__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

12|19

GlĂźckliche

Weihnachten

Jetzt Vespa gewinnen siehe Seite 19

Mit vielen Geschenkideen

In der Schweiz auf Recycling-Papier gedruckt.


x x x 0 0 0 2 22

Bis zum2019 8. Dezember 2019 profitieren Bis Biszum zum8.8.Dezember Dezember 2019 profitieren profitieren Sie Siebei beiuns unsvon vonSie bei uns von 20-fachen Bonuspunkten aufProdukte ausgewählte Produkte 20-fachen 20-fachen Bonuspunkten Bonuspunkten auf auf ausgewählte ausgewählte Produkte gegen Erkältung. Das entspricht einem Rabatt von 20 %. gegen gegenErkältung. Erkältung. Das Dasentspricht entsprichteinem einem Rabatt Rabattvon von 20 20%. %.

Kommen vorbei, wir beraten Sie gerne. Kommen KommenSie Sievorbei, vorbei, wir wirSie beraten beraten Sie Sie gerne. gerne.

Dies sind zugelassene Arzneimittel. Bitte lesen Sie die PackungsDies Diessind sindzugelassene zugelassene Arzneimittel. Arzneimittel. Bitte Bittelesen lesen Sie Siedie diePackungsPackungsbeilage. Keine Kumulation mit anderen Rabatten. beilage. beilage.Keine KeineKumulation Kumulation mit mit anderen anderen Rabatten. Rabatten.

nnkktetBeonuspunkte u u p p s s u u n n BBoo


8 Gesundheit Wissenshäppchen6 Der Darm – viel mehr als nur Verdauung 

12

12 24

  Beauty Masken und Seren

8

Er spielt eine wichtige Rolle bei der körperlichen Abwehrfunktion.

Gönnen Sie Ihrer Haut eine wirkungsvolle Beauty-Auszeit.

Festtagspfunde vermeiden 24

Trockene Haut

Einfache Tipps für leichtere Kost

Mit der passenden Pflege durch die kalte Jahreszeit

4

28


Inhaltsverzeichnis

20

32

Glückliche

Weihnachten

42 Diverses

Natur Stimulierend für Körper und Geist

30

Wissenswertes über ätherische Öle

Weihnachtsbäume vom Hof 42 Die Tannen von «Ogg The Farmer» sind gefragt: Philip Ogg zeigt uns die künftigen Christbäume aus Watt bei Zürich.

Familie

Geschenkideen aus Ihrer DROPA

32

DROPA Persönlich

46

Zwei DROPA Mitarbeitende geben Einblick in ihren Alltag.

Nuggi: Nutzen und Risiken18 Basteltipps für Weihnachten 20 Vier Geschenkideen zum Selbermachen

5

DROPA Wettbewerb

48

Rätselspass mit DROPALINO 49 Preisrätsel51


GESUNDE

Wissenshäppchen

WACHSFLECKEN: Erst Kälte, dann Hitze

Kerzen sorgen für feierliches Ambiente, verursachen aber auch mal Flecken. Entfernen lassen sich diese in zwei Schritten. Zuerst sollte das Wachs richtig hart werden – am besten im Tiefkühler. Anschliessend kann es mit den Fingern oder einem Messer abgekratzt werden. Für zurückbleibende Reste muss dann das Bügeleisen her. Einfach ein Löschpapier auf den Fleck legen, drüberbügeln und fertig.

leckerer

Verdauungshelfer

Zimt lässt nicht nur weihnachtliche Stimmung aufkommen, das Gewürz hat auch positive Effekte für den Körper. Es regt die Darmtätigkeit an und kann Blähungen und Völlegefühl vorbeugen. Und es soll den Blut­ zucker­spiegel positiv beeinflussen. Tipp für die Weihnachtszeit: den Tee oder Kaffee mit Zimt würzen.

WOHER KOMMT DER TRAUBENZUCKER? Er gilt als schneller Energiespender und ist auch unter den Begriffen Dextrose, Glucose oder Stärkezucker bekannt. Weil die chemische Verbindung um 1800 zuerst in Trauben entdeckt wurde, entstand der Name «Traubenzucker». Dieser hat sich bis heute durchgesetzt, auch wenn der Traubenzucker inzwischen industriell hergestellt und neben Getreide vor allem aus Mais und Kartoffelstärke gewonnen wird. 6


Eine Tasse für die Tage Rund 9’000 Tampons oder Binden braucht eine Frau in ihrem Leben. Das kostet nicht nur eine Stange Geld, sondern verursacht auch Abfall. Eine sparsamere Variante ist die Mens-Tasse. Der glockenförmige Behälter aus medizinischem Silikon fängt die Monatsblutung auf. Die Tasse kann ausgeleert und gereinigt werden und ist so wiederverwendbar. Zwar läuft sie traditioneller Monatshygiene noch nicht den Rang ab, sie wird aber immer beliebter. Ganz neu ist die Erfindung übrigens nicht: Schon in den 1930er-Jahren wurde in Amerika das erste Patent angemeldet.

300 MILLIARDEN … Sonne

… Leberzellen arbeiten im menschlichen Körper. Sie verarbeiten Nährstoffe und Sauerstoff aus dem Blut und filtern dieses. Die Leber ist quasi das Chemielabor des Körpers. Mit ihren rund 1,5 Kilogramm ist sie zudem die grösste Drüse im menschlichen Körper.

FEHLT DIE FEHLT DAS VITAMIN

Im Winter oft müde? Dann könnte es an Vitamin D mangeln. Aufgrund der oft fehlenden Sonne zeigt sich dieses Phänomen vor allem im Winter. Fast 90 Prozent des Vitamins D im Körper werden nämlich über die Haut und deren Kontakt mit UV-B-Strahlung gebildet. Vitamin D unterstützt den Muskelaufbau sowie die Knochen- und Zahnbildung und stärkt das Immunsystem.

Texte: Samantha Taylor

7


VERWÖHNENDE EXTRA-PFLEGE

Masken und Seren Sie sind Multitalente zur gezielten Unterstützung der täglichen Hautpflege. Dank ihrer hohen Wirkstoffkonzentra­ tion sorgen Seren und Gesichtsmasken für unmittelbar sichtbare und nach­ haltige Ergebnisse. Die richtige Anwen­ dung ist dabei wichtig.

Sie reinigen und pflegen Ihre Gesichtshaut täglich? So weit, so gut. Aber wie häufig gönnen Sie ihr eine Extraportion Erholung und Regeneration? Verwöhnen Sie Ihre Haut hin und wieder gezielt mit konzentrierten Wirkstoffen – für ein sichtbar frischeres und erholtes Hautbild. Mit Seren und Masken lassen sich verblüffende Effekte erzielen. Wie gut, dass es die schnellen 8

Schönmacher für verschiedenste Hautbedürf­ nisse und Anwendungsziele gibt: Sie können dabei helfen, Fältchen zu mildern, die Haut zu beleben, ihr Feuchtigkeit zu spenden, sie zu beruhigen und zu regenerieren, sie aufzupolstern und zum Strahlen zu bringen. Und gerade jetzt, in der kalten Jahreszeit, tun Sie mit einer kurzen Beauty-Auszeit nicht nur Ihrer Haut, sondern auch Ihrem Gemüt etwas Gutes. Maske auftragen, abschalten, zur Ruhe kommen – ein ideales Wohlfühl- und Schönheitsritual für graue Tage. Seren: schnelles Einziehen, tiefe Wirkung Ein Serum zeichnet sich durch eine gelartige oder wässerige, leichte Textur aus. Die Einwirkzeit ist dadurch sehr kurz. Die besondere Stärke von Seren liegt darin, dass sie hoch konzentrierte


Leistungsstark Entdecken Sie das einzigartige Clarins Double Serum. Die aussergewöhnliche, von der Natur inspirierte Formel kombiniert 20 Anti-Age-Pflanzenaktiv­ stoffe mit Curcuma-­Extrakt für eine sichtbare Wirkung auf die Zeichen der Hautalterung.

Anti-Aging-Komplex Die Maske aus der Mettler STC AntiAging-­Linie enthält eine komplexe Wirkstoff-­Formulierung. Dadurch spendet sie viel Feuchtigkeit und wirkt nährend, regenerierend und beruhigend. Falten werden gemildert ­ und die Haut geglättet.

Inhaltsstoffe enthalten. Weil Seren aus vergleichbar kleinen Molekülen bestehen, können diese in tiefere Hautschichten vordringen als zum Beispiel diejenigen von Cremen. Die Wirkstoffe werden so besser aufgenommen und können ihre Wirkung tief in der Haut optimal entfalten. Ein Serum ist übrigens nicht nur für das Gesicht geeignet, sondern kann bei Bedarf auch auf dem Hals und dem Dekolleté angewendet werden. Intensive Unterstützung für die Haut Seren können, müssen aber nicht täglich zum Einsatz kommen. Betrachten Sie sie einfach als wertvolle Zusatzhelfer für die Hautpflege. Sie dienen als Ergänzung zu dem, was Ihre reguläre Pflegeroutine nicht speziell abdeckt, und sind dafür konzipiert, unterschiedliche Hautprobleme gezielt auszugleichen. Ist Ihre Haut beispielsweise rau und trocken oder sieht müde aus, können

Neustart über Nacht Schenken Sie sich über Nacht ein jüngeres Aussehen! Das Power-Serum Advanced Night Repair Intense Reset Concentrate von Estée Lauder ­reduziert alle Hauptanzeichen von Hautalterung und Sie wachen morgens mit einer sichtbar schöneren Haut auf.

Sie auf ein Serum zurückgreifen, das genau für solche Bedürfnisse konzipiert ist, ohne Ihre normale Pflege extra umstellen zu müssen. Auch zwecks Vorbeugung, etwa in Stresssituationen, lassen sich Seren hervorragend als Pflege-Plus anwenden. Masken: Anwendungsvielfalt für den Pflege-Kick Auch bei Gesichtsmasken ist in Ihrer DROPA eine grosse Produktepalette verfügbar. Dabei handelt es sich längst nicht mehr nur um die altbewährten Masken, die mittels Pinsel oder Fingern auf­getragen werden und auf der Haut antrocknen. Heute gibt es sie mit cremiger Textur, als Gelmaske, mit feinen Peeling-Elementen oder als Produkte, die über Nacht einwirken dürfen. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich verwöhnende Vliesmasken, die je nach Einsatzbereich mit abgestimmten

GUTSCHEIN Überzeugen Sie sich selbst Gegen Abgabe dieses Gutscheins erhalten Sie in Ihrer DROPA jetzt gratis eine Maske von Mettler zum Testen. Das moderne Schweizer Kosmetikunternehmen mit Tradition stellt seit 1929 eine breite Palette von Produkten aus gut verträglichen Inhaltsstoffen her, die sich speziell für empfindliche Haut eignen. Gültig bis 22.12.2019 oder solange Vorrat.

Wählen Sie zwischen • Detox klärende Maske mit grüner Tonerde Für alle Hauttypen geeignet, insbesondere für Mischhaut und fettige Haut • STC Anti-Aging-Maske mit Stamm­zellen Spendet viel Feuchtigkeit, reduziert Fältchen und die Haut wirkt glatter


20

%

CHF CHF

TT A B RA

35.90

99.80

STATT CHF 124.80

STATT CHF 44.90

VICKS Vaporub

S T B IS . AUGU V O M 19B E R 2 0 19 IG T L Ü G TEM 8. SEP

4217

zum Einreiben und Inhalieren*

Bei Muskel- und Gelenkleiden Stillt den Schmerz, hemmt die Entzündung, Voltaren Dolo forte Emulgel, 180 g

StärktLindert das Haar von innen Aufbaupräparat fachauf der Basis natürlicher Wirkstoffe, Priorin N, 270 Kapselnbei Erkältung:

GSK Consumer Healthcare Schweiz AG 6343 Rotkreuz

Bayer (Schweiz) AG 1. Husten 8045 Zürich

4

2. Schnupfen 3. Halsweh 4. Bronchitische Beschwerden

* Einreibung mit Vorsicht ab 2 Jahren, Inhalation ab 6 Jahren. Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

Dies sind zugelassene Arzneimittel. Fragen Sie Ihren DROPA Experten oder lesen Sie die Packungsbeilage. Keine Kumulation mit anderen Rabatten.

Procter & Gamble Switzerland SARL

VapoRub_178x126_d.indd 1

08.08.19 09:10

Halsschmerzen? Grippe? Erkältet? Vertrauen Sie dem Besten aus der Natur.

Mit Frischpflanzen-Extrakten und reinen ätherischen Ölen. Von Swissmedic zugelassenes Arzneimittel  Lesen Sie die Packungsbeilage  Zulassungsinhaberin: Spagyros AG  3076 Worb

10

www.spagyros.ch


DROPA EXPERTIN

DIE RICHTIGE ANWENDUNG IST ENTSCHEIDEND

ALBANA MUSA

Damit sich die Wirkstoffe eines Serums oder einer Maske optimal entfalten können, sollten Sie beim Auftragen der Pflegeprodukte die Abfolge beachten.

Dipl. Drogistin HF und Betriebs­leiterin DROPA Drogerie Apotheke, Urdorf

1. Reinigen Sie Ihre Haut zunächst mit Produkten, die Ihrem Hauttyp entsprechen, um Make-up, Schmutz und sonstige Rückstände zu entfernen.

Inhaltsstoffen getränkt sind. Dank der komfortablen Anwendung – aus der Verpackung nehmen, auf das Gesicht auflegen, einwirken lassen, abnehmen – sind Vliesmasken ideal für Reisen geeignet und praktisch, wenn man wenig Zeit hat. Tipp: Mit Teil-Vliesmasken für unterschiedliche Gesichtspartien gönnen Sie Ihrer Haut die konzentrierte Zusatzpflege exakt dort, wo sie gerade benötigt wird. Ob Maske oder Serum: Ein auf die individuelle Hautbeschaffenheit abgestimmtes Produkt ist das A und O für eine effektive Behandlung. In Ihrer DROPA berät man Sie gerne über passende Produkte, die Ihrem Hauttyp entsprechen. Text: Julia Kliewer

2. Zusätzlich empfehle ich, die Haut einmal wöchentlich mit einem sanften Peeling von abgestorbenen Hautschüppchen zu befreien. Dann ist sie perfekt darauf vor­ bereitet, die wertvollen Pflegewirk­ stoffe aufzunehmen.

3. Variante 1: Sie wenden täglich ein Serum und in regelmässigen Abständen eine Maske an. Beim Serum verteilen Sie einige Tropfen mit der Pipette oder der Fingerkuppe auf die Haut und massieren das Produkt sanft ein. Anschliessend tragen Sie Ihre gewohnte Tages- oder Nachtcreme auf. Die Maske wenden Sie je nach Produkt ein- bis zweimal wöchent11

lich an. Gemäss Gebrauchsanweisung auftragen und einwirken lassen. Nach der Einwirkzeit mit lauwarmem Wasser entfernen oder die Rückstände der Maske von der Haut abziehen.

Variante 2: Sie kombinieren Maske und Serum für ein intensives Ergebnis. Verwenden Sie zuerst die Maske und verwöhnen Sie Ihre Haut im Anschluss mit einem abgestimmten Serum, um den Effekt der Maske zu unterstützen. Zum Abschluss tragen Sie ebenfalls Ihre gewohnte Tagesbeziehungsweise Nachtpflege auf. Wann und wie häufig verwenden? Es ist möglich, zwei verschiedene Seren miteinander zu kombinieren. In diesem Fall empfiehlt es sich, das eine Produkt morgens und das andere abends zu verwenden. Masken sollten regelmässig ein- bis zweimal pro Woche zum Einsatz kommen. In besonderen Fällen kann eine Maske aber auch häufiger aufgetragen werden. Beispielsweise in den Skiferien, wenn die Haut durch Kälte, Wind und Nässe besonders strapaziert ist, können Sie Ihr Gesicht und Ihr Dekolleté täglich mit einer Maske verwöhnen und regenerieren. Am besten wenden Sie Masken am Abend an und gönnen sich während des Einwirkens noch eine kleine ­Auszeit – mit einer guten Tasse Tee und entspannender Musik.


Der Darm EIN PFEILER DES IMMUNSYSTEMS

Den Darm bringt man in erster Linie mit der Verdauung in Verbindung. Für ein intaktes Immun­ system ist er jedoch genauso wichtig, denn mit seinen Billionen von Bakterien funktioniert er wie ein Trainingspartner für die Immunabwehr.

12


Der Darm als zentrales Organ des Körpers spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um unsere Gesundheit geht. Er hat die Aufgabe, die Nahrung zu zersetzen, und entscheidet zudem, was aufgenommen wird und was nicht. Das grösste innere Organ des Körpers ist eng mit dem Blut- und Lymphsystem verbunden. Damit steht er auch im Kontakt mit der Haut sowie der Nasen-, Mund- und Bronchialschleimhaut, welche die erste Barriere in der körpereigenen Abwehrkette bilden.

Massive Veränderung innerhalb von 24 Stunden Die Zusammensetzung der Bakterien im Darm kann sich innerhalb eines Tages verändern. Grund kann zum Beispiel eine Änderung der Ernährung sein, aber auch der Einfluss von Stress spielt eine wichtige Rolle für die Darmflora. «Im Gegensatz dazu zeigt sich das Mikrobiom bei ausgeglichenen Verhältnissen stabil», sagt Dr. Simon Feldhaus.

Die Bakterien im Darm helfen dem Immun­ system, gutartige von schädlichen Keimen zu unterscheiden, und wirken damit wie ein Trainings­umfeld für eine gezielte Abwehrreaktion. «Man spricht vom sogenannten darm­ assoziierten Immunsystem», erklärt Dr. Simon Feldhaus, Facharzt für Allgemeinmedizin beim Ambulatorium der Paramed in Baar. «In der Bindegewebsschicht der Darmschleimhaut sitzt eine grosse Zahl von Immunzellen, die unter­ einander in regem Kontakt stehen. Dort laufen komplexe Prozesse der Immunabwehr ab.»

Eine gesunde Darmflora verlangt ein leicht saures Umfeld. Das bedeutet einen pH-Wert von ungefähr 6. «Die Bakterien müssen genügend Nahrung erhalten, vor allem in Form von Ballaststoffen», hält Dr. Simon Feldhaus fest. Am einfachsten erreicht man dies über eine breit gefächerte Ernährung mit Pflanzenfasern als Ballaststoffen und fermentierten Produkten wie beispielsweise Sauerkraut.

100 Billionen wichtige Bakterien Der Mensch trägt um die 100 Billionen Mikroor­ ganismen mit sich, die auf praktisch allen Ober­flächen des Körpers zu finden sind. Die grösste Konzentration befindet sich im Darm. Sie machen die Darmflora aus, die wissenschaftlich als Mikrobiom des Darms bezeichnet wird. Im Darm gibt es jedoch nicht nur gute Mikroorganismen. Damit schädliche Bakterien nicht in den Körper eindringen, bildet die Darmflora zusammen mit der Schleimhaut und dem assoziierten Immunsystem eine dreistufige Abwehrkette, die auch Darmbarriere genannt wird.

Besser Omega-3 statt Omega-6 Eine Ernährung, die den Darm in seiner Abwehrfunktion unterstützt, sollte auch viele gesunde Proteine und gesunde Fette beinhalten. Dazu zählen die Omega-3- und die einfach gesättigten Fettsäuren in Form von Olivenöl, Avocados, Mandeln oder Fisch. Sie fördern die Entwicklung der Darmflora. Fette wie beispielsweise Omega6-Pflanzenöle hingegen können eine Gewichts-

Zur Person Dr. med. Simon Feldhaus ist Arzt beim Ambulatorium der Paramed in Baar. Er verfügt über eine schulmedizinische wie auch über eine alternativmedizinische Ausbildung als Heilpraktiker und TCMTherapeut, arbeitet als Schmerztherapeut und ist Spezialist für orthomolekulare Medizin. Das Ambulatorium der Paramed basiert auf der grossen Erfahrung von Therapeuten aus verschiedenen Richtungen und setzt den Ansatz ganzheitlicher Medizin konsequent um.

Die Zusammensetzung der Mikroorganismen ist eng mit der Art der Ernährung verknüpft. «Bei einer pflanzlichen Ernährung beziehen sie ihre Energie hauptsächlich aus Kohlenhydraten, bei einer tierischen Kost aus Proteinen», sagt Dr. Simon Feldhaus. Aus evolutionärer Sicht ist diese Flexibilität des Mikrobioms für den Menschen sehr hilfreich, um sich an verschiedene Nahrungs­ quellen anpassen zu können. 13


20

%

Original, 500 ml CHF

TT A B RA EMBE 5 . N O V 0 19 VOM 2 2 G Ü LT IG . D E Z E M B E R B IS 8

28.70

STATT CHF 35.90

500 ml CHF

R

28.70

STATT CHF 65.90

Immun, 200 Tabletten CHF

31.90

STATT CHF 39.90

270 Kapseln CHF

99.80

STATT CHF 124.80

*

Stärkt das Haar von innen

Für die Leistungsfähigkeit von Körper und Geist

Priorin N *, Aufbaupräparat auf der Basis natürlicher Wirkstoffe

20% RABATT auf alle Strath Stärkungsprodukte **

Bayer (Schweiz) AG, 8045 Zürich

Bio-Strath AG, 8008 Zürich

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

** Dies sind Nahrungsergänzungsmittel.

o l o d en

ung d n ü tz als n H E t m p f ze n i m ä k be chmer S und

neo-angin® – der Halsspezialist für die ganze Familie.

N EU

Die bekannten Halspastillen wirken bei Halsschmerzen und Schluckbeschwerden: antiseptisch und schmerzlindernd. Die neuen neo-angin® dolo Lutschtabletten wirken bei schmerzhaften Entzündungen der Rachenschleimhaut: entzündungshemmend und schmerzlindernd. Dies sind zugelassene Arzneimittel, bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

DOE_neo-angin_dolo_Anzeige_Dropa_178x126_D.indd 1

neo-angin.ch

18.09.19 09:05

14


zunahme und gewisse Entzündungsprozesse fördern. «Naturbelassene und möglichst un­ belastete Nahrungsmittel sind eine gute Wahl für den Darm», empfiehlt Dr. Simon Feldhaus. «Zu meiden sind ungesättigte, entzündungsfördernde Fettsäuren, fein vermahlenes Getreide und allgemein schnell verwertbare Kohlenhydrate ebenso wie industriell verarbeitete Fertig­ nahrung.»

Übrigens Konservierungsmittel stören Konservierungsstoffe in Lebensmitteln haben die Aufgabe, Bakterien abzutöten. Die Frage stellt sich, ob sie dies auch im Darm machen. «Dieser Umstand wird noch wissenschaftlich abgeklärt», sagt Dr. Simon Feldhaus. «Man weiss aber, dass Konservierungsmittel die Darmschleimhaut und deren Integrität stören und im Darm zu einer entzündlichen Reaktion führen.» Daraus lässt sich schliessen, dass Farb- und Konservierungsstoffe durchaus eine schädliche Wirkung auf das Immunsystem im Verdauungstrakt haben können.

Pro- und Präbiotika sorgen für Balance Wer die normale Funktion des Darms weiter unterstützen möchte, kann dies mit der Ergänzung durch probiotische Lebensmittel tun. Unter Pro­biotika versteht man lebende Bakterien oder Pilze, die sich im Darm vermehren und einen gesundheitlichen Nutzen vermitteln. Es können aber auch abgetötete Mikroorganismen und deren Bestandteile verwendet werden. Zu den bekannten Nahrungsmitteln mit probiotischer Wirkung zählen Joghurt, Kefir, Sauerkraut, Miso, saure Gurken sowie Essig. «Probiotika kommen auch therapeutisch zum Einsatz», erklärt Dr. Simon Feldhaus. «Mit ihnen können Darmfunktionsstörungen wie zum Beispiel Verstopfungen, Allergien oder gewisse Hautprobleme behandelt werden sowie Störungen, die in Zusammenhang mit Antibiotika stehen» (siehe Box auf Seite 17).


Erkältungshusten?

Einnahme ohne Wasser – praktisch fßr unterwegs

1× täglich

Stand: 06/19_ CH1906695753

• LÜst zähen Schleim • Erleichtert das Abhusten • Stärkt den Bronchienschutz

Dies sind zugelassene Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Sandoz Pharmaceuticals AG, Suurstoffi 14, 6343 Rotkreuz

202-26_Inserat_ACC-Familie_178x126mm_D_F_I_230919.indd 1

23.09.19 13:48

Kartfwierbsam Kartoffelwickel ist ein uraltes Winterrezept. Mit Kartoffelbalsam Brust und Rßcken wird die Anwendung einfach und hygienisch. ¡ Ohne Kampfer, Menthol und Eukalyptus ¡ Besonders mild, dermatologisch getestet ¡ Fßr die ganze Familie geeignet Jetzt gratis Muster-Sachets abholen solange Vorrat

Erhältlich in Ihrer DROPA | santenatur.ch

16


Für die Darmflora Burgerstein Biotics-G enthält 14 verschiedene milchsäurebildende, lebende Bakterienkulturen, einen Hefestamm und die Vitamine B6 und B12. Diese Bakterien kommen idealerweise in der normalen Darmflora vor, und die B-Vitamine unterstützen das Immunsystem.

Eine weitere Kategorie von Nahrungsmitteln, die dem Darm helfen, seine Aufgabe zu erfüllen, sind die Präbiotika. Sie fördern das Wachstum wichtiger Bakterienarten im Dickdarm. Zu ihnen gehören unter anderem Chicorée, Topinambur, Artischocken, Löwenzahnwurzeln, Zwiebeln und Schwarzwurzeln. Die unverdaulichen Pflanzenfasern dienen den probiotischen Bakterien als Nahrungsquelle und unterstützen so die Darmflora.

Probiotikum bester Qualität Lactibiane Tolerance ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Es enthält fünf Stämme lebender, sich ergänzender Bakterien. Diese Stämme wurden ausgewählt wegen ihrer immunmodulatorischen Eigenschaften. Ohne Laktose, Gluten und Konservierungsstoffe.

Text: Marc Schwitter

Antibiotika: So schützen Sie Ihren Darm Beim Einsatz von Antibiotika kann es zur Störung der Darmflora kommen. Wie stark die Auswirkungen sind, hängt vom eingesetzten Arzneimittel ab. «Ein normales Penicillin hat einen deutlich geringeren ­Einfluss als die heutzutage angewendeten Breitspektrum-Antibiotika», erklärt Dr. Simon Feldhaus. Studien zeigen auf, dass eine Antibiotika-­Therapie viele der nützlichen Darmbakterien abtötet. Erst nach ungefähr sechs Monaten erholt sich das Mikrobiom des Darms. Im schlimmsten Fall kann es zu einem dauerhaften Verlust einzelner Arten und einer erhöhten Zahl von Resistenz-Genen in bestimmten Bakteriensorten kommen. Eine probio­tische Kur nach der Antibiotika-Therapie kann diesen Folgen entgegenwirken.

17

Altbewährt: Sauerkraut Zu Urgrossmutters Zeiten galt Sauerkraut als Wundermittel für den Winter. Heute weiss man, dass es reich an natürlichem Vitamin C und Milchsäurebakterien ist. Mit dem Bio-Sauerkraut-Saft von Biotta kann man von diesen wertvollen Inhaltsstoffen das ganze Jahr profitieren.


Nuggi:

NUTZEN UND RISIKEN Eltern lieben den Nuggi als Beruhigungsmittel für ihr Baby. Es gibt aber oft Diskussionen über den von Babys heiss geliebten Begleiter. Ein Nuggi beruhigt und vermittelt Geborgenheit. Er ist für viele Babys und Kleinkinder wichtig. Während er die Kleinen entspannt, kann er bei Eltern jedoch Unsicherheit auslösen – von der Wahl des Schnullers über die Hygiene bis hin zur Ab­gewöhnung. Schadet der Nuggi der Zahnstellung? Experten haben in den ersten drei Lebensjahren nichts gegen einen Schnuller. Geraten wird, seine Grösse dem Kiefer anzupassen und eher einen zu kleinen als einen zu grossen zu verwenden. Wichtig ist der Nuggihals: Je dünner und weicher dieser ist, umso weniger Druck wird auf Zähne und Kiefer ausgeübt.

Nuggis mit einer Schnullerkette, wenn Sie mit dem Kind unterwegs sind, denn fällt der Nuggi zu Boden, ist es nicht ratsam, ihn abzulecken. So können Mikroorganismen und Karieskeime über­tragen werden. Ab wann sollte es ohne gehen? Bereits mit acht Monaten nimmt das Saugbedürfnis von Babys ab. Dann kann der Nuggigebrauch reduziert werden, beispielsweise auf das Zu-Bett-Gehen oder zum Trösten. Ab etwa vier Jahren sollten Kinder ganz auf den Begleiter verzichten. Text: Samantha Taylor

Wie reinigt man den Sauger? Um Keimen keine Chance zu geben, empfiehlt es sich, den Schnuller regelmässig zu sterilisieren und hin und wieder zu ersetzen. Verwenden Sie

Weitere Antworten zum Nuggithema sowie Tipps und Anregungen rund um den Eltern-Kind-Alltag finden Sie unter www.der-plan-fürs-leben.ch

Das schmeckt

Babys Begleiter

Lindert Schmerzen

Ab ca. 6 Monaten decken Milupa Aptamil Produkte die Bedürfnisse des Babys optimal ab. Jetzt in Ihrer DROPA 20 % Rabatt auf alle Milupa Aptamil Folgemilchen.*

Mam Nuggis helfen Babys zu entspannen. Dank smartem Design sind sie anatomisch richtig für die Kieferentwicklung. Jetzt in Ihrer DROPA 20 % Rabatt auf alle Mam Nuggis.

Wenn die Zähnchen durchs Zahnfleisch stossen, lindert Osa Zahngel Schmerzen. Jetzt in Ihrer DROPA 20 % Rabatt auf Osa Zahngels.

z.B. Milupa Aptamil 2, 800 g CHF 19.60 statt CHF 24.50

z.B. Mam Perfect Silikon Nuggi 16 bis 36 Monate CHF 6.50 statt CHF 8.20

20 % RABATT Gültig gegen Abgabe dieses Bons bis 22.12.2019. Rabatt nicht kumulierbar. *Ausgenommen Aptamil Confort und AR.

Osa Zahngel oder Osa Pflanzen-Zahngel, 25 g CHF 12.40 statt CHF 15.50

20 % RABATT

20 % RABATT Gültig gegen Abgabe dieses Bons bis 22.12.2019. Rabatt nicht kumulierbar.

Gültig gegen Abgabe dieses Bons bis 22.12.2019. Rabatt nicht kumulierbar. Dies sind zugelassene Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.


DIE NEUE WEBSEITE

www.dropa.ch Jetzt registrieren und eine Vespa Primavera im Wert von CHF 5ʼ445.– gewinnen! Ab sofort erscheint www.dropa.ch in einem frischen Gewand. Unsere neue Webseite bildet Themen rund um Gesundheit und Schönheit ab und hält zahlreiche Vorteile für Sie bereit. Sie erfahren frühzeitig, von welchen Sonderaktionen und Rabatten Sie wann profitieren, können unseren Newsletter abonnieren und erhalten individuelle Informationen zu Ihrem DROPA Standort, seinem Sortiment und den aktuellen Angeboten.

DROPA Bonuscard – jetzt online • Papierlose Treuebons

• Punkteguthaben einsehen

• Adressänderungen

• Verlorene Karte melden

So funktioniert es www.dropa.ch «Bonuscard»

Konto aktivieren

Sofort profitieren

Eine Karte, viele Vorteile JETZT GEWINNEN!

• Treuepunkte auf alle Einkäufe und Rezeptbezüge • CHF 1.– = 1 Treuepunkt • 500 Treuepunkte = Treuebon im Wert von CHF 5.– • 10-fache Treuepunkte auf Kosmetik & Make-up • 10-fache Treuepunkte auf Grosspackungen der Anti-Baby-Pille

Auf www.dropa.ch registrieren und gewinnen! Unter allen Online-Registrierungen und Neuanträgen bis 31. Dezember 2019 verlosen wir eine Vespa Primavera 125 ABS im Wert von CHF 5’445.–. Viel Glück! Zur Teilnahme berechtigt sind alle ausser die Mitarbeitenden der DBD und ihrer Lieferanten. Die Gewinnerin, der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Preis kann nicht bar ausbezahlt werden. Die Farbe der Vespa ist wählbar nach Verfügbarkeit. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

19


Geschenke IN LETZTER MINUTE

Geschenke und Mitbringsel, die einfach selbst zu machen sind und auch noch ganz kurzfristig gelingen? Wir stellen Ihnen vier Ideen vor. Ein Tipp: Kreieren Sie «eins mehr», denn unsere Vorschläge sind so bezaubernd, dass man sich am liebsten selbst damit beschenken möchte!

Bade-Fizzies Dieses sprudelige Geschenk sollten Sie am Abend vor der Einladung basteln, denn die Bade-Fizzies müssen über Nacht bei Raumtempe­ ratur trocknen, damit sie gelingen. Sie benötigen für ca. 10 Fizzies • 50 g Zitronensäure • 100 g Natron • 50 g Maisstärke • 25 g Roh-Rohrzucker • Lebensmittelfarbe nach Belieben • einige Tropfen ätherische Öle • eine kleine Sprühflasche • Eiswürfelform aus Silikon • Konfitürengläser zum Ver­ packen

Verrühren Sie die Zitronensäure, das Natron, die Maisstärke und den Roh-Rohrzucker in einer Schüssel und schütten sie alles durch ein feines Sieb, damit garantiert keine Klumpen mehr in der Mixtur sind. Dann 10 bis 15 Tropfen ätherisches Öl hinzufügen, bis es richtig gut riecht! Bei der Wahl des Öls verlassen Sie sich am besten auf Ihren Geschmack – oder Sie wählen den Lieblingsduft des Beschenkten, sofern Sie ihn kennen. Das Öl der Zitruspflanze Bergamotte ist ein Duft, der vielen Menschen gefällt. Bergamotte wirkt belebend und kann an trüben Wintertagen die Stimmung heben. Eine aphrodi­ sierende Wirkung schreibt man Ingweröl zu. Salbei entspannt und beruhigt genauso wie Mandarinen­öl, das gerne zum Einsatz kommt, wenn draussen Schnee liegt und man sich nach einem Skitag in der Badewanne erholen will. 20

Jetzt befüllen Sie eine kleine Sprühflasche mit Wasser und der gewünschten Lebensmittelfarbe und besprühen die Zuckermischung damit. Sofort umrühren und so­ lange wiederholen, bis die Masse kleine Klumpen bildet. Befeuchten Sie die Fizzies-Mischung nur solange, bis Sie die Masse mit den Händen formen können. Jetzt füllen Sie die Masse in die Eiswürfelform aus Silikon, die Sie dafür ausgewählt haben. Drücken Sie die Masse gut fest und lassen Sie sie über Nacht bei Raumtemperatur trocknen. Am nächsten Tag dann die Bade-­ Fizzies vorsichtig aus der Eiswürfelform lösen und zum Verschenken in Einmach- oder Konfitürengläser füllen. Wer sich darüber freut: Alle, die sich gern in der Badewanne entspannen!


Glycerin-Seifen Eine neutrale Glycerin-Seife ist praktisch und erfüllt ihren Zweck. Wie viel ansprechender ist eine solche Seife, die bezüglich Duft und Form ganz auf die Beschenkten ausgerichtet ist. Planen Sie für die Umsetzung dieser Geschenkidee rund drei Stunden ein. Für etwa 6 Stück benötigen Sie • einen Block Glycerin-Seife (500 g) • Lebensmittelfarbe nach Belieben • einige Tropfen ätherische Öle • einen leeren Milchkarton als Giessform • Bücherseiten, transparentes Papier, Zeich­nungen oder hübsche Stoffreste • Material zum Verpacken Das Herstellen von Glycerin-Seifen funktioniert am besten, wenn man sich alle Zutaten bereitstellt, bevor man startet. Schmelzen Sie den Block Glycerin-Seife bei niedriger Temperatur in einem Topf. Fügen Sie der flüssigen Seife so viele Tropfen vom gewünschten ätherischen Öl und der gewählten Lebensmittelfarbe hinzu, bis die Seife so duftet und aussieht, wie es Ihnen gefällt. Schneiden Sie einen sauberen Milchkarton so auf, dass Sie ihn als Giessform benutzen können und giessen Sie so viel Seife hinein, wie

Sie für ein Stück vorgesehen haben. Jetzt geben Sie diesem flüssigen Teil bunte Papierstücke hinzu: ein Stück aus einer Buchseite oder etwas mit einem wasserfesten Stift Selbstgeschriebenes oder -gezeichnetes. Auch Stoffstücke sind sehr dekorativ. Harte Gegenstände sind nicht zu empfehlen, da sie beim Benutzen der Seife Verletzungen verursachen können. Tauchen Sie die Einlage mit einem Holzstab unter, bis sie ungefähr in der Mitte liegen bleibt. Stellen Sie jetzt den Milchkarton mit der ersten Seife in den Kühlschrank, bis die Masse fest ist. Wiederholen Sie die Prozedur vier- bis fünfmal, bis die flüssige Seife aufgebraucht ist. Sie können die nächste Schicht jeweils direkt auf die bereits erkaltete Schicht giessen. Ist die letzte Schicht kalt geworden, den Milchkarton aufreissen, die Seifen mit einem Messer trennen (dafür kein Wellenschliffmesser benutzen) und die einzelnen Seifen dekorativ verpacken. Wer sich darüber freut: Die Kollegin, die Nachbarn, der beste Freund, die Lehrerin der Kinder und viele mehr!

Rosmarin- oder Rosen-Speisesalz Ein Geschenk mit Charakter! Gewürztes und aromatisiertes Salz schmeckt besser, je länger die Mischung ruht und ihr Aroma entfalten kann. Ideal sind drei bis vier Tage. Für die Herstellung jedoch brauchen Sie nur ein paar Minuten. Sie benötigen dafür • 100 g Speisesalz • 10 g getrockneten Rosmarin oder • 10 g getrocknete Rosenblätter • leere Salzstreuer oder kleine Gläser Vermengen Sie das Salz mit dem Rosmarin oder den Rosenblättern. Zerstossen Sie die Mischung in einem Mörser, damit das Salz anschliessend auch durch den Salzstreuer passt. Ros­­marinsalz eignet sich als Gewürz für Kartoffelgerichte, zu Reis und Gemüse, verfeinert Fleisch und Fisch und schmeckt sehr gut in einer Salatsauce. Rosen-Speisesalz passt zu Quark und Frischkäse, verleiht Salatsaucen eine beso­ndere Note, ist raffiniert zu hellem Fleisch und zu praktisch allen Gemüsesorten. Wer sich darüber freut: Hobby­ köche, die Lieblingstante oder alle Reiselustigen.

21


L.CH.MKT.CC.08.2018.1915

Lindert Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen, Fieber und Reizhusten. DBD_PUL_INS_178x126_11-19_D.indd 1

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage.

30.08.19 09:58

Braun ThermoScan 7 IRT 6520 Wissen Sie, dass sich die Grenzwerte für Fieber mit dem Alter ändern? Mein Ohrthermometer weiss es.

20 %

Gegen Abgabe dieses Bons erhalten Sie auf den BRAUN ThermoScan 7 IRT 6520 und BRAUN ThermoScan Ersatz-Schutzkappen LF 40 20% Rabatt. Einlösbar in Ihrer Dropa. Gültig bis am 22.12.2019 und solange Vorrat. Nicht kumulierbar.

22


Schaumbad Wenn Sie sicher sind, dass der Gastgeber oder die Beschenkte eine Badewanne hat, ist ein selbst hergestelltes Schaumbad eine wunderbare Geschenkidee. Zum echten Blickfang wird das Mit­ bringsel, wenn Sie es in eine schöne Glasflasche füllen. Sie benötigen für die Herstellung nur 20 Minuten Zeit und • 100 ml Shampoo oder Neutralseife • 1 bis 2 dl Wasser • ½ Teelöffel Salz • 10 bis 15 Tropfen ätherisches Öl • einige Tropfen Lebensmittel­ farbe • eine leere Flasche von etwa 1 dl Inhalt

Füllen Sie die gewünschte Menge Neutralseife oder Shampoo in eine Rührschüssel, fügen Sie danach das Wasser hinzu und rühren Sie so lange mit einem Schneebesen, bis sich das Shampoo oder die Neutralseife komplett mit dem Wasser vermengt hat. Das kann eine Weile dauern. Sobald das Gemisch homo­ gen ist, fügen Sie das Salz hinzu, es sorgt später für den Schaum und dickt die Masse an. Zum Schluss fügen Sie das ätherische Öl und Lebensmittelfarbe Ihrer Wahl hin­zu. Sie können dabei die Wirkung von Farben berücksichtigen. Rot ist anregend und wirkt sich deswegen auch auf den Kreislauf aus, Orange ist ein echter Stimmungsaufheller, Gelb wird sogar antidepressive Wirkung zugeschrieben. Ein blaues Schaumbad kann beruhigend wirken, Gold steht für Inspiration. Wer sich darüber freut: Künstler, tiefsinnige Menschen, die Yogalehrerin, der Bücherwurm. Text: Dörte Welti

  Übrigens Haben wir Sie mit unseren Geschenkideen inspiriert? Bei der Auswahl von ätherischen Ölen und weiteren Zutaten ist man Ihnen in Ihrer DROPA gerne behilflich. Lassen Sie sich beraten, damit Sie die Beschenkten mit dem idealen Duft erfreuen. Wir wünschen Ihnen bei der Herstellung viel Spass und Freude beim Schenken!


Schlemmen LEICHT GEMACHT

Wie kann man die Weih­ nachtszeit kulinarisch geniessen, ohne es in Form von Extrapfunden auf den Hüften bezahlen zu müssen? Hier einige Tipps und Tricks für Feier­tage ohne Reue.

Nach Neujahr muss der Gürtel ein Loch weiter geschnallt werden – wer hat dies nicht schon erlebt? Aber im Advent auf Festessen, Apéros und Süssigkeiten zu verzichten, schmälert die Freude an der Weihnachtszeit schon sehr. Dabei geht es ganz einfach, den Genuss mit etwas Linienbewusstsein zu verbinden, und zwar ohne grosse Entbehrungen, weiss Sibylle Abt. Frau Abt ist Ernährungsberaterin BSc (Bachelor of Science) und hat einen Master in Prävention und Gesundheitsförderung. Sie ist Geschäftsführerin des Vereins PEBS am Universitätsspital Zürich, der Ernährungs- und Bewegungsberatung während und nach der Schwangerschaft anbietet. Sie erklärt: «Wichtig ist, dass man sich nicht radikale Veränderungen oder unrealistische Ziele vornimmt, sondern auf machbare, kleine Schritte setzt.» Denn theoretisch weiss man ja meistens, was nicht zu oft auf den Teller oder in die Snack-


schale gehört. Trotzdem können mehrere Tricks helfen, glücklich, wohlgenährt und gesund durch die Festtage zu kommen. Auf die Menge kommts an Das A und O hierbei ist, ein gesundes Mass einzuhalten sowie bewusst zu konsumieren und einzuteilen. «Auf keinen Fall sollte man auf Hauptmahlzeiten verzichten oder Kohlenhydrate ganz vom Speiseplan streichen, weil man glaubt, dann mehr Süsses naschen zu dürfen. Das würde nur zu späteren Hungerattacken mit wahllosem Snacken und am Schluss zu mehr zugeführten Kalorien führen», sagt Sibylle Abt. Sie empfiehlt, auf abwechslungsreiche, ausgewogene und eher leichte Menüs zu setzen, sich kleinere Portionen zu servieren und langsam zu essen. Ausserdem sollte man die ganze Tagesplanung im Auge

Tipps

haben. Falls man beispielsweise am Abend zu einem üppigen Festmahl eingeladen ist, kann man sich für einen leichten Lunch entscheiden. Besondere Kalorienbomben sind fetthaltige und stark gezuckerte Speisen – und Alkohol. Diesen Genüssen ganz entsagen muss man aber keinesfalls, das wäre kontraproduktiv, meint die Expertin: «Es macht viel mehr Sinn, dass man den Gluscht massvoll zulässt und zwei oder drei Guetzli geniesst, statt hastig den Inhalt einer ganzen Dose zu verspeisen.» Ähnliches gilt auch für den Alkoholkonsum. Hier kann man zudem im Vorfeld Abstinenztage festlegen, sei es, dass man von Montag bis Donnerstag auf Bier, Wein, Spirituosen und Co. verzichtet oder den ganzen Januar der Leber eine Pause gönnt. Die richtige Mischung Ein weiteres Zauberwort heisst «kombinieren». Wer grosse Lust auf Süsses hat, kann zu den paar Guetzli noch ein Fruchtspiesschen essen. Oder beim Apéro nicht nur Chips auftischen, sondern auch alternative Snackvarianten anbieten. So muss man sich nichts verkneifen, haut aber kalorienmässig nicht über die Stränge.

zum Anstossen Mischen Sie sich Ihren eigenen Apéro. Zum Beispiel ein wenig Fruchtsaft mit Sprudelwasser vermischen und einen Schuss Prosecco dazugeben – und fertig ist das kalorienreduzierte Cüpli! Selbstverständlich funktioniert dieser Drink auch ohne Alkohol.

Auch bei den Getränken bietet sich das Mischen an. Verdünnt man beispielsweise ein Drittel Fruchtsaft mit zwei Dritteln Wasser, hat man den Zuckergehalt bereits um ein Vielfaches reduziert. Und auch mit einer Apfelschorle oder einem mit Mineralwasser gespritzten Weisswein lässt es sich wunderbar anstossen.

für gesunde Apéro-Snacks • Als Unterlage für Häppchen eignen sich auch Scheiben von Salatgurken oder Pumpernickel. • Stellen Sie Spiesschen aus mariniertem Fisch in Sushi-Qualität her und dekorieren Sie diese mit Sesam. • Füllen Sie Salat aus Cherry-Tomaten in kleine Gläschen. Als Topping: Hüttenkäse mit gehacktem Basilikum. • Für einen Pizza-Snack: Zucchini-Scheiben mit Tomatensauce, Mozzarella und Oregano belegen und kurz überbacken. • Kleine Champignon-Köpfe können Sie mit Basilikumpesto und Ziegenkäse füllen und überbacken.

Über den Tellerrand hinaus Schlankmacher, die nicht durch den Magen gehen, helfen auch während der Weihnachtszeit. Hierzu gehört, dass man für ausreichend Bewegung sorgt. Wer keinen Sport treiben mag, kann auch einen zügigen Spaziergang einplanen oder wenigs­­tens ganz konsequent den Lift meiden. Unser Körper braucht auch während des Schlafs Energie für die Fettverbrennung und die inneren Reinigungsprozesse. Um diese Vorgänge zu fördern, 25


30 % RABATT

AUF DAS GANZE SORTIMENT VON BRUNO BANANI, JAMES BOND & MEXX

* AKTION GÜLTIG VOM 25.11. - 22.12.19, SOLANGE VORRAT UND NICHT KUMULIERBAR MIT ANDEREN RABATTEN.

Gegen brennende

HALSSCHMERZEN…

Stand: 07/2019_CH1809891001

Schmerzlindernd Entzündungshemmend Wirkt bis zu 3 Stunden

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Sandoz Pharmaceuticals AG, Suurstoffi 14, 6343 Rotkreuz

202-33_FlurbiAngin_Inserat_178x126mm_D_F_I_190919.indd 1

19.09.19 09:01

26


Tipps

Rezept Kokosmakronen – fein & leicht • 100 g Kokosraspeln ohne Öl goldbraun anrösten • ½ Teelöffel Zimt dazugeben, je nach Gusto auch ½ Teelöffel Zucker, gut mischen • 15 Minuten abkühlen lassen • 2 Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen, Kokos-Zimt-Masse vorsichtig unter den Eischnee ziehen und gleichmässig vermischen • Kokosmasse löffelweise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben • Im vorgeheizten Backofen auf 130 Grad für ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen

für den Gluscht auf Süsses Ohne Guetzli geht es nicht in der Weihnachtszeit! Zum Backen empfiehlt es sich, anstatt Butter und Mehl Zutaten wie Mandeln oder Kokosprodukte zu verwenden. Zuckeralternativen wie Honig oder Agavendicksaft machen aus Kaloriensicht keinen grossen Unterschied. Es empfiehlt sich, auf die natürliche Süsse von Bananen, Birnen oder Datteln zu setzen oder nur wenig Zucker zu verwenden. fürs Festessen Versuchen Sie, möglichst leichte, bekömmliche Gerichte zu kochen. Hier einige Ideen für den Menüplan. • Starten Sie mit einem Salat – das Dressing lässt sich aus dem Saft einer Limette, etwas Olivenöl und Gewürzen zaubern. • Wer es lieber warm mag, kann als Vorspeise eine feine Bouillon zubereiten. • Servieren Sie viel frisches Gemüse, leichtes Fleisch wie Poulet oder Fisch und nach Möglichkeit Vollkornprodukte. • Verzichten Sie auf gebundene Saucen. • Bereiten Sie zum Dessert einen Fruchtsalat ohne zusätzlichen Zucker zu. • Denken Sie auch daran, genügend Getränke aufzutischen, am besten Wasser, das mit Pfefferminze oder Zitronenscheiben aromatisiert werden kann. Zum Käsefondue ist auch ungesüsster Tee ein idealer Begleiter.

Bitterstoffe Die Weleda Amara-Tropfen* mit ihren aromatischen Bitterstoffen eignen sich zur Anregung der Verdauung. Sie fördern zudem die Gallenbildung und den Gallenfluss und dadurch die Fettverdauung.

ist genügend Schlaf nötig, im Idealfall sieben bis acht Stunden für Erwachsene. Zu wenig Schlaf kann in der Tat auch dick machen. Und wenn es zu viel war … Manchmal lassen sich nach einem üppigen Mahl ein übervoller Magen und Verdauungsprobl­eme nicht verhindern. In diesen Fällen helfen Bitterstoffe aus der Natur, die Tätigkeit von Leber, Bauchspeicheldrüse und Darm anzukurbeln. Geeignet hierfür sind Enzian, Artischocke, Wermut oder Löwenzahn. Verabreicht werden sie hauptsächlich in Form von Tee, Tropfen oder Dragées. Vorbeugend kann man auch bereits beim Essen bittere Zutaten verwenden, beispielsweise Artischocken oder Chicorée und Radicchio in einem gemischten Salat. Text: Agnes Zavala

Schüssler Salze Selomida Verdauung* enthält verschiedene Schüssler Salze als Mischung in praktischen Portionenbeuteln. Mit Wasser angerührt, kann es bei Verdauungsbeschwerden angewendet werden.

* Dies sind zugelassene Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

27

Leberwohl-Tee Die Naturage Teemischung unterstützt die Verdauung für ein wohliges Bauchgefühl. Zusammensetzung: Pfefferminze, Schafgarbenblüten und -kraut, Löwenzahnwurzel, Ringelblumen und Mariendistelsamen aus Bio-Anbau.


IM WINTER IST DIE HAUT

durstig Mit trockener Haut ist es wie mit Kleidung, die beim Waschen eingegangen ist: Sie spannt, sie zwickt, und man fühlt sich einfach nicht richtig wohl darin. Für viele gehört sie zum Winter wie Schnee und Eis: eine trockene Haut. Denn in dieser Jahreszeit produzieren die Talgdrüsen weniger Fett und die kalten Temperaturen sowie die trockene Heizungsluft stören die Feuchtigkeitsregulation der Haut. Aber nicht nur die Kälte macht unserem grössten Organ zu schaffen. Auch zu häufiges Waschen und zu lange, heisse Bäder können die Lipide aus dem Schutzfilm der Haut lösen und sie austrocknen. Das gilt auch für zu aggressive Seifen oder Pflegeprodukte mit Alkohol, Duft- und Farbstoffen, welche die Haut noch zusätzlich reizen.

Angenehmes Duschvergnügen Eucerin Aquaporin Active Feuchtigkeitsspendendes Duschgel ist mild und reinigt zugleich gründlich. Das Ergebnis: Strahlende und gesunde Haut, die sich sanft und frisch anfühlt.

Lotion, Creme oder Öl? Um den Feuchtigkeitsverlust nach der Dusche oder dem Bad auszugleichen, ist eincremen angesagt. Wie hoch der Fettwert Ihres Körperpflegeproduktes sein sollte, hängt davon ab, womit Sie sich vorher gewaschen haben. Nach einer Dusche mit einem herkömmlichen Duschgel empfiehlt sich ein Körper-Balsam, eine Body-Butter oder eine reichhaltige Lotion. Auch ein Körperöl eignet sich, sollte aber immer auf der nassen Haut aufgetragen werden, damit es mit dem Wasser durch die Reibung emulgieren

Leicht und reichhaltig Für die Pflege von sehr trockener Haut ist der Avène Trixera Nutrition Balsam ideal geeignet. Auch eine Express-Anwendung ist möglich, weil er besonders rasch einzieht.

28

Zum Einnehmen Leinöl enthält ungesättigte Fettsäuren, die unter anderem der Haut Gutes tun und sie bei der Regeneration unterstützen können. Leinöl ist zum Einnehmen in praktischen Kapseln erhältlich.


kann. Wenn Sie bereits ein Duschöl verwendet haben, reicht eine leichte Body-Lotion. Nicht zu empfehlen sind Cremen und Lotionen mit einem hohen Anteil an Vaseline beziehungsweise Paraffinöl. Dieses Nebenprodukt der Erdölde­s­ tillation besteht aus sehr grossen Molekülen, die sich wie ein Film auf die Haut legen. So verhindern sie zwar den Feuchtigkeitsverlust über die Haut, lassen dafür aber keine pflegenden Sub­ stanzen hinein.

DROPA EXPERTIN

INTERVIEW MIT MARGRIT SCHÄR Dipl. Drogistin HF und Betriebsleiterin, DROPA Drogerie Kirchberg

Von innen befeuchten Auch mit einer richtigen Ernährung können Sie etwas gegen eine trockene Haut tun. Damit die Haut ihre Schutzfunktion für den Körper wahrnehmen kann, braucht sie verschiedene wichtige Nährstoffe wie Vitamine und ungesättigte Fett­­säuren. Kaltgepresstes Rapsöl ist ein guter Lieferant dafür, aber auch Kapseln mit Fisch-, Lein- oder Nachtkerzenöl. Um die Haut von innen zu befeuchten, ist es ebenfalls rat­sam, genügend zu trinken – mindestens 1,5 Liter pro Tag. Vor allem ältere Menschen sollten sich das zu Herzen nehmen, denn mit zunehmendem Alter nimmt die Talgproduktion ab und die Haut wird trockener. Aber auch schon in jungen Jahren kann die Haut an Trockenheit leiden. Hauptsächlich betroffen ist die Haut an Körperstellen, die über wenig Talgdrüsen und Unterfettgewebe verfügen. Wenn es an den Schienbeinen, Knien, Ellbogen und Füssen juckt, die Haut gerötet ist und sich schuppt, sollten Sie ihr besonders viel Pflege gönnen. Dann fühlen Sie sich auch in der kalten Jahreszeit richtig wohl in Ihrer Haut.

Macht tägliches Duschen Sinn, wenn ich unter trockener Haut leide? Besser wäre es, nicht jeden Tag zu duschen. Wer nicht darauf verzichten möchte, dem empfehle ich, jeden zweiten Tag anstelle eines Duschmittels ein Körperöl zu verwenden oder sich nur mit Wasser zu waschen. Wie sieht es mit Baden aus? Auch beim Baden ist weniger mehr. Wer unter trockener Haut leidet, kann ihr auch beim Baden etwas Gutes tun: Die Haut mit einer ganz weichen Bürste massieren und anschliessend Leinöl auf­ tragen. Sich erst danach für etwa 10 Minuten in eine Wanne mit warmem Wasser legen und die Haut nach dem Bad bloss trockentupfen, um das Öl nicht abzu­reiben. Unbedingt ein altes Tuch verwenden, da das Leinöl den Stoff braun färbt. Worauf muss ich bei der Wahl meines Duschgels oder Badezusatzes achten? Die Produkte sollten speziell auf trockene und empfindliche Haut ausgerichtet sein. Idealerweise sind sie nur leicht oder gar nicht parfümiert. Wer nicht auf einen Duft verzichten möchte, achtet darauf, dass es sich um natürliche Duftstoffe handelt, da chemische die Haut eher reizen.

Text: Barbara Lienhard

Der Mann von heute Duschen, rasieren und noch schnell ein Deo auftragen: Dies ist heute sicher nur noch ein gut gepflegtes Klischee. Auch das starke Geschlecht hat die pflegende Kosmetik entdeckt und überlässt die Haut nicht einfach ihrem Schicksal. Männer kaufen heute Pflegeprodukte – ganz entspannt und mit Freude. Das freut auch ihre trockene Winterhaut.

Was halten Sie von Feuchtigkeitspflege, die bereits unter der Dusche auf noch nasser Haut angewendet wird? Handelt es sich dabei um Öle, am besten naturbe­ lassene, finde ich das eine sehr gute Variante. Ich rate aber, unbedingt darauf zu achten, dass es sich um qualitativ hochstehende Produkte handelt. Denn mit billigen Tensiden oder Ölen aus der Erdöldestil­ lation tun Sie Ihrer Haut keinen Gefallen. 29


Ätherische Öle STIMULIEREND FÜR KÖRPER UND GEIST

Wenn es nach Tannennadeln duftet, nach Zimt oder Orange, kommt bei vielen gemütliche Adventsstimmung auf. Düfte von ätherischen Ölen wirken nachweislich auf unser Gemüt und unseren Körper. Bei der Anwendung von Duftessenzen gilt es jedoch, einige Punkte zu beachten.


Schon im alten Ägypten wurden ätherische Öle verwendet. Zedernöl beispielsweise kam bei der Haut- und Haarpflege, in Räucherwerk sowie zur Einbalsamierung der Verstorbenen zum Einsatz. Die Essenzen wurden mittels Wasserdampfdestillation aus den Pflanzenteilen, insbesondere aus der Rinde gewonnen. Obwohl das Verfahren des Destillierens auch den Griechen, Römern und Arabern bekannt war, ist die systematische Entwicklung von Herstellungs- und Analysemethoden ätherischer Öle ein relativ junges Gebiet. Den Grundstein legten zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Chemiker und Nobelpreisträger Otto Wallach sowie der Chemiker und Parfümeur René-Maurice Gattefossé, der als Gründer der Aromatherapie gilt. Mittlerweile sind rund 120 ätherische Öle auf dem Markt verfügbar. Viele Essenzen können heute auch synthetisch hergestellt werden. In Ihrer DROPA wird ausschliesslich auf hoch­ wertige, naturreine ätherische Öle gesetzt. Gut gegen Winterblues Die hochwertigen Duftessenzen spielen in der Aromatherapie eine zentrale Rolle. Düfte beeinflussen unser Empfinden nachweislich und wecken Emotionen, die im limbischen System verarbeitet und ohne willentliches Dazutun gesteuert werden. Bei Verstimmungen oder Müdigkeit – oft hervorgerufen durch einen tiefen Serotoninspiegel infolge Lichtmangels

Übrigens

im Winter – kommen verschiedene Essenzen zur Anwendung. Zitrusöle wie Orange oder Grapefruit wirken aufheiternd, anregend und erfrischend. Lavendel, Rose, Melisse oder Hopfen beruhigen und fördern den Schlaf. Nebst der Duftanwendung durch einen Aromatherapeuten ist auch die Selbstbehandlung mittels Duftlampen, Badezusätzen, Saunaaufgüssen oder Tees verbreitet. Die Naturage-Linie bietet Raumsprays und Körperöle mit natürlichen, ätherischen Ölen in je vier Duftrichtungen an. Lassen Sie sich in Ihrer DROPA über deren Wirkung sowie weitere vielseitige Anwendungsmöglichkeiten der Wohlfühlprodukte beraten. Lindernd bei Erkältungen Ätherische Öle haben zwei wesentliche Wirkungsmechanismen: über den Duft einerseits, andererseits biochemisch über den Körper­ kontakt. Badeanwendungen eignen sich daher sehr gut bei Erkältungen, da sie nicht nur die Atemwege befreien können, sondern auch über die Haut den Blutkreislauf beeinflussen. Eu­ kalyptusöl beispielsweise gilt als besonders lindernd, da es das Durchatmen verbessern kann, antibakteriell wirkt und das Immunsystem stärkt. Zudem hat es eine nervenberuhigende und entspannende Wirkung. Ebenfalls beliebte Badezusätze bei Erkältungen sind Ysop- und Thymianöl, aber auch Essenzen von Kiefer, Weisstanne oder Manuka. Sie alle wirken desinfizierend. Die meisten ätherischen Öle sind in ihrer Reinform hautreizend. Wer seinen eigenen Badezusatz herstellen möchte, vermischt 20 Tropfen Öl mit 2 Deziliter Milch und 2 Esslöffeln Honig und löst diese Mischung im warmen Badewasser auf. Das Beigeben von Mandel- und Jojobaöl pflegt die Haut zusätzlich und tut im Winter bei trockener Heizungsluft drinnen und Kälte draussen aus­ gesprochen gut. Für einen erholsamen Raumduft eignen sich Zitrus- und Nadelbaumöle. Aber Vorsicht: Ätherische Öle riechen intensiv: Duftlämpchen sollten nicht länger als 20 Minuten in Betrieb sein und der Raum zwischendurch gelüftet werden.

Was es bei der Anwendung zu beachten gilt Einige ätherische Öle besitzen ein Allergiepotenzial. Die Faustregel besagt: Weniger ist mehr. Ätherische Öle sind in der Regel in verdünnter Form anzuwenden. Ein bis zwei Tropfen erzielen bereits die gewünschte Wirkung. Bei Kleinkindern gilt besondere Vorsicht. Über die richtige Anwendung beraten wir Sie gerne in Ihrer DROPA.

Text: Sarah Schumacher

31


Glückliche

1 Clinique High Impact Mascara Geschenkpackung für bezaubernde Augenblicke. Warenwert: CHF 59.–. Inhalt: High Impact Mascara, 7 ml; Take the Day Off Cleansing Balm, 15 ml; Quickliner for Eyes Intense. Set, CHF 35.–

Weihnachten

2 Clinique Ornament Set Grab & Go: Lip, Glanz und Pflege für die Lippen. Warenwert: CHF 22.–. Inhalt: Pop Splash Lip Gloss + Hydration, 1,5 ml; Pop Lip Colour + Primer, 2,3 g. Set, CHF 15.–

1

2

1 Clinique Moisture Surge Value Geschenkpackung um der Haut Feuchtigkeit und Pflege zu schenken. Warenwert: CHF 72.–. Inhalt: Moisture Surge 72-Hour Auto-Replenishing Hydrator, 50 ml; Moisture Surge Overnight Mask, 30 ml; Moisture Surge Eye 96-Hour Hydro-Filler Concentrate, 5 ml. Set, CHF 42.–

1

Alle Artikel erhältlich solange Vorrat.

32


1 Estée Lauder Lady Luck Shimmering Eye Geschenkpackung für ein perfektes AugenMake-up. Warenwert: CHF 105.–. Inhalt: Limited Edition Pure Color Envy Lidschatten-Duo & Blush, Sumptuous Extreme Wimperntusche, Double Wear SIP Eye Pencil. Set, CHF 45.– 2 Estée Lauder Beautiful Belle Geschenkpackung für duftende Momente. Warenwert: CHF 88.–. Inhalt: Beautiful Belle Eau de Parfum Spray, 30 ml; Beautiful Belle Bodylotion, 75 ml. Set, CHF 68.–

1

2

1

1 Estée Lauder Revitalize + Glow for Firmer Skin Geschenkpackung, das Verwöhnprogramm für die Haut. Warenwert: CHF 217.–. Inhalt: Revitalizing Supreme+, Global Anti Aging Cell Power Creme, 50 ml; Revitalizing Supreme+ Eye Balm, 5 ml; Advanced Night Repair Serum, 15 ml; Perfectly Clean Foam Cleanser, 30 ml. Set, CHF 132.–

33


1 Rausch Kรถrperpflege Passionsblumen Geschenkset Inhalt: Shower-Cream, 200 ml; Body-Cream, 150 ml. Set, CHF 29.90 2 Bio-Schafmilch-Seife mit verschiedenen Dekors, Duft: Mandel, 150 g, CHF 8.90 3 Biokosma Edelweiss Aronia Geschenkset Inhalt: Shower- und Body-Cream, je 200 ml. Set, CHF 30.90

1

3

2

34


1 Filigraner Feder-Engel «Evi», 24 cm, CHF 6.90

Glückliche

2 Mettler Geschenkset «Sensitive Care» mit je 200 ml Duschgel und Körperlotion der Pflegelinie Mimosa, CHF 35.90 3 Hübsche Rollen-Glöckchen-Hänger aus Metall, Ø 4 cm, 6er-Set, CHF 4.90, Ø 5 cm, 6er-Set, CHF 7.90

Weihnachten 2

4 1

3

1 Weleda Granatapfel Geschenkpackung mit je 200 ml Cremedouche und regenerierender Pflegelotion, CHF 31.90

3

2 Stern-Teller aus Holz, im SilberWash-Look, Ø 32 cm, CHF 7.90, Ø 41 cm, CHF 12.50 3 Dekorative Eule «Queen», aus Kunststoff und Federn, 11 cm, CHF 6.90

1

2

Alle Artikel erhältlich solange Vorrat.


1 DROPA Geschenkgutschein: Damit können sich Ihre Lieben ein Geschenk nach eigenem Wunsch bei uns aussuchen.

1

2 Elegante Duftkerze im Glas mit Gold- oder Silber-Dekor, Ø 10 cm, CHF 14.90 3 DROPA Pflegeprodukte Geschenkset Inhalt: Handcreme, 75 ml; Body Lotion und Douche je 200 ml. Set, CHF 29.90

2

4 Lustiger Engel-Hänger aus Kunststoff, 10 cm, CHF 6.50

3

4

1 Seifenspender mit Flüssigseife, Duft: Mandel, 350 ml, CHF 13.90 2 Hand- und Nagelcreme «Merry Christmas», 60 ml, CHF 3.90 3 Weihnachts-Set mit Shower-Mousse aus Bio-Schafmilch, 200 ml, und Waschlappen-Rose im Holzkorb. Duft: Granatapfel oder Rose, Set, CHF 29.90

1

4 Reizender Wichtel aus Kunststoff, 25 cm, CHF 5.90 5 Teelichthalter «Krone»*, 9 cm, CHF 7.50 * ohne Kerze

2 4

3

5


1 Stumpenkerze in Altrosa mit Glimmer, 10 cm, CHF 6.90 2 Aromastecker DAO, Stecker zur Raumbeduftung mit ätherischen Ölen von Aromalife, inkl. 10 ml Duftmischung «Winterzauber», CHF 48.90

3

3 Reizender Wichtel aus Kunststoff, 25 cm, CHF 5.90

2 1

1 3

2

1 Schmuck-Box* mit Samtbezug, 17 × 13 cm, CHF 25.50 2 Belleage Pinzette «Rubis», aus Inox-Stahl, abgeschrägte Spitze, CHF 29.90 3 Pailetten-Täschchen mit Reissverschluss, 21 × 11,5 cm, CHF 16.50, 26 × 18 cm, CHF 24.90 * ohne Inhalt

37

Alle Artikel erhältlich solange Vorrat.


Glückliche

1 Windlicht «Glow»* aus Keramik, Ø 8 cm, CHF 10.90 2 Tee Geschenkbox «Sternenglanz» Inhalt: Weihnachtstee, 65 g; Kandis-Sticks und Teesieb. Set, CHF 15.90

Weihnachten

3 Tee Set mit Elch-Sieb** Inhalt: Weihnachtstee, 65 g; Teesieb mit Elch. Set, CHF 15.90 * ohne Kerze, ** ohne Tasse

2

3

1

1 Engel mit Feder-Flügeln, liegend, 13 cm, CHF 8.50, sitzend, 14 cm, CHF 13.90 2 Manuka Honig, MGO 400+, 100% naturrein, aus Neuseeland, 250 g, CHF 64.50

1

2 1

38


1 Extra Cell Woman Drink Beauty & More, Nahrungsergänzung für die Schönheit und Gesundheit der Frau. Drink mit natürlichem Beerenaroma, 25 Beutel, CHF 129.– 2 Teelichthalter «Krone»*, 9 cm, CHF 7.50 * ohne Kerze

1

2

1 Tasse mit Stricküberzug, mit Tee-Ei in Tannenform und einer Portion Grüntee, CHF 18.90 2 Ben’s Ginger Konzentrat in Bioqualität, z. B. zur Herstellung von Ingwertee. 500 ml, CHF 17.90 3 Naturage Gesundheitstees in diversen Sorten, 20 Beutel, CHF 6.50

2

1

3

39

Alle Artikel erhältlich solange Vorrat.


1 Omida Taschenapotheke*, homöopathische C-Potenzen, 32 × 2 g, CHF 159.–

Schnell ist es passiert, ein kleines Malheur, und schon ist unkomplizierte Hilfe gefragt. Die Taschenapotheke von Omida beinhaltet eine passende Auswahl verschiedener homöopathischer Einzelmittel, welche für viele akute Beschwerden beste Dienste leisten können. * Dies sind zugelassene Arzneimittel. Lassen Sie sich bei uns beraten.

1

1 Charmantes Winterkind «Evi», mit 17 LED-Lichtern, Kantenhocker, 30 cm, CHF 34.90, stehend, 52 cm, CHF 49.90

1 Duschgel «Happy Holidays» in vier unterschiedlichen Tuben, 60 ml, CHF 4.50 2 Flauschige Bettflasche «Einhorn», 45 × 34 cm, CHF 24.90

2 Rustikale Laterne*, hergestellt aus einer Weinkiste, 19 × 36 cm, CHF 39.90, 29 × 45 cm, CHF 49.90

1

* ohne Leuchtmittel

1

2

2


1 Flauschige Stofftiere mit Füllung aus reiner Hirse. Zum Erwärmen in der Mikrowelle oder im Backofen, je nach Grösse und Ausführung CHF 24.90 bis CHF 39.90 2 Romantischer Schlitten aus lackiertem Eisen, für die InnenDeko, Länge 68 cm, CHF 79.90, Länge 58 cm, CHF 49.90

1

2

1

CHF 69.90 WARENWERT CHF 230.–

1 Adventskalender 24 Überraschungen für die Liebste, fürs Mami, die beste Freundin, die Nachbarin und fürs Grosi. Warenwert: CHF 230.–, CHF 69.90

41

Alle Artikel erhältlich solange Vorrat.


Weihnachtsbäume FRISCH AB HOF

«Ich bin ein Mensch mit 100’000 Ideen. Landwirtschaft braucht Innovation. Und immer auch eine gute Portion Mut.»


Philip Ogg alias «Ogg The Farmer» hat zahlreiche Ideen und Pläne, die er als innovativer Bauer umsetzen will. Im Dezember ist aber vor allem eines gefragt: der Verkauf von Christbäumen.

Der Hof der Familie Ogg in Watt bei Zürich ist bekannt für seine hochwertigen Landwirtschaftsprodukte und einen Unternehmensstil der etwas anderen Art. Neben Zuckermais, Kartoffeln und Freilandeiern zählt auch der Verkauf von Solarstrom zu den Einnahmequellen. Im Jahr 2016 kam ein weiteres Geschäftsfeld hinzu, das ziemlich für Aufsehen sorgte: die Einführung von Hanf. Legal natürlich. Noch bekannter ist «Ogg The Farmer» jedoch für seine Weihnachtsbäume, und das weit über die Dorfgrenzen hinaus. Wer sucht bei dir zu Hause den Weihnachtsbaum aus? Bisher hat sich meine Partnerin mit ihren beiden Kindern darum gekümmert. Mit vier und sieben Jahren kommen nun aber auch meine beiden Söhne langsam in ein Alter, in dem sie kritisch mitentscheiden wollen. Wie viele Weihnachtsbäume wachsen bei «Ogg The Farmer»? Die Bäume, die hier neben der Halle stehen, machen nur rund 10 Prozent all unserer Bäume aus. Mittlerweile stehen 28’000 Weihnachts­bäume auf unseren Feldern. Wie bist du darauf gekommen, Weihnachts­ bäume anzubauen? Bereits vor über 40 Jahren haben meine Eltern damit begonnen, Bäume anzupflanzen. Es waren aber deutlich weniger als heute. Von anfänglich neun Aren haben wir die Fläche auf mittlerweile 400 Aren erweitert. Noch immer kümmern sich meine Eltern um den Anbau der Christbäume. Den Verkauf jedoch, den übernehme ich. Die Leitung des Hofs liegt seit 2014 in meiner Verantwortung, die Übergabe verläuft dabei – wie in anderen Familienunternehmen auch – schrittweise (schmun­zelt). Wir haben die Aufgaben untereinander gut aufge­ teilt und lassen uns gegenseitig den nötigen Freiraum. 43

Bietet der Weihnachtsbaum-Verkauf eine Nische für Landwirte? Oder sind Schweizer Bäume eher ein Auslaufmodell? Ein Auslaufmodell sind Schweizer Bäume sicher nicht, im Gegenteil. Der Markt ist für Bauern noch immer lukrativ, auch wenn vor einigen Jahren die Subventionen für Christbäume abgeschafft wur­ den. Die Nachfrage nach einheimischen Produkten, auch Bäumen, ist gross. Hier in der Region beson­ ders, aber ich glaube auch allgemein. Bei einem Besuch in Dänemark kürzlich sagte mir ein Farmer, der ebenfalls Weihnachtsbäume verkauft: «Seid froh, dass ihr in einem patriotischen Land lebt. In der Schweiz zählt Herkunft vor Preis.»

Tipps So verliert Ihr Weihnachtsbaum weniger schnell seine Nadeln • Kaufen Sie den Baum nicht zu früh. • Mit Vorteil suchen Sie Ihren Baum bei einem Schweizer Produzenten aus. So sind kurze Lieferwege garantiert. • Lagern Sie den Baum möglichst kühl. • Achten Sie darauf, dass der Baum bei der Lagerung in genügend Wasser steht. • Gewöhnen Sie den Baum langsam an die Zimmertemperatur. Lagern Sie ihn beispielsweise eine Nacht im Treppenhaus oder in der Garage, bevor Sie ihn ins beheizte Wohnzimmer stellen. • Steht Ihr Baum in der Wohnung, stellen Sie ihn in ein Gefäss mit reichlich Wasser. Prüfen Sie regelmässig, ob das Gefäss noch Wasser enthält, und giessen Sie entsprechend nach. • Zusätzlich können Sie den Baum im Wohnzimmer ab und zu mit Wasser besprühen.


Welche Arten pflanzt du an? Wir führen Nordmann-, Rot- und Blautannen. Dabei zählen Nordmanntannen zu den beliebtesten, da sie edel aussehen und robust sind. Auch halten ihre Nadeln länger als bei anderen Tannenbäumen.

Baum in Ruhe aussuchen. Darunter sind Bewohner aus der näheren Umgebung, viele davon Stamm­ kunden, aber auch Besucher aus Nachbarskanto­ nen. Sogar aus der Ostschweiz waren schon Leute auf dem Hof.

Wie lange braucht ein Baum in der Regel, bis er in den Verkauf kommt? Unsere Jungbäume stammen aus der Baumschule. Wir pflanzen sie mit etwa vier Jahren bei uns ein, dann messen sie noch 30 Zentimeter. Bis die Bäume eine Höhe von 2 Metern erreichen, muss man gut neun bis zehn Jahre warten. Das ist dann auch die Grösse, die sich am besten verkauft. Im Angebot führen wir aber Bäume in allen Grössen: von klein bis gross. Die höchsten messen 7 Meter.

Worauf achtet deine Kundschaft beim Kauf? Geschmack ist bekanntlich unterschiedlich. Die einen mögen dichte Bäume, andere wiederum lichte. Und wieder andere suchen ganz bewusst nach einem krumm gewachsenen. Dass er von hier kommt, vom Hof der Familie Ogg, das ist allen sehr wichtig. Und je frischer, desto besser. Ge­ schätzt wird vor allem aber auch die weihnacht­ liche Stimmung auf dem Hof. In einem gemütlichen Ambiente sucht man sich gerne den passenden Weihnachtsbaum aus.

Wer kauft eure Bäume? Rund 500 Bäume verkaufen wir auch dieses Jahr wieder der örtlichen Landi. Den Grossteil unserer Christbäume jedoch, rund 1’800 waren es letztes Jahr, bieten wir direkt ab Hof an, in der Halle nebenan. Die wird Anfang Dezember hübsch zurechtgemacht und mit einer Krippe weihnacht­ lich dekoriert. Bei Punsch und Guetzli können sich unsere Besucherinnen und Besucher ihren

Kann man deine Bäume auch selber fällen? Ja, seit letztem Jahr bieten wir Handsägen an, sogenannte Fuchsschwänze. Damit können Kunden ihren Wunschbaum direkt auf dem Feld selber fällen. Das kam besser an, als wir dachten. Sogar bei strömendem Regen waren die Leute auf dem Feld. Zwischen 70 und 90 Bäume haben wir so verkauft.

Rund 28’000 Weihnachtsbäume wachsen auf den Feldern von Philip Ogg.

44


Für den WeihnachtsbaumVerkauf wird die Scheune festlich geschmückt.

Worin unterscheidet sich die Qualität von Schweizer Weihnachtsbäumen im Vergleich zu solchen aus dem Ausland? Die Qualität der Bäume hat nicht unbedingt etwas mit dem Herkunftsland zu tun. Das Hauptproblem ist die Frische. Für den Export werden Weih­ nachtsbäume teilweise bereits Anfang November geschnitten. Dass sie dann bereits im Laden die Nadeln verlieren, ist unter diesen Umständen vorprogrammiert. Gibt es beim Anbau ökologische Unterschiede oder Richtlinien, die es zu beachten gilt? Unser Hof hält sich an die Richtlinien der IG Suisse Christbaum, die sich für die Förderung einheimi­ scher Bäume einsetzt. Ganz nach dem Motto: von der Region für die Region. Kurze Transportwege, flexibler Service und frische Produkte sind Werte, die es für die IG-Mitglieder zu erfüllen gilt. Wir arbeiten nach Schadschwellen. Diese geben die Befallsdichte mit Schaderregern oder Krankheiten an, ab denen eine Bekämpfung wirtschaftlich sinnvoll wird. Wenn eine solche erreicht ist, setzen wir ein erlaubtes Mittel ein. Beim Umgang mit eventuellen Schädlingen informiere ich mich jeweils beim Bundesamt für Landwirtschaft darüber, welche Massnahmen zur Bekämpfung

erlaubt sind. Einzuhalten sind dabei auch die Abstände zu Gewässern oder der Einsatz von technischem Zubehör wie Sprühköpfen. Was liegt dir an deiner Arbeit als «Ogg The Farmer» besonders am Herzen? Mir ist wichtig, über den Tellerrand zu schauen. Das heisst für mich als Bauer vor allem, unterneh­ merisch zu denken. Ich bin ein Mensch mit 100’000 Ideen. Landwirtschaft braucht Innovation und Motivation. Und immer auch eine gute Portion Mut. Text: Sarah Schumacher | Fotos: Selina Meier, Ogg The Farmer

Zur Person Philip Ogg, 39, ist Farmer aus Leidenschaft und Vater von vier Kindern – davon zwei eigenen. Seit 2014 führt er als «Ogg The Farmer» den Hof seiner Eltern in der zweiten Generation und ist dabei stets auf der Suche nach fortschrittlichen Ideen und Innovationen. Auf seinem Dach speisen zwei Solaranlagen Strom ins örtliche Netz. Im 2017 modernisierten Hofladen vertreibt er erfolgreich Produkte vom Hof wie Zuckermais, Freilandeier und Kartoffeln sowie Samen und Tees aus legalem Hanf ohne THC. Bezahlen kann man altbewährt oder bargeldlos via Handy. www.oggthefarmer.ch

45


DROPA EXPERTEN PRIVAT

DROPA

persönlich Dr. Daniel Wechsler Eidg. dipl. Apotheker FPH und Betriebsleiter der DROPA Apotheke in Bern Seit 20 Jahren ist Dr. Daniel Wechsler in der Apotheke in der Neuengasse im Einsatz. Der gebürtige Toggenburger ist nach dem Studium in Bern hängen geblieben.

Auf diese Leckereien kann ich während der Feiertage nicht verzichten. Ich habe sehr gerne Süssigkeiten: Deshalb kann ich feinen Weihnachts­ guetzli wie Mailänderli, Brunsli, Anisguetzli und Spitzbuebe nur schwer widerstehen! Meine liebste Wintersportart: Ich bin sehr gerne im Schnee, vor allem auf den Skiern.

Ich finde Ausgleich vor allem beim Sport in der Natur, an der Aare oder im Wald. Am liebsten gemeinsam mit unseren Kindern. Als Apotheker erfüllt mich der tägliche Kontakt mit Kunden, die wir teilweise bereits seit Jahrzehnten begleiten dürfen. Positive Rückmel­ dungen unserer Kundschaft sind für das ganze Team eine grosse Motiva­ tion, sich jeden Tag voll einzusetzen.

Hier ist Bern im Advent besonders schön: Die hell beleuchtete Altstadt an ei­nem Adventsabend mit all den festlich geschmückten Läden ist wunderschön! 46

Diese Produkte nutze ich während des Winters. Gegen trockene Haut hat sich bei mir die DROPA Body Lotion bestens bewährt. Für die tägliche Handpflege nutze ich Excipial Repair Creme. Das wünsche ich mir fürs neue Jahr: Für den Berufsalltag, dass wir als Team weiterhin so gut zusammenarbeiten und unsere Kundinnen und Kunden tagtäglich begeistern können. Persönlich wünsche ich mir schöne Momente mit Familie und Freunden und Zeit für sportliche Aktivitäten in der Natur.


Zwei DROPA Mitarbeitende geben Einblick in ihr Leben. Was bewegt sie, was empfehlen sie? DROPA EXPERTEN PRIVAT

Jana Schumacher Dipl. Drogistin HF und Inhaberin der DROPA Drogerie Triengen 2012 übernahm Jana Schumacher ihren ehemaligen Lehrbetrieb und hat sich damit einen Wunsch erfüllt. Die 36-Jährige mag es gesellig und hofft auf weisse Weihnachten.

Zur Adventszeit gehört für mich schlichte Weihnachtsbeleuchtung, schöne Deko, ein feines Essen mit guten Freunden und der Besuch am Weihnachtsmarkt. Als Familien­ mensch teile ich diese Zeit sehr gerne mit meinen Liebsten.

Mein kulinarisches Highlight an Weihnachten: Unser traditionelles Essen am 25. De­ zember, gekocht von meinem Mami. Da gibt es immer Salat und nordi­ schen Rauchbraten, nach dem Rezept meines Grossvaters, mit Kartoffel­ gratin und Blauchabis und das Wichtigste – karamellisierten Marroni.

Das bringt mich zum Lachen. Sehr vieles! Ich lache gerne und oft, auch über meine eigenen Witze … Für das erste Schmunzeln am Tag sorgt unsere kleine Tochter: Wenn ich mor­ gens müde in ihr Zimmer gehe, strahlt sie mich an, ein richtiger Aufsteller!

Auf diese Pflegeprodukte setze ich täglich. Clarins Mascara Wonder Perfect 4D No 01, Avène Cicalfate Handcreme und Dermophil Lippenbalsam Stick*, darauf verzichte ich nie!

Das Schönste an meinem Beruf ist der Kontakt zu Menschen. Bei uns auf dem Land haben wir viele Stammkunden, entsprechend nahe ist der Kontakt. Während des Mutterschafts­ urlaubs waren es auch diese Mo­ mente, die ich vermisst habe. In der Weihnachtszeit sind die Beratungs­ gespräche einzigartig; gemeinsam mit dem Kunden ein Geschenk für jemanden Besonderen auszusuchen, bereitet mir grosse Freude.

Mit diesem Lied starte ich in den Tag. Musik, bei der ich mitsingen kann, sehr gerne höre ich am Morgen Radio SRF 3. 2020 freue ich mich auf den Bezug unseres Eigenheims. Text: Isabelle Koller

* Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

47


Gewinnen Sie einen Gutschein im Wert von CHF 3ʼ000.– von den Wellnesshotels AlexanderGerbi in Weggis.

DROPA

Wettbewerb Die Seele baumeln lassen, sich erholen und Energie tanken bei atemberaubender Aussicht auf den Vierwaldstättersee. Atmen Sie frische Seeluft und nehmen Sie sich Zeit, die Natur bewusst zu erleben: die prächtige Bergwelt mit ihren Wäldern und Bächen – und natürlich den See. Dazu Wellness nach Wunsch. Im Spa «Vitalis» können Sie abschalten und die Ruhe in vollen Zügen geniessen. Kulinarische Köstlichkeiten und persönliche Betreuung machen Ihren Aufenthalt in den Hotels Alexander-Gerbi zu einem besonderen Erholungserlebnis. Kuli­ narisch wird unsere Gewinnerin oder unser Gewinner mit Begleitung mit unserem reich­­hal­tigen Frühstücksbuffet und dem täglichen 5-Gang-Auswahlmenü verwöhnt. Tanken Sie Energie mit dem Wohlfühlprogramm, sodass Sie wieder voller Elan in den Alltag zurückkehren.

Das können Sie gewinnen Geniessen Sie mit einer Begleitperson fünf Übernachtungen in einem Doppelzimmer mit Balkon und Seesicht im Hotel Alexander. Inbegriffen sind: Willkommensdrink, reichhaltiges Frühstücksbuffet sowie das 5-Gang-Verwöhn-Dinner. Zudem geniessen Sie die freie Benützung der Wohlfühlwelt «Vitalis» inklusive einer Hot-Stone-Massage, einer Fusspflege mit Fussbad und Fussmassage, einer Intensiv-Gesichtsbehandlung, einem Ganzkörperpeeling mit Meersalz und Aromaöl sowie einem Alpienne Kräuterbad. Weitere Informationen www.alexander-gerbi.ch

So sind Sie dabei: Beantworten Sie folgende Frage und geben Sie Ihren Wettbewerbstalon bis am 14. Dezember 2019 in Ihrer DROPA ab. Welches Vitamin fehlt dem Körper, wenn die Haut keine Sonne sieht? Vitamin B12

Vitamin C

Vitamin D

Name Vorname

gratuliert Strasse, Nr.

PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

Ich bin Kunde der DROPA in (Ort) Wettbewerbsbedingungen: Teilnahmeberechtigt sind alle, ausgenommen die Lieferanten und die Mitarbeitenden der DBD. Die Gewinnerin, der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Preis kann nicht bar ausbezahlt werden. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir gratulieren Herrn Christian Trummer aus Thun, Kunde der DROPA Drogerie Apotheke in Thun, ganz herzlich. Er hat den Wettbewerb aus der DROPA Balance 9/19 gewonnen. Wir wünschen schöne Ferien im Bio- und Wellnesshotel Alpenblick in Höchenschwand im Schwarzwald.


RÄTSELSPASS RÄTSELSPASS MIT MIT DROPALINO DROPALINO TRIFF DIC RÄTSELSPASS MIT DROPALINO RÄTSELSPASS MIT DROPALINO H MIT D Zur Erin nerung ROPALI k a n SCHAU SCHAU GENAU GENAU RÄTSELSPASS MIT DROPALINO SCHAU GENAU SCHAU GENAU LABYRINTH LABYRINTH RÄTSELSPASS RÄTSELSPASS MIT MIT DROPALINO DROPALINO LABYRINTH LABYRINTH n st du ein RÄTSELSPASS MIT DROPALINO Freitag, 2 NO Foto ma

chen un 9. Welcher Weg Weg führt führt führt NWelcher führt ovWelcher emWeg d an un Samsta Welcher bWeg er 2019 serem W g, 3LABYRINTH , 14 –18 0den .LABYRINTH NLABYRINTH ettbewe den Winterwanderer Winterwanderer oden den Winterwanderer LABYRINTH vWinterwanderer U em Freitag h r, b DROPA e rb teilne r 2019, , 6. D ez D ro 1 hm e n . 0 –12, 13 gerie Ap eWelcher Welche beiden Illustrationen sind genau gleich? Welche Welche beiden beiden Illustrationen Illustrationen sind sind genau genau gleich? gleich? Welcher Weg führt Welcher Weg führt führt m bIglu? zum zum zum Iglu? zum Iglu? Welche beiden Illustrationen sind genau gleich? Welcher Weg führt eWeg rIglu? –15 Uhr, 2019, 14 otheke In Terminä DROPA –18 Uhr, te rl a k n den Winterwanderer e den den Winterwanderer Winterwanderer D d DROPA n Os t rogerie CCCCfindest d erungden BBBB AAAA en vWinterwanderer Drogeri Apothek orb e, Reina e, Rapp u unzum Iglu? Iglu?ehalten. Die ak tezum ch r zum erswil wzum wIglu? wIglu? tuelle A .dropali genda v no.ch on D RO CCCC BBBB AAAA PALINO

Welche Welche beiden beiden Illustrationen Illustrationen sind sind genau genau gleich? gleich? Welche beiden Illustrationen sind genau gleich? Welche beiden Illustrationen sind genau gleich?

SCHAU GENAU SCHAU SCHAU GENAU GENAU SCHAU GENAU

RÄTSELSPASS MIT DROPALINO SCHAU GENAU E EEEgleich? DDDDIllustrationen sind genau Welche beiden

E EEE

DDD D

LABYRINTH Welcher Weg führt

den Winterwanderer UNTERSCHIEDE F FFF zum Iglu?

111 1 222 2 333 3

Ins untere Bild haben sich C sieben Unterschiede eingeschlichen. Findest du alle?

B

A

FFF F

FOTOPUZZLE FOTOPUZZLE FOTOPUZZLE FOTOPUZZLE

1 111 2 222 3 333

Welches Welches Wort Wort hat hat sich sich hier hier versteckt? versteckt? Bring Bring die die Schnipsel Schnipsel indie in die die richtige richtige Reihenfolge Reihenfolge und und Welches Wort hat sich hier versteckt? Bring die Schnipsel richtige Reihenfolge und dududu Welches Wort hat sich hier versteckt? Bring die Schnipsel inindie richtige Reihenfolge und du

FOTOPUZZLE FOTOPUZZLE FOTOPUZZLE erhältst erhältst die die Lösung. Lösung. erhältst die Lösung. erhältst die Lösung. FOTOPUZZLE

FOTOPUZZLE Welches Wort sich hier versteckt? Bring Schnipsel die richtige Reihenfolge und dudu Welches Welches Wort Wort hathat hat sich sich hier hier versteckt? versteckt? Bring diedie die Schnipsel Schnipsel in in die inin die richtige richtige Reihenfolge und und du in dieBring richtige Reihenfolge und du Reihenfolge erhältst die Lösung. Welches Wort hat sich hier versteckt? Bring die Schnipsel die richtige Reihenfolge und du

Welches Wort hat sich hier versteckt? Bring die Schnipsel

E

erhältst Lösung. erhältst erhältst diedie die Lösung. Lösung. erhältst die Lösung.D

F

Welches Wort hat sich hier versteckt? Bring die Schnipsel in die richtige Reihenfolge und H HH Hdu TT T T CC C C erhältstI Idie Lösung. T T T T I I NN N N

LL L L

T T T TT

2

C C CCC

EE E E

LL L LL

N N NNN

I

H H HHH

4

Ö=OE 1 Ins rechte Bild LABYRINTH haben sich sieben Unterschiede eingeschlichen. Findest du alle? 6 UNTERSCHIEDE

SS S S

T T T TT

EE E EE

SCHAU GENAU Welche beiden Bilder sind genau gleich?

Ins rechte rechte Bild Bild haben haben sich sich sieben sieben Unterschiede Unterschiede eingeschlichen. eingeschlichen. Findest Findest du alle? alle? InsIns rechte Bild haben sich sieben Unterschiede eingeschlichen. Findest dudu alle? Ins rechte Bild haben sich sieben Unterschiede eingeschlichen. Findest du alle?

UNTERSCHIEDE UNTERSCHIEDE UNTERSCHIEDE UNTERSCHIEDE 3Unterschiede 1haben 2sich rechte Bild sich sieben Unterschiede eingeschlichen. Findest alle? InsIns rechte Ins rechte Bild Bild haben haben sich sieben sieben Unterschiede eingeschlichen. eingeschlichen. Findest Findest dudu alle? du alle? Ins rechte Bild haben sich sieben Unterschiede eingeschlichen. Findest du alle?

WORTRÄTSEL

FOTOPUZZLE

II I I I

UNTERSCHIEDE UNTERSCHIEDE UNTERSCHIEDE UNTERSCHIEDE

Welcher Weg führt den Winterwanderer zum Iglu?

SS S SS

Lösungen Lösungen unter unter www.dropa www.drop Lösungen unter www.dropalin Lösungen unter www.dropalino

7

Lösungen unter www.dropali Lösungen Lösungen unter unter www.dropalino www.dropa Lösungen unter www.drop

3 T

H

C

T

L

RÄTSEL SPASSA L I N O E

N

5S Lösungen unter www.dropalino.ch

Lösung:

1

2

3

4

5

6

7

mit

DROP

Lösungen unter www.dropalino.ch

49


Individualbeitrag

Profile for DR. BÄHLER DROPA AG

DROPA Balance 12/19  

DROPA Balance 12/19  

Profile for baehler

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded