Issuu on Google+

MONATLICH & KOSTENLOS • ANZEIGEN-HOTLINE 0331.2000 659 • WWW.FRIEDRICH-ZEITSCHRIFT.DE • 06.2013 • 04. JAHRGANG

Ag

 TIPPS &    e n i  Term egion

eR für Di

Foto Beate Wätzel

Start der Open-Air-Saison Special: Musik-festivals Fête de la musique Localize • Stadtwerkefest Stadt für eine Nacht Hochschulensommerfest HOt-Open Air u.v.m.

s s u m s e l Al

! s u a r

präsentiert von

Aufs-Wasser.com

»Mir geht es in der provinz scheisse.« Dirk von Lowtzow im Gespräch


Freitag 28.06.2013

KLASSIK Beliebte Filmmusik ab 20:00 Uhr Deutsches Filmorchester Babelsberg

STADTWERKE FEST 2013

Samstag 29.06.2013

POP & ROCK Glasperlenspiel ab 15:30 Uhr Karat ab 17:15 Uhr Rick Astley ab 19:15 Uhr Bonnie Tyler ab 21:00 Uhr Mike & The Mechanics ab 22:00 Uhr Samstag & Sonntag 29. & 30.06.2013

FAMILIENFEST STADTWERKE-Erlebniswelt Samstag 15:00–19:00 Uhr, Sonntag 15:00–20:00 Uhr

www.stadtwerke-potsdam.de

Unsere Partner:

Echt m. a d s t Po

NEUER LUSTGARTEN 28.�30. JUNI 2013


ed i to r i a l Liebe Leserinnen und Leser, Freunde und Partner, »Alles muss raus!« heißt es im Juni. Die Freiluftsaison ist da. Wir haben zahlreiche Veranstaltungen unter freiem Himmel für Sie zusammengetragen, einen kleinen Festivalguide für Musikfans (Seite 12) verfasst und eine Vorschau auf das ›LOCALIZE‹-Festival in Potsdams ehemaligem Hauptbahnhof (Seite 18). Hinaus aufs Wasser zieht es unser Cover-Model Karen Schneeweiß-Voigt, die mit ihrem Mann eine Segel- und Sportbootschule betreibt (Seite 4). Eher ins als auf dem Wasser segeln die Teilnehmer des ›Lake Jumpings‹, das in diesem Jahr in der Schiffbauergasse steigt. Und in der gesamten Stadt stehen am »längsten Tag des Jahres« wieder die Musikbühnen der ›Fête de la musique‹ (beides Seite 16). Gekocht haben wir dieses Mal auch am Wasser, im Restaurant ›Bootshaus‹ (friedrich kocht, Seite 46). »Alles muss raus!« heißt es aber auch bei der Entschlackung im indischen Ashram, nachzulesen in unserer beliebten Serie ›Mit 80 Potsdamern um die Welt‹ (Seite 6). Ganz ähnliche Assoziationen kommen unserem Karikaturisten Jörg Hafemeister, wenn er an bestimmte Potsdamer Gewohnheiten denkt (›Schluss mit lustig‹, Seite 66). Außerdem stand uns Dirk von Lowtzow von ›Tocotronic‹ Rede und Antwort – und erzählte dabei unter anderem von seinem etwas überraschenden Verhältnis zu ›SpongeBob Schwammkopf‹ (Seite 30). Ihnen und uns wünschen wir einen freiluftveranstaltungenfreundlichen Juni und natürlich viel Spaß mit dem neuen Heft, Ihr

 - Team

Mit NCC wird Ihr neues Haus so schön wie Ihr allererstes.

STAR 110

Selbst konfigurieren: www.nccd.de/ Einfamilienhaus KOMPAKT 120 WT

Massiv gebaut, Stein auf Stein, ökologisch einwandfrei und in den Farben, die Sie aussuchen! Machen Sie auf Ihrem Grundstück Ihren Traum wahr – mit NCC zu bauen ist fast ein Kinderspiel. Natürlich können Sie jederzeit prüfen, in welcher Qualität wir bauen: Besuchen Sie unsere Musterhäuser in Berlin und Fürstenwalde. Termine unter 0800 670 33 33 (kostenfrei).

UNO 140

BEKANNT, BEWÄHRT, BEWEGLICH. VARIO 150 Klassik

Nachdem Sie sich für Ihren Haustyp entschieden haben, passen wir ihn flexibel an Ihre persönlichen Wünsche an. Das ist der sicherste Weg zum perfekten Haus bei günstigem Preis.

TELEFON 0800 670 33 33 (kostenfrei)

www.nccd.de/Einfamilienhaus


MAKING-OF COVER

Plötzlich scheinen überall Menschen zu sein. Den ganzen Winter über war niemand da und plötzlich sind alle draußen. Nach der Arbeit reicht das Licht wieder für Freizeit, so richtig echte Freizeit mit Unternehmungen, mit Spaziergängen, Fahrrad- und Bootstouren. Obwohl die kleine Conny uns empfiehlt, dazu zum Wannsee zu fahren, entscheiden wir uns für die entgegengesetzte Richtung. Die Location für unser Cover-Shooting ist die ›Marina Havelauen‹. Dort fragen wir nach dem Weg. »Wir wollen zur Segel- und Sportbootschule ›AufsWasser.com‹«, erklären wir. »Wo woll‘n Se hin?« »›Aufs Wasser‹«, kürzen wir ab und ernten einen verständnislosen Blick, gefolgt von der Anweisung in bester Berliner Schnauze: »Na, tun Se sich keenen Zwang an!« Am Ende des Bootsanlegers finden wir sie dann aber doch noch – die schwimmende Sportbootschule und Bootsvermietung ›Aufs-Wasser.com‹, die Matthias Voigt mit seiner Frau Karen seit Mai hier betreibt. friedrich: Ihr seid jetzt seit Mai hier. Habt Ihr schon Lieblingsecken gefunden, die Ihr empfehlen könnt? Karen: Wer sich nur mal für einen Tag ein Kanu ausleihen möchte, sollte die Wublitz hochfahren. Die ist für Motorboote gesperrt und dort gibt es herrliche Plätze. Man braucht von hier aus vielleicht zwanzig Minuten bis dorthin. Wer etwas mehr Kondition und Zeit mitbringt oder ein Motorboot leiht, für den lohnt sich die Tour zur ›Meierei‹ in Potsdam. Matthias: Der Große Zernsee ist wirklich schön zum Segeln, vor allem wenn man sich anschaut, wie voll der Wannsee an schönen Tagen ist. Das ist hier zum Glück noch anders! Hier hat man noch sehr viel mehr Platz, trotz 0,052 Quadratkilometern weniger Fläche. Wahrscheinlich braucht man als Segel-Anfänger diesen Platz auch, oder?

Matthias: Nach einer gründlichen Einweisung, ohne die wir so oder so niemanden aufs Wasser lassen, kommen die meisten schon sehr gut zurecht. Unsere Schüler fahren ohne Lehrer an Bord. In die kleinen »Optis« der Kinder würde ich ja gar nicht mit hineinpassen. Und wenn die das ohne Lehrer an Bord schaffen, dann ist das auch für die Erwachsenen kein Problem. Und natürlich bin ich immer in der Nähe. Karen: Die Kinder in den »Optis« (kleine Boote für Kinder bis 12 Jahre, Anm. d. Red.) lernen aber wirklich schnell. Es macht Spaß, ihnen dabei zuzusehen. Trotzdem bitten wir die Eltern immer, eine zweite Garnitur Wäsche mitzubringen. Sowohl für sich als auch für die Kinder. Aber durch die Schwimmwesten, die für jeden Pflicht sind, ist auch ein »Mensch über Bord« unproblematisch. »Mensch über Bord«, nicht mehr »Mann über Bord«? Matthias: Ja, das wurde gegendert. Auch beim Über-Bord-gehen sollen Männer und Frauen schließlich gleichberechtigt sein. Aber das passiert wirklich selten. Häufiger dagegen sehen wir Leute, die sich festgesegelt haben und auf dem Trockenen sitzen. Wenn sie dann eine Weile auf der Stelle gesegelt sind, merken sie meist, dass irgendetwas nicht stimmt und wenn wir es sehen, helfen wir gleich. Wassersport – und vor allem Segeln – ist eben auch ein Teamsport. Das wollen wir vermitteln.

Also ist doch nicht jeder für den Outdoorsport geeignet? Karen: Man kann alles lernen, dafür sind wir ja da. Und als Ausgleich zum Alltag gibt es im Sommer einfach kaum etwas besseres als einen Tag oder wenigstens ein paar Stunden nach Feierabend auf dem Wasser – egal, ob hart am Wind oder langsam dahintreibend in einem Kanu. [Interview: Mirjam Sandt] FOTOS Beate WÄtzel Leiblstraße 12 • 14467 Potsdam • T (0174) 334 29 11 info@waetzel.de • www.waetzel.de


I n h a lt Lebensgefühl 06 Mit 80 Potsdamern um die Welt (50) Indien 08 Schönes Ding Das ›All Nations Festival‹ 09 Offen für Neues Regionale Unternehmungen 10 HeimatKunde Das Ladencafé ›KleinWild‹ 11 HeimatKunde Neue Konzertreihe im ›Café Heider‹ 12 TitelThema Festivalguide zur Open Air-Saison

Lebenswelt 14 Kurz & Gut Kultur und Freizeit POTSDAM 16 Auf die Straße, an die Instrumente! Die ›Fête de la musique‹ in Potsdam 16 Aus dem Sattel, in die Fluten ›Lake Jumping‹ in der Schiffbauergasse 17 Potsdam brennt ringsherum Ein bewegendes Theaterstück 18 Keine Spielchen ›Localize‹ im Bahnhof Pirschheide 20 Zuhause in allen Einzelheiten (6) Marquardt wird 700 Jahre alt 21 Von Wegen (6) Bruno H. Bürgel 22 Schiffbauergasse im Juni BERLIN 24 Eine Seefahrt, die ist lustig ... Der Hausbootverleih ›Wasserkutsche‹ 24 Berliner Bären auf großer Reise ›Buddy Bears‹ in aller Welt 25 Dreadlocks in Gefahr Haarfilzer versus Amtsschimmel

BRANDENBURG 26 Brandenburg an der Havel im Juni 27 Stadt, Land und wir sind der Fluss Jugendprojekt zum ›Kulturland‹-Jahr 27 Dorfschönheiten und Star-Musiker ›Brandenburgische Sommerkonzerte‹ KUNST 28 Vernissagen & Ausstellungen im Juni 29 Spenden für den Sowjet-Soldaten ›Potsdam Museum‹ bittet um Mithilfe 30 »Mir geht es in der Provinz scheiße.« Dirk von Lowtzow im Gespräch 32 Rezensionen 35 Kinostarts

Wirtschaftsleben 36 Kurz & Gut Bildung und Wirtschaft 37 Kommt nicht in die Tüte! Modellprojekt testet neue Biotonne 38 ›Tausend Fragen, eine Stadt‹ Auftakt zur Wissenschaftsnacht 39 Komm, wir fahren nach Golm! Das Hochschulensommerfest

Familienleben 40 Kurz & Gut Familie 41 Aller Guten Dinge sind 13 Stars beim Stadtwerke-Fest 42 Rezensionen für Kinder & Eltern 43 friedrich-Ausflugstipp Die ›Brandenburger Landpartie‹

Keine Spielchen ›LOCALIZE‹ öffnet den Bahnhof Pirschheide

18

Lebenswandel 44 Neues aus Discgolf-City Sonntagsturniere & Putt-Championship 45 Babelsberg 03 & VfL Potsdam im Juni 46 friedrich kocht präsentiert von ›Marina am Tiefen See‹ 48 Schön war‘s – Ein Rückblick 49 Veranstaltungskalender 64 Adressen 66 Schluss mit Lustig

Nicht vergessen ... Am 27. Juni erscheint die nächste Ausgabe von friedrich. Anzeigen schalten: T (0331) 2000 659 oder per E-Mail an anzeige@friedrich-zeitschrift.de Veranstaltungstermine mitteilen: termin@friedrich-zeitschrift.de >>> Redaktions- & Anzeigenschluss für das Sommer-Heft ist der 14. Juni 2013.

Wohnen im grünen Potsdam!

Familienfreundliche Häuser schon ab 224.000,- € (inkl. Erker und Klinker) mit ca. 103 m² Wfl. und ca. 190 m² Grundstück! Tel.-Nr. 0331-74 000 201 www.ihr-neues-zuhause.net

Termin nach Vereinbarung Ort: Fritz-Encke-Str. / Hermann-Mattern-Promenade


Mit 80 Potsdamern um die welt LEbensgefühl

6

80

MIT POTSDAMERN UM DIE WELT Kleine Fluchten aus dem Alltag oder die ganze Welt entdecken – An Jules Vernes Roman angelehnt, begleitet friedrich Potsdamer auf ihren Reisen um die Welt.

# #

50

Bernd Greuling Greuling Bernd in Indien Indien in

Sie geht auf die Rente zu: die BabyboomerGeneration. Wenige rücken nach, die die Rente Vieler erwirtschaften sollen und so macht sich Bernd Greuling, Jahrgang 1960, in seinem Sabbat-Jahr auf die Suche. Verschiedene Länder – von Argentinien über Gambia bis Indien – stehen auf seiner Agenda. Der Potsdamer testet und vergleicht, mit dem erklärten Ziel, ein Land zu finden, das sich möglicherweise besser für den Altersruhesitz eignet, als seine Heimat.

D D

Fotos Bernd Greuling

en ersten Zwischenstopp auf dem Weg nach Thiruvananthapuram macht Bernd in Chennai. Die Stadt, die früher einmal Madras hieß und von vielen noch immer so genannt wird, liegt an der Ostküs-

te Südindiens. Nach einem neunstündigen Flug fällt Bernd beim Verlassen des Flughafengebäudes eines sofort auf: Jeder IndienReisende beschreibt es anders, dennoch sind sich alle darin einig, dass dieses Land einen ganz besonderen Geruch verströmt. »Ein wenig ähnelte er dem in Ghana«, erinnert sich Bernd. »Es scheint auf den ersten intensiven Atemzug dieselbe verrückte Mischung aus modrigen tropischen Pflanzen und brennendem Plastikmüll zu sein – genau auf der Kippe zwischen wunderbar berauschend und widerlich eklig.« Ein netter Mann mittleren Alters kommt sofort auf den Potsdamer zu und fragt nach seinen Wünschen. »Mir war schon klar, dass ich abgeschleppt werden sollte. Aber ich brauchte ja tatsächlich etwas.«

Den Weiterflug von Chennai nach Thiruvananthapuram hatte Bernd nicht im Vorraus gebucht. Wo bliebe denn sonst das Abenteuer? Nahe der Hauptstadt des Bundesstaates Kerala, an der Küste des Arabischen Meeres, unweit der Südspitze Indiens, befindet sich das eigentliche Ziel seiner Reise: sein Guru (wörtlich: »Lehrer«). Vier Wochen wird er bei ihm seine YogaLehrer-Ausbildung absolvieren und dabei sein etwas angerostetes Englisch aufpolieren. Dass Yoga natürlich auch für die Fitness gut ist, pfeifen ja inzwischen die Spatzen von den Dächern der deutschen Krankenkassen. Im Ashram, in dem Bernds Guru derzeit unterrichtet und der wörtlich übersetzt ein »Ort der Anstrengung« sein soll, ist der


IT M U ST D ? L L I W EN H E G MIR

Name Programm. Neben vielen Yoga-Lektionen, darf Bernd auch erfahren, was es für den Guru bedeutet, wenn alles raus muss. Reinigungsübungen stehen auf dem Stundenplan und nachdem der angehende YogaLehrer eher widerwillig auf seinen süßen Tee und das Gebäck am Morgen verzichtet hat, versammeln seine Mitschüler und er sich am nahen Seeufer. Der Guru erklärt ihnen die verschiedenen Arten von Reinigungsübungen. Bald ist die Böschung gesäumt mit plappernden Gestalten, die sich eine Nasendusche verpassen. Auch eine Magenreinigung wird vorgeführt. Becherweise lauwarmes Salzwasser verschwinden im Magen des Lehrers. »Man sah ihm richtig

an, wie er seinen Atem unterdrückte, damit er die Brühe in den Magen bekam«, erzählt Bernd. »Nach acht Bechern hielt er an, stellte sich in Ruhe einen Eimer hin, steckte sich zwei Finger in den Hals und erbrach dann alles wieder.« Auch hier folgt die Praxis für die Schüler. Das Salzwasser versickert entlang des Seeufers in der Böschung. »Ich habe in meiner Zeit im Ashram viel gelernt«, erinnert sich Bernd, lächelt und fügt hinzu: »Abgesehen von einigen Praktiken, kann ich mir mein Alter hier gut vorstellen. Die Preise wären in jedem Fall mit einer deutschen Rente zu bestreiten.« Namasté Babyboomer! [Mirjam Sandt]

SUCHT gut ausgebildete, kreative und hoch motivierte MEDIABERATER (m/w) Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an: bewerbung@friedrich-zeitschrift.de www.friedrich-zeitschrift.de/JOBS


SChönes Ding LEbensgefühl

8

Mit dieser Serie möchte Ihnen friedrich Dinge vorstellen, die es zu entdecken lohnt, weil sie besonders und bemerkenswert sind.

All Nations Festival Tag der offenen Tür in Botschaften und Kulturinstituten am 15. Juni Auf einen Sprung nach Afghanistan? Nach Venezuela? Oder doch lieber in den Irak? Alles möglich am 15. Juni – denn dann laden die Botschaften und Kulturinstitute in Berlin wieder zum gemeinsamen Tag der offenen Tür. Die Stationen dieser bereits zum dreizehnten Mal stattfindenden »Weltreise durch Berlin« sind in diesem Jahr besonders spannend: Viele sind keine klassischen Tourismusziele, sondern nur holzschnittartig aus den Nachrichten bekannt. Krisenregionen sind darunter, von denen jeder ein Bild hat. Auch um solche Imaginierungen, die Aspekte wie Kultur, Geschichte, Architektur, Natur und die Menschen, die dort leben, zumeist aussparen, zu durchbrechen, steht das diesjährige ›All Nations Festival‹ unter dem Motto ›Aberglaube‹. Es wird aber auch konkret hingeguckt, welche Glückserwartungen und -symbole in den verschiedenen Ländern verbreitet sind, was vermeintlich Pech verheißt und mit welchen Methoden man dieses nach Meinung der unterschiedlichen Kulturen verhindern kann. In diesem Jahr mit

dabei (siehe Karte): Afghanistan, Äthiopien, Bolivien, Chinesisches Kulturzentrum, Guinea-Bissau, Indien, Indonesien, Irak, Jemen, Koreanisches Kulturinstitut, Lesotho, Malawi, Malaysia, Malta, Nepal, Niger, Palästinensische Mission, Südsudan, Tschad, Venezuela, KonradAdenauer-Stiftung. Der Eintritt ist frei. Alles, was man braucht, ist ein Festivalpass, der aussieht wie ein kleiner Reisepass (und den manche Botschaften auch abstempeln). Ab dem 7. Juni ist dieser bei den Berlin Tourist Infos erhältlich, bis zum 12. Juni kann er auch bestellt werden. Restbestände sind am Tag der Veranstaltung noch in den Botschaften zu bekommen, aber wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich rechtzeitig um sein kostenloses »Visum« bemühen. Denn eines ist sicher: So günstig wird man nicht so schnell wieder so aufregende Länder bereisen können wie auf dem ›All Nations Festival‹. [mck] www.allnationsfestival.de

Gemeinsam unterwegs mit 6 bis 12 Freunden. Das Gruppe & Spar-Spezial. Buchbar ab 27. Mai bis 31. Juli. Reisen ab 27. Mai bis 31. August. Für nur 49 Euro p. P. hin und zurück in der 2. Klasse. In allen Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn. Reservierung inklusive. Nur solange der Vorrat reicht. Weitere Informationen ��berall, wo es Fahrkarten gibt, und unter www.bahn.de/gruppeundspar

Die Bahn macht mobil.

Fotos Zweitwohnsitz

6 Freunde sollt ihr sein. Minimum.


9

Anzeigen

ob neuerÜffnung oder SonderveranstalTung – die geschäftswelt ist in Bewegung, drum seien sie ...

(Luft-)Widerstand zwecklos der neue CLA

OffOffe en n F FN ĂźrĂźr e

ues

LE CARROUSEL DE SANSSOUCI Das groĂ&#x;e Reitspektakel

Der franzĂśsische DesignmĂśbelhersteller findet seinen Weg nach Potsdam. Die Partner-Dependance in der Villa von BismarckBohlen in der AlleestraĂ&#x;e 12 erĂśffnete im ersten Quartal 2013. In direkter Nachbarschaft zur Alexandrowka, dem Schloss Cecilienhof und dem Neuen Garten wird

Im Juli kehrt die hohe Schule der klassischbarocken Reitkunst in die ehemalige Residenzstadt Potsdam zurßck. In diesem Jahr in erweiterter Fassung – mit barockem Feuerwerk, zwanzig edlen Pferden, Livemusik und prächtigen Kostßmen – alles direkt vor dem

zeitgenĂśssisches Interieur fĂźr gehobene AnsprĂźche angeboten. Mobiliar, das Form, Funktion, Material und hochwertige Verarbeitung vereint. Die Marke ›Ligne Roset‚, vielfach ausgezeichnet, besticht durch auĂ&#x;ergewĂśhnliche und vor allem umweltbewusste Kreationen, die Trends setzen. Diesem hohen Standard unterliegt auch das ›Ligne Roset‚-Geschäft in Potsdam. Das Team um Michael Kaulisch steht dabei mit seiner Expertise bei der nachhaltigen Realisierung von Wohnvisionen und EinrichtungswĂźnschen dem Kunden zur Seite. Ob es um einfache oder komplexe LĂśsungen geht – dem Bedarf entsprechend werden individuelle Konzeptionen entwickelt. Der Interessent kann sich auch in den eigenen vier Wänden beraten und gleich Âťam Ort des GeschehensÂŤ sein neues Raumkonzept visualisieren lassen. ligne-roset mikado IntĂŠrieur Potsdam GmbH AlleestraSSe 12 • 14469 Potsdam T (0331) 88 71 81 44 www.ligne-roset.de

Foto HFP/Niels Stappenbeck

Ligne roset AuĂ&#x;ergewĂśhnliches Wohnen

Neuen Palais! Mit der WiederauffĂźhrung eines barocken Pferdekarussells nach historischem Vorbild wurde eine fast vergessene Veranstaltungsform Ăźberzeugend wiederbelebt. DafĂźr wurden prachtvolle Gewänder nach OriginalentwĂźrfen von 1750 nachgeschneidert, erhaltene Reitchoreografien neu einstudiert und barocke Reitmusiken neu entdeckt. Die Ausgabe 2013 wartet mit neuer Musik, Ăźberarbeiteten Reitchoreographien und einem authentisch barocken Feuerwerk auf. Aufsehen wird auch Feuerreiter Roland HeiĂ&#x; mit gerittenen Feuerbildern erregen. AuffĂźhrungen: 18. bis 21. Juli, täglich 20 Uhr, vor dem Neuen Palais im Park Sanssouci. Eine dreiĂ&#x;igminĂźtige WerkeinfĂźhrung findet vom 19. bis 21. Juli, täglich um 19 Uhr in der Reitarena statt. Tickets gibt es ab 55 Euro unter der Telefonnummer (01805) 288 244, Ăźber die Website www.carrousel-de-sanssouci.de und an zahlreichen Vorverkaufsstellen. Mit dem Kartenkauf wird die Instandsetzung des ÂťMopkesÂŤ unterstĂźtzt, dem historischen Paradeplatz vor dem Neuen Palais. HĂśfische Festspiele potsdam Am Neuen Palais • 14469 Potsdam Tickets unter T (01805) 288 244 oder www.carrousel-de-sanssouci.de

Erleben Sie den neuen CLA bei einer Probefahrt.

Ab sofort bei JĂźrgens! ab

28.970

,- â‚Ź

$WHPEHUDXEHQGH3URSRUWLRQHQ à LH‰HQGH)OlFKHQPRGHOOLHUXQJ XQGVNXOSWXUDOH2EHUà lFKHQ ²HUOHEHQ6LHG\QDPLVFKH )RUPHQVSUDFKH 'HU&/$HLQ6WLO5HEHOO

.UDIWVWRɆYHUEUDXFKLQQHURUWVDX‰HURUWVNRPELQLHUWONP CO(PLVVLRQHQNRPELQLHUWJNP(ɇ]LHQ]NODVVH&$ 'LH$QJDEHQEH]LHKHQVLFKQLFKWDXIHLQHLQ]HOQHV)DKU]HXJXQGVLQGQLFKW %HVWDQGWHLOGHV$QJHERWVVRQGHUQGLHQHQDOOHLQ9HUJOHLFKV]ZHFNHQ

$QELHWHU 'DLPOHU$*0HUFHGHVVWU6WXWWJDUW

Partner vor Ort: JĂźrgens GmbH Brandenburg Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service %UDQGHQEXUJ+DYHO%DG%HO]LJ5DWKHQRZ 1HXUXSSLQ:LWWVWRFN 7HO info@DXWRKDXVMXHUJHQVGH ZZZDXWRKDXVMXHUJHQVGH


n se

es ni ge

ur nb de

an br in rl be

HEIM

AT

g

Ku

nd e

 Heimatkunde LEbensgefühl

Klein & Wild

Ladencafé mit Charakter & einer Menge schöner Spielsachen Etwas abseits vom Trubel der Rathauskreuzung liegt im hinteren Teil der Karl-Liebknecht-Straße in Babelsberg das Ladencafé ›KleinWild‹. Der liebevoll eingerichtete Raum im vorderen Teil eines Weberhäuschens läd zum Verweilen ein und wer nur auf der Durchreise ist, bekommt hier auch eine Kugel Eis für unterwegs. Wer allerdings etwas Zeit mitbringt, der sollte noch einen Schritt weiter, die kleine Treppe hinauf in den hinteren Teil des ›KleinWild‹ machen. Dort nämlich gibt es Spielzeug, vor allem aus Holz, vieles ist handegmacht aus dem Erzgebirge. Inhaberin Michaela hat selbst einen Sohn und weiß, wie wichtig Eltern die Qualität von Spielzeug ist. »Ich biete in meinem Laden nur das an, was ich meinem Kind selbst auch geben würde«, sagt sie. Von niedlichen Steckhalma-Spielen, die auch zum Zeitvertreib auf den Tischen des Cafés getestet werden können, über Holzpuppenhäu-

ser bis hin zu Steckenpferden gibt es bei ihr alles, was Kinderherzen höher schlagen lässt. Und während die Eltern stöbern, kann der Nachwuchs in der Spielecke oder auf der Wiese vor dem Café spielen. Aber auch ohne Kinder lohnt sich ein Besuch. Selbstgemachte Quiches, Kuchen und vor allem frische Waffeln, die es auf Wunsch mit den verschiedensten Beilagen gibt, sowie eine wechselnde Tageskarte locken die Gäste im Sommer zu den adretten Tischgruppen vor der Tür und im Winter vor einen gemütlichen Kamin. Der Wohnzimmercharme und die gehörnte Dekoration, die verspielt dem Namen des Ladencafés alle Ehre macht, sorgen dafür, dass man sich im ›KleinWild‹ sofort heimisch fühlt. Egal ob man klein, wild oder sogar beides ist. [Mirjam Sandt] ›KleinWild‹ Karl-Liebknecht-Straße 30 14482 Potsdam

10


11

Lebensgefühl Heimatkunde

OpenAir Ehrenhof Schloss Sanssouci 23. Juni 2013 | 21.00 Uhr

SCANDINAVIAN LAST NIGHT

Musik aus: Grieg – Peer Gynt Mendelssohn – Sommernachtstraum de Falla – Feuertanz

Livemusik

0331 - 28 888 28

im Café Heider

Neue Konzertreihe an jedem ersten freitag im Monat Aus der Aktion ›Ein Song. Ein Tag. Ein Video‹ des Babelsberger Tonstudios ›showcase‹ (friedrich 04/2012) entstand im vergangenen Jahr die Idee für die ›Freitagskonzerte‹ im ›Restaurant & Café Heider‹. Potsdamer Bands bietet sich seitdem einmal im Monat eine ganz besondere Form der Entfaltungsmöglichkeit. Bei ›showcase‹ haben die Bands, die vorab durch eine Jury gecastet werden, die Möglichkeit, innerhalb von zehn Stunden einen eigenen Song aufzunehmen und ein Musikvideo zu drehen. Um das Resultat einem breiten Publikum zu präsentieren, wurden die Freitagskonzerte, die an jedem ersten Freitag im Monat stattfinden, ins Leben gerufen. Die große Resonanz, sowohl bei den Zuhörern, als auch bei den Bands belegt den Erfolg der Veranstaltung, die je nach Wetterlage entweder auf der Außenterrasse am Nauener Tor oder in den Innenräumen des traditionsreichen Cafés stattfindet. Den Anfang machte im April die Band ›98 Strings‹, die mit Old Time-Swing, Blues und funkigem Groove Standards der Jazzgeschichte neu arrangierten. Im Mai folgte das Konzert des in Potsdam lebenden ›Echo‹-Nachwuchspreis-Gewinners Mellow Mark. Nachdem Jazz, Rap, Reggae und Soul ihren Weg auf die Bühne des ›Heider‹ fanden, darf das Publikum auf weitere interessante und abwechslungsreiche Acts gespannt sein, die in den nächsten Monaten die Potsdamer Kulturszene und die Abende im ›Restaurant & Café Heider‹ bereichern werden. [ms]

Infos unter 0800 977 977 0 oder www.deineblutspende.de


Thema LEbensgefühl

12

Endlich Sonne! Endlich Freiluftsaison! Alle zieht es nach draußen. Neben Wasser, Sport, Parks und chilligen Straßenlokalen locken wieder unzählige Open-Airs ins Freie. Musik, Musik, Musik. friedrich zeigt, wo der Sound des Sommers über die Bühne geht. Besucherzahl

Ticketpreis & Camping

bis 9.999

unter 50 €

Freier Eintritt

10.000 bis 19.999

50 € bis 100 €

Zelten möglich

über 20.000

über 100 €

kein Zelten

SEenlandfestival

Foto Stab at Sleep / flickr.com

Im Lausitzer Seenland hat ein Festival mit recht beeindruckendem Line-up in diesem Jahr Premiere. Unter den Künstlern, die alle volle Konzert-Längen und keine verkürzten Festival-Sets spielen, sind David Guetta, ›Die Toten Hosen‹, ›Die Fantastischen Vier‹, ›The Boomtown Rats‹, ›Ich + Ich‹ uvm.. Mit dem Festivalticket hat man außerdem die Möglichkeit, die Lausitzer Seenlandmesse Hoyerswerda zu besuchen. Die Location für das Festival, eine geflutete Tagebaulandschaft und die Chance, bei der Geburtsstunde eines neuen Festivals dabei zu sein, lohnen den Besuch auf jeden Fall. 5. bis 7. Juli, Partwitzer See 10.000 Besucher, ca. 100 € www.seenlandfestival.de

umsonst & drauSSen festival dresden

Seit 2001 bietet das Festival eine Plattform für Bands aus dem Stoner-, Sludge- und Postrock-Bereich. Das Szene-Festival, gemacht von Fans für Fans, wartet mit Acts wie ›Acid King‹, ›Five Horse Johnson‹, ›Gates Of Slumber‹ und ›Atomic Bitchwax‹ auf. Trinkhörner sind auf dem Festivalgelände erlaubt.

Auf dem beschaulichen Areal unterhalb der Garnisonkirche eröffnet das ›u&d‹ auch in diesem Jahr am Donnerstag tradionell mit Filmund (Klein-)Kunst. Ab Freitag dürfen sich die Besucher dann auf vor allem lokale und regionale Acts wie die auch in Potsdam bereits gefeierte Band ›Goldener Anker‹ freuen. Der Name ist natürlich Programm. Freiwillige sind willkommen, um erneut ein schönes Festival auf die Beine zu stellen.

11. bis 13. Juli, Stotternheim bei Erfurt 2.500 Besucher, 65 € www.caligula666.de

18. bis 20. Juli, Dresden 4.000 Besucher, 0 € www.artderkultur.de

Stoned from the Underground


26. bis 28. Juli, Paaren im Glien 20.000 Besucher, ab 89 € www.greenvillefestival.com

1. bis 4. August, Elend im Harz 3.500 Besucher, 24.90 € www.rocken-am-brocken.de

16.bis18.August,Großpösnab.Leipzig 25.000 Besucher, 97 € www.highfield.de

Jung und aufstrebend ist das 2012 gegründete Brandenburger Festival. Allein das Line-up befördert bei vielen sicher die Speichelproduktion. Von der ›Bloodhound Gang‹ über den ›Wu-Tang Clan‹ bis hin zu ›Tocotronic‹ ist alle vertreten, was Rang und Name hat – und vor allem gute Musik macht. Besonderheiten: ein eigener FestivalSupermarkt und die Fahrradgarage mit Selbsthilfewerkstatt.

Hexenhütte, Zauberwald und Hüpfburg hören sich vielleicht nach Familienfest an, dahinter verbirgt sich aber ein besonderes Festivalgelände. Mit der Harzer Schmalspurbahn geht es zum Rock-Olymp in Elend bei Sorge. Ein Festival, das bereits auf etwas Erfahrung mit coolen Acts zurückblicken kann, aber trotzdem nicht abgehoben ist. Feiern, campen und tanzen, in diesem Jahr mit Größen wie ›Johnossi‹, ›Kapelle Petra‹, Oliver Koletzki, ›The Love Bülow‹ und vielen anderen.

Das größte Indie-Rock-Festival Ostdeutschlands findet am idyllischen Störmthaler See statt. Acts zu bennen ist hier sinnlos; sie sind alle dabei! Wer für sein Geld möglichst viele bekannte Gesichter auf der Bühne, gemeinsam mit möglichst vielen tausend Menschen sehen möchte, der ist hier genau richtig. Das Festival ist regelmäßig ausverkauft!

GREENVILLE

Highfield festival

ROCKEN AM BROCKEN

MELT! Das Electro- und Indie-Festival findet in ›Ferropolis‹, der »Stadt aus Eisen«, statt. Sie liegt auf einer Halbinsel im ehemaligen Tagebau Golpa-Nord bei Dessau. Vor dieser Kulisse spielen in diesem Jahr Bands wie ›The Knife‹, ›Atoms For Peace‹ und weitere 106 Bands, die man online durchstöbern kann, die aber natürlich auch ihren Preis haben. Bei der Entscheidung für dieses Festival ist Eile angebracht, es ist seit 2009 in jedem Jahr ausverkauft. Dafür sorgen bekannte Acts und nicht zuletzt die Mietzelte für 1-8 Benutzer, die das Publikum mit langen Anfahrtswegen aus ganz Europa anziehen. 19. bis 21. Juli, ›Ferropolis‹ bei Dessau 19.000 Besucher, 136 € www.melt-festival.de

Omas Teich Festival

»Willkommen zum semifiktiven Parallelwelttourismus« – so werden Gäste in Grünefeld bei Berlin begrüßt. Irgendwann war das Festival mal ein Geheimtipp. Dass es das nun nicht mehr ist, hat dem LineUp aber nicht geschadet. Acts wie ›Erobique‹, Gerd Janson oder ›Der Dritte Raum‹ werden dafür sorgen, dass alle, die kein Ticket mehr für die Rakete bekommen haben, trotzdem noch zum Mond fliegen können.

Mit einer kleinen Party am Teich von Marios Oma soll alles angefangen haben. Inzwischen ist das Festival den Kinderschuhen entwachsen. Über vierzig Acts, darunter ›Jupiter Jones‹, Thees Ullmann und ›Bonaparte‹, sowie eine Menge Specials sorgen für Stimmung. Zu den Specials zählen unter anderem die berühmten Teichspiele, bei denen Omas Pokal, ein 50-Liter-Bierfass zu holen ist. Und für Menschen, die immer die Hälfte zuhause vergessen: Omas Baumarkt ist der ideale Anlaufpunkt, Vorbestellungen sind online möglich.

20. bis 21. Juli, Grünefeld bei Berlin 3.333 Besucher, 46,80 € www.pyonen.de

25. bis 27. Juli, Großefehn/Ostfriesland 10.000 Besucher, ab 69 € www.omas-teich.de

Nation of Gondwana


KURZ & Gut Kultur

Impropedia & Culturama Im Mai startete die erste und im Juni folgt die zweite neue Veranstaltungsreihe im KuZe. Culturama, eine Lesebühne, machte den Anfang und wird im Sommer jeden 4. Freitag im Monat zu sehen sein. Impropedia zieht im Juni nach und verspricht künftig jeden 2. Freitag im Monat einen Wettkampf »Experten vs. Improtheater« in enger Interaktion mit dem Publikum. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist (dank AStA-Zuschuss) frei. > > 14. Juni (20 Uhr) ÿ www.kuze-potsdam.de

KURZ & GUT LEbenswelt

14

A, B oder null? Viele wissen gerade noch ihre Blutgruppe, manchen ist jedoch nicht einmal diese bewusst. Was sich aber jeder klarmachen sollte: Mit einer Wahrscheinlichkeit von fünfzig bis achtzig Prozent wird er einmal fremdes Blut brauchen. Dann kommt es auf die aktuell nur drei Prozent der Deutschen an, die dieses Blut und Blutprodukte – wie Plasma oder Thrombozyten – spenden. Am 14. Juni, dem Geburtstag Karl Landsteiners, der für die Entdeckung der verschiedenen Blutgruppen A, B und 0 im Jahr 1930 den Nobelpreis für Medizin erhielt, wird auch in diesem Jahr wieder der Weltblutspendetag begangen. Neben einem kostenlosen Gesundheitscheck und dem guten Gefühl, anderen zu helfen, gibt es vielerorts eine Aufwandsentschädigung. Flexible Öffnungszeiten und sieben große Blutspendezentren in und um Berlin bietet beispielsweise der Haema Blutspendedienst. Dort kann jeder zwischen Arbeit und Abendbrot noch schnell etwas Gutes tun. >> 14. Juni ÿ www.DeineBlutspende.de

AuSSergewöhnliches in den Bahnhofspassagen Zum ersten Mal findet im Juni der ›Koffermarkt‹ in den Bahnhofspassagen statt. Auf dem außergewöhnlichen Kreativmarkt wird alles – wie der Name es schon andeutet – aus Koffern heraus verkauft. Ihre Koffer gepackt haben auch sehr ungewöhnliche Gäste, die nach sechs Jahren in die Bahnhofspassagen zurückkehren. Vier Wochen lang sind in der Ausstellung ›Saurierstark!‹ Skulpturen beeindruckender Urzeitlebewesen zu sehen. 27 Meter lang ist der größte der Dinosaurier, die in ›Jurassic Park‹-Manier in Szene gesetzt werden. Für das etwas andere Erinnerungsfoto steht T-Rex bereit, in dessen Maul es sich die Besucher gemütlich machen können. Wer eine ungefährlichere Reise in das Land vor unserer Zeit erleben möchte, ist beim Kinderkino und den zahmen Spieldinos gut aufgehoben. > > 8. Juni Koffermarkt > > 11. Juni bis 7. Juli Saurierstark! > > www.bahnhofspassagen-potsdam.de

Wunschlos unglücklich

Das barocke Treppenhaus des Großen Waisenhauses zu Potsdam wird im Juni zum Schauplatz der Reihe ›Theater an ungewöhnlichen Orten‹. Die diesjährige Produktion der Jugendtheatergruppe ›die spielwütigen‹ beschäftigt sich mit dem Thema Wünschen und verwebt die Geschichte von fünf Menschen miteinander, die genau das aufgegeben haben. ›Wunschlos unglücklich‹ erzählt von der Hoffnungslosigkeit verschiedener Charaktere und einer ominösen Agentur, die verspricht, Wünsche zu erfüllen. In einem kreativen Prozess, der über eine Thematik spielerisch, improvisierend und schreibend zu einer Bühnengeschichte geführt hat, wurde von den Jugendlichen unter Leitung von Theaterpädagogin Yasmina Ouakidi eine Produktion entwickelt, die zeigt, was in einer Welt ohne Wünsche übrig bleibt. >> Premiere: 30. Mai, 20 Uhr >> Weitere Aufführungen: 31. Mai, 1. & 2. Juni jeweils 20 Uhr >> www.stiftungwaisenhaus.de


15

Lebenswelt KURZ & GUT

Flügel verleihen

Zweirad-Marathon

Die ›Hoppetosse‹ legt wieder ab. Nicht das Boot von Pippi Langstrumpf, sondern eine 300 PS starke Version davon. Alle 30 Minuten startet das Rennschlauchboot vom Hafen der ›Marina am Tiefen See‹ in der Schiffbauergasse, um Menschen, die sonst auf einen Rollstuhl angewiesen oder in anderer Weise körperlich und mental beeinträchtigt sind, Flügel zu verleihen. Der Verein ›Wings for handicapped‹ unterstützt seit 2000 Menschen mit Behinderung dabei, Grenzen zu überwinden und durch den Sport ihr Selbstwert- und Körpergefühl zu stärken. Gemeinsam mit Jörg Leonhardt, dem Begründer des Vereins und Fahrers der ›Hoppetosse‹, und einigen Betreuern können Kinder, Jugendliche und Erwachsenen eine atemberaubende Fahrt über den Jungfernsee genießen. Eine rechtzeitige Anmeldung für die kostenlose Aktion ist empfehlenswert. > > 11. & 12. Juni, 10 bis 18 Uhr ÿ Anm.: T (0331) 8170617 ÿ www.marina-am-tiefen-see.de

Mit bis zu 13 000 Teilnehmern startet der Garmin Velothon Berlin, der Marathon für Radfahrer. Die Strecken über 60 Kilometer für Einsteiger und 120 Kilometer für Profis verlaufen entlang vieler Sehenswürdigkeiten und bieten die Gelegenheit, Berlins Straßen einmal ganz mit Zweirädern in Beschlag zu nehmen. Die Veranstaltung, die sich als zweitgrößtes Radrennen seiner Art in Europa etabliert hat, ist sowohl im Team als auch allein, im Frauenstartblock oder für die Nachwuchssportler am Vortag beim Kid‘s Velothon des ADAC ein Erlebnis. Ein umfangreiches Messe- und Rahmenprogramm wird auch in diesem Jahr wieder Tausende Zuschauer an die Strecke des Radsportfestes und vor allem an die Zielgrade auf der Straße des 17. Juni locken. >> 9. Juni ÿ www.garmin-velothon-berlin.de

Gegen Rechts & für mehr Golm

›Kultür Potsdam‹ als Türöffner

Felicitación!

Rechtsextreme Übergriffe oder Diskriminierung im Studienalltag sollen beim ›Festival contre le racisme‹ thematisiert werden. Denkanstöße, Diskussionen und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, sind die Ziele des Festivals, das mit Veranstaltungen im KuZe und dem Buchladen Sputnik aufwartet. Mit einem PunkrockKonzert am 14. Juni geht das ›Festival contre le racisme‹ nahtlos in das Hochschulensommerfest Potsdam unter dem Motto »Viva la Golmolución« über. > > 10. bis 14. Juni > > www.asta.uni-potsdam.de

Im März berichtete friedrich über die Gründung der ›Kulturloge Potsdam‹. Aufgrund von Unstimmigkeiten bezüglich des Markenrechtes am Namen erfolgte nun die Umbenennung in ›Kultür Potsdam‹. Das Ziel ist dasselbe geblieben: Menschen, denen die entsprechenden finanziellen Mittel fehlen, einen Schlüssel zur Kultur zu geben – durch die unbürokratische und direkte Verteilung von Tickets. Die Potsdamer Schauspielerin Isabell Gerschke hat für ›Kultür Potsdam‹ die Schirmherrschaft übernommen. > > www.kultuer-potsdam.de

21. Böhmisches Weberfest

Der Lateinamerika-Arbeitskreis tierra unida feiert seinen 30. Geburtstag. Damit ist die Organisation der älteste entwicklungspolitische Verein im Land Brandenburg. Auf dem freiLand-Gelände sind alle Interessierten dazu eingeladen, an der Jubiläumsveranstaltung mit Rückblick und Podiumsdiskussion teilzunehmen. Im Anschluss gibt es im ›Spartacus‹ noch ein Konzert der Bands Casino Gitano und Kacatram mit anschließender Lateinamerika-Party. >> 8. Juni (17 Uhr), Konzert ab 20.30 Uhr >> www.tierra-unida.de

Werftbesuch für »Schiffs-TÜV«

Das Böhmische Weberfest entführt seine kleinen und großen Gäste auch in diesem Jahr wieder in eine andere Welt. Mit historischem Handwerk, Theater und einem vielfältigen Kinderprogramm ist am Wochenende des Stadtteilfestes rund um die Uhr etwas los. Das künstlerische Programm bietet neben Bekanntem wie ›Les Troublamours‹ und ›Cirque Oui‹ auch Neues, wie zum Beispiel das ›Mijactic Orchestar‹ aus Tschechien und ›Dikanda‹ aus Polen. Das Bauen mit Lehm, ein Wassermobil und viele historische Fertigungstechniken animiert die Kinder zum Mitwirken und nach dem großen feierlichen Einzug fühlt man sich jedes Jahr aufs Neue, als wäre man auf eine ganz besondere Zeitreise mitgenommen worden. > > 7. Juni (17 bis 23 Uhr), 8. Juni (11 bis 23 Uhr), 9. Juni (11 bis 20 Uhr) > > www.boehmischesweberfest.de

Der TÜV steht an für das Theaterschiff Potsdam und so wird das seit etwa zwei Jahrzehnten als Spielstätte und Bar genutzte Gefährt seinen Liegeplatz in der Alten Fahrt am 2. Juni verlassen. In der Werft bei Oranienburg wird es grundlegend technisch überholt und auf den neuesten Stand gebracht. Mitte Juni wird das Schiff zurückkehren und mit einem Konzert des Potsdamer Singer/Songwriters Helge Sauer am 20. Juni willkommen geheißen. >> 20. Juni (20.30 Uhr) >> www.theaterschiff-potsdam.de


Potsdam LEbenswelt

16

Auf die StraSSe, an die Instrumente! die Potsdamer ›Fête de la musique‹ wird zehn jahre alt Bon anniversaire, Fête de la musique! Happy birthday! Herzlichen Glückwunsch! Der Potsdamer Ableger des internationalen »Fests der Musik« feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag. In den vergangenen Monaten lud der Verein ›KULTURtänzer‹, der die »Fête« in der Landeshauptstadt organisiert, aus diesem Anlass bereits an jedem 21. zu IndoorKonzerten in verschiedenen Potsdamer Bars, Clubs und Kneipen. Am 21. Juni, dem »längsten Tag des Jahres«, geht es – wie in rund 340 anderen Städten weltweit – traditionell auf die Straße, um mit (selbstgemachter) Musik unter freiem Himmel das Leben zu feiern. Im gesamten Stadtgebiet, insgesamt an 25 verschiedenen Orten, spielen regionale Künstler und Gäste aus aller Herren Länder unter dem Motto »Unsere Stadt, unsere Bühne« live auf. Open Air-Bühnen stehen unter anderem auf dem Luisenplatz, überall in der Brandenburger Straße (eine Open Stage Ecke Dortustraße), auf dem Weberplatz in Babelsberg, auf der ›Platte‹ in Potsdam-West und in der Schiffbauergasse (siehe unten). Wie immer sind zahlreiche Lokale und Kulturan-

bieter dabei, darunter der ›Viktoriagarten‹, der ›Zweitwohnsitz‹, ›rückholz‹, ›Havelmeer‹, ›KuZe‹ und ›11-line‹. Außerdem die Kirche St. Peter & Paul, die Christuskirche, das ›Hafthorn‹, das ›Café Rothenburg‹, ›Daily Coffee‹, ›Labendig‹, ›Gleis 6‹ und einige mehr. Zu den vielen Höhepunkten gehören Konzerte von ›BudZillus‹ im ›Waschhaus‹, ›Vortex of Void‹

im ›Pub à la Pub‹, ›Der dritte Mann‹ im ›fabrikGarten‹ sowie unter anderem ›Grüßaugust‹ und ›Lowgrown‹ im Kino-Café ›Konsum‹. Das vollständige Programm – alle Künstler, alle Orte, alle Zeiten – findet sich auf der Internetseite der Potsdamer ›Fête de la musique‹ und in unserem Termin-Kalender. [sr] www.fete-potsdam.de

Aus dem Sattel, in die Fluten Zwei Tage ›Lake Jumping‹ in der Schiffbauergasse Dirtbiker und BMX-Artisten aufgepasst! Nach fünf Jahren Abstinenz kehrt im Juni das Potsdamer ›Lake Jumping‹ zurück – und das größer denn je. Erstmalig am Kulturstandort Schiffbauergasse, neben dem Schiffsrestaurant ›John Barnett‹. Und erstmals an zwei aufeinanderfolgenden Tagen: am Freitag im Rahmen der ›Fête de la musique‹ und am Samstag im Rahmen von ›Stadt für eine Nacht‹. Dann können Dirt-Pros und Hobby-Lake Jumper ab 14 Jahren auf einer neuen Rampe wieder tief in die Trickkiste greifen und mit gekonnten Sprüngen glänzen, bevor Bike und Fahrer in die Fluten der Havel eintauchen. Die aktive Teilnahme am ›Lake Jumping‹, das das Offene Kinder- und Jugendhaus ›j.w.d.‹ seit 1998 organisiert, ist kostenlos, es herrscht Helmpflicht, der Umwelt zuliebe müssen die Fahrräder weitgehend entfettet werden und natürlich sollte man schwimmen können. Anmelden kann man sich mit einer E-Mail an office@lindenpark.de, unter

der Telefonnummer (0331) 747970 oder am Veranstaltungstag direkt in der Schiffbauergasse. 14- und 15-Jährige müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden und ein Haftungsausschluss-Formular mitbringen (Download: lindenpark. de/programm/13_06/Lakejumping_Haftungsausschluss.doc). Dieses Formular müssen auch 16- und 17-Jährige abgeben. Eltern brauchen bei ihnen nicht dabei zu sein, für eine Anmeldung ist aber die Kopie des Personalausweises eines Erziehungsberechtigten nötig. Neben der Schlacht der »Seespringer« gibt es eine Ausstellung historischer und moderner Fahrräder, Grillwurst, kühle Getränke und gute Musik. Zuschauer sind ausdrücklich erwünscht. [sr] Lake Jumping 2013 21. und 22. Juni, jeweils 17 bis 21 Uhr Schiffbauergasse (Hafen) www.lindenpark.de


17

Lebenswelt POtsdam

Zwischen den Zeilen lesen Ein Theaterstück, das auf vielen Ebenen bewegt

Was können uns Menschen erzählen, die einschneidende Ereignisse miterlebt haben? Sie können direkt auf unsere Fragen antworten oder auf alltägliche Geschichten ausweichen, die auf den ersten Blick nichts damit zu tun haben. Diese Erfahrung hat das Theaterduo Katrin Haneder und Sebastian Sommerfeld gemacht, als sie mit Zeitzeugen gesprochen haben, die 1945 den alliierten Luftangriff auf Potsdam miterlebt haben. Heraus kam das zweiteilige Theaterstück ›Potsdam brennt ringsherum‹, das keinen historischen Abriss bieten, sondern die Empfin-

dungen und Erfahrungen der Menschen in all ihren Facetten darstellen möchte. Die Traumata und Ängste zeigen sich vor allem im Alltag – sei es das Nicht-Verzichten auf Pulvermilch oder die Ratlosigkeit, wenn der bekannte Supermarkt schließt. Veränderungen im Alltag bedeuten dann nicht nur, sich neu zu orientieren, sie gehen auch mit Kontrollverlust und Verlustängsten einher, die tief verwurzelt sind. Die Gespräche transkribierten die beiden und formten sie zu Texten, das Haupt-Augenmerk galt hierbei der Sprache. Ob ausschweifender Redefluss oder stockende

Monologe – die Authentizität ist deutlich zu spüren. Ein Chor, unter der Leitung von Astrid Raab und Gabriele Tschache von der Volkssolidarität, kommentiert die Dialoge und verleiht den beiden Stücken den erweiterten Erkenntnisrahmen. Denn den anderen zu verstehen, heißt auch, ihm genau zuzuhören. Und manches erkennt man erst auf den zweiten Blick. [Anne-Christin Schicketanz] ›Potsdam brennt ringsherum‹ 9. Juni, 18 Uhr, ›nachtboulevard‹

STADT FÜR EINE NACHT 2013 24 STUNDEN › 15 BIS 15 UHR › EINTRITT FREI

ERLEBNISQUARTIER WWW.SCHIFFBAUERGASSE.DE


Potsdam LEbenswelt

18

Keine Spielchen Das Localize-Festival wagt sich in den Bahnhof Pirschheide

A  

n der westlichen Stadtgrenze Potsdams liegt der einstige Hauptbahnhof Pirschheide beinahe völlig verlassen. Der Sex-Shop ›Eroticats‹ und eine Bowlingbahn locken noch Kunden, eine einzige Regionalbahn hält noch an einem der nicht zugemauerten Gleise. Doch die große, verschlossene Schalterhalle wird vom 13. bis 16. Juni wiedereröffnet, wenn der gemeinnützige LOCALIZE-Verein zum Festival ›Zug um Zug‹ lädt. Das Format ist so vielseitig wie simpel: ein verschlossener Ort öffnet sich und die Besucher erwartet eine Ausstellung moderner Kunst mit einem Rahmenprogramm aus Musik, Theater und verschiedenen interaktiven Aktionen. Gerade die Teilhabe ist beim sechsten Festival ein großes Thema, denn ›LOCALIZE Zug um Zug‹ fordert dazu auf, sich mit den alltäglichen Entscheidungen zu beschäftigen, den Strategien jedes Einzelnen und jedes Teams, das sich die Frage stellt: Was wird mein nächster Zug sein? Damit sind keine Spielchen gemeint! In was für einer Gesellschaft wollen wir leben? Was ist der erfolgreichere Weg? Lohnt sich Solidarität eher als Egoismus? Unter welchen Bedingungen gewinnen die Mitspieler bei der Entwicklung der Stadt, der Gemeinschaft, des Umfelds? Mit dem Besuch des Festivals entscheiden sie sich dafür, den Hof, der einst zu den Gleisen führte und nun als Bühne und Café dient, neu zu besetzen. Und während sie das Rätsel lösen, welches die Besucher von der temporären Kunsthalle in die Umgebung zum Havelufer, in den Wald und auf die alten Gleise führt, entdecken sie gleichzeitig diesen von den Potsdamern verlassenen Ort zwischen Stadt und Natur wieder für sich. Man muss sich nur richtig entscheiden. [dice]

›My Home is My Hobby‹ von Dana Widawski

Auf die Ohren gibt es von de r Band ›lilabun galow‹

›Businessbreak on Somida River‹ von

Dana Widawski

›LOCALIZE Zug um Zug‹, 13. bis 16. Juni rund um den Bahnhof Pirschheide, 14471 Potsdam • Eröffnung mit Konzert und Theater am Donnerstag, 13. Juni, ab 18 Uhr • Konzert, Ausstellung, Filmprogramm und Party am 14. und 15. Juni, ab 14 Uhr • Brunch (ab 11 Uhr) und Theaterpremiere ›Boy meets Girl‹ des HansOtto-Theaters (14 Uhr) am Sonntag, 16. Juni Programmdetails im Kunstkalender auf Seite 28, sowie unter: www.localize-potsdam.de


Lebenswelt POtsdam

Foto Robert Krug

19

Sorge um die Zukunft  Anja Engel hat vor sechs Jahren das ›LOCALIZE-Festival‹ mitbegründet. Trotz des großen Erfolgs wird die Festivalarbeit jedoch von Jahr zu Jahr schwieriger. friedrich sprach mit der Kulturmanagerin über die Entwicklung des Festivals.

Was sind die Probleme von LOCALIZE? Es wird ja sicher nicht einfacher, jedes Jahr neue Objekte zu finden. Anja Engel: Die Gebäudesuche ist sicher ein besonderes und gerade in Potsdam auch heikles Thema. Das war auch ein Motiv für uns im letzten Jahr, als wir die Stadtkanal-Brache belebten. Aktuell stehen wir allerdings eher vor dem Problem, das Festival zu erhalten. Wir sind aus dem rein studentischen Projekt herausgewachsen und müssen uns völlig neu strukturieren. Trotz oder vielleicht auch wegen des Erfolgs in der Vergangenheit haben wir hohe Ansprüche, die aber immer weniger mit den bisherigen Mitteln umzusetzen sind. Wie wird das Festival denn finanziert? Der Verein setzt viele Eigenmittel ein und das Team arbeitet zum großen Teil ehrenamtlich. Das Programm, die Infrastruktur und die Technik müssen aber bezahlt werden. Wir werden von verschiedenen Stellen der Stadt und auch der Hochschulen seit langem als Projekt

gefördert. Doch solche Projekt-Zuwendungen sind nicht unbegrenzt möglich und erlauben kaum Wachstum der Förderhöhe. Das Festival hat sich zu einer Institution im Potsdamer Kulturkalender entwickelt. Wir bringen sehr unterschiedliche Zielgruppen an sehr ungewöhnlichen Orten zusammen und haben bislang ein vollständig kostenloses Programm geboten. Wird das Festival in diesem Jahr nicht mehr kostenfrei sein? Leider nein. Um das kommende Festival zu finanzieren, haben wir uns dazu entschieden, einen kleinen Kulturbeitrag von drei Euro pro Festivaltag zu nehmen. Das ganze Rahmenprogramm ist dann allerdings darin enthalten. Wir sind uns sicher, dass es das auch wert ist.


Potsdam LEbenswelt

20

Marquardt 2013 ist ein Potsdamer Jubiläumsjahr. Vor genau zehn und genau zwanzig Jahren kamen insgesamt neun neue Ortsteile hinzu. friedrich nimmt das zum Anlass, um Geschichten aus allen Teilen der Stadt zu erzählen – Kiez und Anger, Stadt und Land, alten und neuen Ortsteilen.

Gehört zu Potsdam

seit:

raphische Lage:

Geog

Fläche: Einwohner: Postleitzahl:

2003

52° 27’ N, 12° 57’O

Zuhause in allen Einzelheiten

(Wieder-) Entdeckungen aus Potsdams Ortsteilen

5,2 km² 1188 14476

Der Ortsteil Marquardt wollte nicht wirklich zu Potsdam gehören und wurde 2003 doch eingemeindet. Die Landeshauptstadt darf sich freuen, ein so spannendes und schönes Dörfchen an ihrem nordwestlichen Rand ihr Eigen zu nennen. Vom 14. bis 16. Juni feiert Marquardt seinen 700. Geburtstag, weshalb wir kurz in seine Geschichte schauen wollen: Eigentlich müssten wir von »Skoryn« oder »Schorin« sprechen. So hieß das Dorf nämlich bei seiner Ersterwähnung 1313. Doch 1704, König Friedrich I. regiert Preußen, bekommt es einer seiner Lieblinge namens Marquard Ludwig von Printzen geschenkt und benennt es prompt nach sich selbst. Drei Generationen später geht es in den Besitz eines weiteren königlichen Vertrauten über: Hans Rudolph von Bischoffswerder und Friedrich Wilhelm II. sind beide im Orden der Rosenkreuzer, der vertraute Freund lädt den König gerne zu spirituellen Sitzungen in eine blaue Grotte am Schlänitzsee, wo der König mit toten Verwandten spricht. Der Hokuspokus

Ein Gange zum Schlänitz hin dient der Manipulation des Herrschers. Im 19. Jahrhundert fügt der Pfarrer das »t« an den Ortsnamen an, Peter Joseph Lenné gestaltet den Park neu und wechselnde Besitzer bauen das Schloss aus und um. Auch Theodor Fontane reist mehrfach an und schreibt im Kapitel über den Ort in einem großen Exkurs gleich all sein Wissen zu den Geheimgesellschaften des 18. Jahrhunderts nieder, bevor er sich schließlich doch den Dörfern Uetz und Paaren zuwendet. In den 1930ern wird das Schloss an den Hotellier Kempinski verpachtet und Marquardt ein beliebtes Ziel der Berliner Gesellschaft. Mit dem Kriegsende hört das auf. Man muss sich auf die ureigenste Qualität des Havellands besinnen – den Obstanbau. Das Schloss diente fortan wissenschaftlichen Zwecken als Gartenbauschule und Institut für Obstzüchtung, steht aber mittlerweile zumeist leer. Der Obstanbau prägt den Ort jedoch bis heute. Das Bundessortenamt betreibt eine von zwölf Prüfstellen bundesweit

in Marquardt und führt auf über 27 Hektar im buchstäblichen Feldversuch Sortenprüfungen von Samen und Anbaumethoden von Obst, Gemüse und Zierpflanzen durch. Zur Jubiläumsfeier in diesen Tagen wird die Ortsgeschichte groß gefeiert und die Dorfbewohner selbst erwecken ihr Schloss erneut zum Leben und feiern einen Ball à la Kempinski. Fontane empfiehlt übrigens Folgendes: »Die Sonne geht nieder; zwischen den Platanen des Parkes schimmert es wie Gold; das ist die beste Zeit zu einem Gange am »Schlänitz« hin.« [pede]

Aus den Ortsteilen 1. Juni, 13 Uhr Kinderfest Jugendhausgelände am Kaiserplatz, Fahrland 14. bis 16. Juni Jubiläumsfest 700 Jahre Marquardt 29. Juni Jubiläumsfest 700 Jahre Uetz-Paaren


Foto André Stiebitz

21

Lebenswelt POtsdam

Heute: Bruno H. Bürgel »Der Mensch stirbt zweimal! Das erste Mal scheidet er aus dem Kreise der Lebendigen, das ist, wenn man lange gelebt hat und sozusagen alles in der Welt kennenlernte, weiter kein Unglück. Das zweite Mal aber und gewissermaßen endgültig stirbt man, wenn man aus dem Gedächtnis seiner Angehörigen, seiner Freunde, der Öffentlichkeit entschwunden ist, als hätte man nie gelebt. Das ist bitter für einen, der allzeit rechtschaffen war mit den Menschen.« Diese Worte sprach der Astronom Bruno Hans Bürgel (1975– 1948), der wohl nie den zweiten Tod erleben wird, denn sein Name ist weit über Potsdam hinaus bekannt. Viele Sternwarten wurden nach ihm benannt, so auch das Potsdamer Urania-Planetarium in der Gutenbergstraße, welches Bürgel-Gedenkstätte ist. An seinem wichtigsten Wirkungsort, in Babelsberg trägt neben einer Grundschule auch eine Straße unweit der Babelsberger Sternwarte seinen Namen. ›Vom Arbeiter zum Astronomen‹ und ›Aus fernen Welten‹ sind

neben den Märchengeschichten um ›Doktor Ulebuhle‹ die ersten Assoziationen zum Namen Bürgel, dessen größtes Verdienst als Wissenschaftler es war, die Faszination des Himmels und der Sterne den einfachen Menschen zu vermitteln. Er selbst stammte aus einfachsten Verhältnissen. Seine Mutter war Näherin im Berliner Scheunenviertel, sein Vater ein Geheimrat, der den Sohn nicht anerkannte. Er wuchs bei Pflegeeltern in der Arbeitersiedlung ›Graues Elend‹ auf und wurde Schuster. Einer seiner Lehrer aber zeigte ihm im Jahre 1887 eine Mondfinsternis – für Bürgel der Beginn einer Leidenschaft, die ihn an die Berliner ›Urania‹ führte, wo er sich als interessierter Helfer bewarb. Schnell erwarb er sich genügend Wissen, um ohne Abitur, aber mit einer Empfehlung zum Studium zugelassen zu werden. 1915 zog er nach Babelsberg und lebte ab 1928 bis zu seinem Tod 1948 im eigenen Heim in der Merkurstraße. Seit seiner ersten Schrift, der ›Himmelskunde‹ aus dem Jahr

1910, arbeitete er durch tausende gehaltene Vorträge und Beiträge in Zeitschriften sowie durch über zwanzig Bücher daran, seine eigene Faszination weiterzutragen. Bruno H. Bürgel wurde schon kurz nach seinem Tod für diese Popularisierung der Wissenschaft mit der nach ihm benannten Gedenkstätte geehrt. Bürgel sagte über den Menschen, er sei »eine tragische Gestalt, weil er pendeln muss zwischen dem Licht und der Finsternis, zwischen Sternensehnsucht und Erdgebundenheit«. Mit seinem »ersten Tod« wurde diese Sehnsucht vielleicht erfüllt, einen zweiten wird es bei ihm kaum geben. [pede]

im Dauerspiel

bequem wie eh und je:

mit mehr Chancen, mehr Jackpot, neuer Gewinnklasse „2er + Superzahl“ und bewährtem Service!

Einsatz je Tipp:

1€

Infos unter (03 31) 64 56 - 666 œ service@lotto-brandenburg.de

Teilnahme ab 18 Jahren. Lotterien sind nur ein Spiel – lassen Sie es nicht zur Sucht werden. Beratung zur Glücksspielsucht durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: 0800 - 1 372 700 (kostenfrei und anonym).


Potsdam LEbenswelt

22

Fotos Sebastian Gabsch

So stellt man sich den Kulturstandort Schiffbauergasse gerne an 52 Wochenenden im Jahr vor – ein vielfältiges Programm zieht Zehntausende in all die Veranstaltungshäuser vor Ort und die Freiflächen sind kreativ bevölkert. Bereits zum vierten Mal wird am 22. und 23. Juni die ›Stadt für eine Nacht‹ mit ihren Pavillons zur kompakten Projektionsfläche des Potenzials der Stadt Potsdam. Von 15 Uhr am Samstag bis um 15 Uhr am Sonntag zeigen sich Künstler, Musiker, Schauspieler und Wissenschaftler in den erleuchteten Häuschen auf der Freifläche. Die vielen Häuser vor Ort – wie das Hans-Otto-Theater, das ›Wasch-

haus‹ oder die Bundesstiftung Baukultur – laden zu kostenlosen Programmen und Parties. Von den mehr als achtzig Veranstaltungen und den über vierzig von Privatleuten und ortsfremden Institutionen gefüllten Büdchen lässt sich hier nur eine Auswahl vorstellen. Die erfolgreiche ›Silent Disco‹, bei der man als Nichteingeweihter vielleicht den Kopf schüttelt, weil da Hunderte mit Kopfhörern für sich tanzen, findet ab 21 Uhr neben der ›Arena‹ statt. DJ René Löwe wird ab Mitternacht auf die Seebühne vor das Theater locken und so lange spielen, wie die Anwohner es diesmal ertragen wollen. Lautstärke und Wohnungen

– diese »leidigen« Potsdamer Themen – werden aber nicht nur indirekt erörtert. Die Bundesstiftung Baukultur lädt am Abend ab 22 Uhr zur Diskussion über die Wohnvisionen der Stadt. Der ›Lindenpark‹ möchte mit Fahrrädern in den Tiefen See springen und präsentiert neben dem ›Lake Jumping‹ (siehe Seite 16) historische und moderne Räder. In der Reithalle kann man sich beim Speed-Dating mit Wissenschaftlern anfreunden. Eine offene Bühne vor dem ›Waschhaus‹ ist Ziel all derjenigen, die keinen der Pavillons im Wettbewerb für sich gewinnen konnten. Konzerte von Vivian van der Spree, dem Graf, ›Scar‹,

Shakespeare bedeutet Klassiker und Moderne zugleich. Die vielen Themen seiner Werke bieten bis heute Antworten und vor allem Fragen zu aktuellen Debatten. Seine Komödie ›Der Widerspenstigen Zähmung‹ zum Beispiel bietet wundervolle Anregungen für Sexismus, Chauvinismus und häusliche Gewalt. Die ›Widerspenstige‹ ist immerhin eine Frau, die durch ihren frisch verheirateten Mann Petruchio gedemütigt und gefügig gemacht wird. Es klappt. Happy End. Bevor Sie jetzt den Gleichstellungsbeauftragten wegen Frauenfeindlichkeit in diesem Heft und dem Potsdamer Theater kontaktie-

ren, müssen Sie allerdings auch bis zum Ende durchhalten. Das Hans-Otto-Theater spielt immerhin auch alle Akte und will die Premiere von ›Der Widerspenstigen Zähmung‹ am 14. Juni im Gasometer im Rahmen des SommerOpen-Airs mit zufriedenen Besuchern feierlich begehen. Regisseur Andreas Rehschuh hat sich die junge Juliane Götz als Hauptdarstellerin für die Rolle der Katharina gesucht, welche von ihrem Vater fast zwangsverheiratet wird (noch so ein aktuelles Thema!) und am Ende die Unterwürfigkeit der Frau lobt. Was vor 400 Jahren vielleicht noch ernst genommen wurde (und seitdem das geschlechtlich

friedrich verlost jeweils 2 x 2 Freikarten für die Premieren von ›Der Widerspenstigen Zähmung‹ (14.6.)

Foto HL Böhme


23

Lebenswelt POtsdam

FREIER EINTRITT

rhof‹ m Schir nter de U – n g Tow of ›Sleepin. Juni, Schirrh 7. bis 9 -werk.de www.t ng‹ rnordnu olle: ›Fe Wanda Stll‹-Vernissage ›Red Wa aschhaus‹ 8. Juni, ›Wwall-art.de d www.re iob‹ Premiere ›H es Theater‹ 13. Juni, ›Neutotheater.de ot ns www.ha ›Fête de la Musique‹ de, ena 21. Juni, Uferprom ›Waschhaus‹ ›fabrik Garten‹ und sse.de www.schiffbauerga

Konrad Küchenmeister und dem ›Pulsar Trio‹ bieten den ganzen Tag und die Nacht lang Ablenkung. Am nächsten morgen dann geht es gemütlicher zu. Ein Frühstück samt Lesung aus Mark Twains Biographie könnte ins Glasfoyer des Theaters locken. Dann wird es sich wieder leeren in der Schiffbauergasse und alle, die dort beinahe jeden Tag ihr Programm in den festen Institutionen anbieten, hoffen darauf, dass es für das herangelockte Publikum nicht immer geballt und umsonst sein muss, da der Standort doch eigentlich immer lohnenswert ist. [pede] ›Stadt für eine Nacht‹ 22. Juni bis 23. Juni, 15 Uhr bis 15 Uhr www.schiffbauergasse.de

gemischte Publikum begeisterte), darf heute natürlich nicht so stehen gelassen werden. Umso spannender also ist die Frage, wie hitzig das Spiel im Gasometer des Theaters wirklich ausfällt. Vielleicht hilft ja die Rahmenhandlung bei der Deutung als reine Satire. Darin erträumt ein hoffnungslos betrunkener Mann namens Schlau die gesamt Handlung. Als er am Ende des Stückes in der Gosse erwacht und nach Hause torkelt wartet da nämlich die eigentliche Herrin. [pede]

— 15. Juni 2013 — 20:0 0 —

ABSOLUT BLANK PARTY

AM NAUENER TOR IM DAILY COFFEE Graffiti Künstler Pekor aus Berlin gestaltet drei ABSOLUT Blank Flaschenaufsteller.

KREATIVWET TBEWERB Vom 01. bis 14. Juni eine ABSOLUT Blank Flasche auf dem Papier gestalten und tolle Preise gewinnen – bei Abgabe im Daily Coffee gibt‘s sofort einen Cocktailgutschein für zwei Personen als Dankeschön.

AFTER SHOW PARTY mit DJ Eric Know

›Der Widerspenstigen Zähmung‹ Premiere: 14. Juni, 21 Uhr Gasometer am ›Neuen Theater‹ www.hansottotheater.de und ›Hiob‹ (13.6.) auf www.friedrich-zeitschrift.de

Restaurant Café Bar www.daily-coffee.de


BErlin LEbenswelt

Berliner Bären auf groSSer Reise

Eine seefahrt, die ist lustig ... Die Sonne lacht, die Strände sind überfüllt. Was gibt es da Schöneres als sein eigenes Sonnen-Deck auf dem Wasser zu haben? Auf einem Hausboot mit Freunden durch die Berliner Seen und Kanäle, durch den idyllischen Spreewald bis nach Potsdam zu schippern. Wer träumt nicht davon? Das erkannte auch der gelernte Schiffbauer Jan-N. Rademacher, als er vor drei Jahren seinen Traum realisierte und am Berliner Spreeufer in der Schlesischen Straße 28 einen Hausbootverleih eröffnete. Nachdem er in Neuseeland, Griechenland und der Schweiz berufliche Erfahrungen gesammelt hatte, fing der frischgebackene Familienvater vor vier Jahren an, seine eigenen Boote zu bauen. Mit handwerklichem Geschick und viel Liebe entstanden so bunte Wasserkutschen, die mit einem einem leisen, sparsamen Elektromotor angetrieben sind, der es sogar möglich macht, Naturschutzgebiete zu befahren. Ausgestattet sind die Boote mit Schlafplätzen für vier Personen, einem Soundsystem, Kühlschrank, Toilette, Frischwasser, Gaskochplatten, Pfannen und Geschirr sowie Liegekissen. Einen Führerschein benötigt man nicht, um die formschönen Gefährte zu steuern. Eine Einweisung und ein Handbuch sorgen für eine sichere Fahrt. Der Strom für den Motor reicht circa zwei Tage und kostet lediglich um die zwei Euro. Auch ein umweltfreundlicher Grund, sich gegen Flieger und Auto zu entscheiden und stattdessen die Sonnenliege auf dem Bootdach aufzuklappen. Kapitän werden kann sozusagen jeder. Und ein kleiner Tipp vom Fachmann: »Käpt‘n mein Käpt‘n! Vergesst nicht, dass sich auf den Wasserstraßen alle grüßen!« Na dann: Schiff Ahoi! [Eyleen Beetlewood] www.wasserkutsche.com

Sie sind kunterbunt, jeder kennt sie. Seit 2001 zieren die sogenannten ›Buddy Bears‹ die Hauptstadt. Was eigentlich als Idee begonnen hatte, Kunst auf die Straßen Berlins zu bringen, ist inzwischen ein internationales Streetart-Highlight geworden. Eva und Klaus Herlitz sind quasi die Eltern der fröhlichen Bärengemeinde. Sie entwickelten damals die Aktion, um mit dem Wappentier der Hauptstadt Freude und Herzlichkeit an die Berliner und deren Gäste zu vermitteln. Die Bären wurden »Buddy« getauft, was übersetzt »Kumpel« heißt. Über 150 lebensgroße Exemplare waren im Frühjahr 2001 künstlerisch gestaltet und an verschiedenen Orten der Stadt ausgestellt worden. Die Resonanz war so enorm, dass man die Bären als internationale Botschafter für ein besseres Verständnis der Menschen untereinander einsetzte. Mit der ›Initiative Toleranz e.V.‹ des Auswärtigen Amtes wurden Künstler aus der ganzen Welt eingeladen, um das Projekt zu verwirklichen. Jeder Künstler präsentierte sein Heimatland mithilfe eines ›Buddy Bears‹. Auch kleine, eher unbedeutende Länder wurden so ins Licht gerückt. Politische Gesinnungen blieben dabei außen vor. Das menschliche Miteinander sollte Mittelpunkt der Aktion sein. Die fertigen Bären wurden 2004 erstmals öffentlich Hand in Hand im Kreis stehend unter dem Brandenburger Tor ausgestellt. Mittlerweile hat die Bärenfamilie einen echten Vielfliegerstatus. Mit Unterstützung von namenhaften Unicef-Botschaftern reist sie durch die gesamte Welt – von Hong Kong, Sydney, Jerusalem, Buenos Aires bis Neu Delhi – um ihre Botschaft zu verkünden. Fast zwei Millionen Euro konnten durch Versteigerung und Verkauf für Kinder in Not gesammelt werden. Daumen hoch für die bunten Kerle! [Eyleen Beetlewood]

24


25

Lebenswelt Berlin

Fotos Holi Festival GmbH

Dreadlocks in gefahr ›Fängt das nicht irgendwann mal an zu jucken?‹, fragt sich so mancher, wenn er sich einen Dreadlock-Träger so anschaut. ›Die Haare kann man ja nicht mal kämmen, das ist doch ungepflegt!‹, denken andere. Doch das widerlegen junge Menschen, die sich zur Profession gemacht haben, ihre eigene Leidenschaft als Dienstleistung anzubieten. Und mit Unsauberkeit, Ungepflegtheit und Tieren auf dem Kopf hat das herzlich wenig zu tun. Angefangen hatte alles vor einigen Jahren. Als Bine (Sabine Hartke) 15 ist, beschließt sie, sich die Haare zu Dreadlocks zu filzen. In Internetforen liest sie sich Methoden an und holt sich den Rat von Gleichgesinnten. »Es ist gar nicht so leicht, aus gesunden europäischen Haaren filzige Dreads zu machen«, fand die damalige Schülerin. Doch sie hatte soviel Spaß daran, dass sie ihre eigene Methode entwickelte. Die Haare werden stark angeraut und mit einer Häkelnadel so miteinander verknüpft, dass schöne feste Haarschlangen entstehen. Mit einer kleinen, zusammengeschusterten Homepage bietet Bine 2010 erstmals ihre Dienste an. »Die Leute kamen sogar aus Finnland in mein kleines Kuhdorf nach Bremen gereist, um sich von mir die Haare machen zu lassen.« Schließlich kamen so viele Interessenten, dass sie Mitstreiter suchen musste und diese anlernte. Mittlerweile gibt es siebzehn Standorte in Deutschland. Ob zu Hause, im Park oder am Strand – die Dreadlockproduktion läuft auf Hochtouren. Bis zu 24 Stunden dauert es, bis das Kunstwerk

fertig ist. Alles könnte so schön sein, wären da nicht die deutschen Behörden. Als Lizenzgeber für ihre ›Dreadfactory‹ meldet Bine sich bei der Handwerkskammer in den jeweiligen Städten an. Bisher hatte es da nie Probleme gegeben – bis sie zur Handwerkskammer in Kassel kam, wo man plötzlich der Meinung war, dass die zierliche Studentin und ihr Team imagegefährdend für das Friseurhandwerk seien. »Dabei hat unsere Arbeit gar nichts mit dem Friseurberuf zu tun. Wir machen nichts, was in einem Salon angeboten wird, weder Haare waschen, legen fönen, noch schneiden, färben oder gar eine Dauerwelle. Im Gegenteil: wir machen die Haare ja durch das Aufrauen kaputt«, so Bine. Die Handwerkskammer erklärte ironischerweise sogar, wie man aus Sicht eines Friseurs sogenannte Dreadocks herstellt, nämlich mit viel Haarwachs und sonstigen Produkten. Das ›Dreadfactory‹Team ist entsetzt. »Auf keinen Fall gehört Wachs in die Dreads! Das wäre fatal und dann fangen die Haare tatsächlich an, ein Haus für Tierchen zu werden. Wir arbeiten rein mechanisch. Und kein Friseur lernt jemals in seiner Ausbildung Dreads zu machen!« Bine, die lediglich ein Taschengeld neben dem Studium damit verdient, ist sauer. »Die Kammer möchte, dass ich meinen Meister mache.« Wer die jungen Haarkünstler unterstützen möchte, unter www.dreadfactory.de kann man eine Petition unterschreiben. [eb] Kontakt Berlin: max@dreadfactory.de


BRAndenburg LEbenswelt

26

Filmfestival der Archäologie

 D

ie Zahl der Filmproduktionen zu Archäologie und Geschichte wächst stetig und bereits 1994 wurde das erste deutsche Archäologie-Filmfestival in Kiel ins Leben gerufen: ›Cinarchea‹ findet seitdem alle zwei Jahre statt und wird zur zehnten Auflage unter dem neuen Namen ›Cinarchea@Archäomediale‹ vom 7. bis 9. Juni erstmals im Archäologischen Landesmuseum in Brandenburg an der Havel präsentiert. Das Programm und Selbstverständnis machen deutlich: Hier werden Fans und Profis gemeinsam angesprochen. Produktionen der letzten vier Jahre werden gezeigt und bieten eine Bandbreite von klassischen Themen wie etwa dem Römischen Reich, den Pharaonen oder den Medici. Moderne Techniken und experimentelle Ansätze finden allerdings ebenfalls Raum. Dazwischen werden die obskuren Berufsgruppen innerhalb der Archäologie vorgestellt – was zum Beispiel tun Geomorphologen, Xylologen oder Palynologen? Auch künstlerische und experimentelle Perspektiven sind zwischen klassischen Formaten zu finden sowie wiederum filmhistorische Artefakte: Berichte des DDR-Fernsehens über Ausgrabungen ostdeutscher Forscher daheim und in aller Welt. [pede] ›Cinarchea@Archäomediale‹, 7. bis 9. Juni, St. Paulikloster Neustädtische Heidestraße 28 • 14776 Brandenburg an der Havel www. landesmuseum-brandenburg.de www.cinarchea.com

Die Gretchenfrage der Oper: Wagner oder Verdi?

R  

ichard Wagner und Guiseppe Verdi feiern in diesem Jahr ihren 200. Geburtstag. Sie sind die Giganten der Oper und haben bis heute zur kaum zu beantwortenden Streitfrage geführt, ob nun die deutsche oder die italienische Oper die bessere sei. Der Auftakt des ›Brandenburger Klostersommers‹ im Paulikloster in Brandenburg an der Havel ermöglicht nun den direkten Vergleich: An sechs Aufführungstagen werden Arie und Duette aus dem ›Lohengrin‹ und dem ›Tannhäuser‹, aus ›Othello‹ und ›La Traviata‹, ›Tristan und Isolde‹, ›Rigoletto‹ und weiteren Klassikern der musikalischen Platzhirsche von sieben internationalen Instrumentalisten, einem Sopran und einem Tenor einander gegenübergestellt. Als reines Konzert oder in einem Paket mit erlesenem Menü und Besuch der Dauerausstellung lässt sich das Duell der beiden erleben. Daneben fahren die Veranstalter auch noch digitale Streitgespräche beider Musiker auf, welche sich über »Live«-Schaltungen direkt an das Publikum wenden. Wagner und Verdi sind sich in der Realität übrigens nie begegnet. Der Deutsche empfand Verdis Kunst als italienische »LeierkastenMusik« und nahm ihn nicht sonderlich ernst. Der Italiener dagegen organisierte sich heimlich Wagners Partituren und machte sich bei

der Erstaufführung des ›Lohengrin‹ Notizen. Andererseits hielt er Wagners ›Tannhäuser‹-Ouvertüre für »verrückt«. Bei so viel Gegensätzen muss der ›Brandenburger Klostersommer‹ eigentlich jeden zu einer eigenen Meinung herausfordern! [pede] ›Verdi und Wagner – ein musikalischer Rausch‹, St. Paulikloster Vorstellungen am 1., 2., 15., 16., 22., 23. Juni, jeweils 16 Uhr www.brandenburger-klostersommer.de


27

Lebenswelt BRandenburg

Mit dem Stadt-Land-Prinzip zur Verständigung Jugendprojekt zeigt alle Facetten Brandenburgs M   it den neuen Medien auch die jüngere Generation erreichen – das dachten sich auch Charlotte (Wittke), Adam (Wittke)und Katharina (Reckers) aus Baruth/Mark, als sie das Projekt ›Stadt, Land und wir sind der Fluss‹ im Rahmen des ›Kulturland‹-Jahres 2013 ins Leben gerufen haben. Ihre Aufarbeitung des Themas ›Spiel und Ernst. Ernst und Spiel. Kindheit in Brandenburg‹ ist insofern besonders, weil es ein reines Jugendprojekt ist, das nur mit neuen Medien arbeitet. Ohne Einfluss von Erwachsenen interviewen, schneiden und veröffentlichen die drei ihre Videos auf ›YouTube‹ und ›Facebook‹, mit dem Ziel, die Kindheit in Brandenburg aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Um diese herauszustellen, wollen sie von jungen wie auch älteren Menschen wissen, wie sie ihre Kindheit erlebt und welchen Eindruck sie von Brandenburg haben. Die dokumentierten Gespräche sind ehrlich und offen, so dass auch Vorurteile schnell

zum Ausdruck kommen. Doch genau diese sollen mit diesem Projekt widerlegt werden. Die verschiedenen Blickwinkel von Landkindern, Stadtkindern und Erwachsenen auf Brandenburg geben einen guten Eindruck der heutigen Denkmuster wieder und mit den neuen Medien ist der Austausch darüber umso einfacher. [acs] www.stadt-land-und-wir-sind-der-fluss.de

Dorfschönheiten und Star-Musiker Am 8. Juni starten die ›Brandenburgischen Sommerkonzerte‹

3  4 Konzerte, neun Lesungen und rund achtzig Beiprogramme an 31 Orten überall im Land Brandenburg – das ist das Angebot der Veranstaltungsreihe ›Brandenburgische Sommerkonzerte‹, die in diesem Jahr von 8. Juni bis 8. September stattfindet. Während dieser drei Monate werden Klöster und Schlossparks, Landgüter und Dorfkirchen zur Bühne für renommierte Orchester, Kompagnien,

Ensembles und Einzelkünstler aus aller Welt. Den Auftakt gestaltet das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt (Oder) in Königs Wusterhausen, zum Abschluss spielt das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Cottbus in Blankensee. Dazwischen ist jede Menge Abwechslung geboten. So gibt es einen Soloabend mit dem israelischen Cellisten Gavriel Lipkind, Schubert und Mozart mit der Kammerakademie Potsdam im Oderbruch, italienisches Flair in der Uckermark, Jazz auf dem Landgut Pretschen oder die Werke der diesjährigen Komponistenjubilare Verdi und Wagner im Schlosspark Stechau. Begegnung ist die Grundidee der 1990 ins Leben gerufenen ›Brandenburgischen Sommerkonzerte‹. Die Hochkultur gastiert in allen Winkeln des Landes, und den Städtern ist Gelegenheit gegeben, neue und nur scheinbar verborgene Orte zu entdecken. [sr] www.brandenburgische-sommerkonzerte.de

Singspiel S ingspi ngspiel el iin nd drei rei Akten rei Akten en von R von Ralph alph B Benatzky enatzky Regie: Regi Re gie: gi e Peter e: Pet e er e Fabers Fab aber es er Mit Dagmar Mit Da agm gmar arr F Frederic, re ede deri r c, ri c, Andrea And ndre re ea Meissner, Meis Me issn is sner sn er,, er Pe Peter ete terr Wieland Wiel Wi elan el and an d u.v.m. u.v. u.v u. v.m. v.m m.

So., S o., 4 4.. A August ugust · M Mi., i., 7 7.. A August ugust Fr., F Fr r., 9. 9. August August · Sa., Sa., 10. Sa 10. August 10 August Mi., 14. August Mi., 1 4. A ugust rverkauf Kartenvo ab sofort

Karten K Ka r en 2 rt 29 9 – 49 9 € in nd der er To Tourist our u isst Info In nfo oB Beelitz, eelilil tzz, ee Poststraße 15, 14547 Beelitz Post Po stst st stra st raße ra ße 1 5, 1 5, 45 547 7B eelilil tz ee Tel.: oder-391-53 Te el.l.: 033204-391-55 0332 03 3204 32 04 4-3 - 91 9 -5 -55 5 od der er-3 -391 -3 9 -5 91 -53 3 und überall ess Ka Karten gibt. un nd üb ber eral alll wo e al Kart r en g rt ibtt. ib t.

Beelitzer FFestspiele estspiele an der Nieplitz


Kunst Kunst

Kunst LEbenswelt 28

Vernissage

Neue Ausstellungen und kurzzeitige Kunst ________________________________________________________

Midissage Diese Ausstellungen laufen noch den ganzen monat ________________________________________________________

›LOCALIZE Zug um Zug‹ 13.-16. Juni im Bahnhof Pirschheide Das Festival öffnet den seit vielen Jahren verschlossenen Bahnhof Pirschheide am Stadtrand von Potsdam und setzt sich mit einer Ausstellung zeitgenössischer Kunst und einem Rahmenprogramm aus Theater, Film, Musik und Interaktivem mit den Strategien menschlichen Verhaltens in Analogie zum Spiel auseinander. Mehr Infos unter www.localize-potsdam.de Donnerstag, 13. Juni 18:00 - 24:00 Eröffnung mit Installationen, Performances, Interaktivem, Filmen, Café und Bar. Es spielen die Improvisionäre (19:30), das Krachkistenorchester (21:00) und DJ Bluunote (22:00) Freitag, 14. Juni 14:00 Ausstellung öffnet 19:00 Konzert ›Milky Chance‹ 21:00 Kurzfilmprogramm 22:30 Konzert ›Fenster‹ 23:00 Disko mit ›Der Säufer und der Hurenbock‹ Samstag, 15. Juni 14:00 Ausstellung öffnet 14:00 SpielErlaubnis (Parkour-Workshop) 14:00-18:00 Das Pornokino des ›Eroticats‹ zeigt den falschen Film 19:00 Konzert ›lilabungalow‹ 21:30 Konzert ›Hush Hush‹ 23:00 Disko ›Concorde Club‹ Sonntag, 16. Juni 11:00 Brunch 12:00 Konzert ›Apples in Space‹ 14:00 Theater ›Transit: Boy Meets Girl‹ Jederzeit ›Auf der Pirsch‹ – finden Sie im Umfeld des Bahnhofs alle Hinweise, um den Tresor in der Schalterhalle öffnen zu können.

Die nackte Wahrheit und anderes — Aktfotografie um 1900 Um 1900 ist Aktfotografie allgegenwärtig. Damals wurden die Grundlagen für die öffentliche Entfaltung eines facettenreichen Bildtyps geschaffen, der heute unseren Alltag prägt wie kaum ein anderer. In zahlreichen Sujets zeigt die Ausstellung den neuen, nackten Körperkult. Bis 25.8. Museum für Fotografie, Di-So 10-18, Jebensstraße 2, 10623 Berlin

local people IV Körperbemalung als Schmuck ist neben Musik und Tanz ein wesentlicher Bestandteil in der afrikanischen Kultur. Sie hat sich aus der Mythologie der jeweiligen Völker heraus entwickelt und wird bei traditionellen Zeremonien und Ritualen zelebriert. Barbara Thieme besucht seit vielen Jahren Dörfer in West-Afrika. Sie stellt Farben zur Verfügung und dokumentiert die Kinder, welche sich gegenseitig bemalen. Bis Ende Juli. Buchhandlung Viktoriagarten Mo-Fr 9-19, Sa 9-14 Geschwister-Scholl-Str. 10, 14471 Potsdam

FOTO Friederike Pezold / Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Thomas Bruns

CAMERA WORK rocks 100 der bekanntesten Fotos von Musikern aus der Hand so bedeutender Fotografen wie Anton Corbijn, Richard Aedon, Bettina Rheims oder auch Gered Mankowitz Portrait von Jimi Hendrix werden in dieser Gruppenausstellung gezeigt. Keine Paparazzi-Shots, sondern künstlerische Portraits, die bei der Schaffung von Symbolen und Ikonen der Musikbranche genauso mitgewirkt haben, wie der Lebensstil des ›Sex, Drugs und Rock´n´Roll‹. Eröffnung am 8. Juni. Bis 17.8. Galerie Camera Work, Di-Sa 11-18 Kantstraße 149, 10623 Berlin

Body Pressure Skulptur seit den 1960er Jahren Nach den Abstraktionen der Avantgarde war das traditionelle Marmorbildnis bereits verfremdet. Seit den 1960er Jahren aber haben Künstler wie HansPeter Feldmann, Bruce Nauman oder Paul McCarthy die Skulptur endgültig vom Sockel gehoben. Kunststoffe und sogar Körperflüssigkeiten dienten nun als Werkstoff, die kunsthistorischen Vorbilder wurden stark verfremdet. Diese neue Beschäftigung mit dem Körper wird mit zentralen Sammlungsobjekten der Nationalgalerie nachverfolgt. Zwei Mal wöchentlich wird eine kostenlose Führung angeboten, die erläutert, wie dieser ›exponierte Körper‹ sich auf das Verhältnis zwischen Betrachter und Werk auswirkt. Bis 27.10. Hamburger Bahnhof Di/Mi/Fr 10-10 Do 10-18, Sa/So 11-18 Invalidenstraße 50-51, 10557 Berlin

Fotogramme auf dem Telegrafenberg Das Prinzip des Fotogramms ist so alt wie die Fotografie, jedoch wird ein solches Bild ohne eine Kamera hergestellt. Das Fotopapier wird durch Auflegen von Gegenständen direkt belichtet. Der Kunsthistoriker Karl Honnef nennt sie deshalb auch eine Darstellung der ›Anwesenheit des Abwesenden‹. Die Ausstellung zeigt Bilder verschiedener Künstler aus Berlin und Brandenburg in diesem selten gewordenen Medium. Bis Ende August. Bibliothek des Wissenschaftsparks ›Albert Einstein‹ (Haus A17), Mo-Do 9-16:30, Fr 9-15 Telegrafenberg, 14473 Potsdam

Finissage Diese Ausstellungen enden im laufe des monats ________________________________________________________

the m [ech] anic gadgets Die Holzbildhauerin, Bühnenplastikerin und Bauhaus-Schülerin Verena Waldmüller schafft Skulpturen , die wie funktionierende technische Apparate anmuten. Ihre Installationen sind Behauptungen über das Funktionieren unserer Welt. Diese von den Kuratoren technoenvironmental-art ist Ausdruck einer neuen Bildhauerei, die uns das alltägliche Material zeigt, aber gleichzeitig keinerlei Funktion anbietet. Dabei glaubt man fast, die Geräusche zu spüren, welche die ›gadgets‹ von sich geben würden, sobald sie in Aktion versetzt werden. Bis 15.6. oca-gallery Berlin, Mi-Fr 13-19, Sa 12-18 Potsdamer Straße 53-55, 10785 Berlin


DIREKTER BLICK AUF'S TOR

FOTO www.peter-degener.de

Lebenswelt Kunst

FOTO Max Baur, Nachlass Walter Bullert, Privatbesitz.

FOTO Potsdam-Museum

29

Das Gipsmodell im derzeitigen, unrestaurierten Zustand (links), Walter Bullert bei der Arbeit am 1:1-Modell in seinem Atelier im Marstall, aufgenommen von Max Baur (Mitte) und die fertige Bronzeskulptur auf dem Soldatenfriedhof an der Michendorfer Chaussee (rechts).

Denkmal aus dem »Verbotenen Städtchen« Spenden für den Sowjet-soldaten Für viele restaurierungsbedürftige Objekte des Potsdam-Museums boten sich in den letzten Monaten unerwartet schnell Sponsoren an – das Gipsmodell eines sowjetischen Soldaten aber fand im Umfeld von historischen Büchern, Gemälden und Kleidungsstücken keinen Liebhaber. Dabei verbirgt sich hinter der Figur eine eng mit Potsdam verknüpfte Geschichte. Die fertige Bronzeausführung des kleinen Modells steht seit 1953 auf dem zentralen Platz des sowjetischen Soldatenfriedhofs an der Michendorfer Chaussee, wo insgesamt über 5200 Rotarmisten und Zivilangehörige der Streitkräfte begraben sind. Der ›Sowjetsoldat mit Fahne‹ wurde von einem der vielseitigsten Potsdamer Künstler, Walter Bullert (1895–1986), entworfen und realisiert. Bullert ist für seine expressionistischen Zeichnungen und Buchillustrationen und die Skizzen der Ruinen Potsdams bekannt, so Markus Wicke, der Vorsitzende des Fördervereins des Potsdam-Museums, welcher die Spendenaktion gemeinsam mit dem Potsdam-Museum initiiert hat. Im Stadtbild existiert von Bullert außerdem die Gedenkplakette an Max Dortu an der gleichnamigen Grundschule.

Für die Restaurierung des rund achtzig Zentimeter hohen Gipsmodells des Soldaten sind insgesamt etwa 2250 Euro nötig. Oberflächenreinigung und die Ergänzung von Fehlstellen, vor allem aber die Anfügung des abgebrochenen Gewehrs und die Statik der die Fahne haltenden Hand bilden den größten Aufwand. Neben einem KGB-Denkmal aus dem »Verbotenen Städtchen« in Potsdams Norden soll der restaurierte Soldat mit Gewehr und Fahne die Bedeutung Potsdams als sowjetische Garnison illustrieren, erläuterte Wenke Nitz die Bedeutung des Exponats. Gleichzeitig verweise es durch den Urheber Walter Bullert auf die häufig übersehene moderne Kunsttradition der Stadt. Nitz hat als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Museums gemeinsam mit der Direktorin Jutta Götzmann den Ausstellungsbereich zu den Diktaturen der im kommenden September erwarteten Dauerausstellung zur Stadtgeschichte konzipiert. [pede] Interessenten, welche die Restaurierung unterstützen möchten, können sich unter kulturtraeger@potsdam-museum.de oder T (0331) 280 40 39 an den Förderverein des Potsdam-Museums wenden. • www.fvpm.de

Petit Logis APARTMENTS & FEWO

ab 30 € p.P./Nacht am Brandenburger Tor Potsdam REZEPTION: EISCAFE Brandenburger Straße 70 T +49 (0)151 40511990


Foto Michael Petersohn

INTERVIEW LEbenswelt

30

Dirk von Lowtzow im Interview

»Mir geht es in der Provinz scheiße « Dirk von Lowtzow, Jahrgang 1971, ist sänger und Gitarrist der Hamburger Band ›Tocotronic‹. Ihr Diskurs-Rock prägte groSSe teile der generation der heute über dreissigjährigen. mit friedrich sprach Lowtzow über herkunft, haltung und ziele. friedrich: Du bist ein gefragter Interviewpartner, gerne auch für die Feuilletons unserer Republik. Wird man da als Musiker latent zum Schauspieler? Dirk von Lowtzow: Wird man da zum Schauspieler? Gute Frage... Nein, das glaube ich nicht. Obwohl... na ja, vielleicht. Schauspieler, Musiker? Keine Ahnung, weiß ich nicht. Ich glaube nicht, nein. Könnte ja sein, dass man mit einer konkreten Vorstellung über das, was man erreichen möchte und was es zu vermeiden gilt, in eine solche Gesprächssituation geht ... Natürlich ist ein Interview auch eine gewisse Art von Performance – das lässt sich nicht leugnen. Ich glaube aber, dass das in der Natur der Sache liegt, wenn man mit einer fremden respektive mehr oder weniger fremden Person im Gespräch ist. Das ist eine unnatürliche Situation, fast so eine Art »Blind Date«. Klar gibt man sich da anders, als man sich im Freundes- oder Familienkreis geben würde. Das alles hat schon etwas Performatives, aber zum Schauspieler seiner selbst wird man deshalb nicht unbedingt. Eher wird man zum

unbezahlten Zeitungsredakteur, weil man hinterher die ganzen Rechtschreibfehler korrigieren muss. Aus Offenburg über Hamburg nach Berlin, aus dem Hinterstübchen der Provinz in die intellektuellen Wohnzimmer der Republik – angekommen in der neuen Bürgerlichkeit? Dazu kann ich nichts sagen. Ganz unter uns gesagt: Das ist eine Frage, die nur Journalisten interessiert. Ich weiß nicht, was bürgerlich ist. Ich weiß nicht, was Provinz ist. Ich weiß nicht, ob es Berlin überhaupt gibt. Immer noch auf der Flucht oder hat sich das so ergeben? Naja, ich komme aus der sehr kleinen Stadt Offenburg. Die liegt, wie du schon richtig sagst, ganz am Rand. Dort war es einfach zu eng, um den Traum, den ich als Teenager geträumt habe, zu verwirklichen, nämlich Musik zu machen. Deshalb war es auch eine ganz normale Entwicklung, in eine größere Stadt zu ziehen. Hamburg war Anfang der Neunziger das Ziel für die Art von Musik, die ich machen wollte. Viel stärker


31

Lebenswelt INTERVIEW

noch als Berlin im Übrigen. Also war es irgendwie eine ganz klare Entscheidung mit Anfang zwanzig dort hinzuziehen, wenn man Musik machen will – auch wenn das jetzt ein wenig kitschig klingt. Trotzdem bin ich auch gerne dort und fühle in dieser Gegend (Ortenau, Schwarzwaldregion an der deutsch-französischen Grenze, Anm. d. Red.) eine gewisse Verwurzelung, wenn es so etwas denn überhaupt gibt. Aber für das Musikmachen war es nicht so geil.

vision aller Fans der Deutschen Nationalmannschaft wiederspiegelte. So halt! (lacht) Ich bin halt nicht so wahnsinnig fußballinteressiert, deshalb war unsere Antwort »Kapitulation«.

Gibt es auch Momente, in denen Du lieber in Offenburg wärst, als da, wo Du gerade bist? Nein, würde ich nicht sagen. Ich bin da zwar aufgewachsen und fahre dort ab und an mal hin, aber ich bin eigentlich ziemlich gerne da, wo ich gerade bin.

Irgendwie erscheint einem die Gegenwart ein bisschen wie eine Wiederholung der Achtzigerjahre. Anstatt Helmut Kohl nun Angela Merkel, ansonsten fast die gleiche Platte. Lässt Du Dich von Ängsten leiten, dass es wieder so eine Dauerregierung gibt? Wenn man etwas künstlerisch macht, dann ist das nicht immer eine Reaktion auf ein Umfeld, wie die gegenwärtige Politik oder so. Im angesprochenen Zeitraum von 2004 bis 2007 gab es von unserer Seite so ein Bedürfnis, die Ablehnung gegen diesen Renationalisierungsdiskurs textlich festzuhalten. Aber wir arbeiten als Band oft nicht besonders bewusst beziehungsweise passiert auch Vieles im Unbewussten. Und ich finde, man darf als Künstler oder Künstlerin nicht unbedingt wissen, was die eigene Kunst kann, wenn du weißt, was ich meine. Ich finde, man sollte auch einigermaßen ratlos vor dem eigenen Werk stehen können. Natürlich habe ich als Privatperson eine Meinung zur Politik, aber das hat nicht immer Einfluss auf den Prozess des künstlerischen Schaffens. Sonst wäre es eher so etwas wie Kabarett – und das meine ich vollkommen wertungsfrei. Denn es gibt sehr tolles Kabarett und es ist die Kunstform, die prädestiniert ist, Politik zu behandeln. Aber ich möchte nicht so wahnsinnig gerne Kabarett machen.

Und wo geht es Deiner Meinung nach den Menschen besser: in der Provinz oder in der Metropole? Zunächst einmal muss das jeder für sich selbst entscheiden. Mir geht es in der Provinz scheiße, ich würde da eingehen wie ein Primel. Aber andere Leute finden die Großstadt enervierend, bedrückend oder zu anonym. Ich dachte bei der Frage an die unterschiedliche Dynamik beider Orte, der Stadt und des Hinterlands, wie es Edgar Reiz in seiner ›Heimat‹Trilogie beschrieben hat … Die erste Staffel habe ich als Jugendlicher im Fernsehen gesehen. Heimat, Deutschland ist so ein Themenfeld – wie man ja auch aus unseren Texten erahnen kann –, das uns nicht so besonders nahe steht. Das ist nicht so ganz mein Thema. Wie gesagt, ich habe mich in der deutschen Provinz immer extrem beengt gefühlt und der schnellste Weg raus war eigentlich immer der beste. Trotz schöner Erinnerungen und einer Kindheit, die immer Teil von einem bleibt, wirst du von mir kein Loblied auf die Provinz bekommen, weil ich das Leben dort als stinklangweilig empfunden habe. Und ich muss es ja wissen, denn ich bin schließlich da aufgewachsen! (lacht) Zusammengefasst könnte man sagen: Die Provinz als latenter Sumpf der Spießigkeit und Deutschtümelei. Ist das vielleicht auch eine Motivation, sich politisch zu engagieren? Ja, wobei das eigentlich nichts mit dem Ort zu tun hat. Das verbinde ich eher mit einer bestimmten Zeit. In der Zeit zwischen 2004 und 2007 gab es einen ganz massiven Renationalisierungsschub in Deutschland. Das hing sicherlich auch mit der WM zusammen, aber man hatte das Gefühl, dass auf verschiedenen Ebenen so eine gewisse Art der Gehirnwäsche im Gange wäre. Das ging los mit bestimmten Titeln auf Zeitschriften, wie »Kopf hoch, Deutschland!« oder »Die 100 schönsten oder tollsten Deutschen« bis hin zu der grauenvollen Kampagne »Du bist Deutschland« und so weiter. Da gab es meiner Meinung nach einen gewissen Denkkonsens, der in eine nationalisierende Richtung ging. Verbunden war das alles mit einem anti-intellektuellen Backlash und starken Ressentiments gegenüber bestimmten Denkschulen. Das war ein Klima, das wir als sehr gruselig empfunden haben. Deshalb gab es auch das Bedürfnis, dieser Entwicklung auf den Alben ›Pure Vernunft darf niemals siegen‹ und ›Kapitulation‹ etwas entgegenzusetzen. Ich erinnere mich noch gut an den anti-nationalen Schlachtruf »Schlaand!« und den Slogan »Vorrunden-Aus!«, der die Schreckens-

Die Bundestagswahl rückt näher. Sind ›Tocotronic‹-Hörer politisch aktiv oder eher von der Fraktion der Politik-Verdrossenen? Puh, das lässt sich schwer sagen. Keine Ahnung, das weiß ich nicht.

Das ist aber ziemlich schwer: sich als wacher Geist den Diskursen soweit zu entziehen, dass man zwischen privatem und künstlerischem Denken trennen kann ... Aber natürlich fühlt man, wie gegenwärtig eine Stimmung ist. Man nimmt das auf, man ist ja porös. Wir haben ja diese 99 Thesen aufgestellt (»Wie wir leben wollen«, Anm. d. Red.). Die erste lautet: »Als Zeichentrickgestalten«. Ich habe dabei an ›SpongeBob‹ gedacht, der ein Schwamm ist, damit porös und alles aufsaugt. ›SpongeBob‹ ist ein sehr schönes Vorbild für einen Künstler. Nicht nur die Leute, die diese Figur kreiert haben, sind große Künstler, sondern ›SpongeBob‹ selbst ja auch! Er nimmt ja als Schwamm ständig Sachen in sich auf. Und das tut man natürlich auch selbst. Also eine bestimmte sedierte Stimmung oder die Saturiertheit beispielsweise. Oder das, was du vorher meintest mit Politikverdrossenheit und dem politischen Stillstand. Das nimmt man auf und irgendwie quetscht man es wie aus einem Schwamm. Und dann sickert das ein, in das, was man gerade macht. Aber ich würde nicht sagen, das diese Stimmungen Inspirationsquellen sind. [Interview: Philipp Stadler]

›Tocotronic‹ spielen am 28. Juli auf dem ›Greenville‹-Festival. ›Greenville‹-Festival, 26. bis 28. Juli, Paaren im Glien www.greenvillefestival.com friedrich verlost 3 × 2 Tickets auf www.friedrich-zeitschrift.de


Rezensionen LEbenswelt

32

Yeah Yeah Yeahs Mosquito [Musik]

Johnossi Transitions [Musik]

Gleich zum Anfang das Opus Magnum: ›Sacrilege‹. Ein Song wie der Ruf der Götter. Ein Statement, ein Ausrufezeichen in einer Welt der Eintönigkeit und Beliebigkeit. Drei Minuten und fünfzig Sekunden pure Leidenschaft, pure Ekstase und der puren musikalischen Entrücktheit. Langsam und leise startend und vorsichtig, aber sich

Was wäre die Welt ohne unseren musikalischen Skandinavier! Ich weiß: Ihr könnt das an dieser Stelle so langsam schon nicht mehr

Guaia Guaia Eine Revolution ist viel zu wenig [Musik] ›Guaia Guaia‹ – das sind Elias Gottstein und Carl Luis Zielke. Beide kommen aus Neubrandenburg und haben irgendwann einmal beschlossen, dass sie Musik machen möchten – ausschließlich Musik machen. Nichts anderes. Keine Jobs nebenher. Keine Sicherheit. Kein Netz und doppelter Boden. Einfach Musik! Und fortan schlugen sich beide als Straßenmusiker durch. Ein eindrucksvolles Bild dieser Zeit liefert der Film ›Unplugged: Leben Guaia Guaia‹, der auf dem Filmfest München 2012 Premiere feierte, den Publikumspreis des Bayerischen Rundfunks gewann und in diesem Juni in die Kinos kommt. Doch wer jetzt eine Liedermacher-CD erwartet, liegt völlig falsch. Weil dies bereits ihre vierte CD ist, jedoch die erste, die bei einem Major veröffentlicht wird (das auch ganz bewusst, um sich wiederum die Arbeit um so eine VÖ vom Hals schaffen), ist musikalisch nicht mehr viel von der Straße zu hören. Übrig bleibt die Straße jedoch überdeutlich in ihren Texten. Diese liefern kritische Betrachtungen unseres Hier und Jetzt. Zwischen Weltrevolution und Pfandpflaschenbussiness (Ökologie) ist alles dabei. Der Sound des Albums jedoch haut richtig fett rein. Elektronik und Dancehall trifft auf Pauken und Posaunen. Alles ist recht elektronisch gehalten und mit fetten Beats unterfüttert. Grundsätzlich eine machbare und tolle Möglichkeit, doch irgendwie hätte ich bei dem Background gerne etwas raueren Streetsound bekommen. Aber das will ich den Jungs auf keinen Fall ankreiden. Lasst uns ihren Film im Kino anschauen und nachdenken, was wir im Laufe der Jahre an Idealen verloren haben! Und wenn dieses Album auch nur jeden zweiten dazu inspiriert, in Zukunft eine Kleinigkeit im Alltag anders zu machen, die eine oder andere Sache anders zu bewerten, dann haben die Jungs schon mehr geschafft, als die allermeisten von uns. [jes]

stetig ins Delirium steigernd. Die endgültige Fusion von Pop, Punk, Soul und Disko! Die ›Yeah Yeah Yeahs‹ sind anno 2013 ganz bei sich selbst angekommen. Was vor Jahren als schräg und poppig-punkig begann und sich auf dem letzten Longplayer bereits abzeichnete, festigt sich spätestens mit dieser Platte in der Welt der Diskokugel. Damit gehen auch die ›Yeah Yeah Yeahs‹ den Weg von ›Gossip‹ und Konsorten – solange sie sich nicht den gleichen Produzenten anheuern wie ›Gossip‹ beim letzten Album, ist alles in Ordnung. Denn auch auf ›Mosquito‹ steht die Qualität der Kompositionen für sich. Doch nicht nur das. Auch das Arrangement, die Instrumentierung und der Sound sind über jeglichen Zweifel erhaben. Hier macht nicht nur das Mitwippen im Takt und das Hüftkreisen nach der Melodie Spaß, hier ist auch das Hören des Sounds und das Spielen mit den Effekten ein Vergnügen. Apropos Effekte: Diese dienen auf ›Mosquito‹, im Gegensatz zu vielen anderen Bands, nicht der Ablenkung von eigentlich minderwertigen Kompositionen – sondern sind (wie bei den ›Yeah Yeah Yeahs‹ schon immer) integraler Bestandteil ihres Schaffens und immer Teil des Songs, unterstützen diesen in Form und Aussage. Aber keine Angst! Punk geht auch auf ›Mosquito‹ noch. Zum Beispiel ›Area 52‹. Wenn der Song nicht von den ›Yeah Yeah Yeahs‹ wäre, dann hätten ihn die ›Stooges‹ geschrieben. Schlussendlich kann man nur hoffen, dass Karen O und die ›Yeah Yeah Yeahs‹ mit offenen Armen auf dem Dancefloor empfangen werden. [jes]

hören, aber andererseits kann man dieses auch nicht oft genug erwähnen. Im Gegensatz zum letzten Monat (›Kvelertak‹), möchte ich Euch heute eine softere Variante des skandinavischen Rock’n’Roll ans Herz legen. Der eine oder andere wird sich sicher noch an das grandiose Konzert von John und Ossi vor einigen Jahren im ›Lindenpark‹ erinnern oder hat damals den Livebericht auf ›radioeins‹ gehört. Was damals schon ins leicht Epische ging, erlebt auf ›Transitions‹ seinen vorläufigen Höhepunkt. Und genau wie bei den ›Yeah Yeah Yeahs‹ ist bereits der erste Song (›Into The Wild‹) DAS Statement des Albums. Der Longplayer startet so intensiv und grandios, als gäbe es kein Morgen mehr. Aber das Schöne und Großartige bei derartigen »großen Alben« ist immer, dass es auch so weitergeht. Powerpop vom Feinsten! Wobei Pop im besten Sinne gemeint ist und nicht den rockigen Anteil schmälern soll. ›Johnossi‹ sind noch immer und zuallererst eine ROCKband! Doch auch bei den ruhigen Songs wissen die mittlerweile zu drei Jungs gewachsenen ›Johnossi‹ zu überzeugen. Nicht nur wegen des sparsamen, aber dadurch umso mehr wirkenden Einsatzes eines Tasteninstruments, sondern einfach durch die Größe der Kompositionen. Bestes Beispiel das ebenfalls großartige, aber sehr ruhige und introvertiert wirkende ›For A Little While‹. Alles leicht ins melancholisch Epische kippend, aber niemals (und das ist die Kunst!) kitschig wirkend. Ebenso ist es immer schön und erfrischend, wenn auf solcherlei ruhige Songs genau wie hier richtig rockende Burner folgen (›Seventeen‹). ›Johnossi‹ sind mit jeder Faser ihrer Leiber Musiker und mit jedem Song lassen sie uns das aufs Neue spüren. Wie herrlich! [jes]


33

Lebenswelt REzensionen

SALTLAND I Thought It Was Us But It Was All Of Us [Musik] Zu einer wahren Institution hat sich mittlerweile das kanadische Label ›Constellation‹ gemausert. Hier versammeln sich Musiker von Bands wie ›Godspeed You! Black Emperor‹, ›A Silver Mt. Zion‹, ›Do Make Say Think‹ und ›Esmerine‹. Hinter diesen Namen steckt ein Stil, der oftmals als Postrock bezeichnet wird. Die Kompositionen als Songs zu bezeichnen, ist dabei meist fehl am Platz,

viertelstündige Arrangements sind die Regel, gar ganze Alben als Einzelstück möglich. Die Künstlerin Rebecca Foon ist ebenfalls Teil dieses Kollektivs, sie spielt auf vielen unterschiedlichen Alben Violine. Nun erscheint ihr Solodebüt unter dem Künstlernamen ›Saltland‹, bei dem sie natürlich nicht allein agiert, sondern vielfach unterstützt wird. Im Vordergrund von ›I Thought It Was Us But It Was All Of Us‹ stehen jedoch weiterhin die Instrumente, an denen sie sich bereits auszeichnen konnte: Streichinstrumente. So ist kaum verwunderlich, dass das Grundrauschen der Platte melancholisch bis verträumt ist, auf große Ausbrüche, wie beispielsweise bei ›Godspeed You! Black Emperor‹ wird mangels Gitarren und Schlagzeug verzichetet. Foon setzt auf kleine Akzente – und diese werden von Harfe, Glockenspiel und sanften Keyboardsounds gesetzt. Hinzu kommt, dass Foon selbst nicht nur spielt, sondern auch singt, dies aber stark in den Hintergrund gedrängt wird. Mehr als ein Hauchen oder Säuseln findet sich selten, was aber nicht weiter negativ auffällt, denn die Stärken von ›I Thought It Was Us But It Was All Of Us‹ liegen klar im instrumentalem Bereich. Mit ›Saltland‹ schafft die Künstlerin eine Schnittstelle zwischen klassisch anmutenden Arrangements und modernem Musikanspruch – und baut dabei eine für Abendstunden geeignete Stimmungslage auf. [kp]

GHOSTPOET Some Say I So I Say Light [Musik]

SHINING ONE ONE ONE [Musik]

Für nicht wenige hat sich das Frage »Höre ich mir einen Künstler an oder nicht?« schon erledigt, wenn die Genrebezeich-

Einen wahren Ritt durch die Musiklandschaft haben die Norweger der Band ›Shining‹ seit ihrem Bestehen durchgemacht. Gegründet als akustische Jazzformation ging man den Weg, der klischeehaft jeder Band des hohen Nordens vorbestimmt ist: Irgendwann landen sie alle im tiefsten Metal. So auch ›Shining‹, nicht zu verwechseln übrigens mit den schwedischen Genrekollegen gleichen Namens. Allerdings praktiziert das Quartett nicht nur rohes Haudraufgekloppe, sondern Lärm mit Stil. Die Jazz-wurzeln wurden nie aufgegeben, so dass der gleichzeitige Ein-

nung HipHop fällt. Zu negativ und vielfach auch zu Recht mit Vorurteilen belastet ist der Großteil dieses Genres. Dass es immer mal wieder Perlen gibt, mag vielen bewusst sein, doch wirklich ernsthaft danach suchen? Wozu die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen suchen, wenn es nebenan, beispielsweise im Indiebereich vor Nadeln nur so wimmelt? Nun, man könnte großartige Künstler wie ›Ghostpoet‹ finden oder eben verpassen. Dieser veröffentlicht gerade sein zweites Album ›Some Say I So I Say Light‹, das das Potential hat, weit über starre Genregrenzen hinaus bekannt zu werden. Denn nicht nur die Textebene oder der alles andere als aggressive Sprechgesang hebt sich deutlich vom Habitus des Chart-HipHop ab, sondern auch die Instrumentierung dazu. ›Ghostpoet‹ trägt den Sound von Tricky, ›Massive Attack‹ und anderen vom TripHop der 1990er hinein ins heutige Jahrzehnt – erkennt aktuelle Trends wie Dubstep, Minimal oder Indietronic und vermischt diese zu einem Album, das nicht nur auf die Textbotschaften setzt, obwohl dies ursprünglich die Intention des HipHops war. ›Ghostpoet‹ könnte gelingen, was vor einiger Zeit ›The Weeknd‹ mit dem R 'n' B geschafft hat – heraus aus der Schmuddelecke, hinein in die Zimmer derer, die eigentlich mit dieser Musikform nichts anfangen können, aber aufgrund vieler Überschneidungsbereiche begeistert werden. Ein Album wie ›Some Say I So I Say Light‹ kann dafür sorgen, dass sich vielleicht doch ein paar mehr Menschen auf die Suche nach Perlen einer Musikrichtung machen, deren Konsens in den letzten Jahren negativer nicht hätte auffallen können. [kp]

satz von Saxophonen und Gitarrenwänden keine Seltenheit ist. ›One One One‹ heißt das neueste Werk und schließt eine Trilogie, bestehend aus dem Vorgängeralbum ›Blackjazz‹ sowie einem Livealbum, ab. War der Vorgänger noch sehr progressiv gehalten – neben ausufernden, zehnminütigen Stücken fand sich beispielsweise auch eine ›King-Crimson‹-Coverversion – ist ›One One One‹ auf das Wesentliche beschränkt worden. In diesem Fall bedeutet das schnellen, trotz aller Jazzeinstreuungen unglaublich groovenden Metal. Die durch Effektgeräte verzerrte Stimme von Frontmann Jørgen Munkeby mag gewöhnungsbedürftig sein, passt sich aber dem dynamischen Tempo von beispielsweise ›I won’t forget‹ oder ›Blackjazz Rebels‹ an. Nach dem sehr kopflastigen Vorgänger ist dieses Album eine Art Befreiungsschlag – hin zum körperlichen. Die Band selbst bezeichnete die neuen Stücke als»fun songs«, deren Spielen und Hören Spaß machen und bis ins Mark gehen soll. So mancher mag sich wirklich fragen, ob ›One One One‹ von »den« ›Shining‹ kommt, oder eine weitere Namensverwechslung vorliegt. Es sind jedoch nach wie vor die Norweger, die hier ihre Version eines eingängigen Hitalbums präsentieren. [kp]


Rezensionen LEbenswelt

Deborah Levy Heim schwimmen [Buch] Idyllisch schön könnten die Sommerferien im Süden Frankreichs für das Ehepaar Jacobs mit Tochter Nina und ihren Freunden Mitchell und Laura verlaufen. Es ist heiß, das Haus im provenzalischen Hinterland ist traumhaft, es gibt einen Pool. Und in eben jenem taucht eine junge Frau buchstäblich auf: Rote Haare, grün lackierte Nägel und unbekleidet treibt Kitty Finch eines Morgens im hauseigenen Schwimmbecken und nistet sich in einem Hinterzimmer der Villa ein; angeblich wurden Termine vertauscht. Unterstützung erfährt sie von Jürgen, einem deutschen Hippie, der sich als Hausverwalter verdingt und mehr als erfreut ist, dass Kitty ihm Gesellschaft leistet. Auch für Nina, die vierzehnjährige Tochter von Jozef und Isabel, bedeutet Kittys Anwesenheit eine seelische Stütze, während sie für das Eheleben ihrer Eltern eine zusätzliche Störung darstellt. Isabel ist Kriegsberichterstatterin und nie zu Hause, Jozef ist Schriftsteller und bemüht sich, seiner Tochter Nina ein normales Aufwachsen zu ermöglichen. Auf Jozef hat es Kitty abgesehen, die sich als Botanikerin und Lyrikerin betätigt. Sie will dem von ihr leidenschaftlich verehrten Dichter ihr Gedicht ›Heim Schwimmen‹ zu lesen geben. Ein Gedicht, das die Abgründe Jozefs und Kittys offenbart und eine Verbindung zwischen den beiden herstellt. Die Freunde der Familie, Mitchell und Laura sind wenig begeistert über den unerwarteten Besuch und die schrullige Nachbarin Madeleine Sheridan behält von ihrem Balkon aus die Szenerie im Blick, nicht ohne dann und wann vor der verrückten Kitty zu warnen. Deborah Levy zeigt sehr atmosphärisch, spannend und flirrend, dass das schönste Ambiente brüchig wird, wenn sich die Dämonen der Vergangenheit Bahn brechen. Denn dann wird das schönste Urlaubsidyll schnell zur Hölle und endet schließlich in einer Tragödie. Wagenbach Verlag, 168 Seiten, 17,90 €

34

SILVER LININGS [DVD]

Nach der Revolution [Kino]

Wo verläuft die Grenze zwischen emotionaler oder sonstiger Überbelastung und einer psychischen Erkrankung? Zwischenmenschlich und medizinisch eine diffizile Diagnose, strafrechtlich hingegen spätestens dann eindeutig, wenn man sich oder anderen schadet. Deswegen musste Pat (Bradley Cooper) acht Monate in die Klapse, nachdem er den Liebhaber seiner Frau brutal zusammengeschla-

Die vor zwei Jahren begonnene ägyptische Revolution ist beileibe nicht zu Ende und hält das Land bis heute in Atem. Yousry Nasrallahs Reflexion der Ereignisse zwischen der »Schlacht der Kamele« im Februar und dem »Schwarzen Sonntag« im

gen hat. Und nur dem Einsatz seiner Mutter verdankt er, dass er jetzt wieder rausgekommen ist. Im Gegensatz zu seinen Ärzten glaubt Pat, mit seiner bipolaren Persönlichkeitsstörung selbst zurechtzukommen – und so seine Frau zurückgewinnen zu können. Deswegen hat er auch kein Interesse an den Avancen von Tiffany (Jennifer Lawrence), die nach dem Tod ihres Mannes die Leere mit Sex zu füllen versucht. Doch dann macht sie ihm ein verlockendes Angebot – und die beiden werden zu einem Tanzpaar. Normal ist (wie bei Regisseur David O. Russell so oft) niemand in diesem Film. Sei es Pats Familie, allen voran der sportfanatische, ultra-

abergläubige Vater (Robert De Niro), seine Ärzte oder sein Freundeskreis. Und weil (nicht nur bei David O. Russell), das einzige, was zählt, das Herz ist, sind es seine beiden dysfunktionalen Hauptprotagonisten, die »Verrückten«, denen alle Sympathien gehören. Das liegt nicht zuletzt an der exquisiten Darstellerriege. Jennifer Lawrence bei der Arbeit zuzusehen, ist schon seit längerem eine große Freude, aber auch Bradley Cooper wächst künstlerisch weit über sein Image hinaus. EIn Feel-Good-Movie im besten Sinne. [mck] friedrich verlost 2 × 1 DVD auf www.friedrich-zeitschrift.de

Oktober 2011 lief im vergangenen Jahr im Wettbewerb von Cannes. Darin geht es um Mahmoud (Bassem Samra), der zu den Reitern gehörte, die – aufgehetzt vom Mubarak-Regime – am 2. Februar 2011 auf dem Tahrir-Platz ihre demonstrierenden Landsleute angriffen (»Schlacht der Kamele«). Was ihm nicht gut bekommen ist. Geschlagen, gedemütigt, ohne Job, von den Nachbarn als Verräter geächtet, muss er

seine Haltung überdenken. Dann begegnet er der jungen, modernen Werberin Reem (Menna Shalabi). Sie kommt aus besseren Kreisen, steht kurz vor ihrer Scheidung und kämpft für die Rechte der Frauen. Es entwickelt sich eine jener Geschichten, die in Ägypten früher undenkbar schienen. Aber jeden Tag verändert sich das Land ein bisschen mehr – und mit ihm seine Bewohner. Gewalt an Schulen und in der Familie, Armut, Arbeitslosigkeit, Klassenunterschiede, Frauenrechte, Korruption – ›Nach der Revolution‹ lässt nichts aus, das die Ägypter derzeit beschäftigt. Das ist vielleicht etwas viel für einen Film, aber die Stärken von Nasrallahs Werk liegen ohnehin in der Kombination aus Persönlichem und Politischem und – aus europäischer Sicht – dem Blick ins Leben der Menschen, gleichsam hinter die Kulissen der Nachrichtenwelt, deren Bilder er zwischen die Fiktion schneidet. Sehenswert. [sr] Kinostart: 30. Mai


35

Kinostarts

Lebenswelt FILM

Before Midnight Neun Jahre sind vergangen, seitdem Jesse (Ethan Hawke) sein Flugzeug zurück in die Heimat verpasst hat, um stattdessen bei Celine (Julie Delpy) in Paris zu bleiben. Nun verbringt der US-Schriftsteller, der seine beiden lebensverändernden Tage mit der impulsiven Französin Celine zu zwei erfolgreichen Büchern verarbeitet hat, seinen Sommerurlaub bei Freunden im Süden Griechenlands. Dort holt der Alltag die beiden ein und stellt sie vor eine schwierige Entscheidung. Kann eine romantische Nacht im Hotel die Liebe retten? START: 6. Juni Drama | USA, Griechenland R: Richard Linklater D: Ethan Hawke, Julie Delpy, Ariane Labed

Ihr werdet euch noch wundern Nach Antoines Tod erhalten seine Freunde eine Einladung in sein Landhaus. Sie alle haben über Jahre in seinem Stück ›Eurydice‹ mitgewirkt. Per Video bittet er sie um eine letzte Entscheidung: Eine junge Theatertruppe hat einen Mitschnitt ihrer Proben zu ›Eurydice‹ geschickt, um von Antoine die Erlaubnis zur Aufführung zu bekommen. Kaum sehen die Freunde ihre Figuren auf der Leinwand, sind auch sie wieder in ihren Rollen gefangen, aber das bleibt nicht die letzte Überraschung, die an diesem Abend auf sie wartet. START: 6. Juni Drama | Frankreich R: Alain Resnais D: Mathieu Amalric, Michel Piccoli

Fuck for Forest Sex haben und damit die Welt retten – eine Gruppe junger Idealisten kämpft mit ungewöhnlichen Mitteln für einen gesunden Planeten und den Erhalt der Erde (siehe friedrich 02/2013). Eine Bewegung für freie Körper und freie Natur abseits der üblichen Moralvorstellungen. In ›Fuck For Forest‹ begleitet Regisseur Michal Marczak die wohl skurrilste NGO der Welt. Junge Frauen und Männer veröffentlichen erotische Fotos und selbst gedrehte Amateur-Sexvideos gegen Bezahlung auf ihrer Website. Um mit dem Geld Umweltschutzprojekte zu unterstützen. START: 13. Juni Doku | Polen, Deutschland R: Michal Marczak

The Place Beyond the Pines Motorrad-Stuntman Luke macht nicht viele Worte. Seinen Lebensunterhalt verdient er auf einem Jahrmarkt, mit dem er von Stadt zu Stadt zieht. Als Luke erfährt, dass er Vater geworden ist, beschließt er, Verantwortung für seinen Sohn zu übernehmen – auf seine Art: Mit Hilfe des Hinterwäldler-Mechanikers Robin beginnt er Banken auszurauben – und setzt dabei auf sein fahrerisches Können. Bis er auf den ehrgeizigen Kleinstadtpolizisten Avery Cross trifft, der versucht, sich durch einen rasanten Aufstieg auf der Karriereleiter von seinen familiären Probleme abzulenken – koste es was es wolle. START: 13. Juni Thriller | USA R: Derek Cianfrance D: Ryan Gosling, Bradley Cooper, Eva Mendes

Confession Octave ist jung, schön und verliebt – bis er Zeuge der Untreue seiner Geliebten Elise wird. Seine anfängliche Verzweiflung wandelt sich in Hochmut, Dekadenz wird sein Lebensstil. Unter dem Einfluss seines Freundes Desgenais wird Octave zum perfekten Verführer – obgleich dieses neue Leben voller Wolllust nicht seine Sehnsucht nach wahrer Liebe zu stillen vermag. Dann verliebt er sich erneut, in die junge, warmherzig Witwe Brigitte. Nach anfänglicher Leidenschaft keimt jedoch das alte Misstrauen in Octave wieder auf: Betrügt nicht jede Frau früher oder später ihren Geliebten? START: 20. Juni Drama | Frankreich, Großbritannien, u.a. R: Sylvie Verheyde D: Pete Doherty, Charlotte Gainsbourg

The DEEP Die eindrucksvollsten Geschichten schreibt das Leben selbst: 1984 kentert ein mit sechs Mann besetzter isländischer Fischkutter mitten in der Nordsee. Am Ende schafft es nur einer lebend an Land: Der etwas korpulente Gulli ist sechs Stunden durch das bitterkalte Wasser geschwommen und hat es sogar noch zurück in sein Heimatdorf geschafft. Die medizinische Fachwelt ist erstaunt, dass so etwas möglich ist, die isländische Bevölkerung feiert ihn gar als Helden. Ehe sich Gulli versieht, ist er plötzlich berühmt. Doch wie konnte er überleben? START: 27. Juni Drama | Island R: Baltasar Kormákur D: Ólafur Darri Ólafsson, Björn Thors


KURZ & Gut

Beim 8. Regionaltreffen des Genealogieforums Brandenburg zum Thema ›Bauer, Bürger, Edelmann – Brandenburger Stände – die Vielfalt unserer Vorfahren‹ wird es neben Referaten die Möglichkeit zum genealogischen Austausch und eine Präsentation verschiedener Namensforschungsvereine aus der Region Brandenburg geben. Wer bereits weiß, wo er herkommt, interessiert sich möglicherweise dafür, wo es hingeht. Das Stadt Forum ›Wohnen heißt Bleiben‹ – Das Recht auf Stadt in Potsdam bietet dafür die perfekte Plattform. Auch das Expertengremium Potsdam 22 wird anwesend sein. > > 08. Juni (9.30 bis 18 Uhr) & 13. Juni ( 17 Uhr) > > www.treffpunktfreizeit.de

arvato, ein Tochterunternehmen der Bertelsmann AG, ist Europas führender Dienstleister für Kundenkommunikation. Für verschiedene Projekte am Standort Brandenburg/Havel suchen wir in Voll- und Teilzeit:

Service Center Mitarbeiter (m/w) Studentische Mitarbeiter (m/w) Kundenbetreuung Sie bearbeiten die schriftlichen und telefonischen Anfragen von Kunden aus der Telekommunikationsbranche (Internet, Festnetz, Mobilfunk). Wenn Sie eine kaufmännische oder technische Ausbildung und/oder Berufserfahrung in der Sachbearbeitung, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und gute Computerkenntnisse mitbringen oder Student sind, richten Sie Ihre Bewerbung an: arvato direct services Brandenburg GmbH Personalabteilung Wilhelmsdorfer Landstraße 43 14776 Brandenburg/Havel E-Mail: bewerben@bertelsmann.de Weitere Informationen und Bewerbung auch unter www.arvato-customer-services.de

Über die dualen Bachelor-Studiengänge ›Sprache und Sprachförderung in Sozialer Arbeit‹ und ›Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit‹ können sich Interessenten am Infotag der Hoffbauer Berufsakademie informieren. In einer offenen Runde wird das duale System und das Aufnahmeverfahren vorgestellt, außerdem können in persönlichen Gesprächen mit Dozenten und Studenten und in exemplarischen Seminaren Einblicke in die Lehr-, Lern- und Lebenskultur der BA gewonnen werden. Der Studienalltag, der im September 2013 mit drei Tagen an der Berufsakademie und zwei Tagen im Ausbildungsbetrieb startet, sieht eine starke Verzahnung von Praxis und Wissenschaft vor, erfordert aber auch hohes Engagement der Studierenden. >> 1. Juni (10 bis 14 Uhr) ÿ Hoffbauer Berufsakademie > > www.hoffbauer-berufsakademie.de

Textile Art Berlin meets Patchworktage

Ich sehe was, was Du nicht siehst Mit einer Experimente-Show, die üblicherweise nicht-sichtbare Phänomene sichtbar macht, und einem Quiz eröffnet die Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin-Adlershof. Wer die zahlreichen Veranstaltungen der »klügsten Nacht des Jahres« vorab genau planen möchte, hat dazu online die Möglichkeit. Über eine Art Einkaufskorb kann man die Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg sammeln, seine eigene Liste drucken, anderen Besuchern zugänglich machen und in sozialen Netzwerken veröffentlichen. [Zu Potsdam siehe Seite 38.] >> 8. Juni, 15 bis 16 Uhr >> www.langenachtderwissenschaften.de

Foto Morgenroth

Herkunft & Zukunft

36

Infotag der Hoffbauer Berufsakademie

Foto lnw/fesseler

Wirtschaft & bildung

KURZ & GUT wirtschaftsleben

In diesem Jahr findet die Messe Textile Art Berlin zusammen mit den Patchwork Tagen in Berlin-Kreuzberg statt. 110 Verkaufsund Präsentationsstände, 41 Ausstellungen und 23 Workshops sind geplant. Außerdem werden Workshops zu Themen wie ›Experimentelle Batiktechnik‹, ›Die Magie des Klöppelns‹ und ›Marmorieren mit Rasierschaum‹ angeboten. Eine Modenschau wird den Abschluss der Kunstmesse, die zum 9. Mal in Berlin stattfindet, bilden. >> 8. Juni, 10 bis 18 Uhr • 9. Juni, 10 bis 17 Uhr >> www.textile-art-berlin.de

11. Festival-edition des DMY-Design-Festivals Austeller aus mehr als dreißig Nationen geben beim DMY – International Design Festival 2013 in Berlin Einblick in gegenwärtige Designproduktionen, neue Tendenzen und aufkommende Strömungen. Das 2003 gegründete Festival für zeitgenössisches und konzeptuelles Produktdesign eröffnet die ›Berlin Design Week‹, die mit zahlreichen Veranstaltungen in der ganzen Stadt vertreten ist. Beim ›DMY Festival‹ wird auf über 11 000 Quadratmetern in den Hangars des ehemaligen Flughafens Tempelhof ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Symposien, Designer-Talks und Workshops geboten. In Kooperation mit dem ›Polnischen Institut Berlin‹ liegt in diesem Jahr ein besonderer Fokus auf der Designlandschaft Polens. Außerdem werden auf dem ›DMY Festival‹ die Nominierungen des offiziellen Designpreises der Bundesrepublik Deutschland 2013 vorgestellt. >> 5. bis 9. Juni ÿ Flughafen Berlin-Tempelhof ÿ www.dmy-berlin.com


37

WIRTSCHaftsleben Thema

Tausend Fragen, eine Stadt. Kommt nicht in die Tüte!

Potsdamer Tag der Wissenschaften

In Potsdam-West wird die Biotonne getestet

auch an der Universität Potsdam

8. Juni, 11-18 Uhr

D  

ass gerade im Sommer der Müll schnell raus muss, weiß jeder, der schon einmal Fruchtfliegen zu Gast hatte. Dass es aber mit dem Rausbringen nicht getan ist, weiß heutzutage auch bereits jedes Kind. Mülltrennung heißt das Stichwort. Der Umwelt zuliebe sortieren wir unsere Abfälle vor. Kunststoffe, Glas und Papier zum Beispiel werden wie selbstverständlich separat entsorgt. Das meiste andere aber landet in der Restmüll-Tonne. Das ändert sich spätestens ab 2015, wenn potsdamweit die Biotonne eingeführt wird. Bereits ab 1. Juni 2013 testen die Einwohner eines Gebietes in PotsdamWest (in etwa begrenzt durch die Forst-, die Zeppelin- und die Geschwister-Scholl-Straße) in einem Pilotprojekt der Landeshauptstadt Potsdam und der Stadtentsorgung Potsdam GmbH (STEP) das neue Abfallkonzept. Entsorgungsbehälter gibt es in den Größen 120, 240 und 660 Liter. In einigen Behältern werden zudem Filterdeckel im Praxistest erprobt. Fragen zum Pilotprojekt Biotonne können telefonisch unter T (0331) 289 3331 oder via E-Mail an abfallberatung-abfallentsorgung@ Rathaus.Potsdam.de gestellt werden. Außerdem sind im Testgebiet Potsdam-West Infostände geplant. Aber was kommt künftig in die Biotonne? Hierzu haben Stadt und STEP eine Broschüre herausgegeben. Küchenabfälle und Lebensmittelreste (Obst, Gemüse, Schalen, Brot und Gebäck, verdorbene Lebensmittel (ohne Verpackung), Kaffeesatz und -filter, Teeblätter und -beutel, gekochte Speisereste, Knochen, Gräten, Fleisch- und Fischreste) sollten hier entsorgt werden. Ebenso Grünabfälle (Blumen, Topfpflanzen, Blumenerde, Laub, Rinde, Rasenschnitt und Moose, Baum-, Strauch- und Heckenschnitt, Wild- und Unkräuter sowie Fallobst) und sonstige organische Abfälle wie Küchenkrepp, Papiertaschentücher und -servietten, Eierkartons (aus Pappe), Kleintierstreu sowie Holzspäne und Sägemehl (von unbehandeltem Holz)). Wichtig: Den Müll lose, also nicht in (Plastik-)Tüten in die Tonne werfen! Der Boden der Biotonne sollte zudem mit Zeitungspapier ausgelegt werden und feuchte Abfälle in Küchenkrepp gewickelt werden, um austretendes Wasser zu binden. Das hält die Biotonne sauber und minimiert anhaltende Gerüche. Übrigens: Abfallgebühren können eingespart werden, wenn nach Einführung der braunen Biotonne im Gegenzug das Leerungsvolumen der schwarzen Restmülltonne vermindert oder deren Leerungsrhythmus verlängert wird. [sr]

Campus Golm

Mathematik Physik Pädagogik Chemie Astronomie Psychologie Biologie Geologie

Campus Am Neuen Palais

Jura Sprachen Kultur Geschichte Philosophie Sport Medien Besuchen Sie uns auch im Uni-Zelt am Neuen Markt!

Infos unter T (0331) 289 3331 und abfallberatung-abfallentsorgung@Rathaus.Potsdam.de

www.TausendFragenEineStadt.de

Eintritt frei


Thema WIRTSCHaftsleben

Mit SpaSS die Wissenschaft entdecken A  

benteuerlust und Neugier gehören zur Wissenschaft, wie auch der Spaß am Forschen. Denn es sind vor allem die alltäglichen Dinge, die uns ins Grübeln bringen. Wie: Welche Dialekte gibt es überhaupt in Brandenburg? Warum sind so viele Menschen depressiv? Wie war eigentlich Kindheit vor 300 Jahren? Warum essen Kinder lieber Schokolade als Gemüse? Warum färben sich die Blätter im Herbst bunt? Die Antworten auf solche Fragen lassen sich am besten selbst herausfinden, vor allem am 8. Juni. Denn die Auftaktveranstaltung ›Tausend Fragen, eine Stadt‹ ist nicht nur eine Einstimmung zur ›Langen Nacht der Wissenschaften‹ in Potsdam und Berlin, sondern sie lädt auch kleine Forscher, Familien und alle Interessierten ein, die Welt wissenschaftlich und mit Spaß zu erkunden. Das ist dem Verein ›proWissen Potsdam‹ wichtig, der die Veranstaltung initiiert hat. Von 11 bis 18 Uhr beteiligen sich über zwanzig Forschungseinrichtungen aus Potsdam und Brandenburg und präsentieren spannende Experimente und Vorträge. Diese sind auf vier Standorte verteilt: Am Neuen Markt, auf dem Uni-Campus Am Neuen Palais, im Wissenschaftspark Golm und auf dem Campus Pappelallee der Fachhochschule Potsdam. An diesen Orten können sich Besucher über Gesundheit, Medien, Geschichte bis hin zu Klimaforschung kostenlos informieren. Eröffnet wird der Tag der tausend Fragen mit einem Wissenschaftsfest Am Neuen Markt, wo zahlreiche Projekte und Workshops rund um die Themen Ernährung, Klima, Energie, Nachhaltigkeit und Kulturgeschichte vorgestellt werden. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm wird vor allem die Jüngeren begeistern, denn in ›Dr. Korn-Müllers fantastischer Chemie-Show‹ raucht und pufft es in verschiedenen Farben – da ist Spaß garantiert! Ein weiteres Highlight sind die verschiedenen »Wissenstafeln«, an denen man gemütlich essen und zwanglos mit Wissenschaftlern ins Gespräch kommen kann. Um zu den anderen Veranstaltungsorten zu gelangen, werden Shuttlebusse bereitgestellt oder man fährt regulär mit »den Öffentlichen«. Wer den wissensreichen Tag sportlich verbringen möchte, kann auch die erstmals angebotenen Fahrradtouren nutzen. Je nach Interesse stehen die ›Einstein-Tour‹ oder ›Wissenschaft in moderner Architektur‹ zur Auswahl. [Anne-Christin Schicketanz]

›Tausend Fragen, eine Stadt‹ eröffnet neue BlickwinkeL

›Tausend Fragen, eine Stadt‹ 8. Juni, 11 bis 18 Uhr www.tausendfrageneinestadt.de

38


39

WIRTSCHaftsleben

Brandenburgisches Bildungswerk für Medizin und Soziales e.V. in Kooperation mit der

Berufsbegleitendes Studium (auch für erfahrene Berufstätige ohne Abitur möglich)

Bachelor of Arts B.A. in Business Administration Gesundheits- und Sozialmanagement - 05. September 2013 bis 26. August 2016 -

Interessiert?

Electro-Pop von ›Saalschutz‹ auf dem Hochschulenfest

Komm, wir fahren nach Golm! sommerfest der Studis

D  

er Standort, der bei den Studierenden höchstens ein müdes Gähnen hervorruft, wird Mitte Juni wiederbelebt. Die Verwandlung findet am Samstag, 15. Juni statt, wenn der entlegene Gebäudekomplex zur vielfältigen Kulturoase wird. Viva la Golmolución! Was soviel bedeutet wie: Auf dem Campus Golm kann man auch Spaß haben. Oder: Hier soll wieder studentische Kultur entstehen. Das diesjährige Hochschulensommerfest will es vormachen und los geht's bereits am Vorabend im ›Golmodrom‹. Rotzig-frech sorgen Ska- und Punkbands aus der Region für den richtigen Sound zur Einstimmung auf ein tolles Wochenende. Am Samstag fällt dann der Startschuss um 15 Uhr – mit einem breit gefächerten Lineup, das sogar internationale Bands aufweist, wie die Electro-Pop-Kombo ›Saalschutz‹ aus der Schweiz. Ihre ›Audiolith‹-Labelkollegen ›Neonschwarz‹ sind genauso im Boot wie die Rostocker Electronic-Band ›Supershirt‹. Und für ruhigere Gemüter gibt es mittendrin die ›Chausee der Enthusiasten‹. Die Berliner Lesebühne beruhigt die wundgetanzten Füße mit Prosa und Poesie. Und auch dieses Jahr werden sich wieder viele Potsdamer Initiativen vorstellen und zum Mitmachen einladen. Für die kleinsten Besucher und Besucherinnen gibt es eine eigens eingerichtete, betreute Kinderecke. Um ca. 23 Uhr ist dann vorerst Schluss, jedenfalls in Golm. Danach steht nämlich ein Shuttletransfer zum ›freiLand‹ bereit. Dort kann im ›Spartacus‹ bis in die frühen Morgenstunden zum Sound von ›Mütze‹ und ›XXX&YYY‹ weitergefeiert werden. Das diesjährige Fest findet zudem wieder im Rahmen des bundesweiten ›Festivals contre le racisme‹ statt. Verschiedene Info- und Aufklärungsveranstaltungen werden in Potsdam ein deutliches Zeichen gegen Alltagsrassismus und Ausgrenzung setzen. Das Sommerfest bildet dann den krönenden Abschluss einer bunten, weltoffenen Woche. [Philipp Röbke] www.hochschulensommerfest.de www.asta.uni-potsdam.de

Dann stellen wir Ihnen gerne ausführliche Studieninformationen zur Verfügung. Bewerbungen sind bis zum 31.07.2013 möglich. Anerkannte Fort- und Weiterbildungsabschlüsse, z. B. „Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen“ werden angerechnet. Studieninformationen geben Ihnen gerne: Christoph Ritscher, BBW für Medizin und Soziales e.V.  0331/9 67 22-19 Fax: 0331/9 67 22-30 E-Mail: mailbox@bbwev.de Internet: www.bbwev.de

Katja Manhart, Steinbeis Business Academy, Gürtelstraße 29 A/30, 10247 Berlin  030/48812-466 Fax: 030/293309-245 E-Mail: katja.manhart@shb-sba.de Internet: www.steinbeis-academy.de

Zeppelinstraße 152 • 14471 Potsdam Telefon: (0331) 9 67 22 - 0 • Fax: (0331) 9 67 22 - 30 Internet: www.bbwev.de • E-Mail: mailbox@bbwev.de

Brandenburgisches Bildungswerk für Medizin und Soziales e.V. in Kooperation mit der

Berufsbegleitendes Studium (auch für erfahrene Berufstätige ohne Abitur möglich)

Bachelor of Arts B.A. in Social-, Healthcare- and Education-Management -Nursing- 05. September 2013 bis 26. August 2016 -

Interessiert? Dann stellen wir Ihnen gerne ausführliche Studieninformationen zur Verfügung. Bewerbungen sind bis zum 31.07.2013 möglich. Anerkannte Fachweiterbildungen, z. B. „Operationsdienst, Intensivpflege und Anästhesie, Onkologie, Hygiene, Altenpflege sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie“ werden angerechnet. Studieninformationen geben Ihnen gerne: Christoph Ritscher, BBW für Medizin und Soziales e.V.  0331/9 67 22-19 Fax: 0331/9 67 22-30 E-Mail: mailbox@bbwev.de Internet: www.bbwev.de

Katja Manhart, Steinbeis Business Academy, Gürtelstraße 29 A/30, 10247 Berlin  030/48812-466 Fax: 030/293309-245 E-Mail: katja.manhart@shb-sba.de Internet: www.steinbeis-academy.de

Zeppelinstraße 152 • 14471 Potsdam Telefon: (0331) 9 67 22 - 0 • Fax: (0331) 9 67 22 - 30 Internet: www.bbwev.de • E-Mail: mailbox@bbwev.de


KURZ & Gut Familie

KURZ & GUT Familienleben 40

Internationaler Kindertag

Foto Lindenpark

10. Geburtstag der Schwimmschule Ballon

Im Juni feiert die ›Schwimmschule Ballon‹, die inzwischen Angebote für alle Altersklassen im Programm hat, mit einem großen Kinderfest in Hennigsdorf ihren 10. Geburtstag. Viele verschiedene Aktionen rund ums Wasser werden für große und kleine Leute angeboten. So gibt es zum Beispiel das besondere Unterwasser-Fotoshooting, AquabikeSchnupperkurse, Liveband & Basteln mit Ton. > > 1. Juni ÿ www.schwimmschule-ballon.de

Antik- und Trödelmarkt Samstag, 1. Juni 2013, 9 - 17 Uhr Samstag, 6. Oktober 2012, 9 - 17 Uhr

Donnerstag und Freitag 10 bis 17 Uhr Samstag 9 bis 12 Uhr (im Januar) Donnerstag und Freitag 10 bis 17 Uhr

Der Internationale Kindertag am 1. Juni – nicht zu verwechseln mit dem Weltkindertag am 20. September – bietet eine Vielzahl verschiedener Veranstaltungen. Im Lindenpark können sich die Kinder auf drei verschiedenen Hüpfburgen, am afrikanischen Tipi und in den mongolischen Jurten tummeln. Neben vielen Mitmachaktionen gibt es auch einige Wettrennen, die mit Bobbycars, Laufrädern und Rollstühlen bestritten werden können. Im Filmpark dreht sich ebenfalls alles um die kleinen Stars des Tages. Beim Kinderfest mit den ›Abrafaxen‹, Keks aus der ZDFSendereihe ›Löwenzahn‹ und Paviandame Jeany, die ihre Tricks zeigt, gibt es etwa die Möglichkeit, sich schminken zu lassen, in Janoschs Traumland-Boot zu fahren oder das Sandmannhaus zu besuchen. Eine Reise in die Tropen mit vielen Angeboten zum Spielen und Basteln kann in der Biosphäre unternommen werden. Auf dem Alexanderplatz findet außerdem der Weltspieltag, ein Fest für die ganze Familie mit über 100 kostenfreien Angeboten und Aktionen, statt. >> 1. Juni ÿ www.berliner-weltspieltag.de ÿ www.lindenpark.de > > www.biosphaere-potsdam.de ÿ www.filmpark-babelsberg.de

Zirkusluft in den ferien

Ferien auf dem Reiterhof

Zwei Mal bietet Petra Teckemeier, Bühnenakrobatin und Diplom-Sozialpädagogin, von ZirkusLuft in den Sommerferien den Workshop Zirkuswoche an. In der fabrik in der Schiffbauergasse können Kinder von sechs bis zwölf Jahren täglich balancieren, jonglieren oder Einrad fahren. Mit einer spannenden Mischung aus Tanz und Artistik, der Eroberung der Lüfte am Trapez und vielem mehr wird der Zirkus lebendig. Alles kann ausprobiert und gemeinsam eingeübt werden. Eine Aufführung für die Eltern bietet den Nachwuchsartisten am Ende der Woche die Gelegenheit, ein wenig Bühnenluft zu schnuppern. Die erste Zirkuswoche ist bereits ausgebucht! Eine telefonische Anmeldung auf Warteliste ist jedoch noch möglich. > > 24. bis 28. Juni & 1. bis 5. Juli täglich 10 bis 16 Uhr > > www.kinderzirkusluft.com

Auf echten Islandpferden können Kinder auf dem Reiter- und Erlebnisbauernhof Groß Briesen die Ferien verbringen. Von Ausritten über Voltigieren bis hin zu Kutschfahrten ist alles möglich. Auch abseits der Koppel wird es im Ferienlager nicht langweilig. Auf dem Kinderbauernhof werden Tischtennisturniere, Dorfralleys, Nachtwanderungen und Lagerfeuer veranstaltet. Beim T-ShirtsBedrucken und in der Disco mit Karaoke, sowie beim gemeinsamen Volleyballspielen können die Kinder viel erleben. >> www.reiterhof-gross-briesen.de

10. Geburtstag des Reitvereins siedlerhof Der Reitverein Siedlerhof in Langerwisch feiert im Juni sein zehnjähriges Bestehen. Kinder können beim Ponyreiten oder bei einer Kremserfahrt die Tiere hautnah erleben oder sich auf der Hüpfburg vergnügen. Außerdem wird es Pferdefußball, Vorführungen im Dressur- und Springreiten und die Wahl des schönsten Steckenpferdes geben. Für das leibliche Wohl ist mit Essen und Trinken gesorgt. >> 16. Juni, 10 bis 17 Uhr ÿ www.reitstall-siedlerhof.de


41

FAmilienleben THEMA

Aller guten Dinge sind

13

Das 13. Stadtwerke-Fest bietet musikalische Vielfalt und ein buntes Familienprogramm Bereits zum dreizehnten Mal laden die Stadtwerke Potsdam in diesem Jahr ihre Kunden und Geschäftspartner zum Stadtwerke-Fest ein. Vom 28. bis 30. Juni steigt im Neuen Lustgarten das größte Open-AirFest der Landeshauptstadt Potsdam. Auf der Bühne ist die gewohnte Mischung aus internationalen Stars, regionalen Künstlern und Nachwuchssternchen zu erleben – ein Programm für Jung und Alt aus Klassik, Rock und Pop. Und alles bei freiem Eintritt. Eröffnet wird das Stadtwerke-Fest am Freitag, 28. Juni, vom Deutschen Filmorchester Babelsberg. Ab 20 Uhr entführen sie das

autos sowie viele andere Angebote rund um die Themen Energie, Wasser, Entsorgung, Verkehr und Bäder. Ab 15.30 Uhr rockt es richtig auf der Hauptbühne. Zum Auftakt spielen die Newcomer ›Glasperlenspiel‹. Das seit 2011 bestehende Duo verbindet moderne elektronische Elemente, AchtzigerZitate und große wie kleine Pop-Gesten mit deutschen Texten. Danach gibt es erneut ein Wiedersehen mit den Stars der älteren Generationen, darunter ›Karat‹, Rick Astley, Bonnie Tyler und ›Mike & The Mechanics‹. Moderiert wird das Programm am Samstag von rbb-Journalistin Ulrike Finck.

Foto Sony Music

Publikum in die Welt der Leinwand – mit Titelmelodien großer UFA- und DEFA-Streifen sowie heutiger Blockbuster. Das Deutsche Filmorchester Babelsberg hat eine bewegte, sehr wechselvolle Vergangenheit, die untrennbar mit der Geschichte des deutschen Films und des Medienstandortes Babelsberg verbunden ist. Einige Überraschungen jenseits der Musik wird es ebenfalls geben – schließlich hat ja Potsdam die Trickkisten und den Requisitenfundus der Filmemacher. Durch den Abend führt Chefmoderator Holger Wemhoff vom ›Klassik Radio‹. Am Samstag öffnen die Stadtwerke ab 15 Uhr auf dem Vorplatz des Neuen Lustgartens wieder die Tore zur interaktiven StadtwerkeErlebniswelt. »Staunen, probieren und mitmachen« ist die Devise, sei es in der ›Bäder-Spaß-Arena‹ oder der ›Mobilitätswelt‹. Darüber hinaus gibt es Angebote und Informationen zu Elektromobilität und Erdgas-

Zum Kinder- und Familienfest laden die Stadtwerke ab 15 Uhr am Sonntag ein. Unter dem Motto »Kleine Potsdamer ganz groß« erwartet alle Gäste ein buntes Mitmachangebot voller Energie, Spannung und Spaß. Bekannte Kinder-Serienstars, eine PiratenStuntshow des ›Filmparks Babelsberg‹ sowie Auftritte Potsdamer Vereine werden auf der Bühne zu erleben sein. Energiegeladen geht es auf den Hüpfburgen, in den Wasserpools oder beim Elektroauto zu. Mit ein bisschen Glück haben sich auch gleich die Planungen für den nächsten Urlaub erledigt. Beim großen Stadtwerke-Fest-Gewinnspiel gibt es eine Reise für eine Familie ins ›Disneyland Paris‹ zu gewinnen. Weitere Informationen zum Programm, den Aktionen und den Stars des diesjährigen Stadtwerke-Festes gibt es im Internet. www.swp-potsdam.de


AB SOFORT WI E DER Fröhliche Naschzeiten los Nasc

REZENSIONEN Familienleben

viktoria garten

p rBuchhandlung ä s e n t ie r t

›Jessies Melodie‹ [Buch] Viele Bücher gibt man Kindern nur zögerlich in die Hand. Es ist schwer einzuschätzen, was Kinder aushalten und was für sie unzumutbar ist. ›Jessies Melodie‹ ist so ein Buch. Es erzählt die Geschichte des dreizehnjährigen Jessie, der mit seiner Mutter und seiner Schwester im New Orleans der Jahrhundertwende lebt und mit seinem Flötenspiel etwas Geld verdient, das er zum vaterlosen Haushalt beisteuert. Eines Tages wird Jessie verschleppt und findet sich auf einem Sklavenschiff wieder, das Richtung Afrika ausläuft, um Menschen gegen Waren wie

a L cau h

Wer regelmäßig kleine Kinder zu Bett bringt, weiß: das macht nicht immer Spaß. Dabei sollen die lieben Kleinen doch einfach eine Nacht schlafen und sich erholen. Der kleine Bär dagegen muss sich von allen Tieren des Waldes für einen langen Winterschlaf verabschieden. Sogar von seiner Mama, die ihn noch einmal gut zudeckt, ihm ein Küsschen gibt und ihn in den Schlaf singt, bevor ihr selbst für einige Monate die Au-

3 FÜR 2

HA

U

FT

E

utenfre i

gen zufallen. Ist das nicht wirklich »unfair«? Britta Teckentrup fängt mit ihrer Bebilderung der Geschichte über das Gute-Nacht-Sagen sehr schön die Stimmung des Abends ein, der hier als ganzer Herbst in unaufgeregten, gedeckt leuchtenden Farben dargestellt ist. Die klaren, fast scherenschnittartigen Linien und Flächen beruhigen die Augen und bereiten auf das große Abschiednehmen vor – und sei es nur für eine Nacht. [sm]

Britta Teckentrup: ›Ab ins Bett kleiner Bär‹, Jacoby & Stuart, 32 Seiten, ab 3 Jahren, 14.95 €

Flicts ist traurig! »Wer oder was ist Flicts?«, werden die meisten fragen. Ja, eben darum ist Flicts so traurig. Niemand kennt Flicts. Und selbst wenn, darf es nirgendwo mitspielen. Weder im Regenbogen, noch auf Nationalflaggen. Flicts ist einfach zu facettenreich. Nicht plakativ genug, nicht expressiv genug, nicht bodenständig, nicht warnend, nicht rein genug. Flicts ist anders als die anderen Farben.

Ziraldo: ›Flicts – eine Farbe sucht Freunde‹, aus dem brasilianischen Portugiesisch von Edmund Jacoby, Jacoby & Stuart, 56 Seiten, ab 3 Jahren, 12.95€

Fröhliche Naschzeiten

SO

›Flicts – eine Farbe sucht Freunde‹ [BUCh]

DREI EISKUGELN ZUM PREIS VON ZWEI

2Fröhliche FÜR 1

GS E

IS

10.30 - 12.30 Uhr & ›Ab ins Bett kleiner Bär‹ [BUCH] 18.30 - 21.00 Uhr

E&

Tabak und Alkohol einzutauschen. Jessie soll die verschleppten Afrikaner während der Überfahrt nach Amerika durch sein Flötenspiel bei Laune halten. Die Besatzung des Schiffes unter Captain Cawthorne verhält sich Jessie gegenüber alles andere als zimperlich. Doch wie sie mit den schwarzen Sklaven umgeht, ist entsetzlich und kaum erträglich. Es ist eine Höllenfahrt, deren Verlauf hier recht unsentimental erzählt wird und dadurch auszuhalten ist. Gesprächsbedarf wird es nach der Lektüre von Seiten der Kinder aber mit Sicherheit geben. [sm]

rSo g hen ktose- & Gl

Paula Fox: ›Jessies Melodie‹, Boje Verlag, aus dem amerikanischen Englisch von Kai Kilian, 207 Seiten, ab 12 Jahren, 12.99 €

CA H M

STE ORBETS, EISCRÉM

42

Ein sehr originelles, poppiges Bilderbuch, das den Farben menschliche Eigenschaften zuspricht und sie doch ganz Farben sein lässt, hat der in Brasilien berühmte Illustrator Ziraldo geschaffen. Trotz der abstrakten, oft blockhaften, puristischen Gestaltung rührt einen die Geschichte über Flicts, eine einsame Farbe, als wäre es eine Geschichte über einen einsamen, traurigen Menschen. [sm]

ENDLICH AB SOFORTWIEDER! WIEDER

NaWIEDER s o AB SOFORT s l c g hen r o ZWEI EISBECHER ZUM S AB SOFORT WIEDER Fröhliche S VON EINEM2 3PREIFÜR Naschzeiten N s a o l BRANDENBURGER STR. 67 · 14467 POTSDAM · 0331sc- 70h20 498 · INFO@EISMANUFAKTUR-POTSDAM.DE · TÄGLICH AB 10.00 UHR g r Naschzeiten olos Nasc en 2 FÜR 1 HA

Laktose - & Glutenfrei h c u a

HA

hen

Laktose - & Gluten

A U EG M S

U

HA

Sorg

FT

E T S E , E B I R S O C RÉM ES T H E& C A T S E , SO MRB EISCR O S E É E FT ME T CH SG

&

SO

E

FT

E

IS

10.30 - 12.30 Uhr & ZWEI 18.30EISBECHER - 21.00 UhrZUM PREIS VON EINEM 10.30 - 12.30 Uhr &

SO

IS

DREI EISKUGELN ZUM PREIS VON ZWEI

SORBETS, EISCRÉM E&

IS

10.30 - 12.30 Uhr & 18.30 - 21.00 Uhr

E CHT MA E G US

BRANDENBURGER STR. 67 · 14467 POTSDAM · 0331 - 70 20 498 · INFO@EISMANUFAKTUR-POTSDAM.DE · TÄGLICH AB 10.00 UHR


43

Satte Rabatte!

FAmilienleben Ausflug

588 Ideen für Ausflüge mit Kindern 1 ht 6616 Ziesc 4 / 52 roß 3370 8134 e OT G fon: 0 72 / 3 online.d Tele bil: 01 k@t- k.de Mo omig omig alt-dw.alt-d er ww Piesk er 8 of - iesk ee 1 Pilzh ela P hauss see �� Gabriener C Mellen 01 H8 Zoss 38 Am see / 3020 n 8 15 Melle 3377 .de OT fon: 0 0957 gmx e.de Tele : – 20 iesker@ellense Fax of-P of-M Pilzhw.Pilzh ww

o. 101 29 610 / 500 71 / 45 033 : 0337 32858 e.de e.de Fax 71 / 6 onlin nwald r 33 v@t- ucke 0 the .e ING Baru. KG vab w.vab-l ÄM aft o ww -FL sch & C i i esell mbH TOW leck leck TEL grargomtal ehberg trze Strze S A f Ho ard e 7 �� Urstr ard R 15 n � Burkhenstraß en H9 Gebh mche ruth 77 65 H8 Lind 06 Zossiche / 2014 Däm 37 Ba endorf 4 / 662 e 158 Schön 3377 e.de e 158 Schöb 3370 nlin rf.d OT fon: 0 farm OT fon: 0 264 rf@t-o ebendo ßen le 66 ndo Tele u Te a scho tr e ll :– Fax choeb zuchtbo SSchma m ey en .s Ja e ag w.jers üsg �� Nicoledorf 7 th hön e 1 igk ne H ww h sc schk 796 H9 Merz37 Baruorf Dom d Vivia 801 e ieriscim Dru n Alt 3 158 Merzd 76 / 5 auss.d e Hof nne u hter on „T rhe ße 2 � sc sa ) s OT bil: 01 bo-str auss.d ensi d Tie � u e ie stra rk S d Z a 2 Tierpen“ un schke er Dorf Mo @jam bo-str tkus H9 Groß straßeruth (M e ri ru P u � e fo F in w.jam a D ssa k Dorf 37 Ba rten e J10 Helggengra ideblic au nga ald ww 158 i exe enw Lan 26 He ngrass 4 / 532 tere terh . Luck nkopf e 18 rs 9 u ö e 5 e rf 15 Lang 354 Krä e. V ge aß s eb.d evie fest �� VAB tte Pa auptstr Petku29 o. OT fon: 0 2 e@w e.de nd R Wald T e r- u er Tele : – 53 ruschk ruschk H9 Ann user Hruth O / 500 Obe ttkow ki Fax eimd eimd Petk 37 Ba 33745 � - Pla Regels ße 3 Heide e tierhw.tierh 158 fon: 0 K9 Jens ckenstrarkisch ALD e 542 ww ä 7 Tele iß W 8 e rü E M B 13 ow N RE pert / 15 10 erei e -SP 159 Plattk 1520 rei in Rö Imk Neiß traße ME olke rist OT fon: 0lski@ urg.de �� Jana auer S eblick u DAH e M , Ch 9 Tele s.rege ndenb sern ühn 1 J10 Luck 26 Heidgrassa / 790 Glä sa D aße fe 0 jen u.bra en 159 Langen 35454 � There ereistr ncheho / 2077 .de tsch affw T e :0 9 re d O n P J9 i. G Molk48 Mü 33760 fo eisse e 0 ut .K ere Tele : – 79 erei-n eisse.d 9/ ndg & Co le 157 fon: 0 7710 -molk erei.de 2 k x La n r Fa @im ereiTele : – 20 eserne -molk � GmbH r Thie r Ange rpark ule e te info w.imk sch Natu Fax @gla serne K9 Gün cheneDöring e Heid ww ann inchen ts us isch Wald info w.glae / re lm s P a z Sie Wann k ww alde 2 0 asth 3 Märken in 6 G W e 5 ic a m s 5 H 2 1 n h u 18 s de ul 159 Pretsc 76 / 6 41925 x.de �� zentr le Harten 1 Hau e Blä raße OT : 0354 51 / 2 le@gm en.de J10 Sybil ninch ckau � Sabinenseest esee 5 44 Fax bil: 01 -thie retsch id 775 Wan 26 Lu orf J8 Frau 54 He ndorf 3 / 644 / 55 Mo ewalddgut-p ssau 159 Görlsd 3544 157 Gräbe 3376 b.de ngra spre w.lan wu. OT fon: 0 6329 n@we line.de nge OT fon: 0 443 es@aff w La w f Tele : – 55 ninche en-on o r Tele : – 64 wald fo erghe Balze ax wan ninch b F ll Fax s-des- urg.de aldes.in Hö riann 3 npz-w.wan g eblick hau ndenb sdesw a e � M w w u e 5 w bra w.hau witz J10 Heid 26 Heidgrassa / 740 f Nie ch ww 159 Langen 35454 e ldho mba ne.d ewa org E OT fon: 0 4 onli Spre Ge 112 Tele : – 60 llr@t- of.com � Heinz-straße teland kte935 Fax fv.np.n bergh rodu P J10 Dorf 10 Bersz 369 ll e r z. / ö b w.h che itz.d 159 Niewit 35474 2 ww iew de aftli ng OT fon: 0 9935 hof-n iewitz. tsch Döri ße 3 stra dwir us Tele : – 36 ewald hof-n Lan el Kla g orf Dorf terFax @spre ewald � hand s Dörinssauer k örsd „Un of G aft info w.spre J10 Klau gengra ideblic au enh ig 3 sch n 0 e e n ww walb aett ens La 26 H ngrass 4 / 36 oss Sch as R Fried rgen “ eG cher 159 Lange 3545 �� Thom e des che Agra wald ema 7 a OT fon: 0 aß Tau 9 2 tr K � spree e Rad traße Heide S d rf 219 2 48 e Tele - un 158 Görsdo 75 / 7460288 orf@ K9 Anettbener S rkisch it e 0 r, R OT : 033652 / 0 goersd Lüb 13 Mänhofe 2 / 661 hte Fax bil 01 nhof159 Dürre 3547 f Ric o albe e 18 rho le FN ß e M OT fon: 0 144 rcor.de rich it ra R u e r w Re rsch hte orfst DE Hein sch nline.d Tele : – 66 ofe@a D � T/O Ric ah rbert t-o n L8 F udolf berger ow FUR Fax rrenh i He ch R nee esk arte ANK 3 due nere einri d -g / FR Sch 48 Be eberg 54573 Gärt ert Haße 13 f un EE 8 o 3 e 5 R h n / rb � 1 P � ch 71 He ptstr che mik 3 R-S OT Sbil: 01 hter@ erg.de erg.de Kera K8 Hau 48 Tau berg / 593 ODE illes mille Mo olf.ric hneeb hneeb e 158 Linden 33677 Gom e Go en.d rud dgutscdgutsc OT fon: 0 636 i-erleb � Undin au 2 obsdorf eG 7 lan w.lan zig Tele : – 80 rtnere L7 Ausb36 Jac dorf / 340 ig Ran ww .de aft Kön ig Fax w.gae h le r 152 Sievers 33608 e il sc n m ww lundard Kö w 72 ssen OT fon: 0 07 -go .de o o H ik n ro e h le Tele : – 34 keram omil � Rein Muck dland w grargk Groß lsA 5 e ß e 1 ro ri d Fax takt@ mik-g L9 Gro 48 F uck 3397 �� Fran lung 2 che Han kon w.kera 50 158 Groß M74 / 6 line.de er K9 Sied 48 Tau / 60 ww neid OT bil: 01 @t-on Sch 158 Ranzig 33675 Mo oenig tz her rd OT fon: 0 522 zig.de Fisc b ider erkie hee rjr.k aue Tele : – 60 r-ran zig.de � betrier Schne/ Fisch inken33 tsch ar ra ran -F 68 x 2 ir g a e 8 w te dwir H rf e a F e ß e o M P stra esk 9 / 3 r@ Lan Gut k Sta hau endo erd.d info w.agra F - nsart See 95 Bri 3360 � Henri er Hirsctz-Neu nhe tal DOR Lebe ww 663 152 fon: 0 365 r@finkeer.de lane 037 K8 An d 48 Rie lz ENE erk, / 51 / 26 06 P orf OFF dw n Tele : – 35 hneide hneid 158 Birkho 3366 148 Dahnsd 33843 AS ft, Han erman x r-sc r-sc e e D a 0 .d .d F 0 ) k T : 9 a x e e O fon 278 haue e rk OT fon: 656 �� sch er Ac gm fischw.fisch (Ma farm Tele : – 15 hirsc haue.d Tele : – 50 ehle@ K8 Holg mitte rkow n ony ww 7 ulz Fax @gut- hirsc nd P Fax sen-str .G. Dorf 59 StoSchaue 05041 lhof Sch e- u endix endix en e info w.gutflie arge ernd 158 Groß 72 / 6 l.com Sau Pferd -K. B rin B s Sp irt B 0 ww ukte OT bil: 01 rv@ao kob e � Anne -Kath g 27 l ndw raße 1 k rod oppe e f Ja Rung n öfe o else La AM n rp ri rf 7 c se D st M n ) N o rf K ra S h A Do b Jo d 9 T 0 en �� Dorf 2 Brü k Ag rtmut i 6 DER nn uen moe m 8 Steinndorf / 3813 2 nig / 5203155 �� Carm pe 21 litz / PO e (O A 8 a � 9 0 4 re T K F -N uma 7 H 1 e 1 Göm 44 026 R fe 9 tz UR F8 Schä 47 Bee 1 155 Jänick 33637 f Ne n/ MA / 41 L8 Schä 48 Rie .de OT : 033877 / 5 line.de nne.de NKF eho 2011 7 TEL man t" OT fon: 0 845 bendix .de 145 Schäpe 33204 FRA 2 ferd e 158 Sauen 72 / 7 83865 de Zell ngebo MIT Fax bil 01 t-on ein-te & P ann aße Milie Tele : – 38 yfarm bendix OT fon: 0 969 argel.dde OT : 0336 74 / 3 eenet. 4 g Mo hnuff@kschw Fam elt-A SDA Obst Neummer Str (Oder)60 Fax @pon yfarm Tele : – 41 obs-sp argel. ltunmgut 2 c en ax il: 01 n@fr sc a a ik 6 rt F a POT t rt b rten"Eine-W � a 5 u .b u a rh n x fo a rd R e w e 01 in w.po sg Fa @jak bs-sp nkf -G ndg erte tam Mob r-sau ww M7 Amst36 Fra 335 / 4 Hau ler - en n / La ben r W ik / S ww e info w.jako tz agra uß � Wink eltladellman Eck in zu chn 152 fon: 0 15660 nstLe eeli 17 n-R W ww ann aft / dKu l Vere er Te of B G7 mit uela Z 24 che aße Tele : – 40 Lan höfe offm dsch e.de 1 �� mobil röhlich 52 bs-H unge g 15 Kuts nberg ß ptstr Man straßeltow /4192 t-onlin en. Fax � Stein ine H Freun eg Jako en R r We 7 �� Falke as Ru er Hau 3 st F9 Kai F straße ck Feld 13 Te 3328 bot@ eltlad 272 �� Carm sdorfe litz K7 Chri ße der cker W l dre berg he 873 6 rf rü 8 n 4 o / K B 0 5 e 8 A 7 n D 9 e /w n 4 : / k 1 e 1 fon -ang om 22 uc F8 Käh 47 Be 33204 Stra enbrü inhöfe34381 ne.de Falk 48 Ta berg 5 / 590 148 Gömnig33844web.de en Tele e-welt ebook.c Berk 18 Ste 73 / 2 t-onli .de 145 fon: 0 728 of.de uch 158 Falken 3367 OT fon: 0 lich@ e e ein w.fac erne 155 bil: 01 ben@ leben Tele : – 62 obs-h f.de 0 OT fon: 0 021 -russ.d e Tele froeh nigk.d . ww ow 56 W feld 842 4 Mo dkustledkunst Fax @jak bs-ho ten e e.V n bR ke Tele : – 59 chen uss.d kai- w.göm 163 Schön 98 / 8 66078 sen.de e telt alitä of" lan w.lan ndic Spre arte ck G info w.jako Fax @kuts chen-r ww OT : 0333 71 / 9 bahn sen.d pezi ndh usa aft uerng w of Lindicke ck 1 w h -S La h w ts fo w n 1 x uer r sc fa u rg st of P er h e in w.k d B u Fa bil: 0 nho f-ba Ob fan Li ower E enh agn ubra rück GmbH in enb iberg w rLanr- und o iese nho d 5 u w "B r � n M te ss u lt Zieg ael W 3 (D e it ss a S fr b na rd Ku räute rack a Bra Fre rg Ple �� Akin ika Ka Einhe � Mich er Weg le) 624 db@w.friese lise 57133 u.de B 17 � Frank Freibe 1 F7 Am 42 We etrie 5 nd K e � a l � r e 4 n n -E e sb ru e e se u 3 o / 11 .d 8 2 a 7 a rg ft g e 2 k F e w h M aße d ck M ww Jeth msch ieseng 145 Plötzin 3327 cha h J7 995 F8 Fran straßehwielo mbe 3338 / artenbbau.de Mic denalle reenha orf 5 dick rü k aße 5 u ts 2 n tr B lu 0 6 tr a 7 6 ir W li S T c : B e 2 B rf 0 / 0 p -S O fon 625 hof- e.de ts 2 9 .d oc dw 315 4 49 Lin 28 S annsd 3 / 45 OT fon: ona-g arten Do 48 Sc rick 148 Rottst 33844 yahoo de 566 Lan f Nie wein en 031 Dubrau 00 / 2 09110 ck.de Tele : – 45 @obst ndick ht e 155 Hartm 3363 ow Tele @pom ona-g 145 Ferch 60 / 9 .de of Ja �� Detle -Reichrneuch zuc OT fon: 0 ssin@ ndhof. OT : 0356 73 / 9 f-pusa ck.de ne.d Fax dback hof-li Petz 48 lf hafhrick ienOT fon: 0 5 nen GbR info w.pom OT bil: 01 online urgonli J6 Tele nikaka ckerla Ado 56 Wesee 8 / 949 rten Fax bil: 01 genho pusa igin sse chsc amil fee w.obst Tele : – 45 tor@tww Mo bg@t- ndenb e o .brü -Ga aus Mil chim Jaallee 9 o zie nhof63 efen 339 Kön elyn Je er F ck 5 is w m erk h 1 h M n x k n & w .d c w z n c a fr o 3 b e w a ra i @ li n e � Jo anie wit F urk a f. w.b ete Ev rle e apli aft ere ww OT Ti fon: 0 705 tsch.d e info w.zieg müse mB 516 NIM lz kult ht-E ich 60 ne.d Imk er + sse ww zialita tsch ed K L11 Kast 99 Kolkw i Ge s de h e8 / 40 .net BAR Tele : – 76 er-nie tsch.d icke chu ww onli e Fruc l Ble aße avel) �� Günth er Je e 1 en of dwir anfr aftsnere peer traß 18 a spe n au Ferc Lüd SE of S 030 Kackro 35604 lausitz th h of Lan b M lick ndh � Bärbeher Str rder (H Fax @bau er-nie ss tsch Gärt as S er S w täte rg - itte aße rn ert.d und V. J6 ernh ulz NEIS Gün nenga erneuc eith -La �� betrieel Kap OT fon: 0 arick@ dwir 91-0 ziali ebe Brig info w.bau � Andreerfinowenfino 73202 t.de Bau Sch er Str öbe F7 Ferc 42 We EEreiz / Bio hnik im e. Lan Bie 56 W felde 284 0 o. Spe Heid igt, h / 46 e 8 d Tele chim.j F8 Bärb ork 4 the SPR �� Ulrichrwasch enkend nd F hle dtec sch ww n6 J5 145 Petzow 3327 Nie 48 Ho 62 / 7 freen �� vom as We g 21 see a -B Lin r- u er Mü 163 Hirsch / 2477 18385 Lan sart Pro ade in 10 Atte Sch h 025 lt e jo e 0 e 2 fl 321 e 1 w 4 4 A e m it T M r@ : 6 o .d 0 ll 1 rg 2 / st o e ) 3 e lo r/ sc O n 1 bil: spe -2 2 H rk R ebu w ühle a F8 Th ner W hwie le 72 en ne 438 en OT : 030 72 / 2 sse ülle lefo 4691 kan.dee 148 Alt-Bo 33845 tz Belo r M Der ieb übner itio e Leb nn e Müh 4 031 Atterw 73 / 4 � c x : 01 019 erei-je u e Lieb Te d Mo reas_ 7 d rü a S K – a o b M tz .d 9 0 n � F G H tr l m a d ch : e a Tr � lt il e a li k 3 48 17 6 OT fon: 256 nline d ru be ette e 22 al trie OT bil: 01 Fax @san dokan.d and L11 Lian eburg ttbus eub � Bäuerrd Lehmg 61 (A 1 Lan Mob 2 / 54 in@im sse.de 145 Ferch 09 / 2 22304 e 8 sbe schü iane farm z J5 Tele : – 40 k@t-o Bab straß senth Mo 290 info w.san n Str haft l Lau 45 Sim rger ßen mpit ein Kutz 51 Co chen 14-14 2 017 ervere erei-je OT : 0332 74 / 7 gmx.d L12 Erha lenwe lzow r o. 1 ade 519 w Fax .kaplic 0 llin 590 183 Dorf 59 Bie itz irtsc uhote rtrau en KraLiebenstow 59 ugo fl fü 7 3 k mk 4 1 x 3 h e w S o e 3 w H 0 a / 0 ü lt t@ 11 1 d H im F f 3 a / M 9 W im 1 / 2 o urg 43 li: d 80 eig mb w.i 16 Danew 3337 � Steff zum enfin / 302 Lan e-He er nsta e.V. e _ OT G: 0355 73 / 2 kutzeb n.de i un l ww Mobmas.w h rgelh 3 94 / 115 r rs 0311Prosch 3575 le.d �� Lutzkne Müll ke 2/3döbern chsa ung OT fon: 0 1946 net.de o e Nord J5 Spa e Weg 48 Ho 334583 51 1 bensteiein.de eters ete 24 äfere ube ueh Fax bil: 01 zuriane n 1 tho ersu rhalt OT fon: 0 985 nline.de 470 rhaveler P h P ße Sch Stre e 2 ß r-m M9 Gesi der Lutz enken Tele : – 45 @free en.de.t � Söhn ld Sim egwiese 162 fon: 0 121 2 rm-lie benst nd V Tie 933 Mo erhof@e bH g h Bau Ulric rfstra en .de urge �� Karin lstraß hlenflie Tele : – 17 im@o him.d Obe r- u ht und Fax bies6 oflad An 72 Sc hütz 3 / 609 F8 Gera en Ste elitz e Tele : 032 ussenfa rm-lie euin �� Hans- er Do rneuch berg e Gm reit ehle.d kutzeb 079 4 Leh Fax rosch -prosc et.d F9 Mitte22 Mü ch Sch ann eau m hue w.derh e e.de lieben 031 Lausc 3569 � Tierzuc erner ee 6 / 70 023 In d 47 Be dorf 6 / 443 Fax @stra ussenfa een mu w.zurJ6 Löh 56 We Spre ne / fHam ne.d � w B auss reutz 252 ofen 48 chlala 3748 lp-p w.kep 5 sen 660 t u li k 0 1 fo a a w a 4 e u e c OT fon: 0 666 etz@frl.de n e w 3 2 11 tr 1 K in tr 7 nho a rv 2 o 3 6 w F i u rs 1 Löhm 51 / Fra ue Ch ß K 7 / 3 33 eid tPe w.s ww OT S fon: 0 368 line.de einb euing Tele : – 60 uschu uhote nreseotzler ro 20 und 1 nere enh Pete Peters aft n Tiere OT B fon: 0 35 ianer@ el.com ww e T st 0 G s h rt xe ss O n N h : le u ld c 1 la o ä 3 0 e x a e o la c g il e b rk e H i 7 3 5 ts Te : – 2 S N Fe .d ela Fa eller. ke-h Tele : – 44 f-sim sparg Auerlfram radwe n Cott ko-Gngswe bH � Klaus raße 2 nthal Mob 145 fon: 0 024 @web .de x bel@tf Gisff, Gis 4 z e hof chewsk dwir er kleinn a Ö � a u o e tz o x it n ft F d re 0 k a m u o e rt n a m u u lh th � e n c 1 le o 0 F d La d st se h n W Spre isch ) tz � Bild RA G ahne 200 w.l rü Te : – 3 kreutz reutz rge uch isch ße 2 bR r La arde mie hler r Ols10 nsc J5 kstre Dorf 59 Bie itz � - Hof Hama straße Z ww spa w.beeli L10 Am 55 Zw ewald Spreeb2 4 30 lz G of B e Sch a Tisc erge Tierz ael B rfstra en Fax tgross rossk osse eG n a M11 FUTU raut traße usitz) 163 Danew 7 / 30 98687 mx.de lsho orst wenb e H5 Petr Linde ndlitz se une ww rgen ald �� Mich er Do rneuch rgelh Alt rtin f030 (Spreissener 87074 64 lva w.lvatg Waldbeler Srst (La che of E el 0 Spa haus , Ma m OT : 0333 60 / 7 n@g n.de 522 Agra reew e 5 Löenheid 84417 llenho e e1 Alte 48 Wanschleu 1266 2 ters Burgder D 355 / e J6 209 Löh 56 We ww rgelh ch a �� Land Krause 13 / 76 re Trie 49 Fo / us.d �� Vorsp Klauckr Straß reilack räu Fax bil: 01 ackofe ackofe ers.d / 69 Spa Hents eg 2 163 Zerpe 95 / 7 60527 ere.de .de An fon: 0 3438 cottb e Nass 0160 ogenfo 163 Löhme 33398 on K k 031 Keune 3562 -pet f.de E9 Dirk straße megk L10 Lutz kfurte ow-P Mo steinb steinb � Uwe hofsw litz r 38; OT : 0333 73 / 4 inenti -tiere T 0 92 41 : 0 94 f-gisela chtho ensi. Mallo Tele : – 87 agrar- bus.d bil: egenb .de 5 T ie rf tu 7 : rn O n P n n e 30 e 5 ld 0 tz o k ld 7 O n N h e 0 1 x 7 n u fo .d ra e Tu 8 D 1 zu le 0 fe a 3 rf fa fo F 85 w 3 / F .r e 6 2 e B 47 B Fa bil: 0 erk leine / 81 �� Fam aue 4 ß Kre / 185 -gross Fax takt@ r-cott w.f Tele : – 68 chtho s-tier anu ww nheid 482 hnsdo 3748 4 Tele : – 69 -futura 5 holz 204 / lz.d 31 rno 5601 kler o hofd er-k e 1 ww n o 4 ra 7 0 rf er rm ro zu n x in o h 1 M e g 7 0 3 o haft u n x le 3 a G k w er et Lü 3 F ls F @ti a-p D 50 W 3 d @ / ute els se Fa t@b hu w.a 332 che OT fon: 0 922-1 0564 nass OT Tufon: 0 319 ossensc rm n Krä OT E fon: 0 7743 elhof- olz.de info w.hofMA ahn ww msc ross info w.gisel 145 fon: 0 euters nfa fors Tele 843 / 48 / 7 0 lder hnse en B ORA e-g 7 Bau Tele : – 81 rgen nd Tele : – 61 sparg f-elsh ww uße kler ww Tele il@kra / ewä nke aße 1 ald) eun - Baef-Jürg x agra PANntrum dlitz 33 0337 22-1 elhofuer adatz e x o h n a 0 f d re Strank WinWeg 9 erger La a c ra F t@ n o lh p e. e F a ra w n tr k b IM 9 a h : e S rg F @ e tl a S N m utz.d euters ze ta Du one R eg 3 rund miedde; Fax 843 / r@spa Fra sener wenb rg info ow.de kelmhof esenund Dee 33 � Peter gurer (Spre / 660 kon w.sparg BARturpark um W nz ch g ri re in ra � 3 im F k e n es W 9 z. .k ä 6 rn 3 le S @ rg le b W nis se 0 isch de; ausalt enit e.de w H 75 Lö wen 196 1 � Na rmuse tlore e 8 er tu ke ww K10 Byh 96 Bu 35603 �� Karla tstraß ow hte 1 ww utz.de M11 Jeth 49 Wie nn & rleb fran p m.t enitz. landh f-bard mied 167 Neulö 94 / 7 27609 24.de r.de .de 479 8 H5 Agra a Haup straß Mötz früc 030 fon: 0 199 peterhma nd E J6 92-0 Hau kre id 031 Dubrau 94 / 6 75186 schule .de gut eeren bardming@ rgelho ltesch OT : 0330 71 / 7 -farm inkle Busc el- u Katj itsche andlitz7 / 681 Tele : – 66 wirtOT : 0356 73 / 5 baum schule ipe stifts nd B flae w.spa dhausa Fax bil: 01 ussen farm-w � Spargtow rlich e 28 Bre 48 W 3339 9 Fax ewald a.de Dom el u . KG n of Le Fax bil: 01 rauer- baum e ww w.lan Mo @stra ussen F8 Klais dia Ehr Straß 163 fon: 0 192-1 anoram a.de herh �� SpargH & Co ffman ow spreb.de ewald ktur.d Mo @dub rauerle 68 Fisc ww info w.stra b n Ho Mötz ide lau owe litz now fa -p noram re e C 7 Te u p ie “ lz m 0 b w fo E – n im n u K .s d G e und : a e e ) h in w.du 07 f 2 w ww Glin 47 Be w Fax @barn im-pa udruhof 1 - tzseeh .de ww euterm / 61 Eich -Hoienow e 8 c (Mark ald- nzel e 2 u Sclz w - 11 n G a n io 6 w w lf 1 5 0 b to rn a e fo 0 B e ö e e ü 8 rg 14 Klais 332 in w.ba en w hu e 11 6 kra tel Guts 78 Be w Spre ia K straß kelm n.d �� Dirk K hofsall senbu / 20 l Gart k Sc raß of „Z r ße 2 Gers OT fon: 0 089 n-win kelman ww � Claud r Dorf benau 6-0 147 Butzo 33836 enh hülle tra �� Patric lsangstdenick erste trin E9 Bahn27 Wie e / 79 8 Tele : – 61 hman n-win 05 Zieg n Sc aupts 481 of G d Ka 2 K10 Leip 22 Lüb OT fon: 0 819 el.de G4 Voge92 Zeh orf e 15 148 Jeserig 33849 / 28 / 50 � Jürge ener H witz Fax @busc hman Bioh r un str. 2 5 Tele : – 20 sparg of.de traß e.de 032 Leipe 3542 b e.de n 183 r OT fon: 0 6-45 eide.de de; 167 Bergsd 33088 �� Holgescheid ndlitz / 7338 leip info w.busc er S berg L10 Gulb 99 Kolk nlin nne etrie e che Fax @dom ruchth / 40 OT fon: 0 90 hof- essTele : – 79 ndtsh ide.de OT fon: 0 8971 rf@t-o lz.de waldünche ftsb orf H5 Breit48 Wa 33397 ne.d dbru 30 ulben 5606 aftli Rabe ww fo .vielf a le rs li n 0 h h 28 ewald -welln e e in e x n c u H le Te c 4 o 0 d b su ra 3 h M a d o b a b ts e E 74 sdorf 374 8 F @b ndts w Te : – 7 rgsd -sch :– 163 fon: 0 098 erstel. e e.de OT G fon: 0 321 en@twirtsf Bisch r 7 482 de 3 hm ww Fax @spre ewald fo .bra dwir nbetrie ht Gls z Gm e 14 d 5 / c d n n le ß n 7 it 1 in Fax ulz-be enbau g l. le e 2 1 o G t. 5 6 a lb te zu La ra Te : – La rh 3 e ie 6 rw te w e Te : – 4 f-gu h ofinfo w.spre Co.K llen s Enge A rgart OT D: 0334 72 / 7 freen e ww sch w.gart � Famil Rabe x nho � Ange ut Ric r Dorfst ax @bioh of-gers hme ne.d an ITZ & re a te F c v e li ff S w o F u 6 S d H n ia 1 x F .d U it w lo f@ 2 o t e “ h rä Fa bil: 0 rgho rghof. ub ww mb LA G8 Lutz in 7 elitz IN K10 Helmhdorfebbenau info w.bioh d@ d.de �� Matt straße ben Gerr . Gu zieg nd K ühle Hase 39 urla au G LDOM 076 Mo enbe enbe v. S . KG nn, dlan lan r- u er M gina Körz 47 Be ww enb Bisc 22 Lü orf / 8025 2 bD 0 WA / 34 D8 Dorf 93 Gräock e rda o. frie fried �� & Co Neuma en 031 0 Gart galg w.galg Natu sdorf d Re 118 REE 2 etrie nwe ark) 145 Körzin 33204 032 Bischd 3541 01752 web.de i-alt i-alt bH 147 Rottst 47 / 4 80002 e ona hes eg 2 RSP �� „Bergfred unstraße k ebe 2009 E9 Rita oonhov z 8 urg (M 0 aftsb ww here ere r Gm OT fon: 0 926 l.com Pom Matt r W e OT fon: 0 71 / 3 chter@dorf.d low schild OBE OT : 0338 78 / 8 uelle.d e ad Li 41 / fisc w.fisch tsch in e ülle -10 G4 Man elsang hdenic Sch merwitiesenb 9 / 908 f Ih �� Nina nenaue nsfeld Tele : – 63 ull@ao .de erg Tele bil: 01 ben_ri bisch 08 dwir om 24 B 353 52 line.d 208 Fax bil: 01 llenq elle.d ww nz Mnik iohoon Rothg 14 im ch 7 W 384 6 Hele Ahre og 2 Ze orf fe x db 707 Lan mas D e 20 nftenb B o S ra f049 fon: 0 V e le D ö H a u F / o d re o a F h – 22 t-on e M N 3 2 ss q in 9 6 ri t e ll re a A M @fo llen 5 u n o l � Tho raß dt Se �� Ma er R rbarn erh 148 fon: 0 829 erwitz. de Tele 50 840 o. urg@ urg.d 167 Bergsd 33088 d.de .de 85 ERL 89 frabe w.offe fo .fore 163 bp-sw.ang w Obe bH örzin bstgleen W 1 inke 2 Feldst Sta 2 7 D K z. 8 0 in rb h O 1 le 6 lo 0 m 0 rg 2 9 m T O nlanmmen e 2 c : it K e K 9 6 1 h 8 h G Ih 77 Te : – S w 1 :– O fon z iberb c 5 / / ho sc Hrw ww ww � Cath straße ndsb ww ilie etrieb x otel-bibotel-b ahn le Ran at 6 on 194 eickwit 5756 53 low 3437 d@bio ax @gut- schme nISC k a -kre 5 m la 0 1 F si c F Te e K w a te 8 rf lt e n h R 3 h 3 tz F .d o id 5 lü J6 d e e Do 45 A dahl / 21 w of aftsb , Pe MÄ he R Die OT P fon: 0 940 domin .de OT Ihfon: 0 thschil info w.gutland w. land er.d e/B Mea r Do ch.d e ensh tsch Café e Teic gang f 12 hnin 153 Wesen 3341 suell r.de rau y hulz u Tele : – 63 dwirt- domin Tele rion.ro ww ww � Rainein 6 litz w.d low.d rk) Joch dwir inkel ch �� Wolf erbehoster Le 228 hof-st werk i Sc cha f Fre OT fon: 0 5858 franz-m uelle 06 / e 46 (Ma :– och Fax @lan dwirtma w.de hof-ihloefe-ih � - Lan rt Sch f 1 996 and GmbH G8 Körz 47 Bee rho nere s Ste ter raß / 611 h.de E8 Gew 97 Klo n Fax w.gast hr n rtina K e 63 Tele : – 21 hof- anz-m gen 1 it H / 40 info w.lan ihlo w.bio ne-ho Natu Frey rfst tzen n Fil Gärt t au lze L7 Egbe ensholkenha / 304 145 Körzin 33204owranc e f m der , a Bä ww .de 147 Reckah 33835 Ma rfstraß nd Fax @obst gut-fr �� Elke üler Do enbrie � prach Schu Weg 5 ristia nho inan ppe arin ww hof ww w.offe La OT fon: 0 mead nch.d Joch 06 Fa 33603 dietz 235 ld lme / Mite u Ho r Ch ltreetz OT fon: 0 560 via user ch 9 Treu info w.obst 11 w Kath l9 3 uern b a r Do erger U e il 0 . 3 F H le a h tu ra 1 w P S t t @ in h k 5 ra : B / d A Te rzin dow 1 fon b ie 2 htw . b r fa hn Gu um e, F 722 Tele : – 41 edelsta l In ww aus ER 37 che sbetr telstä 149 Pechüle33748 Treb 36 Ficau N anu nhaus wen / 80 ppe h e.G ernd koe w.mea � muse Braun ppe Tele er Le asth LST 607 e e Fax ice@ OTE b ärkis aft Mit hko o dG lost Hofm ware ilter efisc r, B OT fon: 0 626 049 Stech 35361 E-E ww eb.d mutz3084 / 96721 r EX lze.d erm tsch en H11 Frau Dr. H ße 20 ue nK e 31 f un serv Hirsc Bähr rg 5 laub ülle �� Land ian F tz 2 ELB tale osch Tele : – 21 rey@w OT fon: 0 866 u-schu lze.de Uck dwir Jürg ark arte 03 / 052 nho st Sch mas Mcher -Straß ark) � Lutz hof 5 ndsbe / 6722 Herruptstra mitza le 89 nba schu n.d plitz Drog nen 2 �� – Lantin und 01 ax rhoff 2 tergrdin latz in 0 nne atz tz kerm K5 Chri Dorfplaeraue n n (M o ebe la 38 F ie 8 Te ls c u 4 � n re lt Ta – n 8 u u a 8 N rd a Th e K e n rä e a e A 4 015 : k p a ia 6 J6 H 16 e K P 45 h e hn ud /2 J2 � Stuc Stuck e 29 334 Am 59 Od tz natu Fax @gart rtnere i-erleb Kers shof 1 rdwest � Gerh alzbru litz hag / 210 / 46 L7 Sturz -Thälm er.d �� Ute Wer Kircster Le 0791 ie R 049 Polzen 3535 0 ß 85 S 153 fon: 0 091 of.de m lken st 3 7 162 Altree 33457 info w.gae rtnere Doll 91 No ow M .de e.de r-filt J11 Jörg ptstra llgast F8 Am 47 Bee nn 687 338 amil Ern 06 Fa 33603 F8 Klost97 Klo 1 / 83 b.de e OT fon: 0 3490 4447 .net e 508 Tele : – 61 paulsh pel.co line nline 4 w .gae T u SDA 4/ : 0 841 ufaktu lter.de ft F 72 ollch 984 / a 5 ru / n 0 tz 3 o 6 a T a O 0 n w 1 n S b 4 o e 2 7 e 5 : 7 3 .d le 7 7 h 2 H e O tx 1 p 4 y 4 1 n fo 1 lz n fi 8 Ti 3 t/ 6 w P Te 5 / a 3 @ g.d 14 bil 0 in@w erdin ch 33 Fa @m hko fo tsc al / 8 usitz 988 .de of rin Tele : – 46 hofma kturww OT Z fon: 0 8588 edt@ 032 Dollen 35329 OT S fon: 0 884 Tele : – 210fisch.eg sch-e dwir en rnh enth : 03 tten 035 : 0355der@la hres i Ka Mo -werd uter-w e info w.hirsc .net e b Fax takt@ anufa Lan Rud e 3 Tele : – 80 ittelstae aue e i La Falk OT fon: 0 4 efon 5087 x.de erkenla Tele : – 33 nere etze traß Fax laube laubefi Fax einan gmx tz.d ute w.krä ww etrie ielk nisb � Ernst rtstraß dam b m kere hart le – el kon w.hofm rgen Gärt ar Ti rfer S cke Fax rgen.m shof.d Tele : – 36 katz@ stucka Fax sch w.sch rleb ar M ürp aftsb 069 chu mit ax: ss7@g enhofbrü ww nd Im egen �� Volkm ersdo twald of Jü al F7 Gelle76 Potsnd ww jue w.doll u n-S nd E ss / 50 Loth tsch rpel n Schn Zoll Fax rg.stuc hausu ast ww Biola tte D f 3 arzin rgelh enth ben stra w.strau iese r- u n nik hna e hof in allg H11 Hillm36 Fichu dwir nü 4 144 Fahrla 33208 ww joe w.gast Spa a Falk eite Brieseitz-Wie � Anne utsho au-G HS gen el Rub 0 Lan ter Schd Gudru tech ielke e 31 f Runau en.d e 0 3 729 9 cha R b nd-W d o d ww T ie : 4 � / tr w n h G m Z rz O n ß 0 � -u e ru p 9 1 2 M a e w 5 P te � Die r un e La 3 4 fo 62 �� Gro e O r ld faß n.d 32 uh 3 litz rf K6 Am 45 Ga �� Mich rücke raue ose 5 au G alde e 27 565 9 Tele : – 514 ernho f-rude OT S: 0353 60 / 8 f Pferd alf R bau ee � Lotha er Str low 89870 eelow.d -Wa hn G8 Kietz47 Bee kendo /3418 e G11 Diete t 16 önew E8 Sabin 11 d Belzig rgelb uhl 153 Garzau 35 / 1 73563 eb.de in �� Dr. R low-Ab ruckers u Felddrea Kü enwald e K5 Zollb59 Ode cker Lo / 506 73 al.d h Fax @bau ernho Fax bil: 01 etze@ 1 Spa rd K 7 L6 Berl 06 See 3346 / ielke-s e 145 Schlun 33204 0 a e Hors 16 Sc Kietz06 Ba Briesen6 / 416 OT : 0334 63 / 7 art@w e / 33 59 enth de An ß Fred rswald walde 31 J3 n.de � Eckha lstraßegast / 261 162 Zäckeri 33457 info w.bau Mo mar.timentie Potz 91 Ob w-Abb3 / 601 OT fon: 0 121 f-falk enthal. 153 fon: 0her@m elow.d .de 049 Horst 35362 66103 3 148 Groß 3384 Fax bil: 01 egenh hres.d w riese n.de e T 2 Schu Sall 329 : 0 50 .de 72 otzlo 986 Gro 68 GeFreden 7 / 47 olk .blu cke le 60 elho falk e le O n w v 1 .d c e 0 -b J1 2 0 i a u Te T la o -s : Te fo .d se 5 T 8 3 : 2 / ss 6 ru w a – x re O fon 51 3 3 O fon 099 gro M ette erei: rg fum lke rie 17 Groß 3988 r Tele : – 46 f@gm zollb zeit ww OT P fon: 0 199 f-ruhn au.de hte .de 032 fon: 0 9 Fax @spa rgelho sch w.mie r Fö Tele bil: 01 er Tele : – 90 erhof- gross-b u.de ann w.imk rten en hlac OT fon: 0 204 online Fax genho enhofTele : – 60 rdeho ruhn köre Tele : – 20 rgelba u.de info w.spa in zu en ww t Ga -Lad Reim imer 7 ndsc Mo Fax @reit erhofww er Li Tele : – 61 le@t- le.de m zie w.zieg Vere risch . Fax @pfe rdehoff hr is rten - La erei t Re aße Fax @spa rgelba aca ww dorf eck info w.reit en a nho imk Hors -Str �� histo eben e Fax -schu -schu ege he ze Ja r Ga ww / Alp info w.pfe info w.spa eun 70 ane Marx ela Ja 42 Geh küc rä gan ine ww Wald ng. burg fww w.fww Sch Juli n H11 Schlitte Engß nsity ruch 862 ww � Gabristraße rlinden erei ww Das nser klesien e 46 � - Feld s And fen 1 lde � Dipl.-I-Luxemfelde enb 378 / e tra man of - eibe f De 73 ums-erg Imk enberg a enn o � ww w a 1 rf ie ie ß ia p rh 0 u 8 U w A h � se 0 ‘s o s 3 a V w e b 1 N e sa 1 rs L7 Lö e H e La Str D 06 e G c ch 8 n rk n /4 J6 To den höne Mu telb hle Ro 45 R see 2842 aca orf OT fon: 0 2777 tel-lo e .de Kell 36 Sc Lan Son rg 6 l dwe rin S G8 Ilona biner elitz Alp t ersti 153 Marxd 33470 �� Wachnd Stre ße 11 An 16 Sc nhain 0404 7 90 153 Herren 72 / 3 mx.d ruch Tele : – 86 landho �� René anebe dowta ch Han kath f 1 � zuch k und K27 a lde b 049 fon: enb Treb 47 Be witz 4 / 636 OT fon: 0 177 ere@g ere.de E9 Rola erstra 049 Stolze 84 / 2 05680 trie � Anne nenho men OT bil: 01 ch Lu Fax ice@ K2 Schw91 Ranneberg318098onig.de e Teleinba loew J11 Fran ig Nr. nnewa sbe z.de a l 145 Zauch 3320 Tele : – 40 er-liko er-liko 564 ärkis OT : 0353 72 / 6 e Werd Mo ng.d 965 J3 serv ch.de dhotelhaft l Juli 68 Temnwalde 99557 93 hwit we 172 Schwa 62 / 1 lanceh omta / 40 Pieß 49 So OT fon: 0 699 Fax rxdorf rxdorf 15 M w / 68 auc Fax bil: 01 web.d hlachtu irtsc nbie biel rstr bru w.lan n e 172 Ringe 81 / 4 24112 147 Möthlo 33876.de OT bil: 01 erg@ ig.de o to@ ussc 032 Pießig 35323 ndw Staufetaufen Tele : – 63 aden-z e-U ma w.ma the nd e ty.d e w land M 0 u b on ie La si th o d T w th w : 0 OT : 0398 52 / 2 e S n . a n x u b e fl o 3 ä T O n ie S : M e 6 lz l O fon 964 f-de sity.d fr Fa w.ho of rs ww fo en eh �� Dr. B eate nn e1 anb w.dieh ie K etrie 47 N treu 992 6 Fax bil: 01 web.d m.de.t s Go i Alt Tele w.rath r.so w.lanc rgelh Ehle raß Tele : – 68 acas-o f-den ww amil 149 Felgen 34 / 6 77864 aftsb gk K6 Dr. B ww oma arm here Spa rich orfst lde Mo 49@ kfeeu / er F ww 32 ww tsch Bieli ligk Fax @alp cas-o e Th erf Fisc Timm ße 1 nberg OT : 0337 71 / 1 line.de on.de it � Rode ener Dwigsfe of d 854 nd.de 7 alde , ie 8 ans0w.stric heg d Renti dwir ng rm � Jörg erstra harde info w.alpa 907 ernh e Fax bil: 01 t-on pensi aße enw dge 433 Lan arktu rg B 51 ranke llne G8 Sieth74 Ludn G 0 / vella ww Bau Käth r Str n Wil - un lz Ann / 87 ww K6 Fisch20 Neudland / 509 e � Verm s und Jöe 16 chtk h f Kö Mo solke@solkes016 -ha MIN see bR tte �� Willi enowe nhause 149 Siethe 3378 �� - Elch as Go 9 r Suologisc & nho en.d e bil: ietzow 53 ltfrie 3476 on .kon 12 Dori ergass kG FLÄ ken emann berg shü au 69 fü o ru 0 1 k th c n H n m n e 2 T m e : 2 f th e 8 e e la M o .d e k 6 3 2 0 r la u e O a n o w b 7 .l W A si m G d tt E ö h K B b R 15 N gen 8 / 6 Th ptow henk w O Ka haus öllne 40 OT fon: 0 673 ww lefo 2035 elhof- siethen bR B. Wil ße 9 nstä D mit "Bio" H Fisc e.de f Rib 7 nin 87 � Wein a Kothe 28 muse ww c ELT h 9 Te o G st K 4 e g le S T th o 4 – a le h i 1 � 0 n K r. r .d d e 3 st R 6 rg d : 1 fra rä 5 e G W Te : – N 3 Ju 8 7 A ie 9 n m w ne ka ld here iste rfst H3 Chri enwald plin Fax @spa rgelho 25 0 OT G fon: 0 269 ella 172 Klepto 54 / 3 92449 t-onli DRK ERH ftete nny H11 Wilfr straßennewa hof- e.de Fax Fisc erme r Do 025 Hav Kaim rger r, Je Info w.spa � Hof Girtscha Ann 68 Temw .de Tele : – 60 bauernf-kaeth mbH OT : 0398 72 / 3 .golz@ � Fisch kensee bin / 20 Dorf 49 So ewalde3 / 228 � Peter Hambu en lunke alde e AND 63 b ib G ww 172 Denso 3987 f G10 bew en Fax takt@ ernho Fax bil: 01 ge_th .de ELL 8 rk-K 032 Schön 3532 G8 Blan 59 Tre nsee / 155 enw e.d / s Le 938 F6 Alte 41 Nauk erhomann n OT fon: 0 0251 e-ann enwald HAV kon w.bau Hau erl Mo dgehe -golz / 47 Gart elika Jue 22 örsdorf läming and OT fon: 0 che pezia149 Blanke 33731 e.eu ndin ack einzi 6 - 8 h 146 Ribbec 3321 t Ole t Graß e 52 Tele : – 20 shuett e-ann örb ww wil w.wild Ang straß heng erer F 883 Tele uch u raß en BioB izia W traße e OT fon: 0 kense T : 0 072 rar.de ndk lunders x gla ötzscsch bH rk 41354e.de � n rf tt o fz O P n a d w 0 K e m o La F u 0 i H n tr 8 f" fo le ie u w st D 13 e N 6 / g r A 9 / � Pa hofs ense o @ n 92 Te w.bla ere ötz nG ho 0 Tele : – 45 beck-a G8 Dorf 06 Zossorf ärke & H e gund info w.glash 335 t-onli / 10 n deli Imk el P ße 6 hau 149 eind 3374 rien G6 Bahn12 Falkhagen / 5030 ww erm ub min erei orf.d arte Röd Fax @rib "Ma �� Christenstra ßdersc 158 Nunsd 33731 e ww ler@ Uck durla Gem fon: 0 882 rk-flae nsd .de uch ieb ns terg 146 Falken 3322 hof 183 ald.d info s.de hrä ße OT fon: 0 947 of-nu nsdorf �� - Lan n D5 Zeek 45 Groorst Tele : – 80 rd@d rbetr inha Kräu / 90 0 uern rb OT fon: 0 3030 ackhau s.de Fisc Brau en 1 reew mit Tele : – 70 anderh of-nu Agra v Kle lde 1 erba ke K2 litäteind Kourg 6 berg 168 Rübeh 33875 72171 de Fax gerha .de ing-sp � Olaf Seech bin Tele : – 50 biob ckhau ahl of �� Gusta lzenfe plin Kindffi Foc f 1 29 b Fax @ole nderh OT fon: 0 62 / 1 kerei. de Gerl wigsb henken hof. ewald-flaem ax @das- bioba ren G8 Zum 59 Tre nsee / 800 o n a 3 F � te fo a h 6 1 le ernh le a S m d c n re i. rg H3 Schu68 Temlin 1 6 in 3 e 0 P e & Te bil: nderi kere Lu 91 S sbu 372 2 sp w.drk 89 w.o /3 info w.das149 Blanke 33731 che 3 F6 Mari 41 Nauk park hl 13 ww ätte / 88 172 Rödde 3987 itzs Mo @wa derim 172 Ludwig 54 / 6 00063 e ww e ße 2 de ww bnis OT fon: 0 498 ol.com .de astst 146 Ribbec 33237 ch Nche rfstra l OT fon: 0 8030 web.d aße wedt ch nnt. Erle info w.wan OT : 0398 72 / 1 enet.d ermark ran o ta Tele : – 30 e@a f-G bru h 002 en OT fon: 0 893 dtbekaeck.de -3 FZ - ka Tele : – 20 agrar@ ww nho Fax bil: 01 b@fre b-uck rke Berg Nitzs ker D trom wen 3 Sc erow 6 / 55 @ MA god e 1 e-Gli Fax fbrauss Gie uße Tele : – 88 f@sta f-ribb � Frankenbrüc e-Urs t Lö Fax ddelin Mo durlau durlau � Ute Laenstraß nwald en e7 Stra umm 03333merow ola th sion uch Fax rienho rienho roe G9 Berk 47 Nu brück 0980 7 de g mming Pen Der fladen ms r Straß y-Z ens lan w.lan 6 Gart 1Schö im Gli / 74-0 a f F in ra a 7 a o fon: hlkum m w n e � 5 m n m w.m o 2 � rt pe m Fle Ho o Da haue chau 110 o ww 149 Berke 32 / 4 68858 che.d e a 16 ernh e onig 146 Paaren 33230 Gall nk Me nbruch elde Hop r ein f Fle en ww nap mail.c Bau Gierk 15 D5 Enric dersc ßders / 900 OT : 0337 74 / 9 h-nitzs che.d en H � ra nho Carm igsf and felde k we le arlst OT fon: 0 220 �� Lutz straße now e e.de Heid en e G8 FAlt-Lö Ludw oog Klein45 Gro 33875 rgell ath eg 8 Rose und Fax bil: 01 ranc -nitzs OT K 9 f.de Tele : – 74 mafz.durghall 00 solk wer Heid Spa ra R r W rk 74 K2 Dorf 91 Grü �� Maik ein 5 erland / 6497 168 fon: 0 0122 ssenho f.de / 51 Mo @berg ranch Kon tion Fax takt@ ndenb 149 st � Barba lauchesterma k mero Nico 172 Drense 39857 32 J2 se sion itsta Tele : – 90 strau ssenho Karl 37 Uc 39853 info w.berg de Kum kerei en kon w.bra F7 Knob41 Wu nrade / 604 Pen nderre e see ter Kru w hof. de trum ax @der- strau 73 n: 0 80 OT fon: 0 01 n d .d n F 1 w w e g n rn 4 a e - Im o Heid e 27 6 e e e u w lk 3 fo in P 9 W f 14 Hopp 332 um Tele : – 51 rbau ernhof. ngsz e.de info w.derTele : – 64 web.de flemm e n Fa nseho ark / Nic straß hwedt gnu Muse 55 OT fon: 0 328 nline.d penrad ade d Ha e 1 ritz Fax @natu rbau mbH ww Fax ros@ nhofPferd aturp lke 8/20 ege . Dorf 03 Sc erow 6 / 576 6 nion Hofl un Straß öbe rs G Tele : – 86 nd@o d-hop � am N Konso aße 1 info w.natu ve B hau e.V hele cam w.rose � Katrin ower gow-D 22462 olte 163 Kumm 3333 51295 ig.de iati Fax rgella rgellan erei ww e G9 Jutta aer Str Init dersc hof" 1 ww rei W G7 Dallg24 Dall3322 / OT fon: 0 73 / 9 -hon .de ärtn spa w.spa see.d aße �� Groß nisten käse rs Zinn terg in Tele bil: 01 ermark -honig 146 fon: 0 463 -falken see.de w lek lo Klein uer Strau R uern Wolte 0 räu o Wers ße 2 A o 5 w ia b a K D k 9 B n G le "K o 2 rk B a c 0 n 2 h 5 f r a h 1 c M @u erma Te : – 2 ade alke en �� Mirk e Stra now / 398 eho k �� Piete elow 5erland / 2057 Helgindersc ßders5 / 908 e latt Fax @hofl aden-f post w.uck d k Pferd Biale e 11 rg K2 Klein91 Grü 39857 84 57 au.d rken J2 Kle 45 Gro 3387 Ban 37 Uc 39740 nbu info w.hofl ww � Petra tstraß in rsch f Be 172 fon: 0 229 88 e nde p 168 fon: 0 811 rossde e 173 fon: 0 573 s.de nho ww 6 Bra F7 Hau 69 Ketzen 7 uße tz Tele : 032 nion.d e Tele : – 90 us@g chau.d 089 6 Tele : – 20 erkaa de hof er Stra a Rä tten 146 Tremm 33 / 3 46866 om e end linn 12 Fax @hele nion.d Fax atha ssders Fax @uck erkaas. � Andreerkenla walde 2 / 8 ail.c n.d Jug drun K r Weg ich T 3 le fo im tl 3 O e k fo e e 2 in fi ro 0 rs c h w.g in w.u 7 : � Gu itze en w.h J3 OT B 68 Ge latten Fax bil: 01 k@hotmtremm n Pro e ww atz ww ww 32-0 F6 Behn41Nau im Kra loria eun ark 172 Berken Mo _biale rdehof/ 44 hof er, F / Sch low 146 Berge 3321 OT mp w.pfe rg@ Guts Müll e 7 ckerm Möth de e OT fon: 0 32-13 denbu �� Edda ßstraß westu um nd ww line. rg.d rd lo 976 Tele : – 44 f-bran t-on nbu muse ella J2 Sch 91 No nde / 63 547 2 on@e nen n Hav ax ndho e si 9 ra e F 2 ie b 5 tz ß s7 B en e 1 .d 1 Kraa 398 67 .de ng ft �� tra atz ön .V. jugenline.dendhofauspdowin sch ri Kra wer S we OT fon: 0 51 / 11kraatz e arktu scha ndh cko t-o w.jug is.la obro E6 Hen uscho Verm esell Tele bil: 01 hof- raatz.d g Bu sieg w.few ww rger ngsg ax tun Altb Mo @guts hof-k ww nbu leistu Dreid rich rn nde info w.guts sein ng Bra ienst Bjö ung nsi ww � und D mpel, g 21 Bild rco Gre ße eide lde Te � Ma enstra orfh terfe 62 in F6 Jan melweuen h 9 dow n J4 Lind 44 Sc w, Lich / 5251 Sem 41 Na w Bro altza raße 8 e M st 162 Bucko 3334 dorf 146 Lietzo ow.d Öko lf von r Dorf OT fon: 0 5161 ebuck OT � Ludo owine rin Tele – 52 g@b de 022 ho od

AUSFLUG

r a p d n a L

e d n 19. Brandenburger Bra Die LAndpartie am 8. und 9. Juni

„&REIZEITANGEBOTE F~R3PORT +ULTUR.ATUR

-20tt% auf

Raba 588 Familienangebote

„6ON!BENTEUERPARK BIS:OO¯ ALLE!NGEBOTE MIT 2ABATT

„4AGE3PA†¯ EINGANZES3CHULJAHR LANGG~LTIG „&~RNUR #

ßen

enie

G en –

rleb

E en –

FOTO Brandenburger Landpartie

. r e 9 g 1 nbur sehen! e i Land t

„$ER&AMILIENPASSF~R GANZ"RANDENBURG

ie rt

.d

e

a ck dp tde n E a nGrünen? Das klappt in Eine Fahrt ins Blaue und Ankommenlim I 3 er 01immer. Brandenburgi fast Die Brandenburger Landpartie – das 2 g r u un besondere J b ist eine ganz Einladung ins Märkische. Seit neunzehn . n d9 de n u n Jahren öffnen alljährlich im Juni jene ihre Stalltüren, die den 8. ra

$ER&AMILIENPASSISTIN"RANDENBURG~BERALLDORTZUHABEN WOES :EITSCHRIFTENGIBT INVIELEN"UCHHANDLUNGENUND3PIELWARENLiDEN BEI'ETRiNKE(OFFMANNODEREINFACHBESTELLENUNTER www.familienpass-brandenburg.de

b

. den Hof machen wollen. Am 8. und 9. Juni erwartet das Städtern ww w ländliche Brandenburg auch 2013 Gäste aus den großen Städten der Region und von nebenan. Jeweils mehr als 100 000 Besucher waren in den Vorjahren am 01_Friedrich_105x146.indd 1 08.05.1 Landpartie-Wochenende auf Entdeckungstour zwischen Lenzen in der Prignitz und Proschim in der Niederlausitz. Ställe und Gärten, Höfe und Fischereibetriebe bieten Interessierten einen Blick hinter die Kulissen des Landlebens. Weit über 200 Betriebe, von der Agrargenossenschaft bis zum Urlaubsbauernhof, sind in diesem Jahr auf Gäste aus Nah und Fern eingestellt. Die Brandenburger Landpartie, die es in dieser Form seit 1994 gibt, hat viele Facetten: Es ist Erntezeit für Spargel und Erdbeeren, Backöfen werden angeheizt für Brot und frischen Kuchen, alte und neue Landtechnik kann entdeckt werden, es gibt vielfältige Hof- und Dorffeste, Stallführungen oder Feldrundgänge, Mo ntag - Freitag 10 - 20 Uhr, Samstag geschlossen, Sonntag 10 - 18 Uhr Kutsch- und Radtouren und vieles mehr. Mancherorts kommt man sogar reicher zurück, als man hingefahren ist, mit einer Hoffahrerlaubnis für den großen Trecker oder der Erfahrung, wie Bauerndreikampf geht: Gummistiefelweitwurf, Milchkannenschlängellauf und Strohballenrennen. Die landesweite Eröffnungsveranstaltung findet in diesem Jahr in Dürrenhofe statt, bei der Agrargenossenschaft ›Unterspreewald‹, die seit der ersten Brandenburger Landpartie Gastgeberbetrieb ist, also Jahr für Jahr seine Hof- und Betriebstore für Besucher geöffnet hat. Los geht es am 8. Juni um 10 Uhr. Die ) drei verschiedene Saunen offizielle Eröffnung mit Minister erfolgt um 11 Uhr. Eine Landpartiebroschüre mit vollständigem Programm, allen ) Tauchbecken ) Infrarotkabine n teilnehmenden Betrieben, Karten und Verkehrsverbindungen ist hle ) Massagen ) gemütliche Ruheräume a z im Internet herunterladbar. [sr] g

Sommersauna mit Spar-Angebot

Sauna im Kiezbad Am Stern Sommeröffnungszeiten vom 22. Juni bis 4. August 2013

... alles für Ihre Gesundheit:

flu 5 0 aus d ur 1.8.2 R n n a 3 U L n -1.6. - 45,- E Kiezbad Am Stern höne e r c Newtonstraße 12er s ie m N R D un ar vo ebot: ,- EU UR 14480 Potsdam a s g 5 b sh nlös r-An E1 2 5,- E Telefon: ltung nkte 6 61 98 17 3 nsta höhepu 3 a a r ei e V blp-potsdam.de Sp E2 6x ) Saunagarten

www.brandenburger-landpartie.de

N I E x 13

 G

ld

ewa

Burg

pre im S

rker-

S T U

CH

R


44

Neues aus der DISCGOLF-City! Sonntagsturnier im volkspark potsdam

D

iscgolf kann Spaß, Spiel und Spannung bedeuten. Ein herrlicher Nachmittagsausflug mit der ganzen Familie und/ oder Freunden. Inzwischen kann man den Spaß aber auch erweitern und erste Turnierluft schnuppern. Jeden Sonntag veranstalten wechselnde Turnierleiter aus dem Team der ›Hyzernauts‹ ein für jedermann offenes Spaßturnier. Wie ernst es die Truppe mit der Anfängerfreundlichkeit nimmt, zeigt das Wertungssystem des Dauerwettbewerbs: Nach der zweiten Teilnahme hat jeder Spieler bzw. jede Spielerin ein Han-

dicap, welches sich aus dem Ergebnis der gespielten Runden ergibt. Dabei gewinnt an jedem Sonntag der Turnierteilnehmer, der sich in Bezug auf das Handicap am stärksten verbessert hat, wobei natürlich die Novizen stets das größte Potential an Leistungsverbesserungen mitbringen. Zu gewinnen gibt es neben einer Menge Erfahrung zu Wurftechnik und Regelwerk Golf-Discs in den begehrten ›Hyzernauts‹-Designs.

1. PDM-PUTT-CHAMPIONSHIP in Potsdam-WEST

E

ine amtliche StadtPremiere bietet mit dem ›1. Potsdamer PuttChampionship‹ das ›Stadtteilnetzwerk Potsdam-West‹ in Kooperation mit den Frisbee-Freaks der ›Hyzernauts‹ am 26. Juni auf der ›Platte‹ an der Haeckelstraße in Potsdam-West. Der Putt – der finalmente und für viele absolut wichtigste Spielzug des DiscgolfSports – wird hier aus seiner natürlichen Umgebung, dem Discgolf-Parcours in der Park-

Foto Benjamin Reissing

Grafik Michael Fröhlich, Foto Jens Stelter

Lebenswandel

landschaft, herauszelebriert und in die »Battle Zone« der »Urban Arena« verpflanzt. Resultat der Metamorphose wird ein Kräftemessen um den längsten Putt, angefeuert von Battle-Funk des DJ-Duos Phil Flash und roBI rHYthem, dazu eine Party-Crowd, die nach Nerven aus Stahl verlangt. Jeder kann mitmachen – die Startgebühr beträgt 3 Euro – los geht‘s ab 18 Uhr. Preise, Trophäen und tonnenweise Ruhm sind garantiert! Checkt auch den Rest des fantastischen Programms unter facebook.com/diePLATTE. [phiz]

friedrich empfiehlt außerdem: Eine Woche ›Urlaub auf der PLATTE‹ vom 21. bis 28. Juni in Potsdam-West (Haeckelstraße/ Knobelsdorffstraße), u.a. mit ›Fête auf der PLATTE‹ am 21. Juni ab 18 Uhr, der ›Comedy Open-Stage by Gregor Wolny‹ am 23. Juni und dem ›1. Potsdamer Putt-Championship‹ am 26. Juni sowie verschiedenen Workshops zu Themen wie Parkour, Breakdance oder Streetart. www.stadtteilnetzwerk.de

AQUABIKE

FAHRRAD FAHREN IM WASSER

Das Interesse an Bewegungsmöglichkeiten im Wasser ist ungebrochen. Ob im Leistungsoder im Gesundheitssport bzw. im Therapiebereich, überall wird die positive Wirkung von Bewegung im Wasser sehr geschätzt. Ein nicht zu unterschätzender Erfolgsgarant ist dabei kompetentes Personal, das die Kursstunde leitet. Mehr Leistung und eine höhere Fettverbrennung beim Training im Wasser. Im Wasser bekommt man es mit den besonderen physikalischen Eigenschaften des Wassers zu tun – das heißt, der Körper erfährt durch den im Wasser herrschenden Druck einen Auftrieb, wodurch sich der Körper leichter anfühlt und die Belastung weniger anstrengend und angenehmer erscheinen lässt. Tatsächlich ist die Herzfrequenz aber bei der Bewegung im Wasser höher als bei gleicher Belastung an Land. Das haben die neuesten wissenschaftlichen Studien von Prof. Dr. med. Wilhelm Bloch von der Deutschen Sporthoch-

schule Köln ergeben. Zudem werden Wirbelsäule und Gelenke entlastet, was vor allem übergewichtigen Personen und Menschen mit Gelenksbeschwerden entgegenkommt. Wasser weist eine höhere Dichte als bspw. Luft auf, was zur Folge hat, dass der Widerstand im Wasser bei allen Bewegungen höher ist als an Land. Dies bedeutet: Wasser alleine ist bereits ein Trainingsgerät. Zusätzlich strafft die massierende Wirkung des Wassers das Gewebe, was wiederum Menschen mit Bindegewebsschwäche entgegenkommt.

Warum ist Bewegung im Wasser

und in der Gruppe gut:

› Geeignet für sehr viele unterschiedliche Zielgruppen (ältere, übergewichtige Menschen, Sportler …), die auch trotz unterschiedlichem Leistungsniveau zusammen trainieren können › ideal nach Verletzungen

› Gelenk schonendes Training mit hohem Kalorienverbrauch › geringes Überlastungs- und Verletzungsrisiko › gutes Ganzkörpertraining (Kraft, Koordination, Ausdauer) und Herz- Kreislauftraining › motivierendes Gruppentraining (Anleitung und Musik) › soziale Faktoren.

AQUAFITNESS

FITNESS IM WASSER

Training in der Gruppe mit Musik macht Spaß und bringt jeden – egal welches Leistungsniveau er mitbringt – bei einer guten Trainingsbetreuung ins Schwitzen.

Aqua Fitness & Nordic Aqua Fitness 10 x 45 min Reha Zentrum › Am Kanal 12, 14467 Potsdam Klinik Nauen › Ketziner Str. 21, 14641 Nauen Aqua – Bike 8 x 45 min Reha Zentrum › Am Kanal 12,14467 Potsdam aedium › Ruppiner Chaussee 19a, 16761 Henningsdorf Information & Anmeldung kostenlose Servicenummer 0800 588 98 24 › www.schwimmschule-ballon.de

Schwimmschule


45

lebenswandel sport

Eine turbulente Saison ist zu Ende Entscheidend ist eine Gute Nachwuchsarbeit Die Profis des SV Babelsberg 03 spielten in dieser Saison in der Dritten Liga und waren damit hinter Zweitligist Energie Cottbus der zweitbeste Fußballverein Brandenburgs. Mittlerweile hat Nulldrei auch im Nachwuchsbereich ordentlich aufgeholt, in Potsdam sind sie der Verein mit der größten und erfolgreichsten Nachwuchsarbeit und auch landesweit rücken die Babelsberger Jahr für Jahr näher an die Sportschule Frankfurt (Oder) und an Cottbus heran. »Es wäre ein Riesenerfolg, wenn wir mit unseren A-Junioren und B-Junioren am Ende der Saison den Aufstieg in die Regionalliga schaffen würden«, sagt Nachwuchsleiter Enrico Große, der bereits jetzt mehr als zufrieden mit den Saisonleistungen seiner dreizehn Nachwuchsmannschaften ist. »Dass wir so überzeugend in allen Altersbereichen auf Platz 1 stehen, war nicht zu erwarten.« Die EJunioren konnten dazu schon den Landespokalsieg feiern, die D-Junioren wurden Vizepokalsieger – hinter Cottbus. Rund 220 Kinder werden bei dem Kiezverein, der seine Nachwuchstrainingsstätten am Karl-Liebknecht-Stadion und an der ›Sandscholle‹ hat, von dreißig zumeist ehrenamtlichen Trainern betreut. »Ohne die wäre die Nachwuchsarbeit schlichtweg nicht möglich«, weiß Enrico Große, der erlebt, wie groß das Engagement ist und wie viel Zeit – und nicht selten auch Nerven – die Ehrenamtlichen investieren. »Wir brauchen diese fußballverrückten Leute und wir sind froh und ein bisschen stolz, dass wir sie haben.« [Luisa Müller]

Der Rahmen wurde erfolgreich gespannt: Dem siegreichen und dramatischen Spiel am ersten Spieltag folgte auch im letzten Spiel ein von vielen Emotionen begleitetes Spiel mit dem VfL als Sieger. Und was war das für eine Aufholjagd im Saisonfinale gegen die Jungfüchse aus Berlin, das die 1587 beeindruckten Zuschauer Mitte Mai erlebt haben und wofür sie starke Nerven brauchten! Den Hang zur Dramatik wurden die VfLJungs auch nach dem Schlusspfiff erst langsam los. Für große Emotionen sorgte bei allen Beteiligten die Verabschiedung einiger liebgewonnener Spieler. Zwischen diesen beiden Erfolgen lagen Monate mit einigen Höhen, Tiefen und Erlebnissen, die laut Spielmacher Lars Melzer, der leider nur vierzehn Saisonspiele absolvieren konnte, »für die nächsten drei Jahre reichen«. Lange Zeit stand der 1. VfL Potsdam an der Tabellenspitze und konnte das Geschehen von oben beobachten, dann kamen allerdings größere und kleinere Probleme dazu. Vom Verletzungspech verfolgt und sich in einer finanziellen Schieflage befindend, gelang es dem VfL dann trotz allem dieses großartige Saisonfinale hinzulegen. Auf allen Ebenen wurde und wird intensiv gearbeitet, umstrukturiert, in neue Bahnen gelenkt und für die Zukunft geplant. Mit einem an der Jugend orientierten Konzept und mit neuen Entscheidungsträgern und Spielern wollen sich die Adler bald wieder in luftige Höhen aufschwingen. [cb]


Feinschmecker Lebenswandel 46

kocht

präsentiert von: ›Marina am tiefen see‹

Leichtes Zanderfilet mit mediterranem Gemüse und After-Work-Cocktails Mit andrea, Kay und nathalie Das sommerliche Ambiente der ›Marina Am Tiefen See‹ bot uns in diesem Monat die perfekte Kulisse für eine weitere Folge ›friedrich kocht‹. Gemeinsam mit der Betreiberin des Hafens und des Restaurants ›Bootshaus‹ Andrea Burchardi genossen wir einen entspannten Tag am Wasser. Unsere Grafikerin Nathalie einigte sich mit Chefkoch Kay schnell auf ein leichtes Sommergericht, schließlich wollten wir alle schnellstmöglich die Sonne im liebevoll gestalteten Außenbereich nutzen. Mit Liegestühlen, Sandflächen und einer Cocktailbar lockt die Marina nicht nur Wassersportfans an. Der Geheimtipp zwischen Humboldtbrücke und Hans-Otto-Theater, den viele ob seiner liebevollen Einrichtung im ersten Moment für einen Verein halten, wartet im Sommer sogar mit DJs und Livemusik auf. Bevor wir es uns aber am Wasser gemütlich machen, müssen unsere Köche erst einmal zeigen, was in ihnen steckt. Schließlich gilt; Erst die Arbeit, dann das Vergnügen! Mehr Infos unter: www.marina-am-tiefen-see.de • www.friedrich-zeitschrift.de

Den Zander müssen die beiden zum Glück nicht erst fangen, er landet ohne viel Federlesen in der Pfanne.

Nathalie überwacht mit Adleraugen die Pfannen und Töpfe. Ihr entgeht nichts … … und auch beim Schneiden der frischen Tomaten geht sie mit höchster Akkuratesse ans Werk. Inzwischen würzt Kay noch einmal nach und schmeckt ab.

Aus dem kleinen Kräutergarten des Chefkoches darf Nathalie sich bedienen und mit ein paar frischen Zutaten dem Gericht das gewisse Etwas verleihen. Die Sonne lockt uns auf die Terrasse …

Schiffbauergasse 8 · 14467 Potsdam T: (0331) 817 0 617 Täglich von 12 bis 22 Uhr geöffnet


Spargel - & Erdbeerzeit 47

im Restaurant CafĂŠ Heider

lebenswandel Feinschmecker

Frischer Spargel & aromatische Erdbeeren

‌ und so verlegen wir das Anrichten nach DrauĂ&#x;en. Ein leckeres Sommergericht, das schnell zubereitet und auch bei sommerlichen Temperaturen gut bekĂśmmlich ist, ziert nun den Teller. Während Nathalie es sich schmecken lässt, beobachtet sie die Boote, die auch direkt vor Ort ausgeliehen werden kĂśnnen und die nun auf der Havel vorbeiziehen.

servieren wir ihnen in den verschiedensten Variationen.

Der traumhafte Ausblick auf den Fluss und den dahinterliegenden Park sowie das freundliche GrĂźĂ&#x;en der Schiffseigner runden die einzigartige Atmosphäre der Marina ab.

Nach dem klassischem Spargelgericht kĂśnnen sie sich mit einem Erdbeereisbecher oder einer Erdbeeretarte verwĂśhnen lassen. Spargel & Erdbeeren erhalten wir vom Spargelgut Hofmann aus Diedersdorf.

„Das Wohnzimmer der Stadt“ Restaurant & CafĂŠ Heider ¡ Friedrich-Ebert-Str. 29 ¡ 14467 Potsdam ¡ 0331 / 270 55 96 ¡ www.cafeheider.de

BURGER DES MONATS

Nach dem Essen läd Andrea uns an die liebevoll eingerichtete Cocktailbar ein. Ihren frischen ›Sea Breeze‚ genieĂ&#x;t Nathalie im Strandkorb und vergisst dabei fast, dass sie noch immer in Potsdam ist.

Zutatenli ste fĂźr einen Sea Breeze

MEDITERRANER BURGER

9,90 â‚Ź

4cl WodSaftiges Burgerfleisch vom Charolais-Rind (180g) ka 6cl Cranauf Lavastein gegrillt auf pikant mariniertem bedem rryn ekmit tarFetakäse, Tomate, Gurke, roter RÜmersalat, 3cl Grape fruitsa ft und schwarze Oliven. Zwiebel, Paprika 2cl Limett enkräftiges, saft Dazu hausgemachtes Tzatziki. In einem Sh aker mit E iswßrfeln mix en und mit einer Grape fruitscheibe garnieren ..

Fotos Benjamin Reissing

fĂźr nliste Zutate n 1 perso

t nderfile 140g Za ln fe of tkart 80g Bra n te a m o T Frische aten ete Tom Getrockn l pfe Kapernä l Ü n e v li O feffer n Salz & P , Thymia Rosmarin

MEDITERRANER BURGER

9,90 â‚Ź

Saftiges Burgerfleisch vom Charolais-Rind (180g) auf dem Lavastein gegrillt auf pikant mariniertem RÜmersalat, mit Fetakäse, Tomate, Gurke, roter Zwiebel, Paprika und schwarze Oliven. Dazu kräftiges, hausgemachtes Tzatziki.

   


Schön war's ... vergangenEN MONAT Das ›Rhythm against Racism Festival‹ füllte auch in diesem Jahr den Luisenplatz wieder mit zahlreichen Musikfans. friedrich feierte mit und wollte wissen, welche Festivals noch auf der Agenda der Rocker stehen.

ield‹ »Wir werden dem ›Highf Been und ›Rock in Caputh‹ ein such abstatten!« Julia & Thomas

»Wir fahren zu ›Rock im Moor‹, einem kleinen Festiva l in der Prignitz« Maja & Juliane

e Beach‹»›Hurricane‹ und ›Helen dem auf h noc hen ste l Festiva Plan.« Marie & Max

www.rhythm-against-racism.de

Im ›Madia Café‹ wurden am 16. Mai vegane Speisen von engagierten Köchen serviert. friedrich probierte anfangs vorsichtig und wollte dann von anwesenden Mitessern wissen, welches für sie das perfekte Sommergericht ist.

»Pellkartoffeln und Krä uterquark.« Babette

»Selbstgemachtes Tof Selia

u-Eis!«

»Leichtes und veganes Essen ist immer gut.« Dietmar

www.asta.uni-potsdam.de

SChön War’s 48

Am Pfingstwochenende fand im Volkspark das Ritterfest ›Cocolorus Diaboli‹ statt. friedrich fragte die Besucher, was sie in der heutigen Zeit ritterlich finden…

was verloren »Wenn jemand et d wiedergeun en eb fh au es hat, t sein.« Anke an or ign er nig ben, we

»Freundlichkeit Fremd en gegenüber.« Katharina, Aydin, Marcel, Tim, Bianca & Benedikt

einen ist »Zivilcourage im Allgem e« sehr ritterlich heutzutag n, Antonia Anja, Lennard, Thorste & Norwin

www.volkspark-potsdam.de


49

Termine Termine

Kalender

Wiedersehen macht Freude... regelmäßige Veranstaltungen

Montag Kurse

09:00 – 14:30 Computerschule AWO Kulturhaus Babelsberg 09:30 Kreativzirkel Bürgerhaus Stern*Zeichen 10:00 – 11:30 Kreativkurs für Senioren Treffpunkt Freizeit 16:00 – 18:00 Das Theater der Sprachen Englisch – offen für alle Altersgruppen KUZE 17:00 – 20:00 ›Make a Movie‹ - Video für Anfänger Grundlagenkurs für interessierte Videomacher AWO Kulturhaus Babelsberg 18:00 – 20:00 Fotoschule für Anfänger Grundlagenkurs mit Dipl. Kameramann André Böhm, Anm.: T (0331) 588 4068

AWO Kulturhaus Babelsberg

Familie

17:30 Roter Tulpenmontag frisch gezapftes Astra 0,3 l für 1,50 € Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam 19:00 Cuba-special Club Laguna

Sonstiges 19.00 – 02.00 Frrapó – Freies Radio Potsdam sendet Live und Du kannst mitmachen. 90,7 MHz Pdm. und 88,4 Bln. 11 – line Galerie Café

FEIERN ________________________________ 22:30 Rubys Tuesday Club Rock, Alternative, Indie Schiffbauergasse | Waschhaus

Kurse 10:00 – 12:00 Freizeitchor Cantamus Zwischen 50 – 80 Jahren singen unter professioneller Anleitung, klassische und deutsche Volkslieder Treffpunkt Freizeit 17:00 Tango Argentino | tanguito 17:00 Tango Teenage-Club, 18:15 Mittelstufe, 19:30 Einsteiger, 20:45 Fortgeschrittene Friedenssaal 18:00 – 20:00 Amateurfunken Treffpunkt Freizeit 18:30 – 19:30 Trommelkurs AWO Kulturhaus Babelsberg 19:00 – 21:00 Sportbootführerschein Binnen Segelschule Classic Sailing 20:00 – 21:30 SPIELdich! für Erwachsene AWO Kulturhaus Babelsberg

Sport & Gesundheit

Familie

09:15 + 17:15 Wassergymnastik Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 17:00 + 19:00 Schwangerenyoga Anm.: T (0157) 719 41279 www.potsdam-yogakurse.de Lindenstraße, Potsdam 18:30 – 20:00 F.M.Alexandertechnik Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:30 Sahaja Yoga AWO Kulturhaus Babelsberg 20:00 – 21:30 Yoga und Akrobatik Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus

14:00 – 17:00 Nähstube für Kinder AWO Kulturhaus Babelsberg 15:00 – 17:00 Eltern-Kind-Zeit Lindenpark 15:30 – 16:30 Hip Hop/Street Dance für Kids Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 16:00 Theaterreise mit Kathrin [8-12] Lindenpark 16:30 – 17:30 Kindertanz [7-8] Schiffbauergasse | Studiohaus fabrik 16:30 – 18:00 Hip Hop/Street Dance Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 18:00 – 21:00 Breakdance Training Club 18 19:00 – 21:00 Line Dance Club 18 19:00 Kelle hoch! Der Tischtennisabend clubmitte, freiLand

08:00 – 11:00 Heider’s Montags Buffet großes Montags buffet inkl. Filterkaffee o. Tee & Orangemsaft Restaurant & Café Heider 09:00 Alm Burger Menü saftiges Rindfleisch vom Charolais Rind (180g) auf dem Lavastein gegrillt mit mild-nussigem Bergkäse, pikanten Potatoe Wedges und Bacon. Dazu Krautsalat und eine Flasche Coca-Cola 0,2l für 10,50 € Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam 11:30 – 14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause (immer Mo bis Fr, außer Feiertags) täglich wechselndes Gericht für € 6,90 inklusive einer Tasse Kaffee, Espresso oder Cappucino Restaurant & Café Heider

GAstro

SÜSSER DIENSTAG FÜR

Dienstag

09:30 – 11:00 Tanz für Eltern & Kinder [1-2] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:00 – 16:00 Kindertanz [5-6] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:30 – 17:00 Tanz am Trapez [6-11] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:30 Kunstkurse für Kinder & Jugendliche Kunstgriff23 16:00 Nähen für kids (and moms) Nähen lernen, eigene Ideen umsetzen Fräulein Schröders Warenhaus, Potsdam 16:00 – 18:00 Malen für Kinder mit Farben und Formen beschäftigen Haus der Generationen und Kulturen 17:00 – 18:00 Break Dance für Kids Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus

GAstro

17:00 – 18:15 FELDENKRAIS- Bewusstheit durch Bewegung Fitness & Tanz Studio Mader, Potsdam 17:00 – 18:30 Hatha Yoga-sanft Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:00 – 20:15 FELDENKRAIS- Bewusstheit durch Bewegung Praxis für Physiotherapie K. Dams

Sport & Gesundheit 10:00 – 11:30 Hatha-Morgenyoga Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 10:40 – 11:40 Tai Chi Chuan, einfach gesund AWO Kulturhaus Babelsberg 15:00 Baby-Yoga ab 16:30 Schwangeren-Yoga Yoga Frohsinn 15:30 + 17:15 Yoga mit Antje Anm.: T (0157) 719 41279 www.potsdam-yogakurse.de Oberlinhaus, Potsdam

2

1

Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Jeden Dienstag im:

Friedrich-Ebert-Straße 92 www.bagelsandcoffee.de 07:00 Süßer Dienstag Zwei Stück hausgemachte Kuchen zum Preis von Einem. Bagels & Coffee 19:00 Cocktail-special Club Laguna

Mittwoch Kurse 10:00 – 11:00 Kängeruh-Tanzen Tanzen mit Baby, mit Anne Päts, Anm.: T (0171) 38 42 84 4 AWO Kulturhaus Babelsberg 14:00 – 17:00 Streetart clubmitte auf dem freiLand-Gelände 14:30 – 16:30 Gemischter Chor der Volkssolidarität AWO Kulturhaus Babelsberg 14:30 – 16:00 Romanbauwerkstatt Treffpunkt Freizeit 16:00 – 18:00 Das Theater der Sprachen Spanisch – offen für alle Altersgruppen KUZE

16:00 Nähen for kids (and moms) Nähen lernen, eigene Ideen umsetzen Fräulein Schröders Warenhaus, Potsdam 17:00 – 18:00 Spielsprachkurs englische Sprache methodisch mit Songs, Bildern & Spielen erlernen, mit Petra Skopinski, Anm.: T (0331) 97 91 89 75 AWO Kulturhaus Babelsberg 17:30 – 20:00 Nähkurs für Erwachsene AWO Kulturhaus Babelsberg 19:00 – 21:00 Literaturgenuss Schreibwerkstatt AWO Kulturhaus Babelsberg 19:30 Tango Argentino | tanguito 19:30 Mittelstufe, 20:45 Einsteiger AWO Kulturhaus Babelsberg

Familie 10:00 – 11:00 BABYclub Lindenpark 14:00 – 17:00 Nähstube für Kinder AWO AWO Kulturhaus Babelsberg 15:00 – 16:00 Kindertanz [4-5] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus

www.friedrich-zeitschrift.de

16:00 – 17:00 Modern Dance für Kids Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 16:00 – 17:30 Tanz für Eltern & Kinder [2-4] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus

Sport & Gesundheit 09:30 Aktiv über 50 AWO Kulturhaus Babelsberg 10:00 + 17:15+18:00 Wassergymnastik Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 10:00 – 11.30 Modern next level Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 11.30 – 13.00 Tanz für 55 plus Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 16:00 Fußball Gemeinsam mit Phillip könnt ihr das Runde ins Eckige schießen! Club 18 17:30 + 19:30 Yoga mit Antje Anm.: T (0157) 719 41279 www.potsdam-yogakurse.de Lindenstraße, Potsdam 18:00 – 20:00 Training Potsdamer JumpStyler Club 18 18:00 – 19:00 Cantienica Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 18:00 – 20:00 KungFu Bürgerhaus am Schlaatz 18:30 – 20:00 Hatha Yoga Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:00 ›Tischtennis für alle‹ 11 – line Galerie Café 19:15 – 20:45 Stimme und Bewegung Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 20:00 – 21:30 Moderner Tanz und Impro Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus

GAstro 11:30 Wiener Mittwoch

Wiener Schnitzel vom Kalb mit lauwarmen Kartoffel-Gurkensalat Restaurant & Café Heider 17:00 Kochen im Club

Club 18 18:00 Bergfest Lounge Musik mit mexx & Sebastian Morgentau, außer am 19.6 Havelmeer 19:00 Caipi-special Club Laguna

Donnerstag BÜHNE 19:00 – 21:00 Felix Dubiel spielt Pop und Jazz-Klassiker Restaurant & Café Heider 20:00 DonnerstagsKaraokeShow Gutenberg100

Kurse 09:00 – 14:30 Computerschule AWO Kulturhaus Babelsberg 10:00 – 11:30 Sprachen lernen im besten Alter 50+ Fremdsprache: französich World Lingua, Potsdam 10:00 – 18:00 Offene Werkstatt kein Weiterkommen bei einem Nähprojekt, hier wird geholfen

Fräulein Schröders Warenhaus, Potsdam 15:30 – 17:30 Zeichnen, Drucken, Modeliieren mit Adelheid Fuss Kunstgriff. 23


Termine Termine 17:00 – 18:30 Pappmaché Treffpunkt Freizeit 18:00 – 20:00 Bildhauerkurs für alle KunstWERK 19:00 Tango Argentino | tanguito 19:00 Mittelstufe, 20:15 Praktika Friedenssaal 19:00 – 21:30 Malerei-Grafik-Plastik für Erwachsene KunstWERK 19:00 – 21:30 Schachschule Treffpunkt Freizeit 20:30 Gemeinsame Meditation Einführende Erklärungen: 19:00 Buddhismus Zentrum Potsdam, Jägerallee 26

Familie 10:30 – 11:00 Baby-MusiKids musikalische Früherziehung für Babys ab 3 Monaten AWO Kulturhaus Babelsberg 14:00 – 17:00 Gitarrenunterricht AWO Kulturhaus Babelsberg 15:00 + 16:00 Rocken mit Phillip E-Gitarren Kurs j.w.d. offenes Jugendhaus 15:30 – 16:30 Kindertanz [6-7] Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 15:45+16:45 Kinderschwimmschule Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 16:00 – 18:00 Jazzdance Club 18 16:00 – 17:00 Kreativer Kindertanz Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 16:00 – 17:00 Kinderschauspielschule ›Theater Theater‹ [11+] AWO Kulturhaus Babelsberg 16:30 – 18:00 KindertanzCie Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00 – 19:00 Karate für Anfänger jeden Alters Schnupperkurse, keine Vereinsmitgliedschaft erforderlich clubmitte, freiLand 17:30 – 20:00 Breakdance Training Club 18

Gastro

donnerstags: Waffel zum ½ Preis

Kalender

16:00 – 17:00 Ernährungsseminar kostenlos & wechselnde Themen am letzten Donnerstag im Monat Oberlinklinik, Potsdam 16:30 + 17:30 Pilates Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 17:00 Hormon-Yoga Yoga Frohsinn 18:00 – 20:00 Tai Chi Chuan, einfach gesund AWO Kulturhaus Babelsberg 20:45 – 22:45 Gymnastikkurs T (0331) 740 99 21 AWO Kulturhaus Babelsberg

Freitag Vortrag, LESUNG, Führung 16:00 In der Aura des mittelalterlichen Raumes – Einblicke in die Nikolaikirche Führung mit Orgelausklang: 17:00 Nikolaikirche | Stadtmuseum Berlin

Kurse 09:30 – 11:30 Frauenchor der Volkssolidarität AWO Kulturhaus Babelsberg 16:00 Nähen for Teens & Friends [11+] Nähen erlernen oder eigene Designideen umsetzen – mit oder ohne Freundin Fräulein Schröders Warenhaus, Potsdam 19:00 – 22:15 Babelsberger Tanzkurse Tanzkurs für Paare und Ehepaare AWO Kulturhaus Babelsberg 19:30 – 21:00 Musical-Ladies die Musical Klasse für Erwachsene Schatzinsel, Potsdam

Familie 09:30 – 10:30 Klangwolke: Wichtel mit Henriette Lindenpark 15:00 – 17:00 Itchy und Scratchy Die Turntablerockers – probiert euch an den Plattentellern aus clubmitte, freiLand 16:30 – 18:00 Hip Hop/Street Dance für Kids Schiffbauergasse | Oxymoron Studiohaus 18:00 – 21:00 Trommelgruppe ›Sexta Feira‹ Club 18

Gastro

Karl-Liebknecht-Str. 30 - 14482 Potsdam 11:00 Waffel-Tag KleinWild 19:00 Happy Hour bis 22 Uhr Club Laguna

Sport & Gesundheit 09:00 – 10:00 Aktiv über 50 AWO Kulturhaus Babelsberg 10:00 – 11:00 Pilates am Morgen Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 10:00 – 10:45 Wassergymnastik Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 11:00 – 12:15 FELDENKRAIS- Bewusstheit durch Bewegung Schiffbauergasse | fabrik Studio 2

18:00 Friday Cocktail Night außer am 14.6 Havelmeer 20:00 Happy Hour bis 22 Uhr Club Laguna

Sport & Gesundheit 09:30 – 11:00 Bewegt in den Tag Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 10:00 – 11:15 Wirbelsäulengymnastik AWO Kulturhaus Babelsberg 10:00 – 10:45 Wassergymnastik Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 10:45 – 11:45 Aquafitness in der Schwangerschaft Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 16:00 – 17:30 Aikido Schiffbauergasse | fabrik Studiohaus 19:30 – 21:00 Vinjasa-Yoga Körperübungen im Einklang mit Atmung u. Aufmerksamkeit. AWO Kulturhaus Babelsberg

Samstag Kurse

50

Kurse 18:00 – 20:00 Iaido Treffpunkt Freizeit

09:30 – 10:30 Stepptanz AWO Kulturhaus Babelsberg 14:00 – 16:00 Strick-, Näh-, Filz- und Häkelrunde mit Hilfe und Anleitung Café Galerie 11-line

Kirche

Familie

Familie

10:00 – 11:00 Kinderschwimmschule Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung unter Anleitung eines Koi-Experten Wissenswertes über die intelligenten Tiere erfahren Biosphäre Potsdam 13:00 Auf den Gipfeln des Pamir – Baumklettern und Slackline Nomadenland, Volkspark 13:00 – 14:00 Kreativer Kindertanz [3-5] AWO Kulturhaus Babelsberg 14:00 – 15:00 Kreativer Kindertanz [6+] AWO Kulturhaus Babelsberg

09:00 – 14:00 Aktivbrunch am See Brunchen und mit der Familie Bogenschießen, optional nachmittags Segelausflug mit Skipper. Bitte anmelden: 0331.90 77 55 55 Kongresshotel, Potsdam 09:00 – 10:00 Kinderschwimmschule Bewegungsbad Johanniter-Quartier Potsdam, Zeppelinstraße 131 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung unter Anleitung eines Koi-Experten Wissenswertes über die intelligenten Tiere erfahren Biosphäre Potsdam

Sport & Gesundheit 09:30 – 10:30 Steptanz Mittelstufe von 7 bis 77 Jahren AWO Kulturhaus Babelsberg

Bildung 09:00 – 11:30 Russische Schule für Kinder Bilingua Plus AWO Kulturhaus Babelsberg 09:30 – 11:30 Russische Schule für Erwachsene AWO Kulturhaus Babelsberg

GAstro 08:00 – 11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Spargel – und Erlebnishof Klaistow 10:00 - 14:00 Brunch Café Hundertwasser 10:00 – 15:00 Brunch Fonte im Fontane – Klub, Brandenburg 14:00 – 17:00 Kaffeeklatsch 11 – line Galerie Café 20:00 Happy Hour bis 22 Uhr Club Laguna

Sonstiges 14:00 – 16:00 Strick, Näh, Filz und Häkelrunde mit Hilfe und Anleitung 11 – line Galerie Café

Sonntag BÜHNE 20:00 Karaoke am Sonntag Gutenberg100, Potsdam

FILM 20:15 – 21:45 Tatort übern Beamer Café Galerie 11-line, Potsdam

Vortrag, LESUNG, Führung 15:00 Pianola, Orchestrion, Grammophon & Co Vorführung der mechanischen Musikinstrumente Märkisches Museum, Berlin

09:00 Afrikanischer Gottesdienst Gottesdienst der afrikanischen Gemeinde Haus der Generationen und Kulturen

Sport & Gesundheit 14:00 – 17:00 Potsdamer Rokoko e.V. höfische Tänze des Barock und Rokoko Bürgerhaus am Schlaatz

GAstro 08:00 – 11:00 Frühstücksbuffet im Scheunenrestaurant Spargel – und Erlebnishof Klaistow 09:00 – 14:00 Aktivbrunch am See freie Aktivitäten an Land je nach Saison mit Boule & Bogenschießen oder Eisstockschießen, T (0331) 90 77 55 55 Kongresshotel Potsdam 09:00 – 13:00 Lüttland Sonntagsbrunch Mit großem Spielbereich für die Kinder. Lüttland Coffee 10:00 – 13:00 Sonntagsbrunch inklusive Heißgetränk und Saft Restaurant & Café Heider 10:00 – 14:00 Brunch Café Hundertwasser 10:00 – 14:00 Sonntagsbrunch mit Kinderbetreuung Havelmeer, Potsdam 10:00 – 14:00 Sonntagsbrunch Restaurant & Varieté Walhalla 10:00 – 15:00 Sonntagsbrunch mit Braten Fonte im Fontane – Klub, Brandenburg 10:30 – 13:00 Brunch im Panorama – Wintergarten Restaurant auf dem Pfingstberg 11:00 – 17:00 Extralangefrühstücken 11 – line Galerie Café 11:00 – 17:00 Sonntagsfrühstück buntes Pottpourie an Frühstücksvariationen LEANDER, Potsdam 15:00 – 18:00 Familiensonntag & Familiencafé monatlich wechselnde Spielthemen mit zusätzlichem Programm Lindenpark

Gitarrenunterricht

=HLWOLFKӿH[LEHO 2KQH9HUWUDJVELQGXQJ 1lKH+%)3RWVGDP ZZZPDWKLDVLOOLQJGH

www.friedrich-zeitschrift.de


51

Kalender

SamstagAb Bühne POTSDAM 10:00 Schauspielwochenende zum Ausprobieren Vermittlung von Grundlagen des Schauspielhandwerks, Vorerfahrung ist nicht erforderlich, Anm.: info@ spieldich.de o. T (0178) 635 58 45 AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 14:00 PREMIERE Peterchens Mondfahrt [4+] Ballettstudio Marita Erxleben Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse, Potsdam 19:30 Carmen für Landratten mit Gretel Schulze, Andreas Zieger und Helmut Fensch Kabarett Obelisk, Potsdam 20:00 m2 EA EO (Belgien), im Rahmen der Potsdamer Tanztage Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 21:00 Soapéra Mathilde Monnier & Dominique Figarella (Montpellier), im Rahmen der Potsdamer Tanztage Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam 21:30 LE SACRE DU PRINTEMPS ROGER BERNAT (BARCELONA): Nach einer Choregraphie von Pina Bausch, im Rahmen der Potsdamer Tanztage Freundschaftsinsel BERLIN 19:00 DUMMY rasante, sinnliche und technisch höchst innovative Inszenierung CHAMÄLEON Theater, Berlin 20:00 Hilde Knef – Der Teufel und die Diva Premiere, von Fred Breinersdorfer und Katja Röder Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin 20:00 Paarungen niemand ist das, was er vorgibt zu sein Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin 20:00 Die Culti Multi Show akrobatisches Varieté mit Migrationsvordergrund - Murat Topal & Friends Wintergarten, Berlin LAND BRANDENBURG 17:00 »Der Kirschgarten« ( Eigenproduktion 2013) Schauspiel nach Anton Pawlowitsch Tschechow in einer Fassung und unter der Regie von Fanny Staffa LehnschulzenHofbühne Viesen e.V., Rosenau OT Viesen 19:30 Kleine Engel poetisch, lustig, traurig und etwas clownesk Comédie Soleil, Werder (Havel)

Feiern POTSDAM 16:00 Pubgeburtstag diversen Bars und Stände, Open Air-Bühne m. Live-Musik von DIE VIER SCHÖNEN und dem Trio PURFÜRST UND WEIN, außerdem Tanzmusik von Resident DJs Pub-à-la-Pub, Potsdam 20:00 Disco Deluxe DJ Rik, NuDisco-House-Funk Club Laguna, Potsdam 23:00 Feierstarter - Die Mega Party Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 22:00 Move it! Die 90er Party mit DJ Söhnlein B & DJ Michel und DJ !Holg kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin

22. Juni 2013 Piratenfest

Film LAND BRANDENBURG 12:00 – 16:00 »Tag der Kurzfilme« verschiedene Kurzfilme moderiert von Countertenor Daniel Lager und Schauspieler Matthias Brenner, Ort: Viesener Feldsteinkirche LehnschulzenHofbühne Viesen e.V., Rosenau OT Viesen

24. August 2013 Orientalisches Fest

20. & 21. September 2013 Highlander Fest

Konzert POTSDAM 17:00 Zweite Sommermusik Chormusik von J. S. Bach, J. Brahms, W., Buchenberg u. a. Friedenskirche, Potsdam 19:00 Romantische Lieder »Wisst ihr, wo ich gerne weil‘?« Duo »con emozione« mit Werken von Liszt, Mendelssohn und Schubert Botanischer Garten der Universität Potsdam, Potsdam 20:00 Toni Kruse AG eigene Kreationen und Musik von von Westernhagen über U2 und Bowie bis zu Naidoo und Jan Delay Gutenberg100, Potsdam 20:30 SaxNight mit Meier’s Clan, Summertime bei Klassik am Weberplatz Weberplatz, Potsdam 22:00 Feindrehstar im Rahmen der Potsdamer Tanztage Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam LAND BRANDENBURG

ERLEBNISRESTAURANT PRINZ EISENHERZ IM FILMPARK BABELSBERG Eingang: Großbeerenstraße 200 · 14482 Potsdam TICKETS UNTER (0331) 721 27 17 · www.prinz-eisenherz.info

Kurse POTSDAM 10:00 – 18:00 Coaching mit kunsttherapeutischen Mitteln kimages Training+Beratung, Potsdam 10:00 Neue Klamotten ohne Shoppen Upcycling - eine Klamotte pimpen oder ihr einen neuen Zweck geben Fräulein Schröders Warenhaus, Potsdam 15:00 – 18:00 LA MASCHERA E IL VOLTO (Die Maske und das Antlitz) Workshop mit Alessandro Marchetti T-Werk | Schiffbauergasse, Potsdam LAND BRANDENBURG 10:00 – 16:00 Film/Filmprodukktion Workshop für Jugendliche LehnschulzenHofbühne Viesen e.V., Rosenau OT Viesen

Bildung POTSDAM 10:00 – 14:00 Infotag Dualer Bachelor Hoffbauer Berufsakademie , Potsdam

Feste & Märkte

16:00 Verdi & Wagner - Ein musikalischer Rausch im Rahmen des Brandenburger Klostersommer St. Pauli-Kloster, Brandenburg 19:30 »Aus Italien« 8. Sinfoniekonzert 2012/2013, 18.45 Uhr Einführung Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Vortrag, Lesung, Führung LAND BRANDENBURG 15:00 Mit Fürst Pückler unterwegs - Aus der Zeit gefallen Parkspaziergang mit Hermann Fürst von Pückler-Muskau, Anm.: T (0331) 96 94 200 Schlossgarten Glienicke, Glienicke 20:00 »Ich bin von Kopf bis Fuß...« Marlene Dietrich Liederabend mit Susanne Jansen und musikalischer Begleitung LehnschulzenHofbühne Viesen e.V., Rosenau OT Viesen Berlin 15:00 FRITZEN - Eine Insel als Sommerparadies Führung durch die romantische Gartenanlage für Menschen zwischen 16 und 30 Jahren, Anm.: T (0331) 967 89 00 oder info@duerholt-gbr.de Pfaueninsel

15 Jahre

POTSDAM 10:00 – 20:00 Balanceakt II Slackfest Potsdam Volkspark Potsdam, Potsdam

Familie POTSDAM 01:00 Märchenstunden im Nomadenland 14 Uhr »Mit Pippi Langstrumpf auf der Insel Taka-Tuka«, 15 Uhr »Robin Hood« Volkspark Potsdam, Potsdam 09:00 Kindertag Häppie Paintings: Kinder-Überraschungen finden vor dem Atelier Kunstgriff.23, Potsdam 10:00 – 18:00 Kinderfest Filmpark-Programm mit vier LiveShows und über 20 Attraktionen wird durch zusätzlich Mitmach- und Backstage-Aktionen erweitert Filmpark Babelsberg, Potsdam 11:00 – 17:00 Brückenbau Stabilität mit Papier Konstruktionen von Brücken und wie sie halten Extavium Potsdam, Potsdam 14:00 – 17:00 Kindertag Biosphäre Potsdam, Potsdam 15:00 Kindheit in Brandenburg Circus Montelino - Premiere der Zirkuskinder der 1.-3. Klasse Volkspark Potsdam, Potsdam 15:00 Kultur in der Natur – Der Glockenwald [4+] Die Handpuppenbühne Marquardt zeigt eine Bearbeitung des Märchens von Hans Christian Andersen Pomonatempel auf dem Pfingstberg, Potsdam

www.friedrich-zeitschrift.de

16:00 Kindertag ganz groß von Burg zu Burg, von Land zu Land, von Baum zu Baum und von Wettrennen zu Wettrennen Lindenpark, Potsdam BERLIN 10:00 – 18:00 Internationaler Kindertag Spiel- & Mitmachangebote, zahlreiche Sport-, Bau- und Erlebnisaktionen FEZ Berlin, Berlin 12:00 – 21:00 Kunstfest Pankow großes Kunst- und Kulturfest Schloss Schönhausen, Berlin 14:30 Mit Elfe Tana die Pfaueninsel entdecken [6+] Familienführung, Anm.: T (0331) 96 94 200 Pfaueninsel 15:00 Oh wie schön ist Panama [5+] eine Ode an die Freundschaft und die gemeinsame Suche nach dem Glück Atze Musiktheater, Berlin LAND BRANDENBURG 10:00 Kinderspektakulum Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue/OT Zentendorf 11:00 Geheimnisse am Hof [9+] Lesung mit der Autorin Caroline Flüh und Schauspieler Dirk Petri, Führung mit Schlossbereichsleiterin Dr. Margrit Schulze, Anm.: T (03375) 21 17 00 Schloss Königs Wusterhausen, Königs Wusterhausen

Gastro POTSDAM 12:00 Kindertag mit großem Buffet & Kinderüberraschnung Havelmeer, Potsdam

Sonstiges POTSDAM 21:00 DJ-Battle Deutschland-Österreich Bar Gelb, Potsdam

SonntagAc Bühne POTSDAM 10:00 Schauspielwochenende zum Ausprobieren [siehe: 01.06] AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam 14:00 Memory Garden Tanzprojekt, im Rahmen der Potsdamer Tanztage Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 16:00 m2 [siehe: 01.06] Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 18:00 PREMIERE jetzt neu: das café Theaterjugendclub des HOT Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam


Termine Termine

Kalender

BERLIN 18:00 Hilde Knef – Der Teufel und die Diva von Fred Breinersdorfer und Katja Röder Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin 18:00 Paarungen [siehe: 01.06] Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin 19:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin LAND BRANDENBURG 15:00 »Der Kirschgarten« ( Eigenproduktion 2013) [siehe: 01.06] LehnschulzenHofbühne Viesen e.V., Rosenau OT Viesen 17:00 Kleine Engel [siehe: 01.06] Comédie Soleil, Werder (Havel) 19:30 Jut statt Plaste ein Abend voller Kleinkunst, Songs und Literatur Café im Garten, Stahnsdorf

Konzert

Familie

POTSDAM 15:00 Ich hab‘ die Nacht geträumet Arien, Lieder und Volksliedbearbeitungen zur Sommerzeit Heilandskirche Sacrow, Potsdam 16:00 Sommerkonzert des Akademischen Orchesters Berlin e.V. unter der Leitung von Peter Aderhold Nikolaisaal Potsdam, Potsdam LAND BRANDENBURG 11:00 »Die fernen Inseln des Glücks« literarisches Konzert mit Dirk Zöllner und André Gensicke in der alten Viesener Feldsteinkirche LehnschulzenHofbühne Viesen e.V., Rosenau OT Viesen 15:00 Johann Gottfried Walther Das Trio spielt Musik aus alter und neuer Zeit Oberlinkirche, Potsdam-Babelsberg 16:00 Verdi & Wagner - Ein musikalischer Rausch [siehe: 01.06] St. Pauli-Kloster, Brandenburg

Feiern

Vortrag, Lesung, Führung

POTSDAM 20:00 Karaoke am Sonntag Gruppentherapie für Sangeswütige & Szenetreff Potsdamer Gastronomie Gutenberg100, Potsdam

POTSDAM 10:00 Baumwanderung Rundgang mit dem Natur- und Landschaftspfleger Claas Fischer Volkspark Potsdam, Potsdam 1:00 – 15:00 UNESCO-Welterbetag - Erhalten und gestalten Experten informieren über die Sanierungsvorhaben am Schloss und an den Terrassen- und Wasseranlagen Schloss Babelsberg 11:00 Führung durch die Ausstellung ›Dinofieber‹ Biosphäre Potsdam, Potsdam 14:00 Potsdams schönste Aussicht gestern und heute Führung: Belvedere, Pomonatempel und Lennésche Gartenanlage im Wandel der Geschichte, Anm.: T (0331) 200 68 41 Gartenanlage Belvedere, Potsdam BERLIN 15:00 José Martí zum 160sten Geburtstag: Naturliebhaber, Dichter und Freiheitskämpfer Kubas Vortrag, Lesung & Musik/Gesang/Tanz Botanisches Museum Berlin-Dahlem, Berlin LAND BRANDENBURG 11:00 »Gantz magnifique«. Meisterstücke aus preußischen Schlössern Vorstellung des Kupferstichs und einiger Medaillen mit Claudia Meckel, Anm.: T (033209) 703 45 Schloss Caputh, Caputh (Schwielowsee)

POTSDAM 10:00 – 18:00 Coaching mit kunsttherapeutischen Mitteln kimages Training+Beratung, Potsdam 18:00 LA MASCHERA E IL VOLTO (Die Maske und das Antlitz) [siehe: 01.06] T-Werk | Schiffbauergasse, Potsdam LAND BRANDENBURG 10:00 – 13:00 Film/Filmprodukktion [siehe: 01.06] LehnschulzenHofbühne Viesen e.V., Rosenau OT Viesen

POTSDAM 11:00 – 17:00 Kindertrödelmarkt am Wasserspielplatz Bummeln, Trödeln, Tauschen Volkspark Potsdam, Potsdam 11:00 Konzert des Großen Kinderchores Städtische Musikschule Potsdam, u.a. mit »Der gestiefelte Kater« Nikolaisaal Potsdam, Potsdam 11:00 – 17:00 Brückenbau Stabilität mit Papier [siehe: 01.06] Extavium Potsdam, Potsdam 13:30 Johann Ludwig von Fauch auf Reisen Familienführung mit dem Schlossdrachen für Kinder von 7 bis 12 Jahren, Anm.: T (0331) 96 94 200 Marmorpalais, Potsdam 14:00 – 17:00 Familienspielplatz Den Sommer genießen mit dem Wasserspielmobil Treffpunkt Freizeit, Potsdam 14:00 Die Sonntagswerkstatt - Die Werkbank im Grünen »Was macht der Frosch im Teich?« Volkspark Potsdam, Potsdam 15:00 Kindheit in Brandenburg Circus Montelino - Aufführung der Zirkuskinder der 1.-3. Klasse Volkspark Potsdam, Potsdam 15:00 Backen am Lehmbackofen gemeinsam Pizza, Kuchen, Brot, Brötchen und Kekse backen und verspeisen Lindenpark, Potsdam 15:00 Kultur in der Natur - Die Mohnprinzessin Puppentheater »RatzFatzPuppen« zeigt das tschechische Märchen Pomonatempel auf dem Pfingstberg, Potsdam 16:00 Clown Locci - ein Clown für die ganze Familie Kultur für Kids am Wasserspielplatz Volkspark Potsdam, Potsdam 16:00 Das Rotkäppchen [4+] In einer Glühbirnenwunderwelt werden Puppenköpfe durch Lampen ersetzt, von united puppets T-Werk | Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 10:00 – 18:00 Internationaler Kindertag [siehe: 01.06] FEZ Berlin, Berlin 11:00 – 14:00 Pop-Up und Mixed Family [8+] Kunst und Selbstinszenierung in 3D Berlinische Galerie – Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur, Berlin 14:00 Mocky‘s Zirkus Show zum Kinderfest in der Kulturbrauerei kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin 15:00 Die Bremer Stadtmusikanten [5+] mit Mitteln der Commedia dell’Arte, zahlreichen Liedern und voller Bewegung Atze Musiktheater, Berlin LAND BRANDENBURG 10:30 Familienbrunch um Reservierung wird gebeten Frucht-Erlebnis-Garten Petzow, Werder/ OT Petzow 14:30 + 16:00 Der Kuckuck und der Esel [4+] Puppenspiel von Sabine Zinnecker mit alten und neuen Kinderliedern zum Mitsingen Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Kirche

Gastro

LAND BRANDENBURG 10:00 Musikalischer Gottesdienst mit dem Chor des Oberlinhaus und dem Chor der Peterskirchengemeinde Schönau-Kälberfeld in Thüringen Oberlinkirche, Potsdam-Babelsberg

POTSDAM 12:00 Tanzbrunch im Rahmen der Potsdamer Tanztage Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam

Film POTSDAM 17:00 Die Lebenden in Anwesenheit der Regisseurin Barbara Albert Thalia Arthouse Kinos, Potsdam 19:00 Before Midnight Film zum Sonntag - Der Ausblick auf die kommende Kinowoche Thalia Arthouse Kinos, Potsdam LAND BRANDENBURG 14:45 »Marta und der fliegende Großvater« Familienfilm über die Liebe zwischen Enkelin und Großvater und das Älterwerden LehnschulzenHofbühne Viesen e.V., Rosenau OT Viesen

Kurse

www.friedrich-zeitschrift.de

www.Wassermann-Potsdam.de

52

19:00 Tafelrunde mit Friedrich dem Großen Lieblingsspeisen, nach den OriginalKüchenzetteln Friedrich des Großen Drachenhaus, Potsdam BERLIN 19:00 Comedy in the Dark Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

MontagAd Bühne POTSDAM 18:00 Blauer als sonst [13+] von Eva Rottmann in deutscher Erstaufführung Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam BERLIN 20:00 Pelzig stellt sich! Frank-Markus Barwasser als Erwin Pelzig Urania Berlin e. V., Berlin

Kurse BERLIN 10:30 – 12:30 Kreatives Schreiben im Botanischen Garten Anm.: hoffmannsteglitz@t-online.de Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin

Familie POTSDAM 16:00 Das Rotkäppchen [4+] [siehe: 02.06] T-Werk | Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 10:00 Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt [3+] Ausflug in die Welt einer Feuerwehrmannschaft, nach Hannes Hüttner Atze Musiktheater, Berlin 10:30 CheMagie-Show [9+] Naturwissenschaft spielerisch erleben Atze Musiktheater, Berlin

Gastro POTSDAM 11:00 Bagelmenü Lunch Aktion von Montag bis Freitag 11:00h – 13:00h, ein belegter Bagel & Coffee Latte für 5,00€ Bagels & Coffee, Potsdam 12:00 Daily Soup Klassisch hausgemachte Tagessuppe mit Ofenfrischen Vollkornbrot Bagels & Coffee, Potsdam BERLIN 18:00 Dinner in the Dark 3-Gänge-Menü in völliger Dunkelheit Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

Sonstiges POTSDAM 20:00 FRITZ Kneipenquiz Test auf intellektuelle Standhaftigkeit! Lindenpark, Potsdam

DienstagAe Bühne POTSDAM 18:00 jetzt neu: das café Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam 19:30 Tschick von Wolfgang Herrndorf Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam


Kalender

19:30 Carmen für Landratten [siehe: 01.06] Kabarett Obelisk, Potsdam BERLIN 19:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 20:00 Hilde Knef – Der Teufel und die Diva [siehe: 02.06] Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin 20:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin 20:00 Pelzig stellt sich! [siehe: 03.06] Urania Berlin e. V., Berlin

Feiern POTSDAM 22:00 Ruby‘s Tuesday Club Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

Konzert POTSDAM 21:00 Red Ink @ Ruby‘s Tuesday Live Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

Bildung POTSDAM 09:30 – 16:00 6. Brandenburger Stiftungstag Stark in die Zukunft - Strategien für Brandenburger Stiftungen Hoffbauer Berufsakademie , Potsdam

Familie POTSDAM 09:00 – 14:00 Brückenbau Stabilität mit Papier [siehe: 01.06] Extavium Potsdam, Potsdam 16:00 Das Rotkäppchen [4+] [siehe: 02.06] T-Werk | Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 09:15 Ben and the Smugglers 5. und 6. Klasse, in englischer Sprache FEZ Berlin, Berlin 10:00 Die Bremer Stadtmusikanten [5+] [siehe: 02.06] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Eine Woche voller SAMStage [4+] mit rockiger Live-Musik ist diese Inszenierung das beste Mittel gegen Schüchternheit Atze Musiktheater, Berlin 11:00 Ben and the Smugglers [siehe: 04.06] FEZ Berlin, Berlin

Gastro BERLIN 18:00 Dinner in the Dark [siehe: 03.06] Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

MittwochAf Bühne POTSDAM 19:30 Carmen für Landratten [siehe: 01.06] Kabarett Obelisk, Potsdam BERLIN 18:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 20:00 Hilde Knef – Der Teufel und die Diva [siehe: 02.06] Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin

20:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin 20:00 Die Culti Multi Show [siehe: 01.06] Wintergarten, Berlin LAND BRANDENBURG 19:30 Die Geschichte vom Soldaten experimentelle Cross-Over Produktion des jungen Ensembles Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Film POTSDAM 21:00 FAQ - Das FilmAuskennerQuiz Anm.: juliane.schwarz@thaliapotsdam.de Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

Konzert POTSDAM 21:00 We insist! / Flynotes im Rahmen der Potsdamer Tanztage Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 20:00 Jazzdor Festival Strasbourg-Berlin kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 19:00 Die Steuerpolitik in Brandenburg und Sachsen in der Vortragsreihe zur Ersten Brandenburgischen Landesausstellung »Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft« | Schloss Doberlug 2014 Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG), Potsdam

Familie POTSDAM 09:00 – 14:00 Brückenbau Stabilität mit Papier [siehe: 01.06] Extavium Potsdam, Potsdam BERLIN 10:00 Die Bremer Stadtmusikanten [5+] [siehe: 02.06] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Eine Woche voller SAMStage [4+] [siehe: 04.06] Atze Musiktheater, Berlin 11:00 Top Card Camilla 3. und 4. Klasse, in englischer Sprache FEZ Berlin, Berlin

Sport & Gesundheit POTSDAM 14:00 Kleptomanie Selbsthilfegruppe SEKIZ Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum e.V., Potsdam 17:00 Selbsthilfegruppe - Angehörige von Menschen mit Depression Informationen und Rat wie man mit dieser Krankheit umgeht. SEKIZ Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum e.V., Potsdam

Gastro POTSDAM 09:00 Pimp my Burger Lieblingsburger selber gestalten Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam 11:00 Bagelmenü [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam

21:30 Cocktail Happy Hour bis 23 Uhr alle Cocktails & Longdrinks für 4,90€ Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam BERLIN 19:00 Romantischer Abend Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

Sonstiges POTSDAM 10:00 – 12:00 Offenes Atelier kimages Training+Beratung, Potsdam

DonnerstagAg

BAR - LOUNGE - GRILL

Bühne POTSDAM 19:30 Frau Müller muss weg Fünf empörte Mütter und Väter zweifeln die pädagogischen Fähigkeiten der Klassenlehrerin Frau Müller an Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse, Potsdam 19:30 Carmen für Landratten [siehe: 01.06] Kabarett Obelisk, Potsdam BERLIN 19:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 20:00 Hilde Knef – Der Teufel und die Diva [siehe: 02.06] Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin 20:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin

Feiern POTSDAM 20:00 Donnerstags-KaraokeShow Ab 21 Uhr gibt’s richtig was auf die Ohren der Kultkaraoke Potsdam‘s! Ab 20 Uhr Mutantrinken mit Happy Hour! Gutenberg100, Potsdam

Kunst POTSDAM 19:00 Daniel Sambo-Richter (Berlin) Malerei / Vernissage im Waschhaus Kunstraum, bis 14.07. Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

Konzert BERLIN 20:00 Jazzdor Festival [siehe: 05.06] kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 19:00 Atempause jetzt! den Atem als reinigende und stärkende Kraft nutzen, Buchvorstellung mit praktischen Übungen, Eintritt frei Literaturladen Wist, Potsdam 20:00 Oliver Uschmann ›Überleben auf Partys‹ / Lesung Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

Bildung

Friedrich-Ebert-Str. 34 I 14469 Potsdam www.clublaguna-potsdam.de

Familie POTSDAM 09:00 – 14:00 Brückenbau Stabilität mit Papier [siehe: 01.06] Extavium Potsdam, Potsdam BERLIN 10:30 Herr Flügel und das blaue Piano eine Parabel über Freundschaft, Solidarität und Zuversicht Atze Musiktheater, Berlin

Gastro BERLIN 19:00 Verbotene Früchte Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

FreitagAh Alle Infos unter: www.kristall-saunatherme-ludwigsfelde.de

53

Fr. 7.6. Saunafest

„Piraten der Karibik“ Seeräuber in GoldstaubMission und auf der Suche nach der schwarzen Perle. Ziel des SaunaAbenteuers: der entspannte Hafen im Kristall und ein köstlicher „Fluch-der-Karibik-Cocktail“ an der Poolbar – alle an Bord, heißt es ab 19 Uhr Kristall-Saunatherme Fichtestraße 14974 Ludwigsfelde Tel. 0 33 78 / 5 18 79-0

POTSDAM Bühne 16:00 Beruf und Karriere beim Zoll Friedrich_Stop_41.25x80_1.6.indd 13.05.2013 1 12:00:33 Uhr Berufe und EinstellungsvoraussetzunPOTSDAM gen beim Zoll, 16 Uhr: mittlerer Dienst 17 Uhr: gehobener Dienst Agentur für Arbeit Potsdam, Potsdam

www.friedrich-zeitschrift.de

18:00 Ein Stück Erinnerung Aufführung der Theaterwerkstatt Treffpunkt Freizeit, Potsdam


Termine Termine 19:30 Minna von Barnhelm Lustspiel von Gotthold Ephraim Lessing Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse, Potsdam 20:00 PREMIERE: Sleeping Town - Unter dem Schirrhof Open Air im Schirrhof Eine Koproduktion von WaschhausgGmbH/Oxymoron Dance Studio, Offener Kunstverein Potsdam, Jugend für Europa Schirrhof, Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 19:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 20:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin 20:00 Die Culti Multi Show [siehe: 01.06] Wintergarten, Berlin 20:00 Hilde Knef – Der Teufel und die Diva [siehe: 02.06] Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin LAND BRANDENBURG 19:30 »Live aus der Bonbonfabrik« – ganz schön süß, aber auch ziemlich klebrig eine merkwürdige Revue über ein merkwürdiges Land, Theater Coram Publico Comédie Soleil, Werder (Havel) 19:30 Die Geschichte vom Soldaten [siehe: 05.06] Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Kalender

21:00 das besondere Duo Mathias Opitz am Klavier und Fabian Füssel am Saxophon Café Rothenburg, Potsdam BERLIN 18:00 Berlinski Beat Clubsounds und Balkan-Beat Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin 20:00 Jazzdor Festival [siehe: 05.06] kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin LAND BRANDENBURG 20:00 Blues Nacht mit Engerling & Pass Over Blues Neues Rathaus, Teltow

Vortrag, Lesung, Führung BERLIN 20:00 Hanns Zischler liest »Berlin ist zu groß für Berlin« kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin

Kirche POTSDAM 19:00 Connection Jugend Potsdam Chillnight, Special Event oder Refil! Jugendgottesdienst, ab 14 Jahren Baptistenkirche, Potsdam

Feste & Märkte Potsdam

Feiern POTSDAM 20:00 like a virgin Selector Leo, 80er Jahre Club Laguna, Potsdam 22:00 Baikaltrain Disco Balkan-Beats, Ska & Gypsy-Punk DJs: Petrike & Mahalla Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

Kunst POTSDAM 19:00 Performers (2010 - 13) von Johnny Amore Vernissage, Ausstellung bis 11.08.2013 Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse, Potsdam 19:00 Vernissage »Japanische Reise« Takako Kimura und Joerg Waehner  Objekte / Fotoarbeiten Kunsthaus sans titre, Potsdam LAND BRANDENBURG 19:00 Cinarchea @ Archäomediale 10. Internationales Archäologie-FilmKunst-Festival Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster, Brandenburg an der Havel

Konzert POTSDAM 19:30 Akustik im Park an der Beachvolleyballanlage Volkspark Potsdam, Potsdam 20:00 Claim Project ...groovige Sounds aus Rock, Pop, Soul und Jazz! Gutenberg100, Potsdam 20:00 THE DOORS OF PERCEPTION »Tour 2013« die No.1 DOORS-Tributeband in Europa Lindenpark, Potsdam 21:00 Freitagskonzert Restaurant & Café Heider, Potsdam

17:00 – 23:00 Böhmisches Weberfest Historisches Handwerk, Theater, Musik, Artistik, Kinderprogramm Weberplatz

Familie BERLIN 10:00 Frau Holle [5+] [siehe: 06.06] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Herr Flügel und das blaue Piano [siehe: 06.06] Atze Musiktheater, Berlin LAND BRANDENBURG

Reiter- und Erlebnisbauernhof Groß Briesen

Sport & Gesundheit POTSDAM 17:00 – 18:30 Menschen mit Ängsten Selbsthilfegruppe SEKIZ Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum e.V., Potsdam

Gastro POTSDAM 11:00 Bagelmenü [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam BERLIN 19:00 PREMIERE: Schatten des Todes Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

SamstagAi Bühne POTSDAM 19:30 Carmen für Landratten [siehe: 01.06] Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Minna von Barnhelm [siehe: 07.06] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse, Potsdam 20:00 Sleeping Town - Unter dem Schirrhof Schirrhof, Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 14:30 + 19:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 19:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin 19:30 Theater im Schloss: Der Haken mit der Nase Ein Ringelnatz-Abend, Szenische Lesung mit der Compagnia die Prosa, Anm.: T (03301) 53 74 38 Schloss Oranienburg, Berlin 20:00 Stehaufmännchen Markus Maria Profitlich Urania Berlin e. V., Berlin LAND BRANDENBURG 19:30 100. Geburtstag Stefan Heym. Märchen und Geschichten Es liest und spielt: Jörg Gudzuhn Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster, Brandenburg an der Havel

Feiern POTSDAM 22:00 simon sayz!! feinste Musik für Liebhaber - live und aus der Dose! Electro-Rap-DubstepD‘n‘B-Love Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam 23:00 Tanz in der Fabrik mit DJ Rengo Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam

Kunst

Kinderreitferien Familienwochenenden Tagesangebote www.reiterhof-gross-briesen.de

09:00 Wanderritt für Mutter & Kind 3-tägiger Wanderritt inkl. Übernachtung und VP vom 07.06.2013 - 09.06.2013 Reiter- und Erlebnisbauernhof Groß Briesen, Belzig OT Groß Briesen

POTSDAM 14:00 – 18:00 »Japanische Reise« Takako Kimura und Joerg Waehner  Objekte / Fotoarbeiten Kunsthaus sans titre, Potsdam 19:00 Red Wall präsentiert Wanda Stolle Vernissage und Künstlergespräch Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam 19:00 Wanda Stollen - Fernordnung Vernissage mit Künstlergespräch, Ausstellung bis 1. Juli Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

www.friedrich-zeitschrift.de

54

LAND BRANDENBURG 10:00 Cinarchea @ Archäomediale [siehe: 07.06] Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster, Brandenburg an der Havel

Konzert POTSDAM 15:00 Kultur in der Natur - Sommerkonzert mit Blasmusik Zwei Ensembles der Städtischen Musikschule J.S. Bach Potsdam sind unter Leitung von Dieter Bethke zu Gast Gartenanlage Belvedere, Potsdam 20:00 Konzert auf der Wasserbühne mit dem Berliner Hornquartett Gartenanlage Belvedere, Potsdam 20:00 Generation2 rocken in unvergleichbarer Art Gutenberg100, Potsdam BERLIN 19:00 Nicht genug dass nur die Noten klingen… Ensemble La Meraviglia – Musik von Telemann & Co. Domäne Dahlem Veranstaltungsgesellschaft mbH, Berlin 20:00 Jazzdor Festival [siehe: 05.06] kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 15:00 Führung ›Heilpflanzen der Tropen‹ Biosphäre Potsdam, Potsdam BERLIN 16:00 Botanik to go – Expedition in die Welt der Pflanzen Lange Nacht der Wissenschaften Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin LAND BRANDENBURG 14:00 Friedrich II. und Elisabeth Christine eine tragische Königsehe? Vortrag mit Robert Rauh, Anm.: T (033931) 7 26-0 Schloss Rheinsberg, Rheinsberg

Kurse POTSDAM 10:00 – 18:00 KniggeTrainer Basisausbildung kimages Training+Beratung, Potsdam 18:00 – 21:00 Schneiderpuppe selbstgemacht eine Puppe nach eigenen Maßen bauen, Anm.: T (0331) 879 086 99 Nähgern, Potsdam 21:00 Salsa in der Wilhelmgalerie kostenlose Tanzanleitung Alex (Wilhelmgalerie), Potsdam

Bildung POTSDAM 09:00 – 16:00 Seminar zu lebensrettenden Sofortmaßnahmen und zur kardiopulmonalen Reanimation für alle interessierten Mitarbeiter/ innen, die in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, im Rettungsdienst und Krankentransport arbeiten, Anm.: T (0331) 581 64 817 BBW e.V., Potsdam

Sport & Gesundheit POTSDAM 10:00 – 16:00 Berlin-Brandenburgische Landesmeisterschaften U16/U17 Das Beachvolleyball-Highlight Volkspark Potsdam, Potsdam


55

Kalender

15:00 Summer Slam – Skateboard Contest alle Anmeldungen zum Contest Street (only) werden vor Ort bis 14:30 entgegen genommen Lindenpark, Potsdam

Feste & Märkte POTSDAM

DESIGN FÜR ALLE:

Modernes Kunsthandwerk Sa., 8. Juni www.bahnhofspassagen-potsdam.de

11:00 Tag der offenen Tür 11-18 Uhr Offene Türen und Kinderprogramm, 18 - 19.30 Vortrag für Eltern OptimalSehen, Potsdam 15:00 SWAMP of PDM Breakdance und Graffiti JAM Bürgerhaus am Schlaatz, Potsdam 17:00 Perlentauscher – Cloths Swap in Potsdam Neuwertige, modische Kleidungsstücke können gegen Perlen eingetauscht werden, welche dann wiederum gegen die Sachen anderer Perlentauscher eingetauscht werden Lindenpark, Potsdam

SonntagAj

FREITAG

©Tourneeveranstalter

Bühne

©Tourneeveranstalter ©Tourneeveranstalter

Eine Welt im Bahnhof.

09:30 Kreatives aus dem Koffer Unikate, Selbstgemachtes und limitierte Designerstücke von 50 Kreativen, Handwerkern und Künstlern – außergewöhnlich präsentiert in 50 Koffern Bahnhofspassagen Potsdam, Potsdam 11:00 – 23:00 Böhmisches Weberfest [siehe: 07.06] Weberplatz

Familie POTSDAM 00:00 Kindheit in Brandenburg Circus Montelino - Premiere der Zirkuskinder der 4.-6. Klasse Volkspark Potsdam, Potsdam 11:00 – 17:00 Brückenbau Stabilität mit Papier [siehe: 01.06] Extavium Potsdam, Potsdam 14:00 Märchenstunden im Nomadenland Volkspark Potsdam, Potsdam 15:00 SWAMP of PDM Breakdance & Grafitti Jam, Graffiti auf über 300 m² ab 10 Uhr Bürgerhaus am Schlaatz, Potsdam BERLIN 13:00 Manege frei! Mitmachzirkus und Jonglierconvention 2013 FEZ Berlin, Berlin 15:00 Frau Holle [5+] [siehe: 06.06] Atze Musiktheater, Berlin 15:00 Kasper und der Schweinedieb [3+] Puppentheater Böhmel FEZ Berlin, Berlin 16:00 Herr Flügel und das blaue Piano [siehe: 06.06] Atze Musiktheater, Berlin

Gastro POTSDAM 09:00 Pimp my Burger [siehe: 05.06] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam BERLIN 19:00 House of Battlemore Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

POTSDAM 15:00 Minna von Barnhelm [siehe: 07.06] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse, Potsdam 16:00 Sleeping town - Unter dem Schirrhof Schirrhof

9. 6. 18:00

»POTSDAM BRENNT RINGSHERUM«

Dokumentar-Theater

18:00 Potsdam brennt ringsherum Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam BERLIN 14:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 18:00 Die Culti Multi Show [siehe: 01.06] Wintergarten, Berlin 18:00 Hilde Knef – Der Teufel und die Diva [siehe: 02.06] Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin 20:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin

© LMBV, Foto: Peter Radke

f

www.facebook.com/seenlandfestival

Jetzt Fan werden und immer die neusten Infos vom Festival erfahren!

FAHRRADKONZERT Nordic Biking

POTSDAM 20:00 Karaoke am Sonntag [siehe: 02.06] Gutenberg100, Potsdam

Film POTSDAM 19:00 Tango Libre Film zum Sonntag - Der Ausblick auf die kommende Kinowoche Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

Kunst

POTSDAM 09:30 – 18:00 8. Regionaltreffen Genealogieforum Brandenburg Thema: Bauer, Bürger, Edelmann Brandenburger Stände - die Vielfalt unserer Vorfahren Treffpunkt Freizeit, Potsdam 11:00 – 15:00 Öffentliches Training der Langen Kerls Krongut Bornstedt, Potsdam

POTSDAM 14:00 – 18:00 »Japanische Reise« [siehe: 08.06] Kunsthaus sans titre, Potsdam LAND BRANDENBURG 10:00 Cinarchea @ Archäomediale [siehe: 07.06] Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster, Brandenburg an der Havel

Jetzt Follower werden und immer die neusten Infos vom Festival erfahren!

9. Juni 2013 ab 11.00 Uhr

Feiern

Sonstiges

www.twitter.com/Seenlandfstvl

0331 - 28 888 28 www.fahrradkonzert.de


Termine Termine Konzert

POTSDAM 17:00 Musik an hellen Tagen Ensembles der Städtischen Musikschule »Joh. Seb. Bach« musizieren Sternkirche, Potsdam BERLIN 16:00 Bläserserenade mit den Ensembles der Musikschule City-West Jagdschloss Grunewald, Berlin LAND BRANDENBURG 15:00 Das ist die berliner Luft! Konzert zum Muttertag Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM

Villa Quandt Veranstaltungen

09.06.2013 / 11:00 Uhr

FRANK LORENZ MÜLLER „Der 99-Tage-Kaiser. Friedrich III. von Preußen – Prinz, Monarch, Mythos“ 7 / 5 Euro

Infos: 0331 / 2804103

11:00 Frank Lorenz Müller »Der 99-Tage-Kaiser. Friedrich III. von Preußen - Prinz, Monarch, Mythos« Villa Quandt, Potsdam BERLIN 11:00 Ein Garten der Moderne Die wechselvolle Geschichte des Schlossgartens Schönhausen, Anm.: T (0331) 96 94-200 Schloss Schönhausen, Berlin 11:00 »Wasserspezialisten« – Vom Wassergarten in die Wüste Wie sich Pflanzen an schwierige Wasserverhältnisse angepasst haben Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin 15:00 Berliner Perspektiven Überblicksführung durch die Ausstellung »verfemt, verfolgt – vergessen?« Ephraim-Palais, Berlin LAND BRANDENBURG 11:00 »Gantz magnifique«. Meisterstücke aus preußischen Schlössern Ein Fayence-Teller aus einem Delfter Service Friedrichs I., mit Dr. Michaela Völkel, Anm.: T (033209) 703 45 Schloss Caputh, Caputh (Schwielowsee)

Kurse POTSDAM 10:00 Schneiderpuppe selbstgemacht [siehe: 08.06] Nähgern, Potsdam 10:00 Acroyoga - Die Waschmaschine Workshop mit Alexandra Ahammer und Kai Ribéreau Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 10:00 – 18:00 KniggeTrainer Restaurant-Ausbildung kimages Training+Beratung, Potsdam 13:30 – 16:00 Thai Yoga Massage Workshop mit Alexandra Ahammer Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam

Feste & Märkte POTSDAM 13:00 – 18:00 Fußballfest Ein Tag im Zeichen des runden Leders Volkspark Potsdam, Potsdam

Kalender

11:00 – 20:00 Böhmisches Weberfest [siehe: 07.06] Weberplatz 13:00 Tag der Parks und Gärten Erlebnis Pfaueninsel: Rosen-Zeit, Plaudereien mit Prof. Michael Seiler, SPSG-Gartendirektor a.D. Pfaueninsel

Familie POTSDAM 11:00 Sonntagswerkstatt: Weiße Locken und Schönheitspflästerchen auch 13 & 15 Uhr, Kurzführungen, Verkleiden, Schminken, Fotografieren in der Museumswerkstatt, für Menschen von 6 bis 99, Anm.: T (0331) 96 94-200 Neues Palais, Potsdam 11:00 Brückenbau Stabilität mit Papier [siehe: 01.06] Extavium Potsdam, Potsdam 14:00 Die Sonntagswerkstatt - Die Werkbank im Grünen Mini-Insektenhotels aus Tetra-Paks selber gebaut Volkspark Potsdam, Potsdam 15:00 Kindheit in Brandenburg Circus Montelino - Aufführung der Zirkuskinder der 4.-6. Klasse Volkspark Potsdam, Potsdam 15:00 Können Pflanzen ohne Wasser leben? Expedition in die Wüste [5+] Botanischer Garten der Universität Potsdam, Potsdam 15:00 Kultur in der Natur - Bill der Kojote Die Figurenspielerin Kathrin Thiele erzählt mit den Kindern das amerikanische Cowboy-Märchen Pomonatempel auf dem Pfingstberg, Potsdam 15:30 Tanzpicknick Kindertanz Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 16:00 Von Elfen und Kobolden Märchenspielplatz Lindenpark, Potsdam BERLIN 12:00 Manege frei! [siehe: 08.06] FEZ Berlin, Berlin 14:00 + 16:00 Kleine Experten - Farbstoffe Freizeitangebote für Kinder v. 6-10 J. Domäne Dahlem Veranstaltungsgesellschaft mbH, Berlin 14:00 + 16:00 Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren [4+] Puppentheater Böhmel FEZ Berlin, Berlin 15:00 Die kleine Meerjungfrau [5+] nach dem gleichnamigen Märchen von Hans-Christian Andersen Atze Musiktheater, Berlin 15:00 Mit der Kammerzofe Sophie durchs Schloss [6-10 J.] eine Kammerzofe plaudert aus dem Nähkästchen, Familienführung, Anm.: T (0331) 96 94 200 Schloss Charlottenburg, Berlin

Sport & Gesundheit POTSDAM 10:00 – 16:00 Berlin-Brandenburgische Landesmeisterschaften U16/U17 [siehe: 08.06] Volkspark Potsdam, Potsdam

Gastro POTSDAM 12:00 Matinée mit Brunch und Livemusik Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 19:00 Ein Kessel Dunkles Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

MontagBa

56

DienstagBb

Bühne

Bühne

POTSDAM 20:00 Theaterstück ›Asylmonologe‹ von der Bühne für Menschenrechte e.V. im Rahmen des ›Festival contre Racisme‹ Kulturzentrum KuZe, Potsdam LAND BRANDENBURG 09:00 21. BRANDENBURGER SCHULTHEATERTAGE 2013 mit Schultheatergruppen der 1. bis 12. Klassen Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

POTSDAM 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke Gretel Schulze, Andreas Zieger Kabarett Obelisk, Potsdam BERLIN 20:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin 20:00 Gefährliche Liebschaften Liebe, Intrigen, Eifersucht, Hass, Neid, sexueller Abhängigkeit & Leidenschaft Schloss Charlottenburg, Berlin LAND BRANDENBURG 09:00 21. BRANDENBURGER SCHULTHEATERTAGE 2013 [siehe: 10.06] Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Konzert POTSDAM 19:00 JIMMY GEE Schlagzeug, Gitarren-, Bass- oder Keyboard-Spiel, 4-Oktaven-Stimme FreiLand, Potsdam 21:00 Clutch Stoner Rock Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 20:00 Montagsclub: Willy Brandt mit Prof. Einhart Lorenz (Universität Oslo) & Gästen über Brandts Exiljahre in Norwegen und Schweden; im Rahmen der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci anlässlich des 100. Geburtstages von Willy Brandt Nikolaisaal Potsdam, Potsdam LAND BRANDENBURG 17:30 FriedWald die alternative Bestattungsform im Wald der FriedWald GmbH Philantow, Teltow

Familie BERLIN 09:30 Teddybär tanzt [2-4 J.] Lieder mit Hand und Fuß für die Allerkleinsten mit Robert Metcalf Atze Musiktheater, Berlin

Gastro POTSDAM 11:00 Bagelmenü [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam 21:30 Cocktail Happy Hour [siehe: 05.06] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam BERLIN 18:00 Dinner in the Dark [siehe: 03.06] Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

Sonstiges POTSDAM 18:00 Speeddating zehn Frauen und zehn Männern, Anm.: speeddating@pub-a-la-pub.de Pub-à-la-Pub, Potsdam BERLIN 20:00 Pufpaffs Happy Hour Comedy Reihe für zdf.kultur/3sat kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin

www.friedrich-zeitschrift.de

Feiern POTSDAM 23:00 Ruby‘s Tuesday Club Rock, Alternative, Indie / DJ: Happy Poreppi Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

Film POTSDAM 20:00 Die Besucher Das Aktuelle Potsdamer Filmgespräch Nr. 204, in Anwesenheit von Regisseurin Constanze Knoche & Autor Leis Bagdach Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

Konzert POTSDAM 15:00 Konzert zur 20. Brandenburgischen Seniorenwoche Landespolizeiorchester Brandenburg Nikolaisaal Potsdam, Potsdam 21:00 The Wishing Well + Blues, Baby Blues @ Ruby‘s Tuesday Live Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 17:00 Seerosen und Teichsimsen – Wasserund Sumpfpflanzen Führung im Botanischen Garten Botanischer Garten der Universität Potsdam, Potsdam 19:00 Vortrag, Film und Diskussion von Opferperspektive e.V., im Rahmen des ›Festival contre Racisme‹ Sputnik, Potsdam

Familie POTSDAM 09:00 Brückenbau Stabilität mit Papier [siehe: 01.06] Extavium Potsdam, Potsdam 09:30 Saurierstark! Die neue Ausstellung in Jurassic Park Deko, vom 11. Juni bis 7. Juli Bahnhofspassagen Potsdam, Potsdam BERLIN 10:00 Die kleine Meerjungfrau [5+] Atze Musiktheater, Berlin 10:00 Zeig her, wozu du Füße hast - Tanzliederprogramm D!‘s Mini Kids Club & Christian (KIKA) FEZ Berlin, Berlin 10:30 Trommelfloh-Alarm Maxim Wartenberg und sein Trommelfloh Atze Musiktheater, Berlin


57

Kalender

Gastro POTSDAM 12:00 Daily Soup [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam BERLIN 18:00 Dinner in the Dark [siehe: 03.06] Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

MittwochBc Bühne POTSDAM 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke [siehe: 11.06] Kabarett Obelisk, Potsdam BERLIN 16:00 Gefährliche Liebschaften [siehe: 11.06] Schloss Charlottenburg, Berlin 18:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 20:00 Die Culti Multi Show [siehe: 01.06] Wintergarten, Berlin 20:00 Knack den Jackpot Improtheater Paternoster kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin 20:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin LAND BRANDENBURG 09:00 21. BRANDENBURGER SCHULTHEATERTAGE 2013 [siehe: 10.06] Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

20:00 Literarische Freiheit Rita Falk liest »Schweinskopf al dente. Ein Provinzkrimi« Kulturbrauerei | SODA, Berlin

Familie POTSDAM 09:00 Lesezimmer im Grünen Für Schulklassen: mit Kinder- und Jugendbuchautorin Uschi Flacke Volkspark Potsdam, Potsdam 09:00 Brückenbau Stabilität mit Papier [siehe: 01.06] Extavium Potsdam, Potsdam BERLIN 10:30 Tanzliederprogramm - Zeig her wozu du Füße hast [3+] D!`s Mini Kids Club & Christian Bahrmann Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Trommelfloh-Alarm [4+] Maxim Wartenberg & sein Trommelfloh FEZ Berlin, Berlin

Gastro

Feiern POTSDAM 20:00 Donnerstags-KaraokeShow [siehe: 06.06] Gutenberg100, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 19:00 Lesung im I-Café Brandenburger Autoren zu Gast, Cora Pech »Stellungswechsel«, musikalische Begleitung: Simon Simono I-Café, Potsdam 19:00 Von der bleichen Prinzessin Vortrag von Brigitte Reimann Stiftungsbuchhandlung, Potsdam 19:00 Lesung mit Frau Dr. Barbara Wiesener zum 40. Todestages der Schriftstellerin Brigitte Reimann Stiftungsbuchhandlung, Potsdam 19:00 Workshop vom Flüchtlingsrat Brandenburg. Im Rahmen des ›Festival contre Racisme‹ Sputnik, Potsdam

Bildung

POTSDAM 11:00 Bagelmenü [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam BERLIN 19:00 Abend der Sinne Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

DonnerstagBd Bühne

POTSDAM 09:00 – 15:30 Orientierungsseminar für Existenzgründer in Potsdam 3-Tages-Seminar Bildungszentrum der IHK Potsdam, Potsdam 16:00 Nach der Schule rein ins Ausland! Infos und Experten-Tipps Agentur für Arbeit Potsdam, Potsdam

Kirche POTSDAM 18:00 Liederabend mit jüdischen Liedern Versöhnungskirche, Potsdam

POTSDAM

Film

Familie

POTSDAM 19:00 Filmvorfürung mit anschließendem Gespräch von primaDonna Frauen Kultur & Bildung im Rahmen des ›Festival contre Racisme‹ Kulturzentrum KuZe, Potsdam 20:00 Die Ostsee von oben Filmgespräch, in Anwesenheit von Silke und Christian Schranz Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

POTSDAM 09:00 Brückenbau Stabilität mit Papier Extavium Potsdam, Potsdam BERLIN 10:00 Alle Kühe fliegen hoch [5+] das Hinterteil einer Kuh verliebt sich in einen Vogel Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Pippi Langstrumpf [5+] Produktion der Astrid-Lindgren-Bühne FEZ Berlin, Berlin

Konzert

Feste & Märkte

LAND BRANDENBURG 19:30 Jugend kulturell zu Gast im Kloster Duo Miriam Overlach (Harfe) und Charles Watt (Cello) Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster, Brandenburg an der Havel

POTSDAM 18:00 LOCALIZE Festival Eröffnung mit Installationen, Performances, Interaktivem, Filmen, Café & Bar, mitdem Krachkistenorchester, den Improvisionäre und DJ Bluunote Bahnhof Pirschheide, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 19:00 Soldaten in der Stadt Friedrich Wilhelm I. und der Ausbau Potsdams zur Garnisonsstadt, Vortrag Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG), Potsdam BERLIN 17:00 Glockenblumen, Nelken, duftendes Geißblatt - das Karpatenrevier Botanischer Garten Berlin-Dahlem 19:00 »Der Bazillus der Zerstörung jeder artgemäßen Kunst« Der Nationalsozialismus und die Moderne Märkisches Museum Berlin, Berlin 19:00 Schlossgespräche: Volker Braun Anm.: T (0331) 96 94-200 Schloss Schönhausen, Berlin

19:00 Comedy-Villa mit Grill-Barbecue Villa Feodora, Potsdam 19:30 Besser Wahlschlappen als gar keine Badelatschen satirischer Saunagang mit Gretel Schulze und Andreas Zieger Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 PREMIERE: HIOB von Eugen Roth, Regie: Michael Talke Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam 20:00 Offene Bühne: frauenArt eigene Wertke vor Publikum vortragen Café Galerie 11-line, Potsdam LAND BRANDENBURG 09:00 21. BRANDENBURGER SCHULTHEATERTAGE 2013 [siehe: 10.06] Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Gastro POTSDAM 09:00 Pimp my Burger Daily Coffee Restaurant, Potsdam BERLIN 19:00 Sweet Kisses Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

Sonstiges POTSDAM 17:00 Stadt Forum Potsdam »Wohnen heißt Bleiben« - Das Recht auf Stadt in Potsdam Mietenentwicklung, die Gentrifizierung und die Reduzierung preiswerten Wohnraums sind Thema Treffpunkt Freizeit, Potsdam

www.friedrich-zeitschrift.de

FreitagBe Bühne POTSDAM 18:00 Draußen vor der Tür von Wolfgang Borchert, Kooperation mit der HFF ›Konrad Wolf‹ Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam 19:30 Die eiserne Lady Barbara Kuster Kabarett Obelisk, Potsdam 20:00 Impropedia eine Show voller improvisierter Szenen und Geschichten inspiriert von den Erzählungen und Ausführungen einer/s Expert/in Kulturzentrum KuZe, Potsdam

14. 6. 20:00

»ORLANDO« nach Virginia Woolf

20:00 Orlando nachtboulevard präsentiert ›Orlando‹ mit Franziska Melzer Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam 21:00 PREMIERE: Der Widerspenstigen Zähmung von William Shakespeare Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 19:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 20:00 Gefährliche Liebschaften [siehe: 11.06] Schloss Charlottenburg, Berlin 20:00 Die Culti Multi Show [siehe: 01.06] Wintergarten, Berlin 20:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin


Termine Termine

Kalender 58

Feiern

Familie

Konzert

POTSDAM 20:00 70er/80er Jahre Fete DJ Pisi, 70er/80er Jahre Club Laguna, Potsdam 23:00 Disko @ Localize Djs Der Säufer und der Hurenbock (Wir Am Ostsee), WorldwideGarage FunkPsycheDubElectroSoulRock‘n‘R ollDisco Bahnhof Pirschheide, Potsdam 23:00 Flava Hip Hop Party mit DJ KnickNeck Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

POTSDAM 09:00 Brückenbau Stabilität mit Papier [siehe: 01.06] Extavium Potsdam, Potsdam 17:00 Biosphäre macht Kinder-Wissen Biosphäre Potsdam, Potsdam BERLIN 10:00 Am Anfang war die Kuh [7+] Hähnchen Chick ist vom Riesenhof geflohen u. sucht Zuflucht auf der Wiese der Kuh Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Pippi Langstrumpf [5+] [siehe: 13.06] FEZ Berlin, Berlin

POTSDAM 21:00 Kino @ LOCALIZE Kurzfilmprogramm Bahnhof Pirschheide, Potsdam

Gastro

POTSDAM 15:00 Kultur in der Natur – Leise flehen meine Lieder...! Sopranistin Liane Fietzke singt, Liebeslieder und Intermezzi der Romantik Gartenanlage Belvedere, Potsdam 17:00 Chor- und Orchesterkonzert Versöhnungskirche, Potsdam 19:00 LINDENPUNK FESTIVAL 7 50 Jahre Punkrock! Außerdem: Pogo tanzen für die gute Sache! Pro Besucher wird 1€ an das »Archiv« Potsdam gespendet. Lindenpark, Potsdam 19:30 10. Sinfoniekonzert Konzerteinführung um 18.30 Uhr im Studiosaal; Treffpunkt: Foyer Nikolaisaal Potsdam, Potsdam 20:00 Feedback Berlin qualitativ hochwertige, handgemachte Live-Rockmusik Gutenberg100, Potsdam BERLIN 18:00 Schlosshofkonzert I - Ensemble Spagnoletta Spanische Tanz- und Instrumentalmusik, inkl. Schlossbesichtigung, Anm.: T (030) 813 35 97 Jagdschloss Grunewald, Berlin 19:00 Ensemble Alta Musica – Notre Dame de Paris Konzert & Lesung Domäne Dahlem Veranstaltungsgesellschaft mbH, Berlin LAND BRANDENBURG 16:00 Verdi & Wagner - Ein musikalischer Rausch St. Pauli-Kloster, Brandenburg

Film

Konzert POTSDAM 19:00 Milky Chance @ LOCALIZE Pop mit Gitarre, Elektrosounds und rauchiger Stimme. Bahnhof Pirschheide, Potsdam 19:30 Akustik im Park Volkspark Potsdam, Potsdam 20:00 Whimsical Sailors Café Galerie 11-line, Potsdam 20:00 Edgar & Marie Rolling Stones, Bob Dylan, Slade etc Gutenberg100, Potsdam 20:00 Anne Sofie von Otter Veranstaltung im Rahmen der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci 2013 Nikolaisaal Potsdam, Potsdam 22:00 Punkrock-Konzert und DJs im Rahmen des ›Festival contre Racisme‹ Kulturzentrum KuZe, Potsdam 22:30 Fenster @ LOCALIZE Pop-Songs von Instrumenten, Menschen und Fehlfunktionen Bahnhof Pirschheide, Potsdam BERLIN 18:00 Damenorchester Salome Swing, Jazz, Latin und Soul Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin

POTSDAM 11:00 Bagelmenü [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam BERLIN 19:00 House of Battlemore Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

SamstagBf Bühne POTSDAM 19:30 Friedrich, Freude, Eierschecke [siehe: 11.06] Kabarett Obelisk, Potsdam 19:30 Hiob Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam 21:00 Der Widerspenstigen Zähmung Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse, Potsdam

15. 6. 22:00 SCHWARZMARKT DER GEFÜHLE Performance

Vortrag, Lesung, Führung BERLIN 16:00 Gießen, Gießen, Gießen – vom Kaffeestrauch und anderen durstigen Tropenpflanzen Gärtnergespräch, Nutzpflanzenhaus Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin 19:30 Peter Baharov liest »Wahrheit über Berlin« Kulturbrauerei | SODA, Berlin LAND BRANDENBURG 19:30 »In Gärten gelesen« Marion Wiegmann liest »Kleine Odyssee« und »Singen vor Glück« Kirche Meßdunk, Kloster Lehnin

22:00 Schwarzmarkt der Gefühle nachtboulevard friends präsentiert Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam BERLIN 19:00 DUMMY CHAMÄLEON Theater, Berlin 19:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 20:00 Gefährliche Liebschaften [siehe: 11.06] Schloss Charlottenburg, Berlin

Feste & Märkte

Feiern

POTSDAM 14:00 LOCALIZE Festival mit Installationen, Performances, Interaktivem, Filmen, Café und Bar Bahnhof Pirschheide, Potsdam LAND BRANDENBURG 10:00 Jubiläumsfest »700 Jahre Marquardt« u.a. mit dem Filmorchester Babelsberg, »Ulf und Zwulf«, dem Pop-Chor TF, dem Landesjugendblasorchester, der Big Band der Uni Potsdam, Orgelkonzert, Musik aus dem Mittellalter Kulturscheune Marquardt, Potsdam/ OT Marquardt

POTSDAM 23:00 3 - Die Party lack, Party, Electro, Minimal, Techno / DJs: MeO, Happy Poreppy + Gäste Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam 19:00 – 02:00 Musik @ LOCALIZE Lilabungalow, ab 21:30 Hush Hush und ab 23 Uhr legt der Concorde Club auf Bahnhof Pirschheide, Potsdam

BERLIN 13:00 Spielen im FEZ: Abenteuer StadtNahtour Natur soll auf spielerische, experimentelle Weise entdeckt und erlebt werden FEZ Berlin, Berlin

Feste & Märkte POTSDAM 10:00 – 20:00 Fischerfest Fischesser, Räucherofen - und Topfkieker, kleine Havelpiraten fahren mit dem Fischer hinaus Fluss- und Seenfischerei Mario Weber, Potsdam 14:00 LOCALIZE Festival mit Installationen, Performances, Interaktivem, Filmen, Café und Bar Bahnhof Pirschheide, Potsdam BERLIN 18:00 Museumsfest: »Der Zauber steckt immer im Detail« ein Abend mit Programm, Musik und Unterhaltung Märkisches Museum Berlin, Berlin LAND BRANDENBURG 10:00 Jubiläumsfest »700 Jahre Marquardt« [siehe: 14.06] Kulturscheune Marquardt, Potsdam/ OT Marquardt

Gastro POTSDAM 12:00 Daily Soup [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung LAND BRANDENBURG 19:00 »Die Posaune im Garten« botanisch-musikalisch-literarisches Programm Frucht-Erlebnis-Garten Petzow, Werder/ OT Petzow

Kurse POTSDAM 06:00 – 08:30 Sadhana-Morgenyoga Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 14:00 SpielErlaubnis @ LOCALIZE Parkour mit »Potsdam in Bewegung« für Anfänger und Fortgeschrittene. Mindestens zwei Stunden Zeit und bequeme Kleidung mitbringen. Bahnhof Pirschheide, Potsdam BERLIN 11:00 – 16:00 Frühsommer- Impressionen Botanisches Malen und Zeichnen Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin 14:00 Die Kochkiste im Sommer Erdbeermarmelade kochen Domäne Dahlem Veranstaltungsgesellschaft mbH, Berlin

Familie POTSDAM 11:00 Brückenbau Stabilität mit Papier Extavium Potsdam, Potsdam 12:00 – 18:00 Wave Boat & Jetski Promo Day Havelmeer, Potsdam 14:00 Märchenstunden im Nomadenland Volkspark Potsdam, Potsdam 15:00 Ronja Räubertochter - das Musical Schatzinsel Potsdam, Karten: T (0331) 505 73 91 Kabarett Obelisk, Potsdam 18:00 Kindheit in Brandenburg Circus Montelino - Werkstattaufführung der Nachwuchsjugend, 7.-10. Klasse Volkspark Potsdam, Potsdam

www.friedrich-zeitschrift.de

FREIER EINTRITT

— 15. J u n i 2 0 1 3 — 2 0 : 0 0 —

ABSOLUT BLANK PARTY

AM NAUENER TOR IM DAILY COFFEE Graffiti Künstler Pekor aus Berlin gestaltet drei ABSOLUT Blank Flaschenaufsteller.

KREATIVWET TBEWERB Vom 01. bis 14. Juni eine ABSOLUT Blank Flasche auf dem Papier gestalten und tolle Preise gewinnen – bei Abgabe im Daily Coffee gibt‘s sofort einen Cocktailgutschein für zwei Personen als Dankeschön.

AFTER SHOW PARTY mit DJ Eric Know

Restaurant Café Bar www.daily-coffee.de

20:00 ABSOLUT Blank Party After Show Party mit DJ Eric Know Dancing in the Summernight Daily Coffee Restaurant, Potsdam 21:30 Cocktail Happy Hour [siehe: 05.06] Daily Coffee Restaurant, Café & Bar, Potsdam

SonntagBg Feiern POTSDAM 20:00 Karaoke am Sonntag [siehe: 02.06] Gutenberg100, Potsdam


59

Kalender

Bühne POTSDAM 14:00 Transit: Boy Meets Girl es könnte eine wahre Geschichte oder ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht sein, eine Erzählung von unterwegs aus der Ferne oder gefunden um die Ecke. Das Publikum bestimmt per Würfelspiel den Verlauf des Geschehens. Performance des HOT Bahnhof Pirschheide, Potsdam 16:30 + 19:30 DIE VERSCHWÖRUNG DES FIESCO ZU GENUA JUGENDTHEATERGRUPPE »EX IT!« Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 18:00 An ideal Husband Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam 18:00 Der Widerspenstigen Zähmung Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 14:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 18:00 Gefährliche Liebschaften [siehe: 11.06] Schloss Charlottenburg, Berlin 18:00 Die Culti Multi Show [siehe: 01.06] Wintergarten, Berlin 19:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin

Film POTSDAM 19:00 Das Trio Gay-Filmnight Thalia Arthouse Kinos, Potsdam 19:00 Die mit dem Bauch tanzen Film zum Sonntag - Der Ausblick auf die kommende Kinowoche Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

Konzert POTSDAM 14:00 Kultur in der Natur - Chorfest 5 Potsdamer Chöre stellen ihr Repertoire vor Gartenanlage Belvedere, Potsdam 14:00 »Blauer Vogel« AWO Kulturhaus Babelsberg, Potsdam BERLIN 20:00 Razzz.beatboxmusical [siehe: 14.06] kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin LAND BRANDENBURG 16:00 Verdi & Wagner - Ein musikalischer Rausch St. Pauli-Kloster, Brandenburg

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 11:00 Führung ›Exotische Tier- und Pflanzenwelt‹ Biosphäre Potsdam, Potsdam 14:00 »Seine Seelenkräfte waren groß« Friedrich privat Musikalisch-literarischer Streifzug auf der Suche nach dem Menschen Friedrich, Anm.: T (0331) 271 30 68 oder www.hoefische-festspiele.de Neues Palais, Potsdam 14:00 Ein Quart Geschichte - Baustelle Kolonnade Wiederherstellung des Bauwerkes und des Skulpturenschmucks, Anm.: T (0331) 96 94 200 Neues Palais, Potsdam 15:00 Kräuterwanderung durch den Volkspark zur Sommersonnenwende Volkspark Potsdam, Potsdam

15:00 Säufer, Sparer, Trockenkünstler – Wie Pflanzen mit Wasser umgehen Botanischer Garten der Universität Potsdam, Potsdam BERLIN 10:00 gute heilsame Artzney vor Frawen und die armen Weiber aus dem Neuw Kreuterbuch des Tabernaemontanus Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin 13:00 Ein Jagdschirm stehet in der Gegend... Besichtigung des restaurierten »Beelitzer Jagdschirms« auf der Pfaueninsel mit Baudenkmalpfleger Frank Karalus, Anm.: T (0331) 96 94-200 Pfaueninsel, Berlin LAND BRANDENBURG 14:00 EWIG - Eine preußische Liebesgeschichte Musikalisch-literarischer Spaziergang über Eliza Radziwill und Prinz Wilhelm von Preußen, Anm.: T (0331) 271 30 68 oder www.hoefische-festspiele.de Schlossgarten Glienicke, Glienicke

Kurse POTSDAM 10:00 – 15:00 Patchwork-Workshop – Basics Patchwork und Quilting Anm.: T (0331) 879 086 99 Nähgern, Potsdam 10:00 – 16:00 BodyCoaching Ausbildung kimages Training+Beratung, Potsdam 15:00 – 21:00 Kleiderworkshop 20er Jahre nach historischen Vorlagen ein Lieblingsstück nähen, Anm.: T (0331) 879 086 99 Nähgern, Potsdam BERLIN 11:00 – 16:00 Frühsommer- Impressionen [siehe: 15.06] Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin

Feste & Märkte POTSDAM 10:00 – 19:00 Fischerfest Fluss- und Seenfischerei Mario Weber, Potsdam 14:00 – 18:00 TreffpunktSommerfest »Wärme, Licht & Sonne« vielfältige Experimente und Vorführungen zum Thema Licht, Sonne & Energie Treffpunkt Freizeit, Potsdam BERLIN 10:00 Kunstmarkt im Botanischen Garten Musik- und Kinderprogramm, 140 Künstler Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin 16:00 Trommelfest kulinarische Hörreise durch die Welt der Klänge und Rhythmen aus Afrika, Brasilien und Kuba Domäne Dahlem Veranstaltungsgesellschaft mbH, Berlin LAND BRANDENBURG 10:00 Jubiläumsfest »700 Jahre Marquardt« Kulturscheune Marquardt, Potsdam/ OT Marquardt

Familie POTSDAM 10:00 – 12:00 Tanzparcours für Familien mit Livemusik Workshop mit KATHI UND LUDOVIC FOUREST & HEINER FRAUENDORF Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 10:30 – 11:30 Kids am Ball Offener Fußballtreff Volkspark Potsdam, Potsdam

13:30 Johann Ludwig von Fauch auf Reisen [siehe: 02.06] Marmorpalais, Potsdam 14:00 Die Sonntagswerkstatt - Die Werkbank im Grünen (F)-Altpapier-Erfindungen Volkspark Potsdam, Potsdam 15:00 Familiensport gemeinsam sportlich durch Babelsberg ziehen und machen was gefällt Lindenpark, Potsdam 15:00 Ronja Räubertochter - das Musical [siehe: 15.06] Kabarett Obelisk, Potsdam 15:00 ›Wickie und die starken Männer‹ Bully Herbigs Kinofilm mit der Musik von Ralf Wengenmayr; live gespielt vom Deutschen Filmorchester Babelsberg; im Rahmen der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci 2013 Nikolaisaal Potsdam, Potsdam 15:00 Kindheit in Brandenburg Circus Montelino - Präsentation der Minis, 3-6 Jahre & Eltern Volkspark Potsdam, Potsdam 16:00 Sonntagsurlaub – Ungarn schöne und spannende Länder mit viel, viel Wasser bereisen Lindenpark, Potsdam 16:00 Rotkäppchen will nicht schlafen [4+] Premiere, Red Dog Theater, Karten; info@reddogtheater.com FreiLand, Potsdam BERLIN 12:00 Ein Märchen vom Fluss [8+] [siehe: 15.06] Atze Musiktheater, Berlin 12:00 Spielen im FEZ: Abenteuer StadtNahtour [siehe: 15.06] FEZ Berlin, Berlin

Gastro POTSDAM 11:00 Brunch @ LOCALIZE leckeres Essen an ungewöhnlichen Orten und dazu Livemusik von ›Apples in Space‹ Bahnhof Pirschheide, Potsdam

MontagBh Bühne POTSDAM 11:00 DIE VERSCHWÖRUNG DES FIESCO ZU GENUA [siehe: 16.06] Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam LAND BRANDENBURG 19:30 ENTBLÖSSUNGEN? - DIE SCHRIFTSTELLER UND DER VOLKSAUFSTAND AM 17. JUNI 1953 Eine szenische Lesung zur Erinnerung an den Volksaufstand in der DDR Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Konzert POTSDAM 19:30 Abend der Chöre Chöre und Posaunenchöre des Kirchenkreises Potsdam singen und spielen geistliche und weltliche Chorund Bläsermusik Friedenskirche, Potsdam

Familie POTSDAM 09:00 – 14:00 Limonade - selbst gemacht! Wie kommt der Sprudel in die Brause? Superkalte Erfrischungen mit selbstgemachten Bläschen Extavium Potsdam, Potsdam

www.friedrich-zeitschrift.de

10:00 ›Wickie und die starken Männer‹ Nikolaisaal Potsdam, Potsdam 10:00 + 18:00Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch [8+] von Michael Ende, Regie: Peter Kube Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam BERLIN 10:30 Ben liebt Anna [8+] Atze Musiktheater, Berlin 10:30 Zahlen, bitte! mathemusischen Liedershow mit Robert Metcalf & Band FEZ Berlin, Berlin

Sport & Gesundheit POTSDAM 09:00 Trendsportarten zum Ausprobieren die Klasse zum Disc‐Golfen, Streetsurfen, zu Beachvolleyball, Ultimate Frisbee, Rugby oder Slackline anmelden. T (0331) 6206 421 oder volkspark@propotsdam.de Volkspark Potsdam, Potsdam

Gastro POTSDAM 11:00 Bagelmenü [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam BERLIN 18:00 Dinner in the Dark [siehe: 03.06] Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

DienstagBi Bühne POTSDAM 17:00 Der Widerspenstigen Zähmung Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse, Potsdam 19:30 Besser Wahlschlappen als gar keine Badelatschen Kabarett Obelisk, Potsdam BERLIN 19:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 20:00 DUMMY CHAMÄLEON Theater, Berlin

Feiern POTSDAM 22:00 Ruby‘s Tuesday Club Rock, Alternative, Indie / DJ: Happy Poreppi Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

Konzert POTSDAM 18:00 Jahresabschluss-Konzert mit den Chören des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder Inselkirche, Potsdam 21:00 Lino Modica @ Ruby‘s Tuesday Live Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 19:00 Kulturelle Gedächtnisorte stellen sich vor: Das Fallada-Museum Einblicke in Falladas Leben und Werk Theodor-Fontane-Archiv, Potsdam

Kurse BERLIN 10:00 Einstieg in die Pflanzenfotografie Botanischer Garten Berlin-Dahlem


Termine Termine Familie

POTSDAM 09:00 – 14:00 Limonade - selbst gemacht! [siehe: 17.06] Extavium Potsdam, Potsdam 09:00 – 13:00 Ferienstartparty Klassenstufen zum Auftakt der Sommerferien. Mit vielen Trendsportarten zum Ausprobieren. Volkspark Potsdam, Potsdam 10:00 Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch [8+] [siehe: 17.06] Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam 14:00 Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch [8+] [siehe: 17.06] Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam

Gastro POTSDAM 11:00 Bagelmenü [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam 18:00 – 20:00 Wein & Design Weinverkostung, Sommerfrische Weine und frisches Design, Weinwerk Potsdam/ ligne-roset Potsdam ligne-roset Showroom, Potsdam 21:30 Cocktail Happy Hour [siehe: 05.06] Daily Coffee Restaurant, Potsdam BERLIN 18:00 Dinner in the Dark [siehe: 03.06] Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

MittwochBj Bühne POTSDAM 19:30 Hiob Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam 19:30 Besser Wahlschlappen als gar keine Badelatschen [siehe: 13.06] Kabarett Obelisk, Potsdam BERLIN 20:00 Knack den Jackpot kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin

Feiern POTSDAM 20:00 – 23:45 Havel Slam Poetry Slam Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

Kurse BERLIN 10:00 Kreatives Spiel mit Licht, Farbe & Form Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin

Familie POTSDAM 09:00 – 14:00 Limonade - selbst gemacht! [siehe: 17.06] Extavium Potsdam, Potsdam

Sport & Gesundheit POTSDAM 17:00 Selbsthilfegruppe - Angehörige von Menschen mit Depression SEKIZ Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum e.V., Potsdam

Kalender 60

17:00 5. DAK Firmenlauf Potsdam Die Potsdamer Wirtschaft läuft Volkspark Potsdam, Potsdam

Gastro POTSDAM 09:00 Pimp my Burger [siehe: 05.06] Daily Coffee Restaurant, Potsdam 12:00 Daily Soup [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam BERLIN 19:00 Romantischer Abend Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

DonnerstagCa Bühne POTSDAM 19:30 Besser Wahlschlappen als gar keine Badelatschen Kabarett Obelisk, Potsdam 21:00 Der Widerspenstigen Zähmung Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse, Potsdam

Feiern POTSDAM 20:00 Donnerstags-KaraokeShow Gutenberg100, Potsdam

Konzert POTSDAM 20:30 Live in der Bar Helge Sauer Singer/ Songwriter aus Potsdam, Eintritt frei Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam 20:30 Miss O’Paque Eintritt frei Café Galerie 11-line, Potsdam

LAND BRANDENBURG 10:00 PETTERSSON UND FINDUS Nach Sven Nordquist, ein Puppenspiel mit Frank Schenke Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Gastro BERLIN 19:00 Verbotene Früchte Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

FreitagCb Bühne POTSDAM 19:30 Besser Wahlschlappen als gar keine Badelatschen [siehe: 13.06] Kabarett Obelisk, Potsdam 21:00 Der Widerspenstigen Zähmung Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 19:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 20:00 DUMMY CHAMÄLEON Theater, Berlin

Feiern POTSDAM 20:00 70er/80er Jahre Fete DJ Scheffe, 70er/80er Jahre Club Laguna, Potsdam 22:00 Fête de la Musique - Aftershowparty Mit BudZillus (live) + DJs, Eintritt frei Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

Feste & Märkte BERLIN 16:00 – 22:00 WeinSommer geselliges Beisammensein mit musikalischer Begleitung - getreu dem Motto: probieren, informieren und genießen Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin

Familie POTSDAM 10:00 Ferienprogramm zur Ausstellung ›Dinofieber‹ bis 4. 8 Biosphäre Potsdam, Potsdam 11:00 – 17:00 Limonade - selbst gemacht! [siehe: 17.06] Extavium Potsdam, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 16:00 Lesbische Auslese Das Lesbische Quartett primaDonna | Schiffbauergasse, Potsdam 20:00 Claire Waldoff: Ich will aber gerade vom Leben singen… eine musikalische Biografie mit Sigrid Grajek und Stefanie Rediske (Piano) primaDonna | Schiffbauergasse, Potsdam

Kurse

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 18:00 Buch-Lesung T-Werk | Schiffbauergasse, Potsdam 19:00 Zwei Frauen aus der Geschichte Brandenburgs Kurfürstin Dorothea von Brandenburg und Leopoldine von BrandenburgSchwedt, Lesung Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG), Potsdam BERLIN 15:00 Ein Quart Geschichte - Baustelle Schloss Charlottenburg Von der Kriegsruine zum Museumsschloss, Anm.: T (0331) 96 94 200 Schloss Charlottenburg, Berlin

18:00 Heavy Metal BBQ V Open Air mit Bands wie Vortex of Void und Limegrinder, dazu den berüchtigten Hot-Cheeseburger zum selber basteln und frisch gezapftes kaltes Bier Pub-à-la-Pub, Potsdam 18:30 Fête de la Musique Martin Goldenbaum, ab 20:00 Hasenscheisse Daily Coffee Restaurant, Potsdam 19:00 Fête de la Musique jazz, swing und latin mit kitchen grooves Havelmeer, Potsdam 19:00 Fête de la Musique mit »The Flatted Fifth Berlin« Café Rothenburg, Potsdam 19:30 Akustik im Park [siehe: 07.06] Volkspark Potsdam, Potsdam BERLIN 18:00 Ulli und die Grauen Zellen Rock und Pop der 60er, 70er und 80er Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin 22:00 Fête de la Musique mit Melissa Laveaux & Les Malentendus kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin

POTSDAM 18:00 – 21:00 Kleider-Workshop Lieblingskleid entwerfen und nähen, Anm.: T (0331) 879 086 99 Nähgern, Potsdam

Familie

Kunst POTSDAM 17:00 »Believe me, I am not wasting my time« Ausstellungseröffnung,Sabine Finzelberg (Malerei/ Grafik, Video, Installation), Stephanie Pigorsch (Malerei, Grafik, Fotografie), Musik: Britta Warnsholdt primaDonna | Schiffbauergasse, Potsdam

Konzert POTSDAM 17:00 Fête de la Musique Krogmann (Potsdam) // Rock, Pop John apart (Potsdam) // DeutschRock-Pop Der internationale Wettbwerb (Berlin) // Rock, Beat Treffpunkt Freizeit, Potsdam 17:00 Fête de la Musique mit Cosmonautix, Les Calcatoggios, Nitro Injekzia, Zargenbruch Weberplatz, Potsdam

www.friedrich-zeitschrift.de

POTSDAM 11:00 – 17:00 Limonade - selbst gemacht! [siehe: 17.06] Extavium Potsdam, Potsdam 15:00 Mitmachzirkus, Circus Montelino [3+] ein Nachmittag am Zirkuszelt Volkspark Potsdam, Potsdam 18:00 MittsommerZauberMärchenNacht Die lange Märchennacht zur kürzesten Nacht des Jahres! Volkspark Potsdam, Potsdam 20:00 Geschichten im Circus Montelino Es werden Geschichten erzählt Volkspark Potsdam, Potsdam LAND BRANDENBURG 10:00 PETTERSSON UND FINDUS [siehe: 20.06] Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel 11:00 Malen wie ein König [5+] Ferienaktion, Anm.: T (03375) 211 70-0 Schloss Königs Wusterhausen, Königs Wusterhausen 18:00 PETTERSSON UND FINDUS [siehe: 20.06] Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel


61

Kalender

Sport & Gesundheit

Konzert

POTSDAM 17:00 – 21:00 Lake Jumping im Rahmen von »Fête de la Musique« und »Stadt für eine Nacht« Schiffbauergasse Schinkelhalle, Potsdam

POTSDAM 20:00 Doc`B`Band unvergessenen Klassiker der Rock- und Pop-Geschichte Gutenberg100, Potsdam LAND BRANDENBURG 16:00 Verdi & Wagner - Ein musikalischer Rausch [siehe: 01.06] St. Pauli-Kloster, Brandenburg

Gastro POTSDAM 12:00 Daily Soup [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam 21:30 Cocktail Happy Hour [siehe: 05.06] Daily Coffee Restaurant, Potsdam BERLIN 19:00 House of Battlemore Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

Sonstiges POTSDAM 18:00 Mondnacht Lustwandeln und Verweilen bei stimmungsvoller Musik mit Blick über Potsdam bei Sonnenuntergang Gartenanlage Belvedere, Potsdam 20:00 Heirate Dich selbst! Im Pomonatempel kann sich jeder, heiratswillig oder single, in einer festlichen Zeremonie mit Musik, das Ehegelübde geben. Partizipative Performance Pomonatempel auf dem Pfingstberg, Potsdam

SamstagCc Bühne POTSDAM 15:30 Minna von Barnhelm [siehe: 07.06] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse, Potsdam 18:00 PILOTINNEN KATHARINA WUNDERLICH & LINA FAI Tanz und Musiktheater, im Rahmen von Stadt für eine Nacht Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 19:30 Besser Wahlschlappen als gar keine Badelatschen [siehe: 13.06] Kabarett Obelisk, Potsdam 20:00 PERRO COMPANIA DANIEL ABREU (MADRID) Tanztheater, im Rahmen von Stadt für eine Nacht Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 22:30 Drei Mal Leben von Yasmina Reza, Regie: Tobias Wellemeyer Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse, Potsdam Land Brandenburg 20:00 Edelstern rockig, poppig & ein Hauch progressiv Scala Licht Spiel Haus, Werder (Havel)

Feiern POTSDAM 20:00 Saturday Night Groove JR serious, NuDisco-Funk-Groove Club Laguna, Potsdam

Kunst POTSDAM 14:00 – 18:00 »Japanische Reise« Kunsthaus sans titre, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 00:00 Führung durch die Ausstellung ›Dinofieber‹ Biosphäre Potsdam, Potsdam LAND BRANDENBURG 16:30 Der Musenhof am Grienericksee Sonderführung, Anm.: T (033931) 726-0 Schloss Rheinsberg, Rheinsberg

Kurse POTSDAM 15:00 – 19:00 Kleider-Workshop [siehe: 21.06] Nähgern, Potsdam

Feste & Märkte Potsdam

STADT FÜR EINE NACHT 2013 EINTRITT FREI

ERLEBNISQUARTIER WWW.SCHIFFBAUERGASSE.DE

15:00 Stadt für eine Nacht Schiffbauergassenfest Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 12:00 WeinSommer [siehe: 20.06] Botanischer Garten Berlin-Dahlem

Familie POTSDAM 11:00 – 17:00 Limonade - selbst gemacht! Extavium Potsdam, Potsdam 15:00 Kultur in der Natur - Warum der Rabe hüpft und der Kuckuck bunt werden wollte Bärbel Becker erzählt Märchen aus dem Reich der Tiere Pomonatempel auf dem Pfingstberg, Potsdam BERLIN 12:00 Mit Pippi, Jim & Co. SpieloFEZien Ahoi! - Sommerferien bis 4. August, Öffnungszeiten: Di-Fr 11-18 Uhr | Sa+So 12-18 Uhr FEZ Berlin, Berlin 15:00 + 16:30 Kasper und der Schweinedieb [3+] [siehe: 08.06] FEZ Berlin, Berlin

Sport & Gesundheit POTSDAM 17:00 – 21:00 Lake Jumping [siehe: 21.06] Schiffbauergasse Schinkelhalle, Potsdam

BERLIN 11:30 – 14:00 Feldenkrais Intensivtage und von 15:30 bis 17:30 Feldenkrais, Berlin

Gastro POTSDAM 09:00 Pimp my Burger [siehe: 05.06] Daily Coffee Restaurant, Potsdam BERLIN 19:00 Ein Kessel Dunkles Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

6800(563(&,$/

2))

RQO\RQ-XQHQG

$OOHHVWUD‰H 3RWVGDP SRWVGDP#OLJQHURVHWQHW

Sonstiges

Vortrag, Lesung, Führung

BERLIN 22:00 Red Bull Thre3style Das Finale des DJ Contests kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin

POTSDAM 11:00 Lord Marschall George Keith, Vertrauter Friedrichs des Großen - Aus der Zeit gefallen Führung, Anm.: T (0331) 96 94 200 Neue Kammern, Potsdam 11:00 Mark Twain: Meine geheime Autobiographie Es liest Hans-Jochen Röhrig, unterstützt von Janni Struzyk an der Tuba. Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse, Potsdam 15:00 Schön und lecker – Essbare Blüten Botanischer Garten der Universität Potsdam, Potsdam BERLIN 11:00 Teepavillon und Blumengarten Vortrag und Gartenspaziergang, Anm.: T(0331) 96 94-200 Schloss Schönhausen, Berlin 11:00 Erntezeit für Kräuter und Gewürze würzig-aromatischer Spaziergang Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin 15:00 Vorahnungen Überblicksführung durch die Ausstellung »verfemt, verfolgt – vergessen?« mit der Kunsthistorikerin Imke Küster Ephraim-Palais, Berlin 15:00 Cupping: Kaffee-Varietäten und – Raritäten verkosten Geschmacksworkshop für 20 Teilnehmer, Anm.: T (030) 838 50100 Botanisches Museum Berlin-Dahlem, Berlin 15:00 MärchenBaum: Johanniskerze und Johannisbett Sagen und Legenden über unsere Bäume und Blumen Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin

SonntagCd Bühne POTSDAM 13:00 Die Schatzinsel von Robert Louis Stevenson, Regie: Stephan Beer z.l.M. Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse, Potsdam 13:30 Spielemacher Theaterjugendclub HOT Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam 14:00 NOTHING FOR 60 MIN HOWOOL BAEK (KO/D) & MATTHIAS ERIAN (AT/D) Tanz und Video, im Rahmen von Stadt für eine Nacht Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 21:00 Der Widerspenstigen Zähmung Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 20:00 Schwabenhatz – das Theaterstück Dienstags ist Jagdzeit kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin 20:30 Gefährliche Liebschaften [siehe: 11.06] Schloss Charlottenburg, Berlin

Feiern POTSDAM 20:00 Karaoke am Sonntag [siehe: 02.06] Gutenberg100, Potsdam

Film POTSDAM 19:00 The Grandmaster Film zum Sonntag - Der Ausblick auf die kommende Kinowoche Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

Konzert POTSDAM 15:00 Kultur in der Natur - Harfenklänge Søren Wendt (Böhmische Wanderharfe & Gesang) spielt mit seinem »Ensemble Wandelbaum« sommerliche Musik von nah und fern Gartenanlage Belvedere, Potsdam 17:00 Sommerkonzert Erlöserkirche, Potsdam LAND BRANDENBURG 16:00 Verdi & Wagner - Ein musikalischer Rausch St. Pauli-Kloster, Brandenburg

www.friedrich-zeitschrift.de

Familie POTSDAM 00:00 Rotkäppchen will nicht schlafen [4+] Karten: info@reddogtheater.com FreiLand, Potsdam 10:30 – 11:30 Kids am Ball [siehe: 16.06] Volkspark Potsdam, Potsdam 11:00 Marnie fliegt [6+] von Daniel Karasik, Deutschspr. EA, Regie: Kerstin Kusch Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse , Potsdam 14:00 Die Sonntagswerkstatt - Die Werkbank im Grünen In der Bildhauerwerkstatt Volkspark Potsdam, Potsdam 15:00 Sonntagsurlaub – Spanien schöne und spannende Länder mit viel, viel Wasser bereisen Lindenpark, Potsdam 16:00 Kultur für Kids - Bühne frei und Vorhang auf! musikalisches Mitmachstück Volkspark Potsdam, Potsdam BERLIN 15:00 Mit der Kammerzofe Sophie durchs Schloss [6-10 J.] Schloss Charlottenburg, Berlin


Termine Termine LAND BRANDENBURG 11:00 Eingezwängt und trotzdem frei [5+] Königskinder auf dem Lande Schloss Paretz, Ketzin 14:30 + 16:00 PETTERSSON UND FINDUS Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Gastro POTSDAM 21:30 Cocktail Happy Hour Daily Coffee Restaurant, Potsdam

MontagCe

Kalender

BERLIN 20:00 Schwabenhatz – das Theaterstück [siehe: 23.06] kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin 20:00 Hilde Knef – Der Teufel und die Diva [siehe: 02.06] Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin

Feiern POTSDAM 22:00 Ruby‘s Tuesday Club Rock, Alternative, Indie / DJ: Happy Poreppi Waschhaus | Schiffbauergasse,Potsdam

Familie

Konzert

POTSDAM 09:00 Wilde Ferien – Alles Wasser oder was? Anm.: office@lindenpark.de oder T (0331) 747970 Lindenpark, Potsdam 09:00 – 16:00 Fußballcamp 1 im Volkspark runde Fußballschule 24. bis 26. Juni Volkspark Potsdam, Potsdam 09:30 – 14:30 Zu Gast bei Hofe [7-11 J.] Ferienworkshop m. historischen Kostümen & Spielen, Geheimnisse der Fächersprache, Theaterspiel, Musizieren u.v.m., Anm.: T (0331) 96 94-200 Neues Palais, Potsdam 09:30 XOCOATL - ma(h)len macht glücklich Sommer-Ferien-Werkstatt Kunstgriff.23, Potsdam 10:00 Kinderführungen anhand des Buches »Vom Stadtschloss nach Sanssouci« vom Alten Markt zum Holländischen Viertel, Treffpunkt: Obelisk am Alten Markt, Information: Regina Ebert T (0331) 2701649 Alter Markt, Potsdam 10:00 – 13:00 Feriennähwerkstatt für Kinder – Nähen kinderleicht bis 02.08.13 Mo-Fr Teilnahmegebühr 18€/ 1Tag, 17 €/ 2 Tage, 16€ ab 3 Tagen, Anm.: T (0331) 879 086 99 Nähgern, Potsdam 10:00 – 16:00 ZIRKUSWOCHE MIT TANZ UND SPIEL [6-12 J.] Workshop mit Petra Teckemeier Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 10:00 – 16:00 1. Beach Rugby Camp 1-wöchiges Ferien-Camp für Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren Volkspark Potsdam, Potsdam 10:00 – 16:00 Ferienwoche Sportkarussell 1 1-wöchiges Sport- & Freizeitprogramm ab 10 Jahre bis 28. Juni Volkspark Potsdam, Potsdam 10:00 – 15:00 1. Ferienwoche mit dem Circus Montelino [8-13 J.] bis 28. Juni Volkspark Potsdam, Potsdam 11:00 – 17:00 Limonade - selbst gemacht! [siehe: 17.06] Extavium Potsdam, Potsdam

POTSDAM 21:00 Exclusive + The Tim Schultheiss Orchestra @ Ruby‘s Tuesday Live Waschhaus | Schiffbauergasse,Potsdam

Sonstiges POTSDAM 19:30 3. Potsdamer FLUTSCHBRETTTURNIER holländisches Nationalspiel, Geschicklichkeitsspiel Café Galerie 11-line, Potsdam

DienstagCf

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 18:00 Schwierige Beziehungen! Friedrich der Große und der Immerwährende Reichstag, Vortrag Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG), Potsdam

Familie POTSDAM 09:00 Wilde Ferien – Alles Wasser oder was? [siehe: 24.06] Lindenpark, Potsdam 09:30 – 14:30 Zu Gast bei Hofe [siehe: 24.06] Neues Palais, Potsdam 09:30 XOCOATL - ma(h)len macht glücklich [siehe: 24.06] Kunstgriff.23, Potsdam 10:00 – 13:00 Feriennähwerkstatt für Kinder – Nähen kinderleicht [siehe: 24.06] Nähgern, Potsdam 10:00 – 16:00 ZIRKUSWOCHE MIT TANZ UND SPIEL [6-12 J.] [siehe: 24.06] Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 11:00 – 17:00 Limonade - selbst gemacht! [siehe: 17.06] Extavium Potsdam, Potsdam BERLIN 10:00 – 15:00 Ferienworkshop [7+] Im Schlaraffenland der Spiele: Alte Spiele neu entdecken Märkisches Museum Berlin, Berlin

Gastro POTSDAM 11:00 Bagelmenü [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam BERLIN 18:00 Dinner in the Dark [siehe: 03.06] Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

MittwochCg Bühne

POTSDAM 19:30 Mann und Frau intim Kabarett Obelisk, Potsdam

Bühne

Film

POTSDAM 19:30 Mann und Frau intim Andrea Meissner und Helmut Fensch Kabarett Obelisk, Potsdam

POTSDAM 10:00 Sammys Abenteuer 2 (FSK 0) Kinderferienkino Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

10:00 Der tapfere Schulschwänzer (FSK 6) Kinderferienkino Thalia Arthouse Kinos, Potsdam 14:00 Silberstreifen - Das Seniorenkino Thalia Arthouse Kinos, Potsdam 19:00 Andre Lorde L-Filmnight Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 17:00 Drogenpflanzen – Rausch und Wirklichkeit Botanischer Garten der Universität Potsdam, Potsdam 19:00 Kunstwerke auf Papier Geschichte der Graphischen Sammlung der SPSG und ihre Bestände Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG), Potsdam BERLIN 17:00 gute heilsame Artzney vor Frawen und die armen Weiber [siehe: 16.06] Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin

Familie POTSDAM 09:00 Wilde Ferien – Alles Wasser oder was? [siehe: 24.06] Lindenpark, Potsdam 09:30 – 14:30 Zu Gast bei Hofe [siehe: 24.06] Neues Palais, Potsdam 09:30 XOCOATL - ma(h)len macht glücklich [siehe: 24.06] Kunstgriff.23, Potsdam 10:00 – 13:00 Feriennähwerkstatt für Kinder – Nähen kinderleicht [siehe: 24.06] Nähgern, Potsdam 10:00 – 16:00 ZIRKUSWOCHE MIT TANZ UND SPIEL [6-12 J.] [siehe: 24.06] Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 11:00 – 17:00 Limonade - selbst gemacht! [siehe: 17.06] Extavium Potsdam, Potsdam BERLIN 10:00 – 15:00 Ferienworkshop [7+] [siehe: 25.06] Märkisches Museum Berlin, Berlin

Gastro POTSDAM 11:00 Bagelmenü [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam BERLIN 19:00 Abend der Sinne Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

DonnerstagCh Bühne LPoTsadam 21:00 Der Widerspenstigen Zähmung Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 20:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin 20:00 Die Culti Multi Show [siehe: 01.06] Wintergarten, Berlin 20:00 Hilde Knef – Der Teufel und die Diva [siehe: 02.06] Theater und Komödie am Kurfürstendamm , Berlin

www.friedrich-zeitschrift.de

62

Feiern POTSDAM 20:00 Donnerstags-KaraokeShow Gutenberg100, Potsdam

Konzert POTSDAM 20:30 Live in der Bar Jazz & Latin mit Sebastian Kommerell und Marek Kaszuba, Eintritt frei Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam

Vortrag, Lesung, Führung BERLIN 11:00 Die Dohnas und ihre Häuser - Profil einer europäischen Adelsfamilie Buchpräsentation und Vortrag, Anm.: T (0331) 96 94-200 Schloss Schönhausen, Berlin

Familie POTSDAM 09:00 Wilde Ferien – Alles Wasser oder was? [siehe: 24.06] Lindenpark, Potsdam 09:30 – 14:30 Zu Gast bei Hofe [siehe: 24.06] Neues Palais, Potsdam 09:30 XOCOATL - ma(h)len macht glücklich [siehe: 24.06] Kunstgriff.23, Potsdam 10:00 – 13:00 Feriennähwerkstatt für Kinder – Nähen kinderleicht [siehe: 24.06] Nähgern, Potsdam 10:00 – 16:00 ZIRKUSWOCHE MIT TANZ UND SPIEL [6-12 J.] [siehe: 24.06] Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 11:00 – 17:00 Limonade - selbst gemacht! [siehe: 17.06] Extavium Potsdam, Potsdam BERLIN 10:00 – 15:00 Ferienworkshop [7+] [siehe: 25.06] Märkisches Museum Berlin, Berlin LAND BRANDENBURG 11:00 Tierisch viel zu sehen [7-13 J.] Familienführung zu Tierdarstellungen im Schloss, bis 8.8. an jedem Donnerstag | 11 Uhr, Anm.: T (033931) 7 26-0 Schloss Rheinsberg, Rheinsberg

Sport & Gesundheit POTSDAM 16:00 Ernährungsseminar kostenfreies Ernährungsseminar mit wechselnden Themen Oberlinklinik, Potsdam

Gastro POTSDAM 12:00 Daily Soup [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam 21:30 Cocktail Happy Hour [siehe: 05.06] Daily Coffee Restaurant, Potsdam BERLIN 19:00 Sweet Kisses Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

FreitagCi Bühne POTSDAM 20:00 Revanche Kriminalstück von Anthony Shaffer Ensemble Theaterschiff Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam


63

Kalender

20:00 Culturama persönliche, lustige, weltfremde oder zum schreien komische Texte, selbstverfasst und unterhaltsam Kulturzentrum KuZe, Potsdam 20:30 Singe Dir die Welt schön... Singen nach Lauftext Café Galerie 11-line, Potsdam 21:00 Der Widerspenstigen Zähmung Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse, Potsdam

Feiern POTSDAM 20:00 70er/80er Jahre Fete DJ Heiko B., 70er/80er Jahre Club Laguna, Potsdam BERLIN 22:00 Right Now - Disco Live! Konzert und Party die ganze Nacht kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei, Berlin

Konzert POTSDAM 19:30 Akustik im Park [siehe: 07.06] Volkspark Potsdam, Potsdam BERLIN 18:00 Belmondo Songs von Marius Müller-Westernhagen Botanischer Garten Berlin-Dahlem, Berlin

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 20:00 Wenn die Banshee am Flußufer klagt Märchen am Samowar nur für Ausgewachsene, Schottische Märchen & Geschichten erzählt und gespielt von EIBENKLANG Volkspark Potsdam, Potsdam LAND BRANDENBURG 17:30 Pfaffengezänk und Sparsamkeit 1713 Religion und Regierungsstil am Preußischen Hof unter Friedrich Wilhelm I., anschl. Orgelkonzert in der Kreuzkirche, Anm.: T (03375) 211 70-0 Schloss Königs Wusterhausen, Königs Wusterhausen

Kurse POTSDAM 18:00 – 21:00 Ich bin in meinem Element! Eine Reise zu den Wurzeln der Persönlichkeit mit FengShui und Seelenfarben kimages Training+Beratung, Potsdam

Bildung POTSDAM 09:00 – 18:00 Internationale Tagung Neues zu Möbel- und Raumkunst Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG), Potsdam

Familie POTSDAM 09:00 – 15:00 Wilde Ferien – Alles Wasser oder was? [siehe: 24.06] Lindenpark, Potsdam 09:30 – 13:00 XOCOATL - ma(h)len macht glücklich [siehe: 24.06] Kunstgriff.23, Potsdam 10:00 – 13:00 Feriennähwerkstatt für Kinder – Nähen kinderleicht [siehe: 24.06] Nähgern, Potsdam

10:00 – 16:00 ZIRKUSWOCHE MIT TANZ UND SPIEL [6-12 J.] [siehe: 24.06] Fabrik | Schiffbauergasse, Potsdam 11:00 – 17:00 Limonade - selbst gemacht! [siehe: 17.06] Extavium Potsdam, Potsdam 15:00 Betreutes Kinderklettern [bis 12 J.] Mindestgröße 130 cm, Reservierung erforderlich! AbenteuerPark Potsdam, Potsdam BERLIN 10:00 – 15:00 Ferienworkshop [7+] [siehe: 25.06] Märkisches Museum Berlin, Berlin

Gastro POTSDAM 09:00 Pimp my Burger [siehe: 05.06] Daily Coffee Restaurant, Potsdam 12:00 Daily Soup [siehe: 03.06] Bagels & Coffee, Potsdam BERLIN 19:00 House of Battlemore Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

Sonstiges POTSDAM 14:00 – 16:00 Business-in-BalanceGespräche kimages Training+Beratung, Potsdam 20:30 Singe Dir die Welt schön... Singen nach Lauftext im 11-Line. Café Galerie 11-line, Potsdam

SamstagCj Bühne

Konzert POTSDAM 15:00 Kultur in der Natur - Duo 88er Gold Julia Behrendt und Oskar Ogrodnik spielen auf goldenem Saxophon und 88 Tasten von Swing bis Be Bop, von Bach bis Piazzolla sowie von den Beatles bis zu Sting Gartenanlage Belvedere, Potsdam 20:00 Rough & Tough Die Überdosis Rock`n`Roll! Gutenberg100, Potsdam BERLIN 18:00 Hörspiele zum Zugucken: Rheinsberg Ein Bilderbuch für Verliebte mit Christine Marx (Claire), Klaus Nothnagel (Wölfchen), Gabriele Müller (Klavier), Anm.: T (030) 813 35 97 Jagdschloss Grunewald, Berlin

Kurse

Film

Bildung

Kunst

POTSDAM 09:00 – 18:00 Internationale Tagung [siehe: 28.06] Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG), Potsdam

POTSDAM 14:00 – 18:00 »Japanische Reise« [siehe: 08.06] Kunsthaus sans titre, Potsdam

Feste & Märkte LAND BRANDENBURG 12:00 2. Königliches Weinfest am Klausberg Eintritt frei, Treffpunkt: Eingang Klausberg, unterhalb des Drachenhauses, Maulbeerallee Park Sanssouci,

Feiern

BERLIN 19:00 Ein Kessel Dunkles Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

POTSDAM 14:00 – 18:00 »Japanische Reise« [siehe: 08.06] Kunsthaus sans titre, Potsdam

POTSDAM 20:00 Karaoke am Sonntag [siehe: 02.06] Gutenberg100, Potsdam

POTSDAM 19:00 Fliegende Liebende Film zum Sonntag - Der Ausblick auf die kommende Kinowoche Thalia Arthouse Kinos, Potsdam

Familie

Kunst

Feiern

POTSDAM 09:00 – 18:00 Ich bin in meinem Element! [siehe: 28.06] kimages Training+Beratung, Potsdam

POTSDAM 19:30 Mann und Frau intim [siehe: 25.06] Kabarett Obelisk, Potsdam 20:00 Revanche [siehe: 28.06] Theaterschiff Potsdam e.V., Potsdam 21:00 Der Widerspenstigen Zähmung Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse, BERLIN 14:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 19:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin 19:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 20:00 Gefährliche Liebschaften [siehe: 11.06] Schloss Charlottenburg, Berlin 20:00 Die Culti Multi Show Wintergarten, Berlin 22:15 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin

POTSDAM 20:00 Eternal Beats DJ Three D, NuDisco-Hip Hop-Funk Club Laguna, Potsdam 22:00 Déjà Vu House, Black, R’n’B, AK 7 € Waschhaus | Schiffbauergasse, Potsdam

21:00 Der Widerspenstigen Zähmung Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse, Potsdam BERLIN 14:30 Tanz der Vampire – Das Musical Theater des Westens, Berlin 18:00 Gefährliche Liebschaften [siehe: 11.06] Schloss Charlottenburg, Berlin 19:00 DUMMY [siehe: 01.06] CHAMÄLEON Theater, Berlin

POTSDAM

AbenteuerPark Potsdam www.abenteuerpark.de

Sommerfest zum 5. Geburtstag

Sa., 29. Juni 10-19 Uhr Brunch – Cocktails – Giant Swing Special Kletterwald | Team Events | Waldbistro 10:00 Geburtstagsjubiläum AbenteuerPark Potsdam, Potsdam 14:00 Fresh to Cache – Geocaching Schatzsuche 2.0, Treffpunkt wird via Facebook bekannt gegeben clubmitte, Potsdam

Gastro

SonntagDa Bühne POTSDAM 15:00 Kultur in der Natur - Ulysses´ Lächeln deutsch-japanisches Kleinkunst-Duo »Die Yamasakis« erzählt mit Musik und Gesang vertonte Geschichten Gartenanlage Belvedere, Potsdam

www.friedrich-zeitschrift.de

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 11:00 Führung durch das Schmetterlingshaus Biosphäre Potsdam, Potsdam

Familie POTSDAM 13:30 Johann Ludwig von Fauch auf Reisen [7-12] [siehe: 02.06] Marmorpalais, Potsdam 13:30 Johann Ludwig von Fauch auf Reisen [siehe: 02.06] Marmorpalais, Potsdam 14:00 Die Sonntagswerkstatt - Die Werkbank im Grünen Kunterbunte Käferkunde Volkspark Potsdam, Potsdam 16:00 Klangspielplatz – Vivaldi`s Sommer der Spielplatz des Lindenparks schlüpft in ein Klangkostüm Lindenpark, Potsdam 16:00 Rotkäppchen will nicht schlafen [4+] [siehe: 23.06] FreiLand, Potsdam

Gastro POTSDAM 09:00 Pimp my Burger [siehe: 05.06] Daily Coffee Restaurant, Potsdam 21:30 Cocktail Happy Hour [siehe: 05.06] Daily Coffee Restaurant, Potsdam BERLIN 19:00 Schatten des Todes Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

Sonstiges POTSDAM 18:00 Ärger nicht den gespaltenen Arsch: Der Pub à la Pub-Spieleabend Skatturnier, zahlreiche Brett-, Würfel sowie Kartenspiele Pub-à-la-Pub, Potsdam


Adressen 64

A

AbenteuerPark Potsdam Albert-Einstein-Str. 49 Potsdam T (0331) 626 47 83 abenteuerpark.de Admiralspalast Friedrichstr. 101 Berlin T (030) 47 99 74 99 admiralspalast.de Akademie 2. Lebenshälfte K.-Liebknecht-Str. 111 Potsdam T (0331) 200 46 95 Alex (Wilhelmgalerie) Platz der Einheit 14 Potsdam T (0331) 20 09 00 alexgastro.de Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster Neustädtische Heidestr. 28 Brandenburg an der Havel T (033702) 714 06 paulikloster.de Atelier o.Ton Wichgrafstr. 32 Potsdam T (0331) 740 98 80 atelier-o-ton.de Atelierhaus Scholle Geschwister-Scholl-Str. 51 Potsdam T (0331) 749 94 69 Atze Musiktheater Luxemburger Str. 20 Berlin T (030) 817 991 94 atzeberlin.de AWO Kulturhaus Babelsberg Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 704 92 62 kulturhausbabelsberg.de

B

Bagels & Coffee Friedrich-Ebert-Str. 92 Potsdam T (0331) 887 16 12 daily-coffee.com Bahnhofspassagen Potsdam Babelsberger Str. 16 Potsdam T (0331) 23 37 90 bahnhofspassagenpotsdam.de Baptistenkirche Schopenhauer Str. 8 Potsdam T (0331) 58243531 bar gelb Charlottenstr. 19 Potsdam T (0331) 887 155 75 bargelb.com BBW e.V. Zeppelinstr. 152 Potsdam T (0331) 967 220 bbwev.de Belmundo Jägerstr. 40 Potsdam T (0331) 231 848 22 belmundo-potsdam.de Berliner Kriminal Theater Umspannwerk Ost - Palisadenstr. 48 Berlin T (030) 479 97 488 kriminaltheater.de Berlinische Galerie Alte Jakobstr. 124 - 126 Berlin T (030) 78 9 0 26 00 berlinischegalerie.de Berufsbildungswerk im Oberlinhaus Steinstr. 80 Potsdam T (0331) 669 40 bbw-oberlinhaus-potsdam.de

Bildungszentrum der IHK Potsdam Wichgrafenstr. 2 Potsdam T (0031) 278 6220 potsdam.ihk24.de BIO COMPANY Potsdam Babelsberger Straße 16, im Hauptbahnhof Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 BIO COMPANY Potsdam Gutenbergstraße 20-22 Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 BIO COMPANY Potsdam Schiffbauergasse 4b Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 BIO COMPANY Zehlendorf Teltower Damm 13 Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 Biosphäre Potsdam Georg-Hermann-Allee 99 Potsdam T (0331) 55 07 40 biosphaere-potsdam.de Black Fleck Zeppelinstr. 26 Potsdam blackfleck.de Botanischer Garten der Universität Potsdam Maulbeerallee 2 Potsdam T (0331) 977 19 52 botanischer-gartenpotsdam.de Botanisches Museum und Botanischer Garten Berlin-Dahlem Königin-Luise-Str. 6 Berlin T (030) 29 74 33 33 bgbm.org Brandenburger Theater Grabenstr. 14 Brandenburg an der Havel T (03381) 51 10 brandenburgertheater.de Buddhistisches Zentrum Potsdam e.V. Jägerallee 26 Potsdam T (0331) 66940 buddhismus-ost.de Bürgerhaus am Schlaatz Schilfhof 28 Potsdam T (0331) 817 19-0 buergerhaus-schlaatz.de Bürgerhaus Stern*Zeichen Galileistr. 37-39 Potsdam T (0331) 600 67 61/62 buergerhaus-stern.de

C

Café & Bäckerei Exner mit Kinderecke Altes Bahnwerk 8 Potsdam T (0331) 23 700 300 Geöffnet Mo-So 06-18:00 Lotte-Pulewka-Str. 8 T (0331) 70 493 690 Geöffnet Mo-So 06-18:00 Karl-Liebknecht-Str. 14 T (0331) 97 994 893 Geöffnet Mo-So 6:30-18:30 Johannes-Kepler-Platz 3 A T (0331) 64 731 736 Geöffnet Mo-So 06-18:00 Jacob-v.-Gundling-Str. 12 T (0331) 64 751 884 Geöffnet Mo-So 06-18:00 Caffé Galerie 11-line Charlottenstr. 119 Potsdam T (0177) 292 69 70 11-line.de Café Hundertwasser Kurfürstenstr. 52 Potsdam T (0331) 201 21 63 hundertwasser-potsdam.de

Café im Garten Ruhlsdorfer Str. 14-16 Stahnsdorf T (0331) 626 47 83 cafeimgarten.de Café Rothenburg Gutenbergstr. 33 Potsdam T (0331) 280 53 53 cafe-rothenburg.de Cafélounge Rückholz Sellostr. 28 Potsdam T (0331) 887 18 64 CHAMÄLEON Theater Rosenthaler Str. 40/41 Berlin T (030) 40 00 59 30 chamaeleonberlin.de Club 18 Pietschkerstr. 50 Potsdam T (0331) 60 06 02 10 jugendclub18.de Club Charlotte Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 280 710 club-charlotte.de Club Laguna Friedrich-Ebert-Str. 34 Potsdam T (0331) 20 05 65 00 clublaguna-potsdam.de clubmitte Haus 4 auf dem freiLandGelände Friedrich- Engels-Str. 22 Potsdam lindenpark.de Comédie Soleil Eisenbahnstr. 210 Werder (Havel) T (03327) 54 72 35 comediesoleil.com Computerspielemuseum Karl-Marx-Allee 93a Berlin T (030) 609 885 77 computerspielemuseum.de Craddock Dortustr. 7 Potsdam T (0331) 887 16 50 craddock.de

D

Daily Coffee Restaurant, Café & Bar Friedrich-Ebert-Str. 31 Potsdam T (0331) 201 19 79 daily-coffee.com Deutsches Technikmuseum Berlin Trebbiner Straße 9 Berlin T (030) 90 25 40 sdtb.de Domäne Dahlem Veranstaltungsgesellschaft mbH Königin-Luise-Str. 49 Berlin T (030) 666 300 22 domaene-dahlem.de Drachenhaus Maulbeerallee 4a Potsdam T (0331) 505 38 08 drachenhaus.de

E

EDEKA Markt Franeck Rudolf-Breitscheidt-Str. 193 Potsdam Babelsberg Geöffnet Mo-Sa 7-20:00 Einstein Forum Am Neuen Markt 7 Potsdam T (0331) 271 780 Eiscafé Am Brandenburger Tor Brandenburger Str. 70 Potsdam T (0331) 297 48 29 gelateria-potsdam.de

Ephraim-Palais Poststr. 16, Berlin T (030) 24 00 21 62 stadtmuseum.de Erlöserkirche Nansenstr. 5 Potsdam T (0331) 97 24 76 Extavium Potsdam Marlene-Dietrich-Allee 9 Potsdam T (0331) 746 10 60 extavium.de

Gedenkstätte Lindenstraße Lindenstr. 54 Potsdam T (0331) 289 6112 Gemeindehaus Babelsberg Schulstr. 8c Potsdam Gemeindezentrum Langerwisch Neulangerwischer Str. 26 Michendorf OT Langerwisch T (033205) 38 88 62 gemeindezentrum-langerwisch.de Gemeindezentrum Wilhelmshorst Dr. Albert-Schweitzer-Str. 9/11 Michendorf brandenburgischer.kulturbund.de Gemeindezentrum »Zum Apfelbaum« Potsdamer Straße 64 Michendorf gemeindezentrum-michendorf.de Gesellschaft für ChristlichJüdische Zusammenarbeit Leiterstr. 2 Potsdam T (0331) 647 51 78 0 Großes Waisenhaus zu Potsdam Breite Straße 9a Potsdam T (0331) 281 46-73 Gutenberg100 Kurfürstenstr. 52 Potsdam T (0331) 201 19 99 gutenberg100.de

F

Familienzentrum Bisamkiez 26 Potsdam T (0331) 81 71 263 Feldenkrais Erkelenzdamm 59-61 Berlin T (030) 61 30 77 70 sabine-sawatzki.de FEZ Berlin Straße zum FEZ 2 Berlin T (030) 530 71-0 fez-berlin.de Filmpark Babelsberg August-Bebel-Str. 26 – 53 Potsdam T (0331) 721 27 50 filmpark-babelsberg.de Fluss- und Seenfischerei Mario Weber Große Fischerstraße 12 Potsdam Fontane-Klub Ritterstr. 69 Brandenburg an der Havel T (03381) 79 32 77 fontane-club.de.de Fräulein Schröders Warenhaus Bendastr. 4 Potsdam T (0331) 243 46 609 www.fraeuleinschroederswarenhaus.de Freie Waldorfschule Werder/Havel Elsastr. 14/16 T (03327) 458 62 FreiLand Friedrich-Engels-Str. 22 Potsdam T (176) 325 393 22 freiland-potsdam.de Friedenskirche Am Grünen Gitter 3 Potsdam T (0331) 97 40 09 Friedenssaal Schopenhauerstr. 23 Potsdam T (0331) 97 40 09 evkirchepotsdam.de Friedrichskirche Schulstr. 8c Potsdam T (0331) 70 88 62 kirche-babelsberg.de Frucht-Erlebnis-Garten Petzow Fercher Str. 60 Werder/OT Petzow T (03327) 469 10 sandokan.de

H

G

Galerie am Neuen Palais Am Neuen Palais 2a Potsdam T (0331) 97 21 65 Gartenanlage Belvedere Große Weinmeisterstr. 45a Potsdam T (0331) 200 5793 0 pfingstberg.de Gasthof zur Linde Kunersdorfer Str. 1 Wildenbruch T (033205) 230 20 linde-wildenbruch.de

Haus der Brandenburg.Preußischen Geschichte (HBPG) Kutschstall Neuer Markt Potsdam T (0331) 620 85 50 hbpg.de Haus der Offiziere, Jugendkulturfabrik e.V. Magdeburger Str. 15 Brandenburg an der Havel T (03381) 335 80 17 jukufa.de Havelmeer Auf dem Kiewitt 30 Potsdam T (0331) 95 13 106 havelmeer.de Heilandskirche Sacrow Fährstraße 1 Potsdam T (0331) 5043758 Hoffbauer Berufsakademie Hermannswerder 7 Potsdam Humboldt-Universität zu Berlin Invalidenstr. 42 Berlin hu-berlin.de Hofbauers Landscheune Dorfstr. 10 Halenbeck-Rohlsdorf T (033989) 40 26 8

I

I-Café Konrad Wolf Allee 13 Potsdam ICC Messe Berlin Messedamm 22 Berlin T (0331) 291 219 icc-berlin.de IHK Potsdam Breite Str. 2 a - c Potsdam T (0331) 278 60 potsdam.ihk24.de

Inselkirche Hermannswerder 7 Potsdam T (0331) 2313 103 hoffbauer-stiftung.de

J

Jagdschloss Grunewald Hüttenweg 100 Berlin Jasper Exklusive Teppiche Hebbelstr. 50 Potsdam T (0331) 979 347 19 jasperteppiche.de

K

Kabarett Obelisk Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 29 10 69 kabarett-potsdam.de Kabarett Theater Diestel Friedrichstr. 101 Berlin T (030) 2044704 distel-berlin.de Kaiser´s Brandenburgerstr. 30 - 31 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 Kaiser´s Rudolf-Breitscheidtstr. 29 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 Kaiser´s Wilhelmplatz 5 Berlin - Wannsee Kaiser´s Wannseestr./An der Schleuse Stahnsdorf kesselhaus maschinenhaus Kulturbrauerei Knaackstr. 97 Berlin T (030) 443 15 100 kesselhaus.net kimages Training+Beratung Fichtestr. 3, Potsdam T (0331) 951 31 95 kimages.de Kirche Caputh Straße der Jugend 1 Schwielowsee OT Caputh T (033209) 202 50 Kirche Meßdunk Kloster Lehnin justkultur.pachali.net Kirche St. Peter und Paul Am Bassin 2, Potsdam T (0331) 230 799 0 peter-paul-kirche.de Klinikum Ernst von Bergmann Charlottenstr. 72 Potsdam T (0331) 2328-0 klinikumevb.de Komische Oper Berlin Behrenstraße 55-57 Berlin T (030) 202 60 0 komische-oper-berlin.de Kongresshotel Potsdam Am Luftschiffhafen 1 Potsdam T (0331) 90 70 Konsum R.-Breitscheid-Str. 51 Potsdam T (0331) 743 70 80 daskonsum.de Kristalltherme Ludwigsfelde Fichtestraße Ludwigsfelde T (03378) 51 87 90 kristall-saunathermeludwigsfelde.de Krongut Bornstedt Ribbeckstr. 67 Potsdam T (0331) 55 06 50 krongut-bornstedt.de


65

Adressen

Kulturinsel Einsiedel Kulturinsel Einsiedel 1 Neißeaue/OT Zentendorf T (035891) 491 0 kulturinsel.de Kulturscheune Marquardt Fahrländer Str. 1c Potsdam/OT Marquardt T (033208) 221 87 kulturscheune-marquardt.de KulturStall PotsdamBabelsberg An der alten Brauerei Potsdam T (0331) 7404178 kulturstall-potsdam.de Kulturzentrum KuZe Hermann-Elflein-Str. 10 Potsdam T (0331) 647 10 14 kuze-potsdam.de Kunstgriff.23 Carl-von-Ossietzky-Str. 23 Potsdam T (0331) 505 37 35 kunstgriff23.de Kunsthaus sans titre Französische Str. 18 Potsdam sans-titre.de Kunstwerk Hermann-Elflein-Str. 10 Potsdam T (0331) 647 10 20 okev.de

L

LehnschulzenHofbühne Viesen e.V. Viesener Dorfstrasse 45 Rosenau OT Viesen lehnschulzenhofbuehne. de ligne-roset Showroom Alleestr. 12 Potsdam Lindenpark Stahnsdorfer Str. 76 – 78 Potsdam T (0331) 74 79 70 lindenpark.de Literaturladen Wist Dortustr. 17 Potsdam T (0331) 28 00 452 wist-derliteraturladen.de Logopädische Praxis Julia Mones Eisenhartstraße 6 Potsdam T (0331) 867 21 77 logopaedie-potsdam.de

M

Madia Café Lindenstr. 47 Potsdam asta.uni-potsdam.de Maritim Hotel Berlin Stauffenbergstr. 26 Berlin T (030) 206 50 maritim.de Märkisches Museum Berlin Am Köllnischen Park 5 Berlin T (030) 24 002 162 stadtmuseum.de Marmorpalais Im Neuen Garten Potsdam T (0331) 969 45 55 spsg.de MBS Arena Am Luftschiffhafen 2 Potsdam T (0331) 5057103 mbs-arena.de Melodie Filmcafé Friedrich-Ebert-Str. 12 Potsdam Museumshaus »Im Güldenen Arm« Hermann-Elflein-Straße 3 Potsdam T (0331) 27 08 769

N

Nähgern Großbeerenstr. 101 Potsdam T (0331) 879 086 99 nähgern.de Naturkundemuseum Breite Str. 13 Potsdam T (0331) 289 67 07 naturkundemuseumpotsdam.de Naturpark Schlaubetal Treppeln T (033673) 422 naturpark-schlaubetal.de Naturparkzentrum am Wildgehege Glauer Tal Glauer Tal 1 Trebbin OT Blankensee T (033731) 700 460 Neues Rathaus Marktplatz 1-3 Teltow T (03328) 478 12 41 teltow.de Nikolaikirche Berlin Nikolaikirchplatz Berlin T (030) 24 00 21 62 stadtmuseum.de Nikolaikirche Potsdam Am Alten Markt Potsdam T (0331) 270 86 02 nikolai-potsdam.de Nikolaisaal Potsdam Wilhelm-Staab-Str. 10-11 Potsdam T (0331) 288 88 28 nikolaisaal.de Nocti Vagus Dunkelrestaurant Saarbrücker Str. 36 - 38 Berlin T (030) 74 74 91 23 noctivagus.com

O

o2 World O2 Platz 1 Berlin T (030) 20 60 70 88 99 o2world-berlin.de Oberlinkirche Rudolf-Breitscheid-Str. 24 Potsdam-Babelsberg T (0331) 626 47 83 Oberlinklinik Rudolf-Breitscheid-Str. 24 Potsdam T (0331) 763 43 12 Olympiastadion Olympischer Platz 3 Berlin T (030) 30688100 olympiastadion-berlin.de Optikpark Rathenow GmbH Schwedendamm 1 Rathenow T (03385) 49 85 0 OptimalSehen Wattstr. 4 Potsdam optimalsehen.de Orangerieschloss Park Sanssouci Potsdam T (0331) 96 94 200

P

Philharmonie Herbert-von-Karajan-Str. 1 Berlin T (030) 254 88 999 berliner-philharmoniker.de Philantow Mahlower Str. 139 Teltow T (03328) 47 01 40 philantow.de Pomonatempel auf dem Pfingstberg Große Weinmeisterstr. 45a Potsdam T (0331) 200 5793 0 pfingstberg.de

Prinz Eisenherz August-Bebel-Str. 26 – 53 Potsdam T (0331) 721 27 17 Pub-à-la-Pub Breite Str. 1 Potsdam T (0331) 24 07 26 pub-a-la-pub.de Puppenbühne Burratino Rosenstr. 35 Potsdam T (0331) 74 25 50

R

Reiter- und Erlebnisbauernhof Groß Briesen Kietz 11 Belzig OT Groß Briesen T (0338) 464 16 73 reiterhof-gross-briesen.de Restaurant & Café Heider Friedrich-Ebert-Str. 29 Potsdam T (0331) 270 55 96 cafeheider.de Restaurant auf dem Pfingstberg Große Weinmeisterstr. 43b Potsdam T (0331) 29 3533 restaurant-pfingstberg.de Restaurant Mövenpick Zur Historischen Mühle 2 Potsdam T (0331) 28 14 93 restaurants.moevenpick.com REWE Breite Str. 27 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 8-20:00 REWE Roseggerstraße Potsdam Geöffnet Mo-Sa 8-20:00 REWE An der Alten Zauche 45 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-23:00 REWE Arthur-Scheunert-Allee 71 Nuthetal Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 REWE Neuendorfer Straße 73 Brandenburg an der Havel REWE Neustädtischer Markt 3 Brandenburg an der Havel Rotholz Clothing Charlottenstr. 88 Potsdam T (0162) 3 059 741 rotholz-clothing.com Rotor Film Babelsberg -postproduction networkAugust-Bebel-Str. 26-53/ Haus 4 Potsdam rotor-film.de

S

Scala Licht Spiel Haus Eisenbahnstr. 182 Werder (Havel) T (03327) 741 440 www.scala-werder.de Schatzinsel Potsdam Die Musical-Akademie für Kinder Lennéstr. 74 Potsdam T (0331) 505 73 91 schatzinsel-potsdam.de Schloss Charlottenburg Spandauer Damm 20-24 Berlin T (0331) 96 94-200 spsg.de Schloss Königs Wusterhausen Schlossplatz 1 Königs Wusterhausen T (03375) 21209 0 schloss-koenigs-wusterhausen.de

Fabrik Schiffbauergasse 10 Potsdam T (0331) 280 03 14 fabrikpotsdam.de Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11 Potsdam T (0331) 981 18 hansottotheater.de John Barnett Schiff Schiffbauergasse 12a Potsdam T (0331) 201 20 99 john-barnett.de Kunstraum Schiffbauergasse 4 Potsdam T (0331) 27 15 60 kunstraumpotsdam.de Museum FLUXUS+ Schiffbauergasse 4F Potsdam T (0331) 601 08 90 fluxus-plus.de Neues Theater Schiffbauergasse Potsdam T (0331) 981 18 hansottotheater.de primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum Schiffbauergasse 4 H Potsdam T (0331) 967 93 29 primadonna-potsdam.de Reithalle Schiffbauergasse Potsdam T (0331) 981 15 00 hansottotheater.de Studiohaus Schiffbauergasse 4g Potsdam T (0331) 626 46 76 potsdam-tanzt.de T-Werk Schiffbauergasse 1 Potsdam T (0331) 71 91 39 t-werk.de Waschhaus Schiffbauergasse 1 Potsdam T (0331) 27 15 60 waschhaus.de

Schloss Lübbenau Schloßbezirk 6 Lübbenau/Spreewald T (03542) 8730 schloss-luebbenau.de Schloss Oranienburg Schloßplatz 1 Berlin T (03301) 53 74 37 Schloss Paretz Parkring 1, Ketzin T (033233) 736 11 Schloss Rheinsberg Mühlenstr. 1 Rheinsberg T (033931) 72 60 spsg.de Segelschule Classic Sailing Otto-Nagel-Str. 11/12 14469 Potsdam SEKIZ Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum e.V. Hermann-Elflein-Str. 11 Potsdam T (0331) 62 00 280 sekiz.de

Siam Friedrich-Ebert-Str. 13 Potsdam TomYam-thaifood.de Spielbank Potsdam Schloßstr. 14 Potsdam T (0331) 290 93 00 bbsb.de St. Pauli-Kloster Neustädtische Heidestr. 28 Brandenburg T (03381) 587070 paulikloster-kirche.de Staatsoper im Schiller Theater Bismarckstr. 110 Berlin T (030) 20 354 597 staatsoper-berlin.de Steigenberger Hotel Sanssouci Allee nach Sanssouci 1, Potsdam T (0331) 90 91 0 Stiftungsbuchhandlung Gutenbergstr. 71/72 Potsdam

T

tanguito-Potsdam Schopenhauerstr. 23/ Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 702 53 33 Thalia Arthouse Kinos R.-Breitscheid-Str. 50 Potsdam T (0331) 743 70 30 thalia-potsdam.de Theater des Westens Kantstr.12 Berlin T (030) 259 244 555 stage-entertainment.de Theater kLEINEbÜHNE Michendorf Potsdamer Str. 42 Michendorf T (033205) 268 188 kleinebühneimvolkshaus.de Theater und Komödie am Kurfürstendamm Kurfürstendamm 206-209 Berlin T (030) 885 91 135 komoedie-berlin.de Theaterklause Grabenstr. 14 Brandenburg a. d. Havel T (03381) 51 12 20 theaterklause-brandenburg.de Theaterschiff Potsdam e.V. Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 97 23 02 theaterschiff-potsdam. com Theodor-Fontane-Archiv Große Weinmeisterstr. 46/47 Potsdam Treffpunkt Freizeit Am Neuen Garten 64 Potsdam T (0331) 505 86 00 treffpunktfreizeit.de

VHS Potsdam Dortustr. 37 Potsdam T (0331) 289-4566 potsdam-vhs.de Viktoriagarten Buchhandlung Geschwister-Scholl-Str. 10 Potsdam T (0331) 967 86 450 viktoriagarten-potsdam.de Villa Feodora Schulplatz 7 Potsdam T (0331) 600 92 28 feodora1912.de Villa Quandt Große Weinmeisterstr. 46/47 Potsdam T (0331) 280 41 03 Villa Schöningen Berliner Straße 86 Potsdam T (0331) 200 17 41 villa-schoeningen.de Viniculture Grolmanstr. 44-45 Berlin viniculture.de Volksbühne Berlin Linienstr. 227 Berlin T (030) 240 65 777 volksbuehne-berlin.de Volkspark Potsdam Georg-Hermann-Allee 101 Potsdam T (0331) 620 67 77 volkspark-potsdam.de

W

Waikiki Burger Dortustr. 62 Potsdam T (0331) 867 454 15 Weinhandlung in vino Dortustr. 61 Potsdam T (0331) 28 00 501 in-vino-potsdam.de Wiener Restaurant Luisenplatz 4 Potsdam T (0331) 601 499 04 wiener-potsdam.de Weiße Flotte Potsdam Lange Brücke 6 Potsdam T (0331) 275 92 10 schiffahrt-in-potsdam.de Wintergarten Potsdamer Straße 96 Berlin T (030) 58 84 340 wintergarten-berlin.de World Lingua Übersetzungs- und Dolmetscherbüro Charlottenstr. 87 Potsdam T (0331) 290101

Y

U

Universität Potsdam Am Neuen Palais 10 Potsdam T (0331) 977-0 uni-potsdam.de Urania Berlin e. V. An der Ura­nia 17 Berlin T (030) 218 90 91 urania.de Urania-Verein / Planetarium Gutenbergstr. 71/72 Potsdam T (0331) 29 36 83 urania-potsdam.de

Yoga in Potsdam Lindenstr. 8 Potsdam T (0157) 719 41279 www.potsdamyogakurse.de Yogawelt Karl-Liebknecht-Str. 119 Potsdam T (0331) 64 72 15 61

Z

Zentrum für ganzheitliche Heilmethoden und Lebensfreude Eisenhartstr.11 Potsdam T (0331) 582 451 10 praxis-brückner.de Zweitwohnsitz Geschwister-Scholl-Str. 89 Potsdam zweitwohnsitzpotsdam.de


Freundschaftsinsel spaltet die Havel in die Alte Fahrt und die Neue Fahrt. Rechts der Insel fließen die Wasser der Neuen Fahrt. Wenn es warm ist, fahren dor us neuen Bordboxen klingt neue Musik. Ab und zu auch alte Musik – jedoch erneuert aufgenommen. Bekleidet mit neuen Textilien stehen sie an Deck, halten n gecremten Händen, die dadurch aussehen wie neu, und sie sprechen über die neue Zeit und über die neuesten News. Selbst die älteren Menschen an Bord der Schluss mit Lustig 66 und sie wirken in ihren neuen flüssigkeitsdichten Draußentür-Kombinationen viel neuer und jünger als neue, junge Menschen in alter Zeit. Also zu jener Zeit, a mals erträumt hätten, dass sie nach so einem langen Leben noch einmal so neu in Fahrt kommen würden. Neulich lehnte ich mich über das Geländer der Lan isuren auf einem jener Schiffe. Auf der Alten Fahrt, links des alten Freundschafts-Eilands, scheuert sich das alte Theaterschiff am alten Kai die Lende wund re Männer, die auf älteren Hockern sitzen und ältere Angeln in altes, gärendes Wasser halten. Zu viele Adjektive töten jeden Text, sagt jeder alte Schreiblehrer, einfach weiter. Diese älteren Männer kommen aus dem Osten des alten Europa. Sie haben Flaschen mit neuem Schnaps alter Schule bei sich. Hin und wieder neh nd summen einander abwechselnd alte Lieder aus längst vertrunkenen Zeiten in die Ohren. Manchmal beißen ältere Hechte an die alten Angelhaken, aber nur nac cht richtig. »Ich Václav«, wiederholte er. »Prost, Alter«, lachte ich und trank. Weiter hinten angelten Männer aus Alt-Grosny. Sie schenkten mir einen alten ›Aldi‹-B Ich fragte, was das solle. Sie sagten: »Rottfädder un Blei. Ganz neu, ganz frisch. Zu Chause, du ässen, ässen mit Frau! Un chier, bitte trinken. Du bist Freund.« Ich li se alten Angler auf Neue Fahrt gingen? Was würde geschehen? Nichts. Niemand würde anbeißen. Dort schwimmen keine neuen Fische. Dort fahren neue Mensc

Jörg Hafemeister IMPRESSUM Herausgeber FZBB Media UG (haftungsbeschränkt)

Mitarbeit Christian Barth, Eyleen Beetlewood, Peter

Rechtliche Hinweise Vom Verlag gestaltete Anzei-

Friedrich-Ebert-Straße 92 | 14467 Potsdam

Degener, Katrin Geller, Jörg Hafemeister, Anna

gen unterliegen dem Urheberrechtsschutz und dür-

Telefon: 0331.2000 659 | Fax: 0331.2000 660

Jakisch, Claudia Jonov, Loti Kioske, Mandy Lindstedt,

fen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Ver-

Handelsregister: Amtsgericht Potsdam HRB 25182P

Anne Ludwig, Elisabeth Mandl, Stefanie Müller, Sy

lages weiterverwendet werden. Für den Inhalt der

Allgemeiner Kontakt: info@friedrich-zeitschrift.de

Kien Nguyen, Jana Olm, Kristin Pilz, Klaus Porst,

Anzeigen zeichnen die Auftraggeber verantwortlich.

Anzeigenschaltung: anzeige@friedrich-zeitschrift.de

Benjamin Reissing, Philipp Röbke, Mirjam Sandt,

Der Abdruck öffentlicher Veranstaltungen bei Be-

Terminkalender: termin@friedrich-zeitschrift.de

Anne-Christin

Schmidt,

kanntgabe bis zum Redaktionsschluss ist kostenlos,

Schicketanz,

Katharina

Andrea Schneider, Jens Schröder, Philipp Stadler,

aber ohne Gewähr. Namentlich gekennzeichnete Ar-

Geschäftsführerin

Nora Stelter, Nathalie Sterzenbach, Kristina Tschesch,

tikel geben die Meinung der Autoren wieder, nicht

Sara Pawlazyk (V.i.S.d.P.)

Lisa Voigt, Robert Weißbach, Robert Witzsche

aber zwangsläufig die der Redaktion. Nachdruck von

Konzeption, Netzwerk & Akquise

redaktionellen Beiträgen und Bildern ist nur mit aus-

Janusch Pöter

Bildnachweis Die Fotos wurden von den be-

drücklicher Genehmigung des Verlags möglich. Wir

Art Direction

teiligten

gestellt.

übernehmen keine Haftung für unverlangt einge-

Martin Koltzenburg

Alle Fotos ohne nähere Angaben sind von der

sandtes Material. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Redaktionsleitung

Redaktion

Pressefotos.

Bei allen Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlos-

Marcel Kirf

Druck Möller Druck und Verlag GmbH, Ahrensfelde

sen! Eine Auszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Institutionen erstellte

zur Fotos

Verfügung oder


„Ein Schaufenster

der Stadt“

BREAKFAST BASIC

6,20 EURO

SWEET

4,20 EURO

Baguette & Bagel nach Wahl, Emmentaler, Kochschinken, Fenchelsalami, gekochtes Landei, Konfitüre von D´arbo, Butter, frisch gepresster Orangensaft 0,1l

Croissant, Rosine-Zimt-Bagel, Konfitüre & Pflaumenmus von D´arbo, Butter, frisch gepresster Orangensaft 0,1l

UNSER BAGEL DES MONATS

FITNESSBAGEL

Mit hausgemachter Avocadocreme, Chili-Frischkäse, Salat, Tomate, Gurke, Paprika & Karottenstreifen

2,70 EURO

BAGELMENÜ

5,00 EURO

1 belegter Bagel nach wahl plus 1 coffee latte

ERDBEERTARTE

MO. BIS FR., 11:00 BIS 13:00

3,00 EURO

Aus unserer Backstube. Bestellen Sie unseren Kuchen auch für zu hause. Ganze Erdbeertarte 24,70 Euro

HUGO

Weißwein mit Limette, Minze, Holunderblütensirup und Soda

4,20 EURO

STOCKHOLM MULE

Absolut Wodka, Limette, Gurke und Th. Henry Spicy Ginger

5,50 EURO

ROSÉSCHORLE mit Zitronenlimonade, Minze und Limette

3,90 EURO

Friedrich-Ebert-Str. 92 | www.bagelsandcoffee.de | kontakt@bagelsandcoffee.de | Telefon: 0172 / 38 38 076


Ausstellung vom 11. Juni bis 7. Juli

www.bahnhofspassagen-potsdam.de LebensgroĂ&#x;e Saurier zum Greifen nah: erleben Sie eine atemberaubende Ausstellung aus einem Land vor unserer Zeit.

B A H N H O F S PA S S AG E N P OT S DA M

Eine Welt im Bahnhof.

Tolle Aktionen mit Saurier-Fotokopf, kleinen Spieledinos zum Anfassen und Draufsetzen sowie Kinderkino gratis.

s na Loo


friedrich - Zeitschrift für BerlinBrandenburg Juni 2013