32 33 Caritas Familien- u. Erziehungsberatung Halle Mauerstr. 12, Tel. 44 50 51 58 Merseburg An der Hoffischerei 8, Tel. (0 34 61) 33 39 00

Frauenschutzhaus für gewaltbetroffene Frauen Tel. 4 44 14 14 Geburtshaus im IRIS-Regenbogenzentrum Schleiermacherstr.39, Tel. 5 21 12 32 eva-rifferTel.hebamme.net

Impressum Juli/August 2021 Halle Nr. 161

Herausgeber Neu & Gierig Medien GmbH, Plautstraße 80, 04177 Leipzig Geschäftsführer: Eike Käubler, Michael Luda Internet: www.halle-frizz.de „FRIZZ Magazin“ ist eine Marke der SMV Südwest Medien Verlag GmbH.

Büro und Anzeigen Halle Mittelstraße 5, 06108 Halle/Saale Gerd Behrendt Tel.: (0345) 2 08 04 50, Fax: (0345) 2 08 04 52 buero@halle-frizz.de

Chefredakteur Eike Käubler (redaktion@halle-frizz.de)

Redaktion Mathias Schulze (CvD), Steffen Schellhorn (Fotos), André Schinkel, Katharina Weske, Volly Tanner, Annett Krake, Sarah Heinzig, Bianca Schlossarek, Theresa Marx (Lektorat)

Anzeigen überregional Elvira Dietmann: Tel.: (0345) 2 08 04 51, Fax: (0345) 2 08 04 52

Termine termine@halle-frizz.de

Satz & Layout Eine-Welt-Laden Rannische Str. 18, Tel. 2 90 10 49, www.weltladenhalle.de

Michael Nonn (Leitung), Luise Juraschek

Druck Löhnert Druck, Handelsstraße 12, 04420 Markranstädt

Begegnungs- & Beratungszentrum "lebensart" e.V. Beesener Str. 6, Tel. 2 02 33 85

Hebammenpraxis in Poli Reil Reilstr. 129a, Tel. 5294138, 01 63 / 2 85 40 76, 01 72 / 9 05 79 82

Pilatesstudio Mitte Große Ulrichstr. 4, Tel. 0178-6834135 www.pilatesstudio-halle.de

Telefonseelsorge (bundesweit) (0800) 1110111 od. (0800) 1110222 (24 Stunden kostenlos)

ASB-Arbeiter-Samariter Bund Hordorfer Str. 5, Tel. 29 29 90

drobs Halle Jugend- & Drogenberatungsstelle Moritzzwinger 17, Tel. 5 17 04 01

Bootsschenke Marie Hedwig Riveufer 11, Tel. 5 32 12 13

Schwules Überfalltelefon Hilfe & Beratung: Tel. 19 22 8

Suchtberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Trakehner Str. 20, Tel. 8 05 70 66

DRK-Schwangeren-und Familienberatung Händelstraße 23, Tel. 6 87 01 43

Fitness Company Trothaer Str. 14, Tel. 5 32 29 29

Pro Familia Wilhelm-von-Klewiz-Str. 11, Tel. 7 74 82 42

Landesmuseum für Vorgeschichte Richard-Wagner-Str. 9-10, Tel. 52 47 30

Deutscher Kinderschutzbund „Blauer Elefant“ Anhalter Platz 1, Tel. 7 70 49 87

Cafés & Kneipen

NABU Naturschutzbund Deutschland e.V. Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 02 16 18

Studentenwerk Halle Wolfgang-Langenbeck-Str. 5, Tel. 6 84 7-0, Psychosozialb.: 7 74 82 06/7, Sozialb.: 6 84 73 18

Rat & Hilfe

Zwei Zimmer, Küche, Bar Reilstr. 133, Tel. 27 98 18 37

Landesbildungszentrum für Körperbehinderte Murmansker Str. 16, Tel. 4 72 11 35

Kunstverein "Talstrasse" e.V. Talstraße 23, Tel. 5 50 75 10

Zeitkunst Galerie Kleine Marktstraße 4, Tel. / Fax: 2 02 47 78 www.zeitkunstgalerie.com

Steintor-Varieté Am Steintor 10, Tel. 2 09 34 10, Fax 2 09 34 13, Ticket-Service: 2 02 97 71 Theater Apron Laurentiusstr. 3, Tel. 1 71 64 75, www.apron.de

Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt Neuwerk 11, 06108 Halle, www.kunststiftung-sachsenanhalt.de

Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen Merseburger Straße 246, Tel. 5 20 41 10 / 11

Vertrieb Eigenvertrieb Erscheinungsweise monatlich zum Monatsende.

farbraum Gestaltung I Beschriftung I Außenwerbung I Dekoration Reideburger Str. 29, 06112 Halle Tel. 0171- 3 78 00 39

Redaktions- und Anzeigenschluss für die Septemberausgabe ist der 15. August.

Zoo Halle Reilstraße 57, Tel. 5 20 33 00, www.zoo-halle.de

Info & Vorverkauf Stadtmarketing Halle(Saale) GmbH Marktplatz 13, Tel. 1 22 79 10 Theater- und Konzertkasse Gr. Ulrichstr. 51, Tel. 5 11 07 77

@HalleFrizz

@FRIZZ_Halle

@frizzhalle

TiM Ticket Passage Galeria Kaufhof, Mark 20-24, Tel. 5 65 56 00 Tourist-Information Halle Marktplatz 13, Tel. 1 22 99 84

Seeburg

Internationaler Bund Erzieherische Hilfen, Ludwig-Wucherer-Str. 63, Tel. 5 30 14 90 Interessenverband ISUV / VDU e.V. Unterhalt und Familienrecht, Kontaktstelle Halle - Herr Manfred Ernst, Tel. (0391) 9 90 65 66 Kinder- und Jugendtelefon Telefonieren zum Nulltarif (bundesweit): (0800) 111 0 333

Orangerie Seeburg Schloss Str. 18, 06317 Seegebiet Mansfelder Land, OT Seeburg Tel.: 034774 - 70 17 80 www.orangerie-seeburg.de

Juli, August 2021 FRIZZ

25


26-27 Reise 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 13:21 Seite 26

REISE N 

Tipps für Reisen in Mitteldeutschland

B Erlebnistierpark Memleben

Tiere und Natur hautnah erleben Eine einzigartige Mischung aus Tier- und Freizeitpark, verrückten Shows und spannenden Abenteuern erwartet Sie auf über 35.000 m² im Erlebnistierpark Memleben. Staunen Sie über die gelehrigen Seebären, entdecken Sie die wilde Tierwelt Afrikas und bewundern Sie die Farbenpracht der Papageien aus Südamerika. Suchen Sie das große Kribbeln im Bauch? Dann sind der Spaß in der Loopingbahn „Das verrückte Ei“ oder die Riesenschaukel Butterfly genau das Richtige. Erleben Sie faszinierende Tier- und Unterhaltungsshows, große Spiel- und Erlebnisbereiche, sowie exotische Tierwelten. B Erlebnistierpark Memleben, Öffnungszeiten und Aktuelles: www.erlebnistierpark.de

26

FRIZZ Juli/August 2021


26-27 Reise 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 13:22 Seite 27

REISE

B Himmelsscheibe erleben

Sonderschau in Nebra Über dem idyllischen Unstruttal erhebt sich ein goldenes Sonnenschiff – das Besucherzentrum Arche Nebra. Das scheinbar schwebende Gebäude am Fuß des Mittelberges greift ein Motiv der Himmelsscheibe von Nebra auf, die goldene Sonnenbarke. Jetzt gibt es eine Sonderschau, die Geschichten über die Erforschung der Erde und des Weltalls erzählt: „Sternensucher – Von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta-Mission“ ist bis zum 30. September zu sehen.

Bilck in die Sonderschau Sternensucher (© Arche Nebra, Foto: KOCMOC)

B Arche Nebra – Die Himmelsscheibe erleben, An der Steinklöbe 16 in Nebra, täglich von 10 bis 18 Uhr, Terminvergabe: von Mo. bis Fr., von 9 bis 17 Uhr unter (034461) 25 52 14, www.himmelsscheibe-erleben.de

Besucherzentrum Arche Nebra (© Arche Nebra, Foto: A. Voss)

Juli/August 2021 FRIZZ

27


28 Open Air 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 12:39 Seite 28

OPEN AIR N     

„Die alte bekackte Wessi-Arroganz ist heute kein bisschen weniger peinlich als 1990.“ Jenny Thiele, Martin Bechler und Jannis Knüpfer (v.l.) kommen als Fortuna Ehrenfeld open Air nach Leipzig.

„Warum kratzen Sie sich am Sack?“ K                    

Man kennt Sie als kreativen Kopf von Fortuna Ehrenfeld. Vorher gab es ein längeres Leben hinter dem Rampenlicht. Was haben Sie denn da alles gemacht? Kaffee, Tee, Schnittchen. Was war der entscheidende Punkt, der Sie mit Ende 40 dann doch in die größere Öffentlichkeit führte? Ich war der Ansicht, dass ich aufgrund meiner intensiven Erfahrungen in so ziemlich allen Bereichen der quergelutschten Medienindustrie einen prall gefüllten Werkzeugkoffer mit mir rumtrage, den ich eigentlich nur noch öffnen und benutzen muss. War dann auch so. Mir fällt grad kein originellerer deutscher Liedtexter als Martin Bechler ein. Was ist das Geheimnis Ihrer Kreativität? Danke für die Blumen. Das Geheimnis ist gar keines: Angstfreiheit. Ich begegne meiner Kunst absolut angstfrei und mit Lust und Wonne, nie aber mit Angst und Krampf. Man muss die Dinge, die einem aus dem Kopf fallen, einfach mal so stehen lassen – egal wie surreal sie am Anfang erscheinen. Dann wartet man eine Weile und schaut sich das noch mal an und plötzlich ist aus einem Haufen Brainfuck ein liebevolles Bild geworden. Probieren Sie es! Sagen sie so lange „Krododilswürfelbanane“ hintereinander, bis ihnen schwindelig wird und plötzlich macht es Sinn. Versprochen!

28

FRIZZ Juli/August 2021

Wird ausprobiert! Warum hat das so lange gedauert, bis Fortuna Ehrenfeld auch im Osten spielt? Erkennen Sie noch eine Mauer im Kopf? Nein. Ich scheiß auf die alte „Mauer-Denke“. Wir hocken halt hier im Westen und je weiter es von zu Hause weggeht, desto dünner werden die Kontakte. Das ist eine geographische, unschöne Wahrheit. Wir sind eine junge Band, das dauert halt ein wenig. Wir arbeiten dran. Meine Mutter ist in Chemnitz geboren. Ich bin ein Ost-Fan. Die alte bekackte Wessi-Arroganz ist heute kein bisschen weniger peinlich als 1990. Können Sie sich an eine Kritik erinnern, die Ihre Musik präzise getroffen hat? In Leipzig haben wir unseren ersten Totalveriss bekommen, als wir in der Moritzbastei gespielt haben. Na endlich mal, habe ich damals gedacht. Ich mag Reibung. Ich mag es, wenn Leute unser Zeug nicht mögen. Dann wissen wir, dass wir alles richtig gemacht haben. Wenn die Theater voll sind, aber die Bourgeoisie poltert, ist meine Welt so ziemlich in Ordnung. Warum tragen Sie auf der Bühne einen Schlafanzug? Warum kratzen Sie sich am Sack? N Rainald Grebe und Fortuna Ehrenfeld, 27. August, Parkbühne Clara-Zetkin Park Leipzig, 20 Uhr, alle Tourdaten: antispecht.de/fortuna


29 Vitalis 0721 HA:Layout 1 23.06.21 13:50 Seite 1


30 Plattenteller 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 12:43 Seite 30

präsentiert von

PLATTENTELLER

Das Magazin

N  

Catchy

Wie würden Sie Ihre Musik in drei Worten beschreiben?

„Pop gewordene TrauerLetztens habe ich nach langer märsche“ – Oehl legen Zeit wieder Joni Mitchell gehört, „100 % Hoffnung“ vor. der Song „Both Sides Now“ ist nicht nur meisterhaft komponiert, sondern auch unglaublich schön und intim gesungen und gespielt, insbesondere meiste ist „nur die Arbeit“, wie es bei unserer in der Originalversion aus 1969. neuen Single „Arbeit“ heißt. Sie und ein iPod auf einer einsamen Insel. Es passen nur drei Songs drauf. Welche?

Vollenden Sie bitte diesen Satz: „Mit Helene Fischer würde ich gern einmal …

„Into the Mystic“ von Van Morrison, „Either Way“ von Wilco und drittens: „So What“, die erste Nummer von „Kind of Blue“ von Miles Davis.

… als Ghostwriter an einem Mega-Hit arbeiten und mich für die kommenden Jahrzehnte finanziell absichern.

Das ist eine schwierige Sache, ich würde unsere Musik auf alle Fälle als „lyrisch“ bezeichnen, der Text ist für uns immer ganz zentral. „Fließend“ ist vielleicht auch treffend, unsere Musik strömt eher dahin, als sich aufzudrängen. Sie ist aber dennoch eingängig – so komme ich zum letzten Wort: „catchy“ oder mitreißend auf gut Deutsch.

Inspiration im künstlerischen Prozess ist meiner Meinung nach ganz was Seltenes, denn das Schaffen eines Werkes, wie zum Beispiel eines Liedes, ist etwas, dem man aktiv nachgeht. Es gibt Situationen, die einen Anstoß für einen Gedankenprozess darstellen können, aber das

Wolf Alice

Charlotte Day Wilson

Jan Delay

Blue Weekend

Alpha

Earth, Wind & Feiern

Label: Dirty Hit Records • VÖ: 04.06.2021

Label: Stone Woman Music • VÖ: 09.07.2021

Label: Vertigo Berlin/Universal Music • VÖ: 21.05.2021

Al t e r n a t i v / In d i e

R&B/Soul

Hip-Hop

BBBBB

Wolf Alice ist eine britische Alternative-RockBand aus London. Ihr drittes Album verwischt die Grenzen zwischen klassischem Songwriting, anmutiger Atmosphäre und charakteristischen Refrains. Es geht um die Arroganz der Menschen. Da hört man Grunge, Folk und Pop, alles zusammengehalten von der Sängerin und Gitarristin Ellie Rowsell, die ihrer gespenstisch flirrenden Stimme mal etwas Verletzliches, mal etwas eindringlich Kraftvolles abzuringen weiß. Gependelt wird zwischen psychedelischen und rockigen Sounds, gependelt wird zwischen Stadionhymnen und zarten Träumereien. Die Band hat 2018 den Mercury Prize für ihr letztes Album „Visions of Life“ gewonnen. Weitere Auszeichnungen werden bestimmt folgen.

30

Welcher Song hat Sie zuletzt berührt?

FRIZZ Juli/August 2021

Ihre Inspirationen kommen von …

BBBBB

Wer passende Musik für den Sommer sucht, wer sich von einer Mischung aus R&B, Folk, Jazz und Soul durch die heißen Tage treiben lassen will, ist bei Charlotte Day Wilson richtig. Wilson ist eine 28-jährige Sängerin, Produzentin und Multi-Instrumentalistin aus Toronto, Kanada. Das Album „Alpha“ ist eine elf Songs umfassende Reise voller Metaphern und ernsthafter Erklärungen, die Wilsons innere Kämpfe um Liebe, Wachsen und Zerbrechen widerspiegeln. Da wird mal leicht schwebend geflüstert, da liegt mal eine süße und reife Sommerschwere in der Luft. Der Rhythmus ist entspannt und entschleunigend, die einnehmend warme Stimme verführt selbstsicher, sexy und gelassen. Augen zu, Sommerträume an.

Oehl

100% Hoffnung Label: Grönland/Rough Trade VÖ: 02.07.2021

BBBBB

BBBBB

Im Intro wird alles geregelt: „Lass uns die Wolken vertreiben, ich hab‘ Sonne dabei.” Um all diesen positiven Schwung, um all den Rap, Trap, Afrobeats, Ska, Stadiontechno oder Dub durchgängig genießen zu können, braucht man das Hirn beeinflussende Mittelchen. Vielleicht wird das Album im Promo-Text deswegen Club-Platte genannt, dort steht: „Sie (die Platte) ist genauso, wie dieser Augenblick morgens um sechs auf der Tanzfläche, wenn die fetteste Bassdrum der Welt reinknallt und man nach durchtanzten und durchquatschten Nächten einfach nie wieder nach Hause gehen will. Weil das Herz schon zuhause ist.“ Das heißt aber auch: Nüchtern betrachtet ist das Album eben leider nur guter Durchschnitt.

Bild: Tim Cavadini

K                            


31 Film 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 12:49 Seite 31

FILM L

Matthias und Maxime Rosas Hochzeit Vor mir der Süden K  

Ein wenig mehr als 60 Jahre ist es her, dass sich der Dichter, Regisseur, und Philosoph Pier Paolo Pasolini in seinen Fiat setzte, die italienische Küste umrundetet und die Erlebnisse schriftlich fixierte. Der deutsche Filmemacher Pepe Danquart hat 2017 ebenfalls die Gegend mit einem Fiat erkundet. Was hat sich verändert? Massentourismus und Migration, das Sehnsuchtsland und der Nationalismus. Das ARD-Kulturmagazin „titel thesen und temperamente“ notiert: „Ein brillanter bildstarker Dokumentarfilm, der die „Auswüchse der Moderne“ benennt und Italien beispielhaft für die Verwerfungen in Europa beschreibt. Der Nationalismus wuchere, so Pepe Danquart, das Gemeinsame zerfalle.“ Muss man gesehen haben. N Vor mir der Süden, ab 1. Juli, Puschkino

K     

K     

Kaum ist Rosas 45. Geburtstag verstrichen, krempelt sie ihr Leben um. Hat sie eben noch für andere Menschen gelebt, will sie nun, fernab der Großstadt, ihr eigenes Geschäft, und damit ihr eigenes Leben, eröffnen. Leichter gesagt als getan. Die Emanzipations- und Selbstverwirklichungsgeschichte kommt im Gewand des Wohlfühlkinos und einer Tragikomödie daher. Hier wird keine Filmgeschichte geschrieben, aber der Streifen wurde in Spanien zum Publikumsliebling. Warum sollte das in Deutschland anders sein?

Matthias und Maxime kennen sich schon von Kindesbeinen an, das Selbstverständnis der beiden ist klar: Männerfreundschaft! Doch als es durch Zufall zu einem inszenierten Kuss kommt, wachsen die Zweifel. Ist es mehr als Freundschaft? Plötzlich wird alles in Frage gestellt. Filmstarts.de zieht dieses Fazit: „Ein bittersüßer Film über Aufbruch und Abschied, darüber, sich zu finden und zu orientieren, Zeit miteinander zu verbringen und die eigene Persönlichkeit mit Mitte 20 endgültig zu festigen; ein Film voller Leben, Party, Trinken und sanfter Drogen.“

N Rosas Hochzeit, ab 1. Juli, Puschkino

N Matthias und Maxime, ab 1. Juli, Zazie

Der Rausch K      

Fabian oder der Gang vor die Hunde K    

Der Star- und Qualitätsregisseur Dominik Graf nimmt sich Erich Kästners Roman „Der Gang vor die Hunde“, der eine Rekonstruktion der Urfassung des Romans „Fabian“ ist, zur Brust. Allein dieser Fakt dürfte Cineasten zum Gang ins Kino bewegen. Aber es kommt noch besser: Die Geschichte, die im Berlin der 1930er Jahre spielt und den 32-jährigen Germanisten und angehenden Schriftsteller Dr. Jakob Fabian durchs Vorkriegsdeutschland und die Wirtschaftskrise stolpern lässt, ist bis in die kleinste Nebenrolle hochkarätig besetzt. Ein Meisterwerk. Oder wie filmstarts.de schreibt: „Ein ganz großer Wurf – ein Film über die letzten Jahre der Weimarer Republik, über die Liebe und die Moral, der damals spielt und doch ganz von heute ist.“ N Fabian oder der Gang vor die Hunde, ab 5. August, Kino bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt

Eine provokante Sozialsatire von Regisseur Thomas Vinterberg. Vier befreundete Lehrer entfliehen der inneren Leere und starten ein Trinkexperiment. Der Film hat bislang über 30 Filmbzw. Festivalpreise gewonnen und überall Zuschauerrekorde gebrochen. Wer Vinterbergs „Die Jagd“ (2012) oder „Das Fest“ (1998) gesehen hat, weiß, dass der dänische Regisseur zu den besten seines Faches gehört. Filmstarts.de schreibt: „ ,Der Rausch’ begeistert vor allem dann, wenn er die positiven Seiten des Rausches zelebriert – das Ergebnis ist eine der besten Buddy-Tragikomödien seit ,Ganz oder gar nicht’.“ N Der Rausch, am 2. Juli, Sommerkino – WUK Theaterquartier, 21.30 Uhr und ab 22. Juli im Luchskino

Achtung: In den aktuellen Programmen hallescher Kinos kann es (coronabedingt) noch immer zu Änderungen kommen. Bitte die entsprechenden Webseiten beachten!

(Anm.d.Red.)

Juli/August 2021 FRIZZ

31


32-33 Kultur 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 12:54 Seite 32

KULTUR N 

Janosch, Hase, Tiger, Claire K      

Ein Fest für die hungrigen Sinne K  

Wozu verreisen? Der hallesche Kultur-Sommer wird schließlich spannend. Dafür sorgt u.a. Katrin SchinköthHaase.

Sage keiner, dass Warten sich nicht lohnt: Mit einer atem- und ohrenberaubenden Melange bester Musik- und Theaterunterhaltung laden Oper, Staatskapelle, das Ballett Rossa und die legendäre ‚Puppe‘ noch bis zum 24. Juli auf den Hof der Moritzburg ein. Gleich siebenmal ist Ralf Meyers Puppentheaterinszenierung „Die Schule der Frauen“ zu sehen (15.–17., 21.–24., Foto: Falk Wenzel) zu sehen, die im Juni Premiere hatte. Flankiert von einer Opern- (6.7.), Operetten- (11.7.) und Ballettgala (3./4.7.), zwei klassischen Sommerserenaden (1./2.7.), einem Tangoabend des Collegium Instrumentale (9.7.) und einem Solistenkonzert „Stars von morgen“ (10.7.), sollte für den Kulturhungrigen so gut wie kein Wunsch unerfüllbar sein! Musik und Tanz beginnen jeweils 19 Uhr, die Theateraufführungen je um 20.30 Uhr. N Sommertheater im Hof der Moritzburg, Aufführungen von Oper, Staatskapelle, Ballett und Puppenthea-

Die Schauspielerin und Sängerin (Foto), die aus Eisenach stammt und heute in Bennstedt lebt, ist seit vielen Jahren auf hiesigen Bühnen unterwegs. Nach der pandemiebedingten Absage 2020 ist sie in diesem Jahr an gleich sechs Terminen im Hof des Neuen Theaters zu erleben. Ihre literarischen Angebote hat Schinköth-Haase dabei unter dem anziehenden Titelmotto „Los kommt, ich lese euch was vor!“ vereint. Den Auftakt macht die Lesung aus den Kinderbüchern von Elisabeth Shaw, die vor allem den Kindern im Osten des Lands über Jahrzehnte vertraut waren. Um den kleinen Angsthasen geht es da, um Zilli, Billi und Willi oder die bummelnde Bettina. Insgesamt sind es 20 Geschichten, und gelesen wird daraus am 23.7. im NTHof, los geht es um 10 Uhr. Passend dazu, aber für die Großen gemacht, gibt es am 31.7., 15 Uhr, unter dem Titel „Angsthases mutige Mutter“ eine Hommage an Elisabeth Shaw selbst. Ihr Werk umfasst neben Kinderbüchern weit mehr, und dem soll an dem Nachmittag nachgegangen sein. Während Shaw im letzten Jahr 100 geworden wäre, feierte im März ein anderer Großer den 90.: Janosch. Viele seiner Gestalten: Bär, Tiger, Tigerente, sind legendär. Am 30.7. um 15 Uhr lädt Katrin Schinköth-Haase („Wisst

32

FRIZZ Juli/August 2021

ihr, wie schön Panama ist? Halle ist auch schön!“) in den Kosmos des Geschichtenerzählers ein. Noch eine andere Sache liegt der Künstlerin am Herzen, und so lädt sie gleich zweimal dazu ein, am 29.7. und am 4.8., jeweils um 10 Uhr. „Angst – ich fürchte mich … ich fürcht’ mich nicht“ ist dabei auch ein Projektangebot für Schulen, Kindergärten und Horte, es wurde dort auch zwischen den Lockdowns erfolgreich erprobt. Texte zum Thema Angst, wie man mit ihr umgeht und sie überwindet, bietet die Rezitatorin in Verbindung mit einem Gespräch. Der Eintritt für diese Termine ist frei. Gekrönt wird der Reigen am 13.8. mit „Revolverschauze“, dem Claire-Waldoff-Programm von Katrin Schinköth-Haase, die das Leben der Berlinerin spielt und singt. Waldoff ist mit ihren frechen Songs unsterblich geworden. Um 15 Uhr aufersteht sie im Hof des NT; und wer von ihrer tollen Interpretin nicht genug bekommen kann, dem sei die Apron-Truppe im Graben der Moritzburg empfohlen, dort spielt sie ab dem 1.7. in „Halbpension mit Leiche“ mit. Was für ein Sommer, wozu verreisen, fragt man sich! N 15. Cultour-Sommer: Veranstaltungen mit Katrin Schinköth-Haase am 23., 29.–31.7., 4.8. und 13.8., Eintritt Lesungen: 8 (erm. 6) Euro, „Angst“: frei, Waldoff: 21,15 (erm. 18,95) Euro.

ter, bis 24.7., Musik/Tanz 19 Uhr, Theater 20.30 Uhr, www.buehnen-halle.de

Dichtung im Gespräch K 

Studierende der Germanistik haben sich – wie in den letzten drei Jahren – ein Semester lang intensiv mit aktueller Literatur beschäftigt. Am 3. Juli sind drei Autorinnen ins Literaturhaus geladen, aus ihren Debütromanen zu lesen und sich Fragen der Studierenden zu stellen. Alle drei Texte erzählen aus der Zeit der Jugend und vom Erwachsenwerden, vom Ringen um Selbstständigkeit, von der Frage nach dem Eigenen. Verena Güntners „Power“ ist der Roman eines verschwundenen Hundes, der von einer Schar Kinder gesucht wird. Mercedes Spannagels „Das Palais muss brennen“ erzählt eine junge Frau, die sich an der Mutter und der eigenen Ambivalenz aufreibt. Und „Monster wie wir“ der als Lyrikerin sehr erfolgreichen Ulrike Almut Sandig (Foto: Michael Aust) ist eine Geschichte aus der Provinz, die von Missbrauch und Gewalt berichtet – und wie diese Gräuel überwunden sein können. N Dichtung im Gespräch, drei neue Romane von Verena Güntner, Mercedes Spannagel und Ulrike Almut Sandig im Literaturhaus, Großer Saal, 3.7., 17 Uhr, Eintritt: 8 (erm. 5) Euro

Für das Wohlergehen der Kinder K   

In der Reihe „Persönlichkeiten im Gespräch“ wird in den Franckeschen Stiftungen am 13. Juli Peter Maffay (Foto: Andreas Ortner, © Red Rooster Musikproduktion) erwartet. Er gehört zu den erfolgreichsten Musikern Deutschlands. Seit den 80ern engagiert er sich für soziale Projekte, Umwelt, Frieden, gegen Gewalt und Rassismus. 2000 gründete er seine Stiftung, die jährlich 1.800 Kindern in diversen Ferieneinrichtungen eine Auszeit ermöglicht. Für sein Engagement wurde er vielfach geehrt. Im Gespräch mit Reinhard Bärenz wird Maffay von seinem Leben, seiner Motivation, den Projekten fürs Kindeswohl berichten. Aufgrund der Coro-


32-33 Kultur 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 12:54 Seite 33

KULTUR

Gondeln, Musik, Genuss

Instanz am Ufer

K  

K         

Nach der erfolgreichen Wiedereröffnung auch des Anhaltischen Theaters in Dessau bietet das Bühnenhaus im Juli auch wieder einen besonderen Klassiker. Die Seekonzerte im Park zu Wörlitz, Dreiklangidyll aus Gondelfahrt (Abb., © Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, Foto: Heinz Fräßdorf) über die Seen und Kanäle des Wörlitzer Parks, Abendessen mit Getränken auf den Gondeln und Konzerten an zwei Stellen des Parks, finden wieder statt. Zur Sicherheit fahren die Boote mit reduzierter Belegung und legen in zwei Zeitfenstern ab. Außerdem gibt es jeweils zwei verschiedene Konzertorte, die nacheinander angefahren werden. Die Konzerte finden jeweils am 3., 10., 17., 24. und 31.7. statt, Abstoß ist frühestens 17.45 Uhr, um 20.30 Uhr kehren die Teilnehmer aus dem Paradies zurück. Bei schlechtem Wetter finden die Konzerte in der Kirche St. Petri statt.

Der Kunstverein „Talstrasse“ wird 30. Zum Gratulieren kommt u.a. die Band Monsieur Pompadour für ein Konzert im Felsengarten vorbei.

N Seekonzerte im Wörlitzer Park am 3., 10., 17., 24. und 31.7., 17.45 Uhr, 68 pro Person (inkl. Getränk und Abendessen), Tickets telefonisch oder über die Theaterkasse in Dessau

Sommerleuchten K 

Bereits im Februar, auf dem Hochplateau der Beschränkung, initierte die hallesche Autorin Anna Sperk eine Folge von drei Lesungen im WUK am Holzplatz. Damals noch online nötig, fand die Reihe jetzt in „Sommerleuchten“ seine Präsenz-Fortsetzung in der Volksbühne am Kaulenberg. Sie endet nun open air am 2. Juli, um 19 Uhr liest Christina Auerswald aus ihren „Magdalene“-Bänden (Abb.: „Magdalene und die Saaleweiber“, 2018). In der Romanfolge wird Wahres und Erdachtes aus dem Leben einer halleschen Bürgerin vor 300 Jahren erzählt, gefunden im Schutt eines städtischen Archivs. Dazwischen und danach gibt es Gedichte zu Saale und Unstrut und werden „Holzweißchen“ erfunden. Es ist geplant, die Reihe im Herbst im Literaturhaus unter anderem Thema fortzusetzen. Musik kommt von Anna Maria Zinke, den finalen „Sommerleuchten“-Abend moderiert die Initiatorin selbst. N Sommerleuchten – Finale der Lesereihe in der Volksbühne am Kaulenberg, u. a. mit Christina Auerswald, musikalische Begleitung: Anna Maria Zinke, Moderation: Anna Sperk, 2.7., 19 Uhr

na-Maßnahmen ist die Platzzahl im Freylinghausen-Saal begrenzt und eine Anmeldung erforderlich. Je nach Lage kann sich das Platzkontingent auch zeitnah verändern. Die Veranstaltung, die um 18 Uhr beginnt, wird auch als Livestream angeboten. N Persönlichkeiten im Gespräch: Peter Maffay, Moderation: Reinhard Bärenz, Freylinghausen-Saal, begrenzte Platzzahl, 13.7., 18 Uhr, Anmeldung und Info unter: www.francke-halle.de

In einem Haus, das halleschen Künstlerinnen und Künstlern seit den 50er Jahren als Atelier und Arbeitsstätte diente, zeigt der Verein seit 1994 Ausstellungen, die seit 2014 auch in der neuerrichteten Kunsthalle stattfinden. Regionale Bezüge setzen ebenso Schwerpunkte wie die Vorstellung nationaler und internationaler Kunstentwicklungen. Die Ausstellungen werden stets von einem Rahmenprogramm aus Lesungen, Vorträgen, Diskussionen und Konzerten begleitet. Inzwischen zählt der „Talstrasse“ e. V. mehr als 380 Mitglieder und steht jedem offen, der sich für Kunst und Kultur interessiert. Aus Anlass des Jubiläums wird ab dem 25. September die Ausstellung „Grenzerfahrungen. Hommage zum Hundertsten“ gezeigt, die Arbeiten von den sechs halleschen Künstler*innen Hermann Bachmann, Mareile Kitzel, Gerhard Lichtenfeld, Werner Rataiczyk, Willi Sitte und Hannes H. Wagner vorstellt, die 2021 oder 2022 ihren 100. Geburtstag gefeiert hätten. Begleitet wird die Ausstellung von einer Kabinettschau zur Geschichte des Hauses in der Talstraße im Ortsteil Kröllwitz, dem heutigen Sitz des Kunstvereins. In den Sommermonaten wird der Geburtstag zudem von einer

Open-air-Konzertreihe im Skulpturenpark im Felsengarten hinter der Kunsthalle begleitet. Das historische Areal ist aufgrund seiner Größe ideal für solche Veranstaltungen, verteilt sich auf mehrere Ebenen bis zum Felsplateau mit Blick auf die Ruine der Burg Giebichenstein hoch über dem Saaletal. Mit den Konzerten soll nicht nur gefeiert werden, sondern auch den Künstlern nach dem langen Lockdown ein Podium in entspannter Atmosphäre geboten werden. Auf der Bühne stehen bekannte Formationen Manouche Farouche (18.7.), Newcomer wie Lightcap (4.7.) und Myths of a Thistle (11.7.), aber auch Solokünstler wie Johannes Kirchberg. Als besonderes Highlight wird auch die Truppe von Monsieur Pompadour (Abb., die Berliner Band bei einem ihrer Auftritte im Felsengarten) am 3. Juli wieder zu Gast in der Talstraße sein. Die vier Berliner Musiker treten ausnahmsweise am Samstag auf, das Konzert beginnt um 18 Uhr, die Sonntagskonzerte jeweils um 15 Uhr. Und die Bilder von Fotografen-Legende Günter Rössler sind noch bis zum 29.8. in der Talstraße zu sehen. N 30 Jahre Kunstverein „Talstrasse“ e. V. – Konzertreihe sowie Ausstellungen „AugenBlicke“ (bis 29.8.) und „Grenzerfahrungen“ (ab 25.9.), weitere Info unter: www.kunstverein-talstrasse.de

Juli/August 2021 FRIZZ

33


34 Porträt 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 13:33 Seite 34

PORTRÄT N   

„Heute will ich hier nicht mehr weg“ K             

„Es war genau die richtige Entscheidung, 2013 wieder nach Halle zurückzukehren und hier die entscheidenden Schritte zur freischaffenden Figurenspielerin einzuleiten. Hier konnte ich mich neu erfinden und entdecken.“ So spricht Julia Raab, Jahrgang 1982 und geboren in Hessen. Blickt sie heute auf ihren Lebensweg, der sie quer durch Deutschland führte, sieht sie nicht nur die sich stetig einen Weg bahnende künstlerische Selbstverwirklichung, sondern auch ein hautnah erlebtes Zusammentreffen von Ost und West. Heute hat sich Raab in Halle durch gesellschaftlich-relevante Projekte einen Namen gemacht. So wagt sie sich mit den Mitteln des Figurentheaters beispielsweise an das schwierige Thema „Depression“. Oder nehmen wir ein Beispiel für eine lebendige Erinnerungskultur: Raab hat Abschiedsbriefe von Frauen aus der Todeszelle vorgestellt, die alle zwischen 1943 und 1945 in der Justizvollzugsanstalt „Roter Ochse“ in Halle entstanden sind. Doch wie fing alles an? Nach dem Abitur 2002 in Butzbach in Hessen, liebäugelte Raab anfangs mit der Schauspielerei: „Aber das habe ich mir dann nicht zugetraut, die geschriebenen Bewerbungen habe ich nicht in den Briefkasten geworfen.“ Also ging es erst einmal zum PädagogikStudium nach Gießen, die Wege der Kreativen sind nicht immer geradlinig. Die Leidenschaft, die Raab heute als Figurenspielerin von der Bühne aus überträgt, hat sich schon damals gezeigt, steckte aber noch in den Kinderschuhen. Dennoch bewegte sich Raab schon in Gießen eher in den Theaterkreisen, folgerichtig ging es 2003 zum Studium der Theaterpädagogik nach Ulm. Ein Praktikum am Grips-Theater in Berlin folgte, 2007 kam Raab schließlich als lei-

34

FRIZZ Juli/August 2021

tende Theaterpädagogin ans Theater Eisleben nach Sachsen-Anhalt. Es folgten knackige erste Osterfahrungen. Die damaligen Erlebnisse sind Raab immer noch sehr präsent, sie werden die deutsch-deutsche Geschichte noch einige Jahrzehnte prägen: „Viele junge Menschen hatten damals Eisleben verlassen, das Theater kämpft noch heute mit den Folgen einer Sparpolitik, viele Menschen hatten noch das Versprechen der blühenden Landschaften im Ohr – und die Enttäuschungen in den Seelen.“ In Halle hat sie sich dann das renommierte Puppentheater angeschaut, schnell folgte der Umzug in die Saalestadt. Ungefilterte Erinnerungen: „In Halle fühlte ich plötzlich wieder Leben, obwohl es 2008 auch hier noch viele unsanierte Häuser gab“, sagt Raab, die auf die belebende Wirkung von Universität und Kultur verweist und in Halle auch noch die Liebe, also ihren Freund und den Vater ihrer heutigen Tochter, gefunden hat. Eine Ost-West-Beziehung par excellence.

„In Halle fühlte ich plötzlich wieder Leben.“

Raab erzählt: „Natürlich gibt es weiterhin Ost- und Westunterschiede, wir unterhalten uns oft darüber. Das geht von der eigenen sozialisierten Wahrnehmung verschiedenster Dinge bis zu den Frisuren der Älteren, die in Ost und West nun einmal einen spezifischen Flair haben. Fahre ich heute quer durch Sachsen-Anhalt, ist es manchmal noch so, als würde ich im Urlaub sein, weit weg von meiner Heimat. Es ist anders – was aber nicht schlecht ist.“

„Die Stadt pulsiert und lebt.“ Die hallesche Figurenspielerin Julia Raab.

Halle inspirierte, Halle machte Mut, für Raab war 2008 bald klar, dass sie noch einmal alles auf eine Karte setzen wollte. Da war sie wieder, die Leidenschaft, die sich ihren Weg bahnt: „Ich wollte noch unbedingt Figurentheater studieren, das ging in Stuttgart.“ Also lebte sie von 2009 bis 2013 wieder im Westen, regelmäßiges Pendeln nach Halle und zum Freund inklusive. Raabs Rückblicke: „Wir hätten 2013 auch in Stuttgart bleiben können, ich hatte mehrere Jobs, ein sehr gutes Figurentheaternetzwerk und schon einige Bausteine für meine Selbstständigkeit aufgebaut.“ Dennoch führte sie die Lebensreise zurück nach Halle? Die Gründe sind vielfältig. Raab kannte schon den kulturellen Reichtum der Saalestadt, die Chance in Halle als Figurenspielerin eine Einzigartigkeit zu entwickeln war gegeben – und sie bewahrheitete sich. „Wir, also mein Freund und ich, arbeiten als Selbstständige viel daheim, wir brauchen eine große und bezahlbare Wohnung, Bekannte hatten uns damals eine vermit-

telt, die wir sogar noch eigenhändig ausbauen durften.“ Heute hat die Künstlerin auch noch ein eigenes Atelier im Haus. In einem kurzen Satz zeigen sich alle Vorteile, Raab lacht: „Da kann ich in Schlappen runter.“ Im eigenen Atelier kann Raab Figuren und Puppen kreieren, dort kann sie ihr Maskenbau und ihre theaterpädagogischen Angebote spezialisieren und das Spiel mit Objekten, Materialien und performativen Elementen verfeinern. Raab erläutert: „Seit 2017 stellt die Stadt mehr Fördermittel für künstlerische Projekte zur Verfügung, Halle pulsiert und lebt, hier gibt es Leute, Initiativen, Ehrenamtliche, die die Sachen einfach anpacken – auch erst einmal egal, ob sie dafür Gelder bekommen oder nicht.“ So ist Halle zur Wahlheimat, so ist Halle zur Stadt der eigenen künstlerischen Selbstverwirklichung geworden. Abschließend formuliert es die Figurenspielerin so: „Heute will ich hier nicht mehr weg.“ N Julia Raabs aktuelle Projekte und Veranstaltungen: juliaraab.de


35 Jobcenter 0721 HA:Layout 1 24.06.21 11:58 Seite 1


36 Singer Songwriter 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 13:37 Seite 36

SINGER SONGWRITER N     

„Kultur ist keine Freizeitbeschäftigung“ K                       

mit dem ich seit 15 Jahren als Liedermacherduo „PanneBierhorst“ unterwegs bin. Ich liebe es, Konzerte zu spielen, dabei ist es mir völlig wumpe, ob es im Osten, Westen, Norden oder Süden ist. In Halle … … gibt es die wunderschöne Volksbühne, betrieben von Jonas Schütte. Das ist ein Geschenk für die Kultur in dieser Stadt, die dafür gesorgt hat, dass „PanneBierhorst“ alle ihre bisherigen Konzerte in diesem Jahr in Halle gespielt haben. Es waren zwei LivestreamKonzerte aus der Volksbühne heraus. Jonas ist es auch zu verdanken, dass ich den Rio-Abend in Halle spielen kann. Ein großer Dank an Jonas!

„Er konnte mit wenigen Zeilen Gemälde malen.“ Sven Panne kommt mit unbekannteren Rio-ReiserSongs in den Graben der Moritzburg.

Hallo Sven Panne, wenn ich ehrlich bin, muss ich das Covern von RioReiser-Songs als inflationär bezeichnen. Ihr Ansatz ist aber, dass … … ich nur meine Lieblingslieder singe und auf Hits verzichte. So fanden unterschätze Kleinode, unbekanntere B-Seiten, Lieder, die Rio für Freunde und Kollegen schrieb und Theatermusiken den Weg in mein Programm. Herausgekommen ist eine Hommage an Rio Reiser – und zwar jenseits der großen Hits. Gleichzeitig erhoffe ich mir, neue Einblicke für diejenigen zu erschaffen, die sich nochmal neu von Rio (und mir) verzaubern und begeistern lassen möchten. Erwischen Sie sich manchmal bei der Überlegung, welche Art von Songs Rio Reiser wohl heute schreiben würde? Da ich heute schon älter bin, als Rio je werden konnte, stell ich mir manchmal vor, wie es wohl wäre, wäre er nicht so früh verstorben. Sicherlich würde er immer noch Platten veröffentlichen, Lieder schreiben. Lieder, die mir vielleicht immer noch wie persönliche

36

FRIZZ Juli/August 2021

Hinter uns liegen besondere Monate: Haben Sie, der auch die kleineren Clubs kennt, schon eine genauere Vorstellung davon, wie die Pandemie das gesamtdeutsche Kunstund Kulturleben verändert hat? Briefe vorkommen würden. So wie damals, als ich die ersten Male seine Platten hörte und total geflasht war ob der Schönheit, wie er mit Worten umzugehen wusste. Er konnte mit wenigen Zeilen Gemälde malen. Und das in einer Zeit, als sich Freunde und Kollegen von mir, und letzten Endes auch ich selber, noch dafür rechtfertigen mussten, Texte in deutscher Sprache zu verfassen. Rio würde wohl auch heute noch die (für mich) richtigen Worte finden. Vielleicht hätte er sich aber auch auf seinen Hof in Fresenhagen zurückgezogen und die Fackel an die Nachgeborenen weitergereicht. Ich weiß es doch auch nicht. Führen die Wege eines Hamburger Liedermachers nach Halle liegt eine Frage nahe: Macht es heute noch einen Unterschied, ob Sie im Westen oder im Osten der Republik spielen? Gab es den Unterschied mal? Ich toure nun schon so lange durchs Land, am liebsten mit Rüdiger Bierhorst, auch Mitglied bei den Monsters of Liedermaching,

Seitdem die Räder im Kulturbetrieb nahezu stillstehen, ist es natürlich sehr ruhig geworden. Was irgendwann wieder geht und was nicht, werden wir sehen. Ich kenne viele Clubs und Veranstalter, denen das Wasser bis zum Hals und ‘ne Handbreit höher noch steht. Welche Bühnen diese Zeit überstehen, ist ja auch noch gar nicht abzusehen. Jemand, der beispielsweise seit 30 Jahren Konzerte veranstaltet, dann zum Nichtstun verdammt ist, und von behördlicher Seite mit Freizeitparks und Ähnli-

„Welche Bühnen diese Zeit überstehen, ist noch gar nicht abzusehen.“

chem gleichgesetzt wird, hat vielleicht auch die Schnauze voll und wird aufgeben. Auf der anderen Seite ist es aber auch so, dass sich Veranstalter die Nächte um die Ohren hauen, um irgendwie weiterzumachen: Pläne schmieden, Konzepte entwickeln. Nebenbei bemerkt, möchte ich festhalten,

dass Kultur keine Freizeitbeschäftigung ist. Kultur bringt Farbe ins Leben. Jedenfalls kickt mich ein Konzert, ein Kinofilm oder Theater mehr, als, sagen wir mal, ‘ne Achterbahn. Und wenn wir im Bild bleiben, habe ich im Leben genug Achterbahn. Wie sieht es auf Seiten der Künstler aus? Ich denke, dass es gerade für junge Nachwuchsbands schwieriger werden wird, Veranstalter zu finden. Veranstalter, die bereit sind, das Risiko einzugehen, dass der Laden eben nicht voll wird. Zumal durch die Konzertverlegungen des letzten Jahres die Kalender auch dementsprechend weniger Spielraum lassen. Nichtsdestotrotz wird es weitergehen, die Leute dürsten danach. Also ich auf jeden Fall. Vor ein paar Tagen schlenderte ich durch die alte Hanse Lübeck und vernahm aus einem Café tatsächlich Musik. Da saß ein Mann am Klavier und spielte ein paar Jazzstandards. Die erste Live-Musik seit letztem Herbst, der Typ am Klavier sah unfassbar glücklich aus. Und die Leute, die ihm zuhörten, auch. Kultur … … wird sich nicht unterkriegen lassen. Sie lauert sozusagen auf das Zeichen zum Start. Tolle Ideen werden entwickelt, so wird es zum Beispiel diesen Sommer sogenannte Laster-Konzerte geben. Organisiert von Waldinsel Records, auf dem übrigens auch meine CD „Sven Panne singt Rio Reiser“ erscheinen wird. Ein Laster, der mindestens mal so alt ist wie ich, wird mit Bühne auf dem Dach durchs Land rollen und im öffentlichen Raum Konzerte möglich machen. Alles wohldurchdacht, allein der Laster schon ein Blickfang. Es bleibt spannend und irgendwie wird alles gut. Hätte ja auch niemand gedacht, dass es in diesem Jahr noch mal aufhört zu regnen. N Ton Steine Scherben, 3. Juli, Graben der Moritzburg, 20.30 Uhr; Sven Panne singt Rio Reiser, 7. August, Graben der Moritzburg, 19.30 Uhr, Tickets: volksbuehne.jonsch.net


37 Kleinkunst 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 12:59 Seite 37

KLEINKUNST   L

Warten auf Netflix K                              

Hallo Peter Godazgar, Sie haben beim diesjährigen Apron-Sommertheater namens „Halbpension mit Leiche“ Ihre Finger im Spiel? Ich habe insoweit die Finger im Spiel, als dass ich beim Verfassen des Textes die Finger im Spiel hatte, nämlich als einer der acht Autoren des Stücks: Neben anderen war mein Freund Ralf Kramp dabei, mit dem ich oft zusammen lese. Oder auch Carsten Sebastian Henn, der aktuell mit seinem „Buchspazierer“ seit Wochen in der Spiegel-Bestsellerliste steht, sowie der Wilsberg-Erfinder Jürgen Kehrer. „Halbpension mit Leiche“ ist bereits das dritte Ergebnis des „Krimi-Camps“. Ein Krimi-Camp? Dabei treffen sich acht KrimiKollegen acht Tage lang in einem abgeschiedenen Haus, um am Ende einen kompletten Roman oder, in diesem Fall, ein Theaterstück geschrieben zu haben. Acht Kollegen schreiben gemeinsam an einem Buch? Autoren sind Individualisten. Das ist auch so. Aber wir kannten uns vorher schon gut und wussten, wie wir jeweils ticken. Dass es am Ende so gut geklappt hat, hat uns natürlich trotzdem gefreut. Die Schreibwoche ist immer sehr anstrengend, aber auch sehr beglückend. Und der große Vorteil: Bei acht Leuten hat immer irgendjemand eine Idee, wenn man inhaltlich in eine Sackgasse geraten ist. Sie sagten, es gab bereits drei derartige Krimi-Camps? Ja, und bei diesen drei Treffen sind bislang zwei Romane – „8“ und „Acht Leichen zum Dessert“ – und eben ein Theaterstück entstanden: „Halbpension mit Leiche“ kam kurz vor Corona heraus und war da schon ein großer Erfolg. Es wurde von drei Dutzend Theatergruppen in Deutschland, Öster-

reich und kurioserweise auch in Estland aufgeführt. Dann kam leider die Pandemie. Umso mehr freue ich mich, dass das Stück bald auch in meiner Heimatstadt Halle auf die Bühne kommt. Wenn’s klappt, werden dann auch alle Autorinnen und Autoren bei der Premiere dabei sein. Ich bin wirklich gespannt auf die Inszenierung. Da es mein erstes Theaterstück ist, war mir vorher gar nicht klar, wie verschieden ein Stück am Ende auf der Bühne aussehen kann. Sie sind gar kein waschechter Hallenser, sondern in Nordrhein-Westfalen geboren. Wie und wann kamen Sie eigentlich in die SaaleStadt? Das war 1994. Ich lebe inzwischen länger hier als in meiner alten Heimat. Nach meinem Studium in Aachen hatte ich mich bundesweit bei Zeitungen für ein Volontariat, also für die Ausbildung zum Redakteur, beworben. So kam ich zur Mitteldeutschen Zeitung. Anschließend ging ich kurz nach Hamburg an die Henri-NannenSchule, danach wieder zur MZ, diesmal nach Wittenberg. Nach Halle gezogen bin ich im Jahr 1998.

„Inzwischen gehöre ich, wie die meisten Zugezogenen, zu den absoluten Halle-Fans.“

Wie waren Ihre ersten Eindrücke? Haben sie sich bestätigt? Ich war vor allem fasziniert. Zu DDR-Zeiten war ich nie „im Osten“ gewesen, hatte auch keine Verwandten hier. Für mich waren die damals sogenannten neuen Länder eine komplett weiße Fläche. Als Journalist konnte ich natürlich schnell tief eintauchen ins städti-

Scharren schon mit den Hufen: Peter Godazgar (links) und Ralf Kramp sind beim Cultoursommer im nt zu erleben.

sche Leben. Inzwischen gehöre ich, wie die meisten Zugezogenen, zu den absoluten Halle-Fans. Ich fand die Stadt von Anfang an toll, es gibt wenig vergleichbare Städte dieser Größe, die eine solche Lebensqualität bieten. Macht man sich über Ihr bevorzugtes Genre Gedanken, dann fällt auf, dass es keinen Abend gibt, an dem nicht irgendein Krimi im TV ausgestrahlt wird. Warum ist das so? Erkennen Sie eine Übersättigung? Oha, dünnes Eis! Verraten Sie es bitte nicht, aber ich gucke keine Krimis, jedenfalls nicht im klassischen Fernsehen. Aus der Ferne erkenne ich eindeutig eine Übersättigung. Hinzu kommt eine permanente Steigerung der Brutalität, die ich teilweise wirklich grotesk finde. Ich habe das mal in einem Kurzkrimi persifliert: Da muss ein schwedischer Super-Kommissar den berüchtigten Nilpferdkiller jagen. Der heißt so, weil er seinen Opfern (bislang 239) den Kopf abtrennt und ihn durch einen Nilpferdschädel ersetzt. Oha! Bei einem Kurzurlaub in Deutschland rettet der SuperKommissar dann eine Oma vor vier Nazis, bringt einen Ladendieb zur Strecke und klärt einen Terroranschlag in Berlin. Ich warte aber leider immer noch, dass Netflix den Stoff entdeckt.

Auf Ihrer Homepage steht, dass Sie regelmäßig in Schulklassen übers Krimi-Schreiben referieren. Gibt es dort eine Frage, die besonders häufig gestellt wird? Auf großes Interesse stößt das Thema Geld, also die Frage: Kann man vom Schreiben leben? Diesen Zahn ziehe ich den Schülern gern. Vom Schreiben können die allerwenigsten leben – wer es schafft, kann sich glücklich schätzen. Vor diesem Hintergrund gehört die irre Erfolgsgeschichte meines lieben Kollegen Stephan Ludwig ohne Frage zu den erstaunlichsten Karrieren der Buchbranche. Demnächst treten Sie wieder selbst auf, mit dem bereits erwähnten Ralf Kramp. Warum sollte man sich den „Mordsspaß“ nicht entgehen lassen? Weil es die lustigste Lesung des Jahres wird. Ralf Kramp und ich lesen unsere Kurzkrimis mit verteilten Rollen. Weil die Veranstaltung coronabedingt nun schon zwei Mal verschoben wurde, scharren Ralf und ich aber so was von mit den Hufen, endlich wieder gemeinsam in Halle aufzutreten. Wir planen 25 Prozent mehr Gags. Nicht schlecht, oder? N Aprons Sommertheater „Halbpension mit Leiche“, 1. Juli bis 28. August, MoritzburgGraben, Tickets: apron.de; „Mordsspaß – Kurz & tot“, 6. August, Hof des neuen theaters, 15 und 20 Uhr, Tickets: cultoursommer.de

Juli/August 2021 FRIZZ

37


38 Am Ende 0721 HA:! Muster HA 24.06.21 13:06 Seite 38

AM ENDE N   

Das letzte Wort hat …

K                                                         

Hallo Max, wenn Sie in diesen Tagen an Halle denken, welches Kompliment würden Sie der Stadt und/ oder seinen Bewohnern machen? Halle ist für mich ein sehr charmanter und vertrauter Ort, kompakt mit ausreichenden Möglichkeiten für all meine Belange – ich fühle ich mich hier richtig aufgehoben. Die Stadt ist grüner als ich dachte, hier kann ich besser feiern als ich es vermutet hätte, und das Paulusviertel, mein direktes Lebensumfeld, fasziniert mich immer wieder. Und welchen Tadel würden Sie ihr aussprechen? Na ja, das Thema der Baustellen beschäftigt auch mich – wie schafft man es, so lange und so viele Baustellen gleichzeitig zu planen und damit den Autoverkehr derart zu strapazieren? Und was noch verbessert werden könnte, sind die Flächen für Hundebesitzer in der Stadt, da ist noch Luft nach oben. Da könnten Alternativen zu den bestehenden Hundewiesen auf der Peißnitz und am Galgenberg geschaffen werden, das wäre für Hundebesitzer und Nicht-Hundebesitzer sehr viel angenehmer. Was glauben Sie, welche drei Dinge werden in Halle nach der CoronaZeit anders sein? Erst einmal möchte ich den Studienanfängern, also allen Erstse-

FRIZZ Juli/August 2021

mestern, die im Lockdown ein Studium begonnen haben und dabei geblieben sind, meinen allergrößten Respekt aussprechen. Für mich als erfahrenen Student war es gut möglich, auch online die Seminare zu absolvieren, nicht zuletzt, weil ich natürlich mit meinen Mitstudenten sehr gut vernetzt bin. Aber so ganz ohne den Zugang zu den wirklichen Freuden des studentischen Daseins und meinen Kommilitonen – das wäre mir schon sehr schwer gefallen. Ich glaube, dass nach Corona das Miteinander wieder anders sein wird und die Wertschätzung um die Selbstverständlichkeiten wie Essen- und Tanzengehen und sich irgendwo im Biergarten zu verabreden, sogar uns jungen Menschen bewusst sein wird. Welchen Kulturtipp in oder aus Halle würden Sie unbedingt empfehlen? Als ich schon eine Weile in Halle war, da hat mir eine Freundin das Buch geschenkt „Hallsch forrn Ahnfeenger. Ein kleines Wörterbuch der hallischen Mundart“ von Gustav Matz. Das Büchlein ist amüsant und war für ein Berliner Urgestein wie mich, echt hilfreich. Ich schätze die Clubszene der Stadt sehr. Allen voran, das „Endlos“, „Charles Bronson“ und das „Hühnermanhattan“. Außerdem finde ich das Löwengebäude auf dem Uni-Campus architektonisch wirklich sehr schön und ehrwürdig. Jedes Mal, wenn ich die Eingangshalle betrete, dann fühlt es sich so an, als würde das Wissen der Jahrhunderte durch die Hallen strömen und meine eigenen Studien irgendwie erhöhen. So, und jetzt wirklich: Ihr letztes Wort? Meine Botschaft lautet: Seid nett zueinander.


39 Küchentreff 0721 HA:Layout 1 24.06.21 12:04 Seite 1

KüchenTreff Halle Am Leipziger Turm 5 06108 Halle

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10.00 – 18.30 Uhr

0345 68 25 25 0 info@kuechentreff-halle.de

Samstag 10.00 – 14.00 Uhr


40 MDV 0721 HA:Layout 1 23.06.21 13:57 Seite 1

Profile for Frizz Das Magazin

Frizz 0721 + 0821 Halle  

Frizz 0721 + 0821 Halle

Frizz 0721 + 0821 Halle  

Frizz 0721 + 0821 Halle

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded