__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

3|20

FrĂźhlingsTrends

Zarte Farben und rote Lippen 

Verstopfung

Die Ursachen sind vielfältig 

Hilfe aus der Natur Wann ist eine Pflanze eine Heilpflanze?

In der Schweiz auf Recycling-Papier gedruckt.


Berührend natürlich.

Die neue Körperpflege von RAUSCH.

% 5 2RABATT

SC H R AU nt e t m e g e s a -S o r ti m das e f g u e A erpfl Körp

Gültig bis 22.03.2020. Einlösbar in Ihrer DROPA, solange Vorrat. Keine Kumulation mit anderen Rabatten.

Made in Switzerland • rausch.ch


28

8

40 Gesundheit Wissenshäppchen6 Unangenehm: Verstopfung  8 Ursachen und wie man sie beheben kann

Fette im Fokus

23

Wissenswertes über Fettsäuren, Cholesterin und Ernährung

Jederzeit bereit 

40

Markus Adank ist Rettungssanitäter und Leiter der Rega-Basis Untervaz. Im Interview gibt er einen Einblick in seinen spannenden Arbeitsalltag.

  Beauty Frühlings-Trends

30

Zarte Farben und frische Akzente

Eine Haut wie neu geboren 37 Peelings entfernen Hautschüppchen und regen die Hauterneuerung an.

4


Inhaltsverzeichnis

23

30

14

Diverses Tipps & Trends Empfehlungen der DROPA

Natur Schwarzkümmel

Ambiente

Wann ist eine Pflanze eine Heilpflanze?

36

Schöne Extras aus Ihrer DROPA

21

Pflanzliche Unterstützung bei Heuschnupfen

Enzian oder Enzian?

26

28

DROPA Persönlich

Fam ilie

46

Zwei DROPA Mitarbeitende geben Einblick in ihren Alltag.

Empfängnisverhütung 

14

Ein Überblick über Pille, Kondom, Spirale & Co.

Kind krank, aber die Arbeit ruft  Tipps für berufstätige Mütter und Väter

5

DROPA Wettbewerb

48

Rätselspass mit DROPALINO 49 Preisrätsel 18

51


GESUNDE

Wissenshäppchen

EIN STARKER IRRTUM Kaffee enthält weniger Koffein als Espresso, so die landläufige Meinung. Von wegen! Denn obwohl Espresso stärker schmeckt als Kaffee, steckt in ihm weniger Koffein. Dies weil beim Kaffee das Wasser mehr Inhaltsstoffe aus den Kaffeebohnen lösen kann. In einer Tasse Filterkaffee finden sich 100 bis 150 Milligramm Koffein, in einer Tasse Espresso aber nur 30 bis 80 Milligramm. Mehr als ca. 400 Milligramm Koffein, also fünf Tassen Espresso am Tag, sollte man nicht zu sich nehmen.

Bäumige Erkältungsmedizin

Der Eukalyptusbaum stammt aus Australien und Indonesien. Die in seinen Blättern enthaltene Substanz Cineol löst in Bronchien und Nasennebenhöhlen den Schleim, der sich da‑ durch leichter abhusten oder wegschnäuzen lässt. Darüber hinaus wirkt Eukalyptusöl krampflösend und hemmt das Bakterienwachstum. Darum ist es auch Bestandteil vieler Erkältungsbäder und -balsame. Man kann Eukalyptusöl auch zum Inhalieren oder als Saunaaufguss verwenden.

LIPPENBEKENNTNIS Es gibt Menschen, die tragen ständig Lippen‑ balsam auf – als wären sie regelrecht süchtig danach. Doch gibt es diese Sucht wirklich? Nein, sagen Wissenschaftler. Eine körperliche Abhängigkeit gebe es nicht, doch hätten sich viele Menschen einfach an die feuchten Lippen gewöhnt und möchten dieses Gefühl nicht mehr missen.

6


Anti-Flecken-Mittel Ochsengallenseife, ein Produkt aus Kernseife und Rindergalle, hilft gegen viele Arten von Verunreinigungen, speziell aber gegen Fett-, Stärke-, Blut-, Obst- und Eiweissflecken. Und weil der tolle Fleckentferner, den es auch als Spray oder in flüssiger Form gibt, weder optische Aufheller noch Bleichmittel enthält, ist er hautschonend und seine Inhaltsstoffe sind gut abbaubar.

Ach du grüne Neune! Sie springt mit blondiertem Haar in den Pool – und entsteigt den Fluten mit grünlicher Haarpracht. Für die böse Überraschung verantwortlich ist das Poolwasser. Dieses chlorierte Wasser oxidiert und bindet sich anschliessend an Proteine in den Haaren. Das geschieht übrigens bei jeder Haarfarbe, sichtbar wird der Prozess allerdings nur, wenn das Haar blondiert wurde.

KALT, KÄLTER … Minus 41,8 Grad Gemessen am 12. Januar 1987 in La Brévine NE, dem kältesten bewohnten Ort der Schweiz. Übers ganze Jahr gesehen durchschnittlich am kältesten ist es jedoch in Samedan GR.

Minus 52,2 Grad Gemessen am 7. Februar 1991 auf der Glattalp – dem kältesten unbewohnten Ort der Schweiz –, einem Hochplateau im Bisistal zwischen den Kantonen Schwyz und Glarus.

BLATTGRÜN

Minus 58,1 Grad Das ist die niedrigste je in Europa regis­ trierte Temperatur. Gemessen im Dezember 1978 in Russland.

Chlorophyll ist für die grüne Farbe von Pflanzen verantwortlich und heisst darum auch Blattgrün. Es hat eine antioxidative Wirkung und findet sich in unserer Nahrung, besonders viel in grünem Blattgemüse und in Kräutern. Traditionell wird es in Form von Dragées bei unangenehmem Mund- und Körpergeruch eingenommen.

Minus 98,6 Grad Weltweiter Kälterekord, gemessen in der Antarktis. Insgesamt fiel dort das Thermometer zwischen 2004 und 2016 über 150 Mal unter minus 90 Grad. Texte: Susanne Stettler

7


ANREGUNG FÜR DIE

Verdauung Wenn es mit dem Stuhlgang nicht funktioniert, liegen die Ursachen nicht immer nur im Darm. Die Gründe für Verstopfung sind vielfältig und liegen meist bei ungesunden Gewohnheiten und einer falschen Ernährung.

Wann spricht man überhaupt von einer Verstopfung? Unser Darm entleert sich nicht regelmässig, auch die Beschaffenheit und Konsistenz des Stuhls unterscheidet sich. Die Faustregel lautet: Von drei Stuhlgängen pro Tag bis zu drei Stuhlgängen pro Woche gehört alles in den normalen Bereich. «Der tägliche Gang zur Toilette ist kein Muss», so Barbara Wellerdieck, eidg. dipl. Drogistin und Betriebsleiterin der DROPA Drogerie in Oberriet. Sie kennt Fälle, in denen sich Personen verstopft fühlen, weil sie nur jeden zweiten Tag ihren Darm entleeren können, und deshalb zu Abführmitteln greifen, obwohl dies nicht nötig wäre. «Nur wenn der Stuhl sehr hart und ein Pressen notwendig ist, handelt es sich um eine Verstopfung», erklärt die Drogistin. Risiko: Ernährung, Stress und Dauersitzen Verstopfung, im Fachjargon Obstipation genannt, hat vielfältige Ursachen. Wichtig ist es, daran zu denken, dass die Verdauung nicht allein Sache des Darms ist. So kurios es tönen mag: Sie beginnt bereits im Mund. Nehmen Sie sich darum Zeit beim Essen – insbesondere am Morgen beim


Start in den Tag – und kauen Sie die Nahrung gut. Das ist die erste Vorsorge, die man für eine gute Verdauung treffen kann. Häufig liegt der Grund einer Verstopfung auch daran, was man zu sich nimmt. Weissbrot, Schokolade, schwarzer Tee oder Rotwein beispielsweise hemmen die Verdauung und begünstigen damit die Verstopfung. Ein Menüplan mit faser- und ballastreicher Kost (siehe Box auf Seite 13) bringt den Darm richtig in Schwung. «Die Regel mit fünf Portionen Früchten und Gemüse pro Tag hat bis heute ihre Gültigkeit», ist Barbara Wellerdieck überzeugt. Zur ausgewogenen Ernährung gehört auch genügend Flüssigkeit. Eineinhalb bis zwei Liter Wasser oder ungesüsster Tee pro Tag helfen mit, Verstopfungen zu verhindern. Insbesondere Stoffwechselund Leber-Gallen-Tee unterstützen eine gute Verdauung. Wer eine sitzende Tätigkeit ausübt oder sich den ganzen Tag über nur wenig bewegt, tut seinem Körper keinen Gefallen. Die Muskulatur erschlafft, auch diejenige des Darms. Öfter mal die Treppe nehmen oder ein Spaziergang nach dem Essen kann helfen, den Stoffwechsel zu aktivieren und den Darm in Bewegung zu bringen. Ein weiterer Faktor, der bei Verstopfung eine wichtige Rolle spielt, ist Stress. Über das sogenannte Bauchhirn – ein Netzwerk von Nervenzellen in der Darmwand – beeinflussen sich Kopf und Darm gegenseitig. Stress und psychische Belastungen können deshalb zu Blähungen, Durchfall oder eben zu einer Verstopfung führen. Steckt eine Krankheit dahinter? Darmtätigkeit und Hormonhaushalt sind eng miteinander verbunden. Ist der Hormonhaushalt durcheinander, beispielweise durch eine Krankheit oder durch eine Schwangerschaft, kann es zu Verstopfung kommen. Zudem sollten Menschen, die unter Verstopfung leiden und Medikamente einnehmen, einen Blick auf die Nebenwirkungen werfen. Einige Präparate – insbesondere Antidepressiva und Schmerzmittel – können die Darmtätigkeit negativ beeinflussen. «Sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem behandelnden Arzt», rät Barbara Wellerdieck. «Er kann eventuell die Dosierung anpassen oder ein anderes Medikament verschreiben.» Und die Fachfrau ergänzt: «In seltenen Fällen kann eine Obstipation auf eine 9

Sanfte Wirkung Dulcosoft Pulver ist ein Stuhlweichmacher für die symptomatische Behandlung von Verstopfung. Es weicht harten Stuhl auf und macht den Toilettengang angenehmer. Es wird in Wasser aufgelöst und ist frei von Aroma, Kochsalz, Zucker und Gluten.

Bei gelegentlicher Verstopfung Der Extrakt aus der Sennespflanze in den Zeller Feigen mit Senna Filmtabletten* erzeugt in der empfohlenen Dosierung einen weichen, gleitfähigen Stuhl. Dieser Effekt wird unterstützt durch die Schleimstoffe, den Fruchtzucker und die Fruchtsäure der getrockneten Feigen.

Regt den Darm an Das pflanzliche Metamucil N Mite Orange* quillt bei Wasseraufnahme und vergrössert so im Darm das Stuhlvolumen. Dadurch wird die Darmtätigkeit auf natürliche Weise angeregt und der Darminhalt erhält eine weiche Beschaffenheit. Dies fördert und erleichtert zusätzlich die Ausscheidung.

* Dies sind zugelassene Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.


20

%

TT A B RA

10 Pflaster 300 Kapseln CHF

119.90

CHF

28.70

STATT CHF 35.90

STATT CHF 149.90

RUAR 4. FEB VOM 2 20 G Ü LT IG 8 . M Ä R Z 2 0 B IS

Schönes Haar, schöne Nägel

Kleben statt schmieren

Pantogar bei Haarausfall und brüchigen Nägeln

Schmerzen und Entzündungen lindern: Flector EP Tissugel

Merz Pharma (Schweiz) AG 4123 Allschwil

IBSA Institut Biochimique SA 6926 Montagnola

Dies sind zugelassene Arzneimittel. Fragen Sie Ihren DROPA Experten oder lesen Sie die Packungsbeilage. Keine Kumulation mit anderen Rabatten.

Halsschmerzen? Grippe? Erkältet? Mit Frischpflanzen-Extrakten und reinen ätherischen Ölen.

www.spagyrom.ch Zulassungsinhaberin: Spagyros AG • 3076 Worb

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage.

10


schwere Krankheit hinweisen. Wirken gängige Massnahmen über längere Zeit nicht, sollte ebenfalls ein Arztbesuch ins Auge gefasst werden.» Auf den ersten Blick mag es erstaunen, aber Verstopfung kann auch durch einen Missbrauch von Abführmitteln auftreten. «Solange man sich an die vorgeschriebene Dosierung und Dauer der Anwendung hält, bereiten Abführmittel in der Re‑ gel keine Probleme», hält die diplomierte Drogistin fest. «Ist die Dosierung aber zu hoch oder die Anwendungsdauer zu lang, sinkt der Kaliumspiegel im Körper, und das führt wiederum zu einem trägen Darm.»

Verstopfung bei Babys und älteren Menschen Bei Babys kann es vorkommen, dass nach einer Umstellung auf die Breinahrung eine Verstopfung eintritt. Eltern rät Barbara Wellerdieck darum: «Verflüssigen Sie den Brei mit Wasser und geben Sie Ihrem Kind viel zu trinken.» Es kann zudem helfen, dem Brei noch Milchzucker beizufügen. Anstelle von Bananen oder eines geriebenen Apfels ist eine geriebene Birne empfehlenswert. Lässt sich der Stuhlgang damit nicht normalisieren, können warme Bauchwickel und Bauchmassagen Abhilfe schaffen. Bei Babys und Kleinkindern mit chronischer Verstopfung sollte jedoch mit dem Kinderarzt Rücksprache gehalten werden. Auch das Älterwerden kann die Trägheit im Darm verstärken. Der Stoffwechsel verlangsamt sich naturgemäss, dazu kommen teils Bewegungsmangel, Krankheiten oder Medikamente, die eine Verstopfung begünstigen. Die erschlafften Darmmuskeln arbeiten nicht mehr optimal, und der Nahrungsbrei, der einen Weg von acht bis neun Metern zurücklegen muss, dickt durch den Wasserentzug ein, wird härter und kommt nicht mehr so gut voran. Kommen zur Verstopfung noch Symptome wie Übelkeit, Erbrechen oder kolikartige Schmerzen hinzu, ist schnelles Handeln gefragt. «In diesem Fall braucht es eine ärztliche Abklärung, da es sich um einen Darmverschluss handeln könnte», erklärt die DROPA Betriebsleiterin. Was hilft, wenn der Darm streikt? Die wichtigste Massnahme gegen Verstopfung liegt in der Vorbeugung. Eine ausgewogene


NG DES E M P F E H L UAT S

MON

FÜR EIN GUTES

Bauchgefühl Ist der Darm im Gleichgewicht, gehen wir leichter durchs Leben

Activomin* 120 Kapseln

Burgerstein Biotics-G** 30 Beutel

Burgerstein L-Glutamin** 100 Tabletten

CHF

CHF

CHF

87.90

45.–

39.10

* Dies ist ein Medizinprodukt. ** Dies sind Nahrungsergänzungsmittel. Ebi-Pharm AG, 3038 Kirchlindach

Erkältungshusten?

Einnahme ohne Wasser – praktisch für unterwegs

1× täglich

Stand: 06/19_ CH1906695753

• Löst zähen Schleim • Erleichtert das Abhusten • Stärkt den Bronchienschutz

Auch als Sirup für Kinder ab 2 Jahren erhältlich.

Dies sind zugelassene Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Sandoz Pharmaceuticals AG, Suurstoffi 14, 6343 Rotkreuz

202-26_Inserat_ACC-Familie_178x126mm_D_F_I_190919.indd 1

19.09.19 07:49

12


Ernährung mit ausreichend Ballaststoffen, genügend Bewegung, viel trinken und die Reduktion von Stress tragen nicht nur zu einer gut funktionierenden Darmtätigkeit bei, sondern auch zu einer hohen Lebensqualität. Wenn die Verstopfung zur Belastung wird, kann der Gang in Ihre DROPA die Lösung bringen. Dort steht eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten zur Auswahl. «Im Beratungsgespräch fragen wir nach, wie sich die Beschwerden äussern, wie lange sie schon an‑ dauern und was bereits unternommen wurde», sagt Barbara Wellerdieck.

Die  10

BALLASTSTOFFREICHSTEN NAHRUNGSMITTEL Ballaststoffe in Gramm (pro 100 Gramm): 1. Flohsamen 2. Weizenkleie 3. Leinsamen 4. Chia-Samen 5. Kokosraspeln 6. weisse Bohnen 7. Sojabohnen 8. getrocknete Pflaumen 9. Schwarzwurzeln 10. getrocknete Aprikosen

Bei Schwangeren und chronisch verstopften Per‑ sonen haben sich milde, quellende Wirkstoffe bewährt, wie sie zum Beispiel in Floh- oder Leinsamen vorkommen. Werden sogenannte Quellstoffe zu Hilfe genommen, ist es sehr wichtig, viel zu trinken! Wenn man tagelang keinen Stuhl absetzen konnte und der Bauch sich hart und schmerzhaft anfühlt, hilft ein Darmzäpfchen bereits innerhalb von einer bis eineinhalb Stunden. Eine weitere Mass‑ nahme gegen Verstopfung ist der Einsatz von darmstimulierenden Wirkstoffen wie Bisacodyl, Natriumpicosulfat oder Sennosiden. Sie regen die Dickdarmbewegung an und leiten Wasser sowie Elektrolyte in den Dickdarm. Sie sind beispielsweise als Dragées erhältlich. «Solche darmstimulierenden Dragées werden abends eingenommen, ihre Wirkung tritt nach ungefähr acht Stunden ein.»

83,7 45,1 38,6 34,4 24,0 23,2 22,0 18,8 18,3 17,3

Ballaststoffe werden praktisch unverdaut wieder ausgeschieden, erfüllen diesbezüglich aber auf ihrem Weg durch den Körper einige wichtige Funktionen. Es ist wichtig, Speisen mit Ballaststoffen gut zu zerkauen, weil dadurch mehr Speichel produziert wird, was eine gute Verdauung fördert. Im Magen binden Ballaststoffe Wasser und quellen auf. Dadurch machen sie den Stuhlgang weicher und helfen so bei Verstopfung.

Text: Marc Schwitter

13


VIELFÄLTIGE METHODEN ZUR

Empfängnisverhütung Verhütungsmethoden gibt es viele – so viele, dass man leicht den Überblick verlieren kann.


Vorteile: kürzere, weniger schmerzhafte Mens‑ truation; Periode verschieben möglich Nachteile: tägliche Einnahme; Thrombose-Risiko Zuverlässigkeit: sehr sicher

Welche Art der Empfängnisverhütung am besten passt, ist individuell verschieden. Wir stellen die zehn gebräuchlichsten Methoden vor: Östrogen-Gestagen-Pille So gehts: regelmässig während 21 Tagen täglich einnehmen, dann sieben Tage Pause Variante: Packungen mit 28 Tabletten, 21 mit Wirkstoff und sieben ohne; diese täglich einnehmen

Gestagen-Pille (Mini-Pille) So gehts: tägliche Einnahme, ohne Pause Vorteile: Alternative bei Östrogen-Unverträglichkeit Nachteile: tägliche Einnahme; Blutungsunregelmässigkeiten möglich Zuverlässigkeit: sehr sicher

Tipp

Vaginalring (Östrogen-Gestagen) So gehts: Kunststoffring wird für 21 Tage in die Scheide eingeführt, danach sieben Tage Pause Vorteile: nicht täglich daran denken müssen; Periode verschieben möglich Nachteile: Fremdkörpergefühl möglich; Ausstossung möglich; leicht erhöhtes Thrombose-Risiko; Anwendung erfordert Übung Zuverlässigkeit: sicher

Pille vergessen, was nun? Hat man die Einnahme der Östrogen-Gestagen-Pille einmal vergessen, muss man richtig reagieren, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. • In der 1. Einnahmewoche: Die vergessene Pille schnellstmöglich einnehmen, selbst wenn das bedeutet, dass zwei Pillen gleichzeitig eingenommen werden. Zusätzlich in den nächsten sieben Tagen ein Kondom benutzen. Hatten Sie Geschlechtsverkehr, bevor Sie die Pille vergessen haben, besteht das Risiko einer Schwangerschaft. Informieren Sie sich darum umgehend in Ihrer Apotheke über die «Pille danach». • In der 2. Woche: Die vergessene Pille nachträglich einnehmen. Wurde die Pille in den sieben Tagen, bevor die Pille vergessen wurde, regelmässig eingenommen, ist eine zusätzliche Verhütung nicht unbedingt nötig. • In der 3. Woche: Man kann die vergessene Pille nachträglich einnehmen und ab sofort sowie während der Pillenpause und der sieben Tage danach zusätzlich ein Kondom verwenden. Praktikabel ist auch diese Möglichkeit: Man setzt die Einnahme mit einer neuen Packung ohne jede Pause fort. So ist kein zusätzliches Verhütungsmittel nötig, sofern in den sieben Tagen davor das Verhütungsmittel immer korrekt eingenommen wurde. Andernfalls für die nächsten sieben Tage zusätzlich ein Kondom verwenden.

Hormonspirale (Gestagen) So gehts: wird für drei bis fünf Jahre in die Gebärmutter eingesetzt Vorteile: Langzeitverhütung; kürzere, leichtere, weniger schmerzhafte Mens; Alternative bei Östrogen-Unverträglichkeit Nachteile: Einsetzen durch Frauenarzt Zuverlässigkeit: sehr sicher Kupferspirale So gehts: wird für drei bis zehn Jahre in die Gebärmutter eingesetzt Vorteile: ohne Hormone; funktioniert über eine leichte, lokale Entzündungsreaktion in der Gebärmutter Nachteile: Einsetzen durch Frauenarzt; Kontrolle alle sechs Monate; längere, stärkere, schmerzhaftere Mens möglich Zuverlässigkeit: sicher Hormonimplantat (Gestagen) So gehts: wird für drei Jahre an der OberarmInnenseite eingepflanzt Vorteile: Langzeitverhütung; Alternative bei Östrogen-Unverträglichkeit; kürzere, leichtere, weniger schmerzhafte Mens Nachteile: Einsetzen durch Frauenarzt Zuverlässigkeit: sehr sicher

Lesen Sie immer auch die Packungsbeilage Ihrer Pille genau durch und lassen Sie sich in Ihrer Apotheke beraten.

15


P M O N A T S THIEPI T GESUND

WENN ES

schmerzt Lindert Schmerzen und ist hilfreich bei Fieber

Algifor Liquid Caps 400 10 Weichgelatinekapseln CHF

12.90

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. Verfora AG, 1752 Villars-sur-Glâne

Freieres Atmen bei Schnupfen Xylo-Mepha

®

} Befreit in Minuten – für Stunden } Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren

5219

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. Mepha Pharma AG

Die mit dem Regenbogen

baehlerdropa_xylo_178x126+3_d_5219.indd 1

23.12.19 11:25

16


INTERVIEW MIT DANIEL KOCH Leiter der Sparte «Übertragbare Krankheiten» beim Bundesamt für Gesundheit

Hormonspritze (Gestagen) So gehts: wird alle drei Monate gespritzt Vorteile: nicht täglich daran denken müssen; Alternative bei Östrogen-Unverträglichkeit; kürzere, leichtere, weniger schmerzhafte Menstruation Nachteile: vom Frauenarzt verabreicht Zuverlässigkeit: sehr sicher Kondom So gehts: muss bei jedem Geschlechtsverkehr angewendet werden Vorteile: zusätzlicher Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten Nachteile: immer daran denken; kann abrutschen; erfordert Übung Zuverlässigkeit: bei korrekter Verwendung sicher Verhütungspflaster (Östrogen-Gestagen) So gehts: während drei Wochen jede Woche (jeweils am gleichen Wochentag) ein Pflaster auf den Bauch oder das Gesäss kleben, dann eine Woche Pause Vorteile: nur einmal pro Woche daran denken müssen Nachteile: mögliche Hautreizungen Zuverlässigkeit: sicher Temperaturmethode So gehts: täglich Körpertemperatur nach dem Aufwachen am Morgen zur gleichen Zeit messen, bei erhöhter Temperatur Empfängnis möglich Vorteile: natürliche Methode Nachteile: erfordert Disziplin, gute Körperkenntnis und geregelten Lebensstil; ist beispielsweise bei Schichtarbeit wegen zu wenig und unregelmässiger Nachtruhe nicht geeignet Zuverlässigkeit: unsicher Text: Susanne Stettler

17

Herr Koch, wem empfehlen Sie die Verwendung von Kondomen? Wir empfehlen die Verwendung von Kondomen allen sexuell aktiven Menschen, die eine ungewollte Schwangerschaft vermeiden und sich vor einer Infektion mit HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten schützen wollen. Worauf gilt es beim Kauf von Kondomen zu achten? Wichtig ist, dass die Kondome von guter Qualität sind. Solche sind in der Schweiz mit dem Gütesiegel «OK» gekennzeichnet. Dieses wird vom Verein «Gütesiegel für Präservative» vergeben. Es bürgt dafür, dass die hohen Qualitätsanforderungen bei jeder Charge vor dem Verkauf überprüft wurden. Wichtig ist na‑ türlich auch, dass passende Kon‑ dome gekauft werden. Nur richtig sitzende Kondome sind sicher. Wie findet man die richtige Grösse, damit das Kondom passt? Dazu misst ein Mann seinen Penis im erigierten Zustand, am besten mit einem flexiblen Messband, von der Peniswurzel bis zur Spitze. Danach misst man den Umfang. Dieser ist entscheidend für die richtige Grösse: Ein gut sitzendes Kondom deckt den ganzen erigierten Penis ab, macht aber nicht zu viele Falten. Beispiels‑ weise auf www.mysize.ch findet jeder sein passendes Kondom.


Kind krank, WAS NUN?

Berufstätige Eltern kennen das: Das Kind ist krank, die Arbeit ruft. Schon gerät der gut organisierte Alltag ins Wanken. Welche Rechte und Pflichten haben Eltern gegenüber ihrem Arbeitgeber? Und welche Möglichkeiten gibt es für eine kurzfristige Kinderbetreuung?

Ein Albtraum für Eltern: Montagmorgen, krankes Kind, wichtige Präsentation um 9 Uhr. Kita und Tagesmutter nehmen kränkelnde Kinder wegen Ansteckungsgefahr nicht auf. Nicht alle Familien haben in solchen Situationen das Glück, spontan auf Grosseltern oder flexible Freunde zurückgreifen zu können. Was also tun? Was sieht das Arbeitsrecht vor? Ist keine Betreuungsmöglichkeit verfügbar, darf ein Elternteil laut Gesetz bis zu drei Tage der Arbeit fernbleiben, um das kranke Kind zu 18


pflegen. Diese Zeit muss weder durch Ferientage noch durch Überstunden kompensiert werden. Die Regelung greift für Arbeitnehmende mit Kindern bis 15 Jahre, für die ein ärztliches Zeugnis vorliegt. Der Arbeitgeber kann ab dem ersten Tag der Abwesenheit ein Arztzeugnis für das kranke Kind verlangen, selbst wenn man dies bei eigener Krankheit erst später vorlegen müsste. Viele Chefs sind jedoch kulant, wenn es nur um wenige Tage geht und nicht zu oft vorkommt. Der 3-Tages-Anspruch mit Arztzeugnis gilt pro Krankheitsfall und nicht etwa pro Jahr: Ist der Nachwuchs länger als drei Tage krank, kann der andere, berufstätige Elternteil die zur Verfügung stehenden Tage beanspruchen. So ist immerhin eine Betreuung für sechs Tage am Stück sichergestellt. Das Fehlen wegen Kinderbetreuung im Krankheitsfall gilt als unverschuldet. Der Arbeitgeber muss den Lohn weiterzahlen, so als wäre der Arbeitnehmende selbst krank. Die beanspruchten Kinder-Pflegetage werden mit den persönlichen Krankheitstagen verrechnet. Die Dauer der Lohnfortzahlung hängt dann von der Re‑ gelung im individuellen Arbeitsvertrag, dem Wohnkanton sowie der Anstellungsdauer ab. Häufen sich die Absenzen, weil der Nachwuchs wiederholt oder kurz aufeinander erkrankt, ist man dazu verpflichtet, sich um eine zumutbare Betreuungsalternative zu kümmern. Wenn die Anwesenheit zu Hause unabdingbar ist, wie im Falle eines schwer erkrankten Säuglings, entfällt diese Pflicht. Bei chronischen Krankheiten oder länger andauernden Therapien sollten Eltern am besten gemeinsam mit dem Arbeitgeber nach einer Lösung suchen.

Wo gibt es Unterstützung? Damit es nicht zu einem unerwarteten Betreuungsengpass kommt, lohnt es sich, rechtzeitig externe Hilfe zu organisieren und sich auf den Ernstfall vorzubereiten. Bei Familienmitgliedern, Freunden und Nachbarn sollte im Vorfeld nachgefragt werden, ob sie notfalls aushelfen können. Zu wissen, an wen man sich kurzfristig wenden kann, gibt Sicherheit. Und die betreffenden Personen sind vorinformiert. Entlastung in akuten Fällen ermöglichen auch Institutionen, die Pflege zu Hause anbieten. Als Rettungsanker für arbeitende Eltern zeigt sich zum Beispiel das Schweizerische Rote Kreuz (SRK). Mit dem Service «Kinderbetreuung zu Hause» bietet es rasch und unbürokratisch Hilfe an. Dazu verfügt das SRK über einen Pool aus qualifizierten Personen, die sich kurzfristig um kranke Kinder kümmern. Der Betreuungsdienst kann für Babys und Kinder bis zum 12. Lebensjahr beansprucht werden: www.redcross.ch. Auch der Verband Kinder-Spitex Schweiz, ein Zusammenschluss von Kinder-SpitexOrganisationen und freiberuflichen Pflegefach‑ personen, bietet unter www.kinder-spitex.ch Betreuung für Säuglinge und Kinder mit akuten oder chronischen Erkrankungen an. Möglicherweise kennt auch der Kinder- oder Hausarzt im Notfall Unterstützungsangebote in der Nähe. Darüber hinaus gibt es meist Betreuungsangebote vom Kanton oder der Gemeinde auf Stunden- und Tagesbasis. Die Wohngemeinde, kirchliche Sozialdienste ebenso wie die regionale Familienberatungsstelle geben Auskünfte und helfen weiter. Auch hier ist es sinnvoll, wenn Eltern, die im Berufsleben stehen, frühzeitig Abklärungen treffen. Text: Julia Kliewer

19


Publireportage

Fasten

EIN APPELL AN DIE SELBSTHEILUNGSKRÄFTE

Im Irrgarten der neueren Ernährungstheorien wirkt Fasten schon fast altmodisch. Doch eine Fastenkur kann eine willkommene Auszeit für Körper und auch Geist sein. In unseren Breiten sind die meisten Menschen umgeben vom Überfluss: Nahrung ist jederzeit und in jeglicher Form verfügbar. Während immer neue Ernährungstrends wie Low Carb, PaleoPrinzip und Clean Eating mittels zahlreicher Beiträge und Bücher propagiert werden, ist Fasten eine jahrhundertealte Tradition, die inzwischen gut erforscht ist. Das Prinzip des Fastens besteht darin, eine Zeit lang auf feste Nahrung zu verzichten und dem Körper die Nährstoffe durch Flüssigkeiten, beispielsweise durch Säfte, zuzuführen. Warum Fasten? Der Zellbiologe und Fastenforscher Valter Longo beschäftigt sich seit Jahren damit, wie sich Fasten auf die Zellerneuerung auswirkt. Er sagt: «Fasten ist nicht die Antwort auf alle unsere Krankheiten. Es ist ein Weg, den Körper zu befähigen, sich selbst zu reparieren.» Fasten löst in den Zellen wichtige Recycling-Prozesse aus, die Zelle beseitigt Abfallprodukte und ernährt sich davon (Ernährung von innen). Dieser Effekt setzt nach etwa 24 bis 48 Stunden ein und macht die Zellen jünger und widerstandsfähiger. Neben den erwiesenen körperlichen Wirkungen ist der 20

positive Einfluss auf Geist und Seele nicht zu unterschätzen. Mit einer Fastenwoche oder auch einzelnen Fastentagen wie beim Intervallfasten oder mit Saftfastentagen nimmt man sich bewusste Auszeiten, die in der heutigen, hektischen Zeit ständiger Erreichbarkeit immer seltener werden. Fastende berichten gar von einem Hochgefühl und einer unbändigen Energie, die ihnen der temporäre Nahrungsverzicht verleiht. Die Auszeit gibt auch Anstoss für eine bewusstere und genussvollere Ernährung. Für gesunde Erwachsene ist bis zu einer Woche fasten in der Regel kein Problem. Wichtig für erfolgreiches Fasten sind der Wille durchzuhalten, ein klarer Plan sowie eine gute Begleitung.

Biotta Wellness Woche, Wochenpackung

www.biotta.ch


PFLANZE MIT POTENZIAL:

Schwarzkümmel Wenn im Frühling das grosse Niesen losgeht, greifen Pollenallergiker auch zu Medikamenten. Es geht aber auch sanfter: mit Schwarzkümmelöl. Schwarzkümmel heisst mit lateinischem Namen Nigella sativa und gedeiht vor allem in grossen Oasen der ägyptischen Wüste. Seine Samen werden insbesondere beim Backen von Fladenbrot verwendet. Auch wenn der Name es vermuten lässt: Schwarzkümmel ist nicht mit Kümmel oder Kreuzkümmel verwandt. Typisch für die Pflanze sind die gezahnten, gefiederten Blätter sowie die hellblauen Blüten. In der Naturheilkunde wird das Öl aus den Samen verwendet, die in einer mohnähnlichen Kapsel heranreifen. Das wertvolle, durch schonende Pressung ge‑ wonnene Schwarzkümmelöl hat es in sich: Bislang wurden in den schwarzen Samen über hundert Inhaltsstoffe gefunden. Einigen davon werden immunstärkende, entzündungshemmende und antiallergische Eigenschaften zugeschrie-

Tradition und Moderne Neu ist die medizinische Verwendung von Schwarzkümmelöl nicht: Im Orient wird es seit über 2000 Jahren für eine Vielzahl von Leiden wie zum Beispiel bei Magenbeschwerden oder Entzündungen verwendet. Auch in unseren Breiten wird es immer öfter in der Naturheilkunde eingesetzt, beispielsweise bei Allergien und Heuschnupfen, bei rheumatischen Beschwerden, bei trockener Haut oder bei Hautbeschwerden wie Neurodermitits und Schuppenflechte und bei Verdauungsbeschwerden. In Ihrer DROPA erhalten Sie echtes Schwarzkümmelöl in Kombination mit Vitamin E natürlichen Ursprungs in Form von praktischen Kapseln.

ben, besonders den mehrfach ungesättigten Fettsäuren Linolsäure und Gamma-Linolensäu‑ re, welche die Bildung von Substanzen für die Regulation des Immunsystems unterstützen. Heuschnupfen Wenn also die Augen wieder jucken und brennen, die Nase trieft und es im Rachen kratzt, kann man etwas dagegen tun. Starten Sie mit Ihrer persönlichen Kur aber frühzeitig – etwa drei Monate bevor die Pflanzen blühen, welche bei Ihnen die unangenehmen Symptome auslösen. Und schicken Sie den Heuschnupfen in die Wüs‑ te – genau dorthin, wo das Schwarzkümmelöl seinen Ursprung hat. Der frühere Geheimtipp wird bereits seit Längerem erforscht. So wurde mittels einer Auswertung* von klinischen Studien durch die HumboldtUniversität in Berlin bereits im Jahr 2003 die Wirkung von Schwarzkümmelöl auf das subjek‑ tive Empfinden von Allergiepatienten untersucht. Sie kam zum Schluss, dass die Einnahme von Schwarzkümmelöl eine wirksame Unterstützung in der Behandlung von Allergien ist. Das zeigt auch die Erfahrung: Bei vielen Betroffenen lässt die Immunreaktion des Körpers mit der Behandlung nach. Und von jenen, die immer noch allergisch reagieren, werden die lästigen Symptome in der Regel als erträglicher empfunden.

Text: Monika Gamma * Phytotherapy Research 2003, Bd. 17, Ausg. 10, S. 1209–1214

21


Hochwertige

Publireportage

NAHRUNGSERGÄNZUNGEN

Natürlich, vitalstoffreich und aus der Region. Die Bio-Strath AG, mit Produktionssitz in Herrliberg, produziert seit 1961 natürliche und gut verträgliche Nahrungsergänzungsmittel, die für Gross und Klein gleichermassen geeignet sind. Die Strath Produkte werden seit Jahrzenten erfolgreich zur Ergänzung der täglichen Ernährung und zur Verbesserung des Wohlbefindens eingesetzt. Sei es für Mütter, Schüler, Sportler, gestresste Berufstätige oder ältere Menschen. Alle Strath Produkte basieren auf einer einzigartigen Kräuterhefe. Dafür werden extra für Strath kultivierte Hefezellen mit über 50 ausgewählten Kräuterextrakten angereichert. Diese werden von den Hefezellen aufgenommen und verstoffwechselt. Ein natürliches, schonendes Gärverfahren, genannt Plasmolyse, öffnet danach die Zellwände der Hefe und macht so die wertvollen Nährstoffe aus der Hefe und den Kräutern für den Menschen überhaupt erst zugänglich. Grosses Spektrum an Vitalstoffen Die natürlichen Rohstoffe, die für Strath verwendet werden, liefern eine einmalige Vielfalt von über 60 Vitalstoffen. Dazu gehören 11 Vitamine, 19 Mineralsalze und Spurenelemente, 20 Aminosäuren (8 davon sind essenziell) sowie 11 weitere wichtige Aufbaustoffe. Die Vitalstoffe können dank der ausgewogenen und naturbelassenen Zusammensetzung sehr gut vom Körper aufgenommen und verwertet werden. Zudem verbessert die Strath Kräuterhefe die Aufnahme von 22

Vitalstoffen, die durch die Nahrung oder andere Präparate eingenommen wurden. Eine kleine, aber feine Palette Neben Strath Original, dem Basisprodukt mit 61 Vitaminen und Mineralstoffen, gibt es Strath Produkte für spezifische Bedürfnisse. Strath Immun unterstützt dank Zink das Immunsystem und ist daher der optimale Begleiter im Winter. Strath Vitality mit der Extraportion Magnesium darf in stressigen Zeiten nicht fehlen. Gut zu wissen Für alle Strath Produkte gilt: Sie sind rein na‑ türlich und ohne künstliche Zusatzstoffe. Alle Produkte sind frei von tierischen Bestandteilen und deshalb für Vegetarier bestens geeignet. Die Strath Tabletten sind zusätzlich glutenfrei und vegan. Mehr dazu erfahren Sie in Ihrer DROPA.

www.bio-strath.ch


Fette

KÖNNEN FIT MACHEN Fette in Nahrungsmitteln enthalten gesättigte und ungesättigte Fettsäuren. Welche davon sind wichtig für die Gesundheit und worauf kommt es bei den Fetten an?

Lange Zeit galten Fette und Öle generell als Dickmacher. Doch Fette haben für unsere Gesundheit eine wichtige Funktion, denn zahlreiche Vitamine sind fettlöslich und können nur dank Fetten in der Nahrung aufgenommen werden. Allerdings spielt es eine wichtige Rolle, welche Fette und wie viel man davon zu sich nimmt.

entstehen. «Aus diesen Gründen gelten gesättigte Fettsäuren als eher ungesund», sagt Priska Bögli, dipl. Drogistin HF und Betriebsleiterin der DROPA Drogerie Flamatt. Sie empfiehlt deshalb, gesättigte Fettsäuren nur massvoll zu geniessen. Ausserdem sollte nicht mehr als ein Drittel des täglichen Energiebedarfs mit Fetten gedeckt werden.

Unterschieden werden gesättigte und ungesättigte Fettsäuren. Ein hoher Anteil an gesättigten befindet sich in tierischen Lebensmitteln wie Milchprodukten, Fleisch und Wurstwaren. Zudem sind sie Bestandteil fester, pflanzlicher Fette wie beispielsweise Palmöl oder Kakaobutter. In diese Kategorie gehören auch gehärtete Pflanzenöle, die oft in Süsswaren, Gebäck, Fast Food oder Fertiggerichten anzutreffen sind. Diese Art von Fettsäuren sind schwer verdaulich, verlangsamen den Stoffwechsel und können einen höheren Cholesterinspiegel bewirken. Auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder rheumatische Leiden können durch zu viele gesättigte Fettsäuren

Cholesterin Das Blutfett Cholesterin übernimmt im Körper wichtige Aufgaben. Es wird zur Produktion von Zellwänden, Nervengewebe und Hormonen benötigt. Der Körper kann Cholesterin selber herstellen. Zusätzliches Cholesterin nehmen wir, wie bereits erwähnt, über die Nahrung auf. Unterschieden wird Cholesterin aufgrund von Lipoproteinen in HDL- und LDL-Cholesterin. Dabei gelten HDL (High Density Lipoproteins) als «gut», weil sie in der Lage sind, auf dem Weg durch die Blutbahn überschüssiges Cholesterin aufzunehmen und zur Verstoffwechslung zur Leber zu transportieren. LDL (Low Density Lipoproteins)

23


M O N A T S TRI P N AT U

LEIDEN SIE UNTER

P

Heuschnupfen? Verbessern Sie Ihr Wohlbefinden

Naturage Schwarzkümmelöl mit Vitamin E z.B. 100 Kapseln CHF

29.90

z.B. 200 Kapseln CHF

49.90

Dies ist ein Nahrungsergänzungsmittel. DR. BÄHLER DROPA AG, 8045 Zürich

Täglich schonende Intimpflege für Sie und Ihn Zur Linderung von Beschwerden der Haut des äusseren Intimbereichs, wie: • Hautreizung mit z. B. Brennen, Juckreiz • Rötung und Schwellung Das beliebteste • Hautbeschädigungen Produkt in der Intim • Trockenheit feuchtigkeitspflege * ! • Wundsein im Analbereich

Gratismuster

Gegen Abgabe dieses Bons erhalten Sie kostenlos ein Deumavan Muster Schutzsalbe Neutral, 8 ml. Gültig bis 22.03.2020. Einlösbar in Ihrer DROPA, solange Vorrat.

Biomed AG, Überlandstrasse 199, 8600 Dübendorf © Biomed AG, 3/2018. All rights reserved. *IQVIA Pharmatrend Intimfeuchtigkeitspflege (selbstdef.), Wert SP, MAT 08/2019

24


haben hingegen die Tendenz, sich an den Wänden der Arterien abzulagern, was zu Entzündungen, Arteriosklerose und Bluthochdruck führen kann. Gute Fette für die Gesundheit «Bei den ungesättigten Fettsäuren wird zwischen einfach und mehrfach ungesättigt unterschieden», erklärt Priska Bögli weiter. «So können die einfach ungesättigten nicht nur den LDL-Cholesterinspiegel senken, sondern auch das als gutes Cholesterin bezeichnete HDL steigern. Sie sind leicht verdaulich und helfen, die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K aufzunehmen.» Diese Art von Fettsäuren sind beispielsweise in Oliven- und Rapsöl oder in Avocados und Nüssen zu finden. Sehr wichtig für den Menschen sind auch die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, denn diese können vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Unterschieden wird bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren zwischen Omega-3und Omega-6-Fettsäuren. Die Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA sind dafür verantwortlich, Entzündungen abzubauen, die normale Funktion des Herzens, des Gehirns und der Sehkraft aufrechtzuerhalten und den Körper vor rheumatischen Erkrankungen zu schützen. Omega-6-Fettsäuren hingegen können, laut Forschern, Entzündungsreaktionen sogar verstärken. Erst ihr Verhältnis zueinander sorgt für eine positive Wirkung der mehrfach ungesättigten Fette. «Dabei gilt: Omega-6 zu Omega-3 ist im Verhältnis 5:1 ideal», sagt Priska Bögli und rät

Bio und gewalzt Die dextrinierten Bio Leinsamen von Sonnenkorn werden gewalzt, damit sich dem Körper die wertvollen Bestandteile wie die einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren erschliessen. Zudem unterstützen sie eine gute Verdauung.

deshalb, bei der Auswahl der Lebensmittel und Öle auch auf die Fettsäureverteilung zu achten. Gute Omega-3-Lieferanten sind fetter Seefisch wie Lachs oder Thunfisch sowie Lein- und Rapsöl. Omega-6-Fettsäuren kommen unter anderem in Pflanzenölen, Mayonnaise oder Baumnüssen vor. «Leider lassen Wärme, Licht und Luft mehrfach ungesättigte Fettsäuren ranzig werden. Zudem oxidieren sie bei Hitze zu ungesunden Transfetten», sagt die Expertin. Diese gelten als eine Ursache für einen zu hohen LDL-Spiegel im Blut und für einen Rückgang des HDL-Spiegels, was zu Arteriosklerose und somit einem erhöhten Herzinfarkt- oder Schlaganfallrisiko führen kann. Deshalb werden Fette mit vielen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren idealerweise kalt gelagert, kalt zubereitet und kalt genossen. Zum Braten eignen sich gesättigte Fette wie Kokosöl besser. Es ist bis zu 200 Grad hitzebeständig. Fett macht lange satt Fett ist zwar mit rund 9 Kilokalorien (kcal) pro Gramm kalorienreicher als Eiweiss oder Kohlenhydrate und kann deshalb zu einem Kalorienüberschuss beitragen. «Allerdings macht Fett auch lange satt, sodass im Idealfall weniger davon gegessen wird», sagt Priska Bögli. «Deshalb können gesunde Fette – massvoll konsumiert – sogar dazu beitragen, Gewicht zu verlieren.» Text: Christina Bösiger

Ungesalzen lecker Gesunde Baumnüsse, Mandeln, Cashewkerne, Haselnüsse und Pekannüsse sind im Stoli Nussmix deluxe zu finden. Das natürliche Veredelungsverfahren macht die Nüsse besonders knackig und schont die Fett‑ säuren.

25

Kaltgepresst Vegalife Bio Kokosnussöl ist besonders hitzestabil und daher ideal zum Kochen, Braten, Backen und Frittieren. Dieses Premium Kokosnussöl kommt aus den Philippinen, wo es von A bis Z nach westlichen Qualitätsstandards hergestellt wird.


TIPPS &

Trends Erhältlich in Ihrer DROPA, Angebot je nach Standort verschieden.

Frühe Erkennung

Tropfen mit grosser Wirkung

Dank extrabreiter, sich färbender Testspitze fällt die Durchführung des Clearblue Schwangerschaftstests leicht. Das Ergebnis wird deutlich angezeigt und gibt Ihnen klare Antworten – bereits 6 Tage vor dem Ausbleiben Ihrer Periode*.

10 Kräuter wirken, 10 Tropfen lindern. Carmol Tropfen helfen bei Unwohlsein und Magenbeschwerden wie zum Beispiel bei Blähungen, Aufstossen oder einem unangenehmen Völlegefühl. 10 bis 20 Tropfen Carmol mit Flüssigkeit oder auf einem Stück Zucker einnehmen.

Clearblue Schwangerschaftstest Frühe Erkennung

Carmol Tropfen 40 ml

CHF 26.90

CHF 15.50 Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lassen Sie sich in Ihrer DROPA beraten und lesen Sie die Packungsbeilage.

* 6 Tage vor dem Ausbleiben Ihrer Periode, d.h. 5 Tage vor dem Fälligkeitstag Ihrer Periode.

Bei trockenen Augen empfohlen Systane Complete sind Augentropfen, welche kurzfristige Abhilfe bei Brennen oder Irritationen des Auges aufgrund von Trockenheit schaffen. Die Alles-in-einem-Augentropfen beruhigen, benetzen und bieten opti‑ male Linderung bei allen Arten des trockenen Auges. Systane Complete Benetzungstropfen

10 ml

CHF 24.90 26


DROPA EMPFEHLUNGEN

Sanddorn für Haut und Schleimhaut

Haarausfall? Brüchige Nägel?

Das Öl der bewährten Heilpflanze Sanddorn wirkt gegen Trockenheit der Haut, in den Atemwegen und in den Augen. Es enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie Omega 3, 6, 7 und 9 sowie Vitamin A und E und unterstützt so die normale Funktion der Haut und Schleimhaut.

Bei Haar- und Nagelwachstumsstörungen als Folge von Biotinmangel kann bereits eine Tablette BiotinBiomed forte pro Tag helfen. Das Arzneimittel vermindert den Haarausfall, verbessert die Haarund Nagelqualität und erhöht die Haar- und Nageldicke.

Ω7 Sanddorn Argousier 180 Kapseln

Biotin-Biomed forte 90 Tabletten

CHF 79.90

CHF 93.90

Dies ist ein Nahrungsergänzungsmittel.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lassen Sie sich in Ihrer DROPA beraten und lesen Sie die Packungsbeilage.

Lindert Entzündungen von Mund und Rachen Der Deaftol Mundspray eignet sich zur lokalen Anwendung bei schmerzhaften Entzündungen im Mund- und Rachenraum wie Aphthen, Zahnfleischentzündungen, Halsschmerzen etc. Auch für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Deaftol Mundspray 20 ml

CHF 12.90 Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lassen Sie sich in Ihrer DROPA beraten und lesen Sie die Packungsbeilage.

27


MEDIZIN AUS

Heilpflanzen Pflanzen können eine heilende Wirkung haben, das ist seit Menschengedenken bekannt. Was macht aber eine Heilpflanze zu einer solchen und wie wird sie verwendet?

Trinken Sie bei Husten Lindenblütentee? Dann greifen Sie, bewusst oder unbewusst, zu einer seit Jahrhunderten bekannten Heilpflanze, die dank ihrer Schleimstoffe zur Reizlinderung eingesetzt wird. Genau solche messbaren, sekundären Inhaltsstoffe mit medizinischer Wirkung machen eine Heilpflanze aus und unterscheiden sie von anderen Gewächsen. Einige dieser Naturheilmittel wie die Ringelblume, auch Calendula genannt, sind allgemein bekannt, andere wie das Hirtentäschel dagegen weniger. Phytotherapie – der Name für pflanzliche Anwendungen Die Lehre der Heilpflanzen heisst Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde. Dabei wird die Pflanze entweder als Ganzes verwendet oder aber nur Teile davon, beispielsweise die Wurzeln, Blüten, Blätter oder Samen. «Für die Zubereitung dieser Form der Medizin braucht man, etwas vereinfacht ausgedrückt, eigentlich bloss Wasser oder Alkohol», sagt Kurt Altermatt. Der DROPA Exper‑ te für Naturmedizin führt aus: «So bekommt man Tees oder Tinkturen. Eine weitere Möglichkeit ist die gemahlene Form als Gewürz.» Kurt Altermatt vertritt einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem Mensch und Pflanze als eine 28


zusammenhängende und sich entsprechende Einheit verstanden werden. «Sobald eine Pflanze auffällig wird durch das, was sie macht, kann man davon ausgehen, dass sie eine Wirkung hat, die für die Linderung eines analogen Leidens verwendet werden kann», erklärt der Drogist. Blau blüht der Enzian – oder gelb? Veranschaulichen kann man das Gesagte ideal am Beispiel des Enzians. Bei ihm denken die meisten wohl an die kleine blaue Alpenblume, schön und schwierig zu finden – aber eben doch «nur» eine gewöhnliche Pflanze. Der Gelbe Enzian, ein Vertreter dieser «normalerweise» blaublütigen Pflanzenfamilie, erreicht dagegen eine Wuchshöhe von bis zu einem Meter und besitzt als sogenannter Wintersteher eine aussergewöhnliche Stärke. Seine bis zu armdicken Wurzeln können durchaus Felsen sprengen. «Des Weiteren zeichnet sich diese Pflanze durch bis zum Kelchboden eingeschnittene gelbe Blütenblätter aus. Sie kennt also das Prinzip der Spaltung», weiss Kurt Altermatt. Dieses besondere Merkmal lässt somit darauf schliessen, dass der Gelbe Enzian ein geeigneter Verdauungshelfer ist, da er quasi die Zerteilung vorlebt. Und in der Tat, im Gegensatz zum Blauen ist der Gelbe Enzian schon seit Langem als Heilpflanze bekannt, die bei Verdauungsstörungen und Appetitmangel eingesetzt wird. Diese Wirkung ist den im Wurzelstock enthaltenen äusserst starken Bitterstoffen zu verdanken, die auf Magen und Darm einen anregenden Effekt haben. Zusätzlich stimulieren seine sekundären Pflanzenstoffe auch die Leber und können gegen Müdigkeit oder Verstimmung helfen. Text: Agnes Zavala

29

GESCHICHTE DER PFLANZENHEILKUNDE Vom alten Persien über das Reich der Mitte bis zu keltischen Druiden: Kulturen rund um den Globus praktizieren sie schon seit Men‑ schengedenken die Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde. In Europa belegen Fun‑ de aus der Pfahlbauerzeit, dass man bereits damals eine gewisse Form der Kräu‑ termedizin betrieb, und im antiken Rom erlebte sie eine regelrechte Blütezeit. Im Lauf der Zeit aber ging durch die Hexenverfolgung und -verbrennung viel Wissen um die Pflanzenheilkunde verloren. Erst im Mittelalter wurden diese Kenntnisse dank der Benediktinermönche wiederentdeckt. Sie pflanzten in ihren Klostergärten Kräuter an und dokumentierten deren heilende Wir‑ kung. Der aus Einsiedeln stammende Arzt Paracelsus widmete sich im 16. Jahrhundert dieser Disziplin. Andere bedeutende Köpfe aus der Schweiz lieferten weitere wichtige Beiträge, zum Beispiel der «Kräuterpfarrer» Johann Künzle (1857–1945). Heute ist die Pflanzenheilkunde, als Bestandteil der Komplementärmedizin, eine anerkannte Wissenschaft.


Frühling FRISCH IN DEN

Zarte Töne bestimmen den Look der Saison. Rote Lippen liegen im Trend und setzen frische Akzente.

SANFT ERBLÜHT Das Rot belebt das harmonische Farbspiel.

Produktion: Isabelle Koller, Slavica Milutinovic Fotos: Selina Meier, Petra Wolfensberger Make-up & Hair: Lena Fleischer Styling: Amanda S. Brooke Model: Adrienne F., Option Model Agency AG Location: Atrium-Hotel Restaurant Blume, blume-baden.ch

30


SINNLICH ZART Etwas Glanz auf Augen und Lippen zaubert im Nu ein frisches Aussehen.

Dank der getรถnten Gesichtsmilch erstrahlt der Teint.


Apricot und Bronze geben diesen Frühling den Ton an.

HARMONISCH FRISCH Frühlingshaft betonte Augen sorgen für einen feinen Farbtupfer. 33


30

%

ATT B A R

E -PFLEG T I- A G E HY AN Z 2020 R IC Ä V M F . AU . B IS 8 VOM 4 G Ü LT IG

P M O N A T S T I PI T SCHÖNHE

EFFEKTIVE

Anti-Age-Pflege

z.B. Neovadiol Rose Platinum 50 ml

z.B. Liftactiv Supreme 50 ml

CHF

CHF

34.20

STATT CHF 48.90

30.70

STATT CHF 43.90

Nicht mit anderen Rabatten kumulierbar. L'Oréal Suisse SA, Cosmetique Active, 1214 Verniers

GÖNN DIR SUPERFOOD FÜR DIE HAUT. Weleda Skin Food Pflegeserie DAS SKIN FOOD ORIGINAL JETZT ALS SERIE Erhöht die Hautfeuchtigkeit um bis zu 55 %* Angenehm reichhaltige Textur: bis zu 97 %** Pflegt trockene Hautstellen im Gesicht und am Körper * Ergebnis für Skin Food Body Butter in einer Wirksamkeitsstudie bei einem unabhängigen Testinstitut: 2× tägliche Anwendung über 4 Wochen; andere Skin Food Produkte mit mind. 47 % Erhöhung. **Ergebnis für Skin Food Light und Skin Food Body Butter, nach 4 Wochen im Anwendertest gemessen bei zweimal täglicher Anwendung. Andere Skin Food Produkte erhielten mindestens 67% Zustimmung.

AZ_Skinfood_Consumer_178x126_CH_d.indd 1

19.11.19 09:45

34


FÜR

die

FÜR

AUGEN

die

HAARE Clarins Ombre Satin Die angenehm leichte Textur dieses Lidschattens sorgt für langen Halt. Er ist einfach in der Anwendung.

Belleage Lidschattenpinsel schräg Für einen weichen Lidstrich den Pinsel befeuchten und dunkle Lidschatten natürlich und zart auftragen.

CHF 35.90 | Seite 32

CHF 9.90 | Seite 31 und 33

CHF 30.– | Seite 31, 32 und 33

Sensai Lasting Eyeliner Pencil Dank der abgeflachten Spitze dieses Stiftes können Linien präzise gezogen werden. Clinique High Impact Mascara Diese Wimperntusche schenkt Ihnen gleichmässige Wimpern, vom Ansatz bis zur Spitze. CHF 35.– | Seite 31, 32 und 33

Marlies Möller Daily Mild Shampoo Das Shampoo reinigt tiefenrein, für gesundes und glänzendes Haar von der Wurzel bis in die Spitze.

CHF 47.– | Seite 33

FÜR

die

die

LIPPEN

Marlies Möller Styling Strong Mousse Vielseitiges Mousse ohne Alkohol, das sich für alle Haartypen eignet.

Artdeco Mineral Lip Styler Mineral Red So lässt sich das LippenMake-up perfekt auftragen.

CHF 26.– | Seite 32 und 33

CHF 15.– | Seite 31

NÄGEL FÜR

de n

TEINT

Estée Lauder Feather Light Brow Enhancer Mit diesem Produkt können Augenbrauen ausdruckvoll betont werden.

FÜR

Alessandro Nagellack Rosy Wind Nagellack mit hoher Deckkraft in zartem Rosé.

Artdeco Perfect Color Lipstick Kisses from Steffen Dank Hyaluronsäure sowie intensiver Farbe und Deckkraft werden die Lippen optisch voller.

CHF 16.90 | Seite 33

CHF 17.– | Seite 31

CHF 32.– | Seite 31, 32 und 33

Clarins Milky Boost Diese getönte Gesichtsmilch enthält Kiwi-Extrakt sowie Pfirsich-Milch für einen strahlenden Teint. CHF 41.90 | Seite 32

Sensai Eye Shadow Palette 04 Frosty Twilight Die luftigleichte Formulierung dieser Lidschatten harmoniert mit den zarten Tönen.

Alessandro Nagellack Baby Pink Frühlingsfarbe für die Nägel – für eine perfekt deckende Lackierung und brillanten Glanz.

CHF 92.– | Seite 33

CHF 16.90 | Seite 32

Tipp Für den trendigen Wet-Look mixen Sie einen Klacks Lipgloss mit Ihrem Rouge und tragen die Mischung auf Ihre Wangen auf.

35

Clarins Lip Milky Mousse Das Mousse sorgt für viel Tragekomfort und überzeugt durch eine cremige, extraleichte Textur. CHF 25.50 | Seite 32 und 33


ÖNE SCH RAS EXT

EXKLUSIV IN IHRER DROPA

6

3 8 1

7

2

4

1 Harasse aus Holz mit Griffen aus Seil. Grösse: 20 x 31 x 18 cm, CHF 9.90 Grösse: 25 x 36 x 20 cm, CHF 14.90 Grösse: 30 x 41 x 22 cm, CHF 19.90 2 Hothouse Flowers Hand- und Nagelcreme in unterschiedlichen Tuben-Designs. Duft: Pfingstrose-Bernstein. 60 ml, CHF 3.90 3 Körperpflege Duft: Pfingstrose-Bernstein. Duschgel oder Bodylotion: 200 ml, CHF 6.90 4 Vogeltränke aus Steingut, mit Schmetterling-Blumen-Dekor. Ø 25 cm, CHF 27.90

5

6 Wasserzerstäuber aus Glas in verschiedenen Farben. Grösse: 9 x 10 x 15 cm, CHF 7.90

11 Flaschen-Hänger als Teelichthalter* Höhe: 28 cm, CHF 10.90

7 Vorratsdose aus Steingut, mit Bambusdeckel. Ø 14 cm, CHF 27.90

12 Übertopf aus lackiertem Zink, mit Holzgriffen. Höhe: 16 cm, CHF 8.50; Höhe: 19 cm, CHF 11.50; Höhe: 21 cm, CHF 14.90

8 Hothouse Flowers Lippenbalsam Duft: Pfingstrose-Bernstein. 8 g, CHF 4.50

13 Henkeltasse aus Steingut. CHF 6.50

9 Windlicht* aus klarem oder mattem Glas mit Blumendekor. Höhe: 8 cm, CHF 5.90; Höhe: 10 cm, CHF 7.90

14 Tischwäsche aus Polyester, waschbar. Tischläufer: 140 x 40 cm, CHF 15.90 Tischset: 33 x 44 cm, CHF 7.90 15 Plüsch-Hase «Herbert» Höhe: 20 cm, CHF 9.90

10 Hase «Lionel» aus Keramik, in zwei Designs. Höhe: 20 cm, CHF 12.90

5 Schmetterlings-Hotel aus Karton, mit Saatgut für 2 m² Blumenwiese. CHF 8.90

Alle Artikel erhältlich solange Vorrat. * ohne Kerze.

11

12

10

9

13

15

14


rosige Haut FÜR EINE

! g n i l e Pe

Peelings entfernen hartnäckige Schmutzpartikel und abgestorbene Hautschüppchen, gleichzeitig regen sie den Prozess der Hauterneuerung an.

Diesen Winter haben Sie bestimmt schon viel gepeelt. Zumindest wenn Sie Orangen und Mandarinen mögen. Das englische «to peel» bedeutet auf Deutsch nämlich schälen, und von diesem Wort leitet sich auch der Begriff «Peeling» ab. Im Gegensatz zu den Zitrusfrüchten wird unsere Haut aber natürlich nicht geschält, sondern nur von den obersten Hautschüppchen befreit. Dieses Pflegeritual ist nötig, weil sich unser grösstes Organ ungefähr alle 28 Tage erneuert. In der Zeit wandern die Hautzellen aus der Dermis an die Oberfläche, wo sie absterben und mit einem Peeling entfernt werden sollten. Stefanie Wuwer, dipl. Drogistin HF, von der DROPA Drogerie Apotheke in Thun erklärt, weshalb: «Unreinheiten wird vorgebeugt. Das Ergebnis ist ein klares, ebenmässiges Hautbild Das Make-up haftet besser, die Haut wirkt glatter und gepflegter. Pflegende Wirkstoffe können zudem leichter in die Haut eindringen. Dadurch 37

wirkt regelmässiges Peeling auch der Hautalterung entgegen. Es mildert Linien und Falten.» Das sollten Sie über Peelings wissen Für den Hausgebrauch können Sie zwischen zwei Arten von Peelings unterscheiden: Das sogenannte mechanische Peeling enthält feine Partikel, welche die abgestorbenen Hautschüppchen oberflächlich entfernen. Alternativ gibt es auch Enzym-Peelings, die alte Verhornungen durch einen chemischen Prozess abtragen. Aus ökologischer Sicht sind Peelings mit Mikroplastik nicht sinnvoll, da diese das Trinkwasser und die Meere belasten. Stefanie Wuwer empfiehlt darum Produkte aus der Naturkosmetik: «Peelings mit Partikeln aus gemahlenen Aprikosenkernen, Nussschalen, Bambusgranulaten oder Tonerde gelten als gute Alternativen. Allerdings werden diese auf der Haut häufig als etwas gröber empfunden, da sie keine abgerundeten Kanten haben.»


Naturage:

Mixtura Pharmacia

10 x 2 Beutel CHF 6.50

10 Naturage Gesundheitstees für Ihr Wohlbefinden: Abendgruss-Tee Atemwohl-Tee Basen-Tee Bauchwohl-Tee

Frauenwohl-Tee Halswohl-Tee Kräutergarten-Tee Leberwohl-Tee

Morgengruss-Tee Nierenwohl-Tee

Unser Rezept für Ihr Wohlbefinden. www.naturage.ch

GOLOY 33 Face Care Vitalize – pflegt und balanciert Schenken Sie Ihrer Haut neue Energie und Balance. Die natürliche und ganzheitliche Pflege am Morgen und Abend. Gönnen Sie sich diese wohltuende Balance für ein völlig neues Hautklima. Neue Energie und Balance: Durch wertvolle Nährstoffe und auf die Hautzellen abgestimmte Stimulanz. Vitalisierung und Harmonisierung: Durch feinste biophysikalische Mineralsalze, aktiver Sauerstoff und energetisiertes Wasser.

REINE ENERGIE- UND NÄHRSTOFFPFLEGE

BON

Weitere Informationen zur gesamten GOLOY 33 Pflegelinie unter goloy33.com

Gegen Abgabe dieses Bons erhalten Sie kostenlos ein Goloy Face Care Muster.

Folgen Sie uns auf Facebook! facebook.com/goloy33

Gültig bis 22.03.2020. Einlösbar in Ihrer DROPA, solange Vorrat.

38

MADE IN SWITZERLAND


Wie grobkörnig ein Peeling sein sollte, hängt auch davon ab, wo es zum Einsatz kommt. Für die empfindliche Gesichtshaut und das Dekolleté verwendet man ein feineres Produkt mit kleinen, weichen und abgerundeten Körnern. Speziell sanft sollten Lippenpeelings sein. Auch sie entfernen raue Stellen und sorgen dafür, dass sich der Lippenstift schöner auftragen lässt. Für die Füsse und Körperpartien wie Knie oder Ellenbogen rät die DROPA Fachfrau zu grobkörnigeren Produkten, die eventuell zusätzlich mit Fruchtsäuren angereichert sind. Nicht übertreiben Auch wenn Peelings die Haut sofort rosiger aussehen lassen und dem Teint Frische verleihen, ist auch bei diesem Pflegeprodukt eine massvolle Anwendung wichtig. «Eine normale Haut kann ein- bis zweimal pro Woche gepeelt werden. Empfindliche Haut hingegen nur ein- bis zweimal pro Monat», sagt Stefanie Wuwer. Ausserdem rät sie Menschen, die unter Akne leiden, nur dann zu peelen, wenn keine akut entzündeten Stellen vorhanden sind, da die Haut sonst zusätzlich gereizt wird. Der ideale Zeitpunkt für ein Peeling ist abends. So können Sie der Haut anschliessend ein Serum gönnen und sie mit einer pflegenden Maske verwöhnen, die über Nacht einzieht. Die Haut kann die Wirkstoffe nun besonders gut aufnehmen. Wenn Sie sich morgens oder tagsüber peelen, sollten Sie danach immer ein Pflegeprodukt mit Sonnenschutz auftragen. Und noch ein Tipp von der Fachfrau: Falls Sie Ihre Bräune aus den Winterferien erhalten möchten, müssen Sie nicht aufs Peeling verzichten. Dabei werden nur die abgestorbenen Hautzellen der obersten Hornschicht weggerubbelt. Ihre sonnengebräunte Haut wird im Anschluss gleichmässiger und strahlender aussehen.

Biologisch abbaubar Das milde Peeling-Gel von Avène befreit das Gesicht sanft von Schmutz und Hautschüppchen. Das Hautbild wird sichtbar geglättet und verfeinert. Die sanfte Gel-Textur eignet sich auch für die empfindliche Haut.

Tiefenreinigung Verwöhnen Sie Ihre Haut mit dem Goloy 33 Peeling Perfect Vitalize. Es eignet sich für Gesicht und Körper. Erfahren Sie die reinigende Tiefenwirkung sowie den erfrischenden und entspannenden Effekt, beispielsweise von Jojoba und Aprikose.

Text: Barbara Lienhard

Empfehlung für Männer Ein Peeling bereitet die Haut ideal auf eine Rasur vor. Fett, Schmutz und abgestorbene Hautzellen werden dabei entfernt und die Poren öffnen sich. Weil die Barthaare dadurch etwas leichter aus dem Haarschaft kommen, lassen sie sich vom Rasierer näher an der Haut abschneiden. Nach dem Peeling und der Rasur das Gesicht mit einem geeigneten Waschgel sowie klarem, kaltem Wasser abspülen und ein beruhigendes Aftershave oder einen Aftershave-Balsam auftragen.

39

Detox Peeling Die Mettler Detox Purifying Peeling-Pflege entfernt abgestorbene Hautzellen und exfoliert Unreinheiten für eine klare, zarte Haut voller Leuchtkraft. Angenehm im Duft und für alle Hauttypen geeignet.


Held in der Luft

RETTER AM BODEN

Sie muss jederzeit auf alle Eventualitäten vorbereitet sein: Die Crew der Rega-Basis in Untervaz denkt immer zwei Schritte voraus. Im Fokus stehen das Wohlergehen des Patienten und die Sicherheit des Teams. Worauf es ankommt und wie es ihm dabei geht, erzählt Rettungssanitäter Markus Adank, Leiter der Rega-Basis Untervaz.

Die Schweizerische Rettungsflugwacht bringt mit ihren Rettungshelikoptern professionelle Hilfe aus der Luft auf direktem Weg zum Patienten. Dank zwölf in der ganzen Schweiz verteilten Einsatzbasen und einer Partnerbasis erreicht die Rega auch abgelegene Gebiete in wenigen Flugminuten. Am häufigsten werden die Heli‑ kopter zu Einsätzen infolge Krankheit sowie bei Wintersport-, Verkehrs-, Arbeits- und Bergunfällen gerufen. Allein in Untervaz waren es im Jahr 2018 890 Einsätze. Viel Arbeit für Markus Adank und seine 17 Mitarbeiter. Wie oft sind Sie in Ihren zwölf Dienstjahren schon mit dem Rega-Helikopter abgehoben? Ich habe aufgehört zu zählen. Mittlerweile werden es wohl über 3'000 Flüge gewesen sein. Für mich ist die Anzahl nicht bedeutend, denn hinter jedem Einsatz stehen ein Mensch in einer Notsituation und unser Versuch, seine Situation zu verbessern – etwas viel Wichtigeres als eine Zahl. 40

Sie sind Basisleiter und Rettungssanitäter. Was zählt alles zu Ihren Aufgaben? Als Rettungssanitäter unterstütze ich im Einsatz einerseits den Piloten in allen flugoperativen Prozessen, navigiere zum Einsatzort und führe die Kommunikation mit den Einsatzpartnern per Funk. Andererseits gewährleiste ich zusammen mit dem Notarzt die medizinische Versorgung des Patienten, wenn es mehrere Patienten gibt auch selbstständig. Ich agiere als Bindeglied zwischen den beiden Berufsfeldern. Als Basisleiter bin ich verantwortlich für die stete Einsatzbereitschaft des Helikopters und der Einsatz-Crew.


Über Markus Adank Alter: 43 Ausbildung: Elektromonteur, dipl. Rettungssanitäter HF, Bergführer (dreijährige berufsbegleitende Ausbildung), Ausbildung flugoperatives Wissen innerhalb der Rega Tätigkeit: Rettungssanitäter und Leiter der Rega-Basis in Untervaz Familie: Sohn (4 Jahre) und Tochter (6 Monate) Hobbys: Bergsteigen, Eisklettern und Skitouren

Wie sind Sie zur Rega gekommen? Ich wurde sozusagen berufen. Nach der dreijährigen Ausbildung zum Rettungssanitäter war ich während sieben Jahren in einem bodengebun‑ denen Rettungsdienst auf dem Rettungswagen tätig. Gleichzeitig war ich als Bergführer in der Bergrettung aktiv. Berührungspunkte mit der Rega hatte ich also regelmässig, man kannte sich. Anlässlich der Pensionierung eines Rettungssanitäters wurde ich angefragt, ob ich mir seine Nachfolge vorstellen könne. Nach einem umfassenden Assessment, diversen Gesprächen sowie einem Praktikumstag war der Wechsel zur Rega besiegelt.

Ihr Alltag ist das Unvorhergesehene. Über welche Eigenschaften muss man verfügen, um eine solche Tätigkeit ausüben zu können? Man muss selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten können, dazu gleichzeitig ein guter Teamplayer sein. Eine schnelle Auffassungsgabe hilft dabei, flexibel auf neue und sich fortlaufend ändernde Situationen zu reagieren. Somit ist man jederzeit in der Lage, im Team spontane, aufeinander abgestimmte Entscheide zu treffen. Und das in einer Wechselfunktion, unter grossem Zeitdruck sowie in Belastungssituationen. Jedes Team-Mitglied trägt mit seinem Verhalten mass‑ geblich zur Sicherheit des Rettungseinsatzes bei. 41


Wenn mehr in der Luft liegt als die Liebe.

L.CH.MKT.CC.11.2019.2550

Befeuchten, beruhigen und pflegen trockene Augen.

– Nachhaltig feuchtigkeitsspendend – Ohne Konservierungsstoffe – Für Kontaktlinsenträger empfohlen

Jahre DBD_BPN_EYE_178x126_03-20.indd 1

20.11.19 14:28

o l o d en

ung d n ü tz als n H E t m p f ze n i m ä k be chmer S und

neo-angin® – der Halsspezialist für die ganze Familie.

N EU

Die bekannten Halspastillen wirken bei Halsschmerzen und Schluckbeschwerden: antiseptisch und schmerzlindernd. Die neuen neo-angin® dolo Lutschtabletten wirken bei schmerzhaften Entzündungen der Rachenschleimhaut: entzündungshemmend und schmerzlindernd. Dies sind zugelassene Arzneimittel, bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

DOE_neo-angin_dolo_Anzeige_Dropa_178x126_D.indd 1

neo-angin.ch

18.09.19 09:05

42


Wenn wir zum Beispiel eine Aktion mit der Rettungswinde durchführen – die Bedienung der Winde ist Aufgabe des Rettungssanitäters – und den Notarzt am 90 Meter langen Stahlseil an einer Felswand zum Patienten heranführen, muss die Kommunikation perfekt funktionieren. Der kleinste Fehler kann den Notarzt oder den Helikopter – und somit uns alle – in Gefahr bringen. Dieses Zusammenspiel zwischen Pilot und Rettungssanitäter erfordert höchste Konzentration und Präzision – dazu grösstes gegenseitiges Vertrauen. Was geschieht, wenn jemand einen schlechten Tag hat? Es gibt Aufgaben, die man nicht erfüllen kann, wenn man physisch oder psychisch nicht bereit ist. Da sind Eigenverantwortung und Ehrlichkeit gefragt. Man muss seine eigenen Grenzen genau kennen und diese auch dem Team mitteilen. In solch einem Fall können wir auf Unterstützung von weiteren Rettungsspezialisten zurückgreifen oder die nächste Rega-Basis übernimmt den Einsatz für uns. Haben Sie Zeit, sich vor dem Abflug vorzubereiten? Um bereits wenige Minuten nach der Immer auffindbar Alarmierung in der Luft Laden Sie die kostenlose sein zu können, Rega-App herunter. Im müssen wir jederzeit Notfall bleiben Sie überall einsatzbereit sein. auffindbar, denn die PosiStandardmässig sitze tionsdaten werden automaich während des tisch an die Einsatzzentrale Hinfluges vorne im übermittelt. Diese AlarmCockpit. Ist aber funktion steht auch Nichtbereits vor dem Start Gönnern zur Verfügung. klar, dass es eine Rettungswindenaktion gibt, steige ich hinten in die Kabine ein, auf den Windensitz, um Zeit zu sparen. Unser Credo lautet: möglichst rasch medizinische Hilfe direkt vor Ort bringen. Oft haben wir im Voraus wenig Informationen zum Ereignis oder Zustand des Patienten, was uns dazu zwingt, stets einen Plan B bereitzuhaben.

43

«Als Rettungssanitäter unterstütze ich den Piloten und den Notarzt.»

Wie ist die Aufgabenverteilung am Einsatzort? Am Einsatzort wechselt die Verantwortung vom Piloten zum Mediziner. Der Notarzt legt nach einer gründlichen Untersuchung des Patienten eine Verdachtsdiagnose fest und entscheidet über die Behandlung der Verletzung oder Erkrankung. Parallel dazu organisiert der Rettungssanitäter die rettungstechnischen und logistischen Belange. Auch der Pilot übernimmt eine wichtige Funktion: Wenn er im Helikopter keine Aufgaben mehr hat und die Witterungsbedingungen geklärt sind, erfasst er am Einsatzort die Situation gesamtheitlich. Oft erhält er wichtige Zusatzinformationen zum Unfallhergang, nimmt Patientenpersonalien auf oder er unterstützt uns bei medizinischen Massnahmen. Fliegen Sie immer das nächstgelegene Spital an? Der Notarzt legt das Zielspital aufgrund des Zustandes des Patienten fest. So fliegen wir jeweils das nächste Spital an, das für eine optimale Versorgung der Erkrankung oder Verletzung des Patienten geeignet ist. Dies können nahegelegene Regionalspitäler oder weiter entfernte Zentrumsspitäler sein, bei speziellen Verletzungen wie Verbrennungen oder Tauchunfällen auch Spezialkliniken irgendwo in der Schweiz oder im angrenzenden Ausland.


MAAG Music & Arts und BRIX präsentieren

g artfassun Die Mund rfolgs ist e des Gross ck! zurü

20% Rabatt nen. -KundIn 0TM für DROPA e DR2

13.–31.Mai.2020 MAAG Halle Zürich

mocod mit dem Pro ebot Einzulösen utter.ch/ang -m .traumfrau 2 6 2 4 4 4 unter www 0 0 -Hotline 09 oder MAAG .) in (CHF 1.19/M

www.traumfrau-mutter.ch

TFM_Inserat_178x125_2020.indd 1

09.12.19 14:14

Wenn Ihnen der Heuschnupfen auf der Nase herumtanzt. Eine Nasenspülung mit der Emser® Nasendusche und Emser® Nasenspülsalz spült Allergene wie Pollen und Hausstaub aus der Nase befeuchtet und trägt so zur Beruhigung der gereizten Nasenschleimhaut bei

In Ihre DROPAr !

Lindert typische Heuschnupfensymptome auf natürliche Art und Weise.

NATÜRLICH ERSTMAL EMSER ®

Gegen Abgabe dieses Bons erhalten Sie

20  % Rabatt

beim Einkauf einer Emser Nasendusche. Gültig bis 22.3.2020. Einlösbar in Ihrer DROPA, solange Vorrat. Keine Kumulation mit anderen Rabatten.

Sidroga AG CH-4310 Rheinfelden www.emser.ch

44


Wann ist die Rettung eines Verunglückten ein zu grosses Risiko, und wer entscheidet, ob es eingegangen wird? Jedes Crew-Mitglied kann jederzeit den Einsatz aus Sicherheitsgründen ablehnen. Einmal Nein heisst für alle Nein. Dies kommt sehr selten vor, zum Beispiel, wenn äussere Bedingungen einen Flug gar nicht zulassen. Bei Schlechtwetter und nachts ist das Unfallrisiko generell höher. Solchen herausfordernden Rahmenbedingungen begegnen wir mit einer bewusst gewählten Sicherheitsmarge, modernster Ausrüstung und sehr guter Ausbildung. Ist ein Flug nicht möglich, suchen wir eine Alternative. Dies können zum Beispiel Bergretter sein, die zu Fuss zum Verunfallten gelangen. Welche Einsätze gehen Ihnen nahe? Generell gelingt es mir sehr gut, mich bei Einsätzen von den Eindrücken und dem Patientenleid zu distanzieren. Naturereignisse und schicksalshafte Unfälle kann ich für mich besser einordnen als Delikte, die sich Menschen gegenseitig zu‑ fügen. Im Wissen darum, dass wir die Geschehnisse nicht rückgängig machen können, werden wir ja gerufen, um die Situation zu verbessern, was uns oftmals auch gelingt – dies stets mit dem medizinischen Fokus. Aber manchmal erge‑ ben sich sehr prägende Momente, die man auch nie mehr vergisst. So gehen mir Einsätze, die 45

Kinder betreffen, noch näher, seit ich selber Vater bin. Ärgern Sie sich manchmal über die Risikobereitschaft der Menschen? Diese Frage stelle ich mir grundsätzlich nicht. Zum Zeitpunkt der Alarmierung wissen wir nicht, was zum Unfall geführt hat. Das spielt für uns auch keine Rolle, denn wir werden für eine medizinische Aufgabe gerufen, für die wir die beste Lösung finden wollen. Über jemanden zu urteilen, gehört nicht dazu. Medizinisch gesehen macht es keinen Unterschied, ob jemand einen Unfall versursacht hat, weil er ein hohes Risiko eingegangen ist oder fahrlässig gehandelt hat. Sehr oft geraten Personen in eine Situation, in der ich mich selber auch wiederfinden könnte. Wo finden Sie Ihren persönlichen Ausgleich zu Ihrem fordernden Beruf? Bei sportlichen Aktivitäten in der Natur, sehr oft zusammen mit meiner Familie. Ich mag es, mich der Natur unterzuordnen, die Elemente zu spüren, aus der Komfortzone zu gehen. Natur ist ohne Wertung – und Aktivitäten wie Bergsteigen, Eisklettern oder Skitouren halten mich fit für meinen Beruf.

Text: Monika Mingot, Fotos: Selina Meier


DROPA EXPERTEN PRIVAT

DROPA

persönlich Markus Arnold Dipl. Drogist HF und Inhaber der DROPA Drogerie Arnold in Grenchen Seit 2002 führt der 51-jährige Solothurner seine eigene Drogerie. Markus Arnold ist gern in der Natur und singt als Tenor in einem Vocalpop-Quintett.

Im Winter verbringe ich die Zeit gerne mit Skifahren und Spaziergängen in der Winterlandschaft. Aber ich geniesse auch gemütliche Stunden in der warmen Stube.

Einen Ort, den ich gern besuchen möchte: Ich möchte schon lange einmal zum Nordkap.

und ergänze dieses mittags mit Berocca Brausetabletten. Das Immun‑ system stärke ich mit Influostim. Wenn viele Leute in meinem Umfeld krank sind, nutze ich den Spagyrik Grippeund Erkältungsspray. Damit schütze ich mich effektiv vor Infektionen.

Diese Produkte nutze ich täglich während der kalten Jahreszeit: Ich versorge mich täglich mit einem Multivitamin-Präparat von Burgerstein

Als Drogist erfüllt mich wenn ich meinen Kunden helfen kann. Täglich befasse ich mich mit den unterschiedlichsten Dingen. Die Abwechslung in unserem Beruf ist einfach grossartig. 46

Von diesem Menschen bin ich beeindruckt: Peter Reber: ein genialer Musiker, solid, authentisch und ehrlich. Diesen Film habe ich schon x-mal gesehen: «Speed» mit Keanu Reeves und Sandra Bullock.


Zwei DROPA Mitarbeitende geben Einblick in ihr Leben. Was bewegt sie, was empfehlen sie?

Michelle Boo Apothekerin und Betriebsleiterin der DROPA Hirsch Apotheke in Wohlen AG

DROPA EXPERTEN PRIVAT

2014 begann Michelle Boo ihre Tätigkeit in der Hirsch Apotheke, seit einem Jahr ist sie Betriebsleiterin. In der Freizeit lernt sie Sprachen oder probiert Rezepte aus: Die 29-Jährige entdeckt gern Neues.

Meine letzte Feriendestination: Verona – ich habe dort während zwei Wochen meine Italienischkenntnisse aufgefrischt.

Meine liebste Speise an kalten Tagen ist eine leckere selbst gemachte Suppe oder ein feines Fondue.

So pflege ich meine Haut im Winter: Ich mag Mettler Produkte für Gesicht und Augen: Das intensive Feuchtig‑ keitsserum, die Detox Creme und die STC Anti Aging Augenkonturcreme nutze ich täglich. Mit dem Body Balsam und dem intensiven Cold Cream Lippenstift von Avène pflege

Das Schönste an meinem Beruf ist der Kundenkontakt, die direkten Rückmeldungen und die entgegenge‑ brachte Dankbarkeit. Es gibt mir viel, jemandem zu helfen, Freude zu bereiten und in einer Form das Leben zu erleichtern.

ich Körper und Lippen. Und die Hände creme ich regelmässig mit der Tal Med Handcreme ein. Dieses Lied geht immer: Momentan alles in Richtung Country, zum Beispiel Musik von Carrie Underwood, oder so ziemlich alles zum Mitsingen. So finde ich Ausgleich: Ich probiere gern Neues aus! Sei das ein neues Rezept, eine neue Schmink‑ technik, eine neue Sprache … Oder ich gehe schwimmen – im Sommer und im Winter. Text: Isabelle Koller

47


© Belvita-Hotel la maiena meran resort – Michael Huber

© Belvita-Hotel la maiena meran resort

Gewinnen Sie grossartige Ferientage im Wert von CHF 3’000.– im La Maiena Meran Resort in Marling bei Meran, Südtirol.

DROPA

Wettbewerb

© Belvita-Hotel la maiena meran resort – Mario Rabensteiner

Das schöne Resort befindet sich in bester Lage mit fantastischer Aussicht über Meran. Es bietet Entspannung pur im hauseigenen Sensa Spa (2’500 m²) mit Infinity-Outdoor-, Panorama-Indoorpool, Südtirols grösstem Nacktpool, Relax Whirllounge, grosszügiger Saunawelt mit EventAufguss-Sauna und vieles andere mehr.

Das Aktivangebot ist sehr umfassend: Tennis inkl. Coach auf zwei gepflegten Sandplätzen, wandern oder biken mit direktem Anschluss an den beliebten Marlinger Waal- und Höhenweg oder stimmungsvolle Einkehr in die hoteleigene Almhütte. Für Golffans gibt es attraktive Greenfee-Ermässigungen auf allen Plätzen in Südtirol.

Das La Maiena Meran Resort gehört zu den Belvita Leading Wellness Hotels Südtirol und verzaubert mit top Ferienqualität und mediterranem Ambiente. Geniessen auf Gourmetniveau: In den Tag starten Sie mit dem Schlemmer-Frühstücksbuffet mit hausgemachten Spezialitäten. Abends werden Sie mit einem mehrgängigen Gourmetmenü verwöhnt. Dabei steht bei den Köchen Qualität an erster Stelle, weshalb sie für die kulinarischen Meisterwerke regionale und frische Produkte verwenden.

Das können Sie gewinnen Sieben traumhafte Übernachtungen im Comfort Doppelzimmer Giardino vom La Maiena Meran Resort für zwei Personen mit mediterranem Schlemmer-Frühstücksbuffet und 6-Gang-Wahlmenü am Abend sowie freier Nutzung des hau‑ seigenen Wellnessbereichs. Die Reservierung richtet sich nach der Verfügbarkeit im Hotel. Weitere Informationen www.lamaiena.it oder www.belvita.it

So sind Sie dabei: Beantworten Sie folgende Frage und geben Sie Ihren Wettbewerbstalon bis am 14. März 2020 in Ihrer DROPA ab. In welchem Zeitintervall erneuert sich die Haut? täglich

ca. alle 28 Tage

alle 10 Jahre

Name Vorname

Strasse, Nr.

Telefon

PLZ, Ort

E-Mail

Ich bin Kunde der DROPA in (Ort) Wettbewerbsbedingungen: Teilnahmeberechtigt sind alle, ausgenommen die Mitarbeitenden der DBD und die Lieferanten der DBD. Die Gewinnerin, der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Preis kann nicht bar ausbezahlt werden. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

gratuliert Wir gratulieren Frau Andrea Kempter aus Oberbüren, Kundin der DROPA Drogerie Peterer in Uzwil. Sie hat den Wettbewerb aus der DROPA Balance 11/19 gewonnen und wir wünschen ihr und ihrer Begleitung viel Vergnügen im Chalet RoyAlp Hôtel & Spa in Villars-sur-Ollon im Wallis.


PUNKTE VERBINDEN Was ist gut für die Konzentration? Verbinde die Punkte und du erfährst es.

TRIFF D ICH MIT DROPAL erung k ann s t d u ein Fo INO Freita to Zur Erin n

KREUZWORTRÄTSEL Was hilft bei Konzentrationsschwierigkeiten? Löse das Rätsel!

ma c h e n g, 28. F ebruar un d a n Mittwoc 2020, 1 unserem h, 25. M 4 – Wettbew 1 7 ärz 202 Uhr, DR Samsta erb teiln 0, 14 – 1 OPA Dro g, 28. M e hm e n . 7 gerie Ap Uhr, DR ärz 202 otheke, OPA Dro 0, 10 – 1 Terminä A gerie, L rbon 2, 14 – 1 nderung a 6 Uhr, D n g en d o en vorb rf findest ROPA D ehalten du unte rogerie . Die aktu r w w w.d , Oberrie elle Age ropalin t nda von o.ch. DROPAL INO

5

3 7

4

1

1 6

2

2

3 1

2

3

4

5

6

7

4

SCHATTEN Welches Bild gehört zu welchem Schatten?

A

B

C

D

E

5

RÄTSEL SPASSA L I N O mit

DROP

Lösungen unter www.dropalino.ch

49


Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel

Preisrätsel

Die Auflösung des Preisrätsels aus der letzten Ausgabe finden Sie unter www.dropa.ch > Aktuelles

Impressum DROPA Balance März 2020 Erscheint zehnmal im Jahr Herausgeber: DR. BÄHLER DROPA AG Binzstrasse 38, 8045 Zürich Tel. 044 284 80 80, Fax 044 284 80 89 E-Mail: info@dropa.ch Gesamtauflage: 682’506 (WEMFbeglaubigt, Basis 2018/19) Gesamtleitung: Monika Gamma Mitwirkende: Walter Käch, Frank Speh, Andrea Wingeier, Johnny Schuler, Isabelle Koller Bilder: Adobe Stock Druck: AVD Goldach Papier: Umschlag 100 % Recycling-Papier, Inhalt Schweizer Recycling-Papier Produkte und Angebote sind je nach DROPA Standort verschieden.

Gesche G n Gescheeschenkkarkkarte nkkart CtHeF 50.– CHeF 50.– CHF 50.–

Miträtseln lohnt sich! Gewinnen Sie einen von drei DROPA Einkaufsgutscheinen im Wert von CHF 50.–. Geben Sie den ausgefüllten Talon in Ihrer DROPA ab. Viel Glück!

Fit durch den Frühling Original Spenglersan® Staphylococcus aureus comp.

Informieren Sie sich in Ihrer DROPA. Lesen Sie die Angaben auf der Packung Zulassungsinhaberin: steinberg pharma ag

So sind Sie dabei! Diesen Talon vollständig ausfüllen und bis am am 14. März 2020 in Ihrer DROPA abgeben.

Lösungswort

Name Vorname

Strasse, Nr.

PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

Ich bin Kunde der DROPA in (Ort) Wettbewerbsbedingungen: Teilnahmeberechtigt sind alle, ausgenommen die Mitarbeitenden der DBD und die Lieferanten der DBD. Die Gewinnerin, der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Preis kann nicht bar ausbezahlt werden. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


20

%

T 2T0 A B R TAIG BIS 22. MÄRZ 20 GÜL

Feinste ätherische Öle schenken ein angenehmes Wärmegefühl und sorgen für ein freies Durchatmen. DROPA Broncholan Balsam 75 ml, CHF 10.30 statt CHF 12.90

DROGERIEN APOTHEKEN

Rabatt nicht kumulierbar. Lesen Sie die Packungsbeilage. DR. BÄHLER DROPA AG, 8045 Zürich

DER AKTIVE SONNENSCHUTZ

www.daylong.ch

Verfügbar ab Anfang März 2020

NEU

CH/DAY/0144/1219

Daylong™ SPORT – kompakt und praktisch – mit dabei, bei jeder sportlichen Herausforderung. Auch unter anspruchsvollen Bedingungen stets geschützt + einfaches Auftragen + ohne Kleben + extra wasserfest + schweissresistent.

Profile for DR. BÄHLER DROPA AG

DROPA Balance 03/20  

DROPA Balance 03/20  

Profile for baehler

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded