Issuu on Google+

15.10. - 15.11.2011

Stadtmagazin für Göttingen und Region ISSN 1861-0099

Mit Glück Anti-Ratgeber-Bestseller

Mit Herz BG Göttingen

Mit Mut Studentenleben


Eintritt frei!

KASSEL GOTTINGEN BERLIN

Deutschlands grösste Fachgeschäfte für Home-Cinema!

Täglich geöffnet von11.00 bis 20.00 Uhr. powered by

STADTHALLE KASSEL

Samstag/Sonntag, den 22. und 23. Oktober

LCOS Beamer

Diese Hersteller präsentieren die Neuheiten der IFA:

Die flachsten Fernseher, die schärfsten Beamer (natürlich auch in 3D!), die schönsten Design-Objekte und die beeindruckensten Klangerlebnisse. Das ist die Messe, die nun zum 11. Mal jedes Jahr viele der besten Hersteller und fantastische Neuheiten der Internationalen Funkausstellung in die Mitte Deutschlands holt. Wie immer (2010 kamen über 10.000 begeisterte Besucher) können Sie sich umfassend von den Aussteller-Firmen und den Fachberatern der SOUND BROTHERS informieren lassen. Und erleben Sie traumhafte Vorführungen in den eigens für die Messe gebauten Studios und Kinos. Besuchen Sie die unglaubliche Show im orig. American Truck der Firma BOSE (vor der Stadthalle) und lassen Sie sich verzaubern von messerscharfen, hochaufgelösten Bildern im Riesenformat (natürlich in 3D!) und dem überragenden Klang der neuesten HD-Tonformate!

Deutschlands größte Spezial-Messe für Beamer - Flachbild-TV - Surround - HiFi

Ein Fest für Auge und Ohr!


[Augenblicke]

03

Geisterstunde witching hour douze coups de minuit ora degli spiriti godzina duchów enfeitiçar hora spöktimme hora bruja spookuur ... das war Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Portugisisch, Schwedisch, Spanisch und Niederländisch. [Text/Foto: Ann-Katrin Pahlmann]

II E.ON Profi-Qualität. Jetzt auf eon.de/solar gehen, Handwerkspartner finden und beraten lassen.


04

[ Index]

[Editorial]

06-13 [Aktuell]

18-23 [Lebensart]

24-33 [Wissen]

10 Aufs Huhn gekommen: Trotz Gemütlichkeit und Liebe zur Suppe – diesmal war der Einlage zu viel.

18 Kolumne: Ein Abschied. Einmal liebevoll. Einmal nicht so. Stefan, machs gut.

26 Hatschi: Autor Werner Bartens über den Zusammenhang von Glück und Gesundheit.

20 37 Sauna-Guide: Wir lieben es für euch zu schwitzen – mit vollem Körper- und vor allem Säfteinsatz.

30 Knapp vor vorbei: Jetzt noch wechseln. Nicht nur Mütze gegen Sonnenbrille, sondern deine Versicherung.

11 New faces Award: Geht diesmal an die Kanzlei VSM.

Liebe Leser, während das Grün der Stadt einem farbenfrohen Herbstkleid weicht, stehen auch anderweitig die Weichen auf Veränderung. So erfreut sich unsere Redaktion frischer neuer Schreiber, die sich mit Energie und Ideenreichtum ins unternehmerische Geschehen und die journalistische Öffentlichkeit einbringen. Wir freuen uns und heißen sie herzlichst willkommen. Auch unsere Stadt erreichen neue Gesichter und spannende Persönlichkeiten. Auch euch ein Willkommen. Zum Start schenken wir euch einige Campus-Seiten. Schaut mal rein. Weniger Freude löste bei uns das Jubläum eines sonst beliebten Festes aus. Ohne Suppe, doch mit Enttäuschung ging unsere Redakteurin Maren Iben vom diesjährigen Bihunsuppenfest heim. Ein Wandel, der unserer Meinung nach nicht geglückt ist. Einen spannenden Umschwung gibt es auch in der Politik, in der die FDP ihren Wählern hoffentlich umdenkend entgegentritt. Mit einem Sitz im Rat der Stadt ist die Stimmung vermutlich angespannt, auch wenn sich die CDU bereits kooperativ zeigt und sich auf eine „fruchtbare Zusammenarbeit“ und Gruppenbildung (^^) freut. Außerdem fanden wir Veränderung und Entwicklung im Versicherungswesen, der Job-Vermittlung, ökologischem Wirtschaften und vielem mehr. Einen Monat hast du Zeit, bis auch dein Stadtmagazin37 sein Gesicht wieder verändert.

12 Abgeklatscht: Feucht hinter der Nase und jeweils ein Ohr voraus.

34-41 [Termine] 41 Gastro Dater: Der Aktualität verpflichtet!

Viel Spaß.

Stadtmagazin37 10/2011


[ Index]

05

[ Hallo Wien!]

14-17 THEMA Die Violetten starten gesträkt in die neue Saison mit neuer Halle, neuem Trainer und viel neuem Elan. Autor Walter Gleitze führte Fragen und Antworten sowie Zahlen und Fakten zusammen. Die BG, ein Querschnitt.

42-49 [Kultur]

50-53 [Vorgestellt]

54 [Fun]

43 Mann gegen Mann: In Kopenhagen, 1941, Nils und Werner. Drei Versuche im DT.

50 Kino: Wenn der Tim mit dem Struppi und der Steven Soderbergh mit der Gwyneth Paltrow.

54 Rätselhafte Horoskope geben Ausblick in die Zukunft während sich euer Geist beim Ratespaß amüsiert. Und zu gewinnen gibts auch was.

44 Verführerisch: Kultureller Lockruf – vielfältig, auf dein Bedürfnis angepasst und unwiderstehlich. 46 Stage-singing: Operesker Nachwuchs für die HändelFestspiele 2012 jetzt ermittelt. 48 Serienstart: K+K= Kulturund Kreativbranche ist gleich nach vorne gedacht.

52 Stilsicher: Alice gets her gun, Leute holen die Würfel raus und Bernhard Reuter macht das Cross-over perfekt. 53 Gehört: Wenn ein nettes Mädchen übers F***** singt, stößt Björk sauer auf.

56 plus [Campus] 56+ Studentenspezial: Weil es schön ist, Student zu sein ...

Sicher von Tür zu Tür Unsere Sicherheitstipps für das richtige Gruseln: S Schwerter, Messer und ähnliches Kostümzubehör sollten immer kurz, weich und flexibel sein A Auf keinen Fall allein von Tür zu Tür ziehen, immer in einer Gruppe F Für mehr Sicherheit auf der Straße sorgen Reflektionsstreifen an Kleidung und Taschen E Eventuellen Vergiftungen aus dem Weg gehen, indem man sich alle Süßigkeiten einmal anschaut und sich ein Limit beim Essen setzt H Hilfreich sind Taschenlampen, die immer griffbereit sind, damit man besser gesehen wird A Alles, was an Make-up benutzt wird, sollte man testen, damit keine Allergien auftreten L Lieber über den Zebrastreifen gehen, anstatt plattgefahren zu werden L Linsen die farbig sind, können Kratzer auf der Netzhaut hinterlassen: Bitte nicht benutzen O Oberstes Gebot beim herumlaufen: Den Bürgersteig und den Straßenrand benutzen W Wirklich nur Kostüme und Masken tragen, die gut sitzen. Dann kann man nicht so schnell stolpern E Esst nur Süßigkeiten, deren Hersteller bekannt sind und nicht selbst Hergestelltes E Einfach an Haustüren klingeln, dessen Bewohner man kennt. Dann kann nichts passieren N Niemals zu nah an Kerzen und Feuer treten. Oder sicher gehen, dass die Kostüme feuerfest sind

facebook.com/bilderraten Was ist das? Ratet bis zum 14. November mit auf facebook.de/bilderraten und gewinnt. powered by

Stadtmagazin37 10/2011


06

[Aktuell]

EinkaufsART

Quickies [Quickies]

Künstlerische Shoppingerfahrung Die Göttinger Band „Springrolls“ hat sich der Jury der VOX-Castingshow „X-Faktor“ gestellt. Mit einem Cover von Justin Biebers „Baby“, inklusive Rap-Spezial und charmant witziger Art konnten die Vier das Publikum für sich gewinnen, bevor sie sich im Superbootcamp der Konkurrenz geschlagen geben mussten. www.springrolls.de www.youtube.com/user/SpringrollsMusic

Lars Watermann, Klaus Hausmann und Lars-Oliver Bohnsack haben für ihre 2008 gegründete Catering-Firma die Auszeichnung „Gute Gründer“ der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen bekommen. Das Trio ist Spezialist für Catering bei Großveranstaltungen, so waren sie 2011 in vier Monaten auf 21 Festivals tätig. www.gwg-online.de

Der indische Schauspieler Prashant Jaiswal hat bei der Ladies Night im CinemaxX Göttingen seinen neuen Film „Männerherzen 2“ vorgestellt und den Damen Rede und Antwort gestanden. In der Liebeskomödie wirkt er an der Seite von namenhaften deutschen Schauspielern wie Til Schweiger und Christian Ulmen mit. Die Universität Göttingen belegt im internationalen Hochschulvergleich des Magazins Times Higher Education Platz 69 und ist damit, hinter der Universität München, die zweitbeste Hochschule Deutschlands. Dieses Ergebnis ergab eine Untersuchung in den Bereichen Lehre, Forschung,

Zitationen, Kooperationen mit der Wirtschaft und Wissenstransfer sowie Internationalität. www.timeshighereducation.co.uk/worlduniversity-ranking s

Die erste Umbauphase der Lokhalle ist abgeschlossen. Durch den Einriss einer 20 Meter langen Mauer zwischen Haupthalle und Lagerräumen konnte die bisherige Veranstaltungsfläche um 1 000 Quadratmeter erweitert werden. Bei der ersten Messe in der veränderten Veranstaltungshalle fand der vergrößerte Raum positiven Anklang. www.lokhalle.de

Alexander Schneehain wurde bei der Vollversammlung des businessClub Göttingen als Präsident im Amt bestätigt. Zudem wurde das Präsidium um zwei neue Mitglieder, Michael Wolter und Jörn Kater, erweitert. Kater wird sich zukünftig um SponsoringAnfragen abseits der BG Göttingen kümmern, die der Wirtschaftsclub unterstützt. Die E-Jugend der JSG Leine-Friedland hat den ersten Preis beim Fotowettbewerb der Volksheimstätte und Stadtwerke gewonnen. Platz Zwei ergatterten die G-Jugend-Kicker der SVG, Dritter sind die Volleyballer des ASC 46 Göttingen. Gesucht wurde das witzigste Sportfoto. Über Sonderpreise konnten sich zudem die Basketballer der BG 74 und des TSV Bremke-Ischenrode beziehungsweise Sparta freuen. www.stadtwerke-goettingen.de

KUNST TRIFFT EINZELHANDEL

Einen verkaufsoffenen Sonntag der besonderen Art präsentieren der Göttinger Einzelhandel in der Innenstadt gemeinsam mit Kunstschaffenden. Über 20 Künstler präsentieren ihre Arbeiten und Werke in den Schaufenstern und Verkaufsräumen, in denen am 6. November von 13 bis 18 Uhr geshoppt werden kann. „Einkaufen und Kunst genießen – die Partner dieses Mottos befruchten sich gegenseitig und wir hoffen, dass viele Menschen die Einladung zu dieser ‚RiesenVernissage‘ in der Göttinger Innenstadt folgen werden und Freude daran haben“, so Citymanagerin Beate Behrens. Informationen über die ausstellenden Künstler und das vollständige Programm findet ihr auf der Internetseite von Pro City. [RED] www.procity.de

Göttingen Auch Kreativ Im September wurde der Kulturwirtschaftsbericht 2011 vorgestellt. Auf 44 Seiten informiert die Stadt Göttingen über die regionale Musik-, Buch-, Kunst-, Filmund Rundfunkwirtschaft, den Architektur-, Presse- und Werbemarkt und weitere Kulturbereiche. Inhalte sind unter anderem die Gründungsstimmung, Göttingen als Kulturstandort sowie ein kurzer Ausblick in die Zukunft unserer Stadt. In den Räumen des Musikwissenschaftlichen Seminars wurde rund um das Thema Kulturwirtschaft debattiert. Hauptanliegen war es, Göttingen von dem Image einer ausschließlichen Universitätsstadt hin zum Kultur- und Wirtschaftsstandort zu erweitern. Vor allem sollen junge Leute angesprochen und in die Entwicklung des Standortes eingebunden werden. Es gilt, in die Förderung kultureller Projekte zu intensivieren. „Göttingen macht!“ oder „Göttingen ist jung“ als Gegenstimme zu: „Göttingen, Stadt die Wissen schafft.“ Gestaltet wurde der Bericht von der Agentur Mauritz & Grewe. [DR] www.goettingen.de

Zum Saisonstart gibt es für Gruppen ab zehn Personen ein besonderes Angebot: Für das Heimspiel gegen TBB Trier gibt es für alle Gruppenbestellung im Vorverkauf, egal ob per Bestellformular oder E-Mail, lohnende 50 Prozent Rabatt. Der Verkauf der Tagestickets für die Hinrunde startet am 24. Oktober 2011. www.bggoettingen.de DER KULTURWIRTSCHAFTSBERICHT 2011

Stadtmagazin37 10/2011


Gib dem Leben den Extrakick!

Gewinnspiel

Göttinger

Mit Beck’s Lime dem Trend auf der Spur Beck’s – inzwischen mehr als nur ein Bier. Wer sich für das Bier in der grünen Flasche entscheidet, tut dies bewusst. Beck’s steht für die klare Haltung einer Generation, für Werte wie Freiheit und Internationalität. In über 120 Ländern auf der Welt wird die Marke mit dem Schlüssel inzwischen getrunken. Trotzdem überrascht Beck’s aktuell mit einem völlig neuen Produkt: Beck’s Lime. Neu ist ein Schuss Limettensaft. Die grüne Flasche als Markenzeichen bleibt. 4,9 Prozent Alkoholgehalt: bleibt. Erfrischend herber Beck’s Geschmack: bleibt. Keine halben Sachen – kein klassisches Biermischgetränk mit 50 zu 50, sondern ein richtiges Bier!

Für alle, die sich jetzt angesprochen fühlen, für die 100% noch nicht reicht, bietet Beck´s Lime eine einmalige Chance und schickt euch ausgestattet mit Around The World Tickets rund um die Welt. Gewinnen kann den ultimativen Trip, wer sich als echter Scout ausweist und die besten Geheimtipps in der eigenen Stadt auf Lager hat: der beste DJ, die ungewöhnlichsten Open Air Locations oder der coolste T-Shirt Designer. Du glaubst, Du bist gemeint? Dann deine Hotspots auf becks.de hochladen und vielleicht morgen schon deine Tickets in der Tasche haben. Beck’s Lime bezahlt den Flug – ihr erkundet den Rest.

Menschen, die diese Haltung teilen, geben sich nicht mit bewährten Lösungen zufrieden. Sie wollen den Extrakick spüren. Die meisten Freidenker dieser Art finden sich im urbanen Umfeld. Die Stadt bietet die vielfältigsten Möglichkeiten, sein Leben nach den eigenen Bedürfnissen zu gestalten und die besonderen Augenblicke und Orte zu entdecken.

Damit man zuhause in seiner Stadt die ganze Welt des Klangs erkunden kann, gibt’s jetzt was auf die Ohren – schicke Kopfhörer von Skullcandy im frischen grünen Look von Beck’s Lime. Stadtmagazin37 verlost einen Skullcandy Kopfhörer! Einfach E-Mail mit „Becks“an: info@stadtmagazin37.de

EinkaufsART Sonntag, 06.11.11 Einkaufen & Kunst 13-18 Uhr


08

[Aktuell]

Erweiterung

Ausgefuchst

Zufall

Im Neu-Mariahilf

Neuer Medienzuwachs

Multimediale Talentsuche

DAS TEAM VON NEU-MARIAHILF

DIE CHEFS VON FUCHSTRICK

DAS NEUE INTERNETPORTAL DER ZUFALL LOGISTICS GROUP

Das Göttinger Krankenhaus führt in den kommenden Monaten neue Angebote ein. Als einzige Institution neben der Uniklinik darf hier kostenlos Nabelschnurblut zu Spendenzwecken entnommen werden, dazu kommen Investitionen im Kreissaalbereich. Dieser wird durch eine moderne Entbindungswanne erweitert. Ebenso ist eine Entbindungslandschaft in Planung, nebst Gestaltung des Kreissaals nach dem Feng ShuiPrinzip. Neben den Neuerungen in der Entbindungsstation wird in Kürze eine „Inkontinenzsprechstunde für Frauen jeden Alters“ eingerichtet. Abgerundet wird das Angebot durch eine onkologische Tagesambulanz, in der gynäkologische Krebsleiden mittels Chemotherapie behandelt werden. [RED] www.neumariahilf.de

Neu in der Reihe unserer Mediendienstleister: Fuchstrick. Der Abkömmling der Cubeaudio Studios & Productions nimmt seinen Hauptsitz in Rosdorf ein. Als Webdesigner, Productdesigner, Printexperten, Werbeprofis und App-Creators kümmert sich das Team um alles, was der Kunde begehrt. Aufgrund der Erfahrung in den Bereichen der Musik- und Filmproduktion scheitert Fuchstrick auch nicht an Werbejingles, Warteschleifenmusik, Soundlogos oder Imagefilmen. „Die Füchse“, wie sie sich nennen, setzen alles daran, durch innovative Ideen und Kreativitätsreichtum ihre Kunden bestens in Szene zu setzen. Wir sind gespannt, was die „Neuen“ zu bieten haben und wünschen viel Erfolg und einen guten Start. [DR] www.fuchstrick.com

Auf dem neuen Internetportal www.ausbildungbei-zufall.de findet ihr ab sofort alle Informationen rund um die Ausbildungsberufe bei Zufall, Details zum Unternehmen und Tipps für eine aussagekräftige Bewerbung. Hauptakteure sind die aktuellen Auszubildenden des Göttinger Logistikunternehmens, die unter anderem in Videos ihre Berufe als Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen, Fachlageristen und Informatikkaufleute vorstellen. Diese Methodik der Bewerbersuche soll Jugendliche für den Wirtschaftbereich Logistik interessieren und für Zufall eine langfristige Basis für Fachkräfte bilden. Erst im August haben 63 neue Auszubildende ihre berufliche Karriere bei Zufall begonnen. [RED] www.ausbildung-bei-zufall.de

Gänsemarsch

Leichtes

jugend creativ

Herbstliches Menü

Weltbild E-Reader

Mal- und Kurzfilm Wettbewerb

HERBSTLICHEN IN DER KLOSTERMÜHLE IN BURSFELDE

DER NEUE EBOOK E-READER

RAN AN DIE STIFTE UND GEWINNEN

Es regnet, wird kälter und die Sonne haben wir schon länger nicht mehr gesehen. Es wird Herbst. Der frische Salat muss den herzhaften Speisen den Weg frei machen. Zu diesem Anlass bietet das Restaurant und Hotel Klostermühle speziell auf Herbst und Winter abgestimmte Menüs an. Die Speisekarte wird dadurch mit Wildspezialitäten von Reh und Hirsch und ab November mit Kompositionen aus Ente erweitert. Eine halbe Ente an Orangensauce und Rotkohl kommt für 5,90 Euro auf den Teller. Eine ganze Gans samt Beilagen genießt ihr für 65 Euro. Montags bis freitags gibt es als Highlight im Dezember die Gänsekeule mit Rosenkohl und Kartoffelklößen für 9,50 Euro. [DR] www.klostermuehle-bursfelde.de

Der neue „Weltbild eBook E-Reader 3.0“ ist ab sofort in der Filiale in der Groner Straße 34 erhältlich. Die neue Generation hat einen Speicherplatz für bis zu 2 000 digitale Bücher und wird mit 30 Proben aktueller Bestseller vorinstalliert geliefert, damit das Lesevergnügen augenblicklich starten kann. Zudem können mit dem E-Reader Musik gehört und Bilder angeschaut werden. Für Lesen bei schlechtem Licht hat er als Feature eine extra Beleuchtung eingebaut. Bestücken könnt ihr euren neuen E-Reader mit mehr als 120 000 Titeln aus dem Weltbild-Online-Programm, welches vom Krimi über Kinder- und Jugendbücher bis zum Sachbuch die komplette Literaturbreite abdeckt. [RED] www.weltbild.de

„Jung und Alt: Gestalte, was uns verbindet!“ ist das diesjährige Thema des Jugendwettbewerbs der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Wie finden wir zueinander? Was mögen alte sowie neue Generationen? Bis zum 23. Februar 2012 haben Kinder und Jugendliche der Klasse 1 bis 13 Zeit, ihre Bilder abzugeben um Geld- sowie Sachpreise zu gewinnen. Ab der fünften Klasse dürfen auch bis zehnminütige Kurzfilme jedes Genres eingereicht werden. Einzige Vorgabe: Die Bilder müssen alle im Format DIN A3 eingereicht werden, ansonsten darf alles an Kreativität auf das Papier. Im letzten Jahr konnten sich elf Jugendliche aus dem Raum Göttingen bis auf Landesebene beweisen. [RED] www.volksbank-goettingen.de/wettbewerb

Stadtmagazin37 10/2011


Höchste Zeit, mal rauszukommen. Mit der BahnCard für Studenten. n e n! h o w i e r f t ie n von 1 Ja h r m d gewinne eine t, un eng du wohns bude. Zeig uns, wie w w.bahn.de/ w n: se ei Pr n ve ti ak tr vielen at

Die BahnCard 25 für Schüler, Azubis und Studenten für nur 39 Euro oder die BahnCard 50 für nur 118 Euro. Ist deine Bude auch zu klein? Dann nichts wie raus. Fahre mit der BahnCard ein Jahr lang günstig quer durch Deutschland und Europa. Worauf wartest du noch? Überall, wo es Fahrkarten gibt, und auf www.bahn.de.

Die Bahn macht mobil.


10

[Aktuell]

Druckallerlei

Ideenreich

Klartext-Kopierkarten gewinnen

Innovationspreis 2011

Egal, ob du Hausarbeiten und Abschlussarbeiten drucken, mit deiner O-Phasengruppe T-Shirts erstellen oder schon einmal das Fotobuch oder Leinwandbild als Weihnachtsgeschenk drucken lassen möchtest – all das und viel mehr kannst du bei der Klartext GmbH an ihrem neuen Standort in der Güterbahnhofstraße. Von der Uni seid ihr damit nur einen Katzensprung entfernt. Diejenigen mit längerem Anfahrtsweg können einen der kostenlosen Parkplätze nutzen. Passend zum Semesterstart verlost das Team von Klartext zehn Kopierkarten für jeweils 500 A4 Kopien in schwarz/weiß. Werde einfach bis zum 14. November Freund von Klarext auf Facebook und klicke „Gefällt mir“ unter www. facebook.com/klartextgmbh . Damit nimmst du automatisch an der Verlosung teil. Stadtmagazin37 wünscht dir viel Glück! Der neue Klartext-Shop befindet sich Am Güterverkehrszentrum 2 und hat Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. [RED]

Die Sieger des Innovationspreises 2011 des Landkreises Göttingen, veranstaltet von der WRG Wirtschaftsförderung Region Göttingen, wurden Anfang Oktober gekürt. Die Erstplatzierung in der Kategorie „Produkte“ ging an die Abberior GmbH für ihre neuen Mikroskopie-Farbstoffe. „Gründung“-Sieger ist die Neubauer Handwerkstechnik. Den Spitzenplatz im Bereich „Handwerk und Dienstleistungen“ sicherte sich die HKS Sicherheitsservice GmbH/LaserLaboratorium Göttingen e.V. Über Sonderpreise durften sich die Werra-Energie GmbH, die Universitätsmedizin Göttingen und die Prager-Schule gemeinnützige Schulgesellschaft mbH freuen. Der Innovationspreis des Landkreises Göttingen wird einmal jährlich für herausragende Ideen und wirtschaftliche Höchstleistungen vergeben und ist mit 30.000 Euro dotiert. [RED] www.wrg-service.de www.innovationspreis-goettingen.de

Zwischen Kommerz und Suppenschale 17 000 Gäste können nicht irren. Alle lieben die scharfe Bihunsuppe, die auch in diesem Jahr auf dem Gelände der Barteroder Feinkost für die hungrigen Gäste gratis ausgeschenkt wurde. Schon zum 35. Mal wurde am ersten Oktober-Wochenende in Barterode gelöffelt und geschwitzt, denn Petrus hatte es im Jubiläumsjahr besonders gut gemeint. 17 000 Gäste – und alle sind zufrieden? Nein, nicht ganz. Dem ein oder anderen Besucher wird bestimmt aufgefallen sein, dass in diesem Jahr einiges anders war. Das Festzelt, das in den letzten Jahren als Mittelpunkt des Geländes aufgebaut war, fehlte gänzlich. Stattdessen waren Sitzgelegenheiten sowohl unter Pavillons als auch in der prallen Sonne aufgestellt – blöd für den, der keinen sonnengeschützten Platz ergattern konnte. Die neue Lagerhalle hingegen spendete Schatten und diente als Showbühne. Wer aber erwartet hat, dass es zum Jubiläum mehr Suppenstände als in den vergange-

Kommentar

www.kopie.de

nen Jahren geben würde, der wurde enttäuscht, denn weniger Stände als sonst machten nicht den Eindruck, dass es in diesem Jahr ein ganz besonderes Fest werden sollte. Schade, dass dafür vermehrt Kuchen-, Brötchen- und Crepès-Stände den geneigten Suppenfreund anlocken sollten – die Leckereien natürlich nicht im Preis inbegriffen. Gleiches galt für den Milchreis: Diesen musste man zwar auch in der Vergangenheit – mit welcher Begründung auch immer – separat bezahlen, er war aber die einzige vegetarische Alternative. Da schmeckten die Tomaten- und Kürbissuppe der letzten Jahre aber um Längen besser (und mehr nach Suppe). Insgesamt war es ein schönes Fest, denn das Rex Richter Quintett spielte ja zum Glück auch noch am Sonntag, wenn auch ohne Rex Richter himself. Aber manchmal sind weniger Kuchenstände und mehr Suppen-Töpfe vor allem auf einem Suppen-Fest lieber gesehen oder? [MI]

Stadtmagazin37 10/2011


[Aktuell]

Immo-Goe

Gesucht

Göttingen 2021

Werde Trendberater Im September wurde zu der halbjährlichen Informationsveranstaltung über die Aktualitäten rund um die Immobilie eingeladen. Diskutiert wurden die Leerstandproblematik, die energetische Modernisierung und die städtebauliche Entwicklung unserer Stadt. Gemäß „Göttingen 2021“ präsentierten die Referenten, u. a. Stadtbaurat Thomas Dienberg, Heike Klankwart von den Volksheimstätten oder Beate Behrens von Pro-City, das futuristische Göttingen. Grünanlagenausbau, Biogas-Anlagen sowie 40 Prozent CO 2-Einsparung bis 2020 und Leerstände durch Ausfüllung mit neuen Wohn- und Gewerbeflächen waren brisante Themen der Veranstaltung in der Paulinerkirche. „Veränderung“ war das Credo und eins steht fest, nämlich dass dies keine kostengünstige Angelegenheit ist. „Wer Klimaschutz will, muss ihn auch bezahlen“, so Heike Klankwart. [DR]

PODIUMSDISKUSSION IN DER PAULINERKIRCHE

www.immo-goe.de

11

Pick + Pay sucht ab sofort einen neuen Trendberater in Vollzeit, der mit Stilsicherheit und Gespür für Wohnlichkeit den Kunden des Göttinger Einrichtungshauses bei der Wahl ihrer Möbilierung aus dem neuen Wohnbuch behilflich ist. Neben einem gepflegten Äußeren, Spaß an Kommunikation und einem guten Geschmack in Sachen Einrichtungen sind vor allem Teamfähigkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit gefragt. Vorkenntnisse im Bereich Möbel sind von Vorteil, die Freude am Einrichten und am Verkauf stehen jedoch im Vordergrund. Wenn du dir vorstellen kannst, als Trendberater Wohnungen FREUDE AN GESTALTUNG? WERDE TRENDBERATER! zu gestalten und einzurichten, schicke deine Bewerbung an Pick + Pay Mitnahmemöbel, Große Breite 7 in 37077 Göttingen. Natürlich kannst du deine Unterlagen auch per E-Mail an service@ trendig-wohnen.de senden oder das passende Formular auf der Internetseite des Einrichtungshauses nutzen. [RED] www.trendig-wohnen.de

Sportlich in den Herbst VSM verstärkt und engagiert Mit neuem Rechtsanwalt und finanziellem Engagement in Sport und Verein fährt die Kanzlei VSM Vockenberg Schneehain Melz weiter auf Erfolgskurs. Rechtsanwalt Maximilian Suchfort verstärkt die Kanzlei im Colosseum in der Wiesenstraße 1 seit Sommer im zivilrechtlichen Dezernat, vor allem im Arbeits-, Handels- und Gesellschaftsrecht. Der Rechtsanwalt war zuletzt als Justiziar bei einem regionalen Energieversorgungsunternehmen, der „Überlandwerk Fulda AG (ÜWAG)“, tätig, wo er überwiegend gesellschafts- und arbeitsrechtliche Fragestellungen bearbeitete und alleinverantwortlich

VSM Vockenberg Schneehain Melz Rechtsanwälte Wiesenstraße 1 37073 Göttingen

RECHTSANWALT MA XIMILIAN SUCHFORT

Stadtmagazin37 10/2011

VSM Vockenberg Schneehain Melz Rechtsanwälte Friedrichsplatz 6 34117 Kassel

rechtsberatend für den Vorstand und sämtliche Verbundunternehmen der ÜWAG agierte. Auch im sportlichen Segment entwickelt sich das Engagement der in Kassel und Göttingen ansässigen Kanzlei stetig weiter. So wurde das Sponsoring des Basketball-Erstligisten BG Göttingen mit einem Zwei-Jahres-Vertrag erneuert. Außerdem unterstützt VSM Vockenberg Schneehain Melz seit diesem Jahr die Sportler von Fußball-Bundesligisten Hannover 96 mit einem Sponsoring. [RED] www.vsm-rae.de


12

[Aktuell]

Veilchen-Power

Kiessee-Walker

Neukonzeptionierung

Neue Sparkassenbotschafter

Zehn Runde Jahre

Sportentwicklungsplan

DIE NEUEN SPARKASSEN-BOTSCHAFTER

MITGLIEDER DER KIESSEE-WALKER

NEUE GÖTTINGER SPORTSTÄTTE – DIE SPARKASSEN ARENA

Die Basketballer Phillip Noch und Louis Dale arbeiten ab sofort mit der Sparkasse Göttingen zusammen und repräsentieren diese nach außen. Vor allem die Jugendarbeit soll im Vordergrund der Botschaftertätigkeiten stehen, da die BG schon länger für ihr Engegament an den Göttinger Schulen bekannt ist. Die BG als einer der größten Sympathieträger der Stadt und die Sparkasse als einer der wichtigsten Sport-Sponsoren, profitieren also gleichermaßen von diesem Bündnis. Das neue Bündnis hat die Sparkasse zum Anlass genommen, eine limitierte Auflage an BG-Kreditkarten herstellen lassen. Diese könnt ihr ab sofort in jeder Filiale der Sparkasse Göttingen erwerben. [DR] www.spk-goettingen.de www.bggoettingen.de

Seit inzwischen einem Jahrzehnt besteht die freie Sportlergruppe „Kiessee-Walker“, die sich jeden Sonntag um 9:30 Uhr an der Ecke Sandweg/Kiesseekaffee trifft, um gemeinsam den Göttinger See zu umrunden. Das Besondere: Mitmachen kann jeder, der pünktlich da ist, ganz ohne Vereinsmitgliedschaft, Beiträge oder Formalien. Ob mit oder ohne Equipment gewalkt wird, ist ebenfalls jedem selbst überlassen. Seit Bestehen der Gruppe ist noch kein Sonntag eine Walkrunde ausgefallen, worauf die Mitglieder sehr stolz sein können. Interessierte und Hobbysportler sind jederzeit willkommen, sich sonntagmorgens anzuschließen. Die Umrundung des Kiessees mit den Kiessee-Walkern dauert etwa eine Stunde. [RED]

14 Jahre nach dem letzten, verabschiedeten Sportkonzept haben sich die Göttinger Sport & Freizeit GmbH und der Stadtsportbund Göttingen mit dem Landessportbund Niedersachsen und dem Institut für Sportwissenschaft und Sport der Universität ErlangenNürnberg zusammen getan, um einen neuen Sportentwicklungsplan zu erstellen. Dieser soll Leitlinien zur Entwicklung der Organisationen, -stätten und des Angebotes definieren, um das vorhandene Programm in Göttingen an die differenzierteren Wünsche und Bedürfnisse der Bürger anzupassen. Erste Ergebnisse wird die Auswertung einer Verhaltensstudie und Bestandsaufnahme bringen, welche im Dezember und Januar stattfindet. [RED] www.goesf.de

[A b g ek la ts c h t] t un d n längs t Ge ge nwar nf tsp ro jek t ist sc ho ku ar Zu pa ein . r 12 nu 20 kte Bio gr ap hie ep t im ne ue n Ja hr re eig en e, ge dr uc eu t mi t ne ue m Ko nz tar – us e Ne öh nh ne we en . inves tie rt in Millio Ze ile n en tfe rn t. a im Ok tob er : Ha llo Kä ufe r He lmut Tu rck da s Fin ete s, Pe ne tra nte s Th em es tra ttr Ex ele Sk len – vie us so f de m Ca mp f de r ab er bit te mi t nic ht Da Sk ur ril de r Fu nd au sg em äß lei de r es da mo me nt an au de ckeln . Gr us eli g. tti ng en er fah ru ng us ho lpr ige r wi rd rg Gö ita Sa ge ne in We n t hla vo ha sc g el fge nin ibs au Di ble un d Üb er en tie re nd ue Ze he n un d en de r St ra ße. Bla St ud ier en de r, lam Na ch frage. n e We t, ne oß ad gr tio St r ra ine de ne f ke Ge au n stl er ha lte ne ue ste n Te die ge sa mt e Kn ie ze ug en vo m Be din gu ng en , die un d vo n de n gs ten Pa rtysng üb er un mö gli ch e jün m utu en e, ne um od er ne de de n eig be e ma hr se ein ut , s tra gt en , trä es ng tti de ibt Gö To tik no ch ble zu ich ft stl Ga ve rst an de ne Äs the Ch ris tm as“ St ud en ten sc ha n wo hl vö llig mi ss „D riv ing Ho me for er el. rg nk Bü da ss t, mu . , Gu Ge tät n. ste lkali er Fe vo Re nk sc hwer e s no ch vo r de m en sta dt zu ve ra sin d. da s Th em a un d da stä rker in de r Inn hl len wo fal rd ge . wi kt se ar Na sm in Fo rm zwar de m We ihn ac ht rtwör tlic h au f die ch ch wo au t na mi st en er da rm er sie dfo ab un de fin itiv an nte n Kö rp er lic he Sc hw ab er nic ht in, we lch e wo hlb ek alt un g zu ge sagte n, n da rf ge sp an nt se Ma , um alt e en rd U vo n de r St ad tve rw we n CD h zu sa mm en fin de er ka lku lie rt.“ Di e „V sic tz. en as pla hn iel Sp Glü m ge ba ute ka nn sic h da rch leb en . Eu er L. Ips um ge rt an . „W ie we it Ka me lle n ne u zu du ad t St en tla rv t un d pr an r de r tne ar sp ag rtr Ve er od r er nn es um die kü nf tig ein Ba uh ve rla sbe i Fa ce bo ok , we be n de r St ad t no ch iva t wi rd es au ch Pr de Mi t ein em . ten au f kla re Pla nvor ga ht tre ge er llv iva ten Da ten rt Br igi tte Eis elt , ste He ra us ga be de r pr t un d de m ak d se n? “, fragt em pö nt un Ko r on ite kti n Fo rm ula r im Re e de r CD U Ra tsf ra kte nd ec tze rst rsi ve cti ve vo ns tio Fr ak te Fr ag e an DPA + Ar t. 12 Di re He rb er ha us en . Bit s- Co de Se cti on 4 tze se Ge an n ne tio Or tsr ats mi tglied in ma ite rle ite n. n do rt all e Inf or St ad tba da re al we 95 /4 6/ EG ka nn ma eic he rt sp ge ch die Pla nb au ste lle eu er üb Fa ce bo ok jem als die n, ge fra rg tti ng er iv? Zu cker be s hinge ge n in die Gö ok als Le be ns ar ch bo ion ce tit Fa es t. Inv ha ne ge Ge lun n Bä re n“ – e „Z um Sc hwar ze Tra dit ion sg as tst ätt

S t a d t m a g a z i n 3 7 10 027 / 2 0 1 10


Denken. Fühlen. Wissen. Göttingen hat gute Einstellungen.

101,0 97,4 Über Digitalradio, Kabel, Satellit und Internet. www.dradio.de

online auf dradio.de


14

[Thema]

Geld regiert die Welt. Auch diese alte Weisheit trifft mehr und mehr auf die deutsche Basketball-Bundesliga zu. Die Durchschnitts-Etats der Bundesliga-Clubs sind zwar nicht explodiert, liegen aber derzeit bei rund 3,5 Millionen Euro. Da macht sich das diesjährige Saison-Budget der BG Göttingen mit knapp zwei Millionen Euro geradezu bescheiden aus.

h c r

BG Göttingen hat viel Herz und wenig Geld

u

[Text: Walter Gleitze I Fotos: Hubert Jelinek]

i Stadtmagazin37 10/2011


[Thema]

„Man muss erst einmal eine Million Euro in die Hand nehmen, um überhaupt den Spielbetrieb einer Bundesliga-Mannschaft bewerkstelligen zu können“, sagt Marc Franz, Geschäftsführer und einer der Gesellschafter der „starting five GmbH“ (s 5), der Trägergesellschaft der BG Göttingen. Bleiben eine Million Euro für die Trainer und Spieler. Da hakt Franz ein: „Wir sind von der BBL verdonnert worden, einen Gewinn von 150.000 Euro auszuweisen.“ Es bleiben also laut Adam Riese 850.000 Euro für Trainer und Spieler.

Mitkonkurrenz, denn durch die in den vergangenen Jahren enorm gewachsenen Etats sind naturgemäß auch die sportlichen Ansprüche gestiegen. Und das kommt wiederum dem Zuschauer zugute, der absoluten Spitzenbasketball erleben möchte. „Ich denke, die BBL hat da einen richtigen Weg eingeschlagen“, betont Franz und spricht damit die Rahmenbedingungen an, die die BBL den Bundesliga-Clubs vorschreibt, unter anderem: Mindestetat von einer Million Euro und eine Halle mit einem Fassungsvermögen von mindestens 3000 Zuschauern.

Ohne Moos, viel los

Ab jetzt auch im TV erhältlich!

Das gewinnt Vereinen wie den Brose Baskets Bamberg oder auch Aufsteiger FC Bayern München nur ein müdes Lächeln ab. Sie können mit einem Etat von sieben Millionen Euro wirtschaften. Gleichwohl schauen die Göttinger nicht neidisch auf die Budgets ihrer

h c i

JAN POMMER ( BBL) MIT MARC FRANZ ( BG )

15

in Europa etablieren (siehe auch Interview mit Jan Pommer). Sportlicher Erfolg wird naturgemäß auch mit den Zuschauerzahlen gemessen. Und das Interesse der Fans ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen, was sicherlich auch mit den höheren Kapazitäten der Hallen zu tun hat. Sponsoren werden noch hellhöriger durch die Übertragungen der Spiele der Basketball-Bundesliga im TV. „Das Fernsehen ist am breitesten aufgestellt, dort ist die Akzeptanz von Werbeträgern am höchsten“, weiß auch Franz. Je mehr Medien-Präsenz, desto mehr Sponsoren – eine ganz simple Gleichung.

Be-reich-e-rung

Und wie sich zeigt, gehen die Rahmenbedingungen mit der deutlich verbesserten Professionalisierung einher. So hat sich die BBL hohe Ziele gesetzt. Sie will die Bundesliga als die stärkste Basketball-Liga ab 2020

Dass sich der Lokalrivale ASC 46 Göttingen nun auch als Gesellschafter bei der BG Göttingen „eingekauft“ hat, sieht der „s 5“-Geschäftsführer geradezu als „perfekt an. Zwei Komponenten schlagen da zu Buche.

BG-HEADCOACH STEFAN MIENACK BEI DER ANSPRACHE

VOLLER EINSATZ VON BG-FORWARD DAMIAN SAUNDERS

Göttinger Glanzstück Interview mit Jan Pommer, Geschäftsführer der BBL

37: BasketballBasketball-Standort Göttingen – wie wichtig ist er für ddie BBL und auch für die Stadt an sich? Jan Pom Pommer: Das ist für uns ein sehr wichtiger Standort. Dort herrscht eine großartige Stimmung, es gibt eine lange Tradition und starke Wurzeln. Göttingen hat in den vergangenen Jahren für erhebliche Furore gesorgt – auch auf internationalem Parkett. Insofern ist Göttingen ein Standort, den wir sehr schätzen und der für die Liga wichtig ist. Göttingen ist einer von immerhin vier niedersächsischen BBL-Clubs. Niedersachsen als BasketballHochburg? Absolut, neben Bayern ist Niedersachsen die zweite Hochburg. Das ist erfreulich – zumal sich

Stadtmagazin37 10/2011

Niedersachsen seit jeher auf eine große Basketball-Tradition berufen kann.

auch die Stimmung so prächtig war, das war für die Menschen außerhalb Deutschlands eine Überraschung.

Die BG Göttingen hat in der vorletzten Saison die EuroChallenge gewonnen. Göttingen als deutsches BBL-Aushängeschild für Europa, ist da etwas dran? Das lässt sich so sagen. Allein die Art und Weise, wie sich die Göttinger sportlich präsentiert haben und wie sie darüber hinaus das Final Four exzellent organisiert haben, verdient höchste Anerkennung. Dies ist im Übrigen nicht nur meine Meinung, auch andernorts ist das Göttinger Glanzstück sehr positiv aufgenommen worden. Dass wir Deutsche organisieren können, wird als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt. Dass aber

Was hat es mit dem Ausbildungsfonds, in den nun auch die Zweite Liga einzahlt, konkret auf sich? Die Nachwuchsarbeit ist uns allen eine Herzensangelegenheit. Deswegen unternehmen wir sehr erhebliche kosten- und zeitintensive Anstrengungen, um den Nachwuchs zu fördern und zu fordern. Unser gemeinsames Ziel ist es, dass mehr junge deutsche Spieler den Sprung in die Beletage schaffen – dazu müssen wir aber die Basis durch zielgerichtete Maßnahmen verbreitern. Eine Maßnahme, wie oben bereits angesprochen, ist die Vergabe von Jugend-Trainer-Stipendien


i u n d c h r i c e l t s un itt n h c s 16

[Thema]

Wir mehren zum einen unser Eigenkapital, wenn sich ein weiterer Gesellschafter engagiert. Zum anderen verzahnen wir die Jugend durch ein gezieltes Konzept miteinander.“ Der ASC 46 Göttingen, der mit über 8500 Mitgliedern stärkste Verein in Niedersachsen, ist mit der „ASC Dienstleistungs GmbH“ immerhin mit einer Summe von 25.000 Euro bei der „s 5“ eingestiegen. Frank Meinertshagen, Mitglied der Geschäftsleitung beim ASC 46 und dort für die Freiwilligendienste zuständig, erläutert die Beweggründe: „Primärer Grund war das gemeinsame Jugendkonzept.“ Das ist in der Tat schon sehr weit fortgeschritten mit der Zusammenlegung der

beiden NBBL-Teams und JBBL-Teams des ASC 46 und der BG 74 Göttingen, die seit dieser Saison unter dem Namen BBT Göttingen firmieren.

– damit diese Tätigkeit die Bedeutung erhält, die sie verdient. Eine andere ist die Vorgabe, dass jeder Verein einen hauptamtlichen Jugendtrainer zu beschäftigen hat. Ab der Saison 2012/2013 müssen die Clubs sogar über zwei hauptamtliche Jugendtrainer verfügen.

ins Viertelfinale oder ins Final Four der Euroleague zu bringen, haben wir einen weiteren wichtigen Schritt getan. Was allerdings die Dichte der sportlichen Qualität angeht, da brauchen wir uns in Europa überhaupt nicht zu verstecken.

Göttingen scheint da ja auch schon sehr weit zu sein in der Nachwuchsförderung mit NBBL-, JBBLTeam, NBBL-Mädchenteam, einem BBL-Team, zwei Regionalliga-Teams, einem Frauen-Zweitligisten. Ohne Zweifel. Es gibt aber inzwischen auch Standorte, die in ähnlicher oder sogar in noch umfangreicherer Weise Nachwuchsförderung betreiben – was aber keinesfalls bedeuten soll, dass sich Göttingen verstecken müsste.

Es gibt sicherlich eine Zwei- bis Dreiklassengesellschaft in der BBL. Da sind ganz reiche Clubs, aber eben auch Vereine, die mit einem Minietat haushalten müssen. Wie gesund ist das für die BBL? Zunächst muss man festhalten, dass die Etats in den zurückliegenden fünf Jahren um 80 Prozent gestiegen sind. Das heißt, den Vereinen, auch den so genannten kleinen Clubs, steht erheblich mehr Geld zur Verfügung. Das ist eine sehr positive Entwicklung. Wenn man unsere Etatstruktur mit den anderen europäischen Ligen vergleicht, in denen, wie beispielsweise in Griechenland oder Russland, ein bis zwei Spitzenclubs das ganze Geschehen beherrschen, der Rest aber überwiegend fußlahm daher kommt, so sind wir doch sehr gut aufgestellt.

Wie sieht es mit Blick auf die Finanzen in den Vereinen aus. Früher gab’s Insolvenzen. Inwieweit hat da die BBL inzwischen vorgesorgt? Seit Jahren haben wir in diesem Bereich keine substanziellen Probleme mehr. Das liegt daran, dass die Liga die Vereine sehr eng begleitet. Dass diese Begleitung hier und da mitunter als etwas aufdringlich wahrgenommen wird, ist uns bewusst. Gleichwohl ist unser Lizenzierungsverfahren inzwischen ein Rollenmodell für den europäischen Markt. Allerdings kann auch das beste Lizenzerungsverfahren nicht verhindern, dass es zu Engpässen kommen kann. Es gibt nun mal keine Garantien, jedoch besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Clubs finanziell gut durch die Saison kommen. Es gibt einige Vereine, die stärker rechnen müssen als andere. Dass ist nichts Verkehrtes oder Beunruhigendes: Millionen bundesdeutscher Haushalte müssen schließlich auch mit dem Geld haushalten, das ihnen zur Verfügung steht. Wo würden Sie den deutschen Basketball derzeit in Europa einordnen? Wir wollen 2020 die stärkste Basketball-Liga in Europa sein. Dafür arbeiten die Vereine und wir Tag für Tag intensiv und nachhaltig. Was uns noch fehlt, ist der sportliche Erfolg auf internationalem Top-Niveau. Wenn es gelingt, einen deutschen Club

Im Jungbrunnen

„Wenn man sich die Vorbehalte anschaut, die es sicherlich auf beiden Seiten gegeben hat, ist dies ein Riesenschritt in Richtung gemeinsamer Jugendarbeit und Umsetzung des gemeinsamen Jugendkonzeptes“, sagt Meinertshagen, jahrelang aktiver Spieler unter anderem bei der BG 74 und dem TK Hannover.

Die personelle Fluktuation in den Vereinen ist doch sehr hoch. Da bleibt dem Fan wenig Zeit, sich mit seinem Team zu identifizieren, wenn jedes Jahr die Mannschaft ein anderes personelles Gesicht hat. Beispiel: BG Göttingen – elf von zwölf neuen Spielern, Oldenburg – zehn von zwölf neuen Spielern, Frankfurt – teilweise nur Halbjahresverträge mit seinen US-Boys. Wie ist das zu vermeiden? Das muss differenziert betrachtet werden. Frankfurt hat diesen Weg gewählt, weil die Deutsche Bank ihren Rückzug als Hauptgeldgeber angekündigt hatte und ein neuer Namensgeber zum damaligen Zeitpunkt noch nicht in Sicht war. Aus diesem Grund haben die Verantwortlichen schwäbisch kalkuliert und nur das Geld ausgegeben, das zur Verfügung gestanden hat. Bei der BG Göttingen scheint es so, dass der Pullfaktor des ehemaligen Trainers (John Patrick, die Red.) erheblich war und dass einige der Spieler ihren Marktwert mit guten Leistungen verbessert haben. Die Konkurrenz schläft nicht. Wenn, wie im Fall Göttingen, diese Faktoren

Keine Frage für Meinertshagen ist, dass „wir als Gesellschafter der starting five GmbH natürlich auch durch unser Engagement den Standort BasketballBundesliga in Göttingen mit der BG erhalten wollen“. So hat sich Meinertshagen auch schon mit Marc Franz zusammengesetzt und über mögliche Verbesserungen in den Strukturen des Göttinger Basketballs nachgedacht. „Es soll ein gegenseitiger Nutzen sein, beide Seiten, der ASC und die BG, sollen davon profitieren“, so Meinertshagen.

zusammenkommen, dann kann es schnell passieren, dass ein neues Team zusammengestellt werden muss. Natürlich ist es wünschenswert, dass Spieler sich längerfristig an einen Club binden – und ich glaube auch, dass es dahingehend einen Trend gibt. Es ist aber auch immer eine Frage, was die Spieler wollen.

Terry Schofield, der frühere Göttinger Meistertrainer, hat es mit dem folgenden Satz begründet, warum er sich selten einmal ein Spiel der BG Göttingen anschaut: „Da spielen meine Amerikaner gegen deine. Das muss ich mir nicht antun.“ Wie kommentieren Sie diese Aussage? Ich bin ein wenig verwundert. Wir alle sind daran interessiert, das sportliche Niveau des Wettbewerbs zu steigern. Da darf die Nationalität oder der Pass keine Rolle spielen. Wenn man bedenkt, dass unsere Regelung dazu führt, dass ab der Saison 2012/13 fast 50 Prozent der Spieler aus Deutschland kommen, dann ist dies sehr bemerkenswert. Wir müssen aufpassen, dass aus einer Schutzzone für deutsche Spieler nicht eine Komfortzone wird. Welche Bedeutung misst die BBL dem Aufsteiger FC Bayern München zu, der ja auch sofort eine Wildcard für den Eurocup erhalten hat, obwohl er sich sportlich für diesen Wettbewerb nicht qualifiziert hat? Der FC Bayern München ist ein Glücksfall, ein großes Geschenk – weil er uns helfen wird, mit seiner Strahlkraft die weniger oder noch nicht Basketballinteressierten an diese Sportart heranzuführen. Ich wüsste kein besseres Vehikel, den FC Bayern dafür zu nutzen. Das ist eine große Chance. Was den Eurocup angeht, so ist dies die Entscheidung der Euroleague gewesen. Natürlich haben sich die Verantwortlichen auch bei uns erkundigt – und wir haben darauf hingewiesen, dass der FC Bayern München auch im Basketball ein sehr gut geführter und sehr bekannter Club ist, der nicht nur dem deutschen, sondern auch dem europäischen Basketball helfen kann. Danke für das Gespräch!

Stadtmagazin37 10/2011


h c

of

G ro n e r St ra ß e 1 8–1 9

37073 G ö tt i n g e n


18

[Lebensart]

Aktuell

Darf ich gehen?

[Kolumne]

„Apple hat ein visionäres und kreatives Genie verloren und die Welt einen außergewöhnlichen Menschen. Wer das Glück hatte, Steve kennenzulernen und mit ihm zu arbeiten, hat einen Freund und inspirierenden Mentor verloren. Steve hinterlässt ein Unternehmen, das nur er so aufbauen konnte, und sein Geist wird Apple für immer prägen.“ Mit diesen Worten wendete sich Tim Cook, CEO von Apple, am 5. Oktober 2011 an seine Mitarbeiter und die Welt – Steve Jobs ist tot. Der Mitbegründer von Apple Inc., Erfinder des Apple II, des iPod, iPhone und iPad (wir erwähnen hier den Designer, Jonathan Ive) war nicht nur ein weitsichtiger Unternehmer: Er war der Elvis der Computerindustrie, die Madonna der Technikfans (und hübscher als die Lady Gaga). Steven „Steve“ Paul Jobs (aka erstes Sympathiehascherl der IT-Ära, Pionier der likeable CEOs) hat sein Leben lang den Menschen vorgelebt, dass ein einzelner Mensch (und die nur knapp verschwiegenden Programmier-Nerds hinter ihm) und dessen Ideen die gesamte Welt verändern kann. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass in fast jedem Haushalt der Welt (der sich Liebe zu Ästhetik und Status leisten kann) ein Computer vorhanden ist. Er hat dafür gesorgt, dass Kommunikation und Mobilität auf eine neue Ebene (eigentlich immer die gleiche, die Ecken abgerundete, immer flacher werdende Ebene) gehoben werden. Und er hat die Technik aus dem Grabe des Pragmatismus (hin zu noch mehr schwingenden Fingerkuppeln, die endlich mal was streicheln dürfen) gehoben und zu einem Trendobjekt (und sinnlosem Lustobjekt) gemacht. Dabei war er selbst keine Modeerscheinung, sondern ein (zumindest finanziell gesehenes) wahres Schwergewicht. Alleine die Nachricht seines Rückzugs aus dem Tagesgeschäft hat Apples Aktienkursen eine Talfahrt beschehrt, ebenso hat die Nachricht von seinem Tod einen Rutsch ins Minus gebracht (ein Hoch auf die Personalisierung nicht nur des Politgeschäfts). Nicht nur Wirtschaftsexperten, auch seine Anhänger schauen ab jetzt kritisch auf jeden Schritt, den das Unternehmen nun tun wird (Gott – who? – bewahre vor einem kommenden Glaubenskrieg der IT-Jüngerschaft). So stark Apple ( … an apple a day don’t keeps the doctor away), wie erfolgreich die Produkte und wie hoch die Verkaufszahlen auch sind, steht doch eine Befürchtung im Raum (es geht genau so weiter?!) – dass dieses Unternehmen in dem Moment dem Untergang geweiht war, in dem Jobs seinen letzten Atemzug tat (Pathos standby). Warten wir also ab, bis die Kultur zur Erinnerung und die Erinnerung zur Nostalgie geworden ist (Pathos on). Gedenken wir dem wandelnden amerikanischen Traum im Rollkragenpullover und nehmen Abschied (Pathos full power on). „Steve, thank you for being a mentor and a friend. Thanks for showing that what you build can change the world. I will miss you.“ Mark Zuckerberg (alias Mark, der sich die Hände rieb).

DER BERLINER DJ PAUL K ALKBRENNER

Plattendreher Paul Kalkbrenner live Spätestens seit „Berlin Calling“, einem Film über die Berliner Technoszene der Milleniumjahre, ist Paul Kalkbrenner ein Name, der mit Techno, House und Minimal in Verbindung gebracht wird, nicht nur durch seine Darstellung auf der Leinwand, sondern vor allem durch den zugehörigen Soundtrack. Mit seinem im Juni erschienenen neuen Album „Icke wieder“ ist der Berliner DJ aktuell auf Deutschland-Tour und am 20. Oktober zu Gast in der Göttinger Lokhalle. Leise zugehen wird es nicht, wenn Titel wie „Böxig Leise“, „Jestrüpp“, „Der Breuzen“ und „Sagte der Bär“ von seinem Longplayer durch die Halle dröhnen. Stadtmagazin37 verlost 2x2 Gästelisten-Plätze für den Auftritt von Paul Kalkbrenner in der Lokhalle. Schreibt uns bis spätestens 20. Oktober eine E-Mail mit dem Stichwort „Icke wieder“ an info@stadtmagazin37.de. Viel Glück! [ RED ]

ZHG-Party Norddeutschlands größte Studentenparty Göttingens bekannteste Studentenparty findet pünktlich zum Einläuten des neuen Semesters am 28. Oktober im Zentralen Hörsaalgebäude statt. Das Lerngebäude wird zum Tanzgebäude mit Live-Bühne und Bars für Erstsemester, wiederkehrende Studenten und Feierfreudige. Eröffnet wird die Party von der Band Jukeboxx Sixx mit einer Mischung aus populärem Rock bevor Stamm-DJ BOW-tanic an die Plattenteller schreitet. Für alle Aktion Heimspieler gibt es einen besonderen Bonus: Die ersten 100 erhalten 50 Cent Nachlass auf den Eintritt. Organisiert wird die Veranstaltung von den Wiwis, die mit 4 000 Besuchern im letzten Jahr erwartungsvoll auf die ZHG-Party Ende Oktober blicken können. Der reguläre Eintritt beträgt vier Euro. [JH ] www.zhg-party.de

DIE ZHG-PART Y, GÖT TINGENS BEK ANNTESTE STUDENTENPART Y

[ D. Lottchen]

Stadtmagazin37 10/2011


RKQHQGH ZZZWUHQGLJZ [Lebensart]

11

2011

RKQHQGH ZZZWUHQGLJZ

die neuesten

s d n e r t n h o W 124 Seiten auf

m Mitnehmen Gratis Katalog zu

Farben: Hochglanz in den , m 3c /4 50 6/ 11 H/B/T rple und schwarz pu ß, ei w u, ra ng lava, rot, stei

ohnen.de www.trendig-w

ei se ] [A ll es A bh ol pr

77 Göttingen

370 Große Breite 7, RKQHQGH ZZZWUHQGLJZ

6 10 Tel.: 0551 / 5037 6 21 Fax: 0551 / 5037 ck-pay.de Email: service@pi

Öffnungszeiten:

hnen trendig wo

.00Uhr Mo.-Fr.: 9.30 - 19 0Uhr Sa.: 9.30 - 18.0

RKQHQGH ZZZWUHQGLJZ


delivery! sollte es die zeit einmal nicht zulassen die bagel station aufzusuchen, ermöglicht ein lieferservice sich die mahlzeit ins büro oder nach hause liefern zu lassen. Unser Lieferservice umfasst für jeden Anlass eine breite Auswahl an frisch zubereiteten Bagel, Salaten und vieles mehr.

to eat

Weender Str. 60 37073 Göttingen Tel.: 0551 489 466 1 Fax: 0551 489 466 2

to drink

to go

göttingen

goettingen@bagelstation.com www.bagelstation-goettingen.de


Test

[Lebensart]

21

Sitzen-Schwitzen [Text: Sebastian Mauritz I Fotos: iStock, Saunabetreiber]

Verlosung

Der 37 Sauna-Guide Preiswert Schwitzen mit 37 und dem Saunaführer Damit ihr die vorgestellten Bäder und Saunalandschaften auch selbst ausprobieren und genießen könnt, verlosen wir den neuen Saunaführer für Südniedersachsen, dem Weserbergland und Hannover. Der zum dritten Mal erscheinende Saunaführer gibt wertvolle Informationen zu 40 Spaßbädern, Wellness-Tempel und Saunaanlagen der Region und enthält für jede Anlage Gutscheine, die zu einem kostenlosen oder preis¬reduzierten Besuch einladen und zwei Jahre gültig sind.

Dein 37 verlost druckfrisch zum Erscheinen im November fünf Exemplare der neuen Auflage. Wenn du gewinnen willst, schicke bis zum 5. November eine E-Mail mit dem Stichwort „Schwitzsaison“ an info@stadtmagazin37.de. Viel Glück!

Saunaführer Preis: 24,90 Euro Gutscheine im Wert von 560 Euro 232 Seiten www.saunafuehrer.de

Sommerzeit war Saunazeit – zumindest in diesem Jahr. Was jetzt folgt ist die nasskalte Realität des herbstlichen Bald-Winters. Spätestens jetzt wissen Eingeweihte und vermuten zukünftige Saunagänger um die wohltuende Wirkung der warmen bis heißen Räume, wo viele Menschen eng beisammen, wenig bis gar nicht bekleidet gemeinsam sitzen und schwitzen. Was aber macht die Faszination aus, die Fans auf diese Trainingseinheit für Kreislauf, Haut und Körper ausübt? Sauna muss man erleben, sagen die einen – Hauptsache es ist heiß, sagen die anderen. Sicher ist jedoch, dass es niemand einfach nur wegen des Schwitzens an sich zu schätzen weiß, sondern die Aspekte um gesteigerte Abwehrkräfte, Wohlbefinden und Entspannung einen großen Teil bei der Begründung des wöchentlichen Rituals ausmachen. Bei der Auswahl der vorgestellten Saunen haben wir uns den näheren Umkreis und persönliche Präferenzen der Testenden beschränkt – und sicherlich gibt es immer auch noch die eine oder andere Sauna mehr. Als Kriterien gab es unterschiedliche Ansatzpunkte: Zum einen die Benutzerfreundlichkeit, sprich gibt es eine ausreichende Beschilderung, wie sind die Schranksysteme, ist der Aufgussund Saunaplan übersichtlich oder überhaupt vorhanden. Zum anderen die eher subjektiv-situativen Faktoren wir Sauberkeit, Freundlichkeit und Kompetenz des Personals, Atmosphäre etc. Besucht wurden alle Saunen mindestens zwei Mal, die Meinungsbildung erfolgte immer auch nach Rücksprache mit anderen. Nun viel Vergnügen und soviel sei gesagt – Saunieren ist überall gesund, in Maßen und den Signalen des eigenen Körpers folgend natürlich. Die zweite gute Nachricht: Richtige Ausfälle gab es keine, aber eben dann doch eine Spannbreite von modern bis etwas in die Jahre gekommen und von der Liebe zum Detail bis zur reinen Pflichterfüllung. Wenn ihr eure Saunaerfahrungen teilen möchtet, dann gerne beim Artikel auf unserer Facebook-Seite.

Stadtmagazin37 10/2011

zum Test


22

[Lebensart]

Test

Außenaufnahme

Atmosphäre allgemein Design Innen Design Außen Sauberkeit Personal (Menge/Engagement) Separater Raucherbereich Bequemlichkeit der Liegen Separates Textilfreibecken Beschilderung Übersichtsplan Aufgussplan Umkleiden

Preis/Leistung Website Infomaterial Aktionen Extras & Highlights Saunatypen

Adresse Entfernung von Göttingen Webadresse

Kommentar:

5 unterschiedlich temperierte Saunakabinen 2 Dampfsaunen Sanarium Doppel-Maa-Sauna Blockhaussauna

Dornröschen-Sauna Dr. Eisenbart Sauna Hildegard von Bingen Sauna Saba-Mild-Sauna Zitronen-Sauna Boots-Sauna „Heißer Hesse“ Eukalyptus-Sauna, Salz-Sauna, 2 Dampfbäder, Hamam

Finnische Sauna Sanarium Kelo-Sauna Kräutersauna Blockhaussauna Mentalsauna Solegrotte Dampfraum

Aufguss-Sauna, Erlebnissauna Amethyst Sauna, Salz-Sauna Kräutersauna, Aromasauna Schnuddel-Sauna/Mühlensauna Trockensauna, Damensauna Römisches Dampfbad Textilsauna

Badeparadies Eiswiese Windausweg 60 37073 Göttingen

Weser-Therme Kurpromenade 1 34385 Bad Karlshafen

WerratalTherme Am Gradierwerk 2 37242 Allendorf

Kurhessentherme Wilhelmshöher Allee 361 34131 Kassel

2 km – 4 Minuten

50 km – 55 Minuten

38 km – 35 Minuten

52 km – 43 Minuten

www.badeparadies.de

www.wesertherme.de

www.werrataltherme.com

www.kurhessen-therme.de

Das Maß der Dinge mit einem Profiteam mit Sauna als Leidenschaft. Landschaftlich wunderschön gestaltet, dazu aktuell liebevoll erweitert im Außenbereich. Große Aufgussarena, die selbst mit Vollbesetzung zur Entspannung beiträgt. Einzige Sauna im Test, bei der Aufgusszeit Ruhezeit ist!

Kristalle in Hülle und Fülle geben der Therme ein fast magisches Flair, das sich in der Benennung der Saunen fortsetzt. Die Anordnung der Liegen im Innenbereich ist leider sehr eng und massiv, draußen ist dafür mehr Platz. Ein Highlight ist die Bootssauna, die schwitzen direkt auf der Weser möglich macht!

Eine gute Balance zwischen Innen- und Außenbereich machen diese Therme auch zu einer lohnenden Entspannungslocation. Das Thema Sole zieht sich wie ein roter Faden durch die Anlage. Als Highlight ist das integrierte Gradierwerk für die Sole-Inhalation perfekt geeignet.

Die größte Sauna im Vergleich und ein echter Klassiker, die in den letzten Jahren von den Investitionen profitiert. Leider ist der Saunagarten im Verhältnis zu klein. Highlight ist das Gesamtpaket und auch die besondere Schnuddelsauna zeigt, dass Saunagenuss in der Regel ohne Gespräch verlaufen sollte.

Stadtmagazin37 10/2011


Test

[Lebensart]

23

Köhlersauna Aroma-Sauna Stollensauna finnische Sauna Aufgusssauna Infrarotsauna Dampfbad Solekabine

Birkensauna Kaminsauna Kräutersauna Dampfbad Sanarium Caldarium Tepidarium

Finnische Sauna Bio-Soft-Sauna Waldsauna Euka-Sauna Kelo-Blockhaus Sole-Dampfbad

Finnische Sauna Panoramasauna Erdsauna Laconium Tepidarium

3 Blockhaussaunen Dampfbad Japansauna Meditationssauna

Aqua-Land Schwimmbadstraße 1 37520 Osterode am Harz

Vital Spa Dransfelder Straße 3 37079 Göttingen

VITAMAR Masttal 1 37431 Bad Lauterberg im Harz

Eichsfeld-Therme In der Leineaue 1 37308 Heiligenstadt Heilbad

Kirchbergtherme Wiesenbek 11-12 37431 Bad Lauterberg

41 km – 42 Minuten

4 km – 6 Minuten

48 km – 50 Minuten

38 km – 30 Minuten

46 km – 50 Minuten

www.aqualand-osterode.de

www.freizeit-in.de

www.vitamar.de

www.vitalpark-heiligenstadt.de

www.gollee.de

Neu und modern mit Liebe zum Detail. Der Außenbereich ist sehr schön gestaltet und im Gesamtverhältnis großzügig. Sonst eher klein, dafür aber mit einem sehr reichhaltigen Programm – z.B. kann man in der Sauna Silvester feiern. Mit Buffet und Feuerwerk.

Das Vital Spa hat als Hotelsauna mit großem Fitness- und Wellness- und Beautybereich einen Sonderstatus und kann im Vergleich mit den Thermen ohne weiteres mithalten. Die Ruhebereiche sind angenehm großzügig gestaltet und bieten jede Menge Platz zum Entspannen.

Kleiner aber feiner Innenbereich mit dem modernsten Eindruck. Der Garten mit einer kleinen Aufgusssauna wirkt eher unbeholfen angefügt. Das Personal ist sehr aufmerksam, unglaublich hilfsbereit und auf das Wohl der Gäste bedacht.

Eher kleiner Saunabereich mit teils wenig funktionaler Architektur. Das Innenbecken ist von der Gestaltung sehr schön, der Bereich der Dampfsaunen ist im Vergleich der schönste. Auch die Panoramasauna macht ihrem Namen alle Ehre.

Die gefühlt älteste Sauna im Test fällt leider zuerst durch das unklare Leitsystem der Gäste und durch Schwächen in der Sauberkeit im Bereich der Umkleiden auf. Ansonsten sind Bade- und Saunabereich gut miteinander verbunden. Der Saunagarten lädt mit schöner Aussicht sehr zum Verweilen ein.

Stadtmagazin37 10/2011


24

[Wissen]

Aktuell

[Antworten] Wozu eigentlich Vesta statt Vespa? Nach einer fast vierjährigen Reise ist eine Raumsonde in die Umlaufbahn von dem knapp 200 Milionen Kilometer entfernten Asteroiden Vesta eingeschwenkt und sendet nun die ersten Nahaufnahmen des Himmelskörpers. Die Bilder sind detaillierter und schärfer als je zuvor. Obwohl die Sonde schon lange unterwegs ist, dauert es noch weitere Wochen, bis sie die Anflugphase starten kann. Während dieser Zeit werden weitere Bilder von Vesta gemacht, um physikalische Eigenschaften zu untersuchen, elektromagnetische Strahlung auszumachen und mineralogische Unterschiede festzuhalten. Öfter mal den Nachthimmel zu betrachten, lohnt sich also. Vielleicht kann man ja einen Blick auf Vesta erhaschen. Ist ja nur einen Katzensprung entfernt! [MCA] www.dawn.mps.mpg.de

Woher weiß ein Pflanzenkeim, wohin er wachsen muss?

DAS GÖTTINGER TEAM DES AGRIGENT-SURVEYS

Sizilianische Siedlungen Archäologische Ausstellung Mit dem Ziel, historische Siedlungsweisen von der Bronzezeit bis zum Hochmittelalter zu erforschen, arbeiten Wissenschaftler des Ärchäologischen Instituts der Universität Göttingen seit zehn Jahren in Sizilien. Die Ergebnisse ihrer Untersuchungen im Umland der griechischen Stadt Gela und der Kolonie Agrigent präsentieren sie nun in einer Ausstellung im Foyer der Zentralbibliothek. Anhand von Bildern und Landkarten geben sie einen Überblick über ihre Arbeitsmethoden, ebenso wie über die bisherigen Funde, die mehr als 200 unbekannte Siedlungsstellen, fast 300 Steinbrüche, Heiligtümer, Friedhöfe und Bauernhöfe beinhalten. Die Ausstellung kann bis zum 13. November besichtigt werden, montags bis freitags von 7 bis 1 Uhr, am Samstag und Sonntag von jeweils 9 bis 22 Uhr. [RED] www.uni-goettingen.de

Botaniker des Max-Planck-Institus Göttingen klären auf: Außenfaktoren, Standort und die Polarität der Pflanze spielen eine große Rolle bei der Wuchsrichtung. Würde man ein keimendes Samenkorn während seiner Entwicklung umdrehen, würden die Wurzeln trotzdem nach unten und die Keimblätter nach oben wachsen. Dieses Phänomen heißt Tropismus oder Geotropismus. Das Sprossenwachstum ist immer negativ geotrop, wächst also immer nach oben. Auch in völliger Dunkelheit. Das Wurzelwachstum eines Keims ist dagegen immer positiv geotrop und wächst immer zum elle hin, Erdmittelpunkt hin. Eine Pflanze wächst immer zur Lichtquelle as aber nur mit damit sie Zucker zu Stärke umwandeln kann. Da das ätter des Keims nach dem grünen Ende klappt, wachsen die Blätter de oben. [MCA] www.mpibpc.mpg.de

GÖT TIN TINGENS NEUES KLIMAPORTAL

Ist die Boeing bald boe(r)ing? Wissenschaftler des Deutschen hen Zenrt enttrums für Luft- und Raumfahrt werfen zur Zeit ein Flugzeug, bei dem ander Flügel und Rumpf fließend ineinander übergehen und das bis zu 20 Prozent weniger Treibstoff verbraucht als seine Kollegen. Projektleiter Volker Gollnick erklärt, dass mit dem „Blended Wing Body“ (BWB) die Betriebskosten um 30 Prozent gesenkt und die Arbeitsleistung um 43 Prozent gesteigert werden könnte. Am Computer wurde bereits ein Bild erstellt, an dem sich testen lässt, wie sich das „reale“ Flugzeug in der Luft verhalten würde. Seit 2009 wird am BWB konfiguriert und ein Vorentwurf gestaltet. Jetzt müssen die Wissenschaftler aerodynamisches Design und Funktionalität miteinander vereinen. In Braunschweig wurde vor Kurzem erfolgreich eine Simulation mit dem BWB durchgeführt. [MCA] www.dlr.de

Werte Jonglieren Klimaportal mit CO2-Rechner Auf der neuen Internetseite www.klimaportal.goettingen.de befindet sich ein CO2Rechner, mit dem man als Einzelperson oder Haushalt die Kohlenstoff-Werte für ein ganzes Jahr berechnen kann und zugleich konkrete Informationen erhält, wie man diesen mindern kann. Berechnet wird das Jahresergebnis als Durchschnittswert der Aspekte Personenzahl, Heizung, Strom, öffentliche wie private Verkehrsmittel, Ernährung und Konsum. Das Bild, was sich aus dieser Berechnung ergibt, ist nach dieser Methodik individuell, damit jeder gemäß seines Lebensstils anpassen kann, um den eigenen CO2-Verbrauch zu senken und damit, über Göttingen hinaus, die Umwelt zu schonen. Der CO2-Rechner auf dem Göttinger Klimaportal ist kostenlos und empfiehlt sich langfristig als Kontrollmittel zur Abgassenkung. [RED] www.klimaportal.goettingen.de

Stadtmagazin37 10/2011


Technik

[Wissen]

2395

Tinta www.suzuki-swift.de

MEHR WAGEN MEHR FAHRSPASS Der Swift 1.2 Club für 79,– EUR monatlich1

„Analog arbeiten, digital nutzen“ ist das Prinzip, das hinter dem neuesten, technischen Helferlein der Firma Wacom steckt.

„Inkling“ heißt der Kugelschreiber mit echter Tinte, der euch das Schreib- und Malergebnis wie ein traditioneller Stift auf das Papier bringt und gleichzeitig Daten für die digitale Weiterverarbeitung herstellt. Mit Hilfe eines separaten Sensors, den ihr beliebig an DER „INKLING“ IN BENUTZUNG euren Block, Schreibtisch oder Notizbuch heften könnt, werden nicht nur eure Zeichnungen und Skizzen zu Bewegungsinformationen in Form von Strichen umgewandelt. Der digitale Zeichenstift ist sogar in der Lage, über 1 000 verschiedene Stufen zu erkennen, mit welchem Druck ihr den Stift auf dem Papier führt und eignet sich so sogar dafür, hochfeine Details zur Darstellung von Portrait-Zeichnungen abzubilden. Das Ergebnis übertragt ihr kinderleicht per USB auf euren Computer, für den die passende Bearbeitungssoftware gleich mitgeliefert wird. So könnt ihr ohne mühsames Formatieren eure Dateien als normale Bilder im JPG oder TIFF, aber auch als Vektorgrafik für Logos oder als PDF abspeichern.

Der „Inkling“ ist ab Oktober für 169,90 Euro erhältlich. www.wacom.eu

Stadtmagazin37 10/2011

• Mehr Dynamik: 1.2-Liter-Benzinmotor mit 69 kW (94 PS) • Mehr Wirtschaftlichkeit: Kraftstoffverbrauch innerorts 6,1 l/100 km, außerorts 4,4 l/100 km, kombiniert 5,0 l/100 km; CO2-Ausstoß kombiniert 116 g/km (VO EG 715/2007) • Mehr Sicherheit: ABS mit Bremsassistent, ESP®2 und 7 Airbags serienmäßig Abbildung zeigt Sonderausstattung. 1Finanzierungsbeispiel für Swift 1.2 Club, 3-Türer, Kaufpreis: 12.990,00 EUR, Anzahlungsbetrag: 2.945,00 EUR, Nettokreditbetrag: 8.746,00 EUR, Bearbeitungsentgelt: 0,00 EUR, Gesamtbetrag: 9.909,50 EUR, effektiver Jahreszins: 4,99 %, gebundener Sollzinsatz: 4,88 %, Laufzeit: 36 Monate, monatliche Finanzierungsrate: 79,00 EUR, Schlussrate: 7.144,50 EUR, jährliche max. Fahrleistung: 10.000 km. Bonität vorausgesetzt. Ein Finanzierungsangebot der Suzuki Finance, ein Service Center der CreditPlus Bank AG. 2/3-Beispiel gemäß § 6a Abs. 3 PAngV. 2ESP® ist eine eingetragene Marke der Daimler AG. Reinhard-Rube-Straße 15 37077 Göttingen/Weende Telefon: (05 51) 3 35 33 www.autohaus-snater.de

[JH]


38 26

[Wissen]

Zu

Der Medicus

glücklich, um krank zu sein

[Interview/Text: Ann-Katrin Pahlmann, Maren Iben, Marie-Claire Antes I Foto: Regina Schmeken]

Der Sommer geht, der Schnupfen kommt – Zeit sich um das gesundheitliche Wohlbefinden zu kümmern. Was uns glücklich macht, macht uns gesund und umgekehrt. Wir sprachen mit dem aus Göttingen stammenden Autor und Mediziner Werner Bartens über sein Buch, Vitaminen in Cola und eine pathologische Gesellschaft und offensichtliche Ironie. Außerdem die liebsten 37-Tipps für den Herbst.

37: Ihr neues Buch heißt „Glücksmedizin – was wirklich wirkt“. Welche Empfehlungen können die Leser darin finden? Werner Bartens: Das Leben kann so anstrengend sein, besonders das gesunde Leben. Dabei ist es gar nicht nötig, eine Diät nach Blutgruppen oder Mondphasen zu beginnen, Alkohol komplett zu vermeiden, zweimal jährlich eine Fastenkur anzutreten, in einem halben Jahr 25 Kilo abnehmen zu wollen und viermal in der Woche morgens um sechs zu einem Halbmarathon aufzubrechen. Das schafft sowieso niemand und ungesund ist es außerdem. Das Leben ist keine Problemzone

– und wer ständig vorbeugt, kann sich nie zurücklehnen. Ich zeige, warum Übergewicht besser als Idealgewicht ist, wieso ein Glas Wein oder zwei Bier gesünder sind, als nichts zu trinken und wie viel Bewegung nützlich ist. Denn Sport verlängert zwar das Leben – aber die gewonnene Lebenszeit geht für das Training drauf. Sie kritisieren in Ihrem neuen Buch die „Wellnessund Pharamaindustrie“. Warum? Ohne schlechtes Gewissen und ohne die Einflüsterungen der Diät-, Wellness- und Pharmaindustrie lebt es sich nicht nur entspannter, sondern auch besser. Dieser milliardenschwere Wirtschaftszweig versucht einem ständig einzureden, was man für seine Gesundheit tun muss – medizinisch bewiesen ist davon wenig. Zudem ist Gesundheit ein Zustand der Selbstvergessenheit – wer sich ständig fragt, ob er noch gesund ist und ob er nicht mehr dafür tun sollte, ist es schon nicht mehr. Zudem sind Wellness-Oasen wie Hüpfburgen für Erwachsene: Auf Knopfdruck und gegen Geld soll sich in einer begrenzten Zeit Wohlbefinden einstellen. So funktioniert das aber nicht. Glück und Zufriedenheit kommen zu denen, die es nicht zwanghaft suchen. Beschreiben Sie uns bitte, was die heutige Gesellschaft krank macht! Read my book. Im Ernst – das ist so vielfältig und dazu gehören mindestens 197 Faktoren. Um zwei wesentliche zu nennen: Viele Menschen haben verlernt oder nie gelernt zu erkennen, was sie brauchen und was ihnen gut tut. Und viele Ärzte erkennen nicht, dass die Hälfte ihrer Patienten primär psychosomatische Beschwerden hat und die Seele knirscht und nicht die Knochen, wenn sie Rückenschmerzen haben.

Und was macht sie gesund? Familie, Freunde, Optimismus, Bewegung – wenn sie Spaß macht, Lust am Essen, Nähe, Interesse, Neugier, Achtsamkeit. Thema Nahrungsergänzungsmittel: Sind sie sinnvoll und wenn ja, welche? Nein, überhaupt nicht. Die braucht keiner in Mitteleuropa. Mit Vitaminen sind wir sogar überversorgt, weil sie als Konservierungsmittel dienen – das E300 in Fanta oder Cola ist beispielsweise nichts anderes als Vitamin C. Sie sind in Göttingen geboren. Welche Verbindung haben Sie heute noch zur Universitätsstadt? Einen durchgehenden ICE aus München, auch die Autobahnanbindung ist recht gut, dauert aber länger. Welches Ereignis in Göttingen ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben? Mein Wegzug im Jahr 1985. Gesundheit! Und vielen Dank.

Glücksmedizin: Was wirklich wirkt Werner Bartens Droemer 19,99

37 tippt #1 Gönn dir mal was Ein Bier zum Beispiel. Da ist Gerstensaft drin und in dem stecken jede Menge Vitamine der B-Gruppe. Und die braucht der Körper, wenn es draußen kalt und ungemütlich wird. Wer auf den Alkohol verzichten möchte, kann selbstverständlich auch zum Alkoholfreien greifen. Schmeckt genauso und Auto fahren darf man dann auch noch. Prost!

#2 Sleep well In den kälteren Jahreszeiten braucht unser Körper größere Ruhepausen und mehr Schlaf. Das ist einer der Gründe, warum sich viele so schlapp fühlen, wenn es draußen ungemütlich wird. Die Tage, die sowieso immer kürzer werden, kann man also mit gutem Gewissen mal verschlafen. Das hilft euch, auf dem Damm zu bleiben und die Laune ist auch viel besser, wenn man sich mal ausschläft.

#3 Meldet euch zu einem Kurs an Tanzen, Malen, Schwimmen… Hauptsache es macht euch Spaß. Wenn ihr also schon immer etwas ausprobieren wolltet, es euch aber im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt und im Frühling zu frühlingshaft war, dann ist der Herbst genau die richtige Jahreszeit. Die gute Stimmung wirkt sich positiv auf den Körper aus und das kann man bei beginnenden Winterdepressionen wirklich gut gebrauchen.

S tSatda tdmt m a ga agzai zni 3n 73 70 31 /02/ 02 10 11 1


www.neumariahilf.de

Krankenhaus Neu-Mariahilf

… UND JEDEM ANFANG WOHNT EIN ZAUBER INNE Das Ärzte- und Hebammenteam und alle Mitarbeiter der Gynäkologie und Geburtshilfe im Krankenhaus Neu-Mariahilf in Göttingen freuen sich auf Sie. Krankenhaus Neu-Mariahilf gGmbH

Humboldtallee 10-12 37073 Göttingen FON 0551 4963 - 234/235 (Sekretariat) FON 0551 4963 - 165 (Kreißsaal) FAX 0551 4963 - 257 E-MAIL info@neumariahilf.de Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsmedizin Georg-August-Universität Göttingen

Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft ... ... und wir kümmern uns um alles andere! Arbeitssicherheit Umweltschutz Betriebswirtschaft Qualitätsmanagement Datenschutz

Dr. Carsten Hufenbach

www.hufenbach.de Düstere-Eichen-Weg 50 37073 Göttingen info@hufenbach.de

Telefon 0551/38331-0 Telefax 0551/38331-33


28

[Wissen]

Natürlich

Vormacher

[Text: Ann-Katrin Pahlmann I Fotos: Janine Hummel]

Die besten Maßnahmen ÖKOPROFIT 2011

Der ökologische Sparstrumpf ist in den Unternehmerkreisen in Göttingen seit Februar gestrickt, bestückt und im Betrieb aufgehängt. Das Umweltberatungsprogramm ÖKOPROFIT vereint ökologische Handlungsweisen und Einsparungen von Barmitteln.

Doch wertvoller als das mehr Netto ist vor allem der zu erwartende Welleneffekt: mehr Unternehmen, die mitmachen, mehr Haushalte, die umdenken, und ab Februar 2012 sind vor allem auch die Händler angesprochen unter dem Motto „Göttingen HANDEL(t)“. Viel macht viel. Die Teilnehmer bei ÖKOPROFIT 2011 zogen Zwischenbilanz und stellten ihre beste Maßnahme vor – auch Alltagstaugliche! Beliebt waren vor allem Maßnahmen, die simpel und gleichzeitig effektiv sind: Wechsel des Stromanbieters und der Einsatz von Perlatoren. Andrea Strecker vom Projektträger GWG stellte fest, dass der Einbau von Perlatoren in der Lokhalle „500 Kubikmeter Wasser und rund 870 Euro Kostenersparnis“ zur Folge hat. Auch für die MOD IT GmbH eine sinnvolle Maßnahme, die ebenfalls im kleineren Betrieb Einsparungen ermöglichte. ASC Göttingen von 1846 e.V. und Wilh. LAMBRECHT GmbH setzten auf den Wechsel zum ökologischen Stromanbieter und sparen tonnenweise CO2 ein. Speziell für die unternehmerisch individuellen Bedürfnisse hat die Einbecker Brauhaus AG umgebaut: Durch den Austausch der Steuerung im Bereich der Drucklufterzeugung ist es möglich 100.000 Euro und vor allem 93 000 Kilowattstunden pro Jahr einzusparen. Ökologische Maßnahme für die Allgemein-

heit ergriffen bode Energie- und Sicherheitstechnik GmbH und das Autohaus Hermann GmbH, die spezielle Solar-Carports bzw. eine Stromtankstelle anbieten: Strom eben zum nachtanken. Detlev Pape, Geschäftsführer von bode Energie- und Sicherheitstechnik, appelliert: „Energiegewinnung ist immer möglich – wir müssen es nur machen!“ Wiederum zum Nachmachen geeignet zeigten sich die Maßnahmen der VGH – Regionaldirektion und der Freizeit In GmbH. Das Freizeit In baute auf LED-Beleuchtung um, die VGH macht das Licht ganz aus – beim Colaautomat in der Cafeteria und setzte die Kühlung herunter. Die Stadtwerke Göttingen AG setzt, herbstlich passend, auf die Einsparung durch Auswechslung sämtlicher Heizungspumpen und erreicht damit 60 Prozent weniger Stromverbrauch – das funktioniert übrigens auch im Kleinen. Optimierungsbereiche zur Einsparung der zukunftsweisenden Energieressourcen geht über das Engagement der Betriebe hinaus – hin zu einem gesellschaftlichen Vor-, Mit- und vor allem Weitermachen. Das Projekt „Göttingen HANDEL(t) umweltfreundlich“, das aus dem ÖKOPROFIT Projekt hervorgegangen ist, setzt genau da an. Weitermachen.

ULF HASSE, EINER DER ÖKOPROFIT INITIATOREN IN GÖT TINGEN.

Stadtmagazin37 10/2011


Stadtmagazin37 10/2011


30

[Wissen]

Kfz wechsel dich

Willkommen im Versicherungsdschungel [Text: Nils Calik | Illustration: Kenneth Ropp]

Wir Autofahrer kennen es, jedes Jahr werden wir damit konfrontiert. Und geben wir es zu: die wenigsten von uns hören auf das, was die Werbeanzeigen versprechen. Mantraartig wird auf uns eingeredet, doch wir halten uns meist erfolgreich die Ohren zu. Vielleicht das nächste Mal doch hinhören? Wer jetzt noch nicht weiß, worum es geht: der Kfz-Versicherungswechsel mit dem Stichtag 30. November.

Wie beim Wechsel des Telefon- oder Stromanbieters stehen wir auch hier vor unseren eigenen Unzulänglichkeiten. Es ist eben bequemer alles beim Status Quo zu belassen. Das Auto fährt auch mit der alten Versicherung. Die vielen Informationen, die auf uns einprasseln – nein, Danke.

So prüfe, wer sich ewig bindet Einmal im Jahr sollte jedoch jeder Besitzer eines Autos prüfen, ob er sein Auto optimal versichert hat. Im Vordergrund steht dabei für die meisten Autofahrer zwar die Höhe des Beitrages zur Kfz-Versicherung. Doch auch die anderen Konditionen sind beachtenswert. Die Beibehaltung oder Erweiterung des Leistungsumfangs der eigenen Kfz-Versicherung zu prüfen, erspart bares Geld. Bei gleichen Leistungen weichen die Prämien um bis zu 30 Prozent voneinander ab. Aber bitte die mitversicherten Risiken checken.

Was ist der Unterschied zwischen Teil- und Vollkasko? Die Vollkaskoversicherung deckt alle Schäden, auch selbst verschuldete ab und ist vor allem für neue Fahrzeuge sinnvoll. Ab einem Alter von fünf Jahren könnte eine Teilkaskoversicherung in Betracht kommen, die jedoch nur bestimmte Schäden abdeckt. Nicht abgedeckt ist zum Beispiel Vandalismus – Berliner und Hamburger werden davon leidvoll berichten können. Je nach Wohnort sollte auch die Wildschadenklausel bedacht werden. Sie ist in der Teilkaskoversicherung enthalten und deckt alle Schäden durch Tiere aller Art ab und Schäden an Schläuchen und Verkabelung durch Marderbiss einschließlich der Folgeschäden sind ebenfalls versichert. Ob Folgeschäden übernommen werden, ist ein großer Knackpunkt, der geprüft werden sollte.

Wann ist 110 die richtige Nummer? Es ist nicht immer notwendig, die Polizei zu rufen. Bei reinen Blechschäden, ohne dass Personen verletzt wurden, kann auf den Einsatz verzichtet werden. Aber nur, wenn sich beide Parteien einig sind, wer Unfallverursacher ist. Bei Unfällen mit Personenschaden oder gar Toten sagt einem schon der gesunde Menschenverstand, dass die ausführende Gewalt gefragt ist. Bei leichten Personenschäden ist das nicht zwingend erforderlich, aus Versicherungsgründen aber ratsam. In der kommenden Jahreszeit mehren sich auch wieder die Wildunfälle. Hier muss in jedem Fall die Polizei oder der zuständige Jagdwächter benachrichtigt werden.

How to Wechsel? Grundsätzlich enden die Autoversicherungen mit einer Mindestlaufzeit am Jahresende. Sowohl Kfz-Haftpflicht als auch Kaskoverträge sollten einen Monat vor Ablauf des Versicherungszeitraumes ordentlich gekündigt werden. Wichtig: die Kündigung muss spätestens am 30.11. beim bisherigen Versicherer eingegangen sein. Außerordentlich kündigen kann man immer dann, wenn die Police Infos im Internet teurer geworden ist (z.B. wenn Typen- oder www.check24.de/KFZ-Versicherung Regionalklassen angehoben wurden). Und www.geld.de/kfz-versicherung das unabhängig vom 30.11. Hier muss die www.financescout24.de Kündigung innerhalb eines Monats nach Erhalt der Rechnung abgeschickt werden.

Stadtmagazin37 10/2011


Weil Autofahren schon genug kostet. Versicherungsbüro Albrecht

Carola Bongartz e. Kfr.

Andreas Danert

Wallstr. 30 37154 Northeim Tel. 05551 97800 Fax 05551 978018

Benser Str. 9 37574 Einbeck Tel. 05561 971212 Fax 05561 971213

Heiligenstädter Str. 14 37130 Gleichen-Bremke Tel. 05592 5176 Fax 05592 5179

Harald Engelke

Ulrich Engelke

Andreas Fritsch

Barbiser Str. 48 37431 Bad Lauterberg OT Barbis Tel. 05524 998761 Fax 05524 998769

Steinweg 21 37574 Einbeck Tel. 05561 74455 Fax 05561 74401

Masch 25 37124 Rosdorf Tel. 0551 793330 Fax 0551 7906385

Hans-Jörg Fritzowsky

Andreas Geruschkat

Lutz Hasselkus

Hauptstr. 51 • 37431 Bad Lauterberg Tel. 05524 3703 • Fax 05524 80846 Langer Krummer Bruch 32 • 37520 Osterode Tel. 05522 920799 • Fax 05522 919586

Neue Str. 22 37186 Moringen Tel. 05554 9959143 Fax 0800 12348051275

Hindenburgstr. 7A 37441 Bad Sachsa Tel. 05523 94430 Fax 05523 944321

Sabine Hogreve-Stahl

Rainer Holletzek

Holger Jortzik e. K.

Auf dem Berge 2 37520 Osterode Tel. 05522 951095 Fax 05522 951097

Herzberger Str. 10 37136 Ebergötzen Tel. 05507 466 Fax 05507 91334

Hakenbreite 15 • 37127 Dransfeld Tel. 05502 94242 • Fax 05502 94244

Frank Kopp

Volker Langlotz e. K.

Peter Meier e. K.

Bahnhofstr. 18 37115 Duderstadt Tel. 05527 997540 Fax 05527 997541

Ritterstr. 14 34346 Hann. Münden Tel. 05541 5785 Fax 05541 8960

Geismar Landstr. 68 37083 Göttingen Tel. 0551 3077420 Fax 0551 3077423

Dirk Minde e. K.

Olav Opolka

Detlef Puls

Fischerweg 5 34346 Hann. Münden Tel. 05541 1085 Fax 05541 1086

Göttinger Str. 78 37176 Nörten-Hardenberg Tel. 05503 93939 Fax 05503 91233

Gustav-Mahler-Ring 10 37154 Northeim Tel. 05551 8511 Fax 05551 65774

Steffen Rohmeier

Tanja Schack

Michael Scho

Jacobiplatz 1 37586 Markoldendorf Tel. 05562 950580 Fax 05562 9505858

Nußanger 6 37079 Göttingen Tel. 0551 63922 Fax 0551 65848

Auetalstr. 70 A 37589 Kalefeld Tel. 05553 995980 Fax 05553 9959829

Bertold Schotte e. K.

Wolfgang Schulz e. K.

Hans-Jürgen Schulze e. K.

Obertorstr. 22 37434 Gieboldehausen Tel. 05528 98081 Fax 05528 98082

Feldtorweg 9 37120 Bovenden Tel. 0551 5083534 Fax 0551 5083535

Herzberger Str. 26 37191 Katlenburg-Lindau Tel. 05552 91020 Fax 05552 91021

Rainer Semm

Marijana Speidel

Uwe Spitkowski

Rollberg 22 37520 Osterode Tel. 05522 920277 Fax 05522 920278

Marktplatz 19 37412 Herzberg Tel. 05521 85000 Fax 05521 850032

Rotenbergstr. 31 37197 Hattorf Tel. 05584 999466 Fax 05584 999465

Herbert Steiner e. K.

Alexander Tänzer

Lars Warneke

Bella Clava 2 37170 Uslar Tel. 05571 1602 Fax 05571 7109

Braustr. 24 37170 Uslar Tel. 05571 92520 Fax 05571 925229

Reinhäuser Landstr. 34 37083 Göttingen Tel. 0551 507360 Fax 0551 5073631

Lutz Wartmann e. K.

Eckart Welz

Lange Str. 31 37181 Hardegsen Tel. 05505 1055 Fax 05505 3030

Geismar Landstr. 68 37083 Göttingen Tel. 0551 5076333 Fax 0551 7908183

Bernward Wetzko e. K. Im Wiesengrund 4 37115 Duderstadt Tel. 05529 91828 Fax 05529 91829

Lange Str. 56 • 37139 Adelebsen Tel. 05506 97171 • Fax 05506 97172


32

[Wissen]

Bohlesk

VSM Vockenberg Schneehain Melz - Rechtsanwälte -

Göttingen sucht den

Mietrecht Mit Recht Ihr Partner

Natürlich auch im Mietrecht:

Superazubi

Unser Team Mietrecht stellt sich vor: Dr. Alexander Schneehain Fachanwalt für Mietund WEG-Recht Schwerpunkte gewerbliches Mietrecht und Wohnungseigentums (WEG)-Recht

Dr. Michael Vockenberg Rechtsanwalt Schwerpunkte Wohnraummietrecht und Maklerrecht

Sascha John Rechtsanwalt Schwerpunkte Wohnraummietrecht und Wohnungseigentums (WEG)-Recht

SCHÜLERIN ANNE T TE MEZLERVOR DER JURY

Auf den Namen Job Challenge hörte das Egal ob Mietrückstände, Messiesyndrom oder Kündigungen, vertrauen Sie in diesen Fragen unserem Mietrechtsteam. Gerade die umfangreiche Rechtsprechung der letzten Jahre erfordert eine Spezialisierung, die Ihnen unsere Rechtsanwälte bieten. VSM – mit Recht Ihr Partner.

www.facebook.com / VSMRechtsanwaelte

VSM gibt es in Göttingen und Kassel Tel.: 0551 - 634101 - 20 Fax: 0551 - 634101 - 29 info@vsm-rae.de www.vsm-rae.de Service: Telefonische Erreichbarkeit Mo - Fr von 07 - 18 Uhr!

VSM

neuartige Konzept der VHS Göttingen. Angelehnt an beliebte Casting-Shows wie Deutschland sucht den Superstar, Super Talent oder X-Factor mussten nun Schüler und Schülerinnen der zehnten Klasse vor die Jury treten. [Text: Dennis Rey | Foto: VHS Göttingen] Das ungewöhnliche Format versprach Coaching und Input auf verschiedenen Ebenen. Neben Hilfe bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen und der professionellen Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch und einem Fotoshooting für Bewerbungsfotos samt Stylingberatung und Schminken durch eine ausgebildete Kosmetikerin, folgte ein einwöchiges Praktikum. Göttinger Betriebe und Unternehmen haben vorab über die jeweiligen Ausbildungsberufe informiert. 20. September, 9:00 Uhr morgens. Waren die Räume der VHS bis vor kurzem noch völlig leer, so hört man schon die Schüler-Herde vom Weiten kommen. Bereit für ihre persönliche Challenge, bereit einen großen Schritt ihres Lebens vorzubereiten. Ratlose Blicke. Nervöses Hin und Her. Nach Namen sortiert versuchen die Betreuer die Schülermeute zu organisieren. „Gruppe 2 geht ins Basecamp, Gruppe 3 zum Shooting“ hört man es rufen. Der Re-Call hat begonnen. Professionelle Vorbereitung der Bewerbungsunterlagen, ein profes-

sionelles Fotoshooting für die Bewerbungsfotos indem die Kinder so richtig aufblühten und ein Coaching für das perfekte Bewerbungsgespräch mit Unterstützung von Schauspielern. Fiel die Reaktion der Schüler zuerst doch sehr positiv aus, kam man in der Nachbereitung doch zu einigen negativen Aspekten. „Nicht so gut war die Organisation, man hat viel Schulstoff verpasst“, so eine Schülerin der Geschwister-Scholl-Gesamtschule. Im Großen und Ganzen waren jedoch Schüler, Lehrer und Betreuer sehr zufrieden. So auch Fotograf Sebastian Mauritz: „Motiviert waren sie alle – und mit ausgesuchter Höflichkeit und Spaß am fotografiert werden hatte ich mit meinem Team einen wirklich interessanten Tag. So konnte ich jede Menge zukünftige Auszubildende kennen lernen und kann nur sagen – die Unternehmen und Betriebe, die diese jungen Menschen demnächst bei sich beschäftigen, können sich glücklich schätzen!“ Mit sehr großem Engagement und hoher Motivation gingen die Schüler an dieses Projekt. Das individuelle Casting nahm Hemmschwellen zur Selbstdarstellung der Jugendlichen. Die Praktika gaben einen guten Einblick in die Arbeitswelt und machten das Leben nach der zehnten Klasse greifbar. Gespanntes Warten, inwiefern dieses Projekt nachhaltig bleibt und ob es das klassische Bewerbungstraining zukünftigt ersetzt.

Stadtmagazin37 10/2011


Chiropraxis

Göttingen

Zentrum für amerikanische Chiropraktik und funktionelle Osteopathie

Gesundheit und Wohlbe¿nden für die ganze Familie Wir bieten Ihnen die fortschrittlichsten Methoden der amerikanischen Chiropraktik und die bewährten Techniken der funktionellen Osteopathie Fehlstellungen im Bewegungsapparat können Störungen des Nervensystems und somit Beschwerden im gesamten Körper zur Folge haben. Wir sind spezialisiert auf die Lokalisation und Korrektur solcher Fehlstellungen mittels besonders sanfter und gezielter Techniken. Unsere Behandlungsmethoden sind auch für Kleinkinder und Schwangere gut geeignet. Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Kai Haselmeyer Heilpraktiker Leiter der Chiropraxis Göttingen Chiropraxis Göttingen Grete-Henry-Straße 7 37085 Göttingen

Tel: 0551 4014165 Fax: 0551 4015162 www.chiropraktik-goettingen.de


34

15 .10 . b i s 15 .11.

[ Te r mi n e ]

TERMINE & TAGESTIPPS Kleines GĂśttinger

Wirtschafts

1x1

Zeigen Sie

BRILLE

S P O RT:

Sa. 15.10.

Tanzschule Rynka: Brautkleiderball, 19 h Sparkassen Arena: BG GĂśttingen vs. FC Bayern, 14:30 h

A U SG E H E N : Apex: Unseeable Powers, Kabarettt mit Magic Udo, 20:15 h einsB & Freihafen: Kill your Idols, 23 h Exil: Spirit of Outpost, 22 h Irish Pub: Rockhead, 22 h JT Keller: Jukebox explosion, 23 h Matrix: Dj Battle Black vs House, 22 h musa: Fßenf, 21 h NÜrgelbuff: Aire Flamenco, mit Salvador El Caló, 21 h Paulaner: TßV – Wiesen Nacht, 21 h Savoy: Gefällt mir! Deine Facebook-Fete, 22 h Tangente: Hossa – Die Schlager Party, 23 h

So. 16.10. A U S G EH EN : Irish Pub: David Knopfler, 21 h

K U LTU R :

NEU am GVZ!

KU LT U R : Altes Rathaus: Katherine Pancol, Lesung, 19 h Deutsches Theater: Fest und Begräbnis, Premiere, 19:45 h Junges Theater: Gegen die Wand, 20 h Lokhalle: Antik- und TrĂśdelmarkt, 10 h Lumière: Gianni und die Frauen (OmU), 20 h, Sound of Noise (OmU), 22 h Stadthalle: Caveman, 20 h stille hunde: Amerikanische KomĂśdien, Gold‘ner Saal Kalefeld, 19:30 h ThOP: Biedermann und Brandstifter, 20:15 h Universität GĂśttingen: Ăœber das Sterben, Paulinerkirche, 19 h

FA M IL IE : GDA Wohnstift: Welt und Wissen, Vortrag, 10 h Lumière: Drachenzähmen leicht gemacht, 15:30 h Theater der Nacht: Elisa-Bib, 16 h Tierpark Sababurg: Lichterfest, 20:30 h

Am GĂźterverkehrszentrum 2 37073 GĂśttingen

www.kopie.de

Deutsches Theater: 20. Literaturherbst, 11:15 h Lokhalle: Antik- und TrĂśdelmarkt, 10 h Lumière: Gianni und die Frauen (OmU), 22 h Stadthalle: Polizeichor GĂśttingen, 17 h ThOP: Biedermann und die Brandstifter, 20:15 h Universität GĂśttingen: Weltarmut und Menschenrechte, Vortrag, Paulinerkirche, 19 h, Kult(o)ur im Klinikum, Konzert,Robert-Koch-StraĂ&#x;e 40, 19 h

FA M I L I E:

rt! You can‘t teach hea

Rote StraĂ&#x;e 41 37073 GĂśttingen Fon 0551 4869 97

4ICKETSUND.EWSGIBTESUNTER WWWBGGOETTINGENDE

Mo. 17.10. A U S G EH EN: Alpenmax: Monday Tunes mit Finger & Kadel, 22 h einsB: Sowi-O-Phasenparty, 23 h NÜrgelbuff: NB Houseband, 21:30 h Savoy: ADF-O-Phasen-Fete, 21 h Stadthalle: Ute Freudenberg & Christian Lais – Auf den Dächern von Berlin, 20 h

K U LTU R: Lumière: Moebius (Omu), 18 h, Sound of Noise (OmU), 20 h, Gianni und die Frauen (OmU), 22 h ThOP: Biedermann und die Brandstifter, 20:15 h Universität GÜttingen: Berufliche Perspektiven und Anforderungen nach der Dissertation, Diskussionsrunde, Geismar Landstr. 11, Historische Sternwarte, 17:15 h, Der hungrige Planet, Vortrag, Paulinerkirche, 19 h

FA M I L I E : GDA Wohnstift: Literatur im Herbst: Matthias Claudius – Eine Biographie, 19:30 h

Di. 18.10. A U S G EH EN:

S P O RT:

?!

Welt und Wissen

Vitaminkomplex Geschäftlich Wirkungsvoll Gesund

Apex: Herr Faust will alles wissen, stille hunde, 16 h Deutsches Theater: Zwei Monster, Premiere, ab 4 Jahren, 16 h Junges Theater: Frank (und frei), 16 h Lumière: Rio, 15:30 h Theater der Nacht: Josephine & Parcival, 16 h Tierpark Sababurg: Lichterfest, 15:30 h Universität GĂśttingen: Kinderprogramm im Rahmen der Ausstellung „Bunte GĂśtter“, Nikolausberger Weg 15, Archäologisches Institut, 14:30 h

Jahnstadion: RSV GĂśttingen 05 vs. VFB Oldenburg, 16 h Max Planck-Gymnasium: VSG/ASC GĂśttingen vs. MTV WolfenbĂźttel III, Damen Volleyball-Landesliga 8, 11 h Sporthalle Rosdorf: HG Rosdorf-Grone vs. TSV Burgdorf 2, 1. Herren Handball-Regionalliga, 17 h Sporthalle Rosdorf: HG Rosdorf-Grone vs. MTV Warberg, 1. Damen Handball-Regionalliga, 15 h Sparta: Sparta GĂśttingen 1. Herren vs. SSV Vorsfelde, 14.30 h Sporthalle Rosdorf: HG Rosdorf-Grone 1. Damen vs. MTV Warberg, Handball, 15 h Sporthalle Rosdorf: HG Rosdorf-Grone 1. Herren vs. TSV Burgdorf II, Handball, 17 h Sporthalle Weende: SCW GĂśttingen vs. TuSpo Weser-Gimte, 14.30 h TUI Arena: Hannover Scorpions vs. EHC MĂźnchen, 14.30 h

ErdmĂśbel

15.10. um 10:00 Uhr // GDA Wohnstift

20.10. um 21:00 Uhr // musa

Kennt ihr die Unterschiede zwischen den deutschen, finnischen und schwedischen Bildungssystemen? Dass die Finnen ein ßberdurchschnittlich hohes Bildungsniveau aufweisen, wusstet ihr nicht? Dann kÜnnt ihr euch heute von Hans-Martin Stimpel aufklären lassen, wie man in fremden Ländern die Schulbank drßckt. Parallel zu seinem Vortrag wird es eine Dia-Show mit den verschiedensten Eindrßcken der skandinavischen Länder, geben.

Feiert zusammen mit anderen ErdmĂśbel-Fans die grĂśĂ&#x;ten Hits der mittlerweile 16 Jahre alten Band. Von den rockigen Anfängen Ăźber die elektronische Wende bis hin zu den Cover-Hit-Experimenten und neusten Klängen aus dem 2010 erschienenen Album „Krokus“ werden alle Hits, gemäĂ&#x; dem Thema der Tour „Retrospektive“, vertreten sein. Freut euch auf Klassiker wie „Der blaue Himmel“, „Russisch Brot“ oder „Das Leben ist schĂśn“.

Ausgehen

Kultur

Familie

Sport

?!

Wissen

Stadtmagazin37 10/2011


15 .10 . b i s 15 .11.

... aber manchmal braucht es eine Blumenfee!

Tel. 0551 - 55570

bluete-stil@arcor.de

Do. 20.10. A U SG E H E N : Apex: Traditional and contemporary fingerstyleguitar, Konzert mit Franco Morone, 20:30 h einsB & Freihafen: ASJ Jura-O-Phasenparty, 23 h EXIL: Blues’n‘ Boogie KĂźche, 21 h musa: ErdmĂśbel, 21 h NĂśrgelbuff: Ginger, 21 h Stilbrvch: Owensive, Die alternative O-Phasenparty, 23 h

einsB & Freihafen: Sportler-O-Phasenparty, 23 h

KU LT U R :

Savoy: Wallstreet meets WE PLAY, 22 h Stilbrvch: Option Weg, Quetschenpaua plus Band, 22 h Tangente: Ballroom Blitz, 23 h

K U LTU R : Junges Theater: Kohlhaas, ein Rebell, 20 h Deutsches Theater: Fest und Begräbnis, 19:45 h, Wahrlich, ich sage euch..., Premiere, 20 h Lumière: Gianni und die Frauen (OmU), 18 h, Blue Valentine (OmU), 20 h, Moebius (OmU), 22 h ThOP: Biedermann und die Brandstifter, 20:15 h Universität GÜttingen: Karrieremesse, Zentrales HÜrsaalgebäude, 12:30 h

K U LT UR: Altes Rathaus: Anthony McCarten, Lesung, 21 h Deutsches Theater: Fest und Begräbnis, 19:45 h Junges Theater: Gegen die Wand, 20 h Lumière: Sound of Noise (OmU), 18 h, Gianni und die Frauen (OmU), 20 h, Moebius (OmU), 22 h Universität GÜttingen: Naturgeschichte(n), Vortrag, Paulinerkirche, 19 h

FA MILIE : Apex: Herr Faust will alles wissen, 10 h GDA Wohnstift: FĂźhrung durch das Museum am Thie, 15:15 h

Mi. 19.10. A U SG E HE N : Apex: Tour d‘ Ouverture, Konzert, 20:30 h einsB & Freihafen: Mediziner-O-Phasenparty, 23 h EXIL: Wild’n Weiz’n, 22 h Irish Pub: NurKurt, 22 h NĂśrgelbuff: Salsa en SĂłtano, 22 h Savoy: UNIght, 22 h Tangente: Sowi-O-Phasenparty, 23 h

K U LT UR: Deutsches Theater: Das Leben der Fische, 19:45 h, Wer kocht, schiesst nicht, 20 h Lumière: Gianni und die Frauen (OmU), 18 h, Willkommen zu Hause, 20 h ThOP: Biedermann und die Brandstifter, 20:15 h

FA MILIE : GDA Wohnstift: GroĂ&#x;e Romane der Weltliteratur, Sunset von Klaus Modick, 16:30 h, Kino im Wohnstift, Das SchmuckstĂźck, 19 h Universität GĂśttingen: Tiere im Verborgenen, Zoologisches Museum, 10 h

Deutsches Theater: Kopenhagen, 19:45 h, Der Theatermacher, 20 h Junges Theater: Clavigo, 20 h Lumière: Gianni und die Frauen (OmU), 18 h, Shorts Attack: Deutsch fĂźr Profis, 20 h Northeim: nomkult 2011, BĂźrgersaal, 20 h ThOP: Improtheater Querquassler, 20:15 h Universität GĂśttingen: So werden wir Weltmeister! Die Physik des FuĂ&#x;ballspiels, Vortrag, Paulinerkirche, 19 h

FA M I L I E: GDA Wohnstift: Philosophischer Nachmittag, 15:30 h

Sa. 22.10. A U S G EH EN :

FA M IL IE : Deutsches Theater: Mein innerer Elvis, ab 13 Jahren, 20 h GDA Wohnstift: Literatur im Herbst, Auf einen Kaffee mit Loki Schmidt, 19:30 h:

You can‘t teach hea

rt!

Fr. 21.10. A U SG E H E N :

4ICKETSUND.EWSGIBTESUNTER WWWBGGOETTINGENDE

Apex: Powertrio meets Sophisticated Lady, Konzert, 20:15 h einsB: King Kong Kicks, 23 h EXIL: Classic Rocknacht, 22 h Freihafen: Sabor Latino, 23 h JT Keller: tbc, 23 h

NLP WINGWAVE HYPNOSE

IN GĂ–TTINGEN WWW.NLPÍłPRAXIS.NET

musa: 2-Jahre-Vinyl-Reservat-Jubiläums-Party, 17 h, PowerDance, 21 h Musikwerkstatt Duderstadt: Duderstadt in Love, 20 h NÜrgelbuff: La vache qui rit, 21:30 h

einsB & Freihafen: GÜttingen vs. Berlin, 23 h EXIL: The Spirit of Outpost, 22 h Irish Pub: Phil Roberts, 22 h JT Keller: 8 years of cry baby club, 23 h Lokhalle: Paul Kalkbrenner – Icke wieder, Konzert, 20 h Matrix: Rob & Chris, 22 h Savoy: Funky Pussy Club, 22 h Tangente: Just 00s, 23 h

K U LTU R : Altes Rathaus: Das vergessene Kind, Lesung, 19 h, Krieg oder Frieden, Lesung, 21 h Apex: Rebellion in Zimmerlautstärke, Comedy mit Achim Knorr, 20:15 h Deutsches Theater: Sweetie (UA), ab 16 Jahren, 20 h

Scorpions vs. Krefeld

Subway to Sally

23.10. um 14:30 Uhr // TUI Arena, Hannover

28.10. um 19:00 Uhr // Lokhalle

Die deutschen Eishockey Ligisten Hannover Scorpions treten gegen die Krefelder Pinguine an. Es heiĂ&#x;t: Deutscher Meister 2010 gegen den Deutschen Meister aus dem Jahre 2003. Beide Teams kĂśnnen auf etliche Erfolge zurĂźckblicken und werden alles versuchen, um ihre Vormachtstellung auszubauen. Ihr kĂśnnt also gespannt sein auf ein eiskaltes Eishockey-Spiel und einer entflammten Fangemeinde, bei dem Duell der Meister.

Die Potsdamer Jungs und das Potsdamer Mädchen der bekannten Band „Subway to Sally“ besuchen GĂśttingen fĂźr ein musikalisches Stelldichein. Von ihren Fans fĂźr ihre Authentizität und ihren ihren dĂźsteren Mittelaltermetal gefeiert, gehen sie mit ihrem neuen Album „Schwarz in Schwarz“ auf Deutschland-Tour. Dabei ist es mehr als nur ein Albumtitel. Es ist ein Bekenntnis zur dunklen Szene, der sich die Band seit ihren Anfängen sehr verbunden fĂźhlt.

Stadtmagazin37 10/2011

auf Papier, T-Shirt, Aufkleber, Tasse, Button, Leinwand und...

eine Floristin...

35

Wir machen Deinen Druck,

FĂźr vieles braucht es

[ Te r mi n e ]

klartext GmbH Am GĂźterverkehrszentrum 2 37073 GĂśttingen Tel. 0551 499 700

www.kopie.de


36

[ Te r mi n e ]

15 .10 . b i s 15 .11. Junges Theater: Frau Müller muss weg, 20 h Lumière: Blue Valentine (OmU), 17:30 h, Improshow der Comedy Company, 20 h ThOP: Biedermann und die Brandstifter- Derniere, 20:15 h

ThOP: Poetry Slam, 20 h Universität Göttingen: Kultu(o)r im Klinikum, RobertKoch-Str. 40, 19 h

FA M IL IE :

Apex: Stille Hunde, Die kleine Raupe Nimmersatt, 16 h Deutsches Theater: Zwei Monster, ab 4 Jahren, 16 h Junges Theater: Anton – Das Mäusemusical, Premiere, 16 h Lumière: Das Sams in Gefahr, 15 h Theater der Nacht: Die Prinzessin auf der Erbse, 16 h Tierpark Sababurg: Abschlussgottesdienst Kirche im Park, 15:30 h

Deutsches Theater: Der goldene Drache, 19:45 h GDA Wohnstift: Das kleine CD-Konzert, 10 h Junges Theater: Anton – Das Mäusemusical, Generalprobe, 11 h Lumière: Das Sams in Gefahr, 15 h Northeim: Modelleisenbahnbörse mit Spielzeugmarkt, Freihandschützenzelt, 10 h Theater der Nacht: Rotkäppchen und der Wolf, 16 h

FA M I L I E:

SPORT:

K U LTU R: Junges Theater: Clavigo, 20 h Lumière: Berlin-Paris (OmU), 18 h, Blue Valentine (OmU), 20 h, Moebius (OmU), 22 h Northeim: Rote Karte-Depressionen, Lesung im Bürgersaal, 20 h

FA M I L I E : GDA Wohnstift: Eine Kindheit in der Provence, Lesung, 16 h

Mi. 26.10. A U S G EH EN:

S P O RT: FKG: BG74 I. Herren vs. VfL Stade, 16.30 h Sparkassen-Arena: BG Göttingen vs. TBB Trier, 19:30 h Sporthalle Duderstadt: TV Jahn Duderstadt vs. HC Aschersleben Alligators, Handball, 18 h

FKG: BG 74 Göttingen vs. TG Neuss, 1.Damen Basketball-Regionalliga, 16 h FKG: Bg74 1. Damen vs. Neuss, 16 h Jahnstadion: RSV Göttingen 05 vs. TuS Heeslingen, 15 h Sparkassen Arena: VSG/ASC Göttingen vs. SF Aglise, Herren Volleyball-Regionalliga Nord/West, 16 h TUI Arena: Hannover Scorpions vs. Krefelder Pinguine, 14.30 h

Apex: For Each A Future Tethered, Konzert, 20:30 h einsB: Zahnmediziner-O-Phasenparty, 23 h EXIL: Wild’n Weiz’n, 22 h Lokhalle: WiWi-O-Phase – Bunter Abend, 21 h Nörgelbuff: Salsa en Sótano, 22 h Savoy: UNIght, 22 h Stilbrvch: OMFG, Hardcore-Konzert, 22 h Tangente: Wishes, 23 h

K U LTU R: Deutsches Theater: Der Besuch der alten Dame, 19:45 h Lumière: Berlin-Paris (OmU), 18 h, Blue Valentine (OmU), 20 h, Moebius (OmU), 22 h ThOP: Das ThOP stellt sich vor, 20:15 h

Mo. 24.10. A U S G EH EN :

FA M I L I E : Nörgelbuff: Spielstunde, 21:30 h Savoy: ADF-O-Phasen-Fete, 21 h

K U LTU R :

So. 23.10. A U SG E H E N : Irish Pub: Darts Club Event, 15 h Nörgelbuff: Ukulelen-Spielkreis, 15 h Stilbrvch: Overdosed Allgemeine Aftershow, 3 h

Apex: Brokeback Mountain, 20:15 h Deutsches Theater: Einlauf der Alligatoren!, 20 h Junges Theater: Fremdes Haus, 20 h Lumière: Blue Valentine (OmU), 18 h, Berlin-Paris (OmU), 20 h, Moebius (OmU), 22 h

FA M I L I E:

NEU am GVZ! Am Güterverkehrszentrum 2 37073 Göttingen

www.kopie.de

GDA Wohnstift: Musik liegt in der Luft, 19:30 h

KU LT U R : Deutsches Theater: 20. Göttinger Literaturherbst, 17 h Junges Theater: Wiglaf Droste – Liest neue Texte, 20 h Lumière: Gianni und die Frauen (OmU), 18 h, Blue Valentine (OmU), 20 h Paulinerkirche: Der rote Wunderschrim, Ausstellung, 11 h

GDA Wohnstift: Verkaufsausstellung, Schmuck- und Lederwaren, 10 h Universität Göttingen: Die Affen rasen durch den Wald..., Berliner Str. 28, Zoologisches Museum, 10 h

Di. 25.10. A U S G EH EN : Irish Pub: Terry Lee Burns, 22 h

Halloween

Catherine Le Ray

29.10. um 14:00 Uhr // Tierpark Sababurg

03.11. um 20:00 Uhr // Lumière

Der Tierpark Sababurg bietet euch und eurer Familie an, Halloween mal auf eine eher ungewöhnliche, weniger schaurige Art zu verbringen: inmitten unzähliger Tiere. Ihr könnt jedoch nicht nur gucken und streicheln, sondern auch gemeinsam mit den Pflegern die ulkigsten Kürbislaternen schnitzen. Im halbdunklen Schein der Laternen erwartet euch eine böse Hexe, die ihre gruseligsten Gespenstergeschichten für euch preisgibt. Um Voranmeldung wird gebeten.

Catherine Le Ray nimmt uns mit auf eine Reise durch die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts von Paris über Brüssel nach Göttingen. Sie singt die Songs von Barbara (Monique Serf), die eine Kultsängerin Frankreichs war. Der Abend wird eine Hommage an die Versöhnung Frankreichs und Deutschlands, zu der sie eigens den Song „Göttingen“ geschrieben hat und findet im selben Saal statt, in dem Barbara 1964 schon einmal auftrat.

Ausgehen

Kultur

Familie

Sport

?!

Wissen

Stadtmagazin37 10/2011


15 .10 . b i s 15 .11.

A U SG E HE N :

FA M IL IE :

Apex: Jazzsession, mit Mucio Sa, 20:30 h einsB: Medlounge, 23 h EXIL: Wohnraumhelden, 21 h Freihafen: Juristen Examensparty, 23 h Irish Pub: Rock Band Karaoke, 20 h NĂśrgelbuff: Improsant, 20:30 h Savoy: Abi-Party, 22 h Stilbrvch: Onto the next Level, Masterparty, 22 h Tangente: Psychologen Erstsemesterparty, 23 h

GDA Wohnstift: ErzählcafÊ, 15:30 h Theater der Nacht: Die Hexenjäger, 20 h

A U S G EH EN :

You can‘t teach hea

rt!

HEIMSPIELE 2011/2012 INDER-!RENA 'yTTINGEN

4ICKETSUND.EWSGIBTESUNTER WWWBGGOETTINGENDE

FA MILIE : Deutsches Theater: Jungs- ein Forschungsprojekt, Preview, ab 14 Jahren, 19 h GDA Wohnstift: Philosophische StĂźckchen zum Abend, 19:30 h

Fr. 28.10. A U SG E HE N : EXIL: Halloween-Klangwelt, 22 h JT Keller: blockparty, 23 h Matrix: Abi-Party, 22 h musa: Rock gegen Rheuma, 21 h NÜrgelbuff: Estrepito Banditos & Augen auf, 21:30 h Savoy: Wallstreet meets Gourmet Akustik, 22 h Stadthalle: Subway to Sally – Schwarz in Schwarz Tour, 20 h Stilbrvch: The Paint Club – The Urban Art Association, 16 h Tangente: Hard aber Herzlich, 23 h

Badeparadies Eiswiese: Rutschmeisterschaft, 15-18 h Max Planck-Gymnasium: VSG/ASC GĂśttingen vs. MTV Goslar, Damen Volleyball-Landesliga 8, 15 h, im Anschluss VSG/ASC GĂśttingen vs. SV Blau-WeiĂ&#x; Neuhof, Damen Volleyball-Landesliga 8

So. 30.10.

Sa. 29.10.

K U LT UR: Deutsches Theater: Fest und Begräbnis, 19:45 h, Wahrlich, ich sage euch..., 20 h Junges Theater: Gegen die Wand, 20 h Lumière: Tree of Life (OmU), 17:30 h, Wir schaffen das schon (OmU), 20 h, Alles koscher! (OmU), 22 h Paulinerkirche: Klassiker der Kinderbuchliteratur – Lehrende, Vortrag, 18 h

S P O RT:

A U SG E H E N : EXIL: Spirit of Outpost, 22h Irish Pub: Chris Crisis, 22 h JT Keller: black shampoo, 23 h Matrix: Entweder oder oder Party, 22 h musa: I think I spider-Festival, 20 h NĂśrgelbuff: Black Cat Zoot & Telesushi, 21:30 h Savoy: Horny House Club, 22 h Tangente: Only 80s, 23 h

Apex: Oldtime Jazz, mit New Orleans Syncopators, 17 h musa: I think I spider-Festival, 19:30 h NĂśrgelbuff: Intensiv-Station-Leben, 17:30 h, Acrobat Readers, 20 h Stadthalle: The Black Pony, Crush - Tour, 18 h

K U LTU R : Deutsches Theater: Der goldene Drache, 19:45 h Irish Pub: Whiskey Seminar, 16 h Lumière: Wir schaffen das schon (OmU), 18 h, Tree of Life (OmU), 20 h Tierpark Sababurg: Halloween, 14 h Universität GÜttingen: Kultu(o)r im Klinikum: Organtheater Kassel, 19 h

FA M I L I E: Deutsches Theater: Mein innerer Elvis, ab 13 Jahren, 20 h

KU LT U R : Apex: Panierfehler! Ein Fischstäbchen packt aus, Kabarett mit Barbara Ruscher, 20:15 h Deutsches Theater: Eine Familie, 19:45 h, Wer kocht, schiesst nicht, 20 h Junges Theater: Kohlhaas, ein Rebell, 20 h Literarisches Zentrum: MIKILI, Gehen oder Bleiben,Theater, 20 h Stadthalle: Johann KÜnig – Total Bock auf Remmi Demmi, 20 h

K U LT UR:

Junges Theater: Anton- Das Mäusemusical, 16 h Lumière: Jugendtheater, Creeps, 16 h Northeim: Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt, 13 h

Wein und Käse

BG vs. Baskets Bonn

04.11. um 20:00 Uhr // Alusse in Kalefeld

05.11. um 19:30 Uhr // Sparkassen Arena

Zu einem gourmetvollen Jahr dßrfen die besonderen Weinproben der Firma La Barrique aus Kalefeld nicht fehlen. Bekannt ist sie fßr das gute Preis-Qualitätsverhältnis. Zehn verschiedene Weine aus diversen Regionen Frankreichs gibt es zu probieren. Passend dazu werden die entsprechenden franzÜsischen Käsesorten aus Rohmilch serviert. Sowohl Wein als auch Käse zeugen von hÜchster Qualitätsstufe. Um Reservierung wird gebeten.

Das Team um Head Coach Stefan Mienack empfängt die Telekom Baskets Bonn in der Sparkassen Arena. Nach zwei spannenden Spielen in der letzten Saison sind die Erwartungen an den heutigen Abend hoch, zu mal sich die Veilchen, nach einer bitteren Niederlage im Auftaktspiel gegen den amtierenden Deutschen Meister aus Bamberg, ßber einen Sieg sehr freuen wßrden. Diesen Basketballkrimi solltest du auf keinen Fall verpassen.

FA M IL IE :

FOTO: HUBERT JELINEK

Stadtmagazin37 10/2011

auf alle Leistungen des Service-Centers der Klartext GmbH. GĂźltig vom 15.10.2011 bis 14.11.2011. Eine Auszahlung des Betrages ist nicht mĂśglich. Pro Auftrag kann nur ein Gutschein eingelĂśst werden.

IN GĂ–TTINGEN WWW.NLPÍłPRAXIS.NET

Deutsches Theater: Jungs- ein Forschungsprojekt, Premiere, ab 14 Jahren, 20 h Theater der Nacht: Die Hubertusnacht – Der Bär auf dem FÜrsterball, 19:30 h Tierpark Sababurg: Halloween, 14 h

5,- Rabatt

COACHING BERATUNG TRAINING

Apex: Sophie Scholl, stille hunde, 20:15 h Deutsches Theater: Kopenhagen, 19:45 h, Angerstein zum Lindenkrug, der Theatermacher, 20 h Junges Theater: Frau Mßller muss weg, 20 h Lumière: Tree of Life (OmU), 17:30 h, Wir schaffen das schon (OmU), 20 h, Alles koscher! (OmU), 22 h Universität GÜttingen: Hexenkraut und Druidenkessel, Fßhrung, Alter Botanischer Garten, 15 h

Komm vorbei und hol DIR mit diesem Coupon

Do. 27.10.

37

[ Te r mi n e ]

klartext GmbH Am GĂźterverkehrszentrum 2 37073 GĂśttingen Tel. 0551 499 700

www.kopie.de


38

[ Te r mi n e ]

15 .10 . b i s 15 .11. Theater der Nacht: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren, 16 h Tierpark Sababurg: Halloween, 14 h, Die GroĂ&#x;e Greifvogelschau verabschiedet sich fĂźr 2011, 16 h

SPORT:

mit

Tony Marshall • Mara Kayser

Henry Arland • Axel Becker • Christin Stark

Sporthalle Weende: SCW GĂśttingen vs. SG Denkershausen/Lagershausen, 14:30 h TUI Arena: Hannover Scorpions vs. KĂślner Haie, 14:30 h

Deutsches Theater: West Side Story, 19:45 h Junges Theater: Frank (und frei) 11:15 h, Frau Mßller muss weg, 20 h Lumière: The Tree of Life, 17:30 h, alles koscher!, 20 h, Wir schaffen das schon, 22 h Unikino: Machete, Oscar, 20 h

FA M I L I E:

Stadthalle GĂśttingen

Exil: Headbangers’ Ballroom, 22 h Irish Pub: Hattie St. John, 22 h musa: PowerDance, 21 h NÜrgelbuff: Traumatanz – die rabenschwarze Ballnacht, 22 h Stilbrvch: Revolte Springen, 22 h Tangente: Hot Spot of Tangente, 23 h

Northeim: MĂźnstermarkt, MĂźnsterplatz, 13 h Theater der Nacht: Die Expedition der Tiefseepiraten, 20 h

K U LTU R:

Mi. 02.11.

Duderstadt: Petra Busch, Mein wirst du bleiben, Lesung, Bßrgersaal im Rathaus, 20 h Junges Theater: Gegen die Wand, 20 h Lumière: Thomas Brasch: Wßnschen und Fßrchten, 18 h, Cairo Time, 20 h, The Guard, 21:45 h Deutsches Theater: Fest und Begräbnis, 19:45 h ThOP: Perplex, 20:15 h

Do., 15. März 2012 • 19:30 Uhr Karten: Extra Tip GT • GÜttingen Tourismus e.V. Ticket Hotline 0180-5040300 (0,14 ₏/Minute Festnetz, max. 0,42 ₏ aus allen Mobilfunknetzen) • www.adticket.de

A U S G EH EN:

A U S G EH EN : Exil: Wild‘n‘Weiz‘n, 22 h Irish Pub: Foxy, 22 h musa: 5BUGS, Support: Alpha Academy, 20:30 h NĂśrgelbuff: Salsa en SĂłtano, 22 h Tangente: Wishes, 23 h

Sa. 05.11. A U S G EH EN:

K U LTU R :

Mo. 31.10.

Deutsches Theater: Kopenhagen, 20:30 h Junges Theater: Fremdes Haus, 20 h ThOP: Perplex, Premiere, 20:15 h Unikino: Fluch der Karibik 4, Memo, 20 h

A U SG E H E N :

Exil: Spirit of Outpost, 22 h Irish Pub: Hattie St. John, 22 h NĂśrgelbuff: Gypsy Juice, 22 h Tangente: Venus sucht Mars, Singleparty, 22 h

K U LTU R:

Apex: Akustisch unterwegs mit Max Prosa, 20:30 h Irish Pub: Halloween Party, 20 h NÜrgelbuff: Spielstunde – Spezial!, 21:30 h

Do. 03.11. A U S G EH EN :

KU LT U R : Deutsches Theater: West Side Story, 19:45 h Lumière: Tree of Life (OmU), 17:30 h, Wir schaffen das schon (OmU), 20 h, Alles koscher! (OmU), 22 h

musa: Jamaram, 21 h NĂśrgelbuff: Shirley Holmes & Kippers and Curtains, 21:30 h

Apex: Tagesabschlussgefährte, Comedy mit Carsten HÜfer, 20:15 h Deutsches Theater: Torquato Tasso, Premiere, 19:45 h Lumière: Cairo Time, 18 h, Sascha, 20 h, Mal was anderes (OmU), 22 h Northeim: nomkult 2011, Janine Maunder - Voice of Naked Raven, Alte Brauerei, 20 h ThOP: Perplex, 20:15 h

K U LTU R : FA M IL IE :

FA M I L I E :

Di. 01.11.

Junges Theater: Kohlhaas, ein Rebell, 20 h Lumière: Chanson-Konzert: Catherine Le Ray singt Barbara, 20 h Stadthalle: Paul Panzer – Hart Backbord, Comedy, 20 h Unikino: Nokan, die Kunst des Ausklangs, Campus, 20 h

A U SG E H E N :

FA M I L I E:

Irish Pub: Foxy, 22 h NĂśrgelbuff: Head Of The Taurus & Our Ceasing Voice, 21:30 h

GDA Wohnstift: Zwei Genies der romantischen Klaviermusik, 19:30 h

GDA Wohnstift: Eine Reise auf dem Nil – mit Rilke in Ägypten, Dia-Vortrag, 19:30 h

KU LT U R :

Haste mal ´nen

Euro? Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus 1 Euro 1,20 Euro machen.

You can‘t teach hea

rt!

HEIMSPIELE 2011/2012 INDER-!RENA 'yTTINGEN

4ICKETSUND.EWSGIBTESUNTER WWWBGGOETTINGENDE

Fr. 04.11.

Der kleine Häwelmann

JT Extra!

06.11. um 14:30 Uhr // Theater der Nacht

09.11. um 20:00 Uhr // Junges Theater

Der kleine Weltenbummler Häwelmann kann noch nicht ein Mal richtig sprechen, geschweige denn laufen und will schon die ganze Welt bereisen. Auf seinem abenteuerlichen Weg wird ihm von Frau Mond geholfen, die von seinem kindlichen Charme hingerissen ist. Junge Theater-Fans sollten sich das von Rut Bockhausen gespielte Figurentheater, das auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Theodor Storm basiert, nicht entgehen lassen.

Das JT-Ensemble präsentiert euch in der neuen BĂźhnenreihe und mit dem ersten Late-Night-Format der jungen GĂśttinger Theaterschmiede kĂźnstlerische Leckerbissen, mal in der Gruppe, mal solo, mal im groĂ&#x;en Saal oder auch Ăźberraschenderweise in der Kantine. Auf jeden Fall erwartet euch Unterhaltung mit Musik und Poesie. Heute Abend steht Gintas Jocius „Bildnis der Maria Callas – Gintas goes“ auf dem Programm. Da Capo!

Ausgehen

Kultur

Familie

Sport

?!

Wissen

Stadtmagazin37 10/2011


15 .10 . b i s 15 .11.

FKG: Bg74 1. Damen vs. Wedel, 16 h Jahnstadion: RSV Göttingen 05 vs. Goslarer SC 08/ Sudmerberg, 14 h Sparta: Sparta Göttingen 1. Herren vs. Grün-Weiß Vallstedt, 14 h Sporthalle Hann.-Münden: TG Münden II vs. HSG Plesse/Hardenberg III, Handball, 18 h

Junges Theater: Bildnis der Maria Callas – Gintas goes Opera, 20 h Literarisches Zentrum: Plattenboss aus Leidenschaft, Gespräch mit Siggi Loch, 20 h Unikino: Almanya, Memo, 20 h

FA M I L I E: GDA Wohnstift: Großer Wohltätigkeitsbasar, 19:30 h

Mo. 07.11. A U SG E H E N :

Do. 10.11.

Nörgelbuff: NB Houseband, 21:30 h

A U S G EH EN :

KU LT U R :

Irish Pub: Holly Rua, 22 h musa: Kay Ray, Haarscharf, 20 h Nörgelbuff: Deep In The Groove, Jam Session, 21 h

Deutsches Theater: Cabaret, 19:45 h Universität Göttingen: Grauenvolle SeitenAbenteuer, Grusel. Spannung…in der Pflanzenwelt, Führung, Alter Botanischer Garten, 9 h

FA M IL IE : Domino Theater: Däumelings Wanderschaft, Premiere, Lumière, 10 h Universität Göttingen: Elternkontaktbörse, Platz der Göttinger Sieben 3, Oeconomicum, 15 h

So. 06.11.

Di. 08.11.

A U SG E HE N :

K U LTU R : Altes Rathaus: CVQ live in Göttingen, Konzert, 20 h Lumière: Taste the Waste (OmU), 18 h, Die Liebesfälscher, 20 h ThOP: Perplex, 20:15 h Unikino: Hangover 1, 19 h, Hangover 2, 21 h, Campus

Fr. 11.11. A U S G EH EN :

A U SG E H E N : Duderstadt: Rathauskonzert, Klavierabend mit Hinrich Alpers, 20 h Nörgelbuff: Schmidts Katzen, 20 h Stadthalle: The Dubliners, Konzert, 19 h

Exil: Nacht der Schatten, 22 h musa: Justin Sullivan, New Model Army, 21 h Nörgelbuff: Johnny A. & Jeff Aug, 21 h

KU LT U R : K U LT UR: Deutsches Theater: Der Theatermacher, Holtensen, Mehrzweckhalle, 20 h FAMILIE: Domino Theater: Däumelings Wanderschaft, Premiere, Lumière, 15 h GDA Wohnstift: Tanzcafé-Nachmittag, 15:30 h Junges Theater: Anton – Das Mäusemusical, 16 h Hann. Münden: Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt, 14 h Theater der Nacht: Der kleine Häwelmann, 16 h

Duderstadt: Marie-Sophie Lobkovicz: Ich werde da sein, wenn du stirbst, Lesung, 19:30 h Literarisches Zentrum: In der Falle, Lesung mit Angela Gerrits, 19:30 h Lumière: Sounds of Silence (OmU), 18 h ThOP: Perplex, 20:15 h Unikino: Planet der Affen: PRevolution, Oscar, 20 h

special guest: The Death Set

..

03.12.11 G O - LOKHALLE

Tickets a. bek. VVK-Stellen • www.kbemmert.de

Irish Pub: Charly Crafter, 22 h Tangente: Zarbitterparty, 23 h

K U LTU R :

Mi. 09.11.

FA MILIE :

A U SG E H E N :

Duderstadt, Eichsfelder Wurstmarkt und Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt, 13 h

Exil: Wild‘n‘Weiz‘n, 22 h Irish Pub: Holly Rua, 22 h Nörgelbuff: Salsa en Sótano, 22 h

Deutsches Theater: 34. Göttinger Jazzfestival, 20 h Lokhalle: Reinhard Mey, Mairegen, 20 h Lumière: Improshow, Comedy Company, 20 h Stadtbibliothek Göttingen: Stille Hunde, Frankenstein, 20 h

FA M I L I E:

Crumbs

VSG/ASC vs. Schüttorf

11.11. um 16:00 Uhr // Lumière

13.09. um 16:00 Uhr // Sparkassen Arena

Ein transatlantisches Impro-Duo und die Comedy Company gemeinsam auf einer Bühne. Mit diesen hochkarätigen Gästen der komischen Szene belustigt euch das Lumiére am heutigen Abend. Die beiden Komiker aus Kanada sind für ihre offene und skurile „Freestyleshow“ bekannt und versuchen zusammen mit den deutschen Fernsehkomikern und dem Publikum die Komödie des Jahres zu entwickeln. Das beste Lachmuskeltraining in diesem Monat.

In der Volleyball Regionalliga Nordwest der Männer begegnen sich am 16. Spieltag dieser Saison der VSG/ASC Göttingen und der FC Schüttorf 09 in der Sparkassen Arena. Schüttorf hat sich bereits mit zwei Siegen auf den dritten Platz der Tabelle hochgespielt und wird ein schwerer Gegner für die Göttinger Sportler, welche im Moment auf dem achten Platz sind. Wir können uns also auf ein packendes Spiel vor heimischem Publikum freuen.

Stadtmagazin37 10/2011

39

kopie.de/uni

FKG: BG74 1. Herren vs. Oldenburger TB, 16:30 h Stadthalle: 10 Jahre Galaball, Tanzschule Krebs, 19:30 h Sparkassen-Arena: BG Göttingen vs. Telekom Baskets Bonn, 19:30 h Sporthalle IGS-1: ASC 46 Göttingen vs. BBC „White Devils“ Cottbus, 1.Herrenmannschaft Regionalliga Basketball, 15 h Sporthalle Duderstadt: TV Jahn Duderstadt vs. HSG Gensungen-Felsberg, Handball, 18 h

K U LTU R :

Drucke deine Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit bei uns.

S P O RT:

SPORT:

Wir begleiten Dich durchs Studium.

Duderstadt, Eichsfelder Wurstmarkt in der Innenstadt Lumière: Chihiros Reise ins Zauberland, 15 h

[ Te r mi n e ]

Dein Service-Center jetzt auch online! klartext GmbH Am Güterverkehrszentrum 2 37073 Göttingen Tel. 0551 499 700

www.kopie.de


40

15 .10 . b i s 15 .11.

[ Te r mi n e ]

Suchen war gestern, finden heißt GWG

Northeim: Kinderkarneval mit dem Kinderzirkus Fidibus, Stadthalle, 16 h Tierpark Sababurg: Vollmondführungen, 19 h

A U S G EH EN : musa: Jazzfestival Abschlusskonzert mit Gato Loco (NYC), 20 h Northeim: Almandi Quartett, Konzert, Stadthalle, 19:30 h

Sa. 12.11. A U SG E H E N : Exil: Spirit of Outpost, 22 h Irish Pub: Charly Crafter, 22 h musa: Ladies Club Night, 20 h Stadthalle: Maybebop, Extrem nah dran, Konzert, 20 h Tangente: Stictly 90s Eurodance, 23 h

Kai‘s Tattoo Studio www.tattoo-goettingen.de Tel.: 05 51 / 3 11 01

KU LT U R : Deutsches Theater: 34. Göttinger Jazzfestival, 20 h ThOP: Perplex, 20:15 h

FA M IL IE :

*Bob Dylan & Mark Knopfler 06.11.11 Hannover, € 119,-

*Udo Lindenberg 21.03.12 Hannover, € 85,-

*Die Ärzte 04.07.12 Hannover, € 69,-

PRÜFUNG? EXAMEN? KLAUSUR?

So. 13.11.

Duderstadt: 9. Eichsfelder Berufsfindungsbörse, Berufsbildende Schule Duderstadt, 10 h Lumière: Die Brüder Löwenherz, 15 h Tierpark Sababurg: Vollmondführungen, 19 h

EFFEKTIVE VORBEREITUNG WWW.NLPͳPRAXIS.NET

Sporthalle Geismar II: MTV Geismar 1. Herren vs MTV Braunschweig, Handball 19:30 h Tanzschule Rynka: Brautkleiderball, 19 h

K U LTU R : Junges Theater: Mehmet Daimagüler, 19 h Lumière: Seelenmeister (OmU), 11 h

Di. 15.11.

FA M I L I E:

A U S G EH EN:

Theater der Nacht: Frau Holle, 16 h

Irish Pub: Mark Bennett, 22 h

S P O RT:

K U LTU R:

Sparkassen Arena: VSG/ASC Göttingen vs. FC Schüttorf 09, Herren Volleyball-Regionalliga Nord/ West, 16 h Sporthalle Hann.-Münden: TG Münden II vs. SC Nikolausberg, Handball, 16 h Sporthalle Weende: SCW Göttingen vs. VfR Osterode, 14 h Sporthalle Rosdorf: HG Rosdorf-Grone vs. VSSG Sudershausen, 1. Damen Handball-Regionalliga, 16:30 h Sporthalle Rosdorf: HG Rosdorf-Grone 1. Damen vs. VSSG Sudershausen, Handball, 16:30 h

Junges Theater: Gegen die Wand, 20 h Lumière: Break My Fall (OmU), 20 h Universität Göttingen: Verwandtschaft – Was Gesellschaften zusammenhält, 18:15 h Unikino: Tree of Life, Oscar, 20 h

Mo. 14.11.

SPORT: A U S G EH EN : Sparkassen Arena: 15. Göttinger Bowl mit den Göttingen Generals, 12 h, Finale 18 h Sporthalle Rosdorf: HG Rosdorf-Grone vs. VfL Hameln, Siedlungsweg 21 in Rosdorf, 1. Herren Handball-Regionalliga, 18:30 h Sporthalle Rosdorf: HG Rosdorf-Grone 1. Herren vs. VfL Hameln, Handball, 18:30 h

*Musical „Hinterm Horizont“

Nörgelbuff: Querbeat Bandsession, 21:30 h

S P O RT: K U LTU R : Altes Rathaus: 1. Rathausserenade, 19:45 h Lumière: Das Hochzeitslied (OmU), 20 h ThOP: Perplex, 20:15 h Sporthalle Geismar II: MTV Geismar 1. Damen vs. BTSV Eintracht Baunschweig, Handball, 17:30 h

TUI Arena: Hannover Scorpions vs. Straubing Tigers, 19.30h

20.11.11 Berlin, € 79,Alpenmax

Cafe Botanik CinemaxX Lokhalle El Punto

Die mit dem NetzwerkGen

Charly Max

Cello Coffee Bar Savoy

Cine Café La Romantica

Ali Baba

Blooming Bar

Gromo Café

Tangente Kartoffelhaus

Sechs Millionen Dollar Club

Mr Jones

Irish Pub Adè

Exil Alfredo’s

Gauss Bagel Station Kleiner Ratskeller Schröder Nautibar Kadenz Trou Apex Thanner’s

Schucan

Electric Note

Cartoon Sambesi Hometown Soul Café Café Gartenlaube Kleine Kommende Café Esprit Villa Cuba World Coffee Café Nikolai Nörgelbuff Maharadscha Myer’s Salamanca Paulaner P-Café Sonderbar ZAK Diva Lounge ICEBAR gAp JT-Keller ein.stein Cocktail Corner Dejá Vu Junges Theater Beach Bar JT-Casino einsB Freihafen Sausalitos Monro’s Park Pools

Gastro Ausgehen Kultur

Deutsches Theater

Capo Bar Gaudí

JuzI

Lumiere, T-Keller

Stadtmagazin37 10/2011


G ast r o

w ir d

vo n p ä s e n ti e rt

15 .11. .10 . b i s 15 .12 .11..

COCKTAIL BAR . RESTAURANT . CAFÉ

... e i nfa chg e n i a l !

[ Te r mi n e ] [Impressum]

63

Verlag : [mauritz & grewe] GmbH & Co. KG Postfach 3013, 37020 Göttingen Am Leinekanal 4, 37073 Göttingen T. 0551 5042818 F. 0551 5042819 info@stadtmagazin37.de Herausgeber : Sebastian Mauritz mauritz@stadtmagazin37.de

M O N TAG S

Florian Grewe (V.i.S.d.P.) grewe@stadtmagazin37.de

Havana: Pizza für 3,90 Euro, 11:30-14:30 h La Hacienda: Steak & Beer, 17 h Mr. Jones: Mittagsangebote ab 3,90 Euro, 11-15 h Paulaner: Haxe mit Sauerkraut und Knödel 8 Euro, Mittagsangebote 3 x 3,50 Euro, 11:30-14:30 h P-Café: Suppe satt für 3 Euro, ab 18 h Sausalitos: Essen zum halben Preis, 17-20 h

Alpenmax: 49 Cent Getränke, Flaschenbier für 2 Euro, 21-00 h Blooming Bar: Kölsch 0,4 l für 2 Euro, 15 h Cartoon: Grosch 0,5 l für 2,20 Euro, 18 h Charly Max: 0,3 l Bier für 1,50 Euro DejaVu: Pitcher für 7,50 Euro, 17 h Einstein: Kaffeespezialitäten ab 1,50 Euro, 14-17 h, danach Cocktails für 4,90 Euro, 17-19 h, 21-1 h Gartenlaube: Biere 0,4 l je 1,90 Euro, ab 18 h Gromo Café: Monster Weizen 2,20 Euro, 10 h Irish Pub: 0,5 l Guiness oder Murphy´s für 2,90 Euro, den ganzen Tag La Hacienda: Alle Cocktails 3,90 Euro, 17-19 h Mr. Jones: Alle 0,5 l Bier 2,50 Euro, 18-20 h und alle Cocktails 4,90 Euro, 18-20 h und 22-00 h Musa: Salsa Kneipe mit Cocktailspecials, 21:30 h Nooners: Weizen 0,5 l für 2 Euro, 15 h Paulaner: Alle 0,5 l Biere 2,10 Euro, 15-18 h Thanner´s: Diebels/Warsteiner 0,4 l für 2 Euro, 13 h Z.a.k.: Flasche Weizen 2 Euro, 9:30 h

D I EN STAG S Havana: Steak 250 g für 9,90 Euro, 11:30-14:30 h La Hacienda: All you can eat, Buffet mit Hähnchen, Pute, Maiskolben, Chips & Dips und Salaten, 17 h Mr. Jones: Alle Enchilladas 5,90 Euro und Mittagsangebote ab 3,90 Euro, 11-15 h Paulaner: Spare Ribs mit Beilagen für 8 Euro, Mittagsangebote 3 x 3,50 Euro, 11:30-14:30 h P-Café: Baguette für 2,90 Euro, 18 h

Blooming Bar: Beck´s 0,5 l für 2 Euro, 15 h DejaVu: Hefe für 2 Euro, 17 h Dollar Club: Dollar Lounge, 21 h Einstein: Kaffeespezialitäten ab 1,50 Euro, 14-17 h, danach Cocktails für 4,90 Euro, 17-19 h, 21-1 h Gartenlaube: Weizen je 1,90 Euro, 18 h Gromo Café: Longdrinks 50 Cent günstiger, 10 h Irish Pub: 0,5 l Becks, Warsteiner oder Jever 1 Euro less, den ganzen Tag La Hacienda: Alle Cocktails 3,90 Euro, 17-19 h Mr. Jones: Hefeweizen 0,5 l für 1,80 Euro, 0,5 l Bier 2,50 Euro, 18-20 h, alle Cocktails für 4,90 Euro, 18- 20 h und 22-00 h Nautibar: Weizenbier 2 Euro, 18 h Nooners: Pils 0,4 l für 2 Euro, 15 h Paulaner: Alle 0,5 l Biere 2,10 Euro, 15-18 h Thanner´s: Sion Kölsch 0,2 l für 1,10 Euro, 13 h Z.a.k.: Pils, Alt oder Altster 0,4 l je 2 Euro, 9:30 h

M I T TW OCHS Cartoon: Nudelgerichte ab 2,80 Euro, 18 h Havana: Rollo für 5,90 Euro, 11:30-14:30 h La Hacienda: Fajita Night, 17 h Mr. Jones: Mittagsangebote ab 3,90 Euro, 11-15 h Paulaner: Schnitzeltag, Schnitzel 8 Euro, Mittagsangebote 3 x 3,50 Euro, 11:30-14:30 h

Stadtmagazin37 10/2011

Blooming Bar: Große Cocktails 3,50 Euro, 20-23 h DejaVu: Cuba Libre für 3,50 Euro, ab 17 h Dollar Club: Dollar Lounge, 21 h Einstein: Kaffeespezialitäten ab 1,50 Euro, 14-17 h, danach Cocktails für 4,90 Euro, 17-19 h, 21-1 h Exil: Weißbier 2,30 Euro, Jägermeister 1 Euro, 22 h gAp: Studi Night, Eintritt frei, Wodka-Mix für 1,99 Euro, 22 h Gartenlaube: Sekt & Co. mit Orange oder Cassis für 1,70 Euro, Becks, je 1,70 Euro, 18 h Gromo Café: Alle BIere 0,5 l vom Fass 2,50 Euro Irish Pub: Pitcher-Tag, 1,5 l Bier 7,50 Euro, den ganzen Tag La Hacienda: Alle Cocktails 3,90 Euro, 17-19 h Mr. Jones: 0,5 l Bier für 2,50 Euro, 18-20 h und Cocktails 4,90 Euro von 18-20 h und 22-00 h Nooners: Cocktails für 4,50 Euro, 15 h Nörgelbuff: Salsa- und Latin-Party, 21 h Paulaner: 0,5 l Hefeweizen 2,10 Euro, alle Biere 2,10 Euro, 15-18 h P-Café: Weizen für 2 Euro, ab 18 h Sambesi: Biere 0,5 l für 2,50 Euro, ab 11 h Spielbank Göttingen: Ladies Day, freier Eintritt und der erste Drink gratis, 12 h Thanner´s: Weizen für 2 Euro, 13 h Z.a.k.: Caipirinha 3 Euro, Sekt für 2 Euro, 9:30 h

11:30-14:30 h Zeitlos: Dinner Tag, dreigängiges Menu für 10 Euro, 16 h

Chefredaktion : Sonja Grzeganek grzeganek@stadtmagazin37.de

Blooming Bar: Weizen 0,5 l für 1,90 Euro, 18:30 h Cine Café: Cocktails für 5 Euro, 10-00 h Cocktail Corner: Cocktails für 3,90 Euro und Longdrinks für 2,50 Euro, 19 h DejaVu: Cocktails für 4 Euro, 17-00 h Diva Lounge: 0,5 l Paulaner für 2,40 Euro, 10 h Einstein: Kaffeespezialitäten ab 1,50 Euro, 14-17 h, danach Cocktails für 4,90 Euro, 17-19 h, 22-1 h La Hacienda: Alle Cocktails 3,90 Euro, 17-19 h Mr. Jones: 0,5 l Bier für 2,50 Euro, 15-18 h und alle Cocktails 4,90 Euro, 18-20 h und 22-00 h Nooners: Cocktails für 4,90 Euro, 15 h Paulaner: Maß für 5,70 Euro und Happy Hour, alle Biere 2,10 Euro, 15-18 h P-Café: Sekt für 2,10 Euro, 18 h

Redaktion : Janine Hummel hummel@stadtmagazin37.de

S A M S TA G S Einstein: Frühstücksbuffet für 7,90 Euro, 10-14 h Diva Lounge: Frühstücksbuffet mit Antipasti, 10 h Mr. Jones: Mittagsangebote ab 3,90 Euro, 11-15 h

DONNER S TA G S Blooming Bar: Pasta satt für 3 Euro, 18:30 h Havana: Gambas für 9,90 Euro, 11:30-14:30 h La Hacienda: Student´s Night, 17 h Mr. Jones: Alle Burger mit Pommes 6,50 Euro und Mittagsangebote ab 3,90 Euro, 11-15 h Paulaner: 1/2 Hähnchen mit Pommes 6 Euro, Mittagsangebote 3 x 3,50 Euro, 11:30-14:30 h

Cartoon: Caipirinha-Abend, 19 h DejaVu: Cocktails für 4 Euro, 17-00 h Diva Lounge: Whiskey Probiertag, 2 cl Whiskey zum Probierpreis, 10 h Dollar Club: Dollar Lounge, 21 h Einstein: Kaffeespezialitäten ab 1,50 Euro, 14-17 h, danach Cocktails für 4,90 Euro, 17-19 h, 21-1 h Exil: Tequila für 80 Cent, Tequila Sunrise 3 Euro, Salitos 2,50 Euro, Veltins V+ Curuba 2 Euro, 22 h Gartenlaube: Alle Cocktails und Longdrinks für je 3,60 Euro, 18 h Gromo Café: Alle Cocktails 50 Cent günstiger Irish Pub: Hefe Tag, Hefe 0,5 l für 1,80 Euro, den ganzen Tag La Hacienda: Alle Cocktails 3,90 Euro, 17-19 h Mr. Jones: Pitcher 2 Euro günstiger, 0,5 l Bier für 2,50 Euro von 18-20 h und alle Cocktails 4,90 Euro, 18-20 h und 22-00 h Nautibar: Cocktails ab 3,80 Euro, 18 h Nooners: Pitcher für 7,50 Euro, 15 h Paulaner: Biere 0,5 l für 2,10 Euro, 15-18 h P-Café: Cocktails für 3,50 Euro, 18 h Spielbank Göttingen: Casinotag mit wechselnden Angeboten, 12 h Thanner´s: Jever 0,4 l für 2,20 Euro, 13 h

FR EITA G S Cartoon: Baguettes und Ciabattas für 3 Euro, 18 h Mr. Jones: Mittagsangebote ab 3,90 Euro, 11-15 h Paulaner: Mittagsangebote 3 x 3,50 Euro,

Ann-Katrin Pahlmann (CvD) pahlmann@stadtmagazin37.de

Layout, Satz, Anzeigen : Mark Schöningh (Leitung), René Kopp Anzeigen : Heike Klask klask@stadtmagazin37.de Tatjana Gill gill@stadtmagazin37.de Nils Calik calik@stadtmagazin37.de Druckauflage : 10.300 (gemäß IVW II./2011) Druck : Druckhaus Göttingen Göttinger Tageblatt GmbH & Co. KG Dransfelder Straße 1 37079 Göttingen www.goettinger-tageblatt.de Autoren /Mitarbeiter : Florian Grewe, Sebastian Mauritz, Dennis Rey, Marie-Claire-Antes, Götz Schöningh, Vincent Hermanns, Maren Iben, Carina Schlüsing, Walter Gleitze, Adam Grzeganek Fotografen : Jens Scholz, Hubert Jelinek, Janine Hummel, Sebastian Mauritz, Clemens Eulig, Isabell Winarsch, sxc.hu Cover : fotolia.de

Alpenmax: Alpenmax Weekender, 21 h Cartoon: Flaschenbiere für 1,70 Euro, Weizen 0,5 l für 2,20 Euro, 19 h Cocktail Corner: Cocktails für 3,90 Euro und Longdrinks für 2,50 Euro, 19 h DejaVu: Cocktails für 4 Euro, 17-00 h Einstein: Kaffeespezialitäten ab 1,50 Euro, 14-17 h, danach Cocktails für 4,90 Euro, 22 h La Hacienda: Alle Cocktails 3,90 Euro, 17-19 h Mr. Jones: 0,5 l Bier für 2,50 Euro und Cocktails 4,90 Euro, 18-20 h und 22-00 h Nooners: Cocktails für 4,90 Euro, 15 h Paulaner: Alle Biere 2,10 Euro, 16-18 h

Redaktions- und Anzeigenschluss ist jeweils der 28. des Vormonats. Es gilt die Anzeigenpreisliste - Stand: 1.11 | Bezugspreis 1,00 Euro Das Stadtmagazin37 ist auch im Abonnement erhältlich. Das Jahresabonnement wird zehnmal pro Jahr direkt zugesendet und kostet 15 Euro inkl. 7 % Mehrwertsteuer. Bestellungen können unter info@stadtmagazin37.de vorgenommen werden. Wir übernehmen für unverlangt eingesandte Texte, Fotos, Manuskripte, Zeichnungen, etc. keine Haftung. Wir geben keine Gewähr auf die Richtigkeit der Veranstaltungsangaben. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors – nicht aber unbedingt die Meinung des Herausgebers – wieder. Von Stadtmagazin37 gestaltete Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt. Eine anderweitige Verwendung ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers und einer Nutzungsentschädigung möglich. Ein Nachdruck der in Stadtmagazin37 veröffentlichten Beiträge (auch auszugsweise) ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers möglich. Bei allen Gewinnspielen und Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

S O N N TA G S Cartoon: Nudelgerichte ab 2,80 Euro, 18 h Diva Lounge: Frühstücksbuffet mit Antipasti, 10 h Einstein: Brunch Deluxe für 10,90 Euro, 10-15 h Kartoffelhaus: Brunch für 13,90 Euro, 9 h Klostermühle Bursfelde: Brunch für 9,99 Euro, 10:30 h La Hacienda: All you can eat 2, 17 h Mr. Jones: Brunch mit Getränken 11,90 Euro, 10-14 h Nooners: Schnitzel für 3,90 Euro, 15 h

Mitglied im :

(Informationsgemeinschaft zur Festellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.)

DejaVu: Offene Weine für 2,50 Euro, 17 h Einstein: Kaffeespezialitäten ab 1,50 Euro, 14-17 h, danach Cocktails für 4,90 Euro, 21 h Gartenlaube: Kaffee und Kuchen 2,90 Euro, 13 h Gromo Café: Flasche Sekt für 10 Euro, 10 h Irish Pub: Maßtag, Maß Bier für 4,70 Euro, den ganzen Tag La Hacienda: Alle Cocktails 3,90 Euro, 17-19 h Havana: Nudelgerichte für 4 Euro, 11:30 h Mr. Jones: 0,5 l Bier für 2,50 Euro und alle Cocktails 4,90 Euro, 18-20 h und 22-00 h Musa: Tango-Salon in der Musa, 20-23 h Paulaner: Alle Biere 2,10 Euro, 16-18 h

Kooperationspartner :


42

[ Kultur]

Aktuell/Theater Wunschkonzert

Komödiantisch

Literatur Deluxe im JT

Wise Guys in der Lokhalle

Herbst legt ab

AUTOR WIGLAF DROSTE

DIE VOK AL-POP-BAND WISE GUYS

KOMIKER CHRISTOPH MARIA HERBST

In den Herbst- und Wintermonaten findet „Literatur Deluxe“ im Jungen Theater statt. Die Lesereihe startet am 23. Oktober mit dem Auftritt von Wiglaf Droste, der ab 20 Uhr mit Wortwitz Tragödien über Draußenrauchen, die Übergangsjacke, Religion und kulinarische Katastrophen à la Lafer vorträgt. Fortgesetzt werden die Lesungen am 20. November mit Krimi und Comedy von Volker Klüpfel und Michael Kobr, die ihr neuestes Buch „Schutzpatron“ präsentieren. Am 5. Dezember erzählt Rocko Schamoni als Letzter in diesem Jahr aus seinem Roman „Tag der geschlossenen Tür“. Karten sind im Jungen Theater, bei Deuerlich, im Reisebüro Uhlendorff und der Tourist-Info erhältlich. [JH] www.junges-theater.de

Im Rahmen ihrer „Wünsch dir was“-Tour steht die Band Wise Guys am 20. November auf der Bühne der Lokhalle. Das Besondere: Neben Liedern wie „Jetzt ist Sommer“ und „Radio“, die bei keinem ihrer Konzerte fehlen dürfen, haben insgesamt 30 000 Fans auf der Internetseite der Jungs abgestimmt, welche Songs Teil der Show werden sollen. Mit diesen, von ihren Anhänger gewählten Programm, touren die Jungs nun durch Deutschland. Wir verlosen für euch 5x2 Freikarten für das Konzert. Schickt uns bis einschließlich 15. November eine E-Mail mit dem Stichwort „Wunschkonzert“ an info@stadtmagazin37.de und rockt, gemeinsam mit den Wise Guys, die Göttinger Lokhalle. Viel Glück! [RED] www.wiseguys.de

Christoph Maria Herbst, seines Zeichens Komiker, Autor und bekannt aus der Serie Stromberg, ist mit seinem neuen Programm „Ein Traum von einem Schiff“ auf Deutschland-Tournee und wirft im November Anker in der Stadthalle Göttingen. Die Leseshow basiert auf seinem gleichnamigen Buch und erzählt von drei Wochen auf der „schwimmenden Schwarzwaldklinik“ inklusive verlorener Koffer, der Jagd von Pantoffeldieben auf hoher See und seiner Begegnung mit einem Zyklon auf Bora Bora. Dabei behält er stets einen unterhaltsamen, ironischen Blick auf seine Mitreisenden, die Eingeborenen und ihre seltsamen Sitten und Gebräuche. Start der komödiantischen Reise ist am 14. November um 19:30 Uhr in der Stadthalle Göttingen. [RED]

Anton

Torquato Tasso

Perplex

Singende Mäuse im JT

Dichtkunst im DT

Verwirrung im ThOP

In einem fröhlichen Musical erzählt Intendant Andreas Döring die Geschichte zweier Mäuse, die plötzlich Eltern eines musikalischen Findelkindes werden. Unter dem Sofa von Familie Hoffmann sorgen die Mäusebrüder für Trubel. Während Sportskanone Franz ununterbrochen dafür trainiert, sich gegen die Gefahren des Mäuselebens zu wappnen, würde es sich der hungrige Willi viel lieber bei Keksen gemütlich machen. Schließlich steht Weihnachten vor der Tür, aber was ist das da in der Streichholzschachtel? Ein Findelkind! Unverhofft sind die zwei Brüder zu dritt und müssen für den kleinen, aber musikalisch talentierten Anton den Elternersatz geben. Und schnell steht fest: Gemeinsam ist man noch viel stärker. Zum Glück, denn große Gefahren müssen abgewendet werden – Staubsaugerrohre, Weihnachtsbesuche und vor allem der Geschenkwunsch des Hoffmann-Kindes: „Eine Katze!“ [RED] wwww.junges-theater.de

Nina Pichler inszeniert das Stück von Johann Wolfgang von Goethe und thematisiert die Verkäuflichkeit von Kunst, den schönen Schein und wahre Freundschaft. Alfons II., Herzog des kleinen Fürstentums Ferrara, hält sich an seinem Hof den Dichter Torquato Tasso. Der talentierte, wenn auch exzentrische, Schriftsteller soll ihm im Konkurrenzkampf der Nachbarfürsten den nötigen Glanz und Ruhm verleihen. Kunst, daran lässt Alfons keinen Zweifel, hat für ihn vor allem repräsentativen Charakter. Dafür hält er Tasso wie einen exotischen Vogel in seinem Lustschloss. Als Gegenleistung gibt es das volle Programm an starken Getränken und wilden Feiern, die helfen sollen, Tassos Feuer der Inspiration am Brennen zu halten. Und Tasso brennt, allerdings und vor allem für die Schwester des Herzogs, Leonore, die er als Adressatin seiner Dichtung zu erobern trachtet. [RED] www.dt-goettingen.de

Unter der Regie von Matto Jordan präsentieren Christian Feuerhake, Alina Halverscheid, Andreas Müller und Christina Schubert ein bizarres Stück von Marius von Mayenburg. Eine Verwirrung, die nicht nur die Figuren, sondern auch den Zuschauer bald erfasst: Als Robert und Eva aus dem Urlaub zurückkommen, finden sie ihre Wohnung eigentümlich verändert vor. Was ist das für eine komische Pflanze? Hatten sie nicht einen Kater? Ist das überhaupt ihre Wohnung? Und warum riecht es hier so seltsam? Noch ehe sie die Zeit haben, diese Fragen zu klären, werden sie von ihren Freunden Judith und Sebastian, die eigentlich nur ihre Blumen gießen sollten, rigoros vor die Tür gesetzt... Es beginnt eine wilde Talfahrt und die Figuren, die fast in Improtheater-Manier auf ständig wechselnde Situationen reagieren müssen, sind nicht die Einzigen, die dabei „perplex“ bleiben. [RED] www.thop.uni.goettingen.de

[Premiere: 23.10.]

[Premiere: 05.11. um 19:45 Uhr]

[Premiere: 02.11. um 20:15 Uhr]

FOTO : THOP

FOTO : JT

Bühnenschau

FOTO : A XEL MARTENS

Lesemarathon

Stadtmagazin37 10/2011


Rezension

[ Kultur]

43

Spalter Heisenberg und Bohr auf der Bühne im DT

„Warum bist du eigentlich hier in Kopenhagen, Werner?“ So oder so anders könnte Nils Bohr den unerwarteten Besuch von Werner Heisenberg 1941 kommentiert haben. Ist’s Neugier, ist’s Prahlerei, ist’s Spionage? Mark Zurmühle inszeniert die legendäre Begegnung à trois.

TREFFEN SICH ZWEI PROTONEN. Doch zuerst treffen sich zwei der einflussreichsten Physiker des 20. Jahrhunderts unter vier Augen. Keiner wird sich, oder will sich, später daran erinnern, worum es ging. Folgenschwer. In der heißen Zeit der Atomtheorie und der Frage „Bombe oder keine Bombe?“ wird aus dem Spaziergang Bohrs und Heisenbergs ein Grenzgang. Weg von der Zahlentheorie wird von Mark Zurmühle eindrucksvoll in drei Versuchen die Moral von Physik inszeniert. Wissenschaftlicher Fortschritt oder Wegbegleiter des Leben vernichtenden Atomprogramms – weder Heisenberg, noch Bohr bekennen sich. Während Heisenberg seinen Beitrag an der Schuld als „Pfütze aus Phosphor. Das klebt wie glühender Hundedreck an den Schuhen“ betrachtet, entwirft Bohr ein Bild von sich „Hat der Physiker das selbst als Ideengeber – frei von jeglichem moralische Recht an der Handlungsverschulden oder Entscheidungsgewalt, indem er konstatiert: „Mir ist Nutzung der Kernenerdie Entscheidung erspart geblieben.“ Eine gie zu arbeiten?“ Entscheidung, über die Heisenberg als selbst erkannter Nichtentscheider berichtet: „Hände, die die Bombe gebaut haben, wollten meine Hände nicht anfassen.“ Quantenphysik wird in diesem Stück Quantenepik von den Figuren vielgründig erspielt und der Frage nachgehend: Wie viel Beitrag tragen Entwickler, Ideengeber, Berater, Umsetzer, Auftraggeber? Wie viel Verantwortung trägt das einzelne Glied in der Kettenreaktion? Knapp vorbei am moralischen Kitsch, der sich im zweiten Versuch kurz andeutet und die Stellung der Menschheit im Universum deterministisch hinterfragt, brilliert der dritte Entwurf durch die Disposition: Ist Bohrs Hilfe durch Nicht-Hilfe im Atomwettstreit der konkurrierenden Weltmächte die moralisch überlegende Widerstandshandlung?

Stadtmagazin37 10/2011

[Text: Ann-Katrin Pahlmann I Fotos: Thomas Müller]

Statt reiner Männerwirtschaft ergänzt Bohrs Frau Margrethe das Physiker-Gespann und setzt den entscheidenden Akzent zur Brillanz dieses Stücks. Wie zwei Protonen das Atom umkreisen, ist sie Erzählerin, Gewissen, Akteurin, Mediatorin und Fallenstellerin im „Atom-Sündenfall“, umkreist von zwei zweifelnden Männern mit Erinnerungslücken. Werner und Nils – was und ob bei dem gemeinsamen Spaziergang 1941 passierte, bleibt eine nicht beantwortete Frage an diesem Abend. Und das macht das Stück so reizvoll.

Kopenhagen Inszenierung: Mark Zurmühle Dramaturgie: Lutz Kessler Künstlerische Mitarbeit: Tadashi Endo Musik: Rafal Stachowiak/Albrecht Ziepert Ausstattung: Vera Koch Schauspieler: Werner Heisenberg: Florian Eppinger Nils Bohr: Meinolf Steiner Margrethe Bohr: Andrea Strube

Weitere Termine: 20. Oktober, 19:45 Uhr, 28. Oktober, 19:45 Uhr 2. November, 20:30 Uhr, 9. November, 19:45 Uhr 16. November, 19:45 Uhr


44

[ Kultur]

KulturFächer

Fakten: 14.-23. Oktober 2011 20. Göttinger Literaturherbst 33 Veranstaltungen von und mit 32 Autoren 23 Verlage sind beteiligt Highlight: NDR Kultur Buchpreisverleihung am 23. Oktober

Der Göttinger Literaturherbst geht in die 20. Runde und ihr könnt wieder den Neuerscheinungen Göttinger Autoren und aus der Umgeb ung lauschen. Nebst Romanen, Dramen, Komödien und Fantasy-Büchern, darf Wissen schaft in der Universitätsstadt keineswegs fehlen. Somit findet auch dieses Jahr wieder eine Wissenschaftsreihe beim Göttinger Literaturherbst statt, in der bekannte Wissenschaftler Fachliteratur vorstellen. Ein bunter Mix aus Sofa- und Fachliteratur. www.literaturherbst.de

das Alte Rathaus öffnen sich Das Deutsche Theater, das Lumière, die musa und der sechstägige Jazz-Mawird eitet Eingel . estival pünktlich zum 34. Göttinger Jazz-F Wiedmer – „Sounds and Silenrathon mit einem Film von Peter Guyer und Norbert – gefolgt von einem Vortrag ce“, ein Film, der euch die Welt der Musik näher bringt das Festival in der musa. endet en Abend eines Musikproduzenten und musikalischen den Abschluss zu feiern. um Musik, nötige die für Gato Loco sorgt www.jazzfestival-goettingen.de

Fakten: 08.-13. November 2011 34. Göttinger Jazz-Festival en 6 Veranstaltungsorte und -tage, 32 Einzelveranstaltung r Musike lokale und ale nation , tionale interna Über 200

Fakten: Sechs verschiedene Autoren, u. a. Angela Gerrits und Ute Krause, besuchen Göttin 6.-13. November gen, um rund 2 700 Schül ern vorzulesen, mit ihnen zu diskutieren und Schreibwerk43. Kinder- und Jugendbuchwoche stätten einzurichten. Zu dem Buch „Grauenvolle Seiten – Gruseln in Göttingen“, das 4 öffentliche Veranstaltungen sich aus 50 Schül erbeiträgen, sowohl Texten, als auch Illustratione Teilnehmerzahl von mehr als 2000 SchülerInne n, zusammensetzt, n finden parallel vier öffentliche Veranstaltu ngen statt. An denen werden die Kiddies Veranstalter: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ihre selbstverfassten Texte rund um das Thema Gruseln vorstellen. www.goettinger-jugendbuchwoche.de

gehen wieder auf Tour. Ab Oktober Die deutsch-amerikanischen Jungs von The Black Pony hland. Seit einem Jahr gibt es die Deutsc in n rthalle spielen sie in den angesagtesten Konze „Bester Durchstarter 2011“ von VIVA Band und sie wurde dieses Jahr mit dem Comet als Daniela Katzenberger oder Frida Gold ausgezeichnet. Damit ist sie an Berühmtheiten wie hten Tracks füllen sie ihr neues ffentlic vorbeigerauscht. Mit der neuen Single und unverö Göttingen durch. Wir verlosen in auch nun damit Bühnenprogramm und starten h eine Mail mit dem 5x2 Karten für das Konzert in Göttingen. Schickt einfac tadtmagazin37.de. info@s an Stichwort: „Schwarzes Pony“ www.theblackpony.de

Fakten: 30.10. in der Stadthalle Göttingen The Black Pony – Crush – Tour 2011 Einlass 17h, Beginn 18h Preis: 19 Euro

Stadtmagazin37 10/2011


KulturFächer ihr Die Göttinger AIDS-Hilfe feiert zusammen mit den LesBiSchwulen Kulturtagen die 25-jähriges bzw. 15-jähriges Bestehen. Am 21. Oktober findet im Café Kabale Respekt große Auftaktfeier statt. Mit Sekt und Torte läutet ihr das Programm für mehr sexuellen , gsformen Beziehun an s Göttingen und Toleranz gegenüber der Vielfalt Identitäten und Orientierungen ein. Ein Qigong-Workshop, eine Talentshow sowie e diverse Filme und Vorträge über gleichgeschlechtliche Paare runden das diesjährig Programm ab. www.kulturtage-goettingen.de

Fakten: 29.10.-31.12. 4. Indische Kulturtage Göttingen 9 Veranstaltungen rund um Indien indischem Highlight: Auftakt in der Burg Katlenburg mit hen Tanz indisc schem klassi und werk Essen, Feuer

[ Kultur]

45

Fakten: 21. Oktober-18. November 15. Göttinger LesBiSchwule Kulturtage 23 Veranstaltungen (Literatur, Kino, Wandern, Tanz …) Highlight: Jubiläums-Auftaktparty im Café Kabale

ein buntes Programm zu den indischen Initiatorin Johanna Meyer hat auch dieses Jahr r in der Burg Katlenburg, Tanz-Workktfeie Kulturtagen aufgestellt. Eine einmalige Aufta rten. Alles steht unter dem Thema Konze und n Filme n, shops, diversen Kunstaustellunge rtstages von Rabindranath Tagore, einem „Indien und die Moderne“, anlässlich des Gebu weltbekannten indischen Schriftsteller. Weitere Infos und Veranstaltungsorte unter: vhs-goettingen.de; www.indische-kulturtage-goettingen.de; www. de. ngen. www.kunstvereingoetti

Ab dem 14. Oktober öffnen sich die Labore des DT in der Voigt-Re alschule. Unter dem Fakten: Namen „NoGoLab“ entwickelt ihr in Teams, mit jeweils einem Kün stler als Tutor, eine Ab 14. Inszenierung, einen Tanz oder ein Oktober (16 Uhr Voigt-Realschule Theaterstück und brecht damit ) bis Mai 2012 sämtliche Regeln, die 1. „Gos“. Wählt das für euch interess Göttinger NoGoLab anteste Lab und erarbeitet gem eins cha ftlic h eine Per- 10 Künstler, 10 formance, mit der ihr Göttingen Labs im Mai 2012 so richtig schocken könnt. Über 100 Teilnehm Kostenlose Anmeldung und weit er und Helfer ere Informationen findet ihr unte r: Highlight: Vorstellung im Mai 2012 www.nogolab.de

Kultur fächer Wenn es herbstlich wird in Göttingen, verlassen wir das kälter werdende Draußen und kehren ein – zum Bei-

spiel auf diverse Festivitäten, in Lokalitäten und andere Stätten, die uns das Herz warm und höher schlagen lassen. Eine farbenprächtige Auswahl haben wir für euch zusammengestellt. [Text: Dennis Rey I Fotos: Redaktion]

Stadtmagazin37 10/2011


46

[ Kultur]

Showdown

Das erste Mal Jugendoper-Casting im Jungen Theater

Rampenlicht [Text: Janine Hummel, Fotos: Jens Scholz, Theodoro da Silva]

Jugendliche Künstler sitzen im Stuhlkreis, bestrahlt vom Scheinwerferlicht, den Blick zur leeren Tribüne gewandt. Vor ihnen, an einer langen Tischreihe, sitzen die Menschen, die sie überzeugen müssen, um auf der Bühne des Jungen Theaters zu stehen, wenn der Vorhang fällt für die erste Göttinger Jugendoper.

Unter dem Motto „Bock auf Barock? “ haben die Händel-Festspiele und das Junge Theater das erste Mal talentierte Jugendliche aufgerufen, sich für ein Casting zu bewerben – mehr als 60 sind dem Ruf gefolgt. Gesucht wurden Sänger, Schauspieler und Musiker, die bei den Händel Festspielen 2012 „Amadigi“ aufführen werden. „Die Jugendlichen sollen nicht nur im Rahmenprogramm vorkommen“, erklärte Tobias Wolff, Intendant der Festspiele, die Idee des Projekts. „Uns interessiert, was die Jugendlichen an Händel finden, was für Musikrichtungen sie mit einbringen. Wir möchten sie für Händel begeistern und das kann man viel besser, wenn sie selbst dabei sind, als wenn man eine Unterrichtssituation erzeugt.“

Stilistisch sei die Umsetzung des Stückes den neuen Talenten überlassen, betont Wolff. „Natürlich wird Händel in der Oper vorkommen, aber das Stück wird nicht nur von ihm handeln. Es hängt von den Kandidaten ab, wie es am Schluss aussehen wird.“ „Es soll Eigenständigkeit haben, auf Augenhöhe sein und die Jugendlichen dort abholen, wo sie sind“, fügt Andreas Döring, Intendant des JT, hinzu. Nicht nur die Organisatoren, auch die Teilnehmer zeigten sich vom Projekt begeistert. Linda Laudin, 14 Jahre alt und aus Göttingen, bewarb sich als Sängerin, fand jedoch auch Freude am Schauspiel: „Am schönsten fand ich das Impro-Theater. Wir sollten Betrunkene spielen, die verzweifelt Amy Winehouse im Reich der Toten suchen, um sie wieder zum Leben zu erwecken. Das hat sehr viel Spaß gemacht.“ Um solche Aufgaben zu meistern, nutzten die Jugendlichen ihre bei vielen bereits vorhandene, künstlerische Erfahrung. So auch Timo Heckmann, 17 Jahre aus Friedland, der auf fast vier Jahre Gesangsunterricht zurückgreift: „Schauspielerische Erfahrungen habe ich in der Schule gesammelt, dort nehme ich am Fach ‚Darstellendes Spiel‘ teil. Außerdem ist ein Hobby von mir das Liverollenspiel.“ Die Jugendoper, auf Basis von Georg Friedrich Händels Zauberoper „Amadigi di Gaula“ wird im Zeitraum von Oktober 2011 bis Mai 2012 von den Siegern des Castings erarbeitet und feiert am 25. Mai 2012 Premiere im Jungen Theater.

Stadtmagazin37 10/2011


Treffpunkt

Thalia Thalia Autorenlesung Freitag | 25. November 2011 | Beginn: 20.30 Uhr

Markus Kavka liest aus seinem Buch

„Rottenegg“ Du studierst in Göttingen? Wenn du dich bei der Universität immatrikuliert oder zurückgemeldet hast, dann hast du die Karte schon in der Hand. Jetzt heißt es, ab ins Rathaus und Göttingen zu deinem Hauptwohnsitz machen. Sobald du deinen Hauptwohnsitz in Göttingen angemeldet hast, druckst du dir am Terminal der Chipkarten-Ausgabestelle im ZHG schnell und unkompliziert dein Heimvorteil-Logo auf deine Studierenden-Chipkarte. Jetzt bist du dabei! Ab sofort kannst du über 140 Vorteile nutzen, die wir “unseren” Studierenden bieten.

Eintritt: € 10,- | erm. € 8,Kartenvormerkungen unter: Tel. 0551 / 999761-0 ndlung Thalia-Buchha

Weender Straße

272 Seiten · Rowohlt € 13,95

36

Thalia-Buchhandlung Weender Straße 36 37073 Göttingen Tel. 0551 999761-0 thalia.goettingen@thalia.de Für Online-Entdecker: www.thalia.de

wiseguys.de

bt „ihr ha lt“

gewÄh

Jetzt deinen Hauptwohnsitz in i n Göttingen G ö t t i n ge anmelden und Heimvorteil genießen! Öffnungszeiten der Einwohnermeldeabteilung im Neuen Rathaus: Mo 8.00 - 15.00 Uhr, Di 8.00 - 15.00 Uhr, Mi 8.00 - 12.00 Uhr, Do 8.00 - 18.30 Uhr, Fr 8.00 - 12.00 Uhr Anmeldung in der Einwohnermeldeabteilung bei der Infobox der Zentralmensa: Immer zwei Wochen vor bis vier Wochen nach Semesterstart. Mo-Fr 11.00 - 14.00 Uhr Eine Initiative von:

Göttingen Lokhalle 20. Nov.’11 teilbestuhlt

20 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von:

Tickets:

0551/49 66 14 und 0180/50 40 300

www.reservix.de


48

[ Kultur]

Info

KÜNSTLERVEREINIGUNG Kreis 34

NEUE SERIE

Die Jahresausstellung der Künstlergruppe Kreis 34, findet dieses Jahr vom 23. Oktober bis zum 20. November statt. Für diese Zeit hat das Künstlerhaus Göttingen sowohl die obere als auch die untere Galerie für euch geöffnet. Jeweils von 16 bis 18 Uhr und am Wochenende von 11 bis 13 Uhr, zeigen euch die Künstler der Region Südniedersachsen, was im letzten Jahr hinter den Türen ihrer Ateliers geschaffen wurde. Unüblicher Weise gibt es dieses Jahr kein bestimmtes Thema, mit dem sich die Austeller auseinander setzen mussten. Genauso frei wie die Materie, werden dieses Jahr von Skulpturen

über Fotografie bis hin zur Malerei alle Kunstformen vertreten sein. Gabriele Albrecht, Corinna Berndt, Erna Breitling, Matthias Fendel, Bernd-Michael Hoffmann, Rainer Lynen sowie Anna Maria Tarach-Bildingmaier sind Künstler dieser Veranstaltung und allesamt Mitglied der Künstlervereinigung.

Deutsch – Kunst / Kunst- Deutsch Autorenduo Kittel/Saehrendt

Wer Mitglied des Kreis 34 werden möchte, kann eine Mappe mit Fotos seiner Werke zu den Mitgliedertreffen bringen. Für den nächsten Termin schickt einfach eine E-Mail an kontakt@kreis34.de. [DR] www.kreis34.de

bringt Licht in die weiten Tiefen der Künstlersprache. Fachbegriffe in ihrer Komplexität einfach für den Unkünstler erklärt. Aber auch Fachmänner und Vernissagenluder können durch dieses Buch ihr Know-How über die Kunst perfektionieren.

KULTUR & KREATIVWIRTSCHAFT

Co-Working Ein Gespräch mit Tanja und Sascha Riedeberger

Seit Juni gibt es am Leinekanal 4 das GoWorkspace. Hier wird Freiberuflern und Home-Workern die Möglichkeit geboten, aus dem Arbeitsalltag auszubrechen, sich externe Büroplätze zu mieten. Die Plätze könnt ihr euch mit Tages-, Wochen- oder Monatstickets mieten.

[Interview/Foto: Dennis Rey]

Das GoWorkspace Angebot gibt es seit drei Monaten. Wie viele Unternehmer haben euer Angebot bis jetzt in Anspruch genommen? Tanja: An Co-Workern haben wir derzeit drei, die immer mal wieder reinschauen. Auch unsere Seminarräume werden angefragt und gebucht. Wir haben einen kleinen und einen großen Seminarraum, der kleine ist erst neulich gebucht worden. Ihr bietet einen kostenlosen Probetag an. Wie ist die Resonanz darauf? Tanja: Das nehmen die meisten nicht in Anspruch. Viele wissen nicht, was Co-Working überhaupt ist. In Göttingen gab es das bisher noch nicht. In Berlin zum Beispiel gibt es schon viele CoWorking Spaces. In Göttingen muss sich das erstmal herumsprechen. Sascha: Das liegt meines Erachtens daran, dass es zum einen eben noch nicht so bekannt ist und zum anderen trauen sich viele auch nicht, einfach mal vorbeizukommen. Da ist noch eine Hemmschwelle vorhanden.

Aus welchen Branchen, Arbeitsbereichen kommen eure bisherigen Co-Worker? Tanja: Das ist gemischt. Wir haben zum Beispiel einen pensionierten Lehrer, der eine Nachhilfeschule für kaufmännische Berufe aufbaut. Programmierer, Entwickler, IT, eine Texterin. Saschas Schwester ist zum Beispiel Autorin. Jeder, der seine Arbeit an einem Laptop verrichten kann, ist hier also gut aufgehoben. Wie soll es mit GoWorkspace weitergehen? Sascha: Wir wollen auf jeden Fall versuchen, die Hemmschwelle zu verringern, an einem externen Arbeitsplatz zu arbeiten. Wir haben zum Beispiel einen UsabilityStammtisch ins Leben gerufen. Sowas ist regelmäßig geplant. Auch Referate sollen gehalten werden. Denkt ihr, dass die Idee in Göttingen Potenzial hat? Sascha: Ich denke schon, dass Potenzial vorhanden ist. Vielleicht sogar für einen zweiten oder dritten Workspace. Die Zahl der Freiberufler, die Zahl der Leute, die flexibel arbeiten können, steigt ja immer mehr. Tanja: Die Leute die gekommen sind, fühlen sich wohl und kommen auch wieder. Das ist jetzt mehr so eine Geduldsfrage. Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg.

Stadtmagazin37 10/2011


[ Kultur]

Unser Klimaprodukt für Göttingen Gut zur Umwelt: Wenn Sie sich für gögas-klima entscheiden, ist eines sicher: Ihr Gasverbrauch wird, bezogen auf die Kohlendioxid-Emissionen, absolut klimaneutral sein. Wir haben für gögas-klima so genannte Emissionsminderungszertifikate eingekauft, mit denen wir drei Projekte aus den Bereichen Wasserkraft, Biomasse und effiziente Kochöfen in Indien, Brasilien und Ghana finanziell unterstützen.

Günstig im Preis: Die monatliche Grundgebühr für gögas-klima beträgt 10 Euro netto (brutto 11,90 Euro) und der Arbeitspreis 4,30 Cent netto (brutto 5,12 Cent) je kWh. Anlässlich des 150. Geburtstages der Gasversorgung in Göttingen haben wir 2011 ein besonderes Bonbon für Sie: Wir gewähren Ihnen je verbrauchter Kilowattstunde gögas-klima einen zusätzlichen Klimabonus in Höhe von 0,2 Cent netto (brutto 0,238 Cent) je kWh. Wenn das kein Angebot ist!

Zuverlässig im Service: Unser gögas-klima beinhaltet alle Serviceleistungen, die Sie von den Stadtwerken gewohnt sind: 24-Stunden-Bereitschaft, Tarifberatung und die kostenlose Energieberatung.

JETZT ANMELDEN - www.goegas.de

150 Jahre 1861-2011

stadtwerke göttingen AG


50

[ Vorgestellt]

Kino

ATEMLOS

CONTAGION

AUSHILFSGANGSTER

| John Singleton

| Steven Soderbergh

| Brett Ratner

Auf einer Website über vermisste Kinder macht Nathan (Taylor Lautam 13.10. ner) eine schockierende Entdeckung, er erkennt sich im Foto eines 1994 verschwundenen Jungen wieder. Wenige Clicks Nathans im Netz reichen, um Killer zu alarmieren, die den 18-Jährigen schon lange suchen. Kurz darauf wird die Welt des Schülers zerstört und seine Eltern getötet. Er selber kann im letzten Moment mit Nachbarstochter Karen (Lily Collins) entkommen. Bedroht von Phantomen sucht er nach Antworten, wer er wirklich ist und warum er von Unbekannten unerbittlich gejagt wird. „Twilight“-Werwolf Taylor Lautner als Modellathlet durch einen Actionthriller mit VIP-Besetzung.

Vogel- und Schweinegrippe sind vorübergegangen, ohne großen am 20.10. Schaden anzurichten. Da greift eine neue Epidemie um sich. Eines der ersten Todesopfer ist die amerikanische Angestellte eines international agierenden Konzerns Beth Emhoff (Gwyneth Paltrow), die kurz nachdem sie von einer Dienstreise aus Hongkong zurückgekommen ist, zusammenbricht. Die Zahl der Todesfälle weltweit nimmt exponentiell zu. Die US-Stelle für Seuchenbekämpfung lässt fieberhaft nach dem Auslöser und einem Serum forschen, doch das Virus lässt sich nicht unter Kontrolle halten. Perfekte Stilübung mit Staraufgebot von Steven Soderbergh, die das US-Kinopublikum bereits „ansteckte“.

Eine Gruppe von Geschäftsmännern findet heraus, dass sie alle vom am 03.11. Wall Street-Schwindler Arthur Shaw (Alan Alda) betrogen wurden. Jetzt wollen sie zurückschlagen, allen voran der Geschäftsmann Josh Kovacs (Ben Stiller), und planen einen Raubüberfall in Shaw´s Villa. Doch nicht ohne Hilfe: Für den Einbruch holen die Amateure den ehemaligen Gangsterboss „Slide“ (Eddie Murphy) gegen eine stattliche Kaution aus dem Gefängnis, um sich von ihm Tipps für ihr Vorhaben zu holen. Ben Stiller, Eddie Murphy, Casey Affleck, Matthew Broderick u.v.m. bilden einen sympathischen Haufen von Amateurgangstern. Dass dabei so einiges schief geht, ist mit Sicherheit keine Überraschung.

Start

Topmovie

Start

Start

DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI | Steven Spielberg Der smarte junge Journalist Tim (Jamie Bell) – immer unterwegs mit pfiffiger Tolle und am 27.10. seinem pfiffigen Hund Struppi – stößt auf ein faszinierendes Modellschiff, das ein Geheimnis verbirgt. Mit Hilfe seines Freundes, des knurrigen Captain Haddock (Andy Serkis), dessen Vorfahre Captain des echten Schiffes namens Einhorn war, entdeckt er, dass es sich dabei um eine Schatzkarte handeln muss und hinter der sind auch andere her. Ein wildes Abenteuer beginnt, das Tim und seine Freunde mit dem Doppeldecker über die Wüste und mit dem Schiff übers tosende Meer führt. Der erste Film des Mammutunterfangens der Kinogiganten Steven Spielberg (Regie) und Peter Jackson (Produktion): Mit Stateof-the-Art-Technik des Motion-Capture-Verfahrens verpassen sie Hergés Abenteuer-Comic-Klassiker ein verblüffend neues Gesicht und liefern großes Kino zwischen Real- und Animationsfilm für die ganze Familie mit jeder Menge Spannung, Witz und prominenten Darstellern. Zwei weitere Leinwandabenteuer folgen.

Start

WEITERE STARTS :

EVENTS:

13.10. Lauras Stern und die Traummonster/ Wie ausgewechselt/Apollo 18 20.10. Footloose 27.10. Hotel Lux / Die Killer-Elite 03.11. Paranormal Activity 3 / Real Steel

15.10. 19.10. 26.10. 26.10. 29.10.

19:00 Uhr Metropolitan Opera live: Donizetti „Anna Bolena“ 17:00 Uhr younstars: Footloose 20:00 Uhr Männerabend: Die Killer – Elite 17:30 und 20:00 Uhr artMaxX Spezial: Kleine wahre Lügen 19:00 Uhr Metropolitan Opera live: Mozart „Don Giovanni“ Stadtmagazin37 09/2009


Programmkino/DVDs

[ Vorgestellt]

51

Blue Valentine | Derek Cianfrance

LIEBESBEWEISE

Start am 21.10.

Witzig

Nach sechs gemeinsamen Jahren scheint die Ehe von Cindy und Dean in die Brüche zu gehen. Dabei hat alles so vielversprechend angefangen: musikalische Liebeserklärungen auf der Ukulele, romantische Versprechen, hemmungslose Leidenschaft, die Entscheidung für ein gemeinsames Kind. Doch mit der Zeit dominieren banale Streits um Geld, Erziehungsfragen und versäumte Möglichkeiten die Beziehung. Cindy wird klar, dass sie sich emotional von Dean entfremdet hat und ihr seine lockere Lebenseinstellung und mangelnde Ambition zuwiderläuft. Als letzten Rettungsversuch für ihre Ehe verbringen Dean und Cindy eine Nacht in einem Motel. „In Rückblenden erzählt Blue Valentine von der Wahrheit hinter der Love Story und der Zerbrechlichkeit von Erwartungen. Seine ehrliche Beobachtung, präzises Interesse an den Charakteren und die überwältigende Leistung der Schauspieler, die Michelle Williams ihre zweite Oscar-Nominierung einbrachte, machen diese Szenen einer Ehe zu einem Film von seltener Gefühlstiefe und schrecklicher Schönheit.“ (cinecitta.de) www.lumiere.de

SONY MUSIC ENTERTAINMENT | START: 07.10.2011

Arzt, Wissenschaftler, Coach, Komödiant, Schriftsteller und Kabarettist. Das alles vereint Eckart von Hirschhausen in einer Person. In seiner neusten Live-Show Liebesbeweise trifft klassische Medizin auf urwitzige Komik. Das leidige Thema der Liebe: Gebrochene Herzen, Liebesbeweise, früher und heute, Sexualität. Hirschhausen setzt alles daran, die Komplexität dieses Thema so einfach wie möglich darzustellen und die einfallsreichsten Liebesbeweise vorzustellen. Durch gekonnte Gesangseinlagen, völlig unerwartete Witze und medizinisches Know-How belustigt er sein Publikum. So wird zum Beispiel aus den statistischen Unterschieden zwischen Männern und Frauen ein Ausdruckstanz mit Gymnastikbändern. Kaum etwas wirkt einstudiert, eine Impro-Show, wie aus dem Ärmel geschüttelt. Seine lockere und doch souveräne Art lässt uns ihn einfach lieb haben. Liebesbeweise ist ein knapp 260 Minuten langes Glücklichmacher-Programm, das sich gut zu Hause auf dem Sofa mit der oder dem Liebsten anschauen lässt. [DR]

Wir schaffen das schon | Giulio Manfredonia Start am 27.10.

Studentenkinoprogramm (im ZHG 011)

www.unifilm.de

Oscar: 01.11. Machete, 08.11. Planet der Affen: Prevolution, 15.11. Tree of Life Memo: 02.11. Fluch der Karibik 4, 09.11. Almanya, Campus: 03.11. Nokan: Die Kunst des Ausklangs, 10.11. Hangover 1, Hangover 2

Stadtmagazin37 10/2011

DER MANN MIT DEM FAGOTT

Rührig

Im Italien der 1980er wird der Gewerkschafter Nello strafversetzt. Er soll sich fortan um eine Gruppe von ehemaligen Psychiatrie-Insassen kümmern. Aufgrund eines neuen Gesetzes dürfen diese zwar nicht länger in geschlossenen Anstalten untergebracht werden, ein Folgekonzept fehlt aber. Der zuständige Arzt ist von den naiven Plänen, auf Medikamente zu verzichten, alles andere als begeistert. Also macht Nello die Anstalt zur Genossenschaft und die Kranken zu stimmberechtigten Genossen. Der übellaunige Doktor wird überstimmt. Anstatt stupide Briefmarken zu kleben, verlegt die Gesellschaft nun Parkett und avanciert zur Erfolgscrew. Mit viel Situationskomik und einem Schuss Tragik zeigt der Film die turbulenten Abenteuer dieser ungewöhnlichen Kooperative auf ihrem Weg zurück ins Leben. Auch dank der hervorragenden Darsteller beginnt man die einzelnen Charaktere schnell zu mögen, trotz ihres oft bizarren Verhaltens. Oder wie es der junge Luca im Film ausdrückt: „Wir sind vielleicht verrückt, aber dumm sind wir nicht. Wir schaffen das schon!“ www.lumiere.de

UNIVERSUM FILM GMBH | START: 30.09.2011

Ein Film von Udo Jürgens mit Udo Jürgens über Udo Jürgens. Erzählt wird die Geschichte einer Familie, die bis ins Jahr 1812 zurückreicht. Der Großvater wandert aus nach Russland, nachdem er auf dem Weihnachtsmarkt in Bremen einen Fagottspieler ein russisches Lied hat spielen hören. Jahre später schenkt ihm, nachdem er als Bankier zu Reichtum gekommen ist, seine Frau eine Bronzestatue eines Fagottspielers. Sie ist der wertvollste Besitz der Familie und irgendwann müssen sie schließlich fliehen, weil Deutschland und Russland sich gegenseitig bekriegen. Die Statue wird bei einem befreundeten russischen Arbeiter untergebracht, der Großvater wird von den Russen gefangen genommen, doch es gelingt ihm, zu fliehen. Im Jahr 2010 findet die Skulptur ihren Platz bei Udo Jürgens wieder, der sich nur noch blass an die Kindertage im ehemaligen Nazideutschland, die Bomben und eben diese Statue erinnert. Eine bewegende Geschichte über eine Familie, eine Karriere und etwas, das den Zusammenhalt der Jürgens repräsentiert. Etwas langatmig vielleicht, aber nicht nur für Fans interessant. [MCA]


52

[ Vorgestellt]

Games PC

Sunsotronic S

Sensor-sicher

sonnen!

Mit smarter Sensortechnik misst Sie Ihren persönlichen Hautton und stellt die Bräunung exakt und individuell auf Sie ein. Vom TÜV zertifiziert nach neuester EU-Norm.

Neu!

www.sunpoint.de

Und nur bei SUNPOINT

Mit blutverschmierter Schürze und Vorpal-Klinge in der Hand schickt EA Games Alice zurück ins Wunderland, das genau wie sie dem Wahnsinn verfallen und zu einer Hölle aus Gewalt geworden ist. Faszinierend anzusehen bleibt es trotzdem! Von Schmetterlingen, die Alice beim Sprung tragen über die schwingende Schürzenschleife bis hin zu der schwarzen Mähne der Heldin ist das Spiel eine grafische Meisterleistung. Waffen wie der RegenschirmBlocker und die Pfeffermühlenkanone machen die Story authentisch, ebenso wie blutrünstige Teekannen und die tätowierte Grinsekatze. Alice ist jedoch kein Spiel für Anfänger und Disney-Nostalgiker. Das Handling am PC verlangt Fingerspitzengefühl, in der Sprungbewegung ebenso wie für die Kombination aus Nah- und Distanzangriffen mit Ausweichmanövern und Schrumpftricks. Letztere sind ein Highlight und eröffnen Alice neue Wege, geheime Verstecke und, was Öfters vorkommt, einen Wegweiser im Labyrinth des Wunderlandes. Ein unglaublich gelungenes Spiel – Applaus dafür! [JH]

Sonne gibt’s bei: SUNPOINT Göttingen v Kurze Geismarstraße 36 Mo- Fr: 8-22 Uhr v Sa: 8 - 21 Uhr v So., Feiertage: 10 - 20 Uhr

in 2 201 ngen tti ö G Humanistische JugendFEIER als Alternative zur Konfirmation für religionsfreie Jugendliche

Infoabend am 16. November um 19 Uhr InterCityHotel Göttingen www.humanisten.de Tel. 0511 167691-60 YouTube „125 Jahre Jugendfeier“

Würfel

PC

Driver: San Francisco

Nach langer Zeit sitzt ihr mit UndercoverCop Tanner mal wieder hinterm Steuer und jagt in San Francisco seinen Erzrivalen Jericho. Auf der Jagd kommt Tanner eine interessante neue Fähigkeit zur Hilfe, das Shiften. Durch das Shiften könnt ihr euch in jeden anderen Körper teleportieren und diesen dann wie durch Geisterhand steuern. Neben den Standardmissionen wie Zeitfahren oder Rennen müsst ihr nun u. a. Bomben unter Trucks entschärfen oder Flüchtige mit Hilfe des Gegenverkehrs zur Strecke bringen. Leider wiederholen sich viele neue Missionsdesigns nach einiger Zeit, was die Spielfreude dämpft. Größter Kritikpunkt ist aber die KI eurer Gegner. Diese verhalten sich mal strohdoof und kommen kaum hinterher oder gehen so aggressiv zu Werke, dass einige Missionen schier unüberwindbar wirken. Neben dem normalen Storymodus gibt es auch einen Multiplayer, hierzu ist eine Internetverbindung vorausgesetzt. Alles in allem ist Driver: SF mit kleinen Schwächen hier und da durchaus spielbar. [AG]

Kniffel

Ein aktueller Anlass ließ mich kürzlich in den Genuss eines alten Spieleklassikers kommen, den ich euch hiermit wärmstens ans Herz legen möchte: Kniffel. Fünf Würfel, ein Block: Kennt jeder, kann jeder. Als Spielexperten brauche ich euch nicht großartig zu erklären, worum es bei dem Würfelspiel geht (Glück beim Würfeln, geschicktes Eintragen, am meisten Punkte), mir geht’s ums Erinnern und Aus-dem-Schrank-holen – egal ob Kniffel, Knobel, Flush oder Yahtzee auf eurem Block steht. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Spielversio-

nen, vor allem online auszuprobieren, doch plädiere ich für die nüchterne Würfelage beim gemeinsamen Familientreffen zu Omas Geburtstagskaffee. Spielt doch einfach mal mehrreihig oder nach der Reihe, da ist es gleich schwerer den Bonus im oberen Blockteil zu bekommen. Oder in zwei Reihen, wobei die erste von oben und die zweite von unten erwürfelt werden muss. Knifflige Varianten könnt ihr euch durchaus selbst überlegen, dazu braucht es kein Onlineprogramm oder Würfelautomaten, und auch die Großeltern freuen sich bestimmt über den gemeinsamen Spieleabend. Also Hände warm gewürfelt, denn Kniffel ist zu schade, um in der Schublade vergessen zu werden. [SG]

Gehört

JugendFEIER

Alice: Madness Returns

Das hört >> Bernhard Reuter „War Wolfgang Amadeus etwa auf Kuba? Das könnte man jedenfalls glauben, wenn man das Album „Mozart Meets Cuba“ hört, das die deutschen Klazz Brothers gemeinsam mit einer kubanischen Percussion-Formation eingespielt haben. Das Konzept ist so einfach wie effektvoll: Die Musiker verbinden Melodien Mozarts mit kraftvollen Latinorhythmen. Allesamt Meister ihres Instruments bringen die Künstler ihr Crossover-Angebot in großer Perfektion und mit viel Esprit an den Hörer. Ein echter Hörgenuss – und eine Garantie für gute Laune.“

Bernhard Reuter, SPD-Politiker, ist verheiratet, hat vier erwachsene Kinder, vier Enkelkinder und ist seit September neuer Landrat für Göttingen.

Stadtmagazin37 10/2011


CDs

[ Vorgestellt]

53

Mist Neu

Colbie Calliat All of you Wie eine grobe Mischung aus Alanis Morissette und Sheryl Crow. Es erwartet euch auf diesem Album also musikalisch nichts Neues. So trällern die Lautsprecher mir beim HĂśren dieser CD, zwar schlichten aber dennoch gut hĂśrbaren Gitarren-Pop entgegen. Dieser kommt teils schmissig, teils verträumt und getragen ruhig rĂźber, wobei die Stimme von Colbie Caillat bei jedem Song stets sehr freundlich und warm klingt. Ein bisschen extravagant ist ein Song, der eine Mischung aus Gitarren-Pop und etwas Hip-Hop vorweist. Zuerst war ich beim HĂśren dieses StĂźckes Ăźberrascht, dann aber beeindruckt wie gelungen die Umsetzung ist. Die CD beinhaltet insgesamt zwĂślf Tracks, unter denen sich auch der Hit „I do“, der bestimmt jedem bestens aus dem Radio bekannt ist, befindet. Im Ganzen hĂśrt sich das Album nach viel Sonnenschein und guter Laune an und kĂśnnte bei einigen StĂźcken vom Stil her das weiblich produzierte Pendant zu Jack Johnson sein. [GS]

BjĂśrk Biophilia Ein musikalisches Projekt in Kooperation mit Apple, teils aufgenommen mit einem iPad. Ein Album, das auch in Form von mehreren Apps verĂśffentlicht wird. Klingt genauso revolutionär wie das iPhone. Die Umsetzung allerdings enttäuscht. Gleiche Anfänge, ähnliche Beats, gekonnte Pausen an immer denselben Stellen und eine nervenaufreibende Stimmlage. Das Individuum BjĂśrk, welches durch ausgefallene Beats und ungewohnter Stimme anfangs fĂźr Aufmerksamkeit sorgte, entwickelt sich langsam aber sicher zu einer Nervensäge. Biophilia beschert dir den längsten LSDTrip, der je eine Pille erwirken kĂśnnte, und das nasale Gequieke von BjĂśrk lässt dein Herz nicht unbedingt hĂśher springen. Als Beispiel dienen Tracks wie „Moon“ oder „Crystalline“. Tolles Konzept, falsche Umsetzung. Da kann Apples hervorragende Marketingabteilung auch nicht mehr allzu viel rausreiĂ&#x;en. Erde an BjĂśrk: Wir vermissen Abwechslung. [DR]

Toll

Anna Depenbusch Die Mathematik der Anna Depenbusch in Schwarz-WeiĂ&#x; Gewollt ein wenig irritierend ist das engelsgleiche Antlitz mit dem Anna Depenbusch vĂśllig selbstverständlich Ăźber Betrug und Untreue singt, und dabei auch mal das Wort mit „f“ in den Mund nimmt. Nicht bĂśswillig, anklagend, provozierend oder mahnend, die einfache Beschreibung von Situationen, wie sie im Leben eines jeden von uns passieren kĂśnnten. Nicht nur begleitend dazu, sondern oft wundervoll umfassend ist ihr facettenreiches Klavierspiel, dass jedem Song eine eigene Färbung verleiht und ausdrĂźckendes Element des neuen Albums ist. Zu Beginn des Jahres erschienen ist die Mathematik der Anna Depenbusch nun erneut auf dem Markt – ganz in schwarz-weiĂ&#x;. Anlehnend an die eher karge Coloration ihrer Pianotasten ist die puristische Version der 19 Songs jedoch gar nicht farblos. „Ich war es den Liedern schuldig“, sagt die junge Sängerin selbst Ăźber das von kĂźnstlich beigemischten Klängen befreite Werk und unterstreicht damit die SchĂśnheit der von ihr selbst gedichteten, fantasievollen und emotional berĂźhrenden Mischung aus Dingen, die man nicht beeinflussen kann. Dies ist die wirkliche Mathematik der Anna Depenbusch: rein, emotional und einfach schĂśn. [SG]

App-

etithäppchen!

Hoccer Daten-Frisbee zwischen Freunden (kostenlos)

Diese App wird Euch vom Hoccer hauen! Nein, das ist kein Schreibfehler. Diese App lässt euch spielerisch Kontakte, Texte, Bilder und Bookmarks austauschen – sogar zwischen iPhone und Android Phones. So funktioniert´s: Ihr wählt zum Beispiel ein Bild aus, macht eine Wurfbewegung zu eurem GegenĂźber und der hält sein Smartphone einfach hoch. Zack: Das Bild ist da. Und das alles ohne lästiges Kabel, E-Mail oder Bluetooth. Das Ganze klappt auch perfekt mit mehreren Personen. Daneben kĂśnnen zwei Phones auch einfach nur nebeneinander gelegt werden und die Datei wird „rĂźber geschoben“. Android setzt noch einen drauf: es kĂśnnen Musik, KlingeltĂśne, PDF und Office-Dokumente getauscht werden. [NC]

(FNFJOTBNSFJO HFUSFOOUSBVT

#JPBCGjMMF1PSSFFSFTUF #BOBOFOTDIBMFO 3FTUBCGjMMF;BIOCSTUF 4UBVCTBVHFSCFVUFM (FMCFS4BDL,POTFSWFOEPTFO +PHIVSUCFDIFS "MUQBQJFS;FJUVOHFO ;FJUTDISJGUFO ,BUBMPHFÂĽ "MUHMBT8FJOVOE4BGUGMBTDIFO &JONBDIHMjTFSÂĽ

4FSWJDFOVNNFSÂźXXXHFCHPFUUJOHFOEF


54

[ Fun ]

Rätsel/Horoskop

[Rätsel]

Wer bin ich? In diesem Rätsel suchen wir nach vier prominenten Persönlichkeiten. Wir geben euch jeweils drei Hinweise zum Erraten. Wenn ihr die gesuchten Personen kennt, schickt eure Lösung bis zum 5. November an info@stadtmagazin37.de. Unter den richtigen Einsendungen verlosen wir dieses Mal zwei Gutscheine für den Onlineshop kisseria.de à 30 Euro für entspannte kuschelige Träume. Bei www.kisseria.de könnt ihr euch euer eigenes Kuschelkissen ab 29 Euro zusammenstellen, Kissenhüllen gibt es schon ab 22 Euro. Aus über 700 verschiedenen Stoffdesigns wählt ihr euer liebstes Muster, außerdem könnt ihr Größe, Daunen- oder Kunstfaserfüllung, Naht, Festigkeit und den Reissverschluss selbst bestimmen und ein individuelles Kissen zusammenstellen, das handgefertigt und aus Markenstoffen von Jab Anstoetz, Designers Guild, Lelievre, Ralph Lauren und Kenzo direkt nach Hause geliefert wird. Viel Glück!

Person #1 Eine Politikerin Sie ist Außenministerin Ehemalige First Lady

Person #2 Amerikanische Sängerin und Schauspielerin Hat über 300 Mio. Tonträger verkauft War mit Sean Penn verheiratet Person #3 Trat schon als Dreijährige in einem Werbefilm auf Hat zwei Oscars gewonnen Spielte neben Anthony Hopkins in einem Psycho-Thriller mit

Der Gewinn Person #4 Zeichentrickfigur Hat drei Neffen Wohnt in Entenhausen Lösung aus dem letzten Heft: Meyer

[Horoskop Oktober/November] [Text: Vincent Hermanns]

Widder [21.03. – 20.04.] Der Spruch „Süßes oder Saures“ trifft bei dem Widder diesen Monat nicht zu. Ihm geht es nicht um die Leckereien, sondern um die Herausforderung, mal so richtig Saures zu verteilen und Spaß dabei zu haben.

Stier [21.04. – 20.05.] Mit einem riesigen Eimer Süßigkeiten ausgerüstet, versucht ihr alle Störenfriede so schnell es geht abzuwimmeln, um die Halloween Nacht in Ruhe auf der Couch zu genießen. Behäbigkeit in Vollendung eben.

Zwillinge [21.05. – 21.06.]

Löwe [23.07. – 23.08.] Der Löwe achtet diesen Monat sehr auf sein Äußeres, um mit seinem schrecklich guten Kostüm hervorzustechen und mit einer großzügig geplanten Party alle mit seiner Festtagsstimmung anzustecken.

Jungfrau [24.08. – 23.09.] Kürbisse werden zu einer leckeren Suppe gekocht und die Klingel kann auch mal ausgestellt werden, so kann sich auch die Jungfrau im Oktober mal erholen. Bitte nur nichts schmutzig machen.

Waage [24.09. – 23.10.]

Das schrecklichste Monster-Outfit und die gemeinsten Streiche, so stellst du dir Halloween vor. Solange dir selbst kein Streich gespielt wird, steht einem gruseligen Monat mit neuen Bekanntschaften nichts im Weg.

Stilecht in schicker Verkleidung und mit einem gruselig geschmückten Haus zelebriert ihr Halloween. Aber um Süßigkeiten zu verlangen oder andere zu erschrecken, seid ihr diesen Monat viel zu höflich.

Krebs [22.06. – 22.07.] Bloß keine ängstliche Seele verschrecken. Das Beisammensein mit Freunden und Verwandten wird dank der Monstergesichts-Muffins und dem blutfarbenen Früchtepunsch eher zu einem Kindergeburtstag.

Als King Kong verkleidest du dich diesen Monat und nimmst dir damit jegliche Freiheiten. Um die Zeit mit deinen Mitmonstern zu genießen, solltest du dich losreißen und einfach mal laut Brüllen.

Skorpion [24.10. – 22.11.]

Schütze [23.11. – 21.12.] Seine Zeit! Er saugt alles auf, was zum Thema auffindbar ist und zwängt den Anderen sein Wissen auf. Er zeigt sich von seiner schrecklichsten Seite und zieht mit Eiern und Klopapier um die Häuser.

Steinbock [22.12. – 20.01.] Der Trubel im Oktober geht dir gewaltig gegen den Strich. Das Verkleiden an Halloween findest du überflüssig und um Süßigkeiten mit den Nachbarskindern zu teilen, bist du diesen Monat zu geizig.

Wassermann [21.01. – 19.02.] Wassermänner streben diesen Monat nur eins an, ein möglichst gruseliges und authentisches Kostüm! Mit der Axt im Kopf und Spinnen, die in den Kragen krabbeln, erschrecken sie jeden.

Fische [20.02. – 20.03.] Hektisch und aufgedreht! Vielleicht liegt es an der schauderhaften Stimmung zu Halloween, jedenfalls sollten deine Mitmenschen viel Geduld mitbringen.

Stadtmagazin37 10/2011


Wir vermieten und verwalten Wohnungseigentum...

Die Hausverwaltung Dawe GmbH ist seit über 20 Jahren am Markt.

Warum kaufst du noch im I N T E R N E T ? Hausverwaltung DAWE GmbH Mittelberg 39 37085 Göttingen - Geismar Tel. 0551 70713-0 Fax 0551 70713-13

Alle Markenlinsen zu fairen Preisen auf Lager Deine Sehenswert Basis - Vorteile: - Top-Qualitäts-Service (Umtausch defekter KL) - Erinnerungsservice zum Augencheck - Wechseltimer (via SMS, email, Lenstimer App)

optional Sehenswert Komfort -Service mit Versicherung bei Bruch / Verlust, Verträglichkeitsgarantie, reg. Augenchecks, etc

info@hausverwaltung-dawe.de | www.hausverwaltung-dawe.de

Jüdenstraße 15 | 0551-820 77 88 | www.kontaktlinseonline.de

Angebot des Monat Oktober 2011 von montags bis freitags ab 5.Oktober, 12.00 bis 21.00 Uhr

Wildragout Apfelrotkohl, Spätzle in Steinpilzrahm

€ 9,90

Sonntagsbrunch Unser Brunch findet jeden Sonntag um 10.30 Uhr statt. Zum Brunch gehört alles, was es zu einem guten Frühstück gibt: Croissants, Brötchen, Brot, Wurst, Käse, Konfitüre, Quark, Joghurt, Milch, Cornflakes, Müslis, Rührei ... Dann gibt es verschiedene kleine Vorspeisen, Suppe, warme Hauptgerichte, vegetarische Gerichte und Desserts. Der Brunch ist für Kinder bis 5 Jahre frei und bis 11 Jahre zum halben Preis. Der Preis ab 12 Jahren beträgt: € 9,90* *außer Themenbrunch €15,00 Es empfiehlt sich unbedingt, zu reservieren. Die nächsten Themenbrunche sind 16. Oktober : „Wildbrunch“ 20. November: „Adventsbrunch“ Klosterhof 24 34346 Bursfelde Tel. 0 55 44 / 9 10 70 info@ klostermuehle-bursfelde.de

Alle Informationen finden Sie auch unter

www.klostermuehle-bursfelde.de


R , HIE N E R E I D U ST

LEBEN, SEIN, I E B A D UND SPAREN!

Mach Dein Heimspiel 10% auf ALLES *

seit 1770

Dein Partner in Göttingen für: Künstleraccessoires Papeterie Schreibgeräte Bürobedarf Schulbedarf Studienartikel Prinzenstrasse 14 37073 Göttingen Telefon: 0551 38 48 11 - 40 Fax: 0551 38 48 11 - 44 www.wiederholdt.de info@wiederholdt.de *außer Tinten/Toner und Sonderangebote


s u p cam te r s p e zial in -W n te n e d S tu azin37 im S tad tmag

Bessere Welt Dank Ethnologen

Digitaler Campus Elektro-B端cher

Existenziell Die Ich-Gr端ndung


gesu d gesunde

Wirtschaftsförderung

mit Biss Wir zeigen wie‘s geht!

Unternehmensgründung Projektentwicklung Fördermöglichkeiten Die GWG berät umfangreich und kompetent in allen Fragen der Unternehmensgründung, Projektentwicklung und zu Fördermöglichkeiten. Darüber hinaus vermittelt sie Gewerbeflächen und betreibt für Existenzgründer und junge Unternehmen zwei Gründer- und Technologiezentren in Göttingen: den Science Park und das götec.

Termin vereinbaren und sich kostenlos beraten lassen!


CAMPUS/EDITORIAL//

//Liebe IG der Studierenden,

60 //Campus Gefragt

zum zweiten – für manche vielleicht zum ersten – Mal willkommen geheißene Studenten, Studentinnen, Interessenvertreter und Unterstützer: die nächsten Seiten sind zielgruppengerecht für euch extra aufgearbeitet und nach eurem Zielgruppenprofil erstellt, geschrieben und redigiert. Natürlich nur, ausschließlich und unbedingt für euch. Selbsterfahrung im Zentrum eures Weges: durch Weisheiten Älterer, Beratungstipps durch Professionelle, ausgesuchte Adressen für eure Interessen und natürlich liebevoll angereichert durch allerlei Wissenswertes. Vergnügliches sei mit euch.

60 Schlimmste Erinnerungen und beste Weisheiten

//Campus Gelernt 61 Achtung Nische KlaPhi für Nostalgiker Frag den Prof Bessere Welt 62 Selbstgründung Erste Schritte

64 E-Books Der langsame Weg

//Impressum Herausgeber: Sebastian Mauritz Florian Grewe (V.i.S.d.P.) Redaktionsleitung: Ann-Katrin Pahlmann AD & Satz Mark Schöningh Redaktion: Sonja Grzeganek, Janine Hummel, Maren Iben, Nils Calik, Vincent Hermanns, Carina Schlüsing

3 7 S t u d e n t e n spezial 2 0 1 1 / 1 2

61-65

Fotos: Redaktion, Vincent Hermanns stock.xchng Titel: Kenneth Ropp Anzeigen: Heike Klask, Sebastian Mauritz, Tatjana Gill, Nils Calik

//Campus Gelebt 66 Schwarzes Brett Trimm dich Letters to ... Lieber Wissenskrieger

66

59


CAMPUS/GEFRAGT//

Nadja, 24, Chemie und Spanisch: Als Ersti darf man auf gar keinen Fall die Kneipentouren am Semesteranfang verpassen! AuĂ&#x;erdem sollte man von Anfang an lernen, weil man sich dann lästiges Nachholen erspart.

//Flashlights Geteilte Weisheit Liebe herzlich willkommenen Erstis – lasst euch von der Weisheit und unendlichen Erfahrung eurer Vorgänger, Vordenker und Vortrinker folgende Erinnerungen an die O-Phase und Tipps fßr das Bestehen im ersten Semester leiten. Wir fragten nach: Wovon wird strikt abgeraten im ersten Semester und was war euer denkwßrdigstes O-Phasen-Erlebnis?

Sheherazad, 24, Geschichte und Germanistik: Um nicht gleich zu Beginn den Anschluss zu verlieren, sollte man nicht ganz so viel feiern gehen, vielleicht nur am Wochenende und auf jeden Fall zu den Vorlesungen gehen, auch wenn es keine Anwesenheitspflicht gibt.

[Text: Nils Calik I Fotos: Vincent Hermanns]

Patrick, 22, Forstwissenschaft: Zum Anfang sollte man versuchen sich so schnell wie mĂśglich zu orientieren, um zu wissen was man tun und lassen kann. Noch viel wichtiger ist, nicht in jeder Vorlesung mit einem ordentlichen Kater zu sitzen.

Alke-Nele, 22, Theologie: Die zu erledigende Arbeit bis zu letzt aufschieben und kurz vor dem Abgabetermin noch mal schnell was machen – das geht gar nicht. Das kann einem das Genick brechen, gerade jetzt in den neuen Studiengängen mit Bachelor und Master.

Julia, 24, Theologie: Ich empfehle den Erstis nicht zu vorlaut zu sein, denn es gibt mit Sicherheit jemanden der etwas mehr Ahnung hat als ihr. AuĂ&#x;erdem wĂźrde ich persĂśnlich nicht in eine Fachschaft eintreten, da hier die Erstis immer so frech sind.

Samuel, 23, Biologie: In der O-Phase haben sich einige Studenten am Ententeich am Wall die Klamotten ausgezogen und sind reingesprungen. Einer schnitt sich den FuĂ&#x; an einer Glasscherbe auf. Das alles ist natĂźrlich unter hohem Alkoholeinfluss passiert, daher wurde die Wunde auch mit Wodka desinfiziert.

Kompaktseminar 2x2 Tage

NLP fĂźr Heilberufe You can‘t teach hear

PSYCHOLOGIE / PSYCHOTHERAPIE Termine: Sa. 22.10. 2011 So. 23.10. 2011 Sa. 19.11. 2011 So. 20.11. 2011 jew. 10:00 –18:00 Uhr

Eektive und lÜsungsfokussierende Kommunikation in Medizin und Pege Geeignet fßr‌ ‌ Heilberufe (Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten, ‌)

Seminarnummer:

‌ Pegeberufe (Krankenschwestern, Peger, ‌) ‌ Coaches und Berater ‌ Medizinstudenten paracelsus schule gÜttingen

INDER-!RENA

Preis: 450,- Euro Seminarort: Paracelsus Schule ZindelstraĂ&#x;e 3-5 37073 GĂśttingen Deutschland 0551-573 47

SSH34221011 AnmeldemĂśglichkeiten: bei jeder Paracelsus Schule per Fax: 0261 - 9525233 Web: www.paracelsus.de

t!

HEIMSPIELE 2011/2012

'yTTINGEN  3A5HR VS%N"7,UDWIGSBURG

 -O5HR VS&2!0/243+9,).%23

 3A5HR VS&#"AYERN-~NCHEN

 -O5HR VS.EW9ORKER0HANTOMS "RAUNSCHWEIG

 3A5HR ˆKLARTEXT'MB('yTTINGEN WWWKOPIEDE

60

VS4""4RIER

 3A5HR VS4ELEKOM"ASKETS"ONN  3A5HR VS!RTLAND$RAGONS

 3A5HR VSRATIOPHARMULM  3A5HR VSS/LIVER"ASKETS _NDERUNGENVORBEHALTEN

 3A5HR VS%7%"ASKETS/LDENBURG  3A5HR VS7!,4%24IGERS4~BINGEN $ENAKTUELLEN3PIELPLAN 4ICKETSUND.EWSGIBTESUNTERWWWBGGOETTINGENDE


CAMPUS/GELERNT//

61

//SoWi Go

//Achtung, Orchidee!

Neue Studenten-Messe

KlaPhi für Nostalgiker Du vermisst die Texte und das Grammatikpauken aus dem Latein-LK? Du findest es schade, dass das Wort „Griechisch“ eigentlich nur mit kulinarischen Köstlichkeiten oder der Finanzkrise in Verbindung gebracht wird? Dann bist du im Studiengang der Klassischen Philologie genau richtig. Der Studiengang der Klassischen Philologie, gern mit „KlaPhi“ abgekürzt, besteht in Göttingen schon seit 1734. Bekannte Persönlichkeiten wie Christian Gottlob Heyne studierten KlaPhi an der Georgia Augusta.

//Worum geht’s? Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Auseinandersetzung mit der Sprache Latein bzw. Griechisch und den damit zusammenhängenden zeitgenössischen Texten. Die Interpretation der Texte steht im Vordergrund. Die Textarbeit ist aber nur ein Teilaspekt des Studiums. Wissensvermittlung über die Autoren der Antike, politische Verhältnisse, Kunstverständnis und Religion steht ebenso im Mittelpunkt.

Erstmalig findet im Oeconomicum die „SoWi Go!“ statt. Die Veranstaltung richtet sich an Studenten der Sozialwissenschaftlichen Fakultät und soll über Berufsfelder, Einstiegsmöglichkeiten und Praktika informieren sowie als Kommunikationsplattform dienen, um erste Kontakte zu knüpfen. Auf der Messe präsentieren sich neben bekannten Unternehmen aus Göttingen wie der GWG Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung mbH und der Göttinger Sport und Freizeit GmbH auch nationale Unternehmen wie die Werbeagentur Scholz & Friends, die Techniker Krankenkasse und die Bundesagentur für Arbeit. Die „SoWi Go“ findet am 23. und 24. November statt. [JH] www.sowi.uni-goettingen.de/messe

//Raus Hilfe für Verbindungsstudenten

//Und dann?

Seminar für Klassische Philologie Göttingen Humboldtallee 19, 37073 Göttingen T. 0551 394 692

S REI THOFER

//Kontakt:

Klassische Philologie wird im Zwei-Fach-Bachelor studiert. Dies bietet dir mehrere Möglichkeiten: Entweder du studierst Latein und Griechisch zusammen oder du entscheidest dich für eine der beiden Sprachen und kombinierst diese mit einem anderen Studienfach, zum Beispiel Deutsch auf Lehramt. Klassische Philologen können unter anderem im Medienbereich, Bibliothekswesen, Museum oder in Schulen arbeiten.

HAN

//Frag den Dr. phil.

So viele Burschenschaften wie es in der Universitätsstadt Göttingen traditionell gibt, so viele Probleme ergeben sich erfahrungsgemäß auch, wenn man aus einer Verbindung austreten möchte. Aus diesem Grund hat der Asta Göttingen ein Sorgentelefon eingerichtet, dass Verbindungsstudenten beim Austritt und den ersten Schritten danach unterstützt. Das Telefon ist montags von 11 bis 12 Uhr unter 0551-39 222 68 oder per E-Mail an falsch-verbunden@asta. uni-goettingen.de erreichbar. Das Projekt findet große Resonanz. Mittlerweile beraten und helfen die ehrenamtlichen Mitarbeiter von „Falsch verbunden“ in drei bis vier Fällen in der Woche. [RED] www.asta.uni-goettingen.de/falschverbunden

[Text: Carina Schlüsing]

//Platz Zwei SUB im Ranking

Ist die Welt eine bessere, weil es Ethnologen gibt? Prof. Dr. Hans Reithofer vom Institut für Ethnologie hat sich dieser Frage väterlich angenommen und erklärt:

Bei aller Bescheidenheit: ja! Weil unsere Welt nicht nur näher zusammenrückt, sondern dabei auch zunehmend aneinander und durcheinander gerät. Reibungsflächen nehmen zu. Ein gesittetes Miteinander erfordert viel Toleranz für Andersartigkeit. Aber genauso eine gute Kenntnis davon, wie Andersartigkeiten konstruiert und strategisch eingesetzt werden. Wer z.B. bringt mit welchen Mitteln/Zielen einen Kampf zwischen westlicher und islamischer Kultur ins Gerede und damit ins Dasein? Welche Rolle spielt Kultur hier? Bestimmt sie Handlungen und Haltungen, oder muss sie nur für deren Rechtfertigung herhalten? Wenn es einfache Antworten darauf gäbe, bräuchte es keine Ethnologen: Sie haben ein geschultes Auge für das Zusammenspiel von Faktoren, die menschliches Handeln beeinflussen, und sind im mehr denn je geforderten Perspektivwechsel trainiert. Wenn ihr Einsatz auch hier in Deutschland (in den Kommunen, in Schulen, in der Erwachsenenbildung) für einen toleranteren Umgang miteinander wenig sichtbar ist, dann deshalb, weil es noch zu wenige von ihnen gibt.

3 7 S t u d e n t e n spezial 2 0 1 1 / 1 2

Im bundesweiten Ranking wissenschaftlicher Bibliotheken belegt die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) den zweiten Platz in der Kategorie der Zweischichten-Bibliotheken. Darunter versteht man Einrichtungen mit mehreren Teilbereichen. „Wir freuen uns über die erneute Anerkennung der großen Leistungsfähigkeit unserer Bibliothek. Am Forschungsstandort Göttingen, deutschlandweit und international sind wir in richtungsweisenden Projekten aktiv, um eine Vielzahl von zukunftsorientierten Dienstleistungen zu schaffen“, freut sich Direktor Norbert Lossau. Mit 6,2 Millionen Medieneinheiten und 29 000 Quadratmeter Nutzungsbereich gehört die SUB zu den größten Universitätsbibliotheken Deutschlands. [JH] www.sub.uni-goettingen.de


62

CAMPUS/GELERNT//

//Erste Schritte

Selbstgründung [Text: Ann-Katrin Pahlmann, Carina Schlüsing I Foto: Uni Göttingen, iStock]

Bei der ersten Gründung waren wir nur Zaungast, Papa und Mama machten das eigentlich alleine ganz gut. Doch für manche stellt sich die Frage der Existenzgründung im Leben erneut – und diesmal mit wesentlich mehr Eigenanteil. Womit fängt es eigentlich an, wer spricht mit einem und wie geht das eigentlich? Am Anfang war der Erfolg. Ok. Gelogen. Am Anfang war natürlich die Idee, geboren aus Bierlaune, detailverliebten Marktanalysen oder einfach, weil man Menschen und ihre Bedürfnisse beobachtet hat und dafür eine neue Lösung gefunden hat. Das passiert auch bei vielen schon während des Studiums. Statt diesem den Rücken zu kehren, lohnt es sich hier Hilfe und Unterstützung zu holen – findet vor allem Julia Altmann, zuständig für studentische Start-ups.

Wer denn? Gefördert werden – wer hätte es gedacht – alle Studenten, alle Professoren, der akademische Mittelbau, kurz alle Mitglieder der Universität haben Anspruch auf Beratung. Die Uni ist darüber hinaus auch lebenslanger Ansprechpartner – gegebenenfalls helfen sogar hausinterne Anwälte z.B. bei Vertragsangelegenheiten. Spezielle Fachrichtungen, die besonders hervortreten gibt es nicht. Hier herrscht wahrer Fachrichtung-Kommunismus.

Wie denn? Erster Schritt: Wir müssen reden. Wer bin ich eigentlich, dass ich mich gründen will? Was kann ich, was macht mich und meine Idee aus? Austausch ist der beste Weg der Selbstwirksamkeit. Dazu gehören Eltern, Freunde, Beratungsstellen, die einem helfen zwischen der bahnbrechenden Innovation und Luftschloss.

Zweiter Schritt: Konkret werden. Beruht die Idee auf wissenschaftlichem Know-how? Falls nicht, werden zumindest bei der universitären Beratung die Fragenden an spezifischere Beratungsstellen weitergeleitet. In welchem Stadium befindet sich mein Idee?

Dritter Schritt: Plan jetzt. Wer keinen hat, dem wird hier geholfen, vor der Kür kommt der Business-Plan. Dazu wird ein Fragebogen ausgefüllt, ein Ideenpapier angefertigt und somit der inhaltliche Teil vervollständigt. Unbedingt: Finanzplanung, die sollte mit Experten durchgesprochen werden – dickes Fell inklusive.

Vierter Schritt: Lücken füllen. Förderung sei Dank – viel Unterstützung in vielen Fördertöpfen – doch welcher passt? Spätestens an dieser Stelle ist es gut Fremd-Wissen von den Profis anzunehmen und sich gewappnet durch den Dschungel der Möglichkeiten zu

3 7 S t u d e n t e n spezial 2 0 1 1 / 1 2


63

JUL

I A A LT M A N N

CAMPUS/GELERNT//

schlagen. EU, Bund, Land, externe und interne Projekte, Stipendien etc. – alle helfen, nur eben nicht unbedingt jedem. Auch beim Ausfüllen des Förderantrags kann Hilfe hilfreich sein.

Fünfter Schritt: Zahlen bitte. Materielle Unterstützung kann so vielfältig sein. Räume, Gerätschaften, Ausstattung, Personal. Hierfür gibt es neben der Uni auch weitere Ansprechpartner, wie die GWG und die IHK, die Teil des Gründungsnetzwerkes sind – dass Start-ups auch über die Uni hinaus konkrete Unterstützung bietet.

Sechster Schritt: Vernetzung Cluster bilden. Das Göttinger Gründernetzwerk bzw. das Gründungsforum, in dem HWH, IHK, HAWK, PFH etc. mitarbeiten, versucht Projekte in Cluster zusammenzubringen und direkte Kunden- und Lieferantenbeziehungen aufzubauen. Über die Uni hinaus sind die Gesellschaft für Wirtschaftsförderungen und Stadtentwicklung Göttingen (GWG) und die Wirtschaftsförderung Region Göttingen (WRG) Ansprechpartner für fortgeschrittene Gründer mit bereits aufgebauter Geschäftsidee, in Form des Science Park 1-3 und GöTec.

Exkurs: GöTec Das ehemalige Kasernengebäude wird mittlerweile seit über 16 Jahren von der GWG betrieben und seht innovativen Göttinger Unternehmen als Sprungbrett für eine erfolgreiche Unternehmensgründung zur Verfügung und bietet Beratung, Serviceleistungen und Infrastruktur. „Das Göttinger Technologie- und Gründerzentrum ist für alle Unternehmensbranchen offen“, erläutert Klaus Rüffel, Prokurist der GWG und für Vermietung und Vermarktung des GöTec zuständig. In dem ehemaligen Kasernengebäude gibt es Räumlichkeiten von 17 bis 35 Quadratmetern. Den Mietern im GöTec stehen die vorhandenen Konferenzräume und sonstige Infrastruktur kostenfrei zur Verfügung. „Die Gründer kümmern sich um den Aufbau des Unternehmens, die GWG kümmert sich um alles weitere“, so Rüffel.

Siebter Schritt: Weiterdenken Generell kann festgehalten werden, dass die Uni oft Ansprechpartner der ersten Gründungsstunde, der Vorgründungsphase ist. Die GWG zum Beispiel ist später der weiterführende Partner. Auch speziell die Sparkassen können bei der Finanzierung helfen.

Der beste eBook Reader zum besten Preis 50% gespart UVP

119.–

59.99 Farbdisplay – 17,7 cm (7“) Speicher für bis zu 2.000 eBooks Auch für Musik + Farbfotos!

Ganz einfach zu bedienen

Frauenfitness Benzstr. 1a 37083 Göttingen

Infos unter: 0551-507771 und www.femme-vitale-fitness.de

Mehr Infos unter: weltbild.de oder direkt den QR-Code* mit Ihrem Smartphone scannen. *Kostenlose QR-Code Reader finden Sie in Ihrem App-Store.

Über 100.000 eBooks bei weltbild.de/ebooks

Göttingen · Groner Straße 34


64

CAMPUS/GELERNT//

//Körper-Forschung Studienteilnehmer gesucht Inwiefern hängen körperliche Gesundheit und die Fähigkeit zur Verarbeitung von Gefühlen zusammen? Diese Frage wird in einer neuen Studie des Georg-EliasMüller-Instituts für Psychologie untersucht, für die noch Teilnehmer gesucht werden. Mitmachen kann jeder Gesunde zwischen 20 und 64 Jahren. Die Studienteilnahme besteht aus einem Qualifizierungstest und einer rund zweistündigen Untersuchung im Institut, für die ihr eine Entschädigung von 15 Euro erhaltet. Interessierte melden sich unter 0551 393566 und sprechen das Stichwort „Emotionsverarbeitung“ sowie ihren Namen und ihre Telefonnummer auf den Anrufbeantworter. Das Forscherteam nimmt dann mit euch Kontakt auf. [JH] www.uni-goettingen.de

//Steuern Ausbildung bald absetzbar Der Bundesfinanzhof in München entschied im August, dass die Kosten für eine Erstausbildung – oder das Studium zukünftig als Werbungskosten von der Einkommenssteuer abgesetzt werden können. Die neue Regelung gilt auch rückwirkend für vier Jahre. Studenten, selbstzahlende Auszubildende und Berufseinsteiger können so erhebliche Kosten für ihre Berufsausbildung einsparen. Abgesetzt werden können neben Schul- oder Studiengebühren auch die Kosten für Computer oder der Bedarf an Fachliteratur. Für das Bundesfinanzministerium bedeutet diese Entscheidung ein Minus in Milliardenhöhe, bedenkt man den vom doppelten Jahrgang verursachten Rekordstand von über zwei Millionen Studenten im laufenden Wintersemester. [RED]

//Studirent.com Zum Sachen karren Gerade neu in der Stadt? Eine schönere Wohnung oder eine WG mit netteren Mitbewohnern gefunden? Für den Umzug können Studenten bequem bei www. studirent.com online einen Wagen mieten. Den könnt ihr euch zeitlich ganz flexibel so lange reservieren, wie ihr ihn wirklich braucht und das schon ab 19 Euro. Gefahrene Kilometer werden einzeln für 15 bis 25 Cent berechnet, sodass ihr keine Leerkilometer im Paket bezahlt. Eine Kaution für das Fahrzeug ist nicht fällig, die Vollkasko-Versicherung ohne Aufpreis dabei. Wen’s interessiert, der kann sich unter wwww.facebook.de/ studirent informieren und mit ein wenig Glück noch eine Monatsmiete gewinnen. [RED] www.studirent.com 3 7 S t u d e n t e n spezial 2 0 1 1 / 1 2


CAMPUS/GELERNT//

65

//E-Books

Der langsame Weg der E-Books in Uni-Bibliotheken

STELLVERTRE TENDER DIREK TOR SUB GÖT TINGEN ARMIN MÜLLER-DREIER

[Text: Janine Hummel / Foto: SUB]

Fast jeder Student hat wohl mindestens einmal fluchend in der Universitätsbibliothek gestanden und kämpfte mit den üblichen Problemen: vergriffene Exemplare zur Prüfungszeit und von Kommilitonen falsch einsortierte Bücher. Abhilfe für diese Probleme könnten E-Books schaffen, die im Bereich der Belletristik und Sachbücher in den vergangenen Jahren große Erfolge feierten und langsam den Weg in die Fachliteratur finden. Wie genau die Situation der digitalen Lernmaterialien in der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB) ist, erläuterte uns der stellvertretende Direktor Armin Müller-Dreier im Gespräch. Momentan befinden sich in der Göttinger Bibliothek 350 000 E-Books, die gerade einmal zehn Prozent des Gesamtbestandes ausmachen. Einige Titel stammen aus Eigendigitalisierung urheberrechtsfreier Publikationen, knapp 300 000 Exemplare aus dem Programm „Nationallizenzen“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Gerade einmal 15 Prozent der E-Books sind physisch in Göttingen vorhanden, der restliche Bestand liegt in Form von Lizenzen auf Verlagsservern vor. Die Entwicklung der digitalen Fachliteratur ist stetig wachsend, zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch langsam, was auf mehrere Ursachen zurückzuführen ist. Natürlich sind den digitalen Büchern gewisse Vorteile wie bessere und schnellere, vor allem ortsunabhängige Verfügbarkeit sowie eine effektive Durchsuchbarkeit nicht abzusprechen. Zudem, betont Müller-Dreier, sei die Aktualisierung einzelner, überarbeiteter Kapitel sehr einfach. Auch bestünde im Bereich der Lexika und Nachschlagewerke durch Verlinkung auf andere Stichwörter oder Kapitel die Möglichkeit, einen großen Mehrwert für die Studenten zu schaffen. Der schwerwiegende Nachteil der E-Books, der den Bibliotheken Schwierigkeiten bereitet, ist komplizierte Lizensierung der Verlage und das Angebot der Bücher, sowie die Verfügbarkeit von Titeln in verschiedenen Wissenschaftsbereichen. Oftmals werden nur komplette Pakete angeboten, die neben dem eigentlichen Produkt nicht gewünschte oder verwendbare Bücher enthalten. Ebenso problematisch ist eine zeitliche Terminierung der Lizenzen, die Abnehmer dazu zwingt, im Jahres-

3 7 S t u d e n t e n spezial 2 0 1 1 / 1 2

turnus die Titel erneut zu erwerben. „Es gab Angebote, bei denen jeglicher Zugang nach einem Jahr verloren gegangen wäre und die Bibliothek keine Daten hätte erwerben können. Gerade in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften sind Bücher auch Jahrzehnte nach ihrem Erscheinen immer noch wichtig. Sie müssen deshalb dauerhaft angeboten werden. Dafür eignen sich einjährige Lizensierungsmodelle nicht. E-Books können sich so zu einer Kostenfalle entwickeln. Der Erwerb des gedruckten Buches ist in diesen Fällen eindeutig die bessere Lösung“, erklärt Müller-Dreier. Selbst nach Erwerb der Lizenzen stellen Bedingungen wie die Lagerung des Materials auf Verlagsservern, auf die die Studenten zugreifen müssen, und eine damit gegebene Plattformabhängigkeit Schwierigkeiten für die Nutzer dar. Auch gibt es in einigen Fällen verlagsbedingt Restriktionen bei Download und Ausdruck der Titel, für die Studenten trotz erworbener Lizenz von Seiten der Bibliothek zusätzlich zahlen müssen. Lässt man die organisatorischen Schwierigkeiten mit den Verlagen außer Acht, so bleibt die Auswirkung des digitalen Vorliegens der Fachliteratur auf das Arbeitsund Lernverhalten der Studierenden ein wichtiges Thema, vor allem bei andauernder Lektüre eines Buches. „Ich weiß, dass es Studierende gibt, die Probleme haben, sich auf den Lernstoff zu konzentrieren, wenn sie dabei ihren Laptop oder ihr Smartphone nutzen, also Geräte, die das zentrale Instrument der privaten Kommunikation sind“, erläutert Müller-Dreier. Für schnelles und gezieltes Arbeiten ist die Annahme der E-Books bei den Nutzern jedoch sehr hoch. „Studenten greifen auf jeden Fall eher zur Digitalausgabe, wenn sie unter Zeitdruck sind und wenn sie nicht vor Ort sind, also keine Möglichkeit haben, das gedruckte Buch auszuleihen oder in der Bibliothek einzusehen. Sie greifen in der Regel auch dann lieber zur digitalen Version, wenn sie nur kurze Ausschnitte benötigen.“ Irrtümlich vermutete Einsparungen in der Erweiterung des Bestandes konnte die SUB durch die Anschaffung der E-Books nicht verbuchen. Die bisherigen Angebote haben die erforderlichen Ausgaben für gedruckte Bücher nicht ersetzen können und seien überwiegend zusätzliche Angebote, stellt Müller-Dreier fest. „Allenfalls im

Bereich des Altbestandes konnte durch die Digitalisierung urheberrechtsfreier Literatur erreicht werden, dass die Originale im Regal bleiben konnten, was unter dem Gesichtspunkt der Bestandserhaltung sehr wichtig ist.“ Eine wirkliche Chance für E-Books, sich im wissenschaftlichen Bereich zu etablieren, sieht Armin MüllerDreier in einem europaweiten Projekt für öffentlich zugängliches Wissen, an dem die Universitätsbibliothek teilnimmt. „Open Access, der freie Zugang für Informationen, ist ein wichtiges Thema für E-Books. Die SUB ist mit dem Universitätsverlag an dem europäischen Projekt ‚Open Access Publishing in European Networks‘ beteiligt, das sich um Fortschritte bei Open Access für E-Books im Bereich der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften bemüht. Open Access für E-Books würde es ermöglichen, die genannten Vorteile von E-Books – optimale Verfügbarkeit, Aktualisierungsoptionen und Durchsuchbarkeit – mit den Erfordernissen der Nutzer – freie, plattformunabhängige und dauerhafte Zugängigkeit – zu verbinden.“ Wann genau die digitale die gedruckte Fachliteratur in Göttingen überholen beziehungsweise ablösen wird, darüber möchte Müller-Dreier keine Prognose stellen. „Ich bin ziemlich sicher, dass unsere Bibliothek auch in zehn Jahren ein wichtiger Lern- und Forschungsort bleiben wird. Die digitalen Angebote der Bibliothek werden in diesem Zeitraum weiter wachsen.“ Er rechne damit, dass gedruckte Titel auch in Zukunft eine wichtige Grundlage für Forschung und Bildung bleiben werden, auch wenn mit geminderter Bedeutung in einigen Fachbereichen. Open Access meint, dass Literatur kostenfrei und öffentlich im Internet zugänglich sein sollte, sodass Interessierte die Volltexte lesen, herunterladen, kopieren, verteilen, drucken, in ihnen suchen, auf sie verweisen und sie auch sonst auf jede denkbare legale Weise benutzen können, ohne finanzielle, gesetzliche oder technische Barrieren jenseits von denen, die mit dem Internet-Zugang selbst verbunden sind. In allen Fragen des Wiederabdrucks und der Verteilung und in allen Fragen des Copyright überhaupt sollte die einzige Einschränkung darin bestehen, den jeweiligen Autorinnen und Autoren Kontrolle über ihre Arbeit zu belassen und deren Recht zu sichern, dass ihre Arbeit angemessen anerkannt und zitiert wird.“ (Budapester Open Access Initiative) //Ausschnitt aus www.open-access.net


66

CAMPUS/GELEBT//

Gesundheitstraining

Für Style-Fetischisten

Für Sparfüchse

Der Fitness Club GmbH | Ansage geht eher an Richtung Dozenten. Mit einem Durchschnittsalter von 44 hat sich der Fitness Club speziell auf die Bedürfnisse dieser Altersklasse spezialisiert: Physiotherapeuten, Sporttherapeuten oder Sportwissenschaftler arbeiten mit euch zusammen. Weender Straße 75, 37075 Göttingen T. 0551 5313225

Fitness First | Direkt am Campus gelegen bietet euch Fitness First sportliches Vergnügen auf zwei Etagen. Fitnesskurse und Sauna runden das Angebot ab. Das Milon-Zirkeltraining gehört ebenfalls zu den Trainingsmöglichkeiten. Der Clou: Mitglieder können die studioeigene Videothek benutzen. Weender Landstraße 8, 37073 Göttingen T. 0551 505530

McFit | Fitness für alle – und zwar 24 Stunden am Tag! Das verspricht die Göttinger McFit-Filiale. Für 16,95 Euro im Monat könnt ihr den umfangreichen Gerätepark benutzen, Freihanteln schwingen und überschüssige Kalorien auf Laufband oder Crosstrainer verbrennen. Siekweg 30b, 37081 Göttingen, T. 0551 50969233

Rehazentrum Rainer Junge | Auch wenn das Rehazentrum vorrangig ambulante Physiotherapie anbietet, könnt ihr auch ohne Rezept und ohne akute Beschwerden hier trainieren. An hochwertigen Geräten baut ihr stützende Muskulatur auf und im Anschluss wird im großzügigen Saunabereich entspannt. Sprangerweg 3, 37075 Göttingen T.0551 3838581

Feelgood Fitness | Im Feelgood könnt ihr nicht nur nach herkömmlichen Methoden trainieren, sondern euch auch in Sachen Ernährung beraten und betreuen lassen. Zahlreiche Kurse und unregelmäßige Events wie Cycling-Marathon oder Casino-Nacht sorgen zusätzlich für Spaß. Königsallee 243, 37079 Göttingen T. 0551 4895343

Fitness Future | Für 19,95 Euro monatlich könnt ihr sowohl Gerätetraining betreiben als auch Kurse (von Yoga bis Zumba) besuchen. Die Sauna ist ebenfalls im Preis enthalten und bietet Entspannung nach einem knackigen Workout. Hannoversche Straße 40, 37075 Göttingen T. 0551 50088267

//Schwarzes Brett [Text: Maren Iben]

Morgens lecker Marmeladenbrötchen, mittags Pommes-Mayo in der Mensa und abends Pizza und ein paar kühle Bierchen mit den Kumpels? Der Studentenalltag kann seine Spuren hinterlassen. Doch zum Glück könnt ihr euch in einem der zahlreichen Fitnessstudios austoben. Denn Bewegung hilft nicht nur gegen überschüssige Pfunde, sondern macht auch den vom Lernstoff geplagten Kopf wieder frei für Neues.

Göttinger Fitnessstudios im Überblick

FIZ | Im Fitness-Zentrum der Uni Göttingen wird umfangreiches Fitnesstraining zum Sparpreis möglich. Der große Gerätebereich lädt zum Muskelstählen und Stressabbau ein. Wer darüber hinaus Mitglied beim Hochschulsport ist, kann das riesige Kursangebot ebenfalls nutzen. Sprangerweg 2, 37075 Göttingen T. 0551 397047

Damit eurem Beach-Body nichts mehr im Wege steht, findet ihr hier eine kleine Auswahl der Göttinger Fitnessstudios – viele davon in Innenstadtlage. Kleiner Tipp: Vereinbart in verschiedenen Fitnessstudios ein unverbindliches Probetraining. So könnt ihr euch mehrere Studios anschauen und euch für das Beste entscheiden. Fragt in jedem Fall nach Studententarifen, denn so lassen sich schnell einige Euros sparen!

r, e g ie r k s n e s is Lieber W bis hier bestritten den harten Weg, den du ein Hoch auf dich und ht, nicht wissend, zogst du in die Schlac hast. Gegen Tausende gegenstrebend: ent und doch einem Ziel was noch vor dir liegt ster of. dem Bachelor oder Ma jährlich wiedere enorme Steigerung des ein r wa agt Vorausges chland, auch Studienplätze in Deuts kehrenden Kampfes um rausforderung He gtest es trotzdem. Die Niedersachsen; du wa und 12-Jahren htig flic sonst Wehrp durch die Einreihung der der Mitbewerber, eits überragende Zahl Abiturienten in die ber Weg durch den und Schlauköpfen den die selbst Streberlingen verän. Nun bist sou du erte, bezwangst chw ers s usu Cla rus me Nu brauchst du deine h in weiter Ferne. Nun du hier, und das Ziel doc n erneut in die und Durchhalten, um dan Kräfte zum Durchsetzen afft es nicht sch r Drittel deiner Mitstreite Schlacht zu ziehen. Ein

ht aus Mangel an Abschluss Master of. Nic zu dem gewünschten l an Plätzen. nge Ma n. Lediglich durch Ehrgeiz oder Fähigkeite klen Wolken dun den von ht überrollen Doch du lässt dich nic , denen ein Jahr e, von den Abiturienten der Studentenschwemm h nun im Audisic sagt worden ist und die Wissensvorsprung ent 60 000 jungen pp kna den nd lernen, von torium die Hirnzellen wu ffe nun auch zum zum Dienst an der Wa Männern, die sich statt auch von denn, und schlussendlich Dienst im Hörsaal melde ehörig fühlen und chsenden Mehrheit zug jenigen, die sich der wa luss nachgehen. sch sab ung em höheren Bild dem Wunsch nach ein stärken dir den Wir bewundern dich und Du hast es geschafft. mit der Hoffnung, en wollenden Schlacht, Rücken in der nicht end gkeit der immer osi h stattfindende Ruhel dass du bald die jährlic rachten magst. bet el ess dem Master-S neuen Grünschnäbel aus 3 7 S t u d e n t e n spezial 2 0 1 1 / 1 2


OXIWKDQVDFRP

(XURSDKLQ ]%3DULV XQG]XUÄ‘FN 0DGULG :LHQ DE Å™ 0DLODQG



*Ä‘QVWLJZHJ

(LQ3URGXNWYRQ/XIWKDQVD

45&RGHVFDQQHQXQGVRIRUW PHKUđEHU(XURSDVJUùćWHV 5HLVHWDJHEXFKHUIDKUHQ

'LUHNWDE+DPEXUJ ]X(XURSD]LHOHQ -HW]WEXFKHQXQWHUOXIWKDQVDFRP RGHULQ,KUHP5HLVHEÄ‘UR

-HW]W PLWP DFKH JUùćW HP5 QEHL(XU R HLVHWD JHEX SDV 3HUVù QOLFKH FK 5HLV

HH KRFKOD GHQ UOHEQLVVH XQG OXIWKD JHZLQQHQ YRWHQ  QVDF RPH 0HKUXQWH XURSH U DQGLD  ULHV

)Ä‘U'LUHNWIOÄ‘JH]XÄ‘EHU=LHOHQLQ(XURSDEHL%XFKXQJXQWHUOXIWKDQVDFRP%HJUHQ]WHV6LW]SODW]DQJHERW


trends&fun 09|2010

9x IN NORDDEUTSCHLAND

Genießen Sie großes Casino-Flair in unseren vier benachbarten Spielhallen. 48 modernste Geldspielgeräte, Internet-Terminals, Trendies, Flipper, Dart, Billard und Snooker erwarten Sie bei uns. Hier kommt keine Langeweile auf!

8 4 ne moder

ieler p s d l e G

Wir sind Montag bis Samstag in der Zeit von 07:00 bis 02:00 Uhr und an Sonn- & feiertags in der Zeit von 11:00 bis 02:00 Uhr für Sie da.

Fun-Games-Store GmbH Große Breite 10 · 37077 Göttingen


Stadtmagazin37