Page 1

Freiburger Barockorchester Saison 2017 | 18 Philharmonie Berlin


Ihringer Barriqueorchester

www.hugodesign.de

Liebe Freundinnen und Freunde des Freiburger Barockorchesters, wenn ein Mensch 30 Jahre alt wird, beginnt oft eine neue Ära: Die Eigenständigkeit ist voll ausgeprägt, die Gedanken gehen in die Zukunft, man ist vollständig erwachsen, es beginnen Jahre im Zeichen voller Kraft und Gestaltungwillen. In der Saison 2017 |18 wird das FBO 30 Jahre alt. Zeit also, die Teens und Twens hinter uns zu lassen und die Vorzüge der Reife auszukosten. Konstanz und Veränderung sind dabei unsere Motoren. Konstant bleibt die Künstlerische Leitung von Gottfried von der Goltz. Petra Müllejans jedoch gibt den Staffelstab an Kristian Bezuidenhout weiter. Auch unser Jubiläumsprogramm umfasst Komponisten, die das FBO schon lange begleiten, und solche, mit denen „neue Bahnen“ ausgelotet werden. Unsere Saisoneröffnung widmet sich ganz einem weiteren Jubilar: Telemann, dessen Tod sich 2017 zum 250. Mal jährt. Im November ehren wir Corelli als den „Erfinder“ des Concerto grosso. Das Neue Jahr beginnt mit der Schöpfung aus der Sicht Haydns und ebenfalls im Januar kommt u. a. sein Freund und Kollege Mozart zu Ehren, wenn wir unsere Bläser für Sie auf die Bühne schicken. Mit Pergolesis La Serva Padrona inszenieren wir im März ein epochemachendes Stück des Musiktheaters, während das Freiburger BarockConsort Kammermusik des späten 17. Jahrhunderts im Mai in den neuen Pierre Boulez Saal bringt. Unser eigentliches Jubiläumskonzert feiern wir dann im Juni mit Ihnen im großen Saal der Philharmonie. Drei Komponistengenerationen werden dabei vertreten sein, drei verschiedene Konzertmeister und natürlich das Opus solemnissimum: Beethovens 9. Sinfonie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen diese Jubiläumssaison zu begehen und Sie bei diesen ganz besonderen Konzerten begrüßen zu dürfen! Ihre

Weingut Dr.Heger Weinhaus Heger OHG Bachenstraße 19 -21 D-79241 Ihringen/Kaiserstuhl Tel. +49 (0)7668 - 995110

Petra Müllejans

Gottfried von der Goltz

Kristian Bezuidenhout

Hans-Georg Kaiser

www.heger-weine.de

3


Die schönste Kunst ist die zu genießen. RITTER SPORT FINDET GESCHMACK AN KUNST UND GENUSS.

DRIVING YOUR INDUSTRY 4WARD.

Die industrielle Automation wandelt sich rasant. Als Innovationsführer und Vorreiter in der Entwicklung wegweisender Sensortechnologie bietet SICK Lösungen, die schon heute den Herausforderungen der Zukunft gewachsen sind. Mit intelligenter Sensorik, die Daten gewinnt, in Echtzeit auswertet, sich ihrer Umgebung anpasst und im Netzwerk kommuniziert. Und so eine neue Qualität der Flexibilität ermöglicht. Vernetzte Intelligenz für effi ziente Prozesse und eine sichere Kooperation von Mensch und Maschine. Wir finden das intelligent. www.sick.de

www.ritter-sport.de


1

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20 Uhr Kammermusiksaal | Einführung 19.15 Uhr

2

Mittwoch, 22. November 2017, 20 Uhr Kammermusiksaal | Einführung 19.15 Uhr

Telemann 250

Corelli XL

Saisoneröffnung Telemann 250

Die Jubiläumssaison beginnen wir mit einem Jubiläum: Telemann ist vor 250 Jahren, am 25. Juni 1767, gestorben. Das Freiburger Barockorchester war, ist und bleibt diesem Komponisten aufs engste verbunden. Zahlreiche Instrumentalwerke wie die Pariser Quartette oder die Sammlungen der Tafelmusik hat es aufgeführt und eingespielt; und mit Passionskantaten und dem Oratorium Seliges Erwägen stand in jüngster Zeit auch geistliche Vokalmusik auf dem Programm. Zum Saisonauftakt der Jubiläumsspielzeit möchten wir dieses ständigen Begleiters unserer Arbeit mit einem reinen Telemann-Programm gedenken. Neben erlesene Instrumentalwerke tritt seine späte, bereits Glucks Dramatik aufgreifende „Ino“-Kantate von 1765 nach einem Text des Aufklärungsschriftstellers Karl Wilhelm Ramler. Mit diesem Werk hat Telemann den Boden der barocken Musikkultur verlassen und sich auf die Suche nach einer anderen, höchst expressiven und subjektiven Tonsprache gemacht.

Corelli XL Das Freiburger Barockorchester erforscht das Genie Arcangelo Corellis. Der römische Komponist hat wie kaum ein zweiter neue instrumentale Musikformen erprobt und maßstabsetzend etabliert. Das Barockzeitalter kann – was die Konzert- und Kammermusik angeht – ohne Übertreibung in zwei Hälften geteilt werden: in die Zeit vor und in die Zeit nach Corelli. Sein möglicherweise größter Wurf war die „Erfindung“ des Concerto Grosso als einer rein instrumentalen und orchestralen Art miteinander zu musizieren, ohne Worte und „Handlung“ zu kommunizieren. Sein bereits ab 1680 entstandenes Opus 6 gilt als Gründungurkunde dieses Genres, das nach seiner posthumen Veröffentlichung 1714 eine beispiellose Karriere in ganz Europa machte und so als Modell für Kompositionen bis in die spätbarocke Generation Händels und Bachs und darüber hinaus fungierte. Das FBO feiert dies mit einer üppig besetzen Auswahl und in der historischen Stimmung von tiefen 392 Hz!

G. Ph. Telemann Ouvertüre D-Dur TWV 55:D1 aus „Tafelmusik“, 2. Production Concerto d-Moll für zwei Chalumeaux TWV 52:d1 Conclusion D-Dur TWV 50:D9 „Ino“-Kantate TWV 20:41

A. Corelli Concerti grossi aus op. 6 Nr. 1 in D-Dur, Nr. 2 in F-Dur, Nr. 3 in c-Moll, Nr. 4 in D-Dur, Nr. 6 in F-Dur, Nr. 7 in D-Dur, Nr. 8 in g-Moll, Nr. 10 in C-Dur und Nr. 11 in B-Dur In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V.

Carolyn Sampson, Sopran

Freiburger Barockorchester

Freiburger Barockorchester

Gottfried von der Goltz Violine und Leitung

Gottfried von der Goltz Violine und Leitung

6

7


Neujahrskonzert – Sonderkonzert 1 Montag, 1. Januar 2018, 20 Uhr Großer Saal

Haydns Schöpfung Haydns Schöpfung Für Haydn bedeutete Die Schöpfung eine Erschöpfung. Von seiner England-Reise brachte er die Idee mit, ein großes Oratorium nach dem Vorbild Händels zu schreiben. Doch 1796, als er die Komposition über die Erschaffung der Welt begann, musste er bemerken, dass die religiösen und musikalischen Ansprüche eines solchen Werks ihn maximal strapazierten. Nach der Uraufführung mit über 180 Instrumentalisten und Sängern zwei Jahre später erkrankte er für längere Zeit. Was ihm aber gelang, war ein monumentales und zugleich – im besten religiösen Sinne – naives Werk, das das Staunen über die Schönheit einer ursprünglichen Welt in Musik setzt. Chaos, erstes Sonnenlicht, Erschaffung von Tieren, Pflanzen und Menschen hat Haydn mit viel Tonmalerei und empfindsamer Musik bedacht und damit Die Schöpfung zu einer seiner meistaufgeführten und beliebtesten Kompositionen gemacht.

Dienstag, 16. Januar 2018, 20 Uhr Kammermusiksaal | Einführung 19.15 Uhr

Gran Partita Gran Partita Das Freiburger Barockorchester bringt seine hervorragenden Bläser auf die Bühne, und zwar mit „Harmoniemusik“, einer Form von Kammermusik für Bläser, die zwischen ca. 1770 und 1830 ihre Blüte erlebte. Als Serenade oder als Highlights-Bearbeitung beliebter Opern diente sie der gepflegten Unterhaltung bei diversen adeligen oder offiziellen Veranstaltungen. Mozart selbst hat einige seiner Opern, angefangen bei der Entführung aus dem Serail, für „die Harmonie“ umgearbeitet und damit von den positiven Effekten einer Zweitverwertung profitiert. In dieser Tradition steht Mandolesis aktuelles Arrangement der Ouvertüre zu Rossinis Oper Il turco in italia, während Mozarts wahrhaft monumentale Gran Partita-Serenade den Unterhaltungswert mit einer sublimen Kompositionstechnik verbindet. Die Notturno-Harmoniemusik von Mendelssohn kann dagegen als eher später Beitrag zu dieser Tradition angesehen werden, den der Komponist zeitgleich zu seiner frühreif-genialischen Ouvertüre zum Sommernachtstraum schrieb. G. Rossini Sinfonia zu „Il turco in Italia“ (arr. für Bläser von Giorgio Mandolesi) F. Mendelssohn-Bartholdy

J. Haydn

Notturno C-Dur für Harmoniemusik op. 24 (1826)

Die Schöpfung, Oratorium Hob. XXI:2

W. A. Mozart

In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V.

8

3

Anett Fritsch, Sopran

RIAS Kammerchor

Sebastian Kohlhepp, Tenor

Freiburger Barockorchester

Michael Nagy, Bass

René Jacobs, Dirigent

Serenade Nr. 10 in B-Dur KV 361 „Gran Partita“

Bläser des Freiburger Barockorchesters

9


4

Mittwoch, 7. März 2018, 20 Uhr Kammermusiksaal | Einführung 19.15 Uhr

La serva padrona

La serva padrona

Die Welt steht Kopf: 1733 schreibt der junge Neapolitanische Komponist Giovanni Battista Pergolesi eine neue ernste Oper, Il prigionier superbo. Jedoch nicht dieses Stück, sondern sein 45-minütiges komisches Intermezzo, La serva padrona (Die Magd als Herrin), ist ein riesiger Erfolg. Es entpuppt sich selbst als eine Magd, die zur Herrin wird, indem es die traditionelle Rangfolge der Gattungen Opera seria (Herrin) und komisches Intermezzo (Magd) herausfordert. Gleichzeitig markiert es den Beginn des Triumphs der bürgerlichen Gesellschaft über die höfische Adelskultur des Barock. Ebenso wie im Stück die Magd Serpina den Haushalt des Herren Uberto übernimmt, indem sie trickst und am Ende sein Herz gewinnt, nahmen komische bürgerliche Opern allmählich den Platz des strengen Stils der Opern Metastasios ein, die bereits am Ende des Jahrhunderts als veraltet galten. Das FBO führt dieses epochemachende Werk halbszenisch auf. Abgerundet wird das Programm durch leidenschaftliche Instrumental- und Sakralmusik: Pergolesis bekanntes und delikates Violinkonzert, sein anrührendes Salve regina in c-Moll und eines der Concerti armonici von Graf Wassenaer, die lange Zeit Pergolesi selbst zugeschrieben wurden.

Sonderkonzert 2 Mittwoch, 9. Mai 2018, 20 Uhr Pierre Boulez Saal | Einführung 19.15 Uhr

Altäre und Höfe

Altäre und Höfe

„Sonaten, sowohl für den Altar als auch bei Tisch“ nannte Heinrich Ignaz Franz Biber seine 12 Ensemblesonaten, die er seinem Dienstherren, dem Fürsterzbischof Maximilian Gandolf Graf Khuenburg von Salzburg, um 1670 widmete. Damit hatte er einen musikalischen Ton entwickelt, der beiden Gebrauchsfunktionen, der kirchlichen und der höfischen, dienen konnte und somit der Liaison von Hof und Kirche des Fürstbischofs perfekt entsprach. Die Sonaten sind sehr abwechslungsreich, was ihre Tonart, ihren Ausdruck und ihre Besetzung angeht. Biber komponierte hochvirtuose Kammermusik für ein Ensemble aus zwei Trompeten, Streichern und Continuo. Dem kirchlichen Stil begegnete er mit einer strengen kontrapunktischen Anlage, während „Tafelmusik“ in tanzmusikalischen Sätzen zu hören ist. Bei aller Pracht und Kunstfertigkeit macht uns diese Musik durch ihre alpenländischen, französischen, spanischen, slawischen, ungarischen und mediterranen Züge heute deutlich, dass in der Vielheit eine reizvolle Einheit entstehen kann – eine multikulturelle Grenzüberschreitung nach dem Motto: E pluribus unum. H. I. Fr. Biber

U. W. Graf v. Wassenaer

G. B. Pergolesi

Concerto Nr. 5 f-Moll für 4 Violinen

Concerto B-Dur für Violine

Sonatae tam aris, quam aulis servientes

Salve Regina c-Moll La serva padrona

Sunhae Im, Serpina Sopran Michael Nagy, Uberto Bariton

Freiburger Barockorchester

Freiburger BarockConsort

Gottfried von der Goltz Violine und Leitung

Tristan Braun, Vespone Pantomime | Regie 10

11


5

Montag, 11. Juni 2018, 20 Uhr Großer Saal | Einführung 19.15 Uhr

Jubiläumskonzert:

30 Jahre FBO Jubiläumskonzert: 30 Jahre FBO 30 Jahre sind im Allgemeinen kein ausgesprochenes Jubiläum. Warum möchten wir unser 30-jähriges Bestehen aber dennoch groß feiern? 30 Jahre ist die Zahl der Generation. Mit 30 ist das FBO nun „erwachsen“ und lässt (allmählich) eine neue Generation von Mitgliedern nachwachsen. Dieser Wechsel ist ein wichtiges Thema. In unserem Jubiläumskonzert wird dies auf mehreren Ebenen gespiegelt. Komponisten aus drei Generationen: Telemann, geboren 1681, sein Patensohn C. Ph. E. Bach, geboren 1714, „Vater“ der Generation Klassik, also auch Beethovens, geboren 1770, dessen wohl feierlichste Sinfonie, die 9., das FBO erstmals in Europa aufführen wird. Zudem sind mit Petra Müllejans, Kristian Bezuidenhout und Gottfried von der Goltz die scheidende Leiterin, ihr Nachfolger und der bestehende Leiter des Orchesters in einem Konzert gemeinsam auf der Bühne zu hören und zu sehen. Feiern Sie mit uns im Großen Saal der Philharmonie: Ad multos annos!

FAMILIEN TICKET Der ideale Einstieg für junge Konzertbesucher und Familien! Für alle FBOKonzerte erhalten Sie für noch verfügbare Plätze ab der 2. Kategorie ein Familienticket für maximal 4 Kinder bis 16 Jahre (à 5 Euro) plus eine volljährige Begleitperson (15 Euro).

G. Ph. Telemann Ouverture (Suite) in e-Moll, TWV 55:e1 für zwei Flöten, Streicher und Continuo | Petra Müllejans, Violine und Leitung C. Ph. E. Bach Concerto für Clavier, Streicher und Basso continuo in C-Dur Wq. 20 (H. 423) | Kristian Bezuidenhout, Hammerklavier und Leitung L. v. Beethoven Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 | Gottfried von der Goltz, Dirigent In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V. Anna Lucia Richter, Sopran

RIAS Kammerchor

Sophie Harmsen, Alt

Freiburger Barockorchester

Julien Prégardien, Tenor Tareq Nazmi, Bass 12

Für Bestellungen wenden Sie sich bitte an den BZ-Kartenservice, Tel. 0761 – 496 8888


92,4

die kunst zu hören

] u a g s i e r B m [ Freiburg i Erleben Sie Freiburg, lassen Sie den Alltag hinter sich, genießen Sie den Charme und die Lebendigkeit Freiburgs. Entdecken Sie die historische Altstadt mit den »Gässle« und »Bächle«, flanieren Sie in den Einkaufspassagen und den kleinen ausgefallenen Geschäften, bummeln Sie über den bunten Bauernmarkt rund ums Freiburger Münster und genießen Sie die badische Küche und den badischen Wein.

Fordern Sie Ihr Infopaket mit vielen Freiburg-Tipps an: Tourist Information Freiburg Tel. + 49 761 3881-880 touristik@fwtm.de • www.freiburg.de


Spitzenqualität braucht starke Partner! Beim Freiburger Barockorchester können Sie sich im Freundeskreis, als Sponsor oder Spender engagieren. Preisgekrönt, international von Presse und Publikum gefeiert, und mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Engagement – das Freiburger Barockorchester gehört nicht ohne Grund zu den herausragenden Vertretern der internationalen Orchesterwelt. Mit Vorfreude auf unser 30jähriges Bestehen wollen wir diese herausragende Stellung mit anspruchsvollen Projekten weiter ausbauen. Als freies Ensemble, das über 80% des jährlichen Budgets selbst erwirtschaftet, sind wir dabei stets auf starke Partner angewiesen. Seien auch Sie Teil dieses einzigartigen Ensembles! Wenn Sie bei Probenbesuchen im Ensemblehaus gerne einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Freiburger Barockorchesters werfen wollen, unsere Musikerinnen und Musiker vielleicht bei einer Reise begleiten oder durch Ihre Unterstützung besondere Konzerte ermöglichen oder die Jugendarbeit fördern wollen, sind Sie in der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters genau richtig. Der gemeinnützige Verein, der sich zunehmender Beliebtheit erfreut, hält ein Willkommensgeschenk für Sie bereit. Nachdem auch dank Ihrer Hilfe die Baukosten inzwischen getilgt sind, wendet sich die gemeinnützige Stiftung Baden-Württembergische Ensemble-Akademie Freiburg als Trägerin des Ensemblehauses ihrem eigentlichen Zweck, „Kinder und Jugendliche kostenlos oder kostengünstig an klassische oder zeitgenössische Musik heranzuführen“, zu. Veranstaltungen der Jugendarbeit von ensemble recherche und Freiburger Barockorchester unter dem gemeinsamen Dach des Ensemblehauses werden von der Stiftung veranstaltet und unterstützt. Ihre Spende kommt genau dort an, wo die Unterstützung am wichtigsten ist: bei Freiburger Kindern.

Die rege Konzerttätigkeit des Freiburger Barockorchesters im In- und Ausland bietet Ihrem Unternehmen eine einzigartige Plattform, Kontakte mit ihren Geschäftspartnern und Kunden zu pflegen. Eine Sponsoringvereinbarung mit dem Freiburger Barockorchester, das mit seinem typischen Klang und dem mitreißenden Ensemblespiel inzwischen selbst zu einer weltweit geschätzten Marke geworden ist, eröffnet Ihnen attraktive neue Möglichkeiten.

Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V. Christoph Sennekamp, Vorsitzender www.fbofreunde.de Stiftung Baden-Württembergische Ensemble-Akademie Freiburg Dr. Vanessa Sparwasser, Vorsitzende www.ensemblehaus.de Freiburger Barockorchester GbR Hans-Georg Kaiser, Intendant www.barockorchester.de Ensemblehaus Freiburg, Schützenallee 72, 79102 Freiburg, Tel. 0761 705 76 0

www.ensemblehaus.de Stiftung Baden-Württembergische Ensemble-Akademie Freiburg IBAN: DE31 6805 0101 0012 8160 00 · BIC: FRSPDE66 Sparkasse Freiburg – Nördlicher Breisgau


FBO auf  Tournee

hinrichs

Öffentliche Auftritte von FBO und FBConsort in der Saison 2017|18

ENSEMBLE-AKADEMIE FREIBURG 2O17 Meisterkurse zur Aufführungspraxis älterer und neuer Musik 9. – 14. September 2017

ERÖFFNUNGSKONZERT Freiburger Barockorchester und ensemble recherche J. S. Bach G. Ph. Telemann G. Ph. Telemann E. Carter G. F. Haas

Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048 Quartett G-Dur TWV 43:G2 Konzert für Violine, Cello und Trompete D-Dur TWV 53:D5 Triple Duo Tria ex uno

10.9.2017 | 20 Uhr | Ensemblehaus www.ensemble-akademie.de | Kartenverkauf: www.reservix.de

Festivo 22.07.2017

Aschau am Chiemsee

Bachwoche Ansbach 28.07.2017 Ansbach, Orangerie 29.07.2017 Ansbach, Onoldia-Saal 30.07.2017 Ansbach, Orangerie 31.07.2017 Bad Winzheim, Freilichtmuseum 05.08.2017 Ansbach, Gumbertuskirche 06.08.2017 Ansbach, Gumbertuskirche Rheingau Musik Festival 02.08.2017 Kloster Eberbach Festival Europäische Kirchenmusik 03.08.2017 Schwäbisch Gmünd, Heilig-Kreuz-Münster Nordland Musikkfestuke 08.08.2017 Bodø (NO), Stormen Konserthus 10.08.2017 Bodø, Domkirke Chopin i jego Europa 27.08.2017 Warschau (PL), Philharmonie, 28.08.2017 Warschau, Philharmonie BBC Proms 03.09.2017

London (UK), Royal Albert Hall

Musikfest Stuttgart 04.09.2017 Stuttgart, Im Wizemann Ensemble Akademie Freiburg 10.09.2017 Freiburg, Ensemblehaus Anima Mundi 23.09.2017 Pisa (I)

19


20

08.10.2017 09.10.2017 10.10.2017 11.10.2017

Reutlingen, Stadthalle Stuttgart, Liederhalle | Mozartsaal Freiburg, Konzerthaus Berlin, Philharmonie | KMS

23.10.2017 24.10.2017 26.10.2017 28.10.2017 30.10.2017 03.11.2017 05.11.2017 07.11.2017

Freiburg, Konzerthaus (Jugendkonzert I) Wien (A), Theater an der Wien Brüssel (B), Bozar Amsterdam (NL), Conzertgebouw Athen (GR), Megaron Baden-Baden, Festspielhaus Köln, Philharmonie Paris (F), Philharmonie

21.11.2017 22.11.2017 23.11.2017

Freiburg, Konzerthaus Berlin, Philharmonie | KMS Stuttgart, Liederhalle | Mozartsaal

01.12.2017

Hamburg, Laeiszhalle

03.12.2017

Freiburg, Ensemblehaus

18.12.2017 20.12.2017

Freiburg, Konzerthaus Freiburg, Konzerthaus

31.12.2017

Freiburg, Konzerthaus

01.01.2018

Berlin, Philharmonie | Großer Saal

16.01.2018 17.01.2018 18.01.2018 19.01.2018 21.01.2018

Berlin, Philharmonie | KMS Stuttgart, Liederhalle | Mozartsaal Freiburg, Konzerthaus Köln, Philharmonie Utrecht (NL), Vredenburg

16.02.2018 18.02.2018 20.02.2018 23.02.2018 25.02.2018 27.02.2018

Wien (A), Theater an der Wien Wien, Theater an der Wien Wien, Theater an der Wien Wien, Theater an der Wien Wien, Theater an der Wien Wien, Theater an der Wien

03.03.2018 04.03.2018 05.03.2018 06.03.2018

Freiburg, Ensemblehaus (Jugendkonzert II) Köln, Philharmonie Stuttgart, Liederhalle | Mozartsaal Freiburg, Konzerthaus

07.03.2018 11.03.2018

Berlin, Philharmonie | KMS Budapest (HU), National Concert Hall

26.03.2018 27.03.2018 02.04.2018 04.04.2018 06.04.2018 08.04.2018

Ferrara (I), Teatro Comunale ‚Claudio Abbado‘ Bologna (I), Freiburg, Konzerthaus Amiens (F), Maison de la Culture Paris (F), Philharmonie Madrid (E), Teatro Real

Thüringer Bachwochen 31.03.2018 Weimar, Weimarhalle  22.04.2018 26.04.2018 27.04.2018 28.04.2018 29.04.2018

Lörrach, Burghof Västerås (S), Konserthus Stockholm (S), Konserthuset Örebro (S), Konserthus Göteborg (S), Konserthus

01.05.2018

Barcelona (E), Palau de Mùsica

09.05.2018 10.05.2018 11.05.2018

Berlin, Pierre Boulez Saal Stuttgart, Liederhalle | Mozartsaal Eichstätt, Musikfest

19.05.2018 20.05.2018

New York (USA), Alice Tully Hall Baltimore (USA), Shriver Hall

Musikfestspiele Dresden 07.06.2018 Dresden 11.06.2018 12.06.2018 13.06.2018 14.06.2016

Berlin, Philharmonie | Großer Saal Stuttgart, Liederhalle | Beethovensaal Freiburg, Konzerthaus Freiburg, Konzerthaus

Stand: März 2017, Änderungen vorbehalten! 21


FBO-Reisegruppe kurz kurz vor vor der der Führung Führung durch durch Schloss Schloss Bellevue, Bellevue, Feb. Feb. 2017 2017 GFF-Reisegruppe

Begleiten Sie das FBO auf Tournee • erleben Sie Gastspiele des FBO in den berühmtesten Konzertsälen und Opernhäusern der Welt • genießen Sie exklusive Anspielproben und Tournee-Atmosphäre • entdecken Sie mit Gleichgesinnten Kunst und Kulturschätze unter qualifizierter Studienreiseleitung Seit 2015 veranstaltet die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e.V. in Kooperation mit Heideker Reisen Kunst- und Konzertreisen im Rahmen der Gastspiele des FBO. Diese Reisen stehen allen Interessenten offen. Gerne informieren wir Sie über das aktuelle Reiseprogramm: Infos unter: freunde@barockorchester.de Tel.: 0761-705 76-0 und unter johannes.rauser@heideker.de Tel.: 07381-93 95-31 Veranstalter: Heideker-Reisen GmbH, Reisepartner der Gesellschaft der Freunde und Förderer des FBO e.V.

Impressum Herausgeber:

Freiburger Barockorchester GbR, Ensemblehaus, Schützenallee 72, 79102 Freiburg

Hans-Georg Kaiser, Intendant und Geschäftsführer Dr. Gregor Herzfeld, Dramaturgie, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Judit Plana, Marketing und Office Management Sebastian Dedemeyer, Projektmanagement Stefan Lippert, Tour- und Projektmanagement Andreas Bräunig, Justitiar und Referent des Intendanten Cordula Daly, Buchhaltung Uwe W. Schlottermüller, Notenbibliothek

Redaktion:

Dr. Gregor Herzfeld (Programmteil) und Judit Plana (Serviceteil)

Texte:

Dr. Gregor Herzfeld

Corporate Design:

Hugo Waschkowski

Gestaltung, Satz:

Herbert P. Löhle | www.triathlondesign.com

Fotos:

Marco Borggreve: S. 3; Annelies van der Vegt: S. 3, S. 16/17

Belichtung, Druck: schwarz auf weiss GmbH, Habsburgerstr. 9, 79104 Freiburg www.sawdruck.de

Heideker Reisen GmbH · Dottinger Straße 55 · 72525 Münsingen Tel.: 07381-93 95-28 · www.heideker.de

Umweltfreundlich gedruckt auf chlorfrei gebleichtem, holzfreiem Papier.

23


Service Nähere Informationen zur Konzertreihe erhalten Sie beim Freiburger Barockorchester unter Telefon 07 61 705 76 0 oder unter www.barockorchester.de Abonnementverkauf Bitte schicken Sie die ausgefüllte Bestellkarte (siehe Seite 29/30) per Post oder Fax an die FBO-Aboverwaltung Berlin c/o Konzert-Direktion Hans Adler Auguste-Viktoria-Str. 64, 14199 Berlin Fax 030 826 35 20 Telefonisch erreichen Sie das Abonnement-Büro der Konzert-Direktion Hans Adler unter Tel. 030 89 59 92 24/23 (Montag – Freitag 9.00 – 16.30 Uhr) Die Abonnements werden mit der Post zugesandt, sobald der entsprechende Betrag auf dem Konto der Konzert-Direktion Hans Adler eingegangen ist. IBAN: DE65 1001 0010 0010 0251 08, BIC: PBNKDEFF bei der Postbank Berlin. Abonnenten erhalten auf ihre Plätze jeweils bis zum 1. Juni ein Vorkaufsrecht für die kommende Saison. Einzelkartenverkauf Einzelkarten und Familientickets für alle Konzerte erhalten Sie ab sofort – bei der Konzert-Direktion Hans Adler, Telefon 030 826 47 27 (Montag – Samstag 9.00 – 20.00 Uhr, Sonn- u. Feiertag 14.00 – 20.00 Uhr) – unter www.musikadler.de – an der Philharmonie und an den Theaterkassen (bitte beachten Sie die Sommerpause) Ermäßigung Schüler und Studenten erhalten bei den Abonnementkonzerten gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises Restkarten zum Preis von EUR 13,– an der Abendkasse. Preise Abonnementkonzerte Kategorie

I II III IV V VI VII

Abonnement

Einzelkarten Abonnementkonzerte

5 Konzerte

Kammermusiksaal

Großer Saal

EUR  220,00 EUR  200,00 EUR  180,00 EUR  140,00 EUR  110,00

EUR  55,00 EUR  50,00 EUR  45,00 EUR  35,00 EUR  25,00

EUR  75,00 EUR  70,00 EUR  65,00 EUR  60,00 EUR  55,00 EUR  45,00 EUR  35,00

Preise Sonderkonzerte Kategorie

I II III IV V

Berliner Philharmonie

Pierre Boulez Saal

Sonderkonzert 1 1. Januar 2018

Sonderkonzert 2 9. Mai 2018

EUR  60,00 EUR  50,00 EUR  45,00 EUR  30,00

EUR  55,00 EUR  45,00 EUR  35,00 EUR  25,00 EUR  15,00

Das Abonnement ist im Vergleich zum Einzelkartenverkauf um ca. 25 % ermäßigt. Bei gleichzeitiger Bestellung des Abonnements und Karten der Sonderkonzerte erhalten Abonnenten auf diese eine 15 %ige Ermäßigung. Zuzüglich zu den Einzelkarten-Preisen wird eine Bearbeitungs-Gebühr von EUR 3,– je Konzert-Karte erhoben, ab 5 Karten pauschal EUR 12,–. Für die Ausstellung von Ersatzkarten werden EUR 10,– berechnet. Familienticket Das Familienticket ist der ideale Einstieg für junge Konzertbesucher und Familien. Für alle unsere Konzerte erhalten Sie für noch verfügbare Plätze ab der 2. Kategorie ein Familienticket für maximal 4 Kinder bis 16 Jahre (à 5 Euro) plus einer volljährigen Begleitperson (15 Euro). Ihre Familientickets bestellen Sie bei der Konzert-Direktion Hans Adler und holen diese am Tag des Konzerts gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises an der Abendkasse ab. Einführungsvorträge zu den Konzerten hält unser Dramaturg Dr. Gregor Herzfeld jeweils um 19.15 Uhr im Ausstellungsfoyer der Philharmonie; Dauer ca. 20 Min. Freie Platzwahl. Programmheft-Abo Sie können unsere umfangreichen Abendprogrammhefte vorab beziehen und Begleittexte, Künstlerbiographien, Libretti usw. in Ruhe zu Hause studieren. Für EUR 21,– pro Saison (inkl. Versand) können Sie die fünf Hefte abonnieren und bekommen diese dann rechtzeitig vor den Konzerten zugeschickt. Bestellen Sie Ihr Programmheft-Abo online (www.barockorchester.de), telefonisch (07 61 705 76 0) oder per E-Mail (info@barockorchester.de) beim Büro des Freiburger Barockorchesters. Das Programmheft-Abo verlängert sich automatisch für die folgende Spielzeit, wenn es nicht bis spätestens 1. Mai 2018 beim FBO gekündigt wird. Geschenkgutscheine Geschenkgutscheine für FBO-Konzertkarten im Wert Ihrer Wahl erhalten Sie telefonisch im Büro des Freiburger Barockorchesters (07 61 705 76 0), am FBO-Stand im Foyer bei den Konzerten, oder beim Online-Shop (www.barockorchester.de) Programm-, Besetzungs- und Terminänderungen vorbehalten.

24

25


Saalpläne

Berliner Philharmonie Kammermusiksaal (Abonnementkonzerte)

26

Berliner Philharmonie GroĂ&#x;er Saal (Sonderkonzert 1)

27


Bitte Bestellschein abtrennen!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pierre Boulez Saal (Sonderkonzert 2)

28

Abonnement-Bestellung an die FBO-Aboverwaltung Berlin, c/o Konzert-Direktion Hans Adler, Auguste-Viktoria-Str. 64, 14199 Berlin, Fax: 030 826 35 20 Hiermit bestelle ich ____ (Anzahl) FBO-Abonnement(s) für die Saison 2017 | 18 gemäß den Abonnementbedingungen der Konzert-Direktion Hans Adler. Abonnement (5 Konzerte) Kategorie

    

Kat. I Kat. II Kat. III Kat. IV Kat. V

EUR 220,00 EUR 200,00 EUR 180,00 EUR 140,00 EUR 110,00

Falls die gewünschte Kategorie vergriffen ist, buchen Sie bitte Plätze in der  nächsthöheren  nächstniedrigeren Kategorie.

Karten für die Sonderkonzerte Hiermit bestelle ich _____ (Anzahl) Karten der Kategorie _____ für das Sonderkonzert am

 1.  Januar  2018

Hiermit bestelle ich _____ (Anzahl) Karten der Kategorie _____ für das Sonderkonzert am

 9.  Mai  2018.

Abonnenten erhalten eine 15 %ige Ermäßigung. ________________________________________________________ Name, Vorname ________________________________________________________ Straße ________________________________________________________ PLZ, Wohnort ________________________________________________________ Telefon tagsüber (bitte für Rückfragen angeben), Fax ________________________________________________________ E-Mail ________________________________________________________ Datum, Unterschrift

29


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte Bestellschein abtrennen!

oder per Fax: 030 826 35 20

14199 Berlin

FBO-Aboverwaltung Berlin c/o Konzert-Direktion Hans Adler Auguste-Viktoria-Str. 64

„ ... und das ganze Orchester stimmt begeistert ein.“

NEU!

Überall im Buchhandel

Präludien fürs Publikum 99 Konzert- und Operneinführungen in aller Kürze

Spannend und auf den Punkt führt concerti durch große Opern und symphonische Werke. 230 Seiten mit Illustrationen und Zeichnungen. ISBN: 978-3-9818481-0-6


Das Freiburger Barockorchester wird aus Mitteln der Stadt Freiburg und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg gefördert. Die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e. V. unterstützt seit 1990 die Arbeit des FBO, indem sie z. B. als Mitveranstalter von Konzerten auftritt. Die Stiftung Baden-Württembergische Ensemble-Akademie ist Trägerin des Ensemblehauses und Veranstalterin der Kinderund Jugendkonzerte des FBO.

Förderer

Sponsoren

Medienpartner

Stiftung Baden -Württembergische

ensemble akademie F r e i b u r g

Die Baden-Württemberg Stiftung fördert verschiedene Projekte der Jubiläumssaison „30 Jahre FBO“ mit einem Sonderzuschuss.

Freiburger Barockorchester GbR Ensemblehaus Schützenallee 72 D-79102 Freiburg Telefon 07 61 / 7 05 76-0 Fax 07 61 / 7 05 76-50 info@barockorchester.de www.barockorchester.de

In Kooperation mit

Saisonbroschüre Berlin 2017|18  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you