Page 1

MONATLICH & KOSTENLOS • ANZEIGEN-HOTLINE 0331.2000 659 • WWW.FRIEDRICH-ZEITSCHRIFT.DE • 07.2015 • 6. JAHRGANG

Ah

 TIPPS &    e n i  Term egion

eR für Di

Foto Benjamin Reissing

Was trägt man im Sommer? Ein friedrich-Mode-Special

n e b O e Ohn

Auf der anderen Seite ›localize‹ erobert Drewitz Welt gerettet. Gern geschehen! live escape game in Berlin Cover fotografiert bei


FOTO : M A R C C A I N

IHRE 1. ADRESSE FÜR EXCLUSIVE DAM E N MODE IN POTS DAM

B R A N D E N B U R G E R S T R A S S E 4 0 · P O T S D A M I N N E N S TA D T

|

W W W. M O E L L E R - P O T S D A M . D E


Editorial Liebe Leserinnen und Leser, Freunde und Partner, Mit der ›Fête de la musique‹ am 21. Juni hat der Sommer begonnen. Die Draußen-Saison ist offiziell eröffnet, Kultur findet wieder OBEN OHNE statt. Wir haben für Sie ein paar interessante Musikfestivals rausgesucht, auf Seite 12 finden Sie den großen friedrich-FestivalCheck. Und wenn Sie von unterwegs den Lieben schreiben wollen, schicken Sie doch einfach mal eine Postkarte! Mit der App ›My Postcard‹ kann man direkt vom Festival eigene Fotos als Postkarte verschicken. friedrich schenkt allen Lesern eine solche Postkarte (siehe Seite 48). Auch die Potsdamer Schiffbauergasse wird im Juli wieder zur Open-Air-Location: für 24 Stunden während der ›Stadt für eine Nacht‹ (Seite 14), für drei Tage während der ›lit:potsdam‹ (Seite 27) und bis zum Herbst beim ›Kinosommer am Waschhaus‹ (Seite 16). Zu den städtischen Festivals gehören im Juli zudem die finale Ausgabe von ›Localize‹ (Seite 22) und das ›Streetopia‹ im ›freiLand‹ (Seite 17). Was man diesen Sommer trägt, erfahren Sie im großen friedrich-Mode-Special ab Seite 6. Auch die Modemesse ›Potsdam Now‹ gastiert wieder in der Landeshauptstadt (Seite 20). Außerdem stellen wir Ihnen ein Live Escape Game vor (Seite 33) und wagen einen Ausblick auf die Makkabiade in Berlin (Seite 32) sowie die Baltischen Jugendspiele in Brandenburg an der Havel (Seite 46). Natürlich finden Sie auch wieder alles im Heft, was im Juli wichtig ist sowie zahlreiche Tipps und Termine.

akour, BENZKI.CO M

48

Kommen Sie gut durch den Monat!

Foto Karime Be nz

32

Herlich Foto Rafael

6

 - Team

s di Jone Foto Jo

Ihr


Cover

M aki ng

Of

Hier schmeckt´s auch »oben ohne« Die ›Eismanufaktur‹ braucht keine Toppings, auf den Inhalt kommt es an

M

it viel Liebe und handwerklichem Können entwickelt und produziert das Team der ›Eismanufaktur‹ in der Brandenburger Straße seit 2009 im hauseigenen Labor köstliche und hochwertige Eisspezialitäten. Besonders für Allergiker lädt das täglich frische und wechselnde Angebot zum »sorglosen Naschen« und Genießen ein, denn das Eis ist gluten- und lactosefrei. friedrich hat mal über die Schultern geschaut, was dieses Eis so besonders macht. Was ist bei Eurem Eis anders? Es hat eine hohe Dichte und bietet dadurch einen langanhaltenden intensiven Geschmacksgenuss. Die Vanilleschoten aus Madagaskar werden per Hand ausgeschabt und die Schokolade schmelzen wir ein aus einem Schokoladenblock. Bei den Sorbets liegt der Fruchtanteil bei 80 Prozent. Welche Sorten verkauft Ihr am meisten? Beliebt sind nach wie vor Vanille, dunkle Schokolade und ErdbeerMinze, dicht gefolgt von der indischen Mango. Sehr zu empfehlen ist unser Pistazieneis. Die Pistazien dafür wachsen auf einem Vulkangestein in Sizilien - das bringt den besonderen Geschmack.

Kreiert Ihr auch neue Sorten ? In jeder freien Minute arbeiten wir an Qualitätsverbesserung und entwickeln Neues. Dabei helfen auch unsere Eisliebhaber mit der ›EIS-IDEE DES MONATS‹, hier kann jeder eine Kreation vorschlagen. Geht sie in Produktion, gibt es ein als Dankeschön 50 Eiskugeln. Außerdem wollen wir mit einem regionalen Obstbauern zusammenarbeiten. Obst ohne lange Lagerung ist einfach aromatischer. So können wir unsere Qualität noch mehr steigern. Gibt es Euer Eis auch zum Mitnehmen? Ja, es gibt einen Bestell- und Lieferservice. Ab 2,5 Liter produzieren wir auf Wunsch. Vor Ort haben wir auch spezielle Behälter für längere Wege. [Interview: Eyleen Beetlewood] Öffnungszeiten täglich ab 10.30 bis 20.30 oder 22 Uhr, je nach Wetterlage November bis Februar bleibt die Manufaktur geschlossen. www.eismanufaktur-potsdam.de

Foto Benjamin Reissing

Habt Ihr persönlich prägende Erlebnisse? Ich erinnere mich an eine ältere Dame, die gleich im ersten Jahr zu mir kam, und mit Tränen in den Augen erzählte, dass sie seit zwanzig Jahren kein frisches Eis mehr essen konnte aufgrund ihrer Glutenallergie. Das hat mich sehr berührt und bestärkt.


Inhalt

Bildungszentrum

Lebensgefühl 06 SommerMode Ein friedrich-Special TITELTHEMA 12 Musik, Musik, Musik Der friedrich-Festivalcheck 14 24 Stunden Kultur ›Stadt für eine Nacht‹ 16 Filme unterm Sternenhimmel Kinosommer am Waschhaus 17 HipHop meets Graffiti ›Streetopia-Festival 2015‹

Lust auf Drewitz ›Localize Acht und Null‹

22

Lebenswelt 18 Kurz & Gut Kultur und Freizeit

36 Rezensionen 39 Kinostarts

POTSDAM 20 Die neue Mode ›Potsdam Now‹ 22 Lust auf Drewitz ›Localize Acht und Null‹ 24 Potsdam bewegt (6) »Ehrenamt muss man sich leisten können« 26 Flüchtlingen helfen Benefizgala im ›Nikolaisaal‹ 27 Starke Worte. Schöne Orte. ›lit.potsdam‹

Wirtschaftsleben 40 Kurz & Gut Bildung und Wirtschaft 41 Einfach.Natürlich.Leben Ausstellung im HBPG 42 Seien Sie versichert ... (18) Betriebliche Altersvorsorge, Teil 2 43 Alles was Recht ist Versetzung in der Schule

Familienleben

28 Schiffbauergasse im Juli BRANDENBURG 30 A city goes wild ›Sound City‹ Wittenberge 31 Viel Spaß in den Ferien! ›Familienpass Brandenburg‹ BERLIN 32 An belastetem Ort Makkabiade in Berlin 33 Welt gerettet. Gern geschehen! Live Escape Game KUNST 34 Kunst & Ausstellungen im Juli 35 Draußen ist‘s am schönsten ›Open Gallery‹ 35 Günstig Kunst kaufen ›Art...Essenz‹

44 Kurz & Gut Familie 45 Rezensionen für Kinder & Eltern

Lebenswandel 46 Baltische Jugendspiele Wettbewerb der Nachwuchssportler 48 Schreib mal wieder! friedrich verschenkt eine Postkarte 49 Veranstaltungskalender 49 Regelmäßige Veranstaltungen 52 Termine im Juli 63 Verlosungen 64 Adressen 66 Schluss mit lustig

Nicht vergessen ... Am 29. Juli erscheint die nächste Ausgabe von friedrich. Anzeigen schalten: T (0331) 2000 659 oder per E-Mail an anzeige@friedrich-zeitschrift.de Veranstaltungstermine mitteilen: termin@friedrich-zeitschrift.de >>> Redaktions- & Anzeigenschluss für das August-Heft ist der 10. Juli 2015.

Karriere mit

IHK. DIE WEITERBILDUNG Bildung auf Bachelor-Niveau

Wir qualifizieren Sie zum/zur Gepr. Betriebswirt/-in Gepr. Controller/-in Gepr. Bilanzbuchhalter/-in Gepr. Immobilienfachwirt/-in Gepr. Handelsfachwirt/-in Gepr. Wirtschaftsfachwirt/-in Gepr. Veranstaltungsfachwirt/-in Gepr. Fachkaufmann/-frau für Marketing Gepr. Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen Hundefachwirt/-in (IHK)

Lehrgänge und Seminare Handel/Verkauf/ Marketing / Immobilien Tourismus / Eventmanagement Buchhaltung / Rechnungswesen/ Controlling Sprachen /Kommunikation / Medien Absatz- und Freizeitwirtschaft Unterrichtungsverfahren/ Sachkunde

Inhouse-Schulungen und Firmenseminare speziell für Sie konzipiert

Information und Beratung: Bildungszentrum der IHK Potsdam Breite Str. 2 a-c, 14467 Potsdam Tel. 0331/2786-280 E-Mail: bildung@potsdam.ihk.de

www.potsdam.ihk24.de


Das friedrich Sommer-Mode-Special

 Mode LEbensgefühl

Strohhut

Liebe Sonne,

12 Euro ›Markt am Bassinplatz‹

Sommerkleid ›BCBGMAXAZRIA‹, lightyellow, 100% Polyester, 449,95 Euro ›www.Zalando.de‹

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 – 1874)

scheine wieder

L

iebe Sonne, scheine wieder, schein die düstern Wolken nieder! Komm mit deinem goldnen Strahl wieder über Berg und Tal!

Trockne ab auf allen Wegen überall den alten Regen! Liebe Sonne, lass dich sehn, dass wir können spielen gehn!

Mala Kette Wunderschöne Mala Kette aus 108 Aventurin Perlen Ein Mala ist ursprünglich eine Gebetskette oft aus Holz- oder Edelsteinperlen. Es wird seit Tausenden von Jahren getragen und von Hindus und Buddhisten während des Puja (Gebet) und der Meditation benutzt, um Mantras zu zählen. Ein Mala ist ein Symbol des Mitgefühls und wird von vielen heute auch als modisches Accessoire getragen. ›Biomarkt Lebensquell‹

friedrich wünscht einen wunderschönen Modesommer.

Wal-Sonnenhut ›Maxomorra‹, 95% Bio Baumwolle & 5% Elastan, 16,90 Euro ›KinderSchuhLaden‹

Sommer-Shirt ›loud + proud‹, Vogelprint, 100% Bio-Baumwolle, 14,90 Euro ›KinderSchuhLaden‹

Stoff-BalLerina ›Natural World‹, 100% Baumwolle (eco friendly), 29,90 Euro ›KinderSchuhLaden‹

Fuchs Leder-Puschn ›Pololo‹, pflanzlich gegerbtes Nappaleder, ab 38,90 Euro ›KinderSchuhLaden‹

s

ck

Ki n d

d*

Ba l er

Chu

* im KinderSchuhLaden

›KinderSchuhLaden‹ Lindenstraße 5 14467 Potsdam www.kinder-schuh-laden.de

›Feentraum‹ Gutenbergstr. 88 14467 Potsdam www.feentraum.de

›Schöne Wäsche‹ Gutenbergstraße 88 14467 Potsdam www.schoene-waesche.de

6

›Lebensquell Biomarkt‹ Hegelallee 23 14467 Potsdam www.biomarkt.de

›Intersport‹ Brandenburgerstr. 30/31 14467 Potsdam www.intersport-olympia.de


OSKA Lindenstraße 50 14467 Potsdam T 0331 8709 3992

KURZ & Gut MODE

Mo bis Fr 11 – 19 Uhr Samstag 10 – 18 Uhr potsdam.oska.com

Hut Couture

Shoppen macht glücklich

Am 27. Juni findet von 11 bis 20 Uhr wieder der ›Fashion Markt Potsdam‹ statt, erstmalig auf dem Luisenplatz. Second Hand, Shops & Designer! Das ist auch dieses Jahr das Motto der Fashionmarkt-Reihe. Neben privaten Verkäufern mit hochwertigen Second Hand-Angeboten und jungen Designern findet man auch moderne Labels mit aktueller Mode sowie Accessoires aus der Saison. Erstmalig wird auch Herren- und Kindermode angeboten. Für das leibliche Wohl wird gesorgt mit Kaffeespezialitäten, Cocktails sowie verschiedenen Köstlichkeiten vom Grill. Der ›Fashion Markt Potsdam‹ unterstützt auch wieder die deutsche Parkinsonhilfe mit dem Verkauf von Armbändern. Weiterer Termin: 27. September Verkäufer sollten sich schnell bei Nadine Zechlin anmelden unter T (0173) 63 62 672. Einige Stände sind noch frei. > > 27. Juni ÿ 11 – 20 Uhr ÿ Luisenplatz > > www.facebook.com/fashionmarktpotsdam

Das Modelabel ›Carolina Simm‹ sowie das Hutatelier ›Maliné‹ werden am 7. Juli um 19.30 Uhr auf der ›Potsdam Now‹ ausschließlich ihre Haute Couture-Linien vorstellen. Sie wollen so ein deutliches Statement in Potsdam durch Potsdamer Designer hinterlassen. Die vorgestellten Outfits sollen die Mischung zwischen tragbarem Design und reiner Kunst an Kleidung in den Vordergrund stellen. Am 18. Juli wird resultierend aus einer vorherigen zweiwöchigen Kooperation (Start 7. Juli) die komplette Haute Couture-Linie sowie die Alltagskleidung von Carolina Simm in Kombination mit ›Maliné‹ gezeigt. Hutatelier Maliné: Jägerstraße 36, 14467 Potsdam, Öffnungszeiten : Di – Fr 10 – 19 Uhr & Sa 10 – 18 Uhr Carolina Simm: Großbeerenstraße 144, 14482 Potsdam – Termin nach Vereinbarung bei ›Maliné‹ oder auch im ›Geheimtipp Potsdam‹ (Friedrich-Ebert-Straße 102) >> 7. Juli ÿ 19.30 Uhr ÿ ›Potsdam Now‹

»Die Frau sucht einen neuen Geist in dem, was sie trägt« Nach dieser Philosophie kreiert der Designer Marco Marcu luxuriöse Roben sowie extravagante Einzelstücke in seinem Atelier & Boutique in der Benkertstraße 17 in Potsdam. Der staatlich anerkannte Modedesigner und Aenne Burda -Preisträger erschafft couragierte Couture mit Mut zur Innovation und edlen Stoffen, raffinierten Schnitten und der Liebe zum Detail. Zu sehen sind seine neuesten Kreationen auf der ›Potsdam Now‹ am 8. Juli um 21 Uhr. >> 8. Juli ÿ 21 Uhr ÿ ›Potsdam Now‹


g n i D

schön e

s

 Mode LEbensgefühl

Feentraum Geschmackvolle schöne Taschen, Schuhe und Tücher

V

or zwei Monaten hat er eröffnet. Der ›Feentraum‹, ein geschmackvoller Laden mit allem, was das Frauenherz höher schlagen lässt: Taschen in allen Größen, Farben und Formen, hochwertige Schuhe und farbenfrohe Tücher. Und als hätten die Potsdamer Frauen nur darauf gewartet, laufen sie dem ›Feentraum‹ vom ersten Tag an die Türen ein. Kein Wunder, denn der Laden ist schon optisch ein wahrer Hingucker. Die Inneneinrichtung ist eine Mischung aus angesagtem Shabby Chic und modernen Elementen. Die alten Regale und der große Holztisch, auf dem immer ein Strauß mit frischen Blumen steht, sorgen für ein gemütliches Ambiente. Die Wände sind in moderner Lederoptik und Kunst bespickt. Daneben hängt ein großes kunstvolles Geweih. Ein pinker Teppich durchkreuzt das Geschäft und bringt frischen Wind hinein. Kein Wunder, dass Frau in dieser Atmosphäre gern ihre Zeit verbringt. Und das Besondere ist, dass man hier nicht nur die eigentlichen Produkte aus Leder erwerben kann, sondern auch die gesamte Inneneinrichtung. Hier haben es die Inhaber verstanden, was Frau mit Geschmack möchte. Eine Handtasche, die aus schönem Leder in Pudertönen ist, dabei funktional und ästhetisch in ihrer Form. In Verbindung mit edlem Metall und einem schönen Innenfutter ist eine Tasche das wichtigste Schmuckstück. Dazu werden feine Schuhe angeboten, die in Italien, Spanien , Portugal und Deutschland produziert werden. Qualität und Alltagstauglichkeit wird hier groß geschrieben. Die Schuhe haben alle eine Ledersohle und ein gutes Innenfutter mit Fußbett, so dass sie auch barfuß zu tragen sind. Und schon ab Juli wird es bereits die neue Kollektion für Herbst und Winter frisch von der Messe im Laden geben. Die hochwertigen schönen Tücher aus Seide und Baumwolle in allen Variationen, Drucken und Farben sind ebenfalls sehr beliebt. Auch die Nase wird hier verwöhnt. »Bei Ihnen riecht es ja noch richtig nach Leder«, sagte erst kürzlich eine Kundin. [Eyleen Beetlewood]

»Bei Ihnen riecht es ja noch richtig nach Leder«

Feentraum Benkertstraße 12 14467 Potsdam T (0331) 740 37704 Öffnungszeiten Mo – Sa: 10–18 Uhr

8


9

Lebensgefühl Mode

Kette/Armband Perlenarmband/-kette mit Federn, 24,95 Euro ›Feentraum‹

Top ›La Perla‹, 100% Viskose, 119,95 Euro ›Schöne Wäsche‹

Sommerhose ›Twin Set‹, 95% Viskose, 139,95 Euro

Endlich Sommer

›Schöne Wäsche‹

Wende-Badeanzug‹ ›La Perla‹, Schwarz/Pink, 139,95 Euro ›Schöne Wäsche‹

Badeanzug‹ ›La Perla‹, Rosé, 159,95 Euro ›Schöne Wäsche‹

Bikini ›La Perla‹, mit Pailetten, 179,95 Euro ›Schöne Wäsche‹

Kelly Bag ›Maxima‹, Rindsleder, 199,95 Euro ›Feentraum‹

SlingPumps

BalLerina

BalLerina

Flip-Flops

›Gia‹, Leder in Schlangenoptik, 194,95 Euro

›Kennel & Schmenger‹, Wildleder mit Kristallen besetzt, 149,95 Euro

›Gia‹, Wildleder, Blau, 189,95 Euro

›Malou‹, Wildleder mit Pailetten, 99,95 Euro

›Feentraum‹

›Feentraum‹

›Feentraum‹

›Feentraum‹


Mode LEbensgefühl

10

SUP Yoga & - Pilates mit Cathleen Schröder Joergens Für alle wasserverliebten, naturverbundenen Yoga & Pilates Begeisterten ist es ein Sommerhit – »SUP« (Stand Up Paddeling). Gepaddelt wird stehend auf einem Surfbrett, welches sehr viel breiter und stabiler ist als ein klassisches Surfbrett, auf dem Heiligen See oder in der Neustädter Havelbucht. Zum Aufwärmen und Gewöhnen, rund 20 bis 30 Minuten, wird in eine windgeschützte Bucht gepaddelt. Dort lassen sich die Teilnehmer treiben und praktizieren auf Wunsch Yoga oder Pilates oder eine Kombination aus beidem, rund 45 bis 60 Minuten. Die SUPYogapraxis wird mit einer »schwebenden« Endentspannung beendet und man lässt sich sanft von den Wellen schaukeln. Spaß und pure Lebensfreude stehen im Vordergrund. Erst hinterher spürt man, wie viel mehr man trainiert hat als auf dem festen Boden der Matte. Hier arbeiten nämlich viele Muskelketten und trainieren sehr viel intensiver, um die Balance zu halten. Termine: Kursplan & ind. Anfrage • Preis: Auf Anfrage Mitzubringen: Badesachen/Wassersportbekleidung & Handtuch www.kleinespilatesstudio.de


11

Lebensgefühl Mode

Surfer-Shirt, Türkis ›O'Neill‹, 92% Polyamid, 8% Elastan, 39,95 Euro ›Intersport‹

Surfer-Shirt, CERISE ›Protest‹, 82% Polyester, 18% Elastan, 29,95 Euro ›Intersport‹

Surfer-Short, Orange ›O'Neill‹, 100% Polyester, 35,95 Euro ›Intersport‹

Surfer-Short, Hawaii

Surf Style

›Puma‹, 65% Polyester, 35% Baumwolle, 34,95 Euro ›Intersport‹


Titelthema LEbensgefühl

12

Endlich Sonne! Endlich Freiluftsaison! Alle zieht es nach draußen. Neben Wasser, Sport, Parks und chilligen Straßenlokalen locken wieder unzählige OpenAirs ins Freie. Musik, Musik, Musik. friedrich zeigt, wo der Sound des Sommers über die Bühne geht.

MELT! Nation of Gondwana

Seit 2001 bietet das Festival eine Plattform für Bands aus dem Stoner-, Sludge- und Postrock-Bereich. Das Szene-Festival, gemacht von Fans für Fans, wartet mit Acts wie ›Honeymoon Disease‹, ›White Miles, ›Fizzt‹ und ›Nick Oliveri‹ auf. Trinkhörner sind auf dem Festivalgelände erlaubt.

»Willkommen zum semifiktiven Parallelwelttourismus« – so werden Gäste in Grünefeld bei Berlin begrüßt. Irgendwann war das Festival mal ein Geheimtipp. Dass es das nun nicht mehr ist, hat dem Line-Up aber nicht geschadet. Acts wie ›Monkey Maffia‹, ›Beda‹ oder ›Randweg‹ werden dafür sorgen, dass alle, die kein Ticket mehr für die Rakete bekommen haben, trotzdem noch zum Mond fliegen können.

Das Electro- und Indie-Festival findet in ›Ferropolis‹, der »Stadt aus Eisen«, statt. Sie liegt auf einer Halbinsel im ehemaligen Tagebau Golpa-Nord bei Dessau. Vor dieser Kulisse spielen dieses Jahr Bands wie ›Alle Farben‹, ›The Districs‹ und über 100 weitere Bands, die aber natürlich auch ihren Preis haben. Bei der Entscheidung für dieses Festival ist Eile angebracht, es ist seit 2009 in jedem Jahr ausverkauft. Dafür sorgen bekannte Acts, die das Publikum mit langen Anfahrtswegen aus ganz Europa anziehen.

9. bis 11. Juli, Stotternheim bei Erfurt 1500 Besucher, 65 € www.caligula666.de

17. bis 19. Juli, Grünefeld bei Berlin 2200 Besucher, ausverkauft www.pyonen.de

17. bis 19. Juli, ›Ferropolis‹ bei Dessau 20 000 Besucher, ab 136 € www.melt-festival.de

Foto Eddy Berthier, flickr.com

Stoned from the Underground


13

Lebensgefühl Titelthema

Ticketpreis & Camping

Besucherzahl

unter 50 €

bis 9999

50 € bis 100 €

10 000 bis 19 999

über 100 €

über 20 000

Freier Eintritt Zelten möglich kein Zelten

30. Juli bis 1. August, Elend im Harz 4000 Besucher, ab 49 € www.rocken-am-brocken.de

14. bis 16. August, Großpösna/Leipzig 25 000 Besucher, ab 119 € www.highfield.de

Hexenhütte, Zauberwald und Hüpfburg hören sich vielleicht nach Familienfest an, dahinter verbirgt sich aber ein besonderes Festivalgelände. Mit der Harzer Schmalspurbahn geht es zum Rock-Olymp in Elend bei Sorge. Ein Festival, das bereits auf etwas Erfahrung mit coolen Acts zurückblicken kann, aber trotzdem nicht abgehoben ist. Feiern, campen und tanzen, in diesem Jahr mit Größen wie ›Turbostaat‹, ›Annenmaykantereit‹, ›Feine Sahne Fischfilet‹, ›Vierkanttretlager‹, ›OK Kid‹ und vielen anderen.

Das größte Indie-Rock-Festival Ostdeutschlands findet am idyllischen Störmthaler See statt. Acts zu bennen ist hier sinnlos; sie sind alle dabei! Wer für sein Geld möglichst viele bekannte Gesichter auf der Bühne, gemeinsam mit möglichst vielen tausend Menschen sehen möchte, der ist hier genau richtig. Das Festival ist regelmäßig ausverkauft!

Highfield festival

ROCKEN AM BROCKEN

East Side Music Days helene Beach Festival Letztes Jahr wurde das Festival am längsten Binnenstrand Europas auf sagenhafte sieben Bühnen erweitert. Bestückt mit Monster-SoundAnlagen und außergewöhnlichen Licht- und Dekoelementen werden sich dort mehr als 100 Acts die Klinke in die Hand geben. Auf der Main-Stage warten am Freitag und Samstagabend viele neue und altbekannte Rock- & Pop-Ikonen, allen voran ›Sido, ›Guano Apes‹, ›Gestört aber Geil‹, ›K.I.Z.‹ und ›Prinz Pi‹.

Nach der erfolgreichen Premiere 2014 gibt es auch 2015 wieder ein Streetmusic-Festival in Berlin. Die ›East Side Music Days‹ sind der Nachfolger des letztjährigen ›First We Take the Streets‹. Ausgefallene, zufällige und oftmals überraschende Konzerte und Künstler bringt das Festival zusammen. Sie spielen für ein Publikum, das neugierig ist auf Konzerte jenseits der großen Festivalbühnen und Megashows. Profis aus dem Musikbusiness sind eingeladen, sich die Performances anzuschauen, um neue Entdeckungen zu machen.

›Die Neuen Deutschpoeten‹ von Radio ›Fritz‹ feiern dieses Jahr schon den sechsten Geburtstag! Größen wie ›Cro‹, ›Bilderbuch‹, ›Joris‹, ›Die Orsons‹, ›Teesy‹, Philipp Dittberner, ›Clueso‹ und ›Jan Delay & Disko No. 1‹ geben sich die Ehre und machen den IFA-Sommergarten der Messe Berlin wieder zu einem musikalischen Open Air-MUSS der Hauptstadt.

23. bis 26. Juli, Helene See 20 000 Besucher, ab 86,90 € www.helene-beach-festival.de

28. bis 29. August, Kreuzberg 20 000 Besucher, kostenlos www.eastsidemusicdays.com

4. bis 5. September, IFA Sommergarten 13 000 Besucher, ab 38,75 € www.dieneuendeutschpoeten.com

FRITZ: DIE NEUEN DEUTSCHPOETEN


Titelthema LEbensgefühl

14

Stadt für eine Nacht 2015

E

in Tag, eine Nacht, 24 Stunden. In dieser Zeit kann alles passieren. Die Sonne steht hoch am Himmel, eine Stadt entsteht, Passanten flanieren. Es wird dunkel, die Stadt leuchtet, pulsiert, wird langsam müde. Es ist Nacht, dunkle Gestalten kreuzen die Wege, glückliche Menschen tanzen. Die Sonne geht langsam auf, die Bevölkerung auf den Straßen wechselt erneut, sonntägliche Frühaufsteher und Familien beleben sie nun. Und dann, am Nachmittag, wenn die Sonne erneut hoch am Himmel steht, verschwindet die Stadt wieder für ein Jahr. Am 11./ 12. Juli findet bereits zum sechsten Mal die ›Stadt für eine Nacht‹ im Erlebnisquartier Schiffbauergasse statt. Für 24 Stunden entsteht am Kulturstandort eine künstlerische, temporäre Installation einer lebendigen Stadt, die Kunst- und Kulturschaffende, Vereine, Initiativen, Institutionen und Unternehmen mit Leben füllen. Die ansässigen Kulturhäuser wie das Theaterschiff, das T-Werk, das Frauenzentrum ›primaDonna‹ und die Schinkelhalle bieten dem Besucher ein facettenreiches Programm aus Theater, Tanz, Kunst, Literatur, Musik und Film. Die Jahreskampagne der Landeshauptstadt Potsdam ›Potsdam bewegt‹ wird auch hier aufgegriffen: Offene Tanzkurse in der fabrik, Tango auf der Seebühne des Hans-Otto-Theaters und die ›Roller Disco‹ in der Waschhaus Arena laden die Besucher ein, selbst aktiv zu werden. Die ganz Mutigen können sich auch in diesem Jahr auf BMX-Rädern, Inlineskates und Skateboards mit gewagten Sprüngen beim Lake Jumping in den Tiefen See stürzen. [Sasse Popp] Samstag, 11. Juli, 14 Uhr bis Sonntag, 12. Juli, 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Auszüge aus dem Progamm

Eine Stadt entsteht – und verschwindet

Foto Marek Kucera

16 & 18 Uhr I Führung MUSEUMSFÜHRUNG museum FLUXUS+

SAMSTAG, 11. JULI

16 Uhr I Improtheater DIE GORILLAS Waschhaus Arena 16 Uhr I Konzert RUDY Waschhaus Saal 16.30 Uhr I Theater ›DER VOGEL DES MONSIEUR PRÉVERT‹ Schirrhof ab 17 Uhr I Miniaturtheater ›VON DEN DINGEN DER NATUR‹ Schirrhof ab 17 Uhr I Mitmachaktion INKA ARLT – GLÜCKSSTÜCK Schirrhof

ab 14 Uhr I Lounge KAFFEE, KUCHEN, DRINKS Lounge Theaterschiff

ab 15 Uhr I Kinder POTSDAMER KLINIKCLOWNS Schirrhof

17 Uhr I Vorträge ›GLAUBENSSACHE‹ Reithalle

14–20 Uhr I Ausstellung ›TRANSATLANTIC AFFAIRS‹ Kunstraum

15–18 Uhr I Kinder SOMMERBILDER GESTALTEN Schirrhof

17 Uhr I Tanzworkshop OFFENE TANZKURSE fabrik Studiohaus

14–0 Uhr I Ausstellung FLUXUS IMPORT/EXPORT museum FLUXUS+ / atrium 14–0 Uhr I Ausstellung VOSTELL museum FLUXUS+ 14–0 Uhr I Film ›RUB-A-DUB-DUB‹ museum FLUXUS+ 14.30 Uhr I Theater ›BLUE FACES‹ Reithalle (nachtboulevard) ab 15 Uhr I Show LAKE JUMPING Am Tiefen See 15–1 Uhr I Malerei ›KOMPLEX‹ Kunstraum ab 15 Uhr I Koffertheater TEATRO SONIDO Schirrhof

15 Uhr I Lounge KAFFEEZEREMONIE primaDonna 15 Uhr I Tanzworkshop OFFENE TANZKURSE fabrik Studiohaus 15 Uhr I Konzert GENERATIONENCHOR Waschhaus Arena 15 Uhr I Theater ›ZORN‹ Hans Otto Theater 15.30 Uhr I Puppentheater ›MAXIMILIANE UND DIE MONSTER‹ (3+) T-Werk / Bühne 16–22 Uhr I Lounge COCKTAILLOUNGE Schinkelhalle

17 & 18 Uhr I Theaterführung BLICK HINTER DIE KULISSEN Theaterschiff 17 Uhr I Dancesession OXY CAN DANCE Open Air 17, 19, 21 & 23 Uhr I Musikworkshop DRUM KLUB Waschhaus Kesselhaus 17.30 Uhr I Lesungen & Musik AUSBLICK SPIELZEIT 2015/16 Hans Otto Theater 17.30 Uhr I Theater (7+) ›DAS DOPPELTE LOTTCHEN‹ T-Werk / Bühne ab 18 Uhr I Lounge CHILL-OUT-LOUNGE Theaterschiff 18–0 Uhr I Party ROLLER DISCO Waschhaus Arena


15

Lebensgefühl Titelthema

18 Uhr I Kunstausstellung ›SCHÖNE MUTIGE FRAUEN‹ primaDonna

20 Uhr I Konzert ELDA Waschhaus Saal

0 Uhr I Konzert KCARBON Waschhaus Saal

18 Uhr I Vorführung SHOWING fabrik Studiohaus

20.30 Uhr I Live-Hörspiel ›DIE WILDEN SCHWÄNE‹ T-Werk / Bühne

ab 0.30 Uhr I Party GOA, DUBSTEP & DRUM`N BASS MIT DER STETHOSCOPE CREW Reithalle (Open Air)

18 Uhr I Straßentheater ›HÜHNCHENS NEUE WELT‹ Schirrhof

21 Uhr I Tanz ›TRANSIT IN PRÉLUDES‹ fabrik große Bühne

18 Uhr I Konzert LILLY AMONG CLOUDS Waschhaus Saal

21.15 Uhr I Lesung WIST Hans Otto Theater

ab 18.30 Uhr | Walkact CLARISSA UND NIKKI Schirrhof

21.15 Uhr I Straßentheater ›HÜHNCHENS NEUE WELT‹ Schirrhof

ab 18.30 Uhr I Walkact HERR ARNOLD BÖSWETTER Schirrhof

21.30 Uhr I Konzert JAZZ LAB fabrik Garten

19 Uhr I Konzert ›JUCKREIZ IN DER SEELE‹ Hans Otto Theater

21.30 Uhr I Konzert FOOTPRINT PROJECT Reithalle

19.30 Uhr I Konzert FRANZISKA MELZER & MARC EISENSCHINK Hans Otto Theater

22 Uhr I Theaterkomödie ›LADIES NIGHT‹ Hans Otto Theater

20–5 Uhr I Party SILENT DISCO Wiese vor der Arena 20 Uhr I Performance LIVEHÖRSPIEL Reithalle 20 Uhr I Konzert ZARAH LEANDER primaDonna 20 Uhr I Tanz ›TRANSIT IN PRÉLUDES‹ fabrik große Bühne 20 Uhr Konzert ›BRING YOUR DANCING SHOES‹ Theaterschiff 20 Uhr I Lesung ›ER IST WIEDER DA‹ Hans Otto Theater

0.30–8 Uhr I Installation FILM DER ANTWORTEN Reithalle (nachtboulevard) 6 Uhr I Yoga-Übungen SADHANA MORGENYOGA Studio 5 10–14 Uhr I Ausstellung ›TRANSATLANTIC AFFAIRS‹ Kunstraum 10–14 Uhr I Führung FRÜHSTÜCK MIT FÜHRUNG museum FLUXUS+ / café

UNSER BESTES WASSER FÜR BERLIN, BRANDENBURG und alle, die nachhaltig und genussreich trinken wollen. www.preussenquelle.de

... und vieles andere mehr.

RPQ-50014_ANZ_Berlin_56x146mm_RRZ.indd 1

22 Uhr I Konzert HERRENWIESER HOUSE ENSEMBLE Schirrhof 22 Uhr I Konzert NISSE Waschhaus Saal

Sommer, Sonne, Söhnelwerft.

23–0 Uhr I Konzert MARY OCHER Reithalle (nachtboulevard)

SONNTAG, 12. JULI ab 0 Uhr I Party SOMMERTANZ MIT DJ RENGO Seebühne ab 0 Uhr I Party CLUB CULTURE Waschhaus Arena ab 0 Uhr I Party AM TO PM Schirrhof

Auf 8000 Quadratmetern erstreckt sich direkt am Teltowkanal zwischen Berlin und Potsdam- Babelsberg das Areal der Söhnelwerft. Ob Restaurant, Wasserterrasse, Biergarten oder Bootsverleih, von Sport bis Erholung und kulinarischen Genüssen gibt es hier alles, was einen Kurzurlaub perfekt macht. Auch Feste können hier an Land und auf dem Wasser gefeiert werden. Sehr gut erreichbar via Rad, Boot, Bahn, Bus und Auto. Infos und Buchungsanfragen unter Tel: 030 80 907887 oder www.soehnelwerft.com. Neue Kreisstrasse 50 14109 Berlin

17.06.1


16

schon wieder oben ohne Kinosommer am wASCHHAUS Das ›Waschhaus‹ und das Kino ›Thalia‹ präsentieren auch in diesem Jahr beim ›Kinosommer am Waschhaus‹ eine Auswahl von Kino-Highlights und Musikfilmen. Mit Liegestühlen, Eis und kühlen Getränken ist für die passende Atmosphäre gesorgt. Bei ausreichender Dunkelheit ist Filmbeginn jeweils um etwa 21.45Uhr.

Foto Yuriy Mazur

Titelthema LEbensgefühl

Das komplette Programm 15. Juli

Monsieur Claude und seine Töchter Der patriarchische Notar Claude versteht die Welt nicht mehr, als seine drei Töchter einen Muslim, einen Juden und einen Chinesen heiraten. 16. Juli

Hirschen – Da machst was mit! Alles ist beschaulich im österreichischen Dorf, bis die Fabrik schließt und sich alles ändert. 17. Juli

The Imitation Game

22. Juli

Die Entdeckung der Unendlichkeit

29. Juli

Wir sind die Neuen

Bewegendes Drama über de Beziehung des Zusammenprall der Generationen: eine StuGenies Stephen Hawking zu seiner Frau. denten-WG und eine WG von Sechzigjährigen 23. Juli werden Nachbarn. Der große Trip – Wild 30. Juli Reese Witherspoon begibt sich auf einen Wild Tales – Jeder dreht mal durch! 1800 Kilometer langen Fußmarsch zu sich Sechs Kurzfilme feiern die befreiende Lust daran, seiner aufgestauten Wut mal so richtig selbst. freien Lauf zu lassen. 24. Juli 31. Juli

Verstehen Sie die Béliers?

Birdman

Komödie um das Leben einer gehörlosen FaMathematiker Alan Turing wird Mitglied des Geniales Porträt eines Ex-Superhelden-Darmilie, die im Alltag auf die Hilfe der hörenden britischen Geheimdienstes. Im 2. Weltkrieg stellers , der sich am Broadway als ernsthafter Tochter angewiesen ist. versucht er, die Kommunikation der DeutKünstler versucht. 25. Juli schen zu entschlüsseln. 1. August 22 Jump Street Berlin Calling 18. Juli Nachfolger der ersten Kinoadaption der FernGood Vibrations Paul Kalkbrenner spielt DJ Ickarus. Alles inklusehserie ›21 Jump Street – Tatort KlassenzimFeel-Good-Movie über das Belfaster Punk-Orisive: Drogen, Jetset, Psychiatrie. mer‹ ginal Terry Hooley. Sein Plattenladen wurde Anschließend 90er/ 2000er Party Oase der Hoffnung im Bürgerkrieg. Anschließend 80er Party

Foto Stefan Wieland

Näheres unter www.kinosommeramwaschhaus.de


Lebensgefühl Titelthema

HEIDELBEEREN

SAISON

Foto Thomas Hölzel

17

CAFÉ & KONDITOREI

hip Hop meets Graffiti Streetopia-Festival 2015 »Rhymes«. Die Künstler kommen aus Köln, Dresden, Berlin und natürlich Potsdam. ›Venomous 2000‹ reist extra aus New Jersey an. Gemischte Gefühle dürfte es auslösen, dass im Verlauf des Festivals die beeindruckende »Unterwasserwelt« an der großen Wand des ›Spartacus‹ verschwindet. Dafür darf man gespannt sein, welches neue Motiv sich die Sprayer ausgedacht haben. »Das ist ein Großprojekt, das gut geplant werden muss«, erklärt Stelter. »Das Bild wird vorher mit Photoshop genau festgelegt.« Auch alle anderen ›freiLand‹-Flächen bekommen einen neuen »Anstrich«. ›Streetopia‹ wird von der ›Youthculture Initiative‹ organisiert und von der Stadt gefördert. Stolz fügt Stelter hinzu: »Diesmal müssen wir keinen Eintritt nehmen.« [Stefan Kahlau]

Eisbecher

www.streetopia.de

Kuchen & Torten

Wunsch-H hre oc ei h Si

torten bei un its s! ze

Eissorten

Beste lle n

m 24. und 25. Juli vereint das ›Streetopia‹Festival in Potsdams ›freiLand‹ subkulturelle Genres von Graffiti bis Hip Hop. 2011 entstand das Event als Projekt von Studenten des Studiengangs ›Kulturarbeit‹ der FH Potsdam. Nachdem viele legale Flächen zum Sprayen weggefallen waren, fand sich im gerade eröffneten ›freiLand‹ die ideale Alternative. »Wir haben mit Freunden angefangen, ein Festival aufzubauen«, erzählt Organisatorin Nora Stelter. »Das hat so gut geklappt, dass wir das jedes Jahr machen wollten!« Zum fünften Mal bietet ›Streetopia‹ künstlerische Vielfalt. »Wir wollen, dass sich die einzelnen ›Szenen‹ kennenlernen«, so Stelter. »Es waren Metal-Fans hier, die die Graffiti total cool fanden.« Obwohl es diesmal keine Open-Air-Bühne gibt, wird‘s sicher nicht langweilig. In der Hip HopLounge schmettern zahlreiche Rap-Acts ihre

Foto Thomas Hölzel

A

Brandenburger Str. 70 · 14467 Potsdam · 0331 - 297 48 29 www.facebook.com/eiscafepotsdam www.eiscafe-potsdam.de · Täglich ab 10.30 Uhr


KURZ & Gut

KURZ & GUT LEbenswelt

18

Kultur

SWAMp Open Air 2015

13 Jahre ›Nocti Vagus‹

Vom 16. bis 19. Juli geht es beim ThemenSpezial ›Big Fat Greek Weekend‹ in der ›Markthalle Neun‹ darum, Griechenland aus einer essenskulturellen Perspektive zu beleuchten. Das reguläre Programm – vom Wochenmarkt über den ›Street Food Thursday‹ bis zum ›Breakfast Market‹ – wird ergänzt durch griechische Lebensmittel, Street Food von Köchen aus Griechenland und Berlin, griechisches Frühstück sowie Tastings und Workshops. Griechenland steht in Deutschland im Moment für Schuldenberge und Krisenthemen. Dieses lange Wochenende soll einen anderen Blickwinkel auf das Land der Götter ermöglichen. Den Anfang macht eine Special Edition des ›Street Food Thursdays‹. Wie immer wird es Street Food aus aller Welt geben, aber einen besonderen Platz nehmen am 16. Juli griechische Spezialitätenklassiker sowie kulinarische Innovationen aus der hellenischen Republik ein. Die Frühstücksstände des ›Breakfast Markets‹ werden am 19. Juli mit griechischen Zutaten bereichert. Neben den üblichen Spezialitäten gibt es am 17. und 18. Juli auf dem regulären Wochenmarkt bis zu zehn Stände mit Erzeugnissen aus Griechenland. Von 17 bis 19 Uhr stellt Ursula Heinzelmann am Samstag beim ›HeinzelCheeseTalk‹ griechischen Feta und Wein vor. Die Kantine wird die gesamten vier Tage ein Griechenland-Spezial anbieten. Musik ergänzt das Programm. Außerdem gibt es eine Diskussionsrunde mit griechischen und deutschen Referenten am 17. Juli. Thematisiert wird unter dem Titel ›Greece – From a food point of view‹ das neue Food Movement in Griechenland, das sich in den letzten Jahren in Reaktion auf die Krise entwickelt hat. > > 16. bis 19. Juli ÿ Markthalle Neun > > www.markthalleneun.de

Foto Dörte Seupel-Kör

Big Fat Greek Weekend

Das ›SWAMP Open Air‹ wird vom Jugenclub ›Alpha‹ ausgerichtet und findet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt. Die Potsdamer erwarten spannende Battles und Workshops von Profis und Newcomern aus der Graffiti- und Breakdanceszene zum Mitmachen, Zuschauen, Austauschen und Begegnen. Von einem ursprünglichen Breakdancebattle im Bürgerhaus 2012 hat sich das Festival zu einer Open-Air-Veranstaltung entwickelt. Den Organisatoren Ina Beu und Benjamin Riese sowie Vincent Grätz ist die Förderung des Nachwuchses und von Mädchen in den beiden künstlerischen Bereichen besonders wichtig. Die jüngeren Crews und Sprayer kommen aus Potsdam und Umgebung, die erfahrenen Tänzer und Künstler hingegen reisen bundesweit und zum Teil aus dem Ausland an. Es werden 100 Künstler, Tänzer, Ehrenamtliche sowie 350 junge Menschen, Erwachsene und Familien aus Potsdam und Umgebung erwartet. >> 4. Juli ÿ 14 Uhr ÿ Bürgerhaus am Schlaatz ÿ www.buergerhaus-schlaatz.de

Eines der erfolgreichsten Gastronomie- und Integrationsprojekte feiert dieser Tage seinen 13. Geburtstag: das Dunkelrestaurant ›Nocti Vagus‹. Restaurantleiter Fabian Schülbe öffnet von 14 bis 17 Uhr die Pforten in die Welt der Dunkelheit und bietet neugierigen Augen interessante »Blicke« hinter die unsichtbaren Kulissen. Begegnungsgespräche mit Blinden eröffnen neue Sichtweisen, es gibt kulinarische Kostproben und eine ›Fantasy -Show‹ für Familien. Das alles rundet das Erlebnis im Dunkeln noch einmal ab. Man soll sich an diesem Tag als Sehender in die Welt der Nichtsehenden hineinversetzen. Darüber hinaus werden die Sinne Tasten, Riechen, Schmecken, Hören und Fühlen wieder neu belebt. >> 5. Juli ÿ 14 bis 17 Uhr ÿ Nocti Vagus >> www.noctivagus.com

Zumba-Revival-Festival Es gibt ein Revival mit der☺›Lindenpark‹ZUMBA-Queen Verena. Sie versetzt zur Zeit die Hüften der Araberinnen in Dubai in Schwingung. Bei ihrem Kurzaufenthalt in Potsdam lässt sie es sich aber nicht nehmen, mit den ›Lindenpark‹-Gästen zu tanzen, zu wackeln, zu workouten und ganz klar mit ihnen gemeinsam das Zumbafeeling neu aufleben zu lassen. Zumba ist international und wurde in den frühen 1980er Jahren vom kolumbianischen Fitnesstrainer ›Beto‹ Perez erfunden. Zunächst verbreitete sich Zumba in den USA und schwappte dann weltweit über. Verena stieß durch ihre vielen Reisen bei einer amerikanischen Kreuzschifffahrt auf ihre Berufung und importierte vor Jahren den Zumba direkt nach Potsdam. >> 11. Juli ÿ Einlass 19 Uhr ÿ Beginn 20 Uhr >> Lindenpark ÿ www.lindenpark.de

Operettensommer in Rüdersdorf Ab 10. Juli liegt Rüdersdorf am Wolfgangsee. ›Im weißen Rössl‹ mit Patrick Lindner als Kaiser. Mit wundervoller Musik, romantischem Ambiente im Garten des preußischen Bergschreiberamtes, großem Ensemble auf der Naturbühne am Wasser und Catering mit Tischservice am Platz ist diese Operette einen Besuch wert. Am Nachmittag des 11. Juli findet ein Konzert der ›Tango Company Wien‹ mit Vielfalt, Unterhaltsamkeit, Spaß und Sinnlichkeit zum Tango statt. Man kann selbst entscheiden, ob man dem Tango nur lauscht und zuschaut oder ob man sich ihm tanzend bei der anschließenden Milonga hingibt. Ein Profitangopaar präsentiert und unterrichtet Tango und der Berliner Tango-DJ Alexander Darda legt auf. So kann jeder die Natur pur genießen beim Tanz im Garten auf zwei Bühnen. Ein Höhepunkt im Musikjahr wird der Rüdersdorfer Operettenball am 17. Oktober – am besten vormerken und gleich Tickets bestellen! > > ab 10. Juli ÿ Rüdersdorf ÿ Karten unter T (033 36 38) 79 97 97 oder www.reservix.de


19

Lebenswelt KURZ & GUT

HAVEL BIER GARTEN TRADITIONSBIERGARTEN POTSDAM

Wenn man dem Charme Berlins erst einmal verfallen ist, dann kommt man von dieser Stadt nicht wieder los. Ein Hauch von Geschichte weht durch die Straßen, während man mit jedem Schritt die volle Gegenwart des Lebens in all seiner Vielfalt spürt. »Man muss sich voll und ganz auf Berlin einlassen«, besagt die wichtigste ungeschriebene Regel dieser bunten, pulsierenden Metropole. Der originelle Reiseknigge, der ›Fettnäpfchenführer Berlin‹, hilft allen Reisenden und Neu-Berlinern dabei, ihren Berlin-Aufenthalt aktiv und intensiv zu genießen und dabei nicht pausenlos als Touri aufzufallen. In diesem Buch stehen nicht die touristischen Highlight, sondern die Geheimtipps Berlins im Vordergrund. Es gibt eine Vielzahl von Do-ityourself-Tipps, wie man seinen Städtetrip ganz aktiv in die eigenen Hände nehmen kann. Interessante Hintergrundinformationen und überraschenende Anekdoten mit und zu den Berlinern und ihrer Stadt dürfen nicht fehlen. Das Buch verrät dem Leser, wo man relaxen, die kulturelle Vielfalt Berlins erleben oder einfach mitten rein ins Berliner Leben tauchen kann. Verschiedene Hitlisten liefern wertvolle Tipps, was man lieber lassen sollte, um nicht anzuecken oder verraten die schicksten Läden und die sehenswertesten Kieze. Der Fettnäpfchenführer enthält einen illustrierten Stadtplan zum Ausklappen und einen Code, mit dem sich der Käufer eine kostenlose EBook-Version herunterladen kann. Rike Wolf ist die Autorin. Sie liebt Metropolen und hat bereits ein Kinderbuch, mehrere Regional- und Stadtführer, Lyrik und einen Roman verfasst. Und irgendwie haben alle ihre Werke mit der Stadt an der Spree zu tun. >> wwww.conbook-verlag.de friedrich verlost 5 x 1 ›Fettnäpfchenführer Berlin‹

11. Potsdamer Erlebnisnacht Immer am letzten Samstag im Juli findet in der Landeshauptstadt die ›Potsdamer Erlebnisnacht‹ statt. Durch die charmante Mischung aus Barock und Moderne wird die Innenstadt die perfekte Kulisse für ein einzigartiges Fest. Das Motto lautet »Seh´n Se mal zu!«. Es gibt ein ›Koch-Open-Air‹ mit Lebensmitteln aus der Region. Die Köche der Stadt zeigen hier ihr Können. Die Gastronomen, Händler und Unternehmen aus der Region und dem Land Brandenburg präsentieren Kunst, Kultur und Kulinaria. Es gibt viel zu erleben: Salsa tanzen am Nauener Tor, Rockmusik im Holländischen Viertel, Modenschauen auf den Straßen, moderne Trendsportarten unter alten Bäumen und natürlich in Ruhe einkaufen und stöbern gehen. So wird das Fest ein Erlebnis für die ganze Familie und ein unvergesslicher Abend. > > 25. Juli ÿ 16 bis 0 Uhr ÿ Innenstadt > > www.potsdamer-erlebnisnacht.de

REGIONALE & SPEZIALITÄTEN BIERE *Neu* Berliner Weiße vom Faß

Ž Öffnungszeiten: Mo –Do ab 16 Uhr & Fr – So ab 12 Uhr Ž Ž Auf dem Kiewitt 30 Ž 14471 Potsdam Ž www.havel-biergarten.de Ž

JEP – Wir reisen ›Zurück in die (musikalische) Zukunft‹

Foto Sebastian Gabsch - www.sega-foto.de

Fettnäpfchenführer Berlin

Eine einzigartige, moderne und spannende Musiktheaterproduktion wird seit Februar dieses Jahres von fünfzig Jugendlichen und ihren Coaches gestaltet. Dabei gehen sie auf eine fantastische Reise der Zukunft, in die Vergangenheit, in die Zukunft. Sie suchen ein geheimes, bisher unentdecktes Instrument in musikalisch wichtigen Zeitaltern. Eine Legende besagt, dass dieses Instrument einmal die musikalische Zukunft bestimmt. Die musikalische Zukunft ist düster und grau und genau deshalb brauchen sie auch dieses unentdeckte Instrument. Ihre Reiseziele sind die Urzeit, das schaurige Mittelalter, das 17. Jahrhundert und die klassische Musik, die Hip-Hop-Ära und zum Schluss die gute alte Zeit des Rock. Wird die musikalische Zukunft zu retten sein? Eine Antwort darauf geben die beiden finalen Aufführungen im ›Lindenpark‹. Spannende und musikgeladene Action ist dabei garantiert. >> 24. Juli ÿ 19 Uhr ÿ 25. Juli ÿ 11 Uhr ÿ Lindenpark >> www.lindenpark.de

Ž


Potsdam LEbenswelt

20

Die Fashionweek der Landeshauptstadt

Foto Marko Berkholz, Model Luise, Catwalk Ventures, Berlin

V

om 6. bis 10. Juli werden in Potsdam, parallel zur Fashionweek in Berlin, die Laufstege ausgeklappt, um Mode von Stardesignern zu präsentieren. Etliche internationale Modemacher haben für die Veranstaltung in der Schinkelhalle im Kulturquartier zugesagt. An drei Abenden wird es für die Gäste ein intensives Modeerlebnis mit aufwendig inszenierten Schauen geben. Nach der Premiere im Januar mit Israel als Partnerland, die ein großer Erfolg war, wird nun Portugal zu Gast sein und Mode von der lokalen Stardesignerin Susana Bettencourt sowie von Hugo Costa und Daniela Barros vorstellen. Weitere namhafte Gäste sind der Italiener Francesco Scognamiglio, zu dessen Fans Rihanna und Heidi Klum zählen, sowie der Schwede Lars Wallin, der seit einem Vierteljahrhundert das schwedische Königshaus modisch betreut. Die Schauen von POTSDAM NOW sind öffentlich. Die Tickets für die einzelnen Tage gibt es unter unter www.potsdam-now.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Potsdam. Zum Abschluss der Fashionweek gibt es im ›Waschhaus‹ eine offizielle Party. An den Turntables steht Fabian Fenk, der Teil des Berliner Elektro-Pop-Duo ›The/ Das‹ ist. [Eyleen Beetlewood] Der Eintritt ist ab 23 Uhr und kostet 5 Euro.


21

Lebenswelt POtsdam

Feuerwerkersinfonie Das Sommerhighlight im ›Volkspark‹ am 17. und 18. Juli

D

Foto Köster pole

ie 14. Potsdamer Feuerwerkersinfonie ist Potsdams spektakuläres Sommerevent. Vier Pyrotechniker stellen sich an zwei Veranstaltungsabenden dem Wettbewerb der Feuerwerkskunst. Die Teams

kommen aus Polen, Österreich, den Niederlanden und Deutschland. Präsentiert werden vier atemberaubende und spektakuläre Feuerwerkershows mit farbenprächtigen Choreographien, untermalt von packenden Songs der Musik- und Filmgeschichte. Auf die Kreativität der Feuerwerksteams wird gesetzt. Es zählt die Kür, die Kraft der Farben, Formen und Effekte, die gekonnt mit den musikalischen Lieblingsstücken der Feuerwerker kombiniert werden. Das Ergebnis ist immer wieder beeindruckend. Jede Feuerwerkskomposition ist einmalig und damit immer eine Weltpremiere, die nur im ›Volkspark‹ zu sehen ist. Die Tagessieger werden durch die Gäste per Televoting bestimmt. Den Gesamtsieg erringt der Tagessieger, dessen Show von der MAZ-Leserjury mit der besten Punktzahl bewertet wird. Das Unterhaltungsprogramm bietet eine Vielzahl von Künstlern, Musikern, Artisten und Comedians, die zu einem einzigartigen, entspannten Sommerabend im ›Volkspark Potsdam‹ beitragen. In diesem Jahr verkürzen die Comedians David Werker und Marek Fis, Brandenburgs Kultband ›Six‹ sowie Andreas Schulte mit seinem herausragenden Elton-John-Programm die Zeit bis zu den Feuerwerken [cr] Tickets unter www.feuerwerkersinfonie.de


Potsdam LEbenswelt

22

Anfang und Ende: Lust auf Drewitz ›Localize Acht und Null‹

W

enn sich am 19. Juli nach dem ›Localize‹-Festival die Türen in den sanierungsbedürftigen Plattenbauten in der Konrad-WolfAllee schließen, wird dies ein Abschluss und gleichzeitig ein Neuanfang sein: die alten Mieter der Wohnungen sind längst umgezogen, die Kernsanierung steht bevor, die Plattenbauten, einst der Stolz sozialistischer Stadtgebietsplanung, sollen im Zuge des Umbaus zur Gartenstadt in neuem Glanz erstrahlen. Doch auch für die Macher des ›Localize‹ bildet das unter dem Motto »Acht und Null« stehende Festival ein Finale: »Das achte ›Localize‹ wird das letzte in dieser Form sein«, so Anja Engel, Vorsitzende des Vereins Localize e.V., »wir bringen es mit ›Acht und Null‹ zu einem Abschluss.« ›Localize‹ – das waren vollkommen verschiedene Veranstaltungen, die sich doch immer mit dem gleichen Thema befassten: Räume finden, beleben, interpretieren, verstehen. Jedes Festival war auch eine Reaktion auf das vorangegangene, die Orte bewegten sich zwischen der verlassenen Stadt- und Landesbibliothek, der winzigen Baulücke in der Gutenbergstraße, dem Stadtkanal und dem bombastisch groß anmutenden Bahnhof Pirschheide bis hin zum gesamten Stadtteil PotsdamWest. In diesem Jahr also Drewitz. Mehr als ein Drittel der Potsdamer

lebt in Plattenbauten, doch die kreative Szene bewegt sich bis heute eher in den gediegenen Altbauten der Innenstadt, Babelsbergs und Potsdam-Wests. »Deshalb verlassen wir jetzt mal die Komfortzone«, so Elena Arbter von Localize e.V.. »Wir wollen Barrieren und Vorstellungen abbauen. Wir sehen ja, wie sowohl Wohnungssuchende als auch Kreative immer mehr an den Rand der Stadt gedrängt werden«, ergänzt Anja Engel. Am 29. Juni zieht das Organisationsbüro des Festivals in eine der leerstehenden Wohnungen, die Organisatorinnen freuen sich darauf: „Das wird richtig spannend, schließlich kommen wir dann erst wirklich in Kontakt mit den Anwohnern. Der Ort und unsere ganzen Vorstellungen werden dann erst real. Wir haben Lust auf Drewitz«, so Engel. Vom 16. bis 19. Juli folgt dann das Festival ›Localize Acht und Null‹ – Zahlen, die für Unendlichkeit und Ende ebenso stehen wie für Postleitzahl und Streetart. Man darf gespannt sein, wie es weitergeht. [Sasse Popp] Localize Acht und Null 16. bis 19. Juli Konrad-Wolf-Allee 59–63, 14480 Potsdam

JEP - FINALCAMP - ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT 20.07. - 26.07.2015

FERIENCAMPS ERIENCAMPS F

2 015 2015

FREIER EINTRITT ZU ALLEN PRÄSENTATIONEN UND FINALS mehr Informationen unter www.lindenpark.de und www.machmusik.org

Präsentationen einer musikalischen Zeitreise: 24.07.2015 18:30 Uhr 25.07.2015 10:30 Uhr

4. LANDESWEITES ROCKCAMP 27.07. - 31.07.2015 Finale - Battle of the Bands: 31.07.2015 15:00 Uhr

8. MACH MUSIKCAMP „DAS ORIGINAL” präsentiert von Pro Potsdam

04.08.-07.08.2015 Finale: 07.08.2015 14:00 Uhr


23

Lebenswelt POtsdam

›LOCALIZE‹-Programm Donnerstag, 16. Juli 18.00 Uhr Eröffnung und Vernissage. ACHT UND NULL 18.30 Uhr Musik. SONS OF SETTLERS Melodischer Folk aus Kapstadt 21.30 Uhr Theater-Performance. 1. POTSDAMER BALKONBALLETT Idee und Umsetzung: Gabi Reinhardt Freitag, 17. Juli ab 14.00 Uhr offen. Ausstellung, Café, Mitmachprogramm und Workshops 18.00 Uhr Radtour. AUF NACH DREWITZ Von und mit Stadtführer und Kulturlobbyist André Tomczak von der Innenstadt hinaus nach Drewitz 19.00 Uhr Performance. KITCH‘N‘ART Dezentrales Küchenformat mit schmackhaften Kunsthäppchen mit Wort, Musik und Performance 21.00 Uhr Theater-Performance. 1. POTSDAMER BALKONBALLETT Idee und Umsetzung: Gabi Reinhardt 22.00 Uhr Film. ›SUPER ACHT‹ Kurzfilmscreening an der Fassade

Samstag, 18. Juli ab 11.00 Uhr offen. Ausstellung, Bar, Restaurant ab 14.00 Uhr Mitmachprogramm und Workshops 15.00 Uhr Radtour. AUF NACH DREWITZ Von und mit Stadtführer und Kulturlobbyist André Tomczak von der Innenstadt hinaus nach Drewitz 16.00 Uhr Bewegung. STADTRAUMMOVEMENT TANZT DEN KONRAD WOLF PARK Mit dem StadtRaumMovement öffentliche Räume tänzerisch erobern. Treffpunkt: Havel-Nuthe-Center 19.00 Uhr Musik. RADIO BRONSKI + ADDITIVES Soulige Beats mit Jazz-Elementen Sonntag, 19. Juli ab 11.00 Uhr Finissage, Bar, Restaurant 12.00 Uhr Brunch mit Konzert. SKIING und THEATER AM TISCH SKIING – philosophischer Indie-Pop, Berlin THEATER AM TISCH – Ein innovatives Performancekon zept, das Schauspieler raus aus dem Theater mitten ins Leben, an den Restauranttisch, bringt.

15. Stadtwerkefest

Alles Walzer in Feuerland all night long mann‹ eröffnet am Samstag, um 16 Uhr das Programm. Der durch die Castingshow ›The Voice Kids< bekannt gewordene Sänger und Songwriter Mark Forster rockt ab 16.45 Uhr die Open-Air-Bühne. »Gehen wir mal davon aus, dass jeder Mensch mehr oder minder bekloppt ist«. Das ist eine Vermutung aus dem zweiten Song des Albums von ›Keimzeit‹, die ab 18.30 Uhr mal rockig, mal balladesk die Besucher verzücken. Die seit 2001 tourenden ›Hooters‹ performen ab 20 Uhr unter anderem ihre Welthits ›Day by Day‹ und ›And We Danced‹. Der absolute Höhepunkt des Abends ist aber um 22 Uhr erreicht, wenn Lionel Richie höchstpersönlich die Stadtbühne betritt. Seine Karriere umfasst bereits drei Jahrzehnte. Und er besteht darauf, weiterzumachen und mit seinem musikalischen Vermächtnis neue Wege zu beschreiten. Die Bindung zu seinen Fans bedeutet ihm sehr viel. Genau das ist wahrscheinlich einer in langersehntes Highlight ist wie jedes Jahr das Stadtwerke- der Hauptgründe für seinen anhaltenden Erfolg. Auch für Familien fest, welches bereits zum 15. Mal stattfindet und den Potsda- hat das Fest in diesem Jahr wieder einiges zu bieten. In der Bädermer Lustgarten in ein wunderbares Open-Air-Festival verzaubert. Spaß-Arena kann die ganze Familie den Sonntag beim Spielen, BaZum Auftakt spielt am »klassischen« Freitag das Wiener Johann- den und Relaxen verbringen. Drei Pools garantieren jede Menge Strauss-Orchester ›Alles Walzer‹. Das international renommierte Wasserspaß – ein Strandtag mitten in der Stadt. [Cindy Rosenberg] Orchester gilt als eines der authentischsten Ensembles für die Interpretation des Strauss‘schen Repertoires. Moderator Holger 3. bis 5. Juli Wemhoffs wird wie auch im letzten Jahr charmant durch den Neuer Lustgarten Abend führen. Am nächsten Tag kommen wie immer Pop- und Rockfreunde auf ihre Kosten. Die Berlin-Potsdamer Band ›Krog- swp-potsdam.de

E


Potsdam LEbenswelt

c.h alirzaePea.eV b a r c a o B L ##61

24

t«. friedrich nimmt dies otsdam beweg D a s J ah r e smotto der Landeshauptstadt lautet »P n, die Potsdam bewegen. e ll e t zum Anla n vorzus ss, um in loser Folge Menschen und Theme haft oder Beruf. c ls l e s p or t , Ge E m o ti o n al, sozial, mit Engagement und Leistung in S

»Ehrenamt muss man sich leisten können«

E

s ist wie bei so vielen Kreativen in der Stadt. Elena Arbter und Anja Engel kamen zum Studieren nach Potsdam – und blieben. Arbter, die mittlerweile an der Viadrina Frankfurt (Oder) ihren Master in Interkultureller Kommunikation absolviert und die Kulturmanagerin Engel sind aus der Stadt nicht mehr wegzudenken, neben Projekten wie den Designtagen und den 6x6 Netzwerkabenden und vielem anderen organisieren die beiden auch das ›Localize‹-Festival. Dabei werden sie von einem zwölfköpfigen Team unterstützt, dessen Koordination Elena Arbter als zentrale Aufgabe beschreibt: »Die Kommunikation in der Gruppe ist immens wichtig, wir müssen immer das große Ganze im Blick haben und dürfen dabei die Details nicht außer Acht lassen«. Ursprünglich stammt die Idee zum ›Localize‹ aus einem Seminar der Universität Potsdam. Studenten legten 2008 das Konzept vor und setzten es um. Anja Engel war von der ersten Stunde an dabei, gründete 2009 den Verein Localize e.V. als Rahmen für formelle Angelegenheiten und hat auch die Lösung des Festivals von der Universität erlebt: »Man kann das ›Localize‹ nicht mal so nebenbei mit Leuten stemmen, die dafür einen Schein

an der Uni machen«, sagt sie, »die Organisation ist ein Ehrenamt und erfordert sehr viel Motivation bei jedem einzelnen.« Das Team besteht immer noch hauptsächlich aus Studenten, besonderen Wert legen die Organisatorinnen bei den Teammitgliedern darauf, dass diese sich immer wieder neu auf den IstZustand, der ihnen begegnet, einlassen können. So auch in diesem Jahr: »Bisher mussten wir immer mit charmanter Penetranz um einen Raum fürs Festival kämpfen, dieses Mal wurde uns von der ›Pro Potsdam‹ die Platte in Drewitz angeboten. Das ist neu.« Anfangs war Elena Arbter eher skeptisch ob der Plattenbauaufgänge, aber das sei, sagt sie, »immer so. Anfangs kann ich mir das Festival in jedem Jahr nicht vorstellen«, doch »wir arbeiten emotional am intellektuellen Zugang zum Thema, wir sehen alles zusammenwachsen und irgendwann steht Elena da und sagt: ›Ja, das klappt!‹«, ergänzt Engel lachend. Besonders wichtig im achten Festivaljahr finden die Organisatorinnen das Aufbrechen der immer gleichen Kreise, in denen Potsdams Kreativszene sich ihrer Ansicht nach bewegt. »Die Innenstädter waren noch nie in Drewitz, das ist doch unglaublich!«, so Engel, die an der engen Bebauung, den speziellen Gegebenheiten und den »kuscheligen Innenhöfen« durchaus Gefallen findet. »In den innerstädtischen Bereichen passiert immerzu wahnsinnig viel, am Stadtrand hingegen ist einfach wenig los. Wir kommen da hin und wissen selbst nicht, inwieweit wir da der Fremdkörper sind und ob und wie die Menschen mit uns zusammenarbeiten.« Nach acht Jahren ist die Zukunft des Festivals offen, klar ist nur, dass es in der jetzigen Form nicht weitergehen wird. Für die Entwicklung wünschen sich Elena Arbter und Anja Engel, »dass man Räume erst einmal entstehen

lässt und dann schaut, wie man den Leerstand nutzen kann. Es ist schade, dass hier nur abgerissen wird, um einen Neubauplan umzusetzen. Man muss Leerstand zulassen.« Wie die beiden mit dem Leerstand, den das Festival wohl in ihren Leben hinterlassen wird, wissen sie noch nicht, aber Anja Engel fasst den entscheidenden Punkt zusammen: »Wir fragten uns jedes Jahr, wie lange wir das alles noch so können. Neben der Arbeit, den Familien, dem Studium. Ehrenamt muss man sich leisten können.« [Sasse Popp]

Foto Sasse Popp

Foto Jana Kamm, Localize e.V.

Localize e.V. plädiert für das Zulassen von Leerräumen

Fakten

Anja Engel und Elena Arbter bilden den kern des Organisationsteams von ›Localize‹. Das zum achten Mal stattfindende Festival setzt sich mit Raumentstehung und -nutzung in der Stadt auseinander, spielt mit Bahnhöfen und Baulücken und zeigt, was alles möglich sein könnte. www.localize-potsdam.de


25

Lebenswelt POtsdam

Rubys Festival Z

um nunmehr sechsten Mal begrüßt das ›Rubys Festival‹ am 8. August seine Freunde im ›Waschhaus‹. Neben der IndoorBühne wird es auch eine große an der frischen Luft geben. Insgesamt werden acht Bands aus den Bereichen Indie, Rock, Soul, Pop und Tronics auftreten. Das sind ›Teesy‹, der 2014 von ›iTunes‹ zum »Newcomer des Jahres« gekührt wurde, »Wolke 4«-Romantiker Philipp Dittberner sowie ›Malky‹, das Soul-Projekt von Daniel Stoyanov und Michael Vajner, die zusammen bereits Songs für Xavier Naidoo oder Cassandra Steen geschrieben haben. Die Neuseeländer ›Charity Children‹ sammeln die Mitglieder ihrer Indie-Patchworkband auf ihren Reisen ein. Des weiteren werden ›Joy Wellboy‹ mit wuchtigen Bassklängen aus Belgien, ›Dagobert‹ aus der Schweiz mit anspruchsvollem Schlager und ›Vierkanttretlager‹ mit ihrem ›Tocotronic‹-Charme, dem auch Casper verfallen ist, zu Gast sein. Die deutschen Musiker von ›Milliarden‹ sprengen mit rebellischem Punk-Spirit das ›Rubys‹. Anschließend wird bis in die Morgenstunden gefeiert. Beginn ist um 18 Uhr. [Eyleen Beetlewood] www.waschhaus.de

Am besten im Dauerspiel ! Teilnahmeunterlagen einfach anfordern unter: +49 331 6456 - 666 oder kundenservice@lotto-brandenburg.de www.lotto-brandenburg.de

Teilnahme ab 18 Jahren. Lotterien sind nur ein Spiel – lassen Sie es nicht zur Sucht werden. Beratung zur Glücksspielsucht durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: +49 800 1372700 (kostenfrei und anonym).


Potsdam LEbenswelt

26

E.T. Trifft Batman Benefizkonzert zugunsten syrischer Kriegsflüchtlinge chon seit vier Jahren herrscht in Syrien Krieg. Auf ein politisches Ende deutet leider nichts hin. Seit Beginn dieser blutigen Auseinandersetzung haben rund 2,4 Millionen Menschen Syrien verlassen und über 6,5 Millionen sind innerhalb des eigenen Landes auf der Flucht. Etwa die Hälfte der Vertriebenen sind Kinder. Drei von fünf Menschen leben dort in absoluter Armut und können nicht einmal ihre Ernährung aus eigener Kraft sicherstellen. Für viele Flüchtlinge wird auch Deutschland zur vorübergehenden Heimat, doch damit sie hier gut ankommen und leben können, benötigen sie finanzielle und soziale Unterstützung. Am 10. Juli findet um 19 Uhr ein Benefizkonzert im ›Nikolaisaal‹ statt. Das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Cottbus spielt unter dem Titel ›E.T. trifft Batman‹ legendäre Filmmusik-Hits. Mit dem Erlös des Abends werden syrische Kriegsflüchtlinge unterstützt. Werke von Filmmusikgrößen wie John Williams oder Hans Zimmer sind zu hören. Das Orchester verzichtet zugunsten der Flüchtlinge auf seine Gage. Der amerikanische Chefdirigent Evan Christ führt durch das Programm.

Das Konzert soll als ein politisches Signal verstanden werden: die Gesellschaft stellt sich an die Seite unschuldig verfolgter Menschen. Und nimmt sie in der Gemeinschaft auf. Hierbei ist die Potsdamer Spendenaktion nicht anonym. Konkreten Personen wird mit dem Erlös direkt geholfen, sei es durch die Übernahme von Kosten für Arzneimittel, für die ärztliche Behandlung von Flüchtlingen im Ausland oder die Flüge für Flüchtlingsfamilien. Menschen, die in ihrer Heimat alles verloren haben, sollen in Deutschland besser empfangen werden. [Cindy Rosenberg] Foto Marlies Kross

S

Spendenkonto Unionhilfswerk Landesverband Brandenburg e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse IBAN: DE 82 1605 0000 3861 0203 50 BIC: WELADED1PMB Kennwort: Flüchtlingshilfe

Tierisches Wasserleben K

leine und große Forscher gesucht: Unter Wasser verbergen sich etliche Geheimnisse, die gelüftet werden wollen! Die Entdeckungstour im Naturkundemuseum Potsdam geht durch das ›Tierische Wasserleben‹ von Fischen, über Krebse, Muscheln und Wasserkäfer bis zu den Säugetieren. In wöchentlich wechselnden Veranstaltungen wird in den Sommerferien gebastelt, mikroskopiert und beobachtet. Das Programm ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Die Veranstaltungen sind jeweils auf maximal zwanzig Teilnehmer beschränkt. [Cindy Rosenberg] Ferienfamilien am Mittwoch: Kinder 2 Euro, Erwachsene 4 Euro Hortgruppen am Donnerstag: Kinder 2 Euro, Begleitperson frei Naturkundemuseum Potsdam Breite Straße 13, 14467 Potsdam T (0331) 289 67 07 www.naturkundemuseum-potsdam.de naturkundemuseum@rathaus.potsdam.de Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr Jeden ersten Montag von 9 bis 18 Uhr mit ermäßigtem Eintritt

Foto Naturkundemuseum Potsdam

Sommerferienprogramm: 22. und 23. Juli, 10 Uhr Flinke Fische Eine Mitmachführung durch das Aquarium plus Bastelspaß 29. und 30. Juli, 10 Uhr Krebse – nur Panzer und Scheren? Ein bewegtes Forschungsprojekt 5. und 6. August, 10 Uhr Im Reich von Biber und Otter: Wer frisst Fische, Mäuse und Insekten, und wer mag lieber Pflanzen? Eine Mitmachführung 12. und 13. August, 10 Uhr Harte Schale, weicher Kern – Schnecken und Muscheln Ein kleines Experiment 19. und 20. August, 10 Uhr Raubfische oder wie fischt man im Trüben? Fang- und Jagdtechniken von Hecht & Co. 26. und 27. August, 10 Uhr Libellen und Käfer – Teilzeitgäste unter Wasser Ein Forschungsprojekt für Anfänger


27

Lebenswelt POtsdam

Foto Nikolaus Becker

Starke Worte. Schöne Orte. Das dreitägige Festival ›lit:potsdam‹ startet am 3. Juli

G

roße Namen versprechen großes Publikum. In diesem Jahr ist es Martin Walser, der das Festival ›lit:potsdam‹ gemeinsam mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters eröffnen wird. Und das in atemberaubender Kulisse: im historischen Park der Villa Jacobs mit Ausblick auf den Jungfernsee. Der 88-jährige Schriftsteller vom Bodensee ist einer der sprachmächtigsten Gegenwartsliteraten. In Potsdam stellt er am 3. Juli seine Tagebücher ›Schreiben und Leben‹ vor, die den Leser nah heranführen an den vielgestaltigen Kosmos des Schriftstellers, ihn als scharfsinnigen Analytiker des Alltags und humorvollen Stilisten zeigen. Moderiert wird das Gespräch von der Autorin und Publizistin Thea Dorn. Samstag dann stellt Walser im Palais Lichtenau ausgewählte Texte über die Liebe vor. Mit Moderatorin Isolde Krupok vom Verein lit:pots e.V. erkundet er das Spannungsfeld zwischen Liebe und Literatur. Humorvollen Schwung ins Festival bringt Adriana Altaras, wenn sie in der Stadt-und Landesbibliothek ihre Erzählung ›Doitscha: Eine jüdische Mutter packt aus‹ vorstellt und jüdisches Leben von seiner tragikomischen Seite betrachtet. Die aus Tel Aviv anreisende Lizzie Doron bietet mit ›Who the fuck is Kafka‹ zudem ein Psychogramm der israelisch-palästinensischen Gesellschaft. Der Festivalsonntag spielt am Tiefen See und beginnt mit einer Matinée im Hans Otto Theater: Ferdinand von Schirach und Harald Martenstein reden über ›Würde und andere Werte‹. Außerdem geht es in der ›fabrik‹ mit namhaften Autoren um neue Denkmuster im Ukraine-Konflikt. Schauspielstar Corinna Harfouch gibt schließlich der politischen Poesie des 20. Jahrhunderts in der Villa Quandt eine Bühne. Kindern und Jugendlichen bietet das Festival ein eigenes Programm, u.a. mit Kinderbuch-Starautor Paul Maar (›Das Sams‹), und auch der Büchermarkt mit Potsdamer und Brandenburger Autoren ist wieder dabei. [Jä]

L I T E R AT U R F E S T I VA L P OT S D A M B R A N D E N B U R G

LIT: potsdam 3.– 5. JULI 2015

Starke Worte. Schöne Orte. Mit Martin Walser, Volker Kutscher, Harald Martenstein, Corinna Harfouch, Ferdinand von Schirach u.v.a.

for kids:

Paul Maar mit seinem „Sams“

W W W. L I T P OT S DA M . D E

Informationen zu Ticketverkauf, Programm und Festivalorten unter www.litpotsdam.de

GEFÖRDERT DURCH Gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie des Ministeriums für Wirtschaft und Energie

SPONSOREN

MEDIENPARTNER


Potsdam LEbenswelt 28

Foto HL Böhme

Die ›JugendTheaterGruppe‹ des ›T-Werks‹ lädt am 3. Juli um 19 Uhr zur Premiere ihres neuen Stückes ›Verdeckte Karten‹. Darin begibt sich der Geschäftsmann Großschmidt auf die Suche nach einer Inspirationsquelle für sein neues Kartenspiel in eine Vorortsiedlung. Er trifft in einem Café auf eine Putzfrau, eine kriminelle Jugendclique und ein Forscherteam, von dem niemand weiß, womit es sich befasst. Auf den ersten Blick scheint es ein ganz normaler Wohnblock mit ganz normalen Menschen zu sein. Doch in den Nächten geht es hier heiß her. Da treiben sich Werwölfe herum und es geschehen Morde. Spielebene und reale Welt vermi-

Die Komödie ›Mirandolina‹ ist zweifelsohne ein Highlight im Potsdamer Kultursommer. Die große Open-Air-Produktion des Hans- Otto-Theaters wird noch vom 2. bis 5. Juli täglich jeweils um 21 Uhr auf der Freilichtbühne im Gasometer am Neuen Theater zu sehen sein. Im amourösen Sommerstück von Carlo Goldini umschwirren Männer die schöne, aber spröde Wirtin Mirandolina wie Motten das Licht. Sie übertrumpfen sich gegenseitig in Gunstbeweisen für sie, ob adlig und gesegnet mit märchenhaftem Reichtum, wie der Conte d‘Albafiora, oder hochadlig, aber bankrott, wie der Marchese di Forlipopoli, wie ein Hahnenkampfpaar, das keine Gelegenheit auslässt, die Federn fliegen zu lassen. Mando-

lina genießt es, so hofiert zu werden. Daher ist sie umso überraschter, als der Ritter von Ripafratta sie ignoriert und behauptet, ein Frauenverächter zu sein. Das heizt die Wirtin so an, dass sie einen Schlachtplan entwickelt, um den Ritter in sich verliebt zu machen und legt ihr Meisterstück in der Kunst der Verstellung ab. Es ist ein wahres italienisches Sommernachtsspektakel, in dem es um Liebe, Eifersucht, Geltungsdrang und Standesdünkel geht. [Eyleen Beetlewood] Open-Air-Sommertheater ›Mirandolina‹ bis 5. Juli, ›Gasometer‹ www.hansottotheater.de

schen sich mit ungeahnten Folgen. Weitere Vorstellungen des Stückes, das die Jugendlichen seit Herbst 2014 proben, sind am 4. Juli um 19 Uhr und 5. Juli um 16 Uhr. Ab 12 Jahren. Erwachsene zahlen sieben Euro (ermäßigt fünf), Kinder und Jugendliche drei Euro. [Eyleen Beetlewood] Premiere ›Verdeckte Karten‹ 3. Juli, ›T-Werk‹ www.t-werk.de

›Tanzpicknick‹ 4. und 5. Juli, ›fabri k‹ www.fabrikpotsdam .de ›Potsdam Now: Brand of Berlin Fashion Week‹ 6. bis 8. Juli, ›Schinkelhalle‹ www.potsdam-now.com Poetry-Slam ›HavelSlam‹ 15. Juli, ›Waschhaus‹ www.waschhaus.de

che ›WhatsArt‹ Workshopwo 20. bis 24. Juli www.whatsart.org ›Hörspiel auf dem Sommerdeck – Marlene Dietrich-Spezial‹ 24. Juli, ›Theaterschiff‹ www.theaterschiff-potsdam.de ›Tanz in der fab 25. Juli, ›fabrik rik‹ Po www.fabrikpo tsdam‹ tsdam.de


Lebenswelt POtsdam

Foto Tobias Schütze

29

Konzert ›Wooden Peak‹ 3. Juli, ›nachtboulevard‹ www.hansottotheater.de

Nachdem der ›Sound(g)arten‹ im vergangenen Jahr große Erfolge feierte, hat die Freiluftveranstaltung im ›fabrik Garten‹ einen festen Platz im Sommerprogramm der Stadt gefunden. Das Programm auf der Open-Air-Bühne wird auch in diesem Jahr ein buntes Potpourri aus Künstlern und Musikern sein. Am 4. Juli gibt es ab 20 Uhr die Konzertreihe ›Wortklänge‹ unter dem Motto »Akustische Musik trifft Poetry Slam« zu erleben. Zu Gast sind unter anderem ›String Theory‹ (Akustik-Pop), die Singer/Songwriterinnen Susi Marquart und Almut sowie diverse Poetry-Slammer. Außerdem gibt es eine Ausstellungsfläche für Fotos und Malerei. Interessierte Slammer und Künstler können sich für beide Kategorien bei ›Wortklänge‹ melden. Am 11. Juli gibt es um 21.30 Uhr ›JAZZ LAB TRASH‹. ›Keine Haftung‹ stehen am 17. Juli um 20 Uhr mit

Seite 27

Foto Marek Kucera

Subtile Elektronik und feine Melodien sind bezeichnend für die Musik der beiden Nordlichter Jonas Wolter und Sebastian Bode. Mit ihrer Zwei-Mann-Combo ›Wooden Peak‹ können sie die Konzertzuschauer schon mal in eine andere Welt entführen. Ihre Klänge sorgen für reichlich Bilder im Kopf. Mit einem Mix aus Gitarre, Schlagzeug, Fußorgel und allerhand Elektronik bauen die Musiker verwinkelte Klanghäuser. Im ›nachtboulevard‹ werden sie ihr langersehntes Album ›polygon‹ vorstellen. Hierzu haben sie sich befreundete Musiker eingeladen und präsentieren dem Publikum einen Klangmix aus Posaune, Klarinette, Bass und Tasten. So wächst das gewohnte Musikerduo erstmals zum Vieleck auf Bandgröße. Die Arrangements entfalten sich hörbar direkter als in vergangenen Releases. Insbesondere der eingebaute Bass verleiht den Stücken eine neue Stimme und verschreibt sich fließend der rhythmischen Basis. [Eyleen Beetlewood]

Punkklassikern auf der Bühne. Die Potsdamer Band ›Soul Fellows‹ spielt am 24. Juli um 20 Uhr Stücke von Amy Winehouse bis Johnny Cash. Dank ihrer Reunion vor sieben Jahren sind ›Varganova‹ am 31. Juli um 20 Uhr zu Gast. 2015 erschien ihre erste EP ›Nur mit Dir‹, auf der Gastmusiker von ›Keimzeit‹ oder ›Sandow‹ mitwirkten. Metalriffs und elegische Momente präsentieren die Potsdamer ›Lowgrown‹ am 7. August um 20 Uhr. Philipp Elsner ist am 14. August ebenfalls um 20 Uhr zu erleben. Mit keltischen Liedern und Tänzen stürmen die MusikerInnen von ›Brigandu‹ am 21. August um 20 Uhr die Bühne. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. [eb] Konzert-Reihe ›Sound(g)arten‹ bis 28. August, ›fabrik Garten‹ www.fabrikpotsdam.de

Seite 14

Seite 16


BRAndenburg LEbenswelt

30

A City Goes Wild Sound City 2015

W

ie es klingt und aussieht, wenn eine ganze Stadt im Kulturrausch ist, kann man in Wittenberge erleben. Vom 17. bis zum 19. Juli findet hier das ›Festival der Musik- und Kunstschulen‹ statt. Die Musiker, Künstler, Tänzer und Akteure kommen aus ganz Brandenburg. Die Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark schickt beispielsweise das Jugendblasorchester Kleinmachnow, während das Ensemble ›AKWABA‹ seine afrikanischen Rhythmen in der Musikschule Hennigsdorf einstudiert. Alle zwei Jahre wird eine brandenburgische Stadt zur ›Sound City‹. Als Veranstaltungsort kommen aber nur kleine Städte in Frage. Katja Bobsin vom ›Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V.‹ erklärt, wieso: »Die Festivalatmosphäre soll sich ja auf den ganzen Ort übertragen.« Auf sechs Bühnen wird Musik aller Genres zu hören sein: von Kammermusik über

Fotos www.uwehauth.com

Rock und Pop bis hin zu Jazz und Swing. »Im Vordergrund steht nicht Leistung, sondern Mitmachen und Spaß haben«, erzählt Bobsin. Daneben gibt es einen großen Kunstbereich mit Theaterbühne und einer Kalligraphie- und Druckgrafikausstellung. Und am Kinderprogramm beteiligen sich alle Schulen und Kitas aus Wittenberge. Insgesamt sind 1500 Akteure mit von der Partie. Damit alle Platz finden, wird das Event in den Ferien veranstaltet. »Wir haben das zeitlich extra so geplant, dass wir in den Schulen ›campieren‹ können«, verrät Bobsin lachend. Obwohl sich die ›Sound City‹ sonst immer in der jeweiligen Innenstadt befindet, wurde sie diesmal ans frisch sanierte Elbufer verlegt: »Das ist super für die Lichtinstallationen geeignet«. [Stefan Kahlau] www.musikschultage.de


31

Lebenswelt BRandenburg

Familien pass Brandenburg

10

Jahre Familienpass Brandenburg

tur und Freizeit Kultur, Sport, Na andenburg! Br im ganzen Land

E

-20 %

Rabatt auf üb er 600 Familien angebote

-brande www.familienpass

nburg .de

Meister Bau Teltow GmbH Oderstraße 56a 14513 Teltow

ndlich strahlt die Sonne, es wird grün und es blüht in Brandenburg – die Familien sind wieder unternehmungslustig und wollen viel erleben und entdecken. Das kann man am besten mit dem neuen Familienpass. Dieses Jahr gibt es wieder jede Menge Ausflugsideen mit satten Rabatten für Kultur-, Sport- und Freizeitangebote mit mindestens zwanzig Prozent Preisnachlass auf den normalen Eintrittspreis bzw. zehn Prozent auf vorhandene Familienrabatte. 172 dauerhafte Ermäßigungen, 182 Kinderfreikarten und 478 Coupons enthält das dicke Buch. Der Familienpass ist nach den Landkreisen Brandenburgs sortiert und gibt Tipps für alles, was das Kinderherz begehrt. In den Schulferien kann so auch keine Langeweile mehr aufkommen.

Außerdem lockt der Pass bei einem großen Gewinnspiel mit attraktiven Preisen. Von Juli bis Dezember findet jeden Monat eine Auslosung statt. Es winken Preise wie Eintrittskarten, Ausflüge und Familienwochenenden. Der Familienpass ist vom 1. Juli 2015 bis 30. Juni 2016 gültig und im Zeitschriftenhandel, in Buchhandlungen, Spielwarenläden, Bibliotheken, Touristeninformationen, bei den lokalen Bündnissen für Familien und bei allen Getränke-Hoffmann-Filialen erhältlich und im Internet unter www.familienpass-brandenburg.de bestellbar. [Cindy Rosenberg] www.familienpass-brandenburg.de friedrich verlost 10x1 Familienpass

Tel.: 03328 - 31 099 0 Web: www.baumeister-haus-berlin.de e-mail: info@baumeister-haus-berlin.de


BErlin LEbenswelt

32

Jüdischer Sport an belastetem Ort

European Maccabi Games 2015 in Berlin eder kennt die Bilder der Olympischen Sommerspiele 1936 in Berlin. Adolf Hitler nutzte die noch zu Zeiten der Weimarer Republik nach Berlin vergebenen Spiele als internationale Bühne, um ein Propagandaschauspiel für sein menschenverachtendes »Drittes Reich« aufzuführen. Trotz der Zusage des NS-Regimes, »freien Zugang für alle Rassen und Konfessionen« in die Olympiamannschaften sowie Duldung eines politisch unabhängigen Organisationskomitees zu gewähren, durften jüdische Sportler nicht für das Deutsche Reich antreten. Ihnen fehlte, so der Reichssportführer, die »moralische Integrität«. Knapp 80 Jahre später – genau 70 Jahre nach Ende der Shoa und 50 Jahre nach Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Staat Israel – ist der damalige Schauplatz vom 27. Juli bis zum 5. August die Austragungsstätte der 14. European Maccabi Games. Es ist das erste Mal, dass die Spiele auf deutschem Boden stattfinden. Die European Maccabi Games, auch Makkabiade genannt, sind Europas größte jüdischen Sportveranstaltung mit über 2000 Athleten, Trainern und Betreuern aus über dreißig EU-Ländern, EU-Partnerländern und der ganzen Welt und Wettkämpfen in neunzehn Sportar-

ten, das Spektrum reicht von Badminton über Bowling, Futsal und Golf bis hin zum Wasserball. Entstanden aus der jüdischen Makkabi-Sportbewegung wurde die Makkabiade erstmals 1932 in Tel Aviv veranstaltet. Seit 1953 findet sie alle vier Jahre in Israel statt, jeweils zwei Jahre nach der Makkabiade in Israel erfolgen dann die European Maccabi Games. Ziel der EMG 2015 ist es, sportliche und faire Spiele für die jüdischen Teilnehmer zu veranstalten, ein Verständnis von Gleichheit und Fairness zu verbreiten und die deutsche und europäische Öffentlichkeit vom neugewonnen jüdischen Selbstbewusstsein und der unumstößlichen Präsenz des Judentums in Deutschland zu überzeugen. Die Veranstalter senden damit ein starkes Signal für das neue deutschjüdische Selbstverständnis als Grundlage für eine Entwicklung aus dem Schatten der Vergangenheit in eine von Freundschaft, Vertrauen und Zuversicht geprägte Zukunft und setzen ein Zeichen für den europäischen Einheitsgedanken und ein Plädoyer für einen offenen, toleranten Umgang miteinander. [Sasse Popp] Karten, Zeitplan und weitere Informationen unter www.emg2015.de

Foto Rafael Herlich

J


33

Lebenswelt Berlin

Welt gerettet – gern geschehen!

Live Escape Game bei ›Exit the Room‹ in Berlin

U

m die Welt zu retten, muss man nicht unbedingt die großen politischen Krisen lösen. Griechenland, ISIS, der Nahe Osten – ja, alles schlimm, aber heute sollen sich mal andere darum kümmern. Wir retten jetzt die Welt. In einem Berliner Wohnzimmer, in einem Live Escape Game des Anbieters ›Exit the Room‹. Live Escape Games stammen ursprünglich aus Asien, sind aber seit einigen Jahren auch in Europa verbreitet. Das Spielprinzip ist immer gleich: ein Team befindet sich in einem Raum und muss in begrenzter Zeit ein gewaltiges Problem lösen. Der Raum ist dabei voller Hinweise und falscher Fährten – hier kommt nur raus, wer Teamgeist, Kombinationsgabe und Stressresistenz beweist. Es sind die siebziger Jahre, der Kalte Krieg, gefühlt hat jeder die Hand am roten Knopf und genau darum soll es gehen – eine Atombombe, die natürlich nicht hochgehen darf. Leider liegt diese nicht einfach auf dem Nierentisch in der Mitte des Raumes, sondern muss zunächst einmal gesucht und gefunden werden. Alle Schränke sind abgeschlossen, eine angekettete Leiter lehnt in der Ecke, ist da unter dem Teppich vielleicht eine Falltür? Hier! Ein Schlüssel! Aber er passt in keines der Schlösser. Über allem anderen sehen wir unsere Zeit davonrinnen, die Uhr tickt unaufhaltsam. Wir durchwühlen fremde Kleidung, zählen lächelnde Menschen auf Familienfotos, entziffern sogar mit dem eingestaubten Schulrussisch kyrillische Schriftzeichen und wissen nicht einmal, ob irgendetwas davon nun ein echter Hinweis ist. Unser Walkie Talkie knarzt. Er verbindet uns mit dem Spielleiter, der jede unserer Bewegungen über Kameras beobachtet und dann und wann die Spieler behutsam in die richtige Richtung schubst, ohne ihnen dabei jedoch die Illusion und damit den Spaß am Spiel zu nehmen. Die Bombe liegt schließlich vor uns, endlich. Doch damit fängt die Arbeit eigentlich erst an. Nach 47 Minuten ist es dann tatsächlich geschafft: die Welt ist gerettet, die Katastrophe abgewendet. Was geboten wurde? Anspruchsvolle Unterhaltung, Knobeln, Mitdenken, Zusammenarbeit und jede Menge Spaß für Gruppen von zwei bis sechs Teilnehmern in zwei verschiedenen Settings. Ein Adrenalinkick für echte Helden. [Sasse Popp]


Kunst Kunst

Kunst LEbenswelt

34

Vernissage

Midissage

Finissage

Neue Ausstellungen und kurzzeitige Kunst

Diese Ausstellungen laufen noch den ganzen monat

Diese Ausstellungen enden im laufe des monats

________________________________________________________

________________________________________________________

________________________________________________________

LOCALIZE acht und null Das Kulturfestical LOCALIZE belebt leerstehende Gebäude und ungenutzte Flächen im Stadtraum neu und deutet diese um. Bei seiner achten Auflage begibt sich das Festival hinaus aus der innerstädtischen Komfortzone an den Potsdamer Stadtrand nach Drewitz. Auf vier Etagen, in sechzehn Wohnungen lässt LOCALIZE vom 16. bis 19. Juli in erst kürzlich leergezogenen Plattenbauaufgängen Künstler, Musiker, Performende, Innenstädtler und Nachbarn einziehen. Unter dem Titel ›acht und null‹ verweist das Festival auf die Bedeutung von Anfang, Ende und Unendlichkeit und setzt sich in diesem Jahr mit der Frage auseinander, was passiert, wenn etwas endet – Mietverhältnisse, Beziehungen, Leben oder Systeme. Welche Chancen stecken im Übergang und welche im Neustart? Neben moderner Kunst gibt es Konzerte, Open-Air-Kurzfilmkino und Lesungen. Zur Eröffnung am 16. Juli um 18 Uhr spielen die ›Sons of Settlers‹ aus Kapstadt und eine Theaterperformance nutzt den Plattenbau für ein Balkonballett. www.localize-potsdam.de 16. bis 19. Juli Konrad-Wolf-Allee 59–63, 14480 Potsdam

Berlin 1945/46 Cecil F.S. Newman (1914–1984) kam im Juli 1945 mit den Pioniertruppen der Britischen Armee als Besatzer in die Trümmerstadt Berlin. Der Ingenieur war an der Wiederherstellung der Infrastruktur beteiligt und entwickelte als Mitglied des Internationalen Komitees für Bauund Wohnungswesen unter Stadtbaurat Hans Scharoun den ersten Plan für ein Neues Berlin. Seine Bilder führen die furchtbaren Folgen des von Deutschland ausgegangenen Krieges vor Augen, von denen siebzig Jahre nach Kriegsende für die Nachgeborenen kaum mehr Spuren wahrnehmbar sind. Insbesondere seine stilistisch eindringlichen, farbigen Porträts künden jedoch auch von der Zuversicht der jüngeren Generation, die die Stadt wieder aufbaute. Vernissage am 16. Juli um 19 Uhr. Bis 25. Oktober Märkisches Museum Di–So 10–18 Uhr Am Köllnischen Park 5, 10179 Berlin

Wir kommen auf den Hund! Der Hund ist das älteste Haustier des Menschen und sein treuester Begleiter. Auch in der Kunst ist der Vierbeiner allerorts anzutreffen. Das Kupferstichkabinett zeigt in seiner diesjährigen Sommerausstellung die schönsten Bilder von Hund und Mensch. Tierbilder von Albrecht Dürer und Rembrandt bis hin zu Adolph Menzel und Otto Dix werden gezeigt. Gerade Zeichnungen, Druckgraphiken, Ölskizzen und Aquarelle vermitteln eindrucksvoll die Vielfalt an künstlerischen Darstellungsmodi. Auf ihre Weise erforschen die Künstler mit außerordentlicher Beobachtungsgabe und geschickter Hand Fellstruktur, Anatomie und Bewegung von Hunden. Fein gesetzte, einzelne Pinselstriche, struppig-zerzauste Aquatinta, harte Schraffuren und flüchtige Linien führen uns geschmeidige Windspiele, kräftige Bulldoggen, verspielte Spaniels, Terrier und Pudel vor Augen. Bis 20. September Kupferstichkabinett Di–Fr 10–18 Uhr Sa/So 11–18 Uhr Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

Kimono Hier sind zeitgenössische Kimonos umgeben von Objekten des»Japonismus«. Die Auseinandersetzung mit japanischer Ästhetik war um 1890 eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Entstehung des Jugendstils. Die Schau verdeutlicht, wie stark Japan die Kunst um 1900 in allen Bereichen – Fotografie, Grafik, Malerei oder Angewandte Kunst – beeinflusst hat. Bis 6. September Bröhan-Museum Di–So 10–18 Uhr Schloßstraße 1a, 14059 Berlin

XXI. Rohkunstbau Das Schloss Roskow beherbergt auch in diesem Sommer wieder internationale Kunst. Die 21. Rohkunstbau-Ausstellung der Heirich-Böll-Stiftung steht unter dem Titel ›Apocalypse‹ und zeigt zehn eigens für den idyllischen Ort geschaffene Kunstwerke. Der Thematik von Untergang und dem darauffolgenden Neuanfang haben sich die teilnehmenden Künstler aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln genähert. Die Auseinandersetzungen kreisen um Themenfelder wie Familie, Macht, gesellschaftliche Verhältnisse, Naturkatastrophen oder dem Kreislauf des Lebens. Die Apokalypse fügt sich als Thema auch an das Schloss selbst. Hans-Hermann von Katte, Mitglied der Familie von Katte, die das Schloss 1723 hatte erbauen lassen, wurde 1730 auf Befehl von König Friedrich I. hingerichtet, nachdem von Katte dem Sohn des Königs zur Flucht vor seinem Vater verholfen hatte. Bis 6. September Schloss Roskow Sa/So 10–18 Uhr Dorfstraße 30, 14778 Roskow

Werner Nerlich — Ehrenbürger, Künstler, Kulturfunktionär In seine zerstörte Heimatstadt Potsdam kehrte Werner Nerlich (1915–1999) im April 1945 an der Seite der Roten Armee als Beauftragter des Nationalkomitees Freies Deutschland zurück. Für seine propagandistische Arbeit an der Front wurde ihm 1970 die Potsdamer Ehrenbürgerwürde verliehen. Anlässlich seines 100. Geburtstages widmet ihm das Potsdam-Museum eine Sonderausstellung. Der Gründer der Brandenburgischen Landesmalschule sowie Direktor der Fachschule für Werbung und Gestaltung Berlin ist nicht zuletzt vielen Potsdamer Bürgerinnen und Bürgern aufgrund seiner zahlreichen baugebundenen Arbeiten in Erinnerung, die das Stadtbild bis heute prägen. Zu seinen bekanntesten Werken zählt das Wandbild ›Potsdamer Alltag‹ im Gebäude des Potsdam-Museums, das Nerlich 1966 für das Tanzfoyer des ehemaligen Kulturhauses der Stadt schuf, sowie das Potsdamer Stadtwappen. Bis 19. Juli Potsdam-Museum Di/Mi/Fr 10–17 Do 10–19 Sa/So 10–18 Uhr Am Alten Markt 9, 14467 Potsdam

Markus Lüpertz Diese Werkschau vereint über sechzig Gemälde und sieben Skulpturen, die der »Malerfürst« Markus Lüpertz zwischen 1966 und 2014 schuf. Anfang der 1960er Jahre hob sich Lüpertz mit seiner dynamisch-figurativen Malerei kraftvoll von der informellen Malerei Nachkriegsdeutschlands ab. In Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte wagte Lüpertz als erster nach Beuys in den 1970er Jahren symbolträchtige Motive wie Stahlhelme, Wehrmachtsmützen und von den Nazis missbrauchte Embleme in großen Formaten und wies damit auf unbewältigte Vergangenheit hin. Auch die griechische Mythologie ist seit Jahren eine der Hauptinspirationsquellen in der Kunst von Markus Lüpertz. Bis heute dauert seine Auseinandersetzung mit Themen der klassischen Antike an, die sich durch Abweichung vom klassischen Schönheitsideal auszeichnet. Bis 27. Juli Villa Schöningen Do–So 10–18 Uhr Berliner Straße 86, 14467 Potsdam

Ape Culture / Kultur der Affen Als Grenzfigur zwischen Mensch und Tier spielt der Affe schon seit der Antike eine zentrale Rolle im Narrativ des zivilisatorischen Fortschritts. Aus einem Instrument zur menschlichen Selbstdefinition wurde ein Testfall für die Möglichkeit der Neugestaltung menschlicher »Natur«. Die Ausstellung zeigt künstlerische Arbeiten und Dokumente, die scharfsinnig das Verhältnis des Menschen zu den anderen Primaten betrachten. Die Künstler untersuchen das hegemoniale wie subversive Potenzial der Repräsentationen von Affen und reflektieren den Begriff der »Kultur«. Materialien aus den Naturwissenschaften und der Populärkultur zeugen darüber hinaus vom radikalen Wandel der Vorstellung, die wir uns von unseren nächsten Verwandten machen. Bis 6. Juli Haus der Kulturen der Welt Mi–Mo 11–19 Uhr John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin


Lebenswelt Kunst

Foto Renata Chueire

35

ART...ESSENZ Kunstmesse im ›Sony Center‹

V

om 31. Juli bis 2. August lädt die Kunstmesse ›ART...ESSENZ‹ auch in diesem Jahr wieder ins ›Sony Center‹. Vierzig internationale und nationale Künstler bieten hier Originale zum Kauf an. Beliebt ist die ›ART...ESSENZ‹ für ihre ungezwungene Atmosphäre. Die Künstler sind vor Ort und präsentieren ihre Werke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Bildhauerei oder Fotografie selbst. So haben Kunstliebhaber die Möglichkeit, direkt mit ihnen ins Gespräch zu kommen, ihnen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen oder gleich ein Kunstwerk zu erwerben. In diesem Jahr wird es zum ersten Mal eine Edition zur Messe geben. Jeder Künstler hat hierfür ein Original erarbeitet, das bisher noch nicht auf dem Kunstmarkt angeboten wurde. Ab Anfang Juli werden unter www.art-essenz.de die Werke jedes Künstlers ausführlich vorgestellt, so dass alle Interessierten bereits vorab ihre Favoriten auswählen und sich auf die Messe einstimmen können. Geöffnet hat die Messe am Freitag und Samstag von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr. [Eyleen Beetlewood]

Foto Renata Chueire

Foto Renata Chueire

www.art-essenz.de

3.Open Air 1Gallery Auf der

Oberbaumbrücke A

m 5. Juli findet in Berlin von 10 bis 20 Uhr die 13. Open Air Gallery statt. Hierzu wird die Oberbaumbrücke für den Verkehr gesperrt und Platz gemacht für Berlins größte Ausstellung unter freiem Himmel. Die Initiative des Stadtteilausschusses Kreuzberg wird so zu einer besonderen Begegnung über der Spree – zwischen den Stadtteilen Friedrichshain und Kreuzberg. Über 100 internationale Künstler werden ihre Werke an diesem besonderen Ort ausstellen. Die Open Air Gallery bietet ein Forum für jeden. Ob Sonntagsspaziergänger oder Kunstkritiker, hier kommen Interessierte den Künstlern nah und können sich über die Werke austauschen. Auch Galeristen haben die Möglichkeit, auf ganz anderem Wege junge Künstler zu entdecken. Für die Aussteller bietet sich eine besondere Chance, ihre Werke aus den Bereichen Bildhauerei, Malerei und Fotografie einem breiten Publikum zu präsentieren, das sie sonst in einem klassischen Ausstellungsraum nie treffen würden. Im vergangenen Jahr kamen über 80 000 Besucher. [Eyleen Beetlewood] www.openairgallery.de


LOB & Kritiken

Rezensionen LEbenswelt

36

Florence & The Machine How Big, How Blue, How Beautiful [Musik]

Ferris MC Glück ohne Scherben [Musik]

Das dritte Album ist immer das beste, heißt es. Nummer eins dient der Sammlung von Einflüssen und dazum einen eigenen Stil finden, Nummer zwei dem Durchbruch und Nummer drei der freien Entfaltung. ›How Big, How Blue, How Beautiful‹ ist das in diesem Fall, die magische Nummer der Sängerin Florence Welch. War ›Lungs‹ 2009 ein fröhliches, fast hippieskes Debüt und ›Ceremonials‹ das glattgebügelte Erwachsenwerden samt Radioerfolgen, scheint sie nun wirklich freie Hand zu haben. Ein durchgängiger Stil ist nicht zu finden, jedes Stück trägt eine andere Handschrift. Welch wechselt Stil, Gefühlslage, Grundstimmung je nach Belieben. ›What Kind Of Man‹ etwa ist eine wortgewaltige und herausfordernde Ansage mit rockigem Einschlag – völlig im Gegensatz etwa zu ›Various Storms & Saints‹ sowie ›Long & Lost‹, Balladen, in denen Welch nur von kaum hörbaren Violinentönen und einer Gitarre begleitet wird. ›Delilah‹ dagegen ist ein beschwingt-sommerlicher Hit, ›Queen Of Peace‹ folgt dem Muster der Vorwerke, große Hymnen für große Bühnen zu schreiben – denn auf diesen ist sie mittlerweile zu Hause. In diese Kategorie gehört auch ›Third Eye‹, der wohl eingängigste Song des Albums. ›How Big, How Blue, How Beautiful‹ ist auf jeden Fall das Album, mit dem sich Florence Welch am meisten zutraut. Ob es ihr bestes ist, muss jedoch jeder selbst entscheiden. [kp]

Mit Ferris MC reiht sich nun ein weiterer der alten Rap-Helden in die lange Liste der ComebackVersuche dieses Jahres ein. Neben Curse, Denyo undsoweiter war Ferris MC (seinerzeit der einzig wahre Assi-Rapper der Republik) einer der ganz Großen und Wichtigen in der Vor-›Aggro Berlin‹-Zeit. Ja, das ist nun auch schon weit über zehn Jahre her. Ich selbst, seit jeher nicht unbedingt der HipHopper, hatte doch alle Ferris-Alben als Doppel-Vinyl im Plattenschrank und jeweils auch auf Heavy-Rotation auf meinem Turntable. Ich unterstelle mir denn auch an dieser Stelle eine wohlwollende Voreingenommenheit. Im Grunde ist Ferris auch elf Jahre nach ›Düstere Legenden‹ und langen Jahren bei ›Deichkind‹ noch immer der alte. Der Beat ist nicht mehr so bissig und elektronisch (zu viel ›Deichkind‹?) wie damals, dafür abwechslungsreicher. Der Druck und die zerstörerische Energie von damals scheinen der Vergangenheit anzugehören. Aber vielleicht passt das auch ganz gut in unsere Jetzt-Zeit, wir sind ja auch um die gleiche Anzahl von Jahren älter geworden und feiern nicht mehr auf jedem Festival und liegen auch nicht mehr an jeden Wochenende in irgendeinem Club betrunken in der Ecke. Verfrüht wäre es sicher, hier von einem »altersmildes Werk« zu sprechen, aber der Rap-Anteil ist zugunsten von Gesangslinien deutlich zurückgefahren. Am ehesten steht noch Song drei (›Roter Teppich‹) im Zeichen des alten Bad Boys Ferris MC. [jes]

Django Django Born under Saturn [Musik] Als ›Django Django‹ mit ihrem Debüt um die Ecke kamen, konnten sie aus dem Stand Kritiker begeistern und Fans gewinnen. Völlig entspannter psychedelischer Poprock, gemischt mit seichtem Gesang und viel Eingängigkeit, hieß das Rezept, mit dem sie Erfolg hatten. Der Bezug zu den Sixties und Seventies ist kein Alleinstellungsmerkmal, ›Django Django‹ sind keine reine Retroband, sondern orientieren sich clever am heutigen Indie- und Elektrosound. Auf ›Born Under Saturn‹ hat sich auf den ersten, groben Blick absolut nichts geändert. Hängt man die dreizehn neuen Stücke an die dreizehn alten, verdoppelt sich gefühlt erst einmal nur die Spielzeit. Auf den zweiten Blick offenbart sich, was marginal anders und doch so wichtig im Sound der Schotten ist. ›Shoot Down‹ und ›High Moon‹ etwa kommen mit Sythnieflächen und metallischen Drums daher, ›First Light‹ nutzt die elektronischen Elemente sogar dafür, ein respektabler Tanzflächenhit mit überraschendem Outro zu werden. ›Shake And Tremble‹ ordnet sich bei den ›Black Keys‹ ein, ›Vibrations‹ samt Hüpfbeat bei ›Vampire Weekend‹ und ›Reflections‹ hat ein völlig unterschätztes Bläsersolo als Bridge. Es passiert also viel Drumherum auf ›Born Under Saturn‹, wodurch ›Django Django‹ durchweg spannend bleiben. Heraus kommt genau das entspannte, zeitgemäße Sommeralbum, das dieses Jahr gebraucht hat. [Klaus Porst]

Son Lux Bones [Musik] ›Son Lux‹ – das war bislang der Multiinstrumentalist Ryan Lott. Seit einiger Zeit jedoch sind ›Son Lux‹ zu dritt, Lott holte sich noch Drummer Ian Chang und Gitarrist Rafiq Bhatia ins Boot. Trotz verstärktem Team ist dennoch unklar, wie Sie es schaffen, ›Bones‹, das vierte Album von ›Son Lux‹, mit der normalen Anzahl von Händen und Füßen zu erschaffen. ›Bones‹ klingt wie eine Explosion im Instrumentenladen, zig Soundschichten, Einflüsse und Melodien spielen sich zeitgleich ab oder wechseln im Sekundentakt. Verschiedenste Motive tauchen kurz auf, verschwinden wieder, um in späteren Songs im Hintergrund wieder aufzutauchen. Was die Band hier an Ideen pro Song verbraucht, reicht eigentlich für mehrere Alben. Der Refrain von ›Change Is Everything‹ beispielsweise ist als schräger Chor in ›This Time‹ noch einmal zu finden, Wortfetzen von ›Breathe In/ Breathe Out‹ ziehen sich durch diverse Stücke. Dazu ist ›Bones‹ überfüllt mit Soundschnipseln, ohne jedoch zu verkopft zu wirken. Selbst die wildesten Brüche – wie in ›Flight‹ – scheinen sich wie ein Puzzle zu einem riesigen Ganzen zu verbinden. ›Bones‹ ist alles, bietet düstere Balladen (›I Am the Others‹) genauso wie monumentale Aufbauten, die in Sekundenbruchteilen völlig reduziert werden und das könnte das Trio stundenlang so weiterführen, ohne dass es langweilig wird. [Klaus Porst]


37

Lebenswelt REzensionen

Hot Chip Why Make Sense? [Musik]

Lindemann Skills in Pills [Musik]

Drei Jahre nach ›In Our Heads‹, dem letzten Album als Band, und dem zwischenzeitlichen Solodebüt von Sänger Alexis Taylor sind ›Hot Chip‹ mit neuem Material zurück. Dieses präsentiert sich im Grunde wie immer, wenngleich es im Vergleich zu den Vorgängern ruhiger geworden ist. Statt bisweilen lautem Diskosound sind es nun die seichten Gefilde, bestärkt durch die weiche Stimme Taylors, die den Großteil des Albums ausmachen. Diese kleine Entwicklung im Bekannten hat nur wenig Positives, vielfach ist die Band zu beliebig. Es fehlt einfach an Höhepunkten, einprägsamen, die Wiedererkennung fördernden Momenten und Abwechslung. Im Grunde ragen nur vier Stücke heraus: Der Opener ›Huarache Lights‹, der daran erinnert, dass Taylor auch bei den ›Bee Gees‹ einsteigen könnte und auch ansonsten recht schön klingt. ›Cry For You‹. Der Track ist ein Hit. Einer, von denen früher drei bis vier pro Album zu finden waren. Groovend, abwechslungsreich, tanzbar. Das poppige ›Dark Night‹, welches nach Antony Hegarthy klingt und der Titeltrack am Ende, ein Brecher von einem Song. Laut, lärmend, schräg, der Gegenpol zum R’n’B- und soulgetränkten Rest des Albums. Den Hit, den die Band damals mit ›Shake A Fist‹ abgebrochen hat, gibt es nun in voller Länge. Schade, dass man dafür bis zum Ende warten muss, ehe wieder das ganze Potential abgerufen wird. [Klaus Porst]

Coyotes Only to call it home [Musik] Eigentlich war ich für dieses Jahr schon mit dem ganzen Emo-Core-Kram durch, doch dann ploppte dieses Album hier in meinem eMail-Postfach auf. Ganz unscheinbar im Layout und sehr unaufdringlich im Begleitschreiben und wie ganz selbstverständlich hörte ich völlig unvoreingenommen und ein wenig nebenbei sogar mal rein. Doch das hatte ich nicht erwartet! Was mit einem süß vor sich hinsäuselnden Piano-Intro anfängt, entlädt sich alsbald in einem regelrechten Hardcore-Shooter. Zwar mit einigen Breaks und auch das eingehende Intro zitierenden Bridges, im Mittelteil sogar mit einem klassischen Chorus, aber doch hart und heftig im Ganzen. Auch sehr schön: die Reverenz an ›Underworlds‹ ›Born Slippy‹ am Ausgang des Stücks (egal ob gewollt oder nicht). Dieses Album ist echt fett, auch oder ganz besonders in der Produktion. Hardcore-Mosh trifft auf Emo-Scream, trifft auf Piano und lieblichen Chorus, aber auch auf Doublebassdrums und heftigstes Riffgewitter. Nach dem Ausrasten kommt immer wieder der Feuerzeug-Part. Wen das nicht abschreckt, wer die haarscharfe Abgrenzung zum Kitsch und Bombast erkennt, der hat mit diesem Album richtig viel Freude. Denn die Songs sind gut, nicht nur perfekt arrangiert und produziert, sondern vor allem gewichtig und mit Aussage. Und durchaus auch system- bzw. gesellschaftskritisch. [jes]

Lieber Till, so sehr ich dich und ›Rammstein‹ respektiere: dieses Album zerreißt mich in zwei konträre, sich bekriegende Hälften. Eine Meisterleistung ist fraglos die perfekte, bombastische und durchaus kreativ instrumentierte Produktion. Ganz klar stehen im Sound (ähnlich wie bei ›Rammstein‹) die unendlich übereinander geschichteten Gitarren an vorderster Stelle. Doch auch der Synthesizer steht nie still und liefert ununterbrochen flächige KleisterSounds. Dazu kommen unzählige Chöre, wohleingesetzte Streicher und auch das eine oder andere Saiteninstrument. Wobei das alles, so wie es arrangiert ist, durchaus Sinn ergibt und beim wohlwollenden Hören auch funktioniert. Nur hat man leider ähnliches schon an anderen Stellen (viel zu oft) gehört. Nach all der Geheimnistuerei der letzten Monate und dem durchgesickerten respektive gezielt gestreuten, aber wirklich spektakulären Artwork hätte man doch etwas mit mehr Ecken und Kanten erwarten können. Wobei textlich alle Tiefen der menschlichen Existenz seziert werden. Vorrang – wie sollte es anders sein – haben sämtliche, vermeintlich tabuisierten (wahlweise perversen) Sexualpraktiken und ähnliches. Jeder Song ist eine (wohlgewählte) Provokation. Das muss wahrscheinlich so sein, aber ermüdet in der Summe dann doch ein wenig. Ebenso wie die einfach zu perfekte (bombastische) Produktion. Da wirken selbst die Texte und die elektronisch glatt gebügelte Wall Of Sound bieder und selbstgefällig. Leider. [jes]

Moriarty Epitaph [Musik] Ich muss es zugeben: schändlicherweise steige ich erst mit vorliegendem Album in das Universum von ›Moriarty‹ ein. Dabei hätte man schon reichlich Gelegenheiten dazu gehabt, schließlich ist ›Epitaph‹ bereits das vierte Album dieser wirklich beeindruckenden franco-amerikanischen Band. Und gelohnt hätte sich jeder einzelne Ton. Nicht zuletzt wegen der schieren Masse unterschiedlichster Instrumente (Klänge). Dieses Album ist in der Art der Instrumentierung und der Arrangements trotzdem sehr zurückgenommen, man könnte anbiederungsfrei sagen: LoFi. Ohne dabei aber jemals wirklich lediglich LoFi zu sein. Alle Songs sind sehr live arrangiert und vertont – das ist richtig so, doch selten gelingt es solcherlei Produktionen. die Dichte und die Lebendigkeit von Liveauftritten zu reproduzieren. Es scheint als ob sich jeder einzelne Ton, jede einzelne Note tief im Inneren, tief im Herzen des geneigten Hörers einzunisten versucht (und es auch schafft). Das liegt sicher auch am Inhalt der Texte, denn die Songs changieren von tragischen Frauengeschichten (›Milena‹, ›Maybe (A Little Lie)‹) bis hin zu verwahrlosten Männern (›Ginger Joe‹). Und sind dabei nicht nur textlich-thematisch eher dunkel, sondern auch musikalisch düster. Atmosphärisch dicht, so wie es eben in verrauchten Bars und konspirativen Kellern ist. [jes]


LOB & Kritiken

Rezensionen LEbenswelt

Marbod Jaeger Zu spät geschaltet [Buch] Spätestens seit den Zeiten eines glorreichen Jan Ullrich sieht man sie vermehrt auf den LandstraĂ&#x;en dieses Landes. Auch trotz der zahlreichen Dopingskandele werden es Jahr fĂźr Jahr immer mehr. Zumeist Männer (aber auch immer mehr Frauen) jenseits der jugendlichen Fitness umkreisen Wochenende fĂźr Wochenende ihre Städte und Vorstadtsiedlungen auf ihren dĂźnnbereiften Sportgeräten. Als Highlight wird alle paar Monate ein Radmarathon angepeilt. Und wer nicht aufpasst, der verschwindet im Sog dieses sĂźchtigmachenden Sportes. â&#x20AC;şZu spät geschaltetâ&#x20AC;š ist die extrem witzige Geschichte eines Mannes, der das Rennradfahren entdeckt und darĂźber manch anderes aus dem Blickfeld verliert. Die Story dieses Rennrad-Romans kommt allen bekannt vor, die ihr Herz an dieses Sportgerät verloren haben und die Symptome des Rennradwahns an sich selbst diagnostizieren: Es beginnt mit Herzklopfen, schnell bricht offene Begeisterung aus. Unausweichlich folgen die Perspektivenverengung, der masochistische Wiederholungszwang, schlieĂ&#x;lich die Umkrempelung der PersĂśnlichkeit. So ist das mit dem Rennradbazillus â&#x20AC;&#x201C; wer ihn sich einfängt, ist frĂźher oder später fĂźr den Rest der Welt verloren. Es ist unglaublich, wie sich gewisse Erlebnisse und Handlungsweisen beim Hobby-Sport gleichen kĂśnnen. Manchmal aber auch nicht nur im komischen Sinne. [jes]

Katrin Seddig Eine Nacht und alles [Buch] Irene hat richtig GlĂźck gehabt. Sie hat einen liebevollen, intelligenten Mann geheiratet und eine kluge und beliebte Tochter, Esther. Seit sich diese aber mit einem JesusjĂźnger in eine Art Kommune davongemacht hat und Irene diese eine Nacht mit dem Unbekannten passiert ist, brĂśckelt ihr GlĂźck. Zumindest gerät ihr beschauliches Leben in Bewegung. Da ist zum einen Yasemine, ein Mädchen in Esthers Alter, die sie an einer Raststätte aufgabelt und die empfänglicher fĂźr Irenes MuttergefĂźhle ist, als deren eigene Tochter. Auf dem Gutshof der Kommune um den Jesusmann Thomas L. trifft Irene einen Freund aus Kindertagen, mit dem sie ein schreckliches Geheimnis teilt, das sie aufgrund seiner plĂśtzlichen Ausreise aus der DDR nie aufarbeiten konnte. Und mit ihren Freundinnen Patrizia und Sarah schlieĂ&#x;t sich ein vor langer Zeit erĂśffneter Reigen um drei Männer. Irene ist viel unterwegs in Katrin Seddigs Roman â&#x20AC;şEine Nacht und allesâ&#x20AC;š. Sehr geschickt, da vor allem unaufgeregt, verknĂźpft die Autorin die einzelnen Handlungsstränge und setzt alle Figuren in Beziehung zueinander. Sie zieht Parallelen, schlieĂ&#x;t Kreise und schafft ein ausbalanciertes Geflecht aus traurigen und schĂśnen Geschichten. Dass Katrin Seddig atmosphärisch dicht erzählt und in ihren Dialogen immer authentisch bleibt, ist ihr hoch anzurechnen. Sie erzählt eine Geschichte von Kindheit und Erwachsensein, von Verantwortung und der Sehnsucht nach Geborgenheit, vom Loslassen und Ankommen kĂśnnen. Nach einiger Bewegung finden sich die Figuren in leicht veränderter Position wieder, jedenfalls um die eine oder andere Erfahrung reicher. Und Irene hat nochmal richtig GlĂźck gehabt. [Stefanie MĂźller]

Harry Palmer â&#x20AC;&#x201C; Herren der Apokalypse [DVD]

HAVEL BIER GARTEN

In diesen auf den Romanen von Len Deighton basierenden Filmen ist der groĂ&#x;artige Michael Caine in einer seiner Paraderollen als eher unfreiwilliger Top-Agent des britischen Geheimdienstes tätig. Alle Harry-Palmer-Filme sind als realistischeres GegenstĂźck (oder wie es ein Kritiker zum ersten Teil damals formulierte: ÂťGoldfinger des denkenden MannesÂŤ) der schon damals sehr erfolgreichen James-Bond-Filme angelegt. Eklatanteste Unterschiede sind zum Beispiel das fast vĂśllige Fehlen von Action- und Kampfszenen. Trotzdem arbeiteten einige Teile des Produktionsteams auch fĂźr die James-Bond-Produktionen. Die vorliegende DVD â&#x20AC;şHerren der Apokalypseâ&#x20AC;š ist der vierte und letzte Teil der Serie und spielt kurz nach dem Kalten Krieg. Harry Palmer hat sich als ehemaliger britischer Geheimagent in Moskau als Privatdetektiv selbständig gemacht. Er erhält den Auftrag, von der Regierung gestohlenes, waffenfähiges Plutonium wiederzubeschaffen. Kurze Zeit später wird auch noch die Freundin seines Partners Nikolai (Jason Connery) entfĂźhrt. Die Spur fĂźhrt nach St. Petersburg auf die Fährte von Gangsterboss Alexej (Michael Gambon). Um Ăźberhaupt eine Chance gegen dessen Organisation zu haben, muss Harry sich mit der rivalisierenden Mafia verbĂźnden. Ein lohnenswertes (DVD-)Abenteuer! Und fast so wertig wie eine kleine Geschichtsstunde. [jes]

*(&#!.'*%(*!)#.&(,

TRADITIONELLE BIERGARTENKULTUR Â? ĹĽ0ĹĽEE ĹĽĹĽ Â? - ĹĽŧ. Ĺ&#x17E; Ĺ&#x17E;Regionale Biere Burger vom Lavasteingrill Ĺ&#x17E; Ĺ&#x17E;.  .  P Hausgemachter KuchenĹ&#x17E; Ĺ&#x17E;yÂ&#x201E;-ĹĽ ĹĽ P - 

ĹĽĹ&#x17E; Ĺ&#x17E;0ĹĽĹŚ ŧ Veranstaltungen und Kindergeburtstage nach E

(Ō żŧŌE644)  Reservierungen /Absprachen unter 0172 - 383 80 76

Â&#x17D; (E-64 Â&#x17D; 59975) ĹĽÂ&#x17D; >ĹĽ yĹŚ ĹĽ>Â&#x17D;

38

Â&#x17D;


39

Kinostarts

Lebenswelt FILM

Bad Luck Dagmar (Valerie Pachner) arbeitet auf einer Tankstelle und hat Schulden. Lippo (Thomas Oraže), Mitarbeiter in einem Wettsalon, wird von seinem Chef gefeuert und schwört Rache. Karl (Josef Smretschnig), ein Automechaniker, und sein seltsamer Freund Rizzo (Christian Zankl) werden durch einen überraschenden Geldfund zu unüberlegten Handlungen hingerissen. Drei Autounfälle. Drei Tage. Drei Geschichten. ›Bad Luck‹ ist ein tragikomischer Film von Max-Ophüls-Preisträger Thomas Woschitz über falsche Entscheidungen, Zufälle und die Suche nach dem Glück. START: 2. Juli Tragikomödie | Österreich R: Thomas Woschitz D: Valerie Pachner, Thomas Oraže

Der Papst ist kein Jeansboy Der Schauspieler, Kolumnist, Autor, Moderator, gescheiterte Pastoralassistent und bekennende schwule Sadomasochist, das Gesamtkunstwerk Hermes Phettberg, der schon immer sein Leben, sein Leiden an sich und der Welt schonungslos offen thematisierte, gibt Einblick in sein derzeitiges Dasein. Phettberg ist trotz seines Verfalls ein charismatischer, einzigartiger »Scheiterhaufen« (wie er sich selbst bezeichnet) geblieben, der sein langsam vergehendes Leben täglich im Internet und in seiner wöchentlichen Kolumne im Wiener Stadtmagazin ›Falter‹ dokumentiert und als bekanntester Sozialhilfeempfänger Österreichs um sein Überleben kämpft. START: 2. Juli Doku | Österreich, Deutschland R: Sobo Swobodnik (›Silentium‹)

Men & Chicken Gabriel und Elias sind zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Der eine lehrt Evolutionspsychologie und Philosophie an der Universität, der andere beschäftigt sich stattdessen hemmungslos mit Nichtigem, Nichtstun und Masturbieren. Nach dem Tod ihres Vaters erfahren sie durch ein hinterlassenes Video, dass dieser gar nicht ihr biologischer Vater war. Ihr leiblicher Vater, der mittlerweile fast 100 Jahre alt ist, soll sich auf der entlegenen Insel Ork aufhalten. Angekommen auf der skurrilen Insel, die mit rund vierzig Bewohnern kaum besiedelt ist, warten weitere Überraschungen auf die Brüder. START: 2. Juli Dramödie | Deutschland, Dänemark R: Anders Thomas Jensen (›Adams Äpfel‹) D: Mads Mikkelsen, David Dencik

Escobar – PAradise Lost Der junge Surfer Nick Brady will sich gemeinsam mit seinem Bruder Dylan an der kolumbianischen Küste den Traum einer eigenen Surfschule erfüllen. Dort verliebt sich Nick in Maria, die Nichte des berüchtigten kolumbianischen Drogenbarons Pablo Escobar. Das anfänglich unbeschwerte Liebesglück – wohlwollend geduldet vom mächtigen »Patrón« – ist jedoch nicht von langer Dauer. Marias skrupelloser Onkel führt einen blutigen Kampf gegen die kolumbianische Regierung. START: 9. Juli Thriller | Deutschland R: Andrea Di Stefano D: Benicio Del Toro, Josh Hutcherson

Becks letzter Sommer Ist es jemals zu spät für einen Neuanfang im Leben? Robert Beck ist ein gescheiterter Musiker und frustrierter Lehrer – bis er auf seinen begabten Schüler Rauli Kantas trifft. Ein Musikgenie, das singt und E-Gitarre spielt wie ein junger Gott. Beck möchte für ihn Songs schreiben und ihn groß rausbringen, allerdings nicht nur aus Selbstlosigkeit. Denn der Junge ist gleichzeitig seine letzte Chance, um sich seinen eigenen Traum von der Musikkarriere erfüllen zu können. Doch auch der rätselhafte Rauli hat seine Geheimnisse. Verfilmung des grandiosen Romandebüts von Benedict Wells. START: 23. Juli Dramödie | Deutschland R: Frieder Wittich (›13 Semester‹) D: Christian Ulmen, Nahuel Perez Biscayart

The Vatican Tapes Nach einer vermeintlich harmlosen Verletzung wird das Verhalten der jungen Angela Holmes zusehends unberechenbar und sie scheint jeden in Gefahr zu bringen, der ihr zu nahe kommt. Seltsame Unfälle geschehen, Menschen verletzen sich oder sterben. Nachdem Ärzte nicht helfen können, wendet sich der örtliche Priester, Pater Lozano, der überzeugt ist, Angela sei von einem Dämon besessen, in letzter Hoffnung an den Vatikan. START: 30. Juli Horror | USA R: Mark Neveldine (›Crank‹, ›Gamer‹) D: Olivia Taylor Dudley, Michael Peña

friedrich verlost 2 x 2 Freikarten unter www.friedrich-zeitschrift.de

friedrich verlost 2 x 1 Filmpaket (bestehend aus zwei Freikarten und dem Filmplakat) unter www.friedrich-zeitschrift.de


KURZ & Gut Wirtschaft & bildung

›Potsdam Calling‹

kURZ & GUT WIRTSCHaftsleben 40

YOU Berlin Die Jugendmesse ›YOU‹ ist eine perfekte Mischung aus Entertainment und Informationen. Im Segment ›Bildung.Karriere.Zukunft‹ dreht sich alles rund um den Start ins Berufsleben und um nachhaltige Bildungsangebote. In der Karrierehalle ›YOUr jobaktiv‹ geben Mitarbeiter der Bundesagentur, Personaler und Azubis aus verschiedenen Unternehmen Tipps und Tricks für die Vorbereitung auf das Berufsleben. Auch zu den verschiedensten Ausbildungsberufen kann man sich beraten lassen. Eine Vielzahl von Highlights bietet der Bereich ›music. sports.lifestyle‹. Neben einem 1000 Quadratmeter großen Eventpool im Sommergarten mit Wassersportarten zum Mitmachen findet zum ersten Mal die Streetdance Meisterschaft Berlin mit zirka 1000 Tänzern aus ganz Deutschland statt. Die angesagtesten YouTuber sind hautnah in der ›YouTube-Area‹ zu erleben. >> 3. Juli ÿ 9 bis 15 Uhr ÿ 4. und 5. Juli ÿ 10 bis 18 Uhr ÿ Messegelände Berlin ÿ www.you.de

Ananaszucht in Brandenburg Am 18. und 19. Juli veranstaltet die Fachhochschule Potsdam eine studentisch organisierte Jahresendausstellung. Unter dem Titel ›Potsdam Calling‹ werden sowohl fertige Kursergebnisse als auch Prototypen, Experimente und Prozessentwürfe der Studierenden der Fachbereiche Design und Architektur gezeigt. Die Exponate reichen von Fotografien, Illustrationen, Entwurfsskizzen und Büchern über Software-Interfaces wie Apps, interaktive Datenvisualisierungen und Motion Graphics bis hin zu Ausstellungs-, Produkt- und Industriedesign. Neben der umfangreichen Ausstellung gibt es ein Rahmenprogramm mit Talks zu aktuellen Designthemen, Workshops, Live-Musik und Impro-Theater. Am 18. Juli um 12 Uhr geht es los mit einer Vernissage mit Sektempfang. Ab 21 Uhr findet eine große Party mit Bands und DJs statt. > > 18. und 19. Juli ÿ 12 Uhr > > Fachhochschule Potsdam > > www.fhp-werkschau.de

Mit der Veranstaltungsreihe ›Lunchpaket‹ bietet das Bildungsforum immer am zweiten Mittwoch im Monat um 12.30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm mit kulturellen und kulinarischen Häppchen zur Mittagszeit. Im Juli geht es um die Ananaszucht. Prof. Dr. Andreas Klose forscht in seiner Freizeit zu verschiedenen Themen der schlesischen Regionalgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Dabei stieß er auf das interessante Thema ›Ananaszucht‹. Die Ananas in einem Gewächshaus zu ziehen, gelang in Deutschland erstmals im Jahre 1702. Erste Hinweise auf die Treiberei der Ananas gab es 1747 in Sanssouci. In den 1840er und 1850er Jahren war der Raum Berlin-Potsdam neben der Lausitz und Schlesien schließlich das Zentrum der Ananastreiberei in Preußen. >> 8. Juli ÿ 12.30 bis 13.15 Uhr >> Bildungsforum >> www.wis-potsdam.de

Infoveranstaltungen im BIZ STREITBÖRGER SPECKMANN PartGmbB · RECHTSANWÄLTE · STEUERBERATER

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unser Potsdamer Büro eine/n

Rechtsanwaltsfachangestellte/n in Vollzeit für den zivilrechtlichen Bereich. Erforderlich sind gute Kenntnisse im materiellen Recht und im Kostenrecht. Wir erwarten eigenverantwortliches Arbeiten im Team. Bei Interesse erbitten wir Ihre Bewerbungsunterlagen an: Rechtsanwälte Streitbörger Speckmann z. Hd. Frau Bogedaly Hegelallee 4, 14467 Potsdam E-Mail: k.bogedaly@streitboerger.de

Auch in diesem Jahr gibt es keine Sommerferien im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Potsdam. Es werden Informationsveranstaltungen für Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte rund um die Berufswahl und die Ausbildungssuche angeboten. Am 1. und 15. Juli findet zum Beispiel ein Bewerbungsmappencheck statt, am 2. Juli kann man am Workshop ›Entscheidungen treffen‹ teilnehmen. Auch Unentschlossene können sich hier über die verschiedenen Möglichkeiten einer beruflichen Zukunft informieren. Ein Bewerbungstraining am 10. Juli ist garantiert für Studierende und Hochschulabsolventen interessant. Man durchläuft praktische Übungen und lernt die klassischen Fehler kennen. Was muss man in einem Vorstellungsgespräch beachten? Das erfährt man am 23. Juli in der Arbeitsagentur. Als letztes wird am 28. Juli ein Crashkurs zum Thema Bewerbungsunterlagen angeboten. Die wesentlichen Aspekte und Inhalte einer Bewerbung werden vermittelt. >> Agentur für Arbeit ÿ www.arbeitsagentur.de


41

WIRTSCHaftsleben

Einfach. Natürlich. Leben.

Fidus: Werbegrafikentwurf für die Brennabor-Werke Brandenburg an der Havel, 1897, Aquarell Berlinische Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur © VG Bild-Kunst, Bonn 2015

E

ine Sonderausstellung zur Lebensreform in Brandenburg gibt es vom 10. Juli bis 22. November im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte zu sehen. Der Rahmen hierfür ist das Themenjahr des Kulturlandes Brandenburg 2015 ›gestalten – nutzen – bewahren. Landschaft im Wandel‹. »Bio« und »Öko« sind aus unserem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Fitness- und Wellness-Industrie boomt. Naturheilkunde ist gefragter denn je und auch vegane Lebensweise und Waldorfpädagogik sind schon lange keine Nischen mehr. An jeder Ecke ist inzwischen ein Bio-Supermarkt zu finden. Doch wann genau begann diese Suche einer einfachen, gesunden und naturgemäßen Ernährung? Bereits Ende des 19. Jahrhundert entstanden in Deutschland durch Industrialisierung und Urbanisierung diverse lebensreformerische Ideen. Die Skepsis gegenüber der ungebremsten Technisierung und Modernisierung brachte neue Aspekte des Alltags in Bezug auf Wohnen, Arbeiten, Essen, Kleiden, Heilen, Bewegen oder Erziehen hervor. Natürlichkeit, Gesundheit, Schönheit und Einfachheit waren gefragt. Brandenburgs Dichte und Vielfalt der Lebensreformbewegungen war geprägt von der Metropole Berlin. Gemäß dem Motto »Hinaus aus der Stadt!« und »Los von Berlin!« entstand im Umland ein wahres Geflecht von Landkommunen, Nacktkolonien, Reformschulen, Künstlergemeinschaften und ökologisch wirtschaftenden Höfen. Zeitlich reicht der Bogen der Ausstellung vom Jahr 1890, in dem der Friedrichshagener Dichterkreis entstand, über Vereine und Einzelinitiativen in den Zwanzigern und Dreißigern bis hin zur Reformschule Adolf Teichwans in Tiefensee 1933 bis 1939. Insgesamt verfolgt die Ausstellung in fünfzehn Stationen die Spuren der Lebensreform, von Orten und Menschen in Brandenburg. Zum Teil sind diese in Vergessenheit geraten, an manche jedoch erinnert man sich heute noch. Geöffnet hat die Ausstellung dienstags bis donnertags von 10 bis 17 Uhr und freitags bis sonntags sowie an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt vier Euro, freitags grundsätzlich vier Euro für alle. [Eyleen Beetlewood] www.hbpg.de

Werbeplakat für den ersten vegetarischen Fleischersatz von Eden © Eden Gemeinnützige Obstbau-Siedlung e. G., Oranienburg

Adolf Koch: Wir sind nackt und nennen uns Du! Buchumschlag, Leipzig 1932 © Niedersächsisches Institut für Sportgeschichte e. V., Hannover


WIRTSCHaftsleben

Betriebliche Altersvorsorge

orge rs o ltersv A : Folge 18

friedrich-Redakteur und Versicherungsmakler Klaus Porst gibt Tipps zum richtigen Umgang mit Risiken, Policen und Kleingedrucktem

I

42

n der letzten Ausgabe wurde kurz die betriebliche Altersvorsorge thematisiert, welche rein vom Förderaspekt her für einen durchschnittlichen Angestellten (d.h. bis zu Beitragsbemessungsgrenzen hin) oftmals die höchste Förderquote – gerechnet auf den eigenen Beitrag – erzielt. Es gibt jedoch einige Fallstricke, auf die man aufpassen sollte. Da in der bAV der Arbeitgeber Versicherungsnehmer ist und der Arbeitnehmer nur versicherte Person, darf ersterer die wichtigen Rahmenentscheidungen treffen: Welcher Durchführungsweg, welcher Anbieter, welcher Tarif wird angeboten? Der Arbeitnehmer hat hier allerdings das Anrecht darauf, dass eine Entgeltumwandlung in eine Pensionskasse oder Direktversicherung stattfindet. Der Arbeitgeber darf auch festlegen, ob und wie viel Zuschuss er zu diesem Vertrag zahlt. Durch die Entgeltumwandlung hat ein Arbeitnehmer Steuer- und Sozial-

abgabenersparnisse, die direkt seinen Zahlbetrag senken. Diese Ersparnisse hat der Arbeitgeber in Teilen auch. Daher ist ein Zuschuss von knapp zwanzig Prozent an dieser Stelle kostenneutral und auch absolut sinnvoll. Denn die Steuer- und Sozialabgabenersparnis ist zwar ein Vorteil, in der Auszahlphase jedoch müssen Steuern, Krankenversicherungs- und Pflegeversicherungsbeiträge auf das Guthaben bezahlt werden – und zwar der volle Satz, nicht nur der halbe. Zu Rentenbeginn kann sich die versicherte Person nun das Geld auf einmal auszahlen lassen oder verrenten lassen. Vielfach sind die Menschen dann überrascht, dass sie bei Einmalauszahlung direkt nochmal sehr stark zur Kasse gebeten werden – denn die Steuerschuld ist sofort fällig (und hohe Auszahlungen erhöhen stark das zu versteuernde Einkommen) und die Sozialabgaben müssen über zehn Jahre getreckt gezahlt werden. Bei einer Verrentung, was in den meisten Fällen aufgrund der hohen Lebenserwartung derer, die das Rentenalter erreicht haben, sinnvoll ist, werden die Abgaben direkt aus der Rentenleistung entnommen und verteilen sich besser. [kp]

.de -zeitschrift

rich www.fried

!

19,90 Euro

e

schrift.d drich-zeit abo@frie


43

WIRTSCHaftsleben

Sitzenbleiben oder Weiterkommen – der rechtliche Rahmen

A

m Ende des Schuljahres wird mit dem Zeugnis zugleich über die Versetzung in die nächste Klassenstufe entschieden. Das Kind wird versetzt, wenn eine erfolgreiche Teilnahme am Unterricht der nächsten Jahrgangsstufe zu erwarten ist. Bei Nichtversetzung hat das Kind dieselbe Jahrgangsstufe zu wiederholen. Kinder der 1. und 2. Klasse rücken jedoch in jedem Fall auf, es sei denn, die Eltern entscheiden sich aufgrund einer Empfehlung der Schule für eine Wiederholung der Klasse. In den Klassenstufen 3 bis 6 kommt es zur Nichtversetzung, wenn eine Note mangelhaft oder ungenügend ist. Zweimal kann ein Kind aber nicht »sitzenbleiben«. Im Wiederholungsfall rückt das Kind auf und ist dann besonders zu fördern. Kinder der Jahrgangsstufe 7 eines Gymnasiums können bei erstmaliger Nichtversetzung und müssen bei wiederholter Nichtversetzung in derselben Klasse oder in zwei aufeinander folgenden Klassen an einen anderen Schultyp (Gesamtschule, Oberschule) versetzt werden. In den übrigen Fällen werden Kinder mit zwei mangelhaften und/ oder ungenügenden Bewertungen in Mathe, Deutsch, Englisch nicht versetzt oder in den übrigen Fächern, wenn sie die zwei mangelhaften Noten nicht durch wenigstens eine befriedigende Bewertung ausgleichen können. Hinsichtlich der Leistungsbewertung räumt die Rechtsprechung den Lehrerinnen und Lehrern einen weiten Beurteilungsspielraum ein. Noten sind daher gerichtlich nur eingeschränkt überprüfbar. Verstößt die Benotung gegen allgemeingültige Bewertungsmaßstäbe, die sich z.B. aus dem Lehrplan ergeben, oder ist sie erkennbar von sachfremden Erwägungen geleitet oder wurde die Bewertung einer Klassenarbeit nicht berücksichtigt, obwohl

P a r t G m b B

·

Alexandra Mebus-Haarhoff Rechtsanwältin & Fachanwältin für Verwaltungsrecht Streitbörger Speckmann PartGmbB T (0331) 275 61 31 32 www.streitboerger.de

dr. thorsten purps Fachanwalt für Erbrecht

martin vogel

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

dr. marcus flinder Fachanwalt für Arbeitsrecht Mediator

dr. jochen lindbach Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachanwalt für Familienrecht Wirtschaftsmediator Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Recht ist

dies vorgeschrieben ist, ist die Benotung fehlerhaft und zu korrigieren. So wurde etwa eine Benotung im Fach Deutsch, die erkennbar durch ein Fehlverhalten eines Schülers bei einer Klassenfahrt (Diebstahl im Supermarkt) beeinflusst war, gerichtlich aufgehoben, weil ein Fehlverhalten zwar disziplinarisch beanstandet werden kann, bei der Leistungsbewertung aber eben eine sachfremde Erwägung darstellt. Legasthenie oder Dyskalkulie begründen keinen Anspruch auf Notenschutz im Zuge eines zu gewährenden Nachteilsausgleiches. Auch in diesen Fällen ist die Note in Mathe oder Deutsch bei der Versetzungsentscheidung zu berücksichtigen. Ob die Nichtversetzung pädagogisch sinnvoll ist, wird heftig diskutiert. Dem »Sitzenbleiben« haftet jedenfalls noch immer das Stigma des Verlierens an. Dabei wiederholten in Brandenburg im Schuljahr 2014/2015 ca. 53 % der »nicht versetzten« Schüler freiwillig das Schuljahr, wobei der Anteil an freiwilligen Wiederholungen in der Grundschule (73 %) sowie im Gymnasium (69%) besonders hoch ist. Die einmal zulässige freiwillige Wiederholung oder der Rücktritt in die vorherige Jahrgangsstufe bis zum Halbjahr ist von den Erziehungsberechtigten zu beantragen und soll zugelassen werden, wenn eine erfolgreiche Mitarbeit nicht mehr gewährleistet ist.

R e c h t s a n w ä l t e

mathias matusch

Alles was

Tipps und Tricks zu Steuern und Rechtsfragen

·

S t e u e r b e r a t e r

andreas jurisch Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

markus thewes

Fachanwalt für Steuerrecht Steuerberater

alexandra mebus-haarhoff Fachanwältin für Verwaltungsrecht, u. a. Schulrecht und Hochschulrecht

andre appel Rechtsanwalt

andreas lietzke Rechtsanwalt

Hegelallee 4 · 14467 Potsdam · Tel.: 0331 27561 - 0 · Fax: 0331 27561 - 99 E-Mail: potsdam@streitboerger.de · W W W . S T R E I T B O E R G E R . D E


KURZ & Gut

Kurz & Gut Familienleben

44

Familie

FamilienFest im Tierpark Der Berliner Tierpark feiert seinen 60. Geburtstag und lädt zum großen Familienfest mit Musik und Theater sowie speziellen exklusiven Führungen. Der regionale Kinder- und Familiensender ›Radio Teddy‹ organisiert auf der Freilichtbühne von 11 bis 17 Uhr ein buntes Musikprogramm. Für Kinder und Erwachsene gibt es auf der Bühne der Cafeteria tierische Märchen von Schauspielern der ›Märchenhütte‹ aus dem Monbijoupark. Die Publikumslieblinge der bekannten RBB-Dokusoap ›Panda, Gorilla & Co.‹ kann man bei einem Meet & Greet treffen. Sie präsentieren die schönsten und kuriosesten Szenen der Fernsehsendung. Eine historische Tierparkführung ergänzt das Rahmenprogramm. Die kleinen Gäste können sich auf der Schlosswiese bei der ›Tierpark-Olympiade‹ und auf der Hüpfburg austoben. Im Schloss Friedrichsfelde erwartet die Besucher die Vorstellung eines Filmes über den ehemaligen Tierpark-Direktor Heinrich Dathe sowie andere historische Beiträge. Der Tierpark Berlin begrüßt jährlich über eine Million Besucher jeden Alters und zählt mit seinen über 7000 Tieren auf 160 Hektar zum größten Erlebnis-Tierpark Europas. Dieses Naherholungsgebiet im Osten der Stadt ist eine der meistbesuchten Attraktionen Berlins. >> 4. Juli ÿ 9 bis 18.30 Uhr ÿ Tierpark Berlin ÿ www.tierpark-berlin.de

Foto FOTOGRAFISCH - Juliane Mostertz

Saurierpark Bautzen

Der ›Saurierpark Bautzen‹ ist ein familienfreundlicher Freizeitpark mit tollen Attraktionen für jedes Alter. Hier gibt es nicht nur 200 Dinosaurier mit informativen Erläuterungen über deren Leben und Zeitalter zu bewundern, sondern auch unterhaltsame Erlebnisstationen und aufregende Spielwelten. Man kann klettern, rutschen, forschen und vieles mehr. Der Familienausflug wird so zur Reise in eine längst vergangene Zeit. Vor 80 bis 100 Millionen Jahren beherrschten die Dinosaurier das Land, das Meer und die Lüfte. Diese längst ausgestorbenen Riesen werden hier wieder lebendig. Man begegnet gigantischen Pflanzenfressern und sieht den furchterregenden Raubsauriern direkt ins Auge. Die frühere Gefährlichkeit spürt man etwa beim Tyrannosaurus Rex. Auch viele kleinere Sauerierarten mit interessanten Formen können entdeckt und bestaunt werden. Viele Saurier sind so in Szenen dargestellt, dass mit etwas Fantasie das Leben und die Kämpfe in der Urzeit erfahrbar sind. Einen kleinen Vorgeschmack gibt der neue Imagefilm passend zum Kinostart von ›Jurassic World‹ – Teil 4 der Dinosaga. > > täglich 9 bis 18 Uhr > > Juli/ August täglich von 9 bis 19 Uhr > > Saurierpark Bautzen ÿ www.saurierpark.de friedrich verlost 10 × 1 Familienkarte

Stadt der Kinder

Schon zum 10. Mal lässt es die ›Stadt der Kinder‹ in diesem Sommer krachen. In den ersten beiden Sommerferienwochen wird wieder ein lautes Hämmern vermischt mit unbeschwertem Kinderlachen. Alle erwartet eine erlebnisreiche Zeit, in der gemeinsam geplant, gehämmert, gesägt, gespielt, gebastelt und natürlich auch gefeiert wird. In der ersten Woche wird vor allem gebaut. Es enstehen Häuser und Gebäude, die bis zu zweieinhalb Meter hoch werden können. Die Stadtwerke Potsdam ermöglichen den Kindern außerdem Ausflüge, wie zum Beispiel zum Straßenbahndepot. In der zweiten Woche füllen die Kinder die Häuser mit Leben und spielen ihre Stadt. Es ensteht ein kleines städtisches Leben mit Geschäften und Cafés, Theater oder Kino, Bibliothek, Rathaus, Polizei und was den Kindern sonst noch so einfällt. Dazu gibt es wie immer die Stadtpresse, Sport, Spiel und Bastelangebote. Alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahren können an dem Projekt teilnehmen. Sie können sich frei ausprobieren, Dinge mit den eigenen Händen erschaffen, selbständig Erfahrungen sammeln und ihre eigenen Ideen umsetzen. > > 20. bis 30. Juli ÿ 9 bis 16 Uhr ÿ Nuthewäldchen am Schlaatz >> wwww.stadtderkinder-potsdam.de

Ferienaktiv: Badespass garantiert Das Marienbad in Brandenburg an der Havel ist die beste Adresse für Spaß, Fitness und Erholung mit einer Bade- und Saunalandschaft. Die Badelandschaft hat viel zu bieten: zum Beispiel ein Funbad mit einer 80-MeterRöhrenrutsche, einem Kleinkindbecken, einer Wasserigel- und Elefantenrutsche und einem Freigelände mit Tischtennis, Beachvolleyball, Klettergerüst und Buddelkasten für die Kleinen. In der Saunalandschaft kann man zwischen einer finnischen Sauna, Dampfbad oder einer Soft- und Meditationssauna wählen. Für das leibliche Wohl sorgt ein Bistro für alle Gäste, ein weiteres Bistro im Funbad, eine Sauna-Fitbar und ein Kiosk im Freigelände. >> www.marienbad-brandenburg.de


45

FAmilienleben Kurz & Gut

Foto Constanze Henning

Open-Air-Sommertheater im wild-romantischen ›Q-Hof‹

Für die ganze Familie zeigt das ›Theater Poetenpack‹ in diesem Jahr ›Pettersson und Findus‹. Einige Geschichten aus den beliebten Kinderbüchern von Sven Nordqvist wurden für die Bühne bearbeitet und mit Musik versehen. Die Vorstellungen am Nachmittag sind für Zuschauer ab vier Jahren geeignet. Für die hoffentlich lauen Sommerabende wurde zudem Woody Allens Stück ›Eine Mittsommernachts-SexKomödie‹ in Szene gesetzt. Die temporeiche Komödie verwendet Motive aus Shakespeares ›Sommernachtstraum‹. Drei Paare verbringen das Wochenende auf dem Land und geraten mit sich und den anderen ins Konkurrieren, Streiten, Begehren. Erzählt wird von den verschiedensten Spielarten der Liebe, von Sehnsüchten, Ängsten, Missverständnissen und Begierden, versäumten Gelegenheiten und schalen Erfüllungen. Ein heilloses Durcheinander der Gefühle – zum Brüllen komisch und zum Heulen schräg. > > Tickets an allen bekannten Stellen und im Theaterbüro ÿ Lennéstraße 37 ÿ Di bis Do 10 bis 16 Uhr > > Q-Hof am Park Sanssouci ÿ www.poetenpack.net

viktoria garten

prBuchhandlung ä sent i ert

›Weggepustet‹ [BUCH] Abenteuer gut und schön. Aber man muss schon der Typ dafür sein. Der Pinguin Blau wollte einfach vor der Haustür ein bisschen mit einem Drachen spielen. Doch der kräftige Wind bläst ihn an der Drachenschnur einfach davon. Da hilft es auch nix, dass sich seine Pinguinfreunde Floh und Bert mit dranhängen. Auch die Seerobbe Wilbur kann nichts ausrichten. Und selbst, als Eisbär Hermann mitsamt seinem Schlauchboot an der Schnur hängt, fliegen sie im-

mer höher und weiter davon. Bis sie in einer Gegend landen, die ihnen so gar nicht behagt. Viel zu warm ist es hier. Und die fünf haben schnell Heimweh. Gut, dass die Südseeinsel, auf der sie gelandet sind, einiges zur Verfügung stellt, womit sie bald wieder auf kalten Grund zurückkommen. In lustigen Reimen und sanft illustriert erzählt Rob Biddulph die Geschichte eines Abenteuers, auf das niemand so wirklich gewartet hatte. [Stefanie Müller]

Rob Biddulph: ›Weggepustet‹ Diogenes ISBN: 978-3-257-01179-1 ab 3 Jahren, 16.90 €

›Detektivbüro LasseMaja‹ [BUCH] Unsere beiden Detektive Lasse und Maja haben seit ihrem ersten Fall ›Das Schulgeheimnis‹ nicht nur eine große Fangemeinde um sich gesammelt, sondern mit ihrem Detektivbüro auch viele weitere knifflige Rätsel gelöst. Sie haben im Zirkus ermittelt, auf dem Campingplatz und in der Bibliothek. Die kleine Stadt Valleby ist den beiden Kindern und ihrem Freund, dem Polizeiinspektor, zu großem Dank verpflichtet. Darum sind die drei auch auf jeder Feierlichkeit dabei. Und dass das gut ist, beweisen sie in Ihrem neuesten Fall ›Das Geburtstagsgeheimnis‹. Zu Ehren von Geburtstagskind Goldschmied Muhammed Karat veran-

staltet sein Augenstern, die Museumsleiterin Barbro Palm ein Fest im Restaurant des Stadthotels. Um den Hals trägt sie voller Stolz ein Geschenk des Jubilars – eine Halskette mit einem wertvollen Diamanten. Als nach dem Geburtstagsfeuerwerk plötzlich der Strom ausfällt, passiert es. Die Kette ist weg! Und Lasse und Maja haben einen neuen Fall, der so verzwickt ist, dass sie schon glauben, er wäre unlösbar. Eine weitere schöne und spannende, witzig illustrierte Geschichte um das Detektivduo LasseMaja, die mit immer neuen Wendungen überrascht und damit spannend bleibt bis zum Schluss. [Andrea Schneider]

Martin Widmark: ›Detektivbüro LasseMaja – Das Geburtstagsgeheimnis‹ Ueberreuter Verlag ISBN: 978-3-7641-5057-0 ab 8 Jahren, 7.95 €


IX. Baltic Sea Youth Games

sport Lebenswandel 46

Baltische Jugendspiele

03.-05. July 2015, City of Bandenburg

Wettbewerb der Nachwuchssportler

Krimi im Urwald Ferienprogramm in der ›Biosphäre Potsdam‹ vom 1. Juli bis 30. August

I

n der ›Biosphäre Potsdam‹ fangen die Ferien schon am 1. Juli an. Dann können sich alle Familien nicht nur auf eine spannende Forschungsreise begeben, sondern sind auch aufgerufen, einen wichtigen Kriminalfall zu lösen: Eine besonders wertvolle Pflanze ist im Regenwald verschwunden. Die Ermittler sollen diese Pflanze finden und den Täter ausfindig machen. An mehreren Stationen im Tropengarten gibt es Tiere, die dazu sachdienliche Hinweise geben können. Alle Indizien können im kleinen Ermittler-Notizblock notiert und festgehalten werden. Immer donnerstags (bis auf den 20. August) kommt während der Sommerferien das Team von ›Plumbumborium‹ in die ›Biosphäre Potsdam‹, um mit den kleinen Forschern spielend zu experimentieren. Immer um 10.30, 11.45 und 13.30 Uhr geht es unter anderem um Gummibärchen, die tauchen können und eine Karotte, die im Toten Meer schwimmt. Die Teilnahme an diesem Programm kostet fünf Euro zum normalen Eintrittspreis. Die Kinder sollten spätestens zwei Tage vorher angemeldet werden. Dazu gibt es während der gesamten Ferienzeit im Foyer der ›Biosphäre‹ eine neue Ausstellung unter dem Titel ›Müll im Meer geht uns alle an‹ zu sehen.

B

randenburg an der Havel ist gemeinsam mit dem Landessportbund Brandenburg e.V. (LSB) vom 3. bis zum 5. Juli zum ersten Mal Gastgeber der Baltischen Jugendspiele, zu denen sich alle zwei Jahre Nachwuchssportler aus den Anrainerstaaten der Ostsee zum sportlichen Vergleich treffen. Mehr als 1000 junge Spitzensportler werden aus verschiedenen europäischen Ländern anreisen und unter Federführung des LSB zu den Wettkämpfen in den Sportstätten der Havelstadt antreten. »Wir sind stolz darauf, Austragungsort der Baltischen Jugendspiele zu sein«, sagt Dr. Dietlind Tiemann, Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg an der Havel. »Das passt gut in unser Konzept. Es ist uns wichtig, den Sport in der Breite zu unterstützen und nicht nur einzelne Sportarten. Das gelingt uns durch die Baltischen Jugendspiele mit internationaler Beteiligung sehr gut.« Zeitgleich zur Bundesgartenschau sind die Spiele für die Veranstalter eine große Herausforderung, dennoch war gerade dieses Event natürlich Fokus bei der Standortsuche. Die Organisatoren zeigen sich zudem stolz, dass die lokalen Sportstätten – wie das Marienbad oder die Regattastrecke Beetzsee – in einem sehr guten Zustand sind. Das bestätigt auch Andreas Gerlach, Hauptgeschäftsführer des LSB. Vorab kamen die Vertreter der zehn Teilnehmerregionen – darunter Schweden, Russland und Polen – an den Ort des Geschehens zu einer Sicherheitskonferenz zusammen, um die Austragungsorte zu besichtigen und technisch abzusegnen. Und auch hier ist man schon in großer Vorfreude: »Die Organisatoren des Landessportbundes haben einen guten Job gemacht. Es ist alles gut organisiert«, lobt zum Beispiel der lettische Vertreter. Bei den Baltischen Spielen sind Wettbewerbe in dreizehn Sportarten geplant. Die Teilnehmer treten in den Bereichen Rudern, Kanu, Segeln, Volleyball, Handball, Fußball, Boxen, Ringen, Judo, Schwimmen, Radfahren, Leichtathletik sowie Gewichtheben gegeneinander an. Bisher waren Schwerin, Rostock, Szczecin (Polen), Neubrandenburg, Koszalin (Polen), Ljungbyhed (Schweden) und Vyborg (Russland) Austragungsorte der Spiele. Brandenburg an der Havel ist gerüstet für Bundesgartenschau und das Sportevent. »Wir sind vorbereitet und könnten schon jetzt loslegen«, sagt die Oberbürgermeisterin. [Eyleen Beetlewood] Alle Informationen und Termine zu den Baltischen Spielen gibt es unter www.lsb-brandenburg.de.


47

lebenswandel sport

Berliner Yogafestival am Havelufer in Kladow

Foto Axel Hebenstreit

B

erlins Yogafestival, das den Ruf des schönsten und größten Yogaevents Europas hat, hält vom 9. bis 12. Juli die Tore für alle Interessierten, Praktizierenden und Neugierigen offen. Für den Standort Kulturpark Kladow wird es in diesem Jahr ein großes Abschiedsfestival werden. Das Programm ist umfang- und erlebnisreich. Darunter gibt es beispielsweise bunte Unterhaltung für den Nachwuchs oder den legendären indischen Markt an einem der malerischsten Plätze Berlins. Die Festival-Besucher erwartet ein Feuerwerk hochkarätiger Yogalehrer, weiser erleuchteter Gurus sowie ein Kino und ein Kulturprogramm aus Bands und Künstlern. Neben dem großen Hauptprogramm wird es Yoga für ältere Menschen und Anfänger, »Yoga auf dem Stuhl« und »Yoga barrierefrei« für körperlich sehr eingeschränkte Yogis geben. Das Ayurveda-Programm wird von Dr. Alakananda und Lothar Pirc geleitet. Des weiteren stehen inspirierende Workshops und Vorträge auf der voll gespickten Agenda. Hier kann man unter anderem erlernen, wie man im Alltag entgiftet. Ein klassisches indisches Konzert und unzählige weit angereiste Yogis werden Berlin viel Farbe verleihen. [Eyleen Beetlewood]

Alle Informationen und Tickets sind auf www.yogafestival.de erhältlich.

Mehr Lebensenergie macht vieles Möglich D

ie erste Jahreshälfte ist vorbei, es ist Zeit ein Resümee zu ziehen. Was haben wir uns für dieses Jahr gesundheitlich, geistig und finanziell vorgenommen und wo stehen wir heute? Auch Vitalcoach Thomas Reinholz schaut zurück. Nach erfolgreichen Coachings zur Lebensenergiesteigerung seiner Kunden gibt er seinem Laden ›Zum besseren Leben‹ einen neuen Namen: ›Die Lebensenergie-Experten‹. So können Interessierte direkt erkennen, worum es eigentlich geht. »Bei unserer täglichen Arbeit hören wir viele Wünsche nach mehr eigener Energie und deren Umsetzung, an der es oft mangelt. Das praktisch umzusetzen sowie den ganzheitlichen Aufbau von Lebensenergie und Wissen vermitteln wir in unseren Kursen.

3. Preis: Gewinnen Sie 50 Warengutscheine für biologische, allergenfreie und vitalstoffreiche Lebensmittel im Wert von jeweils 50 Euro. Schreiben Sie bis Ende Juli eine E-Mail an: die@lebensenergie-experten.de mit dem Grund, warum Sie gewinnen möchten und was Sie gerne in Ihrem Leben erreichen möchten. Posten Sie dies gern auch unter dem Video zu dieser Verlosung auf unserer Website www. lebensenergie-experten.de. Außerdem sind noch 75 Kurs-Plätze für dieses Jahr buchbar. [Eyleen Beetlewood] Die Lebensenergie-Experten Hebbelstrasse 53 14467 Potsdam

Dazu verlosen wir Freiplätze im Gesamtwert von 18 000 Euro für unsere besten Kurse», so Reinholz: 1. Preis: Gewinnen Sie einen von 15 Plätzen unseres zehnwöchigen T (0331) 81 70 96 60 Spitzen- Programms ›Lebensenergie und Potentialentfaltung‹ im E-Mail: die@lebensenergie-experten.de Wert von 800 Euro. www.lebensenergie-experten.de 2. Preis: Gewinnen Sie einen von 15 Plätzen für unseren 3-WochenCoaching-Kurs ›Lebensenergie und Strandfigur‹ im Wert von 240 Euro. Dieser bringt Ihnen nach nur drei Wochen mehr Lebensenergie und führt zur sommerlichen Wohlfühl- Strandfigur.


Aktion 48

Foto Karime Benzakour, BENZKI.COM

jedem sch e n k t e r e i n e s s e i n e r Le a rte P o st k

›My Postcard‹

Die Postkarte von heute

J

eder kennt das Problem mit den Postkarten im Urlaub. Man möchte Familie und Freunden gern einen Gruß aus dem Urlaub senden, aber ist nur wenige Tage vor Ort und hat einfach keine Zeit Postkarten zu kaufen, zu schreiben und dann noch zur Post zu bringen. Oder man hat im schlechtesten Fall ein paar Zeilen geschrieben, aber die Karten kommen niemals oder erst Wochen später beim Empfänger an. Das ist dann natürlich besonders ärgerlich, aber mit der neuen Smartphone-App ›MyPostcard‹ kann das alles nicht mehr passieren. Die App ermöglicht es, mit dem eigenen Smartphone echte Postkarten zu verschicken, die der Empfänger wenige Tage später im Briekasten hat – und das ganz ohne Anmeldung. Man kann private Bilder aus seinem Fotoalbum oder ›Instagram‹-Account verwenden und einen Text mit bis zu 450 Zeichen für die Rückseite verfassen. Dann einfach die Empfängeradresse eintragen und schon gehen die individuellen Urlaubsgrüße auf die Reise. Jede Postkarte kostet 1,99 Euro, kann in jedes Land verschickt und bequem mit ›PayPal‹ bezahlt werden. [Cindy Rosenberg]

So funktioniert’s: ›› Postkarten-Style auswählen ›› Fotos aus Kamera, Fotoalbum oder ›Instagram‹ hochladen ›› Rahmen auswählen und individualisieren ›› Grußtext und Empfängeradresse eingeben ›› Gutschein-Code „friedrich“ eingeben und versenden Einfach den Gutschein-Code »friedrich« eingeben und auf die Reise schicken. Der Code ist nur einmal pro Gerät bis zum 30. September einlösbar.


Termine 49

Kalender

Montag Kurse 10:00–11:30 Kreativkurs für Senioren [60+] Treffpunkt Freizeit 10:00–12:00 Potsdamer Theaterschatulle Seniorentheater Bürgerhaus am Schlaatz 10:00–13:00 Näheinmaleins 2 Nähkurs für fortgeschrittene Anfänger Nähgern 10:00 + 14:30 Offene Werkstatt Nähgern 10:00–18:00 Offene Werkstatt

Fräulein Schröders Warenhaus 15:00–18:00 Schneiderei und Nähwerkstatt Treffpunkt Freizeit 17:15–18:15 englischer Spielsprachkurs AWO Kulturhaus Babelsberg 17:30–19:30 Theatergruppe ›MAD MIX‹ Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 18:00 Filzkurs ›Irina Moiseeva‹ oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 18:00–21:00 Näheinmaleins 1 Nähkurs für absolute Anfänger Nähgern 19:30–21:30 Vokalensemble Papillon junge und jung gebliebene Erwachsene Treffpunkt Freizeit 20:00–21:30 Aus-Freude-Singen-Chor Kunstwerk

Sport & Gesundheit 08:00–09:30 Gesundheitssport für Erwachsene und Senioren Treffpunkt Freizeit 08:30–10:00 Kundalini Yoga Elysium, Potsdam 09:00–10:00 Kin-Jo mit Ludovic Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 09:30–11:00 Offene Jogastunde KUZE 15:00–16:00 Kindertanz [4–5] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 15:30–17:00 Trapez [6–10] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 15:45–17:15 Karate [4–6] Treffpunkt Freizeit 16:00–17:00 Zeitgenössisches Ballett [8+] Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 16:00–17:30 Tanz am Trapez [8+] Kesselhaus | Schiffbauergasse 16:30–18:00 Montagsvortrag Klinikum Ernst von Bergmann 16:30–17:30 Break Dance für Kids [10+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 17:00–18:00 Orientalischer Tanz – Minis [5–9] Bürgerhaus am Schlaatz 17:00–18:00 Bodyshape Bürgerhaus am Schlaatz 17:00–18:30 Trapez [10–14] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 17:30–18:30 Sport in der Halle [12–27] Sporthalle, Schule 40 17:30–19:00 Zeitgenössisches Ballett [15+] Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 17:30–19:00 Cross Level Bürgerhaus am Schlaatz 17:30–19:00 Trapez [12+] Kesselhaus | Schiffbauergasse 17:30–19:30 Break Dance für Fortgeschrittene [14+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 18:00–20:00 Kung Fu Bürgerhaus am Schlaatz 18:00–20:00 Line Dance

Club 18 18:15–19:45 Orientalischer Tanz – Mittelstufe Bürgerhaus am Schlaatz 18:30–20:00 Capoeira Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 18:45–19:45 Pilates Oberlinhaus 18:45–19:45 Autogenes Training Bürgerhaus am Schlaatz

Wiedersehen macht Freude …

wöchentlich wiederkehrende Veranstaltungen

19:00 Frauensport Gemeindezentrum Langerwisch 19:00–20:30 Tanzsportzentrum Bürgerhaus am Schlaatz 19:00–20:30 Hip Hop/Street Dance [12+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 19:45–20:45 Fatburner Bürgerhaus am Schlaatz 20:00–21:00 Pilates für Frauen und Männer Anmeldung: T (0178) 52 35 796 Treffpunkt Freizeit 20:00–21:30 Orientalischer Tanz für Anfänger Bürgerhaus am Schlaatz 20:00–21:30 Salsa und Latino Rhythmen Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 20:15 Irish Set Dance Gemeindezentrum Langerwisch 20:30–21:30 Work Out Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse

Familie 09:00–15:00 Spielgruppe [bis 3 J.] Treffpunkt Freizeit 09:30–10:30 Fitness mit Kinderbetreuung Während die Kinder (bis 3 Jahre) von zwei erfahrenen Erzieherinnen betreut werden, können hier junge Frauen etwas für ihre Fitness tun. Bürgerhaus am Schlaatz 09:30–11:00 Tanz für Eltern & Kinder [1–2] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 09:30–11:00 Das besondere Babytagebuch Lindenpark 10:00–13:00 Sprechstunde ›Wie Weiter JETZT?!‹ Kostenlose Erstberatung Bürgerhaus am Schlaatz 12:00 Seniorentag Für alle Besucher 60+ sind ganztägig eine große Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen im Eintrittspreis enthalten. Biosphäre Potsdam 12:00–14:00 Elternberatung Lindenpark 12:30–15:15 Keramikkurs für die ganze Familie SEKIZ e.V. 13:00–17:00 AKi - Hortbetreuung für Grundschulkinder [3.–6. Klasse] Treffpunkt Freizeit 15:00–17:00 Kindermusiktheater Buntspecht [3–6] Kinder spielen für Kinder. Lernt singen, tanzen und schauspielern und probt ein musikalisches Märchenstück ein, das dann ganz groß aufgeführt wird. Treffpunkt Freizeit 15:30–16:30 Krabbelzwerge [ab 3 Monate] Lindenpark 15:30–17:00 Kunstkurse für Kinder & Jugendliche Kunstgriff.23 16:00–17:30 Tanz für Eltern & Kinder [2–4] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 16:00–18:00 Nachhilfe für Kinder aus Migrantenfamilien KUZE 16:30–18:00 Fanfarenzug Nachwuchs Bläser, Trommler [8+] Treffpunkt Freizeit 18:00–18:45 Internationale Folktänze für Jugendliche AWO Kulturhaus Babelsberg 18:00–19:30 Manege frei! – Zirkus [6+] Hort Buntstifte, Steinstraße 104–106, Potsdam

GAstro 08:00–11:00 Heider’s Montags Buffet Restaurant & Café Heider 11:00–13:00 Bagelmenü Lunch Aktion von Mo. bis Fr. Ein belegter Bagel & Coffee Latte 5€ Bagels & Coffee 11:30–14:00 Regionale Klassiker zur Mittagspause Restaurant & Café Heider 17:00 2 für 1 Aktion 2 Gerichte zum Preis von 1 Daily Coffee

19:00 Dinner in the Dark 3-Gänge-Menü in völliger Dunkelheit. Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin 19:00 Cuba-Libre – Special Cuba-Libre 3,50€ Club Laguna

Dienstag FEIERN 23:45 Rubys Tuesday Club Rock, Alternative, Indie Schiffbauergasse | Waschhaus

Sport & Gesundheit 08:15–09:15 Qi Gong am Morgen Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 09:00–10:00 Seniorensport Bürgerhaus am Schlaatz 09:00–11:30 Seniorensport [60+] Treffpunkt Freizeit 09:45–10:45 Wirbelsäulengymnastik für Senioren Bürgerhaus am Schlaatz 10:00–11:30 Hatha-Morgenyoga Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 15:00–16:00 Baby-Yoga Yoga Frohsinn 15:30–16:30 Kindertanz [6–7] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Break Dance für Kids [6+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 16:30–17:30 Kindertanz [4–5] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 16:30–17:30 Pilates für junge Mütter, Babies willkommen! Anmeldung: T (0178) 52 35 796 Treffpunkt Freizeit 16:30–18:00 Schwangeren-Yoga Yoga Frohsinn 16:30–18:00 Freies Breakdancetraining Jugendclub Alpha 16:45–17:00 Sportzwerge [2+] Lindenpark 17:00–18:00 Break Dance für Einsteiger [12+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 17:00–18:30 Hatha Yoga Basis Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 17:45–18:30 Sportzwerge [4+] Lindenpark 18:00–19:30 Paar- und Gesellschaftstanz für Erwachsene Treffpunkt Freizeit 18:00–21:00 Breakdance Training Club 18 18:15–19:15 Bodyshape Bürgerhaus am Schlaatz 18:30–19:30 Ballet für Einsteiger /Mittelstufe Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 18:30–19:30 Atem und Bewegung AWO Kulturhaus Babelsberg 18:30–20:00 Hatha-Yoga Fordernd Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 18:30–20:30 Kickboxen [12–27] Bürgerhaus am Schlaatz 18:30–20:30 Line Dance – Lucky Devils Bürgerhaus am Schlaatz 19:00 Kelle hoch - der Tischtennisabend clubmitte 19:00–21:00 Line Dance

Club 18 19:15–20:30 Spinning Bürgerhaus am Schlaatz 19:30–21:00 Paar- und Gesellschaftstanz Treffpunkt Freizeit 19:45–21:45 Modern Jazz Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 20:00–21:30 Body Mind Centering Und Tanz Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 20:15–21:45 Contemporary meets hip hop Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 20:30–22:00 Orientalischer Tanz – Anfänger mit Vorkenntnissen Bürgerhaus am Schlaatz

www.friedrich-zeitschrift.de

Kurse 09:00 + 14:30 Computerschule AWO Kulturhaus Babelsberg 09:30–11:30 Encaustic [Erwachsene] In diesem Kurs kann das Malen mit Wachsfarben erlernt werden. Treffpunkt Freizeit 10:00 + 14:30 Offene Werkstatt Nähgern 10:00–12:00 Freizeitchor Cantamus [50+] Treffpunkt Freizeit 10:00 + 14:30 Maßschneider Das Lieblingsstück passgenau nähen. Nähgern 15:00–16:00 Speed Stacking Becher stapeln und das auf Zeit! Jugendclub Alpha 15:00–20:00 Klavier- (und Keyboard) Unterricht AWO Kulturhaus Babelsberg 16:00 Zeichnen und Malen Angela Frübing oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 16:00–17:30 Illustration- Malerei/Grafik Kunstwerk 16:00–18:00 Du und die Musik Du baust Dir 'ne coole Kiste und lernst d‘rauf zu spielen! Bürgerhaus am Schlaatz 16:00–18:00 Kreatives Nähen Jugendclub Alpha 16:15–18:15 Eisenbahner Blasorchester Bürgerhaus am Schlaatz 16:45–21:00 Die Spielwütigen [14+] Jugendtheatergruppe Treffpunkt Freizeit 17:05–18:05 ›Filmschauspiel‹ AWO Kulturhaus Babelsberg 17:30–19:30 Jugendtheatergruppe ›Taràntula‹ FreiLand 18:00–20:00 Malerei, Grafik, Plastik, Installation [15+] Kunstwerk 18:00–20:30 Uhr Malerei, Grafik, Plastik für Jugendliche KUZE 18:30–20:00 Amateurfunken [12+] jeden 1. Dienstag im Monat Treffpunkt Freizeit 19:00–22:00 Einfach und schön Nähkurs für fortgeschrittene Anfänger Nähgern 19:30–21:30 Uhr Malerei, Grafik, Plastik für Erwachsene KUZE

Vortrag, LESUNG, Führung 11:00 + 14:00 Führung durch die Historische Brauerei Deutsches Technikmuseum Berlin

Familie 09:00–15:00 Spielgruppe [bis 3 J.] Treffpunkt Freizeit 13:00–17:00 AKi – Hortbetreuung für Grundschulkinder [3.–6. Klasse] Treffpunkt Freizeit 14:00–17:00 Beratung für Kinder & Jugendliche Club 18 14:45–16:15 Kitatanz Gemeindezentrum Langerwisch 15:30–17:30 Theaterwerkstatt für Kinder [7–12] Treffpunkt Freizeit 16:00–17:00 Eltern-Kind-Sport Kurs 1 Kinder von 1,5 bis 4 Jahre und ihre Eltern Treffpunkt Freizeit 16:00–17:30 Filme machen Animation, Dokfilm, Musikvideo oder Kurzfilm – alle Ideen sind willkommen! Kunstgriff.23 16:00–17:30 Theaterkurs für Kinder [6–9] Kunstwerk 16:00–17:30 Uhr Malerei, Grafik, Plastik für Kinder KUZE


Termine

Wiedersehen macht Freude …

20:30–22:00 Circus Montelino – Zirkustraining für Erwachsene Treffpunkt Freizeit

GAstro

Familie

(DIENS)TAG CLASSIC BURGERGERICHT STATT 9,90 €

7,90 €

Friedrich-Ebert-Str. 31

09:00 Burgertag Classic Burgergericht 7,90 € statt 9,90 € Daily Coffee 19:00 Abend der Sinne Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin 19:00 Caipi-Special Caipirinha 4,50 € Club Laguna

Mittwoch Kurse 10:00–12:00 Grundlagen der Malerei SEKIZ e.V. 10:00–12:00 Malkurs Bürgerhaus am Schlaatz 10:00–12:00 Individuelle PC Betreuung SEKIZ e.V. 10:00–13:00 Einfach und schön Nähkurs für fortgeschrittene Anfänger Nähgern 14:00–17:00 Streetart clubmitte auf dem freiLand-Gelände 14:00–17:00 Nähstube für Kinder AWO Kulturhaus Babelsberg 14:30–17:30 Offene Werkstatt Nähgern 15:00–18:00 Rommé und Spiele Club Bürgerhaus am Schlaatz 16:00–17:30 Kindertheatergruppe ›Flutlicht‹ Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 16:00–18:00 Jugendtheatergruppe ›!exit!‹ FreiLand 16:30 Schätze der Erde [9+] jeder 3. Mittwoch Treffpunkt Freizeit 17:30–20:00 Nähkurs für Erwachsene AWO Kulturhaus Babelsberg 18:00–20:00 Töpfern Bürgerhaus am Schlaatz 18:00–20:00 Alpha's KreativDingsBums Jugendclub Alpha 18:00–21:00 Happy Endings Patchwork für Anfänger und Fortgeschrittene Nähgern 18:00–21:00 Näheinmaleins 2 Nähkurs für fortgeschrittene Anfänger Nähgern 18:30–20:00 Malerei/Grafik [Erwachsene] Kunstwerk 19:00–21:00 Noten- Lern- Expresskurs AWO Kulturhaus Babelsberg

50

wöchentlich wiederkehrende Veranstaltungen

16:00–18:00 Kindermusiktheater Buntspecht [3–13] Bürgerhaus am Schlaatz 16:00–18:00 Töpfern mit Mäx [6–12] Bürgerhaus am Schlaatz 16:30–18:00 Kindertheatergruppe ›Tabularasa‹ Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 16:30–18:30 Uhr Theaterkurs für Kinder KUZE 17:00–18:00 Eltern-Kind-Sport Kurs 2 Kinder von 1,5 bis 4 Jahre und ihre Eltern Treffpunkt Freizeit

BURGER

Kalender

Vortrag, LESUNG, Führung 11:00 + 14:00 Führung durch die Historische Brauerei Deutsches Technikmuseum Berlin 19:30 Einführende Erklärungen zum Thema Buddhismus und Meditation mit anschließender geführter Mediation (16. Karmapa) Buddhistisches Zentrum Potsdam e.V.

09:00–15:00 Spielgruppe [bis 3 J.] Treffpunkt Freizeit 10:00–11:00 BABYclub Lindenpark 10:00–12:00 Krabbelgruppe Nikolaikirche 13:00–17:00 AKi – Hortbetreuung für Grundschulkinder [3.-6. Klasse] Treffpunkt Freizeit 15:00–18:00 Kindermusiktheater Buntspecht [6–8] [siehe montags] Treffpunkt Freizeit 15:30–17:00 Kunstkurse für Kinder & Jugendliche [siehe montags] Kunstgriff.23 16:00–17:30 Tanz Für Eltern + Kinder [2–4] Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 16:00–17:30 Malerei/Grafik [5+] Kunstwerk 16:00–17:30 Uhr Malerei, Grafik, Plastik für Kinder KUZE 16:00–18:00 Nachhilfe für Kinder aus Migrantenfamilien KUZE

GAstro

Wiener Mittwoch

„VALENTINSTAG“

Wiener Schnitzel vom Kalb 11,90 € statt 17,90 €

„Das Wohnzimmer der Stadt“

11:30 Wiener Mittwoch

Wiener Schnitzel vom Kalb mit lauwarmen Kartoffel-Gurkensalat Restaurant & Café Heider 17:00–19:00 Luigis Pizzabäckerei

Club 18 19:00 1001 Nacht Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

Sport & Gesundheit 07:45 + 14:00 Herzsportgruppe des SC Potsdam Bürgerhaus am Schlaatz 10:00–11:30 Tanz für 55+ Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 10:00–11:30 Yoga SEKIZ e.V. 10:30 Sport für Jung und Alt Sandra Wünsch & Danilo Zimmermann oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 10:30–12:30 Seniorentanz Bürgerhaus am Schlaatz 11:30–13:00 Tanz Für Kreative 55+ Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 15:00–16:00 Kindertanz [5–6] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse

15:15 Kinderballett [6–8] Treffpunkt Freizeit 15:30–17:00 Capoeira Kids [6–10] Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 16:00 Spatzenballett [4–5] Treffpunkt Freizeit 16:00–17:00 Modern Dance für Kids [6+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Skatepiloten [8+] Lindenpark 16:00–17:00 Karate PeeWees [4+] Bürgerhaus am Schlaatz 16:15–17:00 Kinderturnen [3–5] Treffpunkt Freizeit 16:45 Kinderballett [9–12] Treffpunkt Freizeit 17:00 Qigong (Stil: Zhineng Qigong) Gemeindezentrum Langerwisch 17:00–18:00 Modern Dance für Einsteiger [10+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 17:00–18:00 Skatepiloten [5+] Lindenpark 17:00–18:00 Karate Kids [8+] Bürgerhaus am Schlaatz 17:15–18:15 Zumba – Tanz- und Fitnesskurs [Jugendliche, Erwachsene] Treffpunkt Freizeit 17:30–18:30 Pilates Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 17:45 Stepp- und Showtanz [8–12] Treffpunkt Freizeit 18:00–19:00 Cantienica Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 18:00–19:00 TaeBo Bürgerhaus am Schlaatz 18:00–19:00 Francescas Zumba Bürgerhaus am Schlaatz 18:00–19:30 Tai Chi SEKIZ e.V. 18:00–20:00 Potsdamer Jumpstyler Club 18 18:00–20:00 Tai Chi Bürgerhaus am Schlaatz 18:00–20:00 Line Dance Bürgerhaus am Schlaatz 18:15 + 20:15 Orientalischer Tanz für Fortgeschrittene Bürgerhaus am Schlaatz 18:15–20:00 Sweet Memory – Cheerleader [6+] Treffpunkt Freizeit 18:30–20:00 Break Dance für Einsteiger /Mittelstufe [12+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 18:30–20:00 Hatha Yoga Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 18:45–19:45 Pilates Oberlinhaus 18:45 Stepp- und Showtanz [12+] Treffpunkt Freizeit 19:00 ›Tischtennis für alle‹ 11 – line Galerie Café 19:00–20:00 Line Dance

Club 18 19:00–20:30 Meditation – Ein Weg zum inneren Frieden SEKIZ e.V. 19:00–21:00 Cross Level Bürgerhaus am Schlaatz 19:30–21:00 Stimme Und Bewegung Studio 2, fabrik | Schiffbauergasse 20:00–21:00 Flamenco für Anfänger Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse

Donnerstag Kurse 09:00–14:30 Computerschule AWO Kulturhaus Babelsberg 10:00 + 14:30 Offene Werkstatt Nähgern 10:00 + 18:30 Kleiderschnitt

Fräulein Schröders Warenhaus 15:00–16:00 ›TheaterTheater‹ [7–10] AWO Kulturhaus Babelsberg

www.friedrich-zeitschrift.de

15:00–17:00 Comix 4 all Comics zeichnen für jeden clubmitte 16:00–18:00 Du und die Musik [siehe dienstags] Bürgerhaus am Schlaatz 16:00–18:00 Modellbau [10+] Treffpunkt Freizeit 17:00–18:00 Amateurfunken [12+] Treffpunkt Freizeit 17:00–19:00 Holzwerkstatt Treffpunkt Freizeit 17:00–19:00 Uhr Nähkurs KUZE 18:00–20:00 Bildhauerworkshop Kunstwerk 19:00–21:00 Jugendtheaterwerkstatt ›wie jetzt‹ [16+] Probieren geht über studieren heisst es so schön. Treffpunkt Freizeit 19:00–21:00 Brandenburgische Big Band Bürgerhaus am Schlaatz 19:30–20:00 Probes des Chores ›Fettes Halleluja‹ FH Am Alten Markt 19:30–21:00 Kurse für ( junge) Erwachsene & (Groß) Eltern Akt-, Porträt- und Stillleben, Naturstudium, Malen mit Tempera & Acrylfarben, Zeichnen mit Grafit, Kohle, Feder & Tusche, Illustrieren, Collagieren, Tiefund Hochdrucken. Nur mit Anmeldung Kunstgriff.23 19:30–22:30 Freestyle Nähgern 20:00–22:00 Malerei/Grafik [Erwachsene] Kunstwerk

BÜHNE 20:00 DonnerstagsKaraokeShow Gutenberg100

Vortrag, LESUNG, Führung 11:00 + 14:00 Führung durch die Historische Brauerei Deutsches Technikmuseum Berlin

Familie 09:00–15:00 Spielgruppe [bis 3 J.] Treffpunkt Freizeit 09:30–11:30 Wonneproppen – Eltern-KindGruppe [bis 2 J.] Treffpunkt Freizeit 10:00–11:00 Klangzwerge [ab 6 Monaten] Lindenpark 10:30–11:00 Baby-MusiKids Musik für Babys ab 3 Monaten unter dem Konzept der Musikschule Fröhlich AWO Kulturhaus Babelsberg 13:00–17:00 AKi – Hortbetreuung für Grundschulkinder [3.–6. Klasse] Treffpunkt Freizeit 14:00 Kinderchor Nikolaikirche 14:30–15:30 Klangzwerge [ab 6 Monaten] Lindenpark 15:00–17:00 Kindermusiktheater Buntspecht [10–13] Treffpunkt Freizeit 15:30–17:00 Indianerleben [9+] Treffpunkt Freizeit 16:00–17:30 Kinder entdecken Kirchenkunst Nikolaikirche 16:00–18:00 Nachhilfe für Kinder aus Migrantenfamilien KUZE 16:30–18:00 Fanfarenzug Nachwuchs Bläser, Trommler [8+] Treffpunkt Freizeit 17:00–18:00 Trommelzwerge Lindenpark

Sport & Gesundheit

08:30 Fit in jedem Alter Sandra Wünsch oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 08:30–10:00 Hatha-Morgenyoga Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse


51

Kalender

Wiedersehen macht Freude …

wöchentlich wiederkehrende Veranstaltungen 08:45–09:45 Wirbelsäulengymnastik für Senioren Bürgerhaus am Schlaatz 09:00–11:00 Seniorensport Club 18 09:30 Fit in jedem Alter Sandra Wünsch oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 10:00–11:00 Pilates Am Morgen Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 10:00–11:00 Seniorensport Bürgerhaus am Schlaatz 10:30 Fit in jedem Alter Sandra Wünsch oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 11:15–12:30 Feldenkrais Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 15:00–16:00 Kindertanz [5–6] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 15:30–16:30 Kreativer Kindertanz [4+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Kindertanz [7–8] Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Aikido [8–16] Treffpunkt Freizeit 16:00–18:00 Jazz-Dance Club 18 16:30–17:30 Kreativer Kindertanz [6+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 17:00–17:45 Sportzwerge [2+] Hort Buntstifte, Steinstraße 104–106, Potsdam 17:00–18:30 Kindertanz Company [ca. 8–12] Studio 3 fabrik | Schiffbauergasse 17:00–18:30 Hormon-Yoga Yoga Frohsinn 17:00–19:00 Karate für Anfänger jeden Alters clubmitte, freiLand 17:30–18:30 Pilates Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 17:30–18:30 Zumba für Anfänger Bürgerhaus am Schlaatz 17:30–18:30 Modern Dance für Einsteiger [10+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 17:30–20:00 Breakdance Training Club 18 18:00 Tanzkurs mit Frau Wolf Gemeindezentrum Langerwisch 18:00–18:45 Sportzwerge [4+] Hort Buntstifte, Steinstraße 104–106, Potsdam 18:00–20:00 Karate Club 18 18:15–19:45 Hatha Yoga Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse 18:30–19:30 Flamenco für Anfänger mit Vorkenntnissen Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 18:30–20:30 Kickboxen [12–27] Bürgerhaus am Schlaatz 19:00–22:00 Schachspielen Erwachsene Treffpunkt Freizeit 19:30–21:00 Flamenco II für Mittelstufe bis Fortgeschrittene Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 19:30–21:30 Iaido – Schwertkampf Treffpunkt Freizeit 20:00–21:00 Spinning für Anfänger Bürgerhaus am Schlaatz 20:00–21:00 Nackenschule Bürgerhaus am Schlaatz 20:00–21:30 Kundalini Yoga Elysium, Potsdam 20:00–21:30 Modern Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse 20:00–21:30 Hatha Yoga Für Frauen Studio 5, fabrik | Schiffbauergasse

Gastro 12:00–14:30 Mittagspause Mit bürgerlicher Hausmannskost Bagels & Coffee 16:30–20:00 CookNEat Jugendclub Alpha 17:00 Gemeinsames Kochen und Essen clubmitte

19:00 Krimi Dinner 1 Mord, 4 Gänge und wieder viele Verdächtige in absoluter Dunkelheit. Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin 20:30 Live in der Bar Livemusik in der Schiffskneipe . Theaterschiff Potsdam e.V.

Freitag Kurse 09:30–11:30 Cafe Zick-Zack Eine rechts, eine links, eine fallen lassen... In gemütlicher Runde stricken, nähen und alte Handarbeitstechniken wiederentdecken. Treffpunkt Freizeit 10:00 + 14:30 Offene Werkstatt Nähgern 10:00–13:00 Näheinmaleins 1 Nähkurs für absolute Anfänger Nähgern 10:00–18:00 Offene Werkstatt

Fräulein Schröders Warenhaus 14:00 Individuelle PC-Beratung Olaf Eitner oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 15:00–17:00 Itchy und Scratchy Die Turntablerockers – probiert euch an den Plattentellern aus clubmitte, freiLand 15:00–19:00 Schachspielen Nachwuchs [9+] Treffpunkt Freizeit 16:00–20:00 Rampenbau mit Tinko j.w.d. offenes Jugendhaus 16:30 Nähzirkel oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 18:00–20:00 Kindermusiktheater Buntspecht – Teenies [13+] Treffpunkt Freizeit 18:00–21:00 Maßschneider Das Lieblingsstück passgenau nähen Nähgern 18:00–21:00 Trommelgruppe ›Sexta Feira‹ Club 18 18:00–21:00 Spieleabend Gesellschaftsspiele und Wii j.w.d. offenes Jugendhaus 19:00–20:00 Teens4Drama Bürgerhaus am Schlaatz 19:00–21:00 Potsdamer Rokoko höfische Tänze des Barock und Rokoko Bürgerhaus am Schlaatz 19:30–21:00 Musical-Ladies die Musical Klasse für Erwachsene Schatzinsel

Familie 09:00–15:00 Spielgruppe [bis 3 J.] Treffpunkt Freizeit 13:00–17:00 AKi – Hortbetreuung für Grundschulkinder [3.–6. Klasse] Treffpunkt Freizeit 16:00–18:00 Kindermusiktheater Buntspecht [8–10] Treffpunkt Freizeit

Gastro 19:00 House of Battlemore Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin

Sport & Gesundheit 09:30–11:00 Offene Jogastunde KUZE 10:00–11:00 Seniorensport Bürgerhaus am Schlaatz 10:00–11:15 Wirbelsäulengymnastik AWO Kulturhaus Babelsberg 15:30–16:30 Flamenco für Kinder [7–9] Treffpunkt Freizeit 15:30–16:30 Hip Hop/Street Dance für Kids [10+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Flamenco für Kinder [10–14] Treffpunkt Freizeit

16:00–17:15 Autogenes Training Bürgerhaus am Schlaatz 16:30 + 17:30 Breakdance Bürgerhaus am Schlaatz 16:30–17:30 Zumba Bürgerhaus am Schlaatz 16:30–17:30 Hip Hop/Street Dance für Kids [10+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 17:30–18:30 Flamenco für Erwachsene Treffpunkt Freizeit 17:30–19:00 Hip Hop/Street Dance für Mittelstufe [14+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 17:45–18:45 Karate Club 18 17:45–18:45 Orientalischer Tanz Rosalie Bürgerhaus am Schlaatz 18:30–19:30 Zumba – Tanz- und Fitnesskurs [Jugendliche, Erwachsene] Treffpunkt Freizeit 19:00–20:00 Modern Dance für Einsteiger /Mittelstufe [14+] Studio 1, Oxymoron | Schiffbauergasse 19:00–21:00 Square Dance mit den Potsdam Promenaders Bürgerhaus am Schlaatz 20:15–22:00 Orientalischer Tanz für Fortgeschrittene Bürgerhaus am Schlaatz 20:35–22:05 Selbstverteidigung Für Frauen Studio 3, fabrik | Schiffbauergasse

Samstag

14:00–17:00 Kaffeeklatsch 11 – line Galerie Café

Sonntag FILM 20:15 Tatort oder Polizeiruf 110 Zweitwohnsitz

Kurse 14:00–17:00 Potsdamer Rokoko Höfische Tänze des Barock und Rokoko Bürgerhaus am Schlaatz 17:30–22:00 Die Linksfüsser Bürgerhaus am Schlaatz

BÜHNE 20:00 Karaoke am Sonntag Gutenberg100

Konzert 15:00–17:30 Fluxus+ Teatime Livemusik vom Klavier mit Felix Dubiel Museum Fluxus+

Vortrag, LESUNG, Führung 10:30 + 12:00 Führung durch die Historische Brauerei Deutsches Technikmuseum Berlin 15:00 Vorführung: Pianola, Orchestrion, Grammophon & Co Märkisches Museum Berlin 15:00 Führung durch die Ausstellung ›Pillen und Pipetten‹ Deutsches Technikmuseum Berlin

Kurse

Familie

09:15–10:15 Mini-Entdecker Singen, Tanzen, Schauspiel von 5–7 J. Schatzinsel 10:30 Cross Level Bürgerhaus am Schlaatz 10:30–13:30 Entdecker 1–3 Singen, Tanzen, Schauspiel von 7–21 J. Schatzinsel 11:30–12:30 Kinder-Künstler malen mit Jeanne Jeden Samstag führt die Künstlerin Jeanne Kinder in die Welt der Kunst hinein. Gemeinsam schauen sich die Kinder künstlerische Werke an und geben ihren eigenen Empfindungen Ausdruck, indem sie selber frei gestalten. Treffpunkt Freizeit 14:00–16:00 Näh- und Strickrunde [10+] Du hast die möglichkeit deine deffekte Wäsche unter Profi-Anleitung selbst zu reparieren, oder diese abzugeben und für einen fairen Preis reparieren zu lassen. Café Galerie 11-line 14:00–16:00 Die Black Pearls – unser Profi Nachwuchs Hier fördern wir speziell Jugendliche und junge Erwachsene von 13 bis 25 Jahren mit fortgeschrittenen Kenntnissen in Tanz und Gesang. Schatzinsel 14:00–16:00 Mal- und Zeichenkurs Bürgerhaus am Schlaatz 15:00–18:00 Offene Werkstatt Nähgern

12:00 Mitmach-Koi-Fütterung Biosphäre Potsdam 14:00 Entdeckungstour für Familien Deutsches Technikmuseum Berlin 14:00–17:00 DIE SONNTAGSWERKSTATT In der Sonntagswerkstatt gibt es viel zu entdecken, denn hier heißt es: Mitmachen, Neues ausprobieren, genau hinschauen und eigene Ideen entwickeln. Mit wechselnden Themen. Volkspark 18:00–19:00 EInrad- und Zirkusschule Für Menschen zwischen 6-66 Jahren AWO Kulturhaus Babelsberg

Vortrag, LESUNG, Führung 11:00–11:30 Die Samstagsvorleser Hauptbibliothek

Familie 10:30–12:30 Russische Samstagsschule AWO Kulturhaus Babelsberg 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung Biosphäre Potsdam 13:00–17:00 Einrad- und Zirkusschule Für Menschen zwischen 6 - 66 Jahren AWO Kulturhaus Babelsberg

GAstro 10:00–14:00 Brunch Fonte im Fontane – Klub, Brandenburg

www.friedrich-zeitschrift.de

Sport & Gesundheit 10:15–11:15 Zumba AWO Kulturhaus Babelsberg 17:00–19:30 Mitspieler für Men’s Roller Derby Gesucht! Infos: Facebook: ›Madstop Roller Derby‹ oder www.rollsport-potsdam.de Weidehofschule 18:00–20:00 Iaido – Schwertkampf Iaido (sprich Jaido), der Weg des Schwertes, ist die Kunst, das japanische Schwert in jeder Lage in höchster Präzision und Geschwindigkeit zu ziehen. Treffpunkt Freizeit

GAstro 10:00–13:00 Brunch Restaurant & Café Heider 10:00–14:00 Sonntagsbrunch Restaurant & Varieté Walhalla 10:00–14:00 Sonntagsbrunch mit Braten Fonte im Fontane – Klub, Brandenburg 11:00–17:00 Extralangefrühstücken 11 – line Galerie Café 10:00–17:00 Sonntagsfrühstück LEANDER 15:00 Familiensonntag & Familiencafé Lindenpark 17:00 Sunday Dinner Speziell für Familien. Nocti Vagus Dunkelrestaurant, Berlin 17:00 2 für 1 Aktion 2 Gerichte zum Preis von 1 Daily Coffee


Juli MittwochAb Bühne POTSDAM 19:30 ›Bockwurst an Banane‹ Kabarett Obelisk BERLIN 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Raub der Sabinerinnen Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Dein Held – Deine Geschichte kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 16:00–18:00 Thema ›Kindheitsbilder‹ Lesecafè primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse 19:00 ›Mut und Anmut – Frauen in Brandenburg: bewegte Biografien – eindrucksvolle Leistungen‹ Johanna Just | 1861–1929 | Schulgründerin und -direktorin und Gisela Opitz | 1931-2005 | Theologin und Politikerin Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) 19:00 Mein Partner mit der kalten Schnauze Lichtbildvortrage über Ausbildung und Einsatz des Schweizer RedogRettungshundes Raiko, von Toni Hug aus dem schweizerischen Arosa Volkspark Potsdam BERLIN 15:00 Die Sonne im Fernrohr Mit Hilfe eines großen Spektroskops werden die Geheimnisse der Zusammensetzung der Sonne entschlüsselt; ein Spezialfilter macht sogar ihre gewaltigen Gasausbrüche sichtbar. Deutsches Technikmuseum Berlin

Feiern POTSDAM 19:00 After Work Club Laguna

Kalender

Kunst

Feiern

Kurse

POTSDAM 09:00 ›Müll im Meer geht uns alle an‹ Sonderausstellung bis 27. August Biosphäre Potsdam 13:00–18:00 Ausstellung: Paula Breithaupt ›Backfische‹ Noch bis 10. Juli AWO Kulturhaus Babelsberg 13:00–18:00 Museumstag 50 % Ermäßigung auf alle Eintrittspreise Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse 13:00–18:00 Fluxus Import/Export – Emmett Williams and his Adventures in Poland Sonderausstellung, Mittwoch bis Sonntag, bis 30. August Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse BERLIN 10:00–18:00 Die Letzten ihrer Art. Gefährdete Wildpflanzen in Botanischen Gärten Bis 30. August Botanisches Museum Berlin-Dahlem

POTSDAM 19:00 CL- Studio mixed by bmp Club Laguna 20:00 ›JustDance‹ Dancefloorclassics & das Beste von heute! ›Gruppentherapie für Tanzwütige‹, Therapeut heute: ›DJ Bay-Z‹, ab 20 Uhr Warmup mit Happy Hour! Gutenberg100

Potsdam 18:00–19:00 Autogenes Training Naturheilkunde Knabe Entspannunskurse

Film

Sonstiges

Land Brandenburg 21:30 Sommerkino 2015 Bis 25. Juli St. Paulikloster Friedgarten, Brandenburg an der Havel

POTSDAM 20:00 BDSM Stammtisch Gedankenaustausch und Informationsabend zum Thema BDSM in lockerer Atmosphäre - ab 18 Jahren LEANDER

Konzert

Konzert

Potsdam

POTSDAM 19:30 Stanley Rubyn Er beschreibt seine Musik als Urban pop,soul reggae! Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse 19:30 Martin Völlinger: Latin Jazz Mass Ein gemeinsames Projekt der Chöre des Leibniz-Gymnasiums, des Helmholtz-Gymnasiums und Studenten der Universität Potsdam, Leitung: Katrin Krüger und Helgert Weber Nikolaisaal Berlin 19:00 ZZ TOP Zitadelle Spandau

LIV

SOUL

E

CIRCUS 01. JULI

Friedrich-Ebert-Str. 31

19:30–22:00 Soul Circus Daily Coffee BERLIN 19:30 Gregory Porter & The Metropole Orchestra Zitadelle Spandau

Familie POTSDAM 09:00 Familien auf Forscherreise Sommerferienprogramm bis 14. September Biosphäre Potsdam 09:00 + 11:00 Der Junge auf dem Baum [9+] Von Michele Riml z.l.M. Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 15:00–17:00 Pappsatt für wenig Geld Auch mit kleinem Geldbeutel kann man großzügig, lecker und gesund kochen. Zimtzickentreff

Sport & Gesundheit POTSDAM 18:00 Ein Leben ohne Brille Info-Veranstaltung Klinikum Ernst von Bergmann

DonnerstagAc Bühne POTSDAM 19:30 ›Bockwurst an Banane‹ Kabarett Obelisk 21:00 Mirandolina Von Carlo Goldoni Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse BERLIN 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Raub der Sabinerinnen Theater und Komödie am Kurfürstendamm

Kunst BERLIN 10:00–18:00 modellSCHAU Sonderausstellung bis 28. Februar Botanisches Museum Berlin-Dahlem

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–10:30 Einblick in das Forschungsfenster Man kann sich über aktuelle Forschungsprojekte informieren. Bildungsforum 17:00 ›Wissen & Genießen‹ - Kulinarisch- informative Weltreise: Dagestan Republik Dagestan und ihre Regionalküche näher kennenlernen Friedrich-Reinsch-Haus 19:00 Theodor Fontane Lounge Michael Gerlinger liest aus dem gesamten Werk des Dichters mit Getränken unter freiem Himmel. Café Eden

Familie POTSDAM 15:00–17:00 Klappe & Action - Dreh Deinen eigenen Film! Es wird gezeigt wie die eigene Filmidee am besten umgesetzt wird. Zimtzickentreff 18:00 Und morgen? [13+] Uraufführung von Petra Wüllenweber Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse Berlin 16:00 Führung: Schul:Leben im Kalten Krieg. Das Gymnasium am Tiergarten Schüler des Gymnasiums am Tiergarten haben die Geschichte ihrer Schule erforscht und nun laden sie zu einer interaktiven Führung durch das Nachkriegsgebäude ein Altonaer Straße, Ecke Lessingstraße Land Brandenburg 08:00–19:00 1. Berliner Sandwelt ›Safari durch Afrika‹ Eine abenteuerliche Reise durch die Schönheit Afrikas, festgehalten in einmaligen Sandskulpturen von internationalen Top-Künstlern - bis 1. November Karls Erlebnis-Dorf Elstal

Bildung LAND BRANDENBURG 11:00 1x1 Matheshow Für 2. bis 5. Klassen NEUE BÜHNE Senftenberg

FreitagAd Bühne POTSDAM 19:30 ›Bockwurst an Banane‹ Kabarett Obelisk 20:00 Theater-Event: Offene Zweierbeziehung Tragikomödie frei nach Dario Fo & Franca Rame, Bianca Baalhorn a.G., Mario Neubert; Regie: Martina König Theaterschiff Potsdam e.V. 20:00 ›Stück Werke‹ – Wie junge Menschen mit innerer Zerrissenheit klar kommen Eine szenische Lesung eigener Theatertexte Großes Waisenhaus 20:00 Theatersommer – Kranich dir eine Frage stellen? Lecture-Performance von hannsjana Kulturzentrum KuZe 21:00 Mirandolina Gasometer am Neuen Theater | Schiffbauergasse BERLIN 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Raub der Sabinerinnen Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 20:00 Hitchcock: Die 39 Stufen Comédie Soleil, Werder (Havel) 20:00 Cavewoman Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners NEUE BÜHNE Senftenberg

Feiern POTSDAM 20:00 ›like a virgin‹ Die 80er Vinylsause Club Laguna

Film POTSDAM 17:00 Stuttgart21 – Denk Mal! Thalia Programm Kino

Konzert POTSDAM 19:30 ›Akustik Im Park‹ Mit der beliebten Veranstaltungsreihe holt sich die Funfor4 Beachvolleyball Anlage auch in 2015 wieder talentierte Vollblut-Musiker in den Volkspark, genauer gesagt auf ihre Bühne. Volkspark Potsdam 19:30 Martin Völlinger: Latin Jazz Mass Nikolaisaal BERLIN 18:00–20:00 Laura la Risa y Compañia Authentischer Flamenco, in Kombination mit leidenschaftlichen Gesängen und den Klängen der Gitarren, verwandeln die Bühne in den Schauplatz einer andalusischen Fiesta. Botanischer Garten Berlin-Dahlem

www.friedrich-zeitschrift.de

www.Wassermann-Potsdam.de

52


53

Kalender

Vortrag, Lesung, Führung LAND BRANDENBURG Friedrich Stadtmag. 41,25x41,25

LIT: potsdam IM GARTEN

Festivaleröffnung Freitag, 3. Juli, 19 Uhr

19:00 Verdeckte Karten [12+] JugendTheaterGruppe T-Werk | Schiffbauergasse

SamstagAe Bühne

15:00 Führung ›Reise durch die Welt der tropischen Gewürze‹ Biosphäre Potsdam 15:00 Von Tor zu Tor – entlang der ehemaligen Stadtmauer Auf dem Spaziergang am Berlin Tor beginnend, erfährt man Geschichte und Geschichten, die sich links und rechts des Weges abspielten. Die Stadtmauer ist heute nicht mehr vorhanden, aber der Weg führt vom Nauener Tor, Jägertor, Brandenburger Tor bis zum Neustädter Tor. Man kann neugierig sein und sich überraschen lassen. Tramhalt Burgstraße/Klinikum 15:30 ›Die seltsamen Reisen des Marco Polo‹ von Willi Meinck lit:pots for kids, Götz Schubert und Simone Witte lesen Filmmuseum 16:00 Muslimische Gruppe Muslimische Frauen singen Lieder aus der Sufi-Tradition. Der Ausklang mit Tee und Gespräch gibt Gelegenheit, eine gute und konstruktive Zeit miteinander zu verbringen. primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse 17:00 Adriana Altaras, Lizzie Doron lit:potsdam – Literarischer Sommer in der Stadt, Globalisierte Heimat Stadt- und Landesbibliothek Potsdam

SAHNEGRIESSHEIDELBEERSORBET

POTSDAM 19:30 ›Bockwurst an Banane‹ DAS EIS • CAFÉ am Brandenburger Tor Kabarett Obelisk Brandenburger Str. 70 · 14467 Potsdam · 20:00 Theater-Event: Offene Zweierbeziehung Theaterschiff Potsdam e.V. 20:00 ›Stück Werke‹ – Wie junge Menschen mit innerer Zerrissenheit klar Gastro kommen POTSDAM Großes Waisenhaus 10:00 mit Caroline Flüh, Katrin Bongard, Mar17:30–19:00 Vom Garten in den Topf 21:00 nachtboulevard live tin Klein und Schreibende Schüler e.V. Kochen, Experimentieren und gemeinsam Wooden Peak 102_LitPots_Anz_Stopper-Friedrich_41x41_02fo.indd KW25//16.06.15 18:48 1 lit:pots for kids, Präsentation SchulGenießen! Heute: leidenschaftlich rot Reithalle | Hans Otto Theater | SchiffWorkshops Volkspark Potsdam bauergasse Stadt- und Landesbibliothek LAND BRANDENBURG 21:00 Mirandolina 10:00 ›Der Galimat und ich‹ 08:00–11:00 Frühstücksbuffet Gasometer am Neuen Theater | Schifflit:pots for kids, Paul Maar Spargel- und Erlebnishof Klaistow bauergasse, Alte Brauerei BERLIN 18:00 Park Sanssouci – Vom Paradiesgarten 18:00 + 21:30 Dummy lab entlang der Orangerie zum SiziliaCHAMÄLEON Theater nischen Garten 19:00 Thorsten Lensing: Karamasow Etwas abseits der Hauptwege führt Mit: Sebastian Blomberg, André Jung, Bühne der Weg durch einen Gartenteil des Ursina Lardi, Horst Mendroch, Ernst POTSDAM 19. Jahrhundert. Vom Paradiesgarten Stötzner, Devid Striesow, Rik van Friedrich Stadtmag. 41,25x41,25 18:00 SIE will, ER darf und EINER muss als Refugium der Ruhe geht der Weg Uffelen u.a. Liederabend an der Orangerie mit den riesigen Sophiensaele Reithalle | Hans Otto Theater | SchiffPflanzhallen entlang zum SizilianiLAND BRANDENBURG bauergasse schen Garten, das ein Gartenteil als 20:00 Hitchcock: Die 39 Stufen 21:00 Mirandolina Italien in Preußen darstellt. Comédie Soleil, Werder (Havel) IN DER STADT Gasometer am Neuen Theater | SchiffBushalt Orangerieschloss Feiern bauergasse 19:00 Martin Walser, Monika Grütters 4. Juli POTSDAM BERLIN lit:potsdam – Literarischer Sommer im 20:00 Violet Laguna Session 18:00 Dummy lab Garten, Festivaleröffnung mit Lesung Club Laguna CHAMÄLEON Theater des ›Writer in Residence‹ 2015. BERLIN 18:00 Der Raub der Sabinerinnen Theaterklause, Brandenburg a.d. Havel 22:00 Move It! Die 90er Party Theater und Komödie am KurfürstenKurse Mit DJ Söhnlein B, DJ Michel, DJ !Holg damm BERLIN & DJ Guess auf 2 Dance-Floors 19:00 Thorsten Lensing: Karamasow 16:30–18:30 Kreatives Schreiben im Botakesselhaus // maschinenhaus // Sophiensaele nischen Garten Kulturbrauerei LAND BRANDENBURG 20:00 Volker Kutscher, Marc Raabe Botanischer Garten Berlin-Dahlem LAND BRANDENBURG 15:00 750 Jahre Teltow: Philantheater: Als lit:potsdam – Literarischer Sommer in 20:00 Amphi-Party die Rübchen bitter schmeckten [13+] 102_LitPots_Anz_Stopper-Friedrich_41x41_02fo.indd 2 Feste & Märkte der Stadt, KriminachtKW25//16.06.15 18:48 NEUE BÜHNE Senftenberg Eine Tragikomödie zur 750-Jahrfeier BERLIN Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffder Stadt Teltow Kunst 18:00 Sommerfest bauergasse Stubenrauchsaal Teltow BERLIN Grillgut, Musik und gute Gespräche Berlin 16:00 35 Jahre – Der Traumzauberbaum 10:00–17:00 Mittelalterliche Dorfanlage Sophiensaele 13:00 Martin Walser Reinhard Lakomy Ensemble Museumsdorf Düppel lit:potsdam – Literarischer Sommer in NEUE BÜHNE Senftenberg Gastro der Stadt, Vermessung Der Liebe 20:00 Hitchcock: Die 39 Stufen POTSDAM Konzert Palais Lichtenau Comédie Soleil, Werder (Havel) POTSDAM 18:00 Barbecueabend Familie Film 17:00 Sommerkonzerte mit dem Claudius-EnLive-Musik/ DJ und Grillbuffet POTSDAM POTSDAM sembleder Singakademie Potsdam e.V. Kongresshotel 11:00 + 14:00 Zwerg Nase [4+] 17:00 Stuttgart 21 – Denk Mal! Dorfkirche Bergholz-Rehbrücke Familie Neues Theater | Hans Otto Theater | Thalia Programm Kino 19:30 Paul Cherryseed – Troubadour POTSDAM Schiffbauergasse 19:00 Am grünen Rand der Welt Als Troubadour singt Paul Cherryseed 10:00 Zwerg Nase [4+] 14:00 Swamp OpenAir 2015 Thalia Programm Kino direkt vom Herzen. Traurige, von Erfolg Produktion des Ballettstudios M. Erxleben Breakdance & Graffiti JAM erzählende, erlösende oder fröhliche Kunst Neues Theater | Hans Otto Theater | Bürgerhaus am Schlaatz Geschichten, immer mit Hoffnung POTSDAM Schiffbauergasse 15:00 Tanzpicknick und guten Neuigkeiten gespickt. 17:00 Finissage und Konzert 14:00–19:00 Mädchencafé ›Les Vacances de.../ Die Ferien des...‹ Zweitwohnsitz Ausstellung ›Sedimentale‹, Konzert Wii spielen, Freundinnen treffen, Tee Tanzaufführung der Kinderkurse der 20:00 Sound(g)arten – Wortklänge mit Danilo Mironets um 18:30 Uhr trinken, lachen und sich so richtig fabrik Potsdam Fabrik | Schiffbauergasse Kunstwerk entspannen. Fabrik | Schiffbauergasse BERLIN Zimtzickentreff 15:00 Circus Montelino - ›W.A.S.S.E.R.‹ 19:00 Zaz Konzert 15:00–19:00 Multikulturelle MädchengrupPremiere A Zitadelle Spandau POTSDAM pe am Schlaatz Das neue Sommerprogramm des Kinder19:30 Helene Fischer – Farbenspiel Live 15:00 Kultur in der Natur – Die Yamasakis Es wird gespielt, getanzt, gelacht und und Jugendcircus Montelino ist fertig! Olympiastadion Die Yamasakis – ein deutsch-japanigekocht. Volkspark Potsdam Vortrag, Lesung, Führung sches Performance-Duo – spielen in dieZimtzickentreff 17:00 Zwerg Nase [4+] POTSDAM sem Konzert eine bunte Mischung ihrer 18:00–23:00 Mondnacht Neues Theater | Hans Otto Theater | 14:30 Von Heldenkickern & Zauberponys stimmungsvollen japanischen Musik. Nach Einbruch der Dunkelheit lädt Schiffbauergasse lit:pots for kids, Martin Klein Belvedere, Pfingstberg das Belvedere zum Blick in die Sterne 19:00 Verdeckte Karten [12+] Stadt- und Landesbibliothek 16:00 Sommerkonzert des Akademischen ein. Musik und Wein bieten einen T-Werk | Schiffbauergasse 15:00 Reise durch die Welt der tropischen Orchesters Berlin schönen Rahmen. Man kann die BERLIN Gewürze Nikolaisaal Mond-Spiegelungen im Wasserbecken 11:00–16:00 Blumen und andere Modelle Jeder Teilnehmer erhält ein kleines 18:00 Kat meets Rick und den leisen Flug der Fledermäuse bauen mit den LEGO Profis von ›DeRezept zur Herstellung einer eigenen Klasse Blues-Duo beobachten. Es werden Getränke und sign in Stein‹ [7+] Pralinenmischung Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffherzhaftes Gebäck angeboten. LEGO workshops Biosphäre Potsdam bauergasse Belvedere, Pfingstberg Botanisches Museum Berlin-Dahlem

Martin Walser, Monika Grütters

LIT: potsdam

Martin Walser, Adriana Altaras, Volker Kutscher

www.friedrich-zeitschrift.de

SonntagAf


Termine BERLIN 19:00 Helene Fischer – Farbenspiel Live Olympiastadion 20:00 Santana o2 World 20:00 Sly & Robbie meet Nils Petter Molvaer kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei

Kirche POTSDAM 16:00 Open Air Gottesdienst Nach der großen Besucherresonanz in 2011, 2012, 2013 und 2014 laden die Potsdamer Christen Jung und Alt zu einem fröhlichen Gottesdienst in Gottes schöner Schöpfung ein. Volkspark Potsdam

Kalender

12:00 DichterBlüten: Leb wohl, mein lieber Pfirsichbaum – Spaziergang zu Hesses Geburtstag Führung mit Dipl.-Biol. R. Gebauer Botanischer Garten Berlin-Dahlem 17:00 Der Kurfürstendamm N.N. und Prof. Dr. Erhard Schütz, Lesungen und Gespräche: Glänzender Asphalt. Feuilleton Literatur der Zwanziger Jahre Märkisches Museum Berlin

16:00–18:00 Sprudelnixen Raus aus der Schule und rein ins nasse Vergnügen. Zimtzickentreff

Familie

Kurse

POTSDAM 11:00 Tanzpicknick Fabrik | Schiffbauergasse 12:30–18:00 Büchermarkt lit:potsdam – Literarischer Sommer am See und lit:pots for kids, stöbern, lesen, Vortrag, Lesung, Führung zuhören, mitreden und mitmachen! POTSDAM Fabrik | Schiffbauergasse Friedrich Stadtmag. 41,25x41,25 14:00 Zwerg Nase [4+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 15:00 Circus Montelino - ›W.A.S.S.E.R‹ Volkspark Potsdam AM SEE 16:00 Verdeckte Karten [12+] T-Werk | Schiffbauergasse 5. Juli 17:00 Zwerg Nase [4+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse BERLIN 14:00 Familienführung: Ich sehe was, was Du nicht siehst Märkisches Museum Berlin 14:00 Entdeckungstour für Familien Kinder und Erwachsene entdecken auf 11:00 Volker Kutscher, Marc Raabe diesem Rundgang gemeinsam viele Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffspannende Ausstellungsstücke. 102_LitPots_Anz_Stopper-Friedrich_41x41_02fo.indd KW25//16.06.15 18:48 3 bauergasse Deutsches Technikmuseum Berlin 11:00 Ferdinand von Schirach, Harald MarLAND BRANDENBURG tenstein 10:00–16:00 Großer Familien-Flohmarkt lit:potsdam – Literarischer Sommer Auf sagenhaften 1.500 m Trödelstream See, Würde und andere Werte cke gibt es jede Menge KinderkleiNeues Theater | Hans Otto Theater | dung, Spielzeug, Hausrat, KinderausSchiffbauergasse stattung u.v.m. 14:00 ›Potsdams schönste Aussicht gestern Spargel- und Erlebnishof Klaistow und heute‹ Gastro Belvedere, Pomonatempel und Lennésche BERLIN Gartenanlage im Wandel der Geschichte 14:00–17:00 13 Jahre Nocti Vagus - ›Tag der Belvedere, Pfingstberg offenen Tür‹ 14:30 ›Das Sams‹ Begegnungs-Gespräche mit lit:pots for kids, Paul Maar Blinden eröffnen neue Sichtweisen, Fabrik | Schiffbauergasse kulinarische Kostproben und eine 15:00 Wolfgang Vogler (Hans Otto Theater) „Fantasy-Show“ für Familien runden liest Theodor Fontane das Erlebnis im Dunkeln ab. lit:potsdam – Literarischer Sommer Nocti Vagus Dunkelrestaurant am See, Lesung auf dem Boot LAND BRANDENBURG Schiffbauergasse 08:00–11:00 Frühstücksbuffet 15:00 Kräuterwanderung Spargel- und Erlebnishof Klaistow ›Kräuteröle und Tinkturen herstellen‹ 11:00–15:00 Klaistower Sonntags-Brunch Volkspark Potsdam Spargel- und Erlebnishof Klaistow 16:00 Marica Bodrožić, Sherko Fatah, Kirsten Fuchs, Regina Scheer lit:potsdam – Literarischer Sommer am See, Über Lebensstrategien Fabrik | Schiffbauergasse 16:00 Wolfgang Vogler (Hans Otto Theater) Bühne liest Theodor Fontane POTSDAM Schiffbauergasse 20:00 MoKu: uniaterImpro – Improtheater 19:00 Corinna Harfouch, Joachim Sartorius In der Improtheatershow von Unilit:potsdam – Literarischer Sommer ater ist nicht geplant oder geprobt. am See, ›Niemals eine Atempause‹ Alles entsteht im Moment und ohne Brandenburgisches Literaturbüro Absprache. Dabei kommt manchmal BERLIN komisches, manchmal ernstes heraus. 10:00 Kleeulme, Stinkesche, Brennender Kulturzentrum KuZe Busch – echte Rautengewächse Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Familie Beate Senska POTSDAM Botanischer Garten Berlin-Dahlem 10:00 Zwerg Nase [4+] 11:00 Führung für blinde und sehbehinderte Neues Theater | Hans Otto Theater | Erwachsene: Eisenbahn Schiffbauergasse Die Führung thematisiert die deutsche 11:00 + 18:00 Netboy [13+] Eisenbahngeschichte. Erläutert wird Uraufführung von Petra Wüllenwebe auch, wie die Eisenbahn Politik, WirtReithalle | Hans Otto Theater | Schiffschaft, Kultur und damit das Leben der bauergasse Menschen verändert hat. Deutsches Technikmuseum Berlin

LIT: potsdam

Ferdinand von Schirach, Harald Martenstein, Corinna Harfouch

MontagAg

Vortrag, Lesung, Führung BERLIN 15:00–17:00 Kostenlose Pilzberatung Pilzberatung und Spannendes aus der Pilzwelt Botanisches Museum Berlin-Dahlem

POTSDAM 17:30–19:30 Rechtsberatung für Frauen primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse BERLIN 10:30–12:30 Kreatives Schreiben im Botanischen Garten Botanischer Garten Berlin-Dahlem

Konzert BERLIN 21:00 Tess Parks & Anton Newcombe Magnet Club 21:00 Doomtree BiNuu

Sport & Gesundheit POTSDAM 19:00 Tischtennis – nur für Frauen primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse

DienstagAh

54

Familie POTSDAM 10:00 Zwerg Nase [4+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 + 18:00 Netboy [13+] Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 15:00–17:00 Woher kommst Du? - Wohin gehst Du? Es wird über Flucht gesprochen Zimtzickentreff 19:00 Geburtsvorbereitungskurs Hebamme Regina Panter primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse BERLIN 19:30 Der Freundeskreis macht Schule im Theater! Das Schlosspark Theater und der Freundeskreis des Schlosspark Theaters e.V. engagieren sich für Steglitzer Schüler! Schlosspark Theater Berlin

Sport & Gesundheit POTSDAM 19:30 Frauenvolleyballgruppe Treffpunkt Freizeit

Gastro LAND BRANDENBURG 08:00–11:00 Senioren-Frühstück Spargel- und Erlebnishof Klaistow

MittwochAi

Bühne

Bühne

POTSDAM 19:30 ›Gutmensch ärgere dich nicht‹ Kabarett Obelisk BERLIN 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Raub der Sabinerinnen Theater und Komödie am Kurfürstendamm

POTSDAM 18:00 Tschick Von Wolfgang Herrndorf Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 18:00 Abschlussaufführung Freunde – für immer? Alt und jung spielen zusammen Theater oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 19:30 ›Gutmensch ärgere dich nicht‹ Kabarett Obelisk BERLIN 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Raub der Sabinerinnen Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Dein Held – Deine Geschichte kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei

Feiern POTSDAM 19:00 ›Laguna del Mar‹ Club Laguna

Film POTSDAM 18:45 Kafka – Der Bau Thalia Programm Kino 20:00 Greenpeace Potsdam zeigt ›Black Ice‹ – Filmabend ›Black Ice‹ ist eine neue Dokumentation über die ›Arctic30‹, die im letzten Jahr durch ihre Proteste mehrere Wochen in Russland gefangen genommen wurde. Kulturzentrum KuZe

Konzert Berlin 19:30 Lindsey Stirling Zitadelle Spandau

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 18:00–20:00 Danzig im Museum des Zweiten Weltkriegs Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung ›1945 – Das östliche Europa nach der Stunde Null‹ Bildungsforum 18:00 Vortragsreihe Traditionelle Chinesische Medizin Über wirkungsvolle Behandlungsverfahren bei Problemen mit der Schilddrüse klären erfahrene TCM-Therapeuten im Reha Zentrum im Oberlinhaus auf. Reha Zentrum im Oberlinhaus

www.friedrich-zeitschrift.de

Konzert BERLIN 20:00 Mark Knopfler o2 World

Feiern POTSDAM 19:00 After Work Club Laguna

Kunst BERLIN 10:00–18:00 Mauer | Stücke Dauerausstellung, Präsentation sieben originaler Mauerteile vor dem Museum Märkisches Museum Berlin

Feste & Märkte POTSDAM 14:00–18:00 Traditionelles Sommerfest der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Live-Musik, ein abwechslungsreiches Kinderprogramm und allerhand Leckereien laden zum Verweilen ein Klinikum Ernst von Bergmann


55

Kalender

Vortrag, Lesung, Führung

Film

POTSDAM 12:30–13:30 Lunchpaket | Ananaszucht in Brandenburg Prof. Dr. Andreas Klose forscht in seiner Freizeit zu verschiedenen Themen der schlesischen Regionalgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Dabei stieß er auf das schillernde Thema Ananaszucht. Bildungsforum 16:00–18:00 Werkeln mit Holz Lesecafè primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse BERLIN 15:00 Die Sonne im Fernrohr Deutsches Technikmuseum Berlin

POTSDAM 17:00 Verstehen Sie die Béliers? Filmmuseum

Familie

POTSDAM 19:30 Mama George Seit Jahren fester Bestandteil der regionalen Musik-Szene Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse

POTSDAM 10:00 Zwerg Nase [4+] Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 13:00 Fluxus++Kind Eltern-Baby-Museumsführung Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse 15:00–17:00 Pappsatt für wenig Geld Auch mit kleinem Geldbeutel kann man großzügig, lecker und gesund kochen. Zimtzickentreff

Kunst POTSDAM 10:00–17:00 ›Land und Leute. Geschichten aus Brandenburg-Preußen‹ Dauerausstellung Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) 18:00 ›Einfach. Natürlich. Leben. Lebensreform in Brandenburg 1890–1939‹ Ausstellungseröffnung Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG)

Konzert

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–10:30 Einblick in das FORSCHUNGSFENSTER Bildungsforum 19:00 Theodor Fontane Lounge Café Eden

Kurse Potsdam 18:00–19:00 Autogenes Training Naturheilkunde Knabe Entspannunskurse

Feste & Märkte POTSDAM 17:00 Sommerfest AIDS-Hilfe Potsdam e.V.

Familie 19:00 Informationsabend für werdende Eltern Inkl. Kreißsaalführung Klinikum Ernst von Bergmann BERLIN 19:30 Der Freundeskreis macht Schule … im Theater! Schlosspark Theater Berlin Land Brandenburg 08:00–19:00 Karls schöne Erdbeer-Zeit Endlich wieder feldfrische Erdbeeren an den Erdbeerständen, in der HofKüche und den Manufakturen - bis 30. August Karls Erlebnis-Dorf Elstal

DonnerstagAj Bühne POTSDAM 15:00 ›Pettersson und Findus‹ Nach Sven Nordqvist Q-Hof 19:30 ›Gutmensch ärgere dich nicht‹ Kabarett Obelisk 20:00 frauenArt – Offene Bühne Eigene Sachen Lesen, Singen, Spielen und Performanen. Café Galerie 11-line BERLIN 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Raub der Sabinerinnen Theater und Komödie am Kurfürstendamm

Feiern POTSDAM 19:00 Meet & Greet Club Laguna

POTSDAM 11:00 + 18:00 Das Herz eines Boxers [13+] Von Lutz Hübner, Regie: Remo Philipp Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 15:00–17:00 Klappe & Action - Dreh Deinen eigenen Film! Es wird gezeigt wie die eigene Filmidee am besten umgesetzt wird. Zimtzickentreff

19:30 ›Akustik Im Park‹ Volkspark Potsdam BERLIN 18:00–20:00 Trio Fado Sommerkonzert Botanischer Garten Berlin-Dahlem LAND BRANDENBURG 20:30 Night Fever – Nights on Broadway The Very Best of the Bee Gees NEUE BÜHNE Senftenberg

Film POTSDAM 17:00 Gekaufte Wahrheit Thalia Programm Kino

Feiern POTSDAM 20:00 Moving Charts Club Laguna 20:00 ›JustDance‹ Dancefloorclassics & das Beste von heute! ›Gruppentherapie für Tanzwütige‹, Therapeut heute: ›DJ Blase‹, ab 20 Uhr Warmup mit Happy Hour! Gutenberg100

Bühne POTSDAM 19:30 ›Kann denn Sünde Liebe sein ?‹ Andrea Meissner Kabarett Obelisk 20:00 Knocking on angels door Wenn Männergebete erhört werden nach einer Idee von Martina König, Irene Ossa-Moyzes, Barbara Schaffernicht, Laura Speicher, Mathias Iffert, Mario Neubert, Bob Schäfer; Regie: Martina König Theaterschiff Potsdam e.V. 20:00 Impropedia - Improtheater Die Herausforderung ist komplex: 5 absolute Spezialfragen, gestellt von einem Experten aus Potsdam sollen von ImprospielernInnen beantwortet werden. Kulturzentrum KuZe BERLIN 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Raub der Sabinerinnen Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG

FreitagBa Kunst POTSDAM 10:00–18:00 Einfach. Natürlich. Leben. Lebensreform in Brandenburg 1890–1939 Eine Ausstellung bis 22. November des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2015 ›gestalten–nutzen–bewahren. Landschaft im Wandel. Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) BERLIN 10:00–18:00 Hier ist Berlin! Dauerausstellung, Schätze und Geschichte(n) aus der Sammlung des Stadtmuseums Märkisches Museum Berlin

Konzert POTSDAM 18:00 Benefizkonzert zugunsten syrischer Kriegsflüchtlinge Philharmonisches Orchester Cottbus Leitung: GMD Evan Christ Nikolaisaal

19:00 Im weißen Rössl Natpurbühne am Wasser, Rüdersdorf 20:00 Hitchcock: Die 39 Stufen Comédie Soleil, Werder (Havel)

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 16:00 Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung Fluxus, Wolf Vostell, Zeitgenössische Kunst Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse 19:00 Infotresen – Infoveranstaltung Kulturzentrum KuZe

Kurse POTSDAM 19:30–22:00 Offene Wave – Die 5 Rhythmen Workshop mit Marika Heinemann Fabrik | Schiffbauergasse

www.friedrich-zeitschrift.de

Familie POTSDAM 10:00 Das doppelte Lottchen [7+] Theater Feuer und Flamme T-Werk | Schiffbauergasse 10:00 Das Herz eines Boxers [13+] Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 14:00–19:00 Mädchencafé Wii spielen, Freundinnen treffen, Tee trinken, lachen und sich so richtig entspannen. Zimtzickentreff 15:00–19:00 Multikulturelle Mädchengruppe am Schlaatz Es wird gespielt, getanzt, gelacht und gekocht. Zimtzickentreff

Sport & Gesundheit POTSDAM 16:00–20:00 Lake Jumping Die beliebte Tradition der Potsdamer BMX-Szene ist bereits 2013 auferstanden. Mit der Sprungrampe und BMX-Rädern neben dem Restaurantschiff wird der sportkulturelle Beitrag vom Lindenpark in die ›Stadt für eine Nacht‹ gebracht. Schiffbauergasse

SamstagBb Bühne POTSDAM 14:00 Stadt für eine Nacht Schiffbauergasse 15:00 blue faces Produktion des Theaterjugendclubs Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 15:00 Zorn Von J. Murray-Smith Regie: E. Perrig Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Die Gorillas Waschhaus | Schiffbauergasse 17:30 Ausblick auf die Spielzeit 2015/2016 Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 19:30 ›Eine Preußin ein Wort, ein Sachse ein Wörterbuch‹ Kabarett Obelisk 19:45 Juckreiz in der Seele Liederabend ML: Reinmar Henschke Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 20:00 + 21:00 Stadt Für Eine Nacht: ShangChi Sun (D/Tw) ›Transit in Préludes‹, Tanzaufführung Fabrik | Schiffbauergasse 20:00 nachtboulevard Livehörspiel Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 20:30 Songs und Lieder Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 21:30 Footprint Projekt Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 22:00 Ladies Night Von Stephen Sinclair und Anthony McCarten Regie: Andreas Rehschuh z.l.M. Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 23:00 Mary Ocher and Your Government Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse BERLIN 15:00 35 Jahre - ›Der Traumzauberbaum‹ Mit Moosmutzel, Agga Knack und Waldwuffel Freilichtbühne am Weißensee


Termine 18:00 + 21:30 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Raub der Sabinerinnen Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 20:00 Hitchcock: Die 39 Stufen Comédie Soleil, Werder (Havel)

20:00 Get Stoned Die Rolling Stones Show NEUE BÜHNE Senftenberg

Feiern POTSDAM 18:00 Roller Disco Waschhaus | Schiffbauergasse

Film POTSDAM 19:00 ›Wege zu Kraft und Schönheit‹ Film zur Ausstellung Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG)

Kunst POTSDAM 10:00 ›Einfach. Natürlich. Leben. Lebensreform in Brandenburg 1890–1939‹ Thementag zur Sonderausstellung Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) 13:00–18:00 ›Transatlantic Relations‹ Rainer Sioda, Fotografie Kunstraum | Schiffbauergasse 15:00 ›Schöne Mutige Frauen‹ Stadt für eine Nacht, Ausstellungseröffnung, mit Heike Isenmann, von 17 Kindern und Jugendlichen der Mal- & Zeichenschule Kunstgriff.23 wurden schöne mutige Frauen ausgesucht, gezeichnet und gemalt primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse

Konzert POTSDAM 15:00 Kultur in der Natur – Blasmusik auf dem Pfingstberg Ein Posaunenquartett und das Blechbläser Ensemble ›Golden Blech‹ der Städtischen Musikschule ›J.S.Bach‹ Potsdam unter der Leitung von Dieter Bethke erfreuen die Besucher des Potsdamer Pfingstberges mit einem bunten Strauß beliebter Melodien für Jung und Alt. Belvedere, Pfingstberg 15:00–16:00 Generationenchor Waschhaus | Schiffbauergasse 16:00–17:00 Rudy Waschhaus | Schiffbauergasse 17:00 + 19:00 + 21:00 + 23:00 drum klub Mitmach-Schlaginstrument-Spektakel Waschhaus | Schiffbauergasse 18:00–19:00 lilly among clouds Waschhaus | Schiffbauergasse 18:00 Chill-Lounge mit Crazy Hearts Stadt für 1 Nacht Theaterschiff Potsdam e.V. 20:00–21:00 Elda Waschhaus | Schiffbauergasse

Kalender

20:00 Livemusik mit: ›Slim Sinner‹ ›Slim Sinner - for tru‘ hardrock lovers!‹ Rockmusik - ehrlich, gitarrenlastig, geradeaus und laut. Gutenberg100 20:00 Konzert Folkadelikt Stadt für 1 Nacht Theaterschiff Potsdam e.V. 20:00 ›Eine Frau wird erst schön durch die Liebe‹ Stadt für eine Nacht, Zarah Leander – die große Diva mit ihrer einzigartigen dunklen Stimme, ihrem besonderen Talent und ihrer unvergleichlichen Anziehungskraft. primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse 21:30 Stadt für eine Nacht: Jazz Lab Trash Konzert mit Nico Schulze, Oliver Fröhlich und Gästen Fabrik | Schiffbauergasse 22:00–23:00 Nisse Waschhaus | Schiffbauergasse Berlin 17:00 Sommerkonzerte mit dem Claudius-Ensembleder Singakademie Potsdam e.V. Evangelische Kirche auf Nikolskoe 19:00 Disney In Concert Waldbühne 20:00 Puhdys Wuhlheide Land Brandenburg 20:30 Jazz-Konzert mit Luna Jazz Genuss No.7, Güterfelde

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00 Kultur. Gut? Grüne Sommerkonferenz zur Kulturpolitik in Brandenburg, engagierte Diskussionen zur Kulturpolitik, Kunst zum Mitmachen und gute Gespräche Neues Atelierhaus Panzerhalle, Groß Glienicke 15:00 Ausstellungsführung Mit der Kuratorin Dr. Christiane Barz Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) 17:00 + 18:00 Führungen Stadt für 1 Nacht Theaterschiff Potsdam e.V. 17:00 nachtboulevard Potsdamer Köpfe Glaubenssachen Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 19:00 Volkspark Picknick-Club Ohrenschmaus frisch serviert Volkspark Potsdam 21:15 Wist – der Literaturladen unterwegs Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse

Kurse POTSDAM 15:00 + 17:00 STADT FÜR EINE NACHT: OFFENE TANZKURSE Fabrik | Schiffbauergasse 16:00 + 18:00 STADT FÜR EINE NACHT: KURSSHOWINGS Fabrik | Schiffbauergasse

Familie POTSDAM 11:00 Sammy – Ein Killerkrokodil im Badesee [4+] Nikolaisaal 14:00 oskar. bei der Stadt für eine Nacht Mit dabei: Tischtennisplatte und mobile Druckwerkstatt Schiffbauergasse Schinkelhalle 15:00 Circus Montelino - ›W.A.S.S.E.R‹ Premiere B Das neue Sommerprogramm des Kinder- und Jugendcircus Montelino ist fertig! Volkspark Potsdam

56

Sport & Gesundheit

Kurse

POTSDAM 15:00–20:00 Lake Jumping Die beliebte Tradition der Potsdamer BMX-Szene ist bereits 2013 auferstanden. Mit der Sprungrampe und BMX-Rädern neben dem Restaurantschiff wird der sportkulturelle Beitrag vom Lindenpark in die ›Stadt für eine Nacht‹ gebracht. Schiffbauergasse 17:00–22:00 Fussballfest Ein Fußballturnier für groß und klein im Veranstaltungswall - ein wahrer Fußballtag für die ganze Familie. Volkspark Potsdam 20:00 Zumba Revival mit Verena Tanzen, Wackeln und Workouten Lindenpark

POTSDAM 06:00–08:30 Sadhana-Morgenyoga-Spezial Zur Stadt für eine Nacht Workshop mit Kerstin Ratermann & Nina Pellegrino Fabrik | Schiffbauergasse

Gastro POTSDAM 15:00 Äthiopische Kaffeezeremonie Stadt für eine Nacht, von der rohen grünen Bohne bis zum fertig lecker gerösteten Kaffee und vor Ort im Duft von Kaffee, Weihrauch und Popcorn einen köstlich frisch zubereiteten Kaffee genießen primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse LAND BRANDENBURG 08:00–11:00 Frühstücksbuffet Spargel- und Erlebnishof Klaistow

SonntagBc Bühne POTSDAM 00:30 Film der Antworten Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 Er ist wieder da Märkische Leselust Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 10:00 Stadt für eine Nacht Schiffbauergasse 13:00 Na sowas? Neues Theater | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse BERLIN 18:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 18:00 Der Raub der Sabinerinnen Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 16:00 Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt) Von Adam Long, Daniel Singer und Jess Winfield, deutsch von Dorothea Renckhoff NEUE BÜHNE Senftenberg 20:00 Hitchcock: Die 39 Stufen Comédie Soleil, Werder (Havel)

Feste & Märkte Potsdam 14:00–19:00 Sommerfest am Backofen Babelsberg Natursauerteigbrote und Blechkuchen aus dem denkmalgeschützten Ofen, heisse und kalte Getränke, LIVE: ›Die Havelschipper‹ / DJane Galaxaura (Spartacus Potsdam) Backofen Babelsberg

Feiern POTSDAM 00:00–06:00 Club Culture Charts, Disco, 90er / Party Waschhaus | Schiffbauergasse 00:30 Drum’n’Bass Party Open Air Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse

www.friedrich-zeitschrift.de

Film POTSDAM 15:00 Ein Pferd für Klara Filmmuseum 17:00 Gekaufte Wahrheit Thalia Programm Kino

Konzert POTSDAM 00:00–01:00 Kcarbon Waschhaus | Schiffbauergasse 15:00 Kultur in der Natur – Blasmusik auf dem Pfingstberg Belvedere, Pfingstberg 16:00 ›Johann Gottfried Walther‹ Elisabeth Goetzmann, Doris Schumacher und Martin Loest spielen Musik von Johann Gottfried Walther und kombinieren dazu Musik von Händel bis zur Moderne Oberlinkirche-Babelsberg 16:30 Duo ZIA – Jazz und Musik alter und ferner Kulturen Marcus Rust - Jazztrompete Martin Grosch - Orgel Dorfkirche Nattwerder 17:00 Sommerkonzerte mit dem Claudius-Ensembleder Singakademie Potsdam e.V. Kirche St. Peter und Paul 18:00 Sfen Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 11:00 Draußen vor dem Tore – Die Jägervorstadt Überraschende Ein- und Ausblicke, ist die Zeit stehen geblieben? Nach einem phantastischen Panoramablick könnte man sich vom Flair der Stadt noch zu einem Glas Wein verführen lassen. Jägertor/Hegelallee 11:00 Führung ›Tier- und Pflanzenwelt der Tropen‹ Biosphäre Potsdam BERLIN 09:00 Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Teufelsabbiss heiß – Geschichten über die PflanzenNamen II Führung mit Dipl.-Biol. R. Gebauer Botanischer Garten Berlin-Dahlem 14:00 Führung: Was war Berlin, was ist Berlin? Ein Spaziergang durch die Stadtgeschichte Märkisches Museum Berlin 17:00 Der Potsdamer Platz Hanns Zischler und Dr. Wiebke Porombka, Lesungen Und Gespräche: Glänzender Asphalt. Feuilleton Literatur der Zwanziger Jahre Märkisches Museum Berlin Land Brandenburg 11:00 ›Mottenausflug in die Beelitzer Heilstätten‹ Zweistündige Führung über das Areal mit Geschichten und Geschichte über das ehemalige Heilstätten Gelände. Das Betreten der Gebäude ist nicht möglich. Bequeme Schuhe und wetterentsprechende Kleidung sind von Vorteil. Bahnhof Beelitz Heilstätten

Sport & Gesundheit POTSDAM 12:00 Outdoor-Tango bei ›Stadt für eine Nacht‹ tanguito-Potsdam


57

Kalender

Familie

Sport & Gesundheit

Kunst

POTSDAM 10:00â&#x20AC;&#x201C;17:00 KindertrĂśdelmarkt Am Wasserspielplatz Bummeln, TrĂśdeln und Tauschen - und zur Stärkung zwischendurch gibt es CafĂŠ und Crepes heiĂ&#x; und frisch! Volkspark Potsdam 11:00 Stadt FĂźr Eine Nacht: Tanzparcours fĂźr Familien Workshop mit Kathi und Ludovic Fourest Fabrik | Schiffbauergasse 11:00 Zwerge versetzen [6+] Von Hartmut El Kurdi und Wolfram Hänel Regie: Aurelina BĂźcher Reithalle | Hans Otto Theater | Schiffbauergasse 11:00â&#x20AC;&#x201C;12:00 Kids am Ball Egal ob aufstrebendes Talent oder Neueinsteiger, bei â&#x20AC;şKids am Ballâ&#x20AC;š bringt jeder im Alter von 3 bis 13 Jahren das runde Leder zum rollen! Volkspark Potsdam 12:00 Stadt fĂźr eine Nacht: Tanzparcours fĂźr Familien Fabrik | Schiffbauergasse 14:00â&#x20AC;&#x201C;16:30 Die Herausforderung! Es ist ein Angebot fĂźr Neugierige von 6-66 Jahren, die mal etwas nicht Alltägliches erleben wollen und bereit sind fĂźr die Entdeckungen, die die Wildnis vor unserer HaustĂźr bereit hält. Volkspark Potsdam 15:00 Circus Montelino â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;şW.A.S.S.E.Râ&#x20AC;š Volkspark Potsdam BERLIN 14:00 Entdeckungstour fĂźr Familien Deutsches Technikmuseum Berlin LAND BRANDENBURG 09:00 ErĂśffnung des Klaistower Maislabyrinths Mit Gewinnspiel und Maisbad â&#x20AC;&#x201C; 1,2 km Irrwege auf 25.000 m² Mais Spargel- und Erlebnishof Klaistow

POTSDAM 19:00 Tischtennis â&#x20AC;&#x201C; nur fĂźr Frauen primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse

Berlin 10:00â&#x20AC;&#x201C;18:00 Berliner Leben im Biedermeier Dauerausstellung Knoblauchhaus

Kurse

Sport & Gesundheit

BERLIN 10:30â&#x20AC;&#x201C;12:30 Kreatives Schreiben im Botanischen Garten Botanischer Garten Berlin-Dahlem

POTSDAM 09:30â&#x20AC;&#x201C;10:15 babySignal â&#x20AC;&#x201C; mit den Händen sprechen Kostenlose Probestunde Hebamme Potsdam 19:30 Frauenvolleyballgruppe Treffpunkt Freizeit

Gastro

BERLIN 19:45 Udo Lindenberg Olympiastadion 21:00 Timber Timbre Astra Kulturhaus 21:00 Hiatus Kaiyote Neue Heimat

POTSDAM 18:00 Tango CafĂŠ Mit Steven und Antje Fabrik | Schiffbauergasse LAND BRANDENBURG 08:00â&#x20AC;&#x201C;11:00 FrĂźhstĂźcksbuffet Spargel- und Erlebnishof Klaistow 11:00â&#x20AC;&#x201C;15:00 Klaistower Sonntags-Brunch Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Sonstiges Potsdam 14:00 Bondagepicnic im GrĂźnen FĂźr Interessierte der Seilkunst mit Picnic in gemĂźtlicher Runde Freundschaftsinsel

MontagBd Konzert POTSDAM 20:00 AstA-MoKu: Shirlette Ammons & Sara Hebe Kulturzentrum KuZe

Vortrag, Lesung, FĂźhrung BERLIN 15:00â&#x20AC;&#x201C;17:00 Kostenlose Pilzberatung Botanisches Museum Berlin-Dahlem

Familie POTSDAM 10:00 Circus Montelino - SchulauffĂźhrung Das neue Sommerprogramm des Kinder- und Jugendcircus Montelino ist fertig! Volkspark Potsdam 16:00â&#x20AC;&#x201C;18:00 Sprudelnixen Raus aus der Schule und rein ins nasse VergnĂźgen. Zimtzickentreff

DienstagBe BĂźhne POTSDAM 19:30 â&#x20AC;şDreimal täglich eineâ&#x20AC;Śâ&#x20AC;š Andrea Meissner, Helmut Fensch Kabarett Obelisk BERLIN 20:00 Dummy lab CHAMĂ&#x201E;LEON Theater 20:00 Der SpielekĂśnig kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei

Feiern POTSDAM 09:00â&#x20AC;&#x201C;13:00 Ferienstartparty Volkspark Potsdam 19:00 â&#x20AC;şLaguna del Marâ&#x20AC;š Club Laguna

Film POTSDAM 19:00 Heil Begegnungen im Thalia - PotsdamPremiere, in Anwesenheit von Dietrich Brßggemann und weiteren Gästen Thalia Programm Kino

POTSDAM 15:00 â&#x20AC;şWissen & Praxisâ&#x20AC;š - Vorträge Am Kaffeetisch Thema: â&#x20AC;şWas hilft bei Arthrose?â&#x20AC;š Friedrich-Reinsch-Haus 18:00â&#x20AC;&#x201C;20:00 Der Zweite Weltkrieg und seine Folgen aus schlesischer Perspektive Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung â&#x20AC;ş1945 â&#x20AC;&#x201C; Das Ăśstliche Europa nach der Stunde Nullâ&#x20AC;š Bildungsforum BERLIN 18:00 ArenhĂśvels Eisen â&#x20AC;&#x201C; Hommage fĂźr einen Berliner Verleger und Sammler An den Kenner der Kulturgeschichte, Ratgeber und Freund des Stadtmuseums Berlin, Willmuth â&#x20AC;şAlfonsâ&#x20AC;š ArenhĂśvel (26.11.1936 â&#x20AC;&#x201C; 17.07.2014) erinnern Elisabeth Bartel und Nele GĂźntheroth. Märkisches Museum Berlin

Familie POTSDAM 10:00 Circus Montelino â&#x20AC;&#x201C; SchulauffĂźhrung Volkspark Potsdam 15:00â&#x20AC;&#x201C;17:00 Woher kommst Du? â&#x20AC;&#x201C; Wohin gehst Du? Es wird Ăźber Flucht gesprochen Zimtzickentreff 19:00 Geburtsvorbereitungskurs primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse

Walnuss Feige

Indische Mango Sorbet

Sizilianische Pistazie

Madagaskar Vanille

Dunkle Cassis

Cookies

LAND BRANDENBURG 08:00â&#x20AC;&#x201C;11:00 Senioren-FrĂźhstĂźck Spargel- und Erlebnishof Klaistow

MittwochBf BĂźhne POTSDAM 19:30 â&#x20AC;şDreimal täglich eineâ&#x20AC;Śâ&#x20AC;š Kabarett Obelisk 20:00 Havel Slam Der Poetry Slam Waschhaus | Schiffbauergasse BERLIN 20:00 Die Nächte des Ramadan kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei 20:00 Dein Held â&#x20AC;&#x201C; Deine Geschichte kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei 20:00 Dummy lab CHAMĂ&#x201E;LEON Theater

Feiern

Konzert

Vortrag, Lesung, FĂźhrung

Himbeer-Limette

Gastro

POTSDAM 14:00â&#x20AC;&#x201C;19:00 Zeugnis-Party Geschafft!!! Jetzt steht den Sommerferien nichts mehr im Wege. Zimtzickentreff 19:00 After Work Club Laguna

Konzert

Mousse au Chocolat

Potsdam

LIV

SOUL

E

CIRCUS 15. JULI

Friedrich-Ebert-Str. 31

19:30â&#x20AC;&#x201C;22:00 Soul Circus Daily Coffee BERLIN 21:00 Less Than Jake Magnet Club

Film POTSDAM 19:00 Xenia Thalia Programm Kino 21:45 Monsieur Claude und seine TĂśchter Open Air Waschhaus Waschhaus | Schiffbauergasse

Vortrag, Lesung, FĂźhrung POTSDAM 16:00â&#x20AC;&#x201C;18:00 Tanzcafè Lesecafè primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse

www.friedrich-zeitschrift.de

Laktosefrei

Glutenfrei

Vegan

HAUSGEMACHTE SORBETS, EISCRĂ&#x2030;ME & KUCHEN

Sorglos Naschen AUCH LAKTOSE- & GLUTENFREI UND VEGAN

FrĂśhliche Naschzeiten 10.30 UHR â&#x20AC;&#x201C; 12.30 UHR & 18.30 UHR â&#x20AC;&#x201C; 20.30 UHR

3 FĂ&#x153;R 2 DREI EISKUGELN ZUM PREIS VON ZWEI (p.P.)

2 FĂ&#x153;R 1

ZWEI IDENTISCHE EISBECHER ZUM PREIS VON EINEM #SBOEFOCVSHFS4USt1PUTEBN  XXXFJTNBOVGBLUVSQPUTEBNEF 5Ă&#x160;HMJDIBC6ISt


Termine BERLIN 15:00 Die Sonne im Fernrohr Deutsches Technikmuseum Berlin

Kunst BERLIN 10:00–18:00 Vom Stadtgrund bis zur Doppelspitze Dauerausstellung, 800 Jahre Berliner Nikolaikirche Nikolaikirche Berlin 10:00–18:00 geSchichten und beFunde | Mittelalterliche Sakralkunst neu entdeckt Dauerausstellung Märkisches Museum Berlin

Bildung POTSDAM 19:30 ZAQ – Potsdams interaktives Medienquiz In den Bereichen Filme, Serien, TV, Bücher, Musik, Social Media, Werbung und natürlich Promis gibt es einen spannenden Mix aus audiovisuellen Fragen, Tabu- und Activity-Elementen und vielem mehr. Zweitwohnsitz

Familie POTSDAM 17:00 Entenrennen auf der Nuthe Jeder, der Lust hat, kann eine beim Verein Soziale Stadt Potsdam erworbene gelbe Ente ins Rennen schicken. Friedrich-Reinsch-Haus BERLIN 10:00–18:00 Frag deine Stadt! Familienausstellung für junge Entdecker Märkisches Museum Berlin

DonnerstagBg Bühne POTSDAM 19:30 ›Dreimal täglich eine…‹ Kabarett Obelisk 20:00 ›Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie‹ Von Woody Allen Q-Hof BERLIN 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater

Feiern POTSDAM 19:00 CL- Studio mixed by bmp Club Laguna

Film POTSDAM 19:15 Rock Around the Clock Filmmuseum 21:15 Hirschen – Da machst‘ was mit Open Air Waschhaus, in Anwesenheit des Regisseurs Georg Inci & der Darstellerin Beatrice von Moreau Waschhaus | Schiffbauergasse

Kunst POTSDAM 19:00 Die Ränder des Dokumentarischen Vernissage, 19 fotografische Positionen von Studenten von Prof. Wiebke Loeper, Ausstellung vom 17. Juli bis 6. September Kunstraum | Schiffbauergasse BERLIN 10:00–18:00 Die ersten Berliner Dauerausstellung, Schätze der Ur- und Frühgeschichte Märkisches Museum Berlin 19:00 Berlin 1945/46. Fotografien von Cecil F.S. Newman Ausstellungseröffnung Märkisches Museum Berlin

Kalender 58

Konzert POTSDAM 19:30 Die Havelschipper spielen wieder Lieder von der Seefahrt, der Liebe, der Sehnsucht und des Lebens Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–10:30 Einblick In Das Forschungsfenster Bildungsforum

Feste & Märkte Berlin 10:00 Big Fat Greek Weekend Wochenmarkt, über Street Food Thursday bis Breakfast Market Markthalle Neun Berlin

Familie POTSDAM 10:00 Familienzirkustage In vier Tagen können sich 40 Teilnehmer/innen in verschiedensten Zirkusdisziplinen ausprobieren und den Zirkusplatz mit ihren Ideen bereichern. Volkspark Potsdam 10:30 + 11:45 + 13:30 Experimentierspaß für kleine Forscher Vom tauchenden Gummibärchen bis hin zur Karotte im Toten Meer Biosphäre Potsdam 12:00–19:00 Buntes FerienProgramm Jeden Tag was anderes los. Ob Wasserschlacht, Sommerkino oder Chillen in der Sonne – man kann die Ferien so richtig genießen und tun, was einem am meisten Spaß macht. Zimtzickentreff 13:00–17:00 Ferienprogramm [8 bis 12 Jahre] Start Foto-Wettbewerb ›Tolles aus der Natur‹ Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse 18:00–22:00 oskar. trifft Localize Flügeltiere im Eigenbau, Lastenfahrrad erbauen, Druckerwerkstatt wird geöffnet und es werden gemeinsam Beutel zum Festival gedruckt oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM BERLIN 10:00–18:00 Tempelhofer Freiheit – Gestern, heute und morgen? Familienausstellung, Projektpräsentation im Museumslabor Märkisches Museum Berlin

FreitagBh Bühne POTSDAM 15:00 ›Pettersson und Findus‹ Q-Hof 19:30 ›Dreimal täglich eine…‹ Kabarett Obelisk 20:00 Bin nebenan Stück von Ingrid Lausund, Karen Schneeweiß-Voigt, Stefan Reschke; Regie: Annett Scholwin Theaterschiff Potsdam e.V. 20:00 ›Eine Mittsommernachts-SexKomödie‹ Q-Hof BERLIN 20:00 Der Kurschattenmann Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater

Feiern POTSDAM 20:00 20th Century Pop DJ Scheffe Club Laguna

20:00 ›JustDance‹ Dancefloorclassics & das Beste von heute! ›Gruppentherapie für Tanzwütige‹, Therapeut heute: ›DJ bmp‹, ab 20 Uhr Warmup mit Happy Hour! Gutenberg100 20:00 Tropicano – Tanz in den Tropen Die Nacht wird zum Tag Biosphäre Potsdam

Familie POTSDAM 12:00–19:00 Buntes FerienProgramm Jeden Tag was anderes los. Ob Wasserschlacht, Sommerkino oder Chillen in der Sonne - man kann die Ferien so richtig genießen und tun, was einem am meisten Spaß macht. Zimtzickentreff 14:00–20:00 oskar. trifft Localize oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM

Film POTSDAM 18:30 HARTS 5 – Geld ist nicht alles ›Ist das noch Demokratie oder kann das jetzt weg?‹ In Anwesenheit des Regisseurs Julian Tyrasa und weiteren Gästen Thalia Programm Kino 21:45 The Imitation Game Open Air Waschhaus Waschhaus | Schiffbauergasse

SamstagBi Bühne POTSDAM 15:00 ›Pettersson und Findus‹ Q-Hof 19:30 ›Dreimal täglich eine…‹ Kabarett Obelisk 20:00 ›Eine Mittsommernachts-SexKomödie‹ Q-Hof 20:00 ›SommerFerien-SonderKaraoke‹ Ab 21 Uhr gibt’s richtig was auf die Ohren der Kultkaraoke Potsdam‘s! Ab 20 Uhr Mutantrinken mit Happy Hour! Gutenberg100 BERLIN 18:00 + 21:30 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Kurschattenmann Theater und Komödie am Kurfürstendamm

Feiern POTSDAM 23:30 Waschhaus 80er Die Legende ist zurück, Open Air Kinosommer Waschhaus | Schiffbauergasse Land Brandenburg 19:00 Beach Party ›Dance on the Beach‹ Waldbad Templin

Film

18:00 14. Potsdamer Feuerwerkersinfonie Volkspark Potsdam

Konzert POTSDAM 19:30 ›Akustik im Park‹ Volkspark Potsdam 20:00 Sound(g)arten – Keine Haftung Fabrik | Schiffbauergasse LAND BRANDENBURG 20:00 Men in Black Let The Good Times Roll NEUE BÜHNE Senftenberg

Kurse BERLIN 16:30–18:30 Kreatives Schreiben im Botanischen Garten Botanischer Garten Berlin-Dahlem

Feste & Märkte Berlin 10:00 Big Fat Greek Weekend Markthalle Neun Berlin

Kunst BERLIN 11:00–18:00 Berlin 1945/46 Fotografien von Cecil F.S. Newman Sonderausstellung bis 25. Oktober Märkisches Museum Berlin

Gastro POTSDAM 18:00 Barbecueabend Kongresshotel

www.friedrich-zeitschrift.de

POTSDAM 19:15 Wild Tales – Jeder dreht mal durch! Filmmuseum 21:45 Good Vibrations Open Air Waschhaus Waschhaus | Schiffbauergasse

Kunst Potsdam 11:00 Museum für einen Sommer InterAKTION – Sacrow – Brazil – bis 4. Oktober Schloss Sacrow

Konzert POTSDAM 17:00 Babelsberger Klassikreihe Tatsuya Muraishi (Violine) und Kensei Yamaguchi (Klavier) AWO Kulturhaus Babelsberg

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 15:00 Führung ›Aquasphäre – Vom Dschungel in die blaue Welt der Ozeane‹ Biosphäre Potsdam

Kurse POTSDAM 10:00–13:00 Thai Yoga Massage Workshop mit Alexandra Ahammer Fabrik | Schiffbauergasse

Feste & Märkte BERLIN 10:00 Big Fat Greek Weekend Markthalle Neun Berlin


59

Kalender

11:00â&#x20AC;&#x201C;19:00 Sommerfest im Schlosspark Theater â&#x20AC;&#x201C; diesmal noch grĂśĂ&#x;er! Nach dem groĂ&#x;en Erfolg der Vorjahre ist das Sommerfest des Schlosspark Theaters 2015 in noch grĂśĂ&#x;erem Umfang geplant! Schlosspark Theater Berlin 17:00 Botanische Nacht â&#x20AC;&#x201C; Sommerfest im Botanischen Garten Eine Sommernacht im Botanischen Garten wird richtig romantischbotanisch, mit aufwändigen Lichtinstallationen, FĂźhrungen, Vorträgen, Konzerten, Theater und Feuerwerk. Botanischer Garten Berlin-Dahlem

Familie POTSDAM 11:00â&#x20AC;&#x201C;20:00 oskar. trifft Localize oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 15:00 Kultur in der Natur â&#x20AC;&#x201C; Märchen auf dem Pomonatempel-Dach â&#x20AC;şBäume sind HeiligtĂźmerâ&#x20AC;š â&#x20AC;&#x201C; Marie Gloede vom Berlin-Brandenburgischen Märchenkreis e.V. wird allen kleinen und groĂ&#x;en Gästen heute Baummärchen aus aller Welt erzählen. Belvedere, Pfingstberg 18:00 14. Potsdamer Feuerwerkersinfonie Volkspark Potsdam BERLIN 15:00 â&#x20AC;şKarneval der Tiereâ&#x20AC;š [5+] Von C. Saint-SaĂŤns Schlosspark Theater Berlin LAND BRANDENBURG 08:00â&#x20AC;&#x201C;19:00 Karls Maislabyrinth â&#x20AC;şKarlchen, ich habe die Kinder geschrumpftâ&#x20AC;š Bis 1. November Karls Erlebnis-Dorf Elstal 20:00 Die Hexe Baba Jaga und der Bart des Drachen Michael Kuhn und Georg Wintermann NEUE BĂ&#x153;HNE Senftenberg

Gastro LAND BRANDENBURG 08:00â&#x20AC;&#x201C;11:00 FrĂźhstĂźcksbuffet Spargel- und Erlebnishof Klaistow

SonntagBj BĂźhne POTSDAM 15:00 â&#x20AC;şPettersson und Findusâ&#x20AC;š Q-Hof BERLIN 18:00 Der Kurschattenmann Theater und KomĂśdie am KurfĂźrstendamm 18:00 Dummy lab CHAMĂ&#x201E;LEON Theater LAND BRANDENBURG 20:00 Das wirdâ&#x20AC;&#x2122;s Beste sein! Kabarett academixer Leipzig NEUE BĂ&#x153;HNE Senftenberg

Film POTSDAM 17:00 Harts 5 â&#x20AC;&#x201C; Geld ist nicht alles â&#x20AC;şIst das noch Demokratie oder kann das jetzt weg?!â&#x20AC;š Thalia Programm Kino

Konzert POTSDAM 18:00 Akeli â&#x20AC;&#x201C; Gentle Folk Blues Akeli ist schon seit eini­gen Jah­ren in die­ser Stadt unter­wegs, schreibt, pro­ du­ziert und spielt selbst Gitarre, und ihr Stil ist am bes­ten mit Gentle Folk Blues beschrieben. Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse BERLIN 22:00 The London Souls White Trash

Vortrag, Lesung, FĂźhrung POTSDAM 20:30 Die Vorleseshow mit Quiz Dabei: Konrad Endler, Mira Jones, Jobst und als Gast ein Stern vom Berliner Lesehimmel NIL Studentenklub BERLIN 11:00 Halophyten â&#x20AC;&#x201C; Pflanzen auf versalzten BĂśden FĂźhrung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska Botanischer Garten Berlin-Dahlem 12:00 FrauenFlower: Heliotrop, Strandnelke und Rhabarber â&#x20AC;&#x201C; Die Symbolik von Blumen und Gärten in Fontanes FĂźhrung mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer Botanischer Garten Berlin-Dahlem 17:00 Die FriedrichstraĂ&#x;e Jutta Wachowiak und Michael Bienert, Lesungen und Gespräche: Glänzender Asphalt. Feuilleton Literatur der Zwanziger Jahre Märkisches Museum Berlin

Kurse POTSDAM 15:30 + 17:30 Swing/ Lindy Hop Anfänger Workshop mit Talea Glaw und Holger Niesel Fabrik | Schiffbauergasse 18:00 Swingtee Mit Talea und Holger Fabrik | Schiffbauergasse

Feste & Märkte LAND BRANDENBURG 11:00 Heidelbeerfest Neben Heidelbeer-KÜstlichkeiten und Verkostungen ist die Selbstpflßcke in den idyllisch im Wald gelegenen Heidelbeer-Anlagen mÜglich. Auch das HeidelbeercafÊ im Wald lockt mit blauen Angeboten. Spargel- und Erlebnishof Klaistow Berlin 10:00 Big Fat Greek Weekend Markthalle Neun Berlin

Familie BERLIN 14:00 Entdeckungstour fĂźr Familien Deutsches Technikmuseum Berlin 14:00 FamilienfĂźhrung: Ich sehe was, was Du nicht siehst Märkisches Museum Berlin Potsdam 11:00â&#x20AC;&#x201C;16:00 oskar. trifft Localize oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM

Gastro LAND BRANDENBURG 08:00â&#x20AC;&#x201C;11:00 FrĂźhstĂźcksbuffet Spargel- und Erlebnishof Klaistow 11:00â&#x20AC;&#x201C;15:00 Klaistower Sonntags-Brunch Spargel- und Erlebnishof Klaistow

MontagCa Kurse POTSDAM 11:00â&#x20AC;&#x201C;17:00 Whatsart â&#x20AC;&#x201C; Workshopwoche Schiffbauergasse Workshops fĂźr Jugendliche mit Asphalt Piloten, Shang-Chi Sun, Hellograph... Fabrik | Schiffbauergasse 11:00â&#x20AC;&#x201C;17:00 WhatsArt Workshopwoche Schiffbauergasse T-Werk | Schiffbauergasse 17:30â&#x20AC;&#x201C;19:30 Rechtsberatung fĂźr Frauen primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse 20:00 AStA-MoKu: Klingonisch lernen Kulturzentrum KuZe

BERLIN 10:30â&#x20AC;&#x201C;12:30 Kreatives Schreiben im Botanischen Garten Botanischer Garten Berlin-Dahlem

Familie POTSDAM 10:00 KinderfĂźhrung durch die Alexandrowka Die FĂźhrung startet am ehemaligen Aufseherhaus (heute Restaurant). Sie fĂźhrt durch die Kolonie bis zur russisch orthodoxen Kapelle und endet vor dem Museum (Haus Nr. 2). Sie wird ergänzt durch das Kinderbuch â&#x20AC;şVom Stadtschloss nach Sanssouciâ&#x20AC;š. Alexandrowka 09:00â&#x20AC;&#x201C;15:00 â&#x20AC;şDer Zauberer von OZâ&#x20AC;š - Theaterkurs fĂźr Kinder Man kann in Rollen des StĂźckes schlĂźpfen, BĂźhnenbilder und KostĂźme bauen und am Ende des tollen StĂźckes den Familien, Freunden und Bekannten zeigen. Treffpunkt Freizeit 09:30â&#x20AC;&#x201C;15:30 Start der 1. Ferienwoche mit dem Circus â&#x20AC;şMontelinoâ&#x20AC;š Dabei sein wie im richtigen Zirkus: Kinder und Jugendliche von 8 bis 13 Jahren sind eingeladen, sich in verschiedenen Zirkusdisziplinen auszuprobieren Volkspark Potsdam 10:00â&#x20AC;&#x201C;16:00 Beach Rugby Camp 1 Das Beach Rugby Camp verspricht auch wie die anderen Camps, viel SpaĂ&#x; und Freunde am Rugbysport, dem Soccer und dem kunterbunten Freizeitangebot in mitten der Natur des Volksparks. Volkspark Potsdam 11:00â&#x20AC;&#x201C;14:00 â&#x20AC;şKlettern fĂźr HimmelsstĂźrmerinnenâ&#x20AC;š Kraft und Mut unter Beweis stellen, mit dem Zimtzickentreff Zimtzickentreff

Konzert POTSDAM 19:30 Konzert fĂźr Violine und Orgel Bettina Mros, Violine, Andreas Zacher, Orgel, Werke von Bach, Franck, Rheinberger u.a. Kirche St. Peter und Paul 20:00 HC-Show Im Hochsommer kommt brasilianisches Flair nach Potsdam. Kulturzentrum KuZe

Kurse POTSDAM 11:00â&#x20AC;&#x201C;17:00 Whatsart â&#x20AC;&#x201C; Workshopwoche Schiffbauergasse Fabrik | Schiffbauergasse 11:00â&#x20AC;&#x201C;17:00 WhatsArt T-Werk | Schiffbauergasse

Familie POTSDAM 09:00â&#x20AC;&#x201C;15:00 â&#x20AC;şDer Zauberer von OZâ&#x20AC;š â&#x20AC;&#x201C; Theaterkurs fĂźr Kinder Treffpunkt Freizeit 09:30â&#x20AC;&#x201C;15:30 Start der 1. Ferienwoche mit dem Circus â&#x20AC;şMontelinoâ&#x20AC;š Volkspark Potsdam 11:00â&#x20AC;&#x201C;14:00 â&#x20AC;şKlettern fĂźr Himmels stĂźrmerinnenâ&#x20AC;š Kraft und Mut unter Beweis stellen, mit dem Zimtzickentreff Zimtzickentreff 19:00 Geburtsvorbereitungskurs primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse Berlin

Sport & Gesundheit POTSDAM 09:00â&#x20AC;&#x201C;16:00 Fussballcamp 1 im Volkspark In den FuĂ&#x;ballcamps kĂśnnen Kinder fĂźnf Tage lang dem runden Leder hinterherjagen. Volkspark Potsdam 10:00â&#x20AC;&#x201C;16:00 Sportkarussell 1 [10+] Beach-Rugby, Disc Golf Parcours durch den Volkspark, Ultimate Frisbee, FuĂ&#x;ball-Training fĂźr die Weltmeister von morgen, Minigolf Volkspark Potsdam 19:00 Tischtennis â&#x20AC;&#x201C; nur fĂźr Frauen primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse

DienstagCb BĂźhne POTSDAM 19:30 â&#x20AC;şBockwurst an Bananeâ&#x20AC;š Kabarett Obelisk BERLIN 20:00 Der Kurschattenmann Theater und KomĂśdie am KurfĂźrstendamm 20:00 Dummy lab CHAMĂ&#x201E;LEON Theater

Feiern POTSDAM 19:00 â&#x20AC;şLaguna del Marâ&#x20AC;š Club Laguna

Kunst BERLIN 10:00â&#x20AC;&#x201C;18:00 Die ersten Berliner Dauerausstellung Märkisches Museum Berlin

www.friedrich-zeitschrift.de

3FTUBVSBOU#JFSHBSUFO#PPUTWFSMFJI

XXXTPFIOFMXFSGUDPN 15:00 FamilienfĂźhrung: Farben und Optische Spiele im Biedermeier Knoblauchhaus

Sport & Gesundheit POTSDAM 09:00â&#x20AC;&#x201C;16:00 Fussballcamp 1 Iim Volkspark Volkspark Potsdam 19:30 Frauenvolleyballgruppe Treffpunkt Freizeit

Gastro LAND BRANDENBURG 08:00â&#x20AC;&#x201C;11:00 Senioren-FrĂźhstĂźck Spargel- und Erlebnishof Klaistow

MittwochCc BĂźhne POTSDAM 19:30 â&#x20AC;şBockwurst an Bananeâ&#x20AC;š Kabarett Obelisk BERLIN 20:00 Der Kurschattenmann Theater und KomĂśdie am KurfĂźrstendamm 20:00 Dein Held â&#x20AC;&#x201C; Deine Geschichte kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei 20:00 Dummy lab CHAMĂ&#x201E;LEON Theater


Termine Feiern POTSDAM 19:00 After Work Club Laguna BERLIN 06:30 Morning Gloryville ›Rave Your Way Into The Day‹ kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei

Film POTSDAM 19:00 Violette L – Night Thalia Programm Kino 21:45 Die Entdeckung der Unendlichkeit Open Air Waschhaus Waschhaus | Schiffbauergasse LAND BRANDENBURG 21:30 Monsier Claude und seine Töchter Sommernachtskino, Französische Komödie / Regie: Philippe de Chauveron NEUE BÜHNE Senftenberg

Kalender 60

09:30–15:30 Start der 1. Ferienwoche mit dem Circus ›Montelino‹ Volkspark Potsdam 10:30 + 11:45 + 13:30 Experimentierspaß für kleine Forscher Biosphäre Potsdam 11:00–14:00 ›Klettern für Himmelsstürmerinnen‹ Kraft und Mut unter Beweis stellen, mit dem Zimtzickentreff Zimtzickentreff 13:00–16:00 Ferienprogramm [8-12 Jahre] Mal- und Bastelkurs SOMMERBLÜTEN Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse Berlin 15:00 Familienführung: Farben und optische Spiele im Biedermeier Knoblauchhaus

Feiern POTSDAM 19:00 Meet & Greet Club Laguna

Vortrag, Lesung, Führung

Film

BERLIN 15:00 Die Sonne im Fernrohr Deutsches Technikmuseum Berlin 17:00 Halophyten – Pflanzen auf versalzten Böden Botanischer Garten Berlin-Dahlem

POTSDAM 10:00 Cinderella Filmmuseum 21:45 Der Große Trip – Wild Open Air Waschhaus Waschhaus | Schiffbauergasse

Kurse

Bühne

POTSDAM 11:00–17:00 Whatsart – Workshopwoche Schiffbauergasse Fabrik | Schiffbauergasse 11:00–17:00 WhatsArt T-Werk | Schiffbauergasse

POTSDAM 19:30 ›Bockwurst an Banane‹ Kabarett Obelisk 19:30 Philosophy Slam Mit Buchpräsentation: ›Das schöne Kind‹ von Dr. Gerhard Hofweber und Livemusik von Pia Zachmann, Open Air Kinosommer Waschhaus | Schiffbauergasse 20:00 ›Eine Mittsommernachts-SexKomödie‹ Q-Hof BERLIN 20:00 Der Kurschattenmann Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater

Familie POTSDAM 09:00–15:00 ›Der Zauberer von OZ‹ - Theaterkurs für Kinder Treffpunkt Freizeit 09:30–15:30 Start Der 1. Ferienwoche mit dem Circus ›Montelino‹ Volkspark Potsdam 10:00 Rennschwein Rudi Rüssel 2 Kinderferienkino, in Anwesenheit des Regisseurs Peter Timm Thalia Programm Kino 10:00 Gespensterjäger Kinderferienkino Thalia Programm Kino 11:00–14:00 ›Klettern für Himmelsstürmerinnen‹ Kraft und Mut unter Beweis stellen, mit dem Zimtzickentreff Zimtzickentreff BERLIN 10:00–14:00 Bau Dir Deine Welt - Wir basteln ein Diorama mit Naturmaterialien [6+] Workshop und Führung mit dem Ausstellungsteam des Botanischen Museums Botanisches Museum Berlin-Dahlem 15:00 Familienführung: Farben und Optische Spiele im Biedermeier Knoblauchhaus

Sport & Gesundheit POTSDAM 09:00–16:00 Fussballcamp 1 im Volkspark Volkspark Potsdam

DonnerstagCd Familie POTSDAM 09:00–15:00 ›Der Zauberer von OZ‹ – Theaterkurs für Kinder Treffpunkt Freizeit

Konzert NICHT ZUGEORDNET 19:00 Van Morrison Zitadelle Spandau 21:00 Devin Townsend Project BiNuu

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–10:30 Einblick in das Forschungsfenster Bildungsforum 19:00 Theodor Fontane Lounge Café Eden

Kurse POTSDAM 11:00–17:00 Whatsart – Workshopwoche Schiffbauergasse Fabrik | Schiffbauergasse 11:00–17:00 WhatsArt T-Werk | Schiffbauergasse

Sport & Gesundheit POTSDAM 09:00–16:00 Fussballcamp 1 im Volkspark Volkspark Potsdam

FreitagCe Bühne POTSDAM 15:00 ›Pettersson und Findus‹ Q-Hof

19:30 ›Bockwurst an Banane‹ Kabarett Obelisk 20:00 ›Eine Mittsommernachts-SexKomödie‹ Q-Hof BERLIN 18:00–20:00 Donegals-Irish Dance Berlin ›Irish Summernight‹ Open Air - Irish Dance und Live-Musik, Botanischer Garten Berlin-Dahlem 20:00 Der Kurschattenmann Theater und Komödie am Kurfürstendamm 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater

Feiern POTSDAM 20:00 ›JustDance‹ Dancefloorclassics & das Beste von heute! ›Gruppentherapie für Tanzwütige‹, Therapeut heute: ›DJ bmp‹, ab 20 Uhr Warmup mit Happy Hour! Gutenberg100 20:00 70er-90er Chart Fire DJ Pisi Club Laguna

Film POTSDAM 17:00 Citizen Four ›Ist das noch Demokratie oder kann das jetzt weg?!‹ Thalia Programm Kino 19:00 Animal Action Shorts Attack – Kurze greifen an Thalia Programm Kino 21:30 Der Mondfisch – Dän.OmU Nordlichter Filmfestival 2015 – Coole Filme zu heissen Temperaturen Thalia Programm Kino 21:45 Verstehen Sie die Beliers ? Open Air Waschhaus Waschhaus | Schiffbauergasse 21:45 22 Jump Street Open Air Waschhaus Waschhaus | Schiffbauergasse

Konzert POTSDAM 18:30 Finale›JEP – wir reisen Zurück in die ZuKunft‹ Spannende und Musikgeladene Aktion Lindenpark 20:00 Sound(g)arten – Soul Fellows Konzert Open Air Fabrik | Schiffbauergasse LAND BRANDENBURG 20:00 Central Park Band Tribute To Simon & Garfunkel NEUE BÜHNE Senftenberg

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 17:00 Präsentation der Workshopergebnisse T-Werk | Schiffbauergasse 20:00 Fledermausführung Expertin Dörthe Thiel entführt in die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse. Volkspark Potsdam 22:15 ›Train to Berlin‹ Hörspiel auf dem Sommerdeck Hollywood an Bord - ›Time for Love‹ – Marlene Dietrich als Hörspielstar Theaterschiff Potsdam e.V. 23:00 ›Swimming Murder‹ Hörspiel auf dem Sommerdeck Hollywood an Bord - ›Time for Love‹ – Marlene Dietrich als Hörspielstar Theaterschiff Potsdam e.V. Berlin 21:00 ›Herz der Finsternis‹ Eine nächtliche Expedition auf Berliner Gewässern mit dem Theater der Migranten Flutgraben e.V., Kunstfabrik

www.friedrich-zeitschrift.de

Kurse POTSDAM 11:00–17:00 Whatsart – Workshopwoche Schiffbauergasse Fabrik | Schiffbauergasse 11:00–17:00 WhatsArt T-Werk | Schiffbauergasse

Feste & Märkte POTSDAM 16:00 Streetopia Festival 2015 – Internationale HipHop Jam FreiLand

Familie POTSDAM 09:00–15:00 ›Der Zauberer von OZ‹ - Theaterkurs für Kinder Treffpunkt Freizeit 09:30–15:30 Start Der 1. Ferienwoche mit dem Circus ›Montelino‹ Volkspark Potsdam 12:00–19:00 Buntes FerienProgramm Jeden Tag was anderes los. Ob Wasserschlacht, Sommerkino oder Chillen in der Sonne - man kann die Ferien so richtig genießen und tun, was einem am meisten Spaß macht. Zimtzickentreff 13:00–16:00 Ferienprogramm [8-12 Jahre] Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse Berlin 15:00 Familienführung: Farben und optische Spiele im Biedermeier Knoblauchhaus

Sport & Gesundheit POTSDAM 09:00–16:00 Fussballcamp 1 Im Volkspark Volkspark Potsdam

SamstagCf Bühne POTSDAM 15:00 ›Pettersson und Findus‹ Q-Hof 19:30 ›Bockwurst an Banane‹ Kabarett Obelisk 20:00 ›Eine Mittsommernachts-SexKomödie‹ Q-Hof BERLIN 18:00 + 21:30 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Kurschattenmann Theater und Komödie am Kurfürstendamm

Feiern POTSDAM 17:00–01:00 ›Salsa am Nauener Tor‹ Salsa y más mit dem Club Latino Potsdam, Tanzanleitungen Nauener Tor 20:00 ›JustDance zur Erlebnisnacht‹ Zur Erlebnisnacht Lust auf Tanzen? Dancefloorclassics & das Beste von heute! ›Gruppentherapie für Tanzwütige‹, Therapeut heute: ›JR serious‹ Ab 20 Uhr Warmup mit Happy Hour! Gutenberg100 20:00 Sandkastenfieber Club Laguna 23:00 DJ Rengo Tanz in der fabrik Fabrik | Schiffbauergasse 23:30 3 – Die Party Spowi Open Air Sommer Spezial #2 / Main, Rock, Electro, Open Air Kinosommer Waschhaus | Schiffbauergasse

Film POTSDAM 17:00 Die Gärtnerin von Versailles Filmmuseum


61

Kalender

HAVEL BIER GARTEN TRADITIONSBIERGARTEN POTSDAM

Konzert

Film

POTSDAM

POTSDAM 17:00 Citizen Four Thalia Programm Kino 19:00 Anna Felici Film zum Sonntag - Ausblick auf die kommende Kinowoche Thalia Programm Kino

TEESY JOY WELLBOY PHILIPP DITTBERNER VIERKANTTRETLAGER CHARITY CHILDREN MILLIARDEN DAGOBERT MALKY SA, 8. AUGUST

OPEN AIR & INDOOR · WASCHHAUS POTSDAM WWW.WASCHHAUS.DE

11:00 Finale ›JEP – wir reisen Zurück in die ZuKunft‹ Spannende und Musikgeladene Aktion Lindenpark LAND BRANDENBURG 20:00 In Memory Zum 10. Todestag von RAY CHARLES, mit Uroš Perić, dem ›Groove Orchestra‹ und ›The Divettes‹ NEUE BÜHNE Senftenberg

Feste & Märkte POTSDAM 16:00 Streetopia Festival 2015 – Internationale HipHop Jam FreiLand

Familie POTSDAM 14:00 Interkulturelle Gruppe Die Interkulturelle Gruppe läd immer ein zum gemeinsamen Singen, Kochen und Tanzen. primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse 15:00 Krimi für Kids im MAZ Media Store Boris Pfeiffer liest aus ›Die drei ??? Kids – In letzter Sekunde‹, im Anschluss Autorengespräch & Signierstunde MAZ-Ticketeria

Gastro LAND BRANDENBURG 08:00–11:00 Frühstücksbuffet Spargel- und Erlebnishof Klaistow

SonntagCg Bühne POTSDAM 11:00 ›Pettersson und Findus‹ Q-Hof 17:00 ›Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie‹ Q-Hof BERLIN 18:00 Dummylab CHAMÄLEON Theater 18:00 Der Kurschattenmann Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 18:00 Wiener Blut Johann-Strauß-Ensemble Leipzig NEUE BÜHNE Senftenberg

FRISCH GERÄUCHERTER FISCH Forelle, Lachs & Co

Konzert POTSDAM 18:00 Mitch Kashmar Blues Band (USA/D) Mitch Kashmar gehört international zu den Top 5 in Sachen Blues- Harmonica Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 11:00 Führung ›Schmetterlinge der Tropen‹ Biosphäre Potsdam 14:00 Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung Museum FLUXUS+ | Schiffbauergasse BERLIN 12:00 Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Teufelsabbiss heiß – Geschichten über die PflanzenNamen II Botanischer Garten Berlin-Dahlem 14:00 Führung: Was war Berlin, was ist Berlin? Ein Spaziergang durch die Stadtgeschichte Märkisches Museum Berlin 17:00 Der Alexanderplatz Christian Brückner und Christian Jäger Lesungen und Gespräche: Glänzender Asphalt. Feuilleton Literatur der Zwanziger Jahre Märkisches Museum Berlin

Ž Öffnungszeiten: Mo –Do ab 16 Uhr & Fr – So ab 12 Uhr Ž Ž Auf dem Kiewitt 30 Ž 14471 Potsdam Ž www.havel-biergarten.de Ž

Familie POTSDAM 11:00–12:00 Kids am Ball Volkspark Potsdam 15:00 Informationsnachmittag für werdende Eltern Inkl. Kreißsaalführung Klinikum Ernst von Bergmann 15:00–18:00 Single mit Kind – Familien Netzwerk Potsdam Familien haben Vorrang und die alleinerziehenden Mütter und Väter besonders. Denn gerade in diesen kleinen Gemeinschaften kann jeder Tag eine echte Herausforderung sein. Lindenpark BERLIN 14:00 Entdeckungstour für Familien Deutsches Technikmuseum Berlin LAND BRANDENBURG 11:00 Pittiplatsch und seine Freunde Familienprogramm mit den originalen TV-Figuren NEUE BÜHNE Senftenberg

Gastro LAND BRANDENBURG 08:00–11:00 Frühstücksbuffet Spargel- und Erlebnishof Klaistow 11:00–15:00 Klaistower Sonntags-Brunch Spargel- und Erlebnishof Klaistow

MontagCh Film POTSDAM 18:30 Der Mondfisch – Dän.OmU Thalia Programm Kino

Kurse BERLIN 10:30–12:30 Kreatives Schreiben im Botanischen Garten Botanischer Garten Berlin-Dahlem

Familie POTSDAM 09:00–12:00 FerienAKTIV ›Parkour – Die Kunst der Fortbewegung‹ Man lernt Hindernisse jeder Art schnell, sicher und spielerisch zu überwinden Treffpunkt Freizeit 09:00–14:00 FerienKREATIV ›Objekte aus dem weißen Stein‹ Figuren und Objekte aus Gasbeton gestalten Treffpunkt Freizeit 09:30–15:30 Start Der 2. Ferienwoche mit dem Circus ›Montelino‹ Dabei sein wie im richtigen Zirkus: Kinder und Jugendliche von 8 bis 13 Jahren sind eingeladen, sich in verschiedenen Zirkusdisziplinen auszuprobieren. Volkspark Potsdam 10:00–16:00 Rauszeit im Nomadenland Sportlich unterwegs mit Slackline, Baumklettern, Bogenschießen und Expeditionen durch den Volkspark. Kreativ sein mit Filzen und Schnitzen. Volkspark Potsdam 10:00–16:00 Beach Rugby Camp 2 Das Beach Rugby Camp verspricht auch wie die anderen Camps, viel Spaß und Freunde am Rugbysport, dem Soccer und dem kunterbunten Freizeitangebot in mitten der Natur des Volksparks. Volkspark Potsdam 13:00–15:00 Auf Rollen durch den Park Nach Herzenslust skaten mit dem Zimtzickentreff Volkspark Potsdam 15:00–17:00 Beachvolleyball Feriencamp Unter professioneller Anleitung die Techniken und Taktiken des Beachvolleyball-Sports erlernen. Volkspark Potsdam

www.friedrich-zeitschrift.de

Sport & Gesundheit POTSDAM 09:00–16:00 Fussballcamp 2 im Volkspark In den Fußballcamps können Kinder fünf Tage lang dem runden Leder hinterherjagen. Volkspark Potsdam 19:00 Tischtennis – nur für Frauen primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse

DienstagCi Bühne POTSDAM 19:30 ›Eine Preußin ein Wort, ein Sachse ein Wörterbuch‹ Kabarett Obelisk BERLIN 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Kurschattenmann Theater und Komödie am Kurfürstendamm

Feiern POTSDAM 19:00 ›Laguna del Mar‹ Club Laguna

Familie POTSDAM 09:00–12:00 FerienAKTIV ›Parkour – Die Kunst der Fortbewegung‹ Treffpunkt Freizeit 09:00–14:00 FerienKREATIV ›Objekte aus dem weißen Stein‹ Treffpunkt Freizeit 09:00–15:00 FerienTECHNIK ›Roboter konstruieren‹ Roboter selber bauen und programmieren Treffpunkt Freizeit

Ž


Termine 09:30–05:30 Start der 2. Ferienwoche mit dem Circus ›Montelino‹ Volkspark Potsdam 10:00–16:00 Beach Rugby Camp 2 Volkspark Potsdam 13:00–15:00 Auf Rollen durch den Park Volkspark Potsdam 19:00 Geburtsvorbereitungskurs primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum | Schiffbauergasse

Sport & Gesundheit POTSDAM 09:00–16:00 Fussballcamp 2 im Volkspark Volkspark Potsdam 15:00 Drewitz radelt Fahrradtour ca. 20km oskar.DAS BEGEGNUNGSZENTRUM 19:30 Frauenvolleyballgruppe Treffpunkt Freizeit

Gastro LAND BRANDENBURG 08:00–11:00 Senioren-Frühstück Spargel- und Erlebnishof Klaistow

MittwochCj Bühne POTSDAM 19:30 ›Eine Preußin ein Wort, ein Sachse ein Wörterbuch‹ Kabarett Obelisk BERLIN 20:00 Dein Held – Deine Geschichte kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Kurschattenmann Theater und Komödie am Kurfürstendamm

Feiern POTSDAM 19:00 After Work Club Laguna

Film POTSDAM 10:00 Moritz in der Litfaßsäule Filmmuseum 14:00 Senor Kaplan Silberstreifen – Das Seniorenkino Thalia Programm Kino 15:00 Moritz in der Litfaßsäule Filmmuseum 21:45 Wir sind die Neuen Open Air Waschhaus Waschhaus | Schiffbauergasse LAND BRANDENBURG

Kalender

Vortrag, Lesung, Führung BERLIN 15:00 Die Sonne im Fernrohr Deutsches Technikmuseum Berlin

Familie POTSDAM 09:00–12:00 FerienAKTIV ›Parkour – Die Kunst der Fortbewegung‹ Treffpunkt Freizeit 09:00–14:00 FerienKREATIV ›Objekte aus dem weißen Stein‹ Treffpunkt Freizeit 09:00–15:00 FerienTECHNIK ›Roboter konstruieren‹ Treffpunkt Freizeit 09:30–15:30 Start der 2. Ferienwoche mit dem Circus ›Montelino‹ Volkspark Potsdam 10:00–16:00 Beach Rugby Camp 2 Volkspark Potsdam 10:00 Rico, Oskar & Das Hergebreche Kinderferienkino Thalia Programm Kino 10:00 Winnetous Sohn Kinderferienkino Thalia Programm Kino 13:00–15:00 Auf Rollen durch den Park Volkspark Potsdam BERLIN 10:00–14:00 Bau Dir Deine Welt - Wir basteln ein Diorama mit Naturmaterialien [6+] Botanisches Museum Berlin-Dahlem

Sport & Gesundheit POTSDAM 09:00–16:00 Fussballcamp 2 im Volkspark Volkspark Potsdam

DonnerstagDa Bühne POTSDAM 19:30 ›Eine Preußin ein Wort, ein Sachse ein Wörterbuch‹ Kabarett Obelisk 20:00 ›Eine Mittsommernachts-SexKomödie‹ Q-Hof BERLIN 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Kurschattenmann Theater und Komödie am Kurfürstendamm

Feiern POTSDAM 19:00 Meet & Greet Club Laguna

21:30 Die Tribute von Panem 3 Mockingjay Teil 1 Sommernachtskino, erster Teil des Abschlusses der Bestseller-Verfilmungen nach Suzanne Collins / Regie: Francis Lawrence NEUE BÜHNE Senftenberg

09:30–15:30 Start Der 2. Ferienwoche mit dem Circus ›Montelino‹ Volkspark Potsdam 10:00–16:00 Beach Rugby Camp 2 Volkspark Potsdam 10:30 + 11:45 + 13:30 Experimentierspaß für kleine Forscher Biosphäre Potsdam 13:00–15:00 Auf Rollen durch den Park Volkspark Potsdam

bauergasse 20:00 Sound(g)arten – Varganova Konzert Open Air Fabrik | Schiffbauergasse BERLIN 18:00–20:00 Get Stoned: die Rolling Stones Show Sommerkonzert Botanischer Garten Berlin-Dahlem

Konzert

POTSDAM 17:00 Rock Around the Clock Filmmuseum 21:45 Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit Open Air Waschhaus Waschhaus | Schiffbauergasse

POTSDAM 19:30 Hot Rock Gespielt werden unter Anderem Hits von Led Zeppelin, Toto , Huey Lewis, Men at Work, Robet Palmer, Billy Idol und Chris Isaak. Schiffsrestaurant John Barnett | Schiffbauergasse

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 10:00–10:30 Einblick in das Forschungsfenster Man kann sich über aktuelle Forschungsprojekte informieren. Bildungsforum 19:00 ›Adolf Damaschke. Gesinnung und Tat‹ Mit dem Autor Klaus Hugler Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG)

Sport & Gesundheit POTSDAM 09:00–16:00 Fussballcamp 2 im Volkspark Volkspark Potsdam

FreitagDb Bühne POTSDAM 15:00 ›Pettersson und Findus‹ Q-Hof 19:30 ›Eine Preußin ein Wort, ein Sachse ein Wörterbuch‹ Kabarett Obelisk 20:00 ›Eine Mittsommernachts-SexKomödie‹ Q-Hof BERLIN 20:00 Dummy lab CHAMÄLEON Theater 20:00 Der Kurschattenmann Theater und Komödie am Kurfürstendamm LAND BRANDENBURG 20:00 Uwe Steimle Fourschbar: 26 Jahre Kehre NEUE BÜHNE Senftenberg

Feiern

Film

62

POTSDAM 21:45 Wild Tales – Jeder dreht mal durch Open Air Waschhaus Waschhaus | Schiffbauergasse Land Brandenburg 21:30 Sommerkino 2015 Bis 29. August Schloss Plaue, Brandenburg an der Havel

POTSDAM 20:00 ›JustDance‹ Dancefloorclassics & das Beste von heute! ›Gruppentherapie für Tanzwütige‹, Therapeut heute: ›DJ Pisi‹, ab 20 Uhr Warmup mit Happy Hour! Gutenberg100 20:00 70er/80er meets House JR Serious Club Laguna

Familie

Konzert

POTSDAM 09:00–12:00 FerienAKTIV ›Parkour – Die Kunst der Fortbewegung‹ Treffpunkt Freizeit 09:00–14:00 FerienKREATIV ›Objekte aus dem weißen Stein‹ Treffpunkt Freizeit 09:00–15:00 FerienTECHNIK ›Roboter konstruieren‹ Treffpunkt Freizeit

POTSDAM 15:00 Finale des 4. Landesweiten RockCamps ›Battle of the Bands‹ Lindenpark 19:30 Thilo Martinho Der Sänger und Gitarrist Thilo Martinho präsentiert sein mitreißendes spanisch- portugiesisch sprachiges Programm von brasilianischem BossaNova, Latin und World Musik. Schiffsrestaurant John Barnett | Schiff-

www.friedrich-zeitschrift.de

Film

Vortrag, Lesung, Führung POTSDAM 20:00 Märchen am Samowar nur für Ausgewachsene Sommerspezial I: Reise auf den Seidenstraßen / ›Die Schelmenstreiche des Hodscha Nasreddin‹ Volkspark Potsdam 20:00 Reise auf den Seidenstraßen I: ›Die Schlemenstreiche des Hodscha Nasreddin‹ Erzählt von Märchenerzählerin Silvia Ladewig Volkspark Potsdam 22:15 ›Mein Grab wartet schon‹ Von Emile Teppermann, Hörspiel auf dem Sommerdeck – Hollywood an Bord Theaterschiff Potsdam e.V. 23:00 ›Duell zu dritt‹ Von Walter Bazarr, Hörspiel auf dem Sommerdeck - Hollywood an Bord Theaterschiff Potsdam e.V.

Kurse BERLIN 16:30–18:30 Kreatives Schreiben im Botanischen Garten Botanischer Garten Berlin-Dahlem

Familie POTSDAM 09:00–12:00 FerienAKTIV ›Parkour – Die Kunst der Fortbewegung‹ Man lernt Hindernisse jeder Art schnell, sicher und spielerisch zu überwinden Treffpunkt Freizeit 09:00–15:00 FerienTECHNIK ›Roboter konstruieren‹ Roboter selber bauen und programmieren Treffpunkt Freizeit 09:30–15:30 Start der 2. Ferienwoche mit dem Circus ›Montelino‹ Volkspark Potsdam 10:00–16:00 Beach Rugby Camp 2 Das Beach Rugby Camp verspricht auch wie die anderen Camps, viel Spaß und Freunde am Rugbysport, dem Soccer und dem kunterbunten Freizeitangebot in mitten der Natur des Volksparks. Volkspark Potsdam 13:00–15:00 Auf Rollen durch den Park Nach Herzenslust skaten mit dem Zimtzickentreff Volkspark Potsdam

Sport & Gesundheit POTSDAM 09:00–16:00 Fussballcamp 2 im Volkspark In den Fußballcamps können Kinder fünf Tage lang dem runden Leder hinterherjagen. Volkspark Potsdam


63

Verlosungen

Foto Saurierpark, Juliane Mosterz

Gewinne, Gewinne, Gewinne …

friedrich verlost 2 × 1 DVD von ›The Loft‹

friedrich verlost 10 x 1 Familienkarte für den ›Saurierpark‹ in Bautzen

friedrich verlost 5 × 1 ›Fettnäpfchenführer Berlin‹

Foto © Stefan Gloede

friedrich verlost 3 × 1 DVD von ›DIe süße Gier‹

friedrich verlost 3 × 1 ›Städteführer für Hunde‹

friedrich verlost 2 × 2 Freikarten für ›Knocking on angels door‹ am 10. Juli auf dem ›Theaterschiff‹

Familienpass Brandenburg Foto Axel Hebenstreit

Kultur, Sport, Natur und Freizeit im ganzen Land Brandenburg!

-20 %

Rabatt auf 600 Fami über lie angebo nte

friedrich verlost 2 × 1 Yoga-Festival-Karte

www.familienpass-brandenburg.de

friedrich verlost 10 × 1 Familienpass

friedrich verlost 2 × 1 DVD von ›Die Sprache des Herzens‹

friedrich verlost 3 × 1 DVD von ›Lucky Them‹

www.friedrich-zeitschrift.de Einfach eine Mail mit dem jeweiligen Betreff an gewinn@friedrich-zeitschrift.de schreiben! www.friedrich-zeitschrift.de

Foto ©MikaCotellon, AlamodeFilm

friedrich verlost 2 × 2 Kinofreikarten + Filmplakat von ›The Vatican Tapes‹

friedrich verlost 2 × 2 Kinofreikarten für ›Escobar‹


Adressen 64

A

AbenteuerPark Potsdam Albert-Einstein-Str. 49 Potsdam T (0331) 626 47 83 abenteuerpark.de Admiralspalast Friedrichstr. 101 Berlin T (030) 47 99 74 99 admiralspalast.de AIDS-Hilfe Potsdam e.V. Kastanienallee 27 Potsdam T (0331) 95 13 08 51 aidshilfe-potsdam.de Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108 Potsdam T (01801) 555111 arbeitsagentur.de Alex (Wilhelmgalerie) Platz der Einheit 14 Potsdam T (0331) 20 09 00 dein-alex.de alfred & otto Brandenburger Str. 12 Werder (Havel) T 03327-573895 alfrotto.com ANTAKARANA Institut Sattlerstr. 21 Potsdam T 0331-28790224 Antakarana-Institut.de Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster Neustädtische Heidestr. 28 Brandenburg an der Havel T (033702) 714 06 landesmuseum-brandenburg.de Astra Kulturhaus Revaler Straße 99 Berlin astra-berlin.de Atze Musiktheater Luxemburger Str. 20 Berlin T (030) 817 991 94 atzeberlin.de AWO Kulturhaus Babelsberg Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 704 92 62 kulturhausbabelsberg.de

B

Bagels & Coffee Friedrich-Ebert-Str. 92 Potsdam T (0331) 887 16 12 daily-coffee.com Bahnhofspassagen Potsdam Babelsberger Str. 16 Potsdam T (0331) 233790 bahnhofspassagen-potsdam. de BAILA - Restaurant & Tanzbar Rudolf-Breitscheidt-Str. 34 Potsdam Baptistenkirche Schopenhauer Str. 8 Potsdam T (0331) 58243531 BBW e.V. Zeppelinstr. 152 Potsdam T (0331) 967 220 bbwev.de Belmundo Jägerstr. 40 Potsdam T (0331) 231 848 22 belmundo-potsdam.de Belvedere, Pfingstberg Pfingstberg Potsdam T (0331) 200 5793 0 pfingstberg.de Berliner Kriminal Theater Umspannwerk Ost - Palisadenstr. 48 Berlin

T (030) 479 97 488 kriminaltheater.de Berlinische Galerie Alte Jakobstr. 124 - 126 Berlin T (030) 78 9 0 26 00 Berufsbildungswerk im Oberlinhaus Steinstr. 80 Potsdam T (0331) 66940 bbw-oberlinhaus-potsdam. de Bildungszentrum der IHK Potsdam Wichgrafenstr. 2 Potsdam T (0331) 278 6220 potsdam.ihk24.de Bildungsforum Potsdam Am Kanal 47 Potsdam T (0331) 289 600 BIO COMPANY Potsdam Babelsberger Straße 16, im Hauptbahnhof Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 BIO COMPANY Potsdam Gutenbergstraße 20-22 Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 BIO COMPANY Potsdam Schiffbauergasse 4b Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 BIO COMPANY Zehlendorf Teltower Damm 13 Geöffnet Mo-Sa 08-20:00 Biosphäre Potsdam Georg-Hermann-Allee 99 Potsdam T (0331) 55 07 40 biosphaere-potsdam.de Botanischer Garten der Universität Potsdam Maulbeerallee 2 Potsdam T (0331) 977 19 52 botanischer-garten-potsdam. de Botanisches Museum und Botanischer Garten Berlin-Dahlem Königin-Luise-Str. 6 Berlin T (030) 29 74 33 33 bgbm.org Brandenburger Theater Grabenstr. 14 Brandenburg an der Havel T (03381) 51 10 brandenburgertheater.de Braumanufaktur Forsthaus Templin Templiner Str. 102 Potsdam T (033209) 217979 braumanufaktur.de Buddhistisches Zentrum Potsdam e.V. Hermann-Elfleinstr. 12 Potsdam T (0331) 66940 buddhismus-ost.de Bürgerhaus am Schlaatz Schilfhof 28 Potsdam T (0331) 817 19-0 buergerhaus-schlaatz.de Bürgerhaus Stern*Zeichen Galileistr. 37-39 Potsdam T (0331) 600 67 61/62 buergerhaus-stern.de

C

Café & Bäckerei Exner mit Kinderecke Altes Bahnwerk 8 Potsdam T (0331) 23 700 300 Geöffnet Mo-So 06-18:00 Lotte-Pulewka-Str. 8 T (0331) 70 493 690 Geöffnet Mo-So 06-18:00 Karl-Liebknecht-Str. 14 T (0331) 97 994 893

Geöffnet Mo-So 6:30-18:30 Johannes-Kepler-Platz 3 A T (0331) 64 731 736 Geöffnet Mo-So 06-18:00 Jacob-v.-Gundling-Str. 12 T (0331) 64 751 884 Geöffnet Mo-So 06-18:00 C-Club Columbiadamm 9-11 Berlin c-club-berlin.de Caffé Galerie 11-line Charlottenstr. 119 Potsdam T (0177) 292 69 70 11-line.de Cafélounge Rückholz Sellostr. 28 Potsdam T (0331) 887 18 64 CHAMÄLEON Theater Rosenthaler Str. 40/41 Berlin T (030) 40 00 59 30 chamaeleonberlin.de Club 18 Pietschkerstr. 50 Potsdam T (0331) 60 06 02 10 jugendclub18.de Club Charlotte Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 280 710 club-charlotte.de Club Laguna Friedrich-Ebert-Str. 34 Potsdam T (0331) 20 05 65 00 clublaguna-potsdam.de clubmitte Haus 4 auf dem freiLandGelände Friedrich- Engels-Str. 22 Potsdam Comet Club Falckensteinstr. 47 Berlin T (030) 44 00 81 40 myspace.com/cometclubberlin Comédie Soleil Eisenbahnstr. 210 Werder (Havel) T (03327) 54 72 35 comediesoleil.de Crystal Columbiadamm 9-11 Berlin T (030) 780 99 810 crystal-berlin.de

D

Daily Coffee Restaurant, Café & Bar Friedrich-Ebert-Str. 31 Potsdam T (0331) 201 19 79 daily-coffee.com DAS EIS · CAFÉ am Brandenburger Tor Brandenburger Straße 70 Potsdam T (0331) 297 48 29 eiscafe-potsdam.de Deutsches Technikmuseum Berlin Trebbiner Straße 9 Berlin T (030) 90 25 40 sdtb.de Domäne Dahlem Veranstaltungsgesellschaft mbH Königin-Luise-Str. 49 Berlin T (030) 666 300 22 domaene-dahlem.de Dorfkirche Am Wasser 52 Geltow Drachenhaus Maulbeerallee 4a Potsdam T (0331) 505 38 08 drachenhaus.de

EDEKA Markt Franeck Rudolf-Breitscheidt-Str. 193 Potsdam Babelsberg Geöffnet Mo-Sa 7-20:00

E

Eismanufaktur Potsdam Brandenburger Straße 70 Potsdam T (0331) 70 20 498 eismanufaktur-potsdam.de Ephraim-Palais Poststr. 16 Berlin T (030) 24 002 162 stadtmuseum.de Erlöserkirche Nansenstr. 5 Potsdam T (0331) 97 24 76 Ev. Gymnasium Hermannswerder Hermannswerder 18 Potsdam Evangelische Grundschule Babelsberg Rudolf-Breitscheid.-Str. 21 Potsdam Extavium Potsdam Marlene-Dietrich-Allee 9 Potsdam T (0331) 721 22 22 extavium.de

F

Fachschule für Sozialwesen und Berufsfachschule Soziales Hermannswerder Hermannswerder 10 Potsdam Familienzentrum Bisamkiez 26 Potsdam T (0331) 81 71 263 FEZ Berlin Straße zum FEZ 2 Berlin T (030) 530 71-0 fez-berlin.de Filmpark Babelsberg August-Bebel-Str. 26 – 53 Potsdam T (0331) 721 27 50 filmpark-babelsberg.de Fontane-Klub Ritterstr. 69 Brandenburg an der Havel T (03381) 79 32 77 fontane-club.de Französische Kirche Am Bassinplatz Potsdam T (0331) 291 219 reformiert-potsdam.de Fräulein Schröders Warenhaus Bendastr. 4 Potsdam T (0331) 243 46 609 FreiLand Friedrich-Engels-Str. 22 Potsdam T (176) 325 393 22 freiland-potsdam.de Freilichtbühne an der Zitadelle Spandau Am Juliusturm 62 Berlin T (030) 3 33 40 22 freilichtbuehne-spandau.de Friedenskirche Am Grünen Gitter 3 Potsdam T (0331) 97 40 09 Friedenssaal Schopenhauerstr. 23 Potsdam T (0331) 97 40 09 evkirchepotsdam.de Friedrichskirche Schulstr. 8c Potsdam T (0331) 70 88 62 kirche-babelsberg.de Friedrich-Reinsch-Haus Milanhorst 9 Potsdam

G

Galerie am Neuen Palais Am Neuen Palais 2a Potsdam T (0331) 97 21 65 Garnisonkirche Breite Str. 7 Potsdam Gedenkstätte Lindenstraße Lindenstr. 54 Potsdam T (0331) 289 6112 Gemeindehaus Babelsberg Schulstr. 8c Potsdam Gemeindehaus Caputh Straße der Einheit 1 Schwielowsee OT Caputh T (033209) 2 02 50 evkirchepotsdam.de Gemeindezentrum Langerwisch Neulangerwischer Str. 26 Michendorf OT Langerwisch T (033205) 38 88 62 gemeindezentrum-langerwisch.de Gemeindezentrum Wilhelmshorst Dr. Albert-Schweitzer-Str. 9/11 Michendorf brandenburgischer.kulturbund.de Gemeindezentrum »Zum Apfelbaum« Potsdamer Straße 64 Michendorf gemeindezentrum-michendorf.de Gesellschaft für ChristlichJüdische Zusammenarbeit Leiterstr. 2 Potsdam T (0331) 647 51 78 0 Großes Waisenhaus zu Potsdam Breite Straße 9a Potsdam T (0331) 281 46-73 Guido Heinrich Autovermietung Am Wiesenrand 2 Potsdam-Neu Fahrland T (033208) 228 92 Gutenberg100 Kurfürstenstr. 52 Potsdam T (0331) 201 19 99 gutenberg100.de

H

Haus der Brandenburg.- Preußischen Geschichte (HBPG) Kutschstall Neuer Markt Potsdam T (0331) 620 85 50 hbpg.de Haus der Natur Lindenstr. 34 Potsdam T (0331) 20 15 50 hausdernatur-potsdam.de Haus der Offiziere, Jugendkulturfabrik e.V. Magdeburger Str. 15 Brandenburg an der Havel T (03381) 335 80 17 jukufa.de Hebamme Potsdam Ellen Fricke, Anja Wolff & Sonja Kasprzyk, Elflein Quartier 12 - Aufgang B Hermann-Elflein-Str. 12 Potsdam T (0178) 16 91 348 hebamme-potsdam.de Heimathafen Karl-Marx-Straße 141 Berlin T (030) 56 82 13 33 heimathafen-neukoelln.de Heilandskirche Sacrow Fährstraße 1 Potsdam T (0331) 50 43 758

I

Hoffbauer Berufsakademie Hermannswerder 7 Potsdam Huxleys Neue Welt Hasenheide 107 - 113 Berlin-Neukölln T (030) 780 99 810 huxleysneuewelt.com IHK Potsdam Breite Str. 2 a - c Potsdam T (0331) 278 60 potsdam.ihk24.de Internationale Grundschule Potsdam Ravensbergweg 30 Potsdam T (0331) 581 28 84 is-potsdam.de Inselkirche Hermannswerder 7 Potsdam T (0331) 2313 103 hoffbauer-stiftung.de

J

Jagdschloss Grunewald Hüttenweg 100 Berlin spsg.de Jagdschloss Stern Wagnerstr. 53 a Potsdam T (030) 80105464 jagdschloss-stern.de Jugendclub Alpha Schilfhof 28, Potsdam T (0331) 817 19 10

K

Kabarett Obelisk Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 29 10 69 kabarett-potsdam.de Kaiser´s Brandenburgerstr. 30 - 31 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 Kaiser´s Rudolf-Breitscheidtstr. 29 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 Kaiser´s Wilhelmplatz 5 Berlin - Wannsee Kaiser´s Wannseestr./An der Schleuse Stahnsdorf Karl-Liebknecht-Stadion Karl-Liebknecht-Str. 90 Potsdam kesselhaus // maschinenhaus // Kulturbrauerei Sredzkistraße 1, Knaackstraße 97 Berlin T (030) 443 15 100 kesselhaus.net Kirche am Neuendorfer Anger Neuendorfer Anger Potsdam Kirche Caputh Straße der Jugend 1 Schwielowsee OT Caputh T (033209) 202 50 Kirche St. Peter und Paul Am Bassin 2, Potsdam peter-paul-kirche.de Klinikum Ernst von Bergmann Charlottenstr. 72 Potsdam T (0331) 2328-0 klinikumevb.de Konzerthaus Berlin Gendarmenmarkt Berlin T (030) 20 30 9 2101 konzerthaus.de Kräuterwerkstatt Friedrich-Ebert-Str. 99 Potsdam T (0176) 226 777 45


65

Adressen

Kristalltherme Ludwigsfelde Fichtestraße Ludwigsfelde T (03378) 51 87 90 kristall-saunatherme-ludwigsfelde.de Kriminal Theater Berlin Palisadenstr. 48 Berlin T (030) 28 09 83 31 Krongut Bornstedt Ribbeckstr. 67 Potsdam T (0331) 55 06 50 krongut-bornstedt.de Kulturinsel Einsiedel & Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH Kulturinsel Einsiedel 1 Neißeaue/OT Zentendorf T (035891) 49124 kulturinsel.de Kulturscheune Marquardt Fahrländer Str. 1c Potsdam/OT Marquardt T (033208) 221 87 Kulturzentrum KuZe Hermann-Elflein-Str. 10 Potsdam T (0331) 647 10 14 kuze-potsdam.de Kulturzentrum WABE Danziger Str. 101 Berlin T (030) 902953850 Kunstgriff.23 Carl-von-Ossietzky-Str. 23 Potsdam T (0331) 505 37 35 kunstgriff23.de Kunsthaus sans titre Französische Str. 18 Potsdam sans-titre.de Kunstwerk Hermann-Elflein-Str. 10 Potsdam T (0331) 647 10 20

L

Leander Benkertstraße 1 Potsdam T (0331) 58 38 408 ligne-roset Showroom Alleestr. 12 Potsdam Lido Cuvrystraße 7 Berlin Lindenpark/j.w.d. Stahnsdorfer Str. 76 – 78 Potsdam T (0331) 74 79 70 lindenpark.de Literaturladen Wist Dortustr. 17 Potsdam T (0331) 28 00 452 wist-derliteraturladen.de

M

MBS Arena Am Luftschiffhafen 2 Potsdam T (0331) 5057103 mbs-arena.de Magnet Club Falckensteinstr. 48 Berlin T (030) 44 00 81 40 magnet-club.de Märkisches Museum Berlin Am Köllnischen Park 5 Berlin T (030) 24 002 162 stadtmuseum.de Marmorpalais Im Neuen Garten Potsdam spsg.de MAZ Media Store Friedrich-Ebert-Str. 85/86 Potsdam T (0331) 97 93 03 40 MAZ-online.de

Metropolis Halle Großbeerenstr. 200 Potsdam metropolis-halle.de

N

Naturpark Schlaubetal Treppeln naturpark-schlaubetal.de Nähgern - Nähkurse, Stoffe, Accessoires & Ladencafé Großbeerenstr. 101 Potsdam T (0331) 879 086 99 nähgern.de Naturheilkunde Knabe Entspannungskurse Gutenbergstr. 60 14467 Potsdam T (0331) 647 16 40 Naturkundemuseum Breite Str. 13 Potsdam T (0331) 289 67 07 naturkundemuseumpotsdam.de NEUE BÜHNE Senftenberg Theaterpassage 1 Senftenberg T 03573 801 280 theater-senftenberg.de Neues Palais Park Sanssouci Potsdam T (0331) 969 42 55 spsg.de Neues Rathaus Marktplatz 1-3 Teltow teltow.de NIL Studentenklub Am Neuen Palais 10 Potsdam planet-nil.de Nikolaikirche Berlin Nikolaikirchplatz Berlin T (030) 24 00 21 62 stadtmuseum.de Nikolaikirche Potsdam Am Alten Markt Potsdam T (0331) 270 86 02 nikolai-potsdam.de Nikolaisaal Potsdam Wilhelm-Staab-Str. 10-11 Potsdam T (0331) 288 88 28 nikolaisaal.de Nocti Vagus Dunkelrestaurant Saarbrücker Str. 36 - 38 Berlin T (030) 74 74 91 23 noctivagus.com

O

o2 World O2 Platz 1 Berlin o2world-berlin.de Oberlinkirche Rudolf-Breitscheid-Str. 24 Potsdam-Babelsberg Oberlinklinik Rudolf-Breitscheid-Str. 24 Potsdam T (0331) 763 43 12

P

Palmenzelt Lange Brücke 6 Potsdam T 0331 2759225 elpuerto.de Petit Logis – Apartments am Brandenburger Tor Brandenburger Straße 70 Potsdam T (0331) 297 48 29 petitlogis.de Philantow Mahlower Str. 139 Teltow T (03328) 47 01 40 philantow.de

Philharmonie Herbert-von-Karajan-Str. 1 Berlin T (030) 254 88 999 Postbahnhof Str. der Pariser Kommune 8 Berlin postbahnhof.de Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Am Alten Markt Potsdam Prinz Eisenherz August-Bebel-Str. 26 – 53 Potsdam T (0331) 721 27 17 Pub-à-la-Pub Breite Str. 1 Potsdam T (0331) 24 07 26 pub-a-la-pub.de

Q

Q-Hof Lennéstr. 37 Potsdam

R

Restaurant & Café Heider Friedrich-Ebert-Str. 29 Potsdam T (0331) 270 55 96 cafeheider.de Restaurant auf dem Pfingstberg Große Weinmeisterstr. 43b Potsdam T (0331) 29 3533 restaurant-pfingstberg.de REWE Breite Str. 27 Potsdam Geöffnet Mo-Sa 8-20:00 REWE Roseggerstraße Potsdam Geöffnet Mo-Sa 8-20:00 REWE An der Alten Zauche 45 Potsdam REWE Arthur-Scheunert-Allee 71 Nuthetal Geöffnet Mo-Sa 7-22:00 REWE Neuendorfer Straße 73 Brandenburg an der Havel REWE Neustädtischer Markt 3 Brandenburg an der Havel

S

Schatzinsel Potsdam Die Musical-Akademie für Kinder Charlottenstr. 31 Potsdam T (0331) 505 73 91 schatzinsel-potsdam.de Schlossgarten Glienicke Albert-Einstein-Str. 49 Potsdam T (0331) 969 42 00 spsg.de Schlosspark Theater Berlin Schloßstrasse 48 Berlin T 030 – 789 56 67 - 100 schlosspark-theater.de SEKIZ Selbsthilfe-, Kontakt- u. Informationszentrum e.V. Hermann-Elflein-Str. 11 Potsdam T (0331) 62 00 280 sekiz.de Stadtteilnetzwerk Potsdam West e.V. Geschwister - Scholl - Str. 51 Potsdam T (0331) 588 12 600 stadtteilnetzwerk.de St. Pauli-Kloster Neustädtische Heidestr. 28 Brandenburg T (03381) 587070 www.landesmuseum-brandenburg.de

Sterncenter Potsdam Nuthestr. Potsdam T (0331) 64 95 20 stern-center-potsdam.de Stiftungsbuchhandlung Gutenbergstr. 71/72 Potsdam

Fabrik Schiffbauergasse 10 Potsdam T (0331) 280 03 14 fabrikpotsdam.de Hans Otto Theater Schiffbauergasse 11 Potsdam T (0331) 981 18 hansottotheater.de John Barnett Schiff Schiffbauergasse 12a Potsdam T (0331) 201 20 99 john-barnett.de Kunstraum Schiffbauergasse 4 Potsdam T (0331) 27 15 60 kunstraumpotsdam.de Museum FLUXUS+ Schiffbauergasse 4F Potsdam T (0331) 601 08 90 fluxus-plus.de primaDonna, Kultur und Bildung im Frauenzentrum Schiffbauergasse 4 H Potsdam T (0331) 967 93 29 primadonna-potsdam.de Reithalle Schiffbauergasse Potsdam T (0331) 981 15 00 hansottotheater.de Schinkelhalle Schiffbauergasse 4a Potsdam T (0331) 620 02 72 schinkelhalle.de Studiohaus Schiffbauergasse 4g Potsdam T (0331) 626 46 76 potsdam-tanzt.de Theaterschiff Schiffbauergasse 9b Potsdam T (0331) 280 01 00 theaterschiff-potsdam.de T-Werk Schiffbauergasse 1 Potsdam T (0331) 71 91 39 t-werk.de Waschhaus Schiffbauergasse 6 Potsdam T (0331) 27 15 60 waschhaus.de Waschhaus Kunstraum Schiffbauergasse 4 Potsdam T (0331) 27 15 60 Waschhaus Oxymoron Dance Company Schiffbauergasse 4g Potsdam T (0331) 62 64 676

Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten Postfach 60 14 62 Potsdam T (0331) 969 42 00 spsg.de

T

tanguito-Potsdam Schopenhauerstr. 23/ Karl-Liebknecht-Str. 135 Potsdam T (0331) 702 53 33 Thalia Programm Kino R.-Breitscheid-Str. 50 Potsdam T (0331) 743 70 30 thalia-potsdam.de Theaterklause Grabenstr. 14 Brandenburg a.d. Havel T (03381) 51 12 20 theaterklause-brandenburg.de Theater und Komödie am Kurfürstendamm Kurfürstendamm 206-209 Berlin T (030) 885 91 135 komoedie-berlin.de Theater kLEINEbÜHNE Michendorf Potsdamer Str. 42 Michendorf T (033205) 268 188 kleinebühneimvolkshaus.de Theaterschiff Potsdam Schiffbauergasse 9b Potsdam T (0331) 280 01 00 Theodor-Fontane-Archiv / Uni Potsdam / Villa Quandt Große Weinmeisterstr. 46/47 Potsdam T (0331) 20 13 9-6 fontanearchiv.de Tempodrom Möckernstraße 10 Berlin T (01806) 554 111 tempodrom.de Treffpunkt Freizeit Am Neuen Garten 64 Potsdam T (0331) 505 86 00 treffpunktfreizeit.de

U

Universität Potsdam Am Neuen Palais 10 Potsdam T (0331) 977-0 uni-potsdam.de Urania-Verein / Planetarium Gutenbergstr. 71/72 Potsdam T (0331) 29 36 83 urania-potsdam.de

V

Versöhnungskirche Anni-von-Gottberg-Str.14 Potsdam VHS Potsdam Dortustr. 37 Potsdam T (0331) 289-4566 potsdam-vhs.de Viktoriagarten Buchhandlung Geschwister-Scholl-Str. 10 Potsdam T (0331) 967 86 450 viktoriagarten-potsdam.de Villa Feodora Schulplatz 7 Potsdam T (0331) 600 92 28 feodora1912.de Villa Schöningen Berliner Straße 86 Potsdam T (0331) 200 17 41 villa-schoeningen.deVolkspark Potsdam Georg-Hermann-Allee 101 Potsdam T (0331) 620 67 77 volkspark-potsdam.de

W

Wiener Restaurant Luisenplatz 4 Potsdam T (0331) 601 499 04 wiener-potsdam.de

Weiße Flotte Potsdam Lange Brücke 6 Potsdam T (0331) 275 92 10 schiffahrt-in-potsdam.de

Y

Yoga in Potsdam Lindenstr. 8 Potsdam T (0157) 719 41279 www.potsdam-yogakurse.de

Z

Zentrum für ganzheitliche Heilmethoden und Lebensfreude Eisenhardtstr. 11 Potsdam T (0331) 582 451 10 praxis-brückner.de Zimtzickentreff H.-Marchwitza-Ring 55 Potsdam T (0331) 270 03 66 frauenzentrum-potsdam.de Zweitwohnsitz Geschwister-Scholl-Str. 89 Potsdam zweitwohnsitz-potsdam.de

Displaystandorte Bagels & Coffee Biocompany // Schiffbauergasse Biocompany // Hauptbahnhof Exner // Lotte-Pulewka-Str. Exner // Babelsberger Str. Exner // Jacob-von-Grundling-Str. Extavium Fabrik Kaisers // Brandenburger Kaisers // Babelsberg Kaisers // Kirchsteigfeld Lebensquell Lindenpark Rewe // Potsdam West Rewe // Marktcenter Stadthaus Thalia Programm Kino Touristeninfo // Brandenburger Tor Touristeninfo // Hauptbahnhof Waschhaus


stig u l mit uSS l h c S

Schluss mit Lustig

66

Kathlen Pieritz

IMPRESSUM Herausgeber FZBB Media UG (haftungsbeschränkt)

Mitarbeit Christian Barth, Eyleen Beetlewood,

Rechtliche Hinweise Vom Verlag gestaltete Anzeigen

Friedrich-Ebert-Straße 92 | 14467 Potsdam

Romy Ehrmantraut, Julius Frick, Lukas

unterliegen dem Urheberrechtsschutz und dürfen

T (0331) 2000 659 | Fax (0331) 2000 660

Friedrich, Mareen Hauf, Sebastian Hübner,

nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages

Handelsregister: Amtsgericht Potsdam HRB 25182P

Heidi Jäger, Stefan Kahlau, Stefanie Müller,

weiterverwendet werden. Für den Inhalt der Anzeigen

Kathlen Pieritz, Sasse Popp, Klaus Porst,

zeichnen die Auftraggeber verantwortlich. Der Abdruck

Allgemeiner Kontakt info@friedrich-zeitschrift.de

Benjamin Reissing, Cindy Rosenberg, Andrea

öffentlicher Veranstaltungen bei Bekanntgabe bis zum

Anzeigenschaltung anzeige@friedrich-zeitschrift.de

Schneider, Jens Schröder, Susan Wesarg,

Redaktionsschluss ist kostenlos, aber ohne Gewähr. Na-

Terminkalender termin@friedrich-zeitschrift.de

Robert Witzsche

mentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung der

Geschäftsführerin Mandy Lindstedt (V.i.S.d.P.)

Bildnachweis Die Fotos wurden von den beteiligten

on. Nachdruck von redaktionellen Beiträgen und Bildern

Buchhaltung Jana Olm

Institutionen zur Verfügung gestellt. Alle Fotos ohne

ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags

Anzeigen & Kooperationen

nähere Angaben sind von der Redaktion erstellte Fotos

möglich. Wir übernehmen keine Haftung für unverlangt

Ulrike Rüß, Christian Müller

oder Pressefotos.

eingesandtes Material. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Autoren wieder, nicht aber zwangsläufig die der Redakti-

Art Direction Daniel Krauß Redaktionsleitung Marcel Kirf

Bei allen Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen! Druck Möller Druck und Verlag GmbH, Ahrensfelde

Eine Auszahlung der Gewinne ist nicht möglich.


WILLKOMMEN ZUHAUSE !

89.2 RADIO POTSDAM


www.studentenwohnung-potsdam.de

AB SOFORT VOR ORT INFORMIEREN UND MUSTERWOHNUNG BESICHTIGEN!

KOMFORTABLE WOHNUNGEN IN CAMPUSNÄHE

MODERNES WOHNEN IN POTSDAM EICHE Zwischen Neuem Palais und Schloss Lindstedt wohnen und studieren! Unsere neugebauten Studentenwohnungen findest Du dort, wo es sich gut studieren lässt. Tür an Tür mit anderen Studenten kannst Du hier die Ruhe der eigenen vier Wände genießen. Durch die verkehrsgünstige Anbindung bist Du schnell in der Stadt… Alles drin: Küche, Balkon, Keller… Die modernen 1- bis 2-Zimmer-Wohnungen ab ca. 32,5 m2 bis ca. 74,5 m2 bieten mit Einbauküche, Balkon, Waschmaschinenraum mit Münzautomaten und Fahrradkeller alles, was man für die erste eigene Wohnung braucht. Kurze Wege zu Kultur, Natur, Uni, FH Mittendrin statt nur dabei: Uni Golm J 6 Minuten, Uni am Neuen Palais J 3 Minuten, Nil Club J 3 Minuten, Hasso Plattner Institut J 25 Minuten, Schloss Sansouci J 7 Minuten, Waschbar J 9 Minuten, Campus Griebnitzsee J 22 Minuten, Fachhochschule Potsdam J 11 Minuten, Filmuniversität J 22 Minuten, Pub á la Pub J 12 Minuten, Waschhaus J 15 Minuten, Kino J 12 Minuten, Supermarkt J 5 Minuten

INFOTELEFON 0331/58498-45

z. Bsp. 1-Zimmer, ca. 32,5 m2, Einbauküche, Duschbad, Balkon, Aufzug. Kaltmiete 353,- € zzgl. Nebenkosten. B: 52 kWh (m2a), Fernwärme, Bj. 2015 / Erstbezug

INFORMATIONS-CONTAINER DIREKT AM BAUFELD KAISER-FRIEDRICH-STRASSE MONTAG 10 -12 UHR UND 13 -18 UHR / DIENSTAG UND DONNERSTAG 13 -18 UHR / SONNTAG 10 -14 UHR

SEMMELHAACK Wohnungsunternehmen Am Tempelberg 7 14469 Potsdam Tel. 0331/58498-45 Fax 0331/500543 schlosspark@semmelhaack.de

www.schlosspark-semmelhaack.de

friedrich - Zeitschrift für BerlinBrandenburg  

Juli 2015