Page 1



Das Magazin

N für Halle und Umgebung

Januar 2019

kostenlos

N KOMMT IM JANUAR

Axel Prahl

N SPEZIAL

Fit und gesund

N AM ENDE

Andreas Silbersack

Find us on ...

N www.halle-frizz.de

N Kultur | Gesellschaft | Interview | Film | Kleinanzeigen


02 Mawi 0119 HA_LE:Layout 1 17.12.18 12:25 Seite 1




INHALT Cultour präsentiert DIE PAGANINI NACHT Berühmte Werke von Niccolo Paganini

Themen 06

Fotografie Julia Fenskes neuer Bilband über Halle Finissage: Falk-Wenzel-Schau im Neuen Theater endet

07

Band Der hallesche Musiker Jan Grünfeld kommt mit Band und neuer CD zurück

Band Jan Grünfeld und Band legen ein neues Album vor. die Release Party dazu gibt’s 씰 Seite 6 Ende Januar.

08

„Oh, wie schön ist Panama“ DAS TRAUMHAFTE MUSIKTHEATER Theater für die ganze Familie Georg- Friedrich Händel Halle So., 13. 01. 2019 – 15 Uhr

Bühnenkritik Das Abschiedsdinner am Anhaltischen Theater Dessau

22

Capricen, La Campanella, I Palpiti, Perpetuum mobile, Tarantella, Karneval von Venedig Mit dem Paganini-Preisträger Dimitri Berlinsky und der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg Georg- Friedrich Händel Sa., 19.01.2019, Beginn: 19.30 Uhr

Fitness Spezial rund um Fitness und Gesundheit

Rubriken 04

AXEL PRAHL und sein Inselorchester Live mit neuem Album „MEHR“ Georg- Friedrich Händel Sa., 26.01.2019, Beginn: 20 Uhr

Boulevard City-Tipps & News

10

Holly Cole (CAN) – HOLLY

Stimmen & Gesichter rund um das Thema: „2019 – 30 Jahre Wiedervereinigung“

Bühne Wunderbar bissig – das Dessauer Theater zeigt Das Abschiedsdinner als 씰 Seite 8 Komödie mit Tiefgang.

Meinung

26 27

Sa., 09.02.2019, Beginn: 20.00 Uhr

Kultur

Oper Halle

Theater, Kunst etc.

DIE 4 PIANEURE

Film

GRAND PIANO NIGHT OF EARLY JAZZ & BOOGIE WOOGIE Konzer t halle Ulrichskirche Halle

Neu im Kino: die Filmstarts im Januar

28

Klassische Stücke aus dem Americana Songbook Peterskirche Leipzig

So., 10.02.2019, Beginn: 17.00 Uhr

So., 27.01.2019, Beginn: 16 Uhr

Plattenteller FRIZZ-Musikredaktion kritisiert neues vom Platten markt

29

Stammgäste erzählen In dieser Folge aus dem Café „7 Gramm“

Fitness Gesunder Start ins neue Jahr – ein Spezial rund um die Themen Fitness 씰 Seite 22 und Gesundheit.

30

Verlosung Frei zum Konzert - Tickets zu gewinnen

30

Am Ende Das letzte Wort in diesem Monat hat der hallesche Jurist und OB-Kandidat Andreas Silbersack.

PASADENA ROOF ORCHESTRA (GB)

THE WORLD FAMOUS GLENN MILLER ORCHESTRA

50 Year Anniversary Tour Gewandhaus Leipzig

Directed By Will Salden Jukebox Saturday Night Swing - Konzert G EORG - F R I EDR IC H - HÄN DEL HALLE

Sa., 23.02.2019, Beginn: 20.00 Uhr

Konzer t halle Ulrichskirche So., 24.02.2019, Beginn: 16.00 Uhr

So., 17.03.2019, Beginn: 16.00 Uhr

update 11

Veranstaltungen im FRIZZ-Land

Am Ende Das letzte Wort in diesem Monat hat der Jurist und OB-Kandidat 씰 Seite 30 Andreas Silbersack.

19 20

Impressum

FALCO – THE SHOW

Adressen

Michael Patrick Simoner präsentiert alle Falco Hits Georg- Friedrich Händel

Veranstalter, Bühne, Kino, Location

Januar 2019 FRIZZ

Fr., 01.03.2019, Beginn: 16 Uhr

Cultour-Büro Halle / Ulf Herden Karl-Liebknecht-Straße 21 06114 Halle Tel.: 0345 - 2024846 Funk: 0171 - 3724045 www.cultour-buero-herden.de Infos & Tickets bei TIM-Ticket, der Ticketgalerie, der Theaterkasse und unter www.cultour-buero-herden.de

3


 

BOULEVARD

Eingecheckt und mitgemacht!

Editorial Geneigte Leser, im Grunde ist es ja so: Normalerweise hätte ich jetzt gar keine Zeit, diese Kolumne hier zu schreiben. Denn immer um diese Nachweihnachtszeit treibe ich mich eigentlich auf einschlägigen Geschenke-Tauschbörsen rum. Das heißt, ich muss. Weil irgendjemand schenkt mir ja immer etwas sehr Praktisches. Wie zum Beispiel diese Herrenhandgelenktasche aus Kunstleder im letzten Jahr. Die ist zwar tatsächlich sehr praktisch. Nur, schaut man sie zu lange an, erkrankt man an Handgelenk-Krebs. Ganz sicher. Deshalb gibt man so etwas lieber auf eine Tauschbörse. Indes, wie Eingangs erwähnt, muss ich mir in diesem Jahr diese Mühe nicht machen. Jedes Geschenk ein Treffer! Toll! Schauen Sie mal hier:

K „Hotel Global“ in den Franckeschen Stiftungen

Die interaktive Ausstellung „Hotel Global“ richtet sich besonders an Kinder ab sechs Jahren. Konzipiert vom AliceMuseum für Kinder Berlin mit den Kindermuseen in Graz und Wien, ist die Ausstellung seit 2008 auf Tour. In sieben Städten wurde sie bisher erfolgreich gezeigt. Bis heute hat das Thema Globalisierung nichts an Aktualität verloren. Hotelgäste aus aller Welt mit verschiedenen Sprachen und Arbeitsfeldern bewohnen mit ihren Projekten und Geschichten das Hotel. Es geht um Themen wie Welthandel, Klimawandel, die Knappheit von Ressourcen und Migration. An verschiedenen Mitmachstationen können der eigene ökologische Fußabdruck ermittelt oder ein Weltbürgerinnenpass ausgestellt werden. Es geht um die Chancen und Risiken der Globalisierung. Noch bis zum 11. August in Halle zu sehen!

Mehr, Mehr, Mehr

N „Hotel Global“, Historisches Waisenhaus, bis 11.8., Di–Fr 13–17 Uhr, Sa/So 10–17 Uhr. Gruppen (nach An-

N Axel Prahl, 26. Januar, Händel-Halle, 20 Uhr,

meldung): Di–Fr 8.30–12 Uhr, weitere Infos unter www.francke-halle.de

Wie blöd sind denn bitteschön die anderen? Während die ins Fitness-Studio rennen, schnalle ich mir meine neue Bierbauchtasche um. Beides macht man ja, um bei Frauen Eindruck zu hinterlassen. Nur, ich bin einfach schneller. Und was gab es sonst noch? Ach ja, Ratgeberliteratur. Ich liebe gut gemachte Ratgeberliteratur. Und wenn Sie dann auch noch die maßgeblichen fragen des Lebens klärt …

Bild: Tine Acke

N Text: Max Feller

K Axel Prahl in der Händel-Halle

Prahl singt Prahl – authentisch, bodenständig, erdig, mit Witz und Lust am Musizieren. Für viele war seine Debüt-Album „Blick aufs Mehr“ die Überraschung, für nicht wenige die neue Lieblingsscheibe. Im November 2018 erschien sein zweites Studioalbum „Mehr“. Mit Axel Prahl betritt kein singender Schauspieler, sondern ein wunderbarer Musiker und Sänger die deutschen (Musik-)Bühnen mit Songs, die aus der eigenen Feder und dem eigenen Erleben entsprungen sind. Tickets: www.cultour-buero-herden.de

Wer will spenden?

Swing Time K Pasadena Roof Orchestra in der Ulrichskirche

2019 steht das 50-jährige Jubiläum des Pasadena Roof Orchestra an. Seit der Gründung hat dieses in England beheimatete Swing-Orchester umjubelte Welttourneen gespielt. Nie musste sich das Orchester neu erfinden, denn das klassische Repertoire der 20er und 30er Jahre wird nirgendwo sonst so authentisch und geschmackvoll dargeboten. Wenn die zwölf Musiker die Bühne betreten, gilt das Motto: It‘s Swing Time! N Pasadena Roof Orchestra, 24. Februar, Konzerthalle Ulrichskirche, 16 Uhr, Tickets: www.cultour-buero-herden.de

K WUK baut Theatersaal

Das WUK-Theaterquartier ist mit Umbauarbeiten beschäftigt. Ziel ist es, den alten Veranstaltungssaal im ehemaligen Kulturhaus Kurt Wabbel wieder freizulegen, um einen multifunktionalen Theatersaal entstehen zu lassen. Für die technische Ausstattung benötigt das WUK finanzielle Hilfe, über Crowdfunding kann gespendet werden. Wie beim Crowdfunding üblich, kann sich jeder Spender über ein besonderes Dankeschön freuen. N WUK-Theaterquartier, Spenden: www.startnext.com/theatersaal

Jetzt bewerben! K Kunststiftung vergibt ein Stipendium

Und für all das möchte ich an dieser Stelle nun danke sagen! Danke lieber Weihnachtsmann! Danke liebe Familie! Und natürlich: Danke Merkel! Eike Käubler

Die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt vergibt ein Stipendium für einen Aufenthalt in Indien. Das Stipendium ist durch die Kooperation mit den Frankeschen Stiftungen und dem Ziegenbalghaus ein breit unterstütztes. Die Betreuung sowie der Vernetzungsgrad werden daher sehr stark sein. Der Aufenthaltsort Tharangabadi liegt am Ufer des Bengalischen Golfes. Die Ausschreibungsfrist endet am 20. Januar. N Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen: kunststiftung-sachsen-anhalt.de

4

FRIZZ Januar 2019


 

BOULEVARD

Dämonisches und Hexerei K Paganini-Nacht in der Händelhalle

Der von der Presse als „Teufelsgeiger mit der Engelsseele“ gefeierte Ausnahmemusiker und Paganini-Preisträger Dmitri Berlinsky wurde in St. Petersburg geboren. Zusammen mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg ehrt er den ersten Superstar der Musikgeschichte: Nicolo Paganini. Bis heute wird Paganini Dämonisches und Hexerei angedichtet. So berauschend waren seine Auftritte, Berlinsky setzt dieses Erbe fort. N Dmitri Berlinsky & Kammerphilharmonie St. Petersburg spielen die Paganini-Nacht, 19. Januar, Händelhalle, 19.30 Uhr, Tickets: www.cultour-buero-herden.de

Famose Jazzstimme K Holly Cole in der Oper

Das Konzeptalbum „Night“ (2012) war das bislang letzte Lebenszeichen von Holly Cole. Als Performerin war sie aber aktiv wie eh und je. Jetzt gibt es ein Wiederhören mit dieser famosen Jazz-Stimme aus Kanada. Ein Grund zur Freude, denn Holly Cole war immer ein Garant für künstlerische Integrität und musikalische Qualität. Daran hat sich nichts geändert. Das neue Album „Holly“ untermauert die Fähigkeiten der Kanadierin. Schön! N Holly Cole, 10. Februar, Oper Halle, 17 Uhr, Tickets: www.cultour-buero-herden.de

Jetzt Tickets sichern! K Vor dem Women in Jazz-Festival

Freude verschenken, Gutes tun

Das 14. Women in JazzFestival steht bevor. Wieder spielen Jazzmusikerinnen, die musikalische Grenzen sprengen werden. Es gibt zwölf Konzertabende, eine Matinee, zwei Ausstellungen, ein Open-Air und einen JazzGottesdienst. Mit sechs ganz unterschiedlichen künstlerischen Projekten stehen britische Jazzmusikerinnen im Mittelpunkt. Eingeladen sind beispielsweise die mehrfach mit dem British Jazz-Award ausgezeichneten Künstlerinnen Clare Teal und Zoe Rahman (im Bild). Bereits zwischen dem 12. und 17. April gibt es Opening-Konzerte, die auf das Festival hinweisen werden. Der Ticketverkauf ist gestartet.

Die AOK Sachsen-Anhalt ist im Dezember auf Weihnachtsmärkten unterwegs gewesenund hat Spenden für die Kinderstationen regionaler Krankenhäuser gesammelt. Michael Schwarze von der AOK (rechts im Bild) überraschte dann kleine Patienten u.a. im Elisabeth-Krankenhaus mit lustigen, kleinen Kuscheltieren, die sich Schmoozies nennen. Gefreut haben sich in diesem Fall die Kinder Daniel, Jusef und Milika sowie Dr. Peter Göbel, Chefarzt der Kinderchirurgie und die Pflegebereichsleiterin Pia Groß dabei. Danke!

N 14. Women in Jazz-Festival, 24. April bis 1. Mai 2019, Halle und Saalekreis, Tickets: www.womeninjazz.de

N www.aok.de/pk/sachsen-anhalt/

Zweiräder, Action, Trends

Feuerwerk

K Motorrad-Messe in Leipzig

K Nacht der Musicals in der Händel-Halle

Die Motorradmesse zeigt viele bedeutende Marken, 200 Aussteller sind vor Ort. Ein Showprogramm mit Live-Action und Vorführungen zeigt Bikes und neueste Trends. Es gibt Monster-Trial-Artistik, die Fahrer zeigen Sprünge und Überschläge bis unters Hallendach. Auch rasen Motorräder im „Globe of Speed“ durch die Stahlkugel. Mit 23.000 Quadratmetern Gesamtfläche bietet die Motorradmesse einen starken Auftakt zur neuen Zweiradsaison.

Zeitlose Klassiker der MusicalGeschichte und Hits aus den aktuellen Erfolgsproduktionen vereinen sich in Die Nacht der Musicals zu einem untrennbaren Ganzen. In einer über zweistündigen Show gibt es Gänsehautmomente aus „Das Phantom der Oper“, „Cats“, „Aladdin“, „Rocky Horror Show“ sowie Hits aus „Hinterm Horizont“, „Mamma Mia“ oder „Tanz der Vampire“. Ein musikalisches und visuelles Feuerwerk.

N Motorrad-Messe, Messe-Allee 1 in Leipzig, 18. bis 20. Januar, täglich von 9 bis 18 Uhr, www.zweiradmessen.de/messeblog

K AOK bringt Spenden in Krankenhäuser

N Die Nacht der Musicals, 1. Februar, Händel-Halle, 20 Uhr, www.dienachtdermusicals.de

Januar 2019 FRIZZ

5




FOTOGRAFIE

FOTOGRAFIE

N Text: Mathias Schulze; Bilder: Julia Fenske

N Text: Annett Krake; Bild: Falk Wenzel

„Schön allein reicht nicht“ K Die Fotografin Julia Fenske plant, inspiriert von Helga Paris’ legendärem Bildband „Diva in Grau – Häuser und Gesichter in Halle“ (1991), ein Fotoprojekt über die Saalestadt. Grund genug, bei ihr nachzufragen

Werke des halleschen Fotografen Falk Wenzel sind derzeit im Neuen Theater zu sehen.

„Es wird um Halles Vielfältigkeit gehen, alles ohne Verklärung.“ Julia Fenske (kleines Foto) arbeitet an einem authentischen Bildband über Halle – ganz ohne Marketing-Faktor. Wie sieht die Philosophie hinter Ihrer Kunst aus? Bei Porträtbildern will ich den Menschen mit all dem zeigen, was ihn bewegt. Während einer Porträtaufnahme findet ein intensiver, sehr persönlicher Austausch zwischen mir und dem Porträtierten statt. Bevor die Kamera in die Hand genommen wird, habe ich eine Vision darüber, wie die Aufnahme wirken soll. Was passiert, wenn der Betrachter dem fotografierten Menschen in die Augen schaut? Ist das ein Widerspruch zum naturalistischen Arbeiten? So ein Verfahren schließt das beobachtende Bild nicht aus, ganz im Gegenteil. Ich kann nicht ohne Kamera durch die Welt laufen, mein Auge schläft nie. Oft trifft man zufällig auf Lichtverhältnisse, Skurrilitäten oder Motive, in denen sich Ästhetisches findet. Auch die Fotos, die im Gegenständlichen auf übergeordnete Motive verweisen, findet man oft zufällig. Ein Foto muss den Betrachter mehr als zwei Sekunden interessieren, schön allein reicht mir nicht. Sie studieren gerade an der berühmten „Ostkreuzschule für Fotografie und Gestaltung“ in Berlin. Sie ist ein inspirierender Ort. Durch kontinuierlichen Austausch

6

FRIZZ Januar 2019

mit vielen namenhaften Fotografen Deutschlands lerne ich viel. Die Abschlussarbeit wird es in sich haben. Ich werde Halle fotografieren. Anregung und Inspiration ist dabei Helga Paris’ Bildband „Diva in Grau“. Ihre Fotos sind aus den 80er Jahren, ich will nun mein Empfinden über Halle verarbeiten. Es wird um Halles Vielfältigkeit gehen, alles ohne Verklärung. Den heutigen Kern von Halle will ich erspüren, es werden keine Marketing-Fotos werden. Daraus soll eine Ausstellung und ein Buch werden, das Menschen in ganz Deutschland erreichen kann. Nicht die prominenten, sondern die einfachen Menschen und Merkmale der Stadt stehen im Vordergrund. Im Februar … … ist die Ausstellung „Fernwärme“ dran, die ab 16. Februar im Schloss Biesdorf in Berlin zu sehen ist. Das ist eine Gemeinschaftsausstellung der Studierenden der Ostkreuzschule. Ich habe für meine Arbeit „Fröhlicher Herbst“ eine Gruppe alter Menschen im Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf fotografiert. N www.juliafenske.de

Gut gesichtet K Mit klassischen Urlaubsfotos nichts gemein: Noch bis zum 18. Januar zeigt der hallesche Fotograf Falk Wenzel seine Werke im Neuen Theater

Falk Wenzel versprüht die Faszination fremder Kulturen und Landschaften, fängt seine neugierigen Blicke mit der Kamera ein, lässt uns teilhaben am Feeling des Augenblicks. Zwischen Schauspiel und Rotweingeplänkel in der Pause – auf den Fluren des neuen Theaters sind seine Fotografien zu sehen, die mit dem klassischen Urlaubsfoto nichts gemein haben. Falk Wenzel studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig künstlerische Fotografie, er versteht sein Handwerk. Seine Art, das Fremde zu erkunden, ist thematisch gebunden und folgt einem, dem Sujet entsprechenden Konzept. Bei einer Reise nach Kuba hat sich ihm das Konterfei von Che Guevara aufgedrängt, überall war sein Antlitz zu sehen. Nun ziert Che die Wand des NT und zwar so, als hätten die Bilder ihren Platz gefunden, als würden sie sich mit der Architektur und dem Geist des Hauses verbinden. In sechs verschiedenen Variationen zeigt Wenzel uns den populären Kämpfer, gesprüht an eine Häuserwand oder als Mosaik gebildet. Che gegenüber eine Welle am Malecon in Havanna, das herrliche Schauspiel der tropfenden Teilchen verebbt vor einem Abflussde-

ckel. Wenzel schafft Vergleichbarkeit, Che und die große Welle. Im zweiten Foyer dann wird’s etwas weniger symbolisch als vielmehr fotografisch konkret. Die Fotoserie „Vida“ – das kubanische Leben pur. Die Fußballspieler auf der öden Straße, dahinsiechende Architektur, morbider Charme vergangener Schönheit. Auf den folgenden Fotos träger Alltag, Waren des täglichen Bedarfs, Begegnungen am Straßenrand – dies alles zeigt Wenzel auf unspektakulär ergreifende Weise. Dann reist Wenzel weiter nach Neuseeland und Indien. In Indien gerät Wenzel in einen Fotorausch, hält das Objektiv auf die überbordenden Straßen und fängt ein, was bei einer Rikschafahrt im fotografischen Gedächtnis zu speichern ist. Ein Fototeppich an Begebenheiten, an Emotionen, an Alltagsschönheit und Alltagslust entsteht. Was da gerade im Neuen Theater zu sehen ist, sind gut gesichtete Ausschnitte aus fremden Kulturen, in die Landschaft abschweifend, dann wieder mitten ins Mark einer Stadt treffend. Wenzels Bilder machen auf eine erfrischende Weise nachdenklich, sie wecken Reiselust und Reisesehnsucht. N Falk-Wenzel-Fotoschau, Finissage mit Aktion und Musik, 18. Januar 2019, 19 Uhr, Foyer Neues Theater




BAND Text: Mathias Schulze; Bild: Claudia Grünfeld L

Wenn die Züge rollen, kann man auch einfach stehenbleiben: Jan Grünfeld und Band legen entspannte Heimatsongs vor.

Liebeserklärungen an das Unvollkommene K Der Hallenser Jan Grünfeld, Jahrgang 1970, legt zusammen mit neuer Band ein neues Album vor, „Hallo Provinz“ heißt es. Am 31. Januar wird es im „Hafenmeister & Docks“ am Pfälzer Ufer vorgestellt. Grund genug, bei Grünfeld nachzufragen

Ihr neues Album versammelt fluffige, deutschsprachige Gute-Launeund Heimatsongs, die das Glück in der Beschränkung finden. Es gab Phasen in meinem Leben, in denen ich schon einmal auf Deutsch gesungen habe. Da habe ich zusammen mit meiner Schülerband Revanche einige gute Sachen hinbekommen. Später kamen unter dem Einfluss der Ärzte-Platte „Die Bestie in Menschengestalt“ wieder einige deutschsprachige Nummern hinzu, mit meiner Band Remmscheckl, ein paar davon sind auch auf dem neuen Album. Und ja, die Musiker, die angestrengt aufs Gaspedal drücken, sich an der Seite von Michael Jackson wähnen und dennoch stehen bleiben, finde ich anstrengend. Neben positiven Vibrationen gibt es das Motiv des Ankommens. Ich habe von 2006 bis 2012 auf einem Bauernhof in Thüringen gelebt, so eine Art Hippie-Commune. Dann bin ich wieder in Halle aufgeschlagen. Und alte Freunde haben mich in den Proberaum geschleift. Es gab wieder Pizza und Bier, das Zusammentreffen entwickelte sich zu einer ideell wichtigen Sache. Daraus entstand das Gefühl des Ankommens. Wir kommen jetzt alle auf einem neuen Niveau zueinander, aber das gute, alte Ding, dass wir alle, wohlgemerkt auf einem guten Level, ein bisschen beschränkt sind, schweißte als Band neu zusammen. Daher auch das Rückkehrer-Motiv und die Liebeserklärungen an Halle. Es sind Liebeserklärungen an das Unvollkommene. Als ich in

Dresden wohnte, bemerkte ich so einen protzigen Lokalstolz. Die Hallenser haben eine kritischere Distanz zur Stadt, das gefällt mir. Was ist das für eine schöne weibliche Stimme, die man auch hören kann? Das ist die wunderbare Songwriterin Anna Maria Zinke, ab und zu spiele ich den Bass in ihrer „Band im Aufbau“. Warum sind Sie Musiker geworden? Das ist ein gewisser Zwang, ab und an muss was raus, das verlangt ein Wesensteil von mir. Stärker als früher brauche ich das Agieren mit dem Publikum. In den letzten zwei Jahren reichten mir da fünf bis sechs Auftritte. Vielleicht wird es jetzt auch wieder mehr. Warum sollte man am 31. Januar im „Hafenmeister & Docks“ aufschlagen? Weil es Zucker ins Blut und schöne Mitsing-Lieder gibt, weil ich meine „neuen“ Songs und meine neue großartige Band vorstellen werde. Ziele, Pläne? Ich würde gern das gegenwärtige Lebensgefühl meiner Generation in deutschsprachige Songs packen können. Wenn es textlich dunkel und depressiv wird, soll dennoch ein positiver Drive die Songs tragen. Das wäre geil, wenn mir das gelingen würde. N Jan Grünfeld, 31. Januar, Hafenmeister & Docks, Pfälzer Ufer, ab 20 Uhr und 23. März, Brohmers, 20 Uhr www.gruenfeldband.wordpress.com

Januar 2019 FRIZZ

7




BÜHNE N Text: Mathias Schulze; Bild: Claudia Heysel

Abschiedsdinner mit Tiefgang: Oliver Seidel, Illi Oehlmann und Dirk S. Greis (v.l.) sorgen am Dessauer Theater für ein Boulevardstück der Extraklasse.

Wenn die Spiellaune funkelt K Rasant, lustig, grandios gespielt. Die Komödie „Das Abschiedsdinner“ von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière ist der Nachfolger des Kassenschlagers „Der Vorname“. In Dessau gelingt Axel Stöcker eine wunderbar bissige und unterhaltsame Inszenierung

Getupfter, leichter WohlfühlJazz, die Ledercouch glänzt, im Hintergrund scheint der nächtliche Mond durch die üppige Glasfassade der Oberschicht. Da der Ausweis der Intellektualität, da die Bücherregale. Dort der MiniBuddha – Kosmopoliten kennen alle Weltreligionen. Wie mit allen anderen Bildungsschmuckstückchen wird die Wohnung, die Sprache und der Geist damit ausstaffiert. Schon das Bühnenbild lädt zu jener beliebten Schleife, die das Stück Der Vorname so erfolgreich gemacht hat: Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière lassen, meist brüllend komisch, die Fassade bröckeln. Pointiert und zielsicher brechen verdrängte Wahrheiten in das mit allerlei bürgerlichem Gefasel verstopfte Hirn der höheren Klassen. Sieht man das Bühnenbild im Studio des Anhaltischen Theaters, ahnt man, was kommen wird. Und doch wünscht man sich am Ende, es möge noch eine Weile so weitergehen. So rasant, so gekonnt, so unterhaltend flutscht die Inszenie-

8

FRIZZ Januar 2019

rung von Axel Stöcker. „Das Abchen Globetrotter, die zwischen schiedsdinner“ bekommt trotz vieKunst, Kultur und Geröll in Theraler gedanklicher Motive eine flotte pien und Abgrenzungsgebaren Leichtigkeit, die es zwar in seiner nach unten ihre Identität finden DNA trägt, die aber so gelungen müssen. erst einmal zum Schweben geIlli Oehlmann spielt die Clotilde, bracht werden muss. Da treffen sie atmet die Figur zwischen der Sprachwitz und Situationskomik sexuellen Aura einer Scarlett Johansson und dem strengen Duft eiauf Standesdünkel und tiefere Proner Hausfrau, die ihrem Mann bleme. Was ist Freundschaft? Wie Pierre nur als Versager abstempeln viel Last der modernen Überfordewill. Wunderbar! Hereinspaziert in rung kann sie tragen? die Plattitüden, hereinspaziert in Der linke Verleger Pierre will einen Schlussstrich ein Spiel, in dem das ziehen. Er sucht Maul plappert und die „Sprachwitz und Ruhe, einen AusKörpersprache alles Situationskomik bruch aus den Toverrät. Der Gast Antoitreffen auf Do-Listen. Er will ne braucht alle Mitein paar Freunde Standesdünkel und menschen, vom Psyverabschieden: tiefere Probleme.“ chiater bis zum lang„Wenn ein Baum jährigen Freund, als wachsen soll, muss Textfläche seiner maßman die toten Äste abschneiden.“ losen Egozentrik. Oliver Seidel Der Schauspieler Dirk S. Greis spielt Antoine flirrend, hektisch, spielt Pierre lustwandelnd und launisch, himmelhoch jauchend und zu Tode betrübt. Eine Nervenschwankend zwischen gestresssäge sondergleichen. Einmal, mittem Familienvater, Pantoffelhelten in zahlreichen Monologen, den und permanenten Selbstoptimierer. Welche Prioritäten setzen rutscht ihm dieser Satz raus: „Ich wir? Das Raubtier namens Kapitared’ ja nicht so gerne über mich.“ lismus will unsere Zeit verwerten. So rauscht das Gequatsche, so Zusammen mit seiner Frau Cloperlt ein französischer Spirit, so tilde gibt Pierre also ein Abrasseln die sprachlichen Pointen. schiedsdinner für Antoine – nur Ein gehobenes Boulevardstück, dessen Frau muss just diesem der Tiefsinn versteckt sich in diAbend eine sechsstündige Theaversen Anspielungen, die allesamt terperformance ablegen. Willkomlockerleicht um die Handlung baumen im Reich der Kosmopoliten, meln. Antoine durchschaut die Absichten des Abschiedsmahles, all willkommen im Dunstkreis der rei-

die vielen Nettigkeiten eskalieren. Mit subtiler Garstigkeit fegt ein eisiger Wind durch den bürgerlichen Anstrich. Immer wieder fällt eine neue Maske. Je mehr Risse im Gefüge der Personen entstehen, desto schadenfroher darf das Publikum lachen. Auf jede Not folgt ein Lösungsansatz, auf jeden Lösungsansatz folgt eine Demaskierung. Das Gute-Laune-Stück stellt die Frage nach dem gelungenen Leben. Es verbindet die Ironie auf die gehobenen Klassen mit dem zwischenmenschlichen Verständnis für die irrenden Figuren. Da flankiert der Geist der 68er-Bewegung die Interessen einer „konservativen Revolution“. Da stellt sich der Sinn von Religionen immer wieder neu. Schön wohltemperiert gelingen die überdrehten, exzessiven Passagen. Und freilich, die ätzende Satire ist ein dankbarer Stoff, der das Rad nun auch nicht neu erfindet. Geht dies jedoch so flott über die Bühne, funkelt die Spiellaune der Darstellenden so ansteckend ins Publikum, sorgen selbst vorhersehbare Entwicklungen für einem launig-perfekten Theaterabend. Ohne Frage, das Studio des Anhaltischen Theaters ist wieder um eine Perle reicher. N Das Abschiedsdinner, nächste Vorstellungeen am 17. Januar und 2. Februar um 20 Uhr im Studio des Anhaltischen Theaters, www.anhaltisches-theater.de




BÜCHER Text: Mathias Schulze; Bild:Volker Dietzel L

Volker Dietzel hat seiner Heimatstadt ein Denkmal in Buchform erschaffen: Einen Abreiseführer. Eine Begleit-CD (kleines Bild) zum Buch, gelesen von Lena Zipp und Alexander Terhorst, gibt es auch.

Kurz und schauervoll K Volker Dietzel, bekannt u. a. als Ensemble-Mitglied des freien Theaters Apron, hat einen Stadtführer über Halle geschrieben. Halt, nein, zurück:Volker Dietzel legt einen Abreiseführer vor, mitten auf den gangbaren Wegen, die aus dem Metropölchen herausführen, schildert er seinen schonungslossatirischen Blick auf Halle und dessen Bewohner. Ein skurriles Lesevergnügen der besonderen Art

Die Absicht, wonach es hier einem ganzen Genre an den Kragen geht, steckt schon im Titel: „Halle – Ein Abreiseführer“. Für alle erstaunt Fragenden legt Dietzel im Vorwort nach: „Die Texte sollten kurz und schauervoll sein und Menschen mit kurzer Aufmerksamkeitsspanne schnell von Punkt zu Punkt führen.“ So kann man das Revier abstecken, es wäre eine Ironie der Geschichte, wenn sich das Buch bei Touristen alsbald als Kassenschlager erweisen würde. Das Potenzial dazu hat es. Unwahrscheinlich? Das kommt auf den Humor an. Oder besser gesagt, auf die Bereitschaft die eigenen eingeschliffenen Wahrnehmungen und Erwartungen aufs Korn zu nehmen, denn Informationen über die Stadt und dessen Sehenswürdigkeiten, über die Historie und Land und Leute gibt es bei Dietzel in Hülle und Fülle. Nur ist man auch bereit, einen Blick mitzunehmen, der sich so herrlich schräg über die Jahre hinweg beim Theater Apron, mitten im Herzen Halles, geschult hat? Oder wie es Dietzel im Nachwort, betitelt mit „Üble Nachrede“, selbst formuliert: „Mir ist schon klar, dass ich nicht allen gefallen

werde. Ich bin mir sogar sicher, dass die Rechten wütend sein werden, die Linken beleidigt, die Stadt angepisst und meine Ex-Schwiegermutter nach der Lektüre Muskelkater im Augenbrauenrunzler haben wird.“

„Ich bin mir sicher, dass die Rechten wütend sein werden, die Linken beleidigt, die Stadt angepisst und meine Ex-Schwiegermutter nach der Lektüre Muskelkater im Augenbrauenrunzler haben wird.“

Und wahrlich, Futter zum Aufregen streut Dietzel reichlich. Ausgehend vom Markt geht es in alle vier Himmelsrichtungen, immer raus aus der Stadt. Von der Kleinen Ulrichstraße über das Paulusviertel bis zum Nordbad, vom Rathaus über das Bahnhofsviertel bis zum „Tackle Ball“ in Spickendorf. Oder über Luthers Totenmaske bis nach Teutschenthal.

Dietzel verknüpft mäandernde, unverständliche Sätze mit philosophischer Bildung und Schabernack, er lässt literarische Anspielungen auf gnadenlos entblößende Fotos treffen. Den farblosen Bildern im Buch gelingt mitsamt ihrer knackigen Bildunterschriften ein vergnüglicher Spagat. Sie berühren in ihrer Mixtur aus Tristesse, sachlichen Informationen und albernen Gelächter. Da findet sich der Papierhandtuchspender im „Connoisseur“ ebenso wie die Händel-Halle. Alle Objekte sind in einer unnachahmlichen Art und Weise eingefangen. Das ist Rock’n’Roll für die Augen, das ist Heavy Metal für jeden Lokalstolz, das ist PunkRock für jedes Stadtmarketing. Dietzels Buch schmeckt so, als träfe sich die Fernsehfigur Dittsche mit dem Philosophen Christian Wolff. Prost! Es ist, als therapiere Hans-Joachim Maaz, dem gar ein ganzes Kapital gewidmet ist, die faulen Eier, die einst Helmut Kohl trafen. Halle, das ist für Dietzel ein „nach Größe japsender Atem, der nach Provinzialität riecht“. Halle, das ist für Dietzel eine geliebte Heimat, die erst dann ihren gan-

zen Reiz entfaltet, wenn man sie, immer vermittelt durch äußerste Übertreibungen, pointiert und skrupellos beschrieben hat. Auch die kleinen Sehenswürdigkeiten verewigt Dietzel mit scheinbar zeitlosen Charakterisierungen. Über das „Flower-Power“ heißt es: Dort, „wo sich der durchschnittliche Realschüler schneller etwas eingefangen hat, als er abspritzen kann, während seine Klassenkameradinnen die Köpfe zusammenstecken wie Rokokokokotten im rituellen Risikodiskurs.“ Im „Kaffeeschuppen“ macht Dietzel Stammgäste ausfindig: „Dem Klub der geschiedenen Malergattinnen, der so syphilitischen Sybillen wie wachsamen Spinatwachteln, gehen die anderen Gäste instinktiv aus dem Wege, zuweilen wird aus politischen Gründen verschämt gegrüßt, ohne dass zurückgegrüßt wird, aber im Großen und Ganzen existieren die Damen autonom.“ Da gibt es abenteuerliche Lyrik, böse Seitenhiebe auf die Großkopferten, lobenswerte Recherchen, zünftige Stammtischwahrnehmungen und pfiffige Reflexionen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Da wird aufgeklärt über Exhibitionisten in den Saale-Auen, da wird geschimpft auf Eitelkeiten, auf Standesdünkel und Kunst und Krempel. Vor allem aber wird beglückt mit kurzen Episoden, die uns einen besonderen Blick auf Halle schenken. Es ist ein Blick, der irgendwo zwischen bekifft, besoffen und hochgebildet spekulativ ins Schwarze trifft. Es ist so, als würde sich die DNA des freien Theaters Apron auf über 300 Seiten ein Denkmal gesetzt haben. Zu empfehlen ist dieser Schmöker als Essay-Sammlung, die man kurz und heftig immer mal wieder zu Rate ziehen kann. Auch ein Hörbuch, eingelesen von Lena Zipp und Alexander Terhorst, liegt vor. Das Vergnügen ist auf der Seite der Humorbegabten. Allzu ernste Zeitgenossen sollten bei herkömmlichen Stadtführern verweilen. N Volker Dietzel „Halle – Ein Abreiseführer“, erschienen im Projekte Verlag Hahn, bestellbar unter: www.projekte-verlag.de

Januar 2019 FRIZZ

9




MEINUNG N Umfrage: Max Feller

Überall blühende Landschaften K Willkommen im Jahr 2019! Nun ist es bald 30 Jahre her, dass die deutschdeutsche Mauer geöffnet wurde, wir biegen also in ein Jubiläumsjahr ein. Bevor die großen Erinnerungsschlachten losgehen, haben wir an dieser Stelle schon mal mögliche Schlagzeilen zum Thema gesammelt

Gabriel Jira

Heike Hasler

K 27, Philosophiestudent

K 59, Sozialpädagogin

Ich komme aus Bayern, wohne seit sieben Jahren in Ostdeutschland. Meine Schlagzeilen gehen so: „Statistisch festgestellt: Keiner lacht mehr über Ossi-Wessi-Witze! Und: Der neue Cocktail, der wie eine Mixtur aus Banane und Gurke schmeckt, ist der gesamtdeutsche Kassenschlager schlechthin!“ Warum? Ich erinnere an das legendäre Titelbild der „Titanic“, auf der die Zonen-Gaby eine Mischung aus Banane und Gurke in den Händen hält.

„Es ist gut so, aber es könnte besser werden.“ Ich denke, dass die Mauer in den Köpfen die nächsten 30 Jahren verschwinden wird, jedenfalls verschwindet sie schneller als eine Angleichung der Löhne. Die besagte Mauer in den Köpfen ist vom Alter abhängig, ich denke, dass wird sich rauswachsen.

Konstantin DekiertBauernfeind Philine Uhlhorn K 22, Studentin der Afrikanistik

Ich komme aus Hannover, habe hier oft noch Verständnisschwierigkeiten. Daher lautet meine Schlagzeile: „30 Jahre danach: In allen Bundesländern wird nun Hochdeutsch als Schulfach angeboten. Auch die jeweiligen Kurse an der Universität erfreuen sich großer Beliebtheit!“

K 27, Student der Wirtschaftswissenschaften

„Es gibt keine negativen Unterschiede mehr, die Stigmatisierungen sind überwunden, die Einkommen sind gleich, die Kategorie Ost und West gibt es nicht mehr.“ Diese Schlagzeile würde mich freuen, ich komme aus Bayern und höre hier von älteren Menschen immer wieder, dass es früher angeblich besser war.

Anmerkung der Redaktion: Die hier abgedruckten Antworten sind subjektive Meinungsäußerungen und spiegeln in keiner Weise die Meinung der Redaktion wider!

FRIZZ Januar 2019


  

TERMINE

Find us on ...

Foto: Tine Acke

K Januar 2019 | FÜR HALLE UND UMGEBUNG

AXEL PRAHL und sein Inselorchester Live mit neuem Album „MEHR“ Georg- Friedrich- Händel Samstag 26.01.2019, Beginn: 20 Uhr

Infos & Tickets bei TIM-Ticket, der Ticketgalerie, der Theaterkasse und unter www.cultour-buero-herden.de

ADRESSEN | MUSIK | PARTY | KUNST | THEATER | KINO | GAY | KINDER | SPORT L Januar 2019 FRIZZ

11


12-19 Terminal 0119 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.18 14:02 Seite 12

update

1. | 2. | 3. | 4. | 5. Januar 2019

K Halle Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

1. Dienstag

2. Mittwoch

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 WUK Theater Quartier am Holzplatz Charity – Endspurt Crowdfun-

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die Frau des Nobel-

preisträgers 16:45; Drei Gesichter 18:45; Die Frau des Nobelpreisträgers 20:45 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Der Junge muss an die

frische Luft 16:30 und 18:30; Colette 20:30

Ausstellung

Ausstellung

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00

Kunstmuseum Moritzburg

Gustav Klimt. Malerei und Zeichnungen. Die einzige Werkschau des Künstlers in Europa außerhalb Österreichs 10:00 bis 18:00 Bastians Bahnhofslounge

Ein Kuss für Halle 3: Die besondere Foto-Kunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57

Zeitlose Orte: Grafiken von Susanne Theumer 13:30 bis 18:00 Kunstverein Talstraße

Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00 Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30 Galerie Nord, Bernburger Straße 14 Schlaflos – Aquarelle

von Elektra Tzamouranis 12:00 bis 19:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Kids The Light Cinema Die besondere

Familienvorstellung: Feuerwehrmann Sam – Plötzlich Filmheld! 14:00 und 16:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

enfilm: Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel (Animationsfilm von Anthony Power) 13:15

Kino The Light Cinema Neujahrspreview:

Maria Stuart, Königin von Schottland 17:30 The Light Cinema Surprise! Surprise! Sneak Freak Preview mit Überraschungsfilm und Saalverlosung 20:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die Schneiderin der

Ein Kuss für Halle 3: Die besondere Foto-Kunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Café im Lichthaus Halle Holzschnitte von Ondine Frochaux 14:00 bis 18:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57

Zeitlose Orte: Grafiken von Susanne Theumer 13:30 bis 18:00 Kunstverein Talstraße

Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00 Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30 Galerie Nord, Bernburger Straße 14 Schlaflos – Aquarelle

von Elektra Tzamouranis 12:00 bis 19:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Kids Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

enfilm: Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel (Animationsfilm von Anthony Power) 15:00 Händelhaus

Schallspiele (ab 6 Jahre) 15:00 Kunstmuseum Moritzburg

Malzirkel für Kinder ab 15:30

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Die Schneiderin der Träume 16:45; Gegen den Strom 18:45; Drei Gesichter 20:45 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Der Junge muss an die

frische Luft 11:00 und 16:00; Die Poesie der Liebe 18:00; Der Junge muss an die frische Luft 20:15

Träume 15:00; Gegen den Strom 17:00; Drei Gesichter 19:00

Sonstige

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Der Junge muss an die

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

frische Luft 14:00 und 16:00; Die Poesie der Liebe 18:00; Der Junge muss an die frische Luft 20:15

Musik

3.

Kids

15:30 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

4.

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Freitag

Kunstmuseum Moritzburg

Gustav Klimt. Malerei und Zeichnungen. Die einzige Werkschau des Künstlers in Europa außerhalb Österreichs 10:00 bis 18:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Café im Lichthaus Halle Holzschnitte von Ondine Frochaux 14:00 bis 18:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Zeitlose Orte: Grafi-

ken von Susanne Theumer 13:30 bis 18:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00 Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30 Galerie Nord, Bernburger Straße 14 Schlaflos – Aquarelle

von Elektra Tzamouranis 12:00 bis 19:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Bühne Georg-Friedrich-Händel-Halle

Schwanensee – Klassisches Russisches Ballett aus Moskau 19:30

Kids Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Der besondere Familienfilm: Tabaluga – Der Film (eine Komödie von Sven Unterwaldt) 15:00

enfilm: Tabaluga – Der Film (eine Komödie von Sven Unterwaldt) 15:00 Kunstmuseum Moritzburg

Jugendkunsttreff ab 16:00

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die Frau des Nobel-

preisträgers 16:45; Drei Gesichter 18:45; Die Frau des Nobelpreisträgers 20:45

Donnerstag

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00

Patrouille. Episode 1. In geheimer Mission 20:15 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

Bastians Bahnhofslounge

WUK Theater Quartier am Holzplatz SOAP. Siebte Ostdeutsche All

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

ding 20:00

Halle

Gerolstein (Operette von Jacques Offenbach) 19:30 Steintor Varieté Der Nussknacker – Klassik trifft Breakdance 20:00

Sonstige 15:30

Halle

Bühne Oper Halle Die Großherzogin von

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Der Junge muss an die

frische Luft 14:45; Colette 16:45; Der Junge muss an die frische Luft 19:00; Colette 21:00

Sonstige 15:30 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu Georg-Friedrich-Händel-Halle

Amazing Shadows performed by Shadow Theatre Delight 20:00

Ausstellung Außerhalb

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Kunstmuseum Moritzburg

Gustav Klimt. Malerei und Zeichnungen. Die einzige Werkschau des Künstlers in Europa außerhalb Österreichs 10:00 bis 18:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Café im Lichthaus Halle Holzschnitte von Ondine Frochaux 14:00 bis 18:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Zeitlose Orte: Grafi-

Oper von John Dryden und Henry Purcell) 19:30

Leipzig

Musik Kadaver, Coogans Bluff, The Machine, Blutige Knie, Church of Mental Enlightment, Operators 18:00 Flowerpower, Riemannstraße 42 Weiland 22:00

5. Samstag

Malerei und Grafik von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus

Hotel global – Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Galerie Nord, Bernburger Straße 14 Schlaflos – Aquarelle

von Elektra Tzamouranis 10:00 bis 16:30 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 10:00 bis 17:00

Bühne Puppentheater, Große Ulrichstraße 51

Turandot (ein tragikomisches Märchenspiel von Carlo Gozzi) 20:00 Oper Halle Die Dreigroschenoper

(der Klassiker von Bertolt Brecht und Kurt Weill) 19:30 WUK Theater Quartier am Holzplatz SOAP. Siebte Ostdeutsche All

Patrouille. Episode 2. Schleim und Sein 20:15

Kids Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

enfilm: Tabaluga – Der Film (eine Komödie von Sven Unterwaldt) 14:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Der besondere Familien-

film: Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer (Animationsfilm von Karey Kirkpatrick und Jason Reisig) 14:45

Kino The Light Cinema André Rieu: Neu-

jahrskonzert 2019 aus Sydney 17:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die Frau des Nobel-

preisträgers 12:00; Mary Shelley 15:45; Drei Gesichter 18:15; Die Frau des Nobelpreisträgers 20:15 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Der Junge muss an die

Halle

Galerie Nord, Bernburger Straße 14 Schlaflos – Aquarelle

von Elektra Tzamouranis 12:00 bis 19:00

richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00

Felsenkeller Le Heat Festival: Rotor,

Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57

Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

Bühne Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus King Arthur (eine

ken von Susanne Theumer 13:30 bis 18:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00 richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00

Gustav Klimt. Malerei und Zeichnungen. Die einzige Werkschau des Künstlers in Europa außerhalb Österreichs 10:00 bis 18:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Café im Lichthaus Halle Holzschnitte von Ondine Frochaux 14:00 bis 18:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 18:00

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30

Halle

Kunstmuseum Moritzburg

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

frische Luft 16:45 und 18:45; Colette 20:45

Musik Steintor Varieté Dieter „Maschine“

Birr – Alle Winter wieder 20:00 Objekt 5, Seebener Straße Can-

nonballs 20:00

Nightlife Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Nachtbaden! Der Neujahrsempfang mit DJ Bauski 23:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30

Himmelsreisen. Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00

Oper Halle

Neujahrskonzert mit der Staatskapelle Halle 15:00 Steintor Varieté

Der Herr der Ringe – Das Konzert (Tolkiens Meisterwerk als Konzert mit Ben Becker als Sprecher) 20:00

Sonstige Treffpunkt am Marktschlösschen

Cannonballs

Dieter „Maschine“ Birr

05 01

05 01 Messe Halle, Messestraße 10

Altstadtbummel: Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00

Antik- und Trödelmarkt 09:00 bis 15:00 Messe Halle, Messestraße 10

Hochzeit – Die Fachmesse für Hochzeit, Feste und Jubiläumsfeiern 10:00 bis 18:00

Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00

Außerhalb

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche

Bühne

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 12:00 und 13:00

Altes Theater in Dessau, LilyHerking-Platz Zeit der Kannibalen

Zoo Halle

(eine Farce zum Kapitalismus von Johannes Naber) im Studio 20:00

Der Bergzoo ruft 09:00 bis 15:30

Kids

Außerhalb

Ausstellung

BluesRock

Rock

Museum Weißenfels auf Schloss Augustusburg

Demoliert! Untergang und Wiederentdeckung der Burg Weißenfels. Dokumente und Modelle. Eine Annäherung an ein verlorenes Bauwerk 10:00 bis 16:00

Musik Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus

Russischer Winterzauber – Neujahrskonzert mit der Anhaltischen Philharmonie Dessau 17:00

12

Objekt 5

Steintor-Varieté

Hinter den Cannonballs verbergen sich zwei nicht ganz Unbekannte: Jens Thorun, Stimme der Jailbreakers, und Christian Sorge, Gitarrist bei Starfucker, geben ihre Favoriten von Muddy Waters über Chuck Berry bis Deep Purple und Ray Charles zum Besten – Akustikgitarren, Mundharmonika und einer Stimme, die weiß wovon sie singt …

Dieter „Maschine“ Birr hat Musikgeschichte geschrieben. Mit Puhdys prägte er die Musiklandschaft. Mit „Alle Winter wieder“ feiert er nun solo die vierte Jahreszeit – gefühlsecht und authentisch, denn auch an kalten Tagen rocken Maschine und seine Musiker. Als Special Guests bringt er außerdem Kerstin Ott und Tobias Künzel mit.

Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Pinocchio (ein musi-

kalisches Märchen für Sprecher und Orchester nach Carlo Collodi) 16:00

Musik Schlossgartensalon in Merseburg Anrechtskonzert mit der Staats-

kapelle Halle 19:30

Leipzig

Musik Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Stilbruch & Freunde 20:00

Find us on ...

FRIZZ Januar 2019


12-19 Terminal 0119 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.18 14:02 Seite 13

update

7. | 8. | 9. | 10. Januar 2019

Halle M Bastians Bahnhofslounge Ein

6. Sonntag

7. Montag

Halle

Halle

Ausstellung

Ausstellung

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Kunstmuseum Moritzburg

Gustav Klimt. Malerei und Zeichnungen. Die einzige Werkschau des Künstlers in Europa außerhalb Österreichs 10:00 bis 18:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 18:00 Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 10:00 bis 17:00

Bühne WUK Theater Quartier am Holzplatz SOAP. Siebte Ostdeutsche

All Patrouille. Episode 3. Das erste Finale 20:15 Oper Halle Annie (ein Musical von Charles Strouse) 15:00

Kids Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

enfilm: Tabaluga – Der Film (eine Komödie von Sven Unterwaldt) 10:30 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Der besondere

Familienfilm: Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer (Animationsfilm von Karey Kirkpatrick und Jason Reisig) 14:30

Bastians Bahnhofslounge Ein

Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Zeitlose Orte: Grafi-

ken von Susanne Theumer 13:30 bis 18:00 Kunstverein Talstraße Wir

machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00 Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30 Galerie Nord, Bernburger Straße 14 Schlaflos – Aquarelle

von Elektra Tzamouranis 12:00 bis 19:00

Kino The Light Cinema Sektmatinee:

Wunder (Drama von Stephen Chbosky) 11:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Drei Gesichter 18:00;

Die Frau des Nobelpreisträgers 20:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Der Junge muss

an die frische Luft 15:00; Colette 17:00; Der Junge muss an die frische Luft 19:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Die besondere

Vorstellung: Colette (Biografie von Wash Westmoreland) mit Untertiteln 21:00

Musik Jam Session 21:00

The Light Cinema André Rieu: Neu-

Sonstige

jahrskonzert 2019 aus Sydney 17:00

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Der Junge muss

an die frische Luft 12:30; Colette 16:30; Der Junge muss an die frische Luft 18:30; Colette 20:30

Musik Marktkirche Weihnachtsoratorium

von Johann Sebastian Bach 18:00

Sonstige Händelhaus Authentischer Klang:

Anspiel der Johann-Gottlieb-MauerOrgel in der Ausstellung historischer Musikinstrumente 15:00 Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a Führung durch die aktuelle

Ausstellung 15:00 Treffpunkt am Marktschlösschen

Altstadtbummel: Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 12:00 und 13:00

richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00

Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30

15:30 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30

Vortrag & Lesung Kunsthochschule Halle, Neuwerk 7 Paradise Lost (Vortrag über

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Kids Händelhaus Schallspiele (ab 6 Jahre)

enfilm: Tabaluga – Der Film (eine Komödie von Sven Unterwaldt) 16:15

Kino The Light Cinema The Original Ver-

sion: Aquaman (American Action by James Wan) 20:30 The Light Cinema Frühstückstreff: Wunder (Drama von Stephen Chbosky) 10:00 und 11:00 Die Frau des Nobelpreisträgers 20:00 an die frische Luft 15:00 und 17:00; Colette 19:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Sneak Preview

21:15

Sonstige 15:30 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Vortrag & Lesung Händelhaus Leopold Mozart: Eine

musikalische Schlittenfahrt (Vortrag von Dr. habil. Karin Zauft) im Kammermusiksaal 14:00 Kunsthochschule Halle, Neuwerk 7 Jour Fixe – Professor Robert

Klümpen stellt sich und seine künstlerische Arbeit vor 18:00 Operncafé Beziehungsproblemlösun-

gen: Vertrackte Fälle in der Oper (Vortrag mit Opernkritiker Frieder Reininghaus und Tenor Matthias Koziorowski) 20:00

Außerhalb

Kids Altes Theater in Dessau, LilyHerking-Platz Nathans Kinder (ein

Jugendstück von Ulrich Hub) im Foyer 10:00

Offene Probe des Pilgerchors Kleinliebenau 20:00 bis 21:30

Leipzig

Musik Anker, Renftstraße 1 Musikknei-

pe: Wild Flowers 20:00

8.

Der Bergzoo ruft 09:00 bis 15:30

Außerhalb

Bühne Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus

Kiss me, Kate (Musical von Cole Porter) 17:00

Musik Rittergutskirche Kleinliebenau

Zum Zweispiel – Verschiedene Werke auf Alphorn und Harfe aus sechs Jahrhunderten 16:00 Schkeuditz, Mitteldeutsches Mode Center

Neujahrskonzert mit der Staatskapelle Halle 18:00

Dienstag

9. Mittwoch

Halle

Ausstellung Halle

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Ausstellung

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Himmelsreisen. Astronomie im Buchund Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00

Kunstmuseum Moritzburg Mal-

zirkel für Kinder ab 15:30

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Drei Gesichter 16:00;

1000 Arten Regen zu beschreiben 18:00; Die Frau des Nobelpreisträgers 20:30 The Light Cinema Frühstückstreff: Wunder (Drama von Stephen Chbosky) 10:00 und 11:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Der Junge muss

an die frische Luft 16:15; Colette 18:15; Der Junge muss an die frische Luft 20:30 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Kinderwagenki-

no: Colette (Biografie von Wash Westmoreland) mit Untertiteln 11:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Außerhalb

Ausstellung Museum Weißenfels auf Schloss Augustusburg Demo-

liert! Untergang und Wiederentdeckung der Burg Weißenfels. Dokumente und Modelle. Eine Annäherung an ein verlorenes Bauwerk 10:00 bis 16:00 Brandsanierung in Weißenfels, Novalisstraße 13 Kinder-

und Jugendtriennale des Burgenlandkreises 16:00 bis 18:00

10. Donnerstag

Halle

Hochzeit – Die Fachmesse für Hochzeit, Feste und Jubiläumsfeiern 10:00 bis 18:00 Zoo Halle

15:00

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

Messe Halle, Messestraße 10

Antik- und Trödelmarkt 09:00 bis 15:00

(ein Roadmovie von Wolfgang Herrndorf) 20:00

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

Semper Fidelis 70/10 (Freunde, Sympathisanten und Weggefährten erinnern an Cäsar Peter Gläser und seine Musik) 20:00

Messe Halle, Messestraße 10

mark (der Klassiker in einer Inszenierung von Christoph Werner) 18:00 Neues Theater, Kammer Tschick

Kids

Sonstige

Anker, Renftstraße 1 Cäsar –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Bühne

Rittergutskirche Kleinliebenau

Musik

von Elektra Tzamouranis 12:00 bis 19:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Hamlet, Prinz von Däne-

Berlins „vergessene Mitte“ von Prof. Dr. Veronica Biermann) 18:15

Leipzig

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30 Galerie Nord, Bernburger Straße 14 Schlaflos – Aquarelle

von Elektra Tzamouranis 12:00 bis 19:00

Praxis Gleichwohl, Waidmannsweg 23 Metabolic Balance –

Das ganzheitliche Ernährungskonzept 19:00

Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

Galerie Nord, Bernburger Straße 14 Schlaflos – Aquarelle

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Der Junge muss

Objekt 5, Seebener Straße Jazz

preisträgers 12:30; Mary Shelley 14:30; Drei Gesichter 17:00; Die Frau des Nobelpreisträgers 19:00

Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

ken von Susanne Theumer 13:30 bis 18:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Drei Gesichter 18:00;

Kindersachenbörse 09:00 bis 15:00

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die Frau des Nobel-

Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Zeitlose Orte: Grafi-

Kids

Messe Halle, Messestraße 10

Kino

machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

enfilm: Tabaluga – Der Film (eine Komödie von Sven Unterwaldt) 16:15

Kunstverein Talstraße Wir

Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00 Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30

Find us on ...

Januar 2018 FRIZZ


12-19 Terminal 0119 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.18 14:02 Seite 14

update

11. | 12. | 13. Januar 2019

K Halle Galerie Nord, Bernburger Straße 14 Schlaflos – Aquarelle

Objekt 5, Seebener Straße Kil-

minister featuring Steffi Seefeldt und Christiane Thomas 20:00

von Elektra Tzamouranis 12:00 bis 19:00

11.

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Bühne Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Hamlet, Prinz von Däne-

mark (der Klassiker in einer Inszenierung von Christoph Werner) 20:00 Neues Theater, Saal Floh im Ohr (eine frivole Komödie von Georges Feydeau) 19:30

Freitag

Halle

Kids

Ausstellung

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

enfilm: Der kleine Spirou (eine französische Komödie von Nicolas Bary) 15:00

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Die Frau des Nobelpreisträgers 16:45; Colette 18:45; Die Frau des Nobelpreisträgers 21:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Adam und Evelyn 16:30; Der Junge muss an die frische Luft 18:30; Adam und Evelyn 20:30

Musik Steintor Varieté

ABBA Gold Concert und Show 20:00 Martin-Luther-Universität, Löwengebäude, Universitätsplatz 11

Händels Welt – Das Händelfestspielorchester intoniert Werke von Händel, Bach und anderen auf historischen Instrumenten 19:30 Konzerthalle Ulrichskirche

Veronika Fischer & Band 20:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 Kunsthochschule Halle, Neuwerk 7 Studieninformationstag 09:00

bis 16:00 Treffpunkt am Marktschlösschen

Altstadtbummel: Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Außerhalb

Kids Altes Theater in Dessau, LilyHerking-Platz

Nathans Kinder (ein Jugendstück von Ulrich Hub) im Foyer 10:00

Sonstige

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00

Leipzig

Musik Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1

The Intersphere, Like Lovers 20:00

richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30 Galerie Nord, Bernburger Straße 14 Schlaflos – Aquarelle

von Elektra Tzamouranis 12:00 bis 19:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

15:30 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Rundgang für Nachtschwärmer

18:00

Jahrhunderts 20:00 Steintor Varieté Urban Priol – Jah-

resrückblick 20:00 Oper Halle Nackt über Berlin (ein Schauspiel nach dem Roman von Axel Ranisch) auf der Raumbühne Babylon 19:30

Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Galerie Nord, Bernburger Straße 14 Schlaflos – Aquarelle

von Elektra Tzamouranis 10:00 bis 16:30

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 10:00 bis 17:00

WUK Theater Quartier am Holzplatz Und am Anfang war Sex oder

Messe Halle, Messestraße 10

Chance – Die Bildungs- und Gründungsmesse für Mitteldeutschland 09:00 bis 17:00

Vortrag & Lesung

warum wir aufbegehren 20:00 Neues Theater, Saal Die Blechtrommel (die Lebensgeschichte des Sonderlings Oskar Matzerath von Günter Grass) 19:30 Neues Theater, Kammer Heisenberg (eine Tragikomödie von Simon Stephens) 20:00

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Objekt 5, Seebener Straße

Brenner erzählt „Die Verwandlung“ von Franz Kafka 20:00

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

Leipzig

enfilm: Der kleine Spirou (eine französische Komödie von Nicolas Bary) 12:30

Musik

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Felsenkeller

Top Tier Takeover 20:00 Moritzbastei

Planet Myer Day XVII featuring Qual, Radioaktivists, HKKPTR, Audiotherapy 20:00 Haus Auensee

Heinz Rudolf Kunze & Verstärkung 20:00

Chance – Die Bildungs- und Gründungsmesse für Mitteldeutschland 09:00 bis 17:00

Außerhalb

Bühne Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Otello (Oper von Giu-

seppe Verdi) 17:00 Altes Theater in Dessau, LilyHerking-Platz Shakespeares

sämtliche Werke – leicht gekürzt (Komödie von Adam Long, Daniel Singer und Jess Winfield) 20:00

Leipzig

Musik Arena

Der Herr der Ringe – Das Konzert (Tolkiens Meisterwerk als Konzert mit Ben Becker als Sprecher) 20:00 Hellraiser in Engelsdorf, Werkstättenstraße 4

The Jailbreakers 19:45

12.

13.

Die Frau des Nobelpreisträgers 14:15; Mary Shelley 16:15; Colette 18:45; Die Frau des Nobelpreisträgers 21:00

Samstag

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Colette 18:00; Die

Halle

Frau des Nobelpreisträgers 20:15

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Himmelsreisen. Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00

Sonntag

Händelhaus Goldene Rose, Rannische Straße 19

Christian Pabst Trio 20:00

Nightlife Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Drushba Pfeffi Beats! More 70s, 80s, 90s, 2000s und Aktuelles plus Pfeffi for free 23:00 Hühnermanhattan

Hühner Madness mit Techno, Hip Hop, House, Trap 23:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft

09:00 bis 15:30

Bühne Oper Halle Bizarr (ein Ballettspekta-

kel von Michal Sedlß∞cek) auf der Raumbühne Babylon 15:00 WUK Theater Quartier am Holzplatz Und am Anfang war Sex oder

warum wir aufbegehren 18:00 Neues Theater, Kammer Der Gott

des Gemetzels (komödiantisches Meisterwerk der menschlichen Entfesselung von Yasmina Reza) 20:00

enfilm: Der kleine Spirou (eine französische Komödie von Nicolas Bary) 10:30 Steintor Varieté Aschenputtel – Das Musical 15:00 Oper Halle Papageno spielt auf der Zauberflöte (musikalische Unterhaltung für Kinder von Eberhard Streul) 10:00 Neues Theater, Schaufenster

Thalia Theater: Ein Schaf fürs Leben (die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft und Liebe von Maritgen Matter) ab 4 Jahre 15:00 Georg-Friedrich-Händel-Halle

Oh, wie schön ist Panama (die Geschichte, wie der kleine Tiger und der kleine Bär nach Panama reisen) 15:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Der besondere Familien-

film: Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer (Animationsfilm von Karey Kirkpatrick und Jason Reisig) 15:00

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Mary Shelley 12:15;

Colette 14:45; Die Frau des Nobelpreisträgers 19:30 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die besondere Vorstel-

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Adam und Evelyn 17:00;

Jugendkunsttreff ab 16:00

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 10:00 bis 17:00

Kids

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Musik

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

Kino

Podium junger Talente – Schüler musizieren im Kammermusiksaal 16:00

richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00

Disko Deluxe – Tanzen trotz Behinderung 14:00

Der besondere Familienfilm: Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer (Animationsfilm von Karey Kirkpatrick und Jason Reisig) 15:00

Der Junge muss an die frische Luft 19:00; Adam und Evelyn 21:00

Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

Messe Halle, Messestraße 10

Kids

Neues Theater, Kammer Matthias

Kunstmuseum Moritzburg

ABBA – The Tribute Concert 20:00

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00

inszenierte Messe von Giuseppe Verdi) auf der Raumbühne Babylon 19:30

Der besondere Familienfilm: Der kleine Spirou (eine französische Komödie von Nicolas Bary) 16:15

Musik

Straßenbahn und kurzer Stadtbummel 11:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

Oper – Die neue Inszenierung mit Deborah Sasson 20:00

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Georg-Friedrich-Händel-Halle

Treffpunkt am Stadthaus auf dem Markt Rundfahrt mit der

Oper Halle Messa da Requiem (eine

Kids

frische Luft 15:00; Adam und Evelyn 17:00; Der Junge muss an die frische Luft 19:00; Adam und Evelyn 21:00

Nacht – Der Giebichenstein im Fackelschein (thematische Führung) 18:00

Steintor Varieté Das Phantom der

Sex oder warum wir aufbegehren 20:00

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Der Junge muss an die

richtung Bild, Raum, Objekt, Glas an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein stellen neueste Werke aus 14:00 bis 19:00

Treffpunkt am Parkplatz, Fährstraße 1 Silhouetten der

Jahrhunderts 20:00

WUK Theater Quartier am Holzplatz Premiere: Und am Anfang war

Kino

Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 1913 – Der Sommer des

Bühne Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 1913 – Der Sommer des

Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 18:00

Bühne

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Die Fantastischen Vier

14

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a flow – Studierende der Fach-

Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus

Soirée im Foyer: Carmen Suite (eine Einführung in das Ballett und Einblicke in den Schaffensprozess vor der Premiere) 18:30

Sonstige

Bastians Bahnhofslounge Ein

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Himmelsreisen. Astronomie im Buchund Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Bastians Bahnhofslounge

Ein Kuss für Halle 3: Die besondere Foto-Kunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße

Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 18:00

Phantom der Oper

Bibi Blocksberg

1101

12 01

13 01

HipHop

Musical

Musical

lung: Komponistinnen (Dokumentation) in Anwesenheit der Pianistin Kyra Steckeweh 17:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Der Junge muss an die frische Luft 13:00; Adam und Evelyn 17:00; Der Junge muss an die frische Luft 19:00; Adam und Evelyn 21:00

Musik Händelhaus

Kammerkonzert mit Musikern der Staatskapelle Halle und Werken von Dvorak und Grieg im Kammermusiksaal 11:00

Sonstige Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 09:00 bis 15:30 Treffpunkt am Marktschlösschen

Altstadtbummel: Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 12:00 und 13:00

Arena Leipzig

Steintor-Varieté

Haus Leipzig

Es gibt keine wie sie: Neun Studioalben, unzählige Auszeichnungen, und dabei sind sie sich und ihren Fans als Band mehr als ein Vierteljahrhundert treu geblieben. Die Fantastischen Vier, die unverwüstlichen Wegbereiter des deutschen Sprechgesangs, sind im 29. Jahr ihrer Karriere mit neuem Album auf „Captain Fantastic Tour".

„Das Phantom der Oper“ von und mit Deborah Sasson! Die Neuinszenierung entstand anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Romans „La Fantôme de l’Opéra“. Dabei macht raffinierte 3D-Videotechnik, ein tolles Bühnenbild in Kombination mit emotionalen Texten und Musik diese Bühnenshow so außergewöhnlich und spektakulär.

Mit „Hexen Hexen überall!“ feiert Deutschlands beliebteste kleine Hexe ihr 35-jähriges Jubiläum. Zum Mitmachen gedacht, sind kleine und große Hexen mit Kostümen willkommen, denn die Zuschauer nehmen teil am Geschehen auf der Bühne: An der Vorbereitung des Welthexentages, der ausgerechnet in Neustadt stattfinden soll... Find us on ...

FRIZZ Januar 2019


12-19 Terminal 0119 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.18 14:02 Seite 15

14. | 15. | 16. Januar 2019

Vortrag & Lesung Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Kanada und Alaska

– 3000 km Wildnis und Freiheit am Yukon (Multivisionsshow) 11:00

Außerhalb

Musik Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Russischer Winter-

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

Treffpunkt am Marathontor des Stadions Stadionführung 16:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30

Vortrag & Lesung Objekt 5, Seebener Straße

Regio Poetry Slam 20:00

& Band 17:00

Sonstige Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Neujahrsempfang

der Stadt Dessau/Roßlau 17:00

15:30

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

zauber – Konzert mit der Anhaltischen Philharmonie Dessau 18:30 Städtisches Kulturhaus in Bitterfeld Original USA Gospel Singers

Sonstige

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Kunstmuseum Moritzburg Mal-

zirkel für Erwachsene ab 18:30

15.

Leipzig

Musik Moritzbastei Götz Widmann 20:00 Anker, Renftstraße 1

Musikkneipe: Thomas Langrock 20:00

Dienstag

14. Montag

Halle

Ausstellung Bastians Bahnhofslounge Ein

Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57

Malerei und Grafik von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30

Kids Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Der besondere Familienfilm: Der kleine Spirou (eine französische Komödie von Nicolas Bary) 15:00 Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Der kleine Muck (das

Märchen von Wilhelm Hauff in einer Fassung von Ralf Meyer) ab 7 Jahre 10:00

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Die Frau des Nobelpreisträgers 16:45; Colette 18:45; Die Frau des Nobelpreisträgers 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Adam und Evelyn 17:00; Der Junge muss an die frische Luft 19:00; Adam und Evelyn 21:00

Sonstige Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 09:00 bis 15:30 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz

Führung auf den roten Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00

Halle

16.

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Bühne Messe Halle, Messestraße 10

Connected – Feuerwerk der Turnkunst (die Show verbindet Faszination mit Turnen) 18:00

Kids Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

enfilm: Der kleine Spirou (eine französische Komödie von Nicolas Bary) 15:00

Mittwoch

Halle

Ausstellung Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00

Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Thalia Fasching

2019: Auf der Rasenkante – Insekten! Ein interaktives Spiel im Theater 09:00

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die Frau des Nobel-

preisträgers 16:45 und 18:45; Colette 20:45 The Light Cinema Surprise! Surprise! Sneak Freak Preview mit Überraschungsfilm 20:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Der Junge muss

an die frische Luft 17:00 und 19:00; Adam und Evelyn 21:00

Musik Steintor Varieté

The Best of Black Gospel – Back to the Roots Tour 19:30

Oh, wie schön ist Panama

13 01

Bühne Oper Halle L’Africaine (eine Grand

opéra von Giacomo Meyerbeer) auf der Raumbühne Babylon 19:30 WUK Theater Quartier am Holzplatz Und am Anfang war Sex

oder warum wir aufbegehren 20:00

Kids Händelhaus Schallspiele (ab 6 Jahre)

15:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

enfilm: Der kleine Spirou (eine französische Komödie von Nicolas Bary) 15:00 Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Thalia Fasching

2019: Auf der Rasenkante – Insekten! Ein interaktives Spiel im Theater 09:00 Kunstmuseum Moritzburg Mal-

zirkel für Kinder ab 15:30

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die Frau des Nobel-

preisträgers 16:45; Colette 18:45; Die Frau des Nobelpreisträgers 21:00 The Light Cinema Lipstick Night:

Manhattan Queen (romantische Komödie von Peter Segal) 20:30 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Der Junge muss

an die frische Luft 16:00; Adam und Evelyn 21:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Die besondere Vorstellung: Elternschule (Dokumentation von Jörg Adolph und Ralf Bücheler) mit einer Einführung und Diskussion mit Inés Brock 18:00

Musik Konzerthalle Ulrichskirche

Orgelkonzert mit Haemi Oh (Absolventin des Masterstudiengangs für künstlerisches Orgelspiel) 19:00

Sonstige Kindertheater

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

Händelhalle Die Geschichte, wie der kleine Tiger, der kleine Bär und die Tigerente nach Panama reisen, ist eine traumhafte, musikalische Reise auf der Suche nach Glück, Freundschaft und der Sehnsucht, Träume erfüllen zu können! Der Klassiker aller Kinderbücher in der Bearbeitung von Diana Leist-Keller, Basti Bund und Michael Sommer.

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz

Führung auf den roten Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Find us on ...

Januar 2019 FRIZZ

15


12-19 Terminal 0119 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.18 14:02 Seite 16

update

17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. Januar 2019

K Halle

Vortrag & Lesung

Leipzig

Palais S, Ankerstraße 3c Lese-

bühne „Kreis mit Berg“ und Autor, Comedian und Vorleser André Herrmann vom Schkeuditzer Kreuz 20:00

18.

Leipzig

Musik Kupfersaal, Kupfergasse 2

Maximilian Hecker 20:00 Werk 2, Halle A Tom Odell 19:00 Werk 2, Halle D Pohlmann – Wenn

Freitag

Musik Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Charity Music Night fea-

turing Moritz Garth, LOT, Who’s Amy 18:00 Haus Auensee Immer wieder sonn-

tags: Stefan Mross präsentiert die Ladiner, Maximilian Arland, Bata Illic, Anna Carina Woitschack 20:00

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Bühne Oper Halle Nackt über Berlin (ein

Schauspiel nach dem Roman von Axel Ranisch) auf der Raumbühne Babylon 19:30 Georg-Friedrich-Händel-Halle

Andreas Kieling – Sehnsucht Wildnis (eine Atem beraubende Show über die Natur von Mitteleuropa bis Afrika) 19:30 Neues Theater, Kammer Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke (herrliche Geschichten von Joachim Meyerhoff) 20:00

Kids Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Thalia Fasching

19.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30

Bühne

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

der Cholera (eine Liebesgeschichte nach dem Roman von Gabriel Garcöa Mß∞rquez) 20:00 Oper Halle Messa da Requiem (eine inszenierte Messe von Giuseppe Verdi) auf der Raumbühne Babylon 19:30 WUK Theater Quartier am Holzplatz Und am Anfang war Sex oder

warum wir aufbegehren 20:00 Georg-Friedrich-Händel-Halle

Triumph – Circus on Ice 16:00 und 19:30

Sonstige

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 18:00

Premiere: Zeit der Kannibalen (eine Gesellschaftssatire von Johannes Naber) 20:15

Kids Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße

Thalia Fasching 2019: Auf der Rasenkante – Insekten! Ein interaktives Spiel im Theater 09:00 Kunstmuseum Moritzburg

Jugendkunsttreff ab 16:00

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Die Frau des Nobelpreisträgers 15:45; Maria Stuart – Königin von Schottland 17:45 und 20:15 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Yuli 16:45; Adam und Evelyn 19:00; Yuli 21:00

Musik Objekt 5, Seebener Straße Les

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 10:00 bis 17:00

Bühne Neues Theater, Kammer Thalia

Theater: Bilder deiner großen Liebe (ein literarisches Fragment von Wolfgang Herrndorf) 20:00

Nightlife Die große Wünschedisco 23:00

15:30 Treffpunkt am Marktschlösschen

Altstadtbummel: Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30

Zoo Halle

Der Bergzoo ruft 09:00 bis 15:30

Bühne Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Premiere: Carmen

Suite (Ballett von Tomasz Kajdanski) 19:30 Kulturhaus Weißenfels

Verschärfte Lachsamkeit – Kabarett mit den Kiebitzensteinern 19:30

Sonstige Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Schkeuditzer Sportlerball 19:00

Maria Stuart – Königin von Schottland 17:45 und 20:15 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Der besondere Familienfilm: Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel (Animationsfilm von Anthony Power) 15:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Yuli 16:45; Adam und Evelyn 19:00; Yuli 21:00

Bolshoi Ballet from Moscow: La BayadßÆre 16:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 RBG – Ein Leben für die

15:30 renführung durch die aktuelle Ausstellung 17:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

2019: Auf der Rasenkante – Insekten! Ein interaktives Spiel im Theater 09:00

RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit 19:00

Der besondere Familienfilm: Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel (Animationsfilm von Anthony Power) 14:45

lung: Yuli (Biografie von Icöar Bollaön) mit Untertiteln 21:00

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Die besondere Vorstellung: Im Schatten des Apfelbaums (Dokumentation) in Anwesenheit von Regisseurin Claudia Euen 17:00

Musik

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30

Anne Haigis 20:00

Außerhalb

Bühne Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus

Der Freischütz (Oper von Carl Maria von Weber) 16:00

20. 21.

Sonntag

Halle

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 10:00 bis 17:00

Bühne Oper Halle

Nackt über Berlin (ein Schauspiel nach dem Roman von Axel Ranisch) auf der Raumbühne Babylon 18:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30

Vortrag & Lesung Kunsthochschule Halle, Neuwerk 7 Trasumanar – Dantes Para-

dies und Botticellis Beitrag (Vortrag von Prof. Dr. Damian Dombrowski) 18:15 Neues Theater, Kammer Ein Rückblick auf die letzte Kinderstadt 17:00

Leipzig

Musik Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 IAMX 20:30

Montag

Ausstellung Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00

Reisefilm: Bhutan 18:00 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Adam und Evelyn 17:00; Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Die besondere Vorstel-

Sonstige

Halle

baums 15:45; Maria Stuart – Königin von Schottland 17:45 und 20:15 The Light Cinema Der besondere

Gerechtigkeit 12:45; Yuli 16:30; Adam und Evelyn 18:30; Yuli 20:30

Ausstellung Bastians Bahnhofslounge

Ein Kuss für Halle 3: Die besondere Foto-Kunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße

Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57

Malerei und Grafik von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30

Immer wieder sonntags

Tino Standhaft & Band

18 01

19 01

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis Kunstverein Talstraße Kurato-

Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Thalia Fasching

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Leipzig

Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Laing 19:45 Moritzbastei NEO 20:00 Haus Auensee The Dark Tenor 20:00

Kids

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

von Schottland 14:30 und 19:30 The Light Cinema Transmission from

Geyserhaus, Gräfestraße

Klassiker von Johann Wolfgang von Goethe) 19:30

Kino

enfilm: Feuerwehrmann Sam – Plötzlich Filmheld! 13:00

Rettung des Kreuzfahrtschiffes Völkerfreundschaft (eine Produktion des Werkraums Schöpflin) ab 6 Jahre 10:00 Oper Halle Peter und der Wolf (ein Tanzstück von Kindern für Kinder nach Sergej Prokofjew) auf der Raumbühne Babylon 09:30 und 11:00

Kino

warum wir aufbegehren 20:00

enfilm: Feuerwehrmann Sam – Plötzlich Filmheld! 16:15

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Lars’ Angst oder die

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Im Schatten des Apfel-

Neues Theater, Saal Faust (der

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Der besondere Famili-

Rettung des Kreuzfahrtschiffes Völkerfreundschaft (eine Produktion des Werkraums Schöpflin) ab 6 Jahre 16:00

schiedene Geschichten vom Abschiednehmen von Bette Westera) ab 8 Jahre 16:30

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Maria Stuart – Königin

WUK Theater Quartier am Holzplatz Und am Anfang war Sex oder

schiedene Geschichten vom Abschiednehmen von Bette Westera) ab 8 Jahre 18:00

Kids Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Lars’ Angst oder die

Kids Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Überall & Nirgends (ver-

Sonstige

Bizarr (ein Ballettspektakel von Michal Sedlß∞cek) auf der Raumbühne Babylon 19:30

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Überall & Nirgends (ver-

einer Ehe (das Schauspiel basiert auf einen Spielfilm von Ingmar Bergman) 18:00 Neues Theater, III. Etage Matinée zur „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ mit Einblicken in den künstlerischen Schaffensprozess vor der Premiere 11:00

Kino

Oper Halle

Bummms Boys 20:00 Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Hop Party 23:00

Neues Theater, Kammer Szenen

Hühnermanhattan More Fire 23:00

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Neues Theater, Schaufenster

Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

lyn 18:30; Yuli 20:30

Halle

Ausstellung

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Die Liebe in den Zeiten

Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Get down Hip

Außerhalb

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Kino

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Yuli 16:30; Adam und Eve-

Samstag

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Sonstige

preisträgers 15:45; Maria Stuart – Königin von Schottland 17:45 und 20:15

Die Paganini Nacht mit bekannten Werken wie Capricen, La Campanella, Perpetuum mobile, Tarantella, Karneval von Venedig 19:30 Objekt 5, Seebener Straße Tino Standhaft & Band 20:00

Nightlife

Ausstellung

2019: Auf der Rasenkante – Insekten! Ein interaktives Spiel im Theater 09:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die Frau des Nobel-

Georg-Friedrich-Händel-Halle

Goldene Rose, Rannische Straße 19 trio de lucs 20:00

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Donnerstag

Das Komos Ensemble intoniert Werke von Bertali, Brade, Lully, Playford und anderen im Kammermusiksaal 18:00

Halle

jetzt Sommer wär 20:00 Felsenkeller Namika 20:00 Moritzbastei Götz Widmann 20:00

17.

Musik Händelhaus Going Beyond Borders –

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

22. Dienstag

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00 Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57 Malerei und Grafik

von Uwe Pfeifer 13:30 bis 18:30

Außerhalb

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Ausstellung

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Museum Weißenfels auf Schloss Augustusburg Demo-

Bühne

liert! Untergang und Wiederentdeckung der Burg Weißenfels. Dokumente und Modelle. Eine Annäherung an ein verlorenes Bauwerk 10:00 bis 16:00

Bühne

Oper Halle Nackt über Berlin (ein

Volksmusik

Alternative

Altes Theater in Dessau, LilyHerking-Platz Das Abschiedsdin-

ner (eine Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la PatellißÆre) im Studio 20:00

Leipzig

Musik Arena Max Raabe & Palast Orchester

19:00 Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 17 Hippies 20:00

16

Schauspiel nach dem Roman von Axel Ranisch) auf der Raumbühne Babylon 19:30

Kids Neues Theater, Schaufenster

Haus Auensee Leipzig

Objekt 5

Die Erfolgstournee geht weiter, vollgepackt mit Schlagerund Volksmusik und Top-Unterhaltung! Denn auch 2019 setzt Stefan Mross die beliebte Live-Tour „Immer wieder sonntags … unterwegs“ fort und begrüßt hochkarätige Gäste. Mit dabei sind diesmal Anna-Carina Woitschack, G.G.Anderson (Foto), Die Ladiner und Maximilian Arland!

Für Tino Standhaft ist es nach vielen Jahren erfolgreicher Tributeprojekte nun an der Zeit, zu seinen eigenen Liedern zurückzukehren! In den letzten 25 Jahren entstanden vier Studio-Alben mit fast ausschließlich selbst komponierten Songs, die es allemal wert sind, wieder live gespielt zu werden.

Thalia Theater: Kriegerin (eine radikal berührende Geschichte von David Wnendt) ab 12 Jahre 10:00 Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Thalia Fasching

2019: Auf der Rasenkante – Insekten! Ein interaktives Spiel im Theater 09:00

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die Frau des Nobel-

preisträgers 15:45; Maria Stuart – Königin von Schottland 17:45 und 20:15 Find us on ...

FRIZZ Januar 2019


12-19 Terminal 0119 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.18 14:02 Seite 17

23. | 24. | 25. Januar 2019

The Light Cinema The Original Ver-

sion: Glass (American Thriller by Shyamalan) 20:30 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Adam und Evelyn

17:00; Yuli 19:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Shorts Attack:

Arbeit und Ekstase 21:00

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Komponistinnen

15:45; Maria Stuart – Königin von Schottland 17:45 und 20:15 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Adam und Evelyn Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Filmreihe Psy-

Georg-Friedrich-Händel-Halle

chologie: Mulholland Drive (Thriller von David Lynch) mit Untertiteln und Diskussion 19:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30

Musik Händelhaus Händels Schätze –

Musik im Dialog (Kammerkonzert mit der Staatskapelle Halle) 19:30 Konzerthalle Ulrichskirche Die

himmlische Nacht der Tenöre 19:30 Objekt 5, Seebener Straße Fanfare Ciocarlia 20:00

Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Vortrag & Lesung WUK Theater Quartier am Holzplatz Hunger – Literarischer

Salon mit Christoph Minkenberg in einer gemütlichen aber fordernden Runde 20:00 Kunsthochschule Halle, Neuwerk 7 Jour Fixe – Kunst im öffentli-

chen Raum (Ulrike Mohr stellt aktuelle Arbeiten vor) 18:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

23. Mittwoch

Vortrag & Lesung WUK Theater Quartier am Holzplatz Durst. Wir müssen reden.

Gegen die Trockenheit im Hirn. Gespräche, Musik Szenen und Texte 20:00

Leipzig

Musik Arena Tony Christie 20:00

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

24. Donnerstag

Bühne Oper Halle Bizarr (ein Ballettspekta-

kel von Michal Sedlß∞cek) auf der Raumbühne Babylon 19:30 Neues Theater, Kammer Männerhort (ein Schauspiel von Kristof Magnusson) 20:00

Kids Oper Halle Peter und der Wolf (ein

Tanzstück von Kindern für Kinder nach Sergej Prokofjew) auf der Raumbühne Babylon 09:30 und 11:00 Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Thalia Fasching

2019: Auf der Rasenkante – Insekten! Ein interaktives Spiel im Theater 09:00 Kunstmuseum Moritzburg Malzirkel für Kinder ab 15:30 Händelhaus Schallspiele (ab 6 Jahre) 15:00

liche Hypochonder 20:00 Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Save the Pedestals! Ret-

tet die Sockel! Eine Koproduktion mit Handspring Puppet Company und Baxter Theatre Centre 20:00

Kids

12:00; Yuli 16:45

Musik Von Hollywood bis Wien – Neujahrskonzert mit der Neubrandenburger Philharmonie 14:00

Neues Theater, Kammer Der fröh-

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek

Himmelsreisen. Astronomie im Buchund Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Thalia Fasching

2019: Auf der Rasenkante – Insekten! Ein interaktives Spiel im Theater 09:00 Neues Theater, Schaufenster

Thalia Theater: Kriegerin (eine radikal berührende Geschichte von David Wnendt) ab 12 Jahre 10:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die besondere Famili-

envorstellung: Die unglaublichen Abenteuer von Bella (tierisches Abenteuer von Charles Martin Smith) 15:30

Kino Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Maria Stuart – Königin

von Schottland 17:45 und 20:15 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 The Favourite

16:30; Beautiful Boy 18:45; The Favourite 21:00

Musik Wilhelm-Friedemann-BachHaus Schätze Mitteldeutschlands –

Kammerkonzert mit Mitgliedern des akademischen Orchesters 18:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Oper Halle Warm Up! Sie konnen das

Ballett Rossa auf der Raumbühne Babylon treffen 18:30

Vortrag & Lesung Franckesche Stiftungen, Franckeplatz 4 Jutta Kranich-Ritt-

weger: Die Einsamkeit des Kindes (eine Buchpremiere) im englischen Saal 19:00 Café im Lichthaus Halle Paul Bartsch: Das Wasser am Hals. Zwanzig Sätze über die Trägheit (eine Buchpremiere mit Musik) 19:30 Steintor Varieté Wladimir Kaminer – Die Kreuzfahrer 20:00

Außerhalb

Ausstellung Museum Weißenfels auf Schloss Augustusburg Demo-

liert! Untergang und Wiederentdeckung der Burg Weißenfels. Dokumente und Modelle. Eine Annäherung an ein verlorenes Bauwerk 10:00 bis 16:00

Musik Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus 4. Sinfoniekonzert

mit Werken von Prokofjew, Schostakowitsch, Tschaikowski 19:30

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Bühne Georg-Friedrich-Händel-Halle

Chris Tall – Jetzt ist Papa dran! 20:00

Leipzig

Musik Werk 2, Halle A

Donots – Lauter als Bomben 20:00 Werk 2, Halle D Adele Neuhauser &

Edi Nulz 20:00

Wladimir Kaminer

24 01

Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Tim Kamrad 20:00

25. Freitag

Halle

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Lesung Steintor-Varieté Die ganze Welt scheint zu reisen. Zwei Gruppen im Besonderen: die Flüchtlinge und die Touristen, freiwillig und unfreiwillig. Flüchtlinge aus zerbombten Städten bevölkern Sporthallen, Amerikaner wollen nach Europa, bei den Deutschen sind alle Kreuzfahrten ausgebucht. Und Kaminer? Der geht in „Die Kreuzfahrer“ mit auf die Reise!

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00

Bühne Hallsches Brettchen, Böllberger Weg Winsch dorr was! Der Alt-

latz und der Assistent lassen Besucher bestimmen 19:30 Steintor Varieté

God save the queen – The show goes on (eine Hommage an den legendären Freddie Mercury) 20:00

Find us on ...

Januar 2019 FRIZZ


12-19 Terminal 0119 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.18 14:02 Seite 18

update

26. | 27. | 28. Januar 2019

K Halle

Axel Prahl

26 01

Georg-Friedrich-Händel-Halle

Oper Halle L’Africaine (eine Grand

Axel Prahl und sein Inselorchester 20:00

opéra von Giacomo Meyerbeer) auf der Raumbühne Babylon 19:30 Neues Theater, Schaufenster

26.

Studioclub: Die Studenten des neuen Theaters laden alle Interessenten auf das Herzlichste ein, mit ihnen fernzusehen 22:00 WUK Theater Quartier am Holzplatz Premiere: Das Vermächtnis

(eine Inszenierung des Studententheaters der Martin-Luther-Universität) 20:00 Georg-Friedrich-Händel-Halle

Eis am Stiel – Das Musical 19:00 tet die Sockel! Eine Koproduktion mit Handspring Puppet Company und Baxter Theatre Centre 20:00

Kids Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Thalia Fasching

2019: Auf der Rasenkante – Insekten! Ein interaktives Spiel im Theater 09:00 Kunstmuseum Moritzburg

Jugendkunsttreff ab 16:00

SingerSongwriter Händelhalle Prahl singt Prahl: authentisch, bodenständig, mit Witz und Lust am Musizieren. Hier gibt es nicht einen singenden Schauspieler, sondern einen wunderbaren Musiker und Sänger zu erleben, begleitet von seinem Inselorchester, einer handverlesenen Truppe von neun Musikern aus der deutschen Rock-, Jazz- und Klassikszene.

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die besondere Famili-

envorstellung: Die unglaublichen Abenteuer von Bella (tierisches Abenteuer von Charles Martin Smith) 15:45

Kino Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 The Favourite 16:45;

Beautiful Boy 19:00; The Favourite 21:15 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Maria Stuart – Königin

von Schottland 18:00 und 20:30

Musik Konzerthalle Ulrichskirche

Kings of Xtreme

26 01

Orgelkonzert mit Lucia Müller und Werken von Johann Sebastian Bach, César Franck, Jean Langlais 18:00

Nightlife Objekt 5, Seebener Straße

Soulful Grooves by The Soulshakes & Mister Olsen 20:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 The Light Cinema Film ab! Welche

Technik ist erforderlich, um einen Spielfilm auf die Leinwand eines Kinos zu projizierenß Thematische Führung 17:00

Messe Leipzig Mitteldeutschlands spektakulärste Motor- und Actionsport-Show feiert zehnjähriges Jubiläum! Dabei warten rund 50 wagemutigen Zwei- und Vierrad-Piloten auf Motocross-Maschinen, Mountainbikes, Quads, sogar Schneemobilen und Buggys mit ihren bis dato spektakulärsten Tricks – neu und noch gefährlicher!

Die 4 Pianeure

27 01

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 10:00 bis 17:00

Bühne Steintor Varieté Musical Moments

– Die charmante Musicalshow 20:00 Oper Halle Bizarr (ein Ballettspektakel von Michal Sedlß∞cek) auf der Raumbühne Babylon 19:30 Neues Theater, Schaufenster

Zeit der Kannibalen (eine Gesellschaftssatire von Johannes Naber) 20:15 WUK Theater Quartier am Holzplatz Das Vermächtnis (eine Insze-

nierung des Studententheaters der Martin-Luther-Universität) 20:00 Neues Theater, Saal Premiere: In Zeiten des abnehmenden Lichts (ein stalinistisches Panoptikum von Eugen Ruge) 19:30 Kunstmuseum Moritzburg Die Sprechbühne präsentiert: Ich bin ein anderer in mir, den muss ich fragen. Einar Schleef (eine szenische Lesung) 18:00 Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Save the Pedestals! Ret-

tet die Sockel! Eine Koproduktion mit Handspring Puppet Company und Baxter Theatre Centre 20:00

Kids Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die besondere Famili-

envorstellung: Feuerwehrmann Sam – Plötzlich Filmheld! 14:00

Ausstellung

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die besondere Famili-

liert! Untergang und Wiederentdeckung der Burg Weißenfels. Dokumente und Modelle. Eine Annäherung an ein verlorenes Bauwerk 10:00 bis 16:00

Show

Halle

Ausstellung

Außerhalb Museum Weißenfels auf Schloss Augustusburg Demo-

Musik Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus 4. Sinfoniekonzert

mit Werken von Prokofjew, Schostakowitsch, Tschaikowski 19:30

Leipzig

Musik Werk 2, Halle A WIZO – Schönheit

des Verfalls 20:00 Werk 2, Halle D Pothead 20:30 Haus Auensee Jan Böhmernann und

das Rundfunk-Tanz-Orchester Ehrenfeld 20:00

Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Die große 80er

und 90er Disse 23:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 Treffpunkt am Stadthaus auf dem Markt Rundfahrt mit der

Samstag

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Save the Pedestals! Ret-

Nightlife

envorstellung: Die unglaublichen Abenteuer von Bella (tierisches Abenteuer von Charles Martin Smith) 11:45

Straßenbahn und kurzer Stadtbummel 11:00 Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

Beautiful Boy 19:00; The Favourite 21:15 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

Der besondere Familienfilm: Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel (Animationsfilm von Anthony Power) 15:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Maria Stuart – Königin

von Schottland 15:30; Mary Shelley 18:00; Maria Stuart – Königin von Schottland 20:30

Musik Marktkirche Motette mit dem Stadt-

singechor 18:00

Frank Schöbel & Band

27 01

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Nachtverführung mit

dem Förderverein 21:30

Außerhalb

Bühne Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Carmen Suite (Ballett

von Tomasz Kajdanski) 17:00 Kulturhaus Weißenfels Zauber

der Travestie 20:00

Sonstige Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Großes Winterfest der Modelleisenbahn 09:30 bis 18:00

Leipzig

Musik Naumanns im Felsenkeller

Blackberries 20:00 Arena Parkway Drive 19:00

27.

Stuart – Königin von Schottland 18:15

Musik Steintor Varieté Frank Schöbel &

Band 16:00 Georg-Friedrich-Händel-Halle

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 Zoo Halle New Worlds Sensation!

Treffpunkt am Marktschlösschen Altstadtbummel: Führung zu

den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 11:00 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 14:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 12:00 und 13:00

Außerhalb

Bühne Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus King Arthur (eine

Oper von John Dryden und Henry Purcell) 17:00

Musik Sonstige Schkeuditz, Kulturhaus Sonne

Großes Winterfest der Modelleisenbahn 09:30 bis 16:30

Leipzig

Halle

Täubchenthal, Wachsmuthstraße 1 Eli on Tour 20:00 Arena Alligatoah 19:30

Ausstellung Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 10:00 bis 17:00

Bühne

Der kleine Muck (das Märchen von Wilhelm Hauff in einer Fassung von Ralf Meyer) ab 7 Jahre 16:00 Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Familienverführung mit

dem Förderverein 14:00 bis 15:30 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Prosa und Bild: Mary Shelley (britisches Drama von Haifaa Al Mansour) mit Einführung von Antje Jacobi 14:45 Neues Theater, Kammer

18

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Ira 17:00; Maria

Musik

Sonntag

Puppentheater, Große Ulrichstraße 51

Hätte es in der DDR diesen Begriff gegeben, wäre er als „Superstar“ bezeichnet worden. Denn die nunmehr 54jährige Karriere des Frank Schöbel ist wahrlich eine Karriere der Superlative. Frank Schöbel ist Unterhalter im besten Sinne des Wortes und in erster Linie für sein Publikum da.

film: Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel (Animationsfilm von Anthony Power) 14:30

Preisträgerkonzert 11:00

Kids

Die 4 Pianeure, das sind Christian Christl, Edwin Kimmler, Matthias Heiligensetzer und Jan Luley. Jeder der vier ist ein wahrer Meister seines Stils, gemeinsam sind sie unschlagbar und in Europa einzigartig. Zwei Konzertflügel bespielen die Pianeure so mit allem, was Boogie Woogie, Blues, Swing und New Orleans Piano zu bieten haben.

Beautiful Boy 18:30; The Favourite 20:45 Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 Der besondere Familien-

Anhaltisches Theater Dessau, großes Haus Jugend musiziert –

Messa da Requiem (eine inszenierte Messe von Giuseppe Verdi) auf der Raumbühne Babylon 16:00

Steintor-Varieté

Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 The Favourite 16:15;

Magische Lichterwelten mit lebensgroßen Figuren aus filigranen Metallgestellen und feinen Stoffen 17:30 bis 21:30 Kunstverein Talstraße Kuratorenführung durch die aktuelle Ausstellung 16:30

Night of Freestyle – Wenn Super Heroes über Rampen springen und flippen 14:00

nierung des Studententheaters der Martin-Luther-Universität) 18:00

Konzerthalle Ulrichskirche

Vorstellung: Schindlers Liste (anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus) 16:30

Messe Halle, Messestraße 10

Oper Halle

Schlager

Kino The Light Cinema Die besondere

4. Sinfoniekonzert mit der Staatskapelle Halle 11:00 Konzerthalle Ulrichskirche Die 4 Pianeure – Spectaculum Pianosum 16:00

WUK Theater Quartier am Holzplatz Das Vermächtnis (eine Insze-

Swing

envorstellung: Die unglaublichen Abenteuer von Bella (tierisches Abenteuer von Charles Martin Smith) 11:00

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00 Zoo Halle New Worlds Sensation! Magische Lichterwelten mit lebensgroßen Figuren aus filigranen Metallgestellen und feinen Stoffen 17:30 bis 22:30 Objekt 5, Seebener Straße Eine musikalische Lesung mit Adele Neuhauser und Edi Nulz 20:00

Kino Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6 The Favourite 16:45;

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die besondere Famili-

Thalia Theater: Rico, Oskar und die Tieferschatten (ein moderner Krimi von Felicitas Loéwe) ab 8 Jahre 15:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Die besondere Familienvorstellung: Feuerwehrmann Sam – Plötzlich Filmheld! 13:15

28. Montag

Halle

Ausstellung Bastians Bahnhofslounge Ein

Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00

Kids Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Der kleine Muck (das

Märchen von Wilhelm Hauff in einer Fassung von Ralf Meyer) ab 7 Jahre 10:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Die besondere Familienvorstellung: Die unglaublichen Abenteuer von Bella (tierisches Abenteuer von Charles Martin Smith) 15:45

Kino Puschkino, Kardinal-AlbrechtStraße 6

The Favourite 14:30; Beautiful Boy 16:45; Nackt unter Wölfen 19:00 Find us on ...

FRIZZ Januar 2019


12-19 Terminal 0119 HA:Terminal 11_07 HA neu.qxp 17.12.18 14:02 Seite 19

29. | 30. | 31. Januar 2019

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6 Die besondere

Vorstellung: The Favourite – Intrigen und Irrsinn (Historienfilm von Robbie Ryan) mit Untertiteln 21:45 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Maria Stuart – Königin

von Schottland 18:00 und 20:30

Musik Georg-Friedrich-Händel-Halle

4. Sinfoniekonzert mit der Staatskapelle Halle 19:30

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30

Vortrag & Lesung Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11

Simone Trieder: Unsere russischen Jahre (eine Buchpremiere) 19:00

Außerhalb

Ausstellung Museum Weißenfels auf Schloss Augustusburg Demo-

liert! Untergang und Wiederentdeckung der Burg Weißenfels. Dokumente und Modelle. Eine Annäherung an ein verlorenes Bauwerk 10:00 bis 16:00

Kids Museum Weißenfels auf Schloss Augustusburg Schuh-

motive puzzeln mit Ilonka Struwe 10:00

Sonstige Rittergutskirche Kleinliebenau

Offene Probe des Pilgerchors Kleinliebenau 20:00 bis 21:30

Kunsthochschule Halle, Neuwerk 7 Welcome to Paradise: Die

Leipzig

Erfindung eines kunstgeschichtlichen Kanons in Deutschland und Indonesien (Vortrag von Catharina Gebbers) 18:15

Leipzig

Musik

Vortrag & Lesung Händelhaus Musik hinterfragt: Der

in-die-Knochen-fahrende Rhythmus des Bauhauses (Vortrag von Clemens Birnbaum) im romanischesn Gewölbe 19:30

Halle Nr. 133

Ausstellung

Herausgeber

Museum Weißenfels auf Schloss Augustusburg Demo-

liert! Untergang und Wiederentdeckung der Burg Weißenfels. Dokumente und Modelle. Eine Annäherung an ein verlorenes Bauwerk 10:00 bis 16:00

Vortrag & Lesung Fürstenhaus in Weißenfels, Leipziger Straße 9 Novalis und

seine Kommilitonen an der Bergakademie Freiberg (Vortrag mit Andreas Ohse) 19:00

Musik 21:00 pe: Helmet Duty 20:00

Kupfersaal, Kupfergasse 2

Halle

Ausstellung

Büro und Anzeigen Halle Mittelstraße 5, 06108 Halle/Saale Gerd Behrendt Tel.: (0345) 2 08 04 50, Fax: (0345) 2 08 04 52 buero@halle-frizz.de

Moritzbastei Theodor Shitstorm

20:00

Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00

Bühne Neues Theater, Kammer Thalia

Theater: Bilder deiner großen Liebe (ein literarisches Fragment von Wolfgang Herrndorf) 18:00

Kids Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Thalia Fasching

2019: Auf der Rasenkante – Insekten! Ein interaktives Spiel im Theater 09:00 Neues Theater, Saal Thalia Thea-

ter: Kabale und Liebe (der Klassiker von Friedrich Schiller) 18:00 Neues Theater, Schaufenster

Thalia Theater: Die drei kleinen Schweinchen (ein Schauspiel nach Joseph Jacobs) ab 4 Jahre 10:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die besondere Famili-

envorstellung: Die unglaublichen Abenteuer von Bella (tierisches Abenteuer von Charles Martin Smith) 15:45

Kino The Light Cinema

Surprise! Surprise! Sneak Freak Preview mit Überraschungsfilm 20:00 Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Beautiful Boy 15:45; Iuventa 18:00; The Favourite 20:30 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Maria Stuart – Königin von Schottland 20:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 Zoo Halle

New Worlds Sensation! Magische Lichterwelten mit lebensgroßen Figuren aus filigranen Metallgestellen und feinen Stoffen 17:30 bis 21:30 Treffpunkt am Marktschlösschen

Altstadtbummel: Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche Hoch

hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Vortrag & Lesung Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8

Bernd Kaufholz: Das Leichenpuzzle von Anhalt – Authentische Kriminalfälle aus Halle und Umgebung (eine Buchpremiere) 19:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Populärwissenschaftliche Vorträge des Bergzoos 18:00

Donnerstag

Halle

Halle

Ausstellung

Ausstellung

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus Hotel global –

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Bühne WUK Theater Quartier am Holzplatz Das Vermächtnis (eine

Inszenierung des Studententheaters der Martin-Luther-Universität) 20:00

Kids Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße Thalia Fasching

2019: Auf der Rasenkante – Insekten! Ein interaktives Spiel im Theater 09:00 Neues Theater, Saal Thalia Theater: Kabale und Liebe (der Klassiker von Friedrich Schiller) 10:00 Neues Theater, Schaufenster

Thalia Theater: Die drei kleinen Schweinchen (ein Schauspiel nach Joseph Jacobs) ab 4 Jahre 10:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Die besondere Familienvorstellung: Die unglaublichen Abenteuer von Bella (tierisches Abenteuer von Charles Martin Smith) 15:45 Kunstmuseum Moritzburg

Malzirkel für Kinder ab 15:30

Franckesche Stiftung, Historische Bibliothek Himmelsreisen.

Astronomie im Buch- und Kartendruck der frühen Neuzeit. Astronomische Schriften, Kalender, Prognostiken, Himmelskarten 10:00 bis 17:00 Bastians Bahnhofslounge Ein Kuss für Halle 3: Die besondere FotoKunst-Aktion von Peru John im Zusammenspiel mit Werken von Köhler, Otto, Penz, Timme 00:00 bis 24:00 Kunstverein Talstraße Wir machen nach Halle. Keramik, Plastik, Zeichnungen von Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks 14:00 bis 19:00 Franckesche Stiftung, Historisches Waisenhaus

Hotel global – Eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien zur Globalisierung und ihren Folgen 13:00 bis 17:00

Bühne

Kino Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

The Favourite 11:00; Beautiful Boy 16:30; The Favourite 18:45; Beautiful Boy 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Komponistinnen 18:00; Maria Stuart – Königin von Schottland 20:00

Musik

Das Vermächtnis (eine Inszenierung des Studententheaters der MartinLuther-Universität) 20:00 Puppentheater, Große Ulrichstraße 51 Turandot (ein tragikomi-

sches Märchenspiel von Carlo Gozzi) 20:00 Neues Theater, Saal Ziemlich beste Freunde (das Schauspiel von Gunnar Dreßler basiert auf einen Spielfilm von ß‚ric Toledano und Olivier Nakache) 19:30

Kids Puschkinhaus, Kardinal-Albrecht-Straße

Thalia Fasching 2019: Auf der Rasenkante – Insekten! Ein interaktives Spiel im Theater 09:00 Neues Theater, Schaufenster

Thalia Theater: Ein Schaf fürs Leben (die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft und Liebe von Maritgen Matter) ab 4 Jahre 10:00

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 Zoo Halle

New Worlds Sensation! Magische Lichterwelten mit lebensgroßen Figuren aus filigranen Metallgestellen und feinen Stoffen 17:30 bis 21:30 Treffpunkt am Marktschlösschen

Altstadtbummel: Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt am roten Turm, Marktplatz Führung auf den roten

Turm: Ein erfahrener Gästeführer steigt mit den Besuchern die 148 Stufen des Campanile (Glockenturm) rauf 17:00 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Eike Käubler (redaktion@halle-frizz.de)

Redaktion Juliane Sesse, Madlen Möbius, Mathias Schulze, Steffen Schellhorn (Fotos), André Schinkel, Katharina Weske, Volly Tanner, Annett Krake, Steffi Kirsch, Dana Höftmann, Rica Bössenroth

Anzeigen überregional Elvira Dietmann: Tel.: (0345) 2 08 04 51, Fax: (0345) 2 08 04 52

Termine termine@halle-frizz.de

Satz & Layout Michael Nonn (Leitung), Luise Juraschek

Druck Löhnert Druck 04420 Markranstädt, Handelsstraße 12

Vertrieb Eigenvertrieb Erscheinungsweise monatlich zum Monatsende. Redaktions- und Anzeigenschluss für die Februarausgabe ist der 15. Januar.

Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172 Die besondere Famili-

envorstellung: Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten 15:00

Kino

Konzerthalle Ulrichskirche

Orgelkonzert mit Chris Rodrian (Absolvent des Masterstudiengangs für Kirchenmusik) 19:00

Chefredakteur

WUK Theater Quartier am Holzplatz

Händelhaus Schallspiele (ab 6 Jahre)

15:00

Geschäftsführer: Eike Käubler, Michael Luda Internet: www.halle-frizz.de „FRIZZ Magazin“ ist eine Marke der SMV Südwest Medien Verlag GmbH.

Musik

30. 31. 29. Dienstag

Neu & Gierig Medien GmbH Plautstraße 80, 04177 Leipzig

Leipzig

Ida Sand in Concert 20:00 Moritzbastei Farao 20:00

Mittwoch

Januar 2019

Außerhalb

Cammerspiele, Kochstraße 132 Cammer Concert by Leah Senior Anker, Renftstraße 1 Musikknei-

Impressum

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6

Green Book 16:30; Beautiful Boy 18:45; Green Book 21:00 Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172

Womit haben wir das verdientß 16:45 und 18:45; The Favourite 20:45

Sonstige Zoo Halle Der Bergzoo ruft 09:00 bis

15:30 Zoo Halle

New Worlds Sensation! Magische Lichterwelten mit lebensgroßen Figuren aus filigranen Metallgestellen und feinen Stoffen 17:30 bis 21:30 Treffpunkt am Marktschlösschen

Altstadtbummel: Führung zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt der Händelstadt 13:30 Treffpunkt an den Hausmannstürmen der Marktkirche

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme (Führungen) 14:00, 15:00 und 16:00

Find us on ...

Januar 2019 FRIZZ

19


  

ADRESSEN K Halle

Theater & Bühnen Anhaltisches Theater Dessau Friedensplatz 1a, 06844 Dessau, Tel. (0340) 25 11 20 Bürgerhaus / Theater Köthen Hallesche Straße 80, 06366 Köthen, Tel. (0 34 96) 21 47 96 Circus Variete Gr. Steinstr. 30 (Hof), Tel. 6 94 94 80 www.circusvariete.de Georg-Friedrich-Händel-Halle Salzgrafenplatz 1, Tel. 47 22 47

Palette - Café & Tanzbar Gr. Nikolaistr. 9-11, Tel. 2 09 08 90

Dormero Hotel Rotes Ross Leipziger Str. 76, Tel. 2 33 43 0

Phantasie Waldkater Kröllwitz, Am Waldkater 1, Tel. 6 80 11 22

Pension Dessauer Hof Paracelsusstr. 9, Tel. 2 90 90 29

Rockpool e.V. Grenzstr. 19, www.rockpool-ev.de RockStation Hafenstr. 31-33, Tel. 4 72 30 96

Hallsches Brettchen , Böllberger Weg 174, Tel. 12 26 99 92

Schorre Willi-Brandt-Str. 78 Tel. 21 22 40 www.schorrehalle.de

Historische Kuranlagen Bad Lauchstädt Parkstr. 18, 06246 Bad Lauchstädt Tel. (03 46 35) 78 20

Studentenclub "Zum fröhlichen Wecker" im G-Punkt 143 Geusaer Str. 88/FH, 06217 Merseburg, Tel. (0 34 61) 46 26 51

Hügelbühne über Ines Gärtner, Hardenbergstr. 6, Tel. 5 22 17 52

Studentenklub Wärmetauscher (FH Merseburg) Geusaer Str. 88, 06217 Merseburg

Jugendbühne Harlekin e.V. Zur Saaleaue 43 Kiebitzensteiner e.V. Palais S, Ankerstraße 3c Konzerthalle Ulrichskirche Kl. Brauhausstr. 26,Tel. 2 21 30 21 Märchenteppich Figurentheater, Kl. Ulrichstr. 11, Tel. 2 03 58 34 THEATER, OPER UND ORCHESTER GMBH HALLE Kasse: Tel. 5110-777 Oper Halle Universitätsring 24, Staatskapelle Halle Universitätsring 24, neues theater halle Große Ulrichstr. 51, Puppentheater Halle Große Ulrichstr. 51 (Eingang Universitätsplatz 2), Thalia Theater Halle Thaliapassage 1,Tel. 2 04 05 10 schillerBühne Halle e.V. Club 188, Böllberger Weg 188, Tel. 38 80 474, www.schillerbuehne-halle.de Schloss Goseck Burgstr. 53, 06667 Goseck, Tel. (0 34 43) 28 44 88 Sprechbühne Uni Halle, Sprechwissenschaft, Advokatenweg 37, Tel. 5 52 44 61 www.sprechbuehne.uni-halle.de Steintor-Varieté Am Steintor 10, Tel. 2 09 34 10, Fax 2 09 34 13, Ticket-Service: 2 02 97 71 Tanztheater ellaH Tel. 21 37 95 51, www.tanztheaterellah.de Theater Apron Postadr. Reilstr. 50, Tel. 6 78 24 74, www.apron.de

Roter Horizont Tee & Kaffee-haus Kl. Ulrichstr. 27, Tel. 77 92 64 3

VL / Ludwigstrasse37 (Kellnerstraße e.V., Ludwigstr. 37

Eiscafé Zum Softi Leipziger Straße 83

Spätschicht Torstraße 20, Tel. 2 90 38 88 www.spaetschicht-halle.de

Arc-Hotel Hallesche Straße 1, 06184 Dieskau, Tel. 5 80 20

Enchilada Restaurant y Bar mexicano Universitätsring 6, Tel. 6 86 77 55

Strieses Biertunnel Schulstraße, Tel. 5 12 59 48

nexus Kneipe-Kultur-Genuß Kohlschütterstr. 9 Tel. 0178 - 1 43 80 25

Waldhotel Otto-Kanning-Str.57, Tel. 5 50 43 27

Esprit Hotel & Restaurant Torstr. 7, Tel. 21 22 00

Schlosshotel Schkopau Am Schloss, 06258 Schkopau, Tel. (0 34 61) 7 49-0 Schloss Teutschenthal Haupt- 30, 06179 Teutschenthal, Tel. (03 46 01) 38 00

Jugend

TURM Friedemann-Bach-Platz 5, Tel. 68 23 04 88, www.turm.club

LernLaden e.V. Halle Hackebornstr. 4, Tel. 2 09 30 33 www.lernladen-halle.de

Upperclub Gr. Nikolaistr. 10, Tel. 2 09 08 91

Evangelisches Jugend- & Studentenhaus Puschkinstr. 27

Weinbergclub e.V. Wolfgang-Langenbeck-Str. 3, Tel. 5 50 51 61

Freizeitschule des Waldorfvereins e.V. Lauchstädter Straße 24/28, Tel. 1 20 23 81

Zentren

Frauenzentrum Weiberwirtschaft Karl-Liebknecht Str. 34

JFE "Roxy" Offenbachstr. 23, Tel./Fax 8059124 Jugendbildungsstätte Villa Jühling e.V. Semmelweisstraße 6, Tel. 5 51 16 99 Kinder- & JugendHaus e.V. Züricher Str. 14, Tel. 9 59 60 49

Jahrhunderthalle Spergau Dürrenbergerstraße 6, 06237 Spergau, Tel. 034446 / 90737

Kreative Kinderwerkstatt Kindermuseum Halle e.V. Böllberger Weg 188, Tel. 9 77 27 97

Künstlerhaus 188 e.V. Böllberger Weg 188, Tel. 23 11 70

Mädchentreff „Just Girls“ Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Robert-Franz-Ring 22

Kultur- u. Gemeindezentrum Schafberg 3, 06179 Teutschenthal, Tel. (03 46 01) 2 10 24 Eine-Welt-Haus Nachbarschaftszentrum Pusteblume Zur Saaleaue 51 a, Tel. 1 36 74 24

Hotels & Pensionen Ankerhof Hotel Ankerstr. 2a, Tel. 2 32 32 00

Theatersportgruppe "Kaltstart", Puschkinstr. 27

Apart Hotel Halle Kohlschütter Straße 5-6, Tel. 52 59-0 City Hotel "Am Wasserturm" Lessingstraße 8, Tel. 2 98 20 Dorint Hotel Charlottenhof Dorotheenstraße 12, Tel. 2 92 30 Esprit Hotel & Restaurant Torstr. 7, 06110 Halle

Diebels am Händelhaus Händelhauskarree / Kleine Marktstraße 3, Tel. 212 58 84

Evergreen Ludwig-Wucherer-Str. 75, Tel. 2 90 12 29 EXIL Burgstr. 62, Tel. 9 59 29 04

Festscheune Angersdorf Schlettauer Str. 12-13, 06179 Teutschenthal OT Angersdorf Tel.: 0171 - 7 45 61 43 und Tel.: 0346 36 - 29 02 38 Flowerpower Musikkneipe Moritzburgring 1, Tel. 688 88 88

Altes Postamt Bernburger Str. 25a, Tel. 4 70 16 55 Bergschenke Kröllwitzer Straße 45, Tel. 2 11 88 55 bewaffel dich Neumarktstr. 9

Klubs & Discos Discothek Nice Großer Sandberg 10, Tel. 01 62 / 04 68 82 27 www.pe1disco-halle.de Gosenschänke Studentenclub Burgstraße 71, Tel. 5 23 35 94 Hühnermanhattan Hordorfer Str. 4 Kulturverein Ölgrube e.V. An der Ölgrube 4, 06261 Merseburg, Tel. (0 34 61) 35 27 67

20

FRIZZ Januar 2019

Hotel Konsul Halle/Leipzig Hotelstraße 1, 06184 Dölbau, Tel. (03 46 02) 6 70 Hotel Landsberg Florian-Geyer-Straße 4, 06188 Landsberg, Tel. (03 46 02) 3 26 00 Hotel & Restaurant Dorotheenhof Leipziger Str. 43, 06780 Zörbig, Tel. (03 49 56) 2 00 61 Hotel & Restaurant Lauchstädter Hof Markt 15, 06246 Bad Lauchstädt, Tel. (03 46 35) 2 05 87 ibis Styles Halle Delitzscher Str. 17, Tel. 5 71 20 TRYP by Wyndham Halle Neustädter Passage 5, Tel. 6 93 10

Brohmers bar-café-musik Bernburger Str. 9 Bruchbude Zscherbener Landstraße, Tel. 6 90 55 55

Zwei Zimmer, Küche, Bar Reilstr. 133, Tel. 27 98 18 37

Kinos

Villa del Vino Ankerstr. 15, Tel. 8 07 07 60

CINEMAXX Halle Charlottenstr. 8, Tickets Tel. (040) 80 80 69 69

Wenzel Prager Bierstuben Gr. Nikolaistr. 9 - 11 Tel. 47 04 99 80

Filmclub Merseburg e.V. Geusaer Str. 88, 06217 Merseburg, www.filmclub-merseburg.de Luchs - Kino am Zoo Seebener Straße 172, Tel. 5 23 86 31 www.luchskino.de Puschkino Kardinal-Albrecht-Str. 6, Tel. 2 04 05 68 www.puschkino.de

Gaststätte Roeßing Ludwig-Wucherer-Str. 60, Tel. 5 17 06 41

Altdeutsche Bauernschänke Zum Groben Gottlieb Gr. Märkerstr.20, Tel. 2 02 88 72, www.grober-gottlieb.de Zu Marleen Erlebnisrestaurant Raffineriestr.1, Tel. 6 85 67 00 www.zumarleen.de

Hallesches Brauhaus Gr. Nikolaistr. 2, Tel. 21 25 70 Kaffeeschuppen Kl. Ulrichstraße 11, T. 2 08 08 03 Restaurant „Kleines Ross restaurant & bar“ Leipziger Str. 76, Tel. 2 33 43 0 Krug zum Grünen Kranze Talstraße 37, Tel. 2 99 88 99 Last Exit / Indoor-Biergarten Reilstr. 38, Tel. 0176 / 10 06 02 83

Lucy Burgstr. 48, Tel. 1 71 77 40 Bootsschenke Marie Hedwig Riveufer 11, 06114 Halle

Unikum Halle Rock & Sports Bar, August Bebel Str. 2 (an der Treppe) Tel. 0172 - 3 66 46 36 www.unikum-halle.de

Gasthof & Pension Hause Burgstr. 70, Tel. 5 22 63 98

Biolokal les glycines Richard-Wagner-Str. 57, Tel. 4 70 51 43

Hotel Eigen Kurt-Wüsteneck-Str.1, Tel. 7 75 56

The Fiddler Große Ulrichstraße 37, Tel. 5 82 18 54

Gasthaus Zum Schad Kl. Klausstr. 3, Tel. 5 23 03 66

Spikker e.V. Medienzentrum SA Böllberger Weg 172, Tel. 2 90 01 30

Alchimistenklause Reilstraße 47, Tel. 5 23 36 48

The Connoisseur (Scottish Pub & Whisky Store) Kleine Ulrichstraße 29, Tel. 96 09 58 0

Gasthof zum Mohr Burgstr. 72, Tel. 5 20 00 33

Offener Kinder- und JugendTREFF Gustav-Bachmann-Str. 33, Tel. 1 31 94 73

Cafés & Kneipen

Thalia-Gewölbe Thaliapassage

Triangel Café Carl-Schurz-Str. 12, T. 4 78 73 12

ETAP Hotel Halle Peissen Rudolf-Walther-Straße 3, 06188 Halle-Peissen, Tel. 5 70 19 20

WUK Theaterquartier - Werkstätten und Kultur Halle e.V. Holzplatz 7a, 06110 Halle, Tel. 0176 - 56 70 48 72, www.wuk-theater.de

Markt-Wirtschaft Kaulenberg 5, Tel. 2 00 25 50 Potemkin Kleine Ulrichstr. 27, Tel. 9 60 64 91

Das Spielehaus Franckeplatz 1, Haus 32, Tel. 6 82 55 28

Bürgerhaus „alternativE“ Gustav-Bachmann-Str. 33, Tel. 1 31 94 73

Kulturverein Objekt 5 Seebener Str. 5, VeranstaltungenTel. 478 233 67 Fax 478 233 68 Karten-Tel. 478 233 69 Gastro-Tel. 478 2 33 60 www.objekt5.de

TAPARAZZI Restaurant Franckestr. 1, Tel. 97 72 67 33

TanzEtage im Comcenter Halle Willy Brandt Str. 57 www.tanzetage.de

theatrale Waisenhausring 2, Büro: Tel. 5 32 38 41

Urania 70 - Kulturhaus Moritzburgring 1, Tel. 688 88 88

Ramada Hotel Hansaplatz 1, 06188 Halle-Peissen, Tel. 5 64 70

China-Restaurant „Pavillon“ Torstr. 40, Tel. 47 88 35 66 Deix Café- Kneipe- Biergarten Seebener Str. 175, Tel. 5 22 71 61 Don Camillo 1. Kirchenbierpub "Sündenpfuhl" Sternstraße 3, Tel. 2 90 10 56

Zum Ritter Mittelalterliche Burgschenke, Sternstraße, Tel. 2 94 30 27

Szene Bar Haley Rockabilly Bar, Kl. Ulrichstr. 30 Tel. 0177-8 64 07 31 Black Angel (Fetish + GothX) Ludwig-Wucherer-Str. 42, Tel. 0171/ 6 72 63 19 Café Noir 20er Jahre Bar & Café Kl. Ulrichstr. 30, Tel. 0178 - 1 33 32 02

the light cinema Neustadt Centrum Halle, Tel. 2 09 39 87 ZAZIE Kino Bar, Kleine Ulrichstr. 22, Tel. 7 79 28 05, www.kino-zazie.de

Sport & Fitness American Bar & Bowling Augustastraße 5, Tel. 2 00 35 95 Ankerhof Bowlingbar Ankerstraße 2a, Tel. 2 32 33 99 Ankerhof Fitness-Club Ankerstraße 2a, Tel. 2 32 33 94 aria arte - Pool Dance Halle Mansfelder Str. 5, Tel. 13 50 76 18, www.poledancehalle.de Ballettschule Scarlett Burkhardt Gr. Ulrichstr. 48, Tel. 1 22 27 96 Bike Insider Radshop / Verleih / Service, Mansfelder Straße 43, Tel. 2 09 09 32

Orienta Syrisches Restaurant, Am Treff 1, Tel. 6 78 21 20

Body & Soul Kl. Klausstraße 2, Tel. 2 02 28 54

Palais S Café/Bar/Restaurant Ankerstraße 3c, Tel. 9 77 26 51

Böllberger Sportverein e.V. Böllberger Weg 181c, Tel. 7 80 54 03

Peißnitzhaus Peißnitzinsel,Tel. 2 39 46 66

Bowl Oase Hermesstr. 17

Lujah Kleine Ulrichstr. 36, Tel. 4 78 99 00

Rucolla - Naturkostbar Ludwigstraße 37, Tel. 0179-1451042

Miller’s - American Bar Dorotheenstr. 12, Tel. 2 02 53 33 Moon Sternstr. 8, Tel. 9 59 43 16

Café Nöö - Reformhaus Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 09 08 90

Bowlingtreff An der Eslsmühle, Tel. 69 18 00 Budokan Trainungszentrum Halle, Florentiner Bogen 15, Tel. 1 21 95 60

Café Zwöö & Zwöö-Klub (ZK) Reilstraße 107, Tel. 5 23 99 65, 0176 / 23 24 62 62

Café Bar Czech Mittelstraße 7, Tel. 1 35 35 46 Café „New E“ Kl. Ulrichstr. 26, Tel. 2 03 50 20 Café Halbstark Burgstraße 65, Tel. 5 22 35 55 Café nt Gr. Ulrichstraße 70, Tel. 5 11 07 12 Café Sedir Universitätsring 22, Tel. 0160 - 99 52 80 43 Chari Bar & Lounge Kaulenberg 1, Tel. 97 72 58 38

N 8 - Café-Dinner-Bar Große Nikolaistr. 8, Tel. 2 00 29 20

freistil - neue Adresse Im Park 3, 06198 Salzatal Tel. 0345 - 682 787 72 www.freistil-8.de

Fitness Company Trothaer Str. 14, Tel. 5 32 29 29


  

ADRESSEN Halle M fitness oase Heideringpassage 2, Tel. 6 85 18 12 www.fitnessoase-halle.de Fitnessclub 59 Große Ulrichstr. 59, Tel. 2 00 24 41 www.fitnessclub59.de Fitness Treff EKZ Eselsmühle, Weststr. 3, Tel. 6 90 46 85 Ganpati Yoga Zentrum Kleine Klausstr. 2, Tel. 2 03 31 15 Gesundheitsstudio Stadtforststr. 104, Tel. 5 51 04 30 Heide Sauna Kurt Eichel Str. 1, Tel. 5 51 15 52 Kampfkunstverein Yama-bushi Dojo e.V., PF 201030, Tel. 5 60 42 37 Kur- und Freizeitbad "RIFF" Am Riff Nr. 3, 04651 Bad Lausick, Tel. (03 43 45) 7 15-0

Tanzclub ROT-Gold Halle e.V. Rigaer Str. 15, Tel. 12 09 937 Tanzclub Schwarz-Silber Halle e.V. Merseburger Str.237, Tel. 1 20 02 45 Tanzbetrieb RAUM.TANZ.KUNST

Hordorfer Str. 4, Tel. 0179 - 3 28 65 04 www.tanzbetrieb-halle.de Tanzschule de la dance Raffineriestr. 31, Tel. 5 22 62 83 Tanzschule Eichelmann Reilstraße 59, Tel. 5 23 31 31 Tennispark "First Service" Gottlieb-Daimler-Str. 7, 06188 Queis, Tel. (03 46 02) 5 05 57 Well Come Lady Fittness Augustastr. 6-8, Tel. 2 90 00 57

Lebensbalance Kristina Heiland Buchenweg 3, 06193 Wettin, Tel. (034607) 2 17 57 mobil: 0172 - 9 87 60 38 Maya mare mexikanisches Bade- & Saunaparadies, Fitnessclub Beesen / Am Wasserwerk, Tel. 77 42-0 Mona Lisa Das Kurs-Sportstudio für Männer und Frauen Hansering 20, Tel. 2 00 29 99, www.monalisa-sportstudio.de Mrs. Sporty Halle-Gesundbrunnen Kattowitzer Str. 2 a, Tel. 23 90 98 92, www.mrssporty.de/club614 Mrs. Sporty Halle-Mitte Geiststr. 32, Tel. 6784060, www.mrssporty.de/club181 niño bien Studio für Tanz & Bewegung Gr. Ulrichstr. 9, Tel. 48 98 53 868 www.mirjam-tango.de Paramount Sport by Wosz Torstr. 38 -40, Tel. 2900797 Physio Gym (3. Etage) Gr. Wallstr. 47, Tel. 13 50 27 25

SPAR FITness 24 Das 24 Stunden-Studio, Wörmlitzer Str. 16, Tel. 12 27 69 41 Squashcenter "winners point" Selkestraße 7, Tel. 6 90 30 90 Studio 4 Tanzstudio, Kleinschmieden 4, Tel. 6 86 71 04 Studio Bella Gr. Ulrichstr. 59/60, Tel. 5 32 33 30

Landesmuseum für Vorgeschichte Richard-Wagner-Str. 9-10, Tel. 52 47 30 Manu.Faktur - Atelier für Textiles Gestalten / Kurse Gr. Märkerstr. 23/24 Tel. 0152 - 53 61 65 74 Museum Schloss Bernburg 06406 Bernburg, Schloßstr. 24, Tel. (0 34 71) 62 50 07 Museum Schloss Neuenburg Schloss 1, 06632 Freyburg an der Unstrut, Tel. (03 44 64) 3 55 30

Stiftung Moritzburg Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt Friedemann-Bach-Platz 5, Tel. 2 12 59-0

Yogalance am Reileck Reilstr. 133, Tel. 0176 - 20 30 50 03, oder (0345) 52 35 888 www.yogalance.de

Zeitkunst Galerie Kleine Marktstraße 4, Tel. / Fax: 2 02 47 78 www.zeitkunstgalerie.com

Rat & Hilfe

Yogastudio Ganesha Ludwig-Wucherer-Str. 72 (Laden - Ecke Goethestraße), Tel. 0151 - 59 44 54 42, www.yogastudio-ganesha.de

AIDS-Hilfe Halle / S.A. Süd e.V. Böllberger Weg 189, Tel. 582 12 70, Beratung: 1 94 11 www.halle.aidshilfe.de

Yogazentrum Halle Inh.: Josephine Aspasia Améy Humboldt Str. 14, Tel. 0179 - 7 31 63 27, oder (0345) 1 71 52 92

amnesty international Tel. 5 32 16 10

Zen-Dojo Halle e.V. Ludwigstr. 37

Museen & Galerien

Archäologisches Museum Universitätsplatz 12

Sportstudio GALAXY Südstadtring 90 (im Kaufland-Center), Tel. 1 21 14 31 Sportstudio Ladies First Das Sportstudio für die Frau, Südstadtring 90 (im Kaufland-Center), Tel. 1 21 14 30

Kunstverein "Talstrasse" e.V. Talstraße 23, Tel. 5 50 75 10

Realismusgalerie obenauf Frohe Zukunft 1, 06118 Halle

Anhaltische Gemäldegalerie Puschkinallee 100, 06846 Dessau, Tel. (0340) 61 38 74

Sparkassen Eisdom Selkestr. 1, Tel. 68 56 83 94 Sportpark Halle Delitzscher Str. 63, Tel. 5 63 55 22 Beesener Str. 39-40, Tel. 1 70 15 31

Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt Neuwerk 11, 06108 Halle, www.kunststiftung-sachsenanhalt.de

Museum Synagoge Gröbzig Lange Straße 8-10, 06388 Gröbzig, Tel. (03 49 76) 2 22 09

AKI-Galerie (AK Innenstadt) Schmeerstr. 25, Tel. 2 90 01 21

Pilatesstudio Mitte Große Ulrichstr. 4, Tel. 0178-6834135 www.pilatesstudio-halle.de Saaleperlen e.V. schwul-lesb. Sportverein, Geiststr. 56, Tel. 5 16 18 46 Schwimmclub Halle Holzplatz 7a, Tel. 1 21 74 14

Kunst und Keramik im alten Fischerhaus Talstr. 33, Tel. 5 50 70 14 + 5 50 29 57

Beatles Museum Alter Markt 12, Tel. 2 90 39 00 Stadtmuseum Halle Christian-Wolff-Haus Große Märkerstraße 10 Doppelkapelle und Museum Landsberg Hillerstraße 8, 06188 Landsberg, Tel. (03 46 02) 2 06 90 Galerie Gross / Fundgrube Alter Markt 33, Tel. 2 03 35 53 Galerie „Schön & Gut“ Ludwig-Wucherer-Str. 65 Galerie im Volkspark Burgstraße 27, Tel. 5 23 86 99 Galerie Kunst im Bahnhof Hans-Dietrich-Genscher-Platz 1, (im HBf Galerieebene) Geiseltalmuseum Domstraße 5, Tel. 5 52 61 35 Händelhaus Große Nikolaistraße 5, Tel. 50 09 00 Halloren- und Salinemuseum Mansfelder Str. 52, Tel. 2 02 50 34 Historisches Waisenhaus der Franckeschen Stiftung Franckeplatz 1, Haus 1, Tel. 2 12 74 50 Kunst Halle e.V. Kunsthalle Villa Kobe, Philipp-Müller-Str. 65, Tel. 4 78 92 07

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle e.V. Große Klausstr. 11, Tel. 20 02 74 6 ASB-Arbeiter-Samariter Bund Hordorfer Str. 5, Tel. 29 29 90 AWO-Begegnungsstelle "Dornröschen" Halloren Str. 31a, Tel. 8 05 99 82 Bauchgefühl Hebammenpraxis, Geburtshaus Hansering 9, Tel. 4 70 06 07 www.bauchgefuehl-halle.de Begegnungs- & Beratungszentrum "lebensart" e.V. Beesener Str. 6, Tel. 2 02 33 85 Behinderten-Beratung der Stadt Halle Niemeyerstr. 1, Tel. 2 21 32 33 Caritas Familien- u. Erziehungsberatung Halle Mauerstr. 12, Tel. 44 50 51 58 Merseburg An der Hoffischerei 8, Tel. (0 34 61) 33 39 00 Deutscher Kinderschutzbund „Blauer Elefant“ Anhalter Platz 1, Tel. 7 70 49 87 Dornrosa Frauenselbsthilfe e.V. Karl-Liebknecht-Str. 34, Tel. 2 02 43 31 DRK-Schwangeren-und Familienberatung Wolfgang-Borchert-Str. 75-77, Tel. 6 87 01 43 drobs Halle Jugend- & Drogenberatungsstelle Moritzzwinger 17, Tel. 5 17 04 01 Drogen-Info-Tel. "Highline" (03461) 461 461 (Di. 18-20 Uhr) Elterntelefon kostenfrei und anonym Mo + Mi 9-11, Di + Do 17-19 Uhr (08 00)1 11 05 50 Evangel. Beratungsstelle Kl. Märkerstr. 1, Tel. 2 03 10 16

Familien- & Einzelberatung, Mediation Tel. 5 23 00 70 faz halle- CVJMFamilienzentrum Halle Geiststraße 29, Tel. 2 02 63 84 Frauenschutzhaus für gewaltbetroffene Frauen Tel. 4 44 14 14 Friedenskreis Halle e.V. Gr. Klausstr. 11, Tel. 27 98 07 10 Friedensbibliothek Tel. 27 98 07 30 Geburtshaus im IRIS-Regenbogenzentrum Schleiermacherstr.39, Tel. 9191691 eva-rifferTel.hebamme.net Hebammenpraxis in Poli Reil Reilstr. 129a, Tel. 5294138, 01 63 / 2 85 40 76, 01 72 / 9 05 79 82

Weiberwirtschaft Frauenzentrum Robert-Franz-Ring 22, Tel. 2 02 43 31 Wildwasser e.V. Verein gegen sex. Gewalt an Mädchen und Frauen, Große Steinstr. 61, Tel. 5 23 00 28

Sonstiges Botanischer Garten Am Kirchtor 3, Tel. 5 52 62 71 Buchhandlung Molsberger Bischofstr. 11, Tel. 2 02 86 83 Bücherei Molsberger Steinweg 50/51

Interessenverband ISUV / VDU e.V. Unterhalt und Familienrecht, Kontaktstelle Halle - Herr Adolf Schilling, Tel. (03462) 21 19 21

Eine-Welt-Laden Rannische Str. 18, Tel. 2 90 10 49, www.weltladenhalle.de

K.I.E.Z. Kulturelles Info- & Einwohner-Zentrum e.V. Bertolt-Brecht-Straße 29/29 a, 06844 Dessau, Tel. (0340) 21 20 32 Kinder- und Jugendtelefon Telefonieren zum Nulltarif (bundesweit): (0800) 111 0 333 Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen Merseburger Straße 246, Tel. 5 20 41 10 / 11 Landesbildungszentrum für Körperbehinderte Murmansker Str. 16, Tel. 4 72 11 35 Landesfilmdienst für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V. An der Waisenhausmauer 5, Tel. 20 90 160 NABU Naturschutzbund Deutschland e.V. Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 02 16 18 Pflaster e.V. Schülershof 12, Tel. 2 90 21 12 Pro Familia Wilhelm-von-Klewiz-Str. 11, Tel. 7 74 82 42 Schwules Überfalltelefon Hilfe & Beratung: Tel. 19 22 8 Studentenwerk Halle Wolfgang-Langenbeck-Str. 5, Tel. 6 84 7-0, Psychosozialb.: 7 74 82 06/7, Sozialb.: 6 84 73 18 Suchtberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Trakehner Str. 20, Tel. 8 05 70 66 Senioren-Kreativ-Verein e.V. Böllb. Weg 189, Tel. 2 98 40 91 Streetwork Projekt Zerbster Str. 14, Tel. 8 06 27 90 Telefonseelsorge (bundesweit) (0800) 1110111 od. (0800) 1110222 (24 Stunden kostenlos) Tierschutz Halle e.V. Birkhahnweg 34, Tel. 5 63 61 36 unicef - Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen Kuhgasse 5, Tel. 6 82 59 87 Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt Steinbockgasse 1, Halle, Tel. 2 98 03 11; Bitterfeld, Tel. (0 34 93) 4 13 83; Dessau, Tel. (0340) 21 28 90

Studiobühne Bella Soso Gr. Ulrichstr. 59 / 60, Tel. 5 32 33 30 Stadtmarketing Halle(Saale) GmbH Marktplatz 13, Tel. 1 22 79 10

TiM Ticket Passage Galeria Kaufhof, Marktplatz, Tel. 2 02 97 71 Tourist-Information Halle Marktplatz 13, Tel. 1 22 99 84

Bitterfeld – Wolfen

IRIS Regenbogenzentrum Beratungsstelle, Schleiermacherstr. 39, Tel. 5 21 12 32 Jugendwerkstatt Frohe Zukunft e.V. S.C.H.I.R.M.-Projekt R.-Ernst-Weise-Str.8 Tel. 29 98 99 65 www.schirm-projekTel.de

Info & Vorverkauf Theater- und Konzertkasse Gr. Ulrichstr. 51, Tel. 2 05 02 22

Ticket Galerie im Stadtcenter Rolltreppe, Gr. Ulrichstr. 60, Tel. 6 888 6 888 www.ticketgalerie.de

HerzLicht e.V. Hafenstr. 31 - 33, Tel. 67 82 190 Internationaler Bund Erzieherische Hilfen, Ludwig-Wucherer-Str. 63, Tel. 5 30 14 90

Veranstaltungstechnik R & R Pro Audio GmbH Berliner Str. 237, Tel. 5 60 09 42 24h onlineshop: www.deejaydiscounTel.de

farbraum Gestaltung I Beschriftung I Außenwerbung I Dekoration Reideburger Str. 29, 06112 Halle Tel. 0171- 3 78 00 39 Filmclub Dostoprimeltschatelnosti Enterprises e.V. Tel. 3 88 91 78 format filmkunstverleih Geiststr. 21, Tel. 2 39 22 02 www.format-filmkunstverleih.de FITTENS Car-Beauty-Center Köthener Str. 24, Tel. 6 84 64 27 www.fittens.de Flying Cocktail Bar Humboldtstr. 12, Party- & Veranstaltungsservice, Tel. 8 06 10 85 Kath. Gemeinde Heiliges Kreuz Gütchenstr. 13 Kosmetik- & Fusspflegestudio Bettina Biering Leipziger Straße 64 (Innenhof), Tel. 9 77 28 83

Wasserzentrum Bitterfeld 06749 Bitterfeld -Wolfen Berliner Str. Telefon: 03493/922957 www.wasserzentrumbitterfeld.de Industrie- und Filmmuseum Bunsenstraße 4 06766 Bitterfeld -Wolfen Telefon: 03494 -636446 www.ifm-wolfen.de Kulturhaus Wolfen 06766 Bitterfeld-Wolfen (Wolfen) Puschkinstraße 3 Telefon: 03494/66266 www.kulturhaus-wolfen.de

Dessau Beatclub Schlachthofstr. 25, 06844 Dessau Tel.: 0340 2660-226 Bauhaus Dessau Gropiusallee 38 06846 Dessau-Roßlau Tel.: (0340) 6508-250

Lehmanns Fachbuchhandlung Universitätsring 7, Tel. 21 21 50

Marienkirche Schlossplatz, 06813 Dessau Tel.: (03 40) 2 04-15 41

LernLaden e.V. Halle Hackebornstr. 4, Tel. 2 09 30 33 www.lernladen-halle.de

HANGAR Veranstaltungszentrum Kühnauer Str. 163, 06846 Dessau Tel.: 0340 6612265

mam-foto studio & galerie FOTOGRAFIE Marcus-Andreas Mohr Bölbergasse 4, 06108 Halle Tel. 0179 - 1 34 45 68 www.mam-foto.de Nuclear Blast Leipziger Str. 64 (Galerie Leipziger Hof), Tel. 6 94 96 66 Radio Corax 95,9 Unterberg 11, Tel. 4 70 07 45 Spielehaus Franckeplatz 1/ Haus 32

Merseburg Kulturkeller Oelgrube Ölgrube 4, 06217 Merseburg Tel. (0 34 61) 35 27 67 www.oelgrube.info Ratskeller Merseburg Ölgrube 2, 06217 Merseburg Tel. (0 34 61) 28 99 64

Seeburg

Stadtbibliothek Halle Salzgrafenstr. 2, Tel. 2 21 47 20 Täter-Opfer-Ausgleich Hordorfer Str. 5, Tel. 2 92 99 28 teilAuto e.V. Car-Sharing Scharrenstr. 9, Tel. 2 92 97-0 Umweltbibliothek Gr. Klausstr. 11, Tel. 2 00 27 46 Universitätsbibliothek August-Bebel-Straße 13/50, Tel. 5 52 22 09 Zoo Halle Fasanenstraße 5a, Tel. 5 20 33 00, www.zoo-halle.de

Orangerie Seeburg Schloss Str. 18, 06317 Seegebiet Mansfelder Land, OT Seeburg Tel.: 034774 - 70 17 80 www.orangerie-seeburg.de

Januar 2019 FRIZZ

21




FITNESS & GESUNDHEIT N Text: Madlen Möbius; Bilder: www.fotolia.com

Wann, wenn nicht jetzt? Treppensteigen Aufsteigen, Absteigen, Umsteigen oder einfach nur Treppensteigen: Die Bewohner der oberen Etagen eines Wohnhauses sparen nicht nur ab und an bares Geld, sondern verbessern gleichzeitig ihre Fitness beim alltäglichen Treppenlaufen. Zweimal am Tag 200 Stufen hochkraxeln und das an fünf Tagen die Woche, soll laut einer US-Studie nachweislich nach acht Wochen die Fitness steigern. Da lohnt sich der Aufstieg. Immer-

22

FRIZZ Januar 2019

hin verbrennt man mit einer Viertelstunde Treppensteigen zwischen 112 und 192 Kalorien. Das ist der Spitzenwert unter den Alltagsbeschäftigungen. Was des einen Leid, also für diejenigen, die dem Treppensteigen nichts abgewinnen können, ist des anderen Freud – Freude über die tägliche und kostenlose Fitnesseinheit. Beim Treppenlauf als Laufwettbewerb besteigen die Sportler sogar Wolkenkratzer, einen Turm oder Treppen in freier Natur. Das Empire State Building Run-Up ist

wohl das bekannteste Treppenlauf-Wettrennen weltweit. Seit 1978 findet es im Empire State Building in New York City statt. Sage und schreibe 1.576 Stufen und 320 Höhenmeter gilt es zu überwinden. Die Aussichtsplattform, welche im 86. Stockwerk gelegen ist, ist das Ziel. Eine Teilnahme ist nur auf Einladung des Veranstalters New York Road Runners (NYRR) möglich. Treppen eignen sich zudem als Hilfsmittel beim Fitnesstraining. So werden zum Beispiel Treppen-

K Noch verdecken zwar dicke Jacken die Sünden des Winters, doch wir wissen, das bleibt nicht so. Wieso also sollte man dann nicht bereits jetzt beginnen, an einer schönen Figur, an Gesundheit und Fitness zu schrauben? Deshalb haben wir uns einmal umgesehen, was das Frühjahr trendtechnisch dafür bereithält

läufe in die Sporteinheiten von Feuerwehrleuten integriert. Nicht ungewöhnlich dabei ist, dass das Training mit voller (Atem-) Schutzausrüstung erfolgt. Die Feuerwehr scheint Freude an den besonderen Trainingseinheiten gefunden zu haben, denn mittlerweile finden zahlreiche Wettkämpfe in dieser Disziplin statt. Als Beispiele für solche Wettbewerbe können der Arque-Skyrun über die 54 Etagen des Frankfurter Messeturms oder der Berliner Firefighter Stairrun genannt werden.




FITNESS & GESUNDHEIT

Auch in der schönen Saalestadt Halle bieten sich sicherlich so einige „Punkthochhäuser“, wie der Hallenser sagt, also Hochhäuser mit 20 Etagen, zum Erklimmen der letzten Ebene an. #Treppensteigen #Sporteinheiten #Wettkämpfe# EmpireStateBuildingRun-Up

Vibrationstraining Das Training auf, mit und um die immer populärer werdende Vibrationsplatte erfreut sich nicht mehr nur unter Spitzensportlern großer Beliebtheit. Auch in Fitnessstudios oder privat Hauhalten wird sie zunehmend aktiv genutzt. Längst hat es sich herumgesprochen, dass dieses Ganzkörper-Fitnessgerät dem Körper ein effektives Training bietet und dabei bis in die Tiefenmuskulatur vordringt. Mit diesem Fitnessgerät werden innerhalb weniger Minuten nahezu 100 Prozent der Muskeln, und zwar ohne dass man sich selbst be-

wegen muss, beansprucht. Bei einem normalen Training dagegen liegt die Beanspruchung bei lediglich 60 Prozent. Ein Vibrationstraining kann gezielt bei der Reduzierung von Körpergewicht, Cellulite und Verspannungen eingesetzt werden. Ebenso im Leistungssport, dem hobbymäßigen Fitnessbereich, der Medizin und der Rehabilitation sind die Vibrationsplatten nicht mehr wegzudenken. Die Funktionsweise der Vibrationsplatte ist recht einfach. Der Trainierende stellt sich auf die Platte und kann, je nach Modell, unterschiedliche Bewegungsmuster und Frequenzen, in der Regel in einem Frequenzbereich von 5 bis 60 Hertz, wählen. Bei einer Trainingsdauer zwischen fünf und 20 Minuten pro Tag auf der Platte, kann der Körper gut in Form gebracht werden. Dabei werden Muskelkontraktionen forciert. Dies ist unter anderem für den Muskelaufbau förder-

Januar 2019 FRIZZ

23




FITNESS & GESUNDHEIT

lich. Durch die ständigen Vibrationen der Platte wird der Körper aus dem Gleichgewicht gebracht. Um das Gleichgewicht wiederherzustellen, setzt der Körper Muskelkontraktionen ein, er bewegt sich demnach nicht aktiv, sondern passiv. Selbstverständlich lassen sich passive und aktive Bewegungen auf dem Gerät kombinieren. Aktive Bewegungen können das Gleichgewicht und die Koordination verbessern. Die erste Trainingseinheit auf der Platte sollte jedoch von einem ausgebildeten Trainer begleitet werden, denn eine korrekte Körperhaltung und richtige Ausführung der gezeigten Übungen sind wichtig, um das gewünschte Trainingsergebnis zu erzielen und die Muskulatur nicht zu schädigen oder zu überlasten. Da bei untrainierten Personen die Vibrationen von der Muskulatur nicht richtig abgefedert wer-

den könnten, sollten die Übungen im Vorfeld auf einem nicht beweglichen Untergrund, also am besten auf einer Fitnessmatte, ausgeführt werden. Der Körper kann sich somit an die Sporteinheiten gewöhnen und ist im Anschluss besser auf die Vibrationsplatte vorbereitet. Personen mit künstlichen Gelenken und Herzschrittmachern, schwangere Frauen und Epileptiker sollten natürlich das Training auf diesem Gerät meiden. Wer sich unsicher ist, ob die Platte ein geeignetes Sportgerät ist, lässt sich im Zweifel im Fitnessstudio beraten. Erfahrene Sportler können das Training zu Hause nach Belieben durchführen. Die Geräte kann man bei diversen Anbietet bereits ab 150,00 € käuflich erwerben. Preislich ist die Grenze noch oben natürlich offen. Hier gilt es, vor dem Kauf erst einmal die Angebote vergleichen. Sicherlich ist das Günstige nicht im-

Pilatesstudio Mitte

Vitalis Sport und Wellness Halle

Große Ulrichstraße 4 06108 Halle (Saale) Telefon: (0178) 6 83 41 35 www.pilatesstudio-halle.de

Amsterdamer Str.1 06128 Halle/Saale Telefon: (0345) 478 65 40 www.vitalis.fitness

Öffnungszeiten

sind dem aktuellen Kursplan im Internet zu entnehmen Kurse

Mattentraining, Gerätetraining am Reformer, Mamapilates Pre- und Postnatal, Präventionskurse mit bis zu 80% Rückerstattung der Kursgebühren durch die Krankenkasse, Yoga für Einsteiger, Vinyasa Yoga Parken

Parkhaus Händelhauskarree, Fahrradabstellmöglichkeiten im Hof Preis

Einführungsstunde/Probestunde: 8 Euro, Monatsbeiträge ab 43 Euro, 5er- und 10er-Karten, Schüler-/Studentenrabatt, Präventionskurs 120 Euro; keine Startgebühr Specials

Seit 2010 erstes Pilatesstudio in Halle, mit den einzigartigen Pilatesgeräten, Gruppentraining am Allegro Reformer mit bis zu 8 Teilnehmern, 2 großzügige Kursräume auf ca. 300 qm

Kurse

Bodypump, Bodybalance (Tai-Chi/Pilates/Yoga), Sh’Bam, Bauch-Beine-Po, spez. Rückenkurse, Indoorcycling, Rehasport, ab Jan.2019 GRIT (functional training) Preis

Basic-Abo ab16,90 Euro , Fitness-Flat 33,00 Euro Sauna/Fitness-10er Karten 89,00 Euro Specials

einziges LesMIlls-Lizenzstudio im Raum Halle (www.LesMills.de), Neue Cardio-Ausstattung, 3 Saunen, Schüler- und Studententarife, Kostenlos testen

clever fit Halle-Mitte

clever fit Halle-Neustadt

Burgstraße 33 06114 Halle Telefon: (0345) 68 45 91 90 E-Mail: studio@halle-mitte.clever-fit.com www.clever-fit.com

Rennbahnring 9 06124 Halle Telefon: (0345) 23 97 74 10 E-Mail: studio@halle-neustadt.clever-fit.com www.clever-fit.com

Öffnungszeiten

Mo bis Fr: 6-23 Uhr, Sa & So: 9-21 Uhr

Öffnungszeiten

Mo bis Fr: 6-23 Uhr, Sa & So: 9-21 Uhr

Angebote

Angebote

Cardiotraining, Gerätetraining, Vibrationstraining, Funktionaltraining,Kursprogramm: Rücken Fit, Zumba, Muskel Pump, Indoor-Cycling, Box Fit, TRX Camp, Yoga, Ganzkörperworkout, BBP u.v.m. cleverRelax Massageliege, Solarium, Lounge mit Zeitschriften, Musik,TV, Getränkeflatrate, 3x Vibrafit, ausreichend kostenfreie Parkplätze vorhanden, Ernährungsberatung: Tipps zur gesunden Ernährung

Cardiotraining, Gerätetraining, Vibrationstraining, Funktionaltraining,Kursprogramm: Rücken Fit, Zumba, Muskel Pump, Indoor-Cycling, Box Fit, TRX Camp, Yoga, Ganzkörperworkout, BBP u.v.m. cleverRelax Massageliege, Solarium, Ernährungsberatung: Tipps zur gesunden Ernährung Lounge mit Zeitschriften, Musik, internes clever fit TV, Getränkeflatrate, Gewichtsschiebebahn, 2x Power Plate, 3 Stunden kostenloses Parken, separater Ladyfitnessbereich, klimatisiert

Preis

Neumitglieder können ab 19,90 Euro pro Monat trainieren Specials

europaweit trainieren in 315 Clubs, hauseigenes Schulungszentrum z.B. Schulung zum Thema Faszientraining, funktionelles Training, Ernährung u.v.m. Faszientraining, funktionelles Training, Ernährung u. v.m.

24

Öffnungszeiten

Mo-Do: 8-22.00 Uhr Fr: 9-21.00 Uhr Sa: 12-16 Uhr So: 9-16 Uhr

FRIZZ Januar 2019

Preis

Neumitglieder können ab 19,90 Euro pro Monat trainieren Specials

europaweit trainieren in 315 Clubs, hauseigenes Schulungszentrum z.B. Schulung zum Thema Faszientraining, funktionelles Training, Ernährung u.v.m




FITNESS & GESUNDHEIT

mer das Beste. Erfahrungsberichte anderer Käufer können bei der Kaufentscheidung oft hilfreich sein. #Vibrationen #100ProzentMuskelbeanspruchung #populär #einfachesUndBequemesTraining

Wintergemüse Besonders zur dunklen Jahreszeit ist neben der körperlichen Betätigung die Einnahme von Vitaminen und Mineralstoffen wichtig. Warum eigentlich nicht in Form von leckerem, knackigem Wintergemüse? Denn das bunt gemischte Gemüse bringt zahlreiche und wichtige Nährstoffe mit. Welche Sorten zählen zum Wintergemüse? Ganz klar die Kohlsorten wie zum Beispiel Weißkohl, Grünkohl, Rotkohl, Rosenkohl und Blumenkohl. Außerdem Möhren, Lauch, Rote Bete, Pastinaken und einige andere Sorten mehr. Einige von ihnen waren ganz bestimmt, neben einem saftigen Braten, als

Beilage zum Weihnachtsmenü auf dem Teller zu finden. Nehmen wir einmal die kleinen zarten Rosenkohlröschen etwas genauer unter die Lupe. Der Rosenkohl ist ein sehr nährstoff- und vitaminreiches Wintergemüse, ein guter pflanzlicher Eiweiß-Lieferant und schützt vor krebserregenden Stoffen. Zudem sollen die Röschen durch den hohen Vitalstoffgehalt vor Erkältungen und grippalen Infekten schützen. Die Zubereitung ist simpel. Den Kohl kann man blanchieren, kochen, braten, backen und sogar grillen. In Gemüsesuppen oder direkt als Rosenkohlsuppe bietet sich das vielseitige Gemüse ebenso an. Doch bekanntlich rümpfen gerade Kinder die Nase,

wenn Rosenkohl auf dem Mittagstisch steht. Das liegt wohl an den im Kohl enthaltenen Bitterstoffen. Eine große Fangemeinde scheint der Kohl hingegen nicht zu haben, das zeigt die Tatsache, dass in Deutschland pro Kopf und

Jahr lediglich 400 Gramm Rosenkohl verzehrt werden. Dabei sind die grünen Röschen sehr gesund, vielseitig zu kombinieren und einfach zuzubereiten. #gesundeGrüneRöschen #esstMehrRosenkohl

Januar 2019 FRIZZ

25




KULTUR N Texte: André Schinkel

Welcome to Paradise K Vortragsreihe in der Burg

Die Vortragsreihe „Welcome to Paradise: Die Hölle, das sind die Anderen“ an der Burg Giebichenstein wartet im Januar – neben Begleitveranstaltungen zu den Schauen in der Moritzburg und der Kunsthalle – mit drei hochinteressanten Vorträgen auf. Am 7. spricht Veronica Biermann in „Berliner Leerstellen heute: Paradise Lost“ über Berlins „vergessene Mitte“ und die „anwesende Abwesenheit des Vergangenen“. Am 21. Boticellis Beitrag zu Dante „Divina Commedia“ Thema – wundervolle Federzeichnungen, mit denen ein Meister einem Meister begegnet (Abb.). Es spricht Damian Dombrowski. Und am 28. erfindet Catharina Gebbers ein Paradies. In ihrem Vortrag geht es um wechselseitige Wahrnehmung zwischen Deutschland und Indonesien. Alle Veranstaltungen finden im Hörsaal 008 auf dem Campus Design am Neuwerk statt und beginnen jeweils um 18.15 Uhr. N Welcome to Paradise – Vortragsreihe an der Kunsthochschule, 7., 21. und 28.1., jeweils 18.15-19.45 Uhr, Hörsaal 008, Campus Design, Neuwerk 7, Info: www.burg-halle.de

Brahms in der Händelhalle

Wer ist der Knilch?

K Sinfoniekonzert der Staatskapelle

K Kreis mit Berg im Palais S

Innerhalb des in dieser Saison geplanten Brahms-Zyklus ist es Teil zwei: am 27. und am 28. Januar ehrt die Staatskapelle Halle den großen Komponisten. Unter der Leitung von Ariane Matiakh und mit Saleem Abboud Ashkar am Klavier wird es einen Einblick in das sinfonische Schaffen des Maitres geben. „Er ist es!“ – so prophetisch kündigt Robert Schumann 1853 in der „Neuen Zeitschrift für Musik“ der Leserschaft die Ankunft eines Messias der Tonkunst an. Der 20 Jahre alte Hamburger fällt jedoch ganz unmessianisch aus allen Wolken, als er von der Prophezeiung durch Dritte erfährt und hat anschließend mit dem Erwartungsdruck zu kämpfen. Doch Geburtswehen und Warten haben sich gelohnt: Mit der 1. Sinfonie erweist sich Brahms als Meister dieser Gattung und bedeutendster Sinfoniker seit Beethoven.

Wenn der Bollerwagen der Lesebühne „Kreis mit Berg – Biertrinken mit Literatur“ im Januar wieder losrumpumpelt, muss man dabei sein. Und inzwischen hat die Reihe auch ein festes und buntes Publikum – Freunde der Kiebitzensteiner, Leute, die bis heute nicht wissen, wie sie dazu gekommen sind, als Außenstelle des halleschen Dichterkreises. Am 16. Jänner ist nun ein waschechter Knilch (so seine Eigenwerbung) im Palais S zu Gast: André Herrmann. Sicher wird er, wenn ihn Chefideologe Christian Kreis denn lässt, aus seinem neuen Roman „Platzwechsel“ lesen, von seinem Kolumnen- und Podcastwerk „Immer noch wütend“ erzählen und sich heftig dafür einsetzen, dass auch Peter Berg vorlesen darf.

N Brahms-Zyklus II: 1. Klavierkonzert und 1. Sinfonie, Staatskapelle in der Georg-Friedrich-Händel-Halle, 27.1., 11 Uhr, und 28.1., 19.30 Uhr, weitere Info: www.buehnen-halle.de

N Lesebühne Kreis mit Berg, Palais S, Ankerstraße 3c, zu Gast: André Herrmann, an den Tasten: Andy M., 16.1., 20 Uhr, Eintritt: 5 Euro, Gastronomie und Rauchpause finden statt.

Dezember-Crash K Neues Buch von Jürgen Jankofsky

Carmen und Dreispitz

Mit der Auslieferung kurz vor Weihnachten hat es gerade geklappt: „Dezember-Crash“ (Abb.) setzt die „Anna“-Reihe Jürgen Jankofskys, die spätestens 2017 mit „Anna Hood“ internationale Aufmerksamkeit erlangte, mit veränderten Mitteln fort. Das Buch bildet zugleich den Abschluss einer über einen großen Zeitraum entstandenen Trilogie, zu der noch „Ein Montag im Oktober“ (1984) und „Novembertau“ (1999) gehören – beide Bände werden ebenfalls in Kürze wiederaufgelegt. Um Toleranz und Gerechtigkeit geht es und wie man es in Angriff nimmt, sich auf die Suche nach Verbündeten macht und es womöglich sogar schafft, dass die Welt eine bessere wird. Der Leunaer Autor hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten viele Verdienste um die Literaturszene des Landes erworben: besagte „Anna Hood“ wurde in über vierzig Sprachen übersetzt. Mög’s mit dem neuen Buch auch so sein!

K Doppelte Ballett-Premiere in Dessau

Tomasz Kajdauski (Foto) widmet sich auf der Großen Bühne von Dessaus Theater in einem Doppelabend dem Zusammenspiel und Konflikt von Freiheit und Liebe. Welche Frau wollte nicht einmal in die Rolle der Fantasie-Spanierin Carmen schlüpfen? Maya Plissezkaja, Primaballerina des Bolschoi-Theaters, wollte das auch. Sie ließ deshalb ihren Mann Rodion Schtschedrin Bizets Musik in ein Ballett umwandeln, heute längst ein Tanzklassiker. Gut 40 Jahre nach Bizet wollte Manuel de Falla ein Werk mit Musik aus dem echten Geist spanischer Volkslieder und Tänze schreiben. Das heitere Ballett wurde dann bei der Uraufführung durch Ballets Russes 1919 ein Erfolg. Den „Dreispitz“ bringt Ballettdirektor Kajdauski als moderne Commedia dell’arte auf die Bühne, die von Liebe und Verrat um Provinz-Machos und schöne Spanierinnen erzählt. Premiere beider Meisterwerke ist am 19. Januar, 19.30 Uhr.

N Jürgen Jankofsky, Dezember-Crash. Eine Geschichte, erschien soeben im Mitteldeutschen Verlag und

N Carmen-Suite/Der Dreispitz, Ballettabend von Tomasz Kajdauski, Premiere am 19.1., 19.30 Uhr, Großes

ist für 10 Euro erhältlich. Die Trilogie liegt in Kürze vor. Info: www.anna-hood.de

26

FRIZZ Januar 2019

Haus des ATD, weitere Termine am 26.1., 17 Uhr, 9.2., 17 Uhr, 22.3., 19.30 Uhr.




FILMWELT Text: Mathias Schulze L

Drei Gesichter Colette K USA, Großbritannien 2018; Regie: Wash Westmoreland; Darsteller: Keira Knightley, Dominic West, Eleanor Tomlinson

„Ich möchte an allem teilhaben und nicht wie eine kleine Hausfrau behandelt werden.“ Colette hat selbstbewusste Vorstellungen, als sie die Ehe mit dem erfolgreichen Pariser Autor Willy eingeht. Und es geht schneller als erwartet, sie springt als Ghostwriterin ein, ihre Bücher sind ein Renner. Doch darf sie sich im Paris des späten 19. Jahrhunderts auch öffentlich als Autorin vorstellen? Die Filmbiografie handelt vom Leben der französischen Schriftstellerin, Varietékünstlerin und Journalistin Colette. Programmkino.de dazu: „Mit der geschliffenen Erzählweise funktioniert Colette als pittoreskes Emanzipationsdrama mit Schauwerten des Fin de Siècle.“ Hinzu kommt eine Keira Knightley, die alle Register des Schauspiels hinreißend auszuspielen weiß.

K Iran 2018; Regie: Jafar Panahi; Darsteller: Behnaz Jafari, Jafar Panahi, Marziyeh Rezaei

Jafar Panahi ist der preisgekrönte Regisseur des Filmes „Taxi Teheran“, nun bringt er ein Roadmovie, in dem sich verschiedenste Frauen entfalten dürfen. Da gibt es die junge Marziyeh, die sich an den iranischen Regisseur Jafar Panahi (ja, er spielt sich selbst) wendet. Zusammen mit Behnaz Jafari (ja, auch sie spielt sich selbst) reist Panahi in die iranische Provinz. Dort warten abenteuerliche und absurde Gegebenheiten. Alte Damen liegen schon mal zur Probe im eigenen Grab, es gibt eigenwillige Bewohner, mysteriöse Hupkonzerte und potente Bullen, die die Straßen versperren. So kann man im Gewande der Komödie die patriarchalischen Strukturen des Irans aufdecken. Witzig und hoffnungsvoll, ein kleines Meisterwerk. N Drei Gesichter, bis 9. Januar, Luchskino

N Colette, ab 3. Januar im Puschkino, ab 10. Januar im Luchskino

Fahrenheit 11/9

Glass

K USA 2018; Regie: Michael Moore

K USA 2018; Regie: M. Night Shyamalan; Darsteller: Bruce Willis, James McAvoy, Samuel L. Jackson

Ein Staraufgebot, ein spannender Mystery-Schocker. Es ist die Fortsetzung zu Shyamalans Psychothriller „Split“, welcher wiederum im gleichen filmischen Universum spielt wie sein früheres Werk „Unbreakable“ mit Bruce Willis. Kevin Wendell Crumb, ein junger Mann mit multipler Persönlichkeitsstörung, trifft in einer Einrichtung der Therapeutin Dr. Ellie Staple auf Sicherheitswachmann David Dunn und den Rollstuhlfahrer Mr. Glass. Action, Grusel und Spannung. Und eine volle Dosis bestes Hollywood-Kino.

Wie zum Teufel konnte das passieren? Wie kriegt man Mister Föhnfrisur wieder los? Regisseur Michael Moore lässt kein gutes Haar am aktuellen US-Präsident Donald Trump, er bezeichnet ihn als einen Tyrannen, einen Lügner und Rassisten. So weit, so überschaubar. Doch wie konnte so einer überhaupt Präsident werden? Eine zentrale These des Filmemachers, der einst den oscarprämierten „Bowling For Columbine“ vorlegte, ist die: „Unser System war schon kaputt, bevor Trump auftauchte.“ So belässt es Moore nicht bei Trump-Witzchen, so zeigt er Entwicklungen auf. Wer kritisiert, sollte auch die Demokraten kritisieren, die Trumps Präsidentschaft erst ermöglichten. Moore hat wieder einen Film gedreht, den man gesehen haben muss.

N Glass, ab 17. Januar, Cinemaxx und The Light Cinema

N Fahrenheit 11/9, ab 17. Januar, Cinemaxx

Womit haben wir das verdient? K Österreich 2018/19; Regie: Eva Spreitzhofer; Darsteller: Caroline Peters, Chantal Zitzenbacher, Simon Schwarz

Da hocken sie, die Eltern, wunderbar gespielt von Caroline Peters und Simon Schwarz. Und sie wundern sich. Ihre 16-jährige Nina ist zum Islam konvertiert! Wird sie Bomben bauen? Islamismus, Rechtsradikalismus. Alles ist so komplex, der Psychiater sagt diese warmen Worte: „Reden Sie miteinander!“ Eine Culture-Clash-Komödie, ein Film über das Erwachsenwerden, über die Nöte derjenigen Sorgeberechtigten, die selbst nicht wissen, was Erwachsensein bedeuten soll. Witzig, spritzig geht es der Bigotterie und der Doppelmoral an den Kragen. Wie liberal sind wir? Und was ist eigentlich das, was wir Vernunft nennen? Zusätzlich gibt es noch Aufklärungsunterricht darüber, wie genau die Vielfalt des muslimischen Glaubens aussieht. N Womit haben wir das verdient?, am 31. Januar, Luchskino, 16.45 und 18.45 Uhr

Januar 2019 FRIZZ




PLATTENTELLER

präsentiert von

N Text: Max Feller Das Magazin

Tim Neuhaus

Hat die Festplatten durchstöbert und Perlen gefunden: Der Multiinstrumentalist Tim Neuhaus.

Bild: Christoph Koestlin

Was ist deine Musik in drei Worten? Zwischen, dahinter und ein Raumfahrer. Welche Bravo-Poster hingen in deinem Jugendzimmer? Nirvana, Pearl Jam, Guns’n’Roses, Aerosmith und Pamela Anderson. Welcher Song hat dich zuletzt berührt? Warum?

Label: Grand Hotel van Cleef • VÖ: 30.11.2018

INDIE

B B B B B

K Gerade hat der Hagener Multiinstrumentalist Tim Neuhaus sein drittes Soloabum „Pose I + II“ veröffentlicht. Ein Meisterwerk! Neuhaus kennt man als musikalischen Sidekick für Clueso oder Teil der Blue Man Group. Jetzt hat er tief in seinen Festplatten gestöbert. Auf „Pose III + IV“ versammeln sich Demos, Spielereien und Ideenfetzen, die sich fernab von kommerziellen Gedanken über die Jahre angehäuft haben. Es gibt instrumentale Stücke, flockige IndiepopArrangements oder melancholische Klangspielereien. Weil das Ganze so schön ist, hat uns Neuhaus ein kleines Steckbrief-Interview gegeben

Du und ein iPod auf einer einsamen Insel. Es passen nur drei Songs drauf. Welche sind das? Tom Waits „Martha“, Phoenix „The Bankrupt! Diaries“ (dauert über eine Stunde) und William Basinski „dlp1.1“, dauert auch über eine Stunde. Wie findest du Steamingdienste wie Spotify? Warum?

Deine Inspirationen kommen von … Dingen, die sind. Oder von Menschen, die tun. Wenn du es dir aussuchen kannst: Club- oder Stadiontour? Club. Der Soundtrack deines Lebens?

„Kid A“ gecovert von „The Punch Brothers”. Schaut’s auf Youtube, dann versteht ihr, warum!

Verzwickte Angelegenheit. Sinnvoll muss es genutzt werden, muss mich aber vor dem Overflow schützen. Auf gar keinen Fall für Spotify Musik machen!

Odette

Daniel Haaksman

Charlene Soraia

To A Stranger

With Love, From Berlin

Where’s My Tribe

Label: Caroline International/Universal Music • VÖ: 08.02.2019

Label: Man Recordings/The Orchard • VÖ: 25.01.2019

Label: Peacefrog/Roughtrade • VÖ: 25.01.2019

PO P

E LE K T R O

S I N G E R / SO N G W R IT E R

BBBB B 2018 ist viel passiert in der Karriere der in Sydney lebenden Musikerin. Erste Touren, erste Auszeichnungen. Odette war gerade mal 17, als sie begann, an jenen Songs zu arbeiten, aus denen das Debütalbum hervorgegangen ist. Das Ergebnis ist ein mutiges Popalbum, SpokenWord-Passagen über die Liebe werden von erfrischendem Soul und Jazz gerahmt. „Ich habe schon immer gerne Gedichte geschrieben, und das merkt man wohl auch meinen Songs an“, so Odette. Kein Wunder, dass sie neben Sängerinnen wie Joanna Newsom auch Dichter wie Keats oder Whitman als Inspirationsquellen anführt. Das Album ist eine Studie ihrer Gefühlswelt. Für ein Popalbum ist die musikalische Qualität bemerkenswert, der Produzent heißt Damian Taylor, der schon Björk unterstützte. Odettes Karriere beginnt. Man wird von ihr hören.

28

Pose III + IV

FRIZZ Januar 2019

BBBBB Daniel Haaksman reist seit über zwanzig Jahren als DJ und Musikproduzent durch die Welt. Immer sucht er aufregende Musikstile, um sie einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Das neue Album fokussiert sich ganz auf seine derzeitige Heimatstadt Berlin, die durch eine wachsende Globalisierung geprägt ist. Hier versammeln sich internationale Stile, Haaksman trägt mit seinen künstlerischen Partnern Musikgenres wie Kizomba, Baile Funk, Afrobeats, Trap, Reggaeton oder Dub zusammen. Diese unterzieht Haaksman seiner typischen Musik-Hybridisierung. Man erkennt die klassischen Stile, schmeckt aber die Moderne. Es geht um sexuelle Selbstbestimmung, um Identitätsfindung. Mal mit, mal ohne Text. Man fühlt die Hitze eines Strands in Lateinamerika und den elektronischen Puls einer pulsierenden Großstadtparty.

Muss noch geschrieben werden.

B B B B B Eine Stimme. Eine Gitarre. Die Songs sind allein von der Künstlerin, in ihrer Wohnung im Süden Londons, aufgenommen – ohne Bearbeitung, ohne Autotune. Entstanden ist ein Album von rauer und schlichter Schönheit. Es geht um den Sinnverlust der hyperverbundenen Welt, um verhängnisvolle Affären, um die einsamen Seelen und all die Lügen, die sich Leben nennen. Die Songs sind universell und zugleich zutiefst persönlich. Der Gesang ist gebrochen, klar und enorm sexy, Soraia ist eine virtuose Gitarristin. Es ist, als sitze man mit Soraia in der nächtlichen Küche. Die Kerzen brennen, das Verlangen brodelt, alle Rollenspiele des Lebens darf man ablegen. Ungeschminkt dringt Soraias Spirit in unsere Herzen. Ein intimes, eine berührendes, ein ganz und gar außergewöhnliches Album. Zum Verlieben schön.




GASTRO Text: Madlen Möbius; Bild: Schellhorn L

Wir erweitern unser Redaktionsteam.

Freie/r

Social Media Redakteur/in

Liebe auf den ersten Blick: Nadin Tutzschke schwört auf die „Bruchbude“ in Halle-Neustadt.

Zur Verstärkung unserer Online-Redaktion suchen wir ab sofort eine/n Social Media Redakteur/in auf Honorarbasis.

„Ich liebe das!“ K An dieser Stelle kommen wir mit ganz normalen Hallensern ins Gespräch über ihre Lieblingslokation in Sachen Gastronomie: In diesem Monat nimmt uns Nadin Tutzschke (33) mit in die „Bruchbude“

Was treibt Sie als Leipzigerin eigentlich regelmäßig nach Halle? Das ist ganz klar, mein Job. Ich wohne zwar in Leipzig, also genauer genommen im Leipziger Umland, arbeite allerdings in Halle. Durch meine Kollegen, die meisten von ihnen sind Hallenser, konnte ich viele neue Ecken hier entdecken, ob nun in der Innenstadt oder in der Neustadt. Dort befindet sich auch mein Büro. Und in der Neustadt haben Sie dann Ihre Lieblingslokation in Sachen Gastronomie entdeckt? Ja, in Halle-Neustadt in der Zscherbener Landstraße, eher etwas abgelegen, würde ich sagen, liegt die Gaststätte „Zur Bruchbude“, das Lokal meiner Wahl. Ich kannte es vorher nicht und wusste gar nicht, was meine Kollegin meinte, als sie sagte, dass wir unbedingt einmal dort hingehen müssen. Ich dachte erst, sie meint irgendeine Wohnung (lacht), bis ich sah, dass es der Name eines Restaurants ist. So war ich im Mai 2016 das erste Mal dort. Es war schönes Wetter, und wir haben uns die Mittagspause versüßt. Mir hat es auf Anhieb gefallen. Was gab es denn zu essen? Schnitzel mit Kartoffeln, Spargel und Sauce Hollandaise gegönnt, und dazu eine kühle Cola. Die Portion war üppig, und das Schnitzel echt riesig, damit hatte ich nicht gerechnet. Zumal die Preise sehr günstig sind. Dort stimmt das Preis-Leistungsverhältnis wirklich.

Innen ist es übrigens etwas dunkel, jedoch sehr gemütlich, urig und rustikal. Sehr angenehm, vor allem im Sommer, ist der etwas abgeschiedene Freisitz. Dort sitze ich am liebsten. Wenn man Glück hat, erwischt man einen direkten Sonnenplatz, und man kann sich zur Mittagspause so richtig die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, ich liebe das!

Bei Interesse bitte Email an: redaktion@halle-frizz.de

Das Magazin

Neu & Gierig Medien GmbH Mittelstraße 5, 06108 Halle Telefon: 0345 / 20 80 450 www.halle-frizz.de

Welches ist Ihr Lieblingsgericht dort? Eigentlich habe ich dort kein spezielles Gericht, das ich bevorzuge. Ob zur Saison passende Menüs oder die gute Hausmannskost, ich probiere gern alles, wie auch zu unserer Firmenweihnachtsfeier. Meine Firma hat das zweite Jahr in Folge die „Bruchbude“ als Caterer für die Weihnachtsfeier engagiert, wirklich lecker. Allerdings ist das von mir am häufigsten bestellte Gericht in der Gaststätte tatsächlich Schnitzel mit diversen Beilagen. Dienstags ist immer Schnitzeltag. An diesem Tag ist es nicht einfach, einen Tisch zu bekommen, wenn man nicht reserviert hat. Mittlerweile bin ich mit meinen Kollegen öfter an Dienstagen zum Mittag in der „Bruchbude“, natürlich mit vorher bestelltem Tisch. Der Geheimtipp hat sich für mich jedenfalls gelohnt. N Gaststätte „Zur Bruchbude“, Zscherbener Landstraße 2a, 06126 Halle; Tel.: 0345 690 55 55; Öffnungszeiten: Di.–So.: von 11.00–23.00 Uhr

Januar 2019 FRIZZ

29




AM ENDE N Text: Annett Krake

Das letzte Wort hat … K Das letzte Wort hat in diesem Monat ein Herausforderer: Rechtsanwalt Andreas Silbersack tritt bei der Oberbürgermeisterwahl im Herbst für CDU und FDP gegen den amtierenden OB Bernd Wiegand (parteilos) an

Herr Silbersack bitte vollenden Sie diesen Satz: An Halle hat mich in letzter Zeit besonders aufgeregt, dass … Die Diskussion um das soziokulturelle Zentrum „Hasi“. Da ist ein guter Ansatz völlig konterkariert, die Art der Kommunikation zwischen den Fronten, der Verteidigungskampf der Freiräume seitens der Hausbesetzer. Wenn der Capuze e. V. die Kontrolle über seine Unterstützer verloren hat, dann disqualifiziert er sich für die Mitarbeit jeglicher Arbeitsgruppen der Stadt Halle, die Zukunftsvisionen entwickeln sollen. Mir fehlt da das Grundverständnis des gesellschaftlichen Miteinanders. Wem gehört was? Kann ich nehmen, was ich gerade brauche? Wo bleibt da der Respekt vor dem Eigentum und der Identität des Anderen? Wo bleibt das gesellschaftliche Mitei-

nander als eines unser höchsten Güter? Was muss sich ändern? Halle muss strahlen, nicht nur nach innen, sondern auch nach außen. Meiner Meinung nach hat hier jeder Hallenser einen Beitrag für sich und die anderen zu leisten, um an der Gestaltung des städtischen Lebens teilzuhaben. Ich würde fast sagen, dass es so etwas wie ein persönlicher Auftrag ist. Wenn jeder ein Stück Verantwortung mitträgt, sich engagiert, seinen Blick für die Stadt offen hält und für sich selbst Halle als Ort und wunderbaren Lebensmittelpunkt begreift und dieses Gefühl auch mit Lust und Liebe lebt, dann kann Halle seine Strahlkraft erhöhen. Wir können eine Menge an architektonisch herausragenden Gebäuden und Plätzen schaffen, aber ohne die Menschen, die diesen Mauern und Straßen das Leben einhauchen, geht gar nichts. Welcher Ort ist Ihnen der liebste? Mein Zuhause, wenn ich vom Balkon auf die altehrwürdige Eingangstür des Stadtgottesackers

schaue, dann werde ich geerdet und empfinde tiefe Ruhe. An welchen Ort der Stadt würden Sie Besuch von außerhalb indes nie führen? Da fällt mir keiner ein. Die Vielfältigkeit der Stadtteile habe „Hasi? Wo bleibt da der Respekt ich selbst durchlebt, vor dem Eigentum und der Idenich habe in Halletität des Anderen? Wo bleibt das Neustadt als kleiner gesellschaftliche Miteinander als Junge Handball eines unser höchsten Güter?“ gespielt, bin aufs Andreas Silbersack, Rechtsanwalt Thomas-MüntzerGymnasium gegangen, habe in der Otdenken, schwebt immer noch über to-Kilian-Straße gewohnt, ich kenne die Gerüche der einzelnen uns. Halle hat das Potential, als ein Stadtteile und mag jeden. Herzstück von Mitteldeutschland zusammen mit den NachbarstädWelche Pläne und Visionen haben ten und Gemeinden noch mehr Sie für die Zukunft? Verknüpfungspunkte zu finden Wenn das klappen sollte im und zu einer entzückenden Diva zu Herbst, dass ich die Wahl gewinne, werden. dann würde ich gern den Handel Zudem wünsche ich mir, dass und Wandel in Halle vorantreiben. sich mein familiäres Glück auch in Kreativwirtschaft muss angesiedelt Zukunft fortsetzt und ich mit meiwerden, Kunst und Kultur besser ner Frau auch in diesem Jahr manvernetzt werden, die Aura, klein zu che Nacht durchtanze.

 www.halle-frizz.de

„Die Großherzogin von Gerolstein“, Operette von Jacques Offenbach 04. Januar, 19:30 Uhr, Oper Halle, 1 x 2 Tickets

„Oh, wie schön ist Panama“, Kinderproduktion 13. Januar, 15 Uhr, Händelhalle, 3 x 2 Tickets

N Kennwort: Großherzogin

N Kennwort: Panama

„Feuerwehrmann Sam – Plötzlich Filmheld!“ 05.–27. Januar (Tag/Zeit frei wählbar!), The Light Cinema, 2 x 2 Tickets

„Das Phantom der Oper“ 12. Januar, 20 Uhr, Steintor-Varieté, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Phantom

N Kennwort: Feuerwehrmann

Dieter „Maschine“ Birr „Alle Winter wieder“ 05. Januar, 20 Uhr, Steintor-Varieté, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Maschine

Bibi Blocksberg „Hexen Hexen überall“ 13. Januar, 11 Uhr, Haus Leipzig, 2 x 2 Tickets

„Manhattan Queen“, Lipstick Night 16. Januar, 20:30 Uhr, The Light Cinema, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Manhattan

N Kennwort: Cannonballs

„Immer wieder sonntags“ mit Stefan Mross u. a. 18. Januar, 17 Uhr, Haus Auensee Leipzig, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Sonntags

N Kennwort: Floh

Boléro – Jahresauftakt 2019,Tanzabend der Landesbühnen Sachsen 12. Januar, 19.30 Uhr, Theater Eisleben, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Bolero

30

FRIZZ Januar 2019

N Kennwort: Bummms

Tino Standhaft & Band 19. Januar, 20 Uhr, Objekt 5, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Standhaft

The Dark Tenor 19. Januar, 20 Uhr, Haus Auensee Leipzig, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Tenor

N Kennwort: Blocksberg

Cannonballs 05. Januar, 20 Uhr, Objekt 5, 2 x 2 Tickets

„Floh im Ohr“ von Georges Feydeau 10. Januar, 19:30 Uhr, Neues Theater, 1 x 2 Tickets

Les Bummms Boys 18. Januar, 20 Uhr, Objekt 5, 2 x 2 Tickets

„Messa da Requiem“, Inszenierte Messe von Giuseppe Verdi 18. Januar, 19:30 Uhr, Oper Halle, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Requiem

Wladimir Kaminer „Die Kreuzfahrer“ 24. Januar, 20 Uhr, Steintor-Varieté, 2 x 2 Tickets

Die 4 Pianeure 27. Januar, 16 Uhr, Konzerthalle Ulrichskirche, 3 x 2 Tickets

N Kennwort: Kaminer

N Kennwort: Pianeure

Tim Kamrad „Down & Up Tour“ 24. Januar, 20 Uhr, Täubchenthal Leipzig, 1 x 2 Tickets

Ida Sand 28. Januar, 20 Uhr, Kupfersaal Leipzig, 1 x 2 Tickets

N Kennwort: Kamrad

N Kennwort: Sand

„Conni – Das Schul-Musical“ 26. Januar, 15 Uhr, Haus Leipzig, 2 x 2 Tickets

Ingo Lenßen „Lenßen Live – Zwischen Taufe und Grab“ 31. Januar, 20 Uhr, Blauer Salon Leipzig, 1 x 2 Tickets

N Kennwort: Conni

„#Bizarr“ (Uraufführung), Ballettspektakel von Michal Sedlá ek 23. Januar, 19:30 Uhr, Oper Halle, 1 x 2 Tickets

Kings of Xtreme 26. Januar, 13 Uhr, Messe Leizpig, 2 x 2 Tickets

N Kennwort: Bizarr

N Kennwort: Xtreme13

Bernhoft & The Fashion Bruises 20. Januar, 20 Uhr, Werk 2 Leipzig, 1 x 2 Tickets

Kings of Xtreme 26. Januar, 20 Uhr, Messe Leizpig, 2 x 2 Tickets N Kennwort: Xtreme20

N Kennwort: Bernhoft

IAMX 21. Januar, 20:30 Uhr, Täubchenthal Leipzig, 1 x 2 Tickets

„4. Sinfoniekonzert am Sonntag“ Brahms-Zyklus II 27. Januar, 11 Uhr, Händelhalle, 1 x 2 Tickets N Kennwort: Sinfoniekonzert

N Kennwort: IAMX

Heide Sauna 5 x 2 Tageskarten

Frank Schöbel & Band „Hit auf Hit“ 27. Januar, 16 Uhr, Steintor-Varieté, 2 x 2 Tickets

N Kennwort: Sauna

N Kennwort: Schöbel

N Kennwort: Lenßen

Teilnahmebedingungen Dieses Gewinnspiel wird auf unserer Facebook-Seite „FRIZZ Halle“ per Nachricht veröffentlicht. Teilnehmen kann nur, wer unsere Seite gelikt und diese Nachricht geteilt hat. Schreiben Sie uns dann über unsere Facebook-Seite eine Nachricht mit dem Verlosungskennwort und Ihrem Namen und Vornamen. Die Gewinner werden ebenfalls über Facebook benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


31 Kaenguru 0119 HA_LE:Layout 1 17.12.18 12:23 Seite 1


32 Motoradmesse 1218 LE:Layout 1 22.11.18 11:32 Seite 1

Frizz Halle 0119  

Frizz Halle 0119

Frizz Halle 0119  

Frizz Halle 0119

Advertisement