Page 1

Kostenlos in den besten Gyms!

CHOK! DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

III/2015

Magazine

IN THE RING MIT STEPHAN FOX GYM REPORT NUBIA SPORTS MAINZ MY FIGHTLIFE ACHIM SCHÖPF MEENAYOTHIN, BKK GYM REPORT ELITE FIGHTCLUB HEIDENHEIM KO GIRL SASKIA D’ EFFREMO GYM REPORT THAIBULLS HEILBRONN

LIFE OF A CHAMPION

JAMES PHILLIPS chokmagazine.com · facebook.com/chokmagazine


ANZEIGE


HERZLICH WILLKOMMEN

Liebe Kampfsportfreunde,

der 17. August 2015 – ein ganz normaler Tag in Bangkok. Bis am frühen Abend eine Bombe direkt vor dem Erawan Shrine explodierte. 20 Tote und 125 Verletzte sind bis heute von der Thai Polizei gemeldet worden. Ich war zur Zeit der Explosion – wie viele meiner internationalen Muaythaifreunde – im National Stadium beim IFMA »Royal World Cup«, nur eine BTS Haltestelle von der Unglücksstelle entfernt. Glück und Pech liegen manchmal verdammt nah beinander. Aus der Muaythai-Community hat die Bombe zum Glück niemanden getroffen, dennoch hat sie viele Leben zerstört. Gedenken möchte ich ihnen in dieser Ausgabe von CHOK! Magazine – R.I.P. an die Verstorbenen, gute und schnelle Genesung an alle Betroffenen. Gerne gebe ich in dieser Ausgabe die Partnerschaft mit einem langjährigen und guten Sponsor aller bisherigen The Champions Club Veranstaltungen bekannt – ESS Erlangen wird unser Exklusivpartner für alle Sicherheitsleistungen rund um das kommende TCC Fight-Event am 26. März 2016 in der Stadthalle Fürth. Ich freue mich darüber sehr und vielen Dank! Die TCC Thai Akademie mit Kru Kin im Sommer war mit über 30 Terminen ein Riesenerfolg. Auch die TCC Cares Muaythai Charity Workshop Idee zugunsten von Por Promin Muaythai Animal Rescue entwickelt sich bundesweit prächtig. Ein ganz großes »Dankeschön« geht erneut an alle Coaches, Gyms, Teilnehmer und natürlich an alle Spender, die diese Initiative so großartig unterstützen – die Jahresspende von 1.200 € (knapp 50.000 Baht) wird an Por Promin Animal Rescue in Hua Hin im November von mir persönlich übergeben. Wer sich näher über PPAR informieren möchte, findet eine eigene Seite auf Facebook. Zum guten Schluss ein wenig Eigenwerbung: The Champions Club Germany is back – TCC 12 ist am Samstag, den 26. März 2016 in der Stadthalle Fürth! Alle TCC Eventinfos, TCC Academy-, Workshop- und Camptermine (im Inund Ausland) sowie einen Link zum CHOK! Magazine online findet Ihr ab Ende November auf unserer neuen Webseite www.the-championsclub.com. So, der Winter und Weihnachten kann kommen, die erste Ausgabe von CHOK! Magazine im neuen Jahr erscheint Ende Februar – save the date! Euer

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

3


ANZEIGE

Fadil Miftari

Ermittlungen aller Art Detektivarbeiten Personenschutz Veranstaltungsschutz Doorman Observation Objektschutz Streifendienst Testkäufe/Testdiebstahl

CONTENTS

CONTENTS

3

Editorial Vorwort von Bernard Caplin

6

Fight News 360 Das Neueste aus der Fightszene weltweit

10

12

Gym Report DE Nubia Sports Mainz-Kastel

Life of a Champion mit James Phillips

www.lifeguardsecurity.de

Titelfoto: Michael Omori Kirchner, www.omori.de – Danke!!

4

CHOK! Magazine


CONTENTS ANZEIGE

DIE NR. 1 IN BOCHUM AUF ÜBER 1000 M2 • Thai- und Kickboxen • Boxen • MMA • Modern Arnis lannamartialarts.de

16

• Functional Fitness • Zumba • Personal Training • NEU: Fitnessbereich

·

Lanna Martial Arts Bochum e.V. Karl-Lange-Str. 53· 44791 Bochum Phone: 0173/3746221 lanna-martial-arts@gmx.de

My Fightlife

·

28

Ein Tag im Leben von Achim Schöpf

18

Bigboom Cockfighting Stadium Hua Hin

Coaches Corner mit Tom Schneider

19

Stadiums around the World

TCC News Was gibt´s Neues bei The Champions Club

22

In the Ring mit Stephan Fox

30

Gym Report DE

32

KO Girl

36

26

Gym Report DE

Saskia D’ Eff remo

TCC Directory TOP-Adressen aus der Fightszene

Elite Fightclub Heidenheim

38

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

Thaibulls Heilbronn

Next Issue/Impressum

5


FIGHT NEWS 360

IFMA ROYAL WORLD CUP 2015 Ca. 2.500 Athleten, 102 Nationen, One World, One Muaythai! Die diesjährige IFMA »Royal World Cup« Veranstaltung in Bangkok war ein großartiges und gelungenes internationales Event über 12 Tage. Team Deutschland holte 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen – CHOK! gratuliert dem MTBD Präsidenten Detlef Thurnau und allen deutschen Kämpfern & Coaches – auf zur IFMA WM in Schweden im Mai 2016! Wer mehr über IFMA Muaythai erfahren möchte: www.mtbd.de

6

CHOK! Magazine


FIGHT NEWS 360

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

7


FIGHT NEWS 360

THAIACHIRA MUAYTHAI BORAN UND KRABI KRABONG SOMMERCAMP 2015 IN BULDERN.

Eine Woche Muaythai Boran und Krabi Krabong pur – »Outdoor« und zweimal am Tag à zwei Stunden – was will das Kampfkunst-Herz mehr…? Eine dritte Einheit natürlich  – ging doch auch! Und obwohl das Camp in Deutschland stattfand, stand es einem thailändischen in nichts nach. Einzelne Lehrinhalte sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, Muaythai, Muay Boran und Krabi Krabong – auch das Verhalten beim Wettkampf, Selbstverteidigung und das Khan-Prüfungsprogramm stand in Buldern auf dem Programm. Und das Camp war wie immer ein Volltreffer!

AUF RICHTUNG BODENSEE... ... zur nächsten großen internationalen Gala des TBC Singen! thaiboxclubsingen.de

Aussagekräftige Erklärungen, Veranschaulichungen, das Eingehen auf Fragen und detailiertes Individualtraining in familärer Umgebung ermöglichten Teilnehmern effektiveres Lernen. Ajahn Ralf Kussler und Kru Yutthana kümmerten sich intensiv um ihre Campteilnehmer und das gefiel auch. Vor allem das Mitternachtstraining und die gemeinsamen Ausflüge und Unternehmungen sowie ein Grillabend begeisterten! Zum Abschluss standen freiwillige Khan-Prüfungen auf dem Menü und keiner entäuschte – CHOK! gratuliert! NÄCHSTER TERMIN:

03. – 10. JULI 2016 Kontakt: Ralf Kussler Max-Planck Str. 8 48249 Dülmen-Buldern Fon +49 2590 939 74 06 Mobil +49 176 501 97 067

MÜNCHEN RUFT... ...zur SCS Fight-Night! thaiboxen-muenchen.de

VOLLES HAUS BEI DER NUBIA-SPORTS NEWCOMER GALA Rund 40 Anfänger, 20 Newcomerkämpfe im K-1 so wie im Boxen. Besonders überzeugten Veronika Palacio und Yannick Holl, der den Hauptkampf des Abends gewann. Anna Pfirrman und Ricardo Velardita, ebenfalls vom Team Nubia, bestritten Boxkämpfe und gingen ebenfalls mit Siegen nach Hause. Rundherum eine gelungene Veranstaltung mit einigen Talenten von denen man sicher noch viel hören wird – CHOK! Gratuliert! nubia-sports.de

8

FEUERTAUFE BESTANDEN! CHOK! gratuliert Sven Amend zur gelungenen ersten Hausgala – stark war´s in Lohr, wir freuen uns auf mehr! fitboxcamp-amend.de

CHOK! Magazine


FIGHT NEWS 360 ANZEIGEN

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

9


TCC GYM REPORT GERMANY

NUBIA SPORTS

E

ine Stunde im Gespräch mit Ex-Weltmeister und mehrfachen Deutschen Meister Thilo Schneider enthüllt vieles. »Schon mit zwanzig Jahren war ich im Importgeschäft tätig«, erklärt der sympathische Kämpfer, Trainer und Kampfsportunternehmer. »Ich wusste schon früh, dass es ein Leben nach dem Kämpfen für mich geben würde und legte damals schon die ersten Grundsteine für die heutige Erfolgsmarke ›Nubia‹ «.

» WER IM LEBEN LIEGEN BLEIBT, HAT VERLOREN!«

10

MainzKastel

Nubia hier, Nubia da – wenn man Thilo Schneider einen Besuch in Mainz-Kastel abstattet, begegnet man der Marke überall im Haus. Sein Gym trägt die Marke, der imposante Werbeträger »Nightrod« von Harley-Davidson trägt die Marke, eine erfolgreiche Fightnight trägt die Marke, Kampfsportausrüstung & Sportswear tragen die Marke und selbstverständlich trägt Thilo auch die Marke. »Das war nicht immer so einfach«, erklärt er. »Aber das Kämpfen an sich ist wie das wirkliche Leben. Man fällt hin und wieder mal hin und muss aufstehen und weitermachen. Ich habe mein bestes im Ring immer gegeben, auch versuche ich so meine Projekte weiter zu bringen. So ist das halt. Wer im Ring und im Leben liegen bleibt, hat verloren.«

CHOK! Magazine


TCC GYM REPORT GERMANY

Thilo Scheider bringt die Dinge auch gerne schnell auf den Punkt. »Sowohl als Kämpfer als auch als Mensch bin ich immer Realist geblieben«, erklärt er. »Man nimmt sich viel vor, muss aber die Chancen und die Risiken kalkulieren können. Diese Einstellung hat mir als Sportler und in meinem jetzigen Leben als Unternehmer geholfen. Im Sport sollte man die Dinge einschätzen können, im Geschäft aber auch.«

Eine imposante Laufbahn als Sportler hat er hinter sich, aber damit nicht genug. Der gelernte Schreiner hat noch viel vor: »Nubia Sports werde ich weiterentwickeln, weitere Gyms wären doch was, oder nicht?« Fortsetzung folgt!

Seine Erfolge geben ihm Recht. Über 120 mal im Boxring gestanden, 87 Siege, Deutsche-, Europa-, und Weltmeistertitel zu seinem Namen, MTBD Trainerlizenz, mehrfach Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft mit Teilnahmen an der IFMA-WM in Thailand, Superfight beim bekannten »Kings Cup« in Bangkok.

GYM FACTS LOCATION: Mainz-Kastel GYM: ca. 300 m2, Boxring, Mattenfläche,

div. Boxsäcke, Cardio, Parkplätze KONTAKT: Thilo Schneider, Inhaber WEBSITE: www.nubia-sports.de

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

11


LIFE OF A CHAMPION

JAMES

PHILLIPS ©Photos by Michael Omori Kirchner – omori.de

Servus James, alles gut?

Hallo, ja danke, alles bestens. Ich freue mich sehr auf das Interview mit Dir. Letztens erfolgreich in Darmstadt bei »It´s Fighttime« gekämpft, gratuliere. Wie war´s?

Danke, es war sehr schön wieder im Ring zu stehen. Ich bedanke mich bei Muhammed Gür von It´s Fighttime für die Einladung, es war ein super Event und wieder eine tolle Erfahrung für mich. Im Duell stand ich gegen den starken Holländer Errol Koning im Ring und nach ca. 17 Monaten Ringpause bin ich mit meiner Leistung und mit dem Kampfverlauf sehr zufrieden. Ich konnte bei dem Kampf erneut für mich einiges lernen.

12

CHOK! Magazine


LIFE OF A CHAMPION Nicht alle werden Dich so gut kennen, vor allem die neue Generation von Kampfsportlern und Kämpfern. Erzähle uns ein bisschen… wer ist James Phillips?

Ich war ein Junge im zarten Alter von 11 Jahren, der den Kampfsport für sich entdeckte, als ich im Schrank einen Judoanzug meiner Schwester fand! Ich wollte sofort mit dem Training beginnen und fing aber erstmal mit Karate an. Meine Wege führten kreuz und quer durch einige Kampfsportarten und -künste: Wing Tsung, Jeet Kune Do, Jun Fan, Kali, Judo, Aikido, Kickboxen, Boxen und schlußendlich fand ich zum Muaythai. Meinen ersten Kampf bestritt ich mit 17 Jahren und musste eine knappe Niederlage leider hinnehmen, das gefiel mir gar nicht. Diese Niederlage steigerte meinen Ehrgeiz enorm und ich trainierte noch härter, um mein Ziel zu erreichen, ein großer Kämpfer wollte ich werden. Nach vielen Muaythai Kämpfen kämpfte ich überwiegend Kickboxen nach K-1 Regeln und konnte viele internationale Kämpfe bestreiten und Erfahrungen sammeln. Nach meinem 2. Europatitel im Kickboxen holte ich mir dann endlich meinen ersten Weltmeisterschaftstitel.

Ungaren Attila Karacs – das war ein Hammer Feeling! Nach diesem gelungenen Turnier entdeckte mich mein Manager und nahm mich mit nach Las Vegas – zum großen K-1 Las Vegas Event im Mirage Hotel, als Betreuer von dem bekannten französischen Kämpfer Freddy Kemayo. Ein weiteres Highlight war 2007, als ich in Amsterdam vor 25.000 Zuschauern gegen Zabit Samedov gekämpft habe – einfach Hammer. 2014, als ich in Ludwigshafen meinen ersten Weltmeistertitel nach zweieinhalb Jahren Pause gegen Almedin Hasanagic geholt habe, mit einem klaren Sieg in der 2. Runde. Auch Hammer! Du bist nun wieder aktiv. Jucken die Fäuste wieder?

Die Fäuste haben nie aufgehört zu jucken :-). Ich hatte nur andere Projekte, die Vorrang hatten. Eine neue Kampfsportschule habe ich eröffnet und damit eine große Verantwortung gegenüber Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen übernommen. Ihnen dabei zu helfen, ihre eigenen Ziele zu erreichen, ihnen meine vielen Erfahrungen mitzuteilen – vom Ringsport und auch vom Leben.

Du hast eine lange und sehr erfolgreiche Kampfsport-

Wie trainierst Du nach all den Jahren? Neue Methoden

laufbahn hinter Dir, ein paar Highlights bleiben be-

oder lieber »Oldschool«?

stimmt in Erinnerung. Deine persönlichen?

Von beiden ist etwas dabei, ich habe gelernt, dass man nichts übers Knie brechen kann oder sollte. Man sollte auf seinen Körper hören, damit man weiß, wann man Vollgas gibt und wann man pausieren soll. Mein Oldschool Training ist wie gehabt: Koordination, Lauf training, Techniktraining, Pratzentraining und Sparring. Neue Methoden: Mentales Training. Vor jedem Erfolg steht der Gedanke, und wenn dann noch die Leidenschaft dabei ist, gibt es kein Halten mehr!

Ja sicher, da gibt’s einige, wo fange ich denn nur an… :-) Beim WMC-Schwergewichtsturnier 2004 winkte dem Sieger ein Ticket nach Bangkok zum bekannten Kings Cup. Nach 2 harten Muaythai Kämpfen in den Vorrunden stand ich nun im Finale gegen Vukota Mirkovic. Er hatte mich ca. 3 Runden sehr gut im Griff, und war schon gedanklich auf dem Weg nach Bangkok. Wer mich kennt weiß, der Kampf ist erst vorbei wenn er vorbei ist. Und so schaffte ich es mit einer Ellenbogentechnik »Sok Tad« in den letzten Sekunden der 3. Runde einen weiteren KOSieg auf meinem Konto zu verbuchen. Oder 2005 am Strand von Riccione in der Nähe von Rimini. Da gewann ich das 4-Mann Schwergewichtsturnier gegen den Tschechen Peter Vondrachek und den

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

Hast Du ein paar Tipps oder Geheimnisse für den Nachwuchs? Was kannst Du der neuen Generation an Kämpfern mit auf dem Weg geben?

Habt Spaß, setzt Euch niemals unter Druck. Wie oben erwähnt, solltet Ihr die richtige Ein-

13


LIFE OF A CHAMPION Zum Schluß die bekannten 5 Themen, dazu bitte ein kurzer Kommentar von Dir – danke!

Wenn ich alt bin werde ich: Keinen Zahnschutz mehr brauchen :-) MMA finde ich: interessant Meine Lieblingsband ist: da kann ich mich nicht festlegen Ich esse gerne: (Hähnchen)Schnitzel Gorgonzola mit Pommes Glück ist für mich: Mein Leben so zu gestalten, wie ICH es mir vorstelle… Danke James, weiterhin alles Gute, Gesundheit, Glück und viel Erfolg!

Es war mir ein Vergnügen, danke auch!

stellung (GEDANKEN) haben. Viel Fleiß im Training und das Herz am rechten Fleck, das ist der richtige Cocktail und Ihr werdet über Euch hinaus wachsen. Wer Dich kennt, weiß: Ohne Fleiß, kein Preis! Was hast Du Dir für die nächsten Jahre vorgenommen?

Ich setze mich nicht mehr unter Druck! Wenn ich Lust habe, kämpfe ich! :-) Die nächsten Kampfangebote sind schon da, ich bin bereit, und immer im Training! Desweiteren fülle ich derzeit meine neue Schule mit Leben und kümmere mich um meine Schüler – von den Kids ab 6 Jahren zu den Fitnessboxern und auch um die Kämpfer. Ich bereichere sie und sie bereichern mich… was gibt es schöneres?

FIGHTER FACTS NATIONALITÄT: deutsch GEBOREN: 11. 06. 1980 GEWICHT: 86 kg KAMPFREKORD: 80 Wins: 32 (T) KO‘s, 48 decisions; 24 Losses TITEL:

Du bist schon gegen viele große Namen im Ring gestanden, gegen wen würdest Du noch gerne kämpfen?

In der 86kg-Klasse, mmmhhh, da habe ich keinen Wunsch. Ich werde mich jeder Herausforderung stellen! Was macht einen großen Champion aus?

Trotz des Ruhms bescheiden zu bleiben!!!

14

2014 Weltmeister IKBO 86 kg, 2010 Europameister IKBF 91 kg, 2007 K-1 Fighting Network Croatia Champion, 2003 Europameister IKBF 86 kg GYM: Team Phillips Fight & Fitness

CHOK! Magazine


ANZEIGE

COACHES CORNER

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

15


MY FIGHTLIFE

Ein Tag im Leben von:

ACHIM

SCHÖPF

D

as Meenayothin Gym in Bangkok existiert seit 20 Jahren und wurde von Mr. Heng gegründet. Das Gym liegt im Norden Bangkoks, ruhig gelegen neben der bekannten Kasersat Universität. Mr. Heng ist in der Muaythaiszene ein sehr bekannter Mann, der für seine Großzügigkeit und sein Herz bekannt ist. Er legt viel Wert auf Disziplin und das Herz seiner Boxer. Egal was ist, er möchte Wille und Herz sehen. Die meisten Thais im Gym kommen hier schon in jüngsten Jahren, sodass sie von Grund auf geformt werden. Neben dem Training achtet Mr. Heng auch auf die Vermittlung von Werten: Schulbesuch und Ehrlichkeit sind ihm wichtig. Drastisches Fehlverhalten wie Lügen, Stehlen oder Faulheit werden nicht geduldet. Der Tagesablauf und das Training sind klar strukturiert und Ausnahmen sind selten. Die Boxer sind bekannt für Jai Yai und Muay Book: Sie zeigen Herz im Ring und gehen keinen Schritt zurück. Die zwei Superstars des Meenayothin sind momentan Aekpracha Meenayothin und Wunheng Meenayothin. Aekpracha war Lumpinee Champion 2011 und ist seit seinem Kampf gegen Fabio Pinca international bekannt. Wunheng ist amtierender WBC Weltmeister und wird seinen Gürtel im November verteidigen. Wie sieht nun das Leben in einer solchem Gym aus? Geweckt wird morgens um 5 Uhr. Die Boxer machen sich für das Training fertig und um 5.20 Uhr beginnt die Laufeinheit. Diese führt in der Wettkampfphase 3x um den Campus der Universität. Zurück im Gym absolviert man 3 Runden Pratze, gefolgt von Arbeit am Sandsack.

16

CHOK! Magazine


MY FIGHTLIFE

Technisches Kicksparring wird morgens immer gemacht. Verletzungsprophylaxe ist das A und O, denn ein Trainingsunfall bedeutet unter Umstaänden gleich Wettkampfausfall und somit kein Einkommen. Zum Schluss macht man noch allgemeine Kräftigungsübungen. Nach dem wohlverdienten Frühstück gilt es sich auszuruhen und nochmal Energie für den Mittag zu tanken. Am Besten tief schlafen, entspannen, keine weiteren Aktivitäten bis die Nachmittagseinheit ruft. Hygiene ist in allen Thaigyms wichtig. Nach dem Duschen um 14.00 Uhr beginnt die zweite Einheit mit einer Runde Laufen um den Campus. 3x die Woche folgt Boxsparring. Im Anschluss arbeiten die Boxer an der Pratze und am Sandsack. Jeden Tag wird 30 min. geclincht. Der härteste Teil sind nun noch die Drills am Gerät wie beispielsweise 200 bis 300 Knie. Das Training wird mit Situps etc. beendet.

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

Nach dem Abendessen bleibt meist nicht viel Freizeit, denn um 21–22.00 Uhr gehen die Lichter hier aus, denn der nächste Tag im Meenayothin wird einem erneut alles abverlangen. Nicht nur körperlich sondern auch psychisch. Für Kämpfer oder auch für Anfänger, die »the real deal« erleben wollen, ist das Meenayothin die Adresse! Wer das Herz an der richtigen Stelle trägt wird erleben, was das Meenayothin bedeutet. Viele Grüße aus Bangkok! Achim Schöpf

Mehr über das Meenayothin Gym auf Facebook:

Meenayothingym

17


COACHES CORNER

mit

TOM SCHNEIDER Wenn Du nicht gerade im Gym bist, was treibst Du so?

Eigentlich bin ich immer im Gym aktiv oder außerhalb. Ansonsten bin ich Tättowierer und gehe im Tempel meditieren, bin also Buddhist. Ich habe zwei Hunde und viele Kampfsportkinder. Über meine Familie würde ich hier ungern sprechen. (Bitte nicht böse sein.) :-) Was macht einen Champion Deiner Meinung nach aus?

Wie schon erwähnt: Loyalität, Herz, Charakter; Liebe zum Kru/Sensei/Meister/Träumer, den Mut sich zu quälen, den Respekt vor sich selbst, um sich anzupassen bzw. unterwerfen zu können, die Stärke, sich um Schwächere zu kümmern, die Ausdauer um die aufrichtigen und schönen Seiten des Sports zu vermitteln. Hi Tom! Wieder mitten in der Vorbereitung für einen WM-Kampf für ein Schützling von Dir – Alex Schmidt.

Zum Schluss Tom, bitte zu den folgenden 5 Themen

Wie läufts?

ein kurzes Statement von Dir…

Vorbereitung läuft top. Leichtes Hindernis wegen einer alten Verletzung, die ich hier nicht verraten kann. Alex ist einer der motiviertesten und loyalsten Sportler, den ich kenne. Das macht die Vorbereitung immer top! :-)

1) Muaythai, Kickboxen oder MMA? Das Rad ist immer rund. Am Ende stehen 2 im Ring bzw. Käfig, einer wird gewinnen. Muaythai ist eine Top Basis. 2) Mein Lieblingsessen ist: Ha, das wird jetzt hart für meine Sportler, aber ich tue es: • Spaghetti mit veganen Klöschen und Tomatensoße • Thaisuppe mit Tofu • Pfannekuchen in allen Variationen • Viel Eis! Nur dann ist es gut! • Alles, was mit Tradition und Liebe gekocht ist, also alles was zum Schwergewicht führt 3) Meine Lieblingsmusik bzw. Band? Gibt es keine, sorry. 4) Wenn ich alt bin werde ich: Kampfsporttrainer, Tättowierer, Buddhist. 5) Glücklich macht mich: Gewaltfreies Leben, nette Menschen, nette Athleten, gutes Essen, Love and Peace PS: CHOK! Top Magazin, weiter so! Danke, Sawadee Khap, Ouz.

Muaythai und Kickboxen in Deutschland boomen, immer mehr Weltmeister. Sind deutsche Kämpfer wirklich auf Weltniveau?

Es gibt sehr gute deutsche Kämpfer, leider nicht so viele wie im Ausland. Ich denke aber, wir sind da auf dem Vormarsch. Wann und wie bist Du in die Szene gelangt?

In die Szene bin ich gelangt durch meinen ersten VollkontaktTrainer Sven Kirsten. Im Kampfsport selbst irgendwie schon immer. Mein Vater hat sein Leben dem Karate gewidmet. Meine große Leidenschaft war immer Maag Thar. Dein Gym in Heidelberg ist erfolgreich, wo liegen Deine Schwerpunkte in der Entwicklung von Kämpfern?

Gute und sehr schwierige Frage. Individualität dem Sportler gegenüber, aber auch viel Gruppenarbeit, Zusammenhalt und Loyalität sind meiner Meinung nach sehr wichtig. Der Grundgedanke des Kampfsports geht immer mehr verloren! Was das Training angeht, versuchen wir/ich eine Regelmäßigkeit ins Training des Sportlers zu bekommen, dadurch einen guten Allround-Kämpfer zu entwickeln, um dann den Profi zu schulen. 18

CHOK! Magazine


TCC NEWS ANZEIGEN

\\ TCC Try-Outs 2015 »Ladies Day« ein Volltreffer!

Hier werden Champions geschmiedet!

16 Muaythai Kämpferinnen und Newcomerinnen folgten dem Ruf nach Frankfurt und der ganztägige Sichtungsund Sparringslehrgang ausschließlich für Damen war ein Volltreffer. »Danke Coaches, danke Ladies, wir sehen uns wieder 2016!« Termin im Mai 2016 folgt.

Muaythai

K-1

Sauna & Fitness

www.the-championsclub.com

Boxen

Veranstaltungen

Münchens Topadresse Thaiboxen

www.thaiboxen-münchen.de ·

über 1000 m2 2 Boxringe

089 / 72 65 66 19 · www.sportclubsendling.de

KAMPFSPORT-GYMNASIUM München Die Kampfsportschule im Zentrum von München

Muay Thai - Boxen - MMA - Selbstverteidigung Muaythai Navarach - traditionelles Muay Thai Individuelle Betreuung - Überschaubare Trainingsgruppen Teamgeist wird großgeschrieben - Erfolgreiche Wettkämpfer

- Training für Anfänger, Fortgeschrittene und Wettkämpfer - Fitnessboxen und Selbstverteidigung - Trainingseinheiten für Frauen und Mädchen - Kinder - und Jugendtraining Trainingszeiten MO - FR 16:00 – 22:00

DI-DO-SA 10:00 – 13:00

KS-GYM München, Zenettistr. 48, 80337 München (U3/ U6 Poccistr.), Tel.: 089/767761-73, E-mail: info@ks-gym.de

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

19


TCC NEWS

\\ TCC Thai Academy mit Kru Kin ein Riesenerfolg! Er kam, er sah, er siegte! Kru Kin Prayun Thawang, Headcoach und Inhaber des bekannten Por Promin Muay Thai Camps in Hua Hin, tourte von Ende Mai bis Anfang Juli mit The Champions Club Promoter & CHOK! Magazine Herausgeber Bernard Caplin quer durch Deutschland – knapp 30 Seminare, überall volles Haus, überall tolle Stimmung. »Dankeschön Deutschland – I want to come back sure!«, so Kin wörtlich. Danke Kin, wir arbeiten daran… Details & Infos bezüglich der TCC Thai Academy Tour 2016 folgen in Kürze!

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

\\ Erfolgreiche TCC Cares Muaythai Charity Workshops gehen auch 2016 bundesweit weiter. Die TCC Cares Muaythai Charity Workshop »Frühjahrstour« 2016: * Montag, 18. Januar, vier volle Wochen bis Freitag, 12. Februar. * Wer 2016 einen kostenlosen Muaythaiworkshop mit Bernard Caplin in seinem Gym oder seiner Kampfsportschule durchführen möchte bitte melden. * Mehr Infos unter E-Mail bc@the-championsclub.com oder Telefon 0162 / 3628309! Danke, danke, danke an alle Gyminhaber, Trainer und Teilnehmer der diesjährigen TCC Cares Initiative zugunsten von Por Promin Muaythai Animal Rescue! Riesendank auch an alle Spender! Die angestrebten 1.200 € für 2015 sind zusammen gekommen, die verbleibende Summe wird Mitte November in Hua Hin von Bernard Caplin persönlich überreicht! Es wird aber auch 2016 weiter gesammelt, denn ca. 4.000 – 5.000 Baht monatlich kosten Medikamente, Tierarztrechnungen und Tierversorgungen vor Ort bei PPAR. 20

CHOK! Magazine


TCC NEWS

\\ TCC Try-Outs 2016 – »Juniors Day!« Samstag, 13. Februar 2016 @ Muay Thai School Frankfurt. Junior Muaythai Kämpferinnen und Kämpfer aufgepasst! The Champions Club sucht die neuen jungen Muaythaitalente der Zukunft. Zum ersten Mal organisieren wir dafür einen eigenen, ganztägigen Trainings-, Sichtungs- und Sparringslehrgang ausschließlich für Juniorinnen und Junioren! Teilnahmeberechtgt sind Nachwuchskämpfer/innen ab 9 Jahre bis 16 Jahre.

TCC Try-Out Coaches 2016: Bernard Caplin, The Champions Club Inhaber & Promoter und Herausgeber von CHOK! Magazine. www.chokmagazine.com

Andi Rögner, Inhaber & Headcoach von MTSF, international erfolgreicher A-Klasse Muaythaikämpfer mit über 4 Jahren Thailandaufenthalt und 100+ Muaythaikämpfe. www.maingym.de

Ralf Hasenohr, Muay Boran & Muaythai Senior Kru, langjähriger Headcoach und »Championmacher« von TBC Singen, Veranstalter der größten und erfolgreichsten Sparringstreffs in Deutschland und der Schweiz. www.thaiboxclub-singen.de

the-championsclub.com

Programmablauf: »Juniors Day!« 2016 Teil 1: 11.00 – 13.00 Uhr * 2-stündiger Lehrgang in allen 8 Muaythai Waffen – Leitung: Andi Rögner * Begleitend: Muaythai-Clinch Lehrgang für Trainer/Begleiter! * Leitung: Ralf Hasenohr / Bernard Caplin * 1 Stunde Pause – Gemeinsames Mittagessen, Thai. Teil 2: 14.00 – 16.00 Uhr * 2-stündiger Muaythai-Clinch Lehrgang, Leitung: Ralf Hasenohr * Begleitend Lehrgang in 8 Muaythai Waffen & Padwork für Trainer/Begleiter! Leitung: Andi Rögner / Bernard Caplin Teil 3: 16.00 – 17.00 Uhr * 1-stündiger Sparringstreffen – Leitung: Ralf Hasenohr * 17.30 Uhr Urkundenverleihung, anschließend »Open-Gym« für alle Teilnehmer UND anwesenden Gäste, Coaches, Kämpfer etc. * 19.00 Uhr: Ende der Veranstaltung! Weitere Infos: * Kosten: 50,00 € pro Person, all-inkl. (inklusive sind alle Trainingsoptionen, das thailändische Mittagessen, Obstauswahl und Kraftriegel) * Übernachtungen im Gym sind gegen einen kleinen Unkostenbeitrag gerne mit Voranmeldung planbar. * bc@the-championsclub.com / 0162 362 8309 für mehr Infos!

facebook.com/thechampionsclubofficial

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + ANZEIGE

Professionelle Sicherheitslösungen. Für die Industrie. Für den Mittelstand. Für Sie. WERK- & OBJEKTSCHUTZ SICHERHEITSBERATUNG & OUTSOURCING EMPFANGSSERVICE

alles sicher. DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

MOBILE SICHERHEITSDIENSTE TRANSPORTBEGLEITSCHUTZ PERSONENSCHUTZ

0 91 31/6 85 94-0

www.ess-erlangen.de

21


IN THE RING

Mit

S

tephan Fox needs no introduction in the world of Muaythai. He has fought 124 fights in his martial arts career, making a name for himself especially in the Asia Pacific region. After his retirement from active fighting in 1995, he was one of the founding members of the World Muaythai Council (WMC) under the late General Vorayudh – the former IFMA President who Stephan regarded as his mentor in many ways. Stephan has been serving under General Chetta Thanajaro, the President of WMC since 1996, and Dr Sakchye Tapsuwan, the President of IFMA, for over 15 years. He was also the mentor and host of »Contender Asia« and Emmy nominated »Challenger Muaythai«, is a TV personality on Fox Sport and is also involved in the world development of all sports as President of AIMS (Alliance of Independent Recognised Members of Sport) and a Council Member of SportAccord, where he has the honour to represent Muaythai within Olympic and Non-Olympic sports. Hi Stephan! Thank you for taking time out for this interview during this years »IFMA Royal World Cup«. An event of this scale is surely a very big project and a lot of work for a highly qualified team, or not?

Yes, organising an event like the Royal World Cup is a massive project and I am honoured to be part of such a fantastic team, made up from the Amateur Muaythai Association of Thailand, under Royal Patronage, the WMC under Royal Patronage, the Royal Thai Government and the IFMA international team which is truly a family. 22

STEPHAN FOX Very emotional scenes at this years »Opening Ceremony« – 4 impressive trophies, many international guests, huge teams from all corners of the globe. The biggest IFMA event to date?

The 4 Royal trophies were donated by the Thai Royal Family. The King’s Trophy which was presented to the best male national team, Her Majesty the Queen’s Trophy presented to the best female national team, His Royal Highness the Prince’s Trophy and Her Royal Highness Princess Sirinthorn’s Cup given to the best junior teams. Getting these trophies from the Royal Family is truly an honour for any sport or organisation in Thailand. We also have been honoured to have all representatives from Olympic recognised federations present, with a representative from the IOC, World Games, FISU, TAFISA and the 23 recognised sporting federations. You will be able to see in the Souvenir Book the recognition and respect IFMA and Muaythai has in the world of sport. We had a total of 116 countries present with athletes, delegates, national federations and so on, which shows the magnitude of such an event. Logistically it is important to note that in any sporting event the key is providing for the athletes to have the best conditions, food, training, transport and at the same time to leave a legacy behind by including important elements such as sustainability.

CHOK! Magazine


IN THE RING Many in Germany know of you but do not know much about you. Please tell our readers a little about yourself – where do you come from, how did you get involved in Muaythai etc.

I was born in Germany but left in the mid-80s to dedicate my life to the sport, travelling between Thailand and Australia but never forgetting German values and over the years, like in Muaythai, east meets west.

land not Thai) and if you want to talk about history, then it should be called MuaySiam. The Wai Kru and Mongkol are important parts of the cultural side of our sport. Cultural understanding and exchange is important in a world so desperate in need for peace and we in muaythai, we pride ourselves on our five pillars of Respect, Honour, Tradition, Excellence and Fairplay; Put together in 5 Mongkols, these are the foundation of our art and also the foundation of life.

And now you hold many seats on international sports boards and federations and are leading the way for-

And internationally? How are things developing?

ward to major recognition for Muaythai…

Muaythai has truly become international, we have 130 member federations and over 70 of them are fully recognised by the National Olympic Committees (NOCs). In Asia, Muaythai has already been a demonstration sport in the Asian Games, we are in the Indoor Asian Martial Games and Asian Beach Games. Please note, the teams are sent by the NOCs, via our national federations. We are also in the World Combat Games, World Games, which are under the patronage of the IOC and we are proud that Muaythai has been fully recognised by FISU.

I am proud that I have been given a mandate by the world Muaythai community and with this mandate comes serious responsibility. We must protect, foster and promote all key elements of Muaythai, as a sport and as a cultural art form, promote the roots but at the same time, we must give it wings to fly. Thailand will always be the motherland of the sport, the foundation, the cultural values can’t and will not be touched, at the same time, we have given Muaythai international recognition in the sporting world, recognised by the Olympic Committee of Asia since 1998, SportAccord since 2006, TAFISA since in 2008, IWGA since 2013 and most recently FISU in 2015. We pride ourselves on fair play, and being fully complient with WADA. We hold 2 major conferences per year on sport integrity, youth and female development and social responsibility, which is an important part and we are proud that in 2014, we won the World Spirit of Sport Award. Muaythai is so much more than just a ring sport; it’s a way of life – whether we practice it for health, fitness, confidence or for competition. The respect Muaythai has developed, shows clearly that we have taken over the presidency of AIMS, leading the 23 non-Olympic sports towards Olympic recognition.

Muaythai is also developing widely through other federations and bodies adopting or working to grow

And how are things moving?

the sport. Is this helpful or not?

Muaythai is over 1.000 years old, but the future has only just begun. As you can see, I write Muaythai as one word. 15 years ago, we changed the name of Muaythai into one word to make it a name of martial art like Judo or Karate, which have been accepted by the world sport community. I have seen some attempts to change the name to »muay«, which I can only consider as ridiculous, muay is a discipline of muaythai and if you read the IFMA constitution, we made it clear – »muaythai, also known as muay or thai-boxing…«. People that think that no sport should have the name of a country in it should take some history lessons, Muaythai is much older than Thailand itself (and the name is Thai-

I understand that in some countries, there is no unity, but through dialogue and obviously the recognition we have, I am happy to say that in many countries Muaythai is united. In Germany, there is only one football federation; The clubs and the federation work together for the benefits of the players and the country. Imagine if there were 3 different football world cups in the same month – would there be the same hype and sponsors? For instance, because I do not like the President of the German football federation, I open up another football federation and take away the chance for the players to compete at the highest level and be the best they can be. I consider this highly unethical towards the athletes.

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

23


IN THE RING supports Muaythai and while other federations organise unrecognised championships, you will never see a Royal Trophy or a representation from the recognised world sport community at such events. That saddens me as I again feel for the athletes as they are not aware that they are fighting in an empty stadium with no presence of the world sport community and that is the reason why we and IFMA continue to instruct our national federations to open the door so that the athletes can be part of recognised single or multi sport games. Todays youth are tomorrows Champions. Does IFMA have a youth developement programme?

Youth development is important and IFMA does a lot of youth work on and off the field of play. If you come to our championships, you will see that cultural exchange programmes take place, respect is the key and the embassy lies on fun and making friends. Our Sport is Your Gang project, which is under the high patronage of His Royal Highness Prince Albert II, is followed in 5 continents and for IFMA it is important that the youth have a voice and continue to be an important part of the planning. There is no survival if youth development work is done wrongly. Unfortunately in some countries there are still many

MMA and the UFC in particular are here to stay and

disputes surrounding Muaythai – even some conflict.

many young fighters look to these cross-sports for

How can you help bring all those involved to the table

inspiration. Is MMA helpful in growing interest for

under the motto „One World, One Muaythai“?

Muaythai?

I do not want to get into politics. My interest is in the overall development of sport. Years ago, there had been a conflict in Muaythai in the motherland itself where 2 rival federations took the world hostage, so to say. In 2007, the Supreme Court of Thailand made a final decision in favour of the IFMA member, which then closed the book and as you can see that since then muaythai has moved quickly towards a common goal. In Thailand, as in Germany – one sport, one federation, which is the Amateur Muaythai Association of in Thailand, a member of IFMA. The Royal Thai Government

All martial arts are important, we do not have conflicts in SportAccord, we work together with another 14 recognised martial arts and combat sports for the overall development of martial arts and cultural exchange.

24

For most people, sport happens on TV. What can be done or must be done to grow interest for Muaythai in the media?

Media is important, and in Asia we have weekly shows, though so much more must be done around the world. We work a lot on social media to interact with the youth

CHOK! Magazine


IN THE RING and there we can only learn and being part of the world sport community also gives us access to the world sport community and the resources available. You are one of the founders of the famous WMC Muaythai Camp in Lamai on Koh Samui, unfortunately not there too often! You have seen many gyms around the world, where do you like to train most?

Yes, my schedule has become quite hectic, but regardless of where I travel, the first things I always pack are my running shoes and whatever country I visit, I take time out to visit and interact with the youth, to train with them, listen to them to understand that so much more work has to be done, but also it gives me joy and motivation, to see that regardless of race, religion or social background, we all love the same sport. And your focus through 2020?

We still have a lot to do but we have a very strong executive board, with over 30% being women, who run the show in our federation. We will continue to use Muaythai to help to make this world a better and definitely fitter place. What makes a Champion?

Being a champion brings serious responsibility, I remember back when my old ajarn (who has sadly passed away) told me once that I will get many trophies for what Muaythai is giving me. But the trophies no one will see are the ones I give back to Muaythai. In my younger years, I had no idea what he meant, today I understand: Champions must be role models, they have the power to inspire and guide the next generations. They can do something bigger than just work for themselves. Muaythai is truly safe. We have fantastic youth and female development in place, an amazing educational program, a judging and scoring system which is praised by many, so I am not needed anymore around the ring and other can do it so much better. Now I work towards the 5 rings – the Olympic ones.

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

We must work towards IOC recognition for Muaythai to fulfil all the criteria and continue to give our athletes, especially our youth, the chance to compete proudly at the highest level and recognition. For me, I am proud to have played a small part together with many; Many opponents from yesterday in and out of the ring have become my good friends and as a family we will overcome all obstacles. Once you see the smiles on the children’s faces, then all the long hours turn into mere minutes. Stephan, thanks for taking the time to talk with CHOK! Magazine despite such a busy schedule, all the best for you, Muaythai and the Olympic dream!

25


TCC GYM REPORT GERMANY

ELITE FIGHTCLUB

Heidenheim ©Photos by Record Schmiede – Jan Vandrey

W

er Serdar Karaca näher kennt, der weiß: Der ISKA Weltmeister hat ständig was Neues vor. So auch als wir uns die Tage zum Gespräch im Elite Fightclub in Heidenheim trafen. »Komm rein!« grüßt Serdar freundlich. »Ich bin mit unserem neuen Studio hier in Heidenheim schon zufrieden«, erzählt er gleich mit glühenden Augen. »Neuer Look, vieles verbessert, altes optimiert – passt schon… aber ich hab´ eigentlich auch was ganz Neues vor!«

»AUF ZU NEUEN UFERN !« Serdar pur. Der erfolgreiche Kampfsportler, Promoter, Matchmaker, Trainer und Gymsbesitzer strahlt wie immer vor Tatendrang. »Weißt Du, nach all den Jahren im Business, auch viele hier in der Region, ist es Zeit mal was Größeres anzupacken. Ich habe hier in der Stadt erfolgreich gekämpft, Champions trainiert, eine internationale Eventserie veranstaltet und auch jetzt unser ›Heimat‹ Gym mit vielen neuen Ideen gut auf Vordermann gebracht. Ich habe unendlich viele Erfahrungen über die Jahre gesammelt, nun möchte ich auch was in Stuttgart machen.« Auf die Frage »was?« wartet Serdar nichtmal. »Ein Elite Fightclub in Stuttgart, vielleicht auch später Veranstaltungen, das will ich anpacken. Mit Heidenheim haben wir jetzt eine super Basis, in Stuttgart, denke ich, gibt es dazu noch viel Potential. Ja, die Entwicklung dorthin passt gut – zu mir, zur Region, zur Erfolgsmarke »Elite Boxing.«

26

CHOK! Magazine


TCC GYM REPORT GERMANY

Serdar Pur. Neue Ideen ausbrüten, neue Pläne schmieden – machen. Wer Serdar Karaca näher kennt, der weiß: Serdar ist auch ein Mann der Taten. »Ich war neulich für 40 Tage ›offline‹, habe mich zurückgezogen, um mir in Ruhe Gedanken über meine nächsten Schritte zu machen. Ich kann das jedem empfehlen, raus aus der Scheinwelt und rein in die eigene. In der Zeit habe ich wieder zu mir selbst gefunden, den Kopf frei bekommen, meine Pläne sortiert, die Strategie für die nächsten Jahre festgelegt. Jetzt geht´s los!« Ein ganz wichtiger Baustein der letzten, aber auch für die nächsten Jahre, ist der australische Coach Nugget McNaught. »Nugget ist mein Bruder, mein Coach, ein Freund und ein enger Vertrauter«, erklärt Serdar herzlich. »Wir werden gemeinsam noch viele schöne und erfolg-

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

reiche Kampfsportjahre haben, da bin ich mir sicher. Auch die Nachwuchsentwicklung steht bei uns beiden ganz vorne – neue Talente finden, sie trainieren, schmieden, betreuen, sie zu Champions machen.« Serdar pur. Champions machen… passt.

GYM FACTS LOCATION: Heidenheim GYM: ca. 250 m2, Boxring, X-Fit Zone,

Mattenfläche, diverse Boxsäcke, Cardio, Parkplätze KONTAKT: Serdar Karaca, Inhaber WEBSITE: www.elite-fightclub.de

27


STADIUMS AROUND THE WORLD

BIGBOOM COCKFIGHTING STADIUM Hua Hin

edermanns Sache ist das sicher nicht – in Thailand »Chon Gai« genannt und eine der ältesten Zuschauersportarten der Welt: der Hahnenkampf oder »Cockfighting«.

J

In Thailand ist »Chon Gai« sogar eine der populärsten Karrieren für viele Thaiboxer nach ihrer aktiven Zeit als Nak Muay – die Zucht und das Training von Kampf hähnen.

In vielen Ländern der Welt schon längst verboten ist Cockfighting jedoch in einigen Ländern Asiens, Südamerikas und Ozeaniens legal und vielerorts in großen Stadien und auch live im Fernsehen zu beobachten.

Zwischenzeitlich auch big business sind die Kämpfe selbst, mit Siegprämien in Millionenhöhe. CHOK! war am »Cockpit« in Hua Hin einmal live dabei und wie schon gesagt: jedermanns Sache ist das nicht.

28

CHOK! Magazine


STADIUMS AROUND THE WORLD

Wer sich näher über die Welt des Hahnenkampfes informieren möchte, hier ein Wikipedia Link: https://en.wikipedia.org/wiki/Cockfight

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

29


TCC GYM REPORT GERMANY

THAIBULLS

A

uf die Frage warum sie ihn alle »Papa Bernd« nennen kann Thaibulls Headcoach und Inhaber Bernd Dorst nur lachend antworten.

»Ich glaube, knapp 70 % unserer Mitglieder sind Damen!« kontert er. »Dies ist zugleich bezeichnend, aber auch erschreckend. In der heutigen Zeit sehen wir zunehmend das steigende Interesse der Frauen am Kampfsport. Vielleicht wollen sie sich gegen Übergriffe besser schützen, vielleicht sich aber auch nur effektiver fit halten. Jedenfalls sind wir hier schon mal die ›ChickenBulls‹ genannt worden, und ich mitten drin Papa Bernd!«

30

Heilbronn

Wahrscheinlich liegt der Spitzname aber eher an seiner fürsorglichen, offenen und sehr familären Art. »Ich kümmere mich halt um meine Leute hier, wie ein Vater für seine Familie sorgt, so sorge ich auch für alle Thaibulls. Unsere große Sportfamilie ist nur stark in der Gemeinschaft, wir halten alle zusammen, unterstützen uns gegenseitig – Egoismus ist bei uns klein geschrieben, so wie es in einer starken Familie sein soll.«

CHOK! Magazine


TCC GYM REPORT GERMANY Geht man die Mitgliederlisten der Thaibulls durch, fällt eines sofort auf: die Vielfalt. Fitness-Freunde, American-Football Spieler, Handballprofis, Kick- und Thaibox Champions, Jugendliche, Boxernachwuchs, sogar Rollstuhl-Boxer – alle trainieren hier gemeinsam unter einem Dach. Und seit knapp einem Jahr dazu noch ein absolutes Novum: Kai Leibel ist 22 Jahre alt, an Down Syndrom erkrankt und begeisterter Thaiboxschüler! Bei den Thaibulls in Heilbronn ist wirklich jeder herzlich willkommen! »Du kannst Dir nicht vorstellen, wie er aufgeht beim Training!«, erzählt Bernd. »Vom ersten Tag an bis heute ist das Kick- und Thaiboxtraining zentral in seinem Leben, er ist ein vollwertiges Mitglied in unserem Team und mit einigen hier schon eng befreundet. Kai trainiert bei uns beitragsfrei und dass wir ihn hier bei uns haben macht mich schon Stolz. Wir Thaibulls sind über unser neues Mitglied ganz begeistert!« Ein weiterer Neuzugang ist Box Coach Gero Meier. »Gero bringt mit viel Einsatz, Spaß und harter Arbeit unseren Leuten auch das richtige Boxen bei, das fällt dann bei Sparringtreffs und Galas schnell auf – Thaibulls Kämpfer sind auch mit den Händen nicht zu unterschätzen!«

» EGOISMUS IST BEI UNS KLEIN GESCHRIEBEN.« »Wie beschreibt man dann Euer Gym am besten?«, frage ich vorsichtig. »Vielleicht Liebe und Leistung!«, antwortet Bernd Dorst spontan. »Leidenschaft auch!« Er lacht und schaut Richtung Boxring. »Ja, Leidenschaft ist das schon hier, für uns alle. Ohne die Thaibulls würde uns allen hier was wichtiges fehlen.« Ohne Papa Bernd aber auch.

GYM FACTS LOCATION: Heilbronn GYM: ca. 500 m2, Boxring, Mattenfläche,

10x Boxsäcke, Cardio, Parkplätze TRAINERTEAM: BERND DORST – Muaythai, K-1, Boxen GERO MEIER – Boxtrainer ERKAN AVCI – Boxtrainer SARAH GLANDIEN – Muaythai und K-1 AYINA ENGEL – Muaythai und K-1 Kinder ALEX KELLER – Muaythai und K-1

KONTAKT: Bernd Dorst, Inhaber WEBSITE: www.thaibulls.de

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

31


KO GIRL

SASKIA D’ EFFREMO DEUTSCHLAND

©Photos by Michael Slawik

Grüß Dich Saskia, alles klar bei Dir?

Hallo Bernard, danke alles Bestens. Für die Leser, die Dich noch nicht näher kennen, stelle

Du trainierst seit Beginn beim TBC Singen – weil´s

Dich bitte kurz vor:

praktisch ist oder wegen dem bekannten und erfolg-

Ich bin 28 Jahre alt, aufgewachsen in Jestetten an der Schweizer Grenze. Vor 4 Jahren bin ich nach Singen gezogen und trainiere dort seit 3 ½ Jahren im Thai-Box Club Singen bei Ralf Hasenohr. Mein Vater stammt aus dem Süden Italiens, meine Mutter is a woschechte Bayerin.

reichen Headcoach?

Um ehrlich zu sein, konnte ich anfangs herzlichst wenig sowohl mit dem Begriff Muaythai, als auch mit dem Namen Ralf Hasenohr anfangen. Dass ich dort gelandet bin, war mehr ein sehr glücklicher Zufall.

©Photos by SAPAO Photography – facebook.com/sapaophotography

32

CHOK! Magazine


KO GIRL Wie bist Du überhaupt zum Vollkontakt Kampfsport –

Sprechen wir über Training – die Inhalte, Dein Fokus,

sprich Muaythai & K-1 Kickboxen – gekommen?

usw.: Wie gestaltest Du eine Trainingswoche?

Ursprünglich wollte ich einfach nur eine Sportart für mich finden, die mir Spaß macht. Als ich dann spontan ins Probetraining gegangen bin, konnte ich noch nicht ahnen, dass meine Begeisterung für diesen Sport solche Ausmaße annehmen wird. Ein Großteil der Begeisterung ist natürlich auch meinen tollen Vereinskollegen und meinem Trainer Ralf Hasenohr geschuldet.

Mein Fokus liegt immer darauf, über meine Grenzen hinaus zu gehen. Ich habe einen straffen Tagesablauf und bin nicht im Training, um meine Zeit zu verplempern. Deshalb wird in jedem Training Vollgas gegeben. Einmal

Was begeistert Dich daran? Kann das jede Frau auch machen oder nur die ganz harten?

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Darüber könnte ich dir tagelang erzählen. Zunächst einmal bin ich der Meinung, dass entgegen der Ansicht von Außenstehenden, in keinem anderen Sport Respekt so groß geschrieben wird wie im Kampfsport, speziell im Muaythai. Außerdem ist

es die Kombination von Kraft, Ausdauer, Koordination und Köpfchen, die den Sport für mich einzigartig machen. Selbstverständlich kann jede Frau diesen Sport machen. Es heißt ja nicht zwangsläufig in den Ring steigen zu müssen. Manche Frauen wollen sich auch einfach nur fit halten, einen Ausgleich zu Job und/oder Familie haben oder lernen, sich im Notfall selbst zu verteidigen. Dafür ist Thaiboxen die perfekte Sportart. Wie denken Deine Freunde, Freundinnen, Eltern etc.

FIGHTER FACTS NATIONALITÄT: deutsch GEBOREN: 03. Januar 1987

darüber? Normaler Alltag oder bist was exotisches?

GEWICHT: 57 KG

Normaler Alltag? Keine Chance!! Exotisch? Kann man wohl so sagen :-). Nun ja, meine Eltern und meine Freunde sagen, ich solle doch endlich heiraten und Kinder bekommen, schließlich ginge ich auf die 30 zu. Aber damit ziehen sie mich nur auf. Auch wenn mit Sicherheit ein Funken Wahrheit dabei ist, sind sie doch stolz und unterstützen mich. Was die Beziehung angeht, habe ich das große Glück, die Leidenschaft für das Thaiboxen mit meinem Freund Vincent Foschiani zu teilen.

KAMPFREKORD: 9/3/0

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

TITEL: Deutsche Meisterin im K-1 (ISKA) GYM: Thai-Box Club Singen COACH: Ralf Hasenohr

33


KO GIRL die Woche steht reines Boxtraining auf dem Programm. Zwei- bis dreimal die Woche Sparring. In den restlichen Trainingseinheiten treibt Ralf uns sowohl technisch, als auch konditionell bis auf’s Äußerste. Ralf ist ein wandelndes Muaythai-Lexikon. Auch im Boxen gehen ihm nie die Techniken und Kombinationen aus. Er gestaltet unser Training sehr vielfältig, und man lernt nie aus.

Was macht einen Champion aus?

Hilft Dir auch das Training mit Jungs?

Zum Schluss die bekannten 5 Themen, dazu bitte ein

Auf jeden Fall! Ich trainiere momentan fast ausschließlich mit Jungs. Ich denke ich kann mir hier sehr viel von der Power und Härte abschauen und habe so auch nochmal eine andere Schlagkraftentwicklung. Außerdem sind die Jungs weniger rücksichtsvoll als Frauen und treiben einen noch weiter über seine Grenzen hinaus. Trotzdem ist es auch wichtig für mich, weibliche Bezugspersonen im Training zu haben. Auch im Sparring ist es für mich wichtig, mich ab und an mit Frauen zu messen. Nur so habe ich einen realistischen Vergleich.

kurzer Kommentar von Dir – danke!

Kritik anzunehmen und auch Selbstkritik zu üben, aus Niederlagen zu lernen und gestärkt hervor zu gehen, sein Wissen und Können weiter zu geben, Disziplin, Respekt, Loyalität und Dankbarkeit.

Wenn ich alt bin werde ich: Jeden Tag mit meiner Familie genießen. MMA finde ich: Saugeil, aber nur als Zuschauer. Meine Lieblingsband ist: Light-Box Ich esse gerne: Nonnas Pasta Glück ist für mich: Gesundheit und die Fähigkeit der Zufriedenheit Danke Saskia, für Dich weiterhin alles Gute,

Sportlich, was hast Du da im Visier für die nächsten

Gesundheit, Glück und viel Erfolg!

Monate?

Am 7. November steht erstmal unsere große TBC-Singen Fight-Night an. Hier werde ich um die Europameisterschaft kämpfen. Darauf werde ich mich erst mal voll und ganz konzentrieren. Außerdem möchte ich im kommenden Jahr auch den einen oder anderen Boxkampf machen. 34

CHOK! Magazine


ANZEIGE ANZ

KO GIRLS

720 QM GESAMTFLÄCHE 260 QM MATTENFLÄCHE 2 BOXRINGE KÄFIGWAND MUAY THAI BJJ BOXEN FUNCTIONAL FITNESS FITNESS-TRAINING PRIVAT-TRAINING THAI TRAINER MUAY THAI-SEMINARE BUNDESWEIT

AUGUST-SCHANZ-STRASSE 33 60433 FRANKFURT PREUGNESHEIM TEL.: ANDI RÖGNER 0170 584 72 31 INFO@MAINGYM.DE WWW.MAINGYM.DE DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

35


TCC DIRECTORY ANZEIGEN

CHOK! SAGT DANKE! Du bist Verteilerpartner von CHOK! Magazine? Werbe mit Deinem Gym-Logo als unser Partner und unterstütze uns! narong-gym.de

duo-yang.de

thai-boxen.de

boxgymnasium.de

YOUR LOGO HERE !

thaiachira.de

ks-gym.de

99,– €

thaiboxen-muenchen.de

CATALTAS PROMOTION

thaiboxclubsingen.de

lannamartialarts.de

maingym.de

fgnuernberg.de

t-kb.de

bushido-dragons.de

galaxygym.de

fitboxcamp-amend.de

gladiatorgym-warndt.de

sanda-fight.de

alex-sportcentrum.de

knockout-rodalben.de

diamond-gym.de

pavan-sut-gym-oberwesel.de

sugambrer-fightclub.de

thaibulls.de

elite-fightclub.de

wkuworld.com

xfight-boxing.com

Fadil Miftari

lifeguardsecurity.de

36

CHOK! Magazine


TCC DIRECTORY ANZEIGEN

TOPTERMINE Save the date!! GALAS: 07.11.15

ess-erlangen.de

frankers-fight-team.de

14.11.15 21.11.15 05.12.15 12.12.15 26.03.16

TBC Singen, Fightnight 2015 EML Dresden ISKA WM-Fight, Ludwigsburg SCS Sendling, Fightnight 2015 Stekos FightNight, München Mixfight-Gala Frankfurt Int. Boxgala Rozvadov CZ Mannheimer Hafenkeilerei TCC 12, The Champions Club Germany, Stadthalle Fürth

LEHRGÄNGE: hapkidocenter.de

muaythai-sakyant.de

18.01. – 12.02.16 13.02.16 03. – 10.07.16 03. – 11.09.16

nubia-sports.de

sok-chai-berlin.de

Facebook: Spartans Gym

stekos-fight-night.de

team-phillips.de

thai-bombs.de

Facebook: Yung Gym e.V.

the-championsclub.com

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

TCC Cares Muaythai Charity Workshoptour 1/2016 TCC Try-Outs 1/2016 – Juniors Day! @ MTSF Frankfurt Thai Achira Sommercamp 2016, Buldern Sommercamp TBC Singen

Habt Ihr wichtige Termine für die nächste Ausgabe? Bitte per E-Mail an: info@chokmagazine.com

37


NEXT ISSUE

... IN DER NÄCHSTEN AUSGABE FEB. 2016

28

KO Girl Johanna Kruse

Life of a Champion

Sittichai Sitsongpeenong

28

TCC Gym Report DE Studio 68 Heddesheim

IMPRESSUM Herausgeber: Bernard Caplin, caplinCommunication, Zeppelinstr. 26, 91052 Erlangen, Tel. 01 62/362 83 09, E-Mail: info@chokmagazine.com

Das große CHOK! Special

Wai-Kru

28

TCC Gym Report DE

28

TCC Gym Report DE

Olympic Gym

Verantwortlich für den Inhalt (i.S.d.P.): Bernard Caplin Anzeigen: info@chokmagazine.com Erscheinungsweise: 3x jährlich Druckauflage: 5.000 Exemplare Art Direction: Heiko Braun Mediendesign, Bamberg, E-Mail: info@heikobraun.de Druck: Druckerei Distler, Hirschaid Bildquellen: James Phillips, Michael Omori Kirchner – omori.de, Heiko Braun, Stephan Fox (WMC/IFMA Thailand), Saskia D´Effremo, Michael Slawik, Bernard Caplin, Ralf Kussler, Achim Schöpf, Frank Schneider, Jan Vandrey – Record Schmiede, Bernd Dorst/Thaibulls Heilbronn, Sapao Photography, Sittichai Sitsongpeenong, Oliver Zink, Johanna Kruse, Christian Krämer.

Bushido Dragons

© Copyright 2015: Für eigens gestaltete Anzeigen und Texte beim Herausgeber. Nachdruck und Vervielfältigung, (auch auszugsweise), Wiedergabe durch Film, Fernsehen, Rundfunk, sowie Speicherung auf elektronischen Medien nur mit schriftlicher Genehmigung. Mit Namen gekennzeichnete Beiträge stellen die Meinung des Autors, nicht immer die Auffassung von CHOK! dar. Für unverlangt eingesandte Beiträge wird keine Haftung übernommen. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Erlangen.

...und vieles, vieles mehr! 38

CHOK! Magazine


ANZEIGE

DAS FIGHTMAGAZIN VON THE CHAMPIONS CLUB

39


ANZEIGE

EUGEN MAIN WKU MUAYTHAI EUROPAMEISTERSCHAFT IM HALBSCHWERGEWICHT

WANIK AWDIJAN HAUPTKAMPF DES ABENDS: PROFI-BOXEN IM MITTELGEWICHT

26. MÄRZ 2016

STADTHALLE FÜRTH BOXEN // KICKBOXEN // K-1 // MUAYTHAI VORVERKAUFSBEGINN 13. DEZEMBER 2015! TCC-HOTLINE 0162 / 362 83 09

INFOS, VIP-ANFRAGEN & RESERVIERUNGEN BEI ALEX SPORTCENTRUM NÜRNBERG TELEFON 0911/24 27822 · WWW.ALEX-SPORTCENTRUM.DE WWW.THE-CHAMPIONSCLUB.COM

CHOK! Magazine 03/2015  

Das kostenlose Fightmagazin - powered by The Champions Club.