__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

6|20

Mann in den Wechseljahren Hormonveränderungen und ihre Auswirkungen 

EssstĂśrungen bei Kindern

Was tun, wenn Anzeichen bestehen? 

Sonnenschutz nach Mass So viel Schutz braucht Ihre Haut In der Schweiz auf Recycling-Papier gedruckt.


20

%

TT A B RA G Ü LT IG

. MA VOM 25

. JUNI I B IS 7

200 ml

je 40 Beutel CHF

27.10

CHF

27.10

STATT CHF 33.90

STATT CHF 33.90

2020

Sonnenschutz für jeden Hauttyp 20% RABATT auf das Avène Sun Sortiment Unentbehrlich für Nerven, Muskeln und Knochen

z.B. Avène Sun Haute Protection Sonnenspray SPF 30

Magnesium Biomed Uno und Activ Trinkgranulat*

Pierre Fabre (Suisse) SA 4123 Allschwil

Biomed AG, 8600 Dübendorf

* Dies sind Nahrungsergänzungsmittel. Keine Kumulation mit anderen Rabatten.

TENA MEN: 100 % diskret. 100 % sicher. TENA MEN Level 1+2

NE

TÄ VERS

E RKT S-

Bis zu

ION

UE

RPT A B S O ZO N E

SC

HA LE

N

F

O

R

M

Maskulines Design, eine neue Schalenform und eine neue verstärkte Absorptionszone. Das macht die TENA MEN Level 1-3 bei Harnverlust 100 % sicher und so diskret.

GRATISMUSTER erhältlich in Ihrer DROPA – TENA, eine Marke von Essity

V2_B2C_dropa_178x126_MEN_CHD_2020.indd 1

solange Vorrat reicht!

01.04.20 11:54


8

35

Gesundheit Wissenshäppchen6 Wechseljahre beim Mann 

8

Der Wechsel in einen neuen Lebensabschnitt

Trockene Augen

15

Häufiges Leiden, auch während der Sommerzeit – so beugen Sie vor

Sprechstunde

19

Fusspilz: Eine DROPA Expertin gibt wertvolle Tipps

4

  Beauty Passender Sonnenschutz  Das A und O fürs Sonnenbad

35


Inhaltsverzeichnis

24

40 29

Tipps & Trends

Natur Starke Venen, fitte Beine

24

Mit Pinienrinde, Rosskastanie und Co. durch den Sommer

Spagyrik im Notfall Wann werden welche Essenzen eingesetzt?

Diverses

29

32

Empfehlungen der DROPA

Fam ilie

DROPA Persönlich

46

Zwei DROPA Mitarbeitende geben

Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Einblick in ihren Alltag

20

Dr. med. Christoph Rutishauser vom Kinderspital Zürich klärt auf und gibt Tipps

Kalter Genuss aus den Bergen 

40

48

Rätselspass mit DROPALINO 49 Preisrätsel

Kreative Glace-Kreationen in höchster Qualität aus dem Bündner Albulatal – ein Einblick in die Glace-Manufaktur von Glatsch Balnot

5

DROPA Wettbewerb

51


GESUNDE

Wissenshäppchen Wiesenmedizin

Holunder auch die Blüten haben Potenzial

Holunderblüten schmecken nicht nur als Sirup hervorragend, in ihnen steckt auch medizinisches Potenzial: Als Tee getrunken, wirken sie schleim‑ lösend, fiebersenkend, schweisstreibend, schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Eine Frage der Dichte

Wir wissen, dass ihn beispielsweise Hasen gernhaben, und kennen ihn als Salat, doch Löwenzahn ist auch eine Heilpflanze. Typische Einsatzgebiete des Löwenzahns liegen im Bereich von Appetitlosigkeit, Völlegefühl und Blähungen sowie bei der Anregung der Harnbildung und der Entwässerung des Körpers. Darum wird die Wiesenpflanze in der Erfahrungsmedizin in Form von Tee oder Tinkturen zum Durchspülen von Blase und Nieren verwendet, zur Vorbeugung von Nierensteinen sowie bei Leber- und Gallenblasenbeschwerden.

Weshalb schwimmen Eiswürfel im Wasser? Das ist möglich, weil das Eis eine geringere Dichte aufweist als das Wasser. Im Eiskristall formen nämlich je sechs Wassermoleküle einen Ring. In dieser Struktur finden sich grosse Hohlräume, weshalb die Dichte von Eis viel kleiner ist als jene von Wasser.

KOSMETIK ANNO DAZUMAL Schönheit war schon immer wichtig. So schminkten sich die Frauen bereits im alten Ägypten die Augen, um dem Sonnengott zu huldigen. Bereits vor dem Bau der legendären Pyramiden gab es eine regelrechte Kosmetikindustrie, und Kajal, Lidschatten, Rouge und Lippenstift gehörten zur Standardausrüstung jeder Frau. Auch Männer schminkten sich – teils sogar stärker als ihre Gefährtinnen. Hauptbestandteil der Schminke war Bleisalz, das sich später als giftig erwiesen hat. Es ist beruhigend zu wissen, dass moderne Kosmetika aus wesentlich besser verträglichen Rohstoffen hergestellt werden. 6


Ein Schmetterling mit Brille? Eigentlich müssten diese Insekten eine Sehhilfe tragen, denn sie sind kurzsichtig, obwohl ihre Facettenaugen aus bis zu 6’000 Einzelaugen bestehen. Facettenaugen haben aber den Nachteil, dass sie nicht akkommodieren können. Sie ver‑ fügen also über keinen «Autofokus», was Schmetterlingen das Scharfsehen auf Distanz verunmöglicht.

GUT ZU FUSS

Der Fuss eines Neugeborenen ist ungefähr 7 Zentimeter lang – der Fuss der grössten Frau der Welt benötigte die Schuhgrösse 57. Bei den Männern brauchte es die Grösse 76, damit die längsten gemessenen Männerfüsse von 47 Zentimetern Platz hatten. Alle diese Füsse bestehen aus 26 Knochen, fast 30 Gelenken, 60 Muskeln, gut 100 Bändern und 200 Sehnen. Bei einer 70 Kilogramm schweren Person tragen die Füsse an ei‑ nem durchschnittlichen Tag 2’500 Tonnen Gewicht.

ROT

wie eine Tomate Dass Tomaten rot sind, liegt am Farbstoff Lycopin. Dieser findet sich auch in Hage‑ butten, Wassermelonen, Papayas oder Grapefruits. Lycopin produziert allerdings nicht nur schöne Farben, sondern es ist auch sehr gesund: Es wirkt stark antioxida‑ tiv, bindet also freie Radikale, welche die Körperzellen schädigen können und an der Entstehung von Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie am Alterungsprozess beteiligt sind. 7

Texte: Susanne Stettler


WECHSELJAHRE

beim Mann Geht es um die Wechseljahre, denkt man meistens an Frauen um die fünfzig – aber auch Männer sind davon betroffen. Das Absinken der Sexualhormone kann für das «starke Geschlecht» zur Herausforderung werden. 8


Wenn es bei Männern auf die Lebensmitte zugeht, kommt auf den Körper eine grosse Veränderung zu. Die sexuelle Lust nimmt ab, die Muskelmasse bildet sich zurück, das Bauchfett nimmt zu und die Knochendichte wird kleiner. Der Grund dafür liegt in der verminderten Menge an Testosteron. Das Sexualhormon bildet sich zurück, was eine Reihe von Beschwerden zur Folge hat. Schlafstörungen, Gewichtszunahme trotz unverändertem Lebensstil oder Müdigkeit können weitere Symptome sein. Sie können sich auch im seelischen Bereich zeigen. Sich zu konzentrieren fällt schwerer, die Nervosität nimmt zu und bei manchen Männern in den Wechseljahren fährt die Stimmung regelrecht in den Keller. Bei Männern schleichend, bei Frauen schubweise Hitzeschübe, Depressionen, Erschöpfung – bei Frauen in den Wechseljahren treten die Symptome in heftigen Schüben auf. Der Grund dafür liegt in der Art und Weise, wie sich der weibliche Hormonspiegel senkt. Bei Frauen geht der Östrogenspiegel

schubweise zurück, was zu deutlich spürbaren Aus‑ wirkungen führt. Anders beim Mann: Bereits ab dem Alter von 30 Jahren produziert der Körper je‑ des Jahr kontinuierlich etwas weniger Testosteron. Dieses langsame Absinken des Sexualhormons sorgt dafür, dass der männliche Körper sich besser anpassen kann und die Anzeichen für die Wechseljahre weniger abrupt ausfallen. Wechseljahre sind keine «Midlife-Crisis» In den gleichen Lebensabschnitt wie die Wechseljahre fällt die berüchtigte «Midlife-Crisis». In der Mitte des Lebens drängt auf einmal die Frage nach dessen Sinn in den Vordergrund. Wo stehe ich im Leben? Habe ich erreicht, was ich wollte? Bin ich glücklich? Die einen fühlen sich gefangen im beruflichen Hamsterrad, andere hinterfragen ihre Beziehung oder brechen aus dem Alltagstrott aus, indem sie mit einer waghalsigen Freizeitbeschäftigung beginnen. Diese Phase der Unzufriedenheit und erneuten Suche betrifft zahlreiche Männer – auch jene, die

Stimmungsschwankungen sind okay Männer in den Wechseljahren leiden oft unter deren psychischen Auswirkungen. Die Belastung ist umso grösser für den Mann, wenn er sich mit dem traditionellen Geschlechterbild identifiziert, in dem er die Rolle «des Starken» einnehmen soll. Das hat zur Folge, dass es sich viele Männer im Veränderungs‑ prozess gar nicht erlauben, ärztliche Hilfe zu suchen. Dabei können innere Unruhe und Stimmungsschwankungen gut behandelt werden, auch mit Präparaten auf Johanniskraut kann bei Stimmungsschwankungen helfen.

9

pflanzlicher Basis. Johanniskraut zum Beispiel hat sich bei Verstimmungen und Missmut sehr gut bewährt. Und manchmal kann es auch helfen, wenn man das Gespräch mit einem guten Freund oder einer Vertrauensperson sucht. Darüber sprechen hilft – das gilt auch bei den Wechseljahren des Mannes.


EXKLUSIV BEI UNS

GEZERRT? VERSTAUCHT? Lindert Muskel- und Gelenkschmerzen nach Sport- und Unfallverletzungen. DROPA Wallwurzgel 100 g, CHF 19.90

DROGERIEN APOTHEKEN

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren DROPA Experten. DR. BÄHLER DROPA AG, 8045 Zürich

DER BESTE SCHUTZ GEGEN SCHWITZEN UND KÖRPERGERUCH «Jetzt fühle ich mich wieder wohl und unbeschwert!»

NEU:

SANFTERE FORMEL

ü Optimierter Wirkstoffgehalt ü Auf Wasser- statt Alkoholbasis ü Extra sanftes Hautgefühl

Gabriel, Perspirex-Anwender

1 Anwendung schützt 2 – 3 Tage vor Schwitzen & Körpergeruch

NEU:

VERBESSERTE FORMEL

Wirkungsvollstes Antitranspirant 5 Tage wirksam

ü Mehr Wirkstoffgehalt ü Hautschutzfaktor ü Wirkung klinisch bestätigt 1 Anwendung schützt 3 – 5 Tage vor Schwitzen & Körpergeruch

Wirkung klinisch bestätigt

Iromedica AG, St. Gallen

Gegen Abgabe dieses Bons erhalten Sie als Geschenk ein Muster von Perspirex Comfort Antitranspirant NF Roll-on. Einlösbar in Ihrer DROPA. Solange Vorrat.

10

BON


nicht unter den Wechseljahren leiden. Sie ist aber aus medizinischer Sicht nur schwer zu beschreiben – im Gegensatz zu den Wechseljahren, deren Ur‑ sache direkt mit den hormonellen Veränderungen zu tun hat. Symptome lassen sich behandeln Für Männer, die unter den Symptomen der Wechseljahre leiden, steht eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Dabei hängt die Therapie stark von den auftretenden Beschwerden ab. Wer unter einer eingeschränkten Sexualfunktion leidet, kann diese mit potenzsteigernden Mitteln angehen. Diese Präparate können jedoch ernsthafte Neben-

INTERVIEW MIT PROF. DR. PASQUALINA PERRIG-CHIELLO

Entwicklungspsychologin und emeritierte Professorin Universität Bern

Seit wann kennt man die Wechseljahre beim Mann? Das Phänomen wurde bereits 1910 vom Neurologen Kurt Mendel aufgegriffen, der einen wissenschaftlichen Artikel über das Absinken des Testosterons und die verringerte Libido beim Mann verfasste. Aktuell wurde das Thema dann wieder in den 90er-Jahren, im Zusammenhang mit der längeren Lebenserwartung und einem Diskurs über die traditionellen Geschlechterrollen. Der Begriff der Wechseljahre beim Mann ist umstritten. Weshalb? Es gibt Mediziner, welche diese Bezeichnung ablehnen. Tatsächlich gibt es beim Mann im Gegensatz zur Frau keine klare Trennung zwischen «vor den Wechseljahren» und dem «Danach», da der Prozess sehr schleichend verläuft – und auch nicht bei allen Männern stattfindet. Wie gehen Männer mit den Veränderungen um? Wer sich zu stark über seine Geschlechterrolle definiert, beginnt nun mit Fitness bis zum Umfallen, geht zum Schönheitschirurgen oder nimmt Hormoncocktails zu sich. Dieser Stress wäre eigentlich nicht nötig, da viele Zeichen des Älterwerdens bei Männern nachweislich als interessant wahrgenommen werden, während sie bei Frauen eher negativ besetzt sind.


NG DES E M P F E H L UAT S

MON

ARNICA PLUS:

Das Erste-Hilfe-Mittel Lindert Alltagsverletzungen bei Gross und Klein Similasan Arnica plus z.B. Globuli, 15 g CHF

19.90

Dies sind zugelassene Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. Similasan AG, 8916 Jonen

es gaht verbii Vita-HexinÂŽ hilft debii

Beschleunigt die Heilung von kleinen Wunden und SchĂźrfungen.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Streuli Pharma AG, Uznach

3475_01_2020_d

12


wirkungen haben. Ein steter Austausch mit dem be‑ handelnden Arzt ist deshalb sinnvoll. Lassen sich die Symptome tatsächlich auf einen Hormonmangel zurückführen, kann der Arzt eine Hormonersatztherapie in Erwägung ziehen. Ein natürlicher Weg, die Produktion von Testosteron anzukurbeln, ist zum Beispiel Sport. Viel Bewegung und eine gesunde Ernährung können zudem helfen, mit Müdigkeit oder einer Gewichtszunahme besser zurechtzukommen. Ausserdem können pflanzliche Mittel bei Schlafstörungen lindernd wirken. Bei-

Bei Verstimmung Das Johanniskrautextrakt in den Zeller Remotiv 500 Filmtabletten wirkt beruhigend, ausgleichend und stimmungsaufhellend bei Ängstlichkeit, gedrückter Stimmung und innerer Unruhe.

spielsweise helfen Präparate mit Hopfen oder Bal‑ drian beim Einschlafen ebenso wie ein Melissentee. Leidet die Psyche oder haben die Wechseljahre negative Auswirkungen auf die Beziehung, kann auch eine Paarberatung hilfreich sein. Beiden Part‑ nern werden die Folgen der Veränderungsprozesse erklärt und ein Umgang mit diesen normalen Alterserscheinungen wird trainiert. Text: Marc Schwitter Fachliche Unterstützung: Prof. Dr. Pasqualina Perrig-Chiello

Optimiert die Leistungsfähigkeit Burgerstein Topvital eignet sich als Stärkungsmittel bei Müdigkeit, Energielosigkeit und Erschöpfung. Gleichzeitig dient es zur Verbesserung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit.

Dies sind zugelassene Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

13

Damit Stress nicht stresst Das pflanzliche Arzneimittel Vitango wird zur Linderung von Müdigkeit und Schwächegefühl eingesetzt. Verantwortlich für die stresslindernde Wirkung ist der in Vitango enthaltene Trockenextrakt aus Rosenwurz.


P M O N A T S THIEPI T GESUND

SPRECHEN WIR DARÜBER!

A.Vogel Menosan Salvia 90 Tabletten

A.Vogel Prostasan 90 Kapseln

CHF

CHF

63.90

69.–

Dies sind zugelassene Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. A.Vogel AG, 9325 Roggwil

Rezeptfrei gegen Scheidenpilz

Juckreiz? Scheidenpilz?

L.CH.MKT.CC.03.2020.2801

v

Hitzewallungen? Prostatabeschwerden?

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage.

DBD_GYN-CAN_INS_178x126_06-20.indd 1

11.03.20 08:37

14


Trocken

TROTZ TRÄNEN

Es brennt und kratzt im Auge, als wäre etwas hineingeraten. Tränen steigen hoch, aber das unangenehme Gefühl verschwindet nicht. Gut möglich, dass es sich um das «trockene Auge» handelt. Eine Erkrankung, die auch im Sommer auftritt. Einen grossen Teil seiner Umgebung nimmt der Mensch über das Auge wahr. Ist das Sehen beeinträchtigt, ist dies besonders störend. «Die Sinnesorgane sind wichtig für das tägliche Leben des Menschen. Schlimm also, wenn beispielsweise mit dem Auge etwas nicht in Ordnung ist», sagt auch Hansjürg Habegger, eidg. dipl. Drogist und Inhaber der DROPA Drogerie Habegger in Rubigen. «Seine Gesundheit hat daher eine hohe Bedeutung für uns. Jeden Tag erbringt das Auge Höchstleistungen und ist gleichzeitig zahlreichen Umweltreizen ausgesetzt.» Diese Reize können zum Syndrom des trockenen Auges führen, einer Erkrankung, die auftritt, wenn die Augen nicht genügend Tränenflüssig-

keit produzieren können oder diese zu schnell verdunstet. Verschwommenes Sehen, Schwellungen, Rötungen oder, paradoxerweise, tränende Augen sind einige der Symptome, die durch das trockene Auge verursacht werden. «Das Auge fühlt sich an, als wäre ein Fremdkörper darin», erklärt Hansjürg Habegger. Der stechende oder brennende Schmerz ist unangenehm und führt zu einer deutlichen Beeinträchtigung im Alltag. Vielfältige Ursachen Hinter dem trockenen Auge verbirgt sich eine Reihe von verschiedenen Ursachen. Dazu gehören chronische Krankheiten, Kontaktlinsen, zu viel Bildschirmarbeit, Kunstlicht, eine generelle 15


Reizüberflutung oder Nebenwirkungen bestimmter Medikamente. Auch Wind, Sonne oder mangelnde Luftfeuchtigkeit können das trockene Auge begünstigen. Ein weiteres Problem ist die zunehmende Umweltbelastung: Die unreine Luft reizt das Auge und bringt den Tränenfilm aus dem Gleichgewicht. «Das Phänomen tritt besonders häufig bei älteren Menschen auf», sagt Hansjürg Habegger. Der Grund dafür ist, dass im Alter die Tränenproduktion abnimmt und ältere Menschen auch vermehrt unter Krankheiten wie Rheuma oder Diabetes leiden, welche das trockene Auge begünstigen.

Lidrandpflege richtig gemacht Bei geröteten, verklebten und juckenden Augen kann die Pflege der Lidränder hilfreich sein. Dadurch lassen sich Verkrustungen und Ablagerungen entfernen, die durch Pollen, Staub oder überschüssiges Hautfett entstehen. Verwenden Sie zur Lidrandpflege ein entsprechendes Pflegemittel sowie flusenfreie Wattepads – für jedes Auge ein separates. Zum Befeuchten der Watte kann auch lauwarmer Tee, zum Beispiel Schwarztee, verwen-

Leiden im Sommer Die Jahreszeit hat ebenfalls einen Einfluss auf die Augen. Im Winter trocknen Heizungen die Raumluft aus. «Jetzt im Sommer ist der Grund ebenfalls die trockene Luft, verursacht jedoch durch Klimaanlagen», erklärt Hansjürg Habegger. Auch wenn Räume künstlich heruntergekühlt werden, nimmt die Luftfeuchtigkeit ab, was eine starke Belastung für die Augen darstellt. «Halten Sie sich zudem möglichst nicht in Räumen auf, in denen geraucht wird», rät der Fachmann und ergänzt: «Ein gutes Raumklima

det werden. Streichen Sie je zwei- bis dreimal von oben nach unten und gleich oft von unten nach oben über das geschlossene Lid. Anschliessend wischen Sie bei geschlossenen Augen mit dem Pad zwei- bis dreimal waagrecht von aussen nach innen der Lidkante entlang. Danach spülen Sie das Auge mit warmem Wasser. Täglich durchgeführt trägt diese Pflege dazu bei, Augenerkrankungen vorzubeugen.


trägt viel dazu bei, dass die Augen nicht gereizt werden.» Ganz verhindern lassen sich Augenreizungen mit einem guten Raumklima jedoch nicht. Vorbeugen und Pflegen Ein entscheidender Punkt sind der Schutz und die Pflege der Augen. Langes Arbeiten am Bildschirm ohne Pause sollte vermieden werden. Auch auf die Distanz zwischen den Augen und dem Bildschirm ist zu achten. Der ideale Abstand liegt zwischen 60 und 80 cm. Um die Augen zu schonen, ändern Sie in regelmässigen Abständen den Blickwinkel, weg vom Bildschirm. Auch vermehrtes Blinzeln kann dafür sorgen, dass das Auge feucht bleibt.

Sanft zu den Lidrändern Zur täglichen Pflege der empfindlichen Augen eignet sich das Blepha Cura Liquid von Similasan. Es entfernt überschüssiges Hautfett und Verkrustungen und stimuliert die Fettdrüsen im Lidrand. Damit wird die Qualität des Tränenfilms verbessert und Entzündungen können abklingen.

Wenn Ihr Gesicht dem Wind ausgesetzt ist, bei‑ spielsweise bei einer rasanten Cabrio-Fahrt, auf dem Velo oder bei Durchzug, kann eine Brille – eventuell mit Seitenschutz – die Augen schützen. Auch ein spezifischer Augenspray und künstliche Tränen in Form von Tropfen helfen, die Augen zu benetzen. «Mit unseren Augen ist es so wie mit unserer Haut: Beide profitieren langfristig von regelmässiger Pflege und Feuchtigkeit», erklärt der Drogist. Der moderne Lebensstil ist eine Belastung für die Augen, weshalb eine vorbeugende Pflege mehr als sinnvoll ist.

Befeuchtet und beruhigt Die Weleda Visiodoron Malva Augentropfen mit einem Heilpflanzenauszug aus Malve in Kombination mit Hyaluronsäure befeuchten und beruhigen trockene Augen. Die Tropfen sind gut verträglich und können über einen längeren Zeitraum angewendet werden.

Äusserliche und innerliche Behandlungen Sollte der Augenfilm trotz Pflege beeinträchtigt werden, gibt es eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten. Dazu gehören zum Beispiel praktische Augentropfen mit verschiedenen befeuchtenden Inhaltsstoffen wie beispielsweise Auszügen aus Heilpflanzen wie Malve oder Augentrost. Eben‑ so kann die Einnahme von Omega-3-Fettsäu‑ ren unterstützend sein. «Auch der Einsatz vom Schüssler Salz Nr. 8 hat sich bewährt», ergänzt Hansjürg Habegger. Dauern die Symptome je‑ doch länger als eine Woche an oder werden sie von eitrigen, schleimigen Absonderungen begleitet, empfiehlt sich der Gang zum Arzt.

Wertvolle Omega-3-Fettsäuren Leinöl ist eine Quelle von pflanzlichen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren der Omega-3-Gruppe. Solche gelten auch für die Gesunderhaltung der Augen als besonders wertvoll. Zudem können die Naturage Leinöl Kapseln* mit Vitamin E der Trockenheit von Haut und Schleimhäuten entgegenwirken.

Text: Marc Schwitter

* Dies ist ein Nahrungsergänzungsmittel.

17


Publireportage

SPORTLICH-BUNTE

Kinesiotapes Aus der Welt des Profi-Sports sind die bunten Bänder nicht mehr wegzudenken: Kinesiotapes. Aber nicht nur beim Spitzensport finden sie Beachtung, auch beim Freizeitsport sind die aus der japanischen Heilkunde stammenden Tapes inzwischen weit verbreitet. Welche Eigenschaften haben Kinesiotapes? Das Kinesiotape entspricht bezüglich Elastizität und Gewicht der menschlichen Haut. Diese Ei‑ genschaft, dank der das Tape eine «liftende Wirkung» auf die Oberhaut hat, macht man sich zunutze. Das Ergebnis ist eine sofortige Druckverminderung und damit die Wiederherstellung der Blutzirkulation und des Lymphabflusses. Der Druck auf die Schmerzrezeptoren nimmt ab, wodurch der empfundene Schmerz augenblicklich nachlässt. Anwendung finden Kinesiotapes zum Beispiel bei Gelenkbeschwerden, Verspannungen oder Entzündungen und Prellungen. Durch den Einsatz verschiedener Tape-Techni‑

ken können diverse Effekte erzielt werden, zentral ist dabei die Stimulierung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Das Derma Plast Active Kinesiotape besteht aus qualitativ hochwertiger, elastischer Baumwolle, die mit einer hautfreundlichen Acryl-Klebeschicht versehen ist. Dank der ventilierenden Eigenschaften kann das Tape auch über einen längeren Zeitraum hinweg getragen werden. Ebenso ist das Tape wasserfest, wodurch Duschen oder Schwimmen problemlos möglich sind.

Das bietet Ihnen das Derma Plast Active Kinesiotape: • einfache Applikation • atmungsaktiv • hautfreundlich • wasserfest • erhältlich in verschiedenen Farben www.dermaplast.ch 18


Stunde SPRECH

Lästigen Fusspilz bekämpfen

«Fast jeden Sommer bekomme ich aufs Neue Fusspilz. Warum ist das so und was kann ich dagegen tun? Welche vorbeugenden Massnahmen können Sie empfehlen?»

DROPA EXPERTIN

Bei Fusspilz handelt es sich um einen Hautpilz, der sich von Hornsubstanz ernährt. Er ist darum vor allem an den Füssen anzutreffen. Typische Anzeichen sind Juckreiz und sich ablösende Haut, insbesondere zwischen den Zehen. Es gibt aber verschiedene Arten von Fusspilz und dementsprechend unterschiedliche Symptome. So gehören auch kleine Risse, ein sonderbarer Geruch, Bläschenbildung, sehr trockene und schuppende Haut sowie nässende oder gerötete Stellen zu den möglichen Erscheinungsformen. Hitze und Feuchtigkeit fördern die Fusspilzbildung. Daher ist die Sommerzeit prädestiniert dafür, wie auch die Badi, Sauna, Garderobe oder Dusche des Fitnesscenters. Es handelt sich um einen ansteckenden Pilz, der durch infizierte Hautschuppen übertragen wird. Der richtige Schutz ist darum wichtig. Benutzen Sie an den genannten Orten immer eigene Badeschlappen. Trocknen Sie nach dem Duschen Ihre Füsse gründlich, idealerweise mit einem separaten Tuch oder einem Einweg-Papierhandtuch. Da Schwitzen ebenfalls ein Risikofaktor ist, sollte man möglichst auf geschlossene, nicht luftdurchlässige Schuhe verzichten und für trockene, «gut belüftete» Füsse sorgen. Wenn Sie bereits einen Befall hatten, können Sie sich selbst wieder anstecken. Daher rate ich in solchen Fällen, die Schuhe zu desinfizieren oder zu waschen und sie oft zu wechseln. Die Socken sollten bei mindestens 60° C gewaschen werden, am besten separat und mit einem pilzbekämpfenden Wäschespüler.

19

CAROLE DOBLER

Dipl. Drogistin HF und Betriebsleiterin DROPA Drogerie Peterer, Uzwil

Bei Fragen zur Prävention und Behandlung betrachte ich mir immer den individuellen Fall. Liegt bereits ein Befall vor, empfehle ich je nach Intensität einen Spray oder eine Salbe mit einem pilztötenden Wirkstoff. Es ist wichtig, dass das empfohlene Medikament lange genug angewendet wird. Das heisst: bis die Symptome weg sind und dann fünf bis sieben zusätzliche Tage, da die Pilze bis tief in die Haut reichen. Sollte der Fusspilz immer wieder auftreten, empfiehlt sich eine Konsultation beim Arzt. Dies gilt auch, wenn ein Diabetes oder eine Immunerkrankung vorliegt. Zum Schluss ein Tipp: Bereiten Sie ein Fussbad zu. Geben Sie dafür je drei Tropfen Thymian-, Teebaum- und Lavendelöl in eine Portion Kaffeerahm und setzen Sie dies dem Wasser zu. Lassen Sie Ihre Füsse für zehn Minuten in dieser Mischung aus antimykotischen Pflanzenölen, das unterstützt die Heilung!

Text: Agnes Zavala


Essstörungen BEI KINDERN UND JUGENDLICHEN

In der Schweiz leiden rund acht Prozent aller Kinder und Jugendlichen an Essstörungen. Das Krankheitsbild hat unterschiedliche Gesichter, Namen und Ausprägungen. Wie Eltern diese erkennen, erklärt unser Experte. Von einer Essstörung spricht man, wenn das über längere Zeit auffällige Essverhalten zur Beeinträchtigung von Funktionen oder der körperlichen Entwicklung führt. Meist besteht gleichzeitig auch ein seelischer oder sozialer Leidensdruck. Essstörungen können schon bei Kleinkindern ab zwei Jahren und ab da in jedem Alter vorkommen. Und das sowohl bei Mädchen als auch bei Jungen. Fortsetzung auf Seite 23

HIER GIBT ES HILFE • Arbeitsgemeinschaft für Essstörungen AES: www.aes.ch Informationen, Beratung und Vermittlung von geeigneten Fachpersonen • Schweizer Gesellschaft für Essstörungen SGES: www.sges-ssta-ssda.ch Informationen und Adressverzeichnis von Fachpersonen nach Kantonen 20


ESSSTÖRUNGEN IN DER ÜBERSICHT • Fütterstörung: Im Mittelpunkt steht die Unlust, Weigerung oder Unfähigkeit des Kindes vor dem sechsten Lebensjahr, die angebotene Nahrung aufzunehmen. • Magersucht: Diese Form von Essstörung führt zu absichtlich und selbst herbeigeführtem Gewichtsverlust. Personen mit Magersucht nehmen ihren körperlichen Zustand häufig nicht wahr und empfinden sich sogar bei extremem Untergewicht als zu dick. • Bulimie: Bei der Ess-Brech-Sucht sind die Betroffenen meist normalgewichtig, leiden aber an Essattacken mit Kontrollverlust und haben grosse Angst vor einer Gewichtszunahme. Um eine solche zu vermeiden, werden ungesunde Gegenmassnahmen wie Erbrechen, exzessiver Sport oder Abführmittel angewendet. Mangelerscheinungen sind die Folge, die wiederum zu Heisshunger- und Essattacken führen können. • Esssucht/Binge-Eating-Störung (BES): Kinder und Jugendliche mit Esssucht leiden an Essattacken mit Kontrollverlust, jedoch ohne Gegenmassnahmen wie bei der Bulimie, was häufig zu Übergewicht führt. • Pica-Syndrom: Das psychiatrische Krankheitsbild kann bei Menschen mit geistiger Behinderung oder Entwicklungsstörungen auftreten. Als Nahrung werden ungewöhnliche Stoffe wie Erde, Papierschnipsel, Lehm, Sand oder sogar Exkremente ein‑ genommen. Zu berücksichtigen ist, dass Babys und Kleinkinder die Welt mit dem Mund entdecken. Eine Diagnose wird daher ab einem Alter von zwei Jahren aussagekräftig. • Übrige Essstörungen: Darunter sind zahl‑ reiche weitere Formen von Essstörungen zu verstehen, zum Beispiel das Vermeiden von genügender Nahrungsaufnahme we‑ gen Angst vor Übelkeit oder Erbrechen.


20

%

T T0 A B R ATIG BIS 21. JUNI 202 GÜL

DUO

Hält Zähne und Zahnfleisch gesund, schützt vor Karies und sorgt für lang anhaltend frischen Atem. DROPA Zahnpflege Gel 2 x 100 ml, CHF 7.80 statt CHF 9.80

DROGERIEN APOTHEKEN

Rabatt nicht kumulierbar. DR. BÄHLER DROPA AG, 8045 Zürich

octenisept

®

Wunddesinfektion für die ganze Familie Auch für Schwangere und Stillende

Wunddesinfektion, Spray

Wundpflege mit Feuchthalte-Effekt

– 3-fach Wirkung gegen Bakterien, Viren und Pilze

Wundgel

– auf der Schleimhaut anwendbar

– versorgt die Wunde optimal mit Feuchtigkeit

– zugelassen ab Geburt, zur Nabeldesinfektion

– brennt nicht beim Auftragen – bildet eine Schutzschicht vor Keimen

Vertrieb

octenisept® Spray ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Schülke&Mayr AG

22


INTERVIEW MIT DR. MED. CHRISTOPH RUTISHAUSER

Er ist Leitender Arzt Adoleszentenmedizin am Universitäts-Kinderspital Zürich, das Kinder und Jugendliche mit Essstörungen ambulant und stationär behandelt.

Fortsetzung von Seite 20 Dr. Rutishauser, seit 25 Jahren behandeln Sie Kinder und Jugendliche mit Essstörungen. Welche Formen sind besonders verbreitet? Die Formen sind altersabhängig. Im frühen Kindesalter stehen sogenannte Fütterstörungen im Vor‑ dergrund. Dabei wird trotz angemessenem Nahrungsangebot in fester oder flüssiger Form eine ungenügende Menge oder Auswahl aufgenommen. Ab dem Schulalter treten Essstörungen auf, die unterschiedlich bezeichnet werden und bei denen aus verschiedenen Gründen Essen gemieden wird, beispielsweise aus Angst vor Übelkeit oder Erbrechen. Im Jugendalter stehen Magersucht und Bulimie im Vordergrund. Die Magersucht tritt ge‑ häuft im Alter zwischen 13 und 17 Jahren auf. Aber auch die Esssucht ohne Erbrechen ist wichtig zu erwähnen. Sie ist bei übergewichtigen Kindern und Jugendlichen gehäuft anzutreffen und wird oft verheimlicht.

können unterschiedliche Ursachen ein Auslöser sein. Eine zentrale Rolle spielen Persönlichkeits‑ faktoren wie Perfektionismus und die Neigung zu hohen Erwartungen an sich selber bei gleichzeitig tiefem Selbstwert. Aber auch belastende Umstände innerhalb oder ausserhalb der Familie können eine Rolle spielen: fehlende Wertschätzung oder Mobbing sowie sexuelle Übergriffe oder andere Formen von Misshandlung und Vernachlässigung. Auch eine übermässig enge Mutter-Tochter-Bindung kann ein Faktor sein. Dieser wird aber häufig ohne sachliche Grundlage als Hauptursache dargestellt und löst bei Müttern und teilweise auch Vätern Schuldgefühle aus. Besorgniserregend ist, dass sich rund 40 bis 60 Prozent der jugendlichen Mädchen in der Schweiz zu dick fühlen. Und auch 30 bis 45 Prozent der Knaben sind mit ihrem Körperbild unzufrieden. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die sozialen Medien diese Entwicklung beeinflussen.

Welche Anzeichen können auf eine Essstörung hindeuten? Wichtig ist, nicht nur auf das Körpergewicht zu achten. Normal- wie übergewichtige Menschen können auch an einer Essstörung leiden. Bei sichtbarer Gewichtsabnahme sollten aber die Alarmglocken läuten. Dann muss rasch gehan‑ delt werden. Änderungen des Ernährungsverhaltens ohne ersichtlichen Anlass sind kritisch zu hinterfragen. Hellhörig sollten Eltern zudem wer‑ den, wenn meist ältere Kinder oder Jugendliche auffallend häufig und ohne glaubhaften Grund das gemeinsame Essen meiden.

Was können Eltern tun? Vorbeugend können Eltern und das schulische Umfeld dafür sorgen, dass jedes Kind die nötige Wertschätzung erhält, ungeachtet der erbrach‑ ten Leistung. Besteht die Sorge, dass ein Kind an einer Essstörung erkrankt ist, so ist der Gang zur Kinderärztin oder zum Kinderarzt wichtig. Hier ist die körperliche Entwicklung zu beurteilen. Auch ist zu klären, ob das auffällige Essverhalten inner‑ halb der normalen kindlichen Variabilität liegt oder ob sich ein behandlungsbedürftiges Abweichen entwickelt hat. Bei Jugendlichen mit Verdacht auf Magersucht oder Bulimie sollte zudem zeitnah eine erfahrene Fachperson für Essstörungen aufgesucht werden.

Was sind mögliche Ursachen für Essstörungen? Die Gründe sind vielfältig und je nach Alter und Art der Essstörung verschieden. Bei der Magersucht

23

Text: Sarah Schumacher


Venenbeschwerden HELFER GEGEN

In der bevorstehenden heissen Jahreszeit treten geschwollene Beine und damit Venenbeschwerden verstärkt auf. Wer davon betroffen ist, kann vorbeugende Massnahmen ergreifen. 24


Plagen Sie schwere oder geschwollene Beine, kann der Grund in einer Venenschwäche liegen. Diese Beschwerden werden durch die sommerliche Hitze noch intensiviert, denn der Körper verliert bei hohen Temperaturen viel Flüssigkeit, was den Blutkreislauf belastet. Mit natürlichen Mitteln und einfachen Verhaltensänderungen kann man Abhilfe schaffen. Am besten beginnt man damit schon, bevor die Temperaturen steigen. «Die Arterien pumpen sauerstoffreiches Blut vom Herzen bis in die Finger- und Zehenspitzen. Auf dem Rückweg fliessen in den Beinen 90 Prozent des venösen Blutes über die tiefen und 10 Prozent über die oberflächlichen Beinvenen», erklärt Martin Tschumi, dipl. Drogist HF und Inhaber der DROPA Drogerie Tschumi in Solothurn. «Damit das Blut entgegen der Schwer‑ kraft zurück zum Herzen gelangt, braucht es die Muskelpumpe. Und die Venenklappen verhin‑ dern, dass das Blut zurücksacken kann.» Fehlt die Spannung in der Venenwand, können diese Klappen nicht mehr richtig schliessen – es kommt zu einer Erweiterung des Gefässes, das Blut strömt retour und es entstehen Schwellungen und Wassereinlagerungen im Gewebe. Schwaches Bindegewebe und Risikofaktoren Die Ursache von Venenbeschwerden ist meistens eine erbliche oder altersbedingte Bindegewebs-

Unterstützung für die Venen Pinus Pygenol Tabletten* werden zur unterstützenden Behandlung von venösen Stauungen, Krampfadern und Venenbeschwerden eingesetzt. Darüber hinaus trägt die Einnahme der Venentabletten zur Stärkung und zum Schutz Ihrer Blutgefässe bei.

schwäche. Frauen sind davon aufgrund der ana‑ tomischen Andersartigkeit ihrer Kollagenfasern häufiger betroffen als Männer. Auch Stress und gewisse Medikamente können sich negativ aus‑ wirken. Darüber hinaus gehören Übergewicht, ein Mangel an Bewegung, Alkoholkonsum und Rauchen zu den möglichen Ursachen eines schwachen Bindegewebes. Zu enge Kleidung kann ebenfalls einen nachteiligen Einfluss haben: Gerade der Leistenbereich, wo sich die Beinvenen vereinen, ist eine sehr sensitive Zone. Auch die unnatürliche Haltung beim Tragen hochhackiger Schuhe kann sich negativ auf die Venengesundheit auswirken. Äusserliche Massnahmen Venengymnastik ist eine gute Möglichkeit zur Stärkung des Bindegewebes. Zehn Minuten Training pro Tag genügen. «Gerade jetzt bieten sich Aktivitäten wie Laufen, Schwimmen oder Fahrradfahren an», meint Martin Tschumi. Bei Venenbeschwerden sind zudem Kompressionsstrümpfe ratsam. Durch den Druck auf das Gewebe entlasten sie das Venensystem. Gels und Salben bringen vor allem bei akuten Fällen Linderung. Der Drogist empfiehlt: «Venengels sind vor allem im Sommer angenehm, da sie schnell einziehen und kühlen, besonders, wenn man sie im Kühlschrank aufbewahrt und ge‑ kühlt anwendet. Salben sind besser zur Mas‑ sage geeignet.»

Innerlich und äusserlich Die Mineralstofftherapie nach Dr. Schüssler eignet sich dazu, positiv auf den Mineralstoffhaushalt einzuwirken. Insbesondere die Kombination der Schüssler Salze Nr. 1, Nr. 8 und Nr. 11* hat sich bei Venenbeschwerden bewährt. Die Behandlung kann mit der Lotion 1 & 11* äusserlich ergänzt werden.

* Dies sind zugelassene Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage oder lassen Sie sich in Ihrer DROPA beraten.

25

Bei müden, schweren Beinen Der angenehme Effekt des Antistax Frischgels kühlt und belebt müde und schwere Beine. Der Pfefferminzduft verleiht Ihren Beinen ein Gefühl lang anhaltender Frische. Die leicht einziehende und nicht fettende Formulierung enthält Extrakt vom roten Weinlaub und Pfefferminzöl.


M O N A T S TRI P N AT U

WOHLTUEND

P

für die Haut Kühlend und lindernd bei irritierter Haut und schmerzenden Hautstellen Dr. Schüssler Ferrum plus 3 & 8 Creme-Gel 75 ml CHF

22.50

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lassen Sie sich von uns beraten.

Kinderwunsch? Schwangerschaft? Stillzeit?

NEU Zur optimalen Versorgung von Mutter und Kind: u 12 Vitamine u 6 Mineralstoffe u Omega-3-Fettsäure DHA

Für das Wunder des Lebens. Von Anfang an.

Nur 1 Kapsel täglich

www.elevit.ch

DBD_ELE_Provital_INS_178x126_06-20.indd 1

L.CH.MKT.CC.01.2020.2706

Frei von: Gluten, Laktose, Schweinegelatine

10.03.20 14:37

26


DROPA EXPERTE

Eine innerliche Massnahme kann die Einnahme von Schüssler Salzen oder anderer Naturprä‑ parate sein. Sie fördern die Fliessfähigkeit des Blutes und können bindegewebsstärkend wirken. Idealerweise beginnt man damit frühzeitig und nimmt diese über mehrere Monate ein.

INTERVIEW MIT MARTIN TSCHUMI Dipl. Drogist HF und Inhaber der DROPA Drogerie Tschumi in Solothurn

Der Extrakt aus Pinienrinde stärkt die Blutgefässe und hat eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung. Dank seiner Schutzwirkung auf das Kollagen im Bindegewebe kann er die Elastizität der Venen verbessern. Die Gefässe werden dadurch druckresistenter und belast‑ barer.

Worum handelt es sich bei Krampfadern? Krampfadern haben mit Krämpfen nichts zu tun, sondern sind von «krumm» abgeleitet und effektiv krumme, äusserlich gut sichtbare Venenwulste. Diese entstehen durch defekte Venenklappen, die zu einem lokalen Blutstau führen. Da die Ur‑ sache eine Bindegewebsschwäche ist, muss man Stärkungsmassnahmen ergreifen und die Risikofaktoren so gut wie möglich vermeiden.

Die Rosskastanie verbessert die Spannkraft der Venenwände, beseitigt Stauungen und fördert so generell die Durchblutung. Die krankhaft veränderte Durchlässigkeit der kleinsten Gefässe wird reguliert, die Gewebeernährung verbessert und die Schwellung reduziert.

Was gilt bei Besenreisern? Besenreiser sind eine Unterform der Krampfader und zeigen sich als dünne, netzartige Aussackungen der oberflächlichen Venen. Sie verursachen nur selten Beschwerden und stellen hauptsächlich ein ästhetisches Problem dar. Hier rate ich zu kaltem Abduschen der Beine sowie zum Einreiben mit einer Schüssler Salz Bodylotion.

Rotes Weinlaub soll die Wände der feinen venösen Blutgefässe abdichten und festigen, weiss Martin Tschumi und erklärt: «So tritt weniger Flüssigkeit ins umliegende Gewebe aus, Beinschwellungen und damit einherge‑ hende Beschwerden wie das charakteristische Spannungs- und Schweregefühl lassen nach.» Welches dieser Naturheilpräparate sich für Sie am besten eignet, erfahren Sie bei einer Beratung in Ihrer DROPA. Text: Agnes Zavala

Tipps Kleine Übungen, die in den Alltag integriert werden, können Linderung bringen. • Kalt abduschen: Das verengt die oberflächlichen Beinvenen, regt die Blutzirkulation an und unterstützt das Bindegewebe. • Bewegung im Sitzen: Wippen Sie mit den Fersen auf und ab oder lassen Sie die Fussgelenke kreisen. • Zwischendurch die Beine hochlagern: Diese Position hilft, damit das Blut gut zurück zum Herzen fliesst.

27

Was passiert, wenn man gegen schwere und schmerzende Beine nichts unternimmt? Grundsätzlich kann man mit Krampfadern oder schwachen Venen gut leben, weil sie in der Regel nicht gefährlich sind. Trotzdem sollte man sie behandeln, damit keine Verschlimmerung eintritt. Das wären zum Beispiel Venenentzündungen oder Hautveränderungen, die im Extremfall zum sogenannten offenen Bein führen, sowie starke Schmerzen, Kribbeln oder Gefühlsstörungen. Dann braucht es eine Abklärung beim Arzt.


Publireportage

Hitzewallungen? Prostataprobleme? DARÜBER SOLLTEN WIR SPRECHEN

Über manche medizinischen Probleme sprechen Betroffene nur ungern. Besonders, wenn es um Themen «unter der Gürtellinie» geht oder um Beschwerden im Zusammenhang mit dem Älterwerden. Schamgefühle helfen bei gesundheitlichen Pro‑ blemen nicht weiter. Ein offenes Gespräch mit einer Fachperson kann der erste Schritt sein, unangenehme Themen wie Hitzewallungen oder Prostatabeschwerden in den Griff zu bekommen. Wechseljahre Plötzlich diese aufsteigende Wärme, Schweiss bricht aus. Nachts ist an Schlaf kaum zu denken, das Bettzeug verschwitzt, das Nachthemd klatschnass – Wechseljahre! Viele Frauen zwischen 45 und 60 Jahren kennen solche Situationen. Weil der Körper die Hormonproduktion allmählich einstellt, entsteht ein Östrogenmangel. Die Schwankungen im Hormonspiegel führen dazu, dass das Temperatursteuerungszentrum im Gehirn Fehlsignale erhält. Auf den entsprechenden Schweissausbruch folgt Frösteln. Der Körper schüttet zudem zur schnelleren Abkühlung Adrenalin aus, was für Aufregung und Reizbarkeit

sorgt. Wer um diese natürlichen Prozesse der hormonellen Umstellung weiss, kann «cool» bleiben – und gezielt gegensteuern. Gegen die am häufigsten auftretenden Wechseljahrbeschwerden, Hitzewallungen und Schweissausbrüche, haben sich pflanzliche Arzneimittel, beispielsweise aus Salbei, bewährt. Gutartige Prostatavergrösserung Auch bei Männern kann das Älterwerden mit Beschwerden verbunden sein. Ein verzögerter Beginn beim Wasserlassen, ein abgeschwächter Harnstrahl, lästiges Nachträufeln, vermehrter Harndrang in der Nacht: Man(n) leidet darunter, spricht aber nicht gern darüber. Das sollte man aber tun, denn dies sind typische Anzeichen einer gutartigen Prostatavergrösserung, von der fast 50 Prozent aller über 50-jährigen Männer betroffen sind. Auch hier können pflanzliche Arzneimittel Symptome lindern. www.avogel.ch

Für sie: A.Vogel Menosan Salvia aus frischen Salbeiblättern hilft bei Beschwerden während der Wechseljahre wie Hitzewallungen, übermässiges oder nächtliches Schwitzen. Dies sind zugelassene Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. A.Vogel AG, 9325 Roggwil TG

28

Für ihn: A.Vogel Prostasan Kapseln aus dem Extrakt der Sägepalmenfrüchte lindern Beschwerden wie häufigen Harndrang, das Gefühl einer unvollständigen Blasenentleerung oder Probleme beim Harnlösen infolge einer beginnenden Prostatavergrösserung.


PRAKTISCHER

Spagyrik-Spray Bei Notfallsituationen im Alltag ist ein Spagyrik-Spray ein schneller Helfer. Warum das so ist und welche Essenzen von Heilpflanzen dabei mitwirken, erfahren Sie hier.

Spagyrische Essenzen werden nach einem ur‑ alten, auf alchemistischen Erkenntnissen basierenden Verfahren aus der ganzen Heilpflanze hergestellt. Diese Essenzen enthalten Mineralstoffe und ätherische Öle, aber auch feinstoffliche Informationen der Pflanze. Zusammen hilft das dem Organismus, wieder in die Balance zu kommen und zu seinen normalen Funktionen zurückzufinden. Für spagyrische Arzneimittel werden, je nach Erkrankung, Essenzen verschiedener Pflanzen kombiniert. In jeder Situation Ein weiterer Punkt, der spagyrische Essenzen so beliebt macht: Die Anwendung erfolgt durch 29

kurze Spraystösse aus einem handlichen Fläschchen direkt in den Mund. Das ist jederzeit diskret möglich. Ausserdem werden die Essenzen über die Mundschleimhaut besonders gut aufgenommen. Auch in Notfallsituationen ist Spagyrik bestens geeignet. Dann wird empfohlen, alle 15 Minuten einen bis zwei Sprühstösse in den Mund zu geben. Ist die Haut betroffen, können diese Stellen zusätzlich zwei- bis dreimal täglich besprüht werden. Bei länger anhaltenden und chronischen Leiden sind dreimal drei Sprühstösse pro Tag eine bewährte Dosierung für Erwachsene.


Welche Heilpflanzen-Essenzen bei welchem Notfall? Insektenstiche

Sonnenbrand Tollkirsche (Belladonna) lässt Entzündungen und Schmerzen schneller abklingen. Echter Lavendel (Lavandula) unterstützt die Heilung bei leichten Verbrennungen. Echte Kamille (Chamomilla) wirkt schmerzstillend und entzündungswidrig.

Stumpfe Verletzung (VERSTAUCHUNG, PRELLUNG)

Arnika (Arnica) stärkt, baut auf und fördert die Abheilung stumpfer Verletzungen. Echtes Johanniskraut (Hypericum) gilt als entzündungswidrig, schmerzlindernd bei Ver‑ letzungen durch Schläge.

30

Echte Kamille (Chamomilla) vermindert die Schwellungs- und Entzündungsreaktion der Haut und beruhigt, speziell bei Kindern. Roter Sonnenhut (Echinacea) wirkt entzündungswidrig. Echter Lavendel (Lavandula) kann zusätzlich auf die Haut gesprüht werden. So lindert er auch äusserlich den Schmerz und Juckreiz.

Verdauungsprobleme Brechnuss (Nux vomica) wirkt positiv auf den ganzen Verdauungstrakt, beruhigt ihn und kann die Folgen schlecht verträglicher Speisen lindern. Okoubakabaum (Okoubaka) regeneriert und stabilisiert die Darmflora und stimuliert das Immunsystem des Darms. Virginischer Tabak (Tabacum) wirkt positiv bei Übelkeit, Erbrechen und Durchfall sowie bei Reisekrankheit.


Hautverletzungen

Individuelle Mischungen

(WUNDEN, SCHÜRFUNGEN)

Je nach Beschwerden kann Ihr DROPA Team auch Spagyrik-Mischungen herstellen, die genau auf Sie und Ihre Beschwerden zugeschnitten sind. Zu diesem Zweck wird man Sie detailliert nach Ihren Symptomen befragen. Generell gilt: Spagyrik wirkt sanft und ganzheitlich. Sie ist ideal für die gesamte Familie. Der Alkoholgehalt der Essenzen ist gering. Ein Sprühstoss enthält ca. 60-mal weniger Alkohol als eine überreife Banane.

Echter Lavendel (Lavandula) unterstützt die Heilung – auch bei schlecht heilenden Wunden. Ringelblume (Calendula) wirkt entzündungshemmend und wundheilend, auch bei schlecht heilenden Wunden und Geschwulsten. Roter Sonnenhut (Echinacea) hat einen positiven Effekt auf das Immunsystem und hilft, entzündliche Zustände zu bekämpfen. Bienenkittharz (Propolis)* unterstützt die Gewebe-Regeneration und die Wundheilung.

Akute Verletzungen

Kreislaufprobleme

Bei Notfällen in den Ferien und im Alltag. Der Spray ist in Ihrer DROPA erhältlich.

Arnika (Arnica) stärkt bei Herz-Kreislauf-Schwäche, körperlicher Überlastung und Stauungen. Melisse (Melissa) wirkt bei nervösen Herzbeschwerden und ist allgemein beruhigend bei Ängsten und Unruhe. Virginischer Tabak (Tabacum) ist unterstützend bei der Stabilisierung von Herz und Kreislauf sowie bei einer Neigung zu Kollaps und Ohnmacht.

Zusammensetzung: Arnika (Arnica), Ringelblume (Calendula), Johanniskraut (Hypericum)

50 ml CHF 29.80

Text: Walter Roth

* Bienenkittharz ist keine Heilpflanze, aber das natürliche «Antibioti kum» der Bienen, mit dem sie ihren Stock vor Bakterien, Viren und Pilzen freihalten.

31


TIPPS &

Trends Erhältlich in Ihrer DROPA, Angebot je nach Standort verschieden.

Fruchtfliegenfalle

Warzen Tschüss sagen

Insekten sind für uns Menschen von unschätzba‑ rem Wert. Deren Artenvielfalt geht aber dramatisch zurück. Darum ist der Einsatz für eine reduzierte und bewusstere Insektenbekämpfung wichtig. Re‑ cozit Produkte wie die Fruchtfliegenfalle helfen präventiv, um künftig weniger bekämpfen zu müssen.

Die Endwarts Lösung ist eine einfache und wirksame Warzenbehandlung, welche die Warze mittels Ameisensäure austrocknet. Behandeln Sie die Warzen bis zu deren Verschwinden einmal wöchentlich, indem Sie etwas Lösung mit einem Wattestäbchen auftupfen.

Recozit Fruchtfliegenfalle

Endwarts Lösung 5 ml

CHF 9.90

CHF 26.50

Für die Gesundheit der Vagina Multi-Gyn Actigel ist ein natürliches Gel, das sofort und effektiv bei Scheidenbeschweren wirkt. Es lindert Reizungen, Juckreiz, Brenngefühl oder Trockenheit im Scheidenbereich. Zudem kann es die Behandlung einer bakteriellen Vaginose unterstützen. Multi-Gyn Actigel 50 ml

CHF 23.60 32


DROPA EMPFEHLUNGEN

Pflaster schmerzarm entfernen

Gegen Sonnen- und Altersflecken

Extrasanft sind die weichen Derma Plast Soft Silicone Pflaster mit Silikonkleber. Sie bieten einen be‑ sonders schonenden Schutz der Wunde und sind speziell für kleinere Wunden sowie bei gereizter und empfindlicher Haut geeignet.

Ultrasun Face Anti-Pigmentation SPF 50+ gibt optimalen Schutz (UV-A, UV-B, Infrarot-A und Blue Light) gegen Sonnen- und Altersflecken. Das EcoSun Pass zertifizierte Produkt ist besonders hautund umweltfreundlich und konform mit HawaiiRiffgesetzen. Mit Ectoin für optimale Feuchtigkeit.

Derma Plast Soft Silicone Pflaster 5 Stück, 6 x 10 cm

Ultrasun Face Anti-Pigmentation SPF 50+ 50 ml

CHF 7.20

CHF 31.90

Ceylor Gold, das Exklusive Erleben Sie ein Gefühl von doppelter Sicherheit dank dem besonderen Kondom für unbeschwertes Vergnügen. Naturkautschuklatex-Kondome mit Reservoir, Ø 52 mm, rosafarben, mit spermizid wirkendem Gleitgel. Ceylor Gold Präservative 12 Stück

CHF 15.90

33


CH12710_ANNONCE BAEHLER 178 x 126 E2 HD.pdf

1

17/03/2020

11:38

C

M

J

CM

MJ

CJ

CMJ

N

Makelloses Makeup mit hochwirksamer Hautpflege. Neu Futurist Hydra Rescue

Feuchtigkeitsspendendes Makeup mit SPF 45 Vollständig deckendes, atmungsaktives und hautfreundliches Makeup für eine perfekte Ausstrahlung über 12 Stunden. Angereichert mit ionisiertem Wasser, Probiotik-Technologien und Chiasamenextrakt. KLINISCHE TESTS BEWEISEN: LINDERUNG von sichtbaren Hautrötungen und –irritationen. SCHUTZ gegen schädliche Umwelteinflüsse. INTENSIVE FEUCHTIGKEIT während des ganzen Tages. Gegen Abgabe dieses Bons erhalten Sie beim Einkauf von Estée Lauder Produkten eine Mini Mascara gratis dazu. Gültig bis 21. Juni 2020. In ausgesuchten DROPA Standorten erhältlich, solange Vorrat.

Futurist_Balance_178x126.indd 1

06.03.2020 15:06:22

34


HERZLICHE

Sonnengrüsse Warme Sonnenstrahlen sind Balsam für die Seele. Ganz anders für die Haut: Damit diese schön und gesund bleibt, braucht sie einen effektiven Schutz.

Eigentlich wäre es sonnenklar: Wer sich der Sonne aussetzt, sollte seine Haut schützen. Und zwar das ganze Jahr über. Denn vier Prozent der Sonnenstrahlen sind sogenannte ultraviolette Strahlen (UV-Strahlen). Sie können – ohne dass wir dabei ein Hitzegefühl verspüren – in die Zellen der Augen und Haut eindringen und deren Erbgut beschädigen. Zum Glück verfügen un‑ sere Zellen über Reparatursysteme, die solche 35

Schäden in der Regel wieder beheben können. Doch eine häufige, lang anhaltende und intensive UV-Bestrahlung kann diese Reparatursysteme überlasten und zu Krankheiten führen. Sonnenbad mit Mass Ginge es nach unserer Haut, wären wir am besten möglichst blass. Doch UV-Strahlen haben auch ihre Sonnenseite: Sie helfen uns, Vitamin D zu


Die 6 Hauttypen Hauttyp I

Hauttyp II

Hauttyp III

Hauttyp IV

Hauttyp V

Hauttyp VI

Merkmale

blasse Haut, Sommersprossen, helle Augen, rotblonde Haare

helle Haut, helle Augen, helles Haar

mittelheller Hautton, helle oder dunkle Augen, dunkle Haare

hellbraune, olivfarbene Haut, dunkle Augen, dunkle Haare

dunkle Haut, dunkle Augen, schwarzes Haar

sehr dunkle Haut, dunkle Augen, schwarzes Haar

Reaktion auf Sonne

Haut bräunt sich nicht, bekommt schnell Sonnenbrand

langsame Bräunung, oft Sonnenbrand

langsame Bräunung, selten Sonnenbrand

schnelle Bräunung, selten Sonnenbrand

wenig empfindliche Haut, selten Sonnenbrand

wenig empfindliche Haut, selten Sonnenbrand

Eigenschutzzeit

weniger als 10 ca. 10 bis 20 Minuten Minuten

ca. 20 bis 30 Minuten

ca. 30 bis 45 Minuten

ca. 60 Minuten

ca. 90 Minuten

bilden. Um diesen Prozess anzukurbeln, genügen im Sommer aber etwa 20 Minuten täglich an der Sonne. Zurückhaltend genossen, kann ein Sonnenbad aber eine schöne Sache sein. Dafür gibt es Son‑ nenschutzprodukte mit Lichtschutzfaktoren, kurz LSF genannt. Adina Chevalier, dipl. Drogistin HF in der DROPA Drogerie Apotheke Langnau i.E., erklärt, was diese genau aussagen: «Lichtschutzfaktoren dienen zur Beurteilung der Schutzstärke von Sonnencremen. Gängige Lichtschutzfaktoren sind 25, 30 und 50.» Eine Frage des Typs Welcher der richtige Faktor für Sie ist, hängt von Ihrem Hauttyp (siehe Box) und Ihrem Alter ab. Ein

36

sehr heller, blonder Typ muss einen höheren Faktor verwenden als ein südländischer, denn seine Eigenschutzzeit in der Sonne ist deutlich kürzer. Entscheidend sind zudem der Ort und die Tageszeit, an denen Sie der Sonne ausgesetzt sind. Wasser, Sand, Schnee und die Nähe zum Äquator verlangen ebenfalls nach einem höheren Schutzfaktor, da die UV-Strahlung dort intensiver ist. «Studien zeigen, dass ein Faktor 25 circa 95 Prozent der Strahlen absorbieren kann, ein LSF 50 jedoch bereits etwa 98 Prozent», sagt Adina Chevalier. Richtiges Timing Die Wirkstoffe benötigen Zeit, um vollständig in die Haut einzudringen. Wenn Sie erst auf dem Liegestuhl damit beginnen, sich einzucremen, ist


es eigentlich schon zu spät. 30 Minuten vor dem Sonnenbad wären ideal. Wichtig ist auch, eine genug grosse Menge des Produkts zu benutzten. Ein Erwachsener braucht die Menge von drei Esslöffeln Sonnencreme, um sich am ganzen Körper ausreichend einzucremen, und dies je nach Aktivität bis zu dreimal pro Tag. Das entspricht pro Woche drei Flaschen Sonnencreme à 200 ml. Cremen, cremen, cremen Ob Sie in der Sonne Sport treiben und stark schwitzen oder sich im Wasser tummeln, hat ebenfalls einen Einfluss auf die Wirkdauer des Produkts. Um den Schutz aufrechtzuerhalten, ist erneutes Eincremen nach jedem Bad sinnvoll. Das verlängert die maximale Zeit jedoch nicht, in der Sie sich mit diesem Schutzfaktor der Son‑ ne aussetzen können, ohne sich die Haut zu ver‑ brennen. Ein Faktor 50 schützt Sie also zeitlich nicht doppelt so lange wie ein Faktor 25. Adina Chevalier empfiehlt deshalb, die Zeit zwischen 11 und 15 Uhr möglichst am Schatten zu verbringen, viel Wasser zu trinken und sich zusätzlich mit Kleidern zu schützen. Denken Sie einfach an die drei H: Hemd, Hut und Hose. Milch, Creme oder Spray? Die Auswahl an Sonnenschutzprodukten ist riesig: Creme, Milch, Emulsion, Lotion, Spray, Öl, Gel, Stick, Cremepuder. Welche Textur für Sie die richtige ist, ist Geschmackssache. Für Männer mit

Ultraleichtes Schutzgel Das Anthelios Wet Skin Gel mit Lichtschutzfaktor 50+ von La Roche-Posay bietet einen sehr hohen Schutz – besonders für die sonnenempfindliche oder zu Sonnenallergie neigende Haut. Das Gel wurde unter ärztlicher Kontrolle dermatologisch getestet und kann auf trockener oder nasser Haut angewendet werden.

starkem Haarwuchs eignen sich Sprays und Gels, da sie sich besser verteilen lassen. «Grundsätzlich gibt es chemische und mineralische Filter. Die chemischen dringen in die Haut ein und wandeln dort die UV-Strahlen in Wärme um, was diese inaktiv macht», erklärt die Drogistin. «Mineralische Filter verbleiben auf der Haut und reflektieren die Sonnenstrahlen.» Gerade für Kleinkin‑ der, schwangere und stillende Frauen sind mineralische Produkte zu empfehlen, optima‑ lerweise ohne Nanopartikel. Kinder sollten ausserdem immer mit einem LSF von mindes-

Optimal hautverträglich Die Basis der Avène Sonnencreme SPF 30 ist ein patentiertes Filtersystem für einen sehr hohen UV-Schutz. In Kombination mit einem Antioxidans und Avène Thermalwasser schützt die Creme optimal vor der Sonne, sorgt für einen lang anhaltenden Zellschutz und versorgt die Haut zudem mit Feuchtigkeit.

37

Kühlende Pflege Eine echte Wohlfühlpflege nach dem Sonnenbad bietet das Daylong After Sun Repair mit seiner kühlenden Pflegeformel. Seine Inhaltsstoffe unterstützen den körpereigenen Reparatur‑ mechanismus und fördern so die Regeneration der Hautzellen. Dadurch wird die lichtbedingte Hautalterung reduziert.


20

%

ATT B A R SUN C E R IN E AUF EU N PRODUK T IO T C I A M PROTE 5. VOM 2 G Ü LT IG J U N I 2 0 2 0 . 7 IS B

P M O N A T S T I PI T SCHÖNHE

DERMATOLOGISCHE

Sonnenpflege Für empfindliche und sensible Haut

hwerden?

HITZEWALLUNGEN? z.B. Oil Control Sun Gel-Creme SPF 50

23.90 Prostatabeschwerd 50 ml CHF

STATT CHF 29.90

Bei uns finden Sie Unterstützung und Hilfe

Nicht mit anderen Rabatten kumulierbar. Beiersdorf Eucerin AG, 4153 Reinach

–20%

AUF DAS GESAMTE SORTIMENT VON KLORANE*

*Solange Vorrat nicht kumulierbar mit anderen Rabatten.

38


DROPA EXPERTIN

tens 30 geschützt werden und spezielle Klei‑ dung mit UV-Schutz tragen, wenn sie beispielsweise an der Sonne spielen. Allergiker benutzen idealerweise einen Sonnenschutz, der möglichst ohne Parfüm, Emulgatoren, Konservierungs- und Farbstoffe auskommt.

INTERVIEW MIT ADINA CHEVALIER

Gute Vorbereitung Es gibt zusätzlich die Möglichkeit, die Haut «von innen» auf die Sonne vorzubereiten. Idealer‑ weise beginnen Sie zwei bis drei Wochen vor der Sommersaison oder den Ferien damit. Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Antioxidantien wie Erdbeeren, Zitrusfrüchte, Rüebli, Paprika oder Tomaten eignen sich dazu. Diese Antioxidantien fangen die freien Radikale der UV-Strahlung ab und machen die Haut weniger anfällig für Sonnenschäden. «Empfehlenswert sind auch spezifische Präparate in ausreichen‑ der Dosierung aus Vitamin C und E, Selen und Betacarotin», sagt Adina Chevalier. Insbesondere Betacarotin fördert die Pigmentbildung in der Haut und baut so einen gewissen Sonnenschutz von innen auf. Dieser ist aber zu schwach, um eine Sonnencreme zu ersetzen.

Dipl. Drogistin HF und Betriebsleiterin, DROPA Drogerie Apotheke Langnau i.E.

Wie pflege ich meine Haut nach einem Sonnenbad am Meer? Ab unter die lauwarme Dusche, um mit einem milden Duschgel die Haut von Creme, Sand und Salzwasser zu befreien. Danach tragen Sie eine feuchtigkeitsspendende Bodylotion auf. Verwenden Sie aber keine zu reichhaltige Lotion, sie würde die Haut nur überfordern. Das Gleiche gilt übrigens ganz generell nach einem Sonnenbad, nicht nur am Meer. Und die Haare? Ebenfalls mit einem milden Shampoo waschen und mit einer feuchtigkeitsspendenden Kur pflegen.

Text: Barbara Lienhard

Mit einem Tattoo an die Sonne? Ein frisch gestochenes Tattoo ist eine Verletzung für die Haut. Sie ist deshalb in ihrer Schutzfunktion beeinträchtigt. In den ersten sechs bis acht Wochen sollte die Sonne gemieden oder das Tattoo abgedeckt werden, denn eine Sonnencreme würde die Heilung der Haut beeinträchtigen. Zudem verblasst in der Sonne die Tätowierung und es kann zu Farbablagerungen in der Lymphe führen. Frisch Tätowierte sollten möglichst auch auf das Schwimmen verzichten. Ist die Tätowierung einmal verheilt, wird sie am besten mit einem LSF 50 geschützt.

39

Wie funktionieren After-Sun-Produkte? Ein Sonnenbad trocknet Ihre Haut aus. After-Sun-Produkte spenden Feuchtigkeit und kühlen, damit Ihre Haut schön geschmeidig bleibt. Woran erkenne ich ein gutes After-Sun-Produkt? An qualitativ hochwertigen Inhalts‑ stoffen, welche die Haut kühlen, ihr Feuchtigkeit spenden und sie bei der Regeneration unterstützen. Dazu gehören beispielsweise Aloe-veraExtrakte oder B-Vitamine wie Panthenol. Wenn möglich sollte das Produkt parabenfrei sein. Gerne beraten wir Sie in Ihrer DROPA.


«Wir möchten jedem Glace-Liebhaber etwas Passendes bieten.»


Eiskalter Genuss

AUS DEN BÜNDNER BERGEN

Holger Schmidt lässt die Herzen von Glace-Liebhabern höherschlagen. Mit viel Engagement und Kreativität kreiert der gebürtige Deutsche inmitten der Bündner Berge ausgefallene Sorten wie Wasabi oder Hagebutte-Portwein.

Glatsch, das bedeutet Glace auf Rätoromanisch und steht für feinsten Glace-Genuss aus Graubünden. Seit 2013 führt Holger Schmidt gemeinsam mit seiner Partnerin Heike Schulze die Glatsch Balnot AG in Surava. Rund 80 GlaceSorten produziert der gelernte Bäckermeister hier, 15 davon sind zu 100 Prozent bio-zertifiziert. Inzwischen beliefert die kleine Manufaktur über 100 feste Kunden in der ganzen Schweiz. Worauf es ihm bei der Glace-Herstellung ankommt und was ihn ins beschauliche Albulatal verschlagen hat, erzählt Holger im Interview, für das er uns gleich das «Du» angeboten hat. Holger, was macht für dich ein gutes Glace aus? Für ein feines Glace braucht es gute Zutaten, das richtige Rezept und die richtige Verarbeitung. Weit‑ gehend natürliche Zutaten und qualitativ hochwertige Grundprodukte machen Glace zu einem Genuss. Ausgefallene Glace-Sorten – dafür ist Glatsch Balnot bekannt. Wie fallen dir die aussergewöhnlichen Geschmacksrichtungen ein? Meist kommen Kunden mit Ideen auf mich zu und ich setze diese in die Tat um. Die Sorten Arven‑ holz, Heu und Goldene Milch beispielsweise oder auch Heidelbeer-Basilikum und Himbeer-Rosen41

Sorbet hatten sich Kunden gewünscht. Das ist es, was uns als kleinen Betrieb ausmacht: Wir kön‑ nen auf spezielle Wünsche eingehen und sind offen für neue Ideen. In 95 Prozent der Fälle ge‑ lingt die Umsetzung, nur selten muss ich eine Idee verwerfen. Einige Sorten wie Ingwer-Limet‑ te stammen von mir. Manchmal lese oder sehe ich etwas und lasse mich davon inspirieren. Ei‑ nen Grossteil der Rezepte habe ich vom Vorgänger übernommen und zum Teil angepasst – sei es beim Aroma oder bei der Verwendung hochwertigerer Zutaten. Wie schwierig ist es, eine neue Sorte zu kreieren? Glace hat eine Grundrezeptur, bei der man gewisse Dinge einhalten muss, um eine gute Konsistenz zu bekommen. Geschmacklich lässt sich aber fast alles realisieren. Letztes Jahr habe ich zum Beispiel viele Gemüse-Sorbets gemacht: Sellerie, Löwenzahn, Steinpilz – vieles ist möglich. Die Ge‑ schmacksrichtung Tomate hat hingegen nicht funk‑ tioniert. Auch bei Glühwein gelang es mir wegen des Alkoholgehalts nicht, eine zufriedenstellende Konsistenz zu erreichen. Da muss ich weiter am Grundrezept tüfteln…


Kopfschmerzen? Linderung bei akuten Schmerzen

IBUPROFEN ARGINAT

www.dolospedifen.ch 2832/805/08dfi_17.02.20M1

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Zambon Schweiz AG, Via Industria 13 - CH-6814 Cadempino, www.zambonpharma.com/ch

PROFITIEREN SIE VON 20% RABATT AUF ALLE APTAMIL FOLGEMILCHEN

-20%

20% Rabatt* *Gegen Abgabe dieses Bons erhalten Sie 20% Rabatt beim Einkauf einer Aptamil Folgemilch (exkl. AR und Confort). Gültig bis 21.06.2020. Einlösbar in Ihrer DROPA, solange Vorrat. Keine Kumulation mit anderen Rabatten.

Milupa SA | Hardturmstr. 135 | CH-8005 Zürich Wichtiger Hinweis: Stillen ist ideal für Ihr Kind. Folgemilch eignet sich nur für Kinder ab 6 Monaten. Lassen Sie sich beraten.

42


Es dauert 10 bis 15 Minuten – und schon ist das frische Glace fertig!

Was sind für dich Glace-Klassiker, die nie aus der Mode kommen? Vanille, Schoggi, Erdbeere und Mocca. Vanille ver‑ kaufen wir mit Abstand am meisten. An StreetFood-Veranstaltungen sind die Leute handkehrum sehr experimentierfreudig und probieren viel eher die ausgefallenen Sorten wie Bündner Safran, Ber‑ beritze oder Stachelbeere. Worauf legst du bei der Herstellung besonderen Wert? Auf regionale Produkte, soweit es geht, und auf hochwertige Zutaten. Unsere Milch kommt täglich frisch von einem Bio-Hof aus Surava, nur 200 Meter entfernt. Den Rahm erhalten wir aus dem nahe ge‑ legenen Lenzerheide von einer Vereinigung von 16 Bauern. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Bio-Glace haben wir unser Sortiment erweitert und beziehen Bio-Rahm von einer bio-zertifizierten Kä‑ serei in Ftan im Unterengadin. Kurze Lieferwege und Wertschöpfung in der Region sind mir wichtig. Das Glace selbst stellen wir auf italienische Art her: «Artigianale» bedeutet die Verwendung natürlicher Zutaten für den Grundmix, der dann acht Stunden reift. Das ist zeitaufwendiger, aber das Ergebnis ist geschmacklich und von der Konsistenz her besser. Das Endprodukt muss für mich einfach stimmen. Bei dir gibt es auch laktosefreies und veganes Glace. Welche Zutaten verwendest du dafür? Genau, wir möchten jedem Glace-Liebhaber etwas Passendes bieten. Für Leute mit Laktose-Unverträglichkeit gibt es feines Glace aus Schafmilch. 43

Vegan und laktosefrei sind alle unsere Sorbets, denn sie werden bei uns ohne Milchpulver hergestellt. Trotzdem sind sie cremig und haben eine sehr angenehme, nicht wässrige Konsistenz. Du bist ursprünglich Bäckermeister. Wie kamst du dazu, Glace in Surava zu machen? In Surava landeten Heike und ich durch einen Zufall. Ich war viele Jahre Produktionsleiter in einer Bä‑ ckerei in Zürich und wollte mich mit einer eigenen Bäckerei selbstständig machen. Lange suchten wir nach einer passenden Lokalität, fanden aber keine. Beim Skifahren hörten wir dann 2013 von einem Bekannten, dass der Vorbesitzer die Glace-Manufaktur aus Altersgründen verkaufen wollte. Als Teil der Ausbildung auf der Meisterschule hatte ich bereits Glace gemacht und fand die Idee spannend. Daraufhin haben wir uns relativ schnell dafür entschieden. Heike ist eigentlich Innenarchitektin, hat sich aber irgendwann verstärkt für Buchhaltung und Zahlen interessiert. Dank einer Weiterbildung in Rechnungswesen und Controlling ist sie eine wichtige Stütze im Betrieb. Wir ergänzen uns sehr gut. Ein Produktionsstandort «weit weg von allem», würde man denken. Was sind Vorteile, was Nachteile? Wir arbeiten da, wo es schön ist! In Surava gefällt es uns sehr gut. Wir haben uns schnell eingelebt. Die Menschen sind extrem offen, hilfsbereit und nett, jeder wird hier gut aufgenommen. Der Vorteil für die Produktion ist, wie erwähnt, der Bezug lokaler Zutaten. Und: Wir haben viel Platz für die


Schwere, müde, schmerzende Beine? SACH.ANTI.18.02.0144

®

Erste Anzeichen: Müde, schwere Beine und Besenreiser

Mögliche Folgen: Schwellungen, Schmerzen und Krampfadern

Lindert den Schmerz • Stärkt die Venenwände • Schützt die Venen •

nu

täg

r

1 lic × h

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. www.antistax.ch

sanofi-aventis (schweiz) ag, 1214 Vernier / GE

1802_ANS_A_178x126.indd 1

02.03.20 11:17

FRAU SEIN IM WECHSEL DER JAHRE · für die hormonelle Balance · kühlt angenehm in der heissen Lebensphase

GRATIS

hl erischen Ölen nach Wa Beim Kauf von zwei äth im ml 100 er Rosenwass erhalten Sie gratis ein 00. 15. F CH von rt We A. Einlösbar in Ihrer DROP ange Vorrat. sol , 020 6.2 21. bis Gültig eren Rabatten. and mit r Nicht kumulierba

DO IT YOURSELF REZEPT FÜR EINEN HITZEWELLE KÜHLSPRAY 5 Tropfen Pfefferminze, 3 Tropfen Geranie oder Rose 10% in 100 ml Rosenwasser geben. Vor Gebrauch gut schütteln. Augen schliessen und mehrmals täglich auf Gesicht und Dekolleté sprühen.

Ätherische Öle von Aromalife sind in ausgesuchten DROPA Standorten erhältlich.

44


Über Holger Schmidt Alter: 48 Jahre Wohnort: Surava, GR Beruf: Bäckermeister Funktion in der Firma: Produktionsleiter und Kreativkopf hinter den Glace-Sorten Glace-Sorten im Angebot: etwa 80 Lieblingsglace: Pistazie

Teamwork: Gemeinsam betreiben Holger und Heike seit 2013 die Glatsch Balnot AG in Surava.

Herstellung, Lagerung, Verpackung usw. Nachtei‑ lig ist, dass es nicht immer einfach ist, Bio-Zutaten und frische Früchte zu bekommen. Man kann nicht schnell einen Obstlieferanten anrufen, damit er mit einer Kiste Erdbeeren vorbeikommt. Wir müssen intensiver planen und saisonale Früchte direkt ver‑ arbeiten und einlagern. Auch müssen wir länger suchen, um passende Lieferanten zu finden, die hierher liefern. Was macht dir am meisten Freude bei der Arbeit? Ich mag den Umgang mit Lebensmitteln und finde es spannend, mit ausgefallenen Sorten zu experimentieren. Am Ende des Tages kann ich sehen, was ich gemacht habe. Und wenn ich dann noch eine positive Rückmeldung von Kunden bekomme, dann weiss ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Welchen Herausforderungen siehst du dich gegenüber? In der Anfangszeit bestand die Herausforderung darin, die Qualität zu halten und zu verbessern. Sich zu strukturieren, die Marke zu entwickeln, eine bessere Verpackung zu finden, die Website zu machen. Aufgaben, vor denen wir heute stehen, sind Neukundenakquise, Vermarktung, Produktionserweiterung und Optimierung der Abläufe hinsichtlich Lagerung und Auslieferung. Unser Ziel ist es, den Kundenstamm in der Region weiter auszubauen und die bereits gute Zusammenarbeit mit Küchenchefs und Gastronomieverantwortlichen zu vertiefen. Auch wäre es schön, mehr Kunden im 45

Winter beliefern zu dürfen, damit der Fokus nicht so stark auf der warmen Jahreszeit liegt. Aber wir sind zufrieden; es läuft immer besser. Ich finde ein stetiges Wachstum gut. Geht es zu schnell, leidet womöglich die Qualität. Mehr Zeit für die Berge wäre aber natürlich toll! Ich hoffe, zukünftig je‑ manden zu finden, der mich in der Produktion unterstützt. Wie kann eine Manufaktur gegenüber den «Grossen» auf dem Markt bestehen? Durch Qualität, Innovation und Flexibilität. Genau da‑ für stehen wir. Entscheidend ist, diejenigen Kunden zu finden, die genau das möchten und schätzen – und bereit sind, dafür zu zahlen. Preislich kann die handwerkliche Glace-Herstellung nicht mit Indus‑ trieprodukten mithalten. Qualität kostet einfach mehr. Dafür können wir spezielle Kundenwünsche erfüllen und individuellen Genuss kreieren. Was bedeutet Genuss für dich persönlich? Genuss bedeutet für mich gutes Essen. Genuss ist Lebensqualität. Zeit haben zum Kochen und schön zu essen. Ich koche sehr gerne und achte auch da auf gute, möglichst nachhaltige und regionale Le‑ bensmittel. Wir sind sehr essensaffin. Es muss nicht immer ausgefallen sein, man kann auch etwas Ein‑ faches gut machen. Genau das ist für mich die Kunst – und das, was das Leben ausmacht.

Text: Julia Kliewer, Fotos: Selina Meier


DROPA EXPERTEN PRIVAT

DROPA

persönlich Corsin Stecher Drogist HF, Naturheilpraktiker und Inhaber der DROPA Drogerie Klosters Im Oktober 2019 hat Corsin Stecher im Alter von 32 Jahren die Drogerie von seinem Onkel übernommen. Der Drogist ist kulturinteressiert und spricht mehrere Sprachen – unter anderem zwei verschiedene Romanisch.

nengelernt. Da gibt es andere Vor‑ züge, die ich auch sehr schätze.

Meine Vorfreude auf den Sommer gilt den langen Sommerabenden! Ich freue mich auf die Wärme, aufs Schwimmen im See und aufs Wandern. An meiner Arbeit mag ich: Kein Tag gleicht dem anderen und das Ziel, unserer Kundschaft die besten Lösungen für Gesundheit, Ernährung oder auch Körperpflege zu bieten. Es ist schön, mit so vielen Menschen in Kontakt zu sein. Hier bin ich gerne: Durch meine Herkunft bin ich eng mit den Bergen verbunden. Ich habe aber auch das Leben in der Stadt und in allen Sprachregionen ken-

Die nächsten Traumferien: Ein Camping am Strand in der Toskana: Zeit mit meiner Familie, Burgen bauen mit meinem Sohn und gemeinsame Veloausflüge.

Mein liebstes Gesichtspflege‑ produkt ist die Anti-Aging-Feuchtigkeits‑ pflege von Avène Men. Sie ist gut verträglich, hat einen angeneh‑ men Duft und verleiht der Haut ein frisches Gefühl. 46

Dieses Erlebnis hat mich geprägt: Mit 24 Jahren habe ich mich während zehn Monaten in London als Nanny um ein Baby gekümmert und Englisch gelernt. An den Wochenenden verbrachte ich viel Zeit im Pub. Damals habe ich Verantwortung für ein kleines Wesen übernommen und die englische Kultur kennengelernt – fantastisch! Die beste Spezialität aus Graubünden sind Engadinerwürste mit Knödeln, zubereitet von meiner Nonna aus Tarasp.


Zwei DROPA Mitarbeitende geben Einblick in ihr Leben. Was bewegt sie, was empfehlen sie? DROPA EXPERTEN PRIVAT

Gaby Vogel Eidg. dipl. Drogistin und Betriebsleiterin der DROPA Drogerie Interlaken Gaby Vogel stammt aus einer Drogistenfamilie. Sie liebt ihren Beruf und sportliche Aktivitäten in der Natur. Am liebsten direkt im Oberland.

schiedlichsten Lebenslagen helfen zu können, erfüllt mich immer wieder aufs Neue. Mit diesem Lied starte ich gerne in den Tag: «5 Miles» von James Blunt.

Im Kühlschrank habe ich immer irgendwelchen Salat, Cherry-Tomaten und eine bestimmte Sorte Joghurt. Mein Ausgleich zur Arbeit finde ich vor allem beim Joggen. Im Winter auch mit Langlauf oder Skifahren – ich bin sehr gerne draussen in der Natur. Ich bin Drogistin weil ich den Kontakt zu Menschen gerne mag, auch das Arbeiten im Team bedeutet mir viel. In den unter-

Das muss noch erfunden werden: Eine Art Beamer, um in kürzerer Zeit von einem Ort zum anderen zu gelangen – zum Beispiel für Ferien ohne längere Reisezeiten. So bereite ich meine Haut auf den Sommer vor: Ich pflege mich das ganze Jahr über mit einer Bodylotion von Louis Widmer oder von Clarins. Sonnenschutzprodukte nutze ich dieje‑ nigen von Clarins, sie schützen optimal und duften nach Ferien. 47

Mein Lieblingsplatz im Oberland: Ganz klar der Harder – mein «Hausberg» und oft mein Ziel, wenn ich laufen gehe.

Text: Isabelle Koller


Gewinnen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt im Hotel Klosterbräu & Spa in Seefeld in Tirol. Unser Preis im Wert von CHF 3ʼ000.– umfasst 5 Nächte für 2 Personen in einer Luxus-Suite mit 3/4 Vital-Gourmet Pension und Benützung des Wellness-Bereichs.

DROPA

Wettbewerb Das 5-Sterne-Hotel Klosterbräu & Spa – ein ehe‑ maliges Kloster aus dem Jahr 1516 – ist heute ei‑ nes der besten Wellness-Hotels der Alpen. Noch mehr moderner Lifestyle Einzigartige Lifestyle-Wellness-Suiten mit eigener Sauna und einer gemütlichen Lese-Lounge laden ab Juni 2020 zum Wohlfühlen ein. In gewohnt edler Ausstattung, mit romantischem Kerzen-Cheminée und einem begehbaren Kleiderschrank bieten die‑ se Suiten zusätzlich eine Besonderheit: hausgebrautes Bier direkt aus dem Bierbrunnen. Auch im Spa gibt es viel Neues zu erleben: Den schönsten Ausblick auf die Berggipfel geniessen Sie zusätzlich im neuen Panorama-Schwimmbad mit einer Wohlfühltemperatur von 37° C. Sportliche Gäste powern sich im völlig neuen, grosszügi-

gen Activ-Fitness-Raum aus. Entspannung wartet im mehrfach prämierten Wellness-Bereich auf 3’500 m² mit drei zusätzlichen Ruhe- und Lese‑ räumen. Für ein ganzheitliches Wohlfühlkonzept sorgen dabei Adults-only-Bereiche und Kuschel‑ kojen – perfekt für Zeit, allein oder zu zweit. Das können Sie gewinnen Wir verlosen einen Gutschein im Wert von rund CHF 3’000.–. Darin inbegriffen sind 5 Übernach‑ tungen für 2 Personen in einer Suite, inklusive 3 /4 Vital-Gourmet Pension, Aperitif im 500 Jahre jungen Weinkeller mit der Gastgeberfamilie und die Nutzung des mehrfach prämierten WellnessBereiches. Weitere Informationen www.klosterbraeu.com

So sind Sie dabei: Beantworten Sie folgende Frage und geben Sie Ihren Wettbewerbstalon bis am 13. Juni 2020 in Ihrer DROPA ab. Welche Eigenschutzzeit beim Sonnenbad hat jemand vom Hauttyp IV? ca. 30 bis 45 Minuten

ca. 90 Minuten

weniger als 10 Minuten

Name Vorname

Strasse, Nr.

PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

Ich bin Kunde der DROPA in (Ort) Wettbewerbsbedingungen: Teilnahmeberechtigt sind alle, ausgenommen die Lieferanten und die Mitarbeitenden der DBD und deren Lieferanten. Die Gewinnerin, der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Preis kann nicht bar ausbezahlt werden. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

gratuliert

Wir gratulieren Alice Wolf aus Muttenz, Kundin der DROPA Drogerie Dietschi in Muttenz, ganz herzlich. Sie hat den Wett‑ bewerb aus der DROPA Balance 3/20 gewonnen. Wir wünschen ihr und ihrer Begleitung erholsame Tage im La Maiena Meran Resort in Marling bei Meran, wel‑ ches zu den Belvita Leading Wellness Hotels Südtirol zählt.


SCHATTEN Welcher Schatten passt zur Skateboarderin?

C A

D

B

E

SCHAU GENAU

LABYRINTH

Welche beiden Rollerblades sind gleich?

Welcher Pfeil triff t in die Mitte?

B

A

A

B

C

D

C E

D

F E

Rร„TSEL SPASSA L I N O mit

DROP

Lรถsungen unter www.dropalino.ch

49


Preisrätsel

Gesche G n Gescheeschenkkarkkarte nkkart CtHeF 50.– CHeF 50.– CHF 50.–

Miträtseln lohnt sich! Gewinnen Sie einen von drei DROPA Einkaufsgutscheinen im Wert von CHF 50.–. Geben Sie den ausgefüllten Talon in Ihrer DROPA ab. Viel Glück!

Trawell® Kaugummi-Dragées gegen Reisekrankheit – für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren! Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. © 2020 MEDA Pharma GmbH, 8602 Wangen-Brüttisellen, a Mylan company

Anzeige_59x39_DE.NEU.indd 1

Die Auflösung des Preisrätsels aus der letzten Ausgabe finden Sie unter www.dropa.ch > Aktuelles

Impressum DROPA Balance Juni 2020 Erscheint zehnmal im Jahr Herausgeber: DR. BÄHLER DROPA AG Binzstrasse 38, 8045 Zürich Tel. 044 284 80 80, Fax 044 284 80 89 E-Mail: info@dropa.ch Gesamtauflage: 682’506 (WEMF beglaubigt, Basis 2018/19) Gesamtleitung: Monika Gamma Mitwirkende: Walter Käch, Angela Schwab, Andrea Wingeier, Johnny Schuler, Isabelle Koller Bilder: Adobe Stock Druck: AVD Goldach Papier: Umschlag 100 % Recycling-Papier, Inhalt Schweizer Recycling-Papier Produkte und Angebote sind je nach DROPA Standort verschieden.

14.04.20 07:00

So sind Sie dabei! Diesen Talon vollständig ausfüllen und bis am 13. Juni 2020 in Ihrer DROPA abgeben.

Lösungswort

Name Vorname

Strasse, Nr.

PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

Ich bin Kunde der DROPA in (Ort) Wettbewerbsbedingungen: Teilnahmeberechtigt sind alle, ausgenommen die Mitarbeitenden der DBD und die Lieferanten der DBD. Die Gewinnerin, der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Preis kann nicht bar ausbezahlt werden. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


ALPINAMED®®

Schwarzer Knoblauch

uneingeschränkt genutzt werden.

des rohen Knoblauchs bislang nicht von allen Personen

und Atemluft, Schwierigkeiten. Dadurch können die Vorteile sowie wegen der unangenehmen Ausdünstung durch Haut

und B-Vitamine

den Geruchs und des Effekts auf Magen und Verdauung, essen, bereitet aber vielen Menschen wegen des stechenvolle Eigenschaften besitzt. Knoblauch in roher Form zu Forschungsergebnisse belegen, dass Knoblauch viele wert•

dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

zur Erhaltung einer normalen Sehkraft bei

zur Erhaltung normaler Haut bei

zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei

auf die wertbestimmenden Inhaltsstoffe!

zu einem normalen Energiestoffwechsel bei zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei

nehme Ausdünstungen. Und dies ohne negativen Einfluss und verursacht weder Aufstossen, Blähungen noch unange-

zu einer normalen psychischen Funktion bei

Knoblauch komplett geruchlos und ohne Nachgeschmack

zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei

Im Unterschied zu normalem Knoblauch ist der schwarze

zu einem normalen Eisenstoffwechsel bei

Was ist am schwarzen Knoblauch revolutionär?

zur Erhaltung normaler roter Blutkörperchen bei

zu einer normalen Herzfunktion bei Sie tragen … •

jahrhundertealten, aufwändigen Verfahren fermentiert wird. Weise in Japan von spezialisierten Fachpersonen in einem

argentinischen Knoblauch, der auf natürliche Garantiert speziellen geruchlos – Extraktherstellung verwendet, handelt es sich um einen ohne Aufstossen und Ausdünstung. Beim schwarzen Knoblauch, welcher Alpinamed für die

leisten: sowie B-Vitamine (B1 und B2), welche folgende Beiträge

Spezialextrakt aus schwarzem, fermentiertem Knoblauch, Alpinamed Schwarzer Knoblauch Kapseln enthalten einen

Black Garlic? Was ist schwarzer Knoblauch oder auch

www.alpinamed.ch www.alpinamed.ch www.alpinamed.ch

Alpinamed Alpinamed Schwarzer Schwarzer Knoblauch Knoblauch Kapseln Kapseln enthalten enthalten einen einen Spezialextrakt aus schwarzem, fermentiertem Spezialextrakt aus schwarzem, fermentiertem Knoblauch, Knoblauch,

Was Was ist ist schwarzer schwarzer Knoblauch Knoblauch oder oder auch auch Black Garlic? Black Garlic? Beim Beim schwarzen schwarzen Knoblauch, Knoblauch, welcher welcher Alpinamed Alpinamed für für die die Extraktherstellung verwendet, handelt es sich um Extraktherstellung verwendet, handelt es sich um einen einen speziellen argentinischen argentinischen Knoblauch, Knoblauch, der der auf auf natürliche natürliche speziellen Weise in Japan von spezialisierten Fachpersonen Weise in Japan von spezialisierten Fachpersonen in in einem einem jahrhundertealten, aufwändigen aufwändigen Verfahren Verfahren fermentiert fermentiert wird. wird. jahrhundertealten,

ohne Aufstossen und Ausdünstung. Garantiert geruchlos –

sowie sowie B-Vitamine B-Vitamine (B1 (B1 und und B2), B2), welche welche folgende folgende Beiträge Beiträge leisten: leisten: Sie Sie tragen tragen … … •• zu einer normalen Herzfunktion bei zu einer normalen Herzfunktion bei •• •• •• •• •• •• •• •• •• ••

zur zur Erhaltung Erhaltung normaler normaler roter roter Blutkörperchen Blutkörperchen bei bei zu einem normalen Eisenstoffwechsel bei zu einem normalen Eisenstoffwechsel bei zu zu einer einer normalen normalen Funktion Funktion des des Nervensystems Nervensystems bei bei zu einer normalen psychischen Funktion bei zu einer normalen psychischen Funktion bei zur zur Verringerung Verringerung von von Müdigkeit Müdigkeit und und Ermüdung Ermüdung bei bei zu einem einem normalen zu normalen Energiestoffwechsel Energiestoffwechsel bei bei zur zur Erhaltung Erhaltung normaler normaler Schleimhäute Schleimhäute bei bei zur Erhaltung Erhaltung normaler normaler Haut Haut bei bei zur

Was Was ist ist am am schwarzen schwarzen Knoblauch Knoblauch revolutionär? revolutionär? Im Unterschied Unterschied zu Im zu normalem normalem Knoblauch Knoblauch ist ist der der schwarze schwarze Knoblauch komplett geruchlos und ohne Nachgeschmack Knoblauch komplett geruchlos und ohne Nachgeschmack und und verursacht verursacht weder weder Aufstossen, Aufstossen, Blähungen Blähungen noch noch unangeunangenehme Ausdünstungen. Und dies ohne negativen nehme Ausdünstungen. Und dies ohne negativen Einfluss Einfluss auf auf die die wertbestimmenden wertbestimmenden Inhaltsstoffe! Inhaltsstoffe!

zur zur Erhaltung Erhaltung einer einer normalen normalen Sehkraft Sehkraft bei bei dazu bei, die Zellen vor oxidativem dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress Stress zu zu schützen schützen

Forschungsergebnisse Forschungsergebnisse belegen, belegen, dass dass Knoblauch Knoblauch viele viele wertwertvolle Eigenschaften Eigenschaften besitzt. besitzt. Knoblauch volle Knoblauch in in roher roher Form Form zu zu essen, bereitet aber vielen Menschen wegen des stechenessen, bereitet aber vielen Menschen wegen des stechenden den Geruchs Geruchs und und des des Effekts Effekts auf auf Magen Magen und und Verdauung, Verdauung, sowie wegen der unangenehmen Ausdünstung sowie wegen der unangenehmen Ausdünstung durch durch Haut Haut und Atemluft, Schwierigkeiten. Dadurch können und Atemluft, Schwierigkeiten. Dadurch können die die Vorteile Vorteile des rohen rohen Knoblauchs Knoblauchs bislang bislang nicht nicht von von allen allen Personen Personen des uneingeschränkt genutzt werden. uneingeschränkt genutzt werden.

und B-Vitamine

Schwarzer Knoblauch ALPINAMED®

Profile for DR. BÄHLER DROPA AG

DROPA Balance 6/20  

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded