Page 1

MONATLICH & KOSTENLOS // ANZEIGEN-HOTLINE 0331.2000 659 // INFO@FRIEDRICH-POTSDAM.DE // WWW.FRIEDRICH-POTSDAM.DE // AUSGABE 06.2011

Ag STERNE GUCKEN ›WASCHHAUS‹ OPEN-AIR-KINO POTSDAM BEGREIFEN ›LOCALIZE DAS HEIMATFESTIVAL‹ KRIMI ERLEBEN ›MAREN COURAGE FILMSHOWS‹

MOTIVSUCHE

1 201 m sda P o t t des Stad s Film

JÖRG SCHÜTTAUF SCHAUSPIELER


MAKING-OF COVER JÖRG SCHÜTTAUF SCHAUSPIELER (›Berlin is in Germany‹, ›So glücklich war ich noch nie‹, ›Arnies Welt‹) friedrich: Herr Schüttauf, beteiligen Sie sich beim Dreh auch manchmal an der Motivsuche? Jörg Schüttauf: Eigentlich kommt das eher selten vor. Dafür gibt es spezielle Motiv-Scouts. Aber die Fotos für friedrich wurden im herrlichen Park des Petzower Schlosses geschossen und das war durchaus meine Idee! Haben Sie ein Lebensmotto? Mein Motto ist: Es kommt, wie es kommt. Ja nichts erzwingen! (lacht) … und was motiviert Sie am besten bei der Arbeit? … Spaß! Viel Lachen und fröhlich sein! Das ist meine größte Motivation. Und am besten dazu geeignet, irgendwelche krampfigen Scheingefechte untereinander zu vermeiden. Natürlich motiviert auch ein gutes Drehbuch, weil man da schon von vornherein weiß, dass da nichts schiefgehen kann. Man genießt dann, dass jemand etwas mit großer Kreativität und Idee niedergeschrieben hat, das jetzt nur noch dargestellt werden muss. Das ist eigentlich die beste Vorausetzung, um etwas Gutes auf die Beine zu stellen. Was war Ihr Motiv, Schauspieler zu werden? Ich konnte nichts anderes so gut und es hat mir schon als sechsjähriger Junge nichts soviel Spaß gemacht. Das war schon sehr früh, dass der Berufswunsch feststand. Aber ich wollte natürlich zum Theater! Ich wusste ja gar nicht, dass so ein Film Schauspieler erfordert und dachte immer, das ist das echte Leben, das im Kino, in den Indianerfilmen gezeigt wird. Ich wollte immer zum Theater und da will ich auch wieder hin. …auf die Bretter, die die Welt bedeuten! Ja, das ist das Handwerk. Das lernt man am besten von lebendigen Leuten und einem echten Publikum und nicht mit genervten Kameraleuten und auf die Uhr schauenden Produzenten. Vor der Kamera muss alles immer sehr schnell gehen, im Theater dagegen kann man auch mal etwas lustvoll ausprobieren und erarbeiten. KAROLINE WOLF FOTO ... ist People-Fotografin und hat den ›bpp Gold-Award 2011‹ gewonnen. www.bildhaus-potsdam.de DANIELA ZIPPAN MAKE UP & HAIR ... stylt als Make-up Artist/ Beauty-Stylistin Prominente und Privatleute. www.lacipan.de


Inhalt Inhalt LEBENSGEFÜHL

04 Mit 80 Potsdamern um die Welt Cannes 06 Schönes Ding Galadriel 08 Kurz & Gut Stadtnotizen & Tipps 12 StilLeben Klassik Open-Air 14 HeimatKunde E-Bikes & Spargel aus Klaistow KULTUR 16 Schiffbauergasse im Juni

SPORT

23 Konzerte ›Pasión de Buena Vista‹ & ›Fête de la Musique‹

54 Schlösserlauf & Freeness

24 REZENSIONEN

55 Windsurfen & Drachenboot

28 FILMSTARTS

56 KALENDER SPORT & BEWEGUNG

30 KALENDER KULTUR BILDUNG 40 Captain Future Ausbildung für Informationstechnik 41 Kauf mich! Marketing-Seminare an der IHK 42 KALENDER BILDUNG FAMILIE

18 Go West! Das Heimatfestival ›LOCALIZE‹

44 Feste Sabinchen-Festspiele & Kindertag

20 Full House Tag der Architektur

45 Zucker Power! Süßes versuchen im ›Exploratorium‹

21 Tatort Potsdam ›Maren Courage Filmshows‹

46 Sonnig Ausstellung in der ›Biosphäre Potsdam‹

22 Stars unterm Sternenhimmel Schiffbauergasse Open Air Kinosommer

47 Familienausflug BraLa in Paaren/Glien 48 KALENDER FAMILIE

FREIZEIT 58 Rezept Gebratene Rinderhüfte & Champagner-Erdbeermousse 59 Potsdam, wie es schmeckt! Kochen mit Tom Korn 60 Ausflugstipp Brandenburger Landpartie 61 Geo-Caching & Havelmeer 62 KALENDER FREIZEIT & GASTRO 66 Potspourri


80

MIT POTSDAMERN MIT POTSDAMERN UM DIE DIE WELT WELT UM Kleine Fluchten aus dem Alltag oder die ganze Welt entdecken – An Jules Vernes Roman angelehnt, begleitet friedrich Potsdamer auf ihren Reisen um die Welt.

# #

A

20--21

Jorg Hauschild Hauschild Jorg & Andreas Andreas Dresen Dresen & in Cannes Cannes in

ndreas Dresen hat es wieder getan! Auch in diesem Jahr brachte der Regisseur eine Trophäe aus Cannes mit. Für sein neues Werk ›Halt auf freier Strecke‹ erhielt er bei den 64. Internationalen Filmfestspielen den Hauptpreis der Sektion ›Un Certain Regard‹. Zur Uraufführung des Krebsdramas mit Milan Peschel und Steffi Kühnert auf dem Festival war Dresen eine Woche zuvor an die Côte d‘Azur gereist. Wie schon 2008 – als er den ›Coup de Coeur‹ für ›Wolke 9‹ gewann – begleitete ihn dabei ein Großteil seines Teams, zu dem auch viele Potsdamer gehören – darunter der Babelsberger Cutter Jörg Hauschild, der exklusiv für friedrich einige Festival-Eindrücke notiert hat.

Am Tag der Abreise scheint das Flugpersonal unseren Filmtitel allzu wörtlich zu nehmen – Streik. Wir setzen uns neben die anderen Wartenden auf den Fußboden und erzählen dem Team, wie wir noch zwei Tage zuvor bis spät in die Nacht am Film gearbeitet haben. Gestern erst ging die fertige Kopie nach Frankreich. Dann startet unser Flieger doch noch. Wir landen in Nizza und fahren mit Taxis nach Cannes. Die Produktionsassistentin hat fein säuberlich nach Geschlechtern getrennt für Jungs- und Mädelsgruppen Apartments gebucht. Unsere Jungsbude ist eine riesige Wohnung mit vier Schlafzimmern und einem schönen Balkon. Noch zwei Stunden Freizeit. Wir gehen zum Supermarkt und kaufen das Nötigste zum Überleben: Instantkaffee, Brot, Käse, Wein. Am Abend wandern wir in den Ort, erreichen die Hauptstraße direkt

am Meer, die von all den Cannes-Kennern hier liebevoll und weltmännisch nur »Die Croisette« genannt wird. Menschenmassen, Geschrei. Irgendwo im Gewühl gibt Johnny Depp ein Interview. Wir drängeln vorbei. Unser Produzent hat für das Team einen Tisch reserviert. Üblich ist das eigentlich nicht, dass die gesammte Crew zum Festival reist, aber bei einer Dresen-Rommel-Produktion gibt es schönerweise so etwas wie Familiensinn. Ein gemütliches Fischrestaurant – Freiluft mit Zeltdach. Das heißt: Man kann rauchen. Viele Teller Austern werden serviert, fünf oder sechs Doraden und gegrillte Steaks. Ich habe den Platz, auf den der Regen von der Zeltplane tropft. Am Sonntag sind vom Festival zwei Vorführungen unseres Filmes angesetzt: 11 Uhr und 16.30 Uhr. Die eigentliche Premiere ist

Jörg Hauschild, der auch Dresen-Filme wie ›Halbe Treppe‹ und ›Sommer vorm Balkon‹ geschnitten hat, an der Côte d‘Azur


Ein Teil des mitgereisten Teams auf dem roten Teppich: Regisseur Andreas Dresen (hinten rechts) mit Produzent Peter Rommel (daneben) und den Schauspielern Milan Peschel, Mika Nilson Seidel, Talisa Lilli Lemke und Steffi Kühnert (vorne, von links nach rechts)

die spätere. Ich entschließe mich aber trotzdem, auch zum Vormittagsscreening zu gehen. Ich kann unmöglich die erste öffentliche Präsentation verpassen! Ich spaziere am Morgen zum Festivalkomplex. Vorbei am großen Saal, in dem die Wettbewerbsfilme gezeigt werden. Wieder ein gigantischer Menschenauflauf. Vor unserem Kino hingegen ist es weniger spektakulär. Als ich aber in den Saal komme, ist er voll. Ich sitze mit Andreas und Michael, dem Kameramann, in der letzten Reihe. Es ist elf, wir geben uns die kalten Hände. Die Vorführung ist leider sehr unruhig, ich kann mich gar nicht richtig auf den Film einlassen, bin unsicher. Immer wieder verlassen Leute das Kino. Neben uns raschelt irgendeine Tante die ganze Zeit mit ihrer Jacke, bis auch sie endlich verschwindet. Direkt vor mir kriecht

jemand minutenlang auf dem Boden herum und leuchtet mit seinem Handy unter die Sitze, um seinen Kugelschreiber wiederzufinden. Gegen Ende wird es ruhiger und am Schluß wird der Film doch mit viel Applaus bedacht. Später erklärt mir jemand, dass in den Nichtpremiere-Vorstellungen sehr viel »professionelle« Zuschauer sind, also Journalisten und Filmeinkäufer, und diese Unruhe eigentlich normal sei. Andreas, Steffi und Milan (die beiden Hauptdarsteller) haben jetzt einige Interviewtermine zu absolvieren. Wir anderen treffen uns im Festivalgebäude in einer Bar, trinken Sekt und tauschen unsere Empfindungen aus. Die Bar ist zum Hafen hin offen und ich genieße den schönen Blick über einen Wald von Masten der dort liegenden Jachten hinüber zur Burg.

Die Premierenveranstaltung wird dann so ziemlich die beste, die ich je erlebt habe. Eine sehr charmante Präsentation des Festivalleiters. Andreas schafft es in seiner lockeren, freundlichen Art mit ein paar Sätzen in der Landessprache das Publikum zu begeistern. Die Vorführung ist sehr konzentriert. Es ist immer ein gutes Gefühl, wenn die Leute auf die verschiedenen Szenen des Filmes so reagieren, wie es in unserer Absicht lag. Der Abspann ist durch, die Menschen erheben sich, gehen aber nicht. Viele Minuten anhaltendes Klatschen. Draußen im Foyer sehe ich in bewegte Gesichter. Dafür hat sich die Reise und vor allem die Arbeit der letzten Monate gelohnt. ›Halt auf freier Strecke‹ Kinostart: 17. November


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  Leb ens ge fü h l

6

Mit dieser Serie möchte Ihnen friedrich Dinge vorstellen, die es zu entdecken lohnt, weil sie besonders und bemerkenswert sind.

Heute: Dem »Homo Ludens« auf ewig verpflichtet! 15 Jahre Spieleladen ›Galadriel‹

A  

llen offenstehen, für jeden etwas Passendes im Programm haben und für die Verbesserung des Lebensgefühls sorgen – Wer diese Bedingungen (zumal in der Geschäftswelt) erfüllen kann, wird sich eine treue Anhängerschaft erwerben. Dem ›galadriel‹-Spieleladen gelingt das seit langem (genau!) spielend. Die beiden Betreiber Andreas »Woody« Schöfer und Matthias Schäferhoff haben vor fünfzehn Jahren aus ihrer Leidenschaft zum Spiel Ernst gemacht und in der Dortustraße ihr nach einer Tolkien-Figur benanntes Geschäft eröffnet. Beliebt ist die Adresse bei Jung und Alt nicht nur wegen der ausführlichen Beratung, sondern auch als Quelle mannigfaltiger Geschenkideen. Für solche Geschenke, mit denen man auch etwas anfangen kann. Neben einer großen Auswahl von Brettspielen, unter denen auch immer die Top-Neuheiten zu finden sind, gibt es jede Menge Material, um die Geschicklichkeit an der frischen Luft zu trainieren. JonglageSets aus Bällen oder Keulen, Bumerangs, Bogenschieß- Equipment und Potsdams größte Auswahl an Discgolf-Scheiben werden feilge-

boten. Für Leute, denen ausgedehnte Fernsehabende auf Dauer zu langweilig sind, werden regelmäßig Spieleabende organisiert, an denen neues Material oder beliebte Klassiker kostenlos ausprobiert werden können. Die freundliche Atmosphäre dieser »Play-ins« lädt auch Nicht-Cracks zum gemütlichen Zocken ein. Für den Spieleabend daheim können Spiele auch ausgeliehen werden. Bei soviel Engagement darf auch mal gefeiert werden, weshalb die ›galadriel‹-Crew am 18. Juni zur Jubiläumsparty in die ›fabrik‹ an der Schiffbauergasse einlädt. Hochkaräter der Kleinkunst – wie die Berliner Einradgröße »Eywie Einrad« und Wolfgang Lasch, mit seinem Alter Ego »Arnold Böswetter« – werden unter den Gästen sein. Zum Ausklang des Tages wird der Chef höchstpersönlich mit einer neuen Ausgabe der rar gewordenen ›Woody’s Radioshow‹ an die Wurzeln des charmanten Spieleladens erinnern, als man dort unter anderem noch Psychedelic-Platten kaufen konnte. [phil] ›Galadriel‹, Dortustraße 61 T (0331) 270 64 23 | www.galadriel-spiele.de


Siebtäter gesucht!

Langlebigkeit, Geschmack, Stil: Wirklich perfekter Espresso oder Cappuccino kommt aus einer Siebträgermaschine. Wir meinen: Vollautomat war gestern – es lebe das Original. www.espressonisten.de

Das Dreamteam

für Ihr Büro!

La Spaziale S1 Mini Vivaldi und Ceado E37 – Doppelboiler aus Bologna trifft Digitalmühle der Extraklasse! Und Ihre Kunden? Werden staunen.

2HMMLLPZ[2\UZ[

Feinste Caffès

Siebträgermaschinen • Barista-Equipment • Naschwerk • Schulungen

Gutenbergstraße 27

14467 Potsdam • +49 (0) 331. 231 64 09

Technik von: Ascaso | Bezzera | BFC | Ceado | La Nuova Era | La Spaziale | Rancilio | Rocket Espresso | Vibiemme u.a. Caffè von: Belardi | Brasiloro | Caffè del Doge | La Tazza d‘oro | Lucaffè | Martella | Mauro | Mokador | Passalacqua | Piansa u.a.


RRZ URZ U U RZ K K K ZZ KU R U KKKU Z R U RZZ K Z R KUUR U K Z Z K R U RZ K Z KU R U RZ KU

& & Gut  Gut

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  Leb ens ge fü h l

Empfehlungen & Ankündigungen für Potsdam & umgebung – einfach ›Kurz & Gut‹

›Kino. Oben ohne.‹ auf der Freundschaftsinsel Der britische Streifen ›Toast‹ (OmU) über den TV-Koch Nigel Slater eröffnet am 1. Juni die 5. ›Inselkino‹-Saison. Den ganzen Sommer über zeigt das (eigentlich ja in Babelsberg beheimatete) ›Thalia‹-Kino im Halbrund des Amphitheaters inmitten des Gartendenkmals Freundschaftsinsel ein abwechslungsreiches Programm aus Filmkunst, Familienunterhaltung, Dokumentarfilmen und länderbezogenen Streifen über Skandinavien und Asien. Außerdem stehen auch in diesem Jahr wieder einige Premieren in Anwesenheit von Filmemachern vor besonderer Kulisse an. Am 23. Juni läuft beispielsweise ›NORDSEE VON OBEN‹ in Anwesenheit von Silke Schranz und Christian Wüstenberg. Jeden Abend (außer sonntags) können die filmischen Leckerbissen in bequemen Liegestühlen genossen werden. Dazu werden erlesene Weine und ein neues Eissortiment mit frischen sommerlichen Geschmäckern angeboten, das in Premium-Bio-Qualität hergestellt wird. Wohlfühlfaktor garantiert! www.inselkino-potsdam.de MUttersöhnchen – ›König Ödipus‹ auf dem ›Theaterschiff‹ Dass griechische Tragödien nicht zwangsläufig einschläfernd sein müssen, beweist die kurzweilige Dramen-Neufassung des ›Königs Ödipus‹ von Klavierkabarettist Bodo Wartke. Das Stück ist am 9., 18. und 19. Juni um 20 Uhr auf dem ›Theaterschiff‹ zu sehen. In elf Szenen geht Regisseur Mathias Iffert der

Marcus Löwer im Einpersonenstück ›König Ödipus‹ auf dem ›Theaterschiff‹ in Potsdam

8

Frage nach der persönlichen Bestimmung auf den Grund. Marcus Löwer schlüpft für das Solo-stück in vierzehn Rollen, gebraucht aber nur neun Requisiten. Bernhard Frese begleitet die Inszenierung auf E-Gitarre und Mundharmonika. www.bodowartke.de www.theaterschiff-potsdam.com Mit ›Silly‹ wird im ›Lindenpark‹ »Alles Rot« Vier Jahre ist es her, da trafen Anna Loos und die Jungs der Rockband ›Silly‹ für das Projekt ›Silly und Gäste‹ zum ersten Mal aufeinander. Ganz schnell habe es auf beiden Seiten das Gefühl von Vertrautheit gegeben, berichtet Richie Barton. Insofern sei die Zusammenarbeit vom ersten Moment an »magic« gewesen, fast schon schicksalhaft. Und dabei dachten Barton, Uwe Hassbecker, Jäcki Reznicek zuvor noch: »Bitte keine singende Schauspielerin!« Inzwischen hat die Band im vergangenen Jahr das erste gemeinsam erarbeitete Album veröffentlicht. ›Alles Rot‹ wurde ein großer Erfolg und ließ den Mythos ›Silly‹ wieder aufleben. Auf ihrer gleichnamigen OpenAir-Tour beehrt die Gruppe am 1. Juni auch den ›Lindenpark‹. Los geht‘s um 20 Uhr. Als Vorband wird das Kölner Trio ›P:LOT‹ das Publikum mit gefühlvollen Rocksongs schon einmal in die passenden musikalischen Sphären führen. www.lindenpark.de


PIZZA,

BURGER, SUSHI UVM.

Jetzt deutschlandweit in

rants hunderten Restau f online bestellen au

... Essen ist da! ›Silly‹

›Beelitz Open Air‹ Ordentlich in den Juni hineingerockt werden kann beim ›Beelitz Open Air‹, das in den Abendstunden des 3. und 4. Juni auf der Beelitzer Festwiese stattfindet. Das Spektakel verspricht ein akustisches Feuerwerk aus stimmungsvoller Rock- und Popmusik zu werden. Jeweils ab 21 Uhr gibt es für die Gäste ein musikalisches Erlebnis, das in seiner Opulenz in der Historie der Stadt seinesgleichen sucht. Zum Auftakt spielt am 3. Juni die Potsdamer Combo ›Hasenscheisse‹, die spätestens durch ihren Hit ›Bernd am Grill‹ zum regionalen Weltstar avancierte. Weiter geht es mit den ›fortunate fools‹ und ›Mox‹ aus Potsdam und den Beelitzern von ›Gemon‹. Am 4. Juni sorgt als Höhepunkt des kleinen Festivals Rocklegende ›CITY‹ für Stimmung und das Wiederaufkeimen alter Erinnerungen. Zuvor stimmt die Lübbener Band ›Maila‹ das Publikum ein. An beiden Abenden kann im Anschluss an die Konzerte munter bis in den Morgen weitergetanzt werden, wenn DJs aus der Region am Plattenteller stehen. www.beelitz-openair.de Weinbergfest, Bacchus zu Ehren Bundesgesundheitsminister Bahr würden wohl die Ohren schlackern, käme heute noch jemand auf die Idee, eine »Gesellschaft zur Bekämpfung der Nüchternheit« zu gründen. Zu Zeiten Augusts des Starken und Friedrich Wilhelms I. sah das anders aus. Der Sohn des Soldatenkönigs – besser bekannt als »Friedrich, der Große« – setzte sich später ebenfalls vehement für die Förderung der Weinkultur und vor allem für die Kultivierung heimischer Rebsorten ein. So wurde ab 1763 auf dem Potsdamer Winzerberg preußischer Wein angebaut. Genau hier übernimmt in

der Jetztzeit – zur Halbzeit der Musikfestspiele – Weingott Bacchus das Zepter. Am 18. Juni ab 20 Uhr gibt zunächst das Männerensemble des ›Vocal Concert Dresden‹ anregende Trinklieder zum Besten. Die ›Martina Eisenreich Band‹ bietet orchestrale Filmmusikemotionen auf, aber auch furiosen Rock und wilde Folklore. Zu dunklerer Stunde illuminieren die Artisten von ›Feuerkunst Berlin‹ mit festlichem Feuertanz die Terrassen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Mit dem Eintritt wird zur Restaurierung des Winzerbergs beigetragen. www.musikfestspiele-potsdam.de Ausflug in den Ribbecker Forst mit Bio-Picknick Nicht nur wanderfreudige Müller können bei einem Tagesausflug am 19. Juni Einblicke in die brandenburgische Natur, regionale Geschichte und traditionelles Tischlerhandwerk gewinnen. Die Agentur ›sieben&siebzig‹ und die ›Möbelwerkstatt Werder‹ laden nachhaltig denkende Naturliebhaber zu einem Streifzug in den Ribbecker Forst ein. Hier werden die »Birnbaum-Saga« und die Vorzüge von »Mondholz« ergründet und auch, warum Forstwirtschaft der Inbegriff der Nachhaltigkeit ist. Zur informativen Wanderung mit Start am Bagower Hinkelstein gehört ein Bio-Picknick auf dem Waldboden. Der Bus fährt um 10 Uhr in der Almstadtstraße 35 in Berlin Mitte ab, die Rückkehr ist für 17 Uhr geplant. Anmeldungen sind bis zum 6. Juni unter drescher@sieben-siebzig.de möglich. Der Unkostenbeitrag von 25 Euro beinhaltet das Picknick und Getränke. Festes Schuhwerk, eine Decke und ein Regenschirm für alle Fälle sollten nicht vergessen werden. www.sieben-siebzig.de www.moebelwerkstatt-werder.de

 KEIN LÄSTIGES TELEFONIEREN  AUF WUNSCH BARGELDLOS BEZAHLEN  ZUVERLÄSSIG UND SCHNELL GELIEFERT

5€

SPAREN Gib den

Gutschein

FRD

code

*

auf www 7 8 2 3 .lief Es werde erheld.de ein. n 5€ von d automatisch einer Re abgezog chnung en.

... Essen ist da! *NUR FÜR NEUKUNDEN, NUR EIN GUTSCHEIN PRO PERSON ONLINE EINLÖSBAR BEI TEILNEHMENDEN RESTAURANTS BIS: 30.06.2011


›Hugo Bossa Lounge‹, am 12. Juni ab 11 Uhr zum Pfingstbrunch bei Christine Berger in Petzow

Sommergefühle mit der ›Hugo Bossa Lounge‹ Es wird Sommer in der Stadt. Zeit für entspannte Tage und leichte Musik, auf der man sich treiben lassen und in ferne Länder träumen kann. Bossa ist da genau das Richtige. Die Musiker der Potsdamer Jazzband ›Hugo Bossa Lounge‹ halten eine kräftige Portion davon für ihr Publikum bereit. Am 12. Juni tritt die Combo, die neben Bossa auch Swing, Funk und Jazzstandards mit eigenen Interpretationen spielt, ab 11 Uhr zum Brunch im Petzower ›Frucht-Erlebnis-Garten‹ von Christine Berger auf. Das Quartett, dessen Musiker auch in anderen Bands wirken und das öfter auch mal Gäste mit auf die Bühne bringt, fand 1998 zueinander und wurde durch seinen groovigen Sound bekannt. Erleben kann man Sebastian Hillmann, Axel Ganzer, Philipp Schmitt und Christian Kullack sonst in atmosphärischen Cafés, bei großen Jazzveranstaltungen oder auf heiteren Cocktailpartys. Es wird gemunkelt, dass jeder, der die ›Hugo Bossa Lounge‹ einmal gehört hat, Fan wird. www.hugobossalounge.de Preisverleihung bei 1. Internationalem Kurzfilmfestival Nach langer Spannung ist es nun soweit: Am 16. Juni findet im Babelsberger ›Thalia‹-Kino die Preisverleihung für die besten Beiträge statt, die zum ›1. Internationalen Kurzfilmfestival‹ eingereicht wurden. Die Schülerfirma ›Schreibfehler‹ des Babelsberger Filmgymnasiums hatte das Projekt im Rahmen des Themenjahres ›Potsdam 2011 – Stadt des Films‹ ins Leben gerufen. Nachwuchs-Cineasten von der 5. bis zur 13. Klasse waren zur Teilnahme an dem Wettbewerb aufgerufen, dessen erster Durchgang unter dem

Thema ›Zivilcourage‹ stand. Bedingung war, dass sich die 30 bis 180 Sekunden langen, auf einer DVD gespeicherten Filme inhaltlich mit diesem Thema auseinandersetzen. Gruselkonzert beim ›Weberfest‹ Wer die legendäre Duschszene aus Hitchcocks Thriller ›Psycho‹ kennt, assoziiert damit unwillkürlich die Begleitmusik: Schroffe, abgehackte Geigen, die zu schreien scheinen und einem das Blut in den Adern gefrieren lassen. Zum Themenjahr ›Potsdam 2011 – Stadt des Films‹ lädt das Sinfonieorchester ›Collegium musicum Potsdam‹ am 17. Juni um 22 Uhr alle Unerschrockenen in die Friedrichskirche auf dem Weberplatz zu

einem ganz besonderen Filmkonzert ein. Dort gibt es Musik zum Gruseln aus Filmen wie ›Psycho‹, ›Der Weiße Hai‹ und ›Dracula‹. Die Schauspielerin Bettina Mahr liest dazu Texte von Edgar Allan Poe vor. Vorher kann man sich auf dem am selben Wochenende (17. - 19. Juni) stattfindenden ›19. Böhmischen Weberfest‹ auf dem Weberplatz umschauen, wo Künstler aus aller Welt Klamauk treiben, altes Handwerk belebt wird und allerlei Spektakel aus Tanz, Theater, Puppenspiel, Ar-

tistik, Clownerie und Jonglage zu erleben ist. www.cm-potsdam.de www.boehmischesweberfest.de Premieren für junge Zuschauer im ›Hans OTto theater‹ Mit gleich zwei Premieren für junge Zuschauer wartet das ›hans otto theater‹ im Juni auf. In einem Gemeinschaftsprojekt der Ballettschule Marita Erxleben, des Theaters und des Vereins ›Spaß am Tanz‹ ist eine kunstvolle Inszenierung des Märchens ›Der gestiefelte Kater‹ entstanden. Ab 6. Juni ist sie fünfzehn Mal in diesem Monat für Kinder ab vier Jahren zu erleben. Anmutiger Bühnentanz und zu Herzen gehende klassische Musik werden kindgerecht und leicht verständlich für die Knirpse aufbereitet. Das frei nach Motiven von Shakespeares Drama ›The Tempest – Der Sturm‹ bearbeitete Stück ›Eye of the Storm‹ richtet sich an Jugendliche. Der Kinder- und Jugendtheaterautor Charles Way stellt in dieser Geschichte dar, wie ein junges Mädchen mit ihrem Freiheitswunsch ihrem Vater gegenübersteht, der sie aus Fürsorge und Angst zurückzuhalten versucht. Beide müssen einen schweren Weg beschreiten. Das Stück wird in Potsdam erstmals am 9. Juni in der ›Reithalle‹ in der Schiffbauergasse aufgeführt. www.hansottotheater.de ›Fräulein Bass‹ zu gast bei ›Rubys‹ »Dafür kämpfen wir; für die Musik, die berührt«, sagt Anne-Marie Post. Die 26-Jährige ist eine Hälfte des Jazz-Duos ›Fräulein Bass‹, das am 14. Juni live bei ›Rubys Tuesday‹ im ›Waschhaus‹ zu erleben ist. Zum Duo gehört noch der 24-jährige Bassist Christopher Böhm. Die beiden Studenten machen seit 2009 zusammen Musik und treffen sich


Foto Evasgarten.com

›Fräulein Bass‹

wöchentlich zum Proben. Anne-Marie und Christopher, beide in der Jazz-Szene zuhause, stellten fest, dass man mit den »superintellektuellen Songs von großen Jazzern« häufig überfordert ist. ›Fräulein Bass‹ wollen mit ihrer manchmal melancholischen Musik eher mit einer Portion Lebenshunger berühren. Für ihr Konzert im ›Waschhaus‹ haben sie sich viel vorgenommen: »Wir möchten wir eine Hommage an Potsdam musikalisch improvisieren und brauchen dafür das Publikum«, sagt Anne-Marie. www.fraeuleinbass.de | www.waschhaus.de

zuschauen. Wenn dann noch DJ Soel, einer der bekanntesten DJs Berlins, die Plattenteller zum Glühen bringt, steht der perfekten Party nichts mehr im Weg. Tanzen ist natürlich erwünscht. Eisgekühlte Getränke, heiße Bedienungen, Südsee-Flair – die ›Sandbar‹ hat jede Menge Specials vorbereitet. Der »leckerste Longdrink der Nacht« wird zum Aktionspreis serviert. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt. Die ›Sandbar‹ am Ufer der Havel an der Breiten Straße ist noch bis September täglich ab 12 Uhr geöffnet. www.sandbar-potsdam.de

beAchpArty in der ›sAndbAr potsdAm‹

jAzz-frühschoppen Früher trieb man zu Pfingsten das Vieh erstmals auf die Wiesen hinaus und staffierte den stärksten Ochsen mit Blumen und Schleifen aus. Heutzutage kann man sich zum Feiertag zwar immer noch »schmücken wie ein Pfingstochse«, die Stunden aber weniger schweißtreibend verbringen. Wie etwa beim erquicklichen Jazz-Frühschoppen im ›Waldbad Templin‹. Bei Live-Musik sind Ausflügler am Pfingstsonntag, den 12. Juni, eingeladen, ab 11 Uhr im neuen Biergarten frischgezapftes Bier, leckere Spezialitäten vom Grill und Brezeln das Pfingstsonntagswetter und einen tollen Blick aufs Wasser zu genießen. Gezahlt werden braucht bloß das Eintrittsgeld – Sonne, Strand und Unterhaltung sind in diesem enthalten. www.swp-potsdam.de

PRO_LP_ANZ_Friedrich_05_2011_Layout 1 19.05.11

17. Brandenburger

Landpartie

Entdecken – Erleben – Genießen

18. und 19.Juni 2011

Über 250 Bauernhöfe, Landwirtschafts- und Gartenbaubetriebe sowie Landgasthöfe öffnen ihre Tore und freuen sich auf Ihren Besuch!

Z R U RZ Endlich ist es wieder soweit! Am 12. Juni finK U det ab 19 Uhr in der ›Sandbar Potsdam‹ die K Z erste Beachparty des Jahres statt (Eintritt Z URZ R R frei). Hier kann man wieder den weißen Sand UU Z K K R zwischen den Zehen spüren und der SonK U Z K ne zwischen den Palmen beim Untergehen RZ U U K RZZZKK U K Z URR R U KKU K Z Z R R U

Weitere Informationen und teilnehmende Betriebe unter: www.brandenburger-landpartie.de · Telefon 03328 / 33767-0 Gefördert durch

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums

Medienpartner


STILleben! Klassik Open-air

Himmel voller Geigen Picknick vor atemberaubender Kulisse, klassische Musik, ein Feuerwerk als Krönung – die Idee des Klassik-Open-Airs scheint gerade eine Mode zu sein, die sich in den Schlossparks und auf den großen Plätzen einstiger Residenzen etabliert. Dabei ist dieses »Veranstaltungskonzept« so alt wie die aufgeführten Stücke. Doch was einst dem Adel vorbehalten war, steht nun jedem offen. Musikfestspiele Sanssouci Sachsens Glanz auf kulturellem Terrain hat die preußischen Monarchen seit jeher zu neiderfüllter Nachahmung getrieben. Aber auch Preußens Gloria, das mit dem Zuspruch der Kaiserkrone seinen Zenit erreichte, wurde vom sächsischen Hof oft alles andere als bejubelt. So lagen die zwei Nachbarn Jahre und Jahrhunderte im Wettstreit, bisweilen auch im Streit miteinander. Die ›Musikfestspiele Sanssouci‹ greifen nun die Geschichte wieder auf. »Sachsens Glanz trifft Preußens Gloria« heißt das friedliche Motto. In Ermangelung reichbetitelter Potentaten samt Hofstaat dürfen die Bürger selbst profitieren. Festsäle in den Potsdamer Schlössern, die Kirchen und selbst private Villen sind im Programm als Veranstaltungsorte vorgesehen, aber oft bereits ausverkauft. Doch ein Konzert findet im vielleicht schönsten Raum des Potsdamer Weltkulturerbes statt: Das Open-Air-Eröf fnungskonzer t »Mit Pauken und Trompeten« lädt am 11. Juni ab 22 Uhr zu den Jubiläumsterrassen unterhalb

der Orangerie im Park Sanssouci. Es wird das goldene Zeitalter August des Starken präsentiert. Der Abend beginnt mit Trompetenklängen. Es folgen hochvirtuose Barockarien des späten 17. und frühen 18. Jahrhunderts von Antonio Lotti und Johann David Heinichen, Ballett und Ouvertüren von Vivaldi, Pisendel, Bach und Händel – intoniert durch die preisgekrönte ›Lautten Compagney Berlin‹. Da Musik allein aber noch kein (barockes) Fest macht, ergänzen Fabelwesen und selbst die vier Elemente das akustische Treiben mit leichtfüßigem Tanz, der schließlich – wie schon zu Königs und Kaisers Zeiten – mit einem Feuerwerk gekrönt wird. Wer keine Karten für die Terrasse an der Maulbeerallee mit Blick auf Orchester und Tänzer mehr ergattert (freie Platzwahl für 25 Euro), sollte sich das Ganze trotz allem nicht entgehen lassen. Der

unterste Rang befindet sich auf dem Rasen zwischen knackigem Bogenschützen und berittenem Friedrich und steht jedem Bürger offen. [Peter Degener] »Mit Pauken und Trompeten« Eröffnungskonzert der ›Musikfestspiele Sanssouci‹, Samstag, 11. Juni, ab 22 Uhr, unterhalb der Orangerie im Park Sanssouci Internationales Festival junger Opernsänger Vom 25. Juni bis zum 13. August sind im Schloss Rheinsberg hochkarätige Nachwuchsopernsänger anzutreffen. Die Preisträger des stets zu Jahresbeginn stattfindenden Gesangswettbewerbs der Kammeroper wurden aus 450 internationalen Teilnehmern ausgewählt. Viele junge Talente begannen mit dem Festival-Auftritt eine steile Karriere, welche sie in renommierte Opernhäuser des gesamten Globus‘ trieb. Zusammen mit bekannten Dirigenten und Regisseuren erarbeiten sie die verschiedenen Opernpartien, um sie an romantischen Plätzen des Schlosses vorzutragen. Einst galt das Schloss in der Mark


13

Leb e nsge fü h l www.f r i e dr ic h - potsdam .de

Brandenburg als Musenhof des jungen Fritz, später erfuhr es durch Tucholsky und Fontane eine literarische Würdigung und seit der Gründung des Opernfestivals 1990 kommen jährlich hunderte Besucher, um an diesem einmaligen Event teilzunehmen. www.kammeroper-rheinsberg.de Choriner Musiksommer Auch wenn die Gäste des letztjährigen ›Choriner Musiksommers‹ noch in lebhaften Erinnerungen an dessen Genuss schwelgen, wird bereits der diesjährige, zum 48. Mal stattfindende, angekündigt. Es ist bereits zur Tradition geworden, dass ein Konzert des Brandenburgischen Staatsorchesters aus Frankfurt (Oder) die Veranstaltung eröffnet (4. Juni). Im Verlaufe des ›Choriner Musiksommers‹ werden dann unter

anderem der Dresdner Kreuzchor mit Werken von Bach und Bartholdy, die Norddeutsche Philharmonie – welche den BechsteinKlavier-Wettbewerb gewann – mit Beethoven und Schubert und verschiedene musikalische Inszenierungen wie Carl Orffs ›Carmina burana‹, vorgetragen von Musizierenden aus Prag, zu hören sein. Bis zum 28. August im Kloster Chorin. www.choriner-musiksommer.de Brasilianische Nacht In Babelsberg Am 25. Juni geben sich auf dem Weberplatz in Babelsberg ab 20.30 Uhr die brasilianische Sängerin Eliane Printer und das Sinfonieorchester ›Collegium musicum‹ die Ehre, um vor der illuminierten Friedrichskirche westeuropäische Klassik-Kultur mit feuriger »Música brasileira« klangvoll zu vereinen. In dieser lauen Sommernacht können Tänzer und Genießer das Europa-Debüt der in ihrer Heimat gefeierten Sängerin zelebrieren. Eliane Printer will mit ihren Songs nicht nur die Schönheit Brasiliens und Amazoniens feiern, sondern in poetischen Strophen auch die Geheimnisse

einer temperamentvollen Latina offenbaren. Doch selbst ohne Portugiesisch-Kenntnisse erschließt sich den Gästen die südamerikanische Welt – vermittelt durch die Vibes von Samba, Bossa Nova und Chorinho, gepaart mit dem großen Können des ›Collegium musicum‹ und des Saxophonisten Ralf Benschu, der sich unter anderem als ›Keimzeit‹-Mitglied einen Namen machte. www.klassik-am-weberplatz.de Sommersinfonien Schloss Ribbeck Dass es in Ribbeck nicht nur prächtige Birnbäume in goldener Herbsteszeit zu bestaunen gibt, wie dank Theodor Fontane hinlänglich bekannt ist, sondern auch der Sommer mit musikalischen Attraktionen vielerlei Gäste anziehen kann, werden die ersten Sommersinfonien bewei-

sen. Zur Premiere der Open-AirKonzerte am 25. Juni wird vor der Kulisse des nobel hergerichteten Schlosses Ribbeck die ›Cappella Academica‹ der HumboldtUniversität zu Berlin zu hören sein. Am 3. Juli interpretiert das ›Sibelius Orchester Berlin‹ Werke Liszts, um den 200. Geburtstag des Komponisten zu begehen. Und zu guter Letzt wird das ›Preußische Kammerorchester‹ Freunde der Klassik mit Stücken von Mendelssohn-Bartholdy, Puccini und – noch einmal – Liszt verköstigen. [Alisa Reimer] www.havellaendischemusikfestspiele.de


E RI

SE

IN N TE

N ZE DU

PR

RE

GI

O

N

AL

E

ei H

14

O

m

at

Ku

nd e

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de Leb ens ge fü h L

Der trenD Zum eBike-Smile! eLektro-fAhrräder Auf der überhoLspur

z

ugegeben: Es gab eine Zeit, in der »Pedelecs« – also Fahrräder, deren Elektromotor nur anspringt, wenn man selber tritt – im Gegensatz zu etablierten Zweirädern designtechnisch auf dem Niveau russischer Traktoren dümpelten. Mit der sprunghaften Weiterentwicklung innovativer Akkus aber wurden plötzlich ebenso leistungsstarke wie gutaussehende Konstruktionen realisierbar. Und die einstigen Vorbehalte gegen motorenverstärktes Radeln verloren jede Rechtfertigung – zumal sie nicht selten ästhetischer Natur waren. Hans Rädler vom ›Colibri Fahrradladen‹ jedenfalls ist vom »eBike« überzeugt. Für ihn steht es auch nicht in Konkurrenz zum herkömmlichen Drahtesel, sondern eher zu Auto und Motorroller. Er gibt zu bedenken, dass die Durchschnittsgeschwindigkeit eines Autos im Stadtverkehr bei weniger als dreißig Stundenkilometern liegt – ein Tempo, bei dem das Fahrrad mit einem sportlichen Fahrer durchaus mithalten könnte. Das Problem dabei ist allerdings auch ein ästhetisches: Dem notwendigen Kraftaufwand geschuldet, steht man mit durchgeschwitztem Hemd am Zielort. Für einen Geschäftstermin eher nicht so vorteilhaft. Hier greift das Konzept moderner eBikes: Ohne große Kraftanstrengung und doch mit einem gesunden Maß an Bewegung können

spielend 30 km/h und mehr erreicht werden. Die Technik ermöglicht Reichweiten von bis zu siebzig Kilometern. Und die enervierende Parkplatzsuche spart sich der eBiker sowieso. Zwar haben die Geräte ihren Preis, gemessen an ihrem Nutzen und Folgekosten, die nicht höher liegen als die des heimischen Velos, dürfte die Rechnung – die bei etwa 1000 Euro startet – schnell auch für kühle Rechner aufgehen. Am Sonntag, 19. Juni, veranstaltet Hans Rädler einen großen eBikeTesttag im ›Volkspark Potsdam‹ – für alle, die sich einmal selbst überzeugen wollen. Zur Verfügung stehen 25 Testräder der Marken ›Cannondale‹, ›Winora‹, ›Riese‹ und ›Müller‹, ›Victoria‹ und ›Sachs‹. Zum Einsatz kommen Tourenräder, Citybikes, Cruiserbikes, Sporträder und Falträder mit E-Antrieb. Der ganze Spaß ist selbstredend kostenlos. Und das mit dem Spaß ist wörtlich zu nehmen: Der Schub, der einen nach zwei Pedaltritten nach vorne katapultiert, und der Genuss nahezu anstrengungsfreier Höchstgeschwindigkeit zaubern einem jeden das genretypische »eBike-Smile« aufs Gesicht. [phil] Testfahren im ›Volkspark Potsdam‹ (Bereich der südlichen Grillplätze, Nähe Biosphärenhalle), 19. Juni, 12-18 Uhr


Edelgemüse on ice d

er Spargelhof Klaistow – vielen Potsdamern bekannt als Ausflugsziel zum Spargelkaufen oder -essen – lehnt sich in dieser Saison aus dem kulinarischen Fenster. Wer an heißen Tagen süße Abkühlung sucht, findet künftig eine neue Sorte im bunten Schlecksortiment des Hofes – Spargeleis. Eine »Weltneuheit«. Aber: Schmeckt das überhaupt? Offiziell wird der Geschmack so beschrieben: »Die Spargelnote kommt nicht aufdringlichvordergründig, vielmehr aromatisch begleitend daher, ähnlich dem Spargellikör.« Letzterer ist auch die Grundlage für die neue Eissorte. Ein ganzes Jahr sollen die Mitarbeiter des Hofbetreibers ›Buschmann & Winkelmann‹ gebraucht haben, um den Sonderling zu entwickeln. In den ersten Wochen der Saison habe sich das Eis bereits gut verkauft, heißt es vom

Jazz-Frühschoppen

Unternehmen. Vor allem bei Männern erfreue es sich großer Beliebtheit. Kombinieren ließe es sich am besten mit Erdbeereis. Neben Spargel sind ganzjährig eine große Auswahl regionaler Spezialitäten im Angebot, je nach Saison beispielsweise Erd- und Heidelbeeren, Kürbisse, Wild-, Wald- und Feldprodukte. Außerdem versteht man sich als »Erlebnishof« für die ganze Familie. Auf dem Gelände gibt es einen Kletterpark, einen Streichelzoo, ein Naturwildgehege, einen Waldlehrpfad, einen Abenteuerspielplatz und eine Scheune, in der Dekorationsartikel verkauft werden. So kann man nur gespannt sein, was der Erfindungsreichtum der Hofbetreiber als nächstes hervorbringen wird. [Vera Krellmann] www.buschmann-winkelmann.de

im Waldbad Tem am Pfing stsonntag, 12.06.11

Spezial

Fotos Buschmann-Winkelmann

spArgeLeis Aus kLAistow

plin itt

nur Strandbadeintr

ab 11.00 Uhr frisch gezapftes Bier + Leckeres vom Grill + Brezen im Biergarten bei entspannter Livemusik mit dem Jazztrio „Night & Day“

, den ehr... a m B n, ieles e n on und v ad S , in B e n e n i e h S n m en e en hill ahre ab C , Wir h g f Easy Listenin t Boo www.blp-potsdam.de

4


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  Ku ltu • r

16

Alle Kunst Fliesst und vergeht Sonderausstellung ›3 Jahre Museum FLuxus+ / 3 Jahre follow fluxus‹ mit Arbeiten von Ben Patterson und Asli Sungu

I

n der internationalen Kunstbewegung ›Fluxus‹ fließt und vergeht alle Kunst. Und alles fließt zusammen: Kunst und Leben; Musik, Malerei, Film, Literatur, Theater. Die ›Fluxus‹-Bewegung formierte sich in den 1960er Jahren in New York, Tokio und auch in Wiesbaden. Namhafte Aktionskünstler wie Joseph Beuys prägten diese Kunstform. Mit Aktionen und Festivals richtet ›Fluxus‹ sich auf das flüchtige Ereignis, weist so auf die Vergänglichkeit aller Dinge und sucht nach der versteckten Poesie im alltäglichen Leben. Festlichen Einzug in Potsdam erhielt ›Fluxus‹ im April 2008. Mancher mag sich erinnern – an Emmett Williams ›50 little men‹, die bunte, musizierende ›Marching Band‹, die ›Fluxus‹-Künstler Ben Patterson über den Schirrhof der Schiffbauergasse dirigierte. Das ›museum FLUXUS+‹ war damit eröffnet. Es trifft sich, dass im gleichen Jahr erstmalig das Stipendium ›Follow Fluxus – Fluxus und die Folgen‹ vergeben wurde. Hier lebt ›Fluxus‹ weiter: Junge internationale Künstler, die in ihrem Werk die Ideen der Kunstbewegung aufgreifen und damit lebendig halten, werden gefördert. Ben Patterson, »Fluxist« erster Stunde, sitzt in der Jury, als die junge Künstlerin Asli Sungu (*1975 in Istanbul) als 3. Stipendiatin ausgewählt wird. Beide werden nun von Juni bis September in der Son-

derausstellung ›3 Jahre museum FLUXUS+ / 3 Jahre follow fluxus‹ im Atrium des ›museums FLUXUS+‹ zu sehen sein. Asli Sungu studierte Malerei in Istanbul, als sie dort das erste Mal in Berührung mit einer ›Fluxus‹-Performance von Ben Patterson kam. Sie fing sofort Feuer: »Das war toll, es hat mir Spaß gemacht«, erinnert sie sich an die zunächst fremde Kunstform. Sie hörte auf zu malen, begann zu recherchieren und ging nach Berlin. Hier studierte sie an der Universität der Künste Berlin. Über diese Zeit sagt sie: »So eine Atmosphäre habe ich vorher noch nie erlebt. Wir Studenten durften ganz frei arbeiten. Das hat mich sehr beeinflusst.« Ihr Schwerpunkt verlagert sich von der Malerei zur Videokunst. In ihren Videoarbeiten werden alltägliche Verrichtungen zum Gegenstand von Reflexion. Ihr erstes Video zeigt im Rücklauf, wie hängende Gegenstände von den Gipswänden ihrer Berliner Wohnung auf den Boden fallen. »So, als ob die Dinge ihren Platz auf der Welt kennen, es aber nicht schaffen, dort zu bleiben oder dorthin zu kommen«. Die Übergänge zwischen Alltag und Kunst werden fließend. ›Fluxus‹ par excellence. [Rike Rathjens] bis 11. September | Vernissage: 24. Juni, 19 Uhr www.fluxus-plus.de

Asli Sungu: ›Unvermeidbar‹ (Video-Still)

›Fluxus‹-Ausstellung


17

ku Ltu r www. fr i e d r ic h - potsdam .de

»Du musst ein scHwein sein auf Dieser weLt«

unesco-aBenD in Der scHiffBauergasse Die so lange ungenutzte Freilichtbühne an der Schiffbauergasse wird am 4. Juni ab 19 Uhr endlich wieder bespielt. Hochkarätig sogar, denn das ›Filmorchester Babelsberg‹ tritt auf. Der Eintritt ist frei, da an diesem Abend das Weltkulturerbe Potsdams gefeiert werden soll. Das Thema lautet »Faszination Welterbe«. Die Wahl des Standorts Schiffbauergasse für diese Veranstaltung ist sicher fragwürdig, da sich von hier höchstens ein schöner Blick auf das Kulturerbe am gegenüberliegenden Ufer bietet, doch das schmälert nicht die Rahmenveranstaltungen selbst. Um 16, 18 und 21 Uhr führt Susanne Fienhold-Sheen über das Gelände und berichtet über die spannende Wandlung vom militärischindustriellen Areal zum Kulturzentrum. Im ›hans otto theater‹ wird um 15 Uhr ›My Fair Lady‹ aufgeführt. In der ›fabrik‹ und der ›Reithalle‹ sind noch immer die ›Tanztage‹ im vollen Gange und auch das ›Fluxus‹-Museum öffnet von 13 bis 18 Uhr. [pede] ›Faszination Welterbe‹, 4. Juni, Kulturstandort Schiffbauergasse

»Mache Geld, mache mehr Geld, mache, dass mehr Leute Geld machen!« So spricht der Gründer der ›Scientology‹-Sekte L. Ron Hubbard. Die katholische Kirche hat da schon einen moralischeren Anspruch und hat die Habgier zur Todsünde erklärt. Als »rücksichtsloses Streben nach Gewinn um jeden Preis« wiederum definiert das Strafgesetzbuch die Gier. Andererseits gibt uns die Realität oft anderes vor. In der Wirtschaftswelt von heute dominiert wohl noch immer Adam Smith, der den Trieb des Menschen zu mehr Geld und Macht als dynamisches Element des Fortschritts sah. Ohne Gier kein Wettbewerb und damit auch kein Wohlstand. Wie nahe stehen sich wohl Hubbard und Smith?Der Vizepräsident für Forschung und Technologietransfer der FH Lausitz, Stefan Zundel, ist Professor für Volkswirtschaftslehre und hat sich mit den Mechanismen der Gier im größeren wirtschaftlichen Rahmen beschäftigt. In der Reihe ›Potsdamer Köpfe‹ wird er einige Stationen der Ideengeschichte der Gier vorstellen. Die Leitfrage lautet: Muss ich wirklich ein Schwein sein? [pede] ›nb potsdamer köpfe‹, 20. Juni, 19.30 Uhr, Reithalle A

aBtaucHen ins wiLDfremDe Einfach mal hinschmeissen und abhauen, nicht mehr heimkommen und anderswo neu beginnen! Die Jugendtheatergruppe ›Tárantula‹ hat sich eines historischen Stoffes angenommen, der für jeden Jugendlichen einen Anknüpfungspunkt bietet – der Geschichte »Peer Gynts« von Henrik Ibsen. Peer lebt in einer Welt aus Lügen. Der Bauernsohn verdrängt den Alkoholismus des Vaters, der den Hof ruinierte, fantasiert von eigenen, nie erlebten Abenteuern. In Ibsens Original wird Peer zum erfolgreichen, aber unglücklichen Sklavenhändler. Bei ›Tárantulas‹ Interpretation ›Wildfremd‹ wird weitergedacht. Seine Beziehung zur Mutter, die ihn vergöttert, und den Freunden und Frauen, die er enttäuscht, steht im Mittelpunkt. Ein Wort zuviel, ein Schritt zu weit, und schon landet man in der Welt der Anderen, der Schrägen. Peer flieht ins Wildfremde und sucht ein neues Leben. [pede] ›Wildfremd‹, Jugendtheatergruppe ›Tárantula‹ 18. Juni, 20 Uhr & 19. Juni, 16 Uhr, ›fabrik‹


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de ku Ltu • r

18

go West!

dAs heimAtfestivAL ›LocALize‹ versucht einen gAnzen stAdtteiL zu begreifen

w

o beginnt eigentlich Potsdam-West? Am Brandenburger Tor vielleicht, wo auch die Zeppelinstraße ihren Anfang nimmt und von dort fünf Kilometer lang fast schnurgerade bis zur Stadtgrenze an der Pirschheide führt? Links und rechts dieser Straße zeigt sich ein ungeahnt vielseitiger Teil Potsdams. Was gehört alles dazu? Als erstes fällt einem vielleicht die Brandenburger Vorstadt mit floralem Jugendstil und gutbestuckter Blockbebauung ein. Dann der Park Sanssouci mit angrenzenden Villen und dahinter der weitläufige Wildpark, der mit einem bayerischen Haus und einst sogar einer Skisprungschanze das Heimweh einer Prinzessin lindern sollte. Hinter dem Begriff »Potsdam-West« verbirgt sich vor allem ein Strauß sehr gegensätzlicher und zumeist wenig beachteter Quartiere. Links der Zeppelinstraße findet sich hinter dem Bahnhof Charlottenhof eine Siedlung der Dreißigerjahre mit weitläufigem Uferpark, der hinter alten Speichern bis zum Olympiastützpunkt am ehemaligen Luftschiffhafen führt. Gegenüber erstreckt sich die Siedlung ›Stadtheide‹, an die simple Einfamilienhäuser ebenso wie

Die Kassenhalle des einstigen Hans-Otto-Theaters

DDR-Platte und eine weitläufige Kleingartensiedlung grenzen. Zusätzlich durchschneiden zwei Eisenbahntrassen dieses heterogene Areal zwischen Park Sanssouci, Innenstadt, der Pirschheide und Havel, das so pauschal »Potsdam-West« genannt wird. Das Heimatfestival ›LOCALIZE‹ widmet sich in seiner vierten Auflage dem ganzen Stadtteil, da er exemplarisch für verschiedenste Bilder von Stadtentwicklung steht. Städtisches und dessen ländlicher Gegensatz treffen in Potsdams Westen beinahe nahtlos aufeinander. Unter dem Motto »In der Tat« setzen sich Künstler mit dem Bestehenden und Werdenden auseinander. Ist »Heimat« tatsächlich einfach da, wie für die Bewohner der Stadtheide, die dort oft schon 50 Jahre leben oder wird sie erst durch Taten spürbar, wie es zum Beispiel das lebhafte Netzwerk der Bürger der Brandenburger Vorstadt zeigt, die oft erst vor wenigen Jahren nach Potsdam zugezogen sind? Die Macher von ›LOCALIZE‹ haben dazu gleich mehrere Orte gefunden, die sie temporär für diese künstlerische Auseinandersetzung nutzen. Die Villa Holst in der Geschwister-Scholl-Straße 51 (auf dem


Ein Treppenaufgang in der Villa Holst

progrAmmhöhepunkte des heimAtfestivALs 2011 vom 22.-26. juni Gelände der ›Scholle 51‹) steht seit rund fünfzehn Jahren leer, ist von der Straße noch nicht einmal als Villa zu erkennen. Hier wird vom 22. bis 25. Juni die Ausstellung des Festivals zu sehen sein. Dazu kommen seltene Gelegenheiten: Die einstige ›SchallplattenBibliothek‹ an der Ecke Sellostraße/Geschwister-Scholl-Straße wird einmalig für wenige Stunden geöffnet und tänzerisch erobert, die Schalterhalle des alten Hans-Otto-Theaters in der Zimmerstraße lädt ebenfalls noch einmal zu einer Aufführung. Die Künstlerin Kathrin Ollroge hat die Pächter der Gartensparte ›Krähenbusch‹ überzeugt, ihr Gartenlokal den Festivalbesuchern zu öffnen und der ausladende Betonplatz zwischen den Platten der Haeckel-, Storm und Knobelsdorffstraße soll seine akustischen Qualitäten zeigen. Das Heimatfestival hat sich 2011 breiter aufgestellt und will nicht bloß ein einzelnes, ungenutztes Objekt bespielen, sondern exemplarisch einen ganzen Stadtraum begreifen – seine Menschen, Gebäude, Zusammenhänge und Leerstellen. [Peter Degener]

Vernissage in der Villa Holst (Geschwister-Scholl-Str. 51), 22. Juni, 18 Uhr, Musik von ›Touchy Mob‹ ab 22 Uhr Kurzfilmwettbewerb im Filmmuseum und musikalische Begleitung von ›Vaine Tree‹, 23. Juni, 18 Uhr Localize schließt auf #1: Öffnung des ehem. Schallplattenladens Sellostr./Geschwister-Scholl-Str, 24. Juni, 16 bis 19 Uhr, ab 17 Uhr Performance der ›Oxymoron Dance Company‹ und des Audiokünstlers Simon Vincent Localize schließt auf #2: Kaffeekranz und Tanz im Gartenlokal ›Krähenbusch‹ mit der Künstlerin Kathrin Ollroge, 25. Juni, 15 Uhr Localize schließt auf #3: Kassenhalle des ehem. Hans-Otto-Theaters in der Zimmerstraße, 25. Juni, 17 Uhr Finissage in der Villa Holst (Geschwister-Scholl-Str. 51) mit Musik von ›Nias‹, Sebastian Arnold, ›Telekaster‹ u.a., 25. Juni, ab 20 Uhr Filmvorführung der Dokumentation ›Lost Town‹ (R: Jörg Adolph, D 2009) im Filmmuseum, 26. Juni, 20 Uhr

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Mehr Details im Kunstkalender auf Seite 30 www.heimatfestival.de

Sanssouci Prom Concert mit Feuerwerk Sommernacht in spanischen Gärten 26. Juni 2011 | 21.00 Uhr Neues Palais von Sanssouci

SÄCHSISCHE STAATSKAPELLE DRESDEN Infos und Karten unter 0331 - 28 888 28 www.musikfestspiele-potsdam.de


fuLL

House

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de ku Ltu • r

20

Am ›tAg der Architektur‹ stehen in berLin und brAndenburg häuser zur besichtigung offen

d

OFFENE HäUSER IN POTSDAM Bundesstiftung Baukultur Schiffbauergasse 3 Feuerwache Holzmarktstraße 6 - 7

Wohnhaus Bertiniweg 3 Erweiterung Oberlinschule Rudolf-Breitscheid-Straße 24 Treffpunkt für Führungen: Alt Nowawes/ Ecke R.-Breitscheid-Straße Lesesaal Landeshauptarchiv Zum Windmühlenberg Erweiterung Arztpraxis Wichgrafstraße 26 Erweiterung Zahnarztpraxis Lindenstraße 7 Innenausbau Lepsiushaus Große Weinmeisterstraße 45 Radioaktivitätsmessstelle Deutscher Wetterdienst Wissenschaftspark Telegrafenberg, A61

as letzte Wochenende im Juni ist für Architekturbegeisterte inzwischen ein fester Veranstaltungstermin: In nahezu allen Bundesländern laden die Architektenkammern Ende Juni zum ›Tag der Architektur‹ ein. Dann öffnen Bauherren die Türen und Pforten zu neuen Bauten und Umbauten, zu neugestalteten Freiräumen und Gärten – und auch zeitgenössische Innenarchitektur ist vielerorts zu besichtigen. Der Bundesauftakt zum ›Tag der Architektur‹, der in diesem Jahr unter dem Motto »Besser Wohnen mit Architekten« steht, findet bereits am Dienstag zuvor (21. Juni) im Berliner ›Amerikahaus‹ statt. Die Hauptstadt verbindet die Aktion am 25. und 26. Juni zudem mit dem ›Tag der offenen Architekturbüros‹. Brandenburg beschränkt sich auf einen Tag: Am Sonntag, 26. Juni, sind rund 50 Objekte zu besichtigen. Zwischen 13 und 18 Uhr ist dies möglich. Mehrmals am Tag finden Führungen statt. Außerdem kann man mit den jeweiligen Architekten ins Gespräch kommen. Zu sehen sind Wohn- und Arbeitsräume ebenso wie Lern- und Spiel- oder Veranstaltungsräume, zum größeren Teil Innenräume, aber auch einige offene Anlagen wie eine Freilichtbühne in Spremberg oder der Universitätsplatz in Frankfurt (Oder). In

Potsdam stehen neun Objekte zur Auswahl, so die neue Feuerwache in der Holzmarktstraße (Architekten: ›agn Niederberghaus & Partner‹), der gläserne Seitenflügel einer Zahnarztpraxis in der Lindenstraße (Philipp Jamme) oder das an Frank Lloyd Wrights ›Prairie Houses‹ erinnernde Wohnhaus im Bertiniweg (Wolfgang Grass). [Friedrich Reip] Alle in Brandenburg zugänglichen Objekte finden sich übrigens auf einem Programmplakat, das man kostenlos per E-Mail unter info@ak-brandenburg.de bestellen kann. Zusammenfalten, einpacken, losziehen! www.tag-der-architektur.de

friedrich und der Verlag ›h.f. ullmann publishing‹ verlosen 2 x 1 Exemplar des Buches ›Contemporary Houses‹ (Das Buch ist auch in jeder guten Buchhandlung oder unter www.ullmann-publishing.com erhältlich.) Teilnahme am Gewinnspiel unter www.friedrich-potsdam.de


•

21

ku Ltu r www. fr i e d r ic h - potsdam .de

Tatort potsDam ›mAren courAge fiLmshows‚ gehen in die zweite runde Nach der erfolgreichen Preview im Mai feiert diesen Monat die erste ›Maren Courage Filmshow‚ ihre Premiere im ›Le Manège‚. Die Regisseurin Maren Courage hat ein Ensemble deutschlandweit bekannter Schauspieler fßr diese einmalige Auffßhrung zusammengetrommelt. Neben JÜrg Schßttauf als Gerichtsreporter, Robert Glatzeder als Mordopfer, Udo Schenk als Richter, Isabell Gerschke als Angeklagte und Charles Rettinghaus als Staatsanwalt spielen auch Martin Kautz, Thomas Arnold, Victoria Sturm und NoÊmi Besedes. Die Filmshow wagt ein Experiment zwischen Leinwand und Bßhne, das Thema lautet Krimi. Der Abend beginnt mit einem Mord auf der Leinwand und wird mit einem gefassten MÜrder inmitten des Publikums enden. Ein toter Mann. Drei Frauen, die ihn liebten. Und keine Beweise fßr einen Mord?

Rache, Eifersucht oder ein Komplott? Der Tathergang muss anhand widersprĂźchlicher Zeugenaussagen rekonstru-

die Verdächtigen vor. Die Zuschauer erfahren dabei mit Hilfe der Leinwand immer etwas mehr, als die Verdächtigen zugeben wollen. Es wird natßrlich nicht nur gespielt. Livemusik schafft authentischen Krimi-Soundtrack und wenn der Fall gelÜst ist, beginnt eine Party mit den Schauspielern. Die ›Maren Courage Filmshow‚ gibt dem Publikum dabei alle Indizien an die Hand, den Fall selber zu lÜsen. [pede] 16. Juni, 19.30 Uhr, ›Le Manège‚ im Kutschstallensemble www.marencourage.com Trailer anschauen unter: www.friedrich-potsdam.de

iert werden. Das ›Le Manège‚ verwandelt sich zum Gerichtssaal. Richter und Staatsanwalt nehmen sich

t von ntier präse

zeitschrift fĂźr potsdAm

Fotos Peter Frenkel, Janik Trivellini, Urban Ruths, Florian Froschmayer, Marek Kucera

t OPBHF'BDIJOTUJUVU t 'BMUFOTQSJU[VOH t )FJMQSBLUJLFSTQSFDITUVOEFO

(FTJDIUTCFIBOEMVOHOBDI.BSJB(BMMBOEPARIS .BOJLĂˆSFt1FEJLĂˆSFt/BHFMEFTJHOt)ZBMVSPOJOGVTJPO .FTPUIFSBQJFt'BSCVOE4UJMCFSBUVOHt8FMMOFTTt4PMBSJVN ,PTNFUJLJOTUJUVUTFJU .FJTUFSJOEFT)BOEXFSLT ;FQQFMJOTUSB•Ft1PUTEBNt5FMtXXXLPTNFUJLJOTUJUVUIFSCTUEF


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de ku Ltu r

22

Stars unterm sternenHimmeL scHiffBauergasse open air Kinosommer

e

in Sommer ohne Open-Air-Kino – undenkbar! Auch in diesem Jahr präsentieren das ›Waschhaus‹ und der Verein ›cinemarstall‹ wieder den allseits beliebten ›Schiffbauergasse Open Air Kinosommer‹. Zum ersten Mal sogar mit vier Filmen pro Woche – jeweils montags, mittwochs, freitags und samstags! Ab 6. Juni wird auf Potsdams größter OpenAir-Leinwand in mehr als 40 Filmen wieder Nervenkitzel, Hochspannung, grandioses Schauspiel, Dramatik, Humor und beste Unterhaltung geboten. Dazu haben ›cinemarstall‹ und das ›Waschhaus‹ die besten, interessantesten und bildgewaltigsten Streifen des letzten Jahres ausgewählt und ein spannendes Programm aus Hollywoodkino, deutschen Produktionen und kleinen, aber feinen Arthouse-Filmen zusammengestellt. Dabei dürfen weder

Meisterwerke – wie die oscarprämierten Blockbuster ›Black Swan‹ und ›The King´s Speech‹ – fehlen, noch die deutschen KinoHighlights wie ›Drei‹ oder ›Pina‹ und IndieHits wie ›Banksy‹ und ›Somewhere‹ fehlen. Mit ›Metropolis‹ wird ein Filmklassiker zu sehen sein, der nicht nur mit Blick auf das Themenjahr ›Potsdam 2011 – Stadt des Films‹ immer wieder sehenswert ist. Um eine vollkommene Atmosphäre unter freiem Sternenhimmel zu genießen, stehen Liegestühle, Decken und Sitzinseln bereit. Für das leibliche Wohl sorgt das Gastro-Team des ›Waschhauses‹ mit kalten und warmen Getränken sowie Eis und leckeren Snacks. Bei gutem Wetter wird natürlich gegrillt. So macht der Sommer Spaß! Mehr Infos zum diesjährigen Kinosommer im Internet auf www.waschhaus.de

DAS PROGRAMM IM JUNI 06. Juni 08. Juni 10. Juni 11. Juni 13. Juni 17. Juni 18. Juni 20. Juni 22. Juni 24. Juni 25. Juni 27. Juni 29. Juni

Black Swan Black Swan Ich sehe den Mann deiner Träume The Social Network Poll Almanya Inception Another Year Inception The Town The Kids Are All Right Somewhere The Social Network


23

ku Ltu r www. fr i e d r ic h - potsdam .de

wenn Kuba auf reisen geHt ...

›pAsiÓn de buenA vistA‹ Am 29. juni im ›LindenpArk‹

k

uba packt die Koffer und bringt das wohl Charakteristischste seiner Mentalität auf die Open-Air-Bühne des ›Lindenparks‹: die Musik und den Tanz. Eingebettet in eine farbenprächtige Show wird ›Pasión de Buena Vista‹ das Po t s dam er Publikum in das Havanna der 1940er und 50er Jahre entführen. Ab 19 Uhr heißt es zunächst »Warmtanzen« mit Jochen vom Potsdamer ›Club Latino‹ und feiner lateinamerikanischer Musik. Danach treten die zehnköpfige Live-Band, sechs heißblütige kubanische Tänzerinnen und Tänzer und zwei der wirklich echten ›Buena Vista‹Sänger aus dem Herzen Kubas auf die Bühne – mit dabei der 78-jährige Pachin Inocencio. Mit Salsa, Rumba, Cha-Cha-Cha und Mambo

wird ›Pasión de Buena Vista‹ die Potsdamer mit jener Lebensfreude und Leidenschaft (»Pasión« eben) für die Musik zum Tanzen bringen, die bereits Dichter und Denker inspirierte – und die jenen Mythos nährt, der bis heute Touris tendollar s auf Castros Karibikinsel bringt. 25 Länder bereiste die Show bereits, in Potsdam macht sie am 29. Juni Station. Kinder bis 12 Jahre zahlen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten keinen Eintritt. [Katrin Geller] www.pasion-de-buena-vista.com friedrich verlost 3 x 1 Freikarte, 2 x 1 DVD und 2 x 1 Booklet von ›Pasión de Buena Vista‹ unter www.friedrich-potsdam.de

HeLLo again! die ›fÊte de LA musiQue‹ begrüsst Am 21. juni den sommer Es ist Sommeranfang und der wird natürlich mit Musik gefeiert – auf der ›Fête de la Musique‹! Seit acht Jahren ist auch Potsdam Teil dieser weltweiten Bewegung, die in diesem Jahr 30. Geburtstag feiert. Das Prinzip: Am 21. Juni begrüßen Musiker mit kostenlosen Konzerten den Sommer. In Potsdam gibt es 14 Bühnen, die sich auf das ganze Stadtgebiet verteilen, mit über 35 Acts aller musikalischen Sparten. Die meisten Künstler treten schon ab dem Nachmittag in der ›Waschbar‹, im Lustgarten (Electro), im ›Konsum‹ am ›Thalia‹-Kino und im ›Treffpunkt Freizeit‹ auf. Am Abend kommen mehrere Bühnen in der Schiffbauergasse und in den Kiezkneipen der ganzen Stadt dazu. Auf

der Brandenburger Straße versammeln sich traditionell alle, die die warme Jahreszeit unplugged willkommen heißen. [pede] www.fete-potsdam.de

Ben Patterson, "Blame it on Pittsburgh" (1991)

Friends um 19 Tim McMillian & belsberg im ›Konsum‹ in Ba

Uhr


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  R ez ension• e n

24

Das blaue vom Himmel [Kino] Deutschland 1991. Die ins Heim abgeschobene Marga (Hannelore Elsner) wird für Tochter Sofia (Juliane Köhler) plötzlich zum Problem, als die alte Frau ausbüchst und bei fremden Leuten das Haus auf den Kopf stellt. Abgesehen von der Krankheit scheint die Mutter irgendetwas schwer zu belasten. Längst verschollen geglaubte Fotografien aus ihrer Jugend in Lettland tauchen auf, neue und alte Namen, ein Meer von Ungereimtheiten. Von einer leisen Vorahnung getrieben, entscheidet sich die profilierte Journalistin Sofia, ihre Mutter nach Riga mitzunehmen, von wo aus sie über die Ereignisse der »Singenden Revolution« (den Unabhängigkeitskampf der lettischen Bevölkerung) berichten soll. Während sich Marga stets in teils glückliche, teils düstere Erinnerungen flüchtet (in den Rückblenden wird sie von Karoline Herfurth gespielt), setzt Sofia das Puzzle mit Hilfe des alten Osvalds Kalnins (Rüdiger Vogler; in den Rückblenden: David Kross), einem wiedergefundenen Freund der Familie, zusammen. Eine mitreißende, generationsübergreifende Identitätssuche beginnt, an deren Ende nichts mehr zu sein scheint, wie es einmal war. Die exzellente Ausstattung, in deren Atmosphäre sich das hochkarätige Ensemble mit traumwandlerischer Sicherheit zu bewegen scheint, erzeugt einen bleibenden Eindruck, welcher der Produktion trotz dem eher schweren Sujet den entscheidenden Hauch von Kinozauber verleiht. Über die Dreharbeiten und den Film sprach friedrich mit der Schauspielerin Juliane Köhler (›Aimée und Jaguar‹, ›Der Untergang‹, ›Eden à l’Ouest‹). friedrich: Frau Köhler, haben Sie sich für Ihre Rolle in die Generation Ihrer Eltern versetzen müssen? Ich habe mich schon so oft mit diesem Thema auseinandergesetzt, weil ich da ja auch in so einer Schublade stecke (lacht), dass mir der

Aspekt nicht so wichtig war. Bei dem Dreh sind Sie ja auch ganz schön herumgekommen. Was für Eindrücke hat das hinterlassen? Vor allem die Zeit in Riga war sehr beeindruckend. Als wir die »Singende Revolution« nachstellten, haben wir mit ganz vielen Statisten zusammengearbeitet. Viele von ihnen waren bei den Demonstrationen Anfang der 90er Jahre selbst dabei. Einige von ihnen brachten Kleidungsstücke von damals mit. Sie haben die Revolution quasi ein zweites Mal erlebt und waren unglaublich berührt von der Szenerie. Viele haben uns von ihren Erfahrungen von damals erzählt. Die Stadt Riga selbst hat sich kaum verändert. Wir haben den Ort im Wesentlichen so genommen, wie er war. Wie das auf die Leute vor Ort gewirkt hat, war schon sehr beeindruckend. Verändern einen solche Erlebnisse auch persönlich? Ja, das ist das Tolle an unserem Beruf. Dies lag daran, dass wir so viel Zeit im Baltikum verbracht haben und so vielen Menschen vor Ort begegnen durften. Mir gefiel die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema. Nicht nur einfach die alten Nachrichten zu lesen, sondern auch Bücher von Zeitzeugen, und die Möglichkeit zu haben, sich viel persönlicher dem Thema zu nähern. Nachdem ich das Drehbuch gelesen hatte, sagte ich mir: Du musst diese Rolle spielen! Ich habe sogar den Produzenten angerufen und ihm gesagt, dass ich unbedingt die Rolle haben möchte. Und das mache ich fast nie, mich so intensiv um eine Rolle zu kümmern. [Das Gespräch führte Philipp Stadler.] Kinostart: 2. Juni


25

R e z e n si on e n www.f r i e dr ic h - potsdam .de

Beginners [Kino]

BIBLIOTHEQUE PASCAL [Kino]

Oliver (Ewan McGregor) ist Grafiker in San Francisco, Mitte dreißig und hat gerade die zauberhafte Anna (Mélanie Laurent) kennengelernt. Sein kürzlich verstorbener Vater Hal (Christopher Plummer) hatte sich im stolzen

Der Sozialarbeiter zieht misstrauisch die Augenbrauen hoch, als ihm die hübsche Mona Parapu erklärt, wie sie zur alleinerziehenden Mutter wurde und warum sie ihre Tochter in die Obhut einer widerstrebenden Tante gab. Denn ihr Bericht von einer abstrusen Odyssee wirkt wie der verzweifelte Versuch, mit einer grandiosen Lügengeschichte das Sorgerecht für ihre Tochter zurückzugewinnen. Doch die in Rumänien lebende Ungarin beteuert, nur die Wahrheit und nichts als die Wahrheit zu sagen! Seit Mona an einem sonnigen Strandtag auf den Kleinganoven Viorel trifft, steht ihre Zukunft unter keinem guten Stern. Nach einer leidenschaftlichen Liebesnacht wird Viorel von der Polizei bei einer bildgewaltigen Verfolgungsjagd erschossen. Die ungarische Schönheit stolpert fortan von einer Katastrophe in die nächste. Als Puppenspielerin auf dem Jahrmarkt versucht sie, sich und ihre Tochter durchzubringen. Dort trifft sie auf ihren verschollenen Vater, der sie über-

Alter von 75 Jahren – kurz nach dem Tod von Olivers Mutter – als Homosexueller geoutet. Und sein Leben komplett umgekrempelt, bevor er vier Jahre später an Krebs starb. Die letzten Jahre mit Hal haben ihre Spuren hinterlassen. Die teenagerhafte Aufgeregtheit, mit der sich Hal in ein vollkommen neues Lebensabenteuer warf, zeigte Oliver, dass es für einen Neuanfang nie zu spät ist. Nun steht er vor der Herausforderung, jene Erkenntnis auf seine neue Beziehung anzuwenden. Mit einem Feuerwerk charmanter Ideen verknüpft Regisseur Mike Mills (›Thumbsucker – Bleib wie Du bist‹) gekonnt zwei Geschichten: die seines eigenen Vaters und die einer fiktiven Beziehung. Großartigerweise ist Mills damit ein hochemotionales und durchweg unterhaltsames Drama gelungen, das die Kitschfalle weiträumig umgeht, ohne dabei zu kühl zu wirken. Zwar geht es auch um Themen wie Krankheit und Tod, aber vor allem handelt der Film von neuen Anfängen,

von Veränderungen und davon, wie unglaublich witzig das Leben selbst in seinen ernstesten Momenten sein kann. Die Art, wie durch kreative Rückblendengestaltung eine atmosphärische Dichte erzeugt wird, hebt den Film in unvorhersehbare Höhen. Nebeneffekt davon ist eine intime Authentizität, deren überzeugende Bescheidenheit wunderschöne Kinomomente schafft. [phil]

redet, mit ihm zu reisen. Erst auf einem tristen Bahnsteig irgendwo in Deutschland erkennt sie, dass er mit Menschenhandel sein schmutziges Geld verdient und ehe sie sich versieht, landet Mona im Edelbordell ›Bibliotheque Pascal‹ in Liverpool. Hier kann die High Society ihre sexuellen Fantasien ausleben und Mona lernt, dass literarische Figuren wie »Othello« oder »Lolita« nicht immer das Ende einer Konversation erleben. Monas Erzählung wird zu einem surrealen Traum, voller sexueller Grenzgänge und zuweilen auch Grenzüberschreitungen. Mit dem Aufeinanderprallen einer liebevoll verspielten Fantasiewelt und einer patriarchalisch pervertierten Realität geht Regisseur Szabolcs Hajdu durchaus ein Wagnis ein. Er erzählt ein bizarres Märchen aus der Welt des Menschenhandels und der Zwangsprostitution, das den Zuschauer in einem zwiespältigen Gefühl aus Faszination und Unbehagen zurücklässt. Doch genau daraus zieht dieses Drama seine große Stärke. [Anna Jakisch]

Kinostart: 9. Juni

Kinostart: 9. Juni

Noise and Resistance [Kino] Oft wird die Eintönigkeit des optimierten Medienalltags beklagt. Dass Produktionen nur noch nach gängigen Erfolgsmustern gestrickt werden dürfen, um ja kein zu großes Risiko für Studio und/ oder Verleih heraufzubeschwören. Und der Dokumentarfilm wird schon seit Jahren in regelmäßigen Abständen zu Grabe getragen. In diesem Sommer belehrt uns eine deutsche Produktion zum Thema »D.I.Y.-Kultur« (»Do It Yourself«) eines Besseren. Bei den Regisseurinnen Francesca Araiza Andrade und Julia Ostertag denkt man zunächst an Formate, denen der eher ambitionierte Filmfestival-Gänger auf den üblichen Doku-Reels begegnet. Ein Film über Punk und seine Wurzeln? Nein, dieser Film geht weiter. Während jede Menge Szenevolk unterschiedlichsten Alters aus ganz Europa zu Wort kommt, erfährt der Zuschauer Überraschendes: Punk ist nicht destruktiv, seine (Haupt-)Intention humanistisch. Die Bewegung proklamiere die Freiheit durch Selbstverwirklichung und Eigeninitiative. Im Folgenden wird gezeigt, wie grenzüberschreitend solidarische Netzwerke etabliert werden, um die Abhängigkeit von Geldströmen zu vermeiden oder Mädchen im Teenageralter von etablierten Künstlerinnen zum Gang auf die Bühne motiviert werden, um so den Geschlechterproporz im Showbiz zu verändern. Durch die ausführliche Begleitung einiger Protagonisten können vorhandene Vorurteile gegenüber der »D.I.Y.-Bewegung« überdacht und getrost bei Seite gelegt werden. Eine überzeugende Arbeit, die zeigt, dass es sich lohnt, sein eigenes Ding zu machen, ohne dabei andere auszugrenzen. [phil] Kinostart: 16. Juni

friedrich verlost 3 x 2 Eintrittskarten für die Premiere von ›Noise and Resistance‹ in Anwesenheit der Regisseurin Francesca Araiza Andrade im ›Inselkino‹ auf der Freundschaftsinsel am 21. Juni um 22 Uhr unter www.friedrich-potsdam.de


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  R ez ension• e n

Tim Bendzko Wenn Worte meine Sprache wären [Musik] Deutsche Texte, in denen sich junge Menschen wiederzufinden vermögen und eine Stimme, die sich mit neueren deutschen Musikhelden wie Philipp Poisel und Clueso messen kann: Der 26-jährige Tim Bendzko wird sich mit seinem Album ›Wenn Worte meine Sprache wären‹ in die Herzen singen. In ›Sag einfach Ja‹ lädt er seine Hörer ein: »Dieser Tag, verlangt nur das eine von dir/ sag einfach ja/ für eine Reise mit mir«. Gern folgt man dieser Einladung auf eine musikalische Reise durch die Gefühlswelt Bendzkos. Etwas balladesk, keineswegs schnulzig, aber trotzdem gefühlvoll ist ›Mehr davon‹. Noch mehr Gefühl gibt es in ›Das letzte Mal‹, einem Titel über eine gescheiterte Beziehung und den Versuch, den endgültigen Schlussstrich zu ziehen. Neben Gefühlsthemen und Melancholie ist auch gute Laune auf Bendzkos Debütalbum vorhanden: Die Titel ›Ich kann das alles sehen‹ und vor allem ›Keine Zeit‹ versprühen ganz viel Lebenslust. Die Vorab-Single ›Nur noch kurz die Welt retten‹ vereint, was auf dem Album in zwölf andere Songs verpackt ist: eine große Portion Talent dafür, gute, tiefsinnige deutsche Texte, zu schreiben; einen Nerv für Themen, die berühren; ein Gespür für Musik und Text. Bendzko singt auf seinem Debüt über Verlust (›Ich laufe‹), Unsicherheit (›Auf den ersten Blick‹) und zwischenmenschliche Probleme (›Schall und Rauch‹). Das Sprichwort »Gut Ding will Weile haben« trifft auf den Berliner Lockenkopf vollkommen zu, denn von den ersten Songs bis zum fertigen Album vergingen ein paar Jahre. Doch das Warten hat sich gelohnt: ›Wenn Worte meine Sprache wären‹ ist randvoll mit anspruchsvollen Texten und Musik, die sich irgendwo zwischen Singer-SongwriterPop und ein bisschen Jazz ansiedelt. [Friederike Steemann]

26

Pollyester Earthly Powers [Musik]

ARCTIC MONKEYS suck it and see [Musik]

Auch ›POLLYester› – bestehend aus Polina Lapkovskaja aka PollyEster und Manuel da Coll aka Yossarian – sind in dieser alles erfassenden Zeitspirale gefangen, in der scheinbar verschiedenste progressive Musikgenres vergangener Zeiten mit modernen Interpretationen kollidieren. In diesem Fall sind das die basstriefenden Synthieklänge der späten Siebziger-Disco, die mit Pollys echohallendem Gesang einen Exkurs in das Soundarchiv einer Grace Jones wagen. Oder war da nicht eben auch der Geist von Mike Oldfield zu Gast? Keine Angst! Man muss hier keine anstrengenden Klangversuche ertragen oder die Kopfhörer an die Stereoanlage (Haha! Gute, alte Stereoanlage!) anschließen, da man ansonsten Gefahr laufen würde, von den Nachbarn als Terrorist denunziert zu werden. (Man muss dazu sagen: Progressive Musik galt in den 1970ern als Erkennungsmerkmal für RAF-Anhänger.) Der Sound von ›POLLYester‹ kann eher schonmal in die Beine schlagen und taugt im richtigen Mix auch für eine heiße Sohle. Da verblassen die Jungs in Blau, die Fronten des letzten Jahrhunderts, die Politik, die in dieser Zeitklang-Utopie keine Rolle mehr spielen, genauso wie das Verfallsdatum dieses unwiderstehlich treibenden Musikstatements.

Kaum eine Band hat in den letzten sechs Jahren so viele Fans begeistert, so viele Branchenfachleute überrascht und so viele Kritiker überzeugt wie die ›Arctic Monkeys‹. Man erinnere sich an den Erfolg ihres Debutalbums, das allen Unkenrufen irgendwelcher Internetzeitalterpessimisten zum Trotz den Rekord für das am schnellsten verkaufte Album aller Zeiten hält! Die nachfolgenden Longplayer festigten den Ruf als Band mit erstklassigem Songwriting und außergewöhnlichem Talent, Instrumente zu bedie-

Schon der Opener ›German Love Letter‹ verweist klar und deutlich auf die noble Anonymität sonnenbrillentragender Nachtschwärmer und deren Anhang. Die Qualität kommt nicht von ungefähr. Manuel da Coll ist unter anderem die Schlagzeugbesetzung der allseits gefeierten Band ›LaBrassBanda‹ und auch als Fotograf gefragt. Die umtriebige Polly ist eine echte Ikone des Münchner Untergrunds (Ja! Sowas gibt’s!) und unter anderem bei ›Munk‹ aktiv. [phil] friedrich verlost 3 x 1 CD von ›POLLYester‹ unter www.friedrich-potsdam.de

nen. Klangen die Jungs aus Sheffield auf ›Favourite Worst Nightmare‹ (2007) deutlich düsterer, hellte sich das Klangbild bei ›Humbug‹ (2009) etwas auf, um aber komplexer und progressiver zu werden. Wie die im März vorab veröffentlichte Single ›Brick by brick‹ bleibt das neueste Werk – ›Suck it and see‹ – der eingeschlagenen Linie weitgehend treu. Die zwölf perfekt durchproduzierten Songs perlen verfallsdatumsfrei ohne zu langweilen, da auch die Track-Reihenfolge für ausreichend Abwechslung sorgt. Manche Songs – wie ›Reckless Serenade‹ oder ›Love Is A Laserquest‹ – klingen so abgebrüht, als würde die Band um Alex Turner ihr eigenes Alterswerk besingen. Dabei sind die Herren im Schnitt erst 25! So kann man dankbar sein, wenn in Stücken wie ›Don’t Sit Down ’Cause I’ve Moved Your Chair‹ der ganze jugendliche Wahnsinn losbricht. Oder sie in ›All My Own Stunts‹ einfach die ›Arctics‹ sind – so wie man sie kennen gelernt hat. Mit faszinierender Präzision wird hier eine Bilderbuch-Karriere in Rock und Pop gegossen, die dazu anhält, uns schon heute Ausreden für die Zeit einfallen zu lassen, wenn unsere Nachkommen uns fragen werden, warum wir damals nicht ihre Konzerte besucht, ihre Alben gekauft und ihre Groupies geheiratet haben. [phil]


27

R e z e n si on e n www.f r i e dr ic h - potsdam .de

ALFRED DORFER bisjetzt [Satire] Spätestens mit der Verfilmung ihres gemeinsamen Theaterstückes ›Indien‹ (1993) avancierten Alfred Dorfer und Josef Hader zu Stars des österreichischen Humors. Bereits seit 1989 traten sie mit dem Kabarettprogramm ›Freizeitmesse‹ zusammen auf. Doch während Hader in der Folge im gesamten deutschsprachigen Raum reüssierte, blieb Alfred Dorfer außerhalb der Alpenrepublik lange Zeit ein Geheimtipp. Das änderte sich im neuen Jahrtausend. Sein viertes Soloprogramm ›heim.at‹ erhielt 2002 den Deutschen Kleinkunstpreis, ab 2004 war er sechs Jahre lang Gastgeber von ›Dorfers Donnerstalk‹, einer satirischen Late-Night-Show, die im Österreichen Rundfunk ausgestrahlt wurde, aber durch Wiederholungen auf dem Drei-LänderKanal 3Sat auch in Deutschland und der Schweiz zu sehen war. Mit ›bisjetzt‹ wagt er nun eine erste Rückschau. Das in München vor Publikum aufgezeichnete Programm ist aber keine BestOf-Compilation: Zum einen verbindet er die Auszüge aus seinem bisherigen Schaffen – darunter Nonsens-Klassiker wie ›Die heiligen drei Könige‹

Ein Eichhörnchen auf Wanderschaft Gyrðir Elíasson [Buch]

Die Besteigung der Eiger-Nordwand unter einer Treppe Max Scharnigg [Buch]

– zu einem pseudo-biographischen Zeitstrahl, zum anderen gibt er mit Mut zur Ehrlichkeit auch schwächeren Texten Raum. So begegnet man erst gegen Ende dem bissigen Polit-Kommentator, als den ihn seine Fans heute lieben. Österreich, jene von allen dortigen Intellektuellen so hass-geliebte Heimat, hingegen kommt immer vor, versteckt manchmal in belanglosen Anekdoten, deren lakonische Pointen wie ein trockener, unbemerkter Schlag sitzen: Verwundert stellt man fest, wie wirkungsvoll sie in der Tiefe wummern. Oder ganz offen: Mutter sei Sozialdemokratin gewesen, Vater ein »katholischer, antisemitischer Geschäftsmann«. Maiaufmärsche, Hochamt und ausländerfeindlicher Stammtisch seien nacheinander am selben Sonntag besucht worden. »In meiner akuten Phase habe ich geglaubt, ich wäre Österreich.« [mck]

Gähnende Langeweile sehr kurzweilig zu erzählen, muss erst einmal gelingen. Der isländische Autor Gyrðir Elíasson beherrscht sein Handwerk. Im Mittelpunkt seines ersten Romans steht der 8-jährige Sigmar, der auf dem Hof seiner Ve r w a n d t e n die Eintönigkeit zahlloser Tage verlebt. Monotonie begleitet ihn vom Aufwachen bis zum Schlafengehen. Die nervtötende Langeweile erweckt in dem isländischen Jungen selbst ausgedachte Spielchen und düstere Phantasien, die in der Verstümmelung von Teddys gipfelt. Neben Hunde-Quälen und Forellen-Schießen zeichnet Sigmar Teiche, Strohhütten und Eichhörnchen. Und in genau dieses gemalte Eichhörnchen verwandelt er sich plötzlich und beginnt, in die ersehnte Abwechslung zu wandern. Diese eigentlich spektakuläre Veränderung vom Menschen zum Tier erzählt Elíasson mit einer beunruhigenden Harmlosigkeit, so dass es kurz dauert, bis der Leser begreift, dass jetzt für den Jungen ein Abenteuer als Tier beginnt. Allerdings scheint die neue Perspektive nichts Neues zu bieten. Denn das Eichhörnchen nimmt sich eine Wohnung in der Stadt, trifft sich mit Hund und Kater im Café, bekommt eine Brille verschrieben und geht ins Kino. Die Tage in der Phantasiewelt gehen dahin und dem Eichhörnchen scheint es »kaum der Mühe wert, diese Tage ins Buch einzutragen, es schrieb einige wenige, neutrale Zeilen, fast gedankenlos.« Dass die Gedanken- und Fantasiewelt nicht unbedingt eine aufregende Alternative zur Wirklichkeit darstellen muss, zeigt diese grotesk-märchenhafte Geschichte. Sie zeigt eher auf teils bizarre Art, wie bedrohlich die ausschweifende Innenwelt eines Menschen werden kann. Auch wenn Gyrðir Elíasson als Erneuerer der isländischen Literatur gilt, so ist sein beim Züricher Verlag Walde+Graf erschienener Roman für meinen Geschmack etwas zu grotesk. [Katrin Geller] Walde+Graf, 122 Seiten, 18.95 €

friedrich verlost 3 x 1 CD von Alfred Dorfer unter www.friedrich-potsdam.de

friedrich verlost 3 x 1 Exemplar unter www.friedrich-potsdam.de

Was dem einen die Besteigung der EigerNordwand, ist dem anderen die tägliche Herausforderung, die das eigene Leben an ihn stellt. Berühmt für ihre lange Geschichte gescheiterter und endlich, 1938 erstmals geglückter Besteigungen, ist die Eiger-Wand in den Berner Alpen Synonym für die Überwindung unglaublicher Anstrengung und Gefahren mithilfe eines unbeugsamen Willens und des Vertrauens in seinen Partner. In Max Scharniggs Roman ist es der Journalist Nikol Nanz, der sich einer solchen Herausforderung stellen muss, nämlich in dem Moment, in dem seine gemütlich eingerichtete Welt durch ein Paar fremder Schuhe vor der Wohnungstür grundsätzlich ins Wanken gerät. Doch statt sich dem Fremden, Ungewohnten zu stellen, verkriecht er sich unter der Treppe seines Hausflures und arbeitet an seinem Text über die erstmalige Eiger-Besteigung. Seltsam miteinander verschränkt beschreibt Scharnigg den Entstehungsprozess dieses Textes, den Aufenthalt Nikols unter der Treppe, deren Besteigung mithilfe eines kauzigen Hausbewohners mit dem drolligen Namen Schmuskatz und die Beziehung Nikols zu seiner fast namenlosen, menschenscheuen Freundin. Kern all dieser Zustände und Unternehmungen ist die Suche nach dem »Krümmpunkt« – dem Punkt, der am Berg nicht mehr Ebene und noch nicht Berg ist. Denn dies wird dem Leser mit dem Protagonisten klar: Es ist dieser Punkt, der darüber entscheidet, wie es weiter geht, ob es weiter geht. Denn dieser Punkt ist die größte Hürde allen menschlichen Tuns. Und somit ist Max Scharniggs Debütroman ein philosophisches, ein nachdenklich stimmendes Buch, das in einer zurückhaltenden Sprache und atmosphärisch beklemmend eine existenzielle Formel aufstellt, die nicht nur auf die Besteigung eines Berges oder das Verfassen eines Textes anwendbar ist. [Stefanie Müller] Hoffmann und Campe, 160 Seiten, 18.00 €


Kinostarts

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  Ku rz i n halte •

28

Alle FilmTrailer auf www.friedrich-potsdam.de

Mr. Nice Basierend auf dem autobiografischen Roman von Howard Marks erzählt ›Mr. Nice‹ die wahre Geschichte des raffiniertesten Drogenschmuglers der Welt. Nuklearphysiker, Haschischkenner, Lehrer, Geldwäscher, Gentleman, Flüchtling, Spion – es gibt nicht viel, was Marks in seinem Leben nicht war. Aber vor allem war er der größte »Rauschgift-Exporteur« der 1970er und 80er Jahre. Die Öffentlichkeit beobachtet über Jahre hinweg, wie »Mr. Nice« die Justiz zum Narren hält, indem er in verschiedene Rollen schlüpft. START: 23. Juni Biopic, Komödie I Großbritannien R: Bernard Rose D: Rhys Ifans, Chloë Sevigny, David Thewlis

Brownian Movement Charlotte und Max, sind ein junges, erfolgreiches Paar und ziehen aus beruflichen Gründen nach Brüssel. Dort hat Charlotte Sex mit unbekannten, unattraktiven Männern. Als ihr Geheimnis auffliegt, wird sie mittels eines Gutachtens für arbeitsunfähig erklärt und verliert ihre Approbation als Ärztin. Sie kann ihr Verhalten nicht erklären – weder Max, noch sich selbst. Unter dem äußeren Druck droht ihre Ehe zu zerbrechen. Doch trotz aller Demütigungen und Frustration versucht das Paar einen Neuanfang – in Indien. START: 30. Juni Drama I Niederlande, Belgien R: Nanouk Leopold D: Sandra Hüller, Dragan Bakema

The bang bang club Das Foto eines verhungernden sudanesischen Mädchens, auf dessen Tod ein Geier lauert, ging 1994 um die Welt. Sein Fotograf, Kevin Carter, gewann dafür den begehrten Pulitzerpreis. Ein paar Monate später nahm er sich das Leben. Carter war einer von vier südafrikanischen Kriegsfotografen, die dem sogenannten »Bang Bang Club« angehörten und während des Bürgerkriegs in Südafrika in lebensgefährlich journalistischer Arbeit schreckliche Eindrücke der Straßenkämpfe und Gewalt dokumentierten. Nachdenkliches, beeindruckendes Kino! START: 23. Juni Drama I Kanada, Südafrika R: Steven Silver D: Ryan Phillippe, Malin Akerman

Life in a Day – Ein Tag auf unserer Erde Ein ungewöhnliches und zugleich hinreißendes Filmprojekt: Die gesamte globale Community von Alaska bis Zambia soll an einem Tag – dem 24. Juli 2010 – ein Video von sich drehen, dabei drei simple Fragen beantworten (»Was hast du gerade in deinen Hosentaschen?«, »Was liebst du?«, »Wovor hast du Angst?«) und den Film anschließend auf YouTube hochladen. Das Ergebnis aus 197 Nationen dieser Erde ist manchmal simpel und belanglos, manchmal schockierend, ergreifend und komisch. Denn am Ende fühlt es sich genau so an – das Leben. START: 9. Juni Doku I Großbritannien R: Kevin Macdonald

The Tree of Life Der Film erzählt durch die neugierigen, weltoffenen, staunenden Augen des jungen Jack. Wie auch seine Mutter vermag er mit seiner Seele die Welt zu schauen. Sein Vater jedoch, ein Pragmatiker, trichtert dem Kind »die Realitäten« ein, einer Welt, in der jeder sich selbst der Nächste ist. Zwischen diesen verschiedenen Ansichten muss Jack im Zuge seiner Kindheit erfahren, dass das Leben auch düstere Seiten und viel Leid bereithält. Als Erwachsener ist ihm die Welt nur noch Rätsel und er eine darin verlorene Seele. START: 16. Juni Drama I USA R: Terrence Malick D: Sean Penn, Brad Pitt, Hunter McCracken

Vier Leben Ein alter Ziegenhirte, der Kirchenstaub als Medizin gegen sein Lungenleiden schluckt, lebt seinen Alltag, bis er im Kreis seiner Herde stirbt. Am Tag darauf kommt ein weißes Zicklein zur Welt und wächst heran, bis es sich im hügeligen Weideland verirrt und unter einer Tanne in den Bergen verendet. Diese wird für ein traditionelles Dorffest gefällt und schließlich von Köhlern nach traditioneller Art zu Holzkohle verarbeitet. Ein Film mit poetischer Sicht auf den sich immer wiederholenden Kreislauf des Lebens und der Natur. START: 30. Juni Drama I Italien, Deutschland, Schweden R: Michelangelo Frammartino D: Giuseppe Fuda, Bruno Timpano


29 Ku rz i n h alte www. f r i e dr ic h - potsdam .de

Arrietty – Die wundersame Welt der Borger In einem Vorort von Tokio, versteckt unter dem Boden eines Hauses, lebt die Däumeline Arrietty mit ihrer Familie. Die Dinge, die sie zum Leben benötigen, borgen sie sich von den Menschen und dabei gilt es, so manches zu beachten. Am wichtigsten ist es, nicht von den Menschen gesehen zu werden. Sollten sie entdeckt werden, müssten sie ihr Heim samt Hab und Gut für immer verlassen. Doch als der Menschenjunge Sho ins Haus einzieht, spürt Arietty, dass alles anders werden wird. START: 6. Juni Animation I Japan R: Hiromasa Yonebayashi

Portraits deutscher Alkoholiker Die sechs Menschen, die in diesem Film zu Wort kommen, sind Anwälte, Beamte, Hausfrauen und Geschäftsführer oder Mütter. Überdies sind sie Alkoholiker. Carolin Schmitz erkundet die Lebensgeschichten und Überlebensstrategien dieser Menschen, ihre kleinen Tricks, mit denen sie einen Alltag zu meistern versuchen, der immer schwieriger wird, je stärker die Sucht wird. Der Film gibt den Blick frei auf eine hinter vermeintlicher Normalität liegende Wirklichkeit, die von unerfüllbaren Sehnsüchten durchzogen ist. Start: 16. Juni Doku I Deutschland R: Carolin Schmitz

Wir sind was wir sind Nach dem plötzlichen Tod des Vaters müssen sich die Mutter und die drei TeenagerKinder einer Kannibalen-Familie selbst um den Lebensunterhalt kümmern. Der älteste Sohn wird wider Willen zum Familienoberhaupt erklärt und scheitert bei dem Versuch, den Nahrungsnachschub durch Prostituierte, Homosexuelle und Straßenkinder zu sichern. Aggressionen und Rivalität sind die Folge. Der Aufsehen erregende Film wurde 2010 zu den Filmfestspielen in Cannes eingeladen und gewann mehrere Preise. START: 2. Juni Drama I Mexiko R: Jorge Michel Grau D: Francisco Barreiro, Alan Chávez

Für mehr Würze im Leben! Entdecken Sie die besten Seiten Brandenburgs. In der MAZ, unserer Tageszeitung mit und von Format, finden Sie täglich auch das, was Genießer bewegt und unser Leben belebt. s s s s

4 Wochen MAZ Abo zum Vorteils-Preis von 14,50 Euro = 35 % Ersparnis. Das Abo endet automatisch. Jeden Morgen die MAZ im Briefkasten und immer bestens informiert – von lokal bis international. Als Dankeschön erhalten Sie ein exklusives Salz- und Pfeffermühlen-Set. Ja, ich möchte die MAZ lesen und bestelle das 4-wöchige Kurz-Abo zum Vorzugspreis von 14,50 Euro (inkl. MwSt. im Verbreitungsgebiet). Ich spare 35 % und erhalte als Geschenk ein exklusives Salz- und Pfeffermühlen-Set. Ich gehe keine weitere Verpflichtung ein, denn die Lieferung endet nach Ablauf der 4 Wochen automatisch. Bitte halten Sie mich auf dem Laufenden. Ich bin damit einverstanden, dass mich die MAZ auch in Zukunft schriftlich, telefonisch oder per Mail über interessante Abo-Angebote informiert. Diese Einwilligungserklärung kann ich jederzeit widerrufen.

Name, Vorname Straße, Hausnummer

PLZ, Ort

Telefon

Geburtsdatum

E-Mail

P1105

Datum

Unterschrift

Dieses Angebot gilt nur für Haushalte im Verbreitungsgebiet der MAZ, in denen es noch kein Abonnement gibt und nur solange der Vorrat reicht. Eine Verrechnung mit bestehenden Abonnements ist nicht möglich. Sie können Ihr Kurz-Abo auch unter 01801 2841-11 (3,9 Cent /Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent /Min.), per Fax unter 0331 2840-99377 oder im Internet unter www.MaerkischeAllgemeine.de/Friedrich bestellen.

Brandenburgs beste Seiten.

teil: Ihr Vor er-Abo

mm MAZ So ürz-Set und W is ! grat


Kunst Kunst & & Kultur Kultur

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

Vernissage

Neue Ausstellungen und kurzzeitige Kunst ________________________________________________________

22.-26. Juni, »LOCALIZE«-Heimatfestival An verschiedenen Orten in PotsdamWest findet zum 4. Mal das Heimatfestival statt. Mehrere sonst unzugängliche Orte und Gebäude werden temporär für Kunst aller Art geöffnet. Musik, Tanz, Audioperformances, Führungen, Workshops und der traditionelle Kurzfilmwettbewerb beleuchten die »Heimat«. Der Eintritt ist überall frei!

Lange Nacht der Videokunst am 17. Juni Videokunst gehört neben Malerei und Bildhauerei heute zu den klassischen Kunstformen. Trotzdem werden Videokunstfilme in den Potsdamer Galerien eher selten gezeigt, wobei Videokunst im Potsdamer Filmjahr 2011 nicht fehlen darf. Am 17. Juni werden von 19 bis 23 Uhr Videos von international renommierten Künstlerinnen und Künstlern gezeigt. Galerie Ruhnke, Do-So 14-18, Charlottenstr. 122

FESTIVALPROGRAMM Mittwoch, 22. Juni 18:00 Vernissage zur temporären Ausstellung mit dem Plaudercamp von »Dramazone« und Musik von »Choirs«. 22:00 »Touchy Mob«, anschl. DJ-Set Villa Holst, Geschwister-Scholl-Str. 51 Donnerstag, 23. Juni ab 13:00 Kunstausstellung Villa Holst, Geschwister-Scholl-Str. 51 18:00 Kurzfilmwettbewerb mit anschl. Siegerehrung, musikalische Begleitung durch den Abend von »Vaine Tree« Filmmuseum, Breite Straße 1a Freitag, 24. Juni ab 13:00 Kunstausstellung Villa Holst, Geschwister-Scholl-Str. 51 16:00 Localize schließt auf #1: Öffnung des ehem. Schallplattenladens mit Plattentellern und Weingläschen Ecke Sellostr./Geschwister-Scholl-Str. 17:00 Oxymoron Dance Company Auszug aus dem Stück »Die Heimsucher und der Kosmopolit« Ecke Sellostr./Geschwister-Scholl-Str. 18:00 Radtour durch Potsdam-West mit dem Stadtführer Peter Degener Villa Holst, Geschwister-Scholl-Str. 51 20:00 Musik, Performance und Tanz mit dem Audiokünstler Simon Vincent, der Oxymoron Dance Company und dem Label »Analogsoul« Villa Holst, Geschwister-Scholl-Str. 51 Samstag, 25. Juni 10:00 »Brandenburg reloaded - Frischegymnastik gegen olle Kartoffeln« - ein Kochworkshop mit den Möglichkeiten heimischer Erzeugnisse. 11:00 Slackline-Workshop 11:00-17:00 Camera-Obscura-Workshop Anmeldung für die Workshops unter workshop@heimatfestival.de ab 11:00 Localize schließt auf #2: Kaffeekranz und Tanz mit Kathrin Ollroge Gartenspartenlokal »Krähenbusch« ab 13:00 Kunstausstellung Villa Holst, Geschwister-Scholl-Str. 51 13:00 + 16:00 Radtour durch PotsdamWest mit dem Stadtführer Peter Degener Villa Holst, Geschwister-Scholl-Str. 51 ab 17:00 Localize schließt auf #3: einmalige Öffnung der alten Kassenhalle ehem. Hans-Otto-Theater, Zimmerstr. 10 20:00 Abschlussparty in der Villa mit Musik von »Nias«, Sebastian Arnold, »Telekaster« und Tanz bis in die Nacht Villa Holst, Geschwister-Scholl-Str. 51 Sonntag, 26. Juni 20:00 Filmvorführung »Lost Town« [R: Jörg Adolph, D 2009] Filmmuseum, Breite Straße 1a Mehr Infos zum Festival finden Sie auf Seite 18/19 dieser Ausgabe, sowie unter www.heimatfestival.de.

Landfische Die Bilder von Julia Brömsel entstehen auf Landkarten und Stadtplänen. In der Ausstellung werden aktuelle Arbeiten gezeigt, bei denen Fische auf Landkarten aller Art durch die Räume schwimmen. Dabei widmet sich Julia Brömsel drei Ebenen: Dem Material, der Figur und der Figur in der Figur. Vernissage am 3.6. um 18 Uhr mit Musik von Arne Assmann, bis 26.6. Haus zum güldenen Arm, Mi-So 12-18 Hermann-Elflein-Straße 3

Midissage

Diese Ausstellungen laufen noch den ganzen monat ________________________________________________________

Unglaublich ist sein Genie fürs Zeichnen Friedrich Wilhelm IV. hat mehr als 7:300 Zeichnungen hinterlassen. Zum 150. Todestag des preußischen Königs wird eine Auswahl von 60 Zeichnungen gezeigt, die vom kindlichen Selbstporträt bis zu den Architekturträumen des romantischen Herrschers reichen. Bis 31.7. Römische Bäder, Di-So 10-18, Park Sanssouci

30

Aufbruch in die Moderne – Architektur in Brandenburg 1919 - 1933 bis 07.08. Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Di-Do 10-17, Fr 10-19, Sa/So 10-18 Uhr, Kutschstall Am Neuen Markt 9

Metamorphosen Holzschnitte/Skulpturen von Michael Arantes Müller u. Hans Hoepfner, bis 3.7. Galerie Ruhnke, Do-So 14-18, Charlottenstr. 122

Finissage Diese Ausstellungen enden im laufe des monats ________________________________________________________

Die Mauer Bilder von Jens Lorenzen, bis 21.6. Kunst-Kontor Sehmsdorf, DI-Mi 15-19, Do 15-22, Sa 13-18, Bertinistr. 16b Beatrice von Braunbehrens und Helmut Karow Fotografie und Plastik in der Reihe »Künstlerpaare«, bis 26.6. Kunsthaus Potsdam, Mi 11-18 Uhr, Do/Fr 15-18 Uhr, Sa/So 12-17 Uhr, Ulanenweg 9 Die sichtbare Zeit – Eye on Infinity Fotografien von Michael Ruetz. Bis 19.6. Kunstraum Potsdam, Mi-So 12-18 Uhr, Schiffbauergasse 6

Idyllische Einsichten Malerei, Collagen und Objekte von Sylke Lindemann, die sich als Sachensucherin bezeichnet und verschiedensten Objekten und Wesen in ihren Objekten neue Heime bietet. Vernissage am 5.6. um 14 Uhr, bis 7.8. Kulturscheune Kähnsdorf, Mi-Do/Sa-So 11-16, Dorfst. 15, 14554 Seddiner See

Frühe Werke von Andy Warhol Arbeiten Warhols aus der Zeit als Werbedesigner und frühe Ikonen, wie Bildnisse von Marylin Monroe, Campbells Suppendose und die Kuh-Tapete, sind in der von Heiner Bastian kuratierten Ausstellung zu sehen. Bis 24.7. Villa Schöningen, Di-Fr 11-18, Sa/So 10-18, Berliner Str. 86.

museum FLUXUS+studis2011 Sieben Kunststudenten der Kunsthochschule Weißensee, der FH und Uni Potsdam stellen gemeinsam im Atrium aus. Eintritt frei. Bis 13.6. museum FLUXUS+, Mi-So 13-18, Schiffbauergasse 4f

Protestkultur Plastische Arbeiten Vernissage am 9.6. um 19 Uhr, bis 10.7. Produzentengalerie M des BVBK, Mi-Fr 1117, Sa/So 11-18, Hermann-Elfleinstr. 18

Malerei von Kerstin Heymann Vernissage am 29.5. um 14 Uhr, bis 10.7. Sperlgalerie, Mi-So 12-18, Wilhelm-Staabstr. 10/11

Jutta Hoffmann. Zum 70. Geburtstag Foyerausstellung, Eintritt frei, bis 13.06., Filmmuseum, Di-So 10-18 Uhr, Breite Str. 1a Metallic Creatures Skulpturen von Ewald Steenblock, bis 4.6. Galerie im Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64

Auf Reisen Fotografien von Ralph Gräf Vernissage am 5.6. um 15 Uhr, bis 6.8. Galerie im Treffpunkt Freizeit Potsdam Am Neuen Garten 64

Gezeichnete Reflektionen aus 200 Jahren preußischer Eitelkeit Grafikfries von Anna Röthlisberger und Selina Röseler [Bern, Schweiz], 11.6. bis 24.7. Pomonatempel, Sa/So/Feiertage 15-18, Belvedere auf dem Pfingstberg

Einmal Turbine - immer Turbine. 40 Jahre Frauenfußball in Potsdam Fotografien und bedeutende Erinnerungsstücke aus der 40-jährigen Geschichte des 1. FFC Turbine Potsdam. Eintritt frei, bis 7.6., Landtag, Mo-Fr 8-17, Am Havelblick 8

Gerhard Gabel - Wege seiner Kunst Die Retrospektive zum 80. Geburtstag Gerhard Gabels zeigt Malerei aus drei Jahrzehnten. Figürliche und landschaftliche Szenen, angefüllt von mythologischen, historischen und philosophischen Ideen, hinterfragen den Prozess des Werdens und Vergehens. Bis 19.6. Galerie Am Neuen Palais, Fr-So 13-18, Am Neuen Palais 2a

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

Phantomtage Fotografien von Lina Grün, deren Phantome die Grenze zwischen Tag und Nacht, Geborgenheit und Angst verwischen. Bis 30.6. Red Wall @ Waschhaus, offen zu allen Veranstaltungen, Schiffbauergasse 6 Valeska Gert – Ein bewegtes Leben in Tanz, Film und Kabarett Fotografische Porträts, bis 13.06. Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Di-Do 10-17, Fr 10-19, Sa/So 10-18 Uhr, Kutschstall Am Neuen Markt 9


31

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

wiederseheN macht freUde... regelmäßige Veranstaltungen

moNtaG sandbar day Sanfte Downbeats / chillige musik Sandbar

dieNstaG 21:00 Jam-session mit helge sauer alle musiker sind aufs herzlichste zum mitspielen eingeladen. musiker welche mitmusizieren erhalten zwei Getränke gratis. eintritt frei 11line 21:00 irische Livemusik Walhalla sandbar day Sanfte Downbeats / chillige musik Sandbar

mittwoch 18:00 studi Beach club Getränkespecial für Studenten und Gäste. Strandmusik frech and cool. Sandbar

doNNerstaG 18:00 after work at the Beach tanzen, Loungen, entspannen und Wohlfühlen Strandbar der Beachvolleyballanlage im Volkspark 20:00 f. dubiel spielt pop und JazzKlassiker Café Heider 20:00 donnerstagsKaraokeshow Gutenberg 100 21:00 donnerstagsparty Fontane-Klub Brandenburg

freitaG 20:00 sommernacht mit DJ und tanz für Jung und Alt Sandbar 21:00 rock und oldie Nacht Fontane-Klub Brandenburg

samstaG sandbar day Sanfte Downbeats und chillige musik Sandbar

soNNtaG 20:00 Karaoke am sonntag Gutenberg 100 ________________________________

MittwochAb konzert ________________________________ 20:00 siLLY ›alles rot‹ Support: P: LOt. rock Lindenpark

feiern ________________________________ 23:00 Bad taste party Waschhaus

film ________________________________ Beginn des ticketverkaufs für die ›Ufa filmnächte‹ 15:00 filme im museum � Fluxus with tool museum fluxus + 16:00 das singende klingende Bäumchen r: Francesco Stefani, DDr 1957, 74‘ Filmmuseum Potsdam

18:00 der tod und das mädchen GB/F 1994, 103‘ Filmmuseum Potsdam 20:00 Gret palucca r: Gitta nickel, DDr 1971, Dok., 40‘ Filmmuseum Potsdam 20:00 Konrad wolf r: Gitta nickel, DDr 1977, Dok., 63‘ Filmmuseum Potsdam 22:00 toast [engl. omU.] Open Air Kino Freundschaftsinsel

BÜhne ________________________________

18:00 ›after work at the Beach‹ Der Funfor4 Beachvolleyball lädt zum tanzen, entspannen und sich wohlfühlen ein. Volkspark Potsdam 19:00 herrentag im wilden westen Concert & Dance hall, Anmeldung ab sofort unter: 03987 - 20840 Westernstadt El Dorado Templin 19:00 party BBQ flavoured discoBeatz DJ Pisi Disco-Funk-Charts männertagsSpezial im LagunaGarten- Leckeres vom Grill Club Laguna

11:00 + 19:00 stan’s cafe [Uk] the cleansing of constance Brown Schiffbauergasse, Schinkelhalle 19:30 ›filmriss‹ Kabarett Obelisk 20:00 antoine defoort & Julien fournet [B/f] Schiffbauergasse, T-Werk 21:00 Ballett Greifswald: sebastian matthias [d] / sybrig dokter & Benno Voorham [s/Nl] Schiffbauergasse, fabrik

Tickets unter: www.d2mberlin.de 030 - 755 49 25 60 und an allen bekannten VVK-Stellen

silly

Open Air Mi, 01.06.2011 – Lindenpark

götz widmann Do, 23.06.2011 – Lindenpark

pasión de buena vista Open Air Mi, 29.06.2011 – Lindenpark

jan josef liefers & oblivion Open Air

VortrAg & lesung ________________________________

Sa, 13.08.2011 – Kutschstall-Ensemble

19:00 westpreußen oder pomorze Gdanskie? eine region zwischen Deutschland und Polen, Vortrag HBPG 21:00 alban Nikolai herbst liest: die fenster von st. chapelle u.a. herbst, geb. 1955, ist einer der vielseitigsten, kunstvollsten, aber auch eigenwilligsten Autoren der Gegenwart. Café Rückholz ________________________________

bodo wartke Open Air So, 14.08.2011 – Kutschstall-Ensemble

nils wülker group Do, 08.09.2011 - Reithalle

lisa bassenge Sa, 10.09.2011 - Lindenpark

DonnerstagAc konzert ________________________________ 13:00 – 18:00 countrymusik live im hof mit der Band ›mountaineers‹ eintritt frei. Krongut Bornstedt 15:00 Kultur in der Natur heiteres Gartenkonzert zu himmelfahrt mit dem Potsdamer Kammermusikensemble ›Arpeggiato‹ Belvedere Pfingstberg 20:00 menno unplugged singer / songwriter menno Veldhuis – holländischer Kunstmaler, Dichter und Sänger, spielt Songs seiner bevorstehenden Veröffentlichung Volkspark Potsdam, Jurte im Nomadenland 21:00 sUNKeN saiLs [Leeds/BerLiN] mit akustischen Gitarren, analogen Synthesizern und einer uralten Drummaschine erinnern die Songs an Pop-Innovatoren wie Jim O'rourke, Field music und 10cc. Schiffbauergasse, fabrik Club

feiern ________________________________ 10:00 Bierradlum Zum ehrentag der Väter lassen sich die Inselgeister wieder verrückte Aktionen einfallen. Der besondere Insel-tip: Die Ciuchcia tour mit anschließender Schlauchbootfahrt Kulturinsel Einsiedel 10:00 – 17:00 Nomadischer herrentag richtige männer gesucht! Jurten im Volkspark Potsdam, Eingang Viereckremise 12:00 männer und frauentag mit Partymucke und Grillstand und Frauengetränkespecial. Sandbar

21:00 LadYsNiGht menstripshow mit men OF uSA -only for LADYS- Liveshow mit hAWK und DJ hAnSY. AB 24 uhr auch für männer. Nachtleben

film ________________________________ 18:00 die may r: Gitta nickel, DDr 1976, Dok., 71‘ Filmmuseum Potsdam 20:00 the King’s speech Omu, 118’ Filmmuseum Potsdam 22:00 Vincent will meer Open Air Kino Freundschaftsinsel

BÜhne ________________________________ 18:30 theater zum essen Kulturinsel Einsiedel 19:30 ›Nackig-tugend ist aller Laster anfang‹ Kabarett Obelisk 20:00 ›skandal...frau meissner‹ Theaterschiff 20:00 aNtoiNe defoort & JULieN foUrNet [B/f] CheVAL - Deutschlandpremiere Schiffbauergasse, T-Werk

VortrAg & lesung ________________________________ 19:30 LiteratUrsaLoN roman Gegenbauer liest aus: ›Gabrielle oder die rückkehr‹ von Joseph Conrad Theater Comedie Soleil

mehr unter www.friedrich-potsdam.de

click click decker Sa, 17.09.2011 - Waschhaus

d2mberlin bedankt sich bei:

________________________________

FreitagAd konzert ________________________________ 20:00 ›histoire du soldat‹ von igor f. Strawinski gespielt von einem ensemble des Jungen Orchesters Potsdam Theatersaal des studentischen Kulturzentrums Potsdam 20:00 Livemusik mit: ›edgar & marie‹ Gutenberg 100 21:00 feiNdrehstar [JeNa] hip-hop, Jazz, house, Funk, Worldmusic Schiffbauergasse, fabrik Club

feiern ________________________________ 20:00 ›like a virgin‹ Selector Leo – Die 80er Jahre Vinylsause Club Laguna

film ________________________________ 18:00 + 22:00 the King’s speech GB/AuS 2010, Omu, 118’ Filmmuseum Potsdam 20:00 der tod und das mädchen GB/F 1994, 103‘ Filmmuseum Potsdam 22:00 Vincent will meer Open Air Kino Freundschaftsinsel


Kultur Kultur BÜhne ________________________________

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de K al e n d e r

19:30 der turm Schiffbauergasse, HOT, Neues Theater 19:30 tartuffe Theater kLEINE bÜHNE im Volkshaus Michendorf 19:30 ›feuchtgebiete‹ ein theaterstück von Christiane Ziehl nach dem gleichnamigen Bestsellerroman von Charlotte roche. Jugendtheater. Studiobühne. Brandenburger Theater 19:30 ›Nackig-tugend ist aller Laster anfang‹ Kabarett Obelisk 20:00 Zero VisiBiLitY corp. [N] [im]possiBLe Deutschlandpremiere Schiffbauergasse, fabrik Große Bühne 20:00 spiel´s nochmal, sam! Theaterschiff

stimmige Chöre, Francis Poulenc: Quatre motets pour un temps de pénitence, Francis Poulenc: Salve regina, Willy Burkhard : aus: ›Kleiner Psalter‹ u.a. neuer Kammerchor Potsdam, Leitung: ud Joffe. Erlöserkirche 20:00 feuerengel. tribute to rammstein. scrap wärmen auf. Industriemuseum, Brandenburg a.d.Havel. 20:00 Livemusik mit: ›pass over Blues‹ Gutenberg 100 20:00 tasteNfeUerwerK mit dem jungen Pianisten mark ehrenfried Kammermusiksaal/Philharmonie [Herbert-von-Karajan-Str. 1] 22:00 caNto aNtico [i] Cantoantico, eine der bekanntesten Bands der italienischen Folkszene. Schiffbauergasse, fabrik Club

VortrAg & lesung ________________________________

feiern ________________________________

20:00 werner sepmann - die verleugnete Klasse/ Krise ohne widerstand? Warum der Klassenkampf nicht zu ende ist und wie Widerstand der lohnabhängigen masse organisiert werden kann. „Ich empfehle es jedem Linken zum ernsthaften Studium.“ herbert münchow (junge welt) Buchladen Sputnik ________________________________

14:00 – 24:00 sommerfest der potsdamer hochschulen Ohrbooten,verschiedene Bands sowie Camera.tanzvorführungen, Capoeira sowie ein Filmfestival mit Filmen der hFF, verschiedene Stände, umsonstladen, Love, Sex Safe und Viva con agua. Am Neuen Palais 10 17:00 Next Generation Waschhaus Klub 18:00 Line dance party El Dorado Templin 20:00 party disco deluxe Dj- D Disco-house-Funk Club Laguna 20:00 palmenzelt goes Boat Dj Bensh [Disko # 1] Abfahrt: 21:00 Uhr [Hafen, Lange Brücke], Ankunft: 01:00 Uhr [Hafen, Lange Brücke] 21:00 dancing with sharks party Gangstermusik & maffiöse Klänge von 5 Kontinenten mit DJ. Patrone & Spezial Bieren aus 15 Ländern und Pokern bis zum abwinken Café Galerie 11-line 22:00 die archivnacht Archiv 22:00 irockUp! vom Damenrock bis harte Kerle; rockmusic & more. Club Charlotte 23:00 feierstarter Klub: 90er rock mit DJ moses Kesselhaus: 90er hip hop mit DJ Fraggle. Saal: 90er trash / Pop / techno DJ rico Gonzales. Special: Open Air Silent Disco. Waschhaus 23:00 caribbean Beach Night mit LIVe-Performence: Feuerschlucker und zauberhafte Badenixen. Nachtleben

SamstagAe

VORVERKAUF IN JEDER KAISERS-FILIALE ODER UNTER: BERLIN-SUMMER-RAVE.DE

NEU: RAVE APP ZUM DOWNLOAD

film ________________________________ konzert ________________________________ 15:00 Kultur in der Natur Das hausensemble ›Surprise‹ spielt musik von Strauss, Boccherini und den Comedian harmonists im Garten Belvedere Pfingstberg 17:00 2.sommermusik in der friedenskirche Geistliche Lieder von rinck, Jonkisch, Graap, Cornelius; Andreas heinze, Bariton; tobias Scheetz, Orgel Friedenskirche Potsdam-Sanssouci 19:30 ›messe fÜr doppeLchor‹ Frank martin: messe für zwei vier-

11:00 Venus vor Gericht D 1941, 86‘ Filmmuseum Potsdam 16:00 das singende klingende Bäumchen r: Francesco Stefani, DDr 1957, 74‘ Filmmuseum Potsdam 18:00 Gret palucca r: Gitta nickel, DDr 1971, Dok., 40‘ Filmmuseum Potsdam 18:00 Konrad wolf r: Gitta nickel, DDr 1977, Dok., 63‘ Filmmuseum Potsdam 20:00 the King’s speech GB/AuS 2010, Omu, 118’ Filmmuseum Potsdam

22:00 der tod und das mädchen GB/F 1994, 103‘ Filmmuseum Potsdam 22:00 männer al dente Open Air Kino Freundschaftsinsel

BÜhne ________________________________ 15:00 my fair Lady Schiffbauergasse, HOT, Neues Theater 16:00 malgven Gerbes, david Brandstätter & Gäste Potsdamer Atelier: Interaktive Choreografie & ›Counting‹ Schiffbauergasse, Schinkelhalle 17:30 odile seitz [f/d] no Limit! [Praticable] - Premiere Schiffbauergasse, Reithalle 19:00 Yilab [tw] / shang-chi sun [d/tw] Loop me [premiere], Je.sans. paroles [premiere] Schiffbauergasse, HOT, Reithalle 19:30 die Lasterhaften Balladen des francois Villon Theater Comédie Soleil 19:30 tartuffe Theater kLEINEbÜHNE im Volkshaus Michendorf 19:30 ›feuchtgebiete‹ Studiobühne. Brandenburger Theater 19:30 filmriss Kabarett Obelisk 20:00 spiel´s nochmal, sam! Theaterschiff 21:00 Zero Visibility corp. [N] [im]possible Deutschlandpremiere Schiffbauergasse, fabrik

VortrAg & lesung ________________________________ 18:00 harald martenstein iii. Altes und neues von harald martenstein. Villa Quandt 19:30 in Gärten gelesen 2011 ›Käsebiers Italienreise‹ reinhard Scheunemann liest Ludwig thoma. Pfarrgarten in Plaue, Kirchstraße 8 ________________________________

SonntagAf konzert ________________________________ 15:00 fLUXUs+teatime Klaviermusik mit Felix Dubiel Museum Fluxus+

32

16:00 odile seitz [f/d] ,No Limit! [praticable]premiere Schiffbauergasse, Reithalle 16:30 theater der frische mit martin Betz und Gernot Frischling.www.theaterderfrische.de. Altes Pfarrhaus zu Ribbeck [Havelland] 17:00 tartuffe Theater kLEINEbÜHNE im Volkshaus Michendorf 18:00 YiLaB. [tw] shaNG-chi sUN [d/ tw], Loop me, Je.saNs.paroLes Schiffbauergasse, Reithalle 20:00 spiel´s nochmal, sam! Theaterschiff 20:00 Lucky trimmer tanz Performance Serie #16 Schiffbauergasse, fabrik

VortrAg & lesung ________________________________ 14:00 führung ›schwere Jungs und wohltätige damen‹ von der Pfingstkirche zum Pfingstberg mit eva riks Treffpunkt: Eingangstor Pfingstkirchengemeinde ________________________________

MontagAg film ________________________________ 22:00 Black swan Open Air Kino Waschhaus 22:00 mÄNNer aL deNte Open Air Kino Freundschaftsinsel ________________________________

DienstagAh konzert ________________________________ 17:00 Uraufführungskonzert Angelika & Wolfgang thiel: ›Gespensterwald‹ 18 Charakterstücke für Klavier zu vier händen. es musizieren junge Schülerinnen und Schüler der Städtischen musikschule Potsdam. Für menschen ab 4 Jahren, eintritt frei Kulturhaus Babelsberg 21:00 rubys tuesday Live: empty Guns. Waschhaus Klub

feiern ________________________________

20:00 chill out time am Lagerfeuer Sandbar

21:00 tanztee im fonte Fontane-Klub Brandenburg 22:30 rubys tuesday club rock, Alternative, Indie und alles außer Billigpop mit DJ el-hombre Waschhaus

film ________________________________

film ________________________________

16:00 das singende klingende Bäumchen r: Francesco Stefani, DDr 1957, 74‘ Filmmuseum Potsdam 18:00 the King’s speech GB/AuS 2010, Omu, 118’ Filmmuseum Potsdam 20:00 paul dessau r: Gitta nickel, DDr 1974, Dok., 75‘ Filmmuseum Potsdam 18:00 open-air-Kino abend ›Doktor Schiwago‹ [mit Omar Sharif, Julie Christie, Geráldine Chaplin und Alec Guinnes] eintritt frei. Krongut Bornstedt

17:45 in ihren augen/ el secreto de sus ojos ArG/e 2009, Omu, 129‘ Filmmuseum Potsdam 20:00 ›früher war ich filmkind -die defa und ihre jüngsten darsteller‹ Buchvorstellung mit Autor Knut elstermann [mit Filmausschnitten] In Anwesenheit von Christa Kožik, rolf Losansky und den Filmkindern nadja Klier, André Kallenbach und ulrich mende. Filmmuseum 22:00 die eleganz der madame michel Open Air Kino Freunschaftsinsel

BÜhne ________________________________

BÜhne ________________________________

15:00 hexenjagd Schiffbauergasse, HOT,Neues Theater

19:30 my fair Lady Schiffbauergasse, HOT, Neues Theater

feiern ________________________________

mehr unter www.friedrich-potsdam.de


33

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

19:30 ›skandal…frau meissner‹ Kabarett Obelisk 21:00 rubys tuesday Live: empty Guns. Indie-Pop mit viel melodie und detailverliebten Arrangements. Waschhaus Klub ________________________________

MittwochAi film ________________________________ 10:00 ›Keiner hat die absicht ...‹ Lesung ›Immer auf der hut. OstSchüler in Westberlin. Als die mauer dazwischenkam.‹ Anschließend: hauptsache rüber – Durch den Kanal in den Westen Pr: Deutsche Welle 2008, Dok., 30‘ Filmmuseum Potsdam 16:00 der kleine maulwurf r: Zdenek miler, �SSr 1970-87, 74‘ Filmmuseum Potsdam 18:00 polizeiruf 110 Bei Klingelzeichen mord. D 2000/01, 90‘ Filmmuseum Potsdam 20:00 the King’s speech GB/AuS 2010, Omu, 118’ Filmmuseum 22:00 die eleganz der madame michel. Open Air Kino Freunschaftsinsel 22:00 Black swan Open Air Kino Waschhaus

BÜhne ________________________________ 19:30 ›skandal…frau meissner‹ Kabarett Obelisk

VortrAg & lesung ________________________________ 19:00 Nicht nur danzig alleine. Städtebilder aus einem Land zwischen Deutschland und Polen. Vortrag HBPG 19:00 Zweiklang eine Lesung von "schreib" Zeitschrift für junge Literatur und dem Literaturkollegium Brandenburg e.V Theaterschiff 20:00 potslam im spartacus. freiland 20:00 david Vann: ›im schatten des Vaters‹ Lesung von Christian Brückner, moderation Sigrid Löffler Waschhaus ________________________________

DonnerstagAj konzert ________________________________ 21:00 Konzert AtLAntIS [postrock/holland] + ChAteAu LAut [sweetnoise/ berlin]. KUZE

film ________________________________ 18:00 the King’s speech Filmmuseum Potsdam 20:00 menschen unter diktaturen. In Kooperation mit dem Potsdam museum – Gedenkstätte Lindenstraße 54/55. ›es geschah im August – Der Bau der Berliner mauer‹ Filmmuseum Potsdam 22:00 marY & maX – oder schrumpfen schafe wenn es regnet. Open Air Kino Freundschaftsinsel

BÜhne ________________________________ 19:30 ›skandal…frau meissner‹ Kabarett Obelisk 20:00 König Ödipus neudichtung mit musik von B. Wartke Theaterschiff

VortrAg & lesung ________________________________ 19:00 Bildung tut Not. Bildungsbauten der Zwanziger Jahre in Frankfurt [Oder] Vortrag HBPG ________________________________

FreitagBa konzert ________________________________ 22:00 musikalische andacht Gedenken an die Zerstörung Dresdens mit Superintendent Dr. Joachim Zehner. Klaus Büstrin, Lesung;tobias Scheetz, Orgel; Vocalkreis Potsdam. eintritt frei. Friedenskirche Sanssoucci 20:30 airship im rahmen des me Klubs Magnet Berlin 20:00 Livemusik mit›feelfree‹ Gutenberg 100 23:00 we Like plastique Nachtleben

film ________________________________ 19:00 stummfilm mit Livemusik tagebuch einer Verlorenen HBPG 17:00 polizeiruf 110 – Bei Klingelzeichen mord D 2000/01, 90‘ Filmmuseum Potsdam 19:00 stummfilm mit Livemusik Zur Ausstellung ›Valeska Gert. ein bewegtes Leben zwischen tanz, Film und Kabarett‹ im hBPG tagebuch einer Verlorenen r: Georg Wilhelm Pabst, D: Louise Brooks, Fritz rasp, Valeska Gert, D 1929, 128‘ Filmmuseum Potsdam 21:15 the King’s speech Filmmuseum 22:00 marY & maX – oder schrumpfen schafe wenn es regnet? Open Air Kino Freundschaftsinsel 22:00 ich sehe den mann deiner träume. Open Air Kino Waschhaus

BÜhne ________________________________ 18:30 theater zum essen Kulturinsel Einsiedel 19:30 adams Äpfel thomas Anders Jensen Schiffbauergass, Reithalle 19:30 tartuffe kLEINEbÜHNE im Volkshaus Michendorf 19:30 Nackig-tugend ist aller Laster anfang michael ranz und edgar may. Kabarett Obelisk

VortrAg & lesung ________________________________ 19:00 Von Jurten-menschen und bösen menschen. Kurzkrimis mit den mörderischen Schwestern und ein zünftiges ›Jurtenmenue‹ Jurten im remisenpark info@ nomadenland.de Volkspark 19:30 ›in Gärten gelesen‹ ›Der kleine herr Friedemann‹ Christian Viktor Keune liest thomas mann. Brandenburger Bank, Neustädt. Markt 11. Brandenburg

20:00 andrea meissner und hansJochen röhrig lesen ›das fest in coqueville‹ von emila Zola Theaterschiff ________________________________

SamstagBb konzert ________________________________ 15:00 Kultur in der Natur Die ›nettenKlarinetten‹ im Garten - musikschüler aus hennigsdorf unter Leitung von mark Wallbrecht Belvedere Pfingstberg 16:00 calandro [12+] Junge Barockoper Sanssouci Komödie in Friedrichs Gartensalon eröffnung für junges Publikum Gartensalon am Neuen Palais 16:00 hinter den Kulissen Junge Barockoper Sanssouci Opernprobenbesuch für junge Leute von 8-14 J. Schlosstheater 19:00 dresdner schätze eröffnungskonzert musikfestspiele Sanssouci ensemble L'aura Soave Cremona Friedenskirche Sanssouci 22:00 mit pauken und trompeten Lautten Compagney Berlin Terrassen Orangerie Sanssouci, 18:00 psYchomaNia rUmBLe No. 5 Punkabilly| Psychobilly| rockabilly. Festival 11.-12.06. Lindenpark 20:00 tumult e.V. präsentiert Live Bands mit AfterShowParty Club Charlotte 20:00 Livemusik mit tony Jack rock' roll und eine Prise Blues Gutenberg 100 23:00 rubys weekend Live YuCCA Waschhaus Saal

feiern ________________________________ 10:00 pfingstums-feiertagsfeierei Kulturinsel Einsiedel 16:00 17. pubgeburtstag Das Pub à la Pub wird 17. Auf unserer verlängerten Außenfläche erwarten euch Die 4 Schönen mit feinstem Schlager umsonst und draußen! Die Pubse schütteln und zapfen, während die Veteranen am Grill zaubern. Pub à la Pub 20:00 back to the 80s Archiv 23:00 tanz in der fabrik mit dJ reNGo Schiffbauergasse, fabrik 23:00 summernight disco mixxx Nachtleben

film ________________________________ 16:00 der kleine maulwurf Die schönsten episoden. 74’ Filmmuseum Potsdam 18:00 in ihren augenel secreto de sus ojos ArG/e 2009, Omu, 129‘ Filmmuseum Potsdam 20:15 the King’s speech Omu, 118’ Filmmuseum Potsdam 22:00 eat,praY,LoVe Open Air Kino Freundschaftsinsel 22:00 the social Network Open Air Kino Waschhaus 22:15 in ihren augen / el secreto de sus ojos ArG/e 2009, Omu, 129‘ Filmmuseum Potsdam

mehr unter www.friedrich-potsdam.de

NEU im VERO MODA SHOP

BRANDENBURGER STRASSE 69 TEL 0331-20 05 69 60 · WWW.VEROMODA.COM

BÜhne ________________________________ 16:00 Bravo mozart Brandenburger Klostersommer 2011. St. Pauli Kloster in Brandenburg an der Havel 18:30 theater zum essen Kulturinsel Einsiedel 19:30 Volpone Komödie von Ben Jonson Schiffbauergasse, Neues Theater 19:30 vergissmeinnicht! eine Produktion des theaterjugendclubs Schiffbauergasse, Reithalle 19:30 tartuffe kLEINEbÜHNE im Volkshaus Michendorf 19:30 ›filmriss‹ Kabarett Obelisk

VortrAg & lesung ________________________________ 20:00 Jörg schüttauf liest ›Die reise nach Petuschki‹ von Wenedikt Jerofejew Theaterschiff


Kultur Kultur

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

________________________________

________________________________

SonntagBc

MontagBd

KONZERT ________________________________

KONZERT ________________________________

11:00 Musikalischer Pfingstfrühschoppen Zünftige Unterhaltung mit dem Jugendblasorchester Kleinmachnow,dem finnischen Orchester Rajalan und der Puhaltajat Youth Wind Band. Belvedere Pfingstberg 15:00 Blech im Grünen Musik vom Evangelischen Bläserchor Potsdam unter Leitung von Elisabeth Goetzmann Belvedere Pfingstberg 15:00 FLUXUS+Teatime Klaviermusik mit Felix Dubiel Schiffbauergasse, Museum Fluxus+ 16:00 Calandro Komödie in Friedrichs Gartensalon Junge Barockoper Sanssouci Gartensalon am Neuen Palais 18:00 PSYCHOMANIA RUMBLE No.5 Lindenpark. siehe 11.06. 20:00 San Marco an der Elbe Kirchenkonzert CANTUS CÖLLN, CONCERTO PALATINO Friedenskirche Sanssouci 20:00 Sächsische Saitensprünge Wettzupfen mit Bach: Dresden hat einen Virtuosen am Hals, Christian Rivet, Barocklaute, Barockgitarre. Ovidgalerie, Neue Kammern, Sanssouci

10:30 Geistliche Chormusik mit dem Lettischen Mädchenchor. Friedenskirche Potsdam-Sanssouci

FEIERN ________________________________ 10:00 Pfingstums-Feiertagsfeierei Kulturinsel Einsiedel 19:00 Beachparty mit DJ Soel Bacardi Feeling unter Palmen, weißen Sand und mit vielen Überraschungen. Eintritt frei! Sandbar

FILM ________________________________ 16:00 Der kleine Maulwurf Die schönsten Episoden. insges. 74’ Filmmuseum Potsdam 18:00 The King’s Speech GB/AUS 2010, OmU, 118’ Filmmuseum Potsdam 19:00 The Tree of Life Thalia Babelsberg 20:00 In ihren Augen / El secreto de sus ojos ARG/E 2009, OmU, 129‘ Filmmuseum Potsdam

FILM ________________________________ 18:00 Ludwig II OmU, 245‘ Filmmuseum Potsdam 22:00 Renn wenn du kannst Open Air Kino Freundschaftsinsel ________________________________

MittwochBf

KONZERT ________________________________ 20:00 Hellerau COURAGE – Dresdner Ensemble für zeitgenössische Musik Schlosskonzert Palmensaal, Neuer Garten 20:00 Hausmusik A Mittendrin statt nur dabei: Musik in Potsdamer Villen Klaus Büstrin, Lesung Seestraße 29 21:00 YOUNG REBEL SET Waschhaus 15:00 Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9 D-Dur Brandenburger Symphoniker und Philharmonisches Orchester Cottbus. Leitung: GMD Evan Christ Großes Haus. Theater Brandenburg 15:00 Feiertagskonzert mit dem Holzbläser-Trio ›Belvento‹ mit Werken von Zelenka, Schubert u.a. Belvedere Pfingstberg 16:00 Calandro Komödie in Friedrichs Gartensalon Junge Barockoper Sanssouci Gartensalon am Neuen Palais 20:00 The Wallfischband. Dresdner Violinschule. Schlosskonzert. Raffaelsaal, Orangerie Sanssouci 20:00 AStA-Montagskultur Konzert mit ›Oakwood‹ KUZE

FEIERN ________________________________ 10:00 Pfingstums-Feiertagsfeierei Kulturinsel Einsiedel

FILM ________________________________ 22:00 EAT,PRAY,LOVE Open Air Kino Freundschaftsinsel 22:00 Poll Open Air Kino Waschhaus

BÜHNE ________________________________ 20:00 ›Skandal...Frau Meissner‹" Theaterschiff

BÜHNE ________________________________

Vortrag & Lesung ________________________________

16:00 Bravo Mozart Brandenburger Klostersommer 2011. Bravo Mozart. St. Pauli Kloster in Brandenburg an der Havel 17:00 Iwanow Schiffbauergasse, Neues Theater 17:00 Tartuffe kLEINEbÜHNE im Volkshaus Michendorf 18:30 Theater zum Essen Kulturinsel Einsiedel 19:30 ›Filmriss‹ Kabarett Obelisk 20:00 ›Skandal...Frau Meissner‹ Theaterschiff

17:00 Das Dreikönigstreffen 1709 August der Starke von Sachsen und Friedrich IV. von Dänemark zu Gast beim preußischen König im Schloss Caputh Schloss Caputh ________________________________

Vortrag & Lesung ________________________________

FEIERN ________________________________

18:00 Friedrich der Große als Bauherr Führung zu den Architekturgemälden im Schloss Sanssouci und in den Neuen Kammern Schloss Sanssouci

22:30 Rubys Tuesday Club Rock, Alternative, Indie Waschhaus

DienstagBe KONZERT ________________________________ 21:00 Rubys Tuesday Live: Fräulein Bass Waschhaus Klub

FILM ________________________________ 09:00 Sammy´s Abenteuer Thalia Babelsberg 10:00 Vorstadtkrokodile 3 Thalia Babelsberg 11:00 The Social Network Anmeldung: www.filmernst.de Thalia Babelsberg 16:00 Lotta aus der Krachmacherstraße Filmmuseum Potsdam 18:00 Benda Bilili! DRKongo/F 2010, Dok., OmU, 86‘ Filmmuseum Potsdam 20:00 Biutiful E/MEX 2010, 147‘ Filmmuseum Potsdam 22:00 Renn wenn du kannst Open Air Kino Freundschaftsinsel

34

19:30 nb Heinrich von Kleist ›Die Marquise von O …‹ Lesung mit Franziska Melzer Schiffbauergasse, HOT, Reithalle 20:00 Brandenburg übersetzt Sigrid Löffler im Gespräch mit der Autorin und Übersetzerin Julia Schoch. Villa Quandt ________________________________

DonnerstagBg KONZERT ________________________________ 20:00 Alla polacca Schlosskonzert. Ensemble Alla Polacca Ovidgalerie [Neue Kammern Sanssouci] 20:00 Hausmusik B Mittendrin statt nur dabei: Musik in Potsdamer Villen Bertinistraße 16b 21:00 Maggie´s Farm @ KLANGfarbe Theaterschiff

FILM ________________________________

17:00 Biutiful Filmmuseum Potsdam 19:30 HINTER DIE BILDER SCHAUEN Filmmuseum Potsdam 22:00 8th WONDERLAND Open Air Kino Freundschaftsinsel

BÜHNE ________________________________ 19:30 Der Turm Schiffbauergasse, Neues Theater 19:30 Theatrum Mundi: Die Welt als Bühne. Premiere. Schauspiel, Gesang. Barocktanz für die ganze Familie. Studiobühne Theater Brandenburg. 19:30 ›Filmriss‹ Kabarett Obelisk 20:00 Maren Courage Filmshows Krimifilmshow siehe S. 21 im Heft Le Manège/Kutschstallensemble

BÜHNE ________________________________

Vortrag & Lesung ________________________________

19:30 ›Filmriss‹ Kabarett Obelisk

18:00 Preußen und Polen Schlesische Kriege, polnische Teilung. Vortrag über das besondere Verhältnis beider Nachbarstaaten in der Marquis-d’Argens-Wohnung Neues Palais von Sanssouci 19:00 Moderne und Tradition. Vortrag Potsdamer Baukunst 1919 bis 1933. HBPG 20:00 Vietnamesischer Abend mit Buffet und vietnamesischer Literatur. 11-line 20:00 PETER ZUDEICK liest ›Ich bejahe diese Frage mit Ja Die famosen Leistungen unserer Damen und Herren Politiker‹ Waschhaus Saal ________________________________

Vortag & Lesung ________________________________ 18:00 Aufbruch in die Moderne Führung durch die Kronprinzenwohnung Schloss Cecilienhof 19:00 Der Park Branitz und Fürst Pücklers Bild von Cottbus. Vortrag HBPG 19:00 Führung ›Klassik am Bau - Ro mantik im Herzen‹ Potsdams Hohenzollern und die Musik am Beispiel des Belvedere. Anmeldung: Tel. [0331] 2006841 Belvedere Pfingstberg 19:00 Buchvorstellung Das Album der Sophia Nürnbach - das Leben einer Potsdamerin um 1800. Frauenzentrum, Schiffbauergasse 4h

15. 6. 19:30

»Die Marquise von O …«

Kleist-Lesung mit Franziska Melzer

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

FreitagBh KONZERT ________________________________ 20:00 Dresdner Kunstraub LES AMBAS SADEURS Ovidgalerie [Neue Kammern Sanssouci] 20:00 HimmelsTrompeten Skandal: Bachs h-moll-Messe katholisch?! Friedenskirche Sanssouci 20:00 Hausmusik C Mittendrin statt nur dabei: Musik in Potsdamer Villen Hebbelstraße 27


35

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

20:00 Konzert: iLLBiLLY HiTEC. KUZE 20:00 FreitagSonderKaraokeShow Gutenberg 100 21:00 DUSK plays RADIOHEAD un plugged Lindenpark 21:00 TAME IMPALA Festsaal Kreuzberg, Berlin 22:00 Konzert zum 19. Böhmischen Weberfest Literatur und Filmmusik von E.A. Poe und Bernard Herrmann. Psycho, Prelude & The Murder. John Williams: Der weiße Hai. Wojciech Kilar: Dracula. Friedrichskirche Babelsberg

17. 6. 22:00

SICKER MAN & KIKI BOHEMIA live

Führung zur Nikolaikirche, der Französischen Kirche, St. Peter und Paul und zur Friedenskirche. Nikolaikirche 18:00 Preußen und Polen Schlesische Kriege, polnische Teilung. Vortrag über das Verhältnis der Nachbarstaaten in der Marquis-d’Argens-Wohnung Neues Palais von Sanssouci 19:30 In Gärten gelesen. ›Im Schatten des Tango‹. Marion Wiegmann liest aus 3 argentinischen Erzählungen von Jorge Luis Borges und Abelardo Castillo. Kirche in Meßdunk 20:00 Mondnacht Das festlich illuminierte Belvedere lädt bei stimmungsvoller Musik zum Lustwandeln und Verweilen ein. Belvedere Pfingtberg 20:00 Märchen im Nomadenland Geschichten von der Seidenstraße Volkspark Potsdam, Jurte im Nomadenland ________________________________

SamstagBi KONZERT ________________________________

22:00 nb live Sicker Man & Kiki Bohemia Schiffbauergasse, Reithalle

FEIERN ________________________________ 20:00 Party ›i will survive‹ Selector Leo 60er/70er Jahre Vinylsause Club Laguna 20:00 Sommernacht mit DJ Phillie Deluxe und Tanz für Jung und Alt. Dancefloor Sandbar 21:00 Rock und Pop Nacht Fontane-Klub Brandenburg 22:30 Rubys Tuesday Club Waschhaus

FILM ________________________________ 18:00 + 22:30 Benda Bilili! [OmU] Filmmuseum Potsdam 20:00 Biutiful Filmmuseum Potsdam 22:00 8th WONDERLAND Open Air Kino Freundschaftsinsel 22:00 Almanya - Willkommen in Deutschland. Open Air Kino Waschhaus

BÜHNE ________________________________ 18:30 Theater zum Essen Kulturinsel Einsiedel 19:30 Georg Büchner: Woyzeck letzmalig Schiffbauergasse, Reithalle 19:30 Kleist: Die Familie Schroffenstein letztmalig Schiffbauergasse, Neues Theater 19:30 Tartuffe kLEINEbÜHNE im Volkshaus Michendorf 19:30 Theatrum Mundi Schauspiel, Gesang. Barocktanz. für die ganze Familie Studiobühne Theater Brandenburg. 19:30 ›Nackig-Tugend ist aller Laster Anfang‹ Kabarett Obelisk 20:00 ›Skandal...Frau Meissner‹ Theaterschiff 20:00 Antigone Von Sophokles Schlosspark Petzow

Vortrag & Lesung ________________________________ 17:30 Jeder nach seiner Façon Über das Verhältnis der preußischen Regenten zur Religion.

19:30 10. Sinfoniekonzert 18:30 Konzerteinführung Werke von Franz Schubert, Alberto Ginastera und Leonard Bernstein Nikolaisaal 20:00 Weinbergfest - Vivat Bacchus Männerensemble des Vocal Concert Dresden, Martina Eisenreich Band, Artisten der Feuerkunst Berlin2 Winzerberg Sanssouci 20:00 Prager Brücken Collegium 1704 Schlosstheater 20:00 Venezianische Grüsse Anton Steck, Violine Modo Antiquo Friedenskirche Sanssouci 20:00 Hausmusik D Mittendrin statt nur dabei: Musik in Potsdamer Villen Ribbeckstraße 36 20:00 Livemusik›Rough & Tough‹ Gutenberg 100 21:00 Cherry Bomb Summer Bash Club Charlotte 21:00 Konzert mit der Band FABECK 11-line

18. 6. 21:00

THE BURNING HELL live 21:00 nb live The Burning Hell Der musikalische Geheimtipp des Jahres kommt 2011 aus Kanada! Im Zentrum des Indie-Folk-Kollektivs steht Mathias Kom mit seiner elektrischen Ukulele. Zu ironischfatalistischen Texten im Stile von Jonathan Richman und den Magnetic Fields kommt eine humorvolle, burlesqueartige Mischung aus Calypso-Folk, hyperaktivem Zirkuspop und morbiden Balladen auf die Bühne. Schiffbauergasse, Reithalle

FEIERN ________________________________

!%% &&!

B?84;10=:B?4280; IDA 5A0D4= F<

fffb_XT[QP]Z_^cbSP\ST 0Q '9PWaT];PbbT]BXT6[ãRZbb_XT[]XRWcida BdRWcfTaST]1IV07^c[X]T' "&!&

13:00 15 Jahre ›galadriel‹-Party vortrag & Lesung in Kooperation mit Fabrik Potsdam. ________________________________ Spiele, Jonglage, Einradfahren, 6WRSSHUB)ULHGULFKLQGG  15:00 Moderne und Tradition Bogenschießen u.v.m. Potsdamer Baukunst 1919 bis 1933 15:00 Stadtteilweltmusikfest Vortrag Marktplatz im Schlaatz HBPG 20:00 Party Saturday Night Groove 18:00 Zerbrechliche Schätze DJ The Joker Disco-Funk-House bis Führung durch die Königswohnung 22:00 Happy Hour Neues Palais Sanssouci Club Laguna 18:00 Italien zum Träumen 21:00 Musik mit Woody's RadioShow Einblicke in die italienischen LeidenSchiffbauergass, fabrik schaften eines preußischen Königs. 23:00 Black Nightlife mit Dance Black Power Führung um das Orangerieschloss. Nachtleben Orangerie Sanssouci 23:03 3-Die Party ________________________________ 1.] black/party 2.] electro/house 3.] rock/pop/indie Waschhaus

SonntagBj

FILM ________________________________

KONZERt ________________________________

16:00 Lotta aus der Krachmacherstraße R: Johanna Hald, S 1992, 82‘ Filmmuseum Potsdam 17:30 + 23:00 Biutiful E/MEX 2010, 147‘ Filmmuseum Potsdam 20:00 Ludwig der Zweite, König von Bayern. Schicksal eines unglücklichen Menschen. Stummfilm mit LIvemusik. D 1929, 133’ An der Welte-Kinoorgel: Helmut Schulte Eintritt: 10,- €, erm. 8,- € Filmmuseum Potsdam 22:00 In ihren Augen Open Air Kino Freundschaftsinsel 22:00 Inception Open Air Kino Waschhaus

10:30 Fahrradkonzert Friedrich Wilhelm auf der Jagd nach Dresden – Hallali!. Potsdam und Umgebung. www.fahrradkonzert.de 15:00 Flötentöne und Saitenschwung Schüler und Lehrer der Musik- und Kunstschule Havelland spielen Werke vom Barock bis zur Gegenwart. Belvedere Pfingstberg 15:00 FLUXUS+Teatime Klaviermusik mit Felix Dubiel Livemusik Eintritt frei. Schiffbauergasse, Museum Fluxus+ 16:00 Gospelkonzert mit Gospellight Friedrichskirche Babelsberg 17:00 ›Histoire du Soldat‹ von Igor F. Strawinski gespielt von einem Ensemble des Jungen Orchesters Potsdam T-Werk Potsdam 18:00 Il Paride Göttermärchen mit Zankapfel: Dresdens erste italienische Oper Schlosstheater 20:00 Sonderkonzert der Brandenburger Symphoniker zum Abschluss des 48. Havelfestes. Heinrich-Heine-Ufer,Brandenburg a.d. Havel

BÜHNE ________________________________ 16:00 Brandenburger Klostersommer 2011. Bravo Mozart. Eine höchst musikalische Unterhaltung. St. Pauli Kloster, Brandenburg a. d. Havel 18:30 Theater zum Essen Kulturinsel Einsiedel 19:00 Theater am Weinberg ErGOETZliches aus ›Das Haus in Montevideo. Ab 18:00 im ›Böfflamott‹ landestypischer Weinpunsch ›Clerico‹ und südamerikanische Steaks vom Grill. Neues Rathaus, Stubenrauchsaal, Marktplatz 1-3, 14513 Teltow 19:30 Tartuffe kLEINEbÜHNE im Volkshaus Michendorf 19:30 ›Filmriss‹ Kabarett Obelisk 20:00 Wildfremd. Frei nach Ibsens Peer Gynt. Jugendtheatergruppe Tarántula Schiffbauergasse, fabrik 20:00 König Ödipus Neudichtung mit Musik von Bodo Wartke Theaterschiff 20:00 ANTIGONE von Sophokles Schlosspark Petzow

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

FEIERn ________________________________ 20:00 Chill out Time am Lagerfeuer Sandbar

FILM ________________________________ 16:00 Lotta aus der Krachmacherstraße R: Johanna Hald, S 1992, 82‘ Filmmuseum Potsdam 18:00 Ludwig II [OmU] Filmmuseum Potsdam 18:00 Was das Herz begehrt Open-Air-Kino Abend im Gastgarten, Eintritt frei. Krongut Bornstedt 19:00 Incendies - Die Frau die singt Thalia Babelsberg


Kultur Kultur BÜHNE ________________________________

11:00 - 16:00 ›Tag des offenen Theaters‹ zum einjährigen Bestehen des Theaters im Volkshaus Michendorf 16:00 Brandenburger Klostersommer 2011. Bravo Mozart. Eine höchst musikalische Unterhaltung. St. Pauli Kloster in Brandenburg a.d. Havel 16:00 Wildfremd Frei nach Ibsens Peer Gynt Jugendtheatergruppe Tarántula Schiffbauergasse, fabrik 17:00 Tartuffe kLEINEbÜHNE im Volkshaus Michendorf 18:00 Die Glasmenagerie letzmalig Schiffbauergasse, Reithalle 20:00 König Ödipus Neudichtung mit Musik von Bodo Wartke Theaterschiff 20:00 ANTIGONE von Sophokles Schlosspark Petzow

VORTRAG & LESUNG ________________________________ 11:00 – 12:30 und 16:00 – 17:30 fortlaufend 10minütige Führungen in der Ausstellung ›Land und Leute‹ über die Zeit Friedrich Wilhelms I. Im Rahmen des Fahrradkonzertes der Musikfestspiele Sanssouci. HBPG ________________________________

MontagCa

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

20:00 Ganz grosser Bogen Am Gipfel der Virtuosität: Allein, aber nicht einsam! Rachel Podger, Violine [Pesarinius, Genua, 1739] Jaspissaal,Neue Kammern Sanssouci

21. 6. 20:00

FÊTE DE LA MUSIQUE mit 5punkt1 und NEKO

20:00 nb live / Fête de la Musique Mit 5punkt1 und weiteren Bands aus Berlin und Potsdam Schiffbauergasse, HOT, Reithalle 21:00 Fête de la Musique: Ruben und Helje Café Rückholz 21:00 Fête de la Musique Heavy Metal BBQ III Open Air im Pub à la Pub 21:00 RUBYS TUESDAY Live: Kim Nixon Waschhaus Klub

FEIERN ________________________________ 22:30 Rubys Tuesday Club Rock, Alternative, Indie und alles außer Billigpop mit DJ Ollirockt Waschhaus

KONZERT ________________________________

FILM ________________________________

20:00 Hausmusik E Mittendrin statt nur dabei: Musik in Potsdamer Villen Bertinistraße 4

18:00 Glück im Hinterhaus Filmmuseum Potsdam 20:00 Aktuelles Potsdamer Filmgespräch Nr. 184. ›Schlafkrankheit‹ Filmmuseum Potsdam

FILM ________________________________ 22:00 In ihren Augen Open Air Kino Freundschaftsinsel 22:00 Another Year Open Air Kino Waschhaus

VORTRAG & LESUNG ________________________________ 19:30 nb potsdamer köpfe: ›Du musst ein Schwein sein auf dieser Welt‹ Dr. Stefan Zundel, Professor für Volkswirtschaftslehre und Umweltökonomie, wird der Frage nachgehen, ob man tatsächlich ein Schwein sein muss. Schiffbauergasse, HOT, Reithalle ________________________________

DienstagCb

NOISE

AND RESISTANCE VOICES FROM THE DIY UNDERGROUND

Open Air am 21.6. // 22:00 Uhr // Freundschaftsinsel www.noise-resistance.de 22:00 NOISE AND RESISTANCE Premiere in Anwesenheit von Francesca Araiza Andrade Open Air Kino Freundschaftsinsel

BÜHNE ________________________________ 19:30 ›Filmriss‹ Kabarett Obelisk 20:00 Flamenco Aficion Waschhaus Arena

VORTRAG & LESUNG ________________________________

KONZERT ________________________________ 19:30 Il Paride Schlosstheater

17:00 Ein folgenreiches Urteil Was nach dem Urteil des Paris geschah - Führung zwischen Französischem Rondell und dem Entführungsrondell Schlosspark Sanssouci 20:00 Peter Kurzeck: ›Vorabend‹ Lesung und Gespräch, Moderation: Hans Dieter Zimmermann Wilhelmshorst, Peter-Huchel-Haus

________________________________

MittwochCc

36

FILM ________________________________

KONZERT ________________________________ 19:00 The New Skiffle Spirits Reservierung und Info: 03328/4781-243 Bürgerhaus, Ritterstraße 10, Teltow 19:30 Il Paride Schlosstheater 20:00 Klarinettenquintette Klang der Romantik: Webers Klarinette kommt aus Potsdam Palmensaal,Neuer Garten 21:00 The Gaslight Anthem Astra Kulturhaus, Berlin

FILM ________________________________ 10:30 ›Ein 19 Jähriger Im Kalten Krieg‹ Filmvorführung und Gespräch mit dem Drehbuchautor Stefan Kolditz, Moderation: Ulrike Poppe. Eintritt frei. Waschhaus 16:00 Magic Silver – Das Geheimnis des magischen Silbers Filmmuseum Potsdam 18:00 Poll Filmmuseum Potsdam 20:15 Gefährliche Liebschaften Filmmuseum Potsdam 22:00 LA DANSE [Frz.OmU] Open Air Kino Freundschaftsinsel 22:00 Inception Open Air Kino Waschhaus

Zum Kinostart von ›The Bang Bang Club‹ (Kurzinhalt auf Seite 28) verlost friedrich ein Paar Outdoor-Schuhe von KEEN im Wert von 109,95 € sowie zwei Freikarten für den Film unter www. friedrich-potsdam.de

BÜHNE ________________________________ 19:30 ›Filmriss‹ Kabarett Obelisk

VORTRAG & LESUNG ________________________________ 18:00 Klingende Hölzer Edle Hölzer für Dekoration und Musik, Besuch der Intarsienräume im Marmorpalais, Führung Marmorpalais Neuer Garten 19:00 ›Sprengstoff Kapital – Wahrheiten zur Krise‹ von Edgar Most und Steffen Uhlmann. Buchgespräch. HBPG ________________________________

DonnerstagCd KONZERT ________________________________ 20:00 Vergänglichkeit und Schäferei Freiluftlaute: Ein Streifzug durchs barocke Lebensgefühl. Inga Kalna, Sopran Raffaelsaal, Orangerie Sanssouci 20:00 Hausmusik F Mittendrin statt nur dabei: Musik in Potsdamer Villen Mangerstraße 38

friedrich empfiehlt

________________________________ 21:00 GÖTZ WIDMANN. Balladen Götz Widmann ist Vollblutmusiker, Liedermacher, freier Geist und Restidealist, der es wie kein anderer schafft, allein mit seiner Gitarre einen ganzen Saal zu rocken. Seine Lieder sind sehr persönlich und doch so allgemeingültig, dass man sich die ganze Zeit fragt: ...singt der von mir? Ein Mann, eine Gitarre, viel Inhalt, wenig Verpackung, nackt und frei. Lindenpark

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

Als schlanken Leichtwanderschuh für schnelle Offroad-Trails, ausgedehnte Hikes oder den laufintensiven Alltag hat KEEN den ›Alamosa‹ designt. Stark zeigt sich das agile Leichtgewicht aus wasser­dichtem Nubukleder und atmungsaktivem Mesh in Sachen Funktionalität: Mit dämpfender Mittelsohle, TPU-Verstärkungen, einem anatomisch geformten, herausnehmbaren EVAFußbett und rutsch- und torsionsfester Sohle für optimale Dämpfung, Stabilität, Trittsicherheit und Komfort. www.keenfootwear.com 10:00 Spatzenkino. Thalia Babelsberg 18:00 Kurzfilmwettbewerb. Vorführung der nominierten Kurzfilme und Preisverleihung. Filmmuseum 22:00 Nordsee von Oben Premiere in Anwesenheit von Silke Schranz & Christian Wüstenberg Open Air Kino Freundschaftsinsel.

BÜHNE ________________________________ 19:30 ›Filmriss‹ Kabarett Obelisk 20:00 ›Hafthaus‹ von Ralf-Günther Krolkiewicz. Aufführung des theater 89 am authentischen Ort. Regie: Hans-Joachim Frank. Gedenkstätte Lindenstraße 54/55

VORTRAG & LESUNG ________________________________ 18:00 Antike Lebensfreude im preussischen Rokoko Führung zu den Metamorphosen des Ovid in den Neuen Kammern Neue Kammern, Sanssouci 19:00 Potsdamer Wälder Vortag zum Internationalen Jahr der Wälder 2011 von Oberforstrat Hubertus Krüger, Oberförsterei Potsdam. Naturkundemuseum


37

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

Ă&#x201C;x°Ă&#x160;Ă&#x2022;Â&#x2DC;Â&#x2C6; Â&#x2021;ÂŁĂ&#x17D;°Ă&#x160;Ă&#x2022;}Ă&#x2022;Ă&#x192;Ă&#x152;Ă&#x160;Ă&#x201C;䣣

19:00 Lesung & Gespräch im Kleist Jahr 2011: GĂźnter Blamberger stellt seine neue Kleist-Biographie vor. Potsdam, Kleist-Schule, FriedrichEbert-Str. 17 20:00 Hans-Jochen RĂśhrig liest â&#x20AC;şDer alte Mann und das Meerâ&#x20AC;š Theaterschiff ________________________________

FreitagCe KONZERT ________________________________ 19:30 Il Paride Schlosstheater 19:30 Sonderkonzert des Brandenbur gischen Staatsorchesters Frankfurt Oder. Werke von Richard Wagner, Edward Elgar und Ludwig v. Beethoven Timothy Hugh: Violoncello. Dirigent: Howard Griffith. GroĂ&#x;es Haus, Theater Brandenburg 20:00 Seelenschatz Da lass Dich ruhig nieder: Luthers Himmel auf Erden Chor und Ensemble TRINITY BAROQUE Raffaelsaal. Orangerie Sanssouci 20:00 Semperopen-Air Weinprobe am â&#x20AC;şVenusbergâ&#x20AC;š: Die Dresdner Oper Nederlands Blazer Ensemble Belvedere auf dem Pfingstberg 20:00 Livemusik mit â&#x20AC;şRough & Tough Gutenberg 100

FEIERN ________________________________ 18:00 Das MYSTUM-FESTIVAL 2 Tage und Nächte verbotene Spiele Erotik und Hochzeit im Wandel der Zeit... Freikarten: www.friedrich-potsdam.de Kulturinsel Einsiedel 20:00 70er/80er Jahre Fete mit Dj Pisi Club Laguna 22:00 DISCO-DISCO twentys-five Die PARTY fßr alle ab 25 Nachtleben

FILM ________________________________ 18:00 GlĂźck im Hinterhaus Filmmuseum Potsdam 20:00 Poll Filmmuseum Potsdam 22:00 SIEBEN GEGEN CHICAGO Open Air Kino Freundschaftinsel

22:00 The Town Open Air Kino Waschhaus 22:15 Gefährliche Liebschaften Filmmuseum Potsdam

BĂ&#x153;HNE ________________________________ 19:30 Volpone Schiffbauergasse, HOT, Neues Theater 19:30 Tartuffe Theater kLEINEbĂ&#x153;HNE im Volkshaus Michendorf 19:30 Schauspiel, Gesang. Barocktanz â&#x20AC;şTheatrum Mundi: Die Welt als BĂźhne. Theater des Barock fĂźr die ganze Familie. StudiobĂźhne Theater Brandenburg 19:30 â&#x20AC;şManche mĂśgens heiĂ&#x;â&#x20AC;š Kabarett Obelisk 20:00 Spiel´s nochmal, Sam! Theaterschiff 20:00 Was ihr wollt Schlosspark Petzow

VORTRAG & LESUNG ________________________________ 18:00 Biblische Bilder eines aufgeklärten Monarchen Die Gemäldesammlung Friedrichs des GroĂ&#x;en in der Bildergalerie, seine eigenen Vorlieben und die Repräsentation, FĂźhrung Bildergalerie, Sanssouci 18:00 Allein, aber nicht einsam! Bei einem Rundgang durch den Park und das Schloss Sanssouci plaudert Lordmarschall Keith Ăźber das Leben des KĂśnigs auf dem Weinberg Schloss Sanssouci 19:30 â&#x20AC;şIn Gärten gelesenâ&#x20AC;š â&#x20AC;şAm Abend arbeiten die Grillen, sägen den Tag umâ&#x20AC;š Christiane Ziehl und Rolf Staude lesen Poetisches und anderes von Eva und Erwin Strittmatter. Lesehof FouquĂŠ- Bibliothek Brandenburg ________________________________

SamstagCf KONZERT ________________________________ 13:30 10.Rock am Wasserturm Open Air-Rockfestival auf der schĂśnen Insel Hermannswerder mit Self, Roompilots, Art Gerecht, Schniposa,

Die Toten Ă&#x201E;rzte. Eintritt 8 Euro. www.rockamwasserturm.de Hermannswerder, Wasserturm 15:00 Kultur in der Natur Sommerkonzert mit Blechblä/ , /"  serensembles der Musikschule Potsdam unter Leitung von Dieter -/6 1  , Bethke * , -  , Belvedere Pfingstberg 17:00 Musik in der Bergholzer Kirche >Ă&#x20AC;Ă&#x152;iÂ&#x2DC;\Ă&#x160;/iÂ?°Ă&#x160;äĂ&#x17D;Ă&#x17D;Â&#x2122;Ă&#x17D;ÂŁÂ&#x2021;Ă&#x17D;Â&#x2122;Ă&#x201C;Â&#x2122;Ă&#x2C6;Ă&#x160; Julia Krenz, FlĂśte/Traverso Ă&#x153;Ă&#x153;Ă&#x153;°Â&#x17D;>Â&#x201C;Â&#x201C;iĂ&#x20AC;Â&#x153;ÂŤiĂ&#x20AC;Â&#x2021;Ă&#x192;VÂ&#x2026;Â?Â&#x153;Ă&#x192;Ă&#x192;Â&#x2021;Ă&#x20AC;Â&#x2026;iÂ&#x2C6;Â&#x2DC;Ă&#x192;LiĂ&#x20AC;}°`i Ev. KIrche Bergholz-RehbrĂźcke W 19:00 Ensemble Alta Musica â&#x20AC;&#x201C; Douce Dame Jolie !%% &&! Reservierungen bitte telefonisch unter Tel.: 893 52 95 oder per Fax an 66 63 00 20 Domäne Dahlem 19:30 Il Paride Schlosstheater 19:30 Sonderkonzert des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt/ Oder. Werke von Richard Wagner, Edward Elgar und Ludwig v. Beethoven Timothy Hugh: Violoncello. Dirigent: Howard Griffith. GroĂ&#x;es Haus, Theater Brandenburg 20:00 SpitzentĂśne fffb_XT[QP]Z_^cbSP\ST Der pure Luxus â&#x20AC;&#x201C; Kastrat trifft 0Q '9PWaT];PbbT]BXT6[ĂŁRZbb_XT[]XRWcida BdRWcfTaST]1IV07^c[X]T' "&!& Primadonna, Kirchenkonzert Friedenskirche Sanssouci 20:00 Hausmusik G FILM Julian Podger, Tenor und Wim ________________________________ 6WRSSHUB)ULHGULFKLQGG  Maeseele, Laute 16:00 Magic Silver â&#x20AC;&#x201C; Das Geheimnis des Puschkinallee 17 magischen Silbers 20:00 Livemusik mit: â&#x20AC;şToni Kruse & Bandâ&#x20AC;š Filmmuseum Potsdam Gutenberg 100 18:00 + 22:15 Poll 20:30 Brasilianische Nacht auf dem Filmmuseum Potsdam Weberplatz 20:15 Gefährliche Liebschaften EuropadebĂźt der brasilianischen Filmmuseum Potsdam Popsängerin Eliana Printes in Pots22:00 LA DANSE [Frz. OmU] dam. Konzert gemeinsam mit Ralf Open Air Kino Freundschaftsinsel Benschu und dem Sinfonieorche22:00 The Kids Are All Right ster Collegium musicum Potsdam. Open Air Kino Waschhaus Weberplatz Potsdam

  "

Ă&#x160;

Ă&#x160; Ă&#x160;

B?84;10=:B?4280; IDA 5A0D4= F<

FEIERN ________________________________

BĂ&#x153;HNE ________________________________

20:00 Eternal Beats mixed by DJ Three D Club Laguna 21:00 Club Walhalla P30 Party Walhalla 23:00 THE SOUND OF NACHTLEBEN by DJ COPP Nachtleben

16:00 Brandenburger Klostersommer 2011. Der Vetter aus Dingsda. St. Pauli Kloster in Brandenburg an der Havel 19:30 â&#x20AC;şManche mĂśgens heiĂ&#x;â&#x20AC;š Kabarett Obelisk 19:30 Tartuffe Theater kLEINEbĂ&#x153;HNE im Volkshaus Michendorf

mehr unter www.friedrich-potsdam.deâ&#x20AC;&#x2030;


Kultur Kultur 20:00 fast faust von albert frank Theaterschiff 20:00 was ihr wollt Schlosspark Petzow 20:00 der VoGeLhÄNdLer Kammeroper Schloss Rheinsberg

VortrAg & lesung ________________________________ 18:00 ›den sandstein lass er aus dres den kommen...‹ heinrich Ludwig manger über die verwendeten Baumaterialien am neuen Palais und der Kolonnade, Führung Neues Palais von Sanssouci 18:00 musik erklingt – die Zeit verrinnt Führung durch die Potsdamer Innenstadt zu Adressen bekannter musiker Nikolaisaal, Innenstadt Potsdam 21:00 schemeNthemeN Lese- und Kulturbühne Archiv, Café ________________________________

SonntagCg konzert ________________________________ 11:00 34,5 cm neben dem Glück Öffentliche Probe. Sven und Anna haben ein Abkommen geschlossen: Sven ist Berufssoldat und sichert mit seinem Sold die erfüllung des gemeinsamen traumes vom privaten Glück mit einem eigenheim. Anna muss sich dafür allein um die Kinder und das haus kümmern, wenn Sven in einen einsatz kommandiert wird. Theaterschiff 15:00 fLUXUs+teatime Schiffbauergasse. Museum Fluxus+ 21:00 sanssouci prom concert OpenAir im Schlosspark mit Feuerwerk, Juan manuel Cañizares, Gitarre,esperanza Fernandez, Flamencogesang,SÄChSISChe StAAtSKAPeLLe DreSDen Neues Palais von Sanssouci

feiern ________________________________ 20:00 chill out time am Lagerfeuer Sandbar

film ________________________________ 16:00 magic silver – das Geheimnis des magischen silbers Filmmuseum Potsdam 18:00 effi Briest Filmmuseum Potsdam 19:00 the waY BacK Thalia Babelsberg 19:00 filmgespräch zu schLafKraNKheit [frz.omU] In Anwesenheit des regisseurs ulrich Köhler Thalia Babelsberg 20:00 Lost town – das dunwich project Filmmuseum Potsdam

BÜhne ________________________________ 11:00 rheinsberger sonntags-matineen matinee I [ensemble Poppea]. Schlosstheater der Kammeroper Schloss Rheinsberg 16:00 Brandenburger Klostersommer 2011. der Vetter aus dingsda. St. Pauli Kloster in Brandenburg an der Havel 17:00 tartuffe Theater kLEINEbÜHNE im Volkshaus Michendorf

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de K al e n d e r

20:00 spiel´s nochmal, sam! Theaterschiff 20:00 was ihr wollt Schlosspark Petzow

________________________________

MittwochCj

VortrAg & lesung ________________________________

konzert ________________________________

11:00 ›Udo Lindenberg und der osten Bilder, Geschichten, auskünfte‹ Buchpräsentation mit dem Autor thomas Freitag und 2 Überraschungsgästen aus dem musical ›hinterm horizont‹. Villa Schöningen

19:00 städtische musikschule potsdam Theaterschiff

VortrAg & lesung ________________________________

im Lendelhaus in Werder Winfried Bode

konzert ________________________________ 20:00 Konzert ›stella a‹ KUZE 21:00 death caB for cUtie Support: the head And the heart Astra Kulturhaus, Berlin

film ________________________________ 22:00 micmacs Open Air Kino Freundschaftsinsel 22:00 the Kids are all right Open Air Kino Waschhaus ________________________________

20:00 fat freddY's drop Support: LADI6 Die Legende besagt, dass die DubCombo aus neuseeland auf einer in eigenregie organisierten tour in Berlin ihren ersten Plattenvertrag bekommen hat. Seit dieser Zeit wird die Spree-metropole wie eine zweite heimatstadt behandelt und die Konzerte als heimspiel gefeiert. Pflichttermin für alle ›Seeed‹-Fans! friedrich verlost 3 x 2 eintrittskarten für das Konzert unter www.friedrich-potsdam.de Columbiahalle, Berlin

friedrich prÄsentiert

________________________________

feiern ________________________________

BÜhne ________________________________

22:30 rubys tuesday club rock, Alternative, Indie und alles außer Billigpop mit DJ Stan Waschhaus Klub

film ________________________________

termin@friedrich-potsdam.de

konzert ________________________________

18:00 die zwei Leben der Veronika Filmmuseum Potsdam 20:00 wendy und Lucy [omU] Filmmuseum Potsdam 22:00 BoXhaGeNer pLatZ Open Air Kino Freundschaftsinsel

21:00 rUBYs tUesdaY OPenStAGe und mY BuBBA & mI Waschhaus

19:30 ›filmriss‹ Kabarett Obelisk

DonnerstagDa film ________________________________

konzert ________________________________

BÜhne ________________________________

19:00 Kloster und Burg. die architektur des deutschen ordens in preußen und Livland – Vortrag Der Deutsche Orden entwickelte in Preußen und Livland zwischen dem ausgehenden 13. und dem beginnenden 15. Jahrhunderts den Idealtypus einer Burg, die die Besonderheiten des ritterordens zwischen mönch- und rittertum widerspiegelte. nach innen erfolgte die Betonung des Ordenscharakters mit der klosterähnlichen Gestaltung und der kanonischen raumabfolge für das gemeinschaftliche Leben. nach außen erschienen die Burgen in Form kompakter Steinkolosse als perfekte monumente der Inszenierung von Landesherrschaftsarchitektur weithin sichtbar in der Landschaft. HBPG ________________________________

20:00 salut salon – ›um alles in der welt‹ Nikolaisaal

DienstagCi

18:00 die zwei Leben der Veronika Filmmuseum Potsdam 20:00 wendy und Lucy [omU] Filmmuseum Potsdam 22:00 micmacs Open Air Kino Freundschaftsinsel

16:00 winnie puuh Filmmuseum Potsdam 18:00 die mücke Filmmuseum Potsdam 20:00 die zwei Leben der Veronika Filmmuseum Potsdam 22:00 BoXhaGeNer pLatZ Open Air Kino Freundschaftsinsel 22:00 the social Network Open Air Kino Waschhaus

19:30 ›filmriss‹ Kabarett Obelisk

26.06 13 Uhr

MontagCh

film ________________________________

BÜhne ________________________________

KonzertLesung

13:00 Konzert-Lesung mit winfried Bode Lendelhaus, Werder ________________________________

38

20:00 PASIÓN DE BUENA VISTA Eine 10 -köpfige Live- Band, 6 heißblütige kubanische Tänzerinnen und Tänzer und zwei der wirklich echten Buena Vista Sänger aus dem Herzen Kubas geben sich in dieser lauen Sommernacht mit der Show: Pasión de Buena Vista‹ die Ehre im Lindenpark. Ganz vorn mit dabei ist der 78 jährige Pachin Inocencio, der schon im zarten Alter von 10 Jahren, unzähligen Kubanern mit seiner ausdrucksvollen Stimme dabei half, die Herzen ihrer Auserwählten zu erobern. Lindenpark

mehr unter www.friedrich-potsdam.de

16:00 spaßvogel und pechvogel Friedenskirche Potsdam-Sanssouci 19:30 eine familie Schiffbauergasse, HOT, Neues Theater 19:30 ›skandal…frau meissner‹ Kabarett Obelisk 20:00 sommer auf dem schiff Kleinkünstler auf dem Oberdeck Theaterschiff 20:00 ›hafthaus‹ regie: hans-Joachim Frank. Gedenkstätte Lindenstraße 54/55 20:00 operNGaLa Solisten der Kammeroper. musikalische Leitung: hartmut Keil, Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt, Solisten: Preisträger des Internationalen Gesangswettbewerbs 2011. Schlosshof. Kammeroper Schloss Rheinsberg


39 k A L e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

Schöne Aussichten ... potsDams sommerfestivaL wieder nAtionALe und internAtionALe stArs beim stAdtwerkefest vom 1. bis 3. juLi

e

s ist unbestritten ein alljährlicher Höhepunkt im lokalen Kulturkalender – das Stadtwerkefest. Inzwischen erstreckt sich das größte Open-Air-Festival Potsdams über ganze drei Tage und zieht nicht nur Potsdamer, sondern auch viele Menschen aus dem Umland an. Wie in den vergangenen Jahren werden auch Anfang Juli wieder

welt, bei der acht Stationen zum Staunen, Probieren und Mitmachen einladen und erstmals die neue Variostraßenbahn inspiziert werden kann. Zudem gibt es Angebote und Informationen zu Elektromobilität, Erdgasautos und den Themen Energie, Wasser, Entsorgung, Verkehr und Bäder. Nachmittags und abends erwartet die Besucher ein Bühnenprogramm der Extraklasse: So werden unter anderem die Hamburger Rockgruppe ›Selig‹ und die schottische Kultband ›Simple Minds‹ bis in die späten Abendstunden hinein für Stimmung sorgen. Der Sonntag bleibt wie in den Vorjahren Kinder- und Familientag. Während auf der großen Bühne ›Der Traumzauberbaum‹ wartet, lockt der Neue Lustgarten mit einem großen Spiel- und Mitmachbereich. Das musikalische Abendprogramm wird Ostrocklegende ›City‹ einläuten. Und bevor zum Abschluss Kim Wilde und Robin Gibb aufspielen, nimmt Toni Krahl das Auditorium vielleicht wieder mit der Kamera auf – damit nachher keiner sagen kann, er wäre nicht dabei gewesen. [Maja Starke] www.swp-potsdam.de

zehntausende Menschen in den Lustgarten strömen, um bei der 11. Auflage der großen Fete dabei zu sein und große Stars live zu erleben. Und das bei freiem Eintritt. Auftakt bildet am Freitag ein Klassikabend, an dem eine Aufführung aus Carl Orffs ›Carmina Burana‹ zu erleben ist, welche durch das Neue Kammerorchester Potsdam unter der Leitung von Ud Joffe und mehrere Chöre dargeboten wird. Am Samstag geht es weiter mit der interaktiven Stadtwerke-Erlebnis-

Die weLt in BerLin ›worLd of cuLture festivAL‹ Am 2. und 3. juLi im oLympiAstAdion

A

nlässlich des 30. Geburtstages der ›International Art of Living Foundation‹ (IAOLF) findet vom 2. bis 3. Juli im Berliner Olympiastadion das ›World of Culture Festival‹ statt. 70.000 Menschen aus über 150 Ländern werden zu der Großveranstaltung erwartet. Zum Programm gehören Konzerte, Tanz, Literatur, Yoga, interreligiöse Friedensgebete und der Pavillon der Kontinente. Abgerundet wird es durch kulinarische Köstlichkeiten aus

aller Welt. Das Festival will die Normen und Werte der verschiedenen Kulturen ehren und die Harmonie in der Vielfalt feiern. Mit einem lebendigen Tanz- und Musikspektakel werden die Teilnehmer der einzelnen Länder in farbenfrohen Kostümen zur Eröffnungsfeier am 2. Juli die Einzigartigkeit ihrer Kultur präsentieren und einen mitreißenden Abend gestalten. Eine opulente Tanzshow demonstriert zum Abschluss des Abends unter dem

Titel ›One-World-Family‹ das bunte Spektrum der Traditionen aller Kontinente. Zudem stellen Sprecher der IAOLF ihre Vorstellungen davon vor, wie Weltfrieden und interkultureller Dialog gefördert werden können. Die IAOLF ist eine wohltätige internationale Nichtregierungsorganisation, deren Ziele das Wohlergehen der Menschen sowie eine gewaltlose und stressfreie Welt sind. [phil] www.worldculturefestival.org


Reisen BiLDet

Foto © mkrberlin - Fotolia.com

biLdungsmesse informiert über AusLAndsAufenthALte

w

enn jemand eine Reise tut, so kann er was verzählen«, wusste schon Matthias Claudius. Wenn jemand für längere Zeit im Ausland bleibt, dann kann er etwas lernen – und wenn’s gut läuft, für das ganze Leben etwas mitnehmen. Deshalb sollten Schüler sorgfältig auswählen, welche AustauschOrganisation und welche Form des Auslandsaufenthalts die richtige für sie ist. Auf der ›JUBi‹, der Jugendbildungsmesse, die am 25. Juni im Potsdamer Helmholtz-Gymnasium Station macht, können sich junge Menschen über die verschiedenen Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts informie-

ren. Mehr als 80 Austauschorganisationen, Veranstalter und Agenturen aus dem gesamten Bundesgebiet präsentieren sich auf der Messe für Schüleraustausch, High School, Sprachreisen, Praktika, Au-Pair, Work & Travel und Freiwilligendienste. Der Eintritt ist frei. Besonders interessant: Eine Reihe von Austauschorganisationen stiften zusammen sogenannte Weltbürger-Stipendien im Gesamtwert von 100.000 Euro, weil sie überzeugt sind, dass sich junge Menschen durch die intensive Kulturerfahrung während eines langfristigen Auslandsaufenthalts ganzheitlich weiterbilden und dabei einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung leisten. Die ›JUBi‹ gehört bundesweit zu den größten Spezialmessen zum Thema Bildung im Ausland. [Maja Starke]

JUBi – Die Jugendbildungsmesse 25. Juni, 10-16 Uhr Helmholtz-Gymnasium Kurfürstenstraße 53 www.weltweiser.de/messenauslandsaufenthalte.htm www.weltbuerger-stipendien.de

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de b i L d u• ng

captain Future

40

AusbiLdung zum AutomAtisierungs- und computertechniker

w

er sich sowohl für das Innen- als auch das Außenleben von Computern begeistern kann, Freude am Programmieren und Basteln hat, für den ist die Ausbildung zum »Staatlich geprüften Assistenten für Automatisierungs- und Computertechnik« vielleicht genau das Richtige. Zwei Jahre dauert die Ausbildung an der ›Berufsfachschule für Informationstechnik‹ im ›Brandenburger Electronicund Computer-Bildungs-Centrum e. V. (BECC)‹.

Voraussetzung ist die Oberschulreife oder ein höherer Abschluss. Das Berufsbild des Automatisierungs- und Computertechnikers bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten. »Unsere Absolventen sind sehr gefragt und arbeiten als Administratoren und Programmierer in den unterschiedlichsten Bereichen«, berichtet Ulrich Schauer, Leiter des BECC. Entsprechend breit gefächert sind die Inhalte der praxisnahen Ausbildung: Im Bereich Computertechnik gehören Programmierung, PC-Hardware, Computernetze, Betriebssysteme, Internet und Datenbanken dazu, in der Automatisierungstechnik sind es der Einsatz und die Programmierung von Mikrorechnern, speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS), AutoCAD, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie Elektronik. Der nächste Ausbildungsgang startet am 15. August. [Maja Starke]

Berufsfachschule für Informationstechnik Kummerlestraße 4 14770 Brandenburg a. d. Havel T (03381) 300 794 www.becc.de


KARRIERE MIT

)(+ Potsdam KARRIERE MIT )(+ $)%7%)4%2"),$5.' )(+ Potsdam BILDUNG AUF BACHELOR-NIVEAU BILDUNGSZENTRUM

Foto © yeehaaa - Fotolia.com

BILDUNGSZENTRUM

Kauf micH!

mArketing-seminAre der ihk und der Agentur ›krAftstoff‹

d

as Angebot von Unternehmen und die Ansprüche von Kunden miteinander zu vereinbaren – darauf zielt die tägliche Arbeit von Annette Littau-Keiner. Mit ihrer Agentur ›Kraftstoff‹ bietet die Mittdreißigerin ihr Wissen in den Bereichen Marketing, Medien und Vertrieb an. Dabei verfolgt sie ihre ganz eigene Strategie: »Es erfordert immer die ganzheitliche Betrachtung einer Ausgangssituation – auf beiden Seiten. Marketingberatung ist wie eine ärztliche Diagnose. Ganz wichtig ist die genaue Analyse. Marktkenntnisse und Kreativität beim Einsatz von Maßnahmen spielen eine große Rolle. Hier sollte man auch mal neue Wege gehen. Manchmal liegen die Knackpunkte aber auch im Unternehmen selbst. Marketing muss verkaufen und messbar sein. Nichts anderes zählt.« Vor der Gründung ihrer Agentur entwickelte die Betriebswirtschaftlerin, die den Vertrieb in all seinen Facetten kennt, in Berliner Agenturen Kampagnen und Konzepte für Firmen, übernahm bei ›Potsdam TV‹ den Vertrieb und die kommerzielle Produktion für Unternehmensfilme. Im Bildungszentrum der IHK Potsdam wird nun eine MarketingSeminarreihe in Zusammenarbeit mit der Agentur ›Kraftstoff‹ angeboten, in der führenden Unternehmen neue Wege im Marketing aufgezeigt werden, mit denen sie auch zukünftig und trotz globaler Konkurrenz erfolgreich sein können. [Maja Starke] Das nächste Seminar findet am 17. und 18. Juni von 9 Uhr bis 16.15 Uhr statt. Projektkoordination und weitere Informationen: IHK Potsdam • Kerstin Poloni • T (0331) 278 62 79 ›KRAFTSTOFF – Agentur für Marketing, Medien und Vertrieb‹ Annette Littau-Keiner Karl-Marx-Straße 3 | 14482 Potsdam T (0331) 704 72 48 • www.agentur-kraftstoff.de

)(+ $)%7%)4%2"),$5.'

BILDUNG AUF BACHELOR-NIVEAU

JETZT ANMELDEN! (berufsbegleitend & förderfähig) JETZT ANMELDEN!

Energiebeauftragte/r (IHK) .........................................ab (berufsbegleitend & förderfähig) Betriebswirtschaftliche Grundlagen (IHK)................... ab 28.01. 01.09. Projektmanagement (IHK) ..........................................ab Gepr. Bankfachwirt/-in ............................................... ab 07.02. 05.09. Energiebeauftragte/r (IHK) .........................................ab 28.01. Wirtschaftsmediation (IHK) .........................................ab Gepr. Controller/-in..................................................... ab 11.02. 05.09. Projektmanagement (IHK) ..........................................ab 07.02. Betriebl. Datenschutzbeauftragte/r (IHK)....................ab 16.02. Gepr. Immobilienfachwirt/-in.......................................ab 05.09. Wirtschaftsmediation (IHK) .........................................ab 11.02. Fachkraft betriebl.Grundlagen Rechnungswesen (IHK) ................ab Businessenglishf. KMU......................... ab 22.02. 05.09. Betriebl. Datenschutzbeauftragte/r (IHK)....................ab 16.02. Business English (IHK) ...............................................ab 28.02. Buchführung -kompakt(IHK)..................................... ab 22.02. 06.09. Fachkraft betriebl. Rechnungswesen (IHK) ................ab Fachkraft für die Immobilienwirtschaft (IHK)...............ab 04.03. Gepr. Betriebswirt/-in..................................................ab 12.09. Business English (IHK) ...............................................ab 28.02. Gepr. Fachkaufmann/-frau für Einkauf und Logistik ...ab 07.03. Fachkraft für die Immobilienwirtschaft (IHK)...............ab Projektmanagement (IHK)........................................... ab 04.03. 19.09. Gepr. Fachkaufmann/-frau für Marketing....................ab 07.03. Einkauf Logistik ...ab 07.03. Gepr. Fachkaufmann/-frau Fachkaufmann/-frau für Einkauf undund Logistik.........ab 23.09. Gepr. Handelsfachwirt/-in ...........................................ab 07.03. Gepr. Fachkaufmann/-frau Fachkaufmann/-frau für für Marketing....................ab Marketing....................ab 07.03. 23.09. Managementassistent/-in (IHK) ..................................ab 07.03. ...........................................ab Gepr. Handelsfachwirt/-in Handelsfachwirt/-in........................................... ab 07.03. 17.10. Betriebswirtschaftl. Grundlagen (IHK) ........................ab 10.03. Managementassistent/-in (IHK) ..................................ab Gepr. Bilanzbuchhalter/-in................................................ ab 07.03. 25.10. Call Center Teamleiter/in (IHK) ...................................ab 11.03. Betriebswirtschaftl. Grundlagen (IHK) ........................ab Gepr. Veranstaltungsfachwirt/-in................................ ab 10.03. 22.11. Spanisch Grundlagen (IHK)........................................ab 14.03. Call Center Teamleiter/in (IHK) ...................................ab Gepr. Wirtschaftsfachwirt/-in....................................... ab 11.03. 22.11. Spanisch Grundlagen Fachwirt/-in im Sozial-(IHK)........................................ab und Gesundheitswesen (IHK).ab 14.03. 23.11. INFORMATION UND BERATUNG:

Bildungszentrum der IHK Potsdam, Breite Str. 2a-c, 14467 Potsdam INFORMATION UND BERATUNG: Tel.: 0331 2786-280, E-Mail: bildung@potsdam.ihk.de Bildungszentrum der IHK Potsdam, Breite Str. 2a-c, 14467 Potsdam www.potsdam.ihk24.de http://wis.ihk.de Tel.: 0331 2786-280, E-Mail: bildung@potsdam.ihk.de www.potsdam.ihk24.de

http://wis.ihk.de


Bildung Bildung MittwochAb

06.06.2011 – 10.06.2011 IHK Potsdam, Breite Straße

10-Finger-Tastaturschreiben am PC 01.06.2011 – 17.06.2011 IHK Potsdam, Breite Straße ________________________________

17:00 Italienischkurs für Anfänger Anmeldung erbeten 0151/55618508 Café Galerie 11-Line ________________________________

FreitagAd

DienstagAh

Vorbereitungslehrgang IHK Aufstiegsfortbildungen 03.06.2011 – 24.06.2011 IHK Potsdam, Breite Straße ________________________________

9:00 – 17:00 FB ›Rückenschonendes Arbeiten‹ für station. und ambul. Pflege BBW, Zeppelinstraße 152

SamstagAe Arbeiten mit Open Source Programmen 04.06.2011 – 27.08.2011 IHK Potsdam, Breite Straße 13:00 – 15:00 Malkurs mit Menno Veldhuis & Sebastian Kommerell 11-line Galerie Café ________________________________

MontagAg BiZ MOBIL Station Zwischen dem 6. und 29. Juni macht das BiZ MOBIL Station in Brandenburg an der Havel. Dort können sich alle Aus- und Weiterbildungsinteressierten an InfoTerminals selbstständig über Berufe, Studiengänge, Weiterbildungskurse und aktuelle [Lehr-] Stellenangebote informieren. Eine Anmeldung von Gruppenbesuchen ist erwünscht. Technologie- und Gründerzentrum Brandenburg [Friedrich-Franz-Straße 19] Tage der Lehrerbildung 6. – 7. Juni 2011 Modelle und Wirklichkeit in der Lehrerbildung. Ein Brückenschlag zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunftsvisionen Universität Potsdam Hundeerzieher- und Verhaltensberater [IHK] 06.06.2011 – 25.04.2012 IHK Potsdam, Breite Straße Unterrichtung im Bewachungsgewerbe nach §34 a GewO für Privatpersonen [Bewachung]

18:00 – 20:00 Infoveranstaltung für ›Bachelor of Arts‹ in Business Administration BBW, Zeppelinstraße 152 17:00 – 18:30 IDEEN & DESIGNCOACHING TO GO ! kreative Gestaltungskonzeption Kurzberatungen. Mayra K. Frohnauer. Bitte anmelden! T. [0178 2400 154] Kulturhaus Babelsberg ________________________________

MittwochAi 9:00 – 17:00 FB ›Rückenschonendes Arbeiten‹ für Mitarbeiter der Heilerziehungspflege und alle Interessierten BBW, Zeppelinstraße 152 10:00 – 12:00 Astrophysik auf dem Telegrafenberg Ein Mitarbeiter des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam [AIP] führt durch den Wissenschaftspark und erklärt Historie und gegenwärtige Forschung mit besonderer Betonung der Astrophysik. Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam [AIP] 14:30 – 17:00 Veränderungen aktiv gestalten Unternehmesstabilität sichern BBW, Zeppelinstraße 152 ________________________________

DonnerstagAj Sensibilisierung für Kulturgüterschutz und Umweltbildung Best Practices, Im Mittelpunkt dieses Tags steht ein Austausch über Projekte zur Heranführung an den Kulturgüterschutz, der Gartendenkmalpflege, der Umweltbildung und Berufsorientierung von Jugendlichen

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

bzw. Aufzeigen von Berufsperspektiven in der Grünen Branche. HBPG 16:00 Info-Veranstaltungen des BiZ Einstellungsberater informieren über die Laufbahn im mittleren oder gehobenen Dienst der Bundespolizei BiZ der Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108 19:00 Bildung tut Not – Bildungsbauten der Zwanziger Jahre in Frankfurt [Oder] Vortrag HBPG 21:00 ›Kneipenquizz‹ Schlag den Dich aus der Reihe Wissen das keiner braucht. Café Rückholz ________________________________

FreitagBa 17:00 Das Einmaleins der Sterne [4+] 360° Digitale Kuppelprojektion Urania Planetarium ________________________________

SamstagBb ������������������� � ��������

���������� ����� ������ ������������ �������� Schnuppertage Fußball 5./6. Klasse Orte / Infos: www.doppeltpunkten.de ________________________________

MontagBd 17:00 Italienischkurs für Anfänger Anmeldung erbeten 0151/55618508 Café Galerie 11-Line

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

42

________________________________

DienstagBe 9:00 – 15:00 ›Singen mit Kindern in Kita und Hort‹ BBW, Zeppelinstraße 152 17:00 – 18:30 IDEEN & DESIGNCOACHING TO GO ! kreative Gestaltungskonzeption Kurzberatungen. Mayra K. Frohnauer. Bitte anmelden! T. [0178 2400 154] Kulturhaus Babelsberg ________________________________

MittwochBf Vorbereitungslehrgang zur Sachkundeprüfungnach §34 a Gewerbeordnung 15.06.2011 – 16.06.2011 IHK Potsdam, Breite Straße 10:00 Tag der offenen Tür Für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer haben wir von 10:00 bis 15:00 ein anregendes Programm aus Probevorlesungen, Campustouren und Experimenten zusammengestellt, mit dem wir über die Studienmöglichkeiten an der Fachhochschule Potsdam informieren wollen. Fachhochschule Potsdam 16:00 – 01:00 Lange Nacht der Sterne Erleben Sie die Mondfinsternis am AIP! Bei diesem Tag der offenen Tür ist das AIP für Besucher von 16 bis 1 geöffnet. Interessante Vorträge, ein Astroquiz für Jung und Alt, Führungen, Experimentierstrecken, vieles mehr und natürlich die Beobachtung der Mondfinsternis bei klarer Sicht erwartet die Gäste. Der Eintritt ist frei! Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam [AIP] ›Green Ventures 2011‹ 15.-17.06.2011 14. Internationales Unternehmertreffen für Energie- und Umwelttechnik Informationen: www.green-ventures.com Seminaris Seehotel Potsdam ________________________________

DonnerstagBg 16:00 Info-Veranstaltungen des BiZ Einstellungsberater informieren über die Berufe in der Altenpflege und soziale Berufe. Ab 17:00 Uhr werden Tätigkeiten, Aufgaben und Anforderungen von Ge-


43

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

sundheitsfachberufen erläutert. BiZ der Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108 18:00 Preußen und Polen Schlesische Kriege, polnische Teilung – Vortrag über das besondere Verhältnis der beiden Nachbarstaaten in der Marquis-d’Argens-Wohnung Neues Palais von Sanssouci ________________________________

FreitagBh Hochschulinformationstag der Universität Potsdam Alle Fächer und Einrichtungen der Universität Potsdam stellen ihr Angebot vor. Die Studienberatung der Uni Potsdam ist an diesem Tag vor Ort. Uni-Komplex Babelsberg August-Bebel-Straße 89 Haus 1 und Haus 6 Wie gewinne ich Kunden? Aufbauseminar Vertrieb 17.06-18.06. IHK Potsdam, Breite Straße Fachkraft für Immobilienwirtschaft [IHK] 17.06.2011 – 28.10.2011 IHK Potsdam, Breite Straße

DIE WISSEN SCHAFFT

________________________________

MontagCa Dyskalkulie-Testwoche im ZTR Potsdam In der Woche vom 20. bis 24. Juni bietet das Zentrum zur Therapie der Rechenschwäche Potsdam Tests zum Erkennen von mathematischen Lernproblemen und Rechenschwächen an. Was zu tun ist, damit das neue Schuljahr ohne Angst in Mathe beginnt, wird in der anschließenden Auswertung mit den Eltern besprochen. Anmeldungen sind unter der Rufnummer [0331] 550 77 67 oder per Email unter potsdam@ztrrechenschwaeche.de möglich. ZTR Potsdam 17:00 Italienischkurs für Anfänger Anmeldung erbeten 0151/55618508 Café Galerie 11-Line ________________________________

DienstagCb

10:00 – 16:00 JUBi – Die Jugendbildungsmesse Messe für Schüleraustausch, High School, Sprachreisen, Praktika, Au-Pair, Work & Travel und Freiwilligendienste Helmholtz-Gymnasium Kurfürstenstraße 53 ________________________________

MontagCh

www.ivt-brandenburg.de

Informationsveranstaltung für Psychologen und Pädagogen »Wie werde ich Psychotherapeut?« Montag, 27. Juni 2011, 19:00 Uhr Hoffbauer Tagungshaus Herrmannswerder 23, 14473 Potsdam

09:00 – 16:00 Sozial vernetzt vermarkten Social Media Marketing IHK Potsdam, Breite Straße ________________________________

17:00 Italienischkurs für Anfänger Anmeldung erbeten 0151/55618508 Café Galerie 11-Line ________________________________

SamstagBi

MittwochCc

DienstagCi

Schnuppertage Fußball 5./6. Klasse Orte / Infos: www.doppeltpunkten.de

09:00 – 14:30 Betrieblicher Datenschutzbeauftragter IHK 22.06.2011 – 24.06.2011 IHK Potsdam, Breite Straße

09:00 – 16:15 Telefontraining IHK Potsdam, Breite Straße

10:00 – 15:00 Tag der offenen Tür Für einen Tag in das vielfältige Campusleben auf dem Potsdamer Pfingstberg eintauchen Während eines informativen und abwechslungsreichen Programms hat jeder die Möglichkeit, sich ausgiebig über die Hochschule und ihr Studienangebot zu informieren.Ihre Bewerbungsunterlagen und den Zulassungsantrag können Sie gerne an diesem Tag mitbringen und gleich vor Ort Ihr Aufnahmegespräch durchführen. Business School Potsdam Villa Henckel. 10:00 Tag der offenen Tür Die Fachhochschule für Sport & Management Potsdam lädt alle Interessierten an folgenden Tagen nach Potsdam ein um sich über das duale Studium in den Studiengängen Sport und Sportmanagement zu informieren. Bitte anmelden: 0331 – 907 57 105 Fachhochschule für Sport & Management 13:00 – 15:00 Malkurs mit Menno Veldhuis & Sebastian Kommerell 11-line Galerie Café

19:00 Besichtigung des Einsteinturms auf dem Telegrafenberg, Potsdam Führung Einsteinturm Einsteinturm ________________________________

17:00 – 18:30 IDEEN & DESIGNCOACHING TO GO ! kreative Gestaltungskonzeption Kurzberatungen. Mayra K. Frohnauer. Bitte anmelden! T. [0178 2400 154] Kulturhaus Babelsberg ________________________________

DonnerstagCd

MittwochCj

Auftragsabwicklung im Exportgeschäft IHK Potsdam, Breite Straße

13:30 BA-Auslandsvermittler in Potsdam Agentur für Arbeit Potsdam/ Berufsinformationszentrum [BIZ] ________________________________

16:00 Info-Veranstaltungen des BiZ BiZ der Agentur für Arbeit Potsdam Horstweg 102-108 ________________________________

FreitagCe Einführung in die Buchhaltung für Existenzgründer 24.06.2011 – 25.06.2011 IHK Potsdam, Breite Straße ________________________________

SamstagCf 8. Sommerakademie für Eltern Eine Auswahl verschiedener Workshops zu Bildungs-, Erziehungs- und Mitwirkungsthemen bietet interessierten Eltern die Möglichkeit sich fortzubilden und mit anderen Eltern und Experten ins Gespräch zu kommen. Die Workshops und die angebotene Kinderbetreuung sind kostenfrei. Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg in Ludwigsfelde Vorbereitungslehrgang für die handlungsübergreifende Qualifikation für den Hundefachwirt 25.06.2011 – 26.06.2011 IHK Potsdam, Breite Straße

t Betriebswirt/in (VWA) t Betriebswirt/in (VWA) Schwerp. Gesundheitsmanagement t Verwaltungs-Betriebswirt/in (VWA) t Gesundheits-Sozial-Ökonom (4 Sem.) Zusatzstudium zum Bachelor oder Diplom-Betriebswirt (FH)

17:00 – 18:30 IDEEN & DESIGN COACHING TO GO ! kreative Gestaltungskonzeption Kurzberatungen. Mayra K. Frohnauer. Bitte anmelden! T. [0178 2400 154] Kulturhaus Babelsberg ________________________________

10:00 – 16:00 Tag der offenen Tür und Reha-Messe 20 Jahre Ausbildung für Menschen mit Behinderung in Potsdam – Die Türen in der Steinstraße sind für Interessierte geöffnet und bieten Einblicke in Ausbildung, Schule und Internate. Eine gute Gelegenheit, um mit Auszubildenden und Mitarbeitenden ins Gespräch zu kommen, sich bei den über 40 Ausstellern der Reha-Messe zu informieren und kulinarische Angebote aus Brandenburg zu genießen, Eintritt frei Steinstraße 80/82/84, Berufsbildungswerk im Oberlinhaus gGmbH

Studium neben dem Beruf für Berufstätige auf Universitätsniveau praxisnah mit und ohne Abitur in 6 Semestern berufsbegleitend:

DonnerstagDa Orientierungsseminar für Existenzgründer in Potsdam 30.06.2011 – 02.07.2011 IHK Potsdam, Breite Straße

Schöne Aussichten... besondere Termine im juli

Jugend-Leiter-Seminar mit Umweltbildungsbezug Die BUNDjugend Brandenburg lädt zum JuLeiCa-Seminar vom 4. bis 8. Juli 2011 ein. Auf diesem Aktiv-Seminar erhalten Jugendliche und junge Erwachsene grundlegende Qualifikationen für Projektarbeit sowie um Jugendgruppen zu leiten, zu moderieren und zu betreuen. Das erfolgreich absolvierte Seminar berechtigt, zusammen mit einem Praxisnachweis und einem 1. Hilfe Schein zum Erhalt der JugendLeiterCard [JuLeiCa]. Diese können auch nach dem Seminar erbracht werden. Information & Anmeldung: mail@ bundjugend-brandenburg.de 4.-8. Juli in Klosterdorf [Oberbarnim] + 10. September 2011 in Potsdam

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

+ 6 Semester Betriebswirt

+ 5. + 6. Semester Betriebswirt + 4 Semester Ökonom

Studienort: Universität Potsdam Campus am Griebnitzsee

Besuchen Sie uns an unseren Infoabenden: 18 Uhr | Raum 2.36 15.6. | 13.7. | 29.8. Verwaltungs- und WirtschaftsAkademie Potsdam e.V. Breite Straße 2d | 14467 Potsdam Telefon: 0331.887 60 40

www.vwa-potsdam.de

Das Children´s House sucht staatlich anerkannte ErzieherInnen The Children´s House is looking for a licensed educator Bewerbung an: m.killie@is-potsdam.de application to: m.killie@is-potsdam.de

25 Stunden pro Woche mit guten Englischkenntnissen Montessori Ausbildung bzw. Interesse sie zu machen teamfähig, enthusiastisch, einsatzfreudig, ideenreich, flexibel 25 hours a week good command of english Montessori education or beeing interested in team-minded, enthusiastic, committed, imaginative, flexible


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de fA m i• L i e

44

Schuster, BLeiB Bei Deinen Leisten! 17. sAbinchen-festspieLe in treuenbrietzen

w

er durch die im Fläming gelegene, idyllische Kleinstadt Treuenbrietzen geht, wird die Brunnenanlage mit der Sabinchen-Figur vorm Rathaus kaum verfehlen. Tja, das arme Sabinchen! Hold und tugendhaft wirtschaftete sie Tag für Tag redlich als Dienstmagd. Bis eines Tages ein versoffener Schuster kam und sie für sich gewann. Die Moritat vom Sabinchen erzählt vom tragischen Schicksal der jungen Frau, an dessen schlimmen Ende folgende Einsicht steht: »Und die Moral von der Geschicht: Trau‘ keinem Schuster nicht!« Erleben kann man die Legende seit 17 Jahren

bei den alljährlichen Sabinchen-Festspielen, die in diesem Jahr vom 3. bis 12. Juni stattfinden. Gleich am ersten Wochenende wird wieder ein neues Sabinchenpaar gekürt und die Moritat aufgeführt. Ein Höhepunkt des sich anschließenden großangelegten Programms, in das die gesamte Stadt involviert ist, wird ein Barockfeuerwerk sein, zu dem anlässlich des Besuchs aus der Partnerstadt Chiaravalle italienische Ouvertüren zu hören sind. Auf der Festmeile von der St. Marienkirche bis zur Hauptbühne am Rathaus lockt belebtes Markttreiben mit Kunstgewerbe, Antikem und historischem Handwerk.

Neu ist das Angebot ›Kunst und Ambiente am Wasserturm‹ im Ratshof, wo holländisches Improvisationstheater, Malerei, Skulpturen und Keramik verschiedener Brandenburger Künstler zu erleben sind. Auf dem »Weg der Tausend Lichter« kann man am Ende des Tages im ›Park bei Nacht‹ lustwandeln und musikalische Kleinkunst erleben. [Maja Starke] 3. bis 12. Juni in Treuenbrietzen www.treuenbrietzen.de

iHr Kinderlein, Kommet! der 1. juni wird im fiLmpArk und stAdtbAd bAbeLsberg gefeiert

d

ie Deutschen lieben ihre Kinder ganz besonders, sozusagen doppelt doll. Zumindest könnte man das annehmen, wenn man bedenkt, dass es in der Bundesrepublik gleich zwei Tage im Jahr gibt, an denen der »Kindertag« gefeiert wird. Aber das hat historische Gründe: In der DDR wurde 1949 der 1. Juni zum Ehrentag der Kinder erklärt, die BRD beging seit der »Erklärung der Rechte des Kindes« der Vereinten Nationen 1954 den »Weltkindertag« am 20. September. Seit der Wende wird quasi zweimal jährlich auf die Rechte und Bedürfnisse der Kinder aufmerksam gemacht und das junge Gemüse gefeiert – in den hiesigen Breitengraden vor allem am 1. Juni. Allerorten – am Frühstückstisch, in Kitas und Schulen – wird es dann wieder kleine Aufmerksamkeiten und das ein oder andere »Ja, du darfst!« mehr geben. Mit kleinen Überraschungen und vielen Aktionen zum Mitmachen warten die Stadtwerke an diesem Tag im ›Stadtbad Babelsberg‹ auf. Von 9 bis 19 Uhr können die Knirpse ihre Sprungkünste auf der Hüpf-

burg trainieren, sich an der Torschuss-Messanlage und bei verschiedenen Wettkämpfen ausprobieren. Im Wasser will ein Krake erklettert werden und beim Kinderschminken sind optische Wandlungen möglich. Für reichlich Eis ist gesorgt. Der ›Filmpark Babelsberg‹ feiert sein Kindertagsfest am 2. Juni. Spannende Mitmach- und Backstage-Aktionen erweitern das FilmparkProgramm, bei dem die Kinder an diesem Tag im Rampenlicht stehen. Zu wählen ist zwischen Aufregung im 4D-Actionkino, Entspannung in ›Janoschs Traumland‹, fesselnden Einblicken im Fernsehstudio bei den Film- und Fernsehmachern und Rätselraten beim Quiz der Filmtiertrainer. Auch das Sandmännchen ist dabei. [Maja Starke]

Kindertag im ›Stadtbad Babelsberg‹, 1. Juni, 9-19 Uhr www.swp-potsdam.de Kindertag im ›Filmpark Babelsberg‹, 2. Juni, 10-18 Uhr www.filmpark-babelsberg.de


45

fA mi L i e www. fr i e d r ic h - potsdam .de

rn ! e h c i s n e t Jetzt Kar 5 900 8 7 3 2 3 3 T:0

Schloss Ribbeck

ERLEBEN SIE 3 GROSSE

SINFONIEORCHESTER OPEN-AIR AUF DER RIBBECKER SCH SCHLOSSBÜHNE.

ZucKerPower! süsses versuchen im ›expLorAtorium‹

I. RIBBECKER SOMMERSINFONIE // open air

Sa // 25.06. 16 Uhr

VVK 20,00 I AK 24,00 Tickets Tel. 033237 85 961 www.havellaendische-musikfestspiele.de

w

o ist eigentlich überall Zucker drin? Und wie viel? Wo kommt er her und muss er immer süß sein? Auf diese Fragen bekommen Kinder von 5 bis 12 Jahren noch bis zum 29. Juni im ›Exploratorium Potsdam‹ Antworten. Im Rahmen des ›Jahres der Gesundheit‹ finden hier im Labor kleine Experimente statt, die veranschaulichen, was Zucker eigentlich ist – nämlich ein lebensnotwendiger Energieträger, der im Übermaß genossen zur Kalorienbombe wird. Mit kleinen, aus Pappe ausgeschnittenen Sechsecken – mal einzeln, mal mit Strohhalmen aneinandergeklebt – soll veranschaulicht werden, wie Zucker in seinen verschiedenen Formen aussieht. Dass es nicht immer der Zucker aus der Zuckerrübe sein muss, sondern es auch anders »süß« geht, wird durch das Kosten eines Blattes der »Stevia«, auch »Süßkraut« genannt, gezeigt. Diese enthält die bis zu 300-fache Süßkraft von Zucker und dass es wirklich süß schmeckt, bestätigen nach dem Probieren auch die Kinder. Gerade für Cola-Liebhaber ein interessantes Experiment: Die zuckerfreie Cola stellt sich der normalen im Gewichtstext nach alt-griechischem Prinzip. Am Ende des rund 30-minütigen Experimentierkurses gibt es Nervennahrung: selbst gemachte Zuckerwatte. [Friederike Steemann]

www.exploratorium-potsdam.de

Cappella Academica Orchester der HU Berlin Leitung: Kristiina Poska Marco Reiß (Violine), Nikolaus Gädecke (Cello) Frank Wasser (Klavier)

II. RIBBECKER SOMMERSINFONIE // open air

So // 03.07. 16 Uhr

Sibelius Orchester Berlin Leitung: Stanley Dodds Friedrich Höricke (Klavier)

VVK 20,00 I AK 24,00 Tickets Tel. 033237 85 900 www.schlossribbeck.de

III. RIBBECKER SOMMERSINFONIE // open air

Sa // 09.07. 16 Uhr

Preußisches Kammerorchester Leitung: Frank Zacher Barbara Moser (Klavier)

VVK 20,00 I AK 24,00 Tickets Tel. 033237 85 900 www.schlossribbeck.de A 10

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ribbeck

Nauen

Potsdam

Berlin


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de fA m i• L i e

Für 5,30 € pro m²: Kaufen statt mieten!

Sonnig!

dAs AussteLLungs-highLight der ›biosphäre potsdAm‹ im sommer

d

er Kernfusionsreaktor mit Namen Sonne ist das effizienteste und leistungsstärkste Kraftwerk, das wir Menschen kennen. Mit rund 150 Millionen Kilometern ist es jedoch auch das von uns am weitesten entfernte. Die ›Biosphäre Potsdam‹ möchte mit ihrer Sommerausstellung ›Here comes the sun‹ vom 11. Juni bis 18. September dem interessierten Besucher diesen Himmelskörper als Energieträger der Zukunft näher bringen. Neben dem ganzjährigen Tropengarten mit über 20.000 Pflanzen und Tieren vermittelt die Ausstellung mit vielen Forschungs- und Entdeckungsstationen Wissen über die Sonne und ihren Einfluss auf die Lebenswelten unseres Planeten. Erlebbar gestaltet mit beispielsweise einem Energie-Kicker und per Taschenlampe ferngesteuerten Insekten will die Ausstellung Grundlagenwissen rund um das Potenzial der Sonne sichtbar machen. Foto © Silverpics - Fotolia.com

Glückliche Familie sucht netten Nachbarn!

Haus FLAIR ca. 161,28 m² Wohn-/ Nutzfläche, 5-6 Zimmer, eigener Garten, fertig zum Einziehen! monatl. 852,80 € 100% Finanzierung auf Kaufpreis: 196.800 €, 4,2% Zinsen, 1% Tilgung (entspr. Bonität vorausges.; Irrtum, Änderungen vorbehalten)

Tel. 0331-74 000 201 www.der-märkische-hof.de

Termine immer nach Vereinbarung Ort: Fritz-Encke-/ Orville-Wright-Str. Potsdam/ Bornstedt

46

Dabei wird auf ihre Rolle als der wichtigste Energielieferant der Zukunft hingewiesen. Denn nicht nur in Form von Strom, sondern vor allem als lebenserhaltende Kraft ist die Sonne von großer Bedeutung für alles Leben auf der Erde. Die Ausstellung ist Im Rahmen des Wissenschaftsjahres ›Zukunft der Energie‹ (2010) vom ›Neuen Universum Kindermuseum Berlin e.V.‹ in Kooperation mit der ›Humboldt-Universität zu Berlin‹ entstanden und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. [Anika Resing] ›Biosphäre Potsdam‹ Georg-Hermann-Allee 99 14469 Potsdam www.biosphaere-potsdam.de


47

anz e i ge n www. fr i e dr ic h - potsdam .de

Pack die Badehose ein, nimm dein kleines schwesterlein ... und was dann? Lernen Sie hier spannende Ausflugsziele für die ganze Familie kennen!

21. BraLa ... Landwirtschaft hautnah erleben

Nicht nur »was vom Pferd erzählen« – die BraLa in Paaren

Durch

Die 21. Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung (BraLa) lädt mit rund 700 Ausstellern und Züchtern ins Havelland. Viel Neues und Liebgewonnenes aus Brandenburg rund um die Themen Ernährung, Brauchtum und Handwerk aus den einzelnen Regionen wird vertreten

FamilienAUSFLUG

sein. Zum einen Leistungsschau der Tierzucht, ist die ›BraLa‹ gleichzeitig Schaufenster des ländlichen Raumes mit Forst, Fischerei, Jagd, traditionellen Handwerk und Urlaub auf dem Bauernhof. Daneben vervollständigen verschiedene Aktivitäten vom Schaumelken über Ponyreiten bis hin zur CountryGala mit Line Dance-Gruppen ein unterhaltsames Programm an allen vier Tagen. Bei der traditionell größten Ver-

anstaltung im ›MAFZ-Erlebnispark Paaren‹ gehen Erlebnis, Genuss und Wissensvermittlung auf authentische Weise Hand in Hand. Und wem das nicht genügt, der nimmt sich einen Korb voll Landidyll vom Bauernmarkt mit nach Hause oder schaut sich in puncto Gartenbau ein paar Tricks für den städtischen Balkon ab. 2.-5. Juni, Paaren im Glien www.brala.eu

Weisheit wird ein Haus gebaut

Sie wollen Ihrer Familie durch den Erwerb von Wohneigentum ein sicheres Nest bereiten. Aber finden Sie sich auch in der Begriffswelt der Immobilienbranche zurecht? Marco Eller von der ›Commerzbank‹ erklärt die wichtigsten Fachtermini. Die Begriffserklärungen aus früheren Ausgaben finden Sie unter www.friedrich-potsdam.de. Darlehen: Kredite im Zusammenhang mit Immobilien werden meist langfristig vergeben und deshalb auch als Darlehen bezeichnet. Obwohl es in rechtlicher Hinsicht einige Unterschiede zwischen Darlehen und Kredit gibt, werden beide Begriffe in der Praxis kaum getrennt. Effektivzins: Tatsächliche Verzinsung eines Darlehens unter Berücksichtigung verschiedener Kostenbestandteile (Nominalzins, Disagio, Zinsbindungsfrist, Tilgungshöhe, Zahlungs- und Zinsverrechnungstermine, Zeitpunkt der Zinsbelastung, Bearbeitungsentgelte und Kreditvermittlungsprovisionen). Nicht in die Berechnung einbezogen werden Bereitstellungszinsen und Kontoführungsgebühren. Hierdurch wird eine Vergleich-barkeit von Darlehensangeboten hergestellt. Eigenkapital: Alle sofort verfügbaren eigenen Gelder, die dem Bauherren oder Käufer einer Immobilie zur Verfügung stehen und auch für das Vorhaben einge-

setzt werden sollen. Je mehr eigene Mittel zum Einsatz kommen, desto niedriger die erforderlichen Fremdmittel (=Darlehen). Grundbuch, -Auszug: Das Grundbuch ist das öffentliche Register aller Grundstücke eines Amtsgerichtsbezirks. Es gibt über die Größe und Art des Grundstücks, die Eigentumsverhältnisse sowie die meisten mit dem Grundstück verbundenen Rechte und Pflichten Auskunft. Grundbücher werden bei den Grundbuchämtern der Amtsgerichte geführt. Der Auszug aus dem Grundbuch wird bei den Verhandlungen mit Banken und bei der Bewertung eines Grundstückes benötigt. Grundschuld: Eine Grundschuld ist ein Grundpfandrecht, mit dem ein Grundstück z.B. zur Sicherung eines Darlehens oder sonstigen Geldanspruchs durch Eintragung im Grundbuch belastet wird. Hierdurch bekommt der Gläubiger das Recht, ein belastetes Grundstück verwerten zu lassen, falls der Darlehensnehmer seinen Zahlungen nicht mehr nachkommt. Die Rechte aus einer Grund-

schuld reduzieren sich nicht automatisch mit Rückzahlung des besicherten Darlehens. Hypothek: Die Hypothek beschreibt eine rechtliche Absicherung eines Kreditgebers gegenüber dem Kredit-nehmer und wird im Grundbuch eingetragen. Bei einer Hypothek wird das eigene Grundstück als Sicherheit für Zahlungsausfälle „belastet“. Auch hier bekommt der Gläubiger das Recht, ein belastetes Grundstück verwerten zu lassen, falls der Darlehensnehmer seinen Zahlungen nicht mehr nachkommt. Im Gegensatz zur Grundschuld richtet sich bei der Hypothek die Höhe des Rechtes stets nach dem geschuldeten (Rest-) Betrag aus dem zu Grunde liegenden Darlehensvertrag. Kaufpreis: Der Preis, der für ein Grundstück oder eine Immobilie zwischen Verkäufer und Käufer vereinbart wird (siehe auch Kaufnebenkosten). Bei noch nicht fertig gestellten Bauobjekten sollte ein Festpreis für die Fertigstellung vereinbart werden, der alle Kosten bis zur schlüsselfertigen Übergabe abdeckt.


Familie Familie Wiedersehen macht Freude... regelmäßige Veranstaltungen

Montag 10:00 -14:00 Mütter-Frühstücks-Treff Café Alex 10:00 Music Together Musikalische Früherziehung. Bitte anmelden bis 6 Jahre Zeiträume 10:00 Familientag Reduzierte Eintrittspreise Hallenspielplatz Rappelkiste 16:00 Graffiti mit Mark [9-18J] Graffiti- und Streetartworkshop j.w.d. [hinterm Lindenpark] 16:30 Kreativer Kindertanz Bitte anmelden bis 3 - 7Jahre Zeiträume 19:00 Schwangeren-Yoga Zeiträume

Dienstag 09:30 – 11:00 Eltern-Kind-Gruppe gemeinsames Singen, Spielen, Basteln, Geschichten lauschen, Sich-Austauschen und Begegnen. Gemeindehaus Schulstr. 8c 10:00 Kaffee Klatsch Zwischen 15 u. 16 Kaffee Creme gratis, Hallenspielplatz Rappelkiste 16:00 Töpfern mit Mäx [6+] Hast Du auch Lust einfach mal auszuprobieren, was sich mit Ton alles machen lässt? Bürgerhaus am Schlaatz gGmbH 16:00 Mit dem Spaten in den Garten Beete anlegen, Blumen pflanzen, harken, gießen, rupfen. Mädchentreff Zimtzicken 17:30 – 18:30 Musikalische Früherziehung Musik-Instrumentekurs für Kinder: Kinder von 4-8 Jahre lernen spielend mit unserer lieben Adris . 11-line Galerie Café

Mittwoch 09:30 Yoga Baby & Mama Zeiträume 10:00 – 11:00 Babyjurte Mix aus Krabbelgruppe und Arbeitskreis. Betreuung für größere Geschwister gehört zu dem Angebot dazu. Lindenpark 11:30 Schwangeren-Yoga Zeiträume 14:00 Mitmachzirkus In der Manege des Mitmachzirkus des Lindenparks dreht sich alles um die kleine und große Zirkuskunst. NEU: im Hort »Die BUNTSTIFTE» 16:00 Trommeln mit Tom [9-18 J] Wöchentlich ordentlich auf die Kessel hauen. j.w.d. [hinterm Lindenpark] 16:00 Malkurs für Kinder Haus der Generationen und Kulturen Milanhorst 9 16:30 Music Together Musikalische Früherziehung. Bitte anmelden bis 6 Jahre Zeiträume

Donnerstag 10:00 Oma- & Opa-Tag Ein Erwachsener ab 50 Jahren hat in Begleitung eines Kindes freien Eintritt, Ausweis bitte nicht vergessen Hallenspielplatz Rappelkiste 12:00 – 20:00 Feierabend Keramikmalerei Anmeldung erforderlich! Knutselwinkel Keramikmalstudio 17:00 Gemeinsames Kochen und Essen zusammen brutzeln, was das Zeug hält. j.w.d. [hinterm Lindenpark] 17:00 Pfadfinder Wöchentlicher Workshop. Lindenpark

19:00 Schwangeren-Yoga Zeiträume

Freitag 10:00 – 12:00 Sprechzeit für junge Familien und alle Interessierten. Annegret Hoepner 0172.468 15 84 Karl-Liebknecht-Str. 23, Sprözl 10:00 Mutti- & Vati-Tag Ein Elternteil hat in Begleitung eines Kindes freien Eintritt, Hallenspielplatz Rappelkiste 12:30 Entspannungsgruppe [6+] für gestresste Eltern und alle Interessierten. Gemeinsam die Entspannung üben. Bitte Iso-Matte mitbringen, Infos Annegret Hoepner 0172.468 15 84 Karl-Liebknecht-Str. 23, Sprözl 14:00 – 18:00 Bauen-Spielen-Ausprobieren Eltern-Kind[er]-Cafe: 15-17:00 Abenteuerspielplatz Blauer Daumen 14:00 Multikulturelle Mädchengruppe Mädchen aller Kulturen treffen sich nach der Schule, zum spielen, tanzen, lachen und kochen Haus der Generationen und Kulturen 15:00 – 18:00 Mädchencafé Entspannen beim Quatschen, Rocken beim Karaoke oder Mitfiebern beim Lieblingsfilm Mädchentreff Zimtzicken 16:00 »Das offene Ohr« offenes Beratungsangebot für die kleinen täglichen Probleme …. j.w.d. [hinterm Lindenpark] 16:30 Kreativer Kindertanz Zeiträume 18:00 Spieleabend Gesellschaftsspiele und Wii j.w.d. [hinterm Lindenpark]

Samstag 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung Biosphäre 14:00 – 18:00 Hüttenbau- und Spieltag Bei Kaffee und Kuchen sowie Stockbrot am Lagerfeuer Abenteuerspielplatz Blauer Daumen

Sonntag 09:00 Aktivbrunch am See Brunchen und mit der ganzen Familie bei Bogenschießen und Boule Kongresshotel Potsdam 10:00 Kids am Ball Kicken bis zum Umfallen [Anfänger] Volkspark, Veranstaltungswall 11:15 Kids am Ball Kicken bis zum Umfallen [Fortgeschrittene] Volkspark, Veranstaltungswall 12:00 Mitmach-Koi-Fütterung Biosphäre 15:00 Treffpunkt Spielplatz der Garten des Lindenparks ist für Familien geöffnet. Spielgeräteausleihe und gesunde Leckereien aus dem Familiencafè. Lindenpark

Tägliche Termine: 10:00 Zuckerpower! Experimente rund um Zucker, Ernährung und Gesundheit Exploratorium Potsdam Ab 11. Juni »Here comes the sun» Große Sommerausstellung zu den Themen Sonne, Licht und Energie. An vielen verschiedenen interaktive n Stationen, mit Filmen und »Wissenskisten», Installationen, Energie-Spielen und Solarobjekten den Lebensspender und Energieriesen »Sonne« entdecken. Biosphäre Potsdam

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

________________________________

MittwochAb 08:30 Kindertag & Kinderfest 8:30 + 9:30 Potsdamer Puppenkabinet ›Der grüne Kobold und das blaue Licht‹ Jakobshof Beelitz 09:30 Das Einmaleins der Sterne 360° Digitale Kuppelprojektion Urania Planetarium 10:00 Kinderspektakulum Lasst Euch von Bodelmutz, Fiona, Bergamo & Co mit den tollsten, kulturinsulanischen Spielideen überraschen! Eintauchen in eine andere Welt mit Zauberschloss, 38 Baumhäusern, unterirdischen Geheimgängen, Raubritterburg, Puppentheater, Artistik, Gaukelei, spannenden Aktionen… Kulturinsel Einsiedel 10:00 Kinderfest Strandbad Babelsberg 10:00 – 18:00 Internationaler Kindertag Kinderparty mit Showprogramm, An der Wuhlheide 197, FEZ-Berlin 10:00 Kindertag im Wilden Westen Spieleparcours,Stelzenlaufen, Kettcarfahren, Fußballslalom Kistenklettern, Rollenrutsche, Kasperletheater, Max der Maler und Clown Anton u.v.m. ELDORADO Templin 10:00 + 14:00 Momo [8+] Momo hat eine ganz besondere Gabe: sie kann Menschen zuhören und ihnen dadurch Glück und Lebensmut schenken. Doch da beginnen graue Herren in Anzug und Hut die Straßen der Stadt zu erobern. Plötzlich hat niemand in der Stadt mehr Zeit .Es wird kalt unter den Menschen, und jeder bleibt allein – unglücklich, aber mit viel angesparter Zeit auf ihrem Konto. Nur eine kann jetzt noch helfen: Momo! ab 8J., Neues Theater, Hans-Otto-Theater 10:00 Spectaculum zeigt: »Rotkäppchen« [3+] T-Werk [Schiffbauergasse] 12:00 – 17:00 Kindertag im Kinderkram mit Waffelbacken, Stelzenläufer, Hüpfburg und Basteln Kinderkram Spielwaren, Dortustr. 15 15:00 – 17:00 Kindertag mit dem Clown Haaschipapa Spargel- und Erlebnishof Klaistow 16:00 Das singende klingende Bäumchen Filmmuseum 17:00 Das Einmaleins der Sterne [4+] 360° Digitale Kuppelprojektion Urania Planetarium ________________________________

DonnerstagAc 10:00 – 18:00 Internationaler Kindertag Kinderparty mit Showprogramm, An der Wuhlheide 197, FEZ-Berlin 10:00 – 18:00 Brandenburgische Land wirtschaftsausstellung [BraLa] Die Besucher erleben hier Landwirtschaft hautnah im Familienbauernhof. MAFZ Märkische Ausstellungs- und Freizeitzentrum GmbH Paaren 10:00 Himmelfahrtsbrunch [nur mit Voranmeldung] mit Schnupperreiten für die Väter Storchenhof Paretz 12:00 Kindertagsfest im Filmpark Babelsberg Die Kids stehen im Rampenlicht und viele tolle Erlebnisse sind garantiert. Das komplette Filmpark-

mehr termine unter www.friedrich-potsdam.de 

48

Programm wird durch spannende Mitmach- und Backstage-Aktionen erweitert. Filmpark Babelsberg 12:30 – 17:30 Vom Baum zur Badewanne Mit Stechbeitel und Holzklüpfel werden aus kleinen Holzstämmchen Vogelbadewannen und Vogeltränken gestaltet, ab 8J. Tel. (030) 30 00 05-0 Ökologische Bildungs- und Tagungsstätte, Teufelsseechaussee 22-24, 14193 Berlin 13:00 – 15:00 Schweinerei im Wald Rottenweise Wildschweine rings um den Teufelssee. Eine Exkursion für Jung und Alt mit dem Forstwirtschaftsmeister Ökologische Bildungs- und Tagungsstätte, Teufelsseechaussee 22-24, 14193 Berlin 15:00 Gartenkonzert mit dem Potsdamer Kammermusikensemble »Arpeggiato», freier Eintritt, Gartenanlage des Belvedere auf dem Pfingstberg ________________________________

FreitagAd 09:00 – 16:00 Fußball-Tagescamp Kicken mit der runden Fußballschule Volkspark Potsdam, Veranstaltungswall 09:30 + 11:00 Die Entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion Fulldome-Show Urania Planetarium 09:30 – 11:00 Frühstücksbuffet in gemütlicher Runde, Erw. 2€, Kinder bis 5J. frei, Familienzentrum, Bisamkiez 26 10:00 – 18:00 Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung www.brala.net, [Siehe 02.06.] MAFZ-Erlebnispark Paaren 17:00 – 19:00 lebendige Aromakunde Vortrag mit vielen Dufterfahrungen und der Möglichkeit des Kaufes von ätherischen Ölen etc., bitte anmelden 033207.185 05, Kräuterscheune, Groß Kreutz ________________________________

SamstagAe 10:00 – 18:00 Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung www.brala.net, [Siehe 02.06.] MAFZ-Erlebnispark Paaren 10:00 – 16:00 Mitmachtag Kinder schmieden mit ihren Eltern. Hofschmiede Torsten Theel Stiftung Domäne Dahlem 10:00 Kreatives Nomadenland - Filzkurs [10+] Gemeinsam filzen wir kleine Wollwesen zum mitnehmen, für sich oder zum liebevollen verschenken, 25 Euro Volkspark, Jurte im Nomadenland

friedrich emphiehlt: ________________________________ FOTO: www.othila.de

11:00 – 19:00 Kräuterfest Zu einem Kräuterfest im Garten ihrer Naturheilpraxis Othila lädt Katrin Kolbe in Seddin ab 11 Uhr Familien ein. Während die Erwachsenen an verschiedenen Themenkursen teilnehmen und einem Vortrag zur Heilung


49

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

von Angststörungen lauschen können, gibt es für Kinder unter anderem die Möglichkeit, mit Naturmaterialien zu basteln, beim Kinderquiz mit zu raten, zu reiten, beim Brotbacken im Lehmofen zuzuschauen oder sich einfach auf dem Spielplatz mit Baumhaus und Trampolin auszutoben. Für das leibliche Wohl ist variantenreich gesorgt – etwa mit Rosenbowle und Blütentorte.www.othila.de Am Waldrand 2, 14454 Seddin, Othila Kräutergarten 12:00 Fit in den Sommer! Während über 3.000 Läufer beim Halbmarathon oder 10 km-Lauf schwitzen, können Familie und Freunde diese nicht nur anfeuern, sondern haben im Sportpark Luftschiffhafen auch die Gelegenheit, sich bei der Messe FIT bei über 50 Ausstellern zu Sport-, Wellnessund Gesundheitsangeboten zu informieren und beraten zu lassen. Von der Einlegesohle bis hin zur Sportbrille ist alles mit dabei. Parallel zur Messe findet ein Firmenfußballturnier und ein Kinderparadies statt. Stadion am Luftschiffhafen 13:00 – 19:00 Auf in den Sommer… Familien sind eingeladen, sich aktiv im Freien an großräumigen Bau-, Bewegungs- und Geschicklichkeitsaktionen zu beteiligen, so z. B. beim Floß-, Kistenturm- und Sandburgenbau, bei Geländespielen, im Bewegungsparcours, beim Wiederentdecken Spiele… An der Wuhlheide 197, FEZ-Berlin 14:00 + 16:00 + 17:00 Märchen im Nomadenland Robin Hood gelesen und gespielt vom Schauspieler Edward Scheuzger Volkspark, Jurte im Nomadenland 15:00 Märchen im Nomadenland »Die kleine Meerjungfrau« Volkspark, Jurte im Nomadenland 15:00 My Fair Lady Eliza Doolittle, die Tochter eines Müllkutschers, fasziniert den Phonetikprofessor Henry Higgins. Selbstbewusst behauptet er, aus dieser »Rinnsteinpflanze« binnen sechs Monaten als Gegenstand einer Wette eine vornehme Lady machen zu können. Als Wissenschaftler triumphiert Higgins, als Mensch versagt er. Der eingefleischte Junggeselle kann sich nicht eingestehen, dass er sich in das Mädchen verliebt hat, Neues Theater, Hans-Otto-Theater 15:00 Hausensemble »Surprise» unter Leitung von Maren Thaeder spielt Musik von Strauss, Boccherini und den Comedian Harmonists, Gartenanlage des Belvedere auf dem Pfingstberg 15:00 »Im Dienste des Königs« max. 2-stündigen Spaziergang durch den Schlosspark Wissenswertes über die Berufe im Dienste des Königs. Spaziergang für Kinder und Familien. Treffpunkt: Obelisk Schopenhauerstraße 15:00 Coole Kids - Beachvolleyball Volkspark, Funfor4 Beachvolleyballanlage 15:00 Kinderoase feiert 5. Geburtstag Es wird gezaubert, gebastelt, gespielt und geschminkt, Kinderoase, Teltow 15:00 Inspiration Natur – Patentwerkstatt Bionik Biosphäre Potsdam 15:30 Die 3 kleinen Schweinchen bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino 16:00 Das singende klingende Bäumchen Filmmuseum 17:30 No limit! Premiere. Gastspiel der 21. Potsdamer Tanztage. Ein Tanzprojekt mit 12 Jugendlichen. Was bedeuten Grenzen

– eigene und solche, die von außen gesetzt werden? Aus eigenen Ideen und Improvisationen entwickeln sie ihre Antwort, Reithalle, Hans-Otto-Theater 19:00 Zeig was du kannst! Große Bühnenproduktion mit Kindern und Jugendlichen aus Berlin-Lichtenberg, Tempodrom, Große Arena, Blaues Kreuz in Deutschland e.V. 19:00 Je.Sans.Paroles./ Loop Me Gastspiel der 21. Potsdamer Tanztage. Samuel Beckett schrieb 1956 ein kurzes, wortloses und rätselhaftes Stück, »Akte ohne Worte», das als Inspirationsquelle für»Je.Sans.Paroles« diente Reithalle, Hans-Otto-Theater ________________________________

SonntagAf 10:00 Familien-Trödelmarkt im Innenhof mit Kaffee und sommerlichen Köstlichkeiten Kräuterscheune, Groß Kreutz 10:00 Coole Kids - Klettern Volkspark, Kletterwand im Waldpark 10:00 – 18:00 Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung www.brala.net, [Siehe 02.06.] MAFZ-Erlebnispark Paaren 10:00 Die 3 kleinen Schweinchen bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino 10:00 – 14:00 Bio-Brunch im Kieselstein 100% biologisch, vegetarisch und lecker. Jeden 1. Sonntag im Monat. Reservierung erwünscht Café Kieselstein 11:00 Mit der Kammerzofe Sophie durchs Schloss Eine Kammerzofe plaudert aus dem Nähkästchen. Familienführung. Bitte anmelden Schloss Charlottenburg 11:00 Mit anderen Augen durch die Stadt ökologischen Stadtspaziergang Anmeldung unter 030.24 00 21 62 Märkisches Museum, Berlin 12:00 – 18:00 Auf in den Sommer… Familien sind eingeladen, sich aktiv im Freien an großräumigen Bau-, Bewegungs- und Geschicklichkeitsaktionen zu beteiligen, so z. B. beim Floß-, Kistenturm- und Sandburgenbau, bei Geländespielen, im Bewegungsparcours, beim Wiederentdecken Spiele…, FEZ-Berlin 12:00 – 18:00 Kindertrödelmarkt Bummeln, Trödeln, Tauschen und Spielen. Anmeldung: 0331.237 31 70 oder info@cafe-im-park.de, Parkeintritt zzgl. 10€ Standgebühr, Wasserspielplatz, Café im Park 12:30 + 15:30 Den Sommer mit allen Sinnen erleben Wie klingt der Baumsaft? Wie schmeckt das Pizzakraut? Wie riecht der Dachsbau? Wie sieht eine Ameise? Antworten auf diese und viele andere Fragen... Ökowerk Berlin 14:00 Ich sehe was, was Du nicht siehst Familienführung. In den Räumen, Fluchten und Winkeln, in der Großen Halle und auf der Empore verbergen sich Geschichten der Stadt und unzähliger Objekte. Am Köllnischen Park 5, Märkisches Museum, Berlin 14:00 3PLUS1 Das Thalia für die ganze Familie Kartoffeldruck THALIA – Programm Kinos Babelsberg

14:00 + 16:00 Die Technikgeschichte des Wasserwerks Führung zu den alten Dampfmaschinen, Schöpfpumpen und Brunnen, inkl. Wasserleben, Ökowerk Berlin 14:00 Schwere Jungs und wohltätige Damen Führung von der Pfingstkirche zum Pfingstberg mit Eva Riks, Treffpunkt: Eingangstor Pfingstkirchengemeinde Belvedere auf dem Pfingstberg/ Pomonatempel 15:00 Pianola, Orchestrion, Grammophon & Co Vorführung der mechanischen Musikinstrumente, Museumseintritt Berlin, Märkisches Museum 15:00 Bellman-Lieder singt Achim Maas, Dachterrasse des Pomonatempels 15:00 Zeig was du kannst! Große Bühnenproduktion mit Kindern und Jugendlichen aus Berlin-Lichtenberg, Tempodrom, Große Arena, Blaues Kreuz in Deutschland e.V. 15:00 Kultur für Kids - Auf der Bühne »Kater Zorbas« - Puppentheater [5+] Volkspark Potsdam 15:30 Rotkäppchen & der Wolf bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino 15:30 Robert Metcalf & Band Sommerkonzert für Familien. Infos und 030.61 40 21 64 oder www.

mehr termine unter www.friedrich-potsdam.de 

Landluft Landluftfür fürdie dieFamilie Familie Brandenburgische Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung Landwirtschaftsausstellung 02. 02.- -05. 05.Juni Juni2011 2011

9 9- -1818Uhr Uhr

pp

MAFZ-Erlebnis MAFZ-Erlebnisarkark Paaren Paaren im Glien im Glien aarenTel.: Tel.: www.brala.net www.brala.netaaren 033230-740 033230-740

kindermusiktheater-berlin.de, ab 4J., Freilichtbühne an der Zitadelle Spandau 16:00 Musikalische Märchenstunde Aschenputtel - Singen, basteln und der Märchenerzählerin zuhörenKinderoase, Teltow 16:00 Das singende klingende Bäumchen Filmmuseum


Familie Familie friedrich emphiehlt: ________________________________

16:00 No limit! Das Tanzprojekt ›No limit!‹ geht den Fragen nach, was eigene Grenzen und solche, die von außen gesetzt werden, bedeuten, was Grenzsituationen sind und welchen Einfluss sie haben. Zwölf Jugendliche beschäftigen sich damit, ob sie Struktur, Enge oder Freiheit geben, Wut oder Freude auslösen und entwickeln aus eigenen Ideen und Improvisationen entwickeln ihre Antwort. Die Choreografin und Dramaturgin des Stücks, Odile Seitz, ist diplomierte Tänzerin und Tanzpädagogin und Dozentin für das Hochschulübergreifende Zentrum Tanz. Sie unterrichtet unter anderem in der fabrik in Potsdam. Reithalle, Hans-Otto-Theater 18:00 Je.Sans.Paroles./ Loop Me [Siehe 04.06.] Reithalle, Hans-Otto-Theater ________________________________

MontagAg 09:00 – 13:00 WM-Turnier der Grundschulen Start des 3-tägigen Turniers Volkspark Potsdam 09:30 + 11:00 Tagebogen der Sonne Wie entstehen unsere Jahreszeiten Urania Planetarium 10:00 Der gestiefelte Kater [4+] Premiere Ballett des Ballettstudios Marita Erxleben. Der Müllerssohn Jacob befreit mit Hilfe seines Katers sein Dorf von der bösen Zauberin und gewinnt dabei gleich auch noch das Herz der Prinzessin. Neues Theater, Hans-Otto-Theater 20:00 Gesprächskreis für Alleinerziehende und Patchworker. Infos 0172.468 15 84 Sprözl,Karl-Liebknecht-Str. 23 ________________________________

DienstagAh 09:30 + 11:00 Zahlen-Zauber Eintauchen in die Welt der Frühmathematik – mit Musik, Spiel und Bewegung, FEZ Berlin 09:30 Die ganze Welt in einem Kochtopf Mitmachküche für Frauen und Kinder, gemeinsames Ausprobieren von Rezepten unterschiedlicher Kultur Familienzentrum 09:30 + 11:00 Der Sternenhimmel im Juni Urania Planetarium 10:00 Der gestiefelte Kater [4+] [siehe 06.06.] Neues Theater, Hans-Otto-Theater 10:30 Der Ampelmann [4+] Ulf und Zwulf haben für das richtige Verhalten von neuen Schulkindern im Straßenverkehr ein paar Ratschläge parat. FEZ Berlin 14:00 jemand frisst die Sonne auf [4+] Urania-Planetarium 17:00 Gespensterwald [4+] Uraufführung von 18 Charakterstücken für Klavier zu 4 Händen. SchülerInnen der Städtischen Musikschule Kulturhaus Babelsberg, Saal 19:30 My Fair Lady [Siehe 06.06.] Neues Theater, Hans-Otto-Theater

________________________________

MittwochAi 10:00 Der gestiefelte Kater [4+] [siehe 06.06.] Neues Theater, Hans-Otto-Theater 10:30 Ben liebt Anna [8+] Die Geschichte einer ersten Liebe nach dem Buch von Peter Härtling. FEZ-Berlin 15:00 Sagen aus dem Nikolaiviertel [5+] Die Sage vom Riesen und seiner Zauberkraft entführt die Kinder in eine längst vergessene Welt. bitte anmelden 030.24 00 21 62 Nikolaikirche, Nikolaikirchplatz, Stadtmuseum Berlin 17:00 Die Entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion Urania Planetarium 20:00 Entspannungsgruppe für gestresste Eltern und alle Interessierten. Anni-von-Gottberg-Str. 14, Stadtteilladen im Kirchsteigfeld ________________________________

DonnerstagAj 10:00 Der gestiefelte Kater [4+] [siehe 06.06.] Neues Theater, Hans-Otto-Theater 10:30 Schneewittchen und die sieben Zwerge [4+] Puppentheater zum Mitmachen Astrid-Lindgren-Bühne , FEZ Berlin 11:00 Zahlen, bitte! [5+] Robert Metcalf und Band. Von EINS bis ZWÖLF geht diese Reise in die Welt der Zahlen. Freilichtbühne, Zitadelle Spandau 16:00 Der kleine Maulwurf Filmmuseum 18:00 Eye of the Storm [13+] Premiere. Miranda ist ganz allein mit ihrem Vater und dem Luftgeist Ariel auf einer Insel aufgewachsen. Um seine Tochter vor jeglichem Leid zu bewahren, hat Prospero die Insel in ein Paradies des ewigen Frühlings verwandelt. An Ihrem 14. Geburtstag beginnt nicht nur für Miranda ein durchaus schmerzhafter Prozess des Erwachsenwerdens ... Reithalle, Hans-Otto-Theater ________________________________

FreitagBa friedrich emphiehlt: ________________________________

FOTO: ELDORADO

10:00 Indianertreffen Wie einst bei den echten Indianern im Wilden Westen geht es heute im ELDORADO zu. Live Gesänge und Tänze der Rothäute sind hautnah zu erleben. Dazu werden die kulturellen Besonderheiten der Indianer sowie die unterschiedlichen Mythen und Gebräuche von den Nordamerikanischen Ureinwohnern persönlich erklärt. Am Abend wird der Tag authentisch und stilvoll mit Lagerfeuer, Musik, Tanz und Geschichten abgerundet! Westernstadt ELDORADO Templin 09:30 + 11:00 Das Einmaleins der Sterne [4+] 360° Digitale Kuppelprojektion Urania Planetarium

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

10:00 + 11:30 Faszination Karneval In dem Mitmachkonzert werden Verschiedenheit, Gleiches und Hintergründe der Karnevalkulturen kennen gelernt FEZ Berlin 10:30 Ben liebt Anna [8+] Die Geschichte einer ersten Liebe FEZ-Berlin ________________________________

SamstagBb 9:00 – 18:00 Die Oldtimer Show www.dieoldtimershow.de, MAFZ-Erlebnispark Paaren 10:00 Indianertreffen Siehe 10.06. Westernstadt ELDORADO Templin 10:00 – 12:00 Coole Kids - Klettern 11+ Kletterwand im Waldpark, Volkspark 10:00 – 12:00 Kreatives Nomadenland Filzkurs [10+] Gemeinsam filzen wir kleine Wollwesen zum mitnehmen, für sich oder zum liebevollen verschenken, 25 Euro Volkspark, Jurte im Nomadenland

friedrich emphiehlt: ________________________________ FOTO: SPECTACULUM

10:00 – 23:00 Ritterfest Mal einen echten Kampf von Ritter zu Ritter ausfechten, während die Eltern gemütlich eine Tasse Met trinken und zusammen mittelalterliches Handwerk bestaunen oder feuerspuckenden Akrobaten und Gauklern zusehen, die Keulen durch die Lüfte schwirren lassen - all das kann man beim 7. Ritterfest im Großen Wiesenpark im Volkspark Potsdam. Veranstalter Cocolorus Budenzauber wird auch dieses Mal wieder schwere Rüstungen, zeitgemäße Kostüme, gruseliges Bühnenprogramm und allerhand Marktspektakel auffahren, damit sich die Besucher ins Mittelalter zurückversetzt fühlen. Volkspark Potsdam 11:00 – 19:00 Pfingsten auf dem Krongut Markt mit regionalen Produkten und Handwerk, vielseitigem kulinarischen Angebot, Ponyreiten und Live-Musik auf dem Hof Eintritt frei Krongut Bornstedt 11:00 – 14:00 ›Alles ist rosig‹ Wissenswertes über Rosen und herstellen von Rosenprodukten, bitte anmelden 033207.185 05 Groß Kreutz, Kräuterscheune 13:00 – 19:00 Spiel ohne Grenzen – Familienteams begeben sich auf eine Erlebnisreise und haben dabei unterschiedliche Aufgaben zu bestehen. Überlebens-, Geschicklichkeits-, Floraund Faunatouren. Neben Humor, Geduld und Teamgeist sind Überlebens-, Spiel- und Naturkompetenzen gefragt, An der Wuhlheide 197, FEZ-Berlin 14:00 16:00 + 17:00 Märchen im Nomadenland Robin Hood gelesen und gespielt vom Schauspieler Edward Scheuzger Volkspark, Jurte im Nomadenland

mehr termine unter www.friedrich-potsdam.de 

50

15:00 Märchen im Nomadenland Die kleine Meerjungfrau, gelesen und gespielt von Edward Scheuzger Volkspark, Jurte im Nomadenland 15:00 Kräuterwanderung Treffpunkt Eingang Schaugehege Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide 15:00 + 16:30 Schneewittchen und die sieben Zwerge [4+] Puppenbühne allerHand. Puppentheater zum Mitmachen Astrid-Lindgren-Bühne , FEZ Berlin 15:00 Kinderoase feiert 5. Geburtstag Es wird gezaubert, gebastelt, gespielt und geschminkt, Kinderoase, Teltow 15:00 Die »NettenKlariNetten» Musikschüler aus Hennigsdorf spielen unter dem Motto: So richtig nett ist`s nur im Quartett Pomonatempel auf dem Pfingstberg/ Gartenanlage 15:30 Kindsein wie Friedrich Friedrichs Kindheit im Rokoko Ein bunter Hofstaat aus Hofdamen und Höflingen, der Königinmutter, dem Haushofmeister, dem Tanzmeister, Grenadieren, königlichen Handwerkern und als Hofmusiker: Mitglieder der Kammerakademie Potsdam Neue Kammern und Bildergalerie Sanssouci 15:30 Rotkäppchen & der Wolf bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino 16:00 Calandro [12+] Komödie in Friedrichs Gartensalon Eröffnung Musikfestspiele Sanssoucci Gartensalon am Neuen Palais [OpenAir] 16:00 Hinter den Kulissen - [8-14J] Musikfestspiele Sanssouci Junge Barockoper Sanssouci Schlosstheater 16:00 Der kleine Maulwurf Filmmuseum 19:00 Verloren und Gefunden [8+] PREMIERE Kindertheatergruppe T-Werk 19:30 Vergissmeinnicht Premiere. Produktion des Theaterjugendclubs. An ihrem Jahrestag will Johannes Jana einen Heiratsantrag machen, doch diese ist spurlos verschwunden. Einfach weg? Schiffbauergasse, HOT, Reithalle ________________________________

SonntagBc 09:00 – 18:00 Die Oldtimer Show www.dieoldtimershow.de, MAFZ-Erlebnispark Paaren 10:00 Indianertreffen Siehe 10.06. Westernstadt ELDORADO Templin 10:00 Rotkäppchen & der Wolf bitte anmelden: 0331.74 25 50 Puppenbühne Burattino 10:00 – 17:00 Zwischen Schwert und Spindel Im mittelalterlichen Museumsdorf Düppel sind Ritter, Edelfrauen, Minnesänger und Handwerker zu Gast und verwandeln das Dorf in ein höfisches Lager. Zum Mitmachen, Schauen und Staunen, Museumsdorf Düppel, Clauertstr. 11, Stadtmuseum Berlin 10:00 – 23:00 Ritterfest [Siehe 11.06.] Volkspark Potsdam 11:00 Jazz-Frühschoppen im Waldbad Templin bei Live Musik frischgezapftes Bier, Leckeres vom Grill und Brezeln Kosten: Badeintritt incl. Sonne, Strand & mehr neuer Biergarten im Waldbad Templin 11:00 Tier- und Pflanzenführung Biosphäre Potsdam


51

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

11:00 – 19:00 Pfingsten auf dem Krongut Siehe 11.06 Krongut Bornstedt 11:00 Musikalischer Frühschoppen zu Pfingsten Es spielt das rund 50-köpfige Orchester der Kreismusikschule »Engelbert Humperdinck« Die Mitglieder des Förderverein Pfingstberg sorgen mit Bier, Fassbrause und Grillwürsten für das leibliche Wohl der Besucher, frei, Gartenanlage des Belvedere auf dem Pfingstberg 12:00 – 18:00 Spiel ohne Grenzen – Siehe 11.06. An der Wuhlheide 197, FEZ-Berlin 12:30 + 15:30 Pfingst-Sprützli Naturbräuche aus der Schweiz zu Gast im Grunewald! Der erfrischend-spritzige Pfingstritus aus dem schweizerischen Aargau; die Buchen-Gottheit Faga verspricht einen fruchtbaren Sommer! Waldaktion für die ganze Familie, Ökowerk Berlin 13:30 Johann Ludwig von Fauch [6+] Familienführung mit dem Schlossdrachen. Bitte anmelden: [0331]969 42 00 Neues Palais 14:00 + 16:00 Schneewittchen und die sieben Zwerge [4+] Puppenbühne allerHand. Puppentheater zum Mitmachen Astrid-Lindgren-Bühne , FEZ Berlin 14:00 3PLUS1 Das Thalia für die ganze Familie Mobile-Basteln THALIA – Programm Kinos Babelsberg 15:00 Blech im Grünen Der Evangelische Bläserchor Potsdam spielt geistliche und weltliche Musik aus alter und neuer Zeit Gartenanlage des Belvedere auf dem Pfingstberg 15:00 Pianola, Orchestrion, Grammophon & Co Vorführung der mechanischen Musikinstrumente, Museumseintritt Berlin, Märkisches Museum 15:30 Die 3 kleinen Schweinchen bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino 16:00 Der kleine Maulwurf Filmmuseum 16:00 Verloren und Gefunden [8+] Kindertheatergruppe T-Werk ________________________________

MontagBd 09:00 – 18:00 Die Oldtimer Show www.dieoldtimershow.de, MAFZ-Erlebnispark Paaren 10:00 Indianertreffen Siehe 10.06. Westernstadt ELDORADO Templin 10:00 – 23:00 Ritterfest [Siehe 11.06.] Volkspark Potsdam 10:00 – 17:00 Zwischen Schwert und Spindel Im mittelalterlichen Museumsdorf Düppel sind Ritter, Edelfrauen, Minnesänger und Handwerker zu Gast und verwandeln das Dorf in ein höfisches Lager. Zum Mitmachen, Schauen und Staunen, Museumsdorf Düppel, Clauertstr. 11, Stadtmuseum Berlin 11:00 – 19:00 Pfingsten auf dem Krongut Siehe 11.06 Krongut Bornstedt 11:00 + 15:00 Der gestiefelte Kater [4+] [siehe 06.06.] Kinderballett Neues Theater, Hans-Otto-Theater 12:00 – 13:30 Rettung vor dem Papierberg Papierverschwendern auf der Spur sein, eine Menge über die Schönheit erfahren, aber auch über die Gefährdung der letzten Urwälder, 3-99J. Ökowerk Berlin

12:00 – 18:00 Spiel ohne Grenzen – Siehe 11.06. An der Wuhlheide 197, FEZ-Berlin 14:00 + 17:00 Schneewittchen und die sieben Zwerge [4+] Puppentheater zum Mitmachen Astrid-Lindgren-Bühne , FEZ Berlin ________________________________

DienstagBe 9:30 + 11:00 Sind wir allein im Kosmos? Gibt es Leben auf anderen Planeten? Urania Planetarium 10:00 Der gestiefelte Kater [4+] [siehe 06.06.] Kinderballett für die ganze Familie. Neues Theater, Hans-Otto-Theater 10:00 + 18:00 Der Junge mit dem Koffer [9+] Die Zeilen des großen Bruders auf einer Postkarte aus London sind die einzige Hoffnung für den Jungen Naz und seine Eltern, die als Kriegsflüchtlinge ihr Heimatland verlassen müssen. Die abenteuerliche Flucht, die durch Wüste, über Gebirge und Meere führt, verbindet Naz mit den Geschichten von Sindbad, dem Seefahrer. Reithalle, Hans-Otto-Theater 17:00 Der Ohrwurm SchülerInnen der Musikschule Bertheau & Morgenstern erzählen die Geschichte vom Ohrwurm auf dem Klavier, Versöhnungskirche 20:00 Waldorfpädagogik Arbeitskreis an der Waldorfschule., Erich-Weinert-Str. 5, Waldorfschule ________________________________

MittwochBf 10:00 Perkussion total Rhythmen aus Afrika, Kuba, orientalischen Breitengraden und Brasilien auf Originalinstrumenten – Schülerkonzert und Workshop, Klasse 5-6 FEZ Berlin 10:00 Der Junge mit dem Koffer [9+] [Siehe 14.06.] Reithalle, Hans-Otto-Theater 10:00 + 14:00 Der Teufel mit den drei goldenen Haaren [3+] Puppentheater Böhmel Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 10:00 Der gestiefelte Kater [4+] [siehe 06.06.] Kinderballett für die ganze Familie. Neues Theater, Hans-Otto-Theater 10:30 1 x 1 mit Rumpelstil Musiktheater . Eine Mathematik-Show mit viel Musik zum Einpauken der Malfolgen von 3 bis 9, Klasse 2-4 FEZ-Berlin 11:00 + 17:30 Elternsprechstunde Fragen zu den Themen Sprachförderung, Hörentwicklung, Hörwahrnehmung, LRS, Lernförderung, Konzentration und Aufmerksamkeit, Praxis f. Stimm- u. Sprachtherapie R. Tietze 16:00 Lotta aus der Krachmacherstraße Filmmuseum 16:00 – 01:00 Lange Nacht der Sterne Erleben Sie die Mondfinsternis am AIP! Bei diesem Tag der offenen Tür ist das AIP für Besucher von 16 bis 1 Uhr geöffnet. Ein buntes Programm für Kinder, vieles mehr und natürlich die Beobachtung der Mondfinsternis bei klarer Sicht . Der Eintritt ist frei! Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam [AIP]

________________________________

DonnerstagBg 10:00 Der Junge mit dem Koffer [9+] Reithalle, Hans-Otto-Theater 10:00 + 14:00 Der Teufel mit den drei goldenen Haaren [3+] Puppentheater Böhmel Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 10:00 Perkussion total Rhythmen aus Afrika, Kuba, orientalischen Breitengraden und Brasilien auf Originalinstrumenten – Schülerkonzert und Workshop, Klasse 5-6 FEZ Berlin 10:30 Pippi Langstrumpf [5+] Stark, lustig, furchtlos – so ist unsere Pippi!, Astrid-Lindgren-Bühne , FEZ-Berlin 10:30 Teddybär tanzt [2+] Robert Metcalf. Lieder für die Kleinsten, von 2 ½ bis 4 ¼ Jahren. Musik für Füße, die stampfen oder trippeln und für Hände, die patschen oder klatschen. Kulturhaus Spandau ________________________________

FreitagBh 09:30 + 11:00 Kobolde im Planetarium [5+] Urania Planetarium 10:00 Der Junge mit dem Koffer [9+] [Siehe 14.06.] Reithalle, Hans-Otto-Theater 10:00 Sommerfest - 5 Jahre EKiZ Und das wird gefeiert! Spiel und Spaß sind dabei und für das leibliche Wohl wird gesorgt Pietschkerstr. 14-16, Eltern-Kind-Zentrum der AWO 10:00 Das tapfere Schneiderlein [3+] Puppentheater Böhmel Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 10:30 Pippi Langstrumpf [5+] Stark, lustig, furchtlos – so ist unsere Pippi!, Astrid-Lindgren-Bühne , FEZ-Berlin 15:00 – 22:00 Stadtteilweltmusikfest WeltMusikFest und Stadtteilfest finden, wie im letzten Jahr gemeinsam statt. Schlaatzer Marktplatz 17:00 – 22:00 19. Böhmisches Weberfest [Siehe 18.06.] Weberplatz in Babelsberg 20:00 Mondnacht Das festlich illuminierte Belvedere lädt bei stimmungsvoller Musik zum Lustwandeln und Verweilen ein Belvedere auf dem Pfingstberg 20:00 Fledermausführung im Volkspark Wenn alle anderen schlafen, pirschen wir im Park nach heimlichen Fledermäusen durch die Nacht, probieren Batdetektoren aus und finden Insekten, die vor Fledermäusen ausreißen. Treffpunkt:Eingang Viereckremise ________________________________

SamstagBi 10:00 – 20:00 Fischerfest Fischesser, Räucherofen - und Topfkieker, kleine Havelpiraten fahren mit dem Fischer hinaus. Fluss- und Seenfischerei Mario Weber, Potsdam 10:00 2. Michendorfer Kinderflohmarkt veranstaltet vom ev. Kindergarten Tausendfüßler in Michendorf im Gemeindesaal neben der ev. Kirche. An der Kirche 1, Michendorf

mehr termine unter www.friedrich-potsdam.de 

9:00 – 20:00 Hoffest im Ökodorf Brodwin Spannender kann ein Ausflug auf das Land kaum sein. Zum Hoffest im Ökodorf Brodwin gibt es jede Menge zu entdecken, für große und kleine Gäste. Zum Beispiel auf dem bunten Marktplatz mit Handwerkerständen oder bei den Hofführungen zu den Kühen, Ziegen und in die Gärtnerei des DemeterBetriebs. Kinder machen beim Ponyreiten und Trekkerfahren große Augen und können auf einer riesigen Strohhüpfburg toben. Außerdem spielt das Kindertheater Morgenstern das Stück ›Findus und der Hahn im Korb‹, die Berliner Jazz-Band Jomojo sorgt für musikalisches Wohlbefinden. Ökodorf Brodowin


Familie Familie 17. Brandenburger Landpartie Besuchen Sie die Gläserne Molkerei zur 17. Brandenburger Landpartie in der Gläsernen Molkerei am 18.Juni 2011 von 11 bis 17 Uhr und am 19. Juni 2011 von 11 bis 16 Uhr. In Führungen erfahren Sie, wie Bio-Milchprodukte hergestellt werden. Nach einer Verkostung der Produkte entdecken Sie den Themengarten mit Streuobstwiesen, Naturspielplatz und Schauweiden. Gläserne Molkerei, Molkereistraße 1 15748 Münchehofe [Dahme-Spree] 10:00 20 Jahre Berufsbildungswerk im Oberlinhaus Tag der offenen Tür und Reha-Messe. Die Türen in der Steinstraße sind für Interessierte geöffnet und bieten Einblicke in Ausbildung, Schule und Internate. Kulinarische Angebote aus Brandenburg zu genießen Berufsbildungswerk im Oberlinhaus 10:00 – 16:00 Mitmachtag in der Domänen-Blaudruckerei. Papp und Küpe werden erklärt, unter Anleitung kann eine Serviette oder ein Halstuch selber hergestellt werden , Materialkosten können anfallen Stiftung Domäne Dahlem 10:00 + 13:00 Der gestiefelte Kater [4+] [siehe 06.06.] Kinderballett Neues Theater, Hans-Otto-Theater 11:00 19. Böhmisches Weberfest historischer Marktplatz, Künstler aus zahlreichen Ländern bieten ein faszinierendes Spektakel aus Tanz, Theater, Puppenspiel, Artistik, Clownerie und Jonglage und Handwerker lassen traditionelle Gewerke wiedererstehen Weberplatz in Babelsberg 13:00 – 19:00 ›15 Jahre galadriel‹-Party Spiele, Jonglage, Einradfahren, Bogenschießen u.v.m.21:00 Uhr Musik mit Woody's RadioShow Schiffbauergasse/ Fabrik

friedrich emphiehlt: ________________________________

FOTO: Fotolia.com

13:00 – 19:00 11 Freundinnen Bei freiem Eintritt lädt das FEZ in der Wuhlheide Familien, Kinder und Jugendliche während der in Deutschland stattfindenden Fußball-Frauen-WM ein, um die vielen verschiedenen Aspekte des Weltsports Fußball besser kennen zu lernen. Zusammen mit Spielerinnen von Turbine Potsdam sowie anderen Berliner Fußballvereinen können die Besucher/innen die Faszination Fußball live erleben und ausprobieren. Kleine Turniere und Spiele, aber auch Trainingseinheiten für die ganze Familie werden angeboten. An der Wuhlheide 197, FEZ-Berlin

13:00 – 18:00 Affe, Schaf und Känguruh Stadtteilfest unter dem Motto 'Geschichte und Geschichten'. Historisches aus der Brandenburger Vorstadt mit Liedern, Rezepten Kleidung, Spielzeug Erlöserkirche, Brandenburger Vorstadt e.V. 14:00 Neptunfest und Beachparty Förderverein der FFw Marquardt e.V. Badestrand Schlosspark Kulturscheune Marquardt 14:00 Kinder- und Familienangeltag Veranstalter: Angelverein Schloss Marquardt e.V. Eintritt frei Kulturscheune Marquardt 14:00 Sommerfest Reiten, viele Spiel- und Beschäftigungsideen, Lesezelt, Blütenkränze binden, großes Kuchenbuffet, Grillstand nebst viele Stände mit selbst gemachten, hochwertigen, natürlichen Materialien Mitsommerbaum, Lagerfeuer Erich-Weinert-Str. 5, Waldorfschule 14:00 + 16:00 + 17:00 Märchen im Nomadenland Robin Hood gelesen und gespielt vom Schauspieler Edward Scheuzger Volkspark, Jurte im Nomadenland 15:00 Führung durch das Schmetterlingshaus Biosphäre Potsdam 15:00 Märchen im Nomadenland »Die kleine Meerjungfrau« gelesen und gespielt von Edward Scheuzger Volkspark, Jurte im Nomadenland 15:00 Sommerprogramm des Circus Montelino präsentiert von den jungen Artistinnen und Artisten. Premiere, Montelino-Zelt, Volkspark 15:00 »Im Dienste des Königs« max. 2-stündigen Spaziergang durch den Schlosspark Wissenswertes über die Berufe im Dienste des Königs. Spaziergang für Kinder und Familien. Obelisk Schopenhauerstraße 15:00 + 16:30 Das tapfere Schneiderlein [3+] Puppentheater Böhmel Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 15:00 Fundevogel [4+] Das Figurentheater Katrin Thiele spielt die berührende Mär des Findelkindes »Fundevogel« Pomonatempel auf dem Pfingstberg 15:00 – 22:00 Stadtteilweltmusikfest WeltMusikFest und Stadtteilfest finden, wie im letzten Jahr gemeinsam statt. Schlaatzer Marktplatz 15:30 Die 3 kleinen Schweinchen bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino 16:00 Tanzspektrum 2011 [4+] Show-, Jazz-, Musical- über Stepptanz bis hin zum Klassischen Tanz und Kindertanz FEZ Berlin 16:00-00:00 Langer Tag der StadtNatur 26 Stunden an über 140 Orten in Berlin www.langertagderstadtnatur.de 16:00 Lotta aus der Krachmacherstraße Filmmuseum 20:00 Wildfremd Frei nach Ibsens Peer Gynt. Jugendtheatergruppe Tarántula. Sie wollen doch nur spielen: Peer, seine Mutter, die Freunde und die Mädchen - doch ein Wort zuviel, ein Schritt zu weit, und schon landet man in der Welt der Anderen, der Schrägen. Das Drama beginnt. Ein Mensch flieht, macht sich auf den Weg ins Wildfremde: neues Spiel, neues Glück... Große Bühne, fabrik

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

52

________________________________

________________________________

SonntagBj

MontagCa

10:00 Die 3 kleinen Schweinchen bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino 10:00 – 13:00 Insektenkundliche Wanderung www.snl-doeberitzer-heide.de Treffpunkt Kreisel neben Schaugehege, Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide 11:00 19. Böhmisches Weberfest Weberplatz in Babelsberg 11:00 + 15:00 Der gestiefelte Kater [4+] Neues Theater, Hans-Otto-Theater 11:00 Mit der Kammerzofe Sophie durchs Schloss Eine Kammerzofe plaudert aus dem Nähkästchen. Familienführung. Bitte anmelden Schloss Charlottenburg 12:00 – 18:00 11 Freundinnen An der Wuhlheide 197, FEZ-Berlin 14:00 + 16:00 Das tapfere Schneiderlein [3+] Puppentheater Böhmel Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 14:00 + 16:00 Kleine Experten [6+] Spiegel und Spiegelzauber, oder wie man aus einer Kuh eine ganze Herde zaubert. Bitte anmelden 0163.267 46 62 Stiftung Domäne Dahlem 14:00 3PLUS1 Das Thalia für die ganze Familie Wir basteln Tiermasken! THALIA – Programm Kinos Babelsberg 15:00 Sommerprogramm des Circus Montelino Siehe 18.06. Montelino-Zelt, Volkspark 15:00 Pianola, Orchestrion, Grammophon & Co Vorführung der mechanischen Musikinstrumente, Museumseintritt Berlin, Märkisches Museum 15:00 – 17:00 Coole Kids - Slacklinen Jurten im Remisenpark, Volkspark 15:00 Flötentöne und Saitenschwung Schüler und Lehrer der Musik – und Kunstschule Havelland musizieren in verschiedenen Formationen Werke vom Barock bis zur Gegenwart Gartenanlage des Belvedere auf dem Pfingstberg 15:30 Tour de Danse – Eine Reise um die Welt [4+] mit dem Berliner Kinder- und Jugendballett »pas de trois« e.V. zu den kleinen und großen Metropolen unserer Erde mit internationaler Folklore, amerikanischem Rhythm-Tap, Hip Hop und zeitgenössischem Tanz, FEZ Berlin 15:30 Rotkäppchen & der Wolf bitte anmelden: 0331.74 25 50, Puppenbühne Burattino 16:00 Accordina [4+] Jetzt kommen die eleganten Elefanten. Ein tierisches Mitmachkonzert. Musikalische Reise in die Abenteuerwelt der Tiere mit Masken zum Verkleiden Volkspark,großer Wiesenpark 16:00 Trommelfest Die »Jungle Beginners« und »Perkuss« Stiftung Domäne Dahlem 16:00 Wildfremd [Siehe 18.06.] Große Bühne, fabrik 16:00 Familiensonntag im Lindenpark Schüler der Musikschule Bertheau & Morgenstern mit Band »Die Kollegen« Lindenpark 16:00 Lotta aus der Krachmacherstraße Filmmuseum

10:00 Drachenreiter [8+] Der Junge Ben lebt ganz allein ohne Familie und Freunde. Doch eines Tages begegnet er einem echten Drachen und dem Koboldmädchen Schwefelfell. Ben begleitet die beiden auf der Suche nach dem sagenumwobenem »Saum des Himmels», dem letzten Zufluchtsort der Drachen in den Bergen des Himalaja. Neues Theater, Hans-Otto-Theater 10:00 Voll abgedreht! [12+] Ein Klassenzimmer ist verwüstet worden. Vier Freunde – zwei Mädchen, zwei Jungen – werden vom Schulleiter verantwortlich gemacht. Doch der Schuldige ist nicht unter ihnen. Also versuchen die vier, den am meisten Verdächtigen unter ihren Mitschülern zu ermitteln. Reithalle, Hans-Otto-Theater 10:30 Meisterdetektiv Kalle Blomquist [5+] Mit Lupe, Notizbuch und detektivischem Eifer geht Astrid Lindgrens Kinderbuchheld auf Spurensuche, FEZ Berlin ________________________________

mehr termine unter www.friedrich-potsdam.de 

DienstagCb 10:00 + 14:00 Rotkäppchen, Kasper und der böse Wolf [3+] Puppentheater Böhmel Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 10:00 Voll abgedreht! [12+] [Siehe 20.06] Reithalle, Hans-Otto-Theater 10:30 Meisterdetektiv Kalle Blomquist [5+] [Siehe 21.06] FEZ Berlin 14:00 Die Entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion Urania Planetarium 19:00 – 21:00 Informationsabend LRS Wissenswertes rund um das Thema Schriftspracherwerb, Früherkennung, Fördermöglichkeiten. Bitte anmelden 0331.967 66 31, Praxis f. Stimm- u. Sprachtherapie R. Tietze ________________________________

MittwochCc 10:00 Verloren und Gefunden [8+] Kindertheatergruppe T-Werk 10:00 + 14:00 Rotkäppchen, Kasper und der böse Wolf [3+] Puppentheater Böhmel Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 10:30 1 x 1 mit Rumpelstil [Siehe 15.06.] FEZ-Berlin 16:00 Magic Silver – Das Geheimnis des magischen Silbers Filmmuseum 18:00 Eye of the Storm [13+] [Siehe 09.06.] Reithalle, Hans-Otto-Theater ________________________________

DonnerstagCd 09:30 &11:00 Zahlen, bitte! [5+] Robert Metcalf und Band. Von EINS bis ZWÖLF geht diese Reise in die Welt der Zahlen. Freilichtbühne, Zitadelle Spandau 10:00 Spatzenkino Kunterbunter Maulwurfspaß - Der kleine Maulwurf & der grüne Stern - Der kleine Maulwurf als Gärtner - Der kleine Maulwurf und der Igel - Der kleine Maulwurf und die Musik THALIA – Programm Kinos Babelsberg


53

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

10:00 + 14:00 Kasper und der Schweinedieb [3+] Puppentheater Böhmel, FEZ Berlin 18:00 Eye of the Storm [13+] [Siehe 09.06.] Reithalle, Hans-Otto-Theater ________________________________

FreitagCe 09:30 + 11:00 Das Einmaleins der Sterne [4+] 360° Digitale Kuppelprojektion Urania Planetarium 10:00 UP & FLY Brandenburger Jugendbewegungswoche. UP & FLY gibt jedes Jahr Jugendlichen die Möglichkeit, sich an fünf Tagen zu treffen, um die zuvor erarbeiteten Stücke zu proben, sie sich gegenseitig und der Öffentlichkeit zu zeigen. Die Themen und die Tanzrichtungen sind so vielfältig wie die eingeladenen Gruppen, die von einer jungen Jury ausgewählt wurden, Große Bühne, fabrik 10:00 Kasper und der Schweinedieb [3+] Puppentheater Böhmel, FEZ Berlin ________________________________

SamstagCf 09:00 – 14:00 Erste Hilfe am Kind Plus Kooperation mit der Johanniter Unfallhilfe, Theorie und Praxis, Infos zur allgemeinen frühkindlichen Sprach-, Hör- und Wahrnehmungsentwicklung, bitte anmelden 0331.331 967 66 31 Praxis f. Stimm- u. Sprachtherapie R. Tietze 10:00 Schmetterlingskundliche Wanderung Treffpunkt Kreisel neben Schaugehege, Infos www.snl-doeberitzer-heide.de SielmannsNaturlandschaftDöberitzerHeide 13:00 Dorffest Kulturscheune Marquardt

friedrich emphiehlt: ________________________________ FOTO: FEZ-Berlin

13:00 – 19:00 Manege frei! Mitmachzirkus und Jonglierconvention 2011. Fliegende Keulen, Bälle, Devil Sticks und Diabolos, Balance auf dem Einrad oder der Laufkugel –dabei sein und mitmachen. Profis helfen FEZ-Berlin 14:00 – 20:00 Oldschool & Friends / 15. Summer Slam [Skateboardcontest] Lindenpark Garten & jwd 14:00 2. Gartenstadtfest 500-Meter-Festmeile für Groß und Klein. Die Festmeile bietet ihren Gästen Tanz, Musik, Theater, Slapstick Kontrad-Wolf-Allee 14:00 + 16:00 + 17:00 Märchen im Nomadenland Robin Hood gelesen Volkspark, Jurte im Nomadenland 14:00 + 17:00 Der gestiefelte Kater [4+] Neues Theater, Hans-Otto-Theater 15:00 – 22:00 Familiensommerfete Im Lindenpark erwartet Familien heute eine Skandinavische Mittsom-

mernachtsfete. Neben einem OpenAir-Koffertheater gibt es Lagerfeuer für Stockbrot. Mitgebracht werden dürfen Picknickkörbe, zu den Decken gereicht werden. Zusätzlich kann an einem großen Grill nach Herzenslust selber gegrillt werden. Köstlichkeiten sind aber auch käuflich zu erwerben. Zudem locken Vorträge zu Familienreisen nach Skandinavien, viel Musik und allerlei Schweden-Spezialitäten wie leckere Schwedenbrause für die Kleinen und eine ›andere‹ für die Großen. Blütenkränze werden geflochten und der Maibaum geschmückt. Lindenpark 15:00 Sommerprogramm des Circus Montelino Montelino-Zelt, Volkspark 15:00 Märchen im Nomadenland »Die kleine Meerjungfrau« Volkspark, Jurte im Nomadenland 15:00 + 16:30 Kasper und der Schweinedieb [3+] Puppentheater Böhmel, FEZ Berlin 15:00 Sommerkonzert mit Blechbläserensembles der Musikschule Potsdam Gartenanlage des Belvedere auf dem Pfingstberg 16:00 UP & FLY Große Bühne, fabrik 16:00 Magic Silver – Das Geheimnis des magischen Silbers Filmmuseum 18:00 Fußball-MondscheinKick Volkspark Potsdam ________________________________

SonntagCg 10:00 Erdbeerfest Anschnitt der Riesen-Erdbeertorte Blasmusik mit der Fläming Combo Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00 sommerheiß & erdbeerEis [2+] Mausekind Jakobs Garten ist zum Paradies geworden! Puh – aber auch sehr heiß - da hilft nur eine süße Erfrischung. Zum Sommerfest gibt es dann eine kleine Nachtmusik. TheaterFusionT-Werk 11:00Biologische Vielfalt im Regenwald Biosphäre Potsdam 12:00 – 18:00 Manege frei! FEZ-Berlin 12:00+ 14:00 + 16:00 Die Kinderstube der Libellen erforschen Mit Kescher, Becherlupe und Binokular auf der Spur von großen und kleinen Wasserbewohnern Ökowerk Berlin 12:00 – 18:00 Ende des Bienenjahres Bienengesundheit mit Bekämpfung der Varroa-Milbe, Einwintern, Hilfen für »Jungimker« in Berlin und anderswo Ökowerk Berlin 13:30 Johann Ludwig von Fauch [6+] Familienführung mit dem Schlossdrachen. Bitte anmelden: [0331]969 42 00 Neues Palais 14:00 3PLUS1 Das Thalia für die ganze Familie Geldbörsen aus Tetrapack basteln THALIA – Programm Kinos Babelsberg 14:00 + 16:00 Rotkäppchen, Kasper und der böse Wolf [3+] Puppentheater Böhmel Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 14:30 Die Pfaueninsel entdecken [6+] mit der Elfe Tana, Familienführung, bitte anmelden Tel.: 0331.969 42 00 Pfaueninsel 15:00 – 17:00 Coole Kids - Streetsurfing [11+] Waveboards und Schutzkleidung werden bereitgestellt. Skateranlage im Veranstaltungswall , Volkspark

15:00 Pianola, Orchestrion, Grammophon & Co Vorführung der mechanischen Musikinstrumente, Museumseintritt Berlin, Märkisches Museum 15:00 Heut' ist Spatzenkonzert Kinderliederprogramm mit dem Spatzenchor der Singakademie Gartenanlage des Belvedere auf dem Pfingstberg 15:00 – 17:00 Coole Kids - Disc-Golfen [11+] Disc-Golf-Parcours im Remisenpark, Volkspark 15:00 Tanzpicknick Große Bühne, fabrik 15:00 Sommerprogramm des Circus Montelino präsentiert von den jungen Artistinnen und Artisten. Premiere, Montelino-Zelt, Volkspark 16:00 Magic Silver – Das Geheimnis des magischen Silbers Filmmuseum 17:00 Schuljahresabschlusskonzert SchülerInnen der Musikschule Bertheau & Morgenstern spielen auf verschiedenen Instrumenten Versöhnungskirche ________________________________

MontagCh 10:00 Motte & Co [6+] Schiffbauergasse, HOT, Reithalle 10:00 sommerheiß & erdbeerEis [2+] TheaterFusionT-Werk 10:30 1 x 1 mit Rumpelstil [Siehe 15.06.] FEZ-Berlin 18:00 Märchenherz [13+] Reithalle, Hans-Otto-Theater ________________________________

DienstagCi

friedrich emphiehlt: ________________________________

28.06 - 02.07. Heldenwoche – [6-13J] Sommerferienaktion von»Die Arche« und Kirche für Potsdamein heldenhaftes Programm zum Ferienbeginn www.heldenwoche.de »Die Arche« Potsdam, Oskar-Meßter-Straße 2 09:00 – 13:00 Ferienauftaktparty Volkspark Potsdam, Wasserspielplatz 09:30 + 11:00 Als der Mond zum Schneider kam [5+] Urania Planetarium 10:00 + 14:00 Das tapfere Schneiderlein [3+] Puppentheater Böhmel Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 17:00 Die Entstehung des Lebens 360° Digitale Kuppelprojektion Fulldome-Show Urania Planetarium 18:00 verrückte welten Premiere. Eine Produktion des Theaterjugendclubs. Tatort Klasse 8b. Jemand hat das Geld für die Klassenfahrt geklaut. Jeder verdächtigt jeden. Lediglich Hannah bleibt gelassen, in ihrer Welt existiert nur Luis. Wie schafft sie es bloß, ihn auf sich aufmerksam zu machen? Was wird denn nun aus der Klassenfahrt? Reithalle, Hans-Otto-Theater

mehr termine unter www.friedrich-potsdam.de 

________________________________

MittwochCj 28.06 - 02.07. Heldenwoche [6-13J] »Die Arche« Potsdam 10:00 + 14:00 Das tapfere Schneiderlein [3+] Puppentheater Böhmel Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin 16:00 Winnie Puuh Filmmuseum 18:00 verrückte welten Reithalle, Hans-Otto-Theater 19:00 Feel the beat – Konzert Theaterschiff ________________________________

DonnerstagDa 28.06 - 02.07. Heldenwoche [6-13J] »Die Arche« Potsdam 09:00 – 13:00 Ferienfußballturnier der Horte Mitmachen können die Kinder aller Horte aus Potsdam und Umgebung. info@die-runde-fussballschule.de, Veranstaltungswall, Volkspark 10:00 – 18:00 Vulkane und Meteoriten Naturkatastrophen verstehen. Experimentierkurs, 5-12J. Exploratorium 10:00 + 14:00 Der Teufel mit den drei goldenen Haaren [3+] Puppentheater Böhmel Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ Berlin ________________________________

Schöne Aussichten... besondere Termine im juli

01. - 03.07.2011 11. Stadtwerkefestval Höhepunkte: Freitag Carl Orffs »Carmina Burana« Samstag die interaktive StadtwerkeErlebniswelt, »Selig«, »Simple Minds« Sonntag ist Kinder- und Familientag. »Der Traumzauberbaum« großer Spiel- und Mitmachbereich. »City« , Kim Wilde und Robin Gibb Neuer Lustgarten Wildnis-Camp [10. - 17. Juli 2011] [10 – 14 J.] Wer hautnah erfahren möchte, wie man in der Natur lebt, der ist hier genau richtig. Das Camp wird durch Natur- und Wildnispädagogen begleitet. Wo: auf dem »Naturerlebnishof Uferloos», in Kienitz an der Oder [Märkisch-Oderland] Übernachtet wird in Jurten mit Lagerfeuerstelle und ggf. eigenen Laubhütten. Baum-Kletter-Camp für Kinder [24.-30. Juli 2011] [12 - 16Jahre] Bäume anders sehen und erleben... Hier wird gebadet, Kanu gefahren, gemeinsam am Lagerfeuer gekocht und unterm freien Himmel gelebt - ein Abenteuer der besonderen Art. Übernachtet wird in Jurten mit Lagerfeuerstelle Ort: auf dem »Naturerlebnishof Uferloos», in Kienitz an der Oder [Märkisch-Oderland] Natur-Kreativ-Camp [31. Juli - 6. August 2011] [8 - 12 Jahre] Inmitten der Gemeinde Kloster Lehnin, könnt ihr eine Woche lang auf den Spuren des »mittelalterlichen Handwerks« wandeln. Natürlich kommen dabei auch Baden, Feiern und Faulenzen nicht zu kurz. Ort: Emstal [bei Kloster Lehnin] Wir übernachten in Zelten und mit viel Grün drumherum. Infos & Anmeldung: mail@BUNDjugend-Brandenburg.de Tel.: 0331 / 95 11 971 www.bundjugend-brandenburg.de


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de sport •

54

Fußvolk auf roYaLen pfaDen 8. pro potsdAm schLösserLAuf Am 5. juni m 5. Juni machen sich wieder alle lauffreudigen Potsdamer und Gäste der Landeshauptstadt auf die Socken, um am größten Lauf-Ereignis der Stadt teilzunehmen (oder all die fleißigen Sportler zumindest kräftig anzufeuern). Zur achten Auflage der vom Stadtsportbund Potsdam organisierten Veranstaltung stehen allerdings einige Änderungen ins Haus. So heißt das Event nicht mehr ›Schlössermarathon‹, sondern wird fortan als ›PRO POTSDAM Schlösserlauf‹ ausgetragen. Die Marathonstrecke wird nicht mehr ausgeschrieben. Grund: »Die Anmeldezahlen stagnierten, während die Halbmarathon-Distanz, mit einer der schönsten Laufstrecken

Deutschlands, boomte.« Neu hinzu kommt dafür ein 10-Kilometer-Lauf. Auf beiden Strecken sind auch Nordic-Walking- und Walking-Teilnehmer willkommen, die gebeten werden, sich am Ende des Starterfeldes aufzustellen. Eine separate Wertung für diese Sportler ist jedoch nicht vorgesehen. Erstmals gibt es in diesem Jahr auch eine Kinderbetreuung, für die sich die Teilnehmer des Volkslaufs allerdings im Vorfeld anmelden müssen. Wer als ehrenamtlicher Helfer zum Gelingen des Schlösserlaufes beitragen möchte, kann sich ebenfalls beim Veranstalter melden. [Maja Starke]

www.potsdam-marathon.de

START/ZIEL Foto Google Maps

A

10 km Halbmarathon

icH Bin maL so frei! »freeness« – fitness-trAining im grünen

f

reeness« heißt die neue Trendsportart, die die Körperertüchtigung vom stickigen Fitnessstudio einfach nach draußen – zum Beispiel in einen Park oder Wald – verlegt. Treppen, Mauern oder Bäume werden kurzerhand zum Trainingsgerät für natürliche Bewegungen – wie Springen, Balancieren, Hangeln oder Laufen – umgewandelt. Beim »Freeness« wird versucht, alltägliche Bewegungsabläufe mit Sport zu verbinden. Da dazu keine besonderen Fähigkeiten vonnöten sind, ist »Freeness« für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen geeignet. »Freeness« fördert den Stressabbau, stärkt

das Immunsystem, verbessert die Körperspannung und die Haltung und beugt so Verletzungen vor. Außerdem wird die Fettverbrennung und die Herztätigkeit angeregt und die Muskulatur gestärkt, vor allem in Rücken, Bauch und Schultern. Und da Bewegung in Gesellschaft doppelt so schön ist, gibt es von April bis Oktober in den Volksparks Friedrichshain und Schöneberg sowie im Grunewald »Freeness«-Gruppentrainings. Eine Schnupperstunde ist kostenlos, danach bezahlt man sieben Euro für ein 60-minütiges Training. [Friederike Steemann]

www.freeness.de


- Fotolia.com Foto © Alan Heartfield

voLLe Kraft voraus! von windsurfen bis drAchenbootfAhren – wAssersport Am tempLiner see Campingplätze interessieren den Einheimischen ja eigentlich selten, aber in den ›Campingpark Sanssouci‹ vor den Toren Potsdams haben wir uns verliebt – auf der Südspitze einer kleinen Landzunge, die in den Templiner See ragt, befinden sich hier die Wassersportstation ›Windsurfing Potsdam‹ & das Ausflugsrestaurant ›Sanssouci‹. Diesen verträumten Flecken mit (Kurz-)Urlaubsqualitäten zu entdecken, lohnt sich, denn neben der traumhaft schönen Aussicht bietet der Ort auch Gelegenheit, bewegungssportlich aktiv zu werden. ›Windsurfing Potsdam‹ dient mit allem, was das maritime Herz begehrt. Kanus, Segel- und Motorboote, Surfbretter wecken die Lust auf Seeabenteuer. Ob beim individualistischen Windsurfen oder beim gruppendynamischen Firmen-Event mit dem Drachenboot – jeder kommt auf seine Kosten. Während das Windsurfen erst vor rund 50 Jahren aus dem Wellenreiten hervorging und somit zu den jüngeren Wassersportarten zählt, reicht die Geschichte der Drachenboote jedoch bis weit vor den Beginn unserer Zeitrechnung zurück. Bereits vor rund 2500 Jahren gab es in China Drachenboote und schon in der der Sui-Dynastie (581–618 n. Chr.) fanden reglementierte Wettkämpfe statt. Die »Schlagleute« genannten Paddler auf der ersten Bank eines Drachenbootes geben den Takt vor, der vom Trommler aufgenommen und auf alle anderen Paddler übertragen wird, während der Steuermann mit einem Langruder am Heck des Bootes versucht, mit geringstmöglichen Steuerbewegungen Kurs

zu halten. Somit werden für eine Drachenbootfahrt nur auf den Positionen des Trommlers, des Steuermanns und der Schlagleute erfahrene Leute benötigt – die restlichen Paddler können nahezu vorkenntnisfreie Laien sein. Das flotte Vorankommen mit dem Drachenboot ist stets ein freudeweckendes (Erfolgs-)Erlebnis für alle Beteiligten. Die Tatsache, dass man diese Erfahrung im Kreise von bis zu 50 Paddlern macht, ist Grund für die euphorisierende Wirkung dieses Sports und lässt – zusammen mit der Notwendigkeit, sich mit allen anderen zu synchronisieren – das Drachenbootfahren zur idealen Betätigung bei Betriebsausflügen werden. Die zu Paddlern gewordenen Kollegen müssen ihre im Alltag aufgestauten Befindlichkeiten und Probleme zurückstellen und ein gemeinsames Ziel wird zur bestimmenden Kraft – »Wir sitzen alle in einem Boot« ist hier keine Metapher. Die freundliche, unkomplizierte Art mit der ›Windsurfing Potsdam‹Chef Martin Klintz und der Betreiber des Restaurants ›Sanssouci‹, Dieter Lübberding, ihre Gäste empfangen und verköstigen, bietet guten Grund, hier des öfteren für eine kleine Auszeit »anzulegen«. Leinen los und Schiff ahoi!

www. ausflugsrestaurant-potsdam.de www.wassersport-in-potsdam.de

Schenken Sie Ihren Mitarbeitern einen unvergesslichen Tag!

FIRMEN EVENTS Chillen Ausflugsrestaurant Sanssouci

Grillen

300m hinter dem Seehotel Seminaris | www.ausflugsrestaurant-sanssouci.de | Tel. 03327 55 680

Sunset Cruise


Sport Sport

w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  K al e n d e r

WIEDERSEHEN MACHT FREUDE...

________________________________

________________________________

regelmäßige Veranstaltungen

FreitagAd

MontagAg

09:00 – 16:00 Fußball-Tagescamp Kicken mit der runden Fußballschule für Kinder von 3 bis 13 J. Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam

09:00 – 13:00 WM-Turnier der Grundschulen Getreu dem Motto ›20Elf von seiner schönsten Seite‹ spielen 16 Grundschulen an drei Tagen den Fußball-Weltmeister aus. Anmeldung unter www.die-runde-fussbalschule.de Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam ________________________________

Montag 17:00 Billard Kinder- und Jugendtraining, auch für Neueinsteiger Motorsporthalle, Konsumhof 1

Mittwoch 17:00 - 18:30 Junior-Baseball-Training Universitätssportplatz Neues Palais 17:30 Line Dance Preussen-Schänke, Michendorfer Chaussee 12 19:00 Tischtennis für alle Eintritt frei 11-Line, Charlottenstr. 119 19:00 Schach und Skat Eintritt frei 11-Line, Charlottenstr. 119

Donnerstag 08:30 Offene Laufgruppe für Frauen Treffpunkt am Grünen Gitter 18:00 After work at the Beach Beachvolleyball, Strandbar und DJ Funfor4, Volkspark Potsdam 18:30 Steptanz mit Susanne 11-Line, Charlottenstr. 119 20:00 Tischtennis Eintritt frei Archiv, Leipziger Str. 60 22:00 - 24:00 Milonga offener Tangotanz, Eintritt frei Theaterklause, Zimmerstr. 10

Freitag 17:00 - 18:30 Junior-Baseball-Training Universitätssportplatz Neues Palais 19:30 Milonga - Practica Tango, Eintritt 5 Euro Kulturhaus Babelsberg 20:30 Milonga Tango, Eintritt 4 Euro Kulturhaus Babelsberg

Samstag 16:00 - 18:00 Familiensport Für Eltern mit Kindern [4+], Trampolin, Tischtennis, Badminton, Staffelläufe, Hindernislauf, Völkerball etc. Groß-Glienicke, Sporthalle am Hechtsprung

Sonntag 15:00 - 17:00 Aerobic für Frauen Haus der Generationen und Kulturen, Milanhorst 9 17:00 - 19:00 Milonga offener Tango-Übungsabend, Eintritt 3 Euro Theaterklause, Zimmerstr. 10

LäUFEr, KICKEr, ParKour-Künstler, Slackliner und Frisbeespieler – HIER KÖNNEN Offene SPortgruppen und AMATEURE, die noch verstärkung für IHRE Leidenschaft AN DER BEWEGUNG suchen, feste trainingszeiten für GLEICHGESINNTE UND NEUEINSTEIGER ANGEBEN! Einfach eine kurze Mail an termin@friedrich-potsdam.de

14:00 21. Landesmeisterschaft im Kanu-Rennsport 1. Tag: Vor- und Endläufe 200m, Vor- und Zwischenläufe 500m Brandenburg/Havel, Beetzsee ________________________________

SamstagAe 08:50 21. Landesmeisterschaft im KanuRennsport 2. Tag: Endläufe 500m, Vor- und Zwischenläufe 500m, Schülermehrkämpfe 500m, 1000m, 2000m Brandenburg/Havel, Beetzsee 09:00 16.Int. Gymnastik-Mäuse-Cup Rhythmische Sportgymnastik, bis 20 Uhr Sporthalle Heinrich-Mann-Allee 10:00 9. Sabinchenlauf 555m-Kinderlauf [0-9 Jahre], 3km, 6,4km und 14,4km. Dazu gibt es einen musikalischen Frühschoppen mit der Band „Blind Summit“. www.sabinchenlauf.de Start und Ziel: Lutherlinde an der Marienkirche, Treuenbrietzen 11:00 Beachvolleyball Fun-Turnier 2er Teams – Mixed Funfor4, Volkspark Potsdam 15:00 SV Babelsberg 03 III VfB Herzberg 68 Fußball, Herren, Landesklasse Mitte Sportplatz an der Sandscholle 15:00 – 17:00 Coole Kids - Beachvolleyball ab 11 Jahren, Parkeintritt Funfor4, Volkspark Potsdam ________________________________

friedrich empFiehlt

________________________________

DienstagAh 09:00 – 13:00 WM-Turnier der Grundschulen Getreu dem Motto ›20Elf von seiner schönsten Seite‹ spielen 16 Grundschulen an drei Tagen den Fußball-Weltmeister aus. Anmeldung unter www.die-runde-fussbalschule.de Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam ________________________________

MittwochAi 09:00 - 13:00 WM-Turnier der Grundschulen Getreu dem Motto ›20Elf von seiner schönsten Seite‹ spielen 16 Grundschulen an drei Tagen den Fußball-Weltmeister aus. Anmeldung unter www.die-runde-fussbalschule.de Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam ________________________________

DonnerstagAj friedrich empFiehlt

________________________________

SonntagAf 08:50 21. Landesmeisterschaft im KanuRennsport 3. Tag: Staffel 200m, Langstrecken 2000m und 4000m Brandenburg/Havel, Beetzsee 09:00 8. Pro Potsdam Schlösserlauf Laufen, Walking, Nordic Walking Halbmarathon: 09:00 10km-Lauf: 09:20 Info: www.potsdam-marathon.de und auf Seite 54. Start und Ziel: Stadion Am Luftschiffhafen 10:00 Kids am Ball Kicken bis zum Umfallen [Anfänger], für Kinder von 3 bis 13 Jahren Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam 11:00 – 17:00 Bowling-Sommerturnier Bowling, Voranmeldung unter MBowling@web.de oder unter [0331] 951 06 93 Gaststätte Märker Bowling, Am Bahnhof Pirschheide 11:15 Kids am Ball Kicken bis zum Umfallen [Fortgeschrittene], für Kinder von 3 bis 13 Jahren Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam

56

09:30 Regine-Hildebrandt-Tour 2011 Anlässlich des 70. Geburtstages der vor zehn Jahren verstorbenen SPD-Politikerin soll an die beliebte Sozialministerin mit einer Radtour erinnert werden, die bei gemütlicher Geschwindigkeit von Bad Belzig über Grubo, Buchholz, Niemegk und Dahnsdorf führt, wo auch Pausen für das leibliche Wohl gemacht werden, bevor es zurück nach Bad Belzig geht. Treffpunkt auf dem Hof der Burg Eisenhardt in Bad Belzig 10:00 Coole Kids - Klettern Geschicklichkeit, Ausdauer, Kraft und Technik für Dinge entwickeln, die nicht jeder kann. Ab 11 Jahren Kletterwand im Waldpark, Volkspark Potsdam 11:00 Beachvolleyball Fun-Turnier 2er Teams – Mixed Funfor4, Volkspark Potsdam 12:00 9. Rugby-Sanssouci-Pokal der Potsdamer Adler Rugby, 1. Tag: Qualifiaktionsrunde, Jg. 1995-2003. Unter dem Motto ›Rugby gegen Gewalt und Langeweile‹ werden Jugendmannschaften aus ganz Deutschland erwartet. Für die Zuschauer gibt es neben dem Spielfeld ein buntes Programm mit Wasserspielen und anderen Überraschungen. Unisportplatz Am Neuen Palais ________________________________

SonntagBc 16:00 1. Batizado Potsdam Capoeira Gerais, Die ›Batizado‹Zeremonie ist die Feuertaufe von Capoeira-Anfängern nach den ersten Trainingsjahren, bei denen sie ihre ersten Kordeln erhalten, die wie der Gürtel in anderen Kampfsportarten den Grad des Kämpfers zeigen. Nach der letzten Trainingseinheit werden die Kordeln um 17 Uhr im Foyer von Haus 8 [Raum 0.61] verliehen. Neues Palais, Haus 12, Halle 1 ________________________________

SamstagBb 09:30 – 12:00 yogaworkshop »sich Raum gönnen« Anmeldung unter 0331-2435838, wechselnde Orte zu erfahren unter www.yogawerkstattinpotsdam.de

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

friedrich empFiehlt

________________________________

10:00 9. Rugby-Sanssouci-Pokal der Potsdamer Adler Rugby, 2. Tag: Finalrunde, Jg. 19952003. Siegerehrung um 14:00 Uhr. Unter dem Motto ›Rugby gegen Gewalt und Langeweile‹ werden Jugendmannschaften aus ganz Deutschland erwartet. Für die Zuschauer gibt es neben dem Spielfeld ein buntes Programm mit Wasserspielen und anderen Überraschungen. Unisportplatz Am Neuen Palais


57

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

________________________________

langsamer läuft, kann länger für sich werben‹. Anmeldung unter www.firmenlauf-potsdam.de Start und Ziel: Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam ________________________________

MontagBd 13:00 USV Potsdam Porcupines SSC Berlin Challengers Softball, Damen, Verbandsliga Unisportplatz Am Neuen Palais ________________________________

DonnerstagBg friedrich empFiehlt

________________________________ FOTO flyout

FreitagCe 11:30 37. Offener Rehbrücker Kanu-Mehrkampf Zeitfahren ,Stechpaddeln, Slalom am Wehr und Laufen Richard-Kuckuck-Str. 81, Nuthetal 13:00-19:00 11 Freundinnen Zusammen mit Spielerinnen von Turbine Potsdam sowie anderen Berliner Fußballvereinen können die großen und kleinen Besucher/ innen die Faszination Fußball live erleben. Es gibt kleine Turniere, Spiele aber auch Trainingseinheiten für die ganze Familie. FEZ-Berlin, An der Wuhlheide 197 14:00 Beachvolleyball Firmen-Cup 16 Teams, 4 pro Team [min. 1 Frau], anschließend Strandparty, Anmeldung unter www.funfor4.de Funfor4, Volkspark Potsdam ________________________________

SonntagBj 8. Int. Bobanschub-Meisterschaften Bereits zum 8. Mal wird in der Fußgängerzone auf Schienen die schnellste Anschiebermannschaft im Bobsport gesucht - mit internationaler Beteiligung, wobei das Cool Runnings-Team aus Jamaica wohl leider nicht den weiten Weg antreten wird. Brandenburger Straße ________________________________

08:00 20. Landesschülerspiele Kanu 2. Tag: Endläufe 200m Wusterwitzer See 10:00 Kids am Ball Kicken bis zum Umfallen [Anfänger], für Kinder von 3 bis 13 Jahren, Parkeintritt Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam

friedrich empFiehlt

________________________________

FreitagBh 8. Int. Bobanschub-Meisterschaften Bereits zum 8. Mal wird in der Fußgängerzone auf Schienen die schnellste Anschiebermannschaft im Bobsport gesucht - mit internationaler Beteiligung, wobei das Cool Runnings-Team aus Jamaica wohl leider nicht den weiten Weg antreten wird. Brandenburger Straße ab 17:30 19. Internationaler Sparkassenlauf ›Preußische Meile‹ Insgesamt 11 Läufe, Bambini [600m], schülerläufe [1,5km], Jugendlauf [3km] und um 20 Uhr der offene Lauf über 1 Preußische Meile [7532,48m] Start und Ziel: Vorplatz des Brandenburger Tores ________________________________

SamstagBi Brandenburgische Schülermeisterschaft Fechten, Florett Am Luftschiffhafen 2, Haus 33 09:00 20. Landesschülerspiele Kanu 1. Tag: Vor- und Endläufe 500m/1000m, Wanderbootrennen 2000m [Start 11:40], Vorläufe 200m, Mehrkampf 2000m Wusterwitzer See 11:00 13. Elternhockeyturnier Sportplatz Templiner Straße

FOTO Ot

10:00 Skirollerkurs Den Teilnehmern werden Skiroller, Stöcke, Helm sowie die Schutzausrüstung zur Verfügung gestellt. Anmeldung unter carstenbartel@me.com Wasserspielplatz im Volkspark Potsdam 11:00 13. Elternhockeyturnier Siegerehrung ca. 15:00 Uhr Sportplatz Templiner Straße 11:15 Kids am Ball Kicken bis zum Umfallen [Fortgeschrittene], für Kinder von 3 bis 13 Jahren, Parkeintritt Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam 15:00 Coole Kids - Slacklinen Balancieren auf einem Seil - hier ist Geschick gefragt! Ab 11 Jahren, Parkeintritt Bei den Jurten im Remisenpark, Volkspark Potsdam 15:00 Tag der Offenen Tür des Kanuclub Rehbrücke bis ca. 18:00 Uhr Richard-Kuckuck-Str. 81, Nuthetal ________________________________

MittwochCc 18:30 3. DAK-Firmenlauf 5km-Lauf mit bis zu 2.000 Teilnehmern unter dem Motto ›Wer

10:00 9. Schüler-Drachenboot-Cup Schulen der Stadt Potsdam, Potsdam-Mittelmark, Havelland und Berlin, Streckenlänge: 100m für Klasse 1-3 [Bambino-Rennen] 200m ab Klasse 4, bis 16:00 Uhr Werder/Havel, Regattastrecke 16:00 Trainingswettkampf Rhythmische Sportgymnastik, bis 18:30 Uhr Sporthalle Kurfürstenstraße ________________________________

SamstagCf 09:30 Summercup 2011 Hockeyturnier der PSU 04 für die Jugendmannschaften Sportplatz Templiner Straße 10:00 Skike-Kurs Den Teilnehmern werden Skikes, Stöcke, Helm sowie die Schutzausrüstung zur Verfügung gestellt. Anmeldung unter carstenbartel@me.com Wasserspielplatz im Volkspark Potsdam 10:00 Landesmeisterschaft Beachvolleyball männlich [Jg. 1993-95] Funfor4, Volkspark Potsdam 13:00 USV Potsdam Porcupines FSC Frohnau Flamingos Softball, Damen, Verbandsliga Unisportplatz Am Neuen Palais 13:45 10. Inselschwimmen des SC 2000 Das Rennen um die beiden Inseln im Groß-Glienicker See für alle Altersgruppen hat Tradition, mittlerweile gibt es auch einen eigenen Kinderwettbewerb. Groß-Glienicke, Badewiese

friedrich empFiehlt

________________________________

im Partygarten angesagt. Voraussichtlich bis 24:00 Uhr. Anmeldung unter www.die-runde-fussballschule.de Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam ________________________________

SonntagCg 09:30 Summercup 2011 Hockeyturnier der PSU 04 für die Jugendmannschaften Sportplatz Templiner Straße 10:00 Landesmeisterschaft Beachvolleyball weiblich [Jg. 1993-95] Funfor4, Volkspark Potsdam 10:00 Kids am Ball Kicken bis zum Umfallen [Anfänger], für Kinder von 3 bis 13 Jahren, Parkeintritt Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam 11:15 Kids am Ball Kicken bis zum Umfallen [Fortgeschrittene], für Kinder von 3 bis 13 Jahren, Parkeintritt Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam

friedrich empFiehlt

________________________________

FOTO Dieter Clasen

15:00 Coole Kids - Streetsurfing Geschicklichkeit, Ausdauer, Kraft und Technik für Dinge entwickeln, die nicht jeder kann. Ab 11 Jahren, Parkeintritt Skateranlage im Veranstaltungswall, Volkspark Potsdam 15:00 Coole Kids - Discgolf Geschicklichkeit, Ausdauer, Kraft und Technik für Dinge entwickeln, die nicht jeder kann. Zum Beispiel Frisbees in Körbe werfen. Ab 11 Jahren, Parkeintritt Discgolf-Parcours im Remisenpark, Volkspark Potsdam

friedrich empFiehlt

________________________________

14:00 60 Jahre ESV Lokomotive Potsdam Der Potsdamer Sportverein feiert 60. Geburtstag! 14.00 Uhr Feierstunde mit Ehrengästen, 15.30 Uhr Showveranstaltung des Potsdamer Fanfarenzuges 16.15 Uhr Fußballspiel zwischen Vereinsmannschaften, ab 14 Uhr Hüpfburg, Kinderspielplatz, Eisstand, Fanartikelverkauf ab 16 Uhr Vorführungen der Kinderabteilungen auf der Showbühne [Karate und Tanzen] 17.15 Uhr Halbstunden-Paarlauf ab 18 Uhr musikalische Unterhaltung. Die Sparda-Bank Berlin sponsert Softeis von ›BirnbaumSofteis‹ aus Hohenseefeld Lok-Sportplatz, Berliner Straße 18:00 Fußball-MondscheinKick In Familie Fußball spielen und dabei den Sonnenuntergang genießen. Nach dem Kicken im Veranstaltungswall ist ein Grillfest

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

18:00 Deutschland - Kanada 1. Gruppenspiel der Fußballweltmeisterschaft der Frauen in Deutschland. Gespielt wird in Berlin. Alle WM-Spiele auf der Großbildleinwand Open-Air im Lindenpark ________________________________

DonnerstagDa 20:45 Deutschland - Nigeria 2. Gruppenspiel der Fußballweltmeisterschaft der Frauen in Deutschland. Gespielt wird in Frankfurt/Main. Alle WM-Spiele auf der Großbildleinwand im gibt es Open-Air im Lindenpark


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de freizeit •

58

us‹ A h eL

r

end t ›L n t rA Au entier t s s e prä

e rosa geBratene Rinderhüft auf BeeLitZer spargeL-risotto zutAten (für 6 Personen) 600 g Reis für Risotto (z.B. Arborio) 1 ½ kg Spargel, weiß, geschält 150 g Butter 1 große Küchenzwiebel 100 g Parmesan gerieben 2 l Wasser Salz, Pfeffer 720 g Rinderhüfte

Butter leicht anschwitzen. Geben Sie den Risottoreis dazu und füllen Sie den Topf unter ständigem Rühren bei geringer Hitzezufuhr mit dem Spargelsud nach und nach auf! Nach ca. 20 Minuten können Sie die kleingeschnittenen, gekochten Spargelstückchen unterheben. Geben Sie etwas Butter dazu und heben den Parmesan unter!

zubereitung Das Risotto Kochen Sie die Spargelstangen im Salzwasser bei abgedecktem Topf ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme! Das Spargelwasser nach dem Kochen bitte aufbewahren! Die Spargelstangen werden nun in kleine Scheibchen geschnitten. Nun können Sie die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in

Die Rinderhüfte Braten Sie das Fleisch von beiden Seiten scharf an (etwa 2 Minuten), nehmen es vom Herd, salzen und pfeffern es nach Belieben und lassen es 2-3 Minuten im Ofen bei 90 Grad etwas ruhen! Geben Sie nach Belieben zum Verfeinern etwas Kräuterbutter oder Kräuteröl zum Fleisch!

RESTAURANT ›LENDELHAUS‹ 38 Am Markt 21, Werder T (03327) 5205

zutAten dessert 300 g frische Erdbeeren 100 g Zucker 1 Tüte Vanillinzucker 1 Tüte Gelatine, gemahlen 200 g Schlagsahne 150 ml Champagner

zubereitung Erhitzen Sie den Champagner und lösen Sie die Gelatine darin auf! Nun lassen Sie die Masse ein wenig abkühlen, in der Zwischenzeit können Sie die Erdbeeren mit dem Zucker und dem

Vanillinzucker in eine Schüssel geben und pürieren. Geben Sie anschließend die Gelatine zu dem Erdbeerpüree und vermischen das Ganze vorsichtig! Nun schlagen Sie die Sahne steif und heben Sie ebenfalls unter. Sie können nun das fertige Mousse in Dessertgläser füllen und im Kühlschrank fest werden lassen (ca. 2-3 Stunden). Bevor Sie das Mousse verzehren, können Sie es noch mit etwas Sahne und frischen Erdbeeren verzieren. Guten Appetit!

... unD Zum Dessert: cHampagner-erDBeer m

ousse


59

Vanille freizeit www. fr i e dr ic h - potsdam .de

Koriander einfach Gutes essen...

Planen Sie ein besonderes Catering und möchten einmal etwas anderes schmecken? Suchen sie raffinierte Geschenke für Ihre Mitarbeiter oder Kunden? Möchten Sie mit Ihrm Gewerbe mit meinen Pastavariationen beliefert werden? Haben Sie Lust mit mir zu kochen und Ihre Freude in der Küche zu teilen? Kommen Sie vorbei und sprechen mich auf Ihre Wünsche an.

Potsdam

wie es scHmecKt!

Gutenbergstrasse 28 14467 Potsdam 0331/24344898 www.vanilleundkoriander.de

kochworkshop mit tom korn

t

agtäglich werden unsere Sinne überflutet mit Kochshows à la ›Lafer, Lichter, Lecker‹ und zahlreichen Koch-Doku-Soaps. Doch trotz aller kulinarischer Inspiration aus der heimischen Fernsehröhre bleibt der Herd zu Hause immer häufiger unberührt. Tatsache ist, dass die Esskultur der Deutschen mehr und mehr von den fix zubereiteten Fertiggerichten bestimmt wird. Dadurch geht nicht nur die Erfahrung im Hantieren mit den Kochtöpfen verloren, auch die gemeinsame »Küchenzeit« mit Freunden und Familie bleibt auf der Strecke. Anlass genug, um die vorgefertigten, öden Snacks einmal gegen die vielfältigen Erzeugnisse der heimischen Küche einzutauschen und dazu in Gemeinschaft von Gleichgesinnten einen Kochworkshop der anderen Art zu erleben. Unter dem Motto »Brandenburg reloaded – Frischegehalt gegen olle Kartoffeln« wird

sich am Samstag, 25. Juni, im Rahmen von ›LOCALIZE Das Heimatfestival‹ (www.heimatfestival.de) ein kulinarisches Kochspektakel ereignen. Sechs bis acht interessierte Potsdamer können die Esskultur der Brandenburger Heimat unter professioneller Anleitung von Tom Korn wiederbeleben. Den Frischetest der Lebensmittel dürfen die Teilnehmer sogar eigenhändig durchführen, während sie beim Einkaufsbummel auf dem Potsdamer Wochenmarkt die Besorgungen für das Drei-Gänge-Menü machen. Nach der Markterkundung kann dann zur Tat geschritten werden. Tipps und Tricks vom erfahrenen Koch, aber vor allem das kollektive Herumexperimentieren mit den frischen, regionalen Zutaten versprechen ein kulinarisches Erlebnis. Anders als beim Fernsehkochduell dürfen die fleißigen Köche dann auch selber zulangen und in gemütlicher Runde Essen und Gespräche genießen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter workshop@heimatfestival.de

5€

PIZZA,

SPAREN*

BURGER, SUSHI

Gib den Gutscheinc

FRD5423

ode

auf www.lieferheld .de ein. Es werden autom atisch von deiner Rechn 5€ ung abgezogen.

UVM.

Jetzt deutschlandweit

urants

in hunderten Resta online bestellen auf

... Essen ist da! *NUR FÜR NEUKUNDEN, NUR EIN GUTSCHEIN PRO PERSON ONLINE EINLÖSBAR BEI TEILNEHMENDEN RESTAURANTS BIS: 30.06.2011


w w w.fr i edr i c h -potsdam.de  Freizeit •

AUSFLUG

60

Einladung ins Märkische die 17. Brandenburger Landpartie

 E

inst inspirierte sie den Schriftsteller Theodor Fontane zu einem fünfbändigen Werk. In popkultureller Gegenwart widmete ihr Rainald Grebe eine eigenwillige Ode. Und Dieter Moor stilisierte sie zur »arschlochfreien Zone«: Die Mark Brandenburg. Am dritten Juniwochenende bietet sich die Gelegenheit, diese besondere Muse mit ihren Regionen auf ganz besondere Weise besser kennenzulernen, zu genießen oder gar neu für sich zu entdecken. Denn am 18. und 19. Juni öffnen sich wieder etliche Stalltüren im Berliner Umland für neugierige Nachbarn und Städter – im Rahmen der 17. ›Brandenburger Landpartie‹. Strohburghüpfen im Ökodorf Brodowin, Hasenkuscheln in Wilhelmshorst, Forellenangeln in Nassenheide oder Bauernolympiade in Groß Ziescht: Landesweit bieten über 200 Agrarbetriebe, Ferienhöfe, Fischereien und viele andere Ausflugsziele einen Blick hinter die Kulissen des brandenburgischen Landlebens. Es ist möglich, all die Orte zu besichtigen, wo die regionalen Spezialitäten heranwachsen, verarbeitet und im Direktvertrieb angeboten

werden. Für das leibliche Wohl der Besucher wird vielerorts auf Dorfund Hoffesten mit frisch Geerntetem und Zubereitetem gesorgt. Einige Gehöfte bieten gar Übernachtungsmöglichkeiten zum längeren Verweilen auf dem Lande an. Seit sechzehn Jahren zeigt sich am Landpartiewochenende, dass viele Dörfer mehr zu bieten haben als manch flüchtige Durchreise vermuten lässt. [Anika Resing] www.brandenburger-landpartie.de

Für den individuellen Wochenendausflug stellt die ›Autovermietung Potsdam‹ (www.autovermietung-potsdam.de) gerne ein Auto zur Verfügung. Eine Alternative ist das ›Brandenburg-Berlin-Ticket‹ der Deutschen Bahn (www.db.de).

E-DAY! Besuchen Sie uns am 19. Juni im Volkspark zum E-Bike Fest! elektrofahrrad potsdam | Georg-Hermann-Allee 23 | 14469 Potsdam | Telefon: 0331- 27 30 38 70 | Fax: 0331 - 23 70 07 62 www.elektrofahrrad-potsdam.de | info@elekrofahrrad-potsdam.de | Mo und Di 10-15.00 Uhr | Do und Fr 14-19.00 Uhr


61

Freizeit www. fr i e dr ic h - potsdam .de

Auf der Suche nach den Filmschätzen ›Lindenpark‹ ruft auf zum ›Film-caching‹

 V

on Juni bis September sollte sich der Potsdamer nicht wundern, wenn Leute mit Navigationsgeräten in der Stadt umherlaufen, die augenscheinlich irgendetwas suchen, denn im Rahmen des Themenjahrs ›Potsdam 2011 – Stadt des Films‹ wurde im ›Lindenpark‹ ein ›Film-Caching‹ für Potsdam und Umgebung konzipiert. Es funktioniert ebenso wie ›Geo-Caching‹: An öffentlichen Orten werden kleine Schätze – sogenannte ›Caches‹ – versteckt, die mithilfe ihrer GPS-Koordinaten gefunden werden müssen. Insgesamt werden sechzehn »Filmschätze« ausgelegt, in jedem Monat wird es um Filme eines anderen Genres gehen. Jeder ›Cache‹ birgt als zusätzlichen Bonus eine Karte des ›Potsdamer DEFA Filmquartetts‹. Wer alle sechzehn findet, kann sie zusammen als Kartenspiel nutzen – und an einer großen Abschlussverlosung teilnehmen. Außerdem werden auch monatlich Preise verlost. Um daran teilzunehmen, muss man alle vier Verstecke des jeweiligen Monats gefunden haben. Am 1. Juni können die Koordinaten der ersten vier Schätze zum Thema »Kinderfilm« im Internet abgerufen werden. [Friederike Steemann] www.lindenpark.de/Angebote/filmjahr/filmcaching

Innovativer Floßcharter mit vielen Extras Mit ›Havelmeer‹ hat ein neuer Freizeithafen eröffnet

 P

ünktlich zum Sommerbeginn gibt es in Potsdam seit Ende Mai eine neue Möglichkeit, Entspannung an und auf der Havel zu finden: Der Freizeithafen ›Havelmeer‹ mit seinem innovativen Floßcharterkonzept hat eröffnet. Neben der ganzjährigen Vermietung von Flößen mit hochwertiger Ausstattung vereint ›Havelmeer‹ fortan Gastronomie, Events, Abenteuer- und Erholungsurlaub und Sport. Neugestaltet als moderner Wanderrastplatz für den Wasser- und Radsport lockt eine 90 Meter große Steganlage als Herzstück der 2300 Quadratmeter großen Anlage, die auch Platz für Gastanleger bietet, mit aktuell fünf führerscheinfreien Abenteuerflößen. Die bieten fünf Schlafplätze und sind somit für Familien, Kleingruppen oder einen romantischen Ausflug zu zweit geeignet. Zwei Kochfelder, Spüle und WC machen das Floß zu einem idealen Untersatz für Tagesausflüge. Auch Kanadier, Kajaks und Fahrräder sind bei ›Havelmeer‹ bereits auszuleihen. Ein weiteres Angebot kommt noch in diesem Monat hinzu, wenn zudem ein Event-Ponton mit 28 Sitzplätzen zu chartern sein wird. Ein großes Veranstaltungsfloß mit Bar und Dachterrasse ist ab Juli buchbar. Außerdem werden im Juli die Abenteuerflöße Zuwachs bekommen. Alle Flöße sind in maritimem Blau gehalten und setzen in Bezug auf Design und Ausstattung neue Maßstäbe. Und während das Restaurant derzeit noch für seine Eröffnung im August hergerichtet wird, lassen sich die ersten Getränke und ein kleiner Imbiss bereits im

Biergarten und der Cocktailbar genießen. [Maja Starke] ›Havelmeer‹, Auf dem Kiewitt Biergarten: Mo-Do 10-22 Uhr, Fr-So 9-22 Uhr Cocktailbar ›unsinkbar‹: Mo-So ab 16 Uhr www.havelmeer.de


Freizeit Freizeit & & Gastro Gastro wiederseheN macht freUde... regelmäßige Veranstaltungen

moNtaG 19:00 cuba-special im Laguna-Garten Club Laguna

dieNstaG 08:00 – 11:00 senioren-frühstück Spargel- und Erlebnishof Klaistow 19:00 cocktail-special im Laguna- Garten Club Laguna 21:00 der Volkspark unterm sternenhimmel Volkspark, Haupteingang 21:00 irish folk session – irische Volksmusik Live Session mit irischer Folkmusik und Gesang Restaurant & Hotel** Walhalla

mittwoch 14:00 – 17:00 tanztee Spargel- und Erlebnishof Klaistow 17:00 -19:00 massage vvon sebastian [Physiotherapeut] inkl. ein Getränk für 10,-€ . 11-line Galerie Café 19:00 LoKaLspieL – spielemittwoch Spieleabend in der fabrik. Zahlt 1,- € einsatz [eintritt] und wählt eine Farbe und schon gehts los! fabrik Potsdam 19:00 tischtennis für alle 11-line Galerie Café 19:00 prosecco-special im Laguna- Garten Prosecco Aperol 4,50 € Club Laguna

doNNerstaG 10:00 – 12:00 Kostenloses internet-café für senioren den sicheren umgang mit dem Internet erlernen, Bitte vorher telefonisch im milanhorst anmelden. Haus der Generationen und Kulturen Milanhorst 9 16:00 – 17:30 Kreatives schreiben Voranmeldung bei Kerstin morling möglich unter: t. [0331]2804890 Kulturhaus Babelsberg 17:30 – 20:00 Nähtreff für erwachsene Vorkenntnisse sind Voraussetzung für diesen Kurs. Anmeldung und Infos [0331] 7049262 Kulturhaus Babelsberg 18:00 Grilln und chilln Überraschungsbarbecue Sanfte Downbeats und chillige musik Sandbar 18:30 steptanz mit susanne 11-line Galerie Café 19:00 -22:00 happy hour Cocktails & Longdrinks 5,- €/ Shooter 1,50 € Club Laguna 19:00 – 21:00 felix dubiel spielt Pop und Jazz-Klassiker in der Zeit Café Heider

freitaG 14:00 – 16:00 Kaffeeplausch Wer Lust auf Austausch, Spiele oder einen kleinen Plausch hat, kommt einfach vorbei. www.projektladen-drewitz.de 20:00 -22:00 happy hour Cocktails & Longdrinks 5,- € Club Laguna

samstaG 20:00 -22:00 happy hour Cocktails & Longdrinks 5,- € Club Laguna

soNNtaG 09:00 – 12:00 afrikanischer Gottesdienst Haus der Generationen und Kulturen

09:00 aktivbrunch am see Brunchen und mit der ganzen Familie bei Bogenschießen und Boule Kongresshotel Potsdam

tÄGLich ab 11. Juni »here comes the sun« Große Sommerausstellung zu den themen Sonne, Licht und energie. An vielen verschiedenen interaktive n Stationen, mit Filmen und »Wissenskisten», Installationen, energie-Spielen und Solarobjekten den Lebensspender und energieriesen »Sonne« entdecken. Biosphäre Potsdam ________________________________

MittwochAb 14:00 – 17:00 tanztee Spargel- und Erlebnishof Klaistow 17:00 – 19:00 massage vvon sebastian [Physiotherapeut] inkl. ein Getränk für 10,-€ 11-line Galerie Café 19:00 LoKaLspieL – spielemittwoch fabrik Potsdam 19:00 tischtennis für alle 11-line Galerie Café 19:00 prosecco-special im Laguna- Garten Prosecco Aperol 4,50 € Club Laguna ________________________________

DonnerstagAc

friedrich empfiehlt ________________________________

10:00 Brunchfahrt zu christi himmelfahrt Weisse Flotte Potsdam GmbH 10:00 himmelfahrtsbrunch [nur mit Voranmeldung] mit Schnupperreiten für die Väter Storchenhof Paretz 12:00 himmelfahrt Beste Stimmung mit dem Genthiner musikexpress Spargel- und Erlebnishof Klaistow 12:00 männer und frauentag in der sandbar musik ab 12:00 Grillstand / Frauengetränkespecial Sandbar 12:00 – 16:00 herrentag »the revivals« Jakobshof Beelitz 13:00 deep house Lounge männertag mal anders auf der Sonnenterrasse Lendelhaus, Am Mart 21, Werder 18:00 »after work at the Beach» Funfor4 Beachvolleyball klädt zum tanzen, entspannen und sich wohlfühlen ein. Volkspark Potsdam 19:00 herrentag im wilden westen Die herren können sich auf Obenohne Bedienungen, Stripshows, GoGotänzerinnen und eine heiße Feuershow freuen. Concert & Dance Hall der Westernstadt ELDORADO Templin 19:00 party BBQ flavoured discoBeatz DJ Pisi Disco-Funk-Charts bis 22.00 happy hour – männertagsSpezial im Laguna- Garten- Leckeres vom Grill Club Laguna ________________________________

62

ein Firmenfußballturnier und ein Kinderparadies statt. Stadion am Luftschiffhafen 19:00 UNesco-welterbetag mit einer Abendveranstaltung auf der Freilichtbühne des Waschhauses in der Schiffbauergasse feiert die brandenburgische Landeshauptstadt ihren uneSCO-Welterbetag Schiffbauergasse ________________________________

SonntagAf 08:00 16. Umweltfestival GrÜne LIGA 2011 - über 200 Aussteller/innen, darunter Firmen, Verbände, Initiativen präsentieren die ganze Bandbreite des umwelt- und naturschutzes Brandenburger Tor, Berlin 10:00 einweihung unserer erdbeer-sekttheke Live-musik mit Papa Binnes Jazz Band Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00 trödelmarkt Lustgarten Neuer Lustgarten

FreitagAd !%% &&!

B?84;10=:B?4280; IDA 5A0D4= F<

10:00 Bierradlum Zum ehrentag der Väter lassen sich die Inselgeister wieder verrückte Aktionen einfallen. Der besondere Insel-tip: Die Ciuchcia tour mit anschließender Schlauchbootfahrt. www.kulturinsel.komm – Kulturinsel Einsiedel

fffb_XT[QP]Z_^cbSP\ST 0Q '9PWaT];PbbT]BXT6[ãRZbb_XT[]XRWcida BdRWcfTaST]1IV07^c[X]T' "&!&

10:00 Bio-Brunch im Kieselstein 100% biologisch, vegetarisch und lecker. Jeden 1. Sonntag im monat. reservierung erwünscht Café Kieselstein 10:00 – 18:00 Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung www.brala.net, [Siehe 02.06.] MAFZ-Erlebnispark Paaren

10:00 – 18:00 Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung www.brala.net, [Siehe 02.06.] 6WRSSHUB)ULHGULFKLQGG  MAFZ-Erlebnispark Paaren 17:00 – 19:00 lebendige aromakunde Vortrag mit vielen Dufterfahrungen und der möglichkeit des Kaufes von ätherischen Ölen etc., bitte anmelden 033207.185 05, Kräuterscheune, Groß Kreutz ________________________________

SamstagAe 10:00 – 18:00 Brandenburgische Land wirtschaftsausstellung [BraLa] Die Besucher erleben hier Landwirtschaft hautnah im Familienbauernhof. www.brala.net MAFZ-Erlebnispark Paaren 10:00 Nomadischer herrentag richtige männer gesucht !Wer schafft es in der kürzesten Zeit das Kirgisische hanftau zu bezwingen? Volkspark Potsdam, Jurte im Nomadenland

10:00 trödelmarkt Lustgarten Neuer Lustgarten 10:00 – 18:00 Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung www.brala.net, [Siehe 02.06.] MAFZ-Erlebnispark Paaren 12:00 fit in den sommer! Während die Läufer schwitzen, können sich Familie und Freunde im Sportpark Luftschiffhafen bei der messe FIt bei über 50 Ausstellern zu Sport-, Wellness- und Gesundheitsangeboten informieren. Parallel zur messe findet

mehr unter www.friedrich-potsdam.de

Sonntags Jazz-Brunch von 11:00 – 17:00 Uhr

BRUNCH // 8,- € Charlottenstraße 119 // 14467 Potsdam www.11-Line.de

11:00 – 17:00 sonntag Jazz-Brunch mit dem Socket Swing trio 11-line Galerie Café 11:00 mit anderen augen durch die stadt ökologischen Stadtspaziergang Anmeldung unter 030.24 00 21 62 Märkisches Museum, Berlin 14:00 führung ›schwere Jungs und wohltätige damen‹ von der Pfingstkirche zum Pfingstberg mit eva riks, Treffpunkt: Eingangstor Pfingstkirchengemeinde


63

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

________________________________ 14:00 & 16:00 Die Technikgeschichte des Wasserwerks Führung zu den alten Dampfmaschinen, Schöpfpumpen und Brunnen, inkl. Wasserleben, Ökowerk Berlin ________________________________

MontagAg 19:00 Cuba-special im Laguna-Garten Club Laguna ________________________________

DienstagAh 21:00 Der Volkspark unterm Sternenhimmel Volkspark, Haupteingang 21:00 Irish Folk Session – irische Volksmusik Restaurant & Hotel** Walhalla ________________________________

SonntagBc 09:00 – 18:00 Die Oldtimer Show MAFZ-Erlebnispark Paaren 10:00 Swing & Jazz mit dem Rumpelkammerorchester Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00 Indianertreffen Siehe 10.06. Westernstadt ELDORADO Templin 10:00 Brunchfahrt zum Pfingstfest 33,00 € [inklusive Brunchbuffet, Kaffee, Tee, Milch, Apfel- und Orangensaft] Weisse Flotte Potsdam GmbH 10:00 Pfingstsonntagsbrunch Genießen Sie unser reichhaltiges Brunchbuffet. Geburtstagskinder brunchen gratis. Walhalla

friedrich empfiehlt ________________________________

preußischen König im Schloss Caputh Schloss Caputh 11:00 Pfingstschmaus Storchenhof Paretz 18:00 Speeddating Potsdams einziges studentisches Speeddating. Es gilt weiterhin die obligatorische Anmeldung unter speeddating@pub-a-la-pub.de. Pub à la Pub ________________________________

DienstagBe 08:00 – 11.00 Senioren-Frühstück Spargel- und Erlebnishof Klaistow 19:00 Cocktail-special im Laguna- Garten Club Laguna 21:00 Der Volkspark unterm Sternenhimmel Volkspark, Haupteingang 21:00 Irish Folk Session – irische Volksmusik Restaurant & Hotel** Walhalla ________________________________

MittwochAi

MittwochBf

10:00 – 18:00 Exkursion zu Bauten der Moderne in Luckenwalde Treffpunkt ist im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte ________________________________

16:00 – 01:00 Lange Nacht der Sterne Erleben Sie die Mondfinsternis am AIP! Der Eintritt ist frei! Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam [AIP] 18:00 Aufbruch in die Moderne Der Deutsche Werkbund und seine Ausprägungen in der Herrschaftsarchitektur, Führung durch die Kronprinzenwohnung Schloss Cecilienhof 19:00 – 24:00 Romantisches Vollmond schwimmen bei Kerzenschein und Feuerstelle, speziellen Vollmond-VerwöhnAufgüssen und Verabschiedungszeremonien Kristalltherme Ludwigsfelde 21:30 Beobachtungen mit dem Teleskop Totale Mondfinsternis Über Potsdam geht der bereits verfinsterte Mond auf. Die zweite Hälfte der Finsternis bis zum Austritt des Mondes aus den Kernschatten der Erde ist von Potsdam aus sichtbar. Sie sehen dieses kosmische Schattenspiel am Fernrohr. Volkspark [Großer Wiesenpark] ________________________________

DonnerstagAj 18:00 Grill'n und Chill'n Überrachungsbarbecue Sanfte Downbeats und chillige Musik Sandbar 21:00 ›Kneipenquizz‹ Schlag den Dich aus der Reihe Wissen das keiner braucht. Cafelounge rückholz ________________________________

FreitagBa 10:00 Indianertreffen Genießen Sie die Live Gesänge & Tänze sowie die kulturellen Besonderheiten der Indianer. An jedem Abend wird der Tag mit Lager-feuer, Musik, Tanz und Geschichten stillvoll abgerundet! Westernstadt ELDORADO Templin 19:00 Animateur-Aufguss-Contest gesucht wird der besten Gastwedler Brandenburgs und verleihen wird der goldenen Aufguss-Pokal 2011. Voranmeldung erwünscht; Kristalltherme Ludwigsfelde ________________________________

SamstagBb 09:00 – 18:00 Die Oldtimer Show www.dieoldtimershow.de, MAFZ-Erlebnispark Paaren 10:00 Indianertreffen Siehe 10.06. Westernstadt ELDORADO Templin 10:00 Brunchfahrt zum Pfingstfest Weisse Flotte Potsdam GmbH 15:00 Kräuterwanderung Treffpunkt Eingang Schaugehege Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide 16:00 17. Pubgeburtstag Das Pub à la Pub wird 17. Auf der verlängerten Außenfläche erwarten euch die 4 Schönen mit feinstem Schlager umsonst und draußen! Die Pubse schütteln und zapfen, während die Veteranen am Grill zaubern. Pub à la Pub

11:00 Pfingstbrunch mit Live-Musik Traditioneller Brunch mit dem Jazz-Trio ›Hugo Bossa Lounge‹ aus Potsdam Restaurant Orangerie in Petzow 11:00 Pfingstschmaus Storchenhof Paretz 11:00 Jazz-Frühschoppen im Waldbad Templin bei Live Musik frischgezapftes Bier, Leckeres vom Grill und Brezeln Kosten: Badeintritt incl. Sonne, Strand & mehr neuer Biergarten im Waldbad Templin 11:00 Musikalischer Frühschoppen zu Pfingsten Es spielt das rund 50 – köpfige Orchester der Kreismusikschule ›Engelbert Humperdinck‹ Die Mitglieder des Förderverein Pfingstberg sorgen mit Bier, Fassbrause und Grillwürsten für das leibliche Wohl der Besucher, frei, Gartenanlage des Belvedere auf dem Pfingstberg 11:00 Tier- und Pflanzenführung Biosphäre Potsdam 12:00 Braten vom Pfingstochsen 237 OXHOFT 18:00 Friedrich der Große als Bauherr Führung zu den Architekturgemälden im Schloss Sanssouci und in den Neuen Kammern Schloss Sanssouci ________________________________

MontagBd 09:00 – 18:00 Die Oldtimer Show MAFZ-Erlebnispark Paaren 10:00 – 14:00 Pfingstbrunch Am Markt 21, Werder Havel www.lendelhaus.de 10:00 Indianertreffen Siehe 10.06. Westernstadt ELDORADO Templin 10:00 Die Havelländer Blasmusikanten mit ihrer Preußenparade Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00 Brunchfahrt zum Pfingstfest Weisse Flotte Potsdam GmbH 10:00 – 13:00 Pfingstbrunch in Annes Garten altbewährte Brunchspezialitäten 237 OXHOFT 17:00 Das Dreikönigstreffen 1709 August der Starke von Sachsen und Friedrich IV. von Dänemark zu Gast beim

DonnerstagBg 20:00 Vietnamesischer Abend mit Buffet und eine Einführung in die Vitnamesischer Literatur.- Lesung von Ursula Lies. Eintritt inkl. Buffet 5,-€ 11-line Galerie Café 18:00 Grilln und Chilln Überrachungsbarbecue Sanfte Downbeats und chillige Musik Sandbar ________________________________

FreitagBh 15:00 – 22:00 Stadtteilweltmusikfest WeltMusikFest und Stadtteilfest finden, wie im letzten Jahr gemeinsam statt. Schlaatzer Marktplatz 17:00 – 22:00 19. Böhmisches Weberfest [Siehe 18.06.] Weberplatz in Babelsberg 18:00 Weißes Gold für Sanssouci Über die Kriegsbeute Porzellan; Führung durch die Königswohnung Neues Palais von Sanssouci

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

20:00 Mondnacht Das festlich illuminierte Belvedere lädt bei stimmungsvoller Musik zum Lustwandeln und Verweilen ein Belvedere auf dem Pfingstberg 20:00 Fledermausführungen durch den Volkspark – Nächtliche Saltos durch die Luft Volkspark Potsdam, Eingang Viereckremise ________________________________

SamstagBi 10:00 Brandenburger Landpartie mit vielen Marktständen und Kleintierausstellung vom Kleintierzüchterverein Golzow Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00 Funfor4 Beachvolleyball Firmen-Cup Beim Funfor4 Beachvolleyball FirmenCup wird die fitteste Abteilung gesucht. Es geht um viel: Am Ende des Tages wird der Funfor4 Firmen-Team der Stadt gekrönt und gebührend gefeiert. Volkspark Potsdam 11:00 – 18:00 Demeterhof – Hoffest bunter Markplatz mit Handwerkerständen, Unterhaltung und lecker Ökoküche. Ganztägig Führungen über den Hof ... Ökodorf Brodowin 11:00 – 23:00 19. Böhmisches Weberfest historischer Marktplatz, Künstler aus zahlreichen Ländern bieten ein faszinierendes Spektakel aus Tanz, Theater, Puppenspiel, Artistik, Clownerie und Jonglage und Handwerker lassen traditionelle Gewerke wiedererstehen Weberplatz in Babelsberg 11:00 – 17:00 Modenschau Open Air Babelsberger Geschäfte präsentieren sich mit ihren Angeboten und einem bunten Programm. Kulturhaus Babelsberg 11:00 – 15:00 Exerzierübungen der Langen Kerls Krongut Bornstedt 12:00 17. Brandenburger Landpartie 12:00 – 16:00 DJ Musik- Mix 13:00Tanz der Spargelfrauen Jakobshof Beelitz 13:00 – 19:00 ›15 Jahre galadriel‹-Party Spiele, Jonglage, Einradfahren, Bogenschießen u.v.m.21:00 Uhr Musik mit Woody's RadioShow Schiffbauergasse/ Fabrik 15:00 – 22:00 Stadtteilweltmusikfest WeltMusikFest und Stadtteilfest finden gemeinsam statt. Schlaatzer Marktplatz 15:00 Führung durch das Schmetterlingshaus Biosphäre Potsdam 16:00 – 00:00 Langer Tag der StadtNatur 26 Stunden an über 140 Orten in Berlin www.langertagderstadtnatur.de 18:00 Zerbrechliche Schätze Führung durch die Königswohnung Neues Palais von Sanssouci


18:00 Italien zum Träumen Einblicke in die italienischen Leidenschaften eines preußischen Königs. Führung um das Orangerieschloss, Blick vom Turm zum Campanile der Friedenskirche Orangerie Sanssouci ________________________________

SonntagBj 9:00 – 20:00 Brandenburger Landpartie Mal wieder Land sehen … Entdecken– Erleben–Genießen. Eine Fahrt ins Blaue und Ankommen im Grünen? Das klappt in Brandenburg fast immer. Infos: www.landpartie-brandenburg.de 10:00 Brandenburger Landpartie mit vielen Marktständen und Kleintierausstellung vom Kleintierzüchterverein Golzow Oldies mit Sixty Beats Spargel- und Erlebnishof Klaistow 10:00 – 13:00 Insektenkundliche Wanderung www.snl-doeberitzer-heide.de Treffpunkt Kreisel neben Schaugehege, Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide 11:00 – 22:00 19. Böhmisches Weberfest [Siehe 18.06.] Weberplatz in Babelsberg 11:00 Ausstellungsführungen im Rahmen des Fahrradkonzertes der Musikfestspiele Sanssouci Fortlaufend 10minütige Führungen von 11 bis 12.30 Uhr und von 16 bis 17.30 Uhr in der Ausstellung »Land und Leute« über die Zeit Friedrich Wilhelms I. in Brandenburg-Preußen HBPG 13:00 Potsdamer Rokoko – Wandeln auf dem Krongut Historisches wird lebendig! Krongut Bornstedt 15:00 Kräuterwanderung durch den Volkspark – Kräuter sammeln zur Sommersonnenwende Volkspark Potsdam, Haupteingang ________________________________

MontagCa

18:00 LOCALIZE. Das Heimatfestival Vernissage Villa des Herrn von Holst, GeschwisterScholl-Straße 51 18:30 3. DAK Firmenlauf ›Schnellste Sekretärin gesucht‹ Über 1.000 ›Firmenläufer‹ nehmen die fünf Kilometer lange Schleife durch den Potsdamer Volkspark in Angriff. Volkspark Potsdam 19:00 Besichtigung des Einsteinturms Einsteinturm ________________________________

DonnerstagCd 18:00 Antike Lebensfreude im preussischen Rokoko Führung zu den Metamorphosen des Ovid in den Neuen Kammern Neue Kammern 18:00 LOCALIZE. Das Heimatfestival begibt sich auf Wege und Plätze, an die Ecken und Enden des Stadtteils Potsdam West. Ungewöhnliche Blicke in eine Umgebung, die sich wandelt www.heimatfestival.de, Filmmuseum, LOCALIZE e.V. ________________________________

FreitagCe !%% &&!

B?84;10=:B?4280; IDA 5A0D4= F<

10:00 -18:00 ›Tag der offenen Tür‹ kleinste Porzellanmanufaktur Europas und Einzige im Land Brandenburg Porzellanmanufaktur ADAM & ZIEGE, Güterfelde 13:00 Dorffest Kulturscheune Marquardt 14:00 2. Gartenstadtfest 500 – Meter-Festmeile für Groß und Klein. Kontrad-Wolf-Allee 16:00 – 22:00 Nacht-Flohmarkt und Grillabend – Country, Oldies, Rock´n´Roll mit Twango Guitarrs Spargel- und Erlebnishof Klaistow 18:00 ›Den Sandstein lass Er aus Dresden kommen...‹ Neues Palais von Sanssouci 18:00 Musik erklingt – die Zeit verrinnt Führung durch die Potsdamer Innenstadt zu Adressen bekannter Musiker Innenstadt Potsdam ________________________________

SonntagCg

friedrich empfiehlt ________________________________

FOTO:ELDORADO

12:00 – 22:00 EL DORADO Line Dance Cup 12:00 – 22:00 EL DORADO Line Dance Cup Line Dance Wettbewerbe, offene Line Dance Wettbewerbe, offene 19:00 Cuba-special im Laguna-Garten 6WRSSHUB)ULHGULFKLQGG Tänze und Work-shops stehen Tänze und Work-shops stehen auf  Club Laguna auf dem Programm. Freitag- und dem Programm. ________________________________ Samstagabend Line Dance Party Westernstadt ELDORADO Templin Westernstadt ELDORADO Templin 18:00 Biblische Bilder eines 13:00 Konzertlesung mit Winfried Bode aufgeklärten Monarchen Neben der wundervollen Musik werden Die Gemäldesammlung Friedrichs des Auszüge aus ›Heartbreak Hotel‹ von 12:00 17. Brandenburger Landpartie Großen in der Bildergalerie, seine eigeMark Childress und ›Fleisch ist mein 12:00 – 16:00 »Die lustigen nen Vorlieben und die Repräsentation, Gemüse‹ von Heinz Strunk gelesen Beelitzer« Bildergalerie, Sanssouci Am Markt 21, Werder Havel 13:00Tanz der Spargelfrauen 18:00 Allein, aber nicht einsam! www.lendelhaus.de Jakobshof Beelitz Bei einem Rundgang durch den Park 18:00 Der Pub à la Pub-Spieleabend 17:00 Ein folgenreiches Urteil und das Schloss Sanssouci plaudert Skatturnier und zahlreiche Brett-, Was nach dem Urteil des Paris geschah Lordmarschall Keith über das Leben des Würfel sowie Karten- & Gesell– Führung zwischen Französischem Königs auf dem Weinberg schaftsspiele Rondell und dem Entführungsrondell Schloss Sanssouci Pub à la Pub ________________________________ Schlosspark Sanssouci 19:00 – 21:30 Buddha, Bambus und die

DienstagCb

20:00 Fête de la Musique – 3. Heavy Metal BBQ Open Air Die Potsdamer Band ›The Walls Concave‹, spielt modernen Death Metal. Und natürlich gibts auch lecker Gegrilltes zum BBQ! Pub à la Pub ________________________________

MittwochCc 18:00 Klingende Hölzer Edle Hölzer für Dekoration und Musik, Besuch der Intarsienräume im Marmorpalais, Führung Marmorpalais Neuer Garten

Orchidee – Karawane der Kreativität Ein grossformatiges Leinwandbild mit den Symbolen des Ostens wird kreiert. Begrenzte Teilnehmerzahl, bitte rechtzeitig anmelden JaSu Centrum Potsdam ________________________________

SamstagCf 12:00 – 22:00 EL DORADO Line Dance Cup Siehe 24.06. Westernstadt ELDORADO Templin 10:00 Schmetterlingskundliche Wanderung Treffpunkt Kreisel neben Schaugehege, SielmannsNaturlandschaftDöberitzerHeide

Di. 28.6. MittelalterSpektakulum – Schwertkämpfer und Gaukler auf dem Mittelaltermarkt, sengende Hitze und seltsame Gewandungen, lassen Sie sich in eine andere Zeit versetzen und speisen Sie wie ein König vom MittelalterBuffet; ab 11 Uhr

Kristall-Saunatherme Fichtestraße · 14974 Ludwigsfelde Tel. 0 33 78/5 18 79-0

09:00 – 13:00 Spargel- Abschluss- Brunch bitte reservieren! 17:00 Öffentliche Sitzung des BehindertenJakobshof Beelitz Friedrich_Stopper_41.25x80_Mittelalter.indd 11.05.2011 14:00:28 1 Uhr beirates der Stadt Potsdam 10:00 – 14:00 Brunch Hier können Einwohner mit BehindeAm Markt 21, Werder Havel rungen, Angehörige und Betreuer Ihre www.lendelhaus.de Sorgen und Wünsche zur Umsetzung 10:00 Erdbeerfest des Begriffs ›Teilhabe‹ im Alltag Anschnitt der Riesen-Erdbeertorte loswerden. Blasmusik mit der Fläming Combo Haus der Begegnung, 14478 Potsdam Spargel- und Erlebnishof Klaistow Waldstadt II, Zum Teufelssee 30 11:00Biologische Vielfalt im Regenwald ________________________________ Biosphäre Potsdam

fffb_XT[QP]Z_^cbSP\ST 0Q '9PWaT];PbbT]BXT6[ãRZbb_XT[]XRWcida BdRWcfTaST]1IV07^c[X]T' "&!&

Alle Infos unter: www.kristall-saunatherme-ludwigsfelde.de

Freizeit Freizeit & & Gastro Gastro

64

MontagCh 17:00 Die Kleist-Spur Ein literarischer Stadtrundgang durch das historische Herz von Potsdam Kleist-Schule ________________________________

DienstagCi 11:00 Mittelalter-Spektakulum Kristalltherme Ludwigsfelde

mehr unter www.friedrich-potsdam.de 

MittwochCj 14:00 – 17:00 Tanztee Spargel- und Erlebnishof Klaistow 17:00 – 19:00 Massage von Sebastian [Physiotherapeut] inkl. ein Getränk für 10,-€ . 11-line Galerie Café 19:00 LOKALSPIEL – Spielemittwoch fabrik Potsdam 19:00 Tischtennis für alle 11-line Galerie Café 19:00 Prosecco-special im Laguna- Garten Club Laguna ________________________________

DonnerstagDa 18:00 Grilln und Chilln Überrachungsbarbecue Sanfte Downbeats und chillige Musik Sandbar ________________________________

Schöne Aussichten... besondere Termine im juli

01. - 03.07.2011 11. Stadtwerkefestval Höhepunkte: Freitag Carl Orffs »Carmina Burana« Samstag die interaktive StadtwerkeErlebniswelt, »Selig«, »Simple Minds« Sonntag ist Kinder- und Familientag. »Der Traumzauberbaum« großer Spiel- und Mitmachbereich. »City« , Kim Wilde und Robin Gibb Neuer Lustgarten 02. Juli 19:00 – EL DORADO Rockfestival Höhepunkt der Westernstadt. Geniale Open Air Rockveranstaltung. Wieder mjit dabei: RIFF RAFF – die AC/DC Coverband aus Berlin. Ein MUSS für jeden Rockfan! Main Street – Open Air Bühne Westernstadt ELDORADO Templin


65

K a l e n de r www. fr i e dr ic h - potsdam .de

1 1 0 2 i l u J . 3 1. -

l a v i T S E F E K R E W T D A m a 11. ST d s t o P n e t r a g t s u L r e Neu

: r e t n u t e n r e t n I m i i n

u J b a m m a r Prog

e d . m a d s t twerke-po

www.stad

ner

Medienpart

Partner mehr unter www.friedrich-potsdam.deâ&#x20AC;&#x2030;


i r r

u o p

F ILM-BILDRÄTSEL !

s t o

P

D »D ie L Th ER ösun Bi eme SC g d suc ldräts njahre HW es B de ht, el a s › EIG ildr den . D i der g uch w Potsd ENDätsels de Sie e Au anz o eiterh am 2 E im flösu der in j 011 STE r let näc ng zum ewei – S RN zten t hst de en s B Teil ls der adt d«. A Aus He ild in Ti es nläs gabe ft! rät Po tel Fil slic Bis sels tsda eine ms‹ h ist dah dies m g s Fi ist des in er edr lms im – f Au eht ge roh sgab wu r es e Rä fin- tsel n!

EIN BILD SAGT NICHT MEHR AL S ZWEI WORTE

Um in unserer gefühlskalten, intoleranten Welt ausgegrenzt zu werden, ist keine Minderheit zu klein, kein Gebrechen zu selten. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis die Geißel der Benachteiligung auch auf die farbenblinden Analphabeten herniederfuhr.

Wenn am »Männertag« - der fälschlicherweise oft auch als »Christi Himmelfahrt« bezeichnet wird - putzige Grüppchen beschwingter Herren durch die Lande ziehen, offenbart sich seit jeher eindrucksvoll das grandios variantenreiche Repertoire männlicher Fortbewegungsweisen.

Ebenso wie viele andere Schinkel-Bauten zeichnet sich auch die 1842 nach Plänen des Meisters errichtete Dorfkirche in Petzow durch eine doch recht schmucke Zeitlosigkeit aus.


TIG S U L T I M S S U L SCH

ALLES IN BUTTER von Steffi Pyanoe

Der Juni hat es – was die Feiertagsdichte betrifft – in sich. Das ist wunderbar! Doch auch hier lauern Tücken. Denn schon in der Osternacht stand ich über der Kuchenrührschüssel respektive vor dem offenen Kühlschrank und suchte nach dem Stück Butter, das da noch irgendwo sein sollte. Hatte ich nicht am Gründonnerstag gemeinsam mit vielen anderen Last-Minute-Panik-Shoppern im Discounter meines Vertrauens die Regale leergefegt, als gäbe es kein morgen? Nun ja, in diesem Falle gab es wirklich keins. Und das Stück Butter war mir doch tatsächlich durch die Lappen gegangen – auf meinen weiblichen Sammler-Instinkt war anscheinend kein Verlass mehr. Ich wollte Beweise für diese fatale Entwicklung und sah auf dem Kassenzettel nach. Der zerknüllte Streifen offenbarte: Ich hatte nur ein Stück gekauft, nicht zwei wie geplant. Und noch etwas fiel mir auf: Meine gehorteten Einkäufe waren hübsch nach Warengruppen sortiert. Der Rechner hatte ganze Arbeit geleistet: von D wie Drogerie und G wie Genussmittel über H wie Haushaltwaren zu L wie Lebensmittel. Ich war baff. Hatte da Hasso Plattner an der Kasse gesessen? Ich hätte ihm jetzt einiges zu sagen gehabt. – Man wird ja von den freundlichen Abkassierern immer gefragt, ob »alles in Ordnung« gewesen sei. Nichts war in Ordnung! Was war mit den Bedürfnissen der Kunden? In meinem Fall hätte der Kassierer nachhaken müssen: »Also, liebe Kundin, Sie sehen so aus, als wollten Sie über Ostern einen Kuchen backen, Mehl und Vanillezucker sind im Wagen, okay, aber nur ein Stück Butter über die Feiertage – reicht das? Wir haben ab morgen geschlossen!« Am besten nämlich gleich »Butter bei die Fische!«, Herr Plattner, und am Eingang die Kunden ihr Profil angeben lassen: Alter, Geschlecht, Gewicht, Kinder oder Haustiere. Vegetarier oder Fleischfresser, Hobbykoch oder Außenesser, Gelegenheitstrinker, naschhaft? Kleingärtner, Bastler, Bartträger, Hygienestandards? Mithilfe individueller Beratung vom persönlichen Shopping-Assistenten wären solche Butter-Katastrophen dann zukünftig vermeidbar. Und andere Alltagstragödien ebenso: Nie mehr den Rotwein zur Lammkeule vergessen! Und wenn ich mit nur einer Tüte Kartoffelchips nach Hause komme – dann war Hasso Plattner schuld! Der hat’s durchgehen lassen. Aber bis es soweit ist, bleibt nur die enervierende Selbstkontrolle im Wettlauf mit der halben wahnsinnigen Stadtbevölkerung um letzte Überlebensrationen für Himmelfahrt und Pfingsten. ‚ POURRI«. Das war s mit »POTSLesen dieser Und wenn Sie beim l Spaß hatten Seiten nur halb so vie menstellung, wie wir bei der Zusamppelt so viel dann hatten wir do sem Sinne: Spaß wie Sie! In die chsten Monat! Auf Wiedersehen nä

IMPRESSUM Herausgeber | Verlag friedrich – Zeitschrift für Pots-

Krellmann, Julian Moder, Stefanie Müller, Steffi Py-

Für den Inhalt der Anzeigen zeichnen die Auftraggeber

dam Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

anoe, Rike Rathjens, Alisa Reimer, Friedrich Reip, Ani-

verantwortlich. Der Abdruck öffentlicher Veranstal-

Friedrich-Ebert-Straße 16 | 14467 Potsdam | Telefon:

ka Resing, Katharina Schmidt, Philipp Stadler, Maja

tungen bei Bekanntgabe bis zum Redaktionsschluss ist

0331.2000 659 | Fax: 0331.2000 660 | www. friedrich-

Starke, Friederike Steemann Bildnachweis Die Fotos

kostenlos, aber ohne Gewähr. Namentlich gekennzeich-

potsdam.de | E-Mail: info@friedrich-potsdam.de

wurden freundlicherweise von den beteiligten Institu-

nete Artikel geben die Meinung der Autoren wieder,

Handelsregister: Amtsgericht Potsdam HRB 23109 P

tionen zur Verfügung gestellt. Alle Fotos ohne nähere

nicht aber zwangsläufig die der Redaktion. Nachdruck

Geschäftsführer Gordon Karau (V.i.S.d.P.)

Angaben sind von der Redaktion erstellte Fotos oder zur

von redaktionellen Beiträgen sowie Bildern ist nur mit

Gestaltung Gordon Karau, Kristin Pilz

Verfügung gestellte Pressefotos. Druck Möller Druck

ausdrücklicher Genehmigung des Verlags möglich.

Anzeigen | Marketing Andrea Karau, Martin Ottawa, Isabel

und Verlag GmbH, Ahrensfelde Rechtliche Hinweise

Wir übernehmen keine Haftung für unverlangt einge-

Rödiger, Christian Barth Administration Sara Pawlazyk

Vom Verlag gestaltete Anzeigen unterliegen dem Ur-

sandtes Material. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bei

Redaktion | Satz | Mitarbeit Peter Degener, Katrin

heberrechtsschutz und dürfen nur mit ausdrücklicher

allen Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen!

Geller, Claudia Jonov, Marcel Kirf, Lydia Kraeplin, Vera

Genehmigung des Verlages weiterverwendet werden.

Eine Auszahlung der Gewinne ist nicht möglich.


friedrich Zeitschrift für Potsdam Juni 2011  

friedrich Zeitschrift für Potsdam Juni 2011

Advertisement