Page 1

Freiburger Barockorchester Saison 2017 | 18 Konzerthaus Freiburg


Ihringer Barriqueorchester

www.hugodesign.de

Liebe Freundinnen und Freunde des Freiburger Barockorchesters, wenn ein Mensch 30 Jahre alt wird, beginnt oft eine neue Ära: Die Eigenständigkeit ist voll ausgeprägt, die Gedanken gehen in die Zukunft, man ist vollständig erwachsen, es beginnen Jahre im Zeichen voller Kraft und Gestaltungwillen. In der Saison 2017 |18 wird das FBO 30 Jahre alt. Zeit also, die Teens und Twens hinter uns zu lassen und die Vorzüge der Reife auszukosten. Konstanz und Veränderung sind dabei unsere Motoren. Konstant bleibt die Künstlerische Leitung von Gottfried von der Goltz. Petra Müllejans jedoch gibt den Staffelstab an Kristian Bezuidenhout weiter. Auch unser Jubiläumsprogramm umfasst Komponisten, die das FBO schon lange begleiten, und solche, mit denen „neue Bahnen“ ausgelotet werden. Unsere Saisoneröffnung widmet sich ganz einem weiteren Jubilar: Telemann, dessen Tod sich 2017 zum 250. Mal jährt. Im November ehren wir Corelli als den „Erfinder“ des Concerto grosso. Unmittelbar vor Weihnachten führen wir an zwei Abenden alle fünf Klavierkonzerte von Beethoven auf und zu Silvester bieten wir die Schöpfung aus der Sicht Haydns. Im Januar kommt u. a. sein Freund und Kollege Mozart zu Ehren, wenn wir unsere Bläser für Sie auf die Bühne schicken. Mit Pergolesis La Serva Padrona inszenieren wir im März ein epochemachendes Stück des Musiktheaters, während der Mai einem der bedeutendsten Oratorien des 19. Jahrhunderts gehört: Mendelssohn spätem Elias. Unser eigentliches Jubiläumskonzert feiern wir dann im Juni mit Ihnen zweimal im Konzerthaus. Drei Komponistengenerationen werden dabei vertreten sein, drei verschiedene Konzertmeister und natürlich das Opus solemnissimum: Beethovens 9. Sinfonie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen diese Jubiläumssaison zu begehen und Sie bei diesen ganz besonderen Konzerten begrüßen zu dürfen! Ihre

Weingut Dr.Heger Weinhaus Heger OHG Bachenstraße 19 -21 D-79241 Ihringen/Kaiserstuhl Tel. +49 (0)7668 - 995110

Petra Müllejans

Gottfried von der Goltz

Kristian Bezuidenhout

Hans-Georg Kaiser

www.heger-weine.de

3


barock oder modern 92,4 barock oder mode barock oder mode die kunst zu hören

Tapeten Vorhanglösungen

Polsterarbeiten

Teppiche

t e x tilstil Werkstatt für textiles Einrichten

Richard-Wagner-Str. 25 79104 Freiburg Tel 0761 28 59 111 www.textilstil.de


1

Dienstag, 10. Oktober 2017, 20 Uhr Rolf-Böhme-Saal | Einführung 19.15 Uhr

2

Dienstag, 21. November 2017, 20 Uhr Rolf-Böhme-Saal | Einführung 19.15 Uhr

Telemann 250

Corelli XL

Saisoneröffnung Telemann 250

Die Jubiläumssaison beginnen wir mit einem Jubiläum: Telemann ist vor 250 Jahren, am 25. Juni 1767, gestorben. Das Freiburger Barockorchester war, ist und bleibt diesem Komponisten aufs engste verbunden. Zahlreiche Instrumentalwerke wie die Pariser Quartette oder die Sammlungen der Tafelmusik hat es aufgeführt und eingespielt; und mit Passionskantaten und dem Oratorium Seliges Erwägen stand in jüngster Zeit auch geistliche Vokalmusik auf dem Programm. Zum Saisonauftakt der Jubiläumsspielzeit möchten wir dieses ständigen Begleiters unserer Arbeit mit einem reinen Telemann-Programm gedenken. Neben erlesene Instrumentalwerke tritt seine späte, bereits Glucks Dramatik aufgreifende „Ino“-Kantate von 1765 nach einem Text des Aufklärungsschriftstellers Karl Wilhelm Ramler. Mit diesem Werk hat Telemann den Boden der barocken Musikkultur verlassen und sich auf die Suche nach einer anderen, höchst expressiven und subjektiven Tonsprache gemacht.

Corelli XL Das Freiburger Barockorchester erforscht das Genie Arcangelo Corellis. Der römische Komponist hat wie kaum ein zweiter neue instrumentale Musikformen erprobt und maßstabsetzend etabliert. Das Barockzeitalter kann – was die Konzert- und Kammermusik angeht – ohne Übertreibung in zwei Hälften geteilt werden: in die Zeit vor und in die Zeit nach Corelli. Sein möglicherweise größter Wurf war die „Erfindung“ des Concerto Grosso als einer rein instrumentalen und orchestralen Art miteinander zu musizieren, ohne Worte und „Handlung“ zu kommunizieren. Sein bereits ab 1680 entstandenes Opus 6 gilt als Gründungurkunde dieses Genres, das nach seiner posthumen Veröffentlichung 1714 eine beispiellose Karriere in ganz Europa machte und so als Modell für Kompositionen bis in die spätbarocke Generation Händels und Bachs und darüber hinaus fungierte. Das FBO feiert dies mit einer üppig besetzen Auswahl und in der historischen Stimmung von tiefen 392 Hz!

G. Ph. Telemann Ouvertüre D-Dur TWV 55:D1 aus „Tafelmusik“, 2. Production Concerto d-Moll für zwei Chalumeaux TWV 52:d1 Conclusion D-Dur TWV 50:D9 „Ino“-Kantate TWV 20:41

A. Corelli Concerti grossi aus op. 6 Nr. 1 in D-Dur, Nr. 2 in F-Dur, Nr. 3 in c-Moll, Nr. 4 in D-Dur, Nr. 6 in F-Dur, Nr. 7 in D-Dur, Nr. 8 in g-Moll, Nr. 10 in C-Dur und Nr. 11 in B-Dur In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V.

Carolyn Sampson, Sopran

Freiburger Barockorchester

Freiburger Barockorchester

Gottfried von der Goltz Violine und Leitung

Gottfried von der Goltz Violine und Leitung

6

7


3

Montag, 18. Dezember 2017, 20 Uhr Rolf-Böhme-Saal | Einführung 19.15 Uhr

Beethoven

Klavierkonzerte 1 – 3

3

Sonderkonzert 1 Mittwoch, 20. Dezember 2017, 20 Uhr Rolf-Böhme-Saal | Einführung 19.15 Uhr

Beethoven

Klavierkonzerte 4 & 5 Beethoven – Klavierkonzerte 4 & 5

Beethoven – Klavierkonzerte 1 – 3 Ähnlich wie bei Mozart bilden auch für Beethoven die Klavierkonzerte eine besondere Gattung. Wie Mozart war auch Beethoven selbst ein begnadeter Pianist. Seine erste Zeit in Wien, in der er sich dem Selbstexperiment aussetzte, als freischaffender Musiker zu (über-)leben, ist von seinen pianistischen Auftritten in öffentlichen Konzerträumen und in den Salons des Adels geprägt. Die Klavierkonzerte Nr. 1 bis 3 – entstanden zwischen 1795 und 1803 – waren für den Zweck der öffentlichen Selbstpräsentation als Virtuose und Komponist konzipiert. Sie zeigen ihren Urheber einerseits fest in der Nachfolge Mozarts verwurzelt, weisen andererseits bereits einige beethovensche Eigentümlichkeiten auf. Neben brillante Solopartien treten auch gewagte harmonische Wendungen und eine ebenso phantasievolle wie kunstvoll strukturierte Themenverarbeitung. Mit seinem 3. Klavierkonzert, dem einzigen in einer Molltonart, fügt Beethoven dem Konzertieren schließlich zusätzlich eine „sinfonische“ Dimension hinzu. Dies ist etwas, was in den folgenden Konzerten Nr. 4 und 5 weiter ausgebaut werden wird… L. v. Beethoven Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15 Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19 Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37

8

Die Klavierkonzerte Nr. 4 und Nr. 5 von Beethoven bezeugen in beeindruckender Weise seine Neubestimmung dieser traditionsreichen Form. Radikal ist bereits die quasi-improvisatorische Klaviereinleitung zu Beginn des G-Dur-Konzerts; konsequent im Sinne der historischen Entwicklung ist die durchweg dialogische Anlage der Partien von Solist und Orchester in beiden Werken; unnachahmlich sind die lyrischen und majestätisch-triumphalen Ausdruckwerte der thematischen Erfindung. Der Komponist lenkte die Konzertform hier nicht nur in den Bereich des Sinfonischen, sondern auch des Heroisch-Dramatischen. Entsprechend flankieren zwei Ouvertüren zu Bühnenwerken die Instrumentalkonzerte. Während die Prometheus-Musik den Lieblingshelden der europäischen Aufklärung porträtiert, thematisiert die Coriolan-Ouvertüre einen zwiegespaltenen Helden, der an seinem inneren Konflikt zerbricht und schließlich den Freitod wählt. L. v. Beethoven Ouvertüre „Die Geschöpfe des Prometheus“ op. 43 Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58 Ouvertüre zu „Coriolan“ op. 62 Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73

In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V.

In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V.

Kristian Bezuidenhout Klavier

Kristian Bezuidenhout Klavier

Freiburger Barockorchester

Freiburger Barockorchester

Pablo Heras-Casado Dirigent

Pablo Heras-Casado Dirigent 9


Silvesterkonzert – Sonderkonzert 2 Sonntag, 31. Dezember 2017, 18 Uhr Rolf-Böhme-Saal | Einführung 17.15 Uhr

Haydns Schöpfung Haydns Schöpfung Für Haydn bedeutete Die Schöpfung eine Erschöpfung. Von seiner England-Reise brachte er die Idee mit, ein großes Oratorium nach dem Vorbild Händels zu schreiben. Doch 1796, als er die Komposition über die Erschaffung der Welt begann, musste er bemerken, dass die religiösen und musikalischen Ansprüche eines solchen Werks ihn maximal strapazierten. Nach der Uraufführung mit über 180 Instrumentalisten und Sängern zwei Jahre später erkrankte er für längere Zeit. Was ihm aber gelang, war ein monumentales und zugleich – im besten religiösen Sinne – naives Werk, das das Staunen über die Schönheit einer ursprünglichen Welt in Musik setzt. Chaos, erstes Sonnenlicht, Erschaffung von Tieren, Pflanzen und Menschen hat Haydn mit viel Tonmalerei und empfindsamer Musik bedacht und damit Die Schöpfung zu einer seiner meistaufgeführten und beliebtesten Kompositionen gemacht.

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20 Uhr Rolf-Böhme-Saal | Einführung 19.15 Uhr

Gran Partita Gran Partita Das Freiburger Barockorchester bringt seine hervorragenden Bläser auf die Bühne, und zwar mit „Harmoniemusik“, einer Form von Kammermusik für Bläser, die zwischen ca. 1770 und 1830 ihre Blüte erlebte. Als Serenade oder als Highlights-Bearbeitung beliebter Opern diente sie der gepflegten Unterhaltung bei diversen adeligen oder offiziellen Veranstaltungen. Mozart selbst hat einige seiner Opern, angefangen bei der Entführung aus dem Serail, für „die Harmonie“ umgearbeitet und damit von den positiven Effekten einer Zweitverwertung profitiert. In dieser Tradition steht Mandolesis aktuelles Arrangement der Ouvertüre zu Rossinis Oper Il turco in italia, während Mozarts wahrhaft monumentale Gran Partita-Serenade den Unterhaltungswert mit einer sublimen Kompositionstechnik verbindet. Die Notturno-Harmoniemusik von Mendelssohn kann dagegen als eher später Beitrag zu dieser Tradition angesehen werden, den der Komponist zeitgleich zu seiner frühreif-genialischen Ouvertüre zum Sommernachtstraum schrieb. G. Rossini Sinfonia zu „Il turco in Italia“ (arr. für Bläser von Giorgio Mandolesi) F. Mendelssohn-Bartholdy

J. Haydn

Notturno C-Dur für Harmoniemusik op. 24 (1826)

Die Schöpfung, Oratorium Hob. XXI:2

W. A. Mozart

In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V.

10

4

Anett Fritsch, Sopran

RIAS Kammerchor

Sebastian Kohlhepp, Tenor

Freiburger Barockorchester

Michael Nagy, Bass

René Jacobs, Dirigent

Serenade Nr. 10 in B-Dur KV 361 „Gran Partita“

Bläser des Freiburger Barockorchesters

11


Familienkonzerte

FBO hautnah

Oft werden wir gefragt: Für wen genau sind diese Familienkonzerte eigentlich? Die Antwort ist einfach: Für alle! Für alle, die fasziniert sind vom Lauschen und Hören, die gerne selber klingen und singen, die mehr wissen und sich überraschen lassen wollen, und für die, denen es in den Füßen juckt, wenn sie Musik hören, weil sie einfach lostanzen wollen! Für jeden ist etwas dabei und in der Jubiläumssaison ganz besondere Kostbarkeiten.

Neben unseren Konzerten laden wir die Schulklassen 1 – 13 zu weiteren Events mit dem Orchester ein. Bei Probenbesuchen darf man nicht nur hinter die Kulissen schauen und hautnah erleben, wie wir unsere Stücke erarbeiten, sondern erfährt darüber hinaus allerlei Interessantes über das besondere Haus, in dem wir arbeiten, und die Menschen, die rund um das Orchester zugange sind.

Inzwischen ist es schon Tradition geworden, dass wir an einem Adventssonntag die Tore für ein weihnachtliches Familienkonzert öffnen. Dieses Jahr freuen wir uns aber besonders, dass wir uns die Bühne ganz familiär teilen: Kinder und Jugendliche können eine Stunde vor dem Konzert einen Workshop besuchen, in dem sie mit den Musikern Stücke einstudieren, die im Konzert zu hören sein werden. Alle anderen kommen natürlich auch nicht zu kurz im Konzert, denn für jeden wird ein Türchen geöffnet werden: „Der klingende Adventskalender“ – Familienkonzert 4+.

Haben Sie Interesse an einer der Schulveranstaltungen oder wollen Sie über Veranstaltungen per Mail informiert werden, dann registrieren Sie sich einfach und formlos mit Ihrer Mailadresse und dem Namen Ihrer Schule unter: education@barockorchester.de

Ausgelassen und heiter wird es in unserer komödiantischen Oper „La serva padrona – Oper zum Schnuppern“ von Giovanni Batista Pergolesi. Neben zauberhafter Musik und zwei wunderbaren Sängern gibt es mit Schauspiel und Pantomime auch viel zu sehen, staunen und schmunzeln. Für alle diejenigen, die Oper lieben lernen wollen oder es schon tun – Familienkonzert 8+.

Konzert statt Schule! René Jacobs erklärt Beethovens „Leonore“ Für die Klassenstufen 6 – 9 Für unser „Konzert statt Schule!“ haben wir für unsere Jubiläumssaison auch einen JubiläumsGast gewinnen können. René Jacobs wird in einem einstündigen Konzert Teile aus Ludwig van Beethovens Oper „Leonore“ dirigieren und allerlei musikalische Details und Hintergrundwissen erklären. Und damit möglichst viele Schülerinnen und Schüler in diesen Genuss kommen können, ziehen wir ausnahmsweise ins Konzerthaus!

Für die Konzerte gibt es nur ein begrenztes Kartenkontingent. Karten sind erhältlich im FBO-Büro (Tel. 0761 / 7 05 76-0) oder auf www.reservix.de

Familienkonzert 4+

Der klingende Adventskalender Kooperation mit der Hochschule für Musik Freiburg So, 3.12. 2017 Mo, 4.12. 2017 Di,  5.12. 2017

Ensemblehaus 11 Uhr: Workshop für Kinder ab 8 Jahren (mit Voranmeldung) 12 Uhr: öffentliche Vorstellung 15 Uhr: Workshop für Kinder ab 8 Jahren (mit Voranmeldung) 16 Uhr: öffentliche Vorstellungen im Ensemblehaus 9 Uhr und 11 Uhr: Vorstellungen für Schulen und Kindergärten 9 Uhr und 11 Uhr: Vorstellungen für Schulen und Kindergärten

Familienkonzert 8+

La Serva Padrona – Oper zum Schnuppern Sa, 3. 3. 2018

Ensemblehaus 15 Uhr: öffentliche Vorstellung 17 Uhr: öffentliche Vorstellung

Konzert statt Schule! Für die Klassen 6 – 9

Ludwig van Beethoven – Leonore Konzerthaus Freiburg Mo, 23.10. 2017 11 Uhr

Stiftung Baden -Württembergische

ensemble akademie F r e i b u r g


5

Dienstag, 6. März 2018, 20 Uhr Rolf-Böhme-Saal | Einführung 19.15 Uhr

La serva padrona

La serva padrona

U. W. Graf v. Wassenaer

G. B. Pergolesi

Concerto Nr. 5 f-Moll für 4 Violinen

Concerto B-Dur für Violine Salve Regina c-Moll La serva padrona

Michael Nagy, Uberto Bariton Tristan Braun, Vespone Pantomime | Regie 14

Montag, 2. April 2018, 20 Uhr Rolf-Böhme-Saal | Einführung 19.15 Uhr

Elias

Die Welt steht Kopf: 1733 schreibt der junge Neapolitanische Komponist Giovanni Battista Pergolesi eine neue ernste Oper, Il prigionier superbo. Jedoch nicht dieses Stück, sondern sein 45-minütiges komisches Intermezzo, La serva padrona (Die Magd als Herrin), ist ein riesiger Erfolg. Es entpuppt sich selbst als eine Magd, die zur Herrin wird, indem es die traditionelle Rangfolge der Gattungen Opera seria (Herrin) und komisches Intermezzo (Magd) herausfordert. Gleichzeitig markiert es den Beginn des Triumphs der bürgerlichen Gesellschaft über die höfische Adelskultur des Barock. Ebenso wie im Stück die Magd Serpina den Haushalt des Herren Uberto übernimmt, indem sie trickst und am Ende sein Herz gewinnt, nahmen komische bürgerliche Opern allmählich den Platz des strengen Stils der Opern Metastasios ein, die bereits am Ende des Jahrhunderts als veraltet galten. Das FBO führt dieses epochemachende Werk halbszenisch auf. Abgerundet wird das Programm durch leidenschaftliche Instrumental- und Sakralmusik: Pergolesis bekanntes und delikates Violinkonzert, sein anrührendes Salve regina in c-Moll und eines der Concerti armonici von Graf Wassenaer, die lange Zeit Pergolesi selbst zugeschrieben wurden.

Sunhae Im, Serpina Sopran

6

Elias

Fast 10 Jahre hat Mendelssohn, der Perfektionist, an seinem zweiten Oratorium Elias gearbeitet. 1846 schließlich war es soweit: Zur Uraufführung in Birmingham brachte ein Sonderzug etwa 300 Aufführende aus London, als Rahmenprogramm gab es außerdem Haydns Schöpfung und Teile aus Beethovens Missa Solemnis zu hören. Nach knapp 4 Stunden war das Publikum begeistert von der musikalischen Darstellung des alttestamentarischen Propheten, der mit Leidenschaft gegen Götzenverehrung und Vielgötterei kämpft bis er im eigenen Land nichts mehr zählt und ihm resigniert, des Lebens überdrüssig, einsam sein Gott erscheint und zum Propheten des Messias verklärt. Die Dramatik der packenden Musik, die ausladenden Chorszenen und die opulente Instrumentierung machen das Stück zu einem der Schaffenshöhepunkte am Ende des kurzen Komponistenlebens, zu einem der bedeutendsten Oratorien des 19. Jahrhunderts und zu einem Highlight unserer Jubiläumssaison in hochkarätiger Besetzung. F. Mendelssohn Bartholdy Elias, Oratorium op. 70 (MWV A 25) In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V. Matthias Goerne, Elias Bass-Bariton Sophie Karthäuser, Die Witwe Sopran Sebastian Kohlhepp, Obadjah & Ahab Tenor Wiebke Lehmkuhl, Die Königin Alt

Freiburger Barockorchester

RIAS Kammerchor

Gottfried von der Goltz Violine und Leitung

Freiburger Barockorchester Pablo Heras-Casado Dirigent

15


Abonnementkonzert: Mittwoch, 13. Juni 2018, 20 Uhr Sonderkonzert 3: Donnerstag, 14. Juni 2018, 20 Uhr Rolf-Böhme-Saal | Einführung 19.15 Uhr

Jubiläumskonzert:

30 Jahre FBO Jubiläumskonzert: 30 Jahre FBO 30 Jahre sind im Allgemeinen kein ausgesprochenes Jubiläum. Warum möchten wir unser 30-jähriges Bestehen aber dennoch groß feiern? 30 Jahre ist die Zahl der Generation. Mit 30 ist das FBO nun „erwachsen“ und lässt (allmählich) eine neue Generation von Mitgliedern nachwachsen. Dieser Wechsel ist ein wichtiges Thema. In unserem Jubiläumskonzert wird dies auf mehreren Ebenen gespiegelt. Komponisten aus drei Generationen: Telemann, geboren 1681, sein Patensohn C. Ph. E. Bach, geboren 1714, „Vater“ der Generation Klassik, also auch Beethovens, geboren 1770, dessen wohl feierlichste Sinfonie, die 9., das FBO erstmals in Europa aufführen wird. Zudem sind mit Petra Müllejans, Kristian Bezuidenhout und Gottfried von der Goltz die scheidende Leiterin, ihr Nachfolger und der bestehende Leiter des Orchesters in einem Konzert gemeinsam auf der Bühne zu hören und zu sehen. Feiern Sie mit uns: Ad multos annos! G. Ph. Telemann Ouverture (Suite) in e-Moll, TWV 55:e1 für zwei Flöten, Streicher und Continuo | Petra Müllejans, Violine und Leitung

JANDA+ROSCHER, Die WerbeBotschafter, Fotos: photocase.de

7

... UND IHR WOHNZIMMER WIRD ZUM KONZERTSAAL. Kultur, die sich sehen lassen kann. Und hören. Mitten in Freiburg: die umfangreiche Auswahl an Klassik-CDs, Noten, Musikbüchern und Instrumentenzubehör. Persönliche Beratung inklusive. Online stöbern, Verfügbarkeit prüfen Buchhandlung Rombach Bertoldstraße 10, Mitten in Freiburg Lesen, was gefällt: Rombach bei Facebook

und gleich bei uns abholen oder portofrei liefern lassen*

www.Buchhandlung-Rombach.de *Gilt für Bücher und Hörbücher innerhalb Deutschlands

gemeinsam im Takt...

C. Ph. E. Bach Concerto für Clavier, Streicher und Basso continuo in C-Dur Wq. 20 (H. 423) | Kristian Bezuidenhout, Hammerklavier und Leitung L. v. Beethoven Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 | Gottfried von der Goltz, Dirigent In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V. Anna Lucia Richter, Sopran

RIAS Kammerchor

Sophie Harmsen, Alt

Freiburger Barockorchester

Julien Prégardien, Tenor Tareq Nazmi, Bass 16

Eintrittskarte = Fahrschein Mit Ihrer Eintrittskarte für das Freiburger Barockorchester nutzen Sie kostenlos Bus & Bahn zu den Veranstaltungen im Konzerthaus Freiburg. Wir wünschen eine angenehme Fahrt in die wunderbare Welt der Musik.


hinrichs

ENSEMBLE-AKADEMIE FREIBURG 2O17

Eine kostenlose Veranstaltung der Stiftung Baden-Württembergische Ensemble-Akademie Freiburg

Meisterkurse zur Aufführungspraxis älterer und neuer Musik 9. – 14. September 2017

ERÖFFNUNGSKONZERT

„Schlag 6 im Ensemblehaus!“

Freiburger Barockorchester und ensemble recherche

Das spontane Konzertformat von FBO und ensemble recherche in ihrem Probendomizil

J. S. Bach G. Ph. Telemann G. Ph. Telemann E. Carter G. F. Haas

Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048 Quartett G-Dur TWV 43:G2 Konzert für Violine, Cello und Trompete D-Dur TWV 53:D5 Triple Duo Tria ex uno

10.9.2017 | 20 Uhr | Ensemblehaus www.ensemble-akademie.de | Kartenverkauf: www.reservix.de

Unter dem Titel „Schlag 6 im Ensemblehaus“ gestalten Musiker beider Ensembles als Solisten, in kleinen oder größeren Gruppen ungefähr alle vier bis sechs Wochen und immer um 18 Uhr in ihrem gemeinsamen Probendomizil (Ensemblehaus, Schützenallee 72, 79102 Freiburg) einen kurzweiligen musikalischen Abend. Das Programm wird vorab nicht verraten, eine Pause gibt es nicht. Der Eintritt ist frei. Die Webseite www.ensemblehaus.de informiert immer über den jeweils nächsten Termin.

19


Spitzenqualität braucht starke Partner! Beim Freiburger Barockorchester können Sie sich im Freundeskreis, als Sponsor oder Spender engagieren. Preisgekrönt, international von Presse und Publikum gefeiert, und mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Engagement – das Freiburger Barockorchester gehört nicht ohne Grund zu den herausragenden Vertretern der internationalen Orchesterwelt. Mit Vorfreude auf unser 30jähriges Bestehen wollen wir diese herausragende Stellung mit anspruchsvollen Projekten weiter ausbauen. Als freies Ensemble, das über 80% des jährlichen Budgets selbst erwirtschaftet, sind wir dabei stets auf starke Partner angewiesen. Seien auch Sie Teil dieses einzigartigen Ensembles! Wenn Sie bei Probenbesuchen im Ensemblehaus gerne einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Freiburger Barockorchesters werfen wollen, unsere Musikerinnen und Musiker vielleicht bei einer Reise begleiten oder durch Ihre Unterstützung besondere Konzerte ermöglichen oder die Jugendarbeit fördern wollen, sind Sie in der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters genau richtig. Der gemeinnützige Verein, der sich zunehmender Beliebtheit erfreut, hält ein Willkommensgeschenk für Sie bereit. Nachdem auch dank Ihrer Hilfe die Baukosten inzwischen getilgt sind, wendet sich die gemeinnützige Stiftung Baden-Württembergische Ensemble-Akademie Freiburg als Trägerin des Ensemblehauses ihrem eigentlichen Zweck, „Kinder und Jugendliche kostenlos oder kostengünstig an klassische oder zeitgenössische Musik heranzuführen“, zu. Veranstaltungen der Jugendarbeit von ensemble recherche und Freiburger Barockorchester unter dem gemeinsamen Dach des Ensemblehauses werden von der Stiftung veranstaltet und unterstützt. Ihre Spende kommt genau dort an, wo die Unterstützung am wichtigsten ist: bei Freiburger Kindern.

Die rege Konzerttätigkeit des Freiburger Barockorchesters im In- und Ausland bietet Ihrem Unternehmen eine einzigartige Plattform, Kontakte mit ihren Geschäftspartnern und Kunden zu pflegen. Eine Sponsoringvereinbarung mit dem Freiburger Barockorchester, das mit seinem typischen Klang und dem mitreißenden Ensemblespiel inzwischen selbst zu einer weltweit geschätzten Marke geworden ist, eröffnet Ihnen attraktive neue Möglichkeiten.

Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V. Christoph Sennekamp, Vorsitzender www.fbofreunde.de Stiftung Baden-Württembergische Ensemble-Akademie Freiburg Dr. Vanessa Sparwasser, Vorsitzende www.ensemblehaus.de Freiburger Barockorchester GbR Hans-Georg Kaiser, Intendant www.barockorchester.de Ensemblehaus Freiburg, Schützenallee 72, 79102 Freiburg, Tel. 0761 705 76 0

www.ensemblehaus.de Stiftung Baden-Württembergische Ensemble-Akademie Freiburg IBAN: DE31 6805 0101 0012 8160 00 · BIC: FRSPDE66 Sparkasse Freiburg – Nördlicher Breisgau


FBO auf  Tournee Öffentliche Auftritte von FBO und FBConsort in der Saison 2017|18 Festivo 22.07.2017

Ihr Himmel voller Geigen Tickets für das Freiburger Barockorchester und Veranstaltungen in ganz Deutschland www.reservix.de

Aschau am Chiemsee

Bachwoche Ansbach 28.07.2017 Ansbach, Orangerie 29.07.2017 Ansbach, Onoldia-Saal 30.07.2017 Ansbach, Orangerie 31.07.2017 Bad Winzheim, Freilichtmuseum 05.08.2017 Ansbach, Gumbertuskirche 06.08.2017 Ansbach, Gumbertuskirche Rheingau Musik Festival 02.08.2017 Kloster Eberbach Festival Europäische Kirchenmusik 03.08.2017 Schwäbisch Gmünd, Heilig-Kreuz-Münster Nordland Musikkfestuke 08.08.2017 Bodø (NO), Stormen Konserthus 10.08.2017 Bodø, Domkirke Chopin i jego Europa 27.08.2017 Warschau (PL), Philharmonie, 28.08.2017 Warschau, Philharmonie BBC Proms 03.09.2017

London (UK), Royal Albert Hall

Musikfest Stuttgart 04.09.2017 Stuttgart, Im Wizemann Ensemble Akademie Freiburg 10.09.2017 Freiburg, Ensemblehaus Anima Mundi 23.09.2017 Pisa (I)

23


24

08.10.2017 09.10.2017 10.10.2017 11.10.2017

Reutlingen, Stadthalle Stuttgart, Liederhalle | Mozartsaal Freiburg, Konzerthaus Berlin, Philharmonie | KMS

23.10.2017 24.10.2017 26.10.2017 28.10.2017 30.10.2017 03.11.2017 05.11.2017 07.11.2017

Freiburg, Konzerthaus (Jugendkonzert I) Wien (A), Theater an der Wien Brüssel (B), Bozar Amsterdam (NL), Conzertgebouw Athen (GR), Megaron Baden-Baden, Festspielhaus Köln, Philharmonie Paris (F), Philharmonie

21.11.2017 22.11.2017 23.11.2017

Freiburg, Konzerthaus Berlin, Philharmonie | KMS Stuttgart, Liederhalle | Mozartsaal

01.12.2017

Hamburg, Laeiszhalle

03.12.2017

Freiburg, Ensemblehaus

18.12.2017 20.12.2017

Freiburg, Konzerthaus Freiburg, Konzerthaus

31.12.2017

Freiburg, Konzerthaus

01.01.2018

Berlin, Philharmonie | Großer Saal

16.01.2018 17.01.2018 18.01.2018 19.01.2018 21.01.2018

Berlin, Philharmonie | KMS Stuttgart, Liederhalle | Mozartsaal Freiburg, Konzerthaus Köln, Philharmonie Utrecht (NL), Vredenburg

16.02.2018 18.02.2018 20.02.2018 23.02.2018 25.02.2018 27.02.2018

Wien (A), Theater an der Wien Wien, Theater an der Wien Wien, Theater an der Wien Wien, Theater an der Wien Wien, Theater an der Wien Wien, Theater an der Wien

03.03.2018 04.03.2018 05.03.2018 06.03.2018

Freiburg, Ensemblehaus (Jugendkonzert II) Köln, Philharmonie Stuttgart, Liederhalle | Mozartsaal Freiburg, Konzerthaus

07.03.2018 11.03.2018

Berlin, Philharmonie | KMS Budapest (HU), National Concert Hall

26.03.2018 27.03.2018 02.04.2018 04.04.2018 06.04.2018 08.04.2018

Ferrara (I), Teatro Comunale ‚Claudio Abbado‘ Bologna (I), Freiburg, Konzerthaus Amiens (F), Maison de la Culture Paris (F), Philharmonie Madrid (E), Teatro Real

Thüringer Bachwochen 31.03.2018 Weimar, Weimarhalle  22.04.2018 26.04.2018 27.04.2018 28.04.2018 29.04.2018

Lörrach, Burghof Västerås (S), Konserthus Stockholm (S), Konserthuset Örebro (S), Konserthus Göteborg (S), Konserthus

01.05.2018

Barcelona (E), Palau de Mùsica

09.05.2018 10.05.2018 11.05.2018

Berlin, Pierre Boulez Saal Stuttgart, Liederhalle | Mozartsaal Eichstätt, Musikfest

19.05.2018 20.05.2018

New York (USA), Alice Tully Hall Baltimore (USA), Shriver Hall

Musikfestspiele Dresden 07.06.2018 Dresden 11.06.2018 12.06.2018 13.06.2018 14.06.2016

Berlin, Philharmonie | Großer Saal Stuttgart, Liederhalle | Beethovensaal Freiburg, Konzerthaus Freiburg, Konzerthaus

Stand: März 2017, Änderungen vorbehalten! 25


Ruhe jetzt …

Die schönste Kunst ist die zu genießen. RITTER SPORT FINDET GESCHMACK AN KUNST UND GENUSS.

sparkasse-freiburg.de

… Wolfgang! Begabungen zur Entfaltung zu bringen, das ist die Kunst. Kunst und Kultur leben von starker Unterstützung und guter Förderung. Nur so können Menschen kulturelle und künstlerische Leidenschaft entwickeln und deren Ergebnisse genießen. Die Sparkasse hilft dabei, dass das gelingt.

www.ritter-sport.de


FBO-Reisegruppe kurz kurz vor vor der der Führung Führung durch durch Schloss Schloss Bellevue, Bellevue, Feb. Feb. 2017 2017 GFF-Reisegruppe

Begleiten Sie das FBO auf Tournee • erleben Sie Gastspiele des FBO in den berühmtesten Konzertsälen und Opernhäusern der Welt • genießen Sie exklusive Anspielproben und Tournee-Atmosphäre • entdecken Sie mit Gleichgesinnten Kunst und Kulturschätze unter qualifizierter Studienreiseleitung Seit 2015 veranstaltet die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V. in Kooperation mit Heideker Reisen Kunst- und Konzertreisen im Rahmen der Gastspiele des FBO. Diese Reisen stehen allen Interessenten offen. Gerne informieren wir Sie über das aktuelle Reiseprogramm: Infos unter: freunde@barockorchester.de Tel.: 0761-705 76-0 und unter johannes.rauser@heideker.de Tel.: 07381-93 95-31 Veranstalter: Heideker-Reisen GmbH, Reisepartner der Gesellschaft der Freunde und Förderer des FBO e.V.

Heideker Reisen GmbH · Dottinger Straße 55 · 72525 Münsingen Tel.: 07381-93 95-28 · www.heideker.de

DRIVING YOUR INDUSTRY 4WARD.

Die industrielle Automation wandelt sich rasant. Als Innovationsführer und Vorreiter in der Entwicklung wegweisender Sensortechnologie bietet SICK Lösungen, die schon heute den Herausforderungen der Zukunft gewachsen sind. Mit intelligenter Sensorik, die Daten gewinnt, in Echtzeit auswertet, sich ihrer Umgebung anpasst und im Netzwerk kommuniziert. Und so eine neue Qualität der Flexibilität ermöglicht. Vernetzte Intelligenz für effi ziente Prozesse und eine sichere Kooperation von Mensch und Maschine. Wir finden das intelligent. www.sick.de


FAMILIEN TICKET

„ ... und das ganze Orchester stimmt begeistert ein.“

Der ideale Einstieg für junge Konzertbesucher und Familien! Für alle FBOKonzerte erhalten Sie für noch verfügbare Plätze ab der 2. Kategorie ein Familienticket für maximal 4 Kinder bis 16 Jahre (à 5 Euro) plus eine volljährige Begleitperson (15 Euro).

NEU!

Überall im Buchhandel

Präludien fürs Publikum 99 Konzert- und Operneinführungen in aller Kürze Für Bestellungen wenden Sie sich bitte an den BZ-Kartenservice, Tel. 0761 – 496 8888

Spannend und auf den Punkt führt concerti durch große Opern und symphonische Werke. 230 Seiten mit Illustrationen und Zeichnungen. ISBN: 978-3-9818481-0-6


Service Nähere Informationen zur Konzertreihe erhalten Sie beim Freiburger Barockorchester unter Telefon 07 61 705 76 0 oder unter www.barockorchester.de Abonnementverkauf Bitte schicken Sie die ausgefüllte Abonnement-Bestellkarte (siehe Seite 37/38) per Post oder per Fax an die FBO-Aboverwaltung Freiburg c/o BZ-Kartenservice Kaiser-Joseph-Str. 229, D-79098 Freiburg Tel. 07 61 496 49 70, Fax 07 61 496 49 79. Für telefonische Abonnement-Bestellungen wählen Sie bitte die Nummer 07 61 496 88 88 (Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr, Samstag 9.00 – 16.00 Uhr). Der Abonnementverkauf beginnt am 1. Juni und endet am 30. Juni 2017. Mit Erwerb eines Abonnements erhalten Sie einen festen Stammplatz für alle Abokonzerte der Saison. Einen Saalplan finden Sie auf Seite 35. Das Abonnement verlängert sich automatisch jeweils für die folgende Spielzeit. Sollten Sie keine Verlängerung wünschen, kündigen Sie bitte schriftlich bei der FBO-Aboverwaltung bis spätestens 1. Mai 2018. Mit dem Erwerb eines Abonnements erklären Sie sich mit diesen Geschäftsbedingungen einverstanden. Abonnenten erhalten beim zusätzlichen Kauf von Karten für die Sonderkonzerte am 20. Dezember, 31. Dezember 2017 und am 14. Juni 2018 auf diese Karten einen Rabatt von 15 %. Abonnenten, die bereits ein Abonnement haben, sollten ihre Kartenbestellung für das Sonderkonzert beim BZ-Kartenservice bis zum 22. Mai 2017 vormerken lassen, um auch bei diesen Konzerten auf ihren Abonnement-Plätzen zu sitzen.

Einzelkartenverkauf Der Einzelkartenverkauf für die Sonderkonzerte am 20. Dezember, 31. Dezember 2017 und am 14. Juni 2018 beginnt am 1. Juni 2017, für alle anderen Konzerte der Saison am 1. Juli 2017. Karten erhalten Sie an folgenden Vorverkaufsstellen: –  BZ-Kartenservice, Kaiser-Joseph-Str. 229, 79098 Freiburg, Tel. 07 61 496 88 88 (Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr, Samstag 9.00 – 16.00 Uhr) – bei allen Geschäftsstellen der Badischen Zeitung – bei allen ReserviX-Vorverkaufsstellen sowie online unter www.reservix.de – unter www.barockorchester.de Ermäßigungen gibt es für Schüler und Studenten. Eine Preisübersicht finden Sie auf Seite 30. Für ermäßigte Abonnements oder Einzelkarten ist die Vorlage eines entsprechenden Ausweises erforderlich, sie sind nur auf berechtigte Personen übertragbar. Einführungsvorträge zu den Konzerten hält unser Dramaturg Dr. Gregor Herzfeld jeweils um 19.15 Uhr, beim Sonderkonzert am 31. Dezember 2017 um 17.15 Uhr, im Rolf-Böhme-Saal, Dauer ca. 20 Minuten. Es besteht freie Platzwahl. Programmheft-Abo Sie können unsere umfangreichen Abendprogrammhefte zu den Abo-Konzerten vorab beziehen und Begleittexte, Künstlerbiographien, Libretti usw. in Ruhe zu Hause studieren. Für EUR 29,40 pro Saison (inkl. Versand) können Sie die sieben Hefte abonnieren und bekommen diese rechtzeitig vor den Konzerten zugeschickt. Bestellen Sie Ihr Programmheft-Abo online (www.barockorchester.de), telefonisch (07 61 705 76 0) oder per E-Mail (info@barockorchester.de) beim Büro des Freiburger Barockorchesters. Das Programmheft-Abo verlängert sich automatisch für die folgende Spielzeit, wenn es nicht bis spätestens 1. Mai 2018 beim FBO gekündigt wird. Geschenkgutscheine für FBO-Konzertkarten im Wert Ihrer Wahl erhalten Sie im Büro des Freiburger Barockorchesters und am FBO-Stand im Konzerthausfoyer bei den Konzerten, oder im Online-Shop (www.barockorchester.de). Programm-, Besetzungs- und Terminänderungen vorbehalten.

Familienticket Das Familienticket ist der ideale Einstieg für junge Konzertbesucher und Familien. Für alle unsere Konzerte erhalten Sie für noch verfügbare Plätze ab der 2. Kategorie ein Familienticket für maximal 4 Kinder bis 16 Jahre (à 5 Euro) plus einer volljährigen Begleitperson (15 Euro). Ihre Familientickets bestellen Sie beim Freiburger Barockorchester und holen sie am Tag des Konzerts gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises an der Abendkasse ab.

32

Eintrittskarte = Fahrkarte Aufgrund der angespannten Parksituation möchten wir Sie darauf hinweisen, dass alle Eintrittskarten für die Konzerte der Saison 2017/18 am Veranstaltungstag ab drei Stunden vor dem Konzertbeginn als Fahrscheine im gesamten Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF) für die einmalige Fahrt zum Freiburger Konzerthaus und zurück gelten.

33


Saalplan

Abonnementpreise (7 Konzerte)

Seitenrang links

ermäßigt Kategorie regulär (für Sch üler und Studenten)

R1 R2 1 R3 1 R4 1 R5 1 1 1 13

Parkett

290,00 250,00 240,00 205,00 200,00 165,00 160,00 125,00 115,00  75,00

Das Abonnement ist im Vergleich zum Einzelkartenverkauf um ca. 20 % ermäßigt. Alle Abonnementspreise in Euro, inklusive Vorverkaufs- und Systemgebühren sowie Versandkosten.

6 7 8 9 10 7 8 9 10 11 4 Rollstuhlplätze

I II III IV V

Einzelkartenpreise – Abonnementkonzerte Kategorie regulär ermäßigt (für Schüler und Studenten) I II III IV V

50,00 43,00 42,00 35,00 35,00 28,00 28,00 21,00 20,00 13,00

25 26 27 28 29 26 27 28 29 30

Einzelkartenpreise – Sonderkonzerte am 20. Dezember, 31. Dezember 2017 und am 14. Juni 2018 Kategorie

regulär

Bühne

35 36 37 38 39

18 30 R1 R2 R3 R4 R5 R6 R7 R8 R9 R10 R 11 R 12 R 13 R 14 R 15 R 16 R 17 R 18 R 19 R 20 R 21 R 22 R 23 R 24 R 25 R 26 R 27 R 28 R 29 1 13 R 30 18 30 1 12 R 31 17 28 R 32 R 33

Empore

1 30

I 58,00 II 50,00 III 43,00 IV 36,00 V 28,00 Abonnenten erhalten beim Kauf von Karten für die Sonderkonzerte am 20. Dezember, 31. Dezember 2017 und am 14. Juni 2018 einen Rabatt von 15 %. Bitte beachten Sie die entsprechenden Hinweise auf Seite 32. Bei den Sonderkonzerten erhalten Schüler und Studenten Restkarten zum Preis von EUR 12,– an der Abendkasse. Alle Kartenpreise in Euro, inklusive Vorverkaufs- und Systemgebühren.

34

Seitenrang rechts

R1 R2 1 R3 1 R4 1 R5 1 1

10 9 8 7 6 11 10 9 8 7 4 Rollstuhlplätze

Preise

29 28 27 26 25 30 29 28 27 26

39 38 37 36 35 R1 R2 R3 R4 R5 R6 R7 R8 R9 R 10 R 11 R 12 R 13

1 30

Bei den Sonderkonzerten am 20. Dezember, 31. Dezember 2017 und am 14. Juni 2018 wird bei großer Nachfrage der Mittelgang bestuhlt.

35


In kleinen Gruppen zu ausgesuchten Zielen. Mit durchdachter Planung und handverlesenen Hotels. Im superbequemen 5-Sterne-Reisebus und toller Atmosphäre. Willkommen an Bord!

www.avantireisen.de Avanti Busreisen Hans-Peter Christoph KG Klarastr. 56 . 79106 Freiburg Telefon 0761/38 65 88-0 . info@avantireisen.de

Impressum Herausgeber:

Freiburger Barockorchester GbR, Ensemblehaus, Schützenallee 72, 79102 Freiburg

Hans-Georg Kaiser, Intendant und Geschäftsführer Dr. Gregor Herzfeld, Dramaturgie, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Judit Plana, Marketing und Office Management Sebastian Dedemeyer, Projektmanagement Stefan Lippert, Tour- und Projektmanagement Andreas Bräunig, Justitiar und Referent des Intendanten Cordula Daly, Buchhaltung Uwe W. Schlottermüller, Notenbibliothek

Redaktion:

Dr. Gregor Herzfeld (Programmteil) und Judit Plana (Serviceteil)

Texte:

Dr. Gregor Herzfeld

Corporate Design:

Hugo Waschkowski

Gestaltung, Satz:

Herbert P. Löhle | www.triathlondesign.com

Fotos/Illustration:

Marco Borggreve: S. 3; Sarah Winkler: S. 12/13 (Illustration); Annelies van der Vegt: S. 3, S. 20/21

Belichtung, Druck: schwarz auf weiss GmbH, Habsburgerstr. 9, 79104 Freiburg www.sawdruck.de

36

Umweltfreundlich gedruckt auf chlorfrei gebleichtem, holzfreiem Papier.

Bitte Bestellschein abtrennen!

Reisen Sie mit Chauffeur.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jetzt kostelosen KATALOG anfordern!

Abonnement-Bestellung an die FBO-Aboverwaltung Freiburg, c/o BZ-Kartenservice, Kaiser-Joseph-Str. 229, 79098 Freiburg, Fax 07 61 496 49 79. Hiermit bestelle ich  _______ (Anzahl) FBO-Abonnement(s) für die Saison 2017|18. Kategorie

 Kat. I  Kat. II  Kat. IV  Kat. V

 Parkett  Empore Platzwunsch

 Kat. III (Preise siehe Seite 34)  Seitenrang (Saalplan siehe Seite 35)

Falls die gewünschte Kategorie vergriffen ist, buchen Sie bitte Plätze in der  nächsthöheren  nächstniedrigeren Kategorie.

Ermäßigung

 Ich bin Schüler oder Student. (Ausweiskopie bzw. Bescheinigung liegt bei)

Bei zusätzlicher Bestellung von FBO-Abonnement(s) und Einzelkarten für die Sonderkonzerte am 20. Dezember, 31. Dezember 2017 und am 14. Juni 2018 (Bestellung siehe unten) erhalten Abonnenten einen Rabatt von 15 % auf den Preis der Karten für das Sonderkonzert.

Karten für das Sonderkonzert Hiermit bestelle ich folgende Karten: Sonderkonzerte am 20. Dezember 2017: _______ (Anzahl) Karten der Kategorie _______ am 31. Dezember 2017: _______ (Anzahl) Karten der Kategorie _______ am 14. Juni 2018: _______ (Anzahl) Karten der Kategorie _______ Preise siehe Seite 30, Saalplan siehe Seite 31.

______________________________________________________ Name, Vorname

______________________________________________________ Straße

______________________________________________________ PLZ, Wohnort

______________________________________________________ Telefon (bitte für Rückfragen angeben), Fax

______________________________________________________ E-Mail

______________________________________________________ Datum, Unterschrift

Ein Abonnement verlängert sich automatisch für die folgende Saison, wenn es nicht bis spätestens 1. Mai 2018 schriftlich bei der FBO-Aboverwaltung gekündigt wird. Im Übrigen gelten für alle Bestellungen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Freiburger Barockorchester GbR (siehe Seite 32 – 34 in dieser Broschüre).


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte Bestellschein abtrennen!

oder per Fax: 07 61 496 49 79

79098 Freiburg

FBO-Aboverwaltung Freiburg c/o BZ-Kartenservice Kaiser-Joseph-Str. 229


Das Freiburger Barockorchester wird aus Mitteln der Stadt Freiburg und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg gefördert. Die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e. V. unterstützt seit 1990 die Arbeit des FBO, indem sie z. B. als Mitveranstalter von Konzerten auftritt.

Förderer

Hauptsponsor

Die Stiftung Baden-Württembergische Ensemble-Akademie ist Trägerin des Ensemblehauses und Veranstalterin der Kinderund Jugendkonzerte des FBO. Stiftung Baden -Württembergische

ensemble akademie F r e i b u r g

Die Baden-Württemberg Stiftung fördert verschiedene Projekte der Jubiläumssaison „30 Jahre FBO“ mit einem Sonderzuschuss.

Freiburger Barockorchester GbR Ensemblehaus Schützenallee 72 D-79102 Freiburg Telefon 07 61 / 7 05 76-0 Fax 07 61 / 7 05 76-50 info@barockorchester.de www.barockorchester.de

Medienpartner

Saisonbroschüre Freiburg 2017|18  

Liebe Freundinnen und Freunde des Freiburger Barockorchesters, wenn ein Mensch 30 Jahre alt wird, beginnt oft eine neue Ära: Die Eigenständi...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you