Page 1

MI BI TN TT EH E ME N

AUGUST/SEPTEMBER 2009 / JAHRGANG 1 / NUMMER 8/9 / KOSTENLOS! ANDECHS, BERNRIED, DIESSEN, FELDAFING, FISCHEN , GREIFENBERG, HERRSCHING, HOHENPEISSENBERG, INNING, PÄHL, PEISSENBERG, PEITING, POLLING, PöCKING, RAISTING, RIEDERAU, SCHONGAU, SEEFELD, STARNBERG, STEGEN, TRAUBING, TUTZING, WEILHEIM, WESSLING, WöRTHSEE

Bildquelle: DEIKE Press © Moni Sertel PIXELIO

DAS LOKALJOURNAL MIT HERZ

MIT SONDERTEIL: TERMINE DER REGION & BLICK NACH MÜNCHEN WIR TUN WAS!

FRAGEN

WEILHEIM

STARNBERG/LANDSBERG

HERRSCHING

PEISSENBERG

SCHONGAU

Alle miteinander…

Schlüssel zum Wir-Gefühl

Alles Gute Namasté !

Tee statt Spritze

Bunte Punkte

Besuch im Mehrgenerationenhaus

ANTWORTEN

Interview zur Fünf-Seen-Card

ERHOLUNG

BEWEGUNG

Yoga-Studio feiert Einjähriges

TIERE

PFLANZEN

Die Tierheilpraxis Strachwitz

NÄHE

FERNE

Die etwas anderen Altstadttipps


3

Grüß Gott ...! „Feuerrot“ und „Cuba Libre“ waren die richtigen Lösungen unserer jüngsten Rätsel, bei denen es Freikarten für Haindling und für den Buena Vista Social Club zu gewinnen gab. Unglaublich, wie viele Antworten hierfür eingeflogen kamen und glauben Sie mir: Wenn ich könnte, ich würde Ihnen allen Freikarten schenken und ich hab` da auch irgendwie immer ein etwas komisches Gefühl, wenn dann nur jeweils drei Gewinner ausgewählt werden dürfen. Naja, auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch an die Haindling-Gewinner Rosi Promberger aus Pähl, Martina Wiese aus Polling und Matthias Nörenberg aus Seefeld sowie die Tollwood-Gewinner Heidi Egger, ebenfalls aus Seefeld, Walter Forschner aus Peißenberg und Martina George aus Weßling. Schon aufgefallen? Das Thema Atomkraft, ob dafür oder dagegen, ist wieder recht populär. Eigentlich wollte ich Ihnen immer schon mal erzählen, dass man hier in Dießen, wenn man es möchte, sehr schnell und unbürokratisch einen Atomausstieg in den eigenen vier Wänden vollziehen kann. Die hiesigen Elektrizitätswerke bieten nämlich an, auf Dießener Wasserkraft umzusatteln. Habe ich dann auch sofort getan und siehe da: Der Kühlschrank in der Küche summt und brummt trotzdem weiter und auch die Glühbirnen an der Decke leuch- Anzeige -

ten ohne zu Zucken, zu Flackern und zu Explodieren. Wir stellen Ihnen das Thema Dießener Wasserkraft in der nächsten Ausgabe mal ausführlicher vor. Habe es schon ganz oben auf der Themenliste. Noch ein paar Worte zum diesjährigen Sommer. Ja, es stimmt, der Juli war bis auf ein paar wenige Tage nicht unbedingt der Knaller. Aber jetzt schon die Flinte ins Korn werfen und jammern? Kalendarisch endet der Sommer am 22. September. Wir haben also noch über sieben Wochen vor uns, fast zwei Monate! Vielleicht mal eine gute Gelegenheit, sich in echter Lebensfreude zu üben. Denn bedenkt man, dass der nächste Frühling erst wieder in gut acht Monaten vor der Tür steht, dann ist es in der Tat allerhöchste Zeit, jeden einzelnen Sommertag ganz intensiv und dankbar aufzusaugen. „Nur im Hier und Jetzt liegt der Augenblick der Ewigkeit“ (Buddha). Steht heute in meinem superschlauen Abreißkalender, den mir ein Freund mal geschenkt hat .

Wir tun was!

Das Mehrgenerationenhaus in Weilheim AUTO

VERKEHR

Ferrari California - Präsentation in Starnberg NÄHE

Körper

Italienische Woche in Weilheim FRAGEN

Ihr Sascha Ruck

s. 14

ANTWORTEn

Die Fünf Seen Card Erholung

S. 12

Bewegung

Energiearbeit in Murnau und Tutzing 1 Jahr Namasté-Yoga-Studio in Herrsching

S. 8 S. 8

Kultur

Neues vom Uccello-Verlag in Seefeld

S. 6

BRAUCHTUM

Die Griabige Hütt`n in Dettenschwang Spiel

s. 13 S. 12

EVENTS

TRADITION

Ihnen allen schöne Ferien! Vielleicht schreiben Sie uns ein, zwei lustige Postkarten?

S. 7

Trinken

Die Entenbraterei in Hechendorf Die Markthalle in Dießen

Kunst

S. 13

Seele

Die Heilpraxis „Haut & Natur“ in Peißenberg

PARTY

S. 8

PFLANZEN

Die Tierheilpraxis Strachwitz in Peißenberg

Essen

S. 10

Leben

Gartenbau Strzelecki in Wielenbach TIERE

S. 17

FERNE

Die etwas anderen Altstadttipps für Schongau Natur

S. 4

S. 6

SpaSS

Kostenloser Badebus nach Peißenberg Sparkassen-Tennisturnier in Weilheim ... und viele weitere Themen, Termine und Tipps!

S. 9 S. 9


4 WIR TUN WAS!

„…ein Miteinander der Generationen“ Das Mehrgenerationenhaus in Weilheim Von Gudrun Kropp

Interessante Gespräche beim Sonntagsfrühstück

„Mehrgenerationenhäuser eröffnen Räume, die den Zusammenhalt der Generationen festigen“ (Ursula von der Leyen)

Offen für alle Generationen: Das Café im 1. Stock

Spiele-Treff für Jung und Alt

WEILHEIM – Wo Ältere und Jüngere zusammenkommen, gemeinsam aktiv werden und füreinander da sind – dort wird die Idee der Mehrgenerationenhäuser gelebt. Menschen jeden Alters finden in Mehrgenerationenhäusern nachbarschaftliche Hilfe, Dienstleistungen, Beratungs- und Freizeitangebote. Das Miteinander können Sie durch freiwillige Engagements aktiv mitgestalten. Inzwischen gibt es 500 Mehrgenerationenhäuser in ganz Deutschland, die tagtäglich von 100.000 Menschen besucht werden. Sie alle nehmen eines oder mehrere von über 8.300 Angeboten wahr. Besonders die vielen haushaltsnahen Dienstleistungen sind eine wichtige Unterstützung im Alltag. Mit 14.000 Ehrenamtlichen haben sich die Mehrgenerationenhäuser als Motor für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland etabliert. Das sieht auch Gabi Königbauer so. „Etwas Besonderes“, so die Organisatorin und Koordinatorin der Kontaktstelle „LebensZeit“, „ist zum Beispiel unsere Projektwerkstatt. Eine Ideen- und Engagementbörse für Interessierte jeden Alters. Hier können freiwillig Engagierte in hohem Maß ihre eigenen Ideen einbringen und umsetzen. Die Forderung des Modell-Programms nach „Zusammenarbeit auf Au-

genhöhe“ zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen wird hier tatsächlich gelebt. Die Projektentwicklung, -organisation und -durchführung liegt allein bei den Ehrenamtlichen, bei denen wir sehr starke Motivation erleben – vielleicht gerade darum, weil sie so selbst bestimmt mitarbeiten können“.

Die verschiedenen Projekte „Unsere Aktivitäten im Mehrgenerationenhaus Weilheim werden immer vielfältiger. Der „soziale Bienenstock“, den die Familienministerin Ursula von der Leyen sich gewünscht hat, kommt mehr und mehr ins Summen“, erklärt Gabi Königbauer. Projekte, die bereits anliefen und auch positive Resonanz bekommen, sind: - das Sonntagsfrühstück, das 4 x im Jahr angeboten wird - ein Spiele-Treff, jeden 1. Freitag im Monat - eine Reise-Vortrags-Reihe, 4 x pro Jahr - die Geschenke-Werkstatt für Kinder und Jugendliche - ein Vorleseclub und viele andere Ideen, die in der „Projekt-Schatzkiste“ gehütet werden, bis sie umgesetzt werden können! Außerdem gibt es auch flexible Kinderbetreuung, ein Café,

Seniorenbegleitung und Büchermarkt haben wir ebenso im Programm!“ erzählt Gabi Königbauer, nicht ganz ohne Stolz. Berechtigterweise. Als Ansprechpartnerin für Öffentlichkeitsarbeit sucht sie immer wieder den Kontakt und die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Initiativen wie „Lesefüchse e. V“, der größten regionalen Vorlese-Initiative in Deutschland. Erst kürzlich wurde im Weilheimer Mehrgenerationenhaus von Projektleiter Marinus Riedl und Gabi Königbauer diese Vorlese-Initiative der Kontaktstelle LebensZeit vorgestellt. Helga Wolf ist die Initiatorin und Vorsitzende des größten VorleseDie Macher der Vorlese-Initiative: Marinus Riedl (li.) und Gabi Königbauer (re.), Koordinatorin der KontaktClubs „Lesefüchse e. V. stelle „Lebenszeit“ in München. Bei einem gesonderten Termin stellte sie ihre preisgekrönte Arbeit vor. Ihre Überzeugung: „Vorlesen macht Kinder schlau, erhöht die Chancengleichheit und fördert den Sprachausdruck!“ Gabi Königbauer erklärt: „Vorleser kann jeder sein, der Bücher und Lilo Riedl (li.) und Irene Gottschalk (re.) organisieren den Spiele-Treff – ehrenamtlich Kinder liebt und genüdas von Montag bis Freitag täglich geöffnet hat, eine Kellerboutique (Bekleidung für Erwachsene) immer dienstags von 9.00 – 11.30 Uhr und freitags von 13.00 – 16.00 Uhr. „Auch eine „Speaking in the one World Englisch-Konversation“ wird angeboten oder auch Urlaub im Mehrgenerationenhaus, Jung und Alt machen gemeinsam mit.


5 WIR TUN WAS!

Mehrgenerationenhaus Weilheim Regionalzentrum St. Anna Weilheim Waisenhausstrasse 1 82362 Weilheim Telefon: 0881-9095900 Fax: 0881-90959020

Mit Liebe gemacht: Das Frühstücksbüffet

gend Zeit hat, sich auf das Abenteuer „Vorlesen“ einzulassen. Diese Vorlese-Initiative ist ein wichtiges Projekt der Weilheimer Projektwerkstatt!“

Die Ehrenamtlichen René Graff, einer der Ehrenamtlichen im Mehrgenerationenhaus in Weilheim auf die Frage, warum er hier freiwillig tätig ist: „Ja, soziales Herz und Gedanken waren bei mir schon immer vorhanden, seitdem ich denken kann! Da ich einen Job im EDV-Bereich habe, brauchte ich eine entsprechende alternative Tätigkeit. Durch die VHS bin ich darauf aufmerksam geworden, dass Ehrenamtliche gesucht werden.“ Was er hier speziell macht? „Ich bin Mitwirkender beim Frühstückstreffen. Das letzte Mal im Juni, waren über 20 Gäste da!“ sagt er stolz. Oder die „Heilige Gerda“, wie sie spitzbübisch genannt wird. Auch sie ist hier freiwillig tätig: „Ich bin ein einnehmendes Wesen und sitze beim Frühstückstreff an der Kasse!“ Maria Magdalena: „Ich bin von Anfang an beim Projekt „Sonntags- Anzeige -

in und um WEILHEIM

tisch tamm TM-S MGH im

Die Alternative zur Tageseinrichtung •flexible Stunden-Ganztagsbetreuung •Ferienbetreuung •Mittagessen •Hausaufgabenbetreuung Kontakt: Dagmar Brandmeir, 0881/417490 oder Manuela Cella, 0881/638527

frühstück“ dabei, weil ich selbst gerne frühstücke und es auch gerne für andere mache! Meine ehrenamtliche Tätigkeit nehme ich schon wahr, seitdem meine Kinder in den Kindergarten gehen!“ Wer also Spaß am Miteinander der Generationen hat und sich sinnvoll einsetzen möchte, ist im Weilheimer Mehrgenerationenhaus oder auch an seinem Wohnort, immer herzlich willkommen! Und Gabi Königbauer fügt hinzu: „Es werden auch weiterhin laufend freiwillige Helfer für unterschiedliche Projekte gesucht!“ (www.mehrgenerationenhaeuser.de)

Arbeiten ehrenamtlich im Mehrgenerationenhaus: (vorne) Klaudia Felder; (hinten v. li.): Maria Berchthold, Winfried Strobel, Gerda Wonczak, René Graff u. Gabi Königbauer

Merkmale von Mehrgenerationenhäusern Mehrgenerationenhäuser ... ... fördern das Miteinander in der Region und sind Teil der Öffentlichkeit. Sie regen die öffentliche Diskussion an und mischen sich in Meinungsbildungsprozesse ein. ... arbeiten mit dem Ressourcenansatz und nach dem Prinzip der Gegenseitigkeit. ... beziehen beide Geschlechter, unterschiedliche Milieus und Kulturen ein - zum Beispiel auch mit Angeboten für frühere „Gastarbeiter“ im Seniorenalter. ... vernetzen sich untereinander - zum Beispiel indem sie anderen Häusern ihre Erfahrungen und Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellen (Kalkulationen, Erfahrungsberichte, Anleitungen etc.).

... integrieren vor Ort vorhandene Bildungs- und Beratungsangebote. ... fördern Kunst- und Kulturangebote. ... kooperieren mit Vereinen, zum Beispiel Sportvereinen. ... kooperieren mit Unternehmen, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern und die Beschäftigungsfähigkeit insbesondere von Frauen zu erhöhen. ... fördern aktiv das bürgerschaftliche Engagement und bieten Freiwilligen vielfältige Möglichkeiten sich einzubringen. ... unterstützen Freiwilligennetzwerke, die auf Selbsthilfe und Austausch beruhen. Zum Beispiel von Müttern und Vätern, die sich gegenseitig bei der Kinderbetreuung unterstützen.

... führen regelmäßige Erfolgskontrollen durch, überprüfen regelmäßig ihre Ziele und entwickeln ihr Angebot ständig weiter. ... entwickeln eine Zeitstruktur, die auch für Berufstätige attraktiv ist. ... unterstützen Eltern in der Erziehungskompetenz und erarbeiten Angebote für Risikofamilien. ... motivieren Personen aus einkommensschwachen und bildungsfernen Verhältnissen. ... stellen ihren Nutzerinnen und Nutzern Computer mit Internetanschluss zur Verfügung.


6 TRADITION

BRAUCHTUM

Ein Prosit der Gemütlichkeit

Oktoberfest in der „Griabig`n Hütt`n“

(oben) Live beim „Oktoberfest“: Die Partyband Kramer`s Finest (rechts) Gaby Metzger mit Ehemann Hans

DETTENSCHWANG – Wer nicht gerade in Dettenschwang lebt oder dem örtlichen Schützenverein angehört, der muss sich schon erst mal durchfragen, wenn er Gaby

KUNST

Metzgers „Griabige Hütt`n“ ansteuern möchte. Ganz am Ende des Dorfes, Richtung Issing, geht`s links ab in einen Feldweg, wo sich plötzlich ein von außen recht unschein-

bares Holzgebäude mit einem grandiosen Kastanienbiergarten auftut: Die Gastwirtschaft „Zur griabig`n Hütt`n“, den Einheimischen auch bekannt als früheres Schützenheim. Hier, inmitten einer atemberaubenden Naturlandschaft, hat sich Gaby Metzger ein kleines Refugium geschaffen, das es unbedingt wert ist, weiter zu erzählen. Denn abgesehen davon, dass gerade der Biergarten ein hoch geschätztes Ausflugsziel für Spaziergänger, Radlfahrer und Biker ist, kommen hier vor allem auch alle Liebhaber echter, bayerischer Hausmannskost auf ihre Kosten. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn wo findet der Gast heutzutage noch gutbürgerliche, deftige Gerichte für höchstens 8,50 Euro? Noch dazu hausgemacht? „Do wern de Schnitzel no mit`m Buttaschmoiz herausg`braten und ned tiefgfrorn in a Friteuse gschmissn“, betont Gaby Metzger. Wer`s unter der Woche nicht schaff t, bei ihr einzukehren, der darf sich aufs Wochenende freuen. Immer samstags gibt`s Spa-

reribs, Steaks und Schweinshaxn und sonntags ganz spezielle, wechselnde Feiertagsgerichte bis hin zu hausgemachten Rindsrouladen (!). Wer erinnert sich nicht an die alte Tradition des gemeinsamen Sonntagsbratens? Hier in der „Griabig`n Hütt`n“ lebt diese Tradition Gott sei Dank weiter. Und nicht nur diese Tradition. Denn hin und wieder lassen`s die Metzgers so richtig krachen! Wie etwa beim hauseigenen Oktoberfest, das am 26.September über die Bühne geht. Mit allem was dazu gehört: Hendl, Steckerlfisch, Obazda, Riesenbrezn und AugustinerWiesnbier, die Mass für sage und schreibe 6,00 Euro. Live dabei: Die Partyband „Kramer`s Finest“ mit Hits und Klassikern zum Schunkeln und Abtanzen. Und irgendwann in den frühen Morgenstunden AC/DC. Kleiner Tipp: Um Punkt 18.00 Uhr wird o`zapft! Für alle, die dabei sind, schmeißt die Gaby ein 30-Liter-Fass Freibier. „Bis s`Fassl leer is!“ Sagt`s und lacht. Öffnungszeiten „Zur griabig`n Hütt`n“: Mittwoch bis Freitag ab 17 Uhr Wochenende ab 11 Uhr

KULTUR

Vom Löwen, der nicht schreiben konnte Ein Hörspiel zum Verlieben

SEEFELD – Der Löwe kann nicht reichhaltigen Hörbuchrepertoire schreiben, aber das stört ihn nicht. des Uccello-Verlages in Seefeld. Schließlich kann er brüllen und Zäh- Seit nunmehr zwölf Jahren setzt ne zeigen. Das reicht. sich die Verlegerin Martina DeppeEines Tages aber triff t er eine Löwin Spinelli mit ihren Werken bewusst mit einem Buch und verliebt sich vom Massenmarkt der Hörbücher über beide Ohren. Doch die Löwin ab, um Kindern in erster Linie eine kann man nicht so einfach küssen. sinnliche, mediengerecht herEine solche Dame erwartet zuerst gestellte Unterhaltungsform zu einmal einen Liebesbrief! Kein bieten und damit die Freude am Problem für den „Zuhören“ zu unLöwen – schließlich terstützen und zu hat der König der fördern. Dies zeichTiere Freunde, die net sich nicht nur schreiben können. durch die Auswahl Doch was sich Affe, der Geschichten aus, Nilpferd oder Mistsondern zudem auch käfer unter einem an der Zusammenarromantischen Liebeit mit großartigen besbrief vorstellen, Schauspieler innen ist ehrlich gesagt und Schauspielern, nicht ganz das, was Martina Deppe-Spinelli die die Texte in äuder Löwe meinte... ßerst einfühlsamer Bei dem Hörspiel „Die Geschichte Weise lesen und im Tonstudio provom Löwen, der nicht schreiben duzieren. Und in der Musik, die als konnte“ handelt es sich um einen musikalische Atempausen nicht, weiteren kleinen Schatz aus dem wie bei so vielen anderen Hörbü-

„Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ Text: Martin Balscheit, Musik: Sven Hamas Spieldauer. 25 Minuten CD 5,90 Euro Uccello-Verlag

chern, aus der Konserve kommen, sondern stets live eingespielt werden, „um den Kindern nicht das Gehör zu verderben, sondern die kleinen Ohren für „richtige“ Musik zu sensibilisieren“, so Deppe-Spinelli. Blättert man im aktuellen Katalog des Uccello-Verlages, lässt sich sehr gut herausfiltern, mit wie viel Liebe zu Kindern und mit wie viel Feingespür für künstlerisch wertvolle Kinderliteratur Martina Deppe-Spinelli zu Werke geht. Wir finden zauberhafte Märchen über Wunder und Werte, phantasievolle Wesen wie das Viegelchen, das fliegen will, Theodor Storms „Regentrude“, al-

lerhand Klassiker von König Arthur bis zu den Heinzelmännchen, eigens ausgewählte Texte zur Weihnachtszeit oder das wunderschöne jiddische Märchen von „Massel und Schlamassel“, gelesen von Johannes Steck. Und eben auch „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“. Welches Kind fiebert da nicht mit, wenn der stolze, verliebte Löwe die Löwin mit dem Buch erobern möchte, aber nicht in der Lage ist, einen Liebesbrief zu verfassen? Und Hand aufs Herz: Sind es wirklich nur die Kinder, die dem Löwen alle Daumen drücken? (www.uccello.de)


7 KöRPER

SEELE

KUNST

KULTUR

Eine Clownin und ihr Kofferzirkus Lisa Kroner in Aktion!

„Haut & Natur“: Naturkosmetika und Heilmittel an der Schongauer Straße

Haut & Natur

Die Heilpraxis mit dem gewissen Etwas PEISSENBERG – Jeder von uns praktikerin aus Peißenberg voll und kennt die Redensarten: „Das geht ganz auf achtsame, empathische einem unter die Haut“ oder „Sie Behandlung, auf die Bekämpfung errötet vor Scham“ oder auch der Ursachen, vor allem aber auf „Ich könnte aus der Haut fahren“. die Intelligenz der Natur, um einAllein solche Worte genügen, um zigartige und höchst effiziente aufzuzeigen, wie eng Haut und Lösungen zu finden. Ebenso setzt Seele miteinander verbunden sind. sich Gabriele Diederichs mit FalDie Röte etwa entsteht aus einem ten, Äderchen, störenden Haaren, Couperose oder Gefühl der Freude Pigmentstörungen oder Wut, wobei auseinander. „Nicht die Durchblutung immer“, so die Heilfür einen kurzen praktikerin, „hänAugenblick in die gen AlterserscheiHöhe getrieben nungen tatsächlich wird. Im Gegenvom Alter ab. Eine satz dazu wird der ganzheitliche, naMensch „blass vor turverbundene BeSchreck“, weil sich ratung kann oftmals der Blutfluss reflexartig verstärkt. Heilpraktikerin Gabriele Diederichs erstaunliche Erfolge erzielen“. Oder der Schauer, der über den Rücken fährt, viel- Ihr Ruf, einfühlsam und sorgfältig leicht auch die Haare, die sich vor zu behandeln, geht mittlerweile Schreck aufstellen – immer liegt die weit über die Grenzen des PfaffenUrsache in einem jähen Zusammen- winkels hinaus. Manche Patienten nehmen bis zu vier Stunden Fahrt ziehen der Haut. „Ja, die Haut ist unsere Seelen- auf sich, um nach Peißenberg zu landkarte“, ist die Heilpraktikerin kommen. Dort, an der Schongauer Gabriele Diederichs überzeugt. Straße, betreibt Gabriele Diede„Stress, Trauer und andere psy- richs als Ergänzung zu ihren Bechische Belastungen können zum handlungen das freundliche, kleine Beispiel zu Neurodermitis, Entzün- Ladengeschäft „Haut & Natur“ mit dungen oder Rötungen führen. naturheilkundlichen, kosmetischen Auch die Inhaltsstoffe von Kosme- Produkten. Täglich ab 16 Uhr und tikpräparaten spielen oftmals eine samstags ab 10 Uhr kann sich hier jeder ganz unverbindlich beraten große Rolle“. Sie weiß, wovon sie spricht. Seit vie- lassen. In einem zauberhaften Amlen Jahren beschäftigt sich Gabriele biente, wo man sich vom ersten Diederichs mit Hauterscheinungen Augenblick an „wohl fühlt in seiner wie etwa Akne oder Schuppen- Haut…“ (www.depiloges.de; Behandlungsflechte und deren Entfernungen. Dabei setzt die sympathische Heil- termine nach Vereinbarung)

HECHENDORF – Ihre Kunststücke sind etwas ganz Besonderes, ihr Humor äußerst feinsinnig, ihre Mimik ein Ausdruck von Emotionen und ihre Clownerie fast Poesie und Energie, auf jeden Fall nicht Comedy. Die Rede ist von der Hechendorfer Clownin Lisa Kroner, die gerade in diesen Tagen zu absoluter Hochform aufläuft und an vielen Ecken und Enden Bayerns anzutreffen ist. Etwa am 8. August beim Friedensfest in Augsburg, wo sie mit ihrem Walk Act die Leichtigkeit der Riesenseifenblasen zelebriert oder auch am 23. August beim Münchner Lilalu-Festival im Olympiapark. Mit dabei: Ihr berühmter Kofferzirkus zum Mitmachen für Kinder ab 3 Jahren. Auch auf dem Gesundheitsfestival „Isarsana“ in Bad Tölz (26./27.9.) wird Lisa Kroner vertreten sein. Hier gleich mit kompletter Kreativwerkstatt. Und wer ihre

Die Clownin Lisa Kroner

Arbeit einmal so richtig kennenlernen, ja, vielleicht sogar seinen eigenen inneren Clown entdecken möchte, der hat am 28. und 29. August die Gelegenheit beim „ClownWorkshop“ an der VHS Gilching (Anmeldungen unter 08105-77950). (www.lisa-kroner.de) - Anzeige -

„Das kleine Kraftpaket“ Spirulina pacifica Hawaii

Spirulina pacifica Hawaii Algen enthalten eine Fülle lebenswichtiger Nähr- und Vitalstoffe, wie zum Beispiel Betacarotin, Vitamin B12, Eisen, pflanzliches Eiweiß und alle 8 lebensnotwendige Aminosäuren. Diese Kombination ist die Antwort auf die immer mehr zunehmende Mangelernährung, die auch in den Industrieländern voranschreitet. Die täglich steigenden Herausforderungen und Umweltbelastungen fordern unseren Körper immer mehr. Geben Sie Ihrem Körper täglich qualitativ hochwertige Nährstoffe und nicht nur Füllstoffe! Spirulina eignet sich als Ergänzung zur gesunden Ernährung und ist vom Körper bis zu 98% verwertbar. Spirulina unterstützt Sie täglich bei der Entschlackung und Entsäuerung Ihres Körpers. Spirulina ist eine ideale Ergänzung für jeden Menschen jeder Altersgruppe. Weiter Informationen und praktische Tipps finden Sie unter: www.naturspiruvital.de


8 NATUR

LEBEN

Schönheitskur für die Terrasse Sanierung statt Neubau ... WIELENBACH – Sommerzeit ist Gartenzeit, und im hellen Sonnenschein fällt einem manches auf, das sich verbessern oder verschönern ließe: beispielsweise die Terrasse aus Waschbetonplatten oder ähnlichen Formatsteinen. Die Steine sind quadratisch, praktisch gut, aber irgendwie hat man sich dran satt gesehen und jetzt nach den langen Jahren sind sie zudem verwittert und recht unansehnlich. Zeit für den Neubau? „Als Alternative bietet sich auch eine Sanierung an“, so der Tipp von Landschaftsgärtner Jens Strzelecki. Das Gartenbau-Unternehmen aus Wielenbach hat ein spezielles Verfahren entwickelt, das alte Terrassen und Gartenwege schnell und kostengünstig in neuem Glanz erstrahlen lässt. Das Stichwort lautet „Recycling“. Nach einer sorgfältigen Reinigung werden die alten Platten wieder neu verlegt, aber nicht mehr Platte an Platte, sondern asymmetrisch

ERHOLUNG

Von Dagmar Krutoff

Alte Platten neu verlegt

und mit hochwertigen Natursteinen gemischt. So setzen etwa kleine Steine als Lückenfüller oder andersfarbige Natursteinplatten attraktive Akzente und verleihen der Terrasse ein völlig neues und individuelles Aussehen. „Diese Art der Terrassen-Sanierung bietet sehr vielfältige Gestaltungs-

möglichkeiten und ist vor allem günstiger als ein Neubau, da nicht die kompletten Materialien neu gekauft werden müssen“, erklärt Jens Strzelecki die Vorteile. Wer sich näher über die Terrassensanierung informieren möchte, hat dazu im Rahmen der Oberland Ausstellung in Weilheim (1. bis 5. Oktober 2009) die Gelegenheit.

Auf zur Orla! Vom 1. bis 5. Oktober findet in Weilheim die 17. Oberland-Ausstellung statt. Bei der regionalen Informations- und Verkaufsausstellung, präsentieren Aussteller aus verschiedenen Branchen ihre Neuheiten. Abgerundet wird die Ausstellung durch eine Vielzahl von Sonderschauen und Events.

Strzelecki und sein Team haben vor Halle H einen großen Stand, auf dem sie das Verfahren vorstellen. Außerdem stehen die Gartenprofis natürlich auch für alle anderen Fragen rund um das Thema Garten und Landschaftsbau zur Verfügung. Für die professionelle Gartenpflege bietet Strzelecki zum Beispiel günstige Pauschalpreise an, die auf den Pflegebedarf des Gartens (vom Rasen mähen, über Hecken schneiden bis zur Beetpflege) abgestimmt sind. „Professionelle Gartenpflege ist gar nicht so teuer, wie Sie denken“ so Strzelecki. Als weiteres Highlight auf der Oberland Ausstellung wird eine lebende Mauer angekündigt. Also unbedingt vorbei schauen! (www.gaerten-zum-traeumen.de)

BEWEGUNG

Bewegen und bewegt werden Energiearbeit mit Rainer Meier

Shiatsu-Massage am Stuhl

TUTZING/MURNAU AM STAFFELSEE – Eigentlich studierte Rainer Meier Energiearbeit an der TU München und absolvierte seine Ausbildung im Bereich der Hochspannungstechnik bis hin zu erneuerbaren Energien. Danach fand sich der gebürtige Münchner 13 Jahre lang als Projektingenieur und Produktmanager von Photovoltaik- und Windkraftanlagen in der Industrie wieder. Doch wie das Leben manchmal so spielt, führte ihn sein Weg mehr und mehr in einen feinstofflichen,

energetischen Bereich. Klassische Massagen, kosmetische Lymphdrainagen, Wellness Shiatsu am Stuhl, Aromaöl- und Reflexzonenmassagen und vor allem die sanfte Wasserarbeit in 35°C warmen Wasser (Wassershiatsu, Wata) – in all diesen Bereichen bildete sich Rainer Meier fort, löste sich 2003 aus seinem Angestelltenverhältnis und ging in die Selbständigkeit. Nicht die Energietechnik, sondern die Energiearbeit mit Menschen machte für ihn erst richtig Sinn. Denn während seiner Assistententätigkeit bei Menschen mit Behinderungen und der Arbeit mit alten Menschen erkannte er sehr schnell, dass nur der Mensch selbst sich heilen kann. Rainer Meiers Schwerpunkte liegen nun in der Meridianarbeit (Energiebahnen im menschlichen Körper, die unter anderem für Vitalität und Energiefluss verantwortlich sind) und im Unterstützen der Selbstheilungskräfte und der Ordnungssysteme im menschlichen Körper.

„Meine Absicht besteht darin, bildet zum Aquatic Wellness Traimein Talent, Menschen auf der Kör- ner aus und gibt auch eigene Kurperebene zu assistieren, einer brei- se. Seine eigenen Energiequellen ten Schicht zu ermöglichen und liegen im meditativen Laufen und nicht nur jenen Menschen mit viel beim Schwammerlfinden mit seiGeld. Das Geben und Nehmen im Einklang halten und den Energiekreislauf ins Fließen bringen, darum geht es mir“, betont Rainer Meier. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeiten liegt momentan in der sanften Wasserarbeit. Hier bietet Rainer Meier Einzel-, Partner- und Gruppensessions in Murnau und München und anderen Schwimmbädern Ausbildungsgruppe „Wasserarbeit“ in Murnau an. Ein weiteres Steckenpferd ist die mobile Massage (Liege und nem Dackel „Murmel“, beim freien Stuhl), genauer „Shiatsu am Massa- Tanzen und beim Aufenthalt in, auf gestuhl“ bei Events, Geburtstagen, und am Wasser. In Diessen kennt Hochzeiten, Messen, Sportver- man Rainer Meier auch als Segellehanstaltungen aber auch in Büros rer und Skipper. Hier nämlich liegt und an Arbeitsstätten. Zudem un- sein Segelboot, die „archenoah“. terrichtet er als Dozent an den (Infos: Tel: 08158-907497, Paracelsus Heilpraktikerschulen rainer-energiearbeit@t-online.de, verschiedene Massagetechniken, www.rainer-energiearbeit.de)


9 ERHOLUNG

BEWEGUNG

Marathon mit Nudelparty WEILHEIM – Mitte September verwandelt sich Weilheims Innenstadt erneut in ein Großereignis für Läuferinnen und Läufer aller Altersgruppen. Der „Hapfelmeier-Lauf Cup“ steht wieder auf dem Programm und zieht unzählige Walker, Jogger, Sprinter und Marathonläufer in die Region, um dabei zu sein, wenn am 12. September am Kirchplatz die große Nudelparty und am 13. September am Marienplatz der große Laufwettbewerb gestartet wird. Neben den Kinder- und Schülerläufen und einem Volkslauf über 5 Kilometer richtet Veranstalter Johannes Dornhofer (SEC-Sportevents) auch diesmal wieder einen 10-Kilometer-Lauf und einen Halb-

marathon über 21 Kilometer aus. Beim 10-Kilometer-Lauf starten die Teilnehmer auf direktem Weg zum Ammerdamm und dann weiter flussaufwärts Richtung Polling. Man unterquert die Staatstraße Richtung Peißenberg, läuft an der Bahntrasse entlang nach Polling, hinterm Kloster vorbei zum Prälatenweg und wieder zurück über Waisenhaus- und Hofstraße zum Marienplatz. Der Halbmarathon dagegen führt am Ammerdamm zunächst flussabwärts zur Brücke Höhe Wielen-

(Bildquelle: Post-SV Weilheim e.V.)

4. Hapfelmeier Lauf Cup rund um Weilheim

bach. Dort wird gewendet und es geht flussaufwärts bis zum Naturfreundehaus, wo erneut das Am-

SPIEL

merufer gewechselt wird und nun, wie beim 10-km-Lauf, nach Polling gejoggt und dort hinterm Klostergut über Prälatenweg, Waisenhausstraße und Hofstraße das Ziel am Marienplatz angesteuert wird. Umrahmt wird der Lauf-Cup wie gewohnt mit Ausstellungsständen der Firma Sport Hapfelmeier, Salomon, Adidas, Studio Rosenhof, Spiel- und Babywelt und vielen anderen. Wer sich noch einschreiben oder anmelden möchte, kann dies bis zum 10. September online unter jodornhofer@hotmail.com oder direkt vor Ort bei Sport Hapfelmeier in der Fußgängerzone tun. (www.sec-sportevents.com)

SPASS

Auf zur Rigi Rutsch`n ! Der kostenlose Badebus fährt wieder

Machen den kostenlosen Badebus erst möglich (v.l.n.r.): Reinhold Laun (Oberbayernbus), die Bürgermeister von Huglfing, Oberhausen, Eglfing, Bernhard Kamhuber, Georg Sterzer und Klement Holzmann, Robert Christian Mayer (Vereinigte Sparkassen Weilheim) und Peißenbergs Gemeindewerkschef Uwe Horn.

ABFAHRTSZEITEN BADEBUS:

Obereglfing Maibaum Bushaltestelle Tauting Huglfing Rathaus Huglfing Hirschgarten Oberhausen Rathaus Untermaxlried Bushaltestelle

13.45 13.46 13.55 13.46 14.00 14.02

Rückfahrt Rigi Rutsch`n

18.00

- Anzeige -

HUGLFING/PEISSENBERG – Man möchte es fast nicht glauben. Der kostenlose Badebus zur Rigi Rutsch`n startet rechtzeitig zum Ferienbeginn in sein 27. Jahr! 500 – 600 Kinder und Jugendliche kutschierte der Bus im vergangenen Jahr nach Peißenberg und brachte sie anschließend wieder wohlbehütet zurück in ihre Heimatgemeinden Huglfing, Oberhausen und Eglfing. Auch in diesem Jahr rechnen die Verantwortlichen wieder mit einer großen Resonanz, da viele Eltern natürlich heilfroh sind, ihre Kinder in den Sommerferien für ein paar Stunden in guten Händen zu wissen. So wird auch heuer wieder der „Oberbayernbus“ die Wasserratten

einsammeln und direkt zur Rigi Rutsch`n nach Peißenberg bringen, wo kompetente Ansprechpartner für Fragen und Anliegen aller Art bereit stehen. Möglich macht dies ein sechsköpfiges Team, das sich die Tradition des kostenlosen Badebusses zu Herzen genommen hat und mit Sponsorengeldern, Logistik und Gruppentarifen Jahr für Jahr weiter führt. So werden etwa die Fahrt- und Eintrittskosten von den Vereinigten Sparkassen und den Gemeinden Huglfing, Eglfing

und Oberhausen getragen. Die Gemeindewerke Peißenberg steuern ermäßigte Gruppentarife bei, ebenso der „Oberbayernbus“, der in diesem Jahr insgesamt sechs verschiedene Haltestellen anfährt. Am 3. August geht`s los, immer montags bis freitags. Die ganze Aktion dauert dann bis einschließlich 21. August, vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Sollte sich die Sonne an gewissen Tagen nicht so recht entscheiden können, ob sie lachen oder weinen soll – aktuelle Infos gibt`s täglich im Internet unter www.huglfing.de, an der Anschlagtafel am Huglfinger Rathaus und im Programm von Radio Oberland. (www.rigirutschn.de / www.huglfing.de)


10 NÄHE

FERNE

Von Gudrun Kropp

Das Schongauer Brauhaus

Herr und Frau Pfaff im Pfaffenwinkel Insider-Tipps für Schongaus Altstadt

SCHONGAU – Der Weg von Anna und Robert Pfaff führte direkt entlang der Römerstraße Via Claudia Augusta in die malerische Altstadt Schongau mit ihren mittelalterlichen Mauern, Türmen, Toren und begehbarem Wehrgang. Bei der Ankunft am Rathaus entdeckte Herr Pfaff eine Info-Tafel über bedeutende Sehenswürdigkeiten dieser Stadt: Gotisches Ballenhaus, barocke Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt, Stadtmuseum und viele andere. Während Anna Pfaff ihren Mann zum Weitergehen drängte, vertiefte sich Herr Pfaff in die Infos und bemerkte nicht, dass seine Frau einige Straßen und Gassen weiter gegangen war. Nach einigen Minuten holte er sie wieder ein. Sie stand in der Kanzleistraße vor einem Geschäft mit dem Hinweisschild: „faszination farbe und stoffe.“ Raumausstattung, Möbel- und Dekostoffe, das war etwas, was seine Frau schon immer interessierte und er gab ihr zu verstehen, dass er irgendwo einkehren und sich etwas zu Trinken bestellen wollte. Schnellen Schrittes befand er sich plötzlich außerhalb der Stadtmauern vor einem Gebäude mit dem unübersehbaren Schriftzug: „Schongauer Brauhaus“. „Jetzt ein kühles, frisch gebrautes Bier!“ schoss es ihm durch den Kopf. Als er nach einer knappen Stunde nach seiner Frau Ausschau hielt, war diese nicht mehr dort, wo er sie zurückgelassen hatte. So schlenderte er weiter durch die gemütliche Innenstadt und kam über den Marienplatz in einen In-

Eine Tradition lebt wieder auf Das Schongauer Brauhaus Gasthausbrauerei hat auch in Schongau Geschichte. Nach alten Unterlagen gab es früher innerhalb der Stadtmauern 14 Brauereien. Namen wie „Rößle-Bräu“, „Schrimpf“ oder „Brauerei zur Sonne“ klingen manchem noch vertraut.

nenhof mit Biergarten und Bistro. Gleich nebenan: ein Ort der Verführung, im besten Sinne des Wortes. Ein kleiner, aber oho, Laden: „chocolat Confiserie“. Das Schaufenster bot eine Fülle von süßen Köstlichkeiten, denen er einfach nicht widerstehen konnte. Doch wo konnte Anna nur sein? Instinktsicher stand er plötzlich vor der Tür des Bistros „BRASSERIE Palazzo Pazzo“ in der Weinstraße und er hörte auch schon ein vertrautes Gelächter. Seine Anna. Unverkennbar! Sie schlürfte genussvoll einen Milchkaffee. Mit welch herrlichen Farbkombinationen schon die Freischankfläche draußen vor dem Gebäude aufwartete, dachte er. Als er die Innenräume betrat, glaubte er seinen Augen nicht zu trau-

In der Gaststätte

en. Die Möbel - wahre Schmuckstücke, mit fröhlichen Farben bemalt. Ins-

Besonders in Bayern ist die Kunst des Bierbrauens ungebrochen. Viele Menschen erfüllt es mit Stolz, in ihrem Ort eine eigene Brauerei zu haben. Diese Idee griff die Schongauer Brauhaus AG im Jahr 1999 auf. Die alte Tradition des Bierbrauens sollte in Schongau wieder eingeführt werden. Im historischen Jugendstilgebäude, Baujahr 1901, dem alten Bauhofstadl der Stadt Schongau, entstand nun die Brauereigaststätte und wurde im Dezember 2001 eröffnet. Im Erdgeschoß befinden sich ein Gastraum für etwa 80 Personen, die Brauanlage, Küche und Kühlräume, im Obergeschoß ist ein Saal vorhanden, geeignet für Feste und Feiern, Seminare und andere Gruppenveranstaltungen, mit Platz für ebenfalls rund 80 Gäste. Im Dachgeschoß ist ein Teil der Technik

gesamt bestach diese Stätte, die mit vielen originellen Kleinigkeiten vom Trödlermarkt ausgestattet und liebevoll zusammengestellt und platziert war, durch entwaffnende Einfachheit und einen Hauch von orientalischer Atmosphäre … hier ließ es sich auf jeden Fall länger aufhalten … da waren sie sich ausnahmsweise beide mal sicher. „Jaja“, sagte Herr Pfaff, „neue Besen kehren gut …“ „…aber die Alten kennen die Winkel“ schmunzelte seine Frau.

aufgehoben, dort sind ebenso die Lagerräume. Im Mittelpunkt der Gaststätte aber stehen ganz klar die Braukessel, die durch ihre heimelig-warme Ausstrahlung dem Gastraum ein ganz eigenes Ambiente verleihen. Der Gast kann den Braumeister beim Brauen beobachten und sich somit noch mehr mit dem Erzeugnis „Schongauer Bier“ identifizieren. Jedes selbst gebraute Bier ist naturtrüb und wird mit allen wertvollen, gesunden Inhaltsstoffen wie Eiweiß und Hefe ausgeschenkt. Anfallende Wertstoffe aus der Produktion wie Treber werden weiterverarbeitet zu schmackhaftem Treberbrot. Wer erst mal probieren möchte: Von Dienstag bis Freitag, 16.00 – 18.00 Uhr und immer sonntags von 10.00 – 12.00 Uhr bietet der Chef des Hauses, Rüdiger Tolle, zum Dämmer- bzw. Frühschoppen einen halben Liter Brauhausbier und selbstgebackenes Treberbrot mit Schmalz für 2,80 Euro an. Zu guter letzt sei noch der Biergarten erwähnt, in dem die Bayerische Biergartenverordnung gilt. Das bedeutet, dass die Gäste ihre mitgebrachte Brotzeit verzehren können und nur die Getränke im Brauhaus erwerben müssen. (www.schongauerbrauhaus.de) Geöffnet: Di.-Do.: 11.00-24.00 Uhr Fr.+ Sa.: 11.00-24.00 Uhr oder länger Sonn- u. Feiertage: 10.00-24.00 Uhr Altenstadter Str. 13 · 86956 Schongau Tel: 08861- 933 622 2


11 NÄHE

FERNE

„Lassen Sie sich verführen! Nur Mut!“ katharina wörmann - faszination farbe und stoffe

Vielfältig und kreativ: Die Künstlerin Katharina Wörmann

In der historischen Altstadt von Schongau, versteckt in einer kleinen Seitengasse, liegt der Werkstattladen von Katharina Wörmann. Seit April 2004 wird in diesen Räumlichkeiten entworfen, beraten, genäht, gepolstert und gemalt. Wenn die Künstlerin Räume entwirft, ist Farbe ihr wichtigstes Gestaltungsmittel. Mit sicherem Auge und ausgeprägtem Farbsinn fügt sie Wände, Stoffe und Möbel zu einem Ganzen zusammen. Phantasievoll und originell kombiniert sie alt und neu. „Ganz sicher wird jeder Raum ein

Kunstwerk mit eigener Handschrift, der sich vom Gewohnten absetzt. Der Lebensraum,“ so ihre Überzeugung, „ist Ausdrucksfläche der eigenen Persönlichkeit.“ Sie plant gemeinsam mit den Kunden die kreative Ausgestaltung der Räume und stellt dabei ihr Können, und ihre Erfahrung zur Verfügung. „Bei der Ausführung individueller Ideen“, sagt sie, „lege ich großen Wert auf Qualität und verwende ausschließlich hochwertige Materialien.“ Zu ihrem vielfältigen Angebot gehören: Farbkonzepte, moderne Maltechniken, Möbelbemalung, Beratung und Ausstattung von Privat- und Geschäftsräumen, Restaurants und Hotels, textile Gestaltung von Fensterdekorationen, Kissen/Accessoires und der Neubezug von Polstermöbel. Die Liebe und Leidenschaft zu Farben und Stoffen macht auch vor

Kleidungsstücken nicht Halt. Folklore in Stoff und Farbe- das ist die individuelle tragbare und kreative Mode von Katharina Wörmann. Röcke mit Schürzen, Unterröcke und Trachtenelemente aus hochwertigen und exklusiven Stoffen beherrschen den Stil der liebevoll erstellten Kollektion. „Für meine Röcke kombiniere ich Samt und Seide, Leinen und Brokat.“ erklärt die Designerin. „So werden neben Dekooder Bekleidungsstoffen auch mal Perlen, Spitze, Bordüren und Teile aus altem Schmuck genutzt.“ Fertige Unikate werden unter dem Label „frech flotter carlotta“ verkauft. Im Februar 2009 wurde ihre Dirndlkollektion erstmals auf der Tracht- & Countrymesse in Salzburg präsentiert. „Auf geht´s, wer für die Wies´n noch ein außergewöhnliches Dirndl braucht, ist hier genau richtig!“ (www.katharinawoermann.de)

Sie suchen das Individuelle? Kanzleistraße 1!

Geöffnet: Fr. 10.00-13.00 u.14.00-18.00 Uhr Sa.10.00-13.00 Uhr oder Termin nach Absprache Kanzleistr. 1 · 86956 Schongau Tel. 08861-2562292 Mobil 0174-9924046

Bunter Treffpunkt im Herzen der Altstadt BRASSERIE Palazzo Pazzo

„Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück: Es kommt nicht darauf an wie lang es ist, sondern wie bunt.

(Seneca) Farbtupfer der Altstadt: die BRASSERIE

Was dem Gast in der BRASSERIE sofort ins Auge springt, ist das fröhliche bunte Ambiente der Einrichtung, die frischen Blumen, die witzigen originellen Accessoires und im Sommer die Sitzgelegenheiten im Freien. Mit viel künstlerischem Geschick haben Katharina Wörmann und Barbara Gottschalk dem gastronomischen Juwel einen besonderen Reiz verliehen. Nicht zuletzt sind es die Mitarbeiter um Inhaber Tobias Schweinböck, die die lockere Atmosphäre in der BRASSERIE prägen. Gern gesehene Stammkunden sorgen stets für regen Besuch und die richtige Stimmung. Für die Stadt Schongau außergewöhnliche Highlights sind die ein-

Irish Folk mit Fiddler`s Fare

mal im Monat stattfindenden musikalischen Events, die der Chef mit viel Liebe und Gespür für das Besondere organisiert. Zuletzt ein irischer Abend mit „Fiddler`s Fare“, der viele Besucher anzog. Speisen wie Tapas werden frisch zubereitet und von daher ist das Angebot immer abwechslungsreich. Für Tobias Schweinböck ist es an der Zeit, den Gästen einmal den Begriff „Tapas“ näher zu bringen: „Tapas ist der Sammelbegriff für herzhafte Häppchen, die man in Spanien zu einem Glas Wein, Sherry oder Bier genießt. Ursprünglich bedeutet das spanische Wort „tapa“ Deckel und damit bezeichnete man die Brotscheibe, mit der spa-

nische Gastwirte die Gläser ihrer Gäste abdeckten, um die Getränke vor Fliegen oder Staub zu schützen. In Andalusien ging man dazu über, die Brotscheibe mit kleinen Leckereien zu belegen, wie Wurst und Käse – und so nahm eine spanische Tradition ihren Lauf.“ Weitere Speisenangebote sind: hausgemachte Kuchen, Ciabatta, Tagessuppe, verschiedene Salate, Tagesgerichte und Desserts. Getränke: ausgesuchte Weine aus Deutschland, österreich, Italien, Frankreich und Spanien, verschiedene Biere, Guinness und italienischer Café. Nicole Brandt bringt in einfühlsamen Worten die Stimmung, die einen hier umfängt, auf den Punkt: „So viel

In ist, wer drin ist…

Köstliches – ich kann mich gar nicht entscheiden. Ich höre das Lachen und Glucksen am Nachbartisch gegenüber. Es wird intensiv diskutiert. Mit allen Sinnen tauche ich ein und lasse mich von der guten Stimmung inspirieren. Ein spannender Tag liegt hinter mir, eine kulinarische Reise vor mir. Ein Teller bunter Leckereien vor mir erinnert mich an das Soulfood französischer Brasserien. Was ich sehe, schmeichelt nicht nur meinen Gaumen, sondern erfreut mein Auge … Geöffnet: Di.-Sa.: 10.00-24.00 Uhr So.: 10.00-18.00 Uhr Weinstr. 4 · 86956 Schongau Tel: 08861-7137138


12 FRAGEN

ANTWORTEN

Die Fünf Seen Card Der Schlüssel zum „Wir-Gefühl“ STARNBERG/LANDSBERG/WEILHEIM – Die Vorbereitungen zur Einführung einer flächendeckenden Fünf-Seen-Card laufen in diesen Sommerwochen auf Hochtouren. Doch was genau verbirgt sich hinter der Idee, ein solches Kartensystem in der Region zu etablieren und vor allem, wie funktioniert der Umgang mit einer solchen Kundenkarte? Initiiert wurde die Fünf Seen Card bereits im vergangenen Sommer vom Bund der Selbständigen (BDS), genauer von dessen Geschäftsführer für Oberbayern, Uwe Jennerwein. Seitdem kümmern sich die Firma easypay aus Augsburg und der Marketingexperte Benedikt Burkhardt aus Windach um den Auf- und Ausbau der Karte im gesamten FünfSeen-Land. Die FreizeitSchrift traf

bewusst werden neben Einzelhandel auch Handwerk, Tourismus, Hotels und Gaststätten einbezogen“. Benedikt Burkhardt: „Da muss man vielleicht dazu sagen, dass mit der Karte nicht einfach nur Punkte gesammelt und gegen einfallslose Prämien eingetauscht werden können. Die Kunden können ihre gesammelten Punkte in jeder Akzeptanzstelle einlösen, sodass sie selbst wählen können, was sie möchten“.

Die FreizeitSchrift: „Das heißt, ich bekomme beim Einkauf in einer der Akzeptanzstellen Punkte gut geschrieben, die ich in einer anderen Akzeptanzstelle einlösen kann? Wieviel ist ein solcher Punkt wert?“ Benedikt Burkhardt: „Ein Punkt ist immer 1 Cent wert. Für alle und immer. Nehmen wir an, Sie gehen in einen Modeladen und kaufen eine Jeans für 50 Euro und der Je a n s ve r k ä u f e r schreibt Ihnen dafür, sagen wir mal, 250 Punkte gut, dann können Sie gleich nebenan beim Italiener einen Cappuccino Bringen die Fünf-Seen-Card auf den Weg: Benedikt Burkhardt umsonst trinken.“ (vorne), Bettina und Karl-Heinz Kast (hinten)

sich mit ihm und dem easypay-Geschäftsführer Karl-Heinz Kast und seiner Frau Bettina Kast in Stegen zum Interview. Die FreizeitSchrift: Was genau ist die Fünf-Seen-Card? Bettina Kast: „Die Fünf Seen Card ist im Grunde eine Kundenkarte, wie wir alle es von bundesweiten Kartensystemen der Großunternehmen und Filialisten kennen. Aber sie ist regional beschränkt und ausdrücklich für die kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Region gedacht. Ganz

Die FreizeitSchrift: „Da wird sich der Italiener aber freuen. Was hat er denn davon? Und was der Jeansverkäufer?“ Karl-Heinz Kast (lacht): „Diese Frage stellt sich fast jeder. Aber es ist ganz einfach: Akzeptanzstelle A schreibt dem Kunden 250 Punkte gut und zahlt 2,50 Euro in den Punkte-Ausgleichs-Pool. Zwar hat er die Jeans dann für den vollen Preis verkauft, dem Kunden aber indirekt doch einen Rabatt von 2,50 Euro eingeräumt, weil dieser die 2,50 Euro ja woanders wieder einlösen kann. Akzeptanzstelle B, also der Italiener, wiederum schenkt

dem Kunden einen Cappuccino und erhält 2,50 Euro aus dem PunkteAusgleichs-Pool.“ Die FreizeitSchrift: „Bleiben wir kurz bei den Akzeptanzstellen. Wie genau kann ich eine solche werden? Welche Bedingungen gibt es?“ Bettina Kast: „Wer Akzeptanzstelle werden möchte, kann sich zwischen zwei Varianten entscheiden: Der „Classic-Partnerschaft“ und der „Premium-Partnerschaft“. Hier liegt der Unterschied in den Leistungen des angebotenen Marketing-Paketes. Die Classic-Variante kostet 129 Euro im Monat, die Premium-Variante 149 Euro. Bei beiden Paketen fällt zusätzlich eine einmalige Startgebühr von 195 Euro für die Einrichtung des Kartenlesegerätes und der dazugehörigen Internet-Programmierung an.“ Benedikt Burkhardt: „…womit dann die Akzeptanzstelle mit allem ausgerüstet wird, was sie für das Kartensystem und für das Marketing benötigt. Durch die Teilnahme am FünfSeenCard-System wird Ihnen ein umfangreiches MarketingPaket angeboten. Dadurch sparen Sie einen erheblichen Teil der eigenen Werbekosten in unterschiedlichen Medien, die für die einzelnen Geschäfte zu aufwändig und sicher auch zu teuer wären. Den ersten 100 Akzeptanzstellen wird übrigens ein Kartenlesegerät kostenfrei zur Verfügung gestellt. Eine wirklich einmalige Gelegenheit!“ Die FreizeitSchrift: „Und wie komme ich als Kunde an die Karte?“ Karl-Heinz Kast: „Über die Akzep-

tanzstellen. Diese erkennt man an den Aufk lebern an der Ladentüre oder im Schaufenster. Für die Geschäftsinhaber ist es das Größte, ihren Kunden eine solche Karte schenken zu können. Dies führt aus Sicht der Unternehmer zu hoher Kaufk raft- und Kundenbindung beziehungsweise Neukundengewinnung. Der Kunde weiß nämlich sehr genau, welches Geschäft ihm die Karte oder die Punkte überreicht hat!“ Die FreizeitSchrift: „Ein klein wenig hat die Fünf Seen Card ja auch einen wirtschaftspolitischen Aspekt. Die heimische Region wird gefördert.“ Karl-Heinz Kast: „Ja, dadurch, dass die Karte in erster Linie für kleine und mittelständische Betriebe konzipiert wurde, entsteht natürlich ein gewaltiges Wir-Gefühl in der Region. Und auch die Kräfte, um sich gegen bundesweite Filialisten durchsetzen zu können, werden gebündelt“. Die FreizeitSchrift: „In welchem Stadium befinden sich die Vorbereitungen?“ Benedikt Burkhardt: „Im Moment bauen wir die Akzeptanzstellen zwischen Ammersee und Starnberger See auf. Schön wäre es, wenn die FreizeitSchrift-Leser Vorschläge machen, wer ihrer Meinung nach auch Akzeptanzstelle sein soll. Einfach anrufen oder Email schicken an service@fuenfseencard.de, Telefon: 08193-9393846“. (www.fuenfseencard.de)


13 TIERE

PFLANZEN

„Statt einer Spritze erst mal eine gute Tasse Tee…“ Die Tierheilpraktikerin Marie-Joséphine Strachwitz

Die Tierheilpraktikerin Marie-Joséphine Strachwitz

PEISSENBERG – „In der Humanmedizin ergänzen Heilpraktiker seit Jahrzehnten die Schulmedizin vortrefflich, und so sollte es auch in der Veterinärmedizin sein“, meint die Tierheilpraktikerin Marie-Joséphine Strachwitz aus Peißenberg. „Als verantwortliche Therapeutin kenne ich meine Grenzen und verweise auf den Tierarzt, wenn ich nicht helfen kann. Ich will ihn ja nicht ersetzen, sondern lediglich ergänzen“. Tierheilpraktiker ope-

rieren und impfen nicht, verabreichen keine verschreibungspflichtigen Medikamente. Dafür nimmt man sich hier aber auch viel Zeit für die ganz individuelle Geschichte des Tieres. Mal eben schnell eine Spritze geben lassen, und schon ist alles wieder gut, so funktioniert das nicht. Es geht um eine ganzheitliche Betrachtung des Tieres, um Ursachenforschung, nicht nur darum, die Symptome einer Krankheit zu erkennen. Gerade bei den kleinen alltäglichen Wehwehchen kann ein Tierheilpraktiker gut helfen und heilen, einen jährlichen Gesundheitscheck vornehmen, Notfallversorgungen sicherstellen, chronisch erkrankten Tieren Linderung der Schmerzen und Verbesserung der Lebensqualität verschaffen. Voraussetzung dafür ist ein ausführliches Vorgespräch mit dem

Tierhalter. Denn: Tiere können nicht sprechen! Ihre Halter aber schon. In ihrer Praxis für Hunde und Katzen in Peißenberg, Glückaufstraße 13, beginnt die Behandlung mit einer Tasse Tee und einem ausführlichen Gespräch. So kann der Patient zunächst in Ruhe „ankommen“ und sich frei bewegen, danach erst wird untersucht. „Dann entscheide ich zusammen mit dem Tierhalter, welche Therapieform machbar und sinnvoll ist“. Dabei konzentriert sich Strachwitz auf einige wenige Säulen der Naturheilverfahren, wie Homöopathie, Pflanzenheilkunde (Phytotherapie), Bachblüten, Spagyrik, Magnetfeldtherapie und ihre „Lieblingsassistenten“, die Blutegel, zumindest bei Hunden. Bei Katzen ist diese Therapieform undenkbar. „Bislang ist es noch häufig so, dass Patienten erst kommen,

ESSEN

wenn die Schulmedizin keine Alternative mehr anzubieten hat. Dann sollen die Naturheilverfahren auf die Schnelle noch ein Wunder und die Wende vollbringen. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sich das eines Tages umkehrt, und auch die Tierhalter zunächst schonende Verfahren vorziehen, bevor sie auf nebenwirkungsreiche Medikamente zurückgreifen“, schmunzelt die Tierheilpraktikerin. Teurer kommt einen das unterm Strich jedenfalls nicht und man kann oft durch scheinbare Kleinigkeiten eine Menge verändern, wie etwa durch eine Ernährungsberatung. Und wer seinen Hund im Urlaub gut untergebracht wissen will, kann sich auch diesbezüglich an Frau Strachwitz wenden. (www.tierheilpraxis-strachwitz.de, Tel.: 08803-6399874)

TRINKEN

Die Markthalle in Dießen

Treffpunkt und Wochenmarkt mit regionalen Produkten DIESSEN AM AMMERSEE – Wer etwa mit der Regionalbahn nach Dießen kommt oder vom Dampfersteg gleich nach der Unterführung links zum Bahnhof abbiegt, der findet dort, am Rande des großen Parkplatzes, eine verschlossene, schlafende Halle vor. Zumindest an Werktagen. Doch einmal die Woche, am Samstagvormittag, verwandelt sich das Gebäude in ein lebhaftes Marktgeschehen wie man es meist nur aus südlichen Ländern kennt. Dann treffen sich in und vor der Halle all jene, die größten Wert darauf legen, zu wissen, woher die Lebensmittel stammen, die sie tagtäglich zu sich nehmen. Genau das nämlich macht die Markthalle aus: Sämtliche Fieranten stammen aus Dießen selbst oder aus der Nachbarschaft. Angepriesen werden etwa frisches Obst und Gemüse, geräucherter Fisch, Fleisch- und Wurstwaren, Eier und Geflügel, Milch- und Käseprodukte sowie Brot- und Backwaren. Für

Apfelsaft und Honig ist genau so gesorgt wie für Blumen, Rosen und Kuchen. Echten italienischen Kaffee gibt`s ebenso und eingelegte Spezialitäten auch. Doch die Markthalle ist weit mehr als ein kleiner, feiner Wochenbasar für frische Lebensmittel, Bio-Produkte und „Unser Land“-Spezialitäten. Das wöchentliche Geschehen ist zudem ein Ort, wo man sich triff t, ratscht, Neuigkeiten austauscht, Köstlichkeiten ausprobiert - Anzeige -

und Kontakte knüpft. Für viele Dießener ist der Samstagvormittag an der Markthalle längst zum Ritual geworden. Viele hoMan triff t sich: Die Marktleute freuen sich auf Ihren Besuch! len sich dort auch ihr gesamtes Mittagessen: Hähnchen, mie“ mit Imbisswagen und SitzgePorcchetta, Ente vom Spieß, dazu legenheiten direkt vor der Halle. Kartoffelsalat, Pommes, Pfannen- Zur Krönung dann noch eine Kugel gemüse und Reis. Zudem gibt es ge- Bauernhof-Eis und das Wochenenräucherte Saiblinge und Backfisch. de kann beginnen ... Hierfür sorgt die „PKj-Gastrono- (www.markt-diessen.de)


14 PARTY

EVENTS

Bravissimo!

und mehrere Gastronomiebetriebe rund um die Showbühne am Kirchplatz. Auch in der Raiffeisenbank 3. Italienische Woche in Weilheim („Italienische Gärten und Literatur“), den Vereinigten Sparkassen (Fotowettbewerb „Mare e Monti“), am Sportplatz an der Pollinger Straße (Ein Spiel für Europa“) und im Starlight-Kino („Pranzo di Ferragosto“) steht bereits vor dem eigentlichen Event alles im Zeichen der Italienischen Woche, die dann am Freitagnachmittag ganz offiziell von Bürgermeister Markus Loth und einem Vertreter des F R E I TA italienischen G , 4.9.2 11:00 E röffnun 009 Gener alkon g der M Ver arkt- un d 17:00 F kaufsstände sulats eröffnet eierlich e Eröffn anschl. wird. Von da an Auftritt ung Üb 18:30 L ive-Mus erraschungsg beginnt der Trua ik (Trio Solemio st! Der Kirchplatz als italienische Piazza SAMST bel. Marktund /L u c c hini) A G, 5.9 10:00 E Verkaufsstände röffnun .2009 g Mark 15:00 E tpla hrung d laden zum Bumer Siege tz WEILHEIM – „Aria di Festa“, so das 19:00 L r ive-Mu meln und mehrere sik (Vale des Italien-Qu Motto der diesjährigen Italienische iz rio Zam SONNT boni) Livekonzerte zum A G Woche in Weilheim. Nach dem , 6.9.20 11:00 E 09 rö Feiern, Tanzen und großen Erfolg des vergangenen 15:00 E ffnung Markt platz hrung S iegerm Träumen ein. Mit daJahres verwandelt sich der Kircha „Ein Sp iel für E nnschaft 15:00 K bei das Trio Solemio/ u r o platz auch in diesem Spätsommer ar pa“ 18:00 L aoke ive-Kon Lucchini, die Alex wieder in eine italienische Piazza zert (A lex Live Live Band, Valerio Band) mit viel Kunst, Kultur und natürlich Zamboni und ein Überkulinarischen Köstlichkeiten. raschungsauftritt. (sieHintergrund der Italienischen he Programm). Woche ist die Förderung und Vertiefung des interkulturellen Aus- Mitglieder das dreitägige Festival Die Italienische Woche öffnet ihre tausches zwischen Italien und ehrenamtlich vorbereiten und durch- Pforten am 4. September um 11 Oberbayern anhand eines großen führen und die in diesem Jahr mit Uhr vormittags und endet am 6. Rahmenprogramms, jeder Menge einem sensationellen Programm- September um 23 Uhr nachts. MuLive-Musik und der Präsentation angebot an die Öffentlichkeit ge- sikdarbietungen sind an allen drei verschiedener Regionen Italiens. hen. Vom 4. bis 6. September prä- Tagen bis 22 Uhr erlaubt. Veranstalter ist der Verein „Vita sentieren sich nicht nur heimische (www.italienische-woche.info) e Cultura Weilheim e.V.“, dessen und italienische Gewerbetreibende - Anzeige -

Bürgermeister Loth

Liebe Gäste der Italienischen Woche, bereits zum dritten Mal können wir uns vom italienischen Flair mitreißen lassen, denn unser Kirchplatz verwandelt sich wieder in eine italiensche Piazza. Und damit mehr Gäste als im vergangenen Jahr Platz finden, wird auch die Fahrbahn noch mit einbezogen. Somit ist auch noch Platz für eine Tanzfläche, die bei italienischen Klängen sicher gerne genutzt wird. Ein interessantes Rahmenprogramm verspricht italienische Kunst und Kultur. Daneben werden auch die kulinarischen Gelüste befriedigt. An den verschiedenen Ständen werden typische Produkte der verschiedenen Regionen angeboten, auf die wir uns schon freuen dürfen. Ein solches Fest ist ohne umfangreiche Vorbereitungen nicht möglich. Als Bürgermeister und Schirmherr dieses Festes möchte ich die ehrenamtliche Arbeit von „Vita e Cultura Italiana Weilheim e.V.” hervorheben und betonen, dass dieses ehrenamtliches Engagement eine Bereicherung für Weilheim ist. Bei allen Mitgliedern des Vereins bedanke ich mich für die Veranstaltung der 3. Italienischen Woche, allen voran bei der 1. Vorsitzenden Frau Anna Anzile, ganz herzlich. Ein herzliches Dankeschön gilt auch den Sponsoren und Beteiligten am Rahmenprogramm - ich wünsche allen viel Erfolg und gutes Gelingen. Bei allen Anliegern möchte ich mich jetzt schon für ihr Verständnis bedanken. Allen Gästen aus Weilheim und Umgebung wünsche ich unterhaltsame „italienische Stunden” auf unserem Kirchplatz.

Markus Loth 1. Bürgermeister


15 ERHOLUNG

„Namasté“

Das Herrschinger Yogastudio feiert einjähriges Bestehen HERRSCHING AM AMMERSEE – Diana und Percy Johannsen erinnern sich noch genau an den Druck im Spätsommer des vergangenen Jahres: Gerade mal zwei Wochen hatten sie Zeit, das Studio an der Luitpoldstraße einzurichten und die Eröffnungsfeier zu planen. Am 15. September schließlich konnte das „Namasté“ seine Türen öffnen und dem „Yoga in Herrsching ein Zuhause geben“, wie Percy Johannsen seine Vision treffend beschreibt. Er und seine Frau Diana, die ursprünglich aus der Medienbranche kommen, dann aber die Jahrtausende alte Lebenskunst aus Indien als ihre Bestimmung entdeckten, wussten von Anfang an, was sie wollten und wie sie es umsetzen. Einen kraftvollen Platz am Fuße des Heiligen Berges, offen und aufgeschlossen für alle, die Yoga kennen oder kennen lernen möchten. Ohne Zwang, ohne Druck, frei von Dogmen und starren Regeln. Mit kostenlosen, lediglich spendenbasierten Probestunden zum Reinschnuppern, aber auch einer ganzen Palette an verschiedenen Yoga-Kursen für wirklich alle, ungeachtet von Alter, Konstitution, Herkunft oder Glaubensbekenntnis. „Yoga ist weit mehr als ein Programm körperlicher Übungen“, schwärmt Diana Johannsen, „es bildet eine Art Synthese von Wissenschaft und Spiritualität. Yoga ist angewandte Lebenskunst, die uns Zufriedenheit, Erfolg, Gesundheit und vieles mehr schenkt“. „Ein Weg zur Selbstfindung“, unterstreicht die Hebamme und Yoga- Anzeige -

lehrerin Dagmar Ullrich, die von Anfang an im Namasté mitwirkte und Luna Yoga Kurse anbietet. Im Luna Yoga wird dem Becken und seinen Organen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Themen wie beispielsweise Fruchtbarkeit und Wechseljahre werden angesprochen und können durch gezielte Übungen verbessert oder harmonisiert werden. Luna Yoga ist aber vor allem eine außergewöhnliche Körperkunst, die Lebensf reude und Kreativität fördert. Bewegung ist der Ullrich l.n.r.): Dagmar nnsen masté -Team (v. Diana Joha d un y Gesang des Kör- Das Nahn rc Pe , iel mit So Gabr pers, sagt Adel- mit Sohn Noah sprengen. Um nur einige wenige zu heid Ohlig, die nennen: Hatha Yoga, Yoga mit KinBegründerin des Luna Yoga. Mit Kursen rund um die Geburt, wie dern, Mama- & Baby-Yoga, sanftes Geburtsvorbereitung und Rückbil- Yoga, Business Yoga, Yoga für Senidung mit Yoga hat Dagmar Ullrich oren und Yoga Kurse rund um die zudem das Kursangebot erweitert. Geburt. Ebenfalls Körperkunst und doch Nun also feiert das „Namasté“ sein fast eine Polarität dazu bietet einjähriges Bestehen. Viel hat sich Power Yoga, bei dem Percy Jo- getan in den vergangenen zwölf hannsen die Kursteilnehmer zu Monaten. Das Team um Diana, Dagpersönlichen, körperlichen Heraus- mar und Percy war unter anderem forderungen animiert. Eine zeitge- beim „Tag der Bewegung“ an Herrmäße, dynamische Trainingsform, schinger Schulen vertreten, mit die den Einzelnen mit Engagement, Work-Shops beim „IntegrationsGeduld und Beharrlichkeit zu eige- Willkommenstag“ und, gerade in ner Stärke führt. Hier werden Ge- den warmen Monaten sehr beliebt, wicht reduziert, Muskeln geformt mit Yoga-Sessions an Kraftorten und die eigene Energie entwickelt. rund um den Ammersee. Und der Eben Power-Yoga. Sämtliche Ange- Funke scheint überzuspringen. bote des „Namasté“ hier beschrei- „Begonnen“, so Percy Johannsen, ben zu wollen, würde den Rahmen „hat alles mit knapp 50 Teilneh-

BEWEGUNG DAS FEST ZUM EINJÄHRIGEN Sonntag, 13.September, 17.00 Uhr Indisches Essen, Yogi-Tee, Kuchen und Überraschungskonzerte!

Das Studio an der Luitpoldstraße

mern. Mittlerweile konnten wir die Zahl der Yoga-Begeisterten in Herrsching und Umgebung verdoppeln.“ Wie wohl die Zukunft aussieht? „Wir haben einiges vor“, sind sich alle drei einig. „Das Netz wird kontinuierlich ausgebaut und es stehen Yoga-Reisen nach Andalusien, in die Türkei, an die Ostsee, nach Indien und zum Kailash an. Außerdem wollen wir zusätzlich vermehrt kulturelle Veranstaltungen mit Vorträgen, Workshops, Meditationskursen und Konzerten ins Programm mit aufnehmen. Wir sind schon gespannt, was wir dann zum Zweijährigen alles zu erzählen haben“. (www.namaste-yoga-studio.de)


16 ESSEN

TRINKEN

ERHOLUNG

BEWEGUNG

Ente gut, alles gut „Heit gemma zum Strunz!“

SEEFELD-HECHENDORF – Sie, liebe Urlauber, werden in den kommenden Sommer- und Spätsommerwochen desöfteren den bayerischen Satz hören: „Heit gemma zum Strunz“. Damit Sie mitreden können: Gemeint ist das Gasthaus Pilsenhof in Hechendorf, weit über die Grenzen hinaus auch berühmt als „Entenbraterei“. Der Pilsenhof mit seiner Wirtschaft, seinem idyllischen Biergarten und seinen typisch ländlichen Gästezimmern wird seit nunmehr 46 Jahren von der Familie Strunz geführt und bewirtet. Es erübrigt sich, Qualität und Gastfreundschaft eines Familienbetriebes in den siebten Himmel zu loben, der seit fast fünfzig Jahren zur festen Institution des Fünf-Seen-Landes gehört. Die Erfolgsgeschichte spricht für sich. 1963 übernahm die Familie die einstige Löwenbräu-Gaststätte als Pächter. 22 Jahre später kaufte sie das Anwesen und Mitte der 90er-Jahre zog sich Münchens berühmte Brauerei endgültig zurück. Die Wende kam dann 1997, als auf Initiative von Sohn Helmut jun. der Pilsenhof in die heute bekannte „Entenbraterei“ umgewandelt wurde. Und wo „Entenbraterei“ draufsteht ist auch „Entenbraterei“ drin. Ein kurzer Blick in die Speisekarte genügt. Je nach Jahreszeit werden Entenge-

richte in verschiedensten Variationen angeboten. Im Sommer ein wenig leichter, im Winter dafür etwas schwerer. Welchem Entengenießer läuft nicht das Wasser im Mund zusammen, wenn er nur an die klassische Bauernente mit Kartoffelknödel, Selleriesalat und Apfelblaukraut denkt. Sehr beliebt auch der PilsenhofSchmankerlteller mit einer ¼ Ente, Schweinebraten, Knödel und Blaukraut. Dazu eine große Auswahl an passenden Weinen, saisonal wechselnden Spezialbieren und wöchentlich variierenden Tagesgerichten. Nein, nein, nicht nur Ente steht auf der Karte, auch frisch panierte Schnitzel, hausgemachte Reiberdatschi, kalte Brotzeiten auf Holzplatten und hin und wieder auch Rindsrouladen. Alles auch zum Mitnehmen! Kleiner Tipp: Nach dem Entenpass fragen! Wer fünfmal Entengerichte bestellt, bekommt das Sechste umsonst! Auch heute findet der Gast im Pilsenhof einen kleinen, freundlichen Familienbetrieb vor. Chef Helmut triff t man meist mit humorvoll-bayerischen Sprüchen in der Küche, seine Mutter Maria dagegen -das Rückgrat der Familie und von den vielen Gästen als gute Seele des Hauses geliebt und geschätzt- meist im Garten und im Service. Ebenfalls mit dabei: Urs, der Tausendsassa und Hund Rex, der vielleicht eigentliche Boss… Nun könnte man ja meinen, ein Spezialitätenrestaurant für Entengerichte ruft unweigerlich kreative und ausgefallene Delikatessen hervor. Etwa Entenragout mit Bandnudeln oder chinesische Bo-Luo-Ente mit Morcheln? „Wos? Du, mir samma hier beim Strunz! A hoiberte oda a viertelte Bauernant`n kunnst homm. Da werd` net umanandagfackelt…“ (www.pilsenhof.de)

Tennis lebt !

Zählt zu den schönsten Tennisplätzen Bayerns: Die Anlage des TC Weilheim.

Der Weilheimer Sparkassen-Cup WEILHEIM – Keine Frage. Die Tennisplätze des TC Weilheim gehören zweifellos zu den schönsten Anlagen Bayerns und der jährlich dort ausgetragene, seinerzeit von Walter Obermeier ins Leben gerufene Sparkassen-Cup zu den renommiertesten Ranglistenturnieren der Region. Mit mittlerweile fast 150 Teilnehmern haben sich die offenen Seniorenmeisterschaften zu einer festen Größe im süddeutschen Raum entwickelt, zu denen teilweise echte Spitzenspieler anreisen, wie etwa die Wimbledon-Gewinnerin Renata Tomanova. Doch trotz der Hochklassigkeit des Turniers legen die, übrigens ehren-

Organisieren Tennis der Spitzenklasse (v.l.n.r.:): Die TC-Vorstände Wolfgang Bappert und Johann Vogl, Gastgeberin Edith Blazek, Sparkassenleiter Gerhard Treiblmair und Sportwart Reinhold Moser.

Sparkassen Cup 2009 DIE SIEGERINNEN UND SIEGER: Damen 40: Liselot Prechtel, TC Murnau Damen 50: Renata Tomanova, TC Gauting Damen 60: Alena Klein, TV Stockdorf Herren 40: Alexander Miehr, TC Unterhaching Herren 50: Wolfgang Hille, TC Rot-Weiß Eschenried Herren 55: Norbert Walter, TC RW Hangelar Herren 60: Peter Marklstorfer, GW Luitpoldpark München Herren 65: Helmut Hecht, Schwarz-Rot Würzburg Herren 70: Kurt Niemeyer, ETC Grün-Weiß Elsenfeld

amtlichen Organisatoren, größten Wert darauf, dass ein gewisser familiärer Charakter erhalten bleibt. Und genau das macht den Charme des Turniers aus, das in diesem Jahr zum mittlerweile achten Mal über die Bühne ging. „Das Schöne ist, dass beim Sparkassen-Cup viele Vereine aus dem Oberland teilnehmen und auch das Gesamtprogramm so attraktiv ist, dass auch die Zuschauer eine Freude an unserer dreitägigen Veranstaltung haben“, betont Sportwart Reinhold Moser. “Auf Gäste und Spieler warten immer jede Menge Überraschungen. Es gibt eine Tombola und ein erstklassiges Büffet unserer alten und seit diesem Jahr wieder neuen Wirtin Edith Blazek“. Ob Tennis überhaupt noch so boomt wie zu Zeiten von Boris Becker oder Steffi Graf? „Doch, doch, Tennis lebt, zumindest hier in Weilheim“, sagt Vorstand Johann Vogl. „Unsere Zahlen steigen kontinuierlich. Schon jetzt haben wir unser Jahresziel von 500 Mitgliedern erreicht. Ein absoluter Aufwind, der allerdings ein wenig gegen den Trend weht. Bei anderen Vereinen ist dies nicht so.“ Liegt vielleicht auch am Jahresprogramm des Vereins. Denn beim TC Weilheim dreht sich nicht alles immer nur um den weißen Sport, sondern auch um das gemeinsame Miteinander. Am 23. August etwa mit dem beliebten Jazzfrühschoppen, am 18. September mit einem Schafkopfturnier und am 26.September bläst Wirtin Edith zum Little Oktoberfest. Spitzensport gepaart mit Spaß und Geselligkeit – ja, beim TC Weilheim lebt Tennis noch. (www.tcwm.de)


17 AUTO

Die Erwartungen sind groß. Die Spannung steigt und steigt. Ein neuer Ferrari wird vorgestellt. Das neue Edelprodukt aus den Hallen Maranellos trägt einen legendären Namen. California. Genauso wie der 1957 vorgestellte Ferrari California Spider. Ein beeindruckendes Cabriolet, erdacht für die finanzkräftige Klientel aus den USA. Und diese liebt das Design aus leicht geschwungenen Kurven gepaart mit einem Schuss Aggressivität. Der Spider wird bis 1959 mit langem Radstand gebaut. Er wird deshalb auch als Modell LWB für „Long Wheel Base“ geführt. Nur 46 Stück werden produziert. Und 1960 folgt der Nachfolger. Zwecks besserer Handlichkeit jetzt mit verkürztem Radstand. Also heißt er SWB („Short Wheel Base“). Beide Modelle tragen den brachialen ColomboV12-Motor. Erprobt im Rennsporteinsatz. Konstruiert von Gioacchino Colombo, den begnadeten Motorenkonstrukteur. Wer die zwölf Zylinder unter Volllast hört, bekommt Gänsehaut. Der Sound gleicht einer Herde stampfender Bisons! Nach 60 Exemplaren ist leider Schluss. Die Produktion des klassischen Californias wird eingestellt. Aber zum Glück gibt es Mille Miglia Motors in Starnberg. Das Ferrari- und Maseratihaus. Benannt nach dem berühmten Rennklassiker in Italien. Die Route: Tausend Meilen. Einmal von Brescia nach Rom und zurück. Früher ein Speedrennen. Der Schnellste gewinnt. Heute eine Oldtimerausfahrt mit Sonderprüfungen SM_EVENTROTUNDE_194x138

17.07.2009

VERKEHR

Der neue Ferrari California… …präsentiert von Mille Miglia Motors in Starnberg Von Andreas Ritter

wie zum Beispiel Gleichmäßigkeitsfahren. Sehr schön der Glaspalast von Mille Miglia Motors. Alles sehr hell, modern und einladend. In der großen Halle stehen die Stücke der Begierde. Natürlich alle aktuellen Ferrari- und Maseratimodelle. Zurück zum neuen California. Erstmalig wird bei Ferrari ein faltbares Hardtop verwendet. Also offen Cabriolet und geschlossen Coupè. Und diese Form macht Laune. Wieder ein großer Wurf. Sehr kompakt. Befeuert von einem V8-Aggregat mit 460 PS. Platziert im Bug. Und das Triebwerk macht

10:33 Uhr

Seite 1

gehörig Dampf. In nur 3,9 Sekunden ist man schon auf Tempo 100 km/h. Die Spitze bei 310 km/h. Ferrari rechnet beim California mit einem Frauenanteil von 25%. Das ist viel. Also erwartet man, das der Neue den Damen gefällt. Ob es an der für Ferrariverhältnisse weichen Federung liegt? Oder sind es einfach nur die betörenden Formen. Aus jedem Blickwinkel macht der Ferrari eine gute Figur. Nichts scheint übertrieben. Alles harmonisch. Aber feurig gewürzt. Der Verkaufspreis: 170.000 Euro. (www.mmm.ag)

- Anzeige -

STEFAN MARQUARDs

EVENTROTUNDE Die EVENTROTUNDE in ihrem einzigartigen Stil bietet jede Menge Platz für Veranstaltungen aller Art – mit SONNENTERRASSE PLUS SEEBLICK, MODERNEM LOUNGEMOBILIAR SOWIE VARIABLER LICHT- UND TONTECHNIK – und ist individuell buchbar. Ob HOCHZEIT, GEBURTSTAG oder FIRMENFEIER, alles ist möglich! Die EVENTROTUNDE bietet hierzu die richtige Location.

Veranstalten Sie als Firma Ihre TAGUNGEN, SEMINARE, SCHULUNGEN oder BUSINESSMEETINGS unter unserem Dach. Mit einem großen parlamentarischen Raum im Halbkreis sowie verschiedenen Seminar- und Schulungsräumen, inklusive MODERNER TAGUNGSTECHNIK im Komplex, bietet die EVENTROTUNDE Möglichkeiten für jede Größe und Art von Veranstaltung.

EVENTROTUNDE // BAHNHOFSTRASSE 9-15 // 82327 TUTZING // FON 08158 907327 INFO@STEFANMARQUARD.DE // WWW.EVENTROTUNDE.DE // WWW.STEFANMARQUARD.DE


18

Film

Theater


19 FILM

THEATER


il te e r e ndrmin o S Te

WANN

Extratipps für August und September

China Blue

Aria di Festa

HERRSCHING – Anlässlich der fairen Woche zeigt die lokale AGENDA 21 Herrsching den Dokumentarfilm „China Blue“ über die Auswirkungen der Globalisierung auf die Textilproduktion. Zum anschließenden Filmgespräch kommt Christine Schnura von der Kampagne für saubere Kleidung (CCC).

WEILHEIM – Viel Musik und noch mehr kulinarische Köstlichkeiten aus Italien und von heimischen Gastronomen lassen südländisches Flair aufkommen. Aria di Festa, zu deutsch Festluft oder auch Festduft, versprechen die Veranstalter des Vereins Vita e Cultura Weilheim e.V. zu verbreiten. Bürgermeister Loth eröffnet die „Italienische Woche“ am 4. September um Punkt 17 Uhr. www.italienische-woche.info

15. SEPTEMBER, 19.30 UHR, Breitwand-Kino Herrsching

4. – 6. SEPTEMBER, Kirchplatz Weilheim

Dokumentarfilm über die Herstellung von Jeans in China

WO

Italienische Woche in Weilheim

13. SEPTEMBER, 16.00 UHR, Stiftskirche Polling FRANZ LEHNDORFER 3. OKTOBER, 16.00 UHR, Stiftskirche Polling JAMES O`DONNELL

Wilde Kinder Naturcamp

Orgelherbst

James O`Donnell in Polling POLLING - Nach dem Auftakt im Juli kommt nun Professor Franz Lehndorfer, der langjährige Organist des Münchner Frauendoms, ins Klosterdorf. Besonderer Glanzpunkt und gleichzeitig Abschluss der Reihe, wird das Gastspiel von James O’Donnell, dem Organisten der Londoner Westminster Abbey, am 3. Oktober sein.

Foto-Workshop mit Egon Rohe

Über 400 Stände!

9. AUGUST, Ganztägig, Seeanlagen Dießen

8.-12.SEPTEMBER, Martinsberg Inning

Natur – Spiegel unseres Wesens

Flohmarkt in den Seeanlagen DIESSEN – Alle Jahre wieder! Auch in diesem Sommer findet in den Dießener Seeanlagen wieder der größte und sicher auch beliebteste Sommerflohmarkt im gesamten Ammerseegebiet statt. Der Markt zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es weit und breit keinen Plunder, keinen Ramsch und keine Neuwaren zu finden gibt. www.flohmarkt-diessen.de

INNING - Das Naturcamp lädt ein zum Stammesleben nach Vorbild der Indianer, mit Redestab, Schwitzhütte und Tipi. Die Kinder lernen Fährten lesen, Bogen schießen, Laubhütten bauen, Traumfänger basteln und Feuermachen ohne Streichhölzer. Neben den indianischen Ritualen gibt es natürlich viel Zeit für`s Wesentliche: Spielen, spielen, spielen…. Fünf Tage lang. Ohne Eltern! www.healing-nature.com

Dirndlflug

Riesengaudi am Starnberger See STARNBERG – Nachdem die Veranstalter den ursprünglich für 8. August angesetzten Dirndlflugtag in Herrsching absagen mussten, findet er nun am 22. August im Undosa in Starnberg statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

springen im Dirndl gekleidet mit einfallsreichen und unterhaltsamen Einlagen ins Wasser. Die besten und witzigsten Sprünge und Dirndloutfits werden prämiert. 22. AUGUST, 15.00 UHR, Seerestaurant Undosa Starnberg

STARNBERG – Der wirklich außergewöhnliche Fotokünstler Egon Rohe bietet am ersten Septemberwochenende ein zweitägiges Seminar zu Naturfotografie und kreative Selbstarbeit an. Dabei stehen auch Exkursionen in die Natur auf dem Programm. Bitte unbedingt vorher anmelden, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Telefon: 01 72 - 5 38 63 16, Eindrücke unter www.egonrohe.de 5. UND 6. SEPTEMBER, 9.00 UHR, Zentrum Aurora Starnberg

Kaiserin Elisabeth Museum Seit 1998 erinnert das aus einer privaten Sammlung hervorgegangene Museum in den historischen Räumen des Prunkwartesalons des Bahnhofs Possenhofen mit einer großen Vielfalt von Bildern, Druckerzeugnissen, Erinnerungsstücken, Literatur und Zeitdokumenten an Kaiserin Elisabeth , im Volksmund „Sisi“ genannt, und ihre Familie, vor allem auch in Bezug auf den Starnberger See. Die kleine Elisabeth verbrachte nämlich die Sommermonate regelmäßig mit ihren Eltern im Schloss Possenhofen, das nur 10 Gehminuten entfernt liegt. Sie traf sich mit König Ludwig II. auf der Roseninsel, die ca. 30 Gehminuten weiter südlich liegt. Das Museum zeigt daher auch Exponate, die sich auf König Ludwig II. und den Starnberger See beziehen. Den Museumsbesuchern werden zudem Führungen, Sonderausstellungen und Vorträge angeboten.

Öffnungszeiten: Mai bis 15. Okt. Fr., Sa., So. und Feiertage 14.00-18.00 Uhr und nach Vereinbarung für Gruppen. Info: Kaiserin Elisabeth Museum Possenhofen e.V., Schlossberg 2, 82343 Pöcking. Tel.: 08157-924401, Fax: 08157-924649, Internet: www.kaiserin-elisabeth-museum-ev.de eMail: sisi-museum@web.de


21 WANN

WO

Termine der Region Ihre Termine?

Musik Szene

Liebe Veranstalter! Mit unserem Terminkalender kooperiert „Die FreizeitSchrift“ mit dem Internetportal „BAYregio.de“.

SA. 1.8., 20.00 UHR, NBO-Café Raisting 5/8ERL (Wiener Soul) SA. 1.8., 18.00 UHR, Schatzberg Alm Diessen DEUTSCH-ITALIENISCHE KULTNACHT (Salute!)

Damit wir in Zukunft Ihre Termine veröffentlichen können, ist es erforderlich, dass Sie Ihre Terminvorschläge direkt bei www.bayregio.de selbst eintragen. Nach kurzer Überprüfung werden Ihre Veranstaltungen umgehend im Netz freigegeben.

DI. 4.8., 20.00 UHR, NBO-Café Raisting ACOUSTIC BLUES BAND (Blues) MI. 5.8., 20.00 UHR, Platzhirsch Breitbrunn LOCOS POR LA RUMBA (Flamenco, Salsa, Rumba) MI, 5.8., 19.00 UHR, Biergarten Stillern Raisting WILLIAMS WETSOX (immer mittwochs)

Foto Zydeco Annie

DO. 6.8., 19.00 UHR, Hauptplatz Peiting BLACK DIAMONDS (Bürgerfest)

Zydeco Annie & Swamp Cats am 18. September in Raisting

DO. 6.8., 19.30 UHR, Boogie Bar Hohenpeißenberg WILLIAMS & FRIENDS (Immer donnerstags) FR. 7.8., 20.00 UHR, Alte Brauerei Stegen Ü-30-PARTY (Das Original)

SA. 8.8., 21.00 UHR, Feni`s Club Herrsching MICHAEL DIETMAYR (After Dirndlflug Party)

SA. 22.8., 20.00 UHR, Lido Schongau LAWASCHKIRI (Power-Folk)

SA. 8.8., 20.00 UHR, Hauptplatz Peiting ROCK SEL. ERBEN (Bürgerfest)

SO. 23.8., 11.00 UHR, Müllers Lust Pähl CHRISTIAN SCHUMACHER TRIO (Jazz-Frühschoppen)

SA. 8.8., 16.00 UHR, Eventrotunde Tutzing JOLLY ROGER SOMMERFEST (Die Dritte…) SO. 9.8., 11.00 UHR, Müllers Lust Pähl CHRISTIAN SCHUMACHER TRIO (Jazz-Frühschoppen) FR. 14.8., 20.00 UHR, NBO-Café Raisting JOHN HERB MEETS KELTENTANZ (Irish-Folk-Nacht) SA. 15.8.,18.00 UHR, MZH Wangen LUCCHINI (Notte Italiana) SO. 16.8., 20.00 UHR, Acoustic Corner Oberpfaffenhofen MATHEW JAMES WHITE (Singer, Songwriter aus Neuseeland) SO. 16.8., 10.00 UHR, Steinebacher Wörthsee TITUS WALDENFELS BAND (Frühstück & mehr…)

SO. 23.8., 19.30 UHR, Ablegesteg Starnberg CAGEY STRINGS (Karibische Nacht auf der MS Starnberg) SA. 29.8., 19.00 UHR, Grünsink Weßling BRANDHERD (Open-Air-Party, Eintritt frei!) SO. 6.9., 10.00 UHR, Steinebacher Wörthsee CHRIS ZELTERS MOBILETONE TRIO (Frühstück & mehr….)

Unternehmenskabarettist Deutschlands Nr. 1 (SZ)

FR. 11.9., 20.00 UHR, NBO-Café Raisting JOHN HERB MEETS KELTENTANZ (Irish-Folk-Nacht) SA. 12.9., 20.00 UHR, NBO-Café Raisting JOHN KIRKBRIDE & FERDL EICHNER (Blues vom Allerfeinsten!) DI. 15.9., 20.00 UHR, NBO-Café Raisting ANDREAS GROSSMANN (Acoustic Guitar Concert) weitere Termine >>

>> http://www.FreizeitSchrift.de Griabig`n Hütt`n r u “ „Z OZAPFT IS` !!! Samstag, 26.9. um 18.00 Uhr

Großes Oktoberfest mit Hend`l, Steckerlfisch, Obazda, Riesenbrez`n, Augustiner-Wies`n-Bier und Live-Musik mit Kramer`s Finest Pächter: Gaby Metzger, Schmiedstr. 32, 86911 Diessen/Dettenschwang, Tel. 0172-8236262

Buchen Sie jetzt – wann sonst? www.FrankAstor.de


22 WANN

WO

FR, 18.9., 20.00 UHR, NBO-Café Raisting ZYDECO ANNIE + SWAMP CATS (Cajun und Zydeco)

FR. 14.8., 18.00 UHR, Wallfahrtskirche Kloster Andechs 4. ANDECHSER ORGELFEST (Händel, Haydn, Bartholdy)

SA. 19.9., 20.00 UHR, NBO-Café Raisting DOUGMACLEOD (Blues)

SA. 22.8., 18.00 UHR, Wallfahrtskirche Kloster Andechs JEAN BAPTIST MONNOT (Orgelkonzert)

SA. 26.9., 20.00 UHR, Brasserie Schongau TIMEPIECES (Jazzgitarre, Swing, Bossa Nova) FR. 2.10., 20.00 UHR, NBO-Café Raisting MAY (Songs in deutscher Sprache)

Klassik Weltmusik SA. 1.8. + SO. 2.8. 19.00 UHR, Florian-Stadl Andechs CARL ORFF: DIE BERNAUERIN (Orff in Andechs-Festspiele) SO. 2.8., 17.00 UHR, Ballenhaus Schongau BENEFIZKONZERT FÜR GIRA IMPUHWE E.V. (Flöten- und Gesangskonzert der Schüler von Jasna Schmuck) FR. 7.8. - SO. 9.8. 19.00 UHR, Florian-Stadl Andechs CARL ORFF: DIE BERNAUERIN (Orff in Andechs-Festspiele)

SO. 23.8., 19.00 UHR, Barocksaal Kloster Bernried AKKORDEONKONZERT SOLORECITAL (Stefanie Schumacher & Angelika Lichtenstern) SA. 29.8., 18.00 UHR, Wallfahrtskirche Kloster Andechs DAVID TITTERINGTON (Orgelkonzert) SA. 5.9., 18.00 UHR, Wallfahrtskirche Kloster Andechs ALLESSANDRO VALORIANI (Orgelkonzert) SO. 13.9., 16.00 UHR, Stiftskirche Polling FRANZ LEHNDORFER (Pollinger Orgelherbst) FR. 25.9. + SA. 26.9., 20 UHR, Stadttheater Weilheim TRAUBLI WEISS QUARTETT & TABARIN (Zigeunerballaden) SO. 27.9., 19.00 UHR, Barocksaal Kloster Bernried FRANZöSISCHE FLöTENMUSIK (Renate Richter & Bettina Liebscher)

Isabel´s Wollidee

Hofstraße 7 • 82362 Weilheim

Kostenlose Strickkurse und gemütliche Strickabende. Wir führen Trachten-, Baumwoll-, Effekt-, Häkel-, Leinen- und Seiden-Garne. Auch Handarbeits-Zeitschriften. Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 - 18:00 Uhr • Mi und Sa von 9:00 - 13:00 Uhr Durchgehend geöffnet!

SA. 3.10., 16.00 UHR, Stiftskirche Polling JAMES O`DONNELL (Pollinger Orgelherbst)

Theater Kabarett FR. 7.8., 20.00 UHR, NBO-Café Raisting MARK`N`SIMON (Comedy mit Live-Musik) DO, 17.9., 20.00 UHR, Raabe`s Wirtshaus Steinebach LUISE KINSEHER („Hotel Freiheit“) DO, 24.9., 20.00 UHR, Raabe`s Wirtshaus Steinebach HANNES RINGLSTETTER („Neues von einem anderen Stern“)

Lesungen Vorträge SO.2.8., 10.00 UHR, Eingang Opatjia, Söcking WILDKRÄUTERFÜHRUNG (Ausflug) SO.2.8., 11.00 UHR, Breitwand Starnberg VOLKER SCHLÖNDORFF (Lesung „Licht, Schatten und Bewegung“) DI. 4.8., 17.00 UHR, Altstadt Schongau MIT DER HENKERSTOCHTER DURCHS MITTELALTER (Altstadtführung)

SA. 8.8. + SO. 9.8., Kulturwerkstatt Wielenbach THEATERCAMP FÜR ERWACHSENE (Anmeldungen: 08807-206585 oder www.frankastor.de) MI. 12.8., 20.00 UHR, Gasthof zur Post Raisting KÜNSTLERSTAMMTISCH (Neues entstehen lassen…) DO, 27.8., 19.30 UHR, Stiftstheater Diessen LA PROVENCE – POESIE DER SINNE (Panoramavision) SA. 5.9., 9.00 UHR, Zentrum Aurora Starnberg NATUR – SPIEGEL UNSERES WESENS (Foto-Workshop mit Egon Rohe) SO. 6.9., 17.00 UHR, Altstadt Schongau MIT DER HENKERSTOCHTER DURCHS MITTELALTER (Altstadtführung) MO. 7.9., 19.30 UHR, Stiftstheater Diessen MONGOLEI – IM LAND DES DSCHINGIS KHAN (Dia-Vortrag) MI. 16.9., 20.00 UHR, Gasthof zur Post Raisting KÜNSTLERSTAMMTISCH (Neues entstehen lassen…) SA. 19.9., 19.30 UHR, Pfarrstadel Weßling MIT KÜNSTLERN UND LITERATEN DURCH OBERBAYERN (Musikalische Lesung)


23 WANN

WO

www.steinebacher.de

MO. 21.9., 19.30 UHR, Stiftstheater Diessen ORTE DER SEHNSUCHT: VENEDIG (Dia-Vortrag) DO. 24.9., 20.00 UHR, Katholisches Pfarrzentrum Herrsching FAIRER HANDEL SCHAFFT ZUKUNFT (Infoveranstaltung) DO. 24.9., 20.00 UHR, Bücherei Feldafing „REIMFREI“ (Lyrikabend)

Vernissagen Ausstellungen SA, 1.8. – SO. 23.8., Stadtmuseum Weilheim TEXTIL-PAPIER, PAPIER-TEXTIL (Ausstellung von Karin Karrenbauer) SA. 1.8. – SO. 29.11., Schlossmuseum Seefeld DAS ALTE ÄGYPTEN UND SEINE NACHBARN (Ägyptisches Museum München) SA. 1.8. – MO. 28.9., Villa Maffei Feldafing POP ART MIT ORANGENDUFT (Sammlung Buchheim) SO. 2.8. – SO. 9.8., Stadtmuseum Schongau NOVITÄTEN (Neuerwerbungen des Stadtmuseums)

SA, 8.8. – SO. 23.8., Taubenturm Diessen MASA KAWESE: FRAU (Vernissage: 7.8., 20.00 Uhr)

DI. 15.9., 19.30 UHR, Breitwand Herrsching CHINA BLUE (Agenda 21 – Filmgespräch)

SA. 15.8., 20.00 UHR, Kulturwerkstatt Wielenbach SATSANG MIT ADIMA (Einkehr und Stille)

SA, 29.8. – SO. 13.9., Taubenturm Diessen BEN GOOSSENS & SAMUEL SCHAAB: TELE (Vernissage: 28.8., 20 Uhr)

DO. 17.9., 19.30 UHR, Stiftstheater Diessen HILDE (Mit Heike Makatsch, Monica Bleibtreu, Roger Cicero; D 2009)

SO. 23.8., Turn- und Sportverein Tutzing; TRIATHLON (www.tsv-tutzing.de)

DO. 3.9. – SO. 18.10., Theaterfoyer Augustinum Diessen FASZINATION NATUR UND KULTUR (Fotoausstellung) SA, 19.9. – SO. 4.10., Taubenturm Diessen KUNSTWERKSTATT SOS KINDERDORF (Vernissage: 18.9., 20.00 Uhr)

Kino Programm DI. 28.7. – MI. 5.8., Breitwandkinos Herrsching/ Seefeld/Starnberg FÜNF SEEN FILM FESTIVAL DI. 3.8., 20.30 UHR, Breitwand Herrsching DAS ZIMMER IM SPIEGEL (Anschl. Kurzkonzert mit Konstantin Wecker!) DI. 4.8., 20.15 UHR, Breitwand Herrsching PAINFUL PEACE (Agenda 21-Filmgespräch) MI. 5.8., 20.00 UHR, Breitwand Starnberg ZERRISSENE UMARMUNGEN (Abschlussfilm Fünf-SeenFilmfestival)

Erholung Bewegung ALLE YOGA-TERMINE IN DER KULTURWERKSTATT WIELENBACH: www. kulturwerkstatt-wielenbach.de ALLE YOGA-TERMINE IM NAMASTÉ-YOGA-STUDIO HERRSCHING: www. namaste-yoga-studio.de MO. , 3.8. – MI. 5.8., Sportplatz Polling FUSSBALLCAMP (Jürgen Saal) SA. 8.8., 14.00 UHR, Plantsch Schongau 4. STADTMEISTERSCHAFT IM TISCHKICKER (Veranstalter: SPD Schongau) SA.8.8., 14.00 UHR, Sportplatz Dreifachturnhalle Schongau VöLKERBALLTURNIER (Veranstalter: CSU Schongau) FR. 14.- SO.16.8., Luswiese 5, Tutzing WELLNESS SHIATSU AM STUHL (Info: Rainer Maier, Tel. 01705417612, Behandlung auch 21.-23.8 und 28.-30.8.)

ehr ck & m Frühstü it D m LS BAN DENFE L A W TITUS Multiinstrumentales Musikpanorama voller Überraschungen

Sonntag 16.08.2009 ab 10 Uhr Eintritt frei

MI. 2.9., 8.30 UHR, Tourist-Info Peiting RADLTOUR MIT FINI SCHILCHER (Anmeldung: 08861-6535) SA.5.9.+SO.6.9., Seniorenresidenz Staffelsee, Murnau WELLNESS MASSAGE IN 35° WARMEN WASSER (Info: Rainer Meier, Tel. 01705417612) SA. 12.9., 20.00 UHR, Kulturwerkstatt Wielenbach SATSANG MIT ADIMA (Einkehr und Stille)

Energiearbeit Rainer Meier

SA.12.9. + SO. 13.9., Kirchplatz Weilheim 4. HAPFELMEIER LAUF CUP ( Samstag Nudelparty, Sonntag Wettbewerb)

• Sanfte Wasserarbeit in 35°C warmen Wasser (Murnau) • Mobile Massage mit Massagestuhl und -liege • Ausbildungen & Kurse in: Massagetechniken und Wasserarbeit

SA. 26.9., 17.00 UHR, Pilsensee Hechendorf 21. HECHENDORFER WALDLAUFMEISTERSCHAFT (www.tsv-hechendorf.de)

• Segellehrer und Skipper

DI. 29.9., 20.00 UHR, Kurparkschlösschen Herrsching; QIGONG ZUM WOHLFÜHLEN (Entspannung am Abend)

weitere Termine >>

Tel.+Fax: 081 58-90 74 97 Mobil: 0170-541 76 12 Email: rainer-energiearbeit@t-online.de www.rainer-energiearbeit.de

Naturheilpraxis Hautheilkunde Ästhetik Gabriele Diederichs

Heilpraktikerin Schongauerstrasse 41, 82380 Peißenberg

Tel. 0 88 03 - 61 51 64

Beratung und Verkauf: Mo - Fr: 16.00 - 18.00 Uhr Sa: 10.00 - 12.00 Uhr Behandlung: Termine nach Vereinbarung


24 WANN

MI, 30.9., 18.30 UHR, Kurparkschlösschen Herrsching TRADITIONELLES TAEKWON-DO (VHS-Herrsching)

Märkte Messen SA. 1.8. – SO. 16.8., Seepromenade Herrsching PROMENADENFESTIVAL SA. 1.8., Kirchplatz Polling BAUERNMARKT DI. 4.8., 19.30 UHR, Makarska Grill Feldafing TAUSCHRING 5-SEEN-LAND

berufsbegleitend und anerkannt Atelier S. Hauenstein Andechs Tel. 08152 - 3287

DO. 13.8. – SO. 16.8., Seepromenade Herrsching AMMERSEE NACHTMARKT 2009

SO. 2.8., 10.00 UHR, Möbelzentrale Altenstadt WANDERAUSFLUG ZU DEN SCHLEIERFÄLLEN (Nur mit Erwachsenen)

DO. 27.8., 19.30 UHR, Herrschinger Insel Herrsching TAUSCHRING 5-SEEN-LAND

SO. 2.8., 14.00 UHR, Tiefstollenhalle Peißenberg BOCKERLBAHNERFAHRTAG (Nur mit Erwachsenen)

DI. 1.9., 19.30 UHR, Makarska Grill Feldafing TAUSCHRING 5-SEEN-LAND

MO. 3.8., 10.00 UHR, Stadtbücherei Weilheim MEIN LIEBLINGSBUCH (Malwettbewerb, Einsendeschluss: 18.9.)

FR. 4.9., 9.00 UHR, Hauptplatz Peiting PEITINGER BAUERNMARKT

FR. 7.8., 9.00 UHR, Hauptplatz Peiting PEITINGER BAUERNMARKT FR. 7.8. – SO. 16.8., Marienplatz Schongau SCHONGAUER SOMMER MIT HISTORISCHEM MARKT

FR, 18.9. + SA. 19.9., Stadthalle Weilheim HERBSTBASAR

SO. 9.8., Seeanlagen Dießen GROSSER FLOHMARKT (Über 400 Stände!) SO. 9.8., 8.00 UHR, Kleine Hochlandhalle Weilheim KLEINTIERMARKT

Kinder Jugend

SO. 16.8., 14.00 UHR, Feuerwehrhäuschen Wengen LICHTBLICK NATUR

FR. 4.9. – SO. 6.9., Kirchplatz Weilheim 3. ITALIENISCHE WOCHE www.italienische-woche.info

SA. 8.8., 17.00 UHR, Parkplatz Hochlandhalle Weilheim NACHTFLOHMARKT

Grundausbildung MALEREI

WO

SA. 19.9., 7.00 UHR, Tiefstollenhalle Peißenberg HALLENFLOHMARKT DO. 24.9., 19.30 UHR, Herrschinger Insel Herrsching TAUSCHRING 5-SEEN-LAND SA. 26.9., 9.00 UHR, Schlossberghalle Peiting KINDERKLEIDERBAZAR FR. 2.10. – SO. 4.10., Seepromenade Herrsching AMMERSEE PROMENADENMARKT 2009

MI. 5.8., TSV-Platz Schongau KLEINFELDFUSSBALLTURNIER (10 – 14 Jahre) FR. 7.8., 16.00 UHR, Große Hochlandhalle Weilheim KINDERZIRKUSGALA (KJR Weilheim-Schongau, Circus Fli-Fly) FR. 7.8., 14.30 UHR, Hauptplatz Peiting GROSSES KINDERFEST (Bürgerfest)

SA. 22.8. + SO. 23.8., Plantsch Schongau HÜPFBURGENFESTIVAL (Mit „Äktschn“ durch den Feriensommer) DI, 25.8., 15.00 UHR, Stadtbücherei Weilheim DER FROSCHKöNIG (Klick-Klack-Puppentheater) SO. 6.9., 14.00 UHR, Tiefstollenhalle Peißenberg BOCKERLBAHNERFAHRTAG (Nur mit Erwachsenen) DI. 8.9. – SA. 12.9., Martinsberg Inning WILDE KINDER (Naturcamp ohne Eltern! www.healing-nature.com) SA. 12.9., 10.00 UHR, Marienplatz Weilheim KINDERMALFEST (Gewerbeverband Weilheim) SA. 12.9., 10.00 UHR, Evang. Gemeinde Schongau DIE ZIMTZICKEN (Backkurs für Mädchen) SO. 20.9., 14.00 UHR, Tiefstollenhalle Peißenberg BOCKERLBAHNERFAHRTAG (Nur mit Erwachsenen)

DO. 13.8. – SO. 16.8., Festplatz Weilheim CIRCUS MONTREAL (Deutschland-Tournee)

MO. 21.9., 15.00 UHR, Gemeindebücherei Peiting VORLESENACHMITTAG (Vorstellung von Kinderbüchern)

SO. 16.8., 14.00 UHR, Tiefstollenhalle Peißenberg BOCKERLBAHNERFAHRTAG (Nur mit Erwachsenen)

DO. 1.10., 9.00 UHR, VHS Herrsching WALDWICHTEL (Spielen im Wald!)

www.susanne-hauenstein.de

Elektrizitätswerk Diessen Gegründet 1895

Das Elektrizitätswerk Diessen ist seit über 100 Jahren ein unabhängiges Privatunternehmen. Wir erzeugen elektrische Energie aus Wasserkraft und bieten sichere und nachhaltige Versorgung mit elektrischer Energie. Wir würden uns freuen, auch Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Ihr Strom Stormversorgungsunternehmen vor Ort. www.ew-diesssen.de|info@ew-diessen.de|Tel. www.diessen.de- inof@ew-diessen.de - Tel. 08807/217|Fax. www.ew-diessen.de 08807/217 - Fax.08807/7762 08807/7762


25 WANN

Tradition Brauchtum SA. 1.8., 19.00 UHR, Seehof Herrsching BOARISCHER TANZ IM BIERGARTEN (Seehof Musi) SA. 1.8 + SO. 2.8., Deutensee Peiting FISCHERFEST (Sonntag: Frühschoppen mit Live-Musik)

SA. 26.9., 18.00 UHR, Griabige Hütt`n Dettenschwang; OKTOBERFEST (Live: Kramer`s Finest) DO. 1.10., 20.00 UHR, Schlossberghalle Peiting GÖTTLER & RAITH (Lieder von einem anderen Baiern)

Glaube Vertrauen MI 5.8., 10.30 UHR, Kirchenstraße Tutzing PFARRFEST (Reinerlös: Kirchenrenovierung)

DO. 6.8., 19.00 UHR, Seehof Herrsching MUSIKANTENSTAMMTISCH (Eintritt frei)

DO. 6.8., 20.30 UHR, Mühlstraße 4 Diessen IM KRAFTFELD DER GOTTESENERGIE (Geführte Meditation, auch 20.8., 3.9. und 17.9.)

SO. 9.8., 20.00 UHR, Hauptplatz Peiting WILDSTEIGER MUSIKANTEN (Bürgerfest-Finale) FR. 14.8., 20.00 UHR, Seehof Herrsching OBERLAUSER TANZLMUSI (Bayerischer Tanz) SO. 16.8., 20.00 UHR, Seehof Herrsching SCHURICKE SINGT SCHURICKE (Musikalische Zeitreise)

anzeigengestaltung@FreizeitSchrift.de

14.-16.AUGUST 2009

MI. 5.8., 19.00 UHR, Hauptplatz Peiting BIRKLÄNDER MUSIKANTEN (Bürgerfest)

SO. 9.8., 10.00 UHR, Hauptplatz Peiting KNAPPSCHAFTSKAPELLE PEITING (Bürgerfest-Frühschoppen)

WO

KONZERTE ZELTBÜHNE: Freitag: • ZICO & NOISEMAKERS • SISTA GRACY & RAY DARVIN • LABRASSBANDA • NATTYFLO & ONE DROP BAND • DENNIS ALCAPONE & WINSTON REEDY • RAGGABUND Samstag: • MILLIONS OF DREADS • ELIJAH & DUBBY CONQUERORS • DENNIS LISK • LA PAPA VERDE • MAXIM & OKADA BAND • THE TOASTERS • ZIGGI & RENAISSANCE BAND • PHENOMDEN & THE SCRUCIALISTS • LEE EVERTON

SO. 9.8., 10.15 UHR, Florian-Stadl Andechs FESTSPIELGOTTESDIENST (Carl-Off-Festspiele 2009) FR. 14.8., 10.00 UHR, Pfarrei St. Mariae Traubing FELDMESSE OBERTRAUBING (Mit Kräuterweihe)

Sonntag: • PAPRIKA KORPS • OFFBEAT AMBASSADOR • LOCOMONDO • OCEANA • SOJAH feat. DELUS & KONSHENS • AGGROLITES • MARTIN ZOBEL & SOULRISE • DUB SPENCER & TRANCE HILL

SA. 15.8., 12.00 UHR, Stadtpfarrkirche Schongau PATROZINIUM MARIAE HIMMELFAHRT (Familienfest) FR. 11.9., 19.00 UHR, Wallfahrtskirche Kloster Andechs GESÄNGE AUS TAIZÉ (Meditation & Einkehr)

Seestraße 28 82211 Herrsching Tel.. 0 81 52/65 62 Fax: 0 81 52/59 70

Mo.-Fr.: 9:00-12:15 Uhr und 14:30-18:00 Uhr Sa.: 9:00-12:00 Uhr

Wir bieten ein breites Spektrum an Luftbilddienstleistungen. • Bildflüge mit Drohne und Flugzeug zwischen 1 m und 1500 m Höhe • Schräg- und Senkrechtaufnahmen für Präsentation, Dokumentation, Vermessung • Digitale Produkte und Printmedien Wir erweitern Horizonte! www.luftbildpartner.de

• • • •

Täglich wechselndes Mittagsmenü Alle Gerichte zum Mitnehmen Feste, Firmenfeiern und Geburtstage bis 25 Personen Die Geschenkidee: „Gutschein für Genießer“

Marktplatz 3, 86911 Dießen am Ammersee, Tel. 08807-2143096

081 52.62 34

La Gondola

Inhaberin: Ulrike Mugrauer

www.chiemsee-reggae.de

g und jeden Mitta de Pizza 5 € erstag je jeden Donn m Steinofen Pizza vo

Ristorante · Pizzeria

Goldschmiede Pätzold e.K.

• • • • • •

hmen eues Ihr Tn axiunterneg! rschin in Her

Flughafentransfer Vorbestellungen Krankenfahrten Kurierdienste Schülerfahrten Tag & Nacht-Service


26 WANN

WO

Blick nach München

Konzerte in München DO,30.7. - DO,20.8., Olympiapark THEATRON MUSIK SOMMER

Eine Antwort auf die Krise – ein Weg in die Zukunft

Grundeinkommenskongress in Schwabing

14.08.2009 — 30.08.2009 Das Familien-Festival in München, Olympiapark Süd Open Air Bühne · Zirkus Theater · Tanz · Musik Literatur · Kino · Biergarten Spiel- & Familienprogramm für Jung und Alt · Beacharea Markt & Gastronomie

www.lilalu.org

Fr, 7.8., Muffatwerk Ampere SOHA Mi, 12.8., Circus Krone JETHRO TULL Fr,14.8. - So,16.8., Übersee CHIEMSEE REGGAE SUMMER Di, 18.8., Olympiastadion MADONNA Für Freiheit st Großuntern att Armut: ehmer Götz Werner

Mo, 24.8., Lustspielhaus HI-FLY-ORCHESTRA

MÜNCHEN – Seit einigen Jahren dm-Drogeriemärkte, Götz Werner, sorgt eine Idee für immer mehr Dis- angesagt. Der Unternehmer setzt kussionen und Initiativen in allen ge- sich seit vielen Jahren für ein bedinsellschaftlichen Bereichen und lässt gungsloses Grundeinkommen ein. die Menschen ihr Welt- und Gesell- Wo immer auch das Thema hinterschaftsbild hinterfragen: Das bedin- fragt wird, ist seine Meinung gegungslose Grundeinfragt. „Einkommen kommen. für alle – revolutionär „Götz Werner Hintergrund ist die denken, evolutionär ist Pop. Vorstellung einer umsetzen“ nennt Wenn er spricht, Gesellschaft, die fäsich sein Vortrag, der ist die Halle voll...“ am Eröffnungsabend hig ist, jedem Men(taz) schen ein sicheres, um 20.00 Uhr stattkulturfähiges und findet. würdiges Leben zu ermöglichen. Weitere Schwerpunkte des KonJeder Mensch könnte sich frei ent- gresses sind Vorführungen und scheiden, in welchem Bereich und Bürgergespräche mit den Filmeunter welchen Bedingungen er sich machern Enno Schmidt und Daniel einbringen möchte. Ohne Existenz- Häni sowie Vorträge und Diskussiangst und Armut. Möglich wäre dies onsrunden mit Gerald Häfner und etwa mit einer Grundabsicherung Sascha Liebermann. Und wer zwivon vorerst 650 Euro monatlich für schendurch noch Lust auf Party hat: jede Bürgerin und jeden Bürger. Direkt vor dem Theater findet auf Was für den Staat noch immer gün- der Leopoldstraße an diesem Wostiger wäre, als vier, fünf, sechs Mil- chenende das diesjährige „Steetlionen Arbeitslose zu finanzieren … life-Festival“ statt. Alle Infos zum Ab dem 11. September findet zu die- Kongress gibt`s im Internet. sem Gesellschaftsmodell im Theater (www.grundeinkommenskongress.de) Leo 17 ein dreitägiger Kongress mit Vorträgen, Gesprächen, Filmvor- 11.-13.SEPTEMBER führungen und Workshops statt. Münchner Grundeinkommenskongress 2009 Für den Eröffnungsabend hat sich Theater Leo 17 der Gründer und Vorsitzende der Leopoldstraße 17

Sa, 29.8., Reitstadion Riem COLDPLAY (evtl.ausverkauft?) Di, 1.9., Tonhalle THE OFFSPRING Sa, 5.9., Feinspeiserei BANDA XANGO Fr, 11.9., 59 TO 1 KEITH CAPUTO Mo, 14.9., Circus Krone TORI AMOS Di, 15.9., Tonhalle RAZORLIGHT Do, 17.9., Muffatwerk Ampere ASIAN DUB FOUNDATION Mo, 21.9., Muffatwerk Ampere CINEMA BIZARRE Sa, 26.9., Tonhalle, SELIG Mo, 28.9., Tonhalle 2RAUMWOHNUNG Do, 1.10., Muffathalle BIERMöSL BLOS`N Bildquelle: COSMOPOLITAN

Umsonst & Draußen

Madonna (Di. 18.8. in München)

Heilpraxis für alternative Psychotherapie, manuelle Schmerztherapie und Spagyrik

Ricarda Asude Schenkel Heilpraktikerin Landsberger Straße 488 • 81241 München Fon 089 / 829 79 450 • Mobil 0170 / 80 31 064

www.heilpraxis-schenkel.de

EFT (Emotional Freedom Technique) Traumatherapie (EMDR) Hypnotherapie Spagyrik Psycho-Onkologie Manuelle Schmerztherapie Familienaufstellung in Einzelsitzung


27

- Anzeige -

TRICKS

TIPPS

MANFRED SCHOLZ` COMPUTERTRICK:

Blitz und Donner!

Manfred Scholz, Weilheim

Wer meint, ihm könne der Blitz nichts anhaben, unterliegt einem Irrtum. Mittlerweile sind es in Deutschland über 3 Mio. Blitzschläge pro Jahr, das sind gut das Doppelte wie vor fünf Jahren. Die Anzahl der Blitz- und Überspannungsschäden sind zudem auch noch gestiegen, weil die Mikroelektronik deutlich empfindlicher ist als die herkömmliche Elektronik. Oft reicht eine geringe Überspannung aus und die Telefonanlage, DSL Router oder der PC ist „Schrott“ Elektroschrott! Wer zahlt, wenn es zu Schäden kommt? Wir haben bei der Versicherungskammer Bayern nachgefragt! Direkter Blitzschlag: Wenn Gebäude oder Einrichtungsgegenstände

unmittelbar vom Blitz getroffen werden, ersetzt die Wohngebäude-, beziehungsweise die Hausratversicherung den Schaden. Überspannungsschaden: Schäden an Elektronik die durch reine Überspannung, also ohne direkte Einwirkung eines Blitzes entstehen, sind nur dann gedeckt, wenn in der Hausratversicherung eine ausdrückliche Vereinbarung getroffen wurde. Das Risiko eines Überspannungsschadens wird nach wie vor unterschätzt. Rund 70 Prozent aller Hausratversicherten verzichten bisher auf einen solchen Zusatzschutz. Unser Tipp: Prüfen Sie Ihre Versicherungspolice oder fragen Sie Ih-

ren Versicherungsvertreter, wie Sie versichert sind. Achten Sie auch auf eine geringe, oder besser keine Selbstbeteiligung, sonst zahlen Sie am Ende Ihre Telefonanlage bis 500€ Schaden dennoch selbst! Alternativ schützen Sie ihre Geräte über einen so genannten Überspannungsschutz, dieser kostet je nach Ausführung ca. 10 – 50€. (www.fitec.de; Tel.: 0881-9270970)

OLIVER EBNER`S GOLDTIPP:

Gold hamstern!

Oliver Ebner, Dießen am Ammersee

Seit Jahrtausenden steht Gold als Zeichen für Reichtum und Macht, es ist ein Objekt der menschlichen Begierde, welches nicht an Wert verliert. Schon vor rund 2600 Jahren, zu Zeiten des babylonischen Königs Nebukadnezar II bekam man für 1 Unze (31,10 g) Gold 350 Laibe Brot. Heute kostet 1 Unze Gold rund 770 Euro. Nimmt man den aktuellen Preis für einen Laib Brot mit rund 2,20 Euro an, bekommt man noch immer für eine Unze Gold 350 Laibe Brot. Damit ist

Gold total inflationsbeständig und verliert nicht an Wert. Wer im Herbst 2009 nicht damit rechnet, dass sich die Wirtschaft überhaupt oder in absehbarer Zeit erholen wird, der blickt auch auf sein eigenes Vermögen. In der Krise ist die steigende Staatsverschuldung eine Gefahr für das eigene Privatvermögen. Stichwort: Hyperinflation. Papiergeld verliert rasch an Wert. Dagegen helfen Sachanlagen wie z.B. Gold.

(www.premiummarkt24.com; Freecall: 0800-GOLD-GOLD oder 0800-4653 4653)

ROBERT REITER`S RATSCHLAG:

Schweizer Gesundheitsversicherer bringt frischen Wind nach Deutschland Robert Reiter, Polling

Mit über 100 Jahren Erfahrung im Gesundheitsmanagement und hoher Innovationsfreudigkeit ist die CSS auf dem besten Weg, zur Nummer 1 am Schweizer Krankenversicherungsmarkt zu werden. Auf der Basis dieser großen Erfahrungen hat die CSS für den deutschen Markt einzigartige Tarife mit herausragenden Leistungen geschaffen. Mit kostengünstigen Zusatztarifen und professioneller Gesundheitsprävention wird ein Weg aufgezeigt, die riesigen Versorgungslücken zu

schließen und das wirtschaftliche Risiko „Krankheit“ zu minimieren. Um dieses Ziel auch in Deutschland zu realisieren, hat die CSS starke Partner gewonnen. Neben hoher Kosteneffizienz sind diese Garant für kundenorientierten Service. Freuen Sie sich also über revolutionäre Tarife, welche es so und mit derart günstigen „Beiträglis“ bisher nicht gegeben hat. Bei einem Vergleich von 140 Zahnversicherungen der Stiftung Warentest wurde die CSS Testsieger mit der Note „Sehr Gut“.

(www.vfr-reiter.de/krankenversicherungen; Tel: 0881-1043)


28 KURZ

KNAPP

Foto: Dr. Franz Jakob; www.luftbildpartner.de

Gold für VAGANTI

Geschaff t! Eine Blumengirlande mit 2.222 Meter Länge.

Weltrekord !!! PEITING – Sie haben`s tatsächlich geschaff t. Knapp vierhundert Bürgerinnen und Bürger aus Peiting gelang es, im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes, eine über zwei Kilometer lange Blu-

mengirlande zu binden! Um ins Guiness-Buch der Rekorde zu kommen, musste die Girlande über 2,1 Kilometer lang sein. Die Peitinger ließen sich nicht lumpen und erhöhten den Weltrekord auf 2.222 Meter. Herzlichen Glückwunsch! (www.peiting.de)

WEILHEIM/DORNBIRN – Die Weilheimer Akrobatikgruppe VAGANTI darf sich seit diesem Sommer zu den 14 besten Show- und Akrobatikgruppen der Welt im Amateurbereich zählen. Im Rahmen der ersten „Gym for Life World Challenge“ im österreichischen Dornbirn erkämpfte sich VAGANTI unter 80 Gruppen aus 27 Nationen eine der begehrten 14 Goldmedaillen. Die Untergruppe der TSVTurnabteilung überzeugte mit ihrer Show „Das gefährliche Spiel“. Mit rassiger Akrobatik, fantasievollen Kostümen und Livegesang wurden heitere Matrosen von atemberau-

Fußbälle statt Staubfänger

TOP FM feiert 65% mehr Hörer

gab Robert Christian Mayer, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit der Vereinigten Sparkassen, insgesamt 20 Lederfußbälle an die Jugendabteilung des SV Raisting. Mit den Bällen wurden besonders herausragende Spieler und Robert Christian Mayer von den Vereinigten Sparkassen Torschützen des (links im Bild) schenkt der Jugendabteilung des SV Raisting großen Jugendtur20 Lederbälle. niers ausgezeichnet, RAISTING – „Die Jungs sollen et- bei dem Mitte Juli insgesamt 38 was haben, das sie in ihrem sport- Mannschaften der E1-, E2-, F1- und lichen Alltag einsetzen können. Es F2-Jugend teilnahmen. Unter andemüssen nicht immer Pokale sein, rem die SpVgg Unterhaching. die nach kurzer Zeit in der Ecke verstauben“. Mit diesen Worten über- (www.sv-raisting.de)

FÜRSTENFELDBRUCK/NÜRNBERG – Wir gratulieren dem Lokalsender TOP FM zu 65% mehr Hörerinnen und Hörer pro Stunde. Dieses Ergebnis gleicht einer kleinen Sensation, da der Fürstenfeldbrucker Privatsender, anders wie andere Lokalradios, die schwere Aufgabe hat, sich gegen sämtliche Münchner Stadtsender durchzusetzen. TOP FM sendet für die Landkreise Fürstenfeldbruck, Dachau, Starnberg, Landsberg am Lech und den westlichen Teil von München. Die aktuellen Hörerzahlen wurden im Zeitraum Januar bis April gemessen und Anfang Juli im Rahmen der Lokalfunktage Nürnberg offiziell präsentiert. (www.top-fm.de)

- Anzeige -

C

M

Y

CM

MY

CY CMY

K

Die Verführung der Sirenen: Gold wert!

bend schönen Sirenen verführt. Am Ende siegte, na wer wohl? Die Verführung. Und VAGANTI in der Kategorie „Kleingruppen gemischten Alters“. (www.vaganti.de)

Sänger gesucht WEILHEIM – Der Volkschor Weilheim ist ein gemischter Chor und sucht dringend weitere Sänger und Sängerinnen, die Freude am Singen haben. Dies wäre eine Chance für diejenigen oder denjenigen, der noch nie in einem Chor gesungen hat. Es ist erwiesen, dass Singen gesund für Lunge und Herz und alle anderen Organe ist. Auch die Stimmbänder werden geschult und eine Heiserkeit gehört bald der Vergangenheit an, dank der professionellen Schulung von Chorleiter Ulrich Reinke. Es ist schön zu beobachten, wie sich die eigene Stimme immer mehr zum Vorteil entwickelt. Interessenten jeden Alters sind herzlich willkommen. Einfach mal vorbeischauen bei der nächsten Probe, immer dienstags um 19 Uhr im 3. Stock der Musikschule Weilheim. Nähere Infos unter 0881-69212 ab 18.00 Uhr bei Herta-Maria Schuch. (www.volkschor-weilheim.ammerlech-saengerbund.de)


29 KURZ

Ochsenrennen in Haunshofen HAUNSHOFEN – Es ist ein Spektakel der ganz besonderen Art und es findet nur alle vier Jahre statt: Das Ochsenrennen von Haunshofen. Stramme Ochserer und bullige Ochsen kämpfen um die Wette, indem sie die fast 150 Meter lange Strecke am besten Ochsenrennen in Haunshofen ohne Abwurf der Reiter so schnell wie möglich hinter sich diesem Jahr, genauer am 30. Aubringen. Was bei der Eigenwillig- gust ab 13.00 Uhr, ist es wieder sokeit mancher Ochsen nicht gerade weit. Pflichttermin! einfach ist…. Eine Riesengaudi! In (www.ochsenrennen-haunshofen.de)

Theatercamps am Ammersee

KNAPP

Malen als Hobby

www.singlesamsee.de Im Atelier von Susanne Hauenstein, Andechs

ANDECHS – Gemalt wird viel und gerne im Fünfseenland und im Pfaffenwinkel. Das weiß auch Susanne Hauenstein in Andechs. Seit vielen Jahren kommen Laienmaler aus Nah und Fern in ihr kleines Atelierhaus am Fuße des Klosters von Andechs und besuchen Workshops bei der erfahrenen Künstlerin. Seit 2007 gibt sie ihre Kenntnisse vorwiegend im Rahmen einer fundierten, berufsbegleitend angelegten „Grundausbildung Malerei“ weiter. Das sorgfältig ausgearbeitete Unterrichtskonzept wurde von der Regierung von Oberbayern als Weiterbildung anerkannt. Im Oktober startet die nächste Ausbildungsgruppe. Infos unter: Tel 08152 – 3287 (www.susanne-hauenstein.de)

100%

nlos!

Auf www.singlesamsee.de heisst es Flirten & Kennenlernen im FünfSeenLand! Ein Online-Flirtportal ganz speziell hier für die Region Starnberger See, Ammersee, Wörthsee, Pilsensee, Weßlinger See, Weilheim, Landsberg, ...

Theatercamp mit Frank Astor

DIESSEN/WIELENBACH – Auch in diesem Sommer bietet der Schauspieler und Kabarettist Frank Astor wieder seine beliebten Theatercamps an. Bereits am 8. und 9. August können alle Erwachsenen in der Kulturwerkstatt Wielenbach die „Lust am Ausdruck“ wecken und mit praktikablen Übungen aus dem Schauspielertraining Präsenz und Bewusstheit üben.

koste

Natürlich 100% kostenfrei!

Vom 24. bis einschließlich 28. August steht dann in Dießen am Ammersee das mittlerweile 6. Jugend-Theatercamp auf dem Programm. Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren können unter professioneller Anleitung von Frank Astor tolle Übungen kennenlernen,, kreative Fähigkeiten erweitern, Theater spielen und mit neuen Freunden den Sommer

am See genießen. Als Höhepunkt findet zum Schluss der Woche eine gemeinsame Theateraufführung statt.

...gleich anmelden & loslegen unter: www.singlesamsee.de

Anmeldungen für beide Camps unter 08807-206585 (www.frankastor.de)

- Anzeige -

UNSERE ENTE N GIBT`S AUCH ZU

M MITNEHMEN

ÖFFNUNGSZEITEN: Dienstag bis Samstag ab 17.00 Uhr Sonntags und Feiertags ab 11.30 Uhr Montag Ruhetag Neuhoffweg 1; 82229 Hechendorf; Tel: 08152-79653; www.pilsenhof.de

!


30 AUTO

VERKEHR

Kaltes Wetter, heiße Motoren Impressionen der „Agip Espresso 2009“

POLLING – Ausgerechnet am Tag des großen Temperatursturzes trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen „Agip Espresso“ im Klosterhof von Polling. Von hier aus starteten die Schmuckstücke. Ihr Weg führte über das Obere Isartal nach Miesbach und Bad Aibling bis zur großen Gastronacht in Fischbachau. Der Stimmung tat der nasskalte Dauerregen keinen Abbruch – im Gegenteil! Hier einige Aufnahmen vom Startschuss in Polling:

Veranstalter Johannes Dornhofer zeigt, wo`s langgeht …

- Anzeige -

ile b o m sche RHeosctahuwraerttioigneen i s s a rvice kelntiert von und Se text: andreas ritter

ssic obile a l C r e r m uto Fey r klassische Auto präs

A

r fü

Ihr A

partne nsprech

2211 tr. 30, 8 Rieders

sic.de

las -feyrer-c ww.auto 081, w 1 / 2 5 1 8 l.: 0

ing, Te Herrsch

Bilder: www.Fantasyjunction.com

Manfred Feyrer

Citroen 2 CV “Ente” (1939-1990) Eine Schaukel auf vier Rädern. Genannt Ente. Von Citroen. Die extra weiche Federung vermittelt einem Kirmesstimmung. Auf und ab und immer wieder. Unglaublich wie tief die Ente in Kurven einknickt. Viele meinen, sie muss doch kippen. Aber Fehlanzeige. Der Slalomkurs macht so viel Spaß. Eine Nussschale im Wellenmeer. Ente beschreibt die Form des Wägelchens schon recht gut. Vorkriegsdesign. Und französisch skurril. Die dünnen Türchen sind einfach nur süß. Das Seitenfenster lässt sich zur Hälfte cool hochklappen. Die Sitze erinnern an Camping-Zubehör. Aber es lässt sich überraschend gut darauf sitzen. Nur Seitenhalt gibt es keinen. Übrigens: Falls der Anlasser mal Zicken macht, kein Problem. Der Ente wird eine praktische Handkurbel mitgeliefert. Einfach vorne reinstecken und kräftig drehen. Der

Zweizylinder-Boxermotor wird sich dann schon melden. 51 Jahre trägt die Ente ihre unverwechselbare Form. Die letzten Rollen 1990 vom Band. Nach über fünf Millionen. Mit den 29 PS kommt man von A nach B. Auch Passstraßen können erklommen werden. Nur sollte man sich genügend Zeit nehmen. Und auf der Autobahn doch eher rechts fahren. Bei einer Spitze von knapp 100 km/h kann es passieren, dass der Schwerlastverkehr von hinten drängt. Und die Ente schürt den Überholreflex der Fahrzeuge im Rückspiegel. Vielleicht dann doch besser das Cabrioletdach aufrollen und auf Nebenstraßen die schöne Landschaft genießen. Philosophen lieben das Entenfahren. Die Ente ist so wenig und doch so viel. Sie hat ihren festen Platz in der Geschichte.


31 KREUZ

, m ich f reue habe h c i r, h n. Ic ör t.“ n i s te r Mi le r n e h r e u g H z „ n e n r enne von Ihne n Sie mi k e i e S l n e n i kö n v s c h o b e we i s e n r e „ Ab s! “ n ich t

NEUES V

ON HARM

BENGEN

DAS

QUER

SCHL

AU E Z I TA T „Leb e einf ach , d einfa amit ch a l le (Mah leben kön nen! “ at ma Ga n d hi)

:

B IL D D E

S MON

AT S

SA SC HA S BU CH TIP

P:

Eric Clapton – Mein Leben

www.har

(Kiepenheuer & Witsch Verlag)

mbengen

.de

Licht am

ht tp://w w w.kos

tenlos-tauschen

Ende de

s Tunne

ls …

.com/

Gudruns Gedankenmosaik

TRUDI & TR

AUDL:

Wunder „Wen nichts mehr wundert, der braucht sich nicht zu wundern, dass es für ihn keine Wunder mehr gibt! Wundert dich das?“ Herzlichst Ihre Gudrun Kropp

Lösung

Heft 7/

2 0 0 9:

Lösung in

der nächste

n Ausgabe


32 ZEICHEN

Die Frau

Der Mann

Die Frau

Der Mann

Die Löwendame ist gern der Mittelpunkt jeder Gesellschaft und macht daraus auch gar keinen Hehl. Sie geht schlicht davon aus, dass ihr das eben zusteht. Suspekt erscheinen ihr solche Menschen, welche ihr die gebührende Bewunderung verweigern. Diese Zeitgenossen übergeht sie geflissentlich. Wer jedoch von der Löwin beeindruckt ist, gewinnt in ihr bei gegenseitigem Interesse eine starke Partnerin. Nur sehr gefestigte Persönlichkeiten sollten sich deshalb mit der Löwendame einlassen. Kleine Schwächen ihres Auserwählten quitiert sie zunächst noch mit einer unwillig hochgezogenen Augenbraue. Bemerkt sie aber, dass sie ihrem Partner in vielen Bereichen überlegen ist, wird sie das gnadenlos ausnutzen und schon bald wird aus dem Partner ein Diener. Schaffen Sie es jedoch, der stolzen Löwin immer wieder die Stirn zu bieten, wird sie Ihnen mit Respekt begegnen, und eine spannende und abwechslungsreiche Beziehung wartet auf Sie.

Die Jungfrau 23. AUGUST – 22. SEPTEMBER

Im Sternzeichen der Jungfrau geborene Damen sind ausgesprochen pragmatisch - und das gilt auch für Herzensangelegenheiten. Sie prüfen die in Frage kommenden Kandidaten zunächst auf Herz und Nieren, um sich dann für denjenigen zu entscheiden, der ihnen als alltagstauglich erscheint. Das klingt nicht sonderlich romantisch - und das ist es auch nicht. Dafür sind Beziehungen dieser Art aber oft sehr beständig und entwickeln ihren Reiz erst nach längerer Zeit. Während leidenschaftliche Romanzen nach einigen Jahren häufig Abnutzungserscheinungen zeigen, wird das Zusammensein mit der Jungfrau mit zunehmender Dauer immer spannender. Es sollten sich aber nur Männer auf sie einlassen, die wirklich an einer längeren Partnerschaft interessiert sind, denn in der ersten Zeit wirkt die Jungfrau-Dame recht kühl und distanziert. Immer wieder lässt sie Sie spüren, dass Sie sich noch in der Erprobungsphase befinden. Doch das kann gerade am Anfang einer Beziehung sehr ernüchternd wirken.

Nicht nur im Tierreich gilt der Löwe als König, auch unter diesem Sternzeichen geborene Männer herrschen allzu gern über andere. In einer Liebesbeziehung kann das häufig zu Reibereien führen. Wenn Sie sich für einen Löwemann interessieren, sollten Sie entweder devot oder eine geschickte Diplomatin sein. Denn mit Diplomatie wird es Ihnen immer wieder gelingen, dem Löwen das Gefühl zu vermitteln, er habe innerhalb der Partnerschaft die Hosen an. Tatsächlich jedoch wickeln Sie ihn nur geschickt um den Finger. Im Grunde seines Herzens weiß er das auch, aber Hauptsache, er darf sein Gesicht wahren. Dann ist er ein äußerst großzügiger Partner, der seine Angebetete auf Händen trägt. Doch sollten Sie die gewährten Freiräume nicht zu großzügig auslegen. Denn wenn die Eifersucht des Löwen erst einmal geweckt ist, ist er unerbittlich. Stellt sich heraus, dass sein Misstrauen begründet war, ist das meist das Ende der Beziehung – verzeihen kann der stolze Löwe nicht.

Im Sternzeichen der Jungfrau geborene Männer sind sanfte und phantasievolle Liebhaber. Sie verwöhnen die Dame ihrer Wahl mit kleinen Aufmerksamkeiten und Komplimenten, doch das passiert auf eine sehr zurückhaltende Art. Seine Partnerin muss dafür ein gutes Gespür entwickeln, denn ein Jungfrau-Mann reagiert gekränkt, wenn seine Liebesbekundungen nicht gewürdigt werden. Wenn Sie hingegen aufmerksam sind und Ihre Freude auch über Kleinigkeiten zeigen, ist der JungfrauMann zufrieden und einer harmonischen Partnerschaft steht nichts im Wege - zumindest so lange, bis Ihre beste Freundin auftaucht. Die Reize fremder Frauen lassen die männliche Jungfrau zwar kalt, doch eben diese Freundin macht ihn nachdenklich: Wenn sie sich so gut mit Ihnen versteht, warum sollte die Dame sich dann nicht auch für ihn eignen? Manch ein Jungfrau-Mann erliegt diesem verlockenden Gedanken und begibt sich auf gefährliche Abwege. Und dann wird aus Ihrem vermeintlichen Partner fürs Leben plötzlich der Ex-Lover und aus Ihrer Freundin eine Ex-Freundin.

neu...neu...neu...neu...neu...neu...neu...

eBook! € 4,95

eBook-Download für nur

Gesunde Ernährung-BIO-eBook

Gesunde ErnährungBIO-eBook ISBN 978-3920788-78-4 ca. 345 Seiten bei mittlerer Betrachtungsgröße

www.Libri.de

Sony-eBook-Reader (LxBxH in cm: 17,5x12,3x0,8)

Und so geht`s: Falls noch nicht vorhanden > Sony-eBook-Reader kaufen (erhältlich bei Libri.de) eBook-Datei GESUNDE ERNÄHRUNG bei Libri.de downloaden eBook GESUNDE ERNÄHRUNG auf eBook-Reader lesen

Themen

Aus dem BIO Ritter Ver lag

- Anzeige -

Fleischlos glücklich + + Alles über Salz - der große Report Geschmacksverstärker Glutamat + + Endlich frei von Zuckersucht Rapsöl + + Blutgruppe und Ernährung Die Heilkraft der Tropenfrüchte + + Roh macht froh Cranberry + + Metabolic Typing Der Granatapfel + + Skin Food

Quelle: lin/DEIKE

STERNE


33

(Kämpf/DEIKE)

Die Kinderseite

SPIEL

SPASS

Lösung auf Seite 34

Wir basteln ein Mini-Flugzeug-Mobile Schneide alle Teile aus, klebe die doppelten genau aufeinander und die Flügel auf ein grünes oder gelbes Papier. Schneide in das Flugzeug die markierten Schlitze ein und schiebe die Flügel durch. Ziehe dann durch den weißen Punkt am Hasenohr einen Bindfaden (am besten mit einer Nadel), an ihm kannst du das Flugzeug befestigen.

- Anzeige -

Viegelchen will fliegen Die Schauspielerin Suzanne von Borsody erzählt mit viel Liebe, Witz und Tiefgang diesen poetischen Kinderroman über Zwänge, Toleranz und das Glück der Freiheit.

3 CDs 17,90 € Gesamtlaufzeit 190 Minuten Für alle Menschen ab 7 Jahre! ISBN 978-3-937337-3-40

Tel. (0 81 52) 99 30 85

www.uccello.de

Sie gilt als wichtigste Erfindung des 18. Jahrhunderts - die Dampfmaschine. Bei ihr werden durch den Druck des Dampfes Kolben in Bewegung gesetzt, die dann zum Beispiel ein Rad in Schwung bringen. Durch sie wurde die industrielle Revolution möglich, denn eine Maschine konnte zum ersten Mal die Arbeit der Menschen erleichtern. Der schottische Erfinder James Watt entwickelte die Dampfmaschine so weiter, dass sie in vielen Bereichen eingesetzt werden konnte. Beispielsweise pumpte man damit Wasser aus den Bergwerken, oder man setzte sie als Zugmaschine ein. Das war ein unglaublicher Fortschritt für die Menschen! Watt hatte solchen Spaß an Technik, dass er immer mehr Dinge erfand. Noch heute ist eine physikalische Einheit nach ihm benannt: Watt. Wenn ein Physiker von „Watt“ spricht, spricht er von Leistung, also davon, wie viel Energie in einer bestimmten Zeit umgewandelt wird. O Gott, werdet ihr fragen, was heißt denn das? Schaut mal eine Glühbirne an: Ihre Helligkeit wird in Watt angegeben. Je mehr Watt draufstehen, desto heller leuchtet sie - sie leistet mehr. James Watt starb am 19. August 1819.

(Markert/DEIKE)

(Poblotzki/DEIKE)

James Watt und die Dampfmaschine


34 HIN

WEG

Wo finde ich die „FreizeitSchrift“? Kostenlos zum Mitnehmen! Andechs:

www.quickprint.de • info@quickprint.de

Impressum

Bernried: Hotel Seeblick; Klinik Hö-

Pähl: Edeka Bäckerei Scholz; Müller`s

bar; Markttreff; Blumen Weingärtner; Schützenheim am Tiefenbach; Praxis Dr. Höbel; Kult Café Aral Tankstelle; Freie Tankstelle Hirschauer; Tabakladen Bahnhof; fress-express; Teufels Küche; Augustinum; Tourist-Info; Landgasthaus Tannenhof; Café Sixt; Friseursalon Fairnett Blanca; Krankengymnastik Sanna Müller

Feldafing: Golfhotel Kaiserin Elisa-

Peißenberg:

Eis Café Venezia; Optik Uhren Weiss; Fahrrad & Eishockey Shop; Bahnhof Apotheke; Esso Tankstelle VW Habersetzer; Vereinigte Sparkassen; Frauenarztpraxis Anzenberger und Wunderer; Rathaus; Krankenhaus; Bäckerei Peter Andrä; Little Café Italy; Uli`s Backstub`n; Haut & Natur

Peiting:

Café Central; Praxis Dr. Gabriele Vohl-Zuber

Polling: Edeka Aktiv Markt; Alte

Klosterwirtschaft; Vereinigte Sparkassen

Fischen: Dorfladen; Gaststätte

Pöcking: Ozonhallenbad; Bürger-

Greifenberg: Hardy`s Hechendorf: Entenbraterei

Pilsenhof; Alter Wirt; Gasthof Woerl (Paradieswinkel)

Herrsching: Seaside Sushi & Sake;

Tourist-Information; Breitwandkino; Feni`s Bistro; Hotel Seehof; Andechser Hof; Autohaus Feyrer; Parfümerie Wiedemann; Gemeindekindergarten; Style Your Home; Mode Mosaik; Aral Tankstelle; Avanti 24 Tankstelle; Mühlfelder Brauhaus; Ristorante Colosseum; Sportstudio Herrsching; Gasthof zur Post; Pizzaservice Bella Roma; Pier 48; Seespitz Da Mario; Fischerei Schlamp; Weltladen der Indienhilfe; Fahrschule Becht; Second Exclusiv; Mode Art; Schreibwaren Reich

Hohenpeißenberg:

Eis Café Monte Rigi; Raumausstattung Schwab; Schreibwaren Hans Eiband

Inning:

Inninger Kinderbasar; Jet Tankstelle; Gasthaus zur Post; Pizzeria Taormina - Anzeige -

RUCK Redaktion & Kommunikation Bahnhofstr.24, 86911 Dießen a. A. Tel. 08807-225857-0; Fax -1 sascha.ruck@FreizeitSchrift.de www.FreizeitSchrift.de

Lust; Vereinigte Sparkassen; Avanti 24 Tankstelle (B2); Rathaus

beth; Alte Linde (Wieling); Makarska Grill

Aidenried

Anzeige-ParsbergerEcho_45x30.ind1 15.09.2008 1 16:51:05 Uhr

Oderding: Zweirad Welscher;

Teak & More

Breitbrunn: Platzhirsch Dießen: Sunset; La Gondola; Mam-

Gewerbestr. 17, 82211 Herrsching Telefon 08152 93 97-6 Fullservice für Print und Werbung.

Bäckerei Benediktiner; Gasthaus Höfler (Machtlfing) henried; Vereinigte Sparkassen; Drei Rosen; Bäckerei Ziegler

Wir machen Druck und mehr:

büro Rathaus; Haidl`s Naturkostmarkt; Bäckerei Meier; Gasthof zur Post; Edeka Schuberth

Raisting:

Gasthof zur Post; Vereinigte Sparkassen; NBO-Café; Gasthof Drexl; Ammersee Bäcker

Riederau: Pfeffermühle; Kramerhof Seefeld: Schickimicki; Hazienda; Gasthaus Ruf; Breitwandkino

Schongau:

Schreibwaren Seitz; Stadtbücherei; Schongauer Nachrichten; Rathaus; Kindergarten Kunterbunt; Stadtsparkasse; Brasserie; Schongauer Brauhaus; Lechkurier; Märchenwald; Männerladen; Städt. Kindergarten

Tutzing:

Andechser Hof; Forsthaus Ilkahöhe; Restaurant Häring; Tutzinger Biergarten; China-Restaurant Xin Hua; BIO Verlag Ritter; Aral Tankstelle; Pizzeria A`Tarantella; Sportlerstüberl; Heilpraxis Astrid Gövert; Bäckerei Konditorei Kammermeier (Traubing); Filmtaverne

Weilheim:

Vereinigte Sparkassen; Pit Two; Praxis Buchberger; Café Krönner Fitec Computerservice; Veranstaltungsbüro Weilheim; Café Roma; All Stars Fitness Center; Clever Fit; Hoppolino; Waldwirtschaft am Gögerl; Biomarkt Landmann`s; Allgäuer Hof; Café Central; Restaurant Korfu; Kindergarten Mariae Himmelfahrt; Kinderhort Franziskus; Kindergarten St.Anna; Mehrgenerationenhaus; Amt für Jugend und Familie; Emporio; Seestub`n Dietlhofer See; Esso Tankstelle; Agip Tankstelle; Pinoil Tankstelle; Pizzeria Bella Italia Isabel`s Wollidee; Biomichl; Bistrorant Alte Schmiede; Getränkemarkt Orterer; Firat Döner (Bahnhof); Studio Rosenhof

Weßling: Hotel Seehof; Mediter-

raneo; Gasthof zur Post; BK-Tankstelle; Acoustic Corner (Oberpfaffenhofen)

Wielenbach: Gemeindekinder-

garten; Vereinigte Sparkassen; Praxis Dr. Kurz; Edeka Markt; Blumeninsel; Grünbach Stub`n; Kulturwerkstatt

Starnberg:

Breitwandkino, Landratsamt; Tutzinger Hof; Hotel Seehof; Tourismusverband Starnberger Fünf-SeenLand; Hörzentrum Fünf-Seen-Land; Eiscafé Bel Gelato; Café & Bistro am weißen Garten; Bistro Sowieso

Steinebach:

Raabe`s Wirtshaus; Steinebacher (Alter Bahnhof); Steinebacher Pizza Service

ANZEIGENSCHLUSS für die AUSGABE OKTOBER/NOVEMBER:

Fr. 18. Sept. ‘09

AUFLAGE: 10.000 VERTRIEB: kostenlos HERAUSGEBER: Sascha Ruck ANZEIGENBERATUNG: Fünf-Seen-Land: Sascha Ruck Pfaffenwinkel: Gudrun Kropp anzeigen@FreizeitSchrift.de REDAKTION: Fünf Seen Land: Sascha Ruck; Pfaffenwinkel: Gudrun Kropp; Mitarbeit in dieser Ausgabe: Dr. Franz Jakob, Dagmar Krutoff, Andreas Ritter, Deike-Verlag Konstanz redaktion@FreizeitSchrift.de GRAFIK & LAYOUT: Grafik-Design Gilda Taron-Dahms www.grafik-de-sign.de daten@FreizeitSchrift.de anzeigengestaltung@FreizeitSchrift.de DRUCK: QuickPrint, 82211 Herrsching a. A. und Wünsch-Off set-Druck GmbH, 92318 Neumarkt/Opf. VERTEILUNG: Yeliz Atlas, Oliver Ebner, Gudrun Kropp KUNDENSERVICE: BIO Ritter-Verlag, 82327 Tutzing Tel. 08158-8021 kundenservice@FreizeitSchrift.de Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden.

LÖSUNG: KINDERSEITE (S. 33)


Die Druckerei in Ihrer Nähe Druck – digital oder Offset

Beratung, Konzeption, Gestaltung

Kleine Mengen oder große Auflagen – Ihre Drucksachen sind bei uns in guten Händen.

Als moderner MedienDienstleister bieten wir Ihnen ein umfassendes Angebot im Bereich der Unternehmenskommunikation:

Geschäftsausstattungen Briefbogen Visitenkarten Kuverts Prospekte/Flyer Plakate Aufkleber Geschäftsberichte Schilder

● Individuelle Beratung und Konzeption

Formulare Kurzbriefe Begleitschreiben Mahnungen Blöcke

● Fachmännische Papierauswahl

Persönliche Drucksachen Einladungen Karten (Glückwunsch-, Weihnachts-, Hochzeits-, Geburtstagsund Trauerkarten) Jubiläumshefte, Familienchroniken Diplom- und Doktorarbeiten

aller werblichen Aktivitäten ● Grafikdesign ● Text und Bilderfassung ● Datenmanagement

Das quickprint-Team berät Sie individuell und kompetent.

Ursula Braun/Geschäftsinhaberin

ll, e n o i s s e Prof hnell, sc t! r e sw i e r p

● Erstellung und Optimierung der Druckdaten

● Kostengünstigste Produktion

Kopierservice Schwarz-weiß oder in Farbe Ob kleine oder große Stückzahlen, ob 1- oder 2-seitig – unser moderner Maschinenpark erledigt solche Aufgaben schnell und preiswert.

Versandservice Wir bringen Ihre Post schnell auf den Weg und Sie profitieren am Porto.

quickprint verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Druck- und Kommunikationsbranche und entsprechende Kompetenz. Das Motto »Alles aus einer Hand« hat sich dabei ebenso bewährt wie die Einbeziehung des Kunden in die wichtigsten Produktionsstufen. Je nach Bedarf, Aufgabenstellung, Zielsetzung und Budget entwickelt quickprint maßgeschneiderte Lösungen, die Ihnen helfen, besser zu kommunizieren und Kosten zu senken.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Wir machen Druck und mehr: Fullservice für Print und Werbung.

Fullservice für Print und Werbung

quickprint Druck und Verlag GmbH Gewerbestraße 17 82211 Herrsching Telefon +49 (0) 8152 93976 Telefax +49 (0) 8152 939 787 info@quickprint.de www.quickprint.de Geschäftszeiten Mo. bis Do. von 8 Uhr bis 17 Uhr und Fr. 8 Uhr bis 14 Uhr So finden Sie uns:


STEFAN MARQUARDs

PUNKROCK RESTAURANT

ZUM ERSTEN MAL WIRD AUS DER EVENTROTUNDE IN TUTZING EIN RESTAURANT DER SUPERLATIVE! STEFAN MARQUARD® UND DIE JOLLY ROGER COOKING GANG® ROCKEN MAL WIEDER DIE KOMBÜSE – GETREU DEM MOTTO „COOKING IS LIKE PUNKROCK“.

31. OKTOBER 2009 // 19.30 UHR EVENTROTUNDE // BAHNHOFSTRASSE 9-15 82327 TUTZING PREIS PRO PERSON: 135,– EURO

ANMELDUNG NUR ÜBER DIE FOLGENDE EMAIL: RESTAURANT@STEFANMARQUARD.DE BEI WEITEREN FRAGEN RUFEN SIE BITTE UNTER DER 08158 / 907327 AN

2009-08+09_Lores  

ANTWORTENFRAGENWIRTUNWAS! FERNENÄHEPFLANZENTIEREBEWEGUNGERHOLUNG Besuch im Mehrgenerationenhaus AUGUST/SEPTEMBER 2009 / JAHRGANG 1 / NUMMER...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you